Select Page

Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Welche Relevanz hat der Perspektivenwechsel auf die Erkenntnis(-gewinnung)? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #838 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema “Erkenntnis (-gewinnung)” befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #838 Erkenntnis & Perspektivenwechsel | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:03.840

Heute geht es um Erkenntnis- und Perspektivenwechsel.

00:00:03.840 –> 00:00:08.720

Also welche Relevanz hat denn eigentlich ein Perspektivwechsel auf die Erkenntnis- oder

00:00:08.720 –> 00:00:09.920

auch Erkenntnisgewinnung?

00:00:09.920 –> 00:00:16.280

Und also zum einen nat├╝rlich auch wieder hier sowohl in die eine als auch in die andere

00:00:16.280 –> 00:00:23.960

Richtung und die Wechselwirkung dessen und dann eben auch nochmal zu schauen.

00:00:23.960 –> 00:00:30.920

ich gerne zum Einstieg auch noch mit reinbringen m├Âchte. Wir hatten es in einem der R├Ąume schon

00:00:30.920 –> 00:00:36.080

mal auch aufgegriffen am Rande und das finde ich hier auch noch mal ganz spannend. Also wir k├Ânnen

00:00:36.080 –> 00:00:40.880

hier wirklich mal sehr um die Ecke denken an der Stelle, weil Perspektivwechsel ist nicht nur in

00:00:40.880 –> 00:00:46.400

Anf├╝hrungsstrichen die Brille des anderen aufzuziehen, sondern durchaus auch so Aspekte

00:00:46.400 –> 00:00:53.960

wie Reisen. Also allein durch den Umstand, dass wir die M├Âglichkeit haben, in alle m├Âglichen

00:00:53.960 –> 00:00:59.240

L├Ąnder zu reisen und andere kulturelle Erfahrungen zu sammeln, haben wir durchaus

00:00:59.240 –> 00:01:04.240

m├Âglicherweise viel mehr Chancen, auch in einen Perspektivwechsel hineinzukommen, dadurch,

00:01:04.240 –> 00:01:09.640

dass wir allein schon die Kulturen kennenlernen, als das vielleicht der eine oder andere tats├Ąchlich

00:01:09.640 –> 00:01:16.120

f├╝r sich nutzen kann. Und insofern also auch mal so wirklich vielleicht Aspekte nochmal mit

00:01:16.120 –> 00:01:22.600

aufzugreifen, an die wir nicht vielleicht per se und direkt denken, sondern eben auch ein bisschen

00:01:22.600 –> 00:01:28.960

um die Ecke gedacht. Und dann schaue ich mal gerade, wir hatten dann auch noch im Chat gestern

00:01:28.960 –> 00:01:33.560

das eine oder andere, wo ich gesagt habe, ich nehme es gerne mal mit und gucke noch mal rein.

00:01:33.560 –> 00:01:44.040

So, da hatten wir gestern auf jeden Fall noch zwei Beitr├Ąge zu dem Erkenntnis und Entscheidung. Ich

00:01:44.040 –> 00:01:47.740

Ich will es zumindest mal vorgelesen haben und dann gucken wir einfach mal, ob da der

00:01:47.740 –> 00:01:49.740

eine oder andere nochmal ankn├╝pfen will.

00:01:49.740 –> 00:01:53.980

Wenn ich mir dieses Beispiel mit “nicht t├Âten” und “gleichzeitig Waffen zu liefern”

00:01:53.980 –> 00:01:59.300

anschaue und ganz viele anderen Missst├Ąnde, liegt es nicht oft daran, dass an einem bestimmten

00:01:59.300 –> 00:02:07.500

Punkt einfach nicht weitergedacht wird, Fragezeichen, in gewissem Ende die Dinge zu Ende, in gewissem

00:02:07.500 –> 00:02:10.740

Sinne, genau, die Dinge zu Ende denken.

00:02:10.740 –> 00:02:17.220

war wohl ein Tippfehler, vielleicht automatisch korrigiert worden. Und dann gab es noch zum Ende

00:02:17.220 –> 00:02:21.340

des Raumes hin, mein Highlight war die Erkenntnis f├╝r mich, dass gerade die Freiheit der

00:02:21.340 –> 00:02:29.180

Wissenschaft Erkenntnisse generiert. Und danke f├╝r das f├╝r mich neue Wort “sinnlogisch”. Wunderbar.

00:02:29.180 –> 00:02:33.500

Genau, also dass wir das einfach nochmal mit reingenommen haben, da k├Ânnt ihr dann auch mit

00:02:33.500 –> 00:02:37.780

entscheiden, ob ihr das aufgreifen wollt, ob ihr an irgendeinem Punkt nochmal andocken wollt oder

00:02:37.780 –> 00:02:43.380

ob wir eben dann wirklich komplett neu einsteigen heute mit Erkenntnis- und Perspektivwechsel. Also

00:02:43.380 –> 00:02:48.220

welche Relevanz hat der Perspektivwechsel auf die Erkenntnisgewinnung? Dar├╝ber wollen wir heute

00:02:48.220 –> 00:02:53.820

sprechen und ihr seid herzlich eingeladen, wie sonst auch, mit dazu zu kommen und in den Austausch

00:02:53.820 –> 00:02:59.140

einzusteigen. Nochmal kurz der Hinweis f├╝r die, die vielleicht heute zum ersten Mal mit dabei sind,

00:02:59.140 –> 00:03:03.420

dass der Raum aufgezeichnet wird. Wenn ihr euch zu Wort meldet, seid ihr automatisch damit auch

00:03:03.420 –> 00:03:07.260

einverstanden, dass es nicht nur aufgezeichnet, sondern auch entsprechend ver├Âffentlicht wird.

00:03:07.260 –> 00:03:12.760

Und ja, dann haben wir noch drei kleine Regeln. Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr klar zu erkennen seid.

00:03:12.760 –> 00:03:15.460

Vor- und Nachnahme und mindestens ein Satz in der Bio.

00:03:15.460 –> 00:03:20.160

Wer das aus irgendwelchen Gr├╝nden nicht m├Âchte, kann nat├╝rlich auch den Chat nutzen,

00:03:20.160 –> 00:03:22.760

um hier Gedanken oder Fragen mit einzubringen.

00:03:22.760 –> 00:03:28.160

Und dann schaue ich, dass ich das im Laufe des Raumes sozusagen innerhalb der 60 Minuten etwa

00:03:28.160 –> 00:03:33.660

dann auch gerne mit ber├╝cksichtige, sofern es denn thematisch auch reinpasst und noch nicht beantwortet ist.

00:03:33.660 –> 00:03:39.780

Ja, und damit m├Âchte ich gerne Layla mit dazu holen, die sich gerne auch hier schon

00:03:39.780 –> 00:03:40.780

zu Wort meldet.

00:03:40.780 –> 00:03:42.460

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Layla.

00:03:42.460 –> 00:03:43.980

Was sagst du denn zu dem Thema?

00:03:43.980 –> 00:03:47.580

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Yasemin.

00:03:47.580 –> 00:03:54.300

Ja, das ist ein tolles Thema, weil ich liebe um die Ecke denken und Perspektivenwechsel

00:03:54.300 –> 00:03:57.820

ist immer was Gutes, sich in andere hineinversetzen zu k├Ânnen.

00:03:57.820 –> 00:04:05.420

Und ja, ich wei├č nicht, ob das so ist wie im Chat, weil da wurde ja gesagt, man muss Dinge zu Ende denken.

00:04:05.420 –> 00:04:08.620

Und da musste ich dann an ein Beispiel von mir denken.

00:04:08.620 –> 00:04:17.620

Das ist so ein bisschen wie mit den zehn Geboten, wenn einer so sagt, ja, und wie sieht’s denn aus?

00:04:17.620 –> 00:04:19.620

Ich nenne das immer Muslim-T├ťV.

00:04:19.620 –> 00:04:26.420

Trinkst du Schweinefleisch, isst du Alkohol, ist du Schweinefleisch, hast du einen Freund?

00:04:26.420 –> 00:04:31.580

Das wird immer gerne gemacht. Das gibt es nat├╝rlich auch bei anderen Religionen. Aber man geht immer

00:04:31.580 –> 00:04:41.300

so ein bisschen davon aus, dass beim Islam diese Auslegung im Vordergrund steht. Die f├╝nf S├Ąulen

00:04:41.300 –> 00:04:45.180

des Islams, obwohl die f├╝nf S├Ąulen des Islams nat├╝rlich ist die Aus├╝bung sehr wichtig,

00:04:45.180 –> 00:04:53.620

aber dass das so vordergr├╝ndig w├Ąre, obwohl dieses Konstrukt eigentlich nicht erfunden ist. Aber so

00:04:53.620 –> 00:04:58.220

in der Form gibt es das nicht. Niemand hat mal gesagt, es gibt die f├╝nf S├Ąulen des Islams. Das

00:04:58.220 –> 00:05:05.620

ist einfach ein Konstrukt. Um zum Punkt zu kommen, ich glaube, dass es so ist, es ist nicht zu Ende

00:05:05.620 –> 00:05:09.180

gedacht. Und da meine ich jetzt auch mein Beispiel damit, wenn dann jemand zu mir sagt,

00:05:09.180 –> 00:05:17.580

naja, aber wie ist denn das? Was machst du denn so? Und ich denke dann so, wie meinst du das? Ja,

00:05:17.580 –> 00:05:21.620

machst du denn das? Ja, aber wenn du das eine machst, musst du doch auch das andere machen.

00:05:21.620 –> 00:05:25.180

Und dann denke ich mir so, ja, aber ich muss doch mit irgendwas anfangen. Ich kann auch nicht bei

00:05:25.180 –> 00:05:31.260

den zehn Geboten dann auch sagen so, warte mal, also ich habe jetzt gelogen. Gut, dann k├Ânnte

00:05:31.260 –> 00:05:36.500

ich ja prinzipiell jetzt auch anfangen zu stehlen. Und wenn wir schon dabei sind, weil ich finde

00:05:36.500 –> 00:05:41.660

immer, wir m├╝ssen ja im Kleinen anfangen. Und das ist eigentlich das, was ich meine, dass ich glaube,

00:05:41.660 –> 00:05:47.900

es ist nicht zu Ende gedacht. Da hat er vollkommen recht. Diese Zust├Ąnde sind beklagenswert, dass wir

00:05:47.900 –> 00:05:52.900

dass wir das nicht so machen, dass wir dann sagen, okay, wir verkaufen die Waffen nicht,

00:05:52.900 –> 00:05:57.900

wir machen das und das nicht und das ist auch offen zu legen und da muss man sich Gedanken

00:05:57.900 –> 00:06:02.900

dr├╝ber machen. Aber dann zu sagen, naja, dann stimmt dieses ganze Konstrukt nicht,

00:06:02.900 –> 00:06:06.900

was jetzt auch nicht so gesagt worden ist, das wird aber immer gerne mal gemacht und das habe

00:06:06.900 –> 00:06:10.900

ich auch mit dem Muslimt├╝rf gemeint, das wird immer gerne so gemacht, ja, aber dann

00:06:10.900 –> 00:06:16.900

├╝bst du das, ja, aber dann bist du doch gar keine oder dann hast du doch gar nicht,

00:06:16.900 –> 00:06:21.820

ich so denke, so, h├Ą, wie jetzt? Also man muss doch Dinge zu Ende denken. Und wenn

00:06:21.820 –> 00:06:26.080

man jetzt den Perspektivenwechsel nimmt, Yasemin, dann kann man ja sagen,

00:06:26.080 –> 00:06:30.120

aus meiner Perspektive heraus denke ich, dass ich mit etwas anfangen muss

00:06:30.120 –> 00:06:36.220

und dass ich das nicht komplett lassen muss. Und ja, dass Ver├Ąnderungen

00:06:36.220 –> 00:06:39.680

im Kleinen beginnen. Ich habe ├╝brigens die Sendung gesehen, Yasemin, die du gesagt

00:06:39.680 –> 00:06:46.720

hast von Netflix von der Frau von Barack Obama. Und toll, wirklich toll. Muss

00:06:46.820 –> 00:06:50.220

mir noch mal angucken, aber wirklich toll. Die hat auch gesagt, man soll im Kleinen anfangen.

00:06:50.220 –> 00:06:57.020

Ja, absolut. Vielen, vielen lieben Dank. Ich darf es mir wahrscheinlich auch noch f├╝nf Mal

00:06:57.020 –> 00:07:01.500

angucken, weil da waren so viele Aspekte drin und ich bin eine echt Vergessliche. Das hei├čt,

00:07:01.500 –> 00:07:07.700

ich entdecke wieder immer wieder neue Dinge, wenn ich es mir dann neu anh├Âre. Ja, Perspektiven

00:07:07.700 –> 00:07:13.060

wechsel. Also hier wirklich, du hast jetzt gerade gesagt, im Kleinen anzufangen. Das hei├čt, klar,

00:07:13.060 –> 00:07:18.740

Wenn wir im Kleinen anfangen, haben wir zum einen diesen Aspekt, dass wenn wir es jetzt

00:07:18.740 –> 00:07:23.460

einfach mal in Summe betrachten w├╝rden, wenn jeder von uns irgendwo im Kleinen anf├Ąngt,

00:07:23.460 –> 00:07:28.540

dann ist es in Summe betrachtet ja auch schon eine Menge, als wenn jeder denken w├╝rde,

00:07:28.540 –> 00:07:31.740

naja, dann brauche ich ja gar nicht erst anzufangen, in Anf├╝hrungsstrichen.

00:07:31.740 –> 00:07:34.100

Und das haben wir ja an vielen Stellen.

00:07:34.100 –> 00:07:40.260

Also egal, auf welche Ph├Ąnomene wir das sozusagen oder Situation ├╝bertragen, ob das jetzt

00:07:40.260 –> 00:07:44.500

Sport machen ist, die Ern├Ąhrung umstellen ist oder Sonstiges.

00:07:44.500 –> 00:07:51.140

Und hier neigen wir ein St├╝ck weit dazu, immer wieder einen Sprint hinzulegen, um dann festzustellen,

00:07:51.140 –> 00:07:53.700

da geht uns die Puste aus und dann machen wir gar nichts mehr.

00:07:53.700 –> 00:07:58.660

Also zu viel auf einmal und dann eben das andere Extrem gar nichts mehr machen, statt

00:07:58.660 –> 00:08:02.140

eben jeden Tag in Anf├╝hrungsstrichen ein bisschen was zu tun.

00:08:02.140 –> 00:08:07.140

Und dieses ein bisschen was in Summe betrachtet auf 365 Tage ist doch jede Menge.

00:08:07.140 –> 00:08:08.860

Also hier kann einiges entstehen.

00:08:08.860 –> 00:08:16.480

Ja, und bez├╝glich des Perspektivenwechsels, also im Grunde genommen bei dem Aspekt, was

00:08:16.480 –> 00:08:23.900

deine Meinung ist, und das ist noch kein Perspektivenwechsel, wenn wir das jetzt nochmal, das ist vielleicht

00:08:23.900 –> 00:08:29.260

ein Perspektivenwechsel, wenn jetzt der Beitraggeber sozusagen das aufgreift f├╝r sich und irgendwie

00:08:29.260 –> 00:08:30.500

nutzt diese Perspektive.

00:08:30.500 –> 00:08:35.680

Wie schaffen wir es denn selbst, in verschiedene Perspektiven hineinzuschl├╝pfen?

00:08:35.680 –> 00:08:37.460

Was gibt es denn da f├╝r M├Âglichkeiten?

00:08:37.460 –> 00:08:38.460

F├Ąllt dir dazu was ein?

00:08:38.460 –> 00:08:46.380

Also da gehe ich jetzt mal in den Lehrerberuf und w├╝rde sagen, man muss ja immer gucken,

00:08:46.380 –> 00:08:53.740

dass man die Lebenserfahrung der Kinder, dass man den Lebensbereich der Kinder aufgreift. Das hei├čt,

00:08:53.740 –> 00:08:59.180

ich ├╝berlege mir immer, was sind Sch├╝lerantworten, was k├Ânnten Sch├╝ler dazu sagen aus ihrer

00:08:59.180 –> 00:09:05.100

Perspektive heraus. Auch wenn ich jetzt ein Projekt machen m├Âchte, wie meinen Podcast n├Ąchstes Jahr

00:09:05.100 –> 00:09:11.980

mit den Sch├╝lern zusammen, wo ich auch ├╝berlegt habe, dass man interviewen kann. M├Ądchen, die

00:09:11.980 –> 00:09:16.700

in einer Fu├čballmannschaft spielen, zu dem Thema “Du wirfst wie ein M├Ądchen, wie f├╝hlt sich das

00:09:16.700 –> 00:09:23.420

denn an?” Lauter solche Sachen. Und dass man dann versucht, sich zu ├╝berlegen, okay, und was bringt

00:09:23.420 –> 00:09:30.980

das jetzt der Schule, was bringt das jetzt dem Kultusministerium, was ist f├╝r die Sch├╝ler toll?

00:09:30.980 –> 00:09:37.980

und dass man sich sozusagen, das ist ja im Coaching, also ich war ja auf dieser Fortbildung gut beraten

00:09:37.980 –> 00:09:42.380

und da musste ich mich dann immer auf einen anderen Stuhl setzen. Setzen Sie sich jetzt mal auf den

00:09:42.380 –> 00:09:50.180

anderen Stuhl. Sie sind jetzt der L├Ąrmbegleiter. Wie w├╝rde es Ihnen da gehen? Also Perspektivenwechsel

00:09:50.180 –> 00:09:55.380

wirklich mit so einem Bewusstmachen. Also mir, du hast es gemerkt, also mich auf diesen anderen Stuhl

00:09:55.380 –> 00:10:04.380

so bewusst zu setzen. Das war mir in dem Moment zu aufgesetzt, obwohl ich das nachvollziehen kann.

00:10:04.380 –> 00:10:09.380

Aber ich glaube, ein Perspektivenwechsel funktioniert, indem wir nicht vielleicht unsere

00:10:09.380 –> 00:10:15.380

Meinungen als die richtige ansehen und dann sagen, so ist es. Es kann ja sein, dass ich die

00:10:15.380 –> 00:10:20.380

Weisheit mit L├Âffeln gefressen habe. Und trotzdem ist es so, dass durch den Perspektivenwechsel

00:10:20.380 –> 00:10:24.900

Perspektivenwechsel neue Impulse entstehen k├Ânnen. Vielleicht ist es an einem Beispiel

00:10:24.900 –> 00:10:29.820

besser zu erkl├Ąren. Guck zum Beispiel Elon Musk. Der hat ja bei diesen KIs auch mitgemacht.

00:10:29.820 –> 00:10:36.820

Der hat jetzt einen offenen Brief geschrieben, wo er gesagt hat, man muss das jetzt stoppen.

00:10:36.820 –> 00:10:42.460

Und da gibt es eine sch├Âne Skurrbill-Sendung, wo beschrieben wird, welche Hintergr├╝nde

00:10:42.460 –> 00:10:47.220

dahinter stehen k├Ânnen. Und nat├╝rlich, wenn man das jetzt so sieht, ist es toll, dass

00:10:47.220 –> 00:10:51.620

dass jemand sagt, endlich sagt das mal jemand, dass man das stoppen muss.

00:10:51.620 –> 00:10:56.860

Und dann versetzen wir uns mal in Elon Musk, was f├╝r mich pers├Ânlich ein bisschen schwer ist.

00:10:56.860 –> 00:10:59.180

Der hat es Google-kontrolliert ein bisschen besser.

00:10:59.180 –> 00:11:03.100

Und dann zu sagen, okay, was sind denn die Beweggr├╝nde, die dahinterstecken,

00:11:03.100 –> 00:11:05.660

um das dann zu erm├Âglichen?

00:11:05.660 –> 00:11:09.580

Weil ich glaube, das ist gut, weil Dinge sind nicht per se schlecht oder gut oder

00:11:09.580 –> 00:11:14.100

bis auf Tatsachen, wahr oder falsch.

00:11:14.140 –> 00:11:20.620

Also wenn jemand mir das sagen w├╝rde, die Erde ist flach, wei├č ich nicht, wo ich das Gespr├Ąch anfangen w├╝rde und wo beenden.

00:11:20.620 –> 00:11:27.620

Aber der Punkt an der Sache ist, dass so ein Perspektivenwechsel, es ist gut, sich in jemand anderen hineinzuversetzen.

00:11:27.620 –> 00:11:30.900

Zum Beispiel von Kindern kann man so viel lernen in der Schule.

00:11:30.900 –> 00:11:37.180

Und es ist Altersarroganz zu sagen, ich wei├č es besser, weil manchmal wissen es die Kinder wirklich besser.

00:11:41.780 –> 00:11:46.460

Ja, durchaus. Und ja, das ist ein sch├Ânes Beispiel, was du mit Elon Musk auch noch mal

00:11:46.460 –> 00:11:52.300

aufgemacht hast. Zumal wer Elon Musk schon l├Ąnger auch verfolgt und/oder hier auch Nachrichten

00:11:52.300 –> 00:11:59.140

wirklich liest oder auch Sendungen verfolgt, wird vielleicht mitbekommen haben, dass Elon

00:11:59.140 –> 00:12:05.980

Musk von Anfang an zwar auch KI f├╝r sich nutzt, sozusagen f├╝r verschiedene Entwicklungen

00:12:05.980 –> 00:12:11.980

und so weiter und so fort und hier auch tief mit drin ist und gleichzeitig schon lange

00:12:11.980 –> 00:12:18.380

vorher schon gewarnt hat, noch bevor das den Markt durchdrungen hat, dass man hier im Prinzip

00:12:18.380 –> 00:12:20.980

verschiedene Regularien und sowas braucht.

00:12:20.980 –> 00:12:26.940

Und da gab es wohl diesbez├╝glich laut seiner Auskunft auch ein Gespr├Ąch mit, in Richtung

00:12:26.940 –> 00:12:27.940

Barack Obama.

00:12:27.940 –> 00:12:31.620

Allerdings hat er leider kein Geh├Âr gefunden.

00:12:31.620 –> 00:12:36.740

Ja, interessant ist, dass er das eben jetzt auch wieder aufgreift und er ist nicht per

00:12:36.740 –> 00:12:42.180

se gegen die KI, sondern der Auffassung, dass das so schnell die Entwicklungen jetzt dann

00:12:42.180 –> 00:12:46.180

an der Stelle auch sind, dass die Regularien auch viel zu lange brauchen und so nach dem

00:12:46.180 –> 00:12:51.440

Motto, es w├Ąre gut, wenn man das Ganze mal pausieren w├╝rde, damit wir mit den Regularien

00:12:51.440 –> 00:12:55.980

jetzt hinterherkommen sozusagen und dann kann man ja wieder weitermachen, so in die Richtung

00:12:55.980 –> 00:12:57.740

geht eigentlich die Botschaft.

00:12:57.740 –> 00:13:00.380

Und von daher ist es ganz, ganz spannend.

00:13:00.380 –> 00:13:06.380

W├Ąhrend wir das in Anf├╝hrungsstrichen alles am Beobachten sind und ich finde, das ist gerade ein sch├Ânes Beispiel,

00:13:06.380 –> 00:13:11.380

weil es gerade auch ein Beispiel ist, was zeigt, wie wir eben auch selber mit Ver├Ąnderungen umgehen.

00:13:11.380 –> 00:13:17.380

Also vielleicht hier auch mal zum Beispiel an die eigene Nase zu packen und mal dar├╝ber nachzudenken.

00:13:17.380 –> 00:13:24.380

Ja, hast du dich dann schon mit der KI besch├Ąftigt oder nicht? Inwieweit hast du dich schon mit der KI besch├Ąftigt?

00:13:24.380 –> 00:13:29.540

Also ein Perspektivenwechsel ist ja durchaus auch manchmal nur dann m├Âglich,

00:13:29.540 –> 00:13:34.860

wenn ich mich ├╝berhaupt auch offen sozusagen neuen Themen widme und mich

00:13:34.860 –> 00:13:39.220

damit auch intensiv besch├Ąftige. Und zwar nicht nur, indem ich Medien konsumiere

00:13:39.220 –> 00:13:42.940

und dar├╝ber lese, was dar├╝ber gesprochen wird, sondern tats├Ąchlich in diesen

00:13:42.940 –> 00:13:46.620

Bereich auch mal ein St├╝ck weit einzutauchen und tats├Ąchlich auch mal

00:13:46.620 –> 00:13:51.020

mir das Ganze anzugucken und zu schauen, was kann man denn tats├Ąchlich auch damit

00:13:51.020 –> 00:13:56.340

machen oder auch nicht. Und dann kann ich viel besser zum einen die Gefahren auch beurteilen

00:13:56.340 –> 00:14:00.540

oder Sonstiges und gleichzeitig aber auch die Chancen erkennen, die in diesem Zusammenhang

00:14:00.540 –> 00:14:04.340

im Raum stehen. Also deswegen finde ich das ein sch├Ânes Beispiel an der Stelle. Und das

00:14:04.340 –> 00:14:09.980

ist stellvertretend f├╝r viele Dinge, die neu auf den Markt kommen, neu gehypt werden

00:14:09.980 –> 00:14:16.780

oder ├ähnliches. Und w├Ąhrend Menschen fr├╝her teilweise einfach nicht geglaubt haben, dass

00:14:16.780 –> 00:14:21.140

dass sich das Internet durchsetzen w├╝rde oder dass jeder ein PC zu Hause haben w├╝rde,

00:14:21.140 –> 00:14:25.420

haben wir heute die Situation, dass viele sich nicht vorstellen k├Ânnen, dass die KI

00:14:25.420 –> 00:14:27.100

tats├Ąchlich den Markt erobern wird.

00:14:27.100 –> 00:14:28.820

Und das wird es mit Sicherheit.

00:14:28.820 –> 00:14:31.620

Das wird nicht aufzuhalten sein.

00:14:31.620 –> 00:14:34.820

Also insofern wird das sehr, sehr spannend hier.

00:14:34.820 –> 00:14:41.380

Und ich kann nur appellieren, in Anf├╝hrungsstrichen, sich mit diesem Thema wirklich auch zu besch├Ąftigen

00:14:41.380 –> 00:14:42.940

und tiefer einzusteigen.

00:14:42.940 –> 00:14:48.740

Denn wenn wir vorher von Digitalisierung gesprochen haben, dann haben wir jetzt eine unermessliche

00:14:48.740 –> 00:14:50.740

Potenzierung jetzt an der Stelle.

00:14:50.740 –> 00:14:55.900

Und all die, die sich damit nicht befassen, werden gnadenlos abgeh├Ąngt werden.

00:14:55.900 –> 00:14:57.900

Also da ohne Wenn und Aber.

00:14:57.900 –> 00:15:03.300

Wir haben vorher teilweise die Chance gehabt, hier tats├Ąchlich noch mitgehen zu k├Ânnen,

00:15:03.300 –> 00:15:06.580

auch wenn es etwas sp├Ąter mit dem Anfangspunkt sozusagen war.

00:15:06.580 –> 00:15:08.740

Aber hier sind wir gerade bei Lernprozessen.

00:15:08.740 –> 00:15:14.180

diese Lernprozesse, die jetzt tats├Ąchlich aufgegriffen werden und die hier jetzt vonstatten

00:15:14.180 –> 00:15:20.340

gehen und dann die Potenzierung, die dahinter liegt durch die Tools, die da jetzt auch genutzt

00:15:20.340 –> 00:15:26.820

werden k├Ânnen. Das ist eine Effizienzsteigerung von mehreren hundert Prozent sozusagen. Das

00:15:26.820 –> 00:15:30.340

wird man nicht mehr aufholen k├Ânnen, wenn man sich erst ein halbes Jahr sp├Ąter oder

00:15:30.340 –> 00:15:35.620

ein Jahr sp├Ąter damit besch├Ąftigt. Auch wenn das viele heute noch nicht glauben, es wird

00:15:35.620 –> 00:15:40.020

schmerzhaft sein f├╝r die, die sich nicht mit diesen Themen befassen aktuell.

00:15:40.020 –> 00:15:42.940

Marc, einen wundersch├Ânen guten Morgen. Was sagst du denn dazu?

00:15:42.940 –> 00:15:47.100

Guten Morgen in die Runde. Bei uns war das aktuell diese Ver├Ąnderung und

00:15:47.100 –> 00:15:51.540

Perspektivwechsel aktuell ein Gespr├Ąchsthema am 1. Mai, denn meine Partnerin ist auch

00:15:51.540 –> 00:15:56.100

Lehrerin und die hat mir von einem Fall in der Schule erz├Ąhlt, wie ein Sch├╝ler

00:15:56.100 –> 00:15:58.700

JetDBD geschummelt hat, um eine Arbeit abzuliefern.

00:15:58.700 –> 00:16:00.820

Und dann habe ich gesagt, das ist ja gro├čartig.

00:16:00.820 –> 00:16:04.220

Also die Reaktion von dem Kollege, von dem Kollegen, der das gerade gesagt hat, war

00:16:04.980 –> 00:16:09.580

Also ich fasse es mal so zusammen, da habe ich jemanden beim Schummeln erwischt und das ist Mogeln und und und.

00:16:09.580 –> 00:16:14.980

Und dann habe ich gesagt, ja, mein Perspektivwechsel w├Ąre einfach, das ist ein total hei├čes Thema, das m├╝sst ihr besprechen,

00:16:14.980 –> 00:16:21.180

weil erstmal h├Ątte ich den Jungen gratuliert und h├Ątte gesagt, ich finde es total fantastisch, dass du neue M├Âglichkeiten nutzt.

00:16:21.180 –> 00:16:25.580

Denn wer vom Kollegium wei├č, wie man das nutzt, wer von euch hat JetGPT schon mal genutzt?

00:16:25.580 –> 00:16:29.180

Und herzlichen Gl├╝ckwunsch, ich finde das toll, dass du die Tools nutzt, die da sind.

00:16:29.180 –> 00:16:32.180

Fr├╝her ist er in die B├╝cherei gegangen und hat sich Informationen geholt.

00:16:32.180 –> 00:16:36.580

Er nutzt nur ein Tool, was da ist. Das hat f├╝r mich nichts mit Schummen zu tun, sondern einfach,

00:16:36.580 –> 00:16:41.700

der Junge ist technologisch ganz weit vorne. Und danach habe ich ├╝berlegt, trotzdem muss es ja ein

00:16:41.700 –> 00:16:47.860

Regularium geben. Und wie erkl├Ąrt man das mit dem Kind? Ich wei├č jetzt nicht, in welcher Klasse

00:16:47.860 –> 00:16:51.580

das passiert ist, aber ich h├Ątte dann versucht, wenn ich jetzt in der Situation des Lehrers

00:16:51.580 –> 00:16:56.900

gewesen w├Ąre, das so zu erkl├Ąren. Guck mal, wenn du eine Arbeit ablieferst, die jemand anders gemacht

00:16:56.900 –> 00:17:01.700

hat und ich benutze jetzt JetGBT mal als jemand anderen, ob das jetzt eine k├╝nstliche Intelligenz

00:17:01.700 –> 00:17:06.060

ist, dann kann ich deine Leistung ja nicht richtig bewerten. Das w├Ąre ungef├Ąhr so,

00:17:06.060 –> 00:17:09.780

wie wenn du eine Hausarbeit in Auftrag gibst und dein Vater die schreibt und deine Mutter,

00:17:09.780 –> 00:17:14.300

weil die Biologin sind oder Wissenschaftler, und du gibst eine Arbeit ab, wo ich einfach

00:17:14.300 –> 00:17:19.660

nicht sehen kann, dass das aus deiner Leistung entspricht. Und man muss ja auch da den Spagat

00:17:19.660 –> 00:17:23.740

machen, indem man einmal A) die Sch├╝ler motiviert oder den Gegen├╝ber motiviert,

00:17:23.740 –> 00:17:29.100

die neuen Technologien zu nutzen, ob es die mir gefallen oder nicht, und ein Regularium zu finden,

00:17:29.100 –> 00:17:33.900

wie man in Zukunft damit umgeht. Aber total spannend fand ich einfach eine ganz typische Reaktion,

00:17:33.900 –> 00:17:37.580

dass es auch nichts gegen die Person, wie wir getrimmt sind, da hat jemand einen Fehler gemacht,

00:17:37.580 –> 00:17:42.140

da hat jemand geschummelt, dann ist das per se erstmal schlecht. Also erstmal h├Ątte ich dem gratuliert

00:17:42.140 –> 00:17:48.060

und man muss ja auch die anderen, die n├Ąchste Generation einladen, neue Techniken zu nutzen,

00:17:48.060 –> 00:17:51.980

damit wir den Anschluss nicht verlieren und nicht von vornherein beim ersten Versuch

00:17:51.980 –> 00:17:54.780

denen was auf den Deckel geben und sagen Finger weg von allem was neu ist.

00:17:58.060 –> 00:18:00.660

Ja, finde ich einen total spannenden Aspekt, den du ansprichst.

00:18:00.660 –> 00:18:05.100

Und hier vor allen Dingen, wenn man sich eben auch mit diesen Tools auskennt,

00:18:05.100 –> 00:18:08.060

wird man auch relativ schnell erkennen k├Ânnen.

00:18:08.060 –> 00:18:11.820

Das ist nicht nur eine Anwendung im Sinne von Ich gebe da mal

00:18:11.820 –> 00:18:14.620

irgendwie schnell was ein und dann spuckt mir das System irgendwas aus,

00:18:14.620 –> 00:18:19.340

was ich einfach eins zu eins kopieren kann, sondern im Grunde genommen bedarf es eben

00:18:19.340 –> 00:18:24.100

ja verschiedener Gedankeng├Ąnge und Strategien und Ideen,

00:18:24.100 –> 00:18:27.060

was man eben auch, wie man die Fragen formuliert,

00:18:27.060 –> 00:18:31.820

weil sonst kommt ja auch nur Mist bei raus, in Anf├╝hrungsstrichen. Also insofern ist

00:18:31.820 –> 00:18:36.780

es eben nicht nur ein einfach nur Einsetzen eines Tools, sondern tats├Ąchlich braucht

00:18:36.780 –> 00:18:41.660

es hier auch wieder Lernprozesse, um zu gucken, wie kann ich mit diesem Tool sinnvoll auch

00:18:41.660 –> 00:18:46.180

agieren und umgehen, um auch gew├╝nschte Resultate zu bekommen. Und dann sind wir direkt in einem

00:18:46.180 –> 00:18:51.460

Lernprozess auch drin. Und insofern ist das etwas ganz, ganz Spannendes an der Stelle.

00:18:51.460 –> 00:18:57.220

Und es ist nicht einfach nur, ich gebe mal kurz irgendwas relativ Oberfl├Ąchliches rein

00:18:57.220 –> 00:19:01.820

und bekomme dann eine tolle Antwort oder so, sondern je besser ich mit diesem Tool umgehen

00:19:01.820 –> 00:19:06.420

kann, je besser die Fragen formuliert sind, die Auftr├Ąge formuliert sind und, und, und.

00:19:06.420 –> 00:19:12.620

Und daf├╝r braucht es ja auch in Anf├╝hrungsstrichen sinnlogische Zusammenh├Ąnge und so weiter.

00:19:12.620 –> 00:19:17.740

Und auch das k├Ânnte man ja durchaus bewerten, gerade so aus der Lehrer- und Schulperspektive

00:19:17.740 –> 00:19:18.860

├╝berlegt und gedacht.

00:19:18.860 –> 00:19:21.860

Also von daher wird das ganz, ganz spannend hier an der Stelle.

00:19:21.860 –> 00:19:25.860

Und dann m├Âchte ich gerne noch den Aspekt aufgreifen von Tobias aus dem Chat.

00:19:25.860 –> 00:19:27.860

Gro├če Schritte sind oft nicht nachhaltig.

00:19:27.860 –> 00:19:29.860

Auch hier geht es darum, das Ganze zu Ende zu denken.

00:19:29.860 –> 00:19:33.860

Die Frage ist, wenn ich den eingeschlagenen Weg weitergehe, wo komme ich dann hin?

00:19:33.860 –> 00:19:39.860

Es geht im Grunde genommen um Weitsicht und eventuell auch erstmal die Weitsicht zu entwickeln.

00:19:39.860 –> 00:19:43.860

Ja, auf der einen Seite total berechtigt, auch als Einwand.

00:19:43.860 –> 00:19:49.740

Und gleichzeitig k├Ânnten wir jetzt einfach mal zur├╝ckblicken in die Vergangenheit. W├╝rde bedeuten,

00:19:49.740 –> 00:19:54.420

dass wir nicht fliegen sollten, w├╝rde bedeuten, dass wir kein Internet nutzen w├╝rden, w├╝rde

00:19:54.420 –> 00:19:59.740

bedeuten, dass wir nicht uns globalisieren und und und. Also wenn wir hier immer wieder gesagt

00:19:59.740 –> 00:20:05.340

h├Ątten, wir m├╝ssen das Ganze zu Ende denken und da sind viel zu gro├če Nachteile, die daraus

00:20:05.340 –> 00:20:12.620

entstehen, dann w├╝rden wir wahrscheinlich immer noch bei Kerzenlicht und ├Ąhnlichem sitzen. Die

00:20:12.620 –> 00:20:18.020

Frage ist, ist das f├Ârderlich? Also deswegen, was genau bedeutet hier Perspektivwechsel eigentlich,

00:20:18.020 –> 00:20:25.460

Layla? Ja, da wollte ich mal kurz was einbringen und zwar fr├╝her oder bis heute noch nennt man

00:20:25.460 –> 00:20:31.700

das gleichwertige Leistungsfeststellung. Um den Perspektivenwechsel zu erm├Âglichen, mache ich mal

00:20:31.700 –> 00:20:36.700

kurz einen Exkurs. Also es ist tats├Ąchlich so, hier geht es sehr viel um das Thema Gerechtigkeit,

00:20:36.700 –> 00:20:43.140

Weil alle m├╝ssen diese Arbeit machen und das G steht nicht f├╝r Gemeinschaftsarbeit.

00:20:43.140 –> 00:20:46.940

Das war aber schon fr├╝her so, dass man das manchmal erkl├Ąren musste.

00:20:46.940 –> 00:20:50.900

Meine Mama hat, mein Papa hat, nee, nee, du h├Ąttest.

00:20:50.900 –> 00:20:55.300

Also der Tipp hier ist einfach, Fachbegriffe erkl├Ąren zu k├Ânnen,

00:20:55.300 –> 00:20:58.180

die da drin stehen, sich das durchzulesen.

00:20:58.180 –> 00:21:03.100

Und fr├╝her hat man vielleicht auch Copy-Paste bei Wikipedia gemacht

00:21:03.100 –> 00:21:05.700

und da einen Interpretationsaufsatz genommen.

00:21:05.700 –> 00:21:12.700

Das sind Dinge, die tats├Ąchlich passiert sind.

00:21:12.700 –> 00:21:14.700

Hier ist es einfach wichtig.

00:21:14.700 –> 00:21:16.700

Da haben wir diesen Gerechtigkeitssinn.

00:21:16.700 –> 00:21:18.700

Da hat jeder die M├Âglichkeit zu.

00:21:18.700 –> 00:21:21.700

Da kann ich auch mein Studium nehmen.

00:21:21.700 –> 00:21:24.700

Bei uns war das fr├╝her so, als ich Deutsch studiert habe,

00:21:24.700 –> 00:21:27.700

wir durften keine Rechtschreibfehler machen, was als Deutschstudent ganz klar ist.

00:21:27.700 –> 00:21:30.700

Inzwischen kann man das, glaube ich, sogar einem Lektor geben.

00:21:30.700 –> 00:21:32.700

Dazu braucht man die finanziellen M├Âglichkeiten,

00:21:32.700 –> 00:21:39.420

um das einem Lektor zu geben, der das durchgucken kann. Und auch hier ist dann so die Frage, wo ist

00:21:39.420 –> 00:21:44.060

denn die Gerechtigkeit f├╝r alle? Und das ist halt so ein bisschen das Prinzip des Utilitarismus,

00:21:44.060 –> 00:21:49.860

der da mit reinspielt. Ich bin da total pro. Ich bin gerade auch sehr stolz auf meine Schule und

00:21:49.860 –> 00:21:56.420

meine Kollegen und ich mache auch eine Fortbildung zum Thema KI, wie man das im Unterricht integrieren

00:21:56.420 –> 00:22:02.300

kann. Das rauszukriegen, das geht. Da kann man sich Galileo-Sendungen angucken, weil man kennt

00:22:02.300 –> 00:22:06.460

seine Sch├╝ler. Das hei├čt nicht, dass sie keine Leistung erbringen k├Ânnen. Das hei├čt einfach nur,

00:22:06.460 –> 00:22:10.500

man stellt dann einfach mehr R├╝ckfragen und man sollte das im Unterricht integrieren,

00:22:10.500 –> 00:22:15.820

weil wir k├Ânnen uns dieser Entwicklung nicht erwehren. Das ist eine Tatsache. Die Frage ist,

00:22:15.820 –> 00:22:21.700

wie integrieren wir es und wie sorgen wir daf├╝r, dass alle die M├Âglichkeiten haben,

00:22:21.700 –> 00:22:26.300

das zu nutzen und dass es wirklich so ist, dass es dann, dass dieser Verstehensprozess,

00:22:26.300 –> 00:22:31.300

Es geht um einen Lernerfolg, dass der mit dabei ist.

00:22:31.300 –> 00:22:36.300

Und das ist immer so, wenn ich etwas gucke.

00:22:36.300 –> 00:22:40.300

In dem Raum, Yasemin, da ging es letztes Mal darum, wie kann man Bildung sexy machen?

00:22:40.300 –> 00:22:44.300

Wo ich dann so dachte, Bildung sexy passt f├╝r mich nicht so ganz.

00:22:44.300 –> 00:22:48.300

Aber wie kann man das relevant machen? Und ich glaube, die Relevanz, die ist sehr gro├č.

00:22:48.300 –> 00:22:52.300

Und ich glaube, hier ist es einfach wichtig, dass man in diesen Perspektivenwechsel geht,

00:22:52.300 –> 00:22:56.740

dass man sich ├╝berlegt, die haben keine Angst, sich am Papier zu schneiden, die sind auch nicht

00:22:56.740 –> 00:23:02.780

alle langsam und alt und haben keine Lust, sondern oftmals geht es auch wirklich um dieses

00:23:02.780 –> 00:23:07.900

Gerechtigkeitsding, es geht um eine Nachhaltigkeit, es geht um dieses Verstandenwerden und nat├╝rlich

00:23:07.900 –> 00:23:14.740

gibt es da Ressentiments und da kann ich mich nicht vorerwehren, die gibt es. Ich glaube aber,

00:23:14.740 –> 00:23:19.780

ich bin kein Sonderfall als Lehrerin, die sich mit KI besch├Ąftigt, sondern viele meiner Kollegen

00:23:19.780 –> 00:23:23.780

machen das und wir m├╝ssen versuchen, also eine Kollegin von mir hat das im Unterricht

00:23:23.780 –> 00:23:27.700

integriert und hat das im Unterricht gemeint, so hey komm wir machen das zusammen, wie kann man

00:23:27.700 –> 00:23:33.060

das dann machen, wie stellt man denn die richtigen Fragen und das ist wichtig und dann aber zu gucken,

00:23:33.060 –> 00:23:38.620

warum gibt es diese Regularien und das ist Akkumulation der Folgen nach Hans Jonas aus

00:23:38.620 –> 00:23:43.940

dem Chat, dass man denkt, okay und was passiert, wenn das dann nur die Sch├╝ler machen k├Ânnen,

00:23:43.940 –> 00:23:48.100

weil es gibt Sch├╝ler, man kann sich das nicht vorstellen, die haben keinen Computer zu Hause,

00:23:48.100 –> 00:23:53.100

Die haben nur ihr Handy. Die haben viele Dinge nicht. Da ist schon der Internetanschluss ein Problem.

00:23:53.100 –> 00:23:58.100

Und die k├Ânnen sich viele Sachen einfach nicht leisten. Und Bildung sollte kostenlos sein f├╝r alle.

00:23:58.100 –> 00:24:03.100

Und dann ist das mit den KI’s glaube ich auch nicht mehr so ein gro├čes Problem.

00:24:03.100 –> 00:24:07.100

Und dass man als Lehrer da dann auch mal R├╝ckfragen stellen muss. Das ist unser Job.

00:24:07.100 –> 00:24:15.100

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und finde ich ganz spannend, dass dieser Aspekt mit der Gerechtigkeit hier nochmal aufkommt.

00:24:15.100 –> 00:24:18.940

kommt. Wir haben ja auch dazu schon R├Ąume gemacht und haben dann feststellen d├╝rfen,

00:24:18.940 –> 00:24:24.740

es gibt keine absolute Gerechtigkeit und es gibt auch keine Gerechtigkeit heute. Also,

00:24:24.740 –> 00:24:30.500

wenn wir hier auf Studien gucken oder oder oder, werden wir feststellen, ja, Bildung sollte f├╝r

00:24:30.500 –> 00:24:35.460

jeden zug├Ąnglich sein. Das ist das eine. Ob es kostenfrei sein muss, ist nochmal ein anderes

00:24:35.460 –> 00:24:41.820

Thema. Kann man auch dar├╝ber diskutieren. Aber Zugang zu Bildung hat nicht unbedingt gleich was

00:24:41.820 –> 00:24:47.020

mit “Gerechtigkeit” zu tun, sondern an vielen Stellen haben wir heute auch schon

00:24:47.020 –> 00:24:57.180

gro├če Ungerechtigkeiten. Gerade wenn wir hier gucken nach sozialen Background, dann

00:24:57.180 –> 00:25:01.460

die Unconscious Bias, die greifen und so weiter und so fort. Und jetzt k├Ânnte ich auch eine

00:25:01.460 –> 00:25:05.980

ganz andere These aufstellen. Vielleicht ist es ja in Zukunft sogar viel “gerechter”

00:25:05.980 –> 00:25:10.380

dahingehend, weil heute m├╝sste ich ganz viel Geld zum Beispiel in die Hand nehmen, um einen

00:25:10.380 –> 00:25:16.580

Elektro zu beauftragen. Ich mag gerne das Beispiel aufgreifen. Und allerdings mit den

00:25:16.580 –> 00:25:22.780

ganzen Tools, die ich hier nutzen kann, kann ich teilweise kostenfrei bzw. auch f├╝r ganz

00:25:22.780 –> 00:25:28.860

kleines Geld sozusagen hier aktiv werden. Also insofern wird hier tats├Ąchlich ein Markt

00:25:28.860 –> 00:25:35.380

aufgemacht, der tats├Ąchlich auch langfristig gedacht ganz andere M├Âglichkeiten an der

00:25:35.380 –> 00:25:39.300

Stelle auch er├Âffnen wird. Also von daher k├Ânnte es ja genau auch in eine andere Richtung

00:25:39.300 –> 00:25:43.980

gehen. Was allerdings im Bezug auf Gerechtigkeit oder Ungerechtigkeit

00:25:43.980 –> 00:25:48.500

allerdings ist es dann eher tats├Ąchlich eher ein St├╝ck weit vielleicht auch

00:25:48.500 –> 00:25:54.060

selbst verantwortet ist an Ungerechtigkeit, ist, dass die Schere noch

00:25:54.060 –> 00:25:58.020

gr├Â├čer auseinander gehen wird, weil die, die eben sich jetzt nicht mit dem Thema

00:25:58.020 –> 00:26:01.060

befassen, so nach dem Motto “Ach, ich gucke mir das erst mal an und schau mal

00:26:01.060 –> 00:26:06.580

erst mal”, die werden sich noch ganz sch├Ân umschauen d├╝rfen, weil es eben doch die

00:26:06.580 –> 00:26:10.780

Schere ganz sch├Ân breit auseinander gehen l├Ąsst, f├╝r die, die eben hier kein

00:26:10.780 –> 00:26:15.420

Interesse im Moment einfach zeigen. Marc, du wolltest auch noch was anschlie├čen.

00:26:15.420 –> 00:26:20.380

Ja, ich denke mir ist nach dem Gespr├Ąch mit meiner Partnerin, hatte ich dann auch

00:26:20.380 –> 00:26:24.420

noch ein Gespr├Ąch mit einem Freund abends und da ist mir dann, es war schon

00:26:24.420 –> 00:26:28.140

vorher klar, aber ich denke egal in welche Richtung wir gucken, wir haben

00:26:28.140 –> 00:26:31.180

unheimlich viele Ver├Ąnderungsprozesse und gestern ging mir dann noch so durch

00:26:31.180 –> 00:26:33.860

den Kopf, ich habe in der Zeitung gelesen, dass ein gro├čes Unternehmen in

00:26:33.860 –> 00:26:44.860

Deutschland, was Zulieferer ist der Automobilindustrie, gerade dar├╝ber nachdenkt 9000 Mitarbeiter zu entlassen und ein anderes, weil die einfach keine Teile mehr liefern k├Ânnen f├╝r die Automobilindustrie.

00:26:44.860 –> 00:26:54.860

Und ein anderes ganz bekanntes Unternehmen in Deutschland denkt ├╝ber 100.000 Arbeitspl├Ątze nach. Und dann ist mir irgendwann beim Spazieren gekommen, ups, das ist ja die Automobilindustrie, ist der neue Bergbau.

00:26:54.860 –> 00:26:59.220

ja das ist der neue Bergbau, das ist das, was mit den Bergleuten passiert ist. Und

00:26:59.220 –> 00:27:02.900

mein Freund, mit dem ich dann gestern diskutiert habe, der ist urspr├╝nglicher

00:27:02.900 –> 00:27:07.800

Bergmann und dabei sind wir zu der Erkenntnis gekommen, dass wir viele

00:27:07.800 –> 00:27:12.100

Prozesse haben, wo wir einfach an der Vergangenheit festhalten wollen und die

00:27:12.100 –> 00:27:16.540

Zukunft l├Ąsst sich nicht aufhalten. Viele Dinge, die passieren, gefallen mir

00:27:16.540 –> 00:27:19.700

vielleicht nicht oder gefallen uns nicht, aber wir k├Ânnen die Vergangenheit nicht

00:27:19.700 –> 00:27:23.980

festhalten. Und wir fangen immer wieder an zu diskutieren, dann ist JPD,

00:27:23.980 –> 00:27:27.900

wohin kann das f├╝hren und welche Nachteile hat das und ob es ums Heizen geht oder um

00:27:27.900 –> 00:27:32.820

Jett-GPT, egal was. Wir wollen eigentlich immer an der Vergangenheit festhalten, weil es uns schwer

00:27:32.820 –> 00:27:39.500

f├Ąllt, Ver├Ąnderungsprozesse zu akzeptieren. Und da hatte ich gestern die Erkenntnis, eigentlich

00:27:39.500 –> 00:27:42.820

habe ich nur als Markt, habe ich da nur eine M├Âglichkeit f├╝r mich. Ich kann die Zukunft

00:27:42.820 –> 00:27:47.140

mitgestalten, also ich kann jetzt Gestalter best├Ątigt werden oder gar nichts tun, passiv

00:27:47.140 –> 00:27:52.980

bleiben. Aber die Zukunft wird passieren und es gibt halt viele Prozesse, die wir einfach nicht

00:27:52.980 –> 00:27:56.460

stoppen k├Ânnen, die werden passieren und darum die Energie zu verschwenden, nach

00:27:56.460 –> 00:28:00.560

hinten zu gucken, was w├Ąre, wenn das mit der KI gar nicht erst angefangen h├Ątte

00:28:00.560 –> 00:28:04.500

oder was kommt auf uns zu. Wir werden es wie gesagt nicht aufhalten und es ist

00:28:04.500 –> 00:28:07.940

auch viel besser die Energie dazu nutzen, dass wir, was du schon gesagt hast,

00:28:07.940 –> 00:28:11.180

liebe Yasemin, dass wir ├╝ber Regularien nachdenken, dass wir gucken, was dann noch

00:28:11.180 –> 00:28:14.500

zu regeln ist und dass wir uns den Prozess angucken. Aber aufhalten k├Ânnen

00:28:14.500 –> 00:28:18.500

wir die meisten Prozesse, ich w├╝rde fast sagen wahrscheinlich 99 Prozent der

00:28:18.500 –> 00:28:22.500

Prozesse, die davon zukommt, nicht.

00:28:22.500 –> 00:28:26.500

Ja, vielen Dank. Layla, du wolltest auch nochmal anschlie├čen.

00:28:26.500 –> 00:28:30.500

Ja, ich hatte mir jetzt gerade ├╝berlegt, weil du hast einen wichtigen Punkt

00:28:30.500 –> 00:28:34.500

genannt mit der Gerechtigkeit. Das ist ja auch das, was man dann immer sieht,

00:28:34.500 –> 00:28:38.500

weil man dann so ein Pinguin, eine Giraffe, das ist so ein sch├Ânes Bild und der Lehrer steht dann da

00:28:38.500 –> 00:28:42.500

und sagt dann, wir ├╝ben heute Klettern. Also man hat

00:28:42.500 –> 00:28:46.500

nicht immer Gerechtigkeit in der Bildung und

00:28:46.500 –> 00:28:48.980

Das ist ein wichtiger Punkt, den du ansprichst.

00:28:48.980 –> 00:28:53.780

Und trotzdem glaube ich, dass man Menschen unterst├╝tzen sollte.

00:28:53.780 –> 00:28:58.060

Ich habe dann noch mal in mein Studium gedacht mit dem Lektor und mit diesen M├Âglichkeiten.

00:28:58.060 –> 00:28:59.540

Du hast vollkommen recht.

00:28:59.540 –> 00:29:03.500

Man muss aber diese M├Âglichkeiten sehen und dass man den Menschen diesen Blick ├Âffnet.

00:29:03.500 –> 00:29:08.020

F├╝r mich war das damals, und ich sage jetzt wieder, ich habe ADHS, aber warum?

00:29:08.020 –> 00:29:13.860

F├╝r mich war ein BAf├ÂG-Antrag auszuf├╝llen, war f├╝r mich so gut wie unm├Âglich,

00:29:13.860 –> 00:29:19.380

weil das viel zu viel Aufwand war. Und ich habe letztens eine Doku gesehen, dass es vielen Menschen

00:29:19.380 –> 00:29:25.220

anscheinend so geht. Und dann haben die zwei bis drei Jobs, um das zu finanzieren und studieren

00:29:25.220 –> 00:29:33.260

gleichzeitig noch. Und das sind einfach Dinge, das ist wichtig, dass man da einen Blick drauf hat.

00:29:33.260 –> 00:29:38.300

Ich sage nicht, dass man das nicht machen soll, dass man das jetzt verneinen soll, weil das,

00:29:38.300 –> 00:29:43.740

was Marc gesagt hat, das ist ja so dieser S├Ąbelzahntiger. Wir wollen immer so, was

00:29:43.740 –> 00:29:49.000

k├Ânnte passieren, wenn? Dann sind wir bei so Glaubenss├Ątzen und Redewendungen.

00:29:49.000 –> 00:29:54.280

Fr├╝her war alles besser. Wei├č ich nicht, das ist in Steintafeln schon geritzt

00:29:54.280 –> 00:30:00.700

worden, dass die Jugend von heute verdorben ist, dass das ja oder neu ist.

00:30:00.700 –> 00:30:04.740

Besser ist ja jetzt auch so ein Ding, dass man jetzt sagt, alles muss neu sein,

00:30:04.840 –> 00:30:10.320

wenn man “How I met your mother” gesehen hat. Und das sind einfach so Dinge, da sollte man sich

00:30:10.320 –> 00:30:15.600

├╝berlegen, warum denke ich denn so und sich da hineinversetzen. Und du hast vollkommen recht,

00:30:15.600 –> 00:30:22.600

ich glaube, man kann sich dem nicht erwehren. Und trotzdem finde ich, dass wir im Bildungssystem

00:30:22.600 –> 00:30:28.640

eine Verantwortung haben, diese M├Âglichkeiten zu schaffen. Das ist aber ein systemisches Ding,

00:30:28.640 –> 00:30:34.760

nicht nur ein individuelles Ding, dass man systemisch die M├Âglichkeiten schaffen muss,

00:30:34.760 –> 00:30:42.760

dass das jeder nutzen kann. Und ich kann nur noch mal sagen, meine Mutter ist, ich sag’s immer falsch,

00:30:42.760 –> 00:30:50.000

Siebn├Ąherin. Die hat einen Hauptschulabschluss und mein Vater ist Gastarbeiter und ist Staplerfahrer.

00:30:50.000 –> 00:30:57.800

Und die hatten von KIs keine Ahnung. Und auch wenn ich heute aufwachsen w├╝rde, h├Ątten meine Eltern

00:30:57.800 –> 00:31:03.320

ganz andere Themen gehabt. Und h├Ątte ich mich dann selber nicht daf├╝r interessiert und h├Ątte

00:31:03.320 –> 00:31:10.240

vielleicht noch ein Selbstbild gehabt, das nicht in diese Richtung geht, also will ich mich gar

00:31:10.240 –> 00:31:14.240

nicht mit besch├Ąftigen, so komme ich mir dumm vor, dann h├Ątte das nicht funktioniert. Und

00:31:14.240 –> 00:31:18.960

deswegen, das ist dieses Ding, ich bin gerade bei Akkumulation der Folgen, aber du hast recht,

00:31:18.960 –> 00:31:27.280

Gerechtigkeit ist auch ein Perspektiven-Ding. Ich bin trotzdem daf├╝r, dass das systemisch,

00:31:27.280 –> 00:31:30.520

dass man versucht, das so gerecht wie m├Âglich zu machen.

00:31:30.520 –> 00:31:34.560

Und ob das jetzt gerecht ist, da kann man sich das auch noch mal anschauen.

00:31:34.560 –> 00:31:37.880

Aber ja, ich bin Vertreter des Bildungssystems.

00:31:37.880 –> 00:31:40.320

Ich stehe da dahinter, aber ich tue mein Bestes.

00:31:40.320 –> 00:31:44.160

Aus meiner Sicht ist es keine Frage der Gerechtigkeit,

00:31:44.160 –> 00:31:46.240

weil es hier um andere Aspekte geht.

00:31:46.240 –> 00:31:49.040

Es geht um Relevanz und die Relevanz ist nicht klar.

00:31:49.040 –> 00:31:52.960

Und ich mache einfach mal ein Beispiel auf, wenn wir uns einfach mal

00:31:52.960 –> 00:31:57.120

anschauen w├╝rden, wie viele Kinder in der Schule die M├Âglichkeit haben

00:31:57.120 –> 00:32:04.120

und nutzen zum Beispiel Ger├Ąte, um Spiele zu spielen, Schie├čspiele oder Sonstiges.

00:32:04.120 –> 00:32:08.920

Da werden wir erschrocken feststellen, wie viele schon Handys haben, wie viele Internet nutzen

00:32:08.920 –> 00:32:13.600

und wie viele in diesen Spielen verwickelt sind, was aus meiner Sicht nicht f├Ârderlich ist in

00:32:13.600 –> 00:32:19.320

keinster Weise f├╝r die Entwicklung des Kindes. Aber sie haben alle Zugang und zwar ganz unabh├Ąngig

00:32:19.320 –> 00:32:23.800

davon, von welcher Bildungsschicht sie kommen. Ich spreche f├╝r den deutschsprachigen Raum.

00:32:23.800 –> 00:32:27.700

Und deswegen kann ich hier nicht von Gerechtigkeit sprechen.

00:32:27.700 –> 00:32:29.700

Es hat was mit Relevanz zu tun.

00:32:29.700 –> 00:32:31.900

Hier gilt es Aufkl├Ąrungsarbeit zu betreiben.

00:32:31.900 –> 00:32:35.900

Hier gilt es ganz schnell wirklich auch als Schulen zu schauen,

00:32:35.900 –> 00:32:39.700

dass wir den Zugang aufmachen und M├Âglichkeiten schaffen.

00:32:39.700 –> 00:32:43.000

Es geht nicht nur um Chat GPT, es geht um KI-gest├╝tzte Tools,

00:32:43.000 –> 00:32:45.600

die sich f├╝r alles M├Âgliche nutzen lassen.

00:32:45.600 –> 00:32:49.700

Auch f├╝r in Zukunft in der Kombination mit Blockchain-Technologie

00:32:49.700 –> 00:32:55.060

werden wir auch beispielsweise Formulare nicht mehr manuell und h├Ąndisch ausf├╝llen,

00:32:55.060 –> 00:33:00.060

sondern automatisiert ausf├╝llen lassen. Also hier ist eine ganz, ganz massive Entwicklung,

00:33:00.060 –> 00:33:04.500

die gerade stattfindet und die d├╝rfen wir an der Stelle wirklich nicht untersch├Ątzen. Und

00:33:04.500 –> 00:33:09.740

deswegen braucht es aus meiner Sicht ganz viel Aufkl├Ąrungsarbeit, um eben auch die Relevanz und

00:33:09.740 –> 00:33:14.420

was ich damit anstellen kann, im positiven Sinne eben auch deutlich zu machen. Und dann k├Ânnen

00:33:14.420 –> 00:33:18.060

wir nat├╝rlich auch gerne ├╝ber die negativen Seiten sprechen. Auch die sollen ja nicht

00:33:18.060 –> 00:33:23.300

weggedacht werden, in Anf├╝hrungsstrichen. Vielen Dank, Tobias, ├╝brigens auch im Chat,

00:33:23.300 –> 00:33:28.620

dass du noch mal das aufgegriffen hast, dass hier ein Missverst├Ąndnis vorliegt. Dann ist

00:33:28.620 –> 00:33:33.700

es bei mir anders angekommen, als du das meinst. Ich mag das gerne noch mal aufgreifen. Beispiel

00:33:33.700 –> 00:33:38.020

Internetweitsicht. Die Entwicklung der Technologien wird definitiv weitergehen. Wir sollten so schnell

00:33:38.020 –> 00:33:44.940

wie m├Âglich diese Technologien nutzen. Was k├Ânnen wir tun, um es in sinnvollen und guten Rahmen zu

00:33:44.940 –> 00:33:49.620

nutzen, ist dann die Fragestellung. Und S├Âren schreibt noch, jetzt reden wir wieder ├╝ber KI,

00:33:49.620 –> 00:33:55.180

warum reden wir nicht dar├╝ber, wie wir es nutzen? Das w├╝rde vielen mehr helfen,

00:33:55.180 –> 00:34:01.060

als gegebenenfalls ├ängste zu besprechen und Blockaden auszul├Âsen. Was sagt ihr denn dazu,

00:34:01.060 –> 00:34:04.940

wollt ihr hier nochmal anschlie├čen oder den einen oder anderen Punkt nochmal aufgreifen? Ja, Layla,

00:34:04.940 –> 00:34:10.620

gerne. Also ich finde unsere Diskussion, aber da kann jeder eine Perspektive drauf haben,

00:34:10.620 –> 00:34:16.060

eigentlich sehr l├Âsungsorientiert, weil keiner verteufelt hier die KI und sagt “Oh Gott,

00:34:16.060 –> 00:34:23.020

oh Gott, oh Gott, wehret den Anf├Ąngen”. Ich glaube eher, dass man halt so, es ist halt

00:34:23.020 –> 00:34:30.620

menschlich Emotionen zu haben und diese Emotionen auch zu besprechen und dann nicht, dass sie

00:34:30.620 –> 00:34:35.020

nicht vorherrschen, dass sie nicht zu viel Raum einnehmen, sondern dann diesen Schritt

00:34:35.020 –> 00:34:40.940

zur├╝ckzugehen. Und ich glaube, das finde ich, machen wir eigentlich alle drei sehr gut.

00:34:40.940 –> 00:34:45.740

Und auch das, was du gesagt hast, Yasemin, ich finde das auch wichtig mit der

00:34:45.740 –> 00:34:51.100

Relevanz. Du hast schon recht. Also ich bin da in diesem Fokus der Bildungsgerechtigkeit.

00:34:51.100 –> 00:34:56.620

Du bist im Fokus der Relevanz. Und ich versuche jetzt, diesen Perspektivenwechsel

00:34:56.620 –> 00:35:01.420

vorzunehmen. Und da hast du vollkommen recht. Also zum Thema Ballerspiele habe ich jetzt

00:35:01.420 –> 00:35:08.620

noch mal eine andere Perspektive. Du hast recht, ich sehe das genauso wie du. Ich glaube,

00:35:08.620 –> 00:35:13.500

es gibt die Altersbeschr├Ąnkungen nicht umsonst und man soll gucken, welchen Einfl├╝ssen man sich

00:35:13.500 –> 00:35:21.700

hingibt, auch schon als junger Mensch. Und ich glaube, dass es ein Unterschied ist, ob ich ein

00:35:21.700 –> 00:35:28.740

Ballerspiel nutze oder ob ich mir dann eine App zum Lernen runterlade, ob ich ├╝berhaupt auf die

00:35:28.740 –> 00:35:33.540

Idee komme, das zu machen und das war eigentlich ein Punkt, den ich ansprechen wollte. Ich denke

00:35:33.540 –> 00:35:38.980

aber, dass die Relevanz hier ein viel wichtigerer Punkt ist, ├╝ber die man auch reden sollte, die

00:35:38.980 –> 00:35:43.460

auch im Fokus steht und deswegen begr├╝├če ich den Perspektivenwechsel und das geht v├Âllig ├╝ber die

00:35:43.460 –> 00:35:50.540

KI hinaus. Ich merke nur, wir sind im Endeffekt immer bei Relevanz, bei Lernerfolg. Also ich bin

00:35:50.540 –> 00:35:52.540

Ich bin ganz froh, Lehrerin zu sein gerade.

00:35:52.540 –> 00:35:59.500

Ja, und der und Relevanz, Lernprozesse und so weiter, da sind wir ja auch wieder bei

00:35:59.500 –> 00:36:01.100

diesem lebenslangen Lernen.

00:36:01.100 –> 00:36:06.220

Also es ist ja nichts, was auf die Schule begrenzt ist, sozusagen, sondern dadurch,

00:36:06.220 –> 00:36:11.620

dass das eben von au├čen ja eine sehr hohe Geschwindigkeit, technologischer Fortschritt

00:36:11.620 –> 00:36:16.340

und so weiter vorhanden ist, bedeutet das letztendlich ja auch, dass wir eben ein Leben

00:36:16.340 –> 00:36:21.740

mit Lernen besch├Ąftigt sind, ob uns das jetzt so bewusst ist oder nicht. Letztendlich jeden Tag

00:36:21.740 –> 00:36:28.380

alle Umschulungen, die stattfinden, Weiterbildungsma├čnahmen, die stattfinden, neue Aufgaben,

00:36:28.380 –> 00:36:34.540

die wir ├╝bertragen bekommen und und und. All das geht ja einher mit Lernprozessen und umso wichtiger

00:36:34.540 –> 00:36:38.820

ist eben auch dieses lebenslange Lernen und das d├╝rfen wir uns sehr sehr bewusst machen, dass es

00:36:38.820 –> 00:36:43.980

nichts ist, was eben auf die Schule beschr├Ąnkt oder begrenzt ist und damit ist es dann abgeschlossen,

00:36:43.980 –> 00:36:50.660

sondern wir lernen ja ein Leben lang. Und insofern, es tut uns ja auch gut, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:36:50.660 –> 00:36:55.500

immer wieder neue Dinge dazu zu lernen, um auf der einen Seite unser Gehirn aktiv zu halten.

00:36:55.500 –> 00:36:59.980

Wir hatten ja schon dar├╝ber gesprochen, dass das ja auch eine Bedeutung f├╝r unser Gehirn hat.

00:36:59.980 –> 00:37:05.900

Also je besser unser Gehirn trainiert ist, desto l├Ąnger braucht es zum Beispiel Anzeichen oder

00:37:05.900 –> 00:37:10.220

Symptome von Demenz zu haben oder ├Ąhnliches. Das hei├čt, bis ins hohe Alter hinein,

00:37:10.220 –> 00:37:16.260

sowohl breit als auch in die Tiefe zu lernen, ist etwas, was wir gut und gerne tun d├╝rfen,

00:37:16.260 –> 00:37:21.940

damit wir eben auch gesundheitlich das eine oder andere positiv an der Stelle f├╝r uns in diesem

00:37:21.940 –> 00:37:26.140

Zusammenhang nutzen k├Ânnen. Und das ist nicht nur in Bezug auf das Arbeitsleben oder ├Ąhnliches,

00:37:26.140 –> 00:37:30.820

sondern ein Rundumpaket, also ganzheitlich gedacht, bringt es ja ganz, ganz viele an

00:37:30.820 –> 00:37:36.260

der Stelle. Marc, wolltest du auch nochmal mit anschlie├čen? Ja, ich fand das, ich glaube,

00:37:36.260 –> 00:37:40.460

S├Âren hat es gesagt. Es ist ganz wichtig, was er da geschrieben hat. Ich denke, und das passiert

00:37:40.460 –> 00:37:45.980

bei uns allen in der Diskussion, Perspektivwechsel bedeutet nicht, seine Meinung, seine Werte oder

00:37:45.980 –> 00:37:51.140

seinen Standpunkt aufzugeben, sondern nicht passiv mit neuen Ist-Zust├Ąnden umzugehen. Darum

00:37:51.140 –> 00:37:57.100

fand ich den, habe ich mich sehr ├╝ber den Beitrag von S├Âren gefreut. Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:37:57.100 –> 00:38:00.780

Das hei├čt, hier wirklich auch neue T├╝ren aufzumachen und aus verschiedenen Perspektiven

00:38:00.780 –> 00:38:05.820

draufzuschauen. Wir hatten in den letzten Tagen dar├╝ber gesprochen, dass es ja gerade auch bei

00:38:05.820 –> 00:38:13.020

Ver├Ąnderungsprozessen immer zwei Richtungen gibt. Einmal weg von etwas und einmal hin zu etwas. Um

00:38:13.020 –> 00:38:17.580

uns hin zu etwas zu bewegen, brauchen wir ein St├╝ck weit Euphorie, Freude und so weiter und

00:38:17.580 –> 00:38:24.740

so fort. Wenn wir uns weg von etwas und das kommt leider viel h├Ąufiger vor in vielen Kontexten,

00:38:24.740 –> 00:38:28.580

dann brauchen wir einen entsprechenden Leidensdruck sozusagen, sodass wir merken,

00:38:28.580 –> 00:38:33.660

oh oh, da muss ich jetzt mal was tun. Was auch immer das ist, ob das die Speckr├Âllchen sind

00:38:33.660 –> 00:38:39.620

oder Sonstiges, dass wir quasi etwas haben, was uns st├Ârt oder eine Unzufriedenheit herbeif├╝hrt,

00:38:39.620 –> 00:38:44.220

was zu einem Leidensdruck f├╝hrt und dadurch dann auch Bewegung in Anf├╝hrungsstrichen ausl├Âst.

00:38:44.220 –> 00:38:51.980

Und das insofern ist auch eine Krise zum Beispiel wie in Zeiten von Corona, Pandemie und so weiter

00:38:51.980 –> 00:38:56.020

und so fort kann man ja so stehen, wie man m├Âchte. Aber letztendlich haben wir es alle

00:38:56.020 –> 00:39:00.020

zu sp├╝ren bekommen durch die Entscheidungen, die eben auch getroffen wurden von au├čen,

00:39:00.020 –> 00:39:01.580

auf die wir keinen Einfluss hatten.

00:39:01.580 –> 00:39:08.100

Und auch in dieser Krise sind ganz viele neue Dinge entstanden und ganz viele T├╝ren aufgegangen.

00:39:08.100 –> 00:39:13.300

Auch durch den Leidensdruck, der an der einen oder anderen Stelle sehr, sehr massiv zu sp├╝ren war.

00:39:13.300 –> 00:39:18.580

Allein schon, wenn wir uns die Diskussionen anschauen im Kontext von Homeoffice beispielsweise,

00:39:18.580 –> 00:39:20.900

da war das ja teilweise unvorstellbar.

00:39:20.900 –> 00:39:23.700

Viele F├╝hrungskr├Ąfte haben damit ein Thema gehabt.

00:39:23.700 –> 00:39:27.780

Es gab immer viele Diskussionen auch in Unternehmen, so nach dem Motto,

00:39:27.780 –> 00:39:31.580

wenn ich das einem gestatte, dann muss ich das ja auch den anderen gestatten und so weiter.

00:39:31.580 –> 00:39:37.280

Und gerade die Krise hat dazu gef├╝hrt, dass es pl├Âtzlich einen ganz massiven Switch gab,

00:39:37.280 –> 00:39:42.780

sodass es pl├Âtzlich m├Âglich wurde und weil man es einfach auch gebraucht hat, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:39:42.780 –> 00:39:46.780

und man auf die Art und Weise auch wieder neue Erfahrungen damit auch sammeln konnte.

00:39:46.780 –> 00:39:50.780

Und unabh├Ąngig davon, wie viele Unternehmen jetzt wieder zur├╝ckswitchen

00:39:50.780 –> 00:39:54.080

oder in welchen Anteilen sie zur├╝ckswitchen oder beides eben nutzen,

00:39:54.080 –> 00:39:57.640

ist hier eine deutliche T├╝r aufgegangen, auch in eine Richtung, n├Ąmlich in die,

00:39:57.640 –> 00:40:01.520

dass es auch m├Âglich ist, gesehen zu haben, dass es auch m├Âglich ist, aus dem

00:40:01.520 –> 00:40:04.720

Homeoffice zu arbeiten, dass es nicht unbedingt bedeutet, dass der Mitarbeiter

00:40:04.720 –> 00:40:08.480

deswegen schlechtere Leistungen bringt. Layla, ich glaube, du wolltest noch was

00:40:08.480 –> 00:40:12.080

anschlie├čen. Genau, ich habe jetzt gerade f├╝r mich

00:40:12.080 –> 00:40:15.960

├╝berlegt, wenn wir jetzt l├Âsungsorientiert vorgehen und wenn ich mir jetzt einen Beitrag

00:40:15.960 –> 00:40:22.160

von S├Âren anschaue, der v├Âllig gerechtfertigt ist, dann habe ich mir

00:40:22.160 –> 00:40:27.720

gerade ├╝berlegt, was l├Âst beim perspektiven Wechsel denn diese Blockaden aus? Und dann war

00:40:27.720 –> 00:40:33.160

es auch nochmal sch├Ân, dass du gesagt hast, wir haben das weg von und das hin zu. Ich hatte dann

00:40:33.160 –> 00:40:38.080

innerlich diesen Satz im Kopf, wenn jemand mir sagt, das haben wir schon immer so gemacht,

00:40:38.080 –> 00:40:44.960

dann ist er bei mir, wei├č ich nicht, das ist f├╝r mich keine ad├Ąquate Begr├╝ndung, etwas weiterhin

00:40:44.960 –> 00:40:49.640

so zu tun, weil dieses von der Wiege bis zur Ware sind Gewohnheiten, das einzig Wahre, ist ein sehr

00:40:49.640 –> 00:40:59.080

sch├Âner Spruch. Aber was hindert uns denn? Und weg von, also Angst hindert uns, Angst vor dem

00:40:59.080 –> 00:41:05.360

S├Ąbelzahnfeger in Anf├╝hrungszeichen. Wir denken an schlechte Nachrichten. Und was w├╝rde das denn

00:41:05.360 –> 00:41:12.520

f├Ârdern? Und wie k├Ânnen wir trotzdem die Folgen nicht aus dem Blick verlieren? Das ist jetzt eine

00:41:12.520 –> 00:41:17.280

gro├če Fragestellung, die wir wahrscheinlich heute nicht l├Âsen k├Ânnen. Und ich wei├č auch gar nicht,

00:41:17.280 –> 00:41:24.000

ob wir es wollen. Der Punkt an der Sache ist, was l├Âst denn Blockaden beim Perspektivenwechsel aus?

00:41:24.000 –> 00:41:28.960

Und ich glaube, das ist manchmal auch die eigene, ich neige jetzt dazu, dass das mal ein bisschen

00:41:28.960 –> 00:41:36.080

ironisch aussieht, die eigene Arroganz, dass die eigene Meinung die richtige ist. Und deswegen bin

00:41:36.080 –> 00:41:42.520

ich nicht bereit, ich bin in der Lage, aber ich bin nicht dazu bereit, dir jetzt Recht zu geben,

00:41:42.520 –> 00:41:46.800

weil ich habe das schon immer so gemacht und ich bin mir sicher, ich habe recht.

00:41:46.800 –> 00:41:56.160

Ja und also wichtig ist zum zum einen erst mal zu erkennen, dass beides ja in diesen

00:41:56.160 –> 00:42:00.640

Ver├Ąnderungsprozessen seinen Platz hat. Also dass das nicht jetzt irgendwie das eine gut

00:42:00.640 –> 00:42:04.760

oder das andere schlecht ist. Nat├╝rlich ist es sch├Ân, wenn wir mit Freude hinzu etwas steuern,

00:42:04.760 –> 00:42:09.320

sozusagen. Und gleichzeitig ist es aber in Anf├╝hrungsstrichen auch nicht schlimm,

00:42:09.320 –> 00:42:14.080

dass wir manchmal auch eben diesen Leidensdruck brauchen, um das eine oder andere auch in

00:42:14.080 –> 00:42:20.080

Bewegung zu kommen. Denn wenn wir immer in einer gewissen Komfortzone, in einer Zufriedenheit,

00:42:20.080 –> 00:42:24.480

in einer Sicherheit leben, dann bewegt sich halt eben in Anf├╝hrungsstrichen auch teilweise

00:42:24.480 –> 00:42:30.120

nicht so viel, weil es keinen Anlass dazu gibt. Und ja, was Blockaden aufl├Âsen kann,

00:42:30.120 –> 00:42:34.000

ist tats├Ąchlich, dass wir uns auch ein St├╝ck weit aktiv, weil wir vor dem Hintergrund,

00:42:34.000 –> 00:42:39.160

dass wir wissen, wie Ver├Ąnderungen funktionieren, dieses Weg von und hin zu, dass wir eben auch

00:42:39.160 –> 00:42:43.880

mal das eine oder andere, was uns vielleicht erst mal ein bisschen, wir

00:42:43.880 –> 00:42:48.000

merken, da habe ich ein bisschen Widerstand, trotzdem auch uns mal

00:42:48.000 –> 00:42:54.080

vornehm uns das anzuschauen, denn es sind zwei wesentliche Fragestellungen, mit

00:42:54.080 –> 00:42:59.160

denen sich unser Gehirn sozusagen befasst und Widerst├Ąnde kommen dann auf, wenn

00:42:59.160 –> 00:43:04.920

zwei Fragen, wesentliche Fragen mit Nein beantwortet werden. Das eine ist, bei

00:43:04.920 –> 00:43:08.720

jeder Fragestellung, um die es geht, sichert es meine Existenz, also geht es

00:43:08.720 –> 00:43:10.720

Es geht immer wieder um ├ťberleben.

00:43:10.720 –> 00:43:12.720

Also so sind wir einfach vom Gehirn her gestrickt.

00:43:12.720 –> 00:43:18.720

Wenn es nicht um meine Existenz geht, also wenn die Antwort “Nein” darauf ist,

00:43:18.720 –> 00:43:22.720

dann ist die zweite Frage, die sich unser Gehirn stellt,

00:43:22.720 –> 00:43:24.720

verbessert das meine Situation?

00:43:24.720 –> 00:43:28.720

Und wenn ich nicht erkennen kann, das ist eben,

00:43:28.720 –> 00:43:30.720

da sind wir wieder bei diesem Relevanzpunkt, Layla,

00:43:30.720 –> 00:43:33.720

wenn ich nicht erkennen kann, dass es meine Situation verbessert,

00:43:33.720 –> 00:43:38.880

verbessert, dann habe ich auch keine Bereitschaft, mich mit der Thematik zu befassen.

00:43:38.880 –> 00:43:43.840

Nur wie kann ich denn erkennen, ob es meine Situation verbessert oder nicht, wenn ich

00:43:43.840 –> 00:43:48.320

mich nicht erst mal ein St├╝ck weit auch mit gewissen Themen befasse und auseinandersetze,

00:43:48.320 –> 00:43:51.480

um zu gucken, ob es denn meine Situation verbessert.

00:43:51.480 –> 00:43:56.220

Also insofern ist hier ein Kreislauf, der hier ausgel├Âst wird und deswegen braucht

00:43:56.220 –> 00:44:02.200

es eben auch diese Aufkl├Ąrungsarbeit und dann auch Menschen, die unabh├Ąngig davon,

00:44:02.200 –> 00:44:05.220

welchem Kontext wir sprechen, immer wieder eben auch die Vorz├╝ge von

00:44:05.220 –> 00:44:09.420

gewissen Dingen auch mal aufzeigen, damit man eben das eine oder andere

00:44:09.420 –> 00:44:12.880

vielleicht per Zufall, vielleicht dadurch, dass man bei irgendeinem Kurs mitmacht,

00:44:12.880 –> 00:44:16.300

vielleicht dadurch, dass man im Austausch ist, im Dialog ist oder wie auch immer,

00:44:16.300 –> 00:44:21.340

hier eben auch unerwarteterweise, m├Âglicherweise nicht, weil man sich das

00:44:21.340 –> 00:44:24.400

ganz gezielt und bewusst vornimmt, das ist ja die eine M├Âglichkeit. Die andere

00:44:24.400 –> 00:44:28.780

M├Âglichkeit ist eben im Dialog ├╝ber verschiedene Themen eben das eine oder

00:44:28.780 –> 00:44:31.460

andere f├╝r sich vielleicht auch entdecken zu k├Ânnen, womit man gar nicht

00:44:31.460 –> 00:44:35.560

gerechnet hat. Also insofern hat ja auch der Dialog eine ganz wichtige Rolle an der

00:44:35.560 –> 00:44:38.700

Stelle. Layla, Marc, wollt ihr da nochmal anschlie├čen?

00:44:38.700 –> 00:44:40.700

Gerne, Layla.

00:44:40.700 –> 00:44:46.900

Ich wollte jetzt gerade sagen, du hattest ja gesagt, dass man sich ├╝berlegt

00:44:46.900 –> 00:44:52.380

mit dieser Komfortzone. Du wei├čt, ich habe da Ressentiments gegen diesen Begriff.

00:44:52.380 –> 00:44:53.820

Das ist aber was Pers├Ânliches.

00:44:53.820 –> 00:45:00.620

Weil ich halt gerade so gedacht habe, so ja, und wir m├╝ssen gucken, was bringt es

00:45:00.660 –> 00:45:06.660

uns, was ist der Vorteil? Und dann habe ich ├╝berlegt, ja, und jetzt bin ich beim Marshmallow-Experiment.

00:45:06.660 –> 00:45:12.460

Und da m├╝ssen wir jetzt wirklich zwischen neurodivers und neurotypisch ausgehen, von

00:45:12.460 –> 00:45:20.560

Sozialisation und ├Ąhnlichen Dingen. Ich denke, dass es so ist, dass dieser Erfolg, dass einem

00:45:20.560 –> 00:45:25.820

jemand nicht nur aufzeigen muss, was bringt es mir, was sind die Vorteile, sondern dieses

00:45:25.820 –> 00:45:31.040

langfristige. Das ist ja wirklich dieses, dass ich den langfristigen Erfolg nehme

00:45:31.040 –> 00:45:37.160

und nicht immer den kurzfristigen. Und ich glaube, dass dieser kurzfristige

00:45:37.160 –> 00:45:41.240

Erfolg f├╝r manche Menschen oder f├╝r einige Menschen durchaus im Vordergrund

00:45:41.240 –> 00:45:45.800

steht, auch wenn es jetzt unvern├╝nftig ist. Mit dem Beispiel nimmst du jetzt 100

00:45:45.800 –> 00:45:51.520

Euro oder sp├Ąter 500. Und dass es dann die Aufgabe des anderen ist, diesen

00:45:51.520 –> 00:45:55.680

Perspektivenwechsel zu erm├Âglichen und zu sagen, es wird deine Situation

00:45:55.680 –> 00:46:01.760

aber auf lange Sicht wird es die Situation verbessern. Und das machen Coaches ja auch,

00:46:01.760 –> 00:46:07.280

das machen Lernbegleiter, das macht jeder, der mir einen Ratschlag gibt. Und dann ist halt die Frage,

00:46:07.280 –> 00:46:11.720

und da hast du mal zu mir gesagt, es geht darum, die richtigen Fragen zu stellen. Und ich glaube,

00:46:11.720 –> 00:46:16.520

das ist halt wichtig, dass man die richtigen Fragen stellt. Was ist der Vorteil momentan und

00:46:16.520 –> 00:46:22.160

was ist der Vorteil auf lange Sicht? Und ist dieser Vorteil auf lange Sicht gut f├╝r mich,

00:46:22.160 –> 00:46:27.600

dass es nachhaltig ist, weil ich glaube, das kann nicht immer jeder erkennen und das nicht

00:46:27.600 –> 00:46:35.960

aufgrund von fehlender Intelligenz. Ja. Mark, was sagst du denn dazu? Da m├Âchte ich sofort,

00:46:35.960 –> 00:46:40.560

ich schmunzle und das, was Layla gesagt hat, m├Âchte ich erg├Ąnzen. Es geht nicht nur darum,

00:46:40.560 –> 00:46:45.760

die richtigen Fragen zu stellen, sondern dem Richtigen die Fragen zu stellen. Denn wenn ich

00:46:45.760 –> 00:46:51.480

die richtigen Fragen stelle in einer Emotionsfrage, zum Beispiel meine Partnerin verl├Ąsst mich und

00:46:51.480 –> 00:46:55.600

die Freunde sagen, wie kann die nur? Oder mein Chef hat mich entlassen und Freunde

00:46:55.600 –> 00:46:59.600

sagen, wie kann der nur? Und das ist ja unm├Âglich. Wenn die Partner oder die

00:46:59.600 –> 00:47:03.760

Nicht-Experten, wie auch immer, emotionsm├Ą├čig in meine Frage eingebunden

00:47:03.760 –> 00:47:07.160

sind, bekomme ich andere Antworten, als wenn ich eine, das kann ein Coach sein

00:47:07.160 –> 00:47:10.520

oder ein Experte, als wenn ich mit Menschen dar├╝ber spreche, die keine

00:47:10.520 –> 00:47:15.680

emotionale Bindung, weder jetzt so direkt zu mir haben, noch zu dem Problem, sondern

00:47:15.680 –> 00:47:19.760

die mir dann den Perspektivwechsel oder den Standpunkt, den sie haben, auf die

00:47:19.760 –> 00:47:23.240

Sache geben. Und das ist schwierig, wenn man mit Menschen spricht, die mit mir

00:47:23.240 –> 00:47:27.400

eng verbunden sind. Diese Erfahrung habe ich gemacht.

00:47:27.400 –> 00:47:33.680

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und insofern k├Ânnen wir hier wirklich auch

00:47:33.680 –> 00:47:39.440

noch mal dr├╝ber nachdenken. Auch der Kontext, weil wir gerade auch

00:47:39.440 –> 00:47:44.000

Emotionen jetzt angesprochen haben. Wenn das in Anf├╝hrungsstrichen ein

00:47:44.000 –> 00:47:47.160

Konfliktgespr├Ąch oder ein Streitgespr├Ąch ist oder wenn das ein

00:47:47.160 –> 00:47:54.040

Zusammenhang ist, bei dem wir merken, der andere ist gerade enorm emotional geladen,

00:47:54.040 –> 00:48:01.280

dann wird der Zugang vielleicht auf der einen oder anderen Stelle nicht unbedingt so einfach

00:48:01.280 –> 00:48:07.400

m├Âglich sein. Was eben einen wesentlichen Unterschied macht, ist auch gerade in verschiedenen

00:48:07.400 –> 00:48:11.880

Zusammenh├Ąngen auch emotionsfrei dr├╝ber sprechen zu k├Ânnen. Also zum Beispiel so ein Raum wie

00:48:11.880 –> 00:48:17.320

dieser hier, um mal die Themen aufzugreifen, was auch immer f├╝r ein Thema das ist, und einfach mal

00:48:17.320 –> 00:48:23.160

verschiedene Beispiele reinzubringen. Und dadurch er├Âffnen sich ja dann unterschiedliche Perspektiven.

00:48:23.160 –> 00:48:27.960

Und da sind wir bei diesem Unverhofften. Das hei├čt, in diesem Dialog entsteht ja dann etwas,

00:48:27.960 –> 00:48:33.400

und ich kann zwar nicht planen, was genau dann entsteht und was genau dann bei dem einen oder

00:48:33.400 –> 00:48:37.960

anderen andockt, sondern das h├Ąngt nat├╝rlich auch davon ab, wo der andere gerade steht und was f├╝r

00:48:37.960 –> 00:48:42.640

denen auch relevant erscheint oder auch nicht. Aber zumindest kann auf die Art und Weise k├Ânnen

00:48:42.640 –> 00:48:47.560

neue Perspektiven auch generiert werden, neue Aha-Momente entwickelt werden und so weiter.

00:48:47.560 –> 00:48:52.600

W├Ąhrend ich, wenn ich in einem Gespr├Ąch, bei dem sich jemand sowieso schon ma├člos ├╝ber etwas

00:48:52.600 –> 00:48:58.360

aufregt, dann versuche mit den richtigen Fragen in Anf├╝hrungsstrichen in der Situation zu agieren,

00:48:58.360 –> 00:49:04.280

werde ich mit hoher Wahrscheinlichkeit weniger Geh├Âr finden. Also da kann man dann andere

00:49:04.280 –> 00:49:09.320

Techniken einsetzen, wie Irritation oder so was herbeizuf├╝hren, um den

00:49:09.320 –> 00:49:12.520

Menschen sozusagen aus dieser Emotion wieder herauszuf├╝hren.

00:49:12.520 –> 00:49:17.200

Allerdings jetzt im Sinne von “Wir sprechen ├╝ber das Thema und kommen doch

00:49:17.200 –> 00:49:20.640

mal runter” in Anf├╝hrungsstrichen, hilft da an der Stelle nicht unbedingt weiter.

00:49:20.640 –> 00:49:26.360

Ja, also total spannend an der Stelle, m├Âchte ich gerne sagen, der Austausch.

00:49:26.360 –> 00:49:31.040

Und S├Âren schreibt noch, muss lachen gerade.

00:49:31.040 –> 00:49:35.520

Ja, also Patrick schreibt Komfortzone kann man mit Leidensdruck verlassen.

00:49:35.520 –> 00:49:38.360

Und S├Âren schreibt fehlende Intelligenz gibt es nicht, h├Âchstens mangelnde.

00:49:38.360 –> 00:49:43.520

Und damit m├Âchte ich gerne f├╝r heute in die Abschlussrunde ├╝bergehen.

00:49:43.520 –> 00:49:46.800

Ihr k├Ânnt gerne noch mal Querbez├╝ge herstellen, wenn ihr wollt.

00:49:46.800 –> 00:49:52.040

Und dann eben euer Highlight oder Abschlusswort f├╝r heute mit mit einbringen.

00:49:52.040 –> 00:49:52.480

Layla.

00:49:52.480 –> 00:49:58.960

Ja, ich musste auch sehr schmunzeln, als ich es gelesen habe. Ich habe gerade f├╝r mich ├╝berlegt,

00:49:58.960 –> 00:50:05.080

Sprache schafft Realit├Ąt. Und wenn ich dem anderen dann sage, ob ich ihn jetzt runterholen will mit

00:50:05.080 –> 00:50:12.920

“Jetzt beruhig dich doch mal” oder ob ich mich auf einen Ross setze und sage im ├╝bertragenen

00:50:12.920 –> 00:50:18.920

Sinne “Bei dir ist die Intelligenz auch der Abstand zwischen Brett und Kopf”, dann wird das in den

00:50:18.920 –> 00:50:25.740

meisten F├Ąllen nichts, egal wie offen der andere ist. Ich habe gemerkt, dass Erkenntnis-

00:50:25.740 –> 00:50:30.860

und Perspektivenwechsel nicht nur was mit Sprache zu tun hat, sondern auch mit Emotionen.

00:50:30.860 –> 00:50:35.500

Deswegen m├Âchte ich jetzt zum Schluss drei Zitate, also drei Redewendungen nennen. Ich

00:50:35.500 –> 00:50:41.340

habe mal geh├Ârt, zum einen “Von der Wiege bis zur Ware sind Gewohnheiten das einzig

00:50:41.340 –> 00:50:47.620

Wahre”. Dann habe ich geh├Ârt “Wer rastet, der rostet”. Und dann habe ich geh├Ârt “Neues

00:50:47.620 –> 00:50:51.900

immer besser aus Hau-Eimelchen-Mutter.

00:50:51.900 –> 00:50:55.060

M├Âge jeder beschlie├čen, wie er das gerne

00:50:55.060 –> 00:50:57.940

machen m├Âchte und vielleicht er├Âffnet das

00:50:57.940 –> 00:51:00.500

einen perspektiven Wechsel. Danke f├╝rs

00:51:00.500 –> 00:51:04.020

Zuh├Âren. Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:51:04.020 –> 00:51:06.500

Marc. F├╝r mich hat sich heute weiter

00:51:06.500 –> 00:51:09.540

eingebrannt, wieder in Zukunft, wen

00:51:09.540 –> 00:51:12.300

frage ich und was frage ich. Danke und

00:51:12.300 –> 00:51:14.180

einen guten Start in die Woche. Ja,

00:51:14.180 –> 00:51:16.460

wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Ich

00:51:14.180 –> 00:51:19.020

Ich fand es eine super spannende und anregende Diskussion, Austausch, den wir hatten.

00:51:19.020 –> 00:51:23.940

Und ja, lassen wir es einfach mal nachwirken und gucken, was daraus entsteht.

00:51:23.940 –> 00:51:26.700

Morgen geht es dann weiter mit Erkenntnis und Ziele.

00:51:26.700 –> 00:51:29.820

Also die Bedeutung von Zielen f├╝r den Erkenntnisgewinn.

00:51:29.820 –> 00:51:33.620

M├╝ssen wir uns vielleicht auch mal Ziele setzen, um Erkenntnisse daraus zu generieren.

00:51:33.620 –> 00:51:37.460

Auf diesem Weg, auf dem Prozess oder was macht es dann eigentlich aus?

00:51:37.460 –> 00:51:39.780

Oder ist es die Zielerreichung, also das Resultat?

00:51:39.780 –> 00:51:45.060

Also hier w├╝rden wir dann auch nochmal mit verschiedenen Perspektiven drangehen und einfach

00:51:45.060 –> 00:51:49.940

auch verschiedene Beispiele gerne aufgreifen, um mal zu gucken, wo sich der Raum dann entsprechend

00:51:49.940 –> 00:51:51.460

morgen hin entwickelt.

00:51:51.460 –> 00:51:53.380

Da bin ich auch sehr, sehr gespannt drauf.

00:51:53.380 –> 00:51:58.220

Und ja, und ich m├Âchte gerne abschlie├čend nochmal kurz auf den Link hinweisen ├╝ber

00:51:58.220 –> 00:51:59.220

uns.

00:51:59.220 –> 00:52:02.220

Ja, KI-Tools f├╝r dein Business.

00:52:02.220 –> 00:52:07.340

Wer sich gerne hier tats├Ąchlich nicht nur mit Chat GPT, sondern ganz allgemein mit KI-Tools

00:52:07.340 –> 00:52:09.740

besch├Ąftigen m├Âchte, denn die gibt es nicht erst seit gestern.

00:52:09.740 –> 00:52:14.100

Und Chat GPT ist jetzt einfach nur als Trend sozusagen bekannt geworden.

00:52:14.100 –> 00:52:19.140

Aber es gibt ja ganz, ganz viele und jeden Tag kommen noch weitere Tools auf den Markt.

00:52:19.140 –> 00:52:25.540

Und auch im deutschsprachigen Raum l├Ąsst sich einiges nutzen und einsetzen.

00:52:25.540 –> 00:52:30.020

Also so eine Art Einf├╝hrung mal zu bekommen in die k├╝nstliche Intelligenz und Anwendungsgebiete,

00:52:30.020 –> 00:52:35.020

welchen ├ťberblick sich zu verschaffen, KI-Tools, was gibt es da eigentlich, welche Plattformen

00:52:35.020 –> 00:52:39.460

kann man nutzen, sowohl f├╝r den deutschsprachigen als auch f├╝r den internationalen Markt, wer

00:52:39.460 –> 00:52:44.580

da Lust hat, tiefer einzusteigen und wirklich die eigenen Chancen in diesem Bereich auch

00:52:44.580 –> 00:52:49.620

zu erkennen und zu nutzen. Vielleicht sogar als “early bird”, denn die meisten schlafen

00:52:49.620 –> 00:52:56.620

tats├Ąchlich noch. Was aber nicht negativ ist, je l├Ąnger die anderen schlafen, desto

00:52:56.620 –> 00:53:03.020

besser und schneller k├Ânnen wir an der Stelle voranschreiten auf der ├ťberholspur. Von daher

00:53:03.020 –> 00:53:09.420

kann sich jeder selbst entscheiden, ├ťberholspur oder nicht, oder eher die beobachtende Rolle

00:53:09.420 –> 00:53:10.420

einzunehmen.

00:53:10.420 –> 00:53:12.900

Und es ist jedem selbst ├╝berlassen.

00:53:12.900 –> 00:53:19.020

Und in diesem Sinne seid ihr herzlich eingeladen, wer Zeit und Lust hat, mit dazu zu kommen,

00:53:19.020 –> 00:53:21.620

sozusagen ├╝ber den Link, der hier angepinnt ist.

00:53:21.620 –> 00:53:26.060

Und wer es zeitlich an dem Tag zu der Uhrzeit nicht schafft, das ist ├╝bermorgen Abend um

00:53:26.060 –> 00:53:29.060

19.30 Uhr, oder ist es morgen Abend?

00:53:29.060 –> 00:53:30.860

Ich bin jetzt total durcheinander schon.

00:53:30.860 –> 00:53:33.620

Nee, morgen Abend ist es. Ja, ich habe kein Zeitgef├╝hl mehr.

00:53:33.620 –> 00:53:35.620

Morgen Abend um 19.30 Uhr.

00:53:35.620 –> 00:53:38.860

Wer sagt, ich habe da einen anderen Termin, das Ganze wird aufgezeichnet

00:53:38.860 –> 00:53:43.660

und kann dann im Nachgang auch quasi als Mitschnitt sich angeschaut werden.

00:53:43.660 –> 00:53:47.060

Insofern lohnt es sich in jedem Fall, wenn das f├╝r euch interessant ist,

00:53:47.060 –> 00:53:49.060

sich das Ticket entsprechend zu sichern.

00:53:49.060 –> 00:53:53.460

Ja, und damit freue ich mich, euch morgen fr├╝h wieder begr├╝├čen zu d├╝rfen.

00:53:53.460 –> 00:53:56.460

Vielen lieben Dank f├╝r eure tollen Beitr├Ąge und die verschiedenen Perspektiven,

00:53:56.460 –> 00:53:57.860

die wir aufgemacht haben.

00:53:57.860 –> 00:54:02.640

Und morgen, wie gesagt, geht es dann weiter mit der Verkn├╝pfung zu den Zielen und ich

00:54:02.640 –> 00:54:07.360

bin gespannt, welche Ergebnisse dann aus diesem Raum wieder herauskommen.

00:54:07.360 –> 00:54:10.940

In diesem Sinne, ich w├╝nsche euch was, einen sch├Ânen Tag und bis ganz bald.

3 Myths Debunked ÔÇô When Science Creates Knowledge! | Dr Yasemin Yazan

When Science Creates Knowledge!

Unfortunately, there is a lot of false knowledge on the market. Be it because, for example, research results are misinterpreted or false causalities are made, or because they are transferred to other contexts that were not even the subject of the study.

We pick 3 myths and show what science already knows:

- Why Maslow's hierarchy of needs is not a reliable basis for motivation

- Why personality tests are questionable as a basis for personnel decisions

- Why a quota is needed as an effective measure against Unconscious Bias

Data Protection Declaration

Declaration Of Consent

Congratulations - your download is waiting for you in your mailbox!