Select Page

Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Die Bedeutung von Empathie und Mitgef├╝hl f├╝r die Erkenntnis(-gewinnung). Damit befassen wir uns in Raum #825 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema “Erkenntnis (-gewinnung)”. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #825 Erkenntnis & Empathie | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:06.800

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich. Ja, ich bin schon sehr

00:00:06.800 –> 00:00:10.920

gespannt, denn wir setzen ja heute fort, wie angek├╝ndigt, mit Erkenntnis und

00:00:10.920 –> 00:00:16.320

Empathie. Also schauen uns insofern unter diesem Dachthema Erkenntnis und

00:00:16.320 –> 00:00:21.420

Erkenntnisgewinnung heute die Bedeutung von Empathie und Mitgef├╝hl an f├╝r den

00:00:21.420 –> 00:00:31.260

Erkenntnis bzw. Erkenntnis gewinnen.

00:00:31.260 –> 00:00:33.180

Ja und damit m├Âchte ich gerne kurz an

00:00:33.180 –> 00:00:35.140

gestern anschlie├čen. Wir haben ja

00:00:35.140 –> 00:00:37.860

gestern schon gemerkt, sind ja ganz

00:00:37.860 –> 00:00:41.140

viele Aspekte zusammengekommen, wo es um

00:00:41.140 –> 00:00:43.860

ja die Begegnung auf Augenh├Âhe

00:00:43.860 –> 00:00:48.220

gegen Respekt und Toleranz haben wir

00:00:43.860 –> 00:00:51.780

gestern angeschnitten, dass es

00:00:51.780 –> 00:00:53.100

um Wechselbeziehungen geht, dass wir

00:00:53.100 –> 00:00:54.540

im Grunde genommen den anderen nicht

00:00:54.540 –> 00:00:57.300

ver├Ąndern k├Ânnen. Das es aber durchaus

00:00:57.300 –> 00:00:59.940

etwas ausmacht, wenn wir hier auch schauen,

00:00:59.940 –> 00:01:04.100

wie wir auf gewisse Dinge zum Beispiel

00:01:04.100 –> 00:01:05.820

reagieren und ├Ąhnliches. Und da ging es

00:01:05.820 –> 00:01:09.660

um Aufgeschlossenheit, Offenheit und so

00:01:09.660 –> 00:01:12.300

weiter. Und insofern ist es ganz, ganz

00:01:09.660 –> 00:01:14.100

spannend, jetzt heute noch mal anzuschlie├čen und fortzusetzen,

00:01:14.100 –> 00:01:18.220

sozusagen, und in diesem Zusammenhang sozusagen auch noch mal zu schauen,

00:01:18.220 –> 00:01:25.340

welche Rolle eben Empathie an dieser Stelle spielt, um auch Erkenntnisse zu

00:01:25.340 –> 00:01:31.260

generieren. Und insofern bin ich sehr gespannt, was da f├╝r Beispiele und

00:01:31.260 –> 00:01:35.220

Perspektiven heute zusammenkommen und m├Âchte euch ganz herzlich einladen, mit

00:01:35.220 –> 00:01:41.340

dazuzukommen, damit wir eben direkt in

00:01:41.340 –> 00:01:43.500

einen Dialog einsteigen k├Ânnen, im

00:01:43.500 –> 00:01:46.940

Austausch hier neue Perspektiven gewinnen.

00:01:46.940 –> 00:01:48.740

Und noch mal kurz zur Erinnerung oder

00:01:48.740 –> 00:01:51.380

f├╝r die, die es vielleicht nicht wissen,

00:01:51.380 –> 00:01:53.700

der Raum wird aufgezeichnet im

00:01:53.700 –> 00:01:55.580

Hintergrund. Insofern, wer mit dazukommt,

00:01:55.580 –> 00:01:59.060

ist damit einverstanden, dass diese

00:01:59.060 –> 00:02:00.900

Aufzeichnung l├Ąuft und auch, dass das

00:02:00.900 –> 00:02:02.500

Ganze ver├Âffentlicht wird. Das ist das

00:02:02.500 –> 00:02:04.860

eine und das andere. Wir haben drei

00:02:02.500 –> 00:02:06.780

kleine Raumregeln. Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr klar zu erkennen seid, Vor- und

00:02:06.780 –> 00:02:11.340

Nachnahme und mindestens Einsatz in der Bio, um sicherzustellen, dass es sich

00:02:11.340 –> 00:02:17.620

nicht um Clubhouse-Trolle handelt. Und insofern, also falls es bei dem einen oder

00:02:17.620 –> 00:02:21.700

anderen noch nicht erf├╝llt ist, gerne auch kurz ab├Ąndern. Oder wenn das, wenn

00:02:21.700 –> 00:02:25.860

jemand anonym bleiben m├Âchte, dann geht das nat├╝rlich auch. Das bedeutet dann

00:02:25.860 –> 00:02:31.340

allerdings, den Chat zu nutzen. Und auch da greife ich immer wieder verschiedene

00:02:31.340 –> 00:02:36.020

Aspekte dann entsprechend auf. Ja und damit m├Âchte ich mich gerne kurz auf

00:02:36.020 –> 00:02:40.180

Stumm schalten und mal schauen, wer heute morgen mit mir den Start wagen m├Âchte.

00:02:40.180 –> 00:02:46.900

Und ja und m├Âchte ganz explizit noch mal darauf hinweisen, auch nicht zu viel

00:02:46.900 –> 00:02:50.820

Zeit verstreichen zu lassen, so dass wir wirklich auch gleich loslegen k├Ânnen.

00:02:50.820 –> 00:02:55.780

Also wer kann, Zeit und Lust hat, direkt am besten auch ein Handzeichen zu geben.

00:02:55.780 –> 00:03:00.460

Und das macht der Marc dann gerade auch wunderbar. Einen wundersch├Ânen guten

00:03:00.460 –> 00:03:05.180

Morgen lieber Marc, was sagst du denn zu diesem Thema? Guten Morgen, in die Runde

00:03:05.180 –> 00:03:08.540

wieder sch├Ân bei und mit euch zu sein. Ja mir f├Ąllt da spontan mal wieder

00:03:08.540 –> 00:03:13.860

China ein, da habe ich sehr viel gelernt.

00:03:13.860 –> 00:03:23.100

Marc, ich wei├č nicht, ob es nur mir so geht, aber ich kann dich leider nur

00:03:23.100 –> 00:03:27.700

abgehakt h├Âren. Das Internet ist entweder bei dir oder bei mir unstabil. Warte mal

00:03:27.700 –> 00:03:34.460

ganz kurz bitte. Vielleicht kann mir jemand aus dem Raum ein Handzeichen geben,

00:03:34.460 –> 00:03:38.800

ob ihr Marc gut versteht. Dann liegt es n├Ąmlich an meinem Netz. Und wenn kein

00:03:38.800 –> 00:03:47.100

Handzeichen kommt, dann ist es dein Netz, Marc. Also es scheint dein Netz zu sein.

00:03:47.100 –> 00:03:51.500

Ich sehe kein Handzeichen. Kannst du mal gerade gucken, Marc, ob du das, ob es eine

00:03:51.500 –> 00:03:54.580

M├Âglichkeit gibt, dass wir eine bessere Verbindung bekommen? Ich bin jetzt wieder,

00:03:54.580 –> 00:03:57.300

Ich bin aus dem WLAN rausgegangen. Ist es jetzt besser?

00:03:57.300 –> 00:03:58.300

Ja, deutlich besser.

00:03:58.300 –> 00:03:59.300

Ich bin jetzt auf Mobilfunk.

00:03:59.300 –> 00:04:00.300

Ja, super.

00:04:00.300 –> 00:04:01.300

Ah, okay, Entschuldigung.

00:04:01.300 –> 00:04:02.300

Das hatte ich auch noch nicht.

00:04:02.300 –> 00:04:03.300

Entschuldigung, ich fange nochmal an.

00:04:03.300 –> 00:04:04.300

Ja, gerne.

00:04:04.300 –> 00:04:05.300

Ich habe es geh├Ârt, bei mir war es auch verzerrt.

00:04:05.300 –> 00:04:07.580

Also ich bringe mal wieder China ins Spiel.

00:04:07.580 –> 00:04:11.100

Ich habe immer das gro├če Gl├╝ck gehabt, einen Freund bei einer beruflichen Reise begleiten

00:04:11.100 –> 00:04:12.100

zu k├Ânnen.

00:04:12.100 –> 00:04:14.820

Und da ist mir auch wieder, wir haben das ja schon ├Âfters gehabt, wir sprechen ja jetzt

00:04:14.820 –> 00:04:20.100

immer die ganzen Wochen und Monate immer ├╝ber Dinge, die uns Deutschen angehen, mit unseren

00:04:20.100 –> 00:04:21.620

Erfahrungen, die wir hier gemacht haben.

00:04:21.620 –> 00:04:25.340

Aber Empathie, sich wirklich in andere Menschen und andere Kulturen hineinzuversetzen,

00:04:25.340 –> 00:04:27.940

ist ganz, ganz wichtig und kann sogar ├╝berlebenswichtig sein.

00:04:27.940 –> 00:04:31.140

Und eine total spannende Erfahrung, die ich gemacht habe, ist,

00:04:31.140 –> 00:04:33.780

als wir in einem Hotel waren und einen Ausflug gebucht haben.

00:04:33.780 –> 00:04:37.900

Da haben wir Chinesen gefragt, wo denn dieser Bus abf├Ąhrt in dem Hotel.

00:04:37.900 –> 00:04:39.740

Und der hat uns dann den Weg erkl├Ąrt.

00:04:39.740 –> 00:04:43.100

Und wir haben uns total verlaufen und haben beinahe unsere Reisegruppe verpasst

00:04:43.100 –> 00:04:45.900

und haben hinterher gelernt, dass der uns in eine komplett…

00:04:45.900 –> 00:04:48.180

Er wusste es einfach gar nicht, wo wir hin m├╝ssen.

00:04:48.180 –> 00:04:50.900

Man verliert aber sein Gesicht, wenn man jemandem nicht helfen kann.

00:04:50.900 –> 00:04:54.740

Und es ist besser, jemanden in die falsche Richtung zu schicken, als gar nicht zu helfen.

00:04:54.740 –> 00:05:00.020

Und das hat sich bei mir so eingebrannt im Sinne von wirklich jede Informationshinterfrage.

00:05:00.020 –> 00:05:03.060

Der war nicht b├Âse, das hat doch nichts damit zu tun, dass er mich nicht gemocht hat,

00:05:03.060 –> 00:05:07.220

sondern der hat mich geholfen und mit seinem Wissen und Wissen mich in irgendeine Richtung geschickt.

00:05:07.220 –> 00:05:11.420

Und das hilft mir auch im beruflichen Umfeld mit meiner Arbeit mit China.

00:05:11.420 –> 00:05:13.300

China hat auch Energieprobleme.

00:05:13.300 –> 00:05:18.180

Und wenn ich jetzt zum Beispiel frage, wann kommt denn meine Ware, sag mal, wann wird die denn fertig?

00:05:18.180 –> 00:05:20.580

Dann kann mir der Chinese gar nicht antworten,

00:05:20.580 –> 00:05:22.940

Denn er lebt in dem besten Land der Welt, was es gibt.

00:05:22.940 –> 00:05:24.260

Es gibt kein besseres Land.

00:05:24.260 –> 00:05:26.740

Also kann er mir nicht sagen, er hat keinen Strom und es dauert,

00:05:26.740 –> 00:05:29.300

es dauert drei Monate oder es geht gar nicht.

00:05:29.300 –> 00:05:32.620

Und er kann das Problem nicht l├Âsen, sondern ich merke dann an ganz, ganz kleinen

00:05:32.620 –> 00:05:35.940

S├Ątzen, k├Ânnte sein, dass es ein bisschen sp├Ąter wird oder wir m├╝ssen mal schauen.

00:05:35.940 –> 00:05:39.740

Also sind ganz, ganz kleine S├Ątze, in denen nicht das steht, was ich gefragt

00:05:39.740 –> 00:05:43.580

habe, sondern aus den S├Ątzen, in denen ich dann, ups, das k├Ânnte Probleme geben.

00:05:43.580 –> 00:05:47.300

Und anhand der Nachrichten, die wir dann wieder empfangen k├Ânnen, wei├č ich Aha,

00:05:47.300 –> 00:05:48.940

jetzt wei├č ich, was da los ist.

00:05:48.940 –> 00:05:52.720

jetzt wei├č ich, was er meint. Sagen tut das mir nicht. Die restlichen Informationen

00:05:52.720 –> 00:05:55.720

muss ich mir selber beschaffen.

00:05:55.720 –> 00:05:59.440

Ach, total herrlich. Vielen, vielen lieben Dank. Toller Einstieg.

00:05:59.440 –> 00:06:04.200

Ja, das hei├čt hier zum Beispiel auch andere Kulturen und Gegebenheiten

00:06:04.200 –> 00:06:09.400

sozusagen auch zu kennen oder kennenzulernen und vor diesem Hintergrund

00:06:09.400 –> 00:06:14.400

vielleicht das eine oder andere auch besser einsch├Ątzen zu k├Ânnen, weil man

00:06:14.400 –> 00:06:18.840

eben diese Erfahrung hat oder diese Erfahrungswerte auch hat, aber auch

00:06:18.840 –> 00:06:24.920

kulturelle Gegebenheit

00:06:24.920 –> 00:06:26.280

durchaus kennt. Ich wollte

00:06:26.280 –> 00:06:27.600

schon fragen, wie gehst du damit

00:06:27.600 –> 00:06:30.320

um? Du hast es im Grunde genommen

00:06:30.320 –> 00:06:33.480

schon beantwortet, ein St├╝ck weit

00:06:33.480 –> 00:06:36.320

zwischen den Zeilen zu

00:06:36.320 –> 00:06:38.800

schauen und genauer hinzugucken, hinzuh├Âren,

00:06:38.800 –> 00:06:41.160

auf kleine Signale zu achten,

00:06:41.160 –> 00:06:44.320

auch wenn es nicht

00:06:44.320 –> 00:06:47.600

verbalisiert wird. Das bedarf ja

00:06:44.320 –> 00:06:49.920

dann ein St├╝ck weit auch Achtsamkeit oder wie w├╝rdest du das bezeichnen?

00:06:49.920 –> 00:06:56.320

Ja das bedarf sehr viel Achtsamkeit und Bauchgef├╝hl und jetzt sagt man ich bin

00:06:56.320 –> 00:07:00.120

Krebs vom Sternzeichen, man sagt ich bin sehr sensibel oder einf├╝hlsam, das mag

00:07:00.120 –> 00:07:03.640

stimmen oder nicht stimmen, aber ich habe durch diese China Geschichte sehr viel

00:07:03.640 –> 00:07:07.440

gelernt und einfach auch diese Erkenntnis zu haben, dass Menschen, die

00:07:07.440 –> 00:07:10.800

haben ja gelernt aus der Erfahrung, also aus unserem Kulturkreis, nein aus meinem

00:07:10.800 –> 00:07:14.920

Kulturkreis hier in Deutschland. Wenn jemand nicht die Wahrheit sagt, dann l├╝gt er.

00:07:14.920 –> 00:07:18.960

Und das ist so spannend, das von verschiedenen Blickpunkten zu betrachten.

00:07:18.960 –> 00:07:22.200

Wenn jemand nicht die Wahrheit sagt, dann ist er einfach freundlich, dann meint

00:07:22.200 –> 00:07:25.640

er es gut mit dir, weil er verliert sein Gesicht. Und dieser Betrachtungswechsel

00:07:25.640 –> 00:07:29.520

der Perspektive erfordert einfach, dass man sich hier austauscht und dass man

00:07:29.520 –> 00:07:33.320

sagt, h├Âr mal, deine Meinung und diese Erfahrung und diese Erkenntnisse, die du

00:07:33.320 –> 00:07:36.800

bis hierhin gelernt hast, wer sagt denn, dass die richtig sind? Und wer sagt denn,

00:07:36.800 –> 00:07:40.160

dass dein Gegen├╝ber die gleiche Erkenntnis hat, den gleichen Lernstand

00:07:40.160 –> 00:07:44.960

Und die gleiche, das Wort war glaube ich von dir, liebe Yasemin, konstruierte Wirklichkeit.

00:07:44.960 –> 00:07:48.440

Das ist mein Wort im Jahre 2023, das mich immer daran erinnert.

00:07:48.440 –> 00:07:51.560

Obacht, ich habe jetzt eine Meinung zu einem bestimmten Thema.

00:07:51.560 –> 00:07:53.880

Das ist nur Marx konstruierte Wirklichkeit.

00:07:53.880 –> 00:07:57.160

Das hat eventuell mit der Wirklichkeit von meinem Gegen├╝ber nichts zu tun.

00:07:57.160 –> 00:08:01.520

Ja, wunderbar, vielen, vielen lieben Dank.

00:08:01.520 –> 00:08:04.600

Und da m├Âchte ich gerne die Gelegenheit nutzen,

00:08:04.600 –> 00:08:07.600

sozusagen auch noch mal die anderen mit aufzurufen.

00:08:07.600 –> 00:08:10.040

Also welche Erfahrungen habt ihr denn schon gemacht?

00:08:10.040 –> 00:08:13.760

auch mit Empathie und Erkenntnis. Vielleicht habt ihr auch sch├Âne Beispiele,

00:08:13.760 –> 00:08:20.040

ob jetzt kulturell oder andere Zusammenh├Ąnge, die eben aufgrund von

00:08:20.040 –> 00:08:25.080

Empathie auch zur Erkenntnis f├╝hren oder vielleicht auch nicht zur Erkenntnis

00:08:25.080 –> 00:08:28.680

f├╝hren, je nachdem. Also hier wirklich gemeinsam zu schauen, welche Bedeutung

00:08:28.680 –> 00:08:33.920

hat denn Empathie f├╝r den Erkenntnisgewinn und insofern seid ihr

00:08:33.920 –> 00:08:36.680

herzlich eingeladen mit dazu zu kommen, damit wir eben unterschiedliche

00:08:36.680 –> 00:08:40.000

Beispiele, unterschiedliche Perspektiven hier auch noch mal mit dazu bekommen.

00:08:40.000 –> 00:08:46.520

Und ja, Marc, hast du weitere Beispiele, die dir einfallen und die vielleicht nicht

00:08:46.520 –> 00:08:50.520

im Zusammenhang mit Kulturellem stehen, sondern auch andere Aspekte nochmal

00:08:50.520 –> 00:08:53.200

aufgreifen?

00:08:53.200 –> 00:09:02.680

Marc, dein Mikro war kurz an, jetzt ist es wieder aus.

00:09:02.680 –> 00:09:06.560

Jetzt, Entschuldigung, Entschuldigung. Ich war noch auf der Wege in die K├╝che und

00:09:06.560 –> 00:09:09.760

muss den Kaffee noch nebenher vorbereiten, damit die voll funktionsf├Ąhig sind. Sorry.

00:09:09.760 –> 00:09:14.160

Ich schreibe gerade auch an einem Buch und berichte von einer Erfahrung, ich

00:09:14.160 –> 00:09:17.480

wei├č nicht, ob man das Empathie nennt, aber ich hatte die Aufgabe einmal

00:09:17.480 –> 00:09:21.760

Hochleistungsmikroskope zu verkaufen, die wirklich 20.000 bis 30.000 Euro kosten.

00:09:21.760 –> 00:09:25.200

Und dazu muss man sagen, ich bin technisch ein totaler Honk. Ich habe von

00:09:25.200 –> 00:09:28.960

Technik null Ahnung. Ich nutze sie, aber ich habe keine Ahnung. Weder von Physik,

00:09:28.960 –> 00:09:31.800

noch von Chemie, noch von anderen Dingen, die mit Technik zu tun haben.

00:09:31.800 –> 00:09:34.960

Ich habe diesen Job aber gemacht, weil ich Geld verdienen musste und ich habe

00:09:34.960 –> 00:09:39.040

gedacht, ich bin empathisch, ich kann alles verkaufen, da kann die Produktkenntnis nicht

00:09:39.040 –> 00:09:43.120

so wichtig sein. Auf dem Weg zu diesem Kunden ist mir dann aber klar geworden, dass ich wirklich

00:09:43.120 –> 00:09:48.080

null Ahnung habe und dass ich in dieser Filiale, die ich da besucht habe, der hatte glaube ich zehn

00:09:48.080 –> 00:09:52.760

Niederlassungen, das war ein lokaler Einzelh├Ąndler, dass der mich so aus dem Anzug haut, weil wenn ich

00:09:52.760 –> 00:09:58.800

diesem Mann mit jetzt Fachwissen begegnen muss in Form von dein Mitbewerber hat dieses Feature und

00:09:58.800 –> 00:10:02.320

dein Mitbewerber hat das Feature und bei euch steht der Preis nicht, dann habe ich ├╝berhaupt

00:10:02.320 –> 00:10:08.200

gar keine Position, da ├╝berhaupt nur einen Platz zu verkaufen und der Auftrag, warum ich zu diesem

00:10:08.200 –> 00:10:12.120

Kunden ├╝berhaupt gefahren bin, ist, dass dieser Kunde mit der damaligen Firma, f├╝r die ich gearbeitet

00:10:12.120 –> 00:10:16.200

habe, keine Gesch├Ąfte mehr gemacht hat. Und dann habe ich gedacht, okay, ich setze alles auf keine

00:10:16.200 –> 00:10:21.440

eine Karte. Wenn das ein Fachgespr├Ąch wird, merkt er sofort, dass ich keine Ahnung habe. Wer m├Âchte

00:10:21.440 –> 00:10:26.000

schon mit Menschen kooperieren und arbeiten, die geschickt werden als Spezialist und keine Ahnung

00:10:26.000 –> 00:10:31.040

haben, der w├Ąre bei mir auch unten durch. Also kommuniziere ich empathisch. Ich habe dann auf

00:10:31.040 –> 00:10:35.680

Empathie gesetzt und gehofft, dass er vielleicht eh nicht tickt wie ich und bin dann einfach

00:10:35.680 –> 00:10:40.000

hingegangen und habe gesagt, hier bin ich, ich habe keine Ahnung, vergessen wir das ├╝ber unsere

00:10:40.000 –> 00:10:43.960

Produkte zu sprechen, was kann ich machen, dass wir wieder miteinander arbeiten, denn das ist

00:10:43.960 –> 00:10:47.840

mein Auftrag heute, aber bitte lassen Sie uns nicht ├╝ber die Wettbewerber sprechen, ich wei├č,

00:10:47.840 –> 00:10:52.480

dass es welche gibt, die haben auch sicherlich ihre Berechtigung, aber wenn wir jetzt anfangen

00:10:52.480 –> 00:10:57.160

dar├╝ber zu reden, was die k├Ânnen und wo die besser sind, steige ich hier aus. Und dann kam bei dem

00:10:57.160 –> 00:11:00.440

Gespr├Ąch ganz einfach heraus, dass es Personen in meinem Unternehmen gab, die er

00:11:00.440 –> 00:11:03.800

nicht mochte und ich musste einfach nur sicherstellen, dass die Auftr├Ąge ├╝ber

00:11:03.800 –> 00:11:05.720

andere Kan├Ąle laufen. Das war der Hintergrund.

00:11:05.720 –> 00:11:08.760

Dieser Mann hat mich dann zum Essen eingeladen, hat gesagt, das ist ja ein

00:11:08.760 –> 00:11:11.600

kurzes Verkaufsgespr├Ąch. Ich sage, ich kann auch nichts verkaufen, ich m├Âchte

00:11:11.600 –> 00:11:14.400

einfach nur, dass wir wieder ins Gesch├Ąft kommen. ├ťber meine Produkte

00:11:14.400 –> 00:11:17.600

kann ich auch nichts sagen und auch nicht ├╝ber die von dem Wettbewerber.

00:11:17.600 –> 00:11:20.960

Wir sind da Mittagessen gegangen und dabei hat sich dann gekl├Ąrt, dass es

00:11:20.960 –> 00:11:24.800

einfach Antipathie gegen Personen waren, dass das Ganze nichts mit Produkten zu

00:11:24.800 –> 00:11:28.600

tun hatten und das war auch ein

00:11:28.600 –> 00:11:31.040

Schl├╝sselerlebnis Empathie im Sinne von

00:11:31.040 –> 00:11:32.680

Ehrlichkeit und da geh├Ârt auch ganz ganz

00:11:32.680 –> 00:11:34.160

viel Mut dazu jemand in die Augen zu

00:11:34.160 –> 00:11:36.160

gucken und dann wirklich mal zu sagen

00:11:36.160 –> 00:11:37.640

ich bin hier ich m├Âchte was von dir

00:11:37.640 –> 00:11:40.160

aber ich habe von dem was ich mache keine

00:11:40.160 –> 00:11:40.160

Ahnung.

00:11:40.160 –> 00:11:47.040

Ja total spannend vielen vielen Dank

00:11:47.040 –> 00:11:49.160

und hier wird deutlich dass es eben

00:11:49.160 –> 00:11:51.480

ganz verschiedene Aspekte sind die in

00:11:49.160 –> 00:11:55.040

in diese Empathie oder in diesen Empathiebegriff auch noch mal mit

00:11:55.040 –> 00:12:01.520

hineinzahlen sozusagen. Und ich habe jetzt auch noch mal die Definition noch

00:12:01.520 –> 00:12:05.040

mal aufgegriffen, weil auch hier k├Ânnen wir ja dann noch mal schauen. Also Empathie

00:12:05.040 –> 00:12:09.200

ist nicht nur so was wie Mitgef├╝hl oder so, sondern Empathief├Ąhigkeit bedeutet,

00:12:09.200 –> 00:12:15.400

steht hier im Netz zum Beispiel bei der ersten aufploppenden Definition, die hier

00:12:15.400 –> 00:12:19.140

angegeben wird, sich in die Lage anderer Personen hineinversetzen und ihre

00:12:19.140 –> 00:12:21.140

ihre Gef├╝hle verstehen und nachvollziehen zu k├Ânnen.

00:12:21.140 –> 00:12:27.140

Es sind aber auch solche Definitionen wie dabei, die F├Ąhigkeit und die Bereitschaft,

00:12:27.140 –> 00:12:32.140

Empfindungen, Emotionen, Gedanken, Motive und Pers├Ânlichkeitsmerkmale anderer Personen

00:12:32.140 –> 00:12:35.140

zu erkennen, zu verstehen und nachzuempfinden.

00:12:35.140 –> 00:12:39.140

Und das hei├čt, hier spielen verschiedene Aspekte mit rein.

00:12:39.140 –> 00:12:45.140

Du hast hier zum Beispiel auch auf Offenheit gesetzt und du hast gesagt,

00:12:45.140 –> 00:12:50.200

Du hast darauf gesetzt, auf die Empathie des anderen sozusagen und hast mit verschiedenen

00:12:50.200 –> 00:12:57.540

Elementen sozusagen wie offen, transparent damit umgehen gesetzt und authentisch zu sein,

00:12:57.540 –> 00:13:03.540

das r├╝berzubringen auf eine bestimmte Art und Weise und damit vielleicht zum Beispiel eben auch

00:13:03.540 –> 00:13:11.660

die Sympathie des anderen zu gewinnen und ├╝ber die Sympathie eben hier eine Empathie zu

00:13:11.660 –> 00:13:18.660

erzeugen auf beiden Seiten, die dazu f├╝hrt, dass das dann letztendlich positiv aufgenommen

00:13:18.660 –> 00:13:20.940

wird und damit entsprechend dann auch umgegangen wird.

00:13:20.940 –> 00:13:22.180

Das finde ich total spannend.

00:13:22.180 –> 00:13:23.180

Vielen, vielen lieben Dank.

00:13:23.180 –> 00:13:28.540

Und gerade dieser Empathiebegriff, den finde ich auch nochmal total spannend, auch wenn

00:13:28.540 –> 00:13:30.380

wir in Richtung Kinder oder sowas gucken.

00:13:30.380 –> 00:13:36.940

Ich merke das beispielsweise selbst, dass das eben nicht so selbstverst├Ąndlich vorhanden

00:13:36.940 –> 00:13:40.720

ist oder da ist, sondern gerade bei unserem Zehnj├Ąhrigen sehr viel ist auch

00:13:40.720 –> 00:13:43.540

tats├Ąchlich erst mal erkl├Ąrt werden darf.

00:13:43.540 –> 00:13:47.420

Und dass das einige Aspekte davon eben

00:13:47.420 –> 00:13:53.300

meiner ist zwar sensibel beispielsweise, aber sensibel zu sein, bedeutet nicht

00:13:53.300 –> 00:13:57.340

gleichzeitig auch wirklich die Empathie schon ├╝berall mitzubringen, sondern in

00:13:57.340 –> 00:14:02.220

vielen verschiedenen Facetten tats├Ąchlich auch hier ein Lernprozess,

00:14:02.220 –> 00:14:06.860

der dann noch hinzukommt, im Sinne von gewisse Dinge besser einordnen zu k├Ânnen,

00:14:06.860 –> 00:14:11.060

einbetten zu k├Ânnen, auch Erkl├Ąrungen zu bekommen, um gewisse Dinge besser

00:14:11.060 –> 00:14:15.220

nachvollziehen zu k├Ânnen und dass das eben auch, wenn die Empathie durch die

00:14:15.220 –> 00:14:21.400

Beziehung in der Kindheit und so weiter gepr├Ągt wird, diese Ausgestaltung dessen

00:14:21.400 –> 00:14:26.820

oder die Erweiterung dessen, dass das zunimmt auch ein St├╝ck weit, ja, ein

00:14:26.820 –> 00:14:29.980

Lernprozess, ein Trainingsprozess an der Stelle ist. Das finde ich auch total

00:14:29.980 –> 00:14:36.240

spannend. Das hei├čt, es hat auch viel mit dem sozialen Umfeld an der

00:14:36.240 –> 00:14:42.640

Stelle auch zu tun. Das hei├čt, Empathie darf auf der einen Seite entwickelt werden und auf der

00:14:42.640 –> 00:14:50.920

anderen Seite, je mehr, je ausgepr├Ągter es ist, desto mehr kann es m├Âglicherweise dann auch dabei

00:14:50.920 –> 00:14:58.680

helfen, in Richtung Erkenntnis und Erkenntnisgewinn ein Ergebnis sozusagen zu erzeugen, sodass

00:14:58.680 –> 00:15:04.800

m├Âglicherweise beide Begriffe sich auch wieder einander bedingen. Ja, ich bin mal gespannt,

00:15:04.800 –> 00:15:08.800

gespannt, was magst du dazu vielleicht noch was sagen, Mark, oder hast du noch weitere

00:15:08.800 –> 00:15:13.320

Beispiele, die du aufgreifen m├Âchtest? Und auch die anderen sind herzlich eingeladen,

00:15:13.320 –> 00:15:18.220

mit dazu zu kommen, um verschiedene Perspektiven aufzumachen, gerne auch aus der eigenen Erfahrung

00:15:18.220 –> 00:15:23.720

zu erz├Ąhlen, beziehungsweise vielleicht seht ihr das auch ganz anders und sagt, also Empathie

00:15:23.720 –> 00:15:28.440

braucht man aus meiner Sicht nicht, um unbedingt Erkenntnisse zu gewinnen, oder es kann vielleicht

00:15:28.440 –> 00:15:34.000

auch ja vielleicht auch irgendeine negativ Konnotation in irgendeiner Art und Weise geben

00:15:34.000 –> 00:15:38.600

oder Grenzen oder vielleicht irgendwelche Aspekte, die hier mit zu ber├╝cksichtigen sind aus eurer

00:15:38.600 –> 00:15:46.160

Sicht, dann gerne mit dazu kommen und und wer das nicht m├Âchte, weil er anonym bleiben m├Âchte,

00:15:46.160 –> 00:15:51.480

gerne einfach den Chat nutzen, damit wir zumindest die Beitr├Ąge hier auch mit aufgreifen k├Ânnen und

00:15:51.480 –> 00:15:58.160

mehr Perspektiven dadurch auch aufmachen k├Ânnen. Marc? Ja, ich sehe gerade den Sascha. Hallo Sascha

00:15:58.160 –> 00:16:01.360

und ich hatte das gro├če Gl├╝ck, dich mal in Rosenheim auch kennenzulernen.

00:16:01.360 –> 00:16:05.360

Und ich habe noch einen Beitrag, wo ich denke, dass Empathie vielleicht nicht

00:16:05.360 –> 00:16:08.680

zum Einsatz kommt und auch andere Entscheidungen hervorruft. Und zwar in

00:16:08.680 –> 00:16:13.840

Konzernen. Wenn der Sascha ein, der Sascha hat ein Unternehmen, ich wei├č jetzt nicht

00:16:13.840 –> 00:16:17.320

genau deine Mitarbeiterzahl, aber ich denke mal, wenn beim Sascha einer krank

00:16:17.320 –> 00:16:20.840

wird und ausf├Ąllt, geht der Sascha mit dieser Person anders um als in einem

00:16:20.840 –> 00:16:24.200

gro├čen Konzern. Wenn ich einen Uni-Abschluss habe und ein gro├čes

00:16:24.200 –> 00:16:28.940

Unternehmen gehe, vielleicht mit 1000, 5000 oder 10.000 Mitarbeiter und jemand sagt zu mir,

00:16:28.940 –> 00:16:32.880

Marc, wir m├╝ssen Kosten sparen. Dann sage ich, ja, wo spare ich Personalkosten? Du arbeitest

00:16:32.880 –> 00:16:37.040

mehr, du musst weg. Dann werde ich vielleicht, ohne mit der Wimper zu zucken, 100 Leute oder

00:16:37.040 –> 00:16:41.000

200 entlassen. Das macht mir dann vielleicht nichts aus. Warum macht mir das nichts aus?

00:16:41.000 –> 00:16:46.400

Weil das nur Zahlen und Namen auf dem Papier sind. F├╝r Sascha sind das nicht nur Zahlen und Namen.

00:16:46.400 –> 00:16:50.600

Das habe ich immer wieder beobachtet, auch bei gr├Â├čeren Firmen, wenn Externe dazukommen,

00:16:50.600 –> 00:16:55.360

die ein Unternehmen nicht selbst aufgebaut haben, von der Basis aus aufgebaut, wo man sich kennt,

00:16:55.360 –> 00:16:59.560

wo der Vater vielleicht schon gearbeitet hat, wo es wirklich Beziehungen gibt, dann wird damit

00:16:59.560 –> 00:17:05.720

anders umgegangen, weil diese Beziehung viel, viel intensiver ist als bei einem gro├čen Konzern.

00:17:05.720 –> 00:17:09.600

Und das bedeutet f├╝r mich auch nicht wieder, dass die Menschen schlechter sind oder gef├╝hlloser,

00:17:09.600 –> 00:17:13.800

sondern das hat wahrscheinlich auch was mit der Kurse zu tun. Es ist auch, man kann wahrscheinlich

00:17:13.800 –> 00:17:18.720

auch nicht voraussetzen, dass ein Betriebsrat, dass ein Personalrat oder sonst was eine Beziehung

00:17:18.720 –> 00:17:22.220

auch bei zu 10.000 Mitarbeiter und schon gar nicht, wenn die weltweit verstreut sind.

00:17:22.220 –> 00:17:28.560

Aber da denke ich einfach, dass Empathie auch auf jeden Fall zusammengesetzt wird

00:17:28.560 –> 00:17:32.060

mit Vertrauen, mit Beziehung und vielleicht auch auf die Gr├Â├če eines Unternehmens.

00:17:32.060 –> 00:17:35.060

Was sagt ihr dazu?

00:17:35.060 –> 00:17:40.660

Ja, es ist ein sehr, sehr spannender Aspekt, den du hier mit reinbringst und zwar

00:17:40.660 –> 00:17:47.220

k├Ânnen wir hier auch noch mal differenzieren. Einmal in Richtung, ja, wie

00:17:47.220 –> 00:17:48.940

Wie mag das sein auf der einen Seite?

00:17:48.940 –> 00:17:54.180

Da hast du ja jetzt gesagt, also gerade bei Konzernen oder so, da sind das eben f├╝r

00:17:54.180 –> 00:17:58.940

denen, der oben Entscheidungen trifft, in Anf├╝hrungsstrichen, ja, die Mitarbeiter,

00:17:58.940 –> 00:18:01.580

da hat man keinen Bezug durch die Gr├Â├če des Unternehmens.

00:18:01.580 –> 00:18:07.420

Dann sind das eher zwar Namen, aber dadurch, dass der menschliche Bezug nicht da ist,

00:18:07.420 –> 00:18:12.740

dass man die Person nicht pers├Ânlich kennt, eben auch ganz andere Entscheidungen, die

00:18:12.740 –> 00:18:19.220

die hier abgewegt werden und vor diesem Hintergrund getroffen werden, w├Ąhrend das in einem kleineren

00:18:19.220 –> 00:18:21.520

Unternehmen eben anders ist.

00:18:21.520 –> 00:18:26.480

Gleichzeitig k├Ânnte man eben hier nochmal diesen Aspekt mit aufmachen, in Anf├╝hrungsstrichen

00:18:26.480 –> 00:18:27.660

“Sollte das denn so sein?”

00:18:27.660 –> 00:18:31.780

Also da sind wir ja dann auch ein St├╝ck weit in der Bewertung sozusagen drin.

00:18:31.780 –> 00:18:39.380

Wir haben ja gerade in Konzernen h├Ąufig eben auch eine Problematik im Hinblick auf Loyalit├Ąt,

00:18:39.380 –> 00:18:41.620

Mitarbeiterbindung und so weiter und so fort.

00:18:41.620 –> 00:18:48.020

Und hier spielen mit Sicherheit auch solche Aspekte eben eine Rolle, dass Menschen sich

00:18:48.020 –> 00:18:53.220

vielleicht auch nicht so gesehen f├╝hlen wie an anderer Stelle, wo es eben vielleicht ein

00:18:53.220 –> 00:18:59.140

kleineres Unternehmen ist, aber der menschliche Bezug sozusagen oder die N├Ąhe eher da ist.

00:18:59.140 –> 00:19:03.660

Das hei├čt, hier scheint dann eben auch der pers├Ânliche Bezug eine Rolle zu spielen,

00:19:03.660 –> 00:19:05.580

die N├Ąhe eine Rolle zu spielen.

00:19:05.580 –> 00:19:11.160

Und du hast es mit den Begriffen Vertrauen und Beziehung sozusagen hier auch beschrieben

00:19:11.160 –> 00:19:19.720

oder umschrieben. Von daher bin ich durchaus bei dir, dass es in gr├Â├čeren Unternehmen durchaus

00:19:19.720 –> 00:19:23.880

m├Âglicherweise an der einen oder anderen Stelle, wenn Entscheidungen getroffen werden, weniger

00:19:23.880 –> 00:19:31.440

Empathie mit rein spielt und gleichzeitig allerdings genau das sozusagen in Anf├╝hrungsstrichen auch

00:19:31.440 –> 00:19:37.960

eines der Mankos ist, die, wenn man das anders versuchen w├╝rde, zur Hand haben, was nat├╝rlich

00:19:37.960 –> 00:19:43.360

schwierig ist, je gr├Â├čer die Anzahl der Mitarbeiter ist. Aber da hier eben auch

00:19:43.360 –> 00:19:47.680

entscheidend, dass eine oder andere in der Kultur zum Beispiel oder ├Ąhnliches

00:19:47.680 –> 00:19:52.240

sich eines Unternehmens dadurch ver├Ąndern k├Ânnte oder w├╝rde, wenn man

00:19:52.240 –> 00:19:55.920

hier eben anders damit umgehen w├╝rde. Was sagst du dazu, Marc?

00:19:55.920 –> 00:20:00.160

Du hast gerade doch ein tolles Wort gesagt, Sichtbarkeit. Und ich bin auch fest

00:20:00.160 –> 00:20:03.680

davon ├╝berzeugt, dass diese Sichtbarkeit in beide Richtungen funktionieren muss.

00:20:03.680 –> 00:20:07.400

Klar, so ein gro├čes Unternehmen mit ein paar tausend Leuten, da kann vielleicht

00:20:07.400 –> 00:20:11.920

nicht der CEO sich um alles k├╝mmern. Das muss dann auf die Stufen und dieses

00:20:11.920 –> 00:20:14.880

Denken und die Philosophie muss dann wahrscheinlich auf die eigenen Stufen

00:20:14.880 –> 00:20:18.560

umgelegt werden. Ich denke aber, dass wir und das betrifft mich auch, dass wir

00:20:18.560 –> 00:20:22.520

Menschen alle sichtbar sein wollen und es gibt total spannende Berichte und

00:20:22.520 –> 00:20:26.360

Interviews, warum auch Menschen Karriere in einem Unternehmen gemacht haben und

00:20:26.360 –> 00:20:29.440

da geht es ja auch nicht darum, dass die Menschen in einem Unternehmen weiter

00:20:29.440 –> 00:20:33.400

kommen, die die besten Ideen haben oder die am l├Ąngsten arbeiten oder die nie

00:20:33.400 –> 00:20:36.920

krank werden, sondern oft sind es auch die Menschen, die es geschafft haben, sich

00:20:36.920 –> 00:20:40.640

auch nach oben hin sichtbar zu machen. Denn wenn ich der flei├čigste Mitarbeiter

00:20:40.640 –> 00:20:44.400

in so einem Konzern bin, das aber niemand wei├č, dann werde ich immer der flei├čigste

00:20:44.400 –> 00:20:47.320

Mitarbeiter in diesem Konzern bleiben, aber wahrscheinlich auch immer auf der

00:20:47.320 –> 00:20:50.600

Position, auf der ich gerade bin.

00:20:50.600 –> 00:20:57.880

Ja und was mir auch noch in diesem Unternehmenskontext einf├Ąllt, sind solche

00:20:57.880 –> 00:21:04.560

Aspekte, wie gerade auch mit dieser Sichtbarkeit zusammenh├Ąngt. Also wir

00:21:04.560 –> 00:21:10.280

Wir haben jetzt etwas aufgezeigt, was vielleicht schwieriger sein k├Ânnte bei gro├čen Unternehmen.

00:21:10.280 –> 00:21:12.640

Genauso andersrum kann man es auch noch mal drehen.

00:21:12.640 –> 00:21:18.360

Da k├Ânnen wir auch beobachten, gerade bei gr├Â├čeren Unternehmen, dadurch, dass es eben

00:21:18.360 –> 00:21:20.720

eine h├Âhere Anzahl von Mitarbeitern ist.

00:21:20.720 –> 00:21:25.320

Gerade wenn es um so Aspekte wie Mobbing oder Ähnliches geht, hier hat ja auch Aspekte

00:21:25.320 –> 00:21:29.880

mit der Empathie, des Umgangs miteinander zu tun und so weiter.

00:21:29.880 –> 00:21:34.560

dann habe ich halt in einem gr├Â├čeren Unternehmen eher die Chance, zum Beispiel mich vielleicht

00:21:34.560 –> 00:21:39.880

auf eine andere Position oder in eine andere Abteilung zu bewerben und hier aus dieser

00:21:39.880 –> 00:21:46.400

Nummer in Anf├╝hrungsstrichen wieder rauszukommen. W├Ąhrend das dann in kleineren Unternehmen

00:21:46.400 –> 00:21:51.200

durchaus zwar ja eine N├Ąhe gegeben ist, aber wenn das dann irgendwie mit dem Chef oder

00:21:51.200 –> 00:21:57.960

mit dem Kollegen im Team nicht so richtig funktioniert, dann habe ich wenig Ausweichm├Âglichkeiten.

00:21:57.960 –> 00:22:05.640

Das hei├čt, wenn ein gutes Miteinander in Anf├╝hrungsstrichen nicht gegeben ist, dann

00:22:05.640 –> 00:22:10.960

kann es auch sehr, sehr heikel und sehr schwierig werden, beziehungsweise vielleicht sogar bedeuten,

00:22:10.960 –> 00:22:14.560

dass ich das Unternehmen tats├Ąchlich verlassen muss, weil ich keine Ausweichm├Âglichkeiten

00:22:14.560 –> 00:22:15.560

habe.

00:22:15.560 –> 00:22:19.200

Das hei├čt, ich bin hier stetig und st├Ąndig in der Sichtbarkeit, obwohl ich das vielleicht

00:22:19.200 –> 00:22:21.560

gar nicht m├Âchte, in Anf├╝hrungsstrichen.

00:22:21.560 –> 00:22:26.000

Also auch das, dass wir das mal in beide Richtungen, es hat beides Vor- und Nachteile sozusagen

00:22:26.000 –> 00:22:27.000

an der Stelle.

00:22:27.000 –> 00:22:33.320

Und gerade dieser Aspekt der Sichtbarkeit, wir wollen gesehen werden in Anf├╝hrungsstrichen

00:22:33.320 –> 00:22:38.680

und auch wahrgenommen werden und auch gesch├Ątzt werden.

00:22:38.680 –> 00:22:42.040

Also auch hier wieder diese ganzen Aspekte mit Respekt und so weiter.

00:22:42.040 –> 00:22:46.680

Wir hatten ja den Raum mit dem Zuh├Âren, dass dieses Zuh├Âren auch ganz wichtig ist.

00:22:46.680 –> 00:22:53.040

Das hei├čt, wir kennen das ja aus vielen Kontexten, gerade in Gespr├Ąchen oder in Beziehungen,

00:22:53.040 –> 00:22:58.960

denen wir uns wohlf├╝hlen, sind das eben insbesondere auch Beziehungen, bei denen uns unser Gegen├╝ber

00:22:58.960 –> 00:23:04.800

auch das Gef├╝hl gibt, bei uns genau hinzuh├Âren, achtsam zu sein und so weiter.

00:23:04.800 –> 00:23:11.920

Und auch bei verschiedenen Dingen auch nochmal anzudocken.

00:23:11.920 –> 00:23:15.640

Und all das spielt ja auch in diese Empathie mit rein, in diesen Empathiebegriff.

00:23:15.640 –> 00:23:20.080

Das hei├čt, aufmerksam auch ein St├╝ck weit zu sein.

00:23:20.080 –> 00:23:28.080

und mich als Person und als Person so wie ich bin sozusagen auch wahrzunehmen und anzunehmen

00:23:28.080 –> 00:23:30.480

und darauf auch einzugehen.

00:23:30.480 –> 00:23:36.080

Und je besser man gegen├╝ber mir dieses Gef├╝hl vermittelt, desto wohler f├╝hle ich mich in Anf├╝hrungsstrichen auch.

00:23:36.080 –> 00:23:40.880

Das bedeutet nicht unbedingt, dass wir bei allen Punkten gleicher Meinung sein müssen oder Ähnliches,

00:23:40.880 –> 00:23:45.080

aber dann f├╝hle ich mich gesehen in Anf├╝hrungsstrichen so wie ich bin.

00:23:45.080 –> 00:23:50.880

Und das bewirkt etwas bei mir genauso, nat├╝rlich andersrum, wenn wir anderen Menschen auf die

00:23:50.880 –> 00:23:58.920

Art und Weise begegnen, dass hier dann dadurch auch die Beziehung gest├Ąrkt wird.

00:23:58.920 –> 00:24:06.720

Und bei einer vertrauensvollen Beziehung, in der eine Begegnung stattfindet auf diesen

00:24:06.720 –> 00:24:13.400

unterschiedlichen Ebenen, die jetzt mit diesen Begriffen, die jetzt mit reingekommen sind,

00:24:13.400 –> 00:24:18.360

Verschaffe ich mir m├Âglicherweise auch ein ganz anderes Geh├Âr an der Stelle, wenn ÔÇô und

00:24:18.360 –> 00:24:21.680

die gesagten S├Ątze bekommen nochmal eine andere Bedeutung.

00:24:21.680 –> 00:24:28.280

Das hei├čt per se, dass eine Basis gelegt ist, mit auch der Empathie beispielsweise

00:24:28.280 –> 00:24:37.560

im Dialog, dass auch Erkenntnis wieder m├Âglich wird, weil von beiden Seiten eben auch hingeh├Ârt

00:24:37.560 –> 00:24:45.600

hingesehen wird, achtsam auf Inhalte geschaut wird und auch reagiert wird, um

00:24:45.600 –> 00:24:50.240

Bezug wieder herzustellen und ├Ąhnliches, was m├Âglicherweise auch wieder auf

00:24:50.240 –> 00:24:56.560

diesen Aspekt des Erkenntnisgewinns einzahlt. Was w├╝rdest du sagen, Marc?

00:24:56.560 –> 00:25:00.640

Ja, das kann ich unterstreichen. Ich versuche gerade oder ich denke gerade

00:25:00.640 –> 00:25:04.880

dar├╝ber nach, ob Gef├╝hle Erkenntnis auch verhindern k├Ânnen, also ob ich Gef├╝hle

00:25:04.880 –> 00:25:10.080

auch in Verbindung mit Empathie bringen kann. Und ich stelle immer wieder fest, wenn wir an uns

00:25:10.080 –> 00:25:14.200

selber denken, dass das einfachste Beispiel Empathie zu haben ├╝ber jetzt so theoretische

00:25:14.200 –> 00:25:18.120

Dinge, wenn wir sprechen, da kann man immer sagen, ja, das finde ich wichtig und das leuchtet mir

00:25:18.120 –> 00:25:22.640

auch alles ein, was du gesagt hast. Was ist aber, wenn sich Menschen von uns abwenden,

00:25:22.640 –> 00:25:26.240

sowohl beruflich als auch privat? Und mein Beispiel ist das immer, es gibt Menschen,

00:25:26.240 –> 00:25:30.240

die haben sich mal das Ja-Wort gegeben, also die lieben sich. Das war die gro├če Liebe,

00:25:30.240 –> 00:25:34.240

die machen alles f├╝reinander. Und wenn sich pl├Âtzlich ein Mensch abwendet, egal aus welchem

00:25:34.240 –> 00:25:37.640

Grund, dann ist Schluss mit der Empathie. Dann werden Anw├Ąlte aufgefahren und dann

00:25:37.640 –> 00:25:41.800

wird sich bekriegt bis auf Messer. Oft so. Davon leben ja auch viele Anw├Ąlte. Oder

00:25:41.800 –> 00:25:45.280

auch im beruflichen Kontext, dass sich Mitarbeiter, denen wir vertraut haben, die

00:25:45.280 –> 00:25:48.080

mit uns lange zusammengearbeitet haben, dass vielleicht irgendeiner von

00:25:48.080 –> 00:25:52.160

Saschas Kollegen sagt, du Sascha, ich bin jetzt zehn oder zw├Âlf Jahre bei dir, ich

00:25:52.160 –> 00:25:55.600

wei├č jetzt wie das funktioniert, ich mache genau das gleiche wie du und auch

00:25:55.600 –> 00:25:59.040

in M├╝nchen und nat├╝rlich ist man dann auch entt├Ąuscht. Und da die Empathie aber

00:25:59.040 –> 00:26:03.800

aufzubringen und darauf zu achten, handele ich jetzt aus Gef├╝hlen, also kann ich

00:26:03.800 –> 00:26:08.000

├╝berhaupt noch empathisch sein oder bin ich jetzt total gef├╝hlsgesteuert, weil

00:26:08.000 –> 00:26:11.920

ich verletzt bin und und und. Das ist f├╝r mich immer die gr├Â├čte

00:26:11.920 –> 00:26:16.880

Herausforderung, da wirklich auch sachlich, also auch dann zu gucken, das ist ein

00:26:16.880 –> 00:26:19.600

Unternehmer, der hat auch eine Familie, der m├Âchte seine Familie auch

00:26:19.600 –> 00:26:23.280

durchbringen. Vielleicht ist das f├╝r ihn das Richtige und wenn etwas f├╝r den

00:26:23.280 –> 00:26:27.440

anderen das Richtige ist, muss es nicht immer das sein, was ich mir w├╝nsche. Und

00:26:27.440 –> 00:26:31.840

da unterscheide ich, ob ich bei mir feststelle, ist es eine Situation, die ich

00:26:31.840 –> 00:26:35.480

mir w├╝nsche oder ist es eine Situation, bei der ich empathisch bin, wo ich

00:26:35.480 –> 00:26:39.720

verstehen kann, was der andere macht, auch wenn mir diese Situation nicht gefallen muss.

00:26:39.720 –> 00:26:48.840

Ja, absolut ein wichtiger Aspekt, den du ansprichst, eben gerade sowas wie das

00:26:48.840 –> 00:26:52.920

Abwenden voneinander und Scheidung ist ein ganz klassisches Beispiel daf├╝r.

00:26:52.920 –> 00:26:58.840

H├Ąufig sind ja dann auch, gerade wenn Kinder mit im Spiel sind, die die Leid

00:26:58.840 –> 00:27:04.000

sozusagen in Anf├╝hrungsstrichen, weil dann h├Ąufig auch keine R├╝cksicht darauf

00:27:04.000 –> 00:27:09.520

genommen wird und es eben auf einer anderen Ebene hier in einer Art

00:27:09.520 –> 00:27:15.320

Auseinandersetzung geht. Und auch hier in solchen Situationen tats├Ąchlich in

00:27:15.320 –> 00:27:19.480

Anf├╝hrungsstrichen die Empathie nicht zu verlieren, sondern zu versuchen

00:27:19.480 –> 00:27:25.320

zumindest, ja das Ganze glimpflich zu machen und auch mit zu ber├╝cksichtigen,

00:27:25.320 –> 00:27:31.960

dass h├Ąufig dieses System, wenn wir jetzt systemtheoretisch denken, dieses System Ehe

00:27:31.960 –> 00:27:39.000

sozusagen meistens nicht nur aus zwei Beteiligten, sondern eben auch durchaus aus mehr Mitgliedern

00:27:39.000 –> 00:27:43.600

bestehen kann und wenn das der Fall ist, dann eben auch eine entsprechende Auswirkung nat├╝rlich

00:27:43.600 –> 00:27:48.760

auch auf andere Mitglieder hat. Allerdings auch, wenn keine Kinder mit im Spiel sind und wenn es

00:27:48.760 –> 00:27:53.680

keine Scheidung offiziell ist, sondern es ist einfach nur eine Trennung in einer Beziehung,

00:27:53.680 –> 00:27:57.880

Auch hier sind h├Ąufig Freunde betroffen, beispielsweise.

00:27:57.880 –> 00:28:02.280

Also auch das nicht zu untersch├Ątzen, gerade in langj├Ąhrigen Beziehungen,

00:28:02.280 –> 00:28:07.080

wo dann vielleicht gemeinsam auch Freunde, neue Freunde auch entstanden sind

00:28:07.080 –> 00:28:12.280

und dann es um eine Trennung geht. Auch hier spielt das ja mit rein.

00:28:12.280 –> 00:28:19.580

Dann wird h├Ąufig irgendwie erwartet, dass dann Partei ergriffen wird oder ├Ąhnliches.

00:28:19.580 –> 00:28:24.580

Auch hier spielt sozusagen dieser Aspekt Empathie durchaus eine Rolle.

00:28:24.580 –> 00:28:27.580

Und da finde ich das total spannend.

00:28:27.580 –> 00:28:30.580

Da ist eine Fragestellung im Chat, passt jetzt gerade dazu.

00:28:30.580 –> 00:28:33.580

Ich m├Âchte den anderen Beitrag dann gleich auch nochmal aufgreifen.

00:28:33.580 –> 00:28:37.580

Aber der letzte Beitrag hier von Ismail, wie kann man die Empathie entwickeln?

00:28:37.580 –> 00:28:41.580

Kann ich die Empathie von meinem Gegen├╝ber beeinflussen, f├Ârdern?

00:28:41.580 –> 00:28:45.580

Und weil ich das Beispiel jetzt gerade mit diesen Trennungen und so weiter

00:28:45.580 –> 00:28:52.220

dann auch jetzt mit auch ├╝ber die Ehe hinaus, also auch bei partnerschaftlichen Trennungen

00:28:52.220 –> 00:28:55.420

und so weiter mit reingebracht habe, finde ich passt das ganz gut in diesem Zusammenhang,

00:28:55.420 –> 00:29:01.940

diese Fragestellung. Ich pers├Ânlich w├╝rde sagen, dass es unwahrscheinlich hilft, eben hier

00:29:01.940 –> 00:29:07.460

verschiedene Perspektiven aufzumachen, also auch im Dialog tats├Ąchlich die verschiedenen Perspektiven

00:29:07.460 –> 00:29:12.460

aufzumachen, damit ├╝berhaupt auch m├Âglich wird, das aus unterschiedlichen Brillen sozusagen zu

00:29:12.460 –> 00:29:16.460

zu betrachten und dadurch eben auch Empathie entwickelt wird.

00:29:16.460 –> 00:29:20.860

Weil wenn ich mich in die andere Person gar nicht erst hineinversetze, wie das, wie es

00:29:20.860 –> 00:29:26.980

der anderen Person damit geht, dann habe ich h├Ąufig auch kein Mitgef├╝hl.

00:29:26.980 –> 00:29:32.900

Nicht, weil per se die Empathie fehlt, sondern weil ich eben gar nicht erst aus der anderen

00:29:32.900 –> 00:29:37.380

Perspektive drauf schaue, was das m├Âglicherweise f├╝r den anderen bedeutet oder wie das vom

00:29:37.380 –> 00:29:38.860

anderen wahrgenommen wird.

00:29:38.860 –> 00:29:40.740

Marc, wie stehst du dazu?

00:29:40.740 –> 00:29:42.940

Was ist deine Einsch├Ątzung?

00:29:42.940 –> 00:29:46.660

Ja, da habe ich gerade mehrere aktuelle F├Ąlle.

00:29:46.660 –> 00:29:50.660

Und liebe Yasemin, ich habe jetzt die letzten Wochen dar├╝ber nachgedacht,

00:29:50.660 –> 00:29:53.060

dass es ganz toll ist, wenn Menschen gut reden k├Ânnen.

00:29:53.060 –> 00:29:56.980

Und dass ich auch oft gesagt habe, Mensch, der kann aber auch gut reden oder eine Diskussion.

00:29:56.980 –> 00:30:01.700

Und was jetzt dieses Jahr 2023 noch spannender f├╝r mich ist, ist,

00:30:01.700 –> 00:30:04.460

dass ich es toll finde, wenn man die richtigen Fragen stellt.

00:30:04.460 –> 00:30:07.260

Ich habe f├╝r mich festgestellt, dass es total schwierig ist,

00:30:07.260 –> 00:30:08.900

die richtige Frage zu stellen.

00:30:08.900 –> 00:30:10.460

Und ich m├Âchte auch gern Beispiele daf├╝r geben.

00:30:10.460 –> 00:30:13.620

Es geht ja immer, auch im Bekanntenkreis und im Besch├Ąftigten,

00:30:13.620 –> 00:30:16.540

um Situationen, die passiert sind, wo Gef├╝hle verletzt sind.

00:30:16.540 –> 00:30:19.500

Und meistens habe ich dann so reagiert, dass ich gesagt habe,

00:30:19.500 –> 00:30:21.820

ich finde das bl├Âde, dass du das und das machst,

00:30:21.820 –> 00:30:24.180

oder mir gef├Ąllt das nicht, was du das und das machst.

00:30:24.180 –> 00:30:25.820

Das ist ja immer schon Vorwurf.

00:30:25.820 –> 00:30:27.780

Das aber gleichzeitig zu kommunizieren,

00:30:27.780 –> 00:30:31.700

also Empathie zu trainieren oder bei dem anderen zu wenden,

00:30:31.700 –> 00:30:34.180

versuche ich jetzt mit guten Fragen, indem ich dann einfach…

00:30:34.180 –> 00:30:35.420

Wie w├╝rdest du dich f├╝hlen?

00:30:35.420 –> 00:30:36.700

Also es geht zum Beispiel um das Thema,

00:30:36.700 –> 00:30:38.700

dass es Menschen gibt, die dauernd zu sp├Ąt kommen.

00:30:38.860 –> 00:30:41.860

Dann kann ich mal sagen, Mensch Bernd, du kommst dauernd zu sp├Ąt.

00:30:41.860 –> 00:30:44.140

Ich finde das total bl├Âd. Das mag ich gar nicht an dir.

00:30:44.140 –> 00:30:46.780

Ich kann ihn aber auch mal fragen, Bernd, wie w├╝rdest du das finden,

00:30:46.780 –> 00:30:49.300

wenn wir am Samstag verabredet sind f├╝rs Kino?

00:30:49.300 –> 00:30:50.900

Du freust dich total auf den Film.

00:30:50.900 –> 00:30:52.500

Wir beide machen einen richtigen M├Ąnnerabend,

00:30:52.500 –> 00:30:53.980

Buddys, die zusammen ausgehen.

00:30:53.980 –> 00:30:56.500

Und ich komme dann einfach nicht und ich rufe dich nicht mal an.

00:30:56.500 –> 00:30:58.020

Was macht das mit dir?

00:30:58.020 –> 00:31:01.220

Und dann muss der andere zumindest nachdenken und mir eine Antwort geben.

00:31:01.220 –> 00:31:05.140

Also eine gute Frage regt den anderen an, nachzudenken.

00:31:05.140 –> 00:31:06.940

Und vielleicht regt das den anderen nicht an,

00:31:06.940 –> 00:31:08.940

sofort in den Verteidigungsmodus zu gehen.

00:31:08.940 –> 00:31:15.540

Ja, absolut. Das ist eine M├Âglichkeit.

00:31:15.540 –> 00:31:20.740

Und gleichzeitig auch, wenn wir nochmal diesen Aspekt der kulturellen Unterschiede aufgreifen.

00:31:20.740 –> 00:31:25.740

Wir bewerten ja auch h├Ąufig vor dem Hintergrund von Werten, die wir haben,

00:31:25.740 –> 00:31:30.740

vor dem Hintergrund des kulturellen Backgrounds, in dem wir gro├č geworden sind.

00:31:30.740 –> 00:31:32.940

Der Sozialisierung spielt hier eine ganz gro├če Rolle.

00:31:32.940 –> 00:31:38.180

Und gerade auch, um hier nochmal anzukn├╝pfen, auch mit den Perspektiven.

00:31:38.180 –> 00:31:46.380

Wir treffen sozusagen immer wieder auch Annahmen, beziehungsweise wir bewerten ja gleich zum

00:31:46.380 –> 00:31:47.780

Beispiel diesen Aspekt der Unp├╝nktlichkeit.

00:31:47.780 –> 00:31:50.740

Das ist ein ganz gro├čes Thema ├╝brigens im deutschsprachigen Raum.

00:31:50.740 –> 00:31:56.060

Das hei├čt, immer dann, wenn das Thema P├╝nktlichkeit, Unp├╝nktlichkeit aufkommt, gibt es immer ganz

00:31:56.060 –> 00:31:59.100

viel zu sagen und das besch├Ąftigt irgendwie auch ganz viele Menschen.

00:31:59.100 –> 00:32:04.340

Hier auch in Anf├╝hrungsstrichen auch mal ein St├╝ck weit loszulassen, f├Ąllt offensichtlich

00:32:04.340 –> 00:32:05.340

sehr, sehr schwer.

00:32:05.340 –> 00:32:12.700

Und aber auch dieser Aspekt der P├╝nktlichkeit oder Unp├╝nktlichkeit, je nachdem von welchem

00:32:12.700 –> 00:32:16.900

kulturellen Background wir ausgehen, ist das v├Âllig anders oder unterschiedlich auch

00:32:16.900 –> 00:32:19.900

konnotiert und wird auch ganz anders bewertet.

00:32:19.900 –> 00:32:24.580

Und es gibt durchaus Kulturkreise, die w├╝rden das gar nicht nachvollziehen k├Ânnen, dass

00:32:24.580 –> 00:32:28.720

wir im deutschsprachigen Raum so viel Wert darauf legen, dass wirklich alles p├╝nktlich

00:32:28.720 –> 00:32:33.740

stattfindet. Das Simpelste w├Ąre jetzt, es gibt viele Kulturen, die das betrifft, aber

00:32:33.740 –> 00:32:37.120

das Simpelste, was ich aufgreifen kann, ist jetzt wirklich der t├╝rkische Background.

00:32:37.120 –> 00:32:44.720

Zum Beispiel, da wird nicht so viel Wert draufgelegt, weil es eben auch zeitlich teilweise gar nicht

00:32:44.720 –> 00:32:50.180

so einfach zu organisieren und zu strukturieren ist. Das hei├čt, aufgrund des Verkehrs vor

00:32:50.180 –> 00:32:54.300

Ort im Land, insbesondere wenn man in St├Ądten lebt, wie in Istanbul oder so, da kann man

00:32:54.300 –> 00:32:57.860

sich eigentlich nur eine Aufgabe f├╝r den Tag vornehmen, wenn man irgendwo, also nicht

00:32:57.860 –> 00:33:01.900

├╝ber das Netz irgendwas macht oder telefonisch oder sowas, sondern vor Ort irgendwas erledigen

00:33:01.900 –> 00:33:06.740

muss. Denn alles andere ist verkehrm├Ą├čig gar nicht m├Âglich. Man ist den ganzen Tag

00:33:06.740 –> 00:33:10.940

dann irgendwie mehr oder weniger ├╝ber mehrere Stunden unterwegs, um von der einen Seite

00:33:10.940 –> 00:33:15.980

der Stadt auf die andere zu kommen. Dann ist das eine oder andere vielleicht noch ├╝berb├╝rokratisiert

00:33:15.980 –> 00:33:20.940

oder vielleicht werden Zusagen nicht eingehalten oder Sonstiges, sodass man dann durchaus mit

00:33:20.940 –> 00:33:25.980

einem Thema, was man hier in Deutschland vielleicht relativ schnell erledigt h├Ątte, sozusagen

00:33:25.980 –> 00:33:31.300

dann dort ├╝ber viele Stunden besch├Ąftigt, sodass man gar nicht mehr als eine Sache am

00:33:31.300 –> 00:33:38.180

Tag irgendwie erledigt bekommt. Und wenn jetzt jemand aus einem solchen kulturellen Background

00:33:38.180 –> 00:33:42.820

zum Beispiel, der soll jetzt p├╝nktlich zu einem Meeting kommen und der kennt das nicht,

00:33:42.820 –> 00:33:48.300

dann ist das eben v├Âllig unvorstellbar f├╝r den und der kann das ja gar nicht nachvollziehen.

00:33:48.300 –> 00:33:52.860

wenn man den jetzt fragen w├╝rde, wie w├╝rdest du dich denn f├╝hlen? Ja gut, was soll der denn jetzt

00:33:52.860 –> 00:34:00.740

darauf antworten? Ja gut, das w├╝rde mir nichts ausmachen. Also hier spielen wirklich unterschiedliche

00:34:00.740 –> 00:34:06.220

Komponenten dann auch eine Rolle und gerade diese Wertekonstrukte, diese kulturellen Konstrukte,

00:34:06.220 –> 00:34:11.820

das ist jetzt ein Extrembeispiel. Der eine oder andere wird sich denken, so oft kommt das ja

00:34:11.820 –> 00:34:15.780

wahrscheinlich nicht vor, aber wir haben das durchaus in vielen Kontexten und das l├Ąsst sich

00:34:15.780 –> 00:34:19.500

zum Beispiel auch in Coachings oder sowas beobachten, dass vor dem Hintergrund

00:34:19.500 –> 00:34:25.220

unserer Wertekonstrukte wir eben tats├Ąchlich Bewertungen vornehmen und

00:34:25.220 –> 00:34:31.300

und auch dann vor diesem Hintergrund dann der Meinung sind, der andere m├╝sste

00:34:31.300 –> 00:34:34.500

das sozusagen irgendwie nachvollziehen k├Ânnen oder wir m├╝ssten dem anderen

00:34:34.500 –> 00:34:39.460

jetzt erkl├Ąren, wie wir uns f├╝hlen. Das Erkl├Ąren, wie wir uns f├╝hlen, das ist ja

00:34:39.460 –> 00:34:43.860

nicht verkehrt, nur d├╝rfen wir nicht gleich davon ausgehen, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:34:43.860 –> 00:34:48.180

dass wir zum einen im Recht sind, das ist ja auch eine Bewertung, und zum anderen,

00:34:48.180 –> 00:34:51.860

dass der andere das wirklich auch nachvollziehen kann. Also er kann das

00:34:51.860 –> 00:34:56.380

vielleicht auf der sachlichen Ebene nachvollziehen, hat m├Âglicherweise aber

00:34:56.380 –> 00:35:01.140

ganz andere Werte und dementsprechend legt er zum Beispiel vielleicht nicht so

00:35:01.140 –> 00:35:05.180

viel Wert auf P├╝nktlichkeit. F├╝r den ist es, solange der nicht jetzt irgendwie

00:35:05.180 –> 00:35:08.900

drei Stunden zu sp├Ąt kommt, ist es f├╝r den vielleicht v├Âllig in Ordnung.

00:35:08.900 –> 00:35:14.420

Und auch bei der Formulierung sozusagen,

00:35:14.420 –> 00:35:16.540

wenn ich Fragen formuliere oder

00:35:16.540 –> 00:35:19.140

so, vielleicht auch gar nicht dann mit

00:35:19.140 –> 00:35:21.740

diesem Ansatz reinzugehen, wie m├╝sste ich

00:35:21.740 –> 00:35:25.820

denn die Frage formulieren damit, also so

00:35:25.820 –> 00:35:27.420

ein Ziel dahinter zu packen, das schon

00:35:27.420 –> 00:35:29.260

so ein St├╝ck weit suggeriert, dass ich

00:35:29.260 –> 00:35:33.020

im Recht bin und der andere mich

00:35:33.020 –> 00:35:35.580

versteht, sondern diesen Verstehensaspekt

00:35:35.580 –> 00:35:37.420

sozusagen auf der Ebene zu f├╝hren oder

00:35:35.580 –> 00:35:39.660

Gespr├Ąch auf der Ebene zu f├╝hren,

00:35:39.660 –> 00:35:42.340

wirklich mal die Perspektive des

00:35:42.340 –> 00:35:45.220

Anderen ├╝berhaupt erstmal auch durch

00:35:45.220 –> 00:35:48.180

diese Verbalisierung, in welcher Form

00:35:48.180 –> 00:35:51.340

auch immer, ob mit Fragen oder Aussagen,

00:35:51.340 –> 00:35:53.700

├╝berhaupt erstmal auf den Tisch zu

00:35:53.700 –> 00:35:56.700

packen und dann einfach mal zu gucken, was

00:35:56.700 –> 00:35:58.060

also ohne vorher schon geplant zu

00:35:58.060 –> 00:36:00.060

haben, was ich vorhabe in

00:36:00.060 –> 00:36:03.100

Anf├╝hrungsstrichen, um mal zu gucken, was

00:36:03.100 –> 00:36:04.700

aus diesem Dialog sich ergibt und welche

00:36:03.100 –> 00:36:08.380

Erkenntnisse vielleicht auch hier m├Âglich werden. Und das setzt wieder diesen Punkt der Offenheit,

00:36:08.380 –> 00:36:13.380

den wir ja schon mal angesprochen hatten, auch wieder voraus. Also nicht schon in die Planung

00:36:13.380 –> 00:36:18.860

zu gehen, was ist mein Ziel, was m├Âchte ich damit erreichen im Sinne von der andere soll das

00:36:18.860 –> 00:36:24.700

verstehen und soll bitte damit anders umgehen, sondern mal zu gucken, was steckt dann m├Âglicherweise

00:36:24.700 –> 00:36:31.180

auch mehr dahinter, was vielleicht auch zu einer Erkenntnis bei mir auch f├╝hren kann. Marc, was

00:36:31.180 –> 00:36:32.180

Was denkst du dazu?

00:36:32.180 –> 00:36:38.180

Ich habe gerade erkannt, dass das genau mit der Frage von mir eine manipulative Technik

00:36:38.180 –> 00:36:43.060

gewesen w├Ąre, also zielorientiert, in dem Fall mein Ziel orientiert, nicht eventuell

00:36:43.060 –> 00:36:44.900

das Ziel des anderen Orientiers.

00:36:44.900 –> 00:36:46.180

Danke, liebe Yasemin.

00:36:46.180 –> 00:36:50.300

Und ich habe mir gerade selber eine andere Antwort gegeben auf genau das Beispiel mein

00:36:50.300 –> 00:36:51.300

Gegen├╝ber.

00:36:51.300 –> 00:36:55.860

Der Bernd k├Ânnte jetzt antworten, okay, Marc, wir sind nicht ins Kino gekommen, aber wir

00:36:55.860 –> 00:36:57.220

wollten ja M├Ąnner anmachen.

00:36:57.220 –> 00:36:58.220

Was ist denn so schlimm?

00:36:58.220 –> 00:37:00.260

Was passiert, wenn wir heute nicht ins Kino gehen?

00:37:00.260 –> 00:37:02.620

Wir haben immer noch gen├╝gend Zeit, sch├Ân was trinken zu gehen.

00:37:02.620 –> 00:37:05.780

Und schlie├člich geht es ja darum, dass wir zusammen sind.

00:37:05.780 –> 00:37:08.900

Nicht, dass wir zusammen einen Film gucken, sondern dass wir einen gemeinsamen Abend verbringen wollten.

00:37:08.900 –> 00:37:13.380

Das ist meine Erkenntnis und das habe ich jetzt nur erreicht durch den Perspektivwechsel,

00:37:13.380 –> 00:37:14.940

was auch immer wieder wichtig ist.

00:37:14.940 –> 00:37:19.260

Ja, wunderbar, sch├Ânes Beispiel.

00:37:19.260 –> 00:37:22.900

Also das zeigt eben, dass wir hier auch im Dialog

00:37:22.900 –> 00:37:27.820

verschiedene Perspektiven auch generieren.

00:37:27.820 –> 00:37:33.220

Und gerade dieser Perspektivwechsel eben auch dazu f├╝hrt, dass wir auf der einen Seite

00:37:33.220 –> 00:37:38.140

zum Beispiel Empathie entwickeln k├Ânnen und auf der anderen Seite auch Erkenntnisse generieren

00:37:38.140 –> 00:37:39.140

k├Ânnen.

00:37:39.140 –> 00:37:42.100

Von daher ein wichtiger Aspekt.

00:37:42.100 –> 00:37:51.020

So, und dann haben wir hier noch Bezug zu diesem Aspekt, den wir angesprochen hatten.

00:37:51.020 –> 00:37:58.460

├╝brig gebliebene Pufferzeit, fr├╝her losfahren, will man nicht selbst tragen, weil man selbst

00:37:58.460 –> 00:37:59.460

nicht warten will.

00:37:59.460 –> 00:38:06.660

Okay, das kann ich jetzt nicht hundertprozentig nachvollziehen, was gemeint ist.

00:38:06.660 –> 00:38:08.180

Also es geht um Pufferzeiten.

00:38:08.180 –> 00:38:11.340

Also ich kann fr├╝her losfahren, ja.

00:38:11.340 –> 00:38:15.980

Will man selbst nicht tragen, weil man selbst nicht warten will.

00:38:15.980 –> 00:38:17.980

Ich wei├č nicht, kannst du was damit anfangen, Marc?

00:38:17.980 –> 00:38:18.980

Ansonsten vielleicht gerne noch.

00:38:18.980 –> 00:38:20.780

Ja, ich glaube, das ist so.

00:38:20.780 –> 00:38:24.420

Also ich gehe jetzt von meiner Interpretation aus, wenn ich also, ich m├Âchte, dass, also

00:38:24.420 –> 00:38:27.500

wenn ich wei├č, dass das so lange dauert, nach deinem Beispiel, dass ich halt l├Ąnger

00:38:27.500 –> 00:38:30.380

unterwegs bin, dann fahre ich schon mal fr├╝her los.

00:38:30.380 –> 00:38:34.340

Weil wenn ich nicht gerne warte, unterstelle ich dir vielleicht auch, dass du auch nicht

00:38:34.340 –> 00:38:35.340

gerne wartest.

00:38:35.340 –> 00:38:38.900

Und darum fahre ich von mir aus schon vorher los und plane jeden Stau und jeden Unfall

00:38:38.900 –> 00:38:40.780

mit ein, damit du auf gar keinen Fall warten musst.

00:38:40.780 –> 00:38:42.580

Vielleicht war das in diese Richtung gemeint.

00:38:42.580 –> 00:38:47.460

Also dass ich das quasi, das, was ich empfinde, auch auf dich ├╝berst├╝lpe.

00:38:47.460 –> 00:38:50.740

Das hei├čt, wenn ich nicht gern warte, wartet Yasemine wahrscheinlich auch nicht gern.

00:38:50.740 –> 00:38:53.300

Aber da w├Ąren wir dann wieder beim Perspektivwechsel.

00:38:53.300 –> 00:38:54.300

Wer sagt das denn?

00:38:54.300 –> 00:38:56.300

F├╝r dich ist das vielleicht eine ganz andere Situation.

00:38:56.300 –> 00:38:58.060

Und das hat ja keine Auswirkung.

00:38:58.060 –> 00:39:00.860

Und mein Gott, warten stirbt niemand, ist nichts Schlimmes.

00:39:00.860 –> 00:39:01.860

Ist doch sch├Ân.

00:39:01.860 –> 00:39:06.300

Vielen, vielen lieben Dank.

00:39:06.300 –> 00:39:10.540

Ja, wurde auch noch mal best├Ątigt, dass es so gemeint ist.

00:39:10.540 –> 00:39:15.180

Also wenn man es p├╝nktlich schaffen m├Âchte, dann kann man fr├╝her losfahren.

00:39:15.180 –> 00:39:21.420

In Bezug auf Istanbul kann ich nur sagen, wer Istanbul erlebt hat, der einmal erlebt hat,

00:39:21.420 –> 00:39:24.380

der wird wissen, dass das nicht m├Âglich ist.

00:39:24.380 –> 00:39:28.420

Also man kann, auch wenn man drei Stunden fr├╝her losf├Ąhrt, wei├č man trotzdem nicht,

00:39:28.420 –> 00:39:29.740

ob man rechtzeitig da ist.

00:39:29.740 –> 00:39:35.500

Also von daher, das ist jetzt auch wieder sehr aus diesem kulturellen Background, also

00:39:35.500 –> 00:39:40.900

von den Strukturen her, die wir hier vielleicht kennen, wir gehen von was ganz anderem aus.

00:39:40.900 –> 00:39:44.580

Das kann man eben auf andere L├Ąnder und andere Sitten so nicht ├╝bertragen.

00:39:44.580 –> 00:39:52.020

Von daher, ich kann mich noch gut erinnern, dass es sogar dazu gekommen ist, dass es zum Beispiel

00:39:52.020 –> 00:39:57.780

gab dann einen, es hat stark geregnet, was dazu gef├╝hrt hat, obwohl wir zig Stunden vorher losgefahren sind.

00:39:57.780 –> 00:40:00.700

Und wir haben das mit dem Regen erst morgens gemerkt.

00:40:00.700 –> 00:40:04.260

Trotzdem sind wir sofort losgefahren, als wir das festgestellt haben.

00:40:04.260 –> 00:40:09.780

Und trotzdem hat es dazu gef├╝hrt, dass ich damals sogar meinen Flug verpasst habe, weil es einfach

00:40:09.780 –> 00:40:15.940

einen Verkehrschaos gab und es war nicht m├Âglich, rechtzeitig am Flughafen anzukommen,

00:40:15.940 –> 00:40:21.500

obwohl auch der Flughafen in Istanbul ist. Wir waren in Istanbul, also nicht irgendwie

00:40:21.500 –> 00:40:28.660

au├čerhalb irgendwo oder sowas. Und auch diese Regenkonstellation hier in Deutschland w├Ąre das

00:40:28.660 –> 00:40:33.540

total unkritisch, aber da in der T├╝rkei gibt es diesen Unterbau beispielsweise nicht. Das hei├čt,

00:40:33.540 –> 00:40:38.660

auch dieses drei Stunden vorher losfahren, vier Stunden vorher losfahren, hilft nicht unbedingt,

00:40:38.660 –> 00:40:40.980

unbedingt, um rechtzeitig am Ziel anzukommen.

00:40:40.980 –> 00:40:46.620

Und die Menschen dort sind dann eben durch diese Gegebenheiten einfach so gepr├Ągt.

00:40:46.620 –> 00:40:49.260

Das bedeutet jetzt nicht, dass der sich hier nicht anpassen k├Ânnte.

00:40:49.260 –> 00:40:50.260

Kann er nat├╝rlich.

00:40:50.260 –> 00:40:55.020

Aber dadurch, dass der jetzt, wenn der in so einem Umfeld gro├č geworden ist, dann geht

00:40:55.020 –> 00:40:58.900

der per se mit dem Aspekt P├╝nktlichkeit ganz anders um.

00:40:58.900 –> 00:41:04.340

Das hei├čt, da hat man dann in Anf├╝hrungsstrichen schon gelernt, ja, also da macht man dann

00:41:04.340 –> 00:41:10.460

quasi den Tag aus oder ich bin dann, ich bin dann, ich komme dann am Dienstag vorbei, hei├čt es dann.

00:41:10.460 –> 00:41:14.820

Und dann wei├č man nicht, wann kommt er denn vorbei. Da wird auch nichts eingegrenzt meistens,

00:41:14.820 –> 00:41:18.140

also auch noch nicht mal Vormittag oder Nachmittag, sondern dann wei├č man,

00:41:18.140 –> 00:41:23.220

dann kommt halt jemand vorbei. Und das ist ein ganz, ganz spannendes Ph├Ąnomen. Und wenn jemand

00:41:23.220 –> 00:41:28.020

eben mit diesem kulturellen Background gro├č geworden ist, dann, dann, dann hat der,

00:41:28.020 –> 00:41:32.380

dann kann der sich erst mal m├Âglicherweise gar nicht so richtig da einf├╝hlen und so weiter.

00:41:32.380 –> 00:41:36.260

Und das ist wirklich ein Lernprozess, dass der jetzt dann sozusagen nachvollziehen k├Ânnen

00:41:36.260 –> 00:41:41.380

muss mit der ├╝ber die Zeit, dass das eben hier anders gehandhabt wird, weil das ja hier

00:41:41.380 –> 00:41:46.580

auch tats├Ąchlich viel besser auch geplant und in die Umsetzung ├╝berf├╝hrt werden kann.

00:41:46.580 –> 00:41:48.740

Und das ist ganz spannend an der Stelle.

00:41:48.740 –> 00:41:53.460

Und dann m├Âchte ich gerne noch einen weiteren Beitrag, der vorher schon kam, mit aufgreifen.

00:41:53.460 –> 00:41:55.180

Es ist relativ lang.

00:41:55.180 –> 00:41:56.260

Ich lese es einfach mal vor.

00:41:56.260 –> 00:42:01.860

Erkenntnis und Empathie sind eng miteinander verbunden durch Erkenntnis, insbesondere durch

00:42:01.860 –> 00:42:06.680

Das Wissen ├╝ber Gottes Weisheit und Gebote k├Ânnen wir verstehen, was richtig und falsch

00:42:06.680 –> 00:42:10.680

ist und wie wir uns anderen gegen├╝ber verhalten sollten.

00:42:10.680 –> 00:42:16.480

Empathie hingegen erm├Âglicht es uns, uns in die Lage anderer Menschen hineinzuversetzen,

00:42:16.480 –> 00:42:21.200

ihre Gef├╝hle und Bed├╝rfnisse zu verstehen und darauf angemessen zu reagieren.

00:42:21.200 –> 00:42:26.600

Wenn wir sowohl Erkenntnis als auch Empathie haben, k├Ânnen wir weise und mitf├╝hlende

00:42:26.600 –> 00:42:32.280

Entscheidungen treffen, die den Bed├╝rfnissen anderer gerecht werden und dazu beitragen,

00:42:32.280 –> 00:42:35.800

dass wir als Menschen wachsen und uns weiterentwickeln.

00:42:35.800 –> 00:42:41.160

In diesem Sinne kann Erkenntnis uns helfen, Empathie zu zeigen und umgekehrt kann Empathie

00:42:41.160 –> 00:42:45.480

uns helfen, Erkenntnis zu erlangen und Weisheit zu erlangen.

00:42:45.480 –> 00:42:46.480

Sch├Ân.

00:42:46.480 –> 00:42:50.760

Auch hier nochmal wieder der Aspekt der Wechselbeziehung.

00:42:50.760 –> 00:42:52.960

Marc, was sagst du denn dazu?

00:42:52.960 –> 00:43:00.820

Finde ich, kann ich nur unterstreichen und ja, finde ich toll. Danke f├╝r deinen Beitrag. Also

00:43:00.820 –> 00:43:03.640

f├╝r den Beitrag, der das geschrieben hat. Das habe ich jetzt nicht gesehen.

00:43:03.640 –> 00:43:10.600

Vielen Dank. Ja, das kommt von Tobias. Ja, und gerade diese Wechselbeziehung finde ich auch

00:43:10.600 –> 00:43:14.440

nochmal interessant. Also in beide Richtungen. Das hei├čt, sie bedingen einander sozusagen ein

00:43:14.440 –> 00:43:20.720

St├╝ck weit. Und auf der anderen Seite auch gerade so diese Abschlusssatz.

00:43:20.720 –> 00:43:27.080

In diesem Sinne kann Erkenntnis uns helfen, Empathie zu zeigen.

00:43:27.080 –> 00:43:31.960

Also durch die Erkenntnis sozusagen auch Empathie zu zeigen. Und umgekehrt

00:43:31.960 –> 00:43:35.880

kann Empathie uns helfen, Erkenntnis zu erlangen.

00:43:35.880 –> 00:43:41.960

Also von daher finde ich auch hier diese von einmal von der einen Seite

00:43:41.960 –> 00:43:46.320

kommend und einmal von der anderen Seite kommend sozusagen auch noch mal total spannend.

00:43:46.320 –> 00:43:51.760

So, dann haben wir hier noch einen weiteren Aspekt.

00:43:51.760 –> 00:43:56.880

Menschen fehlt die emotionale Intelligenz, um Empathie zu entwickeln.

00:43:56.880 –> 00:44:02.120

Emotionale Intelligenz ist vielleicht nochmal so ein Begriff, der noch gar nicht mit bisher

00:44:02.120 –> 00:44:03.120

aufgekommen ist.

00:44:03.120 –> 00:44:05.440

Ja, vielleicht auch nochmal ein ganz wichtiger Punkt.

00:44:05.440 –> 00:44:10.080

Marc, was magst du vielleicht zur emotionalen Intelligenz sagen?

00:44:10.080 –> 00:44:15.280

Ja, da denke ich sofort an unsere Politiker und muss schmunzeln. Dein Thema hei├čt ja hier

00:44:15.280 –> 00:44:20.640

Erkenntnis und Empathie und das ist ja gerade ganz aktuell. Wenn wir zu der Erkenntnis gekommen ist,

00:44:20.640 –> 00:44:24.480

dass wir alle was f├╝r das Klima tun m├╝ssen, dann gibt es da glaube ich keinen Widerspruch.

00:44:24.480 –> 00:44:29.040

Mir fehlt dann oft in den Diskussionen da die Empathie, denn wenn es zum Beispiel,

00:44:29.040 –> 00:44:32.680

was ja gerade ganz aktuell ist und durch die Medien geht mit der Heizung, wenn wir also

00:44:32.680 –> 00:44:38.360

sagen wir ab sofort gibt es dann keine Gasheizung mehr und ├ľlheizung mehr und dann ist das ja eine

00:44:38.360 –> 00:44:41.720

Erkenntnis, wo man sagt, sch├╝tzt das Klima, finde ich super, unterstreiche ich.

00:44:41.720 –> 00:44:46.040

Gleichzeitig, wenn eine Empathie fehlt und die nicht kommuniziert wird, muss man

00:44:46.040 –> 00:44:49.160

ja auch sagen, oder ich verstehe das nicht, was in den K├Âpfen der Leute vor

00:44:49.160 –> 00:44:52.080

sich geht, dass man es zumindest nicht kommuniziert, dass man sagt, hey, bevor ihr

00:44:52.080 –> 00:44:56.320

alle aufschreibt, wir wissen, dass da ganz, ganz viele Dinge dran h├Ąngen und wir

00:44:56.320 –> 00:44:59.120

haben es noch nicht zu Ende gedacht. Also bevor ihr jetzt aufschreibt, wir haben es

00:44:59.120 –> 00:45:02.920

noch nicht zu Ende gedacht. Und da denke ich dann zum Beispiel, dass ein ├Ąlteres

00:45:02.920 –> 00:45:06.320

Rentner-Ehepaar, was jetzt Renten bezieht, da geht die Heizung kaputt, dass die

00:45:06.320 –> 00:45:10.680

einfach keine 60.000 Euro sparen k├Ânnen f├╝r eine Neuheit, nur als Beispiel. Und

00:45:10.680 –> 00:45:13.760

die Politiker w├╝rden sich wahrscheinlich vielen Diskussionen entziehen, wenn die

00:45:13.760 –> 00:45:17.120

sagen, ja ich wei├č, da gibt es viele Punkte, die sind noch nicht durchdacht, da

00:45:17.120 –> 00:45:20.160

haben wir auch noch keine Antwort. Die einzige Erkenntnis ist, wir m├╝ssen was

00:45:20.160 –> 00:45:23.960

tun und diese Sonderunterpunkte, die werden wir auch noch besprechen. Aber das

00:45:23.960 –> 00:45:27.200

kommunizieren die nicht und dann wei├č ich nicht, ob das Mangel der Empathie ist

00:45:27.200 –> 00:45:31.000

oder einfach nur, ich finde da kein anderes Wort, aber ich denke, die w├╝rden

00:45:31.000 –> 00:45:34.240

sich viel leichter tun in einigen Talkshows, wenn sie nicht alles als

00:45:34.240 –> 00:45:40.480

Gesetz geben und einfach zugehen w├╝rden. Es gibt offene Fragen, darauf kann ich Ihnen

00:45:40.480 –> 00:45:43.520

heute keine Antwort geben. Ich wei├č es nicht. Ich wei├č nur, wir m├╝ssen was tun,

00:45:43.520 –> 00:45:48.040

aber ich wei├č, es gibt noch offene Fragen, die werden wir kl├Ąren. Indem ich eine T├╝r

00:45:48.040 –> 00:45:53.680

aufmache, die werden wir kl├Ąren. Kann mir auch niemand mich ├╝berfallen oder kann es

00:45:53.680 –> 00:45:56.720

keinen Schicksal geben, weil ich immer noch eine T├╝r auflasse und das fehlt mir dann

00:45:56.720 –> 00:46:01.120

teilweise und daran musste ich gerade denken, Erkenntnis und Empathie. Es werden ja viele

00:46:01.120 –> 00:46:04.280

Erkenntnisse uns vermittelt, aber da fehlt dann teilweise vielleicht mir

00:46:04.280 –> 00:46:08.200

zumindest die Empathie, um das nachvollziehen zu k├Ânnen, um zu verstehen.

00:46:08.200 –> 00:46:15.280

Ja, vielen lieben Dank und ich m├Âchte gerne noch einen weiteren Aspekt mit

00:46:15.280 –> 00:46:19.720

reinnehmen, ├╝ber den wir noch nicht so stark gesprochen haben. Und zwar denken

00:46:19.720 –> 00:46:23.560

wir ja bei Empathie oder auch bei emotionaler Intelligenz h├Ąufig ein

00:46:23.560 –> 00:46:29.880

St├╝ck weit auch in Bezug auf Kompetenzen oder was ich eben beim

00:46:29.880 –> 00:46:33.000

anderen beobachten kann oder mich in den anderen hineinzuf├╝hren oder so.

00:46:33.000 –> 00:46:38.160

Wenn wir allerdings noch mal den Blick auf uns selbst richten vor dem

00:46:38.160 –> 00:46:41.720

Hintergrund, dass es ja auch bedeutet zum Beispiel die eigenen Gef├╝hle, also nicht

00:46:41.720 –> 00:46:46.080

nur die Gef├╝hle des anderen wahrzunehmen, das zu verstehen zum Beispiel

00:46:46.080 –> 00:46:50.120

durch einen Perspektivwechsel und darauf einzugehen, sondern eben auch bei uns

00:46:50.120 –> 00:46:54.840

selbst ├╝berhaupt erst mal zu realisieren, da ploppt bei mir was auf, da passiert ja

00:46:54.840 –> 00:47:00.120

gerade etwas und eben mit dieser Achtsamkeit auf die eigenen Gef├╝hle

00:47:00.120 –> 00:47:04.560

├╝berhaupt auch erst mal aufmerksam zu werden spielt ja auch eine ganz wichtige

00:47:04.560 –> 00:47:10.080

Rolle in diesem Zusammenhang. Wie wichtig ist das aus deiner Sicht, Marc?

00:47:10.080 –> 00:47:16.680

Das war eins der Lernerlebenssituationen, die ich 2023 f├╝r mich mitnehmen durfte, indem wir mal in

00:47:16.680 –> 00:47:21.880

diesem Raum W├Ârter auseinandergenommen haben. Und auf meiner Reise ist es auch

00:47:21.880 –> 00:47:25.120

vorgekommen, dass ich mit jemanden telefoniert habe, der gesagt hat, ich bin

00:47:25.120 –> 00:47:28.680

entt├Ąuscht und dann habe ich ihm gratuliert. Ich sage das doch super, weil

00:47:28.680 –> 00:47:33.640

ich bei dir gelernt habe, entt├Ąuscht hei├čt einfach nur das Ende der T├Ąuschung und

00:47:33.640 –> 00:47:37.320

wenn etwas zu Ende ist, also das Ende der T├Ąuschung, ist das doch hervorragend.

00:47:37.320 –> 00:47:40.520

Nat├╝rlich immer wieder darauf betrachtet, nicht das Ergebnis, was ich mir

00:47:40.520 –> 00:47:43.520

gew├╝nscht habe, aber jetzt ist das Ende der T├Ąuschung. Das ist auch wieder ein

00:47:43.520 –> 00:47:47.800

Perspektivwechsel und man erkennt, welche Gef├╝hle ploppen da gerade in mir hoch.

00:47:47.800 –> 00:47:51.320

Ich bin w├╝tend, ich bin entt├Ąuscht, man hat mich hintergangen.

00:47:51.320 –> 00:47:54.480

Ich habe so viel Zeit investiert.

00:47:54.480 –> 00:47:57.440

Es poppen ganz, ganz starke Gef├╝hle auf.

00:47:57.440 –> 00:48:00.160

Aber im Grunde genommen ist es das Ende der T├Ąuschung.

00:48:00.160 –> 00:48:02.960

Und der Perspektivwechsel und das Erkennen der Gef├╝hle,

00:48:02.960 –> 00:48:06.520

die gerade in mir auftauchen, hilft mir, eine neue Bewertung zu treffen.

00:48:06.520 –> 00:48:08.520

Und diese neue Bewertung hilft mir dann,

00:48:08.520 –> 00:48:12.200

mit der Situation besser umzugehen.

00:48:12.200 –> 00:48:14.840

Denn Ärger, das habe ich gestern auch schon mal gesagt,

00:48:15.000 –> 00:48:19.000

├ärger ├╝ber irgendjemand anderen oder auch ├╝ber uns selber vergiftet unseren K├Ârper.

00:48:19.000 –> 00:48:25.000

Ja, herrlich, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:48:25.000 –> 00:48:29.000

Ja, und das zeigt eben auch an der Stelle, dass es sozusagen nicht nur was mit unserem

00:48:29.000 –> 00:48:33.000

Gegen├╝ber zu tun hat oder wie kann ich irgendwie daf├╝r sorgen, dass mein Gegen├╝ber,

00:48:33.000 –> 00:48:37.000

so dieses zielorientierte, sondern ganz viel auch

00:48:37.000 –> 00:48:41.000

schlie├člich mit uns zu tun hat, auch an dieser Stelle.

00:48:41.000 –> 00:48:45.200

Und das haben wir ja auch immer wieder als Ergebnis sozusagen aus den R├Ąumen.

00:48:45.200 –> 00:48:55.680

Gerade wenn es um Ver├Ąnderungsprozesse geht, um einen Dialog miteinander, wo es eben nicht nur um dar├╝ber sprechen, sondern wirklich auch

00:48:55.680 –> 00:49:04.880

in eine gewisse Tiefe einzusteigen, nachzuvollziehen, Verstehensprozesse anzusto├čen, Erkenntnisse zu generieren, dann sind es auch viele Momente,

00:49:04.880 –> 00:49:10.480

sozusagen, bei denen wir zun├Ąchst erst mal auch bei uns ganz achtsam und wachsam

00:49:10.480 –> 00:49:12.800

sozusagen hinschauen d├╝rfen und hinh├Âren d├╝rfen.

00:49:12.800 –> 00:49:14.240

Was passiert da eigentlich?

00:49:14.240 –> 00:49:20.840

Also allein auch so einen emotionalen Impuls auch mal wahrzunehmen und dann nicht

00:49:20.840 –> 00:49:26.560

in Anf├╝hrungsstrichen als Opfer sozusagen als impulsartig darauf zu reagieren, sondern

00:49:26.560 –> 00:49:31.120

├╝berhaupt erst mal auch ein St├╝ck weit zu reflektieren und zu analysieren, um dann in

00:49:31.120 –> 00:49:34.360

eine Bewertung f├╝r uns erstmal reinzugehen und dann vielleicht auch

00:49:34.360 –> 00:49:37.840

Entscheidungen angelehnt daran zu treffen, wie gehe ich tats├Ąchlich jetzt mit der

00:49:37.840 –> 00:49:42.680

Situation um f├╝r mich und auch im Dialog mit dem anderen, in der Begegnung mit dem

00:49:42.680 –> 00:49:48.360

anderen. Und das bedarf eben einer Achtsamkeit, nicht nur im Umgang mit dem

00:49:48.360 –> 00:49:52.160

anderen, sondern auch im Umgang mit mir selbst. Also dass ich das ├╝berhaupt auch

00:49:52.160 –> 00:49:58.280

erkenne, wahrnehme und dann reflektiere ein St├╝ck weit auch dar├╝ber, um dann auch

00:49:58.280 –> 00:50:01.040

ein Ergebnis f├╝r mich zu erzielen oder eine Entscheidung zu treffen.

00:50:01.040 –> 00:50:02.880

Wie will ich denn damit auch umgehen?

00:50:02.880 –> 00:50:06.120

Und insofern finde ich diesen Aspekt auch noch mal ganz, ganz wichtig.

00:50:06.120 –> 00:50:07.960

Ja, wunderbar, lieber Marc.

00:50:07.960 –> 00:50:11.440

Vielen, vielen, lieben Dank f├╝r deine ganzen Beitr├Ąge

00:50:11.440 –> 00:50:15.360

hier im Austausch mit mir und auch f├╝r die tollen Beitr├Ąge aus dem Chat.

00:50:15.360 –> 00:50:17.640

Ich finde, es ist einiges zusammengekommen.

00:50:17.640 –> 00:50:22.920

Und morgen wird es weitergehen mit Erkenntnis und Zeit als Dimension.

00:50:22.920 –> 00:50:26.240

Also welche Rolle spielt Zeit bei der Erkenntnis Gewinnung?

00:50:27.520 –> 00:50:32.520

Da bin ich mal total gespannt, welche Ebenen wir hier noch mal mit aufmachen,

00:50:32.520 –> 00:50:34.960

mit dieser Zeitdimension sozusagen.

00:50:34.960 –> 00:50:37.760

Und insofern freue ich mich auf morgen.

00:50:37.760 –> 00:50:39.960

Seid gerne wieder mit dabei um acht Uhr im Deep Talk.

00:50:39.960 –> 00:50:44.400

Und damit m├Âchte ich gerne f├╝r heute schon mal in die Abschlussrunde ├╝bergehen.

00:50:44.400 –> 00:50:47.600

Marc, gibt es noch mal etwas, was du unterstreichen m├Âchtest,

00:50:47.600 –> 00:50:51.040

wo du noch mal etwas aufgreifen m├Âchtest oder deine Highlights aus dem Raum?

00:50:51.040 –> 00:50:55.360

Ja, was mir ganz, ganz wichtig ist, wenn ich selber auch andere R├Ąume

00:50:57.080 –> 00:51:00.760

zuh├Âre oder begleite. Das h├Ârt sich alles leichter an, als es ist.

00:51:00.760 –> 00:51:03.440

Und ich m├Âchte nicht, dass es mir total wichtig ist, einfach sagen,

00:51:03.440 –> 00:51:06.760

dass dieser Perspektivwechsel f├╝r mich ganz, ganz schwer ist.

00:51:06.760 –> 00:51:09.000

Und ich m├Âchte nicht, dass der Eindruck entsteht,

00:51:09.000 –> 00:51:11.320

das ├Ąrgert mich manchmal in anderen R├Ąumen, dass die Leute immer sagen,

00:51:11.320 –> 00:51:13.480

ja, dann mach doch einen Perspektivwechsel.

00:51:13.480 –> 00:51:16.520

Wof├╝r ist das gut? Und ├Ąndere einfach deine Einstellung

00:51:16.520 –> 00:51:18.560

und bewerte das einfach anders.

00:51:18.560 –> 00:51:22.280

Es gibt Situationen wie der Tod, zum Beispiel der Tod eines Familienangeh├Ârigen,

00:51:22.280 –> 00:51:24.800

der macht mich traurig und der rei├čt mir die F├╝├če weg.

00:51:24.960 –> 00:51:29.600

Und dann n├╝tzt es mir nichts, wenn mein Gegen├╝ber sagt, mach einfach mal einen Bewertungswechsel oder mach einen Perspektivwechsel.

00:51:29.600 –> 00:51:33.040

Und wenn ich meinen Job verliere, dann kann ich meine Familie nicht ern├Ąhren.

00:51:33.040 –> 00:51:38.640

Dann n├╝tzt es mir auch nichts in dem Moment, wenn ich sage, ich finde wieder einen neuen Job, wof├╝r ist das gut?

00:51:38.640 –> 00:51:40.640

Und vielleicht besprechen wir das morgen, Nibi Yasmin.

00:51:40.640 –> 00:51:44.480

Dann hilft die Zeit. Einfach auf die Zeit zu setzen, was du schon mal gesagt hast.

00:51:44.480 –> 00:51:49.680

In der Zukunft werden wir die Vergangenheit neu beurteilen k├Ânnen und sehen, wof├╝r das gut war.

00:51:49.680 –> 00:51:53.880

Aber manchmal gibt es einfach Situationen, wo es einfach keine richtige Antwort und

00:51:53.880 –> 00:51:58.480

keine richtige L├Âsung jetzt heute gibt, wo wir die Antwort uns so sehr w├╝nschen oder brauchen.

00:51:58.480 –> 00:52:04.840

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Ein ganz wichtiger Punkt, finde ich. Und lass uns das

00:52:04.840 –> 00:52:11.920

ja unbedingt gerne morgen aufgreifen, weil das auch wunderbar zu dieser Zeitkomponente eben auch

00:52:11.920 –> 00:52:18.840

passt. Und hilft uns vielleicht auch als ersten Impuls sozusagen mit dieser Thematik morgen zu

00:52:18.840 –> 00:52:23.720

starten und welche Rolle das eben auch spielt, wie man dann in dieser Situation

00:52:23.720 –> 00:52:28.640

eines zum Beispiel eines Verlustens oder eines Schmerzes damit umgeht, dass es

00:52:28.640 –> 00:52:31.440

dann nicht einfach damit getan ist, beziehungsweise vielleicht braucht es

00:52:31.440 –> 00:52:34.960

auch den Raum. Und genau diese Aspekte wollen wir uns morgen noch mal genauer

00:52:34.960 –> 00:52:38.320

anschauen und insofern finde ich ist es ein wundervoller Start, wenn wir das

00:52:38.320 –> 00:52:43.080

aufgreifen und f├╝r morgen dann f├╝r den Einstieg sozusagen gemeinsam auch nutzen.

00:52:43.080 –> 00:52:46.680

Also insofern seid ihr herzlich eingeladen, morgen fr├╝h um 8 Uhr, wie

00:52:46.680 –> 00:52:52.160

gesagt, wieder mit dabei zu sein, wenn wir im Deep Talk das Raumthema Erkenntnis und Zeit

00:52:52.160 –> 00:52:57.120

als Dimension aufmachen. Und um genau ├╝ber diese Aspekte zu sprechen, vielleicht habt ihr auch

00:52:57.120 –> 00:53:01.440

weitere Beispiele, die ihr mit reinbringen wollt, einfach mitbringen und dann entweder auf der

00:53:01.440 –> 00:53:06.240

B├╝hne oder ├╝ber den Chat mitbeteiligen, sodass wir diese verschiedenen Punkte aufgreifen k├Ânnen

00:53:06.240 –> 00:53:11.760

und wieder einen facettenreichen Raum morgen im Sinne der Reflexion hier gemeinsam gestalten

00:53:11.760 –> 00:53:16.840

k├Ânnen. In diesem Sinne dann w├╝nsche ich euch einen wundersch├Ânen Morgen und

00:53:16.840 –> 00:53:20.600

Start in den Tag, was auch immer ihr vorhabt und freue mich auf morgen. Bis

00:53:20.600 –> 00:53:23.360

dahin. Ciao!

3 Myths Debunked ÔÇô When Science Creates Knowledge! | Dr Yasemin Yazan

When Science Creates Knowledge!

Unfortunately, there is a lot of false knowledge on the market. Be it because, for example, research results are misinterpreted or false causalities are made, or because they are transferred to other contexts that were not even the subject of the study.

We pick 3 myths and show what science already knows:

- Why Maslow's hierarchy of needs is not a reliable basis for motivation

- Why personality tests are questionable as a basis for personnel decisions

- Why a quota is needed as an effective measure against Unconscious Bias

Data Protection Declaration

Declaration Of Consent

Congratulations - your download is waiting for you in your mailbox!