Gehirnfutter f√ľr Pioniergeister: Wie lassen sich aus pers√∂nlichen Herausforderungen Erkenntnisse gewinnen? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #830 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema „Erkenntnis (-gewinnung)“ befassen. H√∂re selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ūüá©ūüá™ūüá®ūüá≠ūüá¶ūüáĻ #830 Erkenntnis durch Herausforderung | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:04.120

Einen wundersch√∂nen guten Morgen w√ľnsche ich. Heute sprechen wir √ľber das Thema

00:00:04.120 –> 00:00:10.880

Erkenntnis durch Herausforderung und unter dem Dachthema Erkenntnis und

00:00:10.880 –> 00:00:14.960

Erkenntnisgewinn bzw. Erkenntnis und Erkenntnisgewinnung möchten wir uns

00:00:14.960 –> 00:00:17.680

heute gemeinsam anschauen, wie lassen sich denn aus persönlichen

00:00:17.680 –> 00:00:21.840

Herausforderungen auch Erkenntnisse generieren sozusagen oder gewinnen.

00:00:21.840 –> 00:00:28.080

Und hier wollen wir wie jeden Morgen auch gemeinsam schauen aus der eigenen

00:00:28.080 –> 00:00:33.240

Erfahrungen, verschiedene Perspektiven

00:00:33.240 –> 00:00:36.720

gerne aufzumachen oder auch Impulse, die

00:00:36.720 –> 00:00:39.720

euch bei dem Titel eben in den

00:00:39.720 –> 00:00:42.000

Gedanken kommen, aufzugreifen, um in der

00:00:42.000 –> 00:00:44.680

Reflexion, im Austausch miteinander in die

00:00:44.680 –> 00:00:50.040

Reflexion zu gehen und dadurch

00:00:50.040 –> 00:00:52.880

möglicherweise eben auch neue Gedanken zu

00:00:52.880 –> 00:00:56.920

aufzugreifen, Gedanken, die da sind, zu

00:00:52.880 –> 00:01:00.000

sortieren und gemeinsam daraus auch Erkenntnisse gewinnen zu können, auch

00:01:00.000 –> 00:01:04.400

durch den Raum selbst. Und insofern seid ihr auch wie jeden Morgen dazu

00:01:04.400 –> 00:01:08.320

eingeladen, herzlich mit dazu zu kommen und in den Austausch einzusteigen.

00:01:08.320 –> 00:01:12.440

An der Stelle f√ľr die, die heute vielleicht zum ersten Mal mit dabei sind,

00:01:12.440 –> 00:01:17.000

noch mal kurz der Hinweis, dass der Raum aufgezeichnet wird und wer dazu kommt, ist

00:01:17.000 –> 00:01:20.280

automatisch damit einverstanden, dass es nicht nur aufgezeichnet, sondern eben

00:01:20.280 –> 00:01:24.720

auch entsprechend veröffentlicht wird. Und wir haben drei kleine Raumregeln, um dazu

00:01:24.720 –> 00:01:29.720

zu kommen, um in die Interaktion einzusteigen auf der B√ľhne. Und zwar ein Profilfoto, auf

00:01:29.720 –> 00:01:33.880

dem ihr klar zu erkennen seid, Fortnachnahme und mindestens einen Satz in der Bio. Das

00:01:33.880 –> 00:01:40.080

gilt f√ľr alle gleicherma√üen. Und zwar hat sich das in der Vergangenheit einfach bew√§hrt,

00:01:40.080 –> 00:01:45.200

um sicherzustellen, dass es keine Clubhouse-Trolle sind, sondern ernst gemeinte Beiträge. Wer

00:01:45.200 –> 00:01:50.200

das aus irgendwelchen Gr√ľnden nicht m√∂chte, ist nat√ľrlich auch total legitim, kann gerne

00:01:50.200 –> 00:01:55.080

Chat nutzen und hier verschiedene Gedanken auch mit einbringen, sodass wir die dann eben auch

00:01:55.080 –> 00:02:00.280

entsprechend aufgreifen k√∂nnen, um dar√ľber zu sprechen. Ich gucke dann immer zwischendurch mal

00:02:00.280 –> 00:02:05.760

rein und sofern das noch nicht beantwortet ist, in Anf√ľhrungsstrichen, oder noch nicht aufgegriffen

00:02:05.760 –> 00:02:11.640

wurde, beziehungsweise das eben auch gut reinpasst thematisch, greife ich das eine oder das andere

00:02:11.640 –> 00:02:17.480

dann gerne auch mit auf. Ja, und damit ist der Raum f√ľr heute er√∂ffnet. Denkt bitte dran,

00:02:17.480 –> 00:02:22.040

dass wir ja auch den Raum transkribieren mittlerweile, auch wenn es noch nicht

00:02:22.040 –> 00:02:25.560

veröffentlicht ist. Im Hintergrund laufen die Vorbereitungen. Ich sage auch gerne gleich noch

00:02:25.560 –> 00:02:31.360

mal was dazu, dass eben auch nicht zu viel Zeit verstreicht und zu lange Pausen entstehen,

00:02:31.360 –> 00:02:35.360

weil das nat√ľrlich gerade beim Nachh√∂ren dann in Anf√ľhrungsstrichen auch unangenehm ist,

00:02:35.360 –> 00:02:40.880

wenn man dann irgendwie das Gef√ľhl hat, l√§uft die Aufzeichnung noch eigentlich oder nicht. Also

00:02:40.880 –> 00:02:46.160

insofern auch nicht zu viel Zeit verstreichen zu lassen, direkt zu kommen und hier auch in

00:02:46.160 –> 00:02:52.240

den Austausch einzusteigen. Das ist mal so das eine. Ja, und das andere, und da passt

00:02:52.240 –> 00:02:57.160

das vielleicht auch wunderbar gerade rein, mit dieser Transkription, die ich angesprochen habe.

00:02:57.160 –> 00:03:02.040

Wir haben uns ja entschieden, dass wir das eben nicht nur aufzeichnen, sondern auch Transkriptionen

00:03:02.040 –> 00:03:07.280

hier zur Verf√ľgung stellen wollen von den t√§glichen R√§umen, damit eben das eine oder andere zum einen

00:03:07.280 –> 00:03:12.200

noch mal nachgehört werden kann und zum anderen eben auch Notizen daraus generiert und gezogen

00:03:12.200 –> 00:03:18.040

werden k√∂nnen. Und hier m√∂chte ich gerne direkt ankn√ľpfen mit vielleicht auch etwas,

00:03:18.040 –> 00:03:23.440

was zum Raumthema heute gut passt, nämlich Erkenntnis durch Herausforderung. Ja, wir

00:03:23.440 –> 00:03:27.560

haben verschiedene Tools ausprobiert und geschaut und haben uns auch f√ľr ein Tool entschieden,

00:03:27.560 –> 00:03:33.080

mit dem wir arbeiten, um das alles f√ľr euch vorzubereiten. Und allerdings ist es so, dass

00:03:33.080 –> 00:03:38.880

nat√ľrlich bei diesen ganzen Tools dann im Grunde genommen auch einiges an Aufwand entsteht,

00:03:38.880 –> 00:03:43.960

hier nochmal in eine gewisse Pr√ľfung oder so was reinzugehen und auch m√∂gliche Fehler

00:03:43.960 –> 00:03:50.520

in der Transkription auch auszumerzen. Und ja, und da sind nat√ľrlich auch Erkenntnisse gewonnen

00:03:50.520 –> 00:03:57.760

worden durch Herausforderungen sozusagen, die da gewesen sind. Und zum einen, auf der einen Seite

00:03:57.760 –> 00:04:02.000

gibt es auf dem Markt ganz vielfältige und verschiedene Tools. Das heißt, das eine oder

00:04:02.000 –> 00:04:07.560

andere darf dann auch erst mal getestet werden, um √ľberhaupt zu gucken, wie gut sind auch die

00:04:07.560 –> 00:04:14.040

Ergebnisse, dann haben wir auf der einen Seite tats√§chlich auch ein KI-gest√ľtztes Tool gefunden,

00:04:14.040 –> 00:04:18.640

das wir hierf√ľr gerne nutzen m√∂chten und auch nutzen werden und auch einsetzen bereits,

00:04:18.640 –> 00:04:24.640

um eben diese Transkriptionen da rauszuziehen. Gleichzeitig, obwohl dieses KI-gest√ľtzte Tool

00:04:24.640 –> 00:04:32.840

super ist, gibt es auch hier nat√ľrlich ein Restpotenzial an Fehlern, das da ist. Das hei√üt,

00:04:32.840 –> 00:04:38.000

Im Grunde genommen gibt es jetzt zwei Möglichkeiten, damit umzugehen. Das waren so die Herausforderungen,

00:04:38.000 –> 00:04:43.280

denen wir begegnet sind. Entweder macht man eben nochmal eine Art Qualitätssicherung

00:04:43.280 –> 00:04:48.440

und schaut nochmal dr√ľber. Das funktioniert zwar super, aber ihr k√∂nnt euch vorstellen,

00:04:48.440 –> 00:04:53.400

dass wenn man das Datenmaterial von einer Stunde Aufzeichnung durchgeht, ich weiß nicht,

00:04:53.400 –> 00:04:57.680

wer schon mal irgendwas transkribiert hat, von wie vielen Seiten wir hier eigentlich

00:04:57.680 –> 00:05:02.600

im Grunde genommen auch Text sprechen. Und insofern ist das nat√ľrlich mit einem gewissen

00:05:02.600 –> 00:05:08.760

zeitlichen Aufwand auch verkn√ľpft, sodass die ersten Testweise eben auch qualit√§tssicherungm√§√üig

00:05:08.760 –> 00:05:14.560

nochmal auch gegengecheckt worden sind, um dann aber durch diese Herausforderungen und

00:05:14.560 –> 00:05:20.600

auch das Ergebnis, wie lange braucht das, wie lange dauert das, und hier geht es ja

00:05:20.600 –> 00:05:26.440

ganz häufig, auch wie in vielen anderen Zusammenhängen auch, um Speed of Implementation. Das heißt,

00:05:26.440 –> 00:05:31.040

soll ja auch schnell funktionieren. Wir haben jetzt die Sachen getestet, wir haben jetzt

00:05:31.040 –> 00:05:35.680

geschaut, wir haben uns f√ľr ein Tool entschieden und es braucht nat√ľrlich auch eine gewisse

00:05:35.680 –> 00:05:40.440

Vorlaufzeit, um sicherzustellen, dass dann nicht zwischendurch immer wieder L√ľcken entstehen.

00:05:40.440 –> 00:05:47.680

Also man minimum zwei Wochen hier auch Datenmaterial vorzuproduzieren, um dann auch in Anf√ľhrungsstrichen

00:05:47.680 –> 00:05:52.360

eine gewisse Entspannung reinzukommen, weil es dann kein Hasseln mehr ist, sondern tatsächlich

00:05:52.360 –> 00:05:56.680

dann auch in Ruhe immer wieder die Räume dann auch weiter transkribiert werden können,

00:05:56.680 –> 00:06:01.240

die aufgezeichnet worden sind und eingestellt werden können, damit das eben auch im Hintergrund

00:06:01.240 –> 00:06:05.560

alles reibungslos läuft, hier auch eine Art Prozess aufzusetzen.

00:06:05.560 –> 00:06:11.240

Und da sind nat√ľrlich diese Herausforderungen auch wichtig, um dann angelehnt daran eben

00:06:11.240 –> 00:06:12.920

auch Entscheidungen treffen zu können.

00:06:12.920 –> 00:06:18.200

Und so ist jetzt zum Beispiel die eine Entscheidung auch nochmal ganz frisch gefallen, zu sagen,

00:06:18.200 –> 00:06:24.760

gut, wir d√ľrfen uns hier sozusagen auch ein St√ľck weit m√∂glicherweise von diesen Qualit√§tserwartungen

00:06:24.760 –> 00:06:31.000

auch Abstand nehmen. Also was ist hier jetzt wichtiger, dass das dann veröffentlicht ist

00:06:31.000 –> 00:06:36.360

und zugänglich ist oder dass hier wirklich im Sinne von fehlerfrei zu arbeiten nochmal

00:06:36.360 –> 00:06:41.480

dr√ľber geschaut wird. Und wir haben uns jetzt entschieden, ich habe mich jetzt entschieden zu

00:06:41.480 –> 00:06:47.280

sagen, wir gehen hier eher auf Speed of Implementation. Das heißt, die Aufzeichnung ist ja da,

00:06:47.280 –> 00:06:53.340

das Transkript ist da und die Zeitstempel sind da. Man erkennt ja dann auch an der Stelle,

00:06:53.340 –> 00:06:57.380

dass da vielleicht irgendwas nicht stimmt und hat ja auch genau die Möglichkeit, an diesem

00:06:57.380 –> 00:07:02.460

Zeitstempel dann entsprechend reinzugehen und noch mal reinzuhören. Also diese Verantwortung

00:07:02.460 –> 00:07:08.980

dann auch dem Leser oder Zuh√∂rer zu √ľberlassen und hier nicht den Anspruch zu haben, alles perfekt

00:07:08.980 –> 00:07:13.560

schon vorbereitet und fertig zu haben, sondern hier im Sinne der Geschwindigkeit an der einen

00:07:13.560 –> 00:07:18.600

oder anderen Stelle auch einfach loszulassen. Und das fällt nicht unbedingt immer leicht,

00:07:18.600 –> 00:07:25.560

denn gerade wenn wir gucken, wie wir sozialisiert sind, ob das jetzt Rechtschreibung ist, ob das

00:07:25.560 –> 00:07:30.840

gro√üe, kleine Schreibung ist, ob das fehlerfreies Arbeiten ist, da haben wir nat√ľrlich auch

00:07:30.840 –> 00:07:36.440

unterschiedliche Anspr√ľche an uns selbst. Und hier ist es dann immer wieder auch eine Herausforderung,

00:07:36.440 –> 00:07:42.240

auch unter verschiedenen Abwägungen sozusagen, dann auch eine bestmögliche Entscheidung zu treffen,

00:07:42.240 –> 00:07:46.240

wohl wissend, dass der eine oder andere vielleicht dr√ľber stolpern wird, vielleicht sogar Feedback

00:07:46.240 –> 00:07:52.460

oder R√ľckmeldung geben wird, auch ungefragt, ihr kennt das, und damit eben auch entsprechend

00:07:52.460 –> 00:07:56.520

umzugehen. Und das ist vielleicht mal so gerade aus dieser persönlichen Erfahrung noch mal,

00:07:56.520 –> 00:08:02.000

um das mit euch zu teilen. Das heißt, nach wie vor, wir sind dran, wir nehmen uns die Zeit,

00:08:02.000 –> 00:08:06.400

jetzt gewisses Datenmaterial vorzubereiten, einfach um f√ľr euch sicherzustellen, dass,

00:08:06.400 –> 00:08:10.840

wenn wir dann gestartet sind, dass dann wirklich auch täglich eben diese Aufzeichnungen und

00:08:10.840 –> 00:08:14.440

Transkriptionen auch rausgehen und hier keine L√ľcken dann wieder entstehen.

00:08:14.440 –> 00:08:18.240

Und deswegen bereiten wir etwas an Datenmaterial jetzt ein St√ľck weit vor.

00:08:18.240 –> 00:08:22.080

Aber wir sind da schon relativ gut vorangekommen, sodass wir hier auch

00:08:22.080 –> 00:08:26.560

relativ zeitnah an der Stelle starten werden. Und wir haben uns eben entschieden,

00:08:26.560 –> 00:08:30.600

hier die Qualit√§tsanspr√ľche etwas runterzuschrauben, euch auch mit in die

00:08:30.600 –> 00:08:33.360

Verantwortung zu nehmen, die Selbstverantwortung zu sagen. Ihr könnt

00:08:33.360 –> 00:08:36.560

dann an der einen oder anderen Stelle eben auch gerne noch mal reinhören und

00:08:36.560 –> 00:08:40.240

das √ľberpr√ľfen, wenn ihr merkt, dass da irgendwo auch noch Fehler drin sind,

00:08:40.240 –> 00:08:44.980

weil das System eben hier auch Fehler macht, noch nicht fehlerfrei ist. Obwohl man schon

00:08:44.980 –> 00:08:49.840

sagen muss, es ist schon Wahnsinn, was da mit KI-gest√ľtzten Tools jetzt mittlerweile geht.

00:08:49.840 –> 00:08:54.960

Wenn ich an meine Zeit zur√ľckdenke, w√§hrend des Studiums habe ich ja auch sehr viel,

00:08:54.960 –> 00:09:00.000

nicht nur in der Phase der Dissertation, sondern auch schon vorher, auch im Rahmen der Diplomarbeit

00:09:00.000 –> 00:09:07.280

und so weiter, viele Forschungsarbeiten auch gemacht. Und in diesem Zusammenhang, gerade in

00:09:07.280 –> 00:09:11.360

der qualitativen Forschung arbeitet man eben sehr viel mit Transkriptionen und die sind sogar so

00:09:11.360 –> 00:09:16.680

detailliert, dass man hier sogar die Tonalitäten teilweise mit aufgreifen kann und ähnliches,

00:09:16.680 –> 00:09:23.400

also nicht nur die reine Textform. Und ich kann euch sagen, das hat Tage, Wochen, Monate teilweise

00:09:23.400 –> 00:09:27.800

gedauert, je nachdem wie viel Material das ist, um hier wirklich mit verschiedenen Tools,

00:09:27.800 –> 00:09:31.440

und damals haben wir auch schon mit verschiedenen Tools gearbeitet, nochmal reinzuhören,

00:09:31.440 –> 00:09:37.520

zur√ľckspulen zu k√∂nnen, die Geschwindigkeit des Interviews runter zu reduzieren und und und,

00:09:37.520 –> 00:09:42.640

um das alles manuell zu machen. Das war Wahnsinn, wie viel Zeit das in Anspruch genommen hat. Und

00:09:42.640 –> 00:09:47.000

wenn man jetzt noch mal schaut, wie weit sind wir heute auch mit den ganzen KI-gest√ľtzten Tools,

00:09:47.000 –> 00:09:53.400

dass das automatisiert funktionieren kann. Es ist eine unfassbare Effizienz, die daraus sich

00:09:53.400 –> 00:09:59.400

ableiten lässt. Es ist eine Hochgeschwindigkeit, mit der hier gearbeitet werden kann. Und das

00:09:59.400 –> 00:10:04.280

erm√∂glicht uns nat√ľrlich auch, das Datenmaterial viel schneller zug√§nglich zu machen und eine

00:10:04.280 –> 00:10:09.640

gro√üe Arbeitserleichterung, eben Zeiten f√ľr andere Dinge m√∂glich zu machen. Beziehungsweise,

00:10:09.640 –> 00:10:13.480

wenn wir diese Tools jetzt heute in dieser Ausprägung nicht hätten, dann hätten wir

00:10:13.480 –> 00:10:17.720

wahrscheinlich so ein Angebot an euch auch gar nicht unterbreiten können, hier auch in eine,

00:10:17.720 –> 00:10:21.360

nicht nur Aufzeichnung, sondern auch Veröffentlichung der Transkriptionen

00:10:21.360 –> 00:10:28.200

hineinzugehen. Also von daher, ja, das ist total spannend, auch in der R√ľckschau zu schauen und

00:10:28.200 –> 00:10:32.120

gleichzeitig eben hier verschiedene Herausforderungen, die uns im Alltag auch

00:10:32.120 –> 00:10:37.080

begegnen, wirklich aufzugreifen und daraus Erkenntnisse, durch die Erkenntnisse,

00:10:37.080 –> 00:10:41.160

die entstanden sind, auch wieder in eine Entscheidungsfindung hineingehen zu

00:10:41.160 –> 00:10:44.680

können. Und das wollte ich deswegen als Beispiel mit euch gerne an der Stelle,

00:10:44.680 –> 00:10:48.040

weil ich finde, dass das ganz gut passt, auch noch mal aufgreifen und mit euch

00:10:48.040 –> 00:10:53.280

teilen. Ja, und ich möchte noch mal gerne euch einladen, mit dazu zu kommen.

00:10:53.280 –> 00:10:57.880

Erkenntnisse durch Herausforderungen ist heute unser Thema. Was sind so Impulse,

00:10:57.880 –> 00:11:00.880

Gedanken, die euch durch den Kopf gehen. Welche Erfahrungen habt ihr so gemacht

00:11:00.880 –> 00:11:05.320

mit Herausforderungen im Alltag, aus denen sich eben auch Erkenntnisse

00:11:05.320 –> 00:11:10.080

abgeleitet haben und da freue ich mich jetzt einfach, dass der Marc auch mit

00:11:10.080 –> 00:11:14.320

dazu kommt und lasst uns doch mal schauen. Marc, was sind deine Erfahrungen?

00:11:14.320 –> 00:11:21.200

Guten Morgen in die Runde. Ich habe zwei Punkte. Einmal möchte ich direkt auf das eingehen, was du gesagt hast und musste schmunzeln und

00:11:21.200 –> 00:11:24.760

stelle fest, dass wir alle immer in die Bewertung gehen und du hast gerade, ich

00:11:24.760 –> 00:11:27.840

vielen vielen Dank f√ľr deinen Bericht und du hast gerade erkl√§rt, dass es dann

00:11:27.840 –> 00:11:31.880

vielleicht nicht die Qualität haben kann und da musste ich dann sofort durch die

00:11:31.880 –> 00:11:36.120

Räume mit dir dann auch einschränken. Wer sagt das denn, dass das keine

00:11:36.120 –> 00:11:40.400

Qualit√§t hat? Weil wenn du uns jetzt diese Daten zur Verf√ľgung stellst, dann wei√ü

00:11:40.400 –> 00:11:45.080

ich, dass bei dir kein Redaktionsteam dahinter steht, wie bei einer Zeitung, die

00:11:45.080 –> 00:11:48.880

speziell f√ľr jeden ablaufenden ganzes Team hat. Du stellst Daten zur Verf√ľgung

00:11:48.880 –> 00:11:52.840

und die Daten haben f√ľr mich die gleiche Qualit√§t und den Mehrwert, den ich mir

00:11:52.840 –> 00:11:57.100

raus suche, ob da jetzt ein Schreibfehler ist oder nicht. Und ich musste dann kurz

00:11:57.100 –> 00:12:00.720

√ľberlegen, wie ich mit so einer Situation umgehen w√ľrde, was da f√ľr mich die

00:12:00.720 –> 00:12:04.600

Herausforderung w√§re. Und du hast das prima gemacht und so w√ľrde ich das auch

00:12:04.600 –> 00:12:08.560

l√∂sen. Die Kommunikation ist dann einfach da. Aus Zeitgr√ľnden und der Flut der

00:12:08.560 –> 00:12:13.240

Daten ist es einfach nicht möglich, jeden Fehler auszumerzen. Und trotzdem

00:12:13.240 –> 00:12:17.160

ist ja der Mehrwert, den ich aus deiner Rede, aus deinem Text und aus dieser

00:12:17.160 –> 00:12:21.160

Transkription ziehen kann, kann ja f√ľr mich sehr, sehr gro√ü sein. Und darum

00:12:21.160 –> 00:12:25.560

w√ľrde ich das nicht an Zusammenhang stellen zwischen der Qualit√§t der Daten,

00:12:25.560 –> 00:12:30.200

die ich f√ľr mich beziehe, sondern einfach f√ľr den Mehrwert der Daten. Ich w√ľrde also den

00:12:30.200 –> 00:12:34.440

Blick auf den Mehrwert richten und nicht auf die Richtigkeit des geschriebenen Wortes. Das wäre

00:12:34.440 –> 00:12:39.960

jetzt erstmal mein erster Beitrag f√ľr den Anfang. Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank und

00:12:39.960 –> 00:12:45.680

nat√ľrlich, du sagst es gerade, es hat sehr viel auch mit unseren Bewertungen zu tun und gleichzeitig

00:12:45.680 –> 00:12:50.640

ist es hier nat√ľrlich auch immer wieder eine Herausforderung auch f√ľr sich selbst, Entscheidungen

00:12:50.640 –> 00:12:52.480

zu treffen und zu gucken, wie gehe ich damit um?

00:12:52.480 –> 00:12:57.520

Denn wenn ich jetzt mal als Beispiel aufgreife, ihr kennt das vielleicht aus Social-Media-Kontexten

00:12:57.520 –> 00:12:58.800

oder sowas.

00:12:58.800 –> 00:13:03.480

Es gibt jetzt gerade die j√ľngere Generation in der Regel, die dann zum Beispiel weniger

00:13:03.480 –> 00:13:08.160

Wert darauf legen, ob gro√üe und Kleinschreibung oder sowas ber√ľcksichtigt wird.

00:13:08.160 –> 00:13:12.520

Vielleicht auch, ob das jetzt eine WhatsApp-Nachricht ist oder ob das ein Beitrag ist auf Social-Media.

00:13:12.520 –> 00:13:18.400

Und dann entsprechend hier vielleicht auch nur Kleinschreibung zu betreiben und gar nicht

00:13:18.400 –> 00:13:21.640

mehr eben darauf zu gucken, ob das groß oder klein geschrieben wird oder ähnliches.

00:13:21.640 –> 00:13:26.280

Was ich jetzt pers√∂nlich auch per se nicht nicht schlimm finde in Anf√ľhrungsstrichen.

00:13:26.280 –> 00:13:29.480

Und gleichwohl sind nat√ľrlich die Reaktionen da.

00:13:29.480 –> 00:13:31.560

Also ich kenne das durchaus.

00:13:31.560 –> 00:13:38.440

Wenn in irgendeinem Post ein Rechtschreibfehler da ist oder sonstiges, ist sofort in Anf√ľhrungsstrichen

00:13:38.440 –> 00:13:40.280

dann auch der Blick darauf gerichtet.

00:13:40.280 –> 00:13:42.000

Und es gibt dann auch eine Resonanz.

00:13:42.000 –> 00:13:44.320

Nicht von allen, aber eben von Einzelnen.

00:13:44.320 –> 00:13:48.600

ob das in Form eines Kommentars ist, ob das in Form einer persönlichen Nachricht ist,

00:13:48.600 –> 00:13:54.000

die geschickt wird oder ja, vielleicht auch eine Bewertung in einem Kommentar vorgenommen wird

00:13:54.000 –> 00:13:58.760

und so weiter. Das hei√üt, wir haben hier nat√ľrlich dann auch Reaktionen, die wir damit im Au√üen

00:13:58.760 –> 00:14:04.320

auslösen. Auch wenn wir das, wenn ich das jetzt hier zum Beispiel im Raum kommuniziere und das

00:14:04.320 –> 00:14:08.880

f√ľr euch in Ordnung ist und wir uns darauf committed haben, sozusagen, wird es immer wieder

00:14:08.880 –> 00:14:13.280

auch an dieser Stelle Menschen geben, die darauf eine Reaktion in Anf√ľhrungsstrichen m√∂glicherweise

00:14:13.280 –> 00:14:19.380

auch zeigen und hier dann f√ľr sich auch loslassen zu k√∂nnen. Ich denke, dass es eben auch hier

00:14:19.380 –> 00:14:28.640

wieder ein Lernprozess ist, raus aus diesen „alten Mustern“ und vielleicht einfach auch im Sinne der

00:14:28.640 –> 00:14:33.740

Geschwindigkeit hier jetzt in erster Linie. Und du hast ja gerade gesagt, es leidet ja im Grunde

00:14:33.740 –> 00:14:39.920

genommen nicht die Qualität des Inhalts darunter, im Grunde genommen, sondern das sind dann wirklich

00:14:39.920 –> 00:14:43.640

gewisse Dinge, wo wir gelernt haben, ganz präzise auch in der Schule drauf zu

00:14:43.640 –> 00:14:48.280

schauen oder ähnliches und da merkt man, wie dann diese Muster auch einfach an

00:14:48.280 –> 00:14:51.600

dieser Stelle ziehen und greifen. Ich weiß nicht, ob du da nochmal eine

00:14:51.600 –> 00:14:55.680

Ergänzung vornehmen möchtest, Marc? Ja, ich kann deinen Punkt unheimlich gut

00:14:55.680 –> 00:14:59.280

verstehen. So w√ľrde es mir auch gehen als Unternehmer. Ich sch√§tze dich sehr,

00:14:59.280 –> 00:15:02.640

liebe Yasemin und ich denke, da schließen sich hier 100 Prozent im Raum mit an.

00:15:02.640 –> 00:15:06.800

Dein Fachwissen, die Art, wie du moderierst und wenn man jetzt, so wie ich

00:15:06.800 –> 00:15:11.440

kennengelernt habe, nach außen geht, sage ich mal, mit Texten, mit Bildern, mit Ton,

00:15:11.440 –> 00:15:16.040

dann hat man immer, das war auch gestern so sch√∂n in deinem Autoren-Fr√ľhst√ľck,

00:15:16.040 –> 00:15:19.520

wir sind Menschen und wir werden Menschen finden, die uns mögen und wir

00:15:19.520 –> 00:15:22.720

werden Menschen finden, die uns nicht mögen. Und es gibt Neider, es gibt

00:15:22.720 –> 00:15:25.600

Korrigierer, es gibt Verbesserer und dann kommt es darauf an, welchen

00:15:25.600 –> 00:15:29.520

Blickwinkel wir haben. Und um diesem von vornherein aus dem Weg zu gehen,

00:15:29.520 –> 00:15:33.320

das beobachte ich auch in politischen Talkshows, w√ľrde ich von vornherein

00:15:33.320 –> 00:15:38.720

rein sagen, dieser Text ist nicht perfekt und wenn ich angesprochen werde, mit dieser Einstellung,

00:15:38.720 –> 00:15:42.720

dass mein Text nicht perfekt ist und meine Webseite nicht perfekt ist, darauf werde ich

00:15:42.720 –> 00:15:47.440

√ľbrigens auch sehr oft angesprochen, dann sage ich, ich wei√ü. Damit das Thema ist erledigt. Ich

00:15:47.440 –> 00:15:52.840

weiß, weil ich dann einfach zeitmäßig keine Zeit, die Zeit, die ich bräuchte, um meine Webseite 100

00:15:52.840 –> 00:15:57.280

Prozent perfekt zu machen, verliere ich so viel Umsatz, dass mir dieser Umsatz und das Geld und

00:15:57.280 –> 00:16:01.280

die Geschäfte, die ich in der Zeit regieren kann, wichtiger sind, als irgendwann mal zu sagen,

00:16:01.280 –> 00:16:05.840

ich habe die perfekteste Webseite in Deutschland.

00:16:05.840 –> 00:16:13.320

Ja wunderbar, vielen vielen lieben Dank. Ja und genauso wie hier haben wir eben

00:16:13.320 –> 00:16:16.960

auch an verschiedenen anderen Stellen Herausforderungen im Alltag. Also wenn wir

00:16:16.960 –> 00:16:19.760

jetzt einfach auch mal so ein St√ľck weit in die R√ľckschau gehen bei uns

00:16:19.760 –> 00:16:23.600

persönlich, vielleicht fällt euch auch das eine oder andere eben auch durch das

00:16:23.600 –> 00:16:27.080

aufgegriffene Beispiel oder durch Bilder, die dadurch aufkommen, auch noch mal

00:16:27.080 –> 00:16:31.240

verschiedene Perspektiven dazu ein, die ihr mit einbringen wollt. Also insofern

00:16:31.240 –> 00:16:35.520

insofern seid ihr herzlich eingeladen, noch mal so ein bisschen dar√ľber nachzudenken,

00:16:35.520 –> 00:16:41.880

welche Erkenntnisse habt ihr denn so aus herausfordernden Situationen in eurem Leben oder Business gewonnen,

00:16:41.880 –> 00:16:45.080

die ihr hier auch beispielhaft gerne noch mit einbringen könnt?

00:16:45.080 –> 00:16:51.600

Und vor allen Dingen auch zu schauen, also welche Erkenntnisse aus Herausforderungen

00:16:51.600 –> 00:16:55.960

bei der persönlichen Entwicklung auch sozusagen mit dazu beigetragen haben oder vielleicht

00:16:55.960 –> 00:17:02.200

sogar in irgendeiner Form das eigene Leben oder das Business auch beeinflusst oder verändert

00:17:02.200 –> 00:17:06.640

haben. Und hier durchaus gemeinsam eben durch die verschiedenen Beispiele und Perspektiven

00:17:06.640 –> 00:17:10.880

auch in den Austausch zu kommen, um die Möglichkeit zu haben, so ein bisschen die Gedanken zu

00:17:10.880 –> 00:17:15.720

strukturieren. Bei den anderen werden ja dadurch auch Bilder ausgelöst und dann mal zu schauen,

00:17:15.720 –> 00:17:22.040

was im Austausch einfach auch stattfindet. Also ich finde, das ist jetzt ein ganz aktuelles

00:17:22.040 –> 00:17:27.800

Beispiel ja auch gewesen, um aufzuzeigen, ja, es gibt √ľberall im Hintergrund bei

00:17:27.800 –> 00:17:32.200

uns allen Herausforderungen, die wir alltäglich zu meistern haben und bei

00:17:32.200 –> 00:17:38.320

den Herausforderungen, die hier jetzt auch durchaus positiv bewertet aus meiner

00:17:38.320 –> 00:17:41.880

Perspektive, weil sie letztendlich auch die Möglichkeit eröffnen, eben

00:17:41.880 –> 00:17:44.680

Erkenntnisse zu generieren. Nicht bei jeder Herausforderung haben wir

00:17:44.680 –> 00:17:49.200

vielleicht auch Erkenntnisse. Hat ja möglicherweise auch damit zu tun, wie wir

00:17:49.200 –> 00:17:54.040

damit auch umgehen. Wir hatten ja auch diesen Raum mit diesem Nichtlernen sozusagen, also

00:17:54.040 –> 00:18:01.440

dass man eben vielleicht auch keine Erkenntnis als Ergebnisgröße daraus als Resultat hat. Aber

00:18:01.440 –> 00:18:06.200

Herausforderungen per se bieten uns letztendlich auch die Chance tatsächlich Erkenntnisse zu

00:18:06.200 –> 00:18:11.800

generieren und insofern eben auch Herausforderungen des Alltags, in welcher Form sie und Ausprägungen

00:18:11.800 –> 00:18:20.120

sie auch vorhanden sind, dann entsprechend auch als etwas Positives zu begreifen und eben auch

00:18:20.120 –> 00:18:24.880

im Sinne der Erkenntnisgewinnung sozusagen f√ľr sich auch zu nutzen. Und bei der Gelegenheit

00:18:24.880 –> 00:18:29.320

möchte ich gerne nochmal auch darauf hinweisen, weil die Räume noch nicht eingestellt sind,

00:18:29.320 –> 00:18:36.080

dass wir auch in den n√§chsten Tagen √ľber Erkenntnis aus Erfolgen bzw. Misserfolgen

00:18:36.080 –> 00:18:41.440

sprechen werden. Und wir werden auch √ľber Erkenntnisse aus Fehlern ganz gezielt nochmal

00:18:41.440 –> 00:18:44.400

sprechen. Also insofern hier noch mal ein bisschen in die Differenzierung zu gehen.

00:18:44.400 –> 00:18:47.880

Heute ist es tatsächlich so, dass wir uns ganz allgemeine Herausforderungen

00:18:47.880 –> 00:18:52.280

anschauen, ohne erst mal positiv oder negativ zu bewerten und dann eben auch

00:18:52.280 –> 00:18:55.960

im Kontext von Misserfolgen oder Erfolgen schauen werden, beziehungsweise

00:18:55.960 –> 00:19:00.360

im Kontext von Fehlern auch noch mal ganz gezielt die Räume zum Thema

00:19:00.360 –> 00:19:04.280

aufmachen in den kommenden Tagen, um hier in die in die Tiefe auch

00:19:04.280 –> 00:19:08.440

einzusteigen. Da bin ich dann auch gespannt, wie dann eben auch Bewertungen

00:19:08.440 –> 00:19:15.040

oder Konnotationen von uns, auch entsprechend Assoziationen der Begriffe,

00:19:15.040 –> 00:19:21.640

manchmal gar nicht so leicht auszusprechen, eben auch in dem Zusammenhang bei uns entstehen und

00:19:21.640 –> 00:19:26.680

welche das sind und wie wir damit eben auch umgehen. Insofern möchte ich gerne nochmal ganz

00:19:26.680 –> 00:19:33.440

kurz wiederholt darauf hinweisen, dass das ein Reflexionsraum ist, bei dem es um verschiedene

00:19:33.440 –> 00:19:37.760

Perspektiven geht und auch noch mal

00:19:37.760 –> 00:19:40.400

explizit dazu einladen, mit dazu

00:19:40.400 –> 00:19:42.680

zu kommen und entsprechend hier auch

00:19:42.680 –> 00:19:44.440

Beispiele und Gedanken mit uns zu

00:19:44.440 –> 00:19:46.400

teilen, um zu gucken, in welche Richtung

00:19:46.400 –> 00:19:49.560

sich eben der Raum auch an der Stelle

00:19:49.560 –> 00:19:51.440

weiterentwickelt. Und noch mal der

00:19:51.440 –> 00:19:53.560

Hinweis, dass der Raum aufgezeichnet wird

00:19:53.560 –> 00:19:55.400

und wir haben drei kleine Regeln, ein

00:19:55.400 –> 00:19:56.720

Profilfoto, auf dem ihr klar zu

00:19:56.720 –> 00:19:58.560

erkennen seid, Vor- und Nachnahme und

00:19:58.560 –> 00:20:00.000

mindestens einen Satz in der Bio. Wer das

00:20:00.000 –> 00:20:01.920

aus irgendwelchen Gr√ľnden nicht m√∂chte,

00:20:00.000 –> 00:20:06.440

hat gerne die M√∂glichkeit, hier auch im Chat Gedanken, Fragen oder √Ąhnliches auch mit

00:20:06.440 –> 00:20:09.920

reinzubringen, damit wir das auch ebenfalls aufgreifen können.

00:20:09.920 –> 00:20:15.800

Marc, hast du denn weitere Gedanken oder auch andere Beispiele, weitere Beispiele f√ľr Erkenntnis

00:20:15.800 –> 00:20:16.800

durch Herausforderungen?

00:20:16.800 –> 00:20:25.160

Ja, f√ľr den heutigen Tag, zum Beispiel dieser heutige Tag, ich bin total entspannt und es

00:20:25.160 –> 00:20:26.880

wird kein herausfordernder Tag.

00:20:26.880 –> 00:20:29.040

Warum wird das f√ľr mich kein herausfordernder Tag?

00:20:29.040 –> 00:20:32.880

Ich weiß genau, was ich zu tun habe. Momentan sieht es auch nicht so aus, als wenn irgendwelche

00:20:32.880 –> 00:20:38.000

Hiobsbotschaften eintreffen werden, weder per Mail noch per Telefon. Und damit bin ich ja an dem Wort

00:20:38.000 –> 00:20:43.280

Herausforderung. Herausfordernd wird es erst, wenn etwas passiert, heute oder diese Woche,

00:20:43.280 –> 00:20:48.400

was meine tägliche Arbeitsroutine, also das, was ich sowieso mache, von dem ich genau weiß,

00:20:48.400 –> 00:20:52.160

wie die Schritte sind, zu tun habe. Erst dann, wenn diese Musterdurchbrechung kommt,

00:20:52.160 –> 00:20:54.400

erst dann wird es f√ľr mich zu einer Herausforderung.

00:20:54.400 –> 00:21:00.920

Ja, finde ich super, dass du diesen Aspekt noch mal aufgreifst, eben auch noch mal zu

00:21:00.920 –> 00:21:05.440

gucken, was ist denn eigentlich eine Herausforderung in dem Zusammenhang? Und du hast gerade von

00:21:05.440 –> 00:21:11.320

Musterdurchbrechung beispielsweise gesprochen. Das heißt, wir haben ja häufig auch Tage,

00:21:11.320 –> 00:21:16.400

an denen wir vielleicht gar nichts Herausforderndes erwarten, sondern eine Herausforderung durch

00:21:16.400 –> 00:21:21.480

irgendeine Situation sozusagen entsteht. Und wir können wir durchaus mal gucken. Also im Grunde

00:21:21.480 –> 00:21:26.460

genommen, wie du schon gesagt hast, eine Herausforderung wird es ja erst dann,

00:21:26.460 –> 00:21:30.800

sozusagen, wenn ich nicht mit klassischen Routinen oder Mustern, die ich habe,

00:21:30.800 –> 00:21:36.040

sozusagen durch die Erfahrungswerte, die ich gesammelt habe, eben mit etwas umgehen

00:21:36.040 –> 00:21:41.020

kann, sondern dass ich quasi gefordert werde, auf irgendeine Art und Weise mir

00:21:41.020 –> 00:21:46.320

nochmal neue Gedanken zu machen, mir eine Situation vielleicht nochmal zu √ľberlegen,

00:21:46.720 –> 00:21:54.420

auch an Grenzen vielleicht auch zu stoßen. Und insofern ist eine Herausforderung nicht

00:21:54.420 –> 00:21:59.120

unbedingt immer etwas, was geplant ist. Also es sind auch viele √úberraschungseffekte.

00:21:59.120 –> 00:22:05.820

Und ich kann mich allerdings auch Herausforderungen möglicherweise auch ganz geplant stellen.

00:22:05.820 –> 00:22:08.840

Wäre vielleicht auch nochmal interessant zu schauen, gibt es solche Situationen in

00:22:08.840 –> 00:22:13.800

eurem Leben, wo ihr Herausforderungen auch ganz bewusst und voller Freude sozusagen auch

00:22:13.800 –> 00:22:17.520

angeht. Und auf der anderen Seite gibt es Situationen, die vielleicht dann eben auch

00:22:17.520 –> 00:22:24.680

ungeplant sind, wo wir völlig entspannt möglicherweise in einen Tag starten und dann passiert irgendwas,

00:22:24.680 –> 00:22:31.600

was uns eben fordert. Und durch dieses Fordern haben wir eine Herausforderung. Und je nachdem,

00:22:31.600 –> 00:22:35.720

wie wir damit umgehen, kann daraus eben auch eine entsprechende Erkenntnis resultieren.

00:22:35.720 –> 00:22:36.720

Marc.

00:22:36.720 –> 00:22:41.920

Ja, das kann ich voll unterstreichen. Bei mir ist zum Beispiel die Situation gerade

00:22:41.920 –> 00:22:46.040

dass eine enge Mitarbeiterin, mit der ich zusammenarbeite, jetzt in Teilbereich ihr

00:22:46.040 –> 00:22:50.560

eigenes Business macht. Das waren nat√ľrlich nicht die Nachrichten, die ich mir w√ľnsche,

00:22:50.560 –> 00:22:55.520

weil es eine, sag ich mal, weil es unbequem ist, weil ich meine Routine mag. Und danach habe ich

00:22:55.520 –> 00:22:59.520

gedacht, hey, welche positiven Auswirkungen kann das haben? Meine Arbeitsabläufe werden sich total

00:22:59.520 –> 00:23:03.920

ver√§ndern. Und da hilft mir das bei den Herausforderungen einmal ganz kurz zur√ľck

00:23:03.920 –> 00:23:07.800

blicken in die Vergangenheit. Wir haben ja alle Momente schon einmal gehabt in unserem Leben,

00:23:07.800 –> 00:23:10.040

wo wir uns wirklich nicht gut gef√ľhlt haben.

00:23:10.040 –> 00:23:13.200

Sei es eine Trennung von einem Menschen, von einem Partner,

00:23:13.200 –> 00:23:16.080

sei es dadurch, dass wir unseren Job verloren haben,

00:23:16.080 –> 00:23:18.080

freiwillig oder unfreiwillig und und und.

00:23:18.080 –> 00:23:22.280

Aber ich sitze heute mit euch zusammen und plaudere total entspannt

00:23:22.280 –> 00:23:23.640

und habe richtig gute Laune.

00:23:23.640 –> 00:23:26.200

Und mit diesem Bewusstsein, dass alles gut gegangen ist,

00:23:26.200 –> 00:23:28.200

dass da nichts passiert ist, R√ľckblicken,

00:23:28.200 –> 00:23:31.000

was wirklich mir so die F√ľ√üe weggezogen hat,

00:23:31.000 –> 00:23:33.480

dass ich heute nicht mehr in der Lage bin, mit euch zu sprechen,

00:23:33.480 –> 00:23:35.000

das gibt mir Vertrauen.

00:23:35.000 –> 00:23:37.680

Und du hast vorhin was ganz Tolles gesagt, liebe Yasemin,

00:23:37.680 –> 00:23:42.200

wenn wir nicht ins Handeln kommen, wenn wir immer auf den perfekten Moment warten,

00:23:42.200 –> 00:23:46.080

dass uns die Lösung einfällt. Ich habe auf viele Fragen, auf viele Herausforderungen

00:23:46.080 –> 00:23:51.160

gar nicht sofort die L√∂sung. Habe aber dann gemerkt, wenn ich mein B√ľro verlasse und dann

00:23:51.160 –> 00:23:56.160

eine Stunde oder eine Dreiviertelstunde f√ľr mich spazieren gehe in den Wald oder in einer ruhigeren

00:23:56.160 –> 00:24:00.320

Umgebung, dann kommen plötzlich Ideen, die ich vorher nicht hatte. Und ich nutze dieses

00:24:00.320 –> 00:24:03.720

wirklich sofort dann, wenn es ganz, ganz schlimm ist oder ich denke, oh man, da hast du jetzt

00:24:03.720 –> 00:24:06.660

wirklich keine Antwort. Ich wei√ü jetzt √ľberhaupt nicht, ich kann mir auch

00:24:06.660 –> 00:24:09.600

√ľberhaupt nicht vorstellen, wie das funktionieren soll, dass ich dann meinen

00:24:09.600 –> 00:24:13.500

Arbeitsplatz verlasse und dann ist es f√ľr mich pers√∂nlich, f√ľr Marc dann

00:24:13.500 –> 00:24:17.340

total wichtig, in eine komplett andere Umgebung gehen. Das kann auch ein

00:24:17.340 –> 00:24:21.720

Caf√© sein, aber auf jeden Fall raus aus dem B√ľro, dass sich da die

00:24:21.720 –> 00:24:26.940

Kreativitätsprozesse wieder neu entfalten und das Wichtigste, damit das

00:24:26.940 –> 00:24:30.820

√ľberhaupt funktioniert, ist das Vertrauen aus der Vergangenheit und ich kann jetzt

00:24:30.820 –> 00:24:36.300

kein Kölsch, aber die Kölner sagen was ganz Tolles, es ist noch immer gut gegangen.

00:24:36.300 –> 00:24:42.580

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Ja und du hast verschiedene Begriffe aufgegriffen.

00:24:42.580 –> 00:24:47.940

Wir haben auf der einen Seite vorhin auch Qualität oder Qualitätsanspruch, Vertrauen,

00:24:47.940 –> 00:24:54.460

loslassen, dann vielleicht auch ganz bewusst in den Raum zu wechseln, ob das jetzt Raum

00:24:54.460 –> 00:24:59.380

wechseln ist im Sinne von ich hole mir mal was zu trinken, gehe erstmal unter die Dusche

00:24:59.380 –> 00:25:04.540

oder vielleicht eben auch ganz gezielt einen Spaziergang oder sowas, um in die Natur zu gehen,

00:25:04.540 –> 00:25:13.540

um hier gewisse Dinge auch einfach zu nutzen, um durch die Ruhe, die dann einkehrt, auch wieder

00:25:13.540 –> 00:25:18.020

Kreativität zuzulassen und dadurch auch Entscheidungen wieder treffen zu können.

00:25:18.020 –> 00:25:22.860

Finde ich √ľbrigens auch ganz interessant, denn tats√§chlich hatte ich gestern Abend,

00:25:22.860 –> 00:25:27.700

zu später Stunde diese Situation auch. Ich habe dann immer wieder mal

00:25:27.700 –> 00:25:31.380

reingeschaut. Ich habe ja in dem Newsletter, den Link habe ich euch

00:25:31.380 –> 00:25:34.860

√ľbrigens auch wieder verlinkt. Also f√ľr die, die den Newsletter noch nicht kennen,

00:25:34.860 –> 00:25:38.060

habt ihr die M√∂glichkeit, sich euch hier auch nat√ľrlich auch einzutragen.

00:25:38.060 –> 00:25:43.860

Den Link seht ihr hier √ľber uns angepinnt. Der Newsletter geht ja

00:25:43.860 –> 00:25:47.580

mittlerweile dreimal die Woche tatsächlich raus mit unterschiedlichen

00:25:47.580 –> 00:25:56.300

Themen schwerpunkten und montags ist eben Neuronews mit an der Reihe und hier habe ich dann verschiedene

00:25:56.300 –> 00:26:02.060

Sachen zur Verf√ľgung, um dann zu entscheiden, was greife ich denn f√ľr euch auf, weil ich

00:26:02.060 –> 00:26:07.340

den Eindruck habe, dass es auch ein Mehrwert, ein echter Mehrwert f√ľr euch das zu lesen.

00:26:07.340 –> 00:26:12.780

Und hier war jetzt tatsächlich irgendwie nicht wirklich was dabei, wo ich den Eindruck

00:26:12.780 –> 00:26:17.340

hatte, finde ich jetzt irgendwie als, also tolle Erkenntnisse zwar, aber lässt sich

00:26:17.340 –> 00:26:21.460

das wirklich f√ľr den einen oder anderen als Mehrwert sozusagen auch interpretieren und

00:26:21.460 –> 00:26:26.180

aufgreifen f√ľr die pers√∂nliche Weiterentwicklung oder auch das Business?

00:26:26.180 –> 00:26:31.100

Hat mich jetzt pers√∂nlich nicht so wirklich √ľberzeugt in Anf√ľhrungsstrichen und habe

00:26:31.100 –> 00:26:36.340

dann gestern Abend dann irgendwann, weil es auch schon spät geworden war, aufgrund eines

00:26:36.340 –> 00:26:39.700

Trainings, das stattgefunden hat, mich entschieden, einfach mal schlafen zu gehen.

00:26:39.700 –> 00:26:43.700

Wir hatten auch √ľber diesen Schlafprozess gesprochen, der auch wichtig ist, weil das

00:26:43.700 –> 00:26:45.100

Gehirn arbeitet ja weiter.

00:26:45.100 –> 00:26:50.740

Und ich fand es total spannend heute Morgen, als ich dann aufgestanden bin, kam dann f√ľr

00:26:50.740 –> 00:26:54.900

mich einfach nur durch diesen Prozess des Schlafengehens, also eine Herausforderung

00:26:54.900 –> 00:26:59.820

des Schlafengehens und unbewusst das Gehirn weiterarbeiten zu lassen, dann die Erkenntnis

00:26:59.820 –> 00:27:03.260

heute Morgen zu sagen, hey, das darf jeder f√ľr sich selbst entscheiden.

00:27:03.260 –> 00:27:08.100

Und ich nehme jetzt das, was mir am besten da gef√§llt und am naheliegendsten noch f√ľr

00:27:08.100 –> 00:27:14.660

mich ist, wo man auch Transferleistungen erbringen kann, sozusagen greife ich jetzt einfach auf und

00:27:14.660 –> 00:27:18.220

dann kann ja jeder f√ľr sich selbst entscheiden, finde ich das interessant oder finde ich das nicht

00:27:18.220 –> 00:27:26.300

interessant. Auch hier wieder dieser Aspekt des Loslassens und auch den Leser auch in die

00:27:26.300 –> 00:27:29.660

Verantwortung zu nehmen, interessiert mich das oder interessiert mich das nicht, das kann ja

00:27:29.660 –> 00:27:34.340

f√ľr sich jeder selbst entscheiden. Diese Bewertung muss ich ja gar nicht in Anf√ľhrungsstrichen

00:27:34.340 –> 00:27:39.140

vornehmen. Und insofern finde ich, dass dieses Loslassen auf der einen Seite

00:27:39.140 –> 00:27:44.940

immer wieder ein Aspekt ist, der eine wichtige Rolle auch spielt. Und dann

00:27:44.940 –> 00:27:50.060

eben auch, dass in diesem Zusammenhang in Bezug auf Kreativität zu ermöglichen,

00:27:50.060 –> 00:27:54.340

wir hatten dazu ja auch einen Raum, hier auch eben deutlich wird, dass es nicht

00:27:54.340 –> 00:28:00.860

nur das Spazierengehen, Sporttreiben oder Sonstiges, also je nachdem, und was zu

00:28:00.860 –> 00:28:05.820

einem persönlich passt und zu der Situation auch gerade passt, was man gerade umsetzen kann,

00:28:05.820 –> 00:28:11.420

wollte ich jetzt noch mal erwähnen, dass auch das Schlafen gehen hier eine wichtige Rolle spielt,

00:28:11.420 –> 00:28:16.900

manchmal auch einfach nur loszulassen und das Gehirn einfach von sich aus weiterarbeiten zu

00:28:16.900 –> 00:28:21.060

lassen, um dann daraus Erkenntnisse dann tatsächlich am nächsten Morgen beispielsweise,

00:28:21.060 –> 00:28:25.940

so wie bei mir jetzt heute, als Antworten sozusagen zu finden. Und ich hätte jetzt

00:28:25.940 –> 00:28:30.700

dann weiterhin noch drei Stunden hin und her gucken und recherchieren können und machen können oder

00:28:30.700 –> 00:28:35.340

oder eben einfach die Entscheidung zu treffen, so jetzt ist Schluss, jetzt ist genug und

00:28:35.340 –> 00:28:39.820

morgen fr√ľh ist auch wieder ein sch√∂ner Tag und wer wei√ü, was dann alles entsteht.

00:28:39.820 –> 00:28:41.300

Was sagst du denn dazu, Marc?

00:28:41.300 –> 00:28:43.300

Finde ich großartig, liebe Yasemin.

00:28:43.300 –> 00:28:48.340

Und ich m√∂chte dazu dem hinzuf√ľgen, loslassen kann ja auch ein Tun sein.

00:28:48.340 –> 00:28:52.220

Also auch wenn, wir denken immer, dass wenn wir was machen m√ľssen, wenn wir eine Herausforderung

00:28:52.220 –> 00:28:55.220

haben, dass jedes Handeln sofort zu einer Antwort f√ľhrt.

00:28:55.220 –> 00:29:00.260

Aber f√ľr mich geh√∂rt dieser, diesen Kreativprozess in Gang zu setzen, ist f√ľr mich ein besonderes

00:29:00.260 –> 00:29:02.660

weil ich mich dann nicht mehr ohnm√§chtig f√ľhle.

00:29:02.660 –> 00:29:06.060

Und alles, was ich mache, wenn ich mich nicht mehr ohnm√§chtig f√ľhle,

00:29:06.060 –> 00:29:07.660

hilft mir in der Situation.

00:29:07.660 –> 00:29:09.060

Und wenn ich Schlaf brauche,

00:29:09.060 –> 00:29:11.660

dann komme ich der Lösung jetzt vielleicht in dem Moment nicht näher.

00:29:11.660 –> 00:29:14.060

Aber ich bin auch nicht ohnmächtig, denn ich entscheide mich da,

00:29:14.060 –> 00:29:16.860

ich tue jetzt was, ich gehe raus aus der Situation, ich lasse los.

00:29:16.860 –> 00:29:19.060

Und mit diesem Rausgehen aus der Situation

00:29:19.060 –> 00:29:20.860

tue ich ja direkt wieder was.

00:29:20.860 –> 00:29:23.060

Und im Kopf einfach klar zu kriegen,

00:29:23.060 –> 00:29:25.460

dass es jetzt nicht wie eine Mathematikaufgabe,

00:29:25.460 –> 00:29:27.660

wo mir jemand gesagt hat, wie viel ist 2+2,

00:29:27.660 –> 00:29:29.260

wenn nicht sofort die 4 einfällt.

00:29:29.260 –> 00:29:33.900

aber ich alle Prozesse in Gang setze, die mir helfen können, am anderen Tag mit einem neuen

00:29:33.900 –> 00:29:38.380

Blickwinkel auf die Situation zu kommen. Und das ist einfach so, wenn wir geschlafen haben,

00:29:38.380 –> 00:29:42.580

wenn wir spazieren gegangen sind oder wenn wir was ganz anderes gemacht haben, gelacht oder uns

00:29:42.580 –> 00:29:48.940

abgelenkt haben, haben wir plötzlich komplett neue Ideen. Und am anderen Tag sieht auch diese

00:29:48.940 –> 00:29:54.140

Tatsache ganz, ganz anders aus. Und ich gehöre noch zu den Leuten, die bei der Bundeswehr waren.

00:29:54.140 –> 00:29:58.180

Und ich habe da nicht viel gelernt. Ich bin also nicht brauchbar, euch zu verteidigen. Aber eins

00:29:58.180 –> 00:30:02.620

habe ich gelernt und das habe ich nie mein ganzes Leben vergessen. Egal was bei der Bundeswehr

00:30:02.620 –> 00:30:07.140

gewesen ist, man hat uns immer gesagt, erst am anderen Tag eine Beschwerde schreiben und erst

00:30:07.140 –> 00:30:11.660

am anderen Tag noch mal drauf eingehen. Und daran erinnere ich mich ganz, ganz oft, dass der andere

00:30:11.660 –> 00:30:16.220

Tag mit dem neuen Blickwinkel die gleiche Situation vollkommen anders aussehen lässt.

00:30:16.220 –> 00:30:22.740

Ja, absolut. Und hier wird auch deutlich, dass eben Emotionen auch eine wichtige Rolle in diesem

00:30:22.740 –> 00:30:29.460

Zusammenhang dann auch darstellen. Das heißt, im Prinzip ist es ein Impuls, den wir in dem Moment

00:30:29.460 –> 00:30:36.660

möglicherweise haben und mit etwas Abstand kann eben dann auch völlig anders mit der Situation

00:30:36.660 –> 00:30:43.980

umgegangen werden, weil dann auch die Emotionen hier nachlassen, der Impuls weg ist. Der erste

00:30:43.980 –> 00:30:47.300

Impuls, den wir vielleicht hatten und dementsprechend es dann auch möglich wird,

00:30:47.300 –> 00:30:52.020

nochmal mit völlig anderen Blickwinkeln und Perspektiven auf die Situation draufzuschauen

00:30:52.020 –> 00:30:55.500

und auch ganz andere Entscheidungen zu treffen.

00:30:55.500 –> 00:31:02.260

Und das heißt, wir haben viele Aspekte jetzt an der Stelle noch mal zum

00:31:02.260 –> 00:31:05.820

aufgreifen, also das Tun oder auch Nicht-Tun, Nicht-Handeln.

00:31:05.820 –> 00:31:10.500

Also was heißt Nicht-Handeln? Wir handeln ja trotzdem in der Situation,

00:31:10.500 –> 00:31:15.300

auch das Loslassen ist ja auch ein Handeln in Anf√ľhrungsstrichen, aber eben

00:31:15.300 –> 00:31:19.100

Handeln nicht in dem Sinne, ich brauche jetzt just in diesem Moment wirklich eine

00:31:19.100 –> 00:31:23.100

L√∂sung daf√ľr, sondern eben aus der Situation auch rauszugehen, in eine Ruhe,

00:31:23.100 –> 00:31:26.900

in eine Pause reinzugehen oder auch, du hast es so schön gesagt und diesen

00:31:26.900 –> 00:31:29.540

Aspekt möchte ich auch noch mal gerne aufgreifen, den hatten wir auch immer

00:31:29.540 –> 00:31:34.100

wieder erwähnt, aber wir vergessen das manchmal, Humor und auch Lachen.

00:31:34.100 –> 00:31:40.340

Also das heißt auch, dass man das nicht zu ernst sozusagen in

00:31:40.340 –> 00:31:43.260

Anf√ľhrungsstrichen nimmt. Nat√ľrlich h√§ngt das dann auch von der Situation ab,

00:31:43.260 –> 00:31:47.060

√ľber die wir sprechen. Das geht vielleicht nicht in jeder Situation oder

00:31:47.060 –> 00:31:51.340

oder es gelingt uns vielleicht nicht in jeder Situation, aber viele Alltagssituationen,

00:31:51.340 –> 00:31:56.820

wo es jetzt nicht um das √úberleben geht oder um die Existenz geht oder Sonstiges, hier

00:31:56.820 –> 00:32:02.060

eben auch mit einem gewissen Humor oder auch Lachen zum Beispiel auch als eine mögliche

00:32:02.060 –> 00:32:03.980

Technik sozusagen auch umzugehen.

00:32:03.980 –> 00:32:13.580

Und f√ľr die Ruhe, Pause, Schlafen haben wir noch vielleicht noch den Aspekt auch Atmung

00:32:13.580 –> 00:32:14.580

oder sowas.

00:32:14.580 –> 00:32:16.820

Ich kann ja auch ganz bewusst in eine Meditation reingehen.

00:32:16.820 –> 00:32:24.060

Ich kann ganz bewusst den Fokus verschieben auf andere Aufgaben, etwas mal einfach zur√ľckzuschieben.

00:32:24.060 –> 00:32:28.460

Und das Interessante ist eben an der Stelle, dass das Gehirn ja trotzdem weiterarbeitet.

00:32:28.460 –> 00:32:32.220

Wir haben manchmal das Gef√ľhl, das muss jetzt irgendwie fertig werden oder so und wollen

00:32:32.220 –> 00:32:38.780

dann etwas „verkrampft“ fertigstellen und uns vielleicht auch diese Herausforderung

00:32:38.780 –> 00:32:39.780

stellen.

00:32:39.780 –> 00:32:45.020

Und ganz häufig erlebe ich das persönlich aus der eigenen Erfahrung so, dass es viel

00:32:45.020 –> 00:32:47.100

mehr bringt, f√ľr mich pers√∂nlich zumindest.

00:32:47.100 –> 00:32:51.500

Deswegen mache ich das auch sehr, sehr häufig, eben aus der Situation in irgendeiner Form

00:32:51.500 –> 00:32:57.060

rauszugehen und weiß einfach, dass nachher kommt irgendwann, wenn ich mir andere Dinge

00:32:57.060 –> 00:33:02.180

anschaue, durch diese Fokusverschiebung begegnen mir Sachen, wo ich dann plötzlich vielleicht

00:33:02.180 –> 00:33:06.940

einen Einfall habe, weil ich mich gerade zwar mit was ganz anderem beschäftige, aber da

00:33:06.940 –> 00:33:12.140

begegnet mir vielleicht etwas, was zum Beispiel auch zu einer Lösung der anderen Herausforderung

00:33:12.140 –> 00:33:17.380

durchaus f√ľhren kann. Deswegen ist es auch durchaus interessant, sich auf der einen Seite

00:33:17.380 –> 00:33:22.180

vielleicht ganz gezielt und bewusst auch Impulse oder sowas reinzuholen, indem wir in Recherchen

00:33:22.180 –> 00:33:27.180

einsteigen. Gleichzeitig kann es eben aber auch ganz wichtig sein, eben aus der Situation raus

00:33:27.180 –> 00:33:32.620

zu gehen und das einfach mal nachwirken zu lassen und zu gucken, was daraus entstehen kann. Hast

00:33:32.620 –> 00:33:39.420

daf√ľr weitere Gedanken oder auch Beispiele, Marc? Ja, ich habe sogar dazu

00:33:39.420 –> 00:33:43.500

eine Frage an dich oder an euch alle, ob euch das auch schon mal passiert ist.

00:33:43.500 –> 00:33:48.580

Mir ist es, ich habe ganz oft beobachtet, dass wir beim Erzählen Antworten kommen

00:33:48.580 –> 00:33:52.340

und da fällt mir gerade das Sprichwort ein, denk nach bevor du sprichst und

00:33:52.340 –> 00:33:56.300

eigentlich passiert dann, dass ich spreche und dann nachdenke und damit

00:33:56.300 –> 00:33:59.820

durch neue Lösungen kommen. Also wenn ich einen Freund habe oder eine

00:33:59.820 –> 00:34:04.460

Freundin oder eine Partnerin, die mir einfach nur zuhört und die mir nicht auf meine Fragen

00:34:04.460 –> 00:34:08.380

Antworten gibt, sondern der ich ein Problem erkläre, indem ich sage, stell dir vor, was

00:34:08.380 –> 00:34:11.980

gerade passiert ist, merke ich ganz oft beim Sprechen, dass ich sage, jetzt habe ich es.

00:34:11.980 –> 00:34:13.420

Ist euch das auch schon mal so gegangen?

00:34:13.420 –> 00:34:21.460

Ja, sehr oft sogar. Und ja, und hier gibt es ja auch durchaus Forschungen, die betrieben

00:34:21.460 –> 00:34:26.420

werden. Und wir können auch gerade in diesem Zusammenhang auch in den therapeutischen Kontext

00:34:26.420 –> 00:34:33.920

gucken. Da ist es ja oft auch so, dass zum Beispiel der Therapeut vielleicht nur zuhört und nickt,

00:34:33.920 –> 00:34:40.300

ohne irgendwas großartig zu kommentieren oder sowas. Und dass dann trotzdem eben auch sich

00:34:40.300 –> 00:34:45.160

dieses Gef√ľhl dann auch einstellt, boah, das war ein gro√üartiges Gespr√§ch. Im Grunde genommen hat

00:34:45.160 –> 00:34:50.580

nur das Gegen√ľber gesprochen. Und das hat einfach auch ein St√ľck weit was damit zu tun, dass hier

00:34:50.580 –> 00:34:56.420

eben ja Denkprozesse stattfinden, das durch das Aussprechen sozusagen, also

00:34:56.420 –> 00:35:00.620

nicht nur gedanklich das Jonglieren, sondern wirklich auch das Aussprechen

00:35:00.620 –> 00:35:05.220

und in dem Moment höre ich mich ja auch, das heißt es sind verschiedene Sinne, die

00:35:05.220 –> 00:35:10.100

hier dann auch greifen entsprechend und da Denkprozesse stattfinden, die dann

00:35:10.100 –> 00:35:14.660

auch dazu f√ľhren, dass im „Selbstgespr√§ch“ k√∂nnte man

00:35:14.660 –> 00:35:17.420

was sagen. Also im Grunde genommen k√∂nnten wir uns auch f√ľr den Spiegel

00:35:17.420 –> 00:35:21.420

und das Gleiche tun. Das nutzen wir allerdings nicht, weil selbst Gespräche

00:35:21.420 –> 00:35:26.620

so gesellschaftlich etwas merkw√ľrdig konnotiert sind sozusagen. Aber im

00:35:26.620 –> 00:35:30.500

Grunde genommen w√ľrde das genauso helfen und insofern gibt es ganz viele

00:35:30.500 –> 00:35:35.380

Situationen, wo wir einfach nur jemanden am Telefon haben können oder auch

00:35:35.380 –> 00:35:39.740

gegen√ľber sitzen k√∂nnen, wo wir √ľber die Problematik oder die Herausforderung

00:35:39.740 –> 00:35:44.820

sprechen und tatsächlich auch Antworten finden. Und insofern sind diese

00:35:44.820 –> 00:35:51.220

Diese auch therapeutische Gespräche haben auch eine selbstheilsame Wirkung, allein nicht

00:35:51.220 –> 00:35:55.980

nur durch Techniken sozusagen oder Verfahren, die da jetzt der Therapeut in Anf√ľhrungsstrichen

00:35:55.980 –> 00:36:01.580

einsetzt, oder es kann ja auch ein Psychologe oder so etwas zum Beispiel sein, oder ein

00:36:01.580 –> 00:36:08.060

Coaching mit einem Coach, sondern allein schon, dass da jemand einfach nur zuhört und ich

00:36:08.060 –> 00:36:14.220

im Gespräch sozusagen durch das Aussprechen, durch das erneut Wahrnehmen, mir selbst zuhören,

00:36:14.220 –> 00:36:19.020

Prozesse anstoßen, dann eben auch Antworten darauf finde. Also von daher ist das ein ganz

00:36:19.020 –> 00:36:24.540

spannendes Phänomen und das wirkt tatsächlich auch unglaublich. Also an der Stelle. Und da

00:36:24.540 –> 00:36:29.900

gibt es ganz, ganz viele Forschungsergebnisse zu, wo man diese Details im Prinzip auch nachlesen

00:36:29.900 –> 00:36:34.980

kann. Das ist √ľbrigens nicht nur bei Herausforderungen das Gleiche. Es hat auch

00:36:34.980 –> 00:36:40.660

eine selbstheilsame Wirkung, in Anf√ľhrungsstrichen, zum Beispiel auch √ľber vergangene Erfahrungen zu

00:36:40.660 –> 00:36:43.500

zu sprechen und so weiter.

00:36:43.500 –> 00:36:48.500

Also hier auch in dieses Reflektieren, das dann automatisch da in Gang gesetzt wird,

00:36:48.500 –> 00:36:51.100

durch die Denkprozesse, die angestoßen werden.

00:36:51.100 –> 00:36:52.620

Es ist wirklich ein ganz spannendes Phänomen.

00:36:52.620 –> 00:36:58.980

Das heißt, mein Gesprächspartner braucht im Grunde genommen außer sein Dasein nichts

00:36:58.980 –> 00:37:05.700

tun, vielleicht zwischendurch mal zu nicken, um mir zu signalisieren, ich höre dir noch

00:37:05.700 –> 00:37:13.180

wenn, sofern er mir dann gegen√ľber sitzt und oder einfach nur Aha zu sagen als als kurzes Signal

00:37:13.180 –> 00:37:19.700

und und dann erzähle ich selbst quasi weiter und habe generiere dadurch die größten Erkenntnisse,

00:37:19.700 –> 00:37:25.140

obwohl im Grunde genommen mein Gegen√ľber nicht nicht wirklich einen Satz mit einem Satz dazu

00:37:25.140 –> 00:37:30.180

beigetragen hat, hier einen Impuls reinzusetzen. Also es ist wirklich Wahnsinn. Marc, fällt dir

00:37:30.180 –> 00:37:35.060

dazu noch was ein? Ja, ich möchte mich an dieser Stelle bei dir bedanken, liebe Yasemin,

00:37:35.060 –> 00:37:37.260

denn aktuell auf meiner Reise hast du mir sehr geholfen.

00:37:37.260 –> 00:37:41.140

Ich hatte da wirklich die Situation, dass da wirklich was Schwerwiegendes passiert ist

00:37:41.140 –> 00:37:45.500

und ich keine Antwort hatte und ich wirklich Kontakt mit dir aufnehmen wollte.

00:37:45.500 –> 00:37:49.820

Und nachdem die Emotion dann nach einem Cappuccino abgeklungen ist,

00:37:49.820 –> 00:37:53.220

habe ich mir, und das möchte ich sagen, diese Erkenntnis möchte ich teilen,

00:37:53.220 –> 00:37:57.180

dass die Person, die nicht da ist, allein durch meine Vorstellungskraft,

00:37:57.180 –> 00:37:59.980

und das war es in dem Falle du, mir sehr geholfen hat.

00:37:59.980 –> 00:38:02.820

Und zwar habe ich mir vorgestellt, wenn ich jetzt mit dir spreche,

00:38:02.820 –> 00:38:07.920

was w√ľrde Yasemin tun? Wie? Wobei kann Yasemin ihr helfen? Und dann kam mir die Erkenntnis,

00:38:07.920 –> 00:38:12.180

Yasemin wird mir Fragen stellen. Und dann dachte ich, ja, das kann ich auch. Und dann habe ich

00:38:12.180 –> 00:38:16.060

mir Fragen gestellt und habe dann quasi dieses Zwiegespräch gemacht, also nicht mit mir selber

00:38:16.060 –> 00:38:21.220

gesprochen, sondern mir vorgestellt, wie ich dir mein Problem darlege und wie du mir Fragen stellst,

00:38:21.220 –> 00:38:26.540

angenehme, unangenehme. Diese Fragen habe ich dann ehrlich beantwortet und bin somit auch,

00:38:26.540 –> 00:38:30.780

obwohl du nicht da warst, zu einer neuen Lösung gekommen. Und damit danke an deine indirekte

00:38:30.780 –> 00:38:36.100

Hilfe, liebe Yasemin. Ach, sehr wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank f√ľrs Teilen.

00:38:36.100 –> 00:38:41.140

Ja, finde ich total spannend und kann das aus der eigenen Erfahrung tatsächlich

00:38:41.140 –> 00:38:45.740

auch teilen. Mache ich √ľbrigens auch sehr oft und sehr regelm√§√üig, also gerade

00:38:45.740 –> 00:38:51.740

auch meine Coaches und Mentoren, die dann vielleicht auch nicht immer, da steht

00:38:51.740 –> 00:38:55.380

jetzt kein unmittelbarer Termin an, wo man mal was besprechen kann oder sowas

00:38:55.380 –> 00:38:59.940

und gerade bei Herausforderungen dann auch in dieses gedanklich in die

00:38:59.940 –> 00:39:05.100

Situation hineinzugehen und zu sagen, was w√ľrde denn Coach oder Mentor XY jetzt

00:39:05.100 –> 00:39:09.180

machen, wie w√ľrde er damit umgehen oder welche Fragen w√ľrde er an mich

00:39:09.180 –> 00:39:14.940

formulieren und allein durch dieses Gehirn jonglieren, an der Stelle sich

00:39:14.940 –> 00:39:19.180

vorzustellen und diese Perspektive einzunehmen, darauf eben auch Antworten

00:39:19.180 –> 00:39:24.380

zu bekommen und das ist total spannend. Also zu was unser Gehirn letztendlich

00:39:24.380 –> 00:39:29.180

hier auch in der Lage ist, durch gewisse Perspektivwechsel, die wir vornehmen und

00:39:29.180 –> 00:39:33.740

eben auch eine bestimmte Nähe zu Personen, das wir schon relativ gut

00:39:33.740 –> 00:39:37.540

einschätzen können. Was könnten denn mögliche Fragestellungen sein? Was

00:39:37.540 –> 00:39:41.940

könnten denn möglicherweise Impulse sein, die jetzt hier kommen könnten? Was kann

00:39:41.940 –> 00:39:45.820

ich aufgreifen? Und allein diese gedankliche Vorstellung dessen sozusagen

00:39:45.820 –> 00:39:50.540

uns dann auch der Lösung wieder näher bringt, das finde ich total faszinierend

00:39:50.540 –> 00:39:54.500

und kann das nur bestätigen, mache ich auch sehr gerne und sehr regelmäßig. Und

00:39:54.500 –> 00:39:59.020

ich finde auch persönlich, dass es unfassbar hilft an der Stelle, um

00:39:59.020 –> 00:40:05.100

hier wirklich auch neue Perspektiven auch selbst in der Selbstwirksamkeit sozusagen

00:40:05.100 –> 00:40:08.500

auch einzunehmen. Hast du dazu noch weitere Ergänzungen, Marc?

00:40:08.500 –> 00:40:14.140

Ja, und zwar geht es auch darum, dass ich ja auch in meiner Partnerschaft als gutes Vorbild

00:40:14.140 –> 00:40:18.940

gelten möchte und es mir viel, viel leichter fällt, wenn ich nicht betroffen bin, kluge und

00:40:18.940 –> 00:40:24.060

weise Ratschläge zu geben und ich mich dabei beobachte, dass, wenn ich dann selbst emotionsmäßig

00:40:24.060 –> 00:40:28.580

betroffen bin, dass mir diese Vorschläge dann nicht sofort einfallen. Und das Hauptstichwort

00:40:28.580 –> 00:40:31.060

Das Stichwort ist dabei Bewertung der Situation.

00:40:31.060 –> 00:40:34.180

Und dann erinnere ich mich auch an unsere Gespräche bei Clubhouse.

00:40:34.180 –> 00:40:35.820

Und dann sage ich zu meiner Partnerin,

00:40:35.820 –> 00:40:38.860

ich versuche jetzt mal wirklich den Blickwinkel zu wechseln.

00:40:38.860 –> 00:40:42.060

Und ich will dir zeigen, dass das wirklich nicht so einfach ist.

00:40:42.060 –> 00:40:45.220

Dass Dinge, die wir gelernt haben und auch Erkenntnisse, die wir haben,

00:40:45.220 –> 00:40:47.860

dass die trotzdem Anwendung bed√ľrfen.

00:40:47.860 –> 00:40:49.860

Und das bekommt man nur hindurch Training.

00:40:49.860 –> 00:40:51.780

Und dieses Training will ich auch versuchen,

00:40:51.780 –> 00:40:53.860

weil sonst bin ich auch immer nur ein Berater,

00:40:53.860 –> 00:40:56.140

der zwar kluge Spr√ľche h√§lt,

00:40:56.300 –> 00:41:00.100

Aber ein Berater oder ein Freund wird ja auch nach dem bewertet, was er tut.

00:41:00.100 –> 00:41:03.980

Und das motiviert mich dann zusätzlich auch neu zu handeln.

00:41:03.980 –> 00:41:06.860

Das heißt auch da wieder die Musterdurchbrechung.

00:41:06.860 –> 00:41:11.700

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:41:11.700 –> 00:41:15.580

Und ja, deswegen haben wir hier verschiedene Komponenten,

00:41:15.580 –> 00:41:19.500

auch wie wir mit Herausforderungen ganz allgemein ja auch umgehen können.

00:41:19.500 –> 00:41:23.380

Auf der einen Seite eben selbst einen Perspektivwechsel vorzunehmen,

00:41:23.380 –> 00:41:27.340

auf der anderen Seite Pausen einzulegen oder √Ąhnliches, was wir aufgegriffen hatten.

00:41:27.340 –> 00:41:30.740

Dann externe Impulse einzuholen.

00:41:30.740 –> 00:41:35.900

Das kann in Form von Ich gebe mal Begriffe in Google ein und schaue mal, was ich da vorfinde,

00:41:35.900 –> 00:41:38.980

bis hin zu eben auch eine externe Unterst√ľtzung sein.

00:41:38.980 –> 00:41:44.060

Ob das jetzt ein Coach, Berater, was auch immer ist vor dem Hintergrund der bereits

00:41:44.060 –> 00:41:47.820

vorhandenen Expertise, sozusagen hier bestimmte Dinge auch aufgreifen zu können.

00:41:47.820 –> 00:41:50.820

Bei einer Beratung eben in eine Abk√ľrzung zu gehen.

00:41:51.540 –> 00:41:55.860

dadurch, dass ich verschiedene Optionen direkt aufgezeigt bekomme und dann aus den Optionen

00:41:55.860 –> 00:41:57.460

beispielsweise auch wählen kann.

00:41:57.460 –> 00:42:01.220

Und also das heißt, hier gibt es vielfältige Möglichkeiten.

00:42:01.220 –> 00:42:07.500

Und deswegen ist es auch wichtig, die verschiedenen Optionen, die da sind, eben auch in unterschiedlichen

00:42:07.500 –> 00:42:13.740

Konstellationen durchaus auch zu nutzen und zu schauen, wie wir das eben auch f√ľr uns

00:42:13.740 –> 00:42:14.740

einsetzen können.

00:42:14.740 –> 00:42:19.900

Und ja, und da finde ich eben letztendlich auch in diesem Zusammenhang und das wird ja

00:42:19.900 –> 00:42:24.860

auch immer wieder deutlich, auch in verschiedenen Trainingskonstellationen und so weiter, in

00:42:24.860 –> 00:42:27.660

denen ich auch selbst durchaus als Teilnehmer dabei bin.

00:42:27.660 –> 00:42:32.940

Also ich erwähne es ja auch immer wieder und gerne, weil manche Menschen denken dann

00:42:32.940 –> 00:42:36.220

auch irgendwie in Anf√ľhrungsstrichen, ich brauche keinen Coach oder ich brauche keinen

00:42:36.220 –> 00:42:37.980

Berater oder was weiß ich was.

00:42:37.980 –> 00:42:44.420

Auch hier nochmal zu unterstreichen und zu untermauern, dass auch die Besten in ihrem

00:42:44.420 –> 00:42:50.940

Feld. Die haben auch Coaches und Berater und externe Unterst√ľtzung an ihrer Seite. Und dass

00:42:50.940 –> 00:42:57.660

das auch aus meiner Sicht auch wirklich wichtig ist, weil ich dann eben auch immer wieder mit

00:42:57.660 –> 00:43:01.820

Menschen zu tun habe, durch die ich auch ganz gezielt vor dem Hintergrund ihrer Erfahrungswerte

00:43:01.820 –> 00:43:06.260

noch mal ganz neue Impulse in verschiedenen Situationen auch bekommen kann und dann eben

00:43:06.260 –> 00:43:10.740

zum Beispiel das dann auch aufgreifen kann durch die Erfahrungen, die ich mit diesen Menschen mache,

00:43:10.740 –> 00:43:14.980

dass ich sogar in so einer Situation, wo mein Coach oder mein Mentor oder was weiß ich,

00:43:14.980 –> 00:43:20.020

was bei mir gerade nicht an meiner Seite ist, diese Perspektive von dieser Person einnehmen

00:43:20.020 –> 00:43:24.780

zu können. Das finde ich ja wirklich ein sehr, sehr spannendes Phänomen an der Stelle. Und wir

00:43:24.780 –> 00:43:30.180

haben h√§ufig irgendwie auch das Gef√ľhl, auch gerade im Kontext von Coaching oder so, ich kenne

00:43:30.180 –> 00:43:35.700

das durchaus auch im Alltag, auch bei mir selbst √ľbrigens, nicht nur bei meinen Coachees, dass man

00:43:35.700 –> 00:43:40.100

h√§ufig vielleicht auch das Gef√ľhl hat, ich habe jetzt gar kein konkretes Anliegen, was soll ich

00:43:40.100 –> 00:43:44.580

da jetzt besprechen. Gerade dann, ihr kennt das vielleicht, wenn ihr das schon mal gebucht habt,

00:43:44.580 –> 00:43:50.260

ihr habt vielleicht mehrere Coaching Sessions gebucht und dann steht der nächste Termin an.

00:43:50.260 –> 00:43:55.300

Und da hat man durchaus auch h√§ufig das Gef√ľhl, weil gerade zum Beispiel keine Herausforderung

00:43:55.300 –> 00:44:00.620

da ist zu meistern, ich weiß gar nicht, was ich jetzt heute besprechen möchte. Und trotzdem diesen

00:44:00.620 –> 00:44:06.420

Termin dann wahrzunehmen und dann zu gucken, was dabei eben entsteht, weil nicht immer muss es

00:44:06.420 –> 00:44:11.060

dann auch die unmittelbare Herausforderung sein, vor der ich stehe, um dann wirklich

00:44:11.060 –> 00:44:14.780

jemanden von außen sozusagen dazu zu holen, sondern wir haben eben auch ganz viele, und

00:44:14.780 –> 00:44:19.980

das finde ich ist √ľbrigens auch eine Herausforderung, die nicht als Herausforderung sich uns zeigt.

00:44:19.980 –> 00:44:25.740

√úber viele Dinge machen wir uns ja gar keine Gedanken und erst in diesem Austausch, erst

00:44:25.740 –> 00:44:31.540

in diesem Raum, den ich da sozusagen eröffne, dadurch, dass ich diese Dienstleistung in

00:44:31.540 –> 00:44:36.500

Anspruch nehme, komme ich √ľberhaupt auf die Idee, durch verschiedene Brillen, auf verschiedene

00:44:36.500 –> 00:44:40.140

neue Dinge, an die ich √ľberhaupt nicht gedacht habe, auch drauf zu schauen.

00:44:40.140 –> 00:44:45.300

Und insofern muss es nicht unbedingt immer nur die Herausforderungen sein, die ich bewusst

00:44:45.300 –> 00:44:50.220

wahrnehme als Herausforderung, sondern die Herausforderung ist manchmal auch allein schon

00:44:50.220 –> 00:44:54.220

zu realisieren, dass auch wenn ich das Gef√ľhl habe, dass es gar keine Herausforderungen

00:44:54.220 –> 00:44:58.540

gibt, dass es trotzdem Themen gibt, die mich beschäftigen, die ich aufgreifen kann, wo

00:44:58.540 –> 00:45:02.180

ich vielleicht in die Reflexion reingehen kann und dass dieser Raum √ľberhaupt erst

00:45:02.180 –> 00:45:08.540

mal geschaffen werden darf sozusagen, um dann das bewusst zu bekommen, dass da √ľberhaupt

00:45:08.540 –> 00:45:12.580

eine Herausforderung ist, die mir noch gar nicht klar war und daraus auch wieder Erkenntnisse

00:45:12.580 –> 00:45:13.580

ableiten zu können.

00:45:13.580 –> 00:45:14.580

Was sagst du denn dazu, Marc?

00:45:14.580 –> 00:45:18.220

Ich kann das aus eigener Erfahrung nur unterstreichen.

00:45:18.220 –> 00:45:21.380

Und auch mir geht das so und ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass ich auf dem Weg

00:45:21.380 –> 00:45:25.980

bin zu meinem Coach und wenn es dann total entspannt ist, einfach nur, wenn mich jemand

00:45:25.980 –> 00:45:29.020

auch mal gefragt hat, bei dir läuft doch eigentlich alles ganz gut, warum fährst du

00:45:29.020 –> 00:45:32.380

dahin? Die sagt, ja manchmal macht es auch einfach nur Spaß zu sagen, hey wie geht es

00:45:32.380 –> 00:45:36.300

dir? Dann trinken wir einen Kaffee und erz√§hlen, sprechen auch manchmal √ľber ganz andere Dinge.

00:45:36.300 –> 00:45:41.140

Und es ist total entspannt und danach kommt man super entspannt zur√ľck und kann sich wieder auf

00:45:41.140 –> 00:45:47.020

seine Arbeit st√ľrzen. Und in dem Zusammenhang mit Cochise, liebe Yasemin, m√∂chte ich dir nur sagen,

00:45:47.020 –> 00:45:52.260

ich persönlich, da gehört halt ein Riesenvertrauen dazu, bei mir persönlich sträuben sich nur die

00:45:52.260 –> 00:45:56.820

Nackenhaare, wenn ich im Internet lese, wie ich nie mehr Kunden akquirieren muss

00:45:56.820 –> 00:45:59.500

oder wie ich in der und der Zeit eine Million bekomme. Und dann gucke ich mir

00:45:59.500 –> 00:46:02.700

die Leute an und denke, naja, bei dir hat es offensichtlich nicht ganz geklappt. Ich

00:46:02.700 –> 00:46:06.060

weiß nicht, warum du noch arbeitest, denn wenn mein Tresor so voll ist, dass ich

00:46:06.060 –> 00:46:09.140

nicht mehr weiß, wohin mit meinem Geld, warum mache ich dann noch solche

00:46:09.140 –> 00:46:11.780

Veranstaltungen? Es sei denn, ich bin vielleicht wirklich ein totaler

00:46:11.780 –> 00:46:16.220

Menschenfreund. Aber es gibt auch viele tolle Leute und das Gef√ľhl habe ich bei

00:46:16.220 –> 00:46:21.100

dir auch, die gute Fragen stellen, auf die es sich lohnt, sich auf die einzulassen,

00:46:21.100 –> 00:46:23.900

weil die unser Leben total verändern können.

00:46:23.900 –> 00:46:26.900

Und mir wurden auch oft die Fragen gestellt,

00:46:26.900 –> 00:46:30.300

ja, ich brauche so was nicht, ich bespreche so was mit meinem Partner.

00:46:30.300 –> 00:46:32.100

Dann sage ich, ja, das ist ein interessanter Aspekt.

00:46:32.100 –> 00:46:35.700

Theoretisch kann ich viele Dinge auch mit meinem Partner besprechen,

00:46:35.700 –> 00:46:37.700

aber die Gefahr, die ich dabei sehe, ist,

00:46:37.700 –> 00:46:40.900

dass wenn der Partner auch mal den Finger in die Wunde legt,

00:46:40.900 –> 00:46:43.100

also Dinge uns fragt, die uns nicht so angenehm sind,

00:46:43.100 –> 00:46:47.900

dann merke ich das, dass ich automatisch in den Verteidigungsmodus komme,

00:46:47.900 –> 00:46:48.900

wenn ich einen schlechten Tag habe.

00:46:48.900 –> 00:46:50.900

Ich f√ľhle mich dann vielleicht angegriffen.

00:46:50.900 –> 00:46:54.220

Und mein Coach bekommt Geld, dass er mir unangenehme Dinge sagt.

00:46:54.220 –> 00:46:57.860

Dem kann ich nicht böse sein, den bezahle ich ja, dass er den Finger in die Wunde legt.

00:46:57.860 –> 00:47:01.180

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:47:01.180 –> 00:47:07.660

Ja und zum einen hat er eben auch den Auftrag tatsächlich auch von mir sozusagen dann bekommen,

00:47:07.660 –> 00:47:09.460

hier auch R√ľckmeldungen zu geben.

00:47:09.460 –> 00:47:13.860

Und es geht nicht in eine ungefragte Grenz√ľberschreitung beispielsweise rein.

00:47:13.860 –> 00:47:15.540

Das ist ja auch ein ganz wichtiger Aspekt.

00:47:15.540 –> 00:47:19.540

Und ich gehe mit einer ganz anderen Haltung sozusagen auch in dieses Gespräch rein.

00:47:19.540 –> 00:47:23.660

Ich möchte ja an der Stelle tatsächlich auch verschiedene Impulse bekommen.

00:47:23.660 –> 00:47:24.660

Das ist mal das eine.

00:47:24.660 –> 00:47:29.420

Das andere ist, weil du das jetzt mit Social Media aufgegriffen hast, dieses „Wie schaffst

00:47:29.420 –> 00:47:30.940

du es in sieben Tagen Million√§r zu werden?“

00:47:30.940 –> 00:47:32.860

Ich √ľberspitze es jetzt auch noch mal ein bisschen.

00:47:32.860 –> 00:47:35.340

Oder „√úber Nacht Million√§r zu werden“ oder √Ąhnliches.

00:47:35.340 –> 00:47:39.140

Auch hier wird teilweise eben auch nicht sauber mit Begriffen gearbeitet.

00:47:39.140 –> 00:47:44.020

Im Grunde genommen geht es im Coaching ja gar nicht darum, jemandem zu zeigen, wie man,

00:47:44.020 –> 00:47:48.140

also auch wenn das theoretisch ginge, dass man √ľber Nacht Million√§r werden kann, geht

00:47:48.140 –> 00:47:53.660

bestimmt auch. Vielleicht kann ja auch jemand die Lottozahlen sagen oder so. Wäre das ja auch kein

00:47:53.660 –> 00:47:58.900

Coaching, weil ein Coaching im Grunde genommen was ganz anderes darstellt. Und hier werden dann

00:47:58.900 –> 00:48:02.660

nat√ľrlich auch in Anf√ľhrungsstrichen, und da m√∂chte ich gerne auch noch mal sensibilisieren

00:48:02.660 –> 00:48:09.980

drauf, Begriffe einfach auch nicht sauber differenziert, anders verwendet, als es dann

00:48:09.980 –> 00:48:16.100

vielleicht vom Ansatz her in der Theorie oder in dem Fachbereich sozusagen auch diskutiert oder

00:48:16.100 –> 00:48:20.820

belegt oder definiert wird, weil es sich einfach schick anhört. Und das haben wir

00:48:20.820 –> 00:48:23.980

nicht nur im Coaching-Sektor, das haben wir auch in vielen anderen Bereichen.

00:48:23.980 –> 00:48:27.380

Das hei√üt, hier darf man nat√ľrlich dann auch genauer hinschauen und auch den

00:48:27.380 –> 00:48:31.900

pr√ľfenden Blick sozusagen haben an der Stelle. Bedeutet aber nicht, also genauso

00:48:31.900 –> 00:48:35.740

wie in anderen Tätigkeitsfeldern oder Berufsfeldern auch, dass es nicht auf

00:48:35.740 –> 00:48:42.340

der anderen Seite eben auch genauso viele tolle Coaches, Berater, Therapeuten

00:48:42.340 –> 00:48:47.180

und und und. Also wir können hier immer wieder feststellen, dass es eben auch mit den Menschen

00:48:47.180 –> 00:48:51.900

und den Personen und den Erfahrungen und auch der Qualifikation und so weiter zu tun hat,

00:48:51.900 –> 00:48:56.420

ob jemand eben professionell an der Stelle unterwegs ist oder nicht und uns da nicht

00:48:56.420 –> 00:49:02.140

in die Irre f√ľhren zu lassen sozusagen. Und auch hier nicht in eine in Anf√ľhrungsstrichen

00:49:02.140 –> 00:49:06.900

verallgemeinernde Bewertung reinzukommen, so nach dem Motto „ist alles irgendwie Murks“,

00:49:06.900 –> 00:49:11.620

sondern auch darunter finden sich durchaus gute Beispiele und dann eben auch zu gucken,

00:49:11.620 –> 00:49:16.540

an wen wende ich mich dann in diesem Zusammenhang an der Stelle auch. Der nächste Aspekt, den ich

00:49:16.540 –> 00:49:23.100

gerne noch mal mit aufgreifen m√∂chte, ist auch, bei mir sind auch viele Herausforderungen verkn√ľpft

00:49:23.100 –> 00:49:28.340

mit technischen Sachen. Gerade so vorhin auch so dieses geplante oder ungeplante,

00:49:28.340 –> 00:49:33.140

also dieser √úberraschungseffekt, dieser √úberraschungseffekt, dadurch, dass ich sehr

00:49:33.140 –> 00:49:38.180

viel mit Technik arbeite, ist bei mir insbesondere auch im technischen Kontext gegeben, um mal auf

00:49:38.180 –> 00:49:43.380

eine ganz andere Ebene noch mal drauf zu blicken. Und das heißt, im Grunde genommen sind es häufig

00:49:43.380 –> 00:49:48.780

dann Aufgaben, die eigentlich relativ schnell erledigt sein d√ľrften, vielleicht f√ľnf Minuten

00:49:48.780 –> 00:49:53.420

brauchen, aber dadurch, dass irgendeine technische Herausforderung, mit der man nicht gerechnet hat,

00:49:53.420 –> 00:49:59.020

ob das jetzt eine Seite ist, die gerade nicht zugänglich ist, die nicht abgerufen werden kann,

00:49:59.020 –> 00:50:04.060

ob es irgendwelche Bugs im System sind oder Sonstiges, also was auch immer, irgendwas völlig

00:50:04.060 –> 00:50:09.060

ungeplant ist, was dann plötzlich eine Stunde, zwei, drei Stunden dauern kann, bis

00:50:09.060 –> 00:50:12.860

die Thematik irgendwie gelöst ist oder man muss einfach nur Zeit

00:50:12.860 –> 00:50:15.660

verstreichen lassen, bis man auf irgendeine Seite wieder zugreifen kann.

00:50:15.660 –> 00:50:19.060

Also manchmal hat man ja auch gar keinen Einfluss darauf und manchmal darf man

00:50:19.060 –> 00:50:22.680

eben hier auch Lösungen finden sozusagen oder jemanden anders Lösungen finden

00:50:22.680 –> 00:50:27.700

lassen. Aber wie viel Zeit dann eben mit solchen Dingen auch vergehen kann,

00:50:27.700 –> 00:50:32.860

das ist auch Wahnsinn, finde ich. Gerade bei technischen Dingen ist das etwas, was

00:50:32.860 –> 00:50:38.860

bei uns sehr, sehr stark und sehr viel Zeit, teilweise auch „Frist“ in Anf√ľhrungsstrichen.

00:50:38.860 –> 00:50:42.980

Und auf der anderen Seite, weil ich gerade Technik anspreche, m√∂chte ich nat√ľrlich

00:50:42.980 –> 00:50:50.900

an der Stelle auch nochmal diese Thematik mit diesen KI-Tools und KI-gest√ľtztes Arbeiten

00:50:50.900 –> 00:50:52.180

und so weiter mit aufgreifen.

00:50:52.180 –> 00:50:57.140

Auf der einen Seite ist es so, dass es Wahnsinn ist, welche Effizienz hier eben auch durch

00:50:57.140 –> 00:51:03.060

diese Möglichkeiten aufgemacht wird, sodass bestimmte Herausforderungen des Alltags, ob

00:51:03.060 –> 00:51:07.780

das jetzt um Postings geht, Content Creation geht oder Sonstiges, sind ja auch Herausforderungen,

00:51:07.780 –> 00:51:11.160

alltägliche Herausforderungen, die wir auch als selbstständige Unternehmer und so weiter

00:51:11.160 –> 00:51:14.180

haben, relativ schnell auch gelöst werden können.

00:51:14.180 –> 00:51:18.300

Im Sinne der, also gerade wenn wir unter dem Aspekt der Zeiteffizienz da drauf schauen,

00:51:18.300 –> 00:51:19.300

es ist Wahnsinn.

00:51:19.300 –> 00:51:24.500

Und weil wir gesagt haben, nicht alle Herausforderungen sind uns ja auch durchaus bewusst, in Anf√ľhrungsstrichen

00:51:24.500 –> 00:51:26.300

möchte ich auch diesen Punkt nochmal aufgreifen.

00:51:26.300 –> 00:51:32.000

gerade dieses KI-Gest√ľtzte. Und da gucken wir jetzt im Moment sehr, sehr, sehr genau drauf

00:51:32.000 –> 00:51:37.120

und analysieren sehr genau, testen sehr genau und probieren viele Dinge auch aus,

00:51:37.120 –> 00:51:42.200

um auch Erkenntnisse zu generieren. Und hier ist es halt eben auch immer wieder spannend,

00:51:42.200 –> 00:51:50.840

auch in eine Analyse und Bewertung insofern reinzugehen, auch festzustellen, tatsächlich,

00:51:50.840 –> 00:51:56.080

dass viele auch noch gar nicht realisiert haben, in Anf√ľhrungsstrichen, welche Herausforderungen

00:51:56.080 –> 00:52:00.880

sich dadurch ergeben werden, weil sie sich mit diesen Themen √ľberhaupt nicht befassen.

00:52:00.880 –> 00:52:07.600

Also hier wird jetzt gerade eine Schere sozusagen aufgemacht oder die Schere wird größer,

00:52:07.600 –> 00:52:08.800

die L√ľcke wird gr√∂√üer.

00:52:08.800 –> 00:52:16.000

Und w√§hrend die einen ganz intensiv hier reingehen und das auch schon f√ľr sich nutzen

00:52:16.000 –> 00:52:21.280

und Erfahrungen damit sammeln und diese Lernprozesse, haben wir ja gesagt, brauchen teilweise eben

00:52:21.280 –> 00:52:24.440

auch ein St√ľck weit Zeit, weil das nicht √ľber Nacht entsteht.

00:52:24.440 –> 00:52:29.320

Wird das f√ľr Menschen und diese Herausforderungen sehen sie noch gar nicht auf sich zu rollen,

00:52:29.320 –> 00:52:33.720

in Anf√ľhrungsstrichen, so nach dem Motto, das betrifft mich nicht oder das brauche ich

00:52:33.720 –> 00:52:35.640

f√ľr meine Arbeit nicht oder so.

00:52:35.640 –> 00:52:41.440

Aber was hier auf uns zu rollt, in Anf√ľhrungsstrichen, und das m√∂chte ich jetzt nicht um Angst zu

00:52:41.440 –> 00:52:46.740

sch√ľren oder so, sondern wirklich dieses, wenn ich hier nicht wirklich auch mal die

00:52:46.740 –> 00:52:50.840

ein oder andere Herausforderung, und da sind wir nämlich auch wieder bei diesem Aspekt

00:52:50.840 –> 00:52:52.600

von Coaches, Beratern und so weiter.

00:52:52.600 –> 00:52:56.520

Das heißt, bestimmte Dinge, auch technologische Entwicklungen, jetzt in diesem konkreten Fall

00:52:56.520 –> 00:53:00.520

ist es eine technologische Entwicklung sozusagen, wenn ich da nicht mit Coaches, Beratern oder

00:53:00.520 –> 00:53:04.800

sonstigem zusammenarbeite, da hilft mir der Partner nichts im Austausch.

00:53:04.800 –> 00:53:08.720

Mit dem Partner kann ich mich vielleicht dar√ľber unterhalten, wie der Kaffee geschmeckt hat

00:53:08.720 –> 00:53:11.240

und der kann mir vielleicht auch mal eine R√ľckmeldung geben, wenn der Kaffee, den ich

00:53:11.240 –> 00:53:14.400

heute zubereitet habe, nicht so besonders gut geworden ist.

00:53:14.400 –> 00:53:21.040

Das hilft mir aber gerade im Business-Kontext oder sowas nicht unbedingt dabei, um erkennen

00:53:21.040 –> 00:53:25.600

zu können oder auch Zusammenhänge in Bezug auf die Zukunft zu sehen, neue Impulse zu

00:53:25.600 –> 00:53:31.240

bekommen und hier wirklich ganz gezielt an Themen oder mich Themen anzunehmen, sozusagen,

00:53:31.240 –> 00:53:35.160

die ich √ľberhaupt nicht auf mich zukommen sehen habe.

00:53:35.160 –> 00:53:40.180

Und da finde ich eben auch diese externe Unterst√ľtzung total wichtig, weil ich den Blick daf√ľr √ľberhaupt

00:53:40.180 –> 00:53:41.180

nicht habe.

00:53:41.180 –> 00:53:45.480

Und wenn ich mich immer nur mit den Menschen umgebe, mit denen ich mich sonst auch umgebe,

00:53:45.480 –> 00:53:52.000

hier auch zwar neue Impulse kommen, aber möglicherweise nicht zusätzliche weitere Impulse, die total

00:53:52.000 –> 00:53:55.600

relevant sind in Bezug auf mein Alltag, Privatleben, Business.

00:53:55.600 –> 00:53:59.260

Denn Business und Privat ist hier auch nicht getrennt zu betrachten, sondern wirkt sich

00:53:59.260 –> 00:54:02.360

ja dann auch aufeinander aus sozusagen.

00:54:02.360 –> 00:54:05.240

Und das finde ich auch nochmal ganz wichtig zu erwähnen in dem Zusammenhang.

00:54:05.240 –> 00:54:07.200

Marc, hast du dazu noch eine Ergänzung?

00:54:07.200 –> 00:54:10.640

Und dann k√∂nnen wir gerne auch direkt in die Abschlussrunde √ľbergehen.

00:54:10.640 –> 00:54:12.240

Ja, zwei Punkte.

00:54:12.240 –> 00:54:15.240

Ich beschäftige mich ja viel mit China und habe am Wochenende mit einem Freund

00:54:15.240 –> 00:54:18.880

gesprochen. Ein Punkt, dar√ľber habe ich nie nachgedacht, dass China auch ein

00:54:18.880 –> 00:54:22.360

Problem haben wird irgendwann mit Mangel an Arbeitskräften. Warum ist das so?

00:54:22.360 –> 00:54:26.400

Durch die Ein-Kind-Politik. Noch sind die Chinesen, haben die Chinesen

00:54:26.400 –> 00:54:30.920

Durchschnittsalter von 38, wenn Indien ein Durchschnittsalter von 27 hat, wo ich

00:54:30.920 –> 00:54:34.440

gedacht habe, oh man, wenn die das nicht hinkriegen, ich komme da vielleicht noch

00:54:34.440 –> 00:54:37.720

so durch mit meiner Firma, aber dann ist wirklich das, was gerade in den Medien

00:54:37.720 –> 00:54:43.760

ist Indien mal das Land, das irgendwie Marktf√ľhrer wird wirtschaftlich und und und, auch wenn

00:54:43.760 –> 00:54:47.880

man sich das jetzt vielleicht noch nicht vorstellen kann. Und das zweite ist, auf meiner Reise

00:54:47.880 –> 00:54:51.400

musste ich √ľber mich lachen. Herausforderungen kommen auch manchmal ganz pl√∂tzlich, indem

00:54:51.400 –> 00:54:57.200

ich in Italien stand und ein Parkticket ziehen wollte f√ľr mein Auto. Und das habe ich nicht

00:54:57.200 –> 00:55:01.160

geschafft. Und mit gebrochenem Französisch, Englisch, Italienisch und Pantomime habe ich

00:55:01.160 –> 00:55:04.520

mein Gegen√ľber gezeigt, ich komme da irgendwie nicht klar. Ich bin nicht in der Lage als

00:55:04.520 –> 00:55:08.140

Gesch√§ftsf√ľhrer ein Parkticket zu ziehen. Warum? Weil ich die Sprache nicht kannte.

00:55:08.140 –> 00:55:11.480

Also ich hätte es jetzt mit dem Handy noch nachgucken können, wenn da jemand

00:55:11.480 –> 00:55:15.340

gewesen wäre, aber ich wusste nicht, dass diese Parkuhr mein Nummernschild braucht,

00:55:15.340 –> 00:55:19.160

damit ich den Vorgang mit meiner Kreditkarte zu Ende f√ľhren

00:55:19.160 –> 00:55:21.840

konnte. Und das war dann auch eine Erkenntnis, wo ich dann herzlich √ľber

00:55:21.840 –> 00:55:26.420

mich lachen kann, dass man sogar √ľberfordert sein kann zu parken und das

00:55:26.420 –> 00:55:29.380

hätte ja eventuell Auswirkungen gehabt, dass mein Auto abgeschleppt wird und und

00:55:29.380 –> 00:55:33.740

und und das wollte ich nun wirklich nicht. Ich w√ľnsche euch einen guten Start in die Woche.

00:55:33.740 –> 00:55:40.180

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank und abschließend möchte ich gerne auch nochmal zwei

00:55:40.180 –> 00:55:44.420

Fragen, die im Chat sind von Ismail mit aufgreifen. Er hatte die Frage gestellt,

00:55:44.420 –> 00:55:49.700

eine Herausforderung bezieht sich auf die Zeit, um etwas aufzulösen oder sind meine Fähigkeiten nicht

00:55:49.700 –> 00:55:54.220

genug im Moment, um etwas aufzul√∂sen? Und ich w√ľrde sagen, es sind durchaus verschiedene

00:55:54.220 –> 00:55:59.740

Komponenten, was wir als Herausforderung erleben können. Also bei diesem Beispiel mit der Technik

00:55:59.740 –> 00:56:06.740

kann es zum Beispiel sein, dass es per se nicht darum geht, dass ich die Fähigkeiten nicht habe,

00:56:06.740 –> 00:56:11.820

sondern dass es eben etwas Unerwartetes einfach ist, was einfach nur mehr Zeit braucht.

00:56:11.820 –> 00:56:15.420

Ja, das ist ein sch√∂nes Beispiel daf√ľr. Auf der anderen Seite kann es eben sein,

00:56:15.420 –> 00:56:22.180

dass mir gewisse Erfahrungswerte vielleicht fehlen oder Routinen, die dazu beitragen,

00:56:22.180 –> 00:56:25.740

dass ich sozusagen eine Herausforderung aufl√∂sen kann, in Anf√ľhrungsstrichen.

00:56:25.740 –> 00:56:31.500

Herausforderung kann aber eben auch bedeuten, dass ich eine, vielleicht gibt es eine Herausforderung,

00:56:31.500 –> 00:56:37.260

die mir noch nicht mal bewusst ist, dass die per se im Raum ist. Das heißt, ich erkenne sie gar

00:56:37.260 –> 00:56:41.140

nicht als Herausforderung oder erkenne eine Problematik √ľberhaupt nicht, weil mir der

00:56:41.140 –> 00:56:44.940

Zusammenhang √ľberhaupt nicht klar ist. Also hier k√∂nnen wir durchaus mit verschiedenen Perspektiven

00:56:44.940 –> 00:56:49.220

draufschauen und ich denke, dass die Beispiele, die dann auch, die verschiedenen Beispiele,

00:56:49.220 –> 00:56:53.420

die aufgegriffen worden sind heute Morgen von Marc und mir, durchaus auch dabei helfen, eben

00:56:53.420 –> 00:56:59.140

auch diese verschiedenen Perspektiven nachvollziehen zu können, dass Herausforderungen eben durch viele

00:56:59.140 –> 00:57:05.300

unterschiedliche Perspektiven betrachtet werden können, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt,

00:57:05.300 –> 00:57:10.100

wie man oder was man als Herausforderung auch f√ľr sich sozusagen auch begreift,

00:57:10.100 –> 00:57:14.900

welche Formen es davon gibt und wie daraus eben auch Erkenntnisse generiert werden können,

00:57:14.900 –> 00:57:19.220

in Anf√ľhrungsstrichen. Also insofern fand ich das total spannend. Vielen, vielen lieben Dank,

00:57:19.220 –> 00:57:24.320

Ihr Lieben f√ľrs Zuh√∂ren und auch die Fragenbeitr√§ge, insbesondere auch an dich,

00:57:24.320 –> 00:57:28.440

lieber Marc, fand ich total bereichernd wieder heute. Wir werden morgen dann

00:57:28.440 –> 00:57:34.320

fortsetzen mit Erkenntnis aus Erfolgen beziehungsweise Misserfolgen und wie

00:57:34.320 –> 00:57:38.000

lässt sich eben auch aus vergangenen Erfolgen beziehungsweise Misserfolgen

00:57:38.000 –> 00:57:42.760

auch Erkenntnis ableiten. Darum wird es morgen gehen und insofern bin ich total

00:57:42.760 –> 00:57:45.800

gespannt, in welche Richtung wir dann morgen laufen. Ihr seid wieder herzlich

00:57:45.800 –> 00:57:50.200

eingeladen, morgen fr√ľh um 8 Uhr mit dabei zu sein und mit verschiedenen

00:57:50.200 –> 00:57:53.560

Beispielen und Erfahrungswerten reinzukommen, damit wir gemeinsam hier

00:57:53.560 –> 00:57:59.280

wieder den Reflexionsraum sozusagen durch den Austausch, durch den Dialog

00:57:59.280 –> 00:58:03.920

einfach gegenseitig uns befruchten und mal gucken, welche Gedanken aufkommen und

00:58:03.920 –> 00:58:07.440

was im Austausch hier gemeinsam entsteht. In diesem Sinne, ich w√ľnsche euch einen

00:58:07.440 –> 00:58:11.640

wundervollen Start in die Woche und freue mich auf morgen fr√ľh um 8 Uhr

00:58:11.640 –> 00:58:15.320

wieder im Deep Talk. Bis dahin. Ciao!

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalitäten hergestellt werden oder Übertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon längst weiß:

- Warum die Bed√ľrfnispyramide von Maslow keine zuverl√§ssige Grundlage f√ľr Motivation ist

- Warum Pers√∂nlichkeitstests als Fundament f√ľr Personalentscheidungen fragw√ľrdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverständniserklärung

Herzlichen Gl√ľckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!