Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Welche Bedeutung hat das (kritische) Denken in Bezug auf Erkenntnis(-gewinnung)? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #809 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema „Erkenntnis (-gewinnung)“ befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #809 Erkenntnis & (kritisches) Denken | Von Dr. Yasemin Yazan

Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:09.800

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich. Heute geht es weiter mit dem Dachthema

00:00:09.800 –> 00:00:18.000

Erkenntnis und Erkenntnisgewinnung und wir schauen uns gemeinsam an, welche Bedeutung denn das in

00:00:18.000 –> 00:00:24.000

Klammern kritische Denken in Bezug auf Erkenntnis und Erkenntnisgewinnung hat. Also Denken und

00:00:24.000 –> 00:00:27.720

kritisches Denken in diesem Zusammenhang, das wollen wir uns heute gemeinsam anschauen.

00:00:27.720 –> 00:00:35.140

Nochmal kurz zum Start der Hinweis, dass

00:00:35.140 –> 00:00:36.540

die R├Ąume seit gestern

00:00:36.540 –> 00:00:38.620

durchgehend sozusagen jetzt auch

00:00:38.620 –> 00:00:40.500

aufgezeichnet werden, wie wir das am

00:00:40.500 –> 00:00:43.420

Samstag auch gemeinsam besprochen haben,

00:00:43.420 –> 00:00:45.980

damit wir eben auch die Inhalte

00:00:45.980 –> 00:00:47.580

daraus wiederverwerten k├Ânnen, euch zur

00:00:47.580 –> 00:00:50.700

Verf├╝gung stellen k├Ânnen in Form von

00:00:50.700 –> 00:00:53.380

Transkriptionen etc. Dementsprechend

00:00:53.380 –> 00:00:56.980

zum Einstieg noch mal kurz der Hinweis,

00:00:53.380 –> 00:00:59.500

dass die Aufzeichnung erfolgt. Wer aus irgendwelchen Gr├╝nden nicht mit auf der

00:00:59.500 –> 00:01:04.500

Tonspur oder so drauf sein m├Âchte, kann gerne den Chat nutzen, um mit in die

00:01:04.500 –> 00:01:07.820

Interaktion einzusteigen. Dann greife ich das eine oder andere mit auf.

00:01:07.820 –> 00:01:14.060

Ansonsten wird dadurch, dass die gesamte Sendung sozusagen aufgezeichnet wird,

00:01:14.060 –> 00:01:17.900

gehe ich dann davon aus, dass es f├╝r euch auch in Ordnung ist, dass das

00:01:17.900 –> 00:01:22.700

entsprechend dann auch ver├Âffentlicht werden kann, sodass ihr auch die Inhalte

00:01:22.700 –> 00:01:28.820

f├╝r euch selbst auch nutzen k├Ânnt. Ja und ich m├Âchte gerne noch mal auch ganz

00:01:28.820 –> 00:01:36.980

kurz den Hinweis geben, wir hatten ja am Samstag auch die Verlosung gehabt und da

00:01:36.980 –> 00:01:42.620

gibt es dann auch eine Gewinnerbekanntgabe aus der Verlosung. Das

00:01:42.620 –> 00:01:46.500

machen wir voraussichtlich morgen und dass ihr da auch Bescheid wisst f├╝r die,

00:01:46.500 –> 00:01:51.100

die an der Stelle auch mitgemacht haben und euch nicht wundert. Genau und heute

00:01:51.100 –> 00:01:58.140

damit der Einstieg in unser Thema

00:01:58.140 –> 00:02:00.260

Erkenntnis und kritisches Denken, also

00:02:00.260 –> 00:02:02.580

kritisches in Klammern Gesetz, so dass wir

00:02:02.580 –> 00:02:05.300

sowohl ├╝ber Denken allgemein in diesem

00:02:05.300 –> 00:02:07.180

Zusammenhang als auch ├╝ber das

00:02:07.180 –> 00:02:09.980

Hinterfragen sozusagen von bestimmten

00:02:09.980 –> 00:02:11.700

Dingen auch sprechen k├Ânnen. Und in diesem

00:02:11.700 –> 00:02:13.420

Sinne seid ihr wie jeden Morgen auch

00:02:13.420 –> 00:02:15.820

herzlich dazu eingeladen, mit dazu

00:02:15.820 –> 00:02:19.060

zu kommen und in den Austausch einzusteigen,

00:02:15.820 –> 00:02:22.620

auszusteigen, um gemeinsam den Reflexionsraum zu er├Âffnen und um im Dialog zusammenzuschauen,

00:02:22.620 –> 00:02:26.580

die Gedanken zu sortieren. Es braucht noch nichts Fertiges zu sein, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:02:26.580 –> 00:02:32.580

sondern erste Ann├Ąherungen, erste Impulse, die ihr habt, die uns erm├Âglichen, hier gemeinsam

00:02:32.580 –> 00:02:38.020

bei dieser Reise einige Erkundungen f├╝r uns sozusagen zu machen im Austausch, um unsere

00:02:38.020 –> 00:02:45.700

Gedanken zu sortieren und gemeinsam in 60 Minuten dann auch auf gewisse Erkenntnisse

00:02:45.700 –> 00:02:50.140

zu kommen. Ja und in diesem Sinne m├Âchte ich mich gerne kurz auf stumm schalten

00:02:50.140 –> 00:02:55.460

und mal warten und gucken wer mit dazukommen mag und habe auch ein zwei

00:02:55.460 –> 00:02:58.860

Aspekte noch mitgebracht, die kann ich dann auch gleich noch mal mit rein geben

00:02:58.860 –> 00:03:03.220

und w├╝rde mich allerdings freuen wenn jemand mit dabei ist der mit mir heute

00:03:03.220 –> 00:03:07.740

morgen gemeinsam die Runde starten mag.

00:03:07.740 –> 00:03:09.740

[Ende]

00:03:09.740 –> 00:03:12.840

[Abspann]

00:03:12.840 –> 00:03:40.840

[NO SPEECH]

00:03:40.840 –> 00:03:57.360

W├Ąhrend ihr noch am ├╝berlegen seid, m├Âchte ich gerne die zwei Punkte, die ich mitgebracht

00:03:57.360 –> 00:04:01.560

habe, das sind verschiedene Definitionen von Wikipedia, auch gerne noch mal mit einbringen.

00:04:01.560 –> 00:04:07.760

Zum einen habe ich mal geschaut, der Begriff „denken“, also als erste Ann├Ąherung, was

00:04:07.760 –> 00:04:11.400

bedeutet das im Grunde genommen, habe die Wikipedia-Definition hier nochmal

00:04:11.400 –> 00:04:16.600

aufgegriffen, da steht im allgemeinsten Sinne beziehen sich die Begriffe

00:04:16.600 –> 00:04:22.560

Denken auf bewusste kognitive Prozesse, die unabh├Ąngig von sensorischer

00:04:22.560 –> 00:04:28.440

Stimulation stattfinden k├Ânnen. Ihre pragmatischsten Formen sind

00:04:28.440 –> 00:04:34.560

Urteilen, Argumentieren, Konzeptbildung, Probleml├Âsen und ├ťberlegen. Und dann

00:04:34.560 –> 00:04:38.920

Dann habe ich auch noch mal den Begriff „kritisches Denken“ mit eingegeben, auch ebenfalls ├╝ber

00:04:38.920 –> 00:04:39.920

Wikipedia.

00:04:39.920 –> 00:04:46.160

Und da steht, ist die Analyse verf├╝gbarer Fakten, Beweise, Beobachtungen und Argumente,

00:04:46.160 –> 00:04:47.520

um ein Urteil zu bilden.

00:04:47.520 –> 00:04:52.640

Und ja, lasst uns doch mal schauen, welche Rolle spielt aus eurer Sicht tats├Ąchlich

00:04:52.640 –> 00:04:55.600

das Denken im Kontext von Erkenntnis?

00:04:55.600 –> 00:04:58.000

Ist es erforderlich, dass wir denken?

00:04:58.000 –> 00:05:03.000

Oder wir haben ja auch festgestellt, dass das Ausprobieren, die Sinne und so weiter

00:05:03.000 –> 00:05:06.720

ja auch eine ganz wichtige Rolle spielen, um durch zum Beispiel das Erproben von

00:05:06.720 –> 00:05:10.520

bestimmten Dingen, Ausprobieren von bestimmten Dingen eben auch gewisse

00:05:10.520 –> 00:05:17.880

Sachen zur Erkenntnis zu gelangen. Und in welchem Zusammenhang steht hier jetzt

00:05:17.880 –> 00:05:22.840

dieses Denken? F├Ârdert vielleicht auch das kritische Denken in dem Zusammenhang

00:05:22.840 –> 00:05:29.400

erst recht dazu, dass wir noch st├Ąrker zu Erkenntnissen kommen? Oder brauchen

00:05:29.400 –> 00:05:32.680

wir gar kein kritisches Denken? Ist das ein On-Top? Ist das eine

00:05:32.680 –> 00:05:36.360

andere Form. Wie w├╝rdet ihr das denn einstufen? Vielleicht gibt es verschiedene

00:05:36.360 –> 00:05:40.360

Beispiele, die ihr auch aus der Vergangenheit habt, selbst, wo ihr denkt,

00:05:40.360 –> 00:05:43.600

das k├Ânnen wir vielleicht mal als Beispiel oder so aufgreifen, um uns mal

00:05:43.600 –> 00:05:47.620

an diesem Beispiel entlang zu hangeln und mal zu gucken, wie w├╝rden wir es

00:05:47.620 –> 00:05:51.400

denn verorten. Ja, also wenn wir schauen, wir hatten ja in den letzten Tagen

00:05:51.400 –> 00:05:55.880

├Âfter mal das Beispiel auch mit Kindern, die zum Beispiel laufen lernen oder so.

00:05:55.880 –> 00:06:00.600

Da finden mit Sicherheit auch gewisse Denkprozesse zwar im Hintergrund statt,

00:06:00.600 –> 00:06:07.120

Aber in der Form wahrscheinlich noch gar nicht so bewusst sozusagen, sondern in erster Linie

00:06:07.120 –> 00:06:15.000

geht es ja an der Stelle darum, etwas zu beobachten und dann eben auch nachzuahmen und einfach

00:06:15.000 –> 00:06:21.320

dann auszuprobieren und durch dieses Probieren ein St├╝ck weit auch wieder zu erkennen, funktioniert

00:06:21.320 –> 00:06:25.240

funktioniert nicht, da kann ich die Balance nicht halten, plumps ein paar Mal auf den

00:06:25.240 –> 00:06:28.760

„Po“ in Anf├╝hrungsstrichen und probiere es dann nochmal, stehe wieder auf.

00:06:28.760 –> 00:06:34.280

Und wenn ich es oft genug probiert habe, dann habe ich dann irgendwann den Clou raus, wie

00:06:34.280 –> 00:06:37.360

ich dann stehen kann oder wie ich dann laufen kann, den ersten Schritt machen kann und so

00:06:37.360 –> 00:06:39.840

weiter, auch wenn es erstmal noch wackelig auf den Beinen ist.

00:06:39.840 –> 00:06:47.960

Und dann im Laufe der Zeit ist es ja so, dass wir dann immer st├Ąrker auch diese F├Ąhigkeit

00:06:47.960 –> 00:06:54.040

entwickeln, dieses kognitive, ja Denken ist ja auf der kognitiven Ebene, immer st├Ąrker

00:06:54.040 –> 00:06:59.160

f├╝r uns auch zu nutzen und einzusetzen in verschiedenen Kontexten, sodass wir auch in

00:06:59.160 –> 00:07:06.360

der Lage sind, ohne mit ├Ąu├čerlichen Sinnen sozusagen, die wir dann als Einfl├╝ssen, die

00:07:06.360 –> 00:07:15.600

auf unsere Sinne wirken, auch durchaus Denkprozesse anzusto├čen f├╝r uns und zu reflektieren, etc.

00:07:15.600 –> 00:07:18.920

Wir sprechen zum Beispiel ja manchmal auch ├╝ber diese Metaebene oder so, wo wir auch

00:07:18.920 –> 00:07:24.180

verschiedene Perspektiven einnehmen k├Ânnen und ├ähnliches, um hier eben auch Erkenntnisse

00:07:24.180 –> 00:07:25.380

zu generieren.

00:07:25.380 –> 00:07:32.000

Gleichwohl wissen wir, dass die Emotion eine ganz wichtige Rolle spielt, sodass bei der

00:07:32.000 –> 00:07:37.820

Erkenntnis und Erkenntnisgewinnung, wenn wir diesen Denkprozess sozusagen mit diesen

00:07:37.820 –> 00:07:43.140

Emotionen, Gefühlen stützen, dass es eben besser haften bleibt und Ähnliches.

00:07:43.140 –> 00:07:47.580

Insofern bin ich mal total gespannt, welche Erfahrungen ihr so damit gemacht habt und

00:07:47.580 –> 00:07:50.460

wie ihr das einstufen w├╝rdet, welche Gedanken ihr dazu habt.

00:07:50.460 –> 00:07:55.860

Ja, wer mag denn heute Morgen mit mir den Dialog starten, damit wir mal aus

00:07:55.860 –> 00:07:59.020

diesem Monolog rauskommen? Ihr seid herzlich eingeladen. Denkt bitte dran,

00:07:59.020 –> 00:08:02.860

drei kleine Raumregeln, die wir haben. Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr klar

00:08:02.860 –> 00:08:07.700

zu erkennen seid, Vor- und Nachname und mindestens einen Satz in der Bio und vor

00:08:07.700 –> 00:08:11.700

dem Hintergrund, dass die Sendung aufgezeichnet wird, das noch mal als

00:08:11.700 –> 00:08:16.980

Hinweis und dann auch entsprechend ver├Âffentlicht wird. Wenn jemand anonym

00:08:16.980 –> 00:08:24.640

bleiben, m├Âchte dann gerne den Chat nutzen. Ansonsten seid ihr herzlich eingeladen, mit

00:08:24.640 –> 00:08:25.440

dazu zu kommen.

00:08:34.440 –> 00:08:36.440

[Stille]

00:10:23.880 –> 00:10:52.880

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Vera.

Vera

00:10:52.880 –> 00:10:58.800

Ja guten Morgen Yasemin, ich komme jetzt einfach mal raum, weil sonst machst du ja den Raum zu.

Dr. Yasemin Yazan

00:10:58.800 –> 00:11:02.880

Genau um viertel nach, das ist immer die Grenze.

Vera

00:11:02.880 –> 00:11:04.560

Genau, es sind j nur noch zwei Minuten.

Dr. Yasemin Yazan

00:11:04.560 –> 00:11:13.240

Ja wunderbar. Was sind denn deine ersten Gedanken da zum Thema, damit wir tats├Ąchlich den Raum f├╝r

00:11:13.240 –> 00:11:19.560

heute auch wieder ge├Âffnet lassen k├Ânnen?

Vera

00:11:19.560 –> 00:11:25.440

Mein erster Gedanke war eigentlich dieses kritische, kritisches Denken. Denken ist ja das eine, aber das kritische Denken. Und

00:11:25.440 –> 00:11:30.400

kritisches Denken bedeutet doch meiner Meinung nach auch etwas zu hinterfragen,

00:11:30.400 –> 00:11:37.840

etwas von verschiedenen Seiten zu beleuchten und wenn ich eine Information

00:11:37.840 –> 00:11:45.320

habe auch noch mal andere Informationen reinzuh├Âren oder reinzuholen, um einfach

00:11:45.320 –> 00:11:51.280

auch noch neue Perspektiven anzuschauen zu einer Sache oder zu einer Meinung.

Dr. Yasemin Yazan

00:11:51.280 –> 00:11:59.760

Ja, absolut. Und hier stellt sich ja dann die Frage tats├Ąchlich auch nochmal zu ├╝berlegen,

00:11:59.760 –> 00:12:07.680

inwieweit eben dieses kritische Hinterfragen von Dingen beispielsweise eine ma├čgebliche Rolle in

00:12:07.680 –> 00:12:12.960

Bezug auf Erkenntnis und Erkenntnisgewinnung spielt. Wie stehst du denn dazu? Hast du dazu

00:12:12.960 –> 00:12:17.680

Ideen, Erfahrungen, die du einbringen m├Âchtest?

Vera

00:12:17.680 –> 00:12:27.840

Achso, ich habe jetzt gerade nicht den ganzen Satz von dir geh├Ârt, Yasemin.

Dr. Yasemin Yazan

00:12:27.840 –> 00:12:33.200

Wiederhole ich gerne. Ja, absolut. Also ich st├╝tze das, was du sagst und meine

00:12:33.200 –> 00:12:37.880

Frage war, inwieweit hat denn dieses kritische Denken oder das Hinterfragen

00:12:37.880 –> 00:12:42.960

sozusagen eben eine wesentliche Rolle, spielt es eine Rolle in Bezug auf

00:12:42.960 –> 00:12:46.800

Erkenntnis und Erkenntnisgewinnung? Vielleicht hast du da auch ein konkretes Beispiel zu.

Vera

00:12:46.800 –> 00:12:51.640

Es spielt absolut eine Rolle meiner

00:12:51.640 –> 00:12:58.840

Meinung nach, weil ich habe ja manchmal eine Meinung zu etwas.

00:12:58.840 –> 00:13:03.160

Bei Beispielen muss ich jetzt gerade ├╝berlegen, ob mir was konkretes einf├Ąllt,

00:13:03.160 –> 00:13:07.160

Aber ich habe doch manchmal eine Meinung zu einer Sache,

00:13:07.160 –> 00:13:11.280

wo ich meiner Meinung nach wichtig finde.

00:13:11.280 –> 00:13:13.280

Und wenn ich sie dann vielleicht noch mal

00:13:13.280 –> 00:13:17.760

aufgrund eines Impulses von jemandem oder so hinterfrage

00:13:17.760 –> 00:13:20.640

und hinterleuchte,

00:13:20.640 –> 00:13:23.200

dann kann es ja sogar sein, dass ich meine Meinung

00:13:23.200 –> 00:13:27.400

und somit ja auch meine Erkenntnis ├Ąndere.

00:13:27.400 –> 00:13:31.160

Und zu neuen Gedanken wiederkomme, zu sagen,

00:13:31.320 –> 00:13:39.160

okay ich war jetzt so und so lange der Meinung es ist richtig aber ich muss jetzt leider sagen es kann

00:13:39.160 –> 00:13:45.280

ja auch mir f├Ąllt es nur ein ganz bl├Âdes Beispiel ein. Es gibt hier einen Winzer den ich doof finde

00:13:45.280 –> 00:13:50.680

und einfach auch nicht gut aber jetzt war ich bei ihm und habe mir das alles angeschaut und

00:13:50.680 –> 00:13:55.560

habe mit ihm gesprochen. Er hat so eine Art F├╝hrung gemacht, sehr interessant und habe meine Meinung

00:13:55.560 –> 00:14:01.380

ge├Ąndert, habe also neue Erkenntnisse gewonnen und somit meine Meinung ge├Ąndert,

00:14:01.380 –> 00:14:09.260

dass es eigentlich doch ein sympathischer Mensch ist und auch wie er den Wein herstellt gut ist.

00:14:09.260 –> 00:14:15.460

Ist vielleicht nicht ein unpassendes Beispiel, aber mir f├Ąllt gerade nichts anderes ein.

Dr. Yasemin Yazan

00:14:15.460 –> 00:14:20.820

Ja, ist doch wunderbar zum Start. Vielen, vielen lieben Dank. Also hier haben wir im

00:14:20.820 –> 00:14:29.580

Prinzip eine durch Erfahrung gemachte,

00:14:29.580 –> 00:14:31.660

vorgefertigte Meinung, die

00:14:31.660 –> 00:14:34.740

abgespeichert ist, auf Basis von

00:14:34.740 –> 00:14:38.140

bestimmten Erfahrungen, die dann eben f├╝r

00:14:38.140 –> 00:14:39.820

dich bedeutet, dass eine bestimmte

00:14:39.820 –> 00:14:42.500

Berufsgruppe zum Beispiel irgendwie,

00:14:42.500 –> 00:14:45.140

dass du sie nicht besonders magst, aus

00:14:45.140 –> 00:14:48.660

welchen Gr├╝nden auch immer, und dann

00:14:45.140 –> 00:14:52.020

durch neue Impulse sozusagen dann auch das ├ťberdenken kannst, sozusagen durch eine neue

00:14:52.020 –> 00:15:02.780

gemachte Erfahrung, auch eine alte abgespeicherte Erfahrung sozusagen auch wieder objektiviert,

00:15:02.780 –> 00:15:04.540

relativiert werden kann.

00:15:04.540 –> 00:15:07.900

Also je nach Kontext kann es unterschiedliche Dinge bedeuten.

00:15:07.900 –> 00:15:14.820

Und da haben wir jetzt in dem Moment allerdings einen Impuls von au├čen, wo das noch nicht

00:15:14.820 –> 00:15:20.500

unbedingt Hinterfragen oder kritisches Denken bedeuten muss, sondern es ist erstmal eine

00:15:20.500 –> 00:15:25.700

neue Erfahrung, die du gemacht hast, die dazu f├╝hrt, deine Meinung, die du vorher hattest,

00:15:25.700 –> 00:15:32.100

die du abgespeichert hattest, eben zum Beispiel zu korrigieren, nochmal zu ├╝berpr├╝fen oder

00:15:32.100 –> 00:15:37.620

├Ąhnlich ist. Kritisches Hinterfragen oder

00:15:37.620 –> 00:15:39.660

Denken kann ja noch mal einen Schritt

00:15:39.660 –> 00:15:41.460

weitergehen. Also hier kann das kritische

00:15:41.460 –> 00:15:43.500

Denken insofern schon da sein, zu sagen

00:15:43.500 –> 00:15:45.740

okay, ich habe jetzt eine positive, wenn

00:15:45.740 –> 00:15:47.460

wir jetzt auf der

00:15:47.460 –> 00:15:49.820

rationalen Ebene unterwegs sind, dass ich

00:15:49.820 –> 00:15:52.140

jetzt noch mal dar├╝ber nachdenke. Ich

00:15:52.140 –> 00:15:53.220

hatte zwar eine andere Meinung, aber hier

00:15:53.220 –> 00:15:54.900

habe ich ja eine andere Erfahrung

00:15:54.900 –> 00:15:58.100

gemacht. Das w├Ąre jetzt ein sehr aktiver

00:15:58.100 –> 00:15:59.980

Prozess sozusagen, um eben sich

00:15:59.980 –> 00:16:02.060

kritisch noch mal zu hinterfragen, um dann

00:15:59.980 –> 00:16:05.020

dann zu der Erkenntnis zu kommen, dass ich das nochmal revidieren darf oder anders damit

00:16:05.020 –> 00:16:10.340

umgehen darf in Zukunft. Es kann aber auch sein, dass ich das gar nicht so aktiv auf

00:16:10.340 –> 00:16:15.740

dieser rationalen Ebene mache, sondern dass ich durch die positive Erfahrung, durch diesen

00:16:15.740 –> 00:16:22.060

Impuls, die Erfahrung, die ich gewonnen habe, sozusagen automatisch eine neue Lernerfahrung,

00:16:22.060 –> 00:16:27.380

die da entstanden ist, dazu sorgt sozusagen, dass ich auch hier meine Meinung oder Haltung

00:16:27.380 –> 00:16:33.740

ver├Ąndere. Bei dem kritischen Hinterfragen, wenn wir das „aktiv“ angehen,

00:16:33.740 –> 00:16:37.700

also wir haben das sozusagen auch aktiv, also wir k├Ânnen es passiv haben oder

00:16:37.700 –> 00:16:41.020

aktiv, das w├Ąre jetzt schon mal die erste Differenzierung, die wir aufmachen k├Ânnen.

00:16:41.020 –> 00:16:45.620

Wenn ich es aktiv, also im Sinne auch von bewusst angehe, wir k├Ânnen es auch nach

00:16:45.620 –> 00:16:49.260

bewusst oder unbewusst vielleicht sogar besser differenzieren, weil die

00:16:49.260 –> 00:16:52.500

Denkprozesse finden ja immer statt, im Grunde genommen im Hintergrund, aber die

00:16:52.500 –> 00:16:56.740

Frage ist, ob wir sie bewusst wahrnehmen und bewusst auch steuern an der Stelle.

00:16:56.740 –> 00:17:03.860

Und kritisches Hinterfragen kann ja dann eben auch bedeuten, dass ich gewisse

00:17:03.860 –> 00:17:08.660

Informationen, die ich bekomme, wirklich ganz gezielt angehe und sage, stimmt das

00:17:08.660 –> 00:17:13.460

denn so? Oder welche anderen Perspektiven gibt es denn noch dazu?

00:17:13.460 –> 00:17:17.300

Wir hatten das in den letzten Tagen ja immer wieder auch mal mit Social-Media-

00:17:17.300 –> 00:17:21.700

Kontexten zum Beispiel. Da werden wir ja ├╝berflutet mit Informationen von allen

00:17:21.700 –> 00:17:26.300

Seiten und k├Ânnen manchmal gar nicht so richtig unterscheiden, was sind jetzt

00:17:26.300 –> 00:17:33.860

tats├Ąchlich Aussagen, die valide sind, die Berechtigung haben oder ├Ąhnliches, wo muss

00:17:33.860 –> 00:17:38.420

ich vielleicht auch noch mal selbst recherchieren, gucken, also nicht nur zu konsumieren und das als

00:17:38.420 –> 00:17:45.100

wahr und gegeben hinzunehmen, sondern eben auch kritisch zu hinterfragen, um auch nicht nur in

00:17:45.100 –> 00:17:49.940

einer bestimmten Bubble zu bleiben in Bezug auf Wirklichkeitskonstruktion und der Wahrnehmung,

00:17:49.940 –> 00:17:53.860

die wir in diesem Kontext hatten. Und da hatten wir das Thema auch aufgemacht, sondern ganz gezielt

00:17:53.860 –> 00:17:58.380

eben auch andere T├╝ren noch mal aufzumachen, um weitere Perspektiven zu generieren,

00:17:58.380 –> 00:18:05.020

vielleicht gezielt Informationen einzuholen, ob das jetzt mit Studien oder nicht Studien ist,

00:18:05.020 –> 00:18:09.940

aber zumindest auch mal andere Perspektiven aufzumachen, um eben hier auch durch ein ganz

00:18:09.940 –> 00:18:16.220

bewusstes und gezieltes, kritisches Hinterfragen auch zu neuen Erkenntnissen gelangen zu k├Ânnen.

00:18:16.220 –> 00:18:18.220

Wie w├╝rdest du das denn einstufen, Vera?

Vera

00:18:18.220 –> 00:18:28.060

Als ├╝beraus wichtig, weil in dem Moment, wo ich etwas einfach nur ├╝bernehme, eine Meinung oder

00:18:28.060 –> 00:18:37.500

eine Ansicht oder ohne es in Frage zu stellen und mein eigenes Bild daraus zu machen, meine eigene

00:18:37.500 –> 00:18:45.780

Meinung zu bilden, aufgrund von anderen Informationen, renne ich ja nur der Meinung anderer

00:18:45.780 –> 00:18:48.860

hinterher, der Erkenntnis anderer hinterher.

00:18:48.860 –> 00:18:52.860

Und da kommt man ja nicht weiter.

00:18:52.860 –> 00:18:56.940

Weil dann w├Ąre die Welt immer noch eine Scheibe.

00:18:56.940 –> 00:19:01.980

Wenn nicht einer gesagt h├Ątte, h├Âr mal, kann das ├╝berhaupt wahr sein

00:19:01.980 –> 00:19:03.980

oder kann es nicht auch anders sein?

00:19:03.980 –> 00:19:08.180

Und es kritisch, kritisch anschaut und ist ja auch gerade in

00:19:08.180 –> 00:19:13.020

politischer Meinung ist es ja auch ganz wichtig zu hinterfragen und

00:19:13.020 –> 00:19:19.780

und aufgrund vom kritischen Denken eben neue Erkenntnisse einzuholen.

Dr. Yasemin Yazan

00:19:19.780 –> 00:19:24.500

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:19:24.500 –> 00:19:26.860

Und hier stellt sich ja auch die Frage, finde ich,

00:19:26.860 –> 00:19:32.140

inwieweit auch das kritische Denken oder das Hinterfragen von etwas

00:19:32.140 –> 00:19:36.740

auch eine, m├Âglicherweise auch eine besondere Haltung bedarf.

00:19:36.740 –> 00:19:41.980

Also immer wieder auch zu trainieren, sozusagen Dinge auch kritisch zu hinterfragen.

00:19:42.060 –> 00:19:47.820

Denn das tun wir nicht automatisch und unbedingt immer, sondern das kann eben auch wirklich sein,

00:19:47.820 –> 00:19:53.860

dass es erforderlich ist, das aktiv durch eine Haltung heraus, die wir haben, immer wieder auch

00:19:53.860 –> 00:20:00.500

bewusst in dieses kritische Hinterfragen auch reinzugehen. Ich m├Âchte ganz kurz gerne nochmal

00:20:00.500 –> 00:20:04.900

auch aus dem Chat mit aufgreifen, dass wir das auch mit dabei haben, bevor ich dann Sabine auch

00:20:04.900 –> 00:20:11.300

mit einbinde gerne. Haben wir einmal die Frage in Bezug auf die Aufzeichnung, wo kann die denn

00:20:11.300 –> 00:20:15.260

nachgeh├Ârt werden auf dem Deep Talk Club

00:20:15.260 –> 00:20:18.740

finde ich keinen entsprechenden Reiter.

00:20:18.740 –> 00:20:20.660

Ja, vielen Dank auch f├╝r die Frage, so

00:20:20.660 –> 00:20:22.820

dass ich darauf eingehen kann. Also

00:20:22.820 –> 00:20:24.860

dadurch, dass es neu ist, braucht es jetzt

00:20:24.860 –> 00:20:25.940

noch ein paar T├Ągelchen sozusagen, bis

00:20:25.940 –> 00:20:27.780

wir das alles im Hintergrund

00:20:27.780 –> 00:20:31.060

organisiert haben und das dann auch

00:20:31.060 –> 00:20:32.820

entsprechend eingestellt wird. Und ich

00:20:32.820 –> 00:20:35.020

gebe euch auf jeden Fall in den n├Ąchsten

00:20:35.020 –> 00:20:37.460

Tagen dann Bescheid, wo ihr das auch findet.

00:20:37.460 –> 00:20:39.260

Und ihr werdet das mit Sicherheit auch den

00:20:39.260 –> 00:20:41.220

Hinweis auf der Seite vom

00:20:39.260 –> 00:20:43.040

Deep Talk Club finden. Also k├Ânnt ihr auch zwischendurch mal reinschauen, wenn ihr wollt.

00:20:43.040 –> 00:20:47.480

Ich werde es aber offiziell auch nochmal bekannt geben, sobald es dann sozusagen losgehen kann.

00:20:47.480 –> 00:20:52.000

Im Moment zeichnen wir auf und bereiten im Hintergrund alles vor und sobald es dann

00:20:52.000 –> 00:20:57.980

entsprechend zug├Ąnglich ist, werdet ihr dann entsprechend auch von mir gerne informiert,

00:20:57.980 –> 00:21:02.680

wo ihr dann auch auf die Daten zugreifen k├Ânnt. Wunderbar. Und Tobias hat noch geschrieben,

00:21:02.680 –> 00:21:07.340

ich denke auch, dass es extrem wichtig ist zu hinterfragen. Manchmal darf man seine Meinung

00:21:07.340 –> 00:21:11.420

├Ąndern, weil der eigene Standpunkt eine sehr wackelige Grundlage hat, unter

00:21:11.420 –> 00:21:15.980

Umst├Ąnden auch gar keine. Und manchmal verfestigt sich der eigene Standpunkt

00:21:15.980 –> 00:21:21.140

aber auch, wenn einem klar wird, dass er nach dem Check noch mehr Sinn ergibt.

00:21:21.140 –> 00:21:25.820

Ja, also auch eine best├Ątigende Wirkung kann ja auch ein Ergebnis sein. Das hei├čt

00:21:25.820 –> 00:21:31.260

nicht immer das, wor├╝ber wir nachdenken oder kritisch hinterfragen, f├╝hrt

00:21:31.260 –> 00:21:35.220

letztendlich dazu, dass es dann revidiert oder korrigiert werden muss, sondern das

00:21:35.220 –> 00:21:40.740

Das ist eine der Optionen und es kann auch sein, dass die Erkenntnis uns dann auf eine

00:21:40.740 –> 00:21:48.460

Bahn lenkt zu sagen, ja, also offensichtlich lag ich da doch ganz richtig mit meinen Gedanken.

00:21:48.460 –> 00:21:50.140

Sabine, einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:21:50.140 –> 00:21:51.140

Was sagst du denn dazu?

Sabine

00:21:51.140 –> 00:21:53.820

Ja, einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:21:53.820 –> 00:21:58.140

Ja, ich habe mir so ein paar Sachen, einmal Thema Vorurteile.

00:21:58.140 –> 00:22:04.460

Das kn├╝pft ja so ein bisschen an, an das, was wir es gestern hatten, wenn wir jetzt sagen,

00:22:04.460 –> 00:22:09.320

alle Fl├╝chtlinge, alle Schwarzen oder oder. Da ist ja oft gar nicht die Bereitschaft

00:22:09.320 –> 00:22:15.620

Erkenntnisse zu sammeln, sondern es sind einfach Vorurteile. Und ja, das war der

00:22:15.620 –> 00:22:21.080

eine Punkt. Zum Thema Influencer genauso. Ich glaube nicht, dass jeder Influencer

00:22:21.080 –> 00:22:26.360

immer seine ganzen Produkte erstmal ├╝berpr├╝ft. Das ist nat├╝rlich, Influencer

00:22:26.360 –> 00:22:29.320

ist ja im Prinzip das Gleiche, was ihr vorhin schon gesagt habt mit Social Media.

00:22:29.320 –> 00:22:37.320

Da ist es ja auch so, dass da oft sicherlich auch kein kritisches Denken mit hineinspielt,

00:22:37.320 –> 00:22:40.680

sondern einfach in die Masse rausgehen.

00:22:40.680 –> 00:22:43.960

Was mir auch noch auffiel, ist das Thema Politiker.

00:22:43.960 –> 00:22:49.880

Ob es jetzt die klimaorientierten oder die ganz Rechten sind,

00:22:49.880 –> 00:22:52.760

da ist ja auch fast kaum was zu verschieben.

00:22:52.760 –> 00:22:57.320

Die haben ihre manifestierte Meinung und da geht nicht viel.

00:22:57.320 –> 00:23:05.760

Noch eine Frage habe ich zum Thema negativ und kritisches Denken. Das wird mir pers├Ânlich

00:23:05.760 –> 00:23:10.840

wahrscheinlich schwierig fallen, das teilweise auseinanderzuhalten. Wobei ich den Unterschied

00:23:10.840 –> 00:23:15.440

durchaus sehe. Das ist keine Frage, aber wenn ich da so ein bisschen in eine Richtung renne,

00:23:15.440 –> 00:23:23.680

dann wird und ich da eine negative Haltung zu habe und die in kritische Haltung umzum├╝nzen,

00:23:23.680 –> 00:23:28.640

w├╝rde mir vielleicht ab und zu schwer fallen. Das waren nur ein paar Gedanken.

Dr. Yasemin Yazan

00:23:28.640 –> 00:23:35.800

Ja wunderbar, sch├Âne Impulse, vielen Dank. Ja, also wir k├Ânnen auf der einen Seite sozusagen

00:23:35.800 –> 00:23:42.840

mal verschiedene Gruppen oder ├Ąhnliches aufmachen, um aus diesen verschiedenen Perspektiven zu schauen.

00:23:42.840 –> 00:23:48.760

Also du hast jetzt zum Beispiel Influencer genannt, Politiker genannt. Dann ankn├╝pfend an das

00:23:48.760 –> 00:23:53.440

Autoren-Fr├╝hst├╝ck, was wir gestern hatten,

00:23:53.440 –> 00:23:55.080

eben auch das Thema Vorurteile. Also auch,

00:23:55.080 –> 00:23:58.360

ist denn da ├╝berhaupt eine

00:23:58.360 –> 00:24:00.000

Bereitschaft da, beziehungsweise bei starken

00:24:00.000 –> 00:24:02.840

Verallgemeinerungen, die immer wieder

00:24:02.840 –> 00:24:05.760

vorkommen, ist vielleicht auch davon

00:24:05.760 –> 00:24:07.840

auszugehen, dass keine beziehungsweise nur

00:24:07.840 –> 00:24:11.280

wenig Bereitschaft da ist, gewisse Dinge

00:24:11.280 –> 00:24:14.120

zu ├╝berpr├╝fen. Wobei wir ja gestern

00:24:14.120 –> 00:24:16.400

bei dem Thema, das wir hatten, ist es ja

00:24:14.120 –> 00:24:19.040

h├Ąufig dann in den Kontexten auch so, dass es gar nicht so ist, dass es jetzt

00:24:19.040 –> 00:24:25.040

Vorurteile sind im Sinne von einer gewissen extremen Bewegung sozusagen, wo

00:24:25.040 –> 00:24:29.680

die Bereitschaft fehlt, sondern es ging ja auch unter anderem um diese

00:24:29.680 –> 00:24:34.040

unconscious bias, also auch unbewusste Muster, die da sind, die dazu f├╝hren, dass

00:24:34.040 –> 00:24:38.040

wir Stigmatisierungen vornehmen, ohne dass wir das selbst teilweise

00:24:38.040 –> 00:24:42.480

tats├Ąchlich auch merken und eigentlich gar nicht die Absicht dahinter haben, das

00:24:42.480 –> 00:24:46.440

zu tun und vielleicht selbst auch mal manchmal erschrocken sind, wenn wir auch

00:24:46.440 –> 00:24:51.680

darauf aufmerksam gemacht werden oder darauf hingewiesen werden, in einem

00:24:51.680 –> 00:24:57.220

konkreten Beispiel, dass jemand auch mal das versprachlicht beispielsweise. Und in

00:24:57.220 –> 00:25:01.320

sofern haben wir hier ganz verschiedene Stafetten sozusagen, also von daher kann

00:25:01.320 –> 00:25:06.040

man hier wirklich sehr vielf├Ąltig auch drauf schauen. Und sch├Ân fand ich

00:25:06.040 –> 00:25:10.560

auch noch mal diesen letzten Punkt, den du aufgemacht hast mit dem Negativdenken

00:25:10.560 –> 00:25:16.520

und kritisches Denken. Ich nehme an, du meinst jetzt so diesen klassischen, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:25:16.520 –> 00:25:22.560

den wir vielleicht im Kopf auch abgespeichert haben, so eine Art N├Ârgler oder jemand, der immer

00:25:22.560 –> 00:25:28.880

alles irgendwie negativ sieht, ja, in verschiedenen Kontexten. Und ob das eben gleichzusetzen ist mit

00:25:28.880 –> 00:25:34.640

diesem kritischen Denken oder Hinterfragen sozusagen. Und ich habe da eine erste Idee,

00:25:34.640 –> 00:25:37.920

wie ich das differenzieren oder verorten w├╝rde.

00:25:37.920 –> 00:25:41.640

Habt ihr denn da erste Ans├Ątze, wo ihr sagt,

00:25:41.640 –> 00:25:45.480

das k├Ânnte vielleicht den Unterschied nochmal ausmachen, Vera, Sabine?

Vera

00:25:45.480 –> 00:25:50.880

Ja, bei einem N├Ârgler w├╝rde ich ja sagen, das ist jemand,

00:25:50.880 –> 00:25:53.600

der sowieso an allem etwas auszusetzen hat.

00:25:53.600 –> 00:25:57.200

Das hat doch eigentlich mit kritischem Denken nicht wirklich was zu tun,

00:25:57.200 –> 00:26:02.080

weil es ist ja einfach erst mal nur eine Antihaltung

00:26:02.080 –> 00:26:09.000

und eine schlechtmachhaltung. Ich glaube, da ist ja noch nicht viel ├╝ber eine Sache

00:26:09.000 –> 00:26:17.600

nachgedacht worden wirklich. Weil kritisch denken bedeutet doch auch mehr, sich selbst

00:26:17.600 –> 00:26:23.720

zu hinterfragen, seine Gedanken und das, was ein anderer sagt oder tut. Und dann kommt

00:26:23.720 –> 00:26:28.320

es ja auch darauf an, wer das ist. Von dem einen oder anderen nimmt man vielleicht eine Meinung

00:26:28.320 –> 00:26:33.160

├ťbernimmt man einfach, ohne zu hinterfragen, ohne kritisches

00:26:33.160 –> 00:26:38.240

Denken und bei einem anderen geht man nat├╝rlich erst mehr in

00:26:38.240 –> 00:26:43.680

Konfrontation, in Nein kann nicht sein, aber dar├╝ber hinaus muss ich

00:26:43.680 –> 00:26:48.200

ja trotzdem das dann noch hinterfragen und kritisch dar├╝ber

00:26:48.200 –> 00:26:52.400

nachdenken und nicht einfach in eine Antihaltung gehen.

Dr. Yasemin Yazan

00:26:55.720 –> 00:27:01.120

Ja, vielen Dank. Und was in der Theorie relativ einfach klingt, ist nat├╝rlich in der Umsetzung

00:27:01.120 –> 00:27:05.120

nicht immer ganz so einfach. Denn ich kann das gut nachvollziehen, Sabine, du kannst gleich gerne

00:27:05.120 –> 00:27:12.160

auch nochmal dazu was sagen. Gerade wenn ich an so Arbeitskontexte denke, wo im Team zusammen

00:27:12.160 –> 00:27:18.480

gearbeitet wird, ist es ja h├Ąufig so, dass auch derjenige, der in Anf├╝hrungsstrichen einfach nur

00:27:18.480 –> 00:27:24.560

kritisch hinterfragt, auch als jemand erlebt wird, der anstrengend ist, weil es nat├╝rlich auch mehr

00:27:24.560 –> 00:27:29.020

Diskussionen bedarf, mehr Runden vielleicht auch bedarf, sich die Dinge

00:27:29.020 –> 00:27:33.120

genauer anzuschauen und dass es eben im Doing vielleicht gar nicht so einfach ist

00:27:33.120 –> 00:27:38.220

immer diesen Unterschied auszumachen. Sabine, du wolltest noch was ankn├╝pfen.

Sabine

00:27:38.220 –> 00:27:42.580

Ne, ich meinte jetzt nicht den typischen N├Ârgler, der gegen alles ist und auch

00:27:42.580 –> 00:27:46.700

nicht fundamental ├╝ber irgendwas nachdenkt, sondern manchmal jetzt mal in

00:27:46.700 –> 00:27:51.620

Richtung Klimadiskussion. Ich meine, das ist auch wieder so, was wir jetzt

00:27:51.620 –> 00:27:58.140

inzwischen auch zu Hause haben. Die Kinder sind halt sehr klimaorientiert, vegan und

00:27:58.140 –> 00:28:01.420

und und. Nur wird es dann auch schon schwierig manchmal ├╝ber sowas zu

00:28:01.420 –> 00:28:06.460

diskutieren, wie „denkt doch mal nach, die Wirtschaft, der muss es auch gut gehen“ und

00:28:06.460 –> 00:28:09.860

mehr in so eine Richtung meinte ich das. Also ich meinte jetzt nicht den typischen

00:28:09.860 –> 00:28:14.060

N├Ârgler, der ne, den kann ich auch nicht haben, also wenn man schon das Telefon abnimmt und

00:28:14.060 –> 00:28:17.580

dann kennt man schon die Meinung, das meinte ich nicht. Er soll schon kritisch

00:28:17.580 –> 00:28:22.540

denken, aber kritisch in einer Einbahnstra├če, obwohl es vielleicht mehrere M├Âglichkeiten gibt.

Dr. Yasemin Yazan

00:28:22.540 –> 00:28:29.660

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank auch f├╝r diese Unterscheidung nochmal. Lass mich ganz

00:28:29.660 –> 00:28:35.020

kurz abrunden bei diesem, bei diesem klassischen N├Ârgler oder dem Hinterfrager. Da denke ich,

00:28:35.020 –> 00:28:39.140

ist ein wesentlicher, wesentliches Merkmal, woran man das ein St├╝ck weit festmachen kann,

00:28:39.140 –> 00:28:43.020

wo man das auch differenzieren kann, auch in Situationen, wo das nicht immer ganz so klar

00:28:43.020 –> 00:28:50.140

und offensichtlich ist, ist, ob eine Bereitschaft sozusagen da ist, dar├╝ber zu sprechen, in den

00:28:50.140 –> 00:28:57.100

Dialog zu gehen, im Sinne einer L├Âsung. Also ob es ein l├Âsungsorientiertes Denken und Handeln

00:28:57.100 –> 00:29:03.220

an der Stelle ist oder ob es eben einfach nur eine, Vera hat es so sch├Ân gesagt, im Prinzip eine

00:29:03.220 –> 00:29:08.500

Antihaltung, egal um was es geht und auch nicht konstruktiv. Also das Konstruktive spielt hier eine

00:29:08.500 –> 00:29:12.900

ganz wesentliche Rolle, also im Sinne von

00:29:12.900 –> 00:29:15.100

auch weitere T├╝ren aufzumachen, zu

00:29:15.100 –> 00:29:17.940

├╝berlegen, also nicht einfach nur um

00:29:17.940 –> 00:29:19.180

dagegen zu sein, sondern um im

00:29:19.180 –> 00:29:21.100

Grunde genommen auch noch mal in

00:29:21.100 –> 00:29:22.820

verschiedene Richtungen zu denken. Und

00:29:22.820 –> 00:29:24.420

dar├╝ber k├Ânnen wir jetzt denke ich auch

00:29:24.420 –> 00:29:25.740

ganz gut die Br├╝cke schlagen zu dem, was

00:29:25.740 –> 00:29:28.260

du gesagt hast, Sabine, oder was du

00:29:28.260 –> 00:29:30.260

urspr├╝nglich meintest, n├Ąmlich wenn

00:29:30.260 –> 00:29:32.020

jemand eben zum Beispiel im Kontext der

00:29:32.020 –> 00:29:33.940

Klimadiskussion, hast du jetzt gesagt,

00:29:33.940 –> 00:29:36.260

eben von einer Perspektive drauf schaut

00:29:33.940 –> 00:29:39.460

und eine bestimmte Haltung zu bestimmten

00:29:39.460 –> 00:29:41.260

Themen hat, allerdings und hier vielleicht

00:29:41.260 –> 00:29:42.940

auch Dinge m├Âglicherweise durchaus auch

00:29:42.940 –> 00:29:44.740

kritisch sieht, allerdings auf der

00:29:44.740 –> 00:29:47.060

anderen Seite eben, und da sind wir wieder

00:29:47.060 –> 00:29:48.980

bei einem ├Ąhnlichen Punkt, noch

00:29:48.980 –> 00:29:51.780

nicht ausreichend Perspektiven

00:29:51.780 –> 00:29:54.260

aufgemacht hat. Das hei├čt, aus einer

00:29:54.260 –> 00:29:55.980

auf einer Dimension oder auf einer

00:29:55.980 –> 00:29:57.900

Ebene sozusagen oder aus einer

00:29:57.900 –> 00:30:00.900

Brille drauf zu schauen und dementsprechend

00:30:00.900 –> 00:30:02.380

gewisse Meinungen entwickelt

00:30:02.380 –> 00:30:03.660

zu haben und vielleicht auch das Verhalten

00:30:02.380 –> 00:30:05.820

danach auszurichten oder auch die Erwartungen entsprechend zu formulieren,

00:30:05.820 –> 00:30:10.340

allerdings eben andere Bereiche komplett auszublenden.

00:30:10.340 –> 00:30:15.340

Und da sind wir dann im Grunde genommen ja auch wieder bei diesem Aspekt, wie

00:30:15.340 –> 00:30:18.860

wichtig eben auch diese verschiedenen Perspektiven sind. Wir hatten ja vorhin

00:30:18.860 –> 00:30:24.580

dar├╝ber gesprochen, dass es ja bei der Erkenntnisgewinnung im Zusammenhang mit

00:30:24.580 –> 00:30:29.220

dem Denken und kritischem Denken auch was damit zu tun hat, dass ich im Grunde

00:30:29.220 –> 00:30:34.260

genommen Impulse bekomme, die dazu f├╝hren oder dazu beitragen, dass ich die Gelegenheit habe,

00:30:34.260 –> 00:30:39.340

eben auch durch verschiedene Brillen zu schauen, durch eine neue Brille hindurchzuschauen. Und

00:30:39.340 –> 00:30:44.540

wenn ich eben in verschiedenen Kontexten nur durch eine einzige Brille durchschaue,

00:30:44.540 –> 00:30:50.940

dann habe ich vielleicht in einem bestimmten Kontext sozusagen zwar kritisch gedacht oder

00:30:50.940 –> 00:30:56.940

Themen kritisch aufgegriffen, habe aber m├Âglicherweise die Komplexit├Ąt in Anf├╝hrungsstrichen

00:30:56.940 –> 00:31:02.860

in diesem Zusammenhang nicht ber├╝cksichtigt, weil n├Ąmlich jeder Blickwinkel, von dem wir drauf schauen,

00:31:02.860 –> 00:31:07.380

ja auch letztendlich oder auch Forderungen, die dann formuliert werden in diesem Zusammenhang,

00:31:07.380 –> 00:31:11.340

ja auch Auswirkungen haben, n├Ąmlich auch auf andere Bereiche.

00:31:11.340 –> 00:31:14.940

Und das sehen wir nicht nur bei Klimadiskussionen oder sonstigen,

00:31:14.940 –> 00:31:21.420

sondern zum Beispiel auch, also nicht nur bei politischen Themen beispielsweise oder Klimathemen,

00:31:21.420 –> 00:31:27.420

sondern auch im Alltag, wenn wir verschiedene Situationen aus dem Businessleben nehmen.

00:31:27.420 –> 00:31:33.820

Ich kenne das zum Beispiel h├Ąufig aus Unternehmen, dass gewisse Entscheidungen getroffen werden

00:31:33.820 –> 00:31:40.420

und dass man vielleicht nicht unbedingt immer dar├╝ber nachdenkt, welche Auswirkungen das zum Beispiel f├╝r andere Fachabteilungen dann hat.

00:31:40.420 –> 00:31:47.220

Und es hat meistens auf der Prozessebene, auf der Strukturver├Ąnderungsebene und so weiter ganz viele Auswirkungen,

00:31:47.220 –> 00:31:52.860

die h├Ąufig nicht mitbedacht werden. Wir k├Ânnen auch das Beispiel nochmal aufgreifen, gerade mit

00:31:52.860 –> 00:31:58.420

den Energiepreisen und so weiter. Wer das so ein bisschen verfolgt oder vielleicht habt ihr auch

00:31:58.420 –> 00:32:04.900

schon Briefe bekommen von euren Energieversorgern, dass hier jetzt die Preise ja auch ein St├╝ck weit

00:32:04.900 –> 00:32:10.460

gedeckelt werden sollen, dass hier entsprechend dann Entlastung f├╝r Entlastung gesorgt werden

00:32:10.460 –> 00:32:16.180

soll. Vorher gab es eine Pauschale, die stattgefunden hat. Eine einmalige Auszahlung

00:32:16.180 –> 00:32:20.580

angelehnt an der H├Âhe der Abschlagszahlungen, die geleistet werden.

00:32:20.580 –> 00:32:25.460

Und da habe ich mich zum Beispiel gefragt, inwieweit das eine oder andere

00:32:25.460 –> 00:32:29.300

tats├Ąchlich sinnvoll ist, weil in dem Moment, wo solche Entscheidungen getroffen

00:32:29.300 –> 00:32:32.100

werden, hat das ja auch eine Auswirkung auf die Unternehmen.

00:32:32.100 –> 00:32:37.500

Also ich habe noch nie in der Vergangenheit so h├Ąufig postalische

00:32:37.500 –> 00:32:41.380

Benachrichtigungen von meinem Energieversorger bekommen, wie in den

00:32:41.380 –> 00:32:44.460

letzten drei Monaten, glaube ich, insgesamt w├╝rde ich sagen.

00:32:44.460 –> 00:32:50.500

Und das ist Wahnsinn, also auch hier nicht nur, dass das eben prozessseitig abgedeckt

00:32:50.500 –> 00:32:54.460

werden muss, dass das gestemmt werden muss, dass da die Ressourcen daf├╝r bereitgestellt

00:32:54.460 –> 00:32:59.100

werden m├╝ssen, auch von den Energieversorgern, sondern auch diese ganzen Briefe, wenn man

00:32:59.100 –> 00:33:03.420

sich mal ├╝berlegt, wie viele Kunden eben auch so ein Unternehmen hat, dass das eben

00:33:03.420 –> 00:33:07.500

auch alles Kosten verursacht und diese Kosten dann auch von dem Unternehmen zu tragen sind.

00:33:07.500 –> 00:33:14.500

Und hier eben auch eine, vom Grundsatz her vielleicht sogar eine gute ├ťberlegung.

00:33:14.500 –> 00:33:19.000

Eben auf der anderen Seite auch eine Auswirkung und vielleicht auch negative Auswirkungen,

00:33:19.000 –> 00:33:25.000

in dem Fall die Unternehmen dann letztendlich hat und auch wieder eine Belastung sozusagen darstellt.

00:33:25.000 –> 00:33:28.500

Und zwar nicht nur finanziell, sondern auch ressourcentechnisch und und und,

00:33:28.500 –> 00:33:30.500

weil das ja auch alles gestemmt werden darf.

00:33:30.500 –> 00:33:33.500

Ja, was sagt ihr denn dazu, Vera, Sabine?

Vera

00:33:36.500 –> 00:33:42.220

Das w├Ąre ja das Anschauen, welche Auswirkungen etwas haben kann,

00:33:42.220 –> 00:33:46.940

zu was es f├╝hren kann, etwas, was gut gemeint ist und was dann

00:33:46.940 –> 00:33:50.860

daraus gemacht wird, weil dann stellt sich die kritische Frage,

00:33:50.860 –> 00:33:53.340

Gott sei Dank habe ich diese Postflut nicht bekommen.

00:33:53.340 –> 00:33:56.100

Ich habe einen Brief bekommen, wo drinne stand, dass meine

00:33:56.100 –> 00:33:58.100

Abschlagszahlung geringer geworden ist.

00:33:58.100 –> 00:34:03.460

Ob das vom Betreiber her Sinn macht, was er da ├╝berhaupt tut,

00:34:03.460 –> 00:34:10.180

oder ob er das machen muss aus gesetzlichen Sachen. Mir ist aber noch ein Beispiel eingefallen

00:34:10.180 –> 00:34:17.820

von kritischem Denken und zwar eben in dem Sinne auch, dass man, wenn man etwas sich

00:34:17.820 –> 00:34:24.300

gar nicht vorstellen kann, dass jemand etwas tut und man das ├╝bernimmt und zwar wenn

00:34:24.300 –> 00:34:30.660

man an den Spiegelskandal denkt, mir f├Ąllt der Name Relotius, hie├č er glaub der Journalist,

00:34:30.660 –> 00:34:36.660

der gefakte Berichte geschrieben hat und wo keiner sich vorstellen konnte,

00:34:36.660 –> 00:34:40.980

├╝berhaupt nachgedacht hat, dass es falsch sein k├Ânnte und er gehypt wurde.

00:34:40.980 –> 00:34:45.340

Und die Stimmen, die dann mal aufgemerkt haben,

00:34:45.340 –> 00:34:50.180

„Hallo, kann da was sein?“ einfach weg abgetan worden sind in der Redaktion,

00:34:50.180 –> 00:34:55.780

weil man es sich nicht vorstellen konnte, dass dieser Mann falsch ist.

00:34:55.780 –> 00:34:58.540

Und das dann hinterher doch rauskam.

00:34:58.540 –> 00:35:05.140

Das hei├čt, da wurde von vielen, die es h├Ątten tun m├╝ssen, nicht kritisch gedacht, sondern

00:35:05.140 –> 00:35:09.660

einfach aufgrund des Rufes eines Menschen ├╝bernommen.

00:35:09.660 –> 00:35:14.420

Und ja, das war noch so ein Beispiel, was mir eingefallen ist.

Dr. Yasemin Yazan

00:35:14.420 –> 00:35:17.100

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:35:17.100 –> 00:35:21.460

Ja, ist auch ein ganz interessanter Aspekt, den du aufgreifst, denn auch gestern hatten

00:35:21.460 –> 00:35:26.780

wir ja bei diesen verschiedenen

00:35:26.780 –> 00:35:28.860

Vorurteilen, die da stattfinden,

00:35:28.860 –> 00:35:31.260

verschiedene Komponenten, die

00:35:31.260 –> 00:35:35.380

aufgemacht worden sind, wie zum Beispiel

00:35:35.380 –> 00:35:38.460

Gender, dann hatten wir das

00:35:38.460 –> 00:35:40.660

soziale Umfeld, dann den Status.

00:35:40.660 –> 00:35:44.500

Das hei├čt, gewisse Aspekte, die

00:35:44.500 –> 00:35:47.420

hier auch eine Rolle spielen im Kontext

00:35:47.420 –> 00:35:49.100

der Typisierung oder

00:35:47.420 –> 00:35:51.780

Stigmatisierung, die wir bewusst oder unbewusst eben auch vornehmen, also in

00:35:51.780 –> 00:35:54.140

bestimmten Schubladen zu denken sozusagen.

00:35:54.140 –> 00:35:58.980

Und diese Schubladen helfen uns ja im Alltag auch, um eine Orientierung zu

00:35:58.980 –> 00:36:04.380

haben. Und das kann aber gleichzeitig eben auch zu solchen Situationen f├╝hren,

00:36:04.380 –> 00:36:08.620

in bestimmten Kontexten, dass gewisse Dinge gar nicht hinterfragt werden, dass

00:36:08.620 –> 00:36:13.540

man per se, weil jemand zum Beispiel berufswegen ein Journalist ist, vielleicht

00:36:13.540 –> 00:36:16.980

da nicht noch mal kritisch drauf schaut, weil jemand einen bestimmten Status hat,

00:36:16.980 –> 00:36:21.460

vielleicht nicht mehr kritisch drauf schaut. Oder wir haben solche Beispiele auch in anderen

00:36:21.460 –> 00:36:27.820

Kontexten wie zum Beispiel Bewerbungen. Da denke ich jetzt als als als erstes dran. Haben wir auch

00:36:27.820 –> 00:36:33.820

schon in der Vergangenheit einiges zu gehabt, dass zum Beispiel jemand irgendwelche Zertifikate oder

00:36:33.820 –> 00:36:39.100

Abschl├╝sse dann eben gef├Ąlscht hat und dann jahrelang irgendwo auf irgendwelchen Positionen

00:36:39.100 –> 00:36:45.580

als Arzt gearbeitet hat, obwohl er nie ein Medizinstudium abgeschlossen hatte. Und da auch

00:36:45.580 –> 00:36:49.660

niemand auf die Idee gekommen ist und das wird ja in der Regel auch nicht gemacht, dass man eben,

00:36:49.660 –> 00:36:54.820

w├Ąre ja viel zu aufwendig, diese Zertifikate zum Beispiel oder diese Abschl├╝sse in irgendeiner

00:36:54.820 –> 00:36:59.180

Form auch zu ├╝berpr├╝fen oder ├╝berpr├╝ft, sie sind teilweise wahrscheinlich noch nicht mal

00:36:59.180 –> 00:37:04.060

├╝berpr├╝fbar wegen Datenschutz und so weiter. Also all das sind ja Themen, die hier dann eben auch

00:37:04.060 –> 00:37:10.740

ja massive Auswirkungen letztendlich haben k├Ânnen im Alltag und im Business, also auf

00:37:10.740 –> 00:37:15.180

verschiedenen Ebenen, auch gesellschaftlich. Ja gerade wenn wir diesen Medizinbereiche aufgreifen,

00:37:15.180 –> 00:37:23.020

dann hat das ja eben auch, ja, im schlimmsten Fall eben auch ganz schlimme Auswirkungen,

00:37:23.020 –> 00:37:30.220

die bis zum Tod auch f├╝hren k├Ânnen oder dazu beitragen k├Ânnen. Was sagt ihr dann dazu, Vera, Sabine?

00:37:30.220 –> 00:37:38.220

W├Ąhrend ihr vielleicht noch am ├ťberlegen seid, m├Âchte ich gerne auch noch mal einladen. Also

00:37:38.220 –> 00:37:42.180

wir sind, es ist ja super, wenn wir verschiedene Perspektiven eben auch gemeinsam aufmachen,

00:37:42.180 –> 00:37:45.740

dar├╝ber sprechen. Also wenn noch gerne jemand mit dazukommen mag, so ein paar

00:37:45.740 –> 00:37:50.060

Minuten lasse ich die Handzeichen noch offen, dann gerne noch mit dazukommen und

00:37:50.060 –> 00:37:53.180

mit in den Austausch einsteigen. Vielleicht f├Ąllt euch ja auch noch mal

00:37:53.180 –> 00:37:57.700

was ein, entweder an Beispielen, angelehnt an das, was schon gesagt wurde, so dass

00:37:57.700 –> 00:38:00.980

ihr noch mal was mit reinbringen wollt. Oder vielleicht gibt es einen Aspekt, den

00:38:00.980 –> 00:38:04.300

wir noch gar nicht beleuchtet haben heute Morgen, wo ihr sagt, das ist mir

00:38:04.300 –> 00:38:07.780

noch eingefallen. Wie verh├Ąlt es sich denn damit, das auch noch mal mit rein

00:38:07.780 –> 00:38:12.420

einzubringen. Und nochmal der Hinweis, dass der Raum aufgezeichnet wird und

00:38:12.420 –> 00:38:16.700

dementsprechend, wenn ihr mit dazu kommt, seid ihr damit einverstanden. Wer das

00:38:16.700 –> 00:38:20.980

nicht m├Âchte, kann gerne den Chat nutzen und wer dazu kommen m├Âchte, haben wir

00:38:20.980 –> 00:38:24.740

die drei kleinen Raumregeln. Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr klar zu erkennen

00:38:24.740 –> 00:38:28.600

seid, Vor- und Nachnahme und mindestens Einsatz in der Bio. Das auch entsprechend

00:38:28.600 –> 00:38:32.020

mit zu ber├╝cksichtigen, um sicher zu gehen, dass es ernst gemeinte Beitr├Ąge

00:38:32.020 –> 00:38:36.700

sind und keine Clubhouse-Trolle. Vera, Sabine, wollt ihr dazu noch mal was sagen? Gerne, Sabine.

Sabine

00:38:36.700 –> 00:38:42.300

Ja, bei dem kritischen, das Beispiel, was du jetzt gerade gesagt hast,

00:38:42.300 –> 00:38:46.220

bei dem kritischen Denken, ist ja immer so auch die Frage, l├Ąsst sich das

00:38:46.220 –> 00:38:50.020

├╝berhaupt beweisen oder l├Ąsst sich das nicht beweisen? Bei deinem Beispiel war,

00:38:50.020 –> 00:38:54.540

es k├Ânnte sich beweisen lassen, wenn man den Datenschutz aushebelt. Aber bei

00:38:54.540 –> 00:38:59.860

vielen Sachen ist es ja auch eine Meinungssache am Ende wieder oder eine

00:38:59.860 –> 00:39:05.460

Richtung, in die es geht. Das hatten wir ja vor ein paar Tagen mal, wenn wir es

00:39:05.460 –> 00:39:10.420

nat├╝rlich beweisen k├Ânnen, w├Ąre sowas dann, sage ich mal, der Protegonist (?) im eigenen

00:39:10.420 –> 00:39:13.580

Lager, der dann halt immer wieder ├╝berpr├╝ft, ist das in Ordnung oder ist

00:39:13.580 –> 00:39:18.260

das nicht in Ordnung. Und ich glaube, da sind wir auch so ein bisschen an der

00:39:18.260 –> 00:39:24.380

Grenze von kritischem Denken und ├ťberb├╝rokratisierung. Also in dem

00:39:24.380 –> 00:39:27.540

medizinischen Bereich ist es keine Frage, da m├Âchte ich nicht irgendwie einen

00:39:27.540 –> 00:39:31.860

gefakten Doktor von mir haben, der mich dann ins Exitus schickt. In vielen

00:39:31.860 –> 00:39:36.500

In anderen Sachen ist es ja auch immer so, braucht man auch das 25. Zertifikat?

00:39:36.500 –> 00:39:38.020

Kann man das ├╝berhaupt beweisen?

00:39:38.020 –> 00:39:42.020

Das ist schon eine sehr schwierige Sache, w├╝rde ich sagen.

Dr. Yasemin Yazan

00:39:42.020 –> 00:39:45.620

Ja, absolut.

00:39:45.620 –> 00:39:50.660

Und ja, die ├ťberb├╝rokratisierung, die haben wir ja auch noch an vielen Stellen.

00:39:50.660 –> 00:39:56.260

Und hier geht es aber, also es geht im letztendlich auch nicht darum,

00:39:56.260 –> 00:39:58.340

ob wir das wirklich nachweisen k├Ânnen oder nicht.

00:39:58.340 –> 00:40:00.500

An solchen Stellen jetzt, da w├Ąre es zwar wichtig,

00:40:00.500 –> 00:40:05.000

Aber hat jetzt erst mal mit dem kritischen Hinterfragen nur insofern zu tun, dass wir

00:40:05.000 –> 00:40:10.460

eben per se, wenn wir eine Bewerbung zum Beispiel vorliegen haben, ja davon ausgehen erst mal,

00:40:10.460 –> 00:40:13.620

dass das, was da drin steht, auch de facto stimmt.

00:40:13.620 –> 00:40:17.540

Also wir gehen ja nicht erst mal davon aus, dass das vielleicht nicht passt.

00:40:17.540 –> 00:40:23.500

Vielleicht m├╝sste man zum Beispiel dann auch nicht ├╝ber B├╝rokratisierung an der Stelle

00:40:23.500 –> 00:40:28.780

im Sinne von den Datenschutz auszuhebeln, sondern im Bewerbungsprozess schon im Prinzip

00:40:28.780 –> 00:40:33.140

ganz anders mit der Situation verfahren, um zum Beispiel bestimmte Kompetenzen

00:40:33.140 –> 00:40:37.420

eben auch wirklich irgendwie abpr├╝fen zu k├Ânnen, in Anf├╝hrungsstrichen allein schon

00:40:37.420 –> 00:40:41.180

im Austausch, der da gemacht wird und dann nicht die Kompetenzen in Anf├╝hrungsstrichen

00:40:41.180 –> 00:40:45.320

schon vorauszusetzen. Weil in dem Moment und das ist der Aspekt des kritischen

00:40:45.320 –> 00:40:49.520

Denkens oder des kritischen Hinterfragens an der Stelle nicht per se davon auszugehen,

00:40:49.520 –> 00:40:54.520

dass die Kompetenzen, die im Lebenslauf stehen oder vorgewiesen werden, sozusagen

00:40:54.760 –> 00:40:59.440

dann auch tats├Ąchlich vorhanden sind. Auch nicht, da sind wir uns wahrscheinlich auch

00:40:59.440 –> 00:41:03.920

alle einig, nicht jeder, der einen Abschluss hat, ist wahrscheinlich auch nachher als kompetent

00:41:03.920 –> 00:41:08.960

in seinen Bereich einzustufen, sondern eben hier tats├Ąchlich auch nochmal durch eine

00:41:08.960 –> 00:41:15.180

andere Art und Weise der Interviewf├╝hrung oder wie auch immer, auch wirklich das dahingehend

00:41:15.180 –> 00:41:19.280

zu hinterfragen, um zu ├╝berpr├╝fen, ist es eben einfach nur in Anf├╝hrungsstrichen was

00:41:19.280 –> 00:41:25.520

Angelerntes oder wie sind denn auch die

00:41:25.520 –> 00:41:26.960

Zusammenh├Ąnge begreifbar etc. Und da

00:41:26.960 –> 00:41:28.400

k├Ânnte man an der einen oder anderen

00:41:28.400 –> 00:41:30.360

Stelle m├Âglicherweise das eine oder

00:41:30.360 –> 00:41:33.400

andere auch in diesem Zusammenhang auch

00:41:33.400 –> 00:41:36.120

rausfinden. Und haben wir in vielen

00:41:36.120 –> 00:41:38.040

verschiedenen Kontexten und klar sollte es

00:41:38.040 –> 00:41:40.560

dann nicht in Richtung ├ťberb├╝rokratisierung

00:41:40.560 –> 00:41:41.840

oder so gehen, aber das war jetzt auch

00:41:41.840 –> 00:41:44.360

gar nicht der Ansatz von mir, sondern im

00:41:44.360 –> 00:41:46.320

Sinne von, wir haben viele Kontexte, wo

00:41:46.320 –> 00:41:48.520

wir gar nicht erst in dieses kritische

00:41:46.320 –> 00:41:51.080

denken oder in dieses Hinterfragen reinkommen, weil wir ja noch nicht mal auf die Idee kommen.

00:41:51.080 –> 00:41:54.240

Also noch nicht mal, weil wir nicht offen sind, das w├╝rde ich noch nicht mal behaupten,

00:41:54.240 –> 00:41:58.560

sondern weil wir vielleicht auch gar nicht auf die Idee kommen, irgendwas mal anzuzweifeln.

00:41:58.560 –> 00:42:03.680

Und das haben wir in vielen Alltagssituationen wahrscheinlich. Ich kann jetzt ganz konkret mal

00:42:03.680 –> 00:42:07.200

das Beispiel aufmachen mit der ganzen Corona-Diskussion, die hier in den letzten drei

00:42:07.200 –> 00:42:13.000

Jahren im Prinzip stattgefunden hat und den Impfungen und so weiter. Das hatte ich auch in

00:42:13.000 –> 00:42:18.880

einem der R├Ąume schon mal angesprochen. Ich hatte in der Vergangenheit tats├Ąchlich kein Bewusstsein

00:42:18.880 –> 00:42:22.640

dar├╝ber, dass zum Beispiel auch diese Untersuchungen, die mit den Kindern gemacht

00:42:22.640 –> 00:42:28.880

werden, wo dann diese gelben Heftchen, die kennt ihr, wo dann die Daten drinstehen,

00:42:28.880 –> 00:42:33.320

was man, wann man zum Arzt gehen muss, zur Untersuchung im Prinzip. Und da sind ja dann

00:42:33.320 –> 00:42:39.320

auch feste Termine vorgesehen, welche, in welchem Monat welche Impfungen gemacht werden und so

00:42:39.320 –> 00:42:44.480

und so weiter und so fort. Und hier wird tats├Ąchlich keine Aufkl├Ąrungsarbeit betrieben. Und ehrlich

00:42:44.480 –> 00:42:48.160

gesagt bin ich pers├Ânlich nie auf die Idee gekommen, das zu hinterfragen. F├╝r mich war

00:42:48.160 –> 00:42:53.200

das gesetzt, gegeben und ich bin sogar davon ausgegangen, dass es verpflichtend ist. Und

00:42:53.200 –> 00:42:57.280

das finde ich total spannend. Das hei├čt, es geht jetzt gar nicht darum, welche Meinung wir hier an

00:42:57.280 –> 00:43:01.440

der Stelle vertreten, sondern durch diese Diskussion, die hier in den letzten drei Jahren

00:43:01.440 –> 00:43:07.400

im Kontext dieser Impfgeschehnisse oder soll das verpflichtend werden? Ja, nein, wie gehen wir mit

00:43:07.400 –> 00:43:11.960

mit der Situation um. Durch die Diskussionen, die hier aufgekommen sind, ist mir erst bewusst

00:43:11.960 –> 00:43:16.840

geworden, weil ich mich dann angefangen habe, damit zu besch├Ąftigen, dass ich das nie hinterfragt

00:43:16.840 –> 00:43:23.540

habe. Und wie oft haben wir Dinge im Leben, wo wir das gar nicht hinterfragen und vielleicht

00:43:23.540 –> 00:43:29.720

erst durch irgendeinen Zufall oder etwas durch Aufkl├Ąrungsarbeit oder einen Dialog, durch

00:43:29.720 –> 00:43:36.320

einen Impuls sozusagen erst mal darauf aufmerksam gemacht werden d├╝rfen von au├čen sozusagen,

00:43:36.320 –> 00:43:40.520

weil es so selbstverst├Ąndlich f├╝r uns ist, dass wir gar nicht erst auf die Idee kommen,

00:43:40.520 –> 00:43:41.520

das zu hinterfragen.

00:43:41.520 –> 00:43:42.520

Kennt ihr das auch, Vera, Sabine?

00:43:42.520 –> 00:43:43.520

Ja, Sabine.

Sabine

00:43:43.520 –> 00:43:47.520

Ja, das kenne ich sogar in dem gleichen Zusammenhalt wie du.

00:43:47.520 –> 00:43:50.520

Mit dem Urheftchen, das war bei uns auch so.

00:43:50.520 –> 00:43:53.200

Bei dem ersten Kind haben wir alles gemacht, beim letzten haben wir eigentlich nichts mehr

00:43:53.200 –> 00:43:56.840

gemacht, weil der war immer gesund und dann haben wir das ein bisschen locker gehen lassen.

00:43:56.840 –> 00:44:02.440

Und dann habe ich mit einer Bekannten diskutiert und wir waren privat versichert, sie gesetzlich.

00:44:02.440 –> 00:44:06.040

Und sagt, sie du, ich muss da hin, sonst habe ich ein Problem.

00:44:06.040 –> 00:44:09.480

Also von der Seite, und wir mussten es nicht,

00:44:09.480 –> 00:44:12.120

weil wir halt privat versichert waren.

00:44:12.120 –> 00:44:15.760

Und das Gleiche trifft dieses Bonusheft beim Zahnarzt.

00:44:15.760 –> 00:44:18.760

Du musst da hin, wenn du gesetzlich versichert bist.

00:44:18.760 –> 00:44:23.000

Bist du aber privat versichert, ist das okay.

00:44:23.000 –> 00:44:24.840

Ich meine, in deinem eigenen Interesse

00:44:24.840 –> 00:44:26.960

solltest du sowohl das eine als auch das andere machen,

00:44:26.960 –> 00:44:30.320

weil du willst ja ein gesundes Kind haben und du willst ja gesunde Z├Ąhne haben.

00:44:30.480 –> 00:44:32.560

Aber nicht mit dem gro├čen Kn├╝ppel.

00:44:32.560 –> 00:44:35.760

Und das ist jetzt hochgekommen,

00:44:35.760 –> 00:44:38.000

weil meine Tochter ist jetzt gesetzlich versichert.

00:44:38.000 –> 00:44:41.360

Und sie sagt, „Mama, muss ich da immer regelm├Ą├čig hingehen?“

00:44:41.360 –> 00:44:43.520

Ja, ich sag, sonst hast du ein Problem

00:44:43.520 –> 00:44:45.920

und kriegst beim n├Ąchsten Mal nicht mal alles bezahlt.

00:44:45.920 –> 00:44:49.920

Also da kam das mal mit diesem kritischen Denken.

00:44:49.920 –> 00:44:52.720

Und ich glaube, das ist einfach auch oft so,

00:44:52.720 –> 00:44:56.720

weil wir die anderen Bereiche vielleicht nicht kennen,

00:44:56.880 –> 00:45:01.160

vielleicht auch nicht mutig genug sind,

00:45:01.160 –> 00:45:04.520

einfach oder zu faul sind, einfach mal in Google reinzugehen,

00:45:04.520 –> 00:45:06.480

weil Wissen ist ja heute ├╝berall erreichbar.

00:45:06.480 –> 00:45:09.080

Du m├╝sstest es ja nur mal hinterfragen.

00:45:09.080 –> 00:45:12.560

Und da kommt sicherlich das kritische Denken oft zu kurz.

Dr. Yasemin Yazan

00:45:12.560 –> 00:45:20.440

Ja, vielen Dank. Und ein weiterer Aspekt aus dem Chat

00:45:20.440 –> 00:45:23.560

war jetzt in dem Zusammenhang von Tobias auch die Frage,

00:45:23.560 –> 00:45:25.920

die ich mir stellen darf, bin ich offen daf├╝r, Dinge,

00:45:26.000 –> 00:45:28.280

die ich f├╝r gegeben halte, zu ├╝berpr├╝fen.

00:45:28.280 –> 00:45:32.680

Also auch ergebnisoffen ist das wirklich so oder ist das nur meine Annahme?

00:45:32.680 –> 00:45:36.880

Und und hier wird es eben dieses Dilemma in Anf├╝hrungsstrichen deutlich.

00:45:36.880 –> 00:45:40.400

Also auf der einen Seite spielt mit Sicherheit diese Offenheit, dieses

00:45:40.400 –> 00:45:44.160

Aufgeschlossensein eine ganz wesentliche Rolle in diesem Zusammenhang,

00:45:44.160 –> 00:45:48.040

dass ich mich eben bestimmter Thematiken und so weiter auch annehme

00:45:48.040 –> 00:45:49.720

und und auch drauf blicke.

00:45:49.720 –> 00:45:54.240

Und gleichzeitig gibt es eben Selbstverst├Ąndlichkeiten,

00:45:54.240 –> 00:45:59.680

mit denen wir quasi gro├č geworden sind, durch die Art der Sozialisation, durch den Familienkontext

00:45:59.680 –> 00:46:06.160

und so weiter, sodass wir, obwohl wir vielleicht erst mal ergebnisoffen sind, bei vielen Themen

00:46:06.160 –> 00:46:13.280

vielleicht auch offen mit neuen Informationen auch umzugehen oder auch hier wirklich auch

00:46:13.280 –> 00:46:19.000

drauf zu schauen und ├Ąhnliches, aber eben in bestimmten Kontexten, dadurch, dass es uns gar

00:46:19.000 –> 00:46:22.880

nicht bewusst ist, sozusagen selbst auch in die Falle tappen und dass uns das auch bewusst ist,

00:46:22.880 –> 00:46:26.960

dass wir gewisse Dinge gar nicht kritisch hinterfragen, weil wir gar nicht

00:46:26.960 –> 00:46:32.200

erst auf die Idee kommen, sie kritisch zu hinterfragen. Und insofern

00:46:32.200 –> 00:46:36.080

stellt sich hier die Frage ein St├╝ck weit auch, wie ist das denn zum Beispiel

00:46:36.080 –> 00:46:40.460

bei so was wie Medien oder so, da neigen wir ja schon eher dazu, auch

00:46:40.460 –> 00:46:44.400

kritisch drauf zu gucken, vielleicht sogar kritischer, weil wir dann zum Beispiel

00:46:44.400 –> 00:46:47.840

wissen, dass es eben auch manipuliert sein kann, dass es eben vielleicht auch

00:46:47.840 –> 00:46:53.040

rei├čerisch ist, um die Klickzahlen zu erh├Âhen oder ├ähnliches, dass ich hier

00:46:53.040 –> 00:46:56.360

eben auch das Ganze mit Vorsicht genie├čen darf. Das hei├čt, hier habe ich

00:46:56.360 –> 00:47:00.840

m├Âglicherweise auch schon Informationen, ob das jetzt aus der Schule ist, ob das

00:47:00.840 –> 00:47:04.920

im Austausch mit anderen ist, dass ich eben mich auch mit dieser Thematik

00:47:04.920 –> 00:47:09.160

schon mal befasst habe. Also vielleicht auch so, und das hast du so sch├Ân gesagt,

00:47:09.160 –> 00:47:12.320

Sabine, dieses in bestimmten Bereichen kennen wir uns vielleicht auch nicht so

00:47:12.320 –> 00:47:15.840

gut aus. Das hei├čt, inwieweit m├╝sste ich mich

00:47:15.840 –> 00:47:19.120

dann vielleicht in verschiedenen Bereichen dann auch regelm├Ą├čig immer

00:47:19.120 –> 00:47:23.520

wieder rein denken sozusagen oder mich damit befassen, um hier vielleicht auch

00:47:23.520 –> 00:47:28.320

auf beispielsweise Unstimmigkeiten aufmerksam zu werden oder dass sich

00:47:28.320 –> 00:47:32.480

auch Fragezeichen sozusagen in meinem Kopf auch entwickeln k├Ânnen in Richtung

00:47:32.480 –> 00:47:40.400

kritisches Denken und Hinterfragen. Was meint ihr denn dazu? Sabine.

Sabine

00:47:40.400 –> 00:47:44.400

Ich muss mal kurz an die T├╝r, aber es klingelt.

00:47:44.400 –> 00:47:46.400

Ich kann aber nebenbei weiterreden.

00:47:46.400 –> 00:47:50.400

Das ist, denke ich, auch oft eine Frage des eigenen Willens.

00:47:50.400 –> 00:47:53.400

Will ich das? Will ich mich blockieren?

00:47:53.400 –> 00:47:57.400

Will ich hier vielleicht nicht in einen Schritt vor dem anderen,

00:47:57.400 –> 00:47:59.400

sondern nochmal au├čen rum laufen?

00:47:59.400 –> 00:48:02.400

Und das ist, glaube ich, auch ein sch├Ânes Beispiel.

00:48:02.400 –> 00:48:04.400

Gestern habe ich mit meiner Tochter gesprochen.

00:48:04.400 –> 00:48:07.400

Die macht gerade ein Start-up-Praktikum

00:48:07.400 –> 00:48:09.400

und hatte ihren letzten Tag

00:48:09.400 –> 00:48:14.140

und war dann mit so einer Menge Gr├╝ndern zusammen in Berlin und da haben dann viele zu ihr gesagt,

00:48:14.140 –> 00:48:17.160

wieso willst du jetzt nicht auch studieren, bleib doch gleich bei uns in der Runde.

00:48:17.160 –> 00:48:21.200

Und wir haben angefangen zu studieren, wir haben es abgebrochen und und und.

00:48:21.200 –> 00:48:24.880

Und dann fing sie wirklich an, so ein bisschen mit mir dar├╝ber zu diskutieren.

00:48:24.880 –> 00:48:29.680

Ich sag, du h├Âr mal, das eine nicht ohne das andere, aber wei├čt du, wenn das morgen nicht klappt

00:48:29.680 –> 00:48:33.560

und du hast gar nichts in der Hand, mach dein Studium und du kannst ja als Werkstudent

00:48:33.560 –> 00:48:39.000

weiterarbeiten oder wie auch immer. Also ich glaube, das ist oft ne Sache bei uns im Kopf.

00:48:39.000 –> 00:48:44.000

Und die Bereitschaft ist oft nicht da.

00:48:44.000 –> 00:48:48.000

Aber auf der anderen Seite, wenn die Bereitschaft permanent da w├Ąre,

00:48:48.000 –> 00:48:52.000

w├╝rden wir uns ja nicht auch oft selbst blockieren und w├╝rden immer Umwege gehen?

Dr. Yasemin Yazan

00:48:52.000 –> 00:48:57.000

Ja, zum einen vielleicht Umwege gehen.

00:48:57.000 –> 00:49:03.000

Zum anderen ist ja auch das kritische Denken nicht immer einfach, in Anf├╝hrungsstrichen.

00:49:03.000 –> 00:49:08.880

Wenn wir auch hier denke ich, macht es ja Sinn, immer wieder auch eine gesunde

00:49:08.880 –> 00:49:10.840

Balance m├Âglicherweise zu finden.

00:49:10.840 –> 00:49:16.600

Also nicht immer alles kritisch zu hinterfragen m├Âglicherweise oder nicht bis

00:49:16.600 –> 00:49:20.520

ins Detail sozusagen zu subsumieren, weil sonst kommen wir aus diesem kritischen

00:49:20.520 –> 00:49:22.160

Denken wahrscheinlich auch gar nicht mehr raus.

00:49:22.160 –> 00:49:26.320

Wir brauchen ja auch eben bestimmte Leitplanken und Leitbahnen, in denen wir uns

00:49:26.320 –> 00:49:30.640

auch sozusagen bewegen k├Ânnen, wo es dann auch mal ganz okay ist, einfach auch mal

00:49:30.640 –> 00:49:36.000

in Anf├╝hrungsstrichen loszulassen. Und das kritische Denken in G├Ąnze betrachtet, ist

00:49:36.000 –> 00:49:43.080

ja auch ein Prozess, der stattfindet, der eben auch Kraft und Zeit und Ressourcen auch

00:49:43.080 –> 00:49:46.920

bei uns selbst erfordert. Also es ist ja nicht so, dass wir, kritisches Denken ist ja nicht

00:49:46.920 –> 00:49:51.760

so, ich denke mal kurz zwei Minuten dar├╝ber nach und damit ist das Thema dann gekl├Ąrt,

00:49:51.760 –> 00:49:55.360

sondern wenn wir wirklich Themen aufgreifen wollen, aus verschiedenen Perspektiven beleuchten

00:49:55.360 –> 00:49:59.960

wollen oder Sachverhalte oder ├Ąhnliches, bedeutet das ja h├Ąufig auch eine gewisse

00:49:59.960 –> 00:50:05.840

Recherchearbeit zum Beispiel oder zu gucken, wo komme ich an die Informationen dann eben

00:50:05.840 –> 00:50:10.280

auch entsprechend dran, was ist brauchbar, was ist nicht brauchbar, wie kann ich das,

00:50:10.280 –> 00:50:15.520

also immer wieder auch in die Bewertung dann nach der Analyse dann einzusteigen. Und so k├Ânnen diese

00:50:15.520 –> 00:50:22.120

Prozesse dann eben auch eine gewisse Zeit und Ressourcen auch beanspruchen. Und wenn ich in

00:50:22.120 –> 00:50:26.680

Anf├╝hrungsstrichen, das ist jetzt mal die These, alles immer kritisch hinterfragen w├╝rde, dann

00:50:26.680 –> 00:50:29.800

komme ich wahrscheinlich gar nicht mehr ins Doing an anderer Stelle, weil ich nur

00:50:29.800 –> 00:50:33.160

noch mit kritischem Hinterfragen besch├Ąftigt bin. Was sagt ihr denn dazu?

Vera

00:50:33.160 –> 00:50:43.440

Darf ich? Ich w├╝rde sagen, da hast du absolut recht nat├╝rlich. Du hast vorher mal ganz kurz

00:50:43.440 –> 00:50:50.680

das Wort oder im Satz Familie gehabt. Und jetzt habe ich mir dar├╝ber nachgedacht. Ist es nicht

00:50:50.680 –> 00:50:56.480

vielleicht so, dass wir schon als, ich habe einen Frosch im Hals, dass wir schon als

00:50:56.480 –> 00:51:03.400

Kind lernen, eigene Meinung zu bilden oder kritisch zu hinterfragen. Wenn ich als

00:51:03.400 –> 00:51:08.680

Kind aufwachse und eben keinen Widerspruch leisten darf, sage ich jetzt

00:51:08.680 –> 00:51:13.040

einmal, dann lerne ich doch f├╝rs Alter, f├╝r sp├Ąter, sei es jetzt im Beruf oder

00:51:13.040 –> 00:51:17.840

auch weder, doch nicht wirklich selbstst├Ąndig zu denken, kritisch zu

00:51:17.840 –> 00:51:21.760

denken und kritisch zu denken hat ja auch was mit selbstst├Ąndig denken zu tun, nehme ich an.

Dr. Yasemin Yazan

00:51:21.760 –> 00:51:29.200

Ja, ein ganz wichtiger Aspekt und hier eben auch das Umfeld und die Familie,

00:51:29.200 –> 00:51:35.120

aus der wir kommen und die Erziehung, auch eine ma├čgebliche Rolle spielt in dem Zusammenhang.

00:51:35.120 –> 00:51:39.560

Du hast es gerade angesprochen, wenn ich zum Beispiel lerne, keinen Widerspruch zu leisten,

00:51:39.560 –> 00:51:46.360

wenn Mutter oder Vater beispielsweise dieses oder jenes sagt oder Familienmitglieder oder

00:51:46.360 –> 00:51:50.440

vielleicht ├Ąltere Zugeh├Ârige einer Familie, je nachdem welcher kulturelle

00:51:50.440 –> 00:51:55.600

Background und so weiter kann das eine Rolle spielen, dann hat das

00:51:55.600 –> 00:51:59.920

m├Âglicherweise auch was damit zu tun. Aber das Denken per se wird nat├╝rlich ein

00:51:59.920 –> 00:52:03.560

St├╝ck weit, k├Ânnte man jetzt sagen, ja dadurch nicht unbedingt beeinflusst. Also

00:52:03.560 –> 00:52:07.120

es kann ja sein, dass ich trotzdem andere Gedanken habe, sie aber nicht

00:52:07.120 –> 00:52:10.720

verbalisieren darf. Also auch hier ist eine gewisse Komplexit├Ąt bei dem Thema

00:52:10.720 –> 00:52:15.680

mit dabei. Das hei├čt, jemand der gelernt hat, keinen Widerspruch zu leisten,

00:52:15.680 –> 00:52:21.080

bedeutet nicht unbedingt im Umkehrschluss aus meiner Sicht die Kausalit├Ąt,

00:52:21.080 –> 00:52:27.280

dass die Person nicht in der Lage ist, kritisch zu denken oder so was,

00:52:27.280 –> 00:52:31.480

sondern es kann sein, dass die Person zwar in der Lage ist, kritisch zu denken

00:52:31.480 –> 00:52:34.080

und auch zu hinterfragen und macht das m├Âglicherweise auch,

00:52:34.080 –> 00:52:35.880

├Ąu├čert es aber m├Âglicherweise nicht.

00:52:35.880 –> 00:52:40.680

Also dieses „Stehe ich dann zu dem, was ich denke?“ oder „Wie gehe ich damit um?“

00:52:40.680 –> 00:52:43.080

kann auch eine Auswirkung dessen sein.

00:52:43.080 –> 00:52:49.480

Und eine andere Auswirkung, wenn ich aus einem Familienkontext zum Beispiel komme, wo per

00:52:49.480 –> 00:52:57.200

se in G├Ąnze wenig kritisch gedacht wird, also auch das ist ja auch ein Lernprozess,

00:52:57.200 –> 00:53:01.840

also ich kann das ja auch erlernen, kritisch zu denken, kritisch zu hinterfragen, nicht

00:53:01.840 –> 00:53:10.040

alles als gegeben sozusagen anzunehmen, dann bin ich eher an dem Punkt, dass ich das vielleicht

00:53:10.040 –> 00:53:13.720

auch nicht nachahmen kann, weil ich diese Prozesse nicht beobachten kann, sozusagen

00:53:13.720 –> 00:53:18.600

in meinem Umfeld. Und all das hat nat├╝rlich auch eine gewisse Auswirkung. Sp├Ątestens

00:53:18.600 –> 00:53:25.040

in der Kita, Schule oder ├ähnliches sollte es dann auf jeden Fall m├Âglich werden. Vielleicht

00:53:25.040 –> 00:53:30.640

nicht in jedem Unterricht, aber es geht ja auch viel um Inhaltsvermittlung. Aber es gibt

00:53:30.640 –> 00:53:38.160

auch viele Unterrichtsformen, wo wir durchaus eben auch versuchen, Kinder dazu zu bringen,

00:53:38.160 –> 00:53:41.940

f├Ârdern, in den Austausch zu gehen, ├╝ber Themen nachzudenken, verschiedene

00:53:41.940 –> 00:53:45.600

Perspektiven aufzumachen und all das ist ja eben in Richtung auch

00:53:45.600 –> 00:53:51.560

Perspektivgenerierung, Perspektivwechsel, kritisches Hinterfragen auch in diese

00:53:51.560 –> 00:53:56.400

Richtung gedacht und per se finde ich, wenn wir mal drauf schauen, wie das bei

00:53:56.400 –> 00:54:01.040

den Kindern ist, w├╝rde ich sagen, allein schon durch die Neugier, die wir als

00:54:01.040 –> 00:54:04.680

Kinder mitbringen, wenn wir mal drauf schauen, Kinder wollen ja gerne

00:54:04.680 –> 00:54:11.440

erforschen und erkunden. Es ist tendenziell vielleicht sogar so, dass wir die Annahme

00:54:11.440 –> 00:54:14.640

treffen k├Ânnten, das m├╝sste man nat├╝rlich ├╝berpr├╝fen, aber die Annahme treffen k├Ânnten

00:54:14.640 –> 00:54:21.280

an der Stelle, dass Kinder per se m├Âglicherweise viel st├Ąrker auch im Ursprung in der Lage

00:54:21.280 –> 00:54:26.440

sind, auch in Richtung kritisches Denken zu agieren. Durch diese Neugier, durch diesen

00:54:26.440 –> 00:54:30.480

Erforschungsdrang, verschiedene Dinge aus verschiedenen Perspektiven auch einfach mal

00:54:30.480 –> 00:54:34.760

auszuprobieren, zu machen und zu tun, ohne dar├╝ber nachzudenken.

00:54:34.760 –> 00:54:39.320

Und dass das m├Âglicherweise auch etwas ist, was wir sozusagen im Laufe der Zeit ein St├╝ck

00:54:39.320 –> 00:54:46.440

weit auch „verlernen“, also verlernen im Sinne von durch neue Erfahrungen, das ├╝berlagert

00:54:46.440 –> 00:54:47.440

wird.

00:54:47.440 –> 00:54:53.560

Und wir dadurch dann eben lernen, gewisse Dinge als gegeben oder eins plus eins ist

00:54:53.560 –> 00:54:59.240

zwei ist gesetzt, eben auch lernen, dass es so ist und gewisse Regeln in Anf├╝hrungsstrichen

00:54:59.240 –> 00:55:02.760

auch im Sinne des guten Zusammenlebens,

00:55:02.760 –> 00:55:06.560

gesellschaftlichen Zusammenlebens, dann eben auch unhinterfragt sozusagen

00:55:06.560 –> 00:55:08.000

auch f├╝r uns anzunehmen.

00:55:08.000 –> 00:55:11.760

Also von daher sind hier sehr, sehr viele spannende Aspekte mit dabei.

00:55:11.760 –> 00:55:14.760

Ich w├╝rde gerne jetzt

00:55:14.760 –> 00:55:19.120

mit Blick auf die Zeit sozusagen noch mal in die Abschlussrunde ├╝bergehen wollen.

00:55:19.120 –> 00:55:20.320

Wenn ihr wollt, k├Ânnt ihr nat├╝rlich an

00:55:20.320 –> 00:55:22.680

diesem Punkt oder einem anderen auch noch mal ankn├╝pfen.

00:55:22.680 –> 00:55:25.640

Und was waren denn eure Highlights oder

00:55:25.840 –> 00:55:31.520

aus dem Raum in Bezug auf Erkenntnis und kritisches Denken. Welche Bedeutung hat

00:55:31.520 –> 00:55:35.020

denn eigentlich dieses Denken oder das kritische Denken, Hinterfragen in Bezug

00:55:35.020 –> 00:55:39.680

auf Erkenntnis und Erkenntnisgewinnung? Vera, Sabine in der Reihenfolge gerne.

Vera

00:55:39.680 –> 00:55:46.520

Ja, sehr gerne. Ich nehme mal das Letzte mit, was du gesagt hast, dass man sich,

00:55:46.520 –> 00:55:52.400

dass diese kindliche Neugier, dieses kindliche Hinterfragen, das ja noch nicht mit so viel

00:55:52.400 –> 00:56:00.560

wissen vollgestopft ist, sich m├Âglichst im Alter erhalten sollte, also im Erwachsenenwerden erhalten

00:56:00.560 –> 00:56:06.200

sollte, weil das doch dann wesentlich zum kritischen Denken beitr├Ągt. Und mir ist noch

00:56:06.200 –> 00:56:10.400

eine Erkenntnis gekommen, was gar nichts mit dem Thema zu tun hat, aber ich will es einfach mal sagen, mir fehlt der J├╝rgen.

Dr. Yasemin Yazan

00:56:10.400 –> 00:56:17.200

Ach wunderbar, vielen lieben Dank, Sabine.

Sabine

00:56:17.200 –> 00:56:29.720

Ja, ich will auch noch mal kurz sagen, ich war teilweise nicht ganz pr├Ąsent, aber vielleicht

00:56:29.720 –> 00:56:34.400

noch ein Hinweis mit dem kritischen Denken und Familie, das habe ich leider nicht ganz mit

00:56:34.400 –> 00:56:39.680

gekriegt. Aber da kann ich jetzt auch noch sagen, ich hatte ja diese Woche mal geteilt mit meinem

00:56:39.680 –> 00:56:46.640

Sohn, der hat eine neue Familie, eine japanische Gastfamilie, halb japanisch, halb kanadisch. Und

00:56:46.640 –> 00:56:50.000

Ich muss sagen, ich fand gut, dass er kritisch mitgedacht hat

00:56:50.000 –> 00:56:53.280

und sich da nicht zu viel Gedanken gefallen lassen hat.

00:56:53.280 –> 00:56:56.320

Der ist ja schlecht behandelt worden in der anderen Familie.

00:56:56.320 –> 00:56:58.720

Also nix K├Ârperliches, sondern einfach nur so,

00:56:58.720 –> 00:57:01.760

„Wir m├Âgen dich sowieso nicht und du bringst uns kein Geld.“

00:57:01.760 –> 00:57:03.280

Solche Kommentare waren da.

00:57:03.280 –> 00:57:06.320

Und da muss ich sagen, war ich schon ein bisschen stolz,

00:57:06.320 –> 00:57:11.560

dass er da aktiv wurde und uns das auch immer alles gesagt hat.

00:57:11.560 –> 00:57:16.240

Und wir haben dann hier auf der deutschen Seite auch mitgek├Ąmpft.

00:57:16.400 –> 00:57:20.320

Innerhalb von zwei Tagen hatte er eine neue Gastfamilie und ist ganz gl├╝cklich.

00:57:20.320 –> 00:57:29.000

Und ich muss sagen, ich glaube, ich wei├č es nicht, das war auch wieder eine kulturelle Sache.

00:57:29.000 –> 00:57:36.360

Die philippinischen Gasteltern erwarteten einfach keinen jungen Mann mit 15,

00:57:36.360 –> 00:57:40.200

der Widerspr├╝che gibt oder der einfach auch mal kritisch denkt.

00:57:40.200 –> 00:57:42.000

Die wollten nur Ja und Amen.

00:57:42.000 –> 00:57:45.400

Und ich glaube, da ist mit unserer Generation,

00:57:45.400 –> 00:57:48.000

├Ąh Quatsch, unserer Kindergeneration,

00:57:48.000 –> 00:57:50.200

w├Ąchst eine ganz andere Generation auf.

00:57:50.200 –> 00:57:54.200

Die denken sehr, sehr kritisch und mir auch manchmal zu kritisch,

00:57:54.200 –> 00:57:57.200

aber dadurch kommen doch sehr viele Diskussionen auf.

00:57:57.200 –> 00:58:00.000

Also ich bin f├╝r kritisches Denken.

Dr. Yasemin Yazan

00:58:00.000 –> 00:58:03.400

Ja, sch├Ân, manchmal auch zu kritisch.

00:58:03.400 –> 00:58:05.000

Ja, da sind wir wieder bei diesem Punkt.

00:58:05.000 –> 00:58:07.200

Es macht es halt auch nicht unbedingt einfacher.

00:58:07.200 –> 00:58:10.200

Und trotzdem ist es eben wichtig, dass es da ist.

00:58:10.200 –> 00:58:11.800

Von daher ist es total spannend.

00:58:11.800 –> 00:58:16.060

Und gerade diesen letzten Aspekt, den du angesprochen hast, Sabine, den m├Âchte ich gerne in meinem

00:58:16.060 –> 00:58:17.540

Abschlusswort auch nochmal aufgreifen.

00:58:17.540 –> 00:58:24.600

Denn gerade kritisches Denken wird eben auch dadurch m├Âglich, dass wir immer wieder neue

00:58:24.600 –> 00:58:26.260

Perspektiven gewinnen k├Ânnen.

00:58:26.260 –> 00:58:31.000

Also dass wir die M├Âglichkeit ├╝berhaupt auch dazu haben, ob das jetzt das Schulsystem

00:58:31.000 –> 00:58:36.760

ist, das es erm├Âglicht, ob es die Familie ist, die das erm├Âglicht, ob das allein der

00:58:36.760 –> 00:58:41.040

Fakt ist, dass ich die M├Âglichkeit habe, andere Kulturen kennenzulernen und auch Reisen

00:58:41.040 –> 00:58:44.840

spielt hier durchaus eine Rolle. Bin ich ├╝berhaupt in der Lage, andere Kulturen

00:58:44.840 –> 00:58:50.300

kennenzulernen? Wie intensiv kann ich eben auch andere Kulturen allein schon

00:58:50.300 –> 00:58:54.160

nicht nur durch einen l├Ąngeren Aufenthalt in einem Land, dadurch habe ich noch viel

00:58:54.160 –> 00:58:59.200

mehr Einblicke, aber auch eben allein die M├Âglichkeit, zum Beispiel den deutschen

00:58:59.200 –> 00:59:04.080

Pass beispielsweise zu besitzen und eben relativ einfach auch in andere L├Ąnder

00:59:04.080 –> 00:59:09.840

zu kommen, sofern das auch eben finanziell m├Âglich ist. Auch das er├Âffnet ja ganz

00:59:09.940 –> 00:59:13.860

neue Perspektiven f├╝r uns durch diese Kontakte und die Erfahrungen, die wir

00:59:13.860 –> 00:59:19.220

machen. Und all diese Perspektiven, die wir einfangen durch was auch immer, also

00:59:19.220 –> 00:59:22.420

ich habe jetzt ein paar Beispiele gebracht, die f├╝hren letztendlich auch,

00:59:22.420 –> 00:59:27.300

dass wir eben dadurch, dass wir je mehr Perspektiven wir in bestimmten Kontexten

00:59:27.300 –> 00:59:33.100

sehen k├Ânnen, die f├╝r uns erlebbar geworden sind, dann eben auch, dass

00:59:33.100 –> 00:59:37.620

einen wichtigen Aspekt im Bezug auf kritisches Denken, Denken, kritisches

00:59:37.620 –> 00:59:41.700

Denken spielt, um damit dann auch wieder in Richtung Erkenntnis und

00:59:41.700 –> 00:59:46.860

Erkenntnisgewinnung auch hier wieder eine ma├čgebliche Rolle spielt.

00:59:46.860 –> 00:59:50.500

Deswegen finde ich diesen Punkt auch noch mal ganz, ganz wichtig. Und ja, vielen,

00:59:50.500 –> 00:59:54.900

vielen lieben Dank. Es war ein spannender Austausch mit verschiedenen

00:59:54.900 –> 00:59:58.220

Perspektiven, die wir aufgemacht haben, Differenzierungen, die wir vorgenommen

00:59:58.220 –> 01:00:03.140

haben. Wir werden morgen weitermachen mit Erkenntnis und Kreativit├Ąt. Also welchen

01:00:03.140 –> 01:00:07.060

Einfluss haben Kreativit├Ąt und Experimentierfreude auf Erkenntnis und

01:00:07.060 –> 01:00:10.940

Erkenntnisgewinnung und auch in diesem Zusammenhang mal zu gucken, was bedeutet

01:00:10.940 –> 01:00:14.620

denn eigentlich Kreativit├Ąt? Wie kann ich das auch erlernen? Und wie wichtig ist es

01:00:14.620 –> 01:00:21.780

eben auch kreativ zu denken und zu handeln in Bezug auf Erkenntnis und

01:00:21.780 –> 01:00:25.780

Erkenntnisgewinnung? Und in diesem Sinne freue ich mich auf morgen fr├╝h um 8 Uhr

01:00:25.780 –> 01:00:29.340

wieder hier im Deep Talk. Seid gerne wieder mit dabei. Vielen lieben Dank f├╝r

01:00:29.340 –> 01:00:32.820

eure Beitr├Ąge, Beispiele und die verschiedenen Perspektiven, die wir

01:00:32.820 –> 01:00:36.900

angelehnt daran hier auch gemeinsam aufmachen konnten. In diesem Sinne, ich

01:00:36.900 –> 01:00:40.400

Ich w├╝nsche euch was und freue mich auf morgen fr├╝h um 8 Uhr im Deep Talk.

01:00:40.400 –> 01:00:41.400

Bis dahin. Ciao.

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalit├Ąten hergestellt werden oder ├ťbertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon l├Ąngst wei├č:

- Warum die Bed├╝rfnispyramide von Maslow keine zuverl├Ąssige Grundlage f├╝r Motivation ist

- Warum Pers├Ânlichkeitstests als Fundament f├╝r Personalentscheidungen fragw├╝rdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverst├Ąndniserkl├Ąrung

Herzlichen Gl├╝ckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!