Select Page

Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Wie k├Ânnen wir unsere Handlungen bewusst in die gew├╝nschte Richtung steuern? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #1008 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema ÔÇ×HandelnÔÇť befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #1008 Handeln & Selbstmanagement | Von Dr. Yasemin Yazan

Hinweis: Diese Transkription wurde mit Hilfe eines KI-Tools automatisch generiert. Daher k├Ânnen vereinzelte Fehler in der Schreibweise vorhanden sein. Die Zeitstempel erm├Âglichen, bei Bedarf das gezielte Reinh├Âren und selbstst├Ąndige Pr├╝fen an entsprechenden Stellen.

00:00:00.000 –> 00:00:02.120

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich.

00:00:02.120 –> 00:00:06.320

Ja, und wir setzen heute fort mit Handeln und Selbstmanagement.

00:00:06.320 –> 00:00:11.560

Wie k├Ânnen wir unsere Handlungen bewusst in die gew├╝nschte Richtung steuern,

00:00:11.560 –> 00:00:14.320

ist die Fragestellung, mit der wir uns heute besch├Ąftigen wollen.

00:00:14.320 –> 00:00:17.760

Und in diesem Zusammenhang schauen wir uns heute auch noch mal

00:00:17.760 –> 00:00:20.640

Selbstmanagement Kompetenzen sozusagen an,

00:00:20.640 –> 00:00:23.640

die sich auch weiter unterteilen lassen.

00:00:23.640 –> 00:00:26.880

Und wir werden dann in den n├Ąchsten Tagen tats├Ąchlich dann einzelne Bereiche

00:00:26.880 –> 00:00:30.440

noch mal aufgreifen und hier in die Tiefe noch mal reinschauen.

00:00:30.440 –> 00:00:35.280

Bevor wir das tun heute aber erst mal zun├Ąchst mal die Br├╝cke zu bauen.

00:00:35.280 –> 00:00:38.320

Was hat eigentlich jetzt Selbstmanagement dann wieder mit

00:00:38.320 –> 00:00:42.160

mit Handeln und Kompetenzen und so weiter zu tun?

00:00:42.160 –> 00:00:44.920

Und wie h├Ąngt das Ganze jetzt eigentlich zusammen, dass wir da erst mal

00:00:44.920 –> 00:00:47.480

sozusagen f├╝r uns auch eine gewisse Br├╝cke bauen?

00:00:47.480 –> 00:00:51.040

Und deswegen haben wir jetzt die Fragestellung vorbereitet.

00:00:51.040 –> 00:00:54.160

Wie k├Ânnen wir unsere Handlungen bewusst in die gew├╝nschte Richtung steuern?

00:00:54.160 –> 00:00:57.560

Und das hat letztendlich was mit Selbstmanagement zu tun.

00:00:57.560 –> 00:01:02.640

Lasst uns da mal genauer draufschauen, was es damit aus eurer Sicht auf sich hat.

00:01:02.640 –> 00:01:06.440

Verschiedene Perspektiven dazu einfangen und verschiedene Beispiele

00:01:06.440 –> 00:01:09.360

gerne auch wieder aufgreifen, um die Br├╝cke entsprechend auch

00:01:09.360 –> 00:01:14.560

zu den vorangegangenen R├Ąumen zu bauen und gemeinsam zu schauen,

00:01:14.560 –> 00:01:16.760

welche Erkenntnisse wir daraus ableiten k├Ânnen.

00:01:16.760 –> 00:01:21.040

Und insofern seid ihr heute Morgen auch wieder ganz herzlich mit eingeladen,

00:01:21.040 –> 00:01:23.720

dazu zu kommen und in den Austausch einzusteigen,

00:01:23.720 –> 00:01:26.520

sodass wir einen Reflexionsrahmen gemeinsam er├Âffnen k├Ânnen.

00:01:26.520 –> 00:01:29.960

Nochmal kurz der Hinweis, wie immer,

00:01:29.960 –> 00:01:33.560

auch heute wird der Raum aufgezeichnet ├╝ber die gesamte Zeit

00:01:33.560 –> 00:01:37.280

und im Anschluss auch ver├Âffentlicht, sodass jeder, der mit dazu kommt,

00:01:37.280 –> 00:01:39.440

automatisch damit einverstanden ist.

00:01:39.440 –> 00:01:42.080

Dann haben wir drei kleine Raumregeln, einmal ein Profilfoto,

00:01:42.080 –> 00:01:45.320

auf dem ihr zu erkennen seid, Vor- und Nachnamen und mindestens einen Satz in der Bio.

00:01:45.320 –> 00:01:49.280

Und wer das nicht m├Âchte, nicht sprechen mag auf der B├╝hne oder ├ähnliches,

00:01:49.840 –> 00:01:53.280

kann nat├╝rlich auch den Chat nutzen, um hier das eine oder andere mit reinzugeben.

00:01:53.280 –> 00:01:56.760

Und dann k├Ânnen wir schauen, dass wir das zwischendurch auch mal mit aufgreifen.

00:01:56.760 –> 00:01:59.920

Ja, und damit schalte ich mich gerne auf Stumm

00:01:59.920 –> 00:02:02.880

und schaue mal, wer heute Morgen mit mir starten mag.

00:02:02.880 –> 00:02:12.480

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, lieber Marc.

00:02:12.480 –> 00:02:14.040

Guten Morgen in die Runde.

00:02:14.040 –> 00:02:18.200

Ja, ich habe mir gestern Abend ├╝berlegt, bei dem Thema also bewusstes Handeln

00:02:18.200 –> 00:02:20.680

und wie wir ins Selbstmanagement gehen k├Ânnen,

00:02:20.680 –> 00:02:23.040

wo kommt denn ├╝berhaupt bewusstes Handeln her?

00:02:23.040 –> 00:02:26.040

Und wie fern macht es ├╝berhaupt Sinn, sich mit dieser Frage zu besch├Ąftigen?

00:02:26.040 –> 00:02:28.040

Also in welcher Situation befinde ich mich?

00:02:28.040 –> 00:02:31.000

Und da ist mir dann bewusst geworden,

00:02:31.000 –> 00:02:34.200

dass zum Beispiel als Selbstst├Ąndiger oder als Angestellter,

00:02:34.200 –> 00:02:36.440

dass das schon mal ein ganz, ganz gro├čer Unterschied ist.

00:02:36.440 –> 00:02:39.360

Wenn ich jetzt morgens, also mein Thema ist das bewusste Handeln,

00:02:39.360 –> 00:02:42.480

wenn ich jetzt heute zu einer Arbeit gehe und ich w├╝rde bei der Heike arbeiten

00:02:42.480 –> 00:02:45.040

und ich sage, Marc, pass auf, die Sachen m├╝ssen heute an den Kunden raus,

00:02:45.040 –> 00:02:48.440

du packst jetzt diesen Karton, da habe ich gar keine Zeit, dar├╝ber nachzudenken.

00:02:48.440 –> 00:02:51.800

Nat├╝rlich handele ich, w├Ąhrend ich die Pakete packe, handele ich bewusst.

00:02:51.800 –> 00:02:54.560

Ich mache es ja nicht unbewusst, aber das ist ein Routineablauf.

00:02:54.560 –> 00:02:56.560

Und dann macht es nicht Sinn, dar├╝ber nachzudenken,

00:02:56.560 –> 00:02:58.560

was ich f├╝r ein Selbstmanagement machen kann.

00:02:58.560 –> 00:03:02.200

Da gibt mir mein Takt, mein Tagestakt, der wird mir dann von der Heike vorgegeben.

00:03:02.200 –> 00:03:06.320

Und wenn sie sagt, da kommt ein LKW, der holt unsere Ware ab, das muss fertig sein,

00:03:06.320 –> 00:03:09.440

der Kunde meldet sich, da muss der Konferenzraum eingedeckt sein,

00:03:09.440 –> 00:03:12.200

da habe ich ├╝berhaupt keine Zeit, ├╝ber bewusstes Handeln nachzudenken.

00:03:12.200 –> 00:03:14.560

Dann mache ich es einfach, das ist meine Aufgabe.

00:03:14.560 –> 00:03:18.400

Und gleichzeitig habe ich mir noch Gedanken dar├╝ber gemacht,

00:03:18.400 –> 00:03:24.040

wenn wir wirklich nur 30 Prozent bewusst wahrnehmen,

00:03:24.040 –> 00:03:27.160

da gehe ich bitte nicht an der Zahl fest, das wei├čt du auch, Yasemin,

00:03:27.160 –> 00:03:29.560

es spielt auch keine Rolle, ob es 5 Prozent sind oder 10,

00:03:29.560 –> 00:03:32.040

aber wenn wir nur 30 Prozent bewusst wahrnehmen,

00:03:32.040 –> 00:03:35.120

dann wei├č ich ja vielleicht gar nicht, was ich bewusst will.

00:03:35.120 –> 00:03:38.680

Wenn ich nicht wei├č, was ich bewusst will, wie soll ich denn dann bewusst handeln?

00:03:38.680 –> 00:03:42.880

Und darum bin ich f├╝r mich zu dieser Erkenntnis gekommen,

00:03:42.880 –> 00:03:46.360

dass um ├╝berhaupt diese Frage bewusst handeln zu beantworten,

00:03:46.360 –> 00:03:48.160

das Thema hatten wir auch schon mal,

00:03:48.160 –> 00:03:50.640

dass ich mir wieder meine Lebensr├Ąder vorgenommen habe,

00:03:50.640 –> 00:03:52.120

also die Lebensr├Ąder, die wir haben,

00:03:52.120 –> 00:03:55.280

und zwar ist das Ausbildung, Beruf, Familie und Gesundheit.

00:03:55.280 –> 00:03:59.080

Und dass f├╝r mich das bewusste Handeln mit dem ersten Punkt anf├Ąngt,

00:03:59.080 –> 00:04:02.480

mit der Reflexion und mit dem Selbstdialog,

00:04:02.480 –> 00:04:05.720

oder eben indem wir andere Menschen Fragen stellen,

00:04:05.720 –> 00:04:09.400

um dieses Unbewusste ins Bewusstsein rufen zu k├Ânnen.

00:04:09.400 –> 00:04:12.960

Weil Bewusstsein beginne ich mit dem zweiten Schritt,

00:04:12.960 –> 00:04:16.640

├╝ber bewusstes Handeln, beziehungsweise bewusstes Selbstmanagement nachzudenken

00:04:16.640 –> 00:04:17.640

und zu reflektieren.

00:04:17.640 –> 00:04:22.880

Ja, wunderbar, vielen, vielen lieben Dank.

00:04:22.880 –> 00:04:26.280

Und in Bezug auf das bewusste oder unbewusste Handeln,

00:04:26.280 –> 00:04:28.800

wir hatten ja in dem Zusammenhang auch ├╝ber Routinen gesprochen,

00:04:28.800 –> 00:04:32.040

also gerade bei routinierten Aufgaben beispielsweise

00:04:32.040 –> 00:04:35.360

setzen wir das Handeln eben an der Stelle nicht mehr bewusst ein,

00:04:35.360 –> 00:04:38.640

dadurch, dass eine ├╝ber die Wiederholung und die Konditionierung

00:04:38.640 –> 00:04:42.920

sozusagen eine Routine dann sich daraus ergibt ├╝ber die Zeit,

00:04:42.920 –> 00:04:44.720

beispielsweise beim Z├Ąhneputzen,

00:04:44.720 –> 00:04:47.360

ja, da denkt keiner von uns dr├╝ber nach, wie das funktioniert

00:04:47.360 –> 00:04:49.800

oder was ich da genau machen muss, sondern wir machen das einfach.

00:04:49.800 –> 00:04:54.800

Und allerdings k├Ânnen wir bei Routinen zum Beispiel nat├╝rlich,

00:04:54.800 –> 00:04:57.120

wenn wir gewisse Dinge bewusst reflektieren

00:04:57.120 –> 00:05:01.880

und uns das vornehmen, dass wir da etwas tun wollen

00:05:01.880 –> 00:05:03.480

oder damit erreichen wollen,

00:05:03.480 –> 00:05:06.800

dann beispielsweise ganz gezielt wiederum schauen,

00:05:06.800 –> 00:05:10.360

wie kann ich denn aus einer bestimmten Handlung

00:05:10.360 –> 00:05:15.280

eine Routine machen, sodass es mir leichter f├Ąllt,

00:05:15.280 –> 00:05:17.280

nicht mehr dar├╝ber nachzudenken.

00:05:17.280 –> 00:05:19.480

Und das w├╝rde dann wiederum zum Beispiel

00:05:19.480 –> 00:05:21.440

das bewusste Handeln erfordern.

00:05:21.440 –> 00:05:25.240

Und die Voraussetzung daf├╝r ist, wie du schon gesagt hast,

00:05:25.240 –> 00:05:27.800

dass wir gewisse Dinge nat├╝rlich auch reflektieren

00:05:27.800 –> 00:05:29.600

und uns Gedanken dar├╝ber machen,

00:05:29.600 –> 00:05:31.400

damit es ├╝berhaupt m├Âglich wird,

00:05:31.400 –> 00:05:34.760

hier in das bewusste Handeln reinzukommen

00:05:34.760 –> 00:05:37.680

und selbstwirksam auch zu werden an der Stelle.

00:05:37.680 –> 00:05:39.680

Marc, magst du da nochmal anschlie├čen?

00:05:39.680 –> 00:05:42.280

Ja, ich kann das nur unterstreichen.

00:05:42.280 –> 00:05:46.280

Und wenn ich heute jetzt meinem Sohn Ratschlag geben m├╝sste

00:05:46.280 –> 00:05:48.000

oder jungen Leuten, dann w├╝rde ich wirklich

00:05:48.000 –> 00:05:50.560

mit den Lebensr├Ądern anschauen.

00:05:50.560 –> 00:05:52.200

Und ich habe f├╝r mich jetzt aufgeschrieben,

00:05:52.200 –> 00:05:54.880

f├╝r mich pers├Ânlich, um ├╝ber bewusstes Handeln nachzudenken,

00:05:54.880 –> 00:05:58.000

Gesundheit, Beruf und Ausbildung und Familie.

00:05:58.000 –> 00:06:01.200

F├╝r mich w├╝rde die Ausbildung, der Beruf immer vor der Familie kommen.

00:06:01.200 –> 00:06:03.160

Nicht, weil Geld das Wichtigste ist in der Welt,

00:06:03.160 –> 00:06:06.360

aber ich habe einfach festgestellt, dass das mit der Ausbildung

00:06:06.360 –> 00:06:08.280

oder wenn man keine Existenz├Ąngste hat,

00:06:08.280 –> 00:06:12.200

dass das dann mit der Familie auch klappen kann und besser klappt.

00:06:12.200 –> 00:06:14.040

Und jetzt, wo ich euch das erz├Ąhle,

00:06:14.040 –> 00:06:15.920

schaue ich auf mein erstes Wort Gesundheit

00:06:15.920 –> 00:06:17.400

und da habe ich mich zur├╝ckerinnert,

00:06:17.400 –> 00:06:18.920

als ich 18 oder 17 war,

00:06:18.920 –> 00:06:20.200

da habe ich mir ├╝ber das Thema Gesundheit

00:06:20.200 –> 00:06:21.440

gar keine Gedanken gemacht.

00:06:21.440 –> 00:06:24.360

Ich war kerngesund, ich konnte die Welt rausrei├čen.

00:06:24.360 –> 00:06:27.840

Also mit 17 oder 18 macht man sich wahrscheinlich ├╝ber vieles Gedanken

00:06:27.840 –> 00:06:29.600

und wenn man Gl├╝ck hat, nicht ├╝ber Gesundheit.

00:06:29.600 –> 00:06:31.800

Aber damit w├╝rde ich anfangen.

00:06:31.800 –> 00:06:36.320

Und das geht halt nur in der Selbsterkenntnis,

00:06:36.320 –> 00:06:38.160

in der Reflexion, in dem Dialog,

00:06:38.160 –> 00:06:40.000

dass ich einfach sage, wie m├Âchte ich mal leben?

00:06:40.000 –> 00:06:41.960

Also wo macht es Sinn,

00:06:41.960 –> 00:06:43.480

├╝ber das bewusste Handeln

00:06:43.480 –> 00:06:45.800

und das bewusste Selbstmanagement nachzudenken?

00:06:45.800 –> 00:06:48.400

Und wenn wir zum Beispiel jetzt als Lebensrat die Ausbildung haben,

00:06:48.400 –> 00:06:50.080

am Anfang unserer Ausbildung stehen,

00:06:50.080 –> 00:06:54.800

dann ist jetzt Selbstmanagement nat├╝rlich ein wichtiges Kriterium,

00:06:54.800 –> 00:06:56.120

weil dann fange ich ja an zu ├╝berlegen,

00:06:56.120 –> 00:06:57.920

okay, wenn ich ein Studium machen will,

00:06:57.920 –> 00:07:00.680

werde ich unterst├╝tzt, bekomme ich finanzielle Hilfen,

00:07:00.680 –> 00:07:03.040

ziehe ich das Studium durch, ohne dass ich arbeiten muss

00:07:03.040 –> 00:07:04.880

oder bin ich nicht in der gl├╝cklichen Lage,

00:07:04.880 –> 00:07:06.160

dass ich unterst├╝tzt werde,

00:07:06.160 –> 00:07:07.760

brauche ich Gelder von au├čerhalb,

00:07:07.760 –> 00:07:10.160

kann ich studieren, wenn ich keine reiche Familie habe,

00:07:10.160 –> 00:07:11.440

welche Hilfe gibt es da?

00:07:11.440 –> 00:07:14.720

Und das geht dann am besten f├╝r mich,

00:07:14.720 –> 00:07:15.920

aus meiner Erfahrung,

00:07:15.920 –> 00:07:18.400

immer in einem Dialog, in einem Austausch mit anderen,

00:07:18.400 –> 00:07:21.240

mit einem Mentor, mit Leuten, die diesen Weg schon gegangen sind.

00:07:21.240 –> 00:07:24.160

Weil manchmal, wenn man zu wenig Lebenserfahrung hat,

00:07:24.160 –> 00:07:25.760

kann man die Antworten ja gar nicht finden,

00:07:25.760 –> 00:07:27.960

man wei├č ja gar nicht um die M├Âglichkeiten,

00:07:27.960 –> 00:07:30.200

um sein Ziel, das kommt nachher bestimmt auch noch,

00:07:30.200 –> 00:07:34.320

um sein Ziel, das Studium oder die Beendigung der Ausbildung

00:07:34.320 –> 00:07:35.320

erreichen zu k├Ânnen,

00:07:35.320 –> 00:07:37.360

wenn man zum Beispiel nicht in der Lage ist,

00:07:37.360 –> 00:07:38.960

das selber finanziell zu stemmen.

00:07:38.960 –> 00:07:44.520

Ja, wunderbar, lass uns da nochmal genauer draufschauen.

00:07:44.520 –> 00:07:46.760

Also das Lebensrat, was du jetzt aufgegriffen hast,

00:07:46.760 –> 00:07:50.200

das hat im Grunde genommen f├╝r die, die es vielleicht nicht kennen,

00:07:50.200 –> 00:07:54.080

verschiedene Bereiche unseres Lebens sozusagen,

00:07:54.080 –> 00:07:57.320

die k├Ânnen, also es gibt unterschiedliche Lebensr├Ąder,

00:07:57.320 –> 00:08:01.640

die kann man beliebig noch weiter ausweiten.

00:08:01.640 –> 00:08:05.640

So die g├Ąngigsten Sachen sind so Aspekte wie, was wei├č ich,

00:08:05.640 –> 00:08:11.360

Finanzen, Karriere, Familie, Sport, was auch immer, Gesundheit,

00:08:11.360 –> 00:08:13.040

also ein paar hast du ja auch genannt gehabt.

00:08:13.040 –> 00:08:17.400

Und es gibt unterschiedliche Ausgestaltungen.

00:08:17.400 –> 00:08:22.200

Bei dem Minimum sozusagen gibt es mit Sicherheit einen Konsens,

00:08:22.200 –> 00:08:24.560

aber es gibt dann eben auch welche, die etwas,

00:08:24.560 –> 00:08:28.000

die vielleicht nur weniger Bereiche ber├╝cksichtigen,

00:08:28.000 –> 00:08:30.320

andere, die dann mehr Bereiche ber├╝cksichtigen.

00:08:30.320 –> 00:08:32.080

Aber letztendlich ist das Prinzip gleich.

00:08:32.080 –> 00:08:35.080

Das hei├čt, wir gucken uns verschiedene Lebensbereiche an

00:08:35.080 –> 00:08:39.960

und es geht darum, auf einer Skala sozusagen zu bewerten,

00:08:39.960 –> 00:08:46.000

von 1 bis 10, wo stehe ich denn da und passt das f├╝r mich

00:08:46.000 –> 00:08:49.760

oder m├Âchte ich das vielleicht in Zukunft anders handhaben.

00:08:49.760 –> 00:08:54.000

Und das Interessante daran jetzt, im Unterschied zu diesen

00:08:54.000 –> 00:08:59.640

Selbstmanagement oder zur Handlungskompetenz,

00:08:59.640 –> 00:09:04.400

ist, dass ich zun├Ąchst erstmal hier in der Reflexion feststelle,

00:09:04.400 –> 00:09:06.920

sozusagen, okay, da ist jetzt ein Lebensbereich,

00:09:06.920 –> 00:09:09.200

da m├Âchte ich vielleicht, da bin ich vielleicht auf eine 1

00:09:09.200 –> 00:09:11.400

und m├Âchte vielleicht auf eine 8 kommen oder sowas.

00:09:11.400 –> 00:09:15.160

Dann ist das erstmal reflektiert und festgestellt.

00:09:15.160 –> 00:09:18.320

So jetzt kommt ja der n├Ąchste Schritt, ist ja dann zu ├╝berlegen,

00:09:18.320 –> 00:09:21.000

wie mache ich das?

00:09:21.000 –> 00:09:24.320

Und dieses, wie mache ich das, dann kommen wir in diesen

00:09:24.320 –> 00:09:25.760

Kompetenzbereich rein.

00:09:25.760 –> 00:09:29.320

Das hei├čt, ich brauche ja m├Âglicherweise auch bestimmte

00:09:29.320 –> 00:09:34.080

Kompetenzen, um das ├╝berhaupt in die Umsetzung ├╝berf├╝hren zu k├Ânnen.

00:09:34.080 –> 00:09:38.320

Und das kann durchaus sein, dass ich bereits ├╝ber bestimmte

00:09:38.320 –> 00:09:40.960

Kompetenzen verf├╝ge in diesem Lebensbereich,

00:09:40.960 –> 00:09:44.520

um in die Handlung ├╝bergehen zu k├Ânnen.

00:09:44.520 –> 00:09:47.800

Es kann aber auch sein, dass ich vielleicht auch feststelle,

00:09:47.800 –> 00:09:50.800

hier gibt es Bereiche, wo ich eben ├╝ber die Kompetenzen

00:09:50.800 –> 00:09:54.440

noch nicht verf├╝ge und diese Handlungskompetenz

00:09:54.440 –> 00:09:57.080

sozusagen erst herstellen muss.

00:09:57.080 –> 00:10:01.560

Und damit sind wir dann ein St├╝ck weit auch bei dem

00:10:01.560 –> 00:10:05.560

Selbstmanagement, bei der Selbstmanagementkompetenz,

00:10:05.560 –> 00:10:10.840

denn ├╝berhaupt erstmal auch, ja, Kompetenzen bei mir selbst

00:10:10.840 –> 00:10:11.840

managen zu k├Ânnen.

00:10:11.840 –> 00:10:14.560

Das hei├čt, auf der einen Seite zu wissen, was kann ich,

00:10:14.560 –> 00:10:17.040

was kann ich nicht, also St├Ąrken, Schw├Ąchen m├Âglicherweise

00:10:17.040 –> 00:10:18.040

auch zu kennen.

00:10:18.040 –> 00:10:21.240

Und dann, wenn ich so etwas mir angucke, wie das Lebensrat

00:10:21.240 –> 00:10:25.200

beispielsweise auch beurteilen zu k├Ânnen, wo habe ich schon

00:10:25.200 –> 00:10:30.280

das R├╝stzeug damit zu agieren sozusagen und wo fehlt es mir

00:10:30.280 –> 00:10:31.280

m├Âglicherweise auch.

00:10:31.280 –> 00:10:33.120

Marc, magst du da nochmal anschlie├čen?

00:10:33.120 –> 00:10:35.640

Ja, ganz genau.

00:10:35.640 –> 00:10:38.520

Und ich kann das zu 100 Prozent unterstreichen.

00:10:38.520 –> 00:10:42.520

Und wenn ich wei├č, was ich will, also das Wichtigste zu erkennen

00:10:42.520 –> 00:10:45.600

erstmal, was ich will, du hast das auch ganz, ganz oft erw├Ąhnt,

00:10:45.600 –> 00:10:46.600

will ich das?

00:10:46.600 –> 00:10:48.720

Also unabh├Ąngig, wenn ich jetzt noch zu Hause bin bei meinen

00:10:48.720 –> 00:10:50.800

Eltern, will ich das wirklich?

00:10:50.800 –> 00:10:53.160

Also wenn meine Eltern sagen, du musst unbedingt Abitur machen

00:10:53.160 –> 00:10:55.680

oder du musst Mediziner werden, will ich das wirklich?

00:10:55.680 –> 00:10:58.360

Wenn ich kein Abitur machen will, dann ist die Chance, dass ich

00:10:58.360 –> 00:10:59.640

das schaffe, sehr, sehr gering.

00:10:59.640 –> 00:11:02.320

Also ich muss mich selber unabh├Ąngig von meinem Umfeld

00:11:02.320 –> 00:11:04.120

fragen, will ich das wirklich?

00:11:04.120 –> 00:11:07.520

Wenn meine Eltern mir, es gibt ja auch Kultur, da sage ich mal

00:11:07.520 –> 00:11:09.840

Zust├Ąnde, wo meine Eltern sagen, du bist versprochen, das w├Ąre

00:11:09.840 –> 00:11:13.160

toll, wenn es da eine Verbindung gibt, also was es ja heute noch

00:11:13.160 –> 00:11:16.160

auf der Welt gibt, du musst da oder da heiraten, dann werde ich

00:11:16.160 –> 00:11:17.280

wahrscheinlich nicht gl├╝cklich sein.

00:11:17.280 –> 00:11:20.240

Also die erste Frage, die wir uns stellen m├╝ssen, wo will ich hin?

00:11:20.240 –> 00:11:24.160

Und dann hast du das richtig gesagt, welche, welche, welche,

00:11:24.160 –> 00:11:26.000

welche Voraussetzung brauche ich daf├╝r?

00:11:26.000 –> 00:11:28.120

Und wenn ich bei der Ausbildung w├Ąre, also nehmen wir mal an,

00:11:28.120 –> 00:11:30.240

das Abitur, das kann auch der Beruf sein.

00:11:30.240 –> 00:11:32.200

Ja, ich will Abitur machen, dann mache ich ja erstmal eine

00:11:32.200 –> 00:11:34.960

Bestandsaufnahme und merke, f├Ąllt mir das leicht?

00:11:34.960 –> 00:11:37.280

Gibt es irgendwelche F├Ącher, in denen ich nicht mitkomme?

00:11:37.280 –> 00:11:38.640

Wenn ja, wer kann mich da unterst├╝tzen?

00:11:38.640 –> 00:11:40.120

Brauche ich Nachhilfe oder nicht?

00:11:40.120 –> 00:11:42.520

Also auch da, wenn ich jetzt in einem Fach, nehmen wir mal an,

00:11:42.520 –> 00:11:44.920

dass es mir nicht so leicht f├Ąllt, hei├čt es ja nicht, dass ich mich

00:11:44.920 –> 00:11:46.720

sofort vom Abitur verabschieden kann.

00:11:46.720 –> 00:11:49.360

Aber das Wichtigste ist erstmal, will ich das oder wollen meine

00:11:49.360 –> 00:11:50.360

Eltern das?

00:11:50.360 –> 00:11:57.920

Ja, wunderbar, vielen, vielen lieben Dank und lass uns doch da jetzt

00:11:57.920 –> 00:12:00.200

noch mal genauer schauen, was bedeutet denn eigentlich

00:12:00.200 –> 00:12:03.200

Selbstmanagement in dem Zusammenhang?

00:12:03.200 –> 00:12:06.840

Ich habe einfach meine Definition auch mitgebracht,

00:12:06.840 –> 00:12:09.840

die ich im Internet gefunden habe.

00:12:09.840 –> 00:12:15.640

Und zwar ist das hier bei Selbstmanagement handelt es sich um

00:12:15.640 –> 00:12:18.520

die F├Ąhigkeit, unabh├Ąngig und selbstst├Ąndig f├╝r die Gestaltung

00:12:18.520 –> 00:12:21.280

der eigenen beruflichen oder pers├Ânlichen Entwicklung zu sorgen.

00:12:21.280 –> 00:12:24.920

Ist mal jetzt eine von vielen, die man, wenn man einfach mal

00:12:24.920 –> 00:12:30.360

Selbstmanagement eingibt, in Google ausgespuckt bekommt.

00:12:30.360 –> 00:12:33.520

Und dann kann man nat├╝rlich auch nochmal auf die Begrifflichkeit

00:12:33.520 –> 00:12:36.160

vielleicht auch in Richtung Management nochmal schauen.

00:12:36.160 –> 00:12:39.080

Da gibt es also, was bedeutet eigentlich Management in diesem

00:12:39.080 –> 00:12:43.160

Zusammenhang? Und da gibt es auf der einen Seite eben die

00:12:43.160 –> 00:12:48.480

Differenzierung in Richtung ja, so was wie in Unternehmen wird die

00:12:48.480 –> 00:12:52.760

F├╝hrung oder das Topmanagement als Management bezeichnet.

00:12:52.760 –> 00:12:56.480

Das hei├čt, die ├╝bernehmen hier sozusagen die Planung,

00:12:56.480 –> 00:12:58.480

Steuerung und F├╝hrung.

00:12:58.480 –> 00:13:02.920

Und diesen Aspekt kann man nat├╝rlich auch in alle anderen

00:13:02.920 –> 00:13:07.120

Bereiche des Berufs, aber auch des Privatlebens ├╝bertragen.

00:13:07.120 –> 00:13:12.240

Das hei├čt, in dem Moment, wo wir gewisse Dinge planen, steuern und

00:13:12.240 –> 00:13:15.760

f├╝hren f├╝r uns, also halt auch was mit F├╝hrung zu tun, unabh├Ąngig

00:13:15.760 –> 00:13:19.200

davon, ob ich jetzt Menschen f├╝hre oder mich selbst f├╝hre an der

00:13:19.200 –> 00:13:23.680

Stelle, dann bin ich in diesem Management-Komplex sozusagen drin.

00:13:23.680 –> 00:13:27.920

Das hei├čt, ich manage etwas, ob das jetzt die Kompetenzen sind,

00:13:27.920 –> 00:13:31.600

ob das jetzt die Skills sind, ob das etwas ist, was ich neu lerne,

00:13:31.600 –> 00:13:36.560

dass ich hier sozusagen eben in eine bewusste Steuerung auch

00:13:36.560 –> 00:13:38.560

entsprechend reingehe.

00:13:38.560 –> 00:13:41.520

Und wenn wir uns jetzt das Selbstmanagement, die Kompetenzen

00:13:41.520 –> 00:13:45.280

einfach mal anschauen, da gibt es verschiedene Bereiche und

00:13:45.280 –> 00:13:47.280

vielleicht k├Ânnen wir dann entsprechend auch das eine oder

00:13:47.280 –> 00:13:50.320

andere aufgreifen, heute schon mal, um es anzuschneiden.

00:13:50.320 –> 00:13:52.800

Wie gesagt, wir werden auf jeden Fall auf die einzelnen Bereiche

00:13:52.800 –> 00:13:56.800

dann nochmal in den n├Ąchsten Tagen sehr viel tiefer einsteigen.

00:13:56.800 –> 00:13:59.280

Wir greifen jeden Bereich sozusagen auch nochmal auf.

00:13:59.280 –> 00:14:03.120

Wenn wir uns jetzt eines dieser Modelle nehmen, auch hier gibt es

00:14:03.120 –> 00:14:06.000

unterschiedliche Modelle, die sind auch wieder mit verschiedenen

00:14:06.000 –> 00:14:09.440

Feldern versehen sozusagen und es gibt vielleicht Modelle, da sind

00:14:09.440 –> 00:14:12.800

drei mehr und bei dem anderen sind vielleicht drei weniger oder so.

00:14:12.800 –> 00:14:16.560

Aber vom Grundsatz her gibt es viele, viele ├ťberschneidungen.

00:14:16.560 –> 00:14:22.160

Und wenn ich jetzt einfach mal eins nehme, von Graf habe ich eins

00:14:22.160 –> 00:14:27.840

hier im Netz gefunden, da ist zum Beispiel Selbsterkenntnis dabei,

00:14:27.840 –> 00:14:31.680

dann Zielmanagement, Zeit- und Ressourcenmanagement,

00:14:31.680 –> 00:14:36.960

Gesundheits- und Stressmanagement, Beziehungsmanagement,

00:14:36.960 –> 00:14:40.720

Selbstmotivation und Selbstdisziplin, Selbstentwicklung und

00:14:40.720 –> 00:14:46.160

Selbstverantwortung. Das Modell fand ich jetzt ganz gut vom Umfang her,

00:14:46.160 –> 00:14:50.080

deswegen habe ich das einfach mal aufgegriffen und vielleicht k├Ânnen

00:14:50.080 –> 00:14:54.160

wir hier nochmal gucken, was macht das denn, wenn ich das jetzt h├Âre.

00:14:54.160 –> 00:14:56.640

Also Selbsterkenntnis, da sind wir jetzt bei diesem Aspekt der

00:14:56.640 –> 00:15:00.560

Reflexion, die du schon angesprochen hattest,

00:15:00.560 –> 00:15:04.560

Zielmanagement w├Ąre vielleicht sowas wie zum Beispiel, dass ich mir

00:15:04.560 –> 00:15:08.560

eben meinen Lebensrat anschaue und feststelle, ich m├Âchte da in einem

00:15:08.560 –> 00:15:13.280

bestimmten Bereich etwas ver├Ąndern. Das hei├čt, dass ich ein Ziel mir

00:15:13.280 –> 00:15:16.880

setze in einem bestimmten Lebensbereich oder das kann auch

00:15:16.880 –> 00:15:21.360

beruflich sein und sage, hier m├Âchte ich gerne ein anderes

00:15:21.360 –> 00:15:25.040

Ergebnis erzielen und hier darf ich dann auch gewisse Dinge tun,

00:15:25.040 –> 00:15:28.880

um da hinzukommen. Und was das dann im Detail alles genau bedeutet,

00:15:28.880 –> 00:15:31.600

das schauen wir uns, wie gesagt, in den n├Ąchsten Tagen dann nochmal

00:15:31.600 –> 00:15:35.120

im Detail an, aber wir k├Ânnen heute schon mal dieses Gesamtmodell

00:15:35.120 –> 00:15:39.280

mal aufgreifen zur Selbstmanagementkompetenz, um hier mal

00:15:39.280 –> 00:15:43.680

einfach zu gucken, was f├Ąllt denn da eigentlich alles mit rein und wie

00:15:43.680 –> 00:15:46.640

l├Ąsst sich das eben auch so ein St├╝ck weit in die verschiedenen Bereiche

00:15:46.640 –> 00:15:50.480

eingliedern. Marc, was sind denn so die ersten Gedanken oder Impulse,

00:15:50.480 –> 00:15:53.280

die du dazu hast?

00:15:53.280 –> 00:15:57.360

Das ist schwer, weil ich mich in einem ganz anderen Hamsterrad bewege, als

00:15:57.360 –> 00:16:00.560

jetzt jemand, was ich gerade beschrieben habe, der in einer

00:16:00.560 –> 00:16:03.600

Firma oder in einem Unternehmen arbeitet. Das ist keine

00:16:03.600 –> 00:16:06.640

Bewertung oder Abwertung, aber ich sage es nochmal, wenn ich jetzt bei

00:16:06.640 –> 00:16:09.920

Heike in der Firma w├Ąre und ich kriege die Arbeiten zugeteilt,

00:16:09.920 –> 00:16:11.920

je nachdem, welchen Status ich in der Firma habe, ob ich ein

00:16:11.920 –> 00:16:15.760

Mitarbeiterteam f├╝hre oder ob ich jetzt eine T├Ątigkeit mache, die

00:16:15.760 –> 00:16:18.400

einfach auch gemacht werden muss, da muss ich mir nat├╝rlich morgens

00:16:18.400 –> 00:16:21.280

nicht gro├čartige Gedanken machen, ob ich da eine Verantwortung

00:16:21.280 –> 00:16:24.640

├╝bernehme oder sonst was, sondern ich komme in meine Firma,

00:16:24.640 –> 00:16:27.040

da steht mein Vorarbeiter oder mein Chef und sagt, das muss heute

00:16:27.040 –> 00:16:29.600

gemacht werden, das muss bis mittags erledigt werden. Ich habe

00:16:29.600 –> 00:16:32.800

├╝berhaupt keine Zeit, mir ├╝ber Selbstmanagement Gedanken zu

00:16:32.800 –> 00:16:35.840

machen, das muss einfach gemacht werden, das ist Gesetz.

00:16:35.840 –> 00:16:38.960

Ich als, wenn ich ein kleines Unternehmen habe, also ohne

00:16:38.960 –> 00:16:42.160

Personalverantwortung, dann f├Ąngt es f├╝r mich an mit der

00:16:42.160 –> 00:16:44.640

Selbstdisziplin und Selbstverantwortung, weil da ist

00:16:44.640 –> 00:16:47.440

niemand, der schaut. Ich kann jetzt acht Stunden aus dem Fenster

00:16:47.440 –> 00:16:50.240

raus schauen, es merkt niemand. Meine B├╝rot├╝r wird nicht

00:16:50.240 –> 00:16:54.080

aufgehen und darum w├╝rde ich da unterscheiden oder da muss halt

00:16:54.080 –> 00:16:56.720

jeder f├╝r sich selber erst mal feststellen, in welcher

00:16:56.720 –> 00:17:00.160

Lebenssituation ist er und wenn ich jetzt so wie du das ja auch

00:17:00.160 –> 00:17:02.560

machst, liebe Yasemin, wenn ich also die Selbstverantwortung

00:17:02.560 –> 00:17:05.840

oder Selbstdisziplin an den Tag legen muss, dass ich ├╝berwiegend

00:17:05.840 –> 00:17:08.560

f├╝r mich alleine arbeite, also in dem Homeoffice oder in dem

00:17:08.560 –> 00:17:11.200

abgeschlossenen B├╝ro, dann geh├Ârt halt Selbstdisziplin und

00:17:11.200 –> 00:17:14.560

Selbstverantwortung mit so den wichtigsten Dingen dazu, weil

00:17:14.560 –> 00:17:17.360

ich muss mir Arbeit selber holen, die wird mir nicht zugeteilt,

00:17:17.360 –> 00:17:19.680

sondern ich muss mir Arbeit selber holen und ich bin

00:17:19.680 –> 00:17:23.200

gespannt, was der J├╝rgen sagt, guten Morgen, sch├Ân, dass du auch

00:17:23.200 –> 00:17:27.120

heute das geschafft hast, mit dir herzukommen.

00:17:27.120 –> 00:17:30.560

Das m├Âchte ich gerne noch mal hinterfragen, lieber Marc. Ich

00:17:30.560 –> 00:17:34.480

bin mir nicht sicher, ob ich da bei dir bin, denn unabh├Ąngig

00:17:34.480 –> 00:17:37.040

davon, ob ich im Angestelltenverh├Ąltnis bin oder ob

00:17:37.040 –> 00:17:41.600

ich selbstst├Ąndig arbeite, das, was du gesagt hast, mag zwar

00:17:41.600 –> 00:17:45.840

m├Âglicherweise zutreffen auf solche Aspekte, wie ich muss

00:17:45.840 –> 00:17:49.760

jetzt vielleicht Auftr├Ąge generieren oder so, aber ich

00:17:49.760 –> 00:17:52.640

w├╝rde jetzt einfach mal kritisch hinterfragen und sagen,

00:17:52.640 –> 00:17:54.880

funktioniert dann Handlungskompetenz ohne

00:17:54.880 –> 00:17:58.080

Selbstmanagement ├╝berhaupt? Also nat├╝rlich, wenn ich im

00:17:58.080 –> 00:18:01.360

Angestelltenverh├Ąltnis bin, kann es zwar sein, dass mir mein

00:18:01.360 –> 00:18:04.480

Vorgesetzter vielleicht bestimmte Aufgaben ├╝bertr├Ągt, aber

00:18:04.480 –> 00:18:09.440

letztendlich, um die abzuarbeiten, brauche ich ja auch, um

00:18:09.440 –> 00:18:14.320

in die Handlung reinzukommen, um das implementieren zu k├Ânnen,

00:18:14.320 –> 00:18:16.880

auch gewisserma├čen Selbstmanagementkompetenzen aus

00:18:16.880 –> 00:18:19.600

meiner Sicht. Bin mal gespannt, ich w├╝rde an der, lass das mal

00:18:19.600 –> 00:18:22.480

nachwirken, denkt mal dr├╝ber nach gerne und dann w├╝rde ich

00:18:22.480 –> 00:18:25.520

erst mal J├╝rgen mit einbinden und dann k├Ânnen wir gerne noch

00:18:25.520 –> 00:18:27.920

mal Querbez├╝ge auch herstellen. J├╝rgen, einen wundersch├Ânen

00:18:27.920 –> 00:18:31.920

guten Morgen. Guten Morgen, liebe Yasemin, hallo Marc und

00:18:31.920 –> 00:18:36.480

alle anderen im Raum, sorry, dass ich etwas zu sp├Ąt mich

00:18:36.480 –> 00:18:40.640

erst aufgleisen konnte, aber ich habe jetzt zwei Trigger, um

00:18:40.640 –> 00:18:43.440

mich zu Wort zu melden und ich gehe mal auf den letzten, auf

00:18:43.440 –> 00:18:48.220

den letzten Beitrag ein. Ich denke, das ist eine

00:18:48.220 –> 00:18:52.860

M├Âglichkeit, sich der Definition und der meines Erachtens sehr

00:18:52.860 –> 00:18:57.820

notwendigen Abgrenzung der Begrifflichkeiten mal wieder,

00:18:57.820 –> 00:19:02.140

was Selbstmanagement darstellt, zu n├Ąhern, indem ich n├Ąmlich

00:19:02.140 –> 00:19:07.980

sage, was ist es denn oder was passiert, Klammer auf, nicht, wenn

00:19:07.980 –> 00:19:12.460

ich kein Selbstmanagement betreibe, ist, wie gesagt, auch

00:19:12.460 –> 00:19:17.180

ein Gedanke, den ich hatte, mich dem Thema zu n├Ąhern,

00:19:17.180 –> 00:19:21.340

zugegeben, daf├╝r hatte ich leider relativ wenig Zeit dieses Mal.

00:19:21.340 –> 00:19:27.820

Der zweite Trigger, liebe Yasemin, ist eine gelinde Art des

00:19:27.820 –> 00:19:33.420

Widersprechens. Vielleicht erinnerst du dich, du hast,

00:19:33.420 –> 00:19:38.300

anders ausgedr├╝ckt, du hast Selbstmanagement grob umschrieben

00:19:38.300 –> 00:19:42.060

mit den Funktionen der Planung, Steuerung, Kontrolle, wenn ich

00:19:42.060 –> 00:19:45.740

mich recht erinnere, und F├╝hrung. Ich mache eine deutliche

00:19:45.740 –> 00:19:50.780

Unterscheidung. Ich differenziere n├Ąmlich diese zwei

00:19:50.780 –> 00:19:55.820

Begrifflichkeiten, Management, der Manager an sich auf der einen

00:19:55.820 –> 00:20:01.180

Seite und der pr├Ądestinierte F├╝hrer auf der anderen Seite.

00:20:01.180 –> 00:20:05.420

Warum? Wir hatten, wie gesagt, dieses Thema schon mal oder schon

00:20:05.420 –> 00:20:09.180

├Âfter, ich halte mich kurz. Die Begr├╝ndung liegt f├╝r mich

00:20:09.180 –> 00:20:11.740

pers├Ânlich in der unterschiedlichen Art der

00:20:11.740 –> 00:20:17.100

Kompetenzen, die notwendig sind. Der Manager, das ist f├╝r mich

00:20:17.100 –> 00:20:23.500

genau derjenige, der die goldene Kappe des Selbstmanagements

00:20:23.500 –> 00:20:27.980

aufhaben muss. Um es kurz zu machen, der eine

00:20:27.980 –> 00:20:32.460

au├čergew├Âhnliche F├Ąhigkeit, Fertigkeit und Qualifikation,

00:20:32.460 –> 00:20:38.380

sprich Kompetenz hat, zu planen, zu organisieren, zu regeln, zu

00:20:38.380 –> 00:20:42.140

steuern, auch zu bewerten, soll-ist-Vergleiche zu

00:20:42.140 –> 00:20:45.660

vollziehen und dann die entsprechenden Steuerungsma├čnahmen

00:20:45.660 –> 00:20:51.100

vorzunehmen. Der F├╝hrer ist f├╝r mich dar├╝ber hinaus, das hei├čt

00:20:51.100 –> 00:20:54.380

nicht, dass der Manager diese Funktion, diese Kompetenz nicht

00:20:54.380 –> 00:20:58.700

haben kann, aber der F├╝hrer ist explizit f├╝r mich derjenige, der

00:20:58.700 –> 00:21:02.860

sich auszeichnet durch die soziale Kompetenz, n├Ąmlich Menschen

00:21:02.860 –> 00:21:08.120

zu f├╝hren, Organisationen zu f├╝hren. Und jetzt lasst mich die

00:21:08.120 –> 00:21:13.720

Br├╝cke schlagen zu unserem heutigen Thema Selbstmanagement.

00:21:13.720 –> 00:21:18.040

Im Verbund dessen ist f├╝r mich auch nochmal deine Positionierung

00:21:18.040 –> 00:21:23.640

dieses heutigen Themas, just zu diesem Zeitpunkt jetzt bewusst

00:21:23.640 –> 00:21:30.520

geworden, n├Ąmlich Selbstmanagement reflektiert einfach,

00:21:30.520 –> 00:21:36.120

reflektiert einzig und alleine eine Handlungskompetenz.

00:21:36.120 –> 00:21:42.520

Was ich damit sagen will, es reflektiert nicht auf eine

00:21:42.520 –> 00:21:47.480

Denk-, Reflektions-, Bewusstseinskompetenz und ich habe

00:21:47.480 –> 00:21:53.560

nachgeschaut. Wir haben glaube ich in dieser Woche noch einen Raum

00:21:53.560 –> 00:22:00.600

zur Selbstbestimmung. Das ist f├╝r mich die ganz notwendige

00:22:00.600 –> 00:22:07.000

Abgrenzung, wenn wir heute ├╝ber Selbstmanagementverfahren reden,

00:22:07.000 –> 00:22:13.240

dass wir uns kaprizieren auf das, was uns kompetent in die Lage

00:22:13.240 –> 00:22:19.240

versetzt zu handeln, aber nicht, was uns kompetent in die Lage

00:22:19.240 –> 00:22:24.360

versetzt, dem Handeln vorausgehend entsprechend zu denken.

00:22:24.360 –> 00:22:28.280

Ich hoffe, ich habe mich klar und deutlich ausgedr├╝ckt.

00:22:28.280 –> 00:22:30.280

Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:22:30.280 –> 00:22:33.240

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank.

00:22:33.240 –> 00:22:36.040

Ich wei├č nicht genau, wann du dann in den Raum gekommen bist.

00:22:36.040 –> 00:22:39.320

Insofern mag ich gerne nochmal wiederholen, was ich eingangs

00:22:39.320 –> 00:22:45.400

mitgebracht habe. Und zwar habe ich zwei Definitionen mitgebracht.

00:22:45.400 –> 00:22:49.960

Einmal eine Definition zum Selbstmanagement als Impuls sozusagen.

00:22:49.960 –> 00:22:53.800

Da hie├č es dann, bei Selbstmanagement handelt es sich um die F├Ąhigkeit,

00:22:53.800 –> 00:22:56.680

unabh├Ąngig und selbstst├Ąndig f├╝r die Gestaltung der eigenen

00:22:56.680 –> 00:22:59.400

beruflichen und pers├Ânlichen Entwicklung zu sorgen.

00:22:59.400 –> 00:23:03.960

Und dadurch, dass in dem Begriff Selbstmanagement das Wort

00:23:03.960 –> 00:23:07.480

Management drin steckt, habe ich auch nochmal eine Definition

00:23:07.480 –> 00:23:12.440

einfach mitgebracht. Wir haben ja einmal eben dieses Management

00:23:12.440 –> 00:23:17.560

als organisationale Einrichtung sozusagen. Und auf der anderen Seite

00:23:17.560 –> 00:23:22.360

haben wir auch die operative T├Ątigkeit des Managings,

00:23:22.360 –> 00:23:25.800

also Planen, Steuern und F├╝hren. Und da kam dann der Begriff des

00:23:25.800 –> 00:23:29.720

F├╝hrens mit rein. Vielleicht das nochmal, um das nochmal

00:23:29.720 –> 00:23:35.400

aufzugreifen von vorhin. Und dann habe ich gesehen, dass auch Heike

00:23:35.400 –> 00:23:38.120

noch gerne einen Beitrag dazu leisten m├Âchte. Dann w├╝rde ich sie

00:23:38.120 –> 00:23:40.840

auch noch mit einbinden und dann schauen, dass wir in die

00:23:40.840 –> 00:23:44.840

Querbez├╝ge auch nochmal reingehen. Ich gucke mal, ob Heike gerade

00:23:44.840 –> 00:23:48.680

mit dazu kommen kann. Schauen wir mal, ob das klappt.

00:23:48.680 –> 00:23:52.280

Ansonsten, Marc, wenn du magst, kannst du auch gerne

00:23:52.280 –> 00:23:56.680

das mal anschlie├čen. Ja, ich w├╝rde noch erg├Ąnzen,

00:23:56.680 –> 00:23:59.720

nat├╝rlich geh├Ârt Selbstmanagement immer dazu. Also nur bei einer

00:23:59.720 –> 00:24:03.240

routinierten T├Ątigkeit, das ist so schwer mit den Begrifflichkeiten,

00:24:03.240 –> 00:24:05.800

was man unter Selbstmanagement versteht. Wenn ich nachher noch

00:24:05.800 –> 00:24:08.120

Milch f├╝r meinen Kaffee kaufe, nat├╝rlich muss ich mir dann

00:24:08.120 –> 00:24:11.080

├╝berlegen, dass ich mir die Schuhe ansiehe und wie viel Uhr ich das mache.

00:24:11.080 –> 00:24:15.320

Aber f├╝r mich ist das Unterthema, was du unter deinem Titel heute

00:24:15.320 –> 00:24:18.680

geschrieben hattest, Handeln bewusst in die richtige Richtung

00:24:18.680 –> 00:24:21.800

steuern oder in eine andere Richtung. Das ist f├╝r mich eine

00:24:21.800 –> 00:24:24.840

ganz andere T├Ątigkeit, wie J├╝rgen schon gesagt hat. Das hat f├╝r mich

00:24:24.840 –> 00:24:28.120

mit F├╝hrung zu tun. Und wenn ich in einem Arbeitsprozess bin,

00:24:28.120 –> 00:24:30.760

das meine ich, wenn ich in einem Arbeitsprozess bin, wenn ich zum

00:24:30.760 –> 00:24:34.360

Beispiel Fahrer bin bei DHL und du hast gerade erkl├Ąrt, liebe

00:24:34.360 –> 00:24:37.800

Yasemin, die F├Ąhigkeit, unabh├Ąngig und selbstst├Ąndig f├╝r die eigene

00:24:37.800 –> 00:24:40.760

Entwicklung zu sorgen. Wenn ich ein DHL-Wagen fahre, dann kann

00:24:40.760 –> 00:24:43.000

ich nicht unabh├Ąngig und selbstst├Ąndig f├╝r die eigene

00:24:43.000 –> 00:24:45.880

Entwicklung sorgen, zumindest nicht in dem Punkt, dass ich nicht

00:24:45.880 –> 00:24:48.840

sage, n├Ąchste Woche fahre ich, glaube ich, mein E-Auto. Ich glaube,

00:24:48.840 –> 00:24:51.320

das f├Ąnde ich toll. Ich bin umweltbewusst. Ich werde n├Ąchste

00:24:51.320 –> 00:24:53.960

Woche meine Pakete mit einem E-Mobil ausfahren, sondern ich

00:24:53.960 –> 00:24:57.160

habe eine bestimmte berufliche, die berufliche T├Ątigkeit ist

00:24:57.160 –> 00:25:00.280

vordefiniert und die Aufgaben, die sind einfach zu erledigen.

00:25:00.280 –> 00:25:03.560

Und darum habe ich genau bewusst damit angefangen, wo macht es

00:25:03.560 –> 00:25:07.160

Sinn, ├╝ber bewusstes Handeln nachzudenken, n├Ąmlich Handeln

00:25:07.160 –> 00:25:10.200

bewusst in die richtige Richtung zu steuern. Wenn ich mein ganzes

00:25:10.200 –> 00:25:13.160

Leben lang nicht ein DHL-Auto fahren will, sondern wenn ich

00:25:13.160 –> 00:25:16.200

ins B├╝ro will, wenn ich in die Disposition will, dann f├Ąngt es

00:25:16.200 –> 00:25:18.600

an, Handeln bewusst in die richtige Richtung zu steuern,

00:25:18.600 –> 00:25:21.320

indem ich die Leute frage, h├Âr mal, was muss ich machen, damit

00:25:21.320 –> 00:25:24.040

ich da mal sitze, damit ich da hinkomme. Das hat aber nichts mit

00:25:24.040 –> 00:25:27.080

den Arbeitst├Ątigkeiten zu tun, Selbstmanagement. Nat├╝rlich ist

00:25:27.080 –> 00:25:29.880

das auch Selbstmanagement, aber T├Ątigkeiten, die gemacht werden

00:25:29.880 –> 00:25:33.240

m├╝ssen, um Arbeitsabl├Ąufe zu bew├Ąltigen. Und das ist f├╝r mich

00:25:33.240 –> 00:25:35.240

eben da der Unterschied.

00:25:35.240 –> 00:25:39.880

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Allerdings finde ich auch hier,

00:25:39.880 –> 00:25:44.840

der DHL-Mitarbeiter, den du jetzt als Beispiel aufgebracht hast,

00:25:44.840 –> 00:25:47.400

der ist ja nicht nur beruflich unterwegs und nur im

00:25:47.400 –> 00:25:50.280

Angestelltenverh├Ąltnis. Das ist mal das eine. Du hattest ja

00:25:50.280 –> 00:25:52.680

vorhin selbst das Lebensrat erw├Ąhnt, bei dem es eben

00:25:52.680 –> 00:25:55.240

verschiedene Bereiche gibt. Das ist mal das eine. Und

00:25:55.240 –> 00:25:57.800

Selbstmanagement bezieht sich ja nicht nur auf meine

00:25:57.800 –> 00:26:01.320

Arbeitst├Ątigkeit sozusagen, sondern alle Bereiche meines

00:26:01.320 –> 00:26:05.800

Lebens, in denen ich mich selbst manage. Und das andere ist,

00:26:05.800 –> 00:26:08.280

dass es ja auch im Angestelltenverh├Ąltnis durchaus sehr

00:26:08.280 –> 00:26:12.200

unterschiedliche T├Ątigkeiten gibt. Es gibt T├Ątigkeiten, wo ich

00:26:12.200 –> 00:26:16.520

m├Âglicherweise weniger Einflussbereiche habe, aber auch

00:26:16.520 –> 00:26:18.760

innerhalb der T├Ątigkeit selbst muss immer wieder geschaut

00:26:18.760 –> 00:26:22.440

werden, wo habe ich denn auch Einflussm├Âglichkeiten, weil

00:26:22.440 –> 00:26:25.720

es je nachdem, welche Aufgaben und Verantwortung ich trage,

00:26:25.720 –> 00:26:28.120

habe ich auch unterschiedliche Bereiche, wo ich auch

00:26:28.120 –> 00:26:30.600

Einflussm├Âglichkeiten habe. Und das gilt gleicherma├čen auch

00:26:30.600 –> 00:26:34.600

f├╝r den DHL-Mitarbeiter. Und je komplexer die Aufgaben sind,

00:26:34.600 –> 00:26:39.080

die ich im Angestelltenverh├Ąltnis habe, desto mehr Einflussbereich

00:26:39.080 –> 00:26:41.960

habe ich dann auch in der Gestaltung, im Tagesablauf, an

00:26:41.960 –> 00:26:45.320

welchen Meetings ich teilnehme, wo ich vielleicht auch noch

00:26:45.320 –> 00:26:48.040

mal hinterfrage, ob das notwendig ist, dass ich dabei bin und,

00:26:48.040 –> 00:26:51.320

und, und. Also hier gibt es durchaus sehr, sehr vielf├Ąltige

00:26:51.320 –> 00:26:54.760

M├Âglichkeiten auch des Selbstmanagements in diesem

00:26:54.760 –> 00:26:58.360

Zusammenhang. Also von daher w├╝rde ich schon sagen, dass wir

00:26:58.360 –> 00:27:01.160

hier nicht nur die Differenzierung machen sollten, so nach dem

00:27:01.160 –> 00:27:07.160

Motto als Selbstst├Ąndiger hat das f├╝r mich eine gewisse

00:27:07.160 –> 00:27:09.960

Relevanz, aber ich bin da massiv eingeschr├Ąnkt, wenn ich im

00:27:09.960 –> 00:27:12.520

Angestelltenverh├Ąltnis bin. Ja, gerne, Marc.

00:27:12.520 –> 00:27:15.160

Nur einen Satz, das, das meinte ich ja damit. Es muss, es muss

00:27:15.160 –> 00:27:18.520

geschaut werden, wo macht es Sinn, das Handeln bewusst in die

00:27:18.520 –> 00:27:20.440

richtige Richtung zu steuern. Also es gibt ganz, ganz viele

00:27:20.440 –> 00:27:22.840

Lebensbereiche, Lebensgelder, Lebenssituationen,

00:27:22.840 –> 00:27:25.800

zeitabh├Ąngig, tagesabh├Ąngig, wo es bewusst macht, dar├╝ber

00:27:25.800 –> 00:27:28.200

nachzudecken, wo ich die M├Âglichkeit habe, Handeln

00:27:28.200 –> 00:27:30.760

bewusst in die richtige Richtung zu steuern. Das war jetzt nicht

00:27:30.760 –> 00:27:34.440

und wir, wir sind ja, wir sind ja viele Pers├Ânlichkeiten und

00:27:34.440 –> 00:27:37.080

erf├╝llen verschiedene Rollen. Dann habe ich mich falsch

00:27:37.080 –> 00:27:39.400

ausgedr├╝ckt. Ich stimme dir hundertprozentig zu.

00:27:39.400 –> 00:27:43.080

Entschuldigung, liebe Heike, dass ich da noch geantwortet habe.

00:27:43.080 –> 00:27:45.560

Alles gut, liebe Heike, einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:27:45.560 –> 00:27:49.000

Was sind deine Gedanken zum Thema?

00:27:49.000 –> 00:27:54.920

Ja, guten Morgen. Marc hat mein Name erw├Ąhnt und so hat er mich

00:27:54.920 –> 00:27:58.760

irgendwie eingestupst und ich habe da viel dazu zu sagen. Ich

00:27:58.760 –> 00:28:04.840

verk├╝rze es mal darauf, dass ich denke, mein Unternehmen w├╝rde

00:28:04.840 –> 00:28:07.720

nicht funktionieren, wenn ich nicht lauter Menschen um mich

00:28:07.720 –> 00:28:12.840

h├Ątte, die einfach da sind, weil wir alle so ticken, die

00:28:12.840 –> 00:28:19.160

selbstst├Ąndig handeln und sich selbst managen. Im Privaten wie

00:28:19.160 –> 00:28:22.040

in unserem Zusammenschluss, wie wir uns jetzt nun mal bei mir

00:28:22.040 –> 00:28:27.540

im Unternehmen beruflich finden. Also diese diese diese

00:28:27.540 –> 00:28:30.740

Konstellation ergibt sich ja nicht zuf├Ąllig f├╝r keinen von

00:28:30.740 –> 00:28:35.460

uns im Leben, glaube ich. Ich glaube, wir tragen alle so einen

00:28:35.460 –> 00:28:39.940

so wie soll ich das sagen, so einen Rahmen in uns, in dem wir

00:28:39.940 –> 00:28:44.580

uns selbst managen wollen, was wir so verkraften und wo wir

00:28:44.580 –> 00:28:48.420

gerne, um das Wort jetzt mal zu nehmen, gerne F├╝hrung h├Ątten.

00:28:48.420 –> 00:28:52.740

Und in diesem Spielfeld, das glaube ich ganz tief in uns und

00:28:52.740 –> 00:28:56.020

wom├Âglich auch einfach unbewusst sich gebildet hat,

00:28:56.020 –> 00:28:59.700

bewegen wir uns. Da suchen wir unsere private Konstellation,

00:28:59.700 –> 00:29:04.820

unser soziales Umfeld und auch unser berufliches Umfeld.

00:29:04.820 –> 00:29:11.140

Habe ich da habe ich da gro├če gro├če F├Ąhigkeiten oder f├Ąllt

00:29:11.140 –> 00:29:14.020

mir das alles ganz leicht, dann finde ich da den entsprechenden

00:29:14.020 –> 00:29:19.140

Job dazu oder die entsprechende Partnerschaft, Familie und so

00:29:19.140 –> 00:29:22.260

oder eben nicht. Ich glaube, das ist so individuell, wie viel

00:29:22.260 –> 00:29:25.860

das Menschen auf der Welt gibt und mein Unternehmen

00:29:25.860 –> 00:29:29.780

funktioniert einfach ├╝berhaupt nicht so, obwohl ich Inhaberin

00:29:29.780 –> 00:29:32.980

und eine von zwei Gesch├Ąftsf├╝hrenden bin, so dass

00:29:32.980 –> 00:29:37.220

ich irgendetwas anweise. Ich kann mich nicht mal erinnern,

00:29:37.220 –> 00:29:41.540

wann ich etwas angewiesen habe. Das entsteht bei uns im Tun

00:29:41.540 –> 00:29:47.060

miteinander und oft wissen meine Mitarbeiter meistens wissen,

00:29:47.060 –> 00:29:51.220

wei├č jeder einzelne Mitarbeiter viel besser, was er ├╝berhaupt

00:29:51.220 –> 00:29:54.740

jetzt tun soll und morgen und was das gro├če Ziel ist, wissen wir

00:29:54.740 –> 00:29:58.580

alle, aber meine Aufgaben liegen komplett woanders, weil ich ja

00:29:58.580 –> 00:30:01.700

nicht mal die Kompetenzen habe, meine eigenen Maschinen zu

00:30:01.700 –> 00:30:06.100

bauen, weil ich einfach nichts Technisches gelernt habe. Also

00:30:06.100 –> 00:30:10.980

ich ich ich es funktioniert nur so, dass jeder in in seinem

00:30:10.980 –> 00:30:14.740

Spielraum das gibt, worauf er Lust hat und dann, wenn das

00:30:14.740 –> 00:30:17.700

alles gut passt und leicht und fluffig ineinander geht, dann

00:30:17.700 –> 00:30:23.780

entsteht da was Gutes draus, egal ob im Business oder in der

00:30:23.780 –> 00:30:26.820

Familie oder im Freundeskreis oder im Verein oder wo auch

00:30:26.820 –> 00:30:29.140

immer.

00:30:29.640 –> 00:30:32.920

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank und vor allen Dingen

00:30:32.920 –> 00:30:35.800

finde ich den Aspekt, den du jetzt mit aufbringst insofern

00:30:35.800 –> 00:30:39.080

total interessant und auch relevant, weil wir ja gestern

00:30:39.080 –> 00:30:42.440

auch Aspekte aufgegriffen haben, wie zum Beispiel lernen zu

00:30:42.440 –> 00:30:47.240

lernen und jetzt macht das nat├╝rlich an der Stelle auch

00:30:47.240 –> 00:30:51.160

Sinn, mal dar├╝ber nachzudenken, inwieweit m├Âglicherweise eben

00:30:51.160 –> 00:30:54.760

durch die Organisationsstrukturen, die gegeben

00:30:54.760 –> 00:30:59.000

sind von au├čen und je nachdem, wie sie gestaltet werden, eben

00:30:59.000 –> 00:31:04.840

hier ganz massive Unterschiede auch in der Ausgestaltung des

00:31:04.840 –> 00:31:09.560

Lernen des Lernens sozusagen auch stattfindet, um zum Beispiel

00:31:09.560 –> 00:31:13.080

Selbstmanagement F├Ąhigkeiten und Handlungskompetenzen weiter

00:31:13.080 –> 00:31:16.920

auszubauen oder aber sich ein St├╝ck weit auch zur├╝ckzulehnen,

00:31:16.920 –> 00:31:19.320

weil ich kriege ja sowieso alles in Anf├╝hrungsstrichen

00:31:19.320 –> 00:31:21.720

vordiktiert und brauche nicht weiter dar├╝ber nachzudenken,

00:31:21.720 –> 00:31:24.920

als meinen routinierten Aufgaben nachzukommen. Also von daher

00:31:24.920 –> 00:31:27.800

ein auch ein sehr, sehr spannendes Thema haben wir nicht

00:31:27.800 –> 00:31:29.960

nur in Unternehmen ├╝brigens, sondern in allen m├Âglichen

00:31:29.960 –> 00:31:32.680

Kontexten. Also wir k├Ânnen auch in Bildungseinrichtungen oder

00:31:32.680 –> 00:31:36.680

├Ąhnliches gucken. Wir hatten auch schon mal ├╝ber Aspekte wie

00:31:36.680 –> 00:31:44.200

Bologna-Prozess und ja die die Verschulung sozusagen oder ja

00:31:44.200 –> 00:31:46.600

Standardisierung im Sinne der Standardisierung der

00:31:46.600 –> 00:31:50.520

Vereinheitlichung eben auch klarere Lehrpl├Ąne und so weiter

00:31:50.520 –> 00:31:54.440

auch an Hochschulen etc. gesprochen und das bringt

00:31:54.440 –> 00:31:58.600

gewisserma├čen auf der einen Seite m├Âglicherweise Vorteile

00:31:58.600 –> 00:32:01.800

im Sinne der Vergleichbarkeit und so weiter, aber eben auch

00:32:01.800 –> 00:32:07.960

Nachteile mit sich, denn je mehr sozusagen ich als Teilnehmer,

00:32:07.960 –> 00:32:11.080

Sch├╝ler, Student oder wie auch immer die M├Âglichkeit habe,

00:32:11.080 –> 00:32:15.480

einfach nur zu konsumieren oder einfach nur auszuf├╝hren,

00:32:15.480 –> 00:32:19.300

desto mehr kann es sein, dass eben gerade diese

00:32:19.300 –> 00:32:23.140

Handlungskompetenzen und das Selbstmanagement darunter

00:32:23.140 –> 00:32:26.500

leidet, weil ich das gar nicht mehr trainiere in Anf├╝hrungsstrichen

00:32:26.500 –> 00:32:30.820

und die Frage ist, wie kann man eben hier auch dieses Lernen zu

00:32:30.820 –> 00:32:33.940

lernen auch wieder durch die Ver├Ąnderung von

00:32:33.940 –> 00:32:37.940

organisationalen Strukturen oder institutionellen Strukturen auch

00:32:37.940 –> 00:32:41.540

beeintr├Ąchtigen oder im positiven Sinne beeinflussen.

00:32:41.540 –> 00:32:45.780

Mag da vielleicht noch mal jemand anschlie├čen? Marc, J├╝rgen, Heike?

00:32:45.780 –> 00:32:47.780

Gerne, Marc.

00:32:47.780 –> 00:32:51.540

Liebe Heike, ich h├Âre dich unheimlich gerne, ich h├Âre dir

00:32:51.540 –> 00:32:54.820

unheimlich gern zu und ich habe auch im Auto mindestens

00:32:54.820 –> 00:32:58.020

zweimal durch deine Inspiration, da kommt so viel Energie

00:32:58.020 –> 00:33:02.340

r├╝ber mit meiner Partnerin, das Autoren-Fr├╝hst├╝ck nachgeh├Ârt,

00:33:02.340 –> 00:33:05.220

was du bei der Yasemin gesagt hast und da gibt es leider nur

00:33:05.220 –> 00:33:07.220

ganz, ganz wenige Unternehmen und ich habe gerade gedacht,

00:33:07.220 –> 00:33:09.380

in so einem Unternehmen, da w├╝rde ich eben auch gerne

00:33:09.380 –> 00:33:13.140

arbeiten, wo man es schafft, die Wegbegleiter, nicht meine

00:33:13.140 –> 00:33:15.460

Mitarbeiter, sondern die Wegbegleiter, die wir haben,

00:33:15.460 –> 00:33:19.060

ermutigen, in die richtige Richtung zu lenken und ihnen

00:33:19.060 –> 00:33:22.580

das Gef├╝hl zu geben, ein Teil einer Familie zu sein und dann

00:33:22.580 –> 00:33:26.020

ein Steuerrad mitzu├╝bernehmen, das hei├čt, du bist zwar der

00:33:26.020 –> 00:33:29.300

Pilot, also einer muss die Chefkappe auf haben, aber sich

00:33:29.300 –> 00:33:31.940

darauf verlassen zu k├Ânnen, dass jedem Einzelnen das so

00:33:31.940 –> 00:33:34.580

wichtig ist, dass er sagt, ich steuere da auch im Rahmen meiner

00:33:34.580 –> 00:33:37.140

M├Âglichkeiten und wenn ich mir unsicher bin, dann wei├č ich,

00:33:37.140 –> 00:33:39.940

ich kann die Heike fragen oder jemand anderen und da wei├č ich

00:33:39.940 –> 00:33:42.420

nicht, ob das von der Gr├Â├če eines Unternehmens abh├Ąngig ist,

00:33:42.420 –> 00:33:44.980

daf├╝r kenne ich mich zu wenig aus, ich wei├č aber, dass wenn

00:33:44.980 –> 00:33:47.380

ich mir ein Unternehmen aussuchen m├╝sste, weil ich nicht

00:33:47.380 –> 00:33:50.500

mehr selbstst├Ąndig t├Ątig bin, dann nur in so einem Unternehmen,

00:33:50.500 –> 00:33:54.020

weil mir w├╝rde es, also ich kann, k├Ânnte nur einen Tag mit

00:33:54.020 –> 00:33:57.300

acht oder zehn oder 15 Stunden aushalten, wenn ich Teil einer

00:33:57.300 –> 00:34:00.340

Familie bin und nicht eine Nummer in irgendeinem gro├čen

00:34:00.340 –> 00:34:04.980

Konzern. Danke. Ja, vielen, vielen lieben Dank, dann

00:34:04.980 –> 00:34:07.700

lassen Sie an der Stelle gerne auch Layla noch mit einbinden

00:34:07.700 –> 00:34:11.220

und dann k├Ânnen wir gerne auch wieder Querbez├╝ge herstellen.

00:34:11.220 –> 00:34:15.620

Layla, einen wundersch├Ânen guten Morgen. Guten Morgen, ich

00:34:15.620 –> 00:34:19.540

habe gerade geh├Ârt, war acht oder zehn oder 15 Stunden und

00:34:19.540 –> 00:34:22.980

habe jetzt gerade f├╝r mein Selbstmanagement

00:34:22.980 –> 00:34:25.940

entschlossen. Nein, das sind keine Arbeitszeiten, mit denen

00:34:25.940 –> 00:34:28.500

ich arbeiten kann, aber ich glaube, das geh├Ârt auch zum

00:34:28.500 –> 00:34:32.500

Selbstmanagement dazu, dass man sich das ├╝berlegt, dass man

00:34:32.500 –> 00:34:35.220

sich ├╝berlegt, okay, was ist jetzt eine Arbeitszeit, die f├╝r

00:34:35.220 –> 00:34:38.420

mich okay ist, weil ich hatte mir das am Anfang jetzt

00:34:38.420 –> 00:34:40.720

├╝berlegt, Yasemin, und habe dann so gedacht, naja,

00:34:40.720 –> 00:34:45.440

Selbstmanagement bedeutet das, wie ich den Prozess

00:34:45.440 –> 00:34:49.760

meiner Arbeit organisiere, bedeutet das, dass ich mich

00:34:49.760 –> 00:34:54.480

organisiere, dass ich funktioniere, warum muss ich

00:34:54.480 –> 00:34:57.600

├╝berhaupt funktionieren? Also es hat sehr viel mit

00:34:57.600 –> 00:35:01.200

reingespielt. Ich bin jetzt aber mal kurz von meinem

00:35:01.200 –> 00:35:04.960

Berufsleben ausgegangen und habe jetzt mal so als

00:35:04.960 –> 00:35:09.120

Erfahrung und auch empirisch, was ich so erlebt habe, was ich

00:35:09.120 –> 00:35:12.480

gemerkt habe, es ist immer dieses zwischen zu viel und zu

00:35:12.480 –> 00:35:15.280

wenig, dass die Menschen immer zwischen diesen zwei

00:35:15.280 –> 00:35:18.720

Polen immer so hin und her, fr├╝her war es springen und wir

00:35:18.720 –> 00:35:22.960

haben gefragt, wie hoch, heute hei├čt es Lehrjahre sind keine

00:35:22.960 –> 00:35:28.000

Herrenjahre, glaube ich nicht, ne? Und es wird ├╝ber

00:35:28.000 –> 00:35:30.720

Arbeitszeiten gesprochen, aber es geht ja darum, dass man

00:35:30.720 –> 00:35:37.120

diese Energie, die man in die Arbeit stecken muss und

00:35:37.120 –> 00:35:40.240

m├Âchte, so wie die Heike das sch├Ân beschrieben hat, weil ich

00:35:40.240 –> 00:35:43.200

Heike, also ich kann jetzt nicht viel ├╝ber dich sagen, ich

00:35:43.200 –> 00:35:45.840

kann nur sagen, nachdem du gesprochen hast, dass ich gerne

00:35:45.840 –> 00:35:51.360

in deinem Betrieb arbeiten w├╝rde, weil das sehr gewollt,

00:35:51.360 –> 00:35:55.680

bewusst und empathisch war, was ich dann geh├Ârt habe und das

00:35:55.680 –> 00:35:58.240

hat auch was mit Selbstmanagement zu tun. Danke f├╝rs

00:35:58.240 –> 00:36:02.560

Zuh├Âren. Ja, vielen, vielen lieben Dank, Heike, du wolltest

00:36:02.560 –> 00:36:07.200

vorhin auch schon mit anschlie├čen. Ja, danke sch├Ân.

00:36:07.200 –> 00:36:09.680

Also erstmal Marc, vielen, vielen lieben Dank f├╝r deine

00:36:09.680 –> 00:36:14.800

sch├Ânen Worte, freu ich mich sehr dr├╝ber und tats├Ąchlich ist

00:36:14.800 –> 00:36:20.000

es bei uns so, dass nat├╝rlich gearbeitet wird und anders

00:36:20.000 –> 00:36:23.440

k├Ânnten wir in einer Region, also ich habe ein kleines

00:36:23.440 –> 00:36:26.960

Maschinenbauunternehmen, es gibt kleine Maschinenbauunternehmen,

00:36:26.960 –> 00:36:29.040

die sind nicht immer zwangsl├Ąufig gro├č, wir haben zw├Âlf

00:36:29.040 –> 00:36:32.240

Mitarbeiter, wir machen Sonderanlagenbau, so trotzdem

00:36:32.240 –> 00:36:36.960

sitze ich an einem Standort, in einem Teilort von Ditzingen,

00:36:36.960 –> 00:36:39.600

Ditzingen kennt man vielleicht, weil da die Firma Trumpf sitzt,

00:36:39.600 –> 00:36:43.680

dann sitzt f├╝nf Kilometer oder im Umkreis von f├╝nf, sieben,

00:36:43.680 –> 00:36:47.440

f├╝nfzehn Kilometer ein paar Porsche-Standorte, einige Bosch

00:36:47.440 –> 00:36:53.040

Niederlassungen, ich habe Festo und Male ums Haus rum und in

00:36:53.040 –> 00:36:57.600

Ditzingen noch Thales. Das sind alles tolle Namen, gro├če Namen,

00:36:57.600 –> 00:37:00.960

die alle Ingenieure einstellen und neulich habe ich einen

00:37:00.960 –> 00:37:04.080

Freund von meinem Sohn getroffen, der ist 28, fertig mit der

00:37:04.080 –> 00:37:07.200

Uni, hat sein Masterstudium im Maschinenbau abgeschlossen und

00:37:07.200 –> 00:37:10.480

verdient beim Bosch als Frischling mit einer tollen

00:37:10.480 –> 00:37:16.640

Ausbildung 72.000 Euro im Jahr. Das kann ich nicht bezahlen.

00:37:16.640 –> 00:37:19.840

Also was kann ich meinen Mitarbeiterinnen und

00:37:19.840 –> 00:37:22.960

Mitarbeitern bieten? Wir sind ├╝brigens 50-50 von der

00:37:22.960 –> 00:37:26.560

Geschlechterverteilung, wie auch in der Gesch├Ąftsf├╝hrung, was

00:37:26.560 –> 00:37:32.320

f├╝r ein Zufall. Ich kann ihnen bieten, dass sie bei uns eben so

00:37:32.320 –> 00:37:35.360

arbeiten k├Ânnen, wie sie arbeiten, wie es ihnen reinpasst

00:37:35.360 –> 00:37:38.000

und wenn du gerade Weiterbildung angesprochen hast, Yasemin, ich

00:37:38.000 –> 00:37:40.640

habe mal in der Corona-Zeit einer Mitarbeiterin eine

00:37:40.640 –> 00:37:43.760

Weiterbildung angeboten. Ich habe gesagt, Ilona, da gibt es

00:37:43.760 –> 00:37:47.600

was, oder es war vorher schon, es war vorher schon, h├Ąttest du

00:37:47.600 –> 00:37:51.500

Lust drauf, die macht Auftragsbearbeitung und war da

00:37:51.500 –> 00:37:55.100

schon Mitte, Ende 50 und sagt, oh Heike, da muss ich ja ganz

00:37:55.100 –> 00:37:59.340

durch Stuttgart fahren und also alles hat sich in ihr gew├Ąhrt,

00:37:59.340 –> 00:38:02.220

weil sie nicht der Mensch ist, der gerne in einem Raum sitzt und

00:38:02.220 –> 00:38:05.100

dort eine Weiterbildung macht. Also hat sie sie nicht gemacht.

00:38:05.100 –> 00:38:10.700

Hat uns nicht geschadet, sie macht ihren Job klasse, ist heute

00:38:10.700 –> 00:38:14.780

noch bei uns und wird bei uns in Rente gehen. Also jetzt bin ich

00:38:14.780 –> 00:38:17.180

auch eine, die dann sagt, du, ich will aber, dass du da hingehst

00:38:17.180 –> 00:38:19.900

und überwindest deine Ängste, dann geht sie halt nicht, dann

00:38:19.900 –> 00:38:23.020

werden wir sehen, wenn der Moment auftaucht, wo wir diese

00:38:23.020 –> 00:38:27.580

Kompetenz brauchen, wie wir das l├Âsen. Und die Situation ist ja

00:38:27.580 –> 00:38:30.380

auch nie passiert, dass wir da einen Engpass gekommen sind.

00:38:30.380 –> 00:38:36.060

Also wir arbeiten auch ganz, ganz, ganz, ganz selten 10 Stunden oder

00:38:36.060 –> 00:38:39.660

12 oder 15. Also das sind Au├čenh├Ârnerf├Ąlle und dann

00:38:39.660 –> 00:38:42.460

erfordert einfach die Situation und dann sind alle dabei, die es

00:38:42.460 –> 00:38:46.220

braucht und die machen das dann auch. Also was biete ich in einem

00:38:46.220 –> 00:38:49.020

kleinen Unternehmen, dass diese Geh├Ąlter nicht bezahlen kann und

00:38:49.020 –> 00:38:52.380

ich hab Mitarbeiter und ich krieg grad so viele Mitarbeiterangebote,

00:38:52.380 –> 00:38:58.140

wie noch nie. Also auch seltsam, wenn man den Medien so zuh├Ârt.

00:38:58.140 –> 00:39:04.780

Es hat f├╝r mich einfach so viel damit zu tun, ja, was findet hier

00:39:04.780 –> 00:39:09.340

statt? Hab ich Lust aus dieser Party mitzutanzen? Und Arbeit ist

00:39:09.340 –> 00:39:11.580

nicht immer Party, aber ich glaube, ihr wisst, was ich mein.

00:39:11.580 –> 00:39:15.100

F├╝hlt sich das gut an, da morgens hinzugehen, da mein Geld zu

00:39:15.100 –> 00:39:19.260

verdienen? Ich hab grad gesagt, ich hab 12 Mitarbeiter und hab

00:39:19.260 –> 00:39:23.420

glaub acht Arbeitszeitmodelle oder sieben. Also es kann bei uns

00:39:23.420 –> 00:39:26.460

auch mal jeder, weil er ein Haus baut oder grad in Trennung ist,

00:39:26.460 –> 00:39:29.900

was mein, was wir grad haben, seine Arbeitszeit umschmei├čen.

00:39:29.900 –> 00:39:34.300

Wir kriegen unser Ding trotzdem gewuppt und immer effizienter

00:39:34.300 –> 00:39:39.980

und sind alle gerne da. Also das war jetzt noch was, was ich

00:39:39.980 –> 00:39:45.100

dazugeben sollte. Dankesch├Ân. Ja, vielen, vielen lieben Dank und

00:39:45.100 –> 00:39:50.140

lass uns gerne hier auch nochmal schauen, weil mir f├Ąllt auf

00:39:50.140 –> 00:39:53.340

heute, dass wir sehr, sehr stark im Arbeitskontext unterwegs

00:39:53.340 –> 00:39:57.020

sind, ist nat├╝rlich ein ganz gro├čer Bereich, in dem wir uns

00:39:57.020 –> 00:40:00.780

auch lange aufhalten, m├Âglicherweise. Aus meiner

00:40:00.780 –> 00:40:05.180

Sicht ist Selbstmanagement aber eben nicht nur ausschlie├člich

00:40:05.180 –> 00:40:08.220

auf den Arbeitskontext beschr├Ąnkt, in Bezug auch auf das

00:40:08.220 –> 00:40:11.660

Handeln, sondern ist ja weit mehr und gerade auch mit dem

00:40:11.660 –> 00:40:15.660

Einstieg, den wir ja vorhin hatten von Marc, wo es ja auch

00:40:15.660 –> 00:40:19.900

um diese ganzen Lebensbereiche im Lebensrat ging. Also wenn wir

00:40:19.900 –> 00:40:24.780

da jetzt nochmal das aufgreifen, Selbstmanagement in Bezug auf

00:40:24.780 –> 00:40:28.620

Karriere, Liebe, Freundschaften, Familie, Gesundheit, Sport,

00:40:28.620 –> 00:40:30.540

Freizeit, Pers├Ânlichkeitsentwicklung,

00:40:30.540 –> 00:40:35.820

Wohlbefinden, was auch immer, dann ist das ja deutlich mehr

00:40:35.820 –> 00:40:40.700

als das, was ich bei der Arbeit einbringen kann. Und wir sind

00:40:40.700 –> 00:40:46.300

auch ganzheitlich betrachtet ja nicht nur Arbeitende oder

00:40:46.300 –> 00:40:51.420

Mitarbeitende oder Selbstst├Ąndige, die ausschlie├člich

00:40:51.420 –> 00:40:54.460

arbeiten, sondern es ist ja ganzheitlich betrachtet eben

00:40:54.460 –> 00:40:58.300

weit mehr als das. Und in all diesen Bereichen, in all diesen

00:40:58.300 –> 00:41:02.780

verschiedenen Lebensbereichen hat es ja auch was wieder mit

00:41:02.780 –> 00:41:07.420

Selbstmanagement-Kompetenzen zu tun. Vielleicht ist das, was

00:41:07.420 –> 00:41:09.980

uns so ein bisschen in die Richtung schwenken l├Ąsst, in

00:41:09.980 –> 00:41:13.740

den Arbeitskontext zu schauen, weil in dem Begriff

00:41:13.740 –> 00:41:17.260

Selbstmanagement auch eben dieses Wort Management schon mit

00:41:17.260 –> 00:41:22.620

drinsteckt. Aber nichtsdestotrotz, Selbstmanagement-

00:41:22.620 –> 00:41:25.900

Kompetenz, ich mache jetzt mal ein Beispiel auf, wenn es um

00:41:25.900 –> 00:41:31.020

sowas geht wie zum Beispiel Selbstmotivation oder

00:41:31.020 –> 00:41:34.540

Selbstdisziplin, kann das ja in einem ganz anderen Kontext sein

00:41:34.540 –> 00:41:39.100

oder Beziehungsmanagement, auch meine Emotionen zu regulieren,

00:41:39.100 –> 00:41:41.580

hat ja erstmal mit der Arbeit zum Beispiel gar nichts zu tun,

00:41:41.580 –> 00:41:47.180

hat aber auch letztendlich was mit der Emotionsregulation und

00:41:47.180 –> 00:41:51.180

dann auch eben auch wieder was mit der Handlungskompetenz

00:41:51.180 –> 00:41:53.660

letztendlich m├Âglicherweise zu tun. Also von daher hier

00:41:53.660 –> 00:41:56.060

vielleicht noch mal ein bisschen breiter drauf zu schauen.

00:41:56.060 –> 00:41:58.460

Marc, Heike, Layla, will da jemand vielleicht noch mal

00:41:58.460 –> 00:42:02.380

andocken? Gerne Marc und dann Layla. Ihr werdet jetzt

00:42:02.380 –> 00:42:04.540

vielleicht lachen, aber ich hatte die Geschichte neulich schon

00:42:04.540 –> 00:42:07.740

mal erz├Ąhlt, Selbstmanagement geh├Ârt f├╝r mich auch dazu. Ich

00:42:07.740 –> 00:42:10.540

m├Âchte weltweit den Anschluss nicht verlieren. Und ich habe

00:42:10.540 –> 00:42:13.180

in Italien festgestellt, dass ich als Gesch├Ąftsf├╝hrer nicht

00:42:13.180 –> 00:42:16.300

in der Lage war, ein Parkticket f├╝r mein Auto zu ziehen. Das

00:42:16.300 –> 00:42:18.220

macht mir dann Angst, wenn ich sagen kann, h├Âr mal zu, ich

00:42:18.220 –> 00:42:20.140

bin Gesch├Ąftsf├╝hrer, aber ich schaffe es nicht mal ein

00:42:20.140 –> 00:42:22.780

Parkticket in mein Auto zu legen, weil das verdammte Ding

00:42:22.780 –> 00:42:24.780

jetzt nur noch digital funktioniert und weil man dann

00:42:24.780 –> 00:42:27.020

das Nummernschild eingeben musste, dann sind das f├╝r mich

00:42:27.020 –> 00:42:29.900

beim Selbstmanagement die ersten Dinge, wo ich anschaue, was

00:42:29.900 –> 00:42:32.940

passiert da zum Beispiel auch Thema KI, was passiert mit den

00:42:32.940 –> 00:42:35.980

Banken, kann ich mein Konto ├╝ber eine Handy-App steuern,

00:42:35.980 –> 00:42:38.460

kann ich meine Kontobewegungen ├╝ber mein Handy verfolgen

00:42:38.460 –> 00:42:41.340

und so weiter und so weiter, da ich ja nicht wei├č, was in der

00:42:41.340 –> 00:42:44.780

Zukunft noch alles auf mich zukommen wird und ich habe bei

00:42:44.780 –> 00:42:48.540

meinen eigenen Eltern beobachtet, meine Mutter hatte

00:42:48.540 –> 00:42:51.580

niemals Teil ihres Lebens an Handy, meine Mutter hat niemals

00:42:51.580 –> 00:42:54.220

Teil ihres Lebens ├╝berhaupt ein Computer angemacht, die w├Ąre

00:42:54.220 –> 00:42:57.260

heute verloren. Das f├Ąngt an, dass Versicherungen umstellen

00:42:57.260 –> 00:43:02.380

oder Kunden bevorzugen, die also einen Vertragsabschluss per

00:43:02.380 –> 00:43:04.700

Computer machen, die dann mit einer Hotline sprechen und und

00:43:04.700 –> 00:43:08.940

und da ich aber nicht wei├č, welche technischen Entwicklungen

00:43:08.940 –> 00:43:11.340

dann noch auf uns zukommen, geh├Ârt f├╝r mich zum

00:43:11.340 –> 00:43:15.580

Selbstmanagement auch dazu, jeden Tag die Augen aufzuhalten,

00:43:15.580 –> 00:43:18.540

Dinge zu beobachten und das geht dann ab. Das sind wie gesagt

00:43:18.540 –> 00:43:21.420

ganz ganz kleine und banale Dinge, dass ich, wenn ich mit

00:43:21.420 –> 00:43:23.820

den ├Âffentlichen Verkehrsmitteln fahre, versuche mir auch ein

00:43:23.820 –> 00:43:26.220

Ticket ├╝ber mein Handy zu verkaufen, weil ich nicht wei├č,

00:43:26.220 –> 00:43:29.420

ob es in Zukunft noch einen Ticketschalter geben wird. Da

00:43:29.420 –> 00:43:31.340

kann man jetzt vielleicht dr├╝ber lachen, aber das sind halt

00:43:31.340 –> 00:43:33.900

Dinge, die f├╝r mich dazugeh├Âren, wo man sagt, ich will den

00:43:33.900 –> 00:43:37.420

Anschluss, mein Selbstmanagement da weiter schulen, damit ich

00:43:37.420 –> 00:43:42.060

weiter selbstbestimmt leben kann, auch im Alter.

00:43:42.060 –> 00:43:45.900

Ja wunderbar, vielen vielen lieben Dank und vor allen Dingen,

00:43:45.900 –> 00:43:49.740

weil du ja vorhin auch Routinen und sowas angesprochen hattest,

00:43:49.740 –> 00:43:52.860

sind zum Beispiel eben gerade diese ├Ąu├čeren Einfl├╝sse ja dann

00:43:52.860 –> 00:43:56.620

auch Einfl├╝sse, die eine Auswirkung auf mich oder auf

00:43:56.620 –> 00:44:01.020

meine Arbeit oder auf meine Freizeit haben an der Stelle und

00:44:01.020 –> 00:44:06.540

insofern mich immer wieder dann auch die Frage stellen lassen,

00:44:06.540 –> 00:44:09.340

wie wichtig oder wie relevant ist dann tats├Ąchlich eben auch

00:44:09.340 –> 00:44:13.100

die Weiterentwicklung von diesen verschiedenen Kompetenzbereichen,

00:44:13.100 –> 00:44:16.540

von denen wir jetzt auch gesprochen haben, um auch im

00:44:16.540 –> 00:44:20.060

Sinne des Selbstmanagements auch wieder nachher in die

00:44:20.060 –> 00:44:23.740

Selbstwirksamkeit kommen zu k├Ânnen. Also das hei├čt, es kann

00:44:23.740 –> 00:44:25.980

sein, dass irgendetwas, ob das jetzt auf der Arbeit ist oder

00:44:25.980 –> 00:44:29.260

privat, also das mit dem Parkticket finde ich ganz

00:44:29.260 –> 00:44:32.940

spannend, was du erz├Ąhlt hast. An anderen Stellen k├Ânnen wir

00:44:32.940 –> 00:44:38.380

├Ąhnliche Dinge beobachten, zum Beispiel als die, als viele

00:44:38.380 –> 00:44:41.820

Servicestellen bei den Banken abgeschafft wurden und es

00:44:41.820 –> 00:44:44.780

haupts├Ąchlich nur noch Bankautomaten gegeben hat. Das

00:44:44.780 –> 00:44:50.300

hat ja auch insbesondere auch bei ├Ąlteren Menschen

00:44:50.300 –> 00:44:56.140

einen Einfluss, eine Auswirkung. Und hier haben wir, wenn

00:44:56.140 –> 00:44:59.500

wir im Alltag gucken, ganz viele Bereiche, wo wir vielleicht

00:44:59.500 –> 00:45:02.940

m├Âglicherweise gar nicht erst dar├╝ber so bewusst nachdenken

00:45:02.940 –> 00:45:07.500

und sehr, sehr viele kleine Bereiche, wo gewisse Dinge f├╝r

00:45:07.500 –> 00:45:09.900

uns routiniert, ganz selbstverst├Ąndlich sind, die wir

00:45:09.900 –> 00:45:12.540

gar nicht so hinterfragen. Und entweder dadurch, dass wir in

00:45:12.540 –> 00:45:15.660

einem anderen Land sind, eine andere Kultur oder aber eben

00:45:15.660 –> 00:45:18.700

durch so was wie technologische Entwicklungen etc. k├Ânnen

00:45:18.700 –> 00:45:23.500

viele, viele Aspekte sein, die hier eine Auswirkung

00:45:23.500 –> 00:45:26.380

letztendlich haben, die dazu f├╝hren, dass auf irgendeine

00:45:26.380 –> 00:45:29.500

Art und Weise sozusagen diese Routine unterbrochen wird. Und

00:45:29.500 –> 00:45:33.100

dann wird uns das erst bewusst, weil leichte und kleine

00:45:33.100 –> 00:45:35.900

Ver├Ąnderungen nimmt unser Gehirn nicht wahr. Gro├če

00:45:35.900 –> 00:45:38.380

Ver├Ąnderungen umso mehr. Und nat├╝rlich ist es eine gro├če

00:45:38.380 –> 00:45:40.460

Ver├Ąnderung, wenn ich gerade in einem anderen Land bin und

00:45:40.460 –> 00:45:43.580

merke, oh, hier wird das irgendwie anders gemacht, dann

00:45:43.580 –> 00:45:45.980

f├Ąllt mir das nat├╝rlich mehr auf, als wenn es kleine

00:45:45.980 –> 00:45:48.620

Ver├Ąnderungen sind, die vielleicht schleichend stattfinden

00:45:48.620 –> 00:45:51.660

und f├╝r mein Gehirn erst mal gar nicht bewusst wahrnehmbar

00:45:51.660 –> 00:45:56.220

sind. Es kann aber sein, dass ich gerade durch Ver├Ąnderungen,

00:45:56.220 –> 00:46:00.460

die sich schleichend sozusagen ergeben im eigenen Umfeld,

00:46:00.460 –> 00:46:04.460

dass ich diese Ver├Ąnderungen gar nicht wahrnehme und in dem

00:46:04.460 –> 00:46:08.620

Moment, wo ich sie wahrnehme, schon fast zu sp├Ąt dran bin,

00:46:08.620 –> 00:46:12.060

um in der Handlungskompetenz oder im Selbstmanagement wieder

00:46:12.060 –> 00:46:15.100

aktiv werden zu k├Ânnen und muss hier jetzt erst mal sozusagen

00:46:15.100 –> 00:46:19.100

ein Gap oder eine L├╝cke wieder schlie├čen. Das vielleicht mal

00:46:19.100 –> 00:46:22.140

soweit als Impuls. Dann wollte Layla noch anschlie├čen und wir

00:46:22.140 –> 00:46:23.980

haben noch eine Handmeldung, die w├╝rde ich auch noch

00:46:23.980 –> 00:46:26.300

ber├╝cksichtigen und dann gehen wir f├╝r heute auch schon in die

00:46:26.300 –> 00:46:30.860

Abschlussrunde. Layla. Ja, ich wollte mal den Ansatz

00:46:30.860 –> 00:46:34.220

versuchen, dass wir vielleicht das Wort Selbstmanagement ganz

00:46:34.220 –> 00:46:37.740

oft mit Arbeit in Verbindung bringen, weil Manager ja auch

00:46:37.740 –> 00:46:41.500

was mit Arbeit zu tun haben. Mein Leben zum Managen hat was

00:46:41.500 –> 00:46:45.180

von Arbeit und ich habe geh├Ârt, das sind anscheinend zwei

00:46:45.180 –> 00:46:48.940

H├Ąlften. Vielleicht ist die Selbstregulierung eher

00:46:48.940 –> 00:46:53.740

ein Hinzu als ein Weg von, um von den Begrifflichkeiten da ein

00:46:53.740 –> 00:46:56.380

bisschen Klarheit zu schaffen. Das, was du gesagt hast, finde

00:46:56.380 –> 00:47:00.460

ich unheimlich wichtig. Uns Menschen wird das gar nicht so

00:47:00.460 –> 00:47:04.460

bewusst, gerade diese leichte Ver├Ąnderung. Beispiel daf├╝r

00:47:04.460 –> 00:47:07.740

k├Ânnte sein, warum haben wir denn immer vorher nachher Bilder?

00:47:07.740 –> 00:47:10.140

Gerade deswegen, weil uns schleichende Ver├Ąnderungen nicht

00:47:10.140 –> 00:47:13.420

auffallen. Deswegen machen wir immer ein Foto daf├╝r oder

00:47:13.420 –> 00:47:17.420

davon. Da sind auch diese Bilder immer ganz sch├Ân. 365 Tage in

00:47:17.420 –> 00:47:20.060

meinem Leben, dass man sich mal anguckt, wie sich Menschen

00:47:20.060 –> 00:47:24.620

ver├Ąndert. Ich finde das extrem wichtig, gerade so auch

00:47:24.620 –> 00:47:30.300

Regulation von, ja, Emotionen, weil es ist halt immer die

00:47:30.300 –> 00:47:34.060

Frage, wie reagiere ich auf etwas? Und vielleicht ist die

00:47:34.060 –> 00:47:37.660

Arbeit durch die Gewohnheit keine Arbeit mehr, weil sie mir

00:47:37.660 –> 00:47:41.020

auff├Ąllt und dadurch eine Selbstverst├Ąndlichkeit wird. Und

00:47:41.020 –> 00:47:44.440

ich habe mal geh├Ârt, dass von der Wege bis zu wahre

00:47:44.440 –> 00:47:48.120

Gewohnheiten das einzig wahre sind, ohne mir den Abschlusskommentar

00:47:48.120 –> 00:47:52.360

vorwegzunehmen. Danke f├╝rs Zuh├Âren. Wunderbar, vielen

00:47:52.360 –> 00:47:56.120

lieben Dank, Raphael. Einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:47:56.120 –> 00:47:58.360

Ja, Yasemin, guten Morgen, guten Morgen in die Runde. Danke, dass

00:47:58.360 –> 00:48:02.200

du mich noch reingelassen hast. Ja, Heike, ich fand das auch

00:48:02.200 –> 00:48:05.560

super spannend, was du gesagt hast. Und da kam, wie du es

00:48:05.560 –> 00:48:08.760

gesagt hast, bei mir einfach so das Wort Authentizit├Ąt auf

00:48:08.760 –> 00:48:12.280

irgendwie. Das hei├čt also, du hast deinen Laden, du hast

00:48:12.280 –> 00:48:15.960

deine Voraussetzungen, du lebst deine Voraussetzungen, die

00:48:15.960 –> 00:48:19.480

Leute kriegen das mit, was du machst und kriegen da die

00:48:19.480 –> 00:48:23.000

Zufriedenheit mit. Und Zufriedenheit ist mit eines der

00:48:23.000 –> 00:48:27.000

Keywords halt eben, die in dem ganzen Zusammenhang nat├╝rlich

00:48:27.000 –> 00:48:33.640

auch super wichtig sind. Und bei mir poppt im Selbstmanagementbereich

00:48:33.640 –> 00:48:38.200

manchmal so auf, so dieser Selbstoptimierungs-Wahn, der im

00:48:38.200 –> 00:48:41.800

Moment so stattfindet, wo jeder halt irgendwie besser werden

00:48:41.800 –> 00:48:45.240

muss. Irgendwie bin ich 16, habe keine Freundin halt eben, dann

00:48:45.240 –> 00:48:47.720

ist mein Lebensgrad im Beziehungsbereich halt nicht ganz

00:48:47.720 –> 00:48:50.360

rund. Dann gehe ich zum Stephan-Land-Siedl oder was wei├č

00:48:50.360 –> 00:48:53.000

ich zu wem, mache ein Flirt-Seminar und gucke mal, wo ich

00:48:53.000 –> 00:48:55.960

dann halt eben das hinkriege, dass ich irgendwen da kriege und

00:48:55.960 –> 00:48:59.640

so weiter. Da gibt es ja tausende von Beispielen. Und das finde

00:48:59.640 –> 00:49:03.000

ich halt interessant. Und einfach das Leben zu leben und Sachen

00:49:03.000 –> 00:49:05.560

mitzukriegen, was so funktioniert. Ob das jetzt ein

00:49:05.560 –> 00:49:09.640

Parkautomat ist oder wie auch immer was. Also ich bin der

00:49:09.640 –> 00:49:13.160

Meinung, ich bin schon ├Ąlter, kriege eine ganze Masse mit,

00:49:13.160 –> 00:49:15.400

wei├č aber, dass man auch nicht alles mitkriegen kann. Vor

00:49:15.400 –> 00:49:17.560

einem Tag hat mir irgendwer erz├Ąhlt, dass man ├╝ber Paypal

00:49:17.560 –> 00:49:20.040

First Class fliegen kann, wenn man genug Punkte hat. Also

00:49:20.040 –> 00:49:22.520

eigentlich relativ einfach und man muss es nicht mehr bezahlen.

00:49:22.520 –> 00:49:25.720

Also dann Cash. Und das sind einfach Sachen, die einfach

00:49:25.720 –> 00:49:30.120

ja spannend sind. Und ja, ich bin weiter am Selbstmanagen,

00:49:30.120 –> 00:49:33.080

mache das jeden Morgen. Und je mehr Automatismus da drin ist,

00:49:33.080 –> 00:49:36.600

umso besser ist es f├╝r das Selbstmanagement. Danke, tsch├╝ss.

00:49:36.600 –> 00:49:41.720

Sch├Ân, was haben wir heute? Donnerstag, ne? Genau, tsch├╝ss.

00:49:41.720 –> 00:49:46.040

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Ja, und ich finde es sehr, sehr

00:49:46.040 –> 00:49:49.720

spannend und m├Âchte auch gerne hier wirklich den Impuls setzen,

00:49:49.720 –> 00:49:52.600

um mal dar├╝ber nachzudenken. Es hat ja sehr, sehr viel immer

00:49:52.600 –> 00:49:56.760

wieder, haben wir ja festgestellt, auch mit der Konnotation

00:49:56.760 –> 00:50:00.680

zu tun, die wir in Bezug auf Begrifflichkeiten haben. Vielleicht

00:50:00.680 –> 00:50:04.760

durch etwas, was wir von au├čen angenommen haben. Und ich finde

00:50:04.760 –> 00:50:08.200

es sehr, sehr spannend mit diesem Management-Begriff, der hier

00:50:08.200 –> 00:50:11.960

offensichtlich so in bestimmte Richtungen geht. M├Âchte gerne

00:50:11.960 –> 00:50:16.120

noch mal darauf sensibilisieren zum Abschluss, dass ja

00:50:16.120 –> 00:50:19.080

Optimierung ist auch wieder so ein Begriff, h├Ârt sich wieder

00:50:19.080 –> 00:50:22.520

nach Effizienzsteigerung und so weiter an. Ich mag den Begriff,

00:50:22.520 –> 00:50:25.880

den Dayla verwendet hat vorhin mit der Balance an der Stelle.

00:50:25.880 –> 00:50:28.440

Das hei├čt, wir k├Ânnen ja ganz viele Dinge immer in

00:50:28.440 –> 00:50:31.480

verschiedenen Richtungen sozusagen nehmen, ziehen und

00:50:31.480 –> 00:50:35.400

betrachten. Und es geht letztendlich beim Selbstmanagement

00:50:35.400 –> 00:50:39.160

ein St├╝ck weit darum, die Balance herzustellen. Und ich

00:50:39.160 –> 00:50:42.120

k├Ânnte das auch ersetzen mit dem Begriff Optimierung. Nur wenn

00:50:42.120 –> 00:50:45.480

ich jetzt zum Beispiel Optimierung nehme und sage, wie kann ich

00:50:45.480 –> 00:50:48.840

denn beispielsweise technologische Entwicklungen

00:50:48.840 –> 00:50:52.280

nutzen wie die KI, um zum Beispiel effizienter zu sein auf

00:50:52.280 –> 00:50:56.280

der einen Seite, um auf der anderen Seite Zeit- und

00:50:56.280 –> 00:50:59.960

Ressourcen-Management-m├Ą├čig f├╝r mich schonend agieren zu

00:50:59.960 –> 00:51:03.400

k├Ânnen. Das hei├čt beispielsweise auch mehr Freizeit zu

00:51:03.400 –> 00:51:07.240

haben oder Arbeiten schneller erledigt zu haben, um eben

00:51:07.240 –> 00:51:10.360

schneller in die Freizeit zu kommen oder Ähnliches. Das

00:51:10.360 –> 00:51:13.800

hei├čt, die Ausgestaltung dessen liegt ja letztendlich bei mir.

00:51:13.800 –> 00:51:16.600

Und insofern finde ich, dass dieser Selbstmanagement-

00:51:16.600 –> 00:51:20.200

Kompetenzbegriff ein sehr, sehr weiter Begriff ist. Und hier

00:51:20.200 –> 00:51:23.240

eben noch mal zu hinterfragen und zu gucken, was verbinde ich

00:51:23.240 –> 00:51:26.360

tats├Ąchlich mit diesem Management-Begriff? Ist das so?

00:51:26.360 –> 00:51:29.800

Muss das so sein? Oder kann ich den auch anders verwenden?

00:51:29.800 –> 00:51:33.880

Und welche Vorteile ergeben sich m├Âglicherweise auch daraus,

00:51:33.880 –> 00:51:36.680

wenn ich den eben auch etwas weiter f├╝r mich fasse und mal

00:51:36.680 –> 00:51:41.320

gucke, was da eben auch alles drunter zu fassen ist? Und

00:51:41.320 –> 00:51:44.680

insofern, und das ist auch eines der Hintergr├╝nde, warum wir in

00:51:44.680 –> 00:51:48.760

den n├Ąchsten Tagen tats├Ąchlich alle einzelnen Bereiche der

00:51:48.760 –> 00:51:52.680

Selbstmanagement-Kompetenz auch noch mal im Zusammenhang mit

00:51:52.680 –> 00:51:56.600

handeln und aufgreifen werden, um hier noch mal in die Tiefe zu

00:51:56.600 –> 00:51:59.400

gehen. Entsprechend werden wir morgen zum Beispiel handeln und

00:51:59.400 –> 00:52:03.160

Selbsterkenntnis. Inwiefern spielt Selbsterkenntnis eine Rolle

00:52:03.160 –> 00:52:06.120

in Bezug auf das Handeln? Diese Fragestellung uns anschauen.

00:52:06.120 –> 00:52:08.840

Das hei├čt, wir vertiefen jetzt wirklich einzelne Komponenten

00:52:08.840 –> 00:52:12.840

der Selbstmanagement-Kompetenz noch mal, um tats├Ąchlich auch

00:52:12.840 –> 00:52:15.960

die Verkn├╝pfung oder die Verbindung zum Handeln auch

00:52:15.960 –> 00:52:19.720

aufzuzeigen und deutlich zu machen, dass es eben weit mehr

00:52:19.720 –> 00:52:24.440

ist als nur Effizienzsteigerung oder Optimierung, sondern als

00:52:24.440 –> 00:52:27.640

etwas Ganzheitliches zu betrachten, nicht nur im

00:52:27.640 –> 00:52:31.080

Arbeitsbereich, aber auch im Arbeitsbereich. Und von daher

00:52:31.080 –> 00:52:33.320

bin ich total gespannt. Lass uns doch damit gerne in die

00:52:33.320 –> 00:52:36.760

Abschlussrunde ├╝bergehen. In der Reihenfolge Marc, Heike, Layla,

00:52:36.760 –> 00:52:39.080

Raphael, ich wei├č nicht, du hast dich schon verabschiedet. Wenn

00:52:39.080 –> 00:52:41.560

du magst, kannst du aber gerne auch noch mal ein Abschlusswort

00:52:41.560 –> 00:52:46.440

sprechen. Marc. Ich h├Âre genau mit dem auf, wie ich angefangen

00:52:46.440 –> 00:52:49.060

habe zum Selbstmanagement. F├╝r mich geh├Ârt zuerst die

00:52:49.060 –> 00:52:52.260

Bewusstseinsmachung, wohin die Reise, in welchem Lebensrad

00:52:52.260 –> 00:52:55.060

Bereich hingehen soll. Wenn ich das wei├č, wenn ich mir das

00:52:55.060 –> 00:52:57.220

bewusst gemacht habe, dann kommt als zweites das

00:52:57.220 –> 00:53:03.620

Selbstmanagement auf den Weg dahin. Vielen, vielen Dank. Heike.

00:53:03.620 –> 00:53:11.140

Ich finde, wenn in dem ganzen Selbstmanagement das Gef├╝hl hochkommt,

00:53:11.140 –> 00:53:14.100

oh, jetzt schaffe ich das nicht mehr oder jetzt bin ich gerade

00:53:14.100 –> 00:53:18.740

hilflos, dann tun sich bei mir immer zwei Dinge auf. Entweder

00:53:18.740 –> 00:53:22.500

l├Âsen sich Termine, privat wie beruflich, auf oder verschieben

00:53:22.500 –> 00:53:26.980

sich auf wundersame Weise und als weitere Kompetenz hilft dann die

00:53:26.980 –> 00:53:31.780

Kommunikation. Ich habe eine ganz, ganz enge Freundin, die meldet

00:53:31.780 –> 00:53:35.300

sich einfach nie bei mir. Da bin ich die, die ins Handeln kommt

00:53:35.300 –> 00:53:38.820

und sie anruft und dann flippt sie aus vor Freude und wir sehen

00:53:38.820 –> 00:53:42.660

uns einen Tag sp├Ąter. Also solange ich vor einem Automat

00:53:42.660 –> 00:53:45.700

stehe oder vor einem Mensch stehe und nicht weiter wei├č, dann

00:53:45.700 –> 00:53:49.460

kann ich, wenn ich das noch kann, fragen und das macht ja auch

00:53:49.460 –> 00:53:53.300

wieder was. Vielen Dank f├╝r diese gro├čartige Runde heute.

00:53:53.300 –> 00:53:58.420

Wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Layla. Ja, Yasemin, im

00:53:58.420 –> 00:54:01.860

Schw├Ąbischen sagt man, schaffe ich halte Gesch├Ąft. Ich versuche

00:54:01.860 –> 00:54:04.580

das immer wieder bewusst zu machen, dass das eigentlich auch

00:54:04.580 –> 00:54:07.620

was Gutes ist, indem ich die Modalverben nutze und da habe

00:54:07.620 –> 00:54:10.980

ich dir mal eine ├ťbung gezeigt, die ich in der Schule mache. Die

00:54:10.980 –> 00:54:14.240

habe ich von der Tanzp├Ądagogin. Das hei├čt, ich setze die Sch├╝ler

00:54:14.240 –> 00:54:17.440

einfach auf dieses Modalverb drauf. Es ist ein Unterschied,

00:54:17.440 –> 00:54:20.400

ob ich sage, ich kann in die Schule, ich will in die Schule,

00:54:20.400 –> 00:54:23.920

ich darf in die Schule, ich muss in die Schule oder ich soll in die

00:54:23.920 –> 00:54:26.480

Schule, um den Bogen zum Anfang zu spannen.

00:54:26.480 –> 00:54:31.440

Ich wei├č manchmal, dass es besser im Schw├Ąbischen sagt man lieber

00:54:31.440 –> 00:54:35.120

Arm ab als Arm dran. Mein Arm ist lieber dran und ich habe lieber

00:54:35.120 –> 00:54:38.400

die Handlungskompetenz, weil ich will was und manchmal muss ich

00:54:38.400 –> 00:54:41.040

was, aber ich kann auch was. Danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:54:41.040 –> 00:54:45.240

Wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Raphael, magst du noch was

00:54:45.240 –> 00:54:49.840

anschlie├čen? Ja, kurz. Also ich halte Selbstmanagement noch mal

00:54:49.840 –> 00:54:53.960

abschlie├čend gesagt f├╝r super wichtig und sich dar├╝ber auch

00:54:53.960 –> 00:54:56.840

bewusst zu werden. Also ich h├Ątte mit 30 mal gerne jemanden gehabt,

00:54:56.840 –> 00:55:01.360

der mit mir gesprochen h├Ątte ├╝ber meine Zukunft und das Wissen

00:55:01.360 –> 00:55:05.400

einfach zu haben, was ich heute habe, schon fr├╝her gehabt zu

00:55:05.400 –> 00:55:09.160

haben. Das w├Ąre mir wichtig und ja, ich freue mich auf die

00:55:09.160 –> 00:55:12.200

n├Ąchsten Runden und auf weiteres Lernen und w├╝nsche euch noch mal

00:55:12.200 –> 00:55:13.400

einen wunderbaren Donnerstag.

00:55:13.400 –> 00:55:17.520

Ja, gro├čartig. Vielen, vielen lieben Dank, ihr Lieben. Ich finde,

00:55:17.520 –> 00:55:20.840

das war doch echt ein spannender Austausch heute zum Einstieg

00:55:20.840 –> 00:55:24.600

sozusagen in diesen Bereich der Selbstmanagement Kompetenz.

00:55:24.600 –> 00:55:28.120

Und wir werden dann morgen, wie gesagt, den ersten Bereich

00:55:28.120 –> 00:55:30.280

aufgreifen Handeln und Selbsterkenntnis.

00:55:30.280 –> 00:55:33.280

Inwiefern spielt Selbsterkenntnis eine Rolle in Bezug auf das

00:55:33.280 –> 00:55:35.560

Handeln, ist die Fragestellung, die wir uns morgen anschauen

00:55:35.560 –> 00:55:38.320

werden. Insofern ich freue mich total drauf, bin schon sehr,

00:55:38.320 –> 00:55:41.120

sehr gespannt, was am Ende sozusagen dieser einzelnen

00:55:41.120 –> 00:55:44.840

Bereiche dann auch als Ergebnis oder Erkenntnis f├╝r uns

00:55:44.840 –> 00:55:48.720

sozusagen auch abgeleitet werden kann, was wir im Raum

00:55:48.720 –> 00:55:50.520

gemeinsam auch festhalten wollen.

00:55:50.520 –> 00:55:53.960

Und insofern seid ihr ganz, ganz herzlich eingeladen,

00:55:53.960 –> 00:55:57.680

morgen auch um acht Uhr wieder mit dabei zu sein.

00:55:57.680 –> 00:55:59.200

Bis dahin. Ich w├╝nsche euch was.

00:55:59.200 –> 00:56:00.040

Ciao.

3 Myths Debunked ÔÇô When Science Creates Knowledge! | Dr Yasemin Yazan

When Science Creates Knowledge!

Unfortunately, there is a lot of false knowledge on the market. Be it because, for example, research results are misinterpreted or false causalities are made, or because they are transferred to other contexts that were not even the subject of the study.

We pick 3 myths and show what science already knows:

- Why Maslow's hierarchy of needs is not a reliable basis for motivation

- Why personality tests are questionable as a basis for personnel decisions

- Why a quota is needed as an effective measure against Unconscious Bias

Data Protection Declaration

Declaration Of Consent

Congratulations - your download is waiting for you in your mailbox!