Gehirnfutter f√ľr Pioniergeister: Wir begr√ľ√üen Julien Backhaus mit ¬ĽL√∂sungsorientiertes Denken¬ę als Gast zu unserem Experten-Talk und sprechen vor dem Hintergrund seiner Expertise & Erfahrung in Raum #987 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema ‚ÄěDenken‚Äú √ľber Hintergr√ľnde und M√∂glichkeiten der Selbstwirksamkeit. H√∂re selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ūüá©ūüá™ūüá®ūüá≠ūüá¶ūüáĻ Der Clubhouse Experten-Talk mit Julien Backhaus | Von Dr. Yasemin Yazan

Hinweis: Diese Transkription wurde mit Hilfe eines KI-Tools automatisch generiert. Daher k√∂nnen vereinzelte Fehler in der Schreibweise vorhanden sein. Die Zeitstempel erm√∂glichen, bei Bedarf das gezielte Reinh√∂ren und selbstst√§ndige Pr√ľfen an entsprechenden Stellen.

00:00:00.000 –> 00:00:03.800

Einen wundersch√∂nen guten Morgen. Heute begr√ľ√üen wir Julien Backhaus mit

00:00:03.800 –> 00:00:07.320

lösungsorientiertes Denken als Gast zu unserem Experten-Talk.

00:00:07.320 –> 00:00:11.640

Julien Backhaus ist Verleger und Herausgeber, der mit diversen Magazinen

00:00:11.640 –> 00:00:16.080

wie dem bekannten ERFOLG Magazin und Founders sowie einem eigenen

00:00:16.080 –> 00:00:22.880

Wirtschaftskanal, Wirtschaft.TV, bereits beachtliche Erfolge erzielt. Er ist

00:00:22.880 –> 00:00:28.280

Autor der Bestseller „Erfolg“, was Sie von den super erfolgreichen lernen k√∂nnen.

00:00:28.280 –> 00:00:33.800

„Ego ‚Äď Gewinner sind gute Egoisten“ sowie „Bullshit Rules“ und wurde mit dem

00:00:33.800 –> 00:00:40.680

Change Award ausgezeichnet, als auch zum Man of the Year 2019 gewählt.

00:00:40.680 –> 00:00:46.480

Nun feiert Julien Backhaus mit der Produktion der neuen Reality-Serie „Berater ‚Äď Leben

00:00:46.480 –> 00:00:52.120

auf der √úberholspur“ auf Amazon Prime Freeview weitere neue Erfolge.

00:00:52.120 –> 00:00:58.340

Schnell konnte sich die Serie auf Platz 1 der Doku-Serien vorkämpfen und in der Serie

00:00:58.340 –> 00:01:02.000

wird der Geschäftsalltag deutscher Berater gezeigt.

00:01:02.000 –> 00:01:08.480

Mit gro√üen Spannungsb√∂gen und √ľberraschenden Wendungen begeisterte die Serie bisher unz√§hlige

00:01:08.480 –> 00:01:09.480

Zuschauer.

00:01:09.480 –> 00:01:14.520

Was genau sich hinter diesem Erfolg verbirgt, was das Ganze mit lösungsorientiertem Denken

00:01:14.520 –> 00:01:20.040

zu tun hat und wie all das mit unserem aktuellen Dachthema Denken zusammenh√§ngt, dar√ľber sprechen

00:01:20.040 –> 00:01:21.040

wir heute.

00:01:21.040 –> 00:01:25.640

diesem Sinne nochmal ganz hochoffiziell einen wunderschönen guten Morgen, lieber

00:01:25.640 –> 00:01:29.960

Julian. Ich freue mich mega, dass du heute hier an meiner Seite bist und bin

00:01:29.960 –> 00:01:33.600

schon sehr, sehr gespannt, welche Aspekte wir heute alle aufgreifen können.

00:01:33.600 –> 00:01:36.120

Ja und vielen Dank f√ľr die Einladung so fr√ľh am Morgen.

00:01:36.120 –> 00:01:44.640

Ja wunderbar. Ja und wir haben es ja im Grunde genommen ganz kurz, bevor wir mit

00:01:44.640 –> 00:01:48.120

der Anmoderation gestartet sind, schon so ein bisschen durchschimmern lassen. Wir

00:01:48.120 –> 00:01:53.120

hatten ja heute Morgen schon direkt eine Schrecksekunde quasi erleben d√ľrfen.

00:01:53.120 –> 00:01:58.240

Und damit, ich weiß nicht, ob da schon eine andere Gelegenheit heute Morgen bei

00:01:58.240 –> 00:02:01.480

dir war. Bei mir war es tatsächlich die erste Gelegenheit in Richtung

00:02:01.480 –> 00:02:06.240

lösungsorientiertes Denken zu agieren, also aufzugreifen und zu gucken, was tun

00:02:06.240 –> 00:02:10.120

wir jetzt. Und vielleicht magst du kurz schildern, was passiert ist, lieber Julian.

00:02:10.120 –> 00:02:15.440

Ich habe ja deine Anweisung missachtet. Du hast mir gestern extra noch mal

00:02:15.440 –> 00:02:21.080

geschrieben, also bitte sei dann um 8 Uhr 1 in dem Raum, dann klappt alles gut. Und ich habe gedacht,

00:02:21.080 –> 00:02:25.760

auch um 7 Uhr 36, ich gucke da schon mal rein. Mal gucken, ob das alles klappt, ob meine App

00:02:25.760 –> 00:02:31.400

aktualisiert ist und so weiter. Und dann bin ich da draufgeklickt und habe gedacht, ja, sieht ja

00:02:31.400 –> 00:02:35.680

alles gut aus. Wollte ich den Raum wieder verlassen. Und dann stand da auf einmal, wenn du jetzt den

00:02:35.680 –> 00:02:39.680

Raum verlässt, dann wird dieser Raum gelöscht. Nach dem Motto. Und dann habe ich gedacht, fuck,

00:02:39.680 –> 00:02:43.720

was ist denn jetzt los? Und dann bin ich erst mal stumm drin geblieben, habe dir erst mal geschrieben,

00:02:43.720 –> 00:02:45.520

weil das ist das Erste, was du machst.

00:02:45.520 –> 00:02:49.200

Wenn du irgendwie eine Lösung brauchst, fragst du jemanden, der sich damit auskennt.

00:02:49.200 –> 00:02:52.520

Und deswegen habe ich dich gefragt und du hast dann gesagt, ja, geh einfach raus.

00:02:52.520 –> 00:02:54.120

Und das wird wahrscheinlich klappen.

00:02:54.120 –> 00:02:55.920

Und das war ja jetzt auch der Fall.

00:02:55.920 –> 00:02:59.120

Ich konnte dann einfach wieder neu reingehen und der Raum war zum Gl√ľck nicht gel√∂scht.

00:02:59.120 –> 00:03:02.720

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:03:02.720 –> 00:03:07.520

Und tats√§chlich, dadurch, dass du relativ fr√ľh ja schon reingegangen bist,

00:03:07.520 –> 00:03:11.520

konnte ich jetzt auch nicht genau, also da fehlte jetzt sozusagen dieser Erfahrungswert,

00:03:11.520 –> 00:03:13.320

was dann tatsächlich passiert.

00:03:13.320 –> 00:03:21.640

Bei mir wurde er aber weiterhin ganz normal angezeigt.

00:03:21.640 –> 00:03:27.560

Das hei√üt, innerhalb von wenigen Sekunden relativ schnell zu √ľberlegen.

00:03:27.560 –> 00:03:32.560

Nat√ľrlich h√§tte ich jetzt auch sagen k√∂nnen, bleib einfach im Raum drin, aber dann h√§tten

00:03:32.560 –> 00:03:35.680

wir ja schon die Zuschauer-Sitzungen oder Zuhörer schon drin gehabt.

00:03:35.680 –> 00:03:40.280

Und dann wundern sich ganz viele Menschen, warum nicht gesprochen wird, auch wenn die

00:03:40.280 –> 00:03:42.240

Sendung auf 8 Uhr eingestellt ist.

00:03:42.240 –> 00:03:44.400

und sind dann vielleicht möglicherweise wieder weg.

00:03:44.400 –> 00:03:48.520

Dann kam der Gedanke, naja, falls es nicht klappen sollte, kann man ja dann

00:03:48.520 –> 00:03:50.280

nochmal den Raum einstellen.

00:03:50.280 –> 00:03:55.760

Aber dieses Ausweichmanöver wollte ich dann auch erst sozusagen ausprobieren,

00:03:55.760 –> 00:03:59.560

falls wir um 8 Uhr feststellen, wir kommen nicht rein, also dann auch in Kauf zu

00:03:59.560 –> 00:04:03.560

nehmen, dass wir vielleicht mit der Sendung ein, zwei Minuten später starten und dann

00:04:03.560 –> 00:04:05.040

einen neuen Raum einstellen.

00:04:05.040 –> 00:04:08.480

Dann ich weiß ja, dass jedes Mal ein neuer Link vergeben wird.

00:04:08.800 –> 00:04:14.280

Das hei√üt, wir haben ja auch da auf verschiedenen Plattformen angek√ľndigt, dass der Raum heute

00:04:14.280 –> 00:04:16.760

stattfindet und da ist auch der Link geteilt.

00:04:16.760 –> 00:04:21.160

Das heißt, wenn andere Personen, die jetzt nicht per se sich auskennen mit Clubhouse

00:04:21.160 –> 00:04:26.640

und √ľber den Raum direkt reingehen, sondern tats√§chlich den Link verwenden w√ľrden, w√ľrden

00:04:26.640 –> 00:04:27.640

sie uns nicht finden.

00:04:27.640 –> 00:04:32.400

Deswegen habe ich mich dann entschieden, dass wir einfach dieses Restrisiko eingehen

00:04:32.400 –> 00:04:34.400

und einfach gucken um acht, was passiert.

00:04:34.400 –> 00:04:37.600

Und von daher, es hat aber alles wunderbar geklappt.

00:04:37.600 –> 00:04:42.320

Ich glaube, das lag daran, dass du mich schon im Vorhinein als Moderator eingestellt hast.

00:04:42.320 –> 00:04:48.000

Und dann hat man wahrscheinlich gleichberechtigte Rechte und daran lag das bestimmt.

00:04:48.000 –> 00:04:49.480

Ja, absolut.

00:04:49.480 –> 00:04:52.280

Und genau da sind wir auch wieder bei dem Punkt.

00:04:52.280 –> 00:04:56.560

Und jetzt kommt nämlich direkt schon auch im Grunde genommen diese Reflexionsphase.

00:04:56.560 –> 00:05:01.680

Ich habe mich dann gefragt, ob es vielleicht in Zukunft doch besser ist, dann vielleicht

00:05:01.680 –> 00:05:03.600

das nicht als Co-Host einzutragen.

00:05:03.600 –> 00:05:06.120

Hat aber auch wieder Vor- und Nachteile.

00:05:06.120 –> 00:05:13.040

Und der Nachteil ist folgender, wenn ich dich nicht mit eintrage, dann kannst du zwar den

00:05:13.040 –> 00:05:17.040

Link nutzen, kommst in den Raum, aber du bist dann zunächst erstmal unter den Zuhörern

00:05:17.040 –> 00:05:23.680

und ich muss sozusagen darauf achten, wann du im Raum bist, um dir dann die Möglichkeit

00:05:23.680 –> 00:05:25.800

zu geben, mit dazu zu kommen sozusagen.

00:05:25.800 –> 00:05:28.000

Naja, hast auch wieder recht.

00:05:28.000 –> 00:05:34.320

Solange es √ľberschaubar ist vom Publikum, kann man es ja wahrscheinlich machen.

00:05:34.320 –> 00:05:39.120

Genau, und vor allen Dingen, das ist ja das Schöne daran, es ist halt eben die Live-Sendung

00:05:39.120 –> 00:05:44.600

und da gibt es manchmal auch ein paar Herausforderungen und da sind wir ja möglicherweise auch so

00:05:44.600 –> 00:05:49.560

ein St√ľck weit bei diesem Aspekt der Future Skills, dieses auch aushalten, annehmen zu

00:05:49.560 –> 00:05:52.920

können, dass auch mal was schief läuft und auch aushalten zu können, dass das eben auch

00:05:52.920 –> 00:05:53.920

mal passiert.

00:05:53.920 –> 00:05:58.320

Aber dadurch, dass du gesagt hast, das war auch deine erste Situation, entnehme ich ja

00:05:58.320 –> 00:06:02.320

daraus, dass die anderen sich ja auch alle brav an deine Regeln gehalten haben.

00:06:02.320 –> 00:06:04.320

Ich war jetzt ein Ausreißer.

00:06:04.320 –> 00:06:10.520

Also du warst jetzt zumindest ein Ausrei√üer dahingehend, dass du den Link so fr√ľh heute

00:06:10.520 –> 00:06:12.120

morgen ausprobiert hast.

00:06:12.120 –> 00:06:16.280

Hättest du ihn gestern Abend ausprobiert, dann wärst du nicht in den Raum reingekommen,

00:06:16.280 –> 00:06:17.840

hättest ihn automatisch aufgemacht.

00:06:17.840 –> 00:06:22.000

Irgendwann heute Morgen ist es dann möglich, ich weiß nicht wie viele Minuten vorher sozusagen.

00:06:22.000 –> 00:06:28.240

Und die anderen, die sich nicht dran gehalten haben, in Anf√ľhrungsstrichen, die sind dann

00:06:28.240 –> 00:06:31.920

vielleicht eine Minute vorher reingegangen und die sind dann nat√ľrlich auch drin geblieben.

00:06:31.920 –> 00:06:33.920

Ja, klar, macht Sinn.

00:06:33.920 –> 00:06:38.440

Genau. Ja, wunderbar. Also das heißt, wir haben heute Morgen dann schon die erste Situation

00:06:38.440 –> 00:06:42.920

gehabt, aber es passt ja perfekt zu diesem l√∂sungsorientierten Denken, √ľber das wir

00:06:42.920 –> 00:06:50.640

heute gemeinsam sprechen wollen, auch im Zusammenhang mit deiner neuen Reality-Serie und Beraterleben

00:06:50.640 –> 00:06:55.240

auf der √úberholspur. Darum geht es ja heute auch. Und da freue ich mich auch schon total.

00:06:55.240 –> 00:07:01.560

Und im Grunde genommen haben wir ja zwei Ebenen, √ľber die wir hier jetzt zun√§chst einmal

00:07:01.560 –> 00:07:05.560

auch drauf blicken können in Bezug auf lösungsorientiertes Denken.

00:07:05.560 –> 00:07:11.000

Einmal, du hast in der Vergangenheit ganz viele verschiedene Dinge gemacht und auch

00:07:11.000 –> 00:07:16.600

erfolgreich und da stellt sich zum einen die Frage, welchen Einfluss hat denn das lösungsorientierte

00:07:16.600 –> 00:07:18.360

Denken auf deinen eigenen Erfolg?

00:07:18.360 –> 00:07:23.360

Und die zweite Ebene, die wir dann noch aufmachen können, ist dann auch noch mal zu fragen,

00:07:23.360 –> 00:07:27.520

Einfluss hat das lösungsorientierte Denken aus deiner Sicht denn auf den Erfolg der jeweiligen

00:07:27.520 –> 00:07:31.800

Protagonisten deiner Reality-Serie sozusagen? Also aus diesen zwei Perspektiven können wir

00:07:31.800 –> 00:07:37.000

heute gerne mal draufschauen. Lass uns doch mal mit der ersten Frage starten. Also in Bezug auf

00:07:37.000 –> 00:07:41.640

deinen ganz eigenen persönlichen Erfolg, den du hast in deinem Business, lösungsorientiertes

00:07:41.640 –> 00:07:45.760

Denken, welche Rolle spielt das und was bedeutet das f√ľr dich? Ja, das ist ja fast schon so eine

00:07:45.760 –> 00:07:52.400

Art Suggestivfrage, weil das lösungsorientierte Denken in mir sehr fest verankert ist und ich

00:07:52.400 –> 00:07:57.400

Ich glaube, deswegen konnte ich auch immer gute Produkte auf den Markt bringen.

00:07:57.400 –> 00:08:02.720

Mein Thema sind ja nun mal Medien im engsten und auch im weitesten Sinne.

00:08:02.720 –> 00:08:08.600

Kommunikation, das ist etwas, was ich schon immer beruflich mache, jetzt seit 18 Jahren.

00:08:08.600 –> 00:08:15.240

Und wenn man nicht lösungsorientiert an irgendwelche Problemstellungen, was heißt Problemstellungen,

00:08:15.240 –> 00:08:20.680

sind ja heraus, man möchte als Unternehmer insbesondere oder auch als Berater, möchte

00:08:20.680 –> 00:08:26.760

man Probleme oder Herausforderungen lösen. Man möchte Lösungen anbieten. So mache ich

00:08:26.760 –> 00:08:32.480

das mit Medien. Wenn jemand was √ľber Erfolg lesen wollte in einem Magazin, dann war das

00:08:32.480 –> 00:08:37.000

vorher so nicht möglich, weil es kein Erfolg Magazin gab. Also haben wir das Problem gelöst.

00:08:37.000 –> 00:08:44.000

Und das Gleiche bezog sich auf das Sachwert Magazin damals, vor zwölf Jahren, als ich

00:08:44.000 –> 00:08:49.400

das gegr√ľndet habe. Da gab es kein Magazin √ľber physische Geldanlagen und dann haben

00:08:49.400 –> 00:08:55.640

wir dieses Problem gelöst. Und so war es dann irgendwann auch tatsächlich aus einer

00:08:55.640 –> 00:09:03.680

eigenen Perspektive heraus auch. Ich habe auch gerne, ich denke mal, das teilen viele,

00:09:03.680 –> 00:09:08.880

auch mal Unterhaltung gesucht. Am Wochenende möchte man vielleicht auch mal irgendwie

00:09:08.880 –> 00:09:13.040

was Unterhaltsames schauen oder wie auch immer auf irgendeiner Streaming-Plattform.

00:09:13.040 –> 00:09:18.840

Und ich habe mir immer so das deutsche Reality-Fernsehen nie angucken können,

00:09:18.840 –> 00:09:22.200

weil das eigentlich alles nur so platter M√ľll ist.

00:09:22.200 –> 00:09:26.600

Und ich habe mir dann ab und zu Dinge aus den USA angeschaut,

00:09:26.600 –> 00:09:29.520

weil ich das noch hochwertig fand.

00:09:29.520 –> 00:09:34.640

„Million Dollar Listing“ ist zum Beispiel so eine Serie, die ich gerne geguckt habe,

00:09:34.720 –> 00:09:37.520

weil dort nicht einfach nur irgendwie plakativ

00:09:37.520 –> 00:09:39.280

irgendwelche Katastrophen gezeigt werden,

00:09:39.280 –> 00:09:41.200

sondern eben auch Business-Inhalte.

00:09:41.200 –> 00:09:42.800

Man konnte ein bisschen was lernen.

00:09:42.800 –> 00:09:44.880

Das waren interessante Protagonisten,

00:09:44.880 –> 00:09:47.440

die auch tatsächlich das getan haben,

00:09:47.440 –> 00:09:49.360

was sie dort vor der Kamera vorgeben.

00:09:49.360 –> 00:09:52.800

Das ist ja auch bei zum Beispiel Scripted Reality

00:09:52.800 –> 00:09:54.120

eine Problematik,

00:09:54.120 –> 00:09:56.800

dass es fast immer Laien-Schauspieler sind.

00:09:56.800 –> 00:09:58.760

Also der Polizist ist in Wirklichkeit

00:09:58.760 –> 00:10:00.880

gar kein Polizist, sondern eben Laien-Schauspieler.

00:10:02.520 –> 00:10:06.040

Und das war auch in vielen amerikanischen Reality,

00:10:06.040 –> 00:10:08.320

also zumindest Business-Reality-Serien so,

00:10:08.320 –> 00:10:11.040

dass das echte Protagonisten waren.

00:10:11.040 –> 00:10:12.440

Und da habe ich gedacht,

00:10:12.440 –> 00:10:14.320

warum kann man sich so was nicht auf Deutsch angucken?

00:10:14.320 –> 00:10:16.560

Also warum gibt es das nicht aus Deutschland,

00:10:16.560 –> 00:10:18.560

vielleicht mit deutschen Protagonisten?

00:10:18.560 –> 00:10:21.120

Und das fängt ja dann beim Verständnis auch schon an.

00:10:21.120 –> 00:10:23.240

Man muss keine Untertitel lesen oder wie auch immer.

00:10:23.240 –> 00:10:25.240

Oder irgendwelche Worte aus dem Englischen googeln,

00:10:25.240 –> 00:10:26.760

die man gerade nicht so auf der Pfanne hat.

00:10:26.760 –> 00:10:28.800

Und dann verpasst man schon wieder die nächste Szene.

00:10:28.800 –> 00:10:30.800

Also das war immer so ein bisschen ärgerlich.

00:10:30.880 –> 00:10:38.560

Und da habe ich gesagt, das m√ľssen wir eines Tages auch machen, weil ich habe 2010 die

00:10:38.560 –> 00:10:43.520

Idee f√ľr Wirtschaft TV gehabt, also einen Business-Sender in Deutschland zu etablieren.

00:10:43.520 –> 00:10:50.080

Das hat auch lange Zeit in Anspruch genommen, weil damals die Zeit noch nicht so reif war.

00:10:50.080 –> 00:10:54.280

Mittlerweile sind wir da wirklich ganz, ganz vorne mit dabei mit Wirtschaft TV.

00:10:54.280 –> 00:10:57.120

Wir liefern Börsenberichterstattungen aus Frankfurt.

00:10:57.120 –> 00:11:03.600

Wir machen interessante Studio-Talks und Nachrichten aus der Welt der Wirtschaft und beliefern

00:11:03.600 –> 00:11:09.800

damit so die großen deutschen Nachrichtenplattformen und haben gesagt, okay, das ist eigentlich

00:11:09.800 –> 00:11:10.800

unser Kern.

00:11:10.800 –> 00:11:14.680

Wir wollen ein wirtschaftsinteressiertes Publikum unterhalten.

00:11:14.680 –> 00:11:16.640

Das ist der Kern bei all unseren Publikationen.

00:11:16.640 –> 00:11:21.600

Und da habe ich dann auch so ein bisschen aus der eigenen Leitgeschichte herausgesagt

00:11:21.600 –> 00:11:27.520

Und weißt du was, das nächste, was wir machen, wird eine Reality-Serie, eine hochwertige,

00:11:27.520 –> 00:11:29.720

unterhaltsame Business-Reality-Serie.

00:11:29.720 –> 00:11:34.520

Und auch das hat ein bisschen gedauert, bis man sowas dann auf die Beine stellt und die

00:11:34.520 –> 00:11:38.280

nötigen Partner an der Hand hat, damit es dann eben auch auf einer großen Streaming-Plattform

00:11:38.280 –> 00:11:39.800

läuft etc. pp.

00:11:39.800 –> 00:11:41.440

Aber so bin ich da rangegangen.

00:11:41.440 –> 00:11:45.000

Ja, großartig.

00:11:45.000 –> 00:11:50.480

Und da höre ich direkt zwei Aspekte raus, wo ich nochmal nachhaken mag.

00:11:50.480 –> 00:11:54.480

Das eine ist, du hast gesagt, aus der eigenen Perspektive heraus.

00:11:54.480 –> 00:11:58.160

Jetzt stellt sich ja die Frage, wir haben in den letzten Räumen auch schon mal festgestellt,

00:11:58.160 –> 00:12:02.640

die eigene Perspektive muss sich ja nicht unbedingt immer mit der Perspektive der anderen decken.

00:12:02.640 –> 00:12:09.720

Das heißt, wie stellst du dann sicher, ob hier eine Überschneidung, eine Überlappung auch da ist?

00:12:09.720 –> 00:12:16.800

Und der zweite Aspekt, den du angesprochen hast, zwischen den Zeilen, ist auch die Zeit.

00:12:16.800 –> 00:12:21.480

Das heißt, es braucht auf der, es muss die richtige Zeit sein und es braucht auch einiges

00:12:21.480 –> 00:12:22.480

an Vorbereitungszeit.

00:12:22.480 –> 00:12:24.600

Vielleicht magst du auf diese zwei Punkte nochmal eingehen.

00:12:24.600 –> 00:12:30.440

Ja, also Vorbereitungszeit braucht es und es kommt immer auf die Komplexität eines

00:12:30.440 –> 00:12:31.440

Problems an.

00:12:31.440 –> 00:12:34.320

Den ersten Schritt kannst du sofort tun.

00:12:34.320 –> 00:12:40.440

Und das mache ich in der Regel auch, dass man schaut, okay, was ist der kleinstmögliche

00:12:40.440 –> 00:12:45.520

Nennergerade, den ich erf√ľllen kann, um in diesem Projekt weiterzukommen.

00:12:45.520 –> 00:12:47.880

Und das sind in der Regel Informationen.

00:12:47.880 –> 00:12:52.920

Also man sagt ja im Business, man sollte wirklich viel dar√ľber wissen, was man tut, weil man

00:12:52.920 –> 00:12:55.960

eben sonst auf sehr, sehr böse Überraschungen trifft.

00:12:55.960 –> 00:13:01.440

Und das Ganze dann parallel zu machen, ist die nächste Herausforderung.

00:13:01.440 –> 00:13:04.720

Aber das war nat√ľrlich der erste Punkt.

00:13:04.720 –> 00:13:10.200

Das ist bei vielen, als ich damals mein erstes Magazin gegr√ľndet habe, wusste ich √ľberhaupt

00:13:10.200 –> 00:13:11.200

nicht, wie das geht.

00:13:11.200 –> 00:13:12.400

Wo muss man sich anmelden?

00:13:12.400 –> 00:13:14.120

Wo kriegt man so eine Handelsnummer her?

00:13:14.120 –> 00:13:15.640

Wie kommt man √ľberhaupt in den Handel?

00:13:15.640 –> 00:13:16.640

Wer bringt das da hin?

00:13:16.640 –> 00:13:18.120

Wie läuft das mit der Logistik?

00:13:18.120 –> 00:13:19.120

Etc.

00:13:19.120 –> 00:13:22.640

Also da gibt es ja so viele verschiedene Fragen, die dann offen sind.

00:13:22.640 –> 00:13:26.080

Und so war es bei einer Serie nat√ľrlich auch.

00:13:26.080 –> 00:13:28.520

Ich wusste, wie man Videos f√ľrs Netz produziert.

00:13:28.520 –> 00:13:31.760

Und das haben wir auch sehr professionell gemacht und machen das bis heute.

00:13:31.760 –> 00:13:35.920

Aber wie man mit Streaming-Plattformen verhandelt und wie das alles funktioniert und wie da

00:13:35.920 –> 00:13:39.840

die Aufteilungen sind und was muss man √ľberhaupt im Vorhinein schon…

00:13:39.840 –> 00:13:42.080

Das ist ja auch wie bei Buchautoren.

00:13:42.080 –> 00:13:46.160

Also bevor du das Produkt schreibst, musst du wissen, worauf du achten musst.

00:13:46.160 –> 00:13:48.600

Sonst musst du nachher alles noch mal von vorne machen.

00:13:48.600 –> 00:13:51.440

Und das ist ja auch ökonomisch nicht besonders sinnvoll.

00:13:51.440 –> 00:13:53.920

Deswegen muss man vorher schon mal wissen,

00:13:53.920 –> 00:13:56.920

worauf m√ľssen wir eigentlich bei der Seriengestaltung achten?

00:13:56.920 –> 00:13:59.920

Was f√ľr Formate m√ľssen wir einhalten? Et cetera.

00:13:59.920 –> 00:14:03.960

Und worauf ist vielleicht zu achten, wo wir noch gar nichts dran gedacht haben?

00:14:03.960 –> 00:14:06.480

Das sind die ersten Punkte, die man klären kann,

00:14:06.480 –> 00:14:09.280

bevor man dann in Medias Res geht und sagt,

00:14:09.440 –> 00:14:12.940

„Okay, und jetzt schreiben wir Drehbuch und jetzt suchen wir Protagonisten,

00:14:12.940 –> 00:14:15.940

jetzt m√ľssen wir eine Produktionsfirma finden und so weiter und so fort.“

00:14:15.940 –> 00:14:20.440

Das sind erste Schritte, die kann man dann sofort machen.

00:14:20.440 –> 00:14:26.940

Und die andere Frage war, aus der eigenen Perspektive, ist das schlau?

00:14:26.940 –> 00:14:33.940

Ich pers√∂nlich sage ja, weil es gibt ungef√§hr vier, f√ľnf Perspektiven im Markt,

00:14:33.940 –> 00:14:37.940

die sich so mehr oder weniger immer √ľberlappen.

00:14:37.940 –> 00:14:43.660

Und man kann nie oder fast nie alle erreichen.

00:14:43.660 –> 00:14:44.660

Das glaube ich nicht.

00:14:44.660 –> 00:14:49.860

Also selbst wenn iPhone meiner Meinung nach ein wirklich hervorragendes Telefon ist, gibt

00:14:49.860 –> 00:14:54.740

es trotzdem andere, die sagen, ich benutze Samsung, ich benutze Xiaomi oder wie sie alle

00:14:54.740 –> 00:14:55.740

heißen.

00:14:55.740 –> 00:14:59.140

Und so ist das bei meinen Produkten auch immer gewesen.

00:14:59.140 –> 00:15:05.020

Ich bin mir 100 Prozent sicher, auch bevor ich ein Produkt gr√ľnde, dass es Interessenten

00:15:05.020 –> 00:15:06.020

haben wird.

00:15:06.020 –> 00:15:09.500

Aber das wird nicht jeder sein. Auf gar keinen Fall.

00:15:09.500 –> 00:15:13.620

Und insbesondere bei unseren Medien weiß ich, dass wir Nischen bedienen.

00:15:13.620 –> 00:15:15.220

Weil das mein Ziel ist.

00:15:15.220 –> 00:15:20.540

Also mein Ziel ist, Menschen zu bedienen, die so ähnlich ticken wie ich.

00:15:20.540 –> 00:15:23.460

Und das sind so ungefähr ein Viertel im Markt.

00:15:23.460 –> 00:15:28.020

Und das reicht mir auch, wenn ich als Potenzialgruppe

00:15:28.020 –> 00:15:31.420

diese 25 Prozent im Markt anspreche und weiß,

00:15:31.500 –> 00:15:35.340

Davon kriegen wir dann vielleicht im besten Fall

00:15:35.340 –> 00:15:38.620

irgendwie eine Reichweite von zehn Prozent oder so ähnlich.

00:15:38.620 –> 00:15:40.700

Das sind keine regelmäßigen Konsumenten,

00:15:40.700 –> 00:15:44.020

aber das sind Leute, die dann irgendwann mal unsere Marke kennen.

00:15:44.020 –> 00:15:46.820

Und so weiß man, okay,

00:15:46.820 –> 00:15:49.700

man hat sich auf eine gewisse Zielgruppe eingeschossen.

00:15:49.700 –> 00:15:52.740

Und irgendwann, wenn man mit so kleinen…

00:15:52.740 –> 00:15:56.660

mit so kleinen Startprodukten anfängt,

00:15:56.660 –> 00:15:59.340

merkt man ja auch schnell, okay, wer sind die Leute,

00:15:59.420 –> 00:16:02.940

die sich sowas anschauen oder lesen oder konsumieren.

00:16:02.940 –> 00:16:06.820

So ein MVP, wenn man so will.

00:16:06.820 –> 00:16:12.180

Und dann kann man sich auf diese Gruppe einschießen

00:16:12.180 –> 00:16:15.780

und denen das liefern, was ihnen sonst keiner liefert.

00:16:15.780 –> 00:16:17.900

Das hat mir in der Nische immer Spaß gemacht.

00:16:17.900 –> 00:16:20.100

Sowohl bei Sachverhalt Magazinen, Erfolg Magazinen.

00:16:20.100 –> 00:16:22.380

Man möchte kaum glauben, dass Erfolg ein Nischenprodukt ist.

00:16:22.380 –> 00:16:25.860

Aber Erfolg ist insbesondere in Deutschland ein Nischenprodukt.

00:16:25.860 –> 00:16:28.260

In den USA ist es noch ein bisschen besser.

00:16:28.340 –> 00:16:34.400

Aber sowohl das Success Magazine in den USA als auch das Erfolg Magazin in Deutschland

00:16:34.400 –> 00:16:41.440

wird niemals die Auflage oder Reichweite eines kritischen Mediums erf√ľllen oder erreichen.

00:16:41.440 –> 00:16:44.700

Weil kritische Medien einfach sehr viel beliebter sind.

00:16:44.700 –> 00:16:50.240

Die Leute regen sich lieber etwas √ľber etwas auf, anstatt etwas zu lernen oder √§hnliches.

00:16:50.240 –> 00:16:55.180

Und dem muss man, also da muss man sich auch bewusst sein, in welchen Markt gehe ich, was

00:16:55.180 –> 00:17:01.420

meine Zielgruppe. Ich brauche keine √ľberzogenen Vorstellungen. Tats√§chlich sind wir mit vielen

00:17:01.420 –> 00:17:08.500

unserer Produkte Marktf√ľhrer, aber eben in der Nische. Ja, gro√üartig. Vielen, vielen lieben

00:17:08.500 –> 00:17:14.420

Dank. Und lass uns mal auf den Aspekt schauen. Ich meine, du hast gesagt, ihr seid im Bereich

00:17:14.420 –> 00:17:21.620

Medien unterwegs. Nun sind ja Magazine nochmal was anderes, als eben eine Reality-Serie zu

00:17:21.620 –> 00:17:29.360

produzieren. Was bedeutet das in Bezug auf neue Skills, Erlernen bis hin zu welcher

00:17:29.360 –> 00:17:33.980

Herausforderung hat es gegeben? Vielleicht kannst du da ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern.

00:17:33.980 –> 00:17:42.020

Witzigerweise sind eigentlich die Vertriebswege, Erstellungswege, oft auch die Namen der einzelnen

00:17:42.020 –> 00:17:48.420

Instanzen dieselben wie im Verlagssektor. Also das heißt Buchbranche, Zeitungsbranche und

00:17:48.420 –> 00:17:54.660

Filmbranche √ľberschneiden sich tats√§chlich sehr stark. Es gibt Filmverlage, es gibt Buchverlage,

00:17:54.660 –> 00:18:01.220

es gibt Zeitschriftenverlage, es gibt Filmvertriebe, Zeitschriftenvertriebe, Buchvertriebe. Und

00:18:01.220 –> 00:18:05.780

dementsprechend nat√ľrlich auch die Outlets, also auch die H√§ndler. Die hei√üen nur bei B√ľchern

00:18:05.780 –> 00:18:14.180

heißen die Thalia, bei Zeitschriften heißen die dann Presse Plus oder ähnliches und bei Filmen

00:18:14.180 –> 00:18:20.600

etc. heißt es dann halt Amazon oder Netflix. Aber die herangehend zwar auch die Produzenten,

00:18:20.600 –> 00:18:24.640

also es gibt einen Zeitschriftenproduzenten, gibt einen Filmproduzenten, gibt auch einen

00:18:24.640 –> 00:18:30.140

Buchproduzenten. Also das ist alles sehr ähnlich tatsächlich. Von daher musste ich mich jetzt

00:18:30.140 –> 00:18:36.360

strukturell, also ich sag mal von der Hierarchie-Denke her, nicht so stark umstellen. Ich

00:18:36.360 –> 00:18:42.800

musste halt nur die entsprechenden Partner finden, die das dann eben in der Filmbranche machen. Und

00:18:42.800 –> 00:18:49.600

Und genau, also von daher, das ist eigentlich relativ ähnlich.

00:18:49.600 –> 00:18:51.280

Hattest du noch einen zweiten Teil der Frage?

00:18:51.280 –> 00:18:52.280

Ich √ľberlege gerade.

00:18:52.280 –> 00:18:55.800

>> DOREEN SIEGFRIED: Herausforderungen, die es gegeben hat, wo du uns vielleicht so ein

00:18:55.800 –> 00:18:58.000

bisschen hinter die Kulissen f√ľhren kannst.

00:18:58.000 –> 00:18:59.000

>> TIMO BORST: Oh ja, genau.

00:18:59.000 –> 00:19:03.840

Also eine der gro√üen Herausforderungen meiner Meinung nach ist, man muss nat√ľrlich in einer

00:19:03.840 –> 00:19:06.640

anderen Sprache denken, nämlich in der Bildsprache.

00:19:06.640 –> 00:19:10.760

Aber wie gesagt, das konnten wir auch vorher schon mit Wirtschaft TV zehn Jahre lang ganz

00:19:10.760 –> 00:19:11.760

gut machen.

00:19:11.760 –> 00:19:13.760

Das war jetzt nicht so eine große Umgewöhnung,

00:19:13.760 –> 00:19:17.760

dass man halt in einem Magazin denkt man halt in Schrift.

00:19:17.760 –> 00:19:18.760

Das ist klar.

00:19:18.760 –> 00:19:20.760

Man hat zwar auch eine Bildsprache dabei,

00:19:20.760 –> 00:19:22.760

aber die ist anteilsmäßig kleiner,

00:19:22.760 –> 00:19:24.760

zumindest in einem informativen Magazin.

00:19:24.760 –> 00:19:26.760

Bei Monomagazinen ist es wieder was anderes,

00:19:26.760 –> 00:19:28.760

dass der Bildanteil höher.

00:19:28.760 –> 00:19:32.760

Aber wir reden nat√ľrlich in der Serie komplett √ľber Bewegtbild.

00:19:32.760 –> 00:19:35.760

Das hei√üt, wir m√ľssen all die Informationen,

00:19:35.760 –> 00:19:37.760

emotional, aber auch informativ,

00:19:37.760 –> 00:19:40.760

in Bildern versuchen zu transportieren.

00:19:40.760 –> 00:19:43.640

Wir d√ľrfen keine Textbildscheren haben oder so, wo man sagt,

00:19:43.640 –> 00:19:45.880

da passt doch die Story gerade gar nicht zum Bild.

00:19:45.880 –> 00:19:50.400

Das kann man sowohl im Printbereich haben,

00:19:50.400 –> 00:19:52.040

als aber eben auch im Filmbereich.

00:19:52.040 –> 00:19:55.440

Dass ein falsches Schnittbild in eine Szene eingebaut wird,

00:19:55.440 –> 00:19:57.800

wo man sagt, das passt doch gar nicht zusammen.

00:19:57.800 –> 00:19:59.960

Also darauf muss man nat√ľrlich achten.

00:19:59.960 –> 00:20:02.640

Es ist eine große Herausforderung,

00:20:02.640 –> 00:20:07.560

verschiedene Protagonisten in ein Format zu gießen.

00:20:07.560 –> 00:20:09.680

Das muss man auch ganz klar sagen.

00:20:09.760 –> 00:20:13.280

Weil in einem Magazin ist es ähnlich.

00:20:13.280 –> 00:20:17.680

Man hat einen Magazinstil und muss dann seine Autoren oder Gastautoren,

00:20:17.680 –> 00:20:22.960

Interviewpartner et cetera, bitten, sich da ein bisschen einzufinden.

00:20:22.960 –> 00:20:28.520

Und das ist nat√ľrlich bei einer Serie noch viel st√§rker, respektive schlimmer,

00:20:28.520 –> 00:20:32.320

dass man auch die Leute bitten muss,

00:20:32.320 –> 00:20:35.560

Dinge zu tun, die sie von Natur aus vielleicht nicht tun w√ľrden.

00:20:35.560 –> 00:20:39.000

Dann sagen die, das w√ľrde ich in der Realit√§t nicht machen.

00:20:39.160 –> 00:20:43.160

Und dann sagen wir, ich weiß, aber der Zuschauer muss irgendwie verstehen, was wir ihm gerade

00:20:43.160 –> 00:20:44.160

vermitteln wollen.

00:20:44.160 –> 00:20:45.800

Und das m√ľssen wir jetzt bildlich darstellen.

00:20:45.800 –> 00:20:48.440

Deswegen brauchen wir ein erschrecktes Gesicht von dir gerade.

00:20:48.440 –> 00:20:51.440

Auch wenn du normalerweise nicht erschrocken guckst.

00:20:51.440 –> 00:20:57.200

Aber das sind dann eben so Kleinigkeiten, Feinheiten, wo man sich dann auch am Set ein

00:20:57.200 –> 00:21:01.720

bisschen mit den Leuten streiten muss und denen versuchen muss zu erklären, warum sie

00:21:01.720 –> 00:21:05.320

das jetzt so machen m√ľssen und warum sie jetzt von links kommen m√ľssen, obwohl sie

00:21:05.320 –> 00:21:06.880

normalerweise immer von rechts kommen.

00:21:06.880 –> 00:21:07.880

Wie auch immer.

00:21:07.880 –> 00:21:10.520

Und das ist die eine Sache.

00:21:10.520 –> 00:21:14.320

Die andere Sache ist, wie immer bei allen Produkten,

00:21:14.320 –> 00:21:17.400

muss man dann einen Weg des Marketings finden.

00:21:17.400 –> 00:21:21.880

Man muss irgendwie schauen, wie bekommt man jetzt so einen Titel,

00:21:21.880 –> 00:21:25.880

einen niegelnagelneuen Titel, der keine Vorgeschichte hat,

00:21:25.880 –> 00:21:28.600

wie bekommt man den jetzt zum Konsumenten?

00:21:28.600 –> 00:21:32.400

Weil der Konsument, der hat so seine Serien und seine Formate

00:21:32.400 –> 00:21:35.720

und deswegen gibt es ja von manchen Serien auch schon die Staffel 15,

00:21:35.720 –> 00:21:38.520

weil einfach sich so ein Stammpublikum entwickelt hat.

00:21:38.520 –> 00:21:40.840

Und wenn man jetzt aber so ein Rookie ist

00:21:40.840 –> 00:21:43.000

und man fängt gerade mit der ersten Staffel an,

00:21:43.000 –> 00:21:46.800

also wir haben zwei Staffeln gleichzeitig veröffentlicht,

00:21:46.800 –> 00:21:50.400

dann muss man nat√ľrlich erst mal irgendwie in den Markt

00:21:50.400 –> 00:21:52.400

und muss erst mal irgendwie bekannt werden.

00:21:52.400 –> 00:21:55.200

Aber das kenne ich ja nun schon von all unseren anderen Produkten,

00:21:55.200 –> 00:21:57.000

das kenne ich auch von meinen B√ľchern.

00:21:57.000 –> 00:21:58.680

Die erscheinen zwar nicht bei mir im Verlag,

00:21:58.680 –> 00:22:00.680

aber trotzdem bin ich ja daran interessiert,

00:22:00.680 –> 00:22:03.480

dass diese B√ľcher dann auch entsprechend bekannt werden.

00:22:03.560 –> 00:22:06.680

Und das muss man nat√ľrlich jetzt bei der Serie auch machen.

00:22:06.680 –> 00:22:10.400

Fing dann damit an, dass wir eine Kinopremiere gemacht haben

00:22:10.400 –> 00:22:13.640

f√ľr Presse und f√ľr alle Beteiligten.

00:22:13.640 –> 00:22:17.000

Und das war dann schon mal so der erste, also die Vorpremiere,

00:22:17.000 –> 00:22:21.280

noch bevor es online zum Streaming verf√ľgbar war.

00:22:21.280 –> 00:22:24.280

Und es…

00:22:24.280 –> 00:22:25.560

Ja, damit fing das dann so an,

00:22:25.560 –> 00:22:27.640

dass mal so die ersten Presseberichte erschienen sind,

00:22:27.640 –> 00:22:30.280

dass wir ein paar Interviews gedreht haben

00:22:30.360 –> 00:22:34.480

Und dass mal so ein paar Instagram-Stories entstanden sind, et cetera.

00:22:34.480 –> 00:22:35.760

Ein paar Vlogs.

00:22:35.760 –> 00:22:41.000

Und dann ging das weiter eben mit der Veröffentlichung.

00:22:41.000 –> 00:22:43.480

Das war auch noch so ein bisschen heikel und heiß,

00:22:43.480 –> 00:22:45.680

weil man möchte es kaum meinen.

00:22:45.680 –> 00:22:49.200

Aber da, muss ich sagen, ist Amazon oder generell Streamingportale

00:22:49.200 –> 00:22:53.440

etwas, ich sag mal, unkommunikativer,

00:22:53.440 –> 00:22:55.880

als ich es zum Beispiel aus dem Zeitschriftbereich kenne.

00:22:55.880 –> 00:22:58.880

Da arbeiten wir mit sehr festen Daten.

00:22:58.960 –> 00:23:01.520

Und da gibt es auch keinen drumrum.

00:23:01.520 –> 00:23:04.920

Wenn der Lkw vor der T√ľr steht, erscheint das Magazin nach dem Motto.

00:23:04.920 –> 00:23:07.880

Das ist bei den Streaming-Plattformen, insbesondere bei Amazon,

00:23:07.880 –> 00:23:09.720

ein bisschen anders gewesen.

00:23:09.720 –> 00:23:11.120

√Ąhm…

00:23:11.120 –> 00:23:14.640

Da sagte man ja, nach der Pr√ľfung geht es dann los.

00:23:14.640 –> 00:23:16.720

Aber diese Pr√ľfung dauerte ewig.

00:23:16.720 –> 00:23:21.160

Und ja, da kamen wir dann schon so ein bisschen ins Schwitzen.

00:23:21.160 –> 00:23:24.360

Und haben dann so ein bisschen auf den Tag gewartet,

00:23:24.360 –> 00:23:27.360

wann es denn jetzt endlich das Datum gab.

00:23:27.440 –> 00:23:29.320

Und dann gab es das aber irgendwann zum Gl√ľck.

00:23:29.320 –> 00:23:32.840

Und ja, so lange konnten wir aber kein richtiges Marketing machen,

00:23:32.840 –> 00:23:36.480

weil wir nicht sagen konnten, so, ab dann und dann, auf geht’s und so weiter.

00:23:36.480 –> 00:23:38.840

Weil wir erst mal diese Pr√ľfung abwarten mussten.

00:23:38.840 –> 00:23:43.760

Und ja, das war dann sozusagen mehr oder weniger so eine Hauruck-Aktion,

00:23:43.760 –> 00:23:45.960

dass wir gesagt haben, okay, ja, jetzt geht’s los, alles klar, jetzt geht’s los.

00:23:45.960 –> 00:23:47.160

Und alle Feuer frei.

00:23:47.160 –> 00:23:51.440

Und dann haben wir mit vielen Medien gesprochen.

00:23:51.440 –> 00:23:55.640

Dann haben wir online und auf den Social Medias

00:23:55.640 –> 00:24:02.800

extrem viel gemacht, sowohl organisch als auch eben Kampagnen geschaltet etc.

00:24:02.800 –> 00:24:08.800

Und ja, so ging das dann langsam los und zum Gl√ľck ging es gar nicht so langsam

00:24:08.800 –> 00:24:11.840

los, sondern ging dann relativ schnell los und die Serie konnte sehr schnell

00:24:11.840 –> 00:24:15.600

steigen. Wir hatten immer vor in die Top 100 zu

00:24:15.600 –> 00:24:21.420

kommen, das war ein Ziel von uns, weil wir sagen, das ist f√ľr eine neue Serie mit

00:24:21.420 –> 00:24:24.900

Große Hollywood-Konkurrenz und so weiter, auch schon eine gute Sache.

00:24:24.900 –> 00:24:29.300

Und da waren wir nat√ľrlich selber komplett aus dem H√§uschen.

00:24:29.300 –> 00:24:30.900

Das war auch der Vorteil,

00:24:30.900 –> 00:24:34.260

dass wir in das Freeview-Programm von Amazon gekommen sind.

00:24:34.260 –> 00:24:38.980

Also, das ist √ľber die ganz normale Prime-App abrufbar.

00:24:38.980 –> 00:24:41.460

Aber man muss nicht mal Prime-Mitglied sein.

00:24:41.460 –> 00:24:42.860

Das war ein Vorteil,

00:24:42.860 –> 00:24:46.580

dass man die Serie sozusagen eigentlich komplett for free gucken konnte.

00:24:46.580 –> 00:24:48.260

Daf√ľr wird ein bisschen Werbung eingestreut.

00:24:48.260 –> 00:24:51.220

Kann man sich dar√ľber streiten, ob das gut ist oder nicht, aber das ist halt so.

00:24:51.300 –> 00:24:55.900

Und dadurch wurde das dann tatsächlich extrem gut gepusht.

00:24:55.900 –> 00:25:00.260

Amazon fand das auch gut und hat das noch mal nach oben gestellt auf die Startseite.

00:25:00.260 –> 00:25:04.500

Dadurch sind wir dann tats√§chlich √ľber ein paar Wochen auf Platz eins gewesen.

00:25:04.500 –> 00:25:06.740

Bei den Dokuserien, muss man sagen.

00:25:06.740 –> 00:25:10.620

Aber selbst bei den normalen Serien waren wir in den Top 20.

00:25:10.620 –> 00:25:14.500

Und das hat uns also total begeistert, muss man sagen.

00:25:14.500 –> 00:25:18.540

Und dann hat sich die Serie dadurch auch ein bisschen von selbst getragen.

00:25:18.620 –> 00:25:23.860

Weil Erfolg spricht dann f√ľr sich und jemand sieht es auf der Startseite und sagt, wow, cool, guck ich mir mal an.

00:25:23.860 –> 00:25:32.740

Ja, sehr, sehr cool. Und du hast ja jetzt auch noch angesprochen, also das heißt jetzt gerade hier in diesem Zusammenhang war es dann so,

00:25:32.740 –> 00:25:39.900

dass ihr auch sozusagen ein St√ľck weit auch auf darauf warten d√ľrftet sozusagen, dass es endlich dann losgeht.

00:25:39.900 –> 00:25:47.500

Da ist man sozusagen quasi auch in einer gewissen Abhängigkeit von Faktoren von außen, in dem Fall von Amazon.

00:25:47.500 –> 00:25:53.660

Häufig ist es ja so, dass gerade wenn wir Projekte planen etc. in unseren Bereichen,

00:25:53.660 –> 00:26:00.420

dass wir schon auch feste Deadlines haben. Und das sieht man ja auch ganz schön in der Reality-Serie.

00:26:00.420 –> 00:26:07.260

Das heißt, wir haben hier sehr konkret eben Protagonisten, die Einblicke in ihre Projekte,

00:26:07.260 –> 00:26:15.060

in ihren Tagesablauf sozusagen aufmachen. Und häufig geht es dabei, wenn ich das mal so

00:26:15.060 –> 00:26:19.980

zusammenfassen darf. Du kannst da gerne noch Ergänzungen vornehmen um ihren Alltag. Also

00:26:19.980 –> 00:26:24.660

Projekte, die im Hintergrund laufen und man bekommt ja normalerweise als Außenstehender

00:26:24.660 –> 00:26:28.020

sozusagen nicht unbedingt mit. Man sieht dann das Endprodukt, aber weiß gar nicht,

00:26:28.020 –> 00:26:32.820

wie ist es denn dahin gekommen? Und hier gibt es sehr verschiedene Herausforderungen,

00:26:32.820 –> 00:26:36.860

die dann die Protagonisten meistern d√ľrfen. Und es wird quasi gezeigt,

00:26:36.860 –> 00:26:40.500

was hinter den Kulissen passiert. Magst du dazu erstmal was sagen?

00:26:40.500 –> 00:26:49.340

Ich fand diese Welt schon immer extrem spannend, auch wenn ich mich selber heute nicht als

00:26:49.340 –> 00:26:50.340

Berater sehe.

00:26:50.340 –> 00:26:54.620

Ich habe aber selber als Berater angefangen, weil ich habe mich damals mit einer Medienagentur

00:26:54.620 –> 00:26:56.340

selbstständig gemacht, als ich 18 war.

00:26:56.340 –> 00:27:02.860

Und da hatte ich noch keinen Verlag, deswegen kenne ich diese Welt auch ein bisschen.

00:27:02.860 –> 00:27:07.860

Aber diese Welt an sich ist eine wahnsinnig spannende, weil es ist genau wie du sagst,

00:27:07.860 –> 00:27:15.500

Das sind normalerweise die Schattenpersönlichkeiten, die man hinter Konzernen und Politikern und

00:27:15.500 –> 00:27:17.140

so weiter nicht wahrnimmt.

00:27:17.140 –> 00:27:22.420

Das ist ja auch gewollt, größtenteils, weil ja die Marke strahlen soll und nicht der Berater,

00:27:22.420 –> 00:27:25.580

der das vielleicht ermöglicht hat oder begleitet hat.

00:27:25.580 –> 00:27:30.140

Und das wollten wir mal zeigen, weil ich fand das schon spannend.

00:27:30.140 –> 00:27:34.740

Ich meine, es gibt viele Immobilienberater-Reality-Serien und wie gesagt, ich gucke auch gerne die aus

00:27:34.740 –> 00:27:40.140

den USA, weil ich das spannend finde, was passiert da eigentlich im Hintergrund so,

00:27:40.140 –> 00:27:47.180

wenn so ein Maklervertrag aufgelöst wird oder bla bla bla. Und ich fand es spannend, das mal in die

00:27:47.180 –> 00:27:52.440

Beraterwelt zu nehmen. Und mich hat auch total erstaunt, dass es das noch nicht gab. Also wir

00:27:52.440 –> 00:27:57.780

sind sehr, auch wieder sehr nischig und sehr neu mit diesem Titel und mit diesem Ansatz,

00:27:57.780 –> 00:28:08.980

insbesondere verschiedene Beraterkategorien zusammenzubringen. Und ja, das, jetzt habe

00:28:08.980 –> 00:28:12.580

ich deine Frage schon wieder vergessen. >> DOREEN SIEGFRIED: Genau. Und du hast

00:28:12.580 –> 00:28:16.300

im Prinzip schon beantwortet. Ja, super. Und hier haben wir ja dann im Prinzip verschiedene

00:28:16.300 –> 00:28:21.420

Deadlines sozusagen. Also etwas im Hintergrund passiert ist ja, dass ein Projekt aufgesetzt

00:28:21.420 –> 00:28:25.500

wird. Wir haben eine Deadline. Und dann gibt es aber Herausforderungen, die man ja normalerweise

00:28:25.500 –> 00:28:29.500

nicht sieht, weil man ja eigentlich nur das Endprodukt sieht. Und hier haben wir

00:28:29.500 –> 00:28:35.020

sozusagen den Blick auf das, was im Vorfeld passiert, bevor irgendein

00:28:35.020 –> 00:28:37.940

Endprodukt auf den Markt geht oder wie auch immer.

00:28:37.940 –> 00:28:42.340

Ja genau und du sagst es ja auch, die Deadline muss eingehalten werden, zum

00:28:42.340 –> 00:28:46.700

Beispiel weil es einen Handelsstart gibt, weil es eine Reise ansteht, weil das

00:28:46.700 –> 00:28:51.300

Meeting schon gesetzt ist, weil der Kunde morgen das Produkt braucht, wie auch immer.

00:28:51.300 –> 00:28:55.500

Und die Welt funktioniert ja nun mal nicht so linear.

00:28:55.500 –> 00:28:57.700

Also das heißt, es treten immer Probleme auf.

00:28:57.700 –> 00:29:01.700

Und diese Probleme, die gefährden den Zeitplan.

00:29:01.700 –> 00:29:03.700

Wie es in den Dokus immer so schön heißt,

00:29:03.700 –> 00:29:05.900

ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

00:29:05.900 –> 00:29:09.700

Und das ist in der Realität so.

00:29:09.700 –> 00:29:12.900

Und da muss man dann manchmal Prioritäten setzen,

00:29:12.900 –> 00:29:14.100

Entscheidungen treffen.

00:29:14.100 –> 00:29:18.500

Da muss man vielleicht manche Wege umschreiben.

00:29:18.500 –> 00:29:24.420

Das Ziel bleibt zwar gleich in Stein gemeißelt, aber der Weg im Sand wird dann vielleicht

00:29:24.420 –> 00:29:27.340

nochmal wieder verwischt und wird sagen, nee, wir m√ľssen hier links rum gehen anstatt rechts

00:29:27.340 –> 00:29:30.180

rum, weil sonst schaffen wir das zeitlich nicht.

00:29:30.180 –> 00:29:33.500

Und manchmal muss man einen Kompromiss machen, manchmal muss man einen Abstrich machen, wie

00:29:33.500 –> 00:29:34.500

auch immer.

00:29:34.500 –> 00:29:41.500

Und das, diesem Prozess zu zeigen, dass das geht und dass das nachher eigentlich oft auch

00:29:41.500 –> 00:29:43.900

niemandem auffällt, das ist ja auch das Spannende.

00:29:43.900 –> 00:29:47.620

Man sagt ja immer so schön, ja, aber das können wir doch so nicht machen.

00:29:47.620 –> 00:29:50.220

Dann sagt man ja oft hinter den Kulissen,

00:29:50.220 –> 00:29:52.940

die Leute wissen nicht, wie wir es eigentlich machen wollten.

00:29:52.940 –> 00:29:56.660

Von daher wird der Konsument oder der Endverbraucher oder wer auch immer

00:29:56.660 –> 00:29:58.940

das ja dann gar nicht wahrnehmen.

00:29:58.940 –> 00:30:01.140

Das heißt, wir können unseren Plan jetzt ändern,

00:30:01.140 –> 00:30:02.820

wir machen es jetzt andersrum.

00:30:02.820 –> 00:30:06.820

Aber nachher sind wir ja mehr oder weniger bei demselben Ergebnis.

00:30:06.820 –> 00:30:12.260

Und ich glaube, auch diese Flexibilität im Kopf zu haben,

00:30:12.260 –> 00:30:15.660

diese Elastizität, die ist einfach wichtig.

00:30:15.740 –> 00:30:20.300

insbesondere als Berater. Als Berater kommst du gar nicht drum rum. Wenn du ein sturer Bock bist,

00:30:20.300 –> 00:30:23.580

dann hast du, glaube ich, in der Beraterlandschaft gar nichts zu suchen.

00:30:23.580 –> 00:30:30.740

Ja, und was sehr, sehr schön deutlich wird, ist eben, dass gewisse Dinge zwar geplant sind,

00:30:30.740 –> 00:30:37.500

aber dann passiert irgendetwas, was außerplanmäßig ist, sozusagen. Und meistens sind das dann eben

00:30:37.500 –> 00:30:42.540

auch Aspekte, die ja auch kurz vor knapp geschehen, sodass dann tatsächlich diese

00:30:42.540 –> 00:30:46.900

Flexibilität und Elastizität gefragt ist. Und da sind wir ja auch direkt bei

00:30:46.900 –> 00:30:50.620

diesem lösungsorientierten Denken. Das heißt, man könnte jetzt quasi den Kopf

00:30:50.620 –> 00:30:53.500

in den Sand stecken und sagen, also die Deadline können wir leider doch nicht

00:30:53.500 –> 00:30:58.060

halten, aber wir haben ja einen Kunden, der im Grunde genommen etwas beauftragt

00:30:58.060 –> 00:31:03.260

hat und es gilt jetzt da an der Stelle wirklich alles dran zu setzen, um

00:31:03.260 –> 00:31:07.500

genau das, was abgesprochen wurde, auch zu realisieren. Das Wie kann dabei

00:31:07.500 –> 00:31:10.500

variieren, also wie ich das jetzt gerade verstanden habe, auch wie du es dargestellt

00:31:10.500 –> 00:31:15.980

hast, aber wir m√ľssen zu diesem Ergebnis kommen und da wird das mega spannend in dem Zusammenhang.

00:31:15.980 –> 00:31:18.300

Vielleicht magst du da noch mal ein paar Einblicke geben.

00:31:18.300 –> 00:31:26.900

>> TORRENT VON KLEIN: Also ein Beispiel, auch aus der Reality-Serie. Ich muss jetzt allerdings

00:31:26.900 –> 00:31:33.540

sagen, also es wurde ein Fitnessstudio geplant. Diese Berater helfen dabei, Fitnessstudio-Ketten

00:31:33.540 –> 00:31:39.620

zu eröffnen, ein Konzept zu machen und so weiter und so fort. Alex und Tim, die haben wir in ihrem

00:31:39.620 –> 00:31:46.820

Alltag begleitet. Und einer der Fälle, also es sind immer drei Fälle pro Staffel,

00:31:46.820 –> 00:31:50.740

einer der Fälle war, dass ein Fitnessstudio eröffnet werden sollte und

00:31:50.740 –> 00:31:57.140

oben gab es einen Kursraum, der sozusagen das Herzst√ľck dieses Zentrums ist und

00:31:57.140 –> 00:32:03.260

da finden eben auch die Eröffnungsfeiern statt, da finden dann Kursprogramme statt,

00:32:03.260 –> 00:32:07.460

wie Yoga und wie das alles heißt. Und dieser Kursprogramm, der brauchte unbedingt

00:32:07.460 –> 00:32:15.140

eine T√ľr, also eine Abtrennung, so eine Front, damit sie vom Rest des ganzen Geschehens abgetrennt

00:32:15.140 –> 00:32:22.060

ist und die sollte aus Glas sein. Und geplant war vollflächiges Glas. Jetzt war allerdings

00:32:22.060 –> 00:32:29.220

die Herausforderung, das war dann auch die letzten drei Jahre, dass die Materialknappheit so schlimm

00:32:29.220 –> 00:32:35.700

war und auch die Handwerkerknappheit, also zwei Faktoren kamen zusammen, dass zur Eröffnung diese

00:32:35.700 –> 00:32:43.780

Glasfront auf gar keinen Fall fertig gewesen w√§re. Und dann haben sie nat√ľrlich erstmal

00:32:43.780 –> 00:32:48.020

versucht, okay, wie könnten wir 100 Prozent erreichen? Also wie könnten wir die komplette

00:32:48.020 –> 00:32:54.700

Glasfront irgendwie dahin stellen? Und dann wurde nat√ľrlich telefoniert und gemacht und getan und

00:32:54.700 –> 00:33:00.020

es wurden alle Register gezogen, aber es stellte sich raus, es stimmt, es funktioniert nicht. So,

00:33:00.020 –> 00:33:03.220

So, das heißt, was ist die zweite Variante?

00:33:03.220 –> 00:33:09.220

Man kann √ľberlegen, kann man ein anderes Produkt,

00:33:09.220 –> 00:33:11.580

eine andere Vorgehensweise wählen,

00:33:11.580 –> 00:33:14.020

um trotzdem zu dem Ergebnis zu kommen,

00:33:14.020 –> 00:33:16.540

wir brauchen einen abgetrennten Kursraum.

00:33:16.540 –> 00:33:19.980

Und dann kam einer der Protagonisten,

00:33:19.980 –> 00:33:21.740

und da hilft nat√ľrlich die Erfahrung,

00:33:21.740 –> 00:33:23.020

entweder man hat sie selbst

00:33:23.020 –> 00:33:28.180

oder man hat sie durch externe Hinweise oder Berater dazu,

00:33:28.180 –> 00:33:29.860

aber sie hatten sie jetzt selbst.

00:33:29.940 –> 00:33:36.660

dass sie mal in einem Studio mit einer gekachelten Glasfront gearbeitet haben.

00:33:36.660 –> 00:33:39.340

Und dabei haben sie damals festgestellt, das geht schneller,

00:33:39.340 –> 00:33:41.300

es ist einfacher zu handeln.

00:33:41.300 –> 00:33:45.820

Es gibt mehr Handwerksbetriebe, die so etwas umsetzen können.

00:33:45.820 –> 00:33:49.540

Und das Material, weil es kleinteiliger ist,

00:33:49.540 –> 00:33:52.180

ist auch schneller verf√ľgbar.

00:33:52.180 –> 00:33:53.860

Und dann haben sie gesagt, okay, wie wäre es denn,

00:33:53.860 –> 00:33:55.220

wenn wir eine gekachelte Front nehmen?

00:33:55.220 –> 00:33:56.940

Okay, dann haben sie bei Herstellern geguckt,

00:33:56.940 –> 00:33:57.780

okay, wäre das möglich?

00:33:57.780 –> 00:33:59.460

Ja, das wäre tatsächlich möglich.

00:33:59.540 –> 00:34:01.300

Okay, sehr cool, dann haben wir das schon mal.

00:34:01.300 –> 00:34:03.940

Dann brauchen wir nur noch einen Handwerker.

00:34:03.940 –> 00:34:08.940

Und das war vielleicht auch eine witzige Situation.

00:34:08.940 –> 00:34:11.820

Alle Handwerker haben gesagt, nein, keine Chance.

00:34:11.820 –> 00:34:14.660

Wir sind bis oben unter das Dach dicht und so weiter und so fort.

00:34:14.660 –> 00:34:20.340

Und dann war Punkt eins, dass der Alex zum Tim gesagt hat,

00:34:20.340 –> 00:34:23.180

wie wäre es denn, umgekehrt, dass der Tim zum Alex gesagt hat,

00:34:23.180 –> 00:34:26.020

wie wäre es denn, wenn wir XY fragen?

00:34:26.020 –> 00:34:28.940

Und dann sagte Alex, nein, das ist ein Arsch und mit dem kann ich nicht

00:34:28.940 –> 00:34:31.940

und das ist ein blöder Mistkerl und so weiter und so fort.

00:34:31.940 –> 00:34:35.940

Und dann sagte Tim, ja gut, aber wir wissen, er ist ein Arsch,

00:34:35.940 –> 00:34:38.740

aber er ist zuverlässig und macht seine Sachen.

00:34:38.740 –> 00:34:43.440

Das hei√üt, das Projekt wurde dann √ľber die pers√∂nlichen Befindlichkeiten gestellt,

00:34:43.440 –> 00:34:46.240

weil es ja eben auch um Kunden geht, der will seinen Auftrag

00:34:46.240 –> 00:34:48.940

und dem ist scheißegal, ob irgendjemand freundlich oder unfreundlich ist,

00:34:48.940 –> 00:34:51.940

der will, dass sein Studio am Eröffnungstag da steht.

00:34:51.940 –> 00:34:56.740

Und dann haben sie den angerufen und dann hat aber auch er gesagt,

00:34:56.740 –> 00:35:00.740

„Ja, nee, Problematik und hier bist du das Dach voll und zeitlich und √ľberhaupt sowieso.“

00:35:00.740 –> 00:35:07.740

Und dann haben sie ihn versucht zu locken mit einer Auftragsserie, dass wir sagen,

00:35:07.740 –> 00:35:11.740

„Pass auf, eigentlich bist du ja ein Arsch und wir haben bisher mit dir nicht zusammengearbeitet,

00:35:11.740 –> 00:35:14.740

aber wir haben ja noch eine Auftragsserie und du scheinst momentan der einzige zu sein,

00:35:14.740 –> 00:35:20.740

der √ľberhaupt was auf die Reihe kriegt. Also von daher vergessen wir mal unsere pers√∂nlichen Animosit√§ten

00:35:20.740 –> 00:35:25.740

und ich biete dir sozusagen diesen Serienauftrag an, das ist ein riesen Volumen.

00:35:25.740 –> 00:35:29.740

wenn du mir den jetzt hinstellst hier und den kurzfristig machst,

00:35:29.740 –> 00:35:31.380

musst du halt irgendeinen anderen Kunden fragen,

00:35:31.380 –> 00:35:34.820

ob du nicht vielleicht da eine Woche später anfangen kannst.

00:35:34.820 –> 00:35:37.180

Vielleicht haben die nicht so einen heftigen Zeitdruck wie wir.

00:35:37.180 –> 00:35:39.820

Also ist das eine gewisse Verhandlungssache.

00:35:39.820 –> 00:35:41.820

Und man muss auch Perspektiven aufzeigen.

00:35:41.820 –> 00:35:44.860

Also vielleicht hat der Handwerker gar nicht daran gedacht,

00:35:44.860 –> 00:35:48.460

dass er den einen Auftrag durchaus um eine Woche verschieben könnte,

00:35:48.460 –> 00:35:52.220

weil der nicht so zeitkritisch ist wie der von Alex und Tim.

00:35:52.220 –> 00:35:53.340

Also Ende vom Lied.

00:35:53.340 –> 00:35:54.100

Es hat dann geklappt.

00:35:54.100 –> 00:35:55.180

Es hat dann funktioniert.

00:35:55.180 –> 00:36:01.380

Und alle waren happy und das mit der gekachelten Wand sah genauso gut aus und hat eben schneller

00:36:01.380 –> 00:36:02.380

funktioniert.

00:36:02.380 –> 00:36:03.380

Ja, wunderbar.

00:36:03.380 –> 00:36:08.540

Und was hier sehr, sehr deutlich wird, sind verschiedene Aspekte, die wir hier im Deep

00:36:08.540 –> 00:36:10.060

Talk auch immer wieder aufgreifen.

00:36:10.060 –> 00:36:13.780

Also wir sprechen ja zum Beispiel unter anderem √ľber Emotionsregulierung.

00:36:13.780 –> 00:36:20.060

Du hast es gerade gesagt, da wird dann die Entscheidung eben so gef√§llt, dass es √ľber

00:36:20.060 –> 00:36:24.100

den persönlichen Befindlichkeiten gestellt wird, weil das Projekt einfach an der Stelle

00:36:24.100 –> 00:36:29.220

vorangebracht werden muss. Diesen Verhandlungsaspekt haben wir da mit drin, also wirklich auch

00:36:29.220 –> 00:36:34.860

in Anf√ľhrungsstrichen Deals anzubieten, die zum gew√ľnschten Ergebnis f√ľhren k√∂nnen.

00:36:34.860 –> 00:36:39.620

√úber Verhandlungen haben wir hier auch schon im Deep Talk gesprochen. Und eine ganz wichtige

00:36:39.620 –> 00:36:46.300

Komponente, finde ich, bei diesem ganzen lösungsorientierten Denken, diesem Zusammenhang, sieht man auch

00:36:46.300 –> 00:36:51.060

noch den Aspekt des Netzwerks. Also nicht nur zu gucken, wie kann ich das Problem lösen,

00:36:51.060 –> 00:36:56.240

sondern mit wem kann ich das Problem lösen und welche Kontakte habe ich denn da, die

00:36:56.240 –> 00:36:57.940

ich jetzt hier auch spielen lassen kann?

00:36:57.940 –> 00:37:01.180

Lass uns doch diesen Aspekt des Netzwerks noch aufgreifen, dann können wir gerne auch

00:37:01.180 –> 00:37:02.420

die Handzeichen aufmachen.

00:37:02.420 –> 00:37:08.220

Unbedingt Netzwerk ist auch mein Thema immer gewesen.

00:37:08.220 –> 00:37:13.780

Ich habe, seitdem ich mich selbstständig gemacht habe, versucht, ein möglichst breites

00:37:13.780 –> 00:37:15.860

Netzwerk tatsächlich aufzustellen.

00:37:15.860 –> 00:37:21.860

Und ich hatte das Gl√ľck, dass ich durch meine Agentur tats√§chlich so viele verschiedene

00:37:21.860 –> 00:37:28.860

Menschen, Wirtschaftszweige, Unternehmen kennengelernt habe, die mir heute immer wieder helfen.

00:37:28.860 –> 00:37:34.860

Obwohl sie total themenfremd sind von meinen Sachen, aber oftmals hat man dann doch eben Probleme,

00:37:34.860 –> 00:37:38.860

wo man sagt, boah, da h√§tte ich nicht gedacht, dass ich mal eines Tages daf√ľr einen Kontakt brauche.

00:37:38.860 –> 00:37:47.200

brauche, aber gut, dass ich einen habe. Und das sehe ich so, dass man nicht auch immer nur ja,

00:37:47.200 –> 00:37:54.520

im eigenen Dunstkreis, also oder einem eigenen Branchenkreis unterwegs sein sollte, sondern auch

00:37:54.520 –> 00:37:59.800

wirklich mal und daf√ľr bieten ja LinkedIn und Co. auch tolle M√∂glichkeiten. Damals war es Xing.

00:37:59.800 –> 00:38:05.920

Also ich habe meine Netzwerk- und auch Online-Netzwerkkarriere bei Xing begonnen oder OpenBC

00:38:05.920 –> 00:38:11.520

ist es damals noch. Es ist wirklich wertvoll, sich da auch breit aufzustellen.

00:38:11.520 –> 00:38:18.640

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Dann lass uns gerne an dieser Stelle schon

00:38:18.640 –> 00:38:24.200

mal die Möglichkeit nutzen, hier die Handzeichen aufzumachen, um unseren Zuhörern die Möglichkeit

00:38:24.200 –> 00:38:28.680

zu geben, mit dazu zu kommen und die eine oder andere Frage auch gerne in diesem Zusammenhang

00:38:28.680 –> 00:38:35.120

Anhand an dich zu richten oder auch Gedanken oder eigene Erfahrungen zu teilen.

00:38:35.120 –> 00:38:37.680

Also von daher mache ich jetzt die Handzeichen auf.

00:38:37.680 –> 00:38:42.240

Nochmal ganz kurz zur Erinnerung oder f√ľr die, die vielleicht am Anfang des Raumes nicht

00:38:42.240 –> 00:38:43.240

mit dabei waren.

00:38:43.240 –> 00:38:44.720

Wir zeichnen √ľber die gesamte Zeit auf.

00:38:44.720 –> 00:38:48.920

Wer mit dazu kommt, ist automatisch damit einverstanden, dass das Ganze auch veröffentlicht

00:38:48.920 –> 00:38:49.920

wird.

00:38:49.920 –> 00:38:50.920

Und dann haben wir drei kleine Raumregeln.

00:38:50.920 –> 00:38:54.840

Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr klar zu erkennen seid, Vor- und Nachname und mindestens

00:38:54.840 –> 00:38:56.160

ein Satz in der Bio.

00:38:56.160 –> 00:39:00.560

Ihr habt nat√ľrlich die M√∂glichkeit, falls ihr das nicht m√∂chtet, dann auch gerne √ľber

00:39:00.560 –> 00:39:04.960

den Chat eine Frage oder einen Gedanken mit reinzugeben, den wir mit aufgreifen können.

00:39:04.960 –> 00:39:09.200

Nutzt diese Chance, hier auch direkt in den Austausch mit Julian zu kommen.

00:39:09.200 –> 00:39:13.360

Und in diesem Sinne seid ihr ganz, ganz herzlich auch mit eingeladen, dazu zu kommen.

00:39:13.360 –> 00:39:19.800

Und da unser zeitlich sind wir ja beschränkt auf 60 Minuten etwa und wir wollen auch einigermaßen

00:39:19.800 –> 00:39:23.600

p√ľnktlich abrunden, insofern auch nicht zu lange warten, sondern wenn ihr wirklich eine

00:39:23.600 –> 00:39:26.800

Frage habt oder irgendwas auf dem Herzen habt in diesem Zusammenhang, gerne auch

00:39:26.800 –> 00:39:29.320

die Gelegenheit zu nutzen, hier wirklich direkt mit dazu zu kommen.

00:39:29.320 –> 00:39:32.880

In ein paar Minuten schalte ich ansonsten auch die Handzeichen wieder aus.

00:39:32.880 –> 00:39:37.040

Das schon mal so als Vorwarnung, falls eben jemand

00:39:37.040 –> 00:39:39.960

ein paar Min√ľtchen noch jetzt braucht zum Nachdenken.

00:39:39.960 –> 00:39:42.040

Wie formuliere ich meine Frage oder meinen Gedanken?

00:39:42.040 –> 00:39:46.760

Dann trotzdem so schnell wie möglich eben mit dazu zu kommen, um sicherzustellen,

00:39:46.760 –> 00:39:49.800

dass ihr euren Aspekt auch noch mit einbringen könnt.

00:39:50.760 –> 00:39:56.000

Ja, lieber Julian, bevor wir vielleicht die eine oder andere Frage nochmal aufgreifen,

00:39:56.000 –> 00:40:00.000

magst du nochmal kurz was dazu sagen, wo genau ist das zu finden?

00:40:00.000 –> 00:40:03.840

Du hast auch schon gesagt, man muss nicht unbedingt Prime-Mitglied sein, um sich das anzuschauen.

00:40:03.840 –> 00:40:05.360

Den Link habe ich hier mitgeteilt.

00:40:05.360 –> 00:40:08.080

Vielleicht magst du dazu nochmal kurz was sagen?

00:40:08.080 –> 00:40:11.920

Genau, wir haben angefangen auf Amazon Prime Freeview.

00:40:11.920 –> 00:40:16.640

Also das kannst du ganz normal √ľber die Suchleiste oder du gehst eben auf den Freeview-Button.

00:40:16.640 –> 00:40:20.720

Der ist ganz normal in der Amazon Video App.

00:40:20.720 –> 00:40:23.880

Das ist die eine Sache, du kannst es auch bei Apple TV anschauen.

00:40:23.880 –> 00:40:25.280

Das geht auch.

00:40:25.280 –> 00:40:28.280

Du kannst es auch √ľber Google Play abrufen,

00:40:28.280 –> 00:40:30.760

wenn man jetzt irgendwie Android-Nutzer ist oder wie auch immer.

00:40:30.760 –> 00:40:32.960

Das geht ebenso.

00:40:32.960 –> 00:40:40.080

Dann laufen wir tatsächlich auch auf dem TV-Sender My Story.

00:40:40.080 –> 00:40:45.680

Da werden regelmäßig Wiederholungen ausgestrahlt, meistens abends.

00:40:45.680 –> 00:40:48.520

My Story ist ein Fast Channel.

00:40:48.520 –> 00:40:56.400

Den kann man √ľber so TV-Apps wie zum Beispiel Vaipu schauen, wo auch eben Spiegel-TV ist,

00:40:56.400 –> 00:40:58.560

Stern-TV ist, Fokus-TV.

00:40:58.560 –> 00:41:04.840

Kann man dann eben auch My Story TV ansehen.

00:41:04.840 –> 00:41:10.080

Die haben auch mehrere andere Reality-Serien, die sie √ľber den Tag hinweg ausstrahlen.

00:41:10.080 –> 00:41:13.200

Genau, das ist gerade so der Stand der Dinger.

00:41:13.200 –> 00:41:19.420

Ja wunderbar und auf der einen Seite gibt es ja die Möglichkeit eben das in

00:41:19.420 –> 00:41:22.420

Anf√ľhrungsstrichen zu konsumieren, also sich das anzuschauen.

00:41:22.420 –> 00:41:25.200

Ich k√∂nnte mir vorstellen, dass es vielleicht f√ľr den einen oder anderen

00:41:25.200 –> 00:41:29.880

auch die Frage im Raum steht, wie ist das eigentlich, wie kommt man auf diese

00:41:29.880 –> 00:41:33.960

Sendung? Also sprichst du da die Leute an, kann man sich da bei dir bewerben, gibt

00:41:33.960 –> 00:41:36.600

es da die Möglichkeit auch selbst auf Sendungen zu kommen?

00:41:36.600 –> 00:41:38.720

Vielleicht magst du auch dazu was sagen, lieber Julian.

00:41:38.720 –> 00:41:47.080

Puh, Bewerbung hatten wir bisher nicht. Wir haben uns gezielt Leute rausgesucht, sind

00:41:47.080 –> 00:41:51.880

mit denen ins Gespräch gegangen. Viele wimmeln dann aber ab, weil sie, und das verstehe ich

00:41:51.880 –> 00:41:57.560

auch vollkommen, weil man exponiert sich damit nat√ľrlich. Das ist der eine Teil. Und der

00:41:57.560 –> 00:42:04.600

andere Teil ist, dass wir den Leuten sagen, bitte bedenke, wir produzieren ja ein Unterhaltungsformat.

00:42:04.600 –> 00:42:08.320

Also nat√ľrlich hat es auch was mit Wissen und Inhalten zu tun,

00:42:08.320 –> 00:42:11.160

aber es ist auch ein Unterhaltungsformat.

00:42:11.160 –> 00:42:13.120

Und du musst eben auch bereit sein,

00:42:13.120 –> 00:42:15.680

ein bisschen unterhaltsam vor der Kamera zu sein.

00:42:15.680 –> 00:42:19.920

Und damit wollen und können viele nicht umgehen.

00:42:19.920 –> 00:42:22.400

Man muss auch vor der Kamera scheitern können,

00:42:22.400 –> 00:42:25.560

weil wir ja nicht nur die positiven Seiten zeigen,

00:42:25.560 –> 00:42:27.560

sondern eben auch die negativen Seiten,

00:42:27.560 –> 00:42:30.640

wo etwas nicht funktioniert oder man verarscht wird oder wie auch immer.

00:42:30.640 –> 00:42:33.320

Und daf√ľr braucht man nat√ľrlich auch ein bisschen breite Schultern,

00:42:33.400 –> 00:42:39.000

dann sozusagen öffentlich, ja, auch mal eine Niederlage zu erleben.

00:42:39.000 –> 00:42:41.720

Ich meine, in der Regel schaffen die Berater es ja trotzdem,

00:42:41.720 –> 00:42:43.520

nachher einen Gewinn draus zu machen.

00:42:43.520 –> 00:42:47.640

Aber ja, es gibt eben auch diese sogenannten Spannungsbögen,

00:42:47.640 –> 00:42:51.080

wo etwas erstmal komplett schief läuft.

00:42:51.080 –> 00:42:55.360

Von daher, ja, haben wir dann immer so einen Pool von Leuten,

00:42:55.360 –> 00:42:57.640

die grundsätzlich bereit wären.

00:42:57.640 –> 00:42:59.640

Dann gehen wir mit denen in Gespräche und sagen,

00:42:59.640 –> 00:43:00.840

pass auf, das erwartet dich.

00:43:00.840 –> 00:43:03.680

Und so viel… Wir brauchen ja auch wirklich Drehzeit.

00:43:03.680 –> 00:43:08.440

Und die m√ľssen dann auch uninterrupted sein.

00:43:08.440 –> 00:43:11.240

Also, man muss sich ja bewusst sein,

00:43:11.240 –> 00:43:15.600

dass wir jetzt nicht 30 Wochen mit einem unterwegs sind

00:43:15.600 –> 00:43:18.440

und auf die drei geilsten Fälle hoffen, die wir dann senden können.

00:43:18.440 –> 00:43:21.280

Weil wir k√∂nnen ja keine zehnst√ľndigen Telefonate senden.

00:43:21.280 –> 00:43:22.360

Das geht auch nicht.

00:43:22.360 –> 00:43:26.800

Sondern das ist schon im Vorhinein nat√ľrlich sehr eng getaktet.

00:43:26.800 –> 00:43:30.240

Und sagen, pass auf, von dann bis dann, und dann drehen wir.

00:43:30.320 –> 00:43:34.760

dann kannst du jetzt auch nicht bei Oma Erna noch zwischendurch Kaffee trinken oder Mitarbeitermeetings

00:43:34.760 –> 00:43:39.680

machen oder was wei√ü ich was, sondern da m√ľssen wir dann auch wirklich on the road sein und dich

00:43:39.680 –> 00:43:48.880

komplett f√ľr uns zur Verf√ľgung haben. Ja, gro√üartig. Kannst du uns denn schon ein bisschen was verraten,

00:43:48.880 –> 00:43:54.600

was uns da in nächster Zeit noch so erwartet? Auf der einen Seite in Bezug auf die Reality-Serie,

00:43:54.600 –> 00:44:00.320

also was da demn√§chst geplant ist, in Anf√ľhrungsstrichen. Und auch vielleicht in Bezug

00:44:00.320 –> 00:44:06.520

auf deinen eigenen persönlichen Weg. Was ist denn so das nächste Große, was du dann im Anschluss

00:44:06.520 –> 00:44:14.320

noch angehen möchtest? Ja, also wir produzieren jetzt in der Tat die dritte Staffel und das wussten

00:44:14.320 –> 00:44:19.240

wir vorher nat√ľrlich nicht. Wir mussten ja so flexibel bleiben, dass wir sagen, okay, es kann

00:44:19.240 –> 00:44:25.920

floppen oder es kann ein Hit werden. Jetzt hatten wir eine 50-50-Chance. Vielleicht war sie auch

00:44:25.920 –> 00:44:32.120

größer. Weil in der Nische hat man oft schnelleren Erfolg, als wenn man in die ganz breite Masse geht.

00:44:32.120 –> 00:44:36.880

Deswegen hatten wir jetzt einen Hit und haben gesagt, gut, dann steht nat√ľrlich der dritten

00:44:36.880 –> 00:44:41.640

Staffel nichts im Wege, weil von einer Flop-Serie will Amazon auch keine Vorzätzung haben. Und von

00:44:41.640 –> 00:44:46.640

daher freuen wir uns da jetzt dr√ľber und haben auch schon gro√üartige Protagonisten gefunden,

00:44:46.640 –> 00:44:53.280

ganz, ganz spannende Themen, wo wir sagen, wow, das wird nochmal wieder ein neuer Meilenstein.

00:44:53.280 –> 00:44:58.560

Das wird richtig toll. Und wir haben nat√ľrlich ja auch bei den ersten beiden Staffeln viel

00:44:58.560 –> 00:45:03.600

gelernt, was wir jetzt alles auch wiederum in die dritte mit √ľbertragen k√∂nnen. Also

00:45:03.600 –> 00:45:10.240

wie können wir in manchen Details noch besser werden, etc. Und genau, und bei mir persönlich,

00:45:10.240 –> 00:45:14.640

ja, also ich habe, du hast es ganz einleitend schon gesagt, dass ich verschiedene Dinge

00:45:14.640 –> 00:45:16.200

bereits auf den Weg gebracht habe.

00:45:16.200 –> 00:45:20.240

Und das ist auch etwas, was mich pers√∂nlich sehr mit Gl√ľck erf√ľllt,

00:45:20.240 –> 00:45:23.240

dass man eben auch neue Projekte macht.

00:45:23.240 –> 00:45:27.520

Also ich bin niemand, der sagt, ich mache jetzt seit 30 Jahren dasselbe,

00:45:27.520 –> 00:45:32.680

sondern ich will auch Abwechslung haben

00:45:32.680 –> 00:45:34.440

und ich will auch neue Dinge erschaffen.

00:45:34.440 –> 00:45:36.560

Also mir macht Neues mehr Spaß als Altes.

00:45:36.560 –> 00:45:39.240

Und deswegen freue ich mich da nat√ľrlich drauf.

00:45:39.240 –> 00:45:43.920

Ja, auch im Magazinbereich, im Filmbereich,

00:45:44.400 –> 00:45:49.720

im Buchbereich immer mal wieder ein neues Projekt anzugehen. Ich bin allerdings keiner,

00:45:49.720 –> 00:45:53.800

der das im Vorhinein groß rausposaunt. Ich habe auch während der Dreharbeiten zu Berater

00:45:53.800 –> 00:45:57.840

und so weiter nichts öffentlich davon verlauten lassen, sondern ich zeige dann lieber das

00:45:57.840 –> 00:46:04.240

Ergebnis, anstatt da jetzt irgendwie öffentlich vorher schon, weil das ist auch ein Wettbewerbsnachteil,

00:46:04.240 –> 00:46:06.360

wenn man zu viel Internas ausplaudert.

00:46:06.360 –> 00:46:12.240

>> DOREEN SIEGFRIED: Ja, das kann ich sehr, sehr gut nachvollziehen. Aber macht ja schon

00:46:12.240 –> 00:46:16.520

deutlich. Du hast ja vorhin schon gesagt, manches braucht ja auch einiges an Vorbereitungszeit

00:46:16.520 –> 00:46:22.000

sozusagen und dann lieber mit dem Ergebnis rausgehen. Das hei√üt, bedeutet f√ľr mich,

00:46:22.000 –> 00:46:25.560

wir k√∂nnen uns schon auf das n√§chste gro√üe Ding in Anf√ľhrungsstrichen freuen und lassen

00:46:25.560 –> 00:46:30.200

es einfach mal √ľberraschen, was dann kommt. Was ich auch sch√∂n finde, Patrick hat hier im Chat

00:46:30.200 –> 00:46:36.360

noch was geteilt. Gl√ľckwunsch zur tollen Sendung bei Amazon und den Mut f√ľr ein neues Format. Mut

00:46:36.360 –> 00:46:38.360

Mut machen und tun.

00:46:38.360 –> 00:46:40.360

Was sagst du denn dazu?

00:46:40.360 –> 00:46:43.360

Mut ist ein riesengroßes Thema.

00:46:43.360 –> 00:46:49.360

Ich erinnere mich an mein Gespräch mit Reinhold Messner und auch mit Wladimir Klitschko im Erfolg Magazin.

00:46:49.360 –> 00:46:52.360

Die haben beide √ľber dieses Thema Mut ganz, ganz ausf√ľhrlich gesprochen.

00:46:52.360 –> 00:46:55.360

Und ich habe das eben schon mal anklingen lassen.

00:46:55.360 –> 00:46:57.360

Den braucht man n√§mlich daf√ľr, um auch eventuell zu scheitern.

00:46:57.360 –> 00:47:01.360

Also Mut bedeutet ja Dinge zu tun, die man nicht kann.

00:47:01.360 –> 00:47:03.360

Weil du brauchst keinen Mut f√ľr Dinge, die du gut kannst.

00:47:03.360 –> 00:47:04.360

Das ist klar.

00:47:04.360 –> 00:47:07.360

Aber f√ľr Dinge, wo du sagst, das ist ein neues Feld f√ľr mich,

00:47:07.360 –> 00:47:10.520

das ist eine neue Erfahrung, so ein bisschen so eine Blackbox,

00:47:10.520 –> 00:47:13.840

daf√ľr brauchst du den Mut, weil du eben nicht wei√üt,

00:47:13.840 –> 00:47:16.320

was wird als Ergebnis dabei herauskommen.

00:47:16.320 –> 00:47:18.120

Es dann aber trotzdem zu tun,

00:47:18.120 –> 00:47:22.440

also so ein bisschen dieser Angst zu begegnen und sie zu √ľberwinden,

00:47:22.440 –> 00:47:24.320

daf√ľr braucht man den Mut, genau.

00:47:24.320 –> 00:47:28.400

Und ich glaube, es kann dann eben auch anderen Mut machen.

00:47:28.400 –> 00:47:31.000

Also nicht nur, wenn man jemanden dabei beobachtet,

00:47:31.000 –> 00:47:34.160

wie er √ľber Grenzen hinweggeht, das kann einen selbst ermutigen.

00:47:34.240 –> 00:47:39.200

Sondern, ja, wenn man sich dann eben auch zum Beispiel durch so ein Endprodukt, durch

00:47:39.200 –> 00:47:43.640

so eine Serie oder ein Heft oder ein Buch oder wie auch immer, auch ermutigt f√ľhlt.

00:47:43.640 –> 00:47:48.160

Ich meine, das kennt jeder Buchautor, dass das Spaß macht, wenn man Zuschriften bekommt

00:47:48.160 –> 00:47:53.080

von Leuten, die dann sagen, ja Mensch, dein Buch hat mich motiviert, also motiviert, mit

00:47:53.080 –> 00:47:59.240

U am besten, motiviert, ja, einen Schritt zu gehen, den habe ich mir lange nicht getraut

00:47:59.240 –> 00:48:00.240

und bla bla bla bla bla.

00:48:00.240 –> 00:48:03.520

Ja, sowas ist nat√ľrlich auch toll, wenn man so eine Impulse ausl√∂sen kann.

00:48:03.520 –> 00:48:10.680

Lass mich da nochmal nachfragen. Du hattest ja vorhin auch gesagt, als ihr das Ganze angegangen

00:48:10.680 –> 00:48:16.440

seid, ihr habt euch nat√ľrlich dann auch gefreut, dass es so gut dann auch angekommen ist. H√§tte

00:48:16.440 –> 00:48:23.200

ja auch floppen können. Nicht nur jetzt bei diesem Thema oder diesem Projekt, sondern auch

00:48:23.200 –> 00:48:28.320

bei anderen Projekten. Wir wissen ja erst nach der Umsetzung sozusagen, ob es dann auch wirklich

00:48:28.320 –> 00:48:29.520

wirklich angenommen wird.

00:48:29.520 –> 00:48:33.560

Was w√§re denn gewesen, wenn das jetzt in Anf√ľhrungsstrichen

00:48:33.560 –> 00:48:37.560

pl√∂tzlich eine andere Wendung genommen h√§tte und du das Gef√ľhl gehabt

00:48:37.560 –> 00:48:41.160

hättest, oh, wir erreichen die Leute irgendwie damit nicht?

00:48:41.160 –> 00:48:44.240

Hätte das dann bedeutet, mehr Marketing zu machen?

00:48:44.240 –> 00:48:48.680

Oder ab welchem Punkt bedeutet das zu sagen, okay, ich glaube, es hat irgendwie

00:48:48.680 –> 00:48:49.680

nicht geklappt?

00:48:49.680 –> 00:48:53.400

Ja, man muss auf jeden Fall herausfinden, liegt es jetzt tatsächlich an der

00:48:53.400 –> 00:48:55.880

Produktqualität oder an der fehlenden Reichweite?

00:48:56.200 –> 00:49:00.080

Wenn es an der Produktqualität liegt, dann macht es auch keinen Sinn mehr,

00:49:00.080 –> 00:49:02.520

Marketing in ein schlechtes Produkt zu stecken.

00:49:02.520 –> 00:49:04.520

Dann sollte man lieber ein besseres entwickeln.

00:49:04.520 –> 00:49:07.600

Damit wären wir ja auch gar nicht alleine gewesen,

00:49:07.600 –> 00:49:10.080

wenn wir damit jetzt keinen großen Erfolg gehabt hätten,

00:49:10.080 –> 00:49:14.240

weil einfach ehrlich gesagt kenne ich die Zahlen gar nicht,

00:49:14.240 –> 00:49:19.040

aber wahrscheinlich die Hälfte der neuen Serien und so weiter floppt ja.

00:49:19.040 –> 00:49:20.880

Die funktionieren ja einfach nicht.

00:49:20.880 –> 00:49:25.040

Also auch in den letzten Wochen und Monaten sind einige Serien rausgekommen,

00:49:25.040 –> 00:49:28.040

die wurden nach der ersten oder zweiten Folge wieder abgesetzt,

00:49:28.040 –> 00:49:31.120

weil sie einfach beim Publikum nicht funktioniert haben.

00:49:31.120 –> 00:49:33.720

Und zwar bei großen Sendern, die haben die Reichweite.

00:49:33.720 –> 00:49:35.720

Das heißt, da liegt es nicht an der Reichweite.

00:49:35.720 –> 00:49:38.720

Da liegt es dann tatsächlich eher an dem Thema.

00:49:38.720 –> 00:49:42.800

Und von daher, klar, da h√§tte man dann sagen m√ľssen,

00:49:42.800 –> 00:49:48.440

okay, entweder den Leuten gefällt die Idee einer Beraterserie nicht,

00:49:48.440 –> 00:49:50.160

dann lassen wir es halt bleiben.

00:49:50.160 –> 00:49:53.120

Aber das konnten wir ja eigentlich schon mehr oder weniger ausschließen,

00:49:53.200 –> 00:49:56.000

weil es eben ja auch vergleichbare Formate gibt.

00:49:56.000 –> 00:49:58.880

Gut, jetzt waren wir eher hochwertig, eher inhaltlich

00:49:58.880 –> 00:50:01.400

und nicht zu plakativ, nicht zu plump.

00:50:01.400 –> 00:50:05.880

Aber daf√ľr haben wir ja eben die kleine Zielgruppe.

00:50:05.880 –> 00:50:09.400

Wir haben ja gar nicht erwartet, damit f√ľnf Millionen Leute zu erreichen,

00:50:09.400 –> 00:50:13.400

weil es keinen Markt gibt f√ľr f√ľnf Millionen f√ľr so ein Produkt.

00:50:13.400 –> 00:50:17.920

Der ist eher bei ein bis zwei Millionen maximal.

00:50:17.920 –> 00:50:20.760

Weil es zum Beispiel, in Deutschland gibt es, glaube ich,

00:50:20.760 –> 00:50:22.760

vier Millionen Selbstständige oder wie auch immer.

00:50:22.760 –> 00:50:25.120

Und davon kann man sich dann ausrechnen.

00:50:25.120 –> 00:50:29.240

Also klar, es gibt auch Manager und Gesch√§ftsf√ľhrer und so weiter, die sind nicht typisch selbstst√§ndig.

00:50:29.240 –> 00:50:35.400

Aber diese Gruppe von Leuten, die, ich sag jetzt mal, sehr geschäftsinteressiert sind,

00:50:35.400 –> 00:50:38.520

die ist halt nicht so groß in Deutschland.

00:50:38.520 –> 00:50:44.240

Und von daher konnten wir uns ja ausrechnen, dass wir eine gewisse Marke eh nicht √ľberschreiten

00:50:44.240 –> 00:50:45.240

werden.

00:50:45.240 –> 00:50:49.640

Und ja, von daher sind wir da nat√ľrlich guter Dinger.

00:50:49.640 –> 00:50:55.720

Ja, klasse. Und da sind wir ja auch wieder bei diesem Aspekt Mut. Das heißt, es zeigt auch,

00:50:55.720 –> 00:51:00.200

dass das eine oder andere zunächst erst mal eben auch geplant und umgesetzt werden darf,

00:51:00.200 –> 00:51:05.400

um dann eben auch zu gucken, wie die Resonanz ist und damit entsprechend umzugehen. Vor allen Dingen

00:51:05.400 –> 00:51:10.560

dann auch zu reflektieren und Lessons learned auch rauszuziehen. Und dass es nicht gesagt ist,

00:51:10.560 –> 00:51:15.000

dass das alles immer glatt läuft, sondern eben zu schauen, was kann ich dann mit diesen neuen

00:51:15.000 –> 00:51:19.400

Learnings sozusagen an dieser Stelle auch machen. Also von daher finde ich das auch großartig,

00:51:19.400 –> 00:51:25.000

dass eben diese all diese Facetten hier deutlich werden. Und Julian, gibt es irgendwas, was ich

00:51:25.000 –> 00:51:30.040

noch nicht gefragt habe, wo du sagst, lass uns das doch noch aufgreifen, bevor wir sozusagen auch

00:51:30.040 –> 00:51:37.440

f√ľr heute den Raum hier abrunden gemeinsam. Puh, da √ľberf√§llst du mich jetzt. Ich wei√ü nicht,

00:51:37.440 –> 00:51:43.640

ob es noch irgendeinen Punkt gibt, der die Zuhörer besonders interessieren könnte. Ich glaube,

00:51:43.640 –> 00:51:49.120

wir haben alles wirklich sehr gut abgehandelt. Und du hast es immer schön zusammengefasst danach.

00:51:49.120 –> 00:51:53.860

Dazu bin ich morgens so zwischen 7 und 10.

00:51:53.860 –> 00:51:55.120

Brauche ich ein bisschen länger.

00:51:55.120 –> 00:51:56.360

Deswegen hast du das sehr gut gemacht.

00:51:56.360 –> 00:51:57.360

Ja, großartig.

00:51:57.360 –> 00:51:59.120

Vielen, vielen lieben Dank.

00:51:59.120 –> 00:52:04.240

Dann lass mich dir noch eine letzte Frage stellen in Bezug auf lösungsorientiertes

00:52:04.240 –> 00:52:05.240

Denken.

00:52:05.240 –> 00:52:08.520

Gibt es vielleicht noch irgendeinen Tipp, den du unseren Zuhörern mitgeben kannst?

00:52:08.520 –> 00:52:22.080

Ich glaube, viele Leute haben ein Problem vor dem Problem. Also du hast ein großes Problem vor dir

00:52:22.080 –> 00:52:27.360

und denkst, ach du meine G√ľte, das ist bei Lebenszielen so, das ist bei finanziellen Zielen

00:52:27.360 –> 00:52:34.320

so, das ist bei Unternehmenszielen so. Das wirkt immer alles sehr gro√ü und m√§chtig, etwas √ľberw√§ltigend.

00:52:34.320 –> 00:52:39.840

Mein Ansatz war immer, okay, was ist der kleinste erste Schritt, den ich machen kann?

00:52:39.840 –> 00:52:42.240

Das habe ich vorhin schon mal ganz kurz angerissen.

00:52:42.240 –> 00:52:45.960

Und das tut mir gut persönlich, wenn ich Lösungen suche,

00:52:45.960 –> 00:52:51.960

mit kleinen Schritten anzufangen, auf diesen Berg aufzusteigen.

00:52:51.960 –> 00:52:54.160

Ich meine, so funktioniert es ja auch.

00:52:54.160 –> 00:52:57.480

Wenn du einem Kind jetzt sagen w√ľrdest, ja, du f√§ngst ja mit dem ersten Schritt an,

00:52:57.480 –> 00:53:00.520

um auf den Berg zu gehen, dann sagt er, ja, das ist doch logisch, das ist doch klar.

00:53:00.520 –> 00:53:04.520

Aber Erwachsene denken oftmals irgendwie so, irgendwie die denken vom Gipfel her.

00:53:04.520 –> 00:53:09.960

Und das finde ich manchmal schwierig. Einfacher finde ich es, wie du vorhin schon sagtest,

00:53:09.960 –> 00:53:14.280

im Netzwerk jemanden zu aktivieren, jemanden anzurufen, der sich damit auskennen könnte,

00:53:14.280 –> 00:53:18.880

vielleicht etwas zu lesen. Manchmal googelt man einfach etwas und schaut,

00:53:18.880 –> 00:53:23.280

hat mal irgendwie, gibt es da eine Untersuchung dr√ľber, gibt es irgendwelche Statistiken,

00:53:23.280 –> 00:53:29.040

die mir gerade helfen, dieses Problem einzuordnen. Und vielleicht gab es das Problem ja sogar schon

00:53:29.040 –> 00:53:32.840

mal. Vielleicht gibt es einen Wikipedia-Eintrag √ľber dieses Problem und da steht sogar schon

00:53:32.840 –> 00:53:38.280

drin, wie man es gelöst hat. Ich persönlich habe immer sehr davon profitiert, Unternehmerbiografien

00:53:38.280 –> 00:53:43.080

zu lesen, weil die fast jedes Problem schon mal erlebt haben. Gerade wenn es ältere Herren

00:53:43.080 –> 00:53:49.120

oder Damen sind. Und da kommt man dann eben dann auch oft schnell auf irgendwelche Lekt√ľren

00:53:49.120 –> 00:53:52.480

und sagt, ah Moment, das habe ich doch schon mal gelesen. Ich gucke mir das nochmal an,

00:53:52.480 –> 00:53:55.240

wie der damals dieses Problem gelöst hat.

00:53:55.240 –> 00:54:03.080

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank und passt dann auch zu unserem nächsten Dachthema,

00:54:03.080 –> 00:54:07.680

denn wir werden ab nächster Woche, gegen Ende nächster Woche glaube ich ist das,

00:54:07.680 –> 00:54:12.960

mit dem nächsten Dachthema Handeln sozusagen auch starten und uns annähern und mal verschiedene

00:54:12.960 –> 00:54:18.680

Räume dazu aufmachen und zu gucken. Und da sieht man, dass eben diese Verquickung da ist. Wir haben

00:54:18.680 –> 00:54:23.080

ja von Anfang an gesagt, wir wollen uns eben Reflexionen, dann Denken und dann Handeln

00:54:23.080 –> 00:54:28.320

anschauen und werden dann auch diese Zusammenhänge, wie hängt das Ganze miteinander zusammen,

00:54:28.320 –> 00:54:31.680

auch nochmal in einer letzten Woche zusammenf√ľhren.

00:54:31.680 –> 00:54:36.720

Von daher finde ich das großartig, auch hier schon beim lösungsorientierten Denken eben

00:54:36.720 –> 00:54:42.600

zu schauen, wenn wir gewisse neue Themen angehen wollen, was ist denn so das erste kleine Ding,

00:54:42.600 –> 00:54:46.920

in Anf√ľhrungsstrichen, was ich schon mal in die Umsetzung auch √ľberf√ľhren kann, womit

00:54:46.920 –> 00:54:48.360

kann ich schon mal starten.

00:54:48.360 –> 00:54:53.360

Und das hilft uns nachher ja dann auch ins Handeln tats√§chlich √ľberzugehen.

00:54:53.360 –> 00:54:55.360

Von daher großartig. Vielen, vielen lieben Dank.

00:54:55.360 –> 00:54:58.360

Ja, ich finde wir haben ganz viele Facetten aufgemacht.

00:54:58.360 –> 00:55:01.360

Vielen, vielen lieben Dank, lieber Julian, f√ľr deine Zeit, f√ľr diese Einblicke.

00:55:01.360 –> 00:55:04.360

Finde ich großartig. Den Link haben wir hier geteilt.

00:55:04.360 –> 00:55:08.360

Der wird dann auch im Podcast entsprechend mit aufgef√ľhrt werden.

00:55:08.360 –> 00:55:11.360

Also wer es noch nicht kennt, schaut noch mal rein.

00:55:11.360 –> 00:55:14.360

Und wer es schon kennt, kann es sich auch gerne noch mal anschauen

00:55:14.360 –> 00:55:17.360

vor dem Hintergrund dieser Aspekte, die wir heute aufgegriffen haben.

00:55:17.360 –> 00:55:23.440

ja einiges dabei. So was wie Emotionsregulierung, so was wie lösungsorientiertes Denken, so was wie

00:55:23.440 –> 00:55:29.440

Netzwerk und viele weitere Aspekte, die wir hier heute besprochen haben. Vielleicht auch noch mal

00:55:29.440 –> 00:55:34.120

mit einem ganz spezifischen Fokus dann entsprechend auch noch mal drauf zu schauen und hier auch

00:55:34.120 –> 00:55:38.840

Antworten f√ľr sich selbst zu finden. Also auch mit einer entsprechenden Brille. Auch das kann

00:55:38.840 –> 00:55:45.480

noch mal, glaube ich, sehr viele Learnings dazu f√ľhren, dass wir ganz viele Learnings auch rausziehen

00:55:45.480 –> 00:55:50.280

können. Ja, das war Julian Backhaus mit

00:55:50.280 –> 00:55:58.200

l√∂sungsorientiertem Denken und seiner neuen Reality-Serie „Berater leben auf der

00:55:58.200 –> 00:56:01.840

√úberholspur“. Vielen, vielen lieben Dank, Julian. Magst du zum Abschluss noch etwas

00:56:01.840 –> 00:56:05.600

sagen? Ja, ich habe mich sehr gefreut √ľber deine Einladung. Sch√∂n, dass ich √ľber

00:56:05.600 –> 00:56:09.480

das Thema sprechen konnte und w√ľnsche allen viel Erfolg.

00:56:09.480 –> 00:56:14.280

Großartig, vielen, vielen lieben Dank und ja, morgen geht es beim Deep Talk auch

00:56:14.280 –> 00:56:18.960

wieder weiter. Wir werden um 8 Uhr wieder zusammenkommen und dann uns das Thema

00:56:18.960 –> 00:56:23.280

Denken und Entscheidungsfindung anschauen. Also wie beeinflusst unser Denkprozess

00:56:23.280 –> 00:56:26.240

unsere Entscheidungsfindung ist die Fragestellung, mit der wir uns

00:56:26.240 –> 00:56:28.880

beschäftigen wollen. Insofern seid ihr ganz ganz herzlich

00:56:28.880 –> 00:56:31.800

eingeladen auch morgen fr√ľh um 8 Uhr wieder mit dabei zu sein.

00:56:31.800 –> 00:56:35.720

Ich w√ľnsche euch einen tollen und erfolgreichen Tag, was auch immer ihr

00:56:35.720 –> 00:56:40.800

heute geplant habt. In diesem Sinne bis dahin. Ciao.

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalitäten hergestellt werden oder Übertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon längst weiß:

- Warum die Bed√ľrfnispyramide von Maslow keine zuverl√§ssige Grundlage f√ľr Motivation ist

- Warum Pers√∂nlichkeitstests als Fundament f√ľr Personalentscheidungen fragw√ľrdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverständniserklärung

Herzlichen Gl√ľckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!