Select Page

Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Welchen Einfluss haben Uniformen auf Macht? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #919 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema ÔÇ×Macht & GewaltÔÇť befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #919 Macht & Uniform | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:03.000

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich euch.

00:00:03.000 –> 00:00:08.400

Ja, ich hatte gestern angek├╝ndigt, dass wir heute mit Gewalten der Popkultur fortsetzen.

00:00:08.400 –> 00:00:17.800

Allerdings gab es einen Post von J├╝rgen, den ich cool fand, im Kontext von Uniformen und Schulkleidung.

00:00:17.800 –> 00:00:25.400

Und insofern haben wir uns entschieden, sozusagen kurzerhand mal den Raum heute umzuswitchen

00:00:25.400 –> 00:00:28.000

und ├╝ber Macht und Uniform zu sprechen.

00:00:28.000 –> 00:00:33.840

Und dabei wollen wir uns die Fragestellung anschauen, welchen Einfluss haben Uniformen

00:00:33.840 –> 00:00:34.840

auf Macht?

00:00:34.840 –> 00:00:42.840

Und da bin ich mal total gespannt, was da im Austausch heute zusammenkommt und in welche

00:00:42.840 –> 00:00:45.600

Richtung sich dann entsprechend auch der Raum entwickelt.

00:00:45.600 –> 00:00:49.680

Von daher seid ihr ganz, ganz herzlich eingeladen, auch heute Morgen wieder einfach mit dazu

00:00:49.680 –> 00:00:52.680

zu kommen, um mal in den Austausch einzusteigen.

00:00:52.680 –> 00:00:56.200

Macht und Uniform, was sind so die ersten Impulse, die euch dazu einfallen?

00:00:56.200 –> 00:00:59.640

In welche Richtung kann das Ganze gedacht werden?

00:00:59.640 –> 00:01:03.960

Und vielleicht hat der eine oder andere auch damit Erfahrungen bereits gemacht.

00:01:03.960 –> 00:01:08.520

Und ja, und dann gemeinsam einfach in die Reflexion einzusteigen,

00:01:08.520 –> 00:01:11.800

verschiedene Perspektiven aufzumachen und dann mal zu schauen,

00:01:11.800 –> 00:01:14.000

welche Erkenntnisse wir daraus generieren k├Ânnen.

00:01:14.000 –> 00:01:18.760

Nochmal f├╝r die als Hinweis, die heute zum ersten Mal mit dabei sind,

00:01:18.760 –> 00:01:21.560

dass der Raum ├╝ber die gesamte Zeit aufgezeichnet wird.

00:01:21.560 –> 00:01:25.320

Und dementsprechend seid ihr dann automatisch damit einverstanden,

00:01:25.320 –> 00:01:27.920

wenn ihr mit dazu kommt, dass das Ganze auch ver├Âffentlicht wird.

00:01:27.920 –> 00:01:30.200

Und wir haben drei kleine Raumregeln.

00:01:30.200 –> 00:01:32.320

Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr zu erkennen seid,

00:01:32.320 –> 00:01:34.640

Vor- und Nachname und mindestens einen Satz in der Bio.

00:01:34.640 –> 00:01:40.240

Wer nicht damit einverstanden ist oder gerne anonym bleiben will oder ├Ąhnliches,

00:01:40.240 –> 00:01:43.840

kann nat├╝rlich auch den Chat nutzen, um einfach mit uns in den Austausch zu kommen.

00:01:43.840 –> 00:01:47.280

Dann greife ich auch das eine oder andere ├╝ber die Zeit hier,

00:01:47.280 –> 00:01:51.000

├╝ber die 60 Minuten, die wir gemeinsam haben, auch gerne mit auf.

00:01:51.000 –> 00:01:53.760

Ja, und damit schalte ich mich gerne mal auf Stumm,

00:01:53.760 –> 00:01:57.760

um zu schauen, wer heute Morgen mit mir einfach den Start hinlegen m├Âchte.

00:01:57.760 –> 00:02:02.040

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Sabine.

00:02:02.040 –> 00:02:05.320

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich euch.

00:02:05.320 –> 00:02:07.480

Ja, Macht und Uniform.

00:02:07.480 –> 00:02:11.680

Ich dachte jetzt kommt ein Mann, weil eigentlich verk├Ârpert immer Uniform

00:02:11.680 –> 00:02:16.360

so ein bisschen Bundeswehr oder Wehrmacht oder wie man es auch immer nennt.

00:02:16.360 –> 00:02:20.920

Aber ich habe mir jetzt auch gerade ├╝berlegt, egal wo man hinkommt,

00:02:20.920 –> 00:02:27.680

Also wenn man jetzt zum Beispiel nach Amerika fliegt und man kommt mit seinem Pass an und dann stehen ja auch

00:02:27.680 –> 00:02:31.000

ist ja auch immer

00:02:31.000 –> 00:02:37.680

eine Grenze Leute mit Uniform und das ist immer so ein bisschen okay, stramm stehen

00:02:37.680 –> 00:02:40.080

nichts falsches sagen

00:02:40.080 –> 00:02:47.600

nicht zu viel l├Ącheln, alles ein bisschen ernst. Also das Thema Uniformverk├Ąufer hat da eigentlich schon auch ein bisschen den Job

00:02:47.800 –> 00:02:54.360

Oder wenn du irgendwo zu schnell f├Ąhrst und wirst von der Polizei angehalten und es kommen Leute in Uniform.

00:02:54.360 –> 00:02:56.800

Mir ist es mal in Amerika.

00:02:56.800 –> 00:03:02.600

Ich habe da fast gezittert, als die ankommen und dann “No, no, stay in the car, stay in the car”.

00:03:02.600 –> 00:03:05.920

Und ich dann so “Okay, was ist jetzt passiert?”

00:03:05.920 –> 00:03:13.240

Eigentlich wollten die nur, dass ich im Auto sitzen bleibe und meinen Ausweis sehen und und und. Aber ich war da gleich so ein bisschen “Okay”.

00:03:13.240 –> 00:03:17.040

Ich denke, wenn jemand ohne Uniform gekommen w├Ąre, w├Ąre das anders gewesen.

00:03:17.040 –> 00:03:19.640

So, das waren meine Anfangsworte.

00:03:19.640 –> 00:03:25.240

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Und da k├Ânnen wir uns tats├Ąchlich zun├Ąchst

00:03:25.240 –> 00:03:29.280

erst mal die Frage stellen, wo treffen wir das denn alles ├╝berhaupt an? Also,

00:03:29.280 –> 00:03:36.960

wo gibt es denn auch Uniformen? Du hast ein paar Sachen schon gesagt. Also ganz klassischerweise

00:03:36.960 –> 00:03:43.040

f├Ąllt mir jetzt zum Beispiel auch direkt ein, dass auch Bodenpersonal am Flughafen

00:03:43.040 –> 00:03:47.720

beispielsweise Uniformen tr├Ągt, also in

00:03:47.720 –> 00:03:51.000

Bezug auf Fluggesellschaften

00:03:51.000 –> 00:03:52.760

unterschiedliche Uniformen. Dann haben wir

00:03:52.760 –> 00:03:56.560

die Beamten, Polizei hast du schon

00:03:56.560 –> 00:03:59.160

erw├Ąhnt. Hotel f├Ąllt mir noch ein, also

00:03:59.160 –> 00:04:02.760

auch wenn wir im Hotel beispielsweise

00:04:02.760 –> 00:04:05.000

schauen. Teilweise in Richtung

00:04:05.000 –> 00:04:07.120

Restaurants k├Ânnte man auch gehen, bis

00:04:07.120 –> 00:04:10.280

hin zu, je nachdem in welchem Land wir

00:04:10.280 –> 00:04:12.200

unterwegs sind, auch an Schulen. Das sind

00:04:10.280 –> 00:04:13.960

mal so die ersten Dinge, die mir einfallen. Vielleicht k├Ânnen wir noch weiter sammeln,

00:04:13.960 –> 00:04:19.040

also m├Âglicherweise fallen euch noch viel, viel mehr Aspekte ein. Und dann k├Ânnen wir auch gerne

00:04:19.040 –> 00:04:22.320

noch mal drauf schauen, was ist denn dann eigentlich die Funktion, wenn das jetzt,

00:04:22.320 –> 00:04:28.440

also wenn wir sagen, das ist teilweise auch beruflich, aber wenn wir jetzt gerade so in

00:04:28.440 –> 00:04:33.960

Richtung Polizei oder sowas denken, ist es m├Âglicherweise noch mal was anderes, ob das

00:04:33.960 –> 00:04:38.080

im privaten Sektor ist oder ob das im staatlichen Sektor ist. Das w├Ąre ja vielleicht auch noch mal

00:04:38.080 –> 00:04:42.540

interessant. Marc, einen wundersch├Ânen guten Morgen, lassen Sie sich auch gleich mit einbinden.

00:04:42.540 –> 00:04:47.560

Guten Morgen in die Runde. Ja, liebe Yasemin, ich kn├Âpfe gleich an, an das Flugpersonal,

00:04:47.560 –> 00:04:52.680

was du gesagt hast. Und ich besch├Ąftige mich ja viel mit Mode und tats├Ąchlich hat das auch

00:04:52.680 –> 00:04:59.280

einen Sinn, dass die Fluggesellschaften Uniform tragen. Und zwar gab es in den 90er Jahren teilweise

00:04:59.280 –> 00:05:03.880

Probleme mit angetrunkenen Passagieren, mit randalierenden Passagieren. Und ich kann euch

00:05:03.880 –> 00:05:07.720

nicht sagen, welche Fluggesellschaft das war, aber Fluggesellschaften haben dann eingef├╝hrt,

00:05:07.720 –> 00:05:12.520

dass die Uniformen, die die hatten, teilweise auch Goldstreifen am Arm haben.

00:05:12.520 –> 00:05:15.120

Also dass der Eindruck einer Uniform entsteht.

00:05:15.120 –> 00:05:19.520

Und das hat tats├Ąchlich dazu gef├╝hrt, dass die Passagiere sich ruhiger verhalten haben.

00:05:19.520 –> 00:05:25.520

Und wenn ich das richtig in Erinnerung habe, hat auch heute noch der Flugkapit├Ąn eine M├╝tze auf.

00:05:25.520 –> 00:05:28.120

Weil da geht es auch darum, wer den Hut auf hat, ist der Chef.

00:05:28.120 –> 00:05:30.520

Das ist nochmal zum Thema Mode und Uniform.

00:05:30.520 –> 00:05:34.520

Ja, total spannend. Genau.

00:05:34.520 –> 00:05:37.120

Der Kapit├Ąn hat den Hut auf, absolut.

00:05:37.120 –> 00:05:44.260

Ja, und dann wird ja auch nochmal unterschieden sozusagen anhand der Streifen.

00:05:44.260 –> 00:05:50.960

Also beim Flugpersonal kann man das dann sehen, dass die Anzahl der Streifen auch etwas dar├╝ber aussagt,

00:05:50.960 –> 00:05:58.760

ob das eben in Anf├╝hrungsstrichen ein normales fliegendes Personal ist oder ob das auch ein P├Ârser ist beispielsweise.

00:05:58.760 –> 00:06:06.360

Und auch beim Kapit├Ąn ist die Anzahl der Streifen anders als beim regul├Ąren Flugpersonal.

00:06:06.360 –> 00:06:14.760

bis hin zu der M├╝tze sozusagen. Das hei├čt auch hier, wenn wir in Richtung Streifen denken, f├Ąllt

00:06:14.760 –> 00:06:20.760

mir direkt auch noch mal das Thema Abzeichen in diesem Zusammenhang ein. Und wir haben im Chat

00:06:20.760 –> 00:06:27.120

noch eine Erg├Ąnzung und zwar hat Vera noch geschrieben, die Musikkapelle sozusagen auch da,

00:06:27.120 –> 00:06:33.320

wenn wir mal in Richtung Chor oder sowas denken, ist es ja auch h├Ąufig ein einheitliches Auftreten.

00:06:33.320 –> 00:06:36.320

Sabine magst du da vielleicht auch noch mal anschlie├čen?

00:06:36.320 –> 00:06:45.920

Ja und zwar bei Kindern und Schulen muss ich schon sagen, bei uns wir haben ja keine Schuluniformen.

00:06:45.920 –> 00:06:51.440

In anderen L├Ąndern mit Schuluniformen ist da auch eine gewisse Uniformit├Ąt.

00:06:51.440 –> 00:06:54.080

Also sprich die Kinder sehen alle gleich aus.

00:06:54.080 –> 00:06:56.960

Die Kinder stehen ein wenig mehr stramm.

00:06:56.960 –> 00:07:03.120

Da ist ein wenig mehr Zug hinter. Schon alleine dadurch, dass die alle ihre

00:07:03.120 –> 00:07:09.680

Uniform anhaben. Und ich glaube nicht nur von der einen Seite, sondern auch von der

00:07:09.680 –> 00:07:14.240

anderen Seite. Also wenn die alle ihre Uniform anhaben, die brauchen morgens

00:07:14.240 –> 00:07:18.880

nicht zu ├╝berlegen, welches Zeichen muss denn heute an meinem T-Shirt sein, damit

00:07:18.880 –> 00:07:25.360

ich der Tollste bin. Also sind alle einheitlich. Ist sicherlich auch eine Sache.

00:07:25.360 –> 00:07:27.360

Ich wollte noch was sagen.

00:07:27.360 –> 00:07:30.760

Irgendwas zur Bundeswehr wollte ich gerade sagen.

00:07:30.760 –> 00:07:32.760

Aber ist mir entfallen.

00:07:32.760 –> 00:07:34.760

Ich komme gerne wieder.

00:07:34.760 –> 00:07:36.760

Ja, wunderbar.

00:07:36.760 –> 00:07:38.760

Ich wei├č gar nicht, ob ich es schon erw├Ąhnt hatte.

00:07:38.760 –> 00:07:40.760

Feuerwehr war mir noch eingefallen.

00:07:40.760 –> 00:07:45.760

Ist auch klassischerweise eben eine Uniform im Grunde genommen.

00:07:45.760 –> 00:07:50.760

Und wir haben hier ganz, ganz viele Beispiele, die wir aufmachen k├Ânnen.

00:07:50.760 –> 00:07:52.760

Also das ist eigentlich gar nicht so die Seltenheit,

00:07:52.760 –> 00:07:54.760

sondern schon auch an vielen Stellen auch vertreten.

00:07:54.760 –> 00:08:00.640

Und den Aspekt, den du gerade angesprochen hast, Sabine, mit dem da brauchen sich zum Beispiel

00:08:00.640 –> 00:08:06.000

Kids morgens keine Gedanken zu machen oder so, das kann ich best├Ątigen. Ich habe ja auch viele

00:08:06.000 –> 00:08:12.120

Jahre f├╝r eine Fluggesellschaft gearbeitet und das war eine Riesenerleichterung, weil man sich

00:08:12.120 –> 00:08:17.000

├╝berhaupt gar keine Gedanken dar├╝ber machen musste, gerade beim Schichtdienst und so weiter,

00:08:17.000 –> 00:08:22.920

was man eben morgens dann beispielsweise tr├Ągt oder da war man entsprechend auch ausgestattet

00:08:22.920 –> 00:08:27.120

und hatte dann die M├Âglichkeit, einfach was aus dem Schrank zu nehmen, was frisch ist,

00:08:27.120 –> 00:08:30.920

aber sich keine Gedanken dar├╝ber machen zu m├╝ssen, was man denn tr├Ągt.

00:08:30.920 –> 00:08:37.120

Und ich kenne das nur von der T├╝rkei, von den Argumenten her,

00:08:37.120 –> 00:08:41.320

dass es hier auch zum Beispiel an Schulen Uniformen gibt.

00:08:41.320 –> 00:08:45.520

Und der Ursprung des Gedankens in diesem Zusammenhang war,

00:08:45.520 –> 00:08:50.120

dass man eben auch zum Beispiel, damit man keine Unterschiede hat,

00:08:50.120 –> 00:08:55.560

im Bezug auf. Manche Familien k├Ânnen sich gewisse Klamotten f├╝r die Kinder

00:08:55.560 –> 00:09:00.280

leisten, andere vielleicht eher nicht. Also nicht nur im Sinne von, was w├Ąhle

00:09:00.280 –> 00:09:03.680

ich morgens dann aus und muss mir dann Gedanken machen oder keine Gedanken

00:09:03.680 –> 00:09:08.720

machen, sondern eben auch um soziale Unterschiede nicht sichtbar werden zu

00:09:08.720 –> 00:09:12.600

lassen, sodass dann eben durch die Uniform diese Einheitlichkeit hergestellt

00:09:12.600 –> 00:09:18.280

wird. Vom Grundgedanken her in der T├╝rkei, dass das dann nicht irgendwie

00:09:18.280 –> 00:09:25.680

Manche mit teuren Schuhen da ankommen und andere mit vielleicht abgelaufenen Schuhen und ├Ąhnlichem.

00:09:25.680 –> 00:09:30.880

Und das finde ich auch nochmal ganz interessant als Gedanken dahinter.

00:09:30.880 –> 00:09:34.080

Wollt ihr da nochmal anschlie├čen, Marc, Sabine?

00:09:34.080 –> 00:09:36.080

Gerne, Marc.

00:09:36.080 –> 00:09:39.280

Ja, ich w├╝rde genau daran ankn├╝pfen.

00:09:39.280 –> 00:09:42.280

Und das, was J├╝rgen immer macht, dass wir auf die Begrifflichkeiten schauen.

00:09:42.280 –> 00:09:44.480

Uniform hei├čt ja einheitlich.

00:09:44.480 –> 00:09:50.080

Und dabei ist es auch ganz interessant, alles was du erkl├Ąrt hast und gesagt hast, kann ich unterstreichen.

00:09:50.080 –> 00:09:54.840

Dieses Einheitliche bei dem Wort Uniform habe ich zuerst wirklich nur an Uniform gedacht,

00:09:54.840 –> 00:09:56.600

also an Dinge, die man anziehen kann.

00:09:56.600 –> 00:10:00.040

Und dann kam mir aber auch die Sch├╝ler in den Kopf und auch die Schuluniform

00:10:00.040 –> 00:10:04.760

und auch wie das t├Ągliche Leben heute an den Schulen ist, uniformiert, einheitlich zu sein.

00:10:04.760 –> 00:10:07.960

Also Uniform bedeutet ja auch, dass wir einer Gruppe zugeh├Âren.

00:10:07.960 –> 00:10:12.560

Darum haben ja auch Soldaten eine Uniform an, dass man nicht aus Versehen auf den eigenen Kameraden schie├čt.

00:10:12.560 –> 00:10:17.800

Aber die Uniform hat ja nicht nur was mit Bekleidung zu tun, sondern ich bin selber

00:10:17.800 –> 00:10:21.520

zur Schule gegangen und es entstehen ja auch indirekte Zw├Ąnge, genau das, was du gerade

00:10:21.520 –> 00:10:22.760

erkl├Ąrt hast, Yasemin.

00:10:22.760 –> 00:10:26.560

Das geht davon, den richtigen Turnschuh zu tragen, die richtige Handymarke zu haben und

00:10:26.560 –> 00:10:27.560

und und.

00:10:27.560 –> 00:10:31.200

Und dadurch uniformieren wir uns hier auch, die dann nicht im Sinne der Bekleidung sich

00:10:31.200 –> 00:10:35.800

├Ąu├čerst, aber im Sinne von Gegenst├Ąnde, die man eben hat oder haben sollte oder wo

00:10:35.800 –> 00:10:37.840

die anderen eben meinten, dass man die nutzen sollte.

00:10:37.840 –> 00:10:42.400

Und das ist also auch eine Uniformierung, die also dann eigentlich im eigentlichen Sinne,

00:10:42.400 –> 00:10:46.400

ich im Kopf hatte, das Bild mit Bekleidung gar nichts zu tun hat, sondern nur mit Gleichmachung

00:10:46.400 –> 00:10:51.320

im Sinne von ich m├Âchte einer bestimmten Gruppe dazugeh├Âren und um dieser Gruppe teilhaben zu

00:10:51.320 –> 00:10:58.000

k├Ânnen, brauche ich diesen oder jeden Gegenstand. Da k├Ânnen wir ja vielleicht auch noch mal gucken,

00:10:58.000 –> 00:11:04.960

was gibt es denn daf├╝r, ja f├╝r verschiedene M├Âglichkeiten im Sinne der Gleichmachung

00:11:04.960 –> 00:11:09.040

sozusagen. Also wenn das jetzt nicht nur Kleidung ist, was z├Ąhlt denn da alles noch mit da rein?

00:11:09.040 –> 00:11:13.280

Das w├Ąre mal die eine Fragestellung, die wir daraus ableiten k├Ânnen.

00:11:13.280 –> 00:11:20.560

Und die andere Frage, die mich auch noch mal besch├Ąftigt im Laufe dieses Austausches,

00:11:20.560 –> 00:11:29.000

ist, was ist denn eigentlich mit so etwas wie einem Trikot, also gerade auch im sportlichen

00:11:29.000 –> 00:11:34.200

Kontext gedacht, ist das eigentlich auch eine Form der Uniform letztendlich?

00:11:34.200 –> 00:11:37.080

Oder ist das was anderes?

00:11:37.080 –> 00:11:38.440

Warum hei├čt das hier anders?

00:11:38.440 –> 00:11:40.240

Warum wird ein anderer Begriff verwendet?

00:11:40.240 –> 00:11:43.120

Vielleicht ist das auch nochmal ganz interessant darauf zu schauen.

00:11:43.120 –> 00:11:46.400

Wollt ihr da vielleicht nochmal bei dem einen oder anderen Punkt nochmal andocken?

00:11:46.400 –> 00:11:52.600

Ja, ich h├Ątte gerne nochmal kurz was gesagt, was Kinder gleich macht.

00:11:52.600 –> 00:12:01.120

Es wird ja inzwischen auch sehr viel gespendet, um in der alten dritten Welt neue Schulen zu errichten.

00:12:01.120 –> 00:12:05.520

Und wenn man dann da die kleinen Kinder in die Schule einmarschieren sieht,

00:12:05.520 –> 00:12:10.740

dann sehen die alle gleich aus, dann sehen die gut aus, dann gehen die in die Schule

00:12:10.740 –> 00:12:14.540

und wenn sie nachmittags, sag ich mal, im Dreck spielen, dann sind sie teilweise

00:12:14.540 –> 00:12:21.720

merklich oder haben fast nichts an. Also das macht schon was. Insofern hat es auch

00:12:21.720 –> 00:12:26.720

einen gewissen Standard, ein gewisses Standing und da f├Ąllt mir auch das, was

00:12:26.720 –> 00:12:31.720

ich vorhin gesagt habe, mit dem, was der Marc vorhin gesagt hat, der Chef hat den Hut auf.

00:12:31.720 –> 00:12:39.320

Gerade bei der Bundeswehr oder auch bei wie vielen Sterne man auf der Schulter hat, ist

00:12:39.320 –> 00:12:41.080

ja schon sehr ma├čgeblich.

00:12:41.080 –> 00:12:48.320

Und da auch den Karriereweg einzuschlagen, da ist dann ja auch das Standing mit einem

00:12:48.320 –> 00:12:50.600

Stern mehr schon begriffen.

00:12:50.600 –> 00:12:53.800

Und dann haben alle auf dich zuh├Âren, weil du ein Stern bist.

00:12:53.800 –> 00:12:57.880

Ob du dann der Smarteste oder der Schlauste bist, wei├č ich nicht.

00:12:57.880 –> 00:12:59.200

Zumindest hast du den Stern da.

00:12:59.200 –> 00:13:12.560

Ja, absolut. Und insofern gerade bei der Kombination Uniform und Abzeichen sind wir ja h├Ąufig dann eben

00:13:12.560 –> 00:13:19.120

auch an dem Punkt, wo wir dann auch Hierarchien beispielsweise dadurch auch kenntlich machen,

00:13:19.120 –> 00:13:26.120

ja, also die Position einer Person innerhalb der Gruppe noch mal sozusagen zu unterscheiden. Das

00:13:26.120 –> 00:13:28.120

Das ist vielleicht auch noch mal ganz interessant.

00:13:28.120 –> 00:13:30.120

Marc, wolltest du auch noch mal anschlie├čen?

00:13:30.120 –> 00:13:34.120

Ja, ich kann noch mal was sagen zur Bekleidung und zur Politik.

00:13:34.120 –> 00:13:36.120

Das fand ich auch ganz spannend oder interessant zu beobachten.

00:13:36.120 –> 00:13:41.120

Wenn Frauen Karriere gemacht haben in Unternehmen, dann haben die sich den M├Ąnnern angepasst.

00:13:41.120 –> 00:13:44.120

M├Ąnner haben ja Anz├╝ge an, Frauen haben dann Kost├╝me getragen.

00:13:44.120 –> 00:13:48.120

Und ich beobachte in letzter Zeit immer mehr, dass wenn Politikerinnen im Fernsehen auftreten,

00:13:48.120 –> 00:13:53.120

dass die keine Kost├╝me mehr anhaben, sondern dass die momentan auch, dass es erlaubt ist,

00:13:53.120 –> 00:13:57.360

Weiblichkeit wieder zu betonen. Das hei├čt, es ist jetzt durchaus auch legitim und akzeptiert,

00:13:57.360 –> 00:14:01.640

dass man in dem Kleid auftritt. Und letztendlich ist das ja auch eine Form von Uniformierung.

00:14:01.640 –> 00:14:06.840

Und die Bekleidung hat auch, wenn wir von Bekleidung als Uniform, als einheitlich sprechen,

00:14:06.840 –> 00:14:11.400

kann Bekleidung nat├╝rlich auch ablenken. Also sie kann sowohl Macht aus├╝ben, aber sie kann

00:14:11.400 –> 00:14:15.680

nat├╝rlich auch benutzt werden. Eine Uniformierung, eine einheitliche Bekleidung, um nicht zu sehr

00:14:15.680 –> 00:14:21.920

aufzufallen. Und die Bekleidung hat also auf jeden Fall Wirkung auf uns. Egal, ob es jetzt eine

00:14:21.920 –> 00:14:28.360

Uniform im klassischen Sinne von Armeekleidung ist oder von einer Dienstkleidung oder auch Arbeitskleidung.

00:14:28.360 –> 00:14:36.880

Da w├╝rde ich gerne auch noch mal drauf schauen wollen, weil w├Ąhrend du das erz├Ąhlt hast,

00:14:36.880 –> 00:14:43.720

habe ich dann gedacht, kam beim, ploppte bei mir sofort der Begriff Dresscode auf, da ich jetzt

00:14:43.720 –> 00:14:50.640

ein Kost├╝m oder ein Kleid sozusagen nicht in Richtung Uniform beispielsweise klassifizieren

00:14:50.640 –> 00:14:57.880

w├╝rde, aber durchaus eben das, was du gerade beschrieben hast, als unter dem Deckmantel

00:14:57.880 –> 00:15:03.840

Dresscode, also wie kleide ich mich, das haben wir ja auch in vielen Kontexten auch, zum

00:15:03.840 –> 00:15:10.840

Beispiel, wenn wir ganz klassischerweise an Versicherungen, Banken oder sowas denken,

00:15:10.840 –> 00:15:16.840

da gibt es keine klassische Uniform, das hei├čt, jedem ist zwar per se erstmal grunds├Ątzlich

00:15:16.840 –> 00:15:22.000

freigestellt, was er tr├Ągt. Das ist nicht einheitlich, aber es gibt ein Dresscode.

00:15:22.000 –> 00:15:29.040

Das hei├čt, da wird man eben selten einem Mann oder einer Frau begegnen, die mit

00:15:29.040 –> 00:15:33.120

Jogginghose da auftaucht oder ├Ąhnliches. Sabine, du wolltest hier auch noch mal

00:15:33.120 –> 00:15:37.680

anschlie├čen. Ja, ich wollte auch so ein bisschen sagen,

00:15:37.680 –> 00:15:42.000

vielleicht ist das dann auch gleich wieder die Waffe der Frau. Weil ich meine,

00:15:42.000 –> 00:15:50.200

wenn ich in der Politik jetzt gerade die Annalena Baerbock, wenn die da irgendwo im Bereich auftaucht,

00:15:50.200 –> 00:15:58.400

dann sind da drei, vier, f├╝nf, was wei├č ich wie viele M├Ąnner, alle im konservativen Anzug und sie hat ein farbiges Kleidchen dazu an.

00:15:58.400 –> 00:16:09.400

Wo guckt man denn da hin? Also M├Ąnner wahrscheinlich noch mehr als ich, aber das ist ja dann schon so ein bisschen Entmachtung der Uniform,

00:16:09.400 –> 00:16:11.400

weil man sich da irgendwo ab…

00:16:11.400 –> 00:16:14.720

Was nat├╝rlich auch gleich wieder zum Umkehrschluss f├╝hrt,

00:16:14.720 –> 00:16:16.880

kann ich mich einfach anziehen?

00:16:16.880 –> 00:16:20.760

Oder muss ich dreimal in den Schrank gucken, was ich heute anziehe?

00:16:20.760 –> 00:16:22.880

Wie werden die anderen angezogen sein?

00:16:22.880 –> 00:16:24.560

Was ist es f├╝r ein Anlass?

00:16:24.560 –> 00:16:28.040

Wir hatten gerade Sommerfest, Sommerfest von der IHK.

00:16:28.040 –> 00:16:31.200

Da w├Ąren eigentlich alle eher im Anzug gekommen.

00:16:31.200 –> 00:16:32.840

Jetzt hatten wir so…

00:16:32.840 –> 00:16:35.080

Und dann kam dann noch ein kurzes Mail.

00:16:35.080 –> 00:16:38.920

Bekleidet euch alle ein bisschen sportlich.

00:16:39.080 –> 00:16:44.080

Es wurde in der Rede hervorgehoben, dass wir heute etwas anders eingegleitet sind.

00:16:44.080 –> 00:16:48.480

Ich fand es schon ein bisschen ├╝bertrieben, weil ich war genauso angezogen wie sonst.

00:16:48.480 –> 00:16:53.080

Bei den M├Ąnnern macht das nat├╝rlich schon viel aus, weil auf einmal h├Ąlt die Krawatte runter,

00:16:53.080 –> 00:16:58.080

die Anzugjacke, man hat mal ein Polo an und und und. Also das macht schon was.

00:16:58.080 –> 00:17:05.080

Marc, du hast ein Herzchen geschickt. Magst du auch nochmal anschlie├čen?

00:17:05.080 –> 00:17:07.800

Ja, da gibt es auch eine Erkl├Ąrung daf├╝r.

00:17:07.800 –> 00:17:10.440

Der Hintergrund ist da, wir kennen ja alle das Sprichwort,

00:17:10.440 –> 00:17:11.720

du musst deinem Mann stehen.

00:17:11.720 –> 00:17:14.040

Und in der Politik hat er das, nicht nur in der Politik,

00:17:14.040 –> 00:17:17.000

sondern dass Frauen jetzt in dem Kleid sich pr├Ąsentieren,

00:17:17.000 –> 00:17:18.400

hat auch damit was zu tun.

00:17:18.400 –> 00:17:22.200

Oder man darf seine Weiblichkeit h├Ąufiger zeigen.

00:17:22.200 –> 00:17:27.320

Und die Frauen haben weniger Angst, dadurch ihre Autorit├Ąt zu verlieren.

00:17:27.320 –> 00:17:30.280

Weil ja dieses homogene,

00:17:30.280 –> 00:17:32.600

also ich beziehe mich weiterhin auf das Wort Uniform,

00:17:32.760 –> 00:17:38.280

Bei dem Wort Uniform entsteht bei mir keine Uniform im klassischen Sinne von Armee-Uniform

00:17:38.280 –> 00:17:42.200

oder Anzug, sondern Uniform ist homogen und einheitlich.

00:17:42.200 –> 00:17:46.840

Und der Bekleidungsstil, der sich da eben ge├Ąndert hat, da hat man nat├╝rlich auch

00:17:46.840 –> 00:17:50.880

Angst im Beruf, wie du schon erkl├Ąrt hast, nicht wahrgenommen zu werden, weil in Versicherungen,

00:17:50.880 –> 00:17:54.720

ich trete meinem Kunden dementsprechend auf, ich trete in der Politik dementsprechend auf

00:17:54.720 –> 00:18:00.800

und Frauen haben eh einen schweren Stellenwert, das hatten wir gestern, weil s├Ąmtliche Berufe

00:18:00.800 –> 00:18:05.840

dominiert sind immer noch mit ├╝ber 87 Prozent und dann ist das ganz nat├╝rlich,

00:18:05.840 –> 00:18:09.140

dass Frauen sich noch mehr Gedanken dar├╝ber machen, was sie anziehen und ich

00:18:09.140 –> 00:18:13.120

finde es aber gut, dass die Macht oder dass der Respekt, den man sich erarbeitet,

00:18:13.120 –> 00:18:16.440

nicht nur an die Uniform, an die einheitliche Kleidung gemacht ist, sondern

00:18:16.440 –> 00:18:20.240

eine Frau darf fraulich aussehen und das sagt nichts dar├╝ber aus, ├╝ber ihre

00:18:20.240 –> 00:18:26.240

Kompetenz oder ja ├╝ber ihre F├Ąhigkeit, einen Job und eine T├Ątigkeit

00:18:26.240 –> 00:18:29.240

aus├╝ben zu k├Ânnen.

00:18:29.240 –> 00:18:37.820

Ja, ich finde es total spannend, denn die Uniform sozusagen im urspr├╝nglichen Sinne ist ja schon

00:18:37.820 –> 00:18:44.600

etwas, was wirklich einheitlich ist. Also ich w├╝rde tats├Ąchlich unterscheiden zwischen Dresscode und

00:18:44.600 –> 00:18:50.320

Uniform. Die Frage ist, ob vielleicht Dresscode so etwas ist, was vielleicht eine moderne Entwicklung

00:18:50.320 –> 00:18:58.880

der Uniform ist, also dass das quasi urspr├╝nglich aus diesem Uniform-Gedanken sozusagen kommt. Denn

00:18:58.880 –> 00:19:06.360

eine, es hat zwar, Dresscode hat zwar auch etwas mit Gleichmachung in Anf├╝hrungsstrichen, also

00:19:06.360 –> 00:19:11.840

einer gewissen Einheitlichkeit zu tun, aber variiert ja trotzdem in seinen Kombinationen,

00:19:11.840 –> 00:19:17.360

in seinen Farben beispielsweise etc. Also es ist nicht eins zu eins mit der klassischen

00:19:17.360 –> 00:19:21.840

Uniformen doch gleichzusetzen oder wie seht ihr das?

00:19:21.840 –> 00:19:36.560

Ja gerne Sabine. Ja w├╝rde ich w├╝rde ich dir voll beipflichten, weil sich einheitlich

00:19:36.560 –> 00:19:41.120

anzuziehen hat ja immer irgendwas mit dem Anlass zu tun, w├Ąhrend die klassische

00:19:41.120 –> 00:19:47.680

Uniformen immer noch mehr, wo gehe ich hin, was ist da f├╝r Job, so ein bisschen die

00:19:47.680 –> 00:19:52.440

├ťberwachung und damit auch die Macht zu unserem Ursprungsthema zur├╝ck.

00:19:52.440 –> 00:19:57.520

Und was ich noch fand, du hattest in Sport mal rausgekommen, da ist es ja auch so eine

00:19:57.520 –> 00:20:03.480

Mannschaftsaufstellung, so eine Mannschaftsuniform, das hat ja inzwischen

00:20:03.480 –> 00:20:07.480

auch sehr viel mit Geld zu tun. Wenn die kleine Fu├čballmannschaft jedes Jahr

00:20:07.480 –> 00:20:13.360

neue Trikots kauft. Daf├╝r braucht es inzwischen Sponsoren, weil das kann man sich auch nicht so

00:20:13.360 –> 00:20:19.840

einfach leisten. Also auch da ist dann wieder Geld und wenn die Fu├čballmannschaften zusammentreffen,

00:20:19.840 –> 00:20:21.680

wer hat denn das sch├Ânere Trikot an?

00:20:21.680 –> 00:20:27.240

Marc, du wolltest auch anschlie├čen.

00:20:27.240 –> 00:20:31.760

Ja, ja, ich w├╝rde da auch unterscheiden, wenn ich einen Anzug anhabe, also in der Politik,

00:20:31.760 –> 00:20:36.440

dann sieht das zwar uniform aus, bin ich genau deiner Meinung, Liliasmin,

00:20:36.440 –> 00:20:41.120

Das hat aber nichts im Sinne mit Uniform zu tun, denn eine Uniform ist wirklich einheitlich

00:20:41.120 –> 00:20:42.440

und einheitlich ist gleich.

00:20:42.440 –> 00:20:47.200

Nur um damit das besser zu verstehen ist, wenn ich bei der Bundeswehr bin oder w├Ąre,

00:20:47.200 –> 00:20:49.840

dann k├Ânnen die auch nicht sagen, Marc, wir tragen ja alle gr├╝n.

00:20:49.840 –> 00:20:51.160

Ich sage, ich habe doch was Gr├╝nes an.

00:20:51.160 –> 00:20:52.920

Da haben bitte keinen Sweatshirt und kein T-Shirt.

00:20:52.920 –> 00:20:56.760

Wir haben alle das gleiche T-Shirt an und das gleiche Sweatshirt an und die gleiche

00:20:56.760 –> 00:20:57.760

Jacke an.

00:20:57.760 –> 00:20:58.760

Da gibt es keine Änderung.

00:20:58.760 –> 00:21:02.400

Und wenn in der Politik f├╝nf M├Ąnner nebeneinander stehen in einem schwarzen Anzug oder einem

00:21:02.400 –> 00:21:05.560

grauen Anzug, dann sind das unterschiedliche Marken, unterschiedliche Kn├Âpfe.

00:21:05.560 –> 00:21:09.040

ist keine Uniform. Das sieht dann zwar einheitlich aus, ist aber in dem Sinne

00:21:09.040 –> 00:21:11.040

keine Uniform. Da stimme ich dir vollkommen zu.

00:21:11.040 –> 00:21:17.480

Ja wunderbar und dann k├Ânnen wir ja gerne diesen Mannschaftssport mal als Beispiel

00:21:17.480 –> 00:21:20.400

herausgreifen und mal genauer hinschauen.

00:21:20.400 –> 00:21:25.120

Es ist eben auch eine Unterscheidung in der in der Zugeh├Ârigkeit sozusagen, dass

00:21:25.120 –> 00:21:28.320

man wirklich auch Mannschaft A von Mannschaft B unterscheiden kann.

00:21:28.320 –> 00:21:32.360

Und das bleibt aber nicht bei der Mannschaft ausschlie├člich, sondern wir haben ja dann

00:21:32.360 –> 00:21:38.300

auch die Fans, die dann eben auch entsprechend gekleidet sind, also so, dass es entsprechend

00:21:38.300 –> 00:21:42.800

farblich beispielsweise passend ist, auch wenn es nicht eins zu eins genau das gleiche ist,

00:21:42.800 –> 00:21:50.360

was sie tragen. Aber dass man zumindest eben auch sehr deutlich in der Regel, wenn man sie

00:21:50.360 –> 00:21:58.560

beobachtet, auch sofort erkennen kann, zu welcher Seite sie als Fan sozusagen im Stadion zum

00:21:58.560 –> 00:22:03.920

Beispiel sind. Und dann k├Ânnen wir mal in Richtung Funktion sozusagen gucken. Was ist

00:22:03.920 –> 00:22:07.280

denn eigentlich die Funktion der Uniform und wie wirkt sich das aus?

00:22:07.280 –> 00:22:20.520

>> J├ľRG PETERS: Mit der Funktion wirkt sich das so aus, da leben ja ganze Branchen davor,

00:22:20.520 –> 00:22:24.760

und zwar wenn sich das im Bekleidungsstil incorporate w├Ąre. Diese einheitliche Kleidung

00:22:24.760 –> 00:22:31.000

oder auch ein einheitliches Trikot st├Ąrkt ja auch den Teamgedanken, also den Teamgeist. Das hilft

00:22:31.000 –> 00:22:35.240

ja nicht nur, den Teamspieler sofort erkennen zu k├Ânnen, sondern ist auch gleichzeitig eine

00:22:35.240 –> 00:22:40.280

Zuordnung, sowohl von au├čen als auch innerhalb des Teams, seinen Teamkollegen sofort erkennen

00:22:40.280 –> 00:22:45.760

zu k├Ânnen und st├Ąrkt dann auch im Team gemeinsam den Teamgeist, weil wir alle das gleiche anh├Âren.

00:22:45.760 –> 00:22:48.440

Wir spielen alle in einer Mannschaft und alle in einem Team.

00:22:48.440 –> 00:22:55.280

Sabine, wolltest du ja auch nochmal anschlie├čen, bevor wir J├╝rgen mit einbinden?

00:22:55.280 –> 00:23:02.840

Ja, nur mit einem Satz, stell dir vor, eine Mannschaft aus sechs Leuten mit

00:23:02.840 –> 00:23:05.240

elf verschiedenen Trikots laufen, das wird ja auch nicht gehen.

00:23:05.240 –> 00:23:07.240

Man muss schon in eine Richtung laufen.

00:23:07.240 –> 00:23:12.920

Vor allem in eine Richtung, genau. J├╝rgen, einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:23:12.920 –> 00:23:17.920

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Yasemin und alle im Raum.

00:23:17.920 –> 00:23:30.840

Raum. Ich versuche mal zusammenzuf├╝hren, was bislang gesagt wurde. Nachdem der Stein des

00:23:30.840 –> 00:23:36.800

Ansto├čes, und daf├╝r nochmal herzlichen Dank an dich, liebe Yasemin

00:23:36.800 –> 00:23:45.280

der auf die Schuluniform bezogen war und ich mich da auch eindeutig aus dem Fenster gelehnt habe und

00:23:45.280 –> 00:23:52.240

gesagt, aber ich bin aufgrund ganz bestimmter Argumente f├╝r eine Schuluniform und zwar nicht

00:23:52.240 –> 00:23:58.080

nur f├╝r eine Schuluniform bei den Sch├╝lern, sondern auch bei den Lehrern. Vielleicht wird

00:23:58.080 –> 00:24:05.320

das noch Thema, aber das will ich mal zur├╝ckstellen und auf deine Frage eingehen,

00:24:05.320 –> 00:24:16.760

in Hinblick auf die Funktionen. Und vorweg, die Funktion einer Uniform sehe ich nicht nur aus

00:24:16.760 –> 00:24:26.160

der Sicht, wie bislang ├╝berwiegend angesprochen, wie Uniform auf andere wirkt, sondern auch im

00:24:26.160 –> 00:24:34.400

Hinblick auf den Teilbereich, den wesentlichen, was eine Uniform aus dem Uniformtr├Ąger macht.

00:24:34.400 –> 00:24:45.200

wie es auch auf denjenigen, der diese Uniform repr├Ąsentiert, dann einwirkt.

00:24:45.200 –> 00:24:51.840

Und du hattest das im Grunde genommen schon angesprochen. Es ist Art 1 das Thema einer

00:24:51.840 –> 00:25:02.720

Zugeh├Ârigkeit, einer Identit├Ąt, ein Zeichen einer Identit├Ąt, in welcher Form auch gebildet

00:25:02.720 –> 00:25:09.620

oder in welcher Form sie zum Tragen kommt, ob nun als Mannschaft oder als Company.

00:25:09.620 –> 00:25:16.380

Ein gutes Beispiel ist in der Tat die Fluggesellschaften oder auch die Schiffsbesatzungen zum Beispiel.

00:25:16.380 –> 00:25:25.180

Und dann ist in den meisten F├Ąllen in einer gewissen Ausbildung oder in einer gewissen

00:25:25.180 –> 00:25:32.180

Stufe dieser Uniform auch eine Ranglazierung ja ausgewiesen, durch Streifen, durch Sternchen,

00:25:32.180 –> 00:25:40.220

Rangabzeichen, was nichts anderes ist, als dass die Uniform auch ein Zeichen der Stellung innerhalb

00:25:40.220 –> 00:25:46.740

einer Hierarchie ist. Ich w├╝rde diese zwei Positionen als die wesentlichen Funktionen

00:25:46.740 –> 00:25:56.220

einer Uniform sehen, wenn ich mich heute zum Beispiel als Unternehmer mit der Frage besch├Ąftige,

00:25:56.220 –> 00:26:02.940

k├Ânnte nat├╝rlich auch sein, sollten wir uns im Kontext mit unseren Wettbewerbern zum Beispiel

00:26:02.940 –> 00:26:09.900

identifizieren auch durch unsere Kleidung, durch eine Uniform, weil sie eben diese zwei Funktionen

00:26:09.900 –> 00:26:19.260

nach au├čen transparent macht. Ich bin zugeh├Ârig und ich nehme eine gewisse Stellung ein. Bei einer

00:26:19.260 –> 00:26:24.980

Mannschaft, bei einer Fu├čballmannschaft, Handballmannschaft haben wir diese Rangabzeichen

00:26:24.980 –> 00:26:32.180

auch oder mindestens ein Rangabzeichen und es die Kapit├Ąnsbinde. Also in der Hinsicht ist auch bei

00:26:32.180 –> 00:26:43.820

einem bei einem Trikot sind diese zwei Funktionen innerhalb einer Mannschaft gew├Ąhrleistet. Und wie

00:26:43.820 –> 00:26:52.260

bei allem deswegen auch die Sicht nicht nur wie wirkt jetzt diese Funktion einer Uniform auf

00:26:52.260 –> 00:26:57.980

den Au├čenstehenden. Sabine, du hast es sehr trefflich beschrieben im Hinblick auf die Wirkung,

00:26:57.980 –> 00:27:06.500

wenn ein Uniformierter auftritt, dann vermute ich mal, liebe Yasemin, dass es da ganz bestimmte

00:27:06.500 –> 00:27:13.900

Schaltverbindungen im Gehirn gibt, die im Grunde genommen uns sofort vermitteln,

00:27:13.900 –> 00:27:20.900

Hinter dieser Uniform steht nicht nur derjenige XY, sondern da steht,

00:27:20.900 –> 00:27:25.900

und jetzt vermeide ich bewusst, nicht das Wort Macht,

00:27:25.900 –> 00:27:28.900

sondern eine gewisse Herrschaft.

00:27:28.900 –> 00:27:32.900

Diese terminliche Unterscheidung hatten wir schon einmal.

00:27:32.900 –> 00:27:39.900

Und insofern ist eigentlich immer das Auftauchen einer Uniform

00:27:39.900 –> 00:27:49.860

und die Motivation dazu, zwingend von diesen zwei Seiten zu sehen und hat auf beiden Seiten

00:27:49.860 –> 00:27:56.580

sowohl Vorteile als auch Nachteile. Aber vielleicht kommen wir dann auf die noch,

00:27:56.580 –> 00:28:02.700

auch in Verbindung mit einer Schuluniform. Das mal vorerst von mir. Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:28:02.700 –> 00:28:08.340

Ja wunderbar, vielen, vielen Dank. Ja, sehr gerne kommen wir da auch noch mal darauf,

00:28:08.340 –> 00:28:12.100

auch in Bezug auf Vor- und Nachteile und gerne auch in Bezug auf Schuluniformen.

00:28:12.100 –> 00:28:15.100

Lasst mich gerade noch mal mit aufgreifen.

00:28:15.100 –> 00:28:17.900

Finde ich klasse, dass das auch hier noch mit reingekommen ist.

00:28:17.900 –> 00:28:22.900

Kami schreibt im Chat, in der islamischen Republik Iran,

00:28:22.900 –> 00:28:28.900

in islamische Emirate Afghanistan sind die Frauen mit Burkas zum Beispiel verh├╝llt.

00:28:28.900 –> 00:28:32.900

Ist ja auch eine Form der Uniformierung sozusagen.

00:28:32.900 –> 00:28:35.900

H├Ątte ich jetzt spontan ├╝berhaupt nicht dran gedacht,

00:28:35.900 –> 00:28:37.900

aber im Grunde genommen, wenn man dar├╝ber nachdenkt,

00:28:37.900 –> 00:28:43.060

hat ja auch was von Einheitlichkeit an der Stelle auch zu tun, zwar auf eine

00:28:43.060 –> 00:28:47.220

gr├Â├čere Gruppe, n├Ąmlich der Frau in dem Zusammenhang, aber letztendlich ist es

00:28:47.220 –> 00:28:54.180

ja auch eine Einheitlichmachung. Und dann fand ich ganz verschiedene Aspekte

00:28:54.180 –> 00:28:58.580

spannend, J├╝rgen, die du angesprochen hast. Einmal diese Au├čenwirkung und einmal

00:28:58.580 –> 00:29:03.900

in Bezug auf das, was es mit mir sozusagen macht, wenn ich selbst eine

00:29:03.900 –> 00:29:10.260

eine Uniform trage, Aspekte wie zum Beispiel auch die Identit├Ąt und ├ähnliches.

00:29:10.260 –> 00:29:20.140

Und dann im Grunde genommen wichtig nochmal zu hervor zu unterstreichen an

00:29:20.140 –> 00:29:25.140

der Stelle, dass es ein St├╝ck weit auch nat├╝rlich greift von unserem Gehirn her,

00:29:25.140 –> 00:29:30.260

weil es eine Wiedererkennung gibt. Wenn wir jetzt ganz klassischerweise mal

00:29:30.260 –> 00:29:36.620

dr├╝ber nachdenken. Ein sehr kleines Kind, was eben vielleicht die Uniform noch nicht zuordnen kann,

00:29:36.620 –> 00:29:44.260

wird nicht die gleiche Reaktion zeigen, wie jetzt ein Teenager oder ein Erwachsener, der bereits die

00:29:44.260 –> 00:29:52.820

Uniformierung sozusagen einordnen kann. Und insofern hat es also auch was damit zu tun. Auch

00:29:52.820 –> 00:29:57.940

das, was wir kulturell auch verkn├╝pfen mit der Uniform, kann auch landesspezifisch nochmal

00:29:57.940 –> 00:30:02.060

unterschiedlich sein. Also so zum Beispiel, gerade wenn wir ganz klassisch

00:30:02.060 –> 00:30:06.500

jetzt an eine Polizeiuniform oder sowas denken, da wei├č ich zum Beispiel, dass das

00:30:06.500 –> 00:30:12.180

in der T├╝rkei nochmal was anderes ist, auch kulturell gesehen, als hier in

00:30:12.180 –> 00:30:19.660

Deutschland. In der Türkei ist das eher auch mit Ängsten verhaftet und

00:30:19.660 –> 00:30:24.460

hier ist es ja eher in der Vergangenheit st├Ąrker jetzt auch so belegt gewesen als

00:30:24.460 –> 00:30:30.100

Freund und Helfer in Anf├╝hrungsstrichen,

00:30:30.100 –> 00:30:32.220

wof├╝r die Polizei ja auch viel PR

00:30:32.220 –> 00:30:35.100

gemacht hat und in diese Richtung auch

00:30:35.100 –> 00:30:38.260

gearbeitet hat in den letzten

00:30:38.260 –> 00:30:40.060

Jahrzehnten. Und also auch da gibt es auch,

00:30:40.060 –> 00:30:42.100

je nachdem wie wir sozialisiert sind,

00:30:42.100 –> 00:30:43.820

auch nochmal Unterschiede, auch wenn wir

00:30:43.820 –> 00:30:46.780

auf die einzelnen Berufsgruppen

00:30:46.780 –> 00:30:50.220

tats├Ąchlich an der Stelle schauen. Und es

00:30:50.220 –> 00:30:52.300

hat nicht nur diesen Herrschaftsaspekt,

00:30:52.300 –> 00:30:54.180

sondern eben auch so was wie

00:30:52.300 –> 00:30:57.700

Zuordnung und es gibt uns auch eine Orientierung. Das hei├čt, jemanden, der eine bestimmte Uniform

00:30:57.700 –> 00:31:03.860

tr├Ągt, die bei uns bereits abgespeichert ist im Gehirn, die wir also einordnen k├Ânnen,

00:31:03.860 –> 00:31:07.340

hilft uns auch sofort in der Orientierung. Und wir hatten ja dar├╝ber schon mal auch

00:31:07.340 –> 00:31:11.820

gehirnseitig gesprochen, dass alles, was uns Orientierung gibt, auch letztendlich eine

00:31:11.820 –> 00:31:15.860

St├╝tze f├╝r uns ist, das eben relativ schnell auch erkennen zu k├Ânnen und einbetten zu

00:31:15.860 –> 00:31:20.300

k├Ânnen und damit auch umgehen zu k├Ânnen. Wollte ich hier vielleicht nochmal anschlie├čen,

00:31:20.300 –> 00:31:23.580

Sabine Marc J├╝rgen. Gerne Sabine, dann J├╝rgen.

00:31:23.580 –> 00:31:29.340

Ja, gerne. Mir sind da noch drei Beispiele zu einem gefallen. Erst mal das

00:31:29.340 –> 00:31:34.060

Gef├Ąngnis. Da gibt man ja eigentlich seine Identit├Ąt ab. Wenn jetzt so Leute

00:31:34.060 –> 00:31:40.660

wie, sag ich mal, Boris Becker oder Braun von Wirecard ins Gef├Ąngnis kommt, dann

00:31:40.660 –> 00:31:45.260

ziehen sie erstmal alles aus und kriegen eine Uniform an und sind einer von denen.

00:31:45.260 –> 00:31:50.180

Also da ist, man wei├č zwar, es spricht sich schnell rum, wer wer ist, aber trotzdem

00:31:50.180 –> 00:31:56.640

ist man erstmal identit├Ątslos und nur eine Nummer. Die zweite Sache ist, was mir in letzter Zeit viel

00:31:56.640 –> 00:32:04.340

auff├Ąllt, gerade so Start-ups oder die auch ihr Personal Branding da verkaufen wollen, kommen

00:32:04.340 –> 00:32:11.420

oft mit T-Shirts mit Logo raus. Also auch da haben dann am Ende alle das gleiche T-Shirt an. Da ist

00:32:11.420 –> 00:32:17.980

auch der Chef nicht anders als die Mitarbeiter, also auch das Thema Identit├Ąt. Und als drittes

00:32:17.980 –> 00:32:22.900

mir noch die Kirche eingefallen. Wenn man jetzt gerade mit den ganzen Problemen,

00:32:22.900 –> 00:32:29.540

die die katholische Kirche gerade hat, das wird nat├╝rlich auch durch bei vielen,

00:32:29.540 –> 00:32:33.860

oh da ist die Kirche, die haben Probleme, das wird auf ein Level gestellt.

00:32:33.860 –> 00:32:36.540

Ja, das wollte ich beitragen.

00:32:36.540 –> 00:32:39.660

Ja, J├╝rgen, gerne.

00:32:39.660 –> 00:32:45.780

Vielen Dank, liebe Yasemin. Sorry, Sabine, wenn ich auf deine Ausf├╝hrungen jetzt nicht direkt eingehe.

00:32:45.780 –> 00:32:50.380

Ich m├Âchte einen Schritt noch mal zur├╝ckgehen auf diesen Beitrag von

00:32:50.380 –> 00:32:56.820

Kamin. Ich glaube, es war Kamin, der diesen Beitrag gepostet hat in Bezug auf die Burkas.

00:32:56.820 –> 00:33:02.100

Und da sind wir jetzt meines Erachtens beim Thema Macht und Uniform.

00:33:02.100 –> 00:33:06.900

Nach meinem Verst├Ąndnis explizit widerstehe es besonders heraus,

00:33:06.900 –> 00:33:16.780

meiner Meinung, ist Uniform nicht urs├Ąchlich unmittelbar verbunden mit Macht. Uniform ist

00:33:16.780 –> 00:33:26.700

sehr oft verbunden aber mit Herrschaft und diesen Begriff hast du in deinem Feedback auf Kamin

00:33:26.700 –> 00:33:35.220

gebraucht, liebe Yasemin. Und da lasse ich mich nicht davon abhalten, da besteht ein ganz wesentlicher

00:33:35.220 –> 00:33:39.100

Unterschiede, den wir auch schon mehrfach besprochen haben.

00:33:39.100 –> 00:33:41.660

Lieber Camille, ich bin vollkommen bei dir.

00:33:41.660 –> 00:33:49.300

Das ist die, sag ich mal, die Dark Side of Uniform in dem Moment,

00:33:49.300 –> 00:33:52.700

wo sie zu einem Instrument der Macht wird.

00:33:52.700 –> 00:33:58.700

Weil gegen den Willen der meisten Frauen, sag ich jetzt mal,

00:33:58.700 –> 00:34:02.700

gegen den Willen und entgegen ihres Einverst├Ąndnisses

00:34:02.700 –> 00:34:09.340

oder ohne ihren Einverst├Ąndnis und auf Basis einer gewillk├╝rten

00:34:09.340 –> 00:34:17.940

legalen Absicherung hier ein Willen gebrochen wird.

00:34:17.940 –> 00:34:21.420

Dann hat Uniform eine Verbindung zur Macht.

00:34:21.420 –> 00:34:28.060

Ein Polizist hat eine Verbindung hin zu einer Herrschaft.

00:34:28.060 –> 00:34:35.060

Genauso wie die Roben unserer Richter, die sich ├╝brigens auch rangm├Ą├čig unterschreiben.

00:34:35.060 –> 00:34:44.060

Die Bundesverfassungsrichter tragen rote Roben als einzige gegen├╝ber den schwarzen der sonstigen Richter.

00:34:44.060 –> 00:34:52.060

Diese Uniformen repr├Ąsentieren nach meinem Daf├╝rhalten keine Macht, sondern eine Herrschaft.

00:34:52.060 –> 00:34:58.060

Und warum? Weil sie legitimiert sind durch einen parlamentarischen

00:34:58.060 –> 00:35:03.060

Beschluss, dass es diese Judikative in dieser Form so gibt.

00:35:03.060 –> 00:35:10.060

Ich fand diesen Beitrag von Kamin insofern wesentlich f├╝r das

00:35:10.060 –> 00:35:17.060

eigentliche Thema dieses Raums, wie verbunden ist Uniform mit Macht.

00:35:17.060 –> 00:35:19.060

Vielen Dank.

00:35:19.060 –> 00:35:25.900

Ja, vielen, vielen lieben Dank und da m├Âchte ich gerne nochmal einen weiteren Denkansto├č

00:35:25.900 –> 00:35:29.900

oder Impuls nochmal reingeben und auch gerne in den Austausch dazu mit euch kommen.

00:35:29.900 –> 00:35:40.580

Du hast gerade gesagt, gegen den Willen oder entgegen des Einverst├Ąndnisses ist ja auch

00:35:40.580 –> 00:35:42.580

manchmal ganz schwammig.

00:35:42.580 –> 00:35:48.900

Wir haben ja dieses Unconscious Bias angesprochen gehabt und klar, wenn ich jetzt in der Einf├╝hrung

00:35:48.900 –> 00:35:54.580

sozusagen, also in einem Land, wo das per se vielleicht nicht getragen wurde, dann einf├╝hre,

00:35:54.580 –> 00:35:58.820

dann kann ich davon ausgehen, dass es, dann kann ich auch davon sprechen, dass es gegen den Willen

00:35:58.820 –> 00:36:05.060

oder entgegen des Einverst├Ąndnisses ist. Aber wie verh├Ąlt es sich denn, wenn Menschen in einem

00:36:05.060 –> 00:36:09.900

Land gro├č geworden sind, wo bestimmte Dinge sozusagen in Anf├╝hrungsstrichen normal sind,

00:36:09.900 –> 00:36:16.860

die man gar nicht hinterfragt? Und was ist denn dann ├╝berhaupt der freie Wille in Anf├╝hrungsstrichen

00:36:16.860 –> 00:36:21.860

Und als vielleicht extremes Beispiel m├Âchte ich jetzt an der Stelle mal etwas aufnehmen,

00:36:21.860 –> 00:36:27.380

was nicht klassischerweise vielleicht als Uniform gesehen werden w├╝rde, aber hier ja

00:36:27.380 –> 00:36:32.340

auch kulturelle oder gesellschaftliche Macht eine Rolle spielt. N├Ąmlich so etwas wie,

00:36:32.340 –> 00:36:42.340

dass Kinder M├Ądchen rosa tragen, Jungs blau tragen, Frauen lange Haare haben,

00:36:42.340 –> 00:36:51.340

was im jungen Alter schon anf├Ąngt und so weiter. Oder Kleider f├╝r M├Ądchen. Und auch hier haben wir

00:36:51.340 –> 00:37:01.260

ja im Grunde genommen eine gewisse Uniformierung, k├Ânnte man sagen, oder ein Dresscode in Anf├╝hrungsstrichen,

00:37:01.260 –> 00:37:07.460

was nicht weiter hinterfragt wird. K├Ânnen wir dann jetzt sagen, dass das gegen den Willen ist?

00:37:07.460 –> 00:37:12.540

Wahrscheinlich nicht. Die machen es freiwillig. Aber ist es denn ├╝berhaupt der “freie Wille”?

00:37:12.540 –> 00:37:18.020

In Anf├╝hrungsstrichen. Weil im Grunde genommen setzen sich ja viele ├╝berhaupt nicht damit

00:37:18.020 –> 00:37:21.620

auseinander in Anf├╝hrungsstrichen oder hinterfragen das oft auch gar nicht,

00:37:21.620 –> 00:37:26.060

weil es so selbstverst├Ąndlich ist. Da bin ich mal gespannt, was ihr dazu sagt.

00:37:26.060 –> 00:37:28.140

Ja, gerne.

00:37:28.140 –> 00:37:29.900

Kann ich da gleich was dazu sagen?

00:37:29.900 –> 00:37:30.100

Ja.

00:37:30.100 –> 00:37:36.140

Ich sehe deine Bedenken nat├╝rlich auch, liebe Yasemin. Und die Definition,

00:37:36.140 –> 00:37:39.620

die eindeutig streng scharfe Definition in diesen Begrifflichkeiten.

00:37:39.620 –> 00:37:42.380

Ich glaube, dar├╝ber sind wir uns einig.

00:37:42.380 –> 00:37:48.260

Ob es nun um Wille geht oder um Macht in Abgrenzung zu Einfluss

00:37:48.260 –> 00:37:50.980

und dergleichen mehr, haben wir immer wieder festgestellt.

00:37:50.980 –> 00:37:55.180

Selbst bei unserem Thema Bildung und Intelligenz gibt es Bandbreiten

00:37:55.180 –> 00:37:58.380

und Sichtweisen im Hinblick auf unsere Vorpr├Ągung

00:37:58.380 –> 00:38:04.700

und unseren eigenen Bildungsstand, wie wir diese Begriffe auslegen.

00:38:04.700 –> 00:38:15.040

Aber in Verbindung mit Macht und ist es denn dann mein freier Wille, kommt meines Erachtens

00:38:15.040 –> 00:38:22.340

dann eine ganz wesentliche Komponente noch dazu, n├Ąmlich die Verf├╝gungsinstrumentarien

00:38:22.340 –> 00:38:23.340

dieser Macht.

00:38:23.340 –> 00:38:31.380

Und da bin ich insofern, glaube ich, gedanklich vollkommen bei dir, dass ich sage, es kann

00:38:31.380 –> 00:38:38.620

dann kein freier Wille mehr sein, wenn ich aber wei├č, dass ich unter Umst├Ąnden aufgrund

00:38:38.620 –> 00:38:45.460

des Durchsetzens meines Willens am Schafottende, auf dem Schafottende, ist das was anderes,

00:38:45.460 –> 00:38:50.620

wie wenn ich, das sage ich jetzt mal so, wie wenn ich hier in der Gesellschaft, weil ich

00:38:50.620 –> 00:38:56.820

kein rosa Kleidchen meinem M├Ądchen anziehe, unter Umst├Ąnden nicht entsprechend geachtet

00:38:56.820 –> 00:38:58.140

oder respektiert werde.

00:38:58.140 –> 00:39:05.140

Also, da denke ich, kommen wir dann schon in die Bewertung des Einzelfalles,

00:39:05.140 –> 00:39:12.900

n├Ąmlich im Hinblick auf die Auswirkung dessen, was dann wirklich macht, ausmacht.

00:39:12.900 –> 00:39:23.500

Und das ist f├╝r mich ein Thema, das, glaube ich, sich einer allgemeinen Positionierung entzieht,

00:39:23.500 –> 00:39:27.300

das wirklich vom Einzelfall betrachtet werden muss. Das ist meine Meinung dazu.

00:39:27.300 –> 00:39:33.180

Ja, kann ich absolut nachvollziehen. Erinnert mich nur an die Situation mit dem Elias, hatte

00:39:33.180 –> 00:39:38.020

ich euch schon mal erz├Ąhlt, dass er mich irgendwann mal angesprochen hatte vor ein

00:39:38.020 –> 00:39:47.980

paar Jahren, dass er gerne Kleidchen tragen wollen w├╝rde. Und ist f├╝r einen Jungen schwierig,

00:39:47.980 –> 00:39:54.980

weil er dann eben auch in Anf├╝hrungsstrichen gleich dar├╝ber nachdenken darf, auch schon als Kind,

00:39:54.980 –> 00:39:58.580

sozusagen, was die Konsequenz daraus ist, n├Ąmlich gesellschaftlicher Ausschluss.

00:39:58.580 –> 00:40:03.260

Ich wei├č nicht, wie ihr das seht. Also finde ich spannend, sehr, sehr spannend.

00:40:03.260 –> 00:40:09.020

Per se bin ich grunds├Ątzlich, bin ich bei dir, J├╝rgen. Was sagt ihr denn dazu, Sabine Marc J├╝rgen?

00:40:09.020 –> 00:40:17.460

Jetzt seid ihr stumm.

00:40:17.460 –> 00:40:26.200

Es kommt auf das Land an. Mir ging gerade im Kopf, da ich mal in Dubai war, im Grunde

00:40:26.200 –> 00:40:29.780

genommen ist es ja auch ein Kleider. Die M├Ąnner, da ist es so hei├č und die M├Ąnner tragen ja auch

00:40:29.780 –> 00:40:33.660

Gew├Ąnder. Ob man das jetzt als definiert als als klassisches Kleid bezeichnen kann,

00:40:33.660 –> 00:40:39.900

aber es gibt ja durchaus L├Ąnder, in denen M├Ąnner Kleider tragen. Und ja gut, wir sind ja gerade

00:40:39.900 –> 00:40:44.660

dabei, dass es in Deutschland vielleicht auch 40 Grad die zuk├╝nftige Temperatur ist und ein paar

00:40:44.660 –> 00:40:47.540

Jahren wird es vielleicht auch normal sein,

00:40:47.540 –> 00:40:49.100

dass hier M├Ąnner mit Kleidern spazieren

00:40:49.100 –> 00:40:52.180

gehen, weil man es vielleicht anders in

00:40:52.180 –> 00:40:52.180

K├Âln gar nicht mehr aush├Ąlt.

00:40:52.180 –> 00:41:00.500

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:41:00.500 –> 00:41:00.500

Ja, gerne Sabine.

00:41:00.500 –> 00:41:11.300

Jetzt habe ich dich nicht mehr

00:41:11.300 –> 00:41:13.780

geh├Ârt. Kannst du es noch mal wiederholen,

00:41:13.780 –> 00:41:13.780

Sabine, bitte?

00:41:13.780 –> 00:41:20.220

Hast du mich jetzt? Ja, wir h├Âren dich.

00:41:20.220 –> 00:41:24.660

Wir h├Âren dich. Eben warst du kurz unterbrochen,

00:41:24.660 –> 00:41:26.540

sozusagen. Okay, mit dem Kleid, wenn er

00:41:26.540 –> 00:41:28.540

damit in die Schule geht oder in den

00:41:28.540 –> 00:41:31.220

Kindergarten, dann wird auf jeden Fall

00:41:31.220 –> 00:41:33.300

jeder erstmal hingucken. Aber ist es nicht

00:41:33.300 –> 00:41:35.020

auch Trendsetting? Ich meine, jeder

00:41:35.020 –> 00:41:37.540

Designer kommt mit einer Sache an, die

00:41:37.540 –> 00:41:39.180

gestern keiner anhatte. Und erst wird

00:41:39.180 –> 00:41:41.420

hingeguckt und auf einmal tragen die

00:41:41.420 –> 00:41:42.820

anderes auch. Also von der Seite, wenn

00:41:41.420 –> 00:41:44.420

Wenn du aufh├Âren willst, musst du ja auch eine Spur weit anders sein.

00:41:44.420 –> 00:41:49.420

Die Frage ist nur, wie weit toleriert die Gesellschaft das Anderssein?

00:41:49.420 –> 00:41:56.420

Oder wann sagt sie, nee, das ist abseits von, und den schlie├čen wir aus?

00:41:56.420 –> 00:42:01.420

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:42:01.420 –> 00:42:04.420

Ich denke, wir werden es auch nicht abschlie├čend sozusagen,

00:42:04.420 –> 00:42:06.420

also eine Antwort darauf finden.

00:42:06.420 –> 00:42:12.460

Aber ich war mir einfach nochmal so wichtig, als Impuls nochmal mit reinzugeben, auch vielleicht

00:42:12.460 –> 00:42:14.900

nochmal ins Nachdenken zu bringen an der Stelle.

00:42:14.900 –> 00:42:20.220

Und lasst uns dann gerne auch nochmal die restliche Zeit nochmal in Richtung Vor- und

00:42:20.220 –> 00:42:25.140

Nachteile auch nochmal schauen und gerne dann auch das Thema von J├╝rgen nochmal mit

00:42:25.140 –> 00:42:29.060

aufgreifen mit den Schuluniformen und zwar nicht nur f├╝r Sch├╝ler, sondern auch f├╝r

00:42:29.060 –> 00:42:30.460

Lehrer. Was sagt ihr denn dazu?

00:42:30.460 –> 00:42:39.140

Marc, habe ich das richtig gesehen, dass du nochmal was sagen wolltest?

00:42:39.140 –> 00:42:43.060

Ja, ich wollte noch zum anderen, mir ging gerade noch eine gute Antwort f├╝r Elias durch den Kopf.

00:42:43.060 –> 00:42:45.540

Du kannst gerne noch einbringen, ja.

00:42:45.540 –> 00:42:49.540

Genau, wenn ich also den Mut gehabt h├Ątte, finde ich total klasse,

00:42:49.540 –> 00:42:52.220

weil ich habe fr├╝her ├Âfter solche Sachen gemacht. Wenn ich jetzt den Mut gehabt h├Ątte,

00:42:52.220 –> 00:42:56.500

heute nochmal mit einem Jungen als Kleid in die Schule zu kommen und die h├Ątten mich dann geh├Ąnselt,

00:42:56.500 –> 00:42:59.540

davon w├Ąre ich ausgegangen, du darfst ja ein Kleid, dann w├Ąre meine Antwort gewesen,

00:42:59.540 –> 00:43:01.020

“Ja, weil ich darf das.”

00:43:01.020 –> 00:43:04.100

Dann h├Ątte ich gern das Gesicht der anderen Kinder gekriegt.

00:43:04.100 –> 00:43:06.540

Damit w├Ąre ich dem Ganzen aus dem Weg gegangen.

00:43:06.540 –> 00:43:10.020

Es kommt immer auf die richtige Antwort und die innere Einstellung an.

00:43:10.020 –> 00:43:13.100

Ein liebe Sabine und auch auf den Mut, neue Dinge zu probieren.

00:43:13.100 –> 00:43:17.780

Ja, und ich habe dann die Gelegenheit genutzt,

00:43:17.780 –> 00:43:19.860

mit ihm zu googeln und ihm aufzuzeigen,

00:43:19.860 –> 00:43:23.900

dass schottische M├Ąnner auch durchaus quasi R├Âcke tragen.

00:43:23.900 –> 00:43:26.460

Und da hat er auch mit Staunen geschaut.

00:43:26.540 –> 00:43:34.540

Also es gibt immer Mittel und Wege sozusagen, wie man auch erfinderisch sein kann, damit umzugehen und kreativ,

00:43:34.540 –> 00:43:37.540

um dem Kind nicht erkl├Ąren zu m├╝ssen, du darfst das nicht.

00:43:37.540 –> 00:43:44.540

Aber er fordert immer wieder ein um die Ecke denken. An der Stelle finde ich ganz, ganz spannend.

00:43:44.540 –> 00:43:50.540

Ja, lasst uns gerne noch mal auf die Vor- und Nachteile und dann die Schuluniform zu sprechen kommen.

00:43:50.540 –> 00:43:53.540

Was wollt ihr denn da mit einbringen an Gedanken?

00:43:53.540 –> 00:44:05.020

Also wenn ich zum Thema Schuluniform gefallen h├Ątte, h├Ątte mir das zu dem damaligen Zeitpunkt

00:44:05.020 –> 00:44:09.500

nicht, weil ich es sch├Ân finde und immer noch sch├Ân finde, dass ich die M├Âglichkeit habe,

00:44:09.500 –> 00:44:14.300

durch meine Bekleidung nicht nur aufzufallen, sondern anders zu sein, bewusst nicht uniform

00:44:14.300 –> 00:44:18.660

zu sein, bewusst aus der Masse auszustechen, um mich nicht irgendwo einzukl├Ąren. Auf der

00:44:18.660 –> 00:44:22.060

anderen Seite, jetzt bin ich Eltern, auf der anderen Seite w├╝rde ich es heute vielleicht

00:44:22.060 –> 00:44:25.680

begr├╝├čen, dass es Schuluniformen gibt, weil, du hattest es ja gerade schon

00:44:25.680 –> 00:44:29.560

angesprochen, liebe Yasmin, in Deutschland, das muss man wissen, in Deutschland gibt

00:44:29.560 –> 00:44:34.220

es gen├╝gend Leute, die nicht einmal 50 Euro haben, um im Monat zu sparen. Das Geld am

00:44:34.220 –> 00:44:38.040

Ende des Monats ist einfach weg und der Druck, der einfach da ist, der einfach

00:44:38.040 –> 00:44:41.200

heute ├╝berall da ist, das merkt man mit der richtigen Handywahl, mit der richtigen

00:44:41.200 –> 00:44:45.040

Schulwahl, w├╝rde vielleicht viele Eltern entlasten und die Kinder k├Ąmen auch

00:44:45.040 –> 00:44:48.520

nicht mehr in die Rechtfertigung, bestimmte Marken nicht mehr tragen zu

00:44:48.520 –> 00:44:54.400

m├╝ssen und und und. Also von dem Gesichtspunkt her der Gleichmachung und auch der Entlastung

00:44:54.400 –> 00:44:58.480

und auch was das f├╝r das Kind bedeutet, einer Gruppe nicht zuzugeh├Âren, weil es nicht die

00:44:58.480 –> 00:45:02.720

richtige Marke anhat. Also dieser Druck der Mitsch├╝ler und das Mobbing, das ist so stark,

00:45:02.720 –> 00:45:07.680

das gab es zu meiner Zeit noch nicht. Und das w├Ąre f├╝r mich ein neuer Anlass, noch einmal ├╝ber

00:45:07.680 –> 00:45:12.840

Schuluniformen nachzudenken. Wobei ich froh bin, das nicht gehabt zu haben. F├╝r mich war das sch├Ân,

00:45:12.840 –> 00:45:17.520

aber wir haben ja gesagt, wir lernen immer zur├╝ckblicken auf die Vergangenheit und der

00:45:17.520 –> 00:45:21.440

Druck ist heute gr├Â├čer und anders und dann muss man auch neue Gedanken haben

00:45:21.440 –> 00:45:26.120

und sagen, was ist heute richtig und nicht was war damals sch├Ân.

00:45:26.120 –> 00:45:32.400

Ja gerne Sabine. Ich bin da sehr zweigeteilter Meinung. Also einerseits

00:45:32.400 –> 00:45:36.720

w├╝rde ich nat├╝rlich sagen, auf den Lehrer gucken alle, also ist es auch eine

00:45:36.720 –> 00:45:42.080

Frage der Autorit├Ąt, was hat der Lehrer heute an, wie sieht der aus, genauso

00:45:42.080 –> 00:45:45.760

trinkt der ein Kleidchen oder trinkt der kein Kleidchen, da guckt die symbolisch

00:45:45.760 –> 00:45:50.840

jeder nat├╝rlich hin und fr├╝her als der Lehrer noch einen Stock hatte, war das ein Thema der

00:45:50.840 –> 00:45:58.040

Autorit├Ąt. Vielleicht w├Ąre auch eine Schuluniform beim Lehrer ein etwas mehr Autorit├Ąt. Dagegen wird

00:45:58.040 –> 00:46:04.120

von meiner Seite sprechen, dass man ja auch in der Schule etwas liberaler sein will und ich wei├č

00:46:04.120 –> 00:46:10.720

nicht, ob das helfen w├╝rde, wenn man da vorne eine Schuluniform hinstellt, was wieder das Thema

00:46:10.720 –> 00:46:17.160

Macht demonstriert. Also es gibt sicherlich f├╝r beide Seiten einen Proz. Ich w├╝rde mich

00:46:17.160 –> 00:46:22.400

dagegen aussprechen. Ich w├╝rde aber auch hier ausklinken, weil der Fr├╝hst├╝ckstisch ist gedeckt.

00:46:22.400 –> 00:46:28.120

Ich w├╝nsche, ich h├Âre aber noch was zu. Danke sch├Ân, sch├Ânen Sonntag wollte ich sagen, heute ist ja erst Samstag.

00:46:28.120 –> 00:46:36.440

Ja, vielen, vielen lieben Dank, lasst es euch schmecken. Ja, und da stellt sich durchaus auch die Frage, ob denn eine

00:46:36.440 –> 00:46:42.360

Uniform immer auch gleich eine Machtsymbolik bedeuten muss. Also wenn jetzt zum Beispiel

00:46:42.360 –> 00:46:51.680

die Uniform f├╝r Sch├╝ler und Lehrer identisch w├Ąre beispielsweise, dann schlie├čt es diesen

00:46:51.680 –> 00:46:55.720

liberalen Gedanken aus. W├Ąre ja mal eine interessante Fragestellung auch noch mal

00:46:55.720 –> 00:47:04.120

zu diskutieren. Marc J├╝rgen, wie seht ihr das? Ich insistiere noch mal heftig,

00:47:04.120 –> 00:47:11.120

dass f├╝r mich die Uniform, wenn ├╝berhaupt nur mittelbar,

00:47:11.120 –> 00:47:16.120

ein Zeichen der Macht ist, sondern ein Zeichen der Herrschaft.

00:47:16.120 –> 00:47:23.120

Und ich gehe davon nicht ab, solange mich jemand davon ├╝berzeugt,

00:47:23.120 –> 00:47:29.120

dass das nicht die urs├Ąchliche Ausrichtung einer Uniform ist.

00:47:29.120 –> 00:47:38.400

ist in Bezug auf die zwei Funktionen, ich darf nochmal wiederholen, n├Ąmlich eine Versimplifizierung

00:47:38.400 –> 00:47:44.360

einer Zugeh├Ârigkeit, einer Identit├Ąt und auf der anderen Seite eine Hierarchisierung.

00:47:44.360 –> 00:47:54.720

Eine Hierarchisierung, die erfolgt aus irgendwelchen definierten Kompetenzen heraus.

00:47:54.720 –> 00:48:03.680

Deswegen auch eine andere Uniform f├╝r einen Lehrer, um ihn kenntlich zu machen,

00:48:03.680 –> 00:48:10.360

dass er eine andere Position in der Hierarchie, n├Ąmlich im Prozess der Wissensvermittlung und

00:48:10.360 –> 00:48:18.840

der Bildung und eines Bildungsauftrags einnimmt, als der Auszubildende und der Sch├╝ler. Aber

00:48:18.840 –> 00:48:25.320

vollkommen an einem Erziehungs- und Bildungsauftrag vorbei, w├Ąre die

00:48:25.320 –> 00:48:30.960

unmittelbare Verkn├╝pfung mit einer Machtposition. Das ist das, was die Sabine

00:48:30.960 –> 00:48:39.880

noch ansprach mit dem Instrument, das fr├╝her den Stock, den ich auch in

00:48:39.880 –> 00:48:45.320

leidvoller Erinnerung habe, der Lehrer mit sich drum herumtog. Das war ein

00:48:45.320 –> 00:48:52.160

Instrument der Macht, aber die Herrschaft, um was geht es denn in der Schule? Es geht um die

00:48:52.160 –> 00:48:58.560

Herrschaft, um die Umsetzung, um die Weitergabe der Herrschaft des Wissens und der Bildung. Und

00:48:58.560 –> 00:49:07.920

deswegen bin ich so auch vehement darauf fast versessen, diese Unterscheidung zu machen zwischen

00:49:07.920 –> 00:49:14.240

diesen Begrifflichkeiten Herrschaft und Macht und das bitte ├╝bertragen sowohl

00:49:14.240 –> 00:49:19.160

jetzt in unserem konkreten Beispiel was die Schule betrifft und die Schuluniform

00:49:19.160 –> 00:49:22.920

dann logischerweise f├╝r mich logischerweise konsequent ├╝bertragen

00:49:22.920 –> 00:49:29.400

auch nicht nur auf den Sch├╝ler sondern auch auf den Ausbilder, auch den Lehrer.

00:49:29.400 –> 00:49:32.040

Entschuldigung.

00:49:34.320 –> 00:49:38.080

Dennoch, wenn wir es jetzt auch noch mal wieder in die andere Richtung, damit es

00:49:38.080 –> 00:49:42.960

noch mal deutlich wird, auch bei der Polizei zum Beispiel. Also es hat

00:49:42.960 –> 00:49:47.160

ja was mit der Herrschaft oder Hierarchisierung teilweise auch zu tun,

00:49:47.160 –> 00:49:51.320

mit Streifen, ohne Streifen, mit Abzeichen, ohne Abzeichen und so weiter und so fort.

00:49:51.320 –> 00:49:59.000

Und ├╝ber die Position ergibt sich ja auch eine Macht und die Macht kann auch

00:49:59.000 –> 00:50:05.660

missbraucht werden. Gleichwohl, auf der anderen Seite, wir haben ja auch schon Beispiele in

00:50:05.660 –> 00:50:13.160

anderen R├Ąumen aufgemacht, dass zum Beispiel auch Lehrer ihre Position oder auch ihre Macht

00:50:13.160 –> 00:50:20.760

ausspielen, auch ohne Uniform. Also stellt sich ja hier auch die Frage, geht das denn automatisch

00:50:20.760 –> 00:50:27.240

einher mit der Uniform? Also das hat ja auch viel mit der Haltung des Menschen letztendlich aus

00:50:27.240 –> 00:50:31.360

meiner Sicht zu tun. Vielleicht ist es ja gar nicht die Uniform, die das ausmacht?

00:50:31.360 –> 00:50:33.600

Fragezeichen. Was sagt ihr denn dazu?

00:50:33.600 –> 00:50:42.160

Wenn ich darauf gleich antworten darf, liebe Yasemin, wie bei vielen anderen Teilbereichen

00:50:42.160 –> 00:50:50.120

muss man da lapidar erkennen, dass man diesen Spruch “Kleider machen Leute”

00:50:50.120 –> 00:51:00.960

einzig und allein aus meiner Sicht heraus oder im Wesentlichen auf die Au├čenwirkung vom Tragenden

00:51:00.960 –> 00:51:10.880

auf den Aufnehmenden, der das sieht, referenzieren darf. Und ich hoffe, ich denke, was Conrad

00:51:10.880 –> 00:51:19.720

Friedrich Keller, glaube ich, der dieses ber├╝hmte Gedicht geschrieben hat, damit auch gemeint hat,

00:51:19.720 –> 00:51:29.040

Kleider machen Leute, aber Kleider machen keine Charaktere. Und mit dem Tragen einer Uniform als

00:51:29.040 –> 00:51:40.200

Polizist kann ich, gehe ich nicht sicher und kann nicht sicher gehen, dass damit Missbrauch getrieben

00:51:40.200 –> 00:51:46.880

wird. Und das trifft aber auch f├╝r alle anderen Teilbereiche zu. Sorry, wenn ich das jetzt anf├╝hre,

00:51:46.880 –> 00:51:49.560

Das ist auch einer, der einen Arztkittel tr├Ągt.

00:51:49.560 –> 00:51:54.840

Der hat genauso, wenn er einen disruptiven bzw.

00:51:54.840 –> 00:52:01.120

einen entsprechend negativen Charakter hat, die M├Âglichkeit,

00:52:01.120 –> 00:52:05.760

seine nach au├čen getragene Identit├Ąt anhand einer Uniform

00:52:05.760 –> 00:52:08.960

zu missbrauchen. Das sehe ich nicht.

00:52:08.960 –> 00:52:13.920

Marc, m├Âchtest du hier auch noch mal anschlie├čen?

00:52:15.720 –> 00:52:19.440

Ich denke noch dar├╝ber nach, ob, weil jetzt der J├╝rgen auch sehr in Verbindung gebracht hat,

00:52:19.440 –> 00:52:23.840

Macht und Uniform, wenn ich mich an meine Bundeswehrzeit zur├╝ckerinnere, in der Einheit,

00:52:23.840 –> 00:52:29.640

wo ich war, wurde die Macht ja nicht durch die Uniform ausge├╝bt oder dieses Rangabzeichen.

00:52:29.640 –> 00:52:34.120

Und durch das Rangabzeichen, durch das Abzeichen, konnte ich erkennen, welchen Stellenwert er hat.

00:52:34.120 –> 00:52:38.640

Und als wir vorhin diskutiert haben, im beruflichen Sinne, ob Bekleidung eingef├╝hrt wird,

00:52:38.640 –> 00:52:42.920

w├Ąre bei mir immer der Teamgedanke vorrangig. Ich w├╝rde die Firma sofort wechseln oder h├Ątte

00:52:42.920 –> 00:52:46.720

keinen Spa├č daran, wenn es verschiedene Uniformen gibt, dass man sofort erkennen

00:52:46.720 –> 00:52:49.840

kann, das sind die Leute aus der Produktion, das sind die Abteilungsleiter,

00:52:49.840 –> 00:52:52.880

das sind die Gesch├Ąftsf├╝hrer mit unterschiedlicher Bekleidungsform, so wie

00:52:52.880 –> 00:52:56.160

es die Uniform ja auch sagt, dass ich sofort erkennen kann, welche Macht der

00:52:56.160 –> 00:52:58.200

inne hat. Ich glaube, da w├╝rde ich mich nicht wohlf├╝hlen.

00:52:58.200 –> 00:53:02.520

Als Teamgedanke, wir sind einheitlich, one team, ein Trikot, eine Mannschaft, finde

00:53:02.520 –> 00:53:06.920

ich das gut. Und genau habe ich auch das Problem, J├╝rgen, vielleicht habe ich

00:53:06.920 –> 00:53:11.600

dich falsch verstanden, in der Schule, dass ich einheitlich angezogen

00:53:11.600 –> 00:53:17.420

bin, alle Lehrer einheitlich angezogen, das kann ich mir durchaus vorstellen, wenn es Macht ausdr├╝ckt,

00:53:17.420 –> 00:53:22.040

also wenn es da auch noch verschiedene Rangabzeichen gibt, dass je nachdem welcher Lehrer ich bin,

00:53:22.040 –> 00:53:25.640

welches Fach ich unterrichte, da auch noch unterschiedliche Uniformen hat, dann w├Ąre mir

00:53:25.640 –> 00:53:30.360

das auch, das w├╝rde mich zu sehr an das Milit├Ąrische erinnern oder auch an die Polizei.

00:53:30.360 –> 00:53:34.880

Und ich habe nichts gegen einheitliche Kleidung, nur wenn die Uniform, wie du es beschrieben hast,

00:53:34.880 –> 00:53:39.920

Macht ausdr├╝cken soll an so einem Gef├╝ge, dann tue ich mich pers├Ânlich schwer, weil dann m├╝sste

00:53:39.920 –> 00:53:45.920

die mich wieder unterordnen und als Individualist habe ich mit dieser Situation ganz gro├če Probleme.

00:53:45.920 –> 00:53:49.920

Ja, J├╝rgen, gerne.

00:53:49.920 –> 00:53:54.920

Muss ich mich wieder falsch ausgedr├╝ckt haben, lieber Marc?

00:53:54.920 –> 00:53:59.920

Genau das Gegenteil wollte ich oder bin ich eigentlich ein Apologe daf├╝r,

00:53:59.920 –> 00:54:06.920

dass ich sage, die Uniform, ich wiederhole nochmal, ist f├╝r mich urs├Ąchlich

00:54:06.920 –> 00:54:11.360

Ein Ausdruck der Herrschaft, aber nicht der Macht.

00:54:11.360 –> 00:54:16.880

Wobei die Herrschaft durchaus ein Machtverh├Ąltnis einnehmen kann.

00:54:16.880 –> 00:54:21.040

Aber nicht jede Herrschaft ist Macht.

00:54:21.040 –> 00:54:29.600

Das h├Ąngt eben mit dieser Definition der Macht und dessen, was wir als Herrschaft verstehen, zusammen.

00:54:29.600 –> 00:54:36.360

Aber es war eigentlich genau das Gegenteil und auch im Hinblick auf deine Rangabzeichen

00:54:36.360 –> 00:54:42.160

f├╝r Lehrer, da bin ich vollkommen bei deiner Meinung, w├Ąre nie meine Intention.

00:54:42.160 –> 00:54:54.280

Mir geht es nur darum, bei dieser Forderung, bei diesem Vorschlag zu sagen, Schuluniformen

00:54:54.280 –> 00:55:01.920

Und zwar nicht nur f├╝r Sch├╝ler, sondern auch f├╝r Lehrer, dass durch den Aspekt der Uniformierung,

00:55:01.920 –> 00:55:08.920

egal ob er nun abgesetzt ist, mit einem Unterscheidungsmerkmal oder nicht,

00:55:08.920 –> 00:55:16.520

eine Identit├Ąt begr├╝ndet wird, n├Ąmlich dass Sch├╝ler und Lehrer zusammengeh├Âren

00:55:16.520 –> 00:55:22.640

Und dass wir dabei ├╝ber die Identit├Ąt der Bildungsgemeinschaft,

00:55:22.640 –> 00:55:26.800

ich nenne es jetzt mal so, reden und dieses Gef├╝hl allein

00:55:26.800 –> 00:55:32.320

dort dazugeh├Âren, dazu zu geh├Âren, in welcher Funktion auch immer.

00:55:32.320 –> 00:55:38.240

Und dann komme ich auf diese Position, das Ganze auch mal nicht von au├čen zu

00:55:38.240 –> 00:55:44.960

sehen, wie wirkt das auf uns, sondern was macht denn das aus den jeweiligen Beteiligten?

00:55:45.160 –> 00:55:49.760

Und ich glaube, wir brauchen nicht in die Details gehen, was es hei├čt,

00:55:49.760 –> 00:55:54.000

mit einer entsprechenden Zugeh├Ârigkeit auch eine gewisse

00:55:54.000 –> 00:55:59.280

Schutzfunktion und eine gewisse aufgehobene Funktion von Haus aus

00:55:59.280 –> 00:56:04.480

begr├╝ndet zu haben, um sich dort auch wohl zu f├╝hlen.

00:56:04.480 –> 00:56:09.640

Und nicht einem Neid oder einer H├Ąme ausgesetzt zu werden aufgrund

00:56:09.640 –> 00:56:15.120

eines etwas anderen sozialen Statuses, weil ich nicht mehr dem Style

00:56:15.120 –> 00:56:20.080

Und jetzt rede ich in der Artikulation, wie sich diese Anzeige,

00:56:20.080 –> 00:56:22.400

die Stein des Ansto├čes f├╝r mich war,

00:56:22.400 –> 00:56:26.000

weil der Style eben schon nicht mehr passt,

00:56:26.000 –> 00:56:28.400

wenn der erste Schultag kommt.

00:56:28.400 –> 00:56:32.600

Und zwar von Kopf bis Fu├č, die liebe Yasmin hat darauf sofort geantwortet,

00:56:32.600 –> 00:56:34.480

das fand ich betrefflich,

00:56:34.480 –> 00:56:37.280

dass dazu nat├╝rlich geh├Ârt,

00:56:37.280 –> 00:56:41.600

dass die ins Haar gesteckt, die Sonnenbrille getragen wird.

00:56:41.600 –> 00:56:44.360

Und wenn man sich dann den Fu├č anschaut,

00:56:44.360 –> 00:56:48.200

Das ist ja heute wohl ein Klassifikationskriterien unter

00:56:48.200 –> 00:56:51.080

Jugendlichen, welche Boots ich anhabe.

00:56:51.080 –> 00:56:57.640

Und das ist aus meiner Sicht, meiner Meinung, eben eine Identit├Ąt,

00:56:57.640 –> 00:57:03.400

einer komplexen Zugeh├Ârigkeit zu einer Bildungsgemeinschaft

00:57:03.400 –> 00:57:09.080

nicht zutr├Ąglich, wenn das von Haus aus Eingang findet,

00:57:09.080 –> 00:57:13.560

beziehungsweise dann schon mal zu einer internen Klassifizierung f├╝hrt.

00:57:13.560 –> 00:57:16.560

Das ist mein Begehrgewesen eigentlich. Danke.

00:57:16.560 –> 00:57:23.240

Ja wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Lasst mich noch mal ganz kurz zu dem Team

00:57:23.240 –> 00:57:30.000

Gedanken der Zugeh├Ârigkeit auch noch mal zwei, drei S├Ątze sagen. Ich finde,

00:57:30.000 –> 00:57:35.640

es hat tats├Ąchlich beide Aspekte, die hier mit reinflie├čen. Auf der einen Seite all das,

00:57:35.640 –> 00:57:38.920

was ihr gerade gesagt habt mit der Zugeh├Ârigkeit, Schutzfunktion,

00:57:38.920 –> 00:57:48.460

aufgehoben fühlen und Ähnliches sind positive Seiten der Uniform, die mit Sicherheit auch in

00:57:48.460 –> 00:57:54.440

Bezug auf soziale Unterschiede betrachtet und so weiter an vielen Stellen auch Erleichterung

00:57:54.440 –> 00:57:59.920

herbeif├╝hren w├╝rden. Und ├╝brigens nicht nur ├╝ber die Kleidung, sondern auch Themen wie Handy,

00:57:59.920 –> 00:58:04.280

ja/nein, Handyverbot an der Schule und so weiter sind ja auch Diskussionen, die stattfinden und

00:58:04.280 –> 00:58:09.280

berechtigterweise stattfinden, finde ich.

00:58:09.280 –> 00:58:11.000

Und gleichzeitig auf der

00:58:11.000 –> 00:58:12.380

anderen Seite gibt es, weil wir ja

00:58:12.380 –> 00:58:15.880

gesagt haben, wir sprechen ├╝ber Vor- und

00:58:15.880 –> 00:58:19.320

Nachteile, eben auch diese andere Seite,

00:58:19.320 –> 00:58:21.280

denn die Seite, die, die nicht die

00:58:21.280 –> 00:58:24.160

Uniform tragen, sind automatisch

00:58:24.160 –> 00:58:26.480

au├čerhalb dieser Zugeh├Ârigkeit. Und wir

00:58:26.480 –> 00:58:29.720

kennen das beispielsweise aus

00:58:29.720 –> 00:58:32.840

Fu├čballspielen oder ├ähnlichem, wenn dann

00:58:29.720 –> 00:58:37.320

eben irgendwie zwei Personen aneinander geraten beispielsweise, die unterschiedliche Uniformen,

00:58:37.320 –> 00:58:43.760

Trikots, wie auch immer man es bezeichnen mag, tragen, dann wird man ganz schnell Bewegungen

00:58:43.760 –> 00:58:50.160

pl├Âtzlich eben auch entdecken k├Ânnen an der Stelle. N├Ąmlich unabh├Ąngig davon, ob sich diese

00:58:50.160 –> 00:58:55.280

Menschen kennen oder nicht, weil sie eben sich mit einer bestimmten Zugeh├Ârigkeit identifizieren,

00:58:55.280 –> 00:59:00.200

an der Stelle sofort Partei zu ergreifen. Und das sind dann wiederum die Nachteile.

00:59:00.200 –> 00:59:04.760

Das hei├čt, man m├╝sste jetzt weiterdenken und einmal ├╝berlegen, m├╝sste es dann zum Beispiel,

00:59:04.760 –> 00:59:10.440

wenn man schon sagt Uniform, dann nicht nur schulspezifisch sein, sondern vielleicht sogar

00:59:10.440 –> 00:59:17.480

in einem kompletten Bundesland m├Âglicherweise oder deutschlandweit komplett identisch,

00:59:17.480 –> 00:59:24.680

wenn man daf├╝r pl├Ądiert, damit man eben unter den Sch├╝lern keine Unterscheidung hat,

00:59:24.680 –> 00:59:29.640

auch nicht, also wenn die auch ├Âffentliche Verkehrsmittel oder sowas nutzen, haben wir

00:59:29.640 –> 00:59:35.120

dann sonst auch unterschiedliche Uniformen beispielsweise. Und dann, also das w├Ąre mal

00:59:35.120 –> 00:59:40.560

so eine ├ťberlegung, die man aufmachen k├Ânnte. Das hei├čt, wir haben auch bei einer Uniform sowohl

00:59:40.560 –> 00:59:46.160

positive als auch negative Aspekte. Und von daher kann man hier auch wieder verschiedene

00:59:46.160 –> 00:59:52.000

Perspektiven aufmachen und von den verschiedenen Perspektiven auch draufschauen und ├╝berlegen,

00:59:52.000 –> 00:59:56.560

ob und inwiefern das tats├Ąchlich sinnvoll ist. Und wenn wir historisch

00:59:56.560 –> 01:00:03.200

gesehen drauf schauen, haben Uniformen eben oft auch dazu gef├╝hrt, dass eben

01:00:03.200 –> 01:00:08.360

Eskalationen zum Beispiel stattgefunden haben oder Extremsituationen auch

01:00:08.360 –> 01:00:13.880

daraus entstehen k├Ânnen. Und auch hier greifen wieder sozusagen, wenn wir

01:00:13.880 –> 01:00:18.800

gehirnspezifisch schauen, sozusagen Prozesse, wo es schwierig wird, in

01:00:18.800 –> 01:00:27.640

“dagegen vorzugehen”, weil hier eben auch Mechanismen im Gehirn oder Automatismen sich

01:00:27.640 –> 01:00:30.600

abspielen, wo wir nicht immer Einfluss darauf haben.

01:00:30.600 –> 01:00:39.520

Und deswegen ist es durchaus sowohl die Perspektive aus meiner Sicht berechtigt, zu sagen, das

01:00:39.520 –> 01:00:44.760

hat was, und auf der anderen Seite eben aber auch die Nachteile sozusagen zu sehen.

01:00:44.760 –> 01:00:52.320

Und dann kommen wir am Ende sowieso auch wieder an dem Punkt raus, wir hatten diese, du hast

01:00:52.320 –> 01:00:57.880

es so sch├Ân gesagt, J├╝rgen, mit dem Kleidermachen Leute, aber eben keine Charaktere.

01:00:57.880 –> 01:01:04.520

Das hei├čt, am Ende des Tages steht und f├Ąllt es dann letztlich dann auch wieder mit solchen

01:01:04.520 –> 01:01:08.960

Aspekten wie, wie gehen wir miteinander um, welche Haltung haben wir, wie begegnen wir

01:01:08.960 –> 01:01:12.520

uns als Menschen und so weiter und so fort.

01:01:12.520 –> 01:01:17.280

wo dann auch deutlich wird, dass das eben auch eine ganz, ganz gro├če und wichtige Komponente

01:01:17.280 –> 01:01:22.320

und Rolle einnimmt an der Stelle. Und damit w├╝rde ich gerne f├╝r heute in die Abschlussrunde ├╝bergehen

01:01:22.320 –> 01:01:27.320

und euch die Gelegenheit geben, gerne auch nochmal anzudocken, um dann ja euer Highlight

01:01:27.320 –> 01:01:32.880

sozusagen aus dem Raum nochmal zu unterstreichen. J├╝rgen, gerne. Ja, vielen Dank, liebe Yasemin.

01:01:32.880 –> 01:01:37.920

Sorry, Marc, dass ich jetzt in der Reihenfolge vor dich trete im Abschlusswort, aber ich will das

01:01:37.920 –> 01:01:41.400

sehr gerne dankend aufnehmen, deine Zusammenfassung, Yasmin.

01:01:41.400 –> 01:01:45.560

Ich bin im Hinblick auf diese, mal wieder wie in vielen anderen

01:01:45.560 –> 01:01:49.560

Themen, Positionierung des Abw├Ągens zwischen positiver und negativer.

01:01:49.560 –> 01:01:55.080

Das bleibt uns nun mal nicht erspart.

01:01:55.080 –> 01:01:59.000

Und ich sehe das positiv, weil genau aus dieser Gegen├╝berstellung

01:01:59.000 –> 01:02:02.520

des Pro und Contra des Protagonisten und des Antagonisten

01:02:02.520 –> 01:02:06.320

wir uns auch ver├Ąndern und im Grunde genommen auch

01:02:06.320 –> 01:02:10.880

ist eine feste Meinung von mir, auch ganz wesentlich unser Sein als

01:02:10.880 –> 01:02:18.560

Sabiens begr├╝ndet. Das ist das Erste. Und das Zweite, man sollte dar├╝ber

01:02:18.560 –> 01:02:27.280

sich im Klaren sein, dass eben Uniform nichts macht, sondern, was ich damit

01:02:27.280 –> 01:02:34.120

ausdr├╝cken will, dass der Zweck, f├╝r den ich unter Umst├Ąnden eine

01:02:34.120 –> 01:02:42.160

Uniformierung einf├╝hren, zum Beispiel in der Schule, klar definiert sein muss als ein Zweck,

01:02:42.160 –> 01:02:49.440

der zu einem Ergebnis f├╝hrt, der aus der Nicht-Uniformierung nicht resultieren w├╝rde.

01:02:49.440 –> 01:02:58.480

Ganz einfaches Beispiel, mal losgel├Âst von der Schule, ich nehme das Beispiel von der Sabine

01:02:58.480 –> 01:03:07.200

wieder auf, wenn ein Polizist nicht erkennbar w├Ąre als Polizist und er h├Ąlt mich auf der Stra├če an.

01:03:07.200 –> 01:03:15.000

Ich sage jetzt bewusst mich, weil ich dann auch sagen w├╝rde oder ich auch sage f├╝r mich, das

01:03:15.000 –> 01:03:21.600

Gehorsam dann innezuhalten, w├Ąre bei mir sehr begrenzt. Das wollte ich nur noch mal sagen. Also

01:03:21.600 –> 01:03:26.320

Das Abw├Ągen des Pro und Contra und die Zweckbegr├╝ndung.

01:03:26.320 –> 01:03:29.800

Weshalb ├╝berhaupt und erreiche ich dadurch mehr,

01:03:29.800 –> 01:03:33.600

als ich ohne Uniform erreichen w├╝rde?

01:03:33.600 –> 01:03:41.200

Ein sehr sch├Ânes und sehr ergiebiges Thema, liebe Yasemin.

01:03:41.200 –> 01:03:44.200

Nochmal herzlichen Dank f├╝r den spontanen Switch

01:03:44.200 –> 01:03:53.200

auf das eben heute dieses Thema als Raumthema anzuf├╝hren.

01:03:53.200 –> 01:03:59.200

Und ja, mir verbleibt noch, euch ein sch├Ânes Wochenende zu w├╝nschen

01:03:59.200 –> 01:04:04.200

und zu danken daf├╝r, dass ich mich euch mitteilen konnte. Vielen Dank.

01:04:04.200 –> 01:04:08.200

Ja, wunderbar. Vielen, vielen Dank. Marc?

01:04:08.200 –> 01:04:13.200

Es ist interessant, gerade bei mir zu beobachten, was in mir vorgeht.

01:04:13.200 –> 01:04:17.120

Ich unterstreiche das und was du gesagt hast, lieber J├╝rgen, und mir hat das Wort

01:04:17.120 –> 01:04:21.200

Zugeh├Ârigkeit ganz gut gefallen. Gleichzeitig stellen sich alle meine

01:04:21.200 –> 01:04:24.880

Herrchen hoch, wenn ich mir vorstelle, man erkennt, dass ich aus Nordrhein-Westfalen

01:04:24.880 –> 01:04:28.560

komme, Zugeh├Ârigkeit, alle Sch├╝ler sind gleich, man erkennt, dass ich also mehr oder

01:04:28.560 –> 01:04:32.280

weniger dem Bundesland Nordrhein-Westfalen zugeordnet bin und ich merke dann, dass

01:04:32.280 –> 01:04:35.560

ich einfach f├╝r mich so individualistisch bin, dass ich den

01:04:35.560 –> 01:04:38.920

Grundgedanken und alle Argumente nachvollziehen kann, ich aber trotzdem

01:04:38.920 –> 01:04:42.720

die Vielfalt f├╝r mich, nur f├╝r den Markt bevorzuge, die Vielfalt, die

01:04:42.720 –> 01:04:47.740

Andersartigkeit und da doch noch sehr sehr gro├če Schwierigkeiten haben, was die

01:04:47.740 –> 01:04:51.640

Uniformierung angeht, aber jetzt bez├╝glich der Sachen Schule und

01:04:51.640 –> 01:04:56.160

Gleichmachen. Wobei Zuh├Ârigkeit ein ganz ganz tolles Wort ist und eine eine tolle

01:04:56.160 –> 01:05:02.840

Vorstellung. Ja wunderbar, vielen vielen Dank und auch hier kommt ja der Aspekt

01:05:02.840 –> 01:05:06.100

wieder mit rein, wenn in dem Moment wo zum Beispiel an Schulen eine

01:05:06.100 –> 01:05:11.800

Uniformierung eingef├╝hrt werden w├╝rde, w├╝rde das letztendlich im Umkehrschluss

01:05:11.800 –> 01:05:16.640

auch bedeuten, dass die Kinder nicht mehr frei entscheiden k├Ânnen, ob sie eine Uniform

01:05:16.640 –> 01:05:23.360

tragen oder nicht. Und da sind wir auch wieder bei dieser Legitimierungsthematik wieder mit

01:05:23.360 –> 01:05:27.760

drin. Also total spannendes Thema, finde ich, an der Stelle. Vielen, vielen lieben Dank f├╝r

01:05:27.760 –> 01:05:33.000

die vielf├Ąltigen Perspektiven, die wir heute auf das Thema aufmachen konnten. K├Ânnen wir

01:05:33.000 –> 01:05:40.280

einfach mal nachwirken lassen und mal gucken, wie wir dazu stehen, ob sich Positionen vielleicht

01:05:40.280 –> 01:05:45.600

auch ver├Ąndern, ob wir ├╝berhaupt eine klare Position haben. Ich glaube auch, das ist gar

01:05:45.600 –> 01:05:51.680

nicht so einfach zu beantworten teilweise. Und ich finde es total sch├Ân, dass wir diesen Post

01:05:51.680 –> 01:05:56.840

sozusagen aufgegriffen haben, das spontan geswitcht haben und passt auch wunderbar zu

01:05:56.840 –> 01:06:01.280

morgen, finde ich, weil morgen geht es ja dann weiter mit dem Autorenfr├╝hst├╝ck mit Zeus, mit

01:06:01.280 –> 01:06:07.640

K├Ârpersprache to go. Und da geht es ja eben auch um zum Beispiel Signalwirkungen und so weiter. In

01:06:07.640 –> 01:06:13.080

Insofern freue ich mich schon total drauf, morgen fr├╝h um 8 Uhr unter dem Dach Bestselling

01:06:13.080 –> 01:06:18.160

Authors euch hier dann auch wieder begr├╝├čen zu d├╝rfen, sofern ihr Zeit und Lust habt

01:06:18.160 –> 01:06:19.480

mit dabei zu sein.

01:06:19.480 –> 01:06:21.200

Es wird bestimmt mega spannend.

01:06:21.200 –> 01:06:27.120

Und ja, lasst uns einfach mal schauen, was wir da im Raum gemeinsam entdecken d├╝rfen,

01:06:27.120 –> 01:06:31.920

welche Impulse wir mitbekommen und dann auch gerne in den Austausch gehen.

01:06:31.920 –> 01:06:35.960

In diesem Sinne, ich w├╝nsche euch einen wundervollen Samstag und freue mich auf morgen fr├╝h.

01:06:35.960 –> 01:06:37.200

Bis dahin, ciao!

3 Myths Debunked ÔÇô When Science Creates Knowledge! | Dr Yasemin Yazan

When Science Creates Knowledge!

Unfortunately, there is a lot of false knowledge on the market. Be it because, for example, research results are misinterpreted or false causalities are made, or because they are transferred to other contexts that were not even the subject of the study.

We pick 3 myths and show what science already knows:

- Why Maslow's hierarchy of needs is not a reliable basis for motivation

- Why personality tests are questionable as a basis for personnel decisions

- Why a quota is needed as an effective measure against Unconscious Bias

Data Protection Declaration

Declaration Of Consent

Congratulations - your download is waiting for you in your mailbox!