Gehirnfutter f√ľr Pioniergeister: Inwiefern bedingen sich Arbeitsmarktentwicklungen, Fachkr√§ftemangel & Arbeitslosigkeit? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #890 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema „Pioniergeist mit Hirn“ befassen. H√∂re selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ūüá©ūüá™ūüá®ūüá≠ūüá¶ūüáĻ #890 Arbeitsmarktentwicklungen | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:06.280

Einen wundersch√∂nen guten Morgen w√ľnsche ich. Heute setzen wir fort mit Arbeitsmarktentwicklungen

00:00:06.280 –> 00:00:12.480

und wollen uns mit der Fragestellung befassen, inwiefern sich denn Arbeitsmarktentwicklungen,

00:00:12.480 –> 00:00:19.160

Fachkräftemangel und Arbeitslosigkeit bedingen. Und da bin ich mal total gespannt, welche

00:00:19.160 –> 00:00:27.240

verschiedenen Beispiele, Impulse ihr mit reinbringt heute Morgen, um den Reflexionsraum gemeinsam zu

00:00:27.240 –> 00:00:33.000

starten. In diesem Sinne seid ihr ganz, ganz herzlich eingeladen, mit dazu zu kommen und in

00:00:33.000 –> 00:00:41.920

den Austausch einzusteigen mit euren Gedanken, die ihr in dem Kontext direkt mal aufploppen habt,

00:00:41.920 –> 00:00:48.640

sozusagen. Und der Hinweis nochmal gerne, dass der Raum √ľber die gesamte Zeit aufgezeichnet wird und

00:00:48.640 –> 00:00:52.720

auch veröffentlicht wird. Das heißt, wer mit dazu kommt, ist da automatisch damit auch

00:00:52.720 –> 00:00:57.960

einverstanden. Dann haben wir drei kleine Raumregeln. Einmal Frontnachnahme, dann ein

00:00:57.960 –> 00:01:03.840

Profilfoto, auf dem ihr klar zu erkennen seid und mindestens einen Satz in der Bio. Einfach

00:01:03.840 –> 00:01:07.720

um sicherzustellen, dass es ernst gemeinte Beiträge sind und keine Clubhouse-Trolle.

00:01:07.720 –> 00:01:12.960

Wer das aus irgendwelchen Gr√ľnden nicht m√∂chte, anonym bleiben will oder √§hnliches, hat nat√ľrlich

00:01:12.960 –> 00:01:18.120

wie sonst auch die M√∂glichkeit, einfach den Chat zu nutzen und dar√ľber mit uns auch in

00:01:18.120 –> 00:01:23.900

die Interaktion einzusteigen und dann kann ich das eine oder andere dann entsprechend

00:01:23.900 –> 00:01:28.720

auch nochmal aufgreifen im Laufe des Austausches und der Diskussion.

00:01:28.720 –> 00:01:32.440

Ja, und hier stellen sich jetzt verschiedene Fragen.

00:01:32.440 –> 00:01:35.440

Ich stelle mich auch gleich auf Stumm, um zu schalten, wer mit dazukommen mag.

00:01:35.440 –> 00:01:37.640

Vielleicht so als erste Impulse.

00:01:37.640 –> 00:01:39.680

Wir haben ja √ľber verschiedene Aspekte gesprochen.

00:01:39.680 –> 00:01:46.760

Wir haben zum einen ganz viele technologische Entwicklungen, die im Hintergrund stattfinden,

00:01:46.760 –> 00:01:54.400

die hier Auswirkungen auf die Arbeitsmarktentwicklung haben, wie zum Beispiel k√ľnstliche Intelligenz

00:01:54.400 –> 00:01:59.920

ist, denke ich, aktuell ein sehr brisantes Thema. Ich hatte ja, ich weiß nicht, ob das

00:01:59.920 –> 00:02:05.000

gestern oder vorgestern im Raum war, hatte ich dann auch kurz angesprochen, dass ja zum

00:02:05.000 –> 00:02:10.680

Beispiel Axel Springer jetzt ganz frisch, aktuell angek√ľndigt hat, ganz viele Stellen

00:02:10.680 –> 00:02:17.000

abzubauen und diese durch k√ľnstliche Intelligenz, also gewisse Aufgaben, die durch k√ľnstliche

00:02:17.000 –> 00:02:20.760

Intelligenz √ľbernommen werden k√∂nnen, eben dar√ľber abzuwickeln.

00:02:20.760 –> 00:02:25.720

Und auch an anderen Stellen l√§sst sich √Ąhnliches beobachten.

00:02:25.720 –> 00:02:33.120

Dann haben wir den Fachkräftemangel, der ja schon seit vielen Jahren immer größer

00:02:33.120 –> 00:02:34.120

wird.

00:02:34.120 –> 00:02:38.840

Da kann man nat√ľrlich ein St√ľck weit auch in die Diskussion gehen, gibt es √ľberhaupt

00:02:38.840 –> 00:02:42.760

tatsächlich einen Fachkräftemangel oder inwieweit ist der vielleicht auch selbst

00:02:42.760 –> 00:02:46.220

gemacht? Also hier vielleicht auch in diese Richtung nochmal zu denken und

00:02:46.220 –> 00:02:52.480

kritisch zu hinterfragen auch gerne. Und die Arbeitslosigkeit in Anf√ľhrungsstrichen.

00:02:52.480 –> 00:02:58.200

Das heißt auch hier durchaus mit einfließen zu lassen, welche politischen

00:02:58.200 –> 00:03:00.800

Entwicklungen gibt es, welche Entscheidungen werden getroffen?

00:03:00.800 –> 00:03:04.720

Wie hängt das eine mit dem anderen zusammen und wie entwickelt sich eben

00:03:04.720 –> 00:03:12.880

entsprechend auch der Arbeitsmarkt aktuell. Gleichzeitig gibt es Aspekte, wie hatten wir

00:03:12.880 –> 00:03:17.640

auch schon dar√ľber gesprochen, auf der einen Seite hei√üt es zwar, es gibt einen Fachkr√§ftemangel,

00:03:17.640 –> 00:03:22.520

insbesondere auch zum Beispiel im Handwerk oder auch im Pflegeberufen, ist ja auch schon lange

00:03:22.520 –> 00:03:28.000

diskutiert. Und dann gleichzeitig sieht man aber an der einen oder anderen Stelle eben auch,

00:03:28.000 –> 00:03:35.160

dass insbesondere auch Unternehmungen nach wie vor auf ihrem „hohen Ross“ sitzen

00:03:35.160 –> 00:03:44.600

und h√§ufig die sogenannte in G√§nsef√ľ√üchen gesetzt, eierlegende Wollmilchsau suchen.

00:03:44.600 –> 00:03:50.640

Also am besten jung, dynamisch, ganz viel Erfahrung, alle möglichen Ausbildungen etc.

00:03:50.640 –> 00:03:59.080

und das hei√üt, hier tun sie sich selbst ein St√ľck weit vielleicht auch schwer. Also inwiefern hat

00:03:59.080 –> 00:04:04.920

es vielleicht auch was damit zu tun, dass hier auch einfach nur in Anf√ľhrungsstrichen „umgedacht“

00:04:04.920 –> 00:04:12.520

werden darf und muss. Ja, und dann haben wir die ganzen Diskussionen hier auch mit Unterst√ľtzung

00:04:12.520 –> 00:04:18.520

aus dem Ausland. Auch das ist ja etwas, was wir verfolgen können aktuell. Und hier sind die ersten

00:04:18.520 –> 00:04:27.080

Weichen gelegt worden, dass eben auch Fachkräfte aus dem Ausland leichter nach Deutschland kommen

00:04:27.080 –> 00:04:32.520

k√∂nnen, um hier zu unterst√ľtzen. Auch hier werdet ihr vielleicht das eine oder andere verfolgt haben.

00:04:32.520 –> 00:04:41.320

Es gab auch verschiedene Sendungen, wo es zum Beispiel darum geht, dass wenn beispielsweise,

00:04:41.320 –> 00:04:49.280

Nehmen wir mal das Beispiel √Ąrzte. Wenn jemand aus dem Ausland kommt, f√§ngt das ja schon

00:04:49.280 –> 00:04:56.880

damit an, inwieweit denn √ľberhaupt die Ausbildung von jemandem aus dem Ausland anerkannt wird.

00:04:56.880 –> 00:05:04.020

Das ist ja aber nicht nur bei hoch angesehenen Berufen so, sondern auch gerade, wenn jemand

00:05:04.020 –> 00:05:09.800

aus dem Handwerk kommt oder √Ąhnliches. Das klassischerweise vielleicht aus einem Land,

00:05:09.800 –> 00:05:16.340

es auch keine sogenannten IHK-Ausbildungen oder vergleichbare Ausbildungen wie bei uns gibt. Das

00:05:16.340 –> 00:05:21.560

heißt, diese Ausbildungen werden hier größtenteils auch nicht anerkannt. Diese Personen haben dann

00:05:21.560 –> 00:05:31.580

h√§ufig nur die M√∂glichkeit, f√ľr wenig Bezahlung ihr Know-how einzubringen, ihr K√∂nnen und ihre

00:05:31.580 –> 00:05:36.740

Erfahrungen einzubringen. Da stellt sich ja auch die Frage, ob das irgendwie so sinnvoll ist.

00:05:36.740 –> 00:05:43.220

Und ja, also das sind mal so die ersten Gedanken, die ich zu dem Thema habe. Ich denke, da kommt

00:05:43.220 –> 00:05:46.940

noch viel, viel mehr wahrscheinlich heute Morgen gemeinsam im Austausch auch noch mal zusammen.

00:05:46.940 –> 00:05:51.980

Insofern bin ich mal gespannt, was ihr mit diesen ersten Impulsen schon anfangen könnt. Vielleicht

00:05:51.980 –> 00:05:57.820

kommt ja das eine oder andere an Beispielen oder Gedanken schon auf. Und dann schalte ich mich

00:05:57.820 –> 00:06:02.860

gerne mal auf Stumm und schaue mal, wer heute Morgen als erstes gerne mit dazu kommen mag,

00:06:02.860 –> 00:06:07.140

um in den Dialog einzusteigen.

00:06:07.140 –> 00:06:10.140

[Abspann]

00:09:08.040 –> 00:09:34.040

(Pause)

00:09:34.040 –> 00:09:37.040

Einen wunderschönen guten Morgen, liebe Sabine.

00:09:37.040 –> 00:09:43.560

Einen wunderschönen guten Morgen. Ich komme kurz dazu. Wie gesagt, ich bin noch

00:09:43.560 –> 00:09:46.600

im Urlaub, vielleicht kommt mir deswegen auch ein bisschen eine andere Idee.

00:09:46.600 –> 00:09:52.240

Die Frage ist nat√ľrlich, warum arbeiten wir alle eigentlich wesentlich weniger

00:09:52.240 –> 00:09:57.560

und wir haben wesentlich mehr Zeit? Wir m√ľssten eigentlich viel mehr Energie

00:09:57.560 –> 00:10:02.760

haben, aber der Weg ist genau umgekehrter. Wir haben alle mehr Stress, wir haben alle

00:10:02.760 –> 00:10:10.080

Social Media, Stress, wir rennen von einem

00:10:10.080 –> 00:10:12.000

zum anderen und haben nicht diesen

00:10:12.000 –> 00:10:13.920

Ausgleich und ich glaube das zieht sich

00:10:13.920 –> 00:10:17.880

durch alle Berufe, durch alles

00:10:17.880 –> 00:10:20.040

mögliche durch. Vielleicht liegt es auch, weil

00:10:20.040 –> 00:10:23.000

ich gerade von Marc Gassert das Buch von

00:10:23.000 –> 00:10:27.920

„Alles wird einfacher bevor es schwer

00:10:27.920 –> 00:10:29.960

wird“ umgekehrt gelesen habe. Keine

00:10:29.960 –> 00:10:32.440

Ahnung, also das gibt mir schon sehr zu

00:10:29.960 –> 00:10:35.240

denken. Ich weiß nicht, ob das das ist, was du hören wolltest, aber das wollte ich einfach beitragen.

00:10:35.240 –> 00:10:40.880

Ja wunderbar, vielen, vielen Dank. Können wir ja gerne auch aufgreifen in diesem Zusammenhang.

00:10:40.880 –> 00:10:48.120

Es trifft jetzt zwar nicht unbedingt hundertprozentig diesen Gedanken der Arbeitsmarktentwicklung in

00:10:48.120 –> 00:10:54.720

Bezug auf so was wie Fachkräftemangel oder ähnliches unbedingt, aber es ist ja auch etwas,

00:10:54.720 –> 00:11:00.440

was einen Einfluss auf die Marktentwicklung hat oder die Bereitschaft. Wir haben in den letzten

00:11:00.440 –> 00:11:07.280

Tagen ja auch √ľber Leistung und sowas gesprochen und hier auch m√∂glicherweise die Haltung. Wir

00:11:07.280 –> 00:11:14.200

haben verschiedene Räume aufgemacht zu dem Thema Gen Z und so weiter. Unterschiedliche Erwartungen,

00:11:14.200 –> 00:11:19.280

unterschiedliche Haltungen auch zur Arbeit allgemein, wie sich das auch verändert. Und

00:11:19.280 –> 00:11:23.080

Die wirken sich letztlich nat√ľrlich auch auf Arbeitsmarktentwicklungen aus.

00:11:23.080 –> 00:11:27.320

Ganz grundsätzlich in Bezug auf den Stress, den du angesprochen hast.

00:11:27.320 –> 00:11:32.080

Das l√§sst sich ein St√ľck weit auch von Gehirnseitig sozusagen

00:11:32.080 –> 00:11:35.840

von dem Aspekt her erklären,

00:11:35.840 –> 00:11:38.480

dass wir auf der einen Seite ist Stress.

00:11:38.480 –> 00:11:41.640

Stress per se ist erst mal nichts Negatives, sondern Stress

00:11:41.640 –> 00:11:45.920

ohne √ľberfordert zu sein, sozusagen fordert uns ja auch heraus

00:11:45.920 –> 00:11:48.520

und l√§sst uns auch √ľber uns selbst hinauswachsen.

00:11:48.520 –> 00:11:54.520

Insofern hat das auch positive Komponenten und wir brauchen Stress bis zu einem gewissen

00:11:54.520 –> 00:11:56.880

Grad sogar, um uns weiterzuentwickeln.

00:11:56.880 –> 00:12:07.200

Allerdings haben wir im Vergleich zu fr√ľher, wo es ja auch immer wieder um den Aspekt

00:12:07.200 –> 00:12:13.400

der Existenzsicherung geht, haben wir heute zwar häufig in unserer Wohlstandsgesellschaft

00:12:13.400 –> 00:12:18.040

jetzt nicht mehr die Herausforderung, dass es um Existenzsicherung häufig geht.

00:12:18.040 –> 00:12:22.200

Also wir werden nicht vom S√§belzahntiger bedroht oder √Ąhnliches.

00:12:22.200 –> 00:12:27.040

Allerdings holen wir uns in vielen Kontexten sozusagen in Anf√ľhrungsstrichen

00:12:27.040 –> 00:12:31.480

ja negativ Nachrichten und so weiter nach Hause.

00:12:31.480 –> 00:12:35.960

Ob das jetzt in Anf√ľhrungsstrichen Horrorfilme sind, die wir uns angucken

00:12:35.960 –> 00:12:39.280

oder negativ Nachrichten √ľber die Medien oder oder oder.

00:12:39.280 –> 00:12:45.600

Und das Ganze in Summe betrachtet f√ľhrt dazu,

00:12:45.600 –> 00:12:51.720

dass eben auch im Empfunden sozusagen Stress ausgelöst wird und zwar zu viel

00:12:51.720 –> 00:12:55.760

davon und das zu viel davon, wenn es keinen entsprechenden Ausgleich an

00:12:55.760 –> 00:12:59.920

anderer Stelle gibt, f√ľhrt letztendlich dazu, dass wir, obwohl wir zum Beispiel

00:12:59.920 –> 00:13:07.800

weniger arbeiten, vielleicht sogar kränker sind als in den Jahren

00:13:07.800 –> 00:13:11.800

zuvor. Also das mal so als einen Erklärungsansatz an der Stelle.

00:13:11.800 –> 00:13:16.160

Sabine, magst du dazu noch mal was sagen?

00:13:16.160 –> 00:13:23.080

Ja, das ist die Lösung. Also ja, jetzt versuche ich noch mal was zu dem anderen

00:13:23.080 –> 00:13:27.400

Punkt zu sagen. Zu dem anderen Punkt ist die Frage, also ich mache mir schon in

00:13:27.400 –> 00:13:32.480

letzter Zeit Gedanken, wir importieren Arbeitskr√§fte von √ľberall. Wir haben ja

00:13:32.480 –> 00:13:37.840

jetzt auch gerade wieder mit Brasilien wegen Pflege und wir reden teilweise

00:13:37.840 –> 00:13:43.840

teilweise √ľber Berufe, die meiner Meinung nach fast jeder machen k√∂nnte.

00:13:43.840 –> 00:13:51.040

Vielleicht nicht in erster Instanz voll profihaft, aber zumindest als Hilfsjob.

00:13:51.040 –> 00:13:57.640

Und trotzdem schaffen wir es nicht, Leute in Brot und Butter zu bekommen.

00:13:57.640 –> 00:14:03.440

Also ich will jetzt nicht das Thema Hartz IV oder so aufmachen oder B√ľrgergeld,

00:14:03.440 –> 00:14:10.240

Aber die Frage ist nat√ľrlich, wieso kann man da die Leute nicht in diese Bereiche

00:14:10.240 –> 00:14:14.160

rein kriegen. Da habe ich mir schon Gedanken gemacht, weil ich meine im

00:14:14.160 –> 00:14:19.480

Umkehrschluss, wenn man dann mal auf die Straße geht und sieht solche Leute, ich

00:14:19.480 –> 00:14:23.120

wei√ü nicht, ob die gl√ľcklich sind, wenn sie da den ganzen Tag mit ihrer Flasche

00:14:23.120 –> 00:14:31.200

sitzen. Das ist wirklich eine Frage und ich denke, wenn die positiv beeinflusst

00:14:31.200 –> 00:14:34.960

w√ľrden, w√ľrden wir da vielleicht auch mehr

00:14:34.960 –> 00:14:36.240

kommen, der Spa√ü w√ľrde kommen. Sie w√ľrden es

00:14:36.240 –> 00:14:39.040

gerne machen und sie hätten ein

00:14:39.040 –> 00:14:39.040

erf√ľllteres Leben.

00:14:39.040 –> 00:14:45.000

Ja, vielen, vielen lieben Dank und ich

00:14:45.000 –> 00:14:47.640

glaube, wir brauchen teilweise noch nicht

00:14:47.640 –> 00:14:50.000

mal in diesen Extremen zu denken, weil

00:14:50.000 –> 00:14:52.160

wenn du jetzt sagst, mit der Flasche in

00:14:52.160 –> 00:14:54.400

der Hand, also wir haben ja auch ganz viele

00:14:54.400 –> 00:14:58.040

andere Personen. Ich kann mich erinnern, dass

00:14:54.400 –> 00:15:03.280

vor ein paar Wochen einen Bericht gesehen habe, eine Dokumentation. Da ging es um eine √Ąrztin,

00:15:03.280 –> 00:15:10.600

die so ein bisschen ihren Alltag gefilmt hat und so weiter. Und dann schließlich auch ihr Weg bis

00:15:10.600 –> 00:15:17.200

zur K√ľndigung sozusagen. Und sie ist ausgestiegen. Sie hat im Notfallbereich gearbeitet, also in der

00:15:17.200 –> 00:15:23.080

Notaufnahme und hat eben in dieser

00:15:23.080 –> 00:15:25.800

Dokumentation auch aufgezeigt, wie

00:15:25.800 –> 00:15:30.760

schwierig die Umstände da auch sind,

00:15:30.760 –> 00:15:33.120

weil eben durch diese Unterbelegung und

00:15:33.120 –> 00:15:36.800

so weiter, also zu wenig Personal, zu

00:15:36.800 –> 00:15:40.720

viel Arbeit, das war wirklich sehr, sehr

00:15:40.720 –> 00:15:42.640

intensiv, wie viele Schichten dann

00:15:42.640 –> 00:15:45.960

teilweise auch hintereinander gearbeitet

00:15:42.640 –> 00:15:48.040

werden mussten, teilweise nur eine Stunde

00:15:48.040 –> 00:15:50.200

zwischendurch Schlaf, also tatsächlich

00:15:50.200 –> 00:15:52.120

auch vor Ort im Krankenhaus, wo die dann

00:15:52.120 –> 00:15:55.400

auch ihre R√§umchen daf√ľr

00:15:55.400 –> 00:15:56.720

eingerichtet haben und so weiter. Und das

00:15:56.720 –> 00:15:59.040

ist nat√ľrlich etwas, was ja auch

00:15:59.040 –> 00:16:00.360

körperlich was mit einem macht und in

00:16:00.360 –> 00:16:02.240

dem Fall war das jetzt keine

00:16:02.240 –> 00:16:05.880

Pflegekraft, sondern tatsächlich sogar eine

00:16:05.880 –> 00:16:08.680

entsprechend ausgebildete √Ąrztin und

00:16:08.680 –> 00:16:10.520

die dann sich entschieden hat, nicht

00:16:10.520 –> 00:16:12.520

weil sie den Job nicht mehr mag oder so,

00:16:10.520 –> 00:16:14.300

sondern einfach, weil das irgendwann körperlich auch nicht mehr machbar ist,

00:16:14.300 –> 00:16:19.680

eben hier auszusteigen. Und gerade auch in Bezug auf Pflegekräfte etc.

00:16:19.680 –> 00:16:25.020

oder auch in diesem Bereich ist ja auf der einen Seite könnte man sagen,

00:16:25.020 –> 00:16:29.880

die Attraktivität der Tätigkeit nicht stark genug ausgeprägt,

00:16:29.880 –> 00:16:35.460

sodass vielleicht auch zu wenig eben in den Bereich im Hinblick

00:16:35.460 –> 00:16:39.860

auf Ausbildung und so was reingehen. Und auf der anderen Seite dadurch,

00:16:39.960 –> 00:16:49.080

dass es eben diese L√ľcke sehr, sehr gro√ü geworden ist, einfach zu wenig Personal und so weiter und

00:16:49.080 –> 00:16:55.840

die Rahmenbedingungen so schlecht sind, dass sogar die Menschen, die dann da sind und den Job per

00:16:55.840 –> 00:17:01.280

se sogar gerne machen, irgendwann an ihre körperlichen, gesundheitlichen Grenzen kommen

00:17:01.280 –> 00:17:06.120

und aus diesem Grund, also nicht weil sie den Job nicht aus√ľben wollen, sondern aus diesem Grund

00:17:06.120 –> 00:17:11.680

letztendlich aussteigen. Und wenn wir uns auch die letzten Jahre angucken, das Gap wurde immer

00:17:11.680 –> 00:17:16.240

größer auf der einen Seite, viele Versprechungen, dass hier auch einiges gemacht werden soll. Aber

00:17:16.240 –> 00:17:23.520

gerade auch Corona-Zeit, finde ich, ist ein sch√∂nes Beispiel daf√ľr gewesen im Bezug auf,

00:17:23.520 –> 00:17:29.160

ja, es wurde zwar auf der einen Seite gejubelt und geklatscht, aber was ist denn tatsächlich

00:17:29.160 –> 00:17:35.040

dann auch tats√§chlich hier angekommen? Und ja, und dann kann man nat√ľrlich jetzt die Frage

00:17:35.040 –> 00:17:38.840

Stellen hat das was mit der Bereitschaft

00:17:38.840 –> 00:17:41.680

zu tun oder ähnlichem? Sind dann

00:17:41.680 –> 00:17:44.520

Menschen aus dem Ausland vielleicht eher

00:17:44.520 –> 00:17:46.360

bereit unter schweren Bedingungen zu

00:17:46.360 –> 00:17:49.680

arbeiten als wir? Also hat das auch was

00:17:49.680 –> 00:17:53.200

mit uns zu tun oder ist es jetzt einfach

00:17:53.200 –> 00:17:55.040

nur sozusagen eine Art Notlösung? Aber

00:17:55.040 –> 00:17:57.240

ob das was in der Pflege auch hier

00:17:57.240 –> 00:17:59.560

passiert oder im medizinischen Bereich

00:17:59.560 –> 00:18:02.440

passiert, kann man ja auch auf andere

00:18:02.440 –> 00:18:04.040

Bereiche letztendlich √ľbertragen. Das

00:18:02.440 –> 00:18:06.440

Das heißt, auch im Handwerk oder so, wenn wir in verschiedenen Bereichen gucken, es

00:18:06.440 –> 00:18:13.120

ist immer weniger Personal da, um die Aufgaben zu bewältigen.

00:18:13.120 –> 00:18:16.800

Und dadurch entsteht nat√ľrlich auch ein Kreislauf.

00:18:16.800 –> 00:18:20.240

Und ob die Lösung jetzt tatsächlich darin liegt, jemanden aus dem Ausland hierher zu

00:18:20.240 –> 00:18:23.720

holen, sei mal dahingestellt.

00:18:23.720 –> 00:18:29.480

Wir haben hier zum Beispiel auch √ľber Subventionen und so weiter bei Unternehmen gesprochen.

00:18:29.480 –> 00:18:36.000

oder ob hier nicht andere Mittel und Wege und Gedanken sozusagen auch mit ins Spiel kommen

00:18:36.000 –> 00:18:40.320

m√ľssten, um zu gucken, wie kann man denn hier eine Basis sozusagen auch wiederherstellen,

00:18:40.320 –> 00:18:44.800

weil einfach nur, in Anf√ľhrungsstrichen, einfach nur die T√ľren aufzumachen und zu sagen, wenn es

00:18:44.800 –> 00:18:48.800

halt im eigenen Land nicht funktioniert, dann m√ľssen wir uns halt von au√üen jemanden holen.

00:18:48.800 –> 00:18:55.760

Das ist mal das eine. Und das andere ist ja auch die Frage, ist ja auch eine Thematik mit einer

00:18:55.760 –> 00:18:59.960

sehr hohen Komplexität. Ich hatte das mit den Ausbildungen aus dem Ausland schon angesprochen.

00:18:59.960 –> 00:19:06.360

Teilweise ist es ja dann so, je nachdem aus welchem Land sozusagen da auch jemand kommen mag,

00:19:06.360 –> 00:19:11.880

dass diese Ausbildungen ja auch nicht unbedingt anerkannt sind. Und möglicherweise haben wir ja

00:19:11.880 –> 00:19:17.040

auch Leute, und das d√ľrfen wir auch nicht vergessen, im Land, die jetzt nicht zu diesen

00:19:17.040 –> 00:19:21.320

klassischen Ländern gehören, wo Abmachungen oder Vereinbarungen getroffen worden sind,

00:19:21.320 –> 00:19:28.760

die hier vielleicht auch die M√∂glichkeit h√§tten, gewisse Dinge zu tun oder Jobs auch auszuf√ľhren,

00:19:28.760 –> 00:19:34.200

aber vor dem Hintergrund, dass sie hier zwar in Deutschland leben, vielleicht sogar viele Jahre

00:19:34.200 –> 00:19:38.760

in Deutschland leben, ihre Ausbildung aber nicht anerkannt werden, entweder in anderen Tätigkeiten

00:19:38.760 –> 00:19:44.480

unterwegs sind oder andere Alternativen f√ľr sich gefunden haben oder wie auch immer. Also auch das

00:19:44.480 –> 00:19:49.400

w√§re ja mal interessant zu ber√ľcksichtigen, weil ich hatte es letztens in einem der R√§ume schon

00:19:49.400 –> 00:19:56.040

mal angesprochen, dass es durchaus so ist, dass Menschen hier in Deutschland nach Tätigkeiten

00:19:56.040 –> 00:20:01.200

oder Jobs suchen, teilweise auch Aufgaben, die sie in ihrem eigenen Land urspr√ľnglich

00:20:01.200 –> 00:20:05.560

mal auch ausge√ľbt haben, aber gar nicht die M√∂glichkeit bekommen, sondern vielleicht

00:20:05.560 –> 00:20:10.840

nur als „Hilfsarbeiter“ in Anf√ľhrungsstrichen, wenn √ľberhaupt, eine M√∂glichkeit bekommen,

00:20:10.840 –> 00:20:11.840

angestellt zu werden.

00:20:11.840 –> 00:20:15.200

Und hier ist ja auch eine ganz, ganz massive Schieflage.

00:20:15.200 –> 00:20:21.680

und zum einen darauf auch ein St√ľck weit zu sensibilisieren und zum anderen sind wir ganz

00:20:21.680 –> 00:20:25.640

schnell eben auch bei diesem Aspekt, dass Unternehmen hier durchaus möglicherweise

00:20:25.640 –> 00:20:34.280

oder Institutionen auch umdenken d√ľrfen. Denn ja, wenn wir hier wirklich was ver√§ndern wollen,

00:20:34.280 –> 00:20:40.640

dann braucht es eben auch das Umdenken an der Stelle. Nicht nur nach dem „Lebenslauf“

00:20:40.640 –> 00:20:45.520

in Anf√ľhrungsstrichen und wenn die Anforderungen nicht erf√ľllt sind auf dem Papier, dass dann

00:20:45.520 –> 00:20:49.240

jemand gar nicht erst zu einem Gespräch eingeladen wird. Nur mal so als Beispiel.

00:20:49.240 –> 00:20:54.160

Und Sabine, ich gebe dir gleich gerne nochmal die Gelegenheit dazu nochmal anzuschließen.

00:20:54.160 –> 00:20:58.080

Ich möchte gerne nochmal darauf hinweisen, Sabine hat es ja eben auch schon erwähnt,

00:20:58.080 –> 00:21:01.520

f√ľr die, die vielleicht sp√§ter in den Raum gekommen sind. Sabine ist gerade im Urlaub,

00:21:01.520 –> 00:21:06.320

also wird nicht die gesamte Zeit mit dabei sein können. Insofern seid ihr auch herzlich

00:21:06.320 –> 00:21:10.360

eingeladen. Vor allem auch nicht, weil Sabine sich möglicherweise gleich wieder

00:21:10.360 –> 00:21:15.200

ausklinken muss, sondern auch um verschiedene Perspektiven und Richtungen

00:21:15.200 –> 00:21:17.960

nochmal aufzumachen, Beispiele aufzugreifen etc.

00:21:17.960 –> 00:21:21.440

Kommt auch gerne mit dazu, um in den Austausch mit einzusteigen und

00:21:21.440 –> 00:21:24.760

tatsächlich auch ein paar Beispiele, Gedanken, Impulse mit reinzubringen.

00:21:24.760 –> 00:21:28.240

Es geht gar nicht darum, ob es richtig oder falsch ist oder sowas, sondern wir

00:21:28.240 –> 00:21:32.400

wollen einfach verschiedene Perspektiven einfangen und um dar√ľber eben auch

00:21:32.400 –> 00:21:36.680

entsprechend sprechen zu können. Sabine, möchtest du da nochmal anschließen?

00:21:36.680 –> 00:21:40.680

Ja, ich schlie√üe nochmal kurz an und dann gehe ich wirklich zum Fr√ľhst√ľck.

00:21:40.680 –> 00:21:45.400

Ja, ich war ja jetzt hier auch auf dem Seminar zum Thema Persönlichkeitsentwicklung

00:21:45.400 –> 00:21:50.840

und da bin ich ganz vielen begegnet, die sagen, also mein Job, der ist es nicht.

00:21:50.840 –> 00:21:56.400

Und da ging es dann, ich will mehr in den Bereich, andere Leute gl√ľcklich zu machen,

00:21:56.400 –> 00:21:59.520

Das Thema Ernährung, Personal Trainer.

00:21:59.520 –> 00:22:02.880

Also in diese ganze Richtung ging es.

00:22:02.880 –> 00:22:05.760

Und da frage ich mich, ob das auch noch ein Fluss ist,

00:22:05.760 –> 00:22:09.040

dass aus den Bereichen noch mehr Leute rausgehen,

00:22:09.040 –> 00:22:11.040

weil sie halt nicht ganz gl√ľcklich sind.

00:22:11.040 –> 00:22:15.840

Und die Frage ist immer, ob ich das Gl√ľck 100% in meinem Job

00:22:15.840 –> 00:22:20.560

oder vielleicht auch in meiner gesamten Lebensaufstellung finde.

00:22:20.560 –> 00:22:24.240

Ja, das hat mir alles so ein bisschen zu denken gegeben.

00:22:24.240 –> 00:22:26.760

Also was du gerade gesagt hast, kann ich auch noch nachvollziehen.

00:22:26.760 –> 00:22:31.000

Ich habe einen Schwager, der ist auch Arzt und der sagt auch,

00:22:31.000 –> 00:22:34.600

ich habe so ein Problem, meinen Job nachzukommen,

00:22:34.600 –> 00:22:38.720

weil ich mich eigentlich mehr um alles andere k√ľmmere und L√ľcken stopfen muss.

00:22:38.720 –> 00:22:41.960

Also das kann ich auch nachvollziehen, was du da gesagt hast.

00:22:41.960 –> 00:22:44.400

Ansonsten w√ľnsche ich euch einen sch√∂nen Tag.

00:22:44.400 –> 00:22:45.600

Wir gehen jetzt fr√ľhst√ľcken.

00:22:45.600 –> 00:22:48.080

Lasst es euch schmecken.

00:22:48.080 –> 00:22:49.040

Vielen, vielen lieben Dank.

00:22:49.040 –> 00:22:51.320

Einen schönen Tag dir auch, liebe Sabine.

00:22:51.320 –> 00:22:55.080

Ja, und auch das, was Sabine gerade noch mal eingebracht hat.

00:22:55.080 –> 00:22:58.000

Auch hier d√ľrfen wir nat√ľrlich vorsichtig sein mit Verallgemeinerungen.

00:22:58.000 –> 00:23:01.520

Hat ja auch sehr viel damit zu tun, in welchem Kreis wir uns auch aktuell gerade

00:23:01.520 –> 00:23:05.320

bewegen. Das heißt, auf der einen Seite haben wir vielleicht den Eindruck, dass

00:23:05.320 –> 00:23:09.840

hier auch dieses gerade so Themen wie Persönlichkeitsentwicklung und so weiter

00:23:09.840 –> 00:23:14.960

andere Menschen gl√ľcklich machen, vielleicht Coachings anbieten oder √Ąhnliches,

00:23:14.960 –> 00:23:16.680

dass es sehr, sehr zunimmt.

00:23:16.680 –> 00:23:20.760

Auf der einen Seite kann man das statistisch belegen, dass da eine Zunahme da ist

00:23:20.760 –> 00:23:25.480

vorhanden ist. Und gleichzeitig, aber auch wenn man in andere Bereiche schaut, wird

00:23:25.480 –> 00:23:29.240

man auch feststellen, dass es eben auch sehr viel in dem Bereich einfach in

00:23:29.240 –> 00:23:34.480

Anf√ľhrungsstrichen klassische bodenst√§ndige T√§tigkeiten, eben hier

00:23:34.480 –> 00:23:39.640

Menschen auch sich in unterschiedlichen Bubbles sozusagen auch bewegen. Und je

00:23:39.640 –> 00:23:42.920

nachdem, in welchem Umfeld wir gerade sind, haben wir manchmal vielleicht auch

00:23:42.920 –> 00:23:47.040

den Eindruck, dass das sehr massiv in der einen oder anderen Richtung

00:23:47.040 –> 00:23:52.860

ausgeprägt ist, weil wir eben nur einen Ausschnitt sozusagen dessen, was auf dem

00:23:52.860 –> 00:23:55.800

Markt passiert, auch mitbekommen. Also dass man das so ein bisschen auch nochmal

00:23:55.800 –> 00:24:00.440

neutralisiert an der Stelle. Marc, einen wunderschönen guten Morgen. Was sagst du

00:24:00.440 –> 00:24:05.640

denn zum Thema? Guten Morgen in die Runde. Ich w√ľrde euch ganz gerne kurz mit auf

00:24:05.640 –> 00:24:09.600

eine Reise nehmen und da ihr wisst, da ich mich mit China beschäftige, ist es

00:24:09.600 –> 00:24:13.200

jetzt nicht unwahrscheinlich zu vermuten, wohin die Reise geht. Und zwar stellt

00:24:13.200 –> 00:24:18.800

euch vor ein Stadion. Wir stellen uns jetzt alle ein Stadion vor und da ist ein Lautsprecher. Und

00:24:18.800 –> 00:24:25.000

jetzt zitiere ich, meine Referenzquelle ist das ZDF, dein Herz schlägt, dein Blut kocht, kämpfe,

00:24:25.000 –> 00:24:30.720

du bist der Beste, dröhnt es aus den Lautsprechern. Um was geht es da? Um eine Sportveranstaltung? Nein,

00:24:30.720 –> 00:24:37.040

geht es nicht. Es geht, mein Oberthema ist Bildung. 5000 ausgebildete Chinesen stehen

00:24:37.040 –> 00:24:42.440

draußen mit 300 Pavillons in dem Stadion und versuchen einen Job zu kriegen. Momentan ist

00:24:42.440 –> 00:24:47.900

jeder f√ľnfte Jugendliche in China arbeitslos. Ich spreche von hochqualifizierten Leuten mit

00:24:47.900 –> 00:24:52.580

einem Bildungsabschluss vergleichbar mit unserem Abitur. Und ich wollte einfach nur mal den

00:24:52.580 –> 00:24:57.340

Perspektiv mit in die Runde geben, auch aus Ausland. Ich bin immer noch der Meinung, Bildung

00:24:57.340 –> 00:25:01.940

ist wichtig. Bildung hilft uns, aber Bildung ist halt auch nicht immer die Sicherheit, dass wir

00:25:01.940 –> 00:25:07.060

dann einen Job bekommen, weil das sind ausgebildete Leute, wie gesagt, ausgebildete Leute, die einen

00:25:07.060 –> 00:25:12.220

Job suchen und jeder f√ľnfte Jugendliche in China ist gerade arbeitslos. Weil das Thema, was du

00:25:12.220 –> 00:25:17.140

gerade gesagt hast, Yasemin, so komplex ist, dass man sich eigentlich nicht nur auf bestimmte Begriffe

00:25:17.140 –> 00:25:21.460

st√ľrzen kann. Welche Ausbildung brauchen wir? Welche Bildung brauchen wir? Welche Arbeitskr√§fte

00:25:21.460 –> 00:25:25.660

brauchen wir? Sondern das spielen weltweit und auch bei uns so viele Komponenten greifender

00:25:25.660 –> 00:25:30.340

ineinander, dass wenn man nur eine, eins von diesen Komponenten löst, man noch keine

00:25:30.340 –> 00:25:36.620

generale Antwort hat auf eine Lösung. >> JANA: Ja, absolut. Vielen, vielen lieben

00:25:36.620 –> 00:25:42.700

Dank. Ja, es ist ein sehr, sehr komplexes

00:25:42.700 –> 00:25:44.060

Thema und was mir noch mal wichtig ist in

00:25:44.060 –> 00:25:46.420

dem Zusammenhang auch noch mal zu

00:25:46.420 –> 00:25:50.140

differenzieren zwischen Bildung und

00:25:50.140 –> 00:25:51.980

Qualifizierung. Denn Bildung, da geht es

00:25:51.980 –> 00:25:55.340

ja in erster Linie darum, wirklich auch ein

00:25:55.340 –> 00:25:57.740

selbstbestimmtes Leben zu f√ľhren, bei dem

00:25:57.740 –> 00:26:00.860

es also zu wissen, in welche Richtung

00:26:00.860 –> 00:26:02.860

will ich, wer bin ich, das Ganze zu

00:26:02.860 –> 00:26:04.020

organisieren, in die Selbstwirksamkeit

00:26:04.020 –> 00:26:06.060

reinzukommen und auch eine

00:26:04.020 –> 00:26:08.640

Lebenst√ľchtigkeit herzustellen. Insofern spielt Qualifizierung auch eine Rolle im

00:26:08.640 –> 00:26:13.860

Rahmen von Bildung. Allerdings ist Bildung nicht gleichzusetzen mit der

00:26:13.860 –> 00:26:20.200

reinen Qualifizierung, was aber häufig eben zu beobachten ist leider und dazu

00:26:20.200 –> 00:26:25.500

f√ľhrt, dass wir eben nur in Abschl√ľssen, Zertifikaten und so weiter denken, die

00:26:25.500 –> 00:26:30.540

aber im Zweifel eben uns nicht wirklich weiterbringen an der Stelle, in

00:26:30.540 –> 00:26:33.780

Anf√ľhrungsstrichen. Das vielleicht nur, wenn man am Rande noch mal erw√§hnt,

00:26:33.780 –> 00:26:41.060

Aber bin total bei dir, gerade auch im Vergleich, wenn wir uns das angucken. Also jeder F√ľnfte ist

00:26:41.060 –> 00:26:45.700

arbeitslos. Ich weiß gar nicht, wie die aktuellen Zahlen jetzt bei uns gerade ausschauen. Wenn es

00:26:45.700 –> 00:26:49.380

jemand weiß, kannst du gerne nochmal reinbringen oder auch mal parallel nochmal googeln oder so.

00:26:49.380 –> 00:26:56.900

Aber hier ist es, die Frage ist ja auch immer wieder, in welchem Zusammenhang steht das

00:26:56.900 –> 00:27:03.020

letztendlich auch? Also wir haben ja auch eine gewisse Arbeitslosigkeit. Die Frage ist halt,

00:27:03.020 –> 00:27:07.100

warum in Anf√ľhrungsstrichen arbeiten Menschen nicht oder was passiert dann da?

00:27:07.100 –> 00:27:11.740

Gibt es ja immer wieder viele, viele Diskussionen. Gleichwohl möchte ich hier

00:27:11.740 –> 00:27:14.620

aber auch noch mal mit anschließen, weil das ja häufig auch so ein Argument ist

00:27:14.620 –> 00:27:17.460

und nach dem Motto es gibt ja f√ľr den einen oder anderen gar keinen Grund mehr

00:27:17.460 –> 00:27:21.460

zu arbeiten, weil man ja im Grunde genommen auch staatlich genug

00:27:21.460 –> 00:27:25.820

Unterst√ľtzung bekommt oder so. Auch hier vorsichtig mit diesen Aussagen

00:27:25.820 –> 00:27:29.220

in Anf√ľhrungsstrichen zu sein, weil man das eben so pauschal auch nicht sagen

00:27:29.220 –> 00:27:36.700

kann, sondern jeder, der in seinem Leben schon mal arbeitslos gewesen ist oder diese Umstände

00:27:36.700 –> 00:27:42.740

beim Arbeitsamt oder bei der Agentur f√ľr Arbeit erlebt hat, kann das eben m√∂glicherweise

00:27:42.740 –> 00:27:45.820

auch nochmal aus einer ganz anderen Perspektive darstellen.

00:27:45.820 –> 00:27:51.420

Von daher muss man hier wirklich auch differenziert drauf blicken und kann das nicht pauschal

00:27:51.420 –> 00:27:58.140

abtun bis hin zu, es gibt auch genug Menschen, die vielleicht sogar einen Anspruch zum Beispiel

00:27:58.140 –> 00:28:02.780

auf Arbeitslosengeld hätten und das noch nicht mal beziehen, weil sie zu stolz sind,

00:28:02.780 –> 00:28:06.200

zum Amt zu gehen. Sonst hätten wir auf den Zahlen, also bei den Zahlen wahrscheinlich

00:28:06.200 –> 00:28:11.020

sogar höhere Zahlen, die wir zu verzeichnen hätten an der Stelle. Also auch das noch

00:28:11.020 –> 00:28:16.180

mal mit in den Blickpunkt sozusagen zu nehmen. Marc, hast du weitere Gedanken? Dazu magst

00:28:16.180 –> 00:28:17.740

du noch weitere Beispiele einbringen.

00:28:17.740 –> 00:28:23.220

Ja, ich habe mich gestern intensiv mit dem Thema beschäftigt und ich habe sehr, sehr

00:28:23.220 –> 00:28:27.380

viel gelernt hier im Club. Vor allem dir, lieber J√ľrgen, habe ich eine Menge zu verdanken.

00:28:27.380 –> 00:28:31.220

immer auf die Wörter zu achten. Und jetzt fange ich mal wieder an mit Storytelling.

00:28:31.220 –> 00:28:34.740

Und da stimmt die Schwierigkeit ist f√ľr mich eine allgemeing√ľltige Antwort zu

00:28:34.740 –> 00:28:38.780

geben. Wenn man anfängt mit Arbeitslosigkeit und Fachkräftemangel,

00:28:38.780 –> 00:28:42.940

gibt man ein bei Google, so mache ich das, Fachkräftemangel. Dann kommt man, dann

00:28:42.940 –> 00:28:46.580

kriegt man die erste Überschrift, dass man sagt MINT, MINT Arbeitsplätze fertig.

00:28:46.580 –> 00:28:49.220

Oh ja, das habe ich schon mal gehört, das glaube ich. Und wenn man dann die

00:28:49.220 –> 00:28:53.620

Stellen zusammenzählt, die es da gibt in Elektroberufen, in IT-Berufen,

00:28:53.620 –> 00:28:57.940

Energieberufen und so weiter, da komme ich gerade mal auf 250.000 Arbeitsplätze.

00:28:57.940 –> 00:29:01.620

Das ist viel. Wir sprechen von einem Fachkräftemangel. Da stelle ich mir die

00:29:01.620 –> 00:29:05.700

Frage, was fehlt uns denn? Wo fehlen Arbeitsplätze? Was ist ein Spezialist?

00:29:05.700 –> 00:29:09.820

Fehlen uns nur Arbeitnehmer, also Menschen, die die Arbeit machen? Fehlen uns Fachkräfte?

00:29:09.820 –> 00:29:13.180

Fehlen uns Spezialisten? Und wenn man dann die größten Unternehmen, wenn man dann

00:29:13.180 –> 00:29:17.580

schaut, wo die, also das in den Wind berufen, wir einen Fachkräftemangel haben

00:29:17.580 –> 00:29:21.260

und man dann eine Suche startet, wer sind denn die größten Arbeitgeber in

00:29:21.260 –> 00:29:25.020

Deutschland. Also wenn wir einen Arbeits- und Fachkräftemangel haben im MINT-Bereich und

00:29:25.020 –> 00:29:29.220

ich aber auf die größten Arbeitgeber in Deutschland schaue, dann finde ich dann

00:29:29.220 –> 00:29:32.140

Siemens, dann finde ich Leute aus dem Automobilbereich, dann finde ich den

00:29:32.140 –> 00:29:35.180

Postbereich, dann finde ich Versicherungsbereich und und und. Das sind

00:29:35.180 –> 00:29:39.020

jetzt keine MINT-Berufe, das ist gemischt mit einer guten Bildung. Und jetzt geht’s

00:29:39.020 –> 00:29:42.100

noch weiter, jetzt geht’s noch weiter, dann bin ich auch fertig. Wenn man jetzt

00:29:42.100 –> 00:29:45.540

aber nicht nach den größten Arbeitgebern in Deutschland sucht, da findet man ja

00:29:45.540 –> 00:29:49.460

nur Leute aus der Industrie, dann findet man einen der größten Arbeitgeber, das

00:29:49.460 –> 00:29:52.860

ist der öffentlichen Dienst und ich habe ja gerade aufgezählt, die MINT-Berufe, wenn

00:29:52.860 –> 00:29:57.700

die Statistik stimmt, da fehlen circa 250.000 Arbeitsplätze oder Fachkräfte,

00:29:57.700 –> 00:30:02.920

das ist sehr sehr viel. Im öffentlichen Dienst sind 5,2 Millionen Menschen

00:30:02.920 –> 00:30:06.820

beschäftigt. Wenn ich dann mich mit Statistik beschäftige und je nachdem wie

00:30:06.820 –> 00:30:11.660

ich das auswerten will, ist das dann so dramatisch. Also mein Problem ist die

00:30:11.660 –> 00:30:16.020

Dramatik. Wo fehlen Leute? Wer fehlt da? Was bedeutet das genau f√ľr

00:30:16.020 –> 00:30:19.900

unseren Wohlstand, wo wird der Wohlstand erwirtschaftet und und und. Wir haben

00:30:19.900 –> 00:30:25.340

zurzeit ca. 45,6 Millionen Beschäftigte in Deutschland und wir sprechen alle von

00:30:25.340 –> 00:30:30.420

Fachkräftemangel und jeder wird jemanden kennen, der jemanden sucht. Aber das, was

00:30:30.420 –> 00:30:34.660

der J√ľrgen immer macht, ich kann nicht beantworten, wer ist diese Fachkraft? Ist

00:30:34.660 –> 00:30:38.780

das jemand, der nur Arbeit sucht? Ist das jemand aus der Gastronomie, der jetzt

00:30:38.780 –> 00:30:41.780

nicht Kellnern will? Wollen wir einen Kellner als Fachkraft bezeichnen oder

00:30:41.780 –> 00:30:47.600

als Spezialist genau das, was du eben gesagt hast. Liebe Yasemin, mit der Bildung ist ja auch

00:30:47.600 –> 00:30:53.480

eine Spezialisierung und je tiefer wir danach in dieses Thema schauen und je nachdem, welche Fragen

00:30:53.480 –> 00:30:59.780

wir uns stellen, werden wir unterschiedliche Antworten zu diesem Thema finden. Ja, absolut.

00:30:59.780 –> 00:31:05.360

Und hinzu kommt auch ein Aspekt, den du gerade mit angesprochen hast, „by the way“ sozusagen.

00:31:05.360 –> 00:31:13.000

Wir d√ľrfen auch nochmal unterscheiden in Bezug auf zum Beispiel gro√üe Unternehmungen,

00:31:13.000 –> 00:31:18.320

die bekannt sind oder die muss auch nicht mal abhängig von der Größe sein. Also es gibt ja

00:31:18.320 –> 00:31:27.040

eben Unternehmen, die namentlich einfach bekannt sind, die klassischerweise eben bekannte Arbeitgeber

00:31:27.040 –> 00:31:32.720

darstellen. Das heißt, auch damit hat das vielleicht auch was mit Marketing und Sichtbarkeit zu tun.

00:31:32.720 –> 00:31:42.280

Das hei√üt, es kann zum Beispiel sein, dass im Bereich Gastronomie k√∂nnte man das Gef√ľhl

00:31:42.280 –> 00:31:44.680

bekommen, da fehlt es vorne und hinten.

00:31:44.680 –> 00:31:51.200

Allerdings gerade die Player, die namentlich bekannt sind, die beklagen sich nicht dar√ľber,

00:31:51.200 –> 00:31:53.680

dass zu wenig Bewerbungen eingehen oder sowas.

00:31:53.680 –> 00:31:58.840

Also von daher hat das ja auch möglicherweise was mit Sichtbarkeit und Attraktivität des

00:31:58.840 –> 00:32:00.120

Arbeitgebers zu tun.

00:32:00.120 –> 00:32:04.760

Attraktivität meine ich jetzt nicht irgendwie so nach dem Motto nur vier Tage die Woche

00:32:04.760 –> 00:32:10.200

arbeiten oder sowas, sondern dass man einfach teilweise vielleicht eben auch eine eine Verschiebung,

00:32:10.200 –> 00:32:15.920

Verlagerung in der Sichtbarkeit hat von bestimmten Arbeitgebern und andere kleinere, vielleicht

00:32:15.920 –> 00:32:20.440

auch solche, die sich das gar nicht leisten können, eben hier in die Sichtbarkeit zu

00:32:20.440 –> 00:32:23.560

gehen oder sich vielleicht nicht gut genug auskennen.

00:32:23.560 –> 00:32:27.720

Es hat ja auch nicht immer nur was mit finanziellen Mitteln zu tun, in die Sichtbarkeit zu kommen

00:32:27.720 –> 00:32:36.280

und sich sichtbar werden zu lassen, eben allein schon dadurch sozusagen weniger die Aufmerksamkeit

00:32:36.280 –> 00:32:42.720

auf sich ziehen, was damit einhergeht, dass eben vielleicht keine Bewerbungen eingehen

00:32:42.720 –> 00:32:47.240

bis hin zu nur Bewerbungen, die man tats√§chlich m√∂glicherweise gar nicht ber√ľcksichtigen

00:32:47.240 –> 00:32:49.880

kann, weil es zu fern ist an der Stelle.

00:32:49.880 –> 00:32:51.800

Marc, magst du dazu nochmal was sagen?

00:32:51.800 –> 00:32:54.320

Ja, ich √ľberlege noch.

00:32:54.320 –> 00:32:55.320

Da hast du recht.

00:32:55.320 –> 00:32:59.760

hast du recht, die Frage ist halt immer, welche Frage stellen wir? Sprechen wir √ľber unseren

00:32:59.760 –> 00:33:03.600

Wohlstand, √ľber unsere Zukunft und bitte, bitte jetzt kein Shitstorm gegen den √∂ffentlichen

00:33:03.600 –> 00:33:07.840

Dienst, den brauchen wir. Aber wenn wir von der Anzahl der Beschäftigten ausgehen und

00:33:07.840 –> 00:33:11.720

dann √ľberlegen, was brauchen wir, damit so ein System funktioniert, wo wird Geld verdient,

00:33:11.720 –> 00:33:15.200

was hält unseren Wohlstand? Und mich hat halt einfach nur die Zahl fasziniert, wenn

00:33:15.200 –> 00:33:19.320

5,2 Millionen Menschen im öffentlichen Dienst sind, dann sind die wichtig. Ohne das funktioniert

00:33:19.320 –> 00:33:23.600

das System ja auch nicht. Und je nachdem, in welcher Statistik man sucht, dann habe

00:33:23.600 –> 00:33:27.600

eine Statistik gefunden, Deutschland ist ein Industrieland. Habe ich auch schon mal gehört.

00:33:27.600 –> 00:33:32.160

Das ist nat√ľrlich der Verband der Industrie. Wenn man dann auf die Zahlen kommt, sind das 30

00:33:32.160 –> 00:33:36.240

Prozent der Menschen in Deutschland sind in der Industrie. Und dann habe ich ein Problem mit den

00:33:36.240 –> 00:33:41.240

Zahlen, wenn 30 Prozent der Menschen in der Industrie sind und Deutschland ein Industrieland

00:33:41.240 –> 00:33:45.480

ist, was ist denn mit den anderen 70 Prozent der Menschen, was erwirtschaften die? Und das

00:33:45.480 –> 00:33:50.680

meine ich mit der Komplexität des Themas, das ich heute nicht beantworten kann. Wie sieht unsere

00:33:50.680 –> 00:33:54.480

Zug also wie sieht unsere Zukunft aus wir wollen alle unsere Familien ernähren

00:33:54.480 –> 00:33:58.000

wir wollen alle was zu essen kaufen das Geld muss erwirtschaftet werden wo wir

00:33:58.000 –> 00:34:02.040

wo wird das erwirtschaftet mit wem wird das erwirtschaftet wie sieht die Zukunft

00:34:02.040 –> 00:34:05.680

aus die Arbeitsplätze der Zukunft wird sich das alles in den IT Bereich

00:34:05.680 –> 00:34:09.000

verlagern haben wir √ľberhaupt noch Arbeitspl√§tze in der Zukunft wird

00:34:09.000 –> 00:34:12.680

√ľberhaupt Geld generiert mit Arbeit oder mit Programmierung was nat√ľrlich auch

00:34:12.680 –> 00:34:15.840

Arbeit ist aber nicht von der Erschaffung von physischen G√ľtern die

00:34:15.840 –> 00:34:20.080

ich anfassen kann sondern mit G√ľtern die dann eben im Computer laufen also

00:34:20.080 –> 00:34:25.880

mit einer Software und und und. Und wenn man, wenn man da halt ja jetzt sich das

00:34:25.880 –> 00:34:29.040

Internet zu Hilfe nimmt, dann ist man nicht schlauer, dann ist man nur verwirrter,

00:34:29.040 –> 00:34:32.960

weil je nachdem, welche Fragen wir stehen, äh, äh, haben, welche Fragen wir haben,

00:34:32.960 –> 00:34:36.760

Entschuldigung, finden wir ständig jede Minute quasi neue Antworten. Und am Schluss

00:34:36.760 –> 00:34:38.920

bleibt dann ein großes Fragezeichen.

00:34:38.920 –> 00:34:44.080

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und du sprichst ja auch diese Verlagerung auch

00:34:44.080 –> 00:34:48.480

nochmal an. Und die ist ja auch nochmal wichtig zu betrachten in dem Zusammenhang.

00:34:48.480 –> 00:34:53.840

Das heißt, insgesamt verändert sich ja eben auch durch die Technologien, die jetzt dann auch noch

00:34:53.840 –> 00:35:03.280

mal mit dazukommen und auch zugänglicher werden und auch nochmal, was das bedeutet in Bezug auf

00:35:03.280 –> 00:35:08.520

auch Entwicklungen, die unabhängig davon, wo wir jetzt heute bereits stehen, sozusagen, was sich

00:35:08.520 –> 00:35:13.200

eben auch abzeichnen l√§sst f√ľr die Zukunft. Wir hatten ja auch von Stellenabbau und so weiter

00:35:13.200 –> 00:35:19.560

gesprochen. Das heißt, was deutlich wird, ist ja auch im Hinblick auf Future Skills,

00:35:19.560 –> 00:35:25.840

Mega-Learning und so weiter, dass hier eben auch eine Art Verschiebung notwendig wird,

00:35:25.840 –> 00:35:31.840

auch eine Art Begleitung sozusagen, dass Aufgaben beispielsweise wegfallen, die bis heute vielleicht

00:35:31.840 –> 00:35:38.360

auch gemacht wurden, daf√ľr andere Aufgaben zu √ľbernehmen sind. Das hei√üt, √§hnlich wie die

00:35:38.360 –> 00:35:43.160

Entwicklung, die wir beobachtet haben √ľber viele Jahre, dieses „man ist nicht

00:35:43.160 –> 00:35:49.240

mehr 30 Jahre lang in einem Unternehmen oder bis zur Rente“, sondern dass man

00:35:49.240 –> 00:35:53.440

jetzt eben auch häufiger den Arbeitgeber wechselt und so weiter. Das ist gleiche,

00:35:53.440 –> 00:35:56.880

k√∂nnen wir ja auch √ľber Aufgaben sagen. Das hei√üt, es ist eben nicht mehr nur die

00:35:56.880 –> 00:36:00.640

eine Ausbildung, die ich gemacht habe, sondern wir werden in Zukunft viel mehr

00:36:00.640 –> 00:36:05.000

auch in Richtung, ich nenne es jetzt einfach mal Quereinsteiger, ja, also es

00:36:05.000 –> 00:36:12.000

Es gibt eine Aufgabenverlagerung und wenn ich dann sozusagen in einem bestimmten Bereich

00:36:12.000 –> 00:36:16.880

eine Ausbildung gemacht habe, heißt es nicht, dass ich 30 Jahre oder 40, 50 Jahre in diesem

00:36:16.880 –> 00:36:21.260

Bereich dann arbeite, sondern dass eben auch durch diese Verlagerung, die hier stattfindet

00:36:21.260 –> 00:36:26.440

und die auch absehbar ist, dass das noch viel stärker kommen wird, eben auch eine Notwendigkeit

00:36:26.440 –> 00:36:33.360

geben wird, sozusagen nicht an der urspr√ľnglich, an dem Gelernten festzuhalten, also als Abschluss

00:36:33.360 –> 00:36:38.400

jetzt mal gedacht, sondern eben hier auch zu √ľberlegen und auch zu gucken auf der

00:36:38.400 –> 00:36:42.600

einen Seite, wie kann man eben hier auch begleiten, um neue Aufgaben zu √ľbernehmen.

00:36:42.600 –> 00:36:47.200

Und das muss nicht unbedingt einhergehen mit einer gänzlich neuen

00:36:47.200 –> 00:36:51.960

Qualifizierung. Auch das ist noch mal wichtig. Also vielleicht auch gewisse

00:36:51.960 –> 00:36:57.600

Dinge, die ich on the job lernen kann sozusagen und nicht erst wieder eine

00:36:57.600 –> 00:37:01.320

weitere Ausbildung und die Schulbank dr√ľcken darf. Also hier d√ľrfen wir auch

00:37:01.320 –> 00:37:06.840

wieder ins Umdenken sozusagen reinkommen ein St√ľck weit, weil die Umschulungsma√ünahmen

00:37:06.840 –> 00:37:12.600

und so weiter, die dann eben lange Zeit brauchen, ja, dann bin ich in Anf√ľhrungsstrichen auch

00:37:12.600 –> 00:37:18.560

nicht agil, sondern ich muss ja gucken, dass ich in dem Moment sozusagen auch wieder aktiv

00:37:18.560 –> 00:37:23.320

werden darf, mit anpacken darf und so weiter und nicht erst keine Ahnung, wie viele Monate

00:37:23.320 –> 00:37:24.480

oder Jahre später.

00:37:24.480 –> 00:37:29.480

Und weil dann ist die Zeit m√∂glicherweise auch schon wieder vor√ľber und ich m√ľsste

00:37:29.480 –> 00:37:32.520

schon wieder was anderes lernen, in Anf√ľhrungsstrichen.

00:37:32.520 –> 00:37:35.560

Jetzt haben wir zwei weitere Wortbeiträge.

00:37:35.560 –> 00:37:37.760

Insofern w√ľrde ich die gerne auch noch mal mit einbinden.

00:37:37.760 –> 00:37:40.160

Dann k√∂nnen wir gerne auch noch mal Querbez√ľge herstellen.

00:37:40.160 –> 00:37:45.720

Anahita hatte sich zuerst gemeldet, also insofern in der Reihenfolge und danach dann gerne Wolfgang.

00:37:45.720 –> 00:37:47.320

Einen wunderschönen guten Morgen.

00:37:47.320 –> 00:37:49.160

Guten Morgen, Moin aus Hamburg.

00:37:49.160 –> 00:37:56.880

Ich möchte gerne mal, vielleicht macht das Sinn, ein bisschen aus dem Arbeitswelt direkt,

00:37:56.880 –> 00:37:58.840

also aus dem Nahen, ein bisschen zu berichten.

00:37:58.840 –> 00:38:02.200

Markt hat gerade ein Beispiel f√ľr die Windindustrie genannt.

00:38:02.200 –> 00:38:05.280

Also ich arbeite in der Windindustrie und ich muss sagen,

00:38:05.280 –> 00:38:08.840

ja, uns fehlen Fachkräfte, aber die Erwartungshaltung von

00:38:08.840 –> 00:38:10.840

Arbeitsgebern ist enorm.

00:38:10.840 –> 00:38:18.360

Also was Stellenausschreibungen betrifft, Qualifikation,

00:38:18.360 –> 00:38:23.120

was sie bereit sind zu bezahlen, die Dimension, die sich viele

00:38:23.120 –> 00:38:27.880

Arbeitsgeber √ľberlegen, ist √ľberhaupt nicht erreichbar.

00:38:27.880 –> 00:38:31.880

Es werden Ausbildungsberufe nicht mehr angesehen.

00:38:31.880 –> 00:38:34.880

Uns fehlen Techniker, Mechatroniker, Mechaniker.

00:38:34.880 –> 00:38:37.880

Es gibt gen√ľgend Leute, die gen√ľgend Ausbildung haben,

00:38:37.880 –> 00:38:39.880

im Bereich auch Arbeitserfahrung.

00:38:39.880 –> 00:38:42.880

Sie werden nicht genommen, weil sie keinen Studienabschluss haben.

00:38:42.880 –> 00:38:45.880

Das Minimum ist inzwischen der Bachelorabschluss,

00:38:45.880 –> 00:38:47.880

um √ľberhaupt in so ein Unternehmen reinzukommen,

00:38:47.880 –> 00:38:50.880

mit Minimum drei bis f√ľnf Jahren Arbeitserfahrung.

00:38:50.880 –> 00:38:53.880

Ein Student, die vielleicht auch das Wissen hat

00:38:53.880 –> 00:38:56.880

und sich da einarbeiten kann, bekommt keinen Job.

00:38:56.880 –> 00:39:03.200

Es wird wenig investiert in Training in the Job, also dass bestimmte Mitarbeiter

00:39:03.200 –> 00:39:07.880

vielleicht besondere Schulungen bekommen, sich vielleicht in anderen Gebieten

00:39:07.880 –> 00:39:13.500

spezifizieren oder auch qualifizieren. Gibt es nicht. Und allein, was ein

00:39:13.500 –> 00:39:20.120

Arbeitsgeber bereit ist zu bezahlen, damit wird kein Arbeitnehmer einen Job

00:39:20.120 –> 00:39:24.960

annehmen. Also man kann, also ich sage mal jetzt grob, man kann nicht sagen, ich nehme

00:39:24.960 –> 00:39:30.400

ein Ingenieur mit sechs, sieben Jahren Arbeitserfahrung und bezahlt ihn mit 40, 50.000

00:39:30.400 –> 00:39:37.440

K. Das ist nicht machbar. Das macht kein Mensch mit. Also was ich sagen möchte, ist, es wird

00:39:37.440 –> 00:39:43.160

√ľberall gesprochen. Unternehmen sprechen davon, Fachkr√§ftem√§ngel. Es gibt aber Leute auch drau√üen,

00:39:43.160 –> 00:39:48.080

die diesen Jobs zum Teil machen können oder auch trainiert werden können, wenn man bereit wäre,

00:39:48.080 –> 00:39:54.360

bis hin zu investieren. Aber die Erwartungshaltung von Arbeitsgebern ist extrem hoch. Und nat√ľrlich

00:39:54.360 –> 00:39:58.720

gibt es viele Leute aus dem Ausland, die bereit sind, vielleicht in Deutschland

00:39:58.720 –> 00:40:03.000

f√ľr weniger Geld zu arbeiten. Sie bringen die Qualifikation mit, aber es ist

00:40:03.000 –> 00:40:07.480

wiederum schwer, sie einzuarbeiten. Ich meine, ich arbeite in einem Unternehmen,

00:40:07.480 –> 00:40:11.240

wo man eigentlich mit Englisch ganz gut zurechtkommt, aber es gibt auch Firmen,

00:40:11.240 –> 00:40:15.240

da kann man halt nicht einfach mit Englisch arbeiten. Da fehlt halt

00:40:15.240 –> 00:40:20.360

Sprachkenntnisse, da muss man sich besonders in der Pflege berufen, da kann

00:40:20.360 –> 00:40:23.160

man nicht einfach als Krankenschwester anfangen zu arbeiten.

00:40:23.160 –> 00:40:26.560

Man muss weitergebildet werden, man muss die Medikamente lernen,

00:40:26.560 –> 00:40:30.040

die Gesetze lernen, man muss gucken, wie das hier funktioniert,

00:40:30.040 –> 00:40:31.640

Krankenhaussystem lernen.

00:40:31.640 –> 00:40:35.120

Da muss man wieder die Leute 1,5 Jahre eintrainieren

00:40:35.120 –> 00:40:37.120

und auch sprachlich dahinzubringen,

00:40:37.120 –> 00:40:40.040

dass sie die Möglichkeit haben, weiterzukommen.

00:40:40.040 –> 00:40:42.680

Und da fehlt an allen Ecken und Kanten.

00:40:42.680 –> 00:40:45.520

Also, es reicht nicht einfach zu sagen,

00:40:45.520 –> 00:40:47.920

okay, wir haben jetzt 2.000 offene Stellen.

00:40:47.920 –> 00:40:50.840

Ja, gut, wie wollt ihr dann die Leute bezahlen?

00:40:50.840 –> 00:40:52.480

Was seid ihr bereit zu geben?

00:40:52.480 –> 00:40:55.040

Und da wird nichts gemacht, also vom Unternehmen her.

00:40:55.040 –> 00:40:57.240

Es liegt auch nicht auf Auftragslage.

00:40:57.240 –> 00:41:00.440

Viele Unternehmen haben nach Corona, sogar auch während Corona Zeit,

00:41:00.440 –> 00:41:03.240

gen√ľgend Auftr√§ge gehabt, besonders in der Industrie.

00:41:03.240 –> 00:41:05.600

Aber es fehlen Leute.

00:41:05.600 –> 00:41:07.880

Also in meinem Bereich, wo ich arbeite,

00:41:07.880 –> 00:41:13.600

wir arbeiten zum Teil sogar im Managementbereich √ľber 14 h am Tag,

00:41:13.600 –> 00:41:15.200

weil wir einfach wenig Leute haben.

00:41:15.200 –> 00:41:17.000

Die Leute sind einfach √ľberlastet.

00:41:17.000 –> 00:41:20.680

Und kein Wunder, dass es halt Menschen gibt, die sagen,

00:41:20.680 –> 00:41:23.040

Ich mache nicht mehr mit, ich gehe hier raus,

00:41:23.040 –> 00:41:27.200

weil es auch irgendwann mental nicht mehr einfach umsetzbar ist.

00:41:27.200 –> 00:41:29.720

Also man kann es auch nicht mehr mit Familie,

00:41:29.720 –> 00:41:32.000

mit Freunden, mit sozialem Leben umsetzen.

00:41:32.000 –> 00:41:33.360

Irgendwann reicht es auch.

00:41:33.360 –> 00:41:35.720

Dann denkt man, das Geld ist es nicht wert,

00:41:35.720 –> 00:41:38.280

dann mache ich was anderes oder ich mache eine Teilzeitstelle,

00:41:38.280 –> 00:41:40.920

irgendwo, wo es mir gesundheitlich gut geht.

00:41:40.920 –> 00:41:43.920

Also man merkt, es ist wirklich viel später zusammen.

00:41:43.920 –> 00:41:47.000

Es ist nicht einfach zu sagen, es fehlt Fachkräftemangel.

00:41:47.000 –> 00:41:48.680

Das wollte ich nur mitgeben.

00:41:49.720 –> 00:41:59.520

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Und absolut. Es zeigt eben auf der einen Seite die Komplexität und zeigt auch, dass es total wichtig ist, hier auch wirklich differenzierter drauf zu schauen.

00:41:59.520 –> 00:42:10.000

Und dass wir nicht ganz allgemein sozusagen ausschließlich von einem Fachkräftemangel sprechen können, sondern hier wirklich dezidiert zu schauen ist, von welchen Bereichen wird gerade gesprochen?

00:42:10.000 –> 00:42:18.920

Welche Unterschiede gibt es zwischen großen und kleinen, bekannten und unbekannten Unternehmen? Bis hin zu welches Gebiet ist das, von dem wir da sprechen?

00:42:18.920 –> 00:42:23.920

Und auf der einen Seite, w√§hrend du das so ausgef√ľhrt hast, habe ich auch gedacht,

00:42:23.920 –> 00:42:28.520

ja, es geht einmal darum, was sind die Arbeitgeber auch bereit zu zahlen.

00:42:28.520 –> 00:42:31.720

Wir können jetzt auch verschiedene Perspektiven drauf aufmachen.

00:42:31.720 –> 00:42:36.320

Das heißt, Menschen, die hier leben und ihre Familien hier haben und so weiter,

00:42:36.320 –> 00:42:39.120

haben ganz andere Lebenshaltungskosten beispielsweise.

00:42:39.120 –> 00:42:42.720

Von daher auch gewisse Erwartungen an das Gehalt.

00:42:42.720 –> 00:42:49.120

Gleichzeitig, auf der anderen Seite, aus der Perspektive des Unternehmens betrachtet,

00:42:49.120 –> 00:42:56.160

sind Personalkosten ja sehr, sehr hoch in Deutschland. Das heißt, das, was dann

00:42:56.160 –> 00:43:00.880

letztendlich ausgezahlt wird oder beim Mitarbeiter hängen bleibt, das ist immer auch bei Steuern

00:43:00.880 –> 00:43:07.400

und so weiter, das ist ja deutlich weniger als das, was das Unternehmen sozusagen in die Hand

00:43:07.400 –> 00:43:12.640

nehmen muss, um letztendlich auch Personal zu beschäftigen und auch zu

00:43:12.640 –> 00:43:17.920

finanzieren. Gerade auch f√ľr kleinere Unternehmen eine gro√üe Herausforderung.

00:43:17.920 –> 00:43:22.480

Gleichwohl, wenn wir jetzt den Aspekt noch mal aufmachen, vom Ausland Menschen

00:43:22.480 –> 00:43:27.440

hierher zu holen, sind das nicht nur sprachliche H√ľrden, sondern auch

00:43:27.440 –> 00:43:32.160

kulturell. Also das heißt, auch kulturell macht das etwas. Also auch das ist nicht

00:43:32.160 –> 00:43:42.100

von der Hand zu weisen, sind erste auch

00:43:42.100 –> 00:43:45.720

Berichte zu finden im Netz, wo

00:43:45.720 –> 00:43:48.600

zum Beispiel auch dar√ľber geklagt wird, in

00:43:48.600 –> 00:43:50.260

Anf√ľhrungsstrichen, dass zum Beispiel ein ganz

00:43:50.260 –> 00:43:52.740

konkreter Fall, den ich mir da

00:43:52.740 –> 00:43:56.420

angeschaut hatte, dass zum Beispiel männliche

00:43:56.420 –> 00:44:00.580

Pflegekräfte dann Schwierigkeiten haben,

00:43:56.420 –> 00:44:01.820

haben, vor dem Hintergrund, wie sie kulturell verankert sind.

00:44:01.820 –> 00:44:07.180

Zum Beispiel von einer weiblichen F√ľhrungskraft, das kann ein Arzt sein oder jemand,

00:44:07.180 –> 00:44:11.140

der auch als Pflegekraft vielleicht die Verantwortung trägt,

00:44:11.140 –> 00:44:16.740

eben das anzunehmen und das umzusetzen, was da in dem Moment umzusetzen ist,

00:44:16.740 –> 00:44:21.300

weil es eben kulturell auch gewisse Aspekte sind, die hier mit reinspielen.

00:44:21.540 –> 00:44:26.180

Und gerade in bestimmten Bereichen, wo es eben auch darum geht,

00:44:26.180 –> 00:44:29.740

schnelle Entscheidungen treffen zu m√ľssen oder so, wo es keine Zeit gibt,

00:44:29.740 –> 00:44:34.540

irgendwelche Diskussionen zu f√ľhren, wo es einfach wichtig ist, auch Auftr√§ge,

00:44:34.540 –> 00:44:37.700

die sozusagen erteilt werden, sofort in die Umsetzung zu √ľberf√ľhren,

00:44:37.700 –> 00:44:40.140

ist das auch nicht von der Hand zu weisen.

00:44:40.140 –> 00:44:43.900

Also da sind verschiedene Aspekte, die hier wirklich an der Stelle auch zusammenkommen.

00:44:43.900 –> 00:44:47.180

Und ein letzter Punkt, den ich noch mal aufgreifen möchte,

00:44:47.180 –> 00:44:49.740

bevor ich dann an Wolfgang √ľbergebe,

00:44:50.180 –> 00:44:54.300

ist noch der Aspekt, auch wenn wir Leute aus dem Ausland hierher holen.

00:44:54.300 –> 00:44:58.700

Auch wir haben ja gesagt, wir wollen ja auch immer wieder unter diesem Dachthema,

00:44:58.700 –> 00:45:03.260

was wir bearbeiten, momentan Pioniergeist mit Hirn, eben auch ein St√ľck weit gucken,

00:45:03.260 –> 00:45:08.420

die Zusammenhänge auch zu realisieren und auch immer in Zusammenhängen zu denken.

00:45:08.420 –> 00:45:13.220

Der Punkt ist, ich kann zwar zum Beispiel auch Menschen aus dem Ausland hierher holen,

00:45:13.220 –> 00:45:17.700

die sind vielleicht auch bereit, f√ľr weniger Geld in Anf√ľhrungsstrichen zu arbeiten

00:45:18.580 –> 00:45:22.340

und sind möglicherweise auch gut und bringen die entsprechenden Qualifikationen mit.

00:45:22.340 –> 00:45:24.780

Aber die Frage ist ja auch, was passiert denn dann?

00:45:24.780 –> 00:45:28.220

Also auch wenn wir in einem Kreislauf denken, sozusagen.

00:45:28.220 –> 00:45:31.100

Ganz häufig lässt sich auch beobachten, dass

00:45:31.100 –> 00:45:35.260

viele Menschen eben ihre Familien auch in anderen L√§ndern zur√ľcklassen,

00:45:35.260 –> 00:45:38.140

hier dann in entsprechenden Unterk√ľnften und so was leben,

00:45:38.140 –> 00:45:42.580

gar nicht das Ziel haben, hier sich langfristig aufzuhalten,

00:45:42.580 –> 00:45:45.380

sondern nur vor√ľbergehend, also mit dem Gedanken auch kommen,

00:45:45.380 –> 00:45:47.980

vor√ľbergehend hier zu bleiben, um Geld zu verdienen

00:45:47.980 –> 00:45:52.100

und dann auch ihre Familien entsprechend auch im eigenen Land zum Beispiel zu

00:45:52.100 –> 00:45:57.260

ern√§hren oder √Ąhnliches. Also auch was passiert dann auch mit den Einnahmen?

00:45:57.260 –> 00:46:00.860

Bleibt es dann zum Beispiel in Deutschland oder geht es zur√ľck in andere L√§nder?

00:46:00.860 –> 00:46:05.100

Nicht, dass es irgendwas Negatives wäre oder so, sondern also auch wirtschaftlich

00:46:05.100 –> 00:46:09.340

hier sozusagen draufzugucken und auch in diesen Kettenreaktionen auch mal zu denken.

00:46:09.340 –> 00:46:13.660

Also insofern ist es auch wichtig zu gucken, dass gerade wenn wir Menschen

00:46:13.760 –> 00:46:19.120

im Land haben, im eigenen Land auch haben, die hier auch willens sind zu arbeiten,

00:46:19.120 –> 00:46:23.160

ihnen auch tatsächlich die Möglichkeit zu geben an der Stelle. Wolfgang, was sagst

00:46:23.160 –> 00:46:29.560

du denn zu dem Thema? Guten Morgen Yasemin und hallo in die Runde. Ja, ich wollte aus

00:46:29.560 –> 00:46:33.200

meiner Sicht und ihr wisst ja, wer mir folgt, weiß ja, ich bin ein Marketingmensch,

00:46:33.200 –> 00:46:37.120

wollte ich mal meine Perspektive reingeben und zwar habe ich festgestellt

00:46:37.120 –> 00:46:43.040

in den letzten Monaten, vielleicht sogar Jahre, sorry, ich habe ein bisschen die

00:46:43.040 –> 00:46:47.080

Sommergrippe, ist aber keine M√§nnergrippe, also ich werde es √ľberleben.

00:46:47.080 –> 00:46:52.000

Ja, also ich habe festgestellt, dass die eigentlich die Hauptaufgabe f√ľr

00:46:52.000 –> 00:46:55.280

Unternehmen, ich w√ľrde sogar, ich will mal anders anfangen, ich w√ľrde gar nicht

00:46:55.280 –> 00:46:59.120

sagen, es gibt nur einen Fachkr√§ftemangel, sondern ich w√ľrde auch aus meiner

00:46:59.120 –> 00:47:03.120

Marketing Sicht sagen und erweitern, es gibt sogar einen Facharbeitgebermangel.

00:47:03.120 –> 00:47:08.000

Und zwar gef√ľhlt ein Facharbeitgebermangel in der Au√üendarstellung.

00:47:08.000 –> 00:47:12.000

Also was ich sagen will ist, es entwickelt sich so ein bisschen der

00:47:12.000 –> 00:47:14.960

der Arbeitnehmermarkt oder der Arbeitsmarkt entwickelt sich so ein

00:47:14.960 –> 00:47:20.600

bisschen weg von, wir betreiben einen hohen Aufwand um Jobportale etc. zu

00:47:20.600 –> 00:47:25.600

bedienen als Unternehmen und finden Mitarbeiter und das wandelt sich gerade

00:47:25.600 –> 00:47:30.560

sehr stark bei uns in der Wahrnehmung zu, wir m√ľssen uns als Arbeitgeber, als

00:47:30.560 –> 00:47:36.520

Arbeitgebermarke mit unseren Werten sehr gut darstellen, damit qualifizierte

00:47:36.520 –> 00:47:40.520

Mitarbeiter uns finden. Also da findet ein enormer Change statt.

00:47:40.520 –> 00:47:43.960

Das merke ich in allen Business-to-Business-Projekten, die wir haben,

00:47:43.960 –> 00:47:48.720

wo Unternehmen teilweise f√ľnf, teilweise sogar sechsstellige Budgets im Jahr hatten

00:47:48.720 –> 00:47:53.160

f√ľr Jobportale und jetzt immer mehr zur Erkenntnis kommen, das bringt uns gar

00:47:53.160 –> 00:47:57.840

nicht viel, weil f√ľr Ausschreibungen, f√ľr die wir fr√ľher mal 100 Bewerbungen hatten,

00:47:57.840 –> 00:48:01.680

dann mittlerweile irgendwann noch 25, wir mittlerweile vielleicht noch vier oder

00:48:01.680 –> 00:48:06.400

f√ľnf bekommen und es eigentlich viel wichtiger ist, sich als Arbeitgeber gut

00:48:06.400 –> 00:48:12.220

zu positionieren und Werte zu kommunizieren, um dann wirklich von guten

00:48:12.220 –> 00:48:16.360

Mitarbeitern gefunden zu werden und das funktioniert im Umkehrschluss sehr gut.

00:48:16.360 –> 00:48:21.220

Ich habe sogar ein konkretes Beispiel, das war bei uns, wie ich bisher, ein kleines

00:48:21.220 –> 00:48:23.960

Unternehmen, wir sind 20 Leute, aber wir haben jetzt vier neue Kollegen

00:48:23.960 –> 00:48:26.960

ongeboardet und das letzte Bewerbungsgespräch fand mit einem sehr

00:48:26.960 –> 00:48:32.140

interessanten Kandidaten statt und der hat gesagt, ich weiß, dass ich hier in der

00:48:32.140 –> 00:48:35.740

Nähe, ich wohne ja, also die Agentur ist ja in der Nähe von Fulda und Fulda ist eine

00:48:35.740 –> 00:48:40.740

sehr prosperierende kleine Wirtschaftsmetropole und da hat er gesagt,

00:48:40.740 –> 00:48:43.780

ich weiß, dass ich in Fulda ein paar Euro mehr verdienen kann, aber ich habe mir

00:48:43.780 –> 00:48:49.540

das Unternehmen rausgesucht, das mir die beste Zukunftsperspektive bietet, wo ich

00:48:49.540 –> 00:48:53.060

sehe, dass es da auch mit Zukunftstechnologien, KI und so weiter

00:48:53.060 –> 00:48:58.900

vorangeht. Also was ich sagen will ist, meine Intention, mich hier zu melden, war,

00:48:58.900 –> 00:49:02.500

dass die Arbeitsmarktentwicklung dahin stattfindet, dass Unternehmen verstehen

00:49:02.500 –> 00:49:06.520

m√ľssen, ihre Werte besser zu kommunizieren, um gute Mitarbeiter zu

00:49:06.520 –> 00:49:10.300

bekommen. Das r√ľckt immer st√§rker in den Fokus bei uns im Marketing.

00:49:10.300 –> 00:49:15.460

Das wollte ich mal sagen. Ja, da bin ich absolut bei dir, dass das ein ganz, ganz

00:49:15.460 –> 00:49:19.360

wichtiger Aspekt in dem Zusammenhang ist und während du das so erzählt hast,

00:49:19.360 –> 00:49:24.340

Wolfgang, habe ich gedacht, ja, ich hatte es irgendwann schon mal erwähnt und in

00:49:24.340 –> 00:49:27.300

diesem Zusammenhang passt es nat√ľrlich jetzt auch wunderbar.

00:49:27.300 –> 00:49:31.940

Was mir zum Beispiel auffällt, ist, dass bei uns auch sehr, sehr viele Bewerbungen

00:49:31.940 –> 00:49:36.020

tatsächlich eingehen, obwohl nie eine

00:49:36.020 –> 00:49:38.420

einzige Ausschreibung stattgefunden hat und

00:49:38.420 –> 00:49:41.780

wir auch gar nicht auf der Suche sind. Und

00:49:41.780 –> 00:49:45.540

das zeigt eben, wie wichtig eben auch diese

00:49:45.540 –> 00:49:47.540

entsprechende Präsenz, Sichtbarkeit, die

00:49:47.540 –> 00:49:49.940

Marke an der Stelle auch ist, sozusagen,

00:49:49.940 –> 00:49:51.740

um gefunden zu werden von Menschen, die

00:49:51.740 –> 00:49:53.860

auf der Suche sind. Und das interessante

00:49:53.860 –> 00:49:55.540

Phänomen daran ist wirklich, dass es sehr

00:49:55.540 –> 00:49:57.140

breit ist. Also man könnte jetzt vielleicht

00:49:57.140 –> 00:49:59.060

denken, dass sich bei uns irgendwie

00:49:59.060 –> 00:50:00.900

ausschließlich Menschen bewerben, die

00:49:59.060 –> 00:50:04.060

vielleicht Interesse haben in Richtung Coaching oder sowas. Nein, das sind wirklich ganz, ganz

00:50:04.060 –> 00:50:11.660

verschiedene Menschen, hochqualifiziert aus ganz unterschiedlichen Bereichen. Also angefangen von

00:50:11.660 –> 00:50:19.940

Marketing √ľber ITler und so weiter. Also das Wahnsinn, was da auch an Bewerbungen eingeht,

00:50:19.940 –> 00:50:27.380

an Initiativbewerbungen sozusagen. Und das hat sogar so weit zugenommen, dass ich dann √ľberlegt

00:50:27.380 –> 00:50:31.660

habe jetzt, wie können wir dann damit auch umgehen, weil es ja eigentlich auch schade ist,

00:50:31.660 –> 00:50:36.940

dass da so tolle Menschen sich bewerben und irgendwie gar keine Chance haben, weil wir gar

00:50:36.940 –> 00:50:42.420

nicht einstellen. Und habe jetzt da letztens auch wieder √ľber den Deep Talk Club und √ľber

00:50:42.420 –> 00:50:47.100

die Netzwerke, die hier ja vorhanden sind, auch mit den Autoren und so weiter, da haben wir ja

00:50:47.100 –> 00:50:53.620

den André Beyer, der auch das Hidden Candidates hat an der Stelle und habe da jetzt mit ihm

00:50:53.620 –> 00:50:58.060

sozusagen bin dann mal in Austausch gekommen, ob es da irgendwie Sinn machen w√ľrde, dass wir die

00:50:58.060 –> 00:51:04.700

Kandidaten, die sich bei uns bewerben, da den Kontakt wirklich herstellen, weil die ja dort

00:51:04.700 –> 00:51:12.620

tatsächlich Unternehmen und auch Arbeitskräfte sozusagen matchen an der Stelle und bin froh,

00:51:12.620 –> 00:51:17.700

dass wir da eine L√∂sung gefunden haben, nicht nur in Anf√ľhrungsstrichen, wenn √ľberhaupt,

00:51:17.700 –> 00:51:23.340

eine Negativnachricht rauszuschicken, sondern tatsächlich auch einen Link mitschicken zu

00:51:23.340 –> 00:51:28.060

können in dem Fall, um hier auch weiter zu vermitteln in der Hoffnung, dass daraus eben

00:51:28.060 –> 00:51:33.980

auch was Wunderbares entstehen kann. Ich bin total gespannt. Marc Wolfgang, wollt ihr da an den an den

00:51:33.980 –> 00:51:37.820

Stellen nochmal anschlie√üen, bevor wir dann in die Abschlussrunde √ľbergehen? Wolfgang gerne.

00:51:37.820 –> 00:51:44.620

Ja, das kann ich total bestätigen. Ich mache das auch immer so, wenn sich jemand bewirbt und ich

00:51:44.620 –> 00:51:50.700

keine Position habe oder es passt einfach nicht, dann versuche ich ihn oder sie an einen Kollegen

00:51:50.700 –> 00:51:56.220

weiterzuleiten, beziehungsweise kenne ich ja auch sehr viele größere Agenturen aus dem

00:51:56.220 –> 00:52:00.180

Rhein-Main-Gebiet, dadurch, dass ich als Speaker unterwegs bin und dann sage ich,

00:52:00.180 –> 00:52:04.500

bewerbe ich mal bei dem, dem oder dem, sagen schön groß von mir und dann ist es oft so,

00:52:04.500 –> 00:52:08.780

also dass, dass diese Person dann auch eine Stelle bekommt. Also das finde ich total wichtig,

00:52:08.780 –> 00:52:12.660

da zusammenzuarbeiten, ist in unserer Marketingbranche nat√ľrlich auch so,

00:52:12.660 –> 00:52:17.140

dass es eigentlich keinen echten Wettbewerb in dem Sinn gibt, sondern die Kollegen schon in

00:52:17.140 –> 00:52:22.180

in diesem kleinen Segment, in dieser kleinen Bubble sehr gut miteinander umgehen und so

00:52:22.180 –> 00:52:26.860

machen wir das auch. Von daher ganz klar kann ich dir dazu stimmen. Und letzten Aspekt

00:52:26.860 –> 00:52:31.340

noch ganz kurz. Was ich feststelle in den Gesprächen ist tatsächlich, dass sich eine

00:52:31.340 –> 00:52:36.260

Werteverschiebung auch bei der Wahrnehmung der Arbeitnehmer etabliert hat. Also was ich

00:52:36.260 –> 00:52:42.860

meine ist, nat√ľrlich, und da hatte die Sprecherin, woher ich den Namen jetzt vergessen, hatte

00:52:42.860 –> 00:52:48.320

total recht nat√ľrlich ist Geld ein wichtiges Argument und Geld ist auch am

00:52:48.320 –> 00:52:53.540

Ende eine starke Motivation aber in Motivation steckt ja Motiv und viele

00:52:53.540 –> 00:52:56.660

haben andere Motive mittlerweile also die Leute sprechen uns tatsächlich auf

00:52:56.660 –> 00:53:01.660

Nachhaltigkeit an und solche anderen Themen die heute deutlich stärker im

00:53:01.660 –> 00:53:04.100

Fokus stehen als noch vor ein paar Jahren also das wollte ich noch mal

00:53:04.100 –> 00:53:06.940

sagen klar Geld und Arbeitsbedingungen etc.

00:53:06.940 –> 00:53:12.500

ja, aber es geht auch sehr sehr viel um andere Werte des Unternehmens.

00:53:12.500 –> 00:53:17.180

Ja absolut, vielen vielen lieben Dank. Marc, du wolltest auch noch mal anschließen.

00:53:17.180 –> 00:53:21.900

Ja, noch einen Punkt, nur damit wir das von allen Seiten betrachtet haben.

00:53:21.900 –> 00:53:25.380

Du hast ja neulich auch gesagt, was können wir denn machen, welche Ressourcen

00:53:25.380 –> 00:53:28.580

haben wir und da habe ich mir den MINT-Bereich vorgenommen und da bin ich

00:53:28.580 –> 00:53:32.540

auf die Antwort gekommen, eine Möglichkeit wäre, mehr Leute aus dem

00:53:32.540 –> 00:53:35.620

MINT-Bereich zu kommen, wenn wir uns auch noch mal mit dem Thema Sexismus

00:53:35.620 –> 00:53:39.420

besch√§ftigen und die Antwort darauf ist, es gibt eine Fachhochschule in M√ľlheim

00:53:39.420 –> 00:53:43.340

an der Ruhr, die f√ľr diese Ingenieurswissenschaften extra eine Uni

00:53:43.340 –> 00:53:46.960

gemacht haben, wo in den ersten zwei Jahren nur Frauen in der Klasse sind, weil

00:53:46.960 –> 00:53:49.980

Frauen sich rechtfertigen m√ľssen, wenn sie in den Beruf gehen. Also nur zehn

00:53:49.980 –> 00:53:53.240

Prozent der Frauen sind √ľberhaupt im Elementberuf t√§tig und w√§hrend dann an der

00:53:53.240 –> 00:53:57.340

Uni Aachen dann betrachtet, wieso studierst du Ingenieurwissenschaften und und und,

00:53:57.340 –> 00:54:00.660

und da hat eben die Uni M√ľlheim reagiert, indem sie einen Fachbereich gemacht hat,

00:54:00.660 –> 00:54:04.180

der in den ersten zwei Jahren nur von Frauen besucht wird und die Reaktion

00:54:04.180 –> 00:54:07.500

darauf war sehr sehr gut, weil die Frauen in einer Gruppe waren, sich nicht

00:54:07.500 –> 00:54:10.860

rechtfertigen mussten und die Untersuchung hat ergeben, dass wenn wir

00:54:10.860 –> 00:54:14.460

nur zehn, wenn wir nur den Anteil der Frauen in den MINT-Fächern verdoppeln

00:54:14.460 –> 00:54:18.140

k√∂nnten, w√ľrde das der Branche, der MINT-Branche schon helfen, weil dann h√§tten wir

00:54:18.140 –> 00:54:23.580

schon einen großen Teil des Fachkräftemangels im MINT-Bereich lösen können.

00:54:23.580 –> 00:54:28.180

Ja vielen vielen lieben Dank und weil du gerade die Thematik auch mit Frauen

00:54:28.180 –> 00:54:32.260

ansprichst. Ein weiterer Aspekt der auch nicht zu

00:54:32.260 –> 00:54:35.860

unterschätzen ist in diesem Zusammenhang

00:54:35.860 –> 00:54:39.060

ist ja auch das Umdenken in Bezug auf

00:54:39.060 –> 00:54:40.820

zum Beispiel ja eine Stelle sich zu

00:54:40.820 –> 00:54:42.220

teilen oder sowas. Also das sind ja

00:54:42.220 –> 00:54:44.980

auch Diskussionen die immer wieder

00:54:44.980 –> 00:54:48.740

stattfinden. Das heißt auch wenn wir uns

00:54:48.740 –> 00:54:50.500

da häufig sehr weiterentwickelt haben ist

00:54:50.500 –> 00:54:52.420

es nach wie vor so spätestens wenn es

00:54:52.420 –> 00:54:53.980

eben um Familienplanung geht und so

00:54:53.980 –> 00:54:56.460

weiter, dass es immer noch nach wie vor

00:54:56.460 –> 00:54:58.180

sehr viele Frauen sind, die sich eben auch

00:54:58.180 –> 00:55:00.300

um Kindererziehung und sowas k√ľmmern. Auch

00:54:58.180 –> 00:55:02.180

auch wenn wir hier durchaus Veränderungen verzeichnen können.

00:55:02.180 –> 00:55:07.180

Und das f√ľhrt ja auch dazu, im Bezug auf, wie k√∂nnen dann Frauen

00:55:07.180 –> 00:55:10.180

dann eben auch wieder „eingegliedert“ werden?

00:55:10.180 –> 00:55:14.180

Und hier auch eben die Herausforderung, wir finden kaum,

00:55:14.180 –> 00:55:18.180

also wenn man sich Ausschreibungen anguckt, wie wenig Stellen in Teilzeit

00:55:18.180 –> 00:55:22.180

beispielsweise ausgeschrieben sind oder die Möglichkeit aufmachen, Jobs

00:55:22.180 –> 00:55:25.180

auch sozusagen zu teilen oder was auch immer.

00:55:25.180 –> 00:55:30.060

es also auch hier durchaus Optionen geschaffen werden d√ľrfen und m√ľssen.

00:55:30.060 –> 00:55:34.220

Also auch hier wieder das Thema Umdenken sozusagen an vielen Stellen, wo es eben

00:55:34.220 –> 00:55:38.060

m√∂glich ist und das nicht direkt von der Hand zu weisen, sondern zu √ľberlegen,

00:55:38.060 –> 00:55:41.940

welche weiteren T√ľren k√∂nnen wir dann noch aufmachen, in Anf√ľhrungsstrichen,

00:55:41.940 –> 00:55:44.900

um das, um die Herausforderungen hier auch zu stemmen.

00:55:44.900 –> 00:55:47.060

J√ľrgen, einen wundersch√∂nen guten Morgen.

00:55:47.060 –> 00:55:50.500

Deinen Gedanken noch und dann gehen wir direkt auch in die Abschlussrunde f√ľr heute.

00:55:50.500 –> 00:55:54.420

Guten Morgen, liebe Yasmin, guten Morgen alle im Raum

00:55:54.660 –> 00:55:59.660

Herzlichen Dank f√ľr eure Beitr√§ge, die ihr bislang geleistet habt.

00:55:59.660 –> 00:56:04.160

Die zeigen mal wieder, wie hochkomplex dieses Thema ist.

00:56:04.160 –> 00:56:13.160

Ich werde zwei Gedanken noch ein, kurz ohne in die Tiefe zu gehen,

00:56:13.160 –> 00:56:19.160

was sicherlich notwendig w√§re, was ich als wesentliche Begr√ľndung

00:56:19.160 –> 00:56:26.160

empfinde oder f√ľr mich analysiert habe, dass wir in diesen Fachkr√§ftemangel

00:56:26.160 –> 00:56:32.760

kommen. Allein der Begriff des der Seitenhieb sei mir erlaubt, der wird

00:56:32.760 –> 00:56:37.840

bei mir eigentlich schon Nackenhaar aufstellen, weil das heißt ja, wir suchen

00:56:37.840 –> 00:56:42.840

Fachkräfte und wir suchen keine Sklaven, die haben wir ja schon. Das hat einen

00:56:42.840 –> 00:56:47.640

Hintergrund, warum ich das sage, das f√ľhre ich aber nicht l√§nger aus, f√ľhrt aber

00:56:47.640 –> 00:56:51.140

auf das, was Marc schon ansprach, was ist eigentlich eine Fachkraft?

00:56:51.140 –> 00:56:54.480

Wodurch wird jemand eine Fachkraft?

00:56:54.480 –> 00:57:00.360

Und ich habe mir das mal angeschaut bei unserem höchsten Verantwortlichen in diesem Land,

00:57:00.360 –> 00:57:05.160

zust√§ndig f√ľr Fachkr√§fte und Versorgung der Wirtschaft f√ľr Fachkr√§fte,

00:57:05.160 –> 00:57:13.120

das ist unser Wirtschaftsministerium, um zu ergr√ľnden, wie sehen die denn die Ausgangsbasis

00:57:13.120 –> 00:57:17.080

f√ľr diesen Fachkr√§ftemangel? Warum haben wir den Fachkr√§ftemangel?

00:57:17.080 –> 00:57:21.760

Und da schlagen drei Positionen, kann jeder nachlesen, zu buchen.

00:57:21.760 –> 00:57:25.880

Das ist eins, die Demografie, die Altersgruppenentwicklung,

00:57:25.880 –> 00:57:27.880

da braucht man nicht dr√ľber reden.

00:57:27.880 –> 00:57:30.560

A zwei, die Digitalisierung.

00:57:30.560 –> 00:57:34.680

Und A drei, die Dekarbonisierung.

00:57:34.680 –> 00:57:37.480

Wenn ich jetzt mal vollkommen wertfrei sage,

00:57:37.480 –> 00:57:46.280

Demografie, dieses Problem der Verschiebung der Alterspyramide,

00:57:46.280 –> 00:57:48.280

ist seit Jahrzehnten bekannt.

00:57:48.280 –> 00:57:52.840

Die Digitalisierung hat eingesetzt, nach meinem Daf√ľrhalten,

00:57:52.840 –> 00:57:58.120

nachhaltig, auch wirkend auf den Arbeitsmarkt, spätestens zu Beginn

00:57:58.120 –> 00:58:00.120

der 90er Jahre.

00:58:00.120 –> 00:58:06.760

Und die Dekarbonisierung ist ein, ich dr√ľcke es mal vorsichtig ein,

00:58:06.760 –> 00:58:12.120

aus wirtschaftlicher Lenkmechanismus, der durchaus,

00:58:12.120 –> 00:58:18.840

durchaus, wie man nachvollziehen kann, unterschiedlich diskutiert werden kann.

00:58:18.840 –> 00:58:23.480

So, und dann frage ich mich, und das ist der erste Punkt, damit höre ich dann auch auf,

00:58:23.480 –> 00:58:30.360

ist √ľberhaupt die Ausgangslage zu begr√ľnden, warum wir in diesem Land

00:58:30.360 –> 00:58:35.240

einen Fachkräftemangel haben, die richtige? Ich lasse das im Raum stehen.

00:58:35.240 –> 00:58:40.520

Und ich nehme eine Position auf, ich glaube, es war auch der Marc oder du,

00:58:40.520 –> 00:58:48.280

in Bezug auf mit dem Gesundheitssystem verbundene Berufe, Pflegeberufe und und und.

00:58:48.280 –> 00:58:56.480

Der zweite Punkt f√ľr mich, wohin da ich ein gro√ües Fragezeichen mache, nach wie vor eines meiner

00:58:56.480 –> 00:59:04.880

Lieblingsthema, alle Themen. Haben wir, wir als Gesellschaft, wir als Einzelne in der Gesellschaft,

00:59:04.880 –> 00:59:12.980

noch ein f√ľr die Zukunft tragendes, eine zukunfttragende Vorstellung, was

00:59:12.980 –> 00:59:19.160

Leistung bedeutet. Und ich sage nur noch eins, wir haben mittlerweile nicht nur

00:59:19.160 –> 00:59:23.240

einen ersten Arbeitsmarkt, einen zweiten Arbeitsmarkt. Zweiter Arbeitsmarkt ist

00:59:23.240 –> 00:59:30.760

der Arbeitsmarkt, der staatlich durch Subventionen bedacht wird. Wir haben in

00:59:30.760 –> 00:59:37.280

M√ľnchen seit Mai dieses Jahres einen dritten Arbeitsmarkt, der auch wieder mit Subventionen

00:59:37.280 –> 00:59:43.600

arbeitet, um Langzeitarbeitslose, die länger als zwei Jahre anhaltend keine Beschäftigung haben,

00:59:43.600 –> 00:59:50.040

in mindestens einen 20-Stunden-Shop zu bringen. Und Subventionen, ihr Lieben, Subventionen f√ľr

00:59:50.040 –> 00:59:56.640

einen √Ėkonomen ist genauso wie eine Begrifflichkeit Win-Win-Situation oder alternativlos. Da sage ich

00:59:56.640 –> 01:00:03.760

kurz und knapp, da stimmt etwas nicht. Und um das abzurunden, noch mal. Meines

01:00:03.760 –> 01:00:07.560

Erachtens stimmt die Ausgangsbasis f√ľr die Analyse schon nicht mehr, warum wir

01:00:07.560 –> 01:00:12.840

das haben. Und A2, weil wir Leistungen nicht mehr als solches bewerten in dem

01:00:12.840 –> 01:00:18.840

Ma√üe, dass sich Leute bem√ľ√üigt sehen, Leistung zu generieren. Und jetzt komme

01:00:18.840 –> 01:00:22.560

ich noch auf den dritten Punkt. Ich erinnere euch, wir hatten einen ganz

01:00:22.560 –> 01:00:27.240

wesentlichen Begriff, der mir erstaunlicherweise heute nicht aufgepoppt ist, den wir vor kurzem

01:00:27.240 –> 01:00:34.800

hatten. Das sind Future Skills. Ich vermisse auf dieser Seite unseres Bundesministeriums,

01:00:34.800 –> 01:00:42.840

dass man sich nicht nur auseinandersetzt mit dem Status quo, sondern dass man auch einen Blick

01:00:42.840 –> 01:00:51.160

nach vorne richtet und sagt, und wie stehen wir denn in 20 Jahren da? Und dass allein diese zwei

01:00:51.160 –> 01:00:59.280

oder drei Fragen, denke ich, sind mehrere Stunden Diskussion w√ľrdig. Und ich wollte es aber nicht

01:00:59.280 –> 01:01:06.360

vers√§umen, das noch einzubringen und w√ľnsche euch noch einen sch√∂nen Tag. Vielen Dank f√ľrs Zuh√∂ren,

01:01:06.360 –> 01:01:11.400

ihr Lieben. Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Und tatsächlich hatte ich zwar

01:01:11.400 –> 01:01:16.960

den Begriff Future Skills und Megalearning vorhin auch im Kontext von eben auch Menschen zu begleiten

01:01:16.960 –> 01:01:24.520

und auch umzulernen, sozusagen neue T√§tigkeiten ausf√ľhren zu k√∂nnen.

01:01:24.520 –> 01:01:28.840

Also was braucht es denn dann auch, weil wir ja eben nicht diese Möglichkeit haben,

01:01:28.840 –> 01:01:33.760

immer wieder neue Ausbildungen, Abschl√ľsse sozusagen zu machen und lange Zeit,

01:01:33.760 –> 01:01:38.400

sondern auch on the job teilweise gewisse Dinge auch lernen d√ľrfen.

01:01:38.400 –> 01:01:41.520

Und gleichzeitig in diesem Atemzug hatte ich es kurz erwähnt,

01:01:41.520 –> 01:01:45.920

aber ist wahrscheinlich nur, ist möglicherweise untergegangen,

01:01:45.920 –> 01:01:49.000

weil es wirklich nur in einem Nebensatz wahrscheinlich war.

01:01:49.000 –> 01:01:53.160

Und vielen, vielen lieben Dank auch f√ľr diese weiteren Aspekte,

01:01:53.160 –> 01:01:54.400

die du mit reingebracht hast.

01:01:54.400 –> 01:01:56.920

Und lasst uns doch gerne an der Stelle f√ľr heute,

01:01:56.920 –> 01:01:59.720

weil wir schon kurz nach neun haben, in die Abschlussrunde √ľbergehen.

01:01:59.720 –> 01:02:03.560

Wenn Marc Wolfgang, wenn ihr noch mal andocken wollt, anschließen wollt,

01:02:03.560 –> 01:02:06.480

dann gerne und dann das Abschlusswort f√ľr heute den Raum.

01:02:06.480 –> 01:02:08.760

Und zwar in der Reihenfolge.

01:02:08.760 –> 01:02:11.400

Ich weiß nicht, Wolfgang, wolltest du zuerst sprechen?

01:02:11.400 –> 01:02:12.240

Dann machen wir es r√ľckw√§rts.

01:02:12.240 –> 01:02:14.680

Dann machen wir Wolfgang und dann Marc heute mal.

01:02:14.680 –> 01:02:20.280

Sorry, Marc, dass ich mich vorgedrängelt habe. War nicht meine Absicht. Ich dachte, ich sei dran.

01:02:20.280 –> 01:02:28.040

Ja, Fazit. Ich finde, die Arbeitsmarktentwicklung ist sehr, sehr herausfordernd f√ľr alle Teilnehmer

01:02:28.040 –> 01:02:33.520

aus jeder Perspektive. Aber ich finde, unterm Strich sind diese Zeiten des Wandels und der

01:02:33.520 –> 01:02:39.280

stetig ver√§ndernden Parameter, das sind einfach Chancen. Da liegt sehr viel Potenzial f√ľr Wachstum,

01:02:39.280 –> 01:02:44.160

auch f√ľr neue Wege. Und deswegen mein Appell ist einfach, sei sowohl als Unternehmer als

01:02:44.160 –> 01:02:50.120

auch als Arbeitnehmer mutig, lerne, sei optimistisch, passe dich an die

01:02:50.120 –> 01:02:55.720

Gegebenheiten an und ich glaube dann finden auch gute Mitarbeiter gute Jobs,

01:02:55.720 –> 01:02:59.160

die ihren Fähigkeiten entsprechen und vor allen Dingen auch ihren Purpose und

01:02:59.160 –> 01:03:03.480

das ist total wichtig, dass Menschen das tun, worauf sie Lust haben.

01:03:03.480 –> 01:03:06.960

Das ist glaube ich so das aller allerwichtigste. Deswegen, ich finde die

01:03:06.960 –> 01:03:11.960

Arbeitsmarktentwicklung unterm Strich nat√ľrlich herausfordernd, aber auch sehr

01:03:11.960 –> 01:03:19.200

Chancenreich. Ja vielen, vielen lieben Dank. Marc. Liebe Yasemin, vielen Dank f√ľr deine

01:03:19.200 –> 01:03:23.480

Erklärung auch mit dem Jobteil. Mir ist wieder klar geworden, lasst uns nicht die

01:03:23.480 –> 01:03:27.200

Fragen stellen, was geht nicht, sondern wie könnte es gehen? Und dann bin ich auf

01:03:27.200 –> 01:03:30.440

den, auch f√ľr mich zu dem Gedanke gekommen, lasst uns neue Fragen stellen,

01:03:30.440 –> 01:03:33.280

denn sie geben uns neue Antworten. Neue Antworten geben uns neue

01:03:33.280 –> 01:03:36.440

Handlungsm√∂glichkeiten und neue Handlungsm√∂glichkeiten f√ľhren zu neuen

01:03:36.440 –> 01:03:40.520

Ergebnissen. Alles ausgehend von den Fragen, die wir uns stellen.

01:03:40.520 –> 01:03:46.520

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank.

01:03:46.520 –> 01:03:48.400

Ja und insofern schauen wir uns ja

01:03:48.400 –> 01:03:51.240

auch ganz verschiedene Thematiken unter

01:03:51.240 –> 01:03:53.720

diesem Dachthema Pioniergeist mit Hirn

01:03:53.720 –> 01:03:56.040

an, um hier wirklich auf der einen Seite

01:03:56.040 –> 01:03:57.560

die Komplexität bis zu einem

01:03:57.560 –> 01:03:59.320

gewissen Grad runterzubrechen und

01:03:59.320 –> 01:04:01.000

obwohl wir das tun, merken wir ja auch

01:04:01.000 –> 01:04:02.960

wie komplex die einzelnen Themen die

01:04:02.960 –> 01:04:05.400

sind, die wir uns dann anschauen und

01:04:05.400 –> 01:04:08.360

dann wird es auch darum gehen, die

01:04:05.400 –> 01:04:07.760

die Themen wieder zusammenzuf√ľhren.

01:04:07.760 –> 01:04:14.520

Und wir sprechen morgen nun fortsetzend √ľber bedingungsloses Grundeinkommen, denn das ist

01:04:14.520 –> 01:04:19.680

ja auch ein Thema, was immer wieder aufgegriffen wird und hat ja auch mit verschiedenen Entwicklungen

01:04:19.680 –> 01:04:23.600

zu tun, unter anderem auch Arbeitsmarktentwicklungen.

01:04:23.600 –> 01:04:27.880

Und auf der einen Seite sehen wir durchaus Lösungsmöglichkeiten, wie ja heute auch

01:04:27.880 –> 01:04:30.280

in dieser Diskussion deutlich wurde.

01:04:30.280 –> 01:04:34.640

Und gleichzeitig ist es auch wichtig, trotzdem mal zu gucken, was hat das eigentlich mit

01:04:34.640 –> 01:04:39.320

diesem bedingungslosen Grundeinkommen auf sich und wie bedingungslos kann denn ein Grundeinkommen

01:04:39.320 –> 01:04:44.160

tatsächlich sein, ist auch die Fragestellung, mit der wir uns tatsächlich befassen wollen

01:04:44.160 –> 01:04:45.160

darunter.

01:04:45.160 –> 01:04:49.800

Und insofern freue ich mich total, wenn ihr morgen fr√ľh um 8 Uhr wieder mit dabei seid.

01:04:49.800 –> 01:04:54.240

Ich w√ľnsche euch einen wundervollen Tag und hoffentlich bis morgen.

01:04:54.240 –> 01:04:55.240

Bis dann.

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalitäten hergestellt werden oder Übertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon längst weiß:

- Warum die Bed√ľrfnispyramide von Maslow keine zuverl√§ssige Grundlage f√ľr Motivation ist

- Warum Pers√∂nlichkeitstests als Fundament f√ľr Personalentscheidungen fragw√ľrdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverständniserklärung

Herzlichen Gl√ľckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!