Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: In welche Richtung ver├Ąndert  sich unsere Gesellschaft, wenn wir die Entwicklungen vor dem Hintergrund von Herrschaftsformen betrachten? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #903 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema „Pioniergeist mit Hirn“ befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #903 Demokratie in Gefahr? | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:03.360

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich.

00:00:03.360 –> 00:00:07.520

Heute setzen wir fort mit „Demokratie in Gefahr?“

00:00:07.520 –> 00:00:14.080

Wir hatten gestern eine interessante, anregende Diskussion.

00:00:14.080 –> 00:00:19.080

Insofern passt das Thema heute auch ganz gut dazu, in die Fortsetzung zu gehen.

00:00:19.080 –> 00:00:25.240

Zum einen haben wir verschiedene Themen unter dem Dach „Pioniergeist“ mit Hirn aufgegriffen.

00:00:25.240 –> 00:00:32.440

wo es eben auch so um Aspekte wie Zentralisierung, Dezentralisierung, Globalisierung, Deglobalisierung

00:00:32.440 –> 00:00:39.320

etc. ging. Und gestern eben auch ├╝ber die WHO gesprochen, gestriffen haben wir auch

00:00:39.320 –> 00:00:49.680

Aspekte wie eben ├╝bergeordnete oder nationen├╝bergreifende Institutionen, Organisationen sozusagen, die

00:00:49.680 –> 00:00:52.960

das eine oder andere in Zukunft noch mehr steuern sollen.

00:00:52.960 –> 00:00:59.000

Und da kann man nat├╝rlich das eine oder andere auch noch mal aufgreifen und fortsetzen.

00:00:59.000 –> 00:01:03.240

Und die Fragestellung, mit der wir uns heute besch├Ąftigen wollen, ist, in welche Richtung

00:01:03.240 –> 00:01:07.720

ver├Ąndert sich dann eigentlich unsere Gesellschaft gerade, wenn wir die Entwicklungen vor dem

00:01:07.720 –> 00:01:10.200

Hintergrund von Herrschaftsformen betrachten.

00:01:10.200 –> 00:01:16.160

Und mit Herrschaftsformen ist sowas gemeint wie, keine Ahnung, F├Âderalismus, Demokratie,

00:01:16.160 –> 00:01:27.160

Soziologie, Monarchie und so weiter. Also, dass wir da vielleicht nochmal ein St├╝ck weit gucken,

00:01:27.160 –> 00:01:32.520

was da alles so in welche Richtung das gehen k├Ânnte. Soziologie habe ich gerade gesagt,

00:01:32.520 –> 00:01:38.320

glaube ich, Sozialismus meinte ich. Also, dass wir da nochmal ein St├╝ck weit gucken,

00:01:38.320 –> 00:01:44.960

in welche Aspekte wir da aufgreifen k├Ânnen und was wir f├╝r Entwicklungen eben beobachten,

00:01:44.960 –> 00:01:51.320

was so f├╝r diese Entwicklung spricht oder wie wir das vielleicht auch mit der einen oder anderen

00:01:51.320 –> 00:01:57.400

Herrschaftsform zusammenbringen, ├╝bereinanderlegen. Und da macht es vielleicht auch noch mal Sinn,

00:01:57.400 –> 00:02:02.800

die eine oder andere Form m├Âglicherweise auch noch mal kurz anzuschneiden, ohne dass wir zu

00:02:02.800 –> 00:02:10.320

tief einsteigen, um sicherzustellen, dass wir in den 60 Minuten eben auch verschiedene Perspektiven

00:02:10.320 –> 00:02:16.860

auch aufmachen k├Ânnen und hier im Austausch auch in eine Reflexion entsprechend reinkommen. Genau,

00:02:16.860 –> 00:02:21.620

und da bin ich total gespannt, was ihr dazu sagt. Und ihr seid herzlich eingeladen, mit dazu zu

00:02:21.620 –> 00:02:28.980

kommen und einfach mal die ersten Gedanken mit in den Raum zu bringen, um dann zu schauen,

00:02:28.980 –> 00:02:33.820

was sich daraus auch entwickelt. In diesem Sinne noch mal kurz der Hinweis, dass der Raum ├╝ber

00:02:33.820 –> 00:02:39.540

die gesamte Zeit auch aufgezeichnet wird. Und dementsprechend, wenn ihr dazu kommt,

00:02:39.540 –> 00:02:42.780

ihr automatisch auch damit einverstanden seid, dass es dann ver├Âffentlicht wird.

00:02:42.780 –> 00:02:46.340

Wer das aus irgendwelchen Gr├╝nden nicht m├Âchte oder gerade nicht sprechen kann

00:02:46.340 –> 00:02:50.700

oder ├Ąhnliches, hat nat├╝rlich auch die Gelegenheit, einfach ├╝ber den Chat in

00:02:50.700 –> 00:02:56.220

den Austausch zu kommen, Fragen reinzugeben oder auch Gedanken, die wir

00:02:56.220 –> 00:03:00.060

dann eben im Verlauf des Raumes auch noch mal das eine oder andere aufgreifen

00:03:00.060 –> 00:03:03.300

k├Ânnen. Und damit schalte ich mich gerne erst mal auf Stumm und schaue mal, wer

00:03:03.300 –> 00:03:07.140

gerne mit dazukommen mag.

00:03:07.140 –> 00:03:10.140

[Musik]

00:03:10.140 –> 00:03:28.540

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, lieber

00:03:28.540 –> 00:03:33.260

Marc. Was sagst du denn zum Thema? Ganz

00:03:33.260 –> 00:03:34.580

ehrlich, einen Moment. Entschuldigung, ich dachte,

00:03:34.580 –> 00:03:35.740

ich h├Ątte das Mikro aus. Entschuldigung, ich habe

00:03:34.580 –> 00:03:38.020

extra gesagt. Einen Moment, guten Morgen erstmal die Runde. Ich muss ganz ehrlich

00:03:38.020 –> 00:03:41.860

sagen, ich bin da gestern ausgestiegen und habe mich dem Thema anders gen├Ąhert.

00:03:41.860 –> 00:03:46.380

Ich habe versucht, genau mich an ein Thema zu halten, welche Herrschaftsform es da gibt

00:03:46.380 –> 00:03:49.700

und habe dann auf dem ersten Anhieb gefunden, Parlamentarismus,

00:03:49.700 –> 00:03:53.780

parlamentarische Demokratie, pr├Ąsentiale Demokratie, semi-pr├Ąsentiale

00:03:53.780 –> 00:03:57.780

Demokratie, direktional-pelib├Ąre Demokratie und so weiter und dann habe

00:03:57.780 –> 00:04:01.500

ich das das Fach zugemacht und habe gesagt, nee, das ist mir jetzt zu hoch, da bin ich

00:04:01.500 –> 00:04:04.740

einfach kein Experte und hab mich dann einfach hingesetzt und hab gedacht, okay,

00:04:04.740 –> 00:04:09.060

was f├Ąllt dir denn spontan ein? Und dann nat├╝rlich die Demokratie und dann eben

00:04:09.060 –> 00:04:13.100

Diktaturen, was einem so durch den Sinn geht. Und dann, liebe Yasemin, und jetzt

00:04:13.100 –> 00:04:16.300

mache ich dann die Schleife, m├Âchte ich mich bei dir bedanken f├╝r die Sternstunde,

00:04:16.300 –> 00:04:20.700

die wir gestern haben, f├╝r deine Erkl├Ąrung zu der Lanz-Sendung und das

00:04:20.700 –> 00:04:24.940

war wieder so ein riesen Lerneffekt und ich zitiere noch mal mehr,

00:04:24.940 –> 00:04:30.020

denn Andreas Wollermann, „H├Ârst du zu, um zu verstehen oder um zu antworten? Das

00:04:30.020 –> 00:04:34.160

gilt f├╝r mich nicht nur f├╝r die Generation Z, sondern f├╝r alle Themen. Und das, was du da

00:04:34.160 –> 00:04:38.000

gemacht hast, nochmal wiedergegeben hast, jeden Thema, was wir uns n├Ąhern, zu

00:04:38.000 –> 00:04:43.100

fragen, zu hinterfragen, zu verstehen, auf das Wording achten, auf die Bedeutung, die

00:04:43.100 –> 00:04:46.360

Klarheit und so weiter. Und jetzt sage ich auch, warum ich das nochmal

00:04:46.360 –> 00:04:50.160

gesagt habe, weil ich habe mich dann mit China besch├Ąftigt, also nachdem ich

00:04:50.160 –> 00:04:53.400

so schnell keine Antworten f├╝r mich gefunden habe, welche

00:04:53.400 –> 00:04:57.200

Herrschaftsformen es gibt, um hier einen Vortrag halten zu k├Ânnen,

00:04:57.200 –> 00:05:01.040

beziehungsweise das zu erkl├Ąren, bin ich auf einen ganz interessanten Beitrag

00:05:01.040 –> 00:05:06.240

gesto├čen und zwar mit dem Wording, dass ja China und ich erkl├Ąre auch gleich, wie

00:05:06.240 –> 00:05:11.120

die das machen, dass China sich als die bessere Demokratie bezeichnet und das

00:05:11.120 –> 00:05:14.840

fand ich total spannend, weil da sind wir wieder beim Wording, wir sprechen zweimal

00:05:14.840 –> 00:05:18.360

├╝ber die Demokratie, wie ver├Ąndern Herrschaftsformen unsere

00:05:18.360 –> 00:05:21.920

Gesellschaft und wenn wir aber ein anderes Wording gebrauchen und China

00:05:21.920 –> 00:05:25.360

sagt, sie w├Ąre die bessere Demokratie, dann sprechen wir jedes Mal von der

00:05:25.360 –> 00:05:29.320

Demokratie und haben trotzdem zwei unterschiedliche Systeme mit dem gleichen Wort.

00:05:29.320 –> 00:05:38.600

Ja, gro├čartig. Vielen, vielen lieben Dank. Ja, ein und dasselbe Wort, ganz unterschiedliche

00:05:38.600 –> 00:05:45.000

Verst├Ąndnisse dahinter sozusagen. Und das best├Ątigt ja auch nochmal, warum es immer

00:05:45.000 –> 00:05:49.680

wieder so wichtig ist, wenn wir ├╝ber die gleichen Begriffe sprechen, auch immer wieder

00:05:49.680 –> 00:05:55.000

zu schauen, was verstehen wir denn eigentlich darunter, weil es dann doch durchaus sehr,

00:05:55.000 –> 00:05:58.680

sehr unterschiedlich sein kann.

00:05:58.680 –> 00:06:00.240

Auf der einen Seite nat├╝rlich auch mit

00:06:00.240 –> 00:06:01.720

einem kulturellen Background zu tun hat,

00:06:01.720 –> 00:06:04.440

damit zu tun hat, wie es bei uns

00:06:04.440 –> 00:06:07.280

abgespeichert ist, auch emotional, aber

00:06:07.280 –> 00:06:08.600

eben auch v├Âllig auseinander gehen

00:06:08.600 –> 00:06:10.720

kann, gerade jetzt bei diesem

00:06:10.720 –> 00:06:13.000

Demokratieverst├Ąndnis zum Beispiel,

00:06:13.000 –> 00:06:16.160

dass es v├Âllig unterschiedlich auch

00:06:16.160 –> 00:06:17.480

durchaus nicht nur

00:06:17.480 –> 00:06:19.480

interpretiert wird, sondern wirklich auch

00:06:19.480 –> 00:06:22.480

andere Pfeiler und so weiter herangezogen

00:06:22.480 –> 00:06:24.520

werden und das ist dann nicht auf

00:06:22.480 –> 00:06:27.260

eine einzelne Person bezogen, sondern das wird man mit Sicherheit einen ganz gro├čen

00:06:27.260 –> 00:06:30.820

Unterschied sehen, auch wenn man jetzt eine Befragung durchf├╝hren w├╝rde, was wir darunter

00:06:30.820 –> 00:06:38.420

verstehen bei uns in unserem Land und was das eben in einem anderen Land durchaus bedeuten kann.

00:06:38.420 –> 00:06:43.180

Das ist ein Extrembeispiel, finde ich, mit Bezug auf die Demokratie, wenn man China und

00:06:43.180 –> 00:06:49.420

Deutschland jetzt im Vergleich aufmacht. Und ich bin mir sehr gewiss, auch wenn wir andere

00:06:49.420 –> 00:06:55.740

politische Str├Âmungen oder sowas uns anschauen, auch in unterschiedlichen L├Ąndern. Auch da gibt

00:06:55.740 –> 00:07:00.460

es ja durchaus Unterschiede in dem Demokratieverst├Ąndnis. Klafft jetzt vielleicht

00:07:00.460 –> 00:07:06.420

nicht ganz so extrem auseinander an der Stelle. Allerdings doch auch unterschiedlich gestaltet,

00:07:06.420 –> 00:07:11.780

auch ausgestaltet, wie dann zum Beispiel auch die Umsetzung beispielsweise der Demokratie

00:07:11.780 –> 00:07:16.580

vorgenommen wird. Genau, also von daher sehr, sehr spannend. Magst du da nochmal anschlie├čen, Marc?

00:07:16.580 –> 00:07:20.540

Ja, ich habe mich da halt eingelesen und das w├╝rde ich unheimlich gern mit euch

00:07:20.540 –> 00:07:23.960

teilen und zwar ist das Wording. Darum habe ich das Kompliment gemacht. Das

00:07:23.960 –> 00:07:28.460

Wording ist so genial, wenn man sieht, wie das funktioniert und ich habe dann

00:07:28.460 –> 00:07:32.260

herausgefunden oder dann hat eine Seite in Chinesen geschrieben, einmal zur

00:07:32.260 –> 00:07:35.980

Demokratie, es muss ja erst mal klargestellt werden, dass Demokratie ein

00:07:35.980 –> 00:07:41.100

historisch gepr├Ągter Begriff sei, f├╝r den es keine festen Standards g├Ąbe und

00:07:41.100 –> 00:07:45.260

von der Taktik her, letztendlich ist ja Diskussion oder oder Wording oder eine

00:07:45.260 –> 00:07:50.260

oder Storytelling f├╝r mich wie ein Schachspiel. Und wenn ich sage Demokratie ist kein historisch

00:07:50.260 –> 00:07:54.820

betr├Ągter oder ist ein historisch gepr├Ągter Begriff und alles au├čer Kraft setzt und dann

00:07:54.820 –> 00:07:58.020

kommt die Erkl├Ąrung, das wusste ich nicht. Also ich habe das in einem Artikel gelesen,

00:07:58.020 –> 00:08:02.060

wie die Chinesen das nat├╝rlich auch erkl├Ąren. Nat├╝rlich w├Ąre es viel zu einfach zu sagen,

00:08:02.060 –> 00:08:06.540

wir sind auch eine Demokratie, da schreien wir alle auf, das ist schon klar. Jetzt muss ich das

00:08:06.540 –> 00:08:11.700

ja auch noch beweisen und der Beweis folgt dann in Form von Fernsehbeitr├Ągen und das fand ich so

00:08:11.700 –> 00:08:16.540

spannend wie das gemacht wird und da kam im chinesischen Fernsehen also ein Film

00:08:16.540 –> 00:08:19.780

wo die gesagt haben k├Ânnt ihr euch vorstellen in Amerika die stellen sich

00:08:19.780 –> 00:08:23.460

ja zur Wahl da wird also so ein Obama Pr├Ąsident und was hat er gemacht gar

00:08:23.460 –> 00:08:26.420

nichts hat er gemacht der will einfach gew├Ąhlt werden der hat halt viel Geld

00:08:26.420 –> 00:08:29.220

und verspricht irgendwas da hat ├╝berhaupt keine Leistung f├╝r sein Land

00:08:29.220 –> 00:08:32.900

gemacht das nennt die Demokratie das kann doch wohl nicht euer Ernst sein

00:08:32.900 –> 00:08:36.780

ich der Marc der chinesische Staatspr├Ąsident bin schon so lange im

00:08:36.780 –> 00:08:40.940

Amt und habe das Gutes gemacht und das Gutes und das Gutes und dann

00:08:40.940 –> 00:08:45.140

vergleichen die das wie einen Kung-Fu-Meister, der jahrelang lernt, der immer besser wird,

00:08:45.140 –> 00:08:50.100

der immer das Gleiche macht. Und ich spreche ├╝ber die Leistung, die ich f├╝r das Land gemacht habe.

00:08:50.100 –> 00:08:54.020

Das ist wahre Demokratie. Die Leistung, die ich erbracht habe. Und dann ist es ja wohl sinnvoll,

00:08:54.020 –> 00:08:58.340

dass mein System besser ist als jemand, der gar nichts gemacht hat und einfach Dinge verspricht,

00:08:58.340 –> 00:09:02.220

die er eh nicht leisten kann. Und wir m├╝ssen ja nach Leistung bewerten und, und, und. Und diese

00:09:02.220 –> 00:09:06.580

Argumentationskette, und darum finde ich das so faszinierend, da werden ja nicht nur Dinge

00:09:06.580 –> 00:09:10.780

behauptet, sondern dann sind wir wieder beim Storytelling und dann zu sehen, was

00:09:10.780 –> 00:09:15.820

passiert mit uns, welche Techniken setzen die Leute an, um diese Mechanismen zu

00:09:15.820 –> 00:09:20.460

erkennen, um sich dann wirklich eine neue Meinung bilden zu k├Ânnen, weil da geht

00:09:20.460 –> 00:09:23.620

es ja nicht nur darum, ein Wort zu gebrauchen, sondern auch die komplette

00:09:23.620 –> 00:09:27.260

Argumentationskette, die dann verwendet wird, die finde ich sehr, sehr spannend

00:09:27.260 –> 00:09:34.140

und interessant. Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und das, was es mir insbesondere in

00:09:34.140 –> 00:09:39.620

dem Zusammenhang zeigt, ist, dass es deutlich wird, dass wir nicht nur der Frage sozusagen

00:09:39.620 –> 00:09:45.020

nachgehen k├Ânnen, Demokratie in Gefahr, sondern zun├Ąchst erstmal vielleicht auch nochmal

00:09:45.020 –> 00:09:50.260

aufgreifen d├╝rfen, was verstehen wir denn ├╝berhaupt unter Demokratie an der Stelle.

00:09:50.260 –> 00:09:53.420

J├╝rgen, einen wundersch├Ânen guten Morgen. Was sagst du denn zu dem Thema?

00:09:53.420 –> 00:10:03.820

Steilpass. Vielen Dank, liebe Yasemin. Vielen Dank, lieber Marc. Das Wesentliche,

00:10:03.820 –> 00:10:11.280

liegt. Gerade bei diesem Thema denke ich in der klaren Definition der

00:10:11.280 –> 00:10:14.940

Begrifflichkeit, wor├╝ber wir reden.

00:10:14.940 –> 00:10:20.120

Und ich denke auch, die Einigung dar├╝ber ist der erste Schritt,

00:10:20.120 –> 00:10:24.000

mal wieder zur Reduzierung der Komplexit├Ąt.

00:10:24.000 –> 00:10:29.040

Lieber Marc, herzlichen Dank f├╝r dein Beispiel, weil es ist genau ein

00:10:29.040 –> 00:10:34.880

dass wir begrifflich meines Erachtens sauber sein sollten.

00:10:34.880 –> 00:10:40.040

Du hast in deiner Anmoderation von Herrschaftsformen geredet,

00:10:40.040 –> 00:10:45.800

liebe Yasemin. Das ist der absolut korrekte Begriff meines Erachtens,

00:10:45.800 –> 00:10:51.480

n├Ąmlich die Herrschaftsformen in Form einer Demokratie, einer Autokratie,

00:10:51.480 –> 00:10:58.000

einer Diktatur oder Ochlokratie bezeichnen auch unsere

00:10:58.000 –> 00:11:02.920

Demokratie als eine Form der F├╝hrung eines Landes.

00:11:02.920 –> 00:11:09.800

Interessant ist dann aber auch die zweite Begrifflichkeit, die man bei

00:11:09.800 –> 00:11:14.880

der Betrachtung dieser verschiedenen Ausdrucksformen, haben wir eine

00:11:14.880 –> 00:11:20.160

Demokratie, wie bei uns in Deutschland vermeintlich, oder eine

00:11:20.160 –> 00:11:24.480

Autokratie oder gar Diktatur in China.

00:11:25.080 –> 00:11:29.200

Diese zweite Begrifflichkeit ist die Auspr├Ągung Staatsform.

00:11:29.200 –> 00:11:35.720

Und jede Herrschaftsform ist gleich Demokratie,

00:11:35.720 –> 00:11:41.640

hat auch eine spezielle Ausformung der Staatsform.

00:11:41.640 –> 00:11:46.680

Und zwar sagt die Staatsform, wie diese Herrschaftsform

00:11:46.680 –> 00:11:51.200

gelebt wird und organisiert und strukturiert wird.

00:11:51.600 –> 00:11:57.600

Und lieber Marc, ich mag es mal zu Beginn nur mit diesem Hinweis auf

00:11:57.600 –> 00:12:02.200

diese Bedeutung dieser zwei Begrifflichkeiten belassen.

00:12:02.200 –> 00:12:07.800

Lieber Marc, die Chinesen haben insofern absolut aus meiner Sicht

00:12:07.800 –> 00:12:13.400

Recht, weil sie sagen, wir definieren unsere Herrschaftsform

00:12:13.400 –> 00:12:19.000

als eine Demokratie, weil sie in der Auspr├Ągungsform

00:12:19.000 –> 00:12:28.000

in der Auspr├Ągungsform einer rationalen Form erfolgt, das ganz Bestimmte bez├╝glich ihrer

00:12:28.000 –> 00:12:34.280

Leistung, ihres K├Ânnens, Ausgew├Ąhlte, die nat├╝rlich in der kommunistischen Partei sind,

00:12:34.280 –> 00:12:44.600

dar├╝ber bestimmen, was das Volk bzw. dem Land gut tut. Und die Staatsform an sich,

00:12:44.600 –> 00:12:48.920

Bei uns definiert sich, um das etwas griffiger zu machen,

00:12:48.920 –> 00:12:52.520

insbesondere durch unser drei-Seilen-Modell,

00:12:52.520 –> 00:13:02.520

der exekutive, j├╝dikative und der legislative.

00:13:02.520 –> 00:13:11.800

Diese zwei Begrifflichkeiten und deren Inhalte sollten meines Erachtens

00:13:11.800 –> 00:13:16.000

bei der Diskussion unseres heutigen Themas, was ist denn in Gefahr?

00:13:16.000 –> 00:13:20.680

Die Demokratie. Bitte gemeinsam beachtet werden, weil mit der

00:13:20.680 –> 00:13:25.360

Demokratie w├╝rden wir nur die Gefahr f├╝r die Herrschaftsform

00:13:25.360 –> 00:13:30.400

definieren und uns diskutieren und uns auseinandersetzen dar├╝ber.

00:13:30.400 –> 00:13:34.240

Aber nicht ├╝ber die Staatsform.

00:13:34.240 –> 00:13:40.080

Ich hoffe, ich habe das einigerma├čen r├╝bergebracht und lasst mich

00:13:40.080 –> 00:13:42.080

Lasst mich blo├č noch eins sagen.

00:13:42.080 –> 00:13:46.440

Die zweite Meta-Ebene unter unserem

00:13:46.440 –> 00:13:52.200

vermeintlichen demokratischen Verst├Ąndnis ist eine

00:13:52.200 –> 00:13:58.120

Spezifikation in liberale und in elektorale Demokratie.

00:13:58.120 –> 00:14:03.200

Da beginnt sich eigentlich schon eine ganz deutliche

00:14:03.200 –> 00:14:08.800

Unterschiedlichkeit aufzutun, die aber nicht zuletzt auch durch die

00:14:08.800 –> 00:14:16.480

zuletzt auch durch die Medien negiert wird beziehungsweise in den seltensten F├Ąllen auch

00:14:16.480 –> 00:14:23.160

nur angesprochen wird. Aber sie hat gravierende Konsequenzen. Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:14:23.160 –> 00:14:29.800

Vielen, vielen lieben Dank. Kannst du gerade den letzten Punkt bitte noch mal wiederholen,

00:14:29.800 –> 00:14:33.920

weil das kam jetzt so ein bisschen unerwartet an der Stelle. Deswegen konnte ich da jetzt

00:14:33.920 –> 00:14:35.920

nicht mehr ganz folgen.

00:14:35.920 –> 00:14:40.320

Meintest du diesen Part mit dem liberalen und

00:14:40.320 –> 00:14:42.320

elektoralen Demokratie?

00:14:42.320 –> 00:14:44.320

Genau.

00:14:44.320 –> 00:14:49.320

Die Ausbrechung der Demokratie in der einfachsten Form definiert als

00:14:49.320 –> 00:14:54.320

die Herrschaft des Volkes, des Souverains, hat in der n├Ąchsten

00:14:54.320 –> 00:14:59.160

Feingliederung oder n├Ąchsten darunter liegenden strukturellen

00:14:59.160 –> 00:15:03.880

Ebene eine Unterscheidung in sogenannte liberale Demokratie

00:15:03.880 –> 00:15:07.560

Demokratien und elektorale Demokratien.

00:15:07.560 –> 00:15:13.720

Das hei├čt, um es mal am Beispiel festzumachen, wir bei uns haben eine

00:15:13.720 –> 00:15:18.800

liberale Demokratie, weil der Souverain mit seiner Stimmabgabe

00:15:18.800 –> 00:15:24.840

sein Machtmotto weitergibt an einen Parlamentarismus, der gebunden ist an

00:15:24.840 –> 00:15:30.360

eine Gewaltenteilung nach exekutive, judikative und legislative,

00:15:30.360 –> 00:15:39.360

um eben diese Erfahrungen aus unserer unz├Ąhligen Vergangenheit und auch der

00:15:39.360 –> 00:15:44.680

insgesamt Menschheit, das Volk hat gew├Ąhlt und wenn ich gew├Ąhlt bin, kann ich jetzt machen, was ich will,

00:15:44.680 –> 00:15:54.560

um dem vorzubeugen. Die elektorale Demokratie ist eigentlich eine Missweisung, die sagt ja

00:15:54.560 –> 00:15:58.160

im Grunde genommen, es ist eine gew├Ąhlte Demokratie.

00:15:58.160 –> 00:16:00.160

Ja, sie ist gew├Ąhlt.

00:16:00.160 –> 00:16:03.880

Und jetzt kommt diese Unterscheidung zwischen Herrschaftsform und

00:16:03.880 –> 00:16:07.760

Staatsform. Aber wie die Gew├Ąhlten dann damit umgehen,

00:16:07.760 –> 00:16:12.760

nach dem Motto, jetzt bin ich gew├Ąhlt und f├╝r die n├Ąchsten vier Jahre

00:16:12.760 –> 00:16:16.760

habt ihr es Maul zu halten und zu akzeptieren, was wir tun.

00:16:16.760 –> 00:16:19.760

Das ist ein ganz gravierender Unterschied.

00:16:19.760 –> 00:16:26.560

Und diese Staatsformen existieren ja in unserem europ├Ąischen Umfeld auch.

00:16:26.560 –> 00:16:32.960

Ich hoffe, ich habe deine Frage ausreichend beantwortet, liebe Yasemin.

00:16:32.960 –> 00:16:42.880

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und das geht ja dann, da denke ich direkt an die ├äu├čerung von

00:16:42.880 –> 00:16:50.260

der Baerbock, die dann sagte, die Zusagen gemacht hat, unabh├Ąngig davon, was das

00:16:50.260 –> 00:16:54.240

Volk dar├╝ber denkt. Das ist mal vielleicht so das erste, was mir direkt

00:16:54.240 –> 00:16:58.760

dazu einf├Ąllt. Finde ich total spannend. Vielen, vielen lieben Dank, lieber J├╝rgen,

00:16:58.760 –> 00:17:02.480

dass du das so auseinandergegliedert hast. Finde ich wunderbar und bin sehr, sehr

00:17:02.480 –> 00:17:08.240

gespannt, wo Marc vielleicht jetzt auch noch mal ankn├╝pfen mag.

00:17:08.240 –> 00:17:12.760

Finde ich total schwierig. Danke, dass du das Stichwort gegeben hast mit

00:17:12.760 –> 00:17:17.240

der Baerbock, da war neulich dieser CDU-Politiker, der stellvertretende

00:17:17.240 –> 00:17:21.360

Ministerpr├Ąsident von Bayern im Fernsehen und der wurde von Land schwer

00:17:21.360 –> 00:17:25.120

angegriffen und das fand ich auch gut, dass wir unbedingt auf die W├Ârter achten

00:17:25.120 –> 00:17:29.120

m├╝ssen. Weil genau das, was du gesagt hast, hat er nur anders formuliert,

00:17:29.120 –> 00:17:33.640

wir holen uns die Demokratie zur├╝ck und das sind W├Ârter, die einfach, wir holen

00:17:33.640 –> 00:17:37.040

uns die Demokratie zur├╝ck, dass wir unheimlich aufpassen m├╝ssen, wie wir uns

00:17:37.040 –> 00:17:40.800

ausdrucken und der Titel deines Raumes hei├čt ja

00:17:40.800 –> 00:17:46.240

Demokratie in Gefahr und was ich halt beobachte oder oder ja spannend finde,

00:17:46.240 –> 00:17:50.560

nicht toll, spannend finde, auch das kam gestern, wurde gestern noch mal Balance

00:17:50.560 –> 00:17:54.000

herausgestrichen, dass es ja, dass es ja Meinung geht, wenn man sagt, wenn die

00:17:54.000 –> 00:17:57.840

erst mal, also wenn jetzt erst mal Parteien an der Macht sind, die

00:17:57.840 –> 00:18:01.600

Versprechungen halten, wo es nicht mehr um Inhalten gibt, also Wahlen werden ja

00:18:01.600 –> 00:18:04.760

heute nicht mehr mit Inhalten gewonnen, das hat man bei dem Landrat gesehen,

00:18:04.760 –> 00:18:08.160

sondern es werden Behauptungen getroffen und Versprechungen gemacht, die teilweise

00:18:08.160 –> 00:18:12.440

gar nicht umsetzbar ist. Ja okay, denkt der eine, wenn dann der Markt an der Macht ist,

00:18:12.440 –> 00:18:16.040

dann wird man ja sehen, was der Markt umsetzt und wenn er das nicht halten kann, dann wird

00:18:16.040 –> 00:18:20.080

er schon nicht wiedergew├Ąhlt. Das ist aber falsch, weil als Beispiel wurde angef├╝hrt,

00:18:20.080 –> 00:18:25.160

die schwedischen Demokraten, Ungarn und Polen, dass es ganz ganz viele Beispiele in Europa gibt,

00:18:25.160 –> 00:18:31.160

wo durch Populismus Wahlen gewonnen werden, wo also Demokratien in Gefahr sind und wo dann auch

00:18:31.160 –> 00:18:35.640

durch Nichthandeln, auch durch Nicht-Umsetzen der Inhalte, die man versprochen hat, trotzdem

00:18:35.640 –> 00:18:40.360

einem wieder Wahl gewonnen werden kann. Und daf├╝r habe ich jetzt auch keine Antwort, was man da

00:18:40.360 –> 00:18:44.440

machen k├Ânnte. Aber das ist eben Fakt. Auch, also wie gesagt, mit Nicht-Ums├Ątzen von Inhalten,

00:18:44.440 –> 00:18:49.000

mit Lernversprechungen, mit Populismus kann man auch Wahlen wieder gewinnen. Nicht nur einmal

00:18:49.000 –> 00:18:55.680

gewinnen, sondern wieder gewinnen. Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und Sabine hat sich auch

00:18:55.680 –> 00:19:00.120

noch mal mit dazu gemeldet. Insofern w├╝rde ich gerne Sabine mit einbinden. Und dann k├Ânnen wir

00:19:00.120 –> 00:19:03.600

ja auch gerne nochmal Querbez├╝ge herstellen. Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Sabine.

00:19:03.600 –> 00:19:27.600

Ja, einen wundersch├Ânen guten Morgen. Heute Morgen habe ich schon geh├Ârt, das ist ein Sieg der Demokratie, als es darum ging, dass man gestern beim Bundesverfassungsgericht ein CDU-Lat durchgeholt hat, dass das Geb├Ąude-Energie-Gesetz nicht diese Woche in zweite, dritte Lesung geht und schnell noch vor der Sommerpause durchgepultet wird.

00:19:27.600 –> 00:19:34.600

Das war, ich meine, das finde ich von der Sache her sicherlich gut, weil die Experten hatten ja gar keine Zeit, sich das angeguckt.

00:19:34.600 –> 00:19:37.600

Die haben auch noch dar├╝ber gesprochen, waren 180 Seiten.

00:19:37.600 –> 00:19:40.600

Wie soll man da noch in die Tiefe gehen?

00:19:40.600 –> 00:19:43.600

Hier h├Ątte man ja nur noch akzeptieren k├Ânnen, was nat├╝rlich auch gewollt war.

00:19:43.600 –> 00:19:45.600

Auf der anderen Seite.

00:19:45.600 –> 00:19:54.600

Ich war schon ein bisschen verbl├╝fft, wie das jetzt als Sieg der Demokratie dargestellt wurde, was es sicherlich zum Teil ist.

00:19:54.600 –> 00:20:00.000

was, wenn man es vergleicht, was wir im Moment in Deutschland los haben.

00:20:00.000 –> 00:20:04.720

Wir hatten auch k├╝rzlich eine Vollversammlung bei der IHK und ich

00:20:04.720 –> 00:20:08.760

muss sagen, der Ton wird sch├Ąrfer. Es sind, wir m├╝ssen uns immer neutral

00:20:08.760 –> 00:20:13.200

halten politisch, weil wir sind ja eine Vertretung der Wirtschaft, aber ich glaube,

00:20:13.200 –> 00:20:16.920

es geht fast nicht mehr. Also die Unternehmer haben sich sehr viel

00:20:16.920 –> 00:20:22.080

ge├Ąu├čert, es wurde hinter verschlossenen T├╝ren nat├╝rlich sehr viel diskutiert

00:20:22.080 –> 00:20:30.720

und es wurde auch was dargestellt in Berlin, wo auch hinter verschlossener T├╝r sehr viel diskutiert

00:20:30.720 –> 00:20:37.600

wurde, sehr herb diskutiert wurde und als dann der Wirtschaftsminister dazu kam, war der freundlichste

00:20:37.600 –> 00:20:44.840

Ton und die T├╝r wurde eben ge├Âffnet, der rote Teppich wurde ausgeholt. Also da war einer dabei,

00:20:44.840 –> 00:20:49.320

der sagte, ich habe die Welt nicht mehr verstanden. Das wollte ich mal zum Besten geben.

00:20:49.320 –> 00:20:54.640

Ja, sehr, sehr spannend. Vielen, vielen lieben Dank. Ja, J├╝rgen, du wolltest gerne direkt

00:20:54.640 –> 00:21:02.640

anschlie├čen. Ja, ich m├Âchte gerne direkt anschlie├čen. Vielen Dank, liebe Yasemin. Liebe

00:21:02.640 –> 00:21:08.280

Sabine, vielen Dank f├╝r deinen Beitrag. Ich sehe es anders. Ich sehe es in der Tat als

00:21:08.280 –> 00:21:15.000

ein Sieg der Demokratie, weil ich f├╝r mich pers├Ânlich in den letzten Monaten und Jahren

00:21:15.000 –> 00:21:20.600

f├╝r mich festgestellt habe, dass dieses drei-S├Ąulen-Modell in

00:21:20.600 –> 00:21:24.800

unserem Land, Judikative, Exekutive und Legislative,

00:21:24.800 –> 00:21:26.800

nicht mehr funktioniert.

00:21:26.800 –> 00:21:31.600

Ich erinnere dich, du bist aus dem Fach, ich erinnere dich an die

00:21:31.600 –> 00:21:36.400

hinl├Ąnglichen und langwierigen Diskussionen und auch Klagen vor

00:21:36.400 –> 00:21:41.440

dem Bundesverfassungsgericht im Hinblick auf die Aufweichung der

00:21:41.440 –> 00:21:47.200

der H├Ąrteregeln, die eigentlich die EZB bei der Staatsfinanzierung

00:21:47.200 –> 00:21:52.120

einhalten mussten. Etwas, was unstrittig in der Wissenschaft,

00:21:52.120 –> 00:21:56.680

in der ├ľkonomie ist, dass wir einen Weg in die Schuldenunion gehen,

00:21:56.680 –> 00:22:00.760

was definitiv und definitiv einerseits nicht Sinn und Zweck

00:22:00.760 –> 00:22:05.760

dieser EU ist, sondern und dar├╝ber hinaus auch die Kompetenz der EZB

00:22:05.760 –> 00:22:09.440

├╝berschreitet. Das Bundesverfassungsgericht hat

00:22:09.440 –> 00:22:15.160

verschiedenen Klagen von Parteien und von Einzelpersonen mehrfach die

00:22:15.160 –> 00:22:18.880

rote Karte gezeigt und hat sich politisch entschieden.

00:22:18.880 –> 00:22:24.400

Und deswegen habe ich gestern tief durchgeatmet und habe gesagt,

00:22:24.400 –> 00:22:29.880

dieses Drei-S├Ąulen-Modell scheint doch noch zu funktionieren.

00:22:29.880 –> 00:22:33.400

Bitte meine pers├Ânliche Meinung.

00:22:33.400 –> 00:22:38.800

Aber im Grunde genommen wollte ich noch auf eines hinweisen,

00:22:38.800 –> 00:22:41.920

Mit den Begrifflichkeiten war ich noch nicht fertig,

00:22:41.920 –> 00:22:43.920

n├Ąmlich auf das Thema Gefahr.

00:22:43.920 –> 00:22:45.920

Du fragst, lieber Yasemin,

00:22:45.920 –> 00:22:47.920

Demokratie in Gefahr.

00:22:47.920 –> 00:22:55.520

Du fragst nicht, ist die Demokratie in einem Risiko?

00:22:55.520 –> 00:23:02.520

Und das denke ich, beides trifft permanent auf uns,

00:23:02.520 –> 00:23:04.520

auf das Staatsvolk zu.

00:23:04.520 –> 00:23:11.520

Denn die Gefahr, also als ein latentes Eintreten einer

00:23:11.520 –> 00:23:18.520

existierenden Bedrohung, die gegeben ist, die ich erkennen kann,

00:23:18.520 –> 00:23:22.520

wenn ich vor einem Abgrund stehe, ist die Gefahr, dass ich abst├╝rze,

00:23:22.520 –> 00:23:24.520

der Abgrund ist da.

00:23:24.520 –> 00:23:30.520

Diese Gefahr, in Anf├╝hrungsstrichen, besteht deswegen in unserer

00:23:30.520 –> 00:23:36.120

in unserer Demokratie, da wir als Souverain einmal in vier Jahren

00:23:36.120 –> 00:23:41.320

unser Machtmonopol, eine Auswahl von Parlamentariern mit unserer

00:23:41.320 –> 00:23:47.920

Erzstimme und einer ganz bestimmten Partei ├╝bergeben in deren Handling.

00:23:47.920 –> 00:23:52.920

Also im Grunde genommen uns der Gefahr aussetzen, dass sie dieses

00:23:52.920 –> 00:23:56.320

Machtmonopol nicht in unserem Sinne gebrauchen.

00:23:56.320 –> 00:24:05.200

Das Risiko dagegen, das besteht nur f├╝r f├╝nf Minuten in der Wahlurne.

00:24:05.200 –> 00:24:11.040

Und zwar, indem ich mich, und das ist jetzt nat├╝rlich individuell

00:24:11.040 –> 00:24:14.000

ausgepr├Ągt, f├╝r die falsche Partei entscheide.

00:24:14.000 –> 00:24:20.560

Und ich denke, dass das neben dieser Unterscheidung zwischen

00:24:20.560 –> 00:24:27.000

Herrschaftsform und Verfassungsform, dass diese Unterscheidung in die

00:24:27.000 –> 00:24:33.240

mit verbundene Gefahr einerseits und Risiko eine ganz wichtige,

00:24:33.240 –> 00:24:39.360

jetzt sind wir wieder beim Thema, bildungspolitische Komponente sein

00:24:39.360 –> 00:24:43.240

m├╝sste, die eigentlich jedem bewusst sein sollte.

00:24:43.240 –> 00:24:48.760

Insofern herzlichen Dank noch mal von mir f├╝r diesen heutigen Raum.

00:24:48.760 –> 00:24:52.240

aus der begrifflichen Sicht heraus gesehen. Vielen Dank.

00:24:52.240 –> 00:24:55.240

(Rednerwechsel) Gro├čartig. Vielen, vielen lieben Dank.

00:24:55.240 –> 00:24:59.240

Und das zeigt eben auf der einen Seite auch wieder hier die Komplexit├Ąt,

00:24:59.240 –> 00:25:02.240

die da ist, und ich finde es gerade wunderbar, wie es runtergebrochen wird,

00:25:02.240 –> 00:25:04.240

welche Beispiele reingekommen sind.

00:25:04.240 –> 00:25:06.740

Und ich habe gesehen, Sabine m├Âchte auch direkt anschlie├čen.

00:25:06.740 –> 00:25:08.740

Sehr gerne, Sabine.

00:25:08.740 –> 00:25:11.240

(Rednerwechsel) Ich m├Âchte gerne noch mal was zu J├╝rgen sagen.

00:25:11.240 –> 00:25:14.740

J├╝rgen, wenn du mich jetzt verstanden hast, dass ich das nicht gut finde,

00:25:14.740 –> 00:25:16.740

was gestern passiert, dann ist das falsch.

00:25:16.740 –> 00:25:20.660

sehr gut, insbesondere f├╝r die Industrie, in der ich auch indirekt

00:25:20.660 –> 00:25:25.700

arbeite, f├╝r die Baubranche, ich finanziere ja, und von der Seite

00:25:25.700 –> 00:25:28.700

ist da sicherlich jeder froh, dass es so passiert ist und nicht

00:25:28.700 –> 00:25:30.700

wie so ein Damoklesschwert dr├╝ber.

00:25:30.700 –> 00:25:33.540

Was ich eigentlich zum Ausdruck bringen wollte, ist die

00:25:33.540 –> 00:25:38.100

Verh├Ąltnism├Ą├čigkeit. Hier haben sich ja wieder zwei Parteien oder zwei

00:25:38.100 –> 00:25:43.580

Systeme, die im Moment in der Koalition an der Wahl sind und die

00:25:43.580 –> 00:25:47.580

andere Seite versuchen sich ja eigentlich wieder ein bisschen zu ver…

00:25:47.580 –> 00:25:53.740

Ah, jetzt ist mein Siri eingegangen. Sorry, ich wei├č gar nicht warum. Versuchen sich da gerade

00:25:53.740 –> 00:25:59.420

wieder zu verfleischen, w├Ąhrend viele wesentlichen Themen, die im Moment

00:25:59.420 –> 00:26:05.020

wirklich ├╝ber uns h├Ąngen und wo man an jeder Seite merkt, viel zu wenig

00:26:05.020 –> 00:26:08.500

angegangen werden. Aber vielleicht hast du recht, kleine Schritte sind auch schon

00:26:08.500 –> 00:26:12.540

ein Erfolg, vielleicht kommen danach die gro├čen.

00:26:12.540 –> 00:26:17.000

Ja, vielen, vielen lieben Dank. J├╝rgen, direkt Anschluss.

00:26:17.000 –> 00:26:25.440

Vielen Dank, liebe Yasemine. Ich glaube, wir verstehen uns. Wir sind im gro├čen Strom,

00:26:25.440 –> 00:26:34.240

schwimmen sicherlich Seite an Seite. Wie gesagt, das Empfinden des Gl├╝cks ist bei

00:26:34.240 –> 00:26:41.120

unterschiedlich und um es noch mal vielleicht aus meiner Sicht

00:26:41.120 –> 00:26:43.360

verst├Ąndlich zu machen.

00:26:43.360 –> 00:26:49.680

Ich habe es als eine derma├čen, ich sage das ganz bewusst so klar und

00:26:49.680 –> 00:26:54.880

deutlich, eine derma├čen Unversch├Ąmtheit und Dreistigkeit

00:26:54.880 –> 00:27:00.360

empfunden, dass eine Regierung versucht durch Zeitmanagement,

00:27:00.360 –> 00:27:04.680

durch Zeitmanagement, n├Ąmlich durch Verk├╝rzung der

00:27:04.680 –> 00:27:09.800

M├Âglichkeit, sich ├╝ber diese Komplexit├Ąt dieses Heizungsgesetzes

00:27:09.800 –> 00:27:15.720

im Klaren zu werden, um sich dann eine Meinung zu bilden im Parlament,

00:27:15.720 –> 00:27:20.600

und zwar das Parlament sind wir, unsere Meinung zu bilden,

00:27:20.600 –> 00:27:24.880

um dieses bewusst in diese Ecke zu treiben nach dem Motto,

00:27:24.880 –> 00:27:29.120

dann gebe ich denen gerade mal, was wei├č ich, drei, vier Tage und

00:27:29.120 –> 00:27:35.600

wird abgestimmt. Deswegen bin ich gestern Abend, leider kann ich mich nicht bewegen,

00:27:35.600 –> 00:27:45.120

aber ich bin fast vom Sofa aufgehupst und habe Gloria geschrien. Deswegen war das meine Einlassung.

00:27:45.120 –> 00:27:46.120

Vielen Dank.

00:27:46.120 –> 00:27:53.080

Ja wunderbar, vielen, vielen Dank. Und das ist ja nicht das einzige Thema, bei dem es so ist,

00:27:53.080 –> 00:27:59.440

sondern es l├Ąsst sich beobachten, dass es

00:27:59.440 –> 00:28:02.440

bei zunehmend vielen Themen, die

00:28:02.440 –> 00:28:05.280

komplex sind sozusagen, ├╝ber die Zeit

00:28:05.280 –> 00:28:07.640

auf der einen Seite gesteuert wird, auf der

00:28:07.640 –> 00:28:09.360

anderen Seite eben auch, und da sind wir

00:28:09.360 –> 00:28:10.720

gerade bei dem Aspekt, den ich auch schon

00:28:10.720 –> 00:28:13.280

mal in einem der letzten R├Ąume mal

00:28:13.280 –> 00:28:15.080

angesprochen hatte, dass eben

00:28:15.080 –> 00:28:17.320

verschiedene Dinge auch ├╝berhaupt nicht

00:28:17.320 –> 00:28:19.080

medial zum Beispiel diskutiert werden,

00:28:19.080 –> 00:28:22.320

sondern einfach irgendwie im

00:28:19.080 –> 00:28:25.280

Hinterst├╝bchen, w├Ąhrend wir ├╝ber andere Dinge, ├╝ber Medien sozusagen aufmerksam

00:28:25.280 –> 00:28:30.000

gemacht werden, in die Diskussion gef├╝hrt werden und geleitet werden, dann man doch

00:28:30.000 –> 00:28:35.560

sehr ├╝berrascht ist, was im Hintergrund alles an Gesetzes├Ąnderungen etc. etc.

00:28:35.560 –> 00:28:40.440

auch vorliegt, ├╝ber das gar keine Information tats├Ąchlich auch stattfindet.

00:28:40.440 –> 00:28:43.880

Das hei├čt, wenn man nicht selber dr├╝ber stolpert, durch irgendwelche Recherchen

00:28:43.880 –> 00:28:49.600

oder ├Ąhnliches, dass man hier auch teilweise gef├╝hlt v├Âllig abgeschnitten ist von dem,

00:28:49.600 –> 00:28:55.760

was im Hintergrund so passiert. Und das ist eben auch sehr, sehr spannend gerade zu beobachten.

00:28:55.760 –> 00:29:02.800

Also insofern finde ich es wirklich ein sehr lohnenswertes Thema und auch der Aspekt,

00:29:02.800 –> 00:29:06.000

Sabine, den du aufgegriffen hast, auch mit den Unternehmern, finde ich sehr spannend.

00:29:06.000 –> 00:29:10.840

Denn auf der einen Seite, und das werden wir wahrscheinlich alle abnicken, dass es schon

00:29:10.840 –> 00:29:15.040

wichtige Themen sind, wo es auch

00:29:15.040 –> 00:29:18.160

wirklich eine Relevanz hat, eben auch

00:29:18.160 –> 00:29:20.200

dr├╝ber zu sprechen und eben auch an

00:29:20.200 –> 00:29:21.760

verschiedenen Stellen, wo es notwendig

00:29:21.760 –> 00:29:23.560

ist, auch mal was zu sagen oder auch den

00:29:23.560 –> 00:29:27.240

Mund aufzumachen, in Anf├╝hrungsstrichen

00:29:27.240 –> 00:29:28.560

und gleichwohl aber genau das in den

00:29:28.560 –> 00:29:30.520

letzten Jahren doch sehr stark zu

00:29:30.520 –> 00:29:33.360

beobachten ist, dass das immer weniger

00:29:33.360 –> 00:29:35.480

geschieht, was vielleicht auch ein St├╝ck

00:29:35.480 –> 00:29:37.760

weit damit zu tun hat, dass der eine oder

00:29:35.480 –> 00:29:39.760

oder andere m├Âglicherweise auch gewisse Konsequenzen f├╝rchtet.

00:29:39.760 –> 00:29:44.960

Und da sind wir ja auch wieder bei so Aspekten wie Meinungsfreiheit und und und.

00:29:44.960 –> 00:29:50.760

Also alles Themen, die in den letzten Jahren ja auch immer wieder zur Diskussion quasi kommen.

00:29:50.760 –> 00:29:53.080

Und insofern finde ich das total spannend.

00:29:53.080 –> 00:29:57.640

Max, magst du an der Stelle auch nochmal andocken, weil du hast l├Ąnger nicht gesprochen?

00:29:57.640 –> 00:29:58.200

Gerne.

00:29:58.200 –> 00:30:00.880

Ja, und mir ist noch ein Punkt ganz wichtig.

00:30:00.880 –> 00:30:03.480

Das ist nicht meine Meinung, aber ich fand das total interessant,

00:30:03.480 –> 00:30:05.040

was auch bei Glanz diskutiert wurde.

00:30:05.040 –> 00:30:10.160

Lieber J├╝rgen, du hast gerade das Wort falsche Partei gesagt und daraufhin hat der

00:30:10.160 –> 00:30:14.480

Jans gesagt, falsche Partei, da geht es jetzt nicht um unsere Meinung, es geht

00:30:14.480 –> 00:30:17.480

darum, ist eine Partei verboten oder nicht verboten.

00:30:17.480 –> 00:30:21.880

Die Partei, die ich meine, kann gerade nicht verboten werden, weil die Politik

00:30:21.880 –> 00:30:25.440

dann Angst hat. Wenn die Partei nicht verboten ist und unser Thema ist ja

00:30:25.440 –> 00:30:29.360

Gefahr f├╝r die Demokratie, dann geh├Ârt sie zur Demokratie dazu, weil es eine

00:30:29.360 –> 00:30:32.560

eine Partei ist, die auch gew├Ąhlt werden darf. Und jetzt komme ich wieder zu

00:30:32.560 –> 00:30:36.820

Andreas Wollermann, der gesagt hat, h├Âren wir zu, um zu verstehen oder um zu

00:30:36.820 –> 00:30:41.980

antworten. Und da komme ich wieder auf das Wording. Momentan versuchen s├Ąmtliche

00:30:41.980 –> 00:30:46.140

Parteien, ihr Wording zu ├Ąndern, also um die Demokratie zu retten oder auch um

00:30:46.140 –> 00:30:49.460

Leute auf ihre Seite zu ziehen. Und das habe ich da, das habe ich zuerst

00:30:49.460 –> 00:30:54.180

beobachtet bei dem vorherigen Pr├Ąsident in den USA, wie sich das Wording komplett

00:30:54.180 –> 00:30:57.620

ge├Ąndert hat. Und die Frage und die Komplizit├Ąt f├╝r mich ist einfach,

00:30:57.620 –> 00:31:02.780

erreichen wir durch ein anderes Wording, wenn wir ein anderes Wording haben, wir

00:31:02.780 –> 00:31:06.140

m├╝ssen ja an den Inhalten und an den Ergebnissen arbeiten und uns zu fragen,

00:31:06.140 –> 00:31:10.340

wie k├Ânnen wir alle gemeinsam, jeder von uns hat die Chance, die Demokratie zu

00:31:10.340 –> 00:31:13.940

sch├╝tzen. Aber wir werden sie nicht sch├╝tzen, indem wir W├Ârter wie falsche

00:31:13.940 –> 00:31:17.740

Partei benutzen und so weiter, weil das wird die Meinung und die Einstellung von

00:31:17.740 –> 00:31:21.140

vielen Menschen nicht ├Ąndern. Um jemanden zu ├Ąndern oder zu ├╝berzeugen,

00:31:21.140 –> 00:31:26.300

muss man schl├╝ssige Antworten liefern und das, was ich momentan beobachte, ist,

00:31:26.300 –> 00:31:30.140

dass keine Antworten geliefert werden, nirgendwo, auch nicht in der

00:31:30.140 –> 00:31:33.860

Heizungsdebatte, auch damit von der Opposition, keine Antworten geliefert,

00:31:33.860 –> 00:31:35.900

sondern es ├Ąndert sich nur das Wording.

00:31:35.900 –> 00:31:42.100

Ja, vielen, vielen Dank. Und ich m├Âchte hier gerne noch mal zwei Impulse mit

00:31:42.100 –> 00:31:45.140

reingeben, bevor wir dann sozusagen noch mal anschlie├čen k├Ânnen. J├╝rgen, ich habe

00:31:45.140 –> 00:31:49.700

gesehen, dass du dich auch direkt noch mal gemeldet hast. Zum einen m├Âchte ich

00:31:49.700 –> 00:31:54.100

den Aspekt mit reinbringen mit den Bundesverfassungsgerichten, dass hier

00:31:54.100 –> 00:31:59.340

eben zunehmend auch tats├Ąchlich auch

00:31:59.340 –> 00:32:01.020

das die Beobachtung oder auch das

00:32:01.020 –> 00:32:04.340

Gef├╝hl, um es vielleicht noch nicht als

00:32:04.340 –> 00:32:07.260

Fakt darzustellen, entsteht zunehmend bei

00:32:07.260 –> 00:32:10.180

verschiedenen Personen oder Personen

00:32:10.180 –> 00:32:12.140

Kreisen, dass das eben nicht mehr

00:32:12.140 –> 00:32:14.860

so richtig greift. Also auf der

00:32:14.860 –> 00:32:16.420

einen Seite m├Âglicherweise eben gewisse

00:32:16.420 –> 00:32:18.140

Interessen sozusagen irgendwie

00:32:18.140 –> 00:32:21.340

unterst├╝tzt werden oder ├Ąhnliches.

00:32:21.340 –> 00:32:23.740

Oder aber, dass zum Beispiel gesetzliche

00:32:21.340 –> 00:32:25.540

Rahmenbedingungen vorher entsprechend so abge├Ąndert werden, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:32:25.540 –> 00:32:30.740

in einer H├Âchstgeschwindigkeit, sodass das Bundesverfassungsgericht ja dann auch

00:32:30.740 –> 00:32:37.300

konform vielleicht entsprechend handelt. Aber ich wei├č nicht, ob klar ist, was ich meine mit der

00:32:37.300 –> 00:32:43.700

Problematik an der Stelle. Das hei├čt, wenn gesetzliche Rahmenbedingungen schnell abge├Ąndert

00:32:43.700 –> 00:32:48.380

werden, sodass man sozusagen auch noch nicht mal mehr ├╝ber das Bundesverfassungsgericht gehen kann,

00:32:48.380 –> 00:32:53.620

um das auszuhebeln, dann wird das tats├Ąchlich zu einem Problem in Anf├╝hrungsstrichen. Deswegen

00:32:53.620 –> 00:32:58.580

d├╝rfen wir hier genauer hinschauen, was hier eigentlich gerade passiert und in den letzten

00:32:58.580 –> 00:33:04.340

Jahren eben auch geh├Ąuft und zunehmend vehement passiert gerade, bis hin zu, dass gewisse Dinge

00:33:04.340 –> 00:33:09.900

eben dann ├╝berhaupt nicht ├Âffentlich diskutiert werden, sondern, und das meinte ich eben mit dem,

00:33:09.900 –> 00:33:14.540

dass man bei dem einen oder anderen das Gef├╝hl hat, man kriegt ja gar nichts mehr mit, also man

00:33:14.540 –> 00:33:18.020

Man muss hier wirklich versuchen, selbst dran zu bleiben, um ├╝berhaupt an die Informationen

00:33:18.020 –> 00:33:25.140

zu kommen, was im Hintergrund alles an gesetzlichen Ver├Ąnderungen tats├Ąchlich gerade auch stattfindet,

00:33:25.140 –> 00:33:28.380

weil das medial ├╝berhaupt nicht an uns herangetragen wird.

00:33:28.380 –> 00:33:38.380

Und dann mit den Parteien bin ich auch dabei, m├╝ssen wir vorsichtig sein mit dem Wording,

00:33:38.380 –> 00:33:43.460

und dass eine Partei eben unter Beobachtung gestellt ist oder sonst etwas, bedeutet ja

00:33:43.460 –> 00:33:46.740

noch nicht, dass sie verboten ist. Solange

00:33:46.740 –> 00:33:49.660

sie nicht verboten ist, gibt es diese

00:33:49.660 –> 00:33:51.060

Partei und dementsprechend kann sie auch

00:33:51.060 –> 00:33:53.860

gew├Ąhlt werden und wird sie auch

00:33:53.860 –> 00:33:56.340

gew├Ąhlt und gleichzeitig eben aber auch zu

00:33:56.340 –> 00:33:58.500

beobachten. Und das bedeutet nicht

00:33:58.500 –> 00:34:00.740

unbedingt, dass alle W├Ąhler der

00:34:00.740 –> 00:34:02.260

entsprechenden Parteien, um das jetzt auch

00:34:02.260 –> 00:34:05.180

ein bisschen allgemeiner zu sagen,

00:34:05.180 –> 00:34:08.180

unbedingt bestimmte Parteien w├Ąhlen, weil

00:34:08.180 –> 00:34:11.020

sie absolut hundertprozentig hinter diesem

00:34:11.020 –> 00:34:13.420

Gedanken stehen. Und das finde ich auch

00:34:11.020 –> 00:34:17.660

etwas, was sehr bedenklich ist, gerade in

00:34:17.660 –> 00:34:20.980

der Beobachtung, sondern zunehmend auch im

00:34:20.980 –> 00:34:22.380

Austausch mit Menschen zu h├Âren, durch

00:34:22.380 –> 00:34:23.620

dieses Ohnmachtsgef├╝hl in

00:34:23.620 –> 00:34:26.300

Anf├╝hrungsstrichen an der einen oder

00:34:26.300 –> 00:34:28.540

anderen Stelle, entweder gar nicht mehr

00:34:28.540 –> 00:34:29.900

w├Ąhlen gehen, weil ich kann, also wen soll

00:34:29.900 –> 00:34:33.260

ich denn da noch w├Ąhlen, da ist ├╝berhaupt

00:34:33.260 –> 00:34:36.620

niemand mehr zum W├Ąhlen, oder eben dann

00:34:36.620 –> 00:34:38.900

zu einer extremen Position switchen, zu

00:34:38.900 –> 00:34:40.940

sagen, das ist die einzige Chance, irgendwie

00:34:38.900 –> 00:34:43.100

was zu ver├Ąndern und ob dann die eine oder andere Partei, von welcher wir auch

00:34:43.100 –> 00:34:48.020

immer sprechen m├Âgen, dann die „vermeintlich richtige Wahl“ ist,

00:34:48.020 –> 00:34:52.220

sozusagen. Also jetzt richtig im Sinne von nicht, dass die Partei richtig ist

00:34:52.220 –> 00:34:57.220

oder so, sondern wenn ich eigentlich von den Grundgedanken her nicht mit

00:34:57.220 –> 00:35:02.460

den Gedanken der Partei ├╝bereinstimme und trotzdem eine Partei w├Ąhle,

00:35:02.460 –> 00:35:08.180

die v├Âllig in eine andere Richtung geht, als ich von meiner Gesinnung her dazu

00:35:08.180 –> 00:35:14.660

stehe sozusagen. Einfach nur in Anf├╝hrungsstrichen entweder, um den anderen etwas auszuwischen oder

00:35:14.660 –> 00:35:19.540

aber um zu sagen, sonst kriegen wir keine Bewegung rein. Irgendwie m├╝ssen wir in eine Richtung

00:35:19.540 –> 00:35:24.300

laufen, die vielleicht in eine extrem andere m├Âglicherweise geht, um hier wieder Bewegung

00:35:24.300 –> 00:35:31.340

reinzubekommen. Allerdings stellt sich dann die Frage, ob wir damit nicht viel gr├Â├čere,

00:35:31.340 –> 00:35:37.660

weitreichendere andere Herausforderungen sozusagen herbei beschw├Âren, ob uns das wirklich weiter

00:35:37.660 –> 00:35:42.580

hilft. Diese Frage d├╝rfen wir uns an der Stelle tats├Ąchlich einfach mal stellen. J├╝rgen,

00:35:42.580 –> 00:35:46.140

du wolltest was dazu sagen, dann Marc und dann haben wir noch eine weitere Wortmeldung.

00:35:46.140 –> 00:35:54.740

Ja, vielen Dank, Yasemin. Zu den Ausf├╝hrungen sehen wir nach, ich gehe einen Schritt zur├╝ck

00:35:54.740 –> 00:36:02.620

zu den Ausf├╝hrungen davor, zu Marc auch. Und ich m├Âchte einen neben den wesentlichen Begriffen,

00:36:02.620 –> 00:36:10.140

die wir heute schon hatten, im Verbund mit unserem Thema noch, gerade was uns souverain betrifft,

00:36:10.140 –> 00:36:15.500

einen weiteren mit einbringen, den ich f├╝r au├čerordentlich wichtig halte und das ist

00:36:15.500 –> 00:36:24.700

Verantwortlichkeit. N├Ąmlich, wenn ich souverain bin in der Form eines Staatsvolkes, dann bin ich

00:36:24.700 –> 00:36:31.340

nicht souverain, la poila und Kraftgeburt, wie fr├╝her bei der Monarchie der Erbfolge,

00:36:31.340 –> 00:36:39.300

sondern ich habe eine Verantwortung, mich als souverain auch zu verhalten. Und dazu z├Ąhlt

00:36:39.300 –> 00:36:46.700

insbesondere, mich zu informieren und nicht auf der Ebene einer mehr oder weniger im Wahlkampf

00:36:46.700 –> 00:36:55.020

haupts├Ąchlich verschlagworteten Partei und eines parteilichen Narrativs zu begn├╝gen.

00:36:55.020 –> 00:37:02.700

Das hei├čt f├╝r mich, ich mache mal ein Beispiel aus dem letzten Bundestagswahlkampf.

00:37:02.700 –> 00:37:09.260

Ich habe diesen, kennt ihr sicherlich alle, diesen Wahl-O-Mat laufen lassen und mir vorschlagen lassen,

00:37:09.260 –> 00:37:13.380

was f├╝r eine Partei ich eigentlich w├Ąhlen m├╝sste.

00:37:13.380 –> 00:37:18.260

Ich habe mir dann aber auch die M├╝he gemacht und jetzt bin ich bei der

00:37:18.260 –> 00:37:23.220

Verantwortlichkeit. Ich habe mir die M├╝he gemacht, s├Ąmtliche Parteiprogramme der

00:37:23.220 –> 00:37:30.700

gr├Â├čten Parteien zu lesen, weil ich der Meinung bin, ich w├Ąhle nicht eine Partei,

00:37:30.700 –> 00:37:38.460

sondern ich w├Ąhle, was diese Partei, wie sie sich versteht, wie sie sich

00:37:38.460 –> 00:37:44.460

positioniert in unserem demokratischen Konstrukt und was sie will.

00:37:44.460 –> 00:37:52.460

Ob das dann zur Ausf├╝hrung kommt, das ist ein anderes Thema, soll man au├čen vor lassen.

00:37:52.460 –> 00:37:58.460

Aber das Wesentliche ist, und jetzt komme ich zu dem Thema, das du auch ansprachst,

00:37:58.460 –> 00:38:04.460

Medien, was wird uns ├╝ber die Medien mitgeteilt?

00:38:04.460 –> 00:38:10.580

Das ist der einzige Weg aus meiner Sicht heraus, bei der Entscheidung

00:38:10.580 –> 00:38:16.420

eines Souverains bei einer Wahl, sich konstruktiv auseinanderzusetzen

00:38:16.420 –> 00:38:21.620

und kritisch auseinanderzusetzen mit den Fakten, nicht mit einem

00:38:21.620 –> 00:38:26.860

Narrativ, das bei Lanz oder bei Maischberger uns jeden Tag vor mehr

00:38:26.860 –> 00:38:32.100

oder weniger manipuliert vorgebetet wird, sondern dass ich wenigstens

00:38:32.100 –> 00:38:35.500

Schritt hin mache, in meiner Verantwortlichkeit zu sagen,

00:38:35.500 –> 00:38:39.260

jetzt lese ich mal mal durch, wie die sich sehen, wie sie sich

00:38:39.260 –> 00:38:41.260

positionieren und was sie wollen.

00:38:41.260 –> 00:38:47.540

Und wenn man sich die heutige Situation anschaut, was bei den und

00:38:47.540 –> 00:38:52.740

wie wir als Souver├Ąn versorgt werden, in der Hauptsache von den

00:38:52.740 –> 00:38:55.460

f├╝hrenden Medien, so ist das genau

00:38:55.780 –> 00:39:01.340

Kontra gegen diese Verantwortlichkeit, weil hier ganz bewusst,

00:39:01.340 –> 00:39:06.100

ich sage es immer dazu, Achtung, meine eigene Meinung,

00:39:06.100 –> 00:39:10.380

ganz bewusst in eine politische Richtung manipuliert wird.

00:39:10.380 –> 00:39:16.980

Denn es wird nicht mehr argumentiert und in den meisten F├Ąllen

00:39:16.980 –> 00:39:22.420

aufgeh├Ąngt an ganz bestimmten Aussagen und Intentionen,

00:39:22.420 –> 00:39:27.500

sondern es wird auf der Ebene der Verschlagwortung meistens mit dem

00:39:27.500 –> 00:39:30.580

Begriff oder der Benennung der Partei belassen.

00:39:30.580 –> 00:39:35.500

Und die wird dann in eine entsprechende politische opportune

00:39:35.500 –> 00:39:39.540

oder nicht opportune Position eingeordnet.

00:39:39.540 –> 00:39:42.420

Ich habe das schon mal in einem Raum angesprochen.

00:39:42.420 –> 00:39:44.180

Ich darf das noch mal wiederholen.

00:39:44.180 –> 00:39:56.180

Ich empfehle sehr den Counterpart von Lanz in seinem Blog, den David Brecht.

00:39:56.180 –> 00:40:02.180

Der hat aus meiner Sicht ein wunderbares Buch geschrieben,

00:40:02.180 –> 00:40:10.180

unserer Medienstruktur betreffend im Moment, das hei├čt „Freiheit f├╝r Alle“.

00:40:10.180 –> 00:40:21.780

Und der bringt es in knapp 300, 400 Seiten in allen Facetten so klar und deutlich zum Ausdruck,

00:40:21.780 –> 00:40:28.580

wie sich im Grunde genommen, man spricht ja auch dar├╝ber, diese vierte Gewalt,

00:40:28.580 –> 00:40:36.420

die Journalismus und die Medien mittlerweile zur dominanten, f├╝hrenden Herrschaftsform,

00:40:36.420 –> 00:40:43.380

Auspr├Ągung entwickelt hat. Und umso mehr sind wir in der Verantwortung, kritisch zu sein,

00:40:43.380 –> 00:40:51.100

zu fragen, zu hinterfragen, ist das ein Fakt oder ist es eine Meinung? Und wenn es ein Fakt ist,

00:40:51.100 –> 00:40:55.780

dann sage mir, wo ich es ├╝berpr├╝fen kann. Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:40:55.780 –> 00:41:02.700

Ja wunderbar, vielen, vielen Dank. Und das macht dann wahrscheinlich auch sinnlogisch klar,

00:41:02.700 –> 00:41:08.220

warum wir morgen dann auch mit dem Raumthema Medien in Klammern Zensur

00:41:08.220 –> 00:41:12.700

fortsetzen werden. Also von daher k├Ânnen wir das gerne morgen noch mal aufgreifen

00:41:12.700 –> 00:41:18.860

und auch weiter vertiefen. Zum Recht und zu dem Buch kann ich nur sagen, ist er

00:41:18.860 –> 00:41:24.060

auch stark und viel kritisiert worden, insbesondere durch die Medien. Gab es ja

00:41:24.060 –> 00:41:27.620

auch ein Aufschrei entsprechend und verschiedene Sendungen dazu. Also von

00:41:27.620 –> 00:41:30.580

daher lohnt es sich hier auch noch mal genauer drauf zu schauen. Das k├Ânnen wir

00:41:30.580 –> 00:41:35.140

gerne dann morgen bei dem Thema, bei dem passenden Thema dazu auch dann entsprechend tun.

00:41:35.140 –> 00:41:39.580

Marc wollte noch was anschlie├čen und dann w├╝rde ich gerne noch Tom mit einbinden.

00:41:39.580 –> 00:41:46.380

Ich mache es ganz kurz. Was der J├╝rgen gesagt hat, das kommt immer wieder in unseren R├Ąumen

00:41:46.380 –> 00:41:50.260

vor, Verantwortung und nicht Fingerpointing. Und Verantwortung k├Ânnen wir alle selber

00:41:50.260 –> 00:41:51.260

├╝bernehmen. Danke.

00:41:51.260 –> 00:41:56.700

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Tom, einen wundersch├Ânen guten Morgen und ich bin gespannt,

00:41:56.700 –> 00:41:58.540

was du noch hinzuf├╝gen m├Âchtest.

00:41:58.540 –> 00:42:04.420

Ja, guten Morgen alle. Das ist h├Âchstwahrscheinlich gar nicht so viel, sondern einfach nur mal

00:42:04.420 –> 00:42:11.460

eine andere Sichtweise und das auch wirklich an der Oberfl├Ąche, ohne lange dar├╝ber zu

00:42:11.460 –> 00:42:18.940

reden. Ich verstehe Demokratie tats├Ąchlich genauso in Bezug auf Parteien, so wie der

00:42:18.940 –> 00:42:24.100

J├╝rgen das gesagt hat. Ich w├Ąhle eben nicht die Partei, sondern im Idealfall w├Ąhle ich

00:42:24.100 –> 00:42:31.260

das Programm und ich erwarte als W├Ąhler, dass dieses Programm nat├╝rlich etwas ist,

00:42:31.260 –> 00:42:37.700

woran sich die Partei selbst orientiert. Mein Eindruck ist ganz h├Ąufig, dass das,

00:42:37.700 –> 00:42:43.140

was in einem Programm steht, oftmals nicht dem entspricht, was die Partei

00:42:43.140 –> 00:42:47.340

nachher tats├Ąchlich umsetzt. Und jetzt komme ich zu einem wichtigen Punkt.

00:42:47.340 –> 00:42:57.660

Ich verstehe dieses Wort W├Ąhlerauftrag ziemlich zickig. Also ich habe da wenig Spielraum in meiner Interpretation.

00:42:57.660 –> 00:43:05.500

Und W├Ąhlerauftrag bedeutet, ich habe nichts anderes als ein W├Ąhlerprogramm, was mich in die Lage versetzt,

00:43:05.500 –> 00:43:10.380

jemanden mit gutem Gewissen zu w├Ąhlen oder nicht. Und wenn das immer wieder gebrochen wird,

00:43:10.380 –> 00:43:17.380

Dann ist die Folge, dass du eben dieses Vertrauen in Politik und Vertrauen in Parteien mehr

00:43:17.380 –> 00:43:18.620

und mehr verlierst.

00:43:18.620 –> 00:43:24.620

Das einfachste und ich glaube in Anf├╝hrungsstrichen billigste Beispiel ist tats├Ąchlich dieses

00:43:24.620 –> 00:43:30.220

gro├če Versprechen von der Frau Merkel gewesen, dass wir in rasender Geschwindigkeit und jetzt

00:43:30.220 –> 00:43:36.020

aber mal richtig mit Gas Deutschland digitalisieren, dass wir sehen, dass wir unsere technischen

00:43:36.020 –> 00:43:37.020

L├╝cken ausbauen.

00:43:37.020 –> 00:43:41.340

Es ist ├╝ber zehn und zw├Âlf Jahre in diese Richtung nicht passiert.

00:43:41.340 –> 00:43:47.620

Und jetzt kommt das Ph├Ąnomen, warum schafft es so eine Partei immer wieder nach vorne zu kommen?

00:43:47.620 –> 00:43:52.220

In meiner Bild schlicht und einfach, wir sind nun mal alle leider sehr, sehr vergesslich

00:43:52.220 –> 00:43:56.820

und wir haben alle verschiedenes Interesse, verschieden starkes Interesse an Politik,

00:43:56.820 –> 00:44:01.980

was dazu f├╝hrt, dass wir eben ganz schnell irgendwann diese gro├čen S├Ątze,

00:44:01.980 –> 00:44:07.920

Versprechen, die immer um einen Wahlzyklus herum verst├Ąrkt stattfinden,

00:44:07.920 –> 00:44:12.640

wieder aus dem Kopf haben. Und dann gucken wir wieder auf die neuen Programme.

00:44:12.640 –> 00:44:16.620

Und wenn uns die neuen Programme gefallen, dann nehmen wir die Partei, die

00:44:16.620 –> 00:44:20.600

diese Programme vertritt, haben aber schon lange verdr├Ąngt, dass da ganz, ganz

00:44:20.600 –> 00:44:26.220

viele Sachen nicht im Auftrag des B├╝rgers passiert sind. Und da, finde ich,

00:44:26.220 –> 00:44:30.500

gibt es noch Handlungsbedarf, n├Ąmlich in der Form, als dass es hei├čt, wenn sich

00:44:30.500 –> 00:44:35.940

eine Partei an ihr Programm so nicht h├Ąlt, dann muss das in irgendeiner Form

00:44:35.940 –> 00:44:40.940

geahndet werden, will ich nicht sagen. Aber es muss f├╝r die Partei sp├╝rbar sein,

00:44:40.940 –> 00:44:45.940

dass das so nicht funktioniert. Die M├Âglichkeit eine Partei dann einfach

00:44:45.940 –> 00:44:49.380

nicht mehr zu w├Ąhlen, die funktioniert nicht wirklich, weil wir eben

00:44:49.380 –> 00:44:54.780

vergesslich sind. Ganz gro├čes Problem. Und letzter Satz, alles das was passiert,

00:44:54.780 –> 00:44:58.980

auch wenn es uns nicht schmeckt, das ist in meinen Augen tats├Ąchlich immer wieder

00:44:58.980 –> 00:45:05.260

der Preis der Demokratie. Mir fehlt vielleicht auch noch eine Sache ein, dieses

00:45:05.260 –> 00:45:08.820

Gesetz, was jetzt innerhalb von acht Tagen durchgepr├╝gelt werden sollte. Wenn

00:45:08.820 –> 00:45:13.740

das etwas ist, wor├╝ber sich Leute beschweren, die sagen, das entspricht nicht

00:45:13.740 –> 00:45:18.420

meinem demokratischen Verst├Ąndnis, dann frage ich mich, warum setzen sich dann

00:45:18.420 –> 00:45:23.140

nicht die Mehrheiten hin und entwickeln genau daf├╝r eine Vorgabe, die es

00:45:23.140 –> 00:45:28.960

verbietet, in so einer kurzen Zeit so wichtige Dinge durchdr├╝cken zu k├Ânnen

00:45:28.960 –> 00:45:33.380

oder zu wollen. Wenn wir daf├╝r eine kleine Sperre einbauen w├╝rden, dann w├Ąre

00:45:33.380 –> 00:45:35.800

das kein Thema mehr, ├╝ber das wir uns unterhalten m├╝ssen.

00:45:35.800 –> 00:45:38.500

Danke, das war’s.

00:45:38.500 –> 00:45:42.880

Ja, vielen, vielen lieben Dank und daraus ergibt sich dann allerdings auch noch mal

00:45:42.880 –> 00:45:47.660

die Fragestellung aus meiner Sicht. Ja, was l├Ąsst sich denn tun? Also was ist

00:45:47.660 –> 00:45:51.820

denn da an der Stelle die L├Âsung? Gibt es denn L├Âsungsm├Âglichkeiten? Jetzt nicht

00:45:51.820 –> 00:45:56.180

der letzte Punkt, den du angesprochen hast, Tom, sondern wenn wir doch beobachten, dass

00:45:56.180 –> 00:46:03.860

es offensichtlich immer h├Ąufiger vorkommt, dass eben Parteien, nachdem sie zum Beispiel gew├Ąhlt

00:46:03.860 –> 00:46:09.940

werden, gewisse Dinge nicht umsetzen, so wie es in ihrem Programm steht, sondern pl├Âtzlich f├╝r

00:46:09.940 –> 00:46:17.380

andere Dinge einstehen und so weiter, dann stellt sich ja die Frage, was dagegen tun. Und das ist

00:46:17.380 –> 00:46:20.980

vielleicht noch mal eine interessante Fragestellung, auf die wir noch mal kurz eingehen k├Ânnen, bevor

00:46:20.980 –> 00:46:24.820

bevor wir dann auch langsam in die Abschlussrunde f├╝r heute ├╝bergehen k├Ânnen.

00:46:24.820 –> 00:46:25.820

J├╝rgen.

00:46:25.820 –> 00:46:32.100

Ja, das ist eine sehr gute Frage, die sich logischerweise ergibt.

00:46:32.100 –> 00:46:38.140

Vielen Dank f├╝r deinen Beitrag, lieber Tom.

00:46:38.140 –> 00:46:45.860

Es gibt zwei im Moment, denke ich auch nach wie vor, sehr stark diskutierte alternative

00:46:45.860 –> 00:46:48.380

Auspr├Ągungsformen und zwar von beiden Seiten.

00:46:48.380 –> 00:46:54.060

Und zwar gibt es ja diesen Vorschlag, ich glaube, dass er in der

00:46:54.060 –> 00:46:58.860

Hauptsache sogar getragen wird von den Gr├╝nen und von den Linken,

00:46:58.860 –> 00:47:00.860

B├╝rgerr├Ąte einzuf├╝hren.

00:47:00.860 –> 00:47:06.860

B├╝rgerr├Ąte, ohne Sie jetzt zu spezifizieren, nach welcher

00:47:06.860 –> 00:47:13.420

Qualifikation Sie und in welchem Umfang Sie zustande kommen,

00:47:13.420 –> 00:47:19.820

die genau diese w├Ąhrend der Absenzzeit von vier Jahren des

00:47:19.820 –> 00:47:26.140

Souverains, nachdem er seinen Gewaltmonopol ├╝bereignet hat,

00:47:26.140 –> 00:47:32.580

dieses heilen soll, indem mittels dieser Struktur w├Ąhrend dieser Zeit

00:47:32.580 –> 00:47:37.700

auf die parlamentarische Entscheidungsfindung und dann auf

00:47:37.700 –> 00:47:43.380

die Regierungsarbeit Einwirkung genommen werden kann oder sollte.

00:47:43.380 –> 00:47:48.620

Das ist die eine Seite, die ich schlankweg als positiv betrachte,

00:47:48.620 –> 00:47:53.860

egal aus welcher politischen Couleur und Richtung das nun kommt.

00:47:53.860 –> 00:47:59.580

Aber es trifft genau diesen Punkt, dass ich sage, ja, wir geben unsere

00:47:59.580 –> 00:48:03.500

Stimme ab und dann sind wir auf Gedeih und Verderb.

00:48:03.500 –> 00:48:07.860

Ich ├╝berziehe jetzt vier Jahre lang der Willk├╝r ausgesetzt.

00:48:07.860 –> 00:48:09.860

Ich habe jetzt wirklich ├╝berzogen.

00:48:09.860 –> 00:48:16.860

Die Gegenposition ist aber auch gleich auf der Bildfl├Ąche erschienen,

00:48:16.860 –> 00:48:23.380

n├Ąmlich, dass auch von der gleichen Partei der Vorschlag kam,

00:48:23.380 –> 00:48:28.820

die Legislaturperiode auf f├╝nf Jahre zu verl├Ąngern.

00:48:28.820 –> 00:48:35.060

Also die Zeit des direkten Eingriffs des Souvereins von vier Jahren auf

00:48:35.060 –> 00:48:38.260

von vier Jahren auf f├╝nf Jahre auszubeiten mit dem

00:48:38.260 –> 00:48:43.380

verhaltenscheidlichen Argument, dass sich damit das Regieren und

00:48:43.380 –> 00:48:47.980

dieses Einlaufen in eine Regierungszeit nat├╝rlich etwas

00:48:47.980 –> 00:48:53.800

leichter tut. Also alleine aus diesen zwei Gegenpositionen kann man

00:48:53.800 –> 00:48:59.540

entnehmen, es ist ein Problem. Und auf unser Thema von heute bezogen,

00:48:59.540 –> 00:49:04.660

kann ich sagen, von vielen Seiten Gefahr erkannt zu werden.

00:49:04.660 –> 00:49:12.500

erkannt. Diese Art der Form der Delegation unseres Willens als

00:49:12.500 –> 00:49:19.300

Souverain, da lehne ich mich jetzt aus dem Fenster, kann der bei den

00:49:19.300 –> 00:49:24.140

gegebenen Komplexit├Ąten und Problemen, die wir haben, keine Zukunft mehr haben.

00:49:24.140 –> 00:49:26.140

Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:49:26.140 –> 00:49:28.700

(Rednerwechsel) Vielen, vielen lieben Dank.

00:49:28.700 –> 00:49:32.860

Und ich formuliere die Frage gerne noch mal neu, angekn├╝pft an das,

00:49:32.860 –> 00:49:38.180

was du gerade gesagt hast, ob das jetzt so L├Âsungsans├Ątze sind wie B├╝rgerr├Ąte oder

00:49:38.180 –> 00:49:43.620

├Ąhnliches. Letztendlich ist das ja trotzdem aber etwas, worauf wir jetzt zun├Ąchst erst

00:49:43.620 –> 00:49:50.820

mal wieder keinen Einfluss haben. Das hei├čt, wenn wir subsumieren und sagen, Demokratie

00:49:50.820 –> 00:49:59.260

in Gefahr, Haken dran, Gefahr erkannt, was ist jetzt die L├Âsung? Also was ist jetzt

00:49:59.260 –> 00:50:03.660

Was ist der Auftrag an uns als Volk an der Stelle?

00:50:03.660 –> 00:50:05.780

Was m├╝sste jetzt passieren als n├Ąchstes?

00:50:05.780 –> 00:50:07.900

Wo haben wir Handhabe?

00:50:07.900 –> 00:50:09.900

J├╝rgen, gerne noch mal.

00:50:09.900 –> 00:50:14.140

Um es direkt zu beantworten, unsere Verantwortung als souver├Ąn

00:50:14.140 –> 00:50:16.140

wahrzunehmen.

00:50:16.140 –> 00:50:21.100

Wir haben in jeder Stadt, in jedem Landkreis und in jedem

00:50:21.100 –> 00:50:25.700

Bundesland, in dem wir ans├Ąssig sind, Volksvertreter,

00:50:25.700 –> 00:50:30.980

die wir w├Ąhlen und wir haben die M├Âglichkeit, selbst politische Arbeit

00:50:30.980 –> 00:50:35.860

zu betreiben, indem wir in eine Partei eintreten und dort selbst

00:50:35.860 –> 00:50:40.500

direkt Einfluss zu nehmen, auch wenn das ein Tropfen auf den

00:50:40.500 –> 00:50:42.500

hei├čen Stein ist.

00:50:42.500 –> 00:50:46.380

Ich glaube, ich brauche das in unserem Kreis nicht wiederholen.

00:50:46.380 –> 00:50:51.220

Es z├Ąhlt einfach nicht das Argument, was kann ich schon ├Ąndern?

00:50:51.220 –> 00:50:53.660

Nein, der einzige, der was ├Ąndern kann,

00:50:53.660 –> 00:50:58.340

oder die einzigen, das sind wir. Und wir haben das Instrument.

00:50:58.340 –> 00:51:03.860

Wir m├╝ssen uns nur der Verantwortlichkeit stellen und m├╝ssen die M├Âglichkeiten im Rahmen unserer

00:51:03.860 –> 00:51:12.060

gegebenen Demokratie, ├╝ber Einwirkung unseres Landrats zum Beispiel hier bei mir im Beritt,

00:51:12.060 –> 00:51:22.860

oder noch besser selbst durch politische Arbeit in die Hand nehmen. Wir k├Ânnen etwas und wir m├╝ssen

00:51:22.860 –> 00:51:30.980

es ├╝bertun, liebe Yasemin. Ja, vielen, vielen Dank und da m├Âchte ich jetzt gerne noch mal ankn├╝pfen

00:51:30.980 –> 00:51:35.380

und dann gerne Tom und Marc die Gelegenheit auch noch mal geben, bevor wir dann in die Abschlussrunde

00:51:35.380 –> 00:51:41.700

├╝bergehen. Daraus ergibt sich f├╝r mich dann aber allerdings auch die Konsequenz, das was wir vorhin

00:51:41.700 –> 00:51:49.660

kurz angesprochen haben, dass viele Unternehmer beispielsweise eben, um Neutralit├Ąt zu wahren,

00:51:49.660 –> 00:51:53.980

zumindest nach au├čen hin in der ├ľffentlichkeit an vielen Stellen einfach schweigen.

00:51:53.980 –> 00:52:00.340

Das hier eben jetzt aber auch zu erkennen ist, dass das Schweigen hier im Sinne

00:52:00.340 –> 00:52:05.300

einer Neutralit├Ąt einfach auch m├Âglicherweise ein Schweigen an der falschen Stelle,

00:52:05.300 –> 00:52:10.580

ich verwende gerne und bewusst das Wort falsch in G├Ąnsef├╝├čchen, ist,

00:52:10.580 –> 00:52:16.300

sondern hier jetzt tats├Ąchlich aber auch die Verantwortung zu ├╝bernehmen,

00:52:16.300 –> 00:52:23.380

f├╝r das einzustehen, was wir denken und entsprechend auch aktiv zu werden, jetzt umso wichtiger

00:52:23.380 –> 00:52:29.380

ist denn je. Und das versehe ich gerne nochmal mit Fragezeichen. Ihr k├Ânnt gerne nochmal

00:52:29.380 –> 00:52:33.940

Bezug dazu nehmen. Vielleicht seht ihr es ja auch anders. Tom.

00:52:33.940 –> 00:52:41.180

Ja, nicht verkehrt, was du sagst. Und mir ist dann noch ein anderer Gedanke gekommen.

00:52:41.180 –> 00:52:46.540

Warum ist das eigentlich so, wie es ist? Damit meine ich ganz viel Unzufriedenheit,

00:52:46.540 –> 00:52:51.580

sp├╝rbare Unzufriedenheit und im Vergleich der letzten vielen Jahre ja auch zunehmend.

00:52:51.580 –> 00:52:58.140

Ich glaube, es liegt schlicht und einfach daran, dass Demokratie selber, w├╝rde man sie

00:52:58.140 –> 00:53:05.340

wortw├Ârtlich umsetzen wollen, viel, viel Arbeit bedeutet. Und jetzt wird es doof,

00:53:05.340 –> 00:53:10.660

n├Ąmlich f├╝r alle die, die nicht in der Politik sind, auch f├╝r diejenigen ist es

00:53:10.660 –> 00:53:15.780

viel Arbeit. Denn wenn wir immer so handeln wollen, wie es das Volk w├╝nscht,

00:53:15.780 –> 00:53:21.660

dann w├╝rde das bedeuten, wir m├╝ssten zu fast jedem Thema auch erneut die Meinung

00:53:21.660 –> 00:53:26.860

des Volkes h├Âren k├Ânnen. Und jetzt nehmen wir mal an, es w├Ąre m├Âglich zu

00:53:26.860 –> 00:53:31.740

jedem Thema die Meinung des Volkes h├Âren zu k├Ânnen, dann w├╝rden sich einige Dinge

00:53:31.740 –> 00:53:35.620

sicherlich ganz anders darstellen. Wir haben aber nicht die M├Âglichkeit. Wir

00:53:35.620 –> 00:53:39.580

haben keine App, in der wir einfach die Fragen, die in der Politik aktuell sind,

00:53:39.580 –> 00:53:44.580

einfach anzuklicken und sagen, daf├╝r, dagegen, mir egal. Das gibt es eben

00:53:44.580 –> 00:53:49.540

einfach nicht. Und genau das ist auch die L├╝cke, glaube ich, die es eben m├Âglich

00:53:49.540 –> 00:53:55.380

macht, diejenigen, die einen W├Ąhlerauftrag haben, so freizustellen, dass sie

00:53:55.380 –> 00:54:00.100

selbstst├Ąndig fungieren k├Ânnen. Denn das Volk selber hat in vielen Bereichen nicht

00:54:00.100 –> 00:54:04.380

das Interesse oder nicht die Mu├če, nicht die Kraft, vielleicht zu faul, was auch

00:54:04.380 –> 00:54:08.980

immer der Grund sein mag, dort dann wirklich einzugreifen und zu korrigieren.

00:54:08.980 –> 00:54:13.780

Und genau deswegen m├╝ssen wir uns eben halt in Anf├╝hrungsstrichen gefallen

00:54:13.780 –> 00:54:18.060

lassen, was die Politik oben Neues erfindet oder entwickelt und dann eben

00:54:18.060 –> 00:54:23.220

auch durchdr├╝ckt. Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank und das passt ja dann

00:54:23.220 –> 00:54:27.100

auch wieder zu unserem Dachthema Pioniergeist mit Hirnen sozusagen, weil

00:54:27.100 –> 00:54:30.660

Wir haben diese ganzen technologischen Entwicklungen uns ja auch angesehen.

00:54:30.660 –> 00:54:35.940

Das hei├čt, hier sind ja M├Âglichkeiten da, wie man eben, ob das jetzt dann eine App ist

00:54:35.940 –> 00:54:39.780

oder welche anderen M├Âglichkeiten auch immer genutzt werden, aber technologisch

00:54:39.780 –> 00:54:42.340

mit Sicherheit umsetzbar.

00:54:42.340 –> 00:54:46.940

Das hei├čt hier eben auch neue Gedanken zu gehen, neue Formen vielleicht auch

00:54:46.940 –> 00:54:51.940

m├Âglich zu machen, um eben auch die eine oder andere T├╝r aufzumachen,

00:54:51.940 –> 00:54:55.740

um gewisse Dinge auch in die richtige Richtung, in Anf├╝hrungsstrichen, wieder

00:54:55.820 –> 00:55:00.380

steuern zu k├Ânnen und auch die Meinung

00:55:00.380 –> 00:55:02.780

wieder abzuholen gleichwohl und das

00:55:02.780 –> 00:55:06.100

diskutieren wir dann gerne morgen bei

00:55:06.100 –> 00:55:08.300

diesem Medienzensur-Thema. Ich auch

00:55:08.300 –> 00:55:10.180

trotzdem auch wieder mit Besorgnis

00:55:10.180 –> 00:55:13.740

drauf schaue bei solchen Entwicklungen,

00:55:13.740 –> 00:55:15.340

weil ich mir nicht sicher bin, ja dann

00:55:15.340 –> 00:55:17.340

kann man zwar die Meinung abholen,

00:55:17.340 –> 00:55:18.780

aber wer bildet eigentlich die Meinung?

00:55:18.780 –> 00:55:20.340

Und dann sind wir wieder bei dem

00:55:20.340 –> 00:55:22.700

Fundament, ├╝ber das wir immer wieder

00:55:22.700 –> 00:55:24.500

sprechen, f├╝r ein selbstbestimmtes,

00:55:22.700 –> 00:55:26.700

selbstwirksames und lebenst├╝chtiges Leben, was wir f├╝hren wollen, in einer

00:55:26.700 –> 00:55:29.840

gewissen Autonomie und auch gesellschaftlich, gemeinschaftlich

00:55:29.840 –> 00:55:34.300

gesellschaftlich gedacht, ist eben die Basis auch total wichtig. Und das hei├čt,

00:55:34.300 –> 00:55:38.420

damit wir verantwortungsvoll ├╝ber solche Apps dann eben auch Meinungen

00:55:38.420 –> 00:55:41.660

abgeben k├Ânnen, in Anf├╝hrungsstrichen, also nicht nur die Meinung, sondern

00:55:41.660 –> 00:55:45.580

wirklich auch eine Meinung zu bilden, eine fundierte Meinung, die vielleicht

00:55:45.580 –> 00:55:50.040

auch faktenorientiert ist und so weiter und so fort, ist es eben wichtig,

00:55:50.040 –> 00:55:54.100

nicht nur Medien zu konsumieren, sondern

00:55:54.100 –> 00:55:56.840

auch in die Lage versetzt zu werden, zum

00:55:56.840 –> 00:55:59.280

Beispiel so Dinge, die wir bei einer

00:55:59.280 –> 00:56:01.840

Landsendung sehen, unabh├Ąngig davon, von

00:56:01.840 –> 00:56:04.160

welchem Experten sie aufgetischt

00:56:04.160 –> 00:56:05.920

werden, in Anf├╝hrungsstrichen, auch

00:56:05.920 –> 00:56:08.880

kritisch hinterfragen zu k├Ânnen, nicht

00:56:08.880 –> 00:56:11.280

einfach nur zu konsumieren und in eine

00:56:11.280 –> 00:56:12.920

gewisse Richtung durch gewisse

00:56:12.920 –> 00:56:15.040

Nachrichten, die wir lesen oder

00:56:15.040 –> 00:56:17.360

├Ąhnliches, gelenkt zu werden, einfach nur

00:56:17.360 –> 00:56:19.200

unkritisch, sondern auch in der Lage sind

00:56:17.360 –> 00:56:19.780

tats├Ąchlich uns auch eine Meinung zu bilden.

00:56:19.780 –> 00:56:22.100

Marc, du wolltest hier auch noch mal anschlie├čen.

00:56:22.100 –> 00:56:25.880

Ja, ich habe noch einen ganz wichtigen Punkt, lieber J├╝rgen. Wir haben uns ├╝ber

00:56:25.880 –> 00:56:28.640

Enteignung unterhalten. Jetzt m├Âchte ich euch einfach nur zu einem

00:56:28.640 –> 00:56:32.960

Gedankenspiel einladen. Und zwar, mein Punkt ist, wenn der Wille des Volkes z├Ąhlt,

00:56:32.960 –> 00:56:37.480

mehr z├Ąhlt als das, was Richter und Gesetze sagen und ich eine Partei gr├╝nde

00:56:37.480 –> 00:56:40.560

und ich einfach mal behaupte, ich m├Âchte kein Geld f├╝r Modernisierung ausgeben,

00:56:40.560 –> 00:56:44.280

ich m├Âchte, dass alles so bleibt, wie es ist, keine Migration mehr, raus aus dem

00:56:44.280 –> 00:56:47.580

Euro und so weiter und so weiter und ich w├╝rde es schaffen, weil ich gut reden

00:56:47.580 –> 00:56:50.840

kann, 60 Prozent zu bekommen in Deutschland, dann ist das der Wille des

00:56:50.840 –> 00:56:54.160

Volkes, dann w├╝rden wir das machen und das genau die Schwierigkeit, die ich

00:56:54.160 –> 00:56:58.400

pers├Ânlich damit habe. Der Wille des Volkes z├Ąhlt, wenn also gute Populisten

00:56:58.400 –> 00:57:02.760

Dinge durchsetzen, die absolut unsinnig sind, die absolut keine Ahnung was oder

00:57:02.760 –> 00:57:06.640

die nicht umsetzbar sind, dann w├Ąre das der Wille des Volkes und dann w├╝rde sich

00:57:06.640 –> 00:57:10.360

der Wille des Volkes ├╝ber bestehende Gesetze, Rechtsordnung und Staatsform

00:57:10.360 –> 00:57:13.800

stellen. Und das macht das Ganze wieder so komplex. Danke.

00:57:13.800 –> 00:57:19.240

Ja, und da sind wir gleichwohl auch wieder bei diesem Bildungsthema, lieber

00:57:19.240 –> 00:57:23.440

Marc. Das hei├čt, wenn das Fundament stimmt, dann k├Ânnen wir hier, glaube ich,

00:57:23.440 –> 00:57:26.720

schon mit einem gewissen Vertrauen reingehen, dass es dann eben auch greift

00:57:26.720 –> 00:57:30.200

und funktioniert, vorausgesetzt, dass die Basis stimmt.

00:57:30.200 –> 00:57:34.520

Und um diese Basis herzustellen, d├╝rfen wir an der Stelle eben auch entsprechend

00:57:34.520 –> 00:57:40.160

die einfordern, dass auch der Bildungsauftrag

00:57:40.160 –> 00:57:42.880

umgesetzt wird und der wird nicht umgesetzt.

00:57:42.880 –> 00:57:46.280

Und deswegen ist auch entsprechend das Gap immer gr├Â├čer.

00:57:46.280 –> 00:57:50.560

Und das ist und das, was wir heute beobachten, in den letzten Jahren beobachten,

00:57:50.560 –> 00:57:53.680

hat auch was damit zu tun, dass dieses Gap immer gr├Â├čer wird.

00:57:53.680 –> 00:57:58.120

Und das wird nicht abnehmen, sondern wird jetzt auch nochmal durch die ganzen

00:57:58.120 –> 00:58:02.000

Technologien, die wir haben, die jetzt auch nochmal zusammenwirken, sozusagen

00:58:02.000 –> 00:58:04.400

an Geschwindigkeit weiter zunehmen.

00:58:04.400 –> 00:58:08.360

Und deswegen ist es so wichtig, ├╝ber diese Themen auch zu sprechen und zu gucken,

00:58:08.960 –> 00:58:12.560

Wo und wie k├Ânnen wir auch mit anpacken und welchen Beitrag k├Ânnen wir auch leisten,

00:58:12.560 –> 00:58:15.320

um diese Basisarbeit wiederherzustellen?

00:58:15.320 –> 00:58:18.280

Damit m├Âchte ich gerne in die Abschlussrunde ├╝bergehen.

00:58:18.280 –> 00:58:23.160

Wir k├Ânnen gerne mit J├╝rgen starten, weil er sich auch noch mal zu Wort gemeldet hat

00:58:23.160 –> 00:58:27.200

und dann Marc und dann Tom und dann runde ich f├╝r heute gerne ab.

00:58:27.200 –> 00:58:28.280

J├╝rgen.

00:58:28.280 –> 00:58:31.400

Vielen Dank, liebe Yasemin.

00:58:31.400 –> 00:58:34.040

Ich wollte das sowieso zu meinem Abschlussbeitrag machen.

00:58:34.040 –> 00:58:36.200

Als eins mache ich heute mal wieder den Marc.

00:58:36.640 –> 00:58:39.640

Ich umarme euch alle f├╝r diesen Raum. Herzlichen Dank.

00:58:39.640 –> 00:58:42.640

War sehr erquicklich, das Ganze.

00:58:42.640 –> 00:58:47.640

Und f├╝r mich meine, ihr wisst, ich versuche das immer geistig in Form

00:58:47.640 –> 00:58:51.640

einer Mindmap und auch f├╝r mich zu dokumentieren.

00:58:51.640 –> 00:58:55.640

Ich habe f├╝r mich drei Begrifflichkeiten als Meta-Ebene heute

00:58:55.640 –> 00:59:00.640

aus unserer Diskussion mitgenommen. Und zwar ist das einerseits

00:59:00.640 –> 00:59:05.640

das Thema der Verantwortung, der Verantwortung hat zwei,

00:59:05.640 –> 00:59:12.680

das Vertrauen von uns, von Souverain als ├ťbergabe an das Machtmonopol,

00:59:12.680 –> 00:59:19.680

an unsere Vertreter und das dritte wie immer, wie so oft, nicht immer, aber wie so oft,

00:59:19.680 –> 00:59:27.080

das Thema Bildung und dieses Dreigestirn, Verantwortung, Vertrauen und Bildung sehe

00:59:27.080 –> 00:59:34.400

ich als diese Klammer ├╝ber das heutige Thema, die Frage in eine, ja ich sage jetzt mal,

00:59:34.400 –> 00:59:42.720

objektive und auch die Demokratie sch├╝tzende Positionen zu bringen.

00:59:42.720 –> 00:59:49.080

Mir ist klar, dass ein, ich nenne das wirklich R├╝ckfall in eine

00:59:49.080 –> 00:59:52.600

Ausgestaltungsform, wie es zum Teil in der Schweiz ja heute noch

00:59:52.600 –> 00:59:58.520

funktioniert, dass zu jedem gr├Â├čeren Problem die Dorf-

00:59:58.520 –> 01:00:03.320

beziehungsweise die Kantonsgemeinschaft befragt wird,

01:00:03.320 –> 01:00:07.160

dass das organisatorisch einfach nicht machbar ist.

01:00:07.160 –> 01:00:14.160

Aber unter, ja, sag ich mal, unter diesem Aspekt dieser Zusammenh├Ąnge

01:00:14.160 –> 01:00:17.880

einerseits meine ureigentliche Verantwortung als Souver├Ąn,

01:00:17.880 –> 01:00:22.560

mein daraus generiertes Vertrauen gegen├╝ber dem, dem ich dieses

01:00:22.560 –> 01:00:27.200

├╝bereigne und die Basis daf├╝r, meine politische Bildung,

01:00:27.200 –> 01:00:32.080

w├Ąren wir oder sind wir, nicht w├Ąren wir, sind wir, glaube ich,

01:00:32.080 –> 01:00:37.040

auf einem ganz guten Weg. Herzlichen Dank f├╝r diesen Raum und bis morgen.

01:00:37.040 –> 01:00:40.320

(Rednerwechsel) Vielen, vielen lieben Dank. Marc.

01:00:40.320 –> 01:00:43.000

(Rednerwechsel) Danke f├╝r deine Worte, J├╝rgen.

01:00:43.000 –> 01:00:45.400

Verantwortung, Vertrauen, Bildung, die sind so wichtig,

01:00:45.400 –> 01:00:47.400

dass ich sie wiederholen m├Âchte.

01:00:47.400 –> 01:00:50.600

Und ich m├Âchte mich bedanken f├╝r die immer in diesem Raum respektvolle

01:00:50.600 –> 01:00:52.600

Art, miteinander zu diskutieren, zu reden.

01:00:52.600 –> 01:00:55.600

Ich f├╝hle mich hier sehr wohl und das w├╝nsche ich mir eigentlich ├╝berall.

01:00:55.600 –> 01:00:57.600

Dankesch├Ân.

01:00:57.600 –> 01:00:59.600

(Rednerwechsel) Vielen, vielen lieben Dank. Tom.

01:00:59.600 –> 01:01:09.600

Ja, auch kurz und knapp. Ich finde dieses Dreigestirnen super interessant und f├╝r mich leuchtet da ein Wort ganz deutlich raus,

01:01:09.600 –> 01:01:13.600

weil wir es eben die ganzen vielen, vielen Jahre vorher so nicht erlebt haben.

01:01:13.600 –> 01:01:20.600

Dieses „mehr Verantwortung“, was ich damit verbinde, ein bisschen mehr aktiv zu werden in die richtige Richtung,

01:01:20.600 –> 01:01:23.600

damit Dinge so laufen, wie man sich sie w├╝nscht.

01:01:23.600 –> 01:01:26.600

Es n├╝tzt mir ├╝berhaupt nichts, mir Dinge zu w├╝nschen,

01:01:26.600 –> 01:01:31.220

Wunsch durch ein Kreuz zum Ausdruck zu bringen und danach vier Jahre lang

01:01:31.220 –> 01:01:35.360

unzufrieden zu sein, weil alles nicht eintrifft, was in diesem lustigen

01:01:35.360 –> 01:01:39.320

Programm stand. In dem Moment, wo wir alle ein bisschen aktiver werden, stelle ich

01:01:39.320 –> 01:01:42.840

mir vor, w├╝rde sich auch Politik gleich ver├Ąndern. Das war’s. Danke.

01:01:42.840 –> 01:01:47.480

Ja, gro├čartig, ihr Lieben. Vielen, vielen lieben Dank. Ich fand es wirklich sehr,

01:01:47.480 –> 01:01:51.240

sehr anregend, fand es mega, was heute wieder zusammengekommen ist aus den

01:01:51.240 –> 01:01:53.920

verschiedenen Perspektiven, die verschiedenen Gedanken, die

01:01:53.920 –> 01:01:58.520

Differenzierung der Begrifflichkeiten, all das, was wir heute aufgegriffen haben und besprochen haben.

01:01:58.520 –> 01:02:05.440

Und ich denke, dass es f├╝r jeden etwas mit dabei ist, einfach mal ein paar Fragen f├╝r sich selbst

01:02:05.440 –> 01:02:11.720

mitzunehmen, ein paar Denkanst├Â├če und dann selbst zu ├╝berlegen, was mache ich jetzt mit all dem?

01:02:11.720 –> 01:02:21.280

Und ja, morgen setzen wir fort mit Medien-Zensur in Klammern. Ja, wie frei sind Medien eigentlich

01:02:21.280 –> 01:02:24.600

und so weiter. Und wir haben ja heute schon den einen oder anderen Punkt

01:02:24.600 –> 01:02:29.680

aufgegriffen, sozusagen am Rande schon mal. Da w├╝rde ich gerne morgen wieder

01:02:29.680 –> 01:02:33.800

ansetzen und auch vertiefen wollen, um dann auch wieder diese Beziehung

01:02:33.800 –> 01:02:38.720

herzustellen zu dem Aspekt. Und wir k├Ânnen es gerne auf diesen

01:02:38.720 –> 01:02:44.040

drei Begrifflichkeiten andocken, Verantwortung, Vertrauen und

01:02:44.040 –> 01:02:49.200

Bildung, eben hier noch mal auch die Verkn├╝pfung herzustellen und vor diesem

01:02:49.200 –> 01:02:53.600

im Hintergrund dieses Thema Medien und Medienzensur zu diskutieren gemeinsam.

01:02:53.600 –> 01:02:57.680

Insofern freue ich mich total drauf, morgen fr├╝h euch um 8 Uhr hoffentlich wieder hier

01:02:57.680 –> 01:03:01.280

begr├╝├čen zu d├╝rfen und w├╝nsche euch erstmal einen wundervollen Tag.

01:03:01.280 –> 01:03:02.280

Bis dahin.

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalit├Ąten hergestellt werden oder ├ťbertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon l├Ąngst wei├č:

- Warum die Bed├╝rfnispyramide von Maslow keine zuverl├Ąssige Grundlage f├╝r Motivation ist

- Warum Pers├Ânlichkeitstests als Fundament f├╝r Personalentscheidungen fragw├╝rdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverst├Ąndniserkl├Ąrung

Herzlichen Gl├╝ckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!