Select Page

Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Wo stehen wir mit den Entwicklungen in Bezug auf Raumfahrt und der Erforschung anderer Planeten? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #875 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema “Pioniergeist mit Hirn” befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #875 Raumfahrt | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:03.600

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich euch.

00:00:03.600 –> 00:00:11.000

Ja, heute machen wir weiter mit Raumfahrt als Raumthema unter dem Dach Pioniergeist mit Hirn.

00:00:11.000 –> 00:00:18.600

Wo stehen wir mit den Entwicklungen in Bezug auf Raumfahrt und der Erforschung anderer Planeten?

00:00:18.600 –> 00:00:24.400

Das ist das, worauf wir heute blicken wollen und mal gemeinsam im Austausch schauen wollen.

00:00:24.400 –> 00:00:27.000

Was wissen wir eigentlich? Was bekommen wir mit?

00:00:27.000 –> 00:00:28.640

Was steckt so dahinter?

00:00:28.640 –> 00:00:37.520

Und im Grunde genommen k├Ânnen wir sagen, mit Raumfahrt ist ein St├╝ck weit auch Weltraumkunde

00:00:37.520 –> 00:00:38.520

gemeint.

00:00:38.520 –> 00:00:39.720

Also wie weit sind wir da im Grunde genommen?

00:00:39.720 –> 00:00:51.640

Angefangen von verschiedenen Missionen, ob Mond-, Mars-Visionen oder Ähnliches, bis

00:00:51.640 –> 00:00:56.640

hin zu Beobachtungen, was um uns herum passiert, die Abwehr von Meteoriten usw.

00:00:56.640 –> 00:01:05.280

Hier f├Ąllt relativ viel mit rein. Nicht nur das Verlassen der Erde, um vielleicht auch andere

00:01:05.280 –> 00:01:11.480

Planeten zu erkunden, sondern eben auch all das, was wir an Informationen ├╝ber die Zeit gesammelt

00:01:11.480 –> 00:01:20.440

haben, ├╝ber unser Weltall und wie wir das f├╝r uns auch in einem positiven Sinne nutzen, um zum

00:01:20.440 –> 00:01:25.960

Beispiel auch die Menschheit zu sch├╝tzen.

00:01:25.960 –> 00:01:27.640

Und da bin ich total gespannt, was

00:01:27.640 –> 00:01:29.040

hier alles f├╝r verschiedene Aspekte

00:01:29.040 –> 00:01:31.720

zusammenkommen. Insofern seid ihr

00:01:31.720 –> 00:01:34.440

heute Morgen, wie sonst auch, herzlich

00:01:34.440 –> 00:01:37.120

eingeladen, mit dazu zu kommen und erste

00:01:37.120 –> 00:01:40.040

Impulse, Gedanken mit reinzubringen, sodass

00:01:40.040 –> 00:01:41.880

wir dann im Dialog schauen, in welche

00:01:41.880 –> 00:01:42.800

Richtung sich auch heute der Raum

00:01:42.800 –> 00:01:45.240

wieder entwickelt.

00:01:45.240 –> 00:01:48.560

In diesem Sinne noch mal die

00:01:48.560 –> 00:01:50.320

Erinnerung oder der Hinweis, ja, dass auch

00:01:48.560 –> 00:01:53.440

heute der Raum wieder aufgezeichnet wird und dann im Anschluss auch ver├Âffentlicht wird.

00:01:53.440 –> 00:01:57.920

Von daher, wenn ihr mit dazu kommt, seid ihr automatisch auch damit einverstanden.

00:01:57.920 –> 00:02:02.280

Und wir haben drei kleine Raumregeln. Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr klar zu erkennen seid,

00:02:02.280 –> 00:02:07.240

Wortnachnahme und mindestens einen Satz in der Bio. Ja, und damit schalte ich mich gerne auf

00:02:07.240 –> 00:02:14.520

Stumm und schaue einfach mal, wer als erstes mit dazukommen mag, um die ersten Impulse mit mir

00:02:14.520 –> 00:02:19.520

gemeinsam im Austausch reinzubringen.

00:02:19.520 –> 00:02:21.320

Und dann hoffe ich nat├╝rlich, dass wir

00:02:21.320 –> 00:02:22.840

diese Runde dann auch weiter erweitern,

00:02:22.840 –> 00:02:25.800

damit wir verschiedene Perspektiven auch

00:02:25.800 –> 00:02:29.160

drauf bekommen. Also in diesem Sinne, wer

00:02:29.160 –> 00:02:29.160

mag denn heute mit mir starten?

00:02:40.400 –> 00:02:45.480

Einen wundersch├Ânen guten Morgen,

00:02:45.480 –> 00:02:51.320

lieber Erik. Guten Morgen, liebe

00:02:51.320 –> 00:02:55.320

Yasemin. Ja, ich starte mal mit dem

00:02:55.320 –> 00:02:59.360

Thema. Also, wo ich jetzt dran gedacht

00:02:59.360 –> 00:03:01.160

hatte, ist die quasi die aktuelle Phase,

00:03:01.160 –> 00:03:06.480

in der sich die Raumfahrt und die

00:03:06.480 –> 00:03:08.360

Entwicklung im Weltraum, in der

00:03:06.480 –> 00:03:17.560

Weltraumforschung und so weiter befindet. F├╝r mich ist das gerade so ein ├ťbergang von staatlich und

00:03:17.560 –> 00:03:26.520

aus dem Forschungsbereich in den privatisierten Bereich und dann auch mit wirtschaftlichen,

00:03:26.520 –> 00:03:34.560

wirtschaftlichen Hintergrund. Also die Raumfahrt ist ja irgendwie so in den 50er, 60er Jahren

00:03:34.560 –> 00:03:41.520

gestartet mit staatlichen Programmen und Forschungsdingen und zwischendurch ging es

00:03:41.520 –> 00:03:47.840

dann auch um Macht, ist sicher auch immer der Fall, auch heute noch, und neue Dinge

00:03:47.840 –> 00:03:54.440

erkunden. Und jetzt sehen wir gerade wieder so einen neuen Schwung mit vielen

00:03:54.440 –> 00:04:02.440

privaten Unternehmen, die eben auch da aktiv in der Weltraumforschung, in der

00:04:02.440 –> 00:04:10.000

Raumfahrt unterwegs sind und zus├Ątzlich, also und das quasi in der heutigen Zeit,

00:04:10.000 –> 00:04:16.500

also durch Social Media beispielsweise, gibt es ja M├Âglichkeiten auch da eine

00:04:16.500 –> 00:04:25.640

Aufmerksamkeit zu erlangen und solche Dinge. Und ja, was dann aus meiner

00:04:25.640 –> 00:04:32.080

Sicht dann kommt, ist mehr und mehr, dass man, dass diese Dinge eben wirtschaftlich

00:04:32.080 –> 00:04:41.680

interessant werden und die Raumfahrt so St├╝ck f├╝r St├╝ck quasi zum Alltag wird. Das ist ja auch in

00:04:41.680 –> 00:04:48.400

gro├čen Teilen heute schon der Fall. Also Satellitenkommunikation und Wetterbeobachtung,

00:04:48.400 –> 00:04:57.400

solche Dinge, sind ja auch schon wirtschaftlich genutzte Sachen aus der Raumfahrt, die heute

00:04:57.400 –> 00:05:06.240

Alltag sind und da wird wahrscheinlich noch mehr dazu kommen, nicht nur konkret, dass man sagt,

00:05:06.240 –> 00:05:12.840

es ist jetzt normal, auf dem Mond Urlaub zu machen oder sowas, sondern eben auch indirekte Sachen,

00:05:12.840 –> 00:05:22.800

wie, ja, man hat ja heute schon die M├Âglichkeit, ├╝ber Satelliten zum Beispiel auch das in,

00:05:22.800 –> 00:05:26.800

sagen wir mal, Stadtplanung oder sowas mit einzubeziehen, die Satellitenbilder. Jeder

00:05:26.800 –> 00:05:34.780

kann auf Google Maps heute die ganze Welt aus der Satellitenperspektive betrachten und

00:05:34.780 –> 00:05:41.260

umwelt- und landwirtschaftliche Dinge und diese Sachen werden wahrscheinlich dadurch,

00:05:41.260 –> 00:05:49.480

dass es immer einfacher wird, Satelliten in die Umlaufbahn zu bringen, werden diese Anwendungen

00:05:49.480 –> 00:05:56.680

auch immer normaler und wahrscheinlich auch dann f├╝r kleinere Unternehmen immer besser

00:05:56.680 –> 00:06:04.020

zug├Ąnglich und ja dadurch wird sich

00:06:04.020 –> 00:06:08.800

dieser Entwicklung da fortsetzen.

00:06:08.800 –> 00:06:10.380

Das w├Ąre mal so mein Einstieg.

00:06:10.380 –> 00:06:13.240

Ja wunderbar, vielen vielen lieben Dank.

00:06:13.240 –> 00:06:16.360

Und ja und hier d├╝rfen wir durchaus

00:06:16.360 –> 00:06:18.800

tats├Ąchlich auch noch mal unterscheiden.

00:06:18.800 –> 00:06:20.760

Wie du schon gesagt hast, wenn wir

00:06:20.760 –> 00:06:23.720

jetzt schauen Raumfahrt, also was ist da

00:06:23.720 –> 00:06:25.200

so der Stand etc. Dann sprechen wir

00:06:23.720 –> 00:06:29.560

in diesem Zusammenhang von der Raumfahrt, in einem Zusammenhang sozusagen seit der

00:06:29.560 –> 00:06:36.720

M├Âglichkeit, die geschaffen wurde, eben hier auch mal auf den Mond zu kommen

00:06:36.720 –> 00:06:40.640

oder vielleicht auch in andere Richtungen noch mal zu gucken, Proben

00:06:40.640 –> 00:06:46.520

einzusammeln und ├Ąhnliches, w├Ąhrend die Weltraumkunde ganz allgemein ja deutlich

00:06:46.520 –> 00:06:57.520

weiter zur├╝ckreicht und zu einem der ├Ąltesten Gebiete in den Wissenschaften z├Ąhlt.

00:06:57.520 –> 00:07:03.520

Wenn wir zum Beispiel hier gerade auch die Astronomie als solche aufgreifen, also die Sternenkunde,

00:07:03.520 –> 00:07:13.520

das hei├čt, es gibt ja schon lange M├Âglichkeiten, zun├Ąchst die reine Beobachtung der Sterne

00:07:13.520 –> 00:07:21.240

bis hin zu Fernrohre und so weiter und so fort, um hier angelehnt an Beobachtungen,

00:07:21.240 –> 00:07:27.320

die gemacht wurden, an Gleichungen, die aufgestellt worden sind, also auch in der Physik, zum

00:07:27.320 –> 00:07:30.200

Beispiel Berechnungen vorzunehmen und so weiter.

00:07:30.200 –> 00:07:37.520

Und angelehnt daran eben auch das eine oder andere f├╝r die Menschheit als Wissen auf

00:07:37.520 –> 00:07:44.000

einer Seite zug├Ąnglich zu machen und eben verschiedene Theorien auch aufzustellen,

00:07:44.000 –> 00:07:49.040

um dann eben zunehmend diese Theorien wieder abzugleichen, zu ├╝berpr├╝fen und dann mit der

00:07:49.040 –> 00:07:55.520

Raumfahrt das eine oder andere, was dann massiv auch eine Beschleunigung an vielen Stellen erlangt

00:07:55.520 –> 00:08:01.280

hat, eben durch diese Zug├Ąnglichkeit, du hast ja auch diesen Begriff der Zug├Ąnglichkeit verwendet,

00:08:01.280 –> 00:08:05.640

gerade Eric, dass eben dadurch dann

00:08:05.640 –> 00:08:08.480

nochmal auch eine Beschleunigung

00:08:08.480 –> 00:08:10.520

stattgefunden hat, massiv nochmal. Und das

00:08:10.520 –> 00:08:14.480

beobachten wir in verschiedenen

00:08:14.480 –> 00:08:16.080

Wissenschaften ja durchaus, dass viele

00:08:16.080 –> 00:08:19.360

Dinge zum Beispiel zun├Ąchst erstmal in der

00:08:19.360 –> 00:08:21.080

Theorie erarbeitet werden, Konzepte

00:08:21.080 –> 00:08:24.000

erstellt werden, verschiedene Thesen da

00:08:24.000 –> 00:08:27.040

sind, die gepr├╝ft werden und ├╝ber

00:08:27.040 –> 00:08:29.120

verschiedene Gleichungen etc. auch

00:08:27.040 –> 00:08:33.220

sowohl naturwissenschaftlich, aber auch in anderen Bereichen. Und dann eben durch zum

00:08:33.220 –> 00:08:36.920

Beispiel technologischen Fortschritt die M├Âglichkeit entsteht, pl├Âtzlich einen

00:08:36.920 –> 00:08:42.560

Zugang auch zu erhalten. Und wenn wir das jetzt einfach mal einen Vergleich aufmachen,

00:08:42.560 –> 00:08:48.280

auch bei der Hirnforschung, da gibt es die Wissenschaft auch schon l├Ąnger. Allerdings

00:08:48.280 –> 00:08:55.440

in den letzten Jahrzehnten erst, dadurch, dass die Technologie so weit vorangeschritten ist,

00:08:55.440 –> 00:09:01.160

und dass es hier jetzt ganz andere M├Âglichkeiten gibt und vieles erfunden wurde, wie man zum

00:09:01.160 –> 00:09:06.840

Beispiel das Gehirn dann entsprechend auch untersuchen kann, eben diese Zug├Ąnglichkeit

00:09:06.840 –> 00:09:13.600

erlangt ist und ├╝ber diesen Weg, das immer auch einhergeht mit den Technologien, die

00:09:13.600 –> 00:09:20.200

das auch erm├Âglichen, die diese T├╝r aufmachen, nochmal ganz andere Erkenntnisse und in einer

00:09:20.200 –> 00:09:25.420

ganz anderen Geschwindigkeit auch diese Erkenntnisse erlangt werden k├Ânnen, was ja auch nochmal

00:09:25.420 –> 00:09:29.960

ganz spannend ist, das eben auch zu beobachten. Und der erste Zugang ist

00:09:29.960 –> 00:09:34.940

meistens dann ├╝ber Theorie, Berechnungen und so weiter und dann durch

00:09:34.940 –> 00:09:40.940

die Technologisierung eben eine massive Entwicklung stattfindet

00:09:40.940 –> 00:09:47.060

in Bezug auf, wie schnell dann auch neue Erkenntnisse generiert werden k├Ânnen und

00:09:47.060 –> 00:09:51.060

vor allen Dingen auch alte ├╝berpr├╝ft werden k├Ânnen beispielsweise. Das finde

00:09:51.060 –> 00:09:52.900

ich auch sehr, sehr spannend an der Stelle.

00:09:52.900 –> 00:09:55.380

Magst du da nochmal anschlie├čen, Erik?

00:09:55.380 –> 00:09:57.380

Ja, gerne.

00:09:57.380 –> 00:10:04.940

Da fallen mir so Dinge ein wie, am Anfang hat man ja erstmal in den Himmel geguckt mit

00:10:04.940 –> 00:10:10.300

den Augen, dann entwickelt man optische Ger├Ąte, irgendwann zieht man auf den Berg, weil man

00:10:10.300 –> 00:10:14.060

da ein bisschen n├Ąher dran ist und vielleicht weniger Lichtverschmutzung hat.

00:10:14.060 –> 00:10:21.380

Dann gibt es durch die Raumfahrt die M├Âglichkeit Weltraumteleskope zu entsenden.

00:10:21.380 –> 00:10:30.660

Und wenn man diese Dinge weiter sich ├╝berlegt, gibt es nat├╝rlich auch im Bereich der Forschung,

00:10:30.660 –> 00:10:36.260

wenn man jetzt die M├Âglichkeit hat, eine Infrastruktur auf dem Mond oder im Mars zum

00:10:36.260 –> 00:10:42.660

Beispiel aufzubauen. Ich denke jetzt vielleicht an, keine Ahnung, Teilchenbeschleuniger auf dem

00:10:42.660 –> 00:10:47.540

Mars. Ich bin jetzt kein Wissenschaftler in dem Bereich, aber k├Ânnte mir vorstellen,

00:10:47.540 –> 00:10:56.580

dass da sehr interessante neue Dinge eben auch entstehen k├Ânnen. Und du hattest ja auch das

00:10:56.580 –> 00:11:04.900

Stichwort Asteroidenabwehr genannt, wenn man die M├Âglichkeit hat, von anderen Planeten beispielsweise

00:11:04.900 –> 00:11:12.420

aus zu beobachten oder auch m├Âglicherweise konkret Abwehrma├čnahmen gegen uns bedrohende

00:11:12.420 –> 00:11:18.780

Himmelsk├Ârper zu starten, dann ist das jetzt auch die Grundlage, die man daf├╝r schafft,

00:11:18.780 –> 00:11:24.260

um ├╝berhaupt da hinzukommen und eine Infrastruktur da aufbauen zu k├Ânnen. Und die ISS ist ja auch

00:11:24.260 –> 00:11:31.220

ein Beispiel f├╝r Forschungseinrichtungen, die sich nicht mehr auf dem Erdboden befinden. Also

00:11:31.220 –> 00:11:37.580

mega spannend, was da alles m├Âglich ist. Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Und

00:11:37.580 –> 00:11:41.780

hier ist es nat├╝rlich auch noch mal wirklich spannend, eben die Raumfahrt nicht nur als

00:11:41.780 –> 00:11:45.980

Raumfahrt zu betrachten, sondern auch als Weltraumkunde wirklich mal zu gucken,

00:11:45.980 –> 00:11:50.820

was gibt es denn eigentlich alles, was uns auch einf├Ąllt, was hier im

00:11:50.820 –> 00:11:56.620

Zusammenhang steht sozusagen, was eben auch schon f├╝r uns eingesetzt wird oder

00:11:56.620 –> 00:12:00.460

genutzt wird, was vielleicht f├╝r uns mittlerweile schon so selbstverst├Ąndlich

00:12:00.460 –> 00:12:04.020

ist, weil wir damit gro├č geworden sind, in Anf├╝hrungsstrichen, dass wir das eine

00:12:04.020 –> 00:12:08.260

oder andere gar nicht mehr so richtig bewusst wahrnehmen oder realisieren.

00:12:08.260 –> 00:12:12.260

Also Meteoritenabwehr ist ja nur das eine Thema.

00:12:12.260 –> 00:12:16.660

Wir k├Ânnen aber auch zum Beispiel in Richtung Satelliten oder sowas schauen, was erm├Âglichen

00:12:16.660 –> 00:12:21.700

die uns eigentlich und wie wird das eben auch f├╝r die Menschheit eingesetzt.

00:12:21.700 –> 00:12:23.340

Das w├Ąren andere Aspekte.

00:12:23.340 –> 00:12:27.260

Und dann kann man nat├╝rlich auch wieder aus verschiedenen Perspektiven darauf schauen.

00:12:27.260 –> 00:12:31.980

Was f├╝r Bedenken gibt es da in diesem Zusammenhang?

00:12:31.980 –> 00:12:34.140

Auch m├Âglicherweise Vor- und Nachteile etc.

00:12:34.140 –> 00:12:37.540

Also dass man dann auch wieder verschiedene Perspektiven aufmacht und drauf schaut.

00:12:37.540 –> 00:12:42.380

Also da k├Ânnen wir gerne auch nochmal ein St├╝ck weit sammeln, wenn euch weitere Aspekte

00:12:42.380 –> 00:12:46.060

einfallen, auch gerade so mit dem Stichwort Satelliten beispielsweise k├Ânnen wir hier

00:12:46.060 –> 00:12:48.060

dann gerne auch nochmal anschlie├čen.

00:12:48.060 –> 00:12:51.420

Ich mag jetzt zun├Ąchst erstmal Layla mit einbinden.

00:12:51.420 –> 00:12:54.140

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Layla, was sagst du denn zu dem Thema?

00:12:54.140 –> 00:12:57.220

Einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:12:57.220 –> 00:13:04.140

Ich merke, also Raumfahrt ist nicht meine Kernkompetenz und ich gehe das deswegen mal

00:13:04.140 –> 00:13:05.140

an wie ein Kind.

00:13:05.140 –> 00:13:09.380

Und jetzt habe ich mir so ├╝berlegt, was habe ich denn als Jugendliche dar├╝ber gedacht?

00:13:09.380 –> 00:13:12.980

Und ich dachte als Jugendliche dar├╝ber, ich habe da meinen Aufsatz beim Abitur geschrieben,

00:13:12.980 –> 00:13:16.100

ich habe da keine gute Note f├╝r bekommen.

00:13:16.100 –> 00:13:21.740

Ich verstehe inzwischen auch warum, weil meine Argumente nicht gut waren, weil ich gesagt

00:13:21.740 –> 00:13:25.140

habe, warum soll man denn in den Weltraum gehen?

00:13:25.140 –> 00:13:28.540

Man sollte sich doch lieber um die Probleme auf der Erde k├╝mmern.

00:13:28.540 –> 00:13:31.060

Und wir h├Ątten hier doch sehr viel zu tun.

00:13:31.060 –> 00:13:35.660

Und es w├Ąre auch so, dass wir das Geld besser investieren k├Ânnten.

00:13:35.660 –> 00:13:37.460

Und warum wollen wir denn fl├╝chten?

00:13:37.460 –> 00:13:41.460

Und das war ein bisschen spitz formuliert, muss man sagen.

00:13:41.460 –> 00:13:46.060

Und es war argumentativ, hat da auch die Basis gefehlt.

00:13:46.060 –> 00:13:49.260

Weil, wenn ich mal ganz ehrlich bin, ich habe als junge Frau,

00:13:49.260 –> 00:13:54.860

habe ich so gerne Star Trek geguckt und Raumschiff Enterprise und so.

00:13:54.860 –> 00:13:59.460

Und viele Dinge haben wirklich, wie ihr das gesagt habt,

00:13:59.460 –> 00:14:05.100

haben ja viel vorangebracht. Also ich bin leider nicht so ganz im Thema. Deswegen,

00:14:05.100 –> 00:14:12.820

ich glaube, medizinisch ist da viel gekommen. Ich bin immer noch ein bisschen

00:14:12.820 –> 00:14:17.820

bei Enterprise und ├╝berlege mir, wann haben wir das denn so, dass ich mir mein

00:14:17.820 –> 00:14:21.220

Essen, dass ich sagen kann, ich h├Ątte gern das und das zu essen und das erscheint

00:14:21.220 –> 00:14:25.460

das einfach so. Das klingt ja jetzt auch sehr seltsam. Aber sei mal doch mal ganz

00:14:25.560 –> 00:14:31.800

ehrlich, man kann jetzt Fleisch z├╝chten inzwischen. Man hat sich damit auseinandergesetzt mit solchen

00:14:31.800 –> 00:14:35.960

Dingen. Zum einen weil unsere Ressourcen weniger werden. Und nat├╝rlich kann man jetzt sagen,

00:14:35.960 –> 00:14:41.680

warum wollen wir denn dorthin? Wollen wir nicht lieber unsere Erde in einem guten Zustand lassen?

00:14:41.680 –> 00:14:48.640

Und trotzdem ist es so, dass viel dadurch entstanden ist. Und da bin ich gespannt,

00:14:48.640 –> 00:14:54.240

was ihr dazu sagt. Und ich bin ich mal auch gespannt darauf, wie ihr auf die kindliche Art

00:14:54.240 –> 00:15:00.640

reagiert, mit der ich das angehe.

00:15:00.640 –> 00:15:02.680

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Ich mag

00:15:02.680 –> 00:15:04.760

diese kindliche Art der

00:15:04.760 –> 00:15:06.720

Herangehensweise, denn wir hatten das ja in

00:15:06.720 –> 00:15:09.400

verschiedenen Zusammenh├Ąngen, dass wir eben,

00:15:09.400 –> 00:15:11.080

dass es gar nicht darum geht, Experte in

00:15:11.080 –> 00:15:13.440

einem Gebiet zu sein, sondern mit einer

00:15:13.440 –> 00:15:15.360

gewissen Neugier sozusagen wie ein Kind,

00:15:15.360 –> 00:15:17.160

das eine oder andere f├╝r uns auch zu

00:15:17.160 –> 00:15:20.040

erforschen. Und was machen denn Kinder?

00:15:20.040 –> 00:15:23.480

Sie stellen ganz viele Fragen und sind

00:15:20.040 –> 00:15:27.800

neugierig zu erkunden sozusagen. Und du hast jetzt auch Medizin etc. mit angesprochen. Das hei├čt,

00:15:27.800 –> 00:15:35.680

hier sind ja auch wieder ganz viele Verquickungen. Zum einen gab es eben auch die Entwicklungen in

00:15:35.680 –> 00:15:42.080

Bezug auf die ersten Astronauten oder die Ausbildung der Astronauten und da eben auch

00:15:42.080 –> 00:15:50.000

im Zusammenhang mit der Raumfahrt. Wie geht man denn damit um? Welche Ern├Ąhrung wird denn dann

00:15:50.000 –> 00:15:54.200

auch unabh├Ąngig von einem bestimmten Training und so weiter, was stattfindet, geht es ja

00:15:54.200 –> 00:16:02.080

auch darum, zum Beispiel um Lebensmittelverzehr, wenn man bei einer Raumfahrt unterwegs ist

00:16:02.080 –> 00:16:05.360

und eine Mission zu erf├╝llen hat.

00:16:05.360 –> 00:16:13.800

Und auch hier sind ja viele Dinge im Zusammenhang auch mit diesen Missionen zu betrachten.

00:16:13.800 –> 00:16:20.560

Denn sowas wie zum Beispiel Nahrungserg├Ąnzungsmittel oder so, das sind zum Beispiel Dinge, die

00:16:20.560 –> 00:16:29.560

urspr├╝nglich auch ihren Urgedanken mit diesen Missionen zusammenh├Ąngend sind und hier ihren

00:16:29.560 –> 00:16:35.800

Ursprung finden und dann eben auch an anderen Stellen aufgegriffen worden sind, in anderen

00:16:35.800 –> 00:16:44.240

Zusammenh├Ąngen auch privatisiert, im Unternehmenskontext dann auch zum Beispiel zug├Ąnglich gemacht

00:16:44.240 –> 00:16:48.480

worden sind und da ist eine riesige Industrie daraus beispielsweise entstanden.

00:16:48.480 –> 00:16:50.800

Also das ist mal so ein Beispiel.

00:16:50.800 –> 00:16:55.960

Auf der anderen Seite eben die Erkenntnisse, die dann gesammelt werden.

00:16:55.960 –> 00:17:01.200

Wir hatten ja letztens dr├╝ber gesprochen, die ersten, die hier bei Missionen auch dabei

00:17:01.200 –> 00:17:06.400

Da wusste man ja auch ├╝berhaupt noch gar nicht, was passiert denn eigentlich mit dem K├Ârper?

00:17:06.400 –> 00:17:08.120

Wie ist das eigentlich?

00:17:08.120 –> 00:17:12.880

Man hat zwar Berechnungen gehabt, man hatte Vorstellungen, aber dann tats├Ąchlich wirklich

00:17:12.880 –> 00:17:18.120

auch mal zu erleben sozusagen, was passiert da eigentlich und wie wirkt sich das zum Beispiel

00:17:18.120 –> 00:17:25.080

auf den K├Ârper aus und diese Erkenntnisse dann wieder aufzugreifen, um dann wieder damit weitere

00:17:25.080 –> 00:17:28.400

Grundlagen zu stellen f├╝r andere Bereiche.

00:17:28.400 –> 00:17:34.200

nicht nur in diesem Bereich selbst, um das eben weiter auszubauen, sondern auch in Auswirkungen,

00:17:34.200 –> 00:17:39.320

die das eben auf andere Bereiche, benachbarte Felder und so weiter hat. Und von daher finde

00:17:39.320 –> 00:17:41.960

ich das total spannend. Erik, magst du hier auch nochmal anschlie├čen?

00:17:41.960 –> 00:17:51.040

Ja, also einen Punkt m├Âchte ich gerne aufgreifen. Danke, Layla, dass du den reingebracht hast mit

00:17:51.040 –> 00:17:59.380

dem Whataboutism. Man h├Ârt das ja in vielen Bereichen und in der Raumfahrt besonders gerne

00:17:59.380 –> 00:18:04.300

oder in der Weltraumforschung. Warum sollen wir daran forschen, solange wir doch hier noch andere

00:18:04.300 –> 00:18:12.860

Probleme haben, die man auch erst mal l├Âsen kann. Die Frage ist erst mal nat├╝rlich berechtigt,

00:18:12.860 –> 00:18:18.900

andererseits ist es da ja noch nicht zu Ende, wenn man dann weiterdenkt, wie soll das denn

00:18:18.900 –> 00:18:27.380

praktisch sein soll jetzt der Physiker oder der Raumfahrtingenieur bei Putin anrufen und sagen,

00:18:27.380 –> 00:18:33.060

h├Âr mal, wir wollen hier weitermachen, h├Âr mal mit dem Krieg auf oder kann man ja sich alles

00:18:33.060 –> 00:18:39.660

M├Âgliche zurechtspinnen und welche Berufe sind davon noch betroffen, soll der B├Ącker auch nicht

00:18:39.660 –> 00:18:43.500

mehr backen, soll der Polizist nichts mehr machen, sollen keine H├Ąuser gebaut werden,

00:18:43.500 –> 00:18:46.020

solange noch andere Probleme da sind.

00:18:46.020 –> 00:18:51.020

Gut, das wollte ich nochmal kurz zu dem Thema einbringen.

00:18:51.020 –> 00:18:57.980

Ansonsten, ja, die Forschung und Entwicklung in diesem Bereich ist,

00:18:57.980 –> 00:19:03.700

wie in jeder anderen Technologie auch, hat ja bestimmte Voraussetzungen.

00:19:03.700 –> 00:19:09.540

Und da werden nat├╝rlich bestimmte Schwerpunkte gesetzt.

00:19:09.540 –> 00:19:15.620

Also ich denke jetzt beispielsweise im Bereich Softwareentwicklung und Steuerung,

00:19:15.620 –> 00:19:21.820

das muss alles, wenn eine Maschine im Weltraum unterwegs ist und alles selbstst├Ąndig machen muss

00:19:21.820 –> 00:19:24.620

und man kann noch nicht mal in Echtzeit mit der kommunizieren.

00:19:24.620 –> 00:19:29.420

Da sind bestimmte Methoden auch entwickelt worden im Bereich der Softwareentwicklung,

00:19:29.420 –> 00:19:34.060

die dann auch Anwendungen beispielsweise in Smartphones haben,

00:19:34.060 –> 00:19:38.540

dass da also einmal in der Methode, wie es entwickelt wird

00:19:38.540 –> 00:19:45.980

und dann nat├╝rlich auch, wie die Software selbst sich verh├Ąlt, dass man da echt Zeitreaktionen hat

00:19:45.980 –> 00:19:52.700

und so weiter. Das sind viele Dinge, die einfach in den normalen Bereich dann irgendwann einflie├čen.

00:19:52.700 –> 00:20:00.460

Leuchtdioden sind so ein Beispiel und angeblich auch Akkuschrauber, also kabelloses Werkzeug.

00:20:00.460 –> 00:20:04.460

Das war noch von mir.

00:20:04.460 –> 00:20:08.460

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:20:08.460 –> 00:20:12.460

Und hier gibt es ja ganz viele Aspekte. Wie gesagt, wenn wir eben an

00:20:12.460 –> 00:20:16.460

Raumfahrt oder sowas denken, ist es ja meistens irgendwie nur damit

00:20:16.460 –> 00:20:20.460

verkn├╝pft h├Ąufig. Und ich glaube, das ist dann eine Beschr├Ąnkung

00:20:20.460 –> 00:20:24.460

in unserer Denker, dass es irgendwie nur was damit zu tun hat,

00:20:24.460 –> 00:20:28.460

so nach dem Motto, auszuwandern, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:20:28.460 –> 00:20:35.460

aus anderen Planeten, ob das Weltraumtourismus ist oder ob es darum geht, Gedanken zu spinnen,

00:20:35.460 –> 00:20:41.460

langfristig vielleicht auch andere Planeten besiedeln zu k├Ânnen. Das ist die eine Perspektive,

00:20:41.460 –> 00:20:47.460

aber das ist im Grunde genommen erst mal eine relativ eingeschr├Ąnkte Perspektive.

00:20:47.460 –> 00:20:54.460

Wenn wir das ausweiten und allein noch mal diesen Begriff der Satelliten aufgreifen,

00:20:54.460 –> 00:20:59.460

den ich mit reingebracht habe, f├╝r was wir das alles nutzen.

00:20:59.460 –> 00:21:04.460

Nehmen wir doch mal als Beispiel Google Earth.

00:21:04.460 –> 00:21:06.460

Wie funktioniert das denn letztendlich?

00:21:06.460 –> 00:21:09.460

Sind das Satellitenbilder, die geschossen werden,

00:21:09.460 –> 00:21:13.460

die aufbereitet werden und dann eben hier zug├Ąnglich gemacht werden?

00:21:13.460 –> 00:21:16.460

Also ob wir jetzt in Richtung Navigationssysteme gucken,

00:21:16.460 –> 00:21:18.460

ob wir in andere Richtungen gucken.

00:21:18.460 –> 00:21:21.460

Hier sind viele, viele Beispiele, wo wir Dinge,

00:21:21.460 –> 00:21:27.460

Dinge, die in diesem Zusammenhang ja letztendlich stehen, auch heute schon v├Âllig selbstverst├Ąndlich

00:21:27.460 –> 00:21:29.740

quasi f├╝r uns nutzen und auch einsetzen.

00:21:29.740 –> 00:21:35.900

Und von daher ist das auch nochmal spannend, auch wirklich aus dieser Perspektive zu betrachten,

00:21:35.900 –> 00:21:41.740

nicht nur im Sinne von, ja, den Planeten Erde vielleicht zu verlassen, um m├Âglicherweise

00:21:41.740 –> 00:21:44.180

irgendwo anders auch mal weiterzumachen.

00:21:44.180 –> 00:21:46.580

Also Satellit ist jetzt ein Beispiel.

00:21:46.580 –> 00:21:50.100

Wir k├Ânnten auch ├╝ber Rohstoffe zum Beispiel sprechen.

00:21:50.100 –> 00:21:53.900

Auch hier kann man mit verschiedenen Perspektiven sowohl positiv als auch

00:21:53.900 –> 00:21:59.140

negativ drauf schauen. Aber auch Rohstoffsammlung und Verwertung aus dem

00:21:59.140 –> 00:22:03.180

Weltraum ist ja auch ein gro├čes Thema. Und da bin ich einfach mal gespannt mit

00:22:03.180 –> 00:22:06.660

diesen Impulsen, was da vielleicht auch noch weitere an weiteren Aspekten mit

00:22:06.660 –> 00:22:11.740

reinkommt. Und binde gerne J├╝rgen an der Stelle auch herzlich mit ein.

00:22:11.740 –> 00:22:13.820

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, lieber J├╝rgen.

00:22:13.820 –> 00:22:19.260

Guten Morgen, liebe Yasemin. Guten Morgen alle im Raum. Ich muss mich kurz fassen

00:22:19.260 –> 00:22:28.660

heute leider, aber ich sehe mich trotzdem jetzt mal getriggert zu einem Punkt, den noch mal zu

00:22:28.660 –> 00:22:35.900

akzentuieren, den du angesprochen hast vor ein paar Minuten, n├Ąmlich die Verbindung hin zur

00:22:35.900 –> 00:22:45.420

Hirnerforschung. Und wir wissen mittlerweile dank deiner Kenntnisweitergabe, dass unser

00:22:45.420 –> 00:22:55.940

Retilien-Gehirn durch zwei wesentliche Zust├Ąnde gepr├Ągt und Reaktionen gepr├Ągt ist. Und zwar

00:22:55.940 –> 00:23:03.860

einerseits das Abw├Ągen, was bedroht mich und das andere das Abw├Ągen, was n├╝tzt es mir und was

00:23:03.860 –> 00:23:11.820

bringt, generiert mir einen Nutzen. Und f├╝r mich ist die Entwicklung der Weltraumforschung,

00:23:11.820 –> 00:23:18.820

Also muss ich jetzt erweitern um Raumfahrt, du hast es schon angesprochen von den Begrifflichkeiten,

00:23:18.820 –> 00:23:24.320

ich fasse es weiter, der Weltraumforschung und deren Nutzung, ein Beispiel eigentlich

00:23:24.320 –> 00:23:31.420

f├╝r die Umsetzung unseres Reptiliengehirns und in der Entwicklung, insbesondere in den

00:23:31.420 –> 00:23:41.220

letzten 50 Jahren seit dem Zweiten Weltkrieg, neigt sich das Pendel definitiv eher dem Nutzen

00:23:41.220 –> 00:23:49.860

zu der Erkenntnis, dass uns die Wissenschaft und die Auseinandersetzung mit der Raumfahrt

00:23:49.860 –> 00:23:58.180

mehr einen Nutzen generieren kann, als Abbedrohung empfunden wird. Und das ist f├╝r mich insofern

00:23:58.180 –> 00:24:06.300

eine Wissenschaft, die ich verbinde mit so einem gefl├╝gelten Wort, lasst die Ideen fliegen,

00:24:06.300 –> 00:24:15.980

konkretisiert Visionen und definiert daraus die entsprechenden Ziele,

00:24:15.980 –> 00:24:22.300

weil der Nutzen, ganz offensichtlich Thema ├ťberbev├Âlkerung,

00:24:22.300 –> 00:24:25.900

Ressourcenknappheit nur als Beispiele zu nennen,

00:24:25.900 –> 00:24:32.620

zunehmend die ├ťberhand ├╝ber unseren Reptilien-Wirrn-Bereich,

00:24:32.620 –> 00:24:51.620

was bedroht uns erreicht. Sorry, dass ich im Moment etwas au├čer Atem bin, aber ich w├╝nsche euch noch einen guten Verlauf der Diskussion und einen sch├Ânen Tag noch. Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren, Milli.

00:24:51.620 –> 00:24:57.780

Ja, gro├čartig, vielen, vielen lieben

00:24:57.780 –> 00:24:59.300

Dank lieber J├╝rgen. Und ja, da bin ich

00:24:59.300 –> 00:25:02.620

auch gleich mal gespannt, was Erik und

00:25:02.620 –> 00:25:05.300

Layla auch dazu sagen. Vielleicht an der

00:25:05.300 –> 00:25:06.860

Stelle ein kurzer Hinweis, weil ich

00:25:06.860 –> 00:25:09.780

gesehen habe, dass Marc sich meldet. Ich

00:25:09.780 –> 00:25:11.380

habe mehrfach schon versucht, Marc dich

00:25:11.380 –> 00:25:12.620

dazu zu holen. Ich wei├č jetzt nicht, ob

00:25:12.620 –> 00:25:15.020

du es dir anders ├╝berlegt hast

00:25:15.020 –> 00:25:17.420

oder ob es aus technischen Gr├╝nden nicht

00:25:17.420 –> 00:25:19.420

funktioniert. Falls es irgendwie

00:25:19.420 –> 00:25:21.580

offensichtlich an der Technik liegt,

00:25:19.420 –> 00:25:23.380

gibt auch nochmal irgendwie ein Zeichen

00:25:23.380 –> 00:25:24.940

├╝ber Chat oder wie auch immer, dann kann

00:25:24.940 –> 00:25:26.860

ich nochmal gucken, ob ich vielleicht

00:25:26.860 –> 00:25:28.940

Erik oder so die Moderation ├╝bertragen

00:25:28.940 –> 00:25:31.300

kann, ob wir es da nochmal versuchen, dass

00:25:31.300 –> 00:25:34.060

ich einfach nur Bescheid wei├č und du

00:25:34.060 –> 00:25:36.420

auch Bescheid wei├čt an der Stelle. Genau.

00:25:36.420 –> 00:25:38.860

Und ja, das hei├čt, wir haben hier ganz

00:25:38.860 –> 00:25:41.420

viele Aspekte, die wir eben auch unter

00:25:41.420 –> 00:25:44.260

diesen Begriff der Weltraumforschung

00:25:44.260 –> 00:25:45.700

und deren Nutzung sozusagen f├╝r uns

00:25:45.700 –> 00:25:48.660

aufmachen k├Ânnen. Es sind viele, viele

00:25:45.700 –> 00:25:51.820

Beispiele bis hin zu eben auch Visionen zu haben oder aufzugreifen.

00:25:51.820 –> 00:25:57.500

Ja, ich nehme jetzt einfach mal als Beispiel Elon Musk an der Stelle eine.

00:25:57.500 –> 00:26:03.100

Eine seiner Visionen ist ja tats├Ąchlich auch wirklich und darunter sind ja dann

00:26:03.100 –> 00:26:05.780

auch verschiedene Dinge entstanden.

00:26:05.780 –> 00:26:12.020

Eben hier zu ├╝berlegen, wie k├Ânnte denn zum Beispiel auch

00:26:12.780 –> 00:26:19.100

ja, der Zugang zum Mars tats├Ąchlich so gelingen, dass man hier vielleicht auch in Zukunft mal

00:26:19.100 –> 00:26:26.380

leben k├Ânnte als Fragezeichen und vor dem Hintergrund, dass er zum Beispiel sehr, sehr

00:26:26.380 –> 00:26:30.060

viele Probleme eben auch erkennt und sieht.

00:26:30.060 –> 00:26:38.060

Und hier waren ja jetzt so Aspekte wie ├ťberbev├Âlkerung, Stichwort Ressourcenknappheit und so weiter,

00:26:38.060 –> 00:26:43.300

was eben Menschen auch dazu f├╝hrt, eben ├╝ber Alternativen auch nachzudenken.

00:26:43.300 –> 00:26:48.700

Und gerade auch um die Diskussionen mit den Elektroautos oder so, wenn man hier zum Beispiel

00:26:48.700 –> 00:26:53.660

auch Interviews mit ihm kennt, ist es auch sehr, sehr spannend zu sehen, dass er gar

00:26:53.660 –> 00:26:58.500

nicht diesen Anspruch hat, so nach dem Motto, die E-Autos sind das Allheilmittel oder sowas,

00:26:58.500 –> 00:27:04.660

sondern ganz im Gegenteil, er stellt ja sogar selbst Berechnungen auf, wie lange das voraussichtlich

00:27:04.660 –> 00:27:09.260

dauern wird, wenn man sagen w├╝rde, irgendwann haben wir nur noch E-Autos auf der Erde.

00:27:09.260 –> 00:27:12.980

Und das dauert alles im Grunde genommen in Anf├╝hrungsstrichen viel zu lang.

00:27:12.980 –> 00:27:19.020

Nichtsdestotrotz spricht ja nichts dagegen, die eine oder andere Ma├čnahme sozusagen in

00:27:19.020 –> 00:27:23.220

Anf├╝hrungsstrichen zu ergreifen, um vielleicht ÔÇô und das ist der Ansatz dahinter und den

00:27:23.220 –> 00:27:29.180

finde ich total spannend ÔÇô um m├Âglicherweise dadurch eben unsere Zeit, die wir haben,

00:27:29.180 –> 00:27:33.060

falls dann das eine oder andere auf der Erde vielleicht schiefgehen sollte und wir echt

00:27:33.060 –> 00:27:38.580

ein Problem bekommen, diese Zeit, die wir haben, sozusagen zu verl├Ąngern, um auf der

00:27:38.580 –> 00:27:43.460

anderen Seite, weil diese Zeit brauchen wir, Wissenschaft braucht Zeit, Erforschung braucht

00:27:43.460 –> 00:27:48.540

Zeit, um auf der anderen Seite diese Zeit eben auch zu nutzen, diese verl├Ąngerte Zeit,

00:27:48.540 –> 00:27:55.020

die wir bekommen, um eben mit unseren Entwicklungen voranzuschreiten, um in Bezug auf andere Planeten,

00:27:55.020 –> 00:28:03.500

um zu gucken, welche M├Âglichkeiten k├Ânnen wir generieren, welche Erkenntnisse und Fortschritte,

00:28:03.500 –> 00:28:07.500

auch technologische Fortschritte, k├Ânnen wir hier in Einklang bringen, um eben das

00:28:07.500 –> 00:28:13.080

eine oder andere nicht nur zu erkunden, sondern hier wirklich auch bahnbrechende neue Erkenntnisse

00:28:13.080 –> 00:28:15.980

f├╝r uns zu generieren und M├Âglichkeiten auch zu erschaffen.

00:28:15.980 –> 00:28:20.380

Und da bin ich mal total gespannt, so in dieser Summe auch noch mal betrachtet.

00:28:20.380 –> 00:28:23.260

Erik Leiler, m├Âgt ihr da noch mal anschlie├čen?

00:28:23.260 –> 00:28:36.660

Ja, Elon Musk ist, glaube ich, einer der missverstandensten Unternehmer unserer Zeit.

00:28:36.660 –> 00:28:46.220

Ich habe auch schon Videos auf YouTube angesehen, also Interviews, wo er dann mit so einem ber├╝hmten

00:28:46.220 –> 00:28:57.960

Space-YouTuber da durch die SpaceX-Landschaft, da durch die Fabrik geht und wirklich auf

00:28:57.960 –> 00:29:05.960

technischem Level da Dinge erz├Ąhlt und das ist ein ganz anderes Bild als das,

00:29:05.960 –> 00:29:09.920

was in der ├ľffentlichkeit gerne gezeichnet wird. Nat├╝rlich hat er viele Facetten,

00:29:09.920 –> 00:29:17.320

Er hat eben auch, also einerseits halte ich ihn f├╝r einen hochintelligenten Menschen,

00:29:17.320 –> 00:29:23.760

und das wird ja auch in der Biografie so wiedergegeben, der eben auch wirklich die

00:29:23.760 –> 00:29:33.120

Dinge versteht und da ernsthaft auch eine Ahnung hat technischer Natur. Aber er hat eben auch in

00:29:33.120 –> 00:29:42.720

Kombination die Seite, dass er eben auch, was J├╝rgen sagt, quasi ein menschliches Bed├╝rfnis

00:29:42.720 –> 00:29:52.280

ansprechen kann, n├Ąmlich das nach Erforschung und Neuem Entdecken. Und das sagt er ja auch so,

00:29:52.280 –> 00:30:01.560

dass man quasi morgens aufsteht und Lust hat, neue Dinge zu erleben und gespannt ist, was da noch

00:30:01.560 –> 00:30:08.980

alles kommen mag. Und genau, das war dann noch ein bisschen die Br├╝cke, die ich schlagen wollte,

00:30:08.980 –> 00:30:20.460

in Richtung dessen, was J├╝rgen gesagt hatte, dass eben auch diese Lust auf Entdecken eben auch ein

00:30:20.460 –> 00:30:27.180

menschliches Bed├╝rfnis ist, was aus dem Grunde auch aus meiner Sicht daf├╝r sorgen wird, dass

00:30:27.180 –> 00:30:32.180

dass das eben nicht aufh├Ârt, dass da weiter geforscht wird und auch vorgesto├čen.

00:30:32.180 –> 00:30:38.180

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Ja, gerne, Layla.

00:30:38.180 –> 00:30:46.180

Ich hatte gerade f├╝r mich ├╝berlegt, also Elon Musk ist ja f├╝r uns so ein Stichwort, wo wir zum einen,

00:30:46.180 –> 00:30:52.180

also ich kenne viele Leute, die ihn ganz gro├čartig finden, dass er intelligent ist, das ist nicht von der Hand zu weisen,

00:30:52.180 –> 00:31:04.180

anzuweisen. Das ist einfach so. Wie seine Errungenschaften, ob er das alles tut, um

00:31:04.180 –> 00:31:11.180

die Vorteile zu schaffen f├╝r die Menschheit oder f├╝r andere, vielleicht auch f├╝r sich.

00:31:11.180 –> 00:31:17.180

Das wird, glaube ich, immer wieder in Frage gestellt. Da kann man nat├╝rlich auch andere

00:31:17.180 –> 00:31:21.180

Menschen nehmen. Ich will das jetzt auch nicht klein oder gro├č reden, sondern einfach

00:31:21.180 –> 00:31:27.500

nur darstellen, weil ich glaube, wir haben das insgesamt, haben wir das ja immer bei Menschen,

00:31:27.500 –> 00:31:34.740

wenn wir bestimmte Machtverh├Ąltnisse haben, dass es dann darum geht, okay, wie ist das jetzt zu

00:31:34.740 –> 00:31:43.340

sehen, wollen die uns was Gutes oder nicht. Egal wie es sein mag, es ist so, dass viele Dinge durch

00:31:43.340 –> 00:31:50.820

ihn auch, ja, initiiert worden sind, meines Wissens nach, und das finde ich jetzt grunds├Ątzlich was

00:31:50.820 –> 00:31:58.560

Gutes. Und ich glaube, dass man schon schauen muss, dass ich glaube, diese

00:31:58.560 –> 00:32:02.820

Herangehensweise, wie wir gesagt haben, so dieses Kindliche, dass man auch

00:32:02.820 –> 00:32:08.220

voranschreitet. Und ja, wie ist das am Anfang? Man wird f├╝r verr├╝ckt gehalten.

00:32:08.220 –> 00:32:12.740

Ich erinnere noch mal an Enterprise und an die ganzen Filme, die wir schon

00:32:12.740 –> 00:32:18.700

gesehen haben. Wenn wir uns Star Trek Filme angucken oder irgendwas mit

00:32:18.700 –> 00:32:24.340

Science Fiction. Das war fr├╝her so weit weg von uns, dass es jetzt inzwischen ist, dass

00:32:24.340 –> 00:32:28.060

das schon n├Ąher an uns dran ist. Also wir k├Ânnen uns jetzt nicht vorstellen, wie es

00:32:28.060 –> 00:32:31.700

ist, mit einer k├╝nstlichen Intelligenz zu arbeiten. Wir k├Ânnten uns vorstellen, wie

00:32:31.700 –> 00:32:38.540

es ist, Dinge k├╝nstlich herzustellen. Auch das mit den Vitaminen, was du gesagt hast,

00:32:38.540 –> 00:32:43.700

da dachte ich auch so. Ja, du hast recht, Yasemin. Entweder es ist eine Mission, entweder

00:32:43.700 –> 00:32:47.620

war es, irgendwo hinzukommen. Und es war leider auch Krieg,

00:32:47.620 –> 00:32:50.820

das zu Errungenschaften gef├╝hrt hat.

00:32:50.820 –> 00:32:55.740

Und ja, wir ver├Ąndern uns und ich finde das eine gute Sache.

00:32:55.740 –> 00:32:58.780

Und denkt mal an die ganzen Filme, die ihr gesehen habt

00:32:58.780 –> 00:33:01.780

und viele Dinge, die wir immer f├╝r verr├╝ckt gehalten haben,

00:33:01.780 –> 00:33:04.460

die wir uns ├╝berhaupt nicht vorstellen konnten.

00:33:04.460 –> 00:33:06.540

Ich meine, ich werde jetzt 45.

00:33:06.540 –> 00:33:09.740

Als ich Star Trek geguckt habe, habe ich so gedacht,

00:33:09.740 –> 00:33:14.260

Never ever. Und denken wir an den Film “Zur├╝ck in die Zukunft”.

00:33:14.260 –> 00:33:16.820

Also ich glaube, es gibt inzwischen ein Hoverboard.

00:33:16.820 –> 00:33:21.180

Und ja, das haben wir auch Menschen wie Elon Musk zu verdanken.

00:33:21.180 –> 00:33:24.220

Wir haben das Menschen wie Bill Gates zu verdanken.

00:33:24.220 –> 00:33:27.780

Und ja, es ist so, dass sie wirtschaftlich sehr viel anh├Ąufen,

00:33:27.780 –> 00:33:30.660

dass wir ihre Interessen nicht richtig kennen. Das ist richtig.

00:33:30.660 –> 00:33:33.540

Und deswegen sollten wir alle innovativ sein,

00:33:33.540 –> 00:33:36.300

weil ich glaube, Innovation steckt im Menschen.

00:33:36.620 –> 00:33:41.620

Und dieses sich fortzubewegen, sich weiterzuentwickeln, steckt auch in uns.

00:33:41.620 –> 00:33:46.620

Und wir regen uns ganz oft ├╝ber unsere Unzufriedenheit auf und denken so,

00:33:46.620 –> 00:33:49.620

nein, ich muss zufrieden sein, ich muss achtsam sein.

00:33:49.620 –> 00:33:55.620

Ja, Unzufriedenheit hat auch dazu gef├╝hrt, dass wir Dinge ver├Ąndern.

00:33:55.620 –> 00:34:00.620

Und das ist eine gute Entwicklung, egal wie wir es moralisch betrachten.

00:34:00.620 –> 00:34:03.620

Und ich versuche niemanden besser oder schlechter zu reden,

00:34:03.620 –> 00:34:06.620

sondern einfach, wir sollten alle innovativ sein.

00:34:06.620 –> 00:34:09.220

Deswegen mag ich deine R├Ąume. Du regst immer dazu an.

00:34:09.220 –> 00:34:12.300

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:34:12.300 –> 00:34:15.100

Und wir hatten es ja in vielen anderen Kontexten auch schon,

00:34:15.100 –> 00:34:19.580

dass viele Entwicklungen, Entdeckungen und so weiter,

00:34:19.580 –> 00:34:24.300

ob sie dann sp├Ąter in einem positiven Sinne

00:34:24.300 –> 00:34:26.620

oder negativ eingesetzt oder genutzt werden,

00:34:26.620 –> 00:34:29.660

hat ja eben auch viel mit dem Menschen an der Stelle zu tun.

00:34:29.660 –> 00:34:33.220

Das hei├čt, die Entwicklungen oder die Entdeckungen,

00:34:33.220 –> 00:34:38.140

die stattfinden, die wir aufgreifen, sind ja in der Regel nicht gut oder schlecht per se,

00:34:38.140 –> 00:34:43.780

sondern wir hatten es zum Beispiel im KI-Kontext auch sehr, sehr explizit benannt und gesagt,

00:34:43.780 –> 00:34:49.620

im Grunde genommen, in Anf├╝hrungsstrichen, das Problem oder die Schwachstelle ist der Mensch

00:34:49.620 –> 00:34:55.500

und die L├Âsung liegt auch wieder beim Menschen. Und ├Ąhnlich ist es eben auch an anderen Stellen,

00:34:55.500 –> 00:35:00.060

auch hier, ob wir in Richtung Weltraum gucken oder andere Themen aufgreifen unter diesem

00:35:00.060 –> 00:35:05.100

Dachthema Pioniergeist mit Hirn. Das hei├čt, was wir dann daraus machen und wie wir damit umgehen,

00:35:05.100 –> 00:35:11.340

das hat ja sehr viel eben auch mit uns Menschen zu tun an der Stelle. Und wir k├Ânnen es eben

00:35:11.340 –> 00:35:16.580

positiv nutzen und einsetzen. Wir k├Ânnen es aber auch “missbrauchen” und dann sind wir auch

00:35:16.580 –> 00:35:20.700

relativ schnell auch in moralischen, ethischen Aspekten unterwegs, dass man hier auch eben

00:35:20.700 –> 00:35:26.300

bestimmte Diskussionen auch f├╝hren darf und dass es hier auch wichtig ist, diese zu f├╝hren und auch

00:35:26.300 –> 00:35:29.800

an der einen oder anderen Stelle durchaus auch mit Sorge drauf zu schauen,

00:35:29.800 –> 00:35:33.780

um eben auch wieder vor dem Hintergrund von Abw├Ągungen wieder Entscheidungen zu

00:35:33.780 –> 00:35:38.300

treffen und ├Ąhnliches. Nichtsdestotrotz, dass diese Entwicklung auf allen Ebenen

00:35:38.300 –> 00:35:42.000

aber schon durchaus immer wieder, wenn man bei genauerer Betrachtung schon

00:35:42.000 –> 00:35:46.220

deutlich wird, dass es uns ja auch als Menschheit immer weitergebracht hat.

00:35:46.220 –> 00:35:51.700

Und spannend finde ich in diesem Zusammenhang auch den Aspekt, ich wei├č

00:35:51.700 –> 00:35:55.980

nicht, wer den Film von euch kennt, den muss man quasi in Anf├╝hrungsstrichen

00:35:55.980 –> 00:36:03.100

Erwerben, denke nach und werde reich. Dazu gibt es ja eine Verfilmung, die stattgefunden hat,

00:36:03.100 –> 00:36:09.300

so eine Art, so eine Mixtur aus Dokumentation und Aspekte aus diesem Buch, was hier aufgegriffen

00:36:09.300 –> 00:36:14.980

wird. Ich gucke mir das in regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden, gr├Â├čeren regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden immer wieder

00:36:14.980 –> 00:36:21.180

gerne mal an, auch wieder zur Erinnerung oder zur Auffrischung. Und dazu gibt es ja auch ein Buch,

00:36:21.180 –> 00:36:27.100

was ein absoluter Klassiker ist in dem Bereich. Und dieses “Denke nach und werde reich”

00:36:27.100 –> 00:36:31.980

bezieht sich ├╝brigens in der Konnotation “reich”, das kann ja jetzt jeder unterschiedlich

00:36:31.980 –> 00:36:38.100

sozusagen interpretieren, aber “reich” meint hier jetzt nicht in erster Linie den monet├Ąren

00:36:38.100 –> 00:36:44.020

Aspekt, sondern eben Reichtum in einer Ganzheitlichkeit auch betrachtet, was man damit

00:36:44.020 –> 00:36:50.460

erreichen kann. Und das dockt hier auch sehr, sehr stark an all das, was da beschrieben wird,

00:36:50.460 –> 00:36:57.060

hat, was damit zu tun mit unserer Vorstellungskraft und was mit unserer “Denke” m├Âglich ist.

00:36:57.060 –> 00:37:05.420

Und in dieser Filmsequenz ist ein Abschnitt dabei, das ist gerade bei mir so frisch zug├Ąnglich,

00:37:05.420 –> 00:37:10.540

weil ich es mir erst vor kurzem nochmal angeschaut habe, ich gebe es mal sinngem├Ą├č wieder,

00:37:10.540 –> 00:37:15.140

weil ich finde, dass es hier ganz gut reinpasst, um das zu unterstreichen, was ich meine.

00:37:15.140 –> 00:37:23.460

Alles, was der Mensch denken kann, ist er auch in der Lage zu erreichen, als Denkansto├č.

00:37:23.460 –> 00:37:29.060

Und wenn wir mal einfach zur├╝ckblicken, wie ist denn zum Beispiel die Fliegerei ├╝berhaupt

00:37:29.060 –> 00:37:30.060

entstanden?

00:37:30.060 –> 00:37:34.140

Doch nur, weil Menschen irgendwie davon ├╝berzeugt waren, das muss doch irgendwie gehen.

00:37:34.140 –> 00:37:43.460

Und damit sozusagen verschiedene Forschungen angestellt wurden, ausprobiert wurde, mit

00:37:43.460 –> 00:37:47.140

Sicherheit auch mit vielen Knochenbr├╝chen und so weiter und so fort, die ersten, die

00:37:47.140 –> 00:37:52.220

hier am Werk waren, aber eben dann tats├Ąchlich das auch erreicht zu haben.

00:37:52.220 –> 00:37:57.700

Und egal in welche Richtung wir schauen, es sind immer wieder Menschen, die eine Idee

00:37:57.700 –> 00:38:03.540

oder eine Vorstellung davon haben, was m├Âglich sein k├Ânnte und dann in Aktion kommen.

00:38:03.540 –> 00:38:07.780

Und das sind meistens dann nicht einzelne Player, die hier am Werkeln sind, sondern

00:38:07.780 –> 00:38:12.700

es sind immer wieder bei diesem Wissenschaftsgedanken, dass es ja eben verschiedene Erkenntnisse

00:38:12.700 –> 00:38:19.060

die unterschiedliche Menschen zusammenf├╝hren, wo dann aufeinander auch ein R├╝ckbezug stattfindet

00:38:19.060 –> 00:38:24.620

und dann Schritt f├╝r Schritt eine Fortentwicklung stattfindet, bis dann einer dieser Player

00:38:24.620 –> 00:38:28.380

sozusagen, dem dann auch dieser Durchbruch gelingt.

00:38:28.380 –> 00:38:33.060

Und insofern ist das auch wieder als eine Einheit oder eine Gesamtheit zu betrachten.

00:38:33.060 –> 00:38:38.940

In der Regel ist es nicht ein Einzelner, der hier irgendwie am Werk ist und dann eben

00:38:38.940 –> 00:38:41.140

eine Innovation bringt f├╝r die Menschheit.

00:38:41.140 –> 00:38:46.540

sondern in der Regel sind das ja dann auch die Erkenntnisse, die ├╝ber einen l├Ąngeren

00:38:46.540 –> 00:38:52.300

Zeitraum immer wieder wie Puzzleteile zusammenkommen, aufeinander aufgebaut werden, dass man auch

00:38:52.300 –> 00:38:58.020

vielleicht erkennt, was eben nicht funktioniert und ├Ąhnliches und dann weitermacht und irgendeinem

00:38:58.020 –> 00:38:59.580

gelingt dann dieser Durchbruch.

00:38:59.580 –> 00:39:04.260

Und viele Dinge in der Vergangenheit auch historisch betrachtet, wo die Menschheit gesagt

00:39:04.260 –> 00:39:10.140

h├Ątte, das ist Wahnsinn, das wird niemals m├Âglich sein, sind heute f├╝r uns selbstverst├Ąndlich

00:39:10.140 –> 00:39:16.220

m├Âglich, weil wir nicht in einer Zeit gelebt haben, wo das unvorstellbar war.

00:39:16.220 –> 00:39:21.940

Und insofern ist gerade auch die Raumfahrt oder die Weltraumkunde ein

00:39:21.940 –> 00:39:27.180

spannendes Thema. Das hei├čt, wenn wir noch vor ein paar

00:39:27.180 –> 00:39:31.900

Jahrzehnten zur├╝ckblicken, hat der eine oder andere vielleicht abgewunken und gesagt,

00:39:31.900 –> 00:39:35.900

das kann gar nicht m├Âglich sein. Mittlerweile sind wir so weit, dass wir

00:39:35.900 –> 00:39:39.900

wir in Richtung Raumfahrt viele, viele Fortschritte gemacht haben.

00:39:39.900 –> 00:39:45.420

Warum sollte es denn nicht m├Âglich sein, ├╝ber kurz oder lang auch M├Âglichkeiten zu

00:39:45.420 –> 00:39:51.620

finden, nicht nur auf andere Planeten zu kommen, um hier vielleicht Proben zu entnehmen und

00:39:51.620 –> 00:39:56.380

damit etwas hier auf der Erde f├╝r uns nutzbar zu machen, sondern vielleicht auch M├Âglichkeiten

00:39:56.380 –> 00:40:02.420

zu finden, hier auch Alternativen als Lebensr├Ąume zu schaffen.

00:40:02.420 –> 00:40:05.620

Also ich denke durchaus, dass das m├Âglich sein kann.

00:40:05.620 –> 00:40:10.820

Ich freue mich lieber Marc, dass das geklappt hat, dass wir dich mit dazu geholt haben und

00:40:10.820 –> 00:40:12.860

bin gespannt, was du dazu noch sagst.

00:40:12.860 –> 00:40:14.260

Ja, guten Morgen.

00:40:14.260 –> 00:40:16.620

Ich freue mich auch, dass das geklappt hat.

00:40:16.620 –> 00:40:22.420

Ja, interessant finde ich auch, dass die Weltraumtechnologien auch wirkliche Auswirkungen

00:40:22.420 –> 00:40:26.500

f├╝r uns auf die Erde haben und beispielsweise auch f├╝r unsere Automobilindustrie.

00:40:26.500 –> 00:40:32.380

Und ich wusste bisher auch nicht, dass Porsche und Mercedes ganz eng mit dem deutschen Zentrum

00:40:32.380 –> 00:40:37.820

f├╝r Luft- und Raumfahrt zusammenarbeiten. Und in Baden-W├╝rttemberg gibt es da ein Forschungsprojekt.

00:40:37.820 –> 00:40:42.620

Da hat das Land Baden-W├╝rttemberg ├╝ber 10 Millionen Euro investiert. Und dieses Projekt

00:40:42.620 –> 00:40:48.100

nennt sich U-Shift. Und da werden selbststeuernde Fahrzeugplattformen entwickelt, weil die Idee

00:40:48.100 –> 00:40:53.660

kommt halt aus dem Weltraum. Klar, wenn wir Autos oder wenn wir Roboter auf Mars schicken,

00:40:53.660 –> 00:40:57.100

dann m├╝ssen die sich ja erstmal selbstst├Ąndig mit Energie versorgen und und und und m├╝ssen

00:40:57.100 –> 00:41:02.100

flexibel und vielseitig einsetzbar sein. Und dieses U-Shift arbeitet dann also an

00:41:02.100 –> 00:41:05.380

selbststeuernden Fahrzeugplattformen, die dann so aussehen, dass man quasi ein

00:41:05.380 –> 00:41:09.540

Modul hat, ein Antriebsmodul. Und auf dieses Antriebsmodul kann man dann zum

00:41:09.540 –> 00:41:14.340

Beispiel, wenn man auf eine Messe geht, ein Glaswagon dranh├Ąngen, der dann

00:41:14.340 –> 00:41:18.780

Messeg├Ąste von Halle A nach Halle B transportiert. Man kann aber auch dieses

00:41:18.780 –> 00:41:23.340

Glasmodul abh├Ąngen und dann das Auto als Transportbox benutzen,

00:41:23.340 –> 00:41:27.740

in dem man sagt, wir bef├Ârdern jetzt keine Personen, wir bef├Ârdern jetzt also G├╝ter.

00:41:27.740 –> 00:41:31.900

Und das nat├╝rlich selbstverst├Ąndlich dann sp├Ąter alles mit Autos rumfahren und so weiter

00:41:31.900 –> 00:41:37.460

und so weiter. Und diese Technologien, sie kommen halt auch von den Erfahrungen und von

00:41:37.460 –> 00:41:41.340

den Ergebnissen, die man aus der Weltraumforschung bisher gewonnen hat.

00:41:41.340 –> 00:41:48.060

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Und hier mag ich gerne nochmal die M├Âglichkeit

00:41:48.060 –> 00:41:51.820

geben anzuschlie├čen an verschiedene Punkte, die jetzt mittlerweile wieder aufgegriffen

00:41:51.820 –> 00:41:57.180

worden sind. Erik, Layla, habt ihr da auch noch weitere Ankn├╝pfungspunkte oder weitere

00:41:57.180 –> 00:42:01.700

Gedanken, die aufgekommen sind durch die Impulse, die jetzt auch wieder gefallen sind?

00:42:01.700 –> 00:42:14.180

Also ich hatte gerade ├╝berlegt, kannst du noch mal zwei, drei Stichw├Ârter sagen? Weil

00:42:14.180 –> 00:42:18.700

ansonsten geht das Feuerwerk los und ich will fokusorientiert sprechen.

00:42:18.700 –> 00:42:30.020

Naja, du kannst als Stichwort gerne Weltraumkunde und Raumfahrt sozusagen als Leitplanken nehmen,

00:42:30.020 –> 00:42:34.980

um zu gucken, wo docken denn deine Gedanken sozusagen, die aufgekommen sind, auch an der

00:42:34.980 –> 00:42:43.020

Stelle wieder mit an? Ja, also es ist einfach so, dass ich glaube, dass wir auf jeden Fall

00:42:43.020 –> 00:42:49.180

durch diese ganzen Technologien. Also wenn man sich ├╝berlegt, wie das in der Medizin vorangeschritten

00:42:49.180 –> 00:42:53.620

ist und und und. Und ich erinnere mich jetzt schon wieder an meinen Aufsatz und ich muss

00:42:53.620 –> 00:42:59.060

meinem Lehrer recht geben, dass er mir tats├Ąchlich eine 4 gegeben hat, weil ich war damals super,

00:42:59.060 –> 00:43:03.980

super sauer auf ihn und dachte, ich habe das argumentativ so sch├Ân verpackt. Nein,

00:43:03.980 –> 00:43:09.900

habe ich nicht, weil ich hatte nicht genug Argumente, weil die Argumente sind tats├Ąchlich,

00:43:09.900 –> 00:43:17.060

dass diese Weiterentwicklung uns hier auf der Erde auch voranbringt und dass viele Dinge sich zum

00:43:17.060 –> 00:43:22.500

Positiven ver├Ąndert haben. Und wenn wir uns jetzt Beispiele angucken, also ich meine, wenn ich jetzt

00:43:22.500 –> 00:43:33.500

an den Film denke, “Der Marsianer”, und der musste dann bestimmte Dinge machen und dann musste er

00:43:33.500 –> 00:43:39.020

gucken, wie er das macht und dann kategorifieren und, und, und. Das sind alles Dinge, die kenne

00:43:39.020 –> 00:43:42.940

ich jetzt nur in der Theorie, ich habe mir das angeguckt und dachte, ach krass und auch ein

00:43:42.940 –> 00:43:48.140

bisschen langweilig, aber ganz ehrlich, das sind Erkenntnisse, die wir ja jetzt schon nutzen. Wir

00:43:48.140 –> 00:43:56.780

nutzen ja jetzt schon, also wenn ich mein Handy in der Hand habe, dann arbeite ich sozusagen,

00:43:56.780 –> 00:44:05.260

wenn ich es richtig wei├č, also zumindest dann mit Systemen zusammen, die ihren Ursprung

00:44:05.260 –> 00:44:11.260

tats├Ąchlich in der Raumfahrtforschung gefunden haben. Wenn ich an Satelliten denke, wenn ich

00:44:11.260 –> 00:44:16.940

Fernsehen gucke, viele Dinge, die ich mache, habe ich aufgrund dessen. Und du hast ja auch von

00:44:16.940 –> 00:44:25.060

Google Maps gesprochen. Es ist m├Âglich bei Google Maps, dass wir das so machen, dass wir uns,

00:44:25.060 –> 00:44:31.940

ich kann mir jetzt angucken, wo das Haus meiner Eltern ist. Und ich kann das vergr├Â├čern. Und ich

00:44:31.940 –> 00:44:35.300

Ich kann das so vergr├Â├čern, dass ich es sogar sehe.

00:44:35.300 –> 00:44:37.460

Es gibt da auch Bilder davon.

00:44:37.460 –> 00:44:40.380

Und das sind schon Errungenschaften.

00:44:40.380 –> 00:44:41.780

Das ist schon toll.

00:44:41.780 –> 00:44:45.820

Und auch die Angst, die wir haben, ich verstehe die, Yasmin.

00:44:45.820 –> 00:44:47.860

Ich habe jetzt heute Morgen im Fernsehen gesehen,

00:44:47.860 –> 00:44:51.380

dass ich glaube, England m├Âchte jetzt wegen Chat GPT,

00:44:51.380 –> 00:44:54.580

m├Âchten die jetzt sich zusammensetzen,

00:44:54.580 –> 00:44:55.940

dass das sicher ist.

00:44:55.940 –> 00:44:58.380

Und ich glaube, das ist wichtig, dass das sicher ist,

00:44:58.380 –> 00:45:07.980

weil wir umfen da gerne mit was dann erfunden wird und haben da auch gro├če ├ängste und die sind durchaus berechtigt.

00:45:07.980 –> 00:45:12.980

Ich bin Ethiklehrerin, die sind durchaus berechtigt, weil nicht jeder will irgendwas Gutes.

00:45:12.980 –> 00:45:21.380

Und trotzdem ist es total spannend und mein inneres Kind freut sich auf Enterprise

00:45:21.380 –> 00:45:24.580

und mein inneres Kind freut sich darauf, irgendwann mal in der K├╝che zu stehen,

00:45:24.580 –> 00:45:31.700

wenn ich es noch erlebe und dann zu sagen, wei├č ich nicht, wie man die Sprach-KI denn

00:45:31.700 –> 00:45:37.460

auch nennen m├Âchte, bereite mir das und das zu. Und das ist schon toll, dass ich mich mit ihr

00:45:37.460 –> 00:45:42.820

unterhalten kann. Und ich glaube, da hat die Raumfahrt eine gro├če Rolle beigespielt. Die

00:45:42.820 –> 00:45:49.940

Frage ist, was die Flat-Earther davon halten. Ja, vielen, vielen lieben Dank. Ja, und an der

00:45:49.940 –> 00:45:54.540

Stelle vielleicht nochmal um eine Differenzierung auch bei den Begrifflichkeiten nochmal aufzumachen,

00:45:54.540 –> 00:46:01.540

Unsere Ängste, die wir haben, die sind

00:46:01.540 –> 00:46:04.740

erst mal menschlich in Anf├╝hrungsstrichen.

00:46:04.740 –> 00:46:06.380

Das hei├čt, es geht darum, J├╝rgen hat es

00:46:06.380 –> 00:46:09.020

ja vorhin auch schon mal zusammengefasst

00:46:09.020 –> 00:46:11.020

gehabt, in erster Linie zu gucken, ist

00:46:11.020 –> 00:46:13.180

denn unsere Existenz bedroht? Und dann

00:46:13.180 –> 00:46:15.060

die zweite Fragestellung, was ist der

00:46:15.060 –> 00:46:18.660

Nutzen daraus f├╝r mich? Und wenn ich einen

00:46:18.660 –> 00:46:20.220

Nutzen erkenne, dann kann daraus sich

00:46:18.660 –> 00:46:23.940

auch eine Motivation f├╝r etwas zum

00:46:23.940 –> 00:46:27.780

Beispiel entwickeln. Also wof├╝r?

00:46:27.780 –> 00:46:29.900

Diese Frage des Wof├╝rs. Und diese

00:46:29.900 –> 00:46:31.940

Ängste, die sind erstmal also

00:46:31.940 –> 00:46:33.780

emotional sozusagen bei uns in

00:46:33.780 –> 00:46:36.700

Anf├╝hrungsstrichen angelegt, eben vor

00:46:36.700 –> 00:46:40.340

diesem Hintergrund in Millisekunden auch

00:46:40.340 –> 00:46:43.500

Entscheidungen zu treffen, sowas wie ob

00:46:43.500 –> 00:46:46.140

ich jetzt fliehe oder in Angriff gehe

00:46:46.140 –> 00:46:48.060

und so weiter. Also hier, das ist quasi

00:46:46.140 –> 00:46:51.980

uns programmiert, in Anführungsstrichen. Allerdings entwickeln wir auch Ängste im

00:46:51.980 –> 00:46:56.740

Zusammenhang mit Dingen, die wir zum Beispiel nicht kennen. Das hei├čt, alles, was uns fremd

00:46:56.740 –> 00:47:03.460

ist, weil wir eben keine Erfahrungswerte haben, an die wir andocken k├Ânnen, l├Âsen auch ebenfalls

00:47:03.460 –> 00:47:10.140

Ängste aus. Und hier gilt es immer wieder zu differenzieren und zu gucken, ist das jetzt die

00:47:10.140 –> 00:47:16.940

die Angst, die aus dieser reinen angelegten Emotion heraus sozusagen hier greift oder

00:47:16.940 –> 00:47:23.060

was daran an dieser Angst ist berechtigt oder nicht berechtigt. Und an vielen Stellen werden

00:47:23.060 –> 00:47:29.620

wir eben auch erkennen, dass es eben nicht nur eine Berechtigung hat, sondern an vielen Stellen

00:47:29.620 –> 00:47:35.180

auch vielleicht eine Sorge ist, in Anf├╝hrungsstrichen, wo es wirklich durchaus eben durch diese genaue

00:47:35.180 –> 00:47:40.020

und differenzierte Betrachtung auch nochmal dann diese Differenzierungen

00:47:40.020 –> 00:47:43.460

gibt. Und das ist dann so was, was man dann eben auch in einem Ethikrat

00:47:43.460 –> 00:47:47.020

beispielsweise, das Stichwort ist ja auch schon gefallen, wo dann gewisse Dinge

00:47:47.020 –> 00:47:53.220

berechtigterweise auch eben in einem Austausch und in einem Diskurs auch zu

00:47:53.220 –> 00:47:57.860

betrachten sind und abzuw├Ągen sind und dann eben auch in Kettenreaktionen und

00:47:57.860 –> 00:48:04.460

Zusammenh├Ąngen zu denken, um nicht per se etwas sozusagen aufzuhalten oder zu

00:48:04.460 –> 00:48:09.300

versuchen aufzuhalten, sondern eben auch zu schauen, wie kann man denn auch Chancen

00:48:09.300 –> 00:48:13.820

darin erkennen und auch nutzbar machen. Layla, du wolltest gerne hier nochmal anschlie├čen.

00:48:13.820 –> 00:48:21.620

Genau, ich wollte was zum Thema Angst sagen, weil ich habe das im Kontext, da ging es darum,

00:48:21.620 –> 00:48:28.340

was Sch├Ânheit ist, was uns menschlich macht, mit was wir denn Mitleid haben. Und wenn man sich mal

00:48:28.340 –> 00:48:34.860

fragt, warum ich mit Affen mehr Mitleid habe als mit einer Fliege, das liegt einfach daran,

00:48:34.860 –> 00:48:40.100

dass sie menschen├Ąhnlicher sind. Und das finde ich ganz interessant. Vielleicht kannst du das

00:48:40.100 –> 00:48:43.900

noch ein bisschen unterf├╝ttern mit der Hirnforschung. Meines Wissens nach ist es,

00:48:43.900 –> 00:48:52.180

je menschlicher etwas ist, desto mehr Mitleid habe ich, weil ich mich damit identifizieren

00:48:52.180 –> 00:49:01.300

kann. Und denken wir dran, eine Spinne hat, ich glaube, acht Beine. Und ja, das finden wir dann

00:49:01.300 –> 00:49:05.380

seltsam. Das ist nicht mehr menschen├Ąhnlich. Und dann haben wir nicht so viel Mitleid. Deswegen

00:49:05.380 –> 00:49:10.540

haben wir mit dem Fisch nicht so viel Mitleid wie mit einer Kuh. Das ist einfach so. Was jetzt

00:49:10.540 –> 00:49:15.220

nicht hei├čt, dass wir eine Kuh ├Ąhnlich sind. Nein, aber wir finden Merkmale. Und das finde

00:49:15.220 –> 00:49:21.060

ich ganz interessant in dem Kontext, dass man das dann auch mal ├╝berpr├╝ft. So wie wir verbal die

00:49:21.060 –> 00:49:26.660

die letzten Tage auch ├╝berpr├╝ft haben, wenn ich narrativisch bin, was in den Medien gerne

00:49:26.660 –> 00:49:32.380

mal gemacht wird, dass dann gesagt wird, ja, das sind die Klimakleber statt die Klimaaktivisten

00:49:32.380 –> 00:49:39.540

oder Klimakaoten, dann habe ich ein Bild im Kopf. Und deswegen sich zu ├╝berlegen, wie

00:49:39.540 –> 00:49:43.740

Gef├╝hle entstehen, das hei├čt nicht, dass man sie nicht ernst nimmt, das hei├čt nur,

00:49:43.740 –> 00:49:48.660

man nimmt sie wahr. Und ich glaube, man sollte sich auch ├╝berlegen, warum nimmt man sie

00:49:48.660 –> 00:49:54.980

war. Rein faktisch gesehen ist eine Kuh zwar gr├Â├čer als ein Insekt, aber beides sind Tiere.

00:49:54.980 –> 00:49:59.500

Und wenn ich davon ausgehe, dass die jetzt eine Seele haben, jetzt kann ich noch N├╝tzlinge und

00:49:59.500 –> 00:50:06.380

Sch├Ądlinge unterscheiden, dann habe ich pl├Âtzlich ein Problem. Was auch interessant ist, ist tats├Ąchlich,

00:50:06.380 –> 00:50:12.660

wenn etwas menschen├Ąhnlich ist, sich aber nicht menschenm├Ą├čig bewegt, da kann man an Horrorfilme

00:50:12.660 –> 00:50:17.660

und ├Ąhnliches denken, dann kommt es uns schon wieder seltsam vor und dann macht es uns auch

00:50:17.660 –> 00:50:23.380

Angst. Da kann man jetzt auch alle Filme im Kopf mal kurz durchgehen, die auch ein bisschen was

00:50:23.380 –> 00:50:29.500

mit Science Fiction zu tun haben. Deswegen ├╝berlege man sich, ob die Angst ernst zu nehmen ist. Man

00:50:29.500 –> 00:50:34.820

sollte sich selber ernst nehmen. Man sollte aber auch gucken, wie Ängste entstehen. Und da finde

00:50:34.820 –> 00:50:39.620

ich zum Beispiel die Hirnforschung sehr interessant, weil ich fand das ganz interessant mit dem, je

00:50:39.620 –> 00:50:47.460

├Ąhnlicher mir etwas ist, desto menschen├Ąhnlicher es ist, desto mehr Mitleid habe ich damit. Und

00:50:47.460 –> 00:50:51.860

Und wir denken ja alle, also viele von uns anscheinend, dass wir nach Mutter Theresa

00:50:51.860 –> 00:50:56.420

die Erste sind, die in den Himmel kommt, wenn ich an dieses Konstrukt glaube.

00:50:56.420 –> 00:50:59.940

Und das fand ich dann ganz spannend, wo ich dann so dachte, ja, und irgendwie bin ich

00:50:59.940 –> 00:51:05.660

doch von Narrativen abh├Ąngig und lass mich doch irgendwie programmieren und sollte das

00:51:05.660 –> 00:51:07.140

vielleicht auch ├╝berpr├╝fen.

00:51:07.140 –> 00:51:08.220

So viel zum Thema Moral.

00:51:08.220 –> 00:51:11.420

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:51:11.420 –> 00:51:15.740

Und gerade das letzte Stichwort, was du verwendet hast mit dem Programmieren, finde ich an der

00:51:15.740 –> 00:51:20.300

Stelle sehr wichtig, weil nat├╝rlich auch

00:51:20.300 –> 00:51:22.620

hier gibt es ganz viele Betrachtungsweisen,

00:51:22.620 –> 00:51:24.460

die wir aufgreifen m├╝ssten, also als

00:51:24.460 –> 00:51:26.900

Faktoren sozusagen. Das ist nicht nur,

00:51:26.900 –> 00:51:28.420

ob das menschen├Ąhnlich ist oder nicht.

00:51:28.420 –> 00:51:30.620

Also eines der Faktoren, die hier

00:51:30.620 –> 00:51:33.260

nat├╝rlich eine Rolle spielt und auch

00:51:33.260 –> 00:51:36.140

korrekt ist, ist auf der einen Seite, was

00:51:36.140 –> 00:51:38.020

uns ├Ąhnlich ist, bekommt eine gewisse

00:51:38.020 –> 00:51:40.540

Sympathie. Das ist ├╝brigens nicht nur,

00:51:40.540 –> 00:51:43.220

wenn wir jetzt andere Rassen oder sowas

00:51:43.220 –> 00:51:44.980

betrachten, jetzt Tierwelt und so weiter,

00:51:43.220 –> 00:51:47.760

nicht jetzt mit Rassen, also andere

00:51:47.760 –> 00:51:50.720

Lebewesen oder sowas, sondern eben auch

00:51:50.720 –> 00:51:52.760

unter uns Menschen. Also gerade das, das

00:51:52.760 –> 00:51:55.440

ist ja nachgewiesen, dass zum Beispiel

00:51:55.440 –> 00:51:57.400

Menschen, die ├Ąhnliche Hobbys

00:51:57.400 –> 00:51:58.920

verfolgen, wo wir Gemeinsamkeiten haben und

00:51:58.920 –> 00:52:00.480

so weiter, haben wir eine viel gr├Â├čere,

00:52:00.480 –> 00:52:04.160

entwickeln wir sofort eine viel gr├Â├čere

00:52:04.160 –> 00:52:06.320

Sympathie, weil das Zugeh├Ârigkeitsgef├╝hl

00:52:06.320 –> 00:52:08.640

sofort geweckt ist, als jetzt bei

00:52:08.640 –> 00:52:09.960

Menschen, die uns eben irgendwie fern

00:52:09.960 –> 00:52:11.680

sind oder irgendwelche Vorstellungen

00:52:09.960 –> 00:52:14.360

haben, mit denen wir irgendwie gar nichts anfangen k├Ânnen, ohne jetzt in eine Wertung

00:52:14.360 –> 00:52:19.960

zu gehen, sondern einfach nur als Faktum mal wahrgenommen zu haben, dass da jemand anders

00:52:19.960 –> 00:52:20.960

denkt als ich.

00:52:20.960 –> 00:52:26.560

Und insofern, das ist mal ein Faktor, das hat was mit den Ähnlichkeiten zu tun.

00:52:26.560 –> 00:52:33.080

Das hei├čt, wenn ich nat├╝rlich jetzt mal ein Tier wie einen Affen nehme, da sind gewisse

00:52:33.080 –> 00:52:34.080

Ähnlichkeiten.

00:52:34.080 –> 00:52:35.360

Aber das ist nicht das Einzige.

00:52:35.360 –> 00:52:38.040

Ein zweiter wichtiger Faktor ist die Resonanz.

00:52:38.040 –> 00:52:43.240

Also das hei├čt, wie resoniert zum Beispiel ein anderes Lebewesen mit uns?

00:52:43.240 –> 00:52:47.640

Das spielt auch eine gro├če Rolle. Beispielsweise bekommen wir bei einem

00:52:47.640 –> 00:52:53.240

Papagei oder bei einem Affen oder so durchaus auch irgendwie eine Form der

00:52:53.240 –> 00:52:56.840

R├╝ckmeldung. Es resoniert auf irgendeine Art und Weise m├Âglicherweise mit uns.

00:52:56.840 –> 00:53:02.040

Das erzeugt auch Sympathie, w├Ąhrend ein Fisch eben, ja da muss man dann schon

00:53:02.040 –> 00:53:06.120

irgendwie genauer gucken, sich vielleicht auch, ich will gar nicht sagen, dass es

00:53:06.120 –> 00:53:11.700

da gar keine Resonanzen geben kann, aber da muss man schon genauer hinschauen und genauer

00:53:11.700 –> 00:53:17.440

gucken und genauer machen, um da ├╝berhaupt irgendwas an Resonanz “erkennen” zu k├Ânnen

00:53:17.440 –> 00:53:18.440

sozusagen.

00:53:18.440 –> 00:53:24.640

Und insofern ist das etwas, was nicht sofort unsere Sympathie gewinnt, weil wir keinen

00:53:24.640 –> 00:53:27.800

direkten Bezug herstellen k├Ânnen m├Âglicherweise.

00:53:27.800 –> 00:53:34.200

Und das andere ist nochmal ein Faktor, und zwar sowas wie Glaubenss├Ątze, und das ist

00:53:34.200 –> 00:53:38.200

bei dieser Programmierung. Glaubenss├Ątze, Kulturen und so weiter spielen ja auch eine Rolle.

00:53:38.200 –> 00:53:42.200

Das k├Ânnen wir auch sehr, sehr schnell erkennen, wenn wir mal dr├╝ber nachdenken.

00:53:42.200 –> 00:53:46.200

Wir hatten ja dr├╝ber gesprochen, auch schon in der Vergangenheit, dass zum Beispiel so etwas wie

00:53:46.200 –> 00:53:50.200

Ekel oder so etwas nichts ist, was angeboren ist, sondern etwas ist,

00:53:50.200 –> 00:53:54.200

was wir gelernt haben durch die Beobachtung und durch das, was wir

00:53:54.200 –> 00:53:58.200

im Umfeld an Beobachtungen wahrnehmen

00:53:58.200 –> 00:54:02.200

und das eben vielleicht auch ungefragt einfach adaptieren, so nach dem Motto, wenn der

00:54:02.200 –> 00:54:09.200

der eine gro├če Bedeutung als Bezugsperson in meiner kleinen Welt als Kind hat.

00:54:09.200 –> 00:54:15.200

Wenn ich wahrnehme, meine Mutter oder mein Vater oder die beste Freundin, der beste Freund hat irgendwie Angst vor Spinnen,

00:54:15.200 –> 00:54:18.200

dass ich das m├Âglicherweise ungefragt adaptiere.

00:54:18.200 –> 00:54:22.200

Weil wenn der andere da Angst hat, dann muss das ja irgendeine Relevanz f├╝r mich haben.

00:54:22.200 –> 00:54:27.200

Das ist auch wieder bei der Existenzsicherung und so weiter, was hier automatisiert im Hintergrund abl├Ąuft.

00:54:27.200 –> 00:54:31.600

abl├Ąuft. Und das k├Ânnen wir sehr, sehr sch├Ân auch erkennen, wenn wir so was aufmachen wie

00:54:31.600 –> 00:54:38.440

andere Kulturen, andere Sitten und so weiter. Bei uns ist es in Anf├╝hrungsstrichen v├Âllig

00:54:38.440 –> 00:54:45.280

normal, auch eine Kuh verzehren zu k├Ânnen oder so. Wenn wir in Richtung Indien schauen,

00:54:45.280 –> 00:54:49.880

da ist die Kuh heilig. Und da hat das jetzt nichts unbedingt damit zu tun, dass es jetzt

00:54:49.880 –> 00:54:54.200

menschen├Ąhnlich ist oder so, sondern hat eben auch mit dem Glauben an der Stelle zu

00:54:54.200 –> 00:54:59.080

tun. Also das hei├čt auch unsere Glaubenss├Ątze und unsere Kultur, in der wir gro├č werden,

00:54:59.080 –> 00:55:04.560

spielt eine Rolle. Und wir hatten diesen Aspekt ja auch in Bezug auf diese Lebensmittel und

00:55:04.560 –> 00:55:11.800

diese Diskussionen, die es da gibt mit verschiedenen Proteinen, die jetzt auch in der Vergangenheit

00:55:11.800 –> 00:55:18.160

schon, aber jetzt zunehmend vermehrt eben auch im Sinne von Umgang mit Ressourcen an der Stelle

00:55:18.160 –> 00:55:22.360

sozusagen vermehrt auch in den Lebensmitteln eingesetzt werden sollen, auch in Zukunft,

00:55:22.360 –> 00:55:25.700

was dadurch, dass es durch die Medien gegangen ist, dann pl├Âtzlich zu einem

00:55:25.700 –> 00:55:29.860

riesen Aufschrei f├╝hrt. Aber bei genauerer Betrachtung hat es ja auch viel

00:55:29.860 –> 00:55:35.260

damit zu tun, dass es eben f├╝r uns nicht in Anf├╝hrungsstrichen nicht normal ist

00:55:35.260 –> 00:55:43.380

mit gewisse, ob das jetzt L├Ąuse sind oder andere Proteine, die da gewonnen

00:55:43.380 –> 00:55:47.680

werden, die da eingesetzt werden in den Lebensmitteln. In anderen L├Ąndern w├╝rde

00:55:47.680 –> 00:55:52.000

man das gar nicht diskutieren, weil da ganz anders mit umgegangen wird,

00:55:52.000 –> 00:55:57.220

mit dem Verzehr von Insekten beispielsweise. Also hier spielen tats├Ąchlich ganz, ganz viele

00:55:57.220 –> 00:56:03.340

Komponenten mit rein und letztendlich, um auch nochmal die Br├╝cke zu schlagen zur Raumfahrt und

00:56:03.340 –> 00:56:11.580

Weltkunde etc. Vieles davon ist eben bei uns unabh├Ąngig davon, wo wir hingucken, ob das ein

00:56:11.580 –> 00:56:16.940

Bauchgef├╝hl ist oder ├Ąhnliches. Das entsteht nicht erst im Bauch, sondern all das entsteht bei uns im

00:56:16.940 –> 00:56:23.180

Gehirn. Und deswegen immer dann, wenn wir

00:56:23.180 –> 00:56:26.380

gewisse Dinge versp├╝ren, darf uns

00:56:26.380 –> 00:56:29.100

klar sein, da hat jetzt gerade ein

00:56:29.100 –> 00:56:32.140

Prozess in unserem Gehirn stattgefunden,

00:56:32.140 –> 00:56:35.260

was dazu gef├╝hrt hat, dass eben ein

00:56:35.260 –> 00:56:37.260

Cocktail an verschiedenen Botenstoffen

00:56:37.260 –> 00:56:38.980

und und und ausgesch├╝ttet worden sind.

00:56:38.980 –> 00:56:41.420

Und die haben unterschiedliche

00:56:41.420 –> 00:56:43.500

Funktionen, auch angelehnt an

00:56:43.500 –> 00:56:45.660

Vorerfahrungen und so weiter. Das ist ja

00:56:43.500 –> 00:56:49.740

ein Zusammenspiel sozusagen, was hier innerhalb von Millisekunden stattfindet und dazu f├╝hrt,

00:56:49.740 –> 00:56:54.720

dass wir eben ein merkw├╝rdiges Bauchgef├╝hl m├Âglicherweise haben und uns nicht wohlf├╝hlen

00:56:54.720 –> 00:56:59.100

oder ├Ąhnliches. Und viele Prozesse laufen eben auch unbewusst ab. Wenn ich das wei├č,

00:56:59.100 –> 00:57:04.300

dann kann ich hier ganz gezielt eben draufschauen und das eine oder andere auch steuern, bewusst

00:57:04.300 –> 00:57:09.460

steuern. Und das ist eine F├Ąhigkeit, die wir eben als Mensch haben, die eine gro├čartige

00:57:09.460 –> 00:57:15.820

F├Ąhigkeit ist, um zum Beispiel auch im Sinne der Anpassungsf├Ąhigkeit hier

00:57:15.820 –> 00:57:22.240

wirklich auch ├╝berleben, langfristig auch zu sichern, die Existenz zu sichern und

00:57:22.240 –> 00:57:28.640

auch mit weiteren Aspekten wie Neugier, Erkundung und so weiter eben auch Neues

00:57:28.640 –> 00:57:33.820

zu entdecken, das wieder sinnvoll f├╝r sich einzusetzen und wieder weiter zu

00:57:33.820 –> 00:57:37.880

laufen, so will ich das jetzt einfach mal beschreiben. Und damit mag ich gerne

00:57:37.880 –> 00:57:41.640

heute mit Blick auf die Zeit gerne in die Abschlussrunde ├╝bergehen. Wenn ihr noch weitere

00:57:41.640 –> 00:57:46.600

Gedanken hattet, jetzt die als Impulse aufgekommen sind, greift sie gerne in der Abschlussrunde

00:57:46.600 –> 00:57:52.400

nochmal mit auf, um dann ja auch abzurunden f├╝r heute mit eurem Highlight aus dem Raum.

00:57:52.400 –> 00:57:54.840

Erik Layla Marc gerne in dieser Reihenfolge.

00:57:54.840 –> 00:58:02.560

Ja, ich w├╝rde gerne nochmal kurz an das Thema mit den Tieren ankn├╝pfen. Es ist in Ausnahmef├Ąllen

00:58:02.560 –> 00:58:09.120

auch m├Âglich. Ich bin so einer, zu allen Tieren eine ganz tiefe Sympathie und Empathie zu empfinden

00:58:09.120 –> 00:58:14.440

und ich habe zum Beispiel auch sehr viel Spa├č daran, mir eine Stubenfliege anzugucken, wie sie

00:58:14.440 –> 00:58:20.240

sich die Fl├╝gel s├Ąubert oder das K├Âpfchen und dann auf den Beinen, die sie gerade nicht ben├Âtigt

00:58:20.240 –> 00:58:27.400

steht. Und das gilt gleicherma├čen f├╝r Spinnen und auch f├╝r Mikroorganismen. Genau, das wollte ich

00:58:27.400 –> 00:58:31.800

Nummer einwerfen, dass es erw├Ąhnt ist.

00:58:31.800 –> 00:58:36.840

Ansonsten toller Raum wie immer und vielen

00:58:36.840 –> 00:58:38.840

Dank. Ja, vielen, vielen lieben Dank. Layla?

00:58:38.840 –> 00:58:40.720

Ja, ich hatte es gerade f├╝r mich ├╝berlegt

00:58:40.720 –> 00:58:43.240

nochmal, weil ich das jetzt gerade sehr

00:58:43.240 –> 00:58:45.520

spannend fand. Ich war auch mal im

00:58:45.520 –> 00:58:47.520

Seminar, ich muss immer mein Studium zur

00:58:47.520 –> 00:58:50.280

Rate ziehen, aber das Fremde und das

00:58:50.280 –> 00:58:52.760

Andere, ne? Und es ist, glaube ich, wirklich

00:58:52.760 –> 00:58:55.480

so, dass wir das Eigene dem

00:58:52.760 –> 00:58:58.500

Fremden so ein bisschen vorziehen, weil wir nach Ähnlichkeiten suchen, ob das jetzt bei

00:58:58.500 –> 00:59:04.620

Tieren ist, bei Eigenschaften oder bei Menschen ist. Und ich fand das ganz spannend, das nochmal

00:59:04.620 –> 00:59:10.040

f├╝r mich zu ├╝berpr├╝fen, weil das n├Ąchste Mal, wenn mir jemand sympathisch ist oder unsympathisch,

00:59:10.040 –> 00:59:17.120

dann ├╝berlege ich mir mal, warum das so ist. Und wenn ich etwas gef├Ąhrlich finde oder f├╝r etwas

00:59:17.120 –> 00:59:22.000

Angst habe, dann ├╝berlege ich mir das n├Ąchste Mal auch genau, warum das so ist.

00:59:22.000 –> 00:59:27.560

Ja, weil sonst geht es mir wie in einem Sting-Song und ich bin der Englishman in New York

00:59:27.560 –> 00:59:35.600

und ja, f├╝hle mich nur deswegen wohl, weil um mich rum kaum Menschen sind, die sind wie ich.

00:59:35.600 –> 00:59:38.600

Und dann verpasse ich vielleicht was. Danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:59:38.600 –> 00:59:41.600

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Marc?

00:59:41.600 –> 00:59:46.120

Das, was Layla gesagt hat mit der Ähnlichkeit, ist wirklich ein ganz, ganz wichtiger Aspekt.

00:59:46.120 –> 00:59:49.480

Und die Wirtschaft und die Wissenschaftler ├╝berlegen auch gerade,

00:59:49.480 –> 00:59:51.960

wie ├Ąhnlich Maschinen und Roboter uns wehren d├╝rfen.

00:59:51.960 –> 00:59:53.640

Es gibt ja auch viele einsame Menschen.

00:59:53.640 –> 00:59:54.880

Es gibt schon Versuche.

00:59:54.880 –> 00:59:57.800

Und wenn Menschen eine Beziehung zu einem Roboter aufbauen,

00:59:57.800 –> 01:00:00.240

was ja viel, viel einfacher ist, wenn der uns ├Ąhnlich sieht,

01:00:00.240 –> 01:00:01.480

dann hat man Tests gemacht.

01:00:01.480 –> 01:00:03.800

Und dann kann es durchaus sein, wenn es bei mir brennt,

01:00:03.800 –> 01:00:07.120

dass ich dann vielleicht versuche, meinen Roboter zuerst zu retten,

01:00:07.120 –> 01:00:09.240

weil der erkennt mich ja, “Hallo, Marc, wie geht’s dir?”

01:00:09.240 –> 01:00:11.680

Ich entwickle eine Beziehung und kann dann nicht mehr unterscheiden,

01:00:11.680 –> 01:00:12.920

dass es ja nur eine Maschine ist.

01:00:12.920 –> 01:00:14.920

Und im Notfall entscheide ich mich vielleicht,

01:00:15.080 –> 01:00:18.080

wenn es um eine Rettung geht, eher f├╝r meinen Roboter als f├╝r einen Menschen.

01:00:18.080 –> 01:00:20.080

Und darum ist das wirklich ein wichtiges Thema.

01:00:20.080 –> 01:00:23.080

Wie ├Ąhnlich Maschinen und Roboter uns werden d├╝rfen,

01:00:23.080 –> 01:00:25.080

Hintergrund ist der Beziehungsaufbau.

01:00:25.080 –> 01:00:28.080

Ja, gro├čartig. Vielen, vielen lieben Dank.

01:00:28.080 –> 01:00:31.080

Auch hier nochmal die Br├╝cke zu den Robotern und den Maschinen

01:00:31.080 –> 01:00:33.080

finde ich wirklich ganz, ganz toll.

01:00:33.080 –> 01:00:38.080

Ja, und letztendlich ist es ganz wichtig hier an der Stelle,

01:00:38.080 –> 01:00:43.080

m├Âchte ich auch nochmal einen Post, den ich letztens irgendwann mal gelesen hatte,

01:00:43.080 –> 01:00:47.800

gelesen hatte, fand ich total spannend ├╝brigens und hat auch was mit der Tierwelt zu tun,

01:00:47.800 –> 01:00:50.720

passt aber eben hier wirklich auch sehr, sehr gut in diesen Kontext rein.

01:00:50.720 –> 01:00:57.400

Und zwar, um einfach auch mal zu realisieren, wie rational oder irrational unsere Gedanken

01:00:57.400 –> 01:01:02.760

an der einen oder anderen Stelle eben tats├Ąchlich auch sind, wenn sie einfach nur emotionsgetrieben

01:01:02.760 –> 01:01:03.760

sind.

01:01:03.760 –> 01:01:05.160

Und deswegen macht es Sinn, hier genau hinzuschauen.

01:01:05.160 –> 01:01:12.040

Und zwar sinngem├Ą├č ging es bei diesem Post darum, wie viele Hai-Attacken oder wie viele

01:01:12.040 –> 01:01:18.400

Menschen denn eigentlich j├Ąhrlich betrachtet durch Haie umgebracht werden.

01:01:18.400 –> 01:01:22.720

Die Anzahl ist relativ gering und trotzdem ist die Angst vor Haien

01:01:22.720 –> 01:01:27.960

wahnsinnig gro├č. Nicht nur, weil die Emotionen da mit uns durchgehen, sondern

01:01:27.960 –> 01:01:32.120

eben auch, weil das eben, wenn da mal was passiert, etwas ist, was auch durch die

01:01:32.120 –> 01:01:35.320

Medienlandschaft geht. Deswegen haben wir das immer wieder ├╝ber eine gewisse Art

01:01:35.320 –> 01:01:39.080

von Wiederholung, auch wenn es mit gr├Â├čeren Abst├Ąnden ist, einfach anders

01:01:39.080 –> 01:01:43.840

bei uns konnotiert und abgespeichert. Was viele ├╝berhaupt nicht wissen, und ich

01:01:43.840 –> 01:01:47.680

wusste das ├╝brigens auch nicht, und das fand ich total spannend, dass weitaus

01:01:47.680 –> 01:01:52.680

mehr Menschen j├Ąhrlich ums Leben kommen durch Schnecken. Und das fand ich total

01:01:52.680 –> 01:01:56.640

faszinierend und habe dann tats├Ąchlich das eingegeben, um

01:01:56.640 –> 01:02:03.560

hier mal ein bisschen nachzulesen, was f├╝r Schnecken es gibt und

01:02:03.560 –> 01:02:08.160

welche gef├Ąhrlich f├╝r den Menschen sind und so weiter. Und zu den

01:02:08.160 –> 01:02:13.520

meisten Toten f├╝hren M├╝cken an der Stelle. Und bei M├╝cken, da sind wir

01:02:13.520 –> 01:02:16.560

vielleicht total entspannt und denken, naja, was kann mir schon eine M├╝cke.

01:02:16.560 –> 01:02:21.840

Aber wenn man sich einfach mal die Zahlen, Fakten dahinter anschaut und

01:02:21.840 –> 01:02:26.840

das eben einfach auch mal wieder zurecht r├╝ckt, in Anf├╝hrungsstrichen, dann das

01:02:26.840 –> 01:02:30.480

ist, finde ich, ein gutes Beispiel daf├╝r, dass wir eben nicht einfach nur in

01:02:30.480 –> 01:02:33.960

Anf├╝hrungsstrichen unseren Emotionen ausgeliefert sein d├╝rfen, sondern hier

01:02:33.960 –> 01:02:40.960

immer wieder wirklich unsere Denke bewusst steuern und zurechtr├╝cken d├╝rfen.

01:02:40.960 –> 01:02:43.240

Deswegen fand ich das ein wunderbares Beispiel daf├╝r.

01:02:43.240 –> 01:02:47.960

Das hei├čt, nicht alles, was unser Gehirn uns weismachen will, ist wahr.

01:02:47.960 –> 01:02:52.760

Und andersherum entsteht aber hieraus auch eine riesige Chance.

01:02:52.760 –> 01:02:54.960

Und das m├Âchte ich gerne so als Abschluss nochmal nehmen.

01:02:54.960 –> 01:02:58.960

Denn wenn wir wissen, wie unser Gehirn ein St├╝ck weit auch tickt und funktioniert

01:02:58.960 –> 01:03:01.960

und wie diese Emotionen dahinter auch gesteuert sind,

01:03:01.960 –> 01:03:05.960

Dann bekommen wir n├Ąmlich wieder eine M├Âglichkeit, und da docken wir jetzt gerade wieder an der

01:03:05.960 –> 01:03:10.600

Bildung an, in Richtung Selbstbestimmung und Selbstwirksamkeit agieren zu k├Ânnen.

01:03:10.600 –> 01:03:15.040

Denn bis zu einem gewissen Grad, wenn ich diese Funktionalit├Ąten kenne, kann ich das

01:03:15.040 –> 01:03:22.000

eben ganz bewusst auch f├╝r mich, dieses Wissen nutzen und auch in die Selbststeuerung reinkommen

01:03:22.000 –> 01:03:27.640

bis zu einem gewissen Grad und kann eben an vielen Stellen, gerade bei Abw├Ągungen, gerade

01:03:27.640 –> 01:03:33.100

bei so Themen wie Raumfahrt, bei Themen, wo ich merke, da habe ich irgendwie kein ausreichendes

01:03:33.100 –> 01:03:37.080

Wissen zu, hier sollte ich vielleicht nochmal in eine Recherche gehen, also auch nicht zu

01:03:37.080 –> 01:03:44.280

schnell ins Beurteilen reinzukommen und uns eine Meinung zu bilden, vorschnell, sondern

01:03:44.280 –> 01:03:50.720

wirklich auch mal mit Neugier wieder als Entdecker unterwegs zu sein.

01:03:50.720 –> 01:03:55.880

Diese kindliche Neugier, und das sind wir wieder bei diesem Kindlichen, was wir aufgreifen,

01:03:55.880 –> 01:04:03.320

sowohl die Sorgen als auch die Begeisterung zu haben, Dinge aus verschiedenen Perspektiven

01:04:03.320 –> 01:04:08.380

zu betrachten und uns mit diesen Themen wirklich auch zu befassen und auseinanderzusetzen

01:04:08.380 –> 01:04:14.320

und uns das, was uns unser Gehirn manchmal weismachen m├Âchte, auch ganz bewusst mal

01:04:14.320 –> 01:04:18.960

auszuhebeln, weil wir vielleicht durch das Auseinandersetzen mit einem Thema, durch das

01:04:18.960 –> 01:04:24.960

Besch├Ąftigen mit einem Thema f├╝r uns erkennen, dass es eben doch viel mehr Facetten gibt,

01:04:24.960 –> 01:04:29.460

als wir zun├Ąchst vielleicht angenommen h├Ątten. Und ich finde, daf├╝r war auch jetzt Raumfahrt

01:04:29.460 –> 01:04:34.760

und Weltraumkunde ein sch├Ânes Beispiel, um eben auch zu zeigen, dass es nicht nur darum

01:04:34.760 –> 01:04:39.280

geht, andere Planeten und was kann man damit machen, ist das ├╝berhaupt sinnvoll, brauchen

01:04:39.280 –> 01:04:44.760

wir sowas, sondern auch mal darauf den Blick zu richten, was haben wir denn durch die Weltraumkunde

01:04:44.760 –> 01:04:49.520

schon alles an gro├čartigen Dingen, die wir heute selbstverst├Ąndlich f├╝r uns nutzen

01:04:49.520 –> 01:04:54.800

und die unser Leben auch an der Stelle bereichern und auch vereinfachen. Ja, in diesem Sinne

01:04:54.800 –> 01:04:58.080

Ich denke, es sind ganz, ganz viele Aspekte zusammengekommen.

01:04:58.080 –> 01:05:04.280

Schaut einfach, welche Impulse ihr f├╝r euch heute mitnehmen wollt und k├Ânnt, um das an

01:05:04.280 –> 01:05:08.320

der einen oder anderen Stelle auch in die Umsetzung f├╝r euch zu ├╝berf├╝hren, hier

01:05:08.320 –> 01:05:11.240

auch wieder Verkn├╝pfungen zu anderen Bereichen herzustellen.

01:05:11.240 –> 01:05:14.320

Morgen setzen wir fort mit erneuerbaren Energien.

01:05:14.320 –> 01:05:18.800

Was ist unter erneuerbaren Energien zu verstehen und was ist wirklich nachhaltig?

01:05:18.800 –> 01:05:20.520

Hier mal genauer drauf zu schauen.

01:05:20.520 –> 01:05:23.280

Da bin ich auch schon sehr, sehr gespannt, was da so zusammenkommt.

01:05:23.280 –> 01:05:29.520

Und in diesem Sinne seid ihr ganz, ganz herzlich eingeladen, morgen dann auch wieder um 8 Uhr

01:05:29.520 –> 01:05:31.240

im Deep Talk mit dabei zu sein.

01:05:31.240 –> 01:05:33.280

Ich freue mich, euch hier wieder begr├╝├čen zu d├╝rfen.

01:05:33.280 –> 01:05:34.280

Vielen Dank f├╝rs Mitmachen.

01:05:34.280 –> 01:05:39.120

War gro├čartig, die Runde finde ich heute wieder und gehe total geflasht auch wieder

01:05:39.120 –> 01:05:40.800

aus dem Raum raus.

01:05:40.800 –> 01:05:42.280

Bis dahin, ich w├╝nsche euch was.

3 Myths Debunked ÔÇô When Science Creates Knowledge! | Dr Yasemin Yazan

When Science Creates Knowledge!

Unfortunately, there is a lot of false knowledge on the market. Be it because, for example, research results are misinterpreted or false causalities are made, or because they are transferred to other contexts that were not even the subject of the study.

We pick 3 myths and show what science already knows:

- Why Maslow's hierarchy of needs is not a reliable basis for motivation

- Why personality tests are questionable as a basis for personnel decisions

- Why a quota is needed as an effective measure against Unconscious Bias

Data Protection Declaration

Declaration Of Consent

Congratulations - your download is waiting for you in your mailbox!