Gehirnfutter fĂŒr Pioniergeister: Was verbirgt sich hinter kreativem Denken? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #982 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema „Denken“ befassen. Höre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: đŸ‡©đŸ‡Ș🇹🇭🇩đŸ‡č #982 Kreatives Denken | Von Dr. Yasemin Yazan

Hinweis: Diese Transkription wurde mit Hilfe eines KI-Tools automatisch generiert. Daher können vereinzelte Fehler in der Schreibweise vorhanden sein. Die Zeitstempel ermöglichen, bei Bedarf das gezielte Reinhören und selbststĂ€ndige PrĂŒfen an entsprechenden Stellen.

00:00:00.000 –> 00:00:03.000

Einen wunderschönen guten Morgen wĂŒnsche ich.

00:00:03.000 –> 00:00:05.500

Heute setzen wir fort mit kreatives Denken.

00:00:05.500 –> 00:00:08.200

Was verbirgt sich eigentlich dahinter?

00:00:08.200 –> 00:00:11.200

Also was ist eigentlich kreatives Denken?

00:00:11.200 –> 00:00:13.600

Damit wollen wir uns heute beschÀftigen.

00:00:13.600 –> 00:00:17.100

Ich bin mal gespannt, was ihr zu dem Thema sagt,

00:00:17.100 –> 00:00:20.000

dann Gedanken als erstes so mit reinbringt,

00:00:20.000 –> 00:00:23.300

damit wir uns dann gemeinsam ein StĂŒck weit entlanghangeln

00:00:23.300 –> 00:00:26.000

und einfach mal schauen, was alles im Austausch

00:00:26.000 –> 00:00:28.900

auch heute Morgen jetzt gemeinsam aufkommt.

00:00:28.900 –> 00:00:32.900

Und hier haben wir natĂŒrlich auch wieder ein Begriffspaar.

00:00:32.900 –> 00:00:36.900

Einmal das Denken, einmal das Thema KreativitÀt in diesem Zusammenhang.

00:00:36.900 –> 00:00:42.900

Und insofern bin ich tatsĂ€chlich gespannt, auch zu schauen, was ist denn ĂŒberhaupt KreativitĂ€t?

00:00:42.900 –> 00:00:45.900

Was bedeutet dann kreatives Denken in dem Zusammenhang?

00:00:45.900 –> 00:00:52.900

Und insofern seid ihr ganz herzlich eingeladen, mit dazu zu kommen und eure ersten Gedanken zum Thema zu teilen.

00:00:52.900 –> 00:00:59.220

Nochmal kurz der Hinweis, wir zeichnen den Raum ĂŒber die gesamte Zeit auf und das Ganze wird spĂ€ter auch veröffentlicht.

00:00:59.220 –> 00:01:02.180

Das heißt, wer mit dazu kommt, ist automatisch damit einverstanden.

00:01:02.180 –> 00:01:06.200

Dann haben wir drei kleine Raumregeln. Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr zu erkennen seid,

00:01:06.200 –> 00:01:08.400

Vor- und Nachname und mindestens einen Satz in der Bio.

00:01:08.400 –> 00:01:15.300

Und wer das aus irgendwelchen GrĂŒnden nicht möchte, dass das aufgezeichnet wird oder gerade nicht sprechen kann,

00:01:15.300 –> 00:01:17.700

kann natĂŒrlich auch gerne den Chat nutzen.

00:01:17.700 –> 00:01:22.600

Damit bin ich einfach mal gespannt, was so die ersten Impulse zum Thema sind.

00:01:22.600 –> 00:01:25.300

haben auch schon die erste Wortmeldung. Einen wunderschönen guten Morgen, lieber

00:01:25.300 –> 00:01:30.700

Marc. Was sagst du denn zum Thema? Guten Morgen. Ich muss auch ganz kurz noch

00:01:30.700 –> 00:01:34.420

einmal zurĂŒckgreifen in den Raum gestern und erst mal guten Morgen an euch alle.

00:01:34.420 –> 00:01:39.260

Und an dieser Stelle möchte ich euch auch bitten, euch aktiv zu beteiligen und

00:01:39.260 –> 00:01:42.220

ich sage euch auch warum. Aktiv beteiligen wÀre auch eine Chat oder

00:01:42.220 –> 00:01:46.420

Nachricht schreiben, weil wir sind ja in einem Reflexionsraum und wir alle können

00:01:46.420 –> 00:01:50.900

da nur profitieren, denn auch wir sagen Dinge, die vielleicht nicht der Wahrheit

00:01:50.900 –> 00:01:54.400

entsprechend oder die dann heute schon nicht mehr so richtig sind und genau

00:01:54.400 –> 00:01:58.860

darauf möchte ich eben kurz zurĂŒckkommen. Ich habe gestern mit dem Inbrust der

00:01:58.860 –> 00:02:04.060

Überzeugung bin ich der Expertenfalle zum Opfer geworden. Und zwar habe ich

00:02:04.060 –> 00:02:08.180

erzĂ€hlt und ich weiß jetzt auch warum, man hört also man hört die ganze Zeit

00:02:08.180 –> 00:02:12.420

Nachrichten sowie wo wir ĂŒberall den Anschluss verlieren und nach einem

00:02:12.420 –> 00:02:16.780

Telefonat mit JĂŒrgen ist mir bewusst geworden, was da genau mit mir

00:02:16.780 –> 00:02:21.280

passiert ist. Wir sehen nicht nur was wir sehen wollen, sondern wir hören auch was

00:02:21.280 –> 00:02:24.740

wir hören wollen. Und ich habe euch gestern gesagt, dass Deutschland den

00:02:24.740 –> 00:02:28.500

Anschluss an die Automobilindustrie verloren hat, weil wir aus der LIDA-

00:02:28.500 –> 00:02:33.460

Technologie aussteigen. Das ist Laser-Technologie, die gebraucht wird, um

00:02:33.460 –> 00:02:36.460

das autonome Fahren möglich machen zu können.

00:02:36.460 –> 00:02:40.580

Die Expertenfolge, der bin ich zum Opfer gefallen, weil ich diese Information

00:02:40.580 –> 00:02:44.780

einer Pressemitteilung entnommen habe und jetzt nicht die Zeitung mit den vier

00:02:44.780 –> 00:02:49.280

Buchstaben, sondern ein Wirtschaftsmagazin. Und ich habe dann, weil ich hören will,

00:02:49.280 –> 00:02:52.820

was ich hören will, diesen Experten ĂŒberhaupt nicht in Frage gestellt, sondern

00:02:52.820 –> 00:02:56.480

bin eingestiegen in die EmotionalitÀt. Da haben wir uns mal wieder, auch da

00:02:56.480 –> 00:03:00.500

verlieren wir den Anschluss. Das kann doch wohl nicht sein, dass wir jetzt auch

00:03:00.500 –> 00:03:05.300

noch da aus dieser SchlĂŒsseltechnologie ausstellen. Nach einem Telefonat mit

00:03:05.300 –> 00:03:09.580

meinem sehr klugen Sohn, dem ich sehr dankbar bin, hat er gesagt, Papa, da hast

00:03:09.580 –> 00:03:13.380

du irgendwas wohl ĂŒberlesen oder nicht richtig verstanden oder nicht wahrgenommen.

00:03:13.380 –> 00:03:17.680

Und zwar gibt es genau die Firma, die ich besichtigt habe, auch dass sie aus

00:03:17.680 –> 00:03:21.020

finanziellen GrĂŒnden eventuell aus dieser Technologie aussteigt, weil sie da kein

00:03:21.020 –> 00:03:24.780

Profit sehen, was vollkommen falsch ist. Genau diese Firma, die ich gemeint habe,

00:03:24.780 –> 00:03:29.940

arbeitet an kamerapasierten Systemen und mittlerweile gibt es Experten, die sagen,

00:03:29.940 –> 00:03:35.140

dass radarbasierte Systeme in Verbindung mit kamerapasierten Systemen sogar

00:03:35.140 –> 00:03:41.780

effektiver sind oder auch die gleichen technischen Erfordernisse erfĂŒllen, um

00:03:41.780 –> 00:03:45.580

um eben die Technik nutzen zu können, ein selbstfahrendes Auto auf die Straße zu bringen.

00:03:45.580 –> 00:03:48.980

Und daher ist dieser Reflexionsraum bei allen Themen so wichtig,

00:03:48.980 –> 00:03:52.380

selbst wenn ihr nicht sprechen mag und wenn es nur in dem Chat ist.

00:03:52.380 –> 00:03:56.580

Auch ich kann was sagen, was nicht wohlwissentlich, um euch in die Irre zu fĂŒhren,

00:03:56.580 –> 00:04:00.580

nicht der Wahrheit entspricht, sondern einfach nur, weil ich hören will, was ich höre,

00:04:00.580 –> 00:04:04.180

weil ich sehen will, was ich sehe und weil mir einfach Informationen fehlen.

00:04:04.180 –> 00:04:07.180

Und das möchte ich einfach an der Stelle korrigieren.

00:04:09.180 –> 00:04:11.180

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:04:11.180 –> 00:04:15.740

Und dann lass uns damit direkt anschließen zum Aspekt kreatives Denken.

00:04:15.740 –> 00:04:21.540

Also was ist ĂŒberhaupt KreativitĂ€t und was bedeutet kreatives Denken, lieber Marc?

00:04:21.540 –> 00:04:27.540

Genau. Entschuldige von der Themenabweichung, aber ist das wichtig in dem Reflexionsraum,

00:04:27.540 –> 00:04:29.340

dass man Gelerntes auch anwendet?

00:04:29.340 –> 00:04:30.740

Und dazu gehöre ich auch.

00:04:30.740 –> 00:04:33.700

Zur KreativitĂ€t wĂŒrde ich gerne damit anfangen,

00:04:33.700 –> 00:04:36.020

dass mir da folgende Worte einfallen.

00:04:36.020 –> 00:04:42.020

KreativitĂ€t ist VerknĂŒpfung von Information, Generierung von Altbekannten

00:04:42.020 –> 00:04:47.380

in Richtung Innovation. Das wÀren so meine ersten Gedanken.

00:04:47.380 –> 00:04:53.300

Magst du es noch mal ganz langsam wiederholen bitte? VerknĂŒpfung von Altem?

00:04:53.300 –> 00:04:58.260

Ja und dann habe ich nachher auch Beispiele. KreativitĂ€t ist fĂŒr mich eine

00:04:58.260 –> 00:05:03.060

VerknĂŒpfung von Information, egal welcher Art. Das können Bildinformationen sein,

00:05:03.060 –> 00:05:08.580

gehörte Information, gelesene Information und dann die Generierung von neuen Ideen.

00:05:08.580 –> 00:05:15.060

Und da mache ich die Klammer auf altbekanntes, also altbekanntes nichts Neues zu erfinden.

00:05:15.060 –> 00:05:19.900

Nicht unbedingt was zu erfinden, was es noch nicht gegeben hat, sondern einfach nur die VerknĂŒpfung

00:05:19.900 –> 00:05:25.620

von Bekannten zu etwas Neuem. Und dadurch geht man auch, das hat natĂŒrlich den Vorteil fĂŒr

00:05:25.620 –> 00:05:29.660

ein Unternehmen, dass es dadurch wieder neue Innovationen hervorbringen kann.

00:05:29.660 –> 00:05:42.740

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Und das heißt also auf der einen Seite die VerknĂŒpfung

00:05:42.740 –> 00:05:48.740

von Altem. Die Frage, die sich mir jetzt hier als erstes stellt, ist, weil du jetzt den Begriff

00:05:48.740 –> 00:05:54.460

Innovation noch mit reingebracht hast, ob denn KreativitÀt immer auch gleichzeitig Innovation

00:05:54.460 –> 00:05:59.180

bedeutet also die VerknĂŒpfung von Altem

00:05:59.180 –> 00:06:02.140

dann auch gleich mit dem Ziel sozusagen

00:06:02.140 –> 00:06:04.620

zu etwas Neuem zu formen oder kann auch

00:06:04.620 –> 00:06:08.540

nur die VerknĂŒpfung von Altem

00:06:08.540 –> 00:06:10.260

ausschließlich ohne, also ist es dann immer

00:06:10.260 –> 00:06:12.380

automatisch gleich was Neues und auch

00:06:12.380 –> 00:06:14.220

gleich Innovation oder kann es auch nur

00:06:14.220 –> 00:06:15.940

einfach VerknĂŒpfung von Altem sein

00:06:15.940 –> 00:06:17.140

ohne dass was Neues entsteht? Also hier

00:06:17.140 –> 00:06:19.180

wĂŒrde ich gerne noch mal genauer drauf

00:06:19.180 –> 00:06:20.980

schauen wollen. Vielleicht magst du

00:06:20.980 –> 00:06:23.260

direkt noch mal andocken und dann haben

00:06:20.980 –> 00:06:25.540

wir auch schon eine Wortmeldung und dann hole ich JĂŒrgen grad mit dazu.

00:06:25.540 –> 00:06:29.940

Ja das ist diese KomplexitĂ€t, die wir immer wieder feststellen. Ich wĂŒrde sowas

00:06:29.940 –> 00:06:33.900

nicht ausschließen. Alles ist richtig. KreativitĂ€t, ich habe damit nur

00:06:33.900 –> 00:06:38.580

angefangen, KreativitĂ€t fĂŒhrt zu Innovation. Es muss nicht zu Innovation

00:06:38.580 –> 00:06:42.380

fĂŒhren, aber das ist genau wie mit dem Denken und Reflektieren. Beides

00:06:42.380 –> 00:06:45.740

beinhaltet sich und beides kann miteinander stehen, aber auch einzeln

00:06:45.740 –> 00:06:50.780

stehen. Und dann noch abschließend, wie kommt man, wie funktioniert das Ganze?

00:06:50.780 –> 00:06:54.140

Das ist einfach, wie das funktioniert in unserem Kopf.

00:06:54.140 –> 00:06:59.020

Bei mir geht das so, die immer stÀndig die Infragestellung der Status Quo, also

00:06:59.020 –> 00:07:04.580

das Jetzt und dabei neue AnsÀtze erkunden. Das kann man lernen, das

00:07:04.580 –> 00:07:07.580

kann man wirklich trainieren. KreativitÀt kann man trainieren.

00:07:07.580 –> 00:07:10.980

Da kann man auch nicht sagen, ich bin nicht kreativ, das ist nicht angeboten.

00:07:10.980 –> 00:07:15.740

KreativitĂ€t ist fĂŒr mich ja auch ein Denkprozess und auch denken kann

00:07:15.740 –> 00:07:21.980

man lernen und ĂŒben und ich bin auch lange dem Glaubenssatz aufgesessen, dass ich nicht kreativ

00:07:21.980 –> 00:07:29.180

bin so wie andere doch man kann KreativitÀt mit dem Kopf trainieren. Ja wunderbar, vielen,

00:07:29.180 –> 00:07:32.780

vielen lieben Dank fĂŒr die ersten Impulse. Mal schauen was JĂŒrgen dazu sagt. Einen wunderschönen

00:07:32.780 –> 00:07:39.380

guten Morgen lieber JĂŒrgen. Guten Morgen liebe Yasemin, Hallo Marc und alle anderen im Raum. Der

00:07:39.380 –> 00:07:44.980

Trigger war, muss es immer etwas Neues sein und ich hatte gestern die Komodesituation,

00:07:44.980 –> 00:07:47.980

dass ich, als du dieses Thema anmoderiert hast,

00:07:47.980 –> 00:07:49.780

in einer Art Brainstorming,

00:07:49.780 –> 00:07:53.780

einfach mal alles, was mir in den Kopf geschossen ist,

00:07:53.780 –> 00:07:55.380

also ein typisches Brain…

00:07:55.380 –> 00:07:58.340

ein typisches Brainwriting zu machen.

00:07:58.340 –> 00:08:00.740

Und das möchte ich euch mal kurz skizzieren.

00:08:00.740 –> 00:08:04.500

Und es kommt auch und schlĂ€gt eine BrĂŒcke zu dieser Frage,

00:08:04.500 –> 00:08:07.140

muss es immer etwas Innovatives sein?

00:08:07.140 –> 00:08:11.540

Als Erstes steht da auf meiner Liste darĂŒber das Thema.

00:08:11.540 –> 00:08:13.820

Und bei dem Thema habe ich einen Einmerker gemacht,

00:08:13.980 –> 00:08:19.740

dass wir heute reden ĂŒber die KreativitĂ€t in Verbindung mit Denken.

00:08:19.740 –> 00:08:26.020

Wir reden nicht ĂŒber die KreativitĂ€t im Handeln. Das ist das erste. Also habe ich

00:08:26.020 –> 00:08:33.340

mich dann im weiteren, bei meinen weiteren Eingebungen wirklich diszipliniert auf

00:08:33.340 –> 00:08:40.500

den Fokus des Denkens zu kommen. Und was sich logischerweise dann anschließt, ist

00:08:40.500 –> 00:08:46.860

als erstes was ist KreativitĂ€t, aber da mache ich mal einen Haken dran zu den AusfĂŒhrungen,

00:08:46.860 –> 00:08:54.460

der der liebe Marc schon gemacht hat und lasse die mal so im Raum stehen. Und wie ihr wisst,

00:08:54.460 –> 00:08:59.820

ich gehe dann einerseits gerne von der Begrifflichkeit und dann insbesondere auch

00:08:59.820 –> 00:09:06.140

von der Gegenposition aus. Und ich habe mich gefragt, was ist denn die Gegenposition der

00:09:06.140 –> 00:09:13.940

Antagonist zur KreativitÀt und mein, hier steht es, und mein Impuls, mein erstes

00:09:13.940 –> 00:09:22.060

Angebot vor mir war DestruktivitÀt. Also einreisen, niederreisen, eliminieren,

00:09:22.060 –> 00:09:28.260

kaputt machen, zerstören. Destruktives Verhalten sagt, glaube ich, jedem etwas.

00:09:28.260 –> 00:09:39.780

Und dann aber, weg vom Verhalten auf die Denke, also in Bezug auf explizit auf das

00:09:39.780 –> 00:09:46.820

Gedankliche, auf das Denken, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass dieses

00:09:46.820 –> 00:09:53.220

Einreisen, Niederreisen sogar Ă€ußerst kreativ sein kann, nĂ€mlich dass wir alte

00:09:53.220 –> 00:09:57.980

Denkmuster, dass wir alte Voreinstellungen, Theoristiken, Faustregeln

00:09:57.980 –> 00:10:07.660

GlaubenssĂ€tze niederreißen. Insofern DestruktivitĂ€t kann KreativitĂ€t auch,

00:10:07.660 –> 00:10:13.660

nicht nur konstruktiv, neuschaffend sein, meines Erachtens, wohlgemerkt im

00:10:13.660 –> 00:10:19.340

Gedanklichen, sondern auch seinen wesentlichen Nutzen in der

00:10:19.340 –> 00:10:27.460

DestruktivitÀt im Zerstören finden. Das war so der erste Aha-Effekt. Und dann

00:10:27.460 –> 00:10:41.360

habe ich mich gefragt, was ist denn jetzt dann der Gegenpol zu KreativitÀt, denn wenn ich den

00:10:41.360 –> 00:10:48.240

Gegenpol kenne, um das nochmal vielleicht kurz zu begrĂŒnden, warum ich dieser Fast-Manier unterliege,

00:10:48.240 –> 00:10:52.960

wenn ich den Gegenpol kenne, dann habe ich einen Anhaltspunkt einerseits, wo ich stehe,

00:10:52.960 –> 00:10:57.520

beziehungsweise was ich machen muss, um vom nicht kreativen zum kreativen zu

00:10:57.520 –> 00:11:02.560

kommen. Und ich bin dann, das hat allerdings dann etwas lÀnger gedauert,

00:11:02.560 –> 00:11:09.600

es war kein Blitz mehr, sondern ein kreatives Nachdenken, auf KonformitÀt

00:11:09.600 –> 00:11:13.640

gekommen. Also auf, wenn man vielleicht so ein

00:11:13.640 –> 00:11:20.200

Verschlagwort nehmen kann, Gleichrichtung, Ausrichtung, Ausrichtung in der Denke und

00:11:20.200 –> 00:11:25.960

da war der Blitz fĂŒr mich. Ich sehe immer Denker ursĂ€chlich verbunden mit Begrifflichkeiten und

00:11:25.960 –> 00:11:33.600

insofern mit Sprache. Und gerade in unserer Zeit, wenn ich mir die Entwicklung der letzten Zeit

00:11:33.600 –> 00:11:41.960

anschaue, wobei die auch in anderen Phasen sicherlich aufschlug, aber im Moment sehr

00:11:41.960 –> 00:11:49.280

gravierend ist, wird ja vehement ĂŒber eine, ich nenne es jetzt ganz bewusst,

00:11:49.280 –> 00:11:54.800

Vergewaltigung der Sprache, des normalen Sprachgebrauches, auch eine BrĂŒcke

00:11:54.800 –> 00:12:01.400

geschlagen hin zu unserer Denke. Also das Mittel der Gleichschaltung der

00:12:01.400 –> 00:12:07.120

Sprache mit dem Effekt der Gleichschaltung der Denke, die ist

00:12:07.120 –> 00:12:16.200

mittlerweile wohl bekannt. Und insofern war dann dieser zweite Aha-Effekt, dass ich

00:12:16.200 –> 00:12:25.960

sage, okay, auch in der Hinsicht der Negativposition rechtfertigt

00:12:25.960 –> 00:12:32.160

sich eben diese Unterscheidung zwischen KreativitÀt im Denken und im Handeln,

00:12:32.160 –> 00:12:37.600

NĂ€mlich im Handeln, und da schiele ich jetzt auf den Marc, ja man kann da sicherlich aus dem

00:12:37.600 –> 00:12:44.560

MÀhkÀstchen mehr reden als ich, im Handeln ist dieses typische Beispiel, die Deutschen haben es

00:12:44.560 –> 00:12:51.160

erfunden und die Chinesen haben es nachgebaut. Das ist kopieren, das ist nachahmen, das ist

00:12:51.160 –> 00:12:59.520

nachöffnen. Das ist der Gegenteil der KreativitÀt im Handeln. Im Denken ist es

00:12:59.520 –> 00:13:07.920

fĂŒr mich die sprachliche und damit auch in Verbindung stehende Gleichschaltung,

00:13:07.920 –> 00:13:18.040

Akzeptanz dessen, was ich mein Umfeld als Normen ausgedacht hat oder akzeptiert

00:13:18.040 –> 00:13:24.480

und der Nutzen daraus, muss ja alles einen Nutzen haben, der ist, dass ich dieses GefĂŒhl des

00:13:24.480 –> 00:13:31.400

Dazugehörigen habe. So und jetzt höre ich auf, weil daraus ergab sich dann, aber das möchte ich

00:13:31.400 –> 00:13:39.160

noch ganz kurz sagen, weil ich bin auf dem Weg, ergab sich dann fĂŒr mich die weitere Frage, wenn

00:13:39.160 –> 00:13:46.440

ich das jetzt weiß, kann ich das lernen und welche Voraussetzungen muss ich denn erfĂŒllen, um von

00:13:46.440 –> 00:13:51.440

von Nicht-KreativitÀt zu KreativitÀt zu kommen.

00:13:51.440 –> 00:13:58.440

Mal wieder ein Wahnsinnsthema und vielen Dank fĂŒr eure Geduld mir zugehört zu haben, ihr Lieben.

00:13:58.440 –> 00:14:04.440

Ja, vielen, vielen lieben Dank und hier darf ich zunÀchst erstmal direkt nachfragen,

00:14:04.440 –> 00:14:09.440

um sicherzustellen, auch in Bezug auf VerstÀndnis, ob ich dem jetzt komplett folgen konnte.

00:14:09.440 –> 00:14:11.440

Ich habe noch nicht die BrĂŒcke bekommen.

00:14:11.440 –> 00:14:17.640

Du bist ja eingestiegen mit dem Brainwriting sozusagen und hast ĂŒberlegt, was das Gegenteil

00:14:17.640 –> 00:14:26.600

ist, wenn ich das richtig verstanden habe, und bist ja zunÀchst auf destruktives Denken

00:14:26.600 –> 00:14:33.000

gekommen, bist dann aber jetzt danach auf andere Begrifflichkeiten gekommen.

00:14:33.000 –> 00:14:37.760

Vielleicht kannst du hier nochmal ganz kurz die BrĂŒcke darstellen, weil da habe ich noch

00:14:37.760 –> 00:14:41.400

nicht verstehen können, was du genau meinst, wie du wie du diese BrĂŒcke geschlagen hast.

00:14:41.400 –> 00:14:49.160

Ja, wie gesagt, vielen Dank der Nachfrage, liebe Yasemin. Die DestruktivitÀt war, wenn ich so mal

00:14:49.160 –> 00:14:55.160

sagen darf, das war der Blitz meines Systems eins, also dieses Emotional des assoziativen Gehirns,

00:14:55.160 –> 00:15:01.840

zu sagen kreativ. Ich kann dir nicht sagen, woher das kommt, aber deswegen nenne ich es Blitz. Es

00:15:01.840 –> 00:15:09.320

war, diese Eingebung zu sagen, konstruktiv, destruktiv, weil kreativ ist fĂŒr mich positiv

00:15:09.320 –> 00:15:17.440

behaftet als Begrifflichkeit. Das ist wahrscheinlich der ausschlaggebende Punkt und destruktiv ist bei

00:15:17.440 –> 00:15:24.280

mir jedenfalls negativ konnotiert. So und dann musste ich feststellen und deswegen war das mein

00:15:24.280 –> 00:15:31.640

erster Aha-Effekt, dass destruktiv im Sinne des Denkens durchaus positiv sein kann, weil es durch

00:15:31.640 –> 00:15:36.800

die Zerstörung und das Einreisen zum Beispiel von Unconscious Bias oder

00:15:36.800 –> 00:15:43.560

Heuristiken ja uns etwas weiter bringt in Bezug auf unsere Denker, also positiv

00:15:43.560 –> 00:15:48.880

ist. Und daraus ergab sich dann, ich habe jetzt keinen Gegenpart mehr, ich habe

00:15:48.880 –> 00:15:53.760

keinen Antagonisten, also muss ich noch einen suchen.

00:15:53.760 –> 00:15:59.560

Und deswegen bin ich auf diese KonformitÀt gekommen, also diese Akzeptanz,

00:15:59.560 –> 00:16:06.080

diese mehr oder weniger stillschweigende Akzeptanz in Normen und Erwartungshaltungen von außen,

00:16:06.080 –> 00:16:10.800

ob das von der Familie her oder von unserem Umfeld, vom Arbeitsumfeld ist oder wie auch

00:16:10.800 –> 00:16:18.640

immer, was du nehmen willst, dass ich dann sage, das ist eigentlich das, was KreativitÀt tötet,

00:16:18.640 –> 00:16:29.540

weil ich mich wissentlich, willentlich, bewusst, unbewusst, ja, in etwas einfinde, ohne auch den

00:16:29.540 –> 00:16:37.620

den Willen zu haben, die Motivation, neue Perspektiven zu entwickeln, ĂŒber den Schatten

00:16:37.620 –> 00:16:41.540

zu springen und insofern kreativ zu werden.

00:16:41.540 –> 00:16:46.700

Habe ich damit fĂŒr etwas mehr Klarheit gesorgt.

00:16:46.700 –> 00:16:47.700

Ja, absolut.

00:16:47.700 –> 00:16:49.700

Vielen, vielen lieben Dank.

00:16:49.700 –> 00:16:53.940

Und wahrscheinlich war es mir dann schwer sozusagen zu folgen, nicht weil du dich unklar

00:16:53.940 –> 00:16:57.820

ausgedrĂŒckt hast, sondern weil ich dann natĂŒrlich auch bei mir gab es jetzt auch ganz viele

00:16:57.820 –> 00:17:00.180

Gedankesblitze parallel dazu.

00:17:00.180 –> 00:17:09.500

Ich habe eine andere BrĂŒcke geschlagen und bin ĂŒber die Frage parallel dazu reingegangen,

00:17:09.500 –> 00:17:16.300

wenn das so gewesen wÀre, wenn du jetzt als These festgehalten hÀttest, dass das Gegenteil

00:17:16.300 –> 00:17:21.940

sozusagen destruktives Denken ist, dann habe ich das Gegenteil von destruktivem Denken

00:17:21.940 –> 00:17:26.100

noch mal aufgemacht und habe dann gedacht, Gegenteil von destruktives

00:17:26.100 –> 00:17:28.420

Denken wĂ€re fĂŒr mich konstruktives Denken.

00:17:28.420 –> 00:17:33.460

Und wenn das wĂŒrde ja dann in der Ableitung wiederum bedeuten,

00:17:33.460 –> 00:17:38.180

dass konstruktives Denken gleichzusetzen wÀre mit kreativem Denken.

00:17:38.180 –> 00:17:41.700

Und dann wĂ€re ich nĂ€mlich auch direkt mit dieser Fragestellung fĂŒr mich

00:17:41.700 –> 00:17:45.700

reingegangen. Ist dann konstruktives Denken das Gleiche wie kreatives Denken

00:17:45.700 –> 00:17:49.500

und wĂ€re fĂŒr mich auf ein Nein als Antwort gekommen, um dann noch mal

00:17:49.500 –> 00:17:53.520

in den Suchmodus reinzugehen. Also von daher finde ich das total spannend, eben auch zu

00:17:53.520 –> 00:17:59.240

schauen, wÀhrend ihr dann auch so erzÀhlt, was dann eben auch bei uns selbst immer auch

00:17:59.240 –> 00:18:05.520

fĂŒr Denkprozesse in Gang gesetzt werden, im Sinne der ÜberprĂŒfung und so weiter. Und

00:18:05.520 –> 00:18:12.960

von daher bin ich da total dankbar. Wir haben unterschiedliche Vorgehensweisen gehabt, um

00:18:12.960 –> 00:18:17.040

aber zu einem Àhnlichen Ergebnis sozusagen an der Stelle zu kommen. Das finde ich auch

00:18:17.040 –> 00:18:21.000

ganz spannend. Magst du da noch mal kurz andocken, bevor wir Marc noch mal mit einbinden?

00:18:21.000 –> 00:18:30.720

Also ich bin begeistert, liebe Yasemin. Mehr sage ich jetzt dazu nicht, weil es ist glaube ich der

00:18:30.720 –> 00:18:38.160

Königsweg, dass man sich insofern durch zwei unterschiedliche Sichten in AnfĂŒhrungsstrichen

00:18:38.160 –> 00:18:46.320

befruchtet und am Ende aber zu einem gemeinsamen Ergebnis kommt und zu einer Einsicht. Das Wort

00:18:46.320 –> 00:18:52.560

weil ich jetzt wirklich bewusst zu einer Einsicht und das ist wirklich, finde ich, eine tolle Sache.

00:18:52.560 –> 00:18:53.280

Vielen Dank.

00:18:53.280 –> 00:18:58.960

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Und wenn wir sagen, wenn wir das erst mal festhalten,

00:18:58.960 –> 00:19:04.320

was du gesagt hast, sozusagen das Gegenteil von kreatives Denken,

00:19:04.320 –> 00:19:09.600

es ist konformes Denken dann in diesem Zusammenhang und also in die gleiche Richtung

00:19:09.600 –> 00:19:16.640

denkend. Du hast dann den Begriff „Normen“ auch noch mal mit reingebracht.

00:19:16.640 –> 00:19:21.080

Man könnte dann vielleicht auch sagen, kreatives Denken wÀre dann, also wenn wir

00:19:21.080 –> 00:19:24.240

gerade auch diesen Begriff „Normen“ mit reinbringen, da kam mir dann noch der

00:19:24.240 –> 00:19:28.760

Gedanke mit „out of the box“ denken sozusagen. Marc, vielleicht magst du hier

00:19:28.760 –> 00:19:33.120

noch mal andocken an das bisher Gesagte. Ich lache ĂŒber das ganze Gesicht. Jetzt

00:19:33.120 –> 00:19:37.000

kommt eine dritte Sichtweise mit der gleichen Einsicht. Ich unterstreiche

00:19:37.000 –> 00:19:40.760

alles lieber JĂŒrgen, was du gesagt hast. Ich unterstreiche alles, was du gesagt hast,

00:19:40.760 –> 00:19:46.600

liebe Yasemin. Bei mir im Kopf ist es nur so passiert, neue Denkmuster, genial, neue

00:19:46.600 –> 00:19:51.360

Denkmuster. Dann hast du gesagt, das Alte wird zerstört, Zerstörung ist konstruktiv.

00:19:51.360 –> 00:19:57.600

Dabei ist mir durch meine Motivation, dass ich aufpassen will, wie wir

00:19:57.600 –> 00:20:01.080

miteinander sprechen. Mich hat nur das Wort zerstören, ich unterstreiche das Wort

00:20:01.080 –> 00:20:05.400

zerstören. Ich hatte nur persönlich ein Problem mit dem Wort zerstören, weil das

00:20:05.400 –> 00:20:09.960

so brutal ist zerstören, da denke ich gleich an Gewalt und ich wĂŒrde es nur anders ausdrĂŒcken.

00:20:09.960 –> 00:20:14.360

Ich meine das Gleiche wie du. Ich denke, dass es wichtig ist, wie ich mit mir selber spreche und

00:20:14.360 –> 00:20:18.440

ich möchte positiv mit mir sprechen und ich wĂŒrde alles so stehen lassen. Ich wĂŒrde nur fĂŒr mich

00:20:18.440 –> 00:20:24.720

altes zerstören, um Neues zu finden, das so formulieren, wie ich es anfangs gesagt habe.

00:20:24.720 –> 00:20:29.960

Nicht altes zerstören, sondern altes neu zusammenfĂŒhren, was dann als Konsens wieder

00:20:29.960 –> 00:20:33.840

genau das gleiche Ergebnis ist, wie du es auch gesagt hast. Genial. Hier die dritte Sicht der

00:20:33.840 –> 00:20:39.000

Dinge. Drei ansatzweisend und drei gleiche Ergebnisse in dem Fall. Also besser kann es

00:20:39.000 –> 00:20:43.920

nicht laufen. Neue Denkmuster, indem man alte zerstört oder neu zusammenfĂŒhrt. Danke.

00:20:43.920 –> 00:20:50.240

Herrlich. Vielen, vielen lieben Dank. Und da merken wir dann auch, was das eben mit uns

00:20:50.240 –> 00:20:54.400

teilweise auch macht, je nachdem, wie Begriffe dann auch assoziiert werden, also wie sie von

00:20:54.400 –> 00:20:59.640

uns konnotiert sind, durch die Erfahrungen, die wir in der Vergangenheit gemacht haben und wie

00:20:59.640 –> 00:21:03.160

wir eben auch Begriffe belegen fĂŒr uns und dementsprechend dann auch zum

00:21:03.160 –> 00:21:08.680

Beispiel so StörgefĂŒhle auch entwickeln können an der Stelle. Großartig! Und auch

00:21:08.680 –> 00:21:13.800

wieder zu ersetzen mit wieder anderen Begriffen, darunter aber ganz

00:21:13.800 –> 00:21:18.360

offensichtlich das Gleiche sozusagen in AnfĂŒhrungsstrichen zu meinen, nur einen

00:21:18.360 –> 00:21:22.640

anderen Begriff zu wĂ€hlen, um eben diesem StörgefĂŒhl auch zu entkommen. Also man

00:21:22.640 –> 00:21:27.480

sieht auch, dass das hier auch wieder auch wieder emotional auch behaftet ist.

00:21:27.480 –> 00:21:31.560

großartig haben wir die Emotionen auch wieder drin. JĂŒrgen magst du das auch

00:21:31.560 –> 00:21:35.600

noch mal kurz kommentieren an der Stelle bevor wir sozusagen mal gucken was wir

00:21:35.600 –> 00:21:40.220

jetzt damit machen? Also ich wĂŒrde mich nur wiederholen liebe Yasemin, was ich

00:21:40.220 –> 00:21:44.880

vorweg gesagt habe. Ich finde das hat den absoluten Königsweg wie sich das

00:21:44.880 –> 00:21:51.760

das Thema jetzt entwickelt hat und ich denke wir sind an einem außerordentlich

00:21:51.760 –> 00:21:57.440

guten Punkt. Ich will jetzt nicht zu suggestiv werden aber an dem Punkt

00:21:57.440 –> 00:22:04.760

Was ja ursÀchlich KreativitÀt mit Denken zusammenhÀngt, ist eben, wenn ich jetzt

00:22:04.760 –> 00:22:08.680

reflektiert, beziehungsweise nein, wenn ich darĂŒber denke, nicht reflektiere, wenn

00:22:08.680 –> 00:22:16.760

ich darĂŒber denke, welche Voraussetzungen muss und ich habe als

00:22:16.760 –> 00:22:22.360

Initial lediglich das GefĂŒhl, es kann ja durchaus nur ein GefĂŒhl sein, Lieblingsthema

00:22:22.360 –> 00:22:28.720

von Marc, eine Emotion, dass ich sage, ich schaue in mein Umfeld und stelle fest, eigentlich so

00:22:28.720 –> 00:22:36.280

kreativ bin ich nicht. Wie komme ich jetzt denn dazu und das ist fĂŒr mich der ganz spannende

00:22:36.280 –> 00:22:46.840

Part, wie komme ich jetzt dazu, festzustellen, bin ich kreativ, habe ich die Potenz zur KreativitÀt,

00:22:46.840 –> 00:22:54.940

habe sie nur noch nicht entdeckt oder zum Leben erweckt und bzw. was muss ich denn leisten können,

00:22:54.940 –> 00:23:01.820

um kreativ zu sein? Also das ist fĂŒr mich ein ganz großes Fragezeichen. Sorry, wenn ich da

00:23:01.820 –> 00:23:09.400

jetzt vielleicht etwas zu weit in Vorlage vom Thema gegangen bin. Nee, wunderbar, finde ich gut. Also

00:23:09.400 –> 00:23:16.120

Also lass uns das doch aufgreifen, genau diese Aspekte und schauen, welche Antworten wir

00:23:16.120 –> 00:23:18.840

auch darauf möglicherweise gemeinsam finden.

00:23:18.840 –> 00:23:25.600

Also gerne auch nochmal, Marc-JĂŒrgen, was sind denn eure ersten Ansatzpunkte sozusagen,

00:23:25.600 –> 00:23:27.320

um diese Fragen auch zu beantworten?

00:23:27.320 –> 00:23:31.040

Gerne Marc.

00:23:31.040 –> 00:23:35.000

Ja, da kann ich aus meiner Lebenserfahrung berichten.

00:23:35.000 –> 00:23:37.840

Und zwar, wie komme ich darauf, dass ich nicht kreativ war?

00:23:37.840 –> 00:23:39.280

Ich war es die ganze Zeit.

00:23:39.280 –> 00:23:43.960

Ich bin aufgewachsen in einer Familie und hatte einen sehr kreativen Vater.

00:23:43.960 –> 00:23:46.160

Den habe ich als kreativ nicht wahrgenommen.

00:23:46.160 –> 00:23:48.200

Aber mein Vater war auch in der Bodebranche.

00:23:48.200 –> 00:23:50.960

Mir wurde immer wieder bestÀtigt, wie kreativ mein Vater ist.

00:23:50.960 –> 00:23:53.040

Sowohl im beruflichen Kontext von seinen Kollegen,

00:23:53.040 –> 00:23:56.040

von seinen Mitarbeitern, von Mitbewerbern, von meiner Mutter.

00:23:56.040 –> 00:23:57.760

Gleichzeitig wurde mir auch immer bestÀtigt,

00:23:57.760 –> 00:23:59.200

dass ich nicht kreativ bin.

00:23:59.200 –> 00:24:01.320

Und dass ich ĂŒberhaupt keine kreativen AnsĂ€tze habe.

00:24:01.320 –> 00:24:05.440

Das hat ganz, ganz lange gedauert, bis ich reflektiert habe und gesagt habe,

00:24:05.440 –> 00:24:07.680

was macht ihn ĂŒberhaupt zu einem kreativen Menschen?

00:24:07.680 –> 00:24:13.400

Wie macht er das? Wie arbeitet er? Und wenn ich heute reise, fĂŒr mich ist ein großer Teil der

00:24:13.400 –> 00:24:18.800

KreativitÀt, ich habe mich nicht geÀndert, sondern wir kennen alle, das Wort ist mir gerade

00:24:18.800 –> 00:24:23.920

eingefallen, Augen auf im Straßenverkehr, das wĂŒrde ich gerne ersetzen durch Augen auf im

00:24:23.920 –> 00:24:28.040

Lebensverkehr. Und wenn ich heute unterwegs bin und reise, ist fĂŒr mich das grĂ¶ĂŸte Geschenk der

00:24:28.040 –> 00:24:33.720

Reisen, einfach festzustellen, branchenfremd festzustellen, was machen andere Branchen,

00:24:33.720 –> 00:24:38.800

wie fĂŒhren die Altes neu zusammen, wie generieren die daher neue GeschĂ€fte und

00:24:38.800 –> 00:24:42.260

ich kann euch nur sagen, vielleicht komme ich da mehr noch zurĂŒck, dass dieses

00:24:42.260 –> 00:24:47.420

Augenauf im Lebensverkehr mir geholfen hat, das Jahr 2020 zu ĂŒberleben. Ohne

00:24:47.420 –> 00:24:50.460

diese FĂ€higkeit, die ich mir angeeignet hĂ€tte, weiß ich nicht, wie ich die

00:24:50.460 –> 00:24:54.000

Corona-Zeit ĂŒberstanden hĂ€tte, weil ich habe Dinge gesehen, die schon ganz ganz

00:24:54.000 –> 00:24:57.700

lange gab, habe die neu umgesetzt, nur ganz kurz und zwar möchte ich mich da

00:24:57.700 –> 00:25:02.940

bedanken bei einem Spanier, der das Multifunktionstuch erfunden hat,

00:25:02.940 –> 00:25:08.180

1991. Zum ersten Mal ist mir das 2014 bewusst geworden. Und erinnert habe ich

00:25:08.180 –> 00:25:12.140

mich dann 2020 darin, als ich nur den Begriff gehört habe, wir brauchen ein

00:25:12.140 –> 00:25:17.220

Mund-Nasen-Tuch. Das hat dann ein paar Stunden gedauert, bis ich gesagt habe, Mund-Nasen-Tuch,

00:25:17.220 –> 00:25:22.060

das ist doch nichts anderes wie ein Buff. Und dieses Mund-Nasen-Tuch hat mir im Jahr 2020

00:25:22.060 –> 00:25:27.900

das beste GeschĂ€ftsjahr ĂŒberhaupt mit wirklich 55 Prozent Umsatz plus beschert,

00:25:27.900 –> 00:25:32.340

weil alle Leute dieses Tuch haben wollten. Und die KreativitÀt war da auch einfach nur,

00:25:32.340 –> 00:25:36.580

ich habe nichts Neues erfunden, ich habe nur Altbekanntes. Mich erinnert an alte

00:25:36.580 –> 00:25:41.420

Informationen, neu zusammengesetzt und ein Buff jetzt an Mund-Nasen-Schutz oder

00:25:41.420 –> 00:25:44.860

nicht Schutz ist es ja nicht, als Mund-Nasen-Tuch verkauft und da bin ich

00:25:44.860 –> 00:25:48.100

sehr sehr dankbar, dass ich mir diese Denkweise angewöhnt hÀtte, weil ich

00:25:48.100 –> 00:25:52.740

weiß nicht, wie ich außerhalb dieser Denkweise das Jahr 2020 eventuell

00:25:52.740 –> 00:25:59.380

ĂŒberstanden hĂ€tte. Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank und um noch mal auf

00:25:59.380 –> 00:26:04.900

dieses Beispiel mit deinem Vater zurĂŒckzukommen in Bezug auf die Beantwortung der Frage, wie komme

00:26:04.900 –> 00:26:13.460

ich darauf, nicht kreativ zu sein oder kreativ zu sein? Auf der abstrakten Ebene sozusagen sind

00:26:13.460 –> 00:26:17.380

mir jetzt die Begriffe dann in diesem Zusammenhang eingefallen. Also es hat offensichtlich ein

00:26:17.380 –> 00:26:26.420

Vergleich stattgefunden und anschließend eine Bewertung. Und als weiteren Faktor ist mir dann

00:26:26.420 –> 00:26:34.420

noch eingefallen, es könnte auch eine Zuschreibung sein, die von außen gemacht wurde. Also, dass wir

00:26:34.420 –> 00:26:39.180

nicht selbst verglichen haben und eine Bewertung vorgenommen haben, sondern von außen gehört haben,

00:26:39.180 –> 00:26:45.620

du bist kreativ oder du bist nicht kreativ. Und das eben auch zum Beispiel einfach ĂŒbernommen zu

00:26:45.620 –> 00:26:50.940

haben, unabhÀngig davon, in welche Richtung, ohne es noch mal kritisch zu hinterfragen.

00:26:50.940 –> 00:26:59.940

Fallen euch also noch weitere Aspekte ein, die letztendlich zu dieser, zu diesem Schluss kommen,

00:26:59.940 –> 00:27:06.380

sozusagen, wie auf die Antwort, auf die Frage, eine Antwort zu liefern, bin ich kreativ oder nicht?

00:27:06.380 –> 00:27:17.820

Marc-JĂŒrgen. Gerne, JĂŒrgen. Ja, und zwar lass mich den Bogen etwas weiterspannen, wie ich mich

00:27:17.820 –> 00:27:29.160

der Frage genÀhert habe, es gibt ja ganz bestimmte KreativitÀtsmethoden. Also diese Verbindung im

00:27:29.160 –> 00:27:39.040

Hinblick auf die Frage, kann ich denn KreativitĂ€t lernen, dafĂŒr gibt es ja ganz bestimmte methodische

00:27:39.040 –> 00:27:46.840

AnsĂ€tze und auch umfĂ€ngliche BeratungsansĂ€tze am Markt. Also ĂŒber diese, ĂŒber diesen Anker habe

00:27:46.840 –> 00:27:56.200

ich mich diesem Thema genĂ€hert. Und fĂŒr mich sind es drei wesentliche Grundvoraussetzungen,

00:27:56.200 –> 00:28:04.160

ihr Lieben, die da zusammenspielen. Einerseits im Hinblick auf die Beantwortung der Frage,

00:28:04.160 –> 00:28:12.400

bin ich kreativ, bin ich kreativ, ja oder nein? Und wenn nein oder nicht im entsprechenden Umfang,

00:28:12.400 –> 00:28:16.840

wie komme ich da hin und diese drei Begrifflichkeiten, das erste ist fĂŒr mich

00:28:16.840 –> 00:28:24.720

ein neuer Begriff, den ich jetzt mal reinwerfen wĂŒrde, ist Fantasie und zwar

00:28:24.720 –> 00:28:32.760

verbunden ist fĂŒr mich mit der Fantasie, dass ich damit mit Fantasie ja auch

00:28:32.760 –> 00:28:42.200

einen Perspektivewechsel, eine ganz neue virtuelle neue Struktur des Denkens fĂŒr

00:28:42.200 –> 00:28:48.620

mich entwerfe und ursÀchlich verbunden mit dieser Fantasie ist aber meines

00:28:48.620 –> 00:28:54.840

Erachtens ganz wichtig, um den Prozess auch werthaltig zu machen, auch eine

00:28:54.840 –> 00:29:00.920

Vorstellungskraft, dass das, was ich jetzt, was sich meine Fantasie ausdenkt,

00:29:00.920 –> 00:29:10.280

auch umsetzungsfÀhig ist. Also im Grunde genommen, wenn man so will, den Anker

00:29:10.280 –> 00:29:18.600

eine Vorstellung darĂŒber, ja es könnte funktionieren und was damit wieder

00:29:18.600 –> 00:29:26.400

verbunden ist, ist ein gewisser Nutzen, den ich haben will, weil warum soll ich

00:29:26.400 –> 00:29:30.240

mir Gedanken machen, ob ich jetzt kreativ bin oder nicht, wenn es mir gut

00:29:30.240 –> 00:29:34.000

geht. Ich sitze hier auf dem Sofa, mir geht es gut, ich habe alles was ich will,

00:29:34.000 –> 00:29:39.680

warum soll ich kreativ werden. Ich muss also bei dieser Fantasie meines

00:29:39.680 –> 00:29:46.520

erachtens, wohlgemerkt meines Erachtens, bei dieser Fantasie und bei der Strukturierung einer neuen

00:29:46.520 –> 00:29:54.600

Denke auch eine ZielgrĂ¶ĂŸe haben, wo ich hin will und die muss qualifiziert sein mit einem Mindestmaß,

00:29:54.600 –> 00:30:03.760

dass sie auch umsetzbar ist. So und jetzt lasst mich zur Abrundung noch sagen, was ist dafĂŒr der

00:30:03.760 –> 00:30:09.560

wesentliche Grundstoff, der Treibstoff von dem allen und da bin ich wieder einer meiner Lieblingstheorien.

00:30:09.560 –> 00:30:18.480

Das ist Wissen. Ich kann nicht aus dem Nichts, das ist meine Überzeugung, nicht aus dem Nichts

00:30:18.480 –> 00:30:26.560

Fantasien entwickeln, sondern Fantasien machen sich meines Erachtens an irgendetwas, an irgendeinem

00:30:26.560 –> 00:30:36.040

Umstand, an einem Status fest, den ich kenne, von dem ich weiß. Und der bietet die Grundlage dafĂŒr,

00:30:36.040 –> 00:30:45.200

fĂŒr diese neue Denke auf Basis von Fantasie und das ist das, was eigentlich die BrĂŒcke zu dem,

00:30:45.200 –> 00:30:59.240

was Marc ganz zu Anfang gesagt hat, dieses neue BrĂŒcken schlagen, also durchaus auch bereits

00:30:59.240 –> 00:31:07.720

Bestehendes nicht neu erfinden, aber neu verknĂŒpfen. Konzepte, die in verschiedenen

00:31:07.720 –> 00:31:12.920

Facetten und Richtungen existieren, plötzlich zu erkennen in der Fantasie,

00:31:12.920 –> 00:31:19.000

da besteht ein kreativer Zusammenhang. Und meine Lieben, das ist im Endeffekt

00:31:19.000 –> 00:31:23.560

nichts anderes, also ich sage das jetzt zum letzten Mal, das ist allgemein meine

00:31:23.560 –> 00:31:27.200

persönliche Meinung, kein Anspruch auf irgendwelche allgemeine GĂŒltigkeit.

00:31:27.200 –> 00:31:31.200

Das ist fĂŒr mich eine spezifische Form der Intelligenz.

00:31:31.200 –> 00:31:37.400

Und die fĂŒhrt im Endeffekt, wenn ihr mich jetzt nur fragen wĂŒrdet, nach dem Nutzen

00:31:37.400 –> 00:31:43.800

zu dem Aspekt der Bildung, nÀmlich zur Selbstverwirklichung und zur Selbstbestimmtheit.

00:31:43.800 –> 00:31:48.200

Das ist fĂŒr mich die große Klammer zu diesem heutigen Thema.

00:31:48.200 –> 00:31:50.200

Und die ist gigantisch.

00:31:50.200 –> 00:31:52.200

Vielen Dank fĂŒrs Zuhören.

00:31:52.200 –> 00:31:54.200

Ja, wunderbar.

00:31:54.200 –> 00:31:56.200

Vielen, vielen lieben Dank.

00:31:56.200 –> 00:32:00.080

vielleicht an der Stelle auch schon mal

00:32:00.080 –> 00:32:02.040

erwÀhnt, wir werden auf jeden Fall auch

00:32:02.040 –> 00:32:03.800

demnĂ€chst irgendwann, ich weiß jetzt nicht

00:32:03.800 –> 00:32:07.360

genau wann das kommt, aber wir haben auf

00:32:07.360 –> 00:32:10.640

jeden Fall auch noch mal den Aspekt der

00:32:10.640 –> 00:32:13.080

Vorstellung in einem Raum, also die

00:32:13.080 –> 00:32:15.120

Vorstellungskraft auch noch mal in einem

00:32:15.120 –> 00:32:16.560

Raum, wo wir da auch noch mal tiefer

00:32:16.560 –> 00:32:18.480

einsteigen werden. Da freue ich mich

00:32:18.480 –> 00:32:20.960

auch schon drauf und ich finde es so

00:32:20.960 –> 00:32:23.080

schön, wie das immer ein paar Tage

00:32:20.960 –> 00:32:26.120

vorher sozusagen auch diese

00:32:26.120 –> 00:32:29.120

VerknĂŒpfung im Voraus

00:32:29.120 –> 00:32:30.800

sozusagen dann auch aufgemacht werden.

00:32:30.800 –> 00:32:34.800

Interessant fand ich auch auch hier

00:32:34.800 –> 00:32:37.200

wieder unterschiedliche DenkansÀtze,

00:32:37.200 –> 00:32:40.880

unterschiedliche Wege, Àhnliche

00:32:40.880 –> 00:32:43.200

Ergebnisse in dem, was dann bei

00:32:43.200 –> 00:32:45.080

rauskommt. Noch wÀhrend ich dann zum

00:32:45.080 –> 00:32:47.280

Beispiel vorhin gesagt habe, zu dem

00:32:47.280 –> 00:32:49.960

Aspekt Voraussetzung, ich

00:32:47.280 –> 00:32:52.600

greift es auf nochmal. Es kann sein, dass es ĂŒber Vergleich und Bewertung stattfindet,

00:32:52.600 –> 00:32:58.760

ĂŒber Zuschreibung, die dann ĂŒbernommen wurde, ob kreativ oder nicht kreativ, ist völlig irrelevant

00:32:58.760 –> 00:33:05.080

dabei. Und wÀhrend ich dann mit dem Wortbeitrag fertig war, euch nochmal zu Wort kommen lassen

00:33:05.080 –> 00:33:10.000

habe, habe ich dann gleichzeitig schon den Ansatz gehabt. Und Erfahrung spielt ja dann hier

00:33:10.000 –> 00:33:14.720

möglicherweise eben auch eine Rolle. Und bei Erfahrung, und da finde ich es so schön, dass

00:33:14.720 –> 00:33:17.560

dass du dann mit Wissen sozusagen hier fortgesetzt hast.

00:33:17.560 –> 00:33:22.000

Da bin ich nĂ€mlich auch, da haben wir ja ĂŒber verschiedene Formen

00:33:22.000 –> 00:33:24.840

beziehungsweise Arten von Wissen sozusagen gesprochen.

00:33:24.840 –> 00:33:28.840

Und da fÀllt ja dann auch Erfahrungswissen eben mit rein.

00:33:28.840 –> 00:33:30.080

Also von daher großartig.

00:33:30.080 –> 00:33:32.200

Marc, magst du auch nochmal andocken?

00:33:32.200 –> 00:33:35.600

Ja, ich wĂŒrde gerne noch ein Beispiel mit einbringen,

00:33:35.600 –> 00:33:37.920

weil mir das sonst immer so zu abstrakt wird

00:33:37.920 –> 00:33:39.600

und nicht einfach davon so ĂŒberzeugt wird.

00:33:39.600 –> 00:33:41.640

Ich habe gestern mit JĂŒrgen auch darĂŒber gesprochen.

00:33:41.640 –> 00:33:44.200

Das Beispiel ist, ein Fahrrad wissen wir alle.

00:33:44.200 –> 00:33:46.680

Wir wissen, dass ein Fahrrad MobilitÀt bedeutet.

00:33:46.680 –> 00:33:48.680

Und jetzt kommt was, was, was.

00:33:48.680 –> 00:33:52.120

Jetzt benutze ich das Wort Fahrrad und MobilitÀt mit einem neuen.

00:33:52.120 –> 00:33:53.280

Jetzt machen wir Brainstorming.

00:33:53.280 –> 00:33:57.240

Und jetzt benutze ich das Wort Fahrrad und MobilitĂ€t und bringe ein neues Wort LebensgefĂŒhl

00:33:57.240 –> 00:34:01.120

und dieses LebensgefĂŒhl, wenn ihr einmal die Möglichkeit hat, an Gardasee zu fahren.

00:34:01.120 –> 00:34:05.960

Und fĂŒr mich ist Torbole einer der Hotspots an KreativitĂ€t.

00:34:05.960 –> 00:34:09.200

Das schlÀgt wie eine Keule auf mich ein, wenn ich durch Torbole gehe.

00:34:09.200 –> 00:34:12.440

Nicht mal Torbole, der schönste Ort am Gardasee ist.

00:34:12.440 –> 00:34:13.240

Der ist wunderschön.

00:34:13.240 –> 00:34:15.240

Aber was diese Menschen da gemacht haben,

00:34:15.240 –> 00:34:17.800

Torbole ist nur fĂŒnf oder, ich weiß nicht,

00:34:17.800 –> 00:34:20.400

zehn, fĂŒnfzig Kilometer von Malcesine weg.

00:34:20.400 –> 00:34:22.880

Und was aber die Menschen in Torbole gemacht haben,

00:34:22.880 –> 00:34:26.520

einfach nur durch diese Fantasie und durch die KreativitÀt,

00:34:26.520 –> 00:34:28.120

ein LebensgefĂŒhl zu erzeugen.

00:34:28.120 –> 00:34:33.640

Man hat in Torbole komplett andere Menschen als zehn Kilometer weiter.

00:34:33.640 –> 00:34:37.040

Und die Menschen in Torbole, also diese GeschÀftsleute in Torbole,

00:34:37.040 –> 00:34:39.120

haben verstanden das Wort Fahrrad.

00:34:39.120 –> 00:34:41.160

Und nicht mit MobilitÀt nur zu verbinden,

00:34:41.160 –> 00:34:42.760

sondern mit einem LebensgefĂŒhl.

00:34:42.760 –> 00:34:46.280

Und es ist unglaublich, wie zwei Orte, die nebeneinander liegen,

00:34:46.280 –> 00:34:50.120

in der Entfernung von zehn Kilometern unterschiedlicher nicht sein können.

00:34:50.120 –> 00:34:53.080

Der ganze Ort Torboli am Gardasee hat sich so entwickelt,

00:34:53.080 –> 00:34:56.280

dass sie sich durch dieses LebensgefĂŒhl leben.

00:34:56.280 –> 00:34:59.400

Das bedeutet, es gibt ein Fahrradladen nach dem anderen.

00:34:59.400 –> 00:35:02.760

Die haben sich darauf spezialisiert, auf die ganzen Surfer,

00:35:02.760 –> 00:35:06.360

auf die ganzen Segler, auf die ganzen Sportler und auf die ganzen Wanderer.

00:35:06.360 –> 00:35:08.120

In Aarkopp passiert das Gleiche.

00:35:08.120 –> 00:35:10.920

Wer hat sich da angeschlossen? Das sind nicht nur die FahrradlÀden.

00:35:11.080 –> 00:35:14.640

Das sind die Hotels. In den Hotels gibt es FahrradreparaturwerkstÀtten.

00:35:14.640 –> 00:35:16.160

Da gibt es Fahrradwaschmaschinen.

00:35:16.160 –> 00:35:20.320

Und der ganze Ort ist eine VerjĂŒngung des Gardasees.

00:35:20.320 –> 00:35:23.400

Und wo man wirklich mit der Keule erschlagen wird,

00:35:23.400 –> 00:35:25.560

zehn Kilometer weiter in Manchesine,

00:35:25.560 –> 00:35:27.880

sieht man den typischen Deutschen, zu dem ich auch gehöre,

00:35:27.880 –> 00:35:30.080

die gern mal Cappuccino trinken, alles in Ordnung.

00:35:30.080 –> 00:35:32.680

Wo die Speisekarte mit Bildern gemacht ist,

00:35:32.680 –> 00:35:35.240

wenn man nicht Italienisch kann, alles okay, muss es geben.

00:35:35.240 –> 00:35:37.520

Aber was fĂŒr mich so faszinierend ist,

00:35:37.680 –> 00:35:41.320

wie Orte, die 15 Kilometer, nagel mich nicht fest, auseinanderliegen,

00:35:41.320 –> 00:35:43.120

unterschiedlicher nicht sein kann,

00:35:43.120 –> 00:35:47.800

weil sich eine komplette Gemeinschaft darauf verstÀndigt hat und gewusst hat,

00:35:47.800 –> 00:35:51.480

durch dieses neue LebensgefĂŒhl, was wir da erzeugen,

00:35:51.480 –> 00:35:52.920

was es ja schon gegeben hat,

00:35:52.920 –> 00:35:55.640

diese Verbindung von Sport und diese Erkenntnis,

00:35:55.640 –> 00:35:57.080

dass es auch Menschen gibt,

00:35:57.080 –> 00:36:00.040

die nicht nur in Urlaub fahren, um Kaffee zu trinken und zu essen,

00:36:00.040 –> 00:36:02.720

sondern dass es Menschen gibt, die Spaß haben an der Bewegung.

00:36:02.720 –> 00:36:06.080

Genau das ist unsere Zielgruppe, genau die greifen wir auf.

00:36:06.240 –> 00:36:10.680

Und genau da setzt eine ganze Region, in dem Sinne eine ganze Stadt ein.

00:36:10.680 –> 00:36:13.640

Und das ist fĂŒr mich, wenn ich da durchfahre, immer eine Erkenntnis,

00:36:13.640 –> 00:36:16.640

was man machen kann, obwohl man die gleiche Infrastruktur hat.

00:36:16.640 –> 00:36:18.720

Alles ist gleich, da sind die gleichen Menschen.

00:36:18.720 –> 00:36:21.480

Aber wie man durch kreative Ideen, durch eine Gemeinschaft,

00:36:21.480 –> 00:36:25.280

durch den Austausch etwas komplett Neues schaffen kann.

00:36:25.280 –> 00:36:28.160

Und FahrrÀder hat es in Deutschland schon auch gegeben.

00:36:28.160 –> 00:36:31.840

Nur das Neue ist halt, da eine GeschÀftsidee zu erkennen,

00:36:31.840 –> 00:36:33.480

eine Zielgruppe zu erkennen.

00:36:33.480 –> 00:36:35.960

Und die Menschen haben nichts Neues erfunden.

00:36:36.120 –> 00:36:37.800

Das ist das, was der Junge gesagt hat.

00:36:37.800 –> 00:36:40.640

Sondern sie haben nur Altbekanntes zusammengefĂŒhrt.

00:36:40.640 –> 00:36:42.000

Und jetzt mache ich es kĂŒrzer.

00:36:42.000 –> 00:36:44.520

Das Gleiche erlebe ich immer in den Niederlanden.

00:36:44.520 –> 00:36:47.000

Mein Lieblingsladen ist da der Bookstore.

00:36:47.000 –> 00:36:48.480

Da gibt es einen BĂŒcherladen.

00:36:48.480 –> 00:36:51.200

Und wenn ich euch sagen wĂŒrde, was haben BĂŒcher mit Kaffee zu tun?

00:36:51.200 –> 00:36:54.280

Nun, da hatte ich auch auf LinkedIn einen Artikel gemacht.

00:36:54.280 –> 00:36:57.320

Die bieten auch Barista-Shops an, die bieten Kaffee und Kuchen an.

00:36:57.320 –> 00:36:59.920

In diesen BĂŒcherladen sitzen Studenten, die lesen.

00:36:59.920 –> 00:37:02.360

Da gibt es Kaffee-Ecken, da gibt es Gartenecken.

00:37:02.360 –> 00:37:05.080

Wenn die kein Buch verkaufen, verkaufen die Kaffee und Kuchen.

00:37:05.240 –> 00:37:09.440

NatĂŒrlich gibt es in Deutschland auch CafĂ©s und es gibt auch einzelne BĂŒcherlĂ€den, die haben gedacht,

00:37:09.440 –> 00:37:12.440

komm, wenn keine BĂŒcher gehen, Kaffee geht immer.

00:37:12.440 –> 00:37:14.440

Und wenn kein Kaffee geht, gelesen wird auch immer.

00:37:14.440 –> 00:37:17.440

Und das ist fĂŒr mich Altes mit Neuem verbinden.

00:37:17.440 –> 00:37:22.440

Und den Knoten, den ich im Kopf hatte beim Thema KreativitÀt, war oder ist auch,

00:37:22.440 –> 00:37:28.240

dass ich gedacht habe, wie kreativ, wie soll ich denn was Neues erfinden, was es noch gar nicht gibt?

00:37:28.240 –> 00:37:30.440

Das weiß ich ja nicht. Wie soll ich denn darauf kommen?

00:37:30.440 –> 00:37:33.880

Nee, die Kunst ist einfach Altbekanntes neu zusammenzufĂŒhren,

00:37:33.880 –> 00:37:36.760

das als neues LebensgefĂŒhl zu verkaufen.

00:37:36.760 –> 00:37:39.480

Und man muss nicht etwas komplett Neues erfinden.

00:37:39.480 –> 00:37:41.880

Also dass ich jetzt nicht gleich an das fliegende Auto denke,

00:37:41.880 –> 00:37:43.000

das kann ich auch machen.

00:37:43.000 –> 00:37:45.800

Aber viele Dinge sind schon da, ich sehe sie nur nicht.

00:37:45.800 –> 00:37:48.920

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:37:48.920 –> 00:37:50.840

Und eine Frage, die mich in dem Zusammenhang

00:37:50.840 –> 00:37:52.760

tatsÀchlich noch mal beschÀftigt, ist,

00:37:52.760 –> 00:37:57.560

wenn wir sagen, es ist quasi Altes neu zusammenzufĂŒhren.

00:37:57.640 –> 00:38:01.320

Und dabei kann auch etwas Innovatives entstehen.

00:38:01.320 –> 00:38:09.040

Stellt sich mir die Frage, ob das vielleicht auch erklÀrt, warum viele Innovationen beispielsweise

00:38:09.040 –> 00:38:13.120

auch eher zufÀllige Entdeckungen sind, sozusagen.

00:38:13.120 –> 00:38:16.920

Und dann stellt sich aber auch gleichzeitig die Frage, welche Rolle jetzt denn nun auch

00:38:16.920 –> 00:38:20.600

diese Fantasie und Vorstellungskraft, aber wie gesagt, da kommen wir ja auch nochmal

00:38:20.600 –> 00:38:26.560

thematisch drauf, separat in einem Raum, eine Rolle spielen, zum Beispiel fĂŒr Innovationen.

00:38:26.560 –> 00:38:36.240

Denn da ist es ja dann nicht aus dem reinen alten Zusammensetzen, sondern vielleicht sogar

00:38:36.240 –> 00:38:42.440

mit der Fantasie gestartet, dass man zum Beispiel unbedingt die Vorstellung hatte, wie kann

00:38:42.440 –> 00:38:45.480

es denn möglich sein, dass wir auch fliegen können wie die Vögel?

00:38:45.480 –> 00:38:51.840

Und dann sozusagen erst, das heißt, die Richtung verĂ€ndert sich möglicherweise, aus der wir

00:38:51.840 –> 00:39:00.240

kommen, ob wir einfach nur KreativitĂ€tstechniken einsetzen, um eine ZielgrĂ¶ĂŸe zu erreichen.

00:39:00.240 –> 00:39:04.040

Aber die ZielgrĂ¶ĂŸe muss nicht unbedingt immer Innovation sein in dem Sinne.

00:39:04.040 –> 00:39:08.960

Also etwas Innovatives zu entwickeln, etwas bestimmtes Innovatives zu entwickeln, zwar

00:39:08.960 –> 00:39:14.560

schon die ZielgrĂ¶ĂŸe etwas neu zusammenzusetzen, aber nicht unbedingt, dass eine Innovation

00:39:14.560 –> 00:39:15.720

daraus resultiert.

00:39:15.720 –> 00:39:22.720

Oder ob ich schon eine Vorstellung der Innovation als GrĂ¶ĂŸe habe, also in welche Richtung es gehen soll,

00:39:22.720 –> 00:39:28.920

um dann KreativitÀtstechniken zum Beispiel einzusetzen, um in diese Richtung schon bereits zu agieren.

00:39:28.920 –> 00:39:30.920

Also könnt ihr vielleicht auch gleich nochmal andocken.

00:39:30.920 –> 00:39:36.920

Ich mag zunĂ€chst erstmal Sabine mit einbinden, denn offensichtlich gab es einen Punkt, wo sie auch nochmal anschließen wollte.

00:39:36.920 –> 00:39:38.920

Liebe Sabine, einen wunderschönen guten Morgen.

00:39:38.920 –> 00:39:43.420

Ja, einen wunderschönen guten Morgen. Ich hatte am Anfang ein bisschen Probleme im Netz.

00:39:43.420 –> 00:39:45.220

und deswegen habe ich erst gar nichts gehört.

00:39:45.220 –> 00:39:48.420

Aber in der Tat hat sich der Markt jetzt ein wenig getriggert.

00:39:48.420 –> 00:39:52.820

Mehrere Beispiele mir gegeben, die ich mir sehr gut vorstellen kann.

00:39:52.820 –> 00:39:55.820

Zum Beispiel Torböle und Malchezini.

00:39:55.820 –> 00:39:56.820

Ich kenne da beides.

00:39:56.820 –> 00:39:59.420

Allerdings war ich frĂŒher immer mit meinen Eltern.

00:39:59.420 –> 00:40:03.820

Und bei Torböle war es immer so, die Leute haben am Strand gestanden,

00:40:03.820 –> 00:40:05.820

guckten an den Wind und wenn der Wind riecht,

00:40:05.820 –> 00:40:07.420

dann sind die ins Wasser geschossen.

00:40:07.420 –> 00:40:11.420

Also sage ich mal, hattest du eigentlich da auch schon irgendwo die richtige Zielgruppe,

00:40:11.420 –> 00:40:15.220

um daran weiterzuarbeiten, was man in die andere Richtung

00:40:15.220 –> 00:40:17.300

wahrscheinlich nicht war.

00:40:17.300 –> 00:40:20.140

Wenn ich das richtig erinnere, ein bisschen bergig,

00:40:20.140 –> 00:40:22.700

ist natĂŒrlich auch ein bisschen anderes Umfeld.

00:40:22.700 –> 00:40:26.180

Und darauf möchte ich auch zu sprechen kommen, auf das Umfeld.

00:40:26.180 –> 00:40:30.780

Es muss ja auch das Umfeld sein, was sich da hergibt.

00:40:30.780 –> 00:40:32.860

Was so etwas hergibt.

00:40:32.860 –> 00:40:35.340

Weil ich war diese Woche auf einer Veranstaltung,

00:40:35.340 –> 00:40:37.740

da hat man das MobilitÀtsrennenkonzept

00:40:37.740 –> 00:40:39.820

der Stadt Mannheim prÀsentiert.

00:40:39.900 –> 00:40:44.540

Ich hatte nicht viel zu sagen, ich habe mir zugehört,

00:40:44.540 –> 00:40:46.140

weil es mich einfach nur interessiert hat.

00:40:46.140 –> 00:40:51.740

Aber es waren halt auch viele Leute da, die es sehr interessiert und mich zu sagen sehr betrifft.

00:40:51.740 –> 00:40:55.180

Es waren Leute aus dem Handel da, es waren Logistiker,

00:40:55.180 –> 00:40:57.940

es waren Unternehmen, die im Hafen angesiedelt waren.

00:40:57.940 –> 00:41:04.060

Und dann kam da dieses Fahrradkonzept, was sicherlich super ist.

00:41:04.060 –> 00:41:07.820

Nur wenn ich eine zweispurige BrĂŒcke wegreißen will

00:41:07.820 –> 00:41:10.780

und noch nicht die richtige Alternative habe,

00:41:10.780 –> 00:41:14.540

und diese zweispurige BrĂŒcke indirekt aus dem Hafen rausfĂŒhrt,

00:41:14.540 –> 00:41:19.220

war da schon bei manchen ein tiefes Aufatmen.

00:41:19.220 –> 00:41:22.340

Und dann ist das nicht der KreativitÀt zu viel.

00:41:22.340 –> 00:41:25.940

Muss das nicht auch irgendwo eine durchgĂ€ngige Sache…

00:41:25.940 –> 00:41:29.180

Muss ich nicht die Zielgruppe haben? Muss das Umfeld stimmen?

00:41:29.180 –> 00:41:31.260

Ich bin der Letzte, der mit dem Fahrrad fÀhrt.

00:41:31.260 –> 00:41:33.020

Ich war immer mit dem Fahrrad in der Stadt.

00:41:33.020 –> 00:41:34.620

In die Stadtsee aber auch.

00:41:34.780 –> 00:41:38.460

Das ist jetzt da zum Beispiel, da haben sie eine Spur weggenommen.

00:41:38.460 –> 00:41:40.060

Die ist jetzt Fahrradspur.

00:41:40.060 –> 00:41:42.620

Die eine Fahrradspur, da fÀhrt kaum einer drauf.

00:41:42.620 –> 00:41:44.900

Die andere ist permanent Stau.

00:41:44.900 –> 00:41:47.540

Also, ich muss ja auch ein StĂŒck weiterdenken,

00:41:47.540 –> 00:41:48.860

passt das in das Umfeld?

00:41:48.860 –> 00:41:52.860

Und das mit dem Umfeld ist wahrscheinlich auch der Punkt,

00:41:52.860 –> 00:41:54.860

was du jetzt vorhin sagtest, Yasemin.

00:41:54.860 –> 00:41:57.340

Hier haben sich viele Start-ups angesiedelt.

00:41:57.340 –> 00:42:01.380

Nehmen wir mal da in den USA, im Silicon Valley.

00:42:01.380 –> 00:42:04.140

Da haben sich viele angesiedelt, da sichern sich mehr an.

00:42:04.300 –> 00:42:07.500

Und genauso ist es mit Start-ups-Zentren.

00:42:07.500 –> 00:42:11.300

Oder wenn ich in Berlin bin, wo ich da viele finde,

00:42:11.300 –> 00:42:13.100

dann passiert da auch mehr.

00:42:13.100 –> 00:42:17.020

Und ich glaube, da passiert mehr, weil die sich wohlfĂŒhlen,

00:42:17.020 –> 00:42:20.100

weil die die Umgebung haben, weil die sich vernetzen.

00:42:20.100 –> 00:42:22.660

Also zum Thema KreativitĂ€t…

00:42:22.660 –> 00:42:27.020

Ich meine, das kann ich auch allein, wenn ich auf den Tischler komme.

00:42:27.020 –> 00:42:30.420

Aber sicherlich hilft mir da auch das Umfeld sehr.

00:42:30.420 –> 00:42:34.180

Das war mein Beitrag. Vielen Dank. Ich wĂŒnsche euch alles Gute.

00:42:34.180 –> 00:42:40.480

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Und möglicherweise spielt eben auch dieser

00:42:40.480 –> 00:42:45.720

Aspekt der Fantasie und Vorstellungskraft eine noch viel grĂ¶ĂŸere Rolle, als uns in

00:42:45.720 –> 00:42:52.600

diesem Zusammenhang auf Anhieb bewusst ist, wenn wir nicht nochmal genauer draufblicken.

00:42:52.600 –> 00:42:57.680

Und zwar, ich hatte ja auch mal, ich weiß nicht, ob das hier im Deep Talk war oder ob

00:42:57.680 –> 00:43:03.800

das beim Vortrag war, irgendwann auch mal darauf hingewiesen, dass, weil du jetzt gerade

00:43:03.800 –> 00:43:10.880

auch USA und Startups und sowas aufgegriffen hast, machte auch klassischerweise die Marktforschung,

00:43:10.880 –> 00:43:15.720

aber eben gerade in den USA, im Silicon Valley ist es auch sehr, sehr bekannt, dass es eben sehr

00:43:15.720 –> 00:43:21.120

hÀufig auch bei neuen Entwicklungen, die es gibt, dass es wirklich sogenannte, ich nenne es jetzt

00:43:21.120 –> 00:43:27.920

mal Showrooms gibt, wo man dann eben auch verschiedene, das Verhalten sozusagen auch

00:43:27.920 –> 00:43:33.720

analysiert, um entscheiden zu können, angelehnt daran, ob man mit bestimmten Produkten schon auch

00:43:33.720 –> 00:43:37.440

auf den Markt gehen kann oder nicht, weil es auch um die Akzeptanz geht.

00:43:37.440 –> 00:43:42.360

Das heißt, das sind verschiedene Faktoren, die jetzt hier zusammenkommen.

00:43:42.360 –> 00:43:47.360

Also einmal die jetzt mit dem Beispiel mit der BrĂŒcke, die Vorstellungskraft.

00:43:47.360 –> 00:43:49.480

Also wie entwickelt sich das dann?

00:43:49.480 –> 00:43:53.240

Dann haben wir ja in vielen RĂ€umen auch so was wie Entwicklungen wie Chat GPT

00:43:53.240 –> 00:43:55.160

oder Ähnliches gehabt.

00:43:55.160 –> 00:43:57.760

Da ist zum Beispiel die Beobachtung auch ganz hÀufig,

00:43:57.760 –> 00:44:03.120

dass wir auch wirklich am Live-System gewisse Dinge auch vorzeigen,

00:44:03.360 –> 00:44:07.800

um ĂŒberhaupt erlebbar zu machen und nicht nur darĂŒber sprechen zu lassen,

00:44:07.800 –> 00:44:11.400

weil sonst hĂ€ufig einfach diese Vorstellungskraft in AnfĂŒhrungsstrichen

00:44:11.400 –> 00:44:15.360

an vielen Stellen auch noch fehlt, sich das vorstellen zu können,

00:44:15.360 –> 00:44:18.760

was das genau bedeutet und wie das genau funktioniert.

00:44:18.760 –> 00:44:22.320

Und und erst durch diese diese Aha-Momente auch

00:44:22.320 –> 00:44:27.120

das am System Arbeitens und Aufzeigens, wie das funktioniert,

00:44:27.120 –> 00:44:30.960

dann eben auch die Neugier gleichzeitig geweckt wird oder auch diese

00:44:31.480 –> 00:44:34.960

Vorstellungskraft tatsĂ€chlich ĂŒberhaupt sich einstellt, bei dem einen oder anderen

00:44:34.960 –> 00:44:39.760

tatsÀchlich hier auch noch mal genauer in die Tiefe zu schauen oder neugierig zu

00:44:39.760 –> 00:44:42.800

werden und weiter sich auch mit den Themen zu beschÀftigen.

00:44:42.800 –> 00:44:47.920

WĂ€hrend wir einfach nur darĂŒber sprechen, dass fĂŒr viele hĂ€ufig einfach auch

00:44:47.920 –> 00:44:52.200

teilweise zu weit weg ist, um wirklich nachvollziehen zu können, ĂŒber was wir

00:44:52.200 –> 00:44:56.720

denn da also wir sprechen vermeintlich ĂŒber das Gleiche, aber und argumentieren

00:44:56.720 –> 00:44:58.280

vielleicht unterschiedlich oder so.

00:44:58.880 –> 00:45:02.720

Aber bei genauerer Betrachtung wird an vielen Stellen ganz schnell deutlich,

00:45:02.720 –> 00:45:07.840

dass die, dass nicht die, die Vorstellungskraft nicht unbedingt immer gegeben

00:45:07.840 –> 00:45:12.680

ist und durch das Doing sozusagen erst bei dem einen oder anderen

00:45:12.680 –> 00:45:17.200

ĂŒberhaupt die AnnĂ€herung an diese Vorstellungskraft ĂŒberhaupt auch hergestellt

00:45:17.200 –> 00:45:20.160

werden muss. Und dann eben dieses Umdenken.

00:45:20.160 –> 00:45:24.200

Das ist dann nochmal ein Punkt, der hier mit anknĂŒpft.

00:45:24.200 –> 00:45:28.320

Das heißt, auch wenn ich dann die, wenn ich das realisiert habe oder auch die

00:45:28.320 –> 00:45:32.800

Vorstellungskraft habe, auch dieses „Bin ich denn schon bereit oder ist mein Umfeld

00:45:32.800 –> 00:45:38.800

denn auch schon bereit, diesen Step zu gehen?“ Und auch wenn man sich gerade so

00:45:38.800 –> 00:45:43.280

Produktentwicklungen oder sowas anschaut in der Vergangenheit, da kann man auch

00:45:43.280 –> 00:45:49.560

sehr sehr sehr schön sehen, wenn Produkte zu frĂŒh auf den Markt kommen, kann es

00:45:49.560 –> 00:45:54.400

zum Beispiel sein, dass ein Produkt vielleicht auch nicht angenommen wird in

00:45:54.400 –> 00:45:59.640

der breiten Masse, weil es einfach nicht der richtige Zeitpunkt dafĂŒr ist. Und ein paar

00:45:59.640 –> 00:46:03.700

Jahre spÀter oder ein paar Monate spÀter, je nachdem wie die Entwicklungen dann eben

00:46:03.700 –> 00:46:09.020

auch entsprechend sind und die Erfahrungen, die gemacht werden und die Bereitschaft sozusagen,

00:46:09.020 –> 00:46:15.380

das auch anzunehmen, dann kann es sein, dass genau das gleiche Produkt einfach nur zeitlich

00:46:15.380 –> 00:46:20.580

verzögert auf den Markt gebracht, weil eben irgendwelche VorgÀnger, irgendwelche AnnÀherungen

00:46:20.580 –> 00:46:23.860

schon mal irgendwas in der Richtung stattgefunden hat, was angenommen wurde.

00:46:23.860 –> 00:46:27.700

Also dass es Zwischenstepps braucht, um sozusagen dann auch dieses Produkt

00:46:27.700 –> 00:46:29.060

auf dem Markt annehmen zu lassen.

00:46:29.060 –> 00:46:32.740

Also finde ich ganz spannende Aspekte, die hier nochmal jetzt aufkommen,

00:46:32.740 –> 00:46:35.580

auch in Bezug auf Kann ich das denn lernen?

00:46:35.580 –> 00:46:39.100

Also was sind denn ĂŒberhaupt die Voraussetzungen dafĂŒr?

00:46:39.100 –> 00:46:42.100

Weil KreativitÀtstechniken per se kann ich

00:46:42.100 –> 00:46:44.860

natĂŒrlich irgendwo nachlesen und einfach mal nachmachen.

00:46:44.860 –> 00:46:46.580

Aber

00:46:46.580 –> 00:46:48.420

versetzt mich das dann tatsÀchlich auch

00:46:48.620 –> 00:46:54.820

in die Lage sozusagen auch tatsÀchlich kreativ zu denken, wÀre mal so eine Frage, die sich vielleicht

00:46:54.820 –> 00:47:01.620

hier raus nochmal ableiten lĂ€sst. JĂŒrgen, gerne. Ja, vielen Dank fĂŒr diesen BrĂŒckenschlag,

00:47:01.620 –> 00:47:09.660

nĂ€mlich der sollte meines Erachtens nicht außer Acht gelassen werden, vollkommen korrekt,

00:47:09.660 –> 00:47:17.620

was meines Erachtens Sabine auch ansprach. Denn dieses Wissen darum, was ich hier postuliert

00:47:17.620 –> 00:47:22.580

habe zu sagen, das ist eine wesentliche Voraussetzung ĂŒberhaupt, um in die KreativitĂ€t zu kommen.

00:47:22.580 –> 00:47:31.860

Die schließt auch ein, dass der Nutzen aus einer KreativitĂ€t im Denken auch einen Follower

00:47:31.860 –> 00:47:38.900

haben muss, um eben diesen Nutzen zu realisieren, nÀmlich die KreativitÀt im Handeln.

00:47:38.900 –> 00:47:42.780

Und ich hatte das ganz bewusst am Anfang dieses Raumes gesagt.

00:47:42.780 –> 00:47:47.220

Und ich habe mich auch bemĂŒht, diese Restriktion einzuhalten,

00:47:47.220 –> 00:47:50.900

dass wir heute nur ĂŒber die KreativitĂ€t des Denkens reden.

00:47:50.900 –> 00:47:55.100

Wohlweislich aber, um jetzt noch das nochmal zu ergÀnzen,

00:47:55.100 –> 00:47:59.820

dass und das ist jetzt mein Aha Effekt, dass ich sage Ja,

00:47:59.820 –> 00:48:03.980

das ist auch eine der wesentlichen Voraussetzungen, die oder

00:48:03.980 –> 00:48:08.460

oder Anforderungen, die ich erfĂŒllen muss bei der KreativitĂ€t des Denkens,

00:48:08.460 –> 00:48:11.020

dass ich bitte an den Nutzen denken muss.

00:48:11.180 –> 00:48:13.700

Und da sind wir bei diesem Thema von der Sabine.

00:48:13.700 –> 00:48:15.540

Passt denn das Umfeld dazu?

00:48:15.540 –> 00:48:18.300

Kann ich denn den Nutzen, den ich mit meiner Fantasie,

00:48:18.300 –> 00:48:21.220

mit meiner Vorstellungskraft, mit dem neuen Produkt,

00:48:21.220 –> 00:48:25.540

mit der neuen Methodik in einem Unternehmen zum Beispiel verbinde,

00:48:25.540 –> 00:48:28.020

kann bzw. kommt es dann…

00:48:28.020 –> 00:48:31.500

Kommt es denn in meinem Umfeld an, wird es akzeptiert?

00:48:31.500 –> 00:48:34.980

Und hat es einen Nutz nicht nur fĂŒr mich,

00:48:34.980 –> 00:48:40.780

sondern fĂŒr diejenigen, die von dieser KreativitĂ€t betroffen sind?

00:48:40.940 –> 00:48:44.900

Ich kann mich zurĂŒckziehen und kann sagen, ja, ich war kreativ.

00:48:44.900 –> 00:48:47.980

Ich habe etwas fĂŒr meine Selbstbestimmung, fĂŒr meine,

00:48:47.980 –> 00:48:50.660

fĂŒr mein SelbstverstĂ€ndnis getan.

00:48:50.660 –> 00:48:53.340

Haken dran ist wichtig, absolut wichtig.

00:48:53.340 –> 00:48:56.700

Aber wenn die Fantasie in eine Richtung geht,

00:48:56.700 –> 00:49:01.820

ein eine Fortsetzung im Handeln zu finden, eben ich wiederhole

00:49:01.820 –> 00:49:06.140

in einem Produkt oder in einer anderen Methodik ein Projekt zu fĂŒhren,

00:49:06.140 –> 00:49:10.340

dann muss ich zwangslÀufig die zweite Stufe

00:49:10.340 –> 00:49:18.500

auch im Blick haben, nÀmlich die, dem kreativen Denken auch ein kreatives Handeln folgen zu lassen.

00:49:18.500 –> 00:49:23.860

Vielen Dank, dass ich das nochmal positionieren durfte. Ich darf mich jetzt verabschieden,

00:49:23.860 –> 00:49:28.900

weil ich mich auf den Weg mache. Ich wĂŒnsche euch ein Wochenende aus dem Paradiesgestohlen

00:49:28.900 –> 00:49:36.780

und bedanke mich fĂŒr alle, fĂŒr diese BeitrĂ€ge und wieder, liebe Yasemin, fĂŒr ein hammertolles Thema.

00:49:36.780 –> 00:49:44.060

Vielen Dank und ciao, ade. Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank, auch dir ein schönes Wochenende.

00:49:44.060 –> 00:49:49.740

Und ja, und großartig, dass du das auch nochmal in diese Stufen unterteilt hast, denn wenn wir

00:49:49.740 –> 00:49:55.940

jetzt aus der reinen Methodik sozusagen drauf schauen, in Bezug auf KreativitÀt, ist das ja

00:49:55.940 –> 00:50:00.340

eben auch die Voraussetzung zu sagen, noch nicht in die Bewertung reingehen, noch nicht schauen,

00:50:00.340 –> 00:50:04.260

was bedeutet das denn, sondern eine der Voraussetzungen ist ja tatsÀchlich auch,

00:50:04.260 –> 00:50:10.700

um kreativ tatsÀchlich sein zu können, zunÀchst erst mal tatsÀchlich eben ganz

00:50:10.700 –> 00:50:14.860

verschiedene Aspekte zu sammeln, ohne in die Bewertung zu gehen, weil das machen

00:50:14.860 –> 00:50:17.980

wir ja klassischerweise bei vielen Themen, dass wir immer zu schnell in die

00:50:17.980 –> 00:50:23.300

Bewertung reingehen und dadurch vielleicht uns auch eben „ausbremsen“,

00:50:23.300 –> 00:50:26.940

in AnfĂŒhrungsstrichen, sondern tatsĂ€chlich hier mit einer gewissen

00:50:26.940 –> 00:50:31.820

Offenheit dran zu gehen und dann aber in einer zweiten Stufe dann noch mal eben

00:50:31.820 –> 00:50:36.540

unter verschiedenen Gesichtspunkten, die hier EinflussgrĂ¶ĂŸen darstellen können,

00:50:36.540 –> 00:50:40.220

auch nochmal in eine Bewertung und AbwÀgung und Bewertung dann zu gehen.

00:50:40.220 –> 00:50:46.660

Und angelehnt daran kann man ja dann im nÀchsten Step dann entscheiden, macht es Sinn oder welche

00:50:46.660 –> 00:50:52.020

Idee verfolge ich denn jetzt auch weiter oder Àhnliches. Und dass das dann sozusagen,

00:50:52.020 –> 00:50:59.460

aber zumindest in der Phase des Kreativseins, ganz bewusst sogar, zunĂ€chst erstmal außen

00:50:59.460 –> 00:51:04.980

vorgelassen wird, um hier sozusagen die, sich nicht selbst schon einzuschrÀnken

00:51:04.980 –> 00:51:08.780

bei der, bei dem Einsammeln, beim Brainstormen sozusagen. Also wenn wir

00:51:08.780 –> 00:51:12.780

jetzt gerade auch das Brainstorming noch mal aufgreifen wollen. Marc Sabine,

00:51:12.780 –> 00:51:15.980

wollt ihr da noch mal andocken an der Stelle, bevor wir in die Abschlussrunde

00:51:15.980 –> 00:51:23.380

gehen? Ja, ich habe heute Morgen in der Zeitung gelesen, dass Sony, die

00:51:23.380 –> 00:51:27.020

wahrscheinlich, ich bin vorsichtig, wahrscheinlich die komplette Produktion

00:51:27.120 –> 00:51:32.880

von DVDs einstellen. Und mein Punkt ist, nicht Wissen verhindert auch KreativitÀt. Ich erinnere

00:51:32.880 –> 00:51:40.120

mich mal daran, wie mir irgendwann mal ein Freund gesagt hat, dass die SĂŒdkoreaner quasi Filme nur

00:51:40.120 –> 00:51:45.520

noch online gucken und dass es bei denen Fernsehen auf dem Markt gibt. Das konnte ich mir nicht

00:51:45.520 –> 00:51:49.320

vorstellen. Ich hatte damals die Kenntnis gar nicht. Das war noch Zeiten, wo ich in die Videothek

00:51:49.320 –> 00:51:54.520

gegangen bin, um mir eine Kassette zu leihen oder eine DVD zu leihen und einen Film anzuschauen.

00:51:54.520 –> 00:51:58.160

Und Netflix war da etwas schlauer. Die haben wahrscheinlich eher Wissen gehabt.

00:51:58.160 –> 00:52:02.000

Wer hÀtte mal gedacht, dass Netflix eine Kinoproduktion macht, dass dieses

00:52:02.000 –> 00:52:05.840

On-Demand immer wichtiger wird. Und jetzt spĂŒrt Sony, ich weiß nicht, ob die das

00:52:05.840 –> 00:52:09.880

nicht wissen wollten oder einfach andere Ziele verfolgen, aber da hat vielleicht

00:52:09.880 –> 00:52:15.360

die KreativitÀt gefehlt, sich was anderes einfallen zu lassen. Und Nichtwissen

00:52:15.360 –> 00:52:18.760

verhindert dann eben auch UmsÀtze in der Zukunft. Aber als ich zum aller

00:52:18.760 –> 00:52:23.120

allerersten Mal gehört habe, dass man Fernsehen gucken kann mit Bildern, also

00:52:23.120 –> 00:52:26.800

ĂŒber Wireless LAN oder ĂŒber Funk und dass man nicht mehr in eine Videothek gehen muss,

00:52:26.800 –> 00:52:31.400

dass ich mir einen Film angucken kann, wann ich will, ohne dafĂŒr eine Scheibe zu brauchen,

00:52:31.400 –> 00:52:34.920

ohne dafĂŒr eine Kassette zu brauchen. Ich konnte es mir einfach nicht vorstellen,

00:52:34.920 –> 00:52:37.920

weil ich es noch nie gesehen habe und weil ich auch das Wissen darum nicht hatte.

00:52:37.920 –> 00:52:44.280

Ja, total spannend. Vielen, vielen Dank. Da sind wir auch wieder bei dieser Vorstellungskraft.

00:52:44.280 –> 00:52:45.920

Sabine, gerne.

00:52:45.920 –> 00:52:51.440

Ja, fand ich nochmal ganz interessant, was der JĂŒrgen gesagt hat.

00:52:51.440 –> 00:52:56.360

Und da kam mir jetzt gerade, ich war gerade in Dortmund und ich war gerade in Berlin und

00:52:56.360 –> 00:53:02.680

ich war beides Mal im Bereich der Technischen Unis und war völlig ĂŒberrumpelt, was sich

00:53:02.680 –> 00:53:04.680

da drum herum angesiedelt haben.

00:53:04.680 –> 00:53:08.360

Und das ist am Ende auch die Sache von KreativitÀt.

00:53:08.360 –> 00:53:13.800

Da ist das Umfeld, wo die Leute einfach mal brainstormen, wo die mal basteln, wo die mal

00:53:13.800 –> 00:53:18.960

forschen und wo draus was er will er wÀchst und ich glaube das ist an vielen

00:53:18.960 –> 00:53:23.580

stellen viel zu wenig gegeben weil wenn ich mich alleine zuhause hinsetze und mir

00:53:23.580 –> 00:53:27.440

ĂŒberlege was muss ich denn machen und drei schritte vor dem ersten noch planen

00:53:27.440 –> 00:53:31.720

soll das kriege ich aber auch gar nicht hin aber wenn da dann die mentalitÀt ist

00:53:31.720 –> 00:53:35.160

dass die leute zusammen rum diskutieren und rum forschen

00:53:35.160 –> 00:53:39.680

und sonst gibt es ja auch nicht so viel start ups wo zwei studenten zusammen

00:53:39.680 –> 00:53:41.840

Anfang. Und das ist die Sache.

00:53:41.840 –> 00:53:46.560

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:53:46.560 –> 00:53:49.320

Und vielleicht macht es ja dann auch an der einen oder anderen Stelle heute ein

00:53:49.320 –> 00:53:54.080

bisschen Lust, auch mal tatsÀchlich kreativ zu sein

00:53:54.080 –> 00:53:58.200

und KreativitÀt schalten

00:53:58.200 –> 00:54:02.600

und walten zu lassen, ohne eben sozusagen direkt mit dieser Absicht

00:54:02.600 –> 00:54:06.320

auf irgendwas ganz Bestimmtes drauf zu blicken, sondern tatsÀchlich erst mal

00:54:07.320 –> 00:54:13.320

Ja, Àhnlich wie auch in der Forschung, also der Forschung willen sozusagen, der Neugier

00:54:13.320 –> 00:54:16.480

auch mal nachzugehen, um mal zu gucken, was entsteht denn daraus?

00:54:16.480 –> 00:54:20.600

Und die Bewertung kann man ja dann in der zweiten Stufe dann immer noch reingehen und

00:54:20.600 –> 00:54:26.840

immer noch ĂŒberlegen, macht es aus bestimmten, vor dem Hintergrund von bestimmten Bewertungskriterien,

00:54:26.840 –> 00:54:31.240

die ich anlege, dann Sinn, einer bestimmten Idee oder Àhnlichem auch nachzugehen?

00:54:31.240 –> 00:54:32.960

Oder wird die auch wieder verworfen?

00:54:32.960 –> 00:54:38.280

aber zumindest erstmal sozusagen auch diesen Rahmen herzustellen. Und ich weiß nicht,

00:54:38.280 –> 00:54:43.520

wie oft wir das im Alltag tatsĂ€chlich fĂŒr uns auch einsetzen. Und insofern hoffe ich,

00:54:43.520 –> 00:54:48.560

dass das vielleicht auch noch mal Lust darauf macht, das eine oder andere tatsÀchlich auch

00:54:48.560 –> 00:54:53.960

mal einfach ganz kreativ anzugehen und das auch noch mal auszuprobieren. Vor allem dann,

00:54:53.960 –> 00:55:00.600

wenn man vielleicht heute auch aus dem Raum das GefĂŒhl gewonnen hat, vielleicht darf ich an der

00:55:00.600 –> 00:55:06.240

eine oder anderen Stelle, ohne gleich in eine Bewertung reinzugehen, viel hÀufiger nochmal

00:55:06.240 –> 00:55:13.800

auch gucken, erst mal kreativ zu werden und auch zu lernen, kreativ zu sein, um daraus

00:55:13.800 –> 00:55:17.400

erst in einem zweiten Schritt zu schauen, was mache ich denn jetzt auch mit dem, was

00:55:17.400 –> 00:55:19.000

ich daraus fĂŒr mich ableite.

00:55:19.000 –> 00:55:23.800

Und ja, damit möchte ich gerne in die Abschlussrunde fĂŒr heute ĂŒbergehen.

00:55:23.800 –> 00:55:27.880

Marc Sabine, was waren fĂŒr euch nochmal die Highlights aus dem Raum, was ihr nochmal unterstreichen

00:55:27.880 –> 00:55:28.880

möchtet?

00:55:28.880 –> 00:55:29.880

Marc.

00:55:29.880 –> 00:55:34.380

Ja, ich möchte auf das eingehen und damit auch mal Abschlusswort sagen, was du gerade gemacht hast.

00:55:34.380 –> 00:55:40.880

Mir macht es unheimlich viel Spaß, immer den Status quo festzustellen und dann einfach, ohne ein bestimmtes Ziel zu haben,

00:55:40.880 –> 00:55:45.880

Informationen durch den Kopf kreis zu lassen und zu gucken, was ist der Status quo, welche Informationen habe ich

00:55:45.880 –> 00:55:52.380

und wie kann ich Altes neu zusammenfĂŒhren und gerade, ob wir Unternehmer sind oder Wissenschaftler oder sonst was,

00:55:52.380 –> 00:55:57.380

das kann mit Verkaufsunterlagen anfangen, mit Verpackungsmaterialien anfangen, mit neuen Produkten und, und, und.

00:55:57.380 –> 00:56:01.880

Und das muss ja gar nicht unbedingt immer das Ziel sein, fĂŒr unsere Firma jetzt direkt was zu finden.

00:56:01.880 –> 00:56:04.880

Aber ganz, ganz spannend ist auch dabei der Austausch mit anderen,

00:56:04.880 –> 00:56:07.880

branchenĂŒbergreifend der Austausch mit anderen.

00:56:07.880 –> 00:56:11.380

Und dann wirklich die Augen aufzumachen und zu gucken, wie lösen die einige Probleme.

00:56:11.380 –> 00:56:14.880

Nicht um fĂŒr uns immer sofort einen Vorteil zu haben, sondern einfach nur zu denken,

00:56:14.880 –> 00:56:17.880

oh, das ist ja interessant, hÀtte ich eigentlich auch drauf kommen können.

00:56:17.880 –> 00:56:21.380

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:56:21.380 –> 00:56:25.880

Und ich finde gerade auch diesen Aspekt der DiversitÀt oder der Vielfalt noch mal ganz wichtig,

00:56:25.880 –> 00:56:29.480

du auch nochmal jetzt als Punkt mit angesprochen hast, ĂŒber den wir heute noch gar nicht gesprochen

00:56:29.480 –> 00:56:37.080

hatten, eben auch so dieses, wie gelingt es mir denn ĂŒberhaupt, außerhalb der eigenen

00:56:37.080 –> 00:56:42.160

Leitplanken sozusagen, außerhalb der eigenen Bubble zu denken, dass es eben auch sehr hilfreich

00:56:42.160 –> 00:56:48.840

ist, gerade im Austausch oder gerade mit Menschen aus anderen Bereichen hier vielleicht auch

00:56:48.840 –> 00:56:53.600

in einen Gedankenaustausch zu kommen, weil da auch nochmal ganz andere Dinge entstehen,

00:56:53.600 –> 00:56:58.880

als wenn ich das im eigenen Feld mache, mit Menschen aus, mit einer bestimmten Brille

00:56:58.880 –> 00:57:03.960

sozusagen, die da drauf schauen. Das heißt nicht, dass da nicht auch kreative Ideen entstehen

00:57:03.960 –> 00:57:08.920

können, aber die Vielfalt oder die Erweiterung dessen auch nochmal möglich ist, wenn ich

00:57:08.920 –> 00:57:13.960

eben auch eine entsprechende Mixtur sozusagen an der Stelle mit reinbringe. Sabine.

00:57:13.960 –> 00:57:22.280

Ja, also fĂŒr mich war das heute nochmal sehr interessant, das Thema KreativitĂ€t, Brainstorming

00:57:22.280 –> 00:57:24.000

noch nicht ins Handeln kommen.

00:57:24.000 –> 00:57:27.120

Einfach mal die Gedanken fließen lassen.

00:57:27.120 –> 00:57:30.520

Aber dann auch vielleicht nicht vergessen, ins Handeln zu kommen.

00:57:30.520 –> 00:57:34.280

Ja, und fĂŒr mich war das auch diese Woche noch mal

00:57:34.280 –> 00:57:38.320

zum Thema DiversitÀt, was der Marc sagte.

00:57:38.320 –> 00:57:40.360

Ich war diese Woche mal bei drei Maklern.

00:57:40.360 –> 00:57:42.720

Die sind ja eine Stufe vor mir im Prinzip.

00:57:42.720 –> 00:57:44.640

Super interessant.

00:57:44.640 –> 00:57:46.680

Das war ein sehr solides GesprÀch.

00:57:46.680 –> 00:57:49.960

Das war aber auch eine andere Denkrichtung, als ich gehe.

00:57:50.120 –> 00:57:53.600

Ich rede ja oft nur mit meinen Kollegen und die stecken alle den Kopf in den Sand und

00:57:53.600 –> 00:57:55.720

sagen, der Immobilienmarkt ist im Moment scheiße.

00:57:55.720 –> 00:58:00.720

Und genauso war ich noch bei einer GrĂŒnderveranstaltung, nicht fĂŒr mich, sondern mehr als Besucher.

00:58:00.720 –> 00:58:03.200

Da habe ich ganz tolle Leute kennengelernt.

00:58:03.200 –> 00:58:07.920

Und da habe ich auch erst, ich bin nur mitgegangen, weil einer gefragt hat, willst du mitkommen?

00:58:07.920 –> 00:58:14.320

Ja, man muss da oft die Scheußhaufen wegnehmen und sich das einfach mal anfahren und Leute treffen.

00:58:14.320 –> 00:58:16.320

Raus aus der Babbel.

00:58:16.320 –> 00:58:18.520

Ich wĂŒnsche euch einen ganz tollen Samstag.

00:58:18.520 –> 00:58:24.640

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Ich finde das macht richtig Lust. Also heute noch

00:58:24.640 –> 00:58:30.920

mal schauen, wie können wir auch ein StĂŒck weit ganz gezielt und bewusst in die Selbststeuerung

00:58:30.920 –> 00:58:35.160

gehen, um auch raus aus der Bubble zu kommen. DafĂŒr gibt es viele, viele Möglichkeiten und

00:58:35.160 –> 00:58:40.880

Gelegenheiten. Mit Sicherheit sucht einfach fĂŒr euch etwas aus und um auch ein StĂŒck weit wieder

00:58:40.880 –> 00:58:46.840

Neues zu entdecken und neue Gedanken, neue Perspektiven mit aufzunehmen und einfach mal

00:58:46.840 –> 00:58:50.560

zu schauen, was daraus, also gar nicht mal mit so einer ZielgrĂ¶ĂŸe unbedingt, sondern einfach mal zu

00:58:50.560 –> 00:58:57.080

schauen, was daraus auch entstehen kann. Und wie gesagt, ja, die Bewertung und all das, was dann

00:58:57.080 –> 00:59:01.240

als nÀchstes kommt in der zweiten Stufe, das kann man ja dann auch tatsÀchlich in der zweiten Stufe

00:59:01.240 –> 00:59:07.120

entsprechend machen. Ja, ich hoffe, es waren heute viele, viele Impulse fĂŒr euch mit dabei. Ich fand

00:59:07.120 –> 00:59:12.440

es einen großartigen Raum, total spannend, auch diese ganzen Entwicklungen wirklich, vor allem

00:59:12.440 –> 00:59:16.520

mit unterschiedlichen GedankengÀngen, die wir ja auch hatten, mit dann immer wieder

00:59:16.520 –> 00:59:21.600

auch den gleichen Resultaten sozusagen, das auch kommuniziert zu haben, darĂŒber

00:59:21.600 –> 00:59:24.960

gesprochen zu haben im Austausch, fand ich wirklich großartig, sehr sehr

00:59:24.960 –> 00:59:30.040

spannend zu sehen, wie unterschiedliche Gedanken dann wiederum auch wieder

00:59:30.040 –> 00:59:33.520

möglicherweise zu dem gleichen Ergebnis fĂŒhren können, obwohl man vielleicht

00:59:33.520 –> 00:59:38.600

unterschiedliche DenkansÀtze gehabt hat. Auch sehr sehr spannend und ich freue

00:59:38.600 –> 00:59:41.600

mich jetzt erstmal morgen auf das digitale Lagerfeuer.

00:59:41.600 –> 00:59:46.720

Wir haben ja zu jedem Dachthema mindestens ein digitales Lagerfeuer, wo es dann eben

00:59:46.720 –> 00:59:53.040

um unverblĂŒmte Storys geht aus dem eigenen Leben oder dem Business.

00:59:53.040 –> 00:59:57.440

Und da seid ihr ganz herzlich eingeladen, morgen mit dabei zu sein, wenn wir unter diesem

00:59:57.440 –> 01:00:01.640

Dachthema denken, dann eben morgen unser digitales Lagerfeuer haben.

01:00:01.640 –> 01:00:09.240

Und ja, insofern gerne um 8 Uhr morgen frĂŒh wieder mit einschalten und nach den verschiedenen

01:00:09.240 –> 01:00:14.040

Erfahrungswerten, die ich mit reinbringe, freue ich mich dann auch schon auf den Austausch

01:00:14.040 –> 01:00:17.840

mit euch im Anschluss, um mal zu gucken, was aus dem Raum morgen entsteht.

01:00:17.840 –> 01:00:22.000

In diesem Sinne, ich wĂŒnsche euch einen wunderschönen Samstag und freue mich auf morgen um 8 hier

01:00:22.000 –> 01:00:23.000

im Deep Talk wieder.

01:00:23.000 –> 01:00:23.500

Ciao!

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche KausalitĂ€ten hergestellt werden oder Übertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon lĂ€ngst weiß:

- Warum die BedĂŒrfnispyramide von Maslow keine zuverlĂ€ssige Grundlage fĂŒr Motivation ist

- Warum Persönlichkeitstests als Fundament fĂŒr Personalentscheidungen fragwĂŒrdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

EinverstÀndniserklÀrung

Herzlichen GlĂŒckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!