Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Macht & Gewalt – Eine erste Ann├Ąherung mit Fokus auf Gewalt. Damit setzen wir in Raum #909 des Deep Talk Clubs den Start unseres neuen Dachthemas f├╝r die n├Ąchsten Wochen fort. H├Âre selbst, welche Aspekte aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #909 Gewalt | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:03.000

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich.

00:00:03.000 –> 00:00:10.080

Heute setzen wir fort, wie angek├╝ndigt, mit der ersten Ann├Ąherung zum Thema Gewalt unter

00:00:10.080 –> 00:00:17.320

dem Dachthema Macht und Gewalt, sodass wir heute den Fokus auf den Bereich der Gewalt

00:00:17.320 –> 00:00:22.360

legen und entsprechend oder analog sozusagen zu dem, was wir gestern gemacht haben, dass

00:00:22.360 –> 00:00:28.880

wir verschiedene Aspekte einfach mal aufgreifen, Impulse, um verschiedene Perspektiven aufzumachen,

00:00:28.880 –> 00:00:35.520

eure Gedanken einzufangen und daraus dann mal zu schauen, im Dialog, welche weiteren

00:00:35.520 –> 00:00:43.480

Aspekte dazukommen und in welche Richtung sich das Ganze entwickelt. Zum einen, um

00:00:43.480 –> 00:00:51.400

einen langsamen Einstieg in das Thema zu finden und zum anderen auch nochmal die ganzen R├Ąume,

00:00:51.400 –> 00:00:55.360

Raumgestaltung der n├Ąchsten Tage und Wochen nochmal zu ├╝berpr├╝fen und gegebenenfalls

00:00:55.360 –> 00:00:58.440

eben hier auch Anpassungen oder Erg├Ąnzungen vorzunehmen.

00:00:58.440 –> 00:01:02.440

Ja und insofern seid ihr ganz ganz herzlich eingeladen heute morgen wieder

00:01:02.440 –> 00:01:06.680

mit dazu zu kommen direkt von Anfang an und einfach eure Gedanken mit rein zu

00:01:06.680 –> 00:01:13.400

bringen und der Hinweis noch mal kurz, dass wir den gesamten Raum auch

00:01:13.400 –> 00:01:16.040

aufzeichnen und das Ganze auch ver├Âffentlicht wird.

00:01:16.040 –> 00:01:19.520

Das hei├čt, wer mit dazu kommt, ist automatisch damit einverstanden.

00:01:19.520 –> 00:01:23.640

Dann haben wir drei kleine Raumregeln, die es zu befolgen gibt, wenn ihr mit auf

00:01:23.640 –> 00:01:27.980

die B├╝hne kommen wollt, einmal ein Profilfoto, auf dem ihr zu erkennen seid,

00:01:27.980 –> 00:01:32.400

Vor- und Nachname und mindestens einen Satz in der Bio. Wer das aus irgendwelchen

00:01:32.400 –> 00:01:35.640

Gr├╝nden nicht m├Âchte, gerade nicht sprechen kann oder ├Ąhnliches, hat

00:01:35.640 –> 00:01:38.800

nat├╝rlich auch die M├Âglichkeit, den Chat einfach zu nutzen und hier in den

00:01:38.800 –> 00:01:42.240

Austausch zu kommen, sodass wir das eine oder andere dann auch aufgreifen k├Ânnen.

00:01:42.240 –> 00:01:46.360

Ja und damit m├Âchte ich mich gern zun├Ąchst erst mal auf Stumm schalten und

00:01:46.360 –> 00:01:51.120

mal schauen, wer heute Morgen, hoffentlich direkt von Anfang an, gleich mit dabei ist.

00:01:51.120 –> 00:02:16.120

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, lieber J├╝rgen.

00:02:16.120 –> 00:02:23.840

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Yasemin. Ich hoffe, es geht dir gut und allen,

00:02:23.840 –> 00:02:30.720

die sich momentan schon im Raum befinden. Ich habe bez├╝glich des heutigen Themas und das,

00:02:30.720 –> 00:02:41.760

was ich ausf├╝hren m├Âchte, nachgedacht, ob ich diesen Beitrag zumindest am Anfang positioniere,

00:02:41.760 –> 00:02:48.160

aber habe mich jetzt dazu entschlossen, weil es genauso wie unser gestriges Thema

00:02:48.160 –> 00:02:55.040

ja ein Thema ist, das eigentlich keinen Zeitverzug oder Zeitverschwendung duldet.

00:02:55.040 –> 00:03:02.360

Es ist aber nicht explizit nur auf die Thematik Gewalt ausgerichtet,

00:03:02.360 –> 00:03:08.160

dieser Beitrag, sondern es schl├Ągt einen wesentlichen Bogen zu unserem gestrigen

00:03:08.160 –> 00:03:10.680

Begrifflichkeiten Macht und Herrschaft.

00:03:10.680 –> 00:03:16.440

Und zwar habe ich gestern einen Artikel in der Neuen Z├╝rcher Zeitung

00:03:16.440 –> 00:03:20.560

gelesen ├╝ber die neue nationale Sicherheitsstrategie der

00:03:20.560 –> 00:03:26.800

Bundesrepublik. Und bemerkenswert in Erinnerung an kurz vorher unserem

00:03:26.800 –> 00:03:33.400

Raum ist mir der erste Satz dieses Artikels ins Auge gestochen und

00:03:33.400 –> 00:03:36.600

den m├Âchte ich gerne zitieren.

00:03:37.800 –> 00:03:51.120

der lautet „Frieden gr├╝ndet auf Macht, er herrscht dann, wenn sich die Nationen nicht mit milit├Ąrischen Mitteln bek├Ąmpfen.“

00:03:51.120 –> 00:03:53.120

Zitat Ende.

00:03:55.520 –> 00:04:05.080

Meine Interpretation dieses einzigen Satzes, den ich sehr, sehr treffend finde,

00:04:05.080 –> 00:04:10.480

die Bewertung sei mir erlaubt, ist folgende.

00:04:10.480 –> 00:04:18.320

Dieser Satz sagt uns, dass Macht ein Fundament des Friedens ist oder sein kann.

00:04:18.320 –> 00:04:23.520

Die positive Seite der Macht, hatten wir gestern angesprochen.

00:04:24.720 –> 00:04:28.240

Aufgrund dieser Macht herrscht,

00:04:28.240 –> 00:04:34.520

ist also durch Macht legitimiert,

00:04:34.520 –> 00:04:37.560

hatten wir gestern auch besprochen,

00:04:37.560 –> 00:04:44.320

dass nicht alles Herrschaft ist,

00:04:44.320 –> 00:04:49.000

aber Macht ein Teilbereich des Herrschaftsausdrucks.

00:04:50.800 –> 00:04:57.280

Sich nicht mit Waffen zu bek├Ąmpfen, gem├Ą├č dieses Satzes, steht f├╝r mich f├╝r,

00:04:57.280 –> 00:05:02.480

und jetzt sind wir beim Thema, Verzicht auf Gewalt.

00:05:02.480 –> 00:05:09.800

Der Verzicht aber auch, sagt uns, dass durchaus die M├Âglichkeit vorhanden ist,

00:05:09.800 –> 00:05:15.760

Gewalt anzuwenden, aber alleine die Androhung der Gewalt

00:05:15.760 –> 00:05:20.240

bereits eine Form der Gewalt darstellt.

00:05:20.240 –> 00:05:26.240

Damit m├Âchte ich vorerst mal enden und ich hoffe damit,

00:05:26.240 –> 00:05:31.240

den ein oder anderen, das ein oder andere Initial f├╝r die Diskussion

00:05:31.240 –> 00:05:34.240

um das Thema Gewaltgesetz zu haben.

00:05:34.240 –> 00:05:36.240

Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:05:36.240 –> 00:05:39.240

(Rednerwechsel) Vielen, vielen lieben Dank.

00:05:39.240 –> 00:05:42.240

Hier waren ja auch schon verschiedene Aspekte drin.

00:05:42.240 –> 00:05:48.240

Zum einen das Br├╝ckenschlagen sozusagen zum gestrigen Raum

00:05:48.240 –> 00:05:53.600

Und gleichzeitig auch noch weitere Aspekte, wie zum Beispiel, was schon

00:05:53.600 –> 00:05:57.660

deutlich wird, ist, dass es zum Beispiel unterschiedliche Formen der Gewalt

00:05:57.660 –> 00:06:02.120

offensichtlich gibt. Also da k├Ânnen wir ja vielleicht auch noch mal drauf schauen.

00:06:02.120 –> 00:06:07.920

Gewalt bedeutet nicht unbedingt gleich mit Waffen sozusagen zu agieren, sondern

00:06:07.920 –> 00:06:12.920

auch hier gibt es ganz vielf├Ąltige Formen. Das ist mal so, dass zu dem

00:06:12.920 –> 00:06:16.520

Abschlusssatz, den du gesagt hast, mir noch direkt als Impuls sozusagen

00:06:16.520 –> 00:06:22.880

aufgekommen. Und von daher bin ich einfach jetzt auch noch mal total gespannt, auch die anderen

00:06:22.880 –> 00:06:27.960

mit einzuladen, wirklich und zu schauen, dass wir hier mit verschiedenen Perspektiven oder um

00:06:27.960 –> 00:06:34.080

verschiedene Perspektiven aufzumachen, gerne mit dazu zu kommen. Auf der einen Seite k├Ânnt ihr

00:06:34.080 –> 00:06:39.840

weitere Erg├Ąnzungen vornehmen in Form von „Ich hatte diesen oder jenen Impuls“, ob das jetzt

00:06:39.840 –> 00:06:44.960

direkt angedockt ist zu dem, was J├╝rgen gesagt hat, oder vielleicht auch eben weitere Aspekte,

00:06:44.960 –> 00:06:50.720

die ihr noch mit einbringen wollt bei dem Begriff Gewalt. Dann hatten wir gestern noch

00:06:50.720 –> 00:06:55.640

mit aufgegriffen und das w├╝rde ich auch gerne noch mal mit als Impuls in den Raum geben,

00:06:55.640 –> 00:07:02.240

diesen Aspekt der Gewaltenteilung. Vielleicht wollen wir da auch noch mal drauf schauen.

00:07:02.240 –> 00:07:09.440

Das w├Ąre auch noch mal eine M├Âglichkeit und da bin ich mal total gespannt. J├╝rgen,

00:07:09.440 –> 00:07:15.440

Was war der Grund, vielleicht noch mal so als R├╝ckfrage, dass sich dieses Zitat auch,

00:07:15.440 –> 00:07:19.600

also ich hatte den Eindruck, das hat dich auch besch├Ąftigt. Lieg ich da richtig?

00:07:19.600 –> 00:07:30.240

Du liegst ja richtig, ja. Weil dieses Thema, einmal die wesentliche

00:07:30.240 –> 00:07:36.480

Begrifflichkeit in der Headline ist ja Sicherheitsstrategie. Und wenn man diesen

00:07:36.480 –> 00:07:43.160

Begriff zerlegt, ist das f├╝r mich eine ganz wesentliche lebenserhaltende, sind

00:07:43.160 –> 00:07:48.960

das zwei wesentliche Funktionen zur Lebenserhaltung und zwar, und jetzt

00:07:48.960 –> 00:07:51.600

komme ich noch auf einen zweiten Punkt, erinnere mich, falls ich ihn wieder

00:07:51.600 –> 00:07:56.520

vergesse, n├Ąmlich die zwei Dimensionen, die sich auch in diesem Zitat verstecken,

00:07:56.520 –> 00:08:02.560

n├Ąmlich die pers├Ânlich-individuelle und die einer Gemeinschaft beziehungsweise

00:08:02.560 –> 00:08:07.120

einer ├╝bergeordneten Organisation. Aber noch mal zur Sicherheit,

00:08:07.120 –> 00:08:10.520

Sicherheitsstrategie. Zwei wesentliche Komponenten,

00:08:10.520 –> 00:08:16.520

deswegen besch├Ąftigen Sie mich auch, weil ich sie f├╝r lebenserhaltend

00:08:16.520 –> 00:08:23.080

erachte, n├Ąmlich dieses Gef├╝hl und auch der Status, sicher zu sein,

00:08:23.080 –> 00:08:27.800

sicher als Individuum und sicher als Individuum.

00:08:31.800 –> 00:08:38.360

Und die Strategie und ihre spezifische Aufformung der Strategie dann in

00:08:38.360 –> 00:08:45.600

bestimmte Taktiken bestimmen, oder sollten ja auch unser Leben

00:08:45.600 –> 00:08:53.640

wesentlich leiten, sage ich jetzt mal, in Form von grunds├Ątzlichen

00:08:53.640 –> 00:08:59.720

Einstellungen, von moralisch-ethischen Vorstellungen,

00:08:59.720 –> 00:09:07.120

ich habe, die ich in eine Lebensstrategie anbinde. Das ist meine Antwort auf deine erste Frage. Das

00:09:07.120 –> 00:09:17.560

ist eigentlich die Motivation, die mich durch diese Headline getriggert hat, prim├Ąr aus diesem

00:09:17.560 –> 00:09:23.720

Interesse heraus. Und lass mich noch ganz kurz, wenn du gestattest, auf diese zweite Ebene,

00:09:23.720 –> 00:09:25.720

Ich habe sie nicht vergessen.

00:09:25.720 –> 00:09:31.240

Diesen Satz, den ich zitiert habe mit der Verbindung zwischen Macht,

00:09:31.240 –> 00:09:33.240

Herrschaft und Gewalt.

00:09:33.240 –> 00:09:37.160

Das ist f├╝r mich, du wei├čt, dass mittlerweile ich ein

00:09:37.160 –> 00:09:41.560

prozessorientierter Typ im Laufe meines Berufs geworden bin,

00:09:41.560 –> 00:09:48.240

das in einen Prozessablauf einzubringen,

00:09:48.240 –> 00:09:52.200

einzuordnen, das Thema Gewalt auf der Meta-Ebene.

00:09:52.200 –> 00:10:00.360

Und zwar sage ich auch gleich warum. Und f├╝r mich ist der Prozessausl├Âser eben diese Gewaltandrohung,

00:10:00.360 –> 00:10:10.040

bereits als Form einer Gewalt. Und der Prozesskern ist dann die spezifische Anwendung der Gewalt mit

00:10:10.040 –> 00:10:18.080

verschiedensten Mitteln, von physischen Mitteln mit k├Ârperlicher Einwirkung, aber auch mit geistiger

00:10:18.080 –> 00:10:25.440

und psychologische Einwirkung. Und das dritte, eine der m├Âglichen Ergebniskr├Â├čen, ist auch ein Begriff,

00:10:25.440 –> 00:10:32.240

der sehr viel Sprengstoff in sich beinhaltet, finde ich. Das ist die daraus sich entwickelnde

00:10:32.240 –> 00:10:40.360

Gewaltspirale. Und das ist f├╝r mich eine Meta-Ebene, f├╝r mich pers├Ânlich eine Meta-Ebene,

00:10:40.360 –> 00:10:46.760

die sowohl f├╝r die Auseinandersetzung, wie wir sie im Moment erleben durch den Krieg in der

00:10:46.760 –> 00:10:52.160

der Ukraine anwenden k├Ânnen oder reflektieren k├Ânnen,

00:10:52.160 –> 00:10:57.280

beziehungsweise ich sage besser, wie ich sie reflektiere.

00:10:57.280 –> 00:11:03.920

Ich reflektiere sie aber auch als einen potenziellen Prozess auf der individuellen

00:11:03.920 –> 00:11:08.720

Ebene von mir zu dir, von ich zu einem anderen.

00:11:08.720 –> 00:11:15.560

Androhung von Gewalt, Anweckung von Gewalt und dann geht die Spirale los,

00:11:15.880 –> 00:11:18.640

dass die Gewalt beantwortet wird, mit Gewalt.

00:11:18.640 –> 00:11:24.880

Sehen wir auch sicherlich im pers├Ânlichen Bereich leider sehr oft.

00:11:24.880 –> 00:11:26.880

Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:11:26.880 –> 00:11:30.880

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:11:30.880 –> 00:11:32.880

Und hier stellt sich mir die Frage,

00:11:32.880 –> 00:11:40.880

ob denn der Staat immer mit Androhung der Gewalt sozusagen initiiert wird.

00:11:42.880 –> 00:11:45.880

Also was bedeutet dann Androhung der Gewalt?

00:11:45.880 –> 00:11:50.880

Ist das verbal oder kann das zum Beispiel auch nonverbal stattfinden?

00:11:50.880 –> 00:11:53.880

Also muss es wirklich eine Androhung sein an der Stelle?

00:11:53.880 –> 00:11:56.880

Oder gibt es da vielleicht auch andere M├Âglichkeiten?

00:11:56.880 –> 00:11:58.880

Das f├Ąnde ich vielleicht auch nochmal ganz interessant.

00:11:58.880 –> 00:12:02.880

K├Ânnt ihr einfach mal kurz nachwirken lassen und vielleicht dr├╝ber nachdenken.

00:12:02.880 –> 00:12:05.880

In der Zwischenzeit binde ich gerne Sabine erstmal ein,

00:12:05.880 –> 00:12:07.880

weil sie wollte wahrscheinlich hier direkt andocken.

00:12:07.880 –> 00:12:11.880

Und dann k├Ânnen wir auch nochmal gucken, ob wir da zu dem Punkt auch nochmal Bezug nehmen k├Ânnen.

00:12:11.880 –> 00:12:14.280

nehmen k├Ânnen. Sabine, einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:12:14.280 –> 00:12:19.040

Einen wundersch├Ânen guten Morgen. Ich habe den J├╝rgen sehr nett zugeh├Ârt und kann

00:12:19.040 –> 00:12:23.960

ihm da auch folgen und wollte aber nicht andocken, sondern hatte eigentlich noch

00:12:23.960 –> 00:12:27.280

mal mehr…

00:12:27.280 –> 00:12:31.480

Und wir denken glaube ich immer nur auf die eine oder denken

00:12:31.480 –> 00:12:35.520

schwerpunktm├Ą├čig auf die eine. Ich lese es mal kurz vor. Gewalt nennt man jeden

00:12:35.520 –> 00:12:40.160

k├Ârperlich und/oder seelischen Zwang gegen├╝ber Menschen und alle Handlungen,

00:12:40.160 –> 00:12:44.560

die Tiere oder Dinge sch├Ądigen. Gewalt geschieht t├Ąglich im ├Âffentlichen Raum

00:12:44.560 –> 00:12:50.660

genauso wie zu Hause in der Schule und am Arbeitsplatz. Und ich denke das Thema

00:12:50.660 –> 00:12:57.860

seelische Gewalt, das k├Ânnen wir ja gar nicht so richtig bewerten oder messen.

00:12:57.860 –> 00:13:02.600

Also diese seelische Gewalt, die wird ja t├Ąglich passieren. Bei einer Gewalt, wenn

00:13:02.600 –> 00:13:06.240

der eine dem anderen eine runterhaut, dann ist klar, er hat Gewalt angewendet.

00:13:06.240 –> 00:13:13.840

Wenn aber durch Mobbing und die Frage ist, wo f├Ąngt so was an, ob das jetzt in der Schule ist oder zu Hause oder oder,

00:13:13.840 –> 00:13:18.040

das passiert ja t├Ąglich. Also das ist f├╝r mich ein ganz interessantes Thema.

00:13:18.040 –> 00:13:24.040

Und was ich dem J├╝rgen nat├╝rlich vollkommen recht gebe, und das finde ich auch sehr interessant,

00:13:24.040 –> 00:13:27.240

diese Verkriegung von Macht und Gewalt.

00:13:27.240 –> 00:13:37.920

Da ist ja dann mehr oft nicht die k├Ârperliche Gewalt, sondern wirklich die seelische Gewalt,

00:13:37.920 –> 00:13:40.120

wenn da irgendwo ein gewisser Druck ausge├╝bt wird.

00:13:40.120 –> 00:13:47.280

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:13:47.280 –> 00:13:54.120

Und gerade auch in diesem Kontext, also seelische Gewalt, also auch wenn wir jetzt in Richtung

00:13:54.120 –> 00:13:57.120

Rahmen und Sanktionierung oder so was denken.

00:13:57.120 –> 00:14:01.120

Da wird man ja auch sehr relativ schnell deutlich merken,

00:14:01.120 –> 00:14:06.120

dass so etwas wie Mobbing oder so nicht so einfach zu greifen ist,

00:14:06.120 –> 00:14:12.120

wie wenn es jetzt zum Beispiel irgendwelche k├Ârperlichen Bluterg├╝sse gibt oder sonstiges.

00:14:12.120 –> 00:14:15.120

Da gibt es ganz andere Merkmale, die man aufgreifen kann,

00:14:15.120 –> 00:14:18.120

in Anf├╝hrungsstrichen, die man auch definieren kann,

00:14:18.120 –> 00:14:23.120

w├Ąhrend das gerade in diesem seelischen Bereich eben nicht so griffig ist.

00:14:23.120 –> 00:14:31.200

Und vor allem ist es deswegen auch sehr schwammig, in Anf├╝hrungsstrichen, weil es auch viel mit der

00:14:31.200 –> 00:14:38.480

Wahrnehmung und auch dem Erleben zu tun hat. Und gerade bei so Aspekten wie Mobbing zum Beispiel,

00:14:38.480 –> 00:14:45.160

wo f├Ąngt das an und wo h├Ârt das auf? Und dann hat es ja auch was mit dem Empf├Ąnger zu tun,

00:14:45.160 –> 00:14:52.240

ab wann erlebe ich das ├╝berhaupt als

00:14:52.240 –> 00:14:53.760

als gemobbt werden beispielsweise und das

00:14:53.760 –> 00:14:56.880

hei├čt auch hier wenn man sich die

00:14:56.880 –> 00:14:58.680

Diskussionen um diese Thematiken

00:14:58.680 –> 00:15:00.240

anschaut wird man relativ schnell

00:15:00.240 –> 00:15:03.120

feststellen dass es doch relativ

00:15:03.120 –> 00:15:05.640

komplex ist und und gar nicht so einfach zu

00:15:05.640 –> 00:15:08.120

definieren auch ja oder ganz klare

00:15:08.120 –> 00:15:10.120

Linien zu ziehen von daher finde ich

00:15:10.120 –> 00:15:13.120

diesen Bereich auch besonders spannend

00:15:10.120 –> 00:15:13.800

Und genau, also damit will ich es mal stehen lassen.

00:15:13.800 –> 00:15:18.080

J├╝rgen, magst du hier nochmal an irgendeiner Stelle andocken?

00:15:18.080 –> 00:15:25.960

Ja, liebend gern. Vielen Dank, Sabine, f├╝r deinen Beitrag und f├╝r die wesentliche Akzentuierung

00:15:25.960 –> 00:15:31.720

dieser seelischen Gewalt. Ich habe das vorhin versucht, begrifflich zu fassen,

00:15:31.720 –> 00:15:39.400

mit im Gegensatz zur physischen Gewalt, die psychische beziehungsweise ├╝ber psychologische

00:15:39.400 –> 00:15:50.400

ausgef├╝hrte Gewalt, aber dieses nicht festmachen k├Ânnen, wann Gewalt beginnt.

00:15:50.400 –> 00:15:57.400

Und ganz wesentlich, liebe Yasemin, dein Hinweis, ob der andere dieses auch als

00:15:57.400 –> 00:16:06.400

Gewalt empfindet, hat mich getriggert mit einem Ph├Ąnomen, das kennt sicher der

00:16:06.400 –> 00:16:10.880

sicher der ein oder andere dieses sogenannte Stockholm-Syndrom,

00:16:10.880 –> 00:16:17.280

das damals bei dem ├ťberfall der Deutschen Botschaft durch RAF-Terroristen

00:16:17.280 –> 00:16:21.920

zum ersten Mal meines Wissens, ich lasse mich gerne korrigieren,

00:16:21.920 –> 00:16:27.680

profund untersucht wurde, dass n├Ąmlich diejenigen gegen├╝ber

00:16:27.680 –> 00:16:34.360

nicht nur Gewalt angedroht wurde, sondern auch vollzogen wurden,

00:16:34.360 –> 00:16:41.360

in dem sie erschossen wurden, dass diejenigen, diese Gruppe,

00:16:41.360 –> 00:16:47.360

sich zunehmend die Verhaltensweise bis hin zu einer quasi Sympathie

00:16:47.360 –> 00:16:50.360

der Gewaltt├Ąter angen├Ąhert hat.

00:16:50.360 –> 00:16:56.360

Das ist f├╝r mich, muss ich ehrlich sagen, im ersten Moment

00:16:56.360 –> 00:17:02.360

absolutes Verhalten gewesen, dass ich aber, wenn man weiter zur├╝ckgeht,

00:17:02.360 –> 00:17:11.640

geht, in verschiedenen Konstellationen der Machtaus├╝bung, die bis hin zur Terror geht,

00:17:11.640 –> 00:17:20.480

offensichtlich bei uns Menschen irgendwie im Innersten begr├╝ndet, veranlagt ist, ich

00:17:20.480 –> 00:17:25.800

wei├č es nicht, vielleicht auch aus einer Schutzfunktion heraus zu erkennen, ich muss

00:17:25.800 –> 00:17:29.800

Ich muss jetzt mit Gewalt leben und ich definiere diese Gewalt um.

00:17:29.800 –> 00:17:34.800

Und insofern, ein Au├čenstehender dann sagt, Kopf sch├╝tteln,

00:17:34.800 –> 00:17:39.800

da steht und sagt, wie kann der das ├╝berhaupt, sich in der Situation

00:17:39.800 –> 00:17:43.800

jetzt so drehen und sein Verhalten ver├Ąndern.

00:17:43.800 –> 00:17:49.800

Das ist etwas, was mich auch sehr lange besch├Ąftigt hat und

00:17:49.800 –> 00:17:53.800

wo ich eine eindeutige Antwort, wie sowas zustande kommt und

00:17:53.800 –> 00:17:58.800

und unter welchem Einsatz von Mitteln ab einem gewissen Zeitpunkt.

00:17:58.800 –> 00:18:04.800

Das macht es ja interessant, auch im Hinblick auf die Wirkungsweise eines Staates,

00:18:04.800 –> 00:18:09.800

der vielleicht darauf abzielt zu sagen, na ja, wenn ich das wei├č,

00:18:09.800 –> 00:18:14.800

dass ich irgendwann meine Gewalt sogar in Sympathie drehe,

00:18:14.800 –> 00:18:16.800

dann nutze ich doch diese Gewalt.

00:18:16.800 –> 00:18:18.800

Ganz tolles Thema.

00:18:18.800 –> 00:18:21.800

Toll in Anf├╝hrungsstrichen, bitte.

00:18:21.800 –> 00:18:23.800

Danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:18:23.800 –> 00:18:25.800

Vielen, vielen lieben Dank.

00:18:25.800 –> 00:18:35.800

Ja, und das ist die eine Seite sozusagen, dass hier bis hin zu einer Sympathie oder sogar Liebe sich entwickeln kann,

00:18:35.800 –> 00:18:45.800

von der Betrachtungsweise her, und dass da eben auch eine gewisse Schutzreaktion greift, das Menschen.

00:18:45.800 –> 00:18:49.800

Also hier sind mit Sicherheit verschiedene Aspekte, die zum Zuge kommen.

00:18:49.800 –> 00:18:56.880

Und dann gibt es eben auf der anderen Seite, um auch dieses andere Pol nochmal aufzumachen,

00:18:56.880 –> 00:19:02.560

auf dieser mentalen Ebene, gibt es dann eben auch diesen Bereich, wo jemand vielleicht sich

00:19:02.560 –> 00:19:08.480

zum Beispiel gemobbt f├╝hlt oder so und so behandelt f├╝hlt und das als eine Form der

00:19:08.480 –> 00:19:18.880

Gewalt erlebt und der andere oder die anderen, die vielleicht in dieser Interaktion in irgendeiner

00:19:18.880 –> 00:19:25.640

Form beteiligt sind, das ganz anders sehen oder ganz anders bewerten. Ganz interessant

00:19:25.640 –> 00:19:31.840

in diesem Zusammenhang finde ich, da f├Ąllt mir sowas wie auch Streitschlichtung etc. als Ma├čnahme

00:19:31.840 –> 00:19:40.640

beispielsweise ein, wo es ja auch um so T├Ąter-Opfer-Ausgleiche geht oder ├Ąhnliches, wo solche

00:19:40.640 –> 00:19:47.720

Ma├čnahmen auch ergriffen werden und dann beide Parteien sozusagen, ich sage jetzt mal, an einem

00:19:47.720 –> 00:19:53.360

Tisch sitzen, um ├╝ber die Geschehnisse

00:19:53.360 –> 00:19:55.320

auch zu sprechen, um eben auch so ein St├╝ck weit

00:19:55.320 –> 00:19:58.240

in den anderen auch hineinf├╝hlen zu

00:19:58.240 –> 00:20:00.960

k├Ânnen und sich anzun├Ąhern und

00:20:00.960 –> 00:20:04.480

diesen Konflikt in Anf├╝hrungsstrichen auch

00:20:04.480 –> 00:20:09.320

zu l├Âsen. Und da ist es auch total

00:20:09.320 –> 00:20:12.600

spannend zum Beispiel auch in Bezug auf

00:20:12.600 –> 00:20:15.640

wer sieht das aus welcher Perspektive wie

00:20:15.640 –> 00:20:17.400

und dass das auch teilweise sehr sehr

00:20:15.640 –> 00:20:18.640

unterschiedlich ist. Da sind wir auch

00:20:18.640 –> 00:20:21.040

wieder bei dieser Wahrnehmung und dem

00:20:21.040 –> 00:20:22.760

Erleben sozusagen an der Stelle. Also von

00:20:22.760 –> 00:20:24.160

daher spielt das hier ganz

00:20:24.160 –> 00:20:26.920

offensichtlich auch noch mal eine ganz

00:20:26.920 –> 00:20:30.800

gro├če Rolle. Von daher ist es sehr sehr

00:20:30.800 –> 00:20:32.240

spannend, also auch aus dieser

00:20:32.240 –> 00:20:33.800

Perspektive mal zu schauen. Das hei├čt,

00:20:33.800 –> 00:20:35.600

wir haben im Grunde genommen jetzt schon

00:20:35.600 –> 00:20:38.120

verschiedene Aspekte aufgemacht. Wir

00:20:38.120 –> 00:20:39.880

haben, ich will auch gerne den

00:20:39.880 –> 00:20:43.760

Aspekt der Gewaltspirale noch mal

00:20:39.880 –> 00:20:47.160

aufgreifen. Denn da gibt es ja auch dieses bekannte Modell von Glasel zum Beispiel mit

00:20:47.160 –> 00:20:54.720

den Eskalationsstufen. Und dann sind es im Wesentlichen drei Stufen, die sich jeweils

00:20:54.720 –> 00:21:05.520

auch noch mal in drei Etappen sozusagen untergliedern. Und auf der ersten Ebene k├Ânnen beide Seiten

00:21:05.520 –> 00:21:12.040

in Anf├╝hrungsstrichen noch gewinnen, so wird das dargestellt. Auf der zweiten Ebene wird einer der

00:21:12.040 –> 00:21:18.280

Parteien sozusagen aus den Geschehnissen als Verlierer rausgehen, also es k├Ânnen nicht mehr

00:21:18.280 –> 00:21:26.520

beide gewinnen. Und auf der dritten Eskalationsebene verlieren beide. Und interessanterweise machen

00:21:26.520 –> 00:21:34.600

aber beide Parteien trotzdem weiter, weil sie sozusagen in so einer Art Tunnelblick drin sind.

00:21:34.600 –> 00:21:41.800

dass es nur noch darum geht, um den Konflikt, aber nicht mehr um die Konfliktl├Âsung an der

00:21:41.800 –> 00:21:46.200

Stelle. Also auch solche Modelle k├Ânnen wir gerne mal aufgreifen und vielleicht auch einen

00:21:46.200 –> 00:21:53.080

Abgleich machen. Ich m├╝sste mal gucken, ich habe irgendwann vor ein paar Wochen ein Video gesehen,

00:21:53.080 –> 00:22:03.280

Martin Werle hei├čt er, glaube ich, der hatte diesen Aspekt dieser Konfliktsachen aufgegriffen

00:22:03.280 –> 00:22:11.920

und das eben dieses Modell draufgelegt auf diese Entwicklungen in der Politik

00:22:11.920 –> 00:22:16.800

in Bezug auf diese Kriegsgeschehnisse, die da jetzt gerade in Europa stattfinden

00:22:16.800 –> 00:22:21.520

und hat da versucht sozusagen diese Etappen, wann ist was passiert und

00:22:21.520 –> 00:22:25.120

auf welcher Stufe hat sich das entwickelt und hat hier

00:22:25.120 –> 00:22:28.800

Deutungen sozusagen reingebracht. Ist total spannend, wenn man sich das mal

00:22:28.800 –> 00:22:32.760

angucken will, weil das kann man an vielen Stellen tun, also nicht nur jetzt

00:22:32.760 –> 00:22:40.600

bei, wenn es um Kriege geht, sondern auch in allt├Ąglichen Konfliktsituationen auf der Metaebene

00:22:40.600 –> 00:22:46.640

auch noch mal zu schauen, wo befindet sich dieser Konflikt auch oder an welchem Punkt ist man bereits

00:22:46.640 –> 00:22:51.960

in Anf├╝hrungsstrichen und gibt es eigentlich eine M├Âglichkeit der Umkehr noch oder nicht.

00:22:51.960 –> 00:22:56.840

Vielleicht mag da auch noch mal jemand was zu sagen oder zu den anderen Punkten. J├╝rgen, gerne.

00:22:56.840 –> 00:23:06.120

Ja, das nehme ich sehr gerne auf, weil wir gestern einen Begriff hatten, der es notwendig

00:23:06.120 –> 00:23:12.200

macht, diesen Begriff von Macht abzugrenzen.

00:23:12.200 –> 00:23:14.600

Und zwar war das der Begriff „Einfluss“.

00:23:14.600 –> 00:23:24.440

Die Einflussnahme, sprachlich wiedergegeben in solchen Ausdr├╝cken wie „Ich nehme Einfluss

00:23:24.440 –> 00:23:33.640

jemanden und ich habe Einfluss auf jemanden. Und ich habe aufgrund dessen bei der Begrifflichkeit

00:23:33.640 –> 00:23:44.960

Gewalt um ein Äquivalent gesucht für einen Begriff, der vielleicht eher nicht das Ergebnis

00:23:44.960 –> 00:23:53.680

als solches konkretisiert, n├Ąmlich Gewalt in der Aus├╝bung, sondern den prozessualen Weg dahin,

00:23:53.680 –> 00:24:03.160

und die Folgeschritte da drauf. Und mir ist der Begriff Druck aus├╝ben eingefallen,

00:24:03.160 –> 00:24:10.080

der ja auch sehr oft angewendet wird, auch im politischen Geschehen und sicherlich auch

00:24:10.080 –> 00:24:21.200

wieder auf die personelle Ebene ├╝bertragbar ist, indem ich eben, ja und jetzt, genau das ist eben

00:24:21.200 –> 00:24:30.240

Aus einer individuellen Sicht finde ich, zu sagen, ich ├╝be Druck aus auf eine Person,

00:24:30.240 –> 00:24:33.640

um eine gewisse Verhaltensver├Ąnderung herbeizuf├╝hren.

00:24:33.640 –> 00:24:37.240

Ab wann wird dieser Druck zur Gewalt?

00:24:37.240 –> 00:24:47.440

Und im Endeffekt, nach dem, was du jetzt eben ausgef├╝hrt hast, in dieser Eskalationsspirale

00:24:47.440 –> 00:24:53.120

von Win-Win-Lose-Lose-Situation, w├╝rde das im Endeffekt am Ende hei├čen,

00:24:53.120 –> 00:25:00.440

ich habe Druck ausge├╝bt und ich kann jederzeit mit dem gew├Ąhlten Mittel

00:25:00.440 –> 00:25:04.240

Druck aus├╝ben, sprich Gewalt anwenden.

00:25:04.240 –> 00:25:08.680

Also das w├Ąre f├╝r mich nochmal so eine Hinterlegung,

00:25:08.680 –> 00:25:11.680

die sich jetzt aus deinen Ausf├╝hrungen ergeben hat.

00:25:11.680 –> 00:25:16.680

Aber das soweit von mir und jetzt ab Trio Sabine.

00:25:16.680 –> 00:25:21.680

Sabine, magst du hier nochmal anschlie├čen?

00:25:21.680 –> 00:25:28.800

Ja, in Neudeutsch sagt man ja auch immer, der Fall ist jetzt eskaliert. Und da kann man

00:25:28.800 –> 00:25:33.480

bestimmt auf deinen Stufen sehen, wo stehe ich jetzt und wann ist es eskaliert. Aber das wollte

00:25:33.480 –> 00:25:38.840

ich jetzt eigentlich gar nicht sagen. Ich wollte noch zwei Beispiele oder zwei F├Ąlle, die auf

00:25:38.840 –> 00:25:45.720

deines vorhin, Yasemin, zur├╝ckgreifen. Das wurde ja im Fernsehen ├Âfters mal pr├Ąsentiert, wenn Leute

00:25:45.720 –> 00:25:50.720

sich der IS zugewandt haben, was ja normalerweise ganz normale Leute waren.

00:25:50.720 –> 00:25:55.720

Und da ist ja was passiert. Die haben ja erstmal irgendwo einen Anhang gefunden.

00:25:55.720 –> 00:25:59.720

Die haben sich da auf der muslimischen Seite oder in einem Kampflager

00:25:59.720 –> 00:26:03.720

wiedergefunden und irgendwann schob das ja r├╝ber in Gewalt.

00:26:03.720 –> 00:26:06.720

Und dann kamen die aus diesem Zyklus ja gar nicht mehr raus und mussten dann

00:26:06.720 –> 00:26:09.720

gucken, dass sie irgendwie fliehen oder wieder nach Deutschland kamen.

00:26:09.720 –> 00:26:12.720

Das ist ja im Prinzip, was bei den Leuten passiert ist.

00:26:12.720 –> 00:26:22.720

Sie f├╝hlen sich erst wohl, sie werden erst lieb gehabt und auf einmal werden sie dann auf die andere Seite gezogen und kommen da sozusagen aus dieser Spirale kaum noch raus.

00:26:22.720 –> 00:26:27.720

Das war die eine Sache und die zweite Sache Macht und Gewalt.

00:26:27.720 –> 00:26:34.720

Ich habe da an mich gedacht, als ich mich ganz endg├╝ltig von der Bank verabschiedet habe.

00:26:34.720 –> 00:26:40.720

habe. Da war mal eine Situation, da ist mein neuer Vorturner schon mit nochmal zur Bank

00:26:40.720 –> 00:26:47.320

gegangen und wir sa├čen im Gremium gegen├╝ber, mein damaliger Chef, ein ganz Oberer und und

00:26:47.320 –> 00:26:54.480

und. Und der hat, ich wollte eigentlich k├Ąmpfen, da hat er zu Beginn einmal gesagt,

00:26:54.480 –> 00:26:59.400

Frau Kraus, wenn Sie hier alleine sitzen w├╝rden, w├╝rde ich mich ja gar nicht um Sie

00:26:59.400 –> 00:27:02.600

k├╝mmern. Aber es geht ja auch um die Gesellschaft, f├╝r die Sie t├Ątig sind.

00:27:03.080 –> 00:27:10.680

Dieses Wort, alleine dieser Satz hat so viel Macht ausge├╝bt, dass ich in dem Moment gesagt habe, lohnt sich das K├Ąmpfen?

00:27:10.680 –> 00:27:17.400

Und dann bin ich mit meinem Neuen da rausgegangen und er sagte dann zu Sabine ganz ehrlich, du kannst hier nat├╝rlich k├Ąmpfen,

00:27:17.400 –> 00:27:21.480

aber dem ist es doch ganz egal und es geht zulasten deiner Gesundheit.

00:27:21.480 –> 00:27:28.280

Und hier war eigentlich Macht der Trigger, wo ich dann gesagt habe, komm, lass es sein, mach einen Strich drunter und fertig.

00:27:28.280 –> 00:27:32.680

Du wirst hier an dieser Stelle nichts ├Ąndern, du hast dich eh verabschiedet.

00:27:32.680 –> 00:27:38.040

Da dachte ich, ist dieses Wachtgewalt, ich meine in dem Moment war es nat├╝rlich keine k├Ârperliche Gewalt,

00:27:38.040 –> 00:27:43.520

sondern seelische Gewalt, aber ich glaube, das findet heute an sehr vielen Positionen,

00:27:43.520 –> 00:27:51.280

wir sagen ja auch so oft, Obersticht unter, da hat der Unter in dem Moment keine Macht

00:27:51.280 –> 00:27:54.280

und gibt von der Seite auf, obwohl er vielleicht im Recht ist.

00:27:59.280 –> 00:28:05.560

Ja, absolut. Und gerade bei der Ausf├╝hrung von dem ersten Punkt ist bei mir dann auch noch mal

00:28:05.560 –> 00:28:12.520

aufgekommen als Impuls. Wir haben ja dann auch bei den Formen der Gewalt vielleicht auch so was

00:28:12.520 –> 00:28:21.200

wie aktive und passive Gewalt. Ich greife mal jetzt das Beispiel auf mit den Klimaaktivisten,

00:28:21.200 –> 00:28:28.400

die sich auf der Stra├če festkleben und den Stra├čenverkehr behindern.

00:28:28.400 –> 00:28:34.120

Sozusagen k├Ânnte man jetzt dar├╝ber diskutieren und vielleicht sogar herzlich streiten, ob das

00:28:34.120 –> 00:28:40.280

aktiv oder passiv ist an der Stelle. Und w├Ąhrend ich dar├╝ber nachgedacht habe,

00:28:40.280 –> 00:28:47.640

kam dann auch schon direkt der n├Ąchste Begriff auf, n├Ąmlich Widerstand. Also weil gerade durch

00:28:47.640 –> 00:28:51.560

dieses aktiv und passiv wahrscheinlich, ist dann der Begriff Widerstand nochmal bei mir

00:28:51.560 –> 00:29:01.640

deutlicher in den Vordergrund gekommen. Auch nochmal zu ├╝berlegen, ab wann ist denn, also

00:29:01.640 –> 00:29:08.800

Widerstand, ist das die harmlosere in Anf├╝hrungsstrichen Form von Gewalt oder ab wann wird das zur

00:29:08.800 –> 00:29:11.480

Gewalt? Vielleicht kann man da auch nochmal draufschauen. Das f├Ąnde ich auch nochmal

00:29:11.480 –> 00:29:17.000

spannend an der Stelle. Mag da vielleicht nochmal jemand andocken? Gerne, J├╝rgen.

00:29:17.000 –> 00:29:22.320

Ja, da mag ich sehr gerne andocken. Wir hatten, wenn du dich erinnerst, zum Teil

00:29:22.320 –> 00:29:29.080

gestern dieses Thema schon mal, die Legitimation der Anwendung von Mitteln

00:29:29.080 –> 00:29:36.960

f├╝r eine Ver├Ąnderung der Macht. Ich hatte da ein Beispiel aus der 68er-Zeit, die dann

00:29:36.960 –> 00:29:45.200

eskaliert ist, angef├╝hrt. Das ist sicherlich ein ├Ąu├čerst

00:29:45.200 –> 00:29:50.160

Es ist ein diffiziles Thema, das meines Erachtens auch in der

00:29:50.160 –> 00:29:55.160

jeweiligen konkreten Situation, es ist meine pers├Ânliche Meinung,

00:29:55.160 –> 00:29:57.160

begutachtet werden muss.

00:29:57.160 –> 00:30:02.720

Du hattest das Beispiel Klimakleber angesprochen und ich setze den

00:30:02.720 –> 00:30:06.840

Kontrapunkt bei, eben einen Kontrapunkt, den jeder

00:30:06.840 –> 00:30:11.640

sicherlich im Gedanken hat, die auch von sich ├╝berzeugt waren,

00:30:11.640 –> 00:30:15.960

waren diese Art von Gewalt als legitim zu erachten, n├Ąmlich die RAF.

00:30:15.960 –> 00:30:20.320

Das sind oder in Nordirland diese

00:30:20.320 –> 00:30:25.160

Auseinandersetzungen zwischen den Katholiken und den Protestanten, die beide

00:30:25.160 –> 00:30:30.160

f├╝r sich dieses Recht auf Aus├╝bung von Gewalt

00:30:30.160 –> 00:30:33.760

gegen die herrschende Macht f├╝r sich vereinnahmt haben.

00:30:33.760 –> 00:30:37.160

Also mein Statement dazu,

00:30:37.360 –> 00:30:45.840

Das bedingt eigentlich immer einer individuellen Begutachtung der jeweiligen Situation.

00:30:45.840 –> 00:30:56.000

Ich wollte allerdings eines noch dir gut bringen, und zwar ich habe deine Frage, deinen Hinweis auf die Gewaltenteilung nicht vergessen.

00:30:56.000 –> 00:31:01.200

Ich m├Âchte, ich habe schon mehrfach zu diesem Thema Gewaltenteilung etwas gesagt.

00:31:03.080 –> 00:31:10.920

In diesem Kontext m├Âchte ich nur darauf hinweisen, dass die Existenz dieser Begrifflichkeiten

00:31:10.920 –> 00:31:18.960

im Rahmen unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung, dass wir eine Gewaltenteilung

00:31:18.960 –> 00:31:25.120

haben, diese drei S├Ąulen der Gewaltenteilung ja im Grunde genommen das beste Beispiel daf├╝r

00:31:25.120 –> 00:31:28.920

sind, dass Gewalt auch positiv sein kann.

00:31:28.920 –> 00:31:29.920

Vielen Dank.

00:31:29.920 –> 00:31:37.120

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank vor allem, weil wir auch gestern ├╝ber die positive

00:31:37.120 –> 00:31:42.640

Seite der Macht gesprochen haben, sozusagen auch hier diesen positiven Aspekt der Gewalt

00:31:42.640 –> 00:31:44.120

auch noch mal mit reinzubringen.

00:31:44.120 –> 00:31:51.840

Wobei, hier nochmal eine R├╝ckfrage vielleicht an der Stelle, weil der Begriff Gewalt ist

00:31:51.840 –> 00:31:56.040

ja m├Âglicherweise, ich wei├č nicht, ob Gewalt per se auch positiv sein kann, da k├Ânnen

00:31:56.040 –> 00:31:57.400

wir ja auch nochmal drauf blicken.

00:31:57.400 –> 00:32:05.280

Allerdings gerade auch bei diesem Begriff Gewaltenteilung, also da wird ja quasi eine

00:32:05.280 –> 00:32:12.920

Gewalt geteilt, um wieder was Positives daraus zu machen. Also eine bestimmte Verteilung der Macht

00:32:12.920 –> 00:32:17.800

sozusagen vorgenommen oder der ├ťberwachung der Macht. Vielleicht k├Ânnen wir da noch mal drauf

00:32:17.800 –> 00:32:22.440

blicken. Was genau bedeutet denn Gewaltenteilung als Begriff an der Stelle eigentlich?

00:32:22.440 –> 00:32:30.440

Ich lasse gerne Sabine den Vortritt, ich m├Âchte nicht zu dominant jetzt aufgr├╝ben.

00:32:30.440 –> 00:32:33.440

Okay, dann Sabine und dann gerne im Anschluss direkt J├╝rgen.

00:32:33.440 –> 00:32:40.440

Das ist lieb, ich muss n├Ąmlich jetzt gerade mal aufs Fahrrad. Insofern kann ich kurz was sagen.

00:32:40.440 –> 00:32:46.440

Der J├╝rgen l├Ąsst sich da bestimmt etwas l├Ąnger zu aus. Mit Gewaltenteilung, das finde ich ja sehr interessant.

00:32:46.440 –> 00:32:49.800

Das war mir gerade als Gewaltenteilung noch mal gesagt.

00:32:49.800 –> 00:32:51.800

Da steht ja das Wort Gewalt drin.

00:32:51.800 –> 00:32:57.000

Aber eigentlich ist die Gewaltenteilung ja eigentlich etwas Positives.

00:32:57.000 –> 00:33:01.720

Keine Seite vehement sich durchsetzen soll.

00:33:01.720 –> 00:33:03.720

Und deswegen haben wir diese drin.

00:33:03.720 –> 00:33:12.360

Jetzt kann ich dich leider nicht mehr h├Âren, gerade Sabine.

00:33:12.360 –> 00:33:15.880

Deswegen haben wir ja diese Dreiteilung, habe ich noch geh├Ârt.

00:33:15.880 –> 00:33:17.880

K├Ânnt ihr mich jetzt wieder h├Âren?

00:33:17.880 –> 00:33:19.880

Ja, jetzt h├Âren wir dich wieder.

00:33:19.880 –> 00:33:22.880

Das ist das Problem, wenn man Wahlen

00:33:22.880 –> 00:33:24.880

nennen will.

00:33:24.880 –> 00:33:28.880

Ich wollte einfach nur noch mal die Gewaltenteilung, da steckt ja das Wort Gewalt drin.

00:33:28.880 –> 00:33:31.880

Und eigentlich ist die Gewaltenteilung von der Idee her

00:33:31.880 –> 00:33:34.880

ja keine Gewalt, sondern eigentlich eine strategische

00:33:34.880 –> 00:33:37.880

Aufteilung, ja schon der

00:33:37.880 –> 00:33:40.880

Machtverh├Ąltnisse. Sehr interessant,

00:33:40.880 –> 00:33:43.880

habe ich noch nie dar├╝ber nachgedacht. Und jetzt darf der J├╝rgen.

00:33:43.880 –> 00:33:47.160

(Rednerwechsel) Wunderbar. Vielen, vielen Dank. J├╝rgen.

00:33:47.160 –> 00:33:50.160

(Rednerwechsel) Vielen Dank, liebe Sabine.

00:33:50.160 –> 00:33:53.560

Der Steigb├╝gel, den du h├Ąltst, den nehme ich gerne auf,

00:33:53.560 –> 00:33:57.560

n├Ąmlich die Frage, die ganz wesentlich f├╝r mich ist,

00:33:57.560 –> 00:34:00.960

wenn wir ├╝ber Gewandenteilung reden.

00:34:00.960 –> 00:34:06.200

Was teilen wir denn in diese drei S├Ąulen

00:34:06.200 –> 00:34:10.680

Legislative, Exekutive und Judikative auf?

00:34:10.680 –> 00:34:16.680

Und es ersch├Âpft sich nicht, meines Erachtens, in der Erkenntnis, ja, Gewalt,

00:34:16.680 –> 00:34:19.680

sondern in der Frage, welche Gewalt?

00:34:19.680 –> 00:34:25.680

Und zwar, es ist die Gewalt des Souverains, des Volkes, unseres, unserer Gemeinschaft,

00:34:25.680 –> 00:34:36.680

die wir in eben dieses Drei-S├Ąulen-Modell f├╝r eine bestimmte Zeit durch Wahlen abgeben.

00:34:36.680 –> 00:34:44.200

abgeben. Wir verzichten also auf, ich glaube, das kann jeder nachvollziehen, auf die gro├če Gefahr,

00:34:44.200 –> 00:34:53.120

jedem individuell zu ├╝berlassen, Gewalt im Hinblick auf seine Einstellungen, im Hinblick

00:34:53.120 –> 00:35:03.320

auf seine politischen Vorstellungen zu ├╝berlassen, in eine demokratische, demokratisch basierte

00:35:03.320 –> 00:35:12.320

Gewaltenteilung, die versucht, diese Gefahr der einseitig ausgerichteten

00:35:12.320 –> 00:35:16.720

und bewerteten Gewalt auf drei Schultern zu verteilen.

00:35:16.720 –> 00:35:22.320

Im Grunde genommen steht dieses Drei-S├Ąulen-Modell der Gewaltenteilung

00:35:22.320 –> 00:35:27.520

f├╝r nichts anderes als eine Aufteilung urspr├╝nglich unserer

00:35:27.520 –> 00:35:36.800

jedem eigenen innenwohnenden Gewaltpotenzial eines B├╝rgers.

00:35:36.800 –> 00:35:38.800

So sehe ich das.

00:35:38.800 –> 00:35:43.720

Und deswegen ist das f├╝r mich, wie Tresch jetzt sagte,

00:35:43.720 –> 00:35:49.880

als demokratisches Grundger├╝st sicherlich nicht die beste Form.

00:35:49.880 –> 00:35:54.320

Der macht aus ├ťbung, aber er kenne keine bessere.

00:35:54.320 –> 00:35:56.320

Und ich auch nicht. Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:35:56.320 –> 00:35:59.320

(Rednerwechsel) Vielen, vielen lieben Dank.

00:35:59.320 –> 00:36:02.320

Da kommen direkt dann Folgefragen auf, wie zum Beispiel,

00:36:02.320 –> 00:36:05.320

wenn wir das ├╝bertragen auf andere Bereiche.

00:36:05.320 –> 00:36:09.320

Gibt es da auch Formen von Gewaltenteilungen, die vielleicht

00:36:09.320 –> 00:36:12.320

nicht institutionell niedergeschrieben sind,

00:36:12.320 –> 00:36:17.320

sozusagen, aber trotzdem in irgendeiner Form auch stattfinden,

00:36:17.320 –> 00:36:21.320

vielleicht auch im Privaten, im Beruflichen und so weiter.

00:36:21.320 –> 00:36:24.320

Also vielleicht hier auch noch mal zu ├╝berpr├╝fen,

00:36:24.320 –> 00:36:29.320

ob es vergleichbare Formen der Gewaltenteilungen gibt.

00:36:29.320 –> 00:36:30.840

W├Ąre ja mal interessant.

00:36:30.840 –> 00:36:34.320

Wie sieht das zum Beispiel in Unternehmen aus? Sabine, gerne.

00:36:34.320 –> 00:36:36.040

Ja, ich denke schon.

00:36:36.040 –> 00:36:40.000

Wir haben ja in Firmen, Vorstand, Aufsichtsrat, Betriebsrat,

00:36:40.000 –> 00:36:43.320

da haben wir ja schon drei Gewalten eigentlich geteilt.

00:36:43.320 –> 00:36:49.520

Und die dienen ja am Ende auch, sich gegenseitig zu ├╝berwachen

00:36:49.520 –> 00:36:51.880

und immer noch mal ein Treppchen h├Âher zu gehen

00:36:52.040 –> 00:36:56.480

oder einfach mal das Schwert rein zu hauen und sagen, bis hierhin und nicht weiter.

00:36:56.480 –> 00:37:03.280

Und was ich gerade noch sagen wollte, mit der Gewaltenteilung haben wir ja eigentlich

00:37:03.280 –> 00:37:07.280

die Br├╝cke zu gestern. Mit der Gewaltenteilung teilen wir ja die Macht auf.

00:37:07.280 –> 00:37:18.920

Ja, vielen Dank. Die Frage ist, ob wir die Macht aufteilen dadurch oder ob wir einfach

00:37:18.920 –> 00:37:24.200

sozusagen das Risiko des Machtmissbrauchs m├Âglicherweise an dieser Stelle versuchen

00:37:24.200 –> 00:37:26.480

zu minimieren. Was sagt ihr denn dazu?

00:37:26.480 –> 00:37:43.160

Ich denke schon, dass es eher in die zweite Richtung geht. Yasmin eben als eine Art Pr├Ąventivma├čnahme,

00:37:43.160 –> 00:37:48.200

die sich, und das war, finde ich, ein sehr gutes Beispiel,

00:37:48.200 –> 00:37:52.360

das Sabine angef├╝hrt hat, mit der institutionellen,

00:37:52.360 –> 00:37:55.880

g├Ąngigen Gliederung einer Kapitalgesellschaft oder

00:37:55.880 –> 00:38:00.040

gr├Â├čeren Gesellschaft, eben in Aufsichtsrat, Vorstand und

00:38:00.040 –> 00:38:03.800

entsprechende Entscheidungsgremien.

00:38:03.800 –> 00:38:09.560

Und ich sehe es auch, aus meiner pers├Ânlichen Retrospektive

00:38:09.560 –> 00:38:19.320

heraus, herunterbrechbar bis auf auf jeden Fall auf Gro├čprojekte, auf Ver├Ąnderungsprozesse,

00:38:19.320 –> 00:38:29.600

wo ich auch sehr oft erlebt habe, dass es dort ganz spezifische Kompetenzen gab, die sich wie

00:38:29.600 –> 00:38:38.840

bei einem Parlament ├╝ber Diskussion, ├╝ber Diskurs einer potenziellen L├Âsung angen├Ąhert haben und

00:38:38.840 –> 00:38:42.400

und eine Entscheidung dann auch vorbereitet und getroffen haben.

00:38:42.400 –> 00:38:48.800

Und diese Entscheidung ist durch das Plazid des Projektleiters getragen worden.

00:38:48.800 –> 00:38:52.840

Im Grunde genommen, in Anf├╝hrungsstrichen, die Projektregierung.

00:38:52.840 –> 00:38:59.360

Und daneben existieren in Gro├čprojekten, nach meinem Erfahrungsbereich,

00:38:59.360 –> 00:39:03.240

mehrere Arten von Stabsfunktionen.

00:39:03.240 –> 00:39:06.240

Und einige, und eine ganz wesentliche,

00:39:06.240 –> 00:39:09.960

insbesondere ich kann nur f├╝r das Banking, f├╝r den Bereich Banking sprechen,

00:39:09.960 –> 00:39:16.560

ist diese interne Judikative, die Rechtsabteilung, die Revision,

00:39:16.560 –> 00:39:23.680

die Gleichstellungsstelle, die ├╝berpr├╝ft, ob das Ganze auch in ihrem Entscheidungsweg,

00:39:23.680 –> 00:39:27.120

in der Entscheidungsfindung und in der dezidierten Entscheidung,

00:39:27.120 –> 00:39:33.080

im Entscheidungsentschluss auch den entsprechenden Regeln empfindet.

00:39:33.080 –> 00:39:41.080

war ein sehr tolles Initial, dieses auf diesem Teilbereich auszudehnen.

00:39:41.080 –> 00:39:43.080

Vielen Dank.

00:39:43.080 –> 00:39:49.580

Ja wunderbar und dann sind wir, wenn wir ├╝ber Projekte sozusagen sprechen,

00:39:49.580 –> 00:39:54.080

sind wir ja auch direkt bei dem Aspekt, zum Beispiel F├╝hrungen,

00:39:54.080 –> 00:39:59.580

gibt es ja einmal disziplinarisch als Vorgesetzter

00:39:59.580 –> 00:40:07.320

oder auch eine laterale F├╝hrung. Und gerade in diesem Projektkontext haben wir ja auch diesen

00:40:07.320 –> 00:40:12.320

lateralen Bereich mit dabei. Also das ist ganz spannend. Und wenn wir das jetzt in die n├Ąchste

00:40:12.320 –> 00:40:17.720

Stufe ├╝berf├╝hren, eben nicht nur in Anf├╝hrungsstrichen in Unternehmenskontexten drauf

00:40:17.720 –> 00:40:24.200

zu gucken, sondern mal auf den privaten Bereich zu ├╝bertragen. Wie sieht es denn da aus, wenn wir

00:40:24.200 –> 00:40:31.240

zum Beispiel Familienkonstrukte uns anschauen. Nur mal als Beispiel. Habt ihr da Vergleichbares,

00:40:31.240 –> 00:40:42.200

was wir finden k├Ânnen? Das ist jetzt nicht so eher meine Kompetenz,

00:40:42.200 –> 00:40:48.760

Familie. Vielleicht, wenn mir das gestaltet ist, liebe Yasemin, kann die Sabine dazu,

00:40:48.760 –> 00:40:52.920

oder ich bin sicher, sie kann dazu mehr aus ihrem Erfahrungsschatz sagen.

00:40:52.920 –> 00:41:00.760

Ja, sehr viel kann ich dar├╝ber sagen. Nein, ich glaube, das ist auch eine Form der Einstellung.

00:41:00.760 –> 00:41:05.320

Und ich meine, ich denke, jeder hat seine Familie, die hat da irgendwie aufgezogen,

00:41:05.320 –> 00:41:10.960

die hier funktioniert. Man h├Ârt auch immer mal wieder, hier findet du Wald statt, hier ist ein

00:41:10.960 –> 00:41:17.320

Mitreden. Nat├╝rlich kann ich auch da meine Familie relativ demokratisch aufstellen und klein auf

00:41:17.320 –> 00:41:23.560

anfangen alles durchzulassen. Was mich halt immer wieder ├Ąrgert ist, wenn ich in ein Restaurant gehe

00:41:23.560 –> 00:41:29.440

und da sitzt ein kleines Kind, was kaum auf dem Kinderstuhl sitzt und hat das iPad vor sich mit

00:41:29.440 –> 00:41:35.080

einem Film und damit ist es ruhig. Das kann ich nat├╝rlich als demokratisch ansehen, aber ich

00:41:35.080 –> 00:41:43.400

denke die gegenteilige Seite ist da der Fall. Und was ich jetzt hier bei meinem Sohn in Kanada

00:41:43.400 –> 00:41:48.560

gesehen habe, was ich mehr auch so ein

00:41:48.560 –> 00:41:52.760

bisschen auch kulturelle Unterschiede

00:41:52.760 –> 00:41:56.160

wie Familien aufziehen. Also ich glaube in

00:41:56.160 –> 00:41:58.840

Deutschland sind wir da relativ fr├╝h, das

00:41:58.840 –> 00:42:01.000

war Kindern auch Bewegungsspielr├Ąume, dass

00:42:01.000 –> 00:42:03.600

Kinder sich entwickeln, entfalten lassen.

00:42:03.600 –> 00:42:05.360

Wenn ich jetzt mal so den Asiatischen, was

00:42:05.360 –> 00:42:08.160

ich so mitgekriegt habe, dann ist es

00:42:08.160 –> 00:42:10.720

glaube ich schon oft so, das Oberhaupt

00:42:08.160 –> 00:42:13.400

hat recht und dann folgen ja erst mal

00:42:13.400 –> 00:42:15.360

alle. Und ich bin jetzt, da kannst du

00:42:15.360 –> 00:42:17.440

vielleicht noch mehr sagen, die Rolle

00:42:17.440 –> 00:42:20.000

der Frau ist ja auch in manchen

00:42:20.000 –> 00:42:23.280

Kulturen eine ganz andere Rolle wie bei uns.

00:42:23.280 –> 00:42:26.040

Also ich glaube, da kann ich schon auch ein

00:42:26.040 –> 00:42:29.040

gewisses Parlament aufmachen und

00:42:29.040 –> 00:42:32.840

R├╝ckfragen und Entscheidungsgremien. Das f├Ąngt

00:42:32.840 –> 00:42:34.320

ja an, wo wir in Urlaub gehen. Stellt das

00:42:34.320 –> 00:42:36.680

einer fest oder diskutieren wir dar├╝ber

00:42:36.680 –> 00:42:36.680

mal?

00:42:36.600 –> 00:42:41.640

Ja, absolut und vor allem auch bei den unterschiedlichen Kulturen, was auch

00:42:41.640 –> 00:42:46.840

ganz spannend ist, gerade in den Kulturen, wo man vielleicht von au├čen

00:42:46.840 –> 00:42:52.480

vermeintlich denkt, dass die Frau gar nicht so eine gro├če Rolle spielt oder

00:42:52.480 –> 00:42:57.760

nicht so viel Macht besitzt, in Anf├╝hrungsstrichen, ist auch sehr

00:42:57.760 –> 00:43:01.680

interessant, gerade bei diesen Kulturen auch mal zu schauen, was hinter den

00:43:01.680 –> 00:43:05.660

Kulissen in der Familie stattfindet, also dass es noch mal auch zu

00:43:05.660 –> 00:43:10.380

differenzieren ist, was nach au├čen in der

00:43:10.380 –> 00:43:13.220

Sichtbarkeit sozusagen dargestellt wird

00:43:13.220 –> 00:43:15.500

und welchen Einfluss eben auch eine Frau

00:43:15.500 –> 00:43:17.460

durchaus auch hinter verschlossenen

00:43:17.460 –> 00:43:21.420

T├╝ren haben kann. Also auch das ist

00:43:21.420 –> 00:43:23.020

sehr spannend an der Stelle. Und in

00:43:23.020 –> 00:43:25.220

sofern gibt es hier wirklich ganz

00:43:25.220 –> 00:43:26.900

vielf├Ąltige, also man sieht schon, dass

00:43:26.900 –> 00:43:30.260

es sehr facettenreich ist

00:43:30.260 –> 00:43:32.220

insgesamt. Und dann ist auch noch der

00:43:32.220 –> 00:43:34.500

Aspekt mit zu ber├╝cksichtigen, wir sind

00:43:32.220 –> 00:43:36.180

ja, wenn wir uns auch Systeme anschauen, also wenn wir das Ganze mal als Systeme

00:43:36.180 –> 00:43:39.500

betrachten, vielleicht ist das noch mal ein Impuls, den wir noch mit aufgreifen

00:43:39.500 –> 00:43:44.840

k├Ânnen, dann sind das ja auf der einen Seite zun├Ąchst mal, wir k├Ânnen das als

00:43:44.840 –> 00:43:48.900

in sich geschlossene Systeme betrachten und dar├╝ber hinaus gibt es ja aber

00:43:48.900 –> 00:43:53.380

immer wieder auch wieder Einfl├╝sse von von au├čen sozusagen. Und gerade das

00:43:53.380 –> 00:43:59.140

Beispiel Erziehung oder Sozialisation ist ja hier ein Paradebeispiel daf├╝r,

00:43:59.140 –> 00:44:04.180

dass dann eben gewisse Dinge nicht nur

00:44:04.180 –> 00:44:06.460

in der Familie stattfinden, sondern auch

00:44:06.460 –> 00:44:09.420

hier wieder im Sinne der Gewaltenteilung

00:44:09.420 –> 00:44:11.500

k├Ânnten wir sagen, auch wieder von au├čen

00:44:11.500 –> 00:44:13.620

ja quasi verschiedene Beh├Ârden,

00:44:13.620 –> 00:44:16.180

Institutionen den Auftrag haben,

00:44:16.180 –> 00:44:17.980

auch wieder pr├Ąventiv in die

00:44:17.980 –> 00:44:20.140

├ťberwachungsrolle reinzugehen.

00:44:20.140 –> 00:44:22.620

Vielleicht ist das noch mal ein weiterer

00:44:22.620 –> 00:44:25.820

Impuls in die Richtung. Vielleicht mag da

00:44:25.820 –> 00:44:25.820

noch mal jemand was sagen zu.

00:44:27.980 –> 00:44:34.540

Ich m├Âchte noch gern etwas sagen, aber jetzt nicht zu deinem letzten Punkt, sondern zu

00:44:34.540 –> 00:44:40.780

deinem vorletzten Punkt, den ich glaube, wir auch nicht untergehen lassen sollten, und

00:44:40.780 –> 00:44:48.780

zwar die Abgrenzung, du sprachst es an, die Abgrenzung zwischen Macht und Gewalt.

00:44:48.780 –> 00:44:51.420

Und was ist eigentlich der Unterschied?

00:44:51.420 –> 00:44:59.420

Ich versuche mal ein Initial zu setzen, ausgehend von den g├Ąngigen Begrifflichkeiten,

00:44:59.420 –> 00:45:10.420

indem ich sage, Gewalt ist eher ein, das soll jetzt nicht das Ganze abwerten,

00:45:10.420 –> 00:45:17.420

etwas Zuf├Ąlliges, etwas Situatives ist vielleicht besser, nicht Zuf├Ąlliges.

00:45:17.420 –> 00:45:28.100

Gewalt und deren Anwendung ist etwas Situatives und hat immer eine

00:45:28.100 –> 00:45:31.540

Portion, eine wesentliche Portion von Willk├╝r in sich.

00:45:31.540 –> 00:45:36.940

Ich stotter jetzt rum, aber es ist wirklich recht schwierig, glaube ich,

00:45:36.940 –> 00:45:40.420

da eine Trennlinie eindeutig aufzuzeigen.

00:45:40.420 –> 00:45:45.820

Auf der anderen Seite, also insbesondere zu diesem Situativen,

00:45:45.820 –> 00:45:52.820

Wir sagen ja auch einen Gewaltausbruch. Da hat was gebrodelt in uns und pl├Âtzlich kommt es raus.

00:45:52.820 –> 00:45:58.820

Da brauchst du einen Trigger und dann explodiere ich es. Das ist die Situative.

00:45:58.820 –> 00:46:08.820

Macht ist etwas Subtiles f├╝r mich. Und zwar Macht ist ein permanenter Prozess, weil der, der Macht hat,

00:46:08.820 –> 00:46:16.020

der hat nat├╝rlich Interesse daran, Macht auch zu erhalten. Und das hei├čt, wie wir alle wissen,

00:46:16.020 –> 00:46:23.460

wir ver├Ąndern uns, unsere Umgebung ver├Ąndert uns, alles ist im Fliesen, Panderei. Insofern muss

00:46:23.460 –> 00:46:32.020

sich die Macht immer angleichen in der Bestrebung, diese Macht zu erhalten. Und nochmal im Gegensatz

00:46:32.020 –> 00:46:37.540

zur Gewalt, die dann aufkommt, wenn ich einen ganz bestimmten Trigger aus einer bestimmten

00:46:37.540 –> 00:46:44.380

Situation her emotional oder insbesondere

00:46:44.380 –> 00:46:47.020

durch den Willen beeinflusst, ausl├Âse.

00:46:47.020 –> 00:46:49.660

Das wollte ich noch anbringen als

00:46:49.660 –> 00:46:52.060

Beantwortung deiner Frage oder deines

00:46:52.060 –> 00:46:55.380

Hinweises. Was ist eigentlich die

00:46:55.380 –> 00:46:59.620

Unterscheidung zwischen Macht und Gewalt?

00:46:59.620 –> 00:47:02.260

Vielen Dank. Sehr, sehr interessant.

00:47:02.260 –> 00:47:06.580

Vielen Dank. Da kommen bei mir ganz viele

00:47:02.260 –> 00:47:09.400

Fragezeichen auf und zwar in Bezug auf die Begrifflichkeiten Machtspiele.

00:47:09.400 –> 00:47:14.900

Ich habe mich gefragt, m├╝sste das eigentlich Gewaltspiele hei├čen?

00:47:14.900 –> 00:47:20.320

Jemand der Macht hat, hat Interesse daran, auch die Macht zu erhalten.

00:47:20.320 –> 00:47:24.320

Wir haben ja gerade in der zwischenmenschlichen Interaktion viele

00:47:24.320 –> 00:47:31.440

Situationen, wo es vielleicht noch gar nicht so klar ist, wer die Macht hat, aber

00:47:31.440 –> 00:47:38.520

einer h├Ątte sie gerne. Also da gehen wir jetzt so ein bisschen in unseren Ursprung zur├╝ck. Also es

00:47:38.520 –> 00:47:44.480

geht so ein bisschen in Richtung Revier markieren. Und hier werden ja entsprechend auf der

00:47:44.480 –> 00:47:52.440

zwischenmenschlichen, verbalen Ebene dann eben entsprechende sogenannte Machtspiele durchgef├╝hrt.

00:47:52.440 –> 00:47:57.480

Die Frage ist, ist das dann ein Machtspiel eigentlich oder ist das dann ein Gewaltspiel?

00:47:57.480 –> 00:48:02.120

Das finde ich mal eine interessante Fragestellung in dem Zusammenhang. J├╝rgen?

00:48:02.120 –> 00:48:08.880

Da will ich ganz spontan darauf antworten, was mir jetzt darauf eingefallen ist. Es kommt darauf an,

00:48:08.880 –> 00:48:18.320

ob das Spiel mit den Dominosteinen beschriftet mit Gewalt gef├╝hrt wird oder ob diese Spielsteine

00:48:18.320 –> 00:48:30.960

den Titel tragen „├ťberzeugung, offene Diskussion, offener Austausch“ oder wie auch immer. Und ich

00:48:30.960 –> 00:48:39.040

denke, das ist auch f├╝r mich meine Interpretation. Gewalt ist ein, wie sagt man heute, ein Device,

00:48:39.040 –> 00:48:46.920

ein Mittel, ein Mittel zum Zweck. Und zwar zum Zweck der Machterlangung und der Machterhaltung.

00:48:46.920 –> 00:48:54.880

Und insofern, aber ich fand dieses Wortspiel sehr interessant, muss es nicht eher Gewaltspiele

00:48:54.880 –> 00:49:01.680

hei├čen, Machtspiele. Da sage ich ja, du hast recht, liebe Yasemin, in dem Moment, wo Gewalt

00:49:01.680 –> 00:49:06.920

das Mittel der Auseinandersetzung ist. Das ist meine Meinung dazu.

00:49:06.920 –> 00:49:12.040

Wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Ja, gerne Sabine.

00:49:12.040 –> 00:49:27.040

Ja, ich wollte gerade noch mal sagen, mit den Machtspielen, das sehen wir ja auch t├Ąglich in der Politik, wie heute die Partei, die lange an der Regierung war, genau ├╝ber die gleichen Sachen herhetzt, die sie vor ein paar Jahren auch nicht angegangen sind.

00:49:27.040 –> 00:49:39.040

Oder ich habe es jetzt auch hier bei unseren OB-Wahlen gesehen. Es ging oft gar nicht mehr darum, was mache ich, weil man konnte sehen, dass die Programme fast deckungsgleich waren.

00:49:39.040 –> 00:49:43.920

Alle wollten was f├╝r Kinder machen, alle

00:49:43.920 –> 00:49:45.880

wollten Kitas mehr machen und und. Also das

00:49:45.880 –> 00:49:49.480

hat sich gar nicht so sehr unterschieden.

00:49:49.480 –> 00:49:51.840

Am Ende ging es eigentlich mehr um

00:49:51.840 –> 00:49:54.000

Misstaten und Fehler der anderen auf

00:49:54.000 –> 00:49:55.960

zu zeigen und das ist auch ein klares

00:49:55.960 –> 00:49:58.320

Machtspiel. Das zeigt ja nicht, was mach ich

00:49:58.320 –> 00:49:58.320

besser.

00:49:58.320 –> 00:50:04.600

Ach herrlich. Ja und dann haben wir noch

00:50:04.600 –> 00:50:06.880

eine Frage auch aus dem Chat, die nimmt auch

00:50:04.600 –> 00:50:07.880

direkt Bezug auf unsere Diskussion gerade.

00:50:07.880 –> 00:50:12.360

Die Frage, wie w├╝rdest du Macht austarieren dann bezeichnen?

00:50:12.360 –> 00:50:15.000

J├╝rgen, magst du das mal probieren?

00:50:15.000 –> 00:50:23.640

(Rednerwechsel) Ja, mit einem ohne jetzt, ich finde die Frage sehr, sehr gut.

00:50:23.640 –> 00:50:29.240

Aber ich w├╝rde ansetzen bei, und ich muss sagen, da muss ich dar├╝ber nachdenken,

00:50:29.240 –> 00:50:33.120

weil ich so begrifflich fixiert bin.

00:50:33.120 –> 00:50:36.480

Ihr wisst das von mir und ich habe meine Begr├╝ndung daf├╝r.

00:50:36.480 –> 00:50:38.480

Ich hoffe, ihr kennt die auch.

00:50:38.480 –> 00:50:45.240

Aber da w├╝rde ich spontan antworten, so wie es unsere demokratische Grundordnung

00:50:45.240 –> 00:50:49.480

auf jeden Fall versucht, n├Ąmlich durch Gewaltenteilung.

00:50:49.480 –> 00:50:51.480

Das w├Ąre meine Antwort darauf.

00:50:51.480 –> 00:50:56.480

Ach herrlich, ihr Lieben. Ich finde das wirklich wunderbar.

00:50:56.480 –> 00:50:58.480

Sabine, du willst auch noch was andocken? Gerne.

00:50:58.480 –> 00:51:02.960

Ja, und zwar gerade, was ich mit den Nobelwahlen gesagt habe,

00:51:02.960 –> 00:51:07.440

am Ende wird es auskariert durch das Ergebnis nach der Ausz├Ąhlung.

00:51:07.440 –> 00:51:10.920

Weil dann ist die eine Partei push und die andere sitzt an der Macht.

00:51:10.920 –> 00:51:16.080

Ein sch├Ânes Beispiel. Wunderbar.

00:51:16.080 –> 00:51:20.080

Ja, ihr Lieben, ich finde es gro├čartig, diese erste Ann├Ąherung,

00:51:20.080 –> 00:51:22.080

ja wirklich aus verschiedenen Perspektiven.

00:51:22.080 –> 00:51:25.880

Und wir haben ja wirklich einen Rundumschlag heute mal gemacht,

00:51:25.880 –> 00:51:29.600

finde ich klasse, um die erste Ann├Ąherung durchzuf├╝hren.

00:51:29.600 –> 00:51:34.760

Und das zeigt, dass hier ganz viele Begriffe sozusagen im Raum sind.

00:51:34.760 –> 00:51:37.960

Da werden wir mit Sicherheit einiges von auch wieder aufgreifen.

00:51:37.960 –> 00:51:42.680

Was wir heute noch nicht so stark hatten, was ich gerne noch mit mit reinbringen

00:51:42.680 –> 00:51:45.840

m├Âchte, ist aber vor ein paar Tagen schon mal gefallen.

00:51:45.840 –> 00:51:50.400

Der Begriff Unconscious Bias, also auch so was wie

00:51:50.400 –> 00:51:54.520

gerade wir hatten das mit diesem

00:51:55.720 –> 00:52:02.720

wenn ich mich im Grunde genommen in einer bestimmten Situation sozusagen des Ausgeliefertseins,

00:52:02.720 –> 00:52:10.720

vielleicht aus Schutzmechanismen heraus, eine Sympathie entwickle bis hin zu einer Liebesbeziehung,

00:52:10.720 –> 00:52:18.720

die sogar daraus entstehen kann. Das sind ja so extreme Formen, die das Ganze auch annehmen kann,

00:52:18.720 –> 00:52:25.360

Anf├╝hrungsstrichen. Und da spielt in

00:52:25.360 –> 00:52:27.480

diesem Zusammenhang auch das

00:52:27.480 –> 00:52:30.720

Unconscious Bias ist ja auch etwas, was

00:52:30.720 –> 00:52:32.760

dazu beitragen kann, dass wir vielleicht

00:52:32.760 –> 00:52:36.320

eine bestimmte Form der Macht oder

00:52:36.320 –> 00:52:39.520

eine bestimmte Form der Gewalt so

00:52:39.520 –> 00:52:43.680

annehmen, wie sie ist, weil wir gar nicht

00:52:43.680 –> 00:52:46.120

gelernt haben oder nicht merken, dass da

00:52:46.120 –> 00:52:48.400

quasi Muster greifen, weil wir damit

00:52:46.120 –> 00:52:50.520

gro├č geworden sind. Auch das ist mit Sicherheit eine ganz, ganz spannende

00:52:50.520 –> 00:52:54.760

Fragestellung in dem Zusammenhang. Welchen Einfluss hat das denn auch? Und

00:52:54.760 –> 00:52:57.840

das k├Ânnen wir auch auf der institutionellen Ebene uns anschauen.

00:52:57.840 –> 00:53:02.840

Viele Dinge im Rahmen der Sozialisation sozusagen, die wir als

00:53:02.840 –> 00:53:06.600

selbstverst├Ąndlich auch ansehen. Welche Rolle spielt hier eigentlich auch das

00:53:06.600 –> 00:53:10.960

unconscious bias im Kontext von Macht und Gewalt? Also auch diese Frage mal

00:53:10.960 –> 00:53:17.320

aufzumachen. Und auch da haben wir

00:53:17.320 –> 00:53:19.360

entsprechend das, ich glaube Marc hatte

00:53:19.360 –> 00:53:21.400

den Begriff nochmal „unconscious bias“ vor

00:53:21.400 –> 00:53:23.720

ein paar Tagen reingebracht, haben wir

00:53:23.720 –> 00:53:25.640

aufgegriffen und haben das dann jetzt

00:53:25.640 –> 00:53:27.480

unter diesem Dachthema Macht und

00:53:27.480 –> 00:53:29.000

Gewalt, finde ich passt es auch super rein,

00:53:29.000 –> 00:53:30.840

aus dieser Perspektive auch mal

00:53:30.840 –> 00:53:32.400

drauf zu schauen, weil wir hatten ├╝ber den

00:53:32.400 –> 00:53:34.200

Begriff an und f├╝r sich schon mehrfach auch

00:53:34.200 –> 00:53:35.440

in verschiedenen R├Ąumen gesprochen,

00:53:35.440 –> 00:53:36.960

aber wir k├Ânnen gerne diese

00:53:36.960 –> 00:53:38.320

Perspektive unter diesem Dachthema auch

00:53:38.320 –> 00:53:39.520

nochmal aufmachen. Ich glaube, das ist

00:53:38.320 –> 00:53:43.320

auch noch mal ganz, ganz spannend. Und ja, insofern wirklich wunderbar. Vielen Dank f├╝r

00:53:43.320 –> 00:53:47.560

die verschiedenen Impulse, die ihr mit reingebracht habt, die verschiedenen Beispiele, die wir

00:53:47.560 –> 00:53:52.600

dadurch im Austausch aufgemacht haben, die ja dann auch einfach impulsartig, v├Âllig

00:53:52.600 –> 00:53:58.160

unerwartet aus der Situation heraus sozusagen entstehen. Und ich bin total gespannt, wie

00:53:58.160 –> 00:54:04.280

sich die R├Ąume dann in den n├Ąchsten Tagen weiterentwickeln werden. Ich werde das eine

00:54:04.280 –> 00:54:09.120

oder andere noch mal mitnehmen heute aus dem Raum, um eben die Abfolge etc. noch

00:54:09.120 –> 00:54:13.280

mal zu ├╝berpr├╝fen. Insofern heute erst mal keine Ank├╝ndigung f├╝r den Raum

00:54:13.280 –> 00:54:16.720

morgen, sondern schaut einfach rein. Wir sind nat├╝rlich auch morgen wieder um

00:54:16.720 –> 00:54:21.360

8 dann entsprechend da und ich freue mich schon auf das erste Thema, was wir

00:54:21.360 –> 00:54:25.360

dann gemeinsam besprechen werden und m├Âchte damit gerne f├╝r heute in die

00:54:25.360 –> 00:54:29.080

Abschlussrunde ├╝berleiten. Vielleicht gibt es noch den einen oder anderen

00:54:29.080 –> 00:54:33.000

Hinweis, den ihr noch mit platzieren wollt, dann sehr sehr gerne und dann

00:54:33.000 –> 00:54:39.800

gerne das Abschlusswort f├╝r heute den Raum. Wer mag denn zuerst? J├╝rgen oder Sabine? Sucht es euch aus.

00:54:39.800 –> 00:54:51.000

Ich fange gerne an, weil ich auch mit unten an meinem Ziel bin. Erstmal sorry, dass das auf dem Vorrat sicherlich etwas lauter war, weil ich wollte das spannende Thema nicht verpassen.

00:54:51.000 –> 00:55:02.500

Vielen Dank an euch alle. Ich denke, mir hat es sehr viel gebracht, wenn man mal ├╝ber Sachen nachdenkt, die man im Tagesgesch├Ąft so normal verwendet.

00:55:02.500 –> 00:55:05.300

und dass wir da ein bisschen in die Tiefe gegangen sind.

00:55:05.300 –> 00:55:11.380

Und dieses Ankunftsfreies, das ist sicherlich auch gerade aufwachsend

00:55:11.380 –> 00:55:14.500

in verschiedenen Kulturen, da ist das erst mal eingepflanzt.

00:55:14.500 –> 00:55:16.980

Das muss man erst mal anders lernen.

00:55:16.980 –> 00:55:21.220

Und ich glaube, nicht jeder schafft da den Sprung auf eine andere Seite

00:55:21.220 –> 00:55:26.100

und f├╝r sich stelle, ja im Prinzip die Glaubenss├Ątze auszuhebeln.

00:55:26.100 –> 00:55:28.100

Ich w├╝nsche euch einen tollen Tag.

00:55:28.100 –> 00:55:31.300

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:55:31.300 –> 00:55:33.300

J├╝rgen.

00:55:33.300 –> 00:55:37.300

Ja, ich werde auch heute nicht m├╝de, mich einerseits zu bedanken f├╝r

00:55:37.300 –> 00:55:42.300

diesen Raum und andererseits generell f├╝r die Auswahl der

00:55:42.300 –> 00:55:50.300

Thematiken, die immer wieder sehr viele Triggerpunkte setzen.

00:55:50.300 –> 00:55:53.300

Und das, liebe Yasemin, habe ich ja bei dir gelernt.

00:55:53.300 –> 00:55:59.300

Das kann nur von Nutzen sein in Bezug auf Erhaltung und Ausweitung

00:55:59.300 –> 00:56:05.660

Neuronalen Netzwerkes da oben im Hirnkasten. Also herzlichen Dank nochmal daf├╝r. Und

00:56:05.660 –> 00:56:12.300

ansonsten ende ich heute mal wieder mit einem Zitat meines Gottvaters der deutschen Sprache,

00:56:12.300 –> 00:56:18.180

Johann Wolfgang von Goethe, der sagte „So ende ich denn im kalten Schwei├č,

00:56:18.180 –> 00:56:26.140

befreit zu sagen, was ich nicht wei├č.“ Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren f├╝r diese Stunde und euch

00:56:26.140 –> 00:56:26.940

einen sch├Ânen Tag.

00:56:26.940 –> 00:56:35.220

Tag. Herrlich, vielen, vielen lieben Dank. Ja, gro├čartig. Ich kann euch sagen, ich freue mich

00:56:35.220 –> 00:56:40.580

total auf die n├Ąchsten Tage und Wochen zu diesem Dachthema Macht und Gewalt. Das werden wir aus

00:56:40.580 –> 00:56:46.860

ganz, ganz verschiedenen Perspektiven aufmachen. Man sieht heute schon viele Dinge. Tats├Ąchlich

00:56:46.860 –> 00:56:53.780

nutzen wir v├Âllig selbstverst├Ąndlich und denken vielleicht gar nicht so in die Tiefe dar├╝ber nach.

00:56:53.780 –> 00:56:59.940

Und es ist eine wunderbare Gelegenheit, hier zum einen verschiedene Perspektiven aufzumachen,

00:56:59.940 –> 00:57:03.860

die Begriffe von verschiedenen Perspektiven aus zu betrachten, dann jeweils in die Tiefe

00:57:03.860 –> 00:57:08.420

zu gehen, zu gucken, wie h├Ąngen die Aspekte denn vielleicht auch wieder zusammen und

00:57:08.420 –> 00:57:09.900

was haben sie miteinander zu tun.

00:57:09.900 –> 00:57:16.260

Und, ja, J├╝rgen, du hast es so sch├Ân gesagt, letztendlich ist das eine Aktivierung unseres

00:57:16.260 –> 00:57:17.700

neuronalen Netzwerkes.

00:57:17.700 –> 00:57:23.900

Das hei├čt, auf der einen Seite sorgen wir daf├╝r, dass die Str├Ąnge l├Ąnger wieder werden,

00:57:23.900 –> 00:57:29.340

also wachsen, und gleichzeitig auch wieder eine Verbindung oder Verkn├╝pfung herzustellen

00:57:29.340 –> 00:57:35.100

zu den Sachen, die bereits abgespeichert sind, auch vor dem Hintergrund unserer Erfahrungen

00:57:35.100 –> 00:57:39.500

und eines Wissenschaftsschatzes, was da ist.

00:57:39.500 –> 00:57:43.860

Und von daher finde ich das total spannend, dann eben auch diese verschiedenen Perspektiven

00:57:43.860 –> 00:57:48.560

aufzumachen und diese Verbindungspunkte auch herzustellen.

00:57:48.560 –> 00:57:52.740

Und da bin ich total gespannt, wenn wir dann die n├Ąchsten Tage und Wochen zum

00:57:52.740 –> 00:57:58.020

Thema Macht und Gewalt durchgearbeitet haben, gemeinsam im Austausch zu schauen,

00:57:58.020 –> 00:58:03.300

was sich daraus entwickelt und welche Erkenntnisse wir dann gegen Ende hin,

00:58:03.300 –> 00:58:10.180

sozusagen, der mehreren Tage und Wochen dann auch gemeinsam wieder hinausgehen.

00:58:10.180 –> 00:58:15.340

Also insofern, es bleibt spannend. Seid gerne morgen wieder mit dabei, wenn es

00:58:15.340 –> 00:58:21.340

richtig dann losgeht und lasst euch ├╝berraschen. Im Laufe des Tages fangen

00:58:21.340 –> 00:58:25.760

wir dann an, sukzessive die R├Ąume wieder langsam einzustellen. Und wir haben, das

00:58:25.760 –> 00:58:29.540

darf ich auch nicht vergessen zu erw├Ąhnen, auch wieder wunderbare

00:58:29.540 –> 00:58:34.380

Experten und Autoren, die wir auch zu dem Thema nat├╝rlich eingeladen haben. Und

00:58:34.380 –> 00:58:39.180

auch da freue ich mich schon mega drauf. Das hei├čt, auch hier zu den verschiedenen

00:58:39.180 –> 00:58:42.540

Schwerpunktthemen, die wir aufmachen, wird es entsprechende Verkn├╝pfungen und

00:58:42.540 –> 00:58:47.780

Br├╝cken geben, sodass wir dann auch auf der einen Seite immer diesen

00:58:47.780 –> 00:58:52.980

reflektierenden Austausch haben mit den eigenen Impulsen vor dem

00:58:52.980 –> 00:58:56.100

Hintergrund der eigenen Erfahrungen, die wir mit reinbringen und

00:58:56.100 –> 00:59:00.140

Gedanken jonglieren betreiben sozusagen und gleichzeitig eben an verschiedenen

00:59:00.140 –> 00:59:04.020

Stellen auch die Experten mit eingebunden haben, um deren Sichtweise

00:59:04.020 –> 00:59:08.020

auf das Ganze zu sehen und hier auch wieder ein Feuerwerk an Impulsen zu

00:59:08.020 –> 00:59:11.900

bekommen, mit dem wir dann auch wieder weiterarbeiten k├Ânnen. Also von daher, es

00:59:11.900 –> 00:59:15.260

bleibt spannend. Ich freue mich auf morgen und ich w├╝nsche euch einen

00:59:15.260 –> 00:59:18.940

wundervollen Tag. Bis dahin. Ciao.

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalit├Ąten hergestellt werden oder ├ťbertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon l├Ąngst wei├č:

- Warum die Bed├╝rfnispyramide von Maslow keine zuverl├Ąssige Grundlage f├╝r Motivation ist

- Warum Pers├Ânlichkeitstests als Fundament f├╝r Personalentscheidungen fragw├╝rdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverst├Ąndniserkl├Ąrung

Herzlichen Gl├╝ckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!