Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Wo stehen wir mit den Entwicklungen in Bezug auf Raumfahrt und der Erforschung anderer Planeten? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #875 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema „Pioniergeist mit Hirn“ befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #875 Raumfahrt | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:03.600

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich euch.

00:00:03.600 –> 00:00:11.000

Ja, heute machen wir weiter mit Raumfahrt als Raumthema unter dem Dach Pioniergeist mit Hirn.

00:00:11.000 –> 00:00:18.600

Wo stehen wir mit den Entwicklungen in Bezug auf Raumfahrt und der Erforschung anderer Planeten?

00:00:18.600 –> 00:00:24.400

Das ist das, worauf wir heute blicken wollen und mal gemeinsam im Austausch schauen wollen.

00:00:24.400 –> 00:00:27.000

Was wissen wir eigentlich? Was bekommen wir mit?

00:00:27.000 –> 00:00:28.640

Was steckt so dahinter?

00:00:28.640 –> 00:00:37.520

Und im Grunde genommen k├Ânnen wir sagen, mit Raumfahrt ist ein St├╝ck weit auch Weltraumkunde

00:00:37.520 –> 00:00:38.520

gemeint.

00:00:38.520 –> 00:00:39.720

Also wie weit sind wir da im Grunde genommen?

00:00:39.720 –> 00:00:51.640

Angefangen von verschiedenen Missionen, ob Mond-, Mars-Visionen oder Ähnliches, bis

00:00:51.640 –> 00:00:56.640

hin zu Beobachtungen, was um uns herum passiert, die Abwehr von Meteoriten usw.

00:00:56.640 –> 00:01:05.280

Hier f├Ąllt relativ viel mit rein. Nicht nur das Verlassen der Erde, um vielleicht auch andere

00:01:05.280 –> 00:01:11.480

Planeten zu erkunden, sondern eben auch all das, was wir an Informationen ├╝ber die Zeit gesammelt

00:01:11.480 –> 00:01:20.440

haben, ├╝ber unser Weltall und wie wir das f├╝r uns auch in einem positiven Sinne nutzen, um zum

00:01:20.440 –> 00:01:25.960

Beispiel auch die Menschheit zu sch├╝tzen.

00:01:25.960 –> 00:01:27.640

Und da bin ich total gespannt, was

00:01:27.640 –> 00:01:29.040

hier alles f├╝r verschiedene Aspekte

00:01:29.040 –> 00:01:31.720

zusammenkommen. Insofern seid ihr

00:01:31.720 –> 00:01:34.440

heute Morgen, wie sonst auch, herzlich

00:01:34.440 –> 00:01:37.120

eingeladen, mit dazu zu kommen und erste

00:01:37.120 –> 00:01:40.040

Impulse, Gedanken mit reinzubringen, sodass

00:01:40.040 –> 00:01:41.880

wir dann im Dialog schauen, in welche

00:01:41.880 –> 00:01:42.800

Richtung sich auch heute der Raum

00:01:42.800 –> 00:01:45.240

wieder entwickelt.

00:01:45.240 –> 00:01:48.560

In diesem Sinne noch mal die

00:01:48.560 –> 00:01:50.320

Erinnerung oder der Hinweis, ja, dass auch

00:01:48.560 –> 00:01:53.440

heute der Raum wieder aufgezeichnet wird und dann im Anschluss auch ver├Âffentlicht wird.

00:01:53.440 –> 00:01:57.920

Von daher, wenn ihr mit dazu kommt, seid ihr automatisch auch damit einverstanden.

00:01:57.920 –> 00:02:02.280

Und wir haben drei kleine Raumregeln. Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr klar zu erkennen seid,

00:02:02.280 –> 00:02:07.240

Wortnachnahme und mindestens einen Satz in der Bio. Ja, und damit schalte ich mich gerne auf

00:02:07.240 –> 00:02:14.520

Stumm und schaue einfach mal, wer als erstes mit dazukommen mag, um die ersten Impulse mit mir

00:02:14.520 –> 00:02:19.520

gemeinsam im Austausch reinzubringen.

00:02:19.520 –> 00:02:21.320

Und dann hoffe ich nat├╝rlich, dass wir

00:02:21.320 –> 00:02:22.840

diese Runde dann auch weiter erweitern,

00:02:22.840 –> 00:02:25.800

damit wir verschiedene Perspektiven auch

00:02:25.800 –> 00:02:29.160

drauf bekommen. Also in diesem Sinne, wer

00:02:29.160 –> 00:02:29.160

mag denn heute mit mir starten?

00:02:40.400 –> 00:02:45.480

Einen wundersch├Ânen guten Morgen,

00:02:45.480 –> 00:02:51.320

lieber Erik. Guten Morgen, liebe

00:02:51.320 –> 00:02:55.320

Yasemin. Ja, ich starte mal mit dem

00:02:55.320 –> 00:02:59.360

Thema. Also, wo ich jetzt dran gedacht

00:02:59.360 –> 00:03:01.160

hatte, ist die quasi die aktuelle Phase,

00:03:01.160 –> 00:03:06.480

in der sich die Raumfahrt und die

00:03:06.480 –> 00:03:08.360

Entwicklung im Weltraum, in der

00:03:06.480 –> 00:03:17.560

Weltraumforschung und so weiter befindet. F├╝r mich ist das gerade so ein ├ťbergang von staatlich und

00:03:17.560 –> 00:03:26.520

aus dem Forschungsbereich in den privatisierten Bereich und dann auch mit wirtschaftlichen,

00:03:26.520 –> 00:03:34.560

wirtschaftlichen Hintergrund. Also die Raumfahrt ist ja irgendwie so in den 50er, 60er Jahren

00:03:34.560 –> 00:03:41.520

gestartet mit staatlichen Programmen und Forschungsdingen und zwischendurch ging es

00:03:41.520 –> 00:03:47.840

dann auch um Macht, ist sicher auch immer der Fall, auch heute noch, und neue Dinge

00:03:47.840 –> 00:03:54.440

erkunden. Und jetzt sehen wir gerade wieder so einen neuen Schwung mit vielen

00:03:54.440 –> 00:04:02.440

privaten Unternehmen, die eben auch da aktiv in der Weltraumforschung, in der

00:04:02.440 –> 00:04:10.000

Raumfahrt unterwegs sind und zus├Ątzlich, also und das quasi in der heutigen Zeit,

00:04:10.000 –> 00:04:16.500

also durch Social Media beispielsweise, gibt es ja M├Âglichkeiten auch da eine

00:04:16.500 –> 00:04:25.640

Aufmerksamkeit zu erlangen und solche Dinge. Und ja, was dann aus meiner

00:04:25.640 –> 00:04:32.080

Sicht dann kommt, ist mehr und mehr, dass man, dass diese Dinge eben wirtschaftlich

00:04:32.080 –> 00:04:41.680

interessant werden und die Raumfahrt so St├╝ck f├╝r St├╝ck quasi zum Alltag wird. Das ist ja auch in

00:04:41.680 –> 00:04:48.400

gro├čen Teilen heute schon der Fall. Also Satellitenkommunikation und Wetterbeobachtung,

00:04:48.400 –> 00:04:57.400

solche Dinge, sind ja auch schon wirtschaftlich genutzte Sachen aus der Raumfahrt, die heute

00:04:57.400 –> 00:05:06.240

Alltag sind und da wird wahrscheinlich noch mehr dazu kommen, nicht nur konkret, dass man sagt,

00:05:06.240 –> 00:05:12.840

es ist jetzt normal, auf dem Mond Urlaub zu machen oder sowas, sondern eben auch indirekte Sachen,

00:05:12.840 –> 00:05:22.800

wie, ja, man hat ja heute schon die M├Âglichkeit, ├╝ber Satelliten zum Beispiel auch das in,

00:05:22.800 –> 00:05:26.800

sagen wir mal, Stadtplanung oder sowas mit einzubeziehen, die Satellitenbilder. Jeder

00:05:26.800 –> 00:05:34.780

kann auf Google Maps heute die ganze Welt aus der Satellitenperspektive betrachten und

00:05:34.780 –> 00:05:41.260

umwelt- und landwirtschaftliche Dinge und diese Sachen werden wahrscheinlich dadurch,

00:05:41.260 –> 00:05:49.480

dass es immer einfacher wird, Satelliten in die Umlaufbahn zu bringen, werden diese Anwendungen

00:05:49.480 –> 00:05:56.680

auch immer normaler und wahrscheinlich auch dann f├╝r kleinere Unternehmen immer besser

00:05:56.680 –> 00:06:04.020

zug├Ąnglich und ja dadurch wird sich

00:06:04.020 –> 00:06:08.800

dieser Entwicklung da fortsetzen.

00:06:08.800 –> 00:06:10.380

Das w├Ąre mal so mein Einstieg.

00:06:10.380 –> 00:06:13.240

Ja wunderbar, vielen vielen lieben Dank.

00:06:13.240 –> 00:06:16.360

Und ja und hier d├╝rfen wir durchaus

00:06:16.360 –> 00:06:18.800

tats├Ąchlich auch noch mal unterscheiden.

00:06:18.800 –> 00:06:20.760

Wie du schon gesagt hast, wenn wir

00:06:20.760 –> 00:06:23.720

jetzt schauen Raumfahrt, also was ist da

00:06:23.720 –> 00:06:25.200

so der Stand etc. Dann sprechen wir

00:06:23.720 –> 00:06:29.560

in diesem Zusammenhang von der Raumfahrt, in einem Zusammenhang sozusagen seit der

00:06:29.560 –> 00:06:36.720

M├Âglichkeit, die geschaffen wurde, eben hier auch mal auf den Mond zu kommen

00:06:36.720 –> 00:06:40.640

oder vielleicht auch in andere Richtungen noch mal zu gucken, Proben

00:06:40.640 –> 00:06:46.520

einzusammeln und ├Ąhnliches, w├Ąhrend die Weltraumkunde ganz allgemein ja deutlich

00:06:46.520 –> 00:06:57.520

weiter zur├╝ckreicht und zu einem der ├Ąltesten Gebiete in den Wissenschaften z├Ąhlt.

00:06:57.520 –> 00:07:03.520

Wenn wir zum Beispiel hier gerade auch die Astronomie als solche aufgreifen, also die Sternenkunde,

00:07:03.520 –> 00:07:13.520

das hei├čt, es gibt ja schon lange M├Âglichkeiten, zun├Ąchst die reine Beobachtung der Sterne

00:07:13.520 –> 00:07:21.240

bis hin zu Fernrohre und so weiter und so fort, um hier angelehnt an Beobachtungen,

00:07:21.240 –> 00:07:27.320

die gemacht wurden, an Gleichungen, die aufgestellt worden sind, also auch in der Physik, zum

00:07:27.320 –> 00:07:30.200

Beispiel Berechnungen vorzunehmen und so weiter.

00:07:30.200 –> 00:07:37.520

Und angelehnt daran eben auch das eine oder andere f├╝r die Menschheit als Wissen auf

00:07:37.520 –> 00:07:44.000

einer Seite zug├Ąnglich zu machen und eben verschiedene Theorien auch aufzustellen,

00:07:44.000 –> 00:07:49.040

um dann eben zunehmend diese Theorien wieder abzugleichen, zu ├╝berpr├╝fen und dann mit der

00:07:49.040 –> 00:07:55.520

Raumfahrt das eine oder andere, was dann massiv auch eine Beschleunigung an vielen Stellen erlangt

00:07:55.520 –> 00:08:01.280

hat, eben durch diese Zug├Ąnglichkeit, du hast ja auch diesen Begriff der Zug├Ąnglichkeit verwendet,

00:08:01.280 –> 00:08:05.640

gerade Eric, dass eben dadurch dann

00:08:05.640 –> 00:08:08.480

nochmal auch eine Beschleunigung

00:08:08.480 –> 00:08:10.520

stattgefunden hat, massiv nochmal. Und das

00:08:10.520 –> 00:08:14.480

beobachten wir in verschiedenen

00:08:14.480 –> 00:08:16.080

Wissenschaften ja durchaus, dass viele

00:08:16.080 –> 00:08:19.360

Dinge zum Beispiel zun├Ąchst erstmal in der

00:08:19.360 –> 00:08:21.080

Theorie erarbeitet werden, Konzepte

00:08:21.080 –> 00:08:24.000

erstellt werden, verschiedene Thesen da

00:08:24.000 –> 00:08:27.040

sind, die gepr├╝ft werden und ├╝ber

00:08:27.040 –> 00:08:29.120

verschiedene Gleichungen etc. auch

00:08:27.040 –> 00:08:33.220

sowohl naturwissenschaftlich, aber auch in anderen Bereichen. Und dann eben durch zum

00:08:33.220 –> 00:08:36.920

Beispiel technologischen Fortschritt die M├Âglichkeit entsteht, pl├Âtzlich einen

00:08:36.920 –> 00:08:42.560

Zugang auch zu erhalten. Und wenn wir das jetzt einfach mal einen Vergleich aufmachen,

00:08:42.560 –> 00:08:48.280

auch bei der Hirnforschung, da gibt es die Wissenschaft auch schon l├Ąnger. Allerdings

00:08:48.280 –> 00:08:55.440

in den letzten Jahrzehnten erst, dadurch, dass die Technologie so weit vorangeschritten ist,

00:08:55.440 –> 00:09:01.160

und dass es hier jetzt ganz andere M├Âglichkeiten gibt und vieles erfunden wurde, wie man zum

00:09:01.160 –> 00:09:06.840

Beispiel das Gehirn dann entsprechend auch untersuchen kann, eben diese Zug├Ąnglichkeit

00:09:06.840 –> 00:09:13.600

erlangt ist und ├╝ber diesen Weg, das immer auch einhergeht mit den Technologien, die

00:09:13.600 –> 00:09:20.200

das auch erm├Âglichen, die diese T├╝r aufmachen, nochmal ganz andere Erkenntnisse und in einer

00:09:20.200 –> 00:09:25.420

ganz anderen Geschwindigkeit auch diese Erkenntnisse erlangt werden k├Ânnen, was ja auch nochmal

00:09:25.420 –> 00:09:29.960

ganz spannend ist, das eben auch zu beobachten. Und der erste Zugang ist

00:09:29.960 –> 00:09:34.940

meistens dann ├╝ber Theorie, Berechnungen und so weiter und dann durch

00:09:34.940 –> 00:09:40.940

die Technologisierung eben eine massive Entwicklung stattfindet

00:09:40.940 –> 00:09:47.060

in Bezug auf, wie schnell dann auch neue Erkenntnisse generiert werden k├Ânnen und

00:09:47.060 –> 00:09:51.060

vor allen Dingen auch alte ├╝berpr├╝ft werden k├Ânnen beispielsweise. Das finde

00:09:51.060 –> 00:09:52.900

ich auch sehr, sehr spannend an der Stelle.

00:09:52.900 –> 00:09:55.380

Magst du da nochmal anschlie├čen, Erik?

00:09:55.380 –> 00:09:57.380

Ja, gerne.

00:09:57.380 –> 00:10:04.940

Da fallen mir so Dinge ein wie, am Anfang hat man ja erstmal in den Himmel geguckt mit

00:10:04.940 –> 00:10:10.300

den Augen, dann entwickelt man optische Ger├Ąte, irgendwann zieht man auf den Berg, weil man

00:10:10.300 –> 00:10:14.060

da ein bisschen n├Ąher dran ist und vielleicht weniger Lichtverschmutzung hat.

00:10:14.060 –> 00:10:21.380

Dann gibt es durch die Raumfahrt die M├Âglichkeit Weltraumteleskope zu entsenden.

00:10:21.380 –> 00:10:30.660

Und wenn man diese Dinge weiter sich ├╝berlegt, gibt es nat├╝rlich auch im Bereich der Forschung,

00:10:30.660 –> 00:10:36.260

wenn man jetzt die M├Âglichkeit hat, eine Infrastruktur auf dem Mond oder im Mars zum

00:10:36.260 –> 00:10:42.660

Beispiel aufzubauen. Ich denke jetzt vielleicht an, keine Ahnung, Teilchenbeschleuniger auf dem

00:10:42.660 –> 00:10:47.540

Mars. Ich bin jetzt kein Wissenschaftler in dem Bereich, aber k├Ânnte mir vorstellen,

00:10:47.540 –> 00:10:56.580

dass da sehr interessante neue Dinge eben auch entstehen k├Ânnen. Und du hattest ja auch das

00:10:56.580 –> 00:11:04.900

Stichwort Asteroidenabwehr genannt, wenn man die M├Âglichkeit hat, von anderen Planeten beispielsweise

00:11:04.900 –> 00:11:12.420

aus zu beobachten oder auch m├Âglicherweise konkret Abwehrma├čnahmen gegen uns bedrohende

00:11:12.420 –> 00:11:18.780

Himmelsk├Ârper zu starten, dann ist das jetzt auch die Grundlage, die man daf├╝r schafft,

00:11:18.780 –> 00:11:24.260

um ├╝berhaupt da hinzukommen und eine Infrastruktur da aufbauen zu k├Ânnen. Und die ISS ist ja auch

00:11:24.260 –> 00:11:31.220

ein Beispiel f├╝r Forschungseinrichtungen, die sich nicht mehr auf dem Erdboden befinden. Also

00:11:31.220 –> 00:11:37.580

mega spannend, was da alles m├Âglich ist. Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Und

00:11:37.580 –> 00:11:41.780

hier ist es nat├╝rlich auch noch mal wirklich spannend, eben die Raumfahrt nicht nur als

00:11:41.780 –> 00:11:45.980

Raumfahrt zu betrachten, sondern auch als Weltraumkunde wirklich mal zu gucken,

00:11:45.980 –> 00:11:50.820

was gibt es denn eigentlich alles, was uns auch einf├Ąllt, was hier im

00:11:50.820 –> 00:11:56.620

Zusammenhang steht sozusagen, was eben auch schon f├╝r uns eingesetzt wird oder

00:11:56.620 –> 00:12:00.460

genutzt wird, was vielleicht f├╝r uns mittlerweile schon so selbstverst├Ąndlich

00:12:00.460 –> 00:12:04.020

ist, weil wir damit gro├č geworden sind, in Anf├╝hrungsstrichen, dass wir das eine

00:12:04.020 –> 00:12:08.260

oder andere gar nicht mehr so richtig bewusst wahrnehmen oder realisieren.

00:12:08.260 –> 00:12:12.260

Also Meteoritenabwehr ist ja nur das eine Thema.

00:12:12.260 –> 00:12:16.660

Wir k├Ânnen aber auch zum Beispiel in Richtung Satelliten oder sowas schauen, was erm├Âglichen

00:12:16.660 –> 00:12:21.700

die uns eigentlich und wie wird das eben auch f├╝r die Menschheit eingesetzt.

00:12:21.700 –> 00:12:23.340

Das w├Ąren andere Aspekte.

00:12:23.340 –> 00:12:27.260

Und dann kann man nat├╝rlich auch wieder aus verschiedenen Perspektiven darauf schauen.

00:12:27.260 –> 00:12:31.980

Was f├╝r Bedenken gibt es da in diesem Zusammenhang?

00:12:31.980 –> 00:12:34.140

Auch m├Âglicherweise Vor- und Nachteile etc.

00:12:34.140 –> 00:12:37.540

Also dass man dann auch wieder verschiedene Perspektiven aufmacht und drauf schaut.

00:12:37.540 –> 00:12:42.380

Also da k├Ânnen wir gerne auch nochmal ein St├╝ck weit sammeln, wenn euch weitere Aspekte

00:12:42.380 –> 00:12:46.060

einfallen, auch gerade so mit dem Stichwort Satelliten beispielsweise k├Ânnen wir hier

00:12:46.060 –> 00:12:48.060

dann gerne auch nochmal anschlie├čen.

00:12:48.060 –> 00:12:51.420

Ich mag jetzt zun├Ąchst erstmal Layla mit einbinden.

00:12:51.420 –> 00:12:54.140

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Layla, was sagst du denn zu dem Thema?

00:12:54.140 –> 00:12:57.220

Einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:12:57.220 –> 00:13:04.140

Ich merke, also Raumfahrt ist nicht meine Kernkompetenz und ich gehe das deswegen mal

00:13:04.140 –> 00:13:05.140

an wie ein Kind.

00:13:05.140 –> 00:13:09.380

Und jetzt habe ich mir so ├╝berlegt, was habe ich denn als Jugendliche dar├╝ber gedacht?

00:13:09.380 –> 00:13:12.980

Und ich dachte als Jugendliche dar├╝ber, ich habe da meinen Aufsatz beim Abitur geschrieben,

00:13:12.980 –> 00:13:16.100

ich habe da keine gute Note f├╝r bekommen.

00:13:16.100 –> 00:13:21.740

Ich verstehe inzwischen auch warum, weil meine Argumente nicht gut waren, weil ich gesagt

00:13:21.740 –> 00:13:25.140

habe, warum soll man denn in den Weltraum gehen?

00:13:25.140 –> 00:13:28.540

Man sollte sich doch lieber um die Probleme auf der Erde k├╝mmern.

00:13:28.540 –> 00:13:31.060

Und wir h├Ątten hier doch sehr viel zu tun.

00:13:31.060 –> 00:13:35.660

Und es w├Ąre auch so, dass wir das Geld besser investieren k├Ânnten.

00:13:35.660 –> 00:13:37.460

Und warum wollen wir denn fl├╝chten?

00:13:37.460 –> 00:13:41.460

Und das war ein bisschen spitz formuliert, muss man sagen.

00:13:41.460 –> 00:13:46.060

Und es war argumentativ, hat da auch die Basis gefehlt.

00:13:46.060 –> 00:13:49.260

Weil, wenn ich mal ganz ehrlich bin, ich habe als junge Frau,

00:13:49.260 –> 00:13:54.860

habe ich so gerne Star Trek geguckt und Raumschiff Enterprise und so.

00:13:54.860 –> 00:13:59.460

Und viele Dinge haben wirklich, wie ihr das gesagt habt,

00:13:59.460 –> 00:14:05.100

haben ja viel vorangebracht. Also ich bin leider nicht so ganz im Thema. Deswegen,

00:14:05.100 –> 00:14:12.820

ich glaube, medizinisch ist da viel gekommen. Ich bin immer noch ein bisschen

00:14:12.820 –> 00:14:17.820

bei Enterprise und ├╝berlege mir, wann haben wir das denn so, dass ich mir mein

00:14:17.820 –> 00:14:21.220

Essen, dass ich sagen kann, ich h├Ątte gern das und das zu essen und das erscheint

00:14:21.220 –> 00:14:25.460

das einfach so. Das klingt ja jetzt auch sehr seltsam. Aber sei mal doch mal ganz

00:14:25.560 –> 00:14:31.800

ehrlich, man kann jetzt Fleisch z├╝chten inzwischen. Man hat sich damit auseinandergesetzt mit solchen

00:14:31.800 –> 00:14:35.960

Dingen. Zum einen weil unsere Ressourcen weniger werden. Und nat├╝rlich kann man jetzt sagen,

00:14:35.960 –> 00:14:41.680

warum wollen wir denn dorthin? Wollen wir nicht lieber unsere Erde in einem guten Zustand lassen?

00:14:41.680 –> 00:14:48.640

Und trotzdem ist es so, dass viel dadurch entstanden ist. Und da bin ich gespannt,

00:14:48.640 –> 00:14:54.240

was ihr dazu sagt. Und ich bin ich mal auch gespannt darauf, wie ihr auf die kindliche Art

00:14:54.240 –> 00:15:00.640

reagiert, mit der ich das angehe.

00:15:00.640 –> 00:15:02.680

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Ich mag

00:15:02.680 –> 00:15:04.760

diese kindliche Art der

00:15:04.760 –> 00:15:06.720

Herangehensweise, denn wir hatten das ja in

00:15:06.720 –> 00:15:09.400

verschiedenen Zusammenh├Ąngen, dass wir eben,

00:15:09.400 –> 00:15:11.080

dass es gar nicht darum geht, Experte in

00:15:11.080 –> 00:15:13.440

einem Gebiet zu sein, sondern mit einer

00:15:13.440 –> 00:15:15.360

gewissen Neugier sozusagen wie ein Kind,

00:15:15.360 –> 00:15:17.160

das eine oder andere f├╝r uns auch zu

00:15:17.160 –> 00:15:20.040

erforschen. Und was machen denn Kinder?

00:15:20.040 –> 00:15:23.480

Sie stellen ganz viele Fragen und sind

00:15:20.040 –> 00:15:27.800

neugierig zu erkunden sozusagen. Und du hast jetzt auch Medizin etc. mit angesprochen. Das hei├čt,

00:15:27.800 –> 00:15:35.680

hier sind ja auch wieder ganz viele Verquickungen. Zum einen gab es eben auch die Entwicklungen in

00:15:35.680 –> 00:15:42.080

Bezug auf die ersten Astronauten oder die Ausbildung der Astronauten und da eben auch

00:15:42.080 –> 00:15:50.000

im Zusammenhang mit der Raumfahrt. Wie geht man denn damit um? Welche Ern├Ąhrung wird denn dann

00:15:50.000 –> 00:15:54.200

auch unabh├Ąngig von einem bestimmten Training und so weiter, was stattfindet, geht es ja

00:15:54.200 –> 00:16:02.080

auch darum, zum Beispiel um Lebensmittelverzehr, wenn man bei einer Raumfahrt unterwegs ist

00:16:02.080 –> 00:16:05.360

und eine Mission zu erf├╝llen hat.

00:16:05.360 –> 00:16:13.800

Und auch hier sind ja viele Dinge im Zusammenhang auch mit diesen Missionen zu betrachten.

00:16:13.800 –> 00:16:20.560

Denn sowas wie zum Beispiel Nahrungserg├Ąnzungsmittel oder so, das sind zum Beispiel Dinge, die

00:16:20.560 –> 00:16:29.560

urspr├╝nglich auch ihren Urgedanken mit diesen Missionen zusammenh├Ąngend sind und hier ihren

00:16:29.560 –> 00:16:35.800

Ursprung finden und dann eben auch an anderen Stellen aufgegriffen worden sind, in anderen

00:16:35.800 –> 00:16:44.240

Zusammenh├Ąngen auch privatisiert, im Unternehmenskontext dann auch zum Beispiel zug├Ąnglich gemacht

00:16:44.240 –> 00:16:48.480

worden sind und da ist eine riesige Industrie daraus beispielsweise entstanden.

00:16:48.480 –> 00:16:50.800

Also das ist mal so ein Beispiel.

00:16:50.800 –> 00:16:55.960

Auf der anderen Seite eben die Erkenntnisse, die dann gesammelt werden.

00:16:55.960 –> 00:17:01.200

Wir hatten ja letztens dr├╝ber gesprochen, die ersten, die hier bei Missionen auch dabei

00:17:01.200 –> 00:17:06.400

Da wusste man ja auch ├╝berhaupt noch gar nicht, was passiert denn eigentlich mit dem K├Ârper?

00:17:06.400 –> 00:17:08.120

Wie ist das eigentlich?

00:17:08.120 –> 00:17:12.880

Man hat zwar Berechnungen gehabt, man hatte Vorstellungen, aber dann tats├Ąchlich wirklich

00:17:12.880 –> 00:17:18.120

auch mal zu erleben sozusagen, was passiert da eigentlich und wie wirkt sich das zum Beispiel

00:17:18.120 –> 00:17:25.080

auf den K├Ârper aus und diese Erkenntnisse dann wieder aufzugreifen, um dann wieder damit weitere

00:17:25.080 –> 00:17:28.400

Grundlagen zu stellen f├╝r andere Bereiche.

00:17:28.400 –> 00:17:34.200

nicht nur in diesem Bereich selbst, um das eben weiter auszubauen, sondern auch in Auswirkungen,

00:17:34.200 –> 00:17:39.320

die das eben auf andere Bereiche, benachbarte Felder und so weiter hat. Und von daher finde

00:17:39.320 –> 00:17:41.960

ich das total spannend. Erik, magst du hier auch nochmal anschlie├čen?

00:17:41.960 –> 00:17:51.040

Ja, also einen Punkt m├Âchte ich gerne aufgreifen. Danke, Layla, dass du den reingebracht hast mit

00:17:51.040 –> 00:17:59.380

dem Whataboutism. Man h├Ârt das ja in vielen Bereichen und in der Raumfahrt besonders gerne

00:17:59.380 –> 00:18:04.300

oder in der Weltraumforschung. Warum sollen wir daran forschen, solange wir doch hier noch andere

00:18:04.300 –> 00:18:12.860

Probleme haben, die man auch erst mal l├Âsen kann. Die Frage ist erst mal nat├╝rlich berechtigt,

00:18:12.860 –> 00:18:18.900

andererseits ist es da ja noch nicht zu Ende, wenn man dann weiterdenkt, wie soll das denn

00:18:18.900 –> 00:18:27.380

praktisch sein soll jetzt der Physiker oder der Raumfahrtingenieur bei Putin anrufen und sagen,

00:18:27.380 –> 00:18:33.060

h├Âr mal, wir wollen hier weitermachen, h├Âr mal mit dem Krieg auf oder kann man ja sich alles

00:18:33.060 –> 00:18:39.660

M├Âgliche zurechtspinnen und welche Berufe sind davon noch betroffen, soll der B├Ącker auch nicht

00:18:39.660 –> 00:18:43.500

mehr backen, soll der Polizist nichts mehr machen, sollen keine H├Ąuser gebaut werden,

00:18:43.500 –> 00:18:46.020

solange noch andere Probleme da sind.

00:18:46.020 –> 00:18:51.020

Gut, das wollte ich nochmal kurz zu dem Thema einbringen.

00:18:51.020 –> 00:18:57.980

Ansonsten, ja, die Forschung und Entwicklung in diesem Bereich ist,

00:18:57.980 –> 00:19:03.700

wie in jeder anderen Technologie auch, hat ja bestimmte Voraussetzungen.

00:19:03.700 –> 00:19:09.540

Und da werden nat├╝rlich bestimmte Schwerpunkte gesetzt.

00:19:09.540 –> 00:19:15.620

Also ich denke jetzt beispielsweise im Bereich Softwareentwicklung und Steuerung,

00:19:15.620 –> 00:19:21.820

das muss alles, wenn eine Maschine im Weltraum unterwegs ist und alles selbstst├Ąndig machen muss

00:19:21.820 –> 00:19:24.620

und man kann noch nicht mal in Echtzeit mit der kommunizieren.

00:19:24.620 –> 00:19:29.420

Da sind bestimmte Methoden auch entwickelt worden im Bereich der Softwareentwicklung,

00:19:29.420 –> 00:19:34.060

die dann auch Anwendungen beispielsweise in Smartphones haben,

00:19:34.060 –> 00:19:38.540

dass da also einmal in der Methode, wie es entwickelt wird

00:19:38.540 –> 00:19:45.980

und dann nat├╝rlich auch, wie die Software selbst sich verh├Ąlt, dass man da echt Zeitreaktionen hat

00:19:45.980 –> 00:19:52.700

und so weiter. Das sind viele Dinge, die einfach in den normalen Bereich dann irgendwann einflie├čen.

00:19:52.700 –> 00:20:00.460

Leuchtdioden sind so ein Beispiel und angeblich auch Akkuschrauber, also kabelloses Werkzeug.

00:20:00.460 –> 00:20:04.460

Das war noch von mir.

00:20:04.460 –> 00:20:08.460

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:20:08.460 –> 00:20:12.460

Und hier gibt es ja ganz viele Aspekte. Wie gesagt, wenn wir eben an

00:20:12.460 –> 00:20:16.460

Raumfahrt oder sowas denken, ist es ja meistens irgendwie nur damit

00:20:16.460 –> 00:20:20.460

verkn├╝pft h├Ąufig. Und ich glaube, das ist dann eine Beschr├Ąnkung

00:20:20.460 –> 00:20:24.460

in unserer Denker, dass es irgendwie nur was damit zu tun hat,

00:20:24.460 –> 00:20:28.460

so nach dem Motto, auszuwandern, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:20:28.460 –> 00:20:35.460

aus anderen Planeten, ob das Weltraumtourismus ist oder ob es darum geht, Gedanken zu spinnen,

00:20:35.460 –> 00:20:41.460

langfristig vielleicht auch andere Planeten besiedeln zu k├Ânnen. Das ist die eine Perspektive,

00:20:41.460 –> 00:20:47.460

aber das ist im Grunde genommen erst mal eine relativ eingeschr├Ąnkte Perspektive.

00:20:47.460 –> 00:20:54.460

Wenn wir das ausweiten und allein noch mal diesen Begriff der Satelliten aufgreifen,

00:20:54.460 –> 00:20:59.460

den ich mit reingebracht habe, f├╝r was wir das alles nutzen.

00:20:59.460 –> 00:21:04.460

Nehmen wir doch mal als Beispiel Google Earth.

00:21:04.460 –> 00:21:06.460

Wie funktioniert das denn letztendlich?

00:21:06.460 –> 00:21:09.460

Sind das Satellitenbilder, die geschossen werden,

00:21:09.460 –> 00:21:13.460

die aufbereitet werden und dann eben hier zug├Ąnglich gemacht werden?

00:21:13.460 –> 00:21:16.460

Also ob wir jetzt in Richtung Navigationssysteme gucken,

00:21:16.460 –> 00:21:18.460

ob wir in andere Richtungen gucken.

00:21:18.460 –> 00:21:21.460

Hier sind viele, viele Beispiele, wo wir Dinge,

00:21:21.460 –> 00:21:27.460

Dinge, die in diesem Zusammenhang ja letztendlich stehen, auch heute schon v├Âllig selbstverst├Ąndlich

00:21:27.460 –> 00:21:29.740

quasi f├╝r uns nutzen und auch einsetzen.

00:21:29.740 –> 00:21:35.900

Und von daher ist das auch nochmal spannend, auch wirklich aus dieser Perspektive zu betrachten,

00:21:35.900 –> 00:21:41.740

nicht nur im Sinne von, ja, den Planeten Erde vielleicht zu verlassen, um m├Âglicherweise

00:21:41.740 –> 00:21:44.180

irgendwo anders auch mal weiterzumachen.

00:21:44.180 –> 00:21:46.580

Also Satellit ist jetzt ein Beispiel.

00:21:46.580 –> 00:21:50.100

Wir k├Ânnten auch ├╝ber Rohstoffe zum Beispiel sprechen.

00:21:50.100 –> 00:21:53.900

Auch hier kann man mit verschiedenen Perspektiven sowohl positiv als auch

00:21:53.900 –> 00:21:59.140

negativ drauf schauen. Aber auch Rohstoffsammlung und Verwertung aus dem

00:21:59.140 –> 00:22:03.180

Weltraum ist ja auch ein gro├čes Thema. Und da bin ich einfach mal gespannt mit

00:22:03.180 –> 00:22:06.660

diesen Impulsen, was da vielleicht auch noch weitere an weiteren Aspekten mit

00:22:06.660 –> 00:22:11.740

reinkommt. Und binde gerne J├╝rgen an der Stelle auch herzlich mit ein.

00:22:11.740 –> 00:22:13.820

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, lieber J├╝rgen.

00:22:13.820 –> 00:22:19.260

Guten Morgen, liebe Yasemin. Guten Morgen alle im Raum. Ich muss mich kurz fassen

00:22:19.260 –> 00:22:28.660

heute leider, aber ich sehe mich trotzdem jetzt mal getriggert zu einem Punkt, den noch mal zu

00:22:28.660 –> 00:22:35.900

akzentuieren, den du angesprochen hast vor ein paar Minuten, n├Ąmlich die Verbindung hin zur

00:22:35.900 –> 00:22:45.420

Hirnerforschung. Und wir wissen mittlerweile dank deiner Kenntnisweitergabe, dass unser

00:22:45.420 –> 00:22:55.940

Retilien-Gehirn durch zwei wesentliche Zust├Ąnde gepr├Ągt und Reaktionen gepr├Ągt ist. Und zwar

00:22:55.940 –> 00:23:03.860

einerseits das Abw├Ągen, was bedroht mich und das andere das Abw├Ągen, was n├╝tzt es mir und was

00:23:03.860 –> 00:23:11.820

bringt, generiert mir einen Nutzen. Und f├╝r mich ist die Entwicklung der Weltraumforschung,

00:23:11.820 –> 00:23:18.820

Also muss ich jetzt erweitern um Raumfahrt, du hast es schon angesprochen von den Begrifflichkeiten,

00:23:18.820 –> 00:23:24.320

ich fasse es weiter, der Weltraumforschung und deren Nutzung, ein Beispiel eigentlich

00:23:24.320 –> 00:23:31.420

f├╝r die Umsetzung unseres Reptiliengehirns und in der Entwicklung, insbesondere in den

00:23:31.420 –> 00:23:41.220

letzten 50 Jahren seit dem Zweiten Weltkrieg, neigt sich das Pendel definitiv eher dem Nutzen

00:23:41.220 –> 00:23:49.860

zu der Erkenntnis, dass uns die Wissenschaft und die Auseinandersetzung mit der Raumfahrt

00:23:49.860 –> 00:23:58.180

mehr einen Nutzen generieren kann, als Abbedrohung empfunden wird. Und das ist f├╝r mich insofern

00:23:58.180 –> 00:24:06.300

eine Wissenschaft, die ich verbinde mit so einem gefl├╝gelten Wort, lasst die Ideen fliegen,

00:24:06.300 –> 00:24:15.980

konkretisiert Visionen und definiert daraus die entsprechenden Ziele,

00:24:15.980 –> 00:24:22.300

weil der Nutzen, ganz offensichtlich Thema ├ťberbev├Âlkerung,

00:24:22.300 –> 00:24:25.900

Ressourcenknappheit nur als Beispiele zu nennen,

00:24:25.900 –> 00:24:32.620

zunehmend die ├ťberhand ├╝ber unseren Reptilien-Wirrn-Bereich,

00:24:32.620 –> 00:24:51.620

was bedroht uns erreicht. Sorry, dass ich im Moment etwas au├čer Atem bin, aber ich w├╝nsche euch noch einen guten Verlauf der Diskussion und einen sch├Ânen Tag noch. Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren, Milli.

00:24:51.620 –> 00:24:57.780

Ja, gro├čartig, vielen, vielen lieben

00:24:57.780 –> 00:24:59.300

Dank lieber J├╝rgen. Und ja, da bin ich

00:24:59.300 –> 00:25:02.620

auch gleich mal gespannt, was Erik und

00:25:02.620 –> 00:25:05.300

Layla auch dazu sagen. Vielleicht an der

00:25:05.300 –> 00:25:06.860

Stelle ein kurzer Hinweis, weil ich

00:25:06.860 –> 00:25:09.780

gesehen habe, dass Marc sich meldet. Ich

00:25:09.780 –> 00:25:11.380

habe mehrfach schon versucht, Marc dich

00:25:11.380 –> 00:25:12.620

dazu zu holen. Ich wei├č jetzt nicht, ob

00:25:12.620 –> 00:25:15.020

du es dir anders ├╝berlegt hast

00:25:15.020 –> 00:25:17.420

oder ob es aus technischen Gr├╝nden nicht

00:25:17.420 –> 00:25:19.420

funktioniert. Falls es irgendwie

00:25:19.420 –> 00:25:21.580

offensichtlich an der Technik liegt,

00:25:19.420 –> 00:25:23.380

gibt auch nochmal irgendwie ein Zeichen

00:25:23.380 –> 00:25:24.940

├╝ber Chat oder wie auch immer, dann kann

00:25:24.940 –> 00:25:26.860

ich nochmal gucken, ob ich vielleicht

00:25:26.860 –> 00:25:28.940

Erik oder so die Moderation ├╝bertragen

00:25:28.940 –> 00:25:31.300

kann, ob wir es da nochmal versuchen, dass

00:25:31.300 –> 00:25:34.060

ich einfach nur Bescheid wei├č und du

00:25:34.060 –> 00:25:36.420

auch Bescheid wei├čt an der Stelle. Genau.

00:25:36.420 –> 00:25:38.860

Und ja, das hei├čt, wir haben hier ganz

00:25:38.860 –> 00:25:41.420

viele Aspekte, die wir eben auch unter

00:25:41.420 –> 00:25:44.260

diesen Begriff der Weltraumforschung

00:25:44.260 –> 00:25:45.700

und deren Nutzung sozusagen f├╝r uns

00:25:45.700 –> 00:25:48.660

aufmachen k├Ânnen. Es sind viele, viele

00:25:45.700 –> 00:25:51.820

Beispiele bis hin zu eben auch Visionen zu haben oder aufzugreifen.

00:25:51.820 –> 00:25:57.500

Ja, ich nehme jetzt einfach mal als Beispiel Elon Musk an der Stelle eine.

00:25:57.500 –> 00:26:03.100

Eine seiner Visionen ist ja tats├Ąchlich auch wirklich und darunter sind ja dann

00:26:03.100 –> 00:26:05.780

auch verschiedene Dinge entstanden.

00:26:05.780 –> 00:26:12.020

Eben hier zu ├╝berlegen, wie k├Ânnte denn zum Beispiel auch

00:26:12.780 –> 00:26:19.100

ja, der Zugang zum Mars tats├Ąchlich so gelingen, dass man hier vielleicht auch in Zukunft mal

00:26:19.100 –> 00:26:26.380

leben k├Ânnte als Fragezeichen und vor dem Hintergrund, dass er zum Beispiel sehr, sehr

00:26:26.380 –> 00:26:30.060

viele Probleme eben auch erkennt und sieht.

00:26:30.060 –> 00:26:38.060

Und hier waren ja jetzt so Aspekte wie ├ťberbev├Âlkerung, Stichwort Ressourcenknappheit und so weiter,

00:26:38.060 –> 00:26:43.300

was eben Menschen auch dazu f├╝hrt, eben ├╝ber Alternativen auch nachzudenken.

00:26:43.300 –> 00:26:48.700

Und gerade auch um die Diskussionen mit den Elektroautos oder so, wenn man hier zum Beispiel

00:26:48.700 –> 00:26:53.660

auch Interviews mit ihm kennt, ist es auch sehr, sehr spannend zu sehen, dass er gar

00:26:53.660 –> 00:26:58.500

nicht diesen Anspruch hat, so nach dem Motto, die E-Autos sind das Allheilmittel oder sowas,

00:26:58.500 –> 00:27:04.660

sondern ganz im Gegenteil, er stellt ja sogar selbst Berechnungen auf, wie lange das voraussichtlich

00:27:04.660 –> 00:27:09.260

dauern wird, wenn man sagen w├╝rde, irgendwann haben wir nur noch E-Autos auf der Erde.

00:27:09.260 –> 00:27:12.980

Und das dauert alles im Grunde genommen in Anf├╝hrungsstrichen viel zu lang.

00:27:12.980 –> 00:27:19.020

Nichtsdestotrotz spricht ja nichts dagegen, die eine oder andere Ma├čnahme sozusagen in

00:27:19.020 –> 00:27:23.220

Anf├╝hrungsstrichen zu ergreifen, um vielleicht ÔÇô und das ist der Ansatz dahinter und den

00:27:23.220 –> 00:27:29.180

finde ich total spannend ÔÇô um m├Âglicherweise dadurch eben unsere Zeit, die wir haben,

00:27:29.180 –> 00:27:33.060

falls dann das eine oder andere auf der Erde vielleicht schiefgehen sollte und wir echt

00:27:33.060 –> 00:27:38.580

ein Problem bekommen, diese Zeit, die wir haben, sozusagen zu verl├Ąngern, um auf der

00:27:38.580 –> 00:27:43.460

anderen Seite, weil diese Zeit brauchen wir, Wissenschaft braucht Zeit, Erforschung braucht

00:27:43.460 –> 00:27:48.540

Zeit, um auf der anderen Seite diese Zeit eben auch zu nutzen, diese verl├Ąngerte Zeit,

00:27:48.540 –> 00:27:55.020

die wir bekommen, um eben mit unseren Entwicklungen voranzuschreiten, um in Bezug auf andere Planeten,

00:27:55.020 –> 00:28:03.500

um zu gucken, welche M├Âglichkeiten k├Ânnen wir generieren, welche Erkenntnisse und Fortschritte,

00:28:03.500 –> 00:28:07.500

auch technologische Fortschritte, k├Ânnen wir hier in Einklang bringen, um eben das

00:28:07.500 –> 00:28:13.080

eine oder andere nicht nur zu erkunden, sondern hier wirklich auch bahnbrechende neue Erkenntnisse

00:28:13.080 –> 00:28:15.980

f├╝r uns zu generieren und M├Âglichkeiten auch zu erschaffen.

00:28:15.980 –> 00:28:20.380

Und da bin ich mal total gespannt, so in dieser Summe auch noch mal betrachtet.

00:28:20.380 –> 00:28:23.260

Erik Leiler, m├Âgt ihr da noch mal anschlie├čen?

00:28:23.260 –> 00:28:36.660

Ja, Elon Musk ist, glaube ich, einer der missverstandensten Unternehmer unserer Zeit.

00:28:36.660 –> 00:28:46.220

Ich habe auch schon Videos auf YouTube angesehen, also Interviews, wo er dann mit so einem ber├╝hmten

00:28:46.220 –> 00:28:57.960

Space-YouTuber da durch die SpaceX-Landschaft, da durch die Fabrik geht und wirklich auf

00:28:57.960 –> 00:29:05.960

technischem Level da Dinge erz├Ąhlt und das ist ein ganz anderes Bild als das,

00:29:05.960 –> 00:29:09.920

was in der ├ľffentlichkeit gerne gezeichnet wird. Nat├╝rlich hat er viele Facetten,

00:29:09.920 –> 00:29:17.320

Er hat eben auch, also einerseits halte ich ihn f├╝r einen hochintelligenten Menschen,

00:29:17.320 –> 00:29:23.760

und das wird ja auch in der Biografie so wiedergegeben, der eben auch wirklich die

00:29:23.760 –> 00:29:33.120

Dinge versteht und da ernsthaft auch eine Ahnung hat technischer Natur. Aber er hat eben auch in

00:29:33.120 –> 00:29:42.720

Kombination die Seite, dass er eben auch, was J├╝rgen sagt, quasi ein menschliches Bed├╝rfnis

00:29:42.720 –> 00:29:52.280

ansprechen kann, n├Ąmlich das nach Erforschung und Neuem Entdecken. Und das sagt er ja auch so,

00:29:52.280 –> 00:30:01.560

dass man quasi morgens aufsteht und Lust hat, neue Dinge zu erleben und gespannt ist, was da noch

00:30:01.560 –> 00:30:08.980

alles kommen mag. Und genau, das war dann noch ein bisschen die Br├╝cke, die ich schlagen wollte,

00:30:08.980 –> 00:30:20.460

in Richtung dessen, was J├╝rgen gesagt hatte, dass eben auch diese Lust auf Entdecken eben auch ein

00:30:20.460 –> 00:30:27.180

menschliches Bed├╝rfnis ist, was aus dem Grunde auch aus meiner Sicht daf├╝r sorgen wird, dass

00:30:27.180 –> 00:30:32.180

dass das eben nicht aufh├Ârt, dass da weiter geforscht wird und auch vorgesto├čen.

00:30:32.180 –> 00:30:38.180

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Ja, gerne, Layla.

00:30:38.180 –> 00:30:46.180

Ich hatte gerade f├╝r mich ├╝berlegt, also Elon Musk ist ja f├╝r uns so ein Stichwort, wo wir zum einen,

00:30:46.180 –> 00:30:52.180

also ich kenne viele Leute, die ihn ganz gro├čartig finden, dass er intelligent ist, das ist nicht von der Hand zu weisen,

00:30:52.180 –> 00:31:04.180

anzuweisen. Das ist einfach so. Wie seine Errungenschaften, ob er das alles tut, um

00:31:04.180 –> 00:31:11.180

die Vorteile zu schaffen f├╝r die Menschheit oder f├╝r andere, vielleicht auch f├╝r sich.

00:31:11.180 –> 00:31:17.180

Das wird, glaube ich, immer wieder in Frage gestellt. Da kann man nat├╝rlich auch andere

00:31:17.180 –> 00:31:21.180

Menschen nehmen. Ich will das jetzt auch nicht klein oder gro├č reden, sondern einfach

00:31:21.180 –> 00:31:27.500

nur darstellen, weil ich glaube, wir haben das insgesamt, haben wir das ja immer bei Menschen,

00:31:27.500 –> 00:31:34.740

wenn wir bestimmte Machtverh├Ąltnisse haben, dass es dann darum geht, okay, wie ist das jetzt zu

00:31:34.740 –> 00:31:43.340

sehen, wollen die uns was Gutes oder nicht. Egal wie es sein mag, es ist so, dass viele Dinge durch

00:31:43.340 –> 00:31:50.820

ihn auch, ja, initiiert worden sind, meines Wissens nach, und das finde ich jetzt grunds├Ątzlich was

00:31:50.820 –> 00:31:58.560

Gutes. Und ich glaube, dass man schon schauen muss, dass ich glaube, diese

00:31:58.560 –> 00:32:02.820

Herangehensweise, wie wir gesagt haben, so dieses Kindliche, dass man auch

00:32:02.820 –> 00:32:08.220

voranschreitet. Und ja, wie ist das am Anfang? Man wird f├╝r verr├╝ckt gehalten.

00:32:08.220 –> 00:32:12.740

Ich erinnere noch mal an Enterprise und an die ganzen Filme, die wir schon

00:32:12.740 –> 00:32:18.700

gesehen haben. Wenn wir uns Star Trek Filme angucken oder irgendwas mit

00:32:18.700 –> 00:32:24.340

Science Fiction. Das war fr├╝her so weit weg von uns, dass es jetzt inzwischen ist, dass

00:32:24.340 –> 00:32:28.060

das schon n├Ąher an uns dran ist. Also wir k├Ânnen uns jetzt nicht vorstellen, wie es

00:32:28.060 –> 00:32:31.700

ist, mit einer k├╝nstlichen Intelligenz zu arbeiten. Wir k├Ânnten uns vorstellen, wie

00:32:31.700 –> 00:32:38.540

es ist, Dinge k├╝nstlich herzustellen. Auch das mit den Vitaminen, was du gesagt hast,

00:32:38.540 –> 00:32:43.700

da dachte ich auch so. Ja, du hast recht, Yasemin. Entweder es ist eine Mission, entweder

00:32:43.700 –> 00:32:47.620

war es, irgendwo hinzukommen. Und es war leider auch Krieg,

00:32:47.620 –> 00:32:50.820

das zu Errungenschaften gef├╝hrt hat.

00:32:50.820 –> 00:32:55.740

Und ja, wir ver├Ąndern uns und ich finde das eine gute Sache.

00:32:55.740 –> 00:32:58.780

Und denkt mal an die ganzen Filme, die ihr gesehen habt

00:32:58.780 –> 00:33:01.780

und viele Dinge, die wir immer f├╝r verr├╝ckt gehalten haben,

00:33:01.780 –> 00:33:04.460

die wir uns ├╝berhaupt nicht vorstellen konnten.

00:33:04.460 –> 00:33:06.540

Ich meine, ich werde jetzt 45.

00:33:06.540 –> 00:33:09.740

Als ich Star Trek geguckt habe, habe ich so gedacht,

00:33:09.740 –> 00:33:14.260

Never ever. Und denken wir an den Film „Zur├╝ck in die Zukunft“.

00:33:14.260 –> 00:33:16.820

Also ich glaube, es gibt inzwischen ein Hoverboard.

00:33:16.820 –> 00:33:21.180

Und ja, das haben wir auch Menschen wie Elon Musk zu verdanken.

00:33:21.180 –> 00:33:24.220

Wir haben das Menschen wie Bill Gates zu verdanken.

00:33:24.220 –> 00:33:27.780

Und ja, es ist so, dass sie wirtschaftlich sehr viel anh├Ąufen,

00:33:27.780 –> 00:33:30.660

dass wir ihre Interessen nicht richtig kennen. Das ist richtig.

00:33:30.660 –> 00:33:33.540

Und deswegen sollten wir alle innovativ sein,

00:33:33.540 –> 00:33:36.300

weil ich glaube, Innovation steckt im Menschen.

00:33:36.620 –> 00:33:41.620

Und dieses sich fortzubewegen, sich weiterzuentwickeln, steckt auch in uns.

00:33:41.620 –> 00:33:46.620

Und wir regen uns ganz oft ├╝ber unsere Unzufriedenheit auf und denken so,

00:33:46.620 –> 00:33:49.620

nein, ich muss zufrieden sein, ich muss achtsam sein.

00:33:49.620 –> 00:33:55.620

Ja, Unzufriedenheit hat auch dazu gef├╝hrt, dass wir Dinge ver├Ąndern.

00:33:55.620 –> 00:34:00.620

Und das ist eine gute Entwicklung, egal wie wir es moralisch betrachten.

00:34:00.620 –> 00:34:03.620

Und ich versuche niemanden besser oder schlechter zu reden,

00:34:03.620 –> 00:34:06.620

sondern einfach, wir sollten alle innovativ sein.

00:34:06.620 –> 00:34:09.220

Deswegen mag ich deine R├Ąume. Du regst immer dazu an.

00:34:09.220 –> 00:34:12.300

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:34:12.300 –> 00:34:15.100

Und wir hatten es ja in vielen anderen Kontexten auch schon,

00:34:15.100 –> 00:34:19.580

dass viele Entwicklungen, Entdeckungen und so weiter,

00:34:19.580 –> 00:34:24.300

ob sie dann sp├Ąter in einem positiven Sinne

00:34:24.300 –> 00:34:26.620

oder negativ eingesetzt oder genutzt werden,

00:34:26.620 –> 00:34:29.660

hat ja eben auch viel mit dem Menschen an der Stelle zu tun.

00:34:29.660 –> 00:34:33.220

Das hei├čt, die Entwicklungen oder die Entdeckungen,

00:34:33.220 –> 00:34:38.140

die stattfinden, die wir aufgreifen, sind ja in der Regel nicht gut oder schlecht per se,

00:34:38.140 –> 00:34:43.780

sondern wir hatten es zum Beispiel im KI-Kontext auch sehr, sehr explizit benannt und gesagt,

00:34:43.780 –> 00:34:49.620

im Grunde genommen, in Anf├╝hrungsstrichen, das Problem oder die Schwachstelle ist der Mensch

00:34:49.620 –> 00:34:55.500

und die L├Âsung liegt auch wieder beim Menschen. Und ├Ąhnlich ist es eben auch an anderen Stellen,

00:34:55.500 –> 00:35:00.060

auch hier, ob wir in Richtung Weltraum gucken oder andere Themen aufgreifen unter diesem

00:35:00.060 –> 00:35:05.100

Dachthema Pioniergeist mit Hirn. Das hei├čt, was wir dann daraus machen und wie wir damit umgehen,

00:35:05.100 –> 00:35:11.340

das hat ja sehr viel eben auch mit uns Menschen zu tun an der Stelle. Und wir k├Ânnen es eben

00:35:11.340 –> 00:35:16.580

positiv nutzen und einsetzen. Wir k├Ânnen es aber auch „missbrauchen“ und dann sind wir auch

00:35:16.580 –> 00:35:20.700

relativ schnell auch in moralischen, ethischen Aspekten unterwegs, dass man hier auch eben

00:35:20.700 –> 00:35:26.300

bestimmte Diskussionen auch f├╝hren darf und dass es hier auch wichtig ist, diese zu f├╝hren und auch

00:35:26.300 –> 00:35:29.800

an der einen oder anderen Stelle durchaus auch mit Sorge drauf zu schauen,

00:35:29.800 –> 00:35:33.780

um eben auch wieder vor dem Hintergrund von Abw├Ągungen wieder Entscheidungen zu

00:35:33.780 –> 00:35:38.300

treffen und ├Ąhnliches. Nichtsdestotrotz, dass diese Entwicklung auf allen Ebenen

00:35:38.300 –> 00:35:42.000

aber schon durchaus immer wieder, wenn man bei genauerer Betrachtung schon

00:35:42.000 –> 00:35:46.220

deutlich wird, dass es uns ja auch als Menschheit immer weitergebracht hat.

00:35:46.220 –> 00:35:51.700

Und spannend finde ich in diesem Zusammenhang auch den Aspekt, ich wei├č

00:35:51.700 –> 00:35:55.980

nicht, wer den Film von euch kennt, den muss man quasi in Anf├╝hrungsstrichen

00:35:55.980 –> 00:36:03.100

Erwerben, denke nach und werde reich. Dazu gibt es ja eine Verfilmung, die stattgefunden hat,

00:36:03.100 –> 00:36:09.300

so eine Art, so eine Mixtur aus Dokumentation und Aspekte aus diesem Buch, was hier aufgegriffen

00:36:09.300 –> 00:36:14.980

wird. Ich gucke mir das in regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden, gr├Â├čeren regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden immer wieder

00:36:14.980 –> 00:36:21.180

gerne mal an, auch wieder zur Erinnerung oder zur Auffrischung. Und dazu gibt es ja auch ein Buch,

00:36:21.180 –> 00:36:27.100

was ein absoluter Klassiker ist in dem Bereich. Und dieses „Denke nach und werde reich“

00:36:27.100 –> 00:36:31.980

bezieht sich ├╝brigens in der Konnotation „reich“, das kann ja jetzt jeder unterschiedlich

00:36:31.980 –> 00:36:38.100

sozusagen interpretieren, aber „reich“ meint hier jetzt nicht in erster Linie den monet├Ąren

00:36:38.100 –> 00:36:44.020

Aspekt, sondern eben Reichtum in einer Ganzheitlichkeit auch betrachtet, was man damit

00:36:44.020 –> 00:36:50.460

erreichen kann. Und das dockt hier auch sehr, sehr stark an all das, was da beschrieben wird,

00:36:50.460 –> 00:36:57.060

hat, was damit zu tun mit unserer Vorstellungskraft und was mit unserer „Denke“ m├Âglich ist.

00:36:57.060 –> 00:37:05.420

Und in dieser Filmsequenz ist ein Abschnitt dabei, das ist gerade bei mir so frisch zug├Ąnglich,

00:37:05.420 –> 00:37:10.540

weil ich es mir erst vor kurzem nochmal angeschaut habe, ich gebe es mal sinngem├Ą├č wieder,

00:37:10.540 –> 00:37:15.140

weil ich finde, dass es hier ganz gut reinpasst, um das zu unterstreichen, was ich meine.

00:37:15.140 –> 00:37:23.460

Alles, was der Mensch denken kann, ist er auch in der Lage zu erreichen, als Denkansto├č.

00:37:23.460 –> 00:37:29.060

Und wenn wir mal einfach zur├╝ckblicken, wie ist denn zum Beispiel die Fliegerei ├╝berhaupt

00:37:29.060 –> 00:37:30.060

entstanden?

00:37:30.060 –> 00:37:34.140

Doch nur, weil Menschen irgendwie davon ├╝berzeugt waren, das muss doch irgendwie gehen.

00:37:34.140 –> 00:37:43.460

Und damit sozusagen verschiedene Forschungen angestellt wurden, ausprobiert wurde, mit

00:37:43.460 –> 00:37:47.140

Sicherheit auch mit vielen Knochenbr├╝chen und so weiter und so fort, die ersten, die

00:37:47.140 –> 00:37:52.220

hier am Werk waren, aber eben dann tats├Ąchlich das auch erreicht zu haben.

00:37:52.220 –> 00:37:57.700

Und egal in welche Richtung wir schauen, es sind immer wieder Menschen, die eine Idee

00:37:57.700 –> 00:38:03.540

oder eine Vorstellung davon haben, was m├Âglich sein k├Ânnte und dann in Aktion kommen.

00:38:03.540 –> 00:38:07.780

Und das sind meistens dann nicht einzelne Player, die hier am Werkeln sind, sondern

00:38:07.780 –> 00:38:12.700

es sind immer wieder bei diesem Wissenschaftsgedanken, dass es ja eben verschiedene Erkenntnisse

00:38:12.700 –> 00:38:19.060

die unterschiedliche Menschen zusammenf├╝hren, wo dann aufeinander auch ein R├╝ckbezug stattfindet

00:38:19.060 –> 00:38:24.620

und dann Schritt f├╝r Schritt eine Fortentwicklung stattfindet, bis dann einer dieser Player

00:38:24.620 –> 00:38:28.380

sozusagen, dem dann auch dieser Durchbruch gelingt.

00:38:28.380 –> 00:38:33.060

Und insofern ist das auch wieder als eine Einheit oder eine Gesamtheit zu betrachten.

00:38:33.060 –> 00:38:38.940

In der Regel ist es nicht ein Einzelner, der hier irgendwie am Werk ist und dann eben

00:38:38.940 –> 00:38:41.140

eine Innovation bringt f├╝r die Menschheit.

00:38:41.140 –> 00:38:46.540

sondern in der Regel sind das ja dann auch die Erkenntnisse, die ├╝ber einen l├Ąngeren

00:38:46.540 –> 00:38:52.300

Zeitraum immer wieder wie Puzzleteile zusammenkommen, aufeinander aufgebaut werden, dass man auch

00:38:52.300 –> 00:38:58.020

vielleicht erkennt, was eben nicht funktioniert und ├Ąhnliches und dann weitermacht und irgendeinem

00:38:58.020 –> 00:38:59.580

gelingt dann dieser Durchbruch.

00:38:59.580 –> 00:39:04.260

Und viele Dinge in der Vergangenheit auch historisch betrachtet, wo die Menschheit gesagt

00:39:04.260 –> 00:39:10.140

h├Ątte, das ist Wahnsinn, das wird niemals m├Âglich sein, sind heute f├╝r uns selbstverst├Ąndlich

00:39:10.140 –> 00:39:16.220

m├Âglich, weil wir nicht in einer Zeit gelebt haben, wo das unvorstellbar war.

00:39:16.220 –> 00:39:21.940

Und insofern ist gerade auch die Raumfahrt oder die Weltraumkunde ein

00:39:21.940 –> 00:39:27.180

spannendes Thema. Das hei├čt, wenn wir noch vor ein paar

00:39:27.180 –> 00:39:31.900

Jahrzehnten zur├╝ckblicken, hat der eine oder andere vielleicht abgewunken und gesagt,

00:39:31.900 –> 00:39:35.900

das kann gar nicht m├Âglich sein. Mittlerweile sind wir so weit, dass wir

00:39:35.900 –> 00:39:39.900

wir in Richtung Raumfahrt viele, viele Fortschritte gemacht haben.

00:39:39.900 –> 00:39:45.420

Warum sollte es denn nicht m├Âglich sein, ├╝ber kurz oder lang auch M├Âglichkeiten zu

00:39:45.420 –> 00:39:51.620

finden, nicht nur auf andere Planeten zu kommen, um hier vielleicht Proben zu entnehmen und

00:39:51.620 –> 00:39:56.380

damit etwas hier auf der Erde f├╝r uns nutzbar zu machen, sondern vielleicht auch M├Âglichkeiten

00:39:56.380 –> 00:40:02.420

zu finden, hier auch Alternativen als Lebensr├Ąume zu schaffen.

00:40:02.420 –> 00:40:05.620

Also ich denke durchaus, dass das m├Âglich sein kann.

00:40:05.620 –> 00:40:10.820

Ich freue mich lieber Marc, dass das geklappt hat, dass wir dich mit dazu geholt haben und

00:40:10.820 –> 00:40:12.860

bin gespannt, was du dazu noch sagst.

00:40:12.860 –> 00:40:14.260

Ja, guten Morgen.

00:40:14.260 –> 00:40:16.620

Ich freue mich auch, dass das geklappt hat.

00:40:16.620 –> 00:40:22.420

Ja, interessant finde ich auch, dass die Weltraumtechnologien auch wirkliche Auswirkungen

00:40:22.420 –> 00:40:26.500

f├╝r uns auf die Erde haben und beispielsweise auch f├╝r unsere Automobilindustrie.

00:40:26.500 –> 00:40:32.380

Und ich wusste bisher auch nicht, dass Porsche und Mercedes ganz eng mit dem deutschen Zentrum

00:40:32.380 –> 00:40:37.820

f├╝r Luft- und Raumfahrt zusammenarbeiten. Und in Baden-W├╝rttemberg gibt es da ein Forschungsprojekt.

00:40:37.820 –> 00:40:42.620

Da hat das Land Baden-W├╝rttemberg ├╝ber 10 Millionen Euro investiert. Und dieses Projekt

00:40:42.620 –> 00:40:48.100

nennt sich U-Shift. Und da werden selbststeuernde Fahrzeugplattformen entwickelt, weil die Idee

00:40:48.100 –> 00:40:53.660

kommt halt aus dem Weltraum. Klar, wenn wir Autos oder wenn wir Roboter auf Mars schicken,

00:40:53.660 –> 00:40:57.100

dann m├╝ssen die sich ja erstmal selbstst├Ąndig mit Energie versorgen und und und und m├╝ssen

00:40:57.100 –> 00:41:02.100

flexibel und vielseitig einsetzbar sein. Und dieses U-Shift arbeitet dann also an

00:41:02.100 –> 00:41:05.380

selbststeuernden Fahrzeugplattformen, die dann so aussehen, dass man quasi ein

00:41:05.380 –> 00:41:09.540

Modul hat, ein Antriebsmodul. Und auf dieses Antriebsmodul kann man dann zum

00:41:09.540 –> 00:41:14.340

Beispiel, wenn man auf eine Messe geht, ein Glaswagon dranh├Ąngen, der dann

00:41:14.340 –> 00:41:18.780

Messeg├Ąste von Halle A nach Halle B transportiert. Man kann aber auch dieses

00:41:18.780 –> 00:41:23.340

Glasmodul abh├Ąngen und dann das Auto als Transportbox benutzen,

00:41:23.340 –> 00:41:27.740

in dem man sagt, wir bef├Ârdern jetzt keine Personen, wir bef├Ârdern jetzt also G├╝ter.

00:41:27.740 –> 00:41:31.900

Und das nat├╝rlich selbstverst├Ąndlich dann sp├Ąter alles mit Autos rumfahren und so weiter

00:41:31.900 –> 00:41:37.460

und so weiter. Und diese Technologien, sie kommen halt auch von den Erfahrungen und von

00:41:37.460 –> 00:41:41.340

den Ergebnissen, die man aus der Weltraumforschung bisher gewonnen hat.

00:41:41.340 –> 00:41:48.060

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Und hier mag ich gerne nochmal die M├Âglichkeit

00:41:48.060 –> 00:41:51.820

geben anzuschlie├čen an verschiedene Punkte, die jetzt mittlerweile wieder aufgegriffen

00:41:51.820 –> 00:41:57.180

worden sind. Erik, Layla, habt ihr da auch noch weitere Ankn├╝pfungspunkte oder weitere

00:41:57.180 –> 00:42:01.700

Gedanken, die aufgekommen sind durch die Impulse, die jetzt auch wieder gefallen sind?

00:42:01.700 –> 00:42:14.180

Also ich hatte gerade ├╝berlegt, kannst du noch mal zwei, drei Stichw├Ârter sagen? Weil

00:42:14.180 –> 00:42:18.700

ansonsten geht das Feuerwerk los und ich will fokusorientiert sprechen.

00:42:18.700 –> 00:42:30.020

Naja, du kannst als Stichwort gerne Weltraumkunde und Raumfahrt sozusagen als Leitplanken nehmen,

00:42:30.020 –> 00:42:34.980

um zu gucken, wo docken denn deine Gedanken sozusagen, die aufgekommen sind, auch an der

00:42:34.980 –> 00:42:43.020

Stelle wieder mit an? Ja, also es ist einfach so, dass ich glaube, dass wir auf jeden Fall

00:42:43.020 –> 00:42:49.180

durch diese ganzen Technologien. Also wenn man sich ├╝berlegt, wie das in der Medizin vorangeschritten

00:42:49.180 –> 00:42:53.620

ist und und und. Und ich erinnere mich jetzt schon wieder an meinen Aufsatz und ich muss

00:42:53.620 –> 00:42:59.060

meinem Lehrer recht geben, dass er mir tats├Ąchlich eine 4 gegeben hat, weil ich war damals super,

00:42:59.060 –> 00:43:03.980

super sauer auf ihn und dachte, ich habe das argumentativ so sch├Ân verpackt. Nein,

00:43:03.980 –> 00:43:09.900

habe ich nicht, weil ich hatte nicht genug Argumente, weil die Argumente sind tats├Ąchlich,

00:43:09.900 –> 00:43:17.060

dass diese Weiterentwicklung uns hier auf der Erde auch voranbringt und dass viele Dinge sich zum

00:43:17.060 –> 00:43:22.500

Positiven ver├Ąndert haben. Und wenn wir uns jetzt Beispiele angucken, also ich meine, wenn ich jetzt

00:43:22.500 –> 00:43:33.500

an den Film denke, „Der Marsianer“, und der musste dann bestimmte Dinge machen und dann musste er

00:43:33.500 –> 00:43:39.020

gucken, wie er das macht und dann kategorifieren und, und, und. Das sind alles Dinge, die kenne

00:43:39.020 –> 00:43:42.940

ich jetzt nur in der Theorie, ich habe mir das angeguckt und dachte, ach krass und auch ein

00:43:42.940 –> 00:43:48.140

bisschen langweilig, aber ganz ehrlich, das sind Erkenntnisse, die wir ja jetzt schon nutzen. Wir

00:43:48.140 –> 00:43:56.780

nutzen ja jetzt schon, also wenn ich mein Handy in der Hand habe, dann arbeite ich sozusagen,

00:43:56.780 –> 00:44:05.260

wenn ich es richtig wei├č, also zumindest dann mit Systemen zusammen, die ihren Ursprung

00:44:05.260 –> 00:44:11.260

tats├Ąchlich in der Raumfahrtforschung gefunden haben. Wenn ich an Satelliten denke, wenn ich

00:44:11.260 –> 00:44:16.940

Fernsehen gucke, viele Dinge, die ich mache, habe ich aufgrund dessen. Und du hast ja auch von

00:44:16.940 –> 00:44:25.060

Google Maps gesprochen. Es ist m├Âglich bei Google Maps, dass wir das so machen, dass wir uns,

00:44:25.060 –> 00:44:31.940

ich kann mir jetzt angucken, wo das Haus meiner Eltern ist. Und ich kann das vergr├Â├čern. Und ich

00:44:31.940 –> 00:44:35.300

Ich kann das so vergr├Â├čern, dass ich es sogar sehe.

00:44:35.300 –> 00:44:37.460

Es gibt da auch Bilder davon.

00:44:37.460 –> 00:44:40.380

Und das sind schon Errungenschaften.

00:44:40.380 –> 00:44:41.780

Das ist schon toll.

00:44:41.780 –> 00:44:45.820

Und auch die Angst, die wir haben, ich verstehe die, Yasmin.

00:44:45.820 –> 00:44:47.860

Ich habe jetzt heute Morgen im Fernsehen gesehen,

00:44:47.860 –> 00:44:51.380

dass ich glaube, England m├Âchte jetzt wegen Chat GPT,

00:44:51.380 –> 00:44:54.580

m├Âchten die jetzt sich zusammensetzen,

00:44:54.580 –> 00:44:55.940

dass das sicher ist.

00:44:55.940 –> 00:44:58.380

Und ich glaube, das ist wichtig, dass das sicher ist,

00:44:58.380 –> 00:45:07.980

weil wir umfen da gerne mit was dann erfunden wird und haben da auch gro├če ├ängste und die sind durchaus berechtigt.

00:45:07.980 –> 00:45:12.980

Ich bin Ethiklehrerin, die sind durchaus berechtigt, weil nicht jeder will irgendwas Gutes.

00:45:12.980 –> 00:45:21.380

Und trotzdem ist es total spannend und mein inneres Kind freut sich auf Enterprise

00:45:21.380 –> 00:45:24.580

und mein inneres Kind freut sich darauf, irgendwann mal in der K├╝che zu stehen,

00:45:24.580 –> 00:45:31.700

wenn ich es noch erlebe und dann zu sagen, wei├č ich nicht, wie man die Sprach-KI denn

00:45:31.700 –> 00:45:37.460

auch nennen m├Âchte, bereite mir das und das zu. Und das ist schon toll, dass ich mich mit ihr

00:45:37.460 –> 00:45:42.820

unterhalten kann. Und ich glaube, da hat die Raumfahrt eine gro├če Rolle beigespielt. Die

00:45:42.820 –> 00:45:49.940

Frage ist, was die Flat-Earther davon halten. Ja, vielen, vielen lieben Dank. Ja, und an der

00:45:49.940 –> 00:45:54.540

Stelle vielleicht nochmal um eine Differenzierung auch bei den Begrifflichkeiten nochmal aufzumachen,

00:45:54.540 –> 00:46:01.540

Unsere Ängste, die wir haben, die sind

00:46:01.540 –> 00:46:04.740

erst mal menschlich in Anf├╝hrungsstrichen.

00:46:04.740 –> 00:46:06.380

Das hei├čt, es geht darum, J├╝rgen hat es

00:46:06.380 –> 00:46:09.020

ja vorhin auch schon mal zusammengefasst

00:46:09.020 –> 00:46:11.020

gehabt, in erster Linie zu gucken, ist

00:46:11.020 –> 00:46:13.180

denn unsere Existenz bedroht? Und dann

00:46:13.180 –> 00:46:15.060

die zweite Fragestellung, was ist der

00:46:15.060 –> 00:46:18.660

Nutzen daraus f├╝r mich? Und wenn ich einen

00:46:18.660 –> 00:46:20.220

Nutzen erkenne, dann kann daraus sich

00:46:18.660 –> 00:46:23.940

auch eine Motivation f├╝r etwas zum

00:46:23.940 –> 00:46:27.780

Beispiel entwickeln. Also wof├╝r?

00:46:27.780 –> 00:46:29.900

Diese Frage des Wof├╝rs. Und diese

00:46:29.900 –> 00:46:31.940

Ängste, die sind erstmal also

00:46:31.940 –> 00:46:33.780

emotional sozusagen bei uns in

00:46:33.780 –> 00:46:36.700

Anf├╝hrungsstrichen angelegt, eben vor

00:46:36.700 –> 00:46:40.340

diesem Hintergrund in Millisekunden auch

00:46:40.340 –> 00:46:43.500

Entscheidungen zu treffen, sowas wie ob

00:46:43.500 –> 00:46:46.140

ich jetzt fliehe oder in Angriff gehe

00:46:46.140 –> 00:46:48.060

und so weiter. Also hier, das ist quasi

00:46:46.140 –> 00:46:51.980

uns programmiert, in Anführungsstrichen. Allerdings entwickeln wir auch Ängste im

00:46:51.980 –> 00:46:56.740

Zusammenhang mit Dingen, die wir zum Beispiel nicht kennen. Das hei├čt, alles, was uns fremd

00:46:56.740 –> 00:47:03.460

ist, weil wir eben keine Erfahrungswerte haben, an die wir andocken k├Ânnen, l├Âsen auch ebenfalls

00:47:03.460 –> 00:47:10.140

Ängste aus. Und hier gilt es immer wieder zu differenzieren und zu gucken, ist das jetzt die

00:47:10.140 –> 00:47:16.940

die Angst, die aus dieser reinen angelegten Emotion heraus sozusagen hier greift oder

00:47:16.940 –> 00:47:23.060

was daran an dieser Angst ist berechtigt oder nicht berechtigt. Und an vielen Stellen werden

00:47:23.060 –> 00:47:29.620

wir eben auch erkennen, dass es eben nicht nur eine Berechtigung hat, sondern an vielen Stellen

00:47:29.620 –> 00:47:35.180

auch vielleicht eine Sorge ist, in Anf├╝hrungsstrichen, wo es wirklich durchaus eben durch diese genaue

00:47:35.180 –> 00:47:40.020

und differenzierte Betrachtung auch nochmal dann diese Differenzierungen

00:47:40.020 –> 00:47:43.460

gibt. Und das ist dann so was, was man dann eben auch in einem Ethikrat

00:47:43.460 –> 00:47:47.020

beispielsweise, das Stichwort ist ja auch schon gefallen, wo dann gewisse Dinge

00:47:47.020 –> 00:47:53.220

berechtigterweise auch eben in einem Austausch und in einem Diskurs auch zu

00:47:53.220 –> 00:47:57.860

betrachten sind und abzuw├Ągen sind und dann eben auch in Kettenreaktionen und

00:47:57.860 –> 00:48:04.460

Zusammenh├Ąngen zu denken, um nicht per se etwas sozusagen aufzuhalten oder zu

00:48:04.460 –> 00:48:09.300

versuchen aufzuhalten, sondern eben auch zu schauen, wie kann man denn auch Chancen

00:48:09.300 –> 00:48:13.820

darin erkennen und auch nutzbar machen. Layla, du wolltest gerne hier nochmal anschlie├čen.

00:48:13.820 –> 00:48:21.620

Genau, ich wollte was zum Thema Angst sagen, weil ich habe das im Kontext, da ging es darum,

00:48:21.620 –> 00:48:28.340

was Sch├Ânheit ist, was uns menschlich macht, mit was wir denn Mitleid haben. Und wenn man sich mal

00:48:28.340 –> 00:48:34.860

fragt, warum ich mit Affen mehr Mitleid habe als mit einer Fliege, das liegt einfach daran,

00:48:34.860 –> 00:48:40.100

dass sie menschen├Ąhnlicher sind. Und das finde ich ganz interessant. Vielleicht kannst du das

00:48:40.100 –> 00:48:43.900

noch ein bisschen unterf├╝ttern mit der Hirnforschung. Meines Wissens nach ist es,

00:48:43.900 –> 00:48:52.180

je menschlicher etwas ist, desto mehr Mitleid habe ich, weil ich mich damit identifizieren

00:48:52.180 –> 00:49:01.300

kann. Und denken wir dran, eine Spinne hat, ich glaube, acht Beine. Und ja, das finden wir dann

00:49:01.300 –> 00:49:05.380

seltsam. Das ist nicht mehr menschen├Ąhnlich. Und dann haben wir nicht so viel Mitleid. Deswegen

00:49:05.380 –> 00:49:10.540

haben wir mit dem Fisch nicht so viel Mitleid wie mit einer Kuh. Das ist einfach so. Was jetzt

00:49:10.540 –> 00:49:15.220

nicht hei├čt, dass wir eine Kuh ├Ąhnlich sind. Nein, aber wir finden Merkmale. Und das finde

00:49:15.220 –> 00:49:21.060

ich ganz interessant in dem Kontext, dass man das dann auch mal ├╝berpr├╝ft. So wie wir verbal die

00:49:21.060 –> 00:49:26.660

die letzten Tage auch ├╝berpr├╝ft haben, wenn ich narrativisch bin, was in den Medien gerne

00:49:26.660 –> 00:49:32.380

mal gemacht wird, dass dann gesagt wird, ja, das sind die Klimakleber statt die Klimaaktivisten

00:49:32.380 –> 00:49:39.540

oder Klimakaoten, dann habe ich ein Bild im Kopf. Und deswegen sich zu ├╝berlegen, wie

00:49:39.540 –> 00:49:43.740

Gef├╝hle entstehen, das hei├čt nicht, dass man sie nicht ernst nimmt, das hei├čt nur,

00:49:43.740 –> 00:49:48.660

man nimmt sie wahr. Und ich glaube, man sollte sich auch ├╝berlegen, warum nimmt man sie

00:49:48.660 –> 00:49:54.980

war. Rein faktisch gesehen ist eine Kuh zwar gr├Â├čer als ein Insekt, aber beides sind Tiere.

00:49:54.980 –> 00:49:59.500

Und wenn ich davon ausgehe, dass die jetzt eine Seele haben, jetzt kann ich noch N├╝tzlinge und

00:49:59.500 –> 00:50:06.380

Sch├Ądlinge unterscheiden, dann habe ich pl├Âtzlich ein Problem. Was auch interessant ist, ist tats├Ąchlich,

00:50:06.380 –> 00:50:12.660

wenn etwas menschen├Ąhnlich ist, sich aber nicht menschenm├Ą├čig bewegt, da kann man an Horrorfilme

00:50:12.660 –> 00:50:17.660

und ├Ąhnliches denken, dann kommt es uns schon wieder seltsam vor und dann macht es uns auch

00:50:17.660 –> 00:50:23.380

Angst. Da kann man jetzt auch alle Filme im Kopf mal kurz durchgehen, die auch ein bisschen was

00:50:23.380 –> 00:50:29.500

mit Science Fiction zu tun haben. Deswegen ├╝berlege man sich, ob die Angst ernst zu nehmen ist. Man

00:50:29.500 –> 00:50:34.820

sollte sich selber ernst nehmen. Man sollte aber auch gucken, wie Ängste entstehen. Und da finde

00:50:34.820 –> 00:50:39.620

ich zum Beispiel die Hirnforschung sehr interessant, weil ich fand das ganz interessant mit dem, je

00:50:39.620 –> 00:50:47.460

├Ąhnlicher mir etwas ist, desto menschen├Ąhnlicher es ist, desto mehr Mitleid habe ich damit. Und

00:50:47.460 –> 00:50:51.860

Und wir denken ja alle, also viele von uns anscheinend, dass wir nach Mutter Theresa

00:50:51.860 –> 00:50:56.420

die Erste sind, die in den Himmel kommt, wenn ich an dieses Konstrukt glaube.

00:50:56.420 –> 00:50:59.940

Und das fand ich dann ganz spannend, wo ich dann so dachte, ja, und irgendwie bin ich

00:50:59.940 –> 00:51:05.660

doch von Narrativen abh├Ąngig und lass mich doch irgendwie programmieren und sollte das

00:51:05.660 –> 00:51:07.140

vielleicht auch ├╝berpr├╝fen.

00:51:07.140 –> 00:51:08.220

So viel zum Thema Moral.

00:51:08.220 –> 00:51:11.420

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:51:11.420 –> 00:51:15.740

Und gerade das letzte Stichwort, was du verwendet hast mit dem Programmieren, finde ich an der

00:51:15.740 –> 00:51:20.300

Stelle sehr wichtig, weil nat├╝rlich auch

00:51:20.300 –> 00:51:22.620

hier gibt es ganz viele Betrachtungsweisen,

00:51:22.620 –> 00:51:24.460

die wir aufgreifen m├╝ssten, also als

00:51:24.460 –> 00:51:26.900

Faktoren sozusagen. Das ist nicht nur,

00:51:26.900 –> 00:51:28.420

ob das menschen├Ąhnlich ist oder nicht.

00:51:28.420 –> 00:51:30.620

Also eines der Faktoren, die hier

00:51:30.620 –> 00:51:33.260

nat├╝rlich eine Rolle spielt und auch

00:51:33.260 –> 00:51:36.140

korrekt ist, ist auf der einen Seite, was

00:51:36.140 –> 00:51:38.020

uns ├Ąhnlich ist, bekommt eine gewisse

00:51:38.020 –> 00:51:40.540

Sympathie. Das ist ├╝brigens nicht nur,

00:51:40.540 –> 00:51:43.220

wenn wir jetzt andere Rassen oder sowas

00:51:43.220 –> 00:51:44.980

betrachten, jetzt Tierwelt und so weiter,

00:51:43.220 –> 00:51:47.760

nicht jetzt mit Rassen, also andere

00:51:47.760 –> 00:51:50.720

Lebewesen oder sowas, sondern eben auch

00:51:50.720 –> 00:51:52.760

unter uns Menschen. Also gerade das, das

00:51:52.760 –> 00:51:55.440

ist ja nachgewiesen, dass zum Beispiel

00:51:55.440 –> 00:51:57.400

Menschen, die ├Ąhnliche Hobbys

00:51:57.400 –> 00:51:58.920

verfolgen, wo wir Gemeinsamkeiten haben und

00:51:58.920 –> 00:52:00.480

so weiter, haben wir eine viel gr├Â├čere,

00:52:00.480 –> 00:52:04.160

entwickeln wir sofort eine viel gr├Â├čere

00:52:04.160 –> 00:52:06.320

Sympathie, weil das Zugeh├Ârigkeitsgef├╝hl

00:52:06.320 –> 00:52:08.640

sofort geweckt ist, als jetzt bei

00:52:08.640 –> 00:52:09.960

Menschen, die uns eben irgendwie fern

00:52:09.960 –> 00:52:11.680

sind oder irgendwelche Vorstellungen

00:52:09.960 –> 00:52:14.360

haben, mit denen wir irgendwie gar nichts anfangen k├Ânnen, ohne jetzt in eine Wertung

00:52:14.360 –> 00:52:19.960

zu gehen, sondern einfach nur als Faktum mal wahrgenommen zu haben, dass da jemand anders

00:52:19.960 –> 00:52:20.960

denkt als ich.

00:52:20.960 –> 00:52:26.560

Und insofern, das ist mal ein Faktor, das hat was mit den Ähnlichkeiten zu tun.

00:52:26.560 –> 00:52:33.080

Das hei├čt, wenn ich nat├╝rlich jetzt mal ein Tier wie einen Affen nehme, da sind gewisse

00:52:33.080 –> 00:52:34.080

Ähnlichkeiten.

00:52:34.080 –> 00:52:35.360

Aber das ist nicht das Einzige.

00:52:35.360 –> 00:52:38.040

Ein zweiter wichtiger Faktor ist die Resonanz.

00:52:38.040 –> 00:52:43.240

Also das hei├čt, wie resoniert zum Beispiel ein anderes Lebewesen mit uns?

00:52:43.240 –> 00:52:47.640

Das spielt auch eine gro├če Rolle. Beispielsweise bekommen wir bei einem

00:52:47.640 –> 00:52:53.240

Papagei oder bei einem Affen oder so durchaus auch irgendwie eine Form der

00:52:53.240 –> 00:52:56.840

R├╝ckmeldung. Es resoniert auf irgendeine Art und Weise m├Âglicherweise mit uns.

00:52:56.840 –> 00:53:02.040

Das erzeugt auch Sympathie, w├Ąhrend ein Fisch eben, ja da muss man dann schon

00:53:02.040 –> 00:53:06.120

irgendwie genauer gucken, sich vielleicht auch, ich will gar nicht sagen, dass es

00:53:06.120 –> 00:53:11.700

da gar keine Resonanzen geben kann, aber da muss man schon genauer hinschauen und genauer

00:53:11.700 –> 00:53:17.440

gucken und genauer machen, um da ├╝berhaupt irgendwas an Resonanz „erkennen“ zu k├Ânnen

00:53:17.440 –> 00:53:18.440

sozusagen.

00:53:18.440 –> 00:53:24.640

Und insofern ist das etwas, was nicht sofort unsere Sympathie gewinnt, weil wir keinen

00:53:24.640 –> 00:53:27.800

direkten Bezug herstellen k├Ânnen m├Âglicherweise.

00:53:27.800 –> 00:53:34.200

Und das andere ist nochmal ein Faktor, und zwar sowas wie Glaubenss├Ątze, und das ist

00:53:34.200 –> 00:53:38.200

bei dieser Programmierung. Glaubenss├Ątze, Kulturen und so weiter spielen ja auch eine Rolle.

00:53:38.200 –> 00:53:42.200

Das k├Ânnen wir auch sehr, sehr schnell erkennen, wenn wir mal dr├╝ber nachdenken.

00:53:42.200 –> 00:53:46.200

Wir hatten ja dr├╝ber gesprochen, auch schon in der Vergangenheit, dass zum Beispiel so etwas wie

00:53:46.200 –> 00:53:50.200

Ekel oder so etwas nichts ist, was angeboren ist, sondern etwas ist,

00:53:50.200 –> 00:53:54.200

was wir gelernt haben durch die Beobachtung und durch das, was wir

00:53:54.200 –> 00:53:58.200

im Umfeld an Beobachtungen wahrnehmen

00:53:58.200 –> 00:54:02.200

und das eben vielleicht auch ungefragt einfach adaptieren, so nach dem Motto, wenn der

00:54:02.200 –> 00:54:09.200

der eine gro├če Bedeutung als Bezugsperson in meiner kleinen Welt als Kind hat.

00:54:09.200 –> 00:54:15.200

Wenn ich wahrnehme, meine Mutter oder mein Vater oder die beste Freundin, der beste Freund hat irgendwie Angst vor Spinnen,

00:54:15.200 –> 00:54:18.200

dass ich das m├Âglicherweise ungefragt adaptiere.

00:54:18.200 –> 00:54:22.200

Weil wenn der andere da Angst hat, dann muss das ja irgendeine Relevanz f├╝r mich haben.

00:54:22.200 –> 00:54:27.200

Das ist auch wieder bei der Existenzsicherung und so weiter, was hier automatisiert im Hintergrund abl├Ąuft.

00:54:27.200 –> 00:54:31.600

abl├Ąuft. Und das k├Ânnen wir sehr, sehr sch├Ân auch erkennen, wenn wir so was aufmachen wie

00:54:31.600 –> 00:54:38.440

andere Kulturen, andere Sitten und so weiter. Bei uns ist es in Anf├╝hrungsstrichen v├Âllig

00:54:38.440 –> 00:54:45.280

normal, auch eine Kuh verzehren zu k├Ânnen oder so. Wenn wir in Richtung Indien schauen,

00:54:45.280 –> 00:54:49.880

da ist die Kuh heilig. Und da hat das jetzt nichts unbedingt damit zu tun, dass es jetzt

00:54:49.880 –> 00:54:54.200

menschen├Ąhnlich ist oder so, sondern hat eben auch mit dem Glauben an der Stelle zu

00:54:54.200 –> 00:54:59.080

tun. Also das hei├čt auch unsere Glaubenss├Ątze und unsere Kultur, in der wir gro├č werden,

00:54:59.080 –> 00:55:04.560

spielt eine Rolle. Und wir hatten diesen Aspekt ja auch in Bezug auf diese Lebensmittel und

00:55:04.560 –> 00:55:11.800

diese Diskussionen, die es da gibt mit verschiedenen Proteinen, die jetzt auch in der Vergangenheit

00:55:11.800 –> 00:55:18.160

schon, aber jetzt zunehmend vermehrt eben auch im Sinne von Umgang mit Ressourcen an der Stelle

00:55:18.160 –> 00:55:22.360

sozusagen vermehrt auch in den Lebensmitteln eingesetzt werden sollen, auch in Zukunft,

00:55:22.360 –> 00:55:25.700

was dadurch, dass es durch die Medien gegangen ist, dann pl├Âtzlich zu einem

00:55:25.700 –> 00:55:29.860

riesen Aufschrei f├╝hrt. Aber bei genauerer Betrachtung hat es ja auch viel

00:55:29.860 –> 00:55:35.260

damit zu tun, dass es eben f├╝r uns nicht in Anf├╝hrungsstrichen nicht normal ist

00:55:35.260 –> 00:55:43.380

mit gewisse, ob das jetzt L├Ąuse sind oder andere Proteine, die da gewonnen

00:55:43.380 –> 00:55:47.680

werden, die da eingesetzt werden in den Lebensmitteln. In anderen L├Ąndern w├╝rde

00:55:47.680 –> 00:55:52.000

man das gar nicht diskutieren, weil da ganz anders mit umgegangen wird,

00:55:52.000 –> 00:55:57.220

mit dem Verzehr von Insekten beispielsweise. Also hier spielen tats├Ąchlich ganz, ganz viele

00:55:57.220 –> 00:56:03.340

Komponenten mit rein und letztendlich, um auch nochmal die Br├╝cke zu schlagen zur Raumfahrt und

00:56:03.340 –> 00:56:11.580

Weltkunde etc. Vieles davon ist eben bei uns unabh├Ąngig davon, wo wir hingucken, ob das ein

00:56:11.580 –> 00:56:16.940

Bauchgef├╝hl ist oder ├Ąhnliches. Das entsteht nicht erst im Bauch, sondern all das entsteht bei uns im

00:56:16.940 –> 00:56:23.180

Gehirn. Und deswegen immer dann, wenn wir

00:56:23.180 –> 00:56:26.380

gewisse Dinge versp├╝ren, darf uns

00:56:26.380 –> 00:56:29.100

klar sein, da hat jetzt gerade ein

00:56:29.100 –> 00:56:32.140

Prozess in unserem Gehirn stattgefunden,

00:56:32.140 –> 00:56:35.260

was dazu gef├╝hrt hat, dass eben ein

00:56:35.260 –> 00:56:37.260

Cocktail an verschiedenen Botenstoffen

00:56:37.260 –> 00:56:38.980

und und und ausgesch├╝ttet worden sind.

00:56:38.980 –> 00:56:41.420

Und die haben unterschiedliche

00:56:41.420 –> 00:56:43.500

Funktionen, auch angelehnt an

00:56:43.500 –> 00:56:45.660

Vorerfahrungen und so weiter. Das ist ja

00:56:43.500 –> 00:56:49.740

ein Zusammenspiel sozusagen, was hier innerhalb von Millisekunden stattfindet und dazu f├╝hrt,

00:56:49.740 –> 00:56:54.720

dass wir eben ein merkw├╝rdiges Bauchgef├╝hl m├Âglicherweise haben und uns nicht wohlf├╝hlen

00:56:54.720 –> 00:56:59.100

oder ├Ąhnliches. Und viele Prozesse laufen eben auch unbewusst ab. Wenn ich das wei├č,

00:56:59.100 –> 00:57:04.300

dann kann ich hier ganz gezielt eben draufschauen und das eine oder andere auch steuern, bewusst

00:57:04.300 –> 00:57:09.460

steuern. Und das ist eine F├Ąhigkeit, die wir eben als Mensch haben, die eine gro├čartige

00:57:09.460 –> 00:57:15.820

F├Ąhigkeit ist, um zum Beispiel auch im Sinne der Anpassungsf├Ąhigkeit hier

00:57:15.820 –> 00:57:22.240

wirklich auch ├╝berleben, langfristig auch zu sichern, die Existenz zu sichern und

00:57:22.240 –> 00:57:28.640

auch mit weiteren Aspekten wie Neugier, Erkundung und so weiter eben auch Neues

00:57:28.640 –> 00:57:33.820

zu entdecken, das wieder sinnvoll f├╝r sich einzusetzen und wieder weiter zu

00:57:33.820 –> 00:57:37.880

laufen, so will ich das jetzt einfach mal beschreiben. Und damit mag ich gerne

00:57:37.880 –> 00:57:41.640

heute mit Blick auf die Zeit gerne in die Abschlussrunde ├╝bergehen. Wenn ihr noch weitere

00:57:41.640 –> 00:57:46.600

Gedanken hattet, jetzt die als Impulse aufgekommen sind, greift sie gerne in der Abschlussrunde

00:57:46.600 –> 00:57:52.400

nochmal mit auf, um dann ja auch abzurunden f├╝r heute mit eurem Highlight aus dem Raum.

00:57:52.400 –> 00:57:54.840

Erik Layla Marc gerne in dieser Reihenfolge.

00:57:54.840 –> 00:58:02.560

Ja, ich w├╝rde gerne nochmal kurz an das Thema mit den Tieren ankn├╝pfen. Es ist in Ausnahmef├Ąllen

00:58:02.560 –> 00:58:09.120

auch m├Âglich. Ich bin so einer, zu allen Tieren eine ganz tiefe Sympathie und Empathie zu empfinden

00:58:09.120 –> 00:58:14.440

und ich habe zum Beispiel auch sehr viel Spa├č daran, mir eine Stubenfliege anzugucken, wie sie

00:58:14.440 –> 00:58:20.240

sich die Fl├╝gel s├Ąubert oder das K├Âpfchen und dann auf den Beinen, die sie gerade nicht ben├Âtigt

00:58:20.240 –> 00:58:27.400

steht. Und das gilt gleicherma├čen f├╝r Spinnen und auch f├╝r Mikroorganismen. Genau, das wollte ich

00:58:27.400 –> 00:58:31.800

Nummer einwerfen, dass es erw├Ąhnt ist.

00:58:31.800 –> 00:58:36.840

Ansonsten toller Raum wie immer und vielen

00:58:36.840 –> 00:58:38.840

Dank. Ja, vielen, vielen lieben Dank. Layla?

00:58:38.840 –> 00:58:40.720

Ja, ich hatte es gerade f├╝r mich ├╝berlegt

00:58:40.720 –> 00:58:43.240

nochmal, weil ich das jetzt gerade sehr

00:58:43.240 –> 00:58:45.520

spannend fand. Ich war auch mal im

00:58:45.520 –> 00:58:47.520

Seminar, ich muss immer mein Studium zur

00:58:47.520 –> 00:58:50.280

Rate ziehen, aber das Fremde und das

00:58:50.280 –> 00:58:52.760

Andere, ne? Und es ist, glaube ich, wirklich

00:58:52.760 –> 00:58:55.480

so, dass wir das Eigene dem

00:58:52.760 –> 00:58:58.500

Fremden so ein bisschen vorziehen, weil wir nach Ähnlichkeiten suchen, ob das jetzt bei

00:58:58.500 –> 00:59:04.620

Tieren ist, bei Eigenschaften oder bei Menschen ist. Und ich fand das ganz spannend, das nochmal

00:59:04.620 –> 00:59:10.040

f├╝r mich zu ├╝berpr├╝fen, weil das n├Ąchste Mal, wenn mir jemand sympathisch ist oder unsympathisch,

00:59:10.040 –> 00:59:17.120

dann ├╝berlege ich mir mal, warum das so ist. Und wenn ich etwas gef├Ąhrlich finde oder f├╝r etwas

00:59:17.120 –> 00:59:22.000

Angst habe, dann ├╝berlege ich mir das n├Ąchste Mal auch genau, warum das so ist.

00:59:22.000 –> 00:59:27.560

Ja, weil sonst geht es mir wie in einem Sting-Song und ich bin der Englishman in New York

00:59:27.560 –> 00:59:35.600

und ja, f├╝hle mich nur deswegen wohl, weil um mich rum kaum Menschen sind, die sind wie ich.

00:59:35.600 –> 00:59:38.600

Und dann verpasse ich vielleicht was. Danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:59:38.600 –> 00:59:41.600

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Marc?

00:59:41.600 –> 00:59:46.120

Das, was Layla gesagt hat mit der Ähnlichkeit, ist wirklich ein ganz, ganz wichtiger Aspekt.

00:59:46.120 –> 00:59:49.480

Und die Wirtschaft und die Wissenschaftler ├╝berlegen auch gerade,

00:59:49.480 –> 00:59:51.960

wie ├Ąhnlich Maschinen und Roboter uns wehren d├╝rfen.

00:59:51.960 –> 00:59:53.640

Es gibt ja auch viele einsame Menschen.

00:59:53.640 –> 00:59:54.880

Es gibt schon Versuche.

00:59:54.880 –> 00:59:57.800

Und wenn Menschen eine Beziehung zu einem Roboter aufbauen,

00:59:57.800 –> 01:00:00.240

was ja viel, viel einfacher ist, wenn der uns ├Ąhnlich sieht,

01:00:00.240 –> 01:00:01.480

dann hat man Tests gemacht.

01:00:01.480 –> 01:00:03.800

Und dann kann es durchaus sein, wenn es bei mir brennt,

01:00:03.800 –> 01:00:07.120

dass ich dann vielleicht versuche, meinen Roboter zuerst zu retten,

01:00:07.120 –> 01:00:09.240

weil der erkennt mich ja, „Hallo, Marc, wie geht’s dir?“

01:00:09.240 –> 01:00:11.680

Ich entwickle eine Beziehung und kann dann nicht mehr unterscheiden,

01:00:11.680 –> 01:00:12.920

dass es ja nur eine Maschine ist.

01:00:12.920 –> 01:00:14.920

Und im Notfall entscheide ich mich vielleicht,

01:00:15.080 –> 01:00:18.080

wenn es um eine Rettung geht, eher f├╝r meinen Roboter als f├╝r einen Menschen.

01:00:18.080 –> 01:00:20.080

Und darum ist das wirklich ein wichtiges Thema.

01:00:20.080 –> 01:00:23.080

Wie ├Ąhnlich Maschinen und Roboter uns werden d├╝rfen,

01:00:23.080 –> 01:00:25.080

Hintergrund ist der Beziehungsaufbau.

01:00:25.080 –> 01:00:28.080

Ja, gro├čartig. Vielen, vielen lieben Dank.

01:00:28.080 –> 01:00:31.080

Auch hier nochmal die Br├╝cke zu den Robotern und den Maschinen

01:00:31.080 –> 01:00:33.080

finde ich wirklich ganz, ganz toll.

01:00:33.080 –> 01:00:38.080

Ja, und letztendlich ist es ganz wichtig hier an der Stelle,

01:00:38.080 –> 01:00:43.080

m├Âchte ich auch nochmal einen Post, den ich letztens irgendwann mal gelesen hatte,

01:00:43.080 –> 01:00:47.800

gelesen hatte, fand ich total spannend ├╝brigens und hat auch was mit der Tierwelt zu tun,

01:00:47.800 –> 01:00:50.720

passt aber eben hier wirklich auch sehr, sehr gut in diesen Kontext rein.

01:00:50.720 –> 01:00:57.400

Und zwar, um einfach auch mal zu realisieren, wie rational oder irrational unsere Gedanken

01:00:57.400 –> 01:01:02.760

an der einen oder anderen Stelle eben tats├Ąchlich auch sind, wenn sie einfach nur emotionsgetrieben

01:01:02.760 –> 01:01:03.760

sind.

01:01:03.760 –> 01:01:05.160

Und deswegen macht es Sinn, hier genau hinzuschauen.

01:01:05.160 –> 01:01:12.040

Und zwar sinngem├Ą├č ging es bei diesem Post darum, wie viele Hai-Attacken oder wie viele

01:01:12.040 –> 01:01:18.400

Menschen denn eigentlich j├Ąhrlich betrachtet durch Haie umgebracht werden.

01:01:18.400 –> 01:01:22.720

Die Anzahl ist relativ gering und trotzdem ist die Angst vor Haien

01:01:22.720 –> 01:01:27.960

wahnsinnig gro├č. Nicht nur, weil die Emotionen da mit uns durchgehen, sondern

01:01:27.960 –> 01:01:32.120

eben auch, weil das eben, wenn da mal was passiert, etwas ist, was auch durch die

01:01:32.120 –> 01:01:35.320

Medienlandschaft geht. Deswegen haben wir das immer wieder ├╝ber eine gewisse Art

01:01:35.320 –> 01:01:39.080

von Wiederholung, auch wenn es mit gr├Â├čeren Abst├Ąnden ist, einfach anders

01:01:39.080 –> 01:01:43.840

bei uns konnotiert und abgespeichert. Was viele ├╝berhaupt nicht wissen, und ich

01:01:43.840 –> 01:01:47.680

wusste das ├╝brigens auch nicht, und das fand ich total spannend, dass weitaus

01:01:47.680 –> 01:01:52.680

mehr Menschen j├Ąhrlich ums Leben kommen durch Schnecken. Und das fand ich total

01:01:52.680 –> 01:01:56.640

faszinierend und habe dann tats├Ąchlich das eingegeben, um

01:01:56.640 –> 01:02:03.560

hier mal ein bisschen nachzulesen, was f├╝r Schnecken es gibt und

01:02:03.560 –> 01:02:08.160

welche gef├Ąhrlich f├╝r den Menschen sind und so weiter. Und zu den

01:02:08.160 –> 01:02:13.520

meisten Toten f├╝hren M├╝cken an der Stelle. Und bei M├╝cken, da sind wir

01:02:13.520 –> 01:02:16.560

vielleicht total entspannt und denken, naja, was kann mir schon eine M├╝cke.

01:02:16.560 –> 01:02:21.840

Aber wenn man sich einfach mal die Zahlen, Fakten dahinter anschaut und

01:02:21.840 –> 01:02:26.840

das eben einfach auch mal wieder zurecht r├╝ckt, in Anf├╝hrungsstrichen, dann das

01:02:26.840 –> 01:02:30.480

ist, finde ich, ein gutes Beispiel daf├╝r, dass wir eben nicht einfach nur in

01:02:30.480 –> 01:02:33.960

Anf├╝hrungsstrichen unseren Emotionen ausgeliefert sein d├╝rfen, sondern hier

01:02:33.960 –> 01:02:40.960

immer wieder wirklich unsere Denke bewusst steuern und zurechtr├╝cken d├╝rfen.

01:02:40.960 –> 01:02:43.240

Deswegen fand ich das ein wunderbares Beispiel daf├╝r.

01:02:43.240 –> 01:02:47.960

Das hei├čt, nicht alles, was unser Gehirn uns weismachen will, ist wahr.

01:02:47.960 –> 01:02:52.760

Und andersherum entsteht aber hieraus auch eine riesige Chance.

01:02:52.760 –> 01:02:54.960

Und das m├Âchte ich gerne so als Abschluss nochmal nehmen.

01:02:54.960 –> 01:02:58.960

Denn wenn wir wissen, wie unser Gehirn ein St├╝ck weit auch tickt und funktioniert

01:02:58.960 –> 01:03:01.960

und wie diese Emotionen dahinter auch gesteuert sind,

01:03:01.960 –> 01:03:05.960

Dann bekommen wir n├Ąmlich wieder eine M├Âglichkeit, und da docken wir jetzt gerade wieder an der

01:03:05.960 –> 01:03:10.600

Bildung an, in Richtung Selbstbestimmung und Selbstwirksamkeit agieren zu k├Ânnen.

01:03:10.600 –> 01:03:15.040

Denn bis zu einem gewissen Grad, wenn ich diese Funktionalit├Ąten kenne, kann ich das

01:03:15.040 –> 01:03:22.000

eben ganz bewusst auch f├╝r mich, dieses Wissen nutzen und auch in die Selbststeuerung reinkommen

01:03:22.000 –> 01:03:27.640

bis zu einem gewissen Grad und kann eben an vielen Stellen, gerade bei Abw├Ągungen, gerade

01:03:27.640 –> 01:03:33.100

bei so Themen wie Raumfahrt, bei Themen, wo ich merke, da habe ich irgendwie kein ausreichendes

01:03:33.100 –> 01:03:37.080

Wissen zu, hier sollte ich vielleicht nochmal in eine Recherche gehen, also auch nicht zu

01:03:37.080 –> 01:03:44.280

schnell ins Beurteilen reinzukommen und uns eine Meinung zu bilden, vorschnell, sondern

01:03:44.280 –> 01:03:50.720

wirklich auch mal mit Neugier wieder als Entdecker unterwegs zu sein.

01:03:50.720 –> 01:03:55.880

Diese kindliche Neugier, und das sind wir wieder bei diesem Kindlichen, was wir aufgreifen,

01:03:55.880 –> 01:04:03.320

sowohl die Sorgen als auch die Begeisterung zu haben, Dinge aus verschiedenen Perspektiven

01:04:03.320 –> 01:04:08.380

zu betrachten und uns mit diesen Themen wirklich auch zu befassen und auseinanderzusetzen

01:04:08.380 –> 01:04:14.320

und uns das, was uns unser Gehirn manchmal weismachen m├Âchte, auch ganz bewusst mal

01:04:14.320 –> 01:04:18.960

auszuhebeln, weil wir vielleicht durch das Auseinandersetzen mit einem Thema, durch das

01:04:18.960 –> 01:04:24.960

Besch├Ąftigen mit einem Thema f├╝r uns erkennen, dass es eben doch viel mehr Facetten gibt,

01:04:24.960 –> 01:04:29.460

als wir zun├Ąchst vielleicht angenommen h├Ątten. Und ich finde, daf├╝r war auch jetzt Raumfahrt

01:04:29.460 –> 01:04:34.760

und Weltraumkunde ein sch├Ânes Beispiel, um eben auch zu zeigen, dass es nicht nur darum

01:04:34.760 –> 01:04:39.280

geht, andere Planeten und was kann man damit machen, ist das ├╝berhaupt sinnvoll, brauchen

01:04:39.280 –> 01:04:44.760

wir sowas, sondern auch mal darauf den Blick zu richten, was haben wir denn durch die Weltraumkunde

01:04:44.760 –> 01:04:49.520

schon alles an gro├čartigen Dingen, die wir heute selbstverst├Ąndlich f├╝r uns nutzen

01:04:49.520 –> 01:04:54.800

und die unser Leben auch an der Stelle bereichern und auch vereinfachen. Ja, in diesem Sinne

01:04:54.800 –> 01:04:58.080

Ich denke, es sind ganz, ganz viele Aspekte zusammengekommen.

01:04:58.080 –> 01:05:04.280

Schaut einfach, welche Impulse ihr f├╝r euch heute mitnehmen wollt und k├Ânnt, um das an

01:05:04.280 –> 01:05:08.320

der einen oder anderen Stelle auch in die Umsetzung f├╝r euch zu ├╝berf├╝hren, hier

01:05:08.320 –> 01:05:11.240

auch wieder Verkn├╝pfungen zu anderen Bereichen herzustellen.

01:05:11.240 –> 01:05:14.320

Morgen setzen wir fort mit erneuerbaren Energien.

01:05:14.320 –> 01:05:18.800

Was ist unter erneuerbaren Energien zu verstehen und was ist wirklich nachhaltig?

01:05:18.800 –> 01:05:20.520

Hier mal genauer drauf zu schauen.

01:05:20.520 –> 01:05:23.280

Da bin ich auch schon sehr, sehr gespannt, was da so zusammenkommt.

01:05:23.280 –> 01:05:29.520

Und in diesem Sinne seid ihr ganz, ganz herzlich eingeladen, morgen dann auch wieder um 8 Uhr

01:05:29.520 –> 01:05:31.240

im Deep Talk mit dabei zu sein.

01:05:31.240 –> 01:05:33.280

Ich freue mich, euch hier wieder begr├╝├čen zu d├╝rfen.

01:05:33.280 –> 01:05:34.280

Vielen Dank f├╝rs Mitmachen.

01:05:34.280 –> 01:05:39.120

War gro├čartig, die Runde finde ich heute wieder und gehe total geflasht auch wieder

01:05:39.120 –> 01:05:40.800

aus dem Raum raus.

01:05:40.800 –> 01:05:42.280

Bis dahin, ich w├╝nsche euch was.

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalit├Ąten hergestellt werden oder ├ťbertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon l├Ąngst wei├č:

- Warum die Bed├╝rfnispyramide von Maslow keine zuverl├Ąssige Grundlage f├╝r Motivation ist

- Warum Pers├Ânlichkeitstests als Fundament f├╝r Personalentscheidungen fragw├╝rdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverst├Ąndniserkl├Ąrung

Herzlichen Gl├╝ckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!