Gehirnfutter fĂŒr Pioniergeister: Wie verĂ€ndert sich die Zukunft der MobilitĂ€t? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #869 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema „Pioniergeist mit Hirn“ befassen. Höre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: đŸ‡©đŸ‡Ș🇹🇭🇩đŸ‡č #869 Die Zukunft der MobilitĂ€t | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:03.000

Einen wunderschönen guten Morgen wĂŒnsche ich euch allen zusammen.

00:00:03.000 –> 00:00:05.800

Heute sprechen wir ĂŒber die Zukunft der MobilitĂ€t.

00:00:05.800 –> 00:00:08.400

Wie verÀndert sich die Zukunft unserer MobilitÀt?

00:00:08.400 –> 00:00:10.400

Was passiert da eigentlich alles?

00:00:10.400 –> 00:00:13.600

Und was fĂŒr Beispiele haben wir da?

00:00:13.600 –> 00:00:19.800

Wir können uns ĂŒber die Entwicklungen auf dem Markt unterhalten

00:00:19.800 –> 00:00:24.000

und da mal genauer draufschauen mit beispielsweise Elektroautos,

00:00:24.000 –> 00:00:30.480

vielleicht verschiedene Regelungen, die hier in diesem Zusammenhang auch getroffen werden.

00:00:30.480 –> 00:00:35.680

Allerdings nicht nur in Bezug auf heute, sondern wenn wir in Richtung Zukunft gucken,

00:00:35.680 –> 00:00:43.200

ja, was gibt es da noch? Gibt es Alternativen? Alternative technologische Entwicklungen,

00:00:43.200 –> 00:00:50.800

die wir mitverfolgen oder mitbekommen haben, bis hin zu beispielsweise auch Aspekte wie Hyperloop

00:00:50.800 –> 00:00:55.840

oder andere Dinge. Also hier gibt es so einiges, was man aufmachen kann und in Bezug auf die

00:00:55.840 –> 00:01:01.720

MobilitÀt auch sich anschauen kann und vor allem nicht nur an individuelle Möglichkeiten

00:01:01.720 –> 00:01:07.800

der Beförderung sozusagen zu denken, sondern eben auch vielleicht öffentliche Mittel etc.

00:01:07.800 –> 00:01:11.840

Also hier auch nochmal zu gucken, was gibt es denn noch, was passiert dann mit einer

00:01:11.840 –> 00:01:18.040

Straßenbahn oder einem Zug oder Ă€hnlichem. Und hier gibt es, glaube ich, ganz viele Aspekte,

00:01:18.040 –> 00:01:23.200

die man aufmachen kann, Busse können wir uns anschauen, also allgemein die MobilitÀt bis hin

00:01:23.200 –> 00:01:31.120

zu auch vor dem Hintergrund möglicherweise der ganzen Klimadiskussion. Wir werden noch RÀume

00:01:31.120 –> 00:01:37.000

haben, wo es auch um Klimaaspekte geht etc. Aber wir haben natĂŒrlich bei dem Aspekt der

00:01:37.000 –> 00:01:41.720

MobilitÀt auch solche Themen mit dabei in Bezug auf Entwicklungen, möglicherweise in Richtung

00:01:41.720 –> 00:01:50.040

Flugzeuge und so weiter. Und auch Raumfahrt werden wir uns auch noch mal separat anschauen. Genau,

00:01:50.040 –> 00:01:56.880

so weit vielleicht an den ersten Impulsen zum Einstieg. Und dann bin ich mal total gespannt,

00:01:56.880 –> 00:02:03.480

was heute alles zusammenkommt. Was ist das, was euch als erstes in den Sinn kommt? Und

00:02:03.480 –> 00:02:08.960

welche Perspektiven können wir jeweils auf diese Technologien, die da im Hintergrund sind,

00:02:08.960 –> 00:02:14.320

vielleicht auch aufmachen und geht gar

00:02:14.320 –> 00:02:16.680

nicht darum, jetzt Experte in dem

00:02:16.680 –> 00:02:19.160

Gebiet zu sein, sondern zunÀchst erst mal

00:02:19.160 –> 00:02:21.440

das, was wir verfolgen, aufzugreifen,

00:02:21.440 –> 00:02:24.440

weiter zu spinnen und zu gucken, in welche

00:02:24.440 –> 00:02:27.360

Richtung sich dann der Raum entwickelt

00:02:27.360 –> 00:02:30.040

in einem gemeinsamen Austausch heute, um

00:02:30.040 –> 00:02:32.480

wieder eben fĂŒr uns Gedanken zu sortieren

00:02:32.480 –> 00:02:34.320

und auch dadurch, durch die

00:02:34.320 –> 00:02:36.240

Reflexion, wieder neue Erkenntnisse

00:02:36.240 –> 00:02:37.760

gewinnen zu können. Damit seid ihr

00:02:36.240 –> 00:02:39.960

ganz herzlich eingeladen, mit dazu zu

00:02:39.960 –> 00:02:43.200

kommen und eure Gedanken auch zu

00:02:43.200 –> 00:02:46.280

teilen. Und in diesem Sinne noch mal

00:02:46.280 –> 00:02:48.800

kurz der Hinweis, der Raum wird ĂŒber die

00:02:48.800 –> 00:02:50.840

gesamte Zeit aufgezeichnet und spÀter

00:02:50.840 –> 00:02:52.880

auch veröffentlicht. Dementsprechend, wer

00:02:52.880 –> 00:02:56.120

dazukommt, ist automatisch damit

00:02:56.120 –> 00:02:57.600

einverstanden. Und dann haben wir drei

00:02:57.600 –> 00:02:59.520

kleine Raumregeln, fĂŒr die, die heute

00:02:59.520 –> 00:03:02.600

vielleicht zum ersten Mal mit dabei sind.

00:03:02.600 –> 00:03:04.000

Noch mal der Hinweis, und zwar ein

00:03:04.000 –> 00:03:05.480

Profilfoto, auf dem ihr klar zu

00:03:04.000 –> 00:03:08.440

erkennen seid von „Nachname und mindestens

00:03:08.440 –> 00:03:10.120

Einsatz“ in der BIO. Und wer das aus

00:03:10.120 –> 00:03:13.440

irgendwelchen GrĂŒnden nicht möchte oder

00:03:13.440 –> 00:03:15.640

gerade nicht sprechen kann, hat auch die

00:03:15.640 –> 00:03:19.480

Möglichkeit, den Chat fĂŒr sich zu nutzen,

00:03:19.480 –> 00:03:22.000

um hier Gedanken, Fragen etc.

00:03:22.000 –> 00:03:23.680

reingeben zu können. Ja, und damit

00:03:23.680 –> 00:03:26.320

schalte ich mich gerne zunÀchst erst mal

00:03:26.320 –> 00:03:30.520

auf „Stumm“ und schaue mal, wer heute Morgen

00:03:30.520 –> 00:03:30.520

mit mir die Runde starten mag.

00:03:30.520 –> 00:03:32.520

[Ende]

00:04:05.620 –> 00:04:22.960

Einen wunderschönen guten Morgen, lieber Erdal.

00:04:22.960 –> 00:04:28.220

Kann man mich verstehen, weil ich habe gerade nur einen Balkenempfang.

00:04:28.220 –> 00:04:30.300

Geht das?

00:04:30.300 –> 00:04:32.300

Dann bleibe ich genauso stehen.

00:04:32.300 –> 00:04:42.300

Den ersten Aspekt, den ich reinbringen wollen wĂŒrde, wĂ€re das, was wir in Corona gelernt haben,

00:04:42.300 –> 00:04:46.800

dass die Zukunft der MobilitĂ€t vielleicht ein Überdenken der BedĂŒrftigkeit zur MobilitĂ€t ist.

00:04:46.800 –> 00:04:52.800

Wenn man bedenkt, wie viel man von zu Hause erledigen kann, wenn es gerade so zum Blick zur Arbeit geht

00:04:52.800 –> 00:04:55.300

und wenn man dann eine gute Mischung mit dem Arbeitgeber findet,

00:04:55.300 –> 00:05:01.940

dass man das BedĂŒrfnis und das Aufkommen mobilen Bewegungen und

00:05:01.940 –> 00:05:07.700

dementsprechend UmwelteinflĂŒssen und Ressourceneinsatz, wenn man

00:05:07.700 –> 00:05:12.660

das alles bedenkt, dann kann man das extrem reduzieren. Und das war so eine

00:05:12.660 –> 00:05:15.860

der grĂ¶ĂŸeren Erkenntnisse der letzten Zeit, dass man sagt, eigentlich steht

00:05:15.860 –> 00:05:21.140

nichts still, wenn sich nicht alle Leute morgens in ein zwei Tonnen Auto setzen

00:05:21.140 –> 00:05:26.180

und alleine zur Arbeit fahren. Und das wÀre so das Erste, was ich ganz interessant finde,

00:05:26.180 –> 00:05:29.700

dass man sagt, MobilitÀt muss sein, ja, aber an der richtigen Stelle.

00:05:29.700 –> 00:05:37.500

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Und ja, tatsĂ€chlich gibt es immer wieder auch Ă€ußere

00:05:37.500 –> 00:05:43.180

EinflĂŒsse, die dazu fĂŒhren können oder auch fĂŒhren, um das eine oder andere vielleicht auch

00:05:43.180 –> 00:05:50.100

mal zu ĂŒberdenken. Da sind wir ja auf der einen Seite in Bezug auf, naja, brauche ich wirklich zum

00:05:50.100 –> 00:05:54.140

Beispiel ein SUV oder sonst irgendwas, all

00:05:54.140 –> 00:05:55.420

diese Diskussionen, Debatten, die da

00:05:55.420 –> 00:05:58.460

stattfinden, die man auch fĂŒr sich

00:05:58.460 –> 00:06:00.740

selbst in Frage stellen kann, eben diese

00:06:00.740 –> 00:06:03.180

GedankengÀnge, weil ein gewisses

00:06:03.180 –> 00:06:06.540

Bewusstsein geschaffen wird. Und auf der

00:06:06.540 –> 00:06:09.900

anderen Seite stellt sich ja auch so was, die

00:06:09.900 –> 00:06:11.700

Frage, wie zum Beispiel, heißt ja nicht,

00:06:11.700 –> 00:06:13.580

dass man unbedingt weniger vielleicht

00:06:13.580 –> 00:06:16.780

mobil ist, wenn man auch auf andere

00:06:16.780 –> 00:06:18.060

Mittel zurĂŒckgreift, also hier eben auch

00:06:16.780 –> 00:06:20.420

mehr in Richtung öffentliche

00:06:20.420 –> 00:06:22.100

Verkehrsmittel beispielsweise, also

00:06:22.100 –> 00:06:24.820

Kollektivverkehrsmittel auch

00:06:24.820 –> 00:06:26.740

zurĂŒckgreifen zu können. Auf der einen Seite

00:06:26.740 –> 00:06:31.500

und fĂŒr kĂŒrzere Strecken vielleicht

00:06:31.500 –> 00:06:33.940

eben auch mal ein Fahrrad oder E-Fahrrad.

00:06:33.940 –> 00:06:36.460

Ist ja auch letztendlich eine der

00:06:36.460 –> 00:06:37.820

MobilitÀtsformen, auch das E-Fahrrad.

00:06:37.820 –> 00:06:39.980

Vielleicht ist das ja auch eine

00:06:39.980 –> 00:06:42.420

Option. Mittlerweile gibt es da ja auch

00:06:42.420 –> 00:06:45.140

schon ganz viel an der Stelle. Ich habe

00:06:42.420 –> 00:06:49.280

jemanden in meinem Bekanntenkreis, die

00:06:49.280 –> 00:06:52.260

haben dann zum Beispiel auch

00:06:52.260 –> 00:06:54.460

AnhÀnger und so weiter und so fort und das sind

00:06:54.460 –> 00:06:56.040

dann E-FahrrÀder, wo man dann

00:06:56.040 –> 00:06:57.940

quasi mehr oder weniger die ganze

00:06:57.940 –> 00:07:00.060

Familie mit transportieren kann. Das ist auch ganz

00:07:00.060 –> 00:07:02.540

spannend, dass man dann mehrere

00:07:02.540 –> 00:07:04.700

Kinder dann auch, also wenn jetzt Frau und

00:07:04.700 –> 00:07:07.740

Mann in dem Fall ist es jetzt Frau und

00:07:07.740 –> 00:07:09.460

Mann, die haben dann drei Kinder und

00:07:07.740 –> 00:07:14.340

haben dann in den AnhÀngern die Möglichkeit, das jeweils aufzuteilen mit den Kids und dann

00:07:14.340 –> 00:07:21.140

gemeinsam von A nach B zu kommen. Damit finde ich auch ganz spannend und möglicherweise sind solche

00:07:21.140 –> 00:07:29.380

Formen der MobilitÀt eben auch etwas, was dem Klima auch zugutekommt. Möglicherweise habe ich

00:07:29.380 –> 00:07:33.980

sehr bewusst gesagt, weil auch hier gibt es ja immer wieder Diskussionen oder auch Negativaspekte,

00:07:33.980 –> 00:07:38.760

die aufgemacht werden. Und damit möchte ich gerne JĂŒrgen herzlich begrĂŒĂŸen. Was sind

00:07:38.760 –> 00:07:40.680

denn Aspekte, die dir direkt in den Sinn kommen?

00:07:40.680 –> 00:07:48.000

Guten Morgen, liebe Yasemin. Vielen Dank fĂŒr das Wort. Guten Morgen, Erdal und alle anderen im

00:07:48.000 –> 00:07:57.200

Raum. Ja, wie soll es anders sein? Der Begriff an sich und auch das Initial, das ich hatte durch

00:07:57.200 –> 00:08:04.520

die AusfĂŒhrungen von Erdal und deine Antwort darauf, nĂ€mlich man mĂŒsse nachdenken und man

00:08:04.520 –> 00:08:13.400

mĂŒsse in die Zukunft denken. Und die Verbindung im Hinblick auf den Begriff MobilitĂ€t, den setze

00:08:13.400 –> 00:08:22.040

ich mal, in dem ich sage zu 99 Prozent, wenn man irgendwo hingeht und redet ĂŒber MobilitĂ€t,

00:08:22.040 –> 00:08:26.600

MobilitÀt ist die physikalische MobilitÀt gemeint.

00:08:26.600 –> 00:08:30.040

Es gibt aber auch eine geistige MobilitÀt.

00:08:30.040 –> 00:08:36.560

Und die geistige MobilitÀt, nÀmlich unterschiedliche Haltungen

00:08:36.560 –> 00:08:41.720

einzunehmen aufgrund unterschiedlicher VerhÀltnisse und

00:08:41.720 –> 00:08:48.680

Verhalten und Agieren zu verÀndern, ist, denke ich, in diesem Thema

00:08:49.480 –> 00:08:54.040

ganz besonders wichtig. Und ich begrĂŒnde das, dass ich sage,

00:08:54.040 –> 00:08:59.000

also jetzt mal aus meiner Sicht drei Positionen in den Raum stelle,

00:08:59.000 –> 00:09:03.840

die unmittelbar verbunden sind mit MobilitÀt.

00:09:03.840 –> 00:09:09.600

Und zwar, da haben wir einerseits diese Effizienz, die momentan

00:09:09.600 –> 00:09:16.320

natĂŒrlich den Hype, das Hype-Thema ausmacht, schon seit lĂ€ngerer Zeit,

00:09:16.320 –> 00:09:18.320

verbunden mit CO2-Schlagwort.

00:09:18.320 –> 00:09:23.880

Es ist aber auch die VerfĂŒgbarkeit und es ist die Bequemlichkeit und

00:09:23.880 –> 00:09:26.880

Bequemlichkeit kann man auch ersetzen durch Akzeptanz.

00:09:26.880 –> 00:09:33.720

Also bei der ganzen Diskussion, ob jetzt mit Bahn, mit Auto oder

00:09:33.720 –> 00:09:37.720

Flugzeug, Schiff, um mal die vier HaupttrÀger zu nennen,

00:09:37.720 –> 00:09:44.880

gilt es, mal festzuhalten, in welchem Umfang ist denn das

00:09:44.880 –> 00:09:48.160

jeweilige Medium fĂŒr die MobilitĂ€t vorhanden.

00:09:48.160 –> 00:09:52.200

Inwieweit herrscht eine Akzeptanz?

00:09:52.200 –> 00:09:54.800

Und dann kommt man zur Effizienz.

00:09:54.800 –> 00:09:57.960

Der einzelnen Positionen.

00:09:57.960 –> 00:10:00.120

Ich will euch da jetzt nicht mit.

00:10:00.120 –> 00:10:12.440

Ich habe mich vor kurzem deswegen damit beschĂ€ftigt mit diesem Thema, weil es fĂŒr mich ganz wesentlich ist, in Bezug auf meine AktivitĂ€ten zur Zeit von A nach B zu kommen.

00:10:13.160 –> 00:10:18.160

Und deswegen habe ich mich damit, es hat mich interessiert und ich habe mich damit beschÀftigt.

00:10:18.160 –> 00:10:25.160

Und wenn man bei der Effizienz ist, ist man sehr schnell, oh Wunder, bei der Physik.

00:10:25.160 –> 00:10:32.160

Und da habe ich Folgendes gelernt, das möchte ich nur kurz vor knapp euch mal als gedanklicher,

00:10:32.160 –> 00:10:38.160

vielleicht als gedanklicher EinhĂ€nger zum Überlegen mitgeben.

00:10:38.160 –> 00:10:47.400

Ein Physiker schaut auf die MobilitÀt unter drei oder vier wesentlichen Aspekten,

00:10:47.400 –> 00:10:56.000

nÀmlich welche Masse ist zu bewegen, mit welchem Medium, in welcher Ausnutzung.

00:10:56.000 –> 00:11:02.440

Klammer auf, ein Auto hat fĂŒnf PlĂ€tze normalerweise, wird aber in Deutschland zu

00:11:02.440 –> 00:11:15.400

1,5 Platzauslastung benutzt und das in einer Stunde von 24 möglichen Stunden.

00:11:15.400 –> 00:11:21.840

Nur mal so als EinhÀnger. Die zweite Komponente nach der Masse ist der Beschleunigungsvorgang.

00:11:21.840 –> 00:11:29.240

Das ist insbesondere sehr wichtig bei der Diskussion oder dem Kontraheit gegen Flugverkehr

00:11:29.240 –> 00:11:36.120

versus Auto und Bahn. Ein Flugzeug muss einmal beschleunigt werden beim Start, geht dann meistens

00:11:36.120 –> 00:11:43.100

in eine horizontale stabile Lage ĂŒber und dann in den Sinkflug. Ein Auto oder eine Bahn muss

00:11:43.100 –> 00:11:51.640

zigfach wÀhrend einer Wegstrecke beschleunigt werden. Und die Beschleunigung steht zum

00:11:51.640 –> 00:11:59.200

Energieaufwand in einem ĂŒberproportionalen VerhĂ€ltnis.

00:11:59.200 –> 00:12:07.000

Und das dritte ist die Hubarbeit, wenn ich mich recht erinnere.

00:12:07.000 –> 00:12:12.120

Die Hubarbeit, also beim Flugzeug natĂŒrlich signifikant,

00:12:12.120 –> 00:12:15.400

es muss unter UmstÀnden 9000 Meter hoch gehoben werden,

00:12:15.400 –> 00:12:18.720

was oftmals verschwiegen wird oder nicht gesehen wird.

00:12:18.720 –> 00:12:26.880

Bei einer Autofahrt von MĂŒnchen nach Berlin muss ich, ich weiß es nicht mehr, aber in etwa

00:12:26.880 –> 00:12:33.960

dreieinhalb, drei, dreieinhalbtausend Höhenmeter ĂŒberwinden mit dem Auto und dafĂŒr gesteigerte

00:12:33.960 –> 00:12:44.520

Energie aufwenden. Gut. Das Summa summarum ist der Blick, und ich finde das ganz interessant,

00:12:44.520 –> 00:12:51.520

eines Physikers, der nach Effizienzkriterien versucht,

00:12:51.520 –> 00:12:56.920

dort eine PrioritÀt zu erreichen.

00:12:56.920 –> 00:13:03.720

Und nach meinem Kenntnisstand ist die aktuelle Ranglozierung dergestalt,

00:13:03.720 –> 00:13:11.120

dass also Auto und Bahn ganz sicherlich nicht die prÀferierten

00:13:11.120 –> 00:13:22.120

und zukunftstrĂ€chtigen Positionen und MobilitĂ€tswege fĂŒr die Zukunft sein werden.

00:13:22.120 –> 00:13:25.120

Ich fand das ganz interessant. Ich hÀtte das nie gedacht.

00:13:25.120 –> 00:13:33.120

Aufgrund meiner begrenzten Vorkenntnisse, die ich hatte, bis ich mich damit beschÀftigt habe,

00:13:33.120 –> 00:13:39.120

was da alles mit reinkommt. Und zu guter Letzt, lasst mich noch eins sagen,

00:13:39.120 –> 00:13:43.400

Ein ganz wichtiger Faktor. Ich habe dann mit Argus Augen drauf geschaut,

00:13:43.400 –> 00:13:48.200

wie wird denn diese ökologische MobilitÀt in verschiedenen

00:13:48.200 –> 00:13:50.200

Publikationen verkauft?

00:13:50.200 –> 00:13:55.320

Was kaum ErwÀhnung findet, ist, dass ich, ist die notwendige

00:13:55.320 –> 00:14:00.480

Infrastruktur, um ĂŒberhaupt diese MobilitĂ€t sicherzustellen,

00:14:00.480 –> 00:14:06.000

will heißen, fĂŒr ein Auto brauche ich Straßen, aber blicken wir in die

00:14:06.000 –> 00:14:10.780

wir in die Zukunft, Yasemin, dein Thema Zukunftsaspekt, dann brauchen wir keine

00:14:10.780 –> 00:14:14.700

Schockdorfstraßen mehr, sondern wir brauchen elektrifizierte Straßen.

00:14:14.700 –> 00:14:23.500

Und bei einer so hochgelobten ökologischen Variante wie Bahnfahren

00:14:23.500 –> 00:14:28.300

sind mir die Augen aufgegangen, als ich gelesen habe, ich kann die Zahl nicht

00:14:28.300 –> 00:14:33.980

mehr rekapitulieren, als ich gelesen habe, wie viel Zement fĂŒr die Schwelle

00:14:33.980 –> 00:14:38.780

gebraucht werden, um eine Bahnstraße zu bauen, wie viel Stahl verbaut wird und

00:14:38.780 –> 00:14:41.780

wie fĂŒr die Oberleitung, wie viel Kupferdraht gebraucht wird.

00:14:41.780 –> 00:14:46.780

So, jetzt komme ich zum Schluss.

00:14:46.780 –> 00:14:54.580

Das alles verstehe ich unter dem darĂŒber stehenden Meta-Ebene

00:14:54.580 –> 00:14:57.280

primat der ganzheitlichen Denke.

00:14:57.280 –> 00:15:02.980

SchnellschĂŒsse, insbesondere politisch und ideologisch motiviert,

00:15:02.980 –> 00:15:11.220

helfen uns bei diesem Thema nicht. Und insbesondere ist die Einsicht auch

00:15:11.220 –> 00:15:18.820

notwendig, um eine Akzeptanz, eine breite Akzeptanz zu bekommen. Bei allen

00:15:18.820 –> 00:15:25.300

von uns brauchen wir nicht nur eine ganzheitliche Denke, sondern auch viel

00:15:25.300 –> 00:15:31.700

Geduld und Nachsicht, dass so etwas mit der Brachialstange von heute auf morgen

00:15:31.700 –> 00:15:36.700

nicht durchzusetzen sein wird. Das ist meine Meinung dazu.

00:15:36.700 –> 00:15:39.700

Vielen Dank fĂŒrs lange Zuhören.

00:15:39.700 –> 00:15:41.700

Sorry.

00:15:41.700 –> 00:15:48.700

Wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Da waren ja ganz viele Aspekte auch mit dabei.

00:15:48.700 –> 00:15:52.700

Und die möchte ich gerne auch noch mal weiter ergÀnzen.

00:15:52.700 –> 00:15:56.700

Gerade wenn wir an so was wie MobilitÀt denken,

00:15:56.700 –> 00:15:59.700

da denken wir natĂŒrlich klassischerweise durch die,

00:15:59.700 –> 00:16:07.060

die auch geprÀgt durch die Mainstream-

00:16:07.060 –> 00:16:10.020

Medien eben an bestimmte Transport-

00:16:10.020 –> 00:16:11.300

möglichkeiten sozusagen und du hast ja

00:16:11.300 –> 00:16:13.740

zum Beispiel sowas auch wie die

00:16:13.740 –> 00:16:16.740

Infrastruktur mit angesprochen und

00:16:16.740 –> 00:16:19.780

gerade bei der Infrastruktur finde ich

00:16:19.780 –> 00:16:22.740

dĂŒrfen wir auch an eben bestimmte

00:16:22.740 –> 00:16:27.300

Konstellationen denken, also

00:16:22.740 –> 00:16:28.860

beispielsweise Familie mit Kindern, die dann vielleicht auch mit einem

00:16:28.860 –> 00:16:33.740

Kinderwagen unterwegs sind oder Àhnlichem, bis hin zu auch Menschen

00:16:33.740 –> 00:16:39.480

beispielsweise, die eingeschrÀnkt sind durch ihre Behinderung, die sie haben, eine

00:16:39.480 –> 00:16:44.860

körperliche Behinderung und hier eben auch MobilitÀt eine ganz besondere Rolle

00:16:44.860 –> 00:16:48.740

spielt. Das heißt, hier können wir zum Beispiel auch noch mal in Richtung, bei

00:16:48.740 –> 00:16:55.180

bei dem MobilitÀtsgedanken zum Beispiel

00:16:55.180 –> 00:16:57.580

ja auch in Richtung eines Rollstuhlfahrers

00:16:57.580 –> 00:16:59.900

oder Ähnliches denken. Also das heißt,

00:16:59.900 –> 00:17:03.220

hier haben wir auch noch weitere Aspekte,

00:17:03.220 –> 00:17:06.180

die ebenfalls zu berĂŒcksichtigen wĂ€ren oder

00:17:06.180 –> 00:17:09.140

sind, wo aber hÀufig gar nicht so

00:17:09.140 –> 00:17:12.100

drauf geschaut wird, weil wir uns ĂŒber die

00:17:12.100 –> 00:17:14.620

naja ĂŒber die ĂŒber das große ĂŒber das

00:17:14.620 –> 00:17:17.220

direkt sichtbare, vielleicht auch

00:17:14.620 –> 00:17:18.740

deswegen, weil es gerade jetzt bei dem Aspekt Menschen mit Behinderung

00:17:18.740 –> 00:17:23.260

betrifft es ja nicht alle, sondern möglicherweise eben dann nur eine

00:17:23.260 –> 00:17:26.940

Minderheit. Deswegen kippen solche Aspekte oft und gerne auch in den

00:17:26.940 –> 00:17:31.900

Hintergrund. Aber Familien sind ja jetzt auch nicht unbedingt eine Minderheit, von

00:17:31.900 –> 00:17:36.060

der wir sprechen an der Stelle. Und trotzdem auch hier in Bezug auf

00:17:36.060 –> 00:17:39.540

MobilitÀt gibt es ganz schöne Herausforderungen, die man vielleicht

00:17:39.540 –> 00:17:44.020

auch erst realisiert, wenn man selbst eine Familie hat und irgendwie die

00:17:44.020 –> 00:17:47.980

Herausforderungen hat von A nach B zu

00:17:47.980 –> 00:17:50.380

kommen und immer dann, wenn wir

00:17:50.380 –> 00:17:52.340

persönlich Erfahrungen damit machen, weil

00:17:52.340 –> 00:17:55.300

wir auf irgendeine Art und Weise

00:17:55.300 –> 00:17:58.140

betroffen sind, wird hÀufig auch erst

00:17:58.140 –> 00:17:59.620

ĂŒberhaupt das Bewusstsein geschaffen,

00:17:59.620 –> 00:18:02.940

dass es hier wirklich ganz

00:18:02.940 –> 00:18:05.420

massive Herausforderungen gibt.

00:18:05.420 –> 00:18:07.020

Also kann ich jetzt aus meiner

00:18:07.020 –> 00:18:09.340

persönlichen Erfahrung eben als

00:18:09.340 –> 00:18:11.020

Mutter auf der einen Seite, so das

00:18:11.020 –> 00:18:13.020

eine oder andere in der Vergangenheit, wo

00:18:11.020 –> 00:18:15.020

Ich finde, das sind ganz viele Dinge, noch bevor wir ĂŒberhaupt in einen

00:18:15.020 –> 00:18:19.300

hochtechnologischen Bereich kommen, nicht wirklich richtig gut gelöst,

00:18:19.300 –> 00:18:21.740

auch in Bezug auf Infrastruktur und so weiter.

00:18:21.740 –> 00:18:27.740

Auch heute schon, wo hier an vielen Stellen eben ein Riesengeb ist aus meiner Sicht,

00:18:27.740 –> 00:18:32.820

was zunÀchst erstmal irgendwie zuzumachen wÀre auf irgendeine Art und Weise.

00:18:32.820 –> 00:18:37.100

Und dann halt eben, wenn man auch jemanden hat mit einer körperlichen Behinderung

00:18:37.100 –> 00:18:42.580

im Umfeld oder im eigenen Kreise, also im Bekanntenkreise, dann bekommt man auch aus

00:18:42.580 –> 00:18:43.940

deren Leben einiges mit.

00:18:43.940 –> 00:18:51.980

Und da werden dann wirklich viele Möglichkeiten des Alltags, die wir als selbstverstÀndlich

00:18:51.980 –> 00:18:58.540

nutzen können, weil wir eben wirklich auch physisch fit sind und eben zum Beispiel auch

00:18:58.540 –> 00:19:02.940

laufen können, Treppen steigen können und so weiter und so fort, die aber massiv fĂŒr

00:19:02.940 –> 00:19:07.860

einen Menschen mit einer Behinderung zu einer wahnsinnigen Herausforderung werden,

00:19:07.860 –> 00:19:12.660

weil hier alleine schon auch die Infrastruktur gar nicht gegeben ist und

00:19:12.660 –> 00:19:16.980

nicht genug getan wird. Und in AnfĂŒhrungsstrichen auch hier mal ein

00:19:16.980 –> 00:19:20.900

Bewusstsein fĂŒr zu entwickeln, dass wenn wir von MobilitĂ€t oder Zukunft der

00:19:20.900 –> 00:19:26.820

MobilitĂ€t sprechen, dass wir eben nicht nur an 08/15 in AnfĂŒhrungsstrichen

00:19:26.820 –> 00:19:31.420

denken bei den Diskussionen oder bei dem Austausch, sondern eben auch spezielle

00:19:31.420 –> 00:19:37.300

Gruppen mit berĂŒcksichtigen, die hier

00:19:37.300 –> 00:19:40.180

noch mal auf eine besondere Art und Weise

00:19:40.180 –> 00:19:42.940

betroffen und auch auf die MobilitÀt

00:19:42.940 –> 00:19:45.740

angewiesen sind, um auch hier wieder diesen

00:19:45.740 –> 00:19:47.460

Bildungsbegriff mit reinzubringen, um

00:19:47.460 –> 00:19:49.260

ĂŒberhaupt in der Lage zu sein, ein

00:19:49.260 –> 00:19:51.940

selbstbestimmtes Leben auch fĂŒhren zu

00:19:51.940 –> 00:19:53.700

können und dass wir sie da an der

00:19:53.700 –> 00:19:56.460

einen oder anderen Stelle auch eben nicht

00:19:56.460 –> 00:19:57.820

beschneiden, weil wir uns darĂŒber gar

00:19:56.460 –> 00:19:59.020

keiner nicht oder nicht ausreichend Gedanken machen.

00:19:59.020 –> 00:20:03.620

Ja, Erdal, JĂŒrgen, wollt ihr da nochmal anschließen? Gerne, JĂŒrgen.

00:20:03.620 –> 00:20:10.340

Ja, vielen Dank, Yasemin. Ganz wichtiger Punkt, das Beispiel, das du angefĂŒhrt hast.

00:20:10.340 –> 00:20:14.860

Eigentlich die Meta-Ebene, die Hyper-Meta-Ebene, die ich mir ausgesprochen habe,

00:20:14.860 –> 00:20:19.140

eigentlich ĂŒber jedes menschliche Verhalten handeln.

00:20:19.140 –> 00:20:22.260

Das heißt, die Beantwortung auf die Frage „WofĂŒr?“

00:20:22.260 –> 00:20:27.260

Und das ist der Gesichtspunkt, den du ansprachst.

00:20:27.260 –> 00:20:35.260

MobilitÀt wird meines Erachtens eben genau zu wenig unter dieser

00:20:35.260 –> 00:20:41.260

Differenzierung, Ausrufezeichen, ganzheitliches Denken gesehen,

00:20:41.260 –> 00:20:47.260

was einen Schunderschluss zu dieser Thematik hatte,

00:20:47.260 –> 00:20:53.140

hatte, die ich angefĂŒhrt habe, Akzeptanz. NĂ€mlich, ich will keine Wertung herbeifĂŒhren,

00:20:53.140 –> 00:21:01.860

aber hinter dem, wofĂŒr steht fĂŒr mich die individuelle Bewertung, wofĂŒr brauche ich

00:21:01.860 –> 00:21:09.900

denn MobilitÀt? Und da mag ich jetzt bewusst keine Bewertung abgeben, aber es bringt einem

00:21:09.900 –> 00:21:15.900

ins Auge, wenn ich sage, wenn ich einem Rollstuhlfahrer,

00:21:15.900 –> 00:21:20.900

einem physisch eingeschrÀnkten Menschen die Möglichkeit zur

00:21:20.900 –> 00:21:26.900

Kontaktaufnahme mit seiner Familie, mit seinen Freunden oder auch dem

00:21:26.900 –> 00:21:32.900

Entfliehen aus der Wohnung nehme, dann ist diese Art der MobilitÀt

00:21:32.900 –> 00:21:38.900

und die BeschrĂ€nkung oder nicht ErfĂŒllung des BedĂŒrfnisses der

00:21:38.900 –> 00:21:50.020

MobilitÀt ein ganz anderes Niveau, wie wenn vielleicht wir in Zukunft gezwungen sein werden,

00:21:50.020 –> 00:22:00.340

unsere Flugreisen innerdeutschlands abzuschminken und dann doch irgendein anderes Wichtiges

00:22:00.340 –> 00:22:02.460

zu nehmen, wie auch immer.

00:22:02.460 –> 00:22:10.700

Also die Beantwortung der Frage „WofĂŒr?“ bei diesem Thema hat sehr viele individuelle

00:22:10.700 –> 00:22:18.700

AusprÀgungen und macht das Thema, nicht nur das Thema, mal wieder aus meiner Sicht hyperkomplex.

00:22:18.700 –> 00:22:19.700

Vielen Dank.

00:22:19.700 –> 00:22:26.900

Ja, da ist unser Begriff wieder der KomplexitÀt und hier wird ja auch relativ schnell eben

00:22:26.900 –> 00:22:32.700

bei dieser genaueren Betrachtung deutlich, dass es eben an vielen Stellen vielleicht auch,

00:22:32.700 –> 00:22:36.380

wenn man immer wieder drauf schaut, also nicht nur bei dieser Differenzierung, die wir jetzt gerade

00:22:36.380 –> 00:22:41.580

vorgenommen haben, sondern ganz allgemein, wie immer bei den Themen, dass es eben auf der einen

00:22:41.580 –> 00:22:48.540

Seite eine genauere Betrachtung braucht, eine Differenzierung auch braucht, es relativ schnell

00:22:48.540 –> 00:22:54.540

bei den Themen auch hier wieder deutlich wird, dass eine KomplexitÀt dahinter liegt. Und es

00:22:54.540 –> 00:23:00.340

Das zeigt dann auch sehr schön, dass es insofern auch nicht möglich ist, pauschal Antworten

00:23:00.340 –> 00:23:04.900

zu geben, sondern dass es notwendig ist, hier differenziert draufzuschauen, aus verschiedenen

00:23:04.900 –> 00:23:11.900

Perspektiven draufzuschauen und immer wieder unter verschiedenen AbwÀgungspunkten sozusagen

00:23:11.900 –> 00:23:16.940

wieder auch in eine eigene Bewertung auch gerne dann anschließend reinzukommen nach

00:23:16.940 –> 00:23:22.740

der Reflexion und Analyse fĂŒr sich und eben auch auf diesen verschiedenen Ebenen auch

00:23:22.740 –> 00:23:26.880

in einen Dialog reinzukommen, um sie ĂŒberhaupt erst mal auch sichtbar zu

00:23:26.880 –> 00:23:32.400

machen, weil ich glaube an vielen Stellen eben auch dadurch, dass wir durch das,

00:23:32.400 –> 00:23:35.880

was wir eben zum Beispiel ĂŒber Medien konsumieren oder Ă€hnliches auch ein

00:23:35.880 –> 00:23:41.640

StĂŒck weit ja gelenkt werden mit unserem Fokus bei bestimmten Thematiken

00:23:41.640 –> 00:23:46.980

gewisse Dinge im Vordergrund zu sehen und ĂŒber andere Dinge möglicherweise

00:23:46.980 –> 00:23:50.760

gar nicht mehr so intensiv nachzudenken, weil wir immer wieder durch ĂŒber die

00:23:50.760 –> 00:23:56.240

Wiederholung einen ganz besonderen Fokus auf die Themen bekommen und andere

00:23:56.240 –> 00:24:00.720

Aspekte ĂŒberhaupt nicht in der Diskussion wahrnehmen und möglicherweise

00:24:00.720 –> 00:24:04.440

sie uns eben auch einfach entfallen, weil wir selbst auch nicht daran denken.

00:24:04.440 –> 00:24:08.480

Also umso wichtiger, hier auch im Austausch wieder Bewusstsein zu schaffen,

00:24:08.480 –> 00:24:14.160

dass die Themen deutlich breiter sind und auch komplexer und differenzierter

00:24:14.160 –> 00:24:18.360

zu betrachten als das, was wir vielleicht in der Mainstream so mitbekommen.

00:24:18.360 –> 00:24:21.720

Erdal magst du hier auch nochmal anschließen. Hast du auch weitere Gedanken?

00:24:21.720 –> 00:24:30.080

Ich wĂŒrde gern wieder zurĂŒck zum Anfang und den Gesamtbogen unterteilen. Also was ich bis jetzt

00:24:30.080 –> 00:24:40.360

mitgenommen habe, ist die Infragestellung von der MobilitĂ€t als BedĂŒrfnis ĂŒberhaupt. Also dass man

00:24:40.360 –> 00:24:48.040

sagt, wo ist es angebracht, wo ist es vermeidbar und dann gehen wir nahtlos ĂŒber in Effizienz,

00:24:48.040 –> 00:24:54.880

das hast du noch mal eingefĂŒhrt, nicht nur in die Optimierung von der

00:24:54.880 –> 00:24:59.880

MobilitÀt als solche, sondern die Vernetzung, dass man sowohl

00:24:59.880 –> 00:25:05.480

Gruppierungen einschließt, als auch dafĂŒr Sorge zu tragen, dass sie in,

00:25:05.480 –> 00:25:08.920

ich habe das so verstanden wie so eine Supply Chain, dass man sagt, wenn die

00:25:08.920 –> 00:25:12.440

MobilitĂ€t funktionieren soll mit ihren alternativen Möglichkeiten, dann mĂŒssen

00:25:12.440 –> 00:25:17.160

diese ineinander greifen und aufeinander abgestimmt sein, dass es auch

00:25:17.160 –> 00:25:26.720

funktioniert und bei der Effizienz geht es darum, komplett zu ĂŒberdenken, was der

00:25:26.720 –> 00:25:34.680

der richtige Einsatz von Mitteln ist, um zu sagen, wie ultimativ effizient kann

00:25:34.680 –> 00:25:41.440

ich MobilitĂ€t denken und ich hatte das kurz angefĂŒhrt, ich nenne das immer den

00:25:41.440 –> 00:25:45.680

Alien-Vergleich, wenn du ganz so objektiv wie es irgendwie geht sein

00:25:45.680 –> 00:25:50.600

möchtest, dann stell dir vor, wie es wĂ€re, wenn du jemanden erklĂ€rst, der ĂŒberhaupt

00:25:50.600 –> 00:25:54.800

gar nicht von diesem Erdplaneten ist und der kĂ€me hierhin und du wĂŒrdest

00:25:54.800 –> 00:25:58.480

erklÀren, dass du 80 Kilo Mensch im Durchschnitt mit zwei Tonnen bewegst.

00:25:58.480 –> 00:26:03.600

Und die Frage warum, ist das der beste Weg? Und wenn du zum Beispiel dann das

00:26:03.600 –> 00:26:06.760

E-Bike einfĂŒhrst, hast du eine wesentlich effizientere, das ist die rein

00:26:06.760 –> 00:26:11.800

physikalische Geschichte. Und dann kommen noch so Sachen wie in die Zukunft und

00:26:11.800 –> 00:26:16.040

und was es da fĂŒr ganz andere Alternativen gibt.

00:26:16.040 –> 00:26:21.440

Und zum Schluss die Fragestellung, ob ich ĂŒberhaupt in die richtige Richtung gehe,

00:26:21.440 –> 00:26:27.320

wenn ich, wie der Mainstream das gerade so als Gesamtgedankenaufgabe sich stellt,

00:26:27.320 –> 00:26:32.360

zu sagen, ist es ĂŒberhaupt richtig, dass wir das Ganze so denken, dass man sagt,

00:26:32.360 –> 00:26:35.880

wie kann ich denn MobilitÀt effizient gestalten?

00:26:35.880 –> 00:26:38.600

Ist das ĂŒberhaupt Thema jetzt unserer Diskussion,

00:26:38.600 –> 00:26:41.160

weil ich das so vermeintlich immer vorausgesetzt habe?

00:26:41.160 –> 00:26:43.160

Ich weiß gar nicht, ob das ĂŒberhaupt so gegeben ist.

00:26:43.160 –> 00:26:52.600

Ich möchte gerne an der Stelle gleich JĂŒrgen auch nochmal die Möglichkeit geben,

00:26:52.600 –> 00:26:59.560

anzuschließen, wenn du möchtest, JĂŒrgen, und aber nicht aber, sondern und einen weiteren Punkt

00:26:59.560 –> 00:27:04.400

nochmal mit reinnehmen, um die KomplexitÀt auch noch weiter zu erhöhen, die wir im Prinzip schon

00:27:04.400 –> 00:27:10.640

aufgemacht haben. Und zwar haben wir ja, ja, wir können auf der einen Seite eben vor dem Hintergrund

00:27:10.640 –> 00:27:17.800

aus der Perspektive diskutieren, indem wir auf Deutschland schauen und darĂŒber sprechen. Wir

00:27:17.800 –> 00:27:23.960

haben zwar globale Aspekte mit aufgemacht, aber was wir noch nicht aufgemacht haben, ist ja der

00:27:23.960 –> 00:27:30.920

Vergleich zwischen wie weit ist dann zum Beispiel in Bezug auf MobilitÀt Deutschland zu anderen

00:27:30.920 –> 00:27:36.160

LĂ€ndern. Und das finde ich total spannend, weil ich erst vor ein paar Tagen aus meinem Bekanntenkreis

00:27:36.160 –> 00:27:40.960

jemand aus einer dreimonatigen Reise

00:27:40.960 –> 00:27:42.440

wieder zurĂŒckgekehrt ist, die

00:27:42.440 –> 00:27:44.880

regelmĂ€ĂŸig eben in unterschiedlichen

00:27:44.880 –> 00:27:48.200

LĂ€ndern sind und einen Teil ihrer Zeit

00:27:48.200 –> 00:27:51.680

in anderen LĂ€ndern verbringen. Und die

00:27:51.680 –> 00:27:53.760

waren unter anderem in Australien und

00:27:53.760 –> 00:27:55.480

fand ich total spannend. Ich selbst war

00:27:55.480 –> 00:27:57.760

noch nicht in Australien. Die haben zum

00:27:57.760 –> 00:28:00.160

Beispiel berichtet, dass dort

00:28:00.160 –> 00:28:01.560

beispielsweise in den verschiedenen

00:28:01.560 –> 00:28:03.280

großen StĂ€dten, in denen sie

00:28:01.560 –> 00:28:06.760

unterwegs waren, tatsÀchlich das Streckennetz so weit ausgebreitet und

00:28:06.760 –> 00:28:13.080

ausgebaut ist, dass man in StÀdten, in denen man beispielsweise die Leute dazu

00:28:13.080 –> 00:28:17.320

animieren möchte sozusagen oder motivieren möchte, dass sie vermehrt

00:28:17.320 –> 00:28:21.080

eben auch das Auto stehen lassen und eher mit öffentlichen Verkehrsmitteln

00:28:21.080 –> 00:28:26.760

unterwegs sind, dass nicht nur das Streckennetz wahnsinnig ausgebaut ist.

00:28:26.760 –> 00:28:31.240

Alle vier Minuten, also da gibt es auch keine Hektik oder keinen Stress, weil

00:28:31.240 –> 00:28:35.720

alle vier Minuten die Bahn wieder reinrollt sozusagen, um die nÀchsten

00:28:35.720 –> 00:28:41.520

FahrgÀste mitzunehmen und auf der anderen Seite die Bahn eben auch ohne

00:28:41.520 –> 00:28:47.160

Fahrer quasi unterwegs ist, also eben auch dieses autonome Fahren sozusagen,

00:28:47.160 –> 00:28:53.840

gerade hier auch deutlich zu sehen ist oder erkennbar ist, bis hin zu, dass die

00:28:53.840 –> 00:28:58.360

öffentlichen Verkehrsmittel sogar an der Stelle kostenfrei genutzt werden können,

00:28:58.360 –> 00:29:05.680

weil es um diese Motivation geht, auch an der Stelle zu sagen, das kostet nichts und

00:29:05.680 –> 00:29:09.640

macht ja Sinn, dass man vielleicht dann gar kein Auto mehr hat, weil man nÀmlich solche

00:29:09.640 –> 00:29:16.200

Möglichkeiten dann auch nutzen kann. Das heißt, dass hier die Stadt, das Land, die Kosten an der

00:29:16.200 –> 00:29:22.240

Stelle trĂ€gt und ĂŒbernimmt. Also auch spannende Konstellationen, auch gerade im Vergleich betrachtet.

00:29:22.240 –> 00:29:27.280

Und eine Aussage, die er dann so getroffen hat, fand ich ganz spannend, die möchte ich gerne

00:29:27.280 –> 00:29:34.800

wiedergeben. Wir denken ja in Deutschland immer in AnfĂŒhrungsstrichen, wir wĂ€ren so weit. Aber wenn

00:29:34.800 –> 00:29:39.520

man das gerade so auch im Vergleich sieht, wird einem erst mal deutlich, wenn man wieder zurĂŒck

00:29:39.520 –> 00:29:45.160

kommt, dass wir irgendwie irgendwo stecken geblieben sind und viele, viele Diskussionen

00:29:45.160 –> 00:29:52.000

zwar haben, aber im Vergleich mit anderen LĂ€ndern einem erst mal deutlich wird, dass wir hier ein

00:29:52.000 –> 00:29:56.260

massives Gap haben und ĂŒberhaupt erst

00:29:56.260 –> 00:29:58.840

mal schauen dĂŒrfen, wie wir dieses Gap

00:29:58.840 –> 00:30:00.700

auch schließen können und dĂŒrfen an der

00:30:00.700 –> 00:30:02.300

Stelle. Und das finde ich ganz

00:30:02.300 –> 00:30:05.220

spannend. Dann möchte ich gerne noch

00:30:05.220 –> 00:30:06.940

aufgreifen aus dem Chat. Ulle hatte noch

00:30:06.940 –> 00:30:08.700

ein paar BeitrÀge mit reingebracht. Einmal

00:30:08.700 –> 00:30:10.620

die körperliche MobilitÀt entscheidet

00:30:10.620 –> 00:30:12.220

ĂŒber die Wahl der Fortbewegung. Dazu

00:30:12.220 –> 00:30:14.860

entscheidet das Angebot ĂŒber die Wahl der

00:30:14.860 –> 00:30:17.180

Fortbewegung, ist ein Kommentar

00:30:17.180 –> 00:30:20.860

gewesen. Und dann also zum Beispiel Fahrrad,

00:30:17.180 –> 00:30:25.100

wenn man körperlich fit ist und öffentliche Mittel, wenn der Bus wenigstens mit Fragezeichen

00:30:25.100 –> 00:30:29.820

alle 20 Minuten kommt. Da sind wir bei diesem Zeitfaktor auch nochmal. Und Selene hat hier

00:30:29.820 –> 00:30:34.380

nochmal angemerkt, Mainstream-Medien ist per se schon ein kritischer Begriff. Entweder

00:30:34.380 –> 00:30:40.820

differenzieren oder einfach nur Medien verwenden. Mit Mainstream-Medien kann ich gerne nochmal

00:30:40.820 –> 00:30:45.260

konkretisieren, meine ich die klassischen Medien, die hauptsÀchlich genutzt werden.

00:30:45.260 –> 00:30:51.500

Und ja, da gibt es dann auch wieder Alternativmedien. Die Alternativmedien

00:30:51.500 –> 00:30:56.300

werden eben nicht von jedem genutzt und Alternativmedien, darunter verstehe ich

00:30:56.300 –> 00:31:00.620

insbesondere solche, wo jemand wirklich selbst aktiv werden muss, um ĂŒberhaupt

00:31:00.620 –> 00:31:05.100

das eine oder andere auch noch mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

00:31:05.100 –> 00:31:10.340

Und fĂŒr mich ist jetzt im Mainstream-Medien ehrlich gesagt, also ich

00:31:10.340 –> 00:31:14.420

bewerte das jetzt nicht als negativ oder

00:31:14.420 –> 00:31:17.180

so, sondern das ist, das sind die Hauptmedien

00:31:17.180 –> 00:31:19.460

KanÀle, die wir klassischerweise aus dem

00:31:19.460 –> 00:31:21.140

Fernsehen oder aus dem Netz kennen, wo

00:31:21.140 –> 00:31:25.300

ganz viel an Informationen auch

00:31:25.300 –> 00:31:28.940

zugÀnglich ist. So, das vielleicht soweit

00:31:28.940 –> 00:31:30.500

als Anmerkung dazu und dann wĂŒrde ich

00:31:30.500 –> 00:31:33.140

gerne mal gucken, Erdal JĂŒrgen, wollt ihr

00:31:33.140 –> 00:31:36.020

da an der Stelle noch mal anschließen?

00:31:36.020 –> 00:31:37.740

WĂŒrd gerne mit JĂŒrgen starten, weil

00:31:37.740 –> 00:31:40.180

Erdal, du ja eben gerade schon noch

00:31:37.740 –> 00:31:42.300

was mit reingebracht hast. JĂŒrgen, hast du hier noch weitere Gedanken, wo du noch mal andocken

00:31:42.300 –> 00:31:53.940

möchtest? Ja, vielen Dank und danke, Erdal, fĂŒr deine AusfĂŒhrungen. Es hat mich bestĂ€rkt im

00:31:53.940 –> 00:32:01.500

Hinblick auf diese Metaebene. Sorry, wenn ich da noch mal drauf zurĂŒckkomme, dass ich sage,

00:32:01.500 –> 00:32:05.980

diese Metaebene, die Beantwortung der Frage „WofĂŒr?“ und damit haben wir auch die Schleife

00:32:05.980 –> 00:32:12.340

zu den Beispielen, die du gebracht hast, Yasemin, in deiner letzten Zusammenfassung,

00:32:12.340 –> 00:32:21.420

nÀmlich der Lösungsansatz und die Entwicklungsstufe in Deutschland und die Entwicklung im Rest der

00:32:21.420 –> 00:32:32.500

Welt. Bereits bei der gesamtheitlich denkenden Beantwortung der Frage, wofĂŒr brauchen wir in

00:32:32.500 –> 00:32:40.740

Zukunft. MobilitÀt, da wird sich auf jeden Fall herauskristallisieren, dass der individuelle

00:32:40.740 –> 00:32:49.100

Personalverkehr mit AusprÀgung Lastenfahrrad oder E-Bike in Kunde genommen nur ein Teil ist,

00:32:49.100 –> 00:32:56.060

der unsere Gesamtheit, Verbindung zu gesamtheitlicher Denke, nÀmlich unsere Volkswirtschaft

00:32:56.060 –> 00:33:04.180

zusammenhĂ€lt. Also dieser Blick ĂŒber den Tellerrand, nicht nur jetzt von den Arten

00:33:04.180 –> 00:33:11.620

der MobilitÀt, sondern auch von der LokalitÀt, wo greifen denn unsere

00:33:11.620 –> 00:33:17.900

deutschen LösungsansÀtze? Ist das meines Erachtens eine hochkomplexe

00:33:17.900 –> 00:33:24.420

Herausforderung, weil man sieht es auch am Beispiel unserer Energiepolitik im

00:33:24.420 –> 00:33:32.140

Moment. Ich sage jetzt mal meine persönliche Meinung. Ich kann heute in unserer Zeit,

00:33:32.140 –> 00:33:38.820

in unserer Globalisierung und Internationalisierung einfach nicht mehr mit unserer Denke Halt machen

00:33:38.820 –> 00:33:46.620

an den Grenzen unseres Landes, auch nicht mehr an der Grenze der EU, der sogenannten EU. Ich sage

00:33:46.620 –> 00:33:53.900

bewusst nicht Europa, der EU, sondern es ist genau dieser Gleichklang, Yasemin, den du ansprach,

00:33:53.900 –> 00:34:02.540

der in der Entwicklungsstufe nur oder zwingt dazu, ein abgestimmtes Verhalten

00:34:02.540 –> 00:34:09.820

ja praktisch ernĂ€hrend weltweit herbeizufĂŒhren, weil was nĂŒtzt es uns,

00:34:09.820 –> 00:34:17.340

wenn wir ein MobilitÀtskonzept haben, das an der Grenze zu, ich sage jetzt mal

00:34:17.340 –> 00:34:25.580

Beispiel zu Polen oder zu Estland, Lettland endet und dort in eine ganz

00:34:25.580 –> 00:34:31.940

andere Art und Weise mĂŒnden soll. Und das weiß jeder, der sich mit EDV ein

00:34:31.940 –> 00:34:36.420

bisschen auskennt, das was am meisten Hirnschmalz und Energie bedarf, sind

00:34:36.420 –> 00:34:43.940

Schnittstellen. Schnittstellen, die einen gut gemeinten Weg in einen, ich möchte es

00:34:43.940 –> 00:34:52.220

nicht bewerten, in einen anderen Weg ĂŒberfĂŒhren muss. Und insofern sage ich noch mal, das ist

00:34:52.220 –> 00:35:01.940

ein hochkomplexes Problem und eine Herausforderung, aber nicht nur von uns, sondern von uns allen.

00:35:01.940 –> 00:35:09.180

Und damit meine ich im Grunde genommen die globale Gemeinschaft. Das meine ich alle.

00:35:09.180 –> 00:35:12.180

Das war mir noch mal wichtig herauszustellen.

00:35:12.180 –> 00:35:17.980

Ja, super, vielen, vielen lieben Dank, dass du es auch schon mal ansprichst.

00:35:17.980 –> 00:35:23.380

Wir werden hierzu auch noch weitere RĂ€ume haben in Folge,

00:35:23.380 –> 00:35:30.380

wo wir uns auch diesen Aspekten eben dann auch auf ĂŒbergeordneter Ebene,

00:35:30.380 –> 00:35:33.180

also nicht nur aus MobilitÀtsgesichtspunkten,

00:35:33.180 –> 00:35:36.580

sondern relativ allgemein auch in Richtung Globalisierung,

00:35:36.580 –> 00:35:42.220

Deglobalisierung, dann Aspekte wie Zentralisierung, Dezentralisierung etc.

00:35:42.220 –> 00:35:46.220

auch annÀhern werden und in die Vertiefung einsteigen werden.

00:35:46.220 –> 00:35:50.980

Und insofern sind das ganz wichtige Aspekte, die hier heute schon in diesem

00:35:50.980 –> 00:35:55.220

Zusammenhang mit eingebracht worden sind. Und ich finde es auch gut, weil es eben

00:35:55.220 –> 00:36:00.020

zeigt, dass es relevante Aspekte sind, ĂŒber die auch nachgedacht und diskutiert

00:36:00.020 –> 00:36:06.540

werden darf. Und nachdem wir sozusagen die einzelnen Themenbereiche aus

00:36:06.540 –> 00:36:10.900

dieser, wir sind ja unter diesem Dach Pioniergeist mit Hirn, mit verschiedenen

00:36:10.900 –> 00:36:15.540

Blickrichtungen und Technologien sozusagen eingestiegen, angefangen ĂŒber

00:36:15.540 –> 00:36:19.540

was weiß ich, sowas wie Blockchain, dann kĂŒnstliche Intelligenz und viele, viele

00:36:19.540 –> 00:36:24.740

andere Bereiche. Heute sprechen wir eben ĂŒber die Zukunft der MobilitĂ€t und wir

00:36:24.740 –> 00:36:29.220

werden dann gegen Ende hin ausreichend Zeit auch noch mal haben, diese ganzen

00:36:29.220 –> 00:36:34.980

Aspekte eben in der Verquickung auch noch mal zu betrachten und auch unter

00:36:34.980 –> 00:36:39.260

in diesen Aspekten zu betrachten. Was passiert denn eigentlich hier jetzt auch

00:36:39.260 –> 00:36:48.020

mit auf der einen Seite Technologie, dann Thema Umdenken, Thema Diskurs und

00:36:48.020 –> 00:36:52.020

auch Entscheidungen zu treffen und das eben nicht innerhalb von bestimmten

00:36:52.020 –> 00:36:57.540

Grenzen wie jetzt eines Deutschlands oder einer EU, die du angesprochen hast,

00:36:57.540 –> 00:37:02.540

eben auch, sondern hier auch global zu denken und auch die Spannungsfelder, die

00:37:02.540 –> 00:37:07.380

die sich daraus ergeben. Also das ist ja auf der einen Seite ist das wichtig und

00:37:07.380 –> 00:37:10.340

richtig, dass das gemacht wird und auf der anderen Seite ergeben sich aber

00:37:10.340 –> 00:37:15.260

hieraus wieder andere Herausforderungen, die Auswirkungen haben oder mögliche

00:37:15.260 –> 00:37:20.340

Auswirkungen haben in der Konsequenz. Und hier dĂŒrfen wir dann zum Beispiel auch

00:37:20.340 –> 00:37:25.380

politische Systeme etc. auch noch mal diskutieren, wie zum Beispiel was macht

00:37:25.380 –> 00:37:29.180

das eigentlich mit unserer Demokratie? Ist das ĂŒberhaupt noch eine Art der

00:37:29.180 –> 00:37:32.480

Demokratie, wie wir sie dann in der Vergangenheit hatten oder welche

00:37:32.480 –> 00:37:37.160

Bestrebungen gibt es hier auch, welche Diskussionen werden aufgemacht und

00:37:37.160 –> 00:37:40.760

und hier gibt es also das macht die KomplexitÀt auch an der Stelle wieder

00:37:40.760 –> 00:37:44.060

schon mal deutlich. Also all das werden wir uns auf jeden Fall auch noch mal

00:37:44.060 –> 00:37:48.280

anschauen und ich finde es schön, dass es hier eben auch schon mal aufgekommen ist.

00:37:48.280 –> 00:37:53.960

Erdal, hast du auch noch weitere Gedanken, die du mit einbringen magst?

00:37:55.960 –> 00:38:03.460

Allgemein eigentlich nicht mehr. Ich wÀre so weit, dass man einzelne Teilaspekte

00:38:03.460 –> 00:38:09.800

wie Vernetzung, Effizienz, Mittel, Kombination von Mitteln, zukĂŒnftig noch

00:38:09.800 –> 00:38:15.280

ungedachte Mittel und so was, auch die Auswirkungen konzeptionell, wie groß

00:38:15.280 –> 00:38:19.960

das angehen muss, dass wenn du sagst, die Effizienz im Hinblick auf Klima ist

00:38:19.960 –> 00:38:23.960

ein globales, dass es auch global gedacht werden muss, beziehungsweise ĂŒberhaupt

00:38:23.960 –> 00:38:29.960

Ist politisch ein konzeptionelles Vorgehen erkennbar?

00:38:29.960 –> 00:38:33.440

Also dass man sagt, ich habe diese Aufgabe im Sinn,

00:38:33.440 –> 00:38:35.440

so erst mal ĂŒberhaupt erkannt.

00:38:35.440 –> 00:38:42.040

Oder beschÀftigt sich aktuell die Politik eigentlich nur mit Einzelaspekten

00:38:42.040 –> 00:38:44.040

und hat gar nicht auf dem Schirm,

00:38:44.040 –> 00:38:46.640

dass es eine grĂ¶ĂŸer angelegte Bewegung ist,

00:38:46.640 –> 00:38:51.440

als irgendwie ein Verbrennerauto gegen ein Elektroauto auszutauschen.

00:38:51.440 –> 00:39:02.440

FĂŒr mich ist es so weit, dass man sagt, weil jedes dieser Teilgebiete hat Potenzial fĂŒr mindestens eine Session.

00:39:02.440 –> 00:39:08.940

Entschuldige, kannst du den letzten Satz noch mal wiederholen, bitte?

00:39:08.940 –> 00:39:15.380

Jeder Überbereich, den wir jetzt gerade so angerissen haben, hat Potenzial dazu,

00:39:15.380 –> 00:39:22.260

mindestens in einer Session exklusiv besprochen zu werden. Also ob es jetzt

00:39:22.260 –> 00:39:27.820

Mittel, Vernetzung, Effizienz, zukunftspolitische Konzepte und

00:39:27.820 –> 00:39:32.780

Herangehensweisen ist. Alles das, will im Detail besprochen haben und hat

00:39:32.780 –> 00:39:38.260

Potenzial fĂŒr mindestens eine Stunde, wenn nicht mehrfache eine Stunde.

00:39:38.260 –> 00:39:46.820

Ja, absolut. Und lasst uns doch da noch mal schauen, auch in Bezug auf die Technologien.

00:39:46.820 –> 00:39:51.620

Ich meine, bei vielen Diskussionen, die wir haben, wird ja auch hĂ€ufig ausschließlich

00:39:51.620 –> 00:39:57.460

in Richtung E-MobilitÀt gesprochen oder diskutiert. Gibt es denn hierzu eigentlich

00:39:57.460 –> 00:40:02.340

irgendwelche Alternativen? Könnte sich das auch noch irgendwie anders entwickeln oder wird das

00:40:02.340 –> 00:40:07.100

ausgebremst und die Diskussion nur in eine Richtung gefĂŒhrt. Was sind dann hier eure

00:40:07.100 –> 00:40:11.820

Beobachtungen, Erfahrungen, Gedanken dazu? Vielleicht können wir da nochmal aus der

00:40:11.820 –> 00:40:17.340

rein technologischen Seite nochmal draufschauen. Habt ihr da gewisse Beobachtungen, die ihr so

00:40:17.340 –> 00:40:31.100

macht oder mitverfolgt? Ja, gerne JĂŒrgen. Ja, ich habe da zugegebenermaßen sicherlich nur

00:40:31.100 –> 00:40:36.340

rudimentÀres Wissen. Interessenlagen bestimmt eben aus dem,

00:40:36.340 –> 00:40:38.340

was ich vorhin sagte.

00:40:38.340 –> 00:40:45.340

Aber ich kann mir da abschließend, muss ich ganz ehrlich sagen,

00:40:45.340 –> 00:40:50.340

Entschuldigung, im Moment hinsichtlich E-ElektromobilitÀt

00:40:50.340 –> 00:40:56.340

versus zum Beispiel alternativer Wasserstoff kein Urteil bilden,

00:40:56.340 –> 00:41:00.340

weil mir einfach die Kompetenz dazu fehlt.

00:41:00.340 –> 00:41:05.380

Ich stelle nur fest, was mich etwas erstaunt hat,

00:41:05.380 –> 00:41:10.180

dass vor kurzem der Herr Dies, der ehemalige Vorstandsvorsitzender

00:41:10.180 –> 00:41:15.740

von VW, die BĂŒhne Lanz dafĂŒr genutzt hat, in fĂŒnf Minuten

00:41:15.740 –> 00:41:20.140

die Wasserstofflösung ad absurdum zu fĂŒhren.

00:41:20.140 –> 00:41:26.820

Auf der anderen Seite des Globuses in Asien insbesondere,

00:41:26.820 –> 00:41:35.580

insbesondere aber auch in Amerika, betreibt man diese Entwicklung der Technologie mit

00:41:35.580 –> 00:41:43.900

vehemenz fort. Man hat zum Beispiel auch LösungsansĂ€tze, um die dafĂŒr notwendige,

00:41:43.900 –> 00:41:51.740

und das ist sicherlich richtig, enorme, den enormen Strombedarf zu decken. Hat man auch

00:41:51.740 –> 00:42:00.500

Gedanken ansetze in der deutschen Technologie und Kfz-Umfeld, dass es

00:42:00.500 –> 00:42:05.940

ein Kooperationsprojekt gibt von Porsche, ich glaube mit Fiat zusammen, wenn ich

00:42:05.940 –> 00:42:13.940

recht informiert bin, um in Patagonien, weil dort sehr viel Wind ist, Strom zu

00:42:13.940 –> 00:42:20.460

erzeugen und damit dort auch, dort auch, nicht bei uns, die

00:42:20.460 –> 00:42:24.460

Wasserstofftechnologie und Wasserstoff zu erzeugen.

00:42:24.460 –> 00:42:32.460

Also summa summarum, fĂŒr mich ist das Thema noch nicht ausgeschnapst,

00:42:32.460 –> 00:42:40.460

dass es das E-MobilitÀt die Zukunftstechnologie sein wird.

00:42:40.460 –> 00:42:45.460

Aber ich kann mir kein Urteil erlauben, ob das Pendel jetzt mehr

00:42:45.460 –> 00:42:50.300

jetzt mehr auf die E-MobilitÀt oder versus Wasserstoff geht.

00:42:50.300 –> 00:42:55.260

Ein dritter Punkt lÀuft ja sakrosant im Moment.

00:42:55.260 –> 00:42:59.340

Das ist die ganze Nutzung nach wie vor der Atomenergie.

00:42:59.340 –> 00:43:05.580

Und auch da, wie ihr vielleicht wisst, gibt es ja ganz neue AnsÀtze.

00:43:05.580 –> 00:43:09.780

Aber nachdem unser Wirtschaftsminister entschieden hat,

00:43:09.780 –> 00:43:14.940

die Förderung fĂŒr sĂ€mtliche Forschungsbereiche im Bereich Atom

00:43:14.940 –> 00:43:20.140

nicht nur in der Kernfusion, sondern und und in der Kernspaltung einzustellen,

00:43:20.140 –> 00:43:24.840

haben wir uns entschieden, von dieser Entwicklung abzukoppeln.

00:43:24.840 –> 00:43:27.040

Vielen Dank fĂŒrs Zuhören.

00:43:27.040 –> 00:43:30.140

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:43:30.140 –> 00:43:33.740

Und auch hier wird ja wieder die KomplexitÀt dadurch deutlich,

00:43:33.740 –> 00:43:36.840

dass ja das eine auch mit dem anderen verquickt ist.

00:43:36.840 –> 00:43:42.840

Also wenn wir jetzt zum Beispiel den Aspekt MobilitÀt mit Elektro aufmachen,

00:43:42.840 –> 00:43:44.540

so wie wir gestartet sind,

00:43:44.540 –> 00:43:51.180

Dann dĂŒrfen wir ja auch ĂŒberlegen, woher beziehen wir das denn dann auch an der Stelle,

00:43:51.180 –> 00:43:54.780

um hier ElektrizitÀt zu nutzen.

00:43:54.780 –> 00:43:56.500

Also es ist eine Voraussetzung.

00:43:56.500 –> 00:44:03.420

Dann kann es ja in AnfĂŒhrungsstrichen nicht sein, dass man das sozusagen als normalen

00:44:03.420 –> 00:44:08.340

verfĂŒgbaren Strom, wie wir es bisher genutzt haben, dann ist auch nicht wirklich viel gewonnen.

00:44:08.340 –> 00:44:13.380

Das heißt hier dann eben auch in verschiedene Alternativen zu denken, in der Konsequenz,

00:44:13.380 –> 00:44:17.260

Das bedeutet, dass dann eben auch im Ausbau an anderen verschiedenen

00:44:17.260 –> 00:44:20.220

Stellen, wo dĂŒrfen hier eben auch Schwerpunkte gesetzt werden.

00:44:20.220 –> 00:44:23.060

Und auch hier kommen wieder neue Diskussionen auf.

00:44:23.060 –> 00:44:26.260

Wir werden auch erneuerbare Energien und so weiter noch aufgreifen als Themen,

00:44:26.260 –> 00:44:29.740

um auch hier das schon mal angeschnitten zu haben.

00:44:29.740 –> 00:44:36.940

Auch bei Themen wie Windkraft oder so, gibt es auch wiederum kritische Blicke,

00:44:36.940 –> 00:44:40.540

weil zunĂ€chst sieht das zwar alles in AnfĂŒhrungsstrichen toll aus,

00:44:40.540 –> 00:44:45.460

und ich bin auch kein Experte in dem Bereich, um das zu beurteilen zu können.

00:44:45.460 –> 00:44:50.500

Aber wenn man sich dazu Dokumentationen etc. anschaut, dann stellt man fest,

00:44:50.500 –> 00:44:54.660

offensichtlich gibt es da auch wieder Aspekte, die kritisch zu betrachten sind,

00:44:54.660 –> 00:44:58.220

die unserer Umwelt möglicherweise vielleicht sogar noch mehr schaden

00:44:58.220 –> 00:45:06.340

könnten, weil wir noch nicht fortgeschritten genug sind an der

00:45:06.340 –> 00:45:09.940

einen oder anderen Stelle. Auch hier muss das in Gang gesetzt werden. Da werden

00:45:09.940 –> 00:45:13.940

verschiedene Stoffe und Mittel verwendet. Und die wiederum sollen sehr, sehr schÀdlich

00:45:13.940 –> 00:45:17.680

auch fĂŒr die Umwelt wiederum sein. Und da wird auch schon darĂŒber diskutiert,

00:45:17.680 –> 00:45:22.420

ob das am Ende nicht sogar schÀdlicher ist als das, was wir bisher kennen

00:45:22.420 –> 00:45:26.940

und ob das eben nicht Augenwischerei ist, die da betrieben wird. Und ich möchte

00:45:26.940 –> 00:45:31.100

es gar nicht bewerten, weil ich es nicht bewerten kann. Ich möchte nur darauf

00:45:31.100 –> 00:45:34.640

sensibilisieren, dass das, was zunÀchst erst mal vielleicht toll aussieht

00:45:34.640 –> 00:45:39.340

oder toll wirkt, bei genauerer Betrachtung möglicherweise auch wiederum kritisch

00:45:39.440 –> 00:45:44.360

zu betrachten ist. Und auch hier wieder diese KomplexitÀt einfach deutlich wird und es

00:45:44.360 –> 00:45:51.840

erforderlich ist, wirklich mit diversen Experten aus verschiedenen Bereichen, vielleicht wissenschaftlichen

00:45:51.840 –> 00:45:57.600

Erkenntnissen und und und, also wirklich auch mit unterschiedlichen Brillen auf diese Themen

00:45:57.600 –> 00:46:03.280

auch drauf zu schauen und nicht irgendwas direkt anzunehmen als „Das ist jetzt die

00:46:03.280 –> 00:46:08.160

Lösungen, sondern die KomplexitÀt erfordert da an der Stelle auch an

00:46:08.160 –> 00:46:14.680

vielen in Folgen zu denken. Also wie sind die Dinge in Folge miteinander, die

00:46:14.680 –> 00:46:18.960

Kettenreaktionen, die ausgelöst werden und auch hier immer wieder aus den

00:46:18.960 –> 00:46:23.560

verschiedenen Perspektiven zu betrachten, AbwÀgungen zu haben und dann haben wir

00:46:23.560 –> 00:46:26.680

noch eben, wie vorhin schon erwĂ€hnt, diesen Aspekt eben nicht nur fĂŒr

00:46:26.680 –> 00:46:30.720

Deutschland zu denken, sondern wenn wir ausschließlich aus einer

00:46:30.720 –> 00:46:34.440

Deutschlandperspektive oder EU-Perspektive drauf schauen,

00:46:34.440 –> 00:46:37.820

stellen wir einen relativ kleinen Fleck auf der Erde dar.

00:46:37.820 –> 00:46:39.820

Und welchen Impact hat das ĂŒberhaupt?

00:46:39.820 –> 00:46:42.620

Auch diese Frage darf man berechtigterweise, finde ich,

00:46:42.620 –> 00:46:46.920

stellen. Soll nicht heißen, dass wir nicht irgendwo anfangen

00:46:46.920 –> 00:46:51.320

sollten, aber es macht eben deutlich, dass wir allein in

00:46:51.320 –> 00:46:53.820

AnfĂŒhrungsstrichen dieses Problem auch nicht lösen werden.

00:46:53.820 –> 00:46:59.820

Und insofern hier eben auch die Zusammenarbeit,

00:46:59.820 –> 00:47:05.340

eine Kollaboration auch erforderlich ist, wenn hier wirklich auch nachhaltig etwas

00:47:05.340 –> 00:47:10.580

erzielt oder erreicht werden will. Erdal, hast du auch noch etwas, was du noch an Gedanken

00:47:10.580 –> 00:47:15.020

mit anschließen möchtest? Und wenn ja, gerne. Und dann können wir gerne im Anschluss auch

00:47:15.020 –> 00:47:22.660

schon direkt in die Abschlussrunde fĂŒr heute ĂŒbergehen. Ja, bei der Alternative zur ElektromobilitĂ€t

00:47:22.660 –> 00:47:29.700

wichtig, wie du das herangefĂŒhrt hast, ganzheitlich zu betrachten und zu sagen,

00:47:29.700 –> 00:47:35.340

nicht wie das bei den Autos zum Teil auch gemacht wurde, dass dann, nachdem sie im Verkaufsladen

00:47:35.340 –> 00:47:43.300

standen, sondern eben von cradle to grave, die Entstehungsgeschichte von ganz dem Anfang bis

00:47:43.300 –> 00:47:48.940

ganz zum Ende, und da ergibt sich eine relativ lange Kette. Wenn du sagst, du musst jetzt die

00:47:48.940 –> 00:47:54.900

Energiegewinnung bis zum Transport an die Verwendungsstelle inklusive der

00:47:54.900 –> 00:47:59.100

Verwendungsstelle und der Technologie der Verwendung musst du dann

00:47:59.100 –> 00:48:03.860

berĂŒcksichtigen, dann kommst du ganz schnell zu mehreren Abzweigungen. Also

00:48:03.860 –> 00:48:07.260

zum Beispiel an der Stelle Wasserstoff, wo du sagst, ist es legitim oder ist es

00:48:07.260 –> 00:48:12.540

ein legitimer AnwÀrter auf wirklich direkt in mobile Fahrzeuge verwendet zu

00:48:12.540 –> 00:48:16.140

werden. Glaube ich nicht, wenn dann nur in EinzelfÀllen wie Schiffe oder

00:48:16.140 –> 00:48:21.200

oder vielleicht LKWs. Bei kleineren Sachen glaube ich nicht daran. Aber auf der

00:48:21.200 –> 00:48:26.000

anderen Seite hast du ein ĂŒberbordendes BedĂŒrfnis zur Energiespeicherung, weil

00:48:26.000 –> 00:48:30.280

gerade wenn du mit alternativen Energiegewinnungen arbeitest, ist es

00:48:30.280 –> 00:48:34.800

schwieriger zu kontrollieren, weil du da auf natĂŒrliche Gegebenheiten angewiesen

00:48:34.800 –> 00:48:38.000

bist. Und die warten halt nicht darauf, wie unsere Gewohnheiten sind, sondern

00:48:38.000 –> 00:48:42.400

sind entweder da oder nicht da. Und das gilt es auch noch zu berĂŒcksichtigen,

00:48:42.400 –> 00:48:46.480

dass du sagst, ich finde es leicht, dass so etwas wie Wasserstoff nicht super effizient.

00:48:46.480 –> 00:48:50.800

Aber wenn ich ansonsten die Energie wegschmeiße, weil ich sage, ich habe gar

00:48:50.800 –> 00:48:54.520

kein BedĂŒrfnis, jetzt ist aber gerade Wind da und ich stelle das Windrad ab,

00:48:54.520 –> 00:48:59.520

dann wĂ€re es immer noch besser, das Ding fĂŒr die Wasserstoffgewinnung als eine

00:48:59.520 –> 00:49:04.560

Form des Speichers zu verwenden, anstatt die vorbeiziehende Windenergie in diesem

00:49:04.560 –> 00:49:08.000

Fall nur als Beispiel komplett verstreifen zu lassen. Also man sieht auch

00:49:08.000 –> 00:49:13.840

da ist es ein riesiges Feld und eine riesig lange Kette, die es zu berĂŒcksichtigen gilt.

00:49:13.840 –> 00:49:15.680

Deshalb auch da ein komplexes Thema.

00:49:15.680 –> 00:49:24.080

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Wenn wir fĂŒr heute mal in die Abschlussrunde einsteigen,

00:49:24.080 –> 00:49:31.240

wir sind mit dem Raumthema Zukunft der MobilitÀt eingestiegen. Was sind denn so die Aspekte,

00:49:31.240 –> 00:49:35.480

die ihr nochmal highlighten wollt oder unterstreichen wollt zum Abschluss? Und ja,

00:49:35.480 –> 00:49:38.480

Und dann machen wir morgen weiter mit 5G.

00:49:38.480 –> 00:49:43.480

Kam ja zwischenzeitlich auf als Aspekt mit dem IoT.

00:49:43.480 –> 00:49:46.480

Hatten wir das kurz im Chat mit dabei gehabt.

00:49:46.480 –> 00:49:48.480

Ismail hatte das angesprochen und ich fand das super und hab gesagt,

00:49:48.480 –> 00:49:51.480

wir werden gucken, dass wir das nochmal als separates Thema aufnehmen,

00:49:51.480 –> 00:49:54.480

weil ich das Thema zu wichtig finde, als dass wir das irgendwie am Rande

00:49:54.480 –> 00:49:59.480

irgendwie kurz mal ansprechen im Kontext eines anderen Raumes.

00:49:59.480 –> 00:50:03.480

Insofern haben wir da nochmal das Thema nicht nur aufgenommen,

00:50:03.480 –> 00:50:08.760

nur aufgenommen, sondern entsprechend auch die Reihenfolge nochmal ĂŒberarbeitet, in AnfĂŒhrungsstrichen,

00:50:08.760 –> 00:50:13.840

wie wir das dramaturgisch aufsetzen. Und morgen ist es jetzt soweit, dass wir dann uns eben auch

00:50:13.840 –> 00:50:19.440

das Thema 5G, die fĂŒnfte Mobilfunkgeneration, genauer anschauen wollen. Also was ist 5G,

00:50:19.440 –> 00:50:24.040

was ist der Unterschied zur vorangegangenen Generation und was bedeutet das fĂŒr uns?

00:50:24.040 –> 00:50:29.280

Das ist die Fragestellung, mit der wir uns dann morgen ab 8 Uhr damit befassen werden. Ich bin

00:50:29.280 –> 00:50:34.840

da auch total gespannt und finde, dass es super passt, jetzt auch nach dem MobilitÀtsthema eben

00:50:34.840 –> 00:50:43.640

auch noch mal in einen Funkbereich sozusagen einzusteigen, bevor wir dann weitere Aspekte

00:50:43.640 –> 00:50:47.520

aufmachen nÀchste Woche. Und am Sonntag, das möchte ich auch gerne an der Stelle noch mal

00:50:47.520 –> 00:50:54.840

ankĂŒndigen, haben wir dann ein digitales Lagerfeuer. Das digitale Lagerfeuer, das bewerbe

00:50:54.840 –> 00:50:59.540

ich jetzt nicht großartig an anderer Stelle auf LinkedIn oder so. Von daher ist es wichtig,

00:50:59.540 –> 00:51:02.940

dass ich das hier auch nochmal platziere, dass ihr das mitbekommt. Also am Sonntagmorgen

00:51:02.940 –> 00:51:09.060

um 8 Uhr geht es dann um unter dem Dachthema Pioniergeist mit Hirn, werde ich dann aus

00:51:09.060 –> 00:51:14.200

eigenen Erfahrungen sozusagen zum Thema auch nochmal erzÀhlen und berichten. Wir haben

00:51:14.200 –> 00:51:20.940

insgesamt zwei digitale Lagerfeuer mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen sozusagen festgelegt

00:51:20.940 –> 00:51:25.820

und definiert und diesen Sonntag ist der erste Teil dran. Dann haben wir zwischendurch noch

00:51:25.820 –> 00:51:30.340

mal einen Autor bei uns und dann geht es in den zweiten Teil auch noch mal mit einer anderen

00:51:30.340 –> 00:51:35.020

Schwerpunktsetzung „Unter dem Dach – Pioniergeist mit Hirn“ mit Teil 2 sozusagen weiter. Also auch

00:51:35.020 –> 00:51:38.620

das wird spannend. Von daher seid ihr herzlich eingeladen, auch am Sonntag dann entsprechend

00:51:38.620 –> 00:51:44.820

mit dabei zu sein. Ja, zu den Abschlussworten, Gedanken, Highlights, Erdal, magst du anfangen

00:51:44.820 –> 00:51:52.340

und dann gerne JĂŒrgen. Ich habe gelernt, was man auch vorher so

00:51:52.340 –> 00:51:58.020

vielleicht erahnen konnte, wenn man sich dem gewidmet hat, dass es ein unfassbar

00:51:58.020 –> 00:52:05.420

breiter Bogen ist und man ziemlich viel AnsÀtze und Zeit braucht, um dieses

00:52:05.420 –> 00:52:09.220

Thema fĂŒr sich selber geordnet zu haben und damit hat man noch lange nicht eine

00:52:09.220 –> 00:52:14.340

Lösung, sondern einfach nur die Landschaft sortiert. Das ist trotzdem ein

00:52:14.340 –> 00:52:23.180

Thema. Freue ich mich. Ja super, vielen vielen Dank. JĂŒrgen. Auf diese

00:52:23.180 –> 00:52:30.660

Anmerkung von Erdal, da setze ich mich gerne drauf. Eine Erweiterung eben des

00:52:30.660 –> 00:52:36.980

VerstĂ€ndnisses fĂŒr die KomplexitĂ€t, Haken drin, jawohl, und eines noch und da

00:52:36.980 –> 00:52:43.220

nehme ich RĂŒckgriff auf meine berufliche Kompetenz oder Kernkompetenz, wenn ich

00:52:43.220 –> 00:52:48.740

ich so bezeichnen darf. Was ist die Antwort auf KomplexitÀt? Die Antwort auf KomplexitÀt ist

00:52:48.740 –> 00:52:58.660

Integration. Das heißt fĂŒr mich, ich wĂŒnschte mir, dass sehr bald unmittelbaren GrĂŒnde genommen

00:52:58.660 –> 00:53:05.140

bei diesem Thema, der fĂŒr uns wirklich sehr bestimmend sein wird in den nĂ€chsten Jahrzehnten,

00:53:05.140 –> 00:53:12.140

der integrative Gedanke, insbesondere bei der Politik und in den Medien greift,

00:53:12.140 –> 00:53:22.420

nÀmlich objektiv auf Faktenlage zu fokussieren, die Vorteile und Nachteile eindeutig nachvollziehbar

00:53:22.420 –> 00:53:29.660

zu konkretisieren und ĂŒber eine Synthese zu einer Einigung zu kommen, die dann im Endeffekt auch von

00:53:29.660 –> 00:53:37.420

uns allen akzeptiert wird. Und damit haben wir die Schleife zu dem, was du vor kurzem gesagt hast,

00:53:37.420 –> 00:53:46.860

die Potenziale der Gefahren fĂŒr die Demokratie. Die sehe ich auch, liebe Yasemin. Vielen Dank.

00:53:46.860 –> 00:53:53.980

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Und ja, also insofern denke ich, haben wir da noch

00:53:53.980 –> 00:53:59.460

einiges, wo wir draufschauen dĂŒrfen. Also erst mal weitere RĂ€ume noch aufzumachen zu unterschiedlichen

00:53:59.460 –> 00:54:04.740

Schwerpunktthemen, um dann eben in dieser

00:54:04.740 –> 00:54:07.980

ZusammenfĂŒhrung auf der einen Seite

00:54:07.980 –> 00:54:10.380

noch mal in der Gesamtschau sozusagen

00:54:10.380 –> 00:54:12.580

auch die GesamtkomplexitÀt noch mal

00:54:12.580 –> 00:54:14.860

fĂŒr uns bewusst zu machen auf der

00:54:14.860 –> 00:54:16.740

einen Seite und dann eben vor diesem

00:54:16.740 –> 00:54:18.620

Hintergrund dieser ganzen verschiedenen

00:54:18.620 –> 00:54:21.580

Perspektiven, die wir aufgemacht haben,

00:54:21.580 –> 00:54:24.060

eben auch politische Themen noch mal

00:54:24.060 –> 00:54:26.580

aufzugreifen, auch hier in den

00:54:26.580 –> 00:54:29.060

Austausch zu kommen, um Gedanken

00:54:26.580 –> 00:54:32.460

selbst auch mal zu sortieren, um dann im Anschluss auch ĂŒber so Aspekte wie

00:54:32.460 –> 00:54:38.100

Globalisierung, De-Globalisierung, Zentralisierung, Dezentralisierung und

00:54:38.100 –> 00:54:42.060

bis hin zu GesetzesentwĂŒrfen, die tatsĂ€chlich auch vorbereitet werden,

00:54:42.060 –> 00:54:46.340

teilweise schon durchgewunken sind oder in den nÀchsten Tagen und Wochen kommen,

00:54:46.340 –> 00:54:52.660

in Vorbereitung auf 2024/25 und danach gelagert. Was bedeutet das in der

00:54:52.660 –> 00:54:57.580

Konsequenz, wie dĂŒrfen wir hier auch

00:54:57.580 –> 00:55:00.060

drauf blicken, welche Potenziale und

00:55:00.060 –> 00:55:02.740

Gefahren birgt das alles mit sich, was

00:55:02.740 –> 00:55:04.860

bringt es mit und hier wirklich auch in

00:55:04.860 –> 00:55:07.660

einer durch eine differenzierte

00:55:07.660 –> 00:55:09.580

Betrachtung auch die Möglichkeit zu

00:55:09.580 –> 00:55:12.100

bekommen, jeder fĂŒr sich ein StĂŒck weit

00:55:12.100 –> 00:55:14.740

auf der einen Seite sensibilisiert zu

00:55:14.740 –> 00:55:17.420

sein, auf der anderen Seite sich selbst auch

00:55:17.420 –> 00:55:20.860

Gedanken zu machen, wie stehe ich

00:55:17.420 –> 00:55:23.700

persönlich dazu. Und was hÀngt da alles mit dran, weil es eben nicht nur losgelöst rein

00:55:23.700 –> 00:55:29.740

technologische Entwicklungen oder gesellschaftliche Entwicklungen ganz allgemeiner Natur sind,

00:55:29.740 –> 00:55:34.100

sondern hier eben auch politisch. Also es ist nicht losgelöst zu denken sozusagen,

00:55:34.100 –> 00:55:42.260

sondern wird dann auch immer wieder im Zusammenspiel auch einen Preis haben. Und welchen

00:55:42.260 –> 00:55:46.180

Preis sind wir auch bereit zu zahlen, in AnfĂŒhrungsstrichen, ist genauso eine berechtigte

00:55:46.180 –> 00:55:52.420

Frage, welchen Preis sollten wir vielleicht auch ĂŒberhaupt bereit sein zu zahlen. Also hier macht

00:55:52.420 –> 00:55:57.780

es Sinn, im Austausch, im Diskurs, das eine oder andere fĂŒr uns persönlich auch noch mal klar zu

00:55:57.780 –> 00:56:03.900

bekommen und ich hoffe, dass uns das dann innerhalb der nÀchsten Wochen dann gelingen wird, die Themen

00:56:03.900 –> 00:56:09.300

entsprechend dann auch wieder zusammenzufĂŒhren und dass das quasi auch nicht nur aus Technologiesicht

00:56:09.300 –> 00:56:13.980

wichtig ist, um hier sozusagen sich weiterzuentwickeln, weiterzubilden in AnfĂŒhrungsstrichen,

00:56:13.980 –> 00:56:20.460

sondern auch, um in einem Diskurs neue Gedanken zu entwickeln, neue Haltungen

00:56:20.460 –> 00:56:24.500

möglicherweise auch zu entdecken, fĂŒr sich selbst zu entwickeln.

00:56:24.500 –> 00:56:28.620

Das bedeutet nicht unbedingt, dass wir falsche Haltungen oder sonstiges haben

00:56:28.620 –> 00:56:32.340

oder falsche Einstellungen zu gewissen Themen, sondern es macht Sinn, eben die

00:56:32.340 –> 00:56:35.940

Themen aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten, um die Chance auch zu

00:56:35.940 –> 00:56:41.780

eröffnen, mit neuen Perspektiven auf Diskussionen auch drauf zu schauen und

00:56:41.780 –> 00:56:47.100

fĂŒr sich selbst wieder zu schauen, wo dockt das bei mir an, was ziehe ich da raus und wie möchte

00:56:47.100 –> 00:56:52.420

ich persönlich damit auch umgehen oder wie stehe ich persönlich auch dazu. Und das ist ja dann

00:56:52.420 –> 00:56:57.460

auch wieder legitim, diese Bewertung dann auch wieder individuell fĂŒr sich vorzunehmen. Und

00:56:57.460 –> 00:57:02.460

das setzt aber voraus, dass wir erst mal zunÀchst erstmal, um nicht nur die KomplexitÀt deutlich

00:57:02.460 –> 00:57:06.820

zu machen, sondern eben auch diese ganzen Basisthemen in AnfĂŒhrungsstrichen zunĂ€chst

00:57:06.820 –> 00:57:11.940

erst mal beleuchten aus verschiedenen Perspektiven, um dann eben auch bewusst

00:57:11.940 –> 00:57:16.320

auch fĂŒr uns zu Haltungen, Entscheidungen und so weiter kommen zu können

00:57:16.320 –> 00:57:21.620

in einem gemeinsamen Diskurs. Und da bin ich total gespannt, welche Ergebnisse

00:57:21.620 –> 00:57:26.680

sich auch hieraus fĂŒr euch, auch fĂŒr mich ergeben werden. Also insofern bleibt

00:57:26.680 –> 00:57:31.220

es spannend. Und ihr seid ganz, ganz herzlich eingeladen, morgen zu 5G,

00:57:31.220 –> 00:57:36.160

die fĂŒnfte Mobilfunk-Generation mit dazu zu kommen, wenn wir einen weiteren Raum

00:57:36.260 –> 00:57:40.140

aufmachen aus einer weiteren Perspektive. In diesem Sinne, ich wĂŒnsche euch einen

00:57:40.140 –> 00:57:44.340

wundervollen Tag und freue mich auf morgen. Ciao!

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche KausalitĂ€ten hergestellt werden oder Übertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon lĂ€ngst weiß:

- Warum die BedĂŒrfnispyramide von Maslow keine zuverlĂ€ssige Grundlage fĂŒr Motivation ist

- Warum Persönlichkeitstests als Fundament fĂŒr Personalentscheidungen fragwĂŒrdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

EinverstÀndniserklÀrung

Herzlichen GlĂŒckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!