Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Welche Perspektiven lassen sich in Bezug auf Interessen, Chancen und Risiken im Zusammenhang mit Waffenlieferungen in Kriegsgebiete aufmachen? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #896 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema „Pioniergeist mit Hirn“ befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #896 Friedens-Waffen oder Kriegs-Gesch├Ąft? | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:05.400

Heute sprechen wir ├╝ber das Thema Friedenswaffen oder Kriegsgesch├Ąft.

00:00:05.400 –> 00:00:11.760

Es geht darum, da mal einen Blick drauf zu werfen und zu schauen, welche Perspektiven

00:00:11.760 –> 00:00:17.320

sich denn in Bezug auf Interessen, Chancen und Risiken im Zusammenhang mit Waffenlieferungen

00:00:17.320 –> 00:00:19.280

in Kriegsgebiete aufmachen lassen.

00:00:19.280 –> 00:00:26.720

Da bin ich auch sehr, sehr gespannt, wie heute der Verlauf sein wird, welche Perspektiven

00:00:26.720 –> 00:00:27.720

zusammenkommen.

00:00:27.720 –> 00:00:33.800

Es geht nicht darum, Experte zu sein, sondern es geht darum, verschiedene Dinge, die wir

00:00:33.800 –> 00:00:40.000

beobachten, mitbekommen, gerne auch historisch einfach mal mit reinzubringen und einfach

00:00:40.000 –> 00:00:47.360

im Austausch, gemeinsam im Dialog, verschiedene Perspektiven aufzumachen, die uns erm├Âglichen,

00:00:47.360 –> 00:00:53.640

nicht den anderen davon zu ├╝berzeugen, von der eigenen Meinung, sondern neue Perspektiven

00:00:53.640 –> 00:00:58.160

aufzumachen, Erkenntnisse dadurch zu generieren, dass wir vielleicht an der

00:00:58.160 –> 00:01:02.760

einen oder anderen Stelle Fragezeichen generieren, anfangen ├╝ber gewisse Dinge

00:01:02.760 –> 00:01:07.440

nochmal nachzudenken, unsere Gedanken zu sortieren und dann kann wieder jeder f├╝r

00:01:07.440 –> 00:01:14.000

sich entscheiden am Ende des Raumes, welche Impulse ihn weitergebracht haben

00:01:14.000 –> 00:01:17.800

und an welcher Stelle man f├╝r sich irgendwie nochmal vielleicht in die

00:01:17.800 –> 00:01:22.680

Recherche einsteigen m├Âchte oder ├Ąhnliches. Ja, wie jeden Morgen zeichnen

00:01:22.680 –> 00:01:28.320

auch heute den gesamten Raum auf. Das

00:01:28.320 –> 00:01:32.520

hei├čt, wer mit dazukommen mag, ist herzlich

00:01:32.520 –> 00:01:35.040

eingeladen grunds├Ątzlich, sofern ihr

00:01:35.040 –> 00:01:37.680

dann auch damit einverstanden seid, dass

00:01:37.680 –> 00:01:39.480

das Ganze ver├Âffentlicht wird. Und wir

00:01:39.480 –> 00:01:42.720

haben drei kleine Raumregeln, die es zu

00:01:42.720 –> 00:01:44.520

befolgen gibt, als Voraussetzung, um

00:01:44.520 –> 00:01:47.560

sicherzustellen, dass es sich um

00:01:47.560 –> 00:01:50.720

ernst gemeinte Beitr├Ąge handelt und nicht

00:01:50.720 –> 00:01:52.520

um irgendwelche Klapphaustrolle. Einmal das

00:01:50.720 –> 00:01:56.760

Profilfoto, auf dem ihr zu erkennen seid, einen Vor- und Nachnamen und mindestens einen Satz in

00:01:56.760 –> 00:02:01.880

der Bio. Wer das aus irgendwelchen Gr├╝nden nicht m├Âchte, sondern lieber anonym bleiben will oder

00:02:01.880 –> 00:02:06.600

├Ąhnliches, wie zum Beispiel gerade nicht sprechen zu k├Ânnen, weil es im Hintergrund so laut ist oder

00:02:06.600 –> 00:02:11.520

so, habt ihr dann nat├╝rlich auch die Gelegenheit, einfach den Chat zu nutzen. Und je nachdem,

00:02:11.520 –> 00:02:17.800

wie intensiv dann hier auch der Austausch stattfindet und wie rege die Diskussion ist,

00:02:17.800 –> 00:02:24.520

werde ich das eine oder andere dann gerne auch noch aus dem Chat aufgreifen. Und ansonsten

00:02:24.520 –> 00:02:30.400

beobachten wir es aber auch t├Ąglich, dass durchaus auch im Chat untereinander bereits

00:02:30.400 –> 00:02:37.000

auch parallel diskutiert wird, was auch herzlich willkommen ist. Ja, und damit m├Âchte ich gerne

00:02:37.000 –> 00:02:42.840

mal schauen, Friedenswaffen oder Kriegsgesch├Ąft. Das ist nat├╝rlich auch ein Thema, das durchaus

00:02:42.840 –> 00:02:48.080

auch emotional geladen sein kann. Deswegen auch hier nochmal der Hinweis,

00:02:48.080 –> 00:02:52.560

gemeinsam darauf zu achten, dass wir tats├Ąchlich auf der Sachebene bleiben

00:02:52.560 –> 00:02:56.820

und gemeinsam auf der Sachebene verschiedene Impulse aufgreifen, ├╝ber die

00:02:56.820 –> 00:03:02.580

wir sprechen und dabei eben respektvoll auch miteinander umgehen und weder die

00:03:02.580 –> 00:03:07.560

Meinung oder den anderen eben auch angreifen oder ├Ąhnliches und da mal zu

00:03:07.560 –> 00:03:10.960

schauen. Ja, welche Perspektiven lassen sich denn in Bezug auf Interessen,

00:03:10.960 –> 00:03:15.640

Chancen und Risiken im Zusammenhang mit Waffenlieferungen in Kriegsgebieten aufmachen.

00:03:15.640 –> 00:03:21.520

Nat├╝rlich haben wir hier die M├Âglichkeit, eines der j├╝ngsten Beispiele, die f├╝r viele von uns

00:03:21.520 –> 00:03:30.960

mit Sicherheit auch pr├Ąsent sind, aufzumachen. Das ist die Diskussion, die um die Waffenlieferungen

00:03:30.960 –> 00:03:39.080

auch stattgefunden haben und weiterhin stattfinden in Bezug auf die Ukraine im Krieg gegen Russland.

00:03:39.080 –> 00:03:42.200

Das ist das, was uns wahrscheinlich am pr├Ąsentesten sein wird.

00:03:42.200 –> 00:03:48.720

Gleichzeitig gibt es ja an vielen Stellen immer wieder auch Kriege.

00:03:48.720 –> 00:03:52.560

Auch historisch betrachtet werden wir uns vielleicht an das eine oder andere noch erinnern k├Ânnen,

00:03:52.560 –> 00:03:55.920

was vielleicht hoffentlich schon abgeschlossen ist.

00:03:55.920 –> 00:04:02.720

Aber es gibt nat├╝rlich auch parallel zu den Kriegen in Europa an anderen Stellen weltweit Kriege,

00:04:02.720 –> 00:04:08.080

wo wir eben auch verschiedene Beispiele aufmachen k├Ânnen und hier einfach mal draufblicken k├Ânnen,

00:04:08.080 –> 00:04:12.160

welche Interessen, Chancen und Risiken wir in diesem Zusammenhang sehen.

00:04:12.160 –> 00:04:16.000

Ja, und in dem Sinne seid ihr ganz, ganz herzlich eingeladen, mit dazu zu kommen und einfach

00:04:16.000 –> 00:04:17.600

in den Austausch einzusteigen.

00:04:17.600 –> 00:04:22.960

Die R├Ąume des Deep Talks sind daf├╝r bekannt, dass wir hier einen Reflexionsraum schaffen,

00:04:22.960 –> 00:04:28.320

indem wir gemeinsam ├╝ber gewisse Themen einfach im Austausch sprechen und dadurch Impulse

00:04:28.320 –> 00:04:33.120

auch wieder aufkommen und Gedanken durch den Gedankenaustausch sozusagen auch angedockt

00:04:33.120 –> 00:04:37.640

werden kann, wieder um neue Aspekte, weitere Aspekte, die uns in den Sinn

00:04:37.640 –> 00:04:42.480

kommen, aufzugreifen. Das hei├čt, es ist kein Monolog und in diesem Sinne schalte

00:04:42.480 –> 00:04:45.720

ich mich gerne mal auf Stumm und schaue einfach mal, wer heute morgen mit mir

00:04:45.720 –> 00:04:52.640

gemeinsam den Dialog im Sinne einer Reflexion aufmachen m├Âchte.

00:04:52.640 –> 00:04:54.640

[Ende]

00:04:54.640 –> 00:04:57.740

[Abspann]

00:04:57.740 –> 00:05:25.740

[NO SPEECH]

00:05:25.740 –> 00:05:27.740

(Rednerwechsel)

00:05:27.740 –> 00:05:54.680

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Sabine.

00:05:54.680 –> 00:05:59.200

Einen wundersch├Ânen guten Morgen. Ich kann nur bis halb, aber ich wollte kurz

00:05:59.200 –> 00:06:03.760

dazukommen. Ja, bei Chancen f├Ąllt mir nat├╝rlich ein,

00:06:03.760 –> 00:06:07.600

dass wir einfach sagen, das Ganze muss gestoppt werden.

00:06:07.600 –> 00:06:12.920

Wir k├Ânnen nicht so einem Autokraten da irgendwie den Vorrang genie├čen, gelassen.

00:06:12.920 –> 00:06:17.320

Und das ist nat├╝rlich, dass das so kommt, wie es kommt. Da hat wahrscheinlich am

00:06:17.320 –> 00:06:22.400

Ende, am Anfang keiner mit gerechnet und ich glaube, gestern war der Scholz bei

00:06:22.400 –> 00:06:27.920

Sandra Maischberger und hat auch gesagt, wir m├╝ssen so lange weiter liefern, das

00:06:27.920 –> 00:06:32.560

kann keiner sagen, wie lange das ist. Also das Risiko ist nat├╝rlich, dass das ein

00:06:32.560 –> 00:06:36.480

immerw├Ąhrender Krieg ist und keiner so richtig wei├č, in welche Richtung das

00:06:36.480 –> 00:06:42.760

Ganze geht. Zu den Chancen nochmal, Chancen in Anf├╝hrungsstrichen, w├╝rde ich

00:06:42.760 –> 00:06:50.280

dann halt nochmal ganz kurz sagen, die ganze Industrie, die um Waffenlieferungen

00:06:50.280 –> 00:06:56.200

Rumwort, dem geht es so gut wie es nie ging und das ist nat├╝rlich nicht ganz so sch├Ân.

00:06:56.200 –> 00:06:59.280

Das waren so die einleitenden Worte.

00:06:59.280 –> 00:07:05.320

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank f├╝r diesen Start und da lassen sich ja gleich

00:07:05.320 –> 00:07:07.200

auch mehrere Fragen ableiten.

00:07:07.200 –> 00:07:13.600

Das eine ist der erste Punkt in Bezug auf Chancen, so nach dem Motto, wir liefern so

00:07:13.600 –> 00:07:16.440

lange Waffen wie es n├Âtig ist, um diesen Krieg zu beenden.

00:07:16.440 –> 00:07:22.440

Da kommt ja dann im Diskurs auch relativ schnell die Frage auf, ist das denn ├╝berhaupt sinnvoll?

00:07:22.440 –> 00:07:28.320

Also kann man einen Krieg dadurch tats├Ąchlich beenden, dass Waffen geliefert werden oder

00:07:28.320 –> 00:07:30.720

befeuert das das Ganze nicht erst recht?

00:07:30.720 –> 00:07:33.440

Das ist mal so die eine Perspektive.

00:07:33.440 –> 00:07:38.000

Eine andere Perspektive k├Ânnte auch sein, in Anf├╝hrungsstrichen auch mal, wenn wir

00:07:38.000 –> 00:07:42.320

vergleichend auch in andere Richtungen nochmal schauen, wie ist das denn eigentlich?

00:07:42.320 –> 00:07:50.080

inwieweit sind wir dann hier auch mit in der Pflicht, zum Beispiel in Richtung Waffenlieferung

00:07:50.080 –> 00:07:56.120

und sowas zu denken? Und welchen Unterschied macht es, dass ein Krieg, ob ein Krieg in

00:07:56.120 –> 00:08:01.060

Europa stattfindet oder in anderen Gebieten? Wie gehen wir damit um, wenn Kriege woanders

00:08:01.060 –> 00:08:07.240

stattfinden? Das ist mal so die n├Ąchste Frage. Und dann hast du noch den zweiten Punkt aufgemacht,

00:08:07.240 –> 00:08:13.840

Ja, nat├╝rlich das Gesch├Ąft sozusagen mit den Waffen, das ist m├Âglicherweise auch nicht

00:08:13.840 –> 00:08:14.840

zu untersch├Ątzen.

00:08:14.840 –> 00:08:17.080

Welche Rolle spielt die in diesem Ganzen?

00:08:17.080 –> 00:08:22.600

Denn das ist ja eine ganze Industrie, die daran eben auch mitverdient.

00:08:22.600 –> 00:08:24.800

Und welche Interessen stecken hier eigentlich auch dahinter?

00:08:24.800 –> 00:08:27.280

Das sind mal so verschiedene Aspekte, die man aufmachen k├Ânnte.

00:08:27.280 –> 00:08:32.240

Vielleicht magst du da nochmal anschlie├čen, Sabine, und hast dadurch auch mit dem Vergleich,

00:08:32.240 –> 00:08:36.120

auch mit anderen L├Ąndern und so weiter, auch noch weitere Gedanken dazu, die du noch mit

00:08:36.120 –> 00:08:37.120

einbringen magst.

00:08:37.120 –> 00:08:44.760

Ja, da hast du nat├╝rlich vollkommen recht. Irgendwo ist uns nat├╝rlich die Ukraine viel

00:08:44.760 –> 00:08:50.840

n├Ąher. Sie kann es dann Polen an. Was passiert mit Moldau, wenn die Russen weitergehen? Das

00:08:50.840 –> 00:08:55.520

ist schon so eine Bedrohung, ein bisschen in Europa. Also geh├Ârt heute noch nicht zur EU,

00:08:55.520 –> 00:09:01.640

aber das ist schon eine Drohung, die bei uns vor der Haust├╝r steht. Also da denken wir mit

00:09:01.640 –> 00:09:07.400

Sicherheit anders als was da in Afghanistan, Syrien und so weiter ist.

00:09:07.400 –> 00:09:12.400

Da denkt jeder immer, das ist weit weg. Ich glaube, das Leiden der Menschheit ist

00:09:12.400 –> 00:09:18.280

da wie hier genau das Gleiche. Und ich meine, daf├╝r sind ja auch die Amerikaner

00:09:18.280 –> 00:09:22.080

gut bekannt. Die sind auch ├╝berall mit drin.

00:09:22.080 –> 00:09:26.080

Letztendlich gibt es ja viele gute B├╝cher dar├╝ber, wo man dann einfach sagt,

00:09:26.080 –> 00:09:30.240

ja das Interesse daher war ja immer ein ganz anderes. Wir gucken da, wo ├ľl ist,

00:09:30.240 –> 00:09:35.160

wo irgendwelcher Zugang ist oder oder. Also hier ist glaube ich ein anderes Interesse.

00:09:35.160 –> 00:09:40.800

Hier sind keine Rohstoffe. Hier ist einfach nur, es ist ein westlich orientierter Staat,

00:09:40.800 –> 00:09:45.560

der einfach da nicht unter den Hammer geraten soll. Meine Meinung dazu.

00:09:45.560 –> 00:09:51.920

Ja, auch hier k├Ânnen wir durchaus verschiedene Perspektiven aufmachen und eine der Perspektiven

00:09:51.920 –> 00:09:57.560

ist ja auch mal in die Richtung zu denken, ja welches Interesse k├Ânnte noch dahinter liegen.

00:09:57.560 –> 00:10:03.080

vielleicht zum Beispiel die Schw├Ąchung von Russland w├Ąre ja auch eine

00:10:03.080 –> 00:10:08.080

M├Âglichkeit, die durchaus auch in Diskussionen aufgebracht wird, weil vor

00:10:08.080 –> 00:10:12.040

allen Dingen auch verschiedene Verhandlungsgespr├Ąche nicht abgeschlossen

00:10:12.040 –> 00:10:17.200

wurden oder zu Ende gef├╝hrt wurden, weil sich offensichtlich hier auch die

00:10:17.200 –> 00:10:22.440

USA quer gestellt hat, sodass sich schon durchaus die Frage stellt, ob hier nicht

00:10:22.440 –> 00:10:27.080

durchaus m├Âglicherweise auch andere politische Interessen

00:10:27.080 –> 00:10:31.840

dahinter verbergen quasi. Was sagst du denn dazu Sabine? Findest du das

00:10:31.840 –> 00:10:36.880

weithergegriffen oder k├Ânnte da auch m├Âglicherweise was dran sein aus deiner Sicht?

00:10:36.880 –> 00:10:44.760

Da ist mit Sicherheit was dran. Also ich glaube unser gro├čer Bruder aus Amerika, der wird immer in diese

00:10:44.760 –> 00:10:50.120

Richtung denken. Die Schw├Ąche des einen ist die St├Ąrke des anderen und insofern

00:10:50.120 –> 00:10:55.400

ist er da, meine pers├Ânliche Meinung, sicherlich im Hintergrund immer ein Treiber.

00:10:55.400 –> 00:10:57.920

Also da bin ich ganz seiner Meinung, Yasemin.

00:10:57.920 –> 00:11:04.200

Ja und ich mache gleich noch einen weiteren Aspekt gerne auf und m├Âchte

00:11:04.200 –> 00:11:08.680

parallel gleichzeitig auch gerne noch mal ein die Einladung aussprechen.

00:11:08.680 –> 00:11:12.360

Ihr seid herzlich willkommen wirklich mit dazu zu kommen und einfach mal

00:11:12.360 –> 00:11:17.040

verschiedene Gedanken mit reinzubringen, um den Reflexionsraum auch zu erweitern

00:11:17.040 –> 00:11:19.320

und weitere Perspektiven auch aufzumachen.

00:11:19.320 –> 00:11:25.240

Das vielleicht sprechen wir gewisse Dinge an, die ja naheliegend erscheinen,

00:11:25.240 –> 00:11:29.960

m├Âglicherweise sprechen wir andere Dinge gar nicht an, die ihr noch seht, was hier

00:11:29.960 –> 00:11:33.640

noch mit betrachtet werden kann. Und wir wollen nat├╝rlich auch unter diesem

00:11:33.640 –> 00:11:37.040

Dachpioniergeist mit Hirn schauen, wie hat das dann eigentlich auch mit dem

00:11:37.040 –> 00:11:40.200

Dachthema zu tun in Anf├╝hrungsstrichen und welche Br├╝cken lassen sich hier

00:11:40.200 –> 00:11:45.640

bauen. Wir haben ja ├╝ber verschiedene Wochen hinweg sozusagen auch

00:11:45.640 –> 00:11:49.480

technologische Entwicklungen und so weiter aufgegriffen, haben aufgezeigt, dass

00:11:49.480 –> 00:11:53.880

es hier immer wieder auch darum geht in Zusammenh├Ąngen zu denken, sowohl bei den

00:11:53.880 –> 00:11:58.320

Einfl├╝ssen als auch bei den Auswirkungen, die das Ganze hat, bis hin zu welchen

00:11:58.320 –> 00:12:03.160

Preis zahlen wir f├╝r etwas in Anf├╝hrungsstrichen und dadurch dann auch

00:12:03.160 –> 00:12:06.560

auf der einen Seite die Komplexit├Ąt aufzuzeigen und auf der anderen Seite

00:12:06.560 –> 00:12:10.880

aber eben auch durch diese verschiedenen Perspektiven auch selbst noch mal ins

00:12:10.880 –> 00:12:16.040

Nachdenken zu kommen und die Gelegenheit zu nutzen, auch die eigenen Gedanken mal

00:12:16.040 –> 00:12:20.400

neu zu sortieren und m├Âglicherweise an der einen oder anderen Stelle eben auch

00:12:20.400 –> 00:12:25.680

Haltungen, Meinungen zu ver├Ąndern,

00:12:25.680 –> 00:12:27.120

beziehungsweise best├Ątigt sich zu f├╝hlen

00:12:27.120 –> 00:12:29.880

oder was auch immer daraus f├╝r euch

00:12:29.880 –> 00:12:32.280

resultiert. Und je mehr verschiedene

00:12:32.280 –> 00:12:34.640

Perspektiven, Beispiele etc. wir haben,

00:12:34.640 –> 00:12:37.200

und wie gesagt, es geht gar nicht darum,

00:12:37.200 –> 00:12:39.120

was ist richtig oder falsch oder wer ist

00:12:39.120 –> 00:12:40.640

im Recht oder Unrecht, in die

00:12:40.640 –> 00:12:42.720

Bewertung zu gehen, sondern auf der

00:12:42.720 –> 00:12:44.160

Mitterebene einfach gemeinsam zu

00:12:44.160 –> 00:12:45.880

gucken und ein St├╝ck weit in die

00:12:45.880 –> 00:12:48.600

verschiedenen Richtungen zu denken, um

00:12:48.600 –> 00:12:50.040

m├Âglicherweise daraus eben neue

00:12:48.600 –> 00:12:52.160

Fragen abzuleiten und neue Erkenntnisse. Also von daher seid ihr ganz herzlich

00:12:52.160 –> 00:12:56.440

eingeladen, einfach mit dazu zu kommen und auch euren Beitrag mit dazu zu

00:12:56.440 –> 00:12:59.920

leisten. Vor allem, weil Sabine auch angek├╝ndigt hat, dass sie um halb dann

00:12:59.920 –> 00:13:06.120

raus muss. Das hei├čt, wenn dann bis dahin nicht jemand anderes noch mit

00:13:06.120 –> 00:13:09.520

dazu gekommen ist, dann sind wir nat├╝rlich auch wieder in diesem

00:13:09.520 –> 00:13:13.440

Monologmodus, was bedeuten w├╝rde, dass ich dann sp├Ątestens auch den Raum

00:13:13.440 –> 00:13:17.400

abrunden w├╝rde f├╝r heute und ihn schlie├čen w├╝rde. Also von daher w├Ąre

00:13:17.400 –> 00:13:23.400

das schade. Ja, wenn wir in Richtung auch noch mal Risiken schauen, da stellt sich

00:13:23.400 –> 00:13:27.320

ja auch noch mal die Frage, welche Risiken k├Ânnen sich dann auch ergeben,

00:13:27.320 –> 00:13:34.520

gerade so Aspekte wie, ja, wenn wir Waffen liefern, egal ob das jetzt sich um

00:13:34.520 –> 00:13:39.080

Ukraine dreht oder andere L├Ąnder, was sind dann dann gleichzeitig auch,

00:13:39.080 –> 00:13:43.160

entstehen daraus auch Risiken, lassen sich auch Risiken ableiten oder ist das

00:13:43.160 –> 00:13:50.360

im Grunde genommen in Anf├╝hrungsstrichen nur eine gute Sache im Sinne des, wir wollen ja ein Land

00:13:50.360 –> 00:13:56.120

dabei unterst├╝tzen, dass sozusagen ein Krieg beendet wird und dass sich das in diesem Sinne

00:13:56.120 –> 00:14:03.520

dann auch entsprechend wehren kann sozusagen oder k├Ânnen hieraus auch Risiken f├╝r uns als

00:14:03.520 –> 00:14:11.240

Deutschland entstehen aus eurer Sicht, dass wir hier eine Partei ergreifen, in diesem Fall sogar,

00:14:11.240 –> 00:14:15.740

wenn wir von Ukraine sprechen. In anderen L├Ąndern ist es vielleicht teilweise etwas

00:14:15.740 –> 00:14:18.680

neutraler, aber da kann man ja auch nochmal gucken, ist es denn ├╝berhaupt so neutral.

00:14:18.680 –> 00:14:20.980

Sabine, was sagst du denn dazu?

00:14:20.980 –> 00:14:29.100

Ja, ich meine, bis heute sind sie nicht in der NATO, also wird NATO-Terrain noch nicht

00:14:29.100 –> 00:14:36.140

angegriffen, aber es ist einfach, meiner Meinung nach z├Ąhlt es zu den westlichen Gebieten,

00:14:36.140 –> 00:14:41.220

zumindest sehen sich die Ukrainer da und in Abkanzlung zu Russland ist das sicherlich

00:14:41.220 –> 00:14:47.140

auch gemeint, aber ich h├Ątte vielleicht noch mal, weil du von Technologie, ja

00:14:47.140 –> 00:14:50.940

nat├╝rlich sind wir heute in einer ganz anderen Technologie und ich finde, es ist

00:14:50.940 –> 00:14:55.260

ja immer wieder diese Drohung von Atomwaffen im Hintergrund, weil in dem

00:14:55.260 –> 00:14:59.100

Moment, wo da einer auf den Knopf dr├╝ckt, ich meine, die sind dann auch selbst hin,

00:14:59.100 –> 00:15:03.780

aber dann trifft es auch uns und ich glaube, das ist einfach noch mal eine

00:15:03.780 –> 00:15:09.380

ganz andere Sache, als fr├╝her zwei Krieger gegen├╝ber standen. Und mir

00:15:09.380 –> 00:15:15.200

fehlt noch was ein zum Thema Risiken, weil du vorhin sagtest, ob das jetzt hier

00:15:15.200 –> 00:15:20.320

bei uns ist oder im Rest der Welt, da sehen wir ja auch jetzt, dass wir zu den

00:15:20.320 –> 00:15:24.800

ukrainischen Fl├╝chtlingen ganz anders stehen als zu den ├╝brigen Fl├╝chtlingen.

00:15:24.800 –> 00:15:30.200

Da kann man auch sagen, ist das so in Ordnung, weil der eine Mensch, der andere

00:15:30.200 –> 00:15:36.020

Mensch, ich glaube ich hatte schon mal irgendwann erw├Ąhnt, unsere Putzfrau

00:15:36.020 –> 00:15:43.300

findet das zum Beispiel, die kommt aus Albanien, die sagt, als wir hierhin gekommen waren, hatten

00:15:43.300 –> 00:15:47.660

wir eine ganz andere Welt. Wir mussten um alles bitten, wir mussten um alles betteln und wenn sie

00:15:47.660 –> 00:15:53.460

sagt, was sie da jetzt sieht, da kommt auch eine gewisse Unzufriedenheit. Die spricht perfekt Deutsch,

00:15:53.460 –> 00:15:57.140

die ist inzwischen echt eingedeutscht. Ich wei├č gar nicht, vielleicht hat sie sogar einen deutschen Pass,

00:15:57.140 –> 00:16:02.380

das kann ich jetzt gar nicht sagen. Und da ist nat├╝rlich auch eine sehr gro├če Unzufriedenheit

00:16:02.380 –> 00:16:06.380

im Land, wie unterschiedlich das teilweise gehandelt wird.

00:16:06.380 –> 00:16:14.060

Ja, ein ganz wichtiger Aspekt, den du ansprichst, gerade weil ich auch aus dem eigenen Umfeld

00:16:14.060 –> 00:16:21.340

Beispiele kenne, die tats├Ąchlich auch genau diesen Punkt aufgreifen, sich selbst auch

00:16:21.340 –> 00:16:27.660

vergleichen an der Stelle und eben auch Unmut in diesem Zusammenhang ├Ąu├čern. Und das betrifft

00:16:27.660 –> 00:16:31.500

ja nicht nur Personen, die fr├╝her mal hierher gekommen sind und mittlerweile

00:16:31.500 –> 00:16:35.260

m├Âglicherweise sich eingelebt haben, gut Deutsch sprechen und so weiter, sondern

00:16:35.260 –> 00:16:39.900

das betrifft ja durchaus auch Menschen, die heute aus anderen L├Ąndern

00:16:39.900 –> 00:16:45.740

m├Âglicherweise kommen mit Asyl und haben eben keine M├Âglichkeiten hier die

00:16:45.740 –> 00:16:48.860

Arbeit aufzunehmen oder ├Ąhnliches. Das hei├čt, wir gehen hier oft ganz

00:16:48.860 –> 00:16:51.900

offensichtlich unterschiedlich mit diesen Menschen, je nachdem, woher sie

00:16:51.900 –> 00:16:57.220

kommen, um und was ist da eigentlich die Grundlage daf├╝r oder die Berechtigung

00:16:57.220 –> 00:17:02.820

daf├╝r und wie h├Ąngt das dann oder wie l├Ąsst sich das dann auch betrachten in Bezug auf

00:17:02.820 –> 00:17:07.820

Gleichbehandlung in Anf├╝hrungsstrichen und was macht den Unterschied aus.

00:17:07.820 –> 00:17:11.380

Und damit m├Âchte ich ganz, ganz herzlich auch Mona bei uns begr├╝├čen.

00:17:11.380 –> 00:17:12.700

Welch eine ├ťberraschung, liebe Mona.

00:17:12.700 –> 00:17:16.060

Ich freue mich total, dass du da bist und bin total gespannt, was du zu diesem Thema

00:17:16.060 –> 00:17:17.300

beitragen magst heute.

00:17:17.300 –> 00:17:23.380

Ich hatte ja keine Ahnung, was das Thema war, bis ich hier war, aber ich dachte, ich schaue

00:17:23.380 –> 00:17:24.380

mal rein.

00:17:24.380 –> 00:17:27.100

Ich spreche das Wort mal aus, was du schon gerade subtil genannt hast,

00:17:27.100 –> 00:17:30.100

ist schlichtweg Diskriminierung, um das mal ganz offen auszusprechen.

00:17:30.100 –> 00:17:31.900

Ich bin da auch total dabei.

00:17:31.900 –> 00:17:33.900

Mit welcher Grundlage ist das eigentlich so?

00:17:33.900 –> 00:17:35.900

Ist es nur, weil sie geografisch n├Ąher ist?

00:17:35.900 –> 00:17:38.900

Ich meine, wir hatten in den 90er Jahren hier auch den Bosnienkrieg,

00:17:38.900 –> 00:17:42.100

der war auch nicht so weit weg von uns im Verh├Ąltnis jetzt zur Ukraine.

00:17:42.100 –> 00:17:44.900

Da haben wir auch nicht anders damit gehandhabt.

00:17:44.900 –> 00:17:47.900

Also von daher, wo ist jetzt die Berechtigung, dass das anders ist?

00:17:47.900 –> 00:17:51.100

Zur Frage, die du, glaube ich, gestellt hattest, als ich gerade reingekommen bin,

00:17:51.100 –> 00:17:55.100

Kann das auch negative Auswirkungen haben? Ja.

00:17:55.100 –> 00:17:57.100

Ich meine, man muss noch in die Geschichte zur├╝ckgehen.

00:17:57.100 –> 00:18:00.100

Wen hat denn die USA in der Vergangenheit mit Waffen geliefert?

00:18:00.100 –> 00:18:02.100

Und was haben die L├Ąnder mit diesen Waffen gemacht?

00:18:02.100 –> 00:18:04.100

Ich meine, ich nenne jetzt nur mal Osama Bin Laden.

00:18:04.100 –> 00:18:07.100

Der wurde von den USA ganz offen unterst├╝tzt.

00:18:07.100 –> 00:18:10.100

Der hat Waffen bekommen, der wurde ausgebildet von den USA.

00:18:10.100 –> 00:18:12.100

Und was hat er am Ende damit gemacht?

00:18:12.100 –> 00:18:14.100

Also woher wollen wir heute wissen?

00:18:14.100 –> 00:18:16.100

A) Bleiben die Waffen ├╝berhaupt im Land?

00:18:16.100 –> 00:18:18.100

Wer hat da ├╝berhaupt Kontrolle dr├╝ber?

00:18:18.100 –> 00:18:20.100

Es gibt schon die ersten, ich meine, es sind Ger├╝chte.

00:18:20.100 –> 00:18:23.180

Ich will das jetzt ├╝berhaupt nicht befeuern, aber was passiert mit den Waffen?

00:18:23.180 –> 00:18:26.940

Werden die weiterverkauft? Bleiben die da? Werden die wirklich f├╝r den Zweck eingesetzt,

00:18:26.940 –> 00:18:30.980

wo sie aktuell auch gebraucht werden? Und was passiert dann auch nach dem Krieg mit den Waffen?

00:18:30.980 –> 00:18:34.180

Ich meine, auf der einen Seite f├╝hren wir hier Diskussionen in Deutschland,

00:18:34.180 –> 00:18:37.860

dass unsere Bundeswehr uns im Notfall gar nicht verteidigen k├Ânnte. Ob das stimmt oder nicht,

00:18:37.860 –> 00:18:41.300

da bin ich nicht die Experte daf├╝r. Aber diese Aussagen stehen im Raum.

00:18:41.300 –> 00:18:43.900

Wir haben jetzt irgendwie ein 100-Milliarden-Programm losgetreten,

00:18:43.900 –> 00:18:48.140

unsere eigene Bundeswehr mal auf die Beine zu stellen und im Gegenzug geben bei anderen L├Ąndern

00:18:48.140 –> 00:18:51.500

wo ich mir die Frage stellen muss, k├Ânnen wir uns das als Land ├╝berhaupt leisten,

00:18:51.500 –> 00:18:54.740

wenn im Raum steht, dass wir uns im Zweifel gar nicht selber verteidigen k├Ânnen?

00:18:54.740 –> 00:19:01.260

Also holen wir uns damit den Teufel selber ins Haus oder ist das wirklich so sinntreibend an der Stelle?

00:19:01.260 –> 00:19:10.060

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und vor allem nutzen wir diese M├Âglichkeit ja auch durchaus in anderen R├Ąumen.

00:19:10.060 –> 00:19:15.980

Wir hatten schon dar├╝ber gesprochen, dass eines der, ja, Future Skills im Grunde genommen

00:19:15.980 –> 00:19:23.300

im Sinne der Entwicklung oder Bildung, des Bildungsauftrages f├╝r Selbstbestimmung,

00:19:23.300 –> 00:19:30.500

Selbstwirksamkeit und so weiter, eben auch darin besteht, uns darin zu ├╝ben, in Szenarien auch

00:19:30.500 –> 00:19:36.860

mal zu denken. Also durchaus auch Best-Case-Szenarien, Worst-Case-Szenarien oder Most

00:19:36.860 –> 00:19:42.780

Likely etc. Und da macht es nat├╝rlich durchaus Sinn, eben auch in diese verschiedenen Richtungen

00:19:42.780 –> 00:19:46.300

hinein zu blicken und diese Fragen, die du auch gerade formuliert hast, auch

00:19:46.300 –> 00:19:51.500

durchaus zu formulieren und mit der Betrachtung auch eben historisch gesehen,

00:19:51.500 –> 00:19:56.300

ob das jetzt Waffen von uns waren oder von anderen L├Ąndern, also auch mal zu

00:19:56.300 –> 00:20:02.020

schauen, was bedeutet das eigentlich und eben nicht nur, weder nur Chancen zu

00:20:02.020 –> 00:20:06.900

sehen, noch nur Risiken zu sehen, sondern eben hier verschiedene T├╝ren aufzumachen,

00:20:06.900 –> 00:20:10.620

um verschiedene Perspektiven aufzumachen, um entsprechende Fragen zu formulieren

00:20:10.620 –> 00:20:18.420

und tats├Ąchlich immer wieder auch Abw├Ągungen treffen zu k├Ânnen, um zu sinnvollen Entscheidungen

00:20:18.420 –> 00:20:23.180

sozusagen auch zu gelangen. Ich k├Ânnte mir vorstellen, dass speziell auch bei dem Krieg

00:20:23.180 –> 00:20:29.060

zwischen Ukraine und Russland, dass viele gar nicht angenommen haben, dass es so lange dauern

00:20:29.060 –> 00:20:35.340

w├╝rde. Welche Rolle spielt denn auch die Dauer eines Krieges? Vielleicht hat das auch noch mal

00:20:35.340 –> 00:20:40.540

bestimmte Gedanken, die das bei euch ausl├Âst. Hat die Dauer eines Krieges

00:20:40.540 –> 00:20:44.260

eigentlich auch irgendeine Auswirkung in Bezug auf, wenn wir sagen, wir schauen uns

00:20:44.260 –> 00:20:50.060

das Thema an in Bezug auf Interessen, Chancen und Risiken? Spielt das dann hier

00:20:50.060 –> 00:20:54.780

auch eine Rolle oder ist das eher nebens├Ąchlich? Und dann haben wir diesen

00:20:54.780 –> 00:20:59.180

Aspekt eben N├Ąhe und Ferne sozusagen noch mal aufgemacht. Welchen

00:20:59.180 –> 00:21:04.420

Unterschied macht es eben, ob ein Krieg in Europa stattfindet oder woanders?

00:21:04.420 –> 00:21:10.920

Wir haben ja gestern ├╝ber die Regenbogenbewegung zum Beispiel gesprochen und eines der Hinweise,

00:21:10.920 –> 00:21:15.280

die dann in der Runde kam, war ja unter anderem, dass es vom Ursprung her ja eigentlich nur

00:21:15.280 –> 00:21:20.860

darum geht, auch f├╝r Gleichberechtigung zu sorgen.

00:21:20.860 –> 00:21:27.300

Und interessant finde ich, gerade wenn wir diesen Aspekt der Gleichberechtigung auch

00:21:27.300 –> 00:21:33.060

aufgreifen und du hast gesagt, Mona, im Grunde genommen, ist es eine Form der Diskriminierung.

00:21:33.060 –> 00:21:39.380

k├Ânnen es eigentlich auf den Punkt bringen. Warum gehen wir mit Menschen, die zum Beispiel in Europa

00:21:39.380 –> 00:21:44.380

leben, anders damit um, wenn sie sich in einem Krieg befinden, als woanders? Beziehungsweise,

00:21:44.380 –> 00:21:49.700

wenn wir in der Vergangenheit schauen, gab es auch Beispiele f├╝r Europa, wo wir vielleicht

00:21:49.700 –> 00:21:57.020

nicht unbedingt anders reagiert haben, sondern noch viel gravierender, k├Ânnte ich jetzt sagen,

00:21:57.020 –> 00:22:01.700

an der Stelle, um das mal anzuspielen, was ich ausdr├╝cken m├Âchte. Sabine Muna, wollt ihr da

00:22:01.700 –> 00:22:04.500

noch mal andocken?

00:22:04.500 –> 00:22:12.380

Ja, kann man gerne machen. Also im Endeffekt, erste Frage war ja, bestimmt die

00:22:12.380 –> 00:22:18.660

L├Ąnge eines Krieges macht es was aus? Ja, definitiv. Ich glaube, wenn der Krieg

00:22:18.660 –> 00:22:23.340

relativ schnell beendet gewesen w├Ąre, g├Ąbe es gar keine gro├čen Diskussionen.

00:22:23.340 –> 00:22:27.260

Ich glaube, je l├Ąnger grunds├Ątzlich ein Krieg andauert, desto mehr Leid passiert

00:22:27.260 –> 00:22:31.260

auf beiden Seiten. Das ist einfach so. Ich glaube, wir spielen ja nicht

00:22:31.260 –> 00:22:36.300

Schach. Es geht um Menschenleben. Je l├Ąnger solche Konflikte gehen, desto mehr werden

00:22:36.300 –> 00:22:43.300

die Menschen am Ende des Tages auch als Schachfiguren eingesetzt. Das hei├čt, nat├╝rlich werden dann

00:22:43.300 –> 00:22:49.020

Bedrohungen ausgesto├čen, Leute in den Tod getrieben. Ich wei├č nicht mal, wie die Stadt

00:22:49.020 –> 00:22:56.020

hie├č, aber da gab es doch das Mariupol im S├╝den. Die haben die ja mehr oder weniger

00:22:56.020 –> 00:22:58.780

aushungern lassen, bombardiert, bis keiner mehr da war.

00:22:58.780 –> 00:23:01.420

Also dieses unfassbare Leid, was da passiert.

00:23:01.420 –> 00:23:04.980

Und das Problem ist halt, je l├Ąnger so ein Krieg geht, desto weniger

00:23:04.980 –> 00:23:08.700

haben beide Seiten zu gewinnen. Es ist einfach mittlerweile eine Situation,

00:23:08.700 –> 00:23:12.380

wo man ganz klar sagen muss, da kannst du jetzt fast nichts mehr retten, um ehrlich zu sein.

00:23:12.380 –> 00:23:18.420

Weil A) es ist Land zerbombt, es ist fast nichts mehr da, was man im Prinzip noch retten k├Ânnte.

00:23:18.420 –> 00:23:23.460

Auf der anderen Seite, beide Seiten k├Ânnen ihr Gesicht so oder so nicht wahren,

00:23:23.460 –> 00:23:26.460

weil beide Seiten werden ihre Forderungen nicht durchgesetzt bekommen.

00:23:26.460 –> 00:23:31.460

Jetzt haben wir nat├╝rlich auf der einen Seite einen Despoten, der nat├╝rlich sein Gesicht nicht verlieren will.

00:23:31.460 –> 00:23:34.460

Eigentlich hat er es schon verloren, aber zieht er, glaube ich, noch nicht so ganz ein.

00:23:34.460 –> 00:23:40.460

Und auf der anderen Seite haben wir jemanden, ich meine, man darf ja auch nicht vergessen, wer der Selenskyj urspr├╝nglich mal war.

00:23:40.460 –> 00:23:44.460

Ich meine, der wurde ja bel├Ąchelt. Das ist ja eigentlich kein eingeschleisterter Politiker.

00:23:44.460 –> 00:23:46.460

Der war ja, glaube ich, Schauspieler vorher.

00:23:46.460 –> 00:23:50.460

Also dem hat man ja solche F├╝hrungen auch gar nicht zugetraut.

00:23:50.460 –> 00:23:54.060

hat sich nat├╝rlich sehr bew├Ąhrt in der ganzen Zeit.

00:23:54.060 –> 00:23:57.340

Aber auch da ist nat├╝rlich die Frage, was sind die Interessenslagen,

00:23:57.340 –> 00:23:59.420

wie geht es dann danach auch weiter?

00:23:59.420 –> 00:24:03.020

Also das sind einfach Sachen, wenn sich sowas so lange hinzieht,

00:24:03.020 –> 00:24:05.260

glaube ich, wollen die Leute einfach nur, dass es vorbei ist.

00:24:05.260 –> 00:24:10.620

Und um das vorbei zu erreichen, ist man dann eben auch bereit,

00:24:10.620 –> 00:24:13.420

Kompromisse einzugehen. Ob die dann immer gut sind, ist eine andere Frage.

00:24:13.420 –> 00:24:17.180

Zum Thema, warum wir vielleicht die Ukraine anders betrachten.

00:24:17.180 –> 00:24:20.380

Gut, ich meine, da spielen jetzt halt auch, glaube ich, mehrere Komponenten rein.

00:24:20.380 –> 00:24:23.380

Ich denke, ihr habt viele Themen in der Vergangenheit schon aufgegriffen.

00:24:23.380 –> 00:24:26.940

Da kommt nat├╝rlich einerseits das Thema kulturelle Identit├Ąt rein.

00:24:26.940 –> 00:24:29.740

Also zum Beispiel, welche Religion herrscht im Land vor.

00:24:29.740 –> 00:24:32.100

Ich meine, das ist jetzt auch wieder diskriminierend, aber es ist halt so.

00:24:32.100 –> 00:24:36.660

Wenn wir von Nachbarn sprechen und Leuten, die uns eben kulturell auch sehr ├Ąhnlich sind,

00:24:36.660 –> 00:24:40.020

haben wir, glaube ich, grunds├Ątzlich ein h├Âheres Interesse, denen zu helfen,

00:24:40.020 –> 00:24:45.300

als wenn es f├╝r uns in Anf├╝hrungsstrichen Fremde sind, die halt eine andere Kultur hegen,

00:24:45.300 –> 00:24:49.060

die einen anderen Hintergrund haben, die sich einfach auch schwieriger,

00:24:49.060 –> 00:24:52.820

erst mal unter der Annahme, weil die Kultur so unterschiedlich ist,

00:24:52.820 –> 00:24:54.940

sich schwieriger eben bei uns integrieren.

00:24:54.940 –> 00:24:57.940

Ja, ich meine, das Sprachthema ist deswegen nicht aus der Welt.

00:24:57.940 –> 00:24:59.300

Es ist trotzdem eine andere Sprache.

00:24:59.300 –> 00:25:01.740

Und klar, einige haben sie vielleicht schon gekonnt,

00:25:01.740 –> 00:25:03.860

andere halt nicht, wie in jedem Land.

00:25:03.860 –> 00:25:08.100

Aber ich denke, da ist nat├╝rlich das Thema, je n├Ąher uns die Person ist,

00:25:08.100 –> 00:25:10.980

je mehr die Person ein Nachbar ist, mit dem wir uns ja auch,

00:25:10.980 –> 00:25:14.180

sag ich mal, auch vom Aussehen her identifizieren k├Ânnen,

00:25:14.500 –> 00:25:17.860

desto eher haben wir vielleicht auch den Drang, die Person zu besch├╝tzen,

00:25:17.860 –> 00:25:22.260

als wenn es jemand ist, wo ich sage, mit der Person kann ich mich nicht identifizieren.

00:25:22.260 –> 00:25:26.020

Die hat einen Hintergrund, sowohl ├Âkonomisch als auch sozial,

00:25:26.020 –> 00:25:28.220

mit dem ich mich nicht identifizieren kann.

00:25:28.220 –> 00:25:32.500

Ich meine, es ist ja immer so, wenn wir als Menschen uns fremden Sachen,

00:25:32.500 –> 00:25:35.700

Menschen, Personen, Dingen gegen├╝bersehen,

00:25:35.700 –> 00:25:38.300

ist es ja immer so, dass wir erst mal auch Angst haben,

00:25:38.300 –> 00:25:40.500

weil das alles unbekannt ist. Das ist ja ganz normal.

00:25:40.500 –> 00:25:42.380

Ich glaube, da kannst du am besten was dazu sagen,

00:25:42.460 –> 00:25:44.460

von der Hirnforschung her, warum das so ist.

00:25:44.460 –> 00:25:49.460

Aber das ist einfach halt nat├╝rlich, dass wenn wir Fremden gegen├╝berstehen,

00:25:49.460 –> 00:25:52.460

uns nicht so wohl f├╝hlen, wie wenn das halt der Nachbar ist,

00:25:52.460 –> 00:25:53.460

den wir halt gut kennen.

00:25:53.460 –> 00:25:55.460

Ich glaube, das spielt da schon eine gro├če Rolle mit.

00:25:55.460 –> 00:25:58.460

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:25:58.460 –> 00:26:01.460

Und da Sabine vorhin schon angek├╝ndigt hat,

00:26:01.460 –> 00:26:04.460

dass sie um halb dann raus muss, m├Âchte ich gerne, Sabine,

00:26:04.460 –> 00:26:06.460

dir nochmal die Gelegenheit geben, anzudocken,

00:26:06.460 –> 00:26:09.460

beziehungsweise gerne auch nochmal was Abschlie├čendes zu sagen,

00:26:09.460 –> 00:26:12.460

zu sagen, bevor du uns verl├Ąsst f├╝r heute.

00:26:12.460 –> 00:26:15.460

Ja, das ist lieb von dir. Hallo Mona erstmal.

00:26:15.460 –> 00:26:22.860

Ja, also ganz richtig, das ist ein Thema, ich wei├č noch, als es anfing, da wurde ja

00:26:22.860 –> 00:26:28.260

dauernd ├╝berall was gebracht und da war auch so ein bisschen mehr die pers├Ânliche Haltung

00:26:28.260 –> 00:26:33.380

von jedem, was passiert, ach die Armen und, und, und. Und inzwischen mit der L├Ąnge ist

00:26:33.380 –> 00:26:38.900

das ja auch fast so ein, ich will nicht sagen, aber Routine geworden. Und das finde ich auch

00:26:38.900 –> 00:26:44.380

schon immer bedenklich, egal wo er auftritt. Es hei├čt ja immer nur, ich brauche mehr Waffen,

00:26:44.380 –> 00:26:49.860

ich brauche mehr Waffen. Ich meine, dass diese Waffenproduktion vielleicht auch mal einen

00:26:49.860 –> 00:26:54.740

Ansto├č in Deutschland gestellt hat, dass wir in der Verteidigungspolitik irgendwie

00:26:54.740 –> 00:26:59.500

auf dem Holzweg sind, das war vielleicht mal eine positive Sache. Aber indirekt, es kann

00:26:59.500 –> 00:27:05.140

ja nicht nur von allen Seiten immer mehr zu liefern sein und zu liefern sein. Also im

00:27:05.140 –> 00:27:09.100

Moment wei├č ich nicht, wie das weitergeht. Ich meine, das was jetzt da mit der

00:27:09.100 –> 00:27:12.460

Wagner-Gruppe, das war so ein bisschen eine Hoffnung. Vielleicht passiert auf

00:27:12.460 –> 00:27:16.220

der Seite eine Schw├Ąchung auf der russischen Seite und dann ist das

00:27:16.220 –> 00:27:20.060

vielleicht eine L├Âsung. Aber das andere wei├č ich nicht. Da kann doch nicht

00:27:20.060 –> 00:27:24.980

immer mehr hingeschafft werden und immer mehr. Das ist ja Vernichtung von

00:27:24.980 –> 00:27:29.940

Ressourcen, Vernichtung von Verm├Âgen, Vernichtung von allem pur.

00:27:29.940 –> 00:27:35.620

Ja, also ich bin da sicherlich null Experte. Ich sehe das immer mehr von der

00:27:35.620 –> 00:27:43.620

emotionalen Seite und ja, ich wei├č nicht. Ich w├╝nsche euch einen sch├Ânen Tag und

00:27:43.620 –> 00:27:46.060

ich muss mich jetzt leider wirklich ausschalten.

00:27:46.060 –> 00:27:51.380

Ja, vielen, vielen lieben Dank und dir auch einen wundersch├Ânen Tag, liebe Sabine.

00:27:51.380 –> 00:27:56.460

Und ja, es sind ganz viele Aspekte, die jetzt noch mal an weiteren Faktoren mit

00:27:56.460 –> 00:28:00.540

dazugekommen sind, um das eine mit der Hirnforschung noch mal aufzugreifen.

00:28:00.540 –> 00:28:05.860

Klar, das, was uns sozusagen ├Ąhnlich ist, was uns bekannt ist, das wirkt nicht

00:28:05.860 –> 00:28:10.700

bedrohlich auf uns und dementsprechend sind wir hier auch aufgeschlossener,

00:28:10.700 –> 00:28:16.580

eben hier auch Unterst├╝tzung zu leisten, zu helfen, weil wir eben keine

00:28:16.580 –> 00:28:21.380

Existenzbedrohung oder auch Angst versp├╝ren im ersten Moment, w├Ąhrend

00:28:21.380 –> 00:28:25.700

gerade bei fremden Kulturen, also wo wir vielleicht noch keine Ber├╝hrungspunkte

00:28:25.700 –> 00:28:31.700

hatten, automatisch irgendwelche Bilder bei uns irgendwo abgespeichert sind oder auch gar keine,

00:28:31.700 –> 00:28:36.700

weil wir gar keine Erfahrung dazu haben, eben ein gewisses Unbehagen auch da ist,

00:28:36.700 –> 00:28:43.020

was mit Sicherheit eine ganz gro├če und vehemente Rolle spielt. Und ob das dann eben eine fremde

00:28:43.020 –> 00:28:47.700

Kultur ist, ob das eine fremde Religion ist, sind verschiedene Faktoren, die hier zusammenkommen.

00:28:47.700 –> 00:28:54.380

Und von daher wirkt sich das letztendlich aus. Dann haben wir ja einen weiteren Aspekt eben in

00:28:54.380 –> 00:28:59.340

Bezug auf Sch├Ąden. Das sind ja nicht nur Sch├Ąden in Bezug auf, dass da alles

00:28:59.340 –> 00:29:02.540

M├Âgliche zerbombt wird, in Anf├╝hrungsstrichen. Auch wenn wir mal

00:29:02.540 –> 00:29:08.380

├╝berlegen, welche weiteren Folgen das hat, sowas wie der seelische Schaden, der

00:29:08.380 –> 00:29:13.860

hier entsteht, die ganzen Vergewaltigungen, die eben an Kriegsgebieten auch

00:29:13.860 –> 00:29:18.380

stattfinden und so weiter. Das hei├čt, all das muss nat├╝rlich auf der einen Seite

00:29:18.380 –> 00:29:23.820

auch aufgearbeitet werden und auf der anderen Seite ist es ja auch so, dass

00:29:23.820 –> 00:29:27.180

dass es auch ein Nachkriegsgesch├Ąft gibt.

00:29:27.180 –> 00:29:29.940

Also wir haben ja ├╝ber das Gesch├Ąft mit den Waffen zum Beispiel gesprochen.

00:29:29.940 –> 00:29:32.420

Es gibt aber auch ein Nachkriegsgesch├Ąft.

00:29:32.420 –> 00:29:35.740

Das hei├čt, je l├Ąnger ein Krieg dauert,

00:29:35.740 –> 00:29:39.180

desto mehr ist dann nachher auch wieder

00:29:39.180 –> 00:29:43.060

vorhanden, sozusagen vor Ort, um es auch wieder aufzubauen.

00:29:43.060 –> 00:29:45.820

Und auch hier geht es ja letztendlich dann auch

00:29:45.820 –> 00:29:49.140

aus verschiedenen Perspektiven betrachtet

00:29:49.140 –> 00:29:51.940

auch wieder um die Chance, Geld damit zu machen,

00:29:52.620 –> 00:29:55.820

sodass m├Âglicherweise auch nicht unbedingt immer das Interesse da ist,

00:29:55.820 –> 00:30:00.140

dass ein Krieg schnell endet, sondern vielleicht sogar ganz bewusst in die

00:30:00.140 –> 00:30:04.300

L├Ąnge gezogen wird, weil man eben hieraus auch wieder f├╝r sich ein

00:30:04.300 –> 00:30:09.260

Gesch├Ąft machen kann. Und das ist das eine.

00:30:09.260 –> 00:30:12.420

Und das andere, was ich noch erw├Ąhnen m├Âchte, ist, ich denke, wo wir

00:30:12.420 –> 00:30:17.100

wahrscheinlich alle nicken werden, ist, dass wir, wenn wir sagen, wir alle sind

00:30:17.100 –> 00:30:22.020

f├╝r Frieden. Die Frage ist nur immer wieder, was ist eigentlich der richtige

00:30:22.020 –> 00:30:28.820

Weg. Befeuern wir den Krieg oder den Frieden mit einer Waffenlieferung? Und das ist ja

00:30:28.820 –> 00:30:34.140

die Fragestellung, die ganz hei├č diskutiert wird, insbesondere eben im Kontext der Ukraine.

00:30:34.140 –> 00:30:37.820

Aber ich denke, diese Frage ist nicht nur in diesem Kontext zu stellen, sondern auch

00:30:37.820 –> 00:30:45.340

bei jedem anderen Krieg. Ob das dann Soldaten sind, die vor Ort sind, angeblich Hilfe leisten

00:30:45.340 –> 00:30:51.860

sollen oder Schutz bieten sollen oder ob das Waffenlieferungen sind etc. etc. Gibt es viele

00:30:51.860 –> 00:30:59.820

die wir aufmachen k├Ânnten. Je l├Ąnger sozusagen diese Situation andauert,

00:30:59.820 –> 00:31:05.580

desto schlimmer sind die Sch├Ąden und desto l├Ąnger wird es dauern, sozusagen hier auch wieder

00:31:05.580 –> 00:31:14.580

Aufarbeitungsarbeit leisten zu k├Ânnen. Sofern man, und da wird man mit Sicherheit einiges

00:31:14.580 –> 00:31:18.980

aufarbeiten k├Ânnen, aber gerade der seelische Schaden, gerade sowas wie Vergewaltigung,

00:31:18.980 –> 00:31:25.300

dann die Verluste, die Menschen erleiden, Familienmitglieder zu verlieren und und und.

00:31:25.300 –> 00:31:31.740

Ich wei├č gar nicht, man kann zwar aufarbeiten, aber vergessen wird man nie. Und das ist ja auch

00:31:31.740 –> 00:31:37.460

etwas, was eben bei den Langzeitsch├Ąden dann auch letztendlich zur├╝ckbleibt. Mona, magst du da

00:31:37.460 –> 00:31:46.180

nochmal anschlie├čen? Kann ich gerne tun. Ja, du hast es schon gesagt, das ist im Endeffekt,

00:31:46.180 –> 00:31:48.180

Da schaffen wir uns gerade tickende Zeitbomben.

00:31:48.180 –> 00:31:53.180

Wir kennen das ja auch von anderen L├Ąndern, wenn Fl├╝chtlinge kommen.

00:31:53.180 –> 00:31:57.180

Ich will ├╝berhaupt gar niemanden diffamieren oder sonst irgendwas.

00:31:57.180 –> 00:31:59.180

Aber wir m├╝ssen einfach der Realit├Ąt ins Auge sehen,

00:31:59.180 –> 00:32:02.180

dass traumatisierte Menschen, die nicht die Hilfe bekommen, die sie brauchen,

00:32:02.180 –> 00:32:05.180

nat├╝rlich reagiert jeder anders.

00:32:05.180 –> 00:32:08.180

Aber es ist absehbar, dass wenn jemand unter Stress ger├Ąt

00:32:08.180 –> 00:32:10.180

und solche Traumata nicht verarbeitet sind,

00:32:10.180 –> 00:32:12.180

ich meine, wir sehen das ja ganz oft bei Soldaten, die aus Kriegsgebieten,

00:32:12.180 –> 00:32:14.180

ich meine, wir in Deutschland jetzt weniger,

00:32:14.180 –> 00:32:16.820

Aber ich meine, die Nachkriegszeit war vielleicht noch ein bisschen eher, das war ja so ein

00:32:16.820 –> 00:32:20.740

bisschen die Phase meiner Gro├čeltern, wenn Leute wirklich traumatisiert aus so einem

00:32:20.740 –> 00:32:23.500

Krieg zur├╝ckkommen und die Hilfe einfach nicht bekommen.

00:32:23.500 –> 00:32:25.700

Ich meine, wir m├╝ssen nur nach Amerika r├╝ber schauen.

00:32:25.700 –> 00:32:27.860

Das Thema ist ja dr├╝ben ja super pr├Ąsent.

00:32:27.860 –> 00:32:30.780

Jedes Mal, wenn ich nach Los Angeles gehe, mir zerbricht es das Herz.

00:32:30.780 –> 00:32:36.460

Ich meine, das ist eine megareiche Stadt und ich habe das Gef├╝hl, seit 2015, als ich das

00:32:36.460 –> 00:32:41.500

erste Mal da dr├╝ben war, die Slums, wo die ganzen Veteranen auf der Stra├če hausen, werden

00:32:41.500 –> 00:32:42.500

ja immer gr├Â├čer.

00:32:42.500 –> 00:32:45.980

Das ist ja mittlerweile ein mega Problem da dr├╝ben geworden.

00:32:45.980 –> 00:32:50.900

Und ich meine, es ist traurig, dass man f├╝r sein Land dient und im Endeffekt auf der Stra├če

00:32:50.900 –> 00:32:53.340

verk├╝mmert, weil sich niemand um einen k├╝mmert.

00:32:53.340 –> 00:32:57.220

Und ich sag mal, es geht jetzt gar nicht so sehr um die finanzielle Hilfe, aber auch mental

00:32:57.220 –> 00:32:58.940

wird den Menschen ja ├╝berhaupt gar nicht geholfen.

00:32:58.940 –> 00:33:07.820

Wie viele kommen da mit posttraumatischen Belastungssyndrom zur├╝ck und keiner behandelt

00:33:07.820 –> 00:33:08.820

die?

00:33:08.820 –> 00:33:12.620

Ich meine, jedes Mal, wenn irgendwo was knallt, ein Auspuff knallt, die f├╝hlen sich ja sofort

00:33:12.620 –> 00:33:14.140

wieder in den Krieg zur├╝ckversetzt.

00:33:14.140 –> 00:33:15.140

Ich kann es total nachvollziehen.

00:33:15.140 –> 00:33:20.100

Und wir reden jetzt von L├Ąndern wie Amerika, die sich das finanziell eigentlich, eigentlich,

00:33:20.100 –> 00:33:22.820

wenn man mal drauf gucken w├╝rde, wirklich leisten k├Ânnten.

00:33:22.820 –> 00:33:27.100

Ich will gar nicht davon sprechen, wie es L├Ąndern geht, die in einer ganz anderen finanziellen

00:33:27.100 –> 00:33:28.100

Situation sind.

00:33:28.100 –> 00:33:31.500

Ich will jetzt nicht sagen, dass die Amerikaner gut dastehen finanziell, aber das ist eine

00:33:31.500 –> 00:33:32.500

andere Geschichte.

00:33:32.500 –> 00:33:37.060

Aber der Punkt ist einfach, wir sehen ja, wie viele traumatisierte Menschen dann irgendwann

00:33:37.060 –> 00:33:42.140

doch mal durchdrehen oder mal zur Waffe greifen, wenn irgendwas im Prinzip, ja, sie einfach

00:33:42.140 –> 00:33:43.140

triggert.

00:33:43.140 –> 00:33:46.500

Es ist ja ├╝berhaupt kein Vorwurf im Sinne von „die wollten das mit Absicht machen“,

00:33:46.500 –> 00:33:50.740

aber das sind einfach richtig tiefgreifende Probleme, mit denen Menschen zu k├Ąmpfen haben,

00:33:50.740 –> 00:33:54.380

├╝ber die jetzt aktuell ├╝berhaupt nicht gesprochen wird, weil schlichtweg das gerade nicht der

00:33:54.380 –> 00:33:56.460

Fokus ist, aber das ist das, was passiert.

00:33:56.460 –> 00:34:00.500

Und das passiert ja nicht nur Soldaten, das passiert ja auch den Menschen, die davon betroffen

00:34:00.500 –> 00:34:04.740

sind, die davon bedroht waren, egal ob sie jetzt eine Waffe an den Kopf gehalten bekommen

00:34:04.740 –> 00:34:07.020

haben oder ob sie eben von Bomben beschossen wurden.

00:34:07.020 –> 00:34:10.020

Ich meine, das betrifft ja Tausende von Menschen jetzt in dem Fall.

00:34:10.020 –> 00:34:15.500

Ich habe noch nie gesehen, dass nach einem Krieg, egal in welchem Land, es mal eine Ma├čnahme

00:34:15.500 –> 00:34:20.780

gab, wo die Leute wirklich mal dauerhaft f├╝r alle im Prinzip im Land mal therapiert wurden.

00:34:20.780 –> 00:34:23.100

Die Leute werden am Ende des Tages damit alleine gelassen.

00:34:23.100 –> 00:34:27.020

Und damit schaffe ich mir zwangsl├Ąufig ├╝ber die Zeit, ├╝ber die Dauer, ├╝ber die Anzahl

00:34:27.020 –> 00:34:31.100

der Menschen lauter tickende Zeitbomben, von denen ich nie wei├č, wann geht mal eine hoch.

00:34:31.100 –> 00:34:34.020

Und wie gesagt, das ist kein Angriff auf die Menschen, die k├Ânnen wirklich nichts daf├╝r.

00:34:34.020 –> 00:34:37.220

Aber das ist die Realit├Ąt der ganzen Augeblickungen.

00:34:37.220 –> 00:34:39.220

Und dar├╝ber redet auch wieder kein Mensch.

00:34:39.220 –> 00:34:44.780

Ja, ein absolut wichtiger Punkt, den du in diesem Zusammenhang auch ansprichst.

00:34:44.780 –> 00:34:48.020

Und das kann man ja aus zwei Perspektiven jetzt wieder betrachten.

00:34:48.020 –> 00:34:54.020

Einmal die Perspektive, eben hier auf der einen Seite leisten wir sozusagen Hilfe dadurch,

00:34:54.020 –> 00:34:59.020

dass wir Menschen aufnehmen, unabh├Ąngig davon jetzt, wo Krieg herrscht und welche Menschen

00:34:59.020 –> 00:35:04.560

wir hier aufnehmen, die in irgendeiner Form bei uns Asyl ersuchen sozusagen und

00:35:04.560 –> 00:35:09.880

dann auch aufgenommen werden. Das hei├čt, hier haben wir durchaus Menschen, die

00:35:09.880 –> 00:35:13.840

eben traumatisiert sind. In welchem Ma├če wird hier tats├Ąchlich auch geholfen,

00:35:13.840 –> 00:35:18.400

au├čer dass jetzt zum Beispiel eine Unterkunft gestellt wird, das erm├Âglicht

00:35:18.400 –> 00:35:22.060

wird, dass die Sprache gelernt wird, was ja auch schon tolle Dinge sind, aber da

00:35:22.060 –> 00:35:25.760

braucht es eigentlich im Grunde genommen deutlich mehr. Und dann haben wir die

00:35:25.760 –> 00:35:30.840

Perspektive sozusagen auch, wenn diese Menschen nicht bei uns Asyl bekommen,

00:35:30.840 –> 00:35:37.240

sondern in Auswirkungen gedacht. Du hattest das vorhin mit den Waffen

00:35:37.240 –> 00:35:41.560

und Bin Laden angesprochen. Und hier ist es dann quasi, dass es traumatisierte

00:35:41.560 –> 00:35:45.760

Menschen sind, die auf irgendeine Art und Weise ja auch, wo man nicht genau wei├č,

00:35:45.760 –> 00:35:49.100

welche Auswirkungen wird das haben und ob das dann vielleicht auch irgendwelche

00:35:49.100 –> 00:35:53.060

Auswirkungen zum Beispiel auf ein Deutschland haben kann. Und gerade

00:35:53.160 –> 00:35:58.080

in Bezug auf diese ganzen psychischen Auswirkungen m├Âchte ich in dem Zusammenhang auch noch mal aus

00:35:58.080 –> 00:36:03.680

der Hirnforschung draufschauen, denn es sind nicht nur die betroffen, an die wir vielleicht

00:36:03.680 –> 00:36:08.960

unmittelbar sofort denken w├╝rden, n├Ąmlich die, die diese Kriegssituation erleben, sondern wir

00:36:08.960 –> 00:36:17.600

haben ganz interessante Erkenntnisse aus der Hirnforschung, wo wir inzwischen wissen, dass auch

00:36:17.600 –> 00:36:23.120

zum Beispiel w├Ąhrend der Schwangerschaft gewisse Dinge eben abgespeichert werden. Das hei├čt gerade

00:36:23.120 –> 00:36:29.840

Gerade traumatische Erlebnisse, sowohl von der Mutter als auch vom Vater, also die Bezugspersonen

00:36:29.840 –> 00:36:38.120

eines Ungeborenen, haben Einfluss darauf, was ein Ungeborenes sozusagen unbewusst oder

00:36:38.120 –> 00:36:42.840

beziehungsweise bewusst erlebt, aber nicht erinnerungsf├Ąhig abspeichert.

00:36:42.840 –> 00:36:51.080

Und das kann in Folge dann zum Beispiel zu einem bestimmten Verhalten f├╝hren oder Mustern

00:36:51.080 –> 00:36:57.040

f├╝hren, die man gar nicht im Erwachsenenalter richtig zuordnen kann, weil man ja gar nicht

00:36:57.040 –> 00:37:00.040

die Erinnerung hat, dass man da irgendwas Bestimmtes erlebt hat.

00:37:00.040 –> 00:37:05.360

Das hei├čt, dass hier ├╝ber Hormoncocktails sozusagen, die ausgesch├╝ttet werden, auch

00:37:05.360 –> 00:37:09.040

schon ├╝ber die Blutbahn gewisse Dinge ├╝bertragen werden.

00:37:09.040 –> 00:37:10.040

Das ist mal das eine.

00:37:10.040 –> 00:37:15.680

Das hei├čt, es gilt nicht nur an die zu denken, die unmittelbar aus Kriegsgebieten vielleicht

00:37:15.680 –> 00:37:24.400

kommen und hier begleitet werden d├╝rfen, sondern eben auch ungeborene und geborene Kinder, wo man

00:37:24.400 –> 00:37:28.120

vielleicht nicht sofort davon ausgehen w├╝rde, dass die das so bewusst auch wahrnehmen oder

00:37:28.120 –> 00:37:32.800

miterlebt haben. Das auch nicht zu untersch├Ątzen. Wir gehen ja davon aus, dass kleine Kinder zum

00:37:32.800 –> 00:37:36.760

Beispiel vielleicht gar nicht so viel mitkriegen oder ├Ąhnliches, aber dass das hier wirklich auch

00:37:36.760 –> 00:37:41.600

schon abgespeichert wird als traumatische Erlebnisse, die eben auch eine Auswirkung

00:37:41.600 –> 00:37:46.680

haben k├Ânnen, das mit im Blick zu haben. Ich denke, das ist auch noch mal ganz wichtig. Und

00:37:46.680 –> 00:37:51.680

dann m├Âchte ich gerne noch einen weiteren Punkt mit aufgreifen. Im Austausch mit jemandem, der am

00:37:51.680 –> 00:37:57.600

Flughafen arbeitet, habe ich mitbekommen, dass es tats├Ąchlich, ich wei├č jetzt nicht genau, ob das

00:37:57.600 –> 00:38:04.080

heute immer noch so ist, aber gerade insbesondere zur Anfangszeit im Kontext mit dem Ukrainekrieg,

00:38:04.080 –> 00:38:10.600

als dann Menschen in Deutschland aufgenommen worden sind, ihr k├Ânnt euch das vorstellen,

00:38:10.600 –> 00:38:15.520

ihr kommt irgendwie aus einem Kriegsgebiet und habt vielleicht keinen Pass mehr oder

00:38:15.520 –> 00:38:22.160

keinen Ausweis mehr oder ├Ąhnliches. Und da hat mir dieser Bekannte, der am Flughafen

00:38:22.160 –> 00:38:27.200

arbeitet, erz├Ąhlt, dass es wirklich ganz, ganz extrem war, denn die Menschen, also die

00:38:27.200 –> 00:38:34.040

Anweisung war sozusagen, Hauptsache die Menschen haben irgendetwas, womit sie in Anf├╝hrungsstrichen

00:38:34.040 –> 00:38:39.480

nachweisen k├Ânnen, wie sie hei├čen und wie ihre Adresse lautet. Und damit wurden sie

00:38:39.480 –> 00:38:46.160

aufgenommen. Aber im Zweifel auch durchaus denkbar, ich meine, ja, ├╝berall da, wo Hilfe

00:38:46.160 –> 00:38:51.680

geboten wird, findet aber auch Missbrauch statt. Also durchaus auch denkbar, dass hier zum Beispiel

00:38:51.680 –> 00:38:57.320

auch Briefk├Âpfe oder ├Ąhnliches ist. Man kann ja auch irgendwas vorlegen, wo ein anderer Name drauf

00:38:57.320 –> 00:39:02.880

steht. Das hei├čt, dass jemand dann auch einen Zugang bekommt mit einem fremden Namen, wo wir

00:39:02.880 –> 00:39:06.960

ja vielleicht auch gar nicht genau zuordnen k├Ânnen oder wissen k├Ânnen, wer ist das eigentlich im

00:39:06.960 –> 00:39:10.520

im Grunde genommen. Und auch das birgt ja sozusagen Gefahren.

00:39:10.520 –> 00:39:14.400

Also auf der einen Seite ist es gut, die B├╝rokratie runterzufahren im Sinne von

00:39:14.400 –> 00:39:16.200

schnelle Hilfeleistung etc.

00:39:16.200 –> 00:39:20.600

Allerdings machen wir hier m├Âglicherweise auch wieder neue T├╝ren

00:39:20.600 –> 00:39:25.000

auf in Bezug auf Probleme, die uns auch in Zukunft erwarten k├Ânnten.

00:39:25.000 –> 00:39:27.880

Also auch das aus beiden Perspektiven einfach mal zu sehen.

00:39:27.880 –> 00:39:32.400

Und ich fand das total spannend, als ich das erz├Ąhlt bekommen habe.

00:39:32.400 –> 00:39:35.880

Und da sprechen wir nicht von irgendwie Ausnahmen oder so.

00:39:35.920 –> 00:39:42.400

Das war eine Regelsituation, dass die Menschen tats├Ąchlich angereist sind mit quasi nichts

00:39:42.400 –> 00:39:44.560

und mit nichts aufgenommen wurden.

00:39:44.560 –> 00:39:48.160

Hauptsache man hat irgendwie einen Zettel gehabt, auf dem ein Name stand.

00:39:48.160 –> 00:39:51.480

Mona, was denkst du denn dazu?

00:39:51.480 –> 00:39:54.320

Ja, es ist krasse Diskriminierung.

00:39:54.320 –> 00:40:00.680

Also sorry, dass ich das so klar sage, aber ich kenne Menschen, die auch wirklich aus

00:40:00.680 –> 00:40:05.640

legitimen Gr├╝nden aus ihrem Land verschwunden sind und hier einreisen mussten.

00:40:05.640 –> 00:40:09.400

Was die f├╝r H├╝rden ├╝bergehen m├╝ssen, ich meine, die gehen ja auch oft ohne ihre Papiere

00:40:09.400 –> 00:40:12.200

weg, ja die m├╝ssen die besorgen, wenn sie hier bleiben wollen.

00:40:12.200 –> 00:40:13.200

Es ist hart.

00:40:13.200 –> 00:40:17.240

Und auf der einen Seite diskutieren wir darum, dass wir Leute nicht abschieben k├Ânnen in

00:40:17.240 –> 00:40:22.360

ihre L├Ąnder, wenn die keine Papiere haben, was ja dann eben dazu manche Leute, die halt

00:40:22.360 –> 00:40:25.640

das System auch ausnutzen wollen, nat├╝rlich dazu bringt, dass sie, ich meine, es gibt

00:40:25.640 –> 00:40:29.280

ja sogar Schlepper, die sagen den Leuten, vernichtet eure Papiere, damit ihr dann halt

00:40:29.280 –> 00:40:32.960

nicht abgeschoben werden k├Ânnte. Also auf der einen Seite wissen wir, dass es diese

00:40:32.960 –> 00:40:36.320

Probleme gibt und machen uns auf der anderen Seite die T├╝r auf, um sie auch

00:40:36.320 –> 00:40:39.680

noch zu schaffen, diese Probleme. Weil wer sagt denn nicht, dass in dem ganzen

00:40:39.680 –> 00:40:43.720

Verl├╝chtlingsstrom, und das w├Ąre nicht ungew├Âhnlich, auch die Aggressoren mit

00:40:43.720 –> 00:40:48.400

dabei waren, die mit hergekommen sind. Weil sie sich dachten, ja, dann k├Ânnen wir ja die Chance gleich nutzen.

00:40:48.400 –> 00:40:51.760

Wir haben uns, meine, unsere Bundespolizei sagt das ja regelm├Ą├čig, dass sie sagen,

00:40:51.760 –> 00:40:55.160

also mal mit diesen wegfallenden Grenzkontrollen, das ist nicht witzig,

00:40:55.160 –> 00:40:59.240

weil auf der einen Seite haben wir ja als Land auch eine Pflicht und auch unsere

00:40:59.240 –> 00:41:03.800

Bundespolizei eine Pflicht zu wissen, wer sich in unserem Land aufh├Ąlt, eben auch,

00:41:03.800 –> 00:41:09.960

ob derjenige uns friedlich gesonnen ist oder nicht. Das ist ja gerade die Aufgabe der entsprechenden

00:41:09.960 –> 00:41:14.200

Bundespolizei, ├╝ber sowas zu sorgen, weshalb wir ja fr├╝her auch die Grenzen hatten, um

00:41:14.200 –> 00:41:18.800

zu pr├╝fen, wer hier reinkommt. Und jetzt durch die ganze EU-Innerpolitische, ich meine,

00:41:18.800 –> 00:41:22.520

das versteht mich nicht falsch, ich finde das toll. Ich reise ja auch viel in Europa

00:41:22.520 –> 00:41:25.240

rum und ich finde das als B├╝rger auch ganz toll, dass ich da nicht immer kontrolliert

00:41:25.240 –> 00:41:30.560

werde. Aber die Gegenseite ist eben auch, naja, aber die Polizei hat schon innerhalb

00:41:30.560 –> 00:41:34.280

der EU die Hand gehoben und gesagt, Achtung, wir wissen ja gar nicht mehr, wer in unserem

00:41:34.280 –> 00:41:37.280

Land eigentlich unterwegs ist. Wie sollen wir denn die Bev├Âlkerung sch├╝tzen, wenn

00:41:37.280 –> 00:41:40.400

wir gar nicht wissen, wer hier ist? Und auf der anderen Seite schaffen wir uns das Problem

00:41:40.400 –> 00:41:43.880

auch noch selber, indem wir im Prinzip jedem sagen, ja, ihr braucht nur, keine Ahnung,

00:41:43.880 –> 00:41:48.720

einen Schulausweis von vor 20 Jahren, wo euer Name draufsteht, den man ja, also ich sag

00:41:48.720 –> 00:41:51.920

mal ganz ehrlich, so einen Schulausweis kannst du dir ja ohne Probleme f├Ąlschen. Das ist

00:41:51.920 –> 00:41:55.800

wirklich keine Kunst. Wer am Flughafen wei├č denn bitte schon, ob das jetzt ein

00:41:55.800 –> 00:41:59.640

Originaldokument ist oder nicht? Also das ist ja, ich meine, wenn man jetzt mit der

00:41:59.640 –> 00:42:02.460

Bundespolizei redet, ich meine, die werden ja geschult dann entsprechend auch

00:42:02.460 –> 00:42:05.680

offizielle Dokumente zu erkennen. Die haben Pr├╝fstellen, die sowas pr├╝fen

00:42:05.680 –> 00:42:09.600

k├Ânnen. Nur wer macht denn sowas am Flughafen? Ganz ehrlich, also damit mache

00:42:09.600 –> 00:42:15.240

ich nat├╝rlich die T├╝r f├╝r alles auf. Also ich will nicht wissen, was da

00:42:15.240 –> 00:42:21.680

f├╝r potenzielle zuk├╝nftige Angreifer bei uns jetzt im Land sind, jetzt

00:42:21.680 –> 00:42:25.280

ohne dass ich jetzt jemanden, wie gesagt, es gibt ganz viele Menschen, da verstehe ich es,

00:42:25.280 –> 00:42:28.680

nur die Frage ist halt auch, holen wir das irgendwann mal nach, lassen wir uns irgendwann

00:42:28.680 –> 00:42:35.400

mal Dokumente zeigen? Das ist ja das Problem. Klar gibt es Notsituationen, wo man das dann eben

00:42:35.400 –> 00:42:41.160

kurzfristig mal erlauben kann, nur wo ist die Grenze? Wann tue ich den Normalzustand zur├╝cksetzen

00:42:41.160 –> 00:42:46.480

und wie hole ich das nach f├╝r die Leute, die eben durch diese Regelung betroffen waren? Aber

00:42:46.480 –> 00:42:51.280

irgendwann reguliert sich ja alles wieder. Wird das irgendwann mal nachkorrigiert? Wie geht man

00:42:51.280 –> 00:42:54.760

dann mit den Leuten um? Was ist, wenn dann im Prinzip… Wir d├╝rfen ja nicht vergessen,

00:42:54.760 –> 00:42:59.080

es werden ja auch teilweise Sozialleistungen gezahlt. Ich will jetzt nicht b├Âse sein,

00:42:59.080 –> 00:43:02.960

aber das ist Geld, f├╝r das wir alle in die Kasse zahlen. Also ich m├Âchte schon wissen,

00:43:02.960 –> 00:43:07.080

wo mein Geld hingeht. Ich meine, ich arbeite hart f├╝r das Geld und ich m├Âchte schon ganz

00:43:07.080 –> 00:43:11.080

gerne wissen, wer kriegt denn da jetzt das alles? Haben die ├╝berhaupt einen Anspruch da drauf oder

00:43:11.080 –> 00:43:15.920

haben die jetzt eben sich Nutzen von dem System gemacht und haben da jetzt eben Sachen eingestrichen,

00:43:15.920 –> 00:43:21.120

die eigentlich, auf die sie keinen Anspruch haben? Das sind halt auch Sachen, ├╝ber die redet

00:43:21.120 –> 00:43:25.680

auch keiner. Und da geht halt bei vielen Leuten die Hutschnur hoch. Also wo einfach zum Beispiel

00:43:25.680 –> 00:43:30.320

jetzt eben Rentner teilweise Antr├Ąge ausf├╝llen m├╝ssen, um halt irgendwelche, was wei├č ich,

00:43:30.320 –> 00:43:32.960

eine Waschmaschine zu bekommen, die kaputt gegangen ist, und anderen Leuten wird es

00:43:32.960 –> 00:43:36.280

hinterhergeschmissen. Also auch da geht ja Diskriminierung los, was eben gerade auch

00:43:36.280 –> 00:43:40.480

Leute, die das wirklich betrifft und die, die sich an die Regeln halten und die die

00:43:40.480 –> 00:43:45.080

ganzen Formulare ausf├╝llen und die das normal anmelden, die kriegen im Prinzip noch Steine

00:43:45.080 –> 00:43:49.320

in den Weg geworfen, w├Ąhrend anderen Leuten das mehr oder weniger hinterhergetragen wird.

00:43:49.320 –> 00:43:53.320

Also das ist halt wieder das Thema. Nat├╝rlich, wie gesagt, die Einzelnen,

00:43:53.320 –> 00:43:56.400

ist vielleicht auch eine andere Beh├Ârde gewesen, will ich jetzt ├╝berhaupt nicht ausschlie├čen,

00:43:56.400 –> 00:44:00.200

dass jeder im Prinzip andere Richtlinien hatte, weil gerade die ganzen Sachen sind ja teilweise

00:44:00.200 –> 00:44:04.240

auch L├Ąnderebene und teilweise sogar im Landkreis unterschiedlich, aber nichtsdestotrotz,

00:44:04.240 –> 00:44:08.840

die Geschichten verteilen sich nat├╝rlich, dass es da einfach Ungleichbehandlungen gibt und es

00:44:08.840 –> 00:44:13.400

wird halt wieder nicht dr├╝ber gesprochen, wie man das beheben m├Âchte. Wenn das sowas passiert,

00:44:13.400 –> 00:44:18.880

hey, wo Menschen arbeiten, passieren Fehler, okay, aber wie korrigiert man denn sowas? Wer pr├╝ft

00:44:18.880 –> 00:44:21.880

Wie stimmt denn das ├╝berhaupt? Wie will man damit umgehen?

00:44:21.880 –> 00:44:24.880

Weil wie gesagt, wir wissen alle, wenn jemand kein Passwort hat, kann er nicht abgeschoben werden.

00:44:24.880 –> 00:44:26.880

Wie ist denn das jetzt bei den ganzen Fl├╝chtlingen?

00:44:26.880 –> 00:44:29.880

Also was ist denn, wenn die dann irgendwann, werden die irgendwann auch mal aufgefordert, einen Passwort zu legen?

00:44:29.880 –> 00:44:34.880

Und wenn ja und wenn nein, m├╝ssen wir sie dann, k├Ânnen wir sie dann auch nicht zur├╝ckweisen?

00:44:34.880 –> 00:44:36.880

Also angenommen, es ist dann irgendwann wieder Frieden im Land, ja?

00:44:36.880 –> 00:44:39.880

Nat├╝rlich gehen wir davon aus, dass die Mehrheit der Leute, und das ist auch so,

00:44:39.880 –> 00:44:41.880

das kann man in den Statistiken in der Vergangenheit auch sehen,

00:44:41.880 –> 00:44:45.880

wenn sich Kriege wieder legen, das haben wir auch in Libyen und in Syrien damals auch gesehen.

00:44:45.880 –> 00:44:49.360

Da haben ja auch alle 2015 gesagt, oh Gott, wir w├Ąren ├╝berrannt.

00:44:49.360 –> 00:44:51.160

Die meisten sind ja freiwillig wieder zur├╝ckgegangen.

00:44:51.160 –> 00:44:55.000

Ich glaube, 90 Prozent oder so waren, nachdem das sich beruhigt hatte, sind die freiwillig

00:44:55.000 –> 00:44:56.160

wieder in ihr Land gegangen.

00:44:56.160 –> 00:45:00.080

Weil echte Fl├╝chtlinge wollen ja eigentlich in ihr Land zur├╝ck, wenn es wieder irgendwie

00:45:00.080 –> 00:45:01.080

geht.

00:45:01.080 –> 00:45:03.280

Das hei├čt, die Mehrheit geht ja von alleine wieder.

00:45:03.280 –> 00:45:05.400

Aber es bleiben halt immer auch ein paar da.

00:45:05.400 –> 00:45:08.720

Und wie gehen wir halt mit den Leuten um, die dann halt sich entscheiden, hier zu bleiben?

00:45:08.720 –> 00:45:10.160

Und dann haben die vielleicht keine Papiere.

00:45:10.160 –> 00:45:11.160

Was machen wir denn mit denen?

00:45:11.160 –> 00:45:13.400

Also das Problem haben wir uns ja selber ein St├╝ck weit geschaffen.

00:45:13.400 –> 00:45:20.100

Ja, und auch hier spielt die Dauer des Krieges letztendlich auch eine Rolle,

00:45:20.100 –> 00:45:25.640

denn du hast es gerade so im Nebensatz gesagt, wenn sich der Krieg dann mal gelegt hat,

00:45:25.640 –> 00:45:31.840

was ja sehr, sehr unterschiedlich lange sein kann. Mein Schwager beispielsweise ist ja aus

00:45:31.840 –> 00:45:38.720

Afghanistan und ist urspr├╝nglich mal vor zig, zig, zig, zig Jahrzehnten als Asylant hier in

00:45:38.720 –> 00:45:44.720

Deutschland auch aufgenommen worden. Mittlerweile lebt er nicht nur viele Jahre, hier ist er

00:45:44.720 –> 00:45:52.720

verheiratet und ja auch zigfacher Opa und so weiter. Und ja, und da stellt sich die

00:45:52.720 –> 00:45:58.460

Frage nat├╝rlich auch, und der Krieg ist quasi immer noch nicht beendet, also das kann man

00:45:58.460 –> 00:46:02.800

vielleicht im Nebensatz noch erg├Ąnzen. Also da sind ja immer noch die ganzen Unruhen und

00:46:02.800 –> 00:46:08.320

alles M├Âgliche, was man da in den Nachrichten auch immer wieder weiterverfolgt. Das hei├čt,

00:46:08.320 –> 00:46:11.800

Das kann ja auch eine sehr, sehr lange Dauer sein.

00:46:11.800 –> 00:46:18.560

Gerade bei Kriegen wei├č man ja im Vorfeld nicht, ob das jetzt ein paar Tage dauert,

00:46:18.560 –> 00:46:20.800

ein Jahr oder viele, viele Jahre.

00:46:20.800 –> 00:46:26.280

Und insofern, gerade in dieser Zwischenzeit, kann man ja auch nicht sagen, wir h├Ątten

00:46:26.280 –> 00:46:32.800

jetzt gerne irgendwelche Dokumente nochmal vorgelegt, weil im Zweifel ist eben „Hab

00:46:32.800 –> 00:46:37.360

und Gut“ alles in Anf├╝hrungsstrichen vor Ort zerbombt und es gibt gar keine M├Âglichkeit,

00:46:37.360 –> 00:46:43.520

auch im Nachgang noch mal einzureichen oder Ähnliches. Das ist gar nicht so einfach zu

00:46:43.520 –> 00:46:49.320

l├Âsen an der Stelle. Und dann m├Âchte ich gerne noch mal so das eine oder andere aufgreifen aus

00:46:49.320 –> 00:46:55.200

dem Chat. Zum einen kam die Frage auf, hat jemand schon mal gefragt, in welchen L├Ąndern diese Waffen

00:46:55.200 –> 00:47:01.240

f├╝r Deutschland produziert werden? In welchen L├Ąndern diese Waffen f├╝r Deutschland produziert

00:47:01.240 –> 00:47:07.120

werden? Das ist die eine Frage. Und dann haben wir noch den Hinweis von Ulle. Danke f├╝r den Hinweis,

00:47:07.120 –> 00:47:14.440

Man wei├č ja schon ein bisschen ├╝ber andere Kulturen, welchen Status Frauen haben, welche

00:47:14.440 –> 00:47:17.440

Ansichten sie haben, die hier als ├╝berholt gelten.

00:47:17.440 –> 00:47:22.560

Deswegen mag es sein, dass man etwas gegen manche Fl├╝chtlinge hat und gegen andere nicht.

00:47:22.560 –> 00:47:26.560

Und da haben wir jetzt dann auch nochmal diesen Punkt, vielleicht mit den unterschiedlichen

00:47:26.560 –> 00:47:28.400

Kulturen auch nochmal aufzugreifen.

00:47:28.400 –> 00:47:35.640

Auch wenn man dann, also dieser Status Asyl kann sich ja dann auch ├╝ber die Zeit ver├Ąndern,

00:47:35.640 –> 00:47:40.800

Unabh├Ąngig davon, ob wir jetzt von Ukraine sprechen, die direkt die M├Âglichkeit bekommen,

00:47:40.800 –> 00:47:45.040

hier auch zu arbeiten, oder ob das eben Menschen von anderen L├Ąndern sind, die zun├Ąchst erst

00:47:45.040 –> 00:47:48.240

einmal Asyl bekommen, noch nicht arbeiten k├Ânnen, aber dann irgendwann sich dieser

00:47:48.240 –> 00:47:54.360

Status ver├Ąndert und dann eben auch der, sie auch zur Verf├╝gung stehen f├╝r den Arbeitsmarkt

00:47:54.360 –> 00:47:55.360

sozusagen.

00:47:55.360 –> 00:47:59.680

Und auch hier lassen sich ja viele Diskussionen ├Âffentlich verfolgen.

00:47:59.680 –> 00:48:07.920

Ich erinnere mich an ein Interview, das mit einer Ärztin stattgefunden hat, bei dem sie

00:48:07.920 –> 00:48:12.580

davon zum Beispiel erz├Ąhlt hat, dass es tats├Ąchlich teilweise schwierig ist, gerade so in der

00:48:12.580 –> 00:48:20.160

Notaufnahme oder so, wenn dann zum Beispiel ein Pfleger einfach eine Herausforderung damit

00:48:20.160 –> 00:48:27.540

hat oder ein Problem damit hat, sich eben von einer weiblichen Vorgesetzten oder von

00:48:27.540 –> 00:48:30.540

einer Ärztin Anweisungen geben zu lassen.

00:48:30.540 –> 00:48:34.700

Und wir sprechen hier nicht jetzt von einer normalen Patientenbehandlung, sondern von

00:48:34.700 –> 00:48:40.100

einer Notaufnahme, in der es eben durchaus auch um Zeit geht und um Leben und Tod oder

00:48:40.100 –> 00:48:41.100

sowas.

00:48:41.100 –> 00:48:44.900

Und da sieht man mal, wie brisant das dann teilweise auch sein kann, je nachdem, von

00:48:44.900 –> 00:48:50.220

welchen Kontexten oder auch auf dem Arbeitsmarkt wir sprechen, dass das hier durchaus eben

00:48:50.220 –> 00:48:54.540

auch Aspekte gibt, ├╝ber die auch viel zu wenig diskutiert wird.

00:48:54.540 –> 00:49:00.540

Das soll nicht bedeuten, dass Menschen aus anderen Kulturen keinen Zugang haben sollen,

00:49:00.540 –> 00:49:04.140

keinen Asyl bekommen sollen oder nicht, dass sie auch arbeiten sollen.

00:49:04.140 –> 00:49:07.580

Gleichzeitig, gerade in bestimmten Bereichen, sind wir ja auch froh und dankbar, hier auch

00:49:07.580 –> 00:49:09.380

Unterst├╝tzung zu haben.

00:49:09.380 –> 00:49:15.660

Gleichwohl zeigt es aber, auf welchen Ebenen und Dimensionen hier eben auch Probleme wieder

00:49:15.660 –> 00:49:21.420

entstehen und wie wichtig es ist, hier auch hinzugucken und zu ├╝berlegen, wie man diese

00:49:21.420 –> 00:49:27.160

Prozesse eben auch, die da stattfinden und v├Âllig menschlich sind, auch begleiten kann

00:49:27.160 –> 00:49:28.160

an der Stelle.

00:49:28.160 –> 00:49:33.560

Mona, hast du da noch weitere Gedanken zu, bevor wir dann auch gerne zu der Abschlussrunde

00:49:33.560 –> 00:49:34.560

├╝bergehen?

00:49:34.560 –> 00:49:38.040

Und falls du zu der ersten Frage, die gestellt wurde, was sagen m├Âchtest mit der Produktion

00:49:38.040 –> 00:49:39.040

auch gerne?

00:49:39.040 –> 00:49:45.000

Zur Produktion bin ich ├╝berfragt, muss ich gestehen.

00:49:45.000 –> 00:49:50.120

Ich meine, wir kaufen ja auch einige Sachen ein, von daher, ja, im Endeffekt will ich

00:49:50.120 –> 00:49:53.480

nicht behaupten, dass das nicht eventuell auch ein Ringtauschen im Endeffekt ist, zu

00:49:53.480 –> 00:49:56.960

sagen, okay, wir geben euch was, was wir eigentlich selber eingekauft haben.

00:49:56.960 –> 00:50:00.400

Wie gesagt, da stellt sich die Frage, wozu werden eigentlich die 100 Milliarden ausgegeben,

00:50:00.400 –> 00:50:04.400

die wir uns eigentlich mal selber auf die Fahne geschrieben haben und wie viel von dem

00:50:04.400 –> 00:50:07.800

Geld kommt eigentlich bei unserer eigenen Bundeswehr an versus wird direkt ins Ausland

00:50:07.800 –> 00:50:08.800

transferiert.

00:50:08.800 –> 00:50:11.760

Ich meine, wir haben selber gerade Sachen bestellt, die haben wir noch nie mal geliefert

00:50:11.760 –> 00:50:15.080

bekommen und geben stattdessen schon andere Sachen ab, obwohl wir schon im Mangel sind.

00:50:15.080 –> 00:50:17.760

Also das ist extrem kritisch an der Stelle.

00:50:17.760 –> 00:50:21.640

Ja, und das Thema, was du gerade mit der Notaufnahme angesprochen hast,

00:50:21.640 –> 00:50:24.600

ich meine, das gibt es ja aus verschiedenen Bereichen, in vielen Bereichen ist es vielleicht nicht so

00:50:24.600 –> 00:50:27.080

kritisch, weil kein Leben dranh├Ąngt oder keine

00:50:27.080 –> 00:50:30.800

Zeitkritikalit├Ąt dranh├Ąngt, aber das ist ja das allgemeine Thema der Integration.

00:50:30.800 –> 00:50:38.920

Wie integrieren wir die Menschen? Und ich meine, ich war selber mit einem Ausl├Ąnder verheiratet, ja, und ich habe da sehr, sehr pers├Ânlichen Bezug zu dem

00:50:38.920 –> 00:50:41.660

Thema und mein Ex-Mann hat sich immer,

00:50:41.660 –> 00:50:43.800

immer

00:50:43.800 –> 00:50:49.000

gesagt, ich bin hier Gast in diesem Land und ich habe mich den Regeln dieses Landes hier

00:50:49.000 –> 00:50:51.400

auch zu unterwerfen, ohne Diskussion.

00:50:51.400 –> 00:50:56.160

Der hat die Sprache gelernt, der kann alleine zu Beh├Ârden gehen, der arbeitet in Deutschland,

00:50:56.160 –> 00:50:59.920

der ist integriert, aber er hat auch immer integriert sein Wollen.

00:50:59.920 –> 00:51:06.080

Ich sage es ganz offen, ich kenne auch Gegenbeispiele, wo die Leute sich gar nicht integrieren wollen.

00:51:06.080 –> 00:51:08.320

Dann ist die Frage, wie gehen wir mit solchen Menschen um?

00:51:08.320 –> 00:51:10.960

Und diese Frage ist ja allgemein noch gar nicht gekl├Ąrt.

00:51:10.960 –> 00:51:16.360

Und nochmal, es geht nicht darum, ob jemand jetzt, ich kenne viele Muslime, die sich sehr

00:51:16.360 –> 00:51:22.160

gut in unsere christliche Kultur integriert haben, die ├╝berhaupt kein Thema mit sowas

00:51:22.160 –> 00:51:23.160

haben.

00:51:23.160 –> 00:51:27.040

Aber es gibt halt immer auch Fanatiker, die halt der Meinung sind, sie m├╝ssen Sachen

00:51:27.040 –> 00:51:30.920

auslegen, die gar nicht in den Schriften drin stehen und der Meinung sind, sie m├╝ssen eben

00:51:30.920 –> 00:51:32.440

Sachen anders handhaben.

00:51:32.440 –> 00:51:36.440

Dann ist halt auch immer die Frage, und das ist eine Grundsatzfrage, die auch immer noch

00:51:36.440 –> 00:51:39.840

nicht gekl├Ąrt ist, an die sich, glaube ich, auch keiner so richtig rantraut, weil es halt

00:51:39.840 –> 00:51:44.880

nat├╝rlich ein schwieriges Thema ist, weil wo grenzt sich es ab, wo h├Ârt es auf, wo f├Ąngt es an.

00:51:44.880 –> 00:51:52.520

Weil auf der einen Seite wollen wir keine Religion diskriminieren, auf der anderen Seite ist auch,

00:51:52.520 –> 00:51:57.680

also ganz offen gesprochen, ja zum Beispiel, wenn man sich einfach mal den Islam anschaut,

00:51:57.680 –> 00:52:02.360

im Koran steht, dass die M├Ąnner sich genauso zu bedecken haben wie die Frauen. Wieso m├╝ssen

00:52:02.360 –> 00:52:06.760

jetzt nur die Frauen jetzt da so ein, ich wei├č nicht wie das hei├čt, die Hishab oder wie das

00:52:06.760 –> 00:52:10.080

Das hei├čt, also wieso m├╝ssen die jetzt eigentlich einen Schleier tragen und die M├Ąnner nicht?

00:52:10.080 –> 00:52:12.080

Das gilt doch f├╝r beide.

00:52:12.080 –> 00:52:16.520

Das sind so Sachen, wo ich mir immer denke, man kann auch Sachen im Prinzip falsch auslegen.

00:52:16.520 –> 00:52:20.800

Und dann berufen sich die Leute eben auf die entsprechende heilige Schrift, in der das

00:52:20.800 –> 00:52:22.040

aber so gar nicht drinsteht.

00:52:22.040 –> 00:52:26.080

Da ist dann eben die Frage, zweifelt man jetzt den Glauben an oder die Auslegung oder wo

00:52:26.080 –> 00:52:27.400

f├Ąngt das an und wo h├Ârt das auf?

00:52:27.400 –> 00:52:30.680

Und das geht ja dann in unsere Gesellschaft rein, wenn wir jetzt unsere Gesellschaft gestalten

00:52:30.680 –> 00:52:31.680

wollen.

00:52:31.680 –> 00:52:35.760

Und die Gesetze sind ja im Endeffekt nichts anderes als die Gestaltung der Gesellschaft

00:52:35.760 –> 00:52:38.960

mit dem, was wir f├╝r sozial akzeptiert betrachten.

00:52:38.960 –> 00:52:40.680

Nichts anderes sind ja Gesetze.

00:52:40.680 –> 00:52:42.520

Wir finden es schlecht, dass jemand get├Âtet wird.

00:52:42.520 –> 00:52:44.880

Deswegen werden wir Mord unter Strafe stellen.

00:52:44.880 –> 00:52:47.200

Das ist ja nichts anderes als eine Konsequenz dessen.

00:52:47.200 –> 00:52:49.280

Nur wo f├Ąngt das an und wo h├Ârt das auf?

00:52:49.280 –> 00:52:52.160

Und wie gehen wir eben mit Sachen um,

00:52:52.160 –> 00:52:54.320

die wir vielleicht selber auch nicht in der Tiefe verstehen

00:52:54.320 –> 00:52:55.800

oder die uns eben auch wieder fremd sind,

00:52:55.800 –> 00:52:57.440

um auf das Wort zur├╝ckzukommen?

00:52:57.440 –> 00:53:00.360

Und das ist halt ein sensibles Thema.

00:53:00.360 –> 00:53:05.120

Und es gibt halt leider auf neun tolle Menschen,

00:53:05.200 –> 00:53:07.200

die sich hier wirklich aktiv integrieren wollen.

00:53:07.200 –> 00:53:10.200

Leider auch, ich meine die Statistik kann ich jetzt nicht best├Ątigen,

00:53:10.200 –> 00:53:12.200

aber es wird immer auch irgendwie einen Schlechten geben.

00:53:12.200 –> 00:53:14.200

Und das gibt es ja auf beiden Seiten, das ist ja nicht nur die anderen,

00:53:14.200 –> 00:53:16.200

das ist ja bei den Deutschen genauso.

00:53:16.200 –> 00:53:18.200

Auf neun tolle deutsche Menschen gibt es halt noch immer einen Arschloch dabei,

00:53:18.200 –> 00:53:20.200

das ist halt leider so.

00:53:20.200 –> 00:53:22.200

Das ist ja auf allen Seiten so.

00:53:22.200 –> 00:53:25.200

Von daher ist es halt ein sehr, sehr schwieriges Thema,

00:53:25.200 –> 00:53:27.200

wie man das in Zukunft abgrenzen will.

00:53:27.200 –> 00:53:29.200

Aber auch daf├╝r, wie gesagt, es gibt daf├╝r keine Pl├Ąne.

00:53:29.200 –> 00:53:31.200

Ich glaube jetzt auch wirklich die letzten,

00:53:31.200 –> 00:53:33.200

ja man kann jetzt vielleicht sagen,

00:53:33.200 –> 00:53:37.760

seit dem Zweiten Weltkrieg. Die Welt ver├Ąndert sich einfach so schnell und so dynamisch,

00:53:37.760 –> 00:53:41.180

dass unsere Gesetze da einfach auch nicht mit Stand halten. Die k├Ânnen da auch nicht

00:53:41.180 –> 00:53:45.400

mit Schritt halten. Wir sehen es ja gerade beim AI-Thema auch wieder. Also die Welt ver├Ąndert

00:53:45.400 –> 00:53:51.800

sich zu schnell, als dass unsere gesetzlichen Vorschriften oder unsere Regeln, unsere Bestimmungen,

00:53:51.800 –> 00:53:56.720

Regularien, wie auch immer man das bezeichnen m├Âchte, ich meine nichts anderes, Verfahrensanweisungen,

00:53:56.720 –> 00:53:59.960

k├Ânnen damit einfach nicht Schritt halten. Und ├╝ber viele Themen haben wir uns auch als

00:53:59.960 –> 00:54:04.060

Gesellschaft einfach noch keine Gedanken gemacht, wie wir damit umgehen wollen. Wir sehen die

00:54:04.060 –> 00:54:09.200

Effekte, aber halt erst zu sp├Ąt. Und das ist halt immer das Problem mit Gesetzen, sie

00:54:09.200 –> 00:54:10.840

h├Ąngen halt einfach nach.

00:54:10.840 –> 00:54:17.400

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und da ist in dem Zusammenhang einfach wichtig, auch

00:54:17.400 –> 00:54:23.240

deswegen aus historischen Kontexten auch immer wieder die zu betrachten und lessons learned

00:54:23.240 –> 00:54:29.280

sozusagen auch rauszuziehen, um eben zu ├╝berlegen, wie kann man, ob das jetzt gesetzlich geregelt

00:54:29.280 –> 00:54:33.600

wird oder nicht, sei mal dahingestellt, aber wie kann man eben auch besser in k├╝nftigen

00:54:33.600 –> 00:54:38.600

Situationen, in vergleichbaren Situationen gewisse Dinge, wo man vielleicht Fehler gemacht

00:54:38.600 –> 00:54:44.280

hat in der Vergangenheit, einfach durch Unwissenheit, einfach durch, dass man nicht darauf vorbereitet

00:54:44.280 –> 00:54:46.800

war, eben auch anders damit umzugehen.

00:54:46.800 –> 00:54:52.120

Und interessant finde ich noch den Punkt, Silvana hatte noch reingeschrieben, das wird

00:54:52.120 –> 00:54:59.080

in manchen Unternehmen vertraglich festgehalten, wenn Frauen als Vorgesetze nicht akzeptiert

00:54:59.080 –> 00:55:04.180

werden und sich jemand dagegen verweigert, dass er dann auch entlassen wird.

00:55:04.180 –> 00:55:09.840

Und das ist zwar jetzt aus der Unternehmensseite vielleicht eine M├Âglichkeit, damit umzugehen,

00:55:09.840 –> 00:55:13.320

aber gesellschaftlich haben wir das Problem damit eben noch nicht gel├Âst.

00:55:13.320 –> 00:55:18.080

Das hei├čt, dann haben wir vielleicht einen „Arbeitslosen mehr“ auf dem Markt, sozusagen,

00:55:18.080 –> 00:55:19.080

in Anf├╝hrungsstrichen.

00:55:19.080 –> 00:55:22.120

Aber das Denken und Umdenken hat ja nicht stattgefunden.

00:55:22.120 –> 00:55:27.920

Insofern ist es eine kurzfristige L├Âsung m├Âglicherweise f├╝r das Unternehmen, um diese

00:55:27.920 –> 00:55:35.120

Person „wieder loszuwerden“. Und das gilt ja jetzt nicht nur f├╝r Menschen als Fl├╝chtlinge

00:55:35.120 –> 00:55:39.960

mit Migrationshintergrund oder so. Mona, du hast es so sch├Ân gesagt, auch unter den Deutschen

00:55:39.960 –> 00:55:47.160

werden wir das durchaus finden. Aber gesellschaftlich findet ja dann nicht unbedingt zwangsl├Ąufig auch

00:55:47.160 –> 00:55:51.800

ein Umdenken sozusagen an der Stelle bei der Person statt, sondern deswegen ist es wichtig,

00:55:51.800 –> 00:55:57.080

eben dar├╝ber auch zu sprechen und an der Stelle auch zu sensibilisieren, welche Bedarfe oder

00:55:57.080 –> 00:56:03.280

Notwendigkeiten hier eben auch in der Begleitung notwendig sind. Ja, ich finde, mit Blick auf die

00:56:03.280 –> 00:56:07.960

Zeit, damit k├Ânnen wir langsam f├╝r heute abrunden. Fand ich sehr, sehr spannend. Hat mich vor allen

00:56:07.960 –> 00:56:12.120

Dingen gefreut, Mona, dass du heute mit dazugekommen bist, ohne zu wissen, was dich heute hier in dem

00:56:12.120 –> 00:56:18.160

Raum erwartet, welches Thema. Und ja, und ich denke, wir haben ganz viele Beispiele aufgemacht

00:56:18.160 –> 00:56:23.960

und Perspektiven geschaffen, um eben aufzuzeigen, dass es auf der einen Seite eben Interessen,

00:56:23.960 –> 00:56:28.080

Chancen und Risiken gibt und die sind auch vielf├Ąltig, wie wir gesehen haben.

00:56:28.080 –> 00:56:34.080

Also es ist nicht nur die Kriegssituation an sich und wer ist im Recht oder Unrecht.

00:56:34.080 –> 00:56:39.720

Also wir sind ja in die Beurteilung gar nicht reingegangen, sondern eben auf sowohl Chancen

00:56:39.720 –> 00:56:43.240

als auch Risiken, die in diesem Zusammenhang sozusagen entstehen.

00:56:43.240 –> 00:56:48.640

Und zwar nicht nur dadurch, dass irgendwo Krieg herrscht, sondern auch durch unser Verhalten,

00:56:48.640 –> 00:56:54.600

wie zum Beispiel Waffenlieferung oder nicht, Beteiligung oder nicht, eine Partei ergreifen

00:56:54.600 –> 00:57:00.200

oder nicht, bis hin zu, wenn wir eben dann auch Menschen bei uns in Deutschland aufnehmen,

00:57:00.200 –> 00:57:05.360

was bedeutet das dann auch in Folge, was gilt es dabei alles zu ber├╝cksichtigen?

00:57:05.360 –> 00:57:10.080

Da sieht man, dass es eben auch weitreichend ist und von daher fand ich das wirklich sehr,

00:57:10.080 –> 00:57:11.080

sehr spannend.

00:57:11.080 –> 00:57:18.520

Und dann werden wir damit ├╝berleiten, morgen zu dem Thema Extremismus und schauen uns an,

00:57:18.520 –> 00:57:22.080

Welche extremistischen Entwicklungen in Bezug auf Meinungen, Haltungen und Bewegungen

00:57:22.080 –> 00:57:24.160

lassen sich denn eigentlich aktuell beobachten?

00:57:24.160 –> 00:57:32.000

Vor dem Hintergrund, dass wir ja ganz vielf├Ąltige Technologien, Entwicklungen und auch auf der

00:57:32.000 –> 00:57:37.400

gesellschaftlichen Ebene Aspekte aufgegriffen haben, bis hin zu politischen Themen, wollen

00:57:37.400 –> 00:57:42.920

wir hier morgen entsprechend auf diesen Titel Extremismus schauen und mal gucken, was wir

00:57:42.920 –> 00:57:44.080

da zusammentragen.

00:57:44.080 –> 00:57:49.100

Und damit m├Âchte ich gerne dir nochmal die Gelegenheit geben, liebe Mona, was ist denn

00:57:49.100 –> 00:57:51.100

dein Abschlusswort f├╝r heute, f├╝r den Raum?

00:57:51.100 –> 00:57:58.780

Wenn ich auf die ├ťberschrift gucke, Friedenswaffen oder Kriegsgesch├Ąft, w├╝rde ich sagen Kriegsgesch├Ąft.

00:57:58.780 –> 00:58:01.060

Das ist mein Summa summarum.

00:58:01.060 –> 00:58:05.700

Es verdienen einfach zu viele Leute daran Geld, sowohl an den Krieg selber als auch

00:58:05.700 –> 00:58:16.100

an Wiederaufbau, Hilfsaktionen etc., Spendensammlungen usw. als dass Menschen, ja gewisse Menschen,

00:58:16.100 –> 00:58:19.780

nicht alle, gewisse Menschen einfach ein Interesse h├Ątten, in Frieden zu waren und zu versuchen

00:58:19.780 –> 00:58:20.780

zu verhandeln.

00:58:20.780 –> 00:58:24.100

Gewisse Leute haben einfach mehr Interesse daran, an Krieg Geld zu verdienen.

00:58:24.100 –> 00:58:27.180

Und im Krieg l├Ąsst sich leider sehr, sehr viel Geld verdienen.

00:58:27.180 –> 00:58:28.420

Das ist ein Grundproblem.

00:58:28.420 –> 00:58:32.580

Ja, da ist auf jeden Fall was dran.

00:58:32.580 –> 00:58:39.360

Ja, und in diesem Sinne stellt sich die Frage, was k├Ânnt ihr heute f├╝r euch an Impulsen

00:58:39.360 –> 00:58:45.360

einfach mitnehmen, die m├Âglicherweise auch nochmal zum Nachdenken anregen, um die eigenen

00:58:45.360 –> 00:58:49.840

Gedanken zu sortieren, das eine oder andere mal f├╝r sich selbst auch zu ├╝berdenken und

00:58:49.840 –> 00:58:55.560

zu beleuchten, um dann selbst auch zu entscheiden, gibt es verschiedene Aspekte, wo ihr die Entscheidung

00:58:55.560 –> 00:59:01.120

f├╝r euch trefft, da m├Âchte ich gerne nochmal weiter recherchieren, oder andere Aspekte,

00:59:01.120 –> 00:59:04.480

wo ihr vielleicht auch das eine oder andere als Perspektive noch gar nicht wahrgenommen

00:59:04.480 –> 00:59:07.000

habt und neue Perspektiven dadurch gewonnen habt.

00:59:07.000 –> 00:59:11.760

Was auch immer ihr sozusagen f├╝r euch daraus mitnehmt, das ist euch selbst ├╝berlassen.

00:59:11.760 –> 00:59:18.760

Und ich freue mich in jedem Fall auf morgen auf das Thema Extremismus.

00:59:18.760 –> 00:59:23.280

Und in diesem Sinne seid ihr ganz, ganz herzlich eingeladen morgen fr├╝h um 8 Uhr, wenn ihr

00:59:23.280 –> 00:59:26.720

Zeit und Lust habt, euch wieder dazu zu schalten im Deep Talk Club.

00:59:26.720 –> 00:59:27.720

Bis dahin.

00:59:27.720 –> 00:59:31.000

Vielen lieben Dank f├╝rs Mitmachen und hoffentlich bis morgen.

00:59:31.000 –> 00:59:31.500

Ciao!

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalit├Ąten hergestellt werden oder ├ťbertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon l├Ąngst wei├č:

- Warum die Bed├╝rfnispyramide von Maslow keine zuverl├Ąssige Grundlage f├╝r Motivation ist

- Warum Pers├Ânlichkeitstests als Fundament f├╝r Personalentscheidungen fragw├╝rdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverst├Ąndniserkl├Ąrung

Herzlichen Gl├╝ckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!