Sprechen doch viele darüber, wie wichtig Pausen im Alltag sind, um eine ausgewogene Balance zwischen Be-schleunigung und Ent-schleunigung herzustellen. Dabei denken wir oft an Bewegung, Sport und gesunde Ernährung. Mit Sicherheit alles richtig. Doch welche Relevanz gesunder Schlaf auf Höchstleistung hat – darüber durfte ich in der vergangenen Woche gleich zwei Mal mehr erfahren: zum einen aus der Perspektive der Hirnforschung und zum anderen von Dr. Martin Schlott, Anästhesist und Schlafcoach, der zu Gast bei uns im Autoren-Frühstück auf Clubhouse war.

Studien aus der Hirnforschung belegen, dass Lerninhalte, die wir uns abends vor dem Schlafengehen anschauen, viel besser in unserem Gehirn verfestigt werden als Inhalte, die wir morgens einüben – natürlich vorausgesetzt, dass abends noch ausreichend Konzentration vorhanden ist. Das lässt sich darauf zurückführen, dass wir nach dem morgendlichen Lernen noch vielen anderen Aktivitäten nachgehen, bevor unser Gehirn in der Nacht zur Ruhe kommt und Gelerntes sowie Erlebtes verarbeitet.

Auch Martin Schlott zeigte uns den Zusammenhang zwischen Schlaf und Leistungsfähigkeit auf und bestätigt, dass gesunder Schlaf absolut wichtig ist für Aspekte wie Regeneration, Ausgeglichenheit, Gedächtnisbildung, Kreativität, Energetisierung etc.

Ob all das wohl auch der Grund ist, weshalb Kinder in der Phase, in der ihre Synapsen am schnellsten wachsen und sich vernetzen, auch am meisten schlafen? 🤔

Wie auch immer – feststeht: Wer Höchstleistung erzielen will, sollte sich dringend mit dem Thema Schlaf befassen – hierzu nächste Woche mehr. Bleib also dran – es lohnt sich!

Sei live dabei, wenn wir täglich Themen wie diese auf Clubhouse reflektieren und bringe dich gerne auch aktiv mit ein. Hier geht’s zum Deep Talk Club auf Clubhouse.

© Image: yfcnz1799 – stock.adobe.com