Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Inwieweit beeinflussen Medien unser Verst├Ąndnis von Macht? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #916 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema ÔÇ×Macht & GewaltÔÇť befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #916 Macht der Massenmedien | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:03.000

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich.

00:00:03.000 –> 00:00:11.000

Heute sprechen wir ├╝ber Macht der Massenmedien und die Fragestellung, mit der wir uns heute

00:00:11.000 –> 00:00:18.000

besch├Ąftigen, ist, inwieweit Medien unser Verst├Ąndnis von Macht beeinflussen.

00:00:18.000 –> 00:00:26.000

Und ich hatte das ja erw├Ąhnt, dass wir dieses Mal sozusagen Chat GPT deutlich st├Ąrker eingebunden

00:00:26.000 –> 00:00:32.400

haben, um eben auch Vorschl├Ąge und auch

00:00:32.400 –> 00:00:33.680

Fragestellungen f├╝r uns zu formulieren und

00:00:33.680 –> 00:00:38.120

diese sogar in eine bestimmte Reihenfolge

00:00:38.120 –> 00:00:40.880

zu bringen, in eine logische. Und ich finde

00:00:40.880 –> 00:00:43.200

die Fragestellung, die Chat GPT hier

00:00:43.200 –> 00:00:45.880

aufgegriffen hat, sehr, sehr spannend, weil es

00:00:45.880 –> 00:00:48.720

jetzt nicht sozusagen darum geht, zu

00:00:48.720 –> 00:00:51.560

gucken, welche Macht haben sozusagen

00:00:51.560 –> 00:00:54.720

Massenmedien oder wie erfolgt eine

00:00:51.560 –> 00:00:57.880

Steuerung, sondern inwieweit Medien unser Verst├Ąndnis von Macht beeinflussen.

00:00:57.880 –> 00:01:02.800

Und insofern bin ich mal total gespannt, was da zusammenkommt, ob diese

00:01:02.800 –> 00:01:07.040

Fragestellung ├╝berhaupt so sinnvoll ist oder ob wir vielleicht auch feststellen,

00:01:07.040 –> 00:01:11.080

wir kommen da irgendwie gar nicht weiter oder ob uns was dazu einf├Ąllt.

00:01:11.080 –> 00:01:15.680

Und in diesem Sinne seid ihr ganz ganz herzlich eingeladen, heute wieder unter

00:01:15.680 –> 00:01:22.800

dem Dachthema Macht und Gewalt mit dazu zu kommen und ├╝ber diese Fragestellung hier

00:01:22.800 –> 00:01:29.000

mal gemeinsam drauf zu schauen und m├Âgliche erste Impulse mit reinzubringen, sodass wir

00:01:29.000 –> 00:01:35.560

uns dann in der Reflexion, im Austausch miteinander quasi entlanghangeln k├Ânnen, um mal zu gucken,

00:01:35.560 –> 00:01:39.440

in welche Richtung sich der Raum entsprechend auch entwickelt.

00:01:39.440 –> 00:01:44.680

Von daher kommt gerne direkt von Anfang an dazu, damit wir nicht unn├Âtig Zeit verstreichen

00:01:44.680 –> 00:01:49.560

lassen. Es gibt kein richtig oder falsch, sondern es gibt unterschiedliche Impulse, Perspektiven,

00:01:49.560 –> 00:01:56.760

die wir aufmachen k├Ânnen, um einfach im Dialog sozusagen zu schauen, wo wir dann auch nach 60

00:01:56.760 –> 00:02:02.360

Minuten gemeinsam rauskommen. F├╝r die, die heute zum ersten Mal mit dabei sind, noch mal kurz der

00:02:02.360 –> 00:02:06.440

Hinweis, der Raum wird ├╝ber die gesamte Zeit aufgezeichnet und wer mit dazu kommt, ist

00:02:06.440 –> 00:02:12.040

automatisch auch damit einverstanden, dass das ver├Âffentlicht wird. Wir haben dar├╝ber hinaus

00:02:12.040 –> 00:02:15.740

drei kleine Raumregeln, einmal ein Profilfoto, auf dem ihr zu erkennen seid,

00:02:15.740 –> 00:02:19.980

Vor- und Nachname und mindestens einen Satz in der Bio. Und wer das aus

00:02:19.980 –> 00:02:23.460

irgendwelchen Gr├╝nden nicht m├Âchte oder gerade nicht sprechen kann, ist herzlich

00:02:23.460 –> 00:02:28.740

eingeladen, einfach auch den Chat zu nutzen. Und ja, damit ist der Raum f├╝r

00:02:28.740 –> 00:02:32.100

heute er├Âffnet. Ich schalte mich mal auf Stumm und schaue mal, wer dann gerne als

00:02:32.100 –> 00:02:35.460

erstes mit dazukommen mag.

00:02:35.460 –> 00:02:37.460

[Ende]

00:02:37.460 –> 00:02:40.560

[Abspann]

00:02:40.560 –> 00:03:08.560

[NO SPEECH]

00:03:08.560 –> 00:03:20.560

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Sabine.

00:03:20.560 –> 00:03:23.560

Guten Morgen, Yasemin. Guten Morgen in die Runde.

00:03:23.560 –> 00:03:28.560

Was mir da eigentlich sofort eingefallen ist, ist dieser typische Algorithmus.

00:03:28.560 –> 00:03:31.560

Also wenn ich mal zwei, dreimal irgendwas geguckt habe,

00:03:31.560 –> 00:03:34.560

es muss mich gar nicht interessiert haben.

00:03:34.560 –> 00:03:37.560

Es hat mich nat├╝rlich interessiert, aber es muss nicht meine Richtung sein.

00:03:37.560 –> 00:03:41.920

Auf einmal kriege ich YouTubes in diese Richtung angezeigt.

00:03:41.920 –> 00:03:45.440

Insofern beeinflussen…

00:03:45.440 –> 00:03:48.840

Wenn ich eigentlich auf der Gegenseite bin,

00:03:48.840 –> 00:03:51.000

ist es sicherlich nicht meine Richtung.

00:03:51.000 –> 00:03:53.040

Aber ich werde nat├╝rlich beeinflusst,

00:03:53.040 –> 00:03:55.360

wenn mir das dauernd wieder angezeigt wird.

00:03:55.360 –> 00:03:58.880

Und vielleicht geht es dann doch ein wenig in diese Richtung.

00:03:58.880 –> 00:04:01.920

Das Zweite, was mir eingefallen ist, ist…

00:04:01.920 –> 00:04:03.760

Und insofern denke ich,

00:04:03.760 –> 00:04:06.800

dass vielleicht Social Media da noch mehr beeinflusst,

00:04:06.880 –> 00:04:13.400

weil es einfach immer wieder kommt. Wenn ich jetzt hier fernsehe oder so, dann muss ich

00:04:13.400 –> 00:04:17.800

erst mal hingehen und den Knopf andr├╝cken. Also das kommt ja nicht per Automatismus.

00:04:17.800 –> 00:04:22.800

Ich kann nat├╝rlich auf dem Handy auch diese Hinweise alle wegdr├╝cken. Das geht nat├╝rlich.

00:04:22.800 –> 00:04:29.840

Aber es ist schon etwas extremer. Insofern glaube ich, dass dieser Social Media Bereich

00:04:29.840 –> 00:04:35.600

dann nochmal viel beeinflussender ist als der Bereich, wo ich die Zeitung nehmen muss,

00:04:35.600 –> 00:04:39.920

mir den Artikel durchlesen muss oder den Fernseher auf den Knopf dr├╝cken muss.

00:04:39.920 –> 00:04:45.320

Wenn wir beim Fernsehen sind, ist nat├╝rlich auch diese ganzen Sendungen, die da heute

00:04:45.320 –> 00:04:49.600

kommen, da wei├č man ja fast vorher schon immer in welche Richtung die gehen und

00:04:49.600 –> 00:04:56.000

insofern ist das nat├╝rlich auch nicht ganz so objektiv wie vieles andere, so

00:04:56.000 –> 00:04:59.200

wie du das zum Beispiel machst.

00:04:59.200 –> 00:05:04.560

Ja, vielen, vielen lieben Dank und der Automatismus spielt zwar mit Sicherheit

00:05:04.560 –> 00:05:09.320

eine Rolle in Bezug auf zum Beispiel solche Aspekte wie welche Themen schaue ich mir an

00:05:09.320 –> 00:05:15.160

oder was vertiefe ich dann auch weiterhin, was wird mir ├╝berhaupt angezeigt. Du hast ja so

00:05:15.160 –> 00:05:20.560

sch├Ânen Vergleich aufgemacht mit dem Fernseher, den muss ich ja quasi selbst einschalten,

00:05:20.560 –> 00:05:25.640

also zumindest den Kanal, den ich mir angucken will. Allerdings finde ich trotzdem diese

00:05:25.640 –> 00:05:33.680

Fragestellung interessant, weil die Frage ist, ob das Vorhandensein von bestimmten Algorithmen und

00:05:33.680 –> 00:05:41.020

das Aufzeigen von bestimmten Themen sozusagen auch eine Auswirkung darauf hat, dass mein

00:05:41.020 –> 00:05:46.300

Verst├Ąndnis von Macht in irgendeiner Form gepr├Ągt wird. Und das finde ich total spannend,

00:05:46.300 –> 00:05:50.700

diese Fragestellung aus dieser Perspektive mal zu betrachten tats├Ąchlich. Entschuldigung,

00:05:50.700 –> 00:05:55.060

J├╝rgen, einen wundersch├Ânen guten Morgen. Was sagst du denn dazu?

00:05:55.060 –> 00:05:59.740

Guten Morgen, liebe Yasemin, guten Morgen, liebe Sabine und alle im Raum.

00:05:59.740 –> 00:06:05.860

Ich habe zwei Fragezeichen im Gesicht und ein Ausrufezeichen

00:06:05.860 –> 00:06:09.660

stellvertretend f├╝r eine direkte Antwort auf deine Frage, liebe Yasemin.

00:06:09.660 –> 00:06:16.420

Und ich m├Âchte ganz gern zum Verst├Ąndnis f├╝r mich, um was es geht,

00:06:16.420 –> 00:06:18.660

zwei Fragen mal positionieren.

00:06:18.660 –> 00:06:22.020

Und zwar, das Dachthema hei├čt „Macht der Massenmedien“.

00:06:22.020 –> 00:06:32.420

Und die Frage von dir lautet, inwieweit beeinflussen Medien unsere Vorstellung von Macht?

00:06:32.420 –> 00:06:40.620

Machen wir nun einen Unterschied heute in diesem Raum zwischen Massenmedien und Medien?

00:06:40.620 –> 00:06:43.820

Das ist mein erstes Fragezeichen.

00:06:43.820 –> 00:06:50.420

Und das zweite Fragezeichen, auch wieder Bezug auf die ├ťberschrift,

00:06:50.420 –> 00:06:53.420

Da reden wir von der Macht der Massenmedien.

00:06:53.420 –> 00:06:59.420

Und du fragst nach dem Einfluss der Medien auf uns.

00:06:59.420 –> 00:07:06.420

Wir hatten dieses Thema im ersten Raum, im Sammlerraum,

00:07:06.420 –> 00:07:09.420

als es in dieses Dachthema ging,

00:07:09.420 –> 00:07:13.420

Unterscheidung zwischen Einfluss und Macht.

00:07:13.420 –> 00:07:16.420

Und ich kann mich erinnern, dass wir uns,

00:07:16.420 –> 00:07:19.420

wenn ich mich recht erinnere, geeinigt haben darauf,

00:07:19.420 –> 00:07:24.060

dass es sehr schwierig ist, die beiden Begrifflichkeiten zu trennen,

00:07:24.060 –> 00:07:27.580

das aber einmal so haben stehen lassen.

00:07:27.580 –> 00:07:31.580

Ist das ein Thema?

00:07:31.580 –> 00:07:35.380

W├Ąre mein zweites Fragezeichen, da eine Unterscheidung zu machen,

00:07:35.380 –> 00:07:39.660

weil du fragst ja nicht, wie nutzen die Medien ihre Macht,

00:07:39.660 –> 00:07:42.500

um unsere Vorstellung von Macht zu ver├Ąndern?

00:07:42.500 –> 00:07:44.300

Das nochmal vielleicht als Erl├Ąuterung.

00:07:44.300 –> 00:07:53.900

So und nun zur Antwort. Du fragst, inwieweit beeinflussen Medien unsere Vorstellung von Macht?

00:07:53.900 –> 00:08:01.900

Du fragst nicht nach warum, nach wie, womit, wann oder, sondern inwieweit.

00:08:01.900 –> 00:08:07.020

Und da bin ich, wenn ich deine Frage zu beantworten habe,

00:08:07.020 –> 00:08:12.820

antworte ich auf dieses Fragewort mit „insoweit dass“.

00:08:12.820 –> 00:08:16.820

Und deswegen kann ich dir eine Antwort geben, wenn du magst.

00:08:16.820 –> 00:08:24.820

Und zwar, die Medien beeinflussen mich in meiner Vorstellung ├╝ber Macht,

00:08:24.820 –> 00:08:32.820

entweder indem ich bewusst erkenne diesen Einfluss und ihn akzeptiere,

00:08:32.820 –> 00:08:40.820

oder ob ich ihn nicht erkenne und unbewusst manipuliert werde.

00:08:40.820 –> 00:08:47.460

Das ist f├╝r mich die Beantwortung deiner gestellten Frage.

00:08:47.460 –> 00:08:52.900

Unabh├Ąngig, womit Sie das tun, zu welchem Zeitpunkt Sie es tun

00:08:52.900 –> 00:08:55.340

und zu welchem Zweck, dass Sie das tun.

00:08:55.340 –> 00:08:58.340

Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:08:58.340 –> 00:09:02.620

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:09:02.620 –> 00:09:05.500

Also wir k├Ânnen gerne eine Unterscheidung vornehmen.

00:09:05.500 –> 00:09:08.260

Also mir ist es auch aufgefallen, dass hier zwei Begriffe verwendet werden.

00:09:08.260 –> 00:09:11.860

Massenmedien und dann in der Sub-Headline

00:09:11.860 –> 00:09:13.780

sozusagen nur noch von Medien gesprochen wird.

00:09:13.780 –> 00:09:19.020

Also hier noch mal genauer drauf zu

00:09:19.020 –> 00:09:22.860

schauen. Und das andere, ja, es

00:09:22.860 –> 00:09:26.260

geht nicht allgemein darum, ob oder

00:09:26.260 –> 00:09:29.060

beziehungsweise welche Macht sozusagen Medien

00:09:29.060 –> 00:09:32.940

haben, sondern inwieweit sozusagen unser

00:09:32.940 –> 00:09:35.740

Verst├Ąndnis dadurch von Macht, von dem

00:09:32.940 –> 00:09:38.920

Begriff auch Macht und der Ausgestaltung

00:09:38.920 –> 00:09:41.220

von Macht gepr├Ągt wird sozusagen an der

00:09:41.220 –> 00:09:43.200

Stelle und die Antwort „die Medien

00:09:43.200 –> 00:09:45.240

beeinflussen mich in meiner

00:09:45.240 –> 00:09:49.140

Vorstellung ├╝ber Macht entweder indem ich

00:09:49.140 –> 00:09:51.960

es bewusst erkenne oder unbewusst

00:09:51.960 –> 00:09:54.420

manipuliert werde“ okay, aber haben wir

00:09:54.420 –> 00:09:56.000

da vielleicht ein paar konkrete Beispiele?

00:09:56.000 –> 00:10:01.520

Also was ist denn unser Verst├Ąndnis von

00:09:56.000 –> 00:10:06.360

macht und inwieweit haben dann jetzt hier die Medien eine Auswirkung davon, wie ich

00:10:06.360 –> 00:10:12.840

Macht sozusagen auch interpretiere und somit dann auch da eine Art Einflussnahme,

00:10:12.840 –> 00:10:16.560

Beeinflussung stattfindet. Das finde ich nochmal ganz interessant.

00:10:16.560 –> 00:10:29.200

Wenn ich dazu nochmal ganz kurz was sagen darf, weil du im Grunde genommen die Interpretation

00:10:29.200 –> 00:10:31.600

des Verst├Ąndnisses f├╝r Macht ansprachst.

00:10:31.600 –> 00:10:40.080

Und das ist f├╝r mich schon ein Unterschied zur Bezeichnung Einfluss nehmen.

00:10:40.080 –> 00:10:49.080

Macht ist f├╝r mich ganz wesentlich daran gebunden, dass es gegen meinen Willen geht

00:10:49.080 –> 00:10:51.080

und gegen mein Einverst├Ąndnis.

00:10:51.080 –> 00:10:54.080

Ich m├Âchte es nicht.

00:10:54.080 –> 00:11:02.080

Und derjenige, der Macht aus├╝bt, hat die Instrumente, die Kompetenzen, die F├Ąhigkeiten,

00:11:02.080 –> 00:11:09.960

was auch immer, diesen Willen in seine Richtung, in seiner Richtung konkreter,

00:11:09.960 –> 00:11:17.360

nachvollziehbarer Richtung zu ver├Ąndern. Vielleicht darf ich das noch kurz

00:11:17.360 –> 00:11:22.400

nachschreiben. Nach meinem Verst├Ąndnis ist der sehr d├╝nne Bereich der

00:11:22.400 –> 00:11:30.280

Unterscheidung zum Einfluss und Einfluss nehmen, dass er darauf zielt,

00:11:30.280 –> 00:11:38.440

Einfluss zu nehmen, meine Einstellung zu ver├Ąndern, um daraus ein ge├Ąndertes Verhalten zu generieren.

00:11:38.440 –> 00:11:47.840

Aber Macht wirkt im Grunde genommen eher direkt im Gegensatz zum Einfluss. Wohlgemerkt,

00:11:47.840 –> 00:11:53.480

das ist meine pers├Ânliche Meinung und ich nicke das ab, wenn jemand diesen

00:11:53.480 –> 00:11:56.880

wenn man den Schnitt nicht sieht oder nicht sehen m├Âchte.

00:11:56.880 –> 00:11:58.880

Vielen Dank.

00:11:58.880 –> 00:12:00.880

(Rednerwechsel) Vielen, vielen lieben Dank.

00:12:00.880 –> 00:12:03.880

Erst mal ganz kurz noch mal der Hinweis f├╝r die, die heute vielleicht

00:12:03.880 –> 00:12:05.880

zum ersten Mal mit im Raum sind.

00:12:05.880 –> 00:12:09.380

Wir haben drei kleine Raumregeln, die zu befolgen sind.

00:12:09.380 –> 00:12:11.880

Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr klar zu erkennen seid,

00:12:11.880 –> 00:12:14.380

Vor- und Nachname und mindestens einen Satz in der Bio.

00:12:14.380 –> 00:12:16.380

Und wir zeichnen den Raum auch auf.

00:12:16.380 –> 00:12:19.880

Das hei├čt, jeder, der mit dazu kommt, ist automatisch auch allen

00:12:19.880 –> 00:12:22.880

verstanden, dass das Ganze nicht nur aufgezeichnet, sondern

00:12:22.880 –> 00:12:27.320

entsprechend auch ver├Âffentlicht wird.

00:12:27.320 –> 00:12:30.920

Wer aus irgendwelchen Gr├╝nden eben kein

00:12:30.920 –> 00:12:32.640

Profilfoto hat oder sich nur

00:12:32.640 –> 00:12:34.840

anonym hiermit beteiligen m├Âchte,

00:12:34.840 –> 00:12:37.840

kann das gerne ├╝ber den Chat machen, das

00:12:37.840 –> 00:12:39.720

vielleicht noch mal als Hinweis. J├╝rgen, ich

00:12:39.720 –> 00:12:43.400

habe verstanden, was du meinst, denke ich.

00:12:43.400 –> 00:12:45.440

Mein Eindruck ist nur, dass die

00:12:45.440 –> 00:12:47.440

Fragestellung, die wir hier haben,

00:12:47.440 –> 00:12:49.000

noch mal aus einer anderen Perspektive

00:12:49.000 –> 00:12:52.560

zu betrachten ist, weil es nicht um die

00:12:49.000 –> 00:12:54.280

Macht der Massenmedien an und f├╝r sich per se geht, sozusagen. So verstehe ich die

00:12:54.280 –> 00:12:57.720

Fragestellung nicht, sondern bei der Fragestellung, inwieweit

00:12:57.720 –> 00:13:03.960

beeinflussen Medien unser Verst├Ąndnis von Macht. Also nicht inwieweit sie

00:13:03.960 –> 00:13:09.960

sozusagen Macht auf uns aus├╝ben, im Sinne von, dass sie uns beeinflussen,

00:13:09.960 –> 00:13:16.240

sondern dass sie unser Verst├Ąndnis von Macht beeinflussen. Und ich finde, das ist

00:13:16.240 –> 00:13:21.600

noch mal eine andere Ebene. Seht ihr das anders als ich?

00:13:21.600 –> 00:13:30.240

Ich habe versucht, mich, ich denke, ich habe auch die Fragestellung, deine

00:13:30.240 –> 00:13:36.520

Zielrichtung auch verstanden, versucht zu n├Ąhern, indem ich den Fokus auf

00:13:36.520 –> 00:13:42.320

mich gelenkt habe und im Grunde genommen eigentlich mich gefragt habe, was macht

00:13:42.320 –> 00:13:54.080

der Einfluss der Massenmedien oder der Medien mit mir. Ich denke, dass ich damit deine Intention

00:13:54.080 –> 00:14:02.160

auch getroffen habe und habe eben zugegeben auf der Meta-Ebene eben sehe ich zwei M├Âglichkeiten,

00:14:02.160 –> 00:14:11.440

die man unter Verst├Ąndnis vielleicht doch subsumieren kann, n├Ąmlich einmal durch Akzeptanz

00:14:11.440 –> 00:14:20.680

durch Erkennen und Akzeptanz auf der einen Seite und auf der anderen Seite eben durch

00:14:20.680 –> 00:14:30.120

diese M├Âglichkeit der Manipulation in einem ganz bestimmten Teilbereich eben einer politischen

00:14:30.120 –> 00:14:37.880

Meinung, die dort vertreten wird oder sozialen Meinung, unbewusst manipuliert zu werden. F├╝r

00:14:37.880 –> 00:14:43.040

F├╝r mich ist eben, wenn ich das nochmal zusammenfassen darf, diese Meta-Ebene oder die Beantwortung

00:14:43.040 –> 00:14:52.120

auf deine Frage, es macht etwas mit mir, sie beeinflussen mich sowohl bewusst, indem ich

00:14:52.120 –> 00:14:57.920

es nachvollziehen kann und akzeptiere, oder unbewusst.

00:14:57.920 –> 00:15:02.040

Sie arbeiten mit dem Werkzeug der Manipulation.

00:15:02.040 –> 00:15:07.760

Das ist nach wie vor mein Verst├Ąndnis der Frage, liebe Yasemin.

00:15:07.760 –> 00:15:14.320

Vielen Dank. Sabine, was sagst du denn dazu?

00:15:14.320 –> 00:15:18.160

Es ist schon gar nicht so einfach, was ihr da hochbringt.

00:15:18.160 –> 00:15:24.000

Ich bin da auch eher der Meinung, dass das nat├╝rlich durch,

00:15:24.000 –> 00:15:26.520

also lassen wir mal drei Beispiele nehmen.

00:15:26.520 –> 00:15:28.440

Nehmen wir jetzt mal die Autokarten.

00:15:28.440 –> 00:15:37.240

Da wird es ja nun sehr deutlich. Ich glaube, da vergeht kein Tag, wo die Presse oder die ├ľffentlichkeit nicht versucht,

00:15:37.240 –> 00:15:42.040

dagegen zu steuern, dass wir das alle nicht gut finden. Ich glaube, da sind wir uns fast alle einig.

00:15:42.040 –> 00:15:47.840

Die deutsche Demokratie, ja, Fragezeichen gibt es im Moment noch, wo ist die?

00:15:47.840 –> 00:15:54.040

Das wird nat├╝rlich in den Medien sehr hoch gespielt, aber ├Ąndert sich da im Moment was?

00:15:54.040 –> 00:16:00.040

Wenn ich mir jetzt die wahre Nacht angucke, das hatten wir ja auch schon mal diese Woche,

00:16:00.040 –> 00:16:05.680

davon h├Ârt man eigentlich sehr wenig in den Medien, das sind die Googles, die Blackrocks

00:16:05.680 –> 00:16:06.680

und und und.

00:16:06.680 –> 00:16:12.960

Das muss man schon hinter den Kulissen in irgendeiner Lekt├╝re lesen, damit man da der

00:16:12.960 –> 00:16:13.960

Sache n├Ąher kommt.

00:16:13.960 –> 00:16:18.840

Sprich dein Autoren-Fr├╝hst├╝ck zum Beispiel, was nicht jetzt jeder liest.

00:16:18.840 –> 00:16:26.880

Also ich bin da auch eher der Meinung, dass da eine bewusste Einflussnahme in

00:16:26.880 –> 00:16:34.440

dieser Richtung passiert. Also ich habe da ein bisschen Problem, ob die Medien

00:16:34.440 –> 00:16:40.200

meinen Machtbegriff ├Ąndern. Ich bin da wieder dabei. Es ist einfach am Ende eine

00:16:40.200 –> 00:16:45.280

Frage der H├Ąufigkeit, wie oft erscheint was. Aber da bin ich ja wieder auf dem

00:16:45.280 –> 00:16:48.720

falschen Weg war ich ja vorhin schon.

00:16:48.720 –> 00:16:53.760

Es gibt keinen richtigen oder falschen Weg, sondern wir h├Ąngen uns

00:16:53.760 –> 00:16:58.440

sozusagen entlang, um allein schon die erstmal zu gucken, haben wir denn

00:16:58.440 –> 00:17:01.960

├╝berhaupt das gleiche Verst├Ąndnis von der Fragestellung an der Stelle,

00:17:01.960 –> 00:17:07.040

weil es tats├Ąchlich dadurch, dass es eben jetzt durch eine Maschine in

00:17:07.040 –> 00:17:10.120

Anf├╝hrungsstrichen vorgeschlagen wurde, ja auch noch mal erstmal darum geht,

00:17:10.120 –> 00:17:13.640

wirklich auch hier wieder gemeinsam zu gucken, was ist denn ├╝berhaupt gemeint

00:17:13.640 –> 00:17:15.920

oder was verstehen wir denn unter der Fragestellung.

00:17:15.920 –> 00:17:19.320

Von daher finde ich das total spannend.

00:17:19.320 –> 00:17:22.400

J├╝rgen, du hattest noch den zweiten Punkt noch aufgemacht

00:17:22.400 –> 00:17:24.760

mit dieser Unterscheidung zwischen Medien und Massenmedien.

00:17:24.760 –> 00:17:26.160

Magst du dazu nochmal was sagen?

00:17:26.160 –> 00:17:29.360

Ja, ganz gerne.

00:17:29.360 –> 00:17:30.760

Lass mich blo├č noch eins sagen.

00:17:30.760 –> 00:17:35.600

Also ich in gewissem oder im wesentlichen Umfang bin ich jetzt

00:17:35.600 –> 00:17:37.800

erleichtert und ich nehme das zur├╝ck.

00:17:37.800 –> 00:17:40.400

Ich habe n├Ąmlich formuliert vorhin Du fragst,

00:17:41.400 –> 00:17:47.240

Wenn das jetzt die Maschine gefragt hat, ist das f├╝r mich eine gewisse Art der Erleichterung,

00:17:47.240 –> 00:17:52.920

dass ich sage, okay, dann setzen wir uns jetzt mit einer Maschine auseinander.

00:17:52.920 –> 00:17:59.640

Aber ich nehme das jetzt mal so, unsere Diskussion, die wir bislang hatten,

00:17:59.640 –> 00:18:10.280

dass diese Maschine doch eine ganz schlaue Frage gestellt hat f├╝r mich im ersten Moment,

00:18:10.280 –> 00:18:13.360

weil wir uns dar├╝ber erst mal im Klaren werden m├╝ssen.

00:18:13.360 –> 00:18:17.440

Was ist eigentlich die Z├╝gelgr├Â├če? Wor├╝ber reden wir?

00:18:17.440 –> 00:18:23.200

Aber noch mal zu dem Thema Massenmedien und Medien generell.

00:18:23.200 –> 00:18:26.560

Also das war auch so ein Ansatzpunkt, den ich aber nicht erw├Ąhnt habe,

00:18:26.560 –> 00:18:28.360

wo ich ein Fragezeichen im Kopf hatte.

00:18:28.360 –> 00:18:35.800

Und zwar definieren wir oder wird Massenmedien definiert als in

00:18:35.800 –> 00:18:43.400

Abh├Ąngigkeit der M├Ąchtigkeit des Empf├Ąngerkreises von Medien, also von

00:18:43.400 –> 00:18:49.240

Transporteuren von Informationen. Bestes Beispiel, um mein Verst├Ąndnis

00:18:49.240 –> 00:18:54.160

da offen zu legen. Bild-Zeitung ist f├╝r mich ein Massenmedium und der

00:18:54.160 –> 00:18:59.000

Wasserburger Kreisbote ist ein, wie soll ich das jetzt nennen,

00:18:59.000 –> 00:19:04.640

ein Exklusiv-Medium. Exklusiv jetzt nicht im Hinblick auf die G├╝te der Qualit├Ąt,

00:19:04.640 –> 00:19:10.720

sondern weil da vielleicht pro Tag 3000, 4000 Leser aufschlagen.

00:19:10.720 –> 00:19:19.280

Und insofern ergibt sich daraus f├╝r mich eben die Frage,

00:19:19.280 –> 00:19:23.120

wenn ich das konsequent zu Ende denke,

00:19:23.120 –> 00:19:28.520

ist die M├Ąchtigkeit der Leser, die Medien erreichen,

00:19:28.520 –> 00:19:31.440

ob nun in Massen oder in kleinen Bereichen,

00:19:31.440 –> 00:19:38.240

ausdr├╝ckgebend daf├╝r, ob sich mein Verst├Ąndnis f├╝r Macht ver├Ąndert,

00:19:38.240 –> 00:19:44.440

will hei├čen, wenn ich nur den Wasserburger Stadtboden lese,

00:19:44.440 –> 00:19:50.840

habe ich alleine deswegen ein anderes Verst├Ąndnis von Macht

00:19:50.840 –> 00:19:55.240

im Gegensatz zu einem, der nur die Bild-Zeitung liest.

00:19:55.240 –> 00:20:04.720

Ich hoffe, ich konnte diese Unterscheidung, die ich schon wichtig finde, in ihrer Wirkung

00:20:04.720 –> 00:20:07.760

und Auswirkung deutlich machen.

00:20:07.760 –> 00:20:08.760

Vielen Dank.

00:20:08.760 –> 00:20:16.160

Ja, f├╝r mich nachvollziehbar und ich finde auch die daraus abgeleitete dann anschlie├čende

00:20:16.160 –> 00:20:18.640

Fragestellung auch sehr, sehr spannend.

00:20:18.640 –> 00:20:22.720

Sabine, wie siehst du das?

00:20:22.720 –> 00:20:32.040

Ja, ich kann da dem J├╝rgen nur recht geben, weil im Wasserburger steht nat├╝rlich auch

00:20:32.040 –> 00:20:38.960

was ganz anderes drin als in der Bild-Zeitung. In der Bild-Zeitung wird das nat├╝rlich auch

00:20:38.960 –> 00:20:46.480

etwas, wahrscheinlich etwas aggressiver am Ende tituliert, so dass vielleicht da auch

00:20:46.480 –> 00:20:52.800

alles etwas mitrei├čender ist und wer das liest, wird dann vielleicht auch eher in

00:20:52.800 –> 00:20:59.440

Richtung eines anderen Machtbegriffes gesteuert, als wenn es im Wasserburger

00:20:59.440 –> 00:21:05.560

Schie├čmichtod steht, der das vielleicht etwas aufkl├Ąrender versucht.

00:21:05.560 –> 00:21:14.960

Ja, J├╝rgen, gerne. Vielen Dank, danke, liebe Yasemin, Sabine, f├╝r deinen

00:21:14.960 –> 00:21:20.720

Beitrag. Ich gebe aber eines zu bedenken. Was in zunehmendem Ma├če mir aufgefallen ist in den

00:21:20.720 –> 00:21:26.960

letzten Jahren, ist, dass Regionalzeitungen mit einem entsprechenden Hinweis am Ende des Artikels

00:21:26.960 –> 00:21:36.120

Artikel aus einem gro├čen Redaktionsnetzwerk ├╝bernehmen. Und wenn man dann diese in der

00:21:36.120 –> 00:21:42.520

Lokalpresse aufgeschlagene Meldung gelesen hat, dann stellt man fest, dass im Nachhinein eben in

00:21:42.520 –> 00:21:52.960

der Bild-Zeitung oder im Spiegel oder im Handelsblatt der gleiche Artikel zu ihm erscheint,

00:21:52.960 –> 00:22:02.280

weil er eben von einem dort urspr├╝nglich angesiedelten, bezahlten Redakteur eingebracht

00:22:02.280 –> 00:22:11.080

wurde. Er wurde im Grunde genommen lokal gekauft. Und wenn ich das jetzt einmal als Anlass nehme,

00:22:11.080 –> 00:22:20.680

zu sagen, unterstellen wir mal in der Auswahl der Artikel, die ich jeden Tag lese, dass die jetzt

00:22:20.680 –> 00:22:28.920

alle eben aus diesem gro├čen Redaktionsnetzwerk resultieren. Ich aber tagt├Ąglich meinen

00:22:28.920 –> 00:22:37.400

Stadtboden geliefert bekomme, dann lese ich es halt dort. Macht das dann einen Unterschied aus

00:22:37.400 –> 00:22:43.360

in der Einstellung, die sich aus dem Lesen dieser Artikel ergeben, nur deswegen, weil es ein

00:22:43.360 –> 00:22:49.800

kleineres Medium ist gegen├╝ber einem gro├čen. Das ist f├╝r mich die Frage.

00:22:49.800 –> 00:22:53.440

Ja, gerne Sabine.

00:22:53.440 –> 00:22:58.520

Ja, also da f├Ąllt mir gerade was ein. Ich wei├č nicht mehr, worum es ging. Ich wei├č nur,

00:22:58.520 –> 00:23:07.280

dass eine, ich glaube es war eine Journalistin, mal in LinkedIn was kommentiert hat zum

00:23:07.280 –> 00:23:13.560

Spiegel, ach Gott, zum Spiegel, zur Bild-Zeitung und hat so einen Shitstorm bekommen, wobei der

00:23:13.560 –> 00:23:22.320

Inhalt, glaube ich, war ganz okay, aber man hat sich darauf auch hochgehangelt, dass, wie k├Ânnte

00:23:22.320 –> 00:23:29.680

sie denn hier in dieser Breite irgendwas von der Bild-Zeitung kommentieren? Und ich

00:23:29.680 –> 00:23:34.840

glaube, J├╝rgen, du hast v├Âllig recht, wenn da das steht, dann da das steht, sollte es

00:23:34.840 –> 00:23:41.760

ja eigentlich aufs Gleiche herauskommen. Aber ich glaube, im Mindset der Leute ist

00:23:41.760 –> 00:23:45.240

ja immer noch, wenn da die Bild-Zeitung liegt, ach Gott, die kann man doch nicht

00:23:45.240 –> 00:23:52.560

nicht lesen. Wobei sie dann im Urlaub jeder auf dem Tisch hat. Also ich wei├č nicht, ob

00:23:52.560 –> 00:23:56.240

das 100 Prozent stimmt, was du sagst.

00:23:56.240 –> 00:24:03.760

Ja, total spannend. Also ich tendiere auch dazu, J├╝rgen, mich Sabine anzuschlie├čen,

00:24:03.760 –> 00:24:10.960

denn wir haben ja auch bei den verschiedenen Zeitungen sozusagen auch wieder verschiedene

00:24:10.960 –> 00:24:15.100

Assoziationen, die wir damit verkn├╝pfen und dadurch dann auch entsprechende

00:24:15.100 –> 00:24:19.480

Bewertungen, die wir automatisch, also Interpretationen und Bewertungen, die wir

00:24:19.480 –> 00:24:26.100

automatisch vornehmen. Und gerade, das ist jetzt ein sch├Ânes Beispiel, auch

00:24:26.100 –> 00:24:31.100

mit der Bild-Zeitung, unabh├Ąngig davon, ob wir sie selbst per se auch lesen oder

00:24:31.100 –> 00:24:36.260

nicht lesen, ja vielleicht mit einem ganz anderen Blick sozusagen draufschauen,

00:24:36.260 –> 00:24:40.900

aber in dem Moment, wo ich das in einer zum Beispiel kleineren Regionalzeit

00:24:40.900 –> 00:24:48.020

Zeitung lese, dass dann eben diese Einsch├Ątzung zun├Ąchst erstmal schon durchaus da ist, dass

00:24:48.020 –> 00:24:53.860

es einen anderen Stellenwert hat f├╝r mich. Und insofern finde ich das total spannend,

00:24:53.860 –> 00:24:59.700

weil im Grunde genommen ist es ja keine andere Information, die hier an mich herangetragen

00:24:59.700 –> 00:25:05.660

wird. Aber allein dadurch, dass es eben einmal ein Massenmedium bzw. kein Massenmedium ist,

00:25:05.660 –> 00:25:09.780

hier offensichtlich bei mir als erster Impuls, das tats├Ąchlich erstmal einen Unterschied

00:25:09.780 –> 00:25:14.300

ausmachen w├╝rde, weil ich mich bewusst mit dieser Frage ja gar nicht auseinandersetzen

00:25:14.300 –> 00:25:18.660

w├╝rde und vielleicht auch gar nicht mitbekommen w├╝rde, ob da im Kleinen irgendwo das vermerkt

00:25:18.660 –> 00:25:20.900

ist, dass das irgendwo her ├╝bernommen ist.

00:25:20.900 –> 00:25:22.380

Wie siehst du das denn, J├╝rgen?

00:25:22.380 –> 00:25:29.140

Ich bin etwas ├╝berrascht, muss ich sagen.

00:25:29.140 –> 00:25:33.860

Oder ich muss mich dann entschuldigen, dass ich vielleicht die falsche Wortwahl getroffen

00:25:33.860 –> 00:25:41.220

Denn ich wollte keine Position, keine eindeutige Aussage machen,

00:25:41.220 –> 00:25:46.260

wie ich das bewerte oder zu welchem Schluss ich komme.

00:25:46.260 –> 00:25:52.340

Ich meinte, es als Frage formuliert zu haben, ist es denn dann das Gleiche?

00:25:52.340 –> 00:25:58.580

Und ich beziehe mich zu dieser, und ich positioniere mich auch gern,

00:25:58.580 –> 00:26:06.740

zu dieser Frage, in dem ich sage, nein, es ist nicht das Gleiche.

00:26:06.740 –> 00:26:16.140

Auch wenn der Artikel gleich ist, auf Wort und Interpunktion und

00:26:16.140 –> 00:26:20.140

Satzstellung keine versteckte Manipulation dabei ist und ich noch

00:26:20.140 –> 00:26:25.860

hingewiesen werde am Ende, du liest zwar den Stadtboden,

00:26:25.860 –> 00:26:35.140

aber es kommt von der Bild-Zeitung, dann gibt es doch, und das war eigentlich meine

00:26:35.140 –> 00:26:38.540

Intention des Ausdrucks, gibt es doch einen wesentlichen Unterschied.

00:26:38.540 –> 00:26:48.100

Und da sind wir bei der urspr├╝nglichen Frage, liebe Yasemin, inwieweit, n├Ąmlich was macht das

00:26:48.100 –> 00:26:57.220

aus mir, wenn ich diese unterschiedlichen Sph├Ąren habe. Und da ist meine Antwort mal so als gedanklicher

00:26:57.220 –> 00:27:06.460

Eing├Ąnger erstmal, ohne es weiter zu formulieren, dass die Masse hier schon greift, n├Ąmlich mich

00:27:06.460 –> 00:27:14.700

zu einer Masse von Lesern zugeh├Ârig zu f├╝hlen, in der Aussage, wenn ich sie positiv bewerte,

00:27:14.700 –> 00:27:23.700

in der Gr├Â├čenordnung von ├╝ber einer Million, im Gegensatz vielleicht zu 3000. Das macht was aus mir.

00:27:23.700 –> 00:27:32.420

Und das ist f├╝r mich das Pudelskern in der Fragestellung dieser Maschine von heute. Ich

00:27:32.420 –> 00:27:40.380

hoffe, ich habe mich klar ausgedr├╝ckt. Vielen Dank. Ja, wunderbar. Und ich habe es tats├Ąchlich

00:27:40.380 –> 00:27:44.540

auch als Frage formuliert verstanden. Das war auch der Grund, warum ich jetzt zum

00:27:44.540 –> 00:27:49.380

Schluss sozusagen die Frage auch wieder in deine Richtung zur├╝ckgespielt habe,

00:27:49.380 –> 00:27:52.540

damit du sie auch noch mal f├╝r dich beantworten oder f├╝r dich und f├╝r uns

00:27:52.540 –> 00:27:58.220

sozusagen beantworten kannst. Sabine magst du da noch mal anschlie├čen?

00:27:58.220 –> 00:28:02.500

Ja sorry, dann war ich diejenige, die das mal falsch verstanden hatte, aber ich

00:28:02.500 –> 00:28:07.060

glaube, da sind wir uns von der Sache gar nicht so, da sind wir uns ja fast einig,

00:28:07.060 –> 00:28:15.500

dass die Macht der Medien am Ende wahrscheinlich sogar mit der Auflage und

00:28:15.500 –> 00:28:20.020

des Willens der Leute diese Zeitung zu lesen.

00:28:20.020 –> 00:28:28.700

Weil wenn in der Bild ein kleiner Artikel dar├╝ber steht, dann ist der Wille und

00:28:28.700 –> 00:28:33.860

das Ganze doch zu lesen viel gr├Â├čer als wenn ich mir das Manager Magazin nehme

00:28:33.860 –> 00:28:40.820

und muss da zehn Seiten lesen. Also ich glaube, insofern ist die Macht der Medien

00:28:40.820 –> 00:28:46.540

am Ende auch eine Frage der Auflage der Medien und nat├╝rlich auf der anderen

00:28:46.540 –> 00:28:50.900

Seite des Willens der Leute, dieses zu lesen.

00:28:50.900 –> 00:28:55.380

J├╝rgen, magst du dich auch noch mal anschlie├čen?

00:28:55.380 –> 00:29:02.780

Ja, sehr gerne. Und zwar, ich erinnere mich, wir hatten ja auch dieses Thema in

00:29:02.780 –> 00:29:06.500

In einem anderen Zusammenhang schon mal, wenn ich mich recht erinnere,

00:29:06.500 –> 00:29:08.020

Macht der Medien.

00:29:08.020 –> 00:29:13.260

Und da haben wir eine, da war auch Gegenstand dieses Buch von

00:29:13.260 –> 00:29:17.940

Precht und Welser, wenn ihr euch sicherlich erinnert.

00:29:17.940 –> 00:29:23.420

Und da waren wir auch in einen Teilbereich, der jetzt spezifisch

00:29:23.420 –> 00:29:26.260

die Medien betrifft, gesto├čen.

00:29:26.260 –> 00:29:32.660

In die Richtung, wie agieren die denn heute, insbesondere unter Einfluss

00:29:32.660 –> 00:29:43.780

Social Media. Und da ist ein Begriff, der ist ganz wichtig aus meiner Sicht, weil er f├╝r beide

00:29:43.780 –> 00:29:49.700

Seiten gilt. Und zwar f├╝r die Medien, als auch f├╝r uns selbst, f├╝r jeden Einzelnen von uns. Und zwar

00:29:49.700 –> 00:30:00.580

spricht da Brecht und Welser bei der Auseinandersetzung von dieser, von einer

00:30:00.580 –> 00:30:08.260

Beist├Ąndersituation, nennt er das, wenn ich mich recht erinnere. Beist├Ąndersituation, das hei├čt,

00:30:08.260 –> 00:30:18.420

wenn ich zu irgendeinem Vorfall komme, bestes Beispiel ist Unfall, dann stelle ich mich einmal

00:30:18.420 –> 00:30:29.300

erstmal dazu, tue nichts und nach einer gewissen Zeit orientiere ich mein Verhalten nach der Gruppe,

00:30:29.300 –> 00:30:40.420

der Masse. Und das f├╝hrt zu der Leichtigkeit der Identifikation mit vielen. Ich sehe mich also

00:30:40.420 –> 00:30:46.260

nicht mehr gefordert, in irgendeiner Form mich zu exponieren, eine eigene Meinung zu haben,

00:30:46.260 –> 00:30:53.860

sondern wenn ich merke, das haben viele, dann ist es eher ein leichtes zu sagen,

00:30:53.860 –> 00:31:03.300

dem schlie├če ich mich an, mehr oder weniger unreflektiert. Und diese Grupping, wenn ich es

00:31:03.300 –> 00:31:11.860

mal so nennen darf, die ist sowohl, die sehe ich sowohl auf der Seite von uns, von unseren Lesern,

00:31:11.860 –> 00:31:18.100

als eine gro├če Gefahr. Die Masse dr├╝ckt mich im Grunde genommen mehr oder weniger bewusst oder

00:31:18.100 –> 00:31:25.380

unbewusst in eine bestimmte Richtung, weil ich wei├č, diese Meinung und auch die Einstellung zur

00:31:25.380 –> 00:31:34.820

Macht haben viele. Auf der anderen Seite agieren diese Medien im Bewusstsein dessen, genau mit

00:31:34.820 –> 00:31:45.540

dieser Position und mit dieser Art und Weise vorzugehen. Ich setze jetzt noch mal ganz bewusst

00:31:45.540 –> 00:31:51.740

einen Hinten drauf und sage, was im Wesentlichen hinten runterf├Ąllt, ist die Reflektion ├╝ber die

00:31:51.740 –> 00:32:01.540

Wahrheit. Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren. Ich m├Âchte da gerne noch mal diesen Social

00:32:01.540 –> 00:32:06.340

Media-Aspekt, den du mit reingebracht hast, noch mal aufgreifen, weil ich finde, hier

00:32:06.340 –> 00:32:15.580

passiert dann auch noch mal was on top. W├Ąhrend jetzt beispielsweise, ob das jetzt im Fernsehen

00:32:15.580 –> 00:32:24.460

ist oder ob das jetzt Zeitung ist, das ist einmal abgedruckt und das ist vielfach sozusagen eine

00:32:24.460 –> 00:32:31.540

Kopie, also wir sehen alle das Gleiche.

00:32:31.540 –> 00:32:36.340

W├Ąhrend bei einer Social-Media-Plattform,

00:32:36.340 –> 00:32:38.860

├╝ber die ich Nachrichten in irgendeiner

00:32:38.860 –> 00:32:41.340

Art und Weise konsumiere, ich nicht

00:32:41.340 –> 00:32:42.860

unbedingt das Gleiche sehe, sondern da sind

00:32:42.860 –> 00:32:45.180

wir jetzt wieder bei dem Punkt mit den

00:32:45.180 –> 00:32:48.020

Algorithmen, die Sabine ja eingangs

00:32:48.020 –> 00:32:50.900

erw├Ąhnt hatte, sondern unabh├Ąngig davon,

00:32:48.020 –> 00:32:54.380

von welcher Reichweite die Plattform per se erst mal hat, bewege ich mich ja

00:32:54.380 –> 00:33:01.500

m├Âglicherweise auf ganz anderen Kan├Ąlen, also nicht Kan├Ąlen, sondern Produkten,

00:33:01.500 –> 00:33:06.060

also Videos zum Beispiel, nehmen wir mal Videos als Medium an der Stelle, die

00:33:06.060 –> 00:33:10.300

ich mir inhaltlich ganz unterschiedlich anschauen kann, auch im Kontext von

00:33:10.300 –> 00:33:15.740

einzelnen Nachrichten, die eben ja durch das Teilen von verschiedenen Usern

00:33:15.740 –> 00:33:21.140

sozusagen ja zug├Ąnglich gemacht werden und nicht rein durch die Nachrichtenagentur.

00:33:21.140 –> 00:33:28.500

Und jetzt wird das Ganze ganz spannend, denn in dem Moment, wo dann diese Algorithmen greifen,

00:33:28.500 –> 00:33:34.240

ist es ja so, dass ich immer mehr auch und intensiver von dem gleichen in Anf├╝hrungsstrichen

00:33:34.240 –> 00:33:37.660

oder ├Ąhnlichen Inhalten bombardiert werde sozusagen.

00:33:37.660 –> 00:33:43.300

Und es dann eine Leichtigkeit ist, zum Beispiel auf YouTube, dann eben ├╝ber die Seitenleiste

00:33:43.300 –> 00:33:49.060

weitere Videos mir anzugucken, die genau in die gleiche Denkrichtung auch gehen.

00:33:49.060 –> 00:33:52.180

Nicht entgegengesetzt, sondern in die gleiche Denkrichtung auch gehen.

00:33:52.180 –> 00:33:57.020

Und in dem Moment habe ich aber das Gef├╝hl, wenn ich das st├Ąndig dann auch angezeigt

00:33:57.020 –> 00:34:02.860

bekomme und so weiter, dann passiert ja was mit mir, dass ich mich immer zunehmend st├Ąrker

00:34:02.860 –> 00:34:05.540

in einer gewissen Bubble sozusagen aufhalte.

00:34:05.540 –> 00:34:09.740

Und wenn ich dem jetzt nicht bewusst entgegenwirke, selbst mit der Reflexion, die du ja jetzt

00:34:09.740 –> 00:34:14.180

auch gerade angesprochen hast, J├╝rgen.

00:34:14.180 –> 00:34:17.100

An der Stelle wird es aber noch

00:34:17.100 –> 00:34:18.460

wichtiger, dass ich das einsetze, dass ich

00:34:18.460 –> 00:34:21.300

gar nicht, also dass ich vielleicht sogar das

00:34:21.300 –> 00:34:23.020

Gef├╝hl habe, weil dadurch, es gibt ja

00:34:23.020 –> 00:34:24.780

ganz viele Videos zu diesem Thema, auch

00:34:24.780 –> 00:34:27.740

alles in der gleichen Denkrichtung,

00:34:27.740 –> 00:34:29.980

dass es ganz viele Menschen gibt, die

00:34:29.980 –> 00:34:32.100

auch so denken oder das auch so sehen,

00:34:32.100 –> 00:34:34.060

wie ich, habe aber ├╝berhaupt gar kein

00:34:34.060 –> 00:34:37.060

Gef├╝hl daf├╝r, wie viel das de facto jetzt

00:34:37.060 –> 00:34:39.380

tats├Ąchlich ist, abgesehen vielleicht von

00:34:37.060 –> 00:34:42.460

Zahlen, die ich mir angucken kann, wie oft ein Video geliked wurde oder ├Ąhnliches.

00:34:42.460 –> 00:34:43.660

Was sagt ihr denn dazu?

00:34:43.660 –> 00:34:48.060

Ja, Sabine, gerne.

00:34:48.060 –> 00:34:52.260

Ja, ja, da bin ich vollkommen deiner Meinung.

00:34:52.260 –> 00:34:57.360

Also mir pers├Ânlich ist es jetzt passiert und das fand ich schon extrem.

00:34:57.360 –> 00:35:02.460

Ich habe jemanden, den ich kenne, der jetzt im Bundestag ist und der in der AfD ist,

00:35:02.460 –> 00:35:06.660

hat eine Rede, eine Willkommensrede gehalten und die habe ich mir einmal

00:35:06.660 –> 00:35:11.220

mal angeschaut und habe hinterher gedacht,

00:35:11.220 –> 00:35:13.020

hallo was der alles sagt ist ja gar nicht

00:35:13.020 –> 00:35:16.380

falsch. Also die war sehr gut die Rede

00:35:16.380 –> 00:35:20.020

und seitdem bekomme ich dauernd was von

00:35:20.020 –> 00:35:23.820

Alice Weidel angezogen, angezeigt. Hallo

00:35:23.820 –> 00:35:25.700

ich habe einen einen YouTube geguckt und

00:35:25.700 –> 00:35:27.940

das finde ich schon Wahnsinn. Also ich habe

00:35:27.940 –> 00:35:29.700

nicht mehr angeguckt, aber ich kriege es

00:35:29.700 –> 00:35:31.780

so, wenn ich joggen gehe, weil ich es auch nicht

00:35:31.780 –> 00:35:34.100

ausgeschaltet habe, kriege ich dann auf

00:35:31.780 –> 00:35:37.140

einmal Alice Weidel, ich denke jetzt noch, und da habe ich dann halt auch mal dar├╝ber

00:35:37.140 –> 00:35:41.660

nachgedacht, wie ist denn das jetzt, wenn du jetzt nicht deine Meinung wirklich

00:35:41.660 –> 00:35:46.660

hast und kriegst dauernd sowas angezeigt und hast dann zwischendurch vielleicht

00:35:46.660 –> 00:35:51.340

auch mal ein paar Bemerkungen, wo du einfach sagst, so schlecht ist das ja gar

00:35:51.340 –> 00:35:56.280

nicht, der hat ja nicht ganz unrecht. Und dann kommt mir das vor, als ob da

00:35:56.280 –> 00:36:00.020

irgend so ein gro├čer Rechen ├╝ber den Rasen geht und nimmt alles mit, was da

00:36:00.020 –> 00:36:06.020

noch steht. Und in diesem Gef├╝hl habe ich das Gef├╝hl, dass wir da im Moment sind.

00:36:06.020 –> 00:36:11.300

Ja, total spannend. J├╝rgen, was sagst du dazu?

00:36:11.300 –> 00:36:26.260

Wenn ich mal etwas frech, preisd darauf antworten kann, ist das die gleiche Sachlage,

00:36:26.260 –> 00:36:32.580

ihr Lieben, wie bei der k├╝nstlichen Intelligenz, das Thema, was wir mal hatten.

00:36:32.580 –> 00:36:37.860

Es bleibt mir immer noch die M├Âglichkeit, den Stecker zu ziehen.

00:36:37.860 –> 00:36:46.860

Wenn mir das auf die Nerven geht, bewusst, es ist bewusst jetzt etwas provokativ

00:36:46.860 –> 00:36:53.460

ausgedr├╝ckt, wenn euch das auf die Nerven geht, dann guckt dann einfach nicht rein.

00:36:54.380 –> 00:36:58.260

Ja J├╝rgen, da gebe ich dir vollkommen recht, darum ging es mir aber gar nicht.

00:36:58.260 –> 00:37:01.700

Ich habe da kein Problem und wenn, dann schalte ich aus. Ich habe ja auch meine

00:37:01.700 –> 00:37:07.140

Meinung. Aber mir geht es eigentlich um viele, die so zwischendrin sind und dann

00:37:07.140 –> 00:37:12.780

halt mal die ein oder andere Sendung aus diesem Mekie, aus diesem Bereich h├Âren,

00:37:12.780 –> 00:37:17.940

wo sie sagen, gar nicht so schlecht, h├Âre ich doch mal tiefer rein. Und das meine

00:37:17.940 –> 00:37:23.740

ich, die so praktisch wie so ein Funnel da reingezogen werden. Und da sehe ich im

00:37:23.740 –> 00:37:28.300

Moment das Problem. Da mag vielleicht neun Reden nicht gut sein und eine Rede

00:37:28.300 –> 00:37:32.480

vielleicht gut sein, aber der sagt ja mehr als im Moment die andere Seite, die

00:37:32.480 –> 00:37:35.640

sich nur in den Haaren haben.

00:37:35.640 –> 00:37:42.480

Ja und wenn wir das nat├╝rlich jetzt noch mal weiter ausweiten, auch jetzt von den

00:37:42.480 –> 00:37:46.480

Zielgruppen her, wir haben ja auch j├╝ngere Menschen, die zum Beispiel das

00:37:46.480 –> 00:37:50.520

Internet nutzen oder Social Media Kan├Ąle nutzen.

00:37:50.520 –> 00:37:57.660

Also trifft jetzt auf meinen Sohn nicht zu, aber ich wei├č, dass viele Klassenkameraden

00:37:57.660 –> 00:38:03.720

zum Beispiel eben schon Internetzugang haben und das auch nutzen d├╝rfen und so weiter.

00:38:03.720 –> 00:38:08.740

Das hei├čt, und gerade Eltern zum Beispiel auch gerne mal ein YouTube-Video vielleicht

00:38:08.740 –> 00:38:12.680

auch einschalten oder so und das nicht unbedingt kontrollieren, was dann da alles angezeigt

00:38:12.680 –> 00:38:13.680

wird.

00:38:13.680 –> 00:38:20.680

Also das kann schon auch eben, und da bin ich bei Sabine an der Stelle, eben dazu f├╝hren,

00:38:20.680 –> 00:38:27.240

gerade bei Personen, die vielleicht noch keine vorgefertigte Meinung haben, sondern wo sich

00:38:27.240 –> 00:38:35.600

ja Meinungen auch noch entwickeln, sozusagen, eben hier auch eine ganz massive „Steuerung“

00:38:35.600 –> 00:38:40.400

in Anf├╝hrungsstrichen dadurch auch stattfindet, allein durch die Algorithmen, die hier an

00:38:40.400 –> 00:38:45.180

der Stelle auch greifen, immer weiter tiefer in eine bestimmte Richtung auch

00:38:45.180 –> 00:38:51.200

hineingezogen zu werden, ohne es vielleicht zu realisieren oder noch nicht

00:38:51.200 –> 00:38:54.920

so weit zu sein, eben um das zu differenzieren an der Stelle auch.

00:38:54.920 –> 00:39:00.240

J├╝rgen, magst du dazu noch mal was sagen? Sehr gerne und ich teile euch meine

00:39:00.240 –> 00:39:05.600

Freude mit, weil ich gehe wieder zur├╝ck auf die urspr├╝ngliche Fragestellung in

00:39:05.600 –> 00:39:11.800

inwieweit macht diese Macht der Medien etwas aus uns?

00:39:11.800 –> 00:39:18.800

Und dieses Beispiel von dir, liebe Sabine, diese Auswirkungen auf junge Menschen, auf

00:39:18.800 –> 00:39:25.440

Heranwachsende, die nicht dieses Erfahrungswissen haben oder auch nicht das Wissen haben einordnen

00:39:25.440 –> 00:39:34.320

zu k├Ânnen, was ist jetzt wichtig, was unwichtig, was war fast falsch, das macht f├╝r uns als

00:39:34.320 –> 00:39:43.320

Auswirkungen eine deutlich neue Art, bzw. eine neue Art w├╝rde ich nicht sagen, aber eine ganz starke

00:39:43.320 –> 00:39:50.960

Einwirkung auf unsere Verantwortung f├╝r diese Leute. Also wenn ich das mal so als Beispiel

00:39:50.960 –> 00:40:03.080

heranf├╝hren darf aus meiner Jugendzeit, es hat sich nie jemand darum gek├╝mmert, ob ich und

00:40:03.080 –> 00:40:08.200

und welche Medien ich zu meiner Meinungsbildung heranziehe.

00:40:08.200 –> 00:40:11.800

Also tagt├Ągliche Medien, Medien, die Informationen liefern.

00:40:11.800 –> 00:40:16.400

Ob ich jetzt damals die Zeitung X oder Y gelesen habe, nicht.

00:40:16.400 –> 00:40:20.520

Weil ich denke, das ist meine Meinung,

00:40:20.520 –> 00:40:24.040

die Gefahr entweder nicht vorhanden war,

00:40:24.040 –> 00:40:29.240

die unzweifelhaft von den sozialen Medien ausging,

00:40:29.240 –> 00:40:32.680

oder sie auch unter Umst├Ąnden nicht erkannt wurde.

00:40:32.680 –> 00:40:38.120

kann ja auch sein. Aber Fakt ist nun mal, und Sabine, du hast das auf den Punkt gebracht,

00:40:38.120 –> 00:40:48.920

das ist f├╝r mich ein Riesenproblem, auf das sich aufdr├Ąngt, was kann man denn dagegen tun?

00:40:48.920 –> 00:40:57.440

Und wir hatten auch dieses Thema, was tun k├Ânnen dagegen, im Hinblick auf den Einfluss der sozialen

00:40:57.440 –> 00:41:03.840

Medien schon einmal und dann sind wir wieder bei unserem Thema Bildung gelandet. Ja, nat├╝rlich,

00:41:03.840 –> 00:41:13.040

Bildung ist die Meta-Ebene f├╝r mich f├╝r alles. Aber die wesentliche Voraussetzung daf├╝r ist,

00:41:13.040 –> 00:41:20.600

dass jemand eine Verantwortung ├╝bernimmt. Dieses Verst├Ąndnis bzw. die Art der Bildung,

00:41:20.600 –> 00:41:25.600

die heute mehr notwendig ist als in der Vergangenheit.

00:41:25.600 –> 00:41:28.600

Da lehne ich mich jetzt aus dem Fenster und behaupte das.

00:41:28.600 –> 00:41:37.600

Ja, die ist heute ganz wesentlich bei der Formung, der Bildung der jungen Menschen und der Heranwachsenden.

00:41:37.600 –> 00:41:41.600

Und daf├╝r muss es eine Verantwortlichkeit geben.

00:41:41.600 –> 00:41:46.600

Und die liegt unter anderem bei uns selber. Vielen Dank.

00:41:48.600 –> 00:41:52.600

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank.

00:41:52.600 –> 00:41:53.800

Und ja nat├╝rlich mussten wir an der

00:41:53.800 –> 00:41:56.440

Stelle auch wieder bei der Bildung

00:41:56.440 –> 00:41:58.840

rauskommen, finde ich klasse.

00:41:58.840 –> 00:42:00.760

Lasst uns gerne noch mal ganz kurz auch

00:42:00.760 –> 00:42:03.000

den Blick noch mal in den Chat werfen, um zu

00:42:03.000 –> 00:42:06.320

schauen, ob wir hier noch mal auf das

00:42:06.320 –> 00:42:08.960

eine oder andere eingehen. Einmal gab es

00:42:08.960 –> 00:42:12.800

die Frage, ist TV Massenmedium oder m├Ąchtig

00:42:12.800 –> 00:42:15.880

oder eher Print? Und dann haben wir noch,

00:42:15.880 –> 00:42:17.920

wir interpretieren die genau gleiche

00:42:15.880 –> 00:42:19.240

Informationen von verschiedenen Personen,

00:42:19.240 –> 00:42:21.640

auch von verschiedenen Medien,

00:42:21.640 –> 00:42:23.440

oft nicht gleich. Die Frage, die ich

00:42:23.440 –> 00:42:26.560

interessant finde, sind Massenmedien nicht

00:42:26.560 –> 00:42:29.400

bereits zu einem gro├čen Teil gleich

00:42:29.400 –> 00:42:31.680

geschaltet? Erg├Ąnzende Frage, zu welchen

00:42:31.680 –> 00:42:33.480

Themen wird keine andere Meinung

00:42:33.480 –> 00:42:35.560

geduldet bzw. sofort

00:42:35.560 –> 00:42:37.280

verurteilt? Wo wird keine wirkliche

00:42:37.280 –> 00:42:42.240

Diskussion zugelassen in den Medien?

00:42:42.240 –> 00:42:42.240

Ausgenommen dieser Raum in Clubhouse.

00:42:45.080 –> 00:42:50.320

Das Daumen hoch oder das Daumen runter

00:42:50.320 –> 00:42:52.960

suggeriert oft eine Meinung, die mich

00:42:52.960 –> 00:42:56.440

mitunter best├Ątigt. Das kann aber

00:42:56.440 –> 00:42:58.920

massiv falsch sein. Das ist auch

00:42:58.920 –> 00:43:02.360

ein ganz spannender Punkt, hier finde ich

00:43:02.360 –> 00:43:04.040

noch mal, den wir aufgreifen k├Ânnen. Und

00:43:04.040 –> 00:43:07.000

dann kommt noch die Frage, welche Macht

00:43:07.000 –> 00:43:09.240

haben Massenmedien und welche meint

00:43:09.240 –> 00:43:11.200

ihr oder ein Beispiel zum Verst├Ąndnis?

00:43:11.200 –> 00:43:13.160

Vielleicht k├Ânnen wir hier an der einen oder

00:43:11.200 –> 00:43:16.200

anderen stelle ich je nachdem mal andocken. Sabine J├╝rgen. Sabine gerne.

00:43:16.200 –> 00:43:23.200

Ja, ich wollte auch vorhin zu J├╝rgen noch was sagen. Ist es in dem Moment die Bildung oder ist es in dem Moment eher noch die Aufkl├Ąrung?

00:43:23.200 –> 00:43:32.200

Weil ich mir fiel da gerade der Rezo ein. Da k├Ânnt ihr euch alle noch dran erinnern, als der da seine Rede gehalten hat.

00:43:32.200 –> 00:43:39.520

hat, die ging durchs Netz, die ging viral und die anderen Politiker waren eigentlich

00:43:39.520 –> 00:43:43.320

machtlos, weil sie gar nicht wussten, wie stelle ich mich dagegen. Der eine oder

00:43:43.320 –> 00:43:46.600

andere hat dann versucht in Social Media was zu machen, aber das kam nat├╝rlich

00:43:46.600 –> 00:43:53.920

gar nicht an. Und das ist ja ein bisschen das Problem, dass hier viele, die anderen

00:43:53.920 –> 00:44:00.040

diese Medien schon viel besser bespielen k├Ânnen, als jetzt, ich sag auch mal

00:44:00.040 –> 00:44:05.840

vielleicht in Corona irgendein Wissenschaftler, der vielleicht einfach einen TikTok gemacht h├Ątte.

00:44:05.840 –> 00:44:11.480

Aber das h├Ątte er ja gar nicht gemacht, weil er einerseits gesagt h├Ątte, das ist nicht mein Kanal

00:44:11.480 –> 00:44:15.120

und zweitens h├Ątte er gesagt, ich kann das ja gar nicht, weil ich das ja noch nie gemacht habe.

00:44:15.120 –> 00:44:22.240

Und das ist ein bisschen das Problem, dass das wie so ein Dominoeffekt sich hoch potenziert und in

00:44:22.240 –> 00:44:30.280

einer Masse r├╝berkommt, was einer normalen, gut aussagekr├Ąftigen Zeitung gar nicht m├Âglich ist,

00:44:30.280 –> 00:44:39.840

oder Artikel. J├╝rgen, magst du hier direkt anschlie├čen? Im Grunde genommen kann ich

00:44:39.840 –> 00:44:46.560

eigentlich sagen, ich bin hoch zufrieden, weil auch diese Thematik bei den Schl├╝ssen,

00:44:46.560 –> 00:44:57.160

Themenbildung und Verantwortlichkeit gelandet ist. In Bezug auf deine Frage, Sabine, ist es Bildung

00:44:57.160 –> 00:45:06.560

oder ist es Aufkl├Ąrung? Ich finde diese Frage sehr gut und ich w├╝rde aber da liebend gern dar├╝ber

00:45:06.560 –> 00:45:13.680

nachdenken wollen, aber im ersten Moment war meine spontane Reaktion, je nachdem, wie ich

00:45:13.680 –> 00:45:20.800

Aufkl├Ąrung als Begriff definiere, wie immer, ist Aufkl├Ąrung eine wesentliche Voraussetzung,

00:45:20.800 –> 00:45:28.960

um einen Bildungsauftrag voranzutreiben innerhalb meiner Verantwortlichkeit. Und zwar,

00:45:28.960 –> 00:45:38.560

und das ist das Wichtige, nicht nur die Aufkl├Ąrung dessen, dem ich zur Bildung verhelfen m├Âchte,

00:45:38.560 –> 00:45:44.800

sondern auch meine eigene Aufkl├Ąrung. Aber das ist, denke ich, ein Thema,

00:45:44.800 –> 00:45:49.200

da k├Ânnen wir einen separaten Raum draus machen. Ich h├Ątte aber noch,

00:45:49.200 –> 00:45:54.440

vielleicht dann eher zum Abschlusswort oder wenn ihr wollt, auch dann gleich,

00:45:54.440 –> 00:46:02.760

eigentlich zwei Beispiele eines Massenmediums, das sich explizit…

00:46:02.760 –> 00:46:07.880

J├╝rgen, bevor du switchst, bitte ganz kurz, vielleicht, ich w├╝rde gerne noch was erg├Ąnzen,

00:46:07.880 –> 00:46:11.880

wenn das f├╝r dich okay ist, zu dem Aspekt Aufkl├Ąrung und Bildung,

00:46:11.880 –> 00:46:16.720

damit wir gedanklich nicht, damit wir besser am Strang bleiben sozusagen.

00:46:16.720 –> 00:46:20.440

Und dann w├╝rde ich dir gleich gerne noch mal die Gelegenheit f├╝r das Beispiel geben.

00:46:20.440 –> 00:46:22.480

Ja, ja, nat├╝rlich.

00:46:22.480 –> 00:46:23.440

Lieben gerne.

00:46:23.440 –> 00:46:29.920

Super. Und zwar aus meiner Sicht ist es kein Entweder oder sozusagen,

00:46:29.920 –> 00:46:33.160

sondern es braucht tats├Ąchlich aus meiner Sicht beides.

00:46:33.200 –> 00:46:39.280

Also Aufkl├Ąrung und J├╝rgen hat schon mit Begriffen die Voraussetzungen hier

00:46:39.280 –> 00:46:43.440

angesetzt, finde ich total wichtig, auch in dem Zusammenhang. Aufkl├Ąrung ist

00:46:43.440 –> 00:46:47.620

wichtig, aber die Aufkl├Ąrung alleine reicht ja noch nicht aus. Das hei├čt,

00:46:47.620 –> 00:46:52.220

jetzt brauche ich ja wieder sozusagen, da sind wir wieder bei diesen ├╝bergeordneten

00:46:52.220 –> 00:46:57.600

Schl├╝sselqualifikationen. Ich brauche die Skills, die Kompetenzen und so weiter,

00:46:57.600 –> 00:47:02.780

um eben dann was damit anfangen zu k├Ânnen. Jetzt bin ich zwar aufgekl├Ąrt worden,

00:47:02.880 –> 00:47:05.600

Aber was bedeutet das denn jetzt an der Stelle?

00:47:05.600 –> 00:47:09.720

Und da brauchen wir wieder das Fundament der Bildung sozusagen,

00:47:09.720 –> 00:47:14.040

um angemessen zum Beispiel in eine Recherche einsteigen zu k├Ânnen,

00:47:14.040 –> 00:47:18.040

das reflektieren zu k├Ânnen, noch mal f├╝r uns zu gucken, abzuw├Ągen und so weiter.

00:47:18.040 –> 00:47:21.240

Und und insofern w├╝rde ich die Frage beantworten mit

00:47:21.240 –> 00:47:24.120

Es braucht beides, sowohl die Aufkl├Ąrung als auch die Bildung.

00:47:24.120 –> 00:47:26.720

Und jetzt kommt noch ein dritter Aspekt mit dazu.

00:47:26.720 –> 00:47:31.960

Auch wenn Aufkl├Ąrung und Bildung gegeben ist in diesem Zusammenhang,

00:47:32.640 –> 00:47:36.440

hei├čt es noch lange nicht, dass ich nicht trotzdem auch in eine Falle in Anf├╝hrungsstrichen immer

00:47:36.440 –> 00:47:41.040

wieder rein tappe. Denn jetzt sind wir wieder bei der Hirnforschung und bei den Neurowissenschaften,

00:47:41.040 –> 00:47:48.720

weil wir ja an vielen Stellen eben auch emotional agieren. Das hei├čt, dass so schnell wie Prozesse

00:47:48.720 –> 00:47:54.320

im Hintergrund ablaufen, biochemisch gesehen sozusagen, dass wir das manchmal gar nicht so

00:47:55.960 –> 00:48:04.280

realisieren. Also auch hier unbewusst, auch physisch, jetzt muss ich nach dem Begriff suchen,

00:48:04.280 –> 00:48:10.360

sozusagen biochemisch an der Stelle auch bestimmte Prozesse greifen, die ja hier auch noch mit zu

00:48:10.360 –> 00:48:15.480

ber├╝cksichtigen sind. Genau, J├╝rgen, dein Beispiel gerne. Oder vielleicht magst du da auch noch mal

00:48:15.480 –> 00:48:21.640

andocken, bevor du mit dem Beispiel fortsetzt. >> J├ľRG PETERS: Ich werfe dir diese Beispiele

00:48:21.640 –> 00:48:25.640

Ich m├Âchte mal in den Raum, ohne weiter Details einzugehen,

00:48:25.640 –> 00:48:30.600

aber es ist schon erstaunlich, dass es die zwei Massenmedien noch

00:48:30.600 –> 00:48:35.680

nicht Erw├Ąhnung gefunden haben, die uns und die ganze Menschheit

00:48:35.680 –> 00:48:40.960

in der wahrscheinlich gr├Â├čten oder sicherlich gr├Â├čten Auflagest├Ąrkung

00:48:40.960 –> 00:48:45.400

schon immer hinsichtlich Macht vorbestimmt haben.

00:48:45.400 –> 00:48:47.880

Und ich rede von der Bibel und vom Koran.

00:48:47.880 –> 00:48:54.720

Denn beide, und das jeder, der sich da mal etwas in die Tiefe begibt,

00:48:54.720 –> 00:49:02.720

beide positionieren sich zum Macht und beide definieren Macht und sehen auch

00:49:02.720 –> 00:49:07.920

den Sinn und Zweck bzw. den Auftrag von Macht gleich.

00:49:07.920 –> 00:49:11.840

Da gibt es jedenfalls auf der Metaebene und nach meinem Verst├Ąndnis

00:49:11.840 –> 00:49:13.360

keinen Unterschied.

00:49:13.360 –> 00:49:17.520

Und der Empf├Ąngerkreis, und deswegen ist das f├╝r mich so ein Punkt,

00:49:17.520 –> 00:49:20.800

Ich sage, Selterbrom puckt das nicht auf.

00:49:20.800 –> 00:49:25.000

Der Empf├Ąngerkreis, da reden wir nicht mehr in Bild-Zeitungsdimensionen

00:49:25.000 –> 00:49:27.320

oder in Handelsblattdimensionen.

00:49:27.320 –> 00:49:34.120

Da reden wir mindestens auf Augenh├Âhe der sozialen Medien

00:49:34.120 –> 00:49:38.880

wie Twitter und Facebook oder dergleichen mehr, n├Ąmlich Milliarden.

00:49:38.880 –> 00:49:44.920

Blo├č, dass diese Auflage existiert schon seit Jahrtausenden,

00:49:44.920 –> 00:49:47.320

seit 2 Jahrtausenden.

00:49:47.320 –> 00:49:55.480

Und hat sich, das ist f├╝r mich wichtig, eindeutig expressis verbis dazu ge├Ąu├čert, was Macht ist,

00:49:55.480 –> 00:50:03.040

wo sie herkommt und wozu sie dienen sollte. Das w├Ąre noch mal so ein Einwurf von mir gewesen.

00:50:03.040 –> 00:50:09.760

Vielen Dank. Ja, wunderbar. Lass ich jetzt einfach mal nachwirken, finde ich gro├čartig.

00:50:09.760 –> 00:50:15.680

Vielen, vielen Dank. Und lasst uns gerne mal Diana noch mit einbinden und dann k├Ânnen wir ja gerne

00:50:15.680 –> 00:50:18.680

auch noch mal Querbez├╝ge herstellen. Diana, einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:50:18.680 –> 00:50:23.640

Ja, einen wundersch├Ânen guten Morgen und zu der Macht der Massenmedien.

00:50:23.640 –> 00:50:29.000

Ja, wie immer, wisst ihr ja, ich kann das immer am besten in einem Gedicht formulieren

00:50:29.000 –> 00:50:36.720

und Macht der Medien. Ist die Macht der Medien gro├č oder transportieren sie Informationen blo├č?

00:50:36.720 –> 00:50:43.120

Es gibt mehrere Ansichten f├╝r mich hierzu. Welche erf├Ąhrst du jetzt im Nu? Wie gro├č die Macht der

00:50:43.120 –> 00:50:48.280

Medien ist, erkennst du daran, dass du als Journalist h├Ąufig nur noch selbstst├Ąndig bist.

00:50:48.280 –> 00:50:53.440

Das bedeutet auf den Punkt gebracht, lieferst du nicht den Text in der Verleger gedacht,

00:50:53.440 –> 00:50:58.720

verlierst du Geld und deine Grundlage. Ist das nicht schon eine Antwort auf die Machtfrage?

00:50:58.720 –> 00:51:05.200

In Corona-Zeiten konntest du es auch sehen, wie viele Medien den einen Weg gehen. Da ist die

00:51:05.200 –> 00:51:11.720

Macht der Medien gro├č. Oder Propaganda blo├č. Zu Medien mit Macht geh├Âren auch Twitter,

00:51:11.720 –> 00:51:16.960

Instagram und Co. Nachrichten verbreiten sich schneller als anderswo. Zu

00:51:16.960 –> 00:51:21.720

unterscheiden, was ist davon echt, ist schwer. Und durch KI wird diese Macht,

00:51:21.720 –> 00:51:27.400

diese Plattform noch mehr. Wie gro├č diese Macht war, zeigt der Fall vom Aufruf

00:51:27.400 –> 00:51:33.080

Trumps zum Kapitol. Die Leute st├╝rmten es gerade wohl. So sind solche Medien

00:51:33.080 –> 00:51:36.880

nicht zu untersch├Ątzen durch bewusste Nachrichten, man Massen bringt zum

00:51:36.880 –> 00:51:42.080

Messer wetzen. Das Einzige, was da wohl z├Ąhlt, ist, dass man Menschen zum

00:51:42.080 –> 00:51:46.840

bewussten Umgang mit diesen Medien qu├Ąlt. Dass alle verstehen, diese Medien lassen

00:51:46.840 –> 00:51:50.420

sich manipulieren, bewusste Nachrichten zu sch├╝ren.

00:51:50.420 –> 00:51:55.480

Drum hinterfrage alle Informationen und bilde dir selber deinen eigenen

00:51:55.480 –> 00:51:59.960

Meinungston. Dann ist die Macht der Medien zwar immer noch gro├č und erheblich,

00:51:59.960 –> 00:52:04.120

aber du entscheidest, ob sie dich beeinflusst und welche anderen Quellen

00:52:04.120 –> 00:52:07.120

sind noch zur Information m├Âglich. Dankesch├Ân.

00:52:07.120 –> 00:52:13.760

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Sabine J├╝rgen, wollt ihr hier nochmal anschlie├čen?

00:52:13.760 –> 00:52:19.880

Da kann man ja fast nicht mehr anschlie├čen. Das ist ja eine Zusammenfassung von allem. Ganz

00:52:19.880 –> 00:52:26.280

toll, Liana. Klasse. Ja, also ich kann auch vielleicht gleich mein Schlusswort. Ich fand

00:52:26.280 –> 00:52:30.600

den Raum ganz toll. Ich habe erst gedacht, ich w├Ąre v├Âllig auf dem falschen Weg, aber hinterher

00:52:30.600 –> 00:52:34.960

Ich habe es ja gelernt. Wir m├╝ssen erst die Bildung haben, um hinterher die

00:52:34.960 –> 00:52:38.720

Aufkl├Ąrung zu verstehen und zwischendurch immer mal wieder reflektieren.

00:52:38.720 –> 00:52:40.960

Ich w├╝nsche euch einen sch├Ânen Tag.

00:52:40.960 –> 00:52:46.520

Vielen, vielen lieben Dank. J├╝rgen, setzen wir direkt fort am besten an der Stelle.

00:52:46.520 –> 00:52:53.480

Ja, mit meiner, mit der Lobeshymne, die Sabine angestimmt hat, da stimme ich vollumf├Ąnglich ein.

00:52:53.480 –> 00:52:58.440

Bemerkenswert, Outstanding, wunderbar, Augenbund gebracht.

00:52:58.440 –> 00:53:00.440

Vielen Dank, liebe Diana.

00:53:00.440 –> 00:53:05.280

Und wenn es dann das Abschlusswort sein sollte, dann schlie├če ich mich

00:53:05.280 –> 00:53:07.280

da gerne heute Sabine an.

00:53:07.280 –> 00:53:14.360

Es ist schon erstaunlich, dass so eine Maschinenfrage zu einem

00:53:14.360 –> 00:53:21.720

weiten Spektrum von Ansichten wieder gef├╝hrt hat und von Einsichten

00:53:21.720 –> 00:53:23.720

gef├╝hrt hat.

00:53:23.720 –> 00:53:30.960

Und es ist wie immer, und jetzt sage ich es heute mal wieder, eine Stunde aus dem Paradies

00:53:30.960 –> 00:53:31.960

gestohlen gewesen.

00:53:31.960 –> 00:53:38.360

Vielen Dank, ihr Lieben, f├╝r eure Teilnahme, f├╝rs Zuh├Âren und einen sch├Ânen Tag noch

00:53:38.360 –> 00:53:39.360

an euch allen.

00:53:39.360 –> 00:53:40.360

Danke.

00:53:40.360 –> 00:53:41.360

Ja, wunderbar.

00:53:41.360 –> 00:53:43.240

Vielen, vielen lieben Dank.

00:53:43.240 –> 00:53:46.440

Und ja, ich kann mich nur anschlie├čen, liebe Diana.

00:53:46.440 –> 00:53:47.800

Vielen, vielen lieben Dank daf├╝r.

00:53:47.800 –> 00:53:49.400

Das war wirklich gro├čartig.

00:53:49.400 –> 00:53:53.560

Du kriegst gleich nochmal die Gelegenheit, dein Abschlusswort auch mit hinzuzuf├╝gen.

00:53:53.560 –> 00:53:58.920

Ich m├Âchte nur ganz kurz an das anschlie├čen, was J├╝rgen gerade gesagt hat, mit dem

00:53:58.920 –> 00:54:03.560

„Eine Stunde aus dem Paradies“. Und ich finde es so gro├čartig, dass es eben auch mit

00:54:03.560 –> 00:54:07.920

einer Maschine m├Âglich werden kann, wie man sehen kann heute.

00:54:07.920 –> 00:54:11.040

Das hei├čt f├╝r die, die vielleicht sp├Ąter reingekommen sind.

00:54:11.040 –> 00:54:16.320

Ich hatte am Anfang schon mal erw├Ąhnt, dass sowohl den Raumtitel heute als auch

00:54:16.720 –> 00:54:20.360

die Fragestellung, mit der wir uns besch├Ąftigt haben, eben von Chachibiti

00:54:20.360 –> 00:54:23.680

sozusagen ausgespuckt wurde unter dem Dachthema Macht und Gewalt.

00:54:23.680 –> 00:54:28.680

Und und obwohl die Fragestellungen inwieweit beeinflussen Medien

00:54:28.680 –> 00:54:31.240

unser Verst├Ąndnis von Macht vielleicht an der einen oder anderen Stelle

00:54:31.240 –> 00:54:34.960

zun├Ąchst erst mal auch zu einer Irritation f├╝hren k├Ânnen,

00:54:34.960 –> 00:54:38.680

haben wir uns ganz, ganz bewusst entschieden, diese Frage so stehen zu lassen

00:54:38.680 –> 00:54:41.600

und nicht umzuformulieren, sozusagen in irgendeiner Form,

00:54:41.600 –> 00:54:44.560

um mal zu gucken, wo wir am Ende des Raumes rauskommen.

00:54:44.560 –> 00:54:51.280

Deswegen fand ich das auch mega spannend an der Stelle und finde, dass da bei verschiedenen

00:54:51.280 –> 00:54:55.840

Sachen, das wird uns nicht nur hier heute jetzt auffallen, auch an anderen Stellen,

00:54:55.840 –> 00:55:01.360

durchaus wirklich auch sehr in Anf├╝hrungsstrichen „kluge“, wie man auch immer das interpretieren

00:55:01.360 –> 00:55:06.080

mag im Zusammenhang mit einer Maschine, Fragestellungen hier auch formuliert werden.

00:55:06.080 –> 00:55:07.080

Also wirklich Wahnsinn.

00:55:07.080 –> 00:55:08.200

Finde ich sehr, sehr beeindruckend.

00:55:08.200 –> 00:55:11.480

Diana, dein Highlight oder Abschlusswort f├╝r heute?

00:55:11.480 –> 00:55:19.640

Ja, erstmal vielen herzlichen Dank f├╝r eure lieben Worte. Ja, das ist ja so ein Talent,

00:55:19.640 –> 00:55:26.200

dass ich das einfach runterschreibe, wenn ich in so einem Raum bin. Ja, mein Abschlusswort ist,

00:55:26.200 –> 00:55:32.440

dass man in naher Zukunft oder auch heute schon sehr bewusst mit Informationen umgehen darf,

00:55:32.440 –> 00:55:37.960

dass man klaren Kopf braucht, verbunden mit Herz und Verstand und sich einfach nicht nur

00:55:37.960 –> 00:55:44.360

auf eine Quelle verl├Ąsst. Ich glaube, das ist das, was ich dazu zu sagen habe. Denn

00:55:44.360 –> 00:55:49.320

Medien haben eine gro├če Macht und sie haben nur dann Macht, wenn wir sie zulassen.

00:55:49.320 –> 00:55:52.440

Danke f├╝r den sch├Ânen Raum.

00:55:52.440 –> 00:55:59.880

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Wirklich gro├čartig, all das, was hier zusammengekommen

00:55:59.880 –> 00:56:05.680

ist mit den unterschiedlichen Blickwinkeln, sozusagen Beispielen, Differenzierungen von

00:56:05.680 –> 00:56:10.680

Begriffen, bis hin auch erstmal zu verstehen, was ist eigentlich oder was verstehen wir

00:56:10.680 –> 00:56:14.160

eigentlich unter dieser Fragestellung als Initial.

00:56:14.160 –> 00:56:19.880

Und ich fand das wirklich einen sehr, sehr spannenden Raum und dann noch mit dem Gedicht

00:56:19.880 –> 00:56:24.840

der Highlights am Ende, Diana, das ist wirklich gro├čartig und sehr, sehr sch├Ân auch wieder

00:56:24.840 –> 00:56:28.200

an der Stelle wirklich zusammengefasst und auf den Punkt gebracht.

00:56:28.200 –> 00:56:31.080

Von daher vielen, vielen lieben Dank daf├╝r.

00:56:31.080 –> 00:56:33.680

Morgen machen wir weiter mit Cyberbullying.

00:56:33.680 –> 00:56:37.520

Bullying, wie manifestiert sich Gewalt in der digitalen Welt, ist die

00:56:37.520 –> 00:56:41.600

Fragestellung, mit der wir uns besch├Ąftigen wollen. Und von daher freue

00:56:41.600 –> 00:56:45.680

ich mich total, euch morgen fr├╝h, sofern ihr Zeit und Lust habt, auch wieder hier

00:56:45.680 –> 00:56:50.320

im Deep Talk Club um 8 zu begr├╝├čen. Damit w├╝nsche ich euch einen tollen Tag

00:56:50.320 –> 00:56:54.480

und freue mich auf morgen. Bis dahin, ciao.

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalit├Ąten hergestellt werden oder ├ťbertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon l├Ąngst wei├č:

- Warum die Bed├╝rfnispyramide von Maslow keine zuverl├Ąssige Grundlage f├╝r Motivation ist

- Warum Pers├Ânlichkeitstests als Fundament f├╝r Personalentscheidungen fragw├╝rdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverst├Ąndniserkl├Ąrung

Herzlichen Gl├╝ckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!