Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Wie beeinflussen soziale Medien Machtverh├Ąltnisse in unserer Gesellschaft? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #928 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema ÔÇ×Macht & GewaltÔÇť befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #928 Macht der sozialen Medien | Von Dr. Yasemin Yazan

Hinweis: Diese Transkription wurde mit Hilfe eines KI-Tools automatisch generiert. Daher k├Ânnen vereinzelte Fehler in der Schreibweise vorhanden sein. Die Zeitstempel erm├Âglichen, bei Bedarf das gezielte Reinh├Âren und selbstst├Ąndige Pr├╝fen an entsprechenden Stellen.┬á

00:00:00.000 –> 00:00:03.000

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich.

00:00:03.000 –> 00:00:08.800

Heute machen wir weiter mit Macht der sozialen Medien und wollen uns mit der Frage besch├Ąftigen,

00:00:08.800 –> 00:00:13.400

wie beeinflussen soziale Medien Machtverh├Ąltnisse in unserer Gesellschaft.

00:00:13.400 –> 00:00:16.800

Und da bin ich mal total gespannt, was alles zusammenkommt.

00:00:16.800 –> 00:00:26.600

Wir haben gestern mit dem Buch „Cyberfakt“ mit Dr. Mario Herger ein paar Aspekte in Bezug auf die Gewalt schon mal aufgegriffen.

00:00:26.600 –> 00:00:31.400

Und jetzt bin ich sehr, sehr gespannt auf die Fortsetzung des Raums.

00:00:31.400 –> 00:00:34.400

Wir k├Ânnen gerne auch nochmal an gestern ankn├╝pfen, wenn ihr m├Âgt.

00:00:34.400 –> 00:00:41.400

Und dann eben auch nochmal in Bezug auf den Begriff der Macht nochmal konkret schauen,

00:00:41.400 –> 00:00:47.400

inwieweit hier auch Einfl├╝sse da sind, Beeinflussungen da sind,

00:00:47.400 –> 00:00:51.400

durch soziale Medien, Machtverh├Ąltnisse in unserer Gesellschaft.

00:00:51.400 –> 00:00:55.400

Ja, und damit seid ihr ganz, ganz herzlich eingeladen, auch heute wieder mit dazu zu kommen.

00:00:55.400 –> 00:01:01.340

verschiedene Impulse und Gedanken reinzubringen, sodass wir gemeinsam durch den Austausch sozusagen

00:01:01.340 –> 00:01:08.420

auch weitere Gedanken sich daraus entwickeln, sodass wir mal schauen, was alles zusammenkommt,

00:01:08.420 –> 00:01:13.640

welche Perspektiven wir aufmachen k├Ânnen, welche konkreten Beispiele reingebracht werden und wie

00:01:13.640 –> 00:01:19.860

sich angelehnt daran eben entsprechend auch der Raum entwickelt, sodass wir dann auch nach 60

00:01:19.860 –> 00:01:24.460

Minuten verschiedene Erkenntnisse daraus f├╝r uns generieren k├Ânnen.

00:01:24.460 –> 00:01:29.100

Nochmal kurz der Hinweis, der Raum wird aufgezeichnet ├╝ber die gesamte Zeit, so

00:01:29.100 –> 00:01:35.220

dass jeder, der mit dazu kommt, automatisch damit einverstanden ist, dass

00:01:35.220 –> 00:01:38.980

das auch ver├Âffentlicht wird. Wir haben drei kleine Raumregeln, einmal ein

00:01:38.980 –> 00:01:43.700

Profilfoto, auf dem ihr zu erkennen seid, Fortnachname und mindestens ein Satz in

00:01:43.700 –> 00:01:48.460

der Bio. Wer das aus irgendwelchen Gr├╝nden nicht m├Âchte oder gerade nicht

00:01:48.460 –> 00:01:52.660

sprechen kann, weil im Hintergrund zu laut oder ├Ąhnliches, kann nat├╝rlich auch gerne

00:01:52.660 –> 00:01:56.220

wieder den Chat nutzen, um hier in den Austausch zu kommen.

00:01:56.220 –> 00:02:00.900

Und wir greifen dann im Laufe des Talks das eine oder andere dann gerne auf.

00:02:00.900 –> 00:02:05.860

Ja, und damit schalte ich mich gerne mal auf Stumm und schaue mal, wer heute Morgen zun├Ąchst

00:02:05.860 –> 00:02:09.060

erst mal den Start mit mir hinlegen mag.

00:02:09.060 –> 00:02:21.020

Einen wundersch├Ânen guten Morgen lieber Marc. Was sind deine ersten Gedanken zum Thema?

00:02:21.020 –> 00:02:27.260

Guten Morgen in die Runde und ich freue mich mit euch gemeinsam die Woche starten zu k├Ânnen. Also

00:02:27.260 –> 00:02:32.180

grunds├Ątzlich habe ich mir f├╝r mich ├╝berlegt, dass alle sozialen Medien erstmal eine Plattform

00:02:32.180 –> 00:02:38.140

sind, die von Unternehmen und Organisationen genutzt werden, um Menschen dazu zu bringen,

00:02:38.140 –> 00:02:43.140

Meinungen zu ├Ąndern oder sich vielleicht auch f├╝r bestimmte Dinge zu interessieren. Wenn ich

00:02:43.140 –> 00:02:48.220

dann auf den privaten Bereich sehe, dann werden diese Plattformen und sozialen Netzwerke dazu

00:02:48.220 –> 00:02:54.100

genutzt, auch um Erlebnisse, besondere Erlebnisse oder Bilder zu teilen. Und wir hatten ja vor

00:02:54.100 –> 00:02:59.940

geraumer Zeit schon mal das Thema Storytelling. Und f├╝r mich sind die Techniken, die dann auf

00:02:59.940 –> 00:03:04.940

diese Platzformen angewendet werden. Nichts anderes als eine erweiterte Form

00:03:04.940 –> 00:03:08.620

des Storytellings und wir wissen ja alle, dass der Mensch ein emotionales Wesen ist

00:03:08.620 –> 00:03:14.380

und durch die Wirkung und durch den Einsatz von Bildern, Texten, T├Ânen und

00:03:14.380 –> 00:03:18.020

erzeugen wir Stimmung und das muss uns einfach bewusst sein. Und die

00:03:18.020 –> 00:03:22.900

Herausforderung f├╝r mich in diesem Jahrhundert ist einfach, dass, du bist ja

00:03:22.900 –> 00:03:26.380

die Spezialistin f├╝r Gehirne, liebe Yasmin, dass wir uns einfach von

00:03:26.380 –> 00:03:30.700

gesicherten Wahrheiten verabschieden m├╝ssen, denn f├╝r mein Gehirn ist es umso schwerer,

00:03:30.700 –> 00:03:35.420

ich kann mir eine Meinung bilden, wei├č aber, dass ich beeinflusst werde. Wenn ich jetzt aber

00:03:35.420 –> 00:03:40.780

Bildern nicht mehr als wahr oder wirklich, also als Wirklichkeit gleichsetzen kann. Ich muss Bilder

00:03:40.780 –> 00:03:45.420

hinterfragen, ich muss T├Âne hinterfragen, alles muss nicht der Wirklichkeit entsprechen. Das macht

00:03:45.420 –> 00:03:49.900

es f├╝r mein Gehirn viel, viel schwieriger und darum ist das f├╝r ein interessantes Thema heute,

00:03:49.900 –> 00:03:55.180

dass die sozialen Netzwerke eine Machtplattform sind, weil auch das, was wir sehen und das,

00:03:55.180 –> 00:03:59.500

was wir h├Âren und das, was wir lesen, mit der Wirklichkeit nichts, aber auch gar nichts

00:03:59.500 –> 00:04:00.500

mehr zu tun haben muss.

00:04:00.500 –> 00:04:01.500

Ja, wunderbar.

00:04:01.500 –> 00:04:02.500

Vielen, vielen lieben Dank.

00:04:02.500 –> 00:04:07.620

Du hast ja schon ganz verschiedene Aspekte aufgegriffen.

00:04:07.620 –> 00:04:14.580

Und tats├Ąchlich ist es auch schon in der Vergangenheit so gewesen, dass es an vielen

00:04:14.580 –> 00:04:19.900

Stellen keine gesicherte Wahrheit in dem Sinne gab und an vielen Stellen mit Sicherheit auch

00:04:19.900 –> 00:04:26.900

schon eine ├ťberpr├╝fung notwendig gewesen ist oder gewesen w├Ąre, f├╝r die, die es nicht

00:04:26.900 –> 00:04:27.900

getan haben.

00:04:27.900 –> 00:04:34.020

Allerdings durch diese Flut an Informationen, die uns jetzt eben durch die sozialen Medien

00:04:34.020 –> 00:04:40.980

erreicht, nochmal eine ganz andere Herausforderung dahinter, weil ich kann ja auch nicht jede

00:04:40.980 –> 00:04:47.300

Nachricht, die mich auf irgendeinem Weg sozialer Kan├Ąle sozusagen erreicht, auch ├╝berpr├╝fen.

00:04:47.300 –> 00:04:50.580

Das hei├čt, das eine oder andere schaue ich mir vielleicht einfach nur an.

00:04:50.580 –> 00:04:55.980

Gewisse andere Aspekte, da sollte ich eben auch noch mal ├╝berlegen, wo es Sinn macht,

00:04:55.980 –> 00:05:00.500

eben auch noch mal in die Tiefe einzusteigen und das eine oder andere auch zu ├╝berpr├╝fen.

00:05:00.500 –> 00:05:05.460

Interessant finde ich, dass du unter anderem diesen Aspekt der Unternehmen und sowas mit

00:05:05.460 –> 00:05:09.660

aufgemacht hast und auch noch mal nach Privatunterschieden hast.

00:05:09.660 –> 00:05:16.100

Mir kam in dem Zusammenhang auch noch der Gedanke auf, politisch, weil du gesagt hast,

00:05:16.100 –> 00:05:21.340

geht ja auch darum, eine Meinung zu

00:05:21.340 –> 00:05:23.620

formen beispielsweise. Auch politisch

00:05:23.620 –> 00:05:25.340

wird das ja inzwischen genutzt und ganz

00:05:25.340 –> 00:05:28.780

klassischerweise fallen mir hier in diesem

00:05:28.780 –> 00:05:31.340

Zusammenhang eben auch solche Aspekte

00:05:31.340 –> 00:05:34.700

ein, wie zum Beispiel die Einflussnahme in

00:05:34.700 –> 00:05:39.940

Bezug auf Wahlen, Entscheidungen und so

00:05:39.940 –> 00:05:42.820

weiter, die anstehen. Und Brexit ist

00:05:42.820 –> 00:05:44.260

vielleicht ein Beispiel, aber es gibt noch

00:05:42.820 –> 00:05:48.020

weitere Beispiele, an die wir hier denken k├Ânnen. Und ich fand auch diese Kombination nochmal ganz

00:05:48.020 –> 00:05:53.460

spannend, die du aufgemacht hast im Zusammenhang mit dem Storytelling und dass hier eben auch Text,

00:05:53.460 –> 00:06:02.700

Ton, Bild mit dabei ist und dass das eben auch entsprechend unsere Sinneskan├Ąle auch anspricht

00:06:02.700 –> 00:06:09.620

und hier eben auch Emotionen oder Gef├╝hle erzeugt werden. Genau, wunderbar. Hast du weitere

00:06:09.620 –> 00:06:13.500

Erg├Ąnzungen dazu und auch die anderen sind herzlich eingeladen mit dazu zu

00:06:13.500 –> 00:06:16.860

kommen und weitere Erg├Ąnzungen vorzunehmen, damit wir uns dann sozusagen

00:06:16.860 –> 00:06:21.580

Schritt f├╝r Schritt entlanghangeln und mal schauen, was alles zusammenkommt und

00:06:21.580 –> 00:06:24.600

was wir daraus ableiten k├Ânnen. Marc?

00:06:24.600 –> 00:06:29.500

Ja, ich habe doch jetzt ein ganz anderes Beispiel, was vollkommen in eine andere Richtung geht,

00:06:29.500 –> 00:06:33.500

weil ich bei mir selber in den R├Ąumen auch bemerke, wir hatten das ja letzte Woche,

00:06:33.500 –> 00:06:38.460

dass unsere Gedanken sofort fixiert sind, wer setzt das ein, was passiert da, was

00:06:38.460 –> 00:06:42.420

passiert im Hintergrund und ich m├Âchte jetzt ein Beispiel nennen, wo ich einfach

00:06:42.420 –> 00:06:46.980

total dankbar bin, dass wir diese sozialen Medien haben, denn wenn Bekannte

00:06:46.980 –> 00:06:51.180

von mir im Urlaub sind, die Erlebnisse teilen, ist das f├╝r mich, als wenn ich sie

00:06:51.180 –> 00:06:55.220

in ihrem Urlaub begleite. Es gibt mittlerweile ganz ganz tolle Ideen auf

00:06:55.220 –> 00:06:59.060

WhatsApp, wo man nicht sein Cappuccino postet und das, was man gegessen hat,

00:06:59.060 –> 00:07:03.260

sondern wo man Bilder-Storys seht mit Texten, weil woher soll ich wissen, wo

00:07:03.260 –> 00:07:07.700

die sind? Ich sehe, da ist Wasser, ich sehe, da ist Berge und wenn ich das verfolge

00:07:07.700 –> 00:07:11.660

und da einen Mehrwert f├╝r mich bekommt, dass jemand sagt, ich bin jetzt in dem und dem Land.

00:07:11.660 –> 00:07:15.540

Im Hintergrund seht ihr den und den Berg oder das passiert da. Das ist der Grund,

00:07:15.540 –> 00:07:20.660

warum ich dieses Foto unbedingt mit euch teilen m├Âchte. Dann ergibt sich f├╝r mich die M├Âglichkeit,

00:07:20.660 –> 00:07:26.300

an ganz, ganz viele Stellen auf der Welt zu reisen, an denen ich sofort noch nie gesehen gewesen bin.

00:07:26.300 –> 00:07:29.860

Und das ist mir dieses Jahr ein paar Mal aufgefallen, dass ich gedacht habe, oh Mann,

00:07:29.860 –> 00:07:34.260

ist das Wahnsinn. Was f├╝r Bilder, was f├╝r ein wundersch├Âner Planet oder was f├╝r ein wundersch├Âner

00:07:34.260 –> 00:07:38.980

kleiner Ort und auf diese Dinge w├Ąre ich nicht gesto├čen, wenn ich zum Beispiel in

00:07:38.980 –> 00:07:42.220

dem Falle WhatsApp nicht ab und zu mal auf die Statusmeldung gucken w├╝rde.

00:07:42.220 –> 00:07:46.140

Vieles ist nat├╝rlich auch uninteressant, aber man kann das auch gezielt einsetzen,

00:07:46.140 –> 00:07:49.980

um jetzt nicht eben zu manipulieren, sondern wirklich um zu informieren und

00:07:49.980 –> 00:07:54.500

auch um einen Mehrwert mit seinem Freundeskreis teilen zu k├Ânnen.

00:07:54.500 –> 00:08:00.300

Ja, absolut. Und wir hatten ja auch in einem oder mehreren R├Ąumen auch diesen

00:08:00.300 –> 00:08:04.260

Aspekt schon aufgemacht, dass Macht eben

00:08:04.260 –> 00:08:06.540

nicht per se beispielsweise auch was

00:08:06.540 –> 00:08:09.540

Negatives ist, sondern dass es eben auch

00:08:09.540 –> 00:08:11.580

hier zwei Seiten gibt und die positive

00:08:11.580 –> 00:08:14.700

und auch die negative Seite im Sinne von

00:08:14.700 –> 00:08:16.980

wie wird das auch eingesetzt und

00:08:16.980 –> 00:08:18.900

insofern ist das Beispiel jetzt auch

00:08:18.900 –> 00:08:21.420

sch├Ân nochmal auch aufzuzeigen, zum

00:08:21.420 –> 00:08:25.940

Beispiel jemanden eben, um jemanden auf

00:08:21.420 –> 00:08:31.180

Reise mitzunehmen oder Einblicke in die

00:08:31.180 –> 00:08:32.940

Reise zu geben. Das Reisebeispiel ist ja

00:08:32.940 –> 00:08:34.620

nur ein Beispiel. Es kann ja ganz, ganz

00:08:34.620 –> 00:08:37.620

vielf├Ąltig sein. Es gibt Menschen,

00:08:37.620 –> 00:08:40.300

die teilen vielleicht Geschichten ├╝ber

00:08:40.300 –> 00:08:41.700

ihre Haustiere oder was auch immer.

00:08:41.700 –> 00:08:44.660

Also das kann ja sehr, sehr

00:08:44.660 –> 00:08:47.300

vielf├Ąltig sein, wohin sozusagen

00:08:47.300 –> 00:08:49.020

diese Reise dann auch f├╝hrt. Also Reise

00:08:49.020 –> 00:08:51.380

hier nicht unbedingt nur ├Ârtlich gemeint,

00:08:49.020 –> 00:08:59.520

sondern auch im Sinne von Einblicke geben, mitnehmen. Und dieses Einblicke geben und mitnehmen, da sind wir auch wieder beim Storytelling ein St├╝ck weit,

00:08:59.520 –> 00:09:11.720

ist ja auch etwas, was auf der Seite von Einflussnahme und auch Manipulation durchaus stattfindet, nur in einer anderen Dimension,

00:09:11.720 –> 00:09:20.680

andere Perspektive, andere Ebene gedacht. Und auch hier wird ja h├Ąufig durch gewisse Stilmittel,

00:09:20.680 –> 00:09:28.040

etc., die eingesetzt werden, auch der Betrachter oder der Konsument der Nachricht sozusagen auch

00:09:28.040 –> 00:09:35.800

mitgenommen auf einen vielleicht Gedankenstrang, vielleicht Erfahrungen, die man selbst vorher

00:09:35.800 –> 00:09:41.120

schon mal gemacht hat, wo man anknüpfen kann. Emotionen wie Ängste hatten wir hier auch schon

00:09:41.120 –> 00:09:47.320

mal mit aufgegriffen. Und insofern, das ist mal das eine. Das andere, was du vorhin noch

00:09:47.320 –> 00:09:51.960

angesprochen hast, war ja dieses mit diesen Wahrheiten, vielleicht hier noch mal konkreter

00:09:51.960 –> 00:09:57.320

drauf zu schauen. Wir hatten ja mal in einem der R├Ąume mindestens auch ├╝ber diese ganzen

00:09:57.320 –> 00:10:02.840

Algorithmen gesprochen und die Verst├Ąrkungen, die hier stattfinden. Und das ist vielleicht

00:10:02.840 –> 00:10:07.520

auch mal ein ganz interessanter Aspekt, auch im Zusammenhang mit Macht der sozialen Medien eben

00:10:07.520 –> 00:10:11.720

auch noch mal zu schauen, dass die Algorithmen, die im Hintergrund greifen,

00:10:11.720 –> 00:10:16.520

also ich habe einmal die technologische Herausforderung, dass ich Fake von

00:10:16.520 –> 00:10:19.680

Fakt vielleicht nicht mehr richtig unterscheiden kann, weil es auch

00:10:19.680 –> 00:10:24.080

teilweise zu schnell geht, aber auch der technologische Fortschritt, der eben auch

00:10:24.080 –> 00:10:30.800

Fake-Videos beispielsweise relativ schwierig macht, von einem echten

00:10:30.800 –> 00:10:34.680

Video zu unterscheiden und so weiter. Und auf der anderen Seite eben auch die

00:10:34.680 –> 00:10:39.160

Algorithmen, die in diesen Systemen auch im Hintergrund hinterlegt sind, sodass zum Beispiel,

00:10:39.160 –> 00:10:45.320

wir hatten es schon mal gesagt, dass an der einen oder anderen Stelle mir eben mehr von dem, was ich

00:10:45.320 –> 00:10:49.760

konsumiere, auch angezeigt wird, sodass ich auch irgendwann in Anf├╝hrungsstrichen das Gef├╝hl

00:10:49.760 –> 00:10:55.040

entwickeln kann, in einer bestimmten Bubble unterwegs bin und das Gef├╝hl habe, dass die ganze

00:10:55.040 –> 00:11:00.280

Welt so denkt wie ich, wobei das m├Âglicherweise eben nur eine ganz bestimmte Zielgruppe ist,

00:11:00.280 –> 00:11:06.240

die hier bestimmte Inhalte auch ausgespielt bekommt. Und interessant wird es, wenn man

00:11:06.240 –> 00:11:10.240

mal hier oder da mal einen Abgleich macht. Ihr kennt das m├Âglicherweise, das ist jetzt

00:11:10.240 –> 00:11:14.440

kein soziales Medium an der Stelle, aber vielleicht habt ihr schon mal die Situation erlebt,

00:11:14.440 –> 00:11:21.840

dass ihr auf Google Suchmaschine eine Eingabe macht und ihr findet etwas und ihr seid gerade

00:11:21.840 –> 00:11:25.920

am Telefonieren mit jemandem oder so und wollt gerne, dass der sich das aufrufen kann und schickt

00:11:25.920 –> 00:11:30.480

nicht den Link, sondern sagt, gebt mal den Suchbegriff XY ein und schau mal, das ist

00:11:30.480 –> 00:11:34.160

bei mir an der dritten Stelle, wird das angezeigt. Und der andere, der entdeckt das gar nicht,

00:11:34.160 –> 00:11:38.400

der hat das auf seinem Display nicht. Also das ist ein sch├Ânes Beispiel daf├╝r, um zu

00:11:38.400 –> 00:11:43.760

demonstrieren, wie hier eben auch diese Algorithmen im Hintergrund greifen und dass tats├Ąchlich

00:11:43.760 –> 00:11:50.440

v├Âllig unterschiedliche Dinge auch angezeigt werden, je nachdem, wie unser Nutzerverhalten

00:11:50.440 –> 00:11:52.520

an der Stelle ist. Marc, magst du hier nochmal andocken?

00:11:52.520 –> 00:11:56.840

lieber Yasemin, ich lache gerade herzlich, aber nicht ├╝ber dich, sondern es ist spooky.

00:11:56.840 –> 00:12:01.160

Ich lese abends zur Entspannung jeden Abend immer noch in meinem Kindle und vor ein paar

00:12:01.160 –> 00:12:05.400

Tagen ist mir doch tats├Ąchlich ein Buch von dir angezeigt worden ├╝ber die k├╝nstliche

00:12:05.400 –> 00:12:06.880

Intelligenz, was du geschrieben hast.

00:12:06.880 –> 00:12:08.320

Da ist genau das passiert.

00:12:08.320 –> 00:12:14.000

Ich wei├č nicht, wie die darauf kommen, ob die auf die Kontakte zugreifen und so weiter.

00:12:14.000 –> 00:12:19.280

Aber es ist genau das der Fall, dass uns dann Werbung angezeigt werden durch bestimmte Interessengebieten.

00:12:19.280 –> 00:12:22.760

Und ich musste dann abends wirklich herzlich schmunzeln, als ich mein Kind ge├Âffnet habe.

00:12:22.760 –> 00:12:26.360

Und du mich dann quasi zumindest visuell noch mal begr├╝├čt hast.

00:12:26.360 –> 00:12:29.960

Ja, so kann es dann gehen.

00:12:29.960 –> 00:12:34.480

Da warst du wahrscheinlich mit Sicherheit irgendwann mal ├╝ber irgendeinen Link oder

00:12:34.480 –> 00:12:37.400

auch so ├╝ber einen Suchbegriff vielleicht mal auf irgendeinem Buch.

00:12:37.400 –> 00:12:40.880

Dann hast du dir irgendwas mal angeschaut und dann werden die Verkn├╝pfungen entsprechend

00:12:40.880 –> 00:12:46.080

hergestellt und auch in bestimmten Abst├Ąnden und so weiter, je nach Nutzungsverhalten,

00:12:46.080 –> 00:12:52.040

auch das eine oder andere auch als Werbung gezeigt. Und das passiert ja auch in sozialen Medien. Also

00:12:52.040 –> 00:12:56.640

das sind ja nicht nur die reinen Inhalte, die wir hier mitbekommen, sondern hier wird ja zum Beispiel

00:12:56.640 –> 00:13:04.080

auch Werbung eingespielt. Also es gibt ja Postings beispielsweise, die als Werbung, es steht dann

00:13:04.080 –> 00:13:09.480

meistens gesponsert oben dr├╝ber, klein links in der Ecke. Also wenn man da drauf achtet, kann man

00:13:09.480 –> 00:13:14.960

die auch differenzieren, also kann man den Unterschied auch sehen. Dann hat man hier auch

00:13:14.960 –> 00:13:20.720

die eben verschiedene Werbeanzeigen, die hier auch angezeigt werden. Und die richten sich

00:13:20.720 –> 00:13:26.320

an der Stelle auch nach dem Nutzerverhalten. Vielleicht ist es dem einen oder anderen gar

00:13:26.320 –> 00:13:30.680

nicht so bewusst, also vielleicht hier auch nochmal gezielt darauf achten auf diese Kennzeichnung,

00:13:30.680 –> 00:13:35.800

entweder Ads oder gesponsert, je nachdem auf welcher Plattform ihr gerade unterwegs seid.

00:13:35.800 –> 00:13:40.720

Auf sozialen Medien wird das unterschiedlich eben auch mit eingeblendet, sodass man das Gef├╝hl hat,

00:13:40.720 –> 00:13:44.200

auch hier wieder ein Video zu sehen oder ein Posting zu sehen. Aber im Grunde genommen,

00:13:44.200 –> 00:13:49.880

wenn man eben oben links in die Ecke schaut, sie erkennen kann, dass es sich hierbei um

00:13:49.880 –> 00:13:52.380

bezahlte Werbung beispielsweise handelt.

00:13:52.380 –> 00:13:57.320

Magst du zu dieser Werbung auf sozialen Medien auch nochmal was hinzuf├╝gen?

00:13:57.320 –> 00:14:01.880

Ja, ich wei├č, dass die Werbung eingesetzt wird.

00:14:01.880 –> 00:14:06.040

Mich pers├Ânlich als Privatmann nervt diese Werbung nat├╝rlich und ich habe auch versucht,

00:14:06.040 –> 00:14:09.160

durch verschiedene technische Hilfsmittel das alles zu bloggen.

00:14:09.160 –> 00:14:13.000

Ich habe aber dann festgestellt, dass ich dann oft, das haben die schon gut durchdacht,

00:14:13.000 –> 00:14:16.440

ich auf bestimmte Seiten nicht mehr kommen und was euch vielleicht auch

00:14:16.440 –> 00:14:20.040

aufgefallen ist durch die neue Gesetzgebung, was was noch mehr nervt,

00:14:20.040 –> 00:14:23.800

egal welche Seite ich mir aufrufe, ich muss mich immer erst durch bestimmte

00:14:23.800 –> 00:14:27.880

Bedingungen klicken. Ich kann also einen Artikel nicht mehr aufrufen, das geht ja

00:14:27.880 –> 00:14:30.880

heute sehr schnell und lesen, sondern bekommen erstmal angezeigt, ob ich mit

00:14:30.880 –> 00:14:34.640

was einverstanden bin und was ganz geschickt ist, was jetzt dieses Jahr ich

00:14:34.640 –> 00:14:38.720

verst├Ąrkt wahrnehme, ist, dass ich nicht nur den Bestimmungen zustimmen muss,

00:14:38.720 –> 00:14:42.240

sondern genau aufpassen muss, auch wenn mir von bekannten Artikel geschickt

00:14:42.240 –> 00:14:46.360

werden, nicht am falschen Knopf zu dr├╝cken, weil sofort, ich ist mir

00:14:46.360 –> 00:14:48.680

Gott sei Dank noch interessiert, habe ich ein Abo angeschlossen.

00:14:48.680 –> 00:14:52.320

Ich muss vor dem Lesen wirklich extremst und h├Âllisch aufpassen, dass ich

00:14:52.320 –> 00:14:56.360

unterscheide, ist die Information weiterhin kostenlos, ist ja sch├Ân,

00:14:56.360 –> 00:15:00.160

allerdings mit Werbung, also meine Zustimmung einfordern, oder ist die

00:15:00.160 –> 00:15:03.560

Information dann ohne Werbung und zahlpflichtig. Und das geht ja

00:15:03.560 –> 00:15:08.120

mittlerweile bei ganz, ganz vielen, nicht Plattformen oder auch Zeitungen so, und

00:15:08.120 –> 00:15:11.400

das hat auch nichts mit der Qualit├Ąt der Zeitung zu tun, sondern das begegnet mir

00:15:11.400 –> 00:15:16.080

quasi bei fast allen Seiten, die ich jetzt aufrufe.

00:15:16.080 –> 00:15:20.600

Ja, das ist ein ganz spannender Punkt, den du ansprichst, denn durch diese ganzen,

00:15:20.600 –> 00:15:24.960

auch diese ganzen Cookies und so weiter, von denen wir jetzt gerade

00:15:24.960 –> 00:15:30.640

sprechen, die ja datenschutzm├Ą├čig erstmal abgefragt werden d├╝rfen. Also

00:15:30.640 –> 00:15:34.200

einmal haben wir diese Abo-Modelle, wo dann immer wieder abgefragt wird,

00:15:34.200 –> 00:15:37.520

m├Âchtest du ein Abo haben oder nicht? Und gleichzeitig kann es auch sein, dass

00:15:37.520 –> 00:15:41.960

wir, wenn wir zum Beispiel noch nicht

00:15:41.960 –> 00:15:44.800

eingeloggt sind oder so und von einem

00:15:44.800 –> 00:15:48.040

anderen Ger├Ąt uns ├╝ber einen Link

00:15:48.040 –> 00:15:50.200

auf eine soziale Medienplattform

00:15:50.200 –> 00:15:51.560

begeben, dass dann eben auch das eine

00:15:51.560 –> 00:15:54.040

oder andere nochmal datenschutzrechtlich

00:15:54.040 –> 00:15:56.400

sozusagen auch abgefragt wird. Und

00:15:56.400 –> 00:15:58.040

wir neigen ja ein St├╝ck weit

00:15:58.040 –> 00:16:00.400

m├Âglicherweise dazu, dadurch dass wir

00:16:00.400 –> 00:16:02.600

├╝berall diese ganzen Pop-ups jetzt

00:16:02.600 –> 00:16:05.280

pl├Âtzlich bekommen, und davon wird man ja

00:16:02.600 –> 00:16:08.720

auch irgendwie ├╝berrollt gef├╝hlt, dass wir m├Âglicherweise vieles eben gar nicht mehr

00:16:08.720 –> 00:16:14.160

richtig durchlesen, sondern einfach nur noch uns durchklicken oder freiklicken sozusagen,

00:16:14.160 –> 00:16:19.640

um dann die eigentliche Nachricht, die wir uns anschauen wollten, auf diesem Medium eben auch

00:16:19.640 –> 00:16:24.080

anschauen zu k├Ânnen. Und das kann zum einen, so wie du es gerade gesagt hast, dazu f├╝hren,

00:16:24.080 –> 00:16:28.960

dass ich ein Abo abgeschlossen habe, ohne es zu merken. Und auf der anderen Seite kann es sein,

00:16:28.960 –> 00:16:35.800

dass ich auch datenschutzm├Ą├čig eben in Bezug auf das Marketing hier Aspekte freigegeben habe oder

00:16:35.800 –> 00:16:42.400

durchgewunken habe, die mir vielleicht gar nicht so recht sind. Also hier bekommt, das ist vielleicht

00:16:42.400 –> 00:16:48.240

dann auch so die Macht der sozialen Medien dahingehend, dass hier dann durch dieses,

00:16:48.240 –> 00:16:55.640

dass wir schon fast schon genervt sind von all diesen Pop-ups, die da kommen und klick,

00:16:55.640 –> 00:17:01.700

schnell durchgehen wollen und eben auch in einer hohen Geschwindigkeit, dass hier auch wieder in

00:17:01.700 –> 00:17:08.500

Anf├╝hrungsstrichen ein Profiteur sozusagen im Hintergrund ist, n├Ąmlich die, die diese verschiedenen

00:17:08.500 –> 00:17:15.320

Plattformen mit verschiedenen Links auf bestimmte Plattformen lotsen und so weiter und hier durchaus

00:17:15.320 –> 00:17:19.640

eben auch entsprechend Daten abgreifen k├Ânnen, die wir vielleicht bewusst gar nicht freigeben

00:17:19.640 –> 00:17:26.840

wollen w├╝rden an der Stelle. Es ist auch ein Aspekt, der hier mit

00:17:26.840 –> 00:17:32.860

reinspielt, Marc. Ja und dann habe ich noch einen Punkt, der ging mir heute

00:17:32.860 –> 00:17:36.960

morgen durch den Kopf. Zuerst habe ich gedacht, naja, soziale Medien, das sind ja,

00:17:36.960 –> 00:17:40.280

das wird privat gemacht oder von Unternehmen gemacht und das ist ja kein

00:17:40.280 –> 00:17:44.840

Journalismus. Aber sie erwecken den Eindruck, als w├Ąren, also manche sozialen

00:17:44.840 –> 00:17:48.560

Medien treten auf, als w├Ąren die Bilder journalistisch erstellt worden, als

00:17:48.560 –> 00:17:52.300

werden die Beitr├Ąge und die Information und die Meinung journalistisch

00:17:52.300 –> 00:17:56.160

recherchiert worden und dann war zuerst gef├╝hlt, dass ich gesagt habe, okay,

00:17:56.160 –> 00:18:00.440

darum bewerte ich die sozialen Medien nicht so stark, wie wenn ich jetzt mehr

00:18:00.440 –> 00:18:04.120

eine journalistische Seite anschaue und dann ist mir wieder eingefallen, das Thema

00:18:04.120 –> 00:18:08.200

hatten wir ja, dass der Journalismus ja heute gar nicht mehr den Auftrag nur hat,

00:18:08.200 –> 00:18:12.120

uns zu informieren, sondern die verdienen ja auch Geld mit Bad News und durch

00:18:12.120 –> 00:18:15.600

Clickrates und dann habe ich gesagt, okay, der Journalismus arbeitet ja heute auch

00:18:15.600 –> 00:18:20.720

komplett anders, sodass da der Unterschied f├╝r mich als Informationsbeschaffung

00:18:20.720 –> 00:18:24.880

gar nicht mehr so gro├č ist, weil ja auch der Journalismus mich beeinflussen will.

00:18:24.880 –> 00:18:29.720

Jetzt vielleicht nicht unbedingt in eine Richtung dr├Ąngen, meinungsm├Ą├čig,

00:18:29.720 –> 00:18:32.840

aber zumindestens m├Âchte der Journalismus, dass ich mir seine Zeilen

00:18:32.840 –> 00:18:37.520

anschaue, weil ein, wie gesagt, was er auf jeden Fall als Unternehmen dann im Sinn

00:18:37.520 –> 00:18:43.120

hat, ist ja seine Auflagen zu erh├Âhen, seine Auflagen zu erweitern und dann auch

00:18:43.120 –> 00:18:44.800

wieder neue Nutzer und Leser zu gewinnen.

00:18:44.800 –> 00:18:49.960

Ja, vielen lieben Dank und vor allem der erste Punkt, den du angesprochen hast,

00:18:49.960 –> 00:18:54.160

den finde ich insofern total spannend, weil tats├Ąchlich gerade wenn wir an so

00:18:54.160 –> 00:18:57.280

was denken wie XY TV oder so was.

00:18:57.280 –> 00:19:01.960

Also mittlerweile haben wir ja ├╝ber das Internet die M├Âglichkeit, alle

00:19:01.960 –> 00:19:06.240

m├Âglichen Sendungen selbst einzurichten und zu machen und zu tun.

00:19:06.240 –> 00:19:11.160

Und f├╝r den, der jetzt vielleicht auch in einem anderen Land sitzt,

00:19:11.320 –> 00:19:13.840

dadurch, dass es auch international ist. Wir haben ja dann zum Beispiel auch

00:19:13.840 –> 00:19:19.280

Zugang zu vielleicht verschiedenen Kan├Ąlen, die wir vielleicht auch, weil es

00:19:19.280 –> 00:19:22.120

deutschsprachig ist und es wird dann in ├ľsterreich oder sowas angezeigt,

00:19:22.120 –> 00:19:25.400

beispielsweise ├╝ber ├Âsterreichische Seiten. Da hat man dann pl├Âtzlich die

00:19:25.400 –> 00:19:28.520

Herausforderung tats├Ąchlich auch, dass man vielleicht das eine oder andere gar

00:19:28.520 –> 00:19:31.600

nicht direkt einordnen kann oder gar nicht so genau wei├č, ist das jetzt ein

00:19:31.600 –> 00:19:37.720

privater oder ├Âffentlicher Sender, der in irgendeiner Form auch

00:19:37.720 –> 00:19:42.940

ausgestrahlt wird, ├╝bers Fernsehen in Anf├╝hrungsstrichen, also bei dem

00:19:42.940 –> 00:19:47.040

konkreten Beispiel jetzt mit TV, oder ist das jetzt vielleicht irgendwas, was

00:19:47.040 –> 00:19:52.400

einfach nur als TV benannt ist und eigentlich eine Internetseite

00:19:52.400 –> 00:19:56.360

darstellt oder ├Ąhnliches. Also auch hier wird das sehr, sehr spannend in diesem

00:19:56.360 –> 00:19:59.260

Zusammenhang, finde ich auch einen ganz wichtigen Aspekt. Und TV ist nur ein

00:19:59.260 –> 00:20:03.300

Beispiel daf├╝r, das kann genau das Gleiche sein, wenn irgendwas Radio

00:20:03.300 –> 00:20:07.260

benannt wird oder sowas und eigentlich ist es ein Podcast oder sowas. Also auch

00:20:07.260 –> 00:20:10.780

das durchaus immer schwieriger auch zu unterscheiden f├╝r den Nutzer.

00:20:10.780 –> 00:20:12.660

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, lieber J├╝rgen.

00:20:12.660 –> 00:20:13.980

Was sagst du denn zu dem Thema?

00:20:13.980 –> 00:20:19.100

guten morgen, liebe Yasemin, guten morgen, marc und alle anderen im raum.

00:20:19.100 –> 00:20:23.100

Ich nehme einen Satz aus deiner Anmoderation.

00:20:23.100 –> 00:20:29.500

Das Thema des heutigen Tages lautet Macht der sozialen Medien.

00:20:29.500 –> 00:20:33.340

Und du sprachst es schon mal an oder du sprachst es in der Anmoderation an,

00:20:33.700 –> 00:20:37.820

sich noch mal ├╝ber die Begrifflichkeit Macht im Klaren zu werden.

00:20:37.820 –> 00:20:44.860

Meine Frage als Grundlage der Diskussion, zwei Fragen,

00:20:44.860 –> 00:20:51.220

einer davon w├Ąre, welche Machtposition oder welche Auspr├Ągungen von Macht

00:20:51.220 –> 00:20:55.620

und das klar definiert, was Macht ist,

00:20:55.620 –> 00:21:01.180

sehen wir denn spezifisch bei den sozialen Medien?

00:21:01.700 –> 00:21:07.700

Wie kommt Macht spezifisch bei sozialen Medien zum Ausdruck?

00:21:07.700 –> 00:21:11.500

Ich frage das deswegen, und da komme ich zur zweiten Frage,

00:21:11.500 –> 00:21:16.140

in Verbindung mit sozialen Medien, weil wir hatten unn├Ąrgisch einen Raum,

00:21:16.140 –> 00:21:22.660

der hie├č, inwieweit nehmen Massenmedien Einfluss auf das Verst├Ąndnis von Macht?

00:21:22.660 –> 00:21:28.940

Offensichtlich gibt es ja dann einen Unterschied zwischen Massenmedien und

00:21:28.940 –> 00:21:35.340

sozialen Medien und insofern auch ein Unterschied in den M├Âglichkeiten und in den Auspr├Ągungen

00:21:35.340 –> 00:21:44.140

dieser zwei spezifischen Konstellationen, Information, Kommunikation, wie auch immer

00:21:44.140 –> 00:21:53.540

Medien, weil es ja unterschiedliche Begrifflichkeiten gibt. Das w├Ąre im Moment mal so mein Initial,

00:21:53.540 –> 00:22:01.580

wie gesagt, nochmal spezifische Macht f├╝r soziale Medien, wie kommt sie zum Ausdruck

00:22:01.580 –> 00:22:08.900

und wen betrifft sie und in Abgrenzung zu sonstigen Medien. Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:22:08.900 –> 00:22:15.300

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Zu deiner ersten Frage, das ist etwas, was ich gerne sozusagen

00:22:15.300 –> 00:22:22.500

auch im Raum erarbeiten m├Âchte an der Stelle, weil also wie, wie, durch was dr├╝ckt sich dann

00:22:22.500 –> 00:22:26.300

sozusagen die Macht dann auch in den

00:22:26.300 –> 00:22:27.780

sozialen Medien aus und deswegen ist

00:22:27.780 –> 00:22:29.460

es erforderlich aus meiner Sicht eben sich

00:22:29.460 –> 00:22:32.940

die verschiedenen Aspekte anzuschauen

00:22:32.940 –> 00:22:34.780

und dann zu gucken, wie stellt sich denn

00:22:34.780 –> 00:22:36.660

Macht ├╝ber die sozialen Medien,

00:22:36.660 –> 00:22:38.220

wodurch wird das denn hergestellt und

00:22:38.220 –> 00:22:40.140

da kannst du gerne mit deiner

00:22:40.140 –> 00:22:44.220

Definition mit dem Status noch mal

00:22:44.220 –> 00:22:46.620

reingehen, also als Ergebnis. Und das

00:22:46.620 –> 00:22:49.180

andere mit der Unterscheidung finde ich

00:22:49.180 –> 00:22:51.140

auch total wichtig an der Stelle. Aus

00:22:49.180 –> 00:22:54.220

meiner Sicht sind Massenmedien einfach ein viel weiterer Begriff. Soziale Medien,

00:22:54.220 –> 00:22:58.740

da schauen wir uns jetzt Plattformen sozusagen an, da sprechen wir ├╝ber

00:22:58.740 –> 00:23:04.740

Kan├Ąle wie zum Beispiel Facebook oder Xing, die tats├Ąchlich auch als Social

00:23:04.740 –> 00:23:09.380

Media an der Stelle auch verstanden werden. Und w├Ąhrend bei Massenmedien

00:23:09.380 –> 00:23:15.220

beispielsweise auch Print und sowas mit mit reinfallen kann und deutlich

00:23:15.220 –> 00:23:18.860

weiter gefasst ist und hier nochmal wirklich spezifischer an der Stelle auch

00:23:18.860 –> 00:23:25.560

zu gucken. J├╝rgen, kannst du mit den beiden Antworten weiter andocken oder magst du da

00:23:25.560 –> 00:23:34.040

nochmal andocken? Ja, insofern, wenn man eigentlich f├╝r mich, f├╝r mich ist das leitende Kriterium zur

00:23:34.040 –> 00:23:39.200

Differenzierung zwischen, sage ich jetzt mal, Massenmedium, sonstigen Medien und sozialen

00:23:39.200 –> 00:23:48.720

Medien, Medien, diese Urform der Begrifflichkeit, da sie eben Plattform, dv-Plattform basiert sind,

00:23:48.720 –> 00:23:57.280

insofern dort eben auf einer wie auch immer gestalteten Plattform, technologischen,

00:23:57.280 –> 00:24:07.640

TV-technischen Plattform Daten zusammenlaufen, die dann A genutzt werden k├Ânnen und B auch schon

00:24:07.640 –> 00:24:14.640

bereits auf dieser Plattform, da komme ich gleich zu dem ersten Punkt, zu Informationen verdichtet

00:24:14.640 –> 00:24:22.360

werden, weil derjenige, der der Plattformbesitzer, sag ich jetzt mal,

00:24:22.360 –> 00:24:27.760

hat ja als seinen wesentlichen Fundus und dar├╝ber waren wir uns auch schon im

00:24:27.760 –> 00:24:34.160

Klaren, das neue Gold unserer Ära, der hat ja einen Riesenfundus von Daten

00:24:34.160 –> 00:24:40.760

aufgrund seiner Verbreiterung, die er hat und Zugriffsm├Âglichkeiten.

00:24:40.760 –> 00:24:49.640

Und ich sehe es als eine und jetzt Fragezeichen macht schon mal, dass der

00:24:49.640 –> 00:24:59.240

Plattform-Owner schon diese M├Âglichkeit hat, ja diese Unterscheidung zwischen

00:24:59.240 –> 00:25:04.320

Daten und Informationen zu schlie├čen. Das hei├čt ganz bestimmte Verkn├╝pfungen

00:25:04.320 –> 00:25:09.600

zwischen objektiv nachvollziehbaren Datenzust├Ąnden zu einer Information

00:25:09.600 –> 00:25:15.600

zusammenzuf├╝gen und damit auch eine gewisse Meinung und in der

00:25:15.600 –> 00:25:19.600

Negativausformung bis hin zur Manipulation weitergeben kann.

00:25:19.600 –> 00:25:25.600

Also an der Quelle bereits eine wesentliche Beeinflussung.

00:25:25.600 –> 00:25:32.600

Die Frage ist nur noch mal, macht, und das nehme ich gerne auf,

00:25:32.600 –> 00:25:36.600

in Anf├╝hrungsstrichen meine Definition, ich habe mich da auch

00:25:36.600 –> 00:25:43.600

da auch erholt aus vielen Quellen. Ich sehe Macht gegeben dann, f├╝r mich ganz wesentlich,

00:25:43.600 –> 00:25:53.600

wenn es gegen den Willen eines anderen agiert, wenn der eigene Wille einem anderen gegen├╝ber

00:25:53.600 –> 00:26:05.600

dessen Wille dominiert, er keinerlei Einspruchsm├Âglichkeit hat und dieses Ausspielen oder dieses Transportieren

00:26:05.600 –> 00:26:11.520

der Macht auch nicht legitim hinterlegt ist, wie es zum Beispiel

00:26:11.520 –> 00:26:13.760

bei einer Staatsmacht ist.

00:26:13.760 –> 00:26:19.040

Dar├╝ber haben wir uns ja schon mehrfach unterhalten.

00:26:19.040 –> 00:26:25.040

Und das ist jetzt eben meine Frage, ob dieser zugegeben relativ enge

00:26:25.040 –> 00:26:31.200

Begriff der Macht, das also ein Kontrawillen agieren,

00:26:31.200 –> 00:26:35.440

vorlegen muss, f├╝r unser heutiges Thema wesentlich ist.

00:26:35.440 –> 00:26:37.440

Vielen Dank.

00:26:37.440 –> 00:26:41.440

Ja, gro├čartige Frage und gar nicht so einfach zu beantworten.

00:26:41.440 –> 00:26:45.440

Denn, und da docken wir n├Ąmlich genau bei der Macht der sozialen Medien an,

00:26:45.440 –> 00:26:49.440

die Definition, die du reingebracht hast,

00:26:49.440 –> 00:26:54.440

da stellt sich mir die Frage im Kontext zum Beispiel der sozialen Medien,

00:26:54.440 –> 00:27:00.440

wenn du sagst, es gegen den Willen eines anderen agiert wird.

00:27:00.440 –> 00:27:07.560

Und die Frage ist, ist uns denn ├╝berhaupt im Kontext von sozialen Medien beispielsweise

00:27:07.560 –> 00:27:13.680

├╝berhaupt so bewusst, was unser Wille ist? Denn ich wei├č ja gar nicht teilweise,

00:27:13.680 –> 00:27:20.080

was im Hintergrund passiert oder was auch mit den Daten passiert und ├Ąhnliches. Insofern finde ich

00:27:20.080 –> 00:27:25.520

das ├╝berhaupt erst mal tats├Ąchlich sehr, sehr spannend, auch zu diskutieren und nicht zu sagen,

00:27:25.520 –> 00:27:29.760

ja, das ist die Definition, mit der wir draufschauen, sondern hier wirklich auch nochmal

00:27:29.760 –> 00:27:34.960

mal zu hinterfragen und gemeinsam zu ├╝berlegen, ob wir es nicht vielleicht sogar weiterfassen

00:27:34.960 –> 00:27:39.320

m├╝ssten an der Stelle. Das ist meine Antwort, meine erste da drauf. Marc, vielleicht hast

00:27:39.320 –> 00:27:42.480

du hierzu auch Gedanken und dann kann gerne auch J├╝rgen nochmal andocken.

00:27:42.480 –> 00:27:49.520

Ja, ich habe dazu Gedanken und zwar ist mir gerade klar geworden, dass der Unterschied

00:27:49.520 –> 00:27:54.160

zwischen einer Information, die ich in einem privaten Umfeld bekomme und der Unterschied

00:27:54.160 –> 00:27:59.200

an Informationen, die ich von einem fremden Journalisten bekomme, im Wesentlichen der,

00:27:59.200 –> 00:28:02.960

ich der Person, die es geschafft hat, eine Sympathie herzustellen, also die mein

00:28:02.960 –> 00:28:06.600

Vertrauen schon hat, ich dieser Information eher nachgehe. Und das ist

00:28:06.600 –> 00:28:10.600

noch mal, anfangs hast du das gesagt, liebe Yasemin, dass sich das im brexit

00:28:10.600 –> 00:28:15.040

gezeigt hat und es gab da mal eine ganz ganz tolle Reportage, die werde ich

00:28:15.040 –> 00:28:19.200

hoffentlich mein Leben nie vergessen, wenn es um Umfragen geht. Daten ist ja

00:28:19.200 –> 00:28:23.720

das neue Gold der Zukunft und wenn ich Daten gewinnen m├Âchte durch

00:28:23.720 –> 00:28:27.560

E-Mail-Adressen oder durch Handy-Nummern, dann geht es oft gar nicht darum, mein

00:28:27.560 –> 00:28:31.440

wirkliches Vorhaben erstmal ├Âffentlich zu machen, sondern Daten gewinne ich, indem

00:28:31.440 –> 00:28:35.840

ich schaue, welche Interessen k├Ânnte denn eine bestimmte gro├če Tiergruppe haben.

00:28:35.840 –> 00:28:39.320

Da kann ich Tiere nehmen oder die Umweltverschmutzung oder irgendwelche

00:28:39.320 –> 00:28:42.960

Sachen und wenn ich dann diese Daten habe, dann kann ich irgendwann mal ein Jahr

00:28:42.960 –> 00:28:46.160

sp├Ąter zu meinem eigentlichen Anliegen kommen, indem ich ein Vertrauen

00:28:46.160 –> 00:28:50.000

geschaffen habe, also einen Zugang zu diesen Personen und dann erst sp├Ąter zu

00:28:50.000 –> 00:28:53.680

meinem eigentlichen Anliegen kommen. Und wenn, nur mal als Beispiel, wenn der

00:28:53.680 –> 00:28:58.280

J├╝rgen mir jetzt eine Nachricht schreiben w├╝rde in einer privaten

00:28:58.280 –> 00:29:02.760

Nachricht. Du, ich habe die und die Meinung zu Europa, dann gehe ich dem eher nach,

00:29:02.760 –> 00:29:06.040

weil ich den J├╝rgen sch├Ątze und sage, interessant, lieber J├╝rgen, habe ich noch

00:29:06.040 –> 00:29:09.440

nicht dar├╝ber nachgedacht, damit besch├Ąftige ich mich. Wenn ich die gleiche

00:29:09.440 –> 00:29:13.080

Nachricht jetzt von einem Menschen bekommen w├╝rde im Fernsehen, den ich

00:29:13.080 –> 00:29:17.040

nicht mag, weil er vielleicht auch einer mir nicht sympathischen Partei-

00:29:17.040 –> 00:29:22.640

Angeh├Ârig ist, dann haben die sozialen Medien, also die privaten Medien,

00:29:22.640 –> 00:29:27.200

eine viel, viel h├Âhere Macht, weil ich da beeinflusst werde, aber so schnell

00:29:27.200 –> 00:29:31.520

nicht mehr Abwehrmechanismus habe, weil die Personen sind mir schon vertraut und sympathisch.

00:29:31.520 –> 00:29:39.680

Ja, vielen, vielen lieben Dank und bevor ich den Ball nochmal auch zur├╝ckspiele an J├╝rgen,

00:29:39.680 –> 00:29:45.440

m├Âchte ich auch nochmal diesen freien Willengedanken auch nochmal aufgreifen und

00:29:45.440 –> 00:29:51.640

nochmal erweitern und zwar mit konkreten Beispielen. Marc, du hast eben schon angesprochen,

00:29:51.640 –> 00:29:57.320

diesen Aspekt der Befragungen. Online-Marketer nutzen eben genau

00:29:57.320 –> 00:30:03.160

solches Wissen sozusagen, um ganz gezielt hier mit entsprechenden

00:30:03.160 –> 00:30:07.600

Instrumenten auch zu agieren, die uns vielleicht als Nutzer gar nicht so

00:30:07.600 –> 00:30:12.000

bewusst sind an der Stelle. Also Befragung ist eine M├Âglichkeit. Dann

00:30:12.000 –> 00:30:16.720

gibt es vielleicht, ich mache ein zweites Beispiel auf, ganz klassischerweise

00:30:16.720 –> 00:30:22.800

Online Kongresse. Der Betreiber des Online Kongresses f├╝hrt den Online

00:30:22.800 –> 00:30:27.160

Kongresses im Grunde genommen mit einer wesentlichen Intention durch, n├Ąmlich

00:30:27.160 –> 00:30:32.640

nicht um direkte Verk├Ąufe oder sowas zu erzielen, sondern durch die Anmeldung

00:30:32.640 –> 00:30:37.320

der Teilnehmer, um zum Beispiel an die Daten der Teilnehmer zu kommen.

00:30:37.320 –> 00:30:43.560

Viele, viele Personen machen mit, weil zum Beispiel ein Preis zu gewinnen ist

00:30:43.560 –> 00:30:50.280

oder weil es vielleicht ein Kongress ist, bei dem ich irgendwie kostenfrei Inhalte

00:30:50.280 –> 00:30:57.480

konsumieren kann oder ├Ąhnliches. Und sowohl die Speaker, also die z├Ąhle ich auch mit dazu,

00:30:57.480 –> 00:31:02.560

als auch die Teilnehmer, denen ist h├Ąufig gar nicht bewusst, was eigentlich der Zweck dahinter

00:31:02.560 –> 00:31:11.280

ist, hinter diesem Vorhaben, hier aus Gutwill sozusagen kostenfrei Inhalte zu liefern.

00:31:11.280 –> 00:31:18.480

Der Anbieter einer solchen Plattform, und das kann ja durchaus auch eben zum Beispiel

00:31:18.480 –> 00:31:22.120

├╝ber Social Media oder sowas beworben werden, entsprechend auch kostenfrei, also muss noch

00:31:22.120 –> 00:31:30.160

nicht mal kostenpflichtig sein, der nutzt das sozusagen, um hier an die Zielgruppe auch

00:31:30.160 –> 00:31:32.120

der Speaker heranzukommen.

00:31:32.120 –> 00:31:37.680

Denn die informieren wiederum ihre Teilen, also ihre Zielgruppe, die sie haben, ihre

00:31:37.680 –> 00:31:41.880

Newsletter und so weiter und so fort,

00:31:41.880 –> 00:31:43.800

weil sie ja selbst zum Beispiel als

00:31:43.800 –> 00:31:45.880

Speaker teilnehmen und dadurch wird eine

00:31:45.880 –> 00:31:47.680

Kettenreaktion ausgel├Âst. Das ist

00:31:47.680 –> 00:31:50.120

eines der Beispiele und hierf├╝r gibt es

00:31:50.120 –> 00:31:52.440

zahlreiche Beispiele, sowohl bei

00:31:52.440 –> 00:31:56.240

Befragungen, die gemacht werden, als auch

00:31:56.240 –> 00:31:58.480

bei solchen Events und so weiter, darf man,

00:31:58.480 –> 00:32:00.680

wenn man das wei├č, was dahinter steckt,

00:32:00.680 –> 00:32:02.720

eben genau hinschauen, welche Art von

00:32:02.720 –> 00:32:04.560

Befragung ist das, wo l├Ąuft es

00:32:04.560 –> 00:32:06.080

m├Âglicherweise rein, m├Âchte ich

00:32:04.560 –> 00:32:11.640

tats├Ąchlich daran teilnehmen oder nicht. Aber der freie Wille ist ja zwar per se erst mal gegeben,

00:32:11.640 –> 00:32:18.000

ja, ich gebe ja meine Daten freiwillig an. Wenn ich aber nicht wei├č, was der Zweck eigentlich

00:32:18.000 –> 00:32:22.520

dahinter ist, n├Ąmlich Datensammlung an dieser Stelle, dann stelle ich mir die Frage, ist der

00:32:22.520 –> 00:32:28.120

Wille ├╝berhaupt wirklich noch so frei, weil es nicht mehr transparent ist. J├╝rgen, jetzt kannst

00:32:28.120 –> 00:32:31.120

so gerne noch mal antracken.

00:32:31.120 –> 00:32:38.640

Ja, das ist f├╝r mich eigentlich der Kasus-Knaxus. Die letzte Frage, die du

00:32:38.640 –> 00:32:46.720

gestellt hast, reden wir denn dann noch ├╝ber Willen. Wenn ich das richtig

00:32:46.720 –> 00:32:52.360

verstanden habe, dann war der Inhalt dessen, was du zuletzt gesagt hast,

00:32:52.360 –> 00:32:56.120

im Grunde genommen eigentlich oder die Grundlage daf├╝r ein Unwissen.

00:32:56.120 –> 00:33:03.600

Und also ein Unwissen im Erkennen, dass mich jemand manipuliert,

00:33:03.600 –> 00:33:08.160

wobei manipuliert ja nur eine der m├Âglichen Einflussnahmen

00:33:08.160 –> 00:33:11.760

auf den Willen darstellt, den auch die sozialen Medien haben.

00:33:11.760 –> 00:33:17.240

├ťber die anderen kommen wir vielleicht noch oder k├Ânnen wir vielleicht noch sprechen.

00:33:17.240 –> 00:33:18.960

Aber nochmal

00:33:20.960 –> 00:33:25.960

in einem fragesatz umgesetzt, so habe ich dich verstanden, liebe Yasemin,

00:33:25.960 –> 00:33:31.760

ist denn eine Unkenntnis, ein nicht, ├╝berhaupt nicht wissen k├Ânnen,

00:33:31.760 –> 00:33:39.080

wie diese Information zustande kommt, bereits eine Einschr├Ąnkung meines Willens.

00:33:39.080 –> 00:33:43.720

Und da w├╝rde ich sagen, aus meiner Sicht, aus meiner jetzigen Sicht,

00:33:43.720 –> 00:33:48.360

aber das ist sicherlich eine sehr ├╝berlegenswerte Fragestellung,

00:33:48.360 –> 00:33:51.240

w├╝rde ich aus erster Sicht heraus sagen Nein.

00:33:51.240 –> 00:33:58.640

Denn die und denn der das Potenzial meines Willens sch├Âpft sich.

00:33:58.640 –> 00:34:03.080

Aus meiner ├ťberzeugung eben genau aus diesem Fundus

00:34:03.080 –> 00:34:06.520

meines Wissens und meiner Erkenntnisse, die ich habe

00:34:06.520 –> 00:34:09.920

und f├╝r die bin ich selbst verantwortlich.

00:34:09.920 –> 00:34:15.760

Und insofern ist auch das f├╝r mich dann die Schl├╝sselgr├Â├če zu differenzieren.

00:34:15.760 –> 00:34:17.560

Reden wir ├╝ber eine Macht.

00:34:17.560 –> 00:34:24.880

eines Mediums, der sozialen Medien, dann, wenn ich immer noch die M├Âglichkeit habe,

00:34:24.880 –> 00:34:34.120

Nein zu sagen, dass ich dieses soziale Medium zum Beispiel nicht anklicke oder mir die App

00:34:34.120 –> 00:34:41.680

nicht herunterlade, dann ist das f├╝r mich ein Ausdruck des Willens, dass ich immer noch habe,

00:34:41.680 –> 00:34:49.680

bevor ich in die Gefahr gehe, mich begebe, aufgrund meiner Unkenntnis,

00:34:49.680 –> 00:34:53.960

meines Unwissens, einer Manipulation ausgesetzt zu werden.

00:34:53.960 –> 00:34:59.720

Will hei├čen, dann schalte ich das Ding lieber aus und selbst wenn ich dann etwas vers├Ąume,

00:34:59.720 –> 00:35:07.000

dann habe ich aber das Bewusstsein, ich werde nicht manipuliert. Vielen Dank.

00:35:07.000 –> 00:35:13.720

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und hier liegt aus meiner Sicht, tats├Ąchlich sind wir im Bereich

00:35:13.720 –> 00:35:21.160

des Casus Caxus. Also es ist wirklich die Frage. In dem Moment, wo ich eine Abfrage bekomme,

00:35:21.160 –> 00:35:25.480

wie zum Beispiel bei den Cookies, wo ich die M├Âglichkeit habe, gewisse Dinge nachzulesen

00:35:25.480 –> 00:35:32.960

und das bewusst oder zuzustimmen oder abzulehnen. Ich habe auch die M├Âglichkeit,

00:35:32.960 –> 00:35:39.560

im Nachgang noch abzulehnen, also im Nachgang auch wieder auszusteigen. Da sind wir in dem Bereich des

00:35:39.560 –> 00:35:47.840

Willens aus meiner Sicht. Dann haben wir aber auch den Bereich, wie weit, ja ich kann zwar sagen,

00:35:47.840 –> 00:35:53.240

ich habe ja theoretisch die M├Âglichkeit, das in Erfahrung zu bringen, aber wenn ich gar nicht erst

00:35:53.240 –> 00:35:59.680

auf die Idee komme, hier zu recherchieren, weil das f├╝r mich nicht „offenkundig“ ist in Anf├╝hrungsstrichen

00:35:59.680 –> 00:36:04.240

Und nicht jeder ist ein Online-Marketer, der genau wei├č, wie die Prozesse im Hintergrund laufen.

00:36:04.240 –> 00:36:09.360

Da wird es schwierig. Und genau deswegen finde ich diese Fragestellung total spannend an der

00:36:09.360 –> 00:36:13.560

Stelle. Und ich w├╝rde das jetzt gar nicht in die eine oder andere Richtung sofort lenken,

00:36:13.560 –> 00:36:17.560

sondern wirklich auch im Austausch gerne diskutieren wollen. Gerne, J├╝rgen.

00:36:17.560 –> 00:36:25.520

Also ich glaube, dass das ein ganz wesentlicher Punkt ist, um diesen gotischen Knoten zu l├Âsen,

00:36:25.520 –> 00:36:35.080

dass wir n├Ąmlich nicht nur eben diesen Fakt der Manipulation haben als Auspr├Ągung von Macht,

00:36:35.080 –> 00:36:44.200

eigentlich eine Manipulation meines Willens ├╝ber unbewusste Zug├Ąnge, sondern dass es auf der

00:36:44.200 –> 00:36:52.680

anderen Seite auch eine ganz bewusste Machtposition gibt, in dem ich in einer Situation bin,

00:36:52.680 –> 00:37:00.880

aus pers├Ânlichen, aus gesch├Ąftlichen Gr├╝nden heraus, dass ich auf ganz bestimmte Informationen

00:37:00.880 –> 00:37:09.960

und Daten und Zufl├╝sse, von denen abh├Ąngig bin und auf den Wahrheitsgehalt zum Beispiel,

00:37:09.960 –> 00:37:18.120

auf die Aktualit├Ąt, auf die Redundanzfreiheit angewiesen bin. Das ist ja gang und g├Ąbe im

00:37:18.120 –> 00:37:27.760

unternehmerischen Kontext und dass ich dann mich willentlich ausliefere, der

00:37:27.760 –> 00:37:35.400

Steuerung eines Unternehmens, der einfach diese Macht hat, anhand dieser

00:37:35.400 –> 00:37:41.200

Daten als Versorger ganz bewusst auf mich einzuwirken.

00:37:41.200 –> 00:37:47.920

Also f├╝r mich ist es wie gesagt eine Unterschiedlichkeit, gerade in der

00:37:47.920 –> 00:37:55.200

Auspr├Ągung, was wir als Macht verstehen in Bezug auf soziale Medien, diese zwei

00:37:55.200 –> 00:38:01.680

Positionen zu unterscheiden, n├Ąmlich Macht durch Manipulation, Klammer auf, mehr oder

00:38:01.680 –> 00:38:08.520

weniger unbewusst und Macht durch Alleinstellung, durch Monopolstellung,

00:38:08.520 –> 00:38:16.440

durch, wie soll ich sagen, ja im Grunde genommen eigentlich durch Dominanzverhalten,

00:38:16.440 –> 00:38:20.320

dass ich dann aber auch willentlich akzeptiere.

00:38:20.320 –> 00:38:23.440

Einfach, weil ich es brauche. Vielen Dank.

00:38:23.440 –> 00:38:29.040

Ja, sch├Âner Abschlusssatz, weil genau da wollte ich jetzt andocken,

00:38:29.040 –> 00:38:31.920

n├Ąmlich die Frage, kann ich mich denn wirklich heute noch

00:38:31.920 –> 00:38:34.800

willentlich dagegen entscheiden?

00:38:34.800 –> 00:38:37.680

Wir haben ja gestern, da warst du glaube ich nicht dabei, J├╝rgen,

00:38:37.680 –> 00:38:40.480

beim Autorenfr├╝hst├╝ck mit Dr. Mario Herger,

00:38:40.480 –> 00:38:43.240

da ging es ja auch um so Argumente,

00:38:43.240 –> 00:38:48.240

die bei dieser sexualisierten Gewalt im Cyberbereich stattfinden,

00:38:48.240 –> 00:38:51.080

dass man eben Betroffenen auch nicht einfach sagen kann,

00:38:51.080 –> 00:38:53.520

so nach dem Motto, na ja, dann nutzt halt die sozialen Medien nicht mehr,

00:38:53.520 –> 00:38:56.000

dann passiert dir sowas auch nicht mehr, weil es ja zum Beispiel,

00:38:56.000 –> 00:38:59.320

und da sind wir bei den Zusammenh├Ąngen und den und den Kettenreaktionen

00:38:59.320 –> 00:39:03.400

in Anf├╝hrungsstrichen, weil es ja zum Beispiel auch einen Impact auf das Business hat.

00:39:03.400 –> 00:39:05.800

Also ich kann ja zum Beispiel als Business Owner

00:39:05.800 –> 00:39:09.080

an vielen Stellen heute schlecht mich verweigern und sagen,

00:39:09.080 –> 00:39:12.920

ich nutze das Internet nicht, ich nutze die sozialen Medien nicht und so weiter,

00:39:12.920 –> 00:39:18.360

sondern ich brauche das auch, um zum Beispiel wettbewerbsf├Ąhig zu sein.

00:39:18.360 –> 00:39:22.720

Und hier stellt sich dann die Frage, ja, ich habe dann vielleicht willentlich,

00:39:22.720 –> 00:39:28.360

in Anf├╝hrungsstrichen, zugestimmt, um auch von etwas profitieren zu k├Ânnen.

00:39:28.360 –> 00:39:30.280

Aber ist das dann vollumf├Ąnglich?

00:39:30.280 –> 00:39:35.520

Also entspricht es wirklich diesem gleichen Gedanken des freien Willens an der Stelle?

00:39:35.520 –> 00:39:40.640

Weil ja hier sozusagen Abh├Ąngigkeiten in Anf├╝hrungsstrichen entstehen.

00:39:40.640 –> 00:39:45.640

Und in dem Moment, wo wir Abh├Ąngigkeiten haben, sind wir auch wieder bei dem Machtbegriff an der Stelle.

00:39:45.640 –> 00:39:48.640

Jetzt m├Âchte ich gerne mal Marc die Gelegenheit geben, auch nochmal anzudocken.

00:39:48.640 –> 00:39:51.640

Und dann kannst du gerne auch nochmal anschlie├čen, J├╝rgen.

00:39:51.640 –> 00:39:57.640

Ja, mir f├Ąllt dazu noch ein, lieber J├╝rgen, du hast gesagt, wenn ich dich richtig verstanden habe,

00:39:57.640 –> 00:40:02.640

es gibt einmal die sozialen Medien, wo ich vielleicht unbewusst beeinflusst werde.

00:40:02.640 –> 00:40:06.640

Und dann gibt es die Staatsmacht auch, wo ich mich dann vielleicht pers├Ânlich entscheide,

00:40:06.640 –> 00:40:10.480

dass ich bestimmte Gesetze anerkenne und da m├Âchte ich noch was Drittes aufmachen,

00:40:10.480 –> 00:40:14.280

weil gerade beobachte ich zum Beispiel in Israel, dass das ja von ganz ganz

00:40:14.280 –> 00:40:19.520

vielen ganz aktuell nicht mehr darum geht, ob ich eine Staatsmacht w├Ąhle und

00:40:19.520 –> 00:40:23.880

dann Gesetze anerkenne. Mir bleibt da gar nichts anderes mehr ├╝brig, denn in Israel

00:40:23.880 –> 00:40:27.280

soll ja auch, wenn ich das richtig verstanden habe, die Gerichtsbarkeit

00:40:27.280 –> 00:40:31.920

ausgehebelt werden, dass das Handeln des Staates gar nicht mehr in Frage gestellt

00:40:31.920 –> 00:40:35.800

werden darf, sondern wie es fr├╝her war in Frankreich.

00:40:35.800 –> 00:40:37.800

Le tase moi.

00:40:37.800 –> 00:40:39.800

Und das ist halt schwierig.

00:40:39.800 –> 00:40:41.800

Und dann zu dieser freiwilligen Entscheidung.

00:40:41.800 –> 00:40:43.800

Das hast du ja noch angesprochen.

00:40:43.800 –> 00:40:45.800

Mit dem Bewusstentscheiden.

00:40:45.800 –> 00:40:47.800

Wir entscheiden ja alle bewusst, unbewusst.

00:40:47.800 –> 00:40:52.280

Und das geht auf gespeicherte Erfahrungen, Werte und Erlebnisse zur├╝ck.

00:40:52.280 –> 00:40:59.400

Und genau darum haben die sozialen Medien und auch die klassischen Medien so einen gro├čen Schl├╝ssel.

00:40:59.400 –> 00:41:03.320

weil ich denke, dass wir alle dazugelernt haben oder die Menschen, die das nutzen,

00:41:03.320 –> 00:41:07.240

haben dazugelernt, welche Macht genau in diesem Detail ist,

00:41:07.240 –> 00:41:09.640

dass wir ja nicht bewusst entscheiden und bewusst,

00:41:09.640 –> 00:41:12.960

sondern dass das viele unterbewusste Prozesse sind.

00:41:12.960 –> 00:41:15.360

Und diese unterbewussten Prozesse zu steuern,

00:41:15.360 –> 00:41:19.200

durch Sprache, Bilder, Texten und Storytelling,

00:41:19.200 –> 00:41:22.840

das erreicht eine Perfektion oder hat schon eine Perfektion erreicht,

00:41:22.840 –> 00:41:25.800

die noch weiter hingehen, was ich am Anfang gesagt habe,

00:41:25.800 –> 00:41:30.680

noch mal ver├Ąndert wird, in dem jetzt auch noch Bildmaterial dazu kommt, wo unser Gehirn

00:41:30.680 –> 00:41:33.800

einfach nicht mehr vorhandenen Bildern trauen kann, obwohl wir sie sehen.

00:41:33.800 –> 00:41:40.080

Und das ist f├╝r mich wirklich die Herausforderung, die kommende Herausforderung dieses Jahrhunderts,

00:41:40.080 –> 00:41:43.760

wenn es irgendwann mal so weit ist, dass mein Sohn mich vielleicht anruft in einer Notlage

00:41:43.760 –> 00:41:47.520

mit der gleichen Stimme, mit dem gleichen Gesicht und mich dazu bringt, Dinge zu tun,

00:41:47.520 –> 00:41:49.480

obwohl ich mit einer k├╝nstlichen Intelligenz spreche.

00:41:49.480 –> 00:41:55.200

Ja, vielen, vielen Dank. J├╝rgen, magst du direkt antworten nochmal?

00:41:55.200 –> 00:42:03.640

Ja, ich denke, du hattest die Frage ja gestellt am Ende deiner Ausf├╝hrungen,

00:42:03.640 –> 00:42:09.000

deiner letzten Ausf├╝hrungen, ob das dann auch noch Macht ist, wenn ich gedrungener,

00:42:09.000 –> 00:42:15.160

mehr oder weniger gezwungenerma├čen in etwas einwillige und da war spontan,

00:42:15.160 –> 00:42:18.280

Spontan h├Ątte ich dir im Dialog geantwortet, ja.

00:42:18.280 –> 00:42:23.640

N├Ąmlich in Unkenntnis dessen, und jetzt ist noch ein Punkt,

00:42:23.640 –> 00:42:28.280

den ich anbringen m├Âchte, in Bezug auf Definition macht.

00:42:28.280 –> 00:42:33.800

In Anerkenntnis dessen, dass ich nichts machen kann,

00:42:33.800 –> 00:42:39.400

wenn ich akzeptiere, dass ich mich in einem bestimmten Umfeld

00:42:39.400 –> 00:42:43.160

bewegen m├Âchte oder mein Business weiter betreiben m├Âchte.

00:42:43.160 –> 00:42:48.160

Lieber Marc, du kennst diese Situation aus deinem Business, du hast es oft geschildert.

00:42:48.160 –> 00:42:55.160

Ja, auch, dass ich in Anf├╝hrungsstrichen das kleinere ├ťbel w├Ąhlen muss.

00:42:55.160 –> 00:43:08.160

Und f├╝r mich, ich bin da vielleicht etwas, gebe ja zu, sehr konsequent und vielleicht auch starrhalsig in den Begrifflichkeiten verankert,

00:43:08.160 –> 00:43:14.720

verankert, dass ich sage, ja, das ist auch f├╝r mich ein Wille, auch wenn ich erkenne,

00:43:14.720 –> 00:43:19.340

dass ich manipuliert werde, auch wenn ich erkenne, dass die Gefahr besteht, ich werde

00:43:19.340 –> 00:43:27.480

get├Ąuscht, dann ist es trotzdem mein ureigentlicher Wille zu sagen, ich billige in diese Situation

00:43:27.480 –> 00:43:34.240

ein und es kann f├╝r mich, liebe Yasemin, kein trennschlafes kriterium sein, dass ich sage,

00:43:34.240 –> 00:43:41.440

weil ich eben muss. Das hebelt diese freie Entscheidung, meinen Willen zu ├Ąu├čern,

00:43:41.440 –> 00:43:48.440

jawohl, ich nicke das ab, nicht aus. Es ist eben aus der Situation her so gegeben.

00:43:48.440 –> 00:43:56.040

Und jetzt lasst mich noch zu dem zweiten Punkt kommen, was ich daraufhin eigentlich

00:43:56.040 –> 00:44:02.640

von meinem Verst├Ąndnis, meiner These her, dann sofort sagen w├╝rde,

00:44:02.640 –> 00:44:08.640

Wenn mir jemand widerspricht, dann sag mir bitte, was ich dagegen tun kann.

00:44:08.640 –> 00:44:10.640

Was ist die Alternative?

00:44:10.640 –> 00:44:16.640

Mit Ausnahme dessen, dass ich mich als Unternehmer zum Beispiel aus einem Markt zur├╝ckziehe,

00:44:16.640 –> 00:44:21.640

der ├╝ber soziale Medien mich manipuliert zum Beispiel.

00:44:21.640 –> 00:44:24.640

Was ist der L├Âsungsansatz?

00:44:24.640 –> 00:44:29.640

Das w├Ąre mein Punkt noch dazu. Vielen Dank.

00:44:31.640 –> 00:44:35.960

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Lass mich noch mal auf den ersten Punkt zu sprechen kommen.

00:44:35.960 –> 00:44:43.160

Ich finde, das hast du sch├Ân abgerundet, denn da ergibt sich dann wieder gro├čartig die Br├╝cke zur Legitimierung.

00:44:43.160 –> 00:44:52.440

Das hei├čt, vor dem Hintergrund der Anerkenntnis dessen, dass ich nichts machen kann, ohne eben hier einverstanden zu sein,

00:44:52.440 –> 00:45:00.720

habe ich ja dann auch diesen Aspekt der Legitimierung wieder an der Stelle, den du ja auch als Begriff vorhin schon mal gebraucht hast.

00:45:00.720 –> 00:45:07.600

Das hei├čt, ich legitimiere vor dem Hintergrund, dass ich anerkenne, wenn ich dies nicht t├Ąte,

00:45:07.600 –> 00:45:14.600

dass ich dann eben gewisse Nachteile etc. habe oder mir den Wettbewerb eben nicht mehr

00:45:14.600 –> 00:45:20.320

zusichern kann, ich hier mithalten zu k├Ânnen und so weiter und vor diesem Hintergrund eben

00:45:20.320 –> 00:45:26.560

eine Art, vielleicht auch eine Art Zugest├Ąndnis mache, um eben auch weiterhin von verschiedenen

00:45:26.560 –> 00:45:29.040

Aspekten auch selbst wieder profitieren zu k├Ânnen.

00:45:29.040 –> 00:45:30.040

Deswegen finde ich das wunderbar.

00:45:30.040 –> 00:45:36.000

Die zweite Frage, die du gestellt hast, die k├Ânnte man jetzt versuchen, hypothetisch

00:45:36.000 –> 00:45:38.240

noch sozusagen zu beantworten.

00:45:38.240 –> 00:45:45.240

Ich wei├č nicht, ob jemand im Raum da ist, der sagt, ich sehe das anders und dann k├Ânnte

00:45:45.240 –> 00:45:48.360

man darauf eingehen oder ob man sagt, wir gehen hypothetisch darauf ein.

00:45:48.360 –> 00:45:53.480

Wei├č ich nicht, inwieweit das eben sinnvoll ist, diesen zweiten Gang jetzt einfach noch

00:45:53.480 –> 00:45:56.360

mal zu durchdenken, was dann die Alternative sein k├Ânnte.

00:45:56.360 –> 00:46:01.720

Aber ich habe dich jetzt eher so verstanden, dass wenn jemand das anders sieht, sozusagen

00:46:01.720 –> 00:46:08.760

nochmal in den Austausch zu kommen, um eben diese andere Seite eben auch nochmal zu reflektieren,

00:46:08.760 –> 00:46:14.880

was denn an L├Âsungsans├Ątzen da vorhanden sein k├Ânnten, um hierauf Antworten zu geben.

00:46:14.880 –> 00:46:16.480

Marc, magst du hier auch nochmal andocken?

00:46:16.480 –> 00:46:22.560

Ja, das ist sehr, darauf m├Âchte ich antworten, das ist sehr philosophisch, lieber J├╝rgen,

00:46:22.560 –> 00:46:23.760

Ich wei├č, was du meinst.

00:46:23.760 –> 00:46:26.080

Keine Antwort ist grunds├Ątzlich auch eine Antwort.

00:46:26.080 –> 00:46:28.520

Genau wie keine Entscheidung auch eine Entscheidung ist.

00:46:28.520 –> 00:46:30.800

Dann sind wir wieder beim Thema Verantwortung.

00:46:30.800 –> 00:46:32.920

Und da der Mensch ja auch…

00:46:32.920 –> 00:46:36.320

Oder ich ziehe zumindest so, da ich meine Existenz sichern m├Âchte.

00:46:36.320 –> 00:46:38.880

Da es mir gef├Ąllt, in einem bestimmten Wohlstand zu leben.

00:46:38.880 –> 00:46:41.920

Und dann ist die Frage, welche Risiken oder was bin ich bereit,

00:46:41.920 –> 00:46:43.920

auf mich zu nehmen, um mich frei zu entscheiden.

00:46:43.920 –> 00:46:46.040

Und nat├╝rlich habe ich immer eine freie Entscheidung.

00:46:46.040 –> 00:46:47.720

Das ist au├čerhalb jeder Frage.

00:46:47.720 –> 00:46:51.360

Ich kann Gesetze nicht anerkennen, muss dann aber auch damit rechnen,

00:46:51.520 –> 00:46:55.840

dass man sich inhaftiert. Ich kann mit einem Gesch├Ąftsmodell nicht einverstanden sein,

00:46:55.840 –> 00:47:01.120

kann mir ein neues Gesch├Ąftsmodell suchen und kann in K├Âln jetzt auch Zeitungen verteilen oder

00:47:01.120 –> 00:47:05.920

mich f├╝r sonst was bewerben. Ich habe immer die M├Âglichkeit aus diesem System auszusteigen und

00:47:05.920 –> 00:47:09.200

die Verantwortung zu ├╝bernehmen und nicht sagen, das ist halt so und ich kann nichts machen. Doch,

00:47:09.200 –> 00:47:13.480

ich kann was machen. Und dann ist deine Frage eher die dann sehr schmerzt, die dann jeder nur f├╝r

00:47:13.480 –> 00:47:18.520

sich selber beantworten kann. Was bin ich bereit f├╝r mich auf sich zu nehmen und wie sehr, also

00:47:18.520 –> 00:47:20.800

Also wie sehr besch├Ąftigt mich dieses System wirklich?

00:47:20.800 –> 00:47:22.600

Wie sehr treibt mich das wirklich um?

00:47:22.600 –> 00:47:25.000

Wie sehr habe ich wirklich den Wunsch, etwas zu ver├Ąndern?

00:47:25.000 –> 00:47:27.080

Und dann sind wir nicht wieder beim Fingerpointing.

00:47:27.080 –> 00:47:29.360

Mein Wort des Jahres 2023,

00:47:29.360 –> 00:47:32.080

da muss der Markt selber sich fragen, was ist er bereit zu tun?

00:47:32.080 –> 00:47:35.360

Welche Ver├Ąnderungen und welche Konsequenzen nimmt der auf sich?

00:47:35.360 –> 00:47:38.240

Und da hat jeder Mensch eine andere Schmerzgrenze.

00:47:38.240 –> 00:47:43.560

Ich m├Âchte gerne die letzten zehn Minuten noch daf├╝r nutzen,

00:47:43.560 –> 00:47:45.400

um einen weiteren Punkt aufzumachen.

00:47:45.560 –> 00:48:00.800

Denn wenn wir jetzt sagen, naja, wir haben jetzt die Definition genommen, wir haben uns da entlang gehangelt und haben jetzt festgestellt, naja, durch diese Anerkenntnis dessen und so weiter, f├╝hrt dazu, dass wir sagen, es wird legitimiert.

00:48:00.800 –> 00:48:07.920

So, jetzt stelle ich nochmal die Frage, ich gehe nochmal zur├╝ck und komme jetzt dadurch auch auf einen weiteren Punkt, den wir uns nochmal angucken d├╝rfen.

00:48:07.920 –> 00:48:12.920

Das w├╝rde ja jetzt in der Konsequenz bedeuten zu sagen,

00:48:12.920 –> 00:48:21.920

insofern haben die sozialen Medien nach dieser Definition an der Stelle keine Macht.

00:48:21.920 –> 00:48:26.920

Da kommt bei mir sofort ein Impuls hoch zu sagen,

00:48:26.920 –> 00:48:28.920

stopp, da d├╝rfen wir nochmal drauf gucken,

00:48:28.920 –> 00:48:31.920

Vorsicht, wir d├╝rfen jetzt nochmal die Ebenen unterscheiden.

00:48:31.920 –> 00:48:34.920

Jetzt waren wir auf der Ebene der Einzelpersonen.

00:48:34.920 –> 00:48:40.960

Einzelpersonen. Jetzt war ja die Ursprungsfragestellung war ja auch noch mal zu gucken in Bezug auf

00:48:40.960 –> 00:48:45.800

in unserer Gesellschaft. Also wenn wir jetzt gesellschaftlich draufschauen und diese Ursprungsgedanken

00:48:45.800 –> 00:48:51.600

noch mal mit aufgreifen, die Marc mit reingebracht hat, zum Beispiel mit den Befragungen, die

00:48:51.600 –> 00:48:57.200

durchgef├╝hrt werden oder ├Ąhnliches. Gerade wenn wir in Richtung Brexit und Wahlen noch

00:48:57.200 –> 00:49:04.360

mal denken, dann bin ich ja nicht mehr „Alleing├Ąnger“ in Anf├╝hrungsstrichen, sondern dann haben

00:49:04.360 –> 00:49:07.080

bestimmte Dinge, die in den sozialen Medien passieren,

00:49:07.080 –> 00:49:10.240

auch einen gesellschaftlichen Einfluss oder Impact.

00:49:10.240 –> 00:49:13.520

In Bezug zum Beispiel auf Wahlergebnisse.

00:49:13.520 –> 00:49:17.760

K├Ânnen wir dann diese Definition immer noch ├╝bertragen?

00:49:17.760 –> 00:49:21.720

Oder ver├Ąndert sich jetzt hier an der Stelle m├Âglicherweise etwas?

00:49:21.720 –> 00:49:23.520

Marc, gerne.

00:49:23.520 –> 00:49:27.760

Hinter den sozialen Medien stehen ja auch einzelne Personen,

00:49:27.760 –> 00:49:29.440

Organisationen und Unternehmen.

00:49:29.440 –> 00:49:32.600

Und das beste und aktuellste Beispiel, was ich gerade feststelle,

00:49:32.760 –> 00:49:37.080

wette ich schon darauf, dass sowas passiert. Unser Hauptthema, was jeden von uns betrifft,

00:49:37.080 –> 00:49:42.960

dieses Jahr jeden von uns, ist die Diskussion ├╝ber das Klima. Und was ich total spannend finde,

00:49:42.960 –> 00:49:47.960

wie da die sozialen Medien, n├Ąmlich im Sinne von Macht, eingesetzt werden, um zu sagen,

00:49:47.960 –> 00:49:53.640

das ist richtig oder das ist falsch. Und wenn in den Nachrichten Sondersendungen kommen zum Klima,

00:49:53.640 –> 00:49:57.560

also dass es ├╝berall brennt und dass wir eine Klimaver├Ąnderung haben, dann wette ich daf├╝r,

00:49:57.560 –> 00:50:02.040

dass sie sp├Ątestens zwei oder drei Tage aus irgendeiner Richtung ein Bild

00:50:02.040 –> 00:50:06.080

bekommen, so geschehen von zwei Wochen, dass irgendwo in Deutschland, ich glaube

00:50:06.080 –> 00:50:09.820

Oberstdorf war das, dass da Schnee gefallen wird, wo dann derjenige, der die

00:50:09.820 –> 00:50:13.760

Nachricht versendet hat, sagt siehst du, siehst du, es gibt Schnee oder das

00:50:13.760 –> 00:50:16.400

gleiche mit Regen. Jetzt ist das Thema wieder Deutschland

00:50:16.400 –> 00:50:19.120

trocknet aus, wir haben Wasser, wir haben Wasserprobleme und so weiter.

00:50:19.120 –> 00:50:23.320

Dann nutzen bestimmte Organisationen, Personen oder wie auch immer, je nachdem

00:50:23.320 –> 00:50:27.320

welche pers├Ânliche Einstellung man hat, dann gibt es die einen, die senden Bilder

00:50:27.320 –> 00:50:30.320

von Wald brennt und sagen, siehste, Umwelt ist wichtig.

00:50:30.320 –> 00:50:33.920

Und die anderen senden Bilder von Regen und sagen, siehste, wir haben recht.

00:50:33.920 –> 00:50:37.880

Und diese Macht, die da genutzt wird, um diese Gef├╝hle anzutriggern,

00:50:37.880 –> 00:50:41.080

das ist eine Riesenmacht. Da sind wir wieder bei Wahlen, Menschen genau

00:50:41.080 –> 00:50:45.000

entweder in die eine oder andere Richtung bewegen zu k├Ânnen durch die Macht der Bilder,

00:50:45.000 –> 00:50:48.160

Sprache und Texte, n├Ąmlich Emotionen und Storytelling.

00:50:48.160 –> 00:50:56.800

Und das bedeutet dann, dass ich willentlich dem zugestimmt habe und deswegen ist es zwar Macht,

00:50:56.800 –> 00:51:00.480

aber dann doch keine macht j├╝rgen

00:51:00.480 –> 00:51:09.080

da habe ich jetzt zugegebenerma├čen ein bisschen die an die frage den den faden

00:51:09.080 –> 00:51:12.280

verloren die Yasemin

00:51:12.280 –> 00:51:18.480

und deswegen mag ich darauf jetzt nicht antworten sorry es tut mir leid kann ich

00:51:18.480 –> 00:51:22.920

jetzt nicht einordnen lass mich noch mal lassen es noch mal von

00:51:22.920 –> 00:51:28.320

deiner Definition auskommen, wenn du

00:51:28.320 –> 00:51:31.560

sagst, dass es darum geht sozusagen

00:51:31.560 –> 00:51:33.640

„Macht ist dann gegeben, wenn es

00:51:33.640 –> 00:51:35.640

gegen den Willen eines

00:51:35.640 –> 00:51:39.680

anderen agiert.“ Das war ja deine

00:51:39.680 –> 00:51:42.160

Definition. Und wenn ich

00:51:42.160 –> 00:51:44.480

keinerlei Einspruchsm├Âglichkeit habe

00:51:44.480 –> 00:51:47.440

und so weiter und so fort.

00:51:47.440 –> 00:51:49.560

Also so gesehen m├╝sste

00:51:49.560 –> 00:51:51.200

man ja dann zu dem

00:51:49.560 –> 00:51:54.800

Ergebnis kommen, dass die sozialen Medien

00:51:54.800 –> 00:51:58.800

keinen Machtstatus in dem Sinne haben,

00:51:58.800 –> 00:52:01.040

weil wir ja ihnen sozusagen, weil wir

00:52:01.040 –> 00:52:04.120

ja zustimmen, dass das in

00:52:04.120 –> 00:52:05.640

Ordnung ist, um zum Beispiel Vorteile

00:52:05.640 –> 00:52:08.880

f├╝r uns zu nutzen und so weiter und

00:52:08.880 –> 00:52:11.640

so fort. Wenn wir jetzt noch mal diesen

00:52:11.640 –> 00:52:14.280

Aspekt der Befragungen und Umfragen und

00:52:14.280 –> 00:52:16.760

so weiter aufnehmen, was im Kontext mit

00:52:16.760 –> 00:52:18.240

Wahlen und sowas passiert, ich k├Ânnte ja

00:52:16.760 –> 00:52:22.000

jetzt sagen, nein, ich bin damit nicht einverstanden und legitimiere das nicht und ich pers├Ânlich

00:52:22.000 –> 00:52:28.040

steige aus aus diesem aus sozialen Medien. Diese Entscheidung k├Ânnte ich jetzt f├╝r mich treffen

00:52:28.040 –> 00:52:32.880

und angenommen, ich habe sie jetzt f├╝r mich getroffen. Ich kann aber nicht beeinflussen,

00:52:32.880 –> 00:52:36.520

in Anf├╝hrungsstrichen, ob die anderen die sozialen Medien weiter nutzen oder nicht.

00:52:36.520 –> 00:52:42.800

Wenn die anderen sozialen Medien weiter nutzen und durch Befragungen und Umfragen,

00:52:42.800 –> 00:52:49.640

die stattfinden, in eine bestimmte Richtung auch Meinungsbild generierend gelenkt werden.

00:52:49.640 –> 00:52:57.520

Daraus ergeben sich dann Wahlen oder Entscheidungen im Kontext von Wahlen. Was hat das dann f├╝r eine

00:52:57.520 –> 00:53:02.760

Auswirkung oder was bedeutet das dann in Bezug auf diese Machteinordnung von sozialen Medien?

00:53:02.760 –> 00:53:05.880

Das ist meine Fragestellung. Ich hoffe, dass es nachvollziehbar ist f├╝r dich, J├╝rgen.

00:53:05.880 –> 00:53:15.520

Ja, das ist vielleicht sehr wenig, ein Tropfen aus dem hei├čen Stein, aber dass einer diese

00:53:15.520 –> 00:53:22.360

Zusammenh├Ąnge erkannt hat und ausgestiegen ist und in Bezug auf seine Eigenverantwortlichkeit

00:53:22.360 –> 00:53:31.960

vielleicht sich aufgerufen f├╝hlt, aufzuzeigen, was eigentlich im Kontext, zum Beispiel mit Wahlen,

00:53:31.960 –> 00:53:37.080

im Kontext mit Brexit, wie es gelaufen ist, eigentlich abl├Ąuft.

00:53:37.080 –> 00:53:42.320

Und ich denke, das ist sehr eng verbunden mit dem, was Marc sagte.

00:53:42.320 –> 00:53:44.720

Dieser Hinweis finde ich noch mal sehr wichtig.

00:53:44.720 –> 00:53:53.000

Die sozialen Medien sind f├╝r mich per se erst mal nichts anderes in Bezug auf

00:53:53.000 –> 00:53:58.160

Manipulation oder Kontrolle oder Einschr├Ąnkung eines gewissen Willens,

00:53:58.160 –> 00:54:07.680

wie Massenmedien. Sie sind ein Tool, ein Vehikel. Die Manipulation, die Kontrolle und die wissentlich-willentliche

00:54:07.680 –> 00:54:14.360

Unterdr├╝ckung meines Willens, die kommt von Menschen, im Moment noch, kommt von Menschen,

00:54:14.360 –> 00:54:21.680

die auf mich einwirken. Und ich sehe nat├╝rlich das enorme Gefahrenpotenzial aufgrund der

00:54:21.680 –> 00:54:32.120

der Verbreitung, des schnellen Wandels von Darstellungen, von Daten hin zu Informationen

00:54:32.120 –> 00:54:40.240

in Bezug auf soziale Medien. Aber nochmal, es ist ein Vehikel, ein Tool, das eine ganz

00:54:40.240 –> 00:54:47.920

bestimmte Klientel f├╝r ihre politischen, ├Âkonomischen oder auch pers├Ânlichen Ziele

00:54:47.920 –> 00:54:52.040

einsetzt. Und lasst mich das noch abrunden.

00:54:52.040 –> 00:54:55.800

Ich habe vorhin die Frage gestellt, zeigt mir, was man machen kann.

00:54:55.800 –> 00:55:01.760

Ich sage und ich f├╝r mich beantworte diese Frage, indem ich sage, es gibt zwei

00:55:01.760 –> 00:55:06.560

Ebenen. Ich kann als Einzelner etwas machen daf├╝r,

00:55:06.560 –> 00:55:11.480

dass ich zum Beispiel so einen Raum wie heute besuche und mein

00:55:14.160 –> 00:55:18.000

kritischer Fundus erweitert wird, zu hinterfragen, was l├Ąuft da eigentlich und

00:55:18.000 –> 00:55:24.520

bin ich damit einverstanden? Und die zweite Gegenmacht gegen so etwas, die sehe ich

00:55:24.520 –> 00:55:29.120

aus unserem Gemeinwesen, wenn ihr wollt, bis hin zum Staat in seiner

00:55:29.120 –> 00:55:33.120

Verantwortlichkeit, eine gewisse Aufkl├Ąrung zu betreiben,

00:55:33.120 –> 00:55:40.280

sch├Âner Begriff, Aufkl├Ąrung zu betreiben, um bewusst zu machen,

00:55:40.280 –> 00:55:46.080

was im Unterbewussten eigentlich mit uns passiert und welche Auswirkungen es haben kann.

00:55:46.080 –> 00:55:49.480

Das w├Ąre f├╝r mich der Ansatzpunkt daf├╝r.

00:55:49.480 –> 00:55:52.480

ich hoffe, ich habe deine frage beantwortet, liebe Yasemin.

00:55:52.480 –> 00:55:54.880

Gro├čartig. Vielen, vielen lieben Dank.

00:55:54.880 –> 00:55:58.080

Und hier l├Âst sich n├Ąmlich dann auch entsprechend der Knoten.

00:55:58.080 –> 00:56:02.880

Wir hatten es in anderen R├Ąumen schon, wo wir zu der Erkenntnis gelangt sind,

00:56:02.880 –> 00:56:07.480

es ist letztendlich nicht die Technik beispielsweise, hatten wir es in anderen R├Ąumen genannt,

00:56:07.480 –> 00:56:12.880

sondern es ist, oder die Technologie, sondern das Problem oder die L├Âsung ist

00:56:12.880 –> 00:56:16.720

der Mensch. Und genau zu diesem Ergebnis sind wir jetzt gerade hier auch wieder

00:56:16.720 –> 00:56:21.480

durch das Entlanghangeln gelangt. Und das macht eben deutlich, das ist das, was

00:56:21.480 –> 00:56:24.760

Marc eben gesagt hat, da sind ja Menschen dahinter oder Unternehmungen

00:56:24.760 –> 00:56:27.480

dahinter mit verschiedenen Interessen. Du hast es so sch├Ân formuliert mit dem

00:56:27.480 –> 00:56:31.480

Vehikel, was hier sozusagen eingesetzt wird. Es sind nicht die sozialen Medien

00:56:31.480 –> 00:56:38.720

per se, sondern das, was dahinter steht, wer welches Interesse vertritt und wie das

00:56:38.720 –> 00:56:43.120

eingesetzt wird. Und das kann in die eine oder andere Richtung gelenkt werden. Es

00:56:43.120 –> 00:56:49.040

kann entgegengesetzt agiert werden. Und hier wird dann auch noch mal deutlich,

00:56:49.040 –> 00:56:54.720

wie wichtig auch eben solche Zusammenkünfte oder Ähnliches sind, wie

00:56:54.720 –> 00:56:58.720

der Ethikrat, der sich hier eben auch immer wieder, auch auf anderen Ebenen,

00:56:58.720 –> 00:57:03.480

eben nicht nur bei sozialen Medien immer wieder Gedanken machen darf, was es denn

00:57:03.480 –> 00:57:06.720

jetzt an der Stelle auch braucht, um eben zum Beispiel vielleicht das eine oder

00:57:06.720 –> 00:57:12.120

andere auch zu regulieren, gesetzliche Bestimmungen auch anzusto├čen und und und

00:57:12.120 –> 00:57:15.800

also diese Debatten auch eben entsprechend zu f├╝hren, um vor diesem

00:57:15.800 –> 00:57:19.520

Hintergrund auch zu gucken. Wir haben ja ganz viele Themen auch aufgemacht,

00:57:19.520 –> 00:57:23.400

angefangen von Diskriminierung ├╝ber soziale Medien und und und die ganzen

00:57:23.400 –> 00:57:26.760

Algorithmen, die da im Hintergrund greifen. Also hier wirklich genauer deep

00:57:26.760 –> 00:57:33.140

dive reinzuschauen und angelehnt an diese Diskurse, die da stattfinden und

00:57:33.140 –> 00:57:37.680

├ťberlegungen eben auch zu ├╝berlegen, ohne in eine ├ťberregulierung zu gehen,

00:57:37.680 –> 00:57:41.820

aber auch zu gucken, was eben notwendig ist, um hier den entsprechenden Rahmen und

00:57:41.820 –> 00:57:44.620

die Leitplanken auch angemessen setzen zu k├Ânnen.

00:57:44.620 –> 00:57:47.460

Ich habe gesehen, Marc, du wolltest noch was sagen.

00:57:47.460 –> 00:57:51.060

Ich habe jetzt keine weitere Handzeichen mehr ber├╝cksichtigt. Seht es mir bitte

00:57:51.060 –> 00:57:54.900

nach, weil wir jetzt am Ende des Raumes sozusagen auch angekommen sind.

00:57:54.900 –> 00:57:59.380

Deswegen w├╝rde ich gerne Marc die Gelegenheit geben, noch mal anzudocken und dann gleichzeitig

00:57:59.380 –> 00:58:04.500

auch das Abschlusswort f├╝r heute f├╝r den Raum noch mal zu unterstreichen.

00:58:04.500 –> 00:58:06.500

Was auch immer f├╝r dich ein Highlight aus dem Raum war.

00:58:06.500 –> 00:58:10.540

Und dann gebe ich noch mal r├╝ber zu J├╝rgen auch f├╝r das Abschlusswort und dann k├╝ndige

00:58:10.540 –> 00:58:12.500

ich gerne auch den Raum f├╝r morgen an.

00:58:12.500 –> 00:58:13.500

Marc.

00:58:13.500 –> 00:58:18.100

Ich habe gerade f├╝r mich pers├Ânlich einen Zusammenhang mit Medikamenten dargestellt.

00:58:18.100 –> 00:58:22.540

Und zwar, vielleicht gibt es ja irgendwann mal bei den sozialen Medien einen Beipackzettel,

00:58:22.540 –> 00:58:27.300

bevor man die sozialen Medien ├Âffnet, in denen dann steht, Achtung f├╝r Nebenwirkungen und neuen

00:58:27.300 –> 00:58:31.420

Denkmustern ├╝bernehmen wir keine Verantwortung. Bitte fragen Sie Ihr Gehirn. Ich w├╝nsche euch

00:58:31.420 –> 00:58:39.300

einen guten Start in die Woche. Gro├čartig, Dankesch├Ân J├╝rgen. Sei mal nicht b├Âse,

00:58:39.300 –> 00:58:44.780

aber den m├Âchte ich nicht weiter hinzuf├╝gen. Herzlichen Dank, lieber Marc, f├╝r dieses

00:58:44.780 –> 00:58:48.620

abschlusswort und liebe Yasemin f├╝r deine moderation.

00:58:48.620 –> 00:58:54.740

Es war sehr erquicklich und einen guten Start in die neue Woche.

00:58:54.740 –> 00:58:56.940

Euch allen und bis morgen.

00:58:56.940 –> 00:58:58.460

Vielen Dank. Ciao. Ade.

00:58:58.460 –> 00:59:01.380

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:59:01.380 –> 00:59:05.820

Und ich finde, der Raum war ein sehr, sehr sch├Ânes Beispiel, dass es eben durchaus

00:59:05.820 –> 00:59:10.020

notwendig ist, auch immer wieder die Themen aufzugreifen und aus unterschiedlichen

00:59:10.020 –> 00:59:11.660

Perspektiven nochmal aufzumachen.

00:59:11.980 –> 00:59:16.580

Eine Erkenntnis, die einem aus einem anderen oder aus verschiedenen anderen R├Ąumen da ist,

00:59:16.580 –> 00:59:23.180

die ist nicht automatisch verquickt, sozusagen auch in unserem Gehirn angedockt, an andere Aspekte.

00:59:23.180 –> 00:59:30.380

Und umso wichtiger finde ich es eben tats├Ąchlich auch, die verschiedenen Aspekte unter unterschiedlichen

00:59:30.380 –> 00:59:35.580

Gesichtspunkten nochmal oder Schwerpunkten aufzumachen, um dann entsprechend auch die Verquickungen

00:59:35.580 –> 00:59:40.180

wieder herzustellen zu k├Ânnen und neue Vernetzungen auch im Gehirn herzustellen.

00:59:40.180 –> 00:59:43.420

Ich glaube, dass uns das heute ganz gut gelungen ist an der Stelle.

00:59:43.420 –> 00:59:49.620

Vielen, vielen lieben Dank f├╝r diese tollen Perspektiven, f├╝r das Rumreiten auf definitorischen

00:59:49.620 –> 00:59:50.620

Aspekten und so weiter.

00:59:50.620 –> 00:59:53.020

Und das meine ich ├╝berhaupt nicht negativ, sondern ganz im Gegenteil.

00:59:53.020 –> 00:59:57.340

Denn das ist das, was uns hier durch dieses Gehirn jonglieren, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:59:57.340 –> 01:00:04.260

dann auch Schritt f├╝r Schritt vorantasten und dann auch denken und Ergebnisse daraus

01:00:04.260 –> 01:00:06.420

ableiten, Erkenntnisse daraus ableiten l├Ąsst.

01:00:06.420 –> 01:00:09.740

Und um dann wieder neue Verquickungen herzustellen.

01:00:09.740 –> 01:00:14.540

Also von daher fand ich den Raum heute wirklich sehr, sehr wertvoll an der Stelle.

01:00:14.540 –> 01:00:20.940

Und vielen Dank an euch zwei auch f├╝rs Mitmachen und f├╝r die vielf├Ąltigen Beispiele und das immer wieder Ansetzen.

01:00:20.940 –> 01:00:26.740

Und ich freue mich jetzt gemeinsam mit euch morgen auf den Raum Gewalt gegen Tiere.

01:00:26.740 –> 01:00:29.740

Welche Formen der Gewalt gegen Tiere sind uns bekannt?

01:00:29.740 –> 01:00:31.740

L├Ąsst sie sich rechtfertigen?

01:00:31.740 –> 01:00:37.140

Beziehungsweise was k├Ânnen wir dagegen tun, ist die Frage, mit der wir uns morgen besch├Ąftigen wollen.

01:00:37.140 –> 01:00:40.460

In diesem Sinne seid ihr ganz herzlich eingeladen, morgen wieder mit dabei zu sein.

01:00:40.460 –> 01:00:41.460

Ich freue mich drauf.

01:00:41.460 –> 01:00:42.460

Bis dahin.

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalit├Ąten hergestellt werden oder ├ťbertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon l├Ąngst wei├č:

- Warum die Bed├╝rfnispyramide von Maslow keine zuverl├Ąssige Grundlage f├╝r Motivation ist

- Warum Pers├Ânlichkeitstests als Fundament f├╝r Personalentscheidungen fragw├╝rdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverst├Ąndniserkl├Ąrung

Herzlichen Gl├╝ckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!