Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Wie ├Ąu├čern sich Macht und Gewalt durch bzw. im Sport? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #924 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema ÔÇ×Macht & GewaltÔÇť befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #924 Die Macht des Sports | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:06.480

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich. Heute sprechen wir ├╝ber die Macht des Sports und

00:00:06.480 –> 00:00:14.840

wollen uns mit der Frage besch├Ąftigen, wie ├Ąu├čern sich Macht und Gewalt durch bzw. im Sport. Und in

00:00:14.840 –> 00:00:18.960

diesem Sinne seid ihr auch heute Morgen wieder ganz, ganz herzlich eingeladen mit dazu zu kommen,

00:00:18.960 –> 00:00:27.440

um direkt mit einem Dialog zu starten und in eine Reflexion einzusteigen durch die Impulse,

00:00:27.440 –> 00:00:36.320

die ihr bei dem Titel und auch bei der Fragestellung direkt habt. Und nochmal als Hinweis, dass der Raum

00:00:36.320 –> 00:00:41.280

auch aufgezeichnet wird und wir das Ganze dann sp├Ąter auch ver├Âffentlichen. Dementsprechend,

00:00:41.280 –> 00:00:45.560

wer mit dazu kommt, ist automatisch damit einverstanden. Au├čerdem haben wir drei kleine

00:00:45.560 –> 00:00:50.800

Raumregeln. Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr zu erkennen seid, Vor- und Nachname und mindestens

00:00:50.800 –> 00:00:55.960

einen Satz in der Bio. Wer das aus irgendwelchen Gr├╝nden nicht m├Âchte oder gerade nicht sprechen

00:00:55.960 –> 00:01:01.080

kann, ist herzlich eingeladen, auch den Chat f├╝r sich zu nutzen, um hier das eine oder andere

00:01:01.080 –> 00:01:07.480

entweder als Frage formuliert reinzugeben oder eben auch Gedanken zu teilen, sodass wir dann

00:01:07.480 –> 00:01:14.560

eben entsprechend auch im Verlauf des Raumes auch etwas davon mit aufgreifen k├Ânnen. Ja,

00:01:14.560 –> 00:01:18.120

und damit schalte ich mich gerne f├╝r heute erstmal auf Stumpf, um mal zu schauen,

00:01:18.120 –> 00:01:21.520

wer heute Morgen gemeinsam mit mir die Runde er├Âffnen mag.

00:01:25.520 –> 00:01:53.520

[NO SPEECH]

00:01:53.520 –> 00:01:55.520

Guten Morgen, lieber Marc.

00:01:55.520 –> 00:01:58.520

Guten Morgen. Ich bin ein paar Minuten sp├Ąter in den Raum gekommen,

00:01:58.520 –> 00:02:00.520

habe nichts geh├Ârt und habe gedacht, dann melde ich mich einfach mal.

00:02:00.520 –> 00:02:02.520

Guten Morgen in die Runde.

00:02:02.520 –> 00:02:04.520

Guten Morgen. Darf ich es noch mal ganz kurz wiederholen?

00:02:04.520 –> 00:02:06.520

Das w├Ąre total nett.

00:02:06.520 –> 00:02:08.520

Aber das bzw. ich kann ja auch lesen und ich nehme an,

00:02:08.520 –> 00:02:11.520

dass sich an dem Thema nichts ge├Ąndert hat, die Macht des Sportes.

00:02:11.520 –> 00:02:13.520

Ich habe mich n├Ąmlich neulich mal, ich sage auch den Grund daf├╝r,

00:02:13.520 –> 00:02:16.520

ich habe mich n├Ąmlich neulich mal ge├Ąrgert in dem Raum und habe gesagt,

00:02:16.520 –> 00:02:19.520

wer zu sp├Ąt kommt, wer zu sp├Ąt kommt, wer zu sp├Ąt kommt, wer zu sp├Ąt kommt.

00:02:19.520 –> 00:02:21.520

Und ich habe gesagt, ich werde jetzt nicht mehr zu sp├Ąt kommen.

00:02:21.520 –> 00:02:25.560

ge├Ąrgert in dem Raum und habe gesagt, wer zu sp├Ąt kommt, der bestraft das Leben und die

00:02:25.560 –> 00:02:27.960

anderen m├╝ssen das nicht noch mal h├Âren, die waren ja schon im Raum. Ich komme

00:02:27.960 –> 00:02:31.040

schon zurecht, aber vielen, vielen Dank. Ich wei├č dein Angebot sehr zu sch├Ątzen.

00:02:33.480 –> 00:02:42.920

So, warte ganz kurz. Dann lass mich gerne kurz noch mal f├╝r die, die auch sp├Ąter

00:02:42.920 –> 00:02:46.400

gekommen sind, ganz kurz wiederholen. Du bist gerade noch auf laut, deswegen war

00:02:46.400 –> 00:02:49.680

ich unsicher, Marc, ob du jetzt weiter fortsetzt oder ob du mich widersprechen

00:02:49.680 –> 00:02:51.680

Der ist genau. Vielen Dank.

00:02:51.680 –> 00:02:54.960

Also die Macht des Sports ist das Thema, mit dem wir uns heute besch├Ąftigen.

00:02:54.960 –> 00:03:01.200

Und darunter eben die Fragestellung, wie ├Ąu├čern sich Macht und Gewalt durch bzw. im Sport?

00:03:01.200 –> 00:03:04.280

Und da kannst du gerne deine ersten Gedanken teilen.

00:03:04.280 –> 00:03:07.880

Und dann k├Ânnen wir direkt auch im Anschluss J├╝rgen mit einbinden.

00:03:07.880 –> 00:03:13.680

Ich muss ganz kurz ein ganz, ganz kleines bisschen vom Thema abweichen.

00:03:13.680 –> 00:03:18.320

Mir ging als erster Gedanke durch den Kopf in die Nachrichten, die Macht des Sports,

00:03:18.320 –> 00:03:24.120

dass eine sehr bekannte Sportmarke in Deutschland gerade 1,2 Milliarden Umsatz

00:03:24.120 –> 00:03:27.440

verloren hat, weil sie Marketing mit einem Rapper gemacht hat und dieser

00:03:27.440 –> 00:03:31.880

Rapper ist in Verruf gekommen durch ├äu├čerungen, die er get├Ątigt hat und

00:03:31.880 –> 00:03:34.800

das hat dazu gef├╝hrt, dass dieser Konzern jetzt wahrscheinlich keine

00:03:34.800 –> 00:03:38.680

schwarzen Zahlen schreibt dieses Jahr, unvorstellbar und durch diese

00:03:38.680 –> 00:03:43.080

Marketingaktion, die da vollkommen daneben gegangen ist, macht dieser

00:03:43.080 –> 00:03:48.160

Konzern jetzt einen Verlust von oder hat einen Umsatzverlust von 1,2 Milliarden

00:03:48.160 –> 00:03:52.640

Euro, das kann man so nicht auffangen. 1,2 Milliarden Euro und nicht nur das, die

00:03:52.640 –> 00:03:56.800

Ware, die da produziert ist, die in Partnerschaft mit dieser Rapper gemacht

00:03:56.800 –> 00:03:59.800

worden ist, die ist ja dann auch noch unverk├Ąuflich, also so kommen diese

00:03:59.800 –> 00:04:02.840

Zahlen zustande und dann habe ich gedacht, das ist nat├╝rlich auch schon eine ganz

00:04:02.840 –> 00:04:06.680

gro├če Macht, die da in gegenseitiger Abh├Ąngigkeit ist, nicht im Sinne von

00:04:06.680 –> 00:04:10.080

Sport, wie wir das jetzt heute vielleicht sprechen, also im Sport von Sport machen,

00:04:10.080 –> 00:04:14.160

sondern ein Unternehmen, was aus dem Sportbereich kommt und einfach den

00:04:14.160 –> 00:04:19.640

falschen Partner f├╝rs Marketing hatte. Und in dem Fall geht die Macht von dem Partner aus. Und da

00:04:19.640 –> 00:04:23.120

ging mir wieder durch den Kopf, wie wichtig das ist f├╝r Unternehmen, den richtigen Partner zu

00:04:23.120 –> 00:04:27.960

haben in jeder Beziehung. Weil so Marketingaktionen k├Ânnen auch ganz, ganz schnell mal nach hinten

00:04:27.960 –> 00:04:35.080

losgehen, wo sie vorher noch Radgeld sprudeln lassen. Ja, total spannend. Vielen, vielen lieben

00:04:35.080 –> 00:04:40.000

Dank. J├╝rgen, einen wundersch├Ânen guten Morgen. Was sind deine ersten Gedanken zum Thema? Liebe

00:04:40.000 –> 00:04:45.040

Guten Morgen, lieber Marc und alle im Raum. Meine ersten Gedanken sind etwas provokativ,

00:04:45.040 –> 00:04:53.280

vielleicht wenn ich frage in Bezug auf das heutige Thema, ob wir uns auch ├╝ber die Dimension der

00:04:53.280 –> 00:05:02.480

Macht unterhalten des Sports, die nicht durch die Antwort von Chat GPT abgedeckt wird. Und zwar

00:05:02.480 –> 00:05:15.520

denke ich da an die Macht des Sports auf denjenigen, der Sport macht, aus├╝bt und derjenige, der

00:05:15.520 –> 00:05:27.840

unsportlich dieses als Produkt konsumiert. Also meine Denke geht neben den anderen, die nat├╝rlich

00:05:27.840 –> 00:05:34.200

politisch und so weiter von relevant sind oder das was Marc angesprochen hat,

00:05:34.200 –> 00:05:38.960

ist f├╝r mich der wirtschaftliche Aspekt, ist eigentlich f├╝r mich der Ursprung,

00:05:38.960 –> 00:05:48.640

der Beweggrund sowohl politisch, wirtschaftliche, soziale Bewegungen auszul├Âsen, eigentlich immer

00:05:48.640 –> 00:05:56.880

noch das Individuum, das was der Sport mit uns und aus uns macht und von wem es im Einzelnen

00:05:56.880 –> 00:06:03.840

auch gemacht wird. Das war so mein erster zugegeben etwas, ja, in Anf├╝hrungsstrichen

00:06:03.840 –> 00:06:08.440

provokative Gedanke. Aber mal schauen, wohin sich der Raum wieder entwickelt.

00:06:08.440 –> 00:06:10.080

Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:06:10.080 –> 00:06:13.000

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:06:13.000 –> 00:06:19.080

Und ich habe heute, JPT, heute Morgen bez├╝glich der Antwort noch nicht bem├╝ht.

00:06:19.080 –> 00:06:23.000

Also von daher wei├č ich jetzt nicht, was JPT dazu sagen w├╝rde.

00:06:23.000 –> 00:06:26.320

M├╝sste mal mal testen, ob dieser Punkt mit dabei w├Ąre oder nicht.

00:06:26.320 –> 00:06:32.320

Ich finde es total spannend und bin sehr gespannt, was die anderen dazu sagen.

00:06:32.320 –> 00:06:37.320

Bevor ich Querbez├╝ge herstellen lasse, lasst uns Sabine direkt mit einbinden.

00:06:37.320 –> 00:06:39.320

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Sabine.

00:06:39.320 –> 00:06:41.320

Einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:06:41.320 –> 00:06:44.320

Als ich das gelesen habe, fiel mir als erstes ein,

00:06:44.320 –> 00:06:50.320

wie die Araber die englischen Mannschaften nacheinander kaufen.

00:06:50.320 –> 00:06:56.080

Und in den USA gelebt, da war das mit den Basketballteams auch so.

00:06:56.080 –> 00:06:58.840

Da hat dann irgendeiner, der genug Geld hat,

00:06:58.840 –> 00:07:01.280

hat dann halt einfach mal eine Mannschaft gekauft.

00:07:01.280 –> 00:07:06.240

Und da sind f├╝r mich irgendwo so die Grenzen des privaten Sports erreicht.

00:07:06.240 –> 00:07:08.520

Und wir sehen ja auch, was das so ein bisschen

00:07:08.520 –> 00:07:11.080

aus Fu├čball in Deutschland macht.

00:07:11.080 –> 00:07:14.440

Wir k├Ânnen finanziell da gar nicht mehr mithalten.

00:07:14.440 –> 00:07:17.240

Frage, wollen wir finanziell mithalten?

00:07:17.400 –> 00:07:23.560

Fu├čball ist in, jeder guckt Fu├čball. Das finde ich schon schade f├╝r den Sport eigentlich.

00:07:23.560 –> 00:07:29.120

Wir sehen es ja jetzt gerade die Damenmannschaften, die wahrscheinlich viel Zeit damit verbringen,

00:07:29.120 –> 00:07:33.600

einfach nur zu werben, die auch toll Fu├čball spielen, was sie ja im Moment auch sehr tatschig

00:07:33.600 –> 00:07:42.120

tun und vielleicht mal ein wenig Anschluss an das Gehalt schaffen k├Ânnten. Das finde ich insgesamt

00:07:42.120 –> 00:07:46.080

sehr schade. Das ist glaube ich auch Fu├čball, Fu├čballer aber schon vielleicht

00:07:46.080 –> 00:07:49.480

noch Golf und Tennis sind so die Sportarten, die da hervorragen.

00:07:49.480 –> 00:07:55.640

Andere Sportarten, die m├╝ssen ja doch um ihr Geld arg k├Ąmpfen.

00:07:55.640 –> 00:08:00.040

Ja, vielen, vielen lieben Dank und deswegen finde ich auch die

00:08:00.040 –> 00:08:05.520

Fragestellung so spannend, sich damit an zu besch├Ąftigen mit dem Raumtitel

00:08:05.520 –> 00:08:08.960

„Die Macht des Sports“, weil sich an der einen oder anderen Stelle tats├Ąchlich die

00:08:08.960 –> 00:08:12.720

die Frage stellt, geht es denn ├╝berhaupt in Anf├╝hrungsstrichen ├╝berhaupt noch um

00:08:12.720 –> 00:08:18.200

den Sport oder stecken da nicht ganz andere Interessen auch ein St├╝ck weit

00:08:18.200 –> 00:08:22.120

dahinter und insofern bin ich total gespannt tats├Ąchlich genauso wie J├╝rgen

00:08:22.120 –> 00:08:25.720

in welche Richtung sich heute der Raum entsprechend auch entwickeln wird.

00:08:25.720 –> 00:08:30.200

Marc, J├╝rgen, Sabine, wollt ihr an verschiedenen Punkten noch mal andocken?

00:08:30.200 –> 00:08:35.560

Gerne Marc. Ja, ich w├╝rde gerne auf J├╝rgen eingehen und zwar auf die Frage,

00:08:35.560 –> 00:08:37.280

Was macht der Sport mit uns?

00:08:37.280 –> 00:08:40.160

Und ich w├╝rde dann auch wieder mal andere L├Ąnder miteinbeziehen.

00:08:40.160 –> 00:08:42.720

Ich nenne das Land jetzt nicht,

00:08:42.720 –> 00:08:44.920

aus pers├Ânlichen und strategischen Gr├╝nden.

00:08:44.920 –> 00:08:47.480

Aber es gibt ein Land bei uns, wo der Sport,

00:08:47.480 –> 00:08:51.360

oder mehrere L├Ąnder bei uns, wo der Sport auch die M├Âglichkeit bietet,

00:08:51.360 –> 00:08:53.160

aus der Armut zu kommen.

00:08:53.160 –> 00:08:56.680

In den USA ist es zum Beispiel so,

00:08:56.680 –> 00:08:57.920

das ist nicht das Land, was ich meine,

00:08:57.920 –> 00:08:59.080

aber in den USA ist es zum Beispiel so,

00:08:59.080 –> 00:09:00.840

dass ein Sportstipendium hilft,

00:09:00.840 –> 00:09:04.640

einen Universit├Ątsabschluss bekommen zu k├Ânnen.

00:09:04.800 –> 00:09:08.840

Und andere L├Ąnder, wo die Kinder quasi schon mit zwei oder drei Jahren

00:09:08.840 –> 00:09:12.360

zum Sport hingebracht werden, da h├Ąngt eine ganze Familie dran.

00:09:12.360 –> 00:09:15.520

Und ich wei├č, deine Fragestellung, oder ich hoffe, ich interpretiere das richtig,

00:09:15.520 –> 00:09:19.320

Liebe Yasemin, Sport halte ich pers├Ânlich f├╝r etwas ganz Wichtiges,

00:09:19.320 –> 00:09:22.760

weil es uns gesund h├Ąlt. Unabh├Ąngig davon, ob ich Leistungssport mache oder nicht,

00:09:22.760 –> 00:09:24.360

ist Bewegung f├╝r jeden gut.

00:09:24.360 –> 00:09:28.600

Wenn ich jetzt aber mich als Kind bewegen muss, oder so viel bewegen muss,

00:09:28.600 –> 00:09:32.080

weil eine ganze Familie daran h├Ąngt, das Leben einer ganzen Familie,

00:09:32.240 –> 00:09:36.600

dass es Menschen gibt, die so arm sind, wo Sport der einzige Ausweg ist,

00:09:36.600 –> 00:09:38.640

um ├╝berhaupt mal an Geld zu kommen.

00:09:38.640 –> 00:09:41.280

Das war mir so auch nicht bewusst.

00:09:41.280 –> 00:09:44.560

Dann wird teilweise Kindern die komplette Kindheit genommen,

00:09:44.560 –> 00:09:47.080

weil sich alles nur noch um den Sport dreht.

00:09:47.080 –> 00:09:49.040

Und das ist nicht in einer Freiwilligkeit,

00:09:49.040 –> 00:09:51.920

sondern auch in einer Brutalit├Ąt, das muss man ganz deutlich sagen,

00:09:51.920 –> 00:09:54.000

die wir uns hier nicht vorstellen k├Ânnen.

00:09:54.000 –> 00:09:55.960

Das hat mit Sportvereinen nichts mehr zu tun.

00:09:55.960 –> 00:09:57.720

Das ist richtig brutal.

00:09:57.720 –> 00:10:00.240

Und ich bin froh, dass ich so nicht aufwachse

00:10:00.400 –> 00:10:04.520

und dass meine Familie nicht darauf gebraucht hat, dass ich ein Weltklasse Fu├čballer oder

00:10:04.520 –> 00:10:06.120

ein Weltklasse Leistungssportler geworden bin.

00:10:06.120 –> 00:10:15.240

Ja, vielen, vielen lieben Dank und durch deinen Impuls auch nochmal vielleicht der Aspekt mit

00:10:15.240 –> 00:10:21.120

aufzugreifen, auch den Sport im Alltag sich sozusagen mit anzugucken, also auch im kleinen

00:10:21.120 –> 00:10:26.640

Umfang, weil wir denken nat├╝rlich bei Sport relativ schnell eben auch an gro├če Mannschaften,

00:10:26.640 –> 00:10:36.200

gerade Fu├čball, weil es eben auch Sportarten sind, die mit einer gewissen

00:10:36.200 –> 00:10:40.600

M├Ąchtigkeit auch im Fernsehen pr├Ąsentiert werden.

00:10:40.600 –> 00:10:45.920

Gleichzeitig ist es allerdings auch Sport, der uns durchaus im Alltag

00:10:45.920 –> 00:10:50.600

begleitet. Also dass wir selbst Sport machen, um fit zu bleiben.

00:10:50.600 –> 00:10:55.760

Hier gibt es ja auch eine Macht des Sports im Hinblick auf zum Beispiel

00:10:55.760 –> 00:10:57.760

z.B. mentale St├Ąrke oder ├Ąhnliches.

00:10:57.760 –> 00:10:59.960

Also vielleicht k├Ânnen wir auch in diese Richtung nochmal denken.

00:10:59.960 –> 00:11:03.600

Das w├Ąre ja vielleicht auch nochmal eine weitere T├╝r, die wir aufmachen k├Ânnen.

00:11:03.600 –> 00:11:07.240

J├╝rgen, dann Marc, dann Sabine, gerne.

00:11:07.240 –> 00:11:13.400

Vielen Dank, Livia Smin, ich wollte direkt auf die Einlassung von Marc antworten.

00:11:13.400 –> 00:11:17.120

Und ja, wie immer Lieblingsthema Begrifflichkeiten.

00:11:17.120 –> 00:11:23.280

Deine Ausf├╝hrungen, Marc, sehe ich in Bezug auf die Thematik des heutigen Raumes

00:11:23.280 –> 00:11:24.400

richtig positioniert.

00:11:24.400 –> 00:11:27.600

Wir reden n├Ąmlich dann ├╝ber die Macht des Sportes.

00:11:27.600 –> 00:11:33.480

Und ich bin da wie so ein Gender-Besessener im Hinblick auf die Begrifflichkeit bei diesem

00:11:33.480 –> 00:11:38.000

Thema, ich pers├Ânlich f├╝r mich, dass ich immer hinterfrage, reden wir ├╝ber Macht

00:11:38.000 –> 00:11:39.480

oder ├╝ber Herrschaft?

00:11:39.480 –> 00:11:46.640

Und ich mage, und insbesondere beim Sport aus eigener Erfahrung, ist diese Unterschiede

00:11:46.640 –> 00:11:52.600

und Unterscheidung besonders wichtig, n├Ąmlich aufgrund dessen, was Marc geschildert hat.

00:11:52.600 –> 00:11:57.960

ist etwas, wenn es auf mich wirkt, das gegen meinen Willen agiert.

00:11:57.960 –> 00:12:05.160

Ich nicht den Freiraum habe zu widersprechen und ein Verhalten annehmen muss,

00:12:05.160 –> 00:12:09.480

das ich eigentlich willentlich nicht nachvollziehe oder akzeptiere.

00:12:09.480 –> 00:12:15.680

Und das war f├╝r mich, und das ist f├╝r mich, das Thema, das der Marc angesprochen hat.

00:12:15.680 –> 00:12:22.480

Ich denke, man sollte bei diesem Thema, wir sollten uns darauf einigen,

00:12:22.480 –> 00:12:28.480

Wenn wir die Einflusssph├Ąre des Sportes, ob positiv oder negativ,

00:12:28.480 –> 00:12:31.120

auf Individuen oder Gemeinschaft,

00:12:31.120 –> 00:12:37.520

diese Einflussm├Âglichkeit sowohl im Positiven als auch im Negativen,

00:12:37.520 –> 00:12:42.200

als Machtfaktor definieren, dann mache ich einen Haken dran.

00:12:42.200 –> 00:12:43.840

Dann ist das in Ordnung.

00:12:43.840 –> 00:12:47.760

Wenn wir dies nicht tun oder zu einer Unterscheidung kommen,

00:12:47.760 –> 00:12:51.680

dann hebe ich nochmals hervor, dass der Sport als Machtfaktor

00:12:51.680 –> 00:12:56.760

gegen├╝ber einer ganz bestimmten Gruppe und einem Individuum gegen den Willen

00:12:56.760 –> 00:13:02.400

dieser Gruppe oder des Einzelnen handelt. Und ich habe zu beiden Teilbereichen aus

00:13:02.400 –> 00:13:09.280

meiner pers├Ânlichen sportlichen Erfahrung Beispiele daf├╝r und, sorry, wenn ich das

00:13:09.280 –> 00:13:12.800

jetzt mal so raushaue, was ich sonst nicht mache, aber ich wei├č, wovon ich rede,

00:13:12.800 –> 00:13:19.040

deswegen interveniere ich jetzt noch mal so heftig in Bezug auf die

00:13:19.040 –> 00:13:24.960

Begrifflichkeiten. Reden wir ├╝ber Macht oder reden wir ├╝ber in einer anderen

00:13:24.960 –> 00:13:29.400

Gestaltungsform oder Einwirkungsform auf den Einzelnen oder auf Gruppen?

00:13:29.400 –> 00:13:31.400

Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:13:31.400 –> 00:13:37.200

Ich w├╝rde es gerne ausweiten, denn wir k├Ânnen ja verschiedene T├╝ren

00:13:37.200 –> 00:13:39.800

tats├Ąchlich auch aufmachen und das erm├Âglicht uns ja auch verschiedene

00:13:39.800 –> 00:13:44.400

Perspektiven aufzumachen. Ich mache jetzt mal ein anderes Beispiel auf, wenn wir

00:13:44.400 –> 00:13:51.120

zum Beispiel den Raum noch mal aufgreifen mit dem Gedanken, auch vorher schon in anderen R├Ąumen,

00:13:51.120 –> 00:13:57.080

die wir gemacht haben, so in Richtung gedacht, die Macht der Sprache beispielsweise, dann schauen

00:13:57.080 –> 00:14:03.640

wir uns ja auch nicht nur an, in Anf├╝hrungsstrichen, wie ist das, wenn es gegen meinen Willen sozusagen

00:14:03.640 –> 00:14:09.760

irgendetwas eingesetzt wird in der Sprache, sondern wir haben uns ja auch durchaus angeschaut,

00:14:09.760 –> 00:14:15.120

die Macht der Sprache im Sinne von beispielsweise auch der Selbstwirksamkeit,

00:14:15.120 –> 00:14:19.860

die dadurch hergestellt wird. Und da sind wir ja auch in einem anderen Bereich noch

00:14:19.860 –> 00:14:24.440

mal unterwegs, n├Ąmlich in dem Bereich, wie kann ich das f├╝r mich auch nutzen und einsetzen.

00:14:24.440 –> 00:14:27.640

Insofern f├Ąnde ich es ganz sch├Ân, wenn wir verschiedene Perspektiven da eben auch

00:14:27.640 –> 00:14:31.280

├Âffnen k├Ânnten an der Stelle. J├╝rgen, kannst du das nachvollziehen?

00:14:31.280 –> 00:14:37.240

Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Und da schlie├čt sich f├╝r mich auch der Kreis

00:14:37.240 –> 00:14:43.120

zu dieser Thematik des Blickes auf den Einzelnen selbst,

00:14:43.120 –> 00:14:48.000

sowohl der, der aus├╝bt, als auch derjenige, der dieses als wahre aufnimmt.

00:14:48.000 –> 00:14:54.440

Weil, lass mich das ganz kurz noch als Begr├╝ndung, warum diese enge Verbindung,

00:14:54.440 –> 00:15:01.120

warum ich auf diese enge Verbindung eingehe, denn die Intention bereits heute

00:15:01.120 –> 00:15:09.280

bei sehr vielen jungen Menschen, vollkommen wertfrei gesagt, im fr├╝hen Alter, die im

00:15:09.280 –> 00:15:19.200

Leistungssport t├Ąglich sind, ist bereits eine auf pekul├Ąren Profit ausgerichtete Motivation.

00:15:19.200 –> 00:15:28.200

Und das ist etwas, was ich, ob nun positiv oder negativ, im Zeitablauf, den ich ├╝berblicken kann,

00:15:28.200 –> 00:15:33.000

deutlich gewandelt hat und deswegen auch mein Br├╝ckenschlag zu dem Konsumenten,

00:15:33.000 –> 00:15:38.040

weil der Sportler, insbesondere der Leistungssportler in zunehmendem Ma├če

00:15:38.040 –> 00:15:44.880

auch vom Selbstverst├Ąndnis zu einem Produzenten wird in Bezug auf ganz

00:15:44.880 –> 00:15:50.880

bestimmte Produktleistungen, die bis hin zu, sage ich jetzt mal,

00:15:50.880 –> 00:15:56.320

Ersatzbefriedigungen dessen, der gerne so sein m├Âchte, aber leider nicht sein kann

00:15:56.320 –> 00:16:05.200

oder nicht so sein will, auftritt und daf├╝r auch entlohnt werden will. Insofern danke,

00:16:05.200 –> 00:16:10.840

Yasemin, f├╝r diesen Schulterschluss zu dieser riesigen Thematik.

00:16:10.840 –> 00:16:17.440

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und w├Ąhrend du das erz├Ąhlt hast, kam mir dann auch eine

00:16:17.440 –> 00:16:23.680

Erinnerung auf. Ich habe n├Ąmlich vor vielen Jahren sehr intensiv Basketball gespielt. Und

00:16:23.680 –> 00:16:29.080

Und tats├Ąchlich war das wirklich eine Herausforderung, ├╝berhaupt damals einen Platz zu finden.

00:16:29.080 –> 00:16:33.960

Drau├čen gab es eigentlich kaum M├Âglichkeiten, wo man h├Ątte einen Korb finden k├Ânnen zum

00:16:33.960 –> 00:16:34.960

Spielen.

00:16:34.960 –> 00:16:39.320

Also waren wir in Anf├╝hrungsstrichen gezwungen, uns bei einem Verein anzumelden.

00:16:39.320 –> 00:16:48.040

Und die Intention des Vereines war aber tats├Ąchlich, Profispieler sozusagen auszubilden und dementsprechend

00:16:48.040 –> 00:16:50.200

eben sehr intensiv auch trainiert.

00:16:50.200 –> 00:16:54.600

inklusive eben auch verschiedener Spiele, die an Wochenenden stattgefunden haben,

00:16:54.600 –> 00:16:58.000

aber nicht des Spa├čfaktors willen, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:16:58.000 –> 00:17:00.200

sondern da ging es wirklich um Leistung.

00:17:00.200 –> 00:17:04.700

Und das hat uns, meine Freundinnen und mich, sehr, sehr intensiv gest├Ârt,

00:17:04.700 –> 00:17:07.200

weil wir hatten ├╝berhaupt gar keine Ambitionen in Richtung

00:17:07.200 –> 00:17:09.200

„Ich will Basketballer werden“ oder sowas,

00:17:09.200 –> 00:17:13.200

sondern wir hatten einfach Spa├č am Sport und wollten das gerne einfach,

00:17:13.200 –> 00:17:16.400

ja, privat machen, um Spa├č dran zu haben.

00:17:16.400 –> 00:17:18.400

Das hat mich daran gerade auch nochmal erinnert,

00:17:18.400 –> 00:17:21.320

finde ich sehr, sehr spannend in dem Zusammenhang.

00:17:21.320 –> 00:17:23.320

Marc und dann Sabine.

00:17:23.320 –> 00:17:26.440

Ja, ich wollte ganz kurz noch einmal auf das Publikum eingehen

00:17:26.440 –> 00:17:29.080

oder auf die Zuh├Ârer. Ich sage keinen Namen, weil es eine Aufzeichnung ist

00:17:29.080 –> 00:17:31.080

und vielleicht ist das auch ungenehm.

00:17:31.080 –> 00:17:33.480

Oh, jetzt sehe ich gerade, der Doktor ist noch da.

00:17:33.480 –> 00:17:36.680

Und zwar vielen, vielen Dank auch f├╝r deinen Fingerzeig nach unten

00:17:36.680 –> 00:17:38.880

und ich m├Âchte nochmal betonen, das ist halt so schwierig,

00:17:38.880 –> 00:17:40.880

wenn man nicht in den Dialog kommen kann

00:17:40.880 –> 00:17:43.720

und darum w├╝rde ich mich freuen, wenn mehr Leute auf die B├╝hne kommen.

00:17:43.720 –> 00:17:47.920

Ich unterst├╝tze jede Art von Sport und ich sehe, du bist eine ganz sportliche Person.

00:17:47.920 –> 00:17:51.920

Ich finde das toll. Ich w├╝rde meinen Kindern jede Unterst├╝tzung geben.

00:17:51.920 –> 00:17:54.920

Und wenn mein Sohn sagt, Papa, ich will Leistungssportler werden,

00:17:54.920 –> 00:17:57.640

dann fahre ich mit ihm auch kilometerweit, um das zu erm├Âglichen.

00:17:57.640 –> 00:18:00.600

Was ich meinte, ist ein Land, wo ich dann nicht als Kind

00:18:00.600 –> 00:18:02.680

nicht freiwillig die M├Âglichkeit habe, das zu machen,

00:18:02.680 –> 00:18:05.680

sondern dass der Druck der Familie, nicht des Sportes wegen,

00:18:05.680 –> 00:18:07.960

sondern des Lebens wegen, so gro├č ist,

00:18:07.960 –> 00:18:10.480

dass mit milit├Ąrischen Drills vorgegangen wird,

00:18:10.480 –> 00:18:12.240

was dann wirklich keinen Spa├č mehr macht.

00:18:12.240 –> 00:18:15.600

Da mache ich dann nicht Sport zum Spa├č, sondern werde gezwungen.

00:18:15.760 –> 00:18:19.320

Und meine ganze Familie, das Wohlergehen meiner Familie

00:18:19.320 –> 00:18:22.080

h├Ąngt auf den Schultern eines drei- oder vierj├Ąhrigen Kindes,

00:18:22.080 –> 00:18:24.480

was ich nicht wehren kann. Das wollte ich klar sagen.

00:18:24.480 –> 00:18:27.080

Und ansonsten kann ich nur jeden unterst├╝tzen, wenn er Sport macht.

00:18:27.080 –> 00:18:29.040

Also wenn meine Aussage so r├╝bergekommen ist,

00:18:29.040 –> 00:18:32.040

dass ich sportfeindlich bin, ich halte Sport f├╝r ganz wichtig.

00:18:32.040 –> 00:18:33.520

Und dann m├Âchte ich noch einen Punkt sagen,

00:18:33.520 –> 00:18:36.160

dieses Land, was ich aus pers├Ânlichen Gr├╝nden nicht nenne,

00:18:36.160 –> 00:18:39.440

das durfte ich einmal bereisen, kurz vor einer Olympiade.

00:18:39.440 –> 00:18:42.360

Und Sport f├╝hrt ja auch dazu, dass wir Meisterschaften machen.

00:18:42.360 –> 00:18:45.520

Was ganz, ganz Tolles ist, was mich sehr erschrocken hat,

00:18:45.680 –> 00:18:49.600

dass Sport und Meisterschaften und Weltmeisterschaften auch dazu f├╝hren,

00:18:49.600 –> 00:18:53.080

dass komplette Viertel verschwinden. Viertel, in denen Menschen wohnen.

00:18:53.080 –> 00:18:56.400

Hintergrund ist, man will sich an der Welt├Âffentlichkeit pr├Ąsentieren.

00:18:56.400 –> 00:19:00.600

Und wenn ich dann in einem Viertel wohne, was f├╝r die Kameras nicht sch├Ân ist,

00:19:00.600 –> 00:19:03.200

wo ich mich als Land nicht pr├Ąsentieren will in der Welt,

00:19:03.200 –> 00:19:06.200

dann verschwindet halt so ein Viertel, dann wohnt dann halt keiner mehr.

00:19:06.200 –> 00:19:09.280

Da wird dann auch nicht dran gesprochen, da f├Ąhrt dann halt der Bagger dr├╝ber,

00:19:09.280 –> 00:19:11.400

damit alles sch├Ân aussieht zur Weltmeisterschaft.

00:19:11.400 –> 00:19:13.600

Auch das ist f├╝r mich Macht des Sportes,

00:19:13.600 –> 00:19:18.920

beziehungsweise dann am letzten Ende, Macht des Geldes und Macht der Pr├Ąsent, der Eitelkeit und und und.

00:19:18.920 –> 00:19:23.320

Ja, sehr spannend. Vielen, vielen lieben Dank. Sabine.

00:19:23.320 –> 00:19:31.000

Wir h├Âren dich noch nicht, Sabine, du bist noch auf Stumm.

00:19:31.000 –> 00:19:34.320

Ja, ich musste jetzt erst mal mein Handy wieder finden.

00:19:34.320 –> 00:19:39.520

Ja, ich wollte eigentlich beim Marc mal so ein bisschen ankn├╝pfen.

00:19:39.520 –> 00:19:43.120

Nat├╝rlich ist das dramatisch, wenn das auf diese Weise passiert.

00:19:43.120 –> 00:19:47.480

Aber ist es teilweise so viel anders, wie es teilweise passiert?

00:19:47.480 –> 00:19:49.080

Ich sehe es im Tennis.

00:19:49.080 –> 00:19:52.160

Da sind Vierj├Ąhrige schon auf dem Tennisplatz.

00:19:52.160 –> 00:19:54.200

Die k├Ânnen den Schl├Ąger noch nicht halten.

00:19:54.200 –> 00:19:55.880

Also wartet man noch ein bisschen.

00:19:55.880 –> 00:20:00.120

Und die sind so motiviert, dass sie das nat├╝rlich auch werden wollen.

00:20:00.120 –> 00:20:02.600

Und die trainieren jeden Tag.

00:20:02.600 –> 00:20:05.840

Vielleicht lernen sie es auch, dann haben sie es.

00:20:06.000 –> 00:20:10.960

Aber ich habe auch gesehen, dass viele sich durch den Sport kaputt machen.

00:20:10.960 –> 00:20:13.880

Weil in jungen Jahren so viel zu trainieren,

00:20:13.880 –> 00:20:16.680

ist f├╝r die Gelenke und die Knochen eigentlich sch├Ądlich.

00:20:16.680 –> 00:20:20.040

Aber wenn man dann einfach mal in den…

00:20:20.040 –> 00:20:22.960

sag ich wieder, in dem Funnel drin ist,

00:20:22.960 –> 00:20:25.120

dann geht es auch fast nicht mehr anders.

00:20:25.120 –> 00:20:27.360

Ich habe am Wochenende ein Aufstiegsspiel

00:20:27.360 –> 00:20:29.840

von der Oberliga in die Baden-Liga…

00:20:29.840 –> 00:20:31.880

Nee, halt umgekehrt.

00:20:31.880 –> 00:20:34.080

Nee, in die Baden-Liga gesehen.

00:20:34.240 –> 00:20:38.880

Da spielt n├Ąchstes Jahr eine 13-J├Ąhrige in der Damenmannschaft.

00:20:38.880 –> 00:20:41.640

Da muss man schon mal dr├╝ber nachdenken.

00:20:41.640 –> 00:20:43.640

Das kann nicht mehr gesund sein.

00:20:43.640 –> 00:20:46.800

Die kriegen dann ein ├Ąrztliches Attest, dass sie das k├Ânnen.

00:20:46.800 –> 00:20:50.120

Aber das ist doch nicht mehr in Ordnung.

00:20:50.120 –> 00:20:51.800

Ich habe es auch mitgekriegt,

00:20:51.800 –> 00:20:54.600

wir wohnten nicht weit von den Mannheimer Adlern.

00:20:54.600 –> 00:20:58.840

Da haben die Scouts schon eine Grundschule geworben.

00:20:58.840 –> 00:21:03.320

Die haben versucht, jeden da ins Lauftraining zu kriegen.

00:21:03.480 –> 00:21:05.880

Und ich hab’s bei einem pers├Ânlich mitgekriegt,

00:21:05.880 –> 00:21:08.240

der ist viermal die Woche zum Training gegangen.

00:21:08.240 –> 00:21:10.000

Und dann sollte er irgendwo…

00:21:10.000 –> 00:21:18.960

Jetzt h├Âren wir dich nicht mehr, Sabine.

00:21:18.960 –> 00:21:24.920

Also viermal die Woche ins Training gegangen, hab ich jetzt noch geh├Ârt.

00:21:24.920 –> 00:21:26.080

Mal gucken…

00:21:26.080 –> 00:21:28.760

Ob wir gleich noch mal…

00:21:28.760 –> 00:21:30.800

Vielleicht ist der Empfang gerade weg.

00:21:30.800 –> 00:21:38.640

Um da noch mal ganz kurz anzuschlie├čen, w├Ąhrend wir schauen, ob der Empfang gleich wiederkommt.

00:21:38.640 –> 00:21:46.840

Es ist ja unabh├Ąngig vom Sport letztendlich. Wir haben ja auch Extremismus als Thema in

00:21:46.840 –> 00:21:53.160

einem der R├Ąume mal aufgemacht und auch immer wieder festgestellt, in die eine Richtung oder

00:21:53.160 –> 00:21:57.800

in die andere Richtung, egal um welches Thema es geht. Und beim Sport ist das ja auch nichts

00:21:57.800 –> 00:22:01.940

anderes, wenn es eben zu extrem ausgepr├Ągt ist, dann hat es auch einen

00:22:01.940 –> 00:22:06.860

Preis in Anf├╝hrungsstrichen, den man daf├╝r zahlen darf und der kann eben in

00:22:06.860 –> 00:22:11.580

dem Zusammenhang durch verschiedene Faktoren bedingt werden, ob das jetzt

00:22:11.580 –> 00:22:16.740

k├Ârperlich ist, das ist mal die eine M├Âglichkeit im Sinne von Gesundheit, ob

00:22:16.740 –> 00:22:19.260

da nicht irgendwann die Gesundheit drunter leidet, auch da gibt es ja

00:22:19.260 –> 00:22:24.920

Erkenntnis auch zu und gleichzeitig aber auch andere Aspekte, die mit aufgegriffen

00:22:24.920 –> 00:22:30.840

werden k├Ânnen. Es gibt ja auch viele Sportler, die sehr fokussiert auf den Sport sind und

00:22:30.840 –> 00:22:34.320

macht ja auch Sinn, wenn man damit ein Ziel erreichen m├Âchte oder eine Vision in diesem

00:22:34.320 –> 00:22:39.800

Zusammenhang hat. Aber wie eben dann auch in Anf├╝hrungsstrichen die Welt zusammenbricht,

00:22:39.800 –> 00:22:45.000

wenn dann irgendeine Sportverletzung oder ├Ąhnliches beispielsweise stattfindet und

00:22:45.000 –> 00:22:49.040

man dann erstmal damit zurechtkommen muss, dass man den Sport eben nicht als Profisportler

00:22:49.040 –> 00:22:56.040

zum Beispiel aus├╝ben darf. Und da haben wir ja auch den Markus Czerner bei uns als Autor

00:22:56.040 –> 00:23:05.680

schon gehabt, beim Autorenfr├╝hst├╝ck, der ja ehemals auch Profisportler sozusagen werden

00:23:05.680 –> 00:23:12.080

wollte und auch Sport sehr intensiv betrieben hat und durch eine Verletzung, soweit ich

00:23:12.080 –> 00:23:16.440

mich erinnern kann, eben diesem Sport nicht mehr als Profisportler nachkommen konnte und

00:23:16.440 –> 00:23:20.940

sich komplett und sein Leben komplett sozusagen umgestalten durfte und auch

00:23:20.940 –> 00:23:25.200

das Mindset nat├╝rlich an der Stelle damit erstmal ├╝berhaupt auch klar zu

00:23:25.200 –> 00:23:28.560

kommen. Sabine bist du wieder bei uns? Weil wir

00:23:28.560 –> 00:23:32.280

haben dich da nicht mehr geh├Ârt. Also wir haben nur noch viermal die Woche

00:23:32.280 –> 00:23:36.120

Training geh├Ârt und dann warst du weg.

00:23:36.120 –> 00:23:41.680

Scheint aktuell nicht zu funktionieren. Ja, Marc, gerne.

00:23:41.680 –> 00:23:45.960

Ich muss gerade ├╝ber mich selber schmunzeln und schaue auf den Raumtitel

00:23:45.960 –> 00:23:50.500

„Die Macht des Sportes“ und habe dann festgestellt, dass mir sofort Geld, also

00:23:50.500 –> 00:23:54.320

Trainingsmethoden eingefallen ist, Geld macht um und da steht ├╝berhaupt nicht

00:23:54.320 –> 00:23:58.200

im Titel, da steht nur „Die Macht des Sportes“ und habe wieder festgestellt, wie leicht

00:23:58.200 –> 00:24:02.120

ich dazu tendiere, dass unser Gehirn immer dazu sucht, was ist denn da schlecht,

00:24:02.120 –> 00:24:05.640

wo k├Ânnte ich denn was finden, was mir nicht gef├Ąllt und den Raumtitel und das

00:24:05.640 –> 00:24:08.520

ist, dann erinnere ich mich an J├╝rgens Eingangsrede, er h├Ątte sich ja auch

00:24:08.520 –> 00:24:12.640

entwickeln k├Ânnen, „Die Macht des Sportes“, hey, „Die Macht des Sportes“ und ich sehe

00:24:12.640 –> 00:24:18.680

auch Ria war bei uns im Raum, die in der Schule t├Ątig ist. Die Macht des Sportes, was macht das,

00:24:18.680 –> 00:24:23.160

wenn wir jetzt zum Beispiel ├╝ber ├╝bergewichtige Kinder sprechen oder ├╝ber Diabetes, was ein ganz

00:24:23.160 –> 00:24:27.040

aktuelles in Deutschland ist, dann bekommt der Titel „Die Macht des Sportes“ eine ganz andere

00:24:27.040 –> 00:24:32.120

Bedeutung. Was k├Ânnte denn der Sport mit uns machen? Weniger Depressiv, weniger Arztkosten

00:24:32.120 –> 00:24:36.000

und und und. Und das habe ich gerade bei mir selber festgestellt. Der Gedanke kommt mir erst

00:24:36.000 –> 00:24:40.440

jetzt. Ich habe sofort bei der Macht des Sportes an das b├Âse Funktion├Ąre, an die Vergabe der

00:24:40.440 –> 00:24:44.800

Fu├čball-Weltmeisterschaft? Wie bekomme ich eine Fu├čball-Weltmeisterschaft? Zu

00:24:44.800 –> 00:24:47.560

wem muss ich nett sein? Wo wird das bezahlt? Ich habe sofort also an

00:24:47.560 –> 00:24:50.640

Verschw├Ârung und Geld gedacht und ├╝berhaupt nicht das, was naheliegend ist

00:24:50.640 –> 00:24:54.280

in Deutschland. Wie kann man Kinder motivieren und ihnen sagen, hey, wenn du

00:24:54.280 –> 00:24:58.400

Sport machst, dann macht das etwas mit dir und gibt dir auch Macht ├╝ber deinen

00:24:58.400 –> 00:25:01.800

K├Ârper und so weiter und so weiter. Das w├Ąre dann ein vollkommen neuer Raum hier,

00:25:01.800 –> 00:25:06.960

eine vollkommen neue Gespr├Ąchsrunde. Ja wunderbar, vielen, vielen Dank und es

00:25:06.960 –> 00:25:10.160

Das zeigt eben auch, wie unser Gehirn gepolt ist an der Stelle.

00:25:10.160 –> 00:25:11.960

Ihr erinnert euch, ne?

00:25:11.960 –> 00:25:14.360

Erste Frage, inwieweit bedroht es mich?

00:25:14.360 –> 00:25:19.160

Und da gucken wir sozusagen auch, wenn es nicht pers├Ânlich ist,

00:25:19.160 –> 00:25:24.560

an erster Stelle ein St├╝ck weit auch nach dem, was eben nicht gut l├Ąuft.

00:25:24.560 –> 00:25:27.160

Ja, wo sind die Risiken oder Gefahren?

00:25:27.160 –> 00:25:30.760

Und die zweite Frage ist dann der Nutzen in Anf├╝hrungsstrichen.

00:25:30.760 –> 00:25:33.560

Und dann geht es auch wieder in die andere Richtung weiter,

00:25:33.560 –> 00:25:34.760

des Denkens.

00:25:34.760 –> 00:25:36.160

Also von daher total spannend.

00:25:36.160 –> 00:25:43.280

gerne. Ja, vielen Dank, liebe Yasemin, weil ich will jetzt unmittelbar den lieben Marc umarmen

00:25:43.280 –> 00:25:52.040

f├╝r seine Worte. Hitzepulsei, lieber Marc, weil seht mir das nach, wenn ich nochmal auf meine

00:25:52.040 –> 00:26:01.160

Pers├Ânlichkeit zur├╝ckgreife. Ich verdanke in meinem Leben im Grunde genommen etwas ├╝berzogen

00:26:01.160 –> 00:26:07.160

alles, von meiner Einstellung her, von meiner Entwicklung her, von meinem Selbstverst├Ąndnis,

00:26:07.160 –> 00:26:14.600

von meiner Selbstbestimmtheit, von dem, was ich auch offen kommuniziere, von einem Stolz,

00:26:14.600 –> 00:26:24.560

diese Zeit bislang erlebt zu haben und zwar so bis auf Ausnahme derzeit. In dieser, ja,

00:26:24.560 –> 00:26:29.000

in dieser, und jetzt kommt der zweite Punkt in Bezug auf Sabine, in dieser Ausgeglichenheit,

00:26:29.000 –> 00:26:33.000

die ich mir unterstelle, n├Ąmlich zwischen K├Ârper und Geist.

00:26:33.000 –> 00:26:41.000

Und, liebe Sabine, deine Ausf├╝hrungen in Bezug auf negatives,

00:26:41.000 –> 00:26:46.000

insbesondere negatives Verinstrumentalisieren von jungen Menschen,

00:26:46.000 –> 00:26:50.000

die gibt es nat├╝rlich, die sehe ich auch und die habe ich zum Teil auch selber miterlebt.

00:26:50.000 –> 00:26:56.000

Aber wir sind wieder bei einem unserer Meta-Ebenen-Themen.

00:26:56.000 –> 00:27:05.680

Corpore sano, mens sana in corpore sano, Entschuldigung. Beides in Erg├Ąnzung,

00:27:05.680 –> 00:27:14.920

beide Ausbildungen bed├╝rfen einer verantwortungsvollen Position desjenigen, der ausbildet.

00:27:14.920 –> 00:27:24.400

Beim Sport sind das die Trainer und die Funktion├Ąre und beim Ausbilden unseres Geistes sind es beginnt

00:27:24.400 –> 00:27:30.840

mit unseren Eltern ├╝ber die Sozialisation, die Lehrer und viele andere, die damit in

00:27:30.840 –> 00:27:39.640

Verbindung stehen. Das Wesentliche aber ist, dass dort ein verantwortliches Agieren im

00:27:39.640 –> 00:27:46.600

Sinne des positiven Nutzens dessen, der ausgebildet wird, vorgenommen wird. Und das trifft f├╝r

00:27:46.600 –> 00:27:52.000

mich sowohl f├╝r die geistige Kapazit├Ąt, ich wiederhole mich noch mal, als auch f├╝r

00:27:52.000 –> 00:27:58.960

k├Ârperlichen Bereich, den Sport zu. Und wir sind in beiden Bereichen eigentlich auf dem gleichen

00:27:58.960 –> 00:28:06.160

Level und beide Bereiche sehe ich als wesentliche, ich bin ein absoluter Anh├Ąnger dieses Sprichwortes,

00:28:06.160 –> 00:28:13.720

als wesentliche in Abh├Ąngigkeit miteinander, um eine Pers├Ânlichkeit zu formen und auch hin zu

00:28:13.720 –> 00:28:21.320

einer Selbstbestimmung zu finden. Ist f├╝r mich ein ganz wichtiger Punkt, diese Verbindung auch

00:28:21.320 –> 00:28:23.320

immer zu sehen.

00:28:23.320 –> 00:28:28.320

Ja wunderbar, vielen, vielen Dank, Marc. Sabine wollte ich hier nochmal anschlie├čen.

00:28:28.320 –> 00:28:34.320

Ja, ganz schnell, in dem Zusammenhang, wo meine Gedanken sich gedreht haben, neben Yasemin,

00:28:34.320 –> 00:28:39.320

werde ich daran erinnern, dir unbedingt nochmal den Podcast anzuh├Âren, der bei dir auch zu Gast war,

00:28:39.320 –> 00:28:46.320

von Marc Gasser, „Die Kraft des Drachens“. Der Marc Gasser, der hat ja mehrere Kampfsportarten gemacht

00:28:46.320 –> 00:28:50.680

Und da ging es auch wirklich darum, den positiven Aspekt des Sportes hervorzustreifen,

00:28:50.680 –> 00:28:53.400

n├Ąmlich dass man mit Sport oder mit der Shaolin-Methode

00:28:53.400 –> 00:28:57.840

und ├╝berhaupt mit asiatischen Kampfsportarten eben Mut zu Mut und zu innerer St├Ąrke kommt.

00:28:57.840 –> 00:29:01.200

Das ist mir vorher gar nicht eingefallen, aber jetzt, wo meine Gedanken sich gerichtet haben,

00:29:01.200 –> 00:29:03.200

fallen einem solche Dinge wieder ein.

00:29:03.200 –> 00:29:06.680

Ja, gro├čartig. Vielen, vielen lieben Dank.

00:29:06.680 –> 00:29:12.320

Und da ist es dann auch wirklich interessant, wenn man das auch noch mal ein bisschen reflektiert und beobachtet,

00:29:12.320 –> 00:29:17.720

Was ist denn das Klassische, woran wir eben bei Sport auch denken und wie werden wir

00:29:17.720 –> 00:29:21.200

dann hier auch von au├čen sozusagen gesteuert und auch ein St├╝ck weit

00:29:21.200 –> 00:29:26.560

manipuliert in unseren Gedanken, weil wir eben, wenn wir von Sport sprechen, zum

00:29:26.560 –> 00:29:30.080

Beispiel ganz schnell eben klassischerweise an Fu├čball oder so was

00:29:30.080 –> 00:29:35.360

m├Âglicherweise denken und viele andere Bereiche erst mal auslassen, erst im

00:29:35.360 –> 00:29:39.360

zweiten, dritten Atemzug sozusagen erst auf die Idee kommen, auch da mal genauer

00:29:39.360 –> 00:29:42.160

drauf zu schauen. Von daher auch sehr, sehr spannend in dem Zusammenhang.

00:29:42.160 –> 00:29:47.320

Sabine, ich habe gesehen, dass bei dir das Mikrofon auch wieder funktioniert.

00:29:47.320 –> 00:29:51.600

Ja, ich wei├č auch nicht, wie lange ihr mich geh├Ârt habt. Mein Handy war leer und ich war

00:29:51.600 –> 00:29:55.120

so vertieft in euer Gespr├Ąch, dass ich vergessen habe, den Stecker reinzustecken.

00:29:55.120 –> 00:30:01.160

Wir haben dich geh├Ârt noch bis viermal die Woche sozusagen.

00:30:01.160 –> 00:30:01.680

Genau.

00:30:01.680 –> 00:30:07.360

Okay. Ja, ich w├╝rde gerne bei J├╝rgen noch mal kurz ankn├╝pfen. Ich bin ganz deiner Meinung.

00:30:07.360 –> 00:30:11.320

Ich habe selbst Handball bis in die zweite Bundesliga gespielt, aber ich habe relativ

00:30:11.320 –> 00:30:14.560

sp├Ąt angefangen und dann konntest du da auch noch.

00:30:14.560 –> 00:30:17.040

Heute w├╝rdest du damit ja gar keine Chance mehr haben.

00:30:17.040 –> 00:30:21.040

Wenn du so sp├Ąt anf├Ąngst, dann kannst du dich gleich aufs Abstellgleis stellen.

00:30:21.040 –> 00:30:28.840

Was ich noch mal dazu sagen wollte, wenn jetzt hier die 13-J├Ąhrige schon in der Damenmannschaft

00:30:28.840 –> 00:30:35.760

Tennis spielt und vier, f├╝nf Mal die, dann wird das auf Dauer ihre Knochen sicherlich

00:30:35.760 –> 00:30:36.760

nicht mitmachen.

00:30:36.760 –> 00:30:40.640

Das hei├čt, die wird mit 25, 30 auch wie eine Steffi Graf,

00:30:40.640 –> 00:30:43.520

die ist ja auch k├Ârperlich ziemlich ruiniert.

00:30:43.520 –> 00:30:46.000

So habe ich es geh├Ârt, ich habe keine Beziehung zu ihr.

00:30:46.000 –> 00:30:48.840

Und da muss ich nat├╝rlich sagen,

00:30:48.840 –> 00:30:52.880

ist das dann was Gutes, was wir f├╝r die Kinder am Ende tun?

00:30:52.880 –> 00:30:56.160

K├Ânnen die Kinder zu dem Zeitpunkt das ├╝berschauen?

00:30:56.160 –> 00:30:59.000

Weil nat├╝rlich wollen die Kinder ganz nach oben.

00:30:59.000 –> 00:31:02.840

Und die Kinder, die erfolgreich sind, wollen auch noch einen Schritt h├Âher.

00:31:02.840 –> 00:31:05.760

Aber das eventuell zu Lasten der Gesundheit.

00:31:05.920 –> 00:31:08.720

Ich hab’s bei meiner Tochter mit, die hat Fu├čball gespielt.

00:31:08.720 –> 00:31:12.000

Die spielt jetzt gar kein Fu├čball mehr, aus gesundheitlichen Gr├╝nden.

00:31:12.000 –> 00:31:14.560

Die hat nicht viermal trainiert, nur dreimal.

00:31:14.560 –> 00:31:16.840

Und das war am Ende zu viel f├╝r sie.

00:31:16.840 –> 00:31:20.120

Sie ist heute sportlich in Ordnung, hat aber so eine kleine Macke.

00:31:20.120 –> 00:31:21.920

Das Knie ist ramponiert.

00:31:21.920 –> 00:31:25.120

Wei├č ich nicht, ob wir ihr hier einen Gefallen getan haben.

00:31:25.120 –> 00:31:27.520

Wir haben sie nicht zum Fu├čball gezogen.

00:31:27.520 –> 00:31:29.400

Das war alles ihr Wille.

00:31:29.400 –> 00:31:32.880

Aber vielleicht h├Ątte man ein bisschen die Bremse reinmachen m├╝ssen.

00:31:33.920 –> 00:31:38.200

Und ich wollte noch was zu Marc sagen, zu dem Marc Gassert.

00:31:38.200 –> 00:31:40.800

Ich lese das Buch gerade zuf├Ąllig, das trifft sich.

00:31:40.800 –> 00:31:46.320

Der transformiert ja praktisch den Sport auf deine eigene Haltung.

00:31:46.320 –> 00:31:49.040

Und das ist nat├╝rlich auch ein bisschen, was der J├╝rgen vorhin gesagt hat.

00:31:49.040 –> 00:31:51.000

Er hat sehr viel aus dem Sport mitgenommen.

00:31:51.000 –> 00:31:52.480

Das kann ich auch nur so sagen.

00:31:52.480 –> 00:31:55.680

Der Ehrgeiz und so was, das entwickelt man nat├╝rlich beim Sport.

00:31:55.680 –> 00:31:58.880

Und wenn ich nat├╝rlich dann das Ganze in den Job transformiere,

00:31:58.880 –> 00:32:02.320

dann nehme ich das mit, dann gebe ich das nicht an der T├╝r auf und sage,

00:32:02.480 –> 00:32:05.280

„Oh, Sport ist vorbei, jetzt muss ich mich in eine andere Sache werfen.“

00:32:05.280 –> 00:32:07.480

Also da bin ich v├Âllig eurer Meinung.

00:32:07.480 –> 00:32:09.480

Das ist schon eine tolle Sache.

00:32:09.480 –> 00:32:12.480

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:32:12.480 –> 00:32:14.280

Und w├Ąhrend du uns dann auch nicht mehr geh├Ârt hast,

00:32:14.280 –> 00:32:16.880

habe ich dann auch noch mal die Begriffe aufgegriffen.

00:32:16.880 –> 00:32:19.680

Bei allen Themen, die wir uns angeschaut haben,

00:32:19.680 –> 00:32:24.280

alles, was extrem ist, bekommt dann irgendwann eine Anwandlung,

00:32:24.280 –> 00:32:27.680

die nicht mehr gesund ist, ob das jetzt Sport ist,

00:32:27.680 –> 00:32:29.880

ob das gesund jetzt k├Ârperlich gemeint ist

00:32:29.880 –> 00:32:32.640

oder in einem anderen allgemeineren Zusammenhang gesehen.

00:32:32.640 –> 00:32:37.120

Und insofern k├Ânnen wir das nat├╝rlich auch viele Bereiche auch ├╝bertragen.

00:32:37.120 –> 00:32:42.720

Und auch wenn wir jetzt so was machen, aufmachen wie zum Beispiel Leistungen in

00:32:42.720 –> 00:32:45.400

irgendeiner Form, zum Beispiel Schulleistungen oder sowas.

00:32:45.400 –> 00:32:49.640

Wenn ich, wenn ich da jetzt mal einfach in den Vergleich gehen w├╝rde und aufmachen

00:32:49.640 –> 00:32:54.160

w├╝rde, wie viele Eltern eben Kinder auch schon relativ fr├╝hzeitig leistungsm├Ą├čig

00:32:54.160 –> 00:32:58.760

unter Druck setzen. Und Sport ist ja auch ein Leistungssport, wenn das sehr

00:32:58.760 –> 00:33:03.160

intensiv betrieben wird, dann haben wir hier diese Leistungskomponente, die hier

00:33:03.160 –> 00:33:07.760

auch mit eine Rolle spielt in diesem Zusammenhang und dass Kinder eben kaum

00:33:07.760 –> 00:33:10.800

Freizeit haben oder Ärger bekommen, wenn sie schlechte Noten mit nach Hause

00:33:10.800 –> 00:33:15.720

bringen und schlechte Noten sind dann auch keine F├╝nfen oder so, sondern quasi

00:33:15.720 –> 00:33:20.200

schon getadelt wird bei einer Zwei. Dass Kinder schon im Kindergartenalter

00:33:20.200 –> 00:33:25.840

sozusagen alles M├Âgliche von Eltern im Vorfeld schon beigebracht bekommen, damit

00:33:25.840 –> 00:33:29.120

damit sie ja in der Schule eben auch gut mitkommen und so weiter.

00:33:29.120 –> 00:33:32.520

Also ich denke, diese T├╝ren k├Ânnen wir ja in unterschiedlichste Richtungen aufmachen.

00:33:32.520 –> 00:33:34.160

Das ist nicht nur im sportlichen Kontext.

00:33:34.160 –> 00:33:41.360

Und immer dann, wenn es eben extrem wird, unabh├Ąngig davon, von welchem Thema wir sprechen,

00:33:41.360 –> 00:33:43.680

dann bringt das eben auch gewisse Nachteile mit sich.

00:33:43.680 –> 00:33:46.120

J├╝rgen, du wolltest noch mal andocken und dann Marc.

00:33:46.120 –> 00:33:47.920

Vielen Dank, liebe Yasemin.

00:33:47.920 –> 00:33:54.840

Also bei dem Thema extrem, da machst du wirklich bei mir jedenfalls eine Riesent├╝r auf.

00:33:54.840 –> 00:34:00.200

Und ich glaube, dass wir da einen sehr fruchtbringenden Gegensatz,

00:34:00.200 –> 00:34:03.720

setzlichen Diskurs f├╝hren k├Ânnten,

00:34:03.720 –> 00:34:09.160

den ich wirklich als fruchtbringend erachte, weil, wie du sagst,

00:34:09.160 –> 00:34:13.800

aber beide Sichten, sowohl die positive als auch die negative Sicht auf das,

00:34:13.800 –> 00:34:17.760

was man definiere, erstmal Extremismus und gerade im Sport,

00:34:17.760 –> 00:34:22.640

zu einem sehr fruchtbringenden Ergebnis bringen k├Ânnte.

00:34:22.640 –> 00:34:28.560

Aber ich wollte eigentlich auf eine Frage, auf deine letzte Frage, direkt antworten,

00:34:28.560 –> 00:34:31.640

die du in den Raum gestellt hast, wenn ich es richtig wiedergebe.

00:34:31.640 –> 00:34:39.160

In welche Richtung wird denn oder werden wir manipuliert in Bezug oder in Verbindung mit

00:34:39.160 –> 00:34:40.160

Sport?

00:34:40.160 –> 00:34:43.280

Wie gesagt, wenn ich das richtig in Erinnerung habe und wiedergebe.

00:34:43.280 –> 00:34:52.800

Und da m├Âchte ich auch genauso wie bei Menzana in Corberisano auf eine f├╝r mich offensichtliche

00:34:52.800 –> 00:35:02.240

Dualit├Ąt hinweisen und zwar zwischen Sport und Bildung bzw. Bildungswesen im konkreten

00:35:02.240 –> 00:35:13.440

Schulwesen. Und f├╝r beide sehe ich ein Muster. Und zwar, dass beide Positionen im Wesentlichen

00:35:13.440 –> 00:35:19.880

nach wie vor unter wirtschaftlichen, gesamtwirtschaftlichen oder teilwirtschaftlichen

00:35:19.880 –> 00:35:29.400

Aspekten motiviert sind. Und der Transmitter f├╝r den Sport ist insbesondere das Lenkmedium,

00:35:29.400 –> 00:35:38.040

so gesagt, sind unser oftmals schon da gewesenes Thema der Medien, die daf├╝r sorgen, dass zum

00:35:38.040 –> 00:35:48.880

Beispiel aktuell die ├ťbertragungsdichte ├╝ber die Fu├čball-Weltmeisterschaften der Frauen nat├╝rlich

00:35:48.880 –> 00:35:59.360

alle Kan├Ąle dominiert, w├Ąhrend gleichzeitig in Japan die Weltmeisterschaften in Schweden,

00:35:59.360 –> 00:36:06.120

laufen und dort wird, so weit ich mich jetzt die letzten Tage erinnern kann,

00:36:06.120 –> 00:36:11.600

bei den ├ľffentlich-Rechtlichen zwischen einer halben und einer dreiviertel Stunde berichtet.

00:36:11.600 –> 00:36:19.000

Also da greift meines Erachtens gerade im Sport in zunehmender Ma├če eine immanente

00:36:19.000 –> 00:36:24.240

wirtschaftliche Verquickung, was nicht zuletzt auch an den Transfersummen im Fu├čball abzulesen

00:36:24.240 –> 00:36:32.600

sind, die ja eine, man muss schon heute sagen, eine Dimension angenommen haben, die jenseits

00:36:32.600 –> 00:36:38.880

von gut und b├Âse ist. Und genauso dient der Sport, lasst mich das noch zum Schluss sagen,

00:36:38.880 –> 00:36:49.280

als Schleife zu dem Thema Bildung und Schulsystem, bildet eine ganz konkrete und jetzt nenne

00:36:49.280 –> 00:36:55.420

ist trotzdem so, macht Position im Hinblick auf Umsetzung oder Verwirklichung von

00:36:55.420 –> 00:37:00.760

wirtschaftlichen Interessen. Genauso wie unser F├Ącherkanon ├╝ber Jahrzehnte, fast

00:37:00.760 –> 00:37:07.040

Jahrhunderte in Bezug auf die Ausbildung von Menschen mit dem Ziel, die Wirtschaft

00:37:07.040 –> 00:37:15.680

mit den entsprechend bildungsm├Ą├čigen B├╝rgern ausr├╝sten zu k├Ânnen. Da ist f├╝r

00:37:15.680 –> 00:37:21.600

mich eindeutig eine Parallele. Vielen Dank. Vielen, vielen lieben Dank.

00:37:21.600 –> 00:37:26.080

Marc, du wolltest auch noch mit anschlie├čen. Ja, ich hoffe, ich muss mich

00:37:26.080 –> 00:37:28.360

entschuldigen, wenn ich euch jetzt aufeinander Gedanken bringe. Als

00:37:28.360 –> 00:37:31.600

Unternehmer habe ich mir gerade vorgestellt, was die Macht des

00:37:31.600 –> 00:37:35.680

Sportes, was der Sport ├╝ber den Charakter aussagt. Und wenn sich bei mir

00:37:35.680 –> 00:37:38.920

jemand vorstellen w├╝rde, der sagt, er hat zum Beispiel asiatische Kampfsportarten

00:37:38.920 –> 00:37:42.320

gemacht oder er hat in der ersten Bundesliga gespielt, unabh├Ąngig von der

00:37:42.320 –> 00:37:46.520

Sport an, dann w├╝rde ich das Zeugnis erst mal zur Seite legen, weil mehr kann mir der

00:37:46.520 –> 00:37:48.320

Sport ├╝ber den Menschen gar nicht aussagen.

00:37:48.320 –> 00:37:52.120

Weil das, was ihr gerade schon erw├Ąhnt habt, wenn ich Sport mache, gehe ich ├╝ber meine

00:37:52.120 –> 00:37:55.800

Schmerzgrenze, brauche Durchhalteverm├Âgen, brauche einen extremen Willen und den Glauben

00:37:55.800 –> 00:37:56.800

an mich.

00:37:56.800 –> 00:37:58.800

Und all das kann ich in einem Zeugnis gar nicht sehen.

00:37:58.800 –> 00:38:03.080

In dem Fall w├╝rde ich aus dem Sport sehr, sehr viel mehr lesen als aus einem Zeugnis.

00:38:03.080 –> 00:38:09.160

Ja, finde ich total sch├Ân, diesen Punkt, den du aufmachst.

00:38:09.160 –> 00:38:15.160

Wir haben ja auch, das ist schon l├Ąnger her, mal einen Raum gemacht. Ich glaube, da haben wir sogar

00:38:15.160 –> 00:38:22.720

noch zu viert moderiert mit den anderen. Da ging es um Hobbys und welche St├Ąrken wir sozusagen

00:38:22.720 –> 00:38:27.760

daraus entwickelt haben. Und das geht jetzt auch gerade so in diese Richtung, also dar├╝ber die

00:38:27.760 –> 00:38:32.720

Br├╝cke sozusagen zu diesem Raum, an den ich mich erinnere. Und es war wirklich sehr, sehr faszinierend,

00:38:32.720 –> 00:38:38.400

wenn ihr euch erinnern k├Ânnt, was wir alles aus unseren Hobbys auch, denen wir nachgegangen sind,

00:38:38.400 –> 00:38:42.600

in der Vergangenheit, in der Jugend, in der Kindheit, was wir eben aus diesen Hobbys

00:38:42.600 –> 00:38:48.840

alles an Eigenschaften, an F├Ąhigkeiten auch entwickelt haben, die eben auch

00:38:48.840 –> 00:38:54.840

dazu beitragen, dass St├Ąrken entwickelt wurden, ausgebildet wurden, die uns auch

00:38:54.840 –> 00:38:58.560

├╝ber das gesamte Leben auch begleiten an der Stelle. Von daher finde ich diesen

00:38:58.560 –> 00:39:02.680

Aspekt besonders sch├Ân. Vielen Dank, lieber Marc. Ja und damit mag ich gerne

00:39:02.680 –> 00:39:05.440

Layla mit einbinden in der Runde. Einen wundersch├Ânen guten Morgen. Was sind

00:39:05.440 –> 00:39:06.880

deine Gedanken zum Thema Layla?

00:39:06.880 –> 00:39:10.000

Eine wundersch├Ânen guten Morgen.

00:39:10.000 –> 00:39:12.200

Ich fand das jetzt interessant, was

00:39:12.200 –> 00:39:13.760

sie erz├Ąhlt hat, weil ich

00:39:13.760 –> 00:39:16.580

habe mich dann so ein bisschen

00:39:16.580 –> 00:39:18.300

daran erinnert. Also Sabine,

00:39:18.300 –> 00:39:19.520

gerade was du gesagt hast.

00:39:19.520 –> 00:39:21.880

Ich habe tats├Ąchlich Leistungssportler

00:39:21.880 –> 00:39:25.480

auch in der Schule schon betreut.

00:39:25.480 –> 00:39:27.860

Ich habe Sch├╝ler, die Kampfsporten

00:39:27.860 –> 00:39:29.440

machen. Das ist ganz interessant.

00:39:29.440 –> 00:39:31.680

Und ja, das ist eine Gratwanderung.

00:39:31.680 –> 00:39:32.880

Da hast du vollkommen recht.

00:39:32.880 –> 00:39:34.240

Zwischen

00:39:34.240 –> 00:39:38.240

Ab wann wird es dann negativ?

00:39:38.240 –> 00:39:44.240

Und was ich bemerkt habe, ist aber, dass das Thema Bewegung,

00:39:44.240 –> 00:39:49.240

ich wei├č jetzt nicht, ob Bewegung und Sport, da m├╝ssen wir jetzt vielleicht J├╝rgen fragen,

00:39:49.240 –> 00:39:55.240

von der Definition, es ist doch was anderes wahrscheinlich und trotzdem finde ich,

00:39:55.240 –> 00:40:00.240

dass es Platz braucht, weil das, was ihr gesagt habt, also es ist tats├Ąchlich,

00:40:00.240 –> 00:40:05.920

Kinder und Jugendliche, die ich beobachtet habe, die Sport gemacht haben, die haben

00:40:05.920 –> 00:40:12.000

einen positiven Bezug gehabt. Also sie haben eine h├Âhere Frustrationstoleranz

00:40:12.000 –> 00:40:17.360

gehabt und das sind jetzt wirklich pers├Ânliche Erfahrungen. Und was ich

00:40:17.360 –> 00:40:22.160

bemerkt habe, ist tats├Ąchlich auch, dass die Bewegung in der Schule und da kann

00:40:22.160 –> 00:40:25.720

ich wirklich, also ich kenne sehr viele M├╝tter, die Kinder im

00:40:25.720 –> 00:40:31.240

Grundschulalter haben, einem wird gesagt, man soll still sitzen und ich versuche immer

00:40:31.240 –> 00:40:35.680

dieses Motiv der Bewegten Schule mit einzubringen und habe damit eine sehr,

00:40:35.680 –> 00:40:40.040

sehr positive Erfahrung gehabt und denke, dass es auch die St├Ąrken f├Ârdert.

00:40:40.040 –> 00:40:45.160

Und zum Thema Fu├čball wollte ich sagen, ich habe M├Ądchen, die machen Kampfsport,

00:40:45.160 –> 00:40:47.960

die machen Fu├čball, ich habe auch Jungs, die das machen.

00:40:47.960 –> 00:40:55.480

Die Jungs sagen das immer mit sehr viel, ja wei├č ich nicht, die freuen sich da sehr

00:40:55.480 –> 00:41:00.340

dr├╝ber und die M├Ądchen sind eher zur├╝ckhaltend und wenn ich dann so im

00:41:00.340 –> 00:41:04.560

Nachhinein frage, dann sagen die dann auch manchmal so zu mir, ja ich m├Âchte

00:41:04.560 –> 00:41:09.760

nicht auf den Arm genommen werden. Und das ist vielleicht auch noch ganz

00:41:09.760 –> 00:41:13.360

interessant, welche Bilder davor herrschen, wer kann etwas und wer kann es

00:41:13.360 –> 00:41:18.400

nicht und welche Bilder haben wir im Kopf, so wie Marc auch erw├Ąhnt hat, mit

00:41:18.400 –> 00:41:22.960

dem Kampfsport, da haben wir ja automatisch auch Bilder im Kopf. Das

00:41:22.960 –> 00:41:24.960

Das wollte ich nur als Impuls eingeben.

00:41:24.960 –> 00:41:26.960

Guten Morgen, Rea.

00:41:26.960 –> 00:41:28.960

(Rednerwechsel) Vielen, vielen Dank.

00:41:28.960 –> 00:41:32.960

Und hier sind ja dann auch wieder dieser Aspekt, eben was wird auch

00:41:32.960 –> 00:41:34.960

durch die Medien zum Beispiel gesteuert?

00:41:34.960 –> 00:41:37.960

Und hier haben wir auch noch den Faktor mit dabei,

00:41:37.960 –> 00:41:40.960

zum Beispiel durch die Filmindustrie, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:41:40.960 –> 00:41:43.960

sind ja auch bestimmte Bilder, die erzeugt werden,

00:41:43.960 –> 00:41:45.960

auch ├Ąhnlich wie in anderen Bereichen.

00:41:45.960 –> 00:41:49.960

Ihr k├Ânnt euch m├Âglicherweise auch immer wieder daran erinnern,

00:41:49.960 –> 00:41:55.880

zu bestimmten Zeiten, wenn ein Hundefilm zum Beispiel total bekannt wird.

00:41:55.880 –> 00:41:57.640

Ich glaube, die Dalmatiner waren das.

00:41:57.640 –> 00:42:00.440

Da wurden dann ganz viele Dalmatiner

00:42:00.440 –> 00:42:03.720

sozusagen verschenkt von Eltern an ihre Kinder, weil die Kinder

00:42:03.720 –> 00:42:05.560

irgendwie die Dalmatiner so s├╝├č fanden.

00:42:05.560 –> 00:42:09.280

Und ├Ąhnlich ist es ja hier in diesem Zusammenhang auch mit dem Kampfsport.

00:42:09.280 –> 00:42:12.440

Gibt es auch verschiedene Filme, die dann zum Beispiel

00:42:12.440 –> 00:42:16.640

Kassenschlager gewesen sind in der Vergangenheit, wodurch der Kampfsport

00:42:16.640 –> 00:42:19.080

mehr in den Vordergrund ger├╝ckt wurde und so weiter.

00:42:19.360 –> 00:42:23.600

Das hei├čt, hier sieht man, dass durchaus auch Trends in Anf├╝hrungsstrichen da sind.

00:42:23.600 –> 00:42:27.960

Und damit w├╝rde ich gerne zun├Ąchst erst mal Ria mit einbinden und dann k├Ânnen wir auch gerne

00:42:27.960 –> 00:42:29.960

nochmal Querbeziehungen herstellen.

00:42:29.960 –> 00:42:36.240

Allerdings habe ich eben nur geh├Ârt, dass sich jemand zwischenzeitlich nochmal gemeldet hatte, aber nicht gesehen, wer das gewesen ist.

00:42:36.240 –> 00:42:41.960

Okay, dann wei├č ich Bescheid. Das hei├čt, wir binden Sabine mit ein und dann Entschuldigung, Ria mit ein und dann

00:42:41.960 –> 00:42:44.240

kann zun├Ąchst erst mal Sabine andocken.

00:42:48.440 –> 00:42:52.440

Okay, ich wusste jetzt nicht ganz, ob er stabil ist.

00:42:52.440 –> 00:42:54.440

Einen wundersch├Ânen guten Morgen euch allen.

00:42:54.440 –> 00:42:58.440

Ein sehr interessantes und sehr breit gef├Ąchertes Thema.

00:42:58.440 –> 00:43:00.440

Und ich w├╝rde es gerne noch erweitern.

00:43:00.440 –> 00:43:04.440

Layla ging schon ein bisschen in diese Richtung.

00:43:04.440 –> 00:43:10.440

Ich habe vor einiger Zeit, das ist jetzt schon zwei oder f├╝nf Jahre her,

00:43:10.440 –> 00:43:16.440

einen interessanten Satz geh├Ârt, der sagt, da wird gesagt,

00:43:16.440 –> 00:43:20.440

Das Sitzen ist das neue Rauchen.

00:43:20.440 –> 00:43:29.440

Und Bewegung und Sport ist immens wichtig geworden,

00:43:29.440 –> 00:43:37.440

um K├Ârper, Geist und Seele harmonisch in unserer Zeit zu nutzen

00:43:37.440 –> 00:43:40.440

und zu gestalten.

00:43:41.440 –> 00:43:49.580

Und im Zusammenhang mit einem sehr interessanten Buch „After Cancer Care“ geht es um die Nachsorge

00:43:49.580 –> 00:43:58.040

f├╝r alle Krebspatienten und den meisten Krebspatienten, die eben, sag mal, nach dem ersten halben,

00:43:58.040 –> 00:44:04.900

dreiviertel Jahr, da ist man ja relativ gut angedockt bei Ärzten, weil man eben die Chemotherapie

00:44:04.900 –> 00:44:10.640

bekommt oder Bestrahlung bekommt und dann auch noch in dem Nachsorgeprogramm drin ist.

00:44:10.640 –> 00:44:14.000

Aber nach eineinhalb Jahren rutscht es weg.

00:44:14.000 –> 00:44:17.200

Und dann gab es wissenschaftliche Untersuchungen,

00:44:17.200 –> 00:44:19.680

dass vor allen Dingen diejenigen,

00:44:19.680 –> 00:44:24.000

die die ganze Zeit hinweg Sport gemacht haben,

00:44:24.000 –> 00:44:28.920

schon w├Ąhrend der Chemotherapie wesentlich besser durchgelaufen sind

00:44:28.920 –> 00:44:33.520

und nach der Chemotherapie auch wesentlich besser

00:44:33.520 –> 00:44:38.440

wieder in den Alltag hineingefunden haben und auch l├Ąnger.

00:44:39.120 –> 00:44:42.120

ich w├╝rde mal sagen, in einem sehr guten,

00:44:42.120 –> 00:44:45.840

in einer sehr guten Lebensqualit├Ąt ihr Leben fortf├╝hren konnten.

00:44:45.840 –> 00:44:47.440

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher,

00:44:47.440 –> 00:44:51.200

ob es sich sogar lebensverl├Ąngernd ausgewirkt hat.

00:44:51.200 –> 00:44:55.640

Aber neben einer gesunden Ern├Ąhrung

00:44:55.640 –> 00:44:59.600

und neben auch den Medikamenten, die man da nehmen soll,

00:44:59.600 –> 00:45:01.840

ist es eben sehr, sehr wichtig,

00:45:01.840 –> 00:45:07.480

dass gerade in der Situation Bewegung und Sport im moderaten Bereich

00:45:07.640 –> 00:45:14.400

eine sehr gro├če Rolle spielt. Und das ist f├╝r mich auch eine Art von Macht.

00:45:14.400 –> 00:45:22.760

Wenn Sport ├╝ber uns, ├╝ber das, was wir erleben, so diese Macht hat, gesund zu

00:45:22.760 –> 00:45:28.400

bleiben oder gesund zu werden, ist das schon eine Sache, ├╝ber die man auch mit

00:45:28.400 –> 00:45:32.440

nachdenken soll. Wobei ich nat├╝rlich jetzt den Begriff Macht, lieber J├╝rgen,

00:45:32.440 –> 00:45:37.000

in einem anderen Begriffszusammenhang nutze. Dankesch├Ân.

00:45:37.000 –> 00:45:41.400

Ja wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Sabine, du wolltest noch mal anschlie├čen

00:45:41.400 –> 00:45:44.400

und dann k├Ânnen gerne auch die anderen noch mal andocken und ich w├╝rde auch

00:45:44.400 –> 00:45:48.440

gerne noch einen Beitrag aus dem Chat mit aufgreifen nach Sabine.

00:45:48.440 –> 00:45:53.760

Sehr interessant, Rian. Das habe ich vor, es muss schon mehr als zehn Jahre, da hat

00:45:53.760 –> 00:45:58.240

ein Professor der Uni Heidelberg mal bei uns den Vortrag gehalten und hat genau

00:45:58.240 –> 00:46:03.200

das auch gesagt, er hat noch positive Einstellungen hinzugef├╝gt. Also nicht,

00:46:03.200 –> 00:46:09.200

wenn du schon Krebs hattest, sondern einfach, dass du einen st├Ąrkeren Body hast, wenn du

00:46:09.200 –> 00:46:14.840

regelm├Ą├čig Sport machst und eine sehr positive Einstellung. Also das kann ich auch nachvollziehen,

00:46:14.840 –> 00:46:20.280

was du da sagst. Das zweite, was ich sagen wollte, was war das jetzt? Ach ja, genau,

00:46:20.280 –> 00:46:29.000

Zum Sport. Ich glaube, die Layla oder der Marc, die haben gerade gesagt, wenn ein…

00:46:29.000 –> 00:46:34.560

Ach ne, der Marc war das. Er legt das Zeugnis desjenigen weg, wenn er sieht, dass er Sport gemacht hat.

00:46:34.560 –> 00:46:43.880

Hier w├╝rde ich aber gerne noch mal negativ reingr├Ątschen. Und zwar meine Tochter, die hat Hockey gespielt vor Fu├čball

00:46:43.880 –> 00:46:49.040

und war in so ein bisschen einer elit├Ąren Mannschaft, wo zwei sehr gute waren, aber sie

00:46:49.040 –> 00:46:53.960

waren mit Sicherheit ebenw├╝rtig und die haben trainiert, trainiert, trainiert und

00:46:53.960 –> 00:46:58.440

haben sich da so ein bisschen in der Chefrolle. Meine Tochter hat das abgelehnt

00:46:58.440 –> 00:47:01.520

und wollte aufh├Âren mit Hockey, genau aus dem Grunde, dann bin ich hinterher

00:47:01.520 –> 00:47:05.640

noch mal zum Trainer hingegangen und habe dem gesagt, ich will dir nur noch mal

00:47:05.640 –> 00:47:09.560

kurz sagen, warum meine Tochter aufh├Ârt. Es ist nicht, dass du kein gutes Training

00:47:09.560 –> 00:47:16.940

gemacht hast, sondern was nebenbei hier gemobbt wurde. Der hat von nichts was mitgekriegt. Also

00:47:16.940 –> 00:47:22.160

einfach, ich wollte einfach nochmal sagen, nur Sport mitmachen hei├čt auch noch nichts, was da

00:47:22.160 –> 00:47:28.880

so f├╝r Nebenwege auf dem Sportplatz los sind. Das ist glaube ich oft nicht anders als in der

00:47:28.880 –> 00:47:34.800

Schule des Mobben oder oder und da sind viele, die halt nicht das sportliche oben drauf stellen,

00:47:34.800 –> 00:47:36.800

sondern auch einen anderen Weg geben.

00:47:36.800 –> 00:47:42.800

Das wollte ich nur noch mal sagen, weil ich das selbst auch einmal hautnah mit meiner Tochter mitbekommen habe.

00:47:42.800 –> 00:47:45.800

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank.

00:47:45.800 –> 00:47:49.800

Lass mich hier nochmal den Aspekt der Definition aufgreifen.

00:47:49.800 –> 00:47:55.800

Im Oxford ist das definiert mit dem Sport als nach bestimmten Regeln,

00:47:55.800 –> 00:48:00.800

in eckigen Klammern, im Wettkampf aus Freude an Bewegung und Spiel

00:48:00.800 –> 00:48:06.560

zur k├Ârperlichen Ert├╝chtigung ausge├╝bte k├Ârperliche Bet├Ątigung, also Sporttreiben

00:48:06.560 –> 00:48:13.320

beispielsweise. Und dann gibt es noch eine zweite Sport als Fachbereich oder Unterrichtsfach oder

00:48:13.320 –> 00:48:19.320

├Ąhnliches. Das hei├čt, auch hier kann man durchaus in verschiedene Richtungen denken. Das ist das

00:48:19.320 –> 00:48:23.920

eine, was ich auch noch mal als Impuls mit reingeben m├Âchte. Dann hatten wir im Chat noch

00:48:23.920 –> 00:48:27.120

einen Beitrag, den m├Âchte ich auch noch mit aufgreifen, mit Blick auf die Zeit, dass wir

00:48:27.120 –> 00:48:30.680

zumindest auch das mit aufgegriffen haben und euch die M├Âglichkeit geben, hier auch noch mal in

00:48:30.680 –> 00:48:36.640

in diese Richtung zu denken. Und zwar, was ist mit der Auswirkung von Sportveranstaltungen

00:48:36.640 –> 00:48:41.280

wie der Fu├čball-Weltmeisterschaft auf die Entwicklung von L├Ąndern wie Spanien 1982,

00:48:41.280 –> 00:48:45.800

S├╝dafrika 2010, sowie Katar 2022?

00:48:45.800 –> 00:48:48.880

Und da k├Ânnen wir auch nochmal andocken.

00:48:48.880 –> 00:48:54.280

Marc hatte ja vorhin schon mal in Ans├Ątzen was dazu gesagt, wobei das ja m├Âglicherweise

00:48:54.280 –> 00:48:59.280

nicht nur Negativ-Entwicklungen sind, sondern durchaus auch Positiv-Entwicklungen sein k├Ânnen,

00:48:59.280 –> 00:49:01.280

die wir hier mit aufgreifen wollen.

00:49:01.280 –> 00:49:04.720

Und um nochmal an dem anzudocken, was Sabine gerade gesagt hat,

00:49:04.720 –> 00:49:09.480

mit dieser Positivit├Ąt sozusagen,

00:49:09.480 –> 00:49:13.720

das auch nochmal erg├Ąnzend mit eingebracht wurde,

00:49:13.720 –> 00:49:17.920

als in diesem Gesundheitskontext von Sport gesprochen wurde.

00:49:17.920 –> 00:49:21.680

Da m├Âchte ich auch nochmal die Verkn├╝pfung zu einem Raum herstellen,

00:49:21.680 –> 00:49:23.680

in dem wir auch schon mal dar├╝ber gesprochen haben und ich auch

00:49:23.680 –> 00:49:26.880

Erkenntnisse aus der Hirnforschung mit reingebracht hatte,

00:49:26.880 –> 00:49:32.480

N├Ąmlich, dass es in dem Zusammenhang eben auch nicht einfach nur positives Denken ist

00:49:32.480 –> 00:49:37.360

in diesem Zusammenhang, sondern ganz gezielt hier auch gesteuert, also mentales Training

00:49:37.360 –> 00:49:38.360

im Grunde genommen.

00:49:38.360 –> 00:49:44.020

Und wenn man Sport auch relativ weit fasst als Definition, ist es ja vielleicht auch

00:49:44.020 –> 00:49:48.440

nochmal ein interessanter Gedanke, auch dieses mentale Training hier runter auch mit rein

00:49:48.440 –> 00:49:49.440

zu packen.

00:49:49.440 –> 00:49:54.720

Denn mittlerweile haben wir Erkenntnisse aus der Hirnforschung, die zeigen, dass wenn wir

00:49:54.720 –> 00:50:00.640

uns tats├Ąchlich auch, wenn wir nicht au├čerhalb irgendwo trainieren, wirklich mit einer sportlichen

00:50:00.640 –> 00:50:08.920

Bet├Ątigung, sondern uns da hineinf├╝hlen sozusagen und uns vorstellen, weil unser Gehirn das nicht

00:50:08.920 –> 00:50:11.760

unterscheiden kann, was in der Vergangenheit liegt, was in der Zukunft liegt und so weiter,

00:50:11.760 –> 00:50:19.120

und tats├Ąchlich ein Training durchf├╝hren unter bestimmten Eckpfeilern sozusagen. Also da sind

00:50:19.120 –> 00:50:24.520

schon gewisse Rahmenbedingungen auch einzuhalten. Aber dass es durchaus m├Âglich ist, dass eben auch

00:50:24.520 –> 00:50:31.960

Muskeln trainiert werden, einfach durch „mentales Training“, dadurch, dass ich mir vorstelle,

00:50:31.960 –> 00:50:37.000

dass ich tats├Ąchlich dieses Training gerade auch durchf├╝hre und das auch erlebe, als ob ich zum

00:50:37.000 –> 00:50:43.160

Beispiel gerade auf dem Platz bin und trainiere. Und dass die Muskeln, die dabei aufgebaut werden,

00:50:43.160 –> 00:50:49.920

interessanterweise gar nicht so sehr stark abweichen von dem, was man tats├Ąchlich auf dem

00:50:49.920 –> 00:50:55.080

Platz an Muskeln aufbaut. Man hat n├Ąmlich eine Kontrolle, also entsprechende Kontrollgruppen

00:50:55.080 –> 00:50:59.960

hier gehabt, um das gegen├╝ber zu halten. Beim echten Training, da haben sie einen Zeigefinger

00:50:59.960 –> 00:51:06.160

trainiert, beim echten Training waren das 20 Prozent und beim mentalen Training immerhin 16

00:51:06.160 –> 00:51:11.720

Prozent. Also das ist auch sehr, sehr spannend, das vielleicht noch mal mit reinzubringen. So,

00:51:11.720 –> 00:51:16.120

jetzt habe ich gesehen, dass Layla hatte sich gemeldet. Marc, dann w├╝rde ich gerne auch J├╝rgen

00:51:16.120 –> 00:51:19.200

und Ria noch die Gelegenheit geben, bevor wir dann in die Abschlussrunde gehen.

00:51:19.200 –> 00:51:20.200

Layla.

00:51:20.200 –> 00:51:23.600

Ja, das waren jetzt sehr viele Punkte.

00:51:23.600 –> 00:51:29.600

Also zu Ria, hier wollte ich sagen, tats├Ąchlich, ich m├╝sste noch mal die Sendung raussuchen,

00:51:29.600 –> 00:51:30.960

wenn ich finde schicke ich sie dir.

00:51:30.960 –> 00:51:33.280

Das ist tats├Ąchlich Medizin als Sport.

00:51:33.280 –> 00:51:39.880

Da wird auch beklagt, dass die Krankenkassen das dann nur zum Teil oder nicht l├Ąngerfristig

00:51:39.880 –> 00:51:42.400

bezahlen, was ich sehr schade finde.

00:51:42.400 –> 00:51:47.920

Ich wei├č nicht, ob das an mangelnden Studien liegt oder ob das tats├Ąchlich daran liegt,

00:51:47.920 –> 00:51:50.200

dass der Fokus da nicht drauf gelegt wird.

00:51:50.200 –> 00:51:53.400

Da w├Ąren wir jetzt auch wieder bei der Macht der Pharmaindustrie.

00:51:53.400 –> 00:51:55.400

Das wei├č ich jetzt nicht so genau.

00:51:55.400 –> 00:52:00.000

Ich wei├č aber, es hat einen positiven Effekt und dass Entz├╝ndungswerte auch sinken k├Ânnen,

00:52:00.000 –> 00:52:01.680

wenn man das moderat macht.

00:52:01.680 –> 00:52:04.280

Und das Thema Moderat, da w├Ąre ich jetzt bei der Sabine.

00:52:04.280 –> 00:52:08.120

Ich habe mich so gerade daran erinnert, wie mein Lehrer gesagt hat, ich wollte Fu├čball

00:52:08.120 –> 00:52:09.120

spielen.

00:52:09.120 –> 00:52:12.720

Ich will doch jetzt nicht mit den dummen G├Ąnsen Fu├čball spielen.

00:52:12.720 –> 00:52:16.520

Und dann dachte ich so, krass. Und dann hatte ich keine Lust mehr.

00:52:16.520 –> 00:52:19.880

Und ich glaube, das hat sehr viel mit dem Thema Motivation zu tun.

00:52:19.880 –> 00:52:24.360

Es ist zwar ein Einzelfall, soll aber stellvertretend daf├╝r stehen,

00:52:24.360 –> 00:52:28.200

dass diese Bilder im Kopf, die wir haben, wichtig sind.

00:52:28.200 –> 00:52:32.760

Und ja, dass man da halt gucken muss, dass man Freude an der Bewegung hat

00:52:32.760 –> 00:52:37.240

und nicht mit vorgefertigten Meinungen da reingeht und sagt,

00:52:37.400 –> 00:52:39.400

„Okay, der kann das, der kann das nicht.“

00:52:39.400 –> 00:52:42.520

Oder „So muss das sein, so habe ich das gesehen,

00:52:42.520 –> 00:52:44.440

da werden wir wieder bei deinen Filmen.“

00:52:44.440 –> 00:52:47.720

Und, Yasemin, das, was du gesagt hast, finde ich auch ganz spannend.

00:52:47.720 –> 00:52:50.920

Weil zum einen, also ich kenne Sportwissenschaftler,

00:52:50.920 –> 00:52:55.320

und was mir auch da aufgefallen ist,

00:52:55.320 –> 00:52:57.480

auch bei Menschen, die sehr viel Sport gemacht haben,

00:52:57.480 –> 00:52:59.560

ist, die trainieren auch wirklich ihr Gehirn.

00:52:59.560 –> 00:53:01.200

Das hei├čt, die stellen sich das vor.

00:53:01.200 –> 00:53:03.760

Das ist anscheinend im Hochleistungssport auch so,

00:53:03.760 –> 00:53:05.120

dass man sich das vorstellt,

00:53:05.280 –> 00:53:10.480

und dass dadurch das dann besser wird, weil diese Abl├Ąufe ja dann irgendwann mal automatisiert werden.

00:53:10.480 –> 00:53:18.520

Mit dem Training kann ich jetzt, also das was du erw├Ąhnt hast, halte ich f├╝r sehr verifizierbar

00:53:18.520 –> 00:53:24.240

und stimme dir da auch zu. Und ich glaube, dass das einfach ganz wichtig ist, dass man da ein

00:53:24.240 –> 00:53:31.080

positives Bild hat. Und zum Schluss wollte ich noch sagen, ich habe mal gelernt Hand, Kopf und

00:53:31.080 –> 00:53:37.160

Herz, Entschuldige. Und ich glaube, das ist ganz wichtig. Und ich neige dazu von

00:53:37.160 –> 00:53:40.880

diesem Sitzen, Ria, du hast es so richtig gesagt, dass man da so ein bisschen von

00:53:40.880 –> 00:53:45.480

wegkommt. Weil Sitzen ist das neue Rauchen. Das ist wirklich so. Und dass wir die

00:53:45.480 –> 00:53:49.200

Schule wieder in Bewegung bringen, weil immer wenn ich so eine ├ťbung mit

00:53:49.200 –> 00:53:54.880

Sch├╝lern mache und Sch├╝lerinnen, merke ich, wie sie sich entspannen. Und auch bei

00:53:54.880 –> 00:53:59.280

einem Laufdiktat hat man eine andere Motivation oder bei anderen bewegten

00:53:59.280 –> 00:54:05.600

├ťbungen und da findet Lernen statt und Lernen findet nicht nur im Sitzen statt.

00:54:05.600 –> 00:54:10.520

Auch wenn man sich das vorstellen kann. Danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:54:10.520 –> 00:54:16.120

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Marc? Ich w├╝rde ganz kurz noch, das ist mir ganz

00:54:16.120 –> 00:54:19.560

wichtig, das Wort Sport durch Bewegung ersetzen. Bei dem Wort Sport entstehen

00:54:19.560 –> 00:54:23.120

bei mir keine positiven Bilder im Kopf. Da verbinde ich, ich muss einen Jogginganzug

00:54:23.120 –> 00:54:26.720

anziehen, Schuhe anziehen, ich muss zu meinem Verein, ich habe feste Termine. Das

00:54:26.720 –> 00:54:29.720

Das ist alles mit Anstrengung verbunden und da habe ich keine Lust.

00:54:29.720 –> 00:54:31.720

Aber Bewegung finde ich extrem wichtig.

00:54:31.720 –> 00:54:34.120

Und was die RIA gesagt hat, das m├Âchte ich nochmal unterstreichen.

00:54:34.120 –> 00:54:39.120

Ich bin gerade auf der Seite von der Deutschen Krebsgesellschaft und die erste ├ťberschrift

00:54:39.120 –> 00:54:42.520

ist „Sport und Bewegung ist wichtig wie ein Medikament“.

00:54:42.520 –> 00:54:46.440

Und es ist wirklich so, Studien zeigen, dass das Bewegung, also nicht Sport, sondern die

00:54:46.440 –> 00:54:51.800

reine Bewegung, senkt das Krebsrisiko bei Speiser├Âhrenkrebs etwa um 21 Prozent, das

00:54:51.800 –> 00:54:55.760

muss man sich mal vorstellen, 21 Prozent und bei Darmkrebs zum Beispiel um 10 Prozent.

00:54:55.760 –> 00:54:58.120

Und darum achte ich darauf, mich immer zu bewegen.

00:54:58.120 –> 00:55:00.320

Ich benutze jetzt einfach nicht mehr das Wort Sport,

00:55:00.320 –> 00:55:01.920

sondern ich sage Bewegung macht mir Spa├č.

00:55:01.920 –> 00:55:04.080

Und definiere das f├╝r mich nicht mehr als Sport,

00:55:04.080 –> 00:55:05.040

sondern als Bewegung.

00:55:05.040 –> 00:55:06.800

Und das versuche ich jeden Tag zu machen.

00:55:06.800 –> 00:55:10.040

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:55:10.040 –> 00:55:11.440

Ria, du wolltest auch noch anschlie├čen.

00:55:11.440 –> 00:55:13.840

Dann habe ich gesehen, dass J├╝rgen auch sich noch gemeldet hat.

00:55:13.840 –> 00:55:18.960

Eigentlich hatte ich nicht geblinkt, ich hatte nur ein Herzchen gesendet,

00:55:18.960 –> 00:55:23.040

weil das, was die Sabine gesagt hat,

00:55:23.120 –> 00:55:26.320

Dieser dritte Aspekt ist nat├╝rlich unwahrscheinlich wichtig.

00:55:26.320 –> 00:55:30.080

Und er hat auch beim Sport eine ganze Menge Macht,

00:55:30.080 –> 00:55:33.880

und zwar die innere Einstellung zu der Geschichte.

00:55:33.880 –> 00:55:36.440

Es gibt so viele Menschen, die wollen immer wieder Sport machen.

00:55:36.440 –> 00:55:38.960

Das sind ja diese wunderbaren Sachen am Anfang des Jahres

00:55:38.960 –> 00:55:43.320

und ziehen das dann aber nicht durch, weil sie sich eben, wie sagte

00:55:43.320 –> 00:55:45.160

Max so sch├Ân, die Schuhe anziehen m├╝ssen.

00:55:45.160 –> 00:55:49.360

Und da ist f├╝r mich

00:55:50.000 –> 00:55:58.480

diese ├ťberwindungsphase schon eigentlich eine gewisse macht, die man dann ├╝ber sich selbst

00:55:58.480 –> 00:56:04.040

auch gewinnt. Und der Sport oder beziehungsweise die Bewegung, da gebe ich Marc vollkommen recht,

00:56:04.040 –> 00:56:11.960

dass der Begriff eigentlich erweitert werden sollte im Zusammenhang, was ist wichtig,

00:56:11.960 –> 00:56:16.760

aber nicht im Zusammenhang mit der Sache heute, mit der ├ťberschrift heute.

00:56:16.760 –> 00:56:23.400

Denn Sport, gerade im gesellschaftlichen Bereich, hat sehr viel Macht und es wird

00:56:23.400 –> 00:56:28.680

sehr viel Macht ├╝ber Sport ausge├╝bt. Das ist die eine Seite, aber die

00:56:28.680 –> 00:56:34.240

pers├Ânliche Sicht darauf, man gewinnt Macht ├╝ber seinen K├Ârper und auch ├╝ber

00:56:34.240 –> 00:56:40.560

seine Gedanken und ├╝ber seine Intuitionen oder Intuition ist vielleicht

00:56:40.560 –> 00:56:48.640

falsch, indem man sich damit auseinandersetzt und wirklich seinen inneren Schweinehund besiegt.

00:56:48.640 –> 00:56:57.480

Und dann bleibt man auch l├Ąnger gesund bzw. beh├Ąlt sich eine l├Ąngere gute Lebensqualit├Ąt. Danke.

00:56:57.480 –> 00:57:00.720

Ja, wunderbar. Vielen, vielen Dank, J├╝rgen.

00:57:00.720 –> 00:57:07.800

Ja, vielen Dank. Entschuldigung, liebe Yasemin. Sorry, wenn ich das Radl jetzt ein bisschen

00:57:07.800 –> 00:57:14.520

zur├╝ckdrehe aber andocke an das was am Schluss gesagt hat es geht und das war ja auch meine

00:57:14.520 –> 00:57:22.600

Anfang eingangs statement auch darauf zu schauen was es sport aus einem aus einem derjenigen der

00:57:22.600 –> 00:57:29.320

den sport aus├╝bt macht macht im wahrsten sinne des wortes da sollte der anbindungspunkt 1 sein

00:57:29.320 –> 00:57:37.860

zu dem was ich noch zu sagen habe und zwei deine Definition im Hinblick auf Sport n├Ąmlich das

00:57:37.860 –> 00:57:46.600

fand ich sehr oder finde ich sehr wichtig zu unterscheiden es gibt zwei Grundformen f├╝r mich

00:57:46.600 –> 00:57:55.240

zwei Grundformen von Sport die wesentlich einwirken einerseits auf die physische Ausbildung

00:57:55.240 –> 00:58:02.800

des Sportlers als auch auf die psychische. Und auch da sei mir erlaubt zu sagen, ich rede

00:58:02.800 –> 00:58:08.000

auch aus Erfahrung und zwar ist es die Unterscheidung des Individualsportlers,

00:58:08.000 –> 00:58:13.880

das wenn ihr sowohl des Einzelk├Ąmpfers, bei mir war es in der maximalen Auspr├Ągung,

00:58:13.880 –> 00:58:20.440

ich bin Marathonstrecken geschwommen, wo man ├╝ber Stunden mit sich alleine ist und

00:58:20.440 –> 00:58:25.440

und antrainiert bekommt, auf nichts zu achten als nur auf sich.

00:58:25.440 –> 00:58:30.680

Und auf der anderen Seite habe ich ├╝ber mehr als anderthalb Jahrzehnte

00:58:30.680 –> 00:58:32.680

Wasserball gespielt, also in einem Team.

00:58:32.680 –> 00:58:36.560

Und dort waren nat├╝rlich die physischen Voraussetzungen,

00:58:36.560 –> 00:58:40.240

dass man sich ├╝ber Wasser halten kann, die eines Langstreckenschwimmers.

00:58:40.240 –> 00:58:44.240

Aber es war eine ganz andere Art der Disziplin

00:58:44.240 –> 00:58:48.240

und auch der individuellen Skills,

00:58:48.240 –> 00:58:53.240

n├Ąmlich das Einordnen in eine Gemeinschaft und das Erkennen von

00:58:53.240 –> 00:58:58.440

zusammenwirkenden Prozessen innerhalb einer Mannschaft gefordert

00:58:58.440 –> 00:59:01.440

als gegen├╝ber einem Einzelk├Ąmpfer.

00:59:01.440 –> 00:59:06.440

Und diese Unterscheidung zu machen bei der Bewertung,

00:59:06.440 –> 00:59:12.440

ob es nun die Blickrichtung ist, ist dieser Sport zielf├╝hrend

00:59:12.440 –> 00:59:14.440

f├╝r einen jungen Menschen.

00:59:14.440 –> 00:59:18.840

Welche positiver und negativer bringt er mit sich?

00:59:18.840 –> 00:59:25.440

Physisch, also auch psychisch, ist im Wesentlichen abh├Ąngig in einer,

00:59:25.440 –> 00:59:30.440

heute w├╝rde ich sagen, in einer Balance zwischen einem Einzelk├Ąmpfer

00:59:30.440 –> 00:59:34.840

und auf der anderen Seite aber auch einem Sportler,

00:59:34.840 –> 00:59:41.040

der sich notwendigerweise eingebunden sieht und abh├Ąngig sieht in einer Gemeinschaft.

00:59:41.040 –> 00:59:50.480

Diese zwei Formen pr├Ągen unterschiedliche charakterliche Auspr├Ągungen und auch physische

00:59:50.480 –> 01:00:00.680

Fertigkeiten und F├Ąhigkeiten. Das wollte ich zum Schluss noch beif├╝gen zu diesem immens gro├čen

01:00:00.680 –> 01:00:06.280

Thema. Vielen Dank. Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank und aus meiner Sicht sind das noch

01:00:06.280 –> 01:00:16.280

mal zwei weitere Aspekte, die nochmal differenziert zu betrachten sind mit dem Beispiel, was ich jetzt

01:00:16.280 –> 01:00:25.240

gebracht habe aus der Hirnforschung. Ich bin total bei dir, was du gesagt hast. Wobei eben dahingehend

01:00:25.240 –> 01:00:29.880

nochmal zu unterscheiden ist aus meiner Sicht, oder dass es ein dritter Aspekt sozusagen ist,

01:00:29.880 –> 01:00:35.320

mit dem Beispiel, was ich eingebracht habe, weil es dabei ja nicht um das mentale Training in dem

01:00:35.320 –> 01:00:42.200

Sinne geht, dass es eine mentale Auswirkung hat auf meinen Geist bei diesem Training.

01:00:42.200 –> 01:00:47.080

Also das Beispiel, was du jetzt mit dem Schwimmen zum Beispiel aufgemacht hast, das hat eine andere

01:00:47.080 –> 01:00:53.400

mentale Auswirkung, als wenn ich im Grunde genommen im Trockenen Trocken├╝bungen mache

01:00:53.400 –> 01:00:59.400

und Muskeln aufbaue. Dann mache ich das nicht, um mental etwas geistig sozusagen zu st├Ąrken,

01:00:59.400 –> 01:01:04.880

sondern trotzdem hier auch, um Muskeln aufzubauen. Zum Beispiel bei Schlechtwetter oder ├Ąhnlichem,

01:01:04.880 –> 01:01:06.880

J├╝rgen, gerne.

01:01:06.880 –> 01:01:13.880

Also da nehme ich eine klare Position aus meiner Vergangenheit wieder.

01:01:13.880 –> 01:01:23.880

Ich war in den Anfangswehen noch in dem Bereich sehr intensiv t├Ątig,

01:01:23.880 –> 01:01:26.880

als die ersten Versuche mit diesem mentalen Training,

01:01:26.880 –> 01:01:33.880

ich kann das nur beziehen auf Schwimmen, als die durchgef├╝hrt werden.

01:01:33.880 –> 01:01:42.160

Und meine Erfahrung daraus ist, es ist im Hinblick auf die physische Kapazit├Ąt,

01:01:42.160 –> 01:01:46.560

hat es bei mir ├╝berhaupt keine Ausw├Ągung gehabt.

01:01:46.560 –> 01:01:53.240

Und ich war damals in einem Forschungskontext eingebunden bei der Uni Mainz,

01:01:53.240 –> 01:01:54.840

wo ich auch trainiert habe.

01:01:54.840 –> 01:02:00.040

Und da hat man zu der damaligen Zeit eigentlich Kenntnisst├Ąnde,

01:02:00.040 –> 01:02:04.920

insbesondere aus der Sowjetunion und aus der damaligen DDR ├╝bernommen und versucht,

01:02:04.920 –> 01:02:09.680

es zu ├╝bertragen. Und ich bleibe jetzt auch bewusst bei mir, ich will nicht sagen,

01:02:09.680 –> 01:02:14.800

wie es bei anderen angeschlagen hat, aber was ich unzweifelhaft sagen kann,

01:02:14.800 –> 01:02:21.960

liebe Yasemin und an alle anderen, ist, alleine die Methodik zu lernen,

01:02:21.960 –> 01:02:27.880

sich zu konzentrieren und zu fokussieren. Und in meinem Beritt war es eben dieses

01:02:27.880 –> 01:02:35.160

Ausschalten von allen anderen Einfl├╝ssen, die negativ auf mich einwirken k├Ânnen. Da war das

01:02:35.160 –> 01:02:43.240

ein Riesenerfolg. Aber im Hinblick auf die Physik muss ich sagen, hat es keine Auswirkungen gehabt.

01:02:43.240 –> 01:02:51.440

Das ist mein Erfahrungsbereich aus diesem Kontext. Ja, vielen, vielen lieben Dank. Dazu kann ich

01:02:51.440 –> 01:02:55.840

sagen, ich hatte es auch mal in einem Raum erw├Ąhnt, dass ich beim Schwimmen zum Beispiel

01:02:55.840 –> 01:02:59.000

auch ganz bewusst Trance-├ťbungen einsetze.

01:02:59.000 –> 01:03:02.720

Das f├╝hrt auch nochmal dazu, wirklich abzuschalten.

01:03:02.720 –> 01:03:07.000

Und das ist dann diese mentale Komponente.

01:03:07.000 –> 01:03:11.920

Ich wei├č jetzt nicht genau, J├╝rgen, ob du das auch au├čerhalb des Schwimmens

01:03:11.920 –> 01:03:16.600

sozusagen angewandt hast, wovon ich jetzt eben gesprochen hatte,

01:03:16.600 –> 01:03:19.160

oder ob das nur beim Sportmachen war.

01:03:19.160 –> 01:03:21.240

Das ist nochmal eine andere Komponente.

01:03:21.240 –> 01:03:23.400

Deswegen spreche ich es nochmal an, J├╝rgen.

01:03:24.400 –> 01:03:31.200

Also das ist ja das, was ich eingangs sagte, als ich auf mich fokussiert sagte,

01:03:31.200 –> 01:03:34.680

was hat der Sport mir gegeben, dass ich gesagt habe, ann├Ąhernd alles.

01:03:34.680 –> 01:03:40.640

Es ist ein ganz wesentlicher Aspekt gewesen f├╝r mich zum Beispiel

01:03:40.640 –> 01:03:44.760

w├Ąhrend meiner beruflichen Ausbildung, meiner beruflichen T├Ątigkeit

01:03:44.760 –> 01:03:48.840

und gleichzeitig das Durchziehen eines Studiums

01:03:48.840 –> 01:03:52.760

und trotzdem den Karrierepfad in Sicht zu halten und und und.

01:03:53.600 –> 01:04:00.560

diese Methodik zu lernen durch diese Erfahrung, die ich im Sport gemacht habe.

01:04:00.560 –> 01:04:10.480

Dieses Abschotten, dieses Fokussieren, dieses strikte Fokussieren auf ein Ziel oder auch

01:04:10.480 –> 01:04:20.040

auf eine Vision und dieses auch in konsequenter Weise durchzuf├╝hren, eine gewisse Resilienz

01:04:20.040 –> 01:04:26.280

aufzubauen, gegen├╝ber Dingen, die ich nicht beeinflussen kann, die trotzdem negativ auf

01:04:26.280 –> 01:04:35.880

mich einwirken. Alles dies, das alles schreibe ich meiner sportlichen Vergangenheit zu. Das

01:04:35.880 –> 01:04:44.480

habe ich dort gelernt und zwar nochmal in beiden Auspr├Ągungsformen, sowohl als Einzelk├Ąmpfer,

01:04:44.480 –> 01:04:51.680

als auch einer, der trotzdem innerhalb einer Gemeinschaft nach wie vor funktionieren muss.

01:04:51.680 –> 01:04:59.480

Also das Beispiel bei mir war Studium durchziehen. Auf der einen Seite, ich fokussiert auf den

01:04:59.480 –> 01:05:04.600

Abschluss und auf der anderen Seite, ich muss aber auch immer noch als ein Mitarbeiter innerhalb

01:05:04.600 –> 01:05:10.880

eines Unternehmens fokussieren. Das ist, mag vielleicht ein Beispiel daf├╝r sein.

01:05:10.880 –> 01:05:11.880

sein.

01:05:11.880 –> 01:05:12.880

Ja, wunderbar.

01:05:12.880 –> 01:05:13.880

Vielen, vielen lieben Dank.

01:05:13.880 –> 01:05:18.760

Und weil du gerade auch den Begriff Resilienz noch angesprochen hast, mag ich an der Stelle

01:05:18.760 –> 01:05:23.520

auch nochmal den Hinweis geben, die Knowledge Base, die auf meiner Webseite zu finden ist,

01:05:23.520 –> 01:05:29.120

da haben wir unter dem Stichwort Stress und Stressmanagement auch das BERN-Konzept aufgegriffen,

01:05:29.120 –> 01:05:31.160

auch aus der Hirnforschung abgeleitet.

01:05:31.160 –> 01:05:35.080

Und das ist vielleicht in diesem Zusammenhang auch nochmal ganz interessant zu schauen,

01:05:35.080 –> 01:05:37.560

denn da sind wir n├Ąmlich bei diesem ganzheitlichen Aspekt.

01:05:37.560 –> 01:05:42.760

Also einmal Verhalten, Bewegung, dann Entspannung und Ern├Ąhrung.

01:05:42.760 –> 01:05:46.360

Und da sind all diese Komponenten, die wir heute auch angestriffen haben,

01:05:46.360 –> 01:05:47.760

im Grunde genommen mit dabei.

01:05:47.760 –> 01:05:49.520

Insofern lohnt es sich m├Âglicherweise,

01:05:49.520 –> 01:05:51.360

hier tats├Ąchlich auch noch mal reinzuschauen.

01:05:51.360 –> 01:05:53.560

Und damit gehen wir f├╝r heute in die Abschlussrunde.

01:05:53.560 –> 01:05:56.040

Marc, J├╝rgen, Sabine, Layla, was waren eure Highlights?

01:05:56.040 –> 01:05:58.920

Was nehmt ihr aus dem Raum von heute mit? Marc?

01:05:58.920 –> 01:06:02.760

Also ich nehme aus dem Raum mit, ich will in Bewegung bleiben,

01:06:02.760 –> 01:06:04.240

und das nicht nur beruflich.

01:06:04.320 –> 01:06:07.520

Und ich mache es, um weiterhin eigenm├Ąchtig handeln zu k├Ânnen.

01:06:07.520 –> 01:06:13.280

Und da f├Ąllt mir direkt ein und auch geistig in Bewegung bleiben.

01:06:13.280 –> 01:06:14.480

J├╝rgen?

01:06:14.480 –> 01:06:18.200

Finde ich gut.

01:06:18.200 –> 01:06:21.720

Ich fand vor allen Dingen gut, h├Ątte ich nie erwartet, dass dies bei diesem Thema

01:06:21.720 –> 01:06:26.240

heute so viele Menschen auf der Stage waren

01:06:26.240 –> 01:06:30.200

und sich mal wieder sehr befruchtend eingebracht haben.

01:06:30.440 –> 01:06:34.440

Ganz zum Schluss sei mir noch ein kleiner Schr├Ąnker erlaubt

01:06:34.440 –> 01:06:36.440

auf das Thema Extremismus.

01:06:36.440 –> 01:06:44.440

Liebe Yasemin, bitte habt im Fokus, genauso wie bei Sch├Ânheit gilt der

01:06:44.440 –> 01:06:50.440

Spruch Extremismus entsteht im Auge des Betrachters.

01:06:50.440 –> 01:06:55.440

Vielen Dank f├╝r den sch├Ânen Raum heute und einen sch├Ânen Tag an euch.

01:06:55.440 –> 01:06:58.440

(Rednerwechsel) Vielen, vielen lieben Dank. Sabine.

01:06:58.440 –> 01:07:06.180

Ja, ein toller Raum wieder und man merkt doch, die sportliche Seite hat sich auch sehr ge├Ąndert,

01:07:06.180 –> 01:07:12.480

weil das Thema gesunder Sport war, als ich klein war, gar nicht so wesentlich. Wenn man heute sieht,

01:07:12.480 –> 01:07:19.480

Yoga und und und oder auch, da hat sich schon sehr viel getan und was sich auch getan hat,

01:07:19.480 –> 01:07:25.600

glaube ich, das sportliche Bewusstsein im h├Âheren Alter. Das war, glaube ich, auch nicht so. Was

01:07:25.600 –> 01:07:29.680

ich zum J├╝rgen noch sagen wollen. J├╝rgen, da hat er sehr viel in jeder Hinsicht gelernt.

01:07:29.680 –> 01:07:36.720

Er hat auch gelernt, unter Wasser zu treten. Mein Neffe hat in der Nationalmannschaft

01:07:36.720 –> 01:07:41.640

Wasserball gespielt. Das ist ja schon eine sehr, sehr raue Art. Also da muss man sich

01:07:41.640 –> 01:07:45.040

auch durchsetzen k├Ânnen. Klasse. Ja, einen sch├Ânen Tag w├╝nsche ich euch.

01:07:45.040 –> 01:07:47.480

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Layla.

01:07:47.480 –> 01:07:54.560

Bei mir sind jetzt vor allem Beweggr├╝nde h├Ąngen geblieben, im w├Ârtlichen und im ├╝bertragenen

01:07:54.560 –> 01:08:00.160

Sinne, was ist mein Beweggrund? Ich habe die Stichw├Ârter Kampf und Freude f├╝r

01:08:00.160 –> 01:08:04.840

mich festgehalten und vorhin ist auch kurz vom inneren Schweinehund

01:08:04.840 –> 01:08:09.680

gesprochen worden, der ja auch immer wieder im Fokus steht. Ich habe

01:08:09.680 –> 01:08:14.280

beschlossen, dass f├╝r mich pers├Ânlich, das w├╝rde ich mir sehr w├╝nschen auch,

01:08:14.280 –> 01:08:20.040

dass ich nicht mein Gegner bin, sondern dass ich mein Freund bin und ich

01:08:20.040 –> 01:08:23.720

wei├č, es ist immer eine Competition anscheinend, aber ich m├Âchte die

01:08:23.720 –> 01:08:29.240

Einheit zwischen K├Ârper und Geist st├Ąrken. Und das sollten die Beweggr├╝nde sein. Und f├╝r mich

01:08:29.240 –> 01:08:33.080

jetzt pers├Ânlich. Und ja, vielleicht ist das noch ein Impuls am Schluss.

01:08:33.080 –> 01:08:39.560

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Ich fand es vor allem spannend, in welche verschiedenen

01:08:39.560 –> 01:08:44.160

Richtungen wir heute alles gelaufen sind. Also was da wirklich alles an Vielfalt auch

01:08:44.160 –> 01:08:49.480

zusammengekommen ist. Und insofern freue ich mich total dar├╝ber. Und ich denke,

01:08:49.480 –> 01:08:54.920

dass es morgen ├Ąhnlich werden wird, wenn wir beim Experten-Talk Michael Nollte bei uns begr├╝├čen,

01:08:54.920 –> 01:09:00.480

n├Ąmlich zum Thema Gewalt in der Kunst. Und auch da werden wir verschiedene Ebenen aufmachen,

01:09:00.480 –> 01:09:04.720

nicht nur das, was vielleicht naheliegend ist, sondern wirklich aus verschiedenen Perspektiven

01:09:04.720 –> 01:09:10.480

draufschauen. Insofern freue ich mich morgen mit Gewalt in der Kunst fortzusetzen und ihr

01:09:10.480 –> 01:09:15.640

seid ganz, ganz herzlich eingeladen, um 8 Uhr euch wieder mit dazu zu schalten. Bis dahin,

01:09:15.640 –> 01:09:16.720

ich w├╝nsche euch was. Ciao!

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalit├Ąten hergestellt werden oder ├ťbertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon l├Ąngst wei├č:

- Warum die Bed├╝rfnispyramide von Maslow keine zuverl├Ąssige Grundlage f├╝r Motivation ist

- Warum Pers├Ânlichkeitstests als Fundament f├╝r Personalentscheidungen fragw├╝rdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverst├Ąndniserkl├Ąrung

Herzlichen Gl├╝ckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!