Gehirnfutter f√ľr Pioniergeister: Wie lassen sich aus Fehlern Erkenntnisse gewinnen? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #832 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema „Erkenntnis (-gewinnung)“ befassen. H√∂re selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ūüá©ūüá™ūüá®ūüá≠ūüá¶ūüáĻ #832 Erkenntnis aus Fehlern | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:06.800

Ich hei√üe euch ganz herzlich willkommen. Heute Morgen sprechen wir heute √ľber Erkenntnis aus

00:00:06.800 –> 00:00:15.000

Fehlern. Und zwar haben wir ja gestern einiges zusammengesammelt, als es quasi auch um Aspekte

00:00:15.000 –> 00:00:20.040

wie Erfolg und Misserfolg im Zusammenhang mit Erkenntnissen ging. Heute ist wirklich der

00:00:20.040 –> 00:00:25.640

Schwerpunkt nochmal direkt auf Fehler explizit zu schauen. Also wie lassen sich aus Fehlern

00:00:25.640 –> 00:00:31.280

Erkenntnisse gewinnen und was hat das Ganze eben auch mit Lernen zu tun?

00:00:31.280 –> 00:00:35.780

Da wollen wir mal genauer drauf schauen und insofern seid ihr heute Morgen auch

00:00:35.780 –> 00:00:39.800

wieder herzlich eingeladen, mit dazu zu kommen, um verschiedene Beispiele mit

00:00:39.800 –> 00:00:43.840

reinzubringen, erste Gedanken, die ihr zu dem Thema habt, aufzugreifen und ähnliches,

00:00:43.840 –> 00:00:49.000

damit wir hier eben im Austausch den Reflexionsraum gestalten und mal schauen,

00:00:49.000 –> 00:00:53.600

in welche Richtung uns heute der Raum dabei gemeinsam f√ľhrt.

00:00:53.600 –> 00:00:58.680

Der Hinweis noch mal ganz kurz f√ľr die, die heute vielleicht zum ersten Mal mit dabei

00:00:58.680 –> 00:01:03.920

sind, dass der Raum aufgezeichnet wird und dass ihr, wenn ihr mit dazu kommt, dann automatisch

00:01:03.920 –> 00:01:11.560

auch damit einverstanden seid, dass diese Aufzeichnung eben auch nicht nur läuft, sondern

00:01:11.560 –> 00:01:14.880

auch genutzt wird in Bezug auf, dass das Ganze veröffentlicht wird.

00:01:14.880 –> 00:01:20.000

Und ja, dann haben wir drei kleine

00:01:20.000 –> 00:01:21.600

Raumregeln. Einmal ein Profilfoto, auf dem

00:01:21.600 –> 00:01:23.160

ihr klar zu erkennen seid, Vor- und

00:01:23.160 –> 00:01:25.240

Nachnahme und mindestens Einsatz in der

00:01:25.240 –> 00:01:27.480

Bio. Wer das aus irgendwelchen Gr√ľnden

00:01:27.480 –> 00:01:29.320

nicht möchte, gerade nicht sprechen kann oder

00:01:29.320 –> 00:01:32.200

√§hnliches, hat nat√ľrlich die

00:01:32.200 –> 00:01:34.880

M√∂glichkeit, auch √ľber den Chat einen

00:01:34.880 –> 00:01:36.560

Beitrag mit reinzubringen. Und dann

00:01:36.560 –> 00:01:38.520

greife ich gerne das eine oder andere

00:01:38.520 –> 00:01:41.200

mit auf. Das können auch Fragen sein, das

00:01:41.200 –> 00:01:42.960

können Kommentare sein. Achtet bitte

00:01:41.200 –> 00:01:47.880

darauf, dass es eben auf der sachlichen Ebene ist, in Bezug auf auch R√ľcksicht auf die anderen,

00:01:47.880 –> 00:01:54.840

die hier vielleicht mit Beiträge reinbringen und ja, im Sinne der Raumregeln und der Wertschätzung

00:01:54.840 –> 00:02:00.800

des respektvollen Umgangs miteinander. Genau, und damit möchte ich dann gerne mal schauen,

00:02:00.800 –> 00:02:06.960

Erkenntnis aus Fehlern, was sind so die ersten Gedanken, die euch dazu kommen, die ihr gerne

00:02:06.960 –> 00:02:11.320

mit reinbringen wollt und schalte mich gerne mal kurz auf stumm und schau mal

00:02:11.320 –> 00:02:17.400

wer heute morgen mit mir den Raum in einen Dialog √ľberf√ľhren m√∂chte.

00:02:17.400 –> 00:02:25.600

Einen wunderschönen guten Morgen lieber Marc. Was ist denn so das erste was dir

00:02:25.600 –> 00:02:30.520

in den Sinn kommt, wenn du das hörst, Erkenntnis aus Fehlern? Guten Morgen, ja

00:02:30.520 –> 00:02:34.040

ich möchte mal als das aus der Unternehmer Sicht betrachten, denn als

00:02:34.040 –> 00:02:37.120

Unternehmer oder generell auch wenn wir selbstständig sind, wenn wir

00:02:37.120 –> 00:02:40.160

selbstständig sind oder auch wenn wir angestellt sind, dann verfolgen wir ja

00:02:40.160 –> 00:02:44.000

Ziele, um etwas zu erreichen oder um Aufgaben erledigen zu können.

00:02:44.000 –> 00:02:48.920

Und ein wichtiger Lernprozess war, dass ich beobachtet habe, wie ich selber mit

00:02:48.920 –> 00:02:52.480

mir spreche, auch bei Fehlern. Denn es gibt ja zwei Möglichkeiten. Einmal zu

00:02:52.480 –> 00:02:56.440

sagen, ach typisch, ich wieder, wie kann mir das nur passieren und war ja klar

00:02:56.440 –> 00:03:00.120

und ja ich kann √ľber mich selber lachen und diese Fragen kommen auch mal. Aber

00:03:00.120 –> 00:03:04.600

die zweite Frage, die daraufhin folgt, ist, warum ist das passiert, wie kann ich das

00:03:04.600 –> 00:03:08.400

besser machen? Und als Unternehmer kann ich nur sagen, das ist ein ganz ganz

00:03:08.400 –> 00:03:12.200

großer Lernprozess, dass man ein Geschäftsmodell zum Beispiel nicht in

00:03:12.200 –> 00:03:15.920

Frage stellt, nur weil Fehler passiert ist, weil das dann schade ist, dass man

00:03:15.920 –> 00:03:19.280

eine Idee, die vielleicht funktionieren könnte, wenn nur ganz ganz kleine

00:03:19.280 –> 00:03:22.400

Stellschrauben verändert werden, plötzlich nicht mehr weiter verfolgt

00:03:22.400 –> 00:03:27.280

wird und das wäre sehr sehr schade und darum habe ich die, das Thema hatten wir

00:03:27.280 –> 00:03:31.280

schon ganz, ganz oft. Darum gehe ich auch mit dem Thema Fehler, nachdem das passiert

00:03:31.280 –> 00:03:34.280

ist und nachdem man dann vielleicht spazieren gegangen ist oder so wie du

00:03:34.280 –> 00:03:37.480

das diese Woche erw√§hnt hast, auch mal eine Nacht dr√ľber geschlafen hat, um,

00:03:37.480 –> 00:03:40.920

indem ich versuche, neue Fragen zu stellen und mit diesen neuen Fragen auch

00:03:40.920 –> 00:03:44.920

wieder andere Antworten zu bekommen, um es dann noch einmal zu versuchen oder

00:03:44.920 –> 00:03:47.960

besser machen zu können.

00:03:47.960 –> 00:03:55.280

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Vor allem auch diese Differenzierung

00:03:55.280 –> 00:04:00.440

nochmal auf den Ebenen sozusagen, finde ich ganz interessant, eben wegen einzelnen

00:04:00.440 –> 00:04:05.560

Fehlern beispielsweise nicht komplett eine Idee oder ein Geschäftsmodell oder

00:04:05.560 –> 00:04:10.520

um was auch immer es geht, dann per se in Frage zu stellen, sondern eben auch hier

00:04:10.520 –> 00:04:14.600

nochmal zu gucken und du hast ja dann gesagt, warum ist das passiert, wie kann

00:04:14.600 –> 00:04:18.240

ich das besser machen, also diesen einzelnen Aspekt nochmal aufzugreifen

00:04:18.240 –> 00:04:23.080

und in eine Optimierung zum Beispiel reinzugehen und eben durch diese

00:04:23.080 –> 00:04:27.640

Betrachtung des Fehlers sozusagen auch

00:04:27.640 –> 00:04:29.560

Erkenntnisse zu gewinnen, um damit dann

00:04:29.560 –> 00:04:30.880

auch wieder Entscheidungen treffen zu

00:04:30.880 –> 00:04:33.160

können, wie geht es denn jetzt dann auch

00:04:33.160 –> 00:04:35.080

weiter und nicht per se, aber dieses

00:04:35.080 –> 00:04:37.320

√úbergeordnete unbedingt eben auch in

00:04:37.320 –> 00:04:41.920

Frage zu stellen. Finde ich total

00:04:41.920 –> 00:04:43.960

spannend und ich habe auch noch mal mir

00:04:43.960 –> 00:04:47.040

Gedanken gemacht, auch im Bezug auf

00:04:47.040 –> 00:04:49.200

verschiedene Ebenen und wir haben ja

00:04:49.200 –> 00:04:50.840

durchaus dann auch vielleicht auch noch

00:04:49.200 –> 00:04:53.600

mal sowas. Wir können auf uns selbst gucken, im Sinne von aus eigenen Fehlern

00:04:53.600 –> 00:04:58.800

beispielsweise lernen. Wir haben aber vielleicht auch die Möglichkeit von

00:04:58.800 –> 00:05:08.040

Fehlern anderer sozusagen zu lernen und das kann jemand sein, der vielleicht

00:05:08.040 –> 00:05:13.400

im Team ist, also jemand, den ich kenne. Das könnte aber auch jemand Fremdes

00:05:13.400 –> 00:05:16.560

vielleicht sogar sein, dann hätten wir vielleicht noch eine weitere, also von

00:05:16.560 –> 00:05:21.320

einem, also Dritter als Bekannter sozusagen und dann nochmal Dritter als

00:05:21.320 –> 00:05:25.680

Fremder sozusagen, da nochmal die Differenzierung auch im Außen nochmal

00:05:25.680 –> 00:05:31.520

aufzumachen. Wie sieht es denn damit aus? Was kommt dir da in den Sinn, wenn

00:05:31.520 –> 00:05:37.960

ich das so frage? Das ist ein ganz ganz toller Ansatz, weil das

00:05:37.960 –> 00:05:41.720

geh√∂rt f√ľr mich dazu, Fragen zu stellen, mit anderen zu sprechen. Das kann

00:05:41.720 –> 00:05:45.520

Bekannter sein, das kann Fremder sein, das kann auch jemand sein, den ich bezahle,

00:05:45.520 –> 00:05:50.100

um einfach, die haben ja einen anderen Blickwinkel und damit ihr euch das besser

00:05:50.100 –> 00:05:54.080

vorstellen könnt, möchte ich da auch ein Beispiel dazu geben, also ohne jetzt einen

00:05:54.080 –> 00:05:57.640

Pitch zu machen. Ich habe, das steht ja auch in meinem Profil, dass ich mit

00:05:57.640 –> 00:06:01.440

Wärmemitteln arbeite. Zuerst wollte ich als Agentur, als

00:06:01.440 –> 00:06:06.180

Kreativagentur arbeiten und alles an Textilien anbieten, was es gibt und diese

00:06:06.180 –> 00:06:10.320

Textilien dann zu branden und habe mich da schwerpunktmäßig auf Jacken

00:06:10.320 –> 00:06:14.200

konzentriert, auf Pullover, auf T-Shirts, wie man einfach Mitarbeiterbekleidung

00:06:14.200 –> 00:06:17.760

schöner machen kann. Dabei habe ich aber nicht verfolgt, dass es ja gar nicht so

00:06:17.760 –> 00:06:21.520

viele Unternehmen gibt in Deutschland, die die Möglichkeit haben in Fernost

00:06:21.520 –> 00:06:26.800

500 Jacken zu kaufen. Weil 500 St√ľck sind die Minimumzahl f√ľr viele Fabriken und

00:06:26.800 –> 00:06:30.480

ihr könnt euch vorstellen, dass wenn man 500 Jacken kauft, da andere Preise

00:06:30.480 –> 00:06:34.880

aufgerufen werden, als wenn man 500 Baseballcats verkauft. Und meine Firma

00:06:34.880 –> 00:06:39.000

wäre beinahe daran gescheitert, weil ich

00:06:39.000 –> 00:06:43.040

nat√ľrlich nicht so viele Kunden gefunden habe, die jetzt bei mir 500 Pullover und

00:06:43.040 –> 00:06:48.280

500 Jacken kaufen, das Budget haben wir gar nicht. Der Grundgedanke, dass ich

00:06:48.280 –> 00:06:51.760

Textilien branden möchte und dass ich denke, dass man damit Erfolg hat, der war

00:06:51.760 –> 00:06:56.000

unverändert da. Bis ich dann mein Hauptaugenmerk weggenommen habe von

00:06:56.000 –> 00:07:00.680

Jacken, Pullover und T-Shirts und diese Geschäftsidee hat deshalb nicht

00:07:00.680 –> 00:07:04.280

funktioniert, weil nat√ľrlich gro√üe Konzerne, die einem sofort einfallen,

00:07:04.280 –> 00:07:08.760

wie Mercedes und BMW, also alle DAX orientierten Unternehmen, da schon Partner

00:07:08.760 –> 00:07:13.440

haben, schon teilweise feste Verträge mit Werbeagenturen, was aber nicht heißt,

00:07:13.440 –> 00:07:16.880

dass man nicht trotzdem gebrandete Textilien verkaufen kann. Und als ich

00:07:16.880 –> 00:07:21.520

dann die Erkenntnis hatte, dass Caps ja auch Textilien sind und dass ich mit

00:07:21.520 –> 00:07:26.060

Caps, dass meine Kundengruppe von 100, vielleicht von den DAX-Firmen 100, die

00:07:26.060 –> 00:07:30.880

ein Werbemittelbudget haben von 20, 30, 40, 50.000 Euro, sich auf einmal

00:07:30.880 –> 00:07:35.640

vervielfältigt, weil es in Deutschland circa 2,9 Millionen Unternehmen gibt und

00:07:35.640 –> 00:07:38.360

Und davon setzt jedes zweite Unternehmen Werbung ein.

00:07:38.360 –> 00:07:42.360

Das hei√üt, jedes Unternehmen mit mehr als f√ľnf Mitarbeitern hat irgendeinen Werbeartikel.

00:07:42.360 –> 00:07:44.240

Und wenn es nur ein Kugelschreiber ist.

00:07:44.240 –> 00:07:49.520

Dieser Wechsel der Blickrichtung hat dann dazu gef√ľhrt, dass ich mein Gesch√§ftsmodell

00:07:49.520 –> 00:07:51.520

komplett neu umgekrempelt habe.

00:07:51.520 –> 00:07:57.960

Ich habe nicht nur ein anderes Produkt angeboten, bin aber bei dem Oberbegriff Textilien geblieben

00:07:57.960 –> 00:08:00.400

und habe auch eine andere Kundengruppe angesprochen.

00:08:00.400 –> 00:08:01.400

Und dann hat es funktioniert.

00:08:01.400 –> 00:08:05.960

Und das war eingangs das, was ich gesagt habe, nicht die komplette Geschäftsidee in Frage

00:08:05.960 –> 00:08:10.080

stellen, sondern ich bin bei meinem Thema, bei meinem Lieblingsthema Textilien geblieben,

00:08:10.080 –> 00:08:13.840

habe nur festgestellt, dass ich die falschen Textilien angeboten habe, an die falsche

00:08:13.840 –> 00:08:14.840

Kundengruppe.

00:08:14.840 –> 00:08:19.000

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:08:19.000 –> 00:08:21.000

Lass mich das Beispiel mal aufgreifen.

00:08:21.000 –> 00:08:26.800

Also angenommen, du hättest es angeboten von Anfang an und hättest dann gemerkt, also

00:08:26.800 –> 00:08:33.680

sozusagen durch das Doing dann gemerkt, dass es so nicht funktioniert und dann aus diesem

00:08:33.680 –> 00:08:38.080

Fehler sozusagen dann auch gelernt im Sinne von, ich analysiere das jetzt und guck mal

00:08:38.080 –> 00:08:43.400

jetzt, wie ich das anders angehen kann, dann entscheidest du dich f√ľr die Baseball Caps.

00:08:43.400 –> 00:08:49.040

Wenn jetzt jemand anders von dieser Erfahrung hiergegen√ľber sozusagen erz√§hlt h√§tte, h√§ttest

00:08:49.040 –> 00:08:53.200

du aus diesem Fehler sozusagen, den der andere gemacht hat, ob jetzt bekannt oder fremd,

00:08:53.200 –> 00:08:58.480

dahingestellt, in gleichem Maße dann auch gelernt? Das wäre ja mal eine interessante

00:08:58.480 –> 00:09:04.040

Fragestellung. Also hättest du das dann sozusagen auch adaptiert und vielleicht kannst du da noch

00:09:04.040 –> 00:09:09.840

mal so ein bisschen pr√ľfen, ob es vielleicht ein anderes konkretes Beispiel gibt, bei dem du

00:09:09.840 –> 00:09:13.720

vielleicht auch aufgreifen kannst, ja, da hat es funktioniert oder nein, das hat nicht funktioniert.

00:09:13.720 –> 00:09:20.320

Ich musste diesen Fehler tatsächlich selbst machen, sehenden Auges sozusagen, um diese Erfahrung auch

00:09:20.320 –> 00:09:26.640

selber zu machen. Fällt dir dazu was ein, Marc? Das ist total spannend. Bei der

00:09:26.640 –> 00:09:30.400

Gr√ľndung, wenn man ein Unternehmen gr√ľndet, ist man ja total begeistert von

00:09:30.400 –> 00:09:34.720

seiner Idee und wahrscheinlich hätte ich da diese Erfahrung nicht angenommen.

00:09:34.720 –> 00:09:37.920

Also ich hätte wahrscheinlich gelernt, wenn ich bereit gewesen wäre, auch da

00:09:37.920 –> 00:09:42.400

offen zu sein, auch da den anderen Blickwinkel anzunehmen, aber ich habe es

00:09:42.400 –> 00:09:45.600

immer vermieden, mich mit Menschen zu unterhalten, die mir sagen, warum etwas

00:09:45.600 –> 00:09:49.200

nicht geht. Das ist Gift f√ľr mich und als ich mich entschieden habe, meinen Weg zu

00:09:49.200 –> 00:09:53.440

machen, mein Gesch√§ft zu gr√ľnden, habe ich jegliche Gespr√§che vermieden, wo mir

00:09:53.440 –> 00:09:57.600

Menschen erklärt haben, das funktioniert nicht, das haben schon andere versucht und

00:09:57.600 –> 00:10:01.080

warum sollte das bei dir klappen. In diese Gespräche bin ich gar nicht

00:10:01.080 –> 00:10:05.120

gegangen. Wenn ich jetzt jemand getroffen hätte, der in dem gleichen

00:10:05.120 –> 00:10:08.800

Business tätig ist wie ich und der dann sagt, hey aus meiner Erfahrung musst du

00:10:08.800 –> 00:10:12.080

das anders angehen, ich mache das seit f√ľnf Jahren, ich bin in der gleichen

00:10:12.080 –> 00:10:15.760

Branche und wir haben die Erfahrung gemacht, so und so kann es funktionieren,

00:10:15.760 –> 00:10:20.160

dann wäre ich offener gewesen. Aber diese Lernerkenntnis hätte ich in dem Falle

00:10:20.160 –> 00:10:23.720

vor ein paar Jahren nicht haben können, weil ich mich dann einfach gesperrt

00:10:23.720 –> 00:10:26.920

hätte und gesagt habe, ich konzentriere mich nicht auf das Negative, ich will nur

00:10:26.920 –> 00:10:29.920

wissen wie es geht und bin danach quasi mit der Brechstange

00:10:29.920 –> 00:10:34.360

drangegangen. Und der einzige Grund, warum ich dann zu dieser Erkenntnis

00:10:34.360 –> 00:10:37.720

gekommen bin, das war tatsächlich mein Vater, mit dem ich dann gemeinsam

00:10:37.720 –> 00:10:41.320

√ľberlegt habe, warum funktioniert das nicht, das ist doch eine tolle Idee, ich

00:10:41.320 –> 00:10:45.440

bin davon √ľberzeugt. Und wo wir dann gemeinsam in so einer Art Brainstorming

00:10:45.440 –> 00:10:49.200

√ľberlegt haben, wenn Jacken zu teuer sind, das war dann der Schl√ľsselpunkt, warum

00:10:49.200 –> 00:10:52.960

verkaufen wir nichts, wir haben das analysiert, aber diese Lernerkenntnis

00:10:52.960 –> 00:10:57.120

ist nur in dem Austausch mit einer anderen Person, in dem Falle meines

00:10:57.120 –> 00:11:02.080

Vaters, erfolgt, weil ich so √ľberzeugt war von meiner Idee, dass das noch l√§nger

00:11:02.080 –> 00:11:08.600

gedauert hätte, bis da dieser Umschwung und die Kehrtwende gekommen wäre.

00:11:08.600 –> 00:11:12.840

Ja, ist total spannend, vielen, vielen lieben Dank. Und dann kommt ja noch so ein

00:11:12.840 –> 00:11:18.880

Aspekt hinzu. Das eine ist ja, bevor du sozusagen gestartet bist und dann das,

00:11:18.880 –> 00:11:22.440

wenn du schon mittendrin steckst, in Anf√ľhrungsstrichen, weil dazu f√§llt mir

00:11:22.440 –> 00:11:28.040

nämlich auch noch mal ganz konkret etwas ein, denn wenn du vielleicht im Vorfeld

00:11:28.040 –> 00:11:32.000

gewarnt wirst, in Anf√ľhrungsstrichen, ja, dann kann es sein, dass du trotzdem sagst,

00:11:32.000 –> 00:11:35.040

ja, ist ein interessanter Gedanke, aber ich will es trotzdem selbst ausprobieren.

00:11:35.040 –> 00:11:38.800

Das ist mal das eine. Das andere ist, wenn du schon in eine Aktivität

00:11:38.800 –> 00:11:43.320

reingekommen bist. Also du bist schon gestartet und dann sagt dir das jemand,

00:11:43.320 –> 00:11:50.200

vielleicht sogar jemand, auf den du auch was hältst. Und dann eben

00:11:50.200 –> 00:11:55.920

hier diesen bereits gestarteten Prozess abzubrechen aus der Erkenntnis,

00:11:55.920 –> 00:11:59.160

oh, der wird schon wissen, was der da sagt und vielleicht sollte ich das dann doch

00:11:59.160 –> 00:12:03.280

anders machen. Auch das ist ein ganz spannender Aspekt.

00:12:03.280 –> 00:12:08.480

Ich hatte euch ja immer erz√§hlt, dass ganz am Anfang ich um die Br√ľcken

00:12:08.480 –> 00:12:13.640

in Anf√ľhrungsstrichen hinter mir abzurei√üen, dass ich dann eben auch ganz wahnsinnig √ľber

00:12:13.640 –> 00:12:18.600

zwei Etagen sozusagen eine B√ľrofl√§che auch angemietet hatte.

00:12:18.600 –> 00:12:23.320

Und da ist auch einiges an Geld reingeflossen, um das Ganze eben toll zu gestalten und so

00:12:23.320 –> 00:12:24.320

weiter und so fort.

00:12:24.320 –> 00:12:30.600

Und ich kann mich daran erinnern, dass einer meiner Mentoren sozusagen und Vorbilder, ja,

00:12:30.600 –> 00:12:36.360

ganz am Anfang, nachdem er das, also er kam dann erst in diesen Prozess mit rein, als

00:12:36.360 –> 00:12:39.920

schon angemietet war und alles schon aufgestellt war quasi.

00:12:39.920 –> 00:12:44.040

Und ich kann mich noch sehr, sehr gut daran erinnern, das war das erste Gespräch, das

00:12:44.040 –> 00:12:49.580

wir in diesem Zusammenhang gef√ľhrt hatten, dass er dann sagte, ja, also das mit dem B√ľro,

00:12:49.580 –> 00:12:53.400

das wird so nicht funktionieren, das ist Wahnsinn, du musst das sofort wieder abschaffen.

00:12:53.400 –> 00:13:01.800

Und du brauchst die Kohle und die wirst du f√ľr andere Dinge brauchen, aber das ist quasi

00:13:01.800 –> 00:13:02.800

eine Fehlinvestition.

00:13:02.800 –> 00:13:08.800

Er hat das nicht als Fehlinvestition, als Wording bezeichnet, aber hat das im Grunde genommen sehr, sehr schnell erkannt.

00:13:08.800 –> 00:13:13.800

Und dann war aber an der Stelle ja diese Aktivität schon gestartet.

00:13:13.800 –> 00:13:16.800

Es war sehr, sehr viel an Invest schon da.

00:13:16.800 –> 00:13:23.800

Und dann zu sagen, okay, jetzt, nat√ľrlich, du hast ja die Erfahrung, ich breche das jetzt hier ab und mache alles wieder r√ľckg√§ngig,

00:13:23.800 –> 00:13:27.800

das kam f√ľr mich nat√ľrlich an der Stelle in Anf√ľhrungsstrichen √ľberhaupt nicht in Frage,

00:13:27.800 –> 00:13:31.800

obwohl ich das erstmal per se nicht angezweifelt habe.

00:13:31.800 –> 00:13:38.800

habe. Aber nachdem hier auch einiges ein Investment reingeflossen ist, dann ist nat√ľrlich in Anf√ľhrungsstrichen

00:13:38.800 –> 00:13:44.360

dieser Aspekt auch da, ne, jetzt kann ich das nicht mehr abbrechen. Ich ziehe das jetzt

00:13:44.360 –> 00:13:50.080

durch und gucke, wie ich es eben möglich mache. Das hat aber so nicht funktioniert.

00:13:50.080 –> 00:13:56.000

Der hat in Anf√ľhrungsstrichen in der R√ľckschau dann auch recht behalten. Was dann dazu gef√ľhrt

00:13:56.000 –> 00:14:02.520

hat, dass dieser Vorgang in Anf√ľhrungsstrichen sozusagen dann abgebrochen wurde dann sp√§ter,

00:14:02.520 –> 00:14:07.720

aber was wei√ü ich, anderthalb Jahre sp√§ter oder so erst, und hat nat√ľrlich dann in dieser

00:14:07.720 –> 00:14:11.120

Zwischenzeit sehr, sehr viel Geld gekostet, in Anf√ľhrungsstrichen, was gar nicht notwendig

00:14:11.120 –> 00:14:17.000

gewesen w√§re. Aber es brauchte dann sozusagen diese, in Anf√ľhrungsstrichen, schmerzhafte

00:14:17.000 –> 00:14:23.300

eigene Erkenntnis aus den eigenen Fehlern, um eben dann auch entsprechend zu handeln

00:14:23.300 –> 00:14:26.060

und hier dann auch Dinge abzuleiten.

00:14:26.060 –> 00:14:30.580

Gleichwohl dann auch später noch mal zwar eine Umdeutung dahingehend

00:14:30.580 –> 00:14:33.980

stattgefunden hat, dass es per se auch gut war, dass es stattgefunden hat,

00:14:33.980 –> 00:14:38.060

auch wenn es viel Geld gekostet hat, einen hohen Preis hatte im Sinne von

00:14:38.060 –> 00:14:43.780

ja, dadurch, dass das so eben gewesen ist, hat es ja auch zu anderen

00:14:43.780 –> 00:14:48.140

Entscheidungen noch gef√ľhrt und eine Geschwindigkeit aufgebracht

00:14:48.140 –> 00:14:49.420

und so weiter und so fort.

00:14:49.420 –> 00:14:52.860

Wäre alles wahrscheinlich so in dieser Ausprägung nicht da gewesen,

00:14:52.860 –> 00:14:56.380

wenn diese hohe Belastung nicht auch da gewesen wäre.

00:14:56.380 –> 00:14:59.780

Also es hatte durchaus auch gute und positive Seiten.

00:14:59.780 –> 00:15:03.340

Aber der Preis, der gezahlt wurde daf√ľr, der war relativ hoch.

00:15:03.340 –> 00:15:06.020

Ja, also von daher finde ich das total spannend.

00:15:06.020 –> 00:15:08.900

Marc, magst du dazu noch was anschließen?

00:15:08.900 –> 00:15:10.980

Ja, das erinnert mich an meine eigene Geschichte.

00:15:10.980 –> 00:15:13.900

Als ich mich selbstst√§ndig gemacht habe, habe ich kein B√ľro gehabt.

00:15:13.900 –> 00:15:17.220

Und ich erinnere mich an die Momente, wo dann tatsächlich Kunden gesagt haben,

00:15:17.220 –> 00:15:19.780

ja, dann machen wir einen Termin, ich komme vorbei.

00:15:19.780 –> 00:15:22.100

Und wie man dann innerlich schluckt und gesagt hat,

00:15:22.180 –> 00:15:26.860

„Ah ja, ich bin aber gerade in der N√§he, ich bin sowieso bei Ihnen, da komme ich dabei.“

00:15:26.860 –> 00:15:30.260

Dass ich es um jeden Preis vermieden habe, dass ein Kunde zu mir kommt.

00:15:30.260 –> 00:15:31.620

Heute kann ich dar√ľber lachen.

00:15:31.620 –> 00:15:34.780

Ich hatte damals kein B√ľro, weil ich kein Geld hatte f√ľr ein B√ľro.

00:15:34.780 –> 00:15:38.500

Schon gar nicht in K√∂ln und schon gar kein B√ľro, wie es mir gefallen hat.

00:15:38.500 –> 00:15:41.020

Heute habe ich kein B√ľro, weil ich zutiefst √ľberzeugt bin,

00:15:41.020 –> 00:15:43.780

dass ich es nicht brauche und dass die Kunden das akzeptieren.

00:15:43.780 –> 00:15:47.540

Und dass meine Antwort an den Kunden ist, du k√∂nntest in meinem B√ľro vorbeikommen,

00:15:47.540 –> 00:15:51.420

aber wenn ich jetzt ein B√ľro habe, dann sind meine Caps gleich nochmal um das Doppelte teurer,

00:15:51.420 –> 00:15:56.020

Weil das muss ja jemand bezahlen und letztendlich sind Sie das als Kunde, der das dann bezahlt.

00:15:56.020 –> 00:15:58.020

Und darum sehe ich da keine Notwendigkeit.

00:15:58.020 –> 00:16:01.620

Man schickt heute Dinge zu und wenn man sich unbedingt sehen will, klappt das auch.

00:16:01.620 –> 00:16:05.020

Dann hat man immer noch die Möglichkeit auf Messen zu fahren, den Kunden zu besuchen

00:16:05.020 –> 00:16:08.620

oder auch einfach in einer schönen Stadt wie Köln einen Kaffee zu trinken.

00:16:08.620 –> 00:16:12.620

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:16:12.620 –> 00:16:17.020

Und ja, das macht eben deutlich, jetzt gerade sprechen wir von den B√ľros,

00:16:17.020 –> 00:16:21.020

es gibt ja dann auch andere Überzeugungen, die da eben stattfinden können.

00:16:21.020 –> 00:16:25.940

Auch wenn das, ja, sind ja h√§ufig auch Bilder, in Anf√ľhrungsstrichen, die wir vielleicht

00:16:25.940 –> 00:16:31.100

auch haben, weil das eben auch √ľbertragen wird durch andere oder durch die Art der Sozialisation,

00:16:31.100 –> 00:16:35.220

durch das, wie ist das denn bei uns als Bild auch geprägt sozusagen?

00:16:35.220 –> 00:16:38.060

Und das muss nicht unbedingt immer richtig sein, aber wie ist das bei uns geprägt?

00:16:38.060 –> 00:16:39.660

Wie sieht f√ľr uns ein Selbstst√§ndiger aus?

00:16:39.660 –> 00:16:41.100

Wie sieht f√ľr uns ein Unternehmer aus?

00:16:41.100 –> 00:16:43.380

Was bedeutet das, ein Business zu f√ľhren?

00:16:43.380 –> 00:16:48.180

Ob das dann halt online, offline ist, ob das um Mitarbeiter geht, auch Mitarbeiter ist

00:16:48.180 –> 00:16:50.820

ein ganz spannendes Thema in diesem Zusammenhang, finde ich.

00:16:50.820 –> 00:16:56.140

Viele haben ja immer noch auch diese Denke, ich muss irgendwie Mitarbeiter haben.

00:16:56.140 –> 00:16:58.780

Also Mitarbeiter damit meine ich im Angestelltenverhältnis.

00:16:58.780 –> 00:17:04.100

Sonst kann das nicht funktionieren oder sonst kann das keinen Erfolg haben oder ähnliches.

00:17:04.100 –> 00:17:08.220

Das hei√üt in dem Moment, wo du in Anf√ľhrungsstrichen als Solopreneur unterwegs bist,

00:17:08.220 –> 00:17:13.060

unabhängig davon, wie viel Umsatz da rein fließt, wie viel Gewinn abfällt oder ähnliches.

00:17:13.060 –> 00:17:18.820

in Anf√ľhrungsstrichen, wenn man dann im

00:17:18.820 –> 00:17:21.780

Detail spricht sozusagen, sind auch

00:17:21.780 –> 00:17:24.020

viele Begegnungen, wo ich dann

00:17:24.020 –> 00:17:26.540

merke, es ist spannend zu sehen, welche

00:17:26.540 –> 00:17:28.100

Bilder eben auch auf der

00:17:28.100 –> 00:17:29.940

Gegen√ľberseite sozusagen an der

00:17:29.940 –> 00:17:32.900

Stelle auch sind. Und hier ist ja dann

00:17:32.900 –> 00:17:35.020

auch noch mal dieser Prozess von den

00:17:35.020 –> 00:17:38.500

Gedanken her, der bei mir noch mal sehr

00:17:38.500 –> 00:17:40.060

sehr massiv verstärkt ist, wird oder dadurch,

00:17:40.060 –> 00:17:42.100

und da haben wir erst gestern dar√ľber

00:17:40.060 –> 00:17:44.500

gesprochen mit jemandem, weil tatsächlich

00:17:44.500 –> 00:17:47.940

jemand gerade auch ein paar

00:17:47.940 –> 00:17:51.780

Herausforderungen mit zwei Teammitgliedern an

00:17:51.780 –> 00:17:54.980

der Stelle hat, die quasi zwar auch

00:17:54.980 –> 00:17:56.900

als virtuelle

00:17:56.900 –> 00:17:59.420

Assistenten sozusagen sind, das ist im

00:17:59.420 –> 00:18:01.500

konkreten Fall. Und da gibt es ein paar

00:18:01.500 –> 00:18:02.620

Herausforderungen. Das zeichnet sich

00:18:02.620 –> 00:18:04.300

schon länger ab, dass das irgendwie

00:18:04.300 –> 00:18:05.940

wahrscheinlich auf Dauer nicht gut

00:18:05.940 –> 00:18:07.860

laufen wird, hat vielleicht auch

00:18:05.940 –> 00:18:10.740

kulturelle Hintergr√ľnde und so weiter und so fort. Aber wie auch immer jetzt mit den ganzen

00:18:10.740 –> 00:18:17.300

technologischen Entwicklungen verstärkt sich das allerdings. Bei uns haben wir festgestellt im

00:18:17.300 –> 00:18:22.180

Gespr√§ch, dass eben das, was vorher vielleicht schon auch in Ans√§tzen ein St√ľck weit vielleicht

00:18:22.180 –> 00:18:27.060

schon da war, bei ihr weniger als bei mir, bei mir deutlich stärker ausgeprägt, dass ich jetzt,

00:18:27.060 –> 00:18:32.540

dass an verschiedenen Stellen jetzt erst recht der Gedanke da ist, durch diese Effizienzsteigerung,

00:18:32.540 –> 00:18:36.860

die jetzt da ist, mit zum Beispiel den KI-gest√ľtzten Tools und so weiter und so fort,

00:18:36.860 –> 00:18:43.860

verst√§rkt sich auch noch dieser Gedanke, dass es noch weniger sozusagen in Anf√ľhrungsstrichen

00:18:43.860 –> 00:18:48.340

notwendig wird, als es vielleicht vorher der Fall gewesen wäre. Und das finde ich auch total spannend

00:18:48.340 –> 00:18:54.020

an der Stelle. Das heißt, wir haben hier ganz viele Richtungen, in die wir draufschauen können

00:18:54.020 –> 00:18:58.940

und ich bin mal gespannt, welche weiteren Perspektiven noch drauf kommen. Aber im Moment,

00:18:58.940 –> 00:19:02.900

Also bei den Beispielen, die wir jetzt aufgegriffen haben, scheint es ja jetzt

00:19:02.900 –> 00:19:06.140

zun√§chst erst mal so zu sein. Und ich m√ľsste jetzt wirklich selbst auch l√§nger

00:19:06.140 –> 00:19:08.540

kramen, um mal zu gucken, ob mir ein Beispiel einfällt.

00:19:08.540 –> 00:19:12.580

Scheint es ja schon erst mal so zu sein, dass wir in Anf√ľhrungsstrichen eine

00:19:12.580 –> 00:19:17.340

gewisse Resistenz mitbringen in Bezug auf aus Fehlern von von anderen

00:19:17.340 –> 00:19:21.540

zu lernen, im Unterschied zu eigene aus eigenen Fehlern lernen

00:19:21.540 –> 00:19:23.700

und hieraus Erkenntnisse ableiten.

00:19:23.700 –> 00:19:25.980

So insofern. Ich bin mal gespannt, was Stefan dazu sagt.

00:19:25.980 –> 00:19:27.580

Einen wunderschönen guten Morgen, lieber Stefan.

00:19:27.580 –> 00:19:34.980

Ja, guten Morgen, Yasmin. Guten Morgen, Marc und alle hier im Raum. Es geht, glaube ich,

00:19:34.980 –> 00:19:40.220

in erster Linie darum, dass es, wenn ich jetzt kurz nochmal beim Thema Business mit quasi da

00:19:40.220 –> 00:19:47.100

was zu sagen möchte, dann geht es eben halt darum, dass ich auch immer wieder erstaunt bin,

00:19:47.100 –> 00:19:54.140

wie viele Fehler junge Unternehmerinnen und Unternehmer machen oder generell diejenigen,

00:19:54.140 –> 00:19:57.580

die eben halt eine Ausgr√ľndung haben, auch von den Universit√§ten zum Beispiel.

00:19:57.580 –> 00:20:01.460

Und dann sind alle ganz begeistert und sind eigentlich normalerweise vom

00:20:01.460 –> 00:20:04.100

Bildungsstand her so, dass sie sich ja gut informieren können.

00:20:04.100 –> 00:20:06.220

Und trotzdem werden immer die gleichen Fehler gemacht.

00:20:06.220 –> 00:20:08.860

Ja, also es sind so ein paar Dinge, die

00:20:08.860 –> 00:20:12.020

auf jeden Fall zum Beispiel von Marc angesprochen worden sind.

00:20:12.020 –> 00:20:13.900

Ja, man will sich nicht beirren lassen.

00:20:13.900 –> 00:20:15.660

Man glaubt an eine Idee.

00:20:15.660 –> 00:20:18.700

Und das ist eigentlich auch wirklich richtig,

00:20:18.700 –> 00:20:23.620

da sich nicht sofort quasi davon abbringen zu lassen,

00:20:23.620 –> 00:20:28.980

sondern man muss ja immer schauen, eine starken Schwächenanalyse auch quasi

00:20:28.980 –> 00:20:33.340

vorbereiten f√ľr alles. Man muss ein Projekt schon hinterfragen und wenn man

00:20:33.340 –> 00:20:36.260

dann √ľberzeugt ist, dann sollte man das auch durchziehen.

00:20:36.260 –> 00:20:41.780

Aber es ist nat√ľrlich auch wirklich in dem Punkt immer zu hinterfragen, wie war

00:20:41.780 –> 00:20:47.020

denn meine Marktrecherche, bin ich denn wirklich so gut vorbereitet, wie ich das

00:20:47.020 –> 00:20:50.220

denke. Und das hat dann nichts mehr damit zu tun, dass ich mich nicht abbringen

00:20:50.220 –> 00:20:53.260

lassen möchte, sondern einfach, weil ich kein Geld verbrennen möchte.

00:20:53.260 –> 00:20:58.100

Und deswegen, es gibt ja wirklich genug Möglichkeiten, sich zu erkundigen.

00:20:58.100 –> 00:21:01.660

Es gibt, wir haben ja auch schon mal dar√ľber gesprochen, dass es diese ganzen

00:21:01.660 –> 00:21:05.420

sogenannten Fuckup Nights gibt, wo man eben halt dann abends mit Unternehmerinnen

00:21:05.420 –> 00:21:09.860

und Unternehmern zusammensetzt und sich anhört, was bei denen schiefgelaufen

00:21:09.860 –> 00:21:12.420

ist und welche Fehler die gemacht haben und wie die dann quasi einen tollen

00:21:12.420 –> 00:21:15.140

Neustart hingelegt haben. Aber das kann man ja vermeiden.

00:21:15.140 –> 00:21:18.500

Das kostet in der Regel viel Geld, viel Energie, viel Nerven

00:21:19.540 –> 00:21:24.540

Und deswegen macht es auf jeden Fall immer Sinn, wenn ich ein Unternehmen vorbereite

00:21:24.540 –> 00:21:29.860

oder generell, egal welches Projekt ich angehe, immer eine vern√ľnftige

00:21:29.860 –> 00:21:34.720

Recherche starten, immer hinterfragen, wie professionell gehe ich das Ganze wirklich

00:21:34.720 –> 00:21:36.700

an? Kann ich das mit meinem Budget machen?

00:21:36.700 –> 00:21:39.700

Auch diese Frage oder diese Situation.

00:21:39.700 –> 00:21:41.500

Ja, ich kenne das nat√ľrlich auch selber.

00:21:41.500 –> 00:21:46.460

Ja, ich habe auch direkt die mit einer superschicken Adresse gestartet, war halt dann

00:21:46.460 –> 00:21:55.620

immer der √úberzeugung, dass potenzielle Auftraggeberinnen und Auftraggeber da drauf schauen, wo man sich

00:21:55.620 –> 00:22:01.660

da aufh√§lt und so weiter. Das ist nat√ľrlich insoweit irgendwo richtig, dass vielleicht,

00:22:01.660 –> 00:22:08.020

je nachdem, welchen Business man da mitmischt, eine Adresse in irgendeiner Hinterstraße

00:22:08.020 –> 00:22:11.860

in Kassel-Brauxel nicht so gut kommt, als w√§re ich jetzt im Medienhafen in D√ľsseldorf.

00:22:11.860 –> 00:22:13.540

Das kann nat√ľrlich sein.

00:22:13.540 –> 00:22:17.300

Also auf der anderen Seite sollte man immer ehrlich zu sich selber sein und

00:22:17.300 –> 00:22:21.340

sagen Okay, es macht schon Sinn, je nach Business, dass ich irgendwas

00:22:21.340 –> 00:22:26.180

repr√§sentatives anmiete, immer f√ľr den f√ľr den Zeitraum, wo ich mich

00:22:26.180 –> 00:22:29.300

mit dem Kunden vor Ort treffen muss, dass ich da ein tolles Ambiente habe.

00:22:29.300 –> 00:22:33.780

Aber dann kann ich mir irgendwo auch, ich sage jetzt mal in modernen Workspaces,

00:22:33.780 –> 00:22:38.300

die es ja √ľberall in zentralen St√§dten gibt, dann auch dort

00:22:38.300 –> 00:22:42.660

irgendwie f√ľr relativ √ľbersichtliches Geld auch einmieten, sodass ich immer,

00:22:42.660 –> 00:22:46.420

ich sage mal, repräsentative Räumlichkeiten mit der entsprechenden Technik vor Ort

00:22:46.420 –> 00:22:49.620

auch dann da habe, wo ich dann professionelle Gespr√§che f√ľhren kann und so

00:22:49.620 –> 00:22:52.620

weiter. Daf√ľr muss ich eben halt nicht eine teure Miete bezahlen.

00:22:52.620 –> 00:22:56.820

Und genau. Also das sind ja nur so Kleinigkeiten, Fehler,

00:22:56.820 –> 00:23:01.300

die man erlernen kann, gerade im Business Bereich.

00:23:01.300 –> 00:23:06.020

Da ist es eben halt schon sehr wichtig, finde ich, dass man sich auch

00:23:06.820 –> 00:23:10.820

nicht beirren l√§sst von der Idee her, aber dass man einfach vern√ľnftig ist und gut

00:23:10.820 –> 00:23:15.420

recherchiert und ein St√ľck weit darauf h√∂rt, bevor man irgendeinen Euro

00:23:15.420 –> 00:23:17.820

investiert, was mache ich da?

00:23:17.820 –> 00:23:21.220

Und jeder einzelne Schritt, das muss einem auch klar sein.

00:23:21.220 –> 00:23:25.900

Ich habe sehr, sehr oft, ich durfte ja sehr oft als Speaker vor Universitäten

00:23:25.900 –> 00:23:30.460

oder eben halt auch vor verschiedensten Unternehmerinnen, Unternehmern

00:23:30.460 –> 00:23:34.460

sprechen und denen halt aufzeigen, was sie vielleicht am Anfang nicht machen

00:23:34.460 –> 00:23:38.420

sollten und was sie machen könnten, um ein erfolgreiches Business zu starten.

00:23:38.420 –> 00:23:42.300

Und dazu z√§hlt sicherlich auch, dass man sein eigenes Mindset auch ein St√ľck weit

00:23:42.300 –> 00:23:44.580

hinterfragt. Wie offen bin ich eigentlich?

00:23:44.580 –> 00:23:47.900

Bin ich √ľberhaupt daf√ľr geeignet f√ľr diesen Beruf?

00:23:47.900 –> 00:23:52.460

Und macht es nicht Sinn, wenn ich sozusagen

00:23:52.460 –> 00:23:55.660

diese Idee vorantreibe und kreativ bin im Hintergrund?

00:23:55.660 –> 00:23:58.860

Aber ich bin vielleicht nicht der richtige Geschäftsmann, die richtige

00:23:58.860 –> 00:24:03.260

Geschäftsfrau. Ob ich dann nicht vielleicht irgendwie in einer strategischen

00:24:03.260 –> 00:24:08.260

Partnerschaft stärker bin oder ob ich mir eine Partnerin, einen Partner reinhole und so weiter.

00:24:08.260 –> 00:24:13.340

Also man sollte sehr offen sein. Es ist am Anfang sehr komplex, aber man kann sehr viel Geld und

00:24:13.340 –> 00:24:19.700

sehr viel Nerven sparen. Und das Einzige, das Erste, was mir eingefallen ist, das hat jetzt

00:24:19.700 –> 00:24:24.580

nichts mit Business zu tun oder in der Regel nicht, Erkenntnisse aus Fehlern. Da habe ich

00:24:24.580 –> 00:24:29.780

gedacht, in Deutschland wird jede zweite Ehe geschieben. Wo sind denn da die Erkenntnisse

00:24:29.780 –> 00:24:35.580

aus den Fehlern. Also von daher, ich will mich jetzt nicht dar√ľber lustig machen, das ist mit Sicherheit dramatisch.

00:24:35.580 –> 00:24:44.780

Ich habe zum Gl√ľck, dass die das nicht erfahren m√ľssen. Aber ich will damit nur sagen, es gibt ja Dinge, die immer

00:24:44.780 –> 00:24:51.060

wiederkehren, Fehler, die immer wieder gemacht werden. Ja, Leute, die sich dann daf√ľr entscheiden, Drogen zu nehmen

00:24:51.060 –> 00:24:57.140

oder eben halt zu rauchen oder Alkohol √ľberm√§√üig zu trinken und so weiter und so fort. Das sind ja alles Dinge, wo ich

00:24:57.140 –> 00:25:04.140

ja ganz genau weiß, dass es dort klare Erkenntnisse gibt, dass mir das nicht guttut gesundheitlich.

00:25:04.140 –> 00:25:08.180

Und trotzdem machen die Menschen das. Also es heißt, man muss immer schauen, was ist

00:25:08.180 –> 00:25:10.700

die Wurzel des Ganzen? Warum mache ich etwas?

00:25:10.700 –> 00:25:18.180

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und das zeigt letztendlich gleichzeitig auch, dass es ein

00:25:18.180 –> 00:25:22.220

Phänomen ist, ein menschliches Phänomen ist offensichtlich. Denn auch wenn wir jetzt

00:25:22.220 –> 00:25:27.900

einfach mal auf andere Bereiche schauen, wie zum Beispiel jetzt nicht Business-Context,

00:25:27.900 –> 00:25:32.900

sondern wir können ja mal ganz basic sozusagen gucken, wie ist das denn bei Kindern.

00:25:32.900 –> 00:25:38.100

Die lassen sich auch nicht erklären, wie das Laufen funktioniert oder sonstiges oder

00:25:38.100 –> 00:25:42.380

Fahrradfahren oder sowas, sondern die lernen ja auch durch diese Erfahrungen, die sie machen.

00:25:42.380 –> 00:25:48.100

Das heißt, auch das Hinfallen gehört letztendlich dazu und braucht es teilweise auch, um diese

00:25:48.100 –> 00:25:52.860

Erfahrung zu machen, um auch die Schmerzen dabei in Anf√ľhrungsstrichen zu f√ľhren,

00:25:52.860 –> 00:25:57.320

um daraus abzuleiten. Und genau das Gleiche vielleicht auch, was weiß ich,

00:25:57.320 –> 00:26:01.180

ihr kennt das möglicherweise auch, ihr könnt einem Kind zigtausend Mal erklären,

00:26:01.180 –> 00:26:05.420

nicht auf die heiße Herdplatte zu greifen oder wie auch immer. Eindringlich

00:26:05.420 –> 00:26:11.100

ist die Erfahrung erst dann, wenn das Kind das mal ausprobiert hat,

00:26:11.100 –> 00:26:16.740

je nachdem wie nah es sich dran getraut hat, um wirklich zu sp√ľren sozusagen,

00:26:16.740 –> 00:26:21.740

was dann passiert und dann wird das zweite Mal auch nicht mehr vorkommen.

00:26:21.740 –> 00:26:25.180

Das heißt, das hört sich zwar jetzt so ein bisschen an, so nach dem Motto, naja,

00:26:25.180 –> 00:26:28.300

das sind Kinder in Anf√ľhrungsstrichen, aber auch gerade, weil du die Fackabneiz

00:26:28.300 –> 00:26:32.980

und sowas angesprochen hast. Also wenn ich mal so dr√ľber nachdenke, ich kann mir

00:26:32.980 –> 00:26:35.860

gut vorstellen, dass viele Menschen letztendlich dahin gehen, weil es eben

00:26:35.860 –> 00:26:40.300

einfach auf der einen Seite interessant ist, vielleicht auch inspirierend ist, die

00:26:40.300 –> 00:26:45.340

Frage und das wäre mal mit Sicherheit total spannend zu erforschen sozusagen

00:26:45.340 –> 00:26:50.840

oder zu analysieren, wie viel von den Fehlern des anderen dann tatsächlich auch adaptiert

00:26:50.840 –> 00:26:55.880

oder √ľbernommen wird im Sinne von ich mache da was Positives wirklich draus.

00:26:55.880 –> 00:26:59.800

Oder ob es nicht halt eben auch sowas, also wir neigen ja dann vielleicht eher dazu zu

00:26:59.800 –> 00:27:04.240

sagen, okay, zum Beispiel auch Beratung, Coaching oder Sonstiges, dass man dann halt eben

00:27:04.240 –> 00:27:08.200

schaut, was funktioniert denn gut und dass man sich eher bei diesen positiven Dingen,

00:27:08.200 –> 00:27:12.480

Sachen abschaut und die vielleicht auch nochmal nachahmt, um zu gucken, ob das dann eben

00:27:12.480 –> 00:27:14.800

die Abk√ľrzung tats√§chlich auch darstellt oder √§hnliches.

00:27:15.120 –> 00:27:20.880

Aber gerade wenn es dann eben schmerzhafte Erfahrungen oder Fehler in dem Zusammenhang

00:27:20.880 –> 00:27:27.200

sind, dass man hier durchaus vielleicht doch die eigene Erfahrung in Anf√ľhrungsstrichen

00:27:27.200 –> 00:27:28.960

dann auch braucht.

00:27:28.960 –> 00:27:30.400

Also von daher bin ich mal gespannt.

00:27:30.400 –> 00:27:35.000

Habt ihr da vielleicht noch weitere Ergänzungen, auch gerade mit diesen Beispielen mit den

00:27:35.000 –> 00:27:37.840

Kindern und so weiter, wie ihr das seht?

00:27:37.840 –> 00:27:40.840

Weil das, was du gesagt hast, Stefan, bin ich total bei dir.

00:27:40.840 –> 00:27:43.560

Es gibt ganz viele Informationen und so weiter.

00:27:43.560 –> 00:27:45.920

Aber es f√ľhrt ganz offensichtlich nicht dazu.

00:27:45.920 –> 00:27:48.040

Und es liegt ja nicht unbedingt

00:27:48.040 –> 00:27:50.440

wahrscheinlich daran, dass man sich das nicht recherchieren könnte.

00:27:50.440 –> 00:27:52.600

Und vielleicht hat man sich sogar

00:27:52.600 –> 00:27:56.800

recherchiert und trotzdem f√ľhrt es dazu, dass der gleiche Fehler sozusagen

00:27:56.800 –> 00:27:59.680

in Anf√ľhrungsstrichen wieder gemacht wird und erst durch die eigene

00:27:59.680 –> 00:28:03.200

Lernerfahrung dann auch eine Erkenntnis daraus gewonnen wird.

00:28:03.200 –> 00:28:05.640

Marc, Stefan, wollt ihr da nochmal anschließen?

00:28:05.640 –> 00:28:12.040

Ja, gerne, Stefan.

00:28:12.040 –> 00:28:19.400

Ja, ich wollte Marc nicht zuvorkommen, deswegen habe ich gerade kurz abgewartet.

00:28:19.400 –> 00:28:23.560

Ja, also generell ist es nat√ľrlich genau dieser Mix.

00:28:23.560 –> 00:28:28.280

Es ist ja eine sehr spannende Reise, wenn ich mich daf√ľr entscheide oder dazu entscheide,

00:28:28.280 –> 00:28:35.480

dass ich eben halt ein Business starte, dann bin ich nat√ľrlich auch euphorisch.

00:28:35.480 –> 00:28:37.240

Ich glaube daran, ich glaube an mich.

00:28:37.240 –> 00:28:49.960

Das ist ja erst mal auch sehr, ich sage jetzt mal, sehr positiv, dass ich dieses Selbstbewusstsein habe, das zu starten, mir das zutraue und dass ich an meine Idee, an mein Produkt oder eben halt an meine Dienstleistung glaube.

00:28:49.960 –> 00:28:54.720

Das ist erst mal per se richtig und man soll sich da auch nicht beirren lassen.

00:28:54.720 –> 00:28:58.200

So das eine ist, ich glaube, es ist halt dieser Mix.

00:28:58.200 –> 00:29:04.440

Nat√ľrlich wird es, es gibt nie den wirklichen Masterplan, egal wer da steht, wer mir eine Expertise eben halt vermittelt.

00:29:04.960 –> 00:29:07.960

Es gibt keinen Masterplan f√ľr mein Gesch√§ft.

00:29:07.960 –> 00:29:10.760

Das ist halt einfach so, weil es ist so komplex.

00:29:10.760 –> 00:29:14.920

Es können so viele Eventualitäten auftreten und ich muss dann vorbereitet sein.

00:29:14.920 –> 00:29:18.760

Und ich bin nat√ľrlich besser vorbereitet, wenn ich Dinge nicht vermeide,

00:29:18.760 –> 00:29:22.760

sondern wenn ich sie mache und wenn ich daraus dann nat√ľrlich meine Erfahrung

00:29:22.760 –> 00:29:25.400

quasi generiere bzw.

00:29:25.400 –> 00:29:29.400

meine Erkenntnisse daraus ziehe, dann ist es nat√ľrlich noch st√§rker.

00:29:29.400 –> 00:29:34.520

Klar, der Mensch wird stärker, weil er durch seine Fehler lernt

00:29:34.520 –> 00:29:40.040

oder zumindest, ich sage jetzt mal, beim nächsten Mal besser darauf reagiert.

00:29:40.040 –> 00:29:42.560

Also deswegen wird es immer dieser Mix sein.

00:29:42.560 –> 00:29:45.600

Aber trotzdem denke ich, eine gute Vorbereitung

00:29:45.600 –> 00:29:48.800

vermeidet einfach sehr viele unangenehme Situationen.

00:29:48.800 –> 00:29:53.360

Wir haben ja alle nicht ewig Zeit auf diesem Planeten.

00:29:53.360 –> 00:29:56.160

Wir sollten halt einfach das Leben genießen.

00:29:56.160 –> 00:30:01.560

Und viele gehen daran kaputt, dass sie eben halt einfach zu viele Fehler zulassen,

00:30:01.560 –> 00:30:05.440

zu viele Fehler machen, weil sie das eben halt einfach vielleicht auch ein St√ľck weit

00:30:05.440 –> 00:30:08.320

aus einer Sturheit heraus unbedingt durchsetzen wollen.

00:30:08.320 –> 00:30:13.040

Und dar√ľber habe ich geredet, dass man einfach bestimmte Basics, die einfach wirklich

00:30:13.040 –> 00:30:17.100

klar auf der Hand liegen, dass man die befolgt, aber dass man selbstverständlich sich

00:30:17.100 –> 00:30:21.780

auf diese Reise einlässt. Das ist ein Abenteuer, was im Idealfall sehr viel Spaß

00:30:21.780 –> 00:30:24.360

macht. Es ist ein Auf und Ab f√ľr viele.

00:30:24.360 –> 00:30:28.840

Da kann man noch so professionell sein, wenn irgendwo Krieg ausbricht, so wie es jetzt

00:30:28.840 –> 00:30:35.760

passiert ist und die M√§rkte verr√ľckt spielen, Preise auf einmal ganz anders dargestellt werden,

00:30:35.760 –> 00:30:41.120

dann kann ich noch so gut vorbereitet sein. Das kann ich dann in dem Moment nicht so steuern,

00:30:41.120 –> 00:30:47.480

wie ich das gerne hätte. Und bei den Kindern ist es so, ich habe ja zwei Kinder und es war

00:30:47.480 –> 00:30:52.440

mir eine große, große Freude, das mitzubekommen, wie die in den einzelnen Lebensphasen gelernt

00:30:52.440 –> 00:30:58.600

haben. Ich bin nat√ľrlich auch wirklich, muss ich sagen, da habe ich auch als Vater sehr viel

00:30:58.600 –> 00:31:05.320

dazu gelernt oder wir als Eltern. Beim ersten Kind ist ja klar, das ist ja dann irgendwie

00:31:05.320 –> 00:31:11.120

was ganz anderes als beim zweiten Kind. Da ist man etwas gelassener, etwas ruhiger.

00:31:11.120 –> 00:31:15.520

Da ist man nicht sofort nervös oder fährt ins Krankenhaus, wenn man irgendwie Fieber

00:31:15.520 –> 00:31:21.840

beim Kind entdeckt wird. Also von daher ist das auch da sehr, sehr schön.

00:31:21.840 –> 00:31:27.380

wenn man auch dem Kind, das habe ich auch erst mal lernen m√ľssen, dass man Kindern

00:31:27.380 –> 00:31:33.060

einfach mehr Freiheiten gewährt, als man das selber so in seiner

00:31:33.060 –> 00:31:38.380

„Besch√ľtzerrolle“ meint, machen zu m√ľssen. Also Kinder k√∂nnen viel, viel

00:31:38.380 –> 00:31:43.620

mehr in allen Lebensphasen, als wir quasi den Kindern zutrauen. Und das ist auch

00:31:43.620 –> 00:31:47.540

ein wichtiger Aspekt generell f√ľrs Leben halt, dass man auch Dinge zul√§sst.

00:31:47.540 –> 00:31:52.900

nat√ľrlich immer die besch√ľtzende Hand im Hintergrund hat, aber dass man mehr zul√§sst,

00:31:52.900 –> 00:31:57.900

auch bei sich selber. Einfach Fehler machen, gehört zum Leben dazu. Und wenn es nicht

00:31:57.900 –> 00:32:02.420

richtig dumme Fehler sind, die ich irgendwo abschätzen kann oder einschätzen kann, dass das

00:32:02.420 –> 00:32:08.220

vielleicht in dem Moment nicht so gut ist, dann ist es mit Sicherheit eine große Stärke, daraus

00:32:08.220 –> 00:32:12.300

die Erkenntnisse zu ziehen und das beim nächsten Mal besser zu machen oder auch gerne zu teilen

00:32:12.300 –> 00:32:14.300

mit anderen.

00:32:14.300 –> 00:32:17.300

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:32:17.300 –> 00:32:21.300

Und ich möchte gerne noch eine weitere Komponente in diesem Zusammenhang mit aufgreifen.

00:32:21.300 –> 00:32:27.300

Also wir haben ja einmal diesen Aspekt jetzt aus Fehlern sozusagen Erkenntnisse zu generieren.

00:32:27.300 –> 00:32:32.300

Aber nicht jeder Fehler in Anf√ľhrungsstrichen f√ľhrt ja unbedingt dazu, dass wir auch Erkenntnisse

00:32:32.300 –> 00:32:35.300

daraus generieren und also wirklich auch Learnings rausziehen.

00:32:35.300 –> 00:32:40.300

Das heißt, was bedarf es denn dann an der Stelle auch?

00:32:40.300 –> 00:32:44.460

Und ich denke hier jetzt insbesondere auch an die Wiederholung von Fehlern.

00:32:44.460 –> 00:32:50.580

Also kennt ihr mit Sicherheit auch, dass es ja auch Beispiele oder Menschen gibt,

00:32:50.580 –> 00:32:55.420

die eben mit einem und denselben Fehler oder den gleichen Fehler, also adaptiert

00:32:55.420 –> 00:33:00.180

auf andere Situationen vielleicht deswegen gleicher Fehler, dann immer wieder auch

00:33:00.180 –> 00:33:03.740

nochmal wiederholen. Ich habe beispielsweise einer meiner Coaches sagt, immer wieder

00:33:03.740 –> 00:33:05.900

Fehler zu machen ist nichts Schlimmes.

00:33:05.900 –> 00:33:06.900

Das gehört auch dazu.

00:33:07.940 –> 00:33:11.940

Und daraus ziehen wir dann auch Learnings raus sozusagen.

00:33:11.940 –> 00:33:15.540

Aber wenn jemand immer wieder gleiche Fehler macht,

00:33:15.540 –> 00:33:17.660

also einen Fehler wiederholt,

00:33:17.660 –> 00:33:20.420

dann grenzt das schon an Dummheit in Anf√ľhrungsstrichen.

00:33:20.420 –> 00:33:21.860

Das ist mal sehr provokant jetzt.

00:33:21.860 –> 00:33:25.940

Ich greife das wirklich auf, welche Haltung er da persönlich hat.

00:33:25.940 –> 00:33:29.420

Und bin mal gespannt, was ihr dazu sagt, Marc-Stefan.

00:33:29.420 –> 00:33:36.300

Ich w√ľrde sagen, da sind ja auch wieder Gef√ľhle.

00:33:36.300 –> 00:33:38.780

Bei allem, was wir tun, sind Gef√ľhle im Spiel.

00:33:38.780 –> 00:33:41.780

Und die Euphorie verdrängt manchmal die Offenheit.

00:33:41.780 –> 00:33:44.980

Und ich denke, dass es manchmal auf den Gesprächszeitpunkt ankommt,

00:33:44.980 –> 00:33:47.220

also ab wann wir ein bestimmtes Gespr√§ch f√ľhren

00:33:47.220 –> 00:33:49.660

und wann wir eine bestimmte Information erhalten.

00:33:49.660 –> 00:33:52.100

Wenn wir offen und bereit sind, f√ľhrt das auch dazu,

00:33:52.100 –> 00:33:54.340

dass wir den Fehler nicht mehr machen wollen

00:33:54.340 –> 00:33:56.220

oder den Fehler auch verhindern können.

00:33:56.220 –> 00:33:58.980

Obwohl der Inhalt dieser Information, die wir bekommen,

00:33:58.980 –> 00:34:02.380

zu einem falschen Gesprächszeitpunkt, ja genau der gleiche Inhalt ist,

00:34:02.380 –> 00:34:03.660

bei uns aber gar nicht wirkt,

00:34:03.660 –> 00:34:06.100

weil genau das, was du gesagt hast, liebe Yasemin,

00:34:06.260 –> 00:34:08.420

wir diese Erfahrung erst mal machen m√ľssen.

00:34:08.420 –> 00:34:11.020

Und bei mir war es zum Beispiel so, als ich mich selbstständig gemacht habe,

00:34:11.020 –> 00:34:14.860

war ich der √úberzeugung, dass ich jeden, jeden ans Telefon bekomme.

00:34:14.860 –> 00:34:16.940

Und es war eine Herausforderung f√ľr mich,

00:34:16.940 –> 00:34:19.380

ob das ein CEO ist oder ein Gesch√§ftsf√ľhrer oder ein Inhaber.

00:34:19.380 –> 00:34:21.540

Ich finde den im Golfclub auf der Messe.

00:34:21.540 –> 00:34:23.580

Es wird niemand mit mir nicht sprechen.

00:34:23.580 –> 00:34:27.100

Ich habe dann nur auch gelernt, dass mir dieses Gespr√§ch gar nicht n√ľtzt,

00:34:27.100 –> 00:34:29.220

weil nach diesem Gespräch geht es gar nicht weiter.

00:34:29.220 –> 00:34:33.500

Weil der Prozess, der danach Erfolg ist, wenn man es schafft, wirklich vermeintlich

00:34:33.740 –> 00:34:37.120

den Entscheider ans Telefon zu bekommen, also den Chef eines Unternehmens, den

00:34:37.120 –> 00:34:41.000

Vorstand, dann sind das ja nette Menschen, die sind ja geschult. Er gibt mir dann

00:34:41.000 –> 00:34:46.920

das Gef√ľhl, mir zu helfen und sagt dann, ja danke f√ľr deinen Anruf, Marc, ich gebe

00:34:46.920 –> 00:34:51.600

dich da mal an Person A. Und Person A in einem großen Konzern leitet mich dann

00:34:51.600 –> 00:34:55.480

total nett und freundlich weiter an Person B und die sagt, w√ľrde ich ja gerne

00:34:55.480 –> 00:34:59.680

machen, bei uns ist das nur geordnet, das entscheidet aber Person C. Und dann ist

00:34:59.680 –> 00:35:04.240

Anfangsstrategie, dass man gedacht hat, dass der oberste Boss einen den Weg

00:35:04.240 –> 00:35:06.360

√∂ffnet, einen die T√ľren √∂ffnet. Nein, das tut er nicht.

00:35:06.360 –> 00:35:10.720

Er gibt dann quasi nur einen Namen und man fängt immer wieder bei null an.

00:35:10.720 –> 00:35:14.240

Und da habe ich dann von mir aus gelernt, dass es bestimmte Strukturen und

00:35:14.240 –> 00:35:19.320

Verhältnisse und Verträge gibt, die trotz aller Euphorie, trotz totaler

00:35:19.320 –> 00:35:23.080

√úberzeugung f√ľr mein Business nicht weiterf√ľhren, weil es ganz, ganz viele

00:35:23.080 –> 00:35:27.120

kleine Faktoren gibt, warum ein Geschäft zustande kommt, warum Menschen

00:35:27.120 –> 00:35:31.460

zustande kommen und manchmal auch spielt so viel Geld eine Rolle, dass selbst das

00:35:31.460 –> 00:35:34.860

bessere Angebot und auch das bessere Produkt und auch die bessere

00:35:34.860 –> 00:35:39.660

Geschäftsidee nicht die Ideen, die sich letztendlich durchsetzen wird am Markt,

00:35:39.660 –> 00:35:43.740

weil es eben viele Entscheidungsprozesse gibt und wenn man das einfach akzeptiert

00:35:43.740 –> 00:35:47.820

und sich dann sagt, okay in dem Fall komme ich nicht weiter und dann ist das

00:35:47.820 –> 00:35:53.020

der richtige Zeitpunkt, dann verarbeitet man die Information und daher kommt es

00:35:53.020 –> 00:35:56.180

wahrscheinlich auf die persönliche Schmerzgrenze an, die jeder hat und auch

00:35:56.180 –> 00:36:00.140

das persönliche Kapital, wann dann diese Sicherung fällt, die wir hoffentlich alle

00:36:00.140 –> 00:36:03.060

haben, wo man sagt, jetzt geht es nicht weiter, wenn ich jetzt so weitermache,

00:36:03.060 –> 00:36:05.940

habe ich wirklich kein Geld mehr und wenn ich jetzt so weitermache, ist mein

00:36:05.940 –> 00:36:10.100

Unternehmen insolvent. Spätestens dann sind wir gezwungen zu handeln und ein

00:36:10.100 –> 00:36:13.220

Beispiel, was ich, was ihr euch vielleicht besser vorstellen kann, ich

00:36:13.220 –> 00:36:16.300

habe zum Beispiel große Angst vorm Zahnarzt. Ich bin lange nicht zum

00:36:16.300 –> 00:36:19.500

Zahnarzt gegangen, aber irgendwann mal bin ich zum Zahnarzt gegangen und zwar

00:36:19.500 –> 00:36:23.340

dann, wenn der Schmerz so groß ist, dass ich gesagt habe, der Schmerz ist jetzt

00:36:23.340 –> 00:36:25.500

größer als die Angst vom Zahnarzt.

00:36:25.500 –> 00:36:27.580

Das hat mich dann zum Handeln getrieben.

00:36:27.580 –> 00:36:31.780

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:36:31.780 –> 00:36:35.660

Ja, auf der einen Seite ist es dann häufig eben auch der Schmerz.

00:36:35.660 –> 00:36:38.460

Es gibt ja zwei Ver√§nderungsgr√ľnde in der Regel.

00:36:38.460 –> 00:36:43.260

Entweder ist es die Freude hin zu etwas oder dann eben der Schmerz.

00:36:43.260 –> 00:36:45.020

Das heißt, der Leidensdruck ist groß genug,

00:36:45.020 –> 00:36:47.140

also weg von etwas an der Stelle.

00:36:47.140 –> 00:36:50.060

Und häufig beobachten wir auch,

00:36:50.140 –> 00:36:55.140

dass viele Menschen in vielen Kontexten eben tendenziell auch eher dazu neigen,

00:36:55.140 –> 00:37:00.380

in vielen Situationen zumindest erst zu warten, bis der Leidensdruck groß genug

00:37:00.380 –> 00:37:05.260

ist, um dann weg vonzugehen, statt vielleicht die Freude so aufzubauen,

00:37:05.260 –> 00:37:07.300

hin zu etwas zu agieren.

00:37:07.300 –> 00:37:11.420

Stefan, magst du da vielleicht noch in Bezug auf die Wiederholung auch noch was

00:37:11.420 –> 00:37:12.420

ergänzen?

00:37:12.420 –> 00:37:17.500

Ja, also was mir jetzt gerade dazu eingefallen ist, also ich bin nat√ľrlich, ich

00:37:17.500 –> 00:37:21.220

Ich meine, wenn wir jetzt alle hier im Raum fragen, wer geht schon gerne zum Zahnarzt?

00:37:21.220 –> 00:37:25.060

Wir versuchen nat√ľrlich solche unangenehmen Dinge zu vermeiden.

00:37:25.060 –> 00:37:28.660

Vielleicht gibt es nat√ľrlich auch den einen oder anderen, der sagt, okay, pass auf, da

00:37:28.660 –> 00:37:29.660

habe ich kein Problem mit.

00:37:29.660 –> 00:37:30.980

Aber in der Regel ist das so.

00:37:30.980 –> 00:37:36.540

Es gibt halt einfach ganz unangenehme Dinge, die wir nicht gerne machen.

00:37:36.540 –> 00:37:41.420

Wir setzen uns auch nicht mit voller Freude an die Steuererklärung oder geben das teuer

00:37:41.420 –> 00:37:42.420

Geld außer Haus.

00:37:42.420 –> 00:37:44.380

Das ist halt einfach so.

00:37:44.380 –> 00:37:48.380

Das wird immer Dinge geben, die wir negativ behaften,

00:37:48.380 –> 00:37:52.700

von unserem Schubladendenken her oder von dem, was eben halt auch tatsächlich dann

00:37:52.700 –> 00:37:57.660

in dem Moment wir als unangenehm oder als angenehm quasi f√ľr uns einstufen.

00:37:57.660 –> 00:38:02.580

Das gleiche gilt nat√ľrlich auch, wenn ich jetzt mal betrachte, was hat das denn

00:38:02.580 –> 00:38:08.620

sozusagen auch f√ľr Auswirkungen, wenn Fehler passieren oder auch Dinge, ob das

00:38:08.620 –> 00:38:13.380

jetzt im Privatleben oder im Beruflichen ist, was ist in dem Moment mit mir selber

00:38:13.380 –> 00:38:21.020

los. Kann eine Enttäuschung auch in Wut, in Panik, in verschiedenen Situationen quasi

00:38:21.020 –> 00:38:26.980

enden oder zumindest sich hineinsteigern, wo ich dann nat√ľrlich auch ein bisschen von der

00:38:26.980 –> 00:38:32.180

Psychologie her so angeschlagen bin, dass ich vielleicht auch gar nicht meinen eigenen Fehler

00:38:32.180 –> 00:38:37.620

oder meine Fehler erkenne. Dass ich vielleicht auch die Außenansicht oder die Reflexion von

00:38:37.620 –> 00:38:42.380

anderen dann nicht so richtig zulasse, weil ich auch vielleicht mit mir selber

00:38:42.380 –> 00:38:48.540

dann hadere, dass meine Persönlichkeit dann Knicks abbekommen hat.

00:38:48.540 –> 00:38:52.100

Das sind auch so Dinge. Die wahrscheinliche Erkenntnisse aus Fehlern

00:38:52.100 –> 00:38:56.180

heißt auch erst mal den Fehler erkennen oder die Fehler erkennen.

00:38:56.180 –> 00:39:02.260

Das bedeutet aber auch, dass man eine Art von Reflexion darstellt, dass man sich

00:39:02.260 –> 00:39:07.060

wirklich vern√ľnftig hinsetzt und sagt, ob das jetzt beruflich oder eben

00:39:07.060 –> 00:39:13.580

halt im privaten Umfeld passiert ist, dass man sich wirklich auseinandersetzt. Einfach

00:39:13.580 –> 00:39:16.540

vern√ľnftig. Und wenn man sagt, pass auf, ich muss irgendwie eine neutrale Person

00:39:16.540 –> 00:39:22.900

dazu holen, dann sucht man sich halt einfach jemanden des Vertrauens und geht das mit

00:39:22.900 –> 00:39:27.860

einem durch. Notfalls auch mit einer Expertin, mit einem Experten. Und diese

00:39:27.860 –> 00:39:33.220

negativen Erfahrungen, die wir machen, genauso wie positive, die haben halt

00:39:33.220 –> 00:39:37.220

einfach eine Auswirkung auf alles. Und das muss uns, glaube ich, bewusst sein,

00:39:37.220 –> 00:39:42.580

dass wir mit Fehlern genauso wie mit einem anderen versuchen,

00:39:42.580 –> 00:39:47.180

nicht zu sehr emotional mit umzugehen, sondern versuchen, auf einer gewissen

00:39:47.180 –> 00:39:50.780

neutralen Ebene auch Dinge, das ist nat√ľrlich jetzt sehr leicht gesagt,

00:39:50.780 –> 00:39:55.420

weiß ich, wenn ich irgendwie viel Geld verliere oder wenn ich meine Partner

00:39:55.420 –> 00:39:58.500

und meinen Partner verliere, dann bin ich nat√ľrlich jetzt erst mal nicht so

00:39:58.500 –> 00:40:01.700

wirklich in der Lage, immer alles so ganz neutral und wohltemperiert

00:40:02.860 –> 00:40:09.460

einzuordnen. Aber irgendwann kommt der Punkt, dann kommt die Erkenntnis, wo ich sage, wenn

00:40:09.460 –> 00:40:15.940

ich jetzt weitergehen möchte in meinem Leben und wieder Erfolg haben möchte auf allen Ebenen,

00:40:15.940 –> 00:40:24.700

dann darf ich das nicht anders darstellen, als es ist. Dann darf ich diesen Fehlern nicht einen

00:40:24.700 –> 00:40:28.980

anderen Mantel quasi √ľberstreifen, sondern muss klar benennen, was ist da schiefgelaufen,

00:40:28.980 –> 00:40:34.860

laufen, welchen Anteil hatte ich, welchen Anteil andere und dann muss ich halt

00:40:34.860 –> 00:40:38.300

quasi da aus diesen Erkenntnissen daraus lernen und es einfach besser machen. Das

00:40:38.300 –> 00:40:42.140

ist halt einfach f√ľr meine Gesundheit und f√ľr meinen Geldbeutel wahrscheinlich

00:40:42.140 –> 00:40:46.900

die vern√ľnftigste Art und Weise, dass man diesen Zeitpunkt findet.

00:40:46.900 –> 00:40:53.020

Habt ihr denn ganz konkret Beispiele, die euch einfallen, wo ihr einen und

00:40:53.020 –> 00:40:57.900

denselben Fehler sozusagen auch wiederholt gemacht habt? Fällt euch dazu

00:40:57.900 –> 00:41:01.100

direkt ein Beispiel ein?

00:41:01.100 –> 00:41:13.540

Ja, also wenn man jetzt, ich wei√ü, es ist nat√ľrlich immer sehr wichtig, dass man

00:41:13.540 –> 00:41:18.260

auch Beispiele oder anhand von Beispielen das etwas klarer darstellt oder

00:41:18.260 –> 00:41:24.140

verdeutlicht, aber ich denke, eine Sache, die ich immer wieder falsch mache zum

00:41:24.140 –> 00:41:30.300

Beispiel ist, dass ich, obwohl ich wei√ü, dass es ges√ľnder ist, also es gibt halt

00:41:30.300 –> 00:41:35.060

Projektphasen, da sitze ich eben halt wirklich sehr, sehr lange quasi vor dem

00:41:35.060 –> 00:41:39.720

Computer und schreibe Konzepte und so weiter und so fort. Dann gibt es Phasen,

00:41:39.720 –> 00:41:45.620

wo ich draußen aktiv bin und so weiter und unterwegs bin und das tut mir

00:41:45.620 –> 00:41:49.620

nat√ľrlich dann auch insgesamt gut, weil wor√ľber ich jetzt spreche ist, eigentlich

00:41:49.620 –> 00:41:53.740

weiß ich, dass bestimmte Dinge nicht gut sind, ja, also dass man dann doch eher

00:41:53.740 –> 00:41:57.980

dazu neigt, das Falsche zu essen, zum falschen Zeitpunkt, dass man nicht genug

00:41:57.980 –> 00:42:01.540

f√ľr sich macht. Diesen Fehler mache ich leider immer wieder, obwohl ich wei√ü, dass

00:42:01.540 –> 00:42:05.820

es mir nicht gut tut. Das ist eine ganz banale Geschichte, aber das ist so ein

00:42:05.820 –> 00:42:09.580

Fehler, der immer wieder… Ich weiß eigentlich, wie es besser gehen sollte,

00:42:09.580 –> 00:42:13.900

wie auch eine vern√ľnftige Ern√§hrung und wann man was wie essen sollte, aber das

00:42:13.900 –> 00:42:16.460

mache ich zum Beispiel falsch. Dann habe ich immer das Problem, dass ich

00:42:16.460 –> 00:42:21.260

dann immer sehr, sehr stark meinen inneren Schweinehund √ľberwinden muss, um

00:42:21.260 –> 00:42:24.620

das wieder glatt zu b√ľgeln.

00:42:24.620 –> 00:42:28.980

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Marc, hast du da vielleicht auch noch was?

00:42:28.980 –> 00:42:32.860

Ich umarme dich, Stefan. Heute bist du derjenige, der macht. Ich muss so lachen.

00:42:32.860 –> 00:42:36.340

Das Thema mit dem Essen. Ich esse sehr gerne und wenn ich auf Reisen bin,

00:42:36.340 –> 00:42:38.900

genieße ich das, ein oder zwei Stunden beim Essen zu sein.

00:42:38.900 –> 00:42:41.980

Ich verbringe nur nicht viel gerne bei der K√ľche und ich lebe immer noch wie

00:42:41.980 –> 00:42:45.580

ein Student. Ich trinke zu wenig, ich habe mich total gefreut, dass es f√ľr

00:42:45.580 –> 00:42:49.820

kurze Zeit das Twix wieder gab, das Reiter wieder gab, was jetzt Twix heißt

00:42:49.820 –> 00:42:54.620

und so weiter und so weiter. Ich nehme mir das jedes Jahr vor und versuche dann auch

00:42:54.620 –> 00:42:58.580

wirklich auch mal Gem√ľse zu essen oder Obst, damit ich mich vielseitig ern√§hre. Aber das

00:42:58.580 –> 00:43:02.380

kann ich nur voll unterschreiben. Ich bei vollem Bewusstsein mache ich diesen Fehler.

00:43:02.380 –> 00:43:06.940

Jedes Mal, weil es mir f√ľr mich alleine einfach keinen Spa√ü macht, eine Stunde in der K√ľche

00:43:06.940 –> 00:43:11.940

zu verbringen. Ich habe es nie gelernt. Viele empfinden Kochen als Entspannung. Da fehlt

00:43:11.940 –> 00:43:17.380

mir einfach die Geduld. Aber das Essen finde ich total klasse. Ich kann das nur unterstreichen.

00:43:17.380 –> 00:43:19.380

Es gibt bestimmte Fehler, die mache ich immer wieder,

00:43:19.380 –> 00:43:20.820

obwohl ich weiß, dass sie falsch sind.

00:43:20.820 –> 00:43:24.780

Und das Thema zu dem Zahnarzt, da hat sich auch die Einstellung geändert.

00:43:24.780 –> 00:43:29.180

Also zu erkennen, du hast was ganz Tolles gesagt, einmal den Blickwinkel zu verändern

00:43:29.180 –> 00:43:35.020

und dieses „Erkenne meinen Fehler“, das war die gr√∂√üte Herausforderung,

00:43:35.020 –> 00:43:36.740

die ich f√ľr mich erkannt habe.

00:43:36.740 –> 00:43:40.460

„Erkenne meinen Fehler“ und ich gehe jetzt zum Zahnarzt,

00:43:40.460 –> 00:43:43.660

weil ich weiß, dass das Nichtgehen zum Zahnarzt immer teurer wird

00:43:43.660 –> 00:43:45.300

und ich kann Schmerzen vermeiden.

00:43:45.300 –> 00:43:48.100

Und wenn der Zahnarzt nett ist, unterhält man sich.

00:43:48.100 –> 00:43:50.740

Und da hat sich auch mein Blickwinkel geändert.

00:43:50.740 –> 00:43:53.460

Und was mir in diesem Zusammenhang auch einfällt,

00:43:53.460 –> 00:43:56.180

diesen Fehler erkennen, ich hatte einige Beziehungen

00:43:56.180 –> 00:43:58.980

und habe da auch nie gelernt, zu kommunizieren.

00:43:58.980 –> 00:44:01.780

Zu kommunizieren heißt, was will der andere wirklich?

00:44:01.780 –> 00:44:05.100

Was ist dem anderen wirklich wichtig? Worauf kommt es ihnen an?

00:44:05.100 –> 00:44:07.380

Oder man versucht, den anderen zu ändern.

00:44:07.380 –> 00:44:10.060

Und wenn man auch hier den Blickwinkel ändert,

00:44:10.060 –> 00:44:13.260

dann sagt man nicht irgendwann mal, die verstehen mich alle nicht.

00:44:13.420 –> 00:44:16.900

bleib Single. Ich möchte mit Frauen oder Männern oder wie auch sonst nichts mehr

00:44:16.900 –> 00:44:21.220

zu tun haben. Die haben mich alle enttäuscht. Und das Schöne, das hatten wir

00:44:21.220 –> 00:44:24.500

in diesem Raum ja schon mal, Enttäuschung heißt ja auch nur Ende der Täuschung. Und

00:44:24.500 –> 00:44:28.100

wenn wir dann lernen und unseren eigenen Fehler auch erkennen, egal was wir machen,

00:44:28.100 –> 00:44:32.700

im privaten und im beruflichen Bereich, dann eröffnet das wirklich neue Tore und

00:44:32.700 –> 00:44:38.060

T√ľren, dass es beim n√§chsten Mal einfach besser laufen kann.

00:44:38.060 –> 00:44:42.820

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und gerade auch, wenn wir jetzt diese Beispiele

00:44:42.820 –> 00:44:48.020

nochmal aufgreifen und nochmal uns erinnern, dass wir ja auch √ľber unser

00:44:48.020 –> 00:44:52.460

Gehirn sozusagen gesteuert werden. Also genauso wie es eben zwei Hauptbeweggr√ľnde

00:44:52.460 –> 00:44:58.420

gibt, weg von, hinzu, Freude und Schmerz oder Leidensdruck sind hier Aspekte, die

00:44:58.420 –> 00:45:03.860

dann eben auch Veränderungen initiieren können, ist es eben letztendlich auch, ja

00:45:03.860 –> 00:45:07.620

wir sind halt emotionale Wesen an der Stelle und wie funktioniert unser

00:45:07.620 –> 00:45:11.020

Gehirn? Also immer dann, wenn wir eine Situation haben, auch wenn wir sie

00:45:11.020 –> 00:45:16.460

reflektiert haben, dass es ja gerade bei so was wie, keine Ahnung, vielleicht

00:45:16.460 –> 00:45:21.280

S√ľ√üigkeiten essen, Sport treiben oder so, da beobachten wir uns das ja sehr sehr

00:45:21.280 –> 00:45:26.460

häufig an der Stelle, dass es zwei Komponenten gibt, wonach unser Gehirn

00:45:26.460 –> 00:45:31.540

sozusagen agiert. So sind wir einfach evolutionär angelegt. Das eine ist,

00:45:31.540 –> 00:45:36.820

die Fragestellung ist, bedroht es meine Situation? Wenn es meine Situation nicht

00:45:36.820 –> 00:45:42.940

bedroht, brauche ich keine Aktivität einzugehen. Und die zweite Fragestellung, mit der sich

00:45:42.940 –> 00:45:47.920

unser Gehirn befasst, ist die Fragestellung, verbessert das meine Situation? Und gerade

00:45:47.920 –> 00:45:52.620

bei dem Beispiel, das jetzt auch Stefan an der Stelle zum Beispiel eingebracht hat,

00:45:52.620 –> 00:45:56.300

mit dem, wenn ich dann draußen in der Natur bin oder wie auch immer, oder Aktivitäten

00:45:56.300 –> 00:46:00.300

nachgehe, weiß ich zwar, dass es mir gut tut, aber trotzdem mache ich das ja nicht

00:46:00.300 –> 00:46:05.620

immer. Und obwohl ich weiß, dass es mir gut tut, ja, aber die Energie, die ich aufwenden

00:46:05.620 –> 00:46:11.260

muss, um jetzt quasi diesen inneren Schweinehund zu √ľberwinden, rauszugehen und so weiter.

00:46:11.260 –> 00:46:15.300

Das ist einfach mehr Energieverbrauch, als wenn ich beispielsweise einfach vor dem PC

00:46:15.300 –> 00:46:21.580

sitzen bleibe und vielleicht bestimmte Hormone, die ausgesch√ľttet werden, auf eine andere

00:46:21.580 –> 00:46:28.500

Art und Weise mir sozusagen „zuf√ľge“, in Anf√ľhrungsstrichen, bewusst oder unbewusst.

00:46:28.500 –> 00:46:30.820

Das hei√üt zum Beispiel √ľber Lebensmittel oder Sonstigen.

00:46:30.820 –> 00:46:37.380

Es f√ľhlt sich vielleicht nicht eins zu eins identisch an, aber es sind die gleichen Aspekte,

00:46:37.380 –> 00:46:41.060

die im Hintergrund ablaufen, die dazu f√ľhren, dass entsprechende Hormone auch ausgesch√ľttet

00:46:41.060 –> 00:46:42.060

werden.

00:46:42.060 –> 00:46:46.180

Und während das eine eben viel einfacher ist, und das Gehirn ist ja auch bestrebt,

00:46:46.180 –> 00:46:50.220

so wenig wie möglich Energie aufzuwenden, sozusagen, um zum Beispiel das Überleben

00:46:50.220 –> 00:46:52.260

zu sichern und √Ąhnliches.

00:46:52.260 –> 00:46:56.860

Also das heißt, das eine oder andere können wir hier auch wunderbar erklären, womit das

00:46:56.860 –> 00:47:01.580

zusammenhängt. Das heißt, die Einsicht alleine oder die Erkenntnis alleine, die

00:47:01.580 –> 00:47:05.260

löst noch nicht automatisch sozusagen auch eine

00:47:05.260 –> 00:47:10.180

Ver√§nderung aus, sondern hier d√ľrfen wir dann ganz bewusst auch in eine, ja mit

00:47:10.180 –> 00:47:13.700

verschiedenen Hilfsmitteln, in eine entsprechende Gegensteuerung auch

00:47:13.700 –> 00:47:17.300

reingehen. Und das finde ich auch total spannend, das eben aus dieser

00:47:17.300 –> 00:47:20.620

Perspektive auch noch mal zu schauen oder auch noch mal zu erklären, warum

00:47:20.620 –> 00:47:24.140

passiert das denn eigentlich, dass wir vielleicht nicht alles √ľbernehmen von

00:47:24.140 –> 00:47:28.620

von anderen oder die Erfahrung selbst machen d√ľrfen, bis hin zu auch eigenen Erfahrungen,

00:47:28.620 –> 00:47:33.140

die wir gemacht haben, auch wenn sie schmerzhaft sind, in Anf√ľhrungsstrichen, eben auch durchaus

00:47:33.140 –> 00:47:40.100

in den Wiederholungsmodus manchmal reingehen, obwohl das andere rational betrachtet wahrscheinlich

00:47:40.100 –> 00:47:43.340

viel vern√ľnftiger w√§re und viel logischer w√§re.

00:47:43.340 –> 00:47:49.860

Aber Logik an der Stelle sich eben manchmal auch wieder ausschaltet, wenn diese emotionale

00:47:49.860 –> 00:47:53.300

Komponente und diese Abläufe, die im Gehirn passieren, im Hintergrund einfach

00:47:53.300 –> 00:47:56.900

greifen, in Anf√ľhrungsstrichen, und dass es dann manchmal eben auch eine

00:47:56.900 –> 00:48:02.020

entsprechende √úberwindung braucht, also im Sinne von zum Beispiel Disziplin oder

00:48:02.020 –> 00:48:05.780

ähnlichem, was auch wie auch immer wir es jetzt bezeichnen wollen, um aus diesem

00:48:05.780 –> 00:48:10.180

Muster wieder auszubrechen, in Anf√ľhrungsstrichen.

00:48:10.180 –> 00:48:16.220

Ja, Marc, Stefan, habt ihr noch abschließend weitere Aspekte, die ihr noch mit

00:48:16.580 –> 00:48:20.420

hineinbringen wollt. Ansonsten k√∂nnen wir gerne f√ľr heute in die Abschlussrunde √ľbergehen.

00:48:20.420 –> 00:48:28.460

Und ich freue mich schon auch auf den Raum oder die Raumank√ľndigung des morgigen Themas an der

00:48:28.460 –> 00:48:36.820

Stelle. Liebe Yasemin, ich möchte nur ergänzen, dass auch hier wieder der Punkt ist, der Austausch

00:48:36.820 –> 00:48:41.060

mit anderen, und das können auch Fremde sein, hat mir zum Beispiel geholfen, mich selber besser

00:48:41.060 –> 00:48:45.540

kennenzulernen. Und das waren eben auch unter anderem deine Erkenntnisse aus der Neurowissenschaft,

00:48:45.540 –> 00:48:49.140

wie ich selber funktioniere und zwar wie ich selber funktioniere meine ich damit

00:48:49.140 –> 00:48:53.540

mein Gehirn. Das waren so wertvolle Beiträge. Wenn ich diese Information ein

00:48:53.540 –> 00:48:57.660

paar Jahre fr√ľher gehabt h√§tte, w√§re es hundertprozentig zu vielen, vielen

00:48:57.660 –> 00:49:01.380

anderen Entscheidungen und auch Erkenntnissen bei mir gekommen.

00:49:01.380 –> 00:49:05.060

Danke f√ľr euch f√ľr diesen Raum und ich w√ľnsche euch wie immer einen ganz, ganz

00:49:05.060 –> 00:49:11.140

tollen Start in den Tag. Ach ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank Stefan.

00:49:11.140 –> 00:49:18.140

Ja, was wir in einer Workshop-Reihe mal gemacht haben, das war eine sehr interessante Erkenntnis auch so generell.

00:49:18.140 –> 00:49:25.140

Da haben wir n√§mlich auch mit, ja ich sag mal mit Menschen aus f√ľhrenden Positionen heraus,

00:49:25.140 –> 00:49:31.140

die sowohl berufliche als auch private Probleme hatten, einfach mal parallel aufgestellt.

00:49:31.140 –> 00:49:38.140

Wir haben mit der Business-Variante angefangen und √ľberlegt, was sind denn eigentlich so die h√§ufigsten Fehler, die man macht im Business

00:49:38.140 –> 00:49:42.540

und versuchen das quasi eins zu eins zu √ľbertragen, sind das nicht die gleichen

00:49:42.540 –> 00:49:46.940

Mechanismen, die wir auch im Privatleben anwenden. Also quasi die

00:49:46.940 –> 00:49:51.260

Selbsteinsch√§tzung. Kann ich etwas, also entweder √ľbersch√§tze ich mich oder ich

00:49:51.260 –> 00:49:56.300

unterschätze mich oder ich liege genau richtig und das Umfeld reagiert

00:49:56.300 –> 00:50:01.460

vielleicht eigenartig. Oder eben halt auch die Vorbereitungen auf Ereignisse,

00:50:01.460 –> 00:50:05.660

auf bestimmte Dinge, die ich im Business halt professionell vorbereite, aber im

00:50:05.660 –> 00:50:09.020

Privatleben nicht in der Form, obwohl es genau die gleiche Aufmerksamkeit

00:50:09.020 –> 00:50:11.820

bedeutet oder haben sollte.

00:50:11.820 –> 00:50:13.020

All solche Sachen.

00:50:13.020 –> 00:50:15.980

Ich glaube, wenn man mal so eine Schablone √ľbereinanderlegt,

00:50:15.980 –> 00:50:19.380

dann geht es halt tatsächlich letzten Endes um den Menschen,

00:50:19.380 –> 00:50:20.980

also um mich selber.

00:50:20.980 –> 00:50:23.140

Ich bin nicht fehlbar.

00:50:23.140 –> 00:50:27.180

Ich muss Fehler machen, um bestimmte Dinge von der Erfahrung her

00:50:27.180 –> 00:50:31.100

auch vielleicht dann in dem Moment f√ľr mich die Erkenntnisse

00:50:31.100 –> 00:50:32.100

gewinnen zu können.

00:50:32.100 –> 00:50:37.100

muss ich mal auch durch diese Situation durch.

00:50:37.100 –> 00:50:44.100

Wichtig ist, wenn man es erkannt hat, dass man ehrlich zu sich selber ist

00:50:44.100 –> 00:50:47.100

und dass man sich auch Hilfe holt, wenn es sein muss.

00:50:47.100 –> 00:50:51.100

Und sich ansonsten nicht von allen immer direkt abbringen lassen.

00:50:51.100 –> 00:50:55.100

Fehler sind etwas Positives.

00:50:55.100 –> 00:50:59.100

Das sollte man sich vielleicht vor Augen halten.

00:50:59.100 –> 00:51:02.480

also zumindest nicht die, die ich jetzt sechsmal hintereinander mache, aber

00:51:02.480 –> 00:51:07.500

generell sind Fehler etwas Positives. Fehler m√ľssen nicht immer negativ von

00:51:07.500 –> 00:51:11.220

unserem Gehirn behandelt werden, sondern sie sollen als Chance gesehen werden,

00:51:11.220 –> 00:51:17.740

daraus einfach Optimierungen f√ľr das Leben beruflich und privat quasi

00:51:17.740 –> 00:51:20.660

weiter zu gestalten.

00:51:20.660 –> 00:51:28.260

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank und ich finde das auch wunderbar in der

00:51:28.260 –> 00:51:34.620

√úberleitung sozusagen, denn auf der einen Seite eben zu erkennen, dass Fehler etwas Positives sind,

00:51:34.620 –> 00:51:39.380

nicht unbedingt in der Wiederholung. Das hei√üt, hier d√ľrfen wir dann schon durchaus mal drauf

00:51:39.380 –> 00:51:44.660

schauen, um eben auch in eine Veränderung oder eine Veränderung zu initiieren letztendlich und

00:51:44.660 –> 00:51:49.740

nicht immer wieder den gleichen Fehler noch mal zu machen. Aber per se, dass wir eben auch Fehler

00:51:49.740 –> 00:51:56.460

brauchen, um auch Learnings daraus zu ziehen, Erfahrungen zu sammeln und auch auf andere

00:51:56.460 –> 00:52:00.240

Situationen auch wieder anwenden zu können, adaptieren zu können, dass es

00:52:00.240 –> 00:52:04.220

eben ganz ein ganz wichtiger Zusammenhang ist. Und tatsächlich haben wir jetzt

00:52:04.220 –> 00:52:09.380

morgen dann den Raum Erkenntnis und Motivation. Welchen Einfluss hat

00:52:09.380 –> 00:52:12.260

Motivation auf Erkenntnis und Erkenntnisgewinnung auf der einen Seite.

00:52:12.260 –> 00:52:16.340

Und hier m√∂chte ich dann auch gerne die Br√ľcke schlagen zu dem, was heute auch

00:52:16.340 –> 00:52:20.700

schon mit durchgeklungen ist. Wir haben ja so Aspekte mit dabei gehabt, also

00:52:20.700 –> 00:52:24.740

Begriffe wie Euphorie beispielsweise. Also das heißt, es hat ganz viel eben

00:52:24.740 –> 00:52:29.860

auch mit Emotionen zu tun. Und die Frage ist in Anf√ľhrungsstrichen, vielleicht ist es ja sogar

00:52:29.860 –> 00:52:34.740

ganz gut so, dass wir das eine oder andere eben, obwohl wir es vielleicht gehört haben, gar nicht

00:52:34.740 –> 00:52:41.300

so realisieren und ein St√ľck weit auch naiv und blind in Anf√ľhrungsstrichen in eine Situation

00:52:41.300 –> 00:52:49.860

hineingehen. Weil gerade wenn wir uns anschauen, ja, was könnte uns ja das eine oder andere,

00:52:49.860 –> 00:52:53.580

wenn wir das so intensiv und schon mit befassen w√ľrden im Vorfeld,

00:52:53.580 –> 00:52:58.340

auch möglicherweise davon abhalten, in die eine oder andere Richtung zu laufen,

00:52:58.340 –> 00:53:01.980

wenn wir wirklich realisieren w√ľrden, also nicht nur h√∂ren und wahrgenommen haben,

00:53:01.980 –> 00:53:06.140

sozusagen, sondern wirklich realisiert haben, was das eben auch bedeutet.

00:53:06.140 –> 00:53:11.100

Ja, und gerade wir haben jetzt heute ja diese Aspekte auch des Businesses mit aufgegriffen,

00:53:11.100 –> 00:53:16.420

mit Selbstständigkeit, Unternehmertum und so weiter, ist ja nicht alles unbedingt immer einfach.

00:53:16.420 –> 00:53:18.420

Es gibt sehr, sehr viele Höhen und Tiefen.

00:53:18.420 –> 00:53:23.820

Und auch im privaten Bereich oder in anderen Bereichen kann man das durchaus auch mit aufgreifen.

00:53:23.820 –> 00:53:27.380

Ich hatte mal in irgendeinem Raum erwähnt, und das können wir ja vielleicht morgen zum

00:53:27.380 –> 00:53:31.020

Einstieg dann auch nochmal in diesem Kontext Erkenntnis und Motivation aufgreifen.

00:53:31.020 –> 00:53:37.180

Ich hatte irgendwann mal in einem Raum erw√§hnt, ich wei√ü nicht, r√ľckblickend betrachtet,

00:53:37.180 –> 00:53:41.620

wenn ich gewusst hätte, wenn ich wirklich realisiert hätte, also nicht nur geistig irgendwie

00:53:41.620 –> 00:53:46.020

mal wahrgenommen h√§tte sozusagen, weil nat√ľrlich gab es Menschen, die das gesagt haben, ja,

00:53:46.020 –> 00:53:50.380

eine Dissertation ist nicht easy in Anf√ľhrungsstrichen. Das dauert viele Jahre und so weiter und so fort.

00:53:50.380 –> 00:53:56.700

Und das ist also das macht man auch mal nicht so nebenbei. Und ich habe das zwar schon vernommen,

00:53:56.700 –> 00:54:04.020

aber bin trotzdem hineingegangen in dieses Doing. Und in der R√ľckschau betrachtet gab es viele

00:54:04.020 –> 00:54:08.540

Momente, wo ich gesagt habe, insbesondere nat√ľrlich nachdem ich es dann auch abgeschlossen habe,

00:54:08.540 –> 00:54:14.620

wo ich mir immer wieder die Frage gestellt habe, hätte ich das gewusst, wäre ich wirklich da

00:54:14.620 –> 00:54:19.500

da hineingegangen? Und wäre ich diesen Weg gegangen? Wäre ich ihn gelaufen? Und dazu

00:54:19.500 –> 00:54:25.180

gab es dann auch einen sehr, sehr interessanten Austausch mit einer guten Freundin von mir,

00:54:25.180 –> 00:54:32.620

vor immer wieder mal haben wir dar√ľber gesprochen, die selbst auch promoviert hat. Und sie ist

00:54:32.620 –> 00:54:36.900

fest davon √ľberzeugt, auch wenn ich es wirklich realisiert h√§tte, ich w√§re den Weg wahrscheinlich

00:54:36.900 –> 00:54:40.820

trotzdem gegangen. Zum einen, weil ich es nicht geglaubt hätte und so weiter und so

00:54:40.820 –> 00:54:47.180

Und zum anderen eben auch dieses, vielleicht ist es auch an der Stelle sogar ein Schutzmechanismus,

00:54:47.180 –> 00:54:50.780

dass wir das eine oder andere gar nicht erst erkennen wollen. Also nicht nur zu sagen,

00:54:50.780 –> 00:54:55.140

Offenheit in dem Zusammenhang, sondern m√∂glicherweise auch diese andere T√ľr mal

00:54:55.140 –> 00:54:58.980

aufzumachen und zu sagen, manchmal ist es vielleicht auch ganz gut so an der einen

00:54:58.980 –> 00:55:03.860

oder anderen Stelle eben auch, vielleicht hat das auch eine Schutzfunktion in Anf√ľhrungsstrichen.

00:55:03.860 –> 00:55:07.940

Und da können wir gerne morgen nochmal genauer draufschauen, wenn wir eben aus dieser Perspektive,

00:55:07.940 –> 00:55:12.900

Erkenntnis und Motivation draufschauen, welche Rolle spielen hier jetzt dann auch die Emotionen

00:55:12.900 –> 00:55:18.980

und dann eben diese Beispiele nochmal von heute mit aufgreifen, um diese Br√ľcke sozusagen zu bauen,

00:55:18.980 –> 00:55:24.580

in diese Richtung, welche positiven Seiten hat es dann eben letztendlich auch, dass zum Beispiel die

00:55:24.580 –> 00:55:28.780

Motivation sehr stark ausgeprägt ist, dass gewisse Dinge vielleicht auch einfach ausgeblendet werden,

00:55:28.780 –> 00:55:32.620

obwohl man sie geh√∂rt hat, obwohl man sie h√§tte wissen k√∂nnen, in Anf√ľhrungsstrichen,

00:55:32.620 –> 00:55:36.660

weil wir sonst diesen Weg vielleicht gar nicht erst gegangen wären. Und da könnt ihr gerne mal

00:55:36.660 –> 00:55:39.980

nachwirken lassen. Vielleicht fallen euch ja heute schon ein paar Beispiele dazu

00:55:39.980 –> 00:55:44.660

ein und die dann gerne auch morgen dann in den Raum sozusagen mitzubringen, so

00:55:44.660 –> 00:55:49.420

dass wir mit diesen Beispielen auch gemeinsam einsteigen k√∂nnen und √ľber

00:55:49.420 –> 00:55:53.580

Erkenntnis und Motivation gemeinsam sprechen. In diesem Sinne vielen, vielen

00:55:53.580 –> 00:55:57.500

lieben Dank. Ich fand es wieder total bereichernd heute und freue mich schon

00:55:57.500 –> 00:56:01.420

sehr auf den Raum morgen und ihr seid herzlich eingeladen morgen fr√ľh um 8 Uhr

00:56:01.420 –> 00:56:06.620

einfach wieder mit dabei zu sein. In diesem Sinne bis dahin. Ciao!

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalitäten hergestellt werden oder Übertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon längst weiß:

- Warum die Bed√ľrfnispyramide von Maslow keine zuverl√§ssige Grundlage f√ľr Motivation ist

- Warum Pers√∂nlichkeitstests als Fundament f√ľr Personalentscheidungen fragw√ľrdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverständniserklärung

Herzlichen Gl√ľckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!