Select Page

Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Was bedeutet Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit Handeln? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #1020 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema ÔÇ×HandelnÔÇť befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #1020 Handeln & Nachhaltigkeit | Von Dr. Yasemin Yazan

Hinweis: Diese Transkription wurde mit Hilfe eines KI-Tools automatisch generiert. Daher k├Ânnen vereinzelte Fehler in der Schreibweise vorhanden sein. Die Zeitstempel erm├Âglichen, bei Bedarf das gezielte Reinh├Âren und selbstst├Ąndige Pr├╝fen an entsprechenden Stellen.

00:00:00.000 –> 00:00:05.800

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich. Heute setzen wir fort mit Handeln und

00:00:05.800 –> 00:00:11.520

Nachhaltigkeit unter dem Dachthema Handeln. Was bedeutet Nachhaltigkeit im Zusammenhang

00:00:11.520 –> 00:00:15.920

mit Handeln? Das wollen wir uns heute mal genauer anschauen. Also wie k├Ânnen wir vielleicht auch

00:00:15.920 –> 00:00:21.280

nachhaltige Handlungen in unseren Alltag integrieren? So in diese Richtung gedacht.

00:00:21.280 –> 00:00:28.480

Und da bin ich einfach mal total gespannt, welcher Impulse, Gedanken ihr mit reinbringt.

00:00:28.480 –> 00:00:33.320

Vielleicht auch Beispiele, die wir aufgreifen k├Ânnen, um uns eben entsprechend auch daran

00:00:33.320 –> 00:00:39.040

entlanghangeln zu k├Ânnen und uns diese Prozesse mal genauer anschauen zu k├Ânnen, um gemeinsam eben

00:00:39.040 –> 00:00:46.200

auch durch den Austausch und den Dialog hier gemeinsam auch Erkenntnisse zu generieren. Ja,

00:00:46.200 –> 00:00:50.440

in dem Sinne seid ihr wie immer herzlich eingeladen, auch heute Morgen mit dazu zu

00:00:50.440 –> 00:00:58.280

kommen und in den Austausch einzusteigen. Und der Raum wird ├╝ber die gesamte Zeit aufgezeichnet

00:00:58.280 –> 00:01:02.760

und sp├Ąter dann auch ver├Âffentlicht. Das hei├čt, wer mit dazu kommt, ist automatisch damit

00:01:02.760 –> 00:01:09.080

einverstanden. Das nochmal als Hinweis. Und ja, dann sehe ich auch schon, dass die erste Anfrage

00:01:09.080 –> 00:01:14.840

von Marc da ist. Dann schaue ich mal gerade, dass ich ihn mit dazu hole. Einen wundersch├Ânen guten

00:01:14.840 –> 00:01:20.480

Morgen, lieber Marc. Was sind deine Gedanken zu diesem Thema? Guten Morgen in die Runde. Achtung,

00:01:20.480 –> 00:01:25.440

Achtung, Triggeralarm. Guten Morgen, lieber J├╝rgen. Erstmal finde ich spannend und ich

00:01:25.440 –> 00:01:30.160

beginne mit den Begrifflichkeiten. Welche Begrifflichkeiten wir verwenden, weil ich war

00:01:30.160 –> 00:01:34.800

stark verwundert. Die erste Begrifflichkeit, die ich bei dem Wort nachhaltig gefunden habe,

00:01:34.800 –> 00:01:40.680

war sich auf l├Ąngere Zeit stark auswirken. Aha, dachte ich, das ist ja interessant. Wenn man jetzt

00:01:40.680 –> 00:01:44.760

den Satz genau liest, sich auf l├Ąngere Zeit stark auswirken, m├╝ssen wir uns erstmal einigen,

00:01:44.760 –> 00:01:49.120

benutzen wir nachhaltig, so wie ich das in der Vergangenheit bis heute benutzt habe,

00:01:49.120 –> 00:01:55.000

nachhaltig als positives Wort, also nachhaltig im Sinne von positiver Ver├Ąnderung, positiven

00:01:55.000 –> 00:02:00.080

Handeln oder auch negative Handeln. Denn wenn ich das jetzt so stehen lassen w├╝rde, sich auf

00:02:00.080 –> 00:02:05.040

l├Ąngere Zeit stark auswirken, dass das nachhaltiges Handeln ist, dann ist es auch nachhaltig, wenn ich

00:02:05.040 –> 00:02:09.280

mein Auto abends gar nicht mehr ausmache, sondern das in der Tiefgarage vor sich hinlaufen lasse,

00:02:09.280 –> 00:02:13.960

├╝ber Monate, ├╝ber Wochen. Das hat auch auf l├Ąngere Zeit eine stark auswirkende Handlung.

00:02:13.960 –> 00:02:18.040

Dann bin ich weitergegangen, den Begriff, das ist so die erste, was man bekommt und ich denke,

00:02:18.040 –> 00:02:21.000

dass ich J├╝rgen dann den zweiten Begriff wahrscheinlich, das unterstelle ich dir jetzt

00:02:21.000 –> 00:02:26.720

einfach mal lieber J├╝rgen, anschlie├čen kann, dass dann erkl├Ąrt wird, dass Nachhaltigkeit ein

00:02:26.720 –> 00:02:31.200

Handlungsprinzip ist bei der Nutzung von Ressourcen, dass dabei eine nat├╝rliche

00:02:31.200 –> 00:02:35.840

Regenerationsf├Ąhigkeit der beteiligten Systeme bewahrt wird, vor allem im Lebewesen- und

00:02:35.840 –> 00:02:41.960

├ľkonomiesystem und dass das Wort auch vom Englischen kommt, sustainable, was so viel

00:02:41.960 –> 00:02:47.160

hei├čt wie aushalten und ertragen und zum allerersten Mal sind meine Recherchen, die ich

00:02:47.160 –> 00:02:52.720

dann gefunden habe, wurde es in der Forstwirtschaft angewendet, weil man davon ausging, das ist

00:02:52.720 –> 00:02:56.560

eigentlich auch ziemlich logisch, dass man doch im Wald nur so viel Holz schlagen kann,

00:02:56.560 –> 00:03:01.640

wie es permanent nachw├Ąchst. Was ich nachher, wo ich nachher total spannend bin, liebe Yasemin,

00:03:01.640 –> 00:03:05.160

w├╝rde ich gerne auch noch pers├Ânlich sagen, ob ich ein nachhaltiger Mensch bin oder nicht,

00:03:05.160 –> 00:03:11.800

auch total spannend und ich habe kein Thema gefunden, was so widerspr├╝chlich ist, je nachdem,

00:03:11.800 –> 00:03:16.520

welche Fragen ich stelle, wie zum Thema Nachhaltigkeit. Ich freue mich auf den Raum mit

00:03:16.520 –> 00:03:23.800

euch. Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank und das zeigt ja auch schon, auch hier ist es

00:03:23.800 –> 00:03:28.640

wieder notwendig und erforderlich, tats├Ąchlich gemeinsam auf die Begrifflichkeiten genauer zu

00:03:28.640 –> 00:03:33.240

schauen und uns dar├╝ber zu verst├Ąndigen, sozusagen wor├╝ber wollen wir denn heute

00:03:33.240 –> 00:03:39.120

├╝berhaupt sprechen oder welche Facetten dessen gibt es denn. Ich mag gerne eine weitere Erg├Ąnzung

00:03:39.120 –> 00:03:45.240

vornehmen als Definition und zwar gibt es auch eine vom Bundesministerium f├╝r wirtschaftliche

00:03:45.240 –> 00:03:51.200

Zusammenarbeit und Entwicklung. Da steht bei Nachhaltigkeit, Nachhaltigkeit oder nachhaltige

00:03:51.200 –> 00:03:56.680

Entwicklung bedeutet, die Bed├╝rfnisse der Gegenwart so zu befriedigen, dass die M├Âglichkeiten zuk├╝nftiger

00:03:56.680 –> 00:04:00.720

Generationen nicht eingeschr├Ąnkt werden. Also vielleicht k├Ânnen wir die auch noch mit aufgreifen

00:04:00.720 –> 00:04:05.600

an der Stelle und J├╝rgen ist auch noch mit dazu gekommen, dann lassen Sie ihn doch auch mal direkt

00:04:05.600 –> 00:04:09.320

mit einbinden und dann schauen wir mal gemeinsam, dass wir Querbez├╝ge herstellen. J├╝rgen, einen

00:04:09.320 –> 00:04:14.960

wundersch├Ânen guten Morgen. Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Yasemin und alle im Raum. Ihr

00:04:14.960 –> 00:04:21.760

habt mir ja sowohl du, lieber Marc, als auch du, Yasemin, das ein oder andere St├Âckchen hingehalten.

00:04:21.760 –> 00:04:27.840

Auf das erste St├Âckchen, lieber Marc, explizit auf Teilbegrifflichkeiten einzugehen, ist heute

00:04:27.840 –> 00:04:37.880

gar nicht mein Begehr. Aber dein Schlusssatz, dass es sehr viel Widerspr├╝chliches in dem Thema gibt,

00:04:37.880 –> 00:04:44.240

dem stimme ich jetzt mal zu, lasse den aber oder m├Âchte den gerne mal als solches stehen,

00:04:44.240 –> 00:04:50.440

bleiben lassen, weil ich denke, vielleicht auch eine Zielgr├Â├če f├╝r den heutigen Raum,

00:04:50.440 –> 00:04:59.600

genau das zu spezifizieren. Das zweite St├Âckchen kam aus dem Untertitel und einer Anmoderation,

00:04:59.600 –> 00:05:08.600

liebe Yasemin, wenn ich Recht, Rekapitulierung wiedergebe, was wir mit unserem Handeln daf├╝r

00:05:08.600 –> 00:05:17.880

tun k├Ânnen f├╝r die Nachhaltigkeit. Und das war der Trigger f├╝r mich insofern, weil ich sage,

00:05:17.880 –> 00:05:26.640

mittlerweile hoffentlich bei jedem angekommen, wir reden hier ├╝ber ein Themenkomplex,

00:05:26.640 –> 00:05:39.880

der einen globalen koordinierten L├Âsungsansatz bedingt und der nat├╝rlich auch von uns,

00:05:39.880 –> 00:05:46.200

und das ist die Br├╝cke zu unserem heutigen Untertitel, von uns ganz bestimmte Handlungsweisen

00:05:46.200 –> 00:05:50.800

erfordert. Damit ist f├╝r mich die Br├╝cke geschlossen. Aber die erste Frage, die sich

00:05:50.800 –> 00:05:57.400

auftut, ist, wie ist denn das Verh├Ąltnis zwischen diesen zwei Dimensionen? Wir kennen diesen Spruch,

00:05:57.400 –> 00:06:04.080

ob ich jetzt den M├╝ll trenne, ist doch gar, Entschuldigung, schei├čegal, wird ja sowieso

00:06:04.080 –> 00:06:10.000

irgendwo auf der M├╝llkuppe zusammengekippt. Also dieses Auseinandertriften zwischen einem

00:06:10.000 –> 00:06:16.400

ehrenglobalen Anspruch auf der einen Seite und der Umsetzung im Handeln im Spezifischen auf

00:06:16.400 –> 00:06:23.040

unserer Seite. Und jetzt komme ich zu den Begrifflichkeiten, beziehungsweise den zweiten

00:06:23.040 –> 00:06:30.920

Punkt, den du ganz am Schluss erw├Ąhnt hast, n├Ąmlich die Definition. Und ich bleibe jetzt

00:06:30.920 –> 00:06:37.680

mal auf der f├╝r mich hauptverantwortlichen globalen Instanz f├╝r die Nachhaltigkeit im Moment,

00:06:37.680 –> 00:06:43.520

auf unserem Globus, n├Ąmlich die UN. Und die UN war schlie├člich auch in der Mitte der 10er Jahre,

00:06:43.520 –> 00:06:52.240

glaube ich, der Begr├╝nder, der Founder der Begrifflichkeit Nachhaltigkeit. Und ich zitiere

00:06:52.240 –> 00:06:59.880

die Definition wohlweislich der UN, die aber meines Erachtens Richtungsweisend f├╝r alle anderen ist.

00:06:59.880 –> 00:07:06.960

Ich zitiere, nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die die Bed├╝rfnisse der Gegenwart

00:07:06.960 –> 00:07:16.320

befriedigt, ohne die F├Ąhigkeiten zu f├Ârdern, zu gef├Ąhrden, Entschuldigung, dass k├╝nftige

00:07:16.320 –> 00:07:27.560

Generationen ihre eigenen Bed├╝rfnisse befriedigen k├Ânnen. Ich bin bei dieser Gesamtdefinition dann

00:07:27.560 –> 00:07:38.120

mal in Medias Res gegangen und habe auf der Ebene drei Problemstellungen identifiziert.

00:07:38.120 –> 00:07:42.000

Problemstellungen, Herausforderungen, vielleicht etwas wertfreier definiert,

00:07:42.000 –> 00:07:48.640

erstmal als Herausforderung. Muss ja noch kein Problem sein. Und zwar, ihr Lieben,

00:07:48.640 –> 00:07:57.720

die erste Stufe, die ordne ich der Komplexit├Ąt zu. Wir haben in diesem einen Satz zwei

00:07:57.720 –> 00:08:07.840

unterschiedliche Zielgr├Â├čen, n├Ąmlich den Anspruch, die Bed├╝rfnisse heute, der heutigen Generation,

00:08:07.840 –> 00:08:30.440

zu erf├╝llen, aber auch gleichzeitig nicht die F├Ąhigkeit zu gef├Ąhrden, zuk├╝nftige Generationen

00:08:30.440 –> 00:08:36.000

ihre eigenen Bed├╝rfnisse befriedigen zu k├Ânnen. Also im Grunde genommen reden wir beim Status

00:08:36.000 –> 00:08:43.200

Quo um Bed├╝rfnisse und bei dem zuk├╝nftigen Status Quo reden wir an erster Stelle nicht

00:08:43.200 –> 00:08:49.880

├╝ber Bed├╝rfnisse, sondern ├╝ber die F├Ąhigkeiten, die notwendig sind, um diese Bed├╝rfnisse zuk├╝nftiger

00:08:49.880 –> 00:08:56.680

Generationen auch erf├╝llen zu k├Ânnen. Der Ankn├╝pfungspunkt f├╝r mich genau an dieser

00:08:56.680 –> 00:09:03.640

Stelle der Interpretation ist ein Thema, das wir schon oft in unseren R├Ąumen hatten,

00:09:03.640 –> 00:09:10.560

das ist ein klassisches Aufmarschfeld f├╝r mich, f├╝r Megalearning und Future Skills. Genau in diesem

00:09:10.560 –> 00:09:20.400

Satz, da w├╝rde ich meine Metareferenz setzen f├╝r diese zwei Themenbereiche. So, und die zweite Stufe

00:09:20.400 –> 00:09:27.440

der Komplexit├Ąt oder der Wesentlichen ist, und jetzt komme ich auf deine Anmoderation, liebe

00:09:27.440 –> 00:09:33.000

Yasemin, wir haben eine Verantwortlichkeit, ganz offensichtlich, auf der individuellen Seite,

00:09:33.000 –> 00:09:46.680

aber auch auf der globalen Seite. Und aus diesen Verantwortungsbereichen resultieren nat├╝rlich

00:09:46.680 –> 00:09:53.880

unterschiedliche Voreinstellungen, Grundlagen daf├╝r. Und jetzt gehe ich mal weg von unserer

00:09:53.880 –> 00:10:06.120

individuellen und sage, wir haben diese 17 bewussten, 17 Einzelziele, in der die Nachhaltigkeit

00:10:06.120 –> 00:10:17.600

heruntergebrochen wurde, und was sind aber die wesentlichen Eingangsparameter, um die erf├╝llen

00:10:17.600 –> 00:10:23.720

zu k├Ânnen. Und da bin ich im Grunde genommen auf der Worst-Case-Ebene der Komplexit├Ąt, dass ich sage,

00:10:23.720 –> 00:10:31.440

wenn es ein globales Problem ist, dann haben wir eine Herausforderung auf kultureller Ebene,

00:10:31.440 –> 00:10:40.440

auf politischer und politischer Systemebene, insbesondere Demokratie, Autokratie und der

00:10:40.440 –> 00:10:47.280

gleichen Mehrheit. Wir haben eine Herausforderung auf der intellektuellen und insbesondere auf der

00:10:47.280 –> 00:10:53.360

Bildungsebene, und wir haben nat├╝rlich auch auf der technischen Ebene eine Herausforderung,

00:10:53.360 –> 00:11:00.640

weil, nicht jetzt negativ bewerten, aber technischer Status in sogenannten Entwicklungsl├Ąndern zu

00:11:00.640 –> 00:11:07.560

hochentwickelten L├Ąndern zum Beispiel. Sorry, dass es jetzt so lange gedauert hat,

00:11:07.560 –> 00:11:18.440

aber mein Begehr war nicht, irgendetwas von vornherein durch diese Pinserei negativ erscheinen

00:11:18.440 –> 00:11:23.000

zu lassen. Nein, f├╝r mich ist das ein ganz wesentliches Thema, nicht zuletzt deswegen,

00:11:23.000 –> 00:11:31.760

weil es mein Lieblingsthema Bildung einschlie├čt. Aber ich denke, wir haben in all den anderen Themen,

00:11:31.760 –> 00:11:38.200

die wir hier behandelt haben, in der Vergangenheit gelernt, dass neben der Eindeutigkeit der

00:11:38.200 –> 00:11:47.680

Begrifflichkeit, dieses Klarmachen, um welche Dimensionen hier es geht, die ganz wesentliche

00:11:47.680 –> 00:11:56.280

Voraussetzung daf├╝r ist, auch von dem Einzelnen eine spezifische Verantwortung einzufordern. Und

00:11:56.280 –> 00:12:02.640

das ist immer Verantwortung bei dem Thema, ich glaube, von vornister Verantwortung in Verbindung

00:12:02.640 –> 00:12:10.360

mit Handeln. Vielen Dank, sorry, dass es jetzt so lange gedauert hat, und ich freue mich auf einen

00:12:10.360 –> 00:12:17.840

konstruktiven Dialog. Ja, wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Und ja, und es ist auch sehr sch├Ân,

00:12:17.840 –> 00:12:22.960

dass eben dieser Begriff auch nochmal sehr deutlich macht, dass es eben diese unterschiedlichen

00:12:22.960 –> 00:12:28.040

Ebenen gibt. Wir hatten gestern ├╝ber Selbstverantwortung, Verantwortung gesprochen,

00:12:28.040 –> 00:12:35.200

und wir machen jetzt sozusagen in dieser dritten Woche tats├Ąchlich eben auch nochmal ganz deutlich

00:12:35.200 –> 00:12:42.360

diese Ebenen auf, von dem Individuellen hin zu diesem gesellschaftlichen Globalgedachten,

00:12:42.360 –> 00:12:47.480

um hier eben auch die entsprechenden Zusammenh├Ąnge im gro├čen Stil, so will ich es mal bezeichnen,

00:12:47.480 –> 00:12:52.720

salopp ausgedr├╝ckt, auch nochmal deutlich zu machen. Und von daher finde ich das wunderbar,

00:12:52.720 –> 00:12:59.320

eben auch diese Zusammenh├Ąnge jetzt direkt auch mit dem Begriff der Nachhaltigkeit auf

00:12:59.320 –> 00:13:03.920

den verschiedenen Ebenen zu betrachten. Marc, magst du hier nochmal andocken?

00:13:03.920 –> 00:13:11.320

Ja, ich mag es sehr gerne. Du hast sehr viele Begrifflichkeiten gesagt, J├╝rgen,

00:13:11.320 –> 00:13:15.560

und ich versuche mal, damit ich jetzt nahtlos weitermachen kann, mit dem, was ihr beide gesagt

00:13:15.560 –> 00:13:19.560

habt, w├╝rde ich gerne den Begriff auf mich selbst, also auf uns selbst zur├╝ckkommen,

00:13:19.560 –> 00:13:24.600

auf mich selbst und das Wort Verantwortung und Bewusstsein herausgreifen, bevor wir ├╝ber die

00:13:24.600 –> 00:13:30.360

Gesellschaft sprechen. Und ich habe anfangs gesagt, dass ich sehr viele Widerspr├╝chlichkeiten

00:13:30.360 –> 00:13:36.240

festgestellt habe zu diesem Thema. Und zwar habe ich die festgestellt, weil es f├╝r mich immer

00:13:36.240 –> 00:13:42.480

wichtig ist, welche Fragen stellen wir. Und die erste Frage, die ich eingegeben habe, ist erstmal,

00:13:42.480 –> 00:13:49.080

sind die Deutschen nachhaltig? Ich wollte wissen, ob wir ein nachhaltiges Land sind. Da geben 68

00:13:49.080 –> 00:13:55.160

Prozent der Deutschen an, ja, wir handeln nachhaltig. Das ist ja schon mal gut. 68 Prozent

00:13:55.160 –> 00:13:58.880

fragen, wenn ihr mich fragt, bist du nachhaltig, Marc, w├╝rde ich sagen, ja, ich bin nachhaltig.

00:13:58.880 –> 00:14:03.560

68 Prozent halten nachhaltig. Dann habe ich mir eine andere Frage ├╝berlegt und habe gesagt,

00:14:03.560 –> 00:14:08.880

okay, eine Kontrollfrage zum Beispiel, wie oft kaufen sich, und da bitte ehrlich sein,

00:14:08.880 –> 00:14:14.400

jeder zu sich selber ehrlich sein, wie oft kaufen sich die Deutschen im Schnitt ein Handy? Da war

00:14:14.400 –> 00:14:20.560

die Antwort, alle 2,5 Jahre gibt es ein neues Handy. Dann habe ich mich gefragt, aus meinen

00:14:20.560 –> 00:14:27.040

eigenen Erfahrungen, Nachhaltigkeit, geht denn ein Handy nach 2,5 Jahren kaputt? Wenn wir ehrlich,

00:14:27.040 –> 00:14:32.000

wenn ich ehrlich zu mir selber bin, nein, es geht nicht nach 2,5 Jahren kaputt. Wir finden aber,

00:14:32.000 –> 00:14:37.040

und das ist das erste Beispiel f├╝r Verantwortung und Bewusstsein, wenn ich mir ein neues Handy

00:14:37.040 –> 00:14:41.840

kaufe, brauche ich mehr Speicher und eine bessere Kamera und der Akku ist vielleicht nicht mehr ganz

00:14:41.840 –> 00:14:45.880

so schnell. Ich finde also zig Gr├╝nde und habe dann gesagt, ja, aber die Frage ist, bin ich

00:14:45.880 –> 00:14:51.560

nachhaltig? Und 70 Prozent sagen, 68 Prozent, ja, wir handeln nachhaltig, handeln aber nicht

00:14:51.560 –> 00:14:57.000

nachhaltig, indem sie dann wieder eine Legitimation, also f├╝r sich die eigene Antwort finden, nach 2,5

00:14:57.000 –> 00:15:01.480

Jahren ein Mobilteil wegzuschwei├čen. Und der zweite Begriff, den ich gefunden habe, wo

00:15:01.480 –> 00:15:06.480

Nachhaltigkeit in der Werbung eingesetzt wird, das fand ich total krass, und zwar hat mich das Thema

00:15:06.480 –> 00:15:11.720

interessiert, Autos, wie nachhaltig sind Autos? Auch da ist die Frage jetzt, da muss man die

00:15:11.720 –> 00:15:15.120

richtigen Fragen stellen, dass man, ich vergleiche jetzt auch nicht verschiedene Technologien,

00:15:15.120 –> 00:15:20.520

aber ich bin auf eine Seite von einer Leasingfirma gekommen, wo die als Werbespruch haben, es ist sehr

00:15:20.520 –> 00:15:26.120

nachhaltig, wenn man ein Auto liest. Das ist ja interessant. Antwort, wenn man ein Auto liest,

00:15:26.120 –> 00:15:30.920

dann kann man es ja mehrmals vermieten. Leuchtet mir ein, stimme ich zu, ist genau richtig.

00:15:30.920 –> 00:15:36.600

Gleichzeitig stelle ich mir die Frage, wer liest denn Autos? Autos werden von Unternehmen geliest.

00:15:36.600 –> 00:15:40.560

Ich kenne in meinem Bekanntenkreis niemanden im Ausdienst, der einen gebrauchten Leasingwagen hat.

00:15:40.560 –> 00:15:46.240

Alle Leasingwagen sind neu, das hei├čt, alle Autos, die neu hinzukommen bei Unternehmen als Leasingfahrzeuge

00:15:46.240 –> 00:15:50.680

nach drei Jahren, sind nicht gebrauchte Fahrzeuge, die wieder vermietet werden, sondern das sind

00:15:50.680 –> 00:15:54.880

Fahrzeuge, die neu gebaut werden. Dann frage ich mich wieder, ist das nachhaltig? Und so kann man

00:15:54.880 –> 00:16:00.160

quasi jedes Thema angehen und diese Bewusstsein machen und die Verantwortung machen, ist immer

00:16:00.160 –> 00:16:04.960

Fragen und Hinterfragen und Reflektieren. Und mir ist aufgefallen, dass gerade zu dem Thema

00:16:04.960 –> 00:16:09.720

Nachhaltigkeit, dass das auch eines der Modew├Ârter ist und eines der Schlagw├Ârter, die immer benutzt

00:16:09.720 –> 00:16:15.560

werden. Und ich w├╝rde mich heute morgen gern als sehr nachhaltiger Mensch verkaufen, als sehr

00:16:15.560 –> 00:16:20.520

sympathischer, nachhaltiger Mensch und muss sagen, ich habe meinen ersten Beitrag heute geleistet,

00:16:20.520 –> 00:16:25.120

nicht nachhaltig zu sein. Und zwar w├╝rde ich gerne eine Information noch mit euch teilen,

00:16:25.120 –> 00:16:29.520

das finde ich auch ganz spannend. Wasser ist, was wir gesagt haben, Wasser ist eine der Ressourcen,

00:16:29.520 –> 00:16:34.080

die wie Gold ist. Das wird eine der wichtigsten oder ist eine der wichtigsten Ressourcen, die wir

00:16:34.080 –> 00:16:40.000

auf unserer Welt haben. Ich trinke f├╝r mein Leben gern Kaffee. F├╝r ein Kilogramm Kaffee braucht man

00:16:40.000 –> 00:16:45.360

18.800 Liter Wasser. Ich schaffe es nicht, mein Kaffee schwarz zu trinken. Ich verzichte auf

00:16:45.360 –> 00:16:52.720

Zucker, ich trinke ihn immer mit Milch. F├╝r eine Tasse Milch braucht man circa 132 Liter Wasser.

00:16:52.720 –> 00:16:57.200

Das ist n├Ąmlich das Wasser, was gewonnen wird, um die Milch zu gewinnen. Und f├╝r einen Liter

00:16:57.200 –> 00:17:02.360

Milch braucht man circa 700 Liter Wasser. Da wird alles mit eingerechnet vom Rasen, von den G├Ân und

00:17:02.360 –> 00:17:07.120

so weiter. Und jetzt noch so als Antwort, ich habe das auch als provokativ gesagt, dass ich nicht

00:17:07.120 –> 00:17:11.400

nachhaltig bin. Was sich bei mir am Verhalten ge├Ąndert hat, um mal dann auch ein Beispiel zu

00:17:11.400 –> 00:17:16.360

geben, wo ich wieder in die Selbstverantwortung gegangen bin, nachdem mir diese Zahlen bewusst

00:17:16.360 –> 00:17:20.920

waren, sowohl mit dem Handy als auch mit dem Kaffee, habe ich meinen Kaffeekonsum von acht

00:17:20.920 –> 00:17:25.840

Tassen auf zwei Tassen reduziert. Ich trinke morgens gen├╝sslich zwei Tassen Kaffee. Ich werde

00:17:25.840 –> 00:17:29.200

auf diese zwei Tassen und will darauf nicht verzichten. Also ich werde und will darauf

00:17:29.200 –> 00:17:33.520

nicht verzichten. Bei den Handys ist es so, dass meine Handys mindestens zwischen vier und sechs

00:17:33.520 –> 00:17:38.960

Jahren, dass ich die nutzen kann. F├╝r mich hat das Telefonieren damit den wichtigsten Aspekt,

00:17:38.960 –> 00:17:42.560

vielleicht mein Erinnerungsfoto. Und nach sechseinhalb Jahren passiert es wirklich,

00:17:42.560 –> 00:17:46.240

dass Kn├Âpfe nicht mehr funktionieren und dass die nicht mehr reparierf├Ąhig sind. Da hat sich

00:17:46.240 –> 00:17:50.280

ein Verhalten ge├Ąndert und ich entdecke trotzdem noch viele, viele Bereiche in meinem eigenen

00:17:50.280 –> 00:17:55.200

Leben, wo ich merke, da handele ich nicht nachhaltig. Und was der J├╝rgen gesagt hat,

00:17:55.200 –> 00:18:00.000

Bildung und Erziehung. Erstmal muss es mir bewusst werden, dass ich nicht nachhaltig bin. Dann frage

00:18:00.000 –> 00:18:03.840

ich mich, wo bin ich bereit, Ver├Ąnderungen f├╝r mich in den Prozess zu nehmen. Und Ver├Ąnderung

00:18:03.840 –> 00:18:08.400

hei├čt nicht immer alles oder nichts, sondern Reduktion kann f├╝r mich auch eine Ver├Ąnderung

00:18:08.400 –> 00:18:16.840

sein auf dem Weg zur Nachhaltigkeit. Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Und

00:18:16.840 –> 00:18:22.480

ich habe ganz, ganz viele Gedanken durch das, was du alles aufgegriffen hast, lieber Marc. Zum

00:18:22.480 –> 00:18:29.320

einen m├Âchte ich gerne zu dem ersten Punkt, den du angesprochen hast mit der Befragung,

00:18:29.320 –> 00:18:37.760

wie sich die Deutschen einsch├Ątzen, dass sie nachhaltig sind. 68 Prozent ist ja nicht schlecht

00:18:37.760 –> 00:18:42.720

die Zahl, die genannt wird. Allerdings auch in diesem Zusammenhang hat man ja in der Vergangenheit

00:18:42.720 –> 00:18:48.360

schon oft dar├╝ber gesprochen und hier nochmal zu differenzieren in Bezug auf Statistiken,

00:18:48.360 –> 00:18:52.920

Umfragen, Forschungsergebnisse und so weiter, dass man hier wirklich nochmal auch sauber hinschaut

00:18:52.920 –> 00:18:59.000

und genau nochmal differenziert. Denn letztendlich ist eine solche Befragung, die durchgef├╝hrt ist,

00:18:59.000 –> 00:19:04.000

einfach nur eine Befragung nach der eigenen Einsch├Ątzung. Das hei├čt, eine Statistik,

00:19:04.000 –> 00:19:13.120

die sozusagen erhoben wird auf der Grundlage dessen, was ich meine, was ich darauf antworten

00:19:13.120 –> 00:19:19.040

m├Âchte und hat erst mal nichts damit zu tun, ob das eben und deswegen ist es nicht verwunderlich,

00:19:19.040 –> 00:19:22.320

wenn man dann weitere Fragen eingibt, wie du es ja auch gemacht hast, dass man da pl├Âtzlich

00:19:22.320 –> 00:19:27.600

Zahlen bekommt, wo man sagt, kann man das eigentlich ├╝berhaupt so stehen lassen? Und

00:19:27.600 –> 00:19:31.360

da finde ich, ist das ein sch├Ânes Beispiel, dass das eben zeigt, dass wir eben mit diesen

00:19:31.360 –> 00:19:37.000

Statistiken, die es da gibt, auch immer vorsichtig umgehen d├╝rfen, also genauer hinzuschauen,

00:19:37.000 –> 00:19:41.680

zu hinterfragen, zu gucken, was genau wurde denn hier eigentlich angeschaut und was sagen die

00:19:41.680 –> 00:19:46.680

Zahlen tats├Ąchlich aus oder eben auch nicht. Das ist mal das eine, was ich an der Stelle anmerken

00:19:46.680 –> 00:19:53.760

m├Âchte. Das zweite, weil du jetzt von Kaffeetrinken heute Morgen gesprochen hast, m├Âchte ich da nochmal

00:19:53.760 –> 00:19:58.680

eine Br├╝cke schlagen, weil sich bei uns auch etwas sehr Interessantes in den letzten Tagen abgespielt

00:19:58.680 –> 00:20:06.920

hat und zwar im Austausch mit dem Elias, der hier einiges eben projektartig am Vorbereiten ist und

00:20:06.920 –> 00:20:12.640

so weiter und besch├Ąftigt sich im Moment sehr, sehr intensiv auch mit Tieren und ist dann irgendwann

00:20:12.640 –> 00:20:18.240

zu mir gekommen und hat mir die Frage gestellt, warum wir denn eigentlich so etwas wie Zoos haben,

00:20:18.240 –> 00:20:23.560

wo wir uns Tiere anschauen, unabh├Ąngig davon, ob das jetzt in einem Geb├Ąude ist oder vielleicht

00:20:23.560 –> 00:20:28.040

in Frankfurt, der Opel Zoo ist ja riesig gro├č, aber letztendlich sind das alles Gehege, wo die

00:20:28.040 –> 00:20:37.000

Tiere ja eigentlich nicht in ihrer Natur tats├Ąchlich sind. Und er fragte dann oder

00:20:37.000 –> 00:20:42.320

traf dann die Aussage, stell dir mal vor, die Tiere w├╝rden das Gleiche mit uns machen, also uns in

00:20:42.320 –> 00:20:48.440

K├Ąfige oder Gehege stecken, um sich uns anzuschauen. Ich glaube, das f├Ąnden wir nicht so witzig. Und

00:20:48.440 –> 00:20:54.360

├╝ber diese Schiene sind wir dann im Austausch, im Gespr├Ąch auf Aspekte gekommen, wie zum Beispiel

00:20:54.360 –> 00:21:02.640

der Verzehr von Tierfleisch, also wie ist das eigentlich bei Tieren, wann jagen die oder also

00:21:02.640 –> 00:21:09.440

jetzt gerade bei den Fleischfressern. Und dann kamen wir ├╝ber diese Schiene auch noch mal auf

00:21:09.440 –> 00:21:16.240

Eier und Milch in diesem Zusammenhang. Und gerade auch, weil du jetzt beim Kaffee die Milch erw├Ąhnt

00:21:16.240 –> 00:21:22.320

hast, da geht es ja nicht nur in Anf├╝hrungsstrichen um so etwas wie, wie viel Wasser verbraucht wird

00:21:22.320 –> 00:21:27.720

f├╝r die Herstellung, sondern auch solche Komponenten wie, wie m├╝ssen denn Tiere ├╝berhaupt

00:21:27.720 –> 00:21:31.840

zum Beispiel auch gehalten werden oder gez├╝chtet werden. Also da machen sich ja auch wenig Menschen,

00:21:31.840 –> 00:21:40.800

finde ich, Gedanken dar├╝ber, dass die Kuh quasi st├Ąndig befruchtet werden muss, k├╝nstlich

00:21:40.800 –> 00:21:46.800

befruchtet werden muss, um sie schwanger zu halten, um ├╝ber das ganze Jahr hinweg tats├Ąchlich auch

00:21:46.800 –> 00:21:56.880

Milch zu bekommen. Bis hin zu beispielsweise auch, dann auch sich mal die Lebensdauer anzuschauen.

00:21:56.880 –> 00:22:01.200

Also sie k├Ânnten wohl normalerweise 20 Jahre leben, aber durch die Art der Haltung, wie wir mit ihnen

00:22:01.200 –> 00:22:06.880

umgehen, leben sie f├╝nf Jahre. Etwas ja schon wirklich Dramatisches, wenn man mal so auf die

00:22:06.880 –> 00:22:13.120

Zahlen schaut. Das war mal so als, vielleicht noch mal als Impuls, auch als Beispiele im Austausch,

00:22:13.120 –> 00:22:17.680

die es bei uns gegeben hat. Und ich sehe jetzt gerade, dass der J├╝rgen sich zu Wort meldet. Insofern

00:22:17.680 –> 00:22:20.480

├╝bergebe ich gerne an der Stelle an J├╝rgen.

00:22:20.480 –> 00:22:30.720

Vielen Dank, liebe Yasemin. Du kannst mich h├Âren, oder? Oder ihr k├Ânnt mich h├Âren.

00:22:30.720 –> 00:22:31.960

Ja, wir h├Âren dich.

00:22:31.960 –> 00:22:39.760

Wunderbar. Vielen Dank. Ja, noch mal in Anbindung zu dem, was Marc gesagt hat, war meine spontane

00:22:39.760 –> 00:22:45.840

Reaktion auf die Umfrage, die du angef├╝hrt hast, lieber Marc. Man h├Ątte vielleicht als erstes mal

00:22:45.840 –> 00:22:51.520

fragen sollen, und jetzt sind wir wieder bei unserem Lieblingsthema, was ist denn ├╝berhaupt

00:22:51.520 –> 00:23:01.040

Nachhaltigkeit? Und da meine ich jetzt nicht diese 17 Nachhaltigkeitskriterien, die mittlerweile ja

00:23:01.040 –> 00:23:11.440

weltweit als Zielpositionen zur Umsetzung anstehen, sondern alleine auf der Metaebene die Spezifikation,

00:23:11.440 –> 00:23:19.480

dass wir bei Nachhaltigkeiten ├╝ber drei wesentliche Bereiche reden, und zwar nicht nur ├╝ber ├ľkologie,

00:23:19.480 –> 00:23:24.240

und das ist nach meinem Empfinden, wenn man jemanden fragt, auch in meinem Bekanntenkreis,

00:23:24.240 –> 00:23:33.440

immer das erste Wort Umwelt. Umwelt, Klima, Essen. Die zwei weiteren Aspekte sind der ├Âkonomische

00:23:33.440 –> 00:23:41.240

Aspekt und der soziale Aspekt. Und f├╝r mich w├Ąre es an erster Stelle mal interessant gewesen,

00:23:41.240 –> 00:23:50.000

ob ├╝berhaupt diese unterschiedlichen, ich nenne es jetzt mal Battlefields, weil sie

00:23:50.000 –> 00:23:56.160

gegenseitig auf jeden Fall an einem Zusammenhang stehen und sich in ganz bestimmter Form positiv

00:23:56.160 –> 00:24:04.720

und negativ beeinflussen. Ob die ├╝berhaupt transparent sind. Bevor ich mir eine Erfahrung

00:24:04.720 –> 00:24:12.440

abhole, wie ich mit etwas umgehe, muss ich doch verstehen, um was es geht. Und dein Beispiel,

00:24:12.440 –> 00:24:18.440

lieber Marc, mit dem Handy, das finde ich schon sehr zielf├╝hrend mittlerweile, die Arbeit der

00:24:18.440 –> 00:24:25.520

Institutionen, wie sie sich diesem Thema annehmen und auch der Komplexit├Ąt versuchen herzuwerten.

00:24:25.520 –> 00:24:32.840

Da gibt es ein eindeutiges Nachhaltigkeitsziel von diesen bewussten 17 Unterzielen, und das

00:24:32.840 –> 00:24:41.040

w├╝rde ich einordnen bei nachhaltigem Konsum und Produktionsmuster. Also da ist der Anh├Ąnger ja

00:24:41.040 –> 00:24:50.200

schon mal da, kann man tief durchatmen, lieber Marc. Du handelst nachhaltig, weil deine Position,

00:24:50.200 –> 00:24:58.360

dein Handeln im Moment im Umgang mit technischen Innovationen in die Richtung einer Nachhaltigkeit

00:24:58.360 –> 00:25:10.920

gehen. W├╝rde ich jetzt mal Schlussfolgern. Und aus diesem Grund heraus, auf der obersten Ebene,

00:25:10.920 –> 00:25:24.040

ja bei einem globalen Problem, nicht ungew├Âhnlich auftauchenden Dimensionen, der Komplexit├Ąt fehlt

00:25:24.040 –> 00:25:31.320

mir wie in manchen anderen Positionen, ihr Lieben. Eins. Und zwar das grunds├Ątzliche

00:25:31.320 –> 00:25:41.800

Bewusstseinsmachung und die Fundierung durch Wissen, durch Faktenwissen, wor├╝ber reden wir,

00:25:41.800 –> 00:25:50.200

wozu machen wir das, beziehungsweise warum machen wir das und wof├╝r machen wir das. Und liebe Yasemin,

00:25:50.200 –> 00:26:02.400

dein Dialog beziehungsweise der Input deines Sohnes ist f├╝r mich so ein gutes Beispiel daf├╝r. Genau

00:26:02.400 –> 00:26:11.760

f├╝r diese Argumentation leistet bitte mal Basisarbeit in Bezug auf Fakten- und Strukturdefinition,

00:26:11.760 –> 00:26:18.760

dass n├Ąmlich so ein junger Mensch, der macht sich seine Gedanken und er kommt auf ganz andere

00:26:18.760 –> 00:26:28.200

Verkn├╝pfungen und Ideen, die wir uns in unserer Bias-Welt gar nicht mehr vorstellen k├Ânnen. Das

00:26:28.200 –> 00:26:33.680

w├Ąre f├╝r mich die Kernarbeit, die zu leisten ist und jetzt komme ich zum Schluss. Und zwar zu

00:26:33.680 –> 00:26:42.240

leisten ist von jedem Einzelnen von uns. Das kann ein wesentlicher Beitrag von uns f├╝r dieses globale

00:26:42.240 –> 00:26:49.920

Problem sein. Herausforderung, sorry. Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren. Ja, gro├čartig. Vielen,

00:26:49.920 –> 00:26:53.880

vielen lieben Dank. Und ich finde, was hier eben dann auch nochmal deutlich wird,

00:26:53.880 –> 00:27:01.200

inwiefern oder an welcher Stelle ich eben auch diese Verquickung von Handeln und Nachhaltigkeit

00:27:01.200 –> 00:27:04.760

in diesem Zusammenhang auch mit dieser Fragestellung, was bedeutet Nachhaltigkeit

00:27:04.760 –> 00:27:09.920

im Zusammenhang mit Handeln und dann aber nochmal weiter runtergebrochen, wie k├Ânnen wir nachhaltige

00:27:09.920 –> 00:27:15.520

Handlungen in unseren Alltag integrieren, also tats├Ąchlich beide Ebenen zu ber├╝cksichtigen.

00:27:15.520 –> 00:27:21.640

Also wir denken bei dem Begriff Nachhaltigkeit automatisch auch durch unsere Medienpr├Ągung,

00:27:21.640 –> 00:27:27.640

will ich es jetzt mal bezeichnen, eben ganz schnell auf dieser globalen Ebene. Wenn wir

00:27:27.640 –> 00:27:32.280

aber uns anschauen, Handeln, wir haben ja festgehalten, dass Handeln ja auch immer

00:27:32.280 –> 00:27:38.560

Auswirkungen hat, Konsequenzen, einen Preis mit sich bringt, den ich daf├╝r zahle in irgendeiner

00:27:38.560 –> 00:27:44.600

Form. Das muss nicht monet├Ąr sein. Dass wir eben hier auch nochmal gerade schauen,

00:27:44.600 –> 00:27:50.400

um diese sinnvolle Verkn├╝pfung im Sinne des Verst├Ąndnisses f├╝r uns auch oder

00:27:50.400 –> 00:27:56.080

Bewusstseinsentwicklung herzustellen, tats├Ąchlich eben auch auf der individuellen Ebene schauen,

00:27:56.080 –> 00:28:01.040

um dann zu gucken, wie k├Ânnen wir das auf die Meta-Ebene oder also sowohl global als

00:28:01.040 –> 00:28:07.320

auch auf die Meta-Ebene dann heben. Und wenn wir sagen, jedes Handeln hat Auswirkungen,

00:28:07.320 –> 00:28:12.960

Konsequenzen, einen Preis und so weiter. Und jetzt greife ich gerne wieder dieses Beispiel

00:28:12.960 –> 00:28:18.080

auf, auch wenn man nicht sofort vielleicht daran denken w├╝rde, um eben hier vielleicht

00:28:18.080 –> 00:28:23.840

nochmal wirklich darauf hinzusto├čen. Wir haben in den letzten R├Ąumen immer wieder

00:28:23.840 –> 00:28:30.240

mal dieses Beispiel mit Clubhouse aufgegriffen, dass es dort ein Update gab, was dazu gef├╝hrt

00:28:30.240 –> 00:28:35.920

hat, sich Gedanken zu machen, verschiedene M├Âglichkeiten und Optionen sich anzuschauen.

00:28:35.920 –> 00:28:40.560

Und was ich sehr deutlich unterstrichen habe in diesem Zusammenhang, ist eben nicht einfach

00:28:40.560 –> 00:28:46.720

nur aktiv zu werden, sondern auch m├Âgliche Auswirkungen, Szenarien in Szenarien zu denken,

00:28:46.720 –> 00:28:50.960

die Optionen abzuw├Ągen vor dem Hintergrund von verschiedenen Aspekten, die hier eine

00:28:50.960 –> 00:28:56.960

Rolle spielen. Und dann haben wir eine Testphase eingef├╝hrt, erst mal eine Sendung, dann haben

00:28:56.960 –> 00:29:02.040

wir das ausgeweitet von einer Sendung auf eine gesamte Woche, haben zwischendurch Schleifen

00:29:02.040 –> 00:29:08.920

gehabt des Reflektierens an verschiedenen Stellen, um wieder ein Res├╝mee daraus zu ziehen,

00:29:08.920 –> 00:29:14.120

um dann wieder Entscheidungen zu treffen. Und die letztliche Entscheidung war jetzt,

00:29:14.120 –> 00:29:18.960

erst mal auf X-Basis dann weiterzumachen. Und was war das Ansinnen? Das Ansinnen war,

00:29:18.960 –> 00:29:25.120

oder was war der Hintergrund, warum dieses Vorgehen? Weil eben ein solcher Switch Auswirkungen

00:29:25.120 –> 00:29:30.120

hat. Also das ist ein Handeln mit Auswirkungen, Konsequenzen und es hat auch einen m├Âglichen

00:29:30.120 –> 00:29:36.800

Preis. Und deswegen nicht einfach nur zu tun, sondern hier eben auch in verschiedene Abw├Ągungen

00:29:36.800 –> 00:29:42.600

reinzugehen, zu ├╝berlegen, etc. Und das k├Ânnen wir ja im Alltag im Grunde genommen auf ganz

00:29:42.600 –> 00:29:48.760

verschiedene Situationen in Bezug auf unser Handeln im Alltag ├╝bertragen und k├Ânnen

00:29:48.760 –> 00:29:54.440

uns dieses Vorgehen nochmal genauer anschauen, um das auf eine gewisse Meta-Ebene zu heben,

00:29:54.440 –> 00:29:59.720

zu abstrahieren, auf eine Meta-Ebene zu heben, um dann zu gucken, wie l├Ąsst sich das auch

00:29:59.720 –> 00:30:04.880

eben ├╝bertragen, m├Âglicherweise auf diese globale Betrachtung, auf die gesellschaftlich

00:30:04.880 –> 00:30:08.360

globale Betrachtung. Mag da noch mal jemand anschlie├čen an der Stelle?

00:30:08.360 –> 00:30:13.000

Gerne, Marc.

00:30:13.000 –> 00:30:19.480

Ja, das ist spannend, dass du das erw├Ąhnst. Dann bringe ich jetzt einen neuen Begriff mit

00:30:19.480 –> 00:30:25.200

hinein. Ich habe im Sinne von nachhaltig Handeln auf unsere Gesellschaft n├Ąmlich auch gefunden,

00:30:25.200 –> 00:30:28.760

nachhaltig Handeln in der Partnerschaft. Und das ist ja nicht nur die Partnerschaft, die

00:30:28.760 –> 00:30:32.320

ich mit meiner Partnerin habe, sondern das ist auch die Partnerschaft, die ich mit dir

00:30:32.320 –> 00:30:36.720

und mit J├╝rgen und mit euch in dem Raum teile, wo es darum geht, nachhaltig zu handeln. Da

00:30:36.720 –> 00:30:41.640

wurden dann zum Beispiel Begriffe wie Kommunikation, offene und ehrliche Kommunikation, Respekt,

00:30:41.640 –> 00:30:47.160

darauf haben wir uns auch geeinigt, gemeinsame Werte finden und Konflikte oder unterschiedliche

00:30:47.160 –> 00:30:51.280

Meinungen auf konstruktive Weise l├Âsen und besprechen. Und was auch ganz wichtig ist,

00:30:51.280 –> 00:30:55.280

das steht dann auch f├╝r eine Partnerschaft, die sowohl mit meiner Partnerin, also die

00:30:55.280 –> 00:31:00.640

f├╝r mich und meine Partnerin wichtig ist, als auch hier in dem Club mit dir, liebe Yasemin,

00:31:00.640 –> 00:31:04.640

zusammen nachhaltig f├╝r die Zukunft, f├╝r die Gesellschaft kann man dann nachhaltig

00:31:04.640 –> 00:31:09.880

die Zukunft planen, weil wir gemeinsam ├╝ber Zukunft nachdenken, einschlie├člich Themen

00:31:09.880 –> 00:31:14.440

wie finanzielle Stabilit├Ąt, Karriereziele, Familieplanung, pers├Ânliche Konfliktl├Âsung

00:31:14.440 –> 00:31:18.160

und und und. Also was wir hier jeden Morgen tun, ist f├╝r mich sehr nachhaltig und hat

00:31:18.160 –> 00:31:19.720

sehr gro├če Auswirkungen auf mein Leben.

00:31:19.720 –> 00:31:25.800

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. J├╝rgen mag hier auch nochmal gerne anschlie├čen.

00:31:25.800 –> 00:31:26.800

J├╝rgen.

00:31:26.800 –> 00:31:33.080

Ja, und zwar konkret an deine, sorry Marc, konkret an die Ausf├╝hrungen, die letzten

00:31:33.080 –> 00:31:39.200

Ausf├╝hrungen von Yasemin mit dem Br├╝ckenschlag ├╝ber das Vorgehen des DTC. Das war f├╝r mich,

00:31:39.200 –> 00:31:44.040

liebe Yasemin, ich interpretiere es so, das Missing Link. Meine letzten Ausf├╝hrungen

00:31:44.040 –> 00:31:52.840

bezogen sich darauf, wieder um das Thema Wissen und Information und Kommunikation, n├Ąmlich

00:31:52.840 –> 00:31:59.960

Fakten transparent darzustellen und verst├Ąndlich f├╝r andere nachvollziehbar zu machen, dass

00:31:59.960 –> 00:32:07.160

die ├╝berhaupt wissen, wor├╝ber sie reden. Deine Ausf├╝hrungen, der Vergleich zum DTC,

00:32:07.160 –> 00:32:12.480

ist der Missing Link daf├╝r, der ebenfalls eine Kompetenz, nicht die Wissenskompetenz

00:32:12.480 –> 00:32:20.680

einfordert, sondern die Methodenkompetenz. Wie gehe ich daran? Und f├╝r mich geht das

00:32:20.680 –> 00:32:27.400

bis auf die Mikroebene, dass ich sage, wenn mich ein junger Mensch anspricht und sagt,

00:32:27.400 –> 00:32:36.960

sag mal, das mit dem Zoo und warum, dazu geh├Ârt zur Beantwortung dieser Frage, meines Erachtens

00:32:36.960 –> 00:32:42.240

ein faktenbasiertes Wissen, um jetzt mal die individuelle Bewertungsebene auszuschlie├čen,

00:32:42.240 –> 00:32:50.560

aber auch A2, eine Methodenkompetenz diesen in dem Fall jungen Menschen, das in einer

00:32:50.560 –> 00:32:58.400

strukturierten Form auch nahebringen zu k├Ânnen. Und insofern war das f├╝r mich, ich wiederhole

00:32:58.400 –> 00:33:07.480

mich jetzt, das Missing Link zu dem Gesamtbeitrag, den wir individuell in unserem Umfeld und

00:33:07.480 –> 00:33:15.160

auch f├╝r uns selbst in der permanenten Reflexion, wor├╝ber wir verf├╝gen m├╝ssen, wissen und

00:33:15.160 –> 00:33:20.560

methodiken. Und eins mag ich noch sagen, lieber Marc, in Anbindung zu deinen Ausf├╝hrungen,

00:33:20.560 –> 00:33:26.160

ich habe mich schlau gemacht, wobei wir hatten dieses Thema vor langer Zeit schon mal nachhaltig,

00:33:26.160 –> 00:33:33.160

liebe Yasemin, ich kann mich erinnern. Die Befragung auf der Stra├če ist das eine, es

00:33:33.160 –> 00:33:38.000

gibt aber auch, ich kann leider keinen Link hier rein kopieren, vielleicht h├Ąngt es auch

00:33:38.000 –> 00:33:44.320

an meiner Kompetenz, dass ich das nicht kann, aber es gibt vom Statistischen Bundesamt eine

00:33:44.320 –> 00:33:54.040

recht aktuelle Auswertung, die die Frage in den einzelnen 17 verschiedenen Nachhaltigkeitszielen

00:33:54.040 –> 00:34:00.280

vom Status erhebt. Das ist diese nachhaltige Entwicklung in Deutschland, Indikationenbericht

00:34:00.280 –> 00:34:10.360

2022. Also da kann man im Grunde genommen sich ein einigerma├čen objektives Bild machen,

00:34:10.360 –> 00:34:16.720

wie es derzeit mit unseren Nachhaltigkeitszielen steht. Das wollte ich als Information noch

00:34:16.720 –> 00:34:21.320

beisteuern. Vielen Dank. Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank,

00:34:21.320 –> 00:34:28.920

J├╝rgen. Du hast die M├Âglichkeit, das als Post quasi abzusetzen. Also wenn du da einfach auf

00:34:28.920 –> 00:34:35.440

dieses Bl├Ąschen, die Sprechblase unten rechts, m├╝sste das bei dir auf dem Handy zu sehen sein,

00:34:35.440 –> 00:34:40.400

drauf klickst, dann kannst du da diesen Link einfach mit uns teilen. Das ist hier sozusagen

00:34:40.400 –> 00:34:46.360

wie so eine Art Chat-Funktion, ist f├╝r alle dann auch entsprechend sichtbar, da kannst du das gerne

00:34:46.360 –> 00:34:53.960

machen. Und ja, Marc, m├Âchtest du hier auch nochmal anschlie├čen? Ja, sehr gerne. Und zwar

00:34:53.960 –> 00:34:58.200

gehe ich direkt auf J├╝rgen ein. Du hast, wir hatten und zwar auf das Thema Faktenwissen,

00:34:58.200 –> 00:35:04.720

dann einmal auf die Komplexit├Ąt der Fakten und dann, was ein ganz wichtiger Punkt ist,

00:35:04.720 –> 00:35:08.400

der uns jeden Tag besch├Ąftigt, jeden Tag, wenn wir Medien lesen, auf das bewusste

00:35:08.400 –> 00:35:13.160

Weglassen der Fakten. Und das Erste, was mir eingefallen ist zum Thema Nachhaltigkeit und

00:35:13.160 –> 00:35:18.840

Handeln, ist, dass ich mich vorbereiten wollte und mich nochmal eingelesen habe in ├ľkologie. Und zwar,

00:35:18.840 –> 00:35:24.760

Autovergleich ist ein Benziner nachhaltiger als ein E-Auto. Und da habe ich festgestellt,

00:35:24.760 –> 00:35:30.480

dass die Komplexit├Ąt der Fakten nicht ausreicht, in der kurzen Zeit diese Frage mit ruhigem Gewissen

00:35:30.480 –> 00:35:36.320

beantworten zu k├Ânnen. Denn ein Jurist sagt immer, es kommt darauf an. Und genau darauf kommt es an.

00:35:36.320 –> 00:35:41.240

Vom Gef├╝hl her h├Ątte ich sofort gesagt, vielleicht gesagt, ja, ein E-Auto ist ├Âkologischer,

00:35:41.240 –> 00:35:47.120

ist ├Âkonomischer. Dann gibt es aber Modelle vom ADAC, wo dagegen gerechnet wird, dass es erst ab

00:35:47.120 –> 00:35:53.240

117 oder 120.000 Kilometern ist, wo ich mich dann frage, kenne ich jemanden, der ein E-Auto hat,

00:35:53.240 –> 00:35:58.160

was schon 120.000 Kilometer gefahren ist? Und ich m├Âchte jetzt nicht f├╝r oder gegen das E-Auto

00:35:58.160 –> 00:36:02.560

sprechen oder f├╝r ein Verbrennerauto. Ich m├Âchte nur klarmachen, J├╝rgen sagt, dass die Fakten,

00:36:02.560 –> 00:36:08.360

das Wissen, was wir haben, das ist notwendig, um nachhaltig handeln zu k├Ânnen. Aber die Komplexit├Ąt

00:36:08.360 –> 00:36:14.520

der Fakten ist so gro├č, dass ich immer das sehe, was ich sehen will, das finde, was ich finden will

00:36:14.520 –> 00:36:20.600

und teilweise widerspr├╝chliche Informationen f├╝r mein Gehirn bekomme von ein und der gleichen

00:36:20.600 –> 00:36:24.840

Organisation, zum Beispiel vom gro├čen Automobilverband, dass je nachdem, was Yasemin,

00:36:24.840 –> 00:36:29.920

das hast du so sch├Ân gesagt, welche Umfrage ich jetzt als Intention des Sprechers, also je nachdem,

00:36:29.920 –> 00:36:34.920

in welche Berichtung ich euch mit meinem Wissen der Fakten entweder bewusst oder auch unbewusst

00:36:34.920 –> 00:36:40.120

lenken will und dabei nat├╝rlich auch bewusst oder unbewusst Fakten weglassen und das nat├╝rlich dann

00:36:40.120 –> 00:36:43.760

bei euch bewusst oder unbewusst zum Handeln f├╝hrt in die eine oder andere Richtung.

00:36:43.760 –> 00:36:52.320

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank und ja und wenn wir jetzt noch mal sozusagen eine

00:36:52.320 –> 00:36:57.640

Ebene dr├╝ber schauen, Dachthema Handeln und in diesem Zusammenhang haben wir ja ├╝ber

00:36:57.640 –> 00:37:03.520

Handlungskompetenz gesprochen, ist ja auch heute schon der Begriff auch gefallen und ich greife

00:37:03.520 –> 00:37:11.640

jetzt auch noch mal von der Kultusministerkonferenz die Definition an der Stelle auf, um da noch mal

00:37:11.640 –> 00:37:15.320

ein paar Begrifflichkeiten, die wir auch schon verwendet hatten, noch mal mit reinzubringen.

00:37:15.320 –> 00:37:19.760

Handlungskompetenz ist die F├Ąhigkeit des Einzelnen, sich in beruflichen, gesellschaftlichen und

00:37:19.760 –> 00:37:27.560

privaten Situationen sachgerecht, durchdacht sowie individuell und sozial verantwortlich zu verhalten

00:37:27.560 –> 00:37:33.880

und dann haben wir hier die verschiedenen Komponenten sozusagen, also und wir hatten dann unter dieser

00:37:33.880 –> 00:37:40.760

Handlungskompetenz auch uns diesen Aspekt des Selbstmanagements angeschaut und sind dann auch

00:37:40.760 –> 00:37:46.000

in diese verschiedenen Vertiefungsgebiete reingegangen. Letztendlich, egal welchen Bereich

00:37:46.000 –> 00:37:51.200

wir aufgreifen, ob das jetzt dann sowas wie die Methodenkompetenz ist, die Sachkompetenz,

00:37:51.200 –> 00:37:57.760

Selbstmanagementkompetenz, Sozialkompetenz und so weiter, wird ja sehr, sehr deutlich,

00:37:57.760 –> 00:38:03.960

dass es hier eben um die ├ťbergeordneten und da hatte ja heute J├╝rgen auch schon die Br├╝cke

00:38:03.960 –> 00:38:09.400

geschlagen, dass es im Prinzip immer wieder um dieses Megalearning, um diese, ja vielleicht

00:38:09.400 –> 00:38:14.400

auch Future Skills geht letztendlich, die wir auch schon in der Vergangenheit gebraucht haben,

00:38:14.400 –> 00:38:19.400

jetzt allerdings vor dem Hintergrund, dass eben bestimmte Entwicklungen da sind, unter anderem

00:38:19.400 –> 00:38:22.960

auch die technologischen Entwicklungen, wie zum Beispiel mit der k├╝nstlichen Intelligenz,

00:38:22.960 –> 00:38:27.040

die es ja uns ja auch durchaus schwerer machen jetzt zum Beispiel vielleicht auch,

00:38:27.040 –> 00:38:35.240

ja Fake News von Fakten zu unterscheiden und so weiter, eben gerade hier auch nochmal neue

00:38:35.240 –> 00:38:40.480

Auspr├Ągungen erforderlich werden, um dann eben auf der Ebene auch nochmal zu schauen,

00:38:40.480 –> 00:38:44.440

was braucht es denn jetzt eigentlich auch, wie gehen wir denn auch mit bestimmten Dingen um,

00:38:44.440 –> 00:38:51.760

also uns auf der einen Seite Wissen anzueignen, F├Ąhigkeiten, Fertigkeiten auszuweiten und

00:38:51.760 –> 00:38:56.920

gleichzeitig aber eben auch vor dem Hintergrund der Informationsflut, die beispielsweise da ist,

00:38:56.920 –> 00:39:04.120

├╝berhaupt unterscheiden zu k├Ânnen, was kann ich denn tats├Ąchlich als faktenbasierte Information

00:39:04.120 –> 00:39:09.560

hier nutzen und was eher nicht und so weiter. Das hei├čt, wir kommen in einen Bereich rein,

00:39:09.560 –> 00:39:15.560

wo es ja auch herausfordernder f├╝r uns ist, zu erkennen, wir hatten dar├╝ber auch schon in

00:39:15.560 –> 00:39:20.360

vergangenen R├Ąumen gesprochen, wir haben fr├╝her auch schon sowas wie Prim├Ąrliteratur und

00:39:20.360 –> 00:39:25.200

Sekund├Ąrliteratur und sowas gehabt, wir haben fr├╝her auch recherchieren m├╝ssen, um zu gucken,

00:39:25.200 –> 00:39:30.440

kann ich mich darauf st├╝tzen oder nicht. Dann kam irgendwann das Internet, Wissen wurde in

00:39:30.440 –> 00:39:35.840

allen Bereichen zug├Ąnglich gemacht, unabh├Ąngig davon, ob wir das eigene Land verlassen k├Ânnen,

00:39:35.840 –> 00:39:41.720

reisen k├Ânnen oder nicht, aber auch hier die Informationen eben auseinanderhalten zu k├Ânnen,

00:39:41.720 –> 00:39:48.040

zu recherchieren und so weiter. Und jetzt kommt eben die KI, die beispielsweise auch Videos

00:39:48.040 –> 00:39:53.920

produziert, wo das verdammt echt aussieht und je besser die KI wird an der Stelle,

00:39:53.920 –> 00:39:58.120

desto schwieriger wird es beziehungsweise, es wird wahrscheinlich kaum m├Âglich sein,

00:39:58.120 –> 00:40:04.800

es noch von echt und unecht zu differenzieren. Das hei├čt, was bedeutet das genau auch auf dieser

00:40:04.800 –> 00:40:11.200

Ebene der Handlungskompetenz und dann ├╝bergeordneten Metakompetenzen, die wir ben├Âtigen

00:40:11.200 –> 00:40:17.920

als Schl├╝sselqualifikation und Future Skills, wie wir eben auch mit diesen Informationen

00:40:17.920 –> 00:40:24.760

beispielsweise umgehen, um dann, angelehnt hieran, auch wieder in die Handlung gehen zu k├Ânnen. J├╝rgen.

00:40:24.760 –> 00:40:32.800

Ich antworte ganz direkt darauf, auf die Frage, die du am Schluss und w├Ąhrend deiner Ausf├╝hrung

00:40:32.800 –> 00:40:40.280

gestellt hast, was brauchen wir? Eviasmin, wir brauchen deine Kompetenz in vielen K├Âpfen,

00:40:40.280 –> 00:40:49.320

n├Ąmlich Erwachsenenbildung an erster Stelle. Das ist das Erste. Die Erwachsenenbildung nach dem

00:40:49.320 –> 00:40:53.480

Schlagwort und jetzt kommt die zweite Position, ihr kennt es vielleicht, ich habe das schon ├Âfter

00:40:53.480 –> 00:41:01.240

gesagt. Die Erziehung beginnt mit der Erziehung des Erziehers und das Lernen daraus abgeleitet,

00:41:01.240 –> 00:41:08.520

ist f├╝r mich ein wechselseitiger Prozess. Die Einsicht, dass derjenige, der in der Person,

00:41:08.520 –> 00:41:16.960

in der Rolle des Lehrenden, auch sich in der Rolle des Lernenden gegen├╝ber dem Lernenden

00:41:16.960 –> 00:41:27.320

befindet. Und das ist eigentlich nochmal eine Meta-Ebene dar├╝ber, ihr Lieben, ├╝ber die Anforderung,

00:41:27.320 –> 00:41:33.880

rein faktenbasiertes Wissen mitzuteilen und die Methode zu beherrschen, wie ich das Wissen

00:41:33.880 –> 00:41:41.840

mitbeteile. Diese zwei Positionen, n├Ąmlich das Rollenverst├Ąndnis eines Lehrenden gegen├╝ber

00:41:41.840 –> 00:41:49.800

einem Lernenden, weil sich dieses nicht auf Faktenwissen basiert, sondern auch ganz wesentlich

00:41:49.800 –> 00:41:55.520

in die Pers├Ânlichkeitsstrukturen eingreift, beziehungsweise Pers├Ânlichkeitsstrukturen bedingt.

00:41:55.520 –> 00:42:04.840

Vielen Dank. Ja, wunderbar. Und da wird dann schlie├člich auch deutlich, welche Relevanz eben

00:42:04.840 –> 00:42:10.600

auch dieser Begriff lebenslanges Lernen in diesem Kontext auf der einen Seite hat, aber eben nicht

00:42:10.600 –> 00:42:18.000

nur meint dieses, ich fange ganz jung an zu lernen und das bis ins hohe Alter, sondern gerade auch

00:42:18.000 –> 00:42:24.320

diese Aspekte, die du angesprochen hast, lieber J├╝rgen, mit dem die Rolle des Lehrenden auch

00:42:24.320 –> 00:42:29.440

gleichzeitig die Rolle des Lernenden ist. Also da sind wir wieder bei diesem Zitat von Sokrates,

00:42:29.440 –> 00:42:35.080

je mehr ich wei├č, desto mehr wei├č ich, dass ich nicht wei├č. Hier schlie├čen sich ├╝berall wieder

00:42:35.080 –> 00:42:40.160

sozusagen die Kreise und es wird deutlich, wie alles miteinander verwoben ist im Grunde genommen

00:42:40.160 –> 00:42:47.920

und macht auch deutlich, dass es auch keinen Sinn macht, in Anf├╝hrungsstrichen hier so eine Art

00:42:47.920 –> 00:42:54.200

beispielsweise Generationenstreit hervorzurufen oder zu beg├╝nstigen im Sinne von die jungen

00:42:54.200 –> 00:42:59.640

wollen nur noch das, die alten wollen nur noch dieses und so weiter. Das Beispiel, was ich vorhin

00:42:59.640 –> 00:43:05.320

aufgegriffen habe mit dem Elias mit seinen elf Jahren, das zeigt, wie unfassbar tief diese

00:43:05.320 –> 00:43:12.840

Austausche sein k├Ânnen, in denen eben auch der Lehrende lernt, verwundert auf neue Fragestellungen

00:43:12.840 –> 00:43:18.520

blickt, auf die wir vielleicht selbst gar nicht gekommen w├Ąren, erstaunt dar├╝ber ist, wie ein

00:43:18.520 –> 00:43:24.520

Elfj├Ąhriger solche Fragen eben auch formulieren kann und wor├╝ber er sich Gedanken macht, um selbst

00:43:24.520 –> 00:43:31.000

das auch wieder als Anreiz zu nehmen, um gemeinsam dann im Netz zu schauen, nach Eiern und K├╝hen und

00:43:31.000 –> 00:43:39.040

Milch zu recherchieren. Und das zeigt, dass hier eben dieser Aspekt eine ganz wichtige Rolle hat,

00:43:39.040 –> 00:43:46.080

dass jede Generation, jedes Alter eben auch wichtig ist, um im Austausch, um im Dialog auch

00:43:46.080 –> 00:43:51.920

wieder gemeinsam neue, ja auf der einen Seite Erfahrungen zu machen, Erkenntnisse zu generieren,

00:43:51.920 –> 00:43:58.000

anzufangen, immer wieder Dinge auch wieder zu hinterfragen, vor allem Dinge, und da sind wir auch

00:43:58.000 –> 00:44:02.480

wieder bei diesem Aspekt des Unconscious Bias, die wir gar nicht hinterfragen w├╝rden, weil sie so

00:44:02.480 –> 00:44:07.560

selbstverst├Ąndlich f├╝r uns sind an der einen oder anderen Stelle, hier eben auch in die Irritation

00:44:07.560 –> 00:44:11.840

allein durch die Frage des anderen hineingebracht zu werden, und zwar ganz unabh├Ąngig von seinem

00:44:11.840 –> 00:44:18.120

Alter, ├╝ber bestimmte Dinge auch nachzudenken und das dann eben auch ├╝bertragen zu k├Ânnen auf die

00:44:18.120 –> 00:44:24.040

verschiedensten Situationen, sei es privat oder auch beruflich, bis hin zu auch gesellschaftlich.

00:44:24.040 –> 00:44:28.880

Mag hier vielleicht noch mal jemand anschlie├čen? Gerne, Marc und dann J├╝rgen.

00:44:28.880 –> 00:44:34.280

J├╝rgen war etwas schneller, ich w├╝rde ihm gerne, aber ich bin nicht der Moderator,

00:44:34.280 –> 00:44:35.680

ich schalte mich einfach mal auf Stumm.

00:44:35.680 –> 00:44:38.680

Okay, dann lassen wir mal J├╝rgen vor.

00:44:38.680 –> 00:44:46.600

Ja, vielen Dank, lieber Marc. Ich halte mich sehr kurz. Auch so ein f├╝r mich wesentlicher

00:44:46.600 –> 00:44:51.520

Beitrag, den wir alle, jeder Einzelne von uns leisten kann, und jetzt bin ich wieder,

00:44:51.520 –> 00:44:58.560

Lieblingsthema Begrifflichkeiten. Ihr erinnert euch oder ihr wisst vielleicht aus den g├Ąngigen

00:44:58.560 –> 00:45:07.280

Medien, dass im Moment so ein Post hochgekocht ist von einer Influencerin, die sich wohl dar├╝ber

00:45:07.280 –> 00:45:13.040

beschwert hat, dass sie acht Stunden arbeiten musste und das hat zu Shitstorms gef├╝hrt und

00:45:13.040 –> 00:45:19.200

wei├č der Teufel nicht alles und so weiter. Aber das, was ich meine, und da habe ich auch schon

00:45:19.200 –> 00:45:24.040

mal einen Versuch in LinkedIn gestattet bei entsprechenden Posts, lasst uns in Zukunft

00:45:24.040 –> 00:45:31.320

nicht von Generationenkonflikt reden, sondern von Generationenchance. Das w├Ąre schon ein kleiner,

00:45:31.320 –> 00:45:38.160

aber ich denke ein wesentlicher Beitrag daf├╝r, das Thema mal von einer anderen Seite zu sehen.

00:45:38.160 –> 00:45:43.920

Vielen Dank f├╝r den Vortritt, lieber Marc. Wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Marc.

00:45:43.920 –> 00:45:48.600

Da sind wir wieder beim Framing und beim Wording. Ich umarme dich, liebe Yasemin,

00:45:48.600 –> 00:45:52.560

ich umarme dich, lieber J├╝rgen. Ich habe alles, was ihr gesagt habt, mitgeschrieben. Ich wei├č

00:45:52.560 –> 00:45:57.240

jetzt schon, was das Hauptgespr├Ąchsstoff am Wochenende mit meiner Partnerin, die in der

00:45:57.240 –> 00:46:02.200

Schule t├Ątig ist. Und zwar geht es genau darum, das haben wir ja ├Âfters mal, wir Deutschen,

00:46:02.200 –> 00:46:06.080

wir meckern ja und wir meckern ganz viel und wir meckern besonders ├╝ber unser Bildungssystem und

00:46:06.080 –> 00:46:10.000

unsere Schule. Und dann h├Ârt man ganz oft die Antwort, die man auch im politischen Kontext

00:46:10.000 –> 00:46:14.800

h├Ârt, ich kann ja nichts machen. Ich alleine bin nicht in der Lage, das System zu ├Ąndern.

00:46:14.800 –> 00:46:20.120

Und dann versuche ich meine Partnerin zu motivieren, das musst du doch auch gar nicht.

00:46:20.120 –> 00:46:23.880

Das System muss erst mal gar nicht ge├Ąndert werden. Das, was der J├╝rgen gesagt hat,

00:46:23.880 –> 00:46:27.600

die Erziehung beginnt mit der Erziehung des Erziehers, mit der Bewusstsein machen,

00:46:27.600 –> 00:46:33.240

mit der Einstellung des Lernenden, dass er sagt, ich bin Lernender, mit dem Austausch,

00:46:33.240 –> 00:46:37.640

mit dem Wording. Das ist etwas, mit dem wir sofort, wir m├╝ssen nicht auf Gesetzes├Ąnderung warten,

00:46:37.640 –> 00:46:41.840

jeder, der das m├Âchte, jeder, der in einer Gesellschaft miteinander statt gegeneinander

00:46:41.840 –> 00:46:46.640

arbeiten will, kann damit somit anfangen, indem er Dinge hinterfragt, indem er an sich arbeitet.

00:46:46.640 –> 00:46:50.840

Das beginnt mit der Erziehung und es geht nicht nur darum, das System auf Eindruck ├Ąndern zu

00:46:50.840 –> 00:46:54.360

m├╝ssen, was sicherlich in bestimmten Bereichen notwendig ist, sondern das geht auch da,

00:46:54.360 –> 00:46:58.560

entdecke ich nicht immer, dass wir Menschen uns immer zur├╝ckziehen, mit Verantwortung auch,

00:46:58.560 –> 00:47:02.480

dass wir sagen, ich kann ja nichts machen, damit entziehe ich mich der Verantwortung.

00:47:02.480 –> 00:47:06.760

Aber wir hatten auch schon ganz, ganz oft in den R├Ąumen, wenn jeder in seinem Alltag,

00:47:06.760 –> 00:47:11.560

ob nachhaltig oder Ver├Ąnderung der Gesellschaft, nur ein Prozent es schafft, sich zu ├Ąndern,

00:47:11.560 –> 00:47:14.960

nur ein Prozent, da muss sich nicht auf einen Schlag die ganze Gesellschaft ├Ąndern,

00:47:14.960 –> 00:47:19.000

aber wenn jeder ein Prozent in bestimmten Themenbereichen in eine neue Richtung geht,

00:47:19.000 –> 00:47:21.840

dann ist das Leben schon viel, viel lebenswerter und netter.

00:47:21.840 –> 00:47:25.880

Danke f├╝r deinen Beitrag, lieber J├╝rgen, dass wir da mit dem Wording erst mal anfangen

00:47:25.880 –> 00:47:30.680

und mit der Umdeutung der Begriffe und da mit der, mein Lieblingssatz von dir heute,

00:47:30.680 –> 00:47:34.320

das ist schon mal ein Highlight, die Erziehung beginnt mit der Erziehung des Erziehers.

00:47:34.320 –> 00:47:40.800

Ja, wunderbar und lasst mich gerne hier auch noch mal die Br├╝cke schlagen.

00:47:40.800 –> 00:47:43.480

J├╝rgen, du bist gerade auf laut geschaltet.

00:47:43.480 –> 00:47:44.360

Sorry, tut mir leid.

00:47:44.360 –> 00:47:52.040

Und zwar, ja, wunderbar, diese Br├╝cke mit dem Framing und Wording an der Stelle

00:47:52.040 –> 00:47:55.520

und das ist ein sch├Ânes Beispiel, was J├╝rgen aufgegriffen hat,

00:47:55.520 –> 00:47:59.920

mit zum Beispiel statt Generationenkonflikt von Generationenchance zu sprechen

00:47:59.920 –> 00:48:07.120

und gerade dieses Framing, also W├Ârter anders zu rahmen, spielt hier, denke ich,

00:48:07.120 –> 00:48:12.640

auch eine wichtige Rolle in Bezug auf die Erkenntnissicherung m├Âglicherweise dieses Raumes heute,

00:48:12.640 –> 00:48:17.880

n├Ąmlich wir haben einen Begriff aufgegriffen, Marc hatte es vorhin schon gesagt,

00:48:17.880 –> 00:48:22.080

das ist so ein Buzzword, so ein Trendword geworden, Nachhaltigkeit.

00:48:22.080 –> 00:48:26.720

Vielleicht jetzt gerade vor dem Hintergrund der Diskussion, die wir gef├╝hrt haben

00:48:26.720 –> 00:48:31.920

und der Aspekte, die wir aufgegriffen haben, eben Nachhaltigkeit nicht nur aus dieser,

00:48:31.920 –> 00:48:35.360

zum Beispiel ├Âkologischen Sicht ausschlie├člich zu betrachten,

00:48:35.360 –> 00:48:39.680

sondern sowohl im Kleinen als auch im Gro├čen, wenn wir jetzt noch mal anschlie├čen

00:48:39.680 –> 00:48:46.160

auf die urspr├╝ngliche Fragestellung, was bedeutet denn eigentlich Nachhaltigkeit im Handeln,

00:48:46.160 –> 00:48:50.640

sowohl auf der individuellen oder auch auf der ausgeweiteten Ebene,

00:48:50.640 –> 00:48:57.760

also individuell in Bezug auf mich selbst, in Bezug auf zwischenmenschliche Interaktionen,

00:48:57.760 –> 00:49:03.320

Beziehungen, Relationship Management, in Bezug auf gesellschaftlich und so weiter,

00:49:03.320 –> 00:49:07.760

was ist das, was wir hier nochmal vielleicht auf dieser Ebene festhalten k├Ânnen,

00:49:07.760 –> 00:49:09.760

um das sch├Ân abzurunden heute? J├╝rgen.

00:49:09.760 –> 00:49:18.240

Ich versuche das mal und die direkte Antwort, was wir machen k├Ânnen, was jeder machen kann,

00:49:18.240 –> 00:49:26.880

ich bleibe dabei, ist eine konstruktive Kommunikation, Diskussion, ein gegenseitiger Austausch,

00:49:26.880 –> 00:49:34.160

weil Nachhaltigkeit, das geht eindeutig und unzweifelhaft aus der Definition hervor,

00:49:34.160 –> 00:49:42.680

ist ein Prozess, der sich zwischen bestehenden Generationen mit verschiedenen Rollen

00:49:42.680 –> 00:49:51.680

und zuk├╝nftigen Generationen besch├Ąftigt. Und um dort zu einem einvernehmlichen,

00:49:51.680 –> 00:49:58.760

abgestimmten Prozess zu kommen, bedarf es eben der Abstimmung und insofern wieder dem Thema

00:49:58.760 –> 00:50:09.600

der Kommunikation. Und ich hatte das ja schon ausgef├╝hrt, in welcher Rolle wir als die,

00:50:09.600 –> 00:50:15.320

ich nenne es jetzt mal die Leading Generation im Moment, die insbesondere f├╝r den ├Âkonomischen

00:50:15.320 –> 00:50:21.960

Aspekt, die soziale Struktur, in der wir leben und nat├╝rlich auch sehr stark f├╝r die ├Âkologischen

00:50:21.960 –> 00:50:31.440

Konsequenzen Verantwortung tragen, diese Position nochmals im Rahmen einer Kommunikation einnehmen

00:50:31.440 –> 00:50:41.560

zu wollen, aktiv einnehmen zu wollen, zuzuh├Âren, versuchen zu verstehen, dem anderen zu ├╝bermitteln,

00:50:41.560 –> 00:50:51.520

dass man ihn verstanden hat und dann zu einer gemeinsamen Handlungsweise f├╝hrt. Die Klammer

00:50:51.520 –> 00:50:59.760

darum ist wieder, ihr wisst schon, die Erziehung beginnt bei der Erziehung des Erziehers und der

00:50:59.760 –> 00:51:08.280

Bedarf Wissen, Faktenwissen und der Bedarf eines Methodenkastens. Das w├Ąre f├╝r mich f├╝r das

00:51:08.280 –> 00:51:16.760

heutige Thema die gro├če Klammer, die wir besprochen haben und die sich wieder sehr viel mit Zusatz

00:51:16.760 –> 00:51:24.360

nutzen, f├╝r mich jedenfalls. Ich hoffe auch f├╝r euch nun schlie├čt. Vielen Dank daf├╝r. Es war

00:51:24.360 –> 00:51:31.160

praktisch schon mein Abschlusswort. Danke. Vielen, vielen lieben Dank, Marc. Magst du hier auch

00:51:31.160 –> 00:51:36.080

nochmal anschlie├čen? Ja, sehr gerne. Ich habe das die letzten Tage immer wieder gesagt. Ich bleibe

00:51:36.080 –> 00:51:41.480

immer bei meinen beiden W├Ârtern, weil das auf jedes Thema passt. Miteinander statt gegeneinander

00:51:41.480 –> 00:51:47.000

und auf deinen Beitrag eingehen, lieber J├╝rgen. Nochmal was f├╝r mich das Schwierigste war zu

00:51:47.000 –> 00:51:53.680

lernen. Verstehen, ja, hat aber nichts mit automatischem Verst├Ąndnis zu tun, weil f├╝r

00:51:53.680 –> 00:51:58.480

das automatische Verst├Ąndnis oder Zustimmung bedarf es bei mir weiterer Prozesse, aber ├╝berhaupt erst

00:51:58.480 –> 00:52:03.800

mal die Basis verstehen, h├Âre ich dem anderen zu, um zu verstehen oder zu antworten. Aber wenn wir

00:52:03.800 –> 00:52:08.640

zuh├Âren, um zu verstehen, ist das nicht gleichzeitig, dass wir automatisch Verst├Ąndnis und

00:52:08.640 –> 00:52:13.040

Zustimmung signalisieren. Miteinander statt gegeneinander. Einen sch├Ânen Tag f├╝r euch alle.

00:52:13.040 –> 00:52:19.640

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Und ich hatte es gestern ja auch schon angek├╝ndigt.

00:52:19.640 –> 00:52:26.640

Wir haben diese Woche noch weitere Themen in Vorbereitung sozusagen auf eines der Aspekte,

00:52:26.640 –> 00:52:31.800

die ich letzten Sonntag noch nicht beim digitalen Lagerfeuer angesprochen habe. Eine Ebene, die ich

00:52:31.800 –> 00:52:38.400

dann kommenden Sonntag aufmachen m├Âchte mit euch gemeinsam unter dem Stichwort Handeln 3 sozusagen.

00:52:38.400 –> 00:52:43.760

Und wir werden jetzt vor diesem Hintergrund, was wir heute auch besprochen haben, haben wir

00:52:43.760 –> 00:52:49.680

nochmal den Aspekt der Innovation, die ich morgen nochmal aufmachen m├Âchte. Also Handeln und

00:52:49.680 –> 00:52:53.760

Innovation werden wir uns anschauen. Wie f├Ârdert Handeln Innovation und Fortschritt, ist die

00:52:53.760 –> 00:52:59.920

Fragestellung, mit der wir uns morgen besch├Ąftigen werden, um dann langsam auch wieder die Br├╝cken

00:52:59.920 –> 00:53:06.160

herzustellen in Bezug auf Handeln und Lernen, dann anschlie├čend Handeln und Bildung. Und wir

00:53:06.160 –> 00:53:10.560

werden dann auch Handeln im Nicht-Handeln uns nochmal anschauen, um dann die entsprechenden,

00:53:10.560 –> 00:53:15.600

ich nenne es jetzt mal, Weichen gelegt zu haben, die verschiedenen Aspekte, die hier eine Rolle

00:53:15.600 –> 00:53:23.800

spielen, um dann beim digitalen Lagerfeuer unter diesem Stichwort Handeln 3 eben auch nochmal den

00:53:23.800 –> 00:53:31.360

Aspekt der Plattform X mit aufzugreifen. Gerade dieser Aspekt, sowas wie Meinungsfreiheit, Hate

00:53:31.360 –> 00:53:36.360

Speeches und so weiter. Und vor diesem Hintergrund, die Br├╝cken, die wir vorbereitet haben und die

00:53:36.360 –> 00:53:43.400

Aspekte, die wir als relevant erachten, nochmal aufzugreifen und dann eben auch das Ganze in

00:53:43.400 –> 00:53:48.880

Bezug auf X und X-Bases mit euch gemeinsam zu diskutieren. Ich glaube, das wird auch nochmal

00:53:48.880 –> 00:53:55.680

ein ganz, ganz spannender Aspekt, sich eben eine, in diesem Fall gerade X, als Beispiel aufzugreifen

00:53:55.680 –> 00:54:00.080

und vor diesem Hintergrund der ganzen Aspekte, die wir jetzt dann sozusagen in Vorbereitung

00:54:00.080 –> 00:54:07.200

durchsprechen, nochmal zu gucken, wie l├Ąsst sich das, was dann eben auf X stattfindet, auch in

00:54:07.200 –> 00:54:12.800

dieses Konstrukt, in Anf├╝hrungsstrichen, einbetten. Und welche vielleicht Vor- und Nachteile sehen wir,

00:54:12.800 –> 00:54:18.680

was ist m├Âglicherweise kritisch zu betrachten. Auf der anderen Seite, was f├╝r eine Chance liegt

00:54:18.680 –> 00:54:23.720

m├Âglicherweise dem Ganzen auch zugrunde. Und da bin ich wirklich sehr, sehr gespannt. Also insofern

00:54:23.720 –> 00:54:29.680

freue ich mich erst mal auf morgen mit euch gemeinsam um 8 Uhr fortzusetzen mit dem Thema

00:54:29.680 –> 00:54:35.600

Handeln und Innovation und bin gespannt, in welche Richtung sich unsere R├Ąume in den n├Ąchsten Tagen

00:54:35.600 –> 00:54:41.240

entwickeln und welche Erkenntnisse wir dann daraus, durch diesen Zusammenschluss mit diesen Themen,

00:54:41.240 –> 00:54:46.880

dann auch ableiten k├Ânnen am Sonntag im Rahmen des digitalen Lagerfeuers. Insofern w├╝nsche ich

00:54:46.880 –> 00:54:52.880

euch einen wundersch├Ânen Tag heute und freue mich auf morgen um 8 Uhr wieder hier im Deep Talk. Bis

00:54:52.880 –> 00:54:53.520

dahin. Ciao.

3 Myths Debunked ÔÇô When Science Creates Knowledge! | Dr Yasemin Yazan

When Science Creates Knowledge!

Unfortunately, there is a lot of false knowledge on the market. Be it because, for example, research results are misinterpreted or false causalities are made, or because they are transferred to other contexts that were not even the subject of the study.

We pick 3 myths and show what science already knows:

- Why Maslow's hierarchy of needs is not a reliable basis for motivation

- Why personality tests are questionable as a basis for personnel decisions

- Why a quota is needed as an effective measure against Unconscious Bias

Data Protection Declaration

Declaration Of Consent

Congratulations - your download is waiting for you in your mailbox!