Select Page

Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Inwieweit beeinflussen Medien unser Verst├Ąndnis von Macht? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #916 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema ÔÇ×Macht & GewaltÔÇť befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #916 Macht der Massenmedien | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:03.000

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich.

00:00:03.000 –> 00:00:11.000

Heute sprechen wir ├╝ber Macht der Massenmedien und die Fragestellung, mit der wir uns heute

00:00:11.000 –> 00:00:18.000

besch├Ąftigen, ist, inwieweit Medien unser Verst├Ąndnis von Macht beeinflussen.

00:00:18.000 –> 00:00:26.000

Und ich hatte das ja erw├Ąhnt, dass wir dieses Mal sozusagen Chat GPT deutlich st├Ąrker eingebunden

00:00:26.000 –> 00:00:32.400

haben, um eben auch Vorschl├Ąge und auch

00:00:32.400 –> 00:00:33.680

Fragestellungen f├╝r uns zu formulieren und

00:00:33.680 –> 00:00:38.120

diese sogar in eine bestimmte Reihenfolge

00:00:38.120 –> 00:00:40.880

zu bringen, in eine logische. Und ich finde

00:00:40.880 –> 00:00:43.200

die Fragestellung, die Chat GPT hier

00:00:43.200 –> 00:00:45.880

aufgegriffen hat, sehr, sehr spannend, weil es

00:00:45.880 –> 00:00:48.720

jetzt nicht sozusagen darum geht, zu

00:00:48.720 –> 00:00:51.560

gucken, welche Macht haben sozusagen

00:00:51.560 –> 00:00:54.720

Massenmedien oder wie erfolgt eine

00:00:51.560 –> 00:00:57.880

Steuerung, sondern inwieweit Medien unser Verst├Ąndnis von Macht beeinflussen.

00:00:57.880 –> 00:01:02.800

Und insofern bin ich mal total gespannt, was da zusammenkommt, ob diese

00:01:02.800 –> 00:01:07.040

Fragestellung ├╝berhaupt so sinnvoll ist oder ob wir vielleicht auch feststellen,

00:01:07.040 –> 00:01:11.080

wir kommen da irgendwie gar nicht weiter oder ob uns was dazu einf├Ąllt.

00:01:11.080 –> 00:01:15.680

Und in diesem Sinne seid ihr ganz ganz herzlich eingeladen, heute wieder unter

00:01:15.680 –> 00:01:22.800

dem Dachthema Macht und Gewalt mit dazu zu kommen und ├╝ber diese Fragestellung hier

00:01:22.800 –> 00:01:29.000

mal gemeinsam drauf zu schauen und m├Âgliche erste Impulse mit reinzubringen, sodass wir

00:01:29.000 –> 00:01:35.560

uns dann in der Reflexion, im Austausch miteinander quasi entlanghangeln k├Ânnen, um mal zu gucken,

00:01:35.560 –> 00:01:39.440

in welche Richtung sich der Raum entsprechend auch entwickelt.

00:01:39.440 –> 00:01:44.680

Von daher kommt gerne direkt von Anfang an dazu, damit wir nicht unn├Âtig Zeit verstreichen

00:01:44.680 –> 00:01:49.560

lassen. Es gibt kein richtig oder falsch, sondern es gibt unterschiedliche Impulse, Perspektiven,

00:01:49.560 –> 00:01:56.760

die wir aufmachen k├Ânnen, um einfach im Dialog sozusagen zu schauen, wo wir dann auch nach 60

00:01:56.760 –> 00:02:02.360

Minuten gemeinsam rauskommen. F├╝r die, die heute zum ersten Mal mit dabei sind, noch mal kurz der

00:02:02.360 –> 00:02:06.440

Hinweis, der Raum wird ├╝ber die gesamte Zeit aufgezeichnet und wer mit dazu kommt, ist

00:02:06.440 –> 00:02:12.040

automatisch auch damit einverstanden, dass das ver├Âffentlicht wird. Wir haben dar├╝ber hinaus

00:02:12.040 –> 00:02:15.740

drei kleine Raumregeln, einmal ein Profilfoto, auf dem ihr zu erkennen seid,

00:02:15.740 –> 00:02:19.980

Vor- und Nachname und mindestens einen Satz in der Bio. Und wer das aus

00:02:19.980 –> 00:02:23.460

irgendwelchen Gr├╝nden nicht m├Âchte oder gerade nicht sprechen kann, ist herzlich

00:02:23.460 –> 00:02:28.740

eingeladen, einfach auch den Chat zu nutzen. Und ja, damit ist der Raum f├╝r

00:02:28.740 –> 00:02:32.100

heute er├Âffnet. Ich schalte mich mal auf Stumm und schaue mal, wer dann gerne als

00:02:32.100 –> 00:02:35.460

erstes mit dazukommen mag.

00:02:35.460 –> 00:02:37.460

[Ende]

00:02:37.460 –> 00:02:40.560

[Abspann]

00:02:40.560 –> 00:03:08.560

[NO SPEECH]

00:03:08.560 –> 00:03:20.560

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Sabine.

00:03:20.560 –> 00:03:23.560

Guten Morgen, Yasemin. Guten Morgen in die Runde.

00:03:23.560 –> 00:03:28.560

Was mir da eigentlich sofort eingefallen ist, ist dieser typische Algorithmus.

00:03:28.560 –> 00:03:31.560

Also wenn ich mal zwei, dreimal irgendwas geguckt habe,

00:03:31.560 –> 00:03:34.560

es muss mich gar nicht interessiert haben.

00:03:34.560 –> 00:03:37.560

Es hat mich nat├╝rlich interessiert, aber es muss nicht meine Richtung sein.

00:03:37.560 –> 00:03:41.920

Auf einmal kriege ich YouTubes in diese Richtung angezeigt.

00:03:41.920 –> 00:03:45.440

Insofern beeinflussen…

00:03:45.440 –> 00:03:48.840

Wenn ich eigentlich auf der Gegenseite bin,

00:03:48.840 –> 00:03:51.000

ist es sicherlich nicht meine Richtung.

00:03:51.000 –> 00:03:53.040

Aber ich werde nat├╝rlich beeinflusst,

00:03:53.040 –> 00:03:55.360

wenn mir das dauernd wieder angezeigt wird.

00:03:55.360 –> 00:03:58.880

Und vielleicht geht es dann doch ein wenig in diese Richtung.

00:03:58.880 –> 00:04:01.920

Das Zweite, was mir eingefallen ist, ist…

00:04:01.920 –> 00:04:03.760

Und insofern denke ich,

00:04:03.760 –> 00:04:06.800

dass vielleicht Social Media da noch mehr beeinflusst,

00:04:06.880 –> 00:04:13.400

weil es einfach immer wieder kommt. Wenn ich jetzt hier fernsehe oder so, dann muss ich

00:04:13.400 –> 00:04:17.800

erst mal hingehen und den Knopf andr├╝cken. Also das kommt ja nicht per Automatismus.

00:04:17.800 –> 00:04:22.800

Ich kann nat├╝rlich auf dem Handy auch diese Hinweise alle wegdr├╝cken. Das geht nat├╝rlich.

00:04:22.800 –> 00:04:29.840

Aber es ist schon etwas extremer. Insofern glaube ich, dass dieser Social Media Bereich

00:04:29.840 –> 00:04:35.600

dann nochmal viel beeinflussender ist als der Bereich, wo ich die Zeitung nehmen muss,

00:04:35.600 –> 00:04:39.920

mir den Artikel durchlesen muss oder den Fernseher auf den Knopf dr├╝cken muss.

00:04:39.920 –> 00:04:45.320

Wenn wir beim Fernsehen sind, ist nat├╝rlich auch diese ganzen Sendungen, die da heute

00:04:45.320 –> 00:04:49.600

kommen, da wei├č man ja fast vorher schon immer in welche Richtung die gehen und

00:04:49.600 –> 00:04:56.000

insofern ist das nat├╝rlich auch nicht ganz so objektiv wie vieles andere, so

00:04:56.000 –> 00:04:59.200

wie du das zum Beispiel machst.

00:04:59.200 –> 00:05:04.560

Ja, vielen, vielen lieben Dank und der Automatismus spielt zwar mit Sicherheit

00:05:04.560 –> 00:05:09.320

eine Rolle in Bezug auf zum Beispiel solche Aspekte wie welche Themen schaue ich mir an

00:05:09.320 –> 00:05:15.160

oder was vertiefe ich dann auch weiterhin, was wird mir ├╝berhaupt angezeigt. Du hast ja so

00:05:15.160 –> 00:05:20.560

sch├Ânen Vergleich aufgemacht mit dem Fernseher, den muss ich ja quasi selbst einschalten,

00:05:20.560 –> 00:05:25.640

also zumindest den Kanal, den ich mir angucken will. Allerdings finde ich trotzdem diese

00:05:25.640 –> 00:05:33.680

Fragestellung interessant, weil die Frage ist, ob das Vorhandensein von bestimmten Algorithmen und

00:05:33.680 –> 00:05:41.020

das Aufzeigen von bestimmten Themen sozusagen auch eine Auswirkung darauf hat, dass mein

00:05:41.020 –> 00:05:46.300

Verst├Ąndnis von Macht in irgendeiner Form gepr├Ągt wird. Und das finde ich total spannend,

00:05:46.300 –> 00:05:50.700

diese Fragestellung aus dieser Perspektive mal zu betrachten tats├Ąchlich. Entschuldigung,

00:05:50.700 –> 00:05:55.060

J├╝rgen, einen wundersch├Ânen guten Morgen. Was sagst du denn dazu?

00:05:55.060 –> 00:05:59.740

Guten Morgen, liebe Yasemin, guten Morgen, liebe Sabine und alle im Raum.

00:05:59.740 –> 00:06:05.860

Ich habe zwei Fragezeichen im Gesicht und ein Ausrufezeichen

00:06:05.860 –> 00:06:09.660

stellvertretend f├╝r eine direkte Antwort auf deine Frage, liebe Yasemin.

00:06:09.660 –> 00:06:16.420

Und ich m├Âchte ganz gern zum Verst├Ąndnis f├╝r mich, um was es geht,

00:06:16.420 –> 00:06:18.660

zwei Fragen mal positionieren.

00:06:18.660 –> 00:06:22.020

Und zwar, das Dachthema hei├čt “Macht der Massenmedien”.

00:06:22.020 –> 00:06:32.420

Und die Frage von dir lautet, inwieweit beeinflussen Medien unsere Vorstellung von Macht?

00:06:32.420 –> 00:06:40.620

Machen wir nun einen Unterschied heute in diesem Raum zwischen Massenmedien und Medien?

00:06:40.620 –> 00:06:43.820

Das ist mein erstes Fragezeichen.

00:06:43.820 –> 00:06:50.420

Und das zweite Fragezeichen, auch wieder Bezug auf die ├ťberschrift,

00:06:50.420 –> 00:06:53.420

Da reden wir von der Macht der Massenmedien.

00:06:53.420 –> 00:06:59.420

Und du fragst nach dem Einfluss der Medien auf uns.

00:06:59.420 –> 00:07:06.420

Wir hatten dieses Thema im ersten Raum, im Sammlerraum,

00:07:06.420 –> 00:07:09.420

als es in dieses Dachthema ging,

00:07:09.420 –> 00:07:13.420

Unterscheidung zwischen Einfluss und Macht.

00:07:13.420 –> 00:07:16.420

Und ich kann mich erinnern, dass wir uns,

00:07:16.420 –> 00:07:19.420

wenn ich mich recht erinnere, geeinigt haben darauf,

00:07:19.420 –> 00:07:24.060

dass es sehr schwierig ist, die beiden Begrifflichkeiten zu trennen,

00:07:24.060 –> 00:07:27.580

das aber einmal so haben stehen lassen.

00:07:27.580 –> 00:07:31.580

Ist das ein Thema?

00:07:31.580 –> 00:07:35.380

W├Ąre mein zweites Fragezeichen, da eine Unterscheidung zu machen,

00:07:35.380 –> 00:07:39.660

weil du fragst ja nicht, wie nutzen die Medien ihre Macht,

00:07:39.660 –> 00:07:42.500

um unsere Vorstellung von Macht zu ver├Ąndern?

00:07:42.500 –> 00:07:44.300

Das nochmal vielleicht als Erl├Ąuterung.

00:07:44.300 –> 00:07:53.900

So und nun zur Antwort. Du fragst, inwieweit beeinflussen Medien unsere Vorstellung von Macht?

00:07:53.900 –> 00:08:01.900

Du fragst nicht nach warum, nach wie, womit, wann oder, sondern inwieweit.

00:08:01.900 –> 00:08:07.020

Und da bin ich, wenn ich deine Frage zu beantworten habe,

00:08:07.020 –> 00:08:12.820

antworte ich auf dieses Fragewort mit “insoweit dass”.

00:08:12.820 –> 00:08:16.820

Und deswegen kann ich dir eine Antwort geben, wenn du magst.

00:08:16.820 –> 00:08:24.820

Und zwar, die Medien beeinflussen mich in meiner Vorstellung ├╝ber Macht,

00:08:24.820 –> 00:08:32.820

entweder indem ich bewusst erkenne diesen Einfluss und ihn akzeptiere,

00:08:32.820 –> 00:08:40.820

oder ob ich ihn nicht erkenne und unbewusst manipuliert werde.

00:08:40.820 –> 00:08:47.460

Das ist f├╝r mich die Beantwortung deiner gestellten Frage.

00:08:47.460 –> 00:08:52.900

Unabh├Ąngig, womit Sie das tun, zu welchem Zeitpunkt Sie es tun

00:08:52.900 –> 00:08:55.340

und zu welchem Zweck, dass Sie das tun.

00:08:55.340 –> 00:08:58.340

Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:08:58.340 –> 00:09:02.620

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:09:02.620 –> 00:09:05.500

Also wir k├Ânnen gerne eine Unterscheidung vornehmen.

00:09:05.500 –> 00:09:08.260

Also mir ist es auch aufgefallen, dass hier zwei Begriffe verwendet werden.

00:09:08.260 –> 00:09:11.860

Massenmedien und dann in der Sub-Headline

00:09:11.860 –> 00:09:13.780

sozusagen nur noch von Medien gesprochen wird.

00:09:13.780 –> 00:09:19.020

Also hier noch mal genauer drauf zu

00:09:19.020 –> 00:09:22.860

schauen. Und das andere, ja, es

00:09:22.860 –> 00:09:26.260

geht nicht allgemein darum, ob oder

00:09:26.260 –> 00:09:29.060

beziehungsweise welche Macht sozusagen Medien

00:09:29.060 –> 00:09:32.940

haben, sondern inwieweit sozusagen unser

00:09:32.940 –> 00:09:35.740

Verst├Ąndnis dadurch von Macht, von dem

00:09:32.940 –> 00:09:38.920

Begriff auch Macht und der Ausgestaltung

00:09:38.920 –> 00:09:41.220

von Macht gepr├Ągt wird sozusagen an der

00:09:41.220 –> 00:09:43.200

Stelle und die Antwort “die Medien

00:09:43.200 –> 00:09:45.240

beeinflussen mich in meiner

00:09:45.240 –> 00:09:49.140

Vorstellung ├╝ber Macht entweder indem ich

00:09:49.140 –> 00:09:51.960

es bewusst erkenne oder unbewusst

00:09:51.960 –> 00:09:54.420

manipuliert werde” okay, aber haben wir

00:09:54.420 –> 00:09:56.000

da vielleicht ein paar konkrete Beispiele?

00:09:56.000 –> 00:10:01.520

Also was ist denn unser Verst├Ąndnis von

00:09:56.000 –> 00:10:06.360

macht und inwieweit haben dann jetzt hier die Medien eine Auswirkung davon, wie ich

00:10:06.360 –> 00:10:12.840

Macht sozusagen auch interpretiere und somit dann auch da eine Art Einflussnahme,

00:10:12.840 –> 00:10:16.560

Beeinflussung stattfindet. Das finde ich nochmal ganz interessant.

00:10:16.560 –> 00:10:29.200

Wenn ich dazu nochmal ganz kurz was sagen darf, weil du im Grunde genommen die Interpretation

00:10:29.200 –> 00:10:31.600

des Verst├Ąndnisses f├╝r Macht ansprachst.

00:10:31.600 –> 00:10:40.080

Und das ist f├╝r mich schon ein Unterschied zur Bezeichnung Einfluss nehmen.

00:10:40.080 –> 00:10:49.080

Macht ist f├╝r mich ganz wesentlich daran gebunden, dass es gegen meinen Willen geht

00:10:49.080 –> 00:10:51.080

und gegen mein Einverst├Ąndnis.

00:10:51.080 –> 00:10:54.080

Ich m├Âchte es nicht.

00:10:54.080 –> 00:11:02.080

Und derjenige, der Macht aus├╝bt, hat die Instrumente, die Kompetenzen, die F├Ąhigkeiten,

00:11:02.080 –> 00:11:09.960

was auch immer, diesen Willen in seine Richtung, in seiner Richtung konkreter,

00:11:09.960 –> 00:11:17.360

nachvollziehbarer Richtung zu ver├Ąndern. Vielleicht darf ich das noch kurz

00:11:17.360 –> 00:11:22.400

nachschreiben. Nach meinem Verst├Ąndnis ist der sehr d├╝nne Bereich der

00:11:22.400 –> 00:11:30.280

Unterscheidung zum Einfluss und Einfluss nehmen, dass er darauf zielt,

00:11:30.280 –> 00:11:38.440

Einfluss zu nehmen, meine Einstellung zu ver├Ąndern, um daraus ein ge├Ąndertes Verhalten zu generieren.

00:11:38.440 –> 00:11:47.840

Aber Macht wirkt im Grunde genommen eher direkt im Gegensatz zum Einfluss. Wohlgemerkt,

00:11:47.840 –> 00:11:53.480

das ist meine pers├Ânliche Meinung und ich nicke das ab, wenn jemand diesen

00:11:53.480 –> 00:11:56.880

wenn man den Schnitt nicht sieht oder nicht sehen m├Âchte.

00:11:56.880 –> 00:11:58.880

Vielen Dank.

00:11:58.880 –> 00:12:00.880

(Rednerwechsel) Vielen, vielen lieben Dank.

00:12:00.880 –> 00:12:03.880

Erst mal ganz kurz noch mal der Hinweis f├╝r die, die heute vielleicht

00:12:03.880 –> 00:12:05.880

zum ersten Mal mit im Raum sind.

00:12:05.880 –> 00:12:09.380

Wir haben drei kleine Raumregeln, die zu befolgen sind.

00:12:09.380 –> 00:12:11.880

Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr klar zu erkennen seid,

00:12:11.880 –> 00:12:14.380

Vor- und Nachname und mindestens einen Satz in der Bio.

00:12:14.380 –> 00:12:16.380

Und wir zeichnen den Raum auch auf.

00:12:16.380 –> 00:12:19.880

Das hei├čt, jeder, der mit dazu kommt, ist automatisch auch allen

00:12:19.880 –> 00:12:22.880

verstanden, dass das Ganze nicht nur aufgezeichnet, sondern

00:12:22.880 –> 00:12:27.320

entsprechend auch ver├Âffentlicht wird.

00:12:27.320 –> 00:12:30.920

Wer aus irgendwelchen Gr├╝nden eben kein

00:12:30.920 –> 00:12:32.640

Profilfoto hat oder sich nur

00:12:32.640 –> 00:12:34.840

anonym hiermit beteiligen m├Âchte,

00:12:34.840 –> 00:12:37.840

kann das gerne ├╝ber den Chat machen, das

00:12:37.840 –> 00:12:39.720

vielleicht noch mal als Hinweis. J├╝rgen, ich

00:12:39.720 –> 00:12:43.400

habe verstanden, was du meinst, denke ich.

00:12:43.400 –> 00:12:45.440

Mein Eindruck ist nur, dass die

00:12:45.440 –> 00:12:47.440

Fragestellung, die wir hier haben,

00:12:47.440 –> 00:12:49.000

noch mal aus einer anderen Perspektive

00:12:49.000 –> 00:12:52.560

zu betrachten ist, weil es nicht um die

00:12:49.000 –> 00:12:54.280

Macht der Massenmedien an und f├╝r sich per se geht, sozusagen. So verstehe ich die

00:12:54.280 –> 00:12:57.720

Fragestellung nicht, sondern bei der Fragestellung, inwieweit

00:12:57.720 –> 00:13:03.960

beeinflussen Medien unser Verst├Ąndnis von Macht. Also nicht inwieweit sie

00:13:03.960 –> 00:13:09.960

sozusagen Macht auf uns aus├╝ben, im Sinne von, dass sie uns beeinflussen,

00:13:09.960 –> 00:13:16.240

sondern dass sie unser Verst├Ąndnis von Macht beeinflussen. Und ich finde, das ist

00:13:16.240 –> 00:13:21.600

noch mal eine andere Ebene. Seht ihr das anders als ich?

00:13:21.600 –> 00:13:30.240

Ich habe versucht, mich, ich denke, ich habe auch die Fragestellung, deine

00:13:30.240 –> 00:13:36.520

Zielrichtung auch verstanden, versucht zu n├Ąhern, indem ich den Fokus auf

00:13:36.520 –> 00:13:42.320

mich gelenkt habe und im Grunde genommen eigentlich mich gefragt habe, was macht

00:13:42.320 –> 00:13:54.080

der Einfluss der Massenmedien oder der Medien mit mir. Ich denke, dass ich damit deine Intention

00:13:54.080 –> 00:14:02.160

auch getroffen habe und habe eben zugegeben auf der Meta-Ebene eben sehe ich zwei M├Âglichkeiten,

00:14:02.160 –> 00:14:11.440

die man unter Verst├Ąndnis vielleicht doch subsumieren kann, n├Ąmlich einmal durch Akzeptanz

00:14:11.440 –> 00:14:20.680

durch Erkennen und Akzeptanz auf der einen Seite und auf der anderen Seite eben durch

00:14:20.680 –> 00:14:30.120

diese M├Âglichkeit der Manipulation in einem ganz bestimmten Teilbereich eben einer politischen

00:14:30.120 –> 00:14:37.880

Meinung, die dort vertreten wird oder sozialen Meinung, unbewusst manipuliert zu werden. F├╝r

00:14:37.880 –> 00:14:43.040

F├╝r mich ist eben, wenn ich das nochmal zusammenfassen darf, diese Meta-Ebene oder die Beantwortung

00:14:43.040 –> 00:14:52.120

auf deine Frage, es macht etwas mit mir, sie beeinflussen mich sowohl bewusst, indem ich

00:14:52.120 –> 00:14:57.920

es nachvollziehen kann und akzeptiere, oder unbewusst.

00:14:57.920 –> 00:15:02.040

Sie arbeiten mit dem Werkzeug der Manipulation.

00:15:02.040 –> 00:15:07.760

Das ist nach wie vor mein Verst├Ąndnis der Frage, liebe Yasemin.

00:15:07.760 –> 00:15:14.320

Vielen Dank. Sabine, was sagst du denn dazu?

00:15:14.320 –> 00:15:18.160

Es ist schon gar nicht so einfach, was ihr da hochbringt.

00:15:18.160 –> 00:15:24.000

Ich bin da auch eher der Meinung, dass das nat├╝rlich durch,

00:15:24.000 –> 00:15:26.520

also lassen wir mal drei Beispiele nehmen.

00:15:26.520 –> 00:15:28.440

Nehmen wir jetzt mal die Autokarten.

00:15:28.440 –> 00:15:37.240

Da wird es ja nun sehr deutlich. Ich glaube, da vergeht kein Tag, wo die Presse oder die ├ľffentlichkeit nicht versucht,

00:15:37.240 –> 00:15:42.040

dagegen zu steuern, dass wir das alle nicht gut finden. Ich glaube, da sind wir uns fast alle einig.

00:15:42.040 –> 00:15:47.840

Die deutsche Demokratie, ja, Fragezeichen gibt es im Moment noch, wo ist die?

00:15:47.840 –> 00:15:54.040

Das wird nat├╝rlich in den Medien sehr hoch gespielt, aber ├Ąndert sich da im Moment was?

00:15:54.040 –> 00:16:00.040

Wenn ich mir jetzt die wahre Nacht angucke, das hatten wir ja auch schon mal diese Woche,

00:16:00.040 –> 00:16:05.680

davon h├Ârt man eigentlich sehr wenig in den Medien, das sind die Googles, die Blackrocks

00:16:05.680 –> 00:16:06.680

und und und.

00:16:06.680 –> 00:16:12.960

Das muss man schon hinter den Kulissen in irgendeiner Lekt├╝re lesen, damit man da der

00:16:12.960 –> 00:16:13.960

Sache n├Ąher kommt.

00:16:13.960 –> 00:16:18.840

Sprich dein Autoren-Fr├╝hst├╝ck zum Beispiel, was nicht jetzt jeder liest.

00:16:18.840 –> 00:16:26.880

Also ich bin da auch eher der Meinung, dass da eine bewusste Einflussnahme in

00:16:26.880 –> 00:16:34.440

dieser Richtung passiert. Also ich habe da ein bisschen Problem, ob die Medien

00:16:34.440 –> 00:16:40.200

meinen Machtbegriff ├Ąndern. Ich bin da wieder dabei. Es ist einfach am Ende eine

00:16:40.200 –> 00:16:45.280

Frage der H├Ąufigkeit, wie oft erscheint was. Aber da bin ich ja wieder auf dem

00:16:45.280 –> 00:16:48.720

falschen Weg war ich ja vorhin schon.

00:16:48.720 –> 00:16:53.760

Es gibt keinen richtigen oder falschen Weg, sondern wir h├Ąngen uns

00:16:53.760 –> 00:16:58.440

sozusagen entlang, um allein schon die erstmal zu gucken, haben wir denn

00:16:58.440 –> 00:17:01.960

├╝berhaupt das gleiche Verst├Ąndnis von der Fragestellung an der Stelle,

00:17:01.960 –> 00:17:07.040

weil es tats├Ąchlich dadurch, dass es eben jetzt durch eine Maschine in

00:17:07.040 –> 00:17:10.120

Anf├╝hrungsstrichen vorgeschlagen wurde, ja auch noch mal erstmal darum geht,

00:17:10.120 –> 00:17:13.640

wirklich auch hier wieder gemeinsam zu gucken, was ist denn ├╝berhaupt gemeint

00:17:13.640 –> 00:17:15.920

oder was verstehen wir denn unter der Fragestellung.

00:17:15.920 –> 00:17:19.320

Von daher finde ich das total spannend.

00:17:19.320 –> 00:17:22.400

J├╝rgen, du hattest noch den zweiten Punkt noch aufgemacht

00:17:22.400 –> 00:17:24.760

mit dieser Unterscheidung zwischen Medien und Massenmedien.

00:17:24.760 –> 00:17:26.160

Magst du dazu nochmal was sagen?

00:17:26.160 –> 00:17:29.360

Ja, ganz gerne.

00:17:29.360 –> 00:17:30.760

Lass mich blo├č noch eins sagen.

00:17:30.760 –> 00:17:35.600

Also ich in gewissem oder im wesentlichen Umfang bin ich jetzt

00:17:35.600 –> 00:17:37.800

erleichtert und ich nehme das zur├╝ck.

00:17:37.800 –> 00:17:40.400

Ich habe n├Ąmlich formuliert vorhin Du fragst,

00:17:41.400 –> 00:17:47.240

Wenn das jetzt die Maschine gefragt hat, ist das f├╝r mich eine gewisse Art der Erleichterung,

00:17:47.240 –> 00:17:52.920

dass ich sage, okay, dann setzen wir uns jetzt mit einer Maschine auseinander.

00:17:52.920 –> 00:17:59.640

Aber ich nehme das jetzt mal so, unsere Diskussion, die wir bislang hatten,

00:17:59.640 –> 00:18:10.280

dass diese Maschine doch eine ganz schlaue Frage gestellt hat f├╝r mich im ersten Moment,

00:18:10.280 –> 00:18:13.360

weil wir uns dar├╝ber erst mal im Klaren werden m├╝ssen.

00:18:13.360 –> 00:18:17.440

Was ist eigentlich die Z├╝gelgr├Â├če? Wor├╝ber reden wir?

00:18:17.440 –> 00:18:23.200

Aber noch mal zu dem Thema Massenmedien und Medien generell.

00:18:23.200 –> 00:18:26.560

Also das war auch so ein Ansatzpunkt, den ich aber nicht erw├Ąhnt habe,

00:18:26.560 –> 00:18:28.360

wo ich ein Fragezeichen im Kopf hatte.

00:18:28.360 –> 00:18:35.800

Und zwar definieren wir oder wird Massenmedien definiert als in

00:18:35.800 –> 00:18:43.400

Abh├Ąngigkeit der M├Ąchtigkeit des Empf├Ąngerkreises von Medien, also von

00:18:43.400 –> 00:18:49.240

Transporteuren von Informationen. Bestes Beispiel, um mein Verst├Ąndnis

00:18:49.240 –> 00:18:54.160

da offen zu legen. Bild-Zeitung ist f├╝r mich ein Massenmedium und der

00:18:54.160 –> 00:18:59.000

Wasserburger Kreisbote ist ein, wie soll ich das jetzt nennen,

00:18:59.000 –> 00:19:04.640

ein Exklusiv-Medium. Exklusiv jetzt nicht im Hinblick auf die G├╝te der Qualit├Ąt,

00:19:04.640 –> 00:19:10.720

sondern weil da vielleicht pro Tag 3000, 4000 Leser aufschlagen.

00:19:10.720 –> 00:19:19.280

Und insofern ergibt sich daraus f├╝r mich eben die Frage,

00:19:19.280 –> 00:19:23.120

wenn ich das konsequent zu Ende denke,

00:19:23.120 –> 00:19:28.520

ist die M├Ąchtigkeit der Leser, die Medien erreichen,

00:19:28.520 –> 00:19:31.440

ob nun in Massen oder in kleinen Bereichen,

00:19:31.440 –> 00:19:38.240

ausdr├╝ckgebend daf├╝r, ob sich mein Verst├Ąndnis f├╝r Macht ver├Ąndert,

00:19:38.240 –> 00:19:44.440

will hei├čen, wenn ich nur den Wasserburger Stadtboden lese,

00:19:44.440 –> 00:19:50.840

habe ich alleine deswegen ein anderes Verst├Ąndnis von Macht

00:19:50.840 –> 00:19:55.240

im Gegensatz zu einem, der nur die Bild-Zeitung liest.

00:19:55.240 –> 00:20:04.720

Ich hoffe, ich konnte diese Unterscheidung, die ich schon wichtig finde, in ihrer Wirkung

00:20:04.720 –> 00:20:07.760

und Auswirkung deutlich machen.

00:20:07.760 –> 00:20:08.760

Vielen Dank.

00:20:08.760 –> 00:20:16.160

Ja, f├╝r mich nachvollziehbar und ich finde auch die daraus abgeleitete dann anschlie├čende

00:20:16.160 –> 00:20:18.640

Fragestellung auch sehr, sehr spannend.

00:20:18.640 –> 00:20:22.720

Sabine, wie siehst du das?

00:20:22.720 –> 00:20:32.040

Ja, ich kann da dem J├╝rgen nur recht geben, weil im Wasserburger steht nat├╝rlich auch

00:20:32.040 –> 00:20:38.960

was ganz anderes drin als in der Bild-Zeitung. In der Bild-Zeitung wird das nat├╝rlich auch

00:20:38.960 –> 00:20:46.480

etwas, wahrscheinlich etwas aggressiver am Ende tituliert, so dass vielleicht da auch

00:20:46.480 –> 00:20:52.800

alles etwas mitrei├čender ist und wer das liest, wird dann vielleicht auch eher in

00:20:52.800 –> 00:20:59.440

Richtung eines anderen Machtbegriffes gesteuert, als wenn es im Wasserburger

00:20:59.440 –> 00:21:05.560

Schie├čmichtod steht, der das vielleicht etwas aufkl├Ąrender versucht.

00:21:05.560 –> 00:21:14.960

Ja, J├╝rgen, gerne. Vielen Dank, danke, liebe Yasemin, Sabine, f├╝r deinen

00:21:14.960 –> 00:21:20.720

Beitrag. Ich gebe aber eines zu bedenken. Was in zunehmendem Ma├če mir aufgefallen ist in den

00:21:20.720 –> 00:21:26.960

letzten Jahren, ist, dass Regionalzeitungen mit einem entsprechenden Hinweis am Ende des Artikels

00:21:26.960 –> 00:21:36.120

Artikel aus einem gro├čen Redaktionsnetzwerk ├╝bernehmen. Und wenn man dann diese in der

00:21:36.120 –> 00:21:42.520

Lokalpresse aufgeschlagene Meldung gelesen hat, dann stellt man fest, dass im Nachhinein eben in

00:21:42.520 –> 00:21:52.960

der Bild-Zeitung oder im Spiegel oder im Handelsblatt der gleiche Artikel zu ihm erscheint,

00:21:52.960 –> 00:22:02.280

weil er eben von einem dort urspr├╝nglich angesiedelten, bezahlten Redakteur eingebracht

00:22:02.280 –> 00:22:11.080

wurde. Er wurde im Grunde genommen lokal gekauft. Und wenn ich das jetzt einmal als Anlass nehme,

00:22:11.080 –> 00:22:20.680

zu sagen, unterstellen wir mal in der Auswahl der Artikel, die ich jeden Tag lese, dass die jetzt

00:22:20.680 –> 00:22:28.920

alle eben aus diesem gro├čen Redaktionsnetzwerk resultieren. Ich aber tagt├Ąglich meinen

00:22:28.920 –> 00:22:37.400

Stadtboden geliefert bekomme, dann lese ich es halt dort. Macht das dann einen Unterschied aus

00:22:37.400 –> 00:22:43.360

in der Einstellung, die sich aus dem Lesen dieser Artikel ergeben, nur deswegen, weil es ein

00:22:43.360 –> 00:22:49.800

kleineres Medium ist gegen├╝ber einem gro├čen. Das ist f├╝r mich die Frage.

00:22:49.800 –> 00:22:53.440

Ja, gerne Sabine.

00:22:53.440 –> 00:22:58.520

Ja, also da f├Ąllt mir gerade was ein. Ich wei├č nicht mehr, worum es ging. Ich wei├č nur,

00:22:58.520 –> 00:23:07.280

dass eine, ich glaube es war eine Journalistin, mal in LinkedIn was kommentiert hat zum

00:23:07.280 –> 00:23:13.560

Spiegel, ach Gott, zum Spiegel, zur Bild-Zeitung und hat so einen Shitstorm bekommen, wobei der

00:23:13.560 –> 00:23:22.320

Inhalt, glaube ich, war ganz okay, aber man hat sich darauf auch hochgehangelt, dass, wie k├Ânnte

00:23:22.320 –> 00:23:29.680

sie denn hier in dieser Breite irgendwas von der Bild-Zeitung kommentieren? Und ich

00:23:29.680 –> 00:23:34.840

glaube, J├╝rgen, du hast v├Âllig recht, wenn da das steht, dann da das steht, sollte es

00:23:34.840 –> 00:23:41.760

ja eigentlich aufs Gleiche herauskommen. Aber ich glaube, im Mindset der Leute ist

00:23:41.760 –> 00:23:45.240

ja immer noch, wenn da die Bild-Zeitung liegt, ach Gott, die kann man doch nicht

00:23:45.240 –> 00:23:52.560

nicht lesen. Wobei sie dann im Urlaub jeder auf dem Tisch hat. Also ich wei├č nicht, ob

00:23:52.560 –> 00:23:56.240

das 100 Prozent stimmt, was du sagst.

00:23:56.240 –> 00:24:03.760

Ja, total spannend. Also ich tendiere auch dazu, J├╝rgen, mich Sabine anzuschlie├čen,

00:24:03.760 –> 00:24:10.960

denn wir haben ja auch bei den verschiedenen Zeitungen sozusagen auch wieder verschiedene

00:24:10.960 –> 00:24:15.100

Assoziationen, die wir damit verkn├╝pfen und dadurch dann auch entsprechende

00:24:15.100 –> 00:24:19.480

Bewertungen, die wir automatisch, also Interpretationen und Bewertungen, die wir

00:24:19.480 –> 00:24:26.100

automatisch vornehmen. Und gerade, das ist jetzt ein sch├Ânes Beispiel, auch

00:24:26.100 –> 00:24:31.100

mit der Bild-Zeitung, unabh├Ąngig davon, ob wir sie selbst per se auch lesen oder

00:24:31.100 –> 00:24:36.260

nicht lesen, ja vielleicht mit einem ganz anderen Blick sozusagen draufschauen,

00:24:36.260 –> 00:24:40.900

aber in dem Moment, wo ich das in einer zum Beispiel kleineren Regionalzeit

00:24:40.900 –> 00:24:48.020

Zeitung lese, dass dann eben diese Einsch├Ątzung zun├Ąchst erstmal schon durchaus da ist, dass

00:24:48.020 –> 00:24:53.860

es einen anderen Stellenwert hat f├╝r mich. Und insofern finde ich das total spannend,

00:24:53.860 –> 00:24:59.700

weil im Grunde genommen ist es ja keine andere Information, die hier an mich herangetragen

00:24:59.700 –> 00:25:05.660

wird. Aber allein dadurch, dass es eben einmal ein Massenmedium bzw. kein Massenmedium ist,

00:25:05.660 –> 00:25:09.780

hier offensichtlich bei mir als erster Impuls, das tats├Ąchlich erstmal einen Unterschied

00:25:09.780 –> 00:25:14.300

ausmachen w├╝rde, weil ich mich bewusst mit dieser Frage ja gar nicht auseinandersetzen

00:25:14.300 –> 00:25:18.660

w├╝rde und vielleicht auch gar nicht mitbekommen w├╝rde, ob da im Kleinen irgendwo das vermerkt

00:25:18.660 –> 00:25:20.900

ist, dass das irgendwo her ├╝bernommen ist.

00:25:20.900 –> 00:25:22.380

Wie siehst du das denn, J├╝rgen?

00:25:22.380 –> 00:25:29.140

Ich bin etwas ├╝berrascht, muss ich sagen.

00:25:29.140 –> 00:25:33.860

Oder ich muss mich dann entschuldigen, dass ich vielleicht die falsche Wortwahl getroffen

00:25:33.860 –> 00:25:41.220

Denn ich wollte keine Position, keine eindeutige Aussage machen,

00:25:41.220 –> 00:25:46.260

wie ich das bewerte oder zu welchem Schluss ich komme.

00:25:46.260 –> 00:25:52.340

Ich meinte, es als Frage formuliert zu haben, ist es denn dann das Gleiche?

00:25:52.340 –> 00:25:58.580

Und ich beziehe mich zu dieser, und ich positioniere mich auch gern,

00:25:58.580 –> 00:26:06.740

zu dieser Frage, in dem ich sage, nein, es ist nicht das Gleiche.

00:26:06.740 –> 00:26:16.140

Auch wenn der Artikel gleich ist, auf Wort und Interpunktion und

00:26:16.140 –> 00:26:20.140

Satzstellung keine versteckte Manipulation dabei ist und ich noch

00:26:20.140 –> 00:26:25.860

hingewiesen werde am Ende, du liest zwar den Stadtboden,

00:26:25.860 –> 00:26:35.140

aber es kommt von der Bild-Zeitung, dann gibt es doch, und das war eigentlich meine

00:26:35.140 –> 00:26:38.540

Intention des Ausdrucks, gibt es doch einen wesentlichen Unterschied.

00:26:38.540 –> 00:26:48.100

Und da sind wir bei der urspr├╝nglichen Frage, liebe Yasemin, inwieweit, n├Ąmlich was macht das

00:26:48.100 –> 00:26:57.220

aus mir, wenn ich diese unterschiedlichen Sph├Ąren habe. Und da ist meine Antwort mal so als gedanklicher

00:26:57.220 –> 00:27:06.460

Eing├Ąnger erstmal, ohne es weiter zu formulieren, dass die Masse hier schon greift, n├Ąmlich mich

00:27:06.460 –> 00:27:14.700

zu einer Masse von Lesern zugeh├Ârig zu f├╝hlen, in der Aussage, wenn ich sie positiv bewerte,

00:27:14.700 –> 00:27:23.700

in der Gr├Â├čenordnung von ├╝ber einer Million, im Gegensatz vielleicht zu 3000. Das macht was aus mir.

00:27:23.700 –> 00:27:32.420

Und das ist f├╝r mich das Pudelskern in der Fragestellung dieser Maschine von heute. Ich

00:27:32.420 –> 00:27:40.380

hoffe, ich habe mich klar ausgedr├╝ckt. Vielen Dank. Ja, wunderbar. Und ich habe es tats├Ąchlich

00:27:40.380 –> 00:27:44.540

auch als Frage formuliert verstanden. Das war auch der Grund, warum ich jetzt zum

00:27:44.540 –> 00:27:49.380

Schluss sozusagen die Frage auch wieder in deine Richtung zur├╝ckgespielt habe,

00:27:49.380 –> 00:27:52.540

damit du sie auch noch mal f├╝r dich beantworten oder f├╝r dich und f├╝r uns

00:27:52.540 –> 00:27:58.220

sozusagen beantworten kannst. Sabine magst du da noch mal anschlie├čen?

00:27:58.220 –> 00:28:02.500

Ja sorry, dann war ich diejenige, die das mal falsch verstanden hatte, aber ich

00:28:02.500 –> 00:28:07.060

glaube, da sind wir uns von der Sache gar nicht so, da sind wir uns ja fast einig,

00:28:07.060 –> 00:28:15.500

dass die Macht der Medien am Ende wahrscheinlich sogar mit der Auflage und

00:28:15.500 –> 00:28:20.020

des Willens der Leute diese Zeitung zu lesen.

00:28:20.020 –> 00:28:28.700

Weil wenn in der Bild ein kleiner Artikel dar├╝ber steht, dann ist der Wille und

00:28:28.700 –> 00:28:33.860

das Ganze doch zu lesen viel gr├Â├čer als wenn ich mir das Manager Magazin nehme

00:28:33.860 –> 00:28:40.820

und muss da zehn Seiten lesen. Also ich glaube, insofern ist die Macht der Medien

00:28:40.820 –> 00:28:46.540

am Ende auch eine Frage der Auflage der Medien und nat├╝rlich auf der anderen

00:28:46.540 –> 00:28:50.900

Seite des Willens der Leute, dieses zu lesen.

00:28:50.900 –> 00:28:55.380

J├╝rgen, magst du dich auch noch mal anschlie├čen?

00:28:55.380 –> 00:29:02.780

Ja, sehr gerne. Und zwar, ich erinnere mich, wir hatten ja auch dieses Thema in

00:29:02.780 –> 00:29:06.500

In einem anderen Zusammenhang schon mal, wenn ich mich recht erinnere,

00:29:06.500 –> 00:29:08.020

Macht der Medien.

00:29:08.020 –> 00:29:13.260

Und da haben wir eine, da war auch Gegenstand dieses Buch von

00:29:13.260 –> 00:29:17.940

Precht und Welser, wenn ihr euch sicherlich erinnert.

00:29:17.940 –> 00:29:23.420

Und da waren wir auch in einen Teilbereich, der jetzt spezifisch

00:29:23.420 –> 00:29:26.260

die Medien betrifft, gesto├čen.

00:29:26.260 –> 00:29:32.660

In die Richtung, wie agieren die denn heute, insbesondere unter Einfluss

00:29:32.660 –> 00:29:43.780

Social Media. Und da ist ein Begriff, der ist ganz wichtig aus meiner Sicht, weil er f├╝r beide

00:29:43.780 –> 00:29:49.700

Seiten gilt. Und zwar f├╝r die Medien, als auch f├╝r uns selbst, f├╝r jeden Einzelnen von uns. Und zwar

00:29:49.700 –> 00:30:00.580

spricht da Brecht und Welser bei der Auseinandersetzung von dieser, von einer

00:30:00.580 –> 00:30:08.260

Beist├Ąndersituation, nennt er das, wenn ich mich recht erinnere. Beist├Ąndersituation, das hei├čt,

00:30:08.260 –> 00:30:18.420

wenn ich zu irgendeinem Vorfall komme, bestes Beispiel ist Unfall, dann stelle ich mich einmal

00:30:18.420 –> 00:30:29.300

erstmal dazu, tue nichts und nach einer gewissen Zeit orientiere ich mein Verhalten nach der Gruppe,

00:30:29.300 –> 00:30:40.420

der Masse. Und das f├╝hrt zu der Leichtigkeit der Identifikation mit vielen. Ich sehe mich also

00:30:40.420 –> 00:30:46.260

nicht mehr gefordert, in irgendeiner Form mich zu exponieren, eine eigene Meinung zu haben,

00:30:46.260 –> 00:30:53.860

sondern wenn ich merke, das haben viele, dann ist es eher ein leichtes zu sagen,

00:30:53.860 –> 00:31:03.300

dem schlie├če ich mich an, mehr oder weniger unreflektiert. Und diese Grupping, wenn ich es

00:31:03.300 –> 00:31:11.860

mal so nennen darf, die ist sowohl, die sehe ich sowohl auf der Seite von uns, von unseren Lesern,

00:31:11.860 –> 00:31:18.100

als eine gro├če Gefahr. Die Masse dr├╝ckt mich im Grunde genommen mehr oder weniger bewusst oder

00:31:18.100 –> 00:31:25.380

unbewusst in eine bestimmte Richtung, weil ich wei├č, diese Meinung und auch die Einstellung zur

00:31:25.380 –> 00:31:34.820

Macht haben viele. Auf der anderen Seite agieren diese Medien im Bewusstsein dessen, genau mit

00:31:34.820 –> 00:31:45.540

dieser Position und mit dieser Art und Weise vorzugehen. Ich setze jetzt noch mal ganz bewusst

00:31:45.540 –> 00:31:51.740

einen Hinten drauf und sage, was im Wesentlichen hinten runterf├Ąllt, ist die Reflektion ├╝ber die

00:31:51.740 –> 00:32:01.540

Wahrheit. Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren. Ich m├Âchte da gerne noch mal diesen Social

00:32:01.540 –> 00:32:06.340

Media-Aspekt, den du mit reingebracht hast, noch mal aufgreifen, weil ich finde, hier

00:32:06.340 –> 00:32:15.580

passiert dann auch noch mal was on top. W├Ąhrend jetzt beispielsweise, ob das jetzt im Fernsehen

00:32:15.580 –> 00:32:24.460

ist oder ob das jetzt Zeitung ist, das ist einmal abgedruckt und das ist vielfach sozusagen eine

00:32:24.460 –> 00:32:31.540

Kopie, also wir sehen alle das Gleiche.

00:32:31.540 –> 00:32:36.340

W├Ąhrend bei einer Social-Media-Plattform,

00:32:36.340 –> 00:32:38.860

├╝ber die ich Nachrichten in irgendeiner

00:32:38.860 –> 00:32:41.340

Art und Weise konsumiere, ich nicht

00:32:41.340 –> 00:32:42.860

unbedingt das Gleiche sehe, sondern da sind

00:32:42.860 –> 00:32:45.180

wir jetzt wieder bei dem Punkt mit den

00:32:45.180 –> 00:32:48.020

Algorithmen, die Sabine ja eingangs

00:32:48.020 –> 00:32:50.900

erw├Ąhnt hatte, sondern unabh├Ąngig davon,

00:32:48.020 –> 00:32:54.380

von welcher Reichweite die Plattform per se erst mal hat, bewege ich mich ja

00:32:54.380 –> 00:33:01.500

m├Âglicherweise auf ganz anderen Kan├Ąlen, also nicht Kan├Ąlen, sondern Produkten,

00:33:01.500 –> 00:33:06.060

also Videos zum Beispiel, nehmen wir mal Videos als Medium an der Stelle, die

00:33:06.060 –> 00:33:10.300

ich mir inhaltlich ganz unterschiedlich anschauen kann, auch im Kontext von

00:33:10.300 –> 00:33:15.740

einzelnen Nachrichten, die eben ja durch das Teilen von verschiedenen Usern

00:33:15.740 –> 00:33:21.140

sozusagen ja zug├Ąnglich gemacht werden und nicht rein durch die Nachrichtenagentur.

00:33:21.140 –> 00:33:28.500

Und jetzt wird das Ganze ganz spannend, denn in dem Moment, wo dann diese Algorithmen greifen,

00:33:28.500 –> 00:33:34.240

ist es ja so, dass ich immer mehr auch und intensiver von dem gleichen in Anf├╝hrungsstrichen

00:33:34.240 –> 00:33:37.660

oder ├Ąhnlichen Inhalten bombardiert werde sozusagen.

00:33:37.660 –> 00:33:43.300

Und es dann eine Leichtigkeit ist, zum Beispiel auf YouTube, dann eben ├╝ber die Seitenleiste

00:33:43.300 –> 00:33:49.060

weitere Videos mir anzugucken, die genau in die gleiche Denkrichtung auch gehen.

00:33:49.060 –> 00:33:52.180

Nicht entgegengesetzt, sondern in die gleiche Denkrichtung auch gehen.

00:33:52.180 –> 00:33:57.020

Und in dem Moment habe ich aber das Gef├╝hl, wenn ich das st├Ąndig dann auch angezeigt

00:33:57.020 –> 00:34:02.860

bekomme und so weiter, dann passiert ja was mit mir, dass ich mich immer zunehmend st├Ąrker

00:34:02.860 –> 00:34:05.540

in einer gewissen Bubble sozusagen aufhalte.

00:34:05.540 –> 00:34:09.740

Und wenn ich dem jetzt nicht bewusst entgegenwirke, selbst mit der Reflexion, die du ja jetzt

00:34:09.740 –> 00:34:14.180

auch gerade angesprochen hast, J├╝rgen.

00:34:14.180 –> 00:34:17.100

An der Stelle wird es aber noch

00:34:17.100 –> 00:34:18.460

wichtiger, dass ich das einsetze, dass ich

00:34:18.460 –> 00:34:21.300

gar nicht, also dass ich vielleicht sogar das

00:34:21.300 –> 00:34:23.020

Gef├╝hl habe, weil dadurch, es gibt ja

00:34:23.020 –> 00:34:24.780

ganz viele Videos zu diesem Thema, auch

00:34:24.780 –> 00:34:27.740

alles in der gleichen Denkrichtung,

00:34:27.740 –> 00:34:29.980

dass es ganz viele Menschen gibt, die

00:34:29.980 –> 00:34:32.100

auch so denken oder das auch so sehen,

00:34:32.100 –> 00:34:34.060

wie ich, habe aber ├╝berhaupt gar kein

00:34:34.060 –> 00:34:37.060

Gef├╝hl daf├╝r, wie viel das de facto jetzt

00:34:37.060 –> 00:34:39.380

tats├Ąchlich ist, abgesehen vielleicht von

00:34:37.060 –> 00:34:42.460

Zahlen, die ich mir angucken kann, wie oft ein Video geliked wurde oder ├Ąhnliches.

00:34:42.460 –> 00:34:43.660

Was sagt ihr denn dazu?

00:34:43.660 –> 00:34:48.060

Ja, Sabine, gerne.

00:34:48.060 –> 00:34:52.260

Ja, ja, da bin ich vollkommen deiner Meinung.

00:34:52.260 –> 00:34:57.360

Also mir pers├Ânlich ist es jetzt passiert und das fand ich schon extrem.

00:34:57.360 –> 00:35:02.460

Ich habe jemanden, den ich kenne, der jetzt im Bundestag ist und der in der AfD ist,

00:35:02.460 –> 00:35:06.660

hat eine Rede, eine Willkommensrede gehalten und die habe ich mir einmal

00:35:06.660 –> 00:35:11.220

mal angeschaut und habe hinterher gedacht,

00:35:11.220 –> 00:35:13.020

hallo was der alles sagt ist ja gar nicht

00:35:13.020 –> 00:35:16.380

falsch. Also die war sehr gut die Rede

00:35:16.380 –> 00:35:20.020

und seitdem bekomme ich dauernd was von

00:35:20.020 –> 00:35:23.820

Alice Weidel angezogen, angezeigt. Hallo

00:35:23.820 –> 00:35:25.700

ich habe einen einen YouTube geguckt und

00:35:25.700 –> 00:35:27.940

das finde ich schon Wahnsinn. Also ich habe

00:35:27.940 –> 00:35:29.700

nicht mehr angeguckt, aber ich kriege es

00:35:29.700 –> 00:35:31.780

so, wenn ich joggen gehe, weil ich es auch nicht

00:35:31.780 –> 00:35:34.100

ausgeschaltet habe, kriege ich dann auf

00:35:31.780 –> 00:35:37.140

einmal Alice Weidel, ich denke jetzt noch, und da habe ich dann halt auch mal dar├╝ber

00:35:37.140 –> 00:35:41.660

nachgedacht, wie ist denn das jetzt, wenn du jetzt nicht deine Meinung wirklich

00:35:41.660 –> 00:35:46.660

hast und kriegst dauernd sowas angezeigt und hast dann zwischendurch vielleicht

00:35:46.660 –> 00:35:51.340

auch mal ein paar Bemerkungen, wo du einfach sagst, so schlecht ist das ja gar

00:35:51.340 –> 00:35:56.280

nicht, der hat ja nicht ganz unrecht. Und dann kommt mir das vor, als ob da

00:35:56.280 –> 00:36:00.020

irgend so ein gro├čer Rechen ├╝ber den Rasen geht und nimmt alles mit, was da

00:36:00.020 –> 00:36:06.020

noch steht. Und in diesem Gef├╝hl habe ich das Gef├╝hl, dass wir da im Moment sind.

00:36:06.020 –> 00:36:11.300

Ja, total spannend. J├╝rgen, was sagst du dazu?

00:36:11.300 –> 00:36:26.260

Wenn ich mal etwas frech, preisd darauf antworten kann, ist das die gleiche Sachlage,

00:36:26.260 –> 00:36:32.580

ihr Lieben, wie bei der k├╝nstlichen Intelligenz, das Thema, was wir mal hatten.

00:36:32.580 –> 00:36:37.860

Es bleibt mir immer noch die M├Âglichkeit, den Stecker zu ziehen.

00:36:37.860 –> 00:36:46.860

Wenn mir das auf die Nerven geht, bewusst, es ist bewusst jetzt etwas provokativ

00:36:46.860 –> 00:36:53.460

ausgedr├╝ckt, wenn euch das auf die Nerven geht, dann guckt dann einfach nicht rein.

00:36:54.380 –> 00:36:58.260

Ja J├╝rgen, da gebe ich dir vollkommen recht, darum ging es mir aber gar nicht.

00:36:58.260 –> 00:37:01.700

Ich habe da kein Problem und wenn, dann schalte ich aus. Ich habe ja auch meine

00:37:01.700 –> 00:37:07.140

Meinung. Aber mir geht es eigentlich um viele, die so zwischendrin sind und dann

00:37:07.140 –> 00:37:12.780

halt mal die ein oder andere Sendung aus diesem Mekie, aus diesem Bereich h├Âren,

00:37:12.780 –> 00:37:17.940

wo sie sagen, gar nicht so schlecht, h├Âre ich doch mal tiefer rein. Und das meine

00:37:17.940 –> 00:37:23.740

ich, die so praktisch wie so ein Funnel da reingezogen werden. Und da sehe ich im

00:37:23.740 –> 00:37:28.300

Moment das Problem. Da mag vielleicht neun Reden nicht gut sein und eine Rede

00:37:28.300 –> 00:37:32.480

vielleicht gut sein, aber der sagt ja mehr als im Moment die andere Seite, die

00:37:32.480 –> 00:37:35.640

sich nur in den Haaren haben.

00:37:35.640 –> 00:37:42.480

Ja und wenn wir das nat├╝rlich jetzt noch mal weiter ausweiten, auch jetzt von den

00:37:42.480 –> 00:37:46.480

Zielgruppen her, wir haben ja auch j├╝ngere Menschen, die zum Beispiel das

00:37:46.480 –> 00:37:50.520

Internet nutzen oder Social Media Kan├Ąle nutzen.

00:37:50.520 –> 00:37:57.660

Also trifft jetzt auf meinen Sohn nicht zu, aber ich wei├č, dass viele Klassenkameraden

00:37:57.660 –> 00:38:03.720

zum Beispiel eben schon Internetzugang haben und das auch nutzen d├╝rfen und so weiter.

00:38:03.720 –> 00:38:08.740

Das hei├čt, und gerade Eltern zum Beispiel auch gerne mal ein YouTube-Video vielleicht

00:38:08.740 –> 00:38:12.680

auch einschalten oder so und das nicht unbedingt kontrollieren, was dann da alles angezeigt

00:38:12.680 –> 00:38:13.680

wird.

00:38:13.680 –> 00:38:20.680

Also das kann schon auch eben, und da bin ich bei Sabine an der Stelle, eben dazu f├╝hren,

00:38:20.680 –> 00:38:27.240

gerade bei Personen, die vielleicht noch keine vorgefertigte Meinung haben, sondern wo sich

00:38:27.240 –> 00:38:35.600

ja Meinungen auch noch entwickeln, sozusagen, eben hier auch eine ganz massive “Steuerung”

00:38:35.600 –> 00:38:40.400

in Anf├╝hrungsstrichen dadurch auch stattfindet, allein durch die Algorithmen, die hier an

00:38:40.400 –> 00:38:45.180

der Stelle auch greifen, immer weiter tiefer in eine bestimmte Richtung auch

00:38:45.180 –> 00:38:51.200

hineingezogen zu werden, ohne es vielleicht zu realisieren oder noch nicht

00:38:51.200 –> 00:38:54.920

so weit zu sein, eben um das zu differenzieren an der Stelle auch.

00:38:54.920 –> 00:39:00.240

J├╝rgen, magst du dazu noch mal was sagen? Sehr gerne und ich teile euch meine

00:39:00.240 –> 00:39:05.600

Freude mit, weil ich gehe wieder zur├╝ck auf die urspr├╝ngliche Fragestellung in

00:39:05.600 –> 00:39:11.800

inwieweit macht diese Macht der Medien etwas aus uns?

00:39:11.800 –> 00:39:18.800

Und dieses Beispiel von dir, liebe Sabine, diese Auswirkungen auf junge Menschen, auf

00:39:18.800 –> 00:39:25.440

Heranwachsende, die nicht dieses Erfahrungswissen haben oder auch nicht das Wissen haben einordnen

00:39:25.440 –> 00:39:34.320

zu k├Ânnen, was ist jetzt wichtig, was unwichtig, was war fast falsch, das macht f├╝r uns als

00:39:34.320 –> 00:39:43.320

Auswirkungen eine deutlich neue Art, bzw. eine neue Art w├╝rde ich nicht sagen, aber eine ganz starke

00:39:43.320 –> 00:39:50.960

Einwirkung auf unsere Verantwortung f├╝r diese Leute. Also wenn ich das mal so als Beispiel

00:39:50.960 –> 00:40:03.080

heranf├╝hren darf aus meiner Jugendzeit, es hat sich nie jemand darum gek├╝mmert, ob ich und

00:40:03.080 –> 00:40:08.200

und welche Medien ich zu meiner Meinungsbildung heranziehe.

00:40:08.200 –> 00:40:11.800

Also tagt├Ągliche Medien, Medien, die Informationen liefern.

00:40:11.800 –> 00:40:16.400

Ob ich jetzt damals die Zeitung X oder Y gelesen habe, nicht.

00:40:16.400 –> 00:40:20.520

Weil ich denke, das ist meine Meinung,

00:40:20.520 –> 00:40:24.040

die Gefahr entweder nicht vorhanden war,

00:40:24.040 –> 00:40:29.240

die unzweifelhaft von den sozialen Medien ausging,

00:40:29.240 –> 00:40:32.680

oder sie auch unter Umst├Ąnden nicht erkannt wurde.

00:40:32.680 –> 00:40:38.120

kann ja auch sein. Aber Fakt ist nun mal, und Sabine, du hast das auf den Punkt gebracht,

00:40:38.120 –> 00:40:48.920

das ist f├╝r mich ein Riesenproblem, auf das sich aufdr├Ąngt, was kann man denn dagegen tun?

00:40:48.920 –> 00:40:57.440

Und wir hatten auch dieses Thema, was tun k├Ânnen dagegen, im Hinblick auf den Einfluss der sozialen

00:40:57.440 –> 00:41:03.840

Medien schon einmal und dann sind wir wieder bei unserem Thema Bildung gelandet. Ja, nat├╝rlich,

00:41:03.840 –> 00:41:13.040

Bildung ist die Meta-Ebene f├╝r mich f├╝r alles. Aber die wesentliche Voraussetzung daf├╝r ist,

00:41:13.040 –> 00:41:20.600

dass jemand eine Verantwortung ├╝bernimmt. Dieses Verst├Ąndnis bzw. die Art der Bildung,

00:41:20.600 –> 00:41:25.600

die heute mehr notwendig ist als in der Vergangenheit.

00:41:25.600 –> 00:41:28.600

Da lehne ich mich jetzt aus dem Fenster und behaupte das.

00:41:28.600 –> 00:41:37.600

Ja, die ist heute ganz wesentlich bei der Formung, der Bildung der jungen Menschen und der Heranwachsenden.

00:41:37.600 –> 00:41:41.600

Und daf├╝r muss es eine Verantwortlichkeit geben.

00:41:41.600 –> 00:41:46.600

Und die liegt unter anderem bei uns selber. Vielen Dank.

00:41:48.600 –> 00:41:52.600

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank.

00:41:52.600 –> 00:41:53.800

Und ja nat├╝rlich mussten wir an der

00:41:53.800 –> 00:41:56.440

Stelle auch wieder bei der Bildung

00:41:56.440 –> 00:41:58.840

rauskommen, finde ich klasse.

00:41:58.840 –> 00:42:00.760

Lasst uns gerne noch mal ganz kurz auch

00:42:00.760 –> 00:42:03.000

den Blick noch mal in den Chat werfen, um zu

00:42:03.000 –> 00:42:06.320

schauen, ob wir hier noch mal auf das

00:42:06.320 –> 00:42:08.960

eine oder andere eingehen. Einmal gab es

00:42:08.960 –> 00:42:12.800

die Frage, ist TV Massenmedium oder m├Ąchtig

00:42:12.800 –> 00:42:15.880

oder eher Print? Und dann haben wir noch,

00:42:15.880 –> 00:42:17.920

wir interpretieren die genau gleiche

00:42:15.880 –> 00:42:19.240

Informationen von verschiedenen Personen,

00:42:19.240 –> 00:42:21.640

auch von verschiedenen Medien,

00:42:21.640 –> 00:42:23.440

oft nicht gleich. Die Frage, die ich

00:42:23.440 –> 00:42:26.560

interessant finde, sind Massenmedien nicht

00:42:26.560 –> 00:42:29.400

bereits zu einem gro├čen Teil gleich

00:42:29.400 –> 00:42:31.680

geschaltet? Erg├Ąnzende Frage, zu welchen

00:42:31.680 –> 00:42:33.480

Themen wird keine andere Meinung

00:42:33.480 –> 00:42:35.560

geduldet bzw. sofort

00:42:35.560 –> 00:42:37.280

verurteilt? Wo wird keine wirkliche

00:42:37.280 –> 00:42:42.240

Diskussion zugelassen in den Medien?

00:42:42.240 –> 00:42:42.240

Ausgenommen dieser Raum in Clubhouse.

00:42:45.080 –> 00:42:50.320

Das Daumen hoch oder das Daumen runter

00:42:50.320 –> 00:42:52.960

suggeriert oft eine Meinung, die mich

00:42:52.960 –> 00:42:56.440

mitunter best├Ątigt. Das kann aber

00:42:56.440 –> 00:42:58.920

massiv falsch sein. Das ist auch

00:42:58.920 –> 00:43:02.360

ein ganz spannender Punkt, hier finde ich

00:43:02.360 –> 00:43:04.040

noch mal, den wir aufgreifen k├Ânnen. Und

00:43:04.040 –> 00:43:07.000

dann kommt noch die Frage, welche Macht

00:43:07.000 –> 00:43:09.240

haben Massenmedien und welche meint

00:43:09.240 –> 00:43:11.200

ihr oder ein Beispiel zum Verst├Ąndnis?

00:43:11.200 –> 00:43:13.160

Vielleicht k├Ânnen wir hier an der einen oder

00:43:11.200 –> 00:43:16.200

anderen stelle ich je nachdem mal andocken. Sabine J├╝rgen. Sabine gerne.

00:43:16.200 –> 00:43:23.200

Ja, ich wollte auch vorhin zu J├╝rgen noch was sagen. Ist es in dem Moment die Bildung oder ist es in dem Moment eher noch die Aufkl├Ąrung?

00:43:23.200 –> 00:43:32.200

Weil ich mir fiel da gerade der Rezo ein. Da k├Ânnt ihr euch alle noch dran erinnern, als der da seine Rede gehalten hat.

00:43:32.200 –> 00:43:39.520

hat, die ging durchs Netz, die ging viral und die anderen Politiker waren eigentlich

00:43:39.520 –> 00:43:43.320

machtlos, weil sie gar nicht wussten, wie stelle ich mich dagegen. Der eine oder

00:43:43.320 –> 00:43:46.600

andere hat dann versucht in Social Media was zu machen, aber das kam nat├╝rlich

00:43:46.600 –> 00:43:53.920

gar nicht an. Und das ist ja ein bisschen das Problem, dass hier viele, die anderen

00:43:53.920 –> 00:44:00.040

diese Medien schon viel besser bespielen k├Ânnen, als jetzt, ich sag auch mal

00:44:00.040 –> 00:44:05.840

vielleicht in Corona irgendein Wissenschaftler, der vielleicht einfach einen TikTok gemacht h├Ątte.

00:44:05.840 –> 00:44:11.480

Aber das h├Ątte er ja gar nicht gemacht, weil er einerseits gesagt h├Ątte, das ist nicht mein Kanal

00:44:11.480 –> 00:44:15.120

und zweitens h├Ątte er gesagt, ich kann das ja gar nicht, weil ich das ja noch nie gemacht habe.

00:44:15.120 –> 00:44:22.240

Und das ist ein bisschen das Problem, dass das wie so ein Dominoeffekt sich hoch potenziert und in

00:44:22.240 –> 00:44:30.280

einer Masse r├╝berkommt, was einer normalen, gut aussagekr├Ąftigen Zeitung gar nicht m├Âglich ist,

00:44:30.280 –> 00:44:39.840

oder Artikel. J├╝rgen, magst du hier direkt anschlie├čen? Im Grunde genommen kann ich

00:44:39.840 –> 00:44:46.560

eigentlich sagen, ich bin hoch zufrieden, weil auch diese Thematik bei den Schl├╝ssen,

00:44:46.560 –> 00:44:57.160

Themenbildung und Verantwortlichkeit gelandet ist. In Bezug auf deine Frage, Sabine, ist es Bildung

00:44:57.160 –> 00:45:06.560

oder ist es Aufkl├Ąrung? Ich finde diese Frage sehr gut und ich w├╝rde aber da liebend gern dar├╝ber

00:45:06.560 –> 00:45:13.680

nachdenken wollen, aber im ersten Moment war meine spontane Reaktion, je nachdem, wie ich

00:45:13.680 –> 00:45:20.800

Aufkl├Ąrung als Begriff definiere, wie immer, ist Aufkl├Ąrung eine wesentliche Voraussetzung,

00:45:20.800 –> 00:45:28.960

um einen Bildungsauftrag voranzutreiben innerhalb meiner Verantwortlichkeit. Und zwar,

00:45:28.960 –> 00:45:38.560

und das ist das Wichtige, nicht nur die Aufkl├Ąrung dessen, dem ich zur Bildung verhelfen m├Âchte,

00:45:38.560 –> 00:45:44.800

sondern auch meine eigene Aufkl├Ąrung. Aber das ist, denke ich, ein Thema,

00:45:44.800 –> 00:45:49.200

da k├Ânnen wir einen separaten Raum draus machen. Ich h├Ątte aber noch,

00:45:49.200 –> 00:45:54.440

vielleicht dann eher zum Abschlusswort oder wenn ihr wollt, auch dann gleich,

00:45:54.440 –> 00:46:02.760

eigentlich zwei Beispiele eines Massenmediums, das sich explizit…

00:46:02.760 –> 00:46:07.880

J├╝rgen, bevor du switchst, bitte ganz kurz, vielleicht, ich w├╝rde gerne noch was erg├Ąnzen,

00:46:07.880 –> 00:46:11.880

wenn das f├╝r dich okay ist, zu dem Aspekt Aufkl├Ąrung und Bildung,

00:46:11.880 –> 00:46:16.720

damit wir gedanklich nicht, damit wir besser am Strang bleiben sozusagen.

00:46:16.720 –> 00:46:20.440

Und dann w├╝rde ich dir gleich gerne noch mal die Gelegenheit f├╝r das Beispiel geben.

00:46:20.440 –> 00:46:22.480

Ja, ja, nat├╝rlich.

00:46:22.480 –> 00:46:23.440

Lieben gerne.

00:46:23.440 –> 00:46:29.920

Super. Und zwar aus meiner Sicht ist es kein Entweder oder sozusagen,

00:46:29.920 –> 00:46:33.160

sondern es braucht tats├Ąchlich aus meiner Sicht beides.

00:46:33.200 –> 00:46:39.280

Also Aufkl├Ąrung und J├╝rgen hat schon mit Begriffen die Voraussetzungen hier

00:46:39.280 –> 00:46:43.440

angesetzt, finde ich total wichtig, auch in dem Zusammenhang. Aufkl├Ąrung ist

00:46:43.440 –> 00:46:47.620

wichtig, aber die Aufkl├Ąrung alleine reicht ja noch nicht aus. Das hei├čt,

00:46:47.620 –> 00:46:52.220

jetzt brauche ich ja wieder sozusagen, da sind wir wieder bei diesen ├╝bergeordneten

00:46:52.220 –> 00:46:57.600

Schl├╝sselqualifikationen. Ich brauche die Skills, die Kompetenzen und so weiter,

00:46:57.600 –> 00:47:02.780

um eben dann was damit anfangen zu k├Ânnen. Jetzt bin ich zwar aufgekl├Ąrt worden,

00:47:02.880 –> 00:47:05.600

Aber was bedeutet das denn jetzt an der Stelle?

00:47:05.600 –> 00:47:09.720

Und da brauchen wir wieder das Fundament der Bildung sozusagen,

00:47:09.720 –> 00:47:14.040

um angemessen zum Beispiel in eine Recherche einsteigen zu k├Ânnen,

00:47:14.040 –> 00:47:18.040

das reflektieren zu k├Ânnen, noch mal f├╝r uns zu gucken, abzuw├Ągen und so weiter.

00:47:18.040 –> 00:47:21.240

Und und insofern w├╝rde ich die Frage beantworten mit

00:47:21.240 –> 00:47:24.120

Es braucht beides, sowohl die Aufkl├Ąrung als auch die Bildung.

00:47:24.120 –> 00:47:26.720

Und jetzt kommt noch ein dritter Aspekt mit dazu.

00:47:26.720 –> 00:47:31.960

Auch wenn Aufkl├Ąrung und Bildung gegeben ist in diesem Zusammenhang,

00:47:32.640 –> 00:47:36.440

hei├čt es noch lange nicht, dass ich nicht trotzdem auch in eine Falle in Anf├╝hrungsstrichen immer

00:47:36.440 –> 00:47:41.040

wieder rein tappe. Denn jetzt sind wir wieder bei der Hirnforschung und bei den Neurowissenschaften,

00:47:41.040 –> 00:47:48.720

weil wir ja an vielen Stellen eben auch emotional agieren. Das hei├čt, dass so schnell wie Prozesse

00:47:48.720 –> 00:47:54.320

im Hintergrund ablaufen, biochemisch gesehen sozusagen, dass wir das manchmal gar nicht so

00:47:55.960 –> 00:48:04.280

realisieren. Also auch hier unbewusst, auch physisch, jetzt muss ich nach dem Begriff suchen,

00:48:04.280 –> 00:48:10.360

sozusagen biochemisch an der Stelle auch bestimmte Prozesse greifen, die ja hier auch noch mit zu

00:48:10.360 –> 00:48:15.480

ber├╝cksichtigen sind. Genau, J├╝rgen, dein Beispiel gerne. Oder vielleicht magst du da auch noch mal

00:48:15.480 –> 00:48:21.640

andocken, bevor du mit dem Beispiel fortsetzt. >> J├ľRG PETERS: Ich werfe dir diese Beispiele

00:48:21.640 –> 00:48:25.640

Ich m├Âchte mal in den Raum, ohne weiter Details einzugehen,

00:48:25.640 –> 00:48:30.600

aber es ist schon erstaunlich, dass es die zwei Massenmedien noch

00:48:30.600 –> 00:48:35.680

nicht Erw├Ąhnung gefunden haben, die uns und die ganze Menschheit

00:48:35.680 –> 00:48:40.960

in der wahrscheinlich gr├Â├čten oder sicherlich gr├Â├čten Auflagest├Ąrkung

00:48:40.960 –> 00:48:45.400

schon immer hinsichtlich Macht vorbestimmt haben.

00:48:45.400 –> 00:48:47.880

Und ich rede von der Bibel und vom Koran.

00:48:47.880 –> 00:48:54.720

Denn beide, und das jeder, der sich da mal etwas in die Tiefe begibt,

00:48:54.720 –> 00:49:02.720

beide positionieren sich zum Macht und beide definieren Macht und sehen auch

00:49:02.720 –> 00:49:07.920

den Sinn und Zweck bzw. den Auftrag von Macht gleich.

00:49:07.920 –> 00:49:11.840

Da gibt es jedenfalls auf der Metaebene und nach meinem Verst├Ąndnis

00:49:11.840 –> 00:49:13.360

keinen Unterschied.

00:49:13.360 –> 00:49:17.520

Und der Empf├Ąngerkreis, und deswegen ist das f├╝r mich so ein Punkt,

00:49:17.520 –> 00:49:20.800

Ich sage, Selterbrom puckt das nicht auf.

00:49:20.800 –> 00:49:25.000

Der Empf├Ąngerkreis, da reden wir nicht mehr in Bild-Zeitungsdimensionen

00:49:25.000 –> 00:49:27.320

oder in Handelsblattdimensionen.

00:49:27.320 –> 00:49:34.120

Da reden wir mindestens auf Augenh├Âhe der sozialen Medien

00:49:34.120 –> 00:49:38.880

wie Twitter und Facebook oder dergleichen mehr, n├Ąmlich Milliarden.

00:49:38.880 –> 00:49:44.920

Blo├č, dass diese Auflage existiert schon seit Jahrtausenden,

00:49:44.920 –> 00:49:47.320

seit 2 Jahrtausenden.

00:49:47.320 –> 00:49:55.480

Und hat sich, das ist f├╝r mich wichtig, eindeutig expressis verbis dazu ge├Ąu├čert, was Macht ist,

00:49:55.480 –> 00:50:03.040

wo sie herkommt und wozu sie dienen sollte. Das w├Ąre noch mal so ein Einwurf von mir gewesen.

00:50:03.040 –> 00:50:09.760

Vielen Dank. Ja, wunderbar. Lass ich jetzt einfach mal nachwirken, finde ich gro├čartig.

00:50:09.760 –> 00:50:15.680

Vielen, vielen Dank. Und lasst uns gerne mal Diana noch mit einbinden und dann k├Ânnen wir ja gerne

00:50:15.680 –> 00:50:18.680

auch noch mal Querbez├╝ge herstellen. Diana, einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:50:18.680 –> 00:50:23.640

Ja, einen wundersch├Ânen guten Morgen und zu der Macht der Massenmedien.

00:50:23.640 –> 00:50:29.000

Ja, wie immer, wisst ihr ja, ich kann das immer am besten in einem Gedicht formulieren

00:50:29.000 –> 00:50:36.720

und Macht der Medien. Ist die Macht der Medien gro├č oder transportieren sie Informationen blo├č?

00:50:36.720 –> 00:50:43.120

Es gibt mehrere Ansichten f├╝r mich hierzu. Welche erf├Ąhrst du jetzt im Nu? Wie gro├č die Macht der

00:50:43.120 –> 00:50:48.280

Medien ist, erkennst du daran, dass du als Journalist h├Ąufig nur noch selbstst├Ąndig bist.

00:50:48.280 –> 00:50:53.440

Das bedeutet auf den Punkt gebracht, lieferst du nicht den Text in der Verleger gedacht,

00:50:53.440 –> 00:50:58.720

verlierst du Geld und deine Grundlage. Ist das nicht schon eine Antwort auf die Machtfrage?

00:50:58.720 –> 00:51:05.200

In Corona-Zeiten konntest du es auch sehen, wie viele Medien den einen Weg gehen. Da ist die

00:51:05.200 –> 00:51:11.720

Macht der Medien gro├č. Oder Propaganda blo├č. Zu Medien mit Macht geh├Âren auch Twitter,

00:51:11.720 –> 00:51:16.960

Instagram und Co. Nachrichten verbreiten sich schneller als anderswo. Zu

00:51:16.960 –> 00:51:21.720

unterscheiden, was ist davon echt, ist schwer. Und durch KI wird diese Macht,

00:51:21.720 –> 00:51:27.400

diese Plattform noch mehr. Wie gro├č diese Macht war, zeigt der Fall vom Aufruf

00:51:27.400 –> 00:51:33.080

Trumps zum Kapitol. Die Leute st├╝rmten es gerade wohl. So sind solche Medien

00:51:33.080 –> 00:51:36.880

nicht zu untersch├Ątzen durch bewusste Nachrichten, man Massen bringt zum

00:51:36.880 –> 00:51:42.080

Messer wetzen. Das Einzige, was da wohl z├Ąhlt, ist, dass man Menschen zum

00:51:42.080 –> 00:51:46.840

bewussten Umgang mit diesen Medien qu├Ąlt. Dass alle verstehen, diese Medien lassen

00:51:46.840 –> 00:51:50.420

sich manipulieren, bewusste Nachrichten zu sch├╝ren.

00:51:50.420 –> 00:51:55.480

Drum hinterfrage alle Informationen und bilde dir selber deinen eigenen

00:51:55.480 –> 00:51:59.960

Meinungston. Dann ist die Macht der Medien zwar immer noch gro├č und erheblich,

00:51:59.960 –> 00:52:04.120

aber du entscheidest, ob sie dich beeinflusst und welche anderen Quellen

00:52:04.120 –> 00:52:07.120

sind noch zur Information m├Âglich. Dankesch├Ân.

00:52:07.120 –> 00:52:13.760

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Sabine J├╝rgen, wollt ihr hier nochmal anschlie├čen?

00:52:13.760 –> 00:52:19.880

Da kann man ja fast nicht mehr anschlie├čen. Das ist ja eine Zusammenfassung von allem. Ganz

00:52:19.880 –> 00:52:26.280

toll, Liana. Klasse. Ja, also ich kann auch vielleicht gleich mein Schlusswort. Ich fand

00:52:26.280 –> 00:52:30.600

den Raum ganz toll. Ich habe erst gedacht, ich w├Ąre v├Âllig auf dem falschen Weg, aber hinterher

00:52:30.600 –> 00:52:34.960

Ich habe es ja gelernt. Wir m├╝ssen erst die Bildung haben, um hinterher die

00:52:34.960 –> 00:52:38.720

Aufkl├Ąrung zu verstehen und zwischendurch immer mal wieder reflektieren.

00:52:38.720 –> 00:52:40.960

Ich w├╝nsche euch einen sch├Ânen Tag.

00:52:40.960 –> 00:52:46.520

Vielen, vielen lieben Dank. J├╝rgen, setzen wir direkt fort am besten an der Stelle.

00:52:46.520 –> 00:52:53.480

Ja, mit meiner, mit der Lobeshymne, die Sabine angestimmt hat, da stimme ich vollumf├Ąnglich ein.

00:52:53.480 –> 00:52:58.440

Bemerkenswert, Outstanding, wunderbar, Augenbund gebracht.

00:52:58.440 –> 00:53:00.440

Vielen Dank, liebe Diana.

00:53:00.440 –> 00:53:05.280

Und wenn es dann das Abschlusswort sein sollte, dann schlie├če ich mich

00:53:05.280 –> 00:53:07.280

da gerne heute Sabine an.

00:53:07.280 –> 00:53:14.360

Es ist schon erstaunlich, dass so eine Maschinenfrage zu einem

00:53:14.360 –> 00:53:21.720

weiten Spektrum von Ansichten wieder gef├╝hrt hat und von Einsichten

00:53:21.720 –> 00:53:23.720

gef├╝hrt hat.

00:53:23.720 –> 00:53:30.960

Und es ist wie immer, und jetzt sage ich es heute mal wieder, eine Stunde aus dem Paradies

00:53:30.960 –> 00:53:31.960

gestohlen gewesen.

00:53:31.960 –> 00:53:38.360

Vielen Dank, ihr Lieben, f├╝r eure Teilnahme, f├╝rs Zuh├Âren und einen sch├Ânen Tag noch

00:53:38.360 –> 00:53:39.360

an euch allen.

00:53:39.360 –> 00:53:40.360

Danke.

00:53:40.360 –> 00:53:41.360

Ja, wunderbar.

00:53:41.360 –> 00:53:43.240

Vielen, vielen lieben Dank.

00:53:43.240 –> 00:53:46.440

Und ja, ich kann mich nur anschlie├čen, liebe Diana.

00:53:46.440 –> 00:53:47.800

Vielen, vielen lieben Dank daf├╝r.

00:53:47.800 –> 00:53:49.400

Das war wirklich gro├čartig.

00:53:49.400 –> 00:53:53.560

Du kriegst gleich nochmal die Gelegenheit, dein Abschlusswort auch mit hinzuzuf├╝gen.

00:53:53.560 –> 00:53:58.920

Ich m├Âchte nur ganz kurz an das anschlie├čen, was J├╝rgen gerade gesagt hat, mit dem

00:53:58.920 –> 00:54:03.560

“Eine Stunde aus dem Paradies”. Und ich finde es so gro├čartig, dass es eben auch mit

00:54:03.560 –> 00:54:07.920

einer Maschine m├Âglich werden kann, wie man sehen kann heute.

00:54:07.920 –> 00:54:11.040

Das hei├čt f├╝r die, die vielleicht sp├Ąter reingekommen sind.

00:54:11.040 –> 00:54:16.320

Ich hatte am Anfang schon mal erw├Ąhnt, dass sowohl den Raumtitel heute als auch

00:54:16.720 –> 00:54:20.360

die Fragestellung, mit der wir uns besch├Ąftigt haben, eben von Chachibiti

00:54:20.360 –> 00:54:23.680

sozusagen ausgespuckt wurde unter dem Dachthema Macht und Gewalt.

00:54:23.680 –> 00:54:28.680

Und und obwohl die Fragestellungen inwieweit beeinflussen Medien

00:54:28.680 –> 00:54:31.240

unser Verst├Ąndnis von Macht vielleicht an der einen oder anderen Stelle

00:54:31.240 –> 00:54:34.960

zun├Ąchst erst mal auch zu einer Irritation f├╝hren k├Ânnen,

00:54:34.960 –> 00:54:38.680

haben wir uns ganz, ganz bewusst entschieden, diese Frage so stehen zu lassen

00:54:38.680 –> 00:54:41.600

und nicht umzuformulieren, sozusagen in irgendeiner Form,

00:54:41.600 –> 00:54:44.560

um mal zu gucken, wo wir am Ende des Raumes rauskommen.

00:54:44.560 –> 00:54:51.280

Deswegen fand ich das auch mega spannend an der Stelle und finde, dass da bei verschiedenen

00:54:51.280 –> 00:54:55.840

Sachen, das wird uns nicht nur hier heute jetzt auffallen, auch an anderen Stellen,

00:54:55.840 –> 00:55:01.360

durchaus wirklich auch sehr in Anf├╝hrungsstrichen “kluge”, wie man auch immer das interpretieren

00:55:01.360 –> 00:55:06.080

mag im Zusammenhang mit einer Maschine, Fragestellungen hier auch formuliert werden.

00:55:06.080 –> 00:55:07.080

Also wirklich Wahnsinn.

00:55:07.080 –> 00:55:08.200

Finde ich sehr, sehr beeindruckend.

00:55:08.200 –> 00:55:11.480

Diana, dein Highlight oder Abschlusswort f├╝r heute?

00:55:11.480 –> 00:55:19.640

Ja, erstmal vielen herzlichen Dank f├╝r eure lieben Worte. Ja, das ist ja so ein Talent,

00:55:19.640 –> 00:55:26.200

dass ich das einfach runterschreibe, wenn ich in so einem Raum bin. Ja, mein Abschlusswort ist,

00:55:26.200 –> 00:55:32.440

dass man in naher Zukunft oder auch heute schon sehr bewusst mit Informationen umgehen darf,

00:55:32.440 –> 00:55:37.960

dass man klaren Kopf braucht, verbunden mit Herz und Verstand und sich einfach nicht nur

00:55:37.960 –> 00:55:44.360

auf eine Quelle verl├Ąsst. Ich glaube, das ist das, was ich dazu zu sagen habe. Denn

00:55:44.360 –> 00:55:49.320

Medien haben eine gro├če Macht und sie haben nur dann Macht, wenn wir sie zulassen.

00:55:49.320 –> 00:55:52.440

Danke f├╝r den sch├Ânen Raum.

00:55:52.440 –> 00:55:59.880

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Wirklich gro├čartig, all das, was hier zusammengekommen

00:55:59.880 –> 00:56:05.680

ist mit den unterschiedlichen Blickwinkeln, sozusagen Beispielen, Differenzierungen von

00:56:05.680 –> 00:56:10.680

Begriffen, bis hin auch erstmal zu verstehen, was ist eigentlich oder was verstehen wir

00:56:10.680 –> 00:56:14.160

eigentlich unter dieser Fragestellung als Initial.

00:56:14.160 –> 00:56:19.880

Und ich fand das wirklich einen sehr, sehr spannenden Raum und dann noch mit dem Gedicht

00:56:19.880 –> 00:56:24.840

der Highlights am Ende, Diana, das ist wirklich gro├čartig und sehr, sehr sch├Ân auch wieder

00:56:24.840 –> 00:56:28.200

an der Stelle wirklich zusammengefasst und auf den Punkt gebracht.

00:56:28.200 –> 00:56:31.080

Von daher vielen, vielen lieben Dank daf├╝r.

00:56:31.080 –> 00:56:33.680

Morgen machen wir weiter mit Cyberbullying.

00:56:33.680 –> 00:56:37.520

Bullying, wie manifestiert sich Gewalt in der digitalen Welt, ist die

00:56:37.520 –> 00:56:41.600

Fragestellung, mit der wir uns besch├Ąftigen wollen. Und von daher freue

00:56:41.600 –> 00:56:45.680

ich mich total, euch morgen fr├╝h, sofern ihr Zeit und Lust habt, auch wieder hier

00:56:45.680 –> 00:56:50.320

im Deep Talk Club um 8 zu begr├╝├čen. Damit w├╝nsche ich euch einen tollen Tag

00:56:50.320 –> 00:56:54.480

und freue mich auf morgen. Bis dahin, ciao.

3 Myths Debunked ÔÇô When Science Creates Knowledge! | Dr Yasemin Yazan

When Science Creates Knowledge!

Unfortunately, there is a lot of false knowledge on the market. Be it because, for example, research results are misinterpreted or false causalities are made, or because they are transferred to other contexts that were not even the subject of the study.

We pick 3 myths and show what science already knows:

- Why Maslow's hierarchy of needs is not a reliable basis for motivation

- Why personality tests are questionable as a basis for personnel decisions

- Why a quota is needed as an effective measure against Unconscious Bias

Data Protection Declaration

Declaration Of Consent

Congratulations - your download is waiting for you in your mailbox!