Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Wie verbessert Reflexion unsere Kommunikationsf├Ąhigkeiten? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #959 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema ÔÇ×ReflexionÔÇť befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #959 Reflexion & Kommunikation | Von Dr. Yasemin Yazan

Hinweis: Diese Transkription wurde mit Hilfe eines KI-Tools automatisch generiert. Daher k├Ânnen vereinzelte Fehler in der Schreibweise vorhanden sein. Die Zeitstempel erm├Âglichen, bei Bedarf das gezielte Reinh├Âren und selbstst├Ąndige Pr├╝fen an entsprechenden Stellen. 

00:00:00.000 –> 00:00:03.000

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich euch.

00:00:03.000 –> 00:00:06.000

So, wir starten heute ein bisschen sp├Ąter.

00:00:06.000 –> 00:00:13.000

Ja, wie es manchmal so im Leben ist, auf der Reise sind einige ungeplanten Dinge gestern passiert,

00:00:13.000 –> 00:00:17.000

die dazu gef├╝hrt haben, dass wir uns entschieden haben, dann doch in Istanbul zu ├╝bernachten.

00:00:17.000 –> 00:00:23.000

Wir haben kurzfristig eine Freundin angerufen, die sich mega gefreut hat, dass wir hierbleiben.

00:00:23.000 –> 00:00:27.000

Und wie sich dann sp├Ąter herausgestellt hat, war das wohl auch ganz gut,

00:00:27.000 –> 00:00:32.000

weil in Bulgarien die Grenzen sehr, sehr voll sind, die Menschen stundenlang ├╝ber die Nacht hinweg

00:00:32.000 –> 00:00:36.840

dort wohl auch gewartet haben. Und bei uns hat es letztendlich dazu gef├╝hrt, dass wir eigentlich

00:00:36.840 –> 00:00:44.240

durch interessante Verquickungen dazu gekommen sind zu sagen, okay, wir bleiben vielleicht dann

00:00:44.240 –> 00:00:50.160

doch in Istanbul ohne zu wissen, aber f├╝r irgendwas wird es gut sein. Und ja, dementsprechend heute

00:00:50.160 –> 00:00:55.440

Morgen jetzt ein bisschen leichte Verz├Âgerung, um wirklich auch zu gucken, dass Technik und

00:00:55.440 –> 00:01:00.720

alles funktioniert, ist wunderbar, klappt alles, ihr h├Ârt mich, soweit ich sehen kann und erkennen kann.

00:01:00.720 –> 00:01:07.520

Von daher m├Âchte ich euch ganz ganz herzlich begr├╝├čen heute Morgen zur Reflexion und Kommunikation

00:01:07.520 –> 00:01:15.840

mit ganz lieben Gr├╝├čen aus Istanbul. Wir wollen uns heute mit der Fragestellung besch├Ąftigen,

00:01:15.840 –> 00:01:20.080

wie verbessert Reflexion unsere Kommunikationsf├Ąhigkeiten. Da bin ich auch sehr sehr

00:01:20.080 –> 00:01:24.520

gespannt, was da alles zusammenkommt. Insofern seid ihr ganz herzlich eingeladen mit dazu zu

00:01:24.520 –> 00:01:30.880

kommen und eure Beitr├Ąge, Gedanken, Impulse, ersten Impulse mit reinzubringen, sodass wir

00:01:30.880 –> 00:01:36.240

gemeinsam einen Reflexionsraum entsprechend er├Âffnen k├Ânnen heute. F├╝r die, die heute zum

00:01:36.240 –> 00:01:40.200

ersten Mal mit dabei sind, noch mal kurz der Hinweis oder zur Erinnerung, wir zeichnen ├╝ber

00:01:40.200 –> 00:01:44.120

die gesamte Zeit auf und das Ganze wird sp├Ąter auch ver├Âffentlicht. Dementsprechend, wer mit

00:01:44.120 –> 00:01:48.760

dazu kommt, ist automatisch damit einverstanden, dass das auch ver├Âffentlicht wird. Und wir haben

00:01:48.760 –> 00:01:52.640

drei kleine Raumregeln. Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr zu erkennen seid, Vor- und Nachnamen

00:01:52.640 –> 00:01:56.560

und mindestens einen Satz in der Bio. Wer damit nicht einverstanden ist, kann

00:01:56.560 –> 00:02:00.320

nat├╝rlich gerne den Chat einfach nutzen, sodass wir die M├Âglichkeit haben, das

00:02:00.320 –> 00:02:03.440

eine oder andere hier im Verlauf dann entsprechend auch aufzugreifen.

00:02:03.440 –> 00:02:07.400

Und damit begr├╝├če ich ganz herzlich Marc an meiner Seite. Einen wundersch├Ânen

00:02:07.400 –> 00:02:09.920

guten Morgen lieber Marc. Was sind deine ersten Gedanken?

00:02:09.920 –> 00:02:13.320

Merhaba nach Istanbul und hallo in die Runde.

00:02:13.320 –> 00:02:17.320

Ja, ich beginne mal ganz aktuell mit der Reflexion und Kommunikation. Die

00:02:17.320 –> 00:02:21.560

Reflexion und die Kommunikation beginnt eigentlich vor der Kommunikation und

00:02:21.560 –> 00:02:24.560

Und zwar genau mit dem Punkt, dass du jetzt da bist, liebe Yasemin.

00:02:24.560 –> 00:02:31.000

Wenn ich mich verabrede, oder ich beizuwohnen, so wie heute bei dir in deinem Diebhausclub,

00:02:31.000 –> 00:02:34.280

dann wei├č ich ganz genau, weil wir uns so lange kennen, selbst wenn du gestern nicht

00:02:34.280 –> 00:02:39.280

kommuniziert h├Ąttest, dass es da Versp├Ątung gab, wie auch immer, dann kenn ich dich jetzt

00:02:39.280 –> 00:02:43.080

so lange, dass ich wei├č, es macht keinen Sinn, einen Raum anzuk├╝ndigen, den ich da

00:02:43.080 –> 00:02:44.080

nicht teilnehme.

00:02:44.080 –> 00:02:48.960

Wenn es aus irgendeinem Grund vorher bekannt gewesen w├Ąre, dann h├Ątte Yasemin das kommuniziert.

00:02:48.960 –> 00:02:56.960

Und ohne, dass du was kommuniziert h├Ąttest, nur mit der Reflexion, nur mit der Bewertung und Betrachtung einer Person, wie sie sich verhalten hat in der Vergangenheit,

00:02:56.960 –> 00:03:03.960

w├╝sste ich, dass sich das aufkl├Ąren wird. Also die Antwort, warum etwas sp├Ąter stattfindet, habe ich da noch nicht.

00:03:03.960 –> 00:03:11.960

Aber ich wei├č dann ganz bestimmt, dass es nicht beabsichtigt war und kann da die Situation schon einsch├Ątzen und h├Ątte, ohne dass du was kommunizieren h├Ąttest m├╝ssen, genau gewusst,

00:03:11.960 –> 00:03:16.960

Der Deep Talk Club findet entweder sp├Ąter statt, also weil es irgendwelche technischen Pannen gibt,

00:03:16.960 –> 00:03:21.320

oder es kommt irgendwann mal eine Erkl├Ąrung, es ist was ganz, ganz Furchtbares passiert,

00:03:21.320 –> 00:03:25.280

was bei niemandem oft, dass man gar keine M├Âglichkeit mehr hat, zu kommunizieren.

00:03:25.280 –> 00:03:29.960

Aber erstmal w├Ąre ich davon ausgegangen, es verschiebt sich alles und es wird sich aufkl├Ąren.

00:03:29.960 –> 00:03:35.520

Und das bedeutet f├╝r mich, die Reflexion und Kommunikation f├Ąngt also schon viel, viel vorher an,

00:03:35.520 –> 00:03:40.720

bevor ├╝berhaupt irgendjemand was gesagt hat, n├Ąmlich auch mit der Beobachtung und mit Einf├╝hlungsverm├Âgen.

00:03:40.720 –> 00:03:46.420

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Und das Interessante in diesem Zusammenhang ist ja,

00:03:46.420 –> 00:03:51.980

dass dann hier ganz offensichtlich eben auch die Erfahrungswerte, in dem Fall jetzt mit einer

00:03:51.980 –> 00:03:56.900

bestimmten Person, auch eine Rolle spielen. Das hei├čt, wir k├Ânnen angekn├╝pft an Vorerfahrungen,

00:03:56.900 –> 00:04:01.240

die wir mit einer Person beispielsweise gemacht haben oder mit einer Sache, k├Ânnte man ja jetzt

00:04:01.240 –> 00:04:06.800

auch adaptieren auf Sachen, und dass wir da diese Vorerfahrungen, die wir gemacht haben,

00:04:06.800 –> 00:04:13.360

durchaus auch nutzen k├Ânnen, zum Beispiel um die Situation oder die Geschehnisse zu bewerten durch

00:04:13.360 –> 00:04:22.080

eine Reflexion, die vorangestellt ist, um dann zu bestimmten Gedanken, Bewertungen zu kommen oder

00:04:22.080 –> 00:04:28.120

auch wieder ein entsprechendes Handeln, Entscheidungen abzuleiten etc. Und da ist

00:04:28.120 –> 00:04:32.560

jetzt interessant eben dieser Aspekt, weil Kommunikation, wir hatten das ja auch schon

00:04:32.560 –> 00:04:36.480

in dem Raum, wo wir ├╝ber Kommunikation gesprochen haben.

00:04:36.480 –> 00:04:42.960

„Man kann nicht nicht kommunizieren“, ganz bekannter Satz von V├íclav├şk.

00:04:42.960 –> 00:04:48.800

Dass eben trotz der Tatsache, dass keine Kommunikation beispielsweise stattfindet,

00:04:48.800 –> 00:04:54.320

trotzdem eine Art an Vorerfahrung, hier in diesem Fall jetzt angekn├╝pft,

00:04:54.320 –> 00:04:58.560

dann durch Verbindlichkeit, durch dieses normalerweise findet es immer statt.

00:04:58.560 –> 00:05:01.920

Und das hat eine gewisse Regelm├Ą├čigkeit.

00:05:01.920 –> 00:05:06.800

Es ist nie „ausgefallen“, sodass man sich dann tats├Ąchlich darauf verlassen kann,

00:05:06.800 –> 00:05:11.760

„ohne miteinander gesprochen zu haben“, dass es auch heute wieder stattfinden wird.

00:05:11.760 –> 00:05:19.520

Und das ist total verbl├╝ffend an der Stelle, dass dann eben auch eine eigentlich nicht stattgefundene Kommunikation,

00:05:19.520 –> 00:05:23.120

angelehnt an Vorerfahrungen in der Kombination mit Reflexion sozusagen,

00:05:23.120 –> 00:05:26.320

dann zu bestimmten Schl├╝ssen uns auch f├╝hrt.

00:05:26.320 –> 00:05:28.920

Und das finde ich ganz spannend. Vielen Dank, Marc.

00:05:28.920 –> 00:05:32.080

Magst du hier weiter ankn├╝pfen? Hast du weitere Beispiele mitgebracht?

00:05:32.080 –> 00:05:35.320

Ja, ich habe ein Beispiel mitgebracht, was ihr hoffentlich nicht habt,

00:05:35.320 –> 00:05:38.240

weil ich nutze nat├╝rlich jetzt auch die technischen Hilfsmittel

00:05:38.240 –> 00:05:40.560

und gucke, was ich zu bestimmten Themen finde.

00:05:40.560 –> 00:05:44.440

Und dabei ist mir aufgefallen, dass JetGBT ein wichtiges Merkmal

00:05:44.440 –> 00:05:47.520

zu der Eingabe Reflexion und Kommunikation

00:05:47.520 –> 00:05:49.160

├╝berhaupt nicht ausgeworfen hat.

00:05:49.160 –> 00:05:52.200

Und das ist das Unsichtbare. Und das finde ich viel, viel spannender.

00:05:52.200 –> 00:05:54.240

Ich habe nur das Sichtbare gefunden.

00:05:54.400 –> 00:05:59.000

Also JTBT hat dann gesagt, wie ich im Gespr├Ąch reflektiere, wie ich zuh├Âre und so weiter.

00:05:59.000 –> 00:06:03.400

Und ich habe jetzt daf├╝r auch ein Beispiel mitgebracht, was ich von Clubhouse gelernt habe,

00:06:03.400 –> 00:06:07.600

was wirklich dazu gef├╝hrt hat, dass sie meine komplette Webseite noch an dem gleichen Tag

00:06:07.600 –> 00:06:14.280

gel├Âscht hat, ist ein Wort „Mehrwert“. Welchen Mehrwert bieten wir unserem Gegen├╝ber bei der

00:06:14.280 –> 00:06:18.920

Kommunikation? Und als Beispiel daf├╝r war meine Internetseite, in dem ich ganz klassisch meine

00:06:18.920 –> 00:06:23.640

Produkte vorgestellt habe und habe mich dann gefragt, welchen Mehrwert biete ich denn da

00:06:23.640 –> 00:06:28.400

meinem zuk├╝nftigen Kunden. Wenn ich ein Spezialist bin f├╝r ein Produkt und dann meine Produkte

00:06:28.400 –> 00:06:32.680

rausstelle, davon gehe ich aus. Da brauche ich nicht n├Ąher reingehen, weil ich gehe erst mal davon

00:06:32.680 –> 00:06:37.280

aus, dass der Markt mich nicht bel├╝gt. Und der Mehrwert, den ich dann herausgestrichen habe,

00:06:37.280 –> 00:06:41.080

war ├╝berhaupt nicht mehr ├╝ber meine Produkte zu sprechen, sondern verallgemeinert zu sagen,

00:06:41.080 –> 00:06:45.520

was Werbemittel f├╝r eine Funktion haben, welche Vorteile man damit hat, wie man eingesetzt hat,

00:06:45.520 –> 00:06:50.240

dass wenn jemand diese Webseite liest, wei├č, oh, da habe ich was gelernt. Ich habe jetzt einen

00:06:50.240 –> 00:06:54.680

Mehrwert bekommen. Und jetzt, um auf unsere Kommunikationsthema einzugehen, mit dem

00:06:54.680 –> 00:06:58.520

Mehrwert meine ich zum Beispiel auch, ich kann sagen, was du reflektiert hast,

00:06:58.520 –> 00:07:03.200

aber wenn wir uns jetzt treffen in Frankfurt, in Yasemin und du hast vorher

00:07:03.200 –> 00:07:07.960

in dem Raum schon mal erz├Ąhlt, dass du vielleicht lieber, das ist jetzt

00:07:07.960 –> 00:07:11.440

angenommen, also hypothetisch, das wei├č ich nicht, dass du ein totaler Naturfreak bist,

00:07:11.440 –> 00:07:15.160

dass du dich unheimlich gern in der Natur bewegst und ich komme aus London

00:07:15.160 –> 00:07:19.440

zur├╝ck und du fragst mich, Marc, wie war deine London-Reise? Dann muss ich

00:07:19.440 –> 00:07:23.480

perfektieren und sagen, obwohl wir uns gut kennen, interessiert die Yasemin ├╝berhaupt

00:07:23.480 –> 00:07:26.720

das wahrscheinlich gar nicht, weil ich ihr keinen Mehrwert biete, weil die Yasemin

00:07:26.720 –> 00:07:30.520

mit St├Ądten und H├Ąusern und so ├╝berhaupt nichts anfangen kann. Dann wei├č ich,

00:07:30.520 –> 00:07:34.480

die Yasemin ist nett zu mir und das wei├č ich auch zu sch├Ątzen. Sie fragt mich,

00:07:34.480 –> 00:07:38.700

wie das war und dann werde ich kurz und knapp antworten. Toll, super, tolle Stadt

00:07:38.700 –> 00:07:42.160

und werde das so kurz wie m├Âglich halten, weil der Mehrwert, den ich dir

00:07:42.160 –> 00:07:45.600

mit meiner Antwort liefern kann, gleich null ist, weil dich das ├╝berhaupt nicht

00:07:45.600 –> 00:07:49.020

ber├╝hrt. Und das hat auch was mit Respekt in der Kommunikation zu tun.

00:07:49.340 –> 00:07:53.700

Wenn ich aber merke im Gespr├Ąch, gleiches Gespr├Ąch, wir unterhalten uns und du sagst,

00:07:53.700 –> 00:07:57.300

du Marc, ich ├╝berlege mit meiner Familie, ich w├╝rde vielleicht unheimlich gern nach

00:07:57.300 –> 00:08:01.780

London gehen, da wollte ich schon mal immer hin und mich fasziniert das, entwickelt sich

00:08:01.780 –> 00:08:05.420

ein ganz anderes Gespr├Ąch, dann kann ich dir den Mehrwert mit meinen Erfahrungen geben

00:08:05.420 –> 00:08:09.500

und sage, oh Yasemin, dann rufst du mich aber vorher an, bevor du das machst, weil ich habe

00:08:09.500 –> 00:08:13.500

vielleicht ein, zwei Punkte, auf die du nicht kommst, weil ich diese Stadt schon so oft

00:08:13.500 –> 00:08:17.980

besucht habe. Und was ich damit sagen wollte, das Unsichtbare zu finden, das ist manchmal

00:08:17.980 –> 00:08:23.740

sehr schwer bei jedem Thema, weil ChatGPT, diese Erfahrungen, die da stattfinden,

00:08:23.740 –> 00:08:28.340

dass Menschen ja vielleicht auch nur aus H├Âflichkeit antworten oder diese ganzen

00:08:28.340 –> 00:08:32.860

Instrumente, die wir in die Hand bekommen haben, wie ich reflektiere und wie ich auf

00:08:32.860 –> 00:08:37.580

dich eingehe, dass da ganz, ganz vieles nicht gesagt wird oder auch nicht

00:08:37.580 –> 00:08:40.820

aufgezeigt wird. Und ich habe heute Morgen noch, als ich mir den Kaffee

00:08:40.820 –> 00:08:45.260

gemacht habe, gedacht, ich bin dankbar, ich bin eigentlich dankbar, dass sich so

00:08:45.260 –> 00:08:50.220

viele Menschen nicht mit dem Thema Reflektion besch├Ąftigen. Ich bin wirklich dankbar, weil das

00:08:50.220 –> 00:08:55.260

genau das ist, was es mir hilft, mein Gesch├Ąft besser voranzutreiben, weil es unheimlich viele

00:08:55.260 –> 00:09:01.180

unreflektierte Menschen gibt. Ich betone unreflektierte Menschen. Unreflektierte Menschen

00:09:01.180 –> 00:09:05.100

bedeutet nicht, dass diese Menschen D├╝mmer sind, dass diese Menschen nicht gebildet sind,

00:09:05.100 –> 00:09:08.900

dass diese Menschen nicht Spezialisten sind. Das sind einfach unreflektierte Menschen,

00:09:08.900 –> 00:09:13.540

die sich nicht mit dem Gegen├╝ber besch├Ąftigen und durch diese Unreflektion unheimlich viel

00:09:13.540 –> 00:09:17.580

Businesspotenzial besch├Ąftigen. Noch ein Beispiel, dann bin ich fertig, liebe Yasemin.

00:09:17.580 –> 00:09:21.620

Ich kriege zum Beispiel Anfragen von Produzenten, ungewollt nat├╝rlich, ob wir

00:09:21.620 –> 00:09:25.420

und sie hoffen auf eine Zusammenarbeit, wenn die einmal auf meiner Webseite

00:09:25.420 –> 00:09:28.460

gewesen w├Ąren, w├╝ssten die, dass ich nur Baseballcaps mache. Die bieten mir aber

00:09:28.460 –> 00:09:32.780

Jogginghosen und T-Shirts und so weiter an. Das hei├čt, die besch├Ąftigen sich

00:09:32.780 –> 00:09:36.620

nicht mal mit dem Gegen├╝ber und verschenken dadurch viel Potenzial und

00:09:36.620 –> 00:09:40.620

ein Hauptteil meiner Aufgabe ist, ich verdiene mein Geld mit Sprechen und mit

00:09:40.620 –> 00:09:46.140

Reflektion. Und der gr├Â├čte Teil meiner Arbeit findet im Unsichtbaren statt, weil

00:09:46.140 –> 00:09:50.280

sehr, sehr viel Zeit auf die Reflektion eingeht, weil ich in einem Gespr├Ąch, auch

00:09:50.280 –> 00:09:55.380

das kommt noch dazu, findet ein Gespr├Ąch im Gegen├╝ber statt.

00:09:55.380 –> 00:09:58.500

Das hei├čt, sehen wir uns in Frankfurt, ich sehe sofort, wenn ich auf dich zukomme,

00:09:58.500 –> 00:10:02.660

ob du lachst und ich kann die Arme aufmachen und und und. Oder habe ich nur

00:10:02.660 –> 00:10:06.180

die M├Âglichkeit, Kontakt mit einem Menschen aufzunehmen am Telefon. Das

00:10:06.180 –> 00:10:09.740

funktioniert ganz anders. Da ist die Zeit, die mir meistens bleibt,

00:10:09.740 –> 00:10:13.100

bei einem Erstkontakt 60 bis 300 Sekunden.

00:10:13.100 –> 00:10:15.620

Also muss ich mich sehr reflektieren und vorbereiten,

00:10:15.620 –> 00:10:18.860

damit ich 60 bis 300 Sekunden effektiv nutzen kann.

00:10:18.860 –> 00:10:22.620

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:10:22.620 –> 00:10:24.740

Und da waren jetzt einige Sachen dabei.

00:10:24.740 –> 00:10:27.780

Gerade das Beispiel mit dem…

00:10:27.780 –> 00:10:31.260

mit der London-Reise et cetera, was du aufgemacht hast,

00:10:31.260 –> 00:10:34.540

wo du eben auch die Entscheidung angelehnt daran,

00:10:34.540 –> 00:10:37.460

was du annimmst, was dein Gegen├╝ber,

00:10:37.540 –> 00:10:42.980

wie weit das Interessensgebiet deines Gegen├╝bers ist,

00:10:42.980 –> 00:10:44.940

dann auch in die Tiefe zu gehen,

00:10:44.940 –> 00:10:48.300

zum Beispiel kurz oder lang, oberfl├Ąchlich oder tief, etc.

00:10:48.300 –> 00:10:54.220

Das hei├čt, hier hat es auch etwas mit situational awareness zu tun,

00:10:54.220 –> 00:10:56.740

also wirklich in der Situation auch noch mal zu schauen.

00:10:56.740 –> 00:10:58.980

Und das ist nat├╝rlich etwas,

00:10:58.980 –> 00:11:04.220

weil in dem Zusammenhang die Vorerfahrung eines Tools wie ChatGPT

00:11:04.220 –> 00:11:07.060

mit einer bestimmten Person in dem Fall fehlt,

00:11:07.060 –> 00:11:10.060

sondern kann ja eher nur ganz allgemeine Fragen beantworten,

00:11:10.060 –> 00:11:13.460

wird vielleicht auch vollumf├Ąnglich ganz viele Aspekte mit aufgreifen,

00:11:13.460 –> 00:11:17.660

aber dann eben zu entscheiden, was davon passt dann auch in dieser Situation

00:11:17.660 –> 00:11:23.460

zu dem Gespr├Ąchspartner etc., ist dann etwas, was wir wieder angelehnt

00:11:23.460 –> 00:11:28.460

an gewisse Vorerfahrungen allgemeiner Natur und dann aber auch Vorerfahrungen

00:11:28.460 –> 00:11:32.060

mit dieser Person beispielsweise dann entsprechend aufgreifen k├Ânnen

00:11:32.060 –> 00:11:36.060

und vor dem Hintergrund einer bestimmten Reflexion eben auch einsetzen und anwenden k├Ânnen.

00:11:36.060 –> 00:11:42.500

Was ich jetzt auch noch mal ganz interessant finde, ist in Bezug auf die Kommunikationsf├Ąhigkeiten per se,

00:11:42.500 –> 00:11:47.460

also nicht nur wie beeinflusst es die Kommunikation mit meinem Gegen├╝ber,

00:11:47.460 –> 00:11:51.620

sondern auch meine F├Ąhigkeiten der Kommunikation sozusagen an der Stelle,

00:11:51.620 –> 00:11:55.860

m├Âchte ich in diesem Zusammenhang auch noch mal diesen Aspekt der Klarheit,

00:11:55.860 –> 00:11:59.140

wir hatten den Begriff schon mehrfach auch aufgegriffen, mit reinbringen.

00:11:59.140 –> 00:12:04.700

Denn dadurch, dass ich dann eine gewisse Reflexion hinter mich gebracht habe,

00:12:04.700 –> 00:12:08.620

reflektiert habe, habe ich dann nat├╝rlich auch die M├Âglichkeit, also

00:12:08.620 –> 00:12:14.060

bekomme ich, erlange ich Klarheit sozusagen und diese Klarheit

00:12:14.060 –> 00:12:17.780

verhilft mir ja dann auch eben diese Situational Awareness entsprechend auch

00:12:17.780 –> 00:12:23.460

anzuwenden, einzusetzen. Und das sehen wir dann an ganz ganz verschiedenen

00:12:23.460 –> 00:12:25.980

Stellen und auch das mit den Kundenanfragen, die du zum Beispiel

00:12:25.980 –> 00:12:31.060

angesprochen hast. Dieses je intensiver ich dann zum Beispiel auch mich mit

00:12:31.060 –> 00:12:38.820

bestimmten Aspekten besch├Ąftige, wie zum Beispiel, was mein Gegen├╝ber f├╝r eine Expertise mitbringt.

00:12:38.820 –> 00:12:46.540

Erleben wir ├╝brigens auch ganz h├Ąufig, dass wir verschiedene Nachrichten bekommen, wo es darum geht,

00:12:46.540 –> 00:12:54.820

m├Âchtest du auch XYZ oder wie auch immer. Und da ist es dann h├Ąufig so, dass allein durch den ersten

00:12:54.820 –> 00:13:00.060

oder zweiten Satz bereits deutlich wird, dass diese Person sich eben mit meiner Person ├╝berhaupt

00:13:00.060 –> 00:13:03.900

nicht besch├Ąftigt hat, sonst w├╝rde der eine oder andere Aspekt eben als Frage

00:13:03.900 –> 00:13:09.100

gar nicht formuliert werden, weil es einfach direkt hinf├Ąllig w├Ąre. Und das

00:13:09.100 –> 00:13:13.380

sind dann Zeichen nat├╝rlich f├╝r unser Gegen├╝ber sozusagen an der Stelle, aber

00:13:13.380 –> 00:13:16.780

hier wirklich auch noch mal zu gucken, die Kommunikationsf├Ąhigkeiten bei uns,

00:13:16.780 –> 00:13:20.980

das hei├čt dadurch, dass eine Reflexion stattgefunden hat, wie ver├Ąndert das

00:13:20.980 –> 00:13:26.140

dann eben auch auf der einen Seite meine Kommunikation meinem Gegen├╝ber und auch

00:13:26.140 –> 00:13:29.500

die F├Ąhigkeit meiner Kommunikation, dass wir da vielleicht noch mal auch

00:13:29.500 –> 00:13:31.620

differenzieren und da auch noch mal konkreter draufschauen.

00:13:31.620 –> 00:13:35.900

Damit m├Âchte ich gerne erst mal Stefan mit einbinden und J├╝rgen kommt auch gleich noch

00:13:35.900 –> 00:13:38.240

mit dazu und dann k├Ânnen wir gerne Querbez├╝ge herstellen.

00:13:38.240 –> 00:13:39.940

Stefan, einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:13:39.940 –> 00:13:47.640

ja, einen wundersch├Ânen guten morgen auch an euch, liebe yasemin, lieber marc und alle

00:13:47.640 –> 00:13:48.780

anderen hier mit dem Raum.

00:13:48.780 –> 00:13:56.260

Erst mal generell immer gro├čen Respekt, Yasemin, dass du trotz aller Widrigkeiten, die wir

00:13:56.260 –> 00:14:01.460

nat├╝rlich im Alltag manchmal so erfahren. Trotzdem immer eine Bank bist, wenn es

00:14:01.460 –> 00:14:05.920

darum geht, wie ernst du das nimmst, bei Clubhouse einfach gute R├Ąume zu

00:14:05.920 –> 00:14:12.360

gestalten und dass du da auch immer sozusagen wirklich egal was ist, dann

00:14:12.360 –> 00:14:17.460

auch tats├Ąchlich dann hier am Start bist. Das ist einfach toll. Zu dem Thema selber,

00:14:17.460 –> 00:14:21.160

da waren ein paar Punkte, die auch Marc zum Beispiel aufgegriffen hat in Bezug

00:14:21.160 –> 00:14:25.800

auf Business und Kommunikation. Ob das jetzt ├╝ber eine Webseite ist, ob das

00:14:25.800 –> 00:14:32.240

auch schon alleine ├╝ber eine Siebenkarte ist. So wie ich mich gebe, auch wenn ich nicht in

00:14:32.240 –> 00:14:36.760

der direkten Kommunikation bin, ist die indirekte Kommunikation ja auch sehr wichtig in der

00:14:36.760 –> 00:14:43.040

Reflexion. Es geht ja, glaube ich, nicht nur darum, dass ich mit meinem Gegen├╝ber die richtige

00:14:43.040 –> 00:14:49.720

Kommunikationsebene finde oder dass ich eben dort auch eine Optimierung vornehme und eben

00:14:49.720 –> 00:14:53.160

halt schaue, wie kommt halt auch das Gespr├Ąch an?

00:14:53.160 –> 00:14:56.480

Bin ich erfolgreich mit meinem Abschluss?

00:14:56.480 –> 00:14:59.520

Wenn es jetzt um Business geht, ist das Vertrauen da?

00:14:59.520 –> 00:15:01.680

Habe ich die richtigen Dinge gesagt und so weiter?

00:15:01.680 –> 00:15:06.200

Also diese Selbstreflektion in der Kommunikation so auf Business Ebene ist enorm

00:15:06.200 –> 00:15:10.720

wichtig. Klar, wir machen es nat├╝rlich jetzt auch oft beruflich so, dass wir bei

00:15:10.720 –> 00:15:14.940

Unternehmen immer schauen, welche Art von Kommunikation ist derzeit

00:15:14.940 –> 00:15:17.680

vorhanden und wo hapert es dort?

00:15:17.680 –> 00:15:22.880

ja, also st├Ąrken Schw├Ąchen Analyse. Ich wei├č, das Wort Schw├Ąche ist nicht besonders beliebt,

00:15:22.880 –> 00:15:27.920

aber es ist ja nun mal so. Und ich glaube, es macht ja auch, mit Schw├Ąchen umzugehen,

00:15:27.920 –> 00:15:33.640

macht ja auch stark. Also von daher finde ich es eher sehr positiv. Irgendwie muss man es ja auch

00:15:33.640 –> 00:15:40.760

benennen k├Ânnen. Und ich glaube halt, dort ist wirklich ein Blick wichtig in beide Richtungen,

00:15:40.760 –> 00:15:46.800

n├Ąmlich einmal die direkte Kommunikation. Wenn ich mit Menschen spreche, verstelle ich mich

00:15:46.800 –> 00:15:54.000

oder spule ich ein Programm ab, was eigentlich v├Âllig uninteressant ist f├╝r mein Gegen├╝ber?

00:15:54.000 –> 00:16:00.120

Ich glaube schon, dass man das durchaus trainieren kann, da richtig aufzutreten,

00:16:00.120 –> 00:16:06.520

die richtigen Dinge zu sagen, auf den Punkt zu kommen und auch letzten Endes durch Empathie

00:16:06.520 –> 00:16:11.160

auch zu punkten. Das ist auch wichtig. Vertrauen kommt oft durch Empathie zustande,

00:16:11.160 –> 00:16:15.000

durch ein gepflegtes Aussehen. Es gibt ja viele Komponenten.

00:16:15.000 –> 00:16:20.000

Vertrauensw├╝rdigkeit ist ein ganz wichtiger Faktor bei der Kommunikation.

00:16:20.000 –> 00:16:23.400

Und von daher kann ich diese Punkte nachvollziehen.

00:16:23.400 –> 00:16:27.600

Und Selbstreflexion in der Kommunikation indirekt ├╝ber eine Webseite, wie gesagt,

00:16:27.600 –> 00:16:31.440

oder verschiedene andere Elemente, ist auch enorm wichtig.

00:16:31.440 –> 00:16:32.800

Da sollte ich auch einen Blick drauf werfen.

00:16:32.800 –> 00:16:36.960

Ja, wunderbar. Vielen, vielen Dank.

00:16:36.960 –> 00:16:39.960

Dann lass uns direkt J├╝rgen auch schon mal mit einbinden und dann, wie gesagt, die

00:16:39.960 –> 00:16:42.960

Querbez├╝ge herstellen. J├╝rgen, einen wundersch├Ânen guten Morgen auch dir.

00:16:42.960 –> 00:16:49.600

Ja, einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Yasemin und lieber Marc, Stefan und alle anderen

00:16:49.600 –> 00:16:55.960

im Raum. Es kann sein, dass ich jetzt etwas meander mit meinen Gedanken, aber ich war oder

00:16:55.960 –> 00:17:02.600

bin prim├Ąr angedr├╝ckt durch dieses Zitat von dem Watzlawick, das du angef├╝hrt hast,

00:17:02.600 –> 00:17:09.080

liebe Yasemin, man kann nicht nicht kommunizieren. Das war n├Ąmlich genau der Aufh├Ąnger f├╝r mich.

00:17:09.080 –> 00:17:16.080

Ich halte mich sehr eng an die bewusste Ausrichtung der Kommunikation

00:17:16.080 –> 00:17:22.080

jetzt auf die Reflektion und nicht so sehr auf allgemeine Dinge der Kommunikation.

00:17:22.080 –> 00:17:29.080

Dass ich mich gefragt habe, bedingt die Reflektion insofern eigentlich eine Kommunikation?

00:17:29.080 –> 00:17:35.080

Ich kann der Kommunikation nicht ausweichen, sprich diese Reflektion,

00:17:35.080 –> 00:17:42.680

die Innensicht, die ich aufnehme, also mit prim├Ąrem Fokus auf mich selbst, gegebenenfalls

00:17:42.680 –> 00:17:50.880

auch dann mit einem anderen, setzt eine Kommunikation voraus, wenn ich an diesem

00:17:50.880 –> 00:17:59.000

Satz von Watzlawick nicht aufhalte. Und dann habe ich mich gefragt, ja so eine Kommunikation,

00:17:59.000 –> 00:18:05.000

die ist nicht einfach da, die muss ein Initial haben.

00:18:05.000 –> 00:18:10.000

Und genauso wie f├╝r die Reflexion, ich sehe das beides getrennt,

00:18:10.000 –> 00:18:13.000

meines Erachtens ist es beides getrennt.

00:18:13.000 –> 00:18:17.000

Was das bindende Glied ist, meines Erachtens, zwischen beiden,

00:18:17.000 –> 00:18:24.000

ist das Bed├╝rfnis, das uns treibt, ├╝berhaupt zu reflektieren.

00:18:24.000 –> 00:18:34.000

Das hei├čt, auch mit der Kommunikation mit mir selbst, in meiner isolierten Innensicht,

00:18:34.000 –> 00:18:39.000

ohne dass ich mich jetzt zum Beispiel mit dem Marc oder mit dem Stefan austauschen m├Âchte,

00:18:39.000 –> 00:18:48.000

ich will in mir bleiben und reflektieren, habe ich ja einen Counterpart, n├Ąmlich mich selber,

00:18:48.000 –> 00:18:53.000

als Reflexionsebene, was Reflexion sehr aussagt.

00:18:53.000 –> 00:19:02.000

so, und jetzt gehe ich auf eine stufe h├Âher und ├╝bertrage das auf eine reflexion mit dem Marczum beispiel.

00:19:02.000 –> 00:19:11.000

dann ist meines erachtens die voraussetzung f├╝r eine kommunikation, dass ich dem Marcmein bed├╝rfnis mitteile,

00:19:11.000 –> 00:19:19.320

beziehungsweise meinem Bed├╝rfnis einen Namen gebe, dieser Kommunikation eine ├ťberschrift gebe.

00:19:19.320 –> 00:19:28.280

und wenn der bogen meines erachtens auch etwas weit gespannt war f├╝r das beispiel von Marcmit dem london und

00:19:28.280 –> 00:19:38.600

„Wie geht’s dir?“, dann denke ich, ist das genau der Ankn├╝pfungspunkt f├╝r eine spezifische Kommunikation im

00:19:38.600 –> 00:19:48.380

Reflexionsprozess, dass n├Ąmlich das Bed├╝rfnis zur Kommunikation ganz klar und deutlich formuliert

00:19:48.380 –> 00:19:57.100

ist und damit auch ein Ziel meiner Reflexion verbunden ist und der ganzen Kommunikation

00:19:57.100 –> 00:20:02.800

dar├╝ber hinaus eine gewisse Struktur und Logik gibt.

00:20:02.800 –> 00:20:13.600

F├╝r mich ist es insofern eine ganz spezifische Art der Kommunikation, die uns, den Reflektierenden,

00:20:13.600 –> 00:20:22.880

in eine stringente Struktur und in die Notwendigkeit dieser Kommunikation einen Begriff zu geben,

00:20:22.880 –> 00:20:23.880

hineinzwingt.

00:20:23.880 –> 00:20:32.200

Das ist derzeit mein Stand der „noch nicht Erkenntnisse“ aus diesem Raum.

00:20:32.200 –> 00:20:34.200

Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren, ihr Lieben.

00:20:34.200 –> 00:20:38.200

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:20:38.200 –> 00:20:43.200

Und ich m├Âchte gerne noch mal als weiteren Impuls oder weiteren Aspekt

00:20:43.200 –> 00:20:47.200

angedockt an die Sachen, die schon gesagt wurden, eben noch mal mit aufgreifen,

00:20:47.200 –> 00:20:52.200

zu ├╝berpr├╝fen, inwieweit dann eben eine Reflexion, die stattfindet,

00:20:52.200 –> 00:20:56.200

beispielsweise auch unabh├Ąngig davon, ob wir das jetzt

00:20:56.200 –> 00:21:01.200

verbal kommunizieren oder nicht. Aber wenn wir verbal in die Kommunikation gehen,

00:21:01.200 –> 00:21:09.920

dann auch dadurch, dass wir Klarheit beispielsweise erlangt haben, auch unsere Kommunikation ver├Ąndert.

00:21:09.920 –> 00:21:20.360

Also allein schon, wir kennen das m├Âglicherweise, wenn wir im Denken sind, w├Ąhrend wir sprechen und

00:21:20.360 –> 00:21:25.640

wir haben das vorher noch nicht durchdacht, was wir sagen wollen, dann h├Âren sich unsere S├Ątze in der

00:21:25.640 –> 00:21:29.880

Regel ganz anders an oder es entstehen viel mehr Pausen und so weiter. W├Ąhrend,

00:21:29.880 –> 00:21:33.920

wenn es etwas ist, was ich vorher schon mal die Gelegenheit hatte, mich damit zu

00:21:33.920 –> 00:21:39.640

besch├Ąftigen, zu befassen, zu reflektieren, dann auch die S├Ątze ganz anders

00:21:39.640 –> 00:21:44.160

strukturiert, viel klarer r├╝bergebracht werden k├Ânnen beispielsweise. Und hier

00:21:44.160 –> 00:21:47.960

noch mal das zu ├╝berpr├╝fen, wie sich eben auch die F├Ąhigkeit der

00:21:47.960 –> 00:21:51.920

Kommunikation an der Stelle, also der Umgang mit Sprache zum Beispiel auch

00:21:51.920 –> 00:21:56.720

ver├Ąndert. Das vielleicht noch mal so als weiteren Punkt und damit bin ich jetzt gespannt,

00:21:56.720 –> 00:22:00.720

Marc, Stefan, J├╝rgen, an welchen Stellen wollt ihr dann vielleicht auch noch mal andocken,

00:22:00.720 –> 00:22:11.240

um jetzt Querbez├╝ge herzustellen? Dann w├╝rde ich, dann fange ich einfach mal an, Stefan. Du hast

00:22:11.240 –> 00:22:15.920

gerade gesagt, lieber J├╝rgen, einmal hast du was ganz Tolles gemacht, genau das habe ich dann auch

00:22:15.920 –> 00:22:20.840

gefunden zum Thema Reflektion. Du hast das mein Gesagtes, du hast das Gesagte reflektiert und

00:22:20.840 –> 00:22:25.360

du zeigst dadurch uns im Raum, dass du aktiv zuh├Ârst und versuchst, unsere Botschaft zu

00:22:25.360 –> 00:22:29.800

verstehen und auch gleichzeitig durch deine Gef├╝hle deinen eigenen Standpunkt zum Ausdruck

00:22:29.800 –> 00:22:34.680

bringst und so funktioniert auch Kommunikation. Und ein Teil vorher, ich springe noch etwas

00:22:34.680 –> 00:22:39.480

zur├╝ck, hast du gesagt, wenn ich versuche jetzt auch das zu wiederholen, um zu schauen,

00:22:39.480 –> 00:22:43.200

ob ich dich richtig verstanden habe, dass ja auch das Bed├╝rfnis der Kommunikation da

00:22:43.200 –> 00:22:47.840

sein muss und damit, das ist halt extrem schwierig. Ich komme wieder darauf zur├╝ck, dass ich

00:22:47.840 –> 00:22:52.040

Yasemin in Frankfurt sehe. Und ich mag die Yasemin unheimlich und ich freue mich

00:22:52.040 –> 00:22:55.760

unheimlich, die Yasemin zu sehen. Aber ob ich das Bed├╝rfnis habe, mit ihr zu

00:22:55.760 –> 00:22:59.520

kommunizieren oder ob sie das Bed├╝rfnis hat, mit mir zu kommunizieren, das kann

00:22:59.520 –> 00:23:03.520

ich bis zu dem Augenblick, wo wir uns sehen, gar nicht feststellen, weil so viele

00:23:03.520 –> 00:23:06.080

Dinge passieren. Vielleicht kriege ich einen Anruf, vielleicht bin ich mit meiner

00:23:06.080 –> 00:23:09.640

Familie besch├Ąftigt und vielleicht laufen tausende von Dingen in meinem Kopf ab.

00:23:09.640 –> 00:23:13.760

Ich freue mich darauf, die Yasemin in den Arm zu nehmen. Das bedeutet aber nicht,

00:23:13.760 –> 00:23:17.600

dass das Bed├╝rfnis da ist, mit ihr zu kommunizieren, weil sich vielleicht eine

00:23:17.600 –> 00:23:21.680

Minuten vorher irgendwas ergeben hat, wo ich gedanklich so total woanders bin,

00:23:21.680 –> 00:23:25.680

dass das Bed├╝rfnis, mit ihr zu kommunizieren, auf null runtergeht, weil

00:23:25.680 –> 00:23:28.560

ich einfach meine Gedanken nicht klar habe und so weiter. Und diesen

00:23:28.560 –> 00:23:31.840

Gedankengang, der hat mich gerade getriggert. J├╝rgen, weil du sagst, vor der

00:23:31.840 –> 00:23:36.360

Kommunikation, also wir treffen uns, du triffst auf einen Menschen und da muss

00:23:36.360 –> 00:23:39.720

einfach klargestellt werden, ob da ├╝berhaupt das Bed├╝rfnis der

00:23:39.720 –> 00:23:45.960

Kommunikation besteht. Und das erfordert ja auch dieses Reflektieren, was wir

00:23:45.960 –> 00:23:50.000

jetzt heute nicht sprich, was wir jetzt oder auf den Punkt, wo du wolltest, ├╝ber

00:23:50.000 –> 00:23:53.360

Klarheit und Verst├Ąndnis und die Korrektur von Missverst├Ąndnissen, das

00:23:53.360 –> 00:23:57.280

geh├Ârt halt f├╝r mich auch zu Reflexionen dazu, weil ich anhand, wenn ich

00:23:57.280 –> 00:24:00.600

Yasemin sehe, anhand von der K├Ârperhaltung oder anhand, dass sie mehrmals auf

00:24:00.600 –> 00:24:04.120

die H├Ąnde gegriffen hat, vielleicht sehe, oh, die Yasemin scheint da gerade mit

00:24:04.120 –> 00:24:07.320

irgendwas besch├Ąftigt zu sein, das hat nichts mit mir zu tun, aber die ist da

00:24:07.320 –> 00:24:10.760

gedanklich gerade in einem anderen Prozess. Das ist nat├╝rlich der Vorteil,

00:24:10.760 –> 00:24:14.520

wenn man sein Gegen├╝ber sieht, weil du ja dann anhand der K├Ârpersignale sehen kannst,

00:24:14.520 –> 00:24:18.400

Inwiefern der andere sich wirklich ├Âffnet, dir zuh├Ârt, reflektiert

00:24:18.400 –> 00:24:20.680

und in einer wirklich relaxen Position ist,

00:24:20.680 –> 00:24:23.000

das kann ich zum Beispiel nicht am Telefon sehen,

00:24:23.000 –> 00:24:26.360

was der andere da gerade macht oder was bei ihm versteht.

00:24:26.360 –> 00:24:28.520

Und daher ist das f├╝r mich am Rande auch,

00:24:28.520 –> 00:24:31.560

geh├Ârt das mit zum Thema Reflexion und Kommunikation,

00:24:31.560 –> 00:24:33.800

das Unsichtbare sichtbar zu machen.

00:24:33.800 –> 00:24:37.920

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:24:37.920 –> 00:24:40.840

Und dann w├╝rde ich gerne zun├Ąchst erst mal J├╝rgen noch mal die Gelegenheit geben,

00:24:40.840 –> 00:24:42.280

um direkt andocken zu k├Ânnen,

00:24:42.440 –> 00:24:45.720

um dann auch, Stefan, die Gelegenheit einzur├Ąumen.

00:24:45.720 –> 00:24:46.240

J├╝rgen.

00:24:46.240 –> 00:24:47.440

Vielen Dank, liebe Yasemin.

00:24:47.440 –> 00:24:53.440

Um das zu korrigieren, herzlichen Dank, Mark, f├╝r diesen Hinweis.

00:24:53.440 –> 00:24:57.440

Ich habe mich in der Tat zu wenig konkret ausgedr├╝ckt.

00:24:57.440 –> 00:25:02.440

Es ging nicht nur ausschlie├člich um das Bed├╝rfnis der Kommunikation,

00:25:02.440 –> 00:25:05.440

sondern was die Begrifflichkeit ausmacht,

00:25:05.440 –> 00:25:11.440

ist das zugrundeliegende Bed├╝rfnis f├╝r die Reflektion.

00:25:11.440 –> 00:25:18.440

Das kann durchaus, das ist jetzt etwas, wor├╝ber ich ehrlich jetzt nachdenken muss,

00:25:18.440 –> 00:25:25.440

das kann durchaus auch dieses Bed├╝rfnis zur Kommunikation, und zwar in der Au├čensicht sein.

00:25:25.440 –> 00:25:34.440

Aber ich meide mit Bed├╝rfnis sowohl vom Seelenleid bis hin zu Himmel, wie hoch jauchzend,

00:25:34.440 –> 00:25:43.720

dieses Bed├╝rfnis, dieses losgel├Âst von dem separaten oder spezifischen Bed├╝rfnis der Kommunikation,

00:25:43.720 –> 00:25:50.920

was uns treibt, was mich im Innerlichen treibt, ├╝berhaupt zu reflektieren, das zum Thema zu machen.

00:25:50.920 –> 00:25:54.840

Aber vielen Dank nochmal f├╝r den Hinweis. Unklar ausgedr├╝ckt.

00:25:54.840 –> 00:25:58.440

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Stefan?

00:25:58.440 –> 00:26:04.880

Wie immer haben wir hier sehr komplexe Themengebiete.

00:26:04.880 –> 00:26:09.680

Und wenn ich jetzt nat├╝rlich auch mal zur├╝ckblicke, wie Kommunikation fr├╝her stattgefunden hat,

00:26:09.680 –> 00:26:15.720

wenn ich noch hier ins benachbarte Neandertal zur├╝ckblicke,

00:26:15.720 –> 00:26:18.960

wie seinerzeit die Kommunikation mit H├Ąnden und F├╝├čen,

00:26:18.960 –> 00:26:21.440

also zumindest so, wie man sich das vorstellt,

00:26:21.440 –> 00:26:27.680

oder eben durch H├Âhlmalerei, das erste Storytelling, was man so nachvollziehen kann,

00:26:27.680 –> 00:26:33.420

bis hin zu Kommunikationssituationen, als das erste Mal halt St├Ądte entstanden sind,

00:26:33.420 –> 00:26:37.300

Gemeinschaften und so weiter. Ich glaube, das ist halt sehr, sehr interessant,

00:26:37.300 –> 00:26:40.380

sich da die Historie der Kommunikation anzuschauen.

00:26:40.380 –> 00:26:44.620

Wenn wir das jetzt so hier auf unseren Alltag beziehen, ist eben halt genau das,

00:26:44.620 –> 00:26:50.740

was wir ja auch hier versuchen herzustellen, Reflexion und Kommunikation,

00:26:50.740 –> 00:26:55.620

wie das sich quasi aufeinander auswirkt. Und ich glaube, da ist nat├╝rlich auch

00:26:55.620 –> 00:26:59.180

wichtig immer zu wissen, in welcher Art von Kommunikationssituation befinde ich

00:26:59.180 –> 00:27:03.260

mich denn? Also muss ich meinem Kind etwas beibringen? Versuche ich je nach

00:27:03.260 –> 00:27:07.580

Alterstufe etwas zu erkl├Ąren und beizubringen? Was mir sehr wichtig ist

00:27:07.580 –> 00:27:12.100

oder was in der Erziehung auch wichtig sein k├Ânnte f├╝rs Kind, ist es so, dass ich

00:27:12.100 –> 00:27:17.380

eine Streitsituation mit Freunden oder auch mit Vorgesetzten oder eben halt

00:27:17.380 –> 00:27:22.660

auch mit meinem Team habe? Wie gehe ich damit um? Wie klar kommuniziere ich?

00:27:22.660 –> 00:27:27.660

Welche Methoden, welche Verhaltensmuster lege ich auch an den Tag?

00:27:27.660 –> 00:27:32.160

Weil zum Beispiel das Gestikulieren ist ja auch eine Art Kommunikation.

00:27:32.160 –> 00:27:36.660

Wir kennen das ja von der Autofahrt, wenn irgendwie irgendwas wem nicht passt

00:27:36.660 –> 00:27:39.660

und dann wird ja da auch kommuniziert.

00:27:39.660 –> 00:27:45.660

Entweder durch aggressives Verhalten, also ich benutze ein Element wie mein Fahrzeug

00:27:45.660 –> 00:27:48.660

und schneide irgendwie einen Weg ab oder bremse ihn aus.

00:27:48.660 –> 00:27:51.660

Das ist ja auch eine Art von Kommunikation, wenn man so will.

00:27:51.660 –> 00:27:55.020

bis hin zu irgendwelchen Handzeichen, da f├Ąngt das an.

00:27:55.020 –> 00:28:00.020

Und gleichzeitig ist es nat├╝rlich auch so, egal in welcher Situation ich bin, ob

00:28:00.020 –> 00:28:03.780

ich beim B├Ącker morgens die Br├Âtchen bestelle oder ob ich einen Smalltalk mit

00:28:03.780 –> 00:28:08.380

den Postboten halte oder wie auch immer. Ich glaube, es ist schon immer wichtig, die

00:28:08.380 –> 00:28:11.780

gesamte Kommunikation im Auge zu behalten. Wie wirke ich denn, welche

00:28:11.780 –> 00:28:16.020

K├Ârpersprache habe ich, halte ich Augenkontakt, habe ich immer verschr├Ąnkte

00:28:16.020 –> 00:28:19.940

Arme in der Kommunikation? Also so die K├Ârpersprache finde ich auch ein sehr

00:28:19.940 –> 00:28:24.140

wichtiger Punkt in der Reflexion, weil man da auch sehr viel befreiter

00:28:24.140 –> 00:28:28.660

kommunizieren kann, sehr viel offener, mehr Empathie zeigen kann oder je nachdem,

00:28:28.660 –> 00:28:32.060

wie ich auch auftreten m├Âchte. Es h├Ąngt auch immer von der Position und von

00:28:32.060 –> 00:28:36.020

den Zielen ab. Also von daher ein sehr weites Feld, aber sehr, sehr interessant,

00:28:36.020 –> 00:28:41.180

auch bestimmte Dinge da mal zu hinterfragen.

00:28:41.180 –> 00:28:46.420

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Und da m├Âchte ich gerne einfach mal eine

00:28:46.420 –> 00:28:53.860

These reingeben, die Reflexion erm├Âglicht, sich ├╝berhaupt mitteilen zu k├Ânnen. Und gerade bei

00:28:53.860 –> 00:28:58.740

diesem Aspekt des Mitteilens ist ja dann dieser Aspekt der Kommunikation m├Âglicherweise dann auch

00:28:58.740 –> 00:29:06.740

wieder aufgegriffen. Wie steht ihr denn dazu? J├╝rgen, gerne. Ja, vielen Dank f├╝r diesen

00:29:06.740 –> 00:29:14.680

Schreibhaus, weil ich denke, wenn man sich versucht zu n├Ąhern dieser Thematik, also

00:29:14.680 –> 00:29:20.080

diese, sorry, selbst wenn ich jetzt als Zwiederwurzel r├╝berkomme, aber ich

00:29:20.080 –> 00:29:27.560

versuche mich, weil diese Kommunikation als Thema so eine Dimension hat, was wir

00:29:27.560 –> 00:29:31.760

ja schon erfahren haben in verschiedenen R├Ąumen, eng an dieser Verkn├╝pfung zu

00:29:31.760 –> 00:29:39.840

bleiben. Reflektionsprozess und spezifische Kommunikation in diesem Reflektionsprozess.

00:29:39.840 –> 00:29:46.440

Lieber Stefan, ganz klar, ein hochkomplexes Thema, aber vielleicht k├Ânnen wir uns mal lehren,

00:29:46.440 –> 00:29:51.040

und jetzt nehme ich das Initial von dir auf, lieber Yasemin, mal zu fragen, wof├╝r ├╝berhaupt.

00:29:51.040 –> 00:30:03.440

Wenn man unterstellt, dass dieser Spruch von Watzlawick z├Ąhlt und als wahr betrachtet werden kann,

00:30:03.440 –> 00:30:07.920

wir k├Ânnen ├╝berhaupt nicht kommunizieren, wir kommen einer Kommunikation nicht aus,

00:30:07.920 –> 00:30:12.400

dann ist es doch ein ganz wesentliches menschliches Begehr, diesem Muss,

00:30:12.400 –> 00:30:19.320

diesem was ich nicht ausweichen kann, einen Nutzen zuzuordnen. Was ist denn der Nutzen aus

00:30:19.320 –> 00:30:24.960

der Kommunikation. Und ich komme immer wieder auf die gleiche Schleife, wenn es keine Kommunikation

00:30:24.960 –> 00:30:33.400

g├Ąbe, k├Ânnte ich trotzdem reflektieren. Und ich bin der Meinung, allein schon in der Innensicht,

00:30:33.400 –> 00:30:42.360

der Satz von Watzlawick stimmt, ich komme einem Gespr├Ąch nicht aus. Aber ich bin auch der Meinung,

00:30:42.360 –> 00:30:49.280

dass ich neben einer Begrifflichkeit, wenn ich mich hinsetze und reflektiere ihr Leben und sage,

00:30:49.280 –> 00:30:54.440

„Ich f├╝hle mich jetzt beschissen und ich gehe jetzt in mich und ich m├Âchte wissen,

00:30:54.440 –> 00:31:02.560

warum ich ausgerechnet heute so schlecht drauf bin.“ Dann gebe ich im Grunde genommen damit

00:31:02.560 –> 00:31:10.440

dieser Reflexion einen Begriff und der hat Sinn und Zweck darin, meines Erachtens, meine Gedanken

00:31:10.440 –> 00:31:16.440

zu streamlinen. Nicht zu meandern, nicht nach links und rechts auszuweichen, sondern ich mache

00:31:16.440 –> 00:31:25.600

das zum Thema. Und das kann meines Erachtens, und das bleibt auch bei uns allen, nicht nur als Thema

00:31:25.600 –> 00:31:32.640

stehen, sondern es verkn├╝pft sich ein Ziel, eine Antwort auf das Wof├╝r. N├Ąmlich in dem Fall,

00:31:32.640 –> 00:31:40.320

ich f├╝hle mich beschissen, ich will aus der Reflexion rausgehen, auf jeden Fall zu verstehen,

00:31:40.320 –> 00:31:46.960

warum es mir heute so bescheiden geht und dann zu sagen, jetzt brauche ich jemanden,

00:31:46.960 –> 00:31:52.000

mit dem ich mich dar├╝ber unterhalte. Lieber Marc, wie siehst du denn das? Pass mal auf.

00:31:52.000 –> 00:32:01.080

Das ist f├╝r mich die wesentliche logische Verkn├╝pfung jetzt dessen, was ihr beigetragt

00:32:01.080 –> 00:32:07.360

habt zu meiner ├ťberlegung, dass ich sage, jawohl, Haken dran. Ich komme einer Kommunikation nicht

00:32:07.360 –> 00:32:15.400

aus. Aber ich muss sie strukturieren, muss ihr einen Titel geben und muss in irgendeiner Form

00:32:15.400 –> 00:32:24.400

auch ein Ergebnis produzieren. Selbst wenn ich feststelle, ich versage dabei oder ich komme zu

00:32:24.400 –> 00:32:31.440

keinem Ergebnis. Auch das ist ein Ergebnis. Bitte erinnert euch auch ganz, ganz anderer

00:32:31.440 –> 00:32:36.920

Kommunikationen, die wir pflegen im gesch├Ąftlichen Bereich, dass wir rausgehen und sagen, wir haben

00:32:36.920 –> 00:32:44.320

kommuniziert. Aber im Endeffekt haben wir kein Ergebnis. Auch das ist eins. Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:32:44.320 –> 00:32:52.040

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Ich m├Âchte gerne diesen Aspekt noch erweitern, um diesen Punkt

00:32:52.040 –> 00:32:57.680

beispielsweise der K├Ârpersprache, den Stefan auch nochmal mit reingebracht hat. Das hei├čt,

00:32:57.680 –> 00:33:05.280

wenn ich jetzt dann sozusagen kommuniziere mit Marc, ist das nicht unbedingt verbal. Also es

00:33:05.280 –> 00:33:08.680

muss nicht unbedingt ├╝ber die Sprache erfolgen. Das hei├čt, wir haben, weil wir

00:33:08.680 –> 00:33:12.440

gesagt haben, Kommunikation ist sehr weit und wenn wir auch ausgehen von diesem

00:33:12.440 –> 00:33:16.040

„man kann nicht nicht kommunizieren“ ist man ja auch gleichzeitig bei diesem

00:33:16.040 –> 00:33:20.480

Aspekt, den Stefan mit angesprochen hat, ├╝ber K├Ârpersprache etc. Das hei├čt, wie

00:33:20.480 –> 00:33:23.880

ver├Ąndert sich dann sozusagen beispielsweise mein Auftreten, meine

00:33:23.880 –> 00:33:32.160

Ausstrahlung oder oder oder Aktivit├Ąten, die ich m├Âglicherweise vollziehe, vor dem

00:33:32.160 –> 00:33:36.800

Hintergrund der Reflexion, die stattgefunden hat, ohne dass ich auch

00:33:36.800 –> 00:33:40.280

├╝berhaupt ein Wort vielleicht beim Gegen├╝ber dann dar├╝ber spreche, aber

00:33:40.280 –> 00:33:44.440

trotzdem in der Wirkung sozusagen etwas anderes damit entfalte, vor dem

00:33:44.440 –> 00:33:46.560

Hintergrund, dass eine Reflexion stattgefunden hat.

00:33:46.560 –> 00:33:50.280

Marc, du wolltest noch was sagen und dann gerne Stefan.

00:33:50.280 –> 00:33:54.920

Ich kann jetzt darauf nicht antworten, Ibiasmin, weil ich mich gedanklich auf

00:33:54.920 –> 00:33:57.920

was anderes vorbereitet habe. Und zwar, ich wollte auf J├╝rgen eingehen.

00:33:57.920 –> 00:34:01.800

Der J├╝rgen hat vor ein paar Minuten gesagt, was treibt uns eigentlich an, also

00:34:01.800 –> 00:34:05.640

bei der Kommunikation. Und damit habe ich zwei ganz, ganz kurze Beispiele.

00:34:05.640 –> 00:34:09.840

Ein wichtiges, warum wir kommunizieren, das ganz, ganz wichtig ist, das ├ťberzeugen.

00:34:09.840 –> 00:34:13.000

Und mir ist aufgefallen, das ist mir noch nie so bewusst geworden, aktuell

00:34:13.000 –> 00:34:16.360

aufgefallen, dass viele Menschen versuchen zu ├╝berzeugen mit wirklich

00:34:16.360 –> 00:34:19.680

bl├Âden Techniken. Und mir hilft da die R├╝sterei. Da bin ich nur nicht drauf

00:34:19.680 –> 00:34:23.160

gekommen. Ich habe im Bekanntenkreis mitbekommen, wenn es zum Beispiel bei der

00:34:23.160 –> 00:34:26.640

├ťberzeugung darum geht, als Abteilungsleiter einen Menschen in den

00:34:26.640 –> 00:34:30.480

Schutz zu nehmen. Und das ist aktuell passiert, dass jemand gesagt hat, das hat

00:34:30.480 –> 00:34:34.640

der Herr M├╝ller so nie gesagt. Dann habe ich zu meinem Freund gesagt, du, das ist

00:34:34.640 –> 00:34:37.800

total interessant, so was in der Diskussion anzuf├╝hren, wie ich behaupten

00:34:37.800 –> 00:34:41.840

kann, das hat meine Partnerin nie gesagt, weil wenn wir jetzt vor Gericht w├Ąren,

00:34:41.840 –> 00:34:45.240

w├╝rde ich als gegnerischen Anwalt innerhalb von einer Minute den

00:34:45.240 –> 00:34:49.200

zerpfl├╝cken und sagen, h├Âr mal zu, Marc, du bist nicht 24 Stunden mit deiner Partnerin

00:34:49.200 –> 00:34:52.800

zusammen, du kannst einfach nicht zu 100 Prozent sagen, dass sie das nicht gesagt

00:34:52.800 –> 00:34:56.000

hat. Du kannst das denken, aber diese Aussage ist wissenschaftlich und

00:34:56.000 –> 00:34:59.640

faktisch falsch, weil du nicht 24 Stunden am Tag mit dieser Person

00:34:59.640 –> 00:35:03.280

verbringst, wird aber als rhetorisches Stilmittel benutzt. Das hat er nie gesagt,

00:35:03.280 –> 00:35:07.000

um das zu verst├Ąrken. Und das Gleiche ist auch in Diskussionen. Ich f├╝hre das nur an,

00:35:07.000 –> 00:35:11.300

weil mir das in der Politik und bei allen Themen immer aufpasst, wie so eine

00:35:11.300 –> 00:35:15.420

Argumentationskette funktioniert, indem wir andere beeinflussen wollen, also

00:35:15.420 –> 00:35:19.600

indem wir andere auch wollen, dass die unsere ├ťberzeugung annehmen und in

00:35:19.600 –> 00:35:23.880

unserer Reflexion teilhaben. Wenn es darum geht zu sagen, alle Personen sind

00:35:23.880 –> 00:35:27.760

so, also alle Personen handeln so, alle Personen einer bestimmten Gruppe sind so,

00:35:27.760 –> 00:35:31.980

dann macht es mir immer unheimlich Spa├č, wenn ich darauf antworte. Ich hatte eine

00:35:31.980 –> 00:35:37.000

5 in Mathematik, aber was ich wirklich begriffen habe, ist alle sind immer 100

00:35:37.000 –> 00:35:41.480

Prozent. Wenn es nur eine Abweichung gibt, nur eine, also von 100 Personen eine

00:35:41.480 –> 00:35:44.780

anders ist, dann k├Ânnen wir schon mal nicht von alle sprechen. Bitte dr├╝ck

00:35:44.780 –> 00:35:48.520

dich klar und deutlich aus. Und das wird in der Kommunikation oft gebraucht. Die

00:35:48.520 –> 00:35:53.680

Kunst der Kommunikation ist halt auch weglassen von kleinen W├Ârtern. Und lieber

00:35:53.680 –> 00:35:56.320

J├╝rgen, von dir habe ich sehr viel gelernt durch das Schauen auf die

00:35:56.320 –> 00:36:00.800

Begrifflichkeiten, durch das Schauen wirklich auf jedes Wort und das Nachdenken und Reflektieren

00:36:00.800 –> 00:36:06.200

von jedem Wort, haben wir ganz, ganz andere M├Âglichkeiten, in der Kommunikation ganz,

00:36:06.200 –> 00:36:07.680

ganz andere Ergebnisse zu erzielen.

00:36:07.680 –> 00:36:11.960

Ja, vielen, vielen lieben Dank, Stefan.

00:36:11.960 –> 00:36:20.960

Ja, wir k├Ânnen ja immer nur so Teilaspekte selber ansprechen und generell ist es so,

00:36:21.480 –> 00:36:25.600

Das, was du jetzt auch nochmal von mir aufgegriffen hast mit der K├Ârpersprache,

00:36:25.600 –> 00:36:30.100

ist zum Beispiel auch so, dass ich auch merke, wenn du, obwohl ich dich ja nicht

00:36:30.100 –> 00:36:34.340

sehe, merke ich, ob du jetzt gerade l├Ąchelst oder ob du

00:36:34.340 –> 00:36:39.480

sozusagen wirklich richtig Freude hast, dieses Format

00:36:39.480 –> 00:36:43.520

zu moderieren oder ob du jetzt gerade abgelenkt bist und so weiter.

00:36:43.520 –> 00:36:47.360

Das kann man bei einer Radiomoderatorin oder beim Radiomoderator auch

00:36:47.360 –> 00:36:51.420

heraush├Âren, ob der gerade richtig dabei ist oder ob der das jetzt irgendwie

00:36:51.420 –> 00:36:56.280

abspult sein Programm. Und das ist auch wichtig, das, was ich nicht sehe, in der

00:36:56.280 –> 00:37:00.500

Kommunikation auch wahrzunehmen. Das finde ich auch ein sehr interessanter Aspekt,

00:37:00.500 –> 00:37:04.920

darauf mal zu achten, bei Dingen, die ich jetzt auch zum Beispiel am Telefon…

00:37:04.920 –> 00:37:09.780

Ich meine, viele versuchen jetzt nur noch digital zu kommunizieren. Ich halte

00:37:09.780 –> 00:37:13.220

das zum Beispiel, wenn ich Dinge irgendwie regle, finde ich so ein E-Mail-Ping-Pong

00:37:13.220 –> 00:37:18.140

sehr, sehr nervig, muss ich sagen. Auch wenn ich das halt klar formuliere, kommen

00:37:18.140 –> 00:37:21.580

trotzdem irgendwelche R├╝ckfragen, wo ich immer denke, okay, ich habe das doch klar

00:37:21.580 –> 00:37:24.700

formuliert, was ich gerne als Antwort habe.

00:37:24.700 –> 00:37:27.460

Ich habe eine Erwartungshaltung in der Kommunikation auch dargestellt.

00:37:27.460 –> 00:37:30.700

Also wenn wir jetzt ├╝ber die schriftliche Kommunikation zum Beispiel sprechen.

00:37:30.700 –> 00:37:33.660

Es hat sich ja auch sehr, sehr viel ver├Ąndert.

00:37:33.660 –> 00:37:38.060

Ja, also auch so generell, wie wir kommunizieren und wie auch durch

00:37:38.060 –> 00:37:43.340

das Verhalten in Messenger-Diensten, wie wir unsere Sprache reduzieren,

00:37:43.340 –> 00:37:47.220

wie wir nur noch mit Emojis und ich sage jetzt mal mit Abk├╝rzungen

00:37:47.220 –> 00:37:52.260

Abk├╝rzungen oder das sieht man ja auch in der Jugendsprache, wobei ich das jetzt

00:37:52.260 –> 00:37:58.220

sehr gut finde, dass man da eigene Wege und quasi neue Dinge mit reinbringt,

00:37:58.220 –> 00:38:04.260

um Sachen zu definieren. Das ist ja auch eine ganz eigene Sprache, wenn man so will.

00:38:04.260 –> 00:38:07.780

Und das finde ich halt alles so interessant an diesem Aspekt.

00:38:07.780 –> 00:38:14.660

Und ich finde, also J├╝rgen sch├Ątze ich ja immer f├╝r seinen Hang oder was hei├čt

00:38:14.660 –> 00:38:21.020

Also f├╝r das, was er ja ├Âfter macht, so eine gewisse Metaebene auch herzustellen

00:38:21.020 –> 00:38:25.640

oder halt, wie gesagt, was er auch auch Marc sch├Ątzt, diese Begrifflichkeiten

00:38:25.640 –> 00:38:29.340

einfach genauer unter die Lupe zu nehmen, um das eher zu verstehen und dann das

00:38:29.340 –> 00:38:30.980

Thema dann entsprechend aufzubereiten.

00:38:30.980 –> 00:38:35.600

Aber ich habe auch die Erfahrung gemacht, wenn ich jetzt zu komplex versuche,

00:38:35.600 –> 00:38:40.080

Menschen eine bessere Kommunikation beizubringen oder zumindest eine

00:38:40.080 –> 00:38:44.220

Hilfestellung dazu leisten, dass viele auch sehr ├╝berfordert sind.

00:38:44.220 –> 00:38:49.800

weil es halt so ein komplexes Thema ist. Und ich glaube, wenn man zu sehr in die

00:38:49.800 –> 00:38:54.700

Tiefe geht erst mal, das ist schon wichtig, ja, also man muss immer quasi die

00:38:54.700 –> 00:39:00.060

Wurzel ja auch irgendwo erkennen, aber ich finde es auch wichtig, dass

00:39:00.060 –> 00:39:04.980

Kommunikation einen leichten Einstieg bekommt, dass man einfach

00:39:04.980 –> 00:39:09.180

Ziele setzt, klar und verst├Ąndlich zu kommunizieren.

00:39:09.180 –> 00:39:14.180

Alleine schon die Aussprache, spreche ich Endungen mit, bin ich verst├Ąndlich, ja,

00:39:14.180 –> 00:39:21.180

Und solche Dinge. Also ich glaube, es gibt so viele tolle Aspekte, die man halt nach und nach aufgreifen kann.

00:39:21.180 –> 00:39:24.180

Und das kann man mit Sicherheit nicht alles an einem Tag l├Âsen.

00:39:24.180 –> 00:39:33.180

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und mit Blick auf die Zeit w├╝rde ich gerne J├╝rgen auch nochmal die Gelegenheit geben,

00:39:33.180 –> 00:39:38.180

an der einen oder anderen Stelle anzudocken, um dann anschlie├čend gemeinsam in die Abschlussrunde ├╝berzugehen

00:39:38.180 –> 00:39:42.500

gehen und zu gucken, wie k├Ânnen wir das dann jetzt wieder zusammenf├╝hren, was wir hier ein

00:39:42.500 –> 00:39:48.420

St├╝ck weit auseinander gedr├Âselt haben, um eben im Hinblick auf die Fragestellung des Raumes nochmal

00:39:48.420 –> 00:39:55.100

so eine Art Subsumption dahinter zu schalten oder Zusammenfassung hinzubekommen. J├╝rgen,

00:39:55.100 –> 00:39:57.860

magst du nochmal andocken, bevor wir in diese Abschlussrunde ├╝bergehen?

00:39:57.860 –> 00:40:05.820

Ja, vielen Dank, aber ich halte mich ganz bewusst kurz und gehe auf das ein, was du in deinem

00:40:05.820 –> 00:40:11.980

vorletzten Beitrag angetriggert hast, n├Ąmlich die Verbindung zwischen dem, was wir denken,

00:40:11.980 –> 00:40:18.740

was wir reflektieren und dem K├Ârper. Wir hatten dieses Thema auch schon mal. Der K├Ârper denkt

00:40:18.740 –> 00:40:25.420

mit. Der K├Ârper ist ein Teil des Denkprozesses. Es mag sich jeder selber mal beobachten, wenn er

00:40:25.420 –> 00:40:30.620

in einen Reflektionsprozess geht. Ich bleibe wieder bei dem Beispiel. Ich f├╝hle mich heute

00:40:30.620 –> 00:40:40.060

sehr schlecht und sehr demotiviert, dann ist es nachvollziehbar an der eigenen K├Ârperhaltung,

00:40:40.060 –> 00:40:47.620

wie wir in diese Kommunikation auch mit uns selbst gehen. Denn der K├Ârper nimmt diese Signale,

00:40:47.620 –> 00:40:52.780

diese Emotionen auf und reagiert auf der psychosomatischen Ebene ganz einfach,

00:40:52.780 –> 00:40:59.220

indem er einen Hormon-Cocktail entsprechend produziert, der uns zum Beispiel in eine

00:40:59.220 –> 00:41:03.460

eine gebeugtere Haltung in eine h├Âhere Herzfrequenz f├╝hrt und und und.

00:41:03.460 –> 00:41:08.220

Okay, und mit dieser, mit diesem Input starten wir in diese Kommunikation.

00:41:08.220 –> 00:41:16.700

W├Ąre vielleicht auch noch ein Thema im Bereich der Methoden, liebe Yasemin, denn

00:41:16.700 –> 00:41:21.020

ich denke, dass wenn man das wei├č,

00:41:21.020 –> 00:41:27.500

wie der K├Ârpereinfluss nimmt auf die nachfolgende Kommunikation, sich dadurch

00:41:27.700 –> 00:41:35.300

ganz wesentlich der Reflexionsprozess beeinflussen l├Ąsst. Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:41:35.300 –> 00:41:42.220

Ja wunderbar, vielen, vielen Dank. Gerne auch von deiner Seite noch mal notieren, lieber J├╝rgen,

00:41:42.220 –> 00:41:46.460

damit wir das eben entsprechend bei diesem Methodenteil auch mit aufgreifen k├Ânnen und

00:41:46.460 –> 00:41:50.900

hier noch mal den Blick drauf richten k├Ânnen und das nicht in Vergessenheit ger├Ąt. Ich habe es mir

00:41:50.900 –> 00:41:56.500

auch notiert. Und ja, dann lasst uns damit gerne f├╝r heute in die Abschlussrunde ├╝bergehen. Marc,

00:41:56.500 –> 00:41:58.540

Stefan J├╝rgen in der Reihenfolge.

00:41:58.540 –> 00:42:01.980

Was m├Âchtet ihr aus diesem Raum heute nochmal highlighten?

00:42:01.980 –> 00:42:03.020

Marc.

00:42:03.020 –> 00:42:07.380

Ja, bei mir entsteht ganz oft, das Wort habe ich noch nicht verwendet heute,

00:42:07.380 –> 00:42:11.380

Selbsterkenntnis, indem ich mich auf das Gesagte hier in dem Raum oder auch bei

00:42:11.380 –> 00:42:16.060

einem Telefonat mit J├╝rgen reflektiere, kann ich meine

00:42:16.060 –> 00:42:19.940

eigenen Gedanken und ├╝ber das Gef├╝hl und das Thema besser verstehen.

00:42:19.940 –> 00:42:24.300

Und durch das besser Verstehen, durch den Austausch und durch die Reflektion dar├╝ber

00:42:24.820 –> 00:42:27.180

entsteht bei mir dann eine neue Selbsterkenntnis.

00:42:27.180 –> 00:42:30.900

Danke f├╝r die neue Selbsterkenntnis heute mit euch und einen guten Start in den Tag.

00:42:30.900 –> 00:42:34.380

Ja wunderbar, vielen, vielen Dank, Stefan.

00:42:34.380 –> 00:42:40.100

Ja, wie immer ist es nat├╝rlich interessant, die verschiedenen,

00:42:40.100 –> 00:42:47.060

die verschiedenen Ausf├╝hrungen quasi mit aufzugreifen und auch die Sichtweisen

00:42:47.060 –> 00:42:48.780

zu sehen zum Thema Kommunikation.

00:42:48.780 –> 00:42:53.380

Aber generell ist es ja so, dass ich denke schon, dass es ein entscheidender Faktor

00:42:53.380 –> 00:42:57.820

ist f├╝r eine effektive Kommunikation, Selbstreflexion walten zu lassen,

00:42:57.820 –> 00:43:01.300

und weil es einfach eine bewusste Auseinandersetzung ist, mit dem eigenen

00:43:01.300 –> 00:43:05.300

Verhalten, mit den eigenen Gedanken, mit seinen Emotionen umzugehen

00:43:05.300 –> 00:43:10.380

und auch generell Zielsetzungen auch klarer zu definieren. Und von daher ist

00:43:10.380 –> 00:43:13.540

es, glaube ich, sehr, sehr interessant, nat├╝rlich auch tiefer zu blicken.

00:43:13.540 –> 00:43:18.580

Was bedeutet das eigentlich f├╝r uns? Haben wir einen negativen Alltag,

00:43:18.660 –> 00:43:23.660

weil wir nicht richtig kommunizieren? Oder sind wir erfolglos deswegen?

00:43:23.660 –> 00:43:30.160

Und so weiter. Oder was macht unseren Erfolg aus? Was macht es aus? Warum finden wir diese Art von Freunde?

00:43:30.160 –> 00:43:34.160

Und wie auch immer. Also ich glaube, es ist halt schon nach wie vor sehr interessant,

00:43:34.160 –> 00:43:41.160

Reflexionen und Kommunikation durchaus mal mit auf den Plan zu nehmen und auch, ich sag mal, Dinge zu notieren.

00:43:41.160 –> 00:43:46.160

Ja, das ist ja auch immer, glaube ich, sehr wichtig, weil uns gehen ja Millionen von Gedanken da durch den Kopf

00:43:46.160 –> 00:43:48.160

und das immer zu ordnen.

00:43:48.160 –> 00:43:51.600

Und ich meine, wir reden ja jetzt nur ├╝ber einen Teilaspekt.

00:43:51.600 –> 00:43:54.720

Wir reden ja grunds├Ątzlich seit Monaten dar├╝ber,

00:43:54.720 –> 00:43:56.720

wie wir uns optimieren k├Ânnen

00:43:56.720 –> 00:43:59.600

und welche Methoden gibt es dort und so weiter und so fort.

00:43:59.600 –> 00:44:02.320

Also letzten Endes m├╝ssen wir uns ja eigentlich unser Leben lang optimieren.

00:44:02.320 –> 00:44:04.320

Das ist auch gut so.

00:44:04.320 –> 00:44:07.040

Aber am Ende m├╝ssen wir nat├╝rlich auch so ein bisschen geordnet vorgehen

00:44:07.040 –> 00:44:10.160

und Priorit├Ąten setzen und auch ein St├╝ck weit an die Hand genommen werden.

00:44:10.160 –> 00:44:12.160

Wie machen wir das auch?

00:44:12.160 –> 00:44:14.560

Oder wie k├Ânnen wir das halt in den Alltag umsetzen?

00:44:14.560 –> 00:44:21.040

Und ich glaube, diese Mischung aus Selbsterkenntnis, emotionaler Intelligenz und auch mit Empathie,

00:44:21.040 –> 00:44:25.680

klare Botschaften formulieren und aber auch eine Feedbackaufnahme zulassen,

00:44:25.680 –> 00:44:34.280

dass das halt dazu f├╝hrt, in der Selbstreflexion oder in der Reflexion eine bessere Kommunikation zu gestalten.

00:44:34.280 –> 00:44:38.280

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. J├╝rgen.

00:44:38.280 –> 00:44:42.560

Ja, mein Aufruf, beziehungsweise erst mal mein Dank, insbesondere dir, Livia,

00:44:42.560 –> 00:44:46.560

zumindest in diesem Raum, den du heute noch zustande gebracht hast.

00:44:46.560 –> 00:44:53.560

Und den Dank an euch, lieber Marc und Stefan, und meinen Aufruf.

00:44:53.560 –> 00:44:58.560

Lasst uns gemeinsam in die Reflexion gehen und in die Kommunikation,

00:44:58.560 –> 00:45:04.560

auf jeden Fall mit uns selbst, was uns die heutige Stunde „Gestohlen aus dem Paradies“ gebracht hat.

00:45:04.560 –> 00:45:08.560

Einen sch├Ânen Tag noch euch allen. Ciao, ade.

00:45:08.560 –> 00:45:10.560

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank.

00:45:10.560 –> 00:45:14.560

Ja und lasst uns wirklich tats├Ąchlich auch nochmal nachwirken lassen.

00:45:14.560 –> 00:45:18.560

Das eine oder andere ist in den R├Ąumen eben noch nicht abschlie├čend,

00:45:18.560 –> 00:45:21.560

um dann zu gucken, wie sich nachher die Puzzletale, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:45:21.560 –> 00:45:27.560

so nenne ich das immer ganz gerne, dann auch wieder zusammensetzen wird.

00:45:27.560 –> 00:45:31.560

Was dann eine Erkenntnis ist im Laufe des Prozesses dann auch

00:45:31.560 –> 00:45:35.560

mit den verschiedenen R├Ąumen zu unterschiedlichen Themen,

00:45:35.560 –> 00:45:40.440

Schwerpunkten unter dem Dachthema Reflexion dann eben auch wieder aufgemacht wird durch

00:45:40.440 –> 00:45:45.440

die verschiedenen Perspektiven und die verschiedenen Tiefen, die wir uns spezifisch dann nochmal

00:45:45.440 –> 00:45:50.720

anschauen und an der einen oder anderen Stelle vielleicht noch das Gef├╝hl haben, was ist

00:45:50.720 –> 00:45:52.600

denn jetzt eigentlich das Ergebnis daraus?

00:45:52.600 –> 00:45:55.400

Und dieses „was ist denn eigentlich das Ergebnis daraus?“

00:45:55.400 –> 00:46:00.600

zum einen auch mal wirklich anzunehmen, dass es offen bleiben darf an der Stelle, nochmal

00:46:00.600 –> 00:46:05.120

selbst zu ├╝berpr├╝fen, das eine oder andere gedanklich weiter zu spinnen und auf der anderen

00:46:05.120 –> 00:46:09.080

Seite eben einfach sich die Zeit auch zu nehmen und den Raum daf├╝r auch zu geben,

00:46:09.080 –> 00:46:14.000

das eben reifen zu lassen. Weil in dem Moment, wo wir anfangen uns mit

00:46:14.000 –> 00:46:18.080

bestimmten Themen sozusagen zu besch├Ąftigen, verschieben wir den Fokus

00:46:18.080 –> 00:46:24.240

unseres Gehirns und dadurch alleine werden dann in den n├Ąchsten Tagen, wenn

00:46:24.240 –> 00:46:28.880

wir die Themen auch aufgreifen, einmal in den R├Ąumen, aber auch ├╝ber die R├Ąume

00:46:28.880 –> 00:46:32.880

hinaus das eine oder andere vielleicht euch begegnen, wo ihr denkt, ah und hier

00:46:32.880 –> 00:46:36.720

ist eine Verkn├╝pfung, ist sehr spannend, interessant und pl├Âtzlich hat man Beispiele,

00:46:36.720 –> 00:46:40.920

die man aufgreifen kann, die man vielleicht vorher gar nicht gesehen h├Ątte. Also von daher bin ich

00:46:40.920 –> 00:46:46.480

ganz, ganz spannend, wie sich das weiterentwickelt hier und morgen werden wir in jedem Fall weitermachen

00:46:46.480 –> 00:46:51.360

mit Reflexion und Innovation, unabh├Ąngig davon, wo wir sind, ob wir es geschafft haben, die T├╝rkei

00:46:51.360 –> 00:46:56.040

zu verlassen oder nicht. Ich bin echt gespannt. Im Grunde genommen versuchen wir es jetzt schon seit

00:46:56.040 –> 00:47:00.720

zwei Tagen, also es hat jetzt echt ordentlich lang gedauert. Mal schauen, was dann so die

00:47:00.720 –> 00:47:04.120

die Herausforderungen des Lebens dann bis morgen in 24 Stunden sind.

00:47:04.120 –> 00:47:09.120

Und in jedem Fall ist aber eins klar, wir werden es wieder schaffen, hier den Raum

00:47:09.120 –> 00:47:13.840

aufzumachen und Reflexion und Innovation dar├╝ber zu sprechen. Und die Sub-Headline

00:47:13.840 –> 00:47:19.320

ist „Wie kann Reflexion die Kreativit├Ąt und Innovationskraft f├Ârdern?“

00:47:19.320 –> 00:47:23.400

Beziehungsweise kann sie das ├╝berhaupt? Und da bin ich total gespannt. In diesem

00:47:23.400 –> 00:47:26.280

Sinne seid ihr ganz ganz herzlich eingeladen, morgen fr├╝h auch wieder um

00:47:26.280 –> 00:47:29.880

8 Uhr mit dabei zu sein und gerne in der Main Hall einfach gucken, falls ich

00:47:29.880 –> 00:47:33.580

irgendwie zeitlich was verschieben sollte oder so, dann trage ich das auch

00:47:33.580 –> 00:47:38.100

entsprechend ein, aber der Raum wird auf jeden Fall irgendwie wieder zustande

00:47:38.100 –> 00:47:42.900

kommen und wir werden da sein, um wieder die Reflexionen gemeinsam in den Tag zu

00:47:42.900 –> 00:47:47.500

starten. In diesem Sinne freue ich mich, bis dahin, ciao!

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalit├Ąten hergestellt werden oder ├ťbertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon l├Ąngst wei├č:

- Warum die Bed├╝rfnispyramide von Maslow keine zuverl├Ąssige Grundlage f├╝r Motivation ist

- Warum Pers├Ânlichkeitstests als Fundament f├╝r Personalentscheidungen fragw├╝rdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverst├Ąndniserkl├Ąrung

Herzlichen Gl├╝ckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!