Select Page

Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Welche Bedeutung hat das (kritische) Denken in Bezug auf Erkenntnis(-gewinnung)? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #809 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema “Erkenntnis (-gewinnung)” befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #809 Erkenntnis & (kritisches) Denken | Von Dr. Yasemin Yazan

Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:09.800

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich. Heute geht es weiter mit dem Dachthema

00:00:09.800 –> 00:00:18.000

Erkenntnis und Erkenntnisgewinnung und wir schauen uns gemeinsam an, welche Bedeutung denn das in

00:00:18.000 –> 00:00:24.000

Klammern kritische Denken in Bezug auf Erkenntnis und Erkenntnisgewinnung hat. Also Denken und

00:00:24.000 –> 00:00:27.720

kritisches Denken in diesem Zusammenhang, das wollen wir uns heute gemeinsam anschauen.

00:00:27.720 –> 00:00:35.140

Nochmal kurz zum Start der Hinweis, dass

00:00:35.140 –> 00:00:36.540

die R├Ąume seit gestern

00:00:36.540 –> 00:00:38.620

durchgehend sozusagen jetzt auch

00:00:38.620 –> 00:00:40.500

aufgezeichnet werden, wie wir das am

00:00:40.500 –> 00:00:43.420

Samstag auch gemeinsam besprochen haben,

00:00:43.420 –> 00:00:45.980

damit wir eben auch die Inhalte

00:00:45.980 –> 00:00:47.580

daraus wiederverwerten k├Ânnen, euch zur

00:00:47.580 –> 00:00:50.700

Verf├╝gung stellen k├Ânnen in Form von

00:00:50.700 –> 00:00:53.380

Transkriptionen etc. Dementsprechend

00:00:53.380 –> 00:00:56.980

zum Einstieg noch mal kurz der Hinweis,

00:00:53.380 –> 00:00:59.500

dass die Aufzeichnung erfolgt. Wer aus irgendwelchen Gr├╝nden nicht mit auf der

00:00:59.500 –> 00:01:04.500

Tonspur oder so drauf sein m├Âchte, kann gerne den Chat nutzen, um mit in die

00:01:04.500 –> 00:01:07.820

Interaktion einzusteigen. Dann greife ich das eine oder andere mit auf.

00:01:07.820 –> 00:01:14.060

Ansonsten wird dadurch, dass die gesamte Sendung sozusagen aufgezeichnet wird,

00:01:14.060 –> 00:01:17.900

gehe ich dann davon aus, dass es f├╝r euch auch in Ordnung ist, dass das

00:01:17.900 –> 00:01:22.700

entsprechend dann auch ver├Âffentlicht werden kann, sodass ihr auch die Inhalte

00:01:22.700 –> 00:01:28.820

f├╝r euch selbst auch nutzen k├Ânnt. Ja und ich m├Âchte gerne noch mal auch ganz

00:01:28.820 –> 00:01:36.980

kurz den Hinweis geben, wir hatten ja am Samstag auch die Verlosung gehabt und da

00:01:36.980 –> 00:01:42.620

gibt es dann auch eine Gewinnerbekanntgabe aus der Verlosung. Das

00:01:42.620 –> 00:01:46.500

machen wir voraussichtlich morgen und dass ihr da auch Bescheid wisst f├╝r die,

00:01:46.500 –> 00:01:51.100

die an der Stelle auch mitgemacht haben und euch nicht wundert. Genau und heute

00:01:51.100 –> 00:01:58.140

damit der Einstieg in unser Thema

00:01:58.140 –> 00:02:00.260

Erkenntnis und kritisches Denken, also

00:02:00.260 –> 00:02:02.580

kritisches in Klammern Gesetz, so dass wir

00:02:02.580 –> 00:02:05.300

sowohl ├╝ber Denken allgemein in diesem

00:02:05.300 –> 00:02:07.180

Zusammenhang als auch ├╝ber das

00:02:07.180 –> 00:02:09.980

Hinterfragen sozusagen von bestimmten

00:02:09.980 –> 00:02:11.700

Dingen auch sprechen k├Ânnen. Und in diesem

00:02:11.700 –> 00:02:13.420

Sinne seid ihr wie jeden Morgen auch

00:02:13.420 –> 00:02:15.820

herzlich dazu eingeladen, mit dazu

00:02:15.820 –> 00:02:19.060

zu kommen und in den Austausch einzusteigen,

00:02:15.820 –> 00:02:22.620

auszusteigen, um gemeinsam den Reflexionsraum zu er├Âffnen und um im Dialog zusammenzuschauen,

00:02:22.620 –> 00:02:26.580

die Gedanken zu sortieren. Es braucht noch nichts Fertiges zu sein, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:02:26.580 –> 00:02:32.580

sondern erste Ann├Ąherungen, erste Impulse, die ihr habt, die uns erm├Âglichen, hier gemeinsam

00:02:32.580 –> 00:02:38.020

bei dieser Reise einige Erkundungen f├╝r uns sozusagen zu machen im Austausch, um unsere

00:02:38.020 –> 00:02:45.700

Gedanken zu sortieren und gemeinsam in 60 Minuten dann auch auf gewisse Erkenntnisse

00:02:45.700 –> 00:02:50.140

zu kommen. Ja und in diesem Sinne m├Âchte ich mich gerne kurz auf stumm schalten

00:02:50.140 –> 00:02:55.460

und mal warten und gucken wer mit dazukommen mag und habe auch ein zwei

00:02:55.460 –> 00:02:58.860

Aspekte noch mitgebracht, die kann ich dann auch gleich noch mal mit rein geben

00:02:58.860 –> 00:03:03.220

und w├╝rde mich allerdings freuen wenn jemand mit dabei ist der mit mir heute

00:03:03.220 –> 00:03:07.740

morgen gemeinsam die Runde starten mag.

00:03:07.740 –> 00:03:09.740

[Ende]

00:03:09.740 –> 00:03:12.840

[Abspann]

00:03:12.840 –> 00:03:40.840

[NO SPEECH]

00:03:40.840 –> 00:03:57.360

W├Ąhrend ihr noch am ├╝berlegen seid, m├Âchte ich gerne die zwei Punkte, die ich mitgebracht

00:03:57.360 –> 00:04:01.560

habe, das sind verschiedene Definitionen von Wikipedia, auch gerne noch mal mit einbringen.

00:04:01.560 –> 00:04:07.760

Zum einen habe ich mal geschaut, der Begriff “denken”, also als erste Ann├Ąherung, was

00:04:07.760 –> 00:04:11.400

bedeutet das im Grunde genommen, habe die Wikipedia-Definition hier nochmal

00:04:11.400 –> 00:04:16.600

aufgegriffen, da steht im allgemeinsten Sinne beziehen sich die Begriffe

00:04:16.600 –> 00:04:22.560

Denken auf bewusste kognitive Prozesse, die unabh├Ąngig von sensorischer

00:04:22.560 –> 00:04:28.440

Stimulation stattfinden k├Ânnen. Ihre pragmatischsten Formen sind

00:04:28.440 –> 00:04:34.560

Urteilen, Argumentieren, Konzeptbildung, Probleml├Âsen und ├ťberlegen. Und dann

00:04:34.560 –> 00:04:38.920

Dann habe ich auch noch mal den Begriff “kritisches Denken” mit eingegeben, auch ebenfalls ├╝ber

00:04:38.920 –> 00:04:39.920

Wikipedia.

00:04:39.920 –> 00:04:46.160

Und da steht, ist die Analyse verf├╝gbarer Fakten, Beweise, Beobachtungen und Argumente,

00:04:46.160 –> 00:04:47.520

um ein Urteil zu bilden.

00:04:47.520 –> 00:04:52.640

Und ja, lasst uns doch mal schauen, welche Rolle spielt aus eurer Sicht tats├Ąchlich

00:04:52.640 –> 00:04:55.600

das Denken im Kontext von Erkenntnis?

00:04:55.600 –> 00:04:58.000

Ist es erforderlich, dass wir denken?

00:04:58.000 –> 00:05:03.000

Oder wir haben ja auch festgestellt, dass das Ausprobieren, die Sinne und so weiter

00:05:03.000 –> 00:05:06.720

ja auch eine ganz wichtige Rolle spielen, um durch zum Beispiel das Erproben von

00:05:06.720 –> 00:05:10.520

bestimmten Dingen, Ausprobieren von bestimmten Dingen eben auch gewisse

00:05:10.520 –> 00:05:17.880

Sachen zur Erkenntnis zu gelangen. Und in welchem Zusammenhang steht hier jetzt

00:05:17.880 –> 00:05:22.840

dieses Denken? F├Ârdert vielleicht auch das kritische Denken in dem Zusammenhang

00:05:22.840 –> 00:05:29.400

erst recht dazu, dass wir noch st├Ąrker zu Erkenntnissen kommen? Oder brauchen

00:05:29.400 –> 00:05:32.680

wir gar kein kritisches Denken? Ist das ein On-Top? Ist das eine

00:05:32.680 –> 00:05:36.360

andere Form. Wie w├╝rdet ihr das denn einstufen? Vielleicht gibt es verschiedene

00:05:36.360 –> 00:05:40.360

Beispiele, die ihr auch aus der Vergangenheit habt, selbst, wo ihr denkt,

00:05:40.360 –> 00:05:43.600

das k├Ânnen wir vielleicht mal als Beispiel oder so aufgreifen, um uns mal

00:05:43.600 –> 00:05:47.620

an diesem Beispiel entlang zu hangeln und mal zu gucken, wie w├╝rden wir es

00:05:47.620 –> 00:05:51.400

denn verorten. Ja, also wenn wir schauen, wir hatten ja in den letzten Tagen

00:05:51.400 –> 00:05:55.880

├Âfter mal das Beispiel auch mit Kindern, die zum Beispiel laufen lernen oder so.

00:05:55.880 –> 00:06:00.600

Da finden mit Sicherheit auch gewisse Denkprozesse zwar im Hintergrund statt,

00:06:00.600 –> 00:06:07.120

Aber in der Form wahrscheinlich noch gar nicht so bewusst sozusagen, sondern in erster Linie

00:06:07.120 –> 00:06:15.000

geht es ja an der Stelle darum, etwas zu beobachten und dann eben auch nachzuahmen und einfach

00:06:15.000 –> 00:06:21.320

dann auszuprobieren und durch dieses Probieren ein St├╝ck weit auch wieder zu erkennen, funktioniert

00:06:21.320 –> 00:06:25.240

funktioniert nicht, da kann ich die Balance nicht halten, plumps ein paar Mal auf den

00:06:25.240 –> 00:06:28.760

“Po” in Anf├╝hrungsstrichen und probiere es dann nochmal, stehe wieder auf.

00:06:28.760 –> 00:06:34.280

Und wenn ich es oft genug probiert habe, dann habe ich dann irgendwann den Clou raus, wie

00:06:34.280 –> 00:06:37.360

ich dann stehen kann oder wie ich dann laufen kann, den ersten Schritt machen kann und so

00:06:37.360 –> 00:06:39.840

weiter, auch wenn es erstmal noch wackelig auf den Beinen ist.

00:06:39.840 –> 00:06:47.960

Und dann im Laufe der Zeit ist es ja so, dass wir dann immer st├Ąrker auch diese F├Ąhigkeit

00:06:47.960 –> 00:06:54.040

entwickeln, dieses kognitive, ja Denken ist ja auf der kognitiven Ebene, immer st├Ąrker

00:06:54.040 –> 00:06:59.160

f├╝r uns auch zu nutzen und einzusetzen in verschiedenen Kontexten, sodass wir auch in

00:06:59.160 –> 00:07:06.360

der Lage sind, ohne mit ├Ąu├čerlichen Sinnen sozusagen, die wir dann als Einfl├╝ssen, die

00:07:06.360 –> 00:07:15.600

auf unsere Sinne wirken, auch durchaus Denkprozesse anzusto├čen f├╝r uns und zu reflektieren, etc.

00:07:15.600 –> 00:07:18.920

Wir sprechen zum Beispiel ja manchmal auch ├╝ber diese Metaebene oder so, wo wir auch

00:07:18.920 –> 00:07:24.180

verschiedene Perspektiven einnehmen k├Ânnen und ├ähnliches, um hier eben auch Erkenntnisse

00:07:24.180 –> 00:07:25.380

zu generieren.

00:07:25.380 –> 00:07:32.000

Gleichwohl wissen wir, dass die Emotion eine ganz wichtige Rolle spielt, sodass bei der

00:07:32.000 –> 00:07:37.820

Erkenntnis und Erkenntnisgewinnung, wenn wir diesen Denkprozess sozusagen mit diesen

00:07:37.820 –> 00:07:43.140

Emotionen, Gefühlen stützen, dass es eben besser haften bleibt und Ähnliches.

00:07:43.140 –> 00:07:47.580

Insofern bin ich mal total gespannt, welche Erfahrungen ihr so damit gemacht habt und

00:07:47.580 –> 00:07:50.460

wie ihr das einstufen w├╝rdet, welche Gedanken ihr dazu habt.

00:07:50.460 –> 00:07:55.860

Ja, wer mag denn heute Morgen mit mir den Dialog starten, damit wir mal aus

00:07:55.860 –> 00:07:59.020

diesem Monolog rauskommen? Ihr seid herzlich eingeladen. Denkt bitte dran,

00:07:59.020 –> 00:08:02.860

drei kleine Raumregeln, die wir haben. Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr klar

00:08:02.860 –> 00:08:07.700

zu erkennen seid, Vor- und Nachname und mindestens einen Satz in der Bio und vor

00:08:07.700 –> 00:08:11.700

dem Hintergrund, dass die Sendung aufgezeichnet wird, das noch mal als

00:08:11.700 –> 00:08:16.980

Hinweis und dann auch entsprechend ver├Âffentlicht wird. Wenn jemand anonym

00:08:16.980 –> 00:08:24.640

bleiben, m├Âchte dann gerne den Chat nutzen. Ansonsten seid ihr herzlich eingeladen, mit

00:08:24.640 –> 00:08:25.440

dazu zu kommen.

00:08:34.440 –> 00:08:36.440

[Stille]

00:10:23.880 –> 00:10:52.880

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Vera.

Vera

00:10:52.880 –> 00:10:58.800

Ja guten Morgen Yasemin, ich komme jetzt einfach mal raum, weil sonst machst du ja den Raum zu.

Dr. Yasemin Yazan

00:10:58.800 –> 00:11:02.880

Genau um viertel nach, das ist immer die Grenze.

Vera

00:11:02.880 –> 00:11:04.560

Genau, es sind j nur noch zwei Minuten.

Dr. Yasemin Yazan

00:11:04.560 –> 00:11:13.240

Ja wunderbar. Was sind denn deine ersten Gedanken da zum Thema, damit wir tats├Ąchlich den Raum f├╝r

00:11:13.240 –> 00:11:19.560

heute auch wieder ge├Âffnet lassen k├Ânnen?

Vera

00:11:19.560 –> 00:11:25.440

Mein erster Gedanke war eigentlich dieses kritische, kritisches Denken. Denken ist ja das eine, aber das kritische Denken. Und

00:11:25.440 –> 00:11:30.400

kritisches Denken bedeutet doch meiner Meinung nach auch etwas zu hinterfragen,

00:11:30.400 –> 00:11:37.840

etwas von verschiedenen Seiten zu beleuchten und wenn ich eine Information

00:11:37.840 –> 00:11:45.320

habe auch noch mal andere Informationen reinzuh├Âren oder reinzuholen, um einfach

00:11:45.320 –> 00:11:51.280

auch noch neue Perspektiven anzuschauen zu einer Sache oder zu einer Meinung.

Dr. Yasemin Yazan

00:11:51.280 –> 00:11:59.760

Ja, absolut. Und hier stellt sich ja dann die Frage tats├Ąchlich auch nochmal zu ├╝berlegen,

00:11:59.760 –> 00:12:07.680

inwieweit eben dieses kritische Hinterfragen von Dingen beispielsweise eine ma├čgebliche Rolle in

00:12:07.680 –> 00:12:12.960

Bezug auf Erkenntnis und Erkenntnisgewinnung spielt. Wie stehst du denn dazu? Hast du dazu

00:12:12.960 –> 00:12:17.680

Ideen, Erfahrungen, die du einbringen m├Âchtest?

Vera

00:12:17.680 –> 00:12:27.840

Achso, ich habe jetzt gerade nicht den ganzen Satz von dir geh├Ârt, Yasemin.

Dr. Yasemin Yazan

00:12:27.840 –> 00:12:33.200

Wiederhole ich gerne. Ja, absolut. Also ich st├╝tze das, was du sagst und meine

00:12:33.200 –> 00:12:37.880

Frage war, inwieweit hat denn dieses kritische Denken oder das Hinterfragen

00:12:37.880 –> 00:12:42.960

sozusagen eben eine wesentliche Rolle, spielt es eine Rolle in Bezug auf

00:12:42.960 –> 00:12:46.800

Erkenntnis und Erkenntnisgewinnung? Vielleicht hast du da auch ein konkretes Beispiel zu.

Vera

00:12:46.800 –> 00:12:51.640

Es spielt absolut eine Rolle meiner

00:12:51.640 –> 00:12:58.840

Meinung nach, weil ich habe ja manchmal eine Meinung zu etwas.

00:12:58.840 –> 00:13:03.160

Bei Beispielen muss ich jetzt gerade ├╝berlegen, ob mir was konkretes einf├Ąllt,

00:13:03.160 –> 00:13:07.160

Aber ich habe doch manchmal eine Meinung zu einer Sache,

00:13:07.160 –> 00:13:11.280

wo ich meiner Meinung nach wichtig finde.

00:13:11.280 –> 00:13:13.280

Und wenn ich sie dann vielleicht noch mal

00:13:13.280 –> 00:13:17.760

aufgrund eines Impulses von jemandem oder so hinterfrage

00:13:17.760 –> 00:13:20.640

und hinterleuchte,

00:13:20.640 –> 00:13:23.200

dann kann es ja sogar sein, dass ich meine Meinung

00:13:23.200 –> 00:13:27.400

und somit ja auch meine Erkenntnis ├Ąndere.

00:13:27.400 –> 00:13:31.160

Und zu neuen Gedanken wiederkomme, zu sagen,

00:13:31.320 –> 00:13:39.160

okay ich war jetzt so und so lange der Meinung es ist richtig aber ich muss jetzt leider sagen es kann

00:13:39.160 –> 00:13:45.280

ja auch mir f├Ąllt es nur ein ganz bl├Âdes Beispiel ein. Es gibt hier einen Winzer den ich doof finde

00:13:45.280 –> 00:13:50.680

und einfach auch nicht gut aber jetzt war ich bei ihm und habe mir das alles angeschaut und

00:13:50.680 –> 00:13:55.560

habe mit ihm gesprochen. Er hat so eine Art F├╝hrung gemacht, sehr interessant und habe meine Meinung

00:13:55.560 –> 00:14:01.380

ge├Ąndert, habe also neue Erkenntnisse gewonnen und somit meine Meinung ge├Ąndert,

00:14:01.380 –> 00:14:09.260

dass es eigentlich doch ein sympathischer Mensch ist und auch wie er den Wein herstellt gut ist.

00:14:09.260 –> 00:14:15.460

Ist vielleicht nicht ein unpassendes Beispiel, aber mir f├Ąllt gerade nichts anderes ein.

Dr. Yasemin Yazan

00:14:15.460 –> 00:14:20.820

Ja, ist doch wunderbar zum Start. Vielen, vielen lieben Dank. Also hier haben wir im

00:14:20.820 –> 00:14:29.580

Prinzip eine durch Erfahrung gemachte,

00:14:29.580 –> 00:14:31.660

vorgefertigte Meinung, die

00:14:31.660 –> 00:14:34.740

abgespeichert ist, auf Basis von

00:14:34.740 –> 00:14:38.140

bestimmten Erfahrungen, die dann eben f├╝r

00:14:38.140 –> 00:14:39.820

dich bedeutet, dass eine bestimmte

00:14:39.820 –> 00:14:42.500

Berufsgruppe zum Beispiel irgendwie,

00:14:42.500 –> 00:14:45.140

dass du sie nicht besonders magst, aus

00:14:45.140 –> 00:14:48.660

welchen Gr├╝nden auch immer, und dann

00:14:45.140 –> 00:14:52.020

durch neue Impulse sozusagen dann auch das ├ťberdenken kannst, sozusagen durch eine neue

00:14:52.020 –> 00:15:02.780

gemachte Erfahrung, auch eine alte abgespeicherte Erfahrung sozusagen auch wieder objektiviert,

00:15:02.780 –> 00:15:04.540

relativiert werden kann.

00:15:04.540 –> 00:15:07.900

Also je nach Kontext kann es unterschiedliche Dinge bedeuten.

00:15:07.900 –> 00:15:14.820

Und da haben wir jetzt in dem Moment allerdings einen Impuls von au├čen, wo das noch nicht

00:15:14.820 –> 00:15:20.500

unbedingt Hinterfragen oder kritisches Denken bedeuten muss, sondern es ist erstmal eine

00:15:20.500 –> 00:15:25.700

neue Erfahrung, die du gemacht hast, die dazu f├╝hrt, deine Meinung, die du vorher hattest,

00:15:25.700 –> 00:15:32.100

die du abgespeichert hattest, eben zum Beispiel zu korrigieren, nochmal zu ├╝berpr├╝fen oder

00:15:32.100 –> 00:15:37.620

├Ąhnlich ist. Kritisches Hinterfragen oder

00:15:37.620 –> 00:15:39.660

Denken kann ja noch mal einen Schritt

00:15:39.660 –> 00:15:41.460

weitergehen. Also hier kann das kritische

00:15:41.460 –> 00:15:43.500

Denken insofern schon da sein, zu sagen

00:15:43.500 –> 00:15:45.740

okay, ich habe jetzt eine positive, wenn

00:15:45.740 –> 00:15:47.460

wir jetzt auf der

00:15:47.460 –> 00:15:49.820

rationalen Ebene unterwegs sind, dass ich

00:15:49.820 –> 00:15:52.140

jetzt noch mal dar├╝ber nachdenke. Ich

00:15:52.140 –> 00:15:53.220

hatte zwar eine andere Meinung, aber hier

00:15:53.220 –> 00:15:54.900

habe ich ja eine andere Erfahrung

00:15:54.900 –> 00:15:58.100

gemacht. Das w├Ąre jetzt ein sehr aktiver

00:15:58.100 –> 00:15:59.980

Prozess sozusagen, um eben sich

00:15:59.980 –> 00:16:02.060

kritisch noch mal zu hinterfragen, um dann

00:15:59.980 –> 00:16:05.020

dann zu der Erkenntnis zu kommen, dass ich das nochmal revidieren darf oder anders damit

00:16:05.020 –> 00:16:10.340

umgehen darf in Zukunft. Es kann aber auch sein, dass ich das gar nicht so aktiv auf

00:16:10.340 –> 00:16:15.740

dieser rationalen Ebene mache, sondern dass ich durch die positive Erfahrung, durch diesen

00:16:15.740 –> 00:16:22.060

Impuls, die Erfahrung, die ich gewonnen habe, sozusagen automatisch eine neue Lernerfahrung,

00:16:22.060 –> 00:16:27.380

die da entstanden ist, dazu sorgt sozusagen, dass ich auch hier meine Meinung oder Haltung

00:16:27.380 –> 00:16:33.740

ver├Ąndere. Bei dem kritischen Hinterfragen, wenn wir das “aktiv” angehen,

00:16:33.740 –> 00:16:37.700

also wir haben das sozusagen auch aktiv, also wir k├Ânnen es passiv haben oder

00:16:37.700 –> 00:16:41.020

aktiv, das w├Ąre jetzt schon mal die erste Differenzierung, die wir aufmachen k├Ânnen.

00:16:41.020 –> 00:16:45.620

Wenn ich es aktiv, also im Sinne auch von bewusst angehe, wir k├Ânnen es auch nach

00:16:45.620 –> 00:16:49.260

bewusst oder unbewusst vielleicht sogar besser differenzieren, weil die

00:16:49.260 –> 00:16:52.500

Denkprozesse finden ja immer statt, im Grunde genommen im Hintergrund, aber die

00:16:52.500 –> 00:16:56.740

Frage ist, ob wir sie bewusst wahrnehmen und bewusst auch steuern an der Stelle.

00:16:56.740 –> 00:17:03.860

Und kritisches Hinterfragen kann ja dann eben auch bedeuten, dass ich gewisse

00:17:03.860 –> 00:17:08.660

Informationen, die ich bekomme, wirklich ganz gezielt angehe und sage, stimmt das

00:17:08.660 –> 00:17:13.460

denn so? Oder welche anderen Perspektiven gibt es denn noch dazu?

00:17:13.460 –> 00:17:17.300

Wir hatten das in den letzten Tagen ja immer wieder auch mal mit Social-Media-

00:17:17.300 –> 00:17:21.700

Kontexten zum Beispiel. Da werden wir ja ├╝berflutet mit Informationen von allen

00:17:21.700 –> 00:17:26.300

Seiten und k├Ânnen manchmal gar nicht so richtig unterscheiden, was sind jetzt

00:17:26.300 –> 00:17:33.860

tats├Ąchlich Aussagen, die valide sind, die Berechtigung haben oder ├Ąhnliches, wo muss

00:17:33.860 –> 00:17:38.420

ich vielleicht auch noch mal selbst recherchieren, gucken, also nicht nur zu konsumieren und das als

00:17:38.420 –> 00:17:45.100

wahr und gegeben hinzunehmen, sondern eben auch kritisch zu hinterfragen, um auch nicht nur in

00:17:45.100 –> 00:17:49.940

einer bestimmten Bubble zu bleiben in Bezug auf Wirklichkeitskonstruktion und der Wahrnehmung,

00:17:49.940 –> 00:17:53.860

die wir in diesem Kontext hatten. Und da hatten wir das Thema auch aufgemacht, sondern ganz gezielt

00:17:53.860 –> 00:17:58.380

eben auch andere T├╝ren noch mal aufzumachen, um weitere Perspektiven zu generieren,

00:17:58.380 –> 00:18:05.020

vielleicht gezielt Informationen einzuholen, ob das jetzt mit Studien oder nicht Studien ist,

00:18:05.020 –> 00:18:09.940

aber zumindest auch mal andere Perspektiven aufzumachen, um eben hier auch durch ein ganz

00:18:09.940 –> 00:18:16.220

bewusstes und gezieltes, kritisches Hinterfragen auch zu neuen Erkenntnissen gelangen zu k├Ânnen.

00:18:16.220 –> 00:18:18.220

Wie w├╝rdest du das denn einstufen, Vera?

Vera

00:18:18.220 –> 00:18:28.060

Als ├╝beraus wichtig, weil in dem Moment, wo ich etwas einfach nur ├╝bernehme, eine Meinung oder

00:18:28.060 –> 00:18:37.500

eine Ansicht oder ohne es in Frage zu stellen und mein eigenes Bild daraus zu machen, meine eigene

00:18:37.500 –> 00:18:45.780

Meinung zu bilden, aufgrund von anderen Informationen, renne ich ja nur der Meinung anderer

00:18:45.780 –> 00:18:48.860

hinterher, der Erkenntnis anderer hinterher.

00:18:48.860 –> 00:18:52.860

Und da kommt man ja nicht weiter.

00:18:52.860 –> 00:18:56.940

Weil dann w├Ąre die Welt immer noch eine Scheibe.

00:18:56.940 –> 00:19:01.980

Wenn nicht einer gesagt h├Ątte, h├Âr mal, kann das ├╝berhaupt wahr sein

00:19:01.980 –> 00:19:03.980

oder kann es nicht auch anders sein?

00:19:03.980 –> 00:19:08.180

Und es kritisch, kritisch anschaut und ist ja auch gerade in

00:19:08.180 –> 00:19:13.020

politischer Meinung ist es ja auch ganz wichtig zu hinterfragen und

00:19:13.020 –> 00:19:19.780

und aufgrund vom kritischen Denken eben neue Erkenntnisse einzuholen.

Dr. Yasemin Yazan

00:19:19.780 –> 00:19:24.500

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:19:24.500 –> 00:19:26.860

Und hier stellt sich ja auch die Frage, finde ich,

00:19:26.860 –> 00:19:32.140

inwieweit auch das kritische Denken oder das Hinterfragen von etwas

00:19:32.140 –> 00:19:36.740

auch eine, m├Âglicherweise auch eine besondere Haltung bedarf.

00:19:36.740 –> 00:19:41.980

Also immer wieder auch zu trainieren, sozusagen Dinge auch kritisch zu hinterfragen.

00:19:42.060 –> 00:19:47.820

Denn das tun wir nicht automatisch und unbedingt immer, sondern das kann eben auch wirklich sein,

00:19:47.820 –> 00:19:53.860

dass es erforderlich ist, das aktiv durch eine Haltung heraus, die wir haben, immer wieder auch

00:19:53.860 –> 00:20:00.500

bewusst in dieses kritische Hinterfragen auch reinzugehen. Ich m├Âchte ganz kurz gerne nochmal

00:20:00.500 –> 00:20:04.900

auch aus dem Chat mit aufgreifen, dass wir das auch mit dabei haben, bevor ich dann Sabine auch

00:20:04.900 –> 00:20:11.300

mit einbinde gerne. Haben wir einmal die Frage in Bezug auf die Aufzeichnung, wo kann die denn

00:20:11.300 –> 00:20:15.260

nachgeh├Ârt werden auf dem Deep Talk Club

00:20:15.260 –> 00:20:18.740

finde ich keinen entsprechenden Reiter.

00:20:18.740 –> 00:20:20.660

Ja, vielen Dank auch f├╝r die Frage, so

00:20:20.660 –> 00:20:22.820

dass ich darauf eingehen kann. Also

00:20:22.820 –> 00:20:24.860

dadurch, dass es neu ist, braucht es jetzt

00:20:24.860 –> 00:20:25.940

noch ein paar T├Ągelchen sozusagen, bis

00:20:25.940 –> 00:20:27.780

wir das alles im Hintergrund

00:20:27.780 –> 00:20:31.060

organisiert haben und das dann auch

00:20:31.060 –> 00:20:32.820

entsprechend eingestellt wird. Und ich

00:20:32.820 –> 00:20:35.020

gebe euch auf jeden Fall in den n├Ąchsten

00:20:35.020 –> 00:20:37.460

Tagen dann Bescheid, wo ihr das auch findet.

00:20:37.460 –> 00:20:39.260

Und ihr werdet das mit Sicherheit auch den

00:20:39.260 –> 00:20:41.220

Hinweis auf der Seite vom

00:20:39.260 –> 00:20:43.040

Deep Talk Club finden. Also k├Ânnt ihr auch zwischendurch mal reinschauen, wenn ihr wollt.

00:20:43.040 –> 00:20:47.480

Ich werde es aber offiziell auch nochmal bekannt geben, sobald es dann sozusagen losgehen kann.

00:20:47.480 –> 00:20:52.000

Im Moment zeichnen wir auf und bereiten im Hintergrund alles vor und sobald es dann

00:20:52.000 –> 00:20:57.980

entsprechend zug├Ąnglich ist, werdet ihr dann entsprechend auch von mir gerne informiert,

00:20:57.980 –> 00:21:02.680

wo ihr dann auch auf die Daten zugreifen k├Ânnt. Wunderbar. Und Tobias hat noch geschrieben,

00:21:02.680 –> 00:21:07.340

ich denke auch, dass es extrem wichtig ist zu hinterfragen. Manchmal darf man seine Meinung

00:21:07.340 –> 00:21:11.420

├Ąndern, weil der eigene Standpunkt eine sehr wackelige Grundlage hat, unter

00:21:11.420 –> 00:21:15.980

Umst├Ąnden auch gar keine. Und manchmal verfestigt sich der eigene Standpunkt

00:21:15.980 –> 00:21:21.140

aber auch, wenn einem klar wird, dass er nach dem Check noch mehr Sinn ergibt.

00:21:21.140 –> 00:21:25.820

Ja, also auch eine best├Ątigende Wirkung kann ja auch ein Ergebnis sein. Das hei├čt

00:21:25.820 –> 00:21:31.260

nicht immer das, wor├╝ber wir nachdenken oder kritisch hinterfragen, f├╝hrt

00:21:31.260 –> 00:21:35.220

letztendlich dazu, dass es dann revidiert oder korrigiert werden muss, sondern das

00:21:35.220 –> 00:21:40.740

Das ist eine der Optionen und es kann auch sein, dass die Erkenntnis uns dann auf eine

00:21:40.740 –> 00:21:48.460

Bahn lenkt zu sagen, ja, also offensichtlich lag ich da doch ganz richtig mit meinen Gedanken.

00:21:48.460 –> 00:21:50.140

Sabine, einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:21:50.140 –> 00:21:51.140

Was sagst du denn dazu?

Sabine

00:21:51.140 –> 00:21:53.820

Ja, einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:21:53.820 –> 00:21:58.140

Ja, ich habe mir so ein paar Sachen, einmal Thema Vorurteile.

00:21:58.140 –> 00:22:04.460

Das kn├╝pft ja so ein bisschen an, an das, was wir es gestern hatten, wenn wir jetzt sagen,

00:22:04.460 –> 00:22:09.320

alle Fl├╝chtlinge, alle Schwarzen oder oder. Da ist ja oft gar nicht die Bereitschaft

00:22:09.320 –> 00:22:15.620

Erkenntnisse zu sammeln, sondern es sind einfach Vorurteile. Und ja, das war der

00:22:15.620 –> 00:22:21.080

eine Punkt. Zum Thema Influencer genauso. Ich glaube nicht, dass jeder Influencer

00:22:21.080 –> 00:22:26.360

immer seine ganzen Produkte erstmal ├╝berpr├╝ft. Das ist nat├╝rlich, Influencer

00:22:26.360 –> 00:22:29.320

ist ja im Prinzip das Gleiche, was ihr vorhin schon gesagt habt mit Social Media.

00:22:29.320 –> 00:22:37.320

Da ist es ja auch so, dass da oft sicherlich auch kein kritisches Denken mit hineinspielt,

00:22:37.320 –> 00:22:40.680

sondern einfach in die Masse rausgehen.

00:22:40.680 –> 00:22:43.960

Was mir auch noch auffiel, ist das Thema Politiker.

00:22:43.960 –> 00:22:49.880

Ob es jetzt die klimaorientierten oder die ganz Rechten sind,

00:22:49.880 –> 00:22:52.760

da ist ja auch fast kaum was zu verschieben.

00:22:52.760 –> 00:22:57.320

Die haben ihre manifestierte Meinung und da geht nicht viel.

00:22:57.320 –> 00:23:05.760

Noch eine Frage habe ich zum Thema negativ und kritisches Denken. Das wird mir pers├Ânlich

00:23:05.760 –> 00:23:10.840

wahrscheinlich schwierig fallen, das teilweise auseinanderzuhalten. Wobei ich den Unterschied

00:23:10.840 –> 00:23:15.440

durchaus sehe. Das ist keine Frage, aber wenn ich da so ein bisschen in eine Richtung renne,

00:23:15.440 –> 00:23:23.680

dann wird und ich da eine negative Haltung zu habe und die in kritische Haltung umzum├╝nzen,

00:23:23.680 –> 00:23:28.640

w├╝rde mir vielleicht ab und zu schwer fallen. Das waren nur ein paar Gedanken.

Dr. Yasemin Yazan

00:23:28.640 –> 00:23:35.800

Ja wunderbar, sch├Âne Impulse, vielen Dank. Ja, also wir k├Ânnen auf der einen Seite sozusagen

00:23:35.800 –> 00:23:42.840

mal verschiedene Gruppen oder ├Ąhnliches aufmachen, um aus diesen verschiedenen Perspektiven zu schauen.

00:23:42.840 –> 00:23:48.760

Also du hast jetzt zum Beispiel Influencer genannt, Politiker genannt. Dann ankn├╝pfend an das

00:23:48.760 –> 00:23:53.440

Autoren-Fr├╝hst├╝ck, was wir gestern hatten,

00:23:53.440 –> 00:23:55.080

eben auch das Thema Vorurteile. Also auch,

00:23:55.080 –> 00:23:58.360

ist denn da ├╝berhaupt eine

00:23:58.360 –> 00:24:00.000

Bereitschaft da, beziehungsweise bei starken

00:24:00.000 –> 00:24:02.840

Verallgemeinerungen, die immer wieder

00:24:02.840 –> 00:24:05.760

vorkommen, ist vielleicht auch davon

00:24:05.760 –> 00:24:07.840

auszugehen, dass keine beziehungsweise nur

00:24:07.840 –> 00:24:11.280

wenig Bereitschaft da ist, gewisse Dinge

00:24:11.280 –> 00:24:14.120

zu ├╝berpr├╝fen. Wobei wir ja gestern

00:24:14.120 –> 00:24:16.400

bei dem Thema, das wir hatten, ist es ja

00:24:14.120 –> 00:24:19.040

h├Ąufig dann in den Kontexten auch so, dass es gar nicht so ist, dass es jetzt

00:24:19.040 –> 00:24:25.040

Vorurteile sind im Sinne von einer gewissen extremen Bewegung sozusagen, wo

00:24:25.040 –> 00:24:29.680

die Bereitschaft fehlt, sondern es ging ja auch unter anderem um diese

00:24:29.680 –> 00:24:34.040

unconscious bias, also auch unbewusste Muster, die da sind, die dazu f├╝hren, dass

00:24:34.040 –> 00:24:38.040

wir Stigmatisierungen vornehmen, ohne dass wir das selbst teilweise

00:24:38.040 –> 00:24:42.480

tats├Ąchlich auch merken und eigentlich gar nicht die Absicht dahinter haben, das

00:24:42.480 –> 00:24:46.440

zu tun und vielleicht selbst auch mal manchmal erschrocken sind, wenn wir auch

00:24:46.440 –> 00:24:51.680

darauf aufmerksam gemacht werden oder darauf hingewiesen werden, in einem

00:24:51.680 –> 00:24:57.220

konkreten Beispiel, dass jemand auch mal das versprachlicht beispielsweise. Und in

00:24:57.220 –> 00:25:01.320

sofern haben wir hier ganz verschiedene Stafetten sozusagen, also von daher kann

00:25:01.320 –> 00:25:06.040

man hier wirklich sehr vielf├Ąltig auch drauf schauen. Und sch├Ân fand ich

00:25:06.040 –> 00:25:10.560

auch noch mal diesen letzten Punkt, den du aufgemacht hast mit dem Negativdenken

00:25:10.560 –> 00:25:16.520

und kritisches Denken. Ich nehme an, du meinst jetzt so diesen klassischen, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:25:16.520 –> 00:25:22.560

den wir vielleicht im Kopf auch abgespeichert haben, so eine Art N├Ârgler oder jemand, der immer

00:25:22.560 –> 00:25:28.880

alles irgendwie negativ sieht, ja, in verschiedenen Kontexten. Und ob das eben gleichzusetzen ist mit

00:25:28.880 –> 00:25:34.640

diesem kritischen Denken oder Hinterfragen sozusagen. Und ich habe da eine erste Idee,

00:25:34.640 –> 00:25:37.920

wie ich das differenzieren oder verorten w├╝rde.

00:25:37.920 –> 00:25:41.640

Habt ihr denn da erste Ans├Ątze, wo ihr sagt,

00:25:41.640 –> 00:25:45.480

das k├Ânnte vielleicht den Unterschied nochmal ausmachen, Vera, Sabine?

Vera

00:25:45.480 –> 00:25:50.880

Ja, bei einem N├Ârgler w├╝rde ich ja sagen, das ist jemand,

00:25:50.880 –> 00:25:53.600

der sowieso an allem etwas auszusetzen hat.

00:25:53.600 –> 00:25:57.200

Das hat doch eigentlich mit kritischem Denken nicht wirklich was zu tun,

00:25:57.200 –> 00:26:02.080

weil es ist ja einfach erst mal nur eine Antihaltung

00:26:02.080 –> 00:26:09.000

und eine schlechtmachhaltung. Ich glaube, da ist ja noch nicht viel ├╝ber eine Sache

00:26:09.000 –> 00:26:17.600

nachgedacht worden wirklich. Weil kritisch denken bedeutet doch auch mehr, sich selbst

00:26:17.600 –> 00:26:23.720

zu hinterfragen, seine Gedanken und das, was ein anderer sagt oder tut. Und dann kommt

00:26:23.720 –> 00:26:28.320

es ja auch darauf an, wer das ist. Von dem einen oder anderen nimmt man vielleicht eine Meinung

00:26:28.320 –> 00:26:33.160

├ťbernimmt man einfach, ohne zu hinterfragen, ohne kritisches

00:26:33.160 –> 00:26:38.240

Denken und bei einem anderen geht man nat├╝rlich erst mehr in

00:26:38.240 –> 00:26:43.680

Konfrontation, in Nein kann nicht sein, aber dar├╝ber hinaus muss ich

00:26:43.680 –> 00:26:48.200

ja trotzdem das dann noch hinterfragen und kritisch dar├╝ber

00:26:48.200 –> 00:26:52.400

nachdenken und nicht einfach in eine Antihaltung gehen.

Dr. Yasemin Yazan

00:26:55.720 –> 00:27:01.120

Ja, vielen Dank. Und was in der Theorie relativ einfach klingt, ist nat├╝rlich in der Umsetzung

00:27:01.120 –> 00:27:05.120

nicht immer ganz so einfach. Denn ich kann das gut nachvollziehen, Sabine, du kannst gleich gerne

00:27:05.120 –> 00:27:12.160

auch nochmal dazu was sagen. Gerade wenn ich an so Arbeitskontexte denke, wo im Team zusammen

00:27:12.160 –> 00:27:18.480

gearbeitet wird, ist es ja h├Ąufig so, dass auch derjenige, der in Anf├╝hrungsstrichen einfach nur

00:27:18.480 –> 00:27:24.560

kritisch hinterfragt, auch als jemand erlebt wird, der anstrengend ist, weil es nat├╝rlich auch mehr

00:27:24.560 –> 00:27:29.020

Diskussionen bedarf, mehr Runden vielleicht auch bedarf, sich die Dinge

00:27:29.020 –> 00:27:33.120

genauer anzuschauen und dass es eben im Doing vielleicht gar nicht so einfach ist

00:27:33.120 –> 00:27:38.220

immer diesen Unterschied auszumachen. Sabine, du wolltest noch was ankn├╝pfen.

Sabine

00:27:38.220 –> 00:27:42.580

Ne, ich meinte jetzt nicht den typischen N├Ârgler, der gegen alles ist und auch

00:27:42.580 –> 00:27:46.700

nicht fundamental ├╝ber irgendwas nachdenkt, sondern manchmal jetzt mal in

00:27:46.700 –> 00:27:51.620

Richtung Klimadiskussion. Ich meine, das ist auch wieder so, was wir jetzt

00:27:51.620 –> 00:27:58.140

inzwischen auch zu Hause haben. Die Kinder sind halt sehr klimaorientiert, vegan und

00:27:58.140 –> 00:28:01.420

und und. Nur wird es dann auch schon schwierig manchmal ├╝ber sowas zu

00:28:01.420 –> 00:28:06.460

diskutieren, wie “denkt doch mal nach, die Wirtschaft, der muss es auch gut gehen” und

00:28:06.460 –> 00:28:09.860

mehr in so eine Richtung meinte ich das. Also ich meinte jetzt nicht den typischen

00:28:09.860 –> 00:28:14.060

N├Ârgler, der ne, den kann ich auch nicht haben, also wenn man schon das Telefon abnimmt und

00:28:14.060 –> 00:28:17.580

dann kennt man schon die Meinung, das meinte ich nicht. Er soll schon kritisch

00:28:17.580 –> 00:28:22.540

denken, aber kritisch in einer Einbahnstra├če, obwohl es vielleicht mehrere M├Âglichkeiten gibt.

Dr. Yasemin Yazan

00:28:22.540 –> 00:28:29.660

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank auch f├╝r diese Unterscheidung nochmal. Lass mich ganz

00:28:29.660 –> 00:28:35.020

kurz abrunden bei diesem, bei diesem klassischen N├Ârgler oder dem Hinterfrager. Da denke ich,

00:28:35.020 –> 00:28:39.140

ist ein wesentlicher, wesentliches Merkmal, woran man das ein St├╝ck weit festmachen kann,

00:28:39.140 –> 00:28:43.020

wo man das auch differenzieren kann, auch in Situationen, wo das nicht immer ganz so klar

00:28:43.020 –> 00:28:50.140

und offensichtlich ist, ist, ob eine Bereitschaft sozusagen da ist, dar├╝ber zu sprechen, in den

00:28:50.140 –> 00:28:57.100

Dialog zu gehen, im Sinne einer L├Âsung. Also ob es ein l├Âsungsorientiertes Denken und Handeln

00:28:57.100 –> 00:29:03.220

an der Stelle ist oder ob es eben einfach nur eine, Vera hat es so sch├Ân gesagt, im Prinzip eine

00:29:03.220 –> 00:29:08.500

Antihaltung, egal um was es geht und auch nicht konstruktiv. Also das Konstruktive spielt hier eine

00:29:08.500 –> 00:29:12.900

ganz wesentliche Rolle, also im Sinne von

00:29:12.900 –> 00:29:15.100

auch weitere T├╝ren aufzumachen, zu

00:29:15.100 –> 00:29:17.940

├╝berlegen, also nicht einfach nur um

00:29:17.940 –> 00:29:19.180

dagegen zu sein, sondern um im

00:29:19.180 –> 00:29:21.100

Grunde genommen auch noch mal in

00:29:21.100 –> 00:29:22.820

verschiedene Richtungen zu denken. Und

00:29:22.820 –> 00:29:24.420

dar├╝ber k├Ânnen wir jetzt denke ich auch

00:29:24.420 –> 00:29:25.740

ganz gut die Br├╝cke schlagen zu dem, was

00:29:25.740 –> 00:29:28.260

du gesagt hast, Sabine, oder was du

00:29:28.260 –> 00:29:30.260

urspr├╝nglich meintest, n├Ąmlich wenn

00:29:30.260 –> 00:29:32.020

jemand eben zum Beispiel im Kontext der

00:29:32.020 –> 00:29:33.940

Klimadiskussion, hast du jetzt gesagt,

00:29:33.940 –> 00:29:36.260

eben von einer Perspektive drauf schaut

00:29:33.940 –> 00:29:39.460

und eine bestimmte Haltung zu bestimmten

00:29:39.460 –> 00:29:41.260

Themen hat, allerdings und hier vielleicht

00:29:41.260 –> 00:29:42.940

auch Dinge m├Âglicherweise durchaus auch

00:29:42.940 –> 00:29:44.740

kritisch sieht, allerdings auf der

00:29:44.740 –> 00:29:47.060

anderen Seite eben, und da sind wir wieder

00:29:47.060 –> 00:29:48.980

bei einem ├Ąhnlichen Punkt, noch

00:29:48.980 –> 00:29:51.780

nicht ausreichend Perspektiven

00:29:51.780 –> 00:29:54.260

aufgemacht hat. Das hei├čt, aus einer

00:29:54.260 –> 00:29:55.980

auf einer Dimension oder auf einer

00:29:55.980 –> 00:29:57.900

Ebene sozusagen oder aus einer

00:29:57.900 –> 00:30:00.900

Brille drauf zu schauen und dementsprechend

00:30:00.900 –> 00:30:02.380

gewisse Meinungen entwickelt

00:30:02.380 –> 00:30:03.660

zu haben und vielleicht auch das Verhalten

00:30:02.380 –> 00:30:05.820

danach auszurichten oder auch die Erwartungen entsprechend zu formulieren,

00:30:05.820 –> 00:30:10.340

allerdings eben andere Bereiche komplett auszublenden.

00:30:10.340 –> 00:30:15.340

Und da sind wir dann im Grunde genommen ja auch wieder bei diesem Aspekt, wie

00:30:15.340 –> 00:30:18.860

wichtig eben auch diese verschiedenen Perspektiven sind. Wir hatten ja vorhin

00:30:18.860 –> 00:30:24.580

dar├╝ber gesprochen, dass es ja bei der Erkenntnisgewinnung im Zusammenhang mit

00:30:24.580 –> 00:30:29.220

dem Denken und kritischem Denken auch was damit zu tun hat, dass ich im Grunde

00:30:29.220 –> 00:30:34.260

genommen Impulse bekomme, die dazu f├╝hren oder dazu beitragen, dass ich die Gelegenheit habe,

00:30:34.260 –> 00:30:39.340

eben auch durch verschiedene Brillen zu schauen, durch eine neue Brille hindurchzuschauen. Und

00:30:39.340 –> 00:30:44.540

wenn ich eben in verschiedenen Kontexten nur durch eine einzige Brille durchschaue,

00:30:44.540 –> 00:30:50.940

dann habe ich vielleicht in einem bestimmten Kontext sozusagen zwar kritisch gedacht oder

00:30:50.940 –> 00:30:56.940

Themen kritisch aufgegriffen, habe aber m├Âglicherweise die Komplexit├Ąt in Anf├╝hrungsstrichen

00:30:56.940 –> 00:31:02.860

in diesem Zusammenhang nicht ber├╝cksichtigt, weil n├Ąmlich jeder Blickwinkel, von dem wir drauf schauen,

00:31:02.860 –> 00:31:07.380

ja auch letztendlich oder auch Forderungen, die dann formuliert werden in diesem Zusammenhang,

00:31:07.380 –> 00:31:11.340

ja auch Auswirkungen haben, n├Ąmlich auch auf andere Bereiche.

00:31:11.340 –> 00:31:14.940

Und das sehen wir nicht nur bei Klimadiskussionen oder sonstigen,

00:31:14.940 –> 00:31:21.420

sondern zum Beispiel auch, also nicht nur bei politischen Themen beispielsweise oder Klimathemen,

00:31:21.420 –> 00:31:27.420

sondern auch im Alltag, wenn wir verschiedene Situationen aus dem Businessleben nehmen.

00:31:27.420 –> 00:31:33.820

Ich kenne das zum Beispiel h├Ąufig aus Unternehmen, dass gewisse Entscheidungen getroffen werden

00:31:33.820 –> 00:31:40.420

und dass man vielleicht nicht unbedingt immer dar├╝ber nachdenkt, welche Auswirkungen das zum Beispiel f├╝r andere Fachabteilungen dann hat.

00:31:40.420 –> 00:31:47.220

Und es hat meistens auf der Prozessebene, auf der Strukturver├Ąnderungsebene und so weiter ganz viele Auswirkungen,

00:31:47.220 –> 00:31:52.860

die h├Ąufig nicht mitbedacht werden. Wir k├Ânnen auch das Beispiel nochmal aufgreifen, gerade mit

00:31:52.860 –> 00:31:58.420

den Energiepreisen und so weiter. Wer das so ein bisschen verfolgt oder vielleicht habt ihr auch

00:31:58.420 –> 00:32:04.900

schon Briefe bekommen von euren Energieversorgern, dass hier jetzt die Preise ja auch ein St├╝ck weit

00:32:04.900 –> 00:32:10.460

gedeckelt werden sollen, dass hier entsprechend dann Entlastung f├╝r Entlastung gesorgt werden

00:32:10.460 –> 00:32:16.180

soll. Vorher gab es eine Pauschale, die stattgefunden hat. Eine einmalige Auszahlung

00:32:16.180 –> 00:32:20.580

angelehnt an der H├Âhe der Abschlagszahlungen, die geleistet werden.

00:32:20.580 –> 00:32:25.460

Und da habe ich mich zum Beispiel gefragt, inwieweit das eine oder andere

00:32:25.460 –> 00:32:29.300

tats├Ąchlich sinnvoll ist, weil in dem Moment, wo solche Entscheidungen getroffen

00:32:29.300 –> 00:32:32.100

werden, hat das ja auch eine Auswirkung auf die Unternehmen.

00:32:32.100 –> 00:32:37.500

Also ich habe noch nie in der Vergangenheit so h├Ąufig postalische

00:32:37.500 –> 00:32:41.380

Benachrichtigungen von meinem Energieversorger bekommen, wie in den

00:32:41.380 –> 00:32:44.460

letzten drei Monaten, glaube ich, insgesamt w├╝rde ich sagen.

00:32:44.460 –> 00:32:50.500

Und das ist Wahnsinn, also auch hier nicht nur, dass das eben prozessseitig abgedeckt

00:32:50.500 –> 00:32:54.460

werden muss, dass das gestemmt werden muss, dass da die Ressourcen daf├╝r bereitgestellt

00:32:54.460 –> 00:32:59.100

werden m├╝ssen, auch von den Energieversorgern, sondern auch diese ganzen Briefe, wenn man

00:32:59.100 –> 00:33:03.420

sich mal ├╝berlegt, wie viele Kunden eben auch so ein Unternehmen hat, dass das eben

00:33:03.420 –> 00:33:07.500

auch alles Kosten verursacht und diese Kosten dann auch von dem Unternehmen zu tragen sind.

00:33:07.500 –> 00:33:14.500

Und hier eben auch eine, vom Grundsatz her vielleicht sogar eine gute ├ťberlegung.

00:33:14.500 –> 00:33:19.000

Eben auf der anderen Seite auch eine Auswirkung und vielleicht auch negative Auswirkungen,

00:33:19.000 –> 00:33:25.000

in dem Fall die Unternehmen dann letztendlich hat und auch wieder eine Belastung sozusagen darstellt.

00:33:25.000 –> 00:33:28.500

Und zwar nicht nur finanziell, sondern auch ressourcentechnisch und und und,

00:33:28.500 –> 00:33:30.500

weil das ja auch alles gestemmt werden darf.

00:33:30.500 –> 00:33:33.500

Ja, was sagt ihr denn dazu, Vera, Sabine?

Vera

00:33:36.500 –> 00:33:42.220

Das w├Ąre ja das Anschauen, welche Auswirkungen etwas haben kann,

00:33:42.220 –> 00:33:46.940

zu was es f├╝hren kann, etwas, was gut gemeint ist und was dann

00:33:46.940 –> 00:33:50.860

daraus gemacht wird, weil dann stellt sich die kritische Frage,

00:33:50.860 –> 00:33:53.340

Gott sei Dank habe ich diese Postflut nicht bekommen.

00:33:53.340 –> 00:33:56.100

Ich habe einen Brief bekommen, wo drinne stand, dass meine

00:33:56.100 –> 00:33:58.100

Abschlagszahlung geringer geworden ist.

00:33:58.100 –> 00:34:03.460

Ob das vom Betreiber her Sinn macht, was er da ├╝berhaupt tut,

00:34:03.460 –> 00:34:10.180

oder ob er das machen muss aus gesetzlichen Sachen. Mir ist aber noch ein Beispiel eingefallen

00:34:10.180 –> 00:34:17.820

von kritischem Denken und zwar eben in dem Sinne auch, dass man, wenn man etwas sich

00:34:17.820 –> 00:34:24.300

gar nicht vorstellen kann, dass jemand etwas tut und man das ├╝bernimmt und zwar wenn

00:34:24.300 –> 00:34:30.660

man an den Spiegelskandal denkt, mir f├Ąllt der Name Relotius, hie├č er glaub der Journalist,

00:34:30.660 –> 00:34:36.660

der gefakte Berichte geschrieben hat und wo keiner sich vorstellen konnte,

00:34:36.660 –> 00:34:40.980

├╝berhaupt nachgedacht hat, dass es falsch sein k├Ânnte und er gehypt wurde.

00:34:40.980 –> 00:34:45.340

Und die Stimmen, die dann mal aufgemerkt haben,

00:34:45.340 –> 00:34:50.180

“Hallo, kann da was sein?” einfach weg abgetan worden sind in der Redaktion,

00:34:50.180 –> 00:34:55.780

weil man es sich nicht vorstellen konnte, dass dieser Mann falsch ist.

00:34:55.780 –> 00:34:58.540

Und das dann hinterher doch rauskam.

00:34:58.540 –> 00:35:05.140

Das hei├čt, da wurde von vielen, die es h├Ątten tun m├╝ssen, nicht kritisch gedacht, sondern

00:35:05.140 –> 00:35:09.660

einfach aufgrund des Rufes eines Menschen ├╝bernommen.

00:35:09.660 –> 00:35:14.420

Und ja, das war noch so ein Beispiel, was mir eingefallen ist.

Dr. Yasemin Yazan

00:35:14.420 –> 00:35:17.100

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:35:17.100 –> 00:35:21.460

Ja, ist auch ein ganz interessanter Aspekt, den du aufgreifst, denn auch gestern hatten

00:35:21.460 –> 00:35:26.780

wir ja bei diesen verschiedenen

00:35:26.780 –> 00:35:28.860

Vorurteilen, die da stattfinden,

00:35:28.860 –> 00:35:31.260

verschiedene Komponenten, die

00:35:31.260 –> 00:35:35.380

aufgemacht worden sind, wie zum Beispiel

00:35:35.380 –> 00:35:38.460

Gender, dann hatten wir das

00:35:38.460 –> 00:35:40.660

soziale Umfeld, dann den Status.

00:35:40.660 –> 00:35:44.500

Das hei├čt, gewisse Aspekte, die

00:35:44.500 –> 00:35:47.420

hier auch eine Rolle spielen im Kontext

00:35:47.420 –> 00:35:49.100

der Typisierung oder

00:35:47.420 –> 00:35:51.780

Stigmatisierung, die wir bewusst oder unbewusst eben auch vornehmen, also in

00:35:51.780 –> 00:35:54.140

bestimmten Schubladen zu denken sozusagen.

00:35:54.140 –> 00:35:58.980

Und diese Schubladen helfen uns ja im Alltag auch, um eine Orientierung zu

00:35:58.980 –> 00:36:04.380

haben. Und das kann aber gleichzeitig eben auch zu solchen Situationen f├╝hren,

00:36:04.380 –> 00:36:08.620

in bestimmten Kontexten, dass gewisse Dinge gar nicht hinterfragt werden, dass

00:36:08.620 –> 00:36:13.540

man per se, weil jemand zum Beispiel berufswegen ein Journalist ist, vielleicht

00:36:13.540 –> 00:36:16.980

da nicht noch mal kritisch drauf schaut, weil jemand einen bestimmten Status hat,

00:36:16.980 –> 00:36:21.460

vielleicht nicht mehr kritisch drauf schaut. Oder wir haben solche Beispiele auch in anderen

00:36:21.460 –> 00:36:27.820

Kontexten wie zum Beispiel Bewerbungen. Da denke ich jetzt als als als erstes dran. Haben wir auch

00:36:27.820 –> 00:36:33.820

schon in der Vergangenheit einiges zu gehabt, dass zum Beispiel jemand irgendwelche Zertifikate oder

00:36:33.820 –> 00:36:39.100

Abschl├╝sse dann eben gef├Ąlscht hat und dann jahrelang irgendwo auf irgendwelchen Positionen

00:36:39.100 –> 00:36:45.580

als Arzt gearbeitet hat, obwohl er nie ein Medizinstudium abgeschlossen hatte. Und da auch

00:36:45.580 –> 00:36:49.660

niemand auf die Idee gekommen ist und das wird ja in der Regel auch nicht gemacht, dass man eben,

00:36:49.660 –> 00:36:54.820

w├Ąre ja viel zu aufwendig, diese Zertifikate zum Beispiel oder diese Abschl├╝sse in irgendeiner

00:36:54.820 –> 00:36:59.180

Form auch zu ├╝berpr├╝fen oder ├╝berpr├╝ft, sie sind teilweise wahrscheinlich noch nicht mal

00:36:59.180 –> 00:37:04.060

├╝berpr├╝fbar wegen Datenschutz und so weiter. Also all das sind ja Themen, die hier dann eben auch

00:37:04.060 –> 00:37:10.740

ja massive Auswirkungen letztendlich haben k├Ânnen im Alltag und im Business, also auf

00:37:10.740 –> 00:37:15.180

verschiedenen Ebenen, auch gesellschaftlich. Ja gerade wenn wir diesen Medizinbereiche aufgreifen,

00:37:15.180 –> 00:37:23.020

dann hat das ja eben auch, ja, im schlimmsten Fall eben auch ganz schlimme Auswirkungen,

00:37:23.020 –> 00:37:30.220

die bis zum Tod auch f├╝hren k├Ânnen oder dazu beitragen k├Ânnen. Was sagt ihr dann dazu, Vera, Sabine?

00:37:30.220 –> 00:37:38.220

W├Ąhrend ihr vielleicht noch am ├ťberlegen seid, m├Âchte ich gerne auch noch mal einladen. Also

00:37:38.220 –> 00:37:42.180

wir sind, es ist ja super, wenn wir verschiedene Perspektiven eben auch gemeinsam aufmachen,

00:37:42.180 –> 00:37:45.740

dar├╝ber sprechen. Also wenn noch gerne jemand mit dazukommen mag, so ein paar

00:37:45.740 –> 00:37:50.060

Minuten lasse ich die Handzeichen noch offen, dann gerne noch mit dazukommen und

00:37:50.060 –> 00:37:53.180

mit in den Austausch einsteigen. Vielleicht f├Ąllt euch ja auch noch mal

00:37:53.180 –> 00:37:57.700

was ein, entweder an Beispielen, angelehnt an das, was schon gesagt wurde, so dass

00:37:57.700 –> 00:38:00.980

ihr noch mal was mit reinbringen wollt. Oder vielleicht gibt es einen Aspekt, den

00:38:00.980 –> 00:38:04.300

wir noch gar nicht beleuchtet haben heute Morgen, wo ihr sagt, das ist mir

00:38:04.300 –> 00:38:07.780

noch eingefallen. Wie verh├Ąlt es sich denn damit, das auch noch mal mit rein

00:38:07.780 –> 00:38:12.420

einzubringen. Und nochmal der Hinweis, dass der Raum aufgezeichnet wird und

00:38:12.420 –> 00:38:16.700

dementsprechend, wenn ihr mit dazu kommt, seid ihr damit einverstanden. Wer das

00:38:16.700 –> 00:38:20.980

nicht m├Âchte, kann gerne den Chat nutzen und wer dazu kommen m├Âchte, haben wir

00:38:20.980 –> 00:38:24.740

die drei kleinen Raumregeln. Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr klar zu erkennen

00:38:24.740 –> 00:38:28.600

seid, Vor- und Nachnahme und mindestens Einsatz in der Bio. Das auch entsprechend

00:38:28.600 –> 00:38:32.020

mit zu ber├╝cksichtigen, um sicher zu gehen, dass es ernst gemeinte Beitr├Ąge

00:38:32.020 –> 00:38:36.700

sind und keine Clubhouse-Trolle. Vera, Sabine, wollt ihr dazu noch mal was sagen? Gerne, Sabine.

Sabine

00:38:36.700 –> 00:38:42.300

Ja, bei dem kritischen, das Beispiel, was du jetzt gerade gesagt hast,

00:38:42.300 –> 00:38:46.220

bei dem kritischen Denken, ist ja immer so auch die Frage, l├Ąsst sich das

00:38:46.220 –> 00:38:50.020

├╝berhaupt beweisen oder l├Ąsst sich das nicht beweisen? Bei deinem Beispiel war,

00:38:50.020 –> 00:38:54.540

es k├Ânnte sich beweisen lassen, wenn man den Datenschutz aushebelt. Aber bei

00:38:54.540 –> 00:38:59.860

vielen Sachen ist es ja auch eine Meinungssache am Ende wieder oder eine

00:38:59.860 –> 00:39:05.460

Richtung, in die es geht. Das hatten wir ja vor ein paar Tagen mal, wenn wir es

00:39:05.460 –> 00:39:10.420

nat├╝rlich beweisen k├Ânnen, w├Ąre sowas dann, sage ich mal, der Protegonist (?) im eigenen

00:39:10.420 –> 00:39:13.580

Lager, der dann halt immer wieder ├╝berpr├╝ft, ist das in Ordnung oder ist

00:39:13.580 –> 00:39:18.260

das nicht in Ordnung. Und ich glaube, da sind wir auch so ein bisschen an der

00:39:18.260 –> 00:39:24.380

Grenze von kritischem Denken und ├ťberb├╝rokratisierung. Also in dem

00:39:24.380 –> 00:39:27.540

medizinischen Bereich ist es keine Frage, da m├Âchte ich nicht irgendwie einen

00:39:27.540 –> 00:39:31.860

gefakten Doktor von mir haben, der mich dann ins Exitus schickt. In vielen

00:39:31.860 –> 00:39:36.500

In anderen Sachen ist es ja auch immer so, braucht man auch das 25. Zertifikat?

00:39:36.500 –> 00:39:38.020

Kann man das ├╝berhaupt beweisen?

00:39:38.020 –> 00:39:42.020

Das ist schon eine sehr schwierige Sache, w├╝rde ich sagen.

Dr. Yasemin Yazan

00:39:42.020 –> 00:39:45.620

Ja, absolut.

00:39:45.620 –> 00:39:50.660

Und ja, die ├ťberb├╝rokratisierung, die haben wir ja auch noch an vielen Stellen.

00:39:50.660 –> 00:39:56.260

Und hier geht es aber, also es geht im letztendlich auch nicht darum,

00:39:56.260 –> 00:39:58.340

ob wir das wirklich nachweisen k├Ânnen oder nicht.

00:39:58.340 –> 00:40:00.500

An solchen Stellen jetzt, da w├Ąre es zwar wichtig,

00:40:00.500 –> 00:40:05.000

Aber hat jetzt erst mal mit dem kritischen Hinterfragen nur insofern zu tun, dass wir

00:40:05.000 –> 00:40:10.460

eben per se, wenn wir eine Bewerbung zum Beispiel vorliegen haben, ja davon ausgehen erst mal,

00:40:10.460 –> 00:40:13.620

dass das, was da drin steht, auch de facto stimmt.

00:40:13.620 –> 00:40:17.540

Also wir gehen ja nicht erst mal davon aus, dass das vielleicht nicht passt.

00:40:17.540 –> 00:40:23.500

Vielleicht m├╝sste man zum Beispiel dann auch nicht ├╝ber B├╝rokratisierung an der Stelle

00:40:23.500 –> 00:40:28.780

im Sinne von den Datenschutz auszuhebeln, sondern im Bewerbungsprozess schon im Prinzip

00:40:28.780 –> 00:40:33.140

ganz anders mit der Situation verfahren, um zum Beispiel bestimmte Kompetenzen

00:40:33.140 –> 00:40:37.420

eben auch wirklich irgendwie abpr├╝fen zu k├Ânnen, in Anf├╝hrungsstrichen allein schon

00:40:37.420 –> 00:40:41.180

im Austausch, der da gemacht wird und dann nicht die Kompetenzen in Anf├╝hrungsstrichen

00:40:41.180 –> 00:40:45.320

schon vorauszusetzen. Weil in dem Moment und das ist der Aspekt des kritischen

00:40:45.320 –> 00:40:49.520

Denkens oder des kritischen Hinterfragens an der Stelle nicht per se davon auszugehen,

00:40:49.520 –> 00:40:54.520

dass die Kompetenzen, die im Lebenslauf stehen oder vorgewiesen werden, sozusagen

00:40:54.760 –> 00:40:59.440

dann auch tats├Ąchlich vorhanden sind. Auch nicht, da sind wir uns wahrscheinlich auch

00:40:59.440 –> 00:41:03.920

alle einig, nicht jeder, der einen Abschluss hat, ist wahrscheinlich auch nachher als kompetent

00:41:03.920 –> 00:41:08.960

in seinen Bereich einzustufen, sondern eben hier tats├Ąchlich auch nochmal durch eine

00:41:08.960 –> 00:41:15.180

andere Art und Weise der Interviewf├╝hrung oder wie auch immer, auch wirklich das dahingehend

00:41:15.180 –> 00:41:19.280

zu hinterfragen, um zu ├╝berpr├╝fen, ist es eben einfach nur in Anf├╝hrungsstrichen was

00:41:19.280 –> 00:41:25.520

Angelerntes oder wie sind denn auch die

00:41:25.520 –> 00:41:26.960

Zusammenh├Ąnge begreifbar etc. Und da

00:41:26.960 –> 00:41:28.400

k├Ânnte man an der einen oder anderen

00:41:28.400 –> 00:41:30.360

Stelle m├Âglicherweise das eine oder

00:41:30.360 –> 00:41:33.400

andere auch in diesem Zusammenhang auch

00:41:33.400 –> 00:41:36.120

rausfinden. Und haben wir in vielen

00:41:36.120 –> 00:41:38.040

verschiedenen Kontexten und klar sollte es

00:41:38.040 –> 00:41:40.560

dann nicht in Richtung ├ťberb├╝rokratisierung

00:41:40.560 –> 00:41:41.840

oder so gehen, aber das war jetzt auch

00:41:41.840 –> 00:41:44.360

gar nicht der Ansatz von mir, sondern im

00:41:44.360 –> 00:41:46.320

Sinne von, wir haben viele Kontexte, wo

00:41:46.320 –> 00:41:48.520

wir gar nicht erst in dieses kritische

00:41:46.320 –> 00:41:51.080

denken oder in dieses Hinterfragen reinkommen, weil wir ja noch nicht mal auf die Idee kommen.

00:41:51.080 –> 00:41:54.240

Also noch nicht mal, weil wir nicht offen sind, das w├╝rde ich noch nicht mal behaupten,

00:41:54.240 –> 00:41:58.560

sondern weil wir vielleicht auch gar nicht auf die Idee kommen, irgendwas mal anzuzweifeln.

00:41:58.560 –> 00:42:03.680

Und das haben wir in vielen Alltagssituationen wahrscheinlich. Ich kann jetzt ganz konkret mal

00:42:03.680 –> 00:42:07.200

das Beispiel aufmachen mit der ganzen Corona-Diskussion, die hier in den letzten drei

00:42:07.200 –> 00:42:13.000

Jahren im Prinzip stattgefunden hat und den Impfungen und so weiter. Das hatte ich auch in

00:42:13.000 –> 00:42:18.880

einem der R├Ąume schon mal angesprochen. Ich hatte in der Vergangenheit tats├Ąchlich kein Bewusstsein

00:42:18.880 –> 00:42:22.640

dar├╝ber, dass zum Beispiel auch diese Untersuchungen, die mit den Kindern gemacht

00:42:22.640 –> 00:42:28.880

werden, wo dann diese gelben Heftchen, die kennt ihr, wo dann die Daten drinstehen,

00:42:28.880 –> 00:42:33.320

was man, wann man zum Arzt gehen muss, zur Untersuchung im Prinzip. Und da sind ja dann

00:42:33.320 –> 00:42:39.320

auch feste Termine vorgesehen, welche, in welchem Monat welche Impfungen gemacht werden und so

00:42:39.320 –> 00:42:44.480

und so weiter und so fort. Und hier wird tats├Ąchlich keine Aufkl├Ąrungsarbeit betrieben. Und ehrlich

00:42:44.480 –> 00:42:48.160

gesagt bin ich pers├Ânlich nie auf die Idee gekommen, das zu hinterfragen. F├╝r mich war

00:42:48.160 –> 00:42:53.200

das gesetzt, gegeben und ich bin sogar davon ausgegangen, dass es verpflichtend ist. Und

00:42:53.200 –> 00:42:57.280

das finde ich total spannend. Das hei├čt, es geht jetzt gar nicht darum, welche Meinung wir hier an

00:42:57.280 –> 00:43:01.440

der Stelle vertreten, sondern durch diese Diskussion, die hier in den letzten drei Jahren

00:43:01.440 –> 00:43:07.400

im Kontext dieser Impfgeschehnisse oder soll das verpflichtend werden? Ja, nein, wie gehen wir mit

00:43:07.400 –> 00:43:11.960

mit der Situation um. Durch die Diskussionen, die hier aufgekommen sind, ist mir erst bewusst

00:43:11.960 –> 00:43:16.840

geworden, weil ich mich dann angefangen habe, damit zu besch├Ąftigen, dass ich das nie hinterfragt

00:43:16.840 –> 00:43:23.540

habe. Und wie oft haben wir Dinge im Leben, wo wir das gar nicht hinterfragen und vielleicht

00:43:23.540 –> 00:43:29.720

erst durch irgendeinen Zufall oder etwas durch Aufkl├Ąrungsarbeit oder einen Dialog, durch

00:43:29.720 –> 00:43:36.320

einen Impuls sozusagen erst mal darauf aufmerksam gemacht werden d├╝rfen von au├čen sozusagen,

00:43:36.320 –> 00:43:40.520

weil es so selbstverst├Ąndlich f├╝r uns ist, dass wir gar nicht erst auf die Idee kommen,

00:43:40.520 –> 00:43:41.520

das zu hinterfragen.

00:43:41.520 –> 00:43:42.520

Kennt ihr das auch, Vera, Sabine?

00:43:42.520 –> 00:43:43.520

Ja, Sabine.

Sabine

00:43:43.520 –> 00:43:47.520

Ja, das kenne ich sogar in dem gleichen Zusammenhalt wie du.

00:43:47.520 –> 00:43:50.520

Mit dem Urheftchen, das war bei uns auch so.

00:43:50.520 –> 00:43:53.200

Bei dem ersten Kind haben wir alles gemacht, beim letzten haben wir eigentlich nichts mehr

00:43:53.200 –> 00:43:56.840

gemacht, weil der war immer gesund und dann haben wir das ein bisschen locker gehen lassen.

00:43:56.840 –> 00:44:02.440

Und dann habe ich mit einer Bekannten diskutiert und wir waren privat versichert, sie gesetzlich.

00:44:02.440 –> 00:44:06.040

Und sagt, sie du, ich muss da hin, sonst habe ich ein Problem.

00:44:06.040 –> 00:44:09.480

Also von der Seite, und wir mussten es nicht,

00:44:09.480 –> 00:44:12.120

weil wir halt privat versichert waren.

00:44:12.120 –> 00:44:15.760

Und das Gleiche trifft dieses Bonusheft beim Zahnarzt.

00:44:15.760 –> 00:44:18.760

Du musst da hin, wenn du gesetzlich versichert bist.

00:44:18.760 –> 00:44:23.000

Bist du aber privat versichert, ist das okay.

00:44:23.000 –> 00:44:24.840

Ich meine, in deinem eigenen Interesse

00:44:24.840 –> 00:44:26.960

solltest du sowohl das eine als auch das andere machen,

00:44:26.960 –> 00:44:30.320

weil du willst ja ein gesundes Kind haben und du willst ja gesunde Z├Ąhne haben.

00:44:30.480 –> 00:44:32.560

Aber nicht mit dem gro├čen Kn├╝ppel.

00:44:32.560 –> 00:44:35.760

Und das ist jetzt hochgekommen,

00:44:35.760 –> 00:44:38.000

weil meine Tochter ist jetzt gesetzlich versichert.

00:44:38.000 –> 00:44:41.360

Und sie sagt, “Mama, muss ich da immer regelm├Ą├čig hingehen?”

00:44:41.360 –> 00:44:43.520

Ja, ich sag, sonst hast du ein Problem

00:44:43.520 –> 00:44:45.920

und kriegst beim n├Ąchsten Mal nicht mal alles bezahlt.

00:44:45.920 –> 00:44:49.920

Also da kam das mal mit diesem kritischen Denken.

00:44:49.920 –> 00:44:52.720

Und ich glaube, das ist einfach auch oft so,

00:44:52.720 –> 00:44:56.720

weil wir die anderen Bereiche vielleicht nicht kennen,

00:44:56.880 –> 00:45:01.160

vielleicht auch nicht mutig genug sind,

00:45:01.160 –> 00:45:04.520

einfach oder zu faul sind, einfach mal in Google reinzugehen,

00:45:04.520 –> 00:45:06.480

weil Wissen ist ja heute ├╝berall erreichbar.

00:45:06.480 –> 00:45:09.080

Du m├╝sstest es ja nur mal hinterfragen.

00:45:09.080 –> 00:45:12.560

Und da kommt sicherlich das kritische Denken oft zu kurz.

Dr. Yasemin Yazan

00:45:12.560 –> 00:45:20.440

Ja, vielen Dank. Und ein weiterer Aspekt aus dem Chat

00:45:20.440 –> 00:45:23.560

war jetzt in dem Zusammenhang von Tobias auch die Frage,

00:45:23.560 –> 00:45:25.920

die ich mir stellen darf, bin ich offen daf├╝r, Dinge,

00:45:26.000 –> 00:45:28.280

die ich f├╝r gegeben halte, zu ├╝berpr├╝fen.

00:45:28.280 –> 00:45:32.680

Also auch ergebnisoffen ist das wirklich so oder ist das nur meine Annahme?

00:45:32.680 –> 00:45:36.880

Und und hier wird es eben dieses Dilemma in Anf├╝hrungsstrichen deutlich.

00:45:36.880 –> 00:45:40.400

Also auf der einen Seite spielt mit Sicherheit diese Offenheit, dieses

00:45:40.400 –> 00:45:44.160

Aufgeschlossensein eine ganz wesentliche Rolle in diesem Zusammenhang,

00:45:44.160 –> 00:45:48.040

dass ich mich eben bestimmter Thematiken und so weiter auch annehme

00:45:48.040 –> 00:45:49.720

und und auch drauf blicke.

00:45:49.720 –> 00:45:54.240

Und gleichzeitig gibt es eben Selbstverst├Ąndlichkeiten,

00:45:54.240 –> 00:45:59.680

mit denen wir quasi gro├č geworden sind, durch die Art der Sozialisation, durch den Familienkontext

00:45:59.680 –> 00:46:06.160

und so weiter, sodass wir, obwohl wir vielleicht erst mal ergebnisoffen sind, bei vielen Themen

00:46:06.160 –> 00:46:13.280

vielleicht auch offen mit neuen Informationen auch umzugehen oder auch hier wirklich auch

00:46:13.280 –> 00:46:19.000

drauf zu schauen und ├Ąhnliches, aber eben in bestimmten Kontexten, dadurch, dass es uns gar

00:46:19.000 –> 00:46:22.880

nicht bewusst ist, sozusagen selbst auch in die Falle tappen und dass uns das auch bewusst ist,

00:46:22.880 –> 00:46:26.960

dass wir gewisse Dinge gar nicht kritisch hinterfragen, weil wir gar nicht

00:46:26.960 –> 00:46:32.200

erst auf die Idee kommen, sie kritisch zu hinterfragen. Und insofern

00:46:32.200 –> 00:46:36.080

stellt sich hier die Frage ein St├╝ck weit auch, wie ist das denn zum Beispiel

00:46:36.080 –> 00:46:40.460

bei so was wie Medien oder so, da neigen wir ja schon eher dazu, auch

00:46:40.460 –> 00:46:44.400

kritisch drauf zu gucken, vielleicht sogar kritischer, weil wir dann zum Beispiel

00:46:44.400 –> 00:46:47.840

wissen, dass es eben auch manipuliert sein kann, dass es eben vielleicht auch

00:46:47.840 –> 00:46:53.040

rei├čerisch ist, um die Klickzahlen zu erh├Âhen oder ├ähnliches, dass ich hier

00:46:53.040 –> 00:46:56.360

eben auch das Ganze mit Vorsicht genie├čen darf. Das hei├čt, hier habe ich

00:46:56.360 –> 00:47:00.840

m├Âglicherweise auch schon Informationen, ob das jetzt aus der Schule ist, ob das

00:47:00.840 –> 00:47:04.920

im Austausch mit anderen ist, dass ich eben mich auch mit dieser Thematik

00:47:04.920 –> 00:47:09.160

schon mal befasst habe. Also vielleicht auch so, und das hast du so sch├Ân gesagt,

00:47:09.160 –> 00:47:12.320

Sabine, dieses in bestimmten Bereichen kennen wir uns vielleicht auch nicht so

00:47:12.320 –> 00:47:15.840

gut aus. Das hei├čt, inwieweit m├╝sste ich mich

00:47:15.840 –> 00:47:19.120

dann vielleicht in verschiedenen Bereichen dann auch regelm├Ą├čig immer

00:47:19.120 –> 00:47:23.520

wieder rein denken sozusagen oder mich damit befassen, um hier vielleicht auch

00:47:23.520 –> 00:47:28.320

auf beispielsweise Unstimmigkeiten aufmerksam zu werden oder dass sich

00:47:28.320 –> 00:47:32.480

auch Fragezeichen sozusagen in meinem Kopf auch entwickeln k├Ânnen in Richtung

00:47:32.480 –> 00:47:40.400

kritisches Denken und Hinterfragen. Was meint ihr denn dazu? Sabine.

Sabine

00:47:40.400 –> 00:47:44.400

Ich muss mal kurz an die T├╝r, aber es klingelt.

00:47:44.400 –> 00:47:46.400

Ich kann aber nebenbei weiterreden.

00:47:46.400 –> 00:47:50.400

Das ist, denke ich, auch oft eine Frage des eigenen Willens.

00:47:50.400 –> 00:47:53.400

Will ich das? Will ich mich blockieren?

00:47:53.400 –> 00:47:57.400

Will ich hier vielleicht nicht in einen Schritt vor dem anderen,

00:47:57.400 –> 00:47:59.400

sondern nochmal au├čen rum laufen?

00:47:59.400 –> 00:48:02.400

Und das ist, glaube ich, auch ein sch├Ânes Beispiel.

00:48:02.400 –> 00:48:04.400

Gestern habe ich mit meiner Tochter gesprochen.

00:48:04.400 –> 00:48:07.400

Die macht gerade ein Start-up-Praktikum

00:48:07.400 –> 00:48:09.400

und hatte ihren letzten Tag

00:48:09.400 –> 00:48:14.140

und war dann mit so einer Menge Gr├╝ndern zusammen in Berlin und da haben dann viele zu ihr gesagt,

00:48:14.140 –> 00:48:17.160

wieso willst du jetzt nicht auch studieren, bleib doch gleich bei uns in der Runde.

00:48:17.160 –> 00:48:21.200

Und wir haben angefangen zu studieren, wir haben es abgebrochen und und und.

00:48:21.200 –> 00:48:24.880

Und dann fing sie wirklich an, so ein bisschen mit mir dar├╝ber zu diskutieren.

00:48:24.880 –> 00:48:29.680

Ich sag, du h├Âr mal, das eine nicht ohne das andere, aber wei├čt du, wenn das morgen nicht klappt

00:48:29.680 –> 00:48:33.560

und du hast gar nichts in der Hand, mach dein Studium und du kannst ja als Werkstudent

00:48:33.560 –> 00:48:39.000

weiterarbeiten oder wie auch immer. Also ich glaube, das ist oft ne Sache bei uns im Kopf.

00:48:39.000 –> 00:48:44.000

Und die Bereitschaft ist oft nicht da.

00:48:44.000 –> 00:48:48.000

Aber auf der anderen Seite, wenn die Bereitschaft permanent da w├Ąre,

00:48:48.000 –> 00:48:52.000

w├╝rden wir uns ja nicht auch oft selbst blockieren und w├╝rden immer Umwege gehen?

Dr. Yasemin Yazan

00:48:52.000 –> 00:48:57.000

Ja, zum einen vielleicht Umwege gehen.

00:48:57.000 –> 00:49:03.000

Zum anderen ist ja auch das kritische Denken nicht immer einfach, in Anf├╝hrungsstrichen.

00:49:03.000 –> 00:49:08.880

Wenn wir auch hier denke ich, macht es ja Sinn, immer wieder auch eine gesunde

00:49:08.880 –> 00:49:10.840

Balance m├Âglicherweise zu finden.

00:49:10.840 –> 00:49:16.600

Also nicht immer alles kritisch zu hinterfragen m├Âglicherweise oder nicht bis

00:49:16.600 –> 00:49:20.520

ins Detail sozusagen zu subsumieren, weil sonst kommen wir aus diesem kritischen

00:49:20.520 –> 00:49:22.160

Denken wahrscheinlich auch gar nicht mehr raus.

00:49:22.160 –> 00:49:26.320

Wir brauchen ja auch eben bestimmte Leitplanken und Leitbahnen, in denen wir uns

00:49:26.320 –> 00:49:30.640

auch sozusagen bewegen k├Ânnen, wo es dann auch mal ganz okay ist, einfach auch mal

00:49:30.640 –> 00:49:36.000

in Anf├╝hrungsstrichen loszulassen. Und das kritische Denken in G├Ąnze betrachtet, ist

00:49:36.000 –> 00:49:43.080

ja auch ein Prozess, der stattfindet, der eben auch Kraft und Zeit und Ressourcen auch

00:49:43.080 –> 00:49:46.920

bei uns selbst erfordert. Also es ist ja nicht so, dass wir, kritisches Denken ist ja nicht

00:49:46.920 –> 00:49:51.760

so, ich denke mal kurz zwei Minuten dar├╝ber nach und damit ist das Thema dann gekl├Ąrt,

00:49:51.760 –> 00:49:55.360

sondern wenn wir wirklich Themen aufgreifen wollen, aus verschiedenen Perspektiven beleuchten

00:49:55.360 –> 00:49:59.960

wollen oder Sachverhalte oder ├Ąhnliches, bedeutet das ja h├Ąufig auch eine gewisse

00:49:59.960 –> 00:50:05.840

Recherchearbeit zum Beispiel oder zu gucken, wo komme ich an die Informationen dann eben

00:50:05.840 –> 00:50:10.280

auch entsprechend dran, was ist brauchbar, was ist nicht brauchbar, wie kann ich das,

00:50:10.280 –> 00:50:15.520

also immer wieder auch in die Bewertung dann nach der Analyse dann einzusteigen. Und so k├Ânnen diese

00:50:15.520 –> 00:50:22.120

Prozesse dann eben auch eine gewisse Zeit und Ressourcen auch beanspruchen. Und wenn ich in

00:50:22.120 –> 00:50:26.680

Anf├╝hrungsstrichen, das ist jetzt mal die These, alles immer kritisch hinterfragen w├╝rde, dann

00:50:26.680 –> 00:50:29.800

komme ich wahrscheinlich gar nicht mehr ins Doing an anderer Stelle, weil ich nur

00:50:29.800 –> 00:50:33.160

noch mit kritischem Hinterfragen besch├Ąftigt bin. Was sagt ihr denn dazu?

Vera

00:50:33.160 –> 00:50:43.440

Darf ich? Ich w├╝rde sagen, da hast du absolut recht nat├╝rlich. Du hast vorher mal ganz kurz

00:50:43.440 –> 00:50:50.680

das Wort oder im Satz Familie gehabt. Und jetzt habe ich mir dar├╝ber nachgedacht. Ist es nicht

00:50:50.680 –> 00:50:56.480

vielleicht so, dass wir schon als, ich habe einen Frosch im Hals, dass wir schon als

00:50:56.480 –> 00:51:03.400

Kind lernen, eigene Meinung zu bilden oder kritisch zu hinterfragen. Wenn ich als

00:51:03.400 –> 00:51:08.680

Kind aufwachse und eben keinen Widerspruch leisten darf, sage ich jetzt

00:51:08.680 –> 00:51:13.040

einmal, dann lerne ich doch f├╝rs Alter, f├╝r sp├Ąter, sei es jetzt im Beruf oder

00:51:13.040 –> 00:51:17.840

auch weder, doch nicht wirklich selbstst├Ąndig zu denken, kritisch zu

00:51:17.840 –> 00:51:21.760

denken und kritisch zu denken hat ja auch was mit selbstst├Ąndig denken zu tun, nehme ich an.

Dr. Yasemin Yazan

00:51:21.760 –> 00:51:29.200

Ja, ein ganz wichtiger Aspekt und hier eben auch das Umfeld und die Familie,

00:51:29.200 –> 00:51:35.120

aus der wir kommen und die Erziehung, auch eine ma├čgebliche Rolle spielt in dem Zusammenhang.

00:51:35.120 –> 00:51:39.560

Du hast es gerade angesprochen, wenn ich zum Beispiel lerne, keinen Widerspruch zu leisten,

00:51:39.560 –> 00:51:46.360

wenn Mutter oder Vater beispielsweise dieses oder jenes sagt oder Familienmitglieder oder

00:51:46.360 –> 00:51:50.440

vielleicht ├Ąltere Zugeh├Ârige einer Familie, je nachdem welcher kulturelle

00:51:50.440 –> 00:51:55.600

Background und so weiter kann das eine Rolle spielen, dann hat das

00:51:55.600 –> 00:51:59.920

m├Âglicherweise auch was damit zu tun. Aber das Denken per se wird nat├╝rlich ein

00:51:59.920 –> 00:52:03.560

St├╝ck weit, k├Ânnte man jetzt sagen, ja dadurch nicht unbedingt beeinflusst. Also

00:52:03.560 –> 00:52:07.120

es kann ja sein, dass ich trotzdem andere Gedanken habe, sie aber nicht

00:52:07.120 –> 00:52:10.720

verbalisieren darf. Also auch hier ist eine gewisse Komplexit├Ąt bei dem Thema

00:52:10.720 –> 00:52:15.680

mit dabei. Das hei├čt, jemand der gelernt hat, keinen Widerspruch zu leisten,

00:52:15.680 –> 00:52:21.080

bedeutet nicht unbedingt im Umkehrschluss aus meiner Sicht die Kausalit├Ąt,

00:52:21.080 –> 00:52:27.280

dass die Person nicht in der Lage ist, kritisch zu denken oder so was,

00:52:27.280 –> 00:52:31.480

sondern es kann sein, dass die Person zwar in der Lage ist, kritisch zu denken

00:52:31.480 –> 00:52:34.080

und auch zu hinterfragen und macht das m├Âglicherweise auch,

00:52:34.080 –> 00:52:35.880

├Ąu├čert es aber m├Âglicherweise nicht.

00:52:35.880 –> 00:52:40.680

Also dieses “Stehe ich dann zu dem, was ich denke?” oder “Wie gehe ich damit um?”

00:52:40.680 –> 00:52:43.080

kann auch eine Auswirkung dessen sein.

00:52:43.080 –> 00:52:49.480

Und eine andere Auswirkung, wenn ich aus einem Familienkontext zum Beispiel komme, wo per

00:52:49.480 –> 00:52:57.200

se in G├Ąnze wenig kritisch gedacht wird, also auch das ist ja auch ein Lernprozess,

00:52:57.200 –> 00:53:01.840

also ich kann das ja auch erlernen, kritisch zu denken, kritisch zu hinterfragen, nicht

00:53:01.840 –> 00:53:10.040

alles als gegeben sozusagen anzunehmen, dann bin ich eher an dem Punkt, dass ich das vielleicht

00:53:10.040 –> 00:53:13.720

auch nicht nachahmen kann, weil ich diese Prozesse nicht beobachten kann, sozusagen

00:53:13.720 –> 00:53:18.600

in meinem Umfeld. Und all das hat nat├╝rlich auch eine gewisse Auswirkung. Sp├Ątestens

00:53:18.600 –> 00:53:25.040

in der Kita, Schule oder ├ähnliches sollte es dann auf jeden Fall m├Âglich werden. Vielleicht

00:53:25.040 –> 00:53:30.640

nicht in jedem Unterricht, aber es geht ja auch viel um Inhaltsvermittlung. Aber es gibt

00:53:30.640 –> 00:53:38.160

auch viele Unterrichtsformen, wo wir durchaus eben auch versuchen, Kinder dazu zu bringen,

00:53:38.160 –> 00:53:41.940

f├Ârdern, in den Austausch zu gehen, ├╝ber Themen nachzudenken, verschiedene

00:53:41.940 –> 00:53:45.600

Perspektiven aufzumachen und all das ist ja eben in Richtung auch

00:53:45.600 –> 00:53:51.560

Perspektivgenerierung, Perspektivwechsel, kritisches Hinterfragen auch in diese

00:53:51.560 –> 00:53:56.400

Richtung gedacht und per se finde ich, wenn wir mal drauf schauen, wie das bei

00:53:56.400 –> 00:54:01.040

den Kindern ist, w├╝rde ich sagen, allein schon durch die Neugier, die wir als

00:54:01.040 –> 00:54:04.680

Kinder mitbringen, wenn wir mal drauf schauen, Kinder wollen ja gerne

00:54:04.680 –> 00:54:11.440

erforschen und erkunden. Es ist tendenziell vielleicht sogar so, dass wir die Annahme

00:54:11.440 –> 00:54:14.640

treffen k├Ânnten, das m├╝sste man nat├╝rlich ├╝berpr├╝fen, aber die Annahme treffen k├Ânnten

00:54:14.640 –> 00:54:21.280

an der Stelle, dass Kinder per se m├Âglicherweise viel st├Ąrker auch im Ursprung in der Lage

00:54:21.280 –> 00:54:26.440

sind, auch in Richtung kritisches Denken zu agieren. Durch diese Neugier, durch diesen

00:54:26.440 –> 00:54:30.480

Erforschungsdrang, verschiedene Dinge aus verschiedenen Perspektiven auch einfach mal

00:54:30.480 –> 00:54:34.760

auszuprobieren, zu machen und zu tun, ohne dar├╝ber nachzudenken.

00:54:34.760 –> 00:54:39.320

Und dass das m├Âglicherweise auch etwas ist, was wir sozusagen im Laufe der Zeit ein St├╝ck

00:54:39.320 –> 00:54:46.440

weit auch “verlernen”, also verlernen im Sinne von durch neue Erfahrungen, das ├╝berlagert

00:54:46.440 –> 00:54:47.440

wird.

00:54:47.440 –> 00:54:53.560

Und wir dadurch dann eben lernen, gewisse Dinge als gegeben oder eins plus eins ist

00:54:53.560 –> 00:54:59.240

zwei ist gesetzt, eben auch lernen, dass es so ist und gewisse Regeln in Anf├╝hrungsstrichen

00:54:59.240 –> 00:55:02.760

auch im Sinne des guten Zusammenlebens,

00:55:02.760 –> 00:55:06.560

gesellschaftlichen Zusammenlebens, dann eben auch unhinterfragt sozusagen

00:55:06.560 –> 00:55:08.000

auch f├╝r uns anzunehmen.

00:55:08.000 –> 00:55:11.760

Also von daher sind hier sehr, sehr viele spannende Aspekte mit dabei.

00:55:11.760 –> 00:55:14.760

Ich w├╝rde gerne jetzt

00:55:14.760 –> 00:55:19.120

mit Blick auf die Zeit sozusagen noch mal in die Abschlussrunde ├╝bergehen wollen.

00:55:19.120 –> 00:55:20.320

Wenn ihr wollt, k├Ânnt ihr nat├╝rlich an

00:55:20.320 –> 00:55:22.680

diesem Punkt oder einem anderen auch noch mal ankn├╝pfen.

00:55:22.680 –> 00:55:25.640

Und was waren denn eure Highlights oder

00:55:25.840 –> 00:55:31.520

aus dem Raum in Bezug auf Erkenntnis und kritisches Denken. Welche Bedeutung hat

00:55:31.520 –> 00:55:35.020

denn eigentlich dieses Denken oder das kritische Denken, Hinterfragen in Bezug

00:55:35.020 –> 00:55:39.680

auf Erkenntnis und Erkenntnisgewinnung? Vera, Sabine in der Reihenfolge gerne.

Vera

00:55:39.680 –> 00:55:46.520

Ja, sehr gerne. Ich nehme mal das Letzte mit, was du gesagt hast, dass man sich,

00:55:46.520 –> 00:55:52.400

dass diese kindliche Neugier, dieses kindliche Hinterfragen, das ja noch nicht mit so viel

00:55:52.400 –> 00:56:00.560

wissen vollgestopft ist, sich m├Âglichst im Alter erhalten sollte, also im Erwachsenenwerden erhalten

00:56:00.560 –> 00:56:06.200

sollte, weil das doch dann wesentlich zum kritischen Denken beitr├Ągt. Und mir ist noch

00:56:06.200 –> 00:56:10.400

eine Erkenntnis gekommen, was gar nichts mit dem Thema zu tun hat, aber ich will es einfach mal sagen, mir fehlt der J├╝rgen.

Dr. Yasemin Yazan

00:56:10.400 –> 00:56:17.200

Ach wunderbar, vielen lieben Dank, Sabine.

Sabine

00:56:17.200 –> 00:56:29.720

Ja, ich will auch noch mal kurz sagen, ich war teilweise nicht ganz pr├Ąsent, aber vielleicht

00:56:29.720 –> 00:56:34.400

noch ein Hinweis mit dem kritischen Denken und Familie, das habe ich leider nicht ganz mit

00:56:34.400 –> 00:56:39.680

gekriegt. Aber da kann ich jetzt auch noch sagen, ich hatte ja diese Woche mal geteilt mit meinem

00:56:39.680 –> 00:56:46.640

Sohn, der hat eine neue Familie, eine japanische Gastfamilie, halb japanisch, halb kanadisch. Und

00:56:46.640 –> 00:56:50.000

Ich muss sagen, ich fand gut, dass er kritisch mitgedacht hat

00:56:50.000 –> 00:56:53.280

und sich da nicht zu viel Gedanken gefallen lassen hat.

00:56:53.280 –> 00:56:56.320

Der ist ja schlecht behandelt worden in der anderen Familie.

00:56:56.320 –> 00:56:58.720

Also nix K├Ârperliches, sondern einfach nur so,

00:56:58.720 –> 00:57:01.760

“Wir m├Âgen dich sowieso nicht und du bringst uns kein Geld.”

00:57:01.760 –> 00:57:03.280

Solche Kommentare waren da.

00:57:03.280 –> 00:57:06.320

Und da muss ich sagen, war ich schon ein bisschen stolz,

00:57:06.320 –> 00:57:11.560

dass er da aktiv wurde und uns das auch immer alles gesagt hat.

00:57:11.560 –> 00:57:16.240

Und wir haben dann hier auf der deutschen Seite auch mitgek├Ąmpft.

00:57:16.400 –> 00:57:20.320

Innerhalb von zwei Tagen hatte er eine neue Gastfamilie und ist ganz gl├╝cklich.

00:57:20.320 –> 00:57:29.000

Und ich muss sagen, ich glaube, ich wei├č es nicht, das war auch wieder eine kulturelle Sache.

00:57:29.000 –> 00:57:36.360

Die philippinischen Gasteltern erwarteten einfach keinen jungen Mann mit 15,

00:57:36.360 –> 00:57:40.200

der Widerspr├╝che gibt oder der einfach auch mal kritisch denkt.

00:57:40.200 –> 00:57:42.000

Die wollten nur Ja und Amen.

00:57:42.000 –> 00:57:45.400

Und ich glaube, da ist mit unserer Generation,

00:57:45.400 –> 00:57:48.000

├Ąh Quatsch, unserer Kindergeneration,

00:57:48.000 –> 00:57:50.200

w├Ąchst eine ganz andere Generation auf.

00:57:50.200 –> 00:57:54.200

Die denken sehr, sehr kritisch und mir auch manchmal zu kritisch,

00:57:54.200 –> 00:57:57.200

aber dadurch kommen doch sehr viele Diskussionen auf.

00:57:57.200 –> 00:58:00.000

Also ich bin f├╝r kritisches Denken.

Dr. Yasemin Yazan

00:58:00.000 –> 00:58:03.400

Ja, sch├Ân, manchmal auch zu kritisch.

00:58:03.400 –> 00:58:05.000

Ja, da sind wir wieder bei diesem Punkt.

00:58:05.000 –> 00:58:07.200

Es macht es halt auch nicht unbedingt einfacher.

00:58:07.200 –> 00:58:10.200

Und trotzdem ist es eben wichtig, dass es da ist.

00:58:10.200 –> 00:58:11.800

Von daher ist es total spannend.

00:58:11.800 –> 00:58:16.060

Und gerade diesen letzten Aspekt, den du angesprochen hast, Sabine, den m├Âchte ich gerne in meinem

00:58:16.060 –> 00:58:17.540

Abschlusswort auch nochmal aufgreifen.

00:58:17.540 –> 00:58:24.600

Denn gerade kritisches Denken wird eben auch dadurch m├Âglich, dass wir immer wieder neue

00:58:24.600 –> 00:58:26.260

Perspektiven gewinnen k├Ânnen.

00:58:26.260 –> 00:58:31.000

Also dass wir die M├Âglichkeit ├╝berhaupt auch dazu haben, ob das jetzt das Schulsystem

00:58:31.000 –> 00:58:36.760

ist, das es erm├Âglicht, ob es die Familie ist, die das erm├Âglicht, ob das allein der

00:58:36.760 –> 00:58:41.040

Fakt ist, dass ich die M├Âglichkeit habe, andere Kulturen kennenzulernen und auch Reisen

00:58:41.040 –> 00:58:44.840

spielt hier durchaus eine Rolle. Bin ich ├╝berhaupt in der Lage, andere Kulturen

00:58:44.840 –> 00:58:50.300

kennenzulernen? Wie intensiv kann ich eben auch andere Kulturen allein schon

00:58:50.300 –> 00:58:54.160

nicht nur durch einen l├Ąngeren Aufenthalt in einem Land, dadurch habe ich noch viel

00:58:54.160 –> 00:58:59.200

mehr Einblicke, aber auch eben allein die M├Âglichkeit, zum Beispiel den deutschen

00:58:59.200 –> 00:59:04.080

Pass beispielsweise zu besitzen und eben relativ einfach auch in andere L├Ąnder

00:59:04.080 –> 00:59:09.840

zu kommen, sofern das auch eben finanziell m├Âglich ist. Auch das er├Âffnet ja ganz

00:59:09.940 –> 00:59:13.860

neue Perspektiven f├╝r uns durch diese Kontakte und die Erfahrungen, die wir

00:59:13.860 –> 00:59:19.220

machen. Und all diese Perspektiven, die wir einfangen durch was auch immer, also

00:59:19.220 –> 00:59:22.420

ich habe jetzt ein paar Beispiele gebracht, die f├╝hren letztendlich auch,

00:59:22.420 –> 00:59:27.300

dass wir eben dadurch, dass wir je mehr Perspektiven wir in bestimmten Kontexten

00:59:27.300 –> 00:59:33.100

sehen k├Ânnen, die f├╝r uns erlebbar geworden sind, dann eben auch, dass

00:59:33.100 –> 00:59:37.620

einen wichtigen Aspekt im Bezug auf kritisches Denken, Denken, kritisches

00:59:37.620 –> 00:59:41.700

Denken spielt, um damit dann auch wieder in Richtung Erkenntnis und

00:59:41.700 –> 00:59:46.860

Erkenntnisgewinnung auch hier wieder eine ma├čgebliche Rolle spielt.

00:59:46.860 –> 00:59:50.500

Deswegen finde ich diesen Punkt auch noch mal ganz, ganz wichtig. Und ja, vielen,

00:59:50.500 –> 00:59:54.900

vielen lieben Dank. Es war ein spannender Austausch mit verschiedenen

00:59:54.900 –> 00:59:58.220

Perspektiven, die wir aufgemacht haben, Differenzierungen, die wir vorgenommen

00:59:58.220 –> 01:00:03.140

haben. Wir werden morgen weitermachen mit Erkenntnis und Kreativit├Ąt. Also welchen

01:00:03.140 –> 01:00:07.060

Einfluss haben Kreativit├Ąt und Experimentierfreude auf Erkenntnis und

01:00:07.060 –> 01:00:10.940

Erkenntnisgewinnung und auch in diesem Zusammenhang mal zu gucken, was bedeutet

01:00:10.940 –> 01:00:14.620

denn eigentlich Kreativit├Ąt? Wie kann ich das auch erlernen? Und wie wichtig ist es

01:00:14.620 –> 01:00:21.780

eben auch kreativ zu denken und zu handeln in Bezug auf Erkenntnis und

01:00:21.780 –> 01:00:25.780

Erkenntnisgewinnung? Und in diesem Sinne freue ich mich auf morgen fr├╝h um 8 Uhr

01:00:25.780 –> 01:00:29.340

wieder hier im Deep Talk. Seid gerne wieder mit dabei. Vielen lieben Dank f├╝r

01:00:29.340 –> 01:00:32.820

eure Beitr├Ąge, Beispiele und die verschiedenen Perspektiven, die wir

01:00:32.820 –> 01:00:36.900

angelehnt daran hier auch gemeinsam aufmachen konnten. In diesem Sinne, ich

01:00:36.900 –> 01:00:40.400

Ich w├╝nsche euch was und freue mich auf morgen fr├╝h um 8 Uhr im Deep Talk.

01:00:40.400 –> 01:00:41.400

Bis dahin. Ciao.

3 Myths Debunked ÔÇô When Science Creates Knowledge! | Dr Yasemin Yazan

When Science Creates Knowledge!

Unfortunately, there is a lot of false knowledge on the market. Be it because, for example, research results are misinterpreted or false causalities are made, or because they are transferred to other contexts that were not even the subject of the study.

We pick 3 myths and show what science already knows:

- Why Maslow's hierarchy of needs is not a reliable basis for motivation

- Why personality tests are questionable as a basis for personnel decisions

- Why a quota is needed as an effective measure against Unconscious Bias

Data Protection Declaration

Declaration Of Consent

Congratulations - your download is waiting for you in your mailbox!