Select Page

Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Wie l├Ąsst sich aus vergangenen (Miss-)Erfolgen Erkenntnis(-gewinn) ableiten? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #831 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema “Erkenntnis (-gewinnung)” befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #831 Erkenntnis aus (Miss-)Erfolgen | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:07.160

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich. Heute sprechen wir ├╝ber das Thema Erkenntnis aus

00:00:07.160 –> 00:00:15.000

Erfolgen beziehungsweise Misserfolgen. Wie l├Ąsst sich aus vergangenen Miss- in Klammern-Erfolgen

00:00:15.000 –> 00:00:21.200

Erkenntnisgewinn ableiten? Und da wollen wir einfach heute mal gemeinsam drauf schauen. Ich

00:00:21.200 –> 00:00:26.480

bin schon total gespannt und vor allen Dingen auch gespannt auf die Beispiele etc., die hier

00:00:26.480 –> 00:00:31.040

zusammenkommen. Das hei├čt, inwieweit h├Ąngt denn hier eben auch so etwas wie Erfolg oder

00:00:31.040 –> 00:00:36.920

Misserfolg damit zusammen, ob wir daraus auch Erkenntnisse generieren k├Ânnen. Darauf wollen

00:00:36.920 –> 00:00:41.080

wir gemeinsam schauen. Insofern seid ihr heute Morgen auch wieder herzlich eingeladen, mit

00:00:41.080 –> 00:00:46.640

dazu zu kommen und in den Austausch einzusteigen. Wie jeden Morgen noch mal kurz der Hinweis,

00:00:46.640 –> 00:00:51.640

dass die R├Ąume hier aufgezeichnet werden und dann auch entsprechend ver├Âffentlicht werden,

00:00:51.640 –> 00:00:57.160

die Mitschnitte und dementsprechend ihr damit einverstanden seid, wenn ihr mit dazu kommt.

00:00:57.160 –> 00:01:03.000

Und dann haben wir drei kleine Raumregeln. Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr klar zu erkennen seid,

00:01:03.000 –> 00:01:07.920

Vor- und Nachnamen und mindestens einen Satz in der Bio. Wer das aus irgendwelchen Gr├╝nden nicht

00:01:07.920 –> 00:01:13.680

m├Âchte, gerade nicht sprechen kann oder ├Ąhnliches, hat nat├╝rlich auch wie sonst auch immer die

00:01:13.680 –> 00:01:18.040

M├Âglichkeit, den Chat zu nutzen, den gemeinschaftlichen, findet ihr unten links auf

00:01:18.040 –> 00:01:23.960

eurem Display. Da habt ihr die M├Âglichkeit, auch Fragen, Kommentare, Gedanken zu den Beitr├Ągen

00:01:23.960 –> 00:01:29.320

eben mit reinzugeben und sofern das noch nicht beantwortet ist, gerade ganz gut reinpasst etc.,

00:01:29.320 –> 00:01:34.720

w├╝rde ich das dann entsprechend auch mit aufgreifen. Ja und im Sinne der Aufzeichnung und

00:01:34.720 –> 00:01:38.840

keine gro├čen Leerr├Ąume sozusagen zu haben, seid ihr herzlich eingeladen, wie gesagt,

00:01:38.840 –> 00:01:43.680

dazu zu kommen, ohne gro├čartig auch Zeit verstreichen zu lassen. Was sind so die ersten

00:01:43.680 –> 00:01:50.760

Gedanken, die euch kommen, wenn ihr an Erkenntnis aus Erfolg oder Misserfolg denkt. Habt ihr Erfolge

00:01:50.760 –> 00:01:56.960

und Misserfolge aus der Vergangenheit, die euch direkt in den Sinn kommen? Bringt gerne einfach

00:01:56.960 –> 00:02:02.240

mal ein paar Beispiele mit rein oder womit assoziiert ihr das Thema? Was sind die ersten

00:02:02.240 –> 00:02:07.960

W├Ąlder, die euch in den Sinn kommen sozusagen, um hier einfach mal zu schauen? Es geht gar nicht

00:02:07.960 –> 00:02:11.920

darum, dass irgendwas richtig oder falsch ist, sondern dass wir einfach gemeinsam im Austausch

00:02:11.920 –> 00:02:17.920

gucken und den Raum als Reflexionsraum sozusagen nutzen, um hier eben auch gemeinsam zu gucken,

00:02:17.920 –> 00:02:22.920

welche Erkenntnisse wir aus den 60 Minuten heute Morgen gemeinsam auch generieren.

00:02:22.920 –> 00:02:28.920

Und ja, dann schalte ich mich mal kurz auf Stumm und schaue mal, wer heute Morgen direkt

00:02:28.920 –> 00:02:29.920

mit dazukommen mag.

00:02:29.920 –> 00:02:43.160

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, lieber Marc. Was sagst du zu dem Thema?

00:02:43.160 –> 00:02:49.200

Guten Morgen, liebe Yasemin und guten Morgen in die Runde. Ich habe da gestern Abend lange

00:02:49.200 –> 00:02:53.880

├╝ber dein Thema nachgedacht und bin dann f├╝r mich zu der Erkenntnis gekommen,

00:02:53.880 –> 00:02:58.960

dass Erkenntnisgewinn auch nicht unbedingt auch etwas Gutes sein muss,

00:02:58.960 –> 00:03:03.920

denn wenn Erkenntnisgewinn eine eigenkonstruierte Wirklichkeit ist, kann

00:03:03.920 –> 00:03:07.560

Erkenntnisgewinn f├╝r mich als Unternehmer auch Stillstand bedeuten.

00:03:07.560 –> 00:03:10.920

Damit meine ich nur dein Thema, ich habe mich ja so lange mit deinem Thema

00:03:10.920 –> 00:03:15.160

besch├Ąftigt, Erkenntnis aus Erfolgen. Wir haben, wir handeln ja nach bestimmten

00:03:15.160 –> 00:03:18.840

Prinzipien und haben damit auch Erfolg, aber das hei├čt ja nicht, was Andreas

00:03:18.840 –> 00:03:22.600

auch immer wieder betont, dass das, was wir in der Vergangenheit gemacht haben,

00:03:22.600 –> 00:03:27.320

auch f├╝r die Zukunft richtig ist. Und darum habe ich f├╝r mich die Erkenntnis gewonnen,

00:03:27.320 –> 00:03:33.680

dass mein Handeln, auch wenn es bis dato zum Erfolg gef├╝hrt, dass es da eine Musterdurchbrechung

00:03:33.680 –> 00:03:39.520

geben muss. Aber die Erfolge, das was in einem Thema steht, die Erkenntnis aus den Erfolgen,

00:03:39.520 –> 00:03:44.160

das gibt einem nur die Sicherheit, sich ├╝berhaupt den Luxus erlauben zu k├Ânnen, Muster zu durchbrechen.

00:03:44.160 –> 00:03:49.720

Das hei├čt auch neue Handlungen auszuprobieren, um zu sehen, was f├╝r einen selber, sowohl

00:03:49.720 –> 00:03:54.880

im privaten Bereich als auch im unternehmerischen Bereich noch f├╝r M├Âglichkeiten stecken und passieren kann.

00:03:54.880 –> 00:04:02.320

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und hier stellt sich f├╝r mich allein schon als erstes die

00:04:02.320 –> 00:04:07.000

Fragestellung sozusagen auch bei den Ausf├╝hrungen, die du gemacht hast. Sind wir ja ganz schnell

00:04:07.000 –> 00:04:11.200

bei den Bewertungen im Grunde genommen auch. Also die Frage, die sich als erstes f├╝r mich

00:04:11.200 –> 00:04:16.320

stellt, ist, was bewerten wir denn ├╝berhaupt als Erfolg oder Misserfolg? Auch hier mal

00:04:16.320 –> 00:04:22.360

den Blick drauf zu richten, um dann auch zu sagen, inwieweit l├Ąsst sich eben daraus dann

00:04:22.360 –> 00:04:25.040

auch eine Erkenntnis ableiten.

00:04:25.040 –> 00:04:30.640

Und wie h├Ąngt das Ganze auch zusammen mit, muss es ├╝berhaupt mit Ver├Ąnderung einhergehen?

00:04:30.640 –> 00:04:33.880

Du hast den Begriff Stillstand zum Beispiel auch verwendet.

00:04:33.880 –> 00:04:40.520

Also je nachdem, was ich als Erfolg oder Misserfolg definiere, k├Ânnte da ja auch eine Erkenntnis

00:04:40.520 –> 00:04:47.080

so was sein wie “Ich m├Âchte das nicht ver├Ąndern” oder sowas und k├Ânnte trotzdem auch mit einem

00:04:47.080 –> 00:04:53.320

Erfolgserlebnis in Anf├╝hrungsstrichen einhergegangen sein in irgendeinem Kontext oder ├Ąhnliches. Also

00:04:53.320 –> 00:04:57.120

da bin ich mal total gespannt auf die auf den Austausch und die Diskussion, die verschiedenen

00:04:57.120 –> 00:05:01.880

Perspektiven, die dazu kommen. Und insofern begr├╝├če ich heute Morgen auch gerne den Andreas

00:05:01.880 –> 00:05:07.800

an unserer Seite. Guten Morgen. Was sagst du denn dazu, Andreas? Einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:05:07.800 –> 00:05:14.520

Ja, das ist tats├Ąchlich ein h├Âchst individuelles Thema, wie wir bewerten, wie wir Erfolge bewerten

00:05:14.520 –> 00:05:18.680

oder Niederlagen. Es gibt Menschen, die sehen Erfolge in gewissen Situationen und f├╝r die

00:05:18.680 –> 00:05:22.560

Personen, die in der Situation war, ist es eher eine Niederlage. Von daher, das so pauschal zu

00:05:22.560 –> 00:05:26.840

beurteilen, ist recht schwer. Und das macht es aber auch so spannend, dass gerade bei Erfolgen,

00:05:26.840 –> 00:05:32.040

aber auch bei Misserfolgen, man feststellen kann, dass es so h├Âchst individuell ist. Und davon war

00:05:32.040 –> 00:05:37.080

auch tats├Ąchlich bisher so meine berufliche Laufbahn und alles gepr├Ągt. Auch das Leidenschaftsthema

00:05:37.080 –> 00:05:42.520

mit jungen Menschen eine Erkenntnis zu gewinnen und dann zu ├╝berlegen, naja, was bedeutet denn

00:05:42.520 –> 00:05:46.800

diese Erkenntnis jetzt und wie individuell es dann noch am Ende des Tages ist, ob ich daraus

00:05:46.800 –> 00:05:52.320

einen Erfolg ableite oder einen Misserfolg in Anf├╝hrungsstrichen. Und ich glaube, es sind beide

00:05:52.320 –> 00:05:58.760

Perspektiven einfach enorm wichtig und da d├╝rfen wir alle, und das ist glaube ich auch das Schwerste,

00:05:58.760 –> 00:06:04.920

dass wir alle unsere eigene Perspektive, unsere eigene Meinung, den Rat, den wir oftmals Menschen

00:06:04.920 –> 00:06:10.160

geben beiseite legen. Denn aus meiner Perspektive sieht es vermutlich komplett anders aus als der

00:06:10.160 –> 00:06:17.840

Perspektive der Person, die das Ganze erlebt hat. Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und deine

00:06:17.840 –> 00:06:21.880

Formulierung fand ich jetzt auch spannend, weil der Raum hei├čt ja Erkenntnis aus Erfolgen

00:06:21.880 –> 00:06:27.720

beziehungsweise Misserfolgen. Das hei├čt, die Richtung erst irgendeinen Erfolg oder Misserfolg

00:06:27.720 –> 00:06:33.600

sozusagen zu verzeichnen. Also etwas, was ich als Erfolg oder Misserfolg dann bewerte sozusagen,

00:06:33.600 –> 00:06:37.040

um dann anschlie├čend daraus Erkenntnisse zu generieren.

00:06:37.040 –> 00:06:40.600

Du hast es jetzt gerade auch nochmal in die andere Richtung formuliert,

00:06:40.600 –> 00:06:46.200

n├Ąmlich eine Erkenntnis zu gewinnen und daraus in die Bewertung sozusagen zu gehen,

00:06:46.200 –> 00:06:50.600

eine Situation als Erfolg beziehungsweise Misserfolg zu bewerten,

00:06:50.600 –> 00:06:51.600

finde ich auch total spannend.

00:06:51.600 –> 00:06:55.360

Das zeigt, dass es eben auch in beide Richtungen funktionieren kann an der Stelle.

00:06:55.360 –> 00:06:58.840

Und damit m├Âchte ich gerne auch Layla herzlich begr├╝├čen.

00:06:58.840 –> 00:06:59.840

Einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:06:59.840 –> 00:07:01.200

Layla, was sagst du denn zu dem Thema?

00:07:01.200 –> 00:07:08.200

Wundersch├Ânen guten Morgen. Erstmal m├Âchte ich sagen, tolles Thema. Ich habe mir viele

00:07:08.200 –> 00:07:12.840

Gedanken ├╝ber dieses Thema gemacht und das habe ich auch schon ein paar Mal in R├Ąumen erw├Ąhnt.

00:07:12.840 –> 00:07:20.320

Das hat ja auch was mit dieser toxischen Positivit├Ąt zu tun, dass Menschen ganz oft

00:07:20.320 –> 00:07:29.720

dann sagen, ja aber, und ich empfehle hier ein und, und es ist doch trotzdem so, dass es was

00:07:29.720 –> 00:07:35.160

positives ist. Also ich nehme jetzt mal wieder meine MS-Diagnose, weil ich wei├č das erst seit

00:07:35.160 –> 00:07:40.760

vier Jahren. Auch hier ist dann oft mal so, ja, du gehst da ins Leid, wo ich mir denke, du, pass auf,

00:07:40.760 –> 00:07:46.800

ich habe ein Herzamt im Atemzentrum, ├╝berlass das doch bitte mir, weil ich gehe jeden Abend ins Bett

00:07:46.800 –> 00:07:53.160

und denke mir so, mal gucken, ob ich morgen wieder aufwache. Und ich finde das dann immer sch├Ân, wenn

00:07:53.160 –> 00:07:59.480

Leute dann so sagen, so, ja, aber andere, du kannst ├╝ber die Ampel laufen und dann, ja, die Wahrscheinlichkeit

00:07:59.480 –> 00:08:03.840

ist bei mir einfach ein bisschen h├Âher, deswegen bitte ├╝berlasse es mir. Und das ist eigentlich

00:08:03.840 –> 00:08:09.560

der Punkt, warum ich so ein Problem mit dieser toxischen Positivit├Ąt oftmals habe, dass

00:08:09.560 –> 00:08:17.720

Leute einem dann versuchen einzureden, sieh doch mal das Gute daran. Und trotzdem haben

00:08:17.720 –> 00:08:24.400

sie recht, weil Dinge sind neutral. Das ist wie Geld. Geld ist neutral. Es ist nur wichtig,

00:08:24.400 –> 00:08:29.860

ich daraus mache. Und arm sein ist neutral und reich sein ist neutral. Wir gehen aber

00:08:29.860 –> 00:08:34.460

automatisch, und das habe ich in deinen R├Ąumen gelernt, Yasemin, ich wusste das schon vorher,

00:08:34.460 –> 00:08:39.540

aber hier ist es mir wie Schuppen aus den Haaren gefallen oder von den Augen, kann man

00:08:39.540 –> 00:08:45.940

sich aussuchen, dass es oftmals so ist, dass diese Bewertung, dass wir die halt nehmen,

00:08:45.940 –> 00:08:50.980

und das wurde jetzt ja vorhin auch schon gesagt, das hei├čt, wir sind so oft in diesem Au├čen,

00:08:50.980 –> 00:08:57.100

ist das jetzt gut oder schlecht? Und es ist, manche Dinge sind, sagen wir es mal wie es ist,

00:08:57.100 –> 00:09:02.620

manche Dinge sind sehr schrecklich. Und trotzdem kann ich eine Erkenntnis daraus gewinnen. Meine

00:09:02.620 –> 00:09:09.020

Erkenntnis zum Beispiel aus meiner MS ist, dass ich mein Leben jetzt anders lebe, dass ich meine

00:09:09.020 –> 00:09:16.100

Grenzen anders stecke, dass ich mich sehr dar├╝ber informiert habe, dass ich Expertin geworden bin

00:09:16.100 –> 00:09:25.780

f├╝r mich und das ist was ganz Positives. Und trotzdem ist es so, niemand ist einen Schritt

00:09:25.780 –> 00:09:30.380

in meinen Schuhen gelaufen. Deswegen ist es immer schwierig dann zu sagen, ja, du musst das so oder

00:09:30.380 –> 00:09:37.660

so bewerten. Auch wenn jemand sagt, ich lade dich dazu ein, das so oder so zu bewerten. Ja,

00:09:37.660 –> 00:09:50.380

du hast recht und trotzdem lass sie doch in mir heranreifen. Und meine momentane Erkenntnis ist,

00:09:50.380 –> 00:09:58.420

dass ich aus Misserfolgen auch Erfolge erzielt habe, dass Dinge oftmals neutral sind,

00:09:58.420 –> 00:10:04.860

aber oftmals auch in der R├╝ckschau und dass man jedem ├╝berlassen muss, wie er in diese Erkenntnis

00:10:04.860 –> 00:10:10.580

kommt, auch wenn ich wei├č, dass ich Recht habe. Damit es nicht so ist, dass es diese toxische

00:10:10.580 –> 00:10:16.420

Positivit├Ąt oder Negativit├Ąt wird, da kann man beides nehmen. Und das wird dann vielleicht unter

00:10:16.420 –> 00:10:20.940

Umst├Ąnden schwierig, wenn ich dem anderen sage, so, ja, wei├čt du, die High Heels, das ist total,

00:10:20.940 –> 00:10:27.140

aber wei├čt du, du solltest so und so. Und ich denke mir, Alter, du bist ein Mann. Also kann sein,

00:10:27.140 –> 00:10:30.380

dass du High Heels tr├Ągst, aber ich glaube, ich trage sie ├Âfter, deswegen trage ich gerne

00:10:30.380 –> 00:10:37.180

Tonschuhe. Danke f├╝rs Zuh├Âren. Hoffentlich war es nicht zu lang. Vielen, vielen lieben Dank. Ja,

00:10:37.180 –> 00:10:41.700

und hier sieht man, dass es eben auch wieder relativ viel mit den eigenen Bewertungen auch

00:10:41.700 –> 00:10:48.380

zu tun hat und dass wir eben auch ja in der Regel nur immer wieder f├╝r uns ganz subjektiv sprechen

00:10:48.380 –> 00:10:53.940

k├Ânnen. Und nur weil ich dem anderen in Anf├╝hrungsstrichen die Hand reiche oder etwas

00:10:53.940 –> 00:10:58.500

vorsetze oder einen Ratschlag gebe, wie auch immer wir es jetzt bezeichnen wollen, weil du auch von

00:10:58.500 –> 00:11:03.220

Einladung gesprochen hast, ist es

00:11:03.220 –> 00:11:04.860

letztendlich dann trotzdem immer

00:11:04.860 –> 00:11:07.500

wieder auch meinem Gegen├╝ber

00:11:07.500 –> 00:11:09.380

sozusagen ├╝berlassen und wie er oder sie

00:11:09.380 –> 00:11:11.620

eben letztendlich auch damit umgeht.

00:11:11.620 –> 00:11:15.020

Das hei├čt, wir haben viele Situationen,

00:11:15.020 –> 00:11:16.380

die wir immer wieder ausschlie├člich in

00:11:16.380 –> 00:11:19.020

erster Linie f├╝r uns selbst sozusagen

00:11:19.020 –> 00:11:22.620

bewerten und beurteilen k├Ânnen, wie es

00:11:22.620 –> 00:11:25.140

f├╝r uns auch passt. Und auch wenn wir

00:11:25.140 –> 00:11:26.300

bei dem anderen der Meinung sind, und

00:11:25.140 –> 00:11:29.300

Das ist ja auch erst mal eine subjektive Meinung, dass wir da irgendwas vielleicht

00:11:29.300 –> 00:11:33.740

erkennen oder ├Ąhnliches. Und ob das jetzt als Einladung ausgesprochen ist, als

00:11:33.740 –> 00:11:38.220

Ratschlag oder was auch immer, dass es eben nicht bedeutet, dass der andere das

00:11:38.220 –> 00:11:42.060

auch annimmt oder das genauso sieht, sondern auch hier diese Wirklichkeitskonstruktion

00:11:42.060 –> 00:11:44.980

und die Bewertungen eine ganz essentielle Rolle in diesem Zusammenhang

00:11:44.980 –> 00:11:49.620

spielen. Und gerade auch vor dem Hintergrund, dass Erfolg oder auch

00:11:49.620 –> 00:11:53.460

Misserfolg ja auch sehr, sehr subjektiv ist. Was verstehe ich denn darunter

00:11:53.460 –> 00:11:58.780

├╝berhaupt. Das hei├čt, wenn jemand ├╝ber Erfolg spricht, auch hier bedeutet das ja

00:11:58.780 –> 00:12:03.460

nicht unbedingt das Gleiche f├╝r uns und insofern f├Ąngt da schon die Krux

00:12:03.460 –> 00:12:08.580

sozusagen an, um dann auch ├╝ber das Thema zu sprechen, wie generiere ich dann

00:12:08.580 –> 00:12:13.280

├╝berhaupt Erkenntnisse aus Misserfolgen oder Erfolgen, beziehungsweise auch

00:12:13.280 –> 00:12:17.100

andersherum in die andere Richtung, wenn ich dann eine Erkenntnis f├╝r mich

00:12:17.100 –> 00:12:19.620

gewonnen habe. Und da haben wir ja auch schon festgestellt, dass das auch

00:12:19.620 –> 00:12:24.140

durchaus sehr subjektiv ist und eine Momentaufnahme und sich das eben in der

00:12:24.140 –> 00:12:28.080

R├╝ckschau anders gestalten mag vielleicht als in dem hier und jetzt und

00:12:28.080 –> 00:12:32.180

auch wohl wissend, dass sich das m├Âglicherweise auch in der Zukunft

00:12:32.180 –> 00:12:35.540

ver├Ąndern wird, wie ich dann anschlie├čend in der R├╝ckschau darauf

00:12:35.540 –> 00:12:39.100

schaue, nachdem ich eben auch neue Erfahrungen auch wieder gemacht habe.

00:12:39.100 –> 00:12:44.780

Und das macht das Thema so spannend und auch individuell in viele Richtungen

00:12:44.780 –> 00:12:52.940

Und gleichzeitig gibt es eben viele Situationen. Ich bin jetzt eben durch die Erz├Ąhlungen auf die

00:12:52.940 –> 00:12:57.740

Idee gerade gekommen, also eine Erinnerung, die bei mir aufploppt, erst vor ein paar Tagen passiert.

00:12:57.740 –> 00:13:05.100

Wir haben die Situation gehabt, h├Ąufig ist es ja so, dass es bei diesem muslimischen Fest sozusagen

00:13:05.100 –> 00:13:11.780

dann auch, ja gerade f├╝r Kinder auch zum Beispiel Geld bei uns gibt. Und der Elias hat halt eben

00:13:11.780 –> 00:13:20.520

ordentlich eingesammelt, in Anf├╝hrungsstrichen. Und dann kam von meiner Mutter der Spruch,

00:13:20.520 –> 00:13:23.940

bitte wasch dir die H├Ąnde vor dem Essen gehen oder nach dem Essen gehen, ich wei├č jetzt

00:13:23.940 –> 00:13:29.300

gar nicht mehr. Er hatte das Geld dann angefasst, weil das Geld halt eben dreckig ist, in Anf├╝hrungsstrichen.

00:13:29.300 –> 00:13:35.900

Und da habe ich dann intuitiv sofort reagiert, in Anf├╝hrungsstrichen, habe gesagt, nee,

00:13:35.900 –> 00:13:42.300

Geld ist ├╝berhaupt nicht dreckig, dass Bakterien und so weiter reinigen den Magen. Du kannst es

00:13:42.300 –> 00:13:48.340

gerne knutschen, anfassen, damit schmusen, was auch immer du willst. Und durfte dann gleichzeitig

00:13:48.340 –> 00:13:52.860

meiner Mutter noch mal erkl├Ąren, was der Hintergrund ist von meiner Reaktion sozusagen an

00:13:52.860 –> 00:13:58.380

der Stelle. Und Elias war dann so ein bisschen irritiert durch diese gegens├Ątzlichen Aussagen.

00:13:58.380 –> 00:14:04.660

Und das ist zum Beispiel etwas, was ich pers├Ânlich unter Erfolg an der Stelle verbuche, ihm eben eine

00:14:04.660 –> 00:14:11.260

eine andere Perspektive aufzuzeigen. Hier haben wir dann tats├Ąchlich die Situation,

00:14:11.260 –> 00:14:15.540

wie er das dann sp├Ąter bewerten wird. Darauf habe ich vielleicht nicht allzu viel Einfluss,

00:14:15.540 –> 00:14:20.300

aber ich kann verschiedene Perspektiven aufmachen und eben auch in Richtung meiner Mutter noch

00:14:20.300 –> 00:14:24.460

mal zu erkl├Ąren, was das mit diesen ganzen Glaubenss├Ątzen und so weiter auf sich hat

00:14:24.460 –> 00:14:29.220

und welche Auswirkungen das im Leben nat├╝rlich nachher auch nehmen kann, wenn ich das einfach

00:14:29.220 –> 00:14:34.020

abspeichere und mir dessen gar nicht bewusst bin. Und es war ganz, ganz spannend. Und auch

00:14:34.020 –> 00:14:40.940

hier hat es ja, ich wei├č nicht welche Erkenntnis das m├Âglicherweise bei meinem Gegen├╝ber ausl├Âst,

00:14:40.940 –> 00:14:47.180

sozusagen. Aber zumindest eine neue Perspektive aufzumachen, kann eben den Raum erm├Âglichen,

00:14:47.180 –> 00:14:50.620

und das finde ich auch noch mal ganz wichtig als weitere Perspektive hier mit reinzunehmen,

00:14:50.620 –> 00:14:58.020

den Raum erm├Âglichen, sozusagen, dass weitere Aspekte hier auch mit reinkommen und die dann

00:14:58.020 –> 00:15:02.660

entsprechend auch verarbeitet werden und das habe ich jetzt verzeichne ich zum

00:15:02.660 –> 00:15:07.580

Beispiel als als etwas was ich ganz erfolgreich gelungen finde pers├Ânliche

00:15:07.580 –> 00:15:10.900

Bewertung ich habe gesehen Andreas du wolltest gerne noch anschlie├čen und dann

00:15:10.900 –> 00:15:13.300

w├╝rde ich gerne Sebastian mit in der Runde begr├╝├čen

00:15:13.300 –> 00:15:18.460

Andreas ich fand das Beispiel sehr spannend und ich habe eine Parallele in

00:15:18.460 –> 00:15:20.900

der letzten Woche gehabt wir hatten Eltern Sprechtag mit meinen S├Âhnen die

00:15:20.900 –> 00:15:25.500

sind beide Generation Alpha also gerade sieben acht Jahre erste zweite Klasse und

00:15:25.500 –> 00:15:31.620

Was ich aufgrund meiner eigenen Vergangenheit, da k├Ânnen wir wieder sagen Erfolg, Misserfolg und Bewertung mit meinen Kindern mache, ist,

00:15:31.620 –> 00:15:41.180

denen ganz direkt beizubringen, dass du diese Glaubenss├Ątze der Vergangenheit, Peter ist besser als du, dieses Betteln, Leistungsbettel oder sonstiges,

00:15:41.180 –> 00:15:46.500

dass ich das komplett in Bullshit finde und dass es mir wichtig ist, dass die Kinder gl├╝cklich und zufrieden sind.

00:15:46.500 –> 00:15:51.260

Die m├╝ssen nicht die Besten in der Schule sein, die sollen unauff├Ąllig sein, tolle Menschen sein vom Sozialverhalten her,

00:15:51.260 –> 00:15:55.760

aber ob die eine 1, eine 2 oder eine 3 haben, das ist mir am Ende des Tages in einem Schulsystem,

00:15:55.760 –> 00:15:58.660

was uns nicht auf eine Zukunft vorbereitet, relativ egal.

00:15:58.660 –> 00:16:02.660

Und ich habe denen das dann gesagt, wir sa├čen im Elternsprechtag und meine Frau erz├Ąhlte,

00:16:02.660 –> 00:16:08.860

dass gerade so mit Lesep├Ąssen und dieser Motivation, dass sie so ein bisschen was mehr in das Lesen gehen,

00:16:08.860 –> 00:16:12.460

aktuell schwierig ist, weil… und was sie denn tun k├Ânnte.

00:16:12.460 –> 00:16:17.060

Und dann habe ich darauf nur geantwortet, gar nichts, weil es mir vollkommen egal ist, was andere machen.

00:16:17.060 –> 00:16:20.060

Ich kenne auch diesen Spruch von fr├╝her, als ich Kind war,

00:16:20.060 –> 00:16:23.140

wenn irgendwer in den Rhein springt, springst du auch nicht hinterher.

00:16:23.140 –> 00:16:26.100

Ich finde das extrem wichtig, dass wir uns in einer Gesellschaft,

00:16:26.100 –> 00:16:27.980

die durch Social Media, durch Dopamin,

00:16:27.980 –> 00:16:31.220

durch ganz viele ├Ąu├čere Einfl├╝sse eh darauf getrimmt ist,

00:16:31.220 –> 00:16:33.260

sich immer in einen Wettbewerb zu stellen,

00:16:33.260 –> 00:16:35.260

dass man da von Beginn an mit aufh├Ârt.

00:16:35.260 –> 00:16:38.420

Da war ich in dieser Erkenntnis, diesen Erfolg zu sehen,

00:16:38.420 –> 00:16:40.460

wie geschockt die Lehrerin der Kinder war,

00:16:40.460 –> 00:16:43.860

dass ich genau mit so was komme, weil sie jetzt bei ihm das Problem hat,

00:16:43.860 –> 00:16:46.260

dass sie keine Anreize von au├čen mehr stiften kann,

00:16:46.340 –> 00:16:50.300

Richtung Leistung gehen. Und ich fand das relativ spannend und auch f├╝r mich ein

00:16:50.300 –> 00:16:54.340

tolles Beispiel, weil es in der Zukunft gar nicht mehr darum geht, dass wir dort

00:16:54.340 –> 00:16:57.700

Energieskanner versuchen, gegenseitig ein Bettel zu finden, sondern zu ├╝berlegen,

00:16:57.700 –> 00:17:01.180

wie k├Ânnen wir denn das Schulsystem in der Zukunft so gestalten, dass es auch

00:17:01.180 –> 00:17:03.700

zur Zukunft passt und nicht zur Vergangenheit.

00:17:03.700 –> 00:17:07.820

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und ich finde das auch total spannend an der

00:17:07.820 –> 00:17:11.820

Stelle, weil es ja so viele Aspekte halt eben auch mit sich bringt. Ich habe erst

00:17:11.820 –> 00:17:19.600

k├╝rzlich mitbekommen, dass es jetzt wieder

00:17:19.600 –> 00:17:21.140

irgendwelche neuen Entw├╝rfe gibt und so

00:17:21.140 –> 00:17:22.800

weiter, beziehungsweise auch schon

00:17:22.800 –> 00:17:24.660

verabschiedet und da werden dann wieder

00:17:24.660 –> 00:17:27.480

Richtlinien f├╝r die einzelnen L├Ąnder

00:17:27.480 –> 00:17:31.620

abgeleitet, dann auch sp├Ąter. Und zwar

00:17:31.620 –> 00:17:32.820

geht es um den F├╝hrerschein und ich

00:17:32.820 –> 00:17:34.380

kann mich noch erinnern, wir haben ja

00:17:34.380 –> 00:17:36.960

auch den Dr. Mario Herger hier bei uns

00:17:36.960 –> 00:17:39.180

gehabt beim Autoren-Fr├╝hst├╝ck, als es

00:17:39.180 –> 00:17:41.220

darum ging, dass im Prinzip

00:17:39.180 –> 00:17:44.180

der erste Nachwuchs schon geboren ist, der sp├Ąter keinen F├╝hrerschein mehr brauchen wird.

00:17:44.180 –> 00:17:50.380

Und tats├Ąchlich hat die EU gerade relativ frisch quasi beschlossen, dass unsere F├╝hrerscheine

00:17:50.380 –> 00:17:56.100

wohl dann nur noch, also die sollen auf der einen Seite elektronisch werden, auf der anderen

00:17:56.100 –> 00:18:03.100

Seite soll es f├╝r Menschen ab einem bestimmten Alter zus├Ątzliche Pr├╝fungen geben in regelm├Ą├čigen

00:18:03.100 –> 00:18:07.460

Abst├Ąnden und so weiter und so fort bis hin zu, unser F├╝hrerschein soll dann in Zukunft

00:18:07.460 –> 00:18:11.460

nur noch 15 Jahre G├╝ltigkeit haben und muss dann erneuert werden.

00:18:11.460 –> 00:18:12.940

Also das finde ich ganz, ganz spannend.

00:18:12.940 –> 00:18:18.620

Und vor dem Hintergrund der ganzen Entwicklungen, die ja aktuell stattfinden, auch gerade und

00:18:18.620 –> 00:18:23.500

insbesondere mit der KI, was man jetzt so richtig sp├╝ren kann, weil es eben, also es

00:18:23.500 –> 00:18:28.100

ist ja nicht neu an sich, die Technologie, aber sie hat halt eben einen durch das durch

00:18:28.100 –> 00:18:32.620

das Markt durchdringen sozusagen und das sp├╝rbar werden machen, was da eigentlich jetzt kommt

00:18:32.620 –> 00:18:36.620

und wie sich das entwickelt, ja nochmal vielleicht das eine oder andere deutlich gemacht.

00:18:36.620 –> 00:18:41.540

auch gerade mit dem autonomen Fahren etc. Da sind wir ja auch in einer Richtung,

00:18:41.540 –> 00:18:45.820

was schon relativ absehbar macht, was da auf uns zurollt, in Anf├╝hrungsstrichen.

00:18:45.820 –> 00:18:50.460

Und ja, und w├Ąhrend die einen schon vor Jahren dar├╝ber B├╝cher geschrieben haben,

00:18:50.460 –> 00:18:54.660

dass es irgendwann gar keinen F├╝hrerschein mehr geben wird, weil wir den einfach nicht mehr brauchen,

00:18:54.660 –> 00:19:00.100

finde ich das total spannend und interessant, dass hier die EU gerade relativ frisch

00:19:00.100 –> 00:19:03.260

eben Entscheidungen wohl getroffen hat in diese Richtung, wo ich mir dann denke,

00:19:03.260 –> 00:19:08.700

Ob ich in 15 Jahren dann tats├Ąchlich, wenn es soweit ist, dann nochmal einen F├╝hrerschein

00:19:08.700 –> 00:19:11.860

brauche oder eine Verl├Ąngerung brauche, sei mal dahingestellt.

00:19:11.860 –> 00:19:16.340

Also finde ich sehr, sehr spannend, wie weit das dann tats├Ąchlich da an der Stelle auch

00:19:16.340 –> 00:19:17.340

auseinanderklafft.

00:19:17.340 –> 00:19:22.260

Und das m├Âchte ich gerne auch nochmal mit reinbringen, weil eben auch Erkenntnisausmiss

00:19:22.260 –> 00:19:27.740

oder Erfolgen eben ja nicht nur etwas ist, was nur in Bezug auf die pers├Ânliche, also

00:19:27.740 –> 00:19:31.700

es hat zwar viel mit der pers├Ânlichen Bewertung zu tun, ist ja aber nicht losgel├Âst von der

00:19:31.700 –> 00:19:35.060

Au├čenwelt oder von dem, was da drau├čen passiert. Und da bin ich jetzt auch mal

00:19:35.060 –> 00:19:38.220

total gespannt. Sebastian, das war m├Âglicherweise nicht das, worauf du jetzt

00:19:38.220 –> 00:19:42.580

dann eingehen wolltest, aber vielleicht kannst du ja hier auch mit ankn├╝pfen an

00:19:42.580 –> 00:19:47.100

der Stelle. Was sagst du denn zu dem Thema? Ja, guten Morgen. Ja, ich war schon ein

00:19:47.100 –> 00:19:50.420

bisschen l├Ąnger nicht mehr dabei, nat├╝rlich auch urlaubsbedingt. Viele

00:19:50.420 –> 00:19:54.340

wissen, Osterferien waren ein bisschen l├Ąnger dieses Mal in Hessen. Ja, die Au├čenwelt,

00:19:54.340 –> 00:19:58.700

die f├╝hrt genau dazu, dass es h├Ąufiger Scheiter in letzter Zeit oder es sind

00:19:58.700 –> 00:20:05.260

Glaubenss├Ątze oder ich sage jetzt mal Methoden, die ich falsch gelernt habe, die eher dazu f├╝hren,

00:20:05.260 –> 00:20:10.380

dass ich h├Ąufiger gerade gestolpert bin. Ich versuche gerade ein bisschen die letzten 12

00:20:10.380 –> 00:20:14.740

Monate zu reflektieren, um mal wieder einen neuen Sprung zu schaffen f├╝r dieses Jahr.

00:20:14.740 –> 00:20:18.940

Ich lese gerade ein Buch und den Autor hatten wir ja auch schon mal zu Gast. Das ist der Markus

00:20:18.940 –> 00:20:22.940

Zehner. Ich glaube, so wird er richtig ausgesprochen. Der hat ein Buch geschrieben,

00:20:22.940 –> 00:20:28.460

“Failgood”. Das hat mich ziemlich beeindruckt in den letzten Wochen, einfach mal zu reflektieren,

00:20:28.460 –> 00:20:33.620

An was k├Ânnte es gelegen haben, dass ich so oft gescheitert bin? Also in zus├Ątzlichen

00:20:33.620 –> 00:20:39.500

Nebenbusinesses, im Hauptbusiness zum Beispiel, auch teilweise im privaten Umfeld. Warum ist

00:20:39.500 –> 00:20:43.980

so eine Kette entstanden von, ich sage jetzt mal, Zielen, die ich erreichen wollte, die

00:20:43.980 –> 00:20:48.940

ich nicht geschafft habe? Und letztendlich komme ich wieder auf zwei Punkte zur├╝ck.

00:20:48.940 –> 00:20:55.560

Es ist ein gewisser Training oder eine Eignung, wo man sich sozusagen diese Ziele und Erfolge

00:20:55.560 –> 00:21:00.160

erarbeitet, das hei├čt wenn ich nicht genug trainiert habe oder falsche Ans├Ątze hatte,

00:21:00.160 –> 00:21:06.880

die die Ziele zu erreichen, dann bin ich kurz vorm Ende, das ist wie beim Sprint, beim 400 Meter

00:21:06.880 –> 00:21:12.120

laufen oder 800 Meter laufen, kurz vorm Ende passiert irgendwas, ich knicke um und erwische

00:21:12.120 –> 00:21:18.240

das Ziel nicht und andere ├╝berholen mich. Und so komme ich mir gerade ein bisschen vor und ja das

00:21:18.240 –> 00:21:22.720

Training war nicht so perfekt oder so ausgelegt, dass ich es bis zum Ziel schaffe, sondern ich habe

00:21:22.720 –> 00:21:28.840

meine Ressourcen falsch eingeteilt. Jetzt bin ich gerade in der Position oder in der Situation,

00:21:28.840 –> 00:21:34.680

wo ich sage, jetzt bin ich gescheitert, ganz sch├Ân viel Energie ausgegeben, aber jetzt nochmal einen

00:21:34.680 –> 00:21:39.440

Start stellen, ich habe keine Lust. Also ich kann gerade gar nicht. Da sich jetzt wieder aufzuraffen

00:21:39.440 –> 00:21:44.680

und wieder neu zu starten, das ist glaube ich das, was andere sp├Ąter eher so sehen, okay, dann hat

00:21:44.680 –> 00:21:48.800

man es vielleicht geschafft, aber diese Fails oder ich sage jetzt mal, dieser Energieverlust,

00:21:48.800 –> 00:21:53.960

dieses neue Aufraffen. Das ist nat├╝rlich jetzt in der Zeit dann auch schwierig.

00:21:53.960 –> 00:21:59.640

Und um das zu ├╝berwinden, beziehungsweise um hier wieder die neuen Erfolge zu sehen im beruflichen Umfeld,

00:21:59.640 –> 00:22:05.040

da setze ich extrem stark auf mein Netzwerk. Und wenn ich jetzt so zur├╝ckgucke, wie stark ich trainiert habe,

00:22:05.040 –> 00:22:10.760

mein Netzwerk aufzubauen, was erst mal kein Erfolg war, das kommt jetzt alles zugute.

00:22:10.760 –> 00:22:16.880

Jetzt kann ich Kontakte ansprechen, habe an M├Âglichkeiten Fragen. Also jetzt nutze ich die volle Kraft des Netzwerkes,

00:22:16.880 –> 00:22:20.960

um die n├Ąchsten Erfolge vorzubereiten.

00:22:20.960 –> 00:22:23.600

Das ist so das, was ich so von au├čen sehe.

00:22:23.600 –> 00:22:25.480

F├╝hlst├Ârungen von au├čen, aber nat├╝rlich

00:22:25.480 –> 00:22:27.320

auch die F├Ąhigkeit haben, sich

00:22:27.320 –> 00:22:29.440

kontinuierlich zu trainieren, besser zu

00:22:29.440 –> 00:22:32.360

werden und nach vorne zu gehen, auch

00:22:32.360 –> 00:22:33.920

wenn es schwerf├Ąllt. Und das Buch

00:22:33.920 –> 00:22:35.480

“Fair Good” kann ich wirklich jedem

00:22:35.480 –> 00:22:36.840

empfehlen, das passt n├Ąmlich hervorragend zu

00:22:36.840 –> 00:22:39.360

diesem Thema.

00:22:39.360 –> 00:22:40.800

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Ich

00:22:40.800 –> 00:22:42.640

wei├č nicht, irgendjemand hat eben noch ein

00:22:42.640 –> 00:22:44.040

Handzeichen gegeben? Ja, Layla, gerne, du

00:22:42.640 –> 00:22:44.640

Du wolltest es wahrscheinlich direkt anschlie├čen.

00:22:44.640 –> 00:22:49.640

Ja, und zwar wollte ich nur erg├Ąnzen, weil das war jetzt f├╝r mich ganz spannend.

00:22:49.640 –> 00:22:51.640

Andreas, vielen Dank f├╝r dein Beispiel.

00:22:51.640 –> 00:22:55.640

Ich habe nicht nur geschmunzelt, sondern in meinem Lebenslauf ein bisschen zur├╝ckgeguckt,

00:22:55.640 –> 00:23:01.640

was ich ├╝ber Grundschulp├Ądagogik gelernt habe, ├╝ber die Hamburger Rechtschreibprobe und den ganzen Rest.

00:23:01.640 –> 00:23:07.640

Um da nicht zu lange zu werden, ich habe mir dann ├╝berlegt, wie h├Ątte ich denn reagiert,

00:23:07.640 –> 00:23:10.640

wenn ein Vater so reagiert h├Ątte wie du.

00:23:10.640 –> 00:23:17.660

in der Richtung, ja, die Schule muss sich ja nach vorne ver├Ąndern. Und da habe ich dann an meine

00:23:17.660 –> 00:23:22.760

Profession gedacht, habe dann an mein Studium gedacht und an meinen Lebenslauf. Und habe dann

00:23:22.760 –> 00:23:26.840

gedacht, so h├Ątte ich dem jetzt einen Vortrag gehalten, dass wir zwar ein preu├čisches System

00:23:26.840 –> 00:23:30.720

haben, aber so ein paar Dinge, auf die wir uns geeinigt haben. Dann habe ich nach gestern,

00:23:30.720 –> 00:23:35.200

also habe ich ins gestern geschaut und habe gesehen, ich habe gestern in f├╝nf Kl├Ąsslern

00:23:35.200 –> 00:23:40.600

erkl├Ąrt, der hat mir eine Lesestunde, warum Lesen denn doch wichtig sein kann,

00:23:40.600 –> 00:23:45.240

weil ich verstehe das total. Ich verstehe das komplett. Ich habe

00:23:45.240 –> 00:23:49.920

mal eine B├╝cherei geleitet. Ich verstehe es komplett, weil man Lesen total uncool

00:23:49.920 –> 00:23:53.680

findet. Und in meiner letzten achten Klasse, in der ich vor zwei Wochen war, habe ich

00:23:53.680 –> 00:23:57.640

auch gefragt, so sagt mal, wer von euch liest Gregs Tagebuch seit der f├╝nften

00:23:57.640 –> 00:24:02.040

Klasse und holt jedes Jahr dasselbe Buch, damit er mal eins gelesen hat. Wer von

00:24:02.040 –> 00:24:08.040

euch liest denn ├╝berhaupt gerne? Und dann habe ich mir ├╝berlegt, der Vortrag h├Ątte ja auch nichts

00:24:08.040 –> 00:24:12.400

gebracht, weil du h├Ąttest ja aus deiner Erfahrung heraus argumentiert und das w├Ąre ja gut. Und

00:24:12.400 –> 00:24:16.640

deswegen war das super sch├Ân, als Yasemin das mit dem F├╝hrerschein erz├Ąhlt hat, weil Yasemin,

00:24:16.640 –> 00:24:23.960

ich geh├Âre zu dieser seltenen Kategorie, die 44 ist und nie den F├╝hrerschein gemacht hat,

00:24:23.960 –> 00:24:30.280

weil ich auch acht Theoriestunden gemacht und wei├č ich nicht, jemand hat dann Karotten,

00:24:30.280 –> 00:24:35.280

Ich komme aus einem kleinen Dorf und er hat Karotten gegessen und das Innere rausgesch├Ąlt.

00:24:35.280 –> 00:24:37.280

Ich wusste nie, zu was ich das wirklich brauchen werde.

00:24:37.280 –> 00:24:41.280

Und dachte, ach, wei├čt du was, ich komme immer von A nach B aus, da musste ich nie fahren.

00:24:41.280 –> 00:24:45.280

War sch├Ân, um zum Punkt zu kommen.

00:24:45.280 –> 00:24:48.280

Das, was du berichtet hast, war f├╝r mich was ganz anderes.

00:24:48.280 –> 00:24:56.280

Weil man ist ja immer so ein bisschen in seiner Sozialisation, in den Erfahrungen, in seinem Lebenslauf mit drin.

00:24:56.280 –> 00:25:00.480

drin, weil ich so dachte, ja das w├Ąre ja dann eigentlich ganz cool, weil der F├╝hrerschein,

00:25:00.480 –> 00:25:04.720

der kostet inzwischen fast 3000 Euro, bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber

00:25:04.720 –> 00:25:09.160

als ich den damals gemacht h├Ątte, w├Ąre das noch D-Mark gewesen und dann w├Ąren es glaube

00:25:09.160 –> 00:25:15.120

ich 1800 Euro gewesen, bitte rechnet selber um, ne, und ich dachte immer so, boah, das

00:25:15.120 –> 00:25:16.120

ist viel Geld.

00:25:16.120 –> 00:25:19.960

Wenn man dann erwachsen ist, dann merkt man, warum man den vielleicht eigentlich doch brauchen

00:25:19.960 –> 00:25:23.720

k├Ânnte, das hei├čt da gehen einem Jobs durch die Lappen, die man eigentlich gerne machen

00:25:23.720 –> 00:25:29.320

w├╝rde. Ich w├Ąre, ja wei├č ich nicht, ich h├Ątte auch schon beim zweiten Staatsexamen

00:25:29.320 –> 00:25:35.280

Fachdidaktikerin werden k├Ânnen. Und da muss man aber seine, ja da muss man halt wirklich,

00:25:35.280 –> 00:25:38.720

da muss man die Referendare besuchen. Und daran w├Ąre es dann gescheitert. Und dann

00:25:38.720 –> 00:25:42.760

habe ich das f├╝r mich gemerkt. Zur├╝ck zum Beispiel, was habe ich gemerkt gerade, als

00:25:42.760 –> 00:25:47.040

ihr gesprochen habt? Ich habe gemerkt, es hat etwas mit den Perspektiven zu tun. Weil

00:25:47.040 –> 00:25:51.720

Andreas liegt ja nicht falsch. Aber ich habe ganz andere Erfahrungen gemacht, weil ich bin

00:25:51.720 –> 00:25:57.720

LRS-Trainerin. Ich habe meine Schullaufbahn gesehen. Ich habe gesehen, dass mir gesagt

00:25:57.720 –> 00:26:02.520

wird, ich habe morgens recht und mittags frei. Und ich habe gesehen, was es mir bringt. Yasemin,

00:26:02.520 –> 00:26:09.000

als du gesprochen hast, habe ich gesehen, so ja, meine Perspektive darauf ist, es k├Ânnte sein,

00:26:09.000 –> 00:26:17.000

dass ich um diese 2800 Euro vielleicht herumkomme. Und ich bin da nicht bei diesen, in 15 Jahren soll

00:26:17.000 –> 00:26:21.280

man diesen Test machen bei meinem Vater vielleicht. Der ist jetzt 74, dass der einen F├╝hrerschein

00:26:21.280 –> 00:26:27.080

nochmal machen muss. Und das ist das, was ich einbringen m├Âchte, ist, Erkenntnis hat auch was

00:26:27.080 –> 00:26:34.200

mit Sozialisation, mit den Lebensl├Ąufen zu tun, ob ich etwas als Misserfolg oder als Erfolg

00:26:34.200 –> 00:26:43.160

verzeichne. Und Andreas, dir wollte ich sagen, du hast recht. Und trotzdem bin ich ein Freund

00:26:43.160 –> 00:26:47.120

von von von Tipps, nicht von von Ratschl├Ągen, sondern von Tipps.

00:26:47.120 –> 00:26:51.280

Und wenn ich darf, schreibe ich dir mal, weil Lesen ist wirklich was ganz Tolles

00:26:51.280 –> 00:26:53.480

und man muss Kinder nicht dazu zwingen.

00:26:53.480 –> 00:26:55.760

Aber vielleicht w├Ąre es m├Âglich.

00:26:55.760 –> 00:26:57.880

Und ich schreibe mir jetzt mal auf die Fahnen.

00:26:57.880 –> 00:27:01.360

Ich k├Ânnte es vielleicht schaffen, dass ein bisschen Spa├č dran haben.

00:27:01.360 –> 00:27:03.200

H├Ârb├╝cher sind auch cool.

00:27:03.200 –> 00:27:04.080

Danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:27:04.080 –> 00:27:06.720

Vielen Dank, Andreas.

00:27:06.720 –> 00:27:09.760

Du kannst gerne direkt anschlie├čen.

00:27:09.760 –> 00:27:10.680

Ja, bei mir ist grad laut.

00:27:10.680 –> 00:27:12.840

Entschuldigung, aber ich bin beim Sport.

00:27:12.840 –> 00:27:18.840

Mir ging es um das Beispiel des Wettbewerbs, den wir k├╝nstlich schaffen und diesen Dopaminaussto├č,

00:27:18.840 –> 00:27:21.440

den junge Menschen ja tagt├Ąglich ├╝ber Social Media erfahren.

00:27:21.440 –> 00:27:25.320

Und da war das Ziel der Lehrerin klarzumachen, dass es mir vollkommen wurscht ist, ob mein

00:27:25.320 –> 00:27:28.680

Kind eine Eins oder eine Zwei hat, dass wir diesen Vergleich und diesen Wettbewerb nicht

00:27:28.680 –> 00:27:33.000

schon so fr├╝h im Leben weiter fokussieren, weil ich ja, wenn ich in einem Wettbewerb

00:27:33.000 –> 00:27:37.240

stehe, nochmal deutlich mehr darauf achte, ob ich gerade gewonnen oder verloren habe.

00:27:37.240 –> 00:27:41.560

Und das Problem ist, immer dann, wenn irgendeiner gewinnt, verliert auch einer.

00:27:41.560 –> 00:27:45.280

Und was ist mit dem? Und gerade in einem Schulsystem, was auch das Leben vorbereitet,

00:27:45.280 –> 00:27:48.760

finde ich es extremst ungl├╝cklich, ganz fr├╝h schon mit Wettbewerben zu starten,

00:27:48.760 –> 00:27:52.960

weil es dann immer darum geht, dass auch irgendeiner nicht mehr gewinnt.

00:27:52.960 –> 00:28:00.560

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und der Aspekt, den ich jetzt nochmal aufmachen m├Âchte, ist,

00:28:00.560 –> 00:28:05.560

wir haben ja festgestellt, dass es eben sehr viel mit den eigenen Erfahrungen zu tun hat.

00:28:05.560 –> 00:28:11.160

Also sowohl, was ich f├╝r mich sozusagen definiere, was ├╝berhaupt ein Erfolg oder ein Misserfolg ist,

00:28:11.160 –> 00:28:17.760

als auch der Begriff bei der Erkenntnis. Das kann ja bei jedem sehr unterschiedlich sein.

00:28:17.760 –> 00:28:22.120

Wir h├Âren im gleichen Raum die gleichen Dinge und verschiedene Dinge docken bei uns an,

00:28:22.120 –> 00:28:27.320

bei anderen nicht. Und genauso auch diese Verkn├╝pfung zwischen Erfolg bzw. Misserfolg

00:28:27.320 –> 00:28:33.200

und Erkenntnis, in welche Richtung auch immer, ist ja letztendlich eine subjektive Bewertung,

00:28:33.200 –> 00:28:38.760

angelehnt an Vorerfahrungen, die wir gemacht haben. Und auf der einen Seite ist das total

00:28:38.760 –> 00:28:42.440

spannend, mit dieser Perspektive da drauf zu schauen. Ich m├Âchte jetzt noch mal

00:28:42.440 –> 00:28:47.040

eine weitere Perspektive auf dieses Thema drauf machen. Ich habe es eben schon mal

00:28:47.040 –> 00:28:51.400

im Prinzip angedeutet, dass es ja nicht losgel├Âst ist von ├Ąu├čeren

00:28:51.400 –> 00:28:56.280

Entwicklungen, die stattfinden. Und gerade wenn ich eben wei├č, dass so was wie

00:28:56.280 –> 00:28:59.960

Erfolg oder Misserfolg oder auch Erkenntnisse sehr subjektiv sind vor

00:28:59.960 –> 00:29:04.600

dem Hintergrund von Erfahrungen, dann kann ich ja hier, und da sind wir bei

00:29:04.600 –> 00:29:08.560

diesem Aspekt des Gehirntrainings, den im Grunde genommen Sebastian schon

00:29:08.560 –> 00:29:17.280

angesprochen hat, ein St├╝ck weit, brauche ich eben auch das Verst├Ąndnis von Zusammenh├Ąngen

00:29:17.280 –> 00:29:24.880

sozusagen auch im Au├čen, weil wir eben ja als Mensch weder individuell einfach abgeschottet

00:29:24.880 –> 00:29:29.360

sind von anderen Menschen auf der einen Seite, noch von technologischen Entwicklungen und

00:29:29.360 –> 00:29:30.360

so weiter und so fort.

00:29:30.360 –> 00:29:35.440

Und wenn ich jetzt hier in Anf├╝hrungsstrichen Erfolge und Misserfolge und Erkenntnisse,

00:29:35.440 –> 00:29:39.880

in welche Richtung auch immer, ob Erkenntnis zuerst und dann Erfolg/Misserfolg zu definieren

00:29:39.880 –> 00:29:48.400

sozusagen oder f├╝r mich zu bewerten oder eben in die andere Richtung, wenn ich eben

00:29:48.400 –> 00:29:54.320

nur in meiner Bubble, in Anf├╝hrungsstrichen, ihr versteht hoffentlich, was ich damit meine,

00:29:54.320 –> 00:29:59.800

unterwegs bin und den Rest in Anf├╝hrungsstrichen ausblende oder mich nicht aktiv auch mit der

00:29:59.800 –> 00:30:05.720

Au├čenwelt und auch mit technologischen Entwicklungen, Politik, also all das, was

00:30:05.720 –> 00:30:09.320

man hier jetzt mit aufz├Ąhlen k├Ânnte, reingenommen eben ein St├╝ck weit auch

00:30:09.320 –> 00:30:13.880

immer wieder reingehe, bewusst reingehe, um hier auch zu beobachten, was passiert,

00:30:13.880 –> 00:30:18.520

dann sehe ich hier auch gleichzeitig eine Gefahr in Anf├╝hrungsstrichen, dass

00:30:18.520 –> 00:30:22.440

ich eben gewisse Dinge und das hatten wir ja auch gestern bei dem Raum mit

00:30:22.440 –> 00:30:27.640

den Herausforderungen, dass ich eben manche Herausforderungen

00:30:27.640 –> 00:30:31.000

beispielsweise gar nicht auf mich zukommen sehe, weil mir bestimmte Dinge

00:30:31.000 –> 00:30:35.720

gar nicht bewusst sind. Und gerade vor dem Hintergrund auch der ganzen

00:30:35.720 –> 00:30:39.440

Entwicklungen, die ├╝ber viele Jahre schon stattgefunden haben und jetzt sehr, sehr

00:30:39.440 –> 00:30:43.440

massiv bereits zu sp├╝ren sind, und das wird in Zukunft noch viel, viel mehr

00:30:43.440 –> 00:30:48.760

werden, ist eben hier die Gefahr gegeben, dass ich das eine oder andere

00:30:48.760 –> 00:30:52.480

├╝berhaupt nicht realisiere. Wir haben vorher schon viel ├╝ber Digitalisierung

00:30:52.480 –> 00:30:54.960

besprochen. Viele haben es nicht ernst genommen,

00:30:54.960 –> 00:30:59.600

Gerade als das dann mit der Pandemie gekommen ist, mit den Lockdowns gekommen ist, hat es

00:30:59.600 –> 00:31:04.240

sehr viele Bereiche sehr, sehr hart getroffen, weil sie sich eben in der Vergangenheit ├╝berhaupt

00:31:04.240 –> 00:31:08.800

nicht damit befasst haben, obwohl es absehbar war und auch immer wieder kommuniziert wurde.

00:31:08.800 –> 00:31:12.840

Aber es dockte irgendwie nicht an, weil man es nicht sehen wollte oder weil man es abgewunken

00:31:12.840 –> 00:31:14.000

hat, so nach dem Motto.

00:31:14.000 –> 00:31:15.400

Das betrifft mich nicht.

00:31:15.400 –> 00:31:20.000

Und gerade dieser Bereich der technologischen Entwicklung und vor diesem Hintergrund, diese

00:31:20.000 –> 00:31:22.640

ganzen Kettenreaktionen, die hier ausgel├Âst werden.

00:31:22.640 –> 00:31:28.240

Und wenn man dann schaut, auf welchen Ebenen teilweise tats├Ąchlich Diskussionen stattfinden,

00:31:28.240 –> 00:31:33.720

obwohl die Diskussionen v├Âllig an den Entwicklungen “vorbeigehen” oder auch nicht realisiert

00:31:33.720 –> 00:31:38.800

wird, dass es ganz andere Art von Diskussionen “an der Stelle” braucht, stellt sich nat├╝rlich

00:31:38.800 –> 00:31:43.400

auch sowohl individuell als auch gesellschaftlich als auch an Deutschland die Frage, wie geht

00:31:43.400 –> 00:31:48.880

das dann m├Âglicherweise weiter, wenn wir immer nur “nur” vor dem Hintergrund unserer

00:31:48.880 –> 00:31:53.080

Erfahrungen Dinge bewerten, n├Ąmlich indem wir einfach in die Vergangenheit

00:31:53.080 –> 00:31:57.080

schauen, aber m├Âglicherweise nicht unbedingt in der Lage sind,

00:31:57.080 –> 00:32:01.120

offensichtlich auch in die in die andere Richtung, in die Vorausschau zu gehen

00:32:01.120 –> 00:32:05.800

und hier entsprechende Zusammenh├Ąnge zu realisieren, Szenarien

00:32:05.800 –> 00:32:10.160

zu entwickeln und eben auch in der Vorausschau einiges uns anzuschauen.

00:32:10.160 –> 00:32:12.080

Sabine, du hast dich direkt zu Wort gemeldet.

00:32:12.080 –> 00:32:14.080

Ich gehe davon aus, dass du irgendwo andocken willst.

00:32:14.080 –> 00:32:15.920

Insofern binne ich dich gerne erst mal mit ein.

00:32:17.360 –> 00:32:19.360

Ja, guten Morgen. Spannendes Thema.

00:32:19.360 –> 00:32:24.760

Insbesondere zu der Diskussion zwischen Andreas und Layla.

00:32:24.760 –> 00:32:27.160

Mein Kind ist ja gerade im Ausland.

00:32:27.160 –> 00:32:30.560

Und ich habe letzte Woche mit einer Mutter aus der Schule…

00:32:30.560 –> 00:32:32.760

Das ist, glaube ich, eine sehr gute Schule.

00:32:32.760 –> 00:32:36.200

Das ist eine evangelische Schule und, und, und.

00:32:36.200 –> 00:32:40.320

Und die sagte mir dann, was bei uns in der Schule los w├Ąre, w├Ąre schon hart.

00:32:40.320 –> 00:32:44.720

Es w├Ąre ein dauernder Kampf zwischen Sch├╝lern und Lehrern.

00:32:44.880 –> 00:32:48.400

Das Schlimme ist, dass die Eltern sich immer mehr einmischen.

00:32:48.400 –> 00:32:52.120

Und da muss ich reflektieren und sagen, ja, das stimmt.

00:32:52.120 –> 00:32:55.160

Und das hatte ich bei unseren Elternabenden auch schon gesehen.

00:32:55.160 –> 00:32:58.440

Also deswegen, nimm es mir nicht ├╝bel, Andreas,

00:32:58.440 –> 00:33:01.520

ich wei├č nicht, ob ich dir ganz zustimme.

00:33:01.520 –> 00:33:04.400

Ich bin deiner Meinung, mein Sohn hat auch nicht gelesen.

00:33:04.400 –> 00:33:07.640

Ich habe es immer wieder probiert, aber ich habe es dann sein lassen.

00:33:07.640 –> 00:33:08.960

Der liest heute super.

00:33:08.960 –> 00:33:12.600

Also der hat dann mehr online gelesen als B├╝cher gelesen.

00:33:12.760 –> 00:33:16.400

Ich habe dem, glaube ich, viele B├╝cher gekauft, aber ich habe es auch nicht mit Druck gemacht,

00:33:16.400 –> 00:33:19.960

weil ich das auch doof finde. Und es muss jeder so gro├č werden, wie er wird.

00:33:19.960 –> 00:33:26.080

Und die Interessen, aber ich denke, es ist im Wesentlichen wichtig, dass die Interessen haben

00:33:26.080 –> 00:33:31.440

und ihre Interessen nach vorne schieben. Und das sehe ich jetzt auch bei der Mittleren,

00:33:31.440 –> 00:33:35.960

die gerade in Berlin ist, die da in einem Start-up arbeitet und, und, und. Ich glaube,

00:33:35.960 –> 00:33:39.400

das Wichtige ist, dass die ja Arbeit entwickeln. F├╝r was es dann ist,

00:33:39.400 –> 00:33:44.440

das m├╝ssen die selbst rausfinden. Da gebe ich euch v├Âllig recht, es kann nicht

00:33:44.440 –> 00:33:48.180

immer sein, dass ich sage, du wirst mal zur Bank gehen. Das w├╝rde ich heute auch

00:33:48.180 –> 00:33:52.080

nicht mehr sagen, ganz im Gegenteil. Die m├╝ssen es selbst wissen, aber ich glaube

00:33:52.080 –> 00:33:56.840

den Funken Ehrgeiz m├╝ssen sie haben. Und da ist es bei uns an der Schule so, dass

00:33:56.840 –> 00:34:05.320

wir eine ganze Menge Kinder von, wie soll ich sagen, Familienunternehmen haben, wo

00:34:05.320 –> 00:34:09.240

ich den Eindruck habe, das haben die doch gar nicht n├Âtig. Und das finde ich

00:34:09.240 –> 00:34:12.960

halt sehr traurig. Nicht, dass der eine mal kein Buch liest oder der andere. Also

00:34:12.960 –> 00:34:17.360

ich glaube, der der Ehrgeiz fehlt. Und was ich noch als zweites sagen wollte,

00:34:17.360 –> 00:34:21.720

das zu den Erfolgen, Misserfolgen. Also meine Misserfolge f├╝hrten eigentlich am

00:34:21.720 –> 00:34:26.000

Ende immer zu Erfolgen, weil ich h├Ątte wahrscheinlich die Misserfolge selbst als

00:34:26.000 –> 00:34:30.000

entscheidend nie getroffen. Und dann war ich halt irgendwo in einer anderen Schublade

00:34:30.000 –> 00:34:34.640

und habe gedacht, huch, hier ist ja auch ganz sch├Ân und bin dann weitergelaufen.

00:34:34.640 –> 00:34:39.080

Das zu dem, was der Sebastian vorhin gesagt hat, kann ich v├Âllig nachvollziehen,

00:34:39.080 –> 00:34:45.400

was du sagst, aber auch da denke ich ist es wichtig, dass man aus der Kindheit

00:34:45.400 –> 00:34:51.320

mitnimmt. Hallo aufstehen, wie hat sie Jennifer immer gesagt, ich kriege den Satz

00:34:51.320 –> 00:34:56.120

nicht zusammen, aufstehen, Kr├Ânchen r├Ąchen, weiterlaufen oder so. Das ist glaube ich

00:34:56.120 –> 00:34:58.880

sehr sehr wichtig.

00:34:58.880 –> 00:35:04.200

Ja absolut, vielen vielen lieben Dank und Andreas hat noch im Chat geschrieben, es

00:35:04.200 –> 00:35:10.840

Es geht nicht ums Lernen aus seiner Perspektive, es geht um den Vergleich und den Wettbewerb,

00:35:10.840 –> 00:35:12.480

der zu fr├╝h aufgebaut wird.

00:35:12.480 –> 00:35:16.800

Ja, da gerne nochmal anschlie├čen.

00:35:16.800 –> 00:35:19.640

Andreas warst du das gerade oder wollte jemand anders nochmal anschlie├čen?

00:35:19.640 –> 00:35:20.640

Layla war das.

00:35:20.640 –> 00:35:21.640

Okay, gerne Layla.

00:35:21.640 –> 00:35:22.640

Vielen, vielen Dank.

00:35:22.640 –> 00:35:29.240

Ich wollte jetzt nur nochmal ein bisschen verbindend sein, weil ich glaube, dass es

00:35:29.240 –> 00:35:34.120

so ist, dass man genau das, was du gesagt hast, Sabine, oftmals ist es das,

00:35:34.120 –> 00:35:38.280

wieso brauche ich das? Ich mache gerade in der achten Klasse Schulz von Thun

00:35:38.280 –> 00:35:41.800

das Vier-Ohren-Modell. Das interessiert nicht alle.

00:35:41.800 –> 00:35:45.880

Und es interessiert auch nicht alle, ich habe da extra Karten gekauft,

00:35:45.880 –> 00:35:50.600

hier mit “man muss klein anfangen”, “so lernst du das nie”,

00:35:50.600 –> 00:35:56.680

S├Ątze, die immer wieder gesagt werden von verschiedenen Personen,

00:35:57.080 –> 00:36:01.660

oftmals auch Eltern und auch Lehrern und allen Menschen, die in irgendeiner Art und Weise eine

00:36:01.660 –> 00:36:08.900

Autorit├Ąt haben. Und ich dachte, das wird die bestimmt mega interessieren. Nee, die interessiert

00:36:08.900 –> 00:36:15.680

es nicht alle. Und das ist in Ordnung. Und nicht jeder liest gerne. Und das ist in Ordnung. Und es

00:36:15.680 –> 00:36:20.540

ist wichtig, zu was brauche ich das? Jetzt habe ich einen Sch├╝ler in der achten Klasse, der m├Âchte

00:36:20.540 –> 00:36:25.500

mal bei einer Bank arbeiten. Da war ich ganz froh, dass ich ein bisschen auf mein Allgemeinwissen

00:36:25.500 –> 00:36:29.300

zur├╝ckgreifen konnte. Ich habe ihm dann am Ende der Stunde gesagt,

00:36:29.300 –> 00:36:31.900

“Guck mal, du willst doch ins Bankwesen gehen.”

00:36:31.900 –> 00:36:32.900

Er hat gemeint, ja.

00:36:32.900 –> 00:36:35.900

Dann habe ich gesagt, guck mal, und da ist das Vier-Ohren-Modell,

00:36:35.900 –> 00:36:37.900

Schulz von Thun, wenn es dich nicht interessiert,

00:36:37.900 –> 00:36:40.900

warum deine Eltern das sagen, ist es doch wichtig,

00:36:40.900 –> 00:36:44.900

warum ist es denn f├╝r dich sp├Ąter mal wichtig?

00:36:44.900 –> 00:36:47.900

Weil, guck mal, NLP, Sender, Empf├Ąnger,

00:36:47.900 –> 00:36:51.900

du wirst immer wieder S├Ątze h├Âren, wo du dir ├╝berlegen musst,

00:36:51.900 –> 00:36:54.900

wie ist die Sachebene, wie ist die Beziehungsebene,

00:36:54.900 –> 00:37:01.020

was ist der Appell dahinter? Was wollen wir Menschen damit sagen, dass sie das tun? Und das ist bei Kunden so,

00:37:01.020 –> 00:37:07.020

das ist bei Leuten, die ├╝ber dir stehen so, das ist bei Leuten, die unter dir stehen so. Und das ist einfach

00:37:07.020 –> 00:37:14.100

total wichtig, dass du das verstehst. Und ich hoffe, ich habe ihm damit einen Grund gegeben. Ich werde es in den

00:37:14.100 –> 00:37:20.180

n├Ąchsten Stunden sehen, ob das jetzt funktioniert oder nicht. Und das sehe ich so ein bisschen als die Aufgabe

00:37:20.180 –> 00:37:27.140

der Schule, auch der Eltern und jeder Person, die einer anderen Person etwas beibringen m├Âchte,

00:37:27.140 –> 00:37:32.620

sie also lehren m├Âchte, diese Erkenntnis. Und Andreas, du hast vollkommen recht mit dem

00:37:32.620 –> 00:37:39.500

Wettbewerb, dass wir ihn gut und schlecht unterteilen. Und trotzdem ist es so, du wirst

00:37:39.500 –> 00:37:44.980

es nicht glauben, aber Kinder lieben Spiele, das wei├čt du, du bist Papa. Und Kinder lieben ein

00:37:44.980 –> 00:37:50.060

St├╝ck weit den Wettbewerb, wenn der andere nicht direkt daf├╝r gebasht wird, wenn wir es nicht sagen,

00:37:50.060 –> 00:37:52.660

“Okay, einer muss runter, der andere geht hoch.”

00:37:52.660 –> 00:37:57.860

Aber ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass Wettbewerbe was Tolles sind,

00:37:57.860 –> 00:38:01.860

dass wir in einer Fehlerkultur leben, das ist schwierig,

00:38:01.860 –> 00:38:05.860

dass wir oft Bewertungen machen, das ist auch schwierig,

00:38:05.860 –> 00:38:09.860

aber dass der Wettbewerb an sich, sich mit jemand anderem zu messen,

00:38:09.860 –> 00:38:13.260

was Tolles ist, auch wenn der Tod des Gl├╝cks der Vergleich ist.

00:38:13.260 –> 00:38:17.460

Und deswegen, vielleicht ist es so, um zum Thema zu kommen,

00:38:17.460 –> 00:38:22.100

Erkenntnis aus Misserfolgen. Und das hast du ja gesagt, Yasemin. Was ist ein Misserfolg?

00:38:22.100 –> 00:38:27.100

Ein Misserfolg ist vielleicht, wenn ich ins Au├čen schaue und denke, gegen├╝ber dem anderen

00:38:27.100 –> 00:38:32.340

habe ich jetzt schlechter abgeschnitten. Aber wenn ich so, und da k├Ânnt ihr alle eure Erfahrungen

00:38:32.340 –> 00:38:36.140

nehmen, nimmt man die Erfahrung aus eurem Leben, wo ihr dachtet, boah, h├Ątte ich mal

00:38:36.140 –> 00:38:41.340

besser nicht gemacht. Ich bin an eine Berufsschule gegangen und ich kann sagen, ich bin da gottfroh

00:38:41.340 –> 00:38:49.100

dr├╝ber, weil das war jetzt nicht der Erfolg hoch 10, weil ich bin eine tolle Realschullehrerin und

00:38:49.100 –> 00:38:54.100

ich bin eine gute Berufsschullehrerin, aber mich hat das nicht gl├╝cklich gemacht und trotzdem habe

00:38:54.100 –> 00:39:00.220

ich eine Erkenntnis daraus gewonnen und zwar, dass ich eine tolle Realschullehrerin bin und ja,

00:39:00.220 –> 00:39:04.740

das schreibe ich mir jetzt mal auf die Fahnen. Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren. Ja, vielen, vielen

00:39:04.740 –> 00:39:09.380

lieben Dank und befreue ich das Wort nochmal zur├╝ck. Spiele an Andreas vielleicht nochmal

00:39:09.380 –> 00:39:12.540

eine Erg├Ąnzung in Bezug auf Wettbewerb und den Vergleich.

00:39:12.540 –> 00:39:17.980

Die Frage ist ja, bin ich im Wettbewerb dann im Au├čen oder ich k├Ânnte jetzt auch

00:39:17.980 –> 00:39:21.860

sagen Wettbewerb ist was Gutes in Anf├╝hrungsstrichen auch wieder eine

00:39:21.860 –> 00:39:27.460

Bewertung, sofern ich mich mit mir selbst und mit meiner Leistung zuzuvor mit

00:39:27.460 –> 00:39:31.220

meiner pers├Ânlichen Leistung, also wieder auch mit mir selbst vergleiche.

00:39:31.220 –> 00:39:34.300

Andreas, wolltest du da auch noch mal was zu sagen?

00:39:34.300 –> 00:39:39.380

Ja, absolut. Also eine Erkenntnis bedeutet ja, es ist etwas passiert.

00:39:39.380 –> 00:39:42.700

Dann erziehe ich eine Erkenntnis. Also ich habe irgendeine Erfahrung gemacht.

00:39:42.700 –> 00:39:45.780

Jetzt ist das Problem, wenn wir viel zu fr├╝h in Wettbewerbe gehen, dass die

00:39:45.780 –> 00:39:49.320

Erkenntnis ist, ich verliere. Nehmen wir mal das Beispiel laut vorlesen, was ja ein

00:39:49.320 –> 00:39:53.380

beliebtes Tool ist, damit Kinder lernen zu lesen und auch zu verstehen, was sie

00:39:53.380 –> 00:39:57.180

gerade vorgelesen haben. Jetzt ist es so, dass wenn ich laut vorlese und alle um

00:39:57.180 –> 00:40:00.580

mich herum lachen, welche Erkenntnis habe ich denn jetzt? Welcher Wettbewerb wird

00:40:00.580 –> 00:40:03.780

denn dann vorangetrieben? Und jetzt kommt der zweite Punkt, den wir alle aktuell

00:40:03.780 –> 00:40:07.900

├╝bersehen, weil wir keine digitale Vergangenheit alle hatten. Wir wissen es

00:40:07.900 –> 00:40:12.120

nicht, wie es als Kind ist, 24/7 erreichbar zu sein. Wie es als Kind ist,

00:40:12.120 –> 00:40:15.740

Cybermobbing, darf sich jeder mal gern die aktuellen Studien durchlesen, das ist

00:40:15.740 –> 00:40:19.140

Brutal. Das h├Ârt ja nicht in der Schule auf. Wir haben alle als Erwachsene oder

00:40:19.140 –> 00:40:21.980

vielleicht auch als Lehrer die Perspektive, gleiche Schule aus und ich

00:40:21.980 –> 00:40:25.500

habe mein Bestes gegeben. Wir machen uns aber nicht die Gedanken dar├╝ber, was

00:40:25.500 –> 00:40:29.180

danach passiert, weil wir sind nicht mehr in einer analogen Welt. Wir sind jetzt in

00:40:29.180 –> 00:40:33.340

einer voll digitalen Welt, wo dieses Lachen in der Zukunft nicht aufh├Âren wird.

00:40:33.340 –> 00:40:43.540

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und wir haben tats├Ąchlich gestern auch eine interne, lange

00:40:43.540 –> 00:40:52.260

Debatte, einen Austausch gehabt zu dem Thema, ja, welche Berufe bleiben, welche werden weg sein und

00:40:52.260 –> 00:40:57.140

wie ver├Ąndern sich auch einzelne Berufsbilder, die vielleicht auch weiterhin bleiben werden. Und da

00:40:57.140 –> 00:41:01.940

war nat├╝rlich dann in Anf├╝hrungsstrichen

00:41:01.940 –> 00:41:05.980

auch die Schule, Lehrer und Erzieher

00:41:05.980 –> 00:41:10.100

und so weiter ein Thema. Und hier ist

00:41:10.100 –> 00:41:11.900

eben ganz vieles auch in Richtung, weil

00:41:11.900 –> 00:41:15.300

dann eben auch diese Thematik

00:41:15.300 –> 00:41:17.700

nochmal auch aufgemacht wurde. Gerade der

00:41:17.700 –> 00:41:19.580

der Mensch ist ja ein soziales Wesen, das

00:41:19.580 –> 00:41:21.260

hei├čt wir brauchen hier auch, auch in

00:41:21.260 –> 00:41:23.300

Zukunft weiterhin werden wir brauchen

00:41:23.300 –> 00:41:25.420

diese Institutionen, die auch eben den

00:41:23.300 –> 00:41:26.060

Raum erm├Âglichen der Begegnung sozusagen.

00:41:26.060 –> 00:41:32.140

Allerdings und da bin ich bei Andreas d├╝rfen wir an vielen Stellen wirklich umdenken.

00:41:32.140 –> 00:41:35.580

Was aktuell eben sehr, sehr stark betrieben wird an Schulen.

00:41:35.580 –> 00:41:40.660

Leider ist das halt in erster Linie um ja Wissensvermittlung geht.

00:41:40.660 –> 00:41:44.860

Und hier sieht man ja gerade das Beispiel, was Andreas auch aufgegriffen hat.

00:41:44.860 –> 00:41:48.020

Wenn ich dann etwas vorlese und die anderen Kinder lachen oder sowas.

00:41:48.020 –> 00:41:52.380

Der Schwerpunkt d├╝rfte zum Beispiel hier bei solchen Aspekten dann auch

00:41:52.980 –> 00:41:55.740

Und das ist ja dann lehrerabh├Ąngig und wird ja teilweise auch gemacht.

00:41:55.740 –> 00:41:59.100

So ist es nicht. Aber dass der Schwerpunkt sozusagen nicht,

00:41:59.100 –> 00:42:03.340

dass das Lesen lernen in Anf├╝hrungsstrichen an der Stelle,

00:42:03.340 –> 00:42:05.780

das Lesen lernen ist nat├╝rlich wichtig, das will ich ├╝berhaupt nicht abstreiten,

00:42:05.780 –> 00:42:09.380

aber sondern eben so was wie Empathie und Umgang miteinander,

00:42:09.380 –> 00:42:12.820

also dass wir viel mehr in Richtung Mitgef├╝hl.

00:42:12.820 –> 00:42:15.980

Wie gehen wir miteinander um? Wie h├Âren wir auf den anderen?

00:42:15.980 –> 00:42:21.460

Wie welche Reaktionen sind in Anf├╝hrungsstrichen okay oder auch nicht okay?

00:42:21.820 –> 00:42:26.380

Wie w├╝rde sich das f├╝r mich anf├╝hlen, wenn das eben andere bei mir machen und so weiter,

00:42:26.380 –> 00:42:31.140

dass wir hier viel, viel gr├Â├čere Schwerpunkte auf der einen Seite setzen d├╝rfen, statt

00:42:31.140 –> 00:42:36.020

Sozialverhalten einfach nur in Anf├╝hrungsstrichen zu benoten, was ich eigentlich

00:42:36.020 –> 00:42:40.380

pers├Ânlich auch schon undenken finde, anstatt dr├╝ber zu sprechen und eben hier

00:42:40.380 –> 00:42:45.900

bestimmte Dinge auch zu lehren und gleichzeitig weg, ein St├╝ck weit

00:42:45.900 –> 00:42:50.180

weg von dieser reinen Wissensvermittlung hin zu lernen,

00:42:50.700 –> 00:42:52.860

Lernen zu erm├Âglichen, ganz allgemein.

00:42:52.860 –> 00:42:57.780

Umgang mit Informationen, Umgang mit Social Media, Umgang mit Tools wie

00:42:57.780 –> 00:43:00.820

Chat GPT beispielsweise, KI und so weiter und so fort.

00:43:00.820 –> 00:43:05.820

Und und hier brauchen wir, finde ich pers├Ânlich, eine ganz, ganz viele

00:43:05.820 –> 00:43:11.300

Ver├Ąnderungen, in Anf├╝hrungsstrichen, setzt aber auch ein St├╝ck weit voraus, dass

00:43:11.300 –> 00:43:15.740

eben auch je nachdem, im Moment ist es ja so, je nachdem, wer der Lehrer ist.

00:43:15.740 –> 00:43:19.860

Es gibt mit Sicherheit Lehrer, die das tats├Ąchlich in ihrem Lehrplan in

00:43:19.860 –> 00:43:23.640

Anf├╝hrungsstrichen gewisserma├čen auch schon aufgreifen an der einen oder

00:43:23.640 –> 00:43:27.780

anderen Stelle. Anderen eben nicht. Die machen nach wie vor reine

00:43:27.780 –> 00:43:31.580

Wissensvermittlung und da gibt es also sehr sehr gro├če Unterschiede auch

00:43:31.580 –> 00:43:34.460

zwischen den Lehrern an der Stelle. Und das ist dann schon auch eine

00:43:34.460 –> 00:43:38.340

Herausforderung. Mag da noch mal jemand anschlie├čen? Bei mir wird es gerade laut

00:43:38.340 –> 00:43:43.300

im Hintergrund. Ja wenn ich darf, w├╝rde ich das gerne. Ja sehr gerne.

00:43:43.300 –> 00:43:48.100

Okay, ich habe zuf├Ąllig am letzten Wochenende eine Freundin getroffen, der ihre

00:43:48.100 –> 00:43:51.700

Tochter ist gerade aus Kanada zur├╝ck und war nur ein Vierteljahr da. Und die hat

00:43:51.700 –> 00:43:55.900

geflucht, was in der Schule jetzt los ist, weil die hat ein Vierteljahr in einem

00:43:55.900 –> 00:44:00.820

anderen Schulsystem gelebt, das ich jetzt auch so ein bisschen nachvollziehen kann,

00:44:00.820 –> 00:44:06.940

und kam jetzt wieder und hat kaum die Kurve gekriegt, weil die Lehrer haben

00:44:06.940 –> 00:44:09.380

genau da angesetzt, wo sie aufgeh├Ârt haben.

00:44:09.380 –> 00:44:14.980

Sie ist ja nur eine mittlere Sch├╝lerin, stempeln sie ab. Die Sch├╝ler war auch

00:44:14.980 –> 00:44:20.380

nicht ganz einfach, weil sie war auf einmal eine andere. Also wir haben uns

00:44:20.380 –> 00:44:24.220

unterhalten und haben gesagt, was uns eigentlich in der Schule fehlt, sind das

00:44:24.220 –> 00:44:30.660

die guten weiterbringenden F├Ącher entweder in AGs oder an jeder Schule

00:44:30.660 –> 00:44:35.540

gibt es irgendeine Sozialarbeiterin. Die Sozialarbeiterin wird doch nur

00:44:35.540 –> 00:44:40.060

dazu geholt, wenn es eigentlich ein Problem hat, wenn sich zwei

00:44:40.060 –> 00:44:47.020

Kloppen oder was wei├č ich. Diese Stunden m├╝ssten eigentlich v├Âllig mit in den Unterricht integriert

00:44:47.020 –> 00:44:52.860

werden und da w├╝rde wahrscheinlich viel passieren. Also ich bin schon v├Âllig bei euch, was an die

00:44:52.860 –> 00:45:00.980

Entwicklung der Schule ist, aber trotzdem bleibe ich bei meinem Ehrgeiz. Ja, Layla, gerne. Ich wollte

00:45:00.980 –> 00:45:04.820

nur kurz erg├Ąnzen, ich finde das immer, wenn ich es kurz sagen darf, ich finde das lustig, dass man

00:45:04.820 –> 00:45:11.460

├╝ber Erkenntnismissverfolge redet. Und irgendwann kommt man immer zum Thema der Schule. Und ich sage,

00:45:11.460 –> 00:45:16.340

manchmal der Ort hat sich ver├Ąndert, aber die Menschen bleiben manchmal gleich. Und das,

00:45:16.340 –> 00:45:21.620

was ihr gesagt habt, mit dem ├╝ber andere lachen. Also witzigerweise habe ich das gestern gemacht.

00:45:21.620 –> 00:45:29.980

Gerade in so einer Lesestunde ist das ja auch schwierig. Und deswegen glaube ich,

00:45:29.980 –> 00:45:36.940

dass Lehrer*innen sehr wichtig sind insofern, dass ich glaube, dieses Sozialverhalten zu

00:45:36.940 –> 00:45:41.900

schulen ist wichtig, es zu bewerten. Ja, da sind wir in dem preu├čischen System, das muss ich leider

00:45:41.900 –> 00:45:46.780

Gottes sagen, wie es ist. Und ich bin jetzt auch keine Bildungsforscherin, ich kann jetzt auf meine

00:45:46.780 –> 00:45:51.660

Erfahrungen und mein Studium zur├╝ckgreifen und die Qualit├Ąten und meine Lebenserfahrung. Was ich

00:45:51.660 –> 00:45:55.620

sagen kann, ist, ich habe gestern gesagt, ihr wollt doch nicht der Junge aus den Simpsons sein, ihr

00:45:55.620 –> 00:46:00.900

wollt doch nicht der der der Nelson sein, der sagt ha ha und ich sage immer guckt mal, wenn ihr ├╝ber

00:46:00.900 –> 00:46:05.820

jemand anderen lacht, dann erg├Âtzt ihr euch am Leid anderer Menschen. Das hei├čt, ihr findet es gut,

00:46:05.820 –> 00:46:12.500

dass der jetzt Ärger kriegt. Und wollt ihr das denn? Und das halte ich schon für die Aufgabe

00:46:12.500 –> 00:46:17.140

des Lehrers, ob man das jetzt bewerten sollte. Ja, wir haben uns mal darauf geeinigt, dass man

00:46:17.140 –> 00:46:23.220

daf├╝r eine Note kriegt. Und das, was ihr gesagt habt, Sabine, guck mal, das ist total sch├Ân. Das

00:46:23.220 –> 00:46:27.820

ist, wo Menschen sind, da menschelt es halt, habe ich mal geh├Ârt. Es sind ja so diese Vorerfahrungen,

00:46:27.820 –> 00:46:33.380

auf die wir zur├╝ckgreifen. Und man kann das System nicht ├Ąndern, nur sich selber. Und das

00:46:33.380 –> 00:46:39.060

dauert dann, bis der andere es merkt, dass sich was ver├Ąndert hat. Und dann geht es davon, dann

00:46:39.060 –> 00:46:45.420

habe ich halt dieses Problem, so werde ich wieder so eingesch├Ątzt. Es hat sich was entwickelt. Also

00:46:45.420 –> 00:46:50.340

um euch ein bisschen zu unterst├╝tzen, Schule ist nicht mehr so wie vor 30 Jahren, wie vor 20 Jahren.

00:46:50.340 –> 00:46:57.340

Ich mache am 1.5. Fortbildung. Dazu leite ich jetzt jeden Kollegen auch ein, der in Baden-W├╝rttemberg ist.

00:46:57.340 –> 00:47:00.340

Es gibt immer wieder Fortbildungen. KI im Unterricht nutzen.

00:47:00.340 –> 00:47:05.340

Gestern haben Kollegen von mir gesagt, wir schreiben unseren Elternbrief mit Chat GPT.

00:47:05.340 –> 00:47:09.340

Nat├╝rlich ohne irgendwelche Daten. Das geht dann aber viel schneller.

00:47:09.340 –> 00:47:16.340

Yasemin, da bin ich jetzt auch bei deinem Buch. Es ist was, was wir nutzen k├Ânnen und was wir positiv finden.

00:47:16.340 –> 00:47:20.500

Du hast das mal gesagt, wir haben in der Schule gelernt, nicht abzuschreiben.

00:47:20.500 –> 00:47:22.500

Ich habe dich ├╝brigens im Kollegium zitiert.

00:47:22.500 –> 00:47:27.140

Da habe ich f├╝r mich festgestellt, ja, wir m├╝ssen gucken.

00:47:27.140 –> 00:47:29.140

Und ich bin Ethiklehrerin.

00:47:29.140 –> 00:47:32.740

Ich habe die Plus-1-Konvention gelernt.

00:47:32.740 –> 00:47:37.940

Das bedeutet, ich sage zu meinen Sch├╝lern, guck mal, ich versuche dich immer auf die n├Ąchst h├Âhere moralische Ebene zu ziehen.

00:47:37.940 –> 00:47:39.940

Du musst das nicht machen.

00:47:39.940 –> 00:47:44.180

Und f├╝r alle Erwachsenen im Raum, die denken so, boah, ey, ich bin ja schon so weit.

00:47:44.180 –> 00:47:50.540

Nach Kohlberg ist es tats├Ąchlich so, man kann in der einen Stufe auf 1 sein, in der

00:47:50.540 –> 00:47:52.020

anderen Stufe kann man auf 5 sein.

00:47:52.020 –> 00:47:54.500

Es gab mal 6 Stufen, er hat sich auf 5 reduziert.

00:47:54.500 –> 00:48:00.540

Und f├╝r alle, die anonym sind und im Internet gerne mal Leute bashen, da seid ihr auf Stufe

00:48:00.540 –> 00:48:01.540

1, meine Lieben.

00:48:01.540 –> 00:48:05.500

Insofern, dass solange ihr keine Strafe kriegt, verhaltet euch nicht moralisch.

00:48:05.500 –> 00:48:08.660

Und wenn ihr eine Belohnung kriegt, verhaltet ihr euch moralisch.

00:48:08.660 –> 00:48:15.660

Und wenn ihr dann eine Amazon-Rezension w├Ąrt, h├Ąttet ihr tats├Ąchlich sehr wenige Punkte gekriegt.

00:48:15.660 –> 00:48:18.660

Deswegen, ich wei├č, dass wir da in der Bewertung sind.

00:48:18.660 –> 00:48:21.660

Ich habe noch kein System gefunden, wie es anders geht.

00:48:21.660 –> 00:48:25.660

Es gibt andere M├Âglichkeiten. Es gibt auch andere Systeme.

00:48:25.660 –> 00:48:31.660

Ich gucke da immer gerne in andere L├Ąnder und schaue mir halt, was kann ich mir von denen abgucken.

00:48:31.660 –> 00:48:33.660

Was sehe ich denn Positives?

00:48:33.660 –> 00:48:37.660

Und deswegen, ich glaube, wir k├Ânnen uns vor dieser Entwicklung nicht verschlie├čen.

00:48:37.660 –> 00:48:39.660

Ich m├Âchte das im Unterricht nutzen.

00:48:39.660 –> 00:48:43.660

Ich habe das nicht erfunden und es wird auch genutzt.

00:48:43.660 –> 00:48:45.660

Und das ist das, was ich sagen m├Âchte.

00:48:45.660 –> 00:48:49.660

Die M├╝hlen malen langsam und es geht voran.

00:48:49.660 –> 00:48:53.660

Und wir k├Ânnen unterst├╝tzen, aber kritisieren ist immer leichter als selber machen.

00:48:53.660 –> 00:48:56.660

Was nicht hei├čt, dass die anderen sich nicht anstrengen sollen.

00:48:56.660 –> 00:48:58.660

Danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:48:58.660 –> 00:49:00.660

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:49:00.660 –> 00:49:04.660

Und ich werde auch gleich noch mal was aufgreifen aus dem, was gesagt wurde.

00:49:04.660 –> 00:49:08.800

gesagt wurde oder in Summe sozusagen, um auch noch mal die Br├╝cke zu schlagen,

00:49:08.800 –> 00:49:11.580

zu dem, womit wir eingestiegen sind heute Morgen.

00:49:11.580 –> 00:49:15.600

Bevor ich das tue, m├Âchte ich gerne noch mal einen Hinweis geben, weil ich nat├╝rlich

00:49:15.600 –> 00:49:19.240

auch sehr skeptisch immer wieder auch beobachte, was im Chat passiert oder oder

00:49:19.240 –> 00:49:22.800

oder. Auf der einen Seite haben wir sehr, sehr sch├Âne Beitr├Ąge und ├ähnliches, die

00:49:22.800 –> 00:49:25.760

aufgegriffen werden k├Ânnen. Auf der anderen Seite kommt es immer wieder vor.

00:49:25.760 –> 00:49:27.860

Ich habe letztens schon dar├╝ber ├╝berlegt.

00:49:27.860 –> 00:49:30.580

Wir werden auf jeden Fall demn├Ąchst irgendwann auch noch mal einen Raum machen, wo

00:49:30.580 –> 00:49:32.380

wir die Raumregeln auch noch mal besprechen.

00:49:32.740 –> 00:49:36.580

finde ich ganz, ganz wichtig hier an diesem Punkt, weil sowohl auf der B├╝hne

00:49:36.580 –> 00:49:40.460

als auch im Chat achtet bitte darauf, dass hier,

00:49:40.460 –> 00:49:45.740

wenn ihr eine Meinung ├Ąu├čert, auf der einen Seite Erkl├Ąrungen mit reinzugeben

00:49:45.740 –> 00:49:48.660

und auf der anderen Seite auf der sachlichen Ebene zu bleiben und nicht

00:49:48.660 –> 00:49:52.620

irgendwelche pers├Ânlichen Dinge und oder irgendjemanden mit irgendeinem Ausdruck

00:49:52.620 –> 00:49:54.340

anzugreifen oder ├Ąhnliches.

00:49:54.340 –> 00:49:58.140

Weil sonst f├╝hrt das einfach dazu, ohne wenn und aber, dass ihr einfach aus dem

00:49:58.140 –> 00:50:00.300

Raum raus seid und kommt auch nicht mehr rein.

00:50:01.060 –> 00:50:05.460

Wir haben hier einen Raum im Deep Talk geschaffen, wo es eben m├Âglich ist, wirklich respektvoll

00:50:05.460 –> 00:50:09.860

und mit Toleranz und so weiter auch andere Meinungen zu h├Âren.

00:50:09.860 –> 00:50:10.860

Das ist auch in Ordnung.

00:50:10.860 –> 00:50:14.380

Aber in dem Moment, wo das Ganze pers├Ânlich wird, ist dann eine Grenze ├╝berschritten

00:50:14.380 –> 00:50:15.380

und die dulde ich auch nicht.

00:50:15.380 –> 00:50:18.420

An der Stelle vielleicht nochmal ganz, ganz klar zu kommunizieren.

00:50:18.420 –> 00:50:22.700

Und wer sich nicht an die Raumregeln h├Ąlt, ist dann einfach raus und bekommt auch keinen

00:50:22.700 –> 00:50:23.700

Zugang mehr rein.

00:50:23.700 –> 00:50:24.700

Punkt.

00:50:24.700 –> 00:50:26.660

So, das ist mir nochmal ganz, ganz wichtig.

00:50:26.660 –> 00:50:30.740

Und es ist v├Âllig wurscht, ob das gegen meine Person gerichtet sein sollte oder gegen irgend

00:50:30.740 –> 00:50:34.420

jemanden, der hier tolle Beitr├Ąge bringt und sich hier jeden Tag regelm├Ą├čig seit

00:50:34.420 –> 00:50:37.580

langem auch schon beteiligt und da verstehe ich keinen Spa├č mit.

00:50:37.580 –> 00:50:40.540

Also da auch wirklich, da sind wir ganz schnell bei diesem Empathie,

00:50:40.540 –> 00:50:44.140

Achtsamkeit, Respektvoll, Wertsch├Ątzung und und und.

00:50:44.140 –> 00:50:48.020

Das sind alles Themen, die wir immer wieder aufgreifen und hier bitte bitte

00:50:48.020 –> 00:50:51.460

auch entsprechend damit auch zu verfahren.

00:50:51.460 –> 00:50:55.260

Und wenn ihr irgendwelche Beitr├Ąge reinbringt, denkt eine Sekunde l├Ąnger

00:50:55.260 –> 00:50:59.260

dar├╝ber nach, wie w├╝rdet ihr euch damit f├╝hlen, wenn das jemand anderes bei euch

00:50:59.260 –> 00:51:04.520

machen w├╝rde und vielleicht das als

00:51:04.520 –> 00:51:07.180

Orientierung oder Leitschnur

00:51:07.180 –> 00:51:10.720

sozusagen zu nehmen, um sich daran auch so

00:51:10.720 –> 00:51:12.340

ein bisschen zu halten. Ja und damit

00:51:12.340 –> 00:51:13.780

m├Âchte ich gerne nochmal, bevor wir

00:51:13.780 –> 00:51:15.040

dann auch gleich in die Abschlussrunde

00:51:15.040 –> 00:51:16.900

├╝bergehen, auch nochmal etwas

00:51:16.900 –> 00:51:19.880

aufgreifen, was wir eingangs hatten. Und

00:51:19.880 –> 00:51:21.760

zwar hatte das Layla, meine ich, gesagt,

00:51:21.760 –> 00:51:24.160

dass ja Erkenntnis auch nicht

00:51:24.160 –> 00:51:26.240

unbedingt immer nur was Positives

00:51:26.240 –> 00:51:27.200

sein muss. Und ich finde, das k├Ânnen

00:51:27.200 –> 00:51:29.000

wir jetzt hier mit dem, was

00:51:27.200 –> 00:51:31.320

diskutiert wurde auch wunderbar als Br├╝cke nochmal nehmen, um hier auch

00:51:31.320 –> 00:51:35.520

deutlich zu machen, in welche Richtung eben auch Erkenntnis oder sowas gehen

00:51:35.520 –> 00:51:39.760

kann. Und wir haben ja jetzt auch im Prinzip Aspekte wie Glaubenss├Ątze und so

00:51:39.760 –> 00:51:43.000

weiter. Woraus generieren die sich denn? Die generieren sich daraus, dass wir

00:51:43.000 –> 00:51:46.800

Erfahrungen machen. Und gerade dieses Beispiel mit dem Lesen oder Vorlesen, die

00:51:46.800 –> 00:51:50.360

anderen lachen in Anf├╝hrungsstrichen, das ist ja ein sch├Ânes Beispiel daf├╝r, um

00:51:50.360 –> 00:51:55.000

aufzuzeigen, wenn ich zum Beispiel als Kind mitbekomme, dass andere lachen,

00:51:55.000 –> 00:51:58.000

w├Ąhrend ich vorlese, weil ich das offensichtlich noch nicht gut genug kann,

00:51:58.000 –> 00:52:02.600

und das eine schmerzhafte Erfahrung ist, dann habe ich eine Erfahrung abgespeichert.

00:52:02.600 –> 00:52:07.800

Und damit mag dann sehr schnell die Erkenntnis f├╝r mich einhergehen,

00:52:07.800 –> 00:52:11.800

dass ich sage, ich kann das offensichtlich nicht und deswegen lachen die anderen.

00:52:11.800 –> 00:52:14.600

Und das ist eine schmerzhafte Erfahrung, also will ich nicht mehr lesen.

00:52:14.600 –> 00:52:20.000

Und das zeigt jetzt zum Beispiel auch, dass dann eben aus den Erfahrungen,

00:52:20.000 –> 00:52:22.800

in dem Fall w├Ąre das beispielsweise ein Misserfolg,

00:52:22.800 –> 00:52:26.680

also eine Bewertung einer Situation als Misserfolg, das ich eben gelesen habe.

00:52:26.680 –> 00:52:29.360

Die anderen haben gelacht. F├╝hlt sich f├╝r mich nicht gut an.

00:52:29.360 –> 00:52:33.520

Also speichert sich das wie eine Art Misserfolg ab.

00:52:33.520 –> 00:52:36.520

Ich kann das offensichtlich nicht. Und die Erkenntnis daraus ist,

00:52:36.520 –> 00:52:37.800

dann lasse ich es einfach.

00:52:37.800 –> 00:52:42.160

Und hier sieht man, inwieweit das letztendlich dann auch Einfluss hat

00:52:42.160 –> 00:52:45.760

auf eben Glaubenss├Ątze, die sich auch relativ fr├╝h schon auch entwickeln.

00:52:45.760 –> 00:52:50.640

Und je ├Âfter jetzt diese Erfahrung sich in Kontexten wiederholt,

00:52:50.640 –> 00:52:55.040

weil ich zum Beispiel immer wieder vom Lehrer aufgerufen werde zum Vorlesen und so weiter und so fort,

00:52:55.040 –> 00:53:02.040

dann verst├Ąrkt sich dieser Glaubenssatz mit der Zeit und daraus ergeben sich Muster

00:53:02.040 –> 00:53:06.240

und aus diesen Mustern dann auch entsprechend immer wieder ein abgeleitetes Verhalten.

00:53:06.240 –> 00:53:10.440

Und Verhalten kann auch sein, zum Beispiel die Vermeidung.

00:53:10.440 –> 00:53:14.440

Und insofern finde ich das ganz, ganz spannend hier eben an diesem Beispiel,

00:53:14.440 –> 00:53:18.040

an diesem konkreten Beispiel, an dem diskutiert wurde, das auch noch mal aufzuzeigen.

00:53:18.040 –> 00:53:21.800

M├Âchte dann, bevor wir jetzt in die Abschlussrunde dann gleich ├╝bergehen,

00:53:21.800 –> 00:53:27.160

noch mal jemand anschlie├čen und dann w├╝rden wir direkt in die Abschlussrunde ├╝berleiten.

00:53:27.160 –> 00:53:33.520

Gut, wenn das nicht der Fall ist, dann lasst uns doch gerne f├╝r heute in die Abschlussrunde

00:53:33.520 –> 00:53:39.640

├╝bergehen. Marc, Andreas, Layla, Sabine, gerne in dieser Reihenfolge. Was sind denn eure

00:53:39.640 –> 00:53:44.560

Erkenntnisse aus dem Raum oder was wollt ihr gerne heute noch mal als Highlight unterstreichen? Marc.

00:53:44.560 –> 00:53:51.120

Ich m├Âchte euch unbedingt sagen, wenn ihr nicht in dem Raum mit dabei seid und ihn aufmisst,

00:53:51.120 –> 00:53:55.600

dann ist die Erkenntnis f├╝r mich viel geringer als mit euch. Danke, dass ihr alle mit dabei wart.

00:53:55.600 –> 00:53:58.400

Es war ein toller Morgen mit euch und einen guten Start in den Tag.

00:53:58.400 –> 00:54:01.600

Vielen, vielen lieben Dank. Andreas.

00:54:01.600 –> 00:54:07.120

Ja, ein ganz, ganz toller Raum. Mir ist einfach wichtig, dass wir uns dar├╝ber bewusst sind,

00:54:07.120 –> 00:54:10.720

welche Einfl├╝sse von au├čen kommen und dass sich kein Mensch selbst gemacht hat,

00:54:10.720 –> 00:54:14.040

sondern tats├Ąchlich wir alle von unserer Umgebung gepr├Ągt sind.

00:54:14.040 –> 00:54:17.440

Und da gibt es ganz viele Begrifflichkeiten, die man sich in dem Zusammenhang auch anschauen darf.

00:54:17.440 –> 00:54:22.480

Selbstbewusstsein, Selbstsicherheit und viele Themen, die von einem selbst kommen,

00:54:22.480 –> 00:54:24.440

aber ja zu Beginn von au├čen gepr├Ągt werden.

00:54:24.440 –> 00:54:30.440

Vielen Dank, Layla.

00:54:30.440 –> 00:54:33.240

Ich habe f├╝r mich heute wieder was gelernt.

00:54:33.240 –> 00:54:34.360

Also ich lerne sehr gerne.

00:54:34.360 –> 00:54:40.320

Und was ich gelernt habe, ist tats├Ąchlich, dass wir messen uns immer.

00:54:40.680 –> 00:54:42.680

Wir gehen gerne in den Wettbewerb.

00:54:42.680 –> 00:54:46.080

Ich habe gelernt, der Tod des Gl├╝cks ist der Vergleich.

00:54:46.080 –> 00:54:49.280

Und selbst wenn ich mich mit mir selber vergleiche,

00:54:49.280 –> 00:54:50.680

ich habe f├╝r mich irgendwann mal gesagt,

00:54:50.680 –> 00:54:52.480

weil es gibt ja dann so Menschen, die sagen so,

00:54:52.480 –> 00:54:55.880

boah, ey, und ich will nur besser werden als ich selber.

00:54:55.880 –> 00:54:57.880

Aber blame ich mich denn daf├╝r,

00:54:57.880 –> 00:54:59.480

dass ich besser geworden bin?

00:54:59.480 –> 00:55:02.480

Und blame ich mein anderes Selbst, also mein vorheriges?

00:55:02.480 –> 00:55:05.280

Und da habe ich f├╝r mich irgendwann mal beschlossen,

00:55:05.280 –> 00:55:08.680

ich m├Âchte nicht mein Gegner, sondern mein Freund sein.

00:55:08.680 –> 00:55:14.680

Deswegen soll mein Kopf auch, ich wei├č, Verneinungen sind negativ, aber mein Kopf ist kein Bootcamp.

00:55:14.680 –> 00:55:17.680

Und auch euer Kopf ist kein Bootcamp.

00:55:17.680 –> 00:55:22.680

Deswegen versucht euer Freund zu sein. Das ist noch nicht egozentrisch.

00:55:22.680 –> 00:55:29.680

Und messt euch mit euch selber, aber seid auch milde mit dem Vorherigen selbst und sagt,

00:55:29.680 –> 00:55:34.680

“Hey, ich h├Ątte es nicht besser machen k├Ânnen und ich habe es so gemacht, wie ich es gemacht habe.”

00:55:34.680 –> 00:55:38.880

aus meiner Erfahrung, aus meiner Sozialisation heraus und es ist in Ordnung.

00:55:38.880 –> 00:55:41.680

Ich bin mein Freund. Danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:55:41.680 –> 00:55:45.080

Vielen, vielen lieben Dank. Sabine.

00:55:45.080 –> 00:55:50.480

Ja, ganz interessant fand ich deinen Spruch “Es kommt immer wieder auf die Schule”

00:55:50.480 –> 00:55:55.480

und das kann ich eigentlich nur unterst├╝tzen, denn in letzter Zeit wird so viel ├╝ber Schule und Bildungswesen gesprochen.

00:55:55.480 –> 00:56:00.280

Das ist Wahnsinn. Die zweite Sache, was wollte ich mir jetzt gerade noch sagen?

00:56:00.280 –> 00:56:05.880

Ach so, und was f├╝r mich noch eine Erkenntnis gerade wieder war, dass oft sehr unterschiedliche

00:56:05.880 –> 00:56:07.960

Kinder in die gleiche Schublade kommen.

00:56:07.960 –> 00:56:12.600

Derjenige, der nicht lesen kann, weil er es halt noch nicht kann und eine gewisse Schw├Ąche

00:56:12.600 –> 00:56:16.720

hat und derjenige, der zu cool ist und es gar nicht will.

00:56:16.720 –> 00:56:20.840

Und trotzdem kommen die in die gleiche Schublade am Ende.

00:56:20.840 –> 00:56:24.560

Und das war wieder gerade eine Erkenntnis.

00:56:24.560 –> 00:56:26.200

Ich meine, man wei├č es, aber man h├Ârt es immer.

00:56:26.200 –> 00:56:28.480

Deswegen war der Raum wieder klasse.

00:56:28.480 –> 00:56:32.560

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Ich finde es sind ganz, ganz verschiedene,

00:56:32.560 –> 00:56:35.640

viele Perspektiven auch wieder zusammengekommen. Es ist spannend. Ja, wir

00:56:35.640 –> 00:56:39.100

kommen immer wieder auf das Thema Bildung zu sprechen, auch auf das Thema

00:56:39.100 –> 00:56:42.520

Schule zu sprechen und es ist auch wichtig, denn in der

00:56:42.520 –> 00:56:45.960

Pers├Ânlichkeitsentwicklung, wir haben es ja auch aus der Gehirnforschung geh├Ârt,

00:56:45.960 –> 00:56:50.480

sehr, sehr vieles wird eben schon relativ fr├╝h angelegt. Sp├Ątestens in der

00:56:50.480 –> 00:56:55.280

16. Schwangerschaftswoche geht es nachweislich schon los, dass ganz viele

00:56:55.280 –> 00:56:58.720

Dinge unbewusst auch abgespeichert werden und erlebt werden, auch wenn sie

00:56:58.720 –> 00:57:02.960

nachher nicht mehr erinnerungsf├Ąhig sind. Das hei├čt, viele, viele Muster, viele

00:57:02.960 –> 00:57:07.520

Glaubenss├Ątze und so weiter werden hier schon sehr fr├╝h angelegt. Insofern finde

00:57:07.520 –> 00:57:10.960

ich es pers├Ânlich immer, ist nat├╝rlich toll, dass wir auch im erwachsenen Alter

00:57:10.960 –> 00:57:14.120

vielleicht irgendwann die Erkenntnis gewinnen und dann eben an an unserer

00:57:14.120 –> 00:57:18.080

Pers├Ânlichkeit auch arbeiten. Gleichwohl d├╝rfen wir den Blick immer

00:57:18.080 –> 00:57:23.600

wieder auch in Richtung der Kinder auch richten, ob wir jetzt selbst Eltern sind,

00:57:23.600 –> 00:57:29.160

ob wir vielleicht Kinder in unserem Umfeld haben oder Ähnliches, vielleicht Tanten, Onkel oder was

00:57:29.160 –> 00:57:34.280

auch immer sind, dass wir hier eben auch sensibilisiert werden darauf, wie wichtig das

00:57:34.280 –> 00:57:40.160

eben ist, unabh├Ąngig davon, ob das jetzt die Institution der Kindertageseinrichtung, Tagesst├Ątte

00:57:40.160 –> 00:57:45.480

ist oder die Schule oder eben unser pers├Ânlicher Umgang in der Begegnung mit Kindern und ├ähnlichem,

00:57:45.480 –> 00:57:51.480

dass wir hier eben auch mit einen Beitrag dazu leisten, auch im Hinblick auf nicht nur individuell,

00:57:51.480 –> 00:57:55.280

sondern auch gesellschaftlich betrachtet und dass es insofern total wichtig ist,

00:57:55.280 –> 00:57:59.720

nicht erst ganz vieles kaputt zu machen in Anf├╝hrungsstrichen und dann zu hoffen,

00:57:59.720 –> 00:58:03.440

dass diese Menschen als Erwachsene irgendwann die Erkenntnis haben und sich mit

00:58:03.440 –> 00:58:07.480

Pers├Ânlichkeitsentwicklung besch├Ąftigen, sich vielleicht einen Coach, Therapeuten,

00:58:07.480 –> 00:58:12.240

Berater oder was auch immer an die Seite holen, um daran zu arbeiten, sondern dass wir hier an

00:58:12.240 –> 00:58:17.160

der Stelle auch pr├Ąventiv arbeiten d├╝rfen, um das eine oder andere gar nicht erst entstehen

00:58:17.160 –> 00:58:19.040

zu lassen, zumindest nicht in der Auspr├Ągung.

00:58:19.040 –> 00:58:24.160

Und insofern freue ich mich dann auch, morgen weiterzumachen mit dem Thema

00:58:24.160 –> 00:58:25.800

Erkenntnis aus Fehlern.

00:58:25.800 –> 00:58:28.960

Da wollen wir jetzt ganz konkret wirklich auch schauen.

00:58:28.960 –> 00:58:32.440

Wie lassen sich denn aus Fehlern wirklich auch Erkenntnisse gewinnen?

00:58:32.440 –> 00:58:37.520

Und welche Rolle spielt eben hier in diesem Kontext auch das Lernen?

00:58:37.520 –> 00:58:40.920

Und insofern bin ich total gespannt auch auf den Raum morgen.

00:58:40.920 –> 00:58:44.240

Ihr seid herzlich eingeladen, morgen fr├╝h um 8 Uhr wieder mit dabei zu sein im

00:58:44.240 –> 00:58:48.360

Deep Talk und ich w├╝nsche euch erstmal einen wundervollen Tag und freue mich auf morgen.

00:58:48.360 –> 00:58:49.480

Bis dahin. Ciao.

3 Myths Debunked ÔÇô When Science Creates Knowledge! | Dr Yasemin Yazan

When Science Creates Knowledge!

Unfortunately, there is a lot of false knowledge on the market. Be it because, for example, research results are misinterpreted or false causalities are made, or because they are transferred to other contexts that were not even the subject of the study.

We pick 3 myths and show what science already knows:

- Why Maslow's hierarchy of needs is not a reliable basis for motivation

- Why personality tests are questionable as a basis for personnel decisions

- Why a quota is needed as an effective measure against Unconscious Bias

Data Protection Declaration

Declaration Of Consent

Congratulations - your download is waiting for you in your mailbox!