Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Welche Relevanz hat der Perspektivenwechsel auf die Erkenntnis(-gewinnung)? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #838 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema „Erkenntnis (-gewinnung)“ befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #838 Erkenntnis & Perspektivenwechsel | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:03.840

Heute geht es um Erkenntnis- und Perspektivenwechsel.

00:00:03.840 –> 00:00:08.720

Also welche Relevanz hat denn eigentlich ein Perspektivwechsel auf die Erkenntnis- oder

00:00:08.720 –> 00:00:09.920

auch Erkenntnisgewinnung?

00:00:09.920 –> 00:00:16.280

Und also zum einen nat├╝rlich auch wieder hier sowohl in die eine als auch in die andere

00:00:16.280 –> 00:00:23.960

Richtung und die Wechselwirkung dessen und dann eben auch nochmal zu schauen.

00:00:23.960 –> 00:00:30.920

ich gerne zum Einstieg auch noch mit reinbringen m├Âchte. Wir hatten es in einem der R├Ąume schon

00:00:30.920 –> 00:00:36.080

mal auch aufgegriffen am Rande und das finde ich hier auch noch mal ganz spannend. Also wir k├Ânnen

00:00:36.080 –> 00:00:40.880

hier wirklich mal sehr um die Ecke denken an der Stelle, weil Perspektivwechsel ist nicht nur in

00:00:40.880 –> 00:00:46.400

Anf├╝hrungsstrichen die Brille des anderen aufzuziehen, sondern durchaus auch so Aspekte

00:00:46.400 –> 00:00:53.960

wie Reisen. Also allein durch den Umstand, dass wir die M├Âglichkeit haben, in alle m├Âglichen

00:00:53.960 –> 00:00:59.240

L├Ąnder zu reisen und andere kulturelle Erfahrungen zu sammeln, haben wir durchaus

00:00:59.240 –> 00:01:04.240

m├Âglicherweise viel mehr Chancen, auch in einen Perspektivwechsel hineinzukommen, dadurch,

00:01:04.240 –> 00:01:09.640

dass wir allein schon die Kulturen kennenlernen, als das vielleicht der eine oder andere tats├Ąchlich

00:01:09.640 –> 00:01:16.120

f├╝r sich nutzen kann. Und insofern also auch mal so wirklich vielleicht Aspekte nochmal mit

00:01:16.120 –> 00:01:22.600

aufzugreifen, an die wir nicht vielleicht per se und direkt denken, sondern eben auch ein bisschen

00:01:22.600 –> 00:01:28.960

um die Ecke gedacht. Und dann schaue ich mal gerade, wir hatten dann auch noch im Chat gestern

00:01:28.960 –> 00:01:33.560

das eine oder andere, wo ich gesagt habe, ich nehme es gerne mal mit und gucke noch mal rein.

00:01:33.560 –> 00:01:44.040

So, da hatten wir gestern auf jeden Fall noch zwei Beitr├Ąge zu dem Erkenntnis und Entscheidung. Ich

00:01:44.040 –> 00:01:47.740

Ich will es zumindest mal vorgelesen haben und dann gucken wir einfach mal, ob da der

00:01:47.740 –> 00:01:49.740

eine oder andere nochmal ankn├╝pfen will.

00:01:49.740 –> 00:01:53.980

Wenn ich mir dieses Beispiel mit „nicht t├Âten“ und „gleichzeitig Waffen zu liefern“

00:01:53.980 –> 00:01:59.300

anschaue und ganz viele anderen Missst├Ąnde, liegt es nicht oft daran, dass an einem bestimmten

00:01:59.300 –> 00:02:07.500

Punkt einfach nicht weitergedacht wird, Fragezeichen, in gewissem Ende die Dinge zu Ende, in gewissem

00:02:07.500 –> 00:02:10.740

Sinne, genau, die Dinge zu Ende denken.

00:02:10.740 –> 00:02:17.220

war wohl ein Tippfehler, vielleicht automatisch korrigiert worden. Und dann gab es noch zum Ende

00:02:17.220 –> 00:02:21.340

des Raumes hin, mein Highlight war die Erkenntnis f├╝r mich, dass gerade die Freiheit der

00:02:21.340 –> 00:02:29.180

Wissenschaft Erkenntnisse generiert. Und danke f├╝r das f├╝r mich neue Wort „sinnlogisch“. Wunderbar.

00:02:29.180 –> 00:02:33.500

Genau, also dass wir das einfach nochmal mit reingenommen haben, da k├Ânnt ihr dann auch mit

00:02:33.500 –> 00:02:37.780

entscheiden, ob ihr das aufgreifen wollt, ob ihr an irgendeinem Punkt nochmal andocken wollt oder

00:02:37.780 –> 00:02:43.380

ob wir eben dann wirklich komplett neu einsteigen heute mit Erkenntnis- und Perspektivwechsel. Also

00:02:43.380 –> 00:02:48.220

welche Relevanz hat der Perspektivwechsel auf die Erkenntnisgewinnung? Dar├╝ber wollen wir heute

00:02:48.220 –> 00:02:53.820

sprechen und ihr seid herzlich eingeladen, wie sonst auch, mit dazu zu kommen und in den Austausch

00:02:53.820 –> 00:02:59.140

einzusteigen. Nochmal kurz der Hinweis f├╝r die, die vielleicht heute zum ersten Mal mit dabei sind,

00:02:59.140 –> 00:03:03.420

dass der Raum aufgezeichnet wird. Wenn ihr euch zu Wort meldet, seid ihr automatisch damit auch

00:03:03.420 –> 00:03:07.260

einverstanden, dass es nicht nur aufgezeichnet, sondern auch entsprechend ver├Âffentlicht wird.

00:03:07.260 –> 00:03:12.760

Und ja, dann haben wir noch drei kleine Regeln. Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr klar zu erkennen seid.

00:03:12.760 –> 00:03:15.460

Vor- und Nachnahme und mindestens ein Satz in der Bio.

00:03:15.460 –> 00:03:20.160

Wer das aus irgendwelchen Gr├╝nden nicht m├Âchte, kann nat├╝rlich auch den Chat nutzen,

00:03:20.160 –> 00:03:22.760

um hier Gedanken oder Fragen mit einzubringen.

00:03:22.760 –> 00:03:28.160

Und dann schaue ich, dass ich das im Laufe des Raumes sozusagen innerhalb der 60 Minuten etwa

00:03:28.160 –> 00:03:33.660

dann auch gerne mit ber├╝cksichtige, sofern es denn thematisch auch reinpasst und noch nicht beantwortet ist.

00:03:33.660 –> 00:03:39.780

Ja, und damit m├Âchte ich gerne Layla mit dazu holen, die sich gerne auch hier schon

00:03:39.780 –> 00:03:40.780

zu Wort meldet.

00:03:40.780 –> 00:03:42.460

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Layla.

00:03:42.460 –> 00:03:43.980

Was sagst du denn zu dem Thema?

00:03:43.980 –> 00:03:47.580

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Yasemin.

00:03:47.580 –> 00:03:54.300

Ja, das ist ein tolles Thema, weil ich liebe um die Ecke denken und Perspektivenwechsel

00:03:54.300 –> 00:03:57.820

ist immer was Gutes, sich in andere hineinversetzen zu k├Ânnen.

00:03:57.820 –> 00:04:05.420

Und ja, ich wei├č nicht, ob das so ist wie im Chat, weil da wurde ja gesagt, man muss Dinge zu Ende denken.

00:04:05.420 –> 00:04:08.620

Und da musste ich dann an ein Beispiel von mir denken.

00:04:08.620 –> 00:04:17.620

Das ist so ein bisschen wie mit den zehn Geboten, wenn einer so sagt, ja, und wie sieht’s denn aus?

00:04:17.620 –> 00:04:19.620

Ich nenne das immer Muslim-T├ťV.

00:04:19.620 –> 00:04:26.420

Trinkst du Schweinefleisch, isst du Alkohol, ist du Schweinefleisch, hast du einen Freund?

00:04:26.420 –> 00:04:31.580

Das wird immer gerne gemacht. Das gibt es nat├╝rlich auch bei anderen Religionen. Aber man geht immer

00:04:31.580 –> 00:04:41.300

so ein bisschen davon aus, dass beim Islam diese Auslegung im Vordergrund steht. Die f├╝nf S├Ąulen

00:04:41.300 –> 00:04:45.180

des Islams, obwohl die f├╝nf S├Ąulen des Islams nat├╝rlich ist die Aus├╝bung sehr wichtig,

00:04:45.180 –> 00:04:53.620

aber dass das so vordergr├╝ndig w├Ąre, obwohl dieses Konstrukt eigentlich nicht erfunden ist. Aber so

00:04:53.620 –> 00:04:58.220

in der Form gibt es das nicht. Niemand hat mal gesagt, es gibt die f├╝nf S├Ąulen des Islams. Das

00:04:58.220 –> 00:05:05.620

ist einfach ein Konstrukt. Um zum Punkt zu kommen, ich glaube, dass es so ist, es ist nicht zu Ende

00:05:05.620 –> 00:05:09.180

gedacht. Und da meine ich jetzt auch mein Beispiel damit, wenn dann jemand zu mir sagt,

00:05:09.180 –> 00:05:17.580

naja, aber wie ist denn das? Was machst du denn so? Und ich denke dann so, wie meinst du das? Ja,

00:05:17.580 –> 00:05:21.620

machst du denn das? Ja, aber wenn du das eine machst, musst du doch auch das andere machen.

00:05:21.620 –> 00:05:25.180

Und dann denke ich mir so, ja, aber ich muss doch mit irgendwas anfangen. Ich kann auch nicht bei

00:05:25.180 –> 00:05:31.260

den zehn Geboten dann auch sagen so, warte mal, also ich habe jetzt gelogen. Gut, dann k├Ânnte

00:05:31.260 –> 00:05:36.500

ich ja prinzipiell jetzt auch anfangen zu stehlen. Und wenn wir schon dabei sind, weil ich finde

00:05:36.500 –> 00:05:41.660

immer, wir m├╝ssen ja im Kleinen anfangen. Und das ist eigentlich das, was ich meine, dass ich glaube,

00:05:41.660 –> 00:05:47.900

es ist nicht zu Ende gedacht. Da hat er vollkommen recht. Diese Zust├Ąnde sind beklagenswert, dass wir

00:05:47.900 –> 00:05:52.900

dass wir das nicht so machen, dass wir dann sagen, okay, wir verkaufen die Waffen nicht,

00:05:52.900 –> 00:05:57.900

wir machen das und das nicht und das ist auch offen zu legen und da muss man sich Gedanken

00:05:57.900 –> 00:06:02.900

dr├╝ber machen. Aber dann zu sagen, naja, dann stimmt dieses ganze Konstrukt nicht,

00:06:02.900 –> 00:06:06.900

was jetzt auch nicht so gesagt worden ist, das wird aber immer gerne mal gemacht und das habe

00:06:06.900 –> 00:06:10.900

ich auch mit dem Muslimt├╝rf gemeint, das wird immer gerne so gemacht, ja, aber dann

00:06:10.900 –> 00:06:16.900

├╝bst du das, ja, aber dann bist du doch gar keine oder dann hast du doch gar nicht,

00:06:16.900 –> 00:06:21.820

ich so denke, so, h├Ą, wie jetzt? Also man muss doch Dinge zu Ende denken. Und wenn

00:06:21.820 –> 00:06:26.080

man jetzt den Perspektivenwechsel nimmt, Yasemin, dann kann man ja sagen,

00:06:26.080 –> 00:06:30.120

aus meiner Perspektive heraus denke ich, dass ich mit etwas anfangen muss

00:06:30.120 –> 00:06:36.220

und dass ich das nicht komplett lassen muss. Und ja, dass Ver├Ąnderungen

00:06:36.220 –> 00:06:39.680

im Kleinen beginnen. Ich habe ├╝brigens die Sendung gesehen, Yasemin, die du gesagt

00:06:39.680 –> 00:06:46.720

hast von Netflix von der Frau von Barack Obama. Und toll, wirklich toll. Muss

00:06:46.820 –> 00:06:50.220

mir noch mal angucken, aber wirklich toll. Die hat auch gesagt, man soll im Kleinen anfangen.

00:06:50.220 –> 00:06:57.020

Ja, absolut. Vielen, vielen lieben Dank. Ich darf es mir wahrscheinlich auch noch f├╝nf Mal

00:06:57.020 –> 00:07:01.500

angucken, weil da waren so viele Aspekte drin und ich bin eine echt Vergessliche. Das hei├čt,

00:07:01.500 –> 00:07:07.700

ich entdecke wieder immer wieder neue Dinge, wenn ich es mir dann neu anh├Âre. Ja, Perspektiven

00:07:07.700 –> 00:07:13.060

wechsel. Also hier wirklich, du hast jetzt gerade gesagt, im Kleinen anzufangen. Das hei├čt, klar,

00:07:13.060 –> 00:07:18.740

Wenn wir im Kleinen anfangen, haben wir zum einen diesen Aspekt, dass wenn wir es jetzt

00:07:18.740 –> 00:07:23.460

einfach mal in Summe betrachten w├╝rden, wenn jeder von uns irgendwo im Kleinen anf├Ąngt,

00:07:23.460 –> 00:07:28.540

dann ist es in Summe betrachtet ja auch schon eine Menge, als wenn jeder denken w├╝rde,

00:07:28.540 –> 00:07:31.740

naja, dann brauche ich ja gar nicht erst anzufangen, in Anf├╝hrungsstrichen.

00:07:31.740 –> 00:07:34.100

Und das haben wir ja an vielen Stellen.

00:07:34.100 –> 00:07:40.260

Also egal, auf welche Ph├Ąnomene wir das sozusagen oder Situation ├╝bertragen, ob das jetzt

00:07:40.260 –> 00:07:44.500

Sport machen ist, die Ern├Ąhrung umstellen ist oder Sonstiges.

00:07:44.500 –> 00:07:51.140

Und hier neigen wir ein St├╝ck weit dazu, immer wieder einen Sprint hinzulegen, um dann festzustellen,

00:07:51.140 –> 00:07:53.700

da geht uns die Puste aus und dann machen wir gar nichts mehr.

00:07:53.700 –> 00:07:58.660

Also zu viel auf einmal und dann eben das andere Extrem gar nichts mehr machen, statt

00:07:58.660 –> 00:08:02.140

eben jeden Tag in Anf├╝hrungsstrichen ein bisschen was zu tun.

00:08:02.140 –> 00:08:07.140

Und dieses ein bisschen was in Summe betrachtet auf 365 Tage ist doch jede Menge.

00:08:07.140 –> 00:08:08.860

Also hier kann einiges entstehen.

00:08:08.860 –> 00:08:16.480

Ja, und bez├╝glich des Perspektivenwechsels, also im Grunde genommen bei dem Aspekt, was

00:08:16.480 –> 00:08:23.900

deine Meinung ist, und das ist noch kein Perspektivenwechsel, wenn wir das jetzt nochmal, das ist vielleicht

00:08:23.900 –> 00:08:29.260

ein Perspektivenwechsel, wenn jetzt der Beitraggeber sozusagen das aufgreift f├╝r sich und irgendwie

00:08:29.260 –> 00:08:30.500

nutzt diese Perspektive.

00:08:30.500 –> 00:08:35.680

Wie schaffen wir es denn selbst, in verschiedene Perspektiven hineinzuschl├╝pfen?

00:08:35.680 –> 00:08:37.460

Was gibt es denn da f├╝r M├Âglichkeiten?

00:08:37.460 –> 00:08:38.460

F├Ąllt dir dazu was ein?

00:08:38.460 –> 00:08:46.380

Also da gehe ich jetzt mal in den Lehrerberuf und w├╝rde sagen, man muss ja immer gucken,

00:08:46.380 –> 00:08:53.740

dass man die Lebenserfahrung der Kinder, dass man den Lebensbereich der Kinder aufgreift. Das hei├čt,

00:08:53.740 –> 00:08:59.180

ich ├╝berlege mir immer, was sind Sch├╝lerantworten, was k├Ânnten Sch├╝ler dazu sagen aus ihrer

00:08:59.180 –> 00:09:05.100

Perspektive heraus. Auch wenn ich jetzt ein Projekt machen m├Âchte, wie meinen Podcast n├Ąchstes Jahr

00:09:05.100 –> 00:09:11.980

mit den Sch├╝lern zusammen, wo ich auch ├╝berlegt habe, dass man interviewen kann. M├Ądchen, die

00:09:11.980 –> 00:09:16.700

in einer Fu├čballmannschaft spielen, zu dem Thema „Du wirfst wie ein M├Ądchen, wie f├╝hlt sich das

00:09:16.700 –> 00:09:23.420

denn an?“ Lauter solche Sachen. Und dass man dann versucht, sich zu ├╝berlegen, okay, und was bringt

00:09:23.420 –> 00:09:30.980

das jetzt der Schule, was bringt das jetzt dem Kultusministerium, was ist f├╝r die Sch├╝ler toll?

00:09:30.980 –> 00:09:37.980

und dass man sich sozusagen, das ist ja im Coaching, also ich war ja auf dieser Fortbildung gut beraten

00:09:37.980 –> 00:09:42.380

und da musste ich mich dann immer auf einen anderen Stuhl setzen. Setzen Sie sich jetzt mal auf den

00:09:42.380 –> 00:09:50.180

anderen Stuhl. Sie sind jetzt der L├Ąrmbegleiter. Wie w├╝rde es Ihnen da gehen? Also Perspektivenwechsel

00:09:50.180 –> 00:09:55.380

wirklich mit so einem Bewusstmachen. Also mir, du hast es gemerkt, also mich auf diesen anderen Stuhl

00:09:55.380 –> 00:10:04.380

so bewusst zu setzen. Das war mir in dem Moment zu aufgesetzt, obwohl ich das nachvollziehen kann.

00:10:04.380 –> 00:10:09.380

Aber ich glaube, ein Perspektivenwechsel funktioniert, indem wir nicht vielleicht unsere

00:10:09.380 –> 00:10:15.380

Meinungen als die richtige ansehen und dann sagen, so ist es. Es kann ja sein, dass ich die

00:10:15.380 –> 00:10:20.380

Weisheit mit L├Âffeln gefressen habe. Und trotzdem ist es so, dass durch den Perspektivenwechsel

00:10:20.380 –> 00:10:24.900

Perspektivenwechsel neue Impulse entstehen k├Ânnen. Vielleicht ist es an einem Beispiel

00:10:24.900 –> 00:10:29.820

besser zu erkl├Ąren. Guck zum Beispiel Elon Musk. Der hat ja bei diesen KIs auch mitgemacht.

00:10:29.820 –> 00:10:36.820

Der hat jetzt einen offenen Brief geschrieben, wo er gesagt hat, man muss das jetzt stoppen.

00:10:36.820 –> 00:10:42.460

Und da gibt es eine sch├Âne Skurrbill-Sendung, wo beschrieben wird, welche Hintergr├╝nde

00:10:42.460 –> 00:10:47.220

dahinter stehen k├Ânnen. Und nat├╝rlich, wenn man das jetzt so sieht, ist es toll, dass

00:10:47.220 –> 00:10:51.620

dass jemand sagt, endlich sagt das mal jemand, dass man das stoppen muss.

00:10:51.620 –> 00:10:56.860

Und dann versetzen wir uns mal in Elon Musk, was f├╝r mich pers├Ânlich ein bisschen schwer ist.

00:10:56.860 –> 00:10:59.180

Der hat es Google-kontrolliert ein bisschen besser.

00:10:59.180 –> 00:11:03.100

Und dann zu sagen, okay, was sind denn die Beweggr├╝nde, die dahinterstecken,

00:11:03.100 –> 00:11:05.660

um das dann zu erm├Âglichen?

00:11:05.660 –> 00:11:09.580

Weil ich glaube, das ist gut, weil Dinge sind nicht per se schlecht oder gut oder

00:11:09.580 –> 00:11:14.100

bis auf Tatsachen, wahr oder falsch.

00:11:14.140 –> 00:11:20.620

Also wenn jemand mir das sagen w├╝rde, die Erde ist flach, wei├č ich nicht, wo ich das Gespr├Ąch anfangen w├╝rde und wo beenden.

00:11:20.620 –> 00:11:27.620

Aber der Punkt an der Sache ist, dass so ein Perspektivenwechsel, es ist gut, sich in jemand anderen hineinzuversetzen.

00:11:27.620 –> 00:11:30.900

Zum Beispiel von Kindern kann man so viel lernen in der Schule.

00:11:30.900 –> 00:11:37.180

Und es ist Altersarroganz zu sagen, ich wei├č es besser, weil manchmal wissen es die Kinder wirklich besser.

00:11:41.780 –> 00:11:46.460

Ja, durchaus. Und ja, das ist ein sch├Ânes Beispiel, was du mit Elon Musk auch noch mal

00:11:46.460 –> 00:11:52.300

aufgemacht hast. Zumal wer Elon Musk schon l├Ąnger auch verfolgt und/oder hier auch Nachrichten

00:11:52.300 –> 00:11:59.140

wirklich liest oder auch Sendungen verfolgt, wird vielleicht mitbekommen haben, dass Elon

00:11:59.140 –> 00:12:05.980

Musk von Anfang an zwar auch KI f├╝r sich nutzt, sozusagen f├╝r verschiedene Entwicklungen

00:12:05.980 –> 00:12:11.980

und so weiter und so fort und hier auch tief mit drin ist und gleichzeitig schon lange

00:12:11.980 –> 00:12:18.380

vorher schon gewarnt hat, noch bevor das den Markt durchdrungen hat, dass man hier im Prinzip

00:12:18.380 –> 00:12:20.980

verschiedene Regularien und sowas braucht.

00:12:20.980 –> 00:12:26.940

Und da gab es wohl diesbez├╝glich laut seiner Auskunft auch ein Gespr├Ąch mit, in Richtung

00:12:26.940 –> 00:12:27.940

Barack Obama.

00:12:27.940 –> 00:12:31.620

Allerdings hat er leider kein Geh├Âr gefunden.

00:12:31.620 –> 00:12:36.740

Ja, interessant ist, dass er das eben jetzt auch wieder aufgreift und er ist nicht per

00:12:36.740 –> 00:12:42.180

se gegen die KI, sondern der Auffassung, dass das so schnell die Entwicklungen jetzt dann

00:12:42.180 –> 00:12:46.180

an der Stelle auch sind, dass die Regularien auch viel zu lange brauchen und so nach dem

00:12:46.180 –> 00:12:51.440

Motto, es w├Ąre gut, wenn man das Ganze mal pausieren w├╝rde, damit wir mit den Regularien

00:12:51.440 –> 00:12:55.980

jetzt hinterherkommen sozusagen und dann kann man ja wieder weitermachen, so in die Richtung

00:12:55.980 –> 00:12:57.740

geht eigentlich die Botschaft.

00:12:57.740 –> 00:13:00.380

Und von daher ist es ganz, ganz spannend.

00:13:00.380 –> 00:13:06.380

W├Ąhrend wir das in Anf├╝hrungsstrichen alles am Beobachten sind und ich finde, das ist gerade ein sch├Ânes Beispiel,

00:13:06.380 –> 00:13:11.380

weil es gerade auch ein Beispiel ist, was zeigt, wie wir eben auch selber mit Ver├Ąnderungen umgehen.

00:13:11.380 –> 00:13:17.380

Also vielleicht hier auch mal zum Beispiel an die eigene Nase zu packen und mal dar├╝ber nachzudenken.

00:13:17.380 –> 00:13:24.380

Ja, hast du dich dann schon mit der KI besch├Ąftigt oder nicht? Inwieweit hast du dich schon mit der KI besch├Ąftigt?

00:13:24.380 –> 00:13:29.540

Also ein Perspektivenwechsel ist ja durchaus auch manchmal nur dann m├Âglich,

00:13:29.540 –> 00:13:34.860

wenn ich mich ├╝berhaupt auch offen sozusagen neuen Themen widme und mich

00:13:34.860 –> 00:13:39.220

damit auch intensiv besch├Ąftige. Und zwar nicht nur, indem ich Medien konsumiere

00:13:39.220 –> 00:13:42.940

und dar├╝ber lese, was dar├╝ber gesprochen wird, sondern tats├Ąchlich in diesen

00:13:42.940 –> 00:13:46.620

Bereich auch mal ein St├╝ck weit einzutauchen und tats├Ąchlich auch mal

00:13:46.620 –> 00:13:51.020

mir das Ganze anzugucken und zu schauen, was kann man denn tats├Ąchlich auch damit

00:13:51.020 –> 00:13:56.340

machen oder auch nicht. Und dann kann ich viel besser zum einen die Gefahren auch beurteilen

00:13:56.340 –> 00:14:00.540

oder Sonstiges und gleichzeitig aber auch die Chancen erkennen, die in diesem Zusammenhang

00:14:00.540 –> 00:14:04.340

im Raum stehen. Also deswegen finde ich das ein sch├Ânes Beispiel an der Stelle. Und das

00:14:04.340 –> 00:14:09.980

ist stellvertretend f├╝r viele Dinge, die neu auf den Markt kommen, neu gehypt werden

00:14:09.980 –> 00:14:16.780

oder ├ähnliches. Und w├Ąhrend Menschen fr├╝her teilweise einfach nicht geglaubt haben, dass

00:14:16.780 –> 00:14:21.140

dass sich das Internet durchsetzen w├╝rde oder dass jeder ein PC zu Hause haben w├╝rde,

00:14:21.140 –> 00:14:25.420

haben wir heute die Situation, dass viele sich nicht vorstellen k├Ânnen, dass die KI

00:14:25.420 –> 00:14:27.100

tats├Ąchlich den Markt erobern wird.

00:14:27.100 –> 00:14:28.820

Und das wird es mit Sicherheit.

00:14:28.820 –> 00:14:31.620

Das wird nicht aufzuhalten sein.

00:14:31.620 –> 00:14:34.820

Also insofern wird das sehr, sehr spannend hier.

00:14:34.820 –> 00:14:41.380

Und ich kann nur appellieren, in Anf├╝hrungsstrichen, sich mit diesem Thema wirklich auch zu besch├Ąftigen

00:14:41.380 –> 00:14:42.940

und tiefer einzusteigen.

00:14:42.940 –> 00:14:48.740

Denn wenn wir vorher von Digitalisierung gesprochen haben, dann haben wir jetzt eine unermessliche

00:14:48.740 –> 00:14:50.740

Potenzierung jetzt an der Stelle.

00:14:50.740 –> 00:14:55.900

Und all die, die sich damit nicht befassen, werden gnadenlos abgeh├Ąngt werden.

00:14:55.900 –> 00:14:57.900

Also da ohne Wenn und Aber.

00:14:57.900 –> 00:15:03.300

Wir haben vorher teilweise die Chance gehabt, hier tats├Ąchlich noch mitgehen zu k├Ânnen,

00:15:03.300 –> 00:15:06.580

auch wenn es etwas sp├Ąter mit dem Anfangspunkt sozusagen war.

00:15:06.580 –> 00:15:08.740

Aber hier sind wir gerade bei Lernprozessen.

00:15:08.740 –> 00:15:14.180

diese Lernprozesse, die jetzt tats├Ąchlich aufgegriffen werden und die hier jetzt vonstatten

00:15:14.180 –> 00:15:20.340

gehen und dann die Potenzierung, die dahinter liegt durch die Tools, die da jetzt auch genutzt

00:15:20.340 –> 00:15:26.820

werden k├Ânnen. Das ist eine Effizienzsteigerung von mehreren hundert Prozent sozusagen. Das

00:15:26.820 –> 00:15:30.340

wird man nicht mehr aufholen k├Ânnen, wenn man sich erst ein halbes Jahr sp├Ąter oder

00:15:30.340 –> 00:15:35.620

ein Jahr sp├Ąter damit besch├Ąftigt. Auch wenn das viele heute noch nicht glauben, es wird

00:15:35.620 –> 00:15:40.020

schmerzhaft sein f├╝r die, die sich nicht mit diesen Themen befassen aktuell.

00:15:40.020 –> 00:15:42.940

Marc, einen wundersch├Ânen guten Morgen. Was sagst du denn dazu?

00:15:42.940 –> 00:15:47.100

Guten Morgen in die Runde. Bei uns war das aktuell diese Ver├Ąnderung und

00:15:47.100 –> 00:15:51.540

Perspektivwechsel aktuell ein Gespr├Ąchsthema am 1. Mai, denn meine Partnerin ist auch

00:15:51.540 –> 00:15:56.100

Lehrerin und die hat mir von einem Fall in der Schule erz├Ąhlt, wie ein Sch├╝ler

00:15:56.100 –> 00:15:58.700

JetDBD geschummelt hat, um eine Arbeit abzuliefern.

00:15:58.700 –> 00:16:00.820

Und dann habe ich gesagt, das ist ja gro├čartig.

00:16:00.820 –> 00:16:04.220

Also die Reaktion von dem Kollege, von dem Kollegen, der das gerade gesagt hat, war

00:16:04.980 –> 00:16:09.580

Also ich fasse es mal so zusammen, da habe ich jemanden beim Schummeln erwischt und das ist Mogeln und und und.

00:16:09.580 –> 00:16:14.980

Und dann habe ich gesagt, ja, mein Perspektivwechsel w├Ąre einfach, das ist ein total hei├čes Thema, das m├╝sst ihr besprechen,

00:16:14.980 –> 00:16:21.180

weil erstmal h├Ątte ich den Jungen gratuliert und h├Ątte gesagt, ich finde es total fantastisch, dass du neue M├Âglichkeiten nutzt.

00:16:21.180 –> 00:16:25.580

Denn wer vom Kollegium wei├č, wie man das nutzt, wer von euch hat JetGPT schon mal genutzt?

00:16:25.580 –> 00:16:29.180

Und herzlichen Gl├╝ckwunsch, ich finde das toll, dass du die Tools nutzt, die da sind.

00:16:29.180 –> 00:16:32.180

Fr├╝her ist er in die B├╝cherei gegangen und hat sich Informationen geholt.

00:16:32.180 –> 00:16:36.580

Er nutzt nur ein Tool, was da ist. Das hat f├╝r mich nichts mit Schummen zu tun, sondern einfach,

00:16:36.580 –> 00:16:41.700

der Junge ist technologisch ganz weit vorne. Und danach habe ich ├╝berlegt, trotzdem muss es ja ein

00:16:41.700 –> 00:16:47.860

Regularium geben. Und wie erkl├Ąrt man das mit dem Kind? Ich wei├č jetzt nicht, in welcher Klasse

00:16:47.860 –> 00:16:51.580

das passiert ist, aber ich h├Ątte dann versucht, wenn ich jetzt in der Situation des Lehrers

00:16:51.580 –> 00:16:56.900

gewesen w├Ąre, das so zu erkl├Ąren. Guck mal, wenn du eine Arbeit ablieferst, die jemand anders gemacht

00:16:56.900 –> 00:17:01.700

hat und ich benutze jetzt JetGBT mal als jemand anderen, ob das jetzt eine k├╝nstliche Intelligenz

00:17:01.700 –> 00:17:06.060

ist, dann kann ich deine Leistung ja nicht richtig bewerten. Das w├Ąre ungef├Ąhr so,

00:17:06.060 –> 00:17:09.780

wie wenn du eine Hausarbeit in Auftrag gibst und dein Vater die schreibt und deine Mutter,

00:17:09.780 –> 00:17:14.300

weil die Biologin sind oder Wissenschaftler, und du gibst eine Arbeit ab, wo ich einfach

00:17:14.300 –> 00:17:19.660

nicht sehen kann, dass das aus deiner Leistung entspricht. Und man muss ja auch da den Spagat

00:17:19.660 –> 00:17:23.740

machen, indem man einmal A) die Sch├╝ler motiviert oder den Gegen├╝ber motiviert,

00:17:23.740 –> 00:17:29.100

die neuen Technologien zu nutzen, ob es die mir gefallen oder nicht, und ein Regularium zu finden,

00:17:29.100 –> 00:17:33.900

wie man in Zukunft damit umgeht. Aber total spannend fand ich einfach eine ganz typische Reaktion,

00:17:33.900 –> 00:17:37.580

dass es auch nichts gegen die Person, wie wir getrimmt sind, da hat jemand einen Fehler gemacht,

00:17:37.580 –> 00:17:42.140

da hat jemand geschummelt, dann ist das per se erstmal schlecht. Also erstmal h├Ątte ich dem gratuliert

00:17:42.140 –> 00:17:48.060

und man muss ja auch die anderen, die n├Ąchste Generation einladen, neue Techniken zu nutzen,

00:17:48.060 –> 00:17:51.980

damit wir den Anschluss nicht verlieren und nicht von vornherein beim ersten Versuch

00:17:51.980 –> 00:17:54.780

denen was auf den Deckel geben und sagen Finger weg von allem was neu ist.

00:17:58.060 –> 00:18:00.660

Ja, finde ich einen total spannenden Aspekt, den du ansprichst.

00:18:00.660 –> 00:18:05.100

Und hier vor allen Dingen, wenn man sich eben auch mit diesen Tools auskennt,

00:18:05.100 –> 00:18:08.060

wird man auch relativ schnell erkennen k├Ânnen.

00:18:08.060 –> 00:18:11.820

Das ist nicht nur eine Anwendung im Sinne von Ich gebe da mal

00:18:11.820 –> 00:18:14.620

irgendwie schnell was ein und dann spuckt mir das System irgendwas aus,

00:18:14.620 –> 00:18:19.340

was ich einfach eins zu eins kopieren kann, sondern im Grunde genommen bedarf es eben

00:18:19.340 –> 00:18:24.100

ja verschiedener Gedankeng├Ąnge und Strategien und Ideen,

00:18:24.100 –> 00:18:27.060

was man eben auch, wie man die Fragen formuliert,

00:18:27.060 –> 00:18:31.820

weil sonst kommt ja auch nur Mist bei raus, in Anf├╝hrungsstrichen. Also insofern ist

00:18:31.820 –> 00:18:36.780

es eben nicht nur ein einfach nur Einsetzen eines Tools, sondern tats├Ąchlich braucht

00:18:36.780 –> 00:18:41.660

es hier auch wieder Lernprozesse, um zu gucken, wie kann ich mit diesem Tool sinnvoll auch

00:18:41.660 –> 00:18:46.180

agieren und umgehen, um auch gew├╝nschte Resultate zu bekommen. Und dann sind wir direkt in einem

00:18:46.180 –> 00:18:51.460

Lernprozess auch drin. Und insofern ist das etwas ganz, ganz Spannendes an der Stelle.

00:18:51.460 –> 00:18:57.220

Und es ist nicht einfach nur, ich gebe mal kurz irgendwas relativ Oberfl├Ąchliches rein

00:18:57.220 –> 00:19:01.820

und bekomme dann eine tolle Antwort oder so, sondern je besser ich mit diesem Tool umgehen

00:19:01.820 –> 00:19:06.420

kann, je besser die Fragen formuliert sind, die Auftr├Ąge formuliert sind und, und, und.

00:19:06.420 –> 00:19:12.620

Und daf├╝r braucht es ja auch in Anf├╝hrungsstrichen sinnlogische Zusammenh├Ąnge und so weiter.

00:19:12.620 –> 00:19:17.740

Und auch das k├Ânnte man ja durchaus bewerten, gerade so aus der Lehrer- und Schulperspektive

00:19:17.740 –> 00:19:18.860

├╝berlegt und gedacht.

00:19:18.860 –> 00:19:21.860

Also von daher wird das ganz, ganz spannend hier an der Stelle.

00:19:21.860 –> 00:19:25.860

Und dann m├Âchte ich gerne noch den Aspekt aufgreifen von Tobias aus dem Chat.

00:19:25.860 –> 00:19:27.860

Gro├če Schritte sind oft nicht nachhaltig.

00:19:27.860 –> 00:19:29.860

Auch hier geht es darum, das Ganze zu Ende zu denken.

00:19:29.860 –> 00:19:33.860

Die Frage ist, wenn ich den eingeschlagenen Weg weitergehe, wo komme ich dann hin?

00:19:33.860 –> 00:19:39.860

Es geht im Grunde genommen um Weitsicht und eventuell auch erstmal die Weitsicht zu entwickeln.

00:19:39.860 –> 00:19:43.860

Ja, auf der einen Seite total berechtigt, auch als Einwand.

00:19:43.860 –> 00:19:49.740

Und gleichzeitig k├Ânnten wir jetzt einfach mal zur├╝ckblicken in die Vergangenheit. W├╝rde bedeuten,

00:19:49.740 –> 00:19:54.420

dass wir nicht fliegen sollten, w├╝rde bedeuten, dass wir kein Internet nutzen w├╝rden, w├╝rde

00:19:54.420 –> 00:19:59.740

bedeuten, dass wir nicht uns globalisieren und und und. Also wenn wir hier immer wieder gesagt

00:19:59.740 –> 00:20:05.340

h├Ątten, wir m├╝ssen das Ganze zu Ende denken und da sind viel zu gro├če Nachteile, die daraus

00:20:05.340 –> 00:20:12.620

entstehen, dann w├╝rden wir wahrscheinlich immer noch bei Kerzenlicht und ├Ąhnlichem sitzen. Die

00:20:12.620 –> 00:20:18.020

Frage ist, ist das f├Ârderlich? Also deswegen, was genau bedeutet hier Perspektivwechsel eigentlich,

00:20:18.020 –> 00:20:25.460

Layla? Ja, da wollte ich mal kurz was einbringen und zwar fr├╝her oder bis heute noch nennt man

00:20:25.460 –> 00:20:31.700

das gleichwertige Leistungsfeststellung. Um den Perspektivenwechsel zu erm├Âglichen, mache ich mal

00:20:31.700 –> 00:20:36.700

kurz einen Exkurs. Also es ist tats├Ąchlich so, hier geht es sehr viel um das Thema Gerechtigkeit,

00:20:36.700 –> 00:20:43.140

Weil alle m├╝ssen diese Arbeit machen und das G steht nicht f├╝r Gemeinschaftsarbeit.

00:20:43.140 –> 00:20:46.940

Das war aber schon fr├╝her so, dass man das manchmal erkl├Ąren musste.

00:20:46.940 –> 00:20:50.900

Meine Mama hat, mein Papa hat, nee, nee, du h├Ąttest.

00:20:50.900 –> 00:20:55.300

Also der Tipp hier ist einfach, Fachbegriffe erkl├Ąren zu k├Ânnen,

00:20:55.300 –> 00:20:58.180

die da drin stehen, sich das durchzulesen.

00:20:58.180 –> 00:21:03.100

Und fr├╝her hat man vielleicht auch Copy-Paste bei Wikipedia gemacht

00:21:03.100 –> 00:21:05.700

und da einen Interpretationsaufsatz genommen.

00:21:05.700 –> 00:21:12.700

Das sind Dinge, die tats├Ąchlich passiert sind.

00:21:12.700 –> 00:21:14.700

Hier ist es einfach wichtig.

00:21:14.700 –> 00:21:16.700

Da haben wir diesen Gerechtigkeitssinn.

00:21:16.700 –> 00:21:18.700

Da hat jeder die M├Âglichkeit zu.

00:21:18.700 –> 00:21:21.700

Da kann ich auch mein Studium nehmen.

00:21:21.700 –> 00:21:24.700

Bei uns war das fr├╝her so, als ich Deutsch studiert habe,

00:21:24.700 –> 00:21:27.700

wir durften keine Rechtschreibfehler machen, was als Deutschstudent ganz klar ist.

00:21:27.700 –> 00:21:30.700

Inzwischen kann man das, glaube ich, sogar einem Lektor geben.

00:21:30.700 –> 00:21:32.700

Dazu braucht man die finanziellen M├Âglichkeiten,

00:21:32.700 –> 00:21:39.420

um das einem Lektor zu geben, der das durchgucken kann. Und auch hier ist dann so die Frage, wo ist

00:21:39.420 –> 00:21:44.060

denn die Gerechtigkeit f├╝r alle? Und das ist halt so ein bisschen das Prinzip des Utilitarismus,

00:21:44.060 –> 00:21:49.860

der da mit reinspielt. Ich bin da total pro. Ich bin gerade auch sehr stolz auf meine Schule und

00:21:49.860 –> 00:21:56.420

meine Kollegen und ich mache auch eine Fortbildung zum Thema KI, wie man das im Unterricht integrieren

00:21:56.420 –> 00:22:02.300

kann. Das rauszukriegen, das geht. Da kann man sich Galileo-Sendungen angucken, weil man kennt

00:22:02.300 –> 00:22:06.460

seine Sch├╝ler. Das hei├čt nicht, dass sie keine Leistung erbringen k├Ânnen. Das hei├čt einfach nur,

00:22:06.460 –> 00:22:10.500

man stellt dann einfach mehr R├╝ckfragen und man sollte das im Unterricht integrieren,

00:22:10.500 –> 00:22:15.820

weil wir k├Ânnen uns dieser Entwicklung nicht erwehren. Das ist eine Tatsache. Die Frage ist,

00:22:15.820 –> 00:22:21.700

wie integrieren wir es und wie sorgen wir daf├╝r, dass alle die M├Âglichkeiten haben,

00:22:21.700 –> 00:22:26.300

das zu nutzen und dass es wirklich so ist, dass es dann, dass dieser Verstehensprozess,

00:22:26.300 –> 00:22:31.300

Es geht um einen Lernerfolg, dass der mit dabei ist.

00:22:31.300 –> 00:22:36.300

Und das ist immer so, wenn ich etwas gucke.

00:22:36.300 –> 00:22:40.300

In dem Raum, Yasemin, da ging es letztes Mal darum, wie kann man Bildung sexy machen?

00:22:40.300 –> 00:22:44.300

Wo ich dann so dachte, Bildung sexy passt f├╝r mich nicht so ganz.

00:22:44.300 –> 00:22:48.300

Aber wie kann man das relevant machen? Und ich glaube, die Relevanz, die ist sehr gro├č.

00:22:48.300 –> 00:22:52.300

Und ich glaube, hier ist es einfach wichtig, dass man in diesen Perspektivenwechsel geht,

00:22:52.300 –> 00:22:56.740

dass man sich ├╝berlegt, die haben keine Angst, sich am Papier zu schneiden, die sind auch nicht

00:22:56.740 –> 00:23:02.780

alle langsam und alt und haben keine Lust, sondern oftmals geht es auch wirklich um dieses

00:23:02.780 –> 00:23:07.900

Gerechtigkeitsding, es geht um eine Nachhaltigkeit, es geht um dieses Verstandenwerden und nat├╝rlich

00:23:07.900 –> 00:23:14.740

gibt es da Ressentiments und da kann ich mich nicht vorerwehren, die gibt es. Ich glaube aber,

00:23:14.740 –> 00:23:19.780

ich bin kein Sonderfall als Lehrerin, die sich mit KI besch├Ąftigt, sondern viele meiner Kollegen

00:23:19.780 –> 00:23:23.780

machen das und wir m├╝ssen versuchen, also eine Kollegin von mir hat das im Unterricht

00:23:23.780 –> 00:23:27.700

integriert und hat das im Unterricht gemeint, so hey komm wir machen das zusammen, wie kann man

00:23:27.700 –> 00:23:33.060

das dann machen, wie stellt man denn die richtigen Fragen und das ist wichtig und dann aber zu gucken,

00:23:33.060 –> 00:23:38.620

warum gibt es diese Regularien und das ist Akkumulation der Folgen nach Hans Jonas aus

00:23:38.620 –> 00:23:43.940

dem Chat, dass man denkt, okay und was passiert, wenn das dann nur die Sch├╝ler machen k├Ânnen,

00:23:43.940 –> 00:23:48.100

weil es gibt Sch├╝ler, man kann sich das nicht vorstellen, die haben keinen Computer zu Hause,

00:23:48.100 –> 00:23:53.100

Die haben nur ihr Handy. Die haben viele Dinge nicht. Da ist schon der Internetanschluss ein Problem.

00:23:53.100 –> 00:23:58.100

Und die k├Ânnen sich viele Sachen einfach nicht leisten. Und Bildung sollte kostenlos sein f├╝r alle.

00:23:58.100 –> 00:24:03.100

Und dann ist das mit den KI’s glaube ich auch nicht mehr so ein gro├čes Problem.

00:24:03.100 –> 00:24:07.100

Und dass man als Lehrer da dann auch mal R├╝ckfragen stellen muss. Das ist unser Job.

00:24:07.100 –> 00:24:15.100

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und finde ich ganz spannend, dass dieser Aspekt mit der Gerechtigkeit hier nochmal aufkommt.

00:24:15.100 –> 00:24:18.940

kommt. Wir haben ja auch dazu schon R├Ąume gemacht und haben dann feststellen d├╝rfen,

00:24:18.940 –> 00:24:24.740

es gibt keine absolute Gerechtigkeit und es gibt auch keine Gerechtigkeit heute. Also,

00:24:24.740 –> 00:24:30.500

wenn wir hier auf Studien gucken oder oder oder, werden wir feststellen, ja, Bildung sollte f├╝r

00:24:30.500 –> 00:24:35.460

jeden zug├Ąnglich sein. Das ist das eine. Ob es kostenfrei sein muss, ist nochmal ein anderes

00:24:35.460 –> 00:24:41.820

Thema. Kann man auch dar├╝ber diskutieren. Aber Zugang zu Bildung hat nicht unbedingt gleich was

00:24:41.820 –> 00:24:47.020

mit „Gerechtigkeit“ zu tun, sondern an vielen Stellen haben wir heute auch schon

00:24:47.020 –> 00:24:57.180

gro├če Ungerechtigkeiten. Gerade wenn wir hier gucken nach sozialen Background, dann

00:24:57.180 –> 00:25:01.460

die Unconscious Bias, die greifen und so weiter und so fort. Und jetzt k├Ânnte ich auch eine

00:25:01.460 –> 00:25:05.980

ganz andere These aufstellen. Vielleicht ist es ja in Zukunft sogar viel „gerechter“

00:25:05.980 –> 00:25:10.380

dahingehend, weil heute m├╝sste ich ganz viel Geld zum Beispiel in die Hand nehmen, um einen

00:25:10.380 –> 00:25:16.580

Elektro zu beauftragen. Ich mag gerne das Beispiel aufgreifen. Und allerdings mit den

00:25:16.580 –> 00:25:22.780

ganzen Tools, die ich hier nutzen kann, kann ich teilweise kostenfrei bzw. auch f├╝r ganz

00:25:22.780 –> 00:25:28.860

kleines Geld sozusagen hier aktiv werden. Also insofern wird hier tats├Ąchlich ein Markt

00:25:28.860 –> 00:25:35.380

aufgemacht, der tats├Ąchlich auch langfristig gedacht ganz andere M├Âglichkeiten an der

00:25:35.380 –> 00:25:39.300

Stelle auch er├Âffnen wird. Also von daher k├Ânnte es ja genau auch in eine andere Richtung

00:25:39.300 –> 00:25:43.980

gehen. Was allerdings im Bezug auf Gerechtigkeit oder Ungerechtigkeit

00:25:43.980 –> 00:25:48.500

allerdings ist es dann eher tats├Ąchlich eher ein St├╝ck weit vielleicht auch

00:25:48.500 –> 00:25:54.060

selbst verantwortet ist an Ungerechtigkeit, ist, dass die Schere noch

00:25:54.060 –> 00:25:58.020

gr├Â├čer auseinander gehen wird, weil die, die eben sich jetzt nicht mit dem Thema

00:25:58.020 –> 00:26:01.060

befassen, so nach dem Motto „Ach, ich gucke mir das erst mal an und schau mal

00:26:01.060 –> 00:26:06.580

erst mal“, die werden sich noch ganz sch├Ân umschauen d├╝rfen, weil es eben doch die

00:26:06.580 –> 00:26:10.780

Schere ganz sch├Ân breit auseinander gehen l├Ąsst, f├╝r die, die eben hier kein

00:26:10.780 –> 00:26:15.420

Interesse im Moment einfach zeigen. Marc, du wolltest auch noch was anschlie├čen.

00:26:15.420 –> 00:26:20.380

Ja, ich denke mir ist nach dem Gespr├Ąch mit meiner Partnerin, hatte ich dann auch

00:26:20.380 –> 00:26:24.420

noch ein Gespr├Ąch mit einem Freund abends und da ist mir dann, es war schon

00:26:24.420 –> 00:26:28.140

vorher klar, aber ich denke egal in welche Richtung wir gucken, wir haben

00:26:28.140 –> 00:26:31.180

unheimlich viele Ver├Ąnderungsprozesse und gestern ging mir dann noch so durch

00:26:31.180 –> 00:26:33.860

den Kopf, ich habe in der Zeitung gelesen, dass ein gro├čes Unternehmen in

00:26:33.860 –> 00:26:44.860

Deutschland, was Zulieferer ist der Automobilindustrie, gerade dar├╝ber nachdenkt 9000 Mitarbeiter zu entlassen und ein anderes, weil die einfach keine Teile mehr liefern k├Ânnen f├╝r die Automobilindustrie.

00:26:44.860 –> 00:26:54.860

Und ein anderes ganz bekanntes Unternehmen in Deutschland denkt ├╝ber 100.000 Arbeitspl├Ątze nach. Und dann ist mir irgendwann beim Spazieren gekommen, ups, das ist ja die Automobilindustrie, ist der neue Bergbau.

00:26:54.860 –> 00:26:59.220

ja das ist der neue Bergbau, das ist das, was mit den Bergleuten passiert ist. Und

00:26:59.220 –> 00:27:02.900

mein Freund, mit dem ich dann gestern diskutiert habe, der ist urspr├╝nglicher

00:27:02.900 –> 00:27:07.800

Bergmann und dabei sind wir zu der Erkenntnis gekommen, dass wir viele

00:27:07.800 –> 00:27:12.100

Prozesse haben, wo wir einfach an der Vergangenheit festhalten wollen und die

00:27:12.100 –> 00:27:16.540

Zukunft l├Ąsst sich nicht aufhalten. Viele Dinge, die passieren, gefallen mir

00:27:16.540 –> 00:27:19.700

vielleicht nicht oder gefallen uns nicht, aber wir k├Ânnen die Vergangenheit nicht

00:27:19.700 –> 00:27:23.980

festhalten. Und wir fangen immer wieder an zu diskutieren, dann ist JPD,

00:27:23.980 –> 00:27:27.900

wohin kann das f├╝hren und welche Nachteile hat das und ob es ums Heizen geht oder um

00:27:27.900 –> 00:27:32.820

Jett-GPT, egal was. Wir wollen eigentlich immer an der Vergangenheit festhalten, weil es uns schwer

00:27:32.820 –> 00:27:39.500

f├Ąllt, Ver├Ąnderungsprozesse zu akzeptieren. Und da hatte ich gestern die Erkenntnis, eigentlich

00:27:39.500 –> 00:27:42.820

habe ich nur als Markt, habe ich da nur eine M├Âglichkeit f├╝r mich. Ich kann die Zukunft

00:27:42.820 –> 00:27:47.140

mitgestalten, also ich kann jetzt Gestalter best├Ątigt werden oder gar nichts tun, passiv

00:27:47.140 –> 00:27:52.980

bleiben. Aber die Zukunft wird passieren und es gibt halt viele Prozesse, die wir einfach nicht

00:27:52.980 –> 00:27:56.460

stoppen k├Ânnen, die werden passieren und darum die Energie zu verschwenden, nach

00:27:56.460 –> 00:28:00.560

hinten zu gucken, was w├Ąre, wenn das mit der KI gar nicht erst angefangen h├Ątte

00:28:00.560 –> 00:28:04.500

oder was kommt auf uns zu. Wir werden es wie gesagt nicht aufhalten und es ist

00:28:04.500 –> 00:28:07.940

auch viel besser die Energie dazu nutzen, dass wir, was du schon gesagt hast,

00:28:07.940 –> 00:28:11.180

liebe Yasemin, dass wir ├╝ber Regularien nachdenken, dass wir gucken, was dann noch

00:28:11.180 –> 00:28:14.500

zu regeln ist und dass wir uns den Prozess angucken. Aber aufhalten k├Ânnen

00:28:14.500 –> 00:28:18.500

wir die meisten Prozesse, ich w├╝rde fast sagen wahrscheinlich 99 Prozent der

00:28:18.500 –> 00:28:22.500

Prozesse, die davon zukommt, nicht.

00:28:22.500 –> 00:28:26.500

Ja, vielen Dank. Layla, du wolltest auch nochmal anschlie├čen.

00:28:26.500 –> 00:28:30.500

Ja, ich hatte mir jetzt gerade ├╝berlegt, weil du hast einen wichtigen Punkt

00:28:30.500 –> 00:28:34.500

genannt mit der Gerechtigkeit. Das ist ja auch das, was man dann immer sieht,

00:28:34.500 –> 00:28:38.500

weil man dann so ein Pinguin, eine Giraffe, das ist so ein sch├Ânes Bild und der Lehrer steht dann da

00:28:38.500 –> 00:28:42.500

und sagt dann, wir ├╝ben heute Klettern. Also man hat

00:28:42.500 –> 00:28:46.500

nicht immer Gerechtigkeit in der Bildung und

00:28:46.500 –> 00:28:48.980

Das ist ein wichtiger Punkt, den du ansprichst.

00:28:48.980 –> 00:28:53.780

Und trotzdem glaube ich, dass man Menschen unterst├╝tzen sollte.

00:28:53.780 –> 00:28:58.060

Ich habe dann noch mal in mein Studium gedacht mit dem Lektor und mit diesen M├Âglichkeiten.

00:28:58.060 –> 00:28:59.540

Du hast vollkommen recht.

00:28:59.540 –> 00:29:03.500

Man muss aber diese M├Âglichkeiten sehen und dass man den Menschen diesen Blick ├Âffnet.

00:29:03.500 –> 00:29:08.020

F├╝r mich war das damals, und ich sage jetzt wieder, ich habe ADHS, aber warum?

00:29:08.020 –> 00:29:13.860

F├╝r mich war ein BAf├ÂG-Antrag auszuf├╝llen, war f├╝r mich so gut wie unm├Âglich,

00:29:13.860 –> 00:29:19.380

weil das viel zu viel Aufwand war. Und ich habe letztens eine Doku gesehen, dass es vielen Menschen

00:29:19.380 –> 00:29:25.220

anscheinend so geht. Und dann haben die zwei bis drei Jobs, um das zu finanzieren und studieren

00:29:25.220 –> 00:29:33.260

gleichzeitig noch. Und das sind einfach Dinge, das ist wichtig, dass man da einen Blick drauf hat.

00:29:33.260 –> 00:29:38.300

Ich sage nicht, dass man das nicht machen soll, dass man das jetzt verneinen soll, weil das,

00:29:38.300 –> 00:29:43.740

was Marc gesagt hat, das ist ja so dieser S├Ąbelzahntiger. Wir wollen immer so, was

00:29:43.740 –> 00:29:49.000

k├Ânnte passieren, wenn? Dann sind wir bei so Glaubenss├Ątzen und Redewendungen.

00:29:49.000 –> 00:29:54.280

Fr├╝her war alles besser. Wei├č ich nicht, das ist in Steintafeln schon geritzt

00:29:54.280 –> 00:30:00.700

worden, dass die Jugend von heute verdorben ist, dass das ja oder neu ist.

00:30:00.700 –> 00:30:04.740

Besser ist ja jetzt auch so ein Ding, dass man jetzt sagt, alles muss neu sein,

00:30:04.840 –> 00:30:10.320

wenn man „How I met your mother“ gesehen hat. Und das sind einfach so Dinge, da sollte man sich

00:30:10.320 –> 00:30:15.600

├╝berlegen, warum denke ich denn so und sich da hineinversetzen. Und du hast vollkommen recht,

00:30:15.600 –> 00:30:22.600

ich glaube, man kann sich dem nicht erwehren. Und trotzdem finde ich, dass wir im Bildungssystem

00:30:22.600 –> 00:30:28.640

eine Verantwortung haben, diese M├Âglichkeiten zu schaffen. Das ist aber ein systemisches Ding,

00:30:28.640 –> 00:30:34.760

nicht nur ein individuelles Ding, dass man systemisch die M├Âglichkeiten schaffen muss,

00:30:34.760 –> 00:30:42.760

dass das jeder nutzen kann. Und ich kann nur noch mal sagen, meine Mutter ist, ich sag’s immer falsch,

00:30:42.760 –> 00:30:50.000

Siebn├Ąherin. Die hat einen Hauptschulabschluss und mein Vater ist Gastarbeiter und ist Staplerfahrer.

00:30:50.000 –> 00:30:57.800

Und die hatten von KIs keine Ahnung. Und auch wenn ich heute aufwachsen w├╝rde, h├Ątten meine Eltern

00:30:57.800 –> 00:31:03.320

ganz andere Themen gehabt. Und h├Ątte ich mich dann selber nicht daf├╝r interessiert und h├Ątte

00:31:03.320 –> 00:31:10.240

vielleicht noch ein Selbstbild gehabt, das nicht in diese Richtung geht, also will ich mich gar

00:31:10.240 –> 00:31:14.240

nicht mit besch├Ąftigen, so komme ich mir dumm vor, dann h├Ątte das nicht funktioniert. Und

00:31:14.240 –> 00:31:18.960

deswegen, das ist dieses Ding, ich bin gerade bei Akkumulation der Folgen, aber du hast recht,

00:31:18.960 –> 00:31:27.280

Gerechtigkeit ist auch ein Perspektiven-Ding. Ich bin trotzdem daf├╝r, dass das systemisch,

00:31:27.280 –> 00:31:30.520

dass man versucht, das so gerecht wie m├Âglich zu machen.

00:31:30.520 –> 00:31:34.560

Und ob das jetzt gerecht ist, da kann man sich das auch noch mal anschauen.

00:31:34.560 –> 00:31:37.880

Aber ja, ich bin Vertreter des Bildungssystems.

00:31:37.880 –> 00:31:40.320

Ich stehe da dahinter, aber ich tue mein Bestes.

00:31:40.320 –> 00:31:44.160

Aus meiner Sicht ist es keine Frage der Gerechtigkeit,

00:31:44.160 –> 00:31:46.240

weil es hier um andere Aspekte geht.

00:31:46.240 –> 00:31:49.040

Es geht um Relevanz und die Relevanz ist nicht klar.

00:31:49.040 –> 00:31:52.960

Und ich mache einfach mal ein Beispiel auf, wenn wir uns einfach mal

00:31:52.960 –> 00:31:57.120

anschauen w├╝rden, wie viele Kinder in der Schule die M├Âglichkeit haben

00:31:57.120 –> 00:32:04.120

und nutzen zum Beispiel Ger├Ąte, um Spiele zu spielen, Schie├čspiele oder Sonstiges.

00:32:04.120 –> 00:32:08.920

Da werden wir erschrocken feststellen, wie viele schon Handys haben, wie viele Internet nutzen

00:32:08.920 –> 00:32:13.600

und wie viele in diesen Spielen verwickelt sind, was aus meiner Sicht nicht f├Ârderlich ist in

00:32:13.600 –> 00:32:19.320

keinster Weise f├╝r die Entwicklung des Kindes. Aber sie haben alle Zugang und zwar ganz unabh├Ąngig

00:32:19.320 –> 00:32:23.800

davon, von welcher Bildungsschicht sie kommen. Ich spreche f├╝r den deutschsprachigen Raum.

00:32:23.800 –> 00:32:27.700

Und deswegen kann ich hier nicht von Gerechtigkeit sprechen.

00:32:27.700 –> 00:32:29.700

Es hat was mit Relevanz zu tun.

00:32:29.700 –> 00:32:31.900

Hier gilt es Aufkl├Ąrungsarbeit zu betreiben.

00:32:31.900 –> 00:32:35.900

Hier gilt es ganz schnell wirklich auch als Schulen zu schauen,

00:32:35.900 –> 00:32:39.700

dass wir den Zugang aufmachen und M├Âglichkeiten schaffen.

00:32:39.700 –> 00:32:43.000

Es geht nicht nur um Chat GPT, es geht um KI-gest├╝tzte Tools,

00:32:43.000 –> 00:32:45.600

die sich f├╝r alles M├Âgliche nutzen lassen.

00:32:45.600 –> 00:32:49.700

Auch f├╝r in Zukunft in der Kombination mit Blockchain-Technologie

00:32:49.700 –> 00:32:55.060

werden wir auch beispielsweise Formulare nicht mehr manuell und h├Ąndisch ausf├╝llen,

00:32:55.060 –> 00:33:00.060

sondern automatisiert ausf├╝llen lassen. Also hier ist eine ganz, ganz massive Entwicklung,

00:33:00.060 –> 00:33:04.500

die gerade stattfindet und die d├╝rfen wir an der Stelle wirklich nicht untersch├Ątzen. Und

00:33:04.500 –> 00:33:09.740

deswegen braucht es aus meiner Sicht ganz viel Aufkl├Ąrungsarbeit, um eben auch die Relevanz und

00:33:09.740 –> 00:33:14.420

was ich damit anstellen kann, im positiven Sinne eben auch deutlich zu machen. Und dann k├Ânnen

00:33:14.420 –> 00:33:18.060

wir nat├╝rlich auch gerne ├╝ber die negativen Seiten sprechen. Auch die sollen ja nicht

00:33:18.060 –> 00:33:23.300

weggedacht werden, in Anf├╝hrungsstrichen. Vielen Dank, Tobias, ├╝brigens auch im Chat,

00:33:23.300 –> 00:33:28.620

dass du noch mal das aufgegriffen hast, dass hier ein Missverst├Ąndnis vorliegt. Dann ist

00:33:28.620 –> 00:33:33.700

es bei mir anders angekommen, als du das meinst. Ich mag das gerne noch mal aufgreifen. Beispiel

00:33:33.700 –> 00:33:38.020

Internetweitsicht. Die Entwicklung der Technologien wird definitiv weitergehen. Wir sollten so schnell

00:33:38.020 –> 00:33:44.940

wie m├Âglich diese Technologien nutzen. Was k├Ânnen wir tun, um es in sinnvollen und guten Rahmen zu

00:33:44.940 –> 00:33:49.620

nutzen, ist dann die Fragestellung. Und S├Âren schreibt noch, jetzt reden wir wieder ├╝ber KI,

00:33:49.620 –> 00:33:55.180

warum reden wir nicht dar├╝ber, wie wir es nutzen? Das w├╝rde vielen mehr helfen,

00:33:55.180 –> 00:34:01.060

als gegebenenfalls ├ängste zu besprechen und Blockaden auszul├Âsen. Was sagt ihr denn dazu,

00:34:01.060 –> 00:34:04.940

wollt ihr hier nochmal anschlie├čen oder den einen oder anderen Punkt nochmal aufgreifen? Ja, Layla,

00:34:04.940 –> 00:34:10.620

gerne. Also ich finde unsere Diskussion, aber da kann jeder eine Perspektive drauf haben,

00:34:10.620 –> 00:34:16.060

eigentlich sehr l├Âsungsorientiert, weil keiner verteufelt hier die KI und sagt „Oh Gott,

00:34:16.060 –> 00:34:23.020

oh Gott, oh Gott, wehret den Anf├Ąngen“. Ich glaube eher, dass man halt so, es ist halt

00:34:23.020 –> 00:34:30.620

menschlich Emotionen zu haben und diese Emotionen auch zu besprechen und dann nicht, dass sie

00:34:30.620 –> 00:34:35.020

nicht vorherrschen, dass sie nicht zu viel Raum einnehmen, sondern dann diesen Schritt

00:34:35.020 –> 00:34:40.940

zur├╝ckzugehen. Und ich glaube, das finde ich, machen wir eigentlich alle drei sehr gut.

00:34:40.940 –> 00:34:45.740

Und auch das, was du gesagt hast, Yasemin, ich finde das auch wichtig mit der

00:34:45.740 –> 00:34:51.100

Relevanz. Du hast schon recht. Also ich bin da in diesem Fokus der Bildungsgerechtigkeit.

00:34:51.100 –> 00:34:56.620

Du bist im Fokus der Relevanz. Und ich versuche jetzt, diesen Perspektivenwechsel

00:34:56.620 –> 00:35:01.420

vorzunehmen. Und da hast du vollkommen recht. Also zum Thema Ballerspiele habe ich jetzt

00:35:01.420 –> 00:35:08.620

noch mal eine andere Perspektive. Du hast recht, ich sehe das genauso wie du. Ich glaube,

00:35:08.620 –> 00:35:13.500

es gibt die Altersbeschr├Ąnkungen nicht umsonst und man soll gucken, welchen Einfl├╝ssen man sich

00:35:13.500 –> 00:35:21.700

hingibt, auch schon als junger Mensch. Und ich glaube, dass es ein Unterschied ist, ob ich ein

00:35:21.700 –> 00:35:28.740

Ballerspiel nutze oder ob ich mir dann eine App zum Lernen runterlade, ob ich ├╝berhaupt auf die

00:35:28.740 –> 00:35:33.540

Idee komme, das zu machen und das war eigentlich ein Punkt, den ich ansprechen wollte. Ich denke

00:35:33.540 –> 00:35:38.980

aber, dass die Relevanz hier ein viel wichtigerer Punkt ist, ├╝ber die man auch reden sollte, die

00:35:38.980 –> 00:35:43.460

auch im Fokus steht und deswegen begr├╝├če ich den Perspektivenwechsel und das geht v├Âllig ├╝ber die

00:35:43.460 –> 00:35:50.540

KI hinaus. Ich merke nur, wir sind im Endeffekt immer bei Relevanz, bei Lernerfolg. Also ich bin

00:35:50.540 –> 00:35:52.540

Ich bin ganz froh, Lehrerin zu sein gerade.

00:35:52.540 –> 00:35:59.500

Ja, und der und Relevanz, Lernprozesse und so weiter, da sind wir ja auch wieder bei

00:35:59.500 –> 00:36:01.100

diesem lebenslangen Lernen.

00:36:01.100 –> 00:36:06.220

Also es ist ja nichts, was auf die Schule begrenzt ist, sozusagen, sondern dadurch,

00:36:06.220 –> 00:36:11.620

dass das eben von au├čen ja eine sehr hohe Geschwindigkeit, technologischer Fortschritt

00:36:11.620 –> 00:36:16.340

und so weiter vorhanden ist, bedeutet das letztendlich ja auch, dass wir eben ein Leben

00:36:16.340 –> 00:36:21.740

mit Lernen besch├Ąftigt sind, ob uns das jetzt so bewusst ist oder nicht. Letztendlich jeden Tag

00:36:21.740 –> 00:36:28.380

alle Umschulungen, die stattfinden, Weiterbildungsma├čnahmen, die stattfinden, neue Aufgaben,

00:36:28.380 –> 00:36:34.540

die wir ├╝bertragen bekommen und und und. All das geht ja einher mit Lernprozessen und umso wichtiger

00:36:34.540 –> 00:36:38.820

ist eben auch dieses lebenslange Lernen und das d├╝rfen wir uns sehr sehr bewusst machen, dass es

00:36:38.820 –> 00:36:43.980

nichts ist, was eben auf die Schule beschr├Ąnkt oder begrenzt ist und damit ist es dann abgeschlossen,

00:36:43.980 –> 00:36:50.660

sondern wir lernen ja ein Leben lang. Und insofern, es tut uns ja auch gut, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:36:50.660 –> 00:36:55.500

immer wieder neue Dinge dazu zu lernen, um auf der einen Seite unser Gehirn aktiv zu halten.

00:36:55.500 –> 00:36:59.980

Wir hatten ja schon dar├╝ber gesprochen, dass das ja auch eine Bedeutung f├╝r unser Gehirn hat.

00:36:59.980 –> 00:37:05.900

Also je besser unser Gehirn trainiert ist, desto l├Ąnger braucht es zum Beispiel Anzeichen oder

00:37:05.900 –> 00:37:10.220

Symptome von Demenz zu haben oder ├Ąhnliches. Das hei├čt, bis ins hohe Alter hinein,

00:37:10.220 –> 00:37:16.260

sowohl breit als auch in die Tiefe zu lernen, ist etwas, was wir gut und gerne tun d├╝rfen,

00:37:16.260 –> 00:37:21.940

damit wir eben auch gesundheitlich das eine oder andere positiv an der Stelle f├╝r uns in diesem

00:37:21.940 –> 00:37:26.140

Zusammenhang nutzen k├Ânnen. Und das ist nicht nur in Bezug auf das Arbeitsleben oder ├Ąhnliches,

00:37:26.140 –> 00:37:30.820

sondern ein Rundumpaket, also ganzheitlich gedacht, bringt es ja ganz, ganz viele an

00:37:30.820 –> 00:37:36.260

der Stelle. Marc, wolltest du auch nochmal mit anschlie├čen? Ja, ich fand das, ich glaube,

00:37:36.260 –> 00:37:40.460

S├Âren hat es gesagt. Es ist ganz wichtig, was er da geschrieben hat. Ich denke, und das passiert

00:37:40.460 –> 00:37:45.980

bei uns allen in der Diskussion, Perspektivwechsel bedeutet nicht, seine Meinung, seine Werte oder

00:37:45.980 –> 00:37:51.140

seinen Standpunkt aufzugeben, sondern nicht passiv mit neuen Ist-Zust├Ąnden umzugehen. Darum

00:37:51.140 –> 00:37:57.100

fand ich den, habe ich mich sehr ├╝ber den Beitrag von S├Âren gefreut. Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:37:57.100 –> 00:38:00.780

Das hei├čt, hier wirklich auch neue T├╝ren aufzumachen und aus verschiedenen Perspektiven

00:38:00.780 –> 00:38:05.820

draufzuschauen. Wir hatten in den letzten Tagen dar├╝ber gesprochen, dass es ja gerade auch bei

00:38:05.820 –> 00:38:13.020

Ver├Ąnderungsprozessen immer zwei Richtungen gibt. Einmal weg von etwas und einmal hin zu etwas. Um

00:38:13.020 –> 00:38:17.580

uns hin zu etwas zu bewegen, brauchen wir ein St├╝ck weit Euphorie, Freude und so weiter und

00:38:17.580 –> 00:38:24.740

so fort. Wenn wir uns weg von etwas und das kommt leider viel h├Ąufiger vor in vielen Kontexten,

00:38:24.740 –> 00:38:28.580

dann brauchen wir einen entsprechenden Leidensdruck sozusagen, sodass wir merken,

00:38:28.580 –> 00:38:33.660

oh oh, da muss ich jetzt mal was tun. Was auch immer das ist, ob das die Speckr├Âllchen sind

00:38:33.660 –> 00:38:39.620

oder Sonstiges, dass wir quasi etwas haben, was uns st├Ârt oder eine Unzufriedenheit herbeif├╝hrt,

00:38:39.620 –> 00:38:44.220

was zu einem Leidensdruck f├╝hrt und dadurch dann auch Bewegung in Anf├╝hrungsstrichen ausl├Âst.

00:38:44.220 –> 00:38:51.980

Und das insofern ist auch eine Krise zum Beispiel wie in Zeiten von Corona, Pandemie und so weiter

00:38:51.980 –> 00:38:56.020

und so fort kann man ja so stehen, wie man m├Âchte. Aber letztendlich haben wir es alle

00:38:56.020 –> 00:39:00.020

zu sp├╝ren bekommen durch die Entscheidungen, die eben auch getroffen wurden von au├čen,

00:39:00.020 –> 00:39:01.580

auf die wir keinen Einfluss hatten.

00:39:01.580 –> 00:39:08.100

Und auch in dieser Krise sind ganz viele neue Dinge entstanden und ganz viele T├╝ren aufgegangen.

00:39:08.100 –> 00:39:13.300

Auch durch den Leidensdruck, der an der einen oder anderen Stelle sehr, sehr massiv zu sp├╝ren war.

00:39:13.300 –> 00:39:18.580

Allein schon, wenn wir uns die Diskussionen anschauen im Kontext von Homeoffice beispielsweise,

00:39:18.580 –> 00:39:20.900

da war das ja teilweise unvorstellbar.

00:39:20.900 –> 00:39:23.700

Viele F├╝hrungskr├Ąfte haben damit ein Thema gehabt.

00:39:23.700 –> 00:39:27.780

Es gab immer viele Diskussionen auch in Unternehmen, so nach dem Motto,

00:39:27.780 –> 00:39:31.580

wenn ich das einem gestatte, dann muss ich das ja auch den anderen gestatten und so weiter.

00:39:31.580 –> 00:39:37.280

Und gerade die Krise hat dazu gef├╝hrt, dass es pl├Âtzlich einen ganz massiven Switch gab,

00:39:37.280 –> 00:39:42.780

sodass es pl├Âtzlich m├Âglich wurde und weil man es einfach auch gebraucht hat, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:39:42.780 –> 00:39:46.780

und man auf die Art und Weise auch wieder neue Erfahrungen damit auch sammeln konnte.

00:39:46.780 –> 00:39:50.780

Und unabh├Ąngig davon, wie viele Unternehmen jetzt wieder zur├╝ckswitchen

00:39:50.780 –> 00:39:54.080

oder in welchen Anteilen sie zur├╝ckswitchen oder beides eben nutzen,

00:39:54.080 –> 00:39:57.640

ist hier eine deutliche T├╝r aufgegangen, auch in eine Richtung, n├Ąmlich in die,

00:39:57.640 –> 00:40:01.520

dass es auch m├Âglich ist, gesehen zu haben, dass es auch m├Âglich ist, aus dem

00:40:01.520 –> 00:40:04.720

Homeoffice zu arbeiten, dass es nicht unbedingt bedeutet, dass der Mitarbeiter

00:40:04.720 –> 00:40:08.480

deswegen schlechtere Leistungen bringt. Layla, ich glaube, du wolltest noch was

00:40:08.480 –> 00:40:12.080

anschlie├čen. Genau, ich habe jetzt gerade f├╝r mich

00:40:12.080 –> 00:40:15.960

├╝berlegt, wenn wir jetzt l├Âsungsorientiert vorgehen und wenn ich mir jetzt einen Beitrag

00:40:15.960 –> 00:40:22.160

von S├Âren anschaue, der v├Âllig gerechtfertigt ist, dann habe ich mir

00:40:22.160 –> 00:40:27.720

gerade ├╝berlegt, was l├Âst beim perspektiven Wechsel denn diese Blockaden aus? Und dann war

00:40:27.720 –> 00:40:33.160

es auch nochmal sch├Ân, dass du gesagt hast, wir haben das weg von und das hin zu. Ich hatte dann

00:40:33.160 –> 00:40:38.080

innerlich diesen Satz im Kopf, wenn jemand mir sagt, das haben wir schon immer so gemacht,

00:40:38.080 –> 00:40:44.960

dann ist er bei mir, wei├č ich nicht, das ist f├╝r mich keine ad├Ąquate Begr├╝ndung, etwas weiterhin

00:40:44.960 –> 00:40:49.640

so zu tun, weil dieses von der Wiege bis zur Ware sind Gewohnheiten, das einzig Wahre, ist ein sehr

00:40:49.640 –> 00:40:59.080

sch├Âner Spruch. Aber was hindert uns denn? Und weg von, also Angst hindert uns, Angst vor dem

00:40:59.080 –> 00:41:05.360

S├Ąbelzahnfeger in Anf├╝hrungszeichen. Wir denken an schlechte Nachrichten. Und was w├╝rde das denn

00:41:05.360 –> 00:41:12.520

f├Ârdern? Und wie k├Ânnen wir trotzdem die Folgen nicht aus dem Blick verlieren? Das ist jetzt eine

00:41:12.520 –> 00:41:17.280

gro├če Fragestellung, die wir wahrscheinlich heute nicht l├Âsen k├Ânnen. Und ich wei├č auch gar nicht,

00:41:17.280 –> 00:41:24.000

ob wir es wollen. Der Punkt an der Sache ist, was l├Âst denn Blockaden beim Perspektivenwechsel aus?

00:41:24.000 –> 00:41:28.960

Und ich glaube, das ist manchmal auch die eigene, ich neige jetzt dazu, dass das mal ein bisschen

00:41:28.960 –> 00:41:36.080

ironisch aussieht, die eigene Arroganz, dass die eigene Meinung die richtige ist. Und deswegen bin

00:41:36.080 –> 00:41:42.520

ich nicht bereit, ich bin in der Lage, aber ich bin nicht dazu bereit, dir jetzt Recht zu geben,

00:41:42.520 –> 00:41:46.800

weil ich habe das schon immer so gemacht und ich bin mir sicher, ich habe recht.

00:41:46.800 –> 00:41:56.160

Ja und also wichtig ist zum zum einen erst mal zu erkennen, dass beides ja in diesen

00:41:56.160 –> 00:42:00.640

Ver├Ąnderungsprozessen seinen Platz hat. Also dass das nicht jetzt irgendwie das eine gut

00:42:00.640 –> 00:42:04.760

oder das andere schlecht ist. Nat├╝rlich ist es sch├Ân, wenn wir mit Freude hinzu etwas steuern,

00:42:04.760 –> 00:42:09.320

sozusagen. Und gleichzeitig ist es aber in Anf├╝hrungsstrichen auch nicht schlimm,

00:42:09.320 –> 00:42:14.080

dass wir manchmal auch eben diesen Leidensdruck brauchen, um das eine oder andere auch in

00:42:14.080 –> 00:42:20.080

Bewegung zu kommen. Denn wenn wir immer in einer gewissen Komfortzone, in einer Zufriedenheit,

00:42:20.080 –> 00:42:24.480

in einer Sicherheit leben, dann bewegt sich halt eben in Anf├╝hrungsstrichen auch teilweise

00:42:24.480 –> 00:42:30.120

nicht so viel, weil es keinen Anlass dazu gibt. Und ja, was Blockaden aufl├Âsen kann,

00:42:30.120 –> 00:42:34.000

ist tats├Ąchlich, dass wir uns auch ein St├╝ck weit aktiv, weil wir vor dem Hintergrund,

00:42:34.000 –> 00:42:39.160

dass wir wissen, wie Ver├Ąnderungen funktionieren, dieses Weg von und hin zu, dass wir eben auch

00:42:39.160 –> 00:42:43.880

mal das eine oder andere, was uns vielleicht erst mal ein bisschen, wir

00:42:43.880 –> 00:42:48.000

merken, da habe ich ein bisschen Widerstand, trotzdem auch uns mal

00:42:48.000 –> 00:42:54.080

vornehm uns das anzuschauen, denn es sind zwei wesentliche Fragestellungen, mit

00:42:54.080 –> 00:42:59.160

denen sich unser Gehirn sozusagen befasst und Widerst├Ąnde kommen dann auf, wenn

00:42:59.160 –> 00:43:04.920

zwei Fragen, wesentliche Fragen mit Nein beantwortet werden. Das eine ist, bei

00:43:04.920 –> 00:43:08.720

jeder Fragestellung, um die es geht, sichert es meine Existenz, also geht es

00:43:08.720 –> 00:43:10.720

Es geht immer wieder um ├ťberleben.

00:43:10.720 –> 00:43:12.720

Also so sind wir einfach vom Gehirn her gestrickt.

00:43:12.720 –> 00:43:18.720

Wenn es nicht um meine Existenz geht, also wenn die Antwort „Nein“ darauf ist,

00:43:18.720 –> 00:43:22.720

dann ist die zweite Frage, die sich unser Gehirn stellt,

00:43:22.720 –> 00:43:24.720

verbessert das meine Situation?

00:43:24.720 –> 00:43:28.720

Und wenn ich nicht erkennen kann, das ist eben,

00:43:28.720 –> 00:43:30.720

da sind wir wieder bei diesem Relevanzpunkt, Layla,

00:43:30.720 –> 00:43:33.720

wenn ich nicht erkennen kann, dass es meine Situation verbessert,

00:43:33.720 –> 00:43:38.880

verbessert, dann habe ich auch keine Bereitschaft, mich mit der Thematik zu befassen.

00:43:38.880 –> 00:43:43.840

Nur wie kann ich denn erkennen, ob es meine Situation verbessert oder nicht, wenn ich

00:43:43.840 –> 00:43:48.320

mich nicht erst mal ein St├╝ck weit auch mit gewissen Themen befasse und auseinandersetze,

00:43:48.320 –> 00:43:51.480

um zu gucken, ob es denn meine Situation verbessert.

00:43:51.480 –> 00:43:56.220

Also insofern ist hier ein Kreislauf, der hier ausgel├Âst wird und deswegen braucht

00:43:56.220 –> 00:44:02.200

es eben auch diese Aufkl├Ąrungsarbeit und dann auch Menschen, die unabh├Ąngig davon,

00:44:02.200 –> 00:44:05.220

welchem Kontext wir sprechen, immer wieder eben auch die Vorz├╝ge von

00:44:05.220 –> 00:44:09.420

gewissen Dingen auch mal aufzeigen, damit man eben das eine oder andere

00:44:09.420 –> 00:44:12.880

vielleicht per Zufall, vielleicht dadurch, dass man bei irgendeinem Kurs mitmacht,

00:44:12.880 –> 00:44:16.300

vielleicht dadurch, dass man im Austausch ist, im Dialog ist oder wie auch immer,

00:44:16.300 –> 00:44:21.340

hier eben auch unerwarteterweise, m├Âglicherweise nicht, weil man sich das

00:44:21.340 –> 00:44:24.400

ganz gezielt und bewusst vornimmt, das ist ja die eine M├Âglichkeit. Die andere

00:44:24.400 –> 00:44:28.780

M├Âglichkeit ist eben im Dialog ├╝ber verschiedene Themen eben das eine oder

00:44:28.780 –> 00:44:31.460

andere f├╝r sich vielleicht auch entdecken zu k├Ânnen, womit man gar nicht

00:44:31.460 –> 00:44:35.560

gerechnet hat. Also insofern hat ja auch der Dialog eine ganz wichtige Rolle an der

00:44:35.560 –> 00:44:38.700

Stelle. Layla, Marc, wollt ihr da nochmal anschlie├čen?

00:44:38.700 –> 00:44:40.700

Gerne, Layla.

00:44:40.700 –> 00:44:46.900

Ich wollte jetzt gerade sagen, du hattest ja gesagt, dass man sich ├╝berlegt

00:44:46.900 –> 00:44:52.380

mit dieser Komfortzone. Du wei├čt, ich habe da Ressentiments gegen diesen Begriff.

00:44:52.380 –> 00:44:53.820

Das ist aber was Pers├Ânliches.

00:44:53.820 –> 00:45:00.620

Weil ich halt gerade so gedacht habe, so ja, und wir m├╝ssen gucken, was bringt es

00:45:00.660 –> 00:45:06.660

uns, was ist der Vorteil? Und dann habe ich ├╝berlegt, ja, und jetzt bin ich beim Marshmallow-Experiment.

00:45:06.660 –> 00:45:12.460

Und da m├╝ssen wir jetzt wirklich zwischen neurodivers und neurotypisch ausgehen, von

00:45:12.460 –> 00:45:20.560

Sozialisation und ├Ąhnlichen Dingen. Ich denke, dass es so ist, dass dieser Erfolg, dass einem

00:45:20.560 –> 00:45:25.820

jemand nicht nur aufzeigen muss, was bringt es mir, was sind die Vorteile, sondern dieses

00:45:25.820 –> 00:45:31.040

langfristige. Das ist ja wirklich dieses, dass ich den langfristigen Erfolg nehme

00:45:31.040 –> 00:45:37.160

und nicht immer den kurzfristigen. Und ich glaube, dass dieser kurzfristige

00:45:37.160 –> 00:45:41.240

Erfolg f├╝r manche Menschen oder f├╝r einige Menschen durchaus im Vordergrund

00:45:41.240 –> 00:45:45.800

steht, auch wenn es jetzt unvern├╝nftig ist. Mit dem Beispiel nimmst du jetzt 100

00:45:45.800 –> 00:45:51.520

Euro oder sp├Ąter 500. Und dass es dann die Aufgabe des anderen ist, diesen

00:45:51.520 –> 00:45:55.680

Perspektivenwechsel zu erm├Âglichen und zu sagen, es wird deine Situation

00:45:55.680 –> 00:46:01.760

aber auf lange Sicht wird es die Situation verbessern. Und das machen Coaches ja auch,

00:46:01.760 –> 00:46:07.280

das machen Lernbegleiter, das macht jeder, der mir einen Ratschlag gibt. Und dann ist halt die Frage,

00:46:07.280 –> 00:46:11.720

und da hast du mal zu mir gesagt, es geht darum, die richtigen Fragen zu stellen. Und ich glaube,

00:46:11.720 –> 00:46:16.520

das ist halt wichtig, dass man die richtigen Fragen stellt. Was ist der Vorteil momentan und

00:46:16.520 –> 00:46:22.160

was ist der Vorteil auf lange Sicht? Und ist dieser Vorteil auf lange Sicht gut f├╝r mich,

00:46:22.160 –> 00:46:27.600

dass es nachhaltig ist, weil ich glaube, das kann nicht immer jeder erkennen und das nicht

00:46:27.600 –> 00:46:35.960

aufgrund von fehlender Intelligenz. Ja. Mark, was sagst du denn dazu? Da m├Âchte ich sofort,

00:46:35.960 –> 00:46:40.560

ich schmunzle und das, was Layla gesagt hat, m├Âchte ich erg├Ąnzen. Es geht nicht nur darum,

00:46:40.560 –> 00:46:45.760

die richtigen Fragen zu stellen, sondern dem Richtigen die Fragen zu stellen. Denn wenn ich

00:46:45.760 –> 00:46:51.480

die richtigen Fragen stelle in einer Emotionsfrage, zum Beispiel meine Partnerin verl├Ąsst mich und

00:46:51.480 –> 00:46:55.600

die Freunde sagen, wie kann die nur? Oder mein Chef hat mich entlassen und Freunde

00:46:55.600 –> 00:46:59.600

sagen, wie kann der nur? Und das ist ja unm├Âglich. Wenn die Partner oder die

00:46:59.600 –> 00:47:03.760

Nicht-Experten, wie auch immer, emotionsm├Ą├čig in meine Frage eingebunden

00:47:03.760 –> 00:47:07.160

sind, bekomme ich andere Antworten, als wenn ich eine, das kann ein Coach sein

00:47:07.160 –> 00:47:10.520

oder ein Experte, als wenn ich mit Menschen dar├╝ber spreche, die keine

00:47:10.520 –> 00:47:15.680

emotionale Bindung, weder jetzt so direkt zu mir haben, noch zu dem Problem, sondern

00:47:15.680 –> 00:47:19.760

die mir dann den Perspektivwechsel oder den Standpunkt, den sie haben, auf die

00:47:19.760 –> 00:47:23.240

Sache geben. Und das ist schwierig, wenn man mit Menschen spricht, die mit mir

00:47:23.240 –> 00:47:27.400

eng verbunden sind. Diese Erfahrung habe ich gemacht.

00:47:27.400 –> 00:47:33.680

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und insofern k├Ânnen wir hier wirklich auch

00:47:33.680 –> 00:47:39.440

noch mal dr├╝ber nachdenken. Auch der Kontext, weil wir gerade auch

00:47:39.440 –> 00:47:44.000

Emotionen jetzt angesprochen haben. Wenn das in Anf├╝hrungsstrichen ein

00:47:44.000 –> 00:47:47.160

Konfliktgespr├Ąch oder ein Streitgespr├Ąch ist oder wenn das ein

00:47:47.160 –> 00:47:54.040

Zusammenhang ist, bei dem wir merken, der andere ist gerade enorm emotional geladen,

00:47:54.040 –> 00:48:01.280

dann wird der Zugang vielleicht auf der einen oder anderen Stelle nicht unbedingt so einfach

00:48:01.280 –> 00:48:07.400

m├Âglich sein. Was eben einen wesentlichen Unterschied macht, ist auch gerade in verschiedenen

00:48:07.400 –> 00:48:11.880

Zusammenh├Ąngen auch emotionsfrei dr├╝ber sprechen zu k├Ânnen. Also zum Beispiel so ein Raum wie

00:48:11.880 –> 00:48:17.320

dieser hier, um mal die Themen aufzugreifen, was auch immer f├╝r ein Thema das ist, und einfach mal

00:48:17.320 –> 00:48:23.160

verschiedene Beispiele reinzubringen. Und dadurch er├Âffnen sich ja dann unterschiedliche Perspektiven.

00:48:23.160 –> 00:48:27.960

Und da sind wir bei diesem Unverhofften. Das hei├čt, in diesem Dialog entsteht ja dann etwas,

00:48:27.960 –> 00:48:33.400

und ich kann zwar nicht planen, was genau dann entsteht und was genau dann bei dem einen oder

00:48:33.400 –> 00:48:37.960

anderen andockt, sondern das h├Ąngt nat├╝rlich auch davon ab, wo der andere gerade steht und was f├╝r

00:48:37.960 –> 00:48:42.640

denen auch relevant erscheint oder auch nicht. Aber zumindest kann auf die Art und Weise k├Ânnen

00:48:42.640 –> 00:48:47.560

neue Perspektiven auch generiert werden, neue Aha-Momente entwickelt werden und so weiter.

00:48:47.560 –> 00:48:52.600

W├Ąhrend ich, wenn ich in einem Gespr├Ąch, bei dem sich jemand sowieso schon ma├člos ├╝ber etwas

00:48:52.600 –> 00:48:58.360

aufregt, dann versuche mit den richtigen Fragen in Anf├╝hrungsstrichen in der Situation zu agieren,

00:48:58.360 –> 00:49:04.280

werde ich mit hoher Wahrscheinlichkeit weniger Geh├Âr finden. Also da kann man dann andere

00:49:04.280 –> 00:49:09.320

Techniken einsetzen, wie Irritation oder so was herbeizuf├╝hren, um den

00:49:09.320 –> 00:49:12.520

Menschen sozusagen aus dieser Emotion wieder herauszuf├╝hren.

00:49:12.520 –> 00:49:17.200

Allerdings jetzt im Sinne von „Wir sprechen ├╝ber das Thema und kommen doch

00:49:17.200 –> 00:49:20.640

mal runter“ in Anf├╝hrungsstrichen, hilft da an der Stelle nicht unbedingt weiter.

00:49:20.640 –> 00:49:26.360

Ja, also total spannend an der Stelle, m├Âchte ich gerne sagen, der Austausch.

00:49:26.360 –> 00:49:31.040

Und S├Âren schreibt noch, muss lachen gerade.

00:49:31.040 –> 00:49:35.520

Ja, also Patrick schreibt Komfortzone kann man mit Leidensdruck verlassen.

00:49:35.520 –> 00:49:38.360

Und S├Âren schreibt fehlende Intelligenz gibt es nicht, h├Âchstens mangelnde.

00:49:38.360 –> 00:49:43.520

Und damit m├Âchte ich gerne f├╝r heute in die Abschlussrunde ├╝bergehen.

00:49:43.520 –> 00:49:46.800

Ihr k├Ânnt gerne noch mal Querbez├╝ge herstellen, wenn ihr wollt.

00:49:46.800 –> 00:49:52.040

Und dann eben euer Highlight oder Abschlusswort f├╝r heute mit mit einbringen.

00:49:52.040 –> 00:49:52.480

Layla.

00:49:52.480 –> 00:49:58.960

Ja, ich musste auch sehr schmunzeln, als ich es gelesen habe. Ich habe gerade f├╝r mich ├╝berlegt,

00:49:58.960 –> 00:50:05.080

Sprache schafft Realit├Ąt. Und wenn ich dem anderen dann sage, ob ich ihn jetzt runterholen will mit

00:50:05.080 –> 00:50:12.920

„Jetzt beruhig dich doch mal“ oder ob ich mich auf einen Ross setze und sage im ├╝bertragenen

00:50:12.920 –> 00:50:18.920

Sinne „Bei dir ist die Intelligenz auch der Abstand zwischen Brett und Kopf“, dann wird das in den

00:50:18.920 –> 00:50:25.740

meisten F├Ąllen nichts, egal wie offen der andere ist. Ich habe gemerkt, dass Erkenntnis-

00:50:25.740 –> 00:50:30.860

und Perspektivenwechsel nicht nur was mit Sprache zu tun hat, sondern auch mit Emotionen.

00:50:30.860 –> 00:50:35.500

Deswegen m├Âchte ich jetzt zum Schluss drei Zitate, also drei Redewendungen nennen. Ich

00:50:35.500 –> 00:50:41.340

habe mal geh├Ârt, zum einen „Von der Wiege bis zur Ware sind Gewohnheiten das einzig

00:50:41.340 –> 00:50:47.620

Wahre“. Dann habe ich geh├Ârt „Wer rastet, der rostet“. Und dann habe ich geh├Ârt „Neues

00:50:47.620 –> 00:50:51.900

immer besser aus Hau-Eimelchen-Mutter.

00:50:51.900 –> 00:50:55.060

M├Âge jeder beschlie├čen, wie er das gerne

00:50:55.060 –> 00:50:57.940

machen m├Âchte und vielleicht er├Âffnet das

00:50:57.940 –> 00:51:00.500

einen perspektiven Wechsel. Danke f├╝rs

00:51:00.500 –> 00:51:04.020

Zuh├Âren. Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:51:04.020 –> 00:51:06.500

Marc. F├╝r mich hat sich heute weiter

00:51:06.500 –> 00:51:09.540

eingebrannt, wieder in Zukunft, wen

00:51:09.540 –> 00:51:12.300

frage ich und was frage ich. Danke und

00:51:12.300 –> 00:51:14.180

einen guten Start in die Woche. Ja,

00:51:14.180 –> 00:51:16.460

wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Ich

00:51:14.180 –> 00:51:19.020

Ich fand es eine super spannende und anregende Diskussion, Austausch, den wir hatten.

00:51:19.020 –> 00:51:23.940

Und ja, lassen wir es einfach mal nachwirken und gucken, was daraus entsteht.

00:51:23.940 –> 00:51:26.700

Morgen geht es dann weiter mit Erkenntnis und Ziele.

00:51:26.700 –> 00:51:29.820

Also die Bedeutung von Zielen f├╝r den Erkenntnisgewinn.

00:51:29.820 –> 00:51:33.620

M├╝ssen wir uns vielleicht auch mal Ziele setzen, um Erkenntnisse daraus zu generieren.

00:51:33.620 –> 00:51:37.460

Auf diesem Weg, auf dem Prozess oder was macht es dann eigentlich aus?

00:51:37.460 –> 00:51:39.780

Oder ist es die Zielerreichung, also das Resultat?

00:51:39.780 –> 00:51:45.060

Also hier w├╝rden wir dann auch nochmal mit verschiedenen Perspektiven drangehen und einfach

00:51:45.060 –> 00:51:49.940

auch verschiedene Beispiele gerne aufgreifen, um mal zu gucken, wo sich der Raum dann entsprechend

00:51:49.940 –> 00:51:51.460

morgen hin entwickelt.

00:51:51.460 –> 00:51:53.380

Da bin ich auch sehr, sehr gespannt drauf.

00:51:53.380 –> 00:51:58.220

Und ja, und ich m├Âchte gerne abschlie├čend nochmal kurz auf den Link hinweisen ├╝ber

00:51:58.220 –> 00:51:59.220

uns.

00:51:59.220 –> 00:52:02.220

Ja, KI-Tools f├╝r dein Business.

00:52:02.220 –> 00:52:07.340

Wer sich gerne hier tats├Ąchlich nicht nur mit Chat GPT, sondern ganz allgemein mit KI-Tools

00:52:07.340 –> 00:52:09.740

besch├Ąftigen m├Âchte, denn die gibt es nicht erst seit gestern.

00:52:09.740 –> 00:52:14.100

Und Chat GPT ist jetzt einfach nur als Trend sozusagen bekannt geworden.

00:52:14.100 –> 00:52:19.140

Aber es gibt ja ganz, ganz viele und jeden Tag kommen noch weitere Tools auf den Markt.

00:52:19.140 –> 00:52:25.540

Und auch im deutschsprachigen Raum l├Ąsst sich einiges nutzen und einsetzen.

00:52:25.540 –> 00:52:30.020

Also so eine Art Einf├╝hrung mal zu bekommen in die k├╝nstliche Intelligenz und Anwendungsgebiete,

00:52:30.020 –> 00:52:35.020

welchen ├ťberblick sich zu verschaffen, KI-Tools, was gibt es da eigentlich, welche Plattformen

00:52:35.020 –> 00:52:39.460

kann man nutzen, sowohl f├╝r den deutschsprachigen als auch f├╝r den internationalen Markt, wer

00:52:39.460 –> 00:52:44.580

da Lust hat, tiefer einzusteigen und wirklich die eigenen Chancen in diesem Bereich auch

00:52:44.580 –> 00:52:49.620

zu erkennen und zu nutzen. Vielleicht sogar als „early bird“, denn die meisten schlafen

00:52:49.620 –> 00:52:56.620

tats├Ąchlich noch. Was aber nicht negativ ist, je l├Ąnger die anderen schlafen, desto

00:52:56.620 –> 00:53:03.020

besser und schneller k├Ânnen wir an der Stelle voranschreiten auf der ├ťberholspur. Von daher

00:53:03.020 –> 00:53:09.420

kann sich jeder selbst entscheiden, ├ťberholspur oder nicht, oder eher die beobachtende Rolle

00:53:09.420 –> 00:53:10.420

einzunehmen.

00:53:10.420 –> 00:53:12.900

Und es ist jedem selbst ├╝berlassen.

00:53:12.900 –> 00:53:19.020

Und in diesem Sinne seid ihr herzlich eingeladen, wer Zeit und Lust hat, mit dazu zu kommen,

00:53:19.020 –> 00:53:21.620

sozusagen ├╝ber den Link, der hier angepinnt ist.

00:53:21.620 –> 00:53:26.060

Und wer es zeitlich an dem Tag zu der Uhrzeit nicht schafft, das ist ├╝bermorgen Abend um

00:53:26.060 –> 00:53:29.060

19.30 Uhr, oder ist es morgen Abend?

00:53:29.060 –> 00:53:30.860

Ich bin jetzt total durcheinander schon.

00:53:30.860 –> 00:53:33.620

Nee, morgen Abend ist es. Ja, ich habe kein Zeitgef├╝hl mehr.

00:53:33.620 –> 00:53:35.620

Morgen Abend um 19.30 Uhr.

00:53:35.620 –> 00:53:38.860

Wer sagt, ich habe da einen anderen Termin, das Ganze wird aufgezeichnet

00:53:38.860 –> 00:53:43.660

und kann dann im Nachgang auch quasi als Mitschnitt sich angeschaut werden.

00:53:43.660 –> 00:53:47.060

Insofern lohnt es sich in jedem Fall, wenn das f├╝r euch interessant ist,

00:53:47.060 –> 00:53:49.060

sich das Ticket entsprechend zu sichern.

00:53:49.060 –> 00:53:53.460

Ja, und damit freue ich mich, euch morgen fr├╝h wieder begr├╝├čen zu d├╝rfen.

00:53:53.460 –> 00:53:56.460

Vielen lieben Dank f├╝r eure tollen Beitr├Ąge und die verschiedenen Perspektiven,

00:53:56.460 –> 00:53:57.860

die wir aufgemacht haben.

00:53:57.860 –> 00:54:02.640

Und morgen, wie gesagt, geht es dann weiter mit der Verkn├╝pfung zu den Zielen und ich

00:54:02.640 –> 00:54:07.360

bin gespannt, welche Ergebnisse dann aus diesem Raum wieder herauskommen.

00:54:07.360 –> 00:54:10.940

In diesem Sinne, ich w├╝nsche euch was, einen sch├Ânen Tag und bis ganz bald.

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalit├Ąten hergestellt werden oder ├ťbertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon l├Ąngst wei├č:

- Warum die Bed├╝rfnispyramide von Maslow keine zuverl├Ąssige Grundlage f├╝r Motivation ist

- Warum Pers├Ânlichkeitstests als Fundament f├╝r Personalentscheidungen fragw├╝rdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverst├Ąndniserkl├Ąrung

Herzlichen Gl├╝ckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!