Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Wie ├╝ben wir Macht & Gewalt auf unseren Planeten aus? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #933 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema ÔÇ×Macht & GewaltÔÇť befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #933 Gewalt gegen die Umwelt | Von Dr. Yasemin Yazan

Hinweis: Diese Transkription wurde mit Hilfe eines KI-Tools automatisch generiert. Daher k├Ânnen vereinzelte Fehler in der Schreibweise vorhanden sein. Die Zeitstempel erm├Âglichen, bei Bedarf das gezielte Reinh├Âren und selbstst├Ąndige Pr├╝fen an entsprechenden Stellen. 

00:00:00.000 –> 00:00:03.600

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich.

00:00:03.600 –> 00:00:09.200

Heute setzen wir fort mit Gewalt gegen die Umwelt und wir sprechen

00:00:09.200 –> 00:00:14.200

oder beziehungsweise besch├Ąftigen uns mit der Fragestellung, wie ├╝ben wir Macht und Gewalt

00:00:14.200 –> 00:00:16.700

auf unseren Planeten aus.

00:00:16.700 –> 00:00:21.300

Und ja, da bin ich sehr gespannt, was alles heute zusammenkommt.

00:00:21.300 –> 00:00:25.800

Und in diesem Sinne seid ihr auch ganz, ganz herzlich eingeladen, einfach mit dazu zu kommen

00:00:25.800 –> 00:00:27.900

und in den Austausch einzusteigen,

00:00:27.900 –> 00:00:32.660

um gemeinsam zu gucken, was euch denn zum Thema Gewalt gegen die Umwelt alles einf├Ąllt.

00:00:32.660 –> 00:00:35.700

Wie ├╝ben wir Macht und Gewalt auf unserem Planeten aus?

00:00:35.700 –> 00:00:41.660

Und in diesem Sinne, ja, bin ich gespannt, wer heute Morgen mit mir gemeinsam

00:00:41.660 –> 00:00:46.060

die erste Runde hier ├Âffnen mag, damit wir gemeinsam dann anschlie├čend

00:00:46.060 –> 00:00:50.540

auch verschiedene Perspektiven einsammeln k├Ânnen und in die verschiedene Richtungen

00:00:50.540 –> 00:00:53.740

dann entsprechend auch schauen k├Ânnen,

00:00:53.740 –> 00:00:59.800

verschiedene Impulse reinzugeben, im Austausch neue Ideen zu entwickeln,

00:00:59.800 –> 00:01:04.040

Gedanken zu sortieren und in diesem Sinne dann schauen, welche Erkenntnisse wir aus

00:01:04.040 –> 00:01:07.560

dem Raum rausziehen. Kurz nochmal der Hinweis, der Raum wird

00:01:07.560 –> 00:01:11.360

├╝ber die gesamte Zeit aufgezeichnet, also wer mit dazu kommt, ist automatisch auch

00:01:11.360 –> 00:01:15.520

damit einverstanden und ich bitte darum, die Raumregeln noch zu ber├╝cksichtigen,

00:01:15.520 –> 00:01:18.520

wenn ihr mit dazu kommen wollt. Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr klar zu

00:01:18.520 –> 00:01:22.120

erkennen seid von Nachnahme und mindestens einen Satz in der Bio. Wer das

00:01:22.120 –> 00:01:25.000

aus irgendwelchen Gr├╝nden nicht m├Âchte, ist nat├╝rlich auch herzlich eingeladen,

00:01:25.000 –> 00:01:28.840

einfach den Chat zu nutzen. Sabine, einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:01:28.840 –> 00:01:31.560

Was sagst du denn als erstes zu diesem Thema?

00:01:31.560 –> 00:01:36.120

Einen wundersch├Ânen guten Morgen in die Runde. Ja, als erstes fiel mir nat├╝rlich ein,

00:01:36.120 –> 00:01:40.720

erstmal so die absichtliche Gewaltt├Ątige, wenn ich jetzt so an den brasilianischen

00:01:40.720 –> 00:01:46.200

Regenwald denke. Aber da muss man nat├╝rlich auch sagen, das ist f├╝r die

00:01:46.200 –> 00:01:52.360

Rohstoff. Das hat sich jahrelang erwickelt, aber trotzdem wird es weiter

00:01:52.360 –> 00:02:00.800

gemacht. Zum anderen fielen mir nat├╝rlich aus meinem Beruf ein, wie CO2 ist ja auch

00:02:00.800 –> 00:02:06.480

im Prinzip ein Versto├č gegen die Umwelt und das in der Geb├Ąudetechnik. Ja, wir wissen

00:02:06.480 –> 00:02:11.480

es jetzt, dass Geb├Ąude mit eins der schwersten Umwelts├╝nder sind. Nicht

00:02:11.480 –> 00:02:15.480

desto trotz bauen heute viele noch ihre Gas- und ├ľlheizung an.

00:02:15.480 –> 00:02:22.880

Insofern kann ich die Leute ein bisschen verstehen,

00:02:22.880 –> 00:02:26.780

weil es einfach zu viel Unruhe gibt und keiner wei├č genau,

00:02:26.780 –> 00:02:28.280

in welche Richtung wir laufen.

00:02:28.280 –> 00:02:31.280

Aber auch im privaten Bereich, wenn ich bedenke,

00:02:31.280 –> 00:02:32.980

da k├Ânnten wir viel mehr machen.

00:02:32.980 –> 00:02:38.980

Ich habe die Zahlen nicht unbedingt im Kopf,

00:02:38.980 –> 00:02:42.780

aber wir sagen, wir brauchen ja nur, ich glaube es sind sechs prozentig von Deutschland,

00:02:42.780 –> 00:02:45.340

wir k├Ânnen ja sowieso nichts ausrichten, also machen wir weiter.

00:02:45.340 –> 00:02:52.340

Oder wenn wir es dann absolut mal h├Âren, ist es ja verschwindend gering.

00:02:52.340 –> 00:02:56.740

Also von der Seite, das war so ein bisschen mein Eingangsreden.

00:02:56.740 –> 00:03:00.740

Ja wunderbar, vielen, vielen Dank.

00:03:00.740 –> 00:03:05.740

Und ja, da sieht man dann im Verh├Ąltnis betrachtet, je nachdem von welchen Zahlen man aufmacht,

00:03:05.740 –> 00:03:10.300

k├Ânnte man nat├╝rlich unterschiedliche Dinge dann auch ansetzen. Das eine ist zu sagen,

00:03:10.300 –> 00:03:15.260

naja, wenn das nur ein paar Prozent ausmacht weltweit betrachtet, was macht das dann ├╝berhaupt

00:03:15.260 –> 00:03:19.780

aus? Auf der anderen Seite kann man sagen, irgendwo muss man ja auch mal anfangen,

00:03:19.780 –> 00:03:23.700

in Anf├╝hrungsstrichen. Also hier ist auch ganz interessant, wenn man die einzelnen Themen

00:03:23.700 –> 00:03:28.020

aufgreift, eben dann auch noch mal zu schauen und immer wieder auch dieses Abw├Ągungsthema,

00:03:28.020 –> 00:03:32.140

was hier eine ganz besondere Rolle dann in diesem Zusammenhang auch spielt. Ja,

00:03:32.140 –> 00:03:36.620

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, lieber Marc. Ich mag dich auch gerne mit einbinden.

00:03:36.620 –> 00:03:40.660

Guten Morgen in die Runde. Die Sabine hat mir das Stichwort gegeben und das w├Ąre

00:03:40.660 –> 00:03:44.220

auch mein Anfang gewesen. Erstmal ein sch├Ânes Wochenende f├╝r euch. Und zwar

00:03:44.220 –> 00:03:48.940

fange ich mal wieder an und greife auf die R├Ąume zur├╝ck. Storytelling. Und zwar

00:03:48.940 –> 00:03:53.700

genau das passiert. Ich habe gestern die Zahlen extra noch mal nachgeschaut.

00:03:53.700 –> 00:03:56.980

Storytelling ist, und das h├Ârt man immer wieder, bei allem was wir hier

00:03:56.980 –> 00:04:00.740

besprechen, sehen wir immer was wir sehen wollen. Und das war ein toller Einstieg.

00:04:00.740 –> 00:04:06.940

bei, das sind also ich nach der Zahl, die ich gestern gefunden habe, ist Deutschland nur mit

00:04:06.940 –> 00:04:12.180

1,8 Prozent an der CO2-Verschmutzung beteiligt. Also lehne ich mich zur├╝ck, hole mein Autolager

00:04:12.180 –> 00:04:17.420

raus, ich plane auch nachher den n├Ąchsten Urlaub, alles wunderbar. Das ist das, wenn ich den Gedanken

00:04:17.420 –> 00:04:22.260

und Storytelling habe, Umweltverschmutzung, wir k├Ânnen ja nichts tun, sind ja nur 1,6 Prozent.

00:04:22.260 –> 00:04:27.340

Die Zahl sieht aber ganz anders aus, wenn wir uns die L├Ąnder angucken, die die h├Âchsten Umwelt,

00:04:27.340 –> 00:04:30.220

also die am h├Âchsten zur CO2-Verschmutzung beitragen.

00:04:30.220 –> 00:04:32.140

Und da ist Deutschland auf Platz sieben.

00:04:32.140 –> 00:04:34.420

Also wir sind auf Platz sieben bei der Umweltverschmutzung,

00:04:34.420 –> 00:04:37.060

global als gr├Â├čtes Land, als Wirtschaftsmann.

00:04:37.060 –> 00:04:40.660

Aber insgesamt ist es trotzdem nur, nur in Anf├╝hrungsstrichen,

00:04:40.660 –> 00:04:44.620

nat├╝rlich ist das viel, 1,8 Prozent, weil China vorne liegt,

00:04:44.620 –> 00:04:48.220

dann die USA, dann Indien und ich habe es ja nicht so reinfolgend im Kopf.

00:04:48.220 –> 00:04:52.420

Aber das finde ich halt so spannend, wenn wir immer Zahlen heranziehen,

00:04:52.420 –> 00:04:55.300

je nachdem, was wir bewirken wollen.

00:04:55.300 –> 00:04:59.300

Und das w├Ąre auch genau mein Einstieg gewesen. Jetzt einfach nur, weil ich das

00:04:59.300 –> 00:05:02.580

total spannend finde, je nachdem mit welcher Blickrichtung, in welche

00:05:02.580 –> 00:05:07.100

Richtung diese Diskussion geht. Das macht ja auch die Wirtschaft so, dass sie

00:05:07.100 –> 00:05:11.260

sich die Zahl raussucht und 1,8 Prozent bedeutet f├╝r den, der es zuh├Ârt, erstmal

00:05:11.260 –> 00:05:15.740

1,8 Prozent. Gut, 100 kann ich mir vorstellen, 1,8 Prozent ist nichts, also

00:05:15.740 –> 00:05:19.860

mache ich nichts. Sechs gr├Â├čter CO2-Umweltverschmutzer der Welt sind wir.

00:05:19.860 –> 00:05:23.860

Und dann, wie gesagt, f├╝hlt sich das ganz anders an. Und so k├Ânnten wir quasi

00:05:23.860 –> 00:05:27.900

jedes Thema angehen, dass wir immer eine Statistik ranziehen, Wissenschaftler

00:05:27.900 –> 00:05:32.740

ranziehen und und und und das bleibt spannend weiter gemeinsam Themen zu

00:05:32.740 –> 00:05:36.820

diskutieren und immer darauf zu achten, wer aus welcher Ecke kommt und wer welche

00:05:36.820 –> 00:05:39.980

Statistik f├╝r sich nutzt.

00:05:39.980 –> 00:05:45.300

Ja wunderbar, vielen vielen Dank. Ja und die n├Ąchste Frage, die sich daraus

00:05:45.300 –> 00:05:49.700

ergeben w├╝rde, ist dann ja auch ein St├╝ck weit zu betrachten, wenn Deutschland auf

00:05:49.700 –> 00:05:56.700

auf Platz sieben ist weltweit gesehen, dann stellt sich ja dann auch nochmal die Frage,

00:05:56.700 –> 00:06:02.060

welchen Anteil macht denn jetzt hier auf Platz sieben dann CO2 die Belastung aus?

00:06:02.060 –> 00:06:05.660

Vielleicht sind das ja ganz andere Faktoren, die hier eine Rolle spielen.

00:06:05.660 –> 00:06:09.580

Also auch Platz sieben alleine reicht an der Stelle sozusagen von der Betrachtungsweise

00:06:09.580 –> 00:06:12.620

her nicht, um dann tats├Ąchlich auch Aussagen hier zu treffen zu k├Ânnen.

00:06:12.620 –> 00:06:17.900

Also theoretisch k├Ânnte es ja sein, beispielsweise, dass bei genauerer Betrachtung sich vielleicht

00:06:17.900 –> 00:06:24.380

auch herausstellen lie├če, dass CO2 einen geringeren Anteil ausmacht, dass es andere Bereiche gibt,

00:06:24.380 –> 00:06:29.660

die viel st├Ąrker hier ins Gewicht fallen, bis hin zu dann eben weitere ├ťberlegungen,

00:06:29.660 –> 00:06:40.720

die dann angestellt werden k├Ânnen, zu betrachten, ob das mit der gr├Â├čten Auswirkung am schnellsten

00:06:40.720 –> 00:06:43.340

umsetzbar ist in der Gegenwirkung sozusagen.

00:06:43.340 –> 00:06:48.860

Manchmal ist es ja auch so, dass man mehrere kleinere Posten nehmen k├Ânnte und hier schneller

00:06:48.860 –> 00:06:52.780

agieren k├Ânnte. Also auch hier gibt es dann unterschiedliche Betrachtungsweisen, die dann

00:06:52.780 –> 00:06:57.700

in jedem Fall bei solchen ganzen statistischen Aspekten, die da betrachtet werden, auch noch

00:06:57.700 –> 00:07:04.740

mal als Fragestellung mit reinm├╝ssten und dann auch mit in die Betrachtung sinnvoll einzubinden

00:07:04.740 –> 00:07:08.180

und ├ťberlegungen daraus abzuleiten. Sabine, du wolltest hier gerne noch was anschlie├čen.

00:07:08.180 –> 00:07:15.180

Ja, erstmal danke f├╝r die Zahlen, Marc. Also ich habe sie nicht in meinem Kopf, aber relativ gesehen, wusste ich sie so ├Ąhnlich.

00:07:15.180 –> 00:07:19.180

Und zum anderen bei dir anzukn├╝pfen, genau das ist n├Ąmlich der Punkt.

00:07:19.180 –> 00:07:26.180

Wir haben, ich glaube, auch da sage ich wieder, ich glaube, weil ich nicht 100 Prozent wei├č, CO2-m├Ą├čig, 50 Prozent aus dem Geb├Ąudebereich.

00:07:26.180 –> 00:07:34.180

Das ist ja schon mal eine Nummer. Aber jetzt gehen wir hin und sagen, die 80-j├Ąhrigen Gro├čeltern m├╝ssen jetzt ihr Haus renovieren, weil die sind es.

00:07:34.180 –> 00:07:39.180

ja die machen gar nicht so viel aus. Ich meine, jetzt geht man einen anderen Schritt und sagt,

00:07:39.180 –> 00:07:43.260

geht doch erstmal in die Kommunen, geht doch mal da, wo etwas Gro├čes zu erreichen ist. Weil auch

00:07:43.260 –> 00:07:47.500

da ist es wieder, das Kleine muss nat├╝rlich auch gemacht werden. Wenn heute einer neu baut,

00:07:47.500 –> 00:07:50.820

dass der vern├╝nftig baut, das ist ja selbstverst├Ąndlich. Aber was erreichen wir

00:07:50.820 –> 00:07:58.180

denn mit einem Haus von 1956, was so viel Bedarf hat und so viel Kosten w├╝rde,

00:07:58.180 –> 00:08:02.580

dass auf einem ordentlichen Energiestandard, dass man eigentlich sagen kann, ein gewisses Null- und

00:08:02.580 –> 00:08:08.580

Abriss, damit erreichen wir doch heute auch nicht ad hoc. Und das ist dann immer auch wieder relativ gesehen.

00:08:08.580 –> 00:08:17.580

Ja und dann gibt es ja auch noch ganz andere Ansatzpunkte und das fand ich auch spannend,

00:08:17.580 –> 00:08:22.380

das war bei diesem Interview, was ich mit euch mal als Link geteilt hatte. Da kam zum Beispiel,

00:08:22.380 –> 00:08:26.700

ich kann nicht beurteilen, ich bin kein Experte in dem Feld, ich kann nicht beurteilen, welche

00:08:26.700 –> 00:08:30.780

Auswirkungen das h├Ątte oder ob das funktionieren k├Ânnte oder nicht. Aber da kam eben dieser

00:08:30.780 –> 00:08:37.900

Gedanke auf oder so eine Art Impuls. Man k├Ânnte ja auch, wir haben ja ganz viele Autobahnen und

00:08:37.900 –> 00:08:44.520

Asphalt, mit dem gearbeitet wird und dieses Asphalt beispielsweise ist total dunkel, was dann eben auch

00:08:44.520 –> 00:08:50.460

wieder hier mit CO2 zu tun hat und man k├Ânnte ja auch daf├╝r sorgen, dass wenn man neue Autobahnen

00:08:50.460 –> 00:08:59.120

baut, updatet sozusagen, ja so renoviert und so weiter, dass man eben mit hellem Asphalt agiert

00:08:59.120 –> 00:09:02.320

statt mit Dunklem und das w├╝rde auch eine ganz sch├Âne Menge ausmachen.

00:09:02.320 –> 00:09:07.360

Das w├Ąren mir jetzt mal v├Âllig andere Ans├Ątze sozusagen und es zeigt eben wie

00:09:07.360 –> 00:09:13.560

vielf├Ąltig hier auch die Kreativit├Ąt eine Rolle spielt, dass man eben hier

00:09:13.560 –> 00:09:18.720

nicht auch nicht immer unbedingt an dem was so pauschal und direkt sichtbar

00:09:18.720 –> 00:09:23.200

sozusagen, sondern vielleicht auch an anderen Aspekten ansetzen kann, um mal

00:09:23.200 –> 00:09:27.880

um die Ecke zu denken, um mal Aspekte aufzugreifen, die vielleicht nicht 08/15

00:09:27.880 –> 00:09:31.520

sind und auch nicht unbedingt auf der Hand liegen, dass es durchaus Sinn machen kann,

00:09:31.520 –> 00:09:33.680

sich eben solche Aspekte auch anzuschauen.

00:09:33.680 –> 00:09:40.600

Und da will ich gerne da ├╝ber CO2 hinaus, also das Raumthema soll ja heute nicht nur

00:09:40.600 –> 00:09:45.680

um CO2 gehen, das ist das, was uns nat├╝rlich sehr pr├Ąsent ist, weil es einfach auch in

00:09:45.680 –> 00:09:51.680

den Medien ├╝berall immer wieder h├Ârbar ist, mit den ganzen W├Ąrmepumpen und so weiter

00:09:51.680 –> 00:09:57.280

ist es nat├╝rlich auch etwas, was uns unmittelbar sofort einf├Ąllt, wenn wir gerade aktuell

00:09:57.280 –> 00:10:02.120

├╝ber Umwelt und Gewalt gegen die Umwelt sprechen. Die Frage ist, was gibt es denn noch alles?

00:10:02.120 –> 00:10:08.960

Also ich meine, das ist ja bei weitem nicht alles. Wo gibt es denn alles im Grunde genommen Aspekte,

00:10:08.960 –> 00:10:15.520

wo wir sagen k├Ânnten, das alles sind Aspekte, mit denen wir einen Einfluss, eine Auswirkung

00:10:15.520 –> 00:10:21.760

haben auf unseren Planeten. Und was mir zum Beispiel jetzt mal so direkt einf├Ąllt, ist,

00:10:21.760 –> 00:10:26.920

Wir haben in den letzten drei Jahren ja auch sehr viel Masken und sowas verwendet.

00:10:26.920 –> 00:10:33.720

Ich habe zwischenzeitlich mal ein Video dazu gesehen, auch wie viel an Meeren und so weiter,

00:10:33.720 –> 00:10:36.480

also Plastikm├╝ll an Meeren kennen wir.

00:10:36.480 –> 00:10:39.640

Mittlerweile haben wir ganz viel Masken an Meeren.

00:10:39.640 –> 00:10:47.640

Das hei├čt ├╝berall eben auch Abfall von, also Maske als Abfall sozusagen, bis hin zu Tiere,

00:10:47.640 –> 00:10:54.360

die sich an diesen Gummib├Ąndern verheddern und so weiter und dadurch dann eben entweder

00:10:54.360 –> 00:10:59.480

befreit werden k├Ânnen, weil man es rechtzeitig feststellt oder eben sogar sterben daran,

00:10:59.480 –> 00:11:01.720

weil sie sich nicht mehr selbst losmachen k├Ânnen.

00:11:01.720 –> 00:11:06.640

Das mal jetzt nur so als einen weiteren Aspekt, der mir einf├Ąllt.

00:11:06.640 –> 00:11:10.600

Sabine Marc, habt ihr hier weitere Beispiele oder wollt ihr hier mit anschlie├čen?

00:11:10.600 –> 00:11:13.800

Ja, gerne, Marc.

00:11:13.800 –> 00:11:17.000

Ich habe leider die Stadt nicht mehr gefunden.

00:11:17.000 –> 00:11:22.120

Ich habe letzte Woche, darum die Nachricht bitte, sie ist nicht zu 100% richtig,

00:11:22.120 –> 00:11:26.720

ich h├Ątte euch gern die Stadt gesagt, aber ich habe zumindest gelesen im Erftal,

00:11:26.720 –> 00:11:31.240

wir erinnern uns alle an diese gro├če ├ťberschwemmung und da gibt es jetzt eine

00:11:31.240 –> 00:11:34.480

Stadt, die hat Probleme beim Wiederaufbau und zwar hatte ich deshalb Probleme, weil

00:11:34.480 –> 00:11:39.240

die die Idee hatte B├Ąume zu pflanzen. Ist ja eine gute Idee, B├Ąume zu pflanzen hat

00:11:39.240 –> 00:11:42.400

dann eben auch die Ursache, dass wenn es wieder Regen gibt, Wasser aufversickert

00:11:42.400 –> 00:11:45.680

und so weiter und so weiter. Jetzt gibt es aber kein Geld f├╝r die Stadt, weil der

00:11:45.680 –> 00:11:48.920

Wiederaufbauplan. Also ich kann es mir vorstellen, dass diese Nachricht stimmt.

00:11:48.920 –> 00:11:52.720

Die B├╝rokratie ist eben so, dass die Stadt nur Geld kriegt, wenn die genauso

00:11:52.720 –> 00:11:56.960

wieder aufgebaut wird, wie sie war. Das bedeutet, B├Ąume sind in der Innenstadt

00:11:56.960 –> 00:12:00.760

nicht vorgesehen. Das muss also alles wieder betoniert werden und versiegelt

00:12:00.760 –> 00:12:04.240

werden, dass das Wasser nicht abflie├čen kann. Und ich h├Ątte es gern nachgeschaut,

00:12:04.240 –> 00:12:07.320

welche Stadt ist. Ich habe heute Morgen die Nachricht leider nicht gefunden. Aber wenn

00:12:07.320 –> 00:12:11.000

es das gibt und ich kann mir das bei unserer B├╝rokratie-Wahn vorstellen, dann

00:12:11.000 –> 00:12:14.240

fasst man sich wirklich am Kopf und sagt, das sind halt teilweise auch Ursachen,

00:12:14.240 –> 00:12:17.880

wo einfach nicht der Menschenverstand eingeschaltet wird, wo einfach nicht die

00:12:17.880 –> 00:12:22.120

Presse gen├╝gend Druck aus├╝bt, wenn es zu Ver├Ąnderungen kommt und Leute dann Dinge

00:12:22.120 –> 00:12:25.960

machen, die selbstverst├Ąndlich nach Vorschrift handeln. Diese Vorschriften

00:12:25.960 –> 00:12:29.240

wird es ja irgendwo geben. Aber wenn es irgendwo eine Vorschrift gibt, dann hei├čt

00:12:29.240 –> 00:12:32.360

es noch lange nicht, dass die sinnvoll ist. Und was wir ja auch machen, da muss

00:12:32.360 –> 00:12:36.720

man auch wieder hinterfragen und so lange hinterfragen, bis jemand mit einer

00:12:36.720 –> 00:12:41.600

h├Âheren Macht und Gewalt die M├Âglichkeit hat, auch da bestimmte Dinge zu ├Ąndern.

00:12:41.600 –> 00:12:43.240

Das war jetzt zum Beispiel ein Beispiel.

00:12:43.240 –> 00:12:45.600

Und das zweite Beispiel, was mir noch eingefallen ist,

00:12:45.600 –> 00:12:50.080

was mir bei meiner Reise immer wieder auff├Ąllt,

00:12:50.080 –> 00:12:52.240

weil so weit braucht man ja gar nicht denken,

00:12:52.240 –> 00:12:55.560

ich rauche jetzt nicht, und das soll auch kein Eingriff sein gegen Raucher,

00:12:55.560 –> 00:12:59.080

aber ich ├╝berlege dann immer, wo k├Ânnte ich etwas dazu beitragen,

00:12:59.080 –> 00:13:03.160

damit weniger, also damit weniger, die Umwelt weniger belastet wird.

00:13:03.160 –> 00:13:05.920

Und auch diese Zahl kann ich wissenschaftlich nicht belegen.

00:13:05.920 –> 00:13:08.560

Ich habe es noch gelesen, man findet unterschiedliche Zahlen.

00:13:08.720 –> 00:13:11.680

Wenn man durch die Stadt l├Ąuft und eine Zigarettenkippe wegwirft,

00:13:11.680 –> 00:13:15.360

dann braucht die also teilweise im Wasser bis zu 400 Jahre angeblich,

00:13:15.360 –> 00:13:17.080

bis sie total zersetzt ist.

00:13:17.080 –> 00:13:22.440

Und es k├Ânnten 700 bis 1000 Liter Wasser verschmutzt werden

00:13:22.440 –> 00:13:25.880

durch diese einzelnen Zigarette, durch diese Schadstoffe, die da drin sind.

00:13:25.880 –> 00:13:27.480

Das bitte selber nochmal googeln.

00:13:27.480 –> 00:13:31.560

Ich habe das jetzt in unterschiedlichen Berichten mit unterschiedlichen Zahlen gelesen.

00:13:31.560 –> 00:13:33.840

Aber das sind halt ganz, ganz viele Kleinigkeiten,

00:13:33.840 –> 00:13:36.800

wo wir nicht unbedingt immer auf eine Gesetzes├Ąnderung warten m├╝ssen,

00:13:36.800 –> 00:13:41.480

was die b├Âse Politik machen muss, sondern wo jeder an seinem eigenen Verhalten ├╝berlegt,

00:13:41.480 –> 00:13:44.840

wie lebe ich eigentlich, was mache ich. Und dann noch ein Punkt, der mir einf├Ąllt bei

00:13:44.840 –> 00:13:48.360

Weltmeisterschaften, wenn wir also nicht zur Erholung durch die Gegend fliegen,

00:13:48.360 –> 00:13:54.800

sondern einfach nur zu Weltmeisterschaften. Sport verursacht auch CO2 und ganz interessant,

00:13:54.800 –> 00:13:59.120

dass ich da mal ein Artikel gelesen habe, wo auch Menschen sich streiten, was ist denn jetzt CO2

00:13:59.120 –> 00:14:03.200

unfreundlicher, die Formel 1, wo man denkt, die verbrauchen ja viel Benzin, oder die

00:14:03.200 –> 00:14:06.320

Fu├čball-Weltmeisterschaft. Und dann habe ich eine Zahl gefunden, dass die

00:14:06.320 –> 00:14:11.480

Fu├čball-Weltmeisterschaft in Russland zehnmal sch├Ądlicher war in CO2 als die

00:14:11.480 –> 00:14:15.560

Formel 1 aufgrund der vielen Flugreisen und und und die es dann gegeben hat. Also

00:14:15.560 –> 00:14:21.600

auch unser Urlaub und unser Reiseverhalten trifft nat├╝rlich zum CO2-Aussto├č bei.

00:14:21.600 –> 00:14:27.080

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Und w├Ąhrend du von Zigarettenst├╝mmeln

00:14:27.080 –> 00:14:30.720

und sowas gesprochen hast, ist mir dann noch eingefallen, Kaugummi ist auch wohl

00:14:30.720 –> 00:14:36.720

sehr verheerend. Das war mir dann noch mal als Impuls noch mal aufgeploppt. Sabine,

00:14:36.720 –> 00:14:41.360

du wolltest auch noch mal anschlie├čen. Ja, als der Marc Urlaub gesagt hat, fiel mir auch noch

00:14:41.360 –> 00:14:47.840

was ein. Wir waren mal auf Bali Schnorcheln und da waren so Riesenrochen, sehr beeindruckend.

00:14:47.840 –> 00:14:52.600

Und auf einmal kam was anderes und das waren riesen Plastikt├╝ten. Also es war nicht nur eine,

00:14:52.600 –> 00:14:58.280

das war so ein richtiges Beet. Und da habe ich schon gedacht, oh sch├Ân, hier ein Rochen,

00:14:58.280 –> 00:15:02.400

Und da eine Plastikt├╝te ist ja fast so ├Ąhnlich vom Erscheinungsbild im Wasser.

00:15:02.400 –> 00:15:07.600

Und das zweite, was uns begegnet ist, wir waren auf einer Insel und sind dann einfach

00:15:07.600 –> 00:15:09.000

mal in die Insel reingelaufen.

00:15:09.000 –> 00:15:14.440

Vorne an der ersten Zeile, toller Hotel, ist alles ganz klasse, auch so ein bisschen auf

00:15:14.440 –> 00:15:15.800

individuellen Urlaub.

00:15:15.800 –> 00:15:20.600

Und dann l├Ąufst du drei Reihen in die Insel und da war dann die brennende Plastikt├╝te.

00:15:20.600 –> 00:15:25.240

Da war eine gro├če M├╝llhalde, die brannte, die brannte absichtlich, weil man verbrannte

00:15:25.240 –> 00:15:30.440

das Jahr und da wurden unsere Einmal-Plastikflaschen draufgeschmissen.

00:15:30.440 –> 00:15:36.360

Das fand ich schon. Und solange wir in der Welt noch so denken, aber ich wei├č

00:15:36.360 –> 00:15:39.480

auch nicht, wie wir das anders machen wollen, weil den Leuten, die da vor Ort,

00:15:39.480 –> 00:15:43.880

denen geht es um das ├ťberleben. Und da ist nat├╝rlich das Thema, jetzt kommen wir wieder

00:15:43.880 –> 00:15:48.720

auf das Thema Bildung, noch mal ganz anders angesiedelt. Die denken

00:15:48.720 –> 00:15:53.760

wahrscheinlich nicht in erster Hand, wie bilde ich mich, sondern wie ├╝berlebe ich.

00:15:53.760 –> 00:15:55.760

Sehr, sehr schwieriges Thema.

00:15:55.760 –> 00:16:02.160

Ja, auf jeden Fall.

00:16:02.160 –> 00:16:04.560

Und das spielt immer wieder eine Rolle in dem Zusammenhang.

00:16:04.560 –> 00:16:08.360

Das hei├čt, die Frage ist ja auch, also gerade wenn wir uns so Aspekte

00:16:08.360 –> 00:16:12.560

auch anschauen, wie dass wir gewisse Dinge zum Beispiel outsourcen,

00:16:12.560 –> 00:16:17.060

um die im Ausland herstellen zu lassen und dann uns anschauen,

00:16:17.060 –> 00:16:19.560

in welchen L├Ąndern dann gewisse Dinge auch gemacht werden

00:16:19.560 –> 00:16:21.560

oder umgesetzt werden.

00:16:21.560 –> 00:16:26.360

Das hei├čt auf der einen Seite die Problematik im eigenen Land gel├Âst zu haben durch eine

00:16:26.360 –> 00:16:29.440

Verlagerung sozusagen nach au├čen.

00:16:29.440 –> 00:16:31.360

Da ist das im Wort schon drin.

00:16:31.360 –> 00:16:34.760

Es ist nur eine Verlagerung letztendlich, aber die Problematik selbst wird dadurch ja

00:16:34.760 –> 00:16:35.760

eigentlich nicht behoben.

00:16:35.760 –> 00:16:40.640

Und was jetzt die Hintergr├╝nde sind, ob das jetzt im Sinne der Umwelt ist, dass wir es

00:16:40.640 –> 00:16:45.640

nach au├čen verlagern oder damit unsere Zahlen in Deutschland stimmen oder weil die Produktion

00:16:45.640 –> 00:16:46.640

im Ausland g├╝nstiger ist.

00:16:46.640 –> 00:16:48.880

Da gibt es ja auch verschiedene Faktoren, die hier eine Rolle spielen.

00:16:48.880 –> 00:16:56.760

Und dann auf der einen Seite aber dann wiederum das Ganze g├╝nstig wieder produziert und in

00:16:56.760 –> 00:17:01.520

den Verkauf hier f├╝hren wollen und am besten so g├╝nstig wie m├Âglich.

00:17:01.520 –> 00:17:06.960

Und ich kann ja nichts daf├╝r oder ich kann das ja nicht so hundertprozentig auch nachvollziehen

00:17:06.960 –> 00:17:11.840

sozusagen, wer da wo wie, welche Zwischenh├Ąndler, ├╝ber welche Aspekte das dann da gesteuert

00:17:11.840 –> 00:17:20.200

wird und wie umweltneutral oder umweltpositiv, sage ich jetzt mal, das Ganze dann auch in

00:17:20.200 –> 00:17:21.520

die Umsetzung ├╝berf├╝hrt wird.

00:17:21.520 –> 00:17:25.880

Das sind alles so Aspekte, da k├Ânnte man sagen, es hat auch so ein bisschen was von

00:17:25.880 –> 00:17:33.120

teilweise weggucken oder was, worauf ich nicht direkt Einfluss habe, da kann ich ja auch

00:17:33.120 –> 00:17:34.120

nicht wirklich was tun.

00:17:34.120 –> 00:17:39.760

Aber indirekt durch unser Verhalten, indirekt sozusagen durch Auftr├Ąge, die hier erteilt

00:17:39.760 –> 00:17:47.560

werden, auch gerade im Kontext von Waren, die dann auch exportiert, importiert werden

00:17:47.560 –> 00:17:49.680

und so weiter, spielt das ja auch alles eine Rolle.

00:17:49.680 –> 00:17:55.900

Und hier kann man sehr, sehr viele Diskussionen drumherum sozusagen auch aufmachen und sich

00:17:55.900 –> 00:17:56.900

dr├╝ber unterhalten.

00:17:56.900 –> 00:18:01.640

Die Frage ist bei diesem Umweltaspekt, wenn wir von Umwelt sprechen, betrifft das jetzt

00:18:01.640 –> 00:18:08.760

einfach nur alles, was den, also z├Ąhlt ja eigentlich auch so die Tiereswelt und sowas

00:18:08.760 –> 00:18:11.940

mit rein. Also im Grunde genommen w├Ąre es ja vielleicht auch noch mal interessant zu gucken,

00:18:11.940 –> 00:18:16.200

was genau bedeutet dann auch Umwelt in diesem Zusammenhang. Ich habe jetzt einfach mal eine

00:18:16.200 –> 00:18:23.040

Definition aufgemacht. Hier steht beispielsweise bei Oxford, alles was einen Menschen umgibt,

00:18:23.040 –> 00:18:30.440

auf ihn einwirkt und seine Lebensbedingungen beeinflusst, insbesondere die Natur. Und dann

00:18:30.440 –> 00:18:37.920

haben wir sogar noch mit Kreis von Menschen, in dem jemand lebt, mit dem jemand Kontakt hat,

00:18:37.920 –> 00:18:44.600

in Beziehung steht, er f├╝hlt sich zum Beispiel von jemandem in seiner Umwelt missverstanden.

00:18:44.600 –> 00:18:48.160

Wobei man, glaube ich, hier vielleicht nochmal unterscheiden d├╝rfte oder m├╝sste in Bezug

00:18:48.160 –> 00:18:49.920

auf Umfeld und Umwelt.

00:18:49.920 –> 00:18:53.700

Also vielleicht w├Ąre das auch nochmal ganz interessant, diesen Aspekt mit aufzumachen

00:18:53.700 –> 00:18:58.920

an der Stelle, um auch zu gucken, von den Beispielen her, die wir aufgreifen, vielleicht

00:18:58.920 –> 00:19:02.000

auch nochmal zu ├╝berlegen, was ist dann auch mit Tierwelt und so weiter.

00:19:02.000 –> 00:19:07.680

Also es gibt mehr Komponenten in der Umwelt als jetzt vielleicht das, was trivial auf

00:19:07.680 –> 00:19:16.200

der Hand liegt, wo es jetzt nur um die Sch├Ądigung von CO2, also CO2-Werte und so weiter, die

00:19:16.200 –> 00:19:17.800

dann negativ Einfluss haben.

00:19:17.800 –> 00:19:21.520

Vielleicht haben wir hier noch ein paar andere Beispiele dann auch, die wir zus├Ątzlich noch

00:19:21.520 –> 00:19:22.800

on top aufmachen k├Ânnen.

00:19:22.800 –> 00:19:26.400

Wie seht ihr das denn, Sabine Marc, wenn wir jetzt von Umwelt sprechen?

00:19:26.400 –> 00:19:28.040

Was f├Ąllt denn da f├╝r euch alles mit rein?

00:19:28.040 –> 00:19:33.040

Wenn wir schon in diese Richtung gehen, dann m├╝ssen wir aber sicherlich auch noch mal

00:19:33.040 –> 00:19:39.040

unterscheiden von Tierwelt, die wir z├╝chten, die wir mit zu Hause haben.

00:19:39.040 –> 00:19:45.040

Das ist nat├╝rlich mehr, ich sage mal, unser Umfeld, weil das beeinflussen wir ja selbst.

00:19:45.040 –> 00:19:52.040

Und die Umwelt von Tieren, die wir absichtlich nicht so leben lassen, wie es k├Ânnte.

00:19:52.040 –> 00:19:57.400

Wenn ich jetzt zum Beispiel mal denke, dass inzwischen jeder seinen Vorgarten,

00:19:57.400 –> 00:20:03.960

so einen Steingarten macht und da jeden Grashalm eigentlich wegbringt oder den

00:20:03.960 –> 00:20:08.960

Rollrasen im Garten so sch├Ân macht, dass da eigentlich auch kein Tier mehr

00:20:08.960 –> 00:20:13.320

gibt, dann haben wir ja auch Einfluss auf die Bienenwelt und auf die Insektenwelt

00:20:13.320 –> 00:20:19.360

und die uns ja eigentlich zugute kommen, die aber vielleicht auch sagen, wenn es st├Ârt.

00:20:19.360 –> 00:20:21.360

Das f├╝hle ich mir dazu ein.

00:20:21.360 –> 00:20:25.360

Ja wunderbar, vielen, vielen Dank.

00:20:25.360 –> 00:20:28.360

Marc, magst du ja auch nochmal anschlie├čen, bevor ich dann J├╝rgen mit einwende?

00:20:28.360 –> 00:20:34.360

ja, und zwar bin ich gestern, vielen dank, liebe Yasemin, auf einen wissenschaftler gesto├čen,

00:20:34.360 –> 00:20:38.360

der einen Nobelpreis bekommen hat, und zwar der Paul Kutz, ich hoffe, ich spreche es richtig aus,

00:20:38.360 –> 00:20:40.360

Paul Kutzin, das ist Atmosph├Ąrenchemiker.

00:20:40.360 –> 00:20:45.360

Und es gibt eine Gruppe von Wissenschaftlern, und genau die sich mit diesem Thema besch├Ąftigt.

00:20:45.360 –> 00:20:50.040

Es gibt ein neues Zeitalter, also laut diesen Wissenschaftlern gibt es ein neues Zeitalter,

00:20:50.040 –> 00:20:53.360

in dem wir jetzt leben und das Zeitalter nennt sich Anthropoz├Ąn.

00:20:53.360 –> 00:20:58.680

Und das bedeutet, im Gegensatz zum Biom, also das bezeichnet ein Gebiet mit gemeinsamen

00:20:58.680 –> 00:21:03.960

├ľkosystemen, zum Beispiel einer Wald- oder einer W├╝ste, bezieht das Anthropom den Menschen

00:21:03.960 –> 00:21:06.560

und seinen Einfluss auf das ├ľkosystem mit ein.

00:21:06.560 –> 00:21:11.000

Und der Mensch, der nutzt ja nicht nur die Natur, sondern gestaltet die Natur.

00:21:11.000 –> 00:21:14.840

Angefangen von Reisfeldern in China, die es vorher von der Natur nicht gegeben hat, in

00:21:14.840 –> 00:21:16.280

in dem B├Ąume weggeholzt werden.

00:21:16.280 –> 00:21:18.040

Und da wird also genau im Zusammenhang gebracht,

00:21:18.040 –> 00:21:21.560

welcher Mensch die Natur in welchem Ma├če beeinflusst.

00:21:21.560 –> 00:21:24.640

Und in dem Zusammenhang habe ich auch gelesen,

00:21:24.640 –> 00:21:26.920

dass nur noch 23 Prozent unserer Welt

00:21:26.920 –> 00:21:29.480

├╝berhaupt unber├╝hrt sind von den Menschen.

00:21:29.480 –> 00:21:31.880

Die sind also wirklich noch so, wie die Natur sie geschaffen hat,

00:21:31.880 –> 00:21:34.040

23 Prozent unserer Fl├Ąche.

00:21:34.040 –> 00:21:36.600

und das betrifft, liebe Yasemin, dann kommen wir zu deinem aspekt,

00:21:36.600 –> 00:21:38.360

nat├╝rlich die Tiere auch,

00:21:38.360 –> 00:21:40.440

weil der Mensch durch seine Ausbreitung,

00:21:40.440 –> 00:21:42.120

also durch die Gestaltung der Landschaft,

00:21:42.120 –> 00:21:43.800

durch seinen Ressourcenverbrauch,

00:21:43.800 –> 00:21:45.800

auch den Tieren den Lebensraum wegnehmen.

00:21:45.800 –> 00:21:50.800

Und man geht davon aus, dass zur Zeit die Sterberate in der Natur,

00:21:50.800 –> 00:21:54.800

in der Pflanzenwelt und in der Tierwelt tausendmal so hoch ist,

00:21:54.800 –> 00:21:57.800

wie die nat├╝rlich bedingte eben auch durch den Menschen gemachten Umwandlung.

00:21:57.800 –> 00:22:00.800

Also nicht nur durch Tier 2, sondern auch durch Umwandlung

00:22:00.800 –> 00:22:02.800

und Umgestaltung der Erde.

00:22:02.800 –> 00:22:06.800

Ja, wunderbar. Vielen, vielen Dank.

00:22:06.800 –> 00:22:09.800

Und vor allen Dingen, weil du ja auch dieses Wort gebraucht hast,

00:22:09.800 –> 00:22:14.560

Wort gebraucht ist, gestaltet die Natur, also dass wir auch

00:22:14.560 –> 00:22:18.740

gleichzeitig Gestalter sind, finde ich auch sehr spannend, weil wir hatten das

00:22:18.740 –> 00:22:22.520

ja schon mehrfach, dieses Gewalt eben nicht nur von der negativen Seite, sondern

00:22:22.520 –> 00:22:26.400

auch etwas von der positiven Seite zu betrachten.

00:22:26.400 –> 00:22:31.960

Und insofern w├╝rde sich ja auch in diesem Zusammenhang die Frage stellen,

00:22:31.960 –> 00:22:35.680

Gewalt gegen die Umwelt, wenn wir das als ├ťberschrift haben, was sind dann eben

00:22:35.680 –> 00:22:39.360

negative Aspekte, Gewaltaspekte und was sind vielleicht auch positive

00:22:39.360 –> 00:22:45.720

Gewaltaspekte im Sinne von, wo gestalten wir vielleicht auch Natur in einem positiven Sinne.

00:22:45.720 –> 00:22:50.120

Und das von daher finde ich das wunderbar. Und damit haben wir auch eine sch├Âne Br├╝cke,

00:22:50.120 –> 00:22:54.720

mit der wir ├╝bergeben k├Ânnen zu J├╝rgen und um ihn mit einzubinden. Einen wundersch├Ânen

00:22:54.720 –> 00:23:00.320

guten morgen, lieber j├╝rgen. guten morgen, liebe Yasemin. guten morgen an alle. ich beschreite

00:23:00.320 –> 00:23:08.640

jetzt mal die Br├╝cke. Vielen Dank. Und zwar im Hinblick auf deine wieder vorrausgehende.

00:23:08.640 –> 00:23:16.560

Themenanschluss, den Themenanschluss, den es gegeben hat, und zwar im Zug auf Umwelt und Umfeld.

00:23:16.560 –> 00:23:25.840

Und ich denke, dass wir bereits in einem Stadium eingetreten sind, wo wir unser Verst├Ąndnis,

00:23:25.840 –> 00:23:37.240

was wir als Umfeld und Umwelt definieren, gerade immens ausweiten, n├Ąmlich durch dieses

00:23:37.240 –> 00:23:42.240

abgedroschene Schlagwort durch die Eroberung des Weltalls.

00:23:42.240 –> 00:23:49.240

Und ich habe gestern eine sehr bemerkenswerte Nachricht gelesen,

00:23:49.240 –> 00:23:55.240

dass es in ersten Ans├Ątzen nunmehr gelungen ist,

00:23:55.240 –> 00:24:01.240

Sonnenenergie nicht mehr gebunden an Leitungen,

00:24:01.240 –> 00:24:09.040

sondern direkt ├╝ber entweder Mikrowellen oder ├╝ber Lasertechnik zu transportieren.

00:24:09.040 –> 00:24:17.640

Das gibt der Weltraumforschung in Hinblick auf Anf├╝hrungsstrichen.

00:24:17.640 –> 00:24:24.720

Ich benutze das Wort jetzt mal, obwohl es falsch ist, regenerative oder alternative

00:24:24.720 –> 00:24:33.120

Energien einen ganz anderen Stellenwert, weil insofern alleine schon das Zeitfenster der

00:24:33.120 –> 00:24:39.600

Nutzung der Sonnenenergie dann nicht mehr abh├Ąngig ist von Tag und Nacht, sondern 24

00:24:39.600 –> 00:24:47.880

Stunden nutzbar w├Ąre, wenn dieses Problem gel├Âst wird, dass ich diese Energie zu jeder

00:24:47.880 –> 00:24:52.400

Zeit ├╝ber ein Medium transportieren kann auf die Erde.

00:24:52.400 –> 00:24:54.040

Warum sage ich das jetzt?

00:24:54.080 –> 00:24:58.480

Einmal nat├╝rlich in Anbindung an das Initial von dir, von euch,

00:24:58.480 –> 00:25:02.400

was ist eigentlich unser Umwelt und was ist unser Umfeld?

00:25:02.400 –> 00:25:07.280

Ich denke, wir m├╝ssen mittlerweile ├╝ber unseren Globus hinausdenken.

00:25:07.280 –> 00:25:09.280

Das ist das eine.

00:25:09.280 –> 00:25:11.760

Auf der anderen Seite habe ich mir aber auch gedacht,

00:25:11.760 –> 00:25:16.240

man heilt damit nicht die Ursache,

00:25:16.240 –> 00:25:28.240

Denn wir w├╝rden dann eine zus├Ątzliche Energie auf unseren angestammten Globus liefern,

00:25:28.240 –> 00:25:41.240

was im Hinblick auf die Energieknappheit ein Teil oder vielleicht sehr viel unserer Probleme l├Âsen w├╝rde.

00:25:41.240 –> 00:25:46.640

Aber nicht an der Ursache der damit verbundenen Auswirkungen auf den Globus.

00:25:46.640 –> 00:25:49.240

Ich hoffe, ich habe mich einigerma├čen verst├Ąndlich ausgedr├╝ckt.

00:25:49.240 –> 00:25:54.680

Also die Industrie in ihrem Hunger nach Energie w├╝rde befriedigt werden und

00:25:54.680 –> 00:26:01.600

w├╝rde ich ├╝berspitze es jetzt mal bewusst ihr des ihr desruptives Werk.

00:26:01.600 –> 00:26:07.800

Gegen├╝ber unserem angestammten Globus, aber weiter betreiben k├Ânnen.

00:26:07.800 –> 00:26:10.400

Wir dimensionieren.

00:26:10.600 –> 00:26:15.520

Jetzt provoziere ich nochmal. Wir dimensionieren unser urs├Ąchliches Problem,

00:26:15.520 –> 00:26:23.840

n├Ąmlich die Gewalt gegen unsere Erde, unseren Planeten eigentlich damit nur noch neu.

00:26:23.840 –> 00:26:31.400

Aber das Wesentliche war eben der Trigger von euch zu sagen Ja, wir sollten und k├Ânnen

00:26:31.400 –> 00:26:37.480

uns nicht mehr nur im Hinblick auf unseren Globus geistig aufschwingen.

00:26:37.600 –> 00:26:39.600

Wie soll es weitergehen?

00:26:39.600 –> 00:26:42.600

Sondern wir wissen mittlerweile wirklich

00:26:42.600 –> 00:26:45.400

├╝berdimensional dar├╝ber hinausdenken.

00:26:45.400 –> 00:26:49.400

Da bin ich auch der Meinung, dass ich in n├Ąchster Zeit sehr,

00:26:49.400 –> 00:26:51.400

sehr viel tun werde.

00:26:51.400 –> 00:26:53.400

Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:26:53.400 –> 00:26:55.400

Vielen, vielen lieben Dank.

00:26:55.400 –> 00:26:58.400

Und das passt ja auch gut zu diesem Beispiel, was ich vorhin

00:26:58.400 –> 00:27:01.400

aufgemacht hatte mit diesem Verlagern nach au├čen das Problem.

00:27:01.400 –> 00:27:03.400

Also das ist jetzt hier noch mal.

00:27:03.400 –> 00:27:07.400

Dann habe ich wieder vor├╝bergehend eine L├Âsung, aber eben nicht die

00:27:07.400 –> 00:27:10.200

Ich bin nicht an die Ursache drangegangen.

00:27:10.200 –> 00:27:14.720

Das ist h├Ąufig etwas, ob das bei Umwelt-Themen oder anderen Themen ist,

00:27:14.720 –> 00:27:18.040

was wir sehr gut beobachten k├Ânnen an vielen Stellen,

00:27:18.040 –> 00:27:21.240

dass eher Symptombehandlung betrieben wird,

00:27:21.240 –> 00:27:24.440

aber keine Ursachenbehandlung vorgenommen wird.

00:27:24.440 –> 00:27:27.760

Das setzt voraus, dass ich erst mal die Ursache kenne

00:27:27.760 –> 00:27:31.080

und Ans├Ątze an der Ursache und versuche,

00:27:31.080 –> 00:27:34.280

die Problematik an der Wurzel anzupacken.

00:27:34.400 –> 00:27:38.600

und nicht erst, wenn es sichtbar geworden ist, bei den Symptomen.

00:27:38.600 –> 00:27:42.840

Und das k├Ânnen wir auch an viele Bereiche an dieser Stelle ├╝bertragen.

00:27:42.840 –> 00:27:45.480

Sabine Marc wollte hier noch mal anschlie├čen.

00:27:45.480 –> 00:27:48.880

Heute Morgen beim Einkaufen ist mir durch den Kopf gegangen,

00:27:48.880 –> 00:27:50.640

auf Vorbereitung zu diesem Thema,

00:27:50.640 –> 00:27:53.520

wie viele Telefone ich schon gehabt habe in meinem Leben.

00:27:53.520 –> 00:27:55.880

Und ich komme auf neun Telefone,

00:27:55.880 –> 00:27:59.640

weil meine Telefone alle mindestens sechs bis acht Jahre halten.

00:27:59.640 –> 00:28:02.200

Und bei dem Gedanken hatte ich einen Schmutz im Gesicht,

00:28:02.360 –> 00:28:07.920

Wenn man mal die weltbeste Firma, die sich daf├╝r h├Ąlt, die gr├Â├čte Firma und wertvollste Firma in den USA fragt,

00:28:07.920 –> 00:28:11.320

wieso bringt ihr eigentlich jedes Jahr ein neues Telefonmodell raus?

00:28:11.320 –> 00:28:12.640

Ich meine, wer braucht das?

00:28:12.640 –> 00:28:17.000

Ist die Qualit├Ąt von euch so schlecht, dass man sich jedes Jahr ein neues Telefon kaufen muss?

00:28:17.000 –> 00:28:18.280

Gehen die nach einem Jahr kaputt?

00:28:18.280 –> 00:28:20.200

Nee, sicherlich nicht. Die halten lange.

00:28:20.200 –> 00:28:23.240

Was ich damit sagen will, ist auch, dass ich bei mir festgestellt habe,

00:28:23.240 –> 00:28:28.240

mit diesem Fingerpointing, dass der Blick nicht nur nach au├čen gerichtet sein soll,

00:28:28.240 –> 00:28:30.640

sondern auch nach innen, nicht mit dem mahenden Zeigefinger.

00:28:30.640 –> 00:28:34.840

Aber ich fand die Frage total spannend, die gr├Â├čte Firma der Welt mal zu fragen,

00:28:34.840 –> 00:28:38.800

warum es jedes Jahr ein neues Telefon gibt, ob die davon ausgehen, dass das

00:28:38.800 –> 00:28:42.480

Telefon vom Vorjahr dann nicht mehr funktioniert oder was ist da der Grund?

00:28:42.480 –> 00:28:47.480

Jetzt im Zusammenhang mit der Umweltverantwortung, die ein Unternehmen auch hat.

00:28:47.480 –> 00:28:50.200

Aber die Frage ist nat├╝rlich nur hypothetisch und rhetorisch.

00:28:50.200 –> 00:28:54.360

Die bringen ein neues Telefon raus, weil sie Umsatz machen wollen und weil damit Geld generiert wird.

00:28:54.360 –> 00:28:59.280

Und das ist dann auch des Wurzels ├╝bel bei vielen Punkten.

00:28:59.280 –> 00:29:03.040

Wenn mit einem Produkt, sei es mit Lebensmitteln und so weiter, Geld verdient wird,

00:29:03.040 –> 00:29:05.160

dann ist das schwer, das abzustellen.

00:29:05.160 –> 00:29:10.000

Und der J├╝rgen hat ja auch schon mal angek├╝ndigt, dass die Fleischwirtschaft,

00:29:10.000 –> 00:29:12.840

das Thema hatten wir auch diese Woche, auch der Fleischkonsum,

00:29:12.840 –> 00:29:15.320

unheimlich viel zur Umwelt beitr├Ągt.

00:29:15.320 –> 00:29:18.280

Angefangen von Milch, die wir erzeugen, angefangen von Fleisch.

00:29:18.280 –> 00:29:22.440

Und ich m├Âchte mal den Aufschrei h├Âren, wenn das vorgerechnet wird von einem Politiker,

00:29:22.440 –> 00:29:26.840

den Leuten in Deutschland zu sagen, m├╝sst ihr jeden Tag Fleisch essen,

00:29:26.840 –> 00:29:28.440

braucht es jeden Tag eine Wurst.

00:29:28.440 –> 00:29:32.640

Weil die Lobby, die einzelnen Lobbys, die in der bestimmten Branche stehen, so gro├č ist,

00:29:32.640 –> 00:29:35.800

dass man eigentlich nur in der Schule mit einer Bildung anfangen kann,

00:29:35.800 –> 00:29:39.960

mit einer Erziehung, weil diese Lobbys, alle, egal, welche Lobby man nimmt,

00:29:39.960 –> 00:29:43.720

so ├╝berm├Ąchtig sind, dass man da mit Gesetzen dem auch nicht herwerden kann.

00:29:43.720 –> 00:29:47.320

Sondern da geht halt nicht Fingerpointing, sondern nur der Blick nach innen.

00:29:47.320 –> 00:29:50.840

Und sich selber zu fragen, wo bin ich bereit, Abstriche zu machen.

00:29:50.840 –> 00:29:55.520

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:29:55.680 –> 00:30:00.240

Gerade das Beispiel, was du mit den Handys aufgemacht hast, warum brauchen wir denn oder

00:30:00.240 –> 00:30:04.240

warum wird denn da jedes Jahr eigentlich ein neues Modell sozusagen auf den Markt gebracht?

00:30:04.240 –> 00:30:07.880

Klar, es geht auch um wirtschaftliche Aspekte.

00:30:07.880 –> 00:30:13.160

Nichtsdestotrotz denke ich, dass es auch hier verschiedene M├Âglichkeiten vielleicht g├Ąbe,

00:30:13.160 –> 00:30:15.520

wenn man mal einfach dar├╝ber nachdenken w├╝rde.

00:30:15.520 –> 00:30:22.680

Also ich k├Ânnte mir zum Beispiel vorstellen, dass es ├Ąhnlich wie jetzt beim Auto, wir

00:30:22.680 –> 00:30:27.480

Ich kenne das von unserem E-Auto, dass wir da immer wieder Updates haben.

00:30:27.480 –> 00:30:33.320

Wir fahren nicht jedes Jahr in die Werkstatt oder wir fahren nicht jedes Jahr und holen

00:30:33.320 –> 00:30:34.760

uns ein neues Auto.

00:30:34.760 –> 00:30:38.800

Mag zwar f├╝r den einen oder anderen jetzt irgendwie absurd klingen, dieser Vergleich,

00:30:38.800 –> 00:30:40.920

aber k├Ânnte ja auch so gemacht werden.

00:30:40.920 –> 00:30:44.200

Wir k├Ânnten ja auch bei den Autos sagen, es kommen ja auch jedes Jahr wieder neue

00:30:44.200 –> 00:30:48.120

Fabrikate, aber es bedeutet ja im Umkehrschluss f├╝r uns nicht, dass wir jedes Jahr jetzt

00:30:48.120 –> 00:30:50.640

irgendwie da hingehen und ein neues Auto dann kaufen.

00:30:50.640 –> 00:30:56.880

es bedeuten, aber f├╝r viele tut es das nicht, was mit Sicherheit auch was mit den Preisen zu tun hat

00:30:56.880 –> 00:31:00.880

oder mit dem Geld, was ich da auf den Tisch legen darf, in Anf├╝hrungsstrichen. Nichtsdestotrotz,

00:31:00.880 –> 00:31:05.000

wenn wir jetzt hier mal den Vergleich aufmachen, gibt es ja die M├Âglichkeit mittlerweile und das

00:31:05.000 –> 00:31:10.000

ist eben jetzt, deswegen habe ich die E-Rotus als Beispiel aufgegriffen, dass gewisse Features,

00:31:10.000 –> 00:31:13.840

die es vorher nicht gegeben hat, einfach durch ein Update sozusagen gemacht werden. Gibt es zwar in

00:31:13.840 –> 00:31:18.320

der Form auch schon beim Handy, aber man k├Ânnte das ja auch weiterspinnen und mal dar├╝ber nachdenken,

00:31:18.320 –> 00:31:25.560

wie man eben, in der Regel ist es ja so, dass die Anbieter gar nicht die Intention haben,

00:31:25.560 –> 00:31:29.660

sie wollen wirklich ein komplett neues Handy verkaufen und Umsatz machen und deswegen da

00:31:29.660 –> 00:31:33.760

hier jetzt neue Handys auf den Markt bringen. Aber man k├Ânnte ja auch in die Richtung mal

00:31:33.760 –> 00:31:38.720

├╝berlegen, was f├╝r Konzepte man entwickeln k├Ânnte, dass es dann quasi kein neues Handy ist,

00:31:38.720 –> 00:31:44.960

aber so ├╝berholt ist sozusagen, also dass man irgendwas als Dienst anbietet, dass man hier in

00:31:44.960 –> 00:31:51.120

in Abo-Modellen denkt, Update-Modellen oder wie auch immer, so eine Art Tuning f├╝r das

00:31:51.120 –> 00:31:56.800

Telefon. Vielleicht sogar mit der Vision oder mit dem Gedanken dahinter, also dass man hier

00:31:56.800 –> 00:32:01.320

Verkn├╝pfungen herstellt und schafft und gleichzeitig eben auch diese Vision mit aufgreift. Und

00:32:01.320 –> 00:32:05.600

ich k├Ânnte mir vorstellen, dass hier Menschen auch tats├Ąchlich Interesse daran h├Ątten,

00:32:05.600 –> 00:32:09.600

mitzuziehen oder mitzugehen, weil sie eben vom Grundsatz her diese Idee vielleicht auch

00:32:09.600 –> 00:32:13.520

gut finden. Und solche Dinge m├╝sste man ja vielleicht auch einfach mal ausprobieren,

00:32:13.520 –> 00:32:17.240

anzunehmen, so nach dem Motto, das funktioniert nicht oder bringt nicht ausreichend Geld.

00:32:17.240 –> 00:32:24.120

Also ich glaube, auch hier g├Ąbe es M├Âglichkeiten, durchaus umzudenken und neu zu denken, andere

00:32:24.120 –> 00:32:25.960

Wege zu beschreiten.

00:32:25.960 –> 00:32:28.760

Und da sind wir jetzt, glaube ich, bei einem ganz wichtigen Aspekt.

00:32:28.760 –> 00:32:34.520

Das hei├čt, egal, was f├╝r ein Thema wir aufgreifen, bei dem Aspekt Gewalt gegen die Umwelt oder

00:32:34.520 –> 00:32:39.080

auch bei anderen Themen in anderen R├Ąumen, die wir schon hatten, es geht immer wieder

00:32:39.080 –> 00:32:44.920

auch um eine Ver├Ąnderung auf der Ebene des Denkens.

00:32:44.920 –> 00:32:49.320

Und da kommen wir wieder bei einem der Lieblingsthemen von J├╝rgen auch mit raus.

00:32:49.320 –> 00:32:55.240

Das hei├čt, hier ist ja jetzt so dieses „Okay, ich habe zwar was erkannt, aber wie geht es

00:32:55.240 –> 00:32:56.240

denn jetzt eigentlich weiter?“

00:32:56.240 –> 00:33:03.920

Und hier dieses Umdenken, allein diese Erkenntnis zu generieren, das ist ein Schritt, das gelingt

00:33:03.920 –> 00:33:05.200

ja auch noch nicht bei allen.

00:33:05.200 –> 00:33:11.800

das wirklich auch fl├Ąchendeckend hinzubekommen und dann eben auch ein Umdenken zu initiieren.

00:33:11.800 –> 00:33:16.240

Und da braucht es ja auch ganz, ganz verschiedene Dinge und Aspekte, die wir hier aufgreifen

00:33:16.240 –> 00:33:21.120

k├Ânnen bis hin zu vielleicht zun├Ąchst erst mal v├Âllig absurd erscheinende Ideen, gerade

00:33:21.120 –> 00:33:23.400

jetzt das, was ich jetzt gebracht habe mit dem Handy.

00:33:23.400 –> 00:33:30.120

Aber erst dadurch, dass ich anfange, mal total frei von Bewertungen in verschiedenste Richtungen

00:33:30.120 –> 00:33:36.040

zu denken, komme ich ja m├Âglicherweise ├╝berhaupt erst auf Ideen, was man vielleicht auch nochmal

00:33:36.040 –> 00:33:43.680

anbieten k├Ânnte, was trotzdem auch auf der einen Seite diesem wirtschaftlichen Interesse

00:33:43.680 –> 00:33:49.600

des Unternehmens nachkommt, eben die Zahlen auch weiter sicherzustellen und gleichzeitig

00:33:49.600 –> 00:33:57.160

wieder ein neues Angebot sozusagen zu schaffen, was eben aber letztendlich nicht so sch├Ądlich

00:33:57.160 –> 00:34:01.040

ist f├╝r unsere Umwelt an der Stelle. Mag da jemand noch mal anschlie├čen? Sabine,

00:34:01.040 –> 00:34:06.800

du hattest glaube ich schon gezuckt und dann gerne J├╝rgen. Ja als erstes mit

00:34:06.800 –> 00:34:11.280

deinem Handy, das fand ich gerade sehr interessant, Marc. Da fehlen mir gerade

00:34:11.280 –> 00:34:15.400

Beispiele. Meine Tochter hat sich gestern neues Handy geholt, aber nicht weil das

00:34:15.400 –> 00:34:20.360

alte schon ├╝beraltet ist, sondern der Akku hat nicht mehr so gut aufgeladen.

00:34:20.360 –> 00:34:23.760

Jetzt hat sie eine Versicherung abgeschlossen, weil ihr das schon zweimal

00:34:23.760 –> 00:34:28.800

geklaut wurde, ist zur Apple gegangen, hat das Handy ihnen gezeigt und hat ein neues

00:34:28.800 –> 00:34:33.880

bekommen. Die Frage ist, war das technisch jetzt, h├Ątte das anders gemacht werden

00:34:33.880 –> 00:34:38.160

k├Ânnen oder sind die Sachen inzwischen so produziert, dass es eigentlich gar

00:34:38.160 –> 00:34:43.800

nicht mehr machbar ist? Und da fehlt ja praktisch das Umdenken von mehreren

00:34:43.800 –> 00:34:49.200

Seiten, also einmal nat├╝rlich vom Produzenten, vom Verbraucher und genau

00:34:49.200 –> 00:34:52.600

Aber das Gleiche war, was du gerade, Yasmin, mit dem Auto gesagt hast.

00:34:52.600 –> 00:34:55.360

Nat├╝rlich brauchen wir da erst mal

00:34:55.360 –> 00:34:57.360

[ÔÇŽ]

00:34:57.360 –> 00:35:01.360

zu sagen, ich fahre vielleicht [ÔÇŽ]

00:35:01.360 –> 00:35:03.360

was man dann meistens auch sieht.

00:35:03.360 –> 00:35:07.360

Und lode mich ab.

00:35:07.360 –> 00:35:09.360

Ich meine, wenn ich hier in

00:35:09.360 –> 00:35:12.360

eine bestimmte Mannheimer Stra├če durchgehe,

00:35:12.360 –> 00:35:14.360

wo sehr viel gecruised wird,

00:35:14.360 –> 00:35:16.360

und wenn ich mir da die Autos hinterzeihe,

00:35:16.360 –> 00:35:18.360

dann zahlen die Leute heute sehr viel Geld,

00:35:18.360 –> 00:35:22.840

sich in ein Auto zu leasen, um einfach mal mit dem AMG durch die Freskas zu fahren.

00:35:22.840 –> 00:35:28.440

also deine gedanken, Yasemin, finde ich da sehr toll.

00:35:28.440 –> 00:35:31.240

Aber auch das hat wieder was mit Bildung zu tun.

00:35:31.240 –> 00:35:37.400

Ja, auf jeden Fall, vielen lieben Dank. Ich bin mal gespannt, was J├╝rgen jetzt dazu sagt.

00:35:37.400 –> 00:35:46.440

vielen dank, liebe Yasemin. ich m├Âchte auf deine initial noch kurz eingehen.

00:35:46.440 –> 00:35:56.640

Und zwar, der Schl├╝ssel ist die Denke und zwar meines Erachtens eine andere Denke, einfach aus der Tatsache heraus,

00:35:56.640 –> 00:36:05.240

dass wenn wir von Gewalt gegen Umwelt, ich setze jetzt Umwelt mal gleich, nicht in der ├ťberdimension inklusive All,

00:36:05.240 –> 00:36:09.440

sondern Globus sprechen, dann haben wir ein weltweites Problem.

00:36:09.440 –> 00:36:17.840

Und diese Gewalt, das ist ja ganz offensichtlich f├╝r jeden in unterschiedlichsten Facetten,

00:36:17.840 –> 00:36:24.200

wird weltweit auch ausge├╝bt gegen unseren Globus und unsere Umwelt in verschiedensten

00:36:24.200 –> 00:36:25.200

Formen.

00:36:25.200 –> 00:36:34.000

Und jetzt kommt das Entscheidende, meines Erachtens, auf Grundlage unterschiedlicher,

00:36:34.000 –> 00:36:41.560

verschiedener politischer und wirtschaftlicher Staate, die sich zum Beispiel sehr deutlich

00:36:41.560 –> 00:36:51.520

unterscheiden zwischen Amerika, zwischen Europa und als Counterpart oder als Gegenposition dazu in Afrika.

00:36:51.520 –> 00:36:53.280

Was will ich damit sagen?

00:36:53.280 –> 00:37:03.520

F├╝r mich ist es als erstes, wenn wir ganz offensichtlich es mit einem weltweiten Problem zu tun

00:37:03.520 –> 00:37:12.840

haben, dann brauchen wir, und dieses Problem sich manifestiert in definitiver Gewaltanwendung gegen

00:37:12.840 –> 00:37:21.200

unsere Natur, dann brauchen wir auch jemanden, der ein Durchgriffsrecht und eine Durchgriffsmacht hat,

00:37:21.200 –> 00:37:28.520

weltweit, und zwar koordiniert. Und es reicht eben nicht einfach zu sagen, wir haben weltweit ein

00:37:28.520 –> 00:37:34.240

Problem, sondern die Konklusio daraus ist, dass wir sagen und wir k├Ânnen dieses Problem auch nur

00:37:34.240 –> 00:37:42.280

weltweit koordiniert und nicht auf fraktalen Organisationen herunterbrechen, heruntergebrochen

00:37:42.280 –> 00:37:51.480

l├Âsen, sondern nur zusammen. Und das Problem, das im Wesentlichen dagegen steht, ist, dass eben in

00:37:51.480 –> 00:37:56.880

diesen unterschiedlichen Fraktalen, also unterschiedlichen Organisationen oder Staaten

00:37:56.880 –> 00:38:03.680

der ├Âkonomischen, der politischen, der bildungsm├Ą├čigen Entwicklung sich unterschiedliche

00:38:03.680 –> 00:38:13.520

Bed├╝rfnisseniveaus festgemacht haben und im Moment befinden. Das hei├čt, dieser Hunger zum Beispiel,

00:38:13.520 –> 00:38:22.200

der oft kolportiert wird, von Afrika auf den technologischen, wirtschaftlichen und auch auf

00:38:22.200 –> 00:38:26.680

dem sozialen Status, zum Beispiel von Europa oder Amerika zu kommen.

00:38:26.680 –> 00:38:29.360

Das ist ein ein Wille,

00:38:29.360 –> 00:38:34.840

den, glaube ich, niemand diesen Menschen dort absprechen kann,

00:38:34.840 –> 00:38:38.880

dass sie auch in einer medizinischen Versorgung,

00:38:38.880 –> 00:38:43.240

in einer technologischen Versorgung, in einer Sicherheit Arbeit zu haben

00:38:43.240 –> 00:38:45.200

und selbst f├╝r ihr Einkommen

00:38:45.200 –> 00:38:50.080

aufkommen k├Ânnen, dass man dieses nicht absprechen kann.

00:38:50.560 –> 00:38:54.720

Und das dimensioniert eben f├╝r mich dieses Problem.

00:38:54.720 –> 00:39:03.200

Ich ├╝berziehe es jetzt mal wieder, indem ich sage, das fokussiert eigentlich auf eine

00:39:03.200 –> 00:39:12.280

auf eine Weltregierung, weil wir haben in unterschiedlichsten Facetten uns diesen

00:39:12.280 –> 00:39:18.200

Globus untertan gemacht, auf verschiedenen Stadien, in verschiedenen Geschwindigkeiten

00:39:18.360 –> 00:39:29.560

Und jetzt zu einem Status quo, der auch ganz wesentlich und signifikant noch unterschiedlich ist und haben aber ein weltweites Problem generiert.

00:39:29.560 –> 00:39:44.640

So und das zum Summa summarum ist f├╝r mich eigentlich, was ja auch schon versucht wird, zum Beispiel durch Kyoto Protokoll, durch Pariser Protokoll, wo man versucht hat, die Weltgemeinschaft einzubinden.

00:39:46.520 –> 00:39:53.320

Das kann aber meines Erachtens nur dann gelingen, wenn genau diese Gemeinschaft bereit ist,

00:39:53.320 –> 00:39:59.800

durch Partizipation und durch ganz konkrete Unterst├╝tzungen derjenigen,

00:39:59.800 –> 00:40:07.280

die einen berechtigten Hunger auf Zuwachs und auf Entwicklung, auf das Niveau von

00:40:07.280 –> 00:40:10.920

anderen kommen zu wollen, unterst├╝tzt wird.

00:40:10.920 –> 00:40:15.480

Und insofern ist das f├╝r mich im Moment

00:40:15.680 –> 00:40:21.400

Jedenfalls nicht erkennbar, dass nicht mal der Wille vorhanden ist,

00:40:21.400 –> 00:40:27.080

eine solche Struktur zu schaffen mit einem Durchgriffsrecht weltweit,

00:40:27.080 –> 00:40:33.400

um dieses gleiche Niveau sowohl vom Bedarf her als auch von den

00:40:33.400 –> 00:40:39.440

Regulierungen her zu schaffen. Ein riesengro├čes Problem und

00:40:39.440 –> 00:40:43.160

Fragezeichen f├╝r mich f├╝r die n├Ąchste Zukunft.

00:40:43.160 –> 00:40:45.160

Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:40:45.160 –> 00:40:51.640

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und gerade in dem Zusammenhang, ob wir jetzt nur von Umwelt

00:40:51.640 –> 00:40:55.720

sprechen oder auch andere Themen hier nochmal mit aufnehmen, ich glaube, es macht sogar Sinn,

00:40:55.720 –> 00:41:00.360

jetzt so ein bisschen auszuweiten an der Stelle, um diese Verquickung auch zu sehen. Gerade dieser

00:41:00.360 –> 00:41:05.360

Aspekt Weltregierung, weil du den Begriff verwendet hast, wenn ich mich richtig erinnere.

00:41:05.360 –> 00:41:12.520

Also ich finde, da sind ja schon durchaus Bestrebungen ersichtlich, aus meiner Sicht,

00:41:12.520 –> 00:41:17.800

wenn man hier die Zusammenh├Ąnge erst mal begriffen hat und sieht, das auch erkennen zu k├Ânnen,

00:41:17.800 –> 00:41:25.920

dass hier auch alle verschiedene Aktivit├Ąten gerade aktuell seit einigen Jahren im Vormarsch sind,

00:41:25.920 –> 00:41:32.200

wo genau das die Intention dahinter zu sein scheint. Also wenn wir angefangen von einer

00:41:32.200 –> 00:41:41.000

zentralen Patientenakte hin ├╝ber die WHO als Weltgesundheitsorganisation, dann haben wir den

00:41:41.000 –> 00:41:46.320

IPCC, in Umweltthemen und so weiter, wo ja auch Experten verschiedene Zahlen vorlegen

00:41:46.320 –> 00:41:52.200

und so weiter und so fort. Das hei├čt, hier sind ganz offensichtlich Bestrebungen da,

00:41:52.200 –> 00:41:56.600

die genau in diese Richtung gehen und per se vielleicht auch gar nicht verkehrt sind,

00:41:56.600 –> 00:42:03.440

weil genau dieses Spannungsfeld und diese Dilemmata eben da sind. Gleichwohl, wenn dann

00:42:03.440 –> 00:42:07.560

irgendwelche Abkommen gemacht werden, wie zum Beispiel dieses Pariser Abkommen, an das

00:42:07.560 –> 00:42:11.800

ich gerade denke, da sind dann L├Ąnder dabei, die dann eben gerade vor dem Hintergrund,

00:42:11.800 –> 00:42:19.160

dass sie ganz andere Themen haben, n├Ąmlich ihren Hunger zu stillen. Also Hunger nicht

00:42:19.160 –> 00:42:25.000

an Geld, sondern Hunger wirklich Hunger. Und da geht es um Existenzen und so weiter, die

00:42:25.000 –> 00:42:30.800

dann sagen, ja klar, machen wir mit, vorausgesetzt, dass ihr uns da finanziert, dass wir da mitmachen

00:42:30.800 –> 00:42:35.200

k├Ânnen. Und dann wird das wieder mit H├Âhen und Sport sozusagen auseinandergenommen auf

00:42:35.200 –> 00:42:41.640

anderen Seite, aber doch durchaus auch nachvollziehbar, dass so was dann in den Raum gestellt wird,

00:42:41.640 –> 00:42:46.120

weil die halt eben auch ganz andere Herausforderungen haben, mit denen sie hier hantieren d├╝rfen.

00:42:46.120 –> 00:42:52.800

Jetzt mal relativ platt formuliert. Gleichwohl, und das ist jetzt der, wo ich noch mal einhaken

00:42:52.800 –> 00:42:59.000

m├Âchte, auf der einen Seite braucht es wahrscheinlich viel mehr, wo gewisse oder viele L├Ąnder,

00:42:59.000 –> 00:43:08.200

besten sogar alle L├Ąnder, im Gleichklang in eine Richtung sozusagen laufen, eine Einigung

00:43:08.200 –> 00:43:14.800

dar├╝ber erzielen, gemeinsam gucken, die anzupacken, ohne dabei, und das ist jetzt ganz wichtig, denke

00:43:14.800 –> 00:43:24.280

ich, eben ja auch das Risiko aber einzugehen, dass irgendwie Freiheit und so weiter nicht

00:43:24.280 –> 00:43:28.120

eingeschr├Ąnkt wird, weil ich glaube, hier ist glaube ich auch wieder ein gro├čes

00:43:28.120 –> 00:43:32.360

Dynama, ein gro├čes Spannungsfeld, weil die Frage ist, was ist der Preis oder

00:43:32.360 –> 00:43:37.600

was k├Ânnte der Preis daf├╝r sein, wenn wir nicht vorsichtig damit umgehen,

00:43:37.600 –> 00:43:40.200

in Anf├╝hrungsstrichen, weil da sind wir jetzt auch wieder bei dieser

00:43:40.200 –> 00:43:45.600

Verkn├╝pfung mit Macht und Gewalt. Das eine ist die Gewalt, das andere ist,

00:43:45.600 –> 00:43:51.240

welche Legitimierung, was steckt dahinter, wie wird hier dann von der

00:43:51.240 –> 00:43:57.340

Struktur her, das Ganze auch gemanagt, wie ist das tats├Ąchlich gewollt und was kann eben auch

00:43:57.340 –> 00:44:01.140

passieren, wenn das dann in Anf├╝hrungsstrichen an der einen oder anderen Stelle eben auch schief

00:44:01.140 –> 00:44:07.300

l├Ąuft und oder beziehungsweise was braucht es, um eben die entsprechenden Sicherungen sozusagen

00:44:07.300 –> 00:44:13.500

einzubauen, damit es nicht schief l├Ąuft. Ja, J├╝rgen, gerne. Sorry, Entschuldigung, ich bin

00:44:13.500 –> 00:44:18.620

da mehrfach jetzt auf dieses Mikrofon gekommen und ich wollte dich da auf keinen Fall unterbrechen,

00:44:18.620 –> 00:44:31.620

Aber ich wollte trotzdem dir nochmal ein Feedback geben auf diese Zusammenf├╝hrung und musste da etwas quinzen und sagen, ja, sagen wir das wof├╝r?

00:44:31.620 –> 00:44:39.620

Das ist eigentlich die, weil du WHO zum Beispiel angef├╝hrt hast.

00:44:39.620 –> 00:44:45.980

Und wir haben ja auch in der Vergangenheit mehrfach auch durch diesen Experten-Talk von

00:44:45.980 –> 00:44:54.660

dem, ich wei├č den Vornamen leider nicht mehr, von Herrn Wolf, die andere Seite dieser in Anf├╝hrungsstrichen

00:44:54.660 –> 00:45:02.060

potenziellen Weltregierung oder Weltmacht, die sich sukzessive herausbildet, haben wir ja kennengelernt.

00:45:02.060 –> 00:45:09.220

Das Wof├╝r, das ist das ganz Entscheidende. Und auch bei einer WHO stellt sich f├╝r mich diese

00:45:09.220 –> 00:45:19.820

Frage ganz signifikant, weil hinter einem jedem Tun und hinter einem jedem Wollen steht, und das

00:45:19.820 –> 00:45:25.940

ist so, das nehme ich jetzt mal f├╝r mich wirklich so in Anspruch, dass ich sage, steht ein individuelles,

00:45:25.940 –> 00:45:32.020

als erstes ein individuelles Wollen. Und dieses Wollen ist nicht anderes als ein Ausdruck einer

00:45:32.020 –> 00:45:38.420

pers├Ânlichen oder einer gruppenbezogenen Macht, ob das jetzt die WHO ist oder wei├č der Teufel,

00:45:38.420 –> 00:45:41.180

Teufel irgendeine Form der Regierung, wie auch immer.

00:45:41.180 –> 00:45:48.860

Und wenn ich heute ein Problem l├Âse in Bezug jetzt auf ├Âkonomische

00:45:48.860 –> 00:45:55.900

Unterschiedlichkeiten, ist aus Sicht eines ├ľkonomen immer die Frage zu

00:45:55.900 –> 00:45:59.940

stellen, dieses nach au├čen hin gut tun.

00:45:59.940 –> 00:46:03.380

Wenn ich jetzt eine Region zum Beispiel in die Lage versetze,

00:46:03.380 –> 00:46:06.740

zuk├╝nftig bei Pandemie, zum Beispiel in Afrika.

00:46:06.940 –> 00:46:18.860

Warum hat man dort nicht Fabriken gebaut, die in der die die M├Âglichkeit geben, zuk├╝nftig die Medikamente dort vor Ort herzustellen?

00:46:18.860 –> 00:46:24.060

Dann ist f├╝r einen ├ľkonomen immer der zweite die zweite Frage, die er sich stellt.

00:46:24.060 –> 00:46:34.700

Naja, neben dem Nutzen, die Gra, den Grad der Abh├Ąngigkeit, den man aufgibt, indem man den anderen in einen neuen Status versetzt.

00:46:34.700 –> 00:46:43.700

Und dahinter verbirgt sich f├╝r mich dann der wesentliche Aspekt der partiale politische Willen

00:46:43.700 –> 00:46:54.700

und auch das Ansinnen aus verschiedenen L├Ąndersichten oder auch B├╝ndnissichten,

00:46:54.700 –> 00:47:01.700

die, glaube ich, diese finale L├Âsung in Zukunft als obsolet erscheinen lassen.

00:47:01.700 –> 00:47:07.660

lassen. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass wir diesen gotischen Knoten l├Âsen. Alleine

00:47:07.660 –> 00:47:14.420

aus diesem Grund, weil ich die Macht der Abh├Ąngigkeiten aufgeben w├╝rde. Vielen Dank.

00:47:14.420 –> 00:47:21.660

Ja, und das w├╝rde dann auch wieder mit Kontrollverlust etc. auch wieder einhergehen.

00:47:21.660 –> 00:47:28.140

Und insofern ja, vielen, vielen Dank. Finde ich einen super Beitrag an der Stelle. Und das ist

00:47:28.140 –> 00:47:33.820

ja ein St├╝ck weit auch die Kritik, die dann eben, du meintest Ernst Wolf ├╝brigens Vorname,

00:47:33.820 –> 00:47:40.940

der Ernst, hier auch aus├╝bt oder auch andere, dass man halt eben hier bei vielen Institutionen,

00:47:40.940 –> 00:47:47.500

die daf├╝r sozusagen dienen sollen, genau eben quasi diesen Gedanken zwar zu erf├╝llen, aber

00:47:47.500 –> 00:47:53.620

dann eben auch eigene Interessen immer wieder hier im Vordergrund stehen. Und sie, aber egal

00:47:53.620 –> 00:47:59.220

egal von welcher Institution wir jetzt sprechen, sie sollen ja nicht dazu da sein, sozusagen

00:47:59.220 –> 00:48:05.500

irgendwelche unternehmerischen und politischen Interessen, die in Bezug auf noch mehr Geld,

00:48:05.500 –> 00:48:12.820

noch mehr Macht darauf einzielen, zu erf├╝llen, sondern im Grunde genommen geht es ja eigentlich,

00:48:12.820 –> 00:48:16.660

zumindest auch was nach au├čen hin, einem in Anf├╝hrungsstrichen, ich nenne es jetzt

00:48:16.660 –> 00:48:21.300

mal, vorgegaukelt wird, um eine andere Intention, dann muss diese Intention aber auch erf├╝llt

00:48:21.300 –> 00:48:25.420

werden und deswegen muss man hier sehr sehr genau auch teilweise drauf schauen und darf das nicht

00:48:25.420 –> 00:48:31.900

einfach unkritisch sozusagen als eine gute Idee sehen. Die Idee ist gut, die Frage ist, ob das in

00:48:31.900 –> 00:48:35.420

der Umsetzung eben auch so funktioniert und hier d├╝rfen wir sehr sehr kritisch auch drauf blicken

00:48:35.420 –> 00:48:39.620

an der Stelle. Vielleicht das noch mal als abschlie├čenden Gedanken und dann m├Âchte ich

00:48:39.620 –> 00:48:43.820

gerne auch Layla, vielen Dank f├╝r die Geduld, liebe Layla. Ich bin davon ausgegangen, dass es

00:48:43.820 –> 00:48:47.340

vielleicht nicht unbedingt mit diesem Punkt jetzt zu tun hatte, deswegen habe ich dich etwas warten

00:48:47.340 –> 00:48:51.060

lassen, auch noch mal mit einbinden. Also je nachdem, ob du jetzt hier andocken

00:48:51.060 –> 00:48:54.540

willst oder an eine der Punkte, die vorher schon aufgemacht wurden, als du

00:48:54.540 –> 00:48:57.780

dich gemeldet hast, gerne auch noch mal mit zu ber├╝cksichtigen.

00:48:57.780 –> 00:49:02.820

Einen wundersch├Ânen guten Morgen. Einen wundersch├Ânen guten Morgen. Ich m├Âchte

00:49:02.820 –> 00:49:06.140

tats├Ąchlich an einen anderen Punkt ankn├╝pfen, ist auch gar kein Problem.

00:49:06.140 –> 00:49:12.460

Es ging nur, also ich m├Âchte nur, dass es halt passt. Es ging mir eigentlich um den

00:49:12.460 –> 00:49:15.860

Punkt von Sabine, weil Sabine guckt, ich habe mir letztens auch ein Handy gekauft

00:49:15.860 –> 00:49:21.860

Und ich dachte, boah, ich habe das iPhone 13, das ist ja schon ziemlich cool.

00:49:21.860 –> 00:49:26.860

Und dann habe ich gemerkt, ups, viele Updates finden nicht statt.

00:49:26.860 –> 00:49:30.860

Viele Apps laufen da unter Umst├Ąnden irgendwann nicht drauf.

00:49:30.860 –> 00:49:33.860

Und das ist, glaube ich, schon so produziert.

00:49:33.860 –> 00:49:38.860

Und wenn du jetzt meine Mutter fragen w├╝rdest, die w├╝rde wahrscheinlich auch sagen,

00:49:38.860 –> 00:49:41.860

ja, so eine Waschmaschine, die hat ja fr├╝her ├╝ber 20 Jahre funktioniert.

00:49:41.860 –> 00:49:45.220

Heute geht die direkt nach der Garantie kaputt.

00:49:45.220 –> 00:49:48.900

Also man ├╝berlegt sich immer, ist das so, ist das nicht so?

00:49:48.900 –> 00:49:50.620

Da werden viele Tests zugemacht.

00:49:50.620 –> 00:49:55.860

Das, was ich sagen kann, das, was ich gesehen habe, ist anscheinend,

00:49:55.860 –> 00:49:59.220

dass Teile aus Plastik eingef├╝gt werden.

00:49:59.220 –> 00:50:02.740

Ob da wirklich ein Verfallsdatum eingebaut wird.

00:50:02.740 –> 00:50:07.820

Also viele neigen dazu zu sagen ja, damit das wieder produziert wird.

00:50:07.820 –> 00:50:10.100

Das hat, glaube ich, auch was mit Interessen zu tun.

00:50:10.100 –> 00:50:16.100

Und ich wollte nur sagen, mich interessiert, mich erinnert das alles so ein bisschen an eine Beziehung.

00:50:16.100 –> 00:50:24.100

Wir haben, wenn wir auf Facebook unsere Beziehung zur Natur als Status einf├╝gen m├╝ssten, w├╝rde da stehen „kompliziert“.

00:50:24.100 –> 00:50:26.100

Und warum w├Ąre es kompliziert?

00:50:26.100 –> 00:50:35.100

Weil wir, es gab mal jemanden, der hat gesagt „Zur├╝ck zur Natur“, ne, und dann hat jemand eingef├╝gt „Aber bitte nicht zu Fu├č“.

00:50:35.100 –> 00:50:37.340

Und ich glaube, da liegt das Problem.

00:50:37.340 –> 00:50:42.580

Weil wir haben, also f├╝r mich, wir haben eine Beziehung zur Natur.

00:50:42.580 –> 00:50:48.060

Wir m├Âchten aber unsere Interessen und Einfl├╝sse da auch gelten lassen.

00:50:48.060 –> 00:50:51.620

Und ich glaube, das ist in einer Beziehung auch so, dass man immer das Gef├╝hl hat,

00:50:51.620 –> 00:50:59.140

so, ja, so und so h├Ątte ich das gerne und du darfst so sein, wie du willst.

00:50:59.140 –> 00:51:03.580

Aber bitte sei so, dass ich da auch was davon habe unter Umst├Ąnden.

00:51:03.580 –> 00:51:07.580

Ich wei├č nicht, ob das ein Bild einer guten Beziehung ist.

00:51:07.580 –> 00:51:09.340

F├╝r mich jetzt nicht.

00:51:09.340 –> 00:51:13.020

Und trotzdem neigen wir als Mensch so ein bisschen manchmal dazu,

00:51:13.020 –> 00:51:14.300

also unter Umst├Ąnden.

00:51:14.300 –> 00:51:18.580

Und ich denke, das k├Ânnte so ein Punkt sein, ├╝ber den man noch mal nachdenken k├Ânnte.

00:51:18.580 –> 00:51:25.380

Weil wir gucken uns so gerne irgendwelche Naturereignisse an und schauen die an und denken so,

00:51:25.380 –> 00:51:30.500

boah, das ist ja so krass und das ist ja so eindrucksvoll.

00:51:30.500 –> 00:51:34.340

Und trotzdem versuchen wir, die Natur zu domestizieren.

00:51:34.340 –> 00:51:37.540

Also und ja, also kleines Beispiel.

00:51:37.540 –> 00:51:40.820

Also wenn ihr einen Steingarten macht, domestiziert ihr die Natur.

00:51:40.820 –> 00:51:42.900

Das ist f├╝r euch super praktisch.

00:51:42.900 –> 00:51:46.020

F├╝r die Bienen ist das nicht gut, ├╝berhaupt nicht.

00:51:46.020 –> 00:51:48.060

F├╝r die Natur ist das gar nicht toll.

00:51:48.060 –> 00:51:50.260

Aber ich verstehe den Punkt.

00:51:50.260 –> 00:51:54.140

Und deswegen, die f├╝nf Cent wollte ich dazu geben.

00:51:54.140 –> 00:51:57.700

Und ja, danke f├╝r den netten oder den guten Raum.

00:51:58.140 –> 00:52:02.820

Und ich habe sehr, sehr viel jetzt gerade auch durch das Letzte, was ihr gesagt habt,

00:52:02.820 –> 00:52:06.980

zum Nachdenken bekommen. Und das ist sehr sch├Ân.

00:52:06.980 –> 00:52:09.260

Ja, wunderbar. Vielen, vielen Dank.

00:52:09.260 –> 00:52:12.580

Und zur├╝ck zur Natur, aber bitte nicht zu Fu├č.

00:52:12.580 –> 00:52:15.380

Mir besonders gut gefallen an der Stelle.

00:52:15.380 –> 00:52:17.500

Und gerade das, was du gesagt hast, eben

00:52:17.500 –> 00:52:19.780

ist dieses Es soll mir ja auch was bringen.

00:52:19.780 –> 00:52:21.780

So dieses, dieses, dieses Denken.

00:52:21.780 –> 00:52:24.620

Aber da sind wir wieder bei dem bei unserem Gehirn.

00:52:24.620 –> 00:52:26.700

Also da sind wir wieder bei dem Nutzen.

00:52:26.900 –> 00:52:33.540

Das hei├čt, in Anf├╝hrungsstrichen, wir d├╝rfen uns das, finde ich pers├Ânlich, gar nicht vorwerfen,

00:52:33.540 –> 00:52:37.940

wenn das die Natur so vorgesehen hat, dass wir genau diese Fragen uns ja offensichtlich stellen

00:52:37.940 –> 00:52:40.900

und zwar ganz voll automatisiert, ohne dar├╝ber nachzudenken.

00:52:40.900 –> 00:52:47.220

Also bei jedem Thema, das wir aufmachen, spielt uns eben unser Gehirn ein Spiel durch den Strich

00:52:47.220 –> 00:52:53.580

und sagt halt eben hier, was bringt mir das?

00:52:53.580 –> 00:52:56.580

Das bedroht meine Existenz, erste Frage.

00:52:56.580 –> 00:52:57.860

Zweite Frage, was bringt mir das?

00:52:57.860 –> 00:53:02.700

Und deswegen umso wichtiger, wenn wir das verstanden haben, haben wir eben auch die

00:53:02.700 –> 00:53:07.780

M├Âglichkeit, dass L├Âsungen, die hier erarbeitet werden, vielleicht eben auch gerade vor diesem

00:53:07.780 –> 00:53:13.860

Hintergrund aufzusetzen und aufzubauen, dass hierauf eben auch Bezug nimmt.

00:53:13.860 –> 00:53:18.540

Also gerade so was wie jetzt, wenn wir nochmal das Beispiel aufgreifen mit den Handys, mit

00:53:18.540 –> 00:53:24.540

Also theoretisch, kein Unternehmen m├╝sste jedes Jahr neue Handys auf den Markt bringen.

00:53:24.540 –> 00:53:28.860

Also ich glaube, da sind wir uns alle relativ einig, dass das nichts damit zu tun hat, dass

00:53:28.860 –> 00:53:32.540

hier die neuen Updates nur auf dem neuen Ger├Ąt gemacht werden k├Ânnen.

00:53:32.540 –> 00:53:34.860

Ganz im Gegenteil, hier wird ganz bewusst gesteuert.

00:53:34.860 –> 00:53:38.380

Auf den alten, also da zig Beispiele.

00:53:38.380 –> 00:53:43.540

Wir haben schon iPhones ├╝ber mehrere Generationen, wenn man die ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum

00:53:43.540 –> 00:53:44.540

benutzt.

00:53:44.540 –> 00:53:47.260

Und Apple ist da offensichtlich der Meinung,

00:53:47.260 –> 00:53:50.660

dass ab einem gewissen Zeitpunkt muss das Ger├Ąt ausgetauscht werden.

00:53:50.660 –> 00:53:52.980

Dann ist es nicht so, dass das Ger├Ąt kaputt ist,

00:53:52.980 –> 00:53:55.740

sondern es l├Ąuft sich hei├č und was wei├č ich was nicht alles.

00:53:55.740 –> 00:53:57.060

Und es hat was damit zu tun,

00:53:57.060 –> 00:53:59.740

dass gewisse Updates nicht mehr gefahren werden k├Ânnen.

00:53:59.740 –> 00:54:02.260

Und das k├Ânnte man nat├╝rlich steuern als Unternehmen,

00:54:02.260 –> 00:54:04.220

wenn man das wollte, will man aber nicht.

00:54:04.220 –> 00:54:05.780

Auch erst mal nachvollziehbar.

00:54:05.780 –> 00:54:06.980

Und wenn man jetzt aber,

00:54:06.980 –> 00:54:09.780

und jetzt sind wir bei dem Beispiel, was du gebracht hast,

00:54:09.780 –> 00:54:12.380

ob das jetzt stimmt oder nicht stimmt, hast du gesagt,

00:54:12.460 –> 00:54:15.180

Das ist an vielen Stellen belegt, dass es stimmt.

00:54:15.180 –> 00:54:20.380

Macht ja auch Sinn, wenn ich etwas produziere und nur darauf teste,

00:54:20.380 –> 00:54:23.380

es geht gar nicht darum, ob ich extra irgendwas einbaue,

00:54:23.380 –> 00:54:26.980

damit es spooky nach zwei Jahren von au├čen gar nicht,

00:54:26.980 –> 00:54:29.300

das ist ja eine ganz starke Manipulation,

00:54:29.300 –> 00:54:31.500

darum geht es gar nicht aus meiner Sicht.

00:54:31.500 –> 00:54:35.140

Wenn ich in der Entwicklung eines Unternehmens schon darauf abziele,

00:54:35.140 –> 00:54:41.220

dass Produkte QS-m├Ą├čig, was soll es dann aushalten k├Ânnen?

00:54:41.300 –> 00:54:48.300

Soll es eine lange Lebensdauer mit sich bringen oder soll es mindestens zwei Jahre halten?

00:54:48.300 –> 00:54:55.300

Allein mit dieser Unterscheidung, mit der ich in der Entwicklung Produkte generiere,

00:54:55.300 –> 00:54:58.300

habe ich ja schon ein ganz anderes Ergebnis, was nachher dabei herauskommt.

00:54:58.300 –> 00:55:02.300

Wenn ich nicht sage, es geht um eine lange Lebensdauer, am besten so lange wie m├Âglich,

00:55:02.300 –> 00:55:08.300

sondern nur darauf abz├Ąhle, dass diese zwei Jahre Garantie- oder Gew├Ąhrleistungszeitraum hier abgedeckt werden,

00:55:08.300 –> 00:55:13.300

abgedeckt werden, was Minimum vorgegeben ist, dann habe ich auch ein ganz anderes Resultat.

00:55:13.300 –> 00:55:16.940

Also da kann man ja schon andocken, um diesen Unterschied sozusagen zu realisieren.

00:55:16.940 –> 00:55:20.380

Und hier gibt es vielf├Ąltige Beispiele.

00:55:20.380 –> 00:55:26.460

Da wird dann gar nicht darauf sozusagen gezielt und geschaut, das langfristig zu machen.

00:55:26.460 –> 00:55:31.020

Wenn ich aber jetzt erkannt habe, dass der Mensch hier ein „Was bringt es mir denn?“

00:55:31.020 –> 00:55:36.300

hat und tats├Ąchlich auch als Unternehmen, als Gesellschaft, also jetzt aus verschiedenen

00:55:36.300 –> 00:55:41.420

Perspektiven betrachtet das Interesse habt, einen Beitrag dazu zu leisten, kann ich nat├╝rlich auch

00:55:41.420 –> 00:55:45.700

mit neuen Fragestellungen eben an die Themen drangehen und eben tats├Ąchlich auch ├╝berlegen,

00:55:45.700 –> 00:55:53.620

was k├Ânnte es denn f├╝r Updates oder was wei├č ich was, ein Reload oder wie auch immer man das dann

00:55:53.620 –> 00:55:57.820

bezeichnen m├Âchte, was am besten vom Begriff her passt, k├Ânnte man ja gucken, um eben nicht

00:55:57.820 –> 00:56:03.900

zu f├Ârdern, dass st├Ąndig ein neues Handy auf den Markt kommt, sondern dass man eben dadurch auch,

00:56:03.900 –> 00:56:10.380

vielleicht sind es sogar viel bessere Finanzierungsmodelle, in Anf├╝hrungsstrichen, f├╝r ein Unternehmen,

00:56:10.380 –> 00:56:15.060

weil dann habe ich ja vielleicht sogar etwas, wo ich ein wiederkehrendes Einnahmemodell

00:56:15.060 –> 00:56:18.860

damit kreieren k├Ânnte, was viel sicherer f├╝r ein Unternehmen, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:56:18.860 –> 00:56:21.860

ist, als immer nur dieses eine Ger├Ąt verkauft zu haben.

00:56:21.860 –> 00:56:27.220

Also ich glaube, hier kann man durchaus an vielen Stellen ansetzen und es erfordert aber

00:56:27.220 –> 00:56:32.140

eben auch nochmal vielleicht anders zu denken oder um die Ecke zu denken und nicht immer

00:56:32.140 –> 00:56:39.140

das, was trivial alle auf dem Markt machen, zu kopieren oder selbst Vorreiter zu sein.

00:56:39.140 –> 00:56:42.140

Es ist ja v├Âllig wurscht, an welcher Stelle das Unternehmen steht.

00:56:42.140 –> 00:56:46.700

Und immer wieder nur die gleiche Richtung zu laufen, sondern eben auch mal neue Richtungen

00:56:46.700 –> 00:56:47.700

auszuprobieren.

00:56:47.700 –> 00:56:52.860

Und das kann ja erstmal, das hei├čt ja nicht, dass man komplette Gesch├Ąftsmodelle abl├Âst,

00:56:52.860 –> 00:56:56.480

sondern man kann das ja pilotweise erstmal einf├╝hren und mal gucken, wie das funktioniert

00:56:56.480 –> 00:57:01.580

oder auch angenommen wird, bevor man dann entscheidet, ob man da auch mehr Zeit, Kraft

00:57:01.580 –> 00:57:03.580

Geld auch als Unternehmen reinstecken m├Âchte.

00:57:03.580 –> 00:57:06.580

Also ich finde, hier gibt es durchaus viele M├Âglichkeiten, die wir gehen k├Ânnen, die

00:57:06.580 –> 00:57:12.580

gangbar w├Ąren, wenn wir eben nicht nur das, was uns trivial erscheint, annehmen, sondern

00:57:12.580 –> 00:57:15.380

einfach versuchen, auch mal umzudenken, neu zu denken.

00:57:15.380 –> 00:57:22.380

Und gerade wenn wir in Bezug, um das nochmal aufzugreifen, nicht Symptombehandlung betreiben

00:57:22.380 –> 00:57:27.420

wollen bei den verschiedensten Themen, die wir haben auf der Erde, sondern eben an den

00:57:27.420 –> 00:57:34.140

Ursachen arbeiten wollen. Nur das kann eine L├Âsung letztendlich bringen. Dann d├╝rfen wir anfangen,

00:57:34.140 –> 00:57:39.180

in Anf├╝hrungsstrichen, tats├Ąchlich auch mal umzudenken. Ja, soweit mein Statement dazu.

00:57:39.180 –> 00:57:43.380

Und jetzt bin ich gespannt in der Abschlussrunde, Marc, J├╝rgen, Layla, Sabine, was ihr vielleicht

00:57:43.380 –> 00:57:48.660

nochmal highlighten wollt zum heutigen Raum. Marc. Ein Punkt m├Âchte ich noch mit beitragen,

00:57:48.660 –> 00:57:52.300

ganz kurz. Mir ging heute Morgen noch durch den Kopf, dass ich es auch wahnsinnig finde. Der

00:57:52.300 –> 00:57:56.100

J├╝rgen hat gesagt, Energie, das wird ein Thema sein. Und zwar komme ich da drauf,

00:57:56.100 –> 00:58:00.820

weil Elon Musk vor drei Tagen gesagt hat, in zwei Jahren geht das Licht aus. Wir haben so einen

00:58:00.820 –> 00:58:05.940

gewaltigen Strom gebraucht, dass der so nicht zu decken ist und er hat dazu geraten, wir m├╝ssten

00:58:05.940 –> 00:58:11.540

Kraftwerke bauen. Und da kam ich dann auf Kryptow├Ąhrung, hab gedacht, was f├╝r ein Wahnsinn

00:58:11.540 –> 00:58:16.460

ist es, wie viel Energie wird f├╝r die Kryptow├Ąhrung ausgegeben, weil Menschen entscheiden, wir brauchen

00:58:16.460 –> 00:58:20.500

alternatives Zahlungssystem. Das ist ja jetzt nicht unbedingt eine Energie, die wir zum wirklich

00:58:20.500 –> 00:58:24.580

├ťberleben brauchen, sondern auch nur, weil das ein Wirtschaftsmodell ist. Ansonsten kann ich nur

00:58:24.580 –> 00:58:28.780

sagen, ich bin total gl├╝cklich, ich kenne die anderen Planeten nicht und selbst wenn es m├Âglich

00:58:28.780 –> 00:58:33.140

w├Ąre, jetzt zu einem anderen Planeten zu fliegen, ich finde die Erde wundersch├Ân und ich werde

00:58:33.140 –> 00:58:38.060

heute rausgehen, mir die Natur angucken, um dann wieder mir jeden Tag die Frage zu beantworten,

00:58:38.060 –> 00:58:42.220

wof├╝r mache ich das, wo bin ich bereit, Einschr├Ąnkungen hinzunehmen und ich bin daf├╝r

00:58:42.220 –> 00:58:46.340

bereit, damit ich diese sch├Ânen Bilder, wie ich sie jetzt noch kenne, noch ganz, ganz lange sehen

00:58:46.340 –> 00:58:52.820

kann. Tollen Start ins Wochenende f├╝r euch alle. Ja, wunderbar, vielen, vielen Dank, wobei auch an

00:58:52.820 –> 00:58:56.500

an der Stelle schon an alternativen M├Âglichkeiten und sowas gearbeitet wird.

00:58:56.500 –> 00:59:00.580

Und hier muss man nat├╝rlich auch wieder vorsichtig sein, weil auch, wenn wir ├╝berlegen, wie

00:59:00.580 –> 00:59:07.540

viel Laptop, wie viel PC, wie viel Handy wir im t├Ąglichen Einsatz haben, haben wir hier

00:59:07.540 –> 00:59:09.940

nat├╝rlich auch einen massiven Verbrauch an Energie.

00:59:09.940 –> 00:59:14.020

Also ich glaube, da haben wir die M├Âglichkeit, in viele Richtungen auch zu schauen.

00:59:14.020 –> 00:59:16.060

Dankesch├Ân. J├╝rgen.

00:59:17.900 –> 00:59:21.420

Ich m├Âchte an zwei Punkten noch mal anbinden.

00:59:21.420 –> 00:59:26.900

Eins an das, was du ansprachst, in Verbindung mit unserem Gehirn und unserer

00:59:26.900 –> 00:59:33.300

grunds├Ątzlichen kognitiven Pr├Ągung, die wir seit Jahrtausenden haben,

00:59:33.300 –> 00:59:39.460

und zwar im Hinblick auf das Problem dieser Innovationszyklen und der T├Ątigkeiten

00:59:39.460 –> 00:59:43.420

und der Strategien von Unternehmen.

00:59:43.420 –> 00:59:45.820

Bitte nicht vergessen,

00:59:46.020 –> 00:59:52.620

Diese Innovationszyklen werden auch wesentlich durch einen Urtrieb des Menschen vorangetrieben,

00:59:52.620 –> 01:00:00.420

die dann irgendwann im 15. 16. Jahrhundert in die sogenannte Wissenschaft m├╝ndete.

01:00:00.420 –> 01:00:10.500

Also unser Bestreben, immer nach Neuem, immer nach dem, was im Moment nicht geht, in Zukunft doch zu realisieren.

01:00:10.500 –> 01:00:15.500

Nur als Einmerker im Grunde genommen dieser,

01:00:15.500 –> 01:00:25.420

ich will es nicht zwangnehmend, aber das ganz oder das nat├╝rliche Streben nach

01:00:25.420 –> 01:00:31.260

Neuem, nach Besserem und dieses nicht einseitig nur auf eine reine

01:00:31.260 –> 01:00:34.140

Unternehmensstrategie abw├Ąlzen zu wollen.

01:00:34.140 –> 01:00:36.780

Ich denke, das ist in uns drin.

01:00:36.780 –> 01:00:39.700

Und der zweite etwas

01:00:39.700 –> 01:00:52.100

Empfindlichere Bereich, den ich aber nur mal so als Einmerker bringen m├Âchte, ist, dass die Nutzenfunktion von solchen Innovationszyklen

01:00:52.100 –> 01:01:04.700

beziehungsweise von unternehmerischen T├Ątigkeiten, die Nutzenfunktionen, nicht nur durch das Produkt, sondern insbesondere durch die Anzahl der Nutzer auch bestimmt wird.

01:01:04.700 –> 01:01:12.200

Ich wei├č, das ist ein haariges Thema, aber es gibt ganz konkrete Aussagen im wissenschaftlichen Bereich,

01:01:12.200 –> 01:01:20.200

die mehrfach belegt sind, dass unser Planet auch unter der derzeitigen Konstellation der Ausbeutung

01:01:20.200 –> 01:01:32.700

bzw. der Ausnutzung dieses Planeten bei einer anderen Anzahl von Erdbev├Âlkerung ├╝berhaupt kein Problem darstellt.

01:01:32.700 –> 01:01:43.400

Und dass es in der Hinsicht auch ├ťberlegungen gibt, das m├Âchte ich nur noch mal zum launigen Ende dieser sehr interessanten Runde anf├╝gen.

01:01:43.400 –> 01:01:46.900

Und ich w├╝nsche euch allen ein sch├Ânes Wochenende. Vielen Dank.

01:01:46.900 –> 01:01:57.400

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und das kann man nat├╝rlich jetzt auch in ganz verschiedene Richtungen denken, sowohl positiv als auch negativ.

01:01:57.400 –> 01:02:02.540

Den Aspekt, den ich in dem Zusammenhang noch mal mit aufgreifen m├Âchte, wir hatten das

01:02:02.540 –> 01:02:08.820

in anderen R├Ąumen auch eben diese ethischen, moralischen Diskussionen, gerade als es um

01:02:08.820 –> 01:02:11.740

so Technologien im Gesundheitskontext ging.

01:02:11.740 –> 01:02:13.820

Und ich finde, das passt hier jetzt auch noch mal wunderbar.

01:02:13.820 –> 01:02:17.420

Was eben genau diese Problematik dann auch noch mal deutlich macht.

01:02:17.420 –> 01:02:22.140

Auf der einen Seite, ja, ist es sch├Ân, wenn wir in Anf├╝hrungsstrichen daf├╝r sorgen k├Ânnen,

01:02:22.140 –> 01:02:29.100

Menschen immer l├Ąnger leben, vielleicht Krankheiten besiegt werden k├Ânnen und so weiter und so fort.

01:02:29.100 –> 01:02:34.940

Gleichwohl, und das d├╝rfen wir eben nie vergessen, greifen wir auch hier wieder in die Natur ein.

01:02:34.940 –> 01:02:43.580

Und das hat immer mindestens zwei Seiten. Auf der einen Seite als Betroffener bin ich nat├╝rlich

01:02:43.580 –> 01:02:49.900

froh und dankbar. Auf der anderen Seite gesellschaftlich betrachtet ist halt eben,

01:02:49.900 –> 01:02:54.700

Und das ist ja eben nicht nur das Verl├Ąngern des Lebens, sondern es entstehen dadurch,

01:02:54.700 –> 01:02:59.620

also es ist nicht nur in Bezug auf Energie oder Umwelt oder so, es entstehen sehr vielf├Ąltige

01:02:59.620 –> 01:03:04.300

Problematiken durch diese Kettenreaktionen, die hier ausgel├Âst werden, wo man wirklich

01:03:04.300 –> 01:03:09.820

durchaus sehr kritisch draufschauen kann, ob das tats├Ąchlich die Intention ist oder

01:03:09.820 –> 01:03:10.820

sein sollte.

01:03:10.820 –> 01:03:16.180

Diese Bestrebungen gab es schon immer, wird es auch immer geben, aber wir d├╝rfen eben

01:03:16.180 –> 01:03:20.020

hier ethisch, moralisch immer wieder auch kritisch drauf blicken, ob es das bestreben

01:03:20.020 –> 01:03:30.780

sein sollte, so eine Art unendliches Leben sozusagen, live forever, ob es das ist, was

01:03:30.780 –> 01:03:35.740

wir auf der Welt brauchen oder ob das nicht sogar kontraproduktiv ist und in diesem Sinne

01:03:35.740 –> 01:03:41.920

eigentlich nur dazu beitr├Ągt, dass diese Erde sozusagen irgendwann auch nicht ├╝berleben

01:03:41.920 –> 01:03:49.640

kann, weil wir da einiges als durch Menschenhand geleistet haben, was das irgendwann nicht

01:03:49.640 –> 01:03:50.640

mehr aufgehen l├Ąsst.

01:03:50.640 –> 01:03:56.480

Das ist irgendwie wie mit einem Glas, wenn ich das st├Ąndig mit Wasser bef├╝lle, irgendwann

01:03:56.480 –> 01:03:57.480

l├Ąuft es halt ├╝ber.

01:03:57.480 –> 01:03:59.800

Und da sprechen wir von diesen sogenannten Kipppunkten.

01:03:59.800 –> 01:04:04.120

Man kann sich dar├╝ber streiten und da gibt es auch viele Diskussionen, wo diese Kipppunkte

01:04:04.120 –> 01:04:07.040

sitzen, ob das jetzt ein bisschen fr├╝her oder ein bisschen sp├Ąter ist oder wie auch

01:04:07.040 –> 01:04:08.040

immer.

01:04:08.040 –> 01:04:10.280

Aber diese Kipppunkte gibt es letztendlich.

01:04:10.280 –> 01:04:13.520

Und hier stellt sich, und das nicht nur bei Umweltthemen,

01:04:13.520 –> 01:04:15.840

bei allen m├Âglichen Themen, und die Frage ist,

01:04:15.840 –> 01:04:18.920

machen wir immer nur obendrauf noch mehr?

01:04:18.920 –> 01:04:23.280

Oder m├╝ssen wir hier nicht dann doch auch ethisch,

01:04:23.280 –> 01:04:25.600

moralisch, regulierend usw.?

01:04:25.600 –> 01:04:28.480

Und genau das sind die Dynamiter und die Spannungsfelder,

01:04:28.480 –> 01:04:29.880

die wir an der Stelle auch haben.

01:04:29.880 –> 01:04:30.880

Laila?

01:04:30.880 –> 01:04:36.280

Ja, also sehr viele Spannungsfelder.

01:04:36.280 –> 01:04:38.600

Wenn du jetzt nach dem Highlight fragst,

01:04:38.600 –> 01:04:44.640

w├╝rde ich jetzt pers├Ânlich sagen. Die Frage, was Gewalt ist, wir haben uns da ja,

01:04:44.640 –> 01:04:48.960

wei├č ich nicht, also man kann die glaube ich, viele Menschen denken, das kann man

01:04:48.960 –> 01:04:53.720

ganz flach beantworten und was ich immer merke ist, nee und das merke ich auch in

01:04:53.720 –> 01:04:57.680

deinen R├Ąumen dann immer wieder, nee geht gar nicht so flach zu beantworten, weil

01:04:57.680 –> 01:05:02.640

wann wird dann ein Bed├╝rfnis zum Egoismus, wann ist es denn so, dass ein,

01:05:02.640 –> 01:05:07.080

dass wir jemand zum Mittel als Zweck benutzen.

01:05:07.080 –> 01:05:10.200

Wann wird denn Nutzen zum Mittel, zum Zweck?

01:05:10.200 –> 01:05:17.000

Und ich glaube, diese Fragen sich zu stellen, hilft, um dann Umgang mitzuhaben.

01:05:17.000 –> 01:05:21.280

Weil das alles zu entscheiden, ist recht schwierig.

01:05:21.280 –> 01:05:23.360

Deswegen sind wir da wieder bei der Weltregierung.

01:05:23.360 –> 01:05:24.400

Wer soll das dann machen?

01:05:24.400 –> 01:05:26.440

Wer soll sich denn um alle Bed├╝rfnisse k├╝mmern?

01:05:26.440 –> 01:05:30.360

Wer soll dann gucken, dass die Interessen dann nicht im Egoismus landen?

01:05:30.360 –> 01:05:35.120

Und bevor ich jetzt zu lang werde in meiner Ausf├╝hrung, sage ich einfach, ihr

01:05:35.120 –> 01:05:39.240

merkt, es sind sehr viele Fragen und sehr viele Impulse und deswegen danke daf├╝r.

01:05:39.240 –> 01:05:43.920

Ja, vielen, vielen Dank. Fragen sind immer gut.

01:05:43.920 –> 01:05:45.360

Sabine.

01:05:45.360 –> 01:05:52.120

Also ich fand den Spruch von Leiderheuse zur├╝ck zur Natur, aber bitte nicht zu Fu├č

01:05:52.120 –> 01:05:55.880

schon sehr einpr├Ągend und ich glaube, der bringt gut auf den Punkt, wo wir im

01:05:55.880 –> 01:05:57.920

Moment hindenken.

01:05:59.160 –> 01:06:02.160

Ich w├╝nsche euch ein sch├Ânes Wochenende. Danke. Tsch├╝ss.

01:06:02.160 –> 01:06:05.840

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

01:06:05.840 –> 01:06:07.000

Da kann ich mich nur anschlie├čen.

01:06:07.000 –> 01:06:10.360

Also fand auch den den Spruch, den habe ich ja vorhin schon mal wiederholt.

01:06:10.360 –> 01:06:13.160

Den finde ich super. Zur├╝ck zur Natur, aber bitte nicht zu Fu├č.

01:06:13.160 –> 01:06:15.840

Ich finde, dar├╝ber d├╝rfen wir nachdenken

01:06:15.840 –> 01:06:18.160

und nochmal in uns gehen an der Stelle.

01:06:18.160 –> 01:06:19.200

Ich fand es total klasse.

01:06:19.200 –> 01:06:22.760

Wir haben heute einen Raum gehabt, wo wir ├╝ber Gewalt gegen die Natur

01:06:22.760 –> 01:06:26.200

beziehungsweise gegen die Umwelt gesprochen haben

01:06:26.200 –> 01:06:28.720

und verschiedene Perspektiven aufgemacht haben.

01:06:28.720 –> 01:06:32.720

Und es uns auch gelungen ist, eben immer wieder auch verschiedene Br├╝cken zu anderen R├Ąumen,

01:06:32.720 –> 01:06:36.840

die wir schon hatten, auch zu schlagen, immer wieder diese Verkn├╝pfungen aufzumachen,

01:06:36.840 –> 01:06:41.040

deutlich zu machen, zu unterstreichen, die Dilemmata und Spannungsfelder auch aufzuzeigen,

01:06:41.040 –> 01:06:44.200

um dann wieder auch zum Thema auch wieder zur├╝ckzuf├╝hren.

01:06:44.200 –> 01:06:47.000

Also von daher fand ich das wirklich sehr, sehr bereichernd.

01:06:47.000 –> 01:06:50.360

Es d├╝rfen viele Fragezeichen am Ende eines Raumes da sein.

01:06:50.360 –> 01:06:51.840

Ich finde das sogar immer sehr, sehr gut.

01:06:51.840 –> 01:06:54.640

Wir m├╝ssen nicht ├╝berall schon Antworten finden, sondern ├╝ber das Nach,

01:06:54.840 –> 01:06:59.800

├╝ber die Fragezeichen, ├╝ber den Suchmodus, den wir bei uns im Gehirn einschalten, kommen

01:06:59.800 –> 01:07:06.400

wir erst auch wieder durch Gedankensortierungen und so weiter, durch Andocken an Vorerfahrungen,

01:07:06.400 –> 01:07:11.360

die wir haben, an Ideen, Sensibilisierung in verschiedene Richtungen zu gucken, Fokus

01:07:11.360 –> 01:07:15.640

nochmal auf bestimmte Themen zu richten, Neues zu entdecken in den n├Ąchsten Tagen, wenn

01:07:15.640 –> 01:07:20.640

wir irgendwelche Nachrichten konsumieren oder Berichte lesen, Artikel lesen und Ähnliches.

01:07:20.640 –> 01:07:24.120

Und das bringt uns, denke ich, weiterhin auch in Bezug auf Erkenntnisse generieren.

01:07:24.120 –> 01:07:27.120

Insofern fand ich den Raum wirklich sehr, sehr inspirierend heute.

01:07:27.120 –> 01:07:30.620

Ich freue mich sehr ├╝ber den Austausch, den wir hatten.

01:07:30.620 –> 01:07:32.620

Und ich freue mich vor allen Dingen dann auch auf morgen,

01:07:32.620 –> 01:07:34.620

„Digitales Lagerfeuer“ mit mir.

01:07:34.620 –> 01:07:38.620

Und zwar geht es um unverbl├╝mte Stories am digitalen Lagerfeuer

01:07:38.620 –> 01:07:41.620

zum Thema Macht und Gewalt, Teil 2.

01:07:41.620 –> 01:07:46.620

Ich m├Âchte gerne ein paar Aspekte aus verschiedenen R├Ąumen noch mal aufgreifen

01:07:46.620 –> 01:07:50.620

und hierzu ganz konkret auch mit Beispielen

01:07:50.620 –> 01:07:57.620

die Problematik, die ich an manchen Stellen noch sehe, nochmal unterstreichen.

01:07:57.620 –> 01:08:02.620

Und um dann mit euch gemeinsam in den Austausch zu kommen und dar├╝ber nachzudenken.

01:08:02.620 –> 01:08:06.620

Und bin sehr, sehr gespannt, was ihr dazu sagt. Es sind verschiedene Aspekte, wie gesagt,

01:08:06.620 –> 01:08:10.620

also alles zum Thema Macht und Gewalt aus den R├Ąumen, was wir bisher hatten.

01:08:10.620 –> 01:08:14.620

Da waren immer wieder verschiedene Stichworte, die ich dann so f├╝r mich nochmal sammle,

01:08:14.620 –> 01:08:18.620

wo ich im Nachgang nochmal dr├╝ber nachdenke, ob das f├╝r mich so passt

01:08:18.620 –> 01:08:23.180

so passt oder ob ich den Eindruck habe, hier d├╝rfen wir nochmal in die Thematik ein St├╝ck

01:08:23.180 –> 01:08:27.420

weit einsteigen, gucken und hier ganz gezielt wirklich auch Beispiele aus dem echten Leben

01:08:27.420 –> 01:08:32.260

rauszuziehen und mal zu gucken, wie entwickelt sich das Ganze auch gedanklich, wenn wir

01:08:32.260 –> 01:08:37.340

gerade solche Beispiele eben als St├╝tze nochmal nehmen, um das zu ├╝berpr├╝fen, ob wir das

01:08:37.340 –> 01:08:41.620

so stehen lassen k├Ânnen oder vielleicht auch nochmal hier vielleicht nochmal Korrekturen

01:08:41.620 –> 01:08:42.620

vornehmen d├╝rfen.

01:08:42.620 –> 01:08:48.620

Insofern morgen um 8 Uhr deutscher Zeit wieder hier im Deep Talk „Digitales Lagerfeuer“.

01:08:48.620 –> 01:08:53.420

Ich freue mich drauf, seid gerne mit dabei und ich bin schon sehr gespannt, wo wir dann

01:08:53.420 –> 01:08:55.380

am Ende des Raumes morgen rauskommen.

01:08:55.380 –> 01:08:56.940

Bis dahin, ich w├╝nsche euch was.

01:08:56.940 –> 01:08:57.440

Ciao, ciao!

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalit├Ąten hergestellt werden oder ├ťbertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon l├Ąngst wei├č:

- Warum die Bed├╝rfnispyramide von Maslow keine zuverl├Ąssige Grundlage f├╝r Motivation ist

- Warum Pers├Ânlichkeitstests als Fundament f├╝r Personalentscheidungen fragw├╝rdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverst├Ąndniserkl├Ąrung

Herzlichen Gl├╝ckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!