Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Wie k├Ânnen wir unsere Handlungen bewusst in die gew├╝nschte Richtung steuern? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #1008 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema ÔÇ×HandelnÔÇť befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #1008 Handeln & Selbstmanagement | Von Dr. Yasemin Yazan

Hinweis: Diese Transkription wurde mit Hilfe eines KI-Tools automatisch generiert. Daher k├Ânnen vereinzelte Fehler in der Schreibweise vorhanden sein. Die Zeitstempel erm├Âglichen, bei Bedarf das gezielte Reinh├Âren und selbstst├Ąndige Pr├╝fen an entsprechenden Stellen.

00:00:00.000 –> 00:00:02.120

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich.

00:00:02.120 –> 00:00:06.320

Ja, und wir setzen heute fort mit Handeln und Selbstmanagement.

00:00:06.320 –> 00:00:11.560

Wie k├Ânnen wir unsere Handlungen bewusst in die gew├╝nschte Richtung steuern,

00:00:11.560 –> 00:00:14.320

ist die Fragestellung, mit der wir uns heute besch├Ąftigen wollen.

00:00:14.320 –> 00:00:17.760

Und in diesem Zusammenhang schauen wir uns heute auch noch mal

00:00:17.760 –> 00:00:20.640

Selbstmanagement Kompetenzen sozusagen an,

00:00:20.640 –> 00:00:23.640

die sich auch weiter unterteilen lassen.

00:00:23.640 –> 00:00:26.880

Und wir werden dann in den n├Ąchsten Tagen tats├Ąchlich dann einzelne Bereiche

00:00:26.880 –> 00:00:30.440

noch mal aufgreifen und hier in die Tiefe noch mal reinschauen.

00:00:30.440 –> 00:00:35.280

Bevor wir das tun heute aber erst mal zun├Ąchst mal die Br├╝cke zu bauen.

00:00:35.280 –> 00:00:38.320

Was hat eigentlich jetzt Selbstmanagement dann wieder mit

00:00:38.320 –> 00:00:42.160

mit Handeln und Kompetenzen und so weiter zu tun?

00:00:42.160 –> 00:00:44.920

Und wie h├Ąngt das Ganze jetzt eigentlich zusammen, dass wir da erst mal

00:00:44.920 –> 00:00:47.480

sozusagen f├╝r uns auch eine gewisse Br├╝cke bauen?

00:00:47.480 –> 00:00:51.040

Und deswegen haben wir jetzt die Fragestellung vorbereitet.

00:00:51.040 –> 00:00:54.160

Wie k├Ânnen wir unsere Handlungen bewusst in die gew├╝nschte Richtung steuern?

00:00:54.160 –> 00:00:57.560

Und das hat letztendlich was mit Selbstmanagement zu tun.

00:00:57.560 –> 00:01:02.640

Lasst uns da mal genauer draufschauen, was es damit aus eurer Sicht auf sich hat.

00:01:02.640 –> 00:01:06.440

Verschiedene Perspektiven dazu einfangen und verschiedene Beispiele

00:01:06.440 –> 00:01:09.360

gerne auch wieder aufgreifen, um die Br├╝cke entsprechend auch

00:01:09.360 –> 00:01:14.560

zu den vorangegangenen R├Ąumen zu bauen und gemeinsam zu schauen,

00:01:14.560 –> 00:01:16.760

welche Erkenntnisse wir daraus ableiten k├Ânnen.

00:01:16.760 –> 00:01:21.040

Und insofern seid ihr heute Morgen auch wieder ganz herzlich mit eingeladen,

00:01:21.040 –> 00:01:23.720

dazu zu kommen und in den Austausch einzusteigen,

00:01:23.720 –> 00:01:26.520

sodass wir einen Reflexionsrahmen gemeinsam er├Âffnen k├Ânnen.

00:01:26.520 –> 00:01:29.960

Nochmal kurz der Hinweis, wie immer,

00:01:29.960 –> 00:01:33.560

auch heute wird der Raum aufgezeichnet ├╝ber die gesamte Zeit

00:01:33.560 –> 00:01:37.280

und im Anschluss auch ver├Âffentlicht, sodass jeder, der mit dazu kommt,

00:01:37.280 –> 00:01:39.440

automatisch damit einverstanden ist.

00:01:39.440 –> 00:01:42.080

Dann haben wir drei kleine Raumregeln, einmal ein Profilfoto,

00:01:42.080 –> 00:01:45.320

auf dem ihr zu erkennen seid, Vor- und Nachnamen und mindestens einen Satz in der Bio.

00:01:45.320 –> 00:01:49.280

Und wer das nicht m├Âchte, nicht sprechen mag auf der B├╝hne oder ├ähnliches,

00:01:49.840 –> 00:01:53.280

kann nat├╝rlich auch den Chat nutzen, um hier das eine oder andere mit reinzugeben.

00:01:53.280 –> 00:01:56.760

Und dann k├Ânnen wir schauen, dass wir das zwischendurch auch mal mit aufgreifen.

00:01:56.760 –> 00:01:59.920

Ja, und damit schalte ich mich gerne auf Stumm

00:01:59.920 –> 00:02:02.880

und schaue mal, wer heute Morgen mit mir starten mag.

00:02:02.880 –> 00:02:12.480

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, lieber Marc.

00:02:12.480 –> 00:02:14.040

Guten Morgen in die Runde.

00:02:14.040 –> 00:02:18.200

Ja, ich habe mir gestern Abend ├╝berlegt, bei dem Thema also bewusstes Handeln

00:02:18.200 –> 00:02:20.680

und wie wir ins Selbstmanagement gehen k├Ânnen,

00:02:20.680 –> 00:02:23.040

wo kommt denn ├╝berhaupt bewusstes Handeln her?

00:02:23.040 –> 00:02:26.040

Und wie fern macht es ├╝berhaupt Sinn, sich mit dieser Frage zu besch├Ąftigen?

00:02:26.040 –> 00:02:28.040

Also in welcher Situation befinde ich mich?

00:02:28.040 –> 00:02:31.000

Und da ist mir dann bewusst geworden,

00:02:31.000 –> 00:02:34.200

dass zum Beispiel als Selbstst├Ąndiger oder als Angestellter,

00:02:34.200 –> 00:02:36.440

dass das schon mal ein ganz, ganz gro├čer Unterschied ist.

00:02:36.440 –> 00:02:39.360

Wenn ich jetzt morgens, also mein Thema ist das bewusste Handeln,

00:02:39.360 –> 00:02:42.480

wenn ich jetzt heute zu einer Arbeit gehe und ich w├╝rde bei der Heike arbeiten

00:02:42.480 –> 00:02:45.040

und ich sage, Marc, pass auf, die Sachen m├╝ssen heute an den Kunden raus,

00:02:45.040 –> 00:02:48.440

du packst jetzt diesen Karton, da habe ich gar keine Zeit, dar├╝ber nachzudenken.

00:02:48.440 –> 00:02:51.800

Nat├╝rlich handele ich, w├Ąhrend ich die Pakete packe, handele ich bewusst.

00:02:51.800 –> 00:02:54.560

Ich mache es ja nicht unbewusst, aber das ist ein Routineablauf.

00:02:54.560 –> 00:02:56.560

Und dann macht es nicht Sinn, dar├╝ber nachzudenken,

00:02:56.560 –> 00:02:58.560

was ich f├╝r ein Selbstmanagement machen kann.

00:02:58.560 –> 00:03:02.200

Da gibt mir mein Takt, mein Tagestakt, der wird mir dann von der Heike vorgegeben.

00:03:02.200 –> 00:03:06.320

Und wenn sie sagt, da kommt ein LKW, der holt unsere Ware ab, das muss fertig sein,

00:03:06.320 –> 00:03:09.440

der Kunde meldet sich, da muss der Konferenzraum eingedeckt sein,

00:03:09.440 –> 00:03:12.200

da habe ich ├╝berhaupt keine Zeit, ├╝ber bewusstes Handeln nachzudenken.

00:03:12.200 –> 00:03:14.560

Dann mache ich es einfach, das ist meine Aufgabe.

00:03:14.560 –> 00:03:18.400

Und gleichzeitig habe ich mir noch Gedanken dar├╝ber gemacht,

00:03:18.400 –> 00:03:24.040

wenn wir wirklich nur 30 Prozent bewusst wahrnehmen,

00:03:24.040 –> 00:03:27.160

da gehe ich bitte nicht an der Zahl fest, das wei├čt du auch, Yasemin,

00:03:27.160 –> 00:03:29.560

es spielt auch keine Rolle, ob es 5 Prozent sind oder 10,

00:03:29.560 –> 00:03:32.040

aber wenn wir nur 30 Prozent bewusst wahrnehmen,

00:03:32.040 –> 00:03:35.120

dann wei├č ich ja vielleicht gar nicht, was ich bewusst will.

00:03:35.120 –> 00:03:38.680

Wenn ich nicht wei├č, was ich bewusst will, wie soll ich denn dann bewusst handeln?

00:03:38.680 –> 00:03:42.880

Und darum bin ich f├╝r mich zu dieser Erkenntnis gekommen,

00:03:42.880 –> 00:03:46.360

dass um ├╝berhaupt diese Frage bewusst handeln zu beantworten,

00:03:46.360 –> 00:03:48.160

das Thema hatten wir auch schon mal,

00:03:48.160 –> 00:03:50.640

dass ich mir wieder meine Lebensr├Ąder vorgenommen habe,

00:03:50.640 –> 00:03:52.120

also die Lebensr├Ąder, die wir haben,

00:03:52.120 –> 00:03:55.280

und zwar ist das Ausbildung, Beruf, Familie und Gesundheit.

00:03:55.280 –> 00:03:59.080

Und dass f├╝r mich das bewusste Handeln mit dem ersten Punkt anf├Ąngt,

00:03:59.080 –> 00:04:02.480

mit der Reflexion und mit dem Selbstdialog,

00:04:02.480 –> 00:04:05.720

oder eben indem wir andere Menschen Fragen stellen,

00:04:05.720 –> 00:04:09.400

um dieses Unbewusste ins Bewusstsein rufen zu k├Ânnen.

00:04:09.400 –> 00:04:12.960

Weil Bewusstsein beginne ich mit dem zweiten Schritt,

00:04:12.960 –> 00:04:16.640

├╝ber bewusstes Handeln, beziehungsweise bewusstes Selbstmanagement nachzudenken

00:04:16.640 –> 00:04:17.640

und zu reflektieren.

00:04:17.640 –> 00:04:22.880

Ja, wunderbar, vielen, vielen lieben Dank.

00:04:22.880 –> 00:04:26.280

Und in Bezug auf das bewusste oder unbewusste Handeln,

00:04:26.280 –> 00:04:28.800

wir hatten ja in dem Zusammenhang auch ├╝ber Routinen gesprochen,

00:04:28.800 –> 00:04:32.040

also gerade bei routinierten Aufgaben beispielsweise

00:04:32.040 –> 00:04:35.360

setzen wir das Handeln eben an der Stelle nicht mehr bewusst ein,

00:04:35.360 –> 00:04:38.640

dadurch, dass eine ├╝ber die Wiederholung und die Konditionierung

00:04:38.640 –> 00:04:42.920

sozusagen eine Routine dann sich daraus ergibt ├╝ber die Zeit,

00:04:42.920 –> 00:04:44.720

beispielsweise beim Z├Ąhneputzen,

00:04:44.720 –> 00:04:47.360

ja, da denkt keiner von uns dr├╝ber nach, wie das funktioniert

00:04:47.360 –> 00:04:49.800

oder was ich da genau machen muss, sondern wir machen das einfach.

00:04:49.800 –> 00:04:54.800

Und allerdings k├Ânnen wir bei Routinen zum Beispiel nat├╝rlich,

00:04:54.800 –> 00:04:57.120

wenn wir gewisse Dinge bewusst reflektieren

00:04:57.120 –> 00:05:01.880

und uns das vornehmen, dass wir da etwas tun wollen

00:05:01.880 –> 00:05:03.480

oder damit erreichen wollen,

00:05:03.480 –> 00:05:06.800

dann beispielsweise ganz gezielt wiederum schauen,

00:05:06.800 –> 00:05:10.360

wie kann ich denn aus einer bestimmten Handlung

00:05:10.360 –> 00:05:15.280

eine Routine machen, sodass es mir leichter f├Ąllt,

00:05:15.280 –> 00:05:17.280

nicht mehr dar├╝ber nachzudenken.

00:05:17.280 –> 00:05:19.480

Und das w├╝rde dann wiederum zum Beispiel

00:05:19.480 –> 00:05:21.440

das bewusste Handeln erfordern.

00:05:21.440 –> 00:05:25.240

Und die Voraussetzung daf├╝r ist, wie du schon gesagt hast,

00:05:25.240 –> 00:05:27.800

dass wir gewisse Dinge nat├╝rlich auch reflektieren

00:05:27.800 –> 00:05:29.600

und uns Gedanken dar├╝ber machen,

00:05:29.600 –> 00:05:31.400

damit es ├╝berhaupt m├Âglich wird,

00:05:31.400 –> 00:05:34.760

hier in das bewusste Handeln reinzukommen

00:05:34.760 –> 00:05:37.680

und selbstwirksam auch zu werden an der Stelle.

00:05:37.680 –> 00:05:39.680

Marc, magst du da nochmal anschlie├čen?

00:05:39.680 –> 00:05:42.280

Ja, ich kann das nur unterstreichen.

00:05:42.280 –> 00:05:46.280

Und wenn ich heute jetzt meinem Sohn Ratschlag geben m├╝sste

00:05:46.280 –> 00:05:48.000

oder jungen Leuten, dann w├╝rde ich wirklich

00:05:48.000 –> 00:05:50.560

mit den Lebensr├Ądern anschauen.

00:05:50.560 –> 00:05:52.200

Und ich habe f├╝r mich jetzt aufgeschrieben,

00:05:52.200 –> 00:05:54.880

f├╝r mich pers├Ânlich, um ├╝ber bewusstes Handeln nachzudenken,

00:05:54.880 –> 00:05:58.000

Gesundheit, Beruf und Ausbildung und Familie.

00:05:58.000 –> 00:06:01.200

F├╝r mich w├╝rde die Ausbildung, der Beruf immer vor der Familie kommen.

00:06:01.200 –> 00:06:03.160

Nicht, weil Geld das Wichtigste ist in der Welt,

00:06:03.160 –> 00:06:06.360

aber ich habe einfach festgestellt, dass das mit der Ausbildung

00:06:06.360 –> 00:06:08.280

oder wenn man keine Existenz├Ąngste hat,

00:06:08.280 –> 00:06:12.200

dass das dann mit der Familie auch klappen kann und besser klappt.

00:06:12.200 –> 00:06:14.040

Und jetzt, wo ich euch das erz├Ąhle,

00:06:14.040 –> 00:06:15.920

schaue ich auf mein erstes Wort Gesundheit

00:06:15.920 –> 00:06:17.400

und da habe ich mich zur├╝ckerinnert,

00:06:17.400 –> 00:06:18.920

als ich 18 oder 17 war,

00:06:18.920 –> 00:06:20.200

da habe ich mir ├╝ber das Thema Gesundheit

00:06:20.200 –> 00:06:21.440

gar keine Gedanken gemacht.

00:06:21.440 –> 00:06:24.360

Ich war kerngesund, ich konnte die Welt rausrei├čen.

00:06:24.360 –> 00:06:27.840

Also mit 17 oder 18 macht man sich wahrscheinlich ├╝ber vieles Gedanken

00:06:27.840 –> 00:06:29.600

und wenn man Gl├╝ck hat, nicht ├╝ber Gesundheit.

00:06:29.600 –> 00:06:31.800

Aber damit w├╝rde ich anfangen.

00:06:31.800 –> 00:06:36.320

Und das geht halt nur in der Selbsterkenntnis,

00:06:36.320 –> 00:06:38.160

in der Reflexion, in dem Dialog,

00:06:38.160 –> 00:06:40.000

dass ich einfach sage, wie m├Âchte ich mal leben?

00:06:40.000 –> 00:06:41.960

Also wo macht es Sinn,

00:06:41.960 –> 00:06:43.480

├╝ber das bewusste Handeln

00:06:43.480 –> 00:06:45.800

und das bewusste Selbstmanagement nachzudenken?

00:06:45.800 –> 00:06:48.400

Und wenn wir zum Beispiel jetzt als Lebensrat die Ausbildung haben,

00:06:48.400 –> 00:06:50.080

am Anfang unserer Ausbildung stehen,

00:06:50.080 –> 00:06:54.800

dann ist jetzt Selbstmanagement nat├╝rlich ein wichtiges Kriterium,

00:06:54.800 –> 00:06:56.120

weil dann fange ich ja an zu ├╝berlegen,

00:06:56.120 –> 00:06:57.920

okay, wenn ich ein Studium machen will,

00:06:57.920 –> 00:07:00.680

werde ich unterst├╝tzt, bekomme ich finanzielle Hilfen,

00:07:00.680 –> 00:07:03.040

ziehe ich das Studium durch, ohne dass ich arbeiten muss

00:07:03.040 –> 00:07:04.880

oder bin ich nicht in der gl├╝cklichen Lage,

00:07:04.880 –> 00:07:06.160

dass ich unterst├╝tzt werde,

00:07:06.160 –> 00:07:07.760

brauche ich Gelder von au├čerhalb,

00:07:07.760 –> 00:07:10.160

kann ich studieren, wenn ich keine reiche Familie habe,

00:07:10.160 –> 00:07:11.440

welche Hilfe gibt es da?

00:07:11.440 –> 00:07:14.720

Und das geht dann am besten f├╝r mich,

00:07:14.720 –> 00:07:15.920

aus meiner Erfahrung,

00:07:15.920 –> 00:07:18.400

immer in einem Dialog, in einem Austausch mit anderen,

00:07:18.400 –> 00:07:21.240

mit einem Mentor, mit Leuten, die diesen Weg schon gegangen sind.

00:07:21.240 –> 00:07:24.160

Weil manchmal, wenn man zu wenig Lebenserfahrung hat,

00:07:24.160 –> 00:07:25.760

kann man die Antworten ja gar nicht finden,

00:07:25.760 –> 00:07:27.960

man wei├č ja gar nicht um die M├Âglichkeiten,

00:07:27.960 –> 00:07:30.200

um sein Ziel, das kommt nachher bestimmt auch noch,

00:07:30.200 –> 00:07:34.320

um sein Ziel, das Studium oder die Beendigung der Ausbildung

00:07:34.320 –> 00:07:35.320

erreichen zu k├Ânnen,

00:07:35.320 –> 00:07:37.360

wenn man zum Beispiel nicht in der Lage ist,

00:07:37.360 –> 00:07:38.960

das selber finanziell zu stemmen.

00:07:38.960 –> 00:07:44.520

Ja, wunderbar, lass uns da nochmal genauer draufschauen.

00:07:44.520 –> 00:07:46.760

Also das Lebensrat, was du jetzt aufgegriffen hast,

00:07:46.760 –> 00:07:50.200

das hat im Grunde genommen f├╝r die, die es vielleicht nicht kennen,

00:07:50.200 –> 00:07:54.080

verschiedene Bereiche unseres Lebens sozusagen,

00:07:54.080 –> 00:07:57.320

die k├Ânnen, also es gibt unterschiedliche Lebensr├Ąder,

00:07:57.320 –> 00:08:01.640

die kann man beliebig noch weiter ausweiten.

00:08:01.640 –> 00:08:05.640

So die g├Ąngigsten Sachen sind so Aspekte wie, was wei├č ich,

00:08:05.640 –> 00:08:11.360

Finanzen, Karriere, Familie, Sport, was auch immer, Gesundheit,

00:08:11.360 –> 00:08:13.040

also ein paar hast du ja auch genannt gehabt.

00:08:13.040 –> 00:08:17.400

Und es gibt unterschiedliche Ausgestaltungen.

00:08:17.400 –> 00:08:22.200

Bei dem Minimum sozusagen gibt es mit Sicherheit einen Konsens,

00:08:22.200 –> 00:08:24.560

aber es gibt dann eben auch welche, die etwas,

00:08:24.560 –> 00:08:28.000

die vielleicht nur weniger Bereiche ber├╝cksichtigen,

00:08:28.000 –> 00:08:30.320

andere, die dann mehr Bereiche ber├╝cksichtigen.

00:08:30.320 –> 00:08:32.080

Aber letztendlich ist das Prinzip gleich.

00:08:32.080 –> 00:08:35.080

Das hei├čt, wir gucken uns verschiedene Lebensbereiche an

00:08:35.080 –> 00:08:39.960

und es geht darum, auf einer Skala sozusagen zu bewerten,

00:08:39.960 –> 00:08:46.000

von 1 bis 10, wo stehe ich denn da und passt das f├╝r mich

00:08:46.000 –> 00:08:49.760

oder m├Âchte ich das vielleicht in Zukunft anders handhaben.

00:08:49.760 –> 00:08:54.000

Und das Interessante daran jetzt, im Unterschied zu diesen

00:08:54.000 –> 00:08:59.640

Selbstmanagement oder zur Handlungskompetenz,

00:08:59.640 –> 00:09:04.400

ist, dass ich zun├Ąchst erstmal hier in der Reflexion feststelle,

00:09:04.400 –> 00:09:06.920

sozusagen, okay, da ist jetzt ein Lebensbereich,

00:09:06.920 –> 00:09:09.200

da m├Âchte ich vielleicht, da bin ich vielleicht auf eine 1

00:09:09.200 –> 00:09:11.400

und m├Âchte vielleicht auf eine 8 kommen oder sowas.

00:09:11.400 –> 00:09:15.160

Dann ist das erstmal reflektiert und festgestellt.

00:09:15.160 –> 00:09:18.320

So jetzt kommt ja der n├Ąchste Schritt, ist ja dann zu ├╝berlegen,

00:09:18.320 –> 00:09:21.000

wie mache ich das?

00:09:21.000 –> 00:09:24.320

Und dieses, wie mache ich das, dann kommen wir in diesen

00:09:24.320 –> 00:09:25.760

Kompetenzbereich rein.

00:09:25.760 –> 00:09:29.320

Das hei├čt, ich brauche ja m├Âglicherweise auch bestimmte

00:09:29.320 –> 00:09:34.080

Kompetenzen, um das ├╝berhaupt in die Umsetzung ├╝berf├╝hren zu k├Ânnen.

00:09:34.080 –> 00:09:38.320

Und das kann durchaus sein, dass ich bereits ├╝ber bestimmte

00:09:38.320 –> 00:09:40.960

Kompetenzen verf├╝ge in diesem Lebensbereich,

00:09:40.960 –> 00:09:44.520

um in die Handlung ├╝bergehen zu k├Ânnen.

00:09:44.520 –> 00:09:47.800

Es kann aber auch sein, dass ich vielleicht auch feststelle,

00:09:47.800 –> 00:09:50.800

hier gibt es Bereiche, wo ich eben ├╝ber die Kompetenzen

00:09:50.800 –> 00:09:54.440

noch nicht verf├╝ge und diese Handlungskompetenz

00:09:54.440 –> 00:09:57.080

sozusagen erst herstellen muss.

00:09:57.080 –> 00:10:01.560

Und damit sind wir dann ein St├╝ck weit auch bei dem

00:10:01.560 –> 00:10:05.560

Selbstmanagement, bei der Selbstmanagementkompetenz,

00:10:05.560 –> 00:10:10.840

denn ├╝berhaupt erstmal auch, ja, Kompetenzen bei mir selbst

00:10:10.840 –> 00:10:11.840

managen zu k├Ânnen.

00:10:11.840 –> 00:10:14.560

Das hei├čt, auf der einen Seite zu wissen, was kann ich,

00:10:14.560 –> 00:10:17.040

was kann ich nicht, also St├Ąrken, Schw├Ąchen m├Âglicherweise

00:10:17.040 –> 00:10:18.040

auch zu kennen.

00:10:18.040 –> 00:10:21.240

Und dann, wenn ich so etwas mir angucke, wie das Lebensrat

00:10:21.240 –> 00:10:25.200

beispielsweise auch beurteilen zu k├Ânnen, wo habe ich schon

00:10:25.200 –> 00:10:30.280

das R├╝stzeug damit zu agieren sozusagen und wo fehlt es mir

00:10:30.280 –> 00:10:31.280

m├Âglicherweise auch.

00:10:31.280 –> 00:10:33.120

Marc, magst du da nochmal anschlie├čen?

00:10:33.120 –> 00:10:35.640

Ja, ganz genau.

00:10:35.640 –> 00:10:38.520

Und ich kann das zu 100 Prozent unterstreichen.

00:10:38.520 –> 00:10:42.520

Und wenn ich wei├č, was ich will, also das Wichtigste zu erkennen

00:10:42.520 –> 00:10:45.600

erstmal, was ich will, du hast das auch ganz, ganz oft erw├Ąhnt,

00:10:45.600 –> 00:10:46.600

will ich das?

00:10:46.600 –> 00:10:48.720

Also unabh├Ąngig, wenn ich jetzt noch zu Hause bin bei meinen

00:10:48.720 –> 00:10:50.800

Eltern, will ich das wirklich?

00:10:50.800 –> 00:10:53.160

Also wenn meine Eltern sagen, du musst unbedingt Abitur machen

00:10:53.160 –> 00:10:55.680

oder du musst Mediziner werden, will ich das wirklich?

00:10:55.680 –> 00:10:58.360

Wenn ich kein Abitur machen will, dann ist die Chance, dass ich

00:10:58.360 –> 00:10:59.640

das schaffe, sehr, sehr gering.

00:10:59.640 –> 00:11:02.320

Also ich muss mich selber unabh├Ąngig von meinem Umfeld

00:11:02.320 –> 00:11:04.120

fragen, will ich das wirklich?

00:11:04.120 –> 00:11:07.520

Wenn meine Eltern mir, es gibt ja auch Kultur, da sage ich mal

00:11:07.520 –> 00:11:09.840

Zust├Ąnde, wo meine Eltern sagen, du bist versprochen, das w├Ąre

00:11:09.840 –> 00:11:13.160

toll, wenn es da eine Verbindung gibt, also was es ja heute noch

00:11:13.160 –> 00:11:16.160

auf der Welt gibt, du musst da oder da heiraten, dann werde ich

00:11:16.160 –> 00:11:17.280

wahrscheinlich nicht gl├╝cklich sein.

00:11:17.280 –> 00:11:20.240

Also die erste Frage, die wir uns stellen m├╝ssen, wo will ich hin?

00:11:20.240 –> 00:11:24.160

Und dann hast du das richtig gesagt, welche, welche, welche,

00:11:24.160 –> 00:11:26.000

welche Voraussetzung brauche ich daf├╝r?

00:11:26.000 –> 00:11:28.120

Und wenn ich bei der Ausbildung w├Ąre, also nehmen wir mal an,

00:11:28.120 –> 00:11:30.240

das Abitur, das kann auch der Beruf sein.

00:11:30.240 –> 00:11:32.200

Ja, ich will Abitur machen, dann mache ich ja erstmal eine

00:11:32.200 –> 00:11:34.960

Bestandsaufnahme und merke, f├Ąllt mir das leicht?

00:11:34.960 –> 00:11:37.280

Gibt es irgendwelche F├Ącher, in denen ich nicht mitkomme?

00:11:37.280 –> 00:11:38.640

Wenn ja, wer kann mich da unterst├╝tzen?

00:11:38.640 –> 00:11:40.120

Brauche ich Nachhilfe oder nicht?

00:11:40.120 –> 00:11:42.520

Also auch da, wenn ich jetzt in einem Fach, nehmen wir mal an,

00:11:42.520 –> 00:11:44.920

dass es mir nicht so leicht f├Ąllt, hei├čt es ja nicht, dass ich mich

00:11:44.920 –> 00:11:46.720

sofort vom Abitur verabschieden kann.

00:11:46.720 –> 00:11:49.360

Aber das Wichtigste ist erstmal, will ich das oder wollen meine

00:11:49.360 –> 00:11:50.360

Eltern das?

00:11:50.360 –> 00:11:57.920

Ja, wunderbar, vielen, vielen lieben Dank und lass uns doch da jetzt

00:11:57.920 –> 00:12:00.200

noch mal genauer schauen, was bedeutet denn eigentlich

00:12:00.200 –> 00:12:03.200

Selbstmanagement in dem Zusammenhang?

00:12:03.200 –> 00:12:06.840

Ich habe einfach meine Definition auch mitgebracht,

00:12:06.840 –> 00:12:09.840

die ich im Internet gefunden habe.

00:12:09.840 –> 00:12:15.640

Und zwar ist das hier bei Selbstmanagement handelt es sich um

00:12:15.640 –> 00:12:18.520

die F├Ąhigkeit, unabh├Ąngig und selbstst├Ąndig f├╝r die Gestaltung

00:12:18.520 –> 00:12:21.280

der eigenen beruflichen oder pers├Ânlichen Entwicklung zu sorgen.

00:12:21.280 –> 00:12:24.920

Ist mal jetzt eine von vielen, die man, wenn man einfach mal

00:12:24.920 –> 00:12:30.360

Selbstmanagement eingibt, in Google ausgespuckt bekommt.

00:12:30.360 –> 00:12:33.520

Und dann kann man nat├╝rlich auch nochmal auf die Begrifflichkeit

00:12:33.520 –> 00:12:36.160

vielleicht auch in Richtung Management nochmal schauen.

00:12:36.160 –> 00:12:39.080

Da gibt es also, was bedeutet eigentlich Management in diesem

00:12:39.080 –> 00:12:43.160

Zusammenhang? Und da gibt es auf der einen Seite eben die

00:12:43.160 –> 00:12:48.480

Differenzierung in Richtung ja, so was wie in Unternehmen wird die

00:12:48.480 –> 00:12:52.760

F├╝hrung oder das Topmanagement als Management bezeichnet.

00:12:52.760 –> 00:12:56.480

Das hei├čt, die ├╝bernehmen hier sozusagen die Planung,

00:12:56.480 –> 00:12:58.480

Steuerung und F├╝hrung.

00:12:58.480 –> 00:13:02.920

Und diesen Aspekt kann man nat├╝rlich auch in alle anderen

00:13:02.920 –> 00:13:07.120

Bereiche des Berufs, aber auch des Privatlebens ├╝bertragen.

00:13:07.120 –> 00:13:12.240

Das hei├čt, in dem Moment, wo wir gewisse Dinge planen, steuern und

00:13:12.240 –> 00:13:15.760

f├╝hren f├╝r uns, also halt auch was mit F├╝hrung zu tun, unabh├Ąngig

00:13:15.760 –> 00:13:19.200

davon, ob ich jetzt Menschen f├╝hre oder mich selbst f├╝hre an der

00:13:19.200 –> 00:13:23.680

Stelle, dann bin ich in diesem Management-Komplex sozusagen drin.

00:13:23.680 –> 00:13:27.920

Das hei├čt, ich manage etwas, ob das jetzt die Kompetenzen sind,

00:13:27.920 –> 00:13:31.600

ob das jetzt die Skills sind, ob das etwas ist, was ich neu lerne,

00:13:31.600 –> 00:13:36.560

dass ich hier sozusagen eben in eine bewusste Steuerung auch

00:13:36.560 –> 00:13:38.560

entsprechend reingehe.

00:13:38.560 –> 00:13:41.520

Und wenn wir uns jetzt das Selbstmanagement, die Kompetenzen

00:13:41.520 –> 00:13:45.280

einfach mal anschauen, da gibt es verschiedene Bereiche und

00:13:45.280 –> 00:13:47.280

vielleicht k├Ânnen wir dann entsprechend auch das eine oder

00:13:47.280 –> 00:13:50.320

andere aufgreifen, heute schon mal, um es anzuschneiden.

00:13:50.320 –> 00:13:52.800

Wie gesagt, wir werden auf jeden Fall auf die einzelnen Bereiche

00:13:52.800 –> 00:13:56.800

dann nochmal in den n├Ąchsten Tagen sehr viel tiefer einsteigen.

00:13:56.800 –> 00:13:59.280

Wir greifen jeden Bereich sozusagen auch nochmal auf.

00:13:59.280 –> 00:14:03.120

Wenn wir uns jetzt eines dieser Modelle nehmen, auch hier gibt es

00:14:03.120 –> 00:14:06.000

unterschiedliche Modelle, die sind auch wieder mit verschiedenen

00:14:06.000 –> 00:14:09.440

Feldern versehen sozusagen und es gibt vielleicht Modelle, da sind

00:14:09.440 –> 00:14:12.800

drei mehr und bei dem anderen sind vielleicht drei weniger oder so.

00:14:12.800 –> 00:14:16.560

Aber vom Grundsatz her gibt es viele, viele ├ťberschneidungen.

00:14:16.560 –> 00:14:22.160

Und wenn ich jetzt einfach mal eins nehme, von Graf habe ich eins

00:14:22.160 –> 00:14:27.840

hier im Netz gefunden, da ist zum Beispiel Selbsterkenntnis dabei,

00:14:27.840 –> 00:14:31.680

dann Zielmanagement, Zeit- und Ressourcenmanagement,

00:14:31.680 –> 00:14:36.960

Gesundheits- und Stressmanagement, Beziehungsmanagement,

00:14:36.960 –> 00:14:40.720

Selbstmotivation und Selbstdisziplin, Selbstentwicklung und

00:14:40.720 –> 00:14:46.160

Selbstverantwortung. Das Modell fand ich jetzt ganz gut vom Umfang her,

00:14:46.160 –> 00:14:50.080

deswegen habe ich das einfach mal aufgegriffen und vielleicht k├Ânnen

00:14:50.080 –> 00:14:54.160

wir hier nochmal gucken, was macht das denn, wenn ich das jetzt h├Âre.

00:14:54.160 –> 00:14:56.640

Also Selbsterkenntnis, da sind wir jetzt bei diesem Aspekt der

00:14:56.640 –> 00:15:00.560

Reflexion, die du schon angesprochen hattest,

00:15:00.560 –> 00:15:04.560

Zielmanagement w├Ąre vielleicht sowas wie zum Beispiel, dass ich mir

00:15:04.560 –> 00:15:08.560

eben meinen Lebensrat anschaue und feststelle, ich m├Âchte da in einem

00:15:08.560 –> 00:15:13.280

bestimmten Bereich etwas ver├Ąndern. Das hei├čt, dass ich ein Ziel mir

00:15:13.280 –> 00:15:16.880

setze in einem bestimmten Lebensbereich oder das kann auch

00:15:16.880 –> 00:15:21.360

beruflich sein und sage, hier m├Âchte ich gerne ein anderes

00:15:21.360 –> 00:15:25.040

Ergebnis erzielen und hier darf ich dann auch gewisse Dinge tun,

00:15:25.040 –> 00:15:28.880

um da hinzukommen. Und was das dann im Detail alles genau bedeutet,

00:15:28.880 –> 00:15:31.600

das schauen wir uns, wie gesagt, in den n├Ąchsten Tagen dann nochmal

00:15:31.600 –> 00:15:35.120

im Detail an, aber wir k├Ânnen heute schon mal dieses Gesamtmodell

00:15:35.120 –> 00:15:39.280

mal aufgreifen zur Selbstmanagementkompetenz, um hier mal

00:15:39.280 –> 00:15:43.680

einfach zu gucken, was f├Ąllt denn da eigentlich alles mit rein und wie

00:15:43.680 –> 00:15:46.640

l├Ąsst sich das eben auch so ein St├╝ck weit in die verschiedenen Bereiche

00:15:46.640 –> 00:15:50.480

eingliedern. Marc, was sind denn so die ersten Gedanken oder Impulse,

00:15:50.480 –> 00:15:53.280

die du dazu hast?

00:15:53.280 –> 00:15:57.360

Das ist schwer, weil ich mich in einem ganz anderen Hamsterrad bewege, als

00:15:57.360 –> 00:16:00.560

jetzt jemand, was ich gerade beschrieben habe, der in einer

00:16:00.560 –> 00:16:03.600

Firma oder in einem Unternehmen arbeitet. Das ist keine

00:16:03.600 –> 00:16:06.640

Bewertung oder Abwertung, aber ich sage es nochmal, wenn ich jetzt bei

00:16:06.640 –> 00:16:09.920

Heike in der Firma w├Ąre und ich kriege die Arbeiten zugeteilt,

00:16:09.920 –> 00:16:11.920

je nachdem, welchen Status ich in der Firma habe, ob ich ein

00:16:11.920 –> 00:16:15.760

Mitarbeiterteam f├╝hre oder ob ich jetzt eine T├Ątigkeit mache, die

00:16:15.760 –> 00:16:18.400

einfach auch gemacht werden muss, da muss ich mir nat├╝rlich morgens

00:16:18.400 –> 00:16:21.280

nicht gro├čartige Gedanken machen, ob ich da eine Verantwortung

00:16:21.280 –> 00:16:24.640

├╝bernehme oder sonst was, sondern ich komme in meine Firma,

00:16:24.640 –> 00:16:27.040

da steht mein Vorarbeiter oder mein Chef und sagt, das muss heute

00:16:27.040 –> 00:16:29.600

gemacht werden, das muss bis mittags erledigt werden. Ich habe

00:16:29.600 –> 00:16:32.800

├╝berhaupt keine Zeit, mir ├╝ber Selbstmanagement Gedanken zu

00:16:32.800 –> 00:16:35.840

machen, das muss einfach gemacht werden, das ist Gesetz.

00:16:35.840 –> 00:16:38.960

Ich als, wenn ich ein kleines Unternehmen habe, also ohne

00:16:38.960 –> 00:16:42.160

Personalverantwortung, dann f├Ąngt es f├╝r mich an mit der

00:16:42.160 –> 00:16:44.640

Selbstdisziplin und Selbstverantwortung, weil da ist

00:16:44.640 –> 00:16:47.440

niemand, der schaut. Ich kann jetzt acht Stunden aus dem Fenster

00:16:47.440 –> 00:16:50.240

raus schauen, es merkt niemand. Meine B├╝rot├╝r wird nicht

00:16:50.240 –> 00:16:54.080

aufgehen und darum w├╝rde ich da unterscheiden oder da muss halt

00:16:54.080 –> 00:16:56.720

jeder f├╝r sich selber erst mal feststellen, in welcher

00:16:56.720 –> 00:17:00.160

Lebenssituation ist er und wenn ich jetzt so wie du das ja auch

00:17:00.160 –> 00:17:02.560

machst, liebe Yasemin, wenn ich also die Selbstverantwortung

00:17:02.560 –> 00:17:05.840

oder Selbstdisziplin an den Tag legen muss, dass ich ├╝berwiegend

00:17:05.840 –> 00:17:08.560

f├╝r mich alleine arbeite, also in dem Homeoffice oder in dem

00:17:08.560 –> 00:17:11.200

abgeschlossenen B├╝ro, dann geh├Ârt halt Selbstdisziplin und

00:17:11.200 –> 00:17:14.560

Selbstverantwortung mit so den wichtigsten Dingen dazu, weil

00:17:14.560 –> 00:17:17.360

ich muss mir Arbeit selber holen, die wird mir nicht zugeteilt,

00:17:17.360 –> 00:17:19.680

sondern ich muss mir Arbeit selber holen und ich bin

00:17:19.680 –> 00:17:23.200

gespannt, was der J├╝rgen sagt, guten Morgen, sch├Ân, dass du auch

00:17:23.200 –> 00:17:27.120

heute das geschafft hast, mit dir herzukommen.

00:17:27.120 –> 00:17:30.560

Das m├Âchte ich gerne noch mal hinterfragen, lieber Marc. Ich

00:17:30.560 –> 00:17:34.480

bin mir nicht sicher, ob ich da bei dir bin, denn unabh├Ąngig

00:17:34.480 –> 00:17:37.040

davon, ob ich im Angestelltenverh├Ąltnis bin oder ob

00:17:37.040 –> 00:17:41.600

ich selbstst├Ąndig arbeite, das, was du gesagt hast, mag zwar

00:17:41.600 –> 00:17:45.840

m├Âglicherweise zutreffen auf solche Aspekte, wie ich muss

00:17:45.840 –> 00:17:49.760

jetzt vielleicht Auftr├Ąge generieren oder so, aber ich

00:17:49.760 –> 00:17:52.640

w├╝rde jetzt einfach mal kritisch hinterfragen und sagen,

00:17:52.640 –> 00:17:54.880

funktioniert dann Handlungskompetenz ohne

00:17:54.880 –> 00:17:58.080

Selbstmanagement ├╝berhaupt? Also nat├╝rlich, wenn ich im

00:17:58.080 –> 00:18:01.360

Angestelltenverh├Ąltnis bin, kann es zwar sein, dass mir mein

00:18:01.360 –> 00:18:04.480

Vorgesetzter vielleicht bestimmte Aufgaben ├╝bertr├Ągt, aber

00:18:04.480 –> 00:18:09.440

letztendlich, um die abzuarbeiten, brauche ich ja auch, um

00:18:09.440 –> 00:18:14.320

in die Handlung reinzukommen, um das implementieren zu k├Ânnen,

00:18:14.320 –> 00:18:16.880

auch gewisserma├čen Selbstmanagementkompetenzen aus

00:18:16.880 –> 00:18:19.600

meiner Sicht. Bin mal gespannt, ich w├╝rde an der, lass das mal

00:18:19.600 –> 00:18:22.480

nachwirken, denkt mal dr├╝ber nach gerne und dann w├╝rde ich

00:18:22.480 –> 00:18:25.520

erst mal J├╝rgen mit einbinden und dann k├Ânnen wir gerne noch

00:18:25.520 –> 00:18:27.920

mal Querbez├╝ge auch herstellen. J├╝rgen, einen wundersch├Ânen

00:18:27.920 –> 00:18:31.920

guten Morgen. Guten Morgen, liebe Yasemin, hallo Marc und

00:18:31.920 –> 00:18:36.480

alle anderen im Raum, sorry, dass ich etwas zu sp├Ąt mich

00:18:36.480 –> 00:18:40.640

erst aufgleisen konnte, aber ich habe jetzt zwei Trigger, um

00:18:40.640 –> 00:18:43.440

mich zu Wort zu melden und ich gehe mal auf den letzten, auf

00:18:43.440 –> 00:18:48.220

den letzten Beitrag ein. Ich denke, das ist eine

00:18:48.220 –> 00:18:52.860

M├Âglichkeit, sich der Definition und der meines Erachtens sehr

00:18:52.860 –> 00:18:57.820

notwendigen Abgrenzung der Begrifflichkeiten mal wieder,

00:18:57.820 –> 00:19:02.140

was Selbstmanagement darstellt, zu n├Ąhern, indem ich n├Ąmlich

00:19:02.140 –> 00:19:07.980

sage, was ist es denn oder was passiert, Klammer auf, nicht, wenn

00:19:07.980 –> 00:19:12.460

ich kein Selbstmanagement betreibe, ist, wie gesagt, auch

00:19:12.460 –> 00:19:17.180

ein Gedanke, den ich hatte, mich dem Thema zu n├Ąhern,

00:19:17.180 –> 00:19:21.340

zugegeben, daf├╝r hatte ich leider relativ wenig Zeit dieses Mal.

00:19:21.340 –> 00:19:27.820

Der zweite Trigger, liebe Yasemin, ist eine gelinde Art des

00:19:27.820 –> 00:19:33.420

Widersprechens. Vielleicht erinnerst du dich, du hast,

00:19:33.420 –> 00:19:38.300

anders ausgedr├╝ckt, du hast Selbstmanagement grob umschrieben

00:19:38.300 –> 00:19:42.060

mit den Funktionen der Planung, Steuerung, Kontrolle, wenn ich

00:19:42.060 –> 00:19:45.740

mich recht erinnere, und F├╝hrung. Ich mache eine deutliche

00:19:45.740 –> 00:19:50.780

Unterscheidung. Ich differenziere n├Ąmlich diese zwei

00:19:50.780 –> 00:19:55.820

Begrifflichkeiten, Management, der Manager an sich auf der einen

00:19:55.820 –> 00:20:01.180

Seite und der pr├Ądestinierte F├╝hrer auf der anderen Seite.

00:20:01.180 –> 00:20:05.420

Warum? Wir hatten, wie gesagt, dieses Thema schon mal oder schon

00:20:05.420 –> 00:20:09.180

├Âfter, ich halte mich kurz. Die Begr├╝ndung liegt f├╝r mich

00:20:09.180 –> 00:20:11.740

pers├Ânlich in der unterschiedlichen Art der

00:20:11.740 –> 00:20:17.100

Kompetenzen, die notwendig sind. Der Manager, das ist f├╝r mich

00:20:17.100 –> 00:20:23.500

genau derjenige, der die goldene Kappe des Selbstmanagements

00:20:23.500 –> 00:20:27.980

aufhaben muss. Um es kurz zu machen, der eine

00:20:27.980 –> 00:20:32.460

au├čergew├Âhnliche F├Ąhigkeit, Fertigkeit und Qualifikation,

00:20:32.460 –> 00:20:38.380

sprich Kompetenz hat, zu planen, zu organisieren, zu regeln, zu

00:20:38.380 –> 00:20:42.140

steuern, auch zu bewerten, soll-ist-Vergleiche zu

00:20:42.140 –> 00:20:45.660

vollziehen und dann die entsprechenden Steuerungsma├čnahmen

00:20:45.660 –> 00:20:51.100

vorzunehmen. Der F├╝hrer ist f├╝r mich dar├╝ber hinaus, das hei├čt

00:20:51.100 –> 00:20:54.380

nicht, dass der Manager diese Funktion, diese Kompetenz nicht

00:20:54.380 –> 00:20:58.700

haben kann, aber der F├╝hrer ist explizit f├╝r mich derjenige, der

00:20:58.700 –> 00:21:02.860

sich auszeichnet durch die soziale Kompetenz, n├Ąmlich Menschen

00:21:02.860 –> 00:21:08.120

zu f├╝hren, Organisationen zu f├╝hren. Und jetzt lasst mich die

00:21:08.120 –> 00:21:13.720

Br├╝cke schlagen zu unserem heutigen Thema Selbstmanagement.

00:21:13.720 –> 00:21:18.040

Im Verbund dessen ist f├╝r mich auch nochmal deine Positionierung

00:21:18.040 –> 00:21:23.640

dieses heutigen Themas, just zu diesem Zeitpunkt jetzt bewusst

00:21:23.640 –> 00:21:30.520

geworden, n├Ąmlich Selbstmanagement reflektiert einfach,

00:21:30.520 –> 00:21:36.120

reflektiert einzig und alleine eine Handlungskompetenz.

00:21:36.120 –> 00:21:42.520

Was ich damit sagen will, es reflektiert nicht auf eine

00:21:42.520 –> 00:21:47.480

Denk-, Reflektions-, Bewusstseinskompetenz und ich habe

00:21:47.480 –> 00:21:53.560

nachgeschaut. Wir haben glaube ich in dieser Woche noch einen Raum

00:21:53.560 –> 00:22:00.600

zur Selbstbestimmung. Das ist f├╝r mich die ganz notwendige

00:22:00.600 –> 00:22:07.000

Abgrenzung, wenn wir heute ├╝ber Selbstmanagementverfahren reden,

00:22:07.000 –> 00:22:13.240

dass wir uns kaprizieren auf das, was uns kompetent in die Lage

00:22:13.240 –> 00:22:19.240

versetzt zu handeln, aber nicht, was uns kompetent in die Lage

00:22:19.240 –> 00:22:24.360

versetzt, dem Handeln vorausgehend entsprechend zu denken.

00:22:24.360 –> 00:22:28.280

Ich hoffe, ich habe mich klar und deutlich ausgedr├╝ckt.

00:22:28.280 –> 00:22:30.280

Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:22:30.280 –> 00:22:33.240

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank.

00:22:33.240 –> 00:22:36.040

Ich wei├č nicht genau, wann du dann in den Raum gekommen bist.

00:22:36.040 –> 00:22:39.320

Insofern mag ich gerne nochmal wiederholen, was ich eingangs

00:22:39.320 –> 00:22:45.400

mitgebracht habe. Und zwar habe ich zwei Definitionen mitgebracht.

00:22:45.400 –> 00:22:49.960

Einmal eine Definition zum Selbstmanagement als Impuls sozusagen.

00:22:49.960 –> 00:22:53.800

Da hie├č es dann, bei Selbstmanagement handelt es sich um die F├Ąhigkeit,

00:22:53.800 –> 00:22:56.680

unabh├Ąngig und selbstst├Ąndig f├╝r die Gestaltung der eigenen

00:22:56.680 –> 00:22:59.400

beruflichen und pers├Ânlichen Entwicklung zu sorgen.

00:22:59.400 –> 00:23:03.960

Und dadurch, dass in dem Begriff Selbstmanagement das Wort

00:23:03.960 –> 00:23:07.480

Management drin steckt, habe ich auch nochmal eine Definition

00:23:07.480 –> 00:23:12.440

einfach mitgebracht. Wir haben ja einmal eben dieses Management

00:23:12.440 –> 00:23:17.560

als organisationale Einrichtung sozusagen. Und auf der anderen Seite

00:23:17.560 –> 00:23:22.360

haben wir auch die operative T├Ątigkeit des Managings,

00:23:22.360 –> 00:23:25.800

also Planen, Steuern und F├╝hren. Und da kam dann der Begriff des

00:23:25.800 –> 00:23:29.720

F├╝hrens mit rein. Vielleicht das nochmal, um das nochmal

00:23:29.720 –> 00:23:35.400

aufzugreifen von vorhin. Und dann habe ich gesehen, dass auch Heike

00:23:35.400 –> 00:23:38.120

noch gerne einen Beitrag dazu leisten m├Âchte. Dann w├╝rde ich sie

00:23:38.120 –> 00:23:40.840

auch noch mit einbinden und dann schauen, dass wir in die

00:23:40.840 –> 00:23:44.840

Querbez├╝ge auch nochmal reingehen. Ich gucke mal, ob Heike gerade

00:23:44.840 –> 00:23:48.680

mit dazu kommen kann. Schauen wir mal, ob das klappt.

00:23:48.680 –> 00:23:52.280

Ansonsten, Marc, wenn du magst, kannst du auch gerne

00:23:52.280 –> 00:23:56.680

das mal anschlie├čen. Ja, ich w├╝rde noch erg├Ąnzen,

00:23:56.680 –> 00:23:59.720

nat├╝rlich geh├Ârt Selbstmanagement immer dazu. Also nur bei einer

00:23:59.720 –> 00:24:03.240

routinierten T├Ątigkeit, das ist so schwer mit den Begrifflichkeiten,

00:24:03.240 –> 00:24:05.800

was man unter Selbstmanagement versteht. Wenn ich nachher noch

00:24:05.800 –> 00:24:08.120

Milch f├╝r meinen Kaffee kaufe, nat├╝rlich muss ich mir dann

00:24:08.120 –> 00:24:11.080

├╝berlegen, dass ich mir die Schuhe ansiehe und wie viel Uhr ich das mache.

00:24:11.080 –> 00:24:15.320

Aber f├╝r mich ist das Unterthema, was du unter deinem Titel heute

00:24:15.320 –> 00:24:18.680

geschrieben hattest, Handeln bewusst in die richtige Richtung

00:24:18.680 –> 00:24:21.800

steuern oder in eine andere Richtung. Das ist f├╝r mich eine

00:24:21.800 –> 00:24:24.840

ganz andere T├Ątigkeit, wie J├╝rgen schon gesagt hat. Das hat f├╝r mich

00:24:24.840 –> 00:24:28.120

mit F├╝hrung zu tun. Und wenn ich in einem Arbeitsprozess bin,

00:24:28.120 –> 00:24:30.760

das meine ich, wenn ich in einem Arbeitsprozess bin, wenn ich zum

00:24:30.760 –> 00:24:34.360

Beispiel Fahrer bin bei DHL und du hast gerade erkl├Ąrt, liebe

00:24:34.360 –> 00:24:37.800

Yasemin, die F├Ąhigkeit, unabh├Ąngig und selbstst├Ąndig f├╝r die eigene

00:24:37.800 –> 00:24:40.760

Entwicklung zu sorgen. Wenn ich ein DHL-Wagen fahre, dann kann

00:24:40.760 –> 00:24:43.000

ich nicht unabh├Ąngig und selbstst├Ąndig f├╝r die eigene

00:24:43.000 –> 00:24:45.880

Entwicklung sorgen, zumindest nicht in dem Punkt, dass ich nicht

00:24:45.880 –> 00:24:48.840

sage, n├Ąchste Woche fahre ich, glaube ich, mein E-Auto. Ich glaube,

00:24:48.840 –> 00:24:51.320

das f├Ąnde ich toll. Ich bin umweltbewusst. Ich werde n├Ąchste

00:24:51.320 –> 00:24:53.960

Woche meine Pakete mit einem E-Mobil ausfahren, sondern ich

00:24:53.960 –> 00:24:57.160

habe eine bestimmte berufliche, die berufliche T├Ątigkeit ist

00:24:57.160 –> 00:25:00.280

vordefiniert und die Aufgaben, die sind einfach zu erledigen.

00:25:00.280 –> 00:25:03.560

Und darum habe ich genau bewusst damit angefangen, wo macht es

00:25:03.560 –> 00:25:07.160

Sinn, ├╝ber bewusstes Handeln nachzudenken, n├Ąmlich Handeln

00:25:07.160 –> 00:25:10.200

bewusst in die richtige Richtung zu steuern. Wenn ich mein ganzes

00:25:10.200 –> 00:25:13.160

Leben lang nicht ein DHL-Auto fahren will, sondern wenn ich

00:25:13.160 –> 00:25:16.200

ins B├╝ro will, wenn ich in die Disposition will, dann f├Ąngt es

00:25:16.200 –> 00:25:18.600

an, Handeln bewusst in die richtige Richtung zu steuern,

00:25:18.600 –> 00:25:21.320

indem ich die Leute frage, h├Âr mal, was muss ich machen, damit

00:25:21.320 –> 00:25:24.040

ich da mal sitze, damit ich da hinkomme. Das hat aber nichts mit

00:25:24.040 –> 00:25:27.080

den Arbeitst├Ątigkeiten zu tun, Selbstmanagement. Nat├╝rlich ist

00:25:27.080 –> 00:25:29.880

das auch Selbstmanagement, aber T├Ątigkeiten, die gemacht werden

00:25:29.880 –> 00:25:33.240

m├╝ssen, um Arbeitsabl├Ąufe zu bew├Ąltigen. Und das ist f├╝r mich

00:25:33.240 –> 00:25:35.240

eben da der Unterschied.

00:25:35.240 –> 00:25:39.880

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Allerdings finde ich auch hier,

00:25:39.880 –> 00:25:44.840

der DHL-Mitarbeiter, den du jetzt als Beispiel aufgebracht hast,

00:25:44.840 –> 00:25:47.400

der ist ja nicht nur beruflich unterwegs und nur im

00:25:47.400 –> 00:25:50.280

Angestelltenverh├Ąltnis. Das ist mal das eine. Du hattest ja

00:25:50.280 –> 00:25:52.680

vorhin selbst das Lebensrat erw├Ąhnt, bei dem es eben

00:25:52.680 –> 00:25:55.240

verschiedene Bereiche gibt. Das ist mal das eine. Und

00:25:55.240 –> 00:25:57.800

Selbstmanagement bezieht sich ja nicht nur auf meine

00:25:57.800 –> 00:26:01.320

Arbeitst├Ątigkeit sozusagen, sondern alle Bereiche meines

00:26:01.320 –> 00:26:05.800

Lebens, in denen ich mich selbst manage. Und das andere ist,

00:26:05.800 –> 00:26:08.280

dass es ja auch im Angestelltenverh├Ąltnis durchaus sehr

00:26:08.280 –> 00:26:12.200

unterschiedliche T├Ątigkeiten gibt. Es gibt T├Ątigkeiten, wo ich

00:26:12.200 –> 00:26:16.520

m├Âglicherweise weniger Einflussbereiche habe, aber auch

00:26:16.520 –> 00:26:18.760

innerhalb der T├Ątigkeit selbst muss immer wieder geschaut

00:26:18.760 –> 00:26:22.440

werden, wo habe ich denn auch Einflussm├Âglichkeiten, weil

00:26:22.440 –> 00:26:25.720

es je nachdem, welche Aufgaben und Verantwortung ich trage,

00:26:25.720 –> 00:26:28.120

habe ich auch unterschiedliche Bereiche, wo ich auch

00:26:28.120 –> 00:26:30.600

Einflussm├Âglichkeiten habe. Und das gilt gleicherma├čen auch

00:26:30.600 –> 00:26:34.600

f├╝r den DHL-Mitarbeiter. Und je komplexer die Aufgaben sind,

00:26:34.600 –> 00:26:39.080

die ich im Angestelltenverh├Ąltnis habe, desto mehr Einflussbereich

00:26:39.080 –> 00:26:41.960

habe ich dann auch in der Gestaltung, im Tagesablauf, an

00:26:41.960 –> 00:26:45.320

welchen Meetings ich teilnehme, wo ich vielleicht auch noch

00:26:45.320 –> 00:26:48.040

mal hinterfrage, ob das notwendig ist, dass ich dabei bin und,

00:26:48.040 –> 00:26:51.320

und, und. Also hier gibt es durchaus sehr, sehr vielf├Ąltige

00:26:51.320 –> 00:26:54.760

M├Âglichkeiten auch des Selbstmanagements in diesem

00:26:54.760 –> 00:26:58.360

Zusammenhang. Also von daher w├╝rde ich schon sagen, dass wir

00:26:58.360 –> 00:27:01.160

hier nicht nur die Differenzierung machen sollten, so nach dem

00:27:01.160 –> 00:27:07.160

Motto als Selbstst├Ąndiger hat das f├╝r mich eine gewisse

00:27:07.160 –> 00:27:09.960

Relevanz, aber ich bin da massiv eingeschr├Ąnkt, wenn ich im

00:27:09.960 –> 00:27:12.520

Angestelltenverh├Ąltnis bin. Ja, gerne, Marc.

00:27:12.520 –> 00:27:15.160

Nur einen Satz, das, das meinte ich ja damit. Es muss, es muss

00:27:15.160 –> 00:27:18.520

geschaut werden, wo macht es Sinn, das Handeln bewusst in die

00:27:18.520 –> 00:27:20.440

richtige Richtung zu steuern. Also es gibt ganz, ganz viele

00:27:20.440 –> 00:27:22.840

Lebensbereiche, Lebensgelder, Lebenssituationen,

00:27:22.840 –> 00:27:25.800

zeitabh├Ąngig, tagesabh├Ąngig, wo es bewusst macht, dar├╝ber

00:27:25.800 –> 00:27:28.200

nachzudecken, wo ich die M├Âglichkeit habe, Handeln

00:27:28.200 –> 00:27:30.760

bewusst in die richtige Richtung zu steuern. Das war jetzt nicht

00:27:30.760 –> 00:27:34.440

und wir, wir sind ja, wir sind ja viele Pers├Ânlichkeiten und

00:27:34.440 –> 00:27:37.080

erf├╝llen verschiedene Rollen. Dann habe ich mich falsch

00:27:37.080 –> 00:27:39.400

ausgedr├╝ckt. Ich stimme dir hundertprozentig zu.

00:27:39.400 –> 00:27:43.080

Entschuldigung, liebe Heike, dass ich da noch geantwortet habe.

00:27:43.080 –> 00:27:45.560

Alles gut, liebe Heike, einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:27:45.560 –> 00:27:49.000

Was sind deine Gedanken zum Thema?

00:27:49.000 –> 00:27:54.920

Ja, guten Morgen. Marc hat mein Name erw├Ąhnt und so hat er mich

00:27:54.920 –> 00:27:58.760

irgendwie eingestupst und ich habe da viel dazu zu sagen. Ich

00:27:58.760 –> 00:28:04.840

verk├╝rze es mal darauf, dass ich denke, mein Unternehmen w├╝rde

00:28:04.840 –> 00:28:07.720

nicht funktionieren, wenn ich nicht lauter Menschen um mich

00:28:07.720 –> 00:28:12.840

h├Ątte, die einfach da sind, weil wir alle so ticken, die

00:28:12.840 –> 00:28:19.160

selbstst├Ąndig handeln und sich selbst managen. Im Privaten wie

00:28:19.160 –> 00:28:22.040

in unserem Zusammenschluss, wie wir uns jetzt nun mal bei mir

00:28:22.040 –> 00:28:27.540

im Unternehmen beruflich finden. Also diese diese diese

00:28:27.540 –> 00:28:30.740

Konstellation ergibt sich ja nicht zuf├Ąllig f├╝r keinen von

00:28:30.740 –> 00:28:35.460

uns im Leben, glaube ich. Ich glaube, wir tragen alle so einen

00:28:35.460 –> 00:28:39.940

so wie soll ich das sagen, so einen Rahmen in uns, in dem wir

00:28:39.940 –> 00:28:44.580

uns selbst managen wollen, was wir so verkraften und wo wir

00:28:44.580 –> 00:28:48.420

gerne, um das Wort jetzt mal zu nehmen, gerne F├╝hrung h├Ątten.

00:28:48.420 –> 00:28:52.740

Und in diesem Spielfeld, das glaube ich ganz tief in uns und

00:28:52.740 –> 00:28:56.020

wom├Âglich auch einfach unbewusst sich gebildet hat,

00:28:56.020 –> 00:28:59.700

bewegen wir uns. Da suchen wir unsere private Konstellation,

00:28:59.700 –> 00:29:04.820

unser soziales Umfeld und auch unser berufliches Umfeld.

00:29:04.820 –> 00:29:11.140

Habe ich da habe ich da gro├če gro├če F├Ąhigkeiten oder f├Ąllt

00:29:11.140 –> 00:29:14.020

mir das alles ganz leicht, dann finde ich da den entsprechenden

00:29:14.020 –> 00:29:19.140

Job dazu oder die entsprechende Partnerschaft, Familie und so

00:29:19.140 –> 00:29:22.260

oder eben nicht. Ich glaube, das ist so individuell, wie viel

00:29:22.260 –> 00:29:25.860

das Menschen auf der Welt gibt und mein Unternehmen

00:29:25.860 –> 00:29:29.780

funktioniert einfach ├╝berhaupt nicht so, obwohl ich Inhaberin

00:29:29.780 –> 00:29:32.980

und eine von zwei Gesch├Ąftsf├╝hrenden bin, so dass

00:29:32.980 –> 00:29:37.220

ich irgendetwas anweise. Ich kann mich nicht mal erinnern,

00:29:37.220 –> 00:29:41.540

wann ich etwas angewiesen habe. Das entsteht bei uns im Tun

00:29:41.540 –> 00:29:47.060

miteinander und oft wissen meine Mitarbeiter meistens wissen,

00:29:47.060 –> 00:29:51.220

wei├č jeder einzelne Mitarbeiter viel besser, was er ├╝berhaupt

00:29:51.220 –> 00:29:54.740

jetzt tun soll und morgen und was das gro├če Ziel ist, wissen wir

00:29:54.740 –> 00:29:58.580

alle, aber meine Aufgaben liegen komplett woanders, weil ich ja

00:29:58.580 –> 00:30:01.700

nicht mal die Kompetenzen habe, meine eigenen Maschinen zu

00:30:01.700 –> 00:30:06.100

bauen, weil ich einfach nichts Technisches gelernt habe. Also

00:30:06.100 –> 00:30:10.980

ich ich ich es funktioniert nur so, dass jeder in in seinem

00:30:10.980 –> 00:30:14.740

Spielraum das gibt, worauf er Lust hat und dann, wenn das

00:30:14.740 –> 00:30:17.700

alles gut passt und leicht und fluffig ineinander geht, dann

00:30:17.700 –> 00:30:23.780

entsteht da was Gutes draus, egal ob im Business oder in der

00:30:23.780 –> 00:30:26.820

Familie oder im Freundeskreis oder im Verein oder wo auch

00:30:26.820 –> 00:30:29.140

immer.

00:30:29.640 –> 00:30:32.920

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank und vor allen Dingen

00:30:32.920 –> 00:30:35.800

finde ich den Aspekt, den du jetzt mit aufbringst insofern

00:30:35.800 –> 00:30:39.080

total interessant und auch relevant, weil wir ja gestern

00:30:39.080 –> 00:30:42.440

auch Aspekte aufgegriffen haben, wie zum Beispiel lernen zu

00:30:42.440 –> 00:30:47.240

lernen und jetzt macht das nat├╝rlich an der Stelle auch

00:30:47.240 –> 00:30:51.160

Sinn, mal dar├╝ber nachzudenken, inwieweit m├Âglicherweise eben

00:30:51.160 –> 00:30:54.760

durch die Organisationsstrukturen, die gegeben

00:30:54.760 –> 00:30:59.000

sind von au├čen und je nachdem, wie sie gestaltet werden, eben

00:30:59.000 –> 00:31:04.840

hier ganz massive Unterschiede auch in der Ausgestaltung des

00:31:04.840 –> 00:31:09.560

Lernen des Lernens sozusagen auch stattfindet, um zum Beispiel

00:31:09.560 –> 00:31:13.080

Selbstmanagement F├Ąhigkeiten und Handlungskompetenzen weiter

00:31:13.080 –> 00:31:16.920

auszubauen oder aber sich ein St├╝ck weit auch zur├╝ckzulehnen,

00:31:16.920 –> 00:31:19.320

weil ich kriege ja sowieso alles in Anf├╝hrungsstrichen

00:31:19.320 –> 00:31:21.720

vordiktiert und brauche nicht weiter dar├╝ber nachzudenken,

00:31:21.720 –> 00:31:24.920

als meinen routinierten Aufgaben nachzukommen. Also von daher

00:31:24.920 –> 00:31:27.800

ein auch ein sehr, sehr spannendes Thema haben wir nicht

00:31:27.800 –> 00:31:29.960

nur in Unternehmen ├╝brigens, sondern in allen m├Âglichen

00:31:29.960 –> 00:31:32.680

Kontexten. Also wir k├Ânnen auch in Bildungseinrichtungen oder

00:31:32.680 –> 00:31:36.680

├Ąhnliches gucken. Wir hatten auch schon mal ├╝ber Aspekte wie

00:31:36.680 –> 00:31:44.200

Bologna-Prozess und ja die die Verschulung sozusagen oder ja

00:31:44.200 –> 00:31:46.600

Standardisierung im Sinne der Standardisierung der

00:31:46.600 –> 00:31:50.520

Vereinheitlichung eben auch klarere Lehrpl├Ąne und so weiter

00:31:50.520 –> 00:31:54.440

auch an Hochschulen etc. gesprochen und das bringt

00:31:54.440 –> 00:31:58.600

gewisserma├čen auf der einen Seite m├Âglicherweise Vorteile

00:31:58.600 –> 00:32:01.800

im Sinne der Vergleichbarkeit und so weiter, aber eben auch

00:32:01.800 –> 00:32:07.960

Nachteile mit sich, denn je mehr sozusagen ich als Teilnehmer,

00:32:07.960 –> 00:32:11.080

Sch├╝ler, Student oder wie auch immer die M├Âglichkeit habe,

00:32:11.080 –> 00:32:15.480

einfach nur zu konsumieren oder einfach nur auszuf├╝hren,

00:32:15.480 –> 00:32:19.300

desto mehr kann es sein, dass eben gerade diese

00:32:19.300 –> 00:32:23.140

Handlungskompetenzen und das Selbstmanagement darunter

00:32:23.140 –> 00:32:26.500

leidet, weil ich das gar nicht mehr trainiere in Anf├╝hrungsstrichen

00:32:26.500 –> 00:32:30.820

und die Frage ist, wie kann man eben hier auch dieses Lernen zu

00:32:30.820 –> 00:32:33.940

lernen auch wieder durch die Ver├Ąnderung von

00:32:33.940 –> 00:32:37.940

organisationalen Strukturen oder institutionellen Strukturen auch

00:32:37.940 –> 00:32:41.540

beeintr├Ąchtigen oder im positiven Sinne beeinflussen.

00:32:41.540 –> 00:32:45.780

Mag da vielleicht noch mal jemand anschlie├čen? Marc, J├╝rgen, Heike?

00:32:45.780 –> 00:32:47.780

Gerne, Marc.

00:32:47.780 –> 00:32:51.540

Liebe Heike, ich h├Âre dich unheimlich gerne, ich h├Âre dir

00:32:51.540 –> 00:32:54.820

unheimlich gern zu und ich habe auch im Auto mindestens

00:32:54.820 –> 00:32:58.020

zweimal durch deine Inspiration, da kommt so viel Energie

00:32:58.020 –> 00:33:02.340

r├╝ber mit meiner Partnerin, das Autoren-Fr├╝hst├╝ck nachgeh├Ârt,

00:33:02.340 –> 00:33:05.220

was du bei der Yasemin gesagt hast und da gibt es leider nur

00:33:05.220 –> 00:33:07.220

ganz, ganz wenige Unternehmen und ich habe gerade gedacht,

00:33:07.220 –> 00:33:09.380

in so einem Unternehmen, da w├╝rde ich eben auch gerne

00:33:09.380 –> 00:33:13.140

arbeiten, wo man es schafft, die Wegbegleiter, nicht meine

00:33:13.140 –> 00:33:15.460

Mitarbeiter, sondern die Wegbegleiter, die wir haben,

00:33:15.460 –> 00:33:19.060

ermutigen, in die richtige Richtung zu lenken und ihnen

00:33:19.060 –> 00:33:22.580

das Gef├╝hl zu geben, ein Teil einer Familie zu sein und dann

00:33:22.580 –> 00:33:26.020

ein Steuerrad mitzu├╝bernehmen, das hei├čt, du bist zwar der

00:33:26.020 –> 00:33:29.300

Pilot, also einer muss die Chefkappe auf haben, aber sich

00:33:29.300 –> 00:33:31.940

darauf verlassen zu k├Ânnen, dass jedem Einzelnen das so

00:33:31.940 –> 00:33:34.580

wichtig ist, dass er sagt, ich steuere da auch im Rahmen meiner

00:33:34.580 –> 00:33:37.140

M├Âglichkeiten und wenn ich mir unsicher bin, dann wei├č ich,

00:33:37.140 –> 00:33:39.940

ich kann die Heike fragen oder jemand anderen und da wei├č ich

00:33:39.940 –> 00:33:42.420

nicht, ob das von der Gr├Â├če eines Unternehmens abh├Ąngig ist,

00:33:42.420 –> 00:33:44.980

daf├╝r kenne ich mich zu wenig aus, ich wei├č aber, dass wenn

00:33:44.980 –> 00:33:47.380

ich mir ein Unternehmen aussuchen m├╝sste, weil ich nicht

00:33:47.380 –> 00:33:50.500

mehr selbstst├Ąndig t├Ątig bin, dann nur in so einem Unternehmen,

00:33:50.500 –> 00:33:54.020

weil mir w├╝rde es, also ich kann, k├Ânnte nur einen Tag mit

00:33:54.020 –> 00:33:57.300

acht oder zehn oder 15 Stunden aushalten, wenn ich Teil einer

00:33:57.300 –> 00:34:00.340

Familie bin und nicht eine Nummer in irgendeinem gro├čen

00:34:00.340 –> 00:34:04.980

Konzern. Danke. Ja, vielen, vielen lieben Dank, dann

00:34:04.980 –> 00:34:07.700

lassen Sie an der Stelle gerne auch Layla noch mit einbinden

00:34:07.700 –> 00:34:11.220

und dann k├Ânnen wir gerne auch wieder Querbez├╝ge herstellen.

00:34:11.220 –> 00:34:15.620

Layla, einen wundersch├Ânen guten Morgen. Guten Morgen, ich

00:34:15.620 –> 00:34:19.540

habe gerade geh├Ârt, war acht oder zehn oder 15 Stunden und

00:34:19.540 –> 00:34:22.980

habe jetzt gerade f├╝r mein Selbstmanagement

00:34:22.980 –> 00:34:25.940

entschlossen. Nein, das sind keine Arbeitszeiten, mit denen

00:34:25.940 –> 00:34:28.500

ich arbeiten kann, aber ich glaube, das geh├Ârt auch zum

00:34:28.500 –> 00:34:32.500

Selbstmanagement dazu, dass man sich das ├╝berlegt, dass man

00:34:32.500 –> 00:34:35.220

sich ├╝berlegt, okay, was ist jetzt eine Arbeitszeit, die f├╝r

00:34:35.220 –> 00:34:38.420

mich okay ist, weil ich hatte mir das am Anfang jetzt

00:34:38.420 –> 00:34:40.720

├╝berlegt, Yasemin, und habe dann so gedacht, naja,

00:34:40.720 –> 00:34:45.440

Selbstmanagement bedeutet das, wie ich den Prozess

00:34:45.440 –> 00:34:49.760

meiner Arbeit organisiere, bedeutet das, dass ich mich

00:34:49.760 –> 00:34:54.480

organisiere, dass ich funktioniere, warum muss ich

00:34:54.480 –> 00:34:57.600

├╝berhaupt funktionieren? Also es hat sehr viel mit

00:34:57.600 –> 00:35:01.200

reingespielt. Ich bin jetzt aber mal kurz von meinem

00:35:01.200 –> 00:35:04.960

Berufsleben ausgegangen und habe jetzt mal so als

00:35:04.960 –> 00:35:09.120

Erfahrung und auch empirisch, was ich so erlebt habe, was ich

00:35:09.120 –> 00:35:12.480

gemerkt habe, es ist immer dieses zwischen zu viel und zu

00:35:12.480 –> 00:35:15.280

wenig, dass die Menschen immer zwischen diesen zwei

00:35:15.280 –> 00:35:18.720

Polen immer so hin und her, fr├╝her war es springen und wir

00:35:18.720 –> 00:35:22.960

haben gefragt, wie hoch, heute hei├čt es Lehrjahre sind keine

00:35:22.960 –> 00:35:28.000

Herrenjahre, glaube ich nicht, ne? Und es wird ├╝ber

00:35:28.000 –> 00:35:30.720

Arbeitszeiten gesprochen, aber es geht ja darum, dass man

00:35:30.720 –> 00:35:37.120

diese Energie, die man in die Arbeit stecken muss und

00:35:37.120 –> 00:35:40.240

m├Âchte, so wie die Heike das sch├Ân beschrieben hat, weil ich

00:35:40.240 –> 00:35:43.200

Heike, also ich kann jetzt nicht viel ├╝ber dich sagen, ich

00:35:43.200 –> 00:35:45.840

kann nur sagen, nachdem du gesprochen hast, dass ich gerne

00:35:45.840 –> 00:35:51.360

in deinem Betrieb arbeiten w├╝rde, weil das sehr gewollt,

00:35:51.360 –> 00:35:55.680

bewusst und empathisch war, was ich dann geh├Ârt habe und das

00:35:55.680 –> 00:35:58.240

hat auch was mit Selbstmanagement zu tun. Danke f├╝rs

00:35:58.240 –> 00:36:02.560

Zuh├Âren. Ja, vielen, vielen lieben Dank, Heike, du wolltest

00:36:02.560 –> 00:36:07.200

vorhin auch schon mit anschlie├čen. Ja, danke sch├Ân.

00:36:07.200 –> 00:36:09.680

Also erstmal Marc, vielen, vielen lieben Dank f├╝r deine

00:36:09.680 –> 00:36:14.800

sch├Ânen Worte, freu ich mich sehr dr├╝ber und tats├Ąchlich ist

00:36:14.800 –> 00:36:20.000

es bei uns so, dass nat├╝rlich gearbeitet wird und anders

00:36:20.000 –> 00:36:23.440

k├Ânnten wir in einer Region, also ich habe ein kleines

00:36:23.440 –> 00:36:26.960

Maschinenbauunternehmen, es gibt kleine Maschinenbauunternehmen,

00:36:26.960 –> 00:36:29.040

die sind nicht immer zwangsl├Ąufig gro├č, wir haben zw├Âlf

00:36:29.040 –> 00:36:32.240

Mitarbeiter, wir machen Sonderanlagenbau, so trotzdem

00:36:32.240 –> 00:36:36.960

sitze ich an einem Standort, in einem Teilort von Ditzingen,

00:36:36.960 –> 00:36:39.600

Ditzingen kennt man vielleicht, weil da die Firma Trumpf sitzt,

00:36:39.600 –> 00:36:43.680

dann sitzt f├╝nf Kilometer oder im Umkreis von f├╝nf, sieben,

00:36:43.680 –> 00:36:47.440

f├╝nfzehn Kilometer ein paar Porsche-Standorte, einige Bosch

00:36:47.440 –> 00:36:53.040

Niederlassungen, ich habe Festo und Male ums Haus rum und in

00:36:53.040 –> 00:36:57.600

Ditzingen noch Thales. Das sind alles tolle Namen, gro├če Namen,

00:36:57.600 –> 00:37:00.960

die alle Ingenieure einstellen und neulich habe ich einen

00:37:00.960 –> 00:37:04.080

Freund von meinem Sohn getroffen, der ist 28, fertig mit der

00:37:04.080 –> 00:37:07.200

Uni, hat sein Masterstudium im Maschinenbau abgeschlossen und

00:37:07.200 –> 00:37:10.480

verdient beim Bosch als Frischling mit einer tollen

00:37:10.480 –> 00:37:16.640

Ausbildung 72.000 Euro im Jahr. Das kann ich nicht bezahlen.

00:37:16.640 –> 00:37:19.840

Also was kann ich meinen Mitarbeiterinnen und

00:37:19.840 –> 00:37:22.960

Mitarbeitern bieten? Wir sind ├╝brigens 50-50 von der

00:37:22.960 –> 00:37:26.560

Geschlechterverteilung, wie auch in der Gesch├Ąftsf├╝hrung, was

00:37:26.560 –> 00:37:32.320

f├╝r ein Zufall. Ich kann ihnen bieten, dass sie bei uns eben so

00:37:32.320 –> 00:37:35.360

arbeiten k├Ânnen, wie sie arbeiten, wie es ihnen reinpasst

00:37:35.360 –> 00:37:38.000

und wenn du gerade Weiterbildung angesprochen hast, Yasemin, ich

00:37:38.000 –> 00:37:40.640

habe mal in der Corona-Zeit einer Mitarbeiterin eine

00:37:40.640 –> 00:37:43.760

Weiterbildung angeboten. Ich habe gesagt, Ilona, da gibt es

00:37:43.760 –> 00:37:47.600

was, oder es war vorher schon, es war vorher schon, h├Ąttest du

00:37:47.600 –> 00:37:51.500

Lust drauf, die macht Auftragsbearbeitung und war da

00:37:51.500 –> 00:37:55.100

schon Mitte, Ende 50 und sagt, oh Heike, da muss ich ja ganz

00:37:55.100 –> 00:37:59.340

durch Stuttgart fahren und also alles hat sich in ihr gew├Ąhrt,

00:37:59.340 –> 00:38:02.220

weil sie nicht der Mensch ist, der gerne in einem Raum sitzt und

00:38:02.220 –> 00:38:05.100

dort eine Weiterbildung macht. Also hat sie sie nicht gemacht.

00:38:05.100 –> 00:38:10.700

Hat uns nicht geschadet, sie macht ihren Job klasse, ist heute

00:38:10.700 –> 00:38:14.780

noch bei uns und wird bei uns in Rente gehen. Also jetzt bin ich

00:38:14.780 –> 00:38:17.180

auch eine, die dann sagt, du, ich will aber, dass du da hingehst

00:38:17.180 –> 00:38:19.900

und überwindest deine Ängste, dann geht sie halt nicht, dann

00:38:19.900 –> 00:38:23.020

werden wir sehen, wenn der Moment auftaucht, wo wir diese

00:38:23.020 –> 00:38:27.580

Kompetenz brauchen, wie wir das l├Âsen. Und die Situation ist ja

00:38:27.580 –> 00:38:30.380

auch nie passiert, dass wir da einen Engpass gekommen sind.

00:38:30.380 –> 00:38:36.060

Also wir arbeiten auch ganz, ganz, ganz, ganz selten 10 Stunden oder

00:38:36.060 –> 00:38:39.660

12 oder 15. Also das sind Au├čenh├Ârnerf├Ąlle und dann

00:38:39.660 –> 00:38:42.460

erfordert einfach die Situation und dann sind alle dabei, die es

00:38:42.460 –> 00:38:46.220

braucht und die machen das dann auch. Also was biete ich in einem

00:38:46.220 –> 00:38:49.020

kleinen Unternehmen, dass diese Geh├Ąlter nicht bezahlen kann und

00:38:49.020 –> 00:38:52.380

ich hab Mitarbeiter und ich krieg grad so viele Mitarbeiterangebote,

00:38:52.380 –> 00:38:58.140

wie noch nie. Also auch seltsam, wenn man den Medien so zuh├Ârt.

00:38:58.140 –> 00:39:04.780

Es hat f├╝r mich einfach so viel damit zu tun, ja, was findet hier

00:39:04.780 –> 00:39:09.340

statt? Hab ich Lust aus dieser Party mitzutanzen? Und Arbeit ist

00:39:09.340 –> 00:39:11.580

nicht immer Party, aber ich glaube, ihr wisst, was ich mein.

00:39:11.580 –> 00:39:15.100

F├╝hlt sich das gut an, da morgens hinzugehen, da mein Geld zu

00:39:15.100 –> 00:39:19.260

verdienen? Ich hab grad gesagt, ich hab 12 Mitarbeiter und hab

00:39:19.260 –> 00:39:23.420

glaub acht Arbeitszeitmodelle oder sieben. Also es kann bei uns

00:39:23.420 –> 00:39:26.460

auch mal jeder, weil er ein Haus baut oder grad in Trennung ist,

00:39:26.460 –> 00:39:29.900

was mein, was wir grad haben, seine Arbeitszeit umschmei├čen.

00:39:29.900 –> 00:39:34.300

Wir kriegen unser Ding trotzdem gewuppt und immer effizienter

00:39:34.300 –> 00:39:39.980

und sind alle gerne da. Also das war jetzt noch was, was ich

00:39:39.980 –> 00:39:45.100

dazugeben sollte. Dankesch├Ân. Ja, vielen, vielen lieben Dank und

00:39:45.100 –> 00:39:50.140

lass uns gerne hier auch nochmal schauen, weil mir f├Ąllt auf

00:39:50.140 –> 00:39:53.340

heute, dass wir sehr, sehr stark im Arbeitskontext unterwegs

00:39:53.340 –> 00:39:57.020

sind, ist nat├╝rlich ein ganz gro├čer Bereich, in dem wir uns

00:39:57.020 –> 00:40:00.780

auch lange aufhalten, m├Âglicherweise. Aus meiner

00:40:00.780 –> 00:40:05.180

Sicht ist Selbstmanagement aber eben nicht nur ausschlie├člich

00:40:05.180 –> 00:40:08.220

auf den Arbeitskontext beschr├Ąnkt, in Bezug auch auf das

00:40:08.220 –> 00:40:11.660

Handeln, sondern ist ja weit mehr und gerade auch mit dem

00:40:11.660 –> 00:40:15.660

Einstieg, den wir ja vorhin hatten von Marc, wo es ja auch

00:40:15.660 –> 00:40:19.900

um diese ganzen Lebensbereiche im Lebensrat ging. Also wenn wir

00:40:19.900 –> 00:40:24.780

da jetzt nochmal das aufgreifen, Selbstmanagement in Bezug auf

00:40:24.780 –> 00:40:28.620

Karriere, Liebe, Freundschaften, Familie, Gesundheit, Sport,

00:40:28.620 –> 00:40:30.540

Freizeit, Pers├Ânlichkeitsentwicklung,

00:40:30.540 –> 00:40:35.820

Wohlbefinden, was auch immer, dann ist das ja deutlich mehr

00:40:35.820 –> 00:40:40.700

als das, was ich bei der Arbeit einbringen kann. Und wir sind

00:40:40.700 –> 00:40:46.300

auch ganzheitlich betrachtet ja nicht nur Arbeitende oder

00:40:46.300 –> 00:40:51.420

Mitarbeitende oder Selbstst├Ąndige, die ausschlie├člich

00:40:51.420 –> 00:40:54.460

arbeiten, sondern es ist ja ganzheitlich betrachtet eben

00:40:54.460 –> 00:40:58.300

weit mehr als das. Und in all diesen Bereichen, in all diesen

00:40:58.300 –> 00:41:02.780

verschiedenen Lebensbereichen hat es ja auch was wieder mit

00:41:02.780 –> 00:41:07.420

Selbstmanagement-Kompetenzen zu tun. Vielleicht ist das, was

00:41:07.420 –> 00:41:09.980

uns so ein bisschen in die Richtung schwenken l├Ąsst, in

00:41:09.980 –> 00:41:13.740

den Arbeitskontext zu schauen, weil in dem Begriff

00:41:13.740 –> 00:41:17.260

Selbstmanagement auch eben dieses Wort Management schon mit

00:41:17.260 –> 00:41:22.620

drinsteckt. Aber nichtsdestotrotz, Selbstmanagement-

00:41:22.620 –> 00:41:25.900

Kompetenz, ich mache jetzt mal ein Beispiel auf, wenn es um

00:41:25.900 –> 00:41:31.020

sowas geht wie zum Beispiel Selbstmotivation oder

00:41:31.020 –> 00:41:34.540

Selbstdisziplin, kann das ja in einem ganz anderen Kontext sein

00:41:34.540 –> 00:41:39.100

oder Beziehungsmanagement, auch meine Emotionen zu regulieren,

00:41:39.100 –> 00:41:41.580

hat ja erstmal mit der Arbeit zum Beispiel gar nichts zu tun,

00:41:41.580 –> 00:41:47.180

hat aber auch letztendlich was mit der Emotionsregulation und

00:41:47.180 –> 00:41:51.180

dann auch eben auch wieder was mit der Handlungskompetenz

00:41:51.180 –> 00:41:53.660

letztendlich m├Âglicherweise zu tun. Also von daher hier

00:41:53.660 –> 00:41:56.060

vielleicht noch mal ein bisschen breiter drauf zu schauen.

00:41:56.060 –> 00:41:58.460

Marc, Heike, Layla, will da jemand vielleicht noch mal

00:41:58.460 –> 00:42:02.380

andocken? Gerne Marc und dann Layla. Ihr werdet jetzt

00:42:02.380 –> 00:42:04.540

vielleicht lachen, aber ich hatte die Geschichte neulich schon

00:42:04.540 –> 00:42:07.740

mal erz├Ąhlt, Selbstmanagement geh├Ârt f├╝r mich auch dazu. Ich

00:42:07.740 –> 00:42:10.540

m├Âchte weltweit den Anschluss nicht verlieren. Und ich habe

00:42:10.540 –> 00:42:13.180

in Italien festgestellt, dass ich als Gesch├Ąftsf├╝hrer nicht

00:42:13.180 –> 00:42:16.300

in der Lage war, ein Parkticket f├╝r mein Auto zu ziehen. Das

00:42:16.300 –> 00:42:18.220

macht mir dann Angst, wenn ich sagen kann, h├Âr mal zu, ich

00:42:18.220 –> 00:42:20.140

bin Gesch├Ąftsf├╝hrer, aber ich schaffe es nicht mal ein

00:42:20.140 –> 00:42:22.780

Parkticket in mein Auto zu legen, weil das verdammte Ding

00:42:22.780 –> 00:42:24.780

jetzt nur noch digital funktioniert und weil man dann

00:42:24.780 –> 00:42:27.020

das Nummernschild eingeben musste, dann sind das f├╝r mich

00:42:27.020 –> 00:42:29.900

beim Selbstmanagement die ersten Dinge, wo ich anschaue, was

00:42:29.900 –> 00:42:32.940

passiert da zum Beispiel auch Thema KI, was passiert mit den

00:42:32.940 –> 00:42:35.980

Banken, kann ich mein Konto ├╝ber eine Handy-App steuern,

00:42:35.980 –> 00:42:38.460

kann ich meine Kontobewegungen ├╝ber mein Handy verfolgen

00:42:38.460 –> 00:42:41.340

und so weiter und so weiter, da ich ja nicht wei├č, was in der

00:42:41.340 –> 00:42:44.780

Zukunft noch alles auf mich zukommen wird und ich habe bei

00:42:44.780 –> 00:42:48.540

meinen eigenen Eltern beobachtet, meine Mutter hatte

00:42:48.540 –> 00:42:51.580

niemals Teil ihres Lebens an Handy, meine Mutter hat niemals

00:42:51.580 –> 00:42:54.220

Teil ihres Lebens ├╝berhaupt ein Computer angemacht, die w├Ąre

00:42:54.220 –> 00:42:57.260

heute verloren. Das f├Ąngt an, dass Versicherungen umstellen

00:42:57.260 –> 00:43:02.380

oder Kunden bevorzugen, die also einen Vertragsabschluss per

00:43:02.380 –> 00:43:04.700

Computer machen, die dann mit einer Hotline sprechen und und

00:43:04.700 –> 00:43:08.940

und da ich aber nicht wei├č, welche technischen Entwicklungen

00:43:08.940 –> 00:43:11.340

dann noch auf uns zukommen, geh├Ârt f├╝r mich zum

00:43:11.340 –> 00:43:15.580

Selbstmanagement auch dazu, jeden Tag die Augen aufzuhalten,

00:43:15.580 –> 00:43:18.540

Dinge zu beobachten und das geht dann ab. Das sind wie gesagt

00:43:18.540 –> 00:43:21.420

ganz ganz kleine und banale Dinge, dass ich, wenn ich mit

00:43:21.420 –> 00:43:23.820

den ├Âffentlichen Verkehrsmitteln fahre, versuche mir auch ein

00:43:23.820 –> 00:43:26.220

Ticket ├╝ber mein Handy zu verkaufen, weil ich nicht wei├č,

00:43:26.220 –> 00:43:29.420

ob es in Zukunft noch einen Ticketschalter geben wird. Da

00:43:29.420 –> 00:43:31.340

kann man jetzt vielleicht dr├╝ber lachen, aber das sind halt

00:43:31.340 –> 00:43:33.900

Dinge, die f├╝r mich dazugeh├Âren, wo man sagt, ich will den

00:43:33.900 –> 00:43:37.420

Anschluss, mein Selbstmanagement da weiter schulen, damit ich

00:43:37.420 –> 00:43:42.060

weiter selbstbestimmt leben kann, auch im Alter.

00:43:42.060 –> 00:43:45.900

Ja wunderbar, vielen vielen lieben Dank und vor allen Dingen,

00:43:45.900 –> 00:43:49.740

weil du ja vorhin auch Routinen und sowas angesprochen hattest,

00:43:49.740 –> 00:43:52.860

sind zum Beispiel eben gerade diese ├Ąu├čeren Einfl├╝sse ja dann

00:43:52.860 –> 00:43:56.620

auch Einfl├╝sse, die eine Auswirkung auf mich oder auf

00:43:56.620 –> 00:44:01.020

meine Arbeit oder auf meine Freizeit haben an der Stelle und

00:44:01.020 –> 00:44:06.540

insofern mich immer wieder dann auch die Frage stellen lassen,

00:44:06.540 –> 00:44:09.340

wie wichtig oder wie relevant ist dann tats├Ąchlich eben auch

00:44:09.340 –> 00:44:13.100

die Weiterentwicklung von diesen verschiedenen Kompetenzbereichen,

00:44:13.100 –> 00:44:16.540

von denen wir jetzt auch gesprochen haben, um auch im

00:44:16.540 –> 00:44:20.060

Sinne des Selbstmanagements auch wieder nachher in die

00:44:20.060 –> 00:44:23.740

Selbstwirksamkeit kommen zu k├Ânnen. Also das hei├čt, es kann

00:44:23.740 –> 00:44:25.980

sein, dass irgendetwas, ob das jetzt auf der Arbeit ist oder

00:44:25.980 –> 00:44:29.260

privat, also das mit dem Parkticket finde ich ganz

00:44:29.260 –> 00:44:32.940

spannend, was du erz├Ąhlt hast. An anderen Stellen k├Ânnen wir

00:44:32.940 –> 00:44:38.380

├Ąhnliche Dinge beobachten, zum Beispiel als die, als viele

00:44:38.380 –> 00:44:41.820

Servicestellen bei den Banken abgeschafft wurden und es

00:44:41.820 –> 00:44:44.780

haupts├Ąchlich nur noch Bankautomaten gegeben hat. Das

00:44:44.780 –> 00:44:50.300

hat ja auch insbesondere auch bei ├Ąlteren Menschen

00:44:50.300 –> 00:44:56.140

einen Einfluss, eine Auswirkung. Und hier haben wir, wenn

00:44:56.140 –> 00:44:59.500

wir im Alltag gucken, ganz viele Bereiche, wo wir vielleicht

00:44:59.500 –> 00:45:02.940

m├Âglicherweise gar nicht erst dar├╝ber so bewusst nachdenken

00:45:02.940 –> 00:45:07.500

und sehr, sehr viele kleine Bereiche, wo gewisse Dinge f├╝r

00:45:07.500 –> 00:45:09.900

uns routiniert, ganz selbstverst├Ąndlich sind, die wir

00:45:09.900 –> 00:45:12.540

gar nicht so hinterfragen. Und entweder dadurch, dass wir in

00:45:12.540 –> 00:45:15.660

einem anderen Land sind, eine andere Kultur oder aber eben

00:45:15.660 –> 00:45:18.700

durch so was wie technologische Entwicklungen etc. k├Ânnen

00:45:18.700 –> 00:45:23.500

viele, viele Aspekte sein, die hier eine Auswirkung

00:45:23.500 –> 00:45:26.380

letztendlich haben, die dazu f├╝hren, dass auf irgendeine

00:45:26.380 –> 00:45:29.500

Art und Weise sozusagen diese Routine unterbrochen wird. Und

00:45:29.500 –> 00:45:33.100

dann wird uns das erst bewusst, weil leichte und kleine

00:45:33.100 –> 00:45:35.900

Ver├Ąnderungen nimmt unser Gehirn nicht wahr. Gro├če

00:45:35.900 –> 00:45:38.380

Ver├Ąnderungen umso mehr. Und nat├╝rlich ist es eine gro├če

00:45:38.380 –> 00:45:40.460

Ver├Ąnderung, wenn ich gerade in einem anderen Land bin und

00:45:40.460 –> 00:45:43.580

merke, oh, hier wird das irgendwie anders gemacht, dann

00:45:43.580 –> 00:45:45.980

f├Ąllt mir das nat├╝rlich mehr auf, als wenn es kleine

00:45:45.980 –> 00:45:48.620

Ver├Ąnderungen sind, die vielleicht schleichend stattfinden

00:45:48.620 –> 00:45:51.660

und f├╝r mein Gehirn erst mal gar nicht bewusst wahrnehmbar

00:45:51.660 –> 00:45:56.220

sind. Es kann aber sein, dass ich gerade durch Ver├Ąnderungen,

00:45:56.220 –> 00:46:00.460

die sich schleichend sozusagen ergeben im eigenen Umfeld,

00:46:00.460 –> 00:46:04.460

dass ich diese Ver├Ąnderungen gar nicht wahrnehme und in dem

00:46:04.460 –> 00:46:08.620

Moment, wo ich sie wahrnehme, schon fast zu sp├Ąt dran bin,

00:46:08.620 –> 00:46:12.060

um in der Handlungskompetenz oder im Selbstmanagement wieder

00:46:12.060 –> 00:46:15.100

aktiv werden zu k├Ânnen und muss hier jetzt erst mal sozusagen

00:46:15.100 –> 00:46:19.100

ein Gap oder eine L├╝cke wieder schlie├čen. Das vielleicht mal

00:46:19.100 –> 00:46:22.140

soweit als Impuls. Dann wollte Layla noch anschlie├čen und wir

00:46:22.140 –> 00:46:23.980

haben noch eine Handmeldung, die w├╝rde ich auch noch

00:46:23.980 –> 00:46:26.300

ber├╝cksichtigen und dann gehen wir f├╝r heute auch schon in die

00:46:26.300 –> 00:46:30.860

Abschlussrunde. Layla. Ja, ich wollte mal den Ansatz

00:46:30.860 –> 00:46:34.220

versuchen, dass wir vielleicht das Wort Selbstmanagement ganz

00:46:34.220 –> 00:46:37.740

oft mit Arbeit in Verbindung bringen, weil Manager ja auch

00:46:37.740 –> 00:46:41.500

was mit Arbeit zu tun haben. Mein Leben zum Managen hat was

00:46:41.500 –> 00:46:45.180

von Arbeit und ich habe geh├Ârt, das sind anscheinend zwei

00:46:45.180 –> 00:46:48.940

H├Ąlften. Vielleicht ist die Selbstregulierung eher

00:46:48.940 –> 00:46:53.740

ein Hinzu als ein Weg von, um von den Begrifflichkeiten da ein

00:46:53.740 –> 00:46:56.380

bisschen Klarheit zu schaffen. Das, was du gesagt hast, finde

00:46:56.380 –> 00:47:00.460

ich unheimlich wichtig. Uns Menschen wird das gar nicht so

00:47:00.460 –> 00:47:04.460

bewusst, gerade diese leichte Ver├Ąnderung. Beispiel daf├╝r

00:47:04.460 –> 00:47:07.740

k├Ânnte sein, warum haben wir denn immer vorher nachher Bilder?

00:47:07.740 –> 00:47:10.140

Gerade deswegen, weil uns schleichende Ver├Ąnderungen nicht

00:47:10.140 –> 00:47:13.420

auffallen. Deswegen machen wir immer ein Foto daf├╝r oder

00:47:13.420 –> 00:47:17.420

davon. Da sind auch diese Bilder immer ganz sch├Ân. 365 Tage in

00:47:17.420 –> 00:47:20.060

meinem Leben, dass man sich mal anguckt, wie sich Menschen

00:47:20.060 –> 00:47:24.620

ver├Ąndert. Ich finde das extrem wichtig, gerade so auch

00:47:24.620 –> 00:47:30.300

Regulation von, ja, Emotionen, weil es ist halt immer die

00:47:30.300 –> 00:47:34.060

Frage, wie reagiere ich auf etwas? Und vielleicht ist die

00:47:34.060 –> 00:47:37.660

Arbeit durch die Gewohnheit keine Arbeit mehr, weil sie mir

00:47:37.660 –> 00:47:41.020

auff├Ąllt und dadurch eine Selbstverst├Ąndlichkeit wird. Und

00:47:41.020 –> 00:47:44.440

ich habe mal geh├Ârt, dass von der Wege bis zu wahre

00:47:44.440 –> 00:47:48.120

Gewohnheiten das einzig wahre sind, ohne mir den Abschlusskommentar

00:47:48.120 –> 00:47:52.360

vorwegzunehmen. Danke f├╝rs Zuh├Âren. Wunderbar, vielen

00:47:52.360 –> 00:47:56.120

lieben Dank, Raphael. Einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:47:56.120 –> 00:47:58.360

Ja, Yasemin, guten Morgen, guten Morgen in die Runde. Danke, dass

00:47:58.360 –> 00:48:02.200

du mich noch reingelassen hast. Ja, Heike, ich fand das auch

00:48:02.200 –> 00:48:05.560

super spannend, was du gesagt hast. Und da kam, wie du es

00:48:05.560 –> 00:48:08.760

gesagt hast, bei mir einfach so das Wort Authentizit├Ąt auf

00:48:08.760 –> 00:48:12.280

irgendwie. Das hei├čt also, du hast deinen Laden, du hast

00:48:12.280 –> 00:48:15.960

deine Voraussetzungen, du lebst deine Voraussetzungen, die

00:48:15.960 –> 00:48:19.480

Leute kriegen das mit, was du machst und kriegen da die

00:48:19.480 –> 00:48:23.000

Zufriedenheit mit. Und Zufriedenheit ist mit eines der

00:48:23.000 –> 00:48:27.000

Keywords halt eben, die in dem ganzen Zusammenhang nat├╝rlich

00:48:27.000 –> 00:48:33.640

auch super wichtig sind. Und bei mir poppt im Selbstmanagementbereich

00:48:33.640 –> 00:48:38.200

manchmal so auf, so dieser Selbstoptimierungs-Wahn, der im

00:48:38.200 –> 00:48:41.800

Moment so stattfindet, wo jeder halt irgendwie besser werden

00:48:41.800 –> 00:48:45.240

muss. Irgendwie bin ich 16, habe keine Freundin halt eben, dann

00:48:45.240 –> 00:48:47.720

ist mein Lebensgrad im Beziehungsbereich halt nicht ganz

00:48:47.720 –> 00:48:50.360

rund. Dann gehe ich zum Stephan-Land-Siedl oder was wei├č

00:48:50.360 –> 00:48:53.000

ich zu wem, mache ein Flirt-Seminar und gucke mal, wo ich

00:48:53.000 –> 00:48:55.960

dann halt eben das hinkriege, dass ich irgendwen da kriege und

00:48:55.960 –> 00:48:59.640

so weiter. Da gibt es ja tausende von Beispielen. Und das finde

00:48:59.640 –> 00:49:03.000

ich halt interessant. Und einfach das Leben zu leben und Sachen

00:49:03.000 –> 00:49:05.560

mitzukriegen, was so funktioniert. Ob das jetzt ein

00:49:05.560 –> 00:49:09.640

Parkautomat ist oder wie auch immer was. Also ich bin der

00:49:09.640 –> 00:49:13.160

Meinung, ich bin schon ├Ąlter, kriege eine ganze Masse mit,

00:49:13.160 –> 00:49:15.400

wei├č aber, dass man auch nicht alles mitkriegen kann. Vor

00:49:15.400 –> 00:49:17.560

einem Tag hat mir irgendwer erz├Ąhlt, dass man ├╝ber Paypal

00:49:17.560 –> 00:49:20.040

First Class fliegen kann, wenn man genug Punkte hat. Also

00:49:20.040 –> 00:49:22.520

eigentlich relativ einfach und man muss es nicht mehr bezahlen.

00:49:22.520 –> 00:49:25.720

Also dann Cash. Und das sind einfach Sachen, die einfach

00:49:25.720 –> 00:49:30.120

ja spannend sind. Und ja, ich bin weiter am Selbstmanagen,

00:49:30.120 –> 00:49:33.080

mache das jeden Morgen. Und je mehr Automatismus da drin ist,

00:49:33.080 –> 00:49:36.600

umso besser ist es f├╝r das Selbstmanagement. Danke, tsch├╝ss.

00:49:36.600 –> 00:49:41.720

Sch├Ân, was haben wir heute? Donnerstag, ne? Genau, tsch├╝ss.

00:49:41.720 –> 00:49:46.040

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Ja, und ich finde es sehr, sehr

00:49:46.040 –> 00:49:49.720

spannend und m├Âchte auch gerne hier wirklich den Impuls setzen,

00:49:49.720 –> 00:49:52.600

um mal dar├╝ber nachzudenken. Es hat ja sehr, sehr viel immer

00:49:52.600 –> 00:49:56.760

wieder, haben wir ja festgestellt, auch mit der Konnotation

00:49:56.760 –> 00:50:00.680

zu tun, die wir in Bezug auf Begrifflichkeiten haben. Vielleicht

00:50:00.680 –> 00:50:04.760

durch etwas, was wir von au├čen angenommen haben. Und ich finde

00:50:04.760 –> 00:50:08.200

es sehr, sehr spannend mit diesem Management-Begriff, der hier

00:50:08.200 –> 00:50:11.960

offensichtlich so in bestimmte Richtungen geht. M├Âchte gerne

00:50:11.960 –> 00:50:16.120

noch mal darauf sensibilisieren zum Abschluss, dass ja

00:50:16.120 –> 00:50:19.080

Optimierung ist auch wieder so ein Begriff, h├Ârt sich wieder

00:50:19.080 –> 00:50:22.520

nach Effizienzsteigerung und so weiter an. Ich mag den Begriff,

00:50:22.520 –> 00:50:25.880

den Dayla verwendet hat vorhin mit der Balance an der Stelle.

00:50:25.880 –> 00:50:28.440

Das hei├čt, wir k├Ânnen ja ganz viele Dinge immer in

00:50:28.440 –> 00:50:31.480

verschiedenen Richtungen sozusagen nehmen, ziehen und

00:50:31.480 –> 00:50:35.400

betrachten. Und es geht letztendlich beim Selbstmanagement

00:50:35.400 –> 00:50:39.160

ein St├╝ck weit darum, die Balance herzustellen. Und ich

00:50:39.160 –> 00:50:42.120

k├Ânnte das auch ersetzen mit dem Begriff Optimierung. Nur wenn

00:50:42.120 –> 00:50:45.480

ich jetzt zum Beispiel Optimierung nehme und sage, wie kann ich

00:50:45.480 –> 00:50:48.840

denn beispielsweise technologische Entwicklungen

00:50:48.840 –> 00:50:52.280

nutzen wie die KI, um zum Beispiel effizienter zu sein auf

00:50:52.280 –> 00:50:56.280

der einen Seite, um auf der anderen Seite Zeit- und

00:50:56.280 –> 00:50:59.960

Ressourcen-Management-m├Ą├čig f├╝r mich schonend agieren zu

00:50:59.960 –> 00:51:03.400

k├Ânnen. Das hei├čt beispielsweise auch mehr Freizeit zu

00:51:03.400 –> 00:51:07.240

haben oder Arbeiten schneller erledigt zu haben, um eben

00:51:07.240 –> 00:51:10.360

schneller in die Freizeit zu kommen oder Ähnliches. Das

00:51:10.360 –> 00:51:13.800

hei├čt, die Ausgestaltung dessen liegt ja letztendlich bei mir.

00:51:13.800 –> 00:51:16.600

Und insofern finde ich, dass dieser Selbstmanagement-

00:51:16.600 –> 00:51:20.200

Kompetenzbegriff ein sehr, sehr weiter Begriff ist. Und hier

00:51:20.200 –> 00:51:23.240

eben noch mal zu hinterfragen und zu gucken, was verbinde ich

00:51:23.240 –> 00:51:26.360

tats├Ąchlich mit diesem Management-Begriff? Ist das so?

00:51:26.360 –> 00:51:29.800

Muss das so sein? Oder kann ich den auch anders verwenden?

00:51:29.800 –> 00:51:33.880

Und welche Vorteile ergeben sich m├Âglicherweise auch daraus,

00:51:33.880 –> 00:51:36.680

wenn ich den eben auch etwas weiter f├╝r mich fasse und mal

00:51:36.680 –> 00:51:41.320

gucke, was da eben auch alles drunter zu fassen ist? Und

00:51:41.320 –> 00:51:44.680

insofern, und das ist auch eines der Hintergr├╝nde, warum wir in

00:51:44.680 –> 00:51:48.760

den n├Ąchsten Tagen tats├Ąchlich alle einzelnen Bereiche der

00:51:48.760 –> 00:51:52.680

Selbstmanagement-Kompetenz auch noch mal im Zusammenhang mit

00:51:52.680 –> 00:51:56.600

handeln und aufgreifen werden, um hier noch mal in die Tiefe zu

00:51:56.600 –> 00:51:59.400

gehen. Entsprechend werden wir morgen zum Beispiel handeln und

00:51:59.400 –> 00:52:03.160

Selbsterkenntnis. Inwiefern spielt Selbsterkenntnis eine Rolle

00:52:03.160 –> 00:52:06.120

in Bezug auf das Handeln? Diese Fragestellung uns anschauen.

00:52:06.120 –> 00:52:08.840

Das hei├čt, wir vertiefen jetzt wirklich einzelne Komponenten

00:52:08.840 –> 00:52:12.840

der Selbstmanagement-Kompetenz noch mal, um tats├Ąchlich auch

00:52:12.840 –> 00:52:15.960

die Verkn├╝pfung oder die Verbindung zum Handeln auch

00:52:15.960 –> 00:52:19.720

aufzuzeigen und deutlich zu machen, dass es eben weit mehr

00:52:19.720 –> 00:52:24.440

ist als nur Effizienzsteigerung oder Optimierung, sondern als

00:52:24.440 –> 00:52:27.640

etwas Ganzheitliches zu betrachten, nicht nur im

00:52:27.640 –> 00:52:31.080

Arbeitsbereich, aber auch im Arbeitsbereich. Und von daher

00:52:31.080 –> 00:52:33.320

bin ich total gespannt. Lass uns doch damit gerne in die

00:52:33.320 –> 00:52:36.760

Abschlussrunde ├╝bergehen. In der Reihenfolge Marc, Heike, Layla,

00:52:36.760 –> 00:52:39.080

Raphael, ich wei├č nicht, du hast dich schon verabschiedet. Wenn

00:52:39.080 –> 00:52:41.560

du magst, kannst du aber gerne auch noch mal ein Abschlusswort

00:52:41.560 –> 00:52:46.440

sprechen. Marc. Ich h├Âre genau mit dem auf, wie ich angefangen

00:52:46.440 –> 00:52:49.060

habe zum Selbstmanagement. F├╝r mich geh├Ârt zuerst die

00:52:49.060 –> 00:52:52.260

Bewusstseinsmachung, wohin die Reise, in welchem Lebensrad

00:52:52.260 –> 00:52:55.060

Bereich hingehen soll. Wenn ich das wei├č, wenn ich mir das

00:52:55.060 –> 00:52:57.220

bewusst gemacht habe, dann kommt als zweites das

00:52:57.220 –> 00:53:03.620

Selbstmanagement auf den Weg dahin. Vielen, vielen Dank. Heike.

00:53:03.620 –> 00:53:11.140

Ich finde, wenn in dem ganzen Selbstmanagement das Gef├╝hl hochkommt,

00:53:11.140 –> 00:53:14.100

oh, jetzt schaffe ich das nicht mehr oder jetzt bin ich gerade

00:53:14.100 –> 00:53:18.740

hilflos, dann tun sich bei mir immer zwei Dinge auf. Entweder

00:53:18.740 –> 00:53:22.500

l├Âsen sich Termine, privat wie beruflich, auf oder verschieben

00:53:22.500 –> 00:53:26.980

sich auf wundersame Weise und als weitere Kompetenz hilft dann die

00:53:26.980 –> 00:53:31.780

Kommunikation. Ich habe eine ganz, ganz enge Freundin, die meldet

00:53:31.780 –> 00:53:35.300

sich einfach nie bei mir. Da bin ich die, die ins Handeln kommt

00:53:35.300 –> 00:53:38.820

und sie anruft und dann flippt sie aus vor Freude und wir sehen

00:53:38.820 –> 00:53:42.660

uns einen Tag sp├Ąter. Also solange ich vor einem Automat

00:53:42.660 –> 00:53:45.700

stehe oder vor einem Mensch stehe und nicht weiter wei├č, dann

00:53:45.700 –> 00:53:49.460

kann ich, wenn ich das noch kann, fragen und das macht ja auch

00:53:49.460 –> 00:53:53.300

wieder was. Vielen Dank f├╝r diese gro├čartige Runde heute.

00:53:53.300 –> 00:53:58.420

Wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Layla. Ja, Yasemin, im

00:53:58.420 –> 00:54:01.860

Schw├Ąbischen sagt man, schaffe ich halte Gesch├Ąft. Ich versuche

00:54:01.860 –> 00:54:04.580

das immer wieder bewusst zu machen, dass das eigentlich auch

00:54:04.580 –> 00:54:07.620

was Gutes ist, indem ich die Modalverben nutze und da habe

00:54:07.620 –> 00:54:10.980

ich dir mal eine ├ťbung gezeigt, die ich in der Schule mache. Die

00:54:10.980 –> 00:54:14.240

habe ich von der Tanzp├Ądagogin. Das hei├čt, ich setze die Sch├╝ler

00:54:14.240 –> 00:54:17.440

einfach auf dieses Modalverb drauf. Es ist ein Unterschied,

00:54:17.440 –> 00:54:20.400

ob ich sage, ich kann in die Schule, ich will in die Schule,

00:54:20.400 –> 00:54:23.920

ich darf in die Schule, ich muss in die Schule oder ich soll in die

00:54:23.920 –> 00:54:26.480

Schule, um den Bogen zum Anfang zu spannen.

00:54:26.480 –> 00:54:31.440

Ich wei├č manchmal, dass es besser im Schw├Ąbischen sagt man lieber

00:54:31.440 –> 00:54:35.120

Arm ab als Arm dran. Mein Arm ist lieber dran und ich habe lieber

00:54:35.120 –> 00:54:38.400

die Handlungskompetenz, weil ich will was und manchmal muss ich

00:54:38.400 –> 00:54:41.040

was, aber ich kann auch was. Danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:54:41.040 –> 00:54:45.240

Wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Raphael, magst du noch was

00:54:45.240 –> 00:54:49.840

anschlie├čen? Ja, kurz. Also ich halte Selbstmanagement noch mal

00:54:49.840 –> 00:54:53.960

abschlie├čend gesagt f├╝r super wichtig und sich dar├╝ber auch

00:54:53.960 –> 00:54:56.840

bewusst zu werden. Also ich h├Ątte mit 30 mal gerne jemanden gehabt,

00:54:56.840 –> 00:55:01.360

der mit mir gesprochen h├Ątte ├╝ber meine Zukunft und das Wissen

00:55:01.360 –> 00:55:05.400

einfach zu haben, was ich heute habe, schon fr├╝her gehabt zu

00:55:05.400 –> 00:55:09.160

haben. Das w├Ąre mir wichtig und ja, ich freue mich auf die

00:55:09.160 –> 00:55:12.200

n├Ąchsten Runden und auf weiteres Lernen und w├╝nsche euch noch mal

00:55:12.200 –> 00:55:13.400

einen wunderbaren Donnerstag.

00:55:13.400 –> 00:55:17.520

Ja, gro├čartig. Vielen, vielen lieben Dank, ihr Lieben. Ich finde,

00:55:17.520 –> 00:55:20.840

das war doch echt ein spannender Austausch heute zum Einstieg

00:55:20.840 –> 00:55:24.600

sozusagen in diesen Bereich der Selbstmanagement Kompetenz.

00:55:24.600 –> 00:55:28.120

Und wir werden dann morgen, wie gesagt, den ersten Bereich

00:55:28.120 –> 00:55:30.280

aufgreifen Handeln und Selbsterkenntnis.

00:55:30.280 –> 00:55:33.280

Inwiefern spielt Selbsterkenntnis eine Rolle in Bezug auf das

00:55:33.280 –> 00:55:35.560

Handeln, ist die Fragestellung, die wir uns morgen anschauen

00:55:35.560 –> 00:55:38.320

werden. Insofern ich freue mich total drauf, bin schon sehr,

00:55:38.320 –> 00:55:41.120

sehr gespannt, was am Ende sozusagen dieser einzelnen

00:55:41.120 –> 00:55:44.840

Bereiche dann auch als Ergebnis oder Erkenntnis f├╝r uns

00:55:44.840 –> 00:55:48.720

sozusagen auch abgeleitet werden kann, was wir im Raum

00:55:48.720 –> 00:55:50.520

gemeinsam auch festhalten wollen.

00:55:50.520 –> 00:55:53.960

Und insofern seid ihr ganz, ganz herzlich eingeladen,

00:55:53.960 –> 00:55:57.680

morgen auch um acht Uhr wieder mit dabei zu sein.

00:55:57.680 –> 00:55:59.200

Bis dahin. Ich w├╝nsche euch was.

00:55:59.200 –> 00:56:00.040

Ciao.

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalit├Ąten hergestellt werden oder ├ťbertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon l├Ąngst wei├č:

- Warum die Bed├╝rfnispyramide von Maslow keine zuverl├Ąssige Grundlage f├╝r Motivation ist

- Warum Pers├Ânlichkeitstests als Fundament f├╝r Personalentscheidungen fragw├╝rdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverst├Ąndniserkl├Ąrung

Herzlichen Gl├╝ckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!