Select Page

Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Was zeichnet Andersdenkende aus und welche Relevanz haben sie f├╝r die gemeinschaftlich gedachte Gesellschaft? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #855 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema “Pioniergeist mit Hirn” befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #855 Andersdenkende & Gesellschaft | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:04.000

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich.

00:00:04.000 –> 00:00:08.700

Heute machen wir weiter mit Andersdenkende und Gesellschaft.

00:00:08.700 –> 00:00:14.000

Was zeichnet denn eigentlich Andersdenkende aus und welche Relevanz haben sie f├╝r die

00:00:14.000 –> 00:00:15.900

gemeinschaftlich gedachte Gesellschaft?

00:00:15.900 –> 00:00:20.700

Das ist das Thema oder die Fragestellung, mit der wir uns heute besch├Ąftigen wollen.

00:00:20.700 –> 00:00:25.800

Und in dem Zusammenhang seid ihr wie immer auch herzlich eingeladen, mit dazu zu kommen,

00:00:25.800 –> 00:00:29.800

um den gemeinsamen Reflexionsraum zu starten mit verschiedenen Gedanken,

00:00:29.800 –> 00:00:32.800

ersten Assoziationen und Impulsen, die ihr reinbringt,

00:00:32.800 –> 00:00:34.800

vielleicht auch Beispiele, die ihr aufgreifen wollt.

00:00:34.800 –> 00:00:39.800

Und ich habe ganz bewusst und gezielt Andersdenkende als Begriff gew├Ąhlt,

00:00:39.800 –> 00:00:43.800

statt in der ├ťberschrift vielleicht auch Querdenker oder sowas mitzuverwenden,

00:00:43.800 –> 00:00:50.800

um einfach sicherzustellen heute Morgen, dass wir nicht falsche Erwartungen irgendwie wecken

00:00:50.800 –> 00:00:53.800

und dadurch eine Zielgruppe mit im Raum haben,

00:00:53.800 –> 00:00:58.960

die vielleicht ├╝ber etwas anderes sprechen m├Âchte. Insofern also Andersdenkende, das kann auch

00:00:58.960 –> 00:01:04.880

Querdenker sein oder Out-of-the-box-Denken, wie auch immer. Es gibt ja verschiedene Begriffe,

00:01:04.880 –> 00:01:10.800

die hier in diesem Zusammenhang auch eingesetzt und verwendet werden. Und da wollen wir genauer

00:01:10.800 –> 00:01:16.200

draufschauen. Ich habe jetzt parallel auch noch mal den Link zum Newsletter mitgebracht. Das hei├čt,

00:01:16.200 –> 00:01:22.840

wem das gef├Ąllt, was wir hier tun und weiter Lust auf mehr hat, quasi, ist herzlich eingeladen,

00:01:22.840 –> 00:01:29.440

sich im Pioniergeist Newsletter auch einzutragen, sofern bisher noch nicht geschehen. Und ja,

00:01:29.440 –> 00:01:34.000

wer mit gerne dazukommen mag, ist herzlich eingeladen. Dazu nochmal kurz der Hinweis,

00:01:34.000 –> 00:01:39.640

dass der Raum aufgezeichnet wird und nachher auch ver├Âffentlicht wird. Und wer mit dazu kommt,

00:01:39.640 –> 00:01:45.280

ist automatisch damit einverstanden. Dann haben wir drei kleine Raumregeln. Einmal ein Profilfoto,

00:01:45.280 –> 00:01:49.000

auf dem ihr klar zu erkennen seid, Vor- und Nachname und mindestens ein Satz in der Bio.

00:01:49.000 –> 00:01:53.960

Wer das aus irgendwelchen Gr├╝nden nicht m├Âchte, kann gerne dann auch den Chat

00:01:53.960 –> 00:01:59.080

nutzen, um hier Gedanken, Impulse, Assoziationen mit rein zu geben und dann

00:01:59.080 –> 00:02:02.800

schaue ich gerne, dass ich das eine oder andere entsprechend aufgreife.

00:02:02.800 –> 00:02:10.280

Ja und damit m├Âchte ich jetzt gerne mal gucken und Marc hat bereits ein

00:02:10.280 –> 00:02:14.360

Handzeichen gegeben. Einen wundersch├Ânen guten Morgen, lieber Marc. Was sind deine

00:02:14.360 –> 00:02:18.900

ersten Gedanken zu diesem Thema? Meine ersten Gedanken sind, dass du mich

00:02:18.900 –> 00:02:22.260

wieder zum L├Ącheln und Schmunzeln gebracht hast, aber im positiven Sinne.

00:02:22.260 –> 00:02:26.340

Mir war es total wichtig, als erster was sagen zu k├Ânnen heute, weil das genau,

00:02:26.340 –> 00:02:30.060

liebe Yasemin, w├Ąre mein Anstieg gewesen. Und ich beobachte so oft immer, ich war

00:02:30.060 –> 00:02:33.180

jetzt schon und durfte schon an so vielen R├Ąumen mit dir teilnehmen, dass

00:02:33.180 –> 00:02:37.620

mir parallel gleiche Gedanken durch den Kopf fliegen. Und zwar ist

00:02:37.620 –> 00:02:40.900

genau das passiert, was du formuliert hast, also diese Beobachtung an uns

00:02:40.900 –> 00:02:45.660

selbst. Und ich habe sehr viel gelernt vom J├╝rgen, auch diese Klarheit, immer

00:02:45.660 –> 00:02:50.600

die Klarheit auf die W├Ârter zu gucken. Und bei Andersdenkenden m├Âchte ich ganz

00:02:50.600 –> 00:02:53.500

kurz noch sagen, wir haben ja sehr viele R├Ąume zusammen gemacht und ich finde es

00:02:53.500 –> 00:02:57.140

immer wieder wichtig, auf die R├Ąume zur├╝ckzugreifen und auch darauf

00:02:57.140 –> 00:03:00.980

hinzuweisen, dass wir alle unsere eigenkonstruierten Wirklichkeiten haben

00:03:00.980 –> 00:03:05.100

und dadurch die Wahrnehmung der Welt und der Situation f├╝r uns alle

00:03:05.100 –> 00:03:09.580

unterschiedlich ist. Und darum ist die Klarheit so wichtig. Und genau das ist

00:03:09.580 –> 00:03:14.180

mit deinem Begriff passiert, liebe Yasemin, wie du da gesagt hast, Andersdenkende.

00:03:14.180 –> 00:03:18.180

Wenn jemand anders denkt, dann denkt er ja nicht gleich wie wir.

00:03:18.180 –> 00:03:22.620

Und diese Prozesse zu verstehen, und da sind deine R├Ąume eine ganz, ganz gro├če Hilfe,

00:03:22.620 –> 00:03:26.300

diese Prozesse dahinter zu verstehen. Wenn jemand anders denkt als ich,

00:03:26.300 –> 00:03:28.940

dann ist das also nicht in der Spur, dann denkt er anders.

00:03:28.940 –> 00:03:32.820

Und dann passiert erst mal, dass wenn etwas anders ist, es ist ungewohnt,

00:03:32.820 –> 00:03:36.940

das l├Âst Stress aus und, und, und. Und dann ist auch der Begriff “anders denken”,

00:03:36.940 –> 00:03:41.140

der l├Âst bei mir teilweise genauso ein Unwohlsein aus wie Querdenker.

00:03:41.140 –> 00:03:45.340

Und sobald ich einen neuen Begriff, also mit der Klarheit, einfach klar mache,

00:03:45.340 –> 00:03:49.900

dass Andersdenken out of the Box denken kann, passiert etwas vollkommen anderes mit mir.

00:03:49.900 –> 00:03:54.060

Und wenn du mir eine Person vorstellst und sagst, Marc, hey, ich habe da jemand,

00:03:54.060 –> 00:03:57.740

den musst du unbedingt kennenlernen, der denkt total out of the Box, dann sage ich,

00:03:57.740 –> 00:04:00.700

oh spannend, das m├Âchte ich wissen, out of the Box, das finde ich ja wunderbar,

00:04:00.700 –> 00:04:04.820

finde ich immer prima. Und wenn du mir sagst, oh du, da kommt jemand, der denkt aber ein bisschen

00:04:04.820 –> 00:04:10.020

anders, mit Vorsicht zu genie├čen, dann ist es eine Herausforderung, dem stehe ich schon komplett

00:04:10.020 –> 00:04:13.260

anders gegen├╝ber und das allein nur, weil ich die W├Ârter anders besetze.

00:04:13.260 –> 00:04:17.300

Und darum ist diese Klarheit, die der J├╝rgen hier immer mit reinbringt, diese

00:04:17.300 –> 00:04:22.220

Klarheit auf W├Ârter und auf Begriffe zu schauen und uns immer wieder bewusst zu

00:04:22.220 –> 00:04:26.140

werden, dass es da ja um unbewusste Wahrnehmung geht, wo wir alle

00:04:26.140 –> 00:04:31.180

unterschiedlich sind, f├╝r den Beginn eines Themas total wichtig. Und ich habe

00:04:31.180 –> 00:04:36.740

nat├╝rlich auch noch mal geguckt, wie unser gro├čes “G” – Andersdenken – definiert.

00:04:36.740 –> 00:04:40.740

Da ist es erstmal ein Mensch, der eine andere ├ťberzeugung zu einem Thema hat.

00:04:40.740 –> 00:04:50.740

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Das ist total spannend, weil zum einen ist es nat├╝rlich dieser Aspekt,

00:04:50.740 –> 00:04:57.740

was assoziieren wir mit gewissen Begriffen letztendlich auch, also was ist das f├╝r uns positiv konnotiert oder negativ konnotiert.

00:04:57.740 –> 00:05:02.740

Das ist ja eine Bewertung auf der einen Seite und hat mit unseren Emotionen oder auch Vorerfahrungen zu tun.

00:05:02.740 –> 00:05:08.740

Und auf der anderen Seite ist es ja mit Sicherheit auch nochmal spannend drauf zu schauen im Sinne von, was bedeutet denn ├╝berhaupt anders denken?

00:05:08.740 –> 00:05:13.740

Weil du hast ja gerade gesagt, wir konstruieren ja auch unsere Wirklichkeiten selbst.

00:05:13.740 –> 00:05:22.740

Das hei├čt im Grunde genommen, wenn wir davon ausgehen, dass jeder eine eigene Wirklichkeit hat, dann haben wir ja auch unterschiedliche Gedanken an verschiedenen Stellen.

00:05:22.740 –> 00:05:29.740

Und deswegen ist es interessant hier auch nochmal zu gucken, ob wir denn nicht per se sowieso immer auch anders denken.

00:05:29.740 –> 00:05:34.340

oder was macht dieses Andersdenken oder Out-of-the-Box-Denken eigentlich?

00:05:34.340 –> 00:05:35.740

Was zeichnet das ├╝berhaupt aus?

00:05:35.740 –> 00:05:39.240

Ist das eher eine Abweichung von etwas und wenn ja, von was?

00:05:39.240 –> 00:05:44.140

Also da lohnt es sich tats├Ąchlich auch genauer auf diese Begrifflichkeiten noch mal zu schauen.

00:05:44.140 –> 00:05:46.140

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Layla.

00:05:46.140 –> 00:05:47.740

Was sind deine ersten Gedanken zum Thema?

00:05:47.740 –> 00:05:51.140

Einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:05:51.140 –> 00:05:54.340

Meine ersten Gedanken sind, dass ich das Thema mag,

00:05:54.340 –> 00:06:02.260

dass ich anders denken mag, dass ich das sehr interessant finde, was du gerade gesagt hast,

00:06:02.260 –> 00:06:08.500

weil zum einen wollen wir hin dazu, also das hat Marc ja gerade angesprochen,

00:06:08.500 –> 00:06:14.100

“out of the box” denken, ist ja was sehr, sehr Positives, also sehr positiv konnotiert.

00:06:14.100 –> 00:06:20.300

Dann haben wir aber, und im Gegensatz dazu steht f├╝r mich der Mainstream,

00:06:20.300 –> 00:06:27.500

also so wie alle anderen zu sein. Dann haben wir aber Begriffe wie “Norm”. Also man entspricht

00:06:27.500 –> 00:06:34.020

nicht der Norm, man entspricht nicht dem, worauf sich die Gesellschaft geeinigt hat. Und f├╝r mich

00:06:34.020 –> 00:06:42.100

ist das so ein Hinzu- und Wegvon. Also zum einen wollen wir individualistisch sein und zum anderen

00:06:42.100 –> 00:06:47.820

wollen wir doch irgendwie sein wie die anderen, weil wir sind ja ein Zu- und Politikum. Und ich

00:06:47.820 –> 00:06:52.900

Ich habe dann direkt ├╝berlegt, also bei Andersdenken ist mir dann auch eingefallen, Querdenken.

00:06:52.900 –> 00:06:58.900

Querdenken hat mal einen sehr positiven Beigeschmack gehabt, wenn man sich das mal so ├╝berlegt.

00:06:58.900 –> 00:07:05.100

Das ist ja erst durch diese gesellschaftliche Entwicklung, die Querdenker, haben wir das

00:07:05.100 –> 00:07:09.140

dann pl├Âtzlich mit Aluh├╝ten in Verbindung gebracht.

00:07:09.140 –> 00:07:15.120

Und dann haben wir angefangen, uns dar├╝ber zu streiten, ob man das jetzt darf und was

00:07:15.120 –> 00:07:17.460

darf man dann ├╝berhaupt noch sagen.

00:07:17.460 –> 00:07:21.960

Ich glaube, wir sind da so ein bisschen hin und her gerissen, aber du hast es richtig gesagt, Yasemin.

00:07:21.960 –> 00:07:30.360

Jeder von uns denkt anders und jeder von uns hat ja eigene Erfahrungen gemacht und wir leben

00:07:30.360 –> 00:07:36.540

trotzdem in einer Gesellschaft und deswegen vergleichen wir immer wieder oder gleichen

00:07:36.540 –> 00:07:45.180

immer wieder ab, um ja, also gemeinschaftlich eine Entscheidung treffen zu k├Ânnen oder ja,

00:07:45.180 –> 00:07:52.140

dass wir gemeinsam etwas machen k├Ânnen und m├Âchten trotzdem individuell sein.

00:07:52.140 –> 00:07:57.580

Das ist so mein Gedanke und ich kann nur sagen, mir ist das sympathisch, anders zu denken.

00:07:57.580 –> 00:08:01.060

Und ich finde diesen Ansatz gut. Jeder von uns denkt anders.

00:08:01.060 –> 00:08:06.100

Und jetzt ist halt die Frage, inwiefern m├╝ssen wir das normieren?

00:08:06.100 –> 00:08:07.580

Danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:08:07.580 –> 00:08:11.660

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:08:11.660 –> 00:08:14.740

Es sind ja schon eine ganze Menge ├ťberlegungen auch zusammengekommen.

00:08:14.740 –> 00:08:19.980

Es zeigt eben auch hier in Anf├╝hrungsstrichen die Komplexit├Ąt, weil wir k├Ânnen jetzt weitere

00:08:19.980 –> 00:08:27.460

Br├╝cken auch spinnen und bauen in verschiedene Richtungen. Zum einen, wenn jeder von uns anders

00:08:27.460 –> 00:08:33.460

denkt, dann hatten wir diesen Aspekt individualistisch und Zugeh├Ârigkeit. Also wir wollen ja auch

00:08:33.460 –> 00:08:39.220

dazugeh├Âren. Das hei├čt, in diesem Sinne findet dann beispielsweise individuell betrachtet auch

00:08:39.220 –> 00:08:44.260

eine entsprechende Abgleich sozusagen

00:08:44.260 –> 00:08:46.500

statt, um zu gucken, wo stehe ich,

00:08:46.500 –> 00:08:48.420

wo stehen die anderen. Dann sind

00:08:48.420 –> 00:08:53.180

Begriffe aufgekommen, wie beispielsweise

00:08:53.180 –> 00:08:55.220

Mainstream, dann Norm, was

00:08:55.220 –> 00:08:57.380

bedeutet das eigentlich, muss es

00:08:57.380 –> 00:08:59.060

├╝berhaupt, muss irgendwas in dem

00:08:59.060 –> 00:09:02.020

Zusammenhang ├╝berhaupt normiert werden

00:09:02.020 –> 00:09:04.900

und inwieweit braucht es das eine oder

00:09:04.900 –> 00:09:07.980

andere m├Âglicherweise auch, um zum

00:09:04.900 –> 00:09:10.300

Beispiel gemeinschaftlich auch sich

00:09:10.300 –> 00:09:13.180

fortzubewegen, in Anf├╝hrungsstrichen.

00:09:13.180 –> 00:09:15.100

Und wann macht es trotzdem Sinn,

00:09:15.100 –> 00:09:18.260

vielleicht auch individualistisch an der

00:09:18.260 –> 00:09:21.700

Stelle zu denken und anders zu denken,

00:09:21.700 –> 00:09:23.500

im Sinne von auch in eine Abweichung

00:09:23.500 –> 00:09:24.940

reinzugehen? Und was bedeutet das auch

00:09:24.940 –> 00:09:27.660

in der Konsequenz, in die

00:09:27.660 –> 00:09:29.580

Abweichung zu gehen? Denn wir haben ja

00:09:29.580 –> 00:09:33.340

gestern eben, das Ganze l├Ąuft unter dem

00:09:29.580 –> 00:09:36.460

Dachpioniergeist mit Hirn. Pioniergeist zu sein ist ja auch nicht unbedingt immer leicht,

00:09:36.460 –> 00:09:42.820

in Anf├╝hrungsstrichen. Gerade dann, wenn es eine Norm oder eine Mainstream gibt,

00:09:42.820 –> 00:09:48.900

die Verfechter von etwas Bestimmten ist und dann hier jemand in eine Abweichung reingeht,

00:09:48.900 –> 00:09:55.300

mit was auch immer letztendlich, dann haben wir nat├╝rlich auch gewisse Herausforderungen.

00:09:55.300 –> 00:10:03.920

Und gleichzeitig gibt es aber diese Menschen, die das tun und das Ergebnis ist vielleicht

00:10:03.920 –> 00:10:08.900

nicht immer positiv, aber die Ergebnisse, die wir als positiv bewerten und dann sehen

00:10:08.900 –> 00:10:14.100

in der R├╝ckschau, da w├╝rden wir glaube ich auch behaupten, dass es auch notwendig ist,

00:10:14.100 –> 00:10:18.700

auch gesellschaftlich betrachtet notwendig ist, auch wenn es am Anfang vielleicht Widerst├Ąnde

00:10:18.700 –> 00:10:20.380

diesbez├╝glich gegeben hat.

00:10:20.380 –> 00:10:22.820

Und da bin ich mal total gespannt.

00:10:22.820 –> 00:10:25.740

kommt auch noch mit dazu, dann mag ich ihn gerne auch noch mit einbinden und

00:10:25.740 –> 00:10:27.740

dann k├Ânnen wir gerne Querbez├╝ge herstellen.

00:10:27.740 –> 00:10:29.740

J├╝rgen, guten Morgen.

00:10:29.740 –> 00:10:33.740

Guten Morgen, ihr Lieben. K├Ânnen wir mich h├Âren?

00:10:33.740 –> 00:10:35.740

Ja, wir h├Âren dich.

00:10:35.740 –> 00:10:40.740

Ihr wart n├Ąmlich f├╝r mich jedenfalls zeitweilig.

00:10:40.740 –> 00:10:44.740

Also nochmal einen sch├Ânen guten Morgen an euch alle.

00:10:44.740 –> 00:10:47.740

Ich m├Âchte bez├╝glich der Begrifflichkeiten,

00:10:47.740 –> 00:10:53.740

Wie immer noch mal zwei Dinge einwerfen.

00:10:53.740 –> 00:11:05.740

Dieses anders provoziert bei mir sofort die Frage, anders wie, anders wogegen, anders als.

00:11:05.740 –> 00:11:12.740

Also wo ist die Gegenposition, wo mache ich die Gegenposition fest, anders zu sein?

00:11:12.740 –> 00:11:25.660

Das ist das Erste. Und das Zweite ist Denken. Denken, meine Lieben, ist ein Prozess. Die

00:11:25.660 –> 00:11:38.580

Substantivierung von Denken kann sein, Meinung, Ansicht, aber wir reden in diesem Kontext

00:11:38.580 –> 00:11:52.060

├╝ber anders denkend und das ist f├╝r mich deswegen, weil ich mir ja damit bei der Beurteilung eines

00:11:52.060 –> 00:12:02.300

Gegen├╝bers, dass ich ihm unterstelle, er denkt anders, seinen Denkprozess kenne und normiere

00:12:02.300 –> 00:12:07.580

auf irgendetwas, um es zu klassifizieren und das ist anders.

00:12:07.580 –> 00:12:15.100

Also es ist f├╝r mich vom Begriff her eine ungeheure Anma├čung, wenn es hei├čt

00:12:15.100 –> 00:12:22.540

andere Meinung habend, dann kann ich das an der Ergebnisgr├Â├če festmachen und kann

00:12:22.540 –> 00:12:28.500

sagen, das ist jemand, der meinetwegen an den menschgemachten Klimawandel nicht

00:12:28.500 –> 00:12:45.500

Aber wenn ich sage, er denkt anders, dann schwinge ich mich ja auf, zu wissen und auch mir die Anma├čung zu nehmen, wie er mittels Denkprozess zu dieser Meinung gekommen ist.

00:12:45.500 –> 00:12:52.380

Das mag jetzt vielleicht spitzfindig sein, aber f├╝r mich ist das ein ganz wesentlicher

00:12:52.380 –> 00:13:00.140

Unterschied, der wie bei vielen Dingen die Krux festmacht, allein schon an der Eindeutigkeit

00:13:00.140 –> 00:13:06.540

der Begrifflichkeit und des Verst├Ąndnisses von uns allen auf einen einheitlichen Begriff.

00:13:06.540 –> 00:13:09.340

Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:13:09.340 –> 00:13:16.740

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und ich mag diese Differenzierung und gleichwohl m├Âchte

00:13:16.740 –> 00:13:21.460

ich auch noch mal darauf aufmerksam machen, dass es sich lohnt, auch die Frage zu stellen,

00:13:21.460 –> 00:13:28.300

ob denn jemand, der eine gegenl├Ąufige oder andere Meinung vertritt, m├Âglicherweise auch

00:13:28.300 –> 00:13:33.460

einen anderen Denkprozess hat. Also auch das w├Ąre lohnenswert, da mal drauf zu schauen.

00:13:33.460 –> 00:13:39.100

Nat├╝rlich haben wir an vielen Stellen eben nur sichtbar f├╝r uns das Ergebnis

00:13:39.100 –> 00:13:43.780

des Denkprozesses sozusagen, die sich zum Beispiel in einer Meinung oder Haltung

00:13:43.780 –> 00:13:48.860

oder ├Ąhnlichem widerspiegeln kann, aber m├Âglicherweise sind auch die

00:13:48.860 –> 00:13:52.740

Denkprozesse bereits abweichend und deswegen finde ich zum einen die

00:13:52.740 –> 00:13:57.020

Differenzierung super und zum anderen finde ich es auch lohnenswert eben auch

00:13:57.020 –> 00:14:02.660

hier mal drauf zu schauen, um dar├╝ber zu philosophieren sozusagen, ob

00:14:02.660 –> 00:14:06.860

unterschiedliche Denkprozesse, also Andersartigkeit in den Denkprozessen

00:14:06.860 –> 00:14:11.140

sozusagen auch zu anderen Ergebnissen f├╝hrt und da bin ich gespannt, was sie

00:14:11.140 –> 00:14:15.500

dazu sagt. Sonja, einen wundersch├Ânen guten Morgen. Was sagst du denn zu dem Thema?

00:14:15.500 –> 00:14:20.380

Ja, einen wundersch├Ânen guten Morgen in die Runde. Also das Thema Andersdenken

00:14:20.380 –> 00:14:25.660

spricht mich sehr an, weil ich vom Gef├╝hl her mich absolut in diese

00:14:25.660 –> 00:14:33.360

Kategorie einordne, im Sinne von nicht der Norm entsprechend denken. Und da

00:14:33.360 –> 00:14:38.620

w├╝rde ich jetzt gar nicht mal so richtig nur den Denkprozess herausnehmen

00:14:38.620 –> 00:14:45.100

wollen, sondern beides. Die Art und Weise, wie ich mir Dinge herleite. Okay, das w├Ąre

00:14:45.100 –> 00:14:50.500

der Denkprozess. Gleichzeitig aber auch, zu welchen Schl├╝ssen ich komme. Und das

00:14:50.500 –> 00:14:55.720

es wesentlich beeinflusst davon, wie ich reflektiere, wie ich Informationen

00:14:55.720 –> 00:15:03.020

zusammenf├╝ge. Und auf der einen Seite m├Âchte ich gerne sicher sein, dass ich

00:15:03.020 –> 00:15:06.580

wirklich selbst denke. Ich hatte in der Schule mal einen Lehrer, der immer sagte

00:15:06.580 –> 00:15:10.380

“Selbstdenken macht schlau” und da haben wir fr├╝her die Augen gerollt. Aber ich

00:15:10.380 –> 00:15:14.140

muss sagen, das ist ein Satz, der wirklich h├Ąngen geblieben ist und bei

00:15:14.140 –> 00:15:17.860

dem ich wirklich f├╝r das Leben gelernt habe. Und an den erinnere ich mich sehr,

00:15:17.860 –> 00:15:25.780

sehr gerne, denn wir neigen h├Ąufig dazu, wenn wir so ein bisschen mitlaufen, im Standby-Modus sind,

00:15:25.780 –> 00:15:31.300

dass wir Dinge abnicken, ohne wirklich dar├╝ber nachzudenken, ob wir wirklich der gleichen Meinung

00:15:31.300 –> 00:15:37.420

sind. Und das ist ganz h├Ąufig Bequemlichkeit im Denken. Und das m├Âchte ich ganz gerne durchbrechen,

00:15:37.420 –> 00:15:43.420

indem ich versuche, so viele Dinge wie m├Âglich wirklich bewusst mitzudenken, um auch sicher zu

00:15:43.420 –> 00:15:49.420

zu sein, dass das, was ich ├Ąu├čere, etwas ist, wo ich wirklich auch dahinter stehe.

00:15:49.420 –> 00:15:54.980

Und das liegt daran, dass mir der Wert Authentizit├Ąt einfach sehr wichtig ist.

00:15:54.980 –> 00:15:58.980

Ich m├Âchte nicht irgendwas nachplappern, sondern ich m├Âchte, dass es wirklich zu mir

00:15:58.980 –> 00:16:04.020

passt. Und das ist ja auch schon eine Form des Andersdenkens, denn wenn ich mich in meinem

00:16:04.020 –> 00:16:09.620

Umfeld so umschaue, k├Ânnte ich nicht mit Sicherheit sagen, dass die meisten Menschen

00:16:09.620 –> 00:16:16.700

das tun. Ich w├╝rde eher sagen, die Regel ist, dass eher im Stand-by-Modus mitgedacht wird.

00:16:16.700 –> 00:16:21.580

Und erst wenn man merkt, dass man irgendwo aneckt, dann f├Ąngt man an, doch in die bewusste

00:16:21.580 –> 00:16:26.660

Reflexion zu gehen und zu ├╝berlegen, meine ich das ├╝berhaupt, f├╝hle ich das, denke ich das,

00:16:26.660 –> 00:16:31.220

ist das wirklich meine Meinung, ist das das Leben, das ich f├╝hren will? Und dann kommen wir vielleicht

00:16:31.220 –> 00:16:35.900

auch zu anderen Denkprozessen. Und jetzt habe ich noch einen anderen Gedanken, den wollte ich

00:16:35.900 –> 00:16:42.500

eigentlich als erstes anf├╝hren. Und zwar, wenn wir, je weiter wir ins Detail

00:16:42.500 –> 00:16:46.780

reingehen, umso mehr merken wir, dass wirklich jeder anders denkt. Jeder hat

00:16:46.780 –> 00:16:54.500

seine private Logik und wenn wir, je weiter wir rauszoomen, umso mehr Konsens

00:16:54.500 –> 00:16:59.540

treffen wir an. Wenn wir also zum Beispiel davon ausgehen, wir wollen, die

00:16:59.540 –> 00:17:03.980

meisten Menschen wollen Frieden, dann w├╝rde ich sagen, da finden wir sehr viel

00:17:03.980 –> 00:17:08.420

Konsens. Wenn wir das jetzt ein bisschen spezifizieren und ein bisschen genauer

00:17:08.420 –> 00:17:12.740

da reinfragen, was bedeutet denn Frieden und womit machen wir Frieden, dann merken

00:17:12.740 –> 00:17:15.900

wir schon, da gibt es viele sehr unterschiedliche Meinungen, wie man zu

00:17:15.900 –> 00:17:21.300

Frieden kommt. Und wenn es dann auch noch um so heikle Themen geht wie

00:17:21.300 –> 00:17:27.740

Waffenlieferung, dann wird es sehr viel deutlichere Polarisierungen geben und

00:17:27.740 –> 00:17:33.780

auch Andersdenkende und auch viel mehr Emotionen. Also ich glaube, je tiefer wir

00:17:33.780 –> 00:17:38.940

in ein Thema reintauchen, umso h├Ąufiger haben wir auch das Bewusstsein, dass wir

00:17:38.940 –> 00:17:42.180

es mit anders denkenden Individuen zu tun haben.

00:17:42.180 –> 00:17:46.180

Jetzt hast du ja den Begriff Gesellschaft auch noch mit drin und den

00:17:46.180 –> 00:17:50.460

finde ich in dem Zusammenhang wirklich sehr entscheidend, denn wir m├╝ssen dieses

00:17:50.460 –> 00:17:53.660

Spannungsverh├Ąltnis zwischen unserer eigenen Meinung, unserer eigenen

00:17:53.660 –> 00:17:58.940

├ťberzeugung und der Zugeh├Ârigkeit zu unserer sozialen Gruppe immer abw├Ągen

00:17:58.940 –> 00:18:05.100

und da einen guten Kompromiss finden, der sich ausgewogen anf├╝hlt. Und der f├╝hrt auch dazu,

00:18:05.100 –> 00:18:10.860

dass wir vielleicht nicht jede ├ťberzeugung mit voller Kraft verteidigen, sondern manchmal auch

00:18:10.860 –> 00:18:18.540

einlenken, weil uns die Gemeinschaft oder die Gesellschaft da einfach wichtiger ist. Danke

00:18:18.540 –> 00:18:25.620

sch├Ân. Ja wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Und zu dem letzten Punkt, gerade Gesellschaft,

00:18:25.620 –> 00:18:29.300

ist ja auch noch mal interessant mit im Blick zu behalten, dass Gesellschaft ja

00:18:29.300 –> 00:18:32.780

auch nicht gleich Gesellschaft ist, sondern auch davon abh├Ąngt, in welcher

00:18:32.780 –> 00:18:36.420

Gesellschaft oder von welcher Gesellschaft ich spreche, also wo ich

00:18:36.420 –> 00:18:39.780

zugeh├Ârig bin an der Stelle. Und auch hier kann es ja durchaus

00:18:39.780 –> 00:18:44.940

unterschiedliche Ansichten, unterschiedliche Mainstreams und so

00:18:44.940 –> 00:18:49.660

weiter geben, die dann auch wiederum das eine oder andere in der

00:18:49.660 –> 00:18:55.060

individualistischen Betrachtung auch noch mal variieren k├Ânnen sozusagen oder

00:18:55.060 –> 00:19:00.300

andere Auswirkungen haben k├Ânnen. Also

00:19:00.300 –> 00:19:01.780

auch diesen kulturellen, gesellschaftlichen

00:19:01.780 –> 00:19:03.580

Bezug, der auch nicht per se als

00:19:03.580 –> 00:19:05.380

Gesellschaft gesetzt ist, sondern eben auch

00:19:05.380 –> 00:19:07.620

wieder von Normen, Werten und so weiter

00:19:07.620 –> 00:19:10.060

gepr├Ągt ist an der Stelle. Und das

00:19:10.060 –> 00:19:14.140

zweite, was noch mal bei mir aufgekommen ist,

00:19:14.140 –> 00:19:17.060

ist dieser Aspekt Selbstdenken, der

00:19:17.060 –> 00:19:18.900

Begriff Selbstdenken. Da stelle ich mir

00:19:18.900 –> 00:19:22.580

die Frage, gibt es auch ein Fremddenken?

00:19:22.580 –> 00:19:24.540

Und dann sind wir n├Ąmlich bei dieser

00:19:22.580 –> 00:19:27.900

Unterscheidung zwischen dem Prozess und dem Endresultat oder ist das, was wir als

00:19:27.900 –> 00:19:32.180

Fremddenken sozusagen in dem Zusammenhang denken w├╝rden, im Grunde

00:19:32.180 –> 00:19:37.380

genommen einfach nur ein von au├čen etwas annehmen, unreflektiert, also gar nicht

00:19:37.380 –> 00:19:41.620

dar├╝ber nachdenken, sondern zum Beispiel ein Konsumieren von Informationen, wie

00:19:41.620 –> 00:19:45.580

zum Beispiel den Medien, ohne dar├╝ber nachzudenken, einfach zu ├╝bernehmen.

00:19:45.580 –> 00:19:49.380

Also gibt es ├╝berhaupt ein Fremddenken an der Stelle? W├Ąre vielleicht auch

00:19:49.380 –> 00:19:52.660

noch mal eine interessante Fragestellung. Damit m├Âchte ich gerne erst mal Raphael

00:19:52.660 –> 00:19:56.100

noch mit einbinden und dann habe ich gesehen hat J├╝rgen auf jeden Fall auch

00:19:56.100 –> 00:19:58.860

noch mal m├Âchte gerne noch mal anschlie├čen. Ich kann mir gut vorstellen

00:19:58.860 –> 00:20:02.860

die anderen auch ja danach gerne Marc und dann gehen wir in der Reihenfolge

00:20:02.860 –> 00:20:07.340

vor. Also erst mal Raphael, dann J├╝rgen, dann Marc, dann Layla.

00:20:07.340 –> 00:20:13.180

Guten Morgen Yasemin, guten Morgen in die Runde. Ja super spannendes Thema und es

00:20:13.180 –> 00:20:17.980

f├Ąngt wieder da an, wo alles anf├Ąngt bei den Motiven und bei den Zielen was wir

00:20:17.980 –> 00:20:23.740

denken, die wir ber├╝cksichtigen m├╝ssen und dann haben wir nat├╝rlich das intrinsische und

00:20:23.740 –> 00:20:28.380

extrinsische und deswegen kannst du auch gedacht werden und selber denken. Also sicherlich ist das

00:20:28.380 –> 00:20:34.300

ist das auch richtig und eine wichtige Frage in dem Bereich finde ich auch noch halt eben wie

00:20:34.300 –> 00:20:39.980

offen bist du und wie bereit bist du halt zuzuh├Âren, dir andere Meinungen anzugucken,

00:20:39.980 –> 00:20:49.140

abzusch├Ątzen, wie das ist und da reinzugehen. Und ein Punkt, den ich leider, den Sonja sagte genau,

00:20:49.140 –> 00:20:55.420

das ist der Punkt halt eben, was ist denn jetzt richtig? Frieden wollen alle. Ist es jetzt Bill

00:20:55.420 –> 00:20:59.300

Laden damals, der sagte, Frieden kriege ich am besten dadurch irgendwie, dass ich jetzt ein

00:20:59.300 –> 00:21:04.340

Flugzeug irgendwie in die st├Ąrkste Macht der Welt fliegen lasse? Das sind 50 Prozent, die den gut

00:21:04.340 –> 00:21:08.780

finden und die anderen 50% finden halt entsprechend, dass der halt sterben muss.

00:21:08.780 –> 00:21:14.540

Und das ist jetzt ganz gro├čes Extreme nat├╝rlich. Und dann ein Thema halt eben

00:21:14.540 –> 00:21:22.180

noch auf der Ebene des Lernens, ob das im neurolingischen Programmieren ist, das

00:21:22.180 –> 00:21:27.860

sind Gedankenviren. Was sind Gedankenviren? Wie setzen sich die fest in Bezug auf

00:21:27.860 –> 00:21:31.620

Werte und Glaubenss├Ątze? Ist auch ein ganz, ganz spannendes Thema. Kommt man

00:21:31.620 –> 00:21:36.300

wirklich an irgendwelche Menschen noch ran und welches Recht hat man das zu

00:21:36.300 –> 00:21:39.860

beurteilen oder wo sieht man das und also es gibt viele spannende spannende

00:21:39.860 –> 00:21:42.740

Fragen in dem Bereich.

00:21:42.740 –> 00:21:46.620

Ja wunderbar vielen vielen lieben Dank. Ich lasse euch jetzt mal die Gelegenheit

00:21:46.620 –> 00:21:50.180

einfach erstmal Querbez├╝ge herzustellen und dann gucken wir weiter wo wir wieder

00:21:50.180 –> 00:21:56.940

andocken k├Ânnen. J├╝rgen. Ja vielen Dank liebe Yasemin. Ich wollte noch einen anderen Bezug,

00:21:56.940 –> 00:22:01.140

gehe aber auf deine letzte Frage auch noch einen anderen Bezug oder zwei Bez├╝ge.

00:22:01.140 –> 00:22:11.460

zu anderen R├Ąumen versuchen herzustellen. Und zwar, ich frage mich, warum hat es diese Begrifflichkeit

00:22:11.460 –> 00:22:19.860

Andersdenkende oder Querdenker nicht vor 20 oder vor 30 Jahren gegeben? Jedenfalls, man sehe mir

00:22:19.860 –> 00:22:27.380

das nach, das ist jedenfalls mein Erinnerungshorizont. Damals, also mir ist diese Begrifflichkeit erst

00:22:27.380 –> 00:22:33.900

seit kurzem im Rahmen insbesondere der Diskussion um Corona aufgeschlagen, mit

00:22:33.900 –> 00:22:39.060

der Extremposition eben dieses Querdenkers, der ein Begriff, der eine

00:22:39.060 –> 00:22:45.460

eine sehr deutliche, da hat die Layla ja schon drauf hingewiesen, negative

00:22:45.460 –> 00:22:51.900

Konnotation beigef├╝gt, bekam, nicht zuletzt durch die Medien.

00:22:51.900 –> 00:22:56.460

Warum gab es diesen Begriff vor 20, 30 Jahren nicht mehr?

00:22:56.460 –> 00:23:02.140

Sprich, andersrum gefragt, worin besteht oder was ist die Notwendigkeit gewesen,

00:23:02.140 –> 00:23:07.020

ganz bestimmte Leute heute vollkommen wertfrei jetzt mit einem

00:23:07.020 –> 00:23:15.580

au├čergew├Âhnlichen Pr├Ądikat zu kennzeichnen?

00:23:15.580 –> 00:23:17.740

Das ist f├╝r mich eine Frage.

00:23:17.740 –> 00:23:23.420

Und das Zweite, diese Verbindung zu unseren R├Ąumen,

00:23:23.420 –> 00:23:30.620

just zu diesem Raum gestern, da haben wir uns ├╝ber Pioniere unterhalten.

00:23:30.620 –> 00:23:40.260

F├╝r mich sind Pioniere die Prototypen der Querdenker in unserer Geschichte gewesen.

00:23:40.260 –> 00:23:49.300

Und ich zu dem letzten Thema, um das nicht zu lange werden zu lassen, zu deiner Frage,

00:23:49.300 –> 00:23:56.660

denken lassen oder durch andere denken, auch da hatten wir mal einen Raum daf├╝r. Da ging es um

00:23:56.660 –> 00:24:02.620

Vorbilder und Idole. Und ein wesentlicher Unterschied zwischen beiden Begrifflichkeiten

00:24:02.620 –> 00:24:08.660

ist, dass ich bei einem Idol frage, wenn ich vor einem Problem stehe oder einer Situation,

00:24:08.660 –> 00:24:18.500

was w├╝rde der jetzt tun, beziehungsweise wie w├╝rde der denken? Also geh├Ârt es unter Umst├Ąnden zur

00:24:18.500 –> 00:24:25.460

Grundausstattung von uns, von Schmal, das Denken zu delegieren? Noch eine Frage von mir. Vielen

00:24:25.460 –> 00:24:33.900

Dank f├╝rs Zuh├Âren. Ja, sehr sehr spannend. Trotzdem, nichtsdestotrotz denke ich ja immer

00:24:33.900 –> 00:24:41.300

noch selbst. Auch beim Idol. Ich versuche sozusagen die Perspektive des Anderen einzunehmen

00:24:41.300 –> 00:24:45.860

und mache mir Gedanken dar├╝ber, wie w├╝rde der das sehen oder wie w├╝rde der das Problem

00:24:45.860 –> 00:24:51.820

angehen. Aber letztendlich ist es ja ein Perspektivwechsel, den ich vornehme. Das hei├čt, der Denkprozess

00:24:51.820 –> 00:24:56.300

wird ja nicht wirklich delegiert in dem Sinne, im klassischen Sinne. Den kann ich, glaube

00:24:56.300 –> 00:24:57.740

ich, gar nicht abdelegieren, oder J├╝rgen?

00:24:57.740 –> 00:25:04.940

Ja, da gebe ich dir einen gewissen Umfang nat├╝rlich recht. Sehr gut reagiert,

00:25:04.940 –> 00:25:15.220

lieber Yasemin. Nur ich stelle im Wesentlichen aber dann die Ergebnisgr├Â├če, weil den Prozess als eine

00:25:15.220 –> 00:25:22.540

in sich geschlossene, unige Einheit zu sehen, das funktioniert nicht. Weil von einem Prozess,

00:25:22.540 –> 00:25:26.740

jedenfalls ist es mein Verst├Ąndnis, definiert sich immer durch ein Initial,

00:25:26.740 –> 00:25:32.820

durch eine Verarbeitung und eine Ergebnisgr├Â├če. Also geh├Ârt zu diesem Prozess das auch das

00:25:32.820 –> 00:25:40.460

Ergebnis. Aber du hast vollkommen recht. Ich denke, ich muss auf jeden Fall denken,

00:25:40.460 –> 00:25:48.180

dass das jetzt ein Denken ist, das ich auslagere. Okay, da bin ich vollkommen bei dir. Okay, danke.

00:25:48.180 –> 00:25:54.500

Ich danke dir. Ja, dann lasse ich erst mal Marc weiter ankn├╝pfen und dann Layla.

00:25:54.500 –> 00:26:00.020

Du hast glaube ich gerade, liebe Yasemin, eins der wichtigsten W├Ârter gesagt, die

00:26:00.020 –> 00:26:03.620

mich wirklich begleitet haben und die mich ver├Ąndert haben und zwar das Wort

00:26:03.620 –> 00:26:08.660

Denkprozess. Dieser Denkprozess hat bei mir dazu gef├╝hrt, dass ich heute ein

00:26:08.660 –> 00:26:13.220

Andersdenkender bin, ein Andersdenkender zu mir selbst nur durch Änderung

00:26:13.220 –> 00:26:17.460

dieses Denkprozesses. Und gestern Abend ist auch etwas Wunderbares passiert. Jetzt

00:26:17.460 –> 00:26:21.380

m├Âchte ich ganz kurz die Unternehmer-Sicht reinbringen. Wen kenne ich denn, der anders

00:26:21.380 –> 00:26:27.620

gedacht haben? Anders denken jetzt Synonym f├╝r out of the box. Und dann habe ich sofort an

00:26:27.620 –> 00:26:31.660

meinen Freund Elon Musk gedacht, der sicherlich anders gedacht hat und habe ├╝berlegt, wen kenne

00:26:31.660 –> 00:26:35.820

ich denn noch, wer extrem erfolgreich war, ein Pionier. Und ich habe auch die Biografie von

00:26:35.820 –> 00:26:40.860

Steven Jobs gelesen. Und das waren beide. Ich sage, was verbindet denn die Menschen? Wie haben

00:26:40.860 –> 00:26:44.180

die anders gedacht? Was waren denn da die Prozesse? Und da ist mir bewusst geworden,

00:26:44.180 –> 00:26:49.740

Das kann ich aber nur f├╝r diese beiden Biografien sagen, dass beides unglaubliche Alpha-M├Ąnnchen

00:26:49.740 –> 00:26:54.300

waren, also Alpha-Tiere, die eine Linientreue eingefordert haben.

00:26:54.300 –> 00:26:56.140

Und jetzt komme ich wieder zu Elon Musk.

00:26:56.140 –> 00:26:59.780

Und was ich dann total spannend fand, Elon Musk hat ja Twitter gekauft.

00:26:59.780 –> 00:27:04.300

Und obwohl Elon Musk so einen riesen Erfolg hat, weil er anders denkt und weil ihm auch

00:27:04.300 –> 00:27:09.420

das freie Denken total wichtig ist, hat er gleichzeitig, und das ist diese Widerspr├╝chlichkeit,

00:27:09.420 –> 00:27:13.580

die wir bei uns allen auch feststellen k├Ânnen, hat er gleichzeitig Menschen gesperrt, die

00:27:13.580 –> 00:27:18.740

andere Meinung hat auf seinem Twitter-Account, obwohl er bevorzugt, es war ja ein Argument bei

00:27:18.740 –> 00:27:22.580

ihm, Twitter ist wichtig, man darf eine andere Meinung haben, man sollte nur keine andere Meinung

00:27:22.580 –> 00:27:27.380

zu Elon Musk haben. Und diese Widerspr├╝chlichkeit auch festzustellen zu uns selber, das ist so

00:27:27.380 –> 00:27:32.820

spannend und das zu beobachten und darum ist f├╝r mich, also meine Erkenntnis war von dir, liebe

00:27:32.820 –> 00:27:38.820

Yasemin, in deinen R├Ąumen, dass der Denkprozess wirklich zu anderen Erkenntnissen f├╝hrt und vor

00:27:38.820 –> 00:27:43.260

allen Dingen zu Andersdenkenden f├╝hrt.

00:27:43.260 –> 00:27:44.940

Und ich bin durch diesen

00:27:44.940 –> 00:27:48.900

Denkprozess heute ein Andersdenkender,

00:27:48.900 –> 00:27:51.820

als ich es noch vor einem Jahr war.

00:27:51.820 –> 00:27:54.300

Wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Layla?

00:27:54.300 –> 00:27:56.140

Ja, ich habe mich jetzt gerade noch mal

00:27:56.140 –> 00:27:58.180

orientiert. Also zum einen muss ich sagen,

00:27:58.180 –> 00:28:01.180

Sonja, ich habe jetzt noch mal nachgeschaut.

00:28:01.180 –> 00:28:05.100

Also bei mir ist es so, selber denken h├Ąngt bei

00:28:05.100 –> 00:28:07.740

mir tats├Ąchlich als Postkarte in meiner

00:28:05.100 –> 00:28:11.280

Wohnung und dann steht da noch eine Karte, wo drauf steht “Denken Sie ├╝ber diese

00:28:11.280 –> 00:28:16.100

Entscheidung ausf├╝hrlich nach” und dann ist ein Schild und dann steht da “Ja/Nein”.

00:28:16.100 –> 00:28:23.100

Zu dem, was der J├╝rgen gesagt hat, da habe ich gerade auch noch mal nachgedacht,

00:28:23.100 –> 00:28:27.780

weil ich habe jetzt noch mal nachgeschaut, J├╝rgen, und zwar diesen Begriff mit dem

00:28:27.780 –> 00:28:33.980

Querdenken, den gibt es schon l├Ąnger. Also laut Wikipedia wurde 1967 von

00:28:33.980 –> 00:28:40.620

Edward De Bono wurde der eingef├╝hrt und es geht einfach darum, dass man um die Ecke denkt,

00:28:40.620 –> 00:28:49.540

dass man wirklich dieses Out-of-the-Box-Denken hat. Und ja, also man m├Âge sich den Lebenslauf

00:28:49.540 –> 00:28:55.460

bitte selber angucken, aber anscheinend hat er sich da sehr mit besch├Ąftigt und nat├╝rlich wurde

00:28:55.460 –> 00:29:04.340

das 2020 dann ├╝bernommen, um Menschen zu kategorisieren. Aber prinzipiell geht es

00:29:04.340 –> 00:29:08.620

ja einfach darum, dass wir nicht das vertikale Denken, das Schritt f├╝r Schritt

00:29:08.620 –> 00:29:14.120

verl├Ąuft, ein├╝ben, sondern dass wir um die Ecke denken, dass wir andere Entscheidungen

00:29:14.120 –> 00:29:18.540

auch treffen k├Ânnen. Und Yasemin, damit wollte ich eigentlich zu dem Punkt von dir

00:29:18.540 –> 00:29:23.560

kurz ├╝bergehen, weil das fand ich auch sehr wichtig mit dem Selbstdenken

00:29:23.660 –> 00:29:28.220

und Fremddenken, wo ich dann so dachte, ja, was ist denn Fremddenken?

00:29:28.220 –> 00:29:31.460

Und dann dachte ich so, na ja, vielleicht sind das so Tatsachen,

00:29:31.460 –> 00:29:35.580

Tatsachen, die wir als Tatsachen sehen, wo wir dann sagen,

00:29:35.580 –> 00:29:40.300

okay, ein Querdenker ist zum Beispiel f├╝r uns jemand, der auch ein,

00:29:40.300 –> 00:29:44.460

also nicht unbedingt nur Corona, sondern ein Flat Earther, wo wir sagen,

00:29:44.460 –> 00:29:48.620

okay, aber das sind jetzt Tatsachen, wissenschaftlich belegt.

00:29:48.620 –> 00:29:52.100

Ein Apfel f├Ąllt auf den Boden, Schwerkraft.

00:29:52.940 –> 00:29:55.940

Und ich wei├č nicht, ob das schon Fremddenken ist.

00:29:55.940 –> 00:30:00.940

Ich w├╝rde sagen nein, weil nat├╝rlich steht das empirisch so,

00:30:00.940 –> 00:30:04.940

dass wir das bis jetzt so festgestellt haben, dass der Stand der Wissenschaft,

00:30:04.940 –> 00:30:08.940

w├╝rde aber trotzdem sagen, ich w├╝rde es noch nicht als Fremddenken

00:30:08.940 –> 00:30:16.940

und als ├╝bergriffig oder mir aufoktroyiert oder anma├čend beurteilen,

00:30:16.940 –> 00:30:19.940

weil das war auch noch ein Punkt, den ich noch mal kurz anf├╝hren wollte.

00:30:19.940 –> 00:30:24.540

als J├╝rgen das gesagt hat mit dem Anma├čen, was ├╝berlasse ich dem anderen und was nicht.

00:30:24.540 –> 00:30:26.540

Ich hoffe, ich paraphrasier dich richtig, J├╝rgen.

00:30:26.540 –> 00:30:30.940

Und dann dachte ich so, ja, aber wir m├╝ssen heutzutage,

00:30:30.940 –> 00:30:35.940

das ist ja schon durch diese Individualisierung sind wir so schnell dabei,

00:30:35.940 –> 00:30:37.140

nimm mir das nicht.

00:30:37.140 –> 00:30:40.140

Wenn ich zu jemandem sage, du verstehst mich nicht richtig,

00:30:40.140 –> 00:30:43.740

du sprichst mir ab, dass ich dich verstehe.

00:30:43.740 –> 00:30:48.340

Da kann ich in mich gehen und sagen, okay, ich h├Ątte eine Ich-Botschaft nutzen m├╝ssen

00:30:48.340 –> 00:30:55.300

und sagen, ich habe es nicht so ausgedr├╝ckt, dass es f├╝r dich nachvollziehbar ist.

00:30:55.300 –> 00:30:57.220

Super, ich Botschaft.

00:30:57.220 –> 00:30:59.820

Aber ab wann wird es denn anma├čen?

00:30:59.820 –> 00:31:01.700

Was ist selbst? Was ist fremd?

00:31:01.700 –> 00:31:05.740

Und ja, also das sind so die Gedanken, die mir gekommen sind.

00:31:05.740 –> 00:31:08.020

Und ja, danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:31:08.020 –> 00:31:11.620

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:31:11.620 –> 00:31:14.180

Und bevor ich gleich zu Sonja nochmal r├╝ber switche,

00:31:14.180 –> 00:31:16.940

m├Âchte ich gerne auch nochmal einen Wortbeitrag mit aufgreifen

00:31:16.940 –> 00:31:22.820

oder zwei aus dem Chat einmal. Aber Andersdenken und universelle wissenschaftliche Fakten,

00:31:22.820 –> 00:31:28.100

ignorieren beispielsweise die Erde ist rund, sind aber unterschiedlich. Andersdenken bringt

00:31:28.100 –> 00:31:32.900

uns als Gesellschaft Innovationen, allerdings auf Basis der Realit├Ąt. Leider verwechseln das

00:31:32.900 –> 00:31:39.540

viele Menschen und driften in ihrem Wahn ab. Und das kn├╝pft ganz gut an dem an, was du gerade auch

00:31:39.540 –> 00:31:45.260

noch mal gesagt hast, Layla, mit dem “der Apfel f├Ąllt vom Baum”. Ich denke, dass das

00:31:45.260 –> 00:31:50.780

die Erkenntnis oder das Faktenwissen, was die Wissenschaft sich hier sozusagen

00:31:50.780 –> 00:31:55.860

angeeignet hat und das weiter vermittelt als Wissen, dass es darum per se gar nicht

00:31:55.860 –> 00:32:00.780

geht. Nur wenn ich, das sind dann Selbstverst├Ąndlichkeiten, die wir annehmen,

00:32:00.780 –> 00:32:05.100

die dazu f├╝hren k├Ânnen, dass wir gewisse Dinge nicht mehr hinterfragen. Und hier

00:32:05.100 –> 00:32:09.260

sehe ich eher die Problematik. Das hei├čt, die Wissen, also wenn wir gerade auch die

00:32:09.260 –> 00:32:13.580

Wissenschaft wieder als Beispiel aufgreifen. Wenn wir Dinge immer nur als

00:32:13.580 –> 00:32:18.740

gesetzt nehmen und nicht mehr hinterfragen, dann kann es sein, dass wir

00:32:18.740 –> 00:32:24.140

zwar immer weitere Dinge aufbauen auf diesem Wissenstand, aber m├Âglicherweise

00:32:24.140 –> 00:32:29.500

eben nur deswegen, weil wir 1+1 als 2 definiert haben und nicht auf die Idee

00:32:29.500 –> 00:32:34.300

kommen, auch mal hier anders zu denken und auch mal zu ├╝berlegen, muss das denn

00:32:34.300 –> 00:32:37.980

immer so sein, dass der Apfel vom Baum f├Ąllt? Unter welchen Bedingungen ist das

00:32:37.980 –> 00:32:44.940

m├Âglicherweise anders, etc. Da gibt es sehr, sehr spannende Diskussionen. Ich hatte das auch mal

00:32:44.940 –> 00:32:49.740

zwischenzeitlich erw├Ąhnt, das ist auf Netflix, ich wei├č jetzt gerade nicht auswendig, wie es hei├čt,

00:32:49.740 –> 00:32:54.380

falls es einer von euch kennt, gerne den Titel der Sendung oder der Dokumentation mal mit

00:32:54.380 –> 00:33:01.380

reingeben. Da geht es um Hochkulturen und ich finde es total spannend, dass seit Jahrhunderten

00:33:01.380 –> 00:33:07.340

quasi immer wieder Menschen, da hat man ganz viele Dinge entdeckt sozusagen, die darauf

00:33:07.340 –> 00:33:14.300

hindeuten, dass es auch vorher schon Hochkulturen gegeben hat, m├Âglicherweise, und man m├╝sste es

00:33:14.300 –> 00:33:20.300

tats├Ąchlich sich genauer anschauen und mal wirklich dem Ganzen nachgehen. Wird aber nicht

00:33:20.300 –> 00:33:25.820

gemacht, weil die Wissenschaft f├╝r sich sozusagen entschieden hat, zu sagen, nee, Faktum, das kann

00:33:25.820 –> 00:33:32.180

gar nicht sein, so nach dem Motto. Und deswegen, weil sonst w├╝rden wir im Prinzip ziemlich vieles

00:33:32.180 –> 00:33:34.260

wieder in Frage stellen und wieder bei Null anfangen.

00:33:34.260 –> 00:33:38.820

Und hier sind nat├╝rlich, das ist nat├╝rlich nicht die Wissenschaft, die das sagt, sondern

00:33:38.820 –> 00:33:43.700

hier sind das einzelne Player, die der Auffassung sind, nee, das ist schon Gesetz und das gucken

00:33:43.700 –> 00:33:47.820

wir uns nicht nochmal an, w├Ąhrend andere Player auch wieder aus dem Kontext der Wissenschaft

00:33:47.820 –> 00:33:52.780

sagen, es w├Ąre schon sinnvoll, dass wir dem mal nachgehen, um mal zu ├╝berpr├╝fen, vielleicht

00:33:52.780 –> 00:33:57.860

m├╝ssten wir das eine oder andere Fehler auch nochmal neu ├╝berdenken oder auch zu neuen

00:33:57.860 –> 00:33:58.980

Erkenntnissen kommen.

00:33:58.980 –> 00:34:00.980

J├╝rgen, ist es direkt dazu?

00:34:00.980 –> 00:34:10.100

Jo, jetzt mache ich den Mark und sage, du hast einen ganz wichtigen, ein ganz wichtiges Substantiv

00:34:10.100 –> 00:34:18.180

genannt und das, das hei├čt Sinn, Sinn machen. Genau das ist der eigentlich der Punkt. Also wenn wir

00:34:18.180 –> 00:34:27.900

├╝ber Naturgesetze reden, was zweifelsohne die Gravitation, wie die Gravitation einzuordnen

00:34:27.900 –> 00:34:33.420

ist, weil sie gilt ├╝berall zu jeder Zeit und ist durch kein anderes Naturgesetz au├čer Kraft zu

00:34:33.420 –> 00:34:40.660

setzen. Da habe ich, was f├╝r ein Zufall, vor zwei oder drei Tagen einen Bericht dazu gesehen,

00:34:40.660 –> 00:34:52.140

dass es sehr hochqualitativ besetzte, ein hochqualifiziert besetztes Forschungsteam gab

00:34:52.140 –> 00:34:59.580

in Amerika, dass ich daran versuchte, diese Naturgesetzlichkeit zu widerlegen.

00:34:59.580 –> 00:35:02.700

Und jetzt kommt dein Punkt, liebe Yasemin.

00:35:02.700 –> 00:35:04.900

Die Frage nach dem Sinn.

00:35:04.900 –> 00:35:09.860

Wenn etwas ein Naturgesetz ist, wieso stelle ich das nochmal in Abfrage?

00:35:09.860 –> 00:35:16.220

Und die Antwort darauf ist, dass ein Sinn auch entsprechend kommuniziert wird.

00:35:16.220 –> 00:35:20.060

Und das wurde in diesem, ich m├Âchte jetzt nicht auf weitere Details eingehen,

00:35:20.060 –> 00:35:31.340

Aber es wurde eine Liste zugrunde gelegt, welche Nachteile im Moment f├╝r die Situation der Menschen

00:35:31.340 –> 00:35:40.820

auf unserem Globus aus der Gesetzm├Ą├čigkeit der Gravitation reduzieren. Und man hat es noch mal

00:35:40.820 –> 00:35:47.780

versucht, aber im Endergebnis hat man irgendwann die Segel gestrichen und gesagt, an der Gravitation

00:35:47.780 –> 00:35:52.920

ist nichts zu machen. Aber das Wesentliche f├╝r mich ist eben genau das, was du

00:35:52.920 –> 00:35:58.780

sagtest. In Frage stellen, dann wenn es einen Sinn macht.

00:35:58.780 –> 00:36:04.100

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Sonja? Ja das mit dem Sinn, das passt

00:36:04.100 –> 00:36:08.540

total gut zu dem Gedanken, den ich auch mit reinbringen m├Âchte. Denn wenn wir

00:36:08.540 –> 00:36:13.060

jetzt ├╝ber dieses Selbstdenken und Andersdenken sprechen oder Fremddenken,

00:36:13.060 –> 00:36:16.980

Selbstdenken und Fremddenken, dann habe ich viel eher im Sinn dieses schnelle

00:36:16.980 –> 00:36:22.220

denken und das langsame Denken und das schnelle Denken, das ist das, mit dem wir

00:36:22.220 –> 00:36:26.580

Grundannahmen ├╝bernehmen und eben nicht hinterfragen. Es ist weniger

00:36:26.580 –> 00:36:33.140

energieaufwendig und wir brauchen, um leben zu k├Ânnen, um ├╝berhaupt handlungs-

00:36:33.140 –> 00:36:40.340

und lebensf├Ąhig zu sein, brauchen wir einfach dieses langsame Denken

00:36:40.340 –> 00:36:45.300

auch, indem wir Grundannahmen nicht hinterfragen. Dann w├╝rden wir st├Ąndig

00:36:45.300 –> 00:36:49.420

alles hinterfragen, dann w├Ąren wir ├╝berhaupt gar nicht in der Lage, uns in

00:36:49.420 –> 00:36:54.420

der Welt zu orientieren und w├Ąren nicht handlungsf├Ąhig. Und dann gibt es Punkte,

00:36:54.420 –> 00:36:59.980

also das ist f├╝r mich das, was jetzt am ehesten mit dem Fremdenken in Verbindung

00:36:59.980 –> 00:37:04.860

zu bringen ist, denn ich habe jetzt das Fremdenken nicht als “Es denkt jemand

00:37:04.860 –> 00:37:10.860

anders” verstanden, sondern ich habe bei dem Selbstdenken eher gedacht, aktives,

00:37:10.860 –> 00:37:14.940

bewusstes Denken, energieintensives Denken und f├╝r mich war gar nicht der

00:37:14.940 –> 00:37:20.180

Gegenbegriff das Fremddenken, sondern da waren die Begrifflichkeiten vielleicht

00:37:20.180 –> 00:37:23.580

nicht ganz sauber, weil sie allgemein verst├Ąndlicher sind, wenn man sagt

00:37:23.580 –> 00:37:29.380

Selbstdenken. Jetzt habe ich ein bisschen meinen Faden verloren. Also eigentlich

00:37:29.380 –> 00:37:33.460

wollte ich nur unterscheiden zwischen diesem schnellen und dem langsamen

00:37:33.460 –> 00:37:37.460

Denken und dass das mit dem Energieverbrauch auch zu tun hat, der mit

00:37:37.460 –> 00:37:40.460

intensiven ├ťberlegungen, Denkprozessen einhergeht.

00:37:40.460 –> 00:37:43.940

Und wir k├Ânnen es uns von der verf├╝gbaren Energie her ├╝berhaupt gar

00:37:43.940 –> 00:37:47.900

nicht leisten, ├╝ber jeden Punkt bewusst und intensiv nachzudenken und alles zu

00:37:47.900 –> 00:37:50.300

hinterfragen. Dankesch├Ân.

00:37:50.300 –> 00:37:55.820

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und dazu passt dann, finde ich, bevor ich

00:37:55.820 –> 00:37:59.500

weitermache mit Marc und Layla, auch nochmal der zweite Punkt im

00:37:59.500 –> 00:38:02.340

Chat. Das haben diese Leute selbst getan.

00:38:02.340 –> 00:38:04.540

Sie nannten sich selbst Querdenker.

00:38:04.540 –> 00:38:05.780

Nicht vergessen. Danke.

00:38:06.260 –> 00:38:12.420

Und da auch nochmal anzukn├╝pfen an die Frage von J├╝rgen, die ja mit reingegeben wurde im Sinne von

00:38:12.420 –> 00:38:17.060

Warum ist das denn zum Beispiel in Bezug auf Querdenker jetzt so konnotiert?

00:38:17.060 –> 00:38:20.540

Oder warum war dieser Begriff vorher nicht so stark in der Sichtbarkeit?

00:38:20.540 –> 00:38:24.100

Tats├Ąchlich gibt es diesen Begriff des Querdenkers schon sehr lange.

00:38:24.100 –> 00:38:30.740

Der hat nat├╝rlich jetzt hier medial nochmal eine ganz andere Bedeutung bekommen und auch in Bezug auf die Gruppierungen und so weiter und so fort

00:38:31.660 –> 00:38:35.780

Und hat letztendlich im Grunde genommen, ist das eine Form des Marketings,

00:38:35.780 –> 00:38:38.860

die hier betrieben wird im Sinne der Typisierung, die vorgenommen wird.

00:38:38.860 –> 00:38:41.660

Und da sind wir jetzt auch wieder bei diesem Energie Verbrauch Modus,

00:38:41.660 –> 00:38:46.380

den du angesprochen hast, Sonja, n├Ąmlich in dem Moment, wo ich wiederkehrend

00:38:46.380 –> 00:38:49.580

irgendwelche Begriffe mit etwas mit etwas verkn├╝pfe,

00:38:49.580 –> 00:38:51.540

dann wird das abgespeichert.

00:38:51.540 –> 00:38:54.260

Und sobald ich dann diesen Begriff, dann brauchen wir n├Ąmlich nicht mehr

00:38:54.260 –> 00:38:57.180

im Detail dar├╝ber zu sprechen, sondern ist es f├╝r jeden klar,

00:38:57.180 –> 00:39:01.100

was mit dem Querdenker beispielsweise gemeint ist.

00:39:01.100 –> 00:39:05.900

Und das ist der Hintergrund, dass eben auch Medien etc., das ist ja nicht nur bei dem Begriff

00:39:05.900 –> 00:39:12.940

Querdenker so, viele, viele Begriffe aufgegriffen werden aus verschiedenen Kontexten und dann eben

00:39:12.940 –> 00:39:19.580

ja in eine bestimmte Richtung konnotiert werden, in der Wiederholung dann eben das eingepr├Ągt wird

00:39:19.580 –> 00:39:24.620

und letztendlich dann auch, es ist auf der einen Seite eine Typisierung, also wir k├Ânnen jetzt

00:39:24.620 –> 00:39:28.380

bewertend drauf schauen und gucken und dar├╝ber streiten, ob das gut, schlecht ist oder wie auch

00:39:28.380 –> 00:39:32.380

immer. Das ist aber erst mal ganz neutral betrachtet. Das ist das, was da passiert.

00:39:32.380 –> 00:39:35.740

Und es ist im Grunde genommen nichts anderes, was auch passiert, wenn eine

00:39:35.740 –> 00:39:41.260

Marke, ein Unternehmen eine Marke bekannt macht, wie zum Beispiel, wenn ich an Milka

00:39:41.260 –> 00:39:46.460

denke, denke ich sofort an Lila oder die Milka Kuh. Das ist ├╝ber die Wiederholung.

00:39:46.460 –> 00:39:50.820

Das hei├čt, dadurch, dass ich einen einzelnen Begriff oder eine Farbe oder

00:39:50.820 –> 00:39:55.260

was auch immer so verkn├╝pfe und in die Wiederholung gehe, brauche ich dann

00:39:55.260 –> 00:39:59.740

nachher sozusagen im Sinne des Wiedererkennungsmerkmals keine langen

00:39:59.740 –> 00:40:03.940

Erkl├Ąrungen mehr oder ├Ąhnliches, sondern jeder wei├č in Anf├╝hrungsstrichen, was

00:40:03.940 –> 00:40:06.580

gemeint ist und das ist auch der Hintergrund, warum das gemacht wird.

00:40:06.580 –> 00:40:12.660

Marc? Ich m├Âchte noch was zu, ich m├Âchte ein bisschen polarisieren ganz kurz und

00:40:12.660 –> 00:40:16.820

zwar behaupte ich einfach mal, wir sind ja alle erst mal Fremdenker und warum?

00:40:16.820 –> 00:40:20.860

Auch diese R├Ąume haben wir schon gehabt, weil wir alle Glaubenss├Ątze haben und

00:40:20.860 –> 00:40:22.860

auch von den Erfahrungen anderer profitieren.

00:40:22.860 –> 00:40:26.860

Das bedeutet, ich gehe zur Schule, ich vertraue dem anderen, ich nehme dem sein Wissen an.

00:40:26.860 –> 00:40:28.460

Ist ja auch einfacher f├╝r unser Gehirn.

00:40:28.460 –> 00:40:32.460

Und darum denke ich und darum finde ich deinen Raum so genial, liebe Yasemin.

00:40:32.460 –> 00:40:36.860

Der Denkprozess ist f├╝r mich das einzige, was erstmal m├Âglich macht,

00:40:36.860 –> 00:40:39.460

dar├╝ber Bescheid zu wissen, wie wir denken.

00:40:39.460 –> 00:40:42.060

Dann in Frage zu stellen, kann ich auch was anderes denken.

00:40:42.060 –> 00:40:46.060

Und nur dieses Selbstdenken und der Denkprozess f├╝hrt dann dazu,

00:40:46.060 –> 00:40:49.460

dass ich nicht nur ein Fremdenker bin, sondern dass ich zum Selberdenken komme.

00:40:49.460 –> 00:40:53.500

Und ich denke, dass wir uns in verschiedenen Prozessen f├╝hren.

00:40:53.500 –> 00:40:55.660

Was du gerade gesagt hast, Sonja,

00:40:55.660 –> 00:40:58.420

dass wir nicht alles infrage stellen sollen, ist genau richtig,

00:40:58.420 –> 00:41:00.180

weil uns das ja auch Zeit erspart.

00:41:00.180 –> 00:41:03.620

Aber wahrscheinlich wechseln wir immer in unserem Denken,

00:41:03.620 –> 00:41:06.420

dass wir einmal nicht nur die anderen beobachten

00:41:06.420 –> 00:41:09.260

und das Wissen von denen annehmen, das erspart uns ja Zeit,

00:41:09.260 –> 00:41:11.140

sondern wichtig ist in diesem Denkprozess,

00:41:11.140 –> 00:41:14.100

f├╝r mich war es zumindest wichtig, mich selber zu beobachten.

00:41:14.100 –> 00:41:15.940

Und wenn ich mich selber beobachte,

00:41:15.940 –> 00:41:17.860

dann bekomme ich auch andere Ergebnisse.

00:41:18.020 –> 00:41:20.740

Und das geht aber nur, andere Ergebnisse bekomme ich nur,

00:41:20.740 –> 00:41:23.540

wenn ich mir erst mal bewusst werde, wie das funktioniert.

00:41:23.540 –> 00:41:25.860

Und dieses Basiswissen, wie das funktioniert,

00:41:25.860 –> 00:41:28.180

da bin ich dir sehr dankbar, liebe Yasemin,

00:41:28.180 –> 00:41:32.060

dieses Basiswissen, wie diese Denkprozesse funktionieren.

00:41:32.060 –> 00:41:34.340

Das habe ich leider in der Schule nicht gelernt.

00:41:34.340 –> 00:41:36.340

Mir wurde Wissen vermittelt.

00:41:36.340 –> 00:41:38.300

Und das konnte ich annehmen oder auch nicht.

00:41:38.300 –> 00:41:40.740

Aber diese Prozesse zu verstehen, die dahinterstecken,

00:41:40.740 –> 00:41:42.500

das finde ich so elementar wichtig.

00:41:42.500 –> 00:41:44.180

Weil diese Prozesse zu verstehen,

00:41:44.340 –> 00:41:48.100

erst erm├Âglicht, auch wieder zu neuen Ergebnissen zu kommen.

00:41:48.100 –> 00:41:51.220

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank, Marc.

00:41:51.220 –> 00:41:56.140

Layla wollte noch etwas anschlie├čen und dann binden wir gerne auch Lydia mit ein.

00:41:56.140 –> 00:42:01.700

Ja, und zwar habe ich jetzt gerade f├╝r mich ├╝berlegt, das ist ja immer, man denkt ja

00:42:01.700 –> 00:42:05.700

immer ein bisschen anders. Und ich muss jetzt kurz Sebastian, also

00:42:05.700 –> 00:42:10.220

Bastian Sigg zitieren und sagen, es ist Sinn ergeben,

00:42:10.220 –> 00:42:13.020

nicht Sinn machen. Das kommt von zu Make Sense.

00:42:13.060 –> 00:42:16.860

ich wei├č, das ist jetzt sehr kleinlich und wirkt jetzt vielleicht auch ein bisschen provokativ.

00:42:16.860 –> 00:42:24.980

Aber dann merkt man, wie man anders denkt. Das ist tats├Ąchlich so mein Deutschstudium. Und wenn wir

00:42:24.980 –> 00:42:29.220

jetzt beim Sinn bleiben und wenn wir uns das jetzt mal ├╝berlegen, habe ich f├╝r mich jetzt gerade

00:42:29.220 –> 00:42:36.700

festgestellt, ich bin immer noch bei dem Chatbeitrag und das ist tats├Ąchlich so, dass Dinge, universelle

00:42:36.700 –> 00:42:42.500

wissenschaftliche Fakten, ihr habt das jetzt sehr, sehr sch├Ân gesagt, ├╝ber viele Dinge kann man

00:42:42.500 –> 00:42:46.280

diskutieren, dann kann man sich ├╝berlegen, soll ich da noch anders rangehen? Wir haben uns mal

00:42:46.280 –> 00:42:56.420

entschieden, 1+1 ist 2, arabische Zahlen und und und. Aber der Apfel f├Ąllt vom Baum, wenn ich jetzt

00:42:56.420 –> 00:43:01.420

nicht im Universum bin und es keine Schwerkraft gibt, aber unter bestimmten Voraussetzungen ist

00:43:01.420 –> 00:43:09.420

es so. Und das ist was, was mir aufgefallen ist, dass solche Dinge jetzt auch diskutiert werden.

00:43:09.420 –> 00:43:14.820

Es wird halt alles diskutiert im Sinne des individualistischen Andersdenken.

00:43:14.820 –> 00:43:21.620

Und wenn wir hier beim Querdenken bleiben, da hattest du ja auch gesagt, warum solche Begriffe benutzt werden.

00:43:21.620 –> 00:43:25.220

Das ist wie wenn ich jetzt auch Tempo nehme, um eine andere Marke zu nehmen.

00:43:25.220 –> 00:43:30.820

Da wei├č jeder, dass ich ein Taschentuch m├Âchte und das ist auch ein Zeichen daf├╝r, dass die Marke sehr erfolgreich ist.

00:43:30.820 –> 00:43:37.420

Und trotzdem m├Âchte ich mit anbringen, dass diese Begriffe auch genutzt werden, um Narrative aufzustellen.

00:43:37.420 –> 00:43:42.420

Insofern, dass der Querdenkerbegriff, das ich danke f├╝r den Hinweis,

00:43:42.420 –> 00:43:47.920

sicherlich selber gew├Ąhlt war, in diesem Sinne, wie ich das jetzt vorhin erw├Ąhnt habe,

00:43:47.920 –> 00:43:52.420

dass das um die Ecke denken ist, dann aber negativ konnotiert wurde.

00:43:52.420 –> 00:43:56.920

Und ich glaube, diese negative Konnotierung und diese Narrative,

00:43:56.920 –> 00:44:00.920

die werden oftmals genutzt, dass solche Begriffe dann auch,

00:44:00.920 –> 00:44:04.420

zum Beispiel, wenn ich mir jetzt anschaue, was aus der Cancel Culture geworden ist.

00:44:04.420 –> 00:44:09.200

Wenn man sich ├╝berlegt, wie der Begriff “cancel culture” entstanden ist und von wem er jetzt

00:44:09.200 –> 00:44:16.080

genutzt wird und in welchen Zusammenh├Ąngen, bitte auch hier selber nachschauen, muss man sagen,

00:44:16.080 –> 00:44:22.240

ist es eigentlich schon fast eine Persiflage stellenweise, dass bestimmte Gruppen diesen

00:44:22.240 –> 00:44:26.320

Begriff nutzen und von “cancel culture” sprechen, wenn man sich ├╝berlegt, wie er entstanden ist.

00:44:26.320 –> 00:44:32.000

Deswegen ist das auch wichtig, so wie J├╝rgen das gesagt hat, dass man diese Begriffe,

00:44:32.000 –> 00:44:37.000

dass man die sich nochmal genau anguckt, den historischen Kontext anguckt und ├╝berlegt,

00:44:37.000 –> 00:44:43.240

was ist denn damit geplant, dass diese Begriffe, wenn ich jetzt von Klimaklima spreche, ist das

00:44:43.240 –> 00:44:48.680

eine sehr, sehr sch├Âne Alliteration der Bild-Zeitung und es entsteht ein Narrativ. Das ist jetzt

00:44:48.680 –> 00:44:53.640

vielleicht kein Begriff wie “cancel culture”, aber das m├Âchte ich mit einbringen, dass solche

00:44:53.640 –> 00:44:59.880

Begriffe auch stellenweise benutzt werden oder genutzt werden, um etwas zu

00:44:59.880 –> 00:45:03.720

erreichen. Und das hat ja auch was mit anders

00:45:03.720 –> 00:45:09.200

denken, um die Ecke denken zu tun und mit Fremdenken. Wenn mir etwas in den

00:45:09.200 –> 00:45:13.600

Kopf gesetzt wird und wenn ich jetzt an Querdenker denke, denke ich leider nicht

00:45:13.600 –> 00:45:17.280

mehr an um die Ecke denken und wie der Begriff entstanden ist. Aber wenn ich

00:45:17.280 –> 00:45:21.360

mich damit besch├Ąftige, wiederum schon. Jetzt bin ich gespannt, was Lydia sagt.

00:45:21.360 –> 00:45:23.360

Danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:45:23.360 –> 00:45:25.360

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:45:25.360 –> 00:45:27.360

Und auch hier nochmal die Differenzierung

00:45:27.360 –> 00:45:29.360

vielleicht im Ursprung der Begriff

00:45:29.360 –> 00:45:31.360

des Querdenkers

00:45:31.360 –> 00:45:33.360

in diesem Kontext, von dem wir heute jetzt gerade

00:45:33.360 –> 00:45:35.360

gesprochen haben, mit dieser

00:45:35.360 –> 00:45:37.360

Negativkonnotation in Anf├╝hrungsstrichen

00:45:37.360 –> 00:45:39.360

zum Thema “Die Personen haben

00:45:39.360 –> 00:45:41.360

sich selbst so genannt”. Es war

00:45:41.360 –> 00:45:43.360

im Ursprung eine, ich wei├č nicht, ob das

00:45:43.360 –> 00:45:45.360

eine Vereinigung war oder ob ein Verein

00:45:45.360 –> 00:45:47.360

oder eine Bewegung

00:45:47.360 –> 00:45:49.360

k├Ânnte man sagen, die

00:45:49.360 –> 00:45:54.720

sich tats├Ąchlich auch so eingetragen hat, meines Wissens, und die so hei├čt.

00:45:54.720 –> 00:46:00.280

Das bedeutet ja aber nicht, dass jede Person, die eine abweichende oder eine

00:46:00.280 –> 00:46:06.320

├Ąhnliche Meinung wie dieses Kollektiv an der Stelle hatte, gleichzeitig sich auch

00:46:06.320 –> 00:46:11.280

selbst als Querdenker sozusagen identifiziert hat. Und hier spielt dann

00:46:11.280 –> 00:46:15.440

letztendlich eben auch durch diese Wiederholung und wie das aufbereitet

00:46:15.440 –> 00:46:19.000

wurde, in Anf├╝hrungsstrichen auch in den Medien und so weiter, tr├Ągt eine

00:46:19.000 –> 00:46:25.520

gro├če Rolle dazu bei, wie das dann eben nachher auch verwertet wird oder verwendet wird. Und da

00:46:25.520 –> 00:46:29.040

sind diese ganzen Narrative, die du gerade angesprochen hast, Layla, dann auch entsprechend

00:46:29.040 –> 00:46:33.280

dabei. Und das mit diesen Klimaaktivisten an der Stelle, mit diesen Selbstklebern, ist ja auch ein

00:46:33.280 –> 00:46:40.120

sch├Ânes Beispiel daf├╝r, wo das eben mit anderen Begriffen auf ├Ąhnliche Art und Weise das gleiche

00:46:40.120 –> 00:46:45.760

System im Grunde genommen dahinter auch wieder verwendet wird. Lydia, einen wundersch├Ânen

00:46:45.760 –> 00:46:47.760

Guten Morgen. Was sind denn deine Gedanken?

00:46:47.760 –> 00:46:55.760

Sch├Ânen guten Morgen. Ja, also ich habe tats├Ąchlich ein paar Gedanken dazu.

00:46:55.760 –> 00:47:07.760

Die Tatsache, n├Ąmlich, dass bis zum 25. Lebensjahr unser Teil im Gehirn,

00:47:07.760 –> 00:47:16.000

der daf├╝r zust├Ąndig ist, dass wir exekutive Entscheidungen aus dem Ich heraus bilden,

00:47:16.000 –> 00:47:24.400

noch nicht entwickelt ist, k├Ânnen Menschen bis zu diesem Zeitpunkt tats├Ąchlich manchmal

00:47:24.400 –> 00:47:35.280

diese Art von eigenst├Ąndigem Denken tats├Ąchlich noch nicht aufweisen. Und dieses eigenst├Ąndige

00:47:35.280 –> 00:47:40.760

Denken ist dann tats├Ąchlich nur eine Summe von dem, was man mehr oder weniger

00:47:40.760 –> 00:47:48.160

nachgeplappert hat, aus dem, was im Umfeld einem auf die eigenen B├Ąnder

00:47:48.160 –> 00:47:55.040

gesprochen wurde, sozusagen. Also wenn man mal das hernimmt als Grundlage von einem

00:47:55.040 –> 00:48:00.560

eigenst├Ąndigen Denken und was dann das Anders- oder Gesellschaftsdenken

00:48:00.560 –> 00:48:09.080

bedeutet. Das liegt dann darin im Grunde verankert, dass der Mensch irgendwann mal

00:48:09.080 –> 00:48:16.200

gelernt hat, sich anzupassen, einfach deswegen, weil – und das ist eine auch

00:48:16.200 –> 00:48:25.600

also sehr wissenschaftlich nachlegbare oder halt unterst├╝tzte These – der Mensch

00:48:25.600 –> 00:48:33.480

nicht ├╝berlebensf├Ąhig war in der Vergangenheit, wenn er aus der Gesellschaft ausgeschlossen wurde.

00:48:33.480 –> 00:48:44.120

Und dieses Andersdenken wurde aus den Gr├╝nden generell dann nur wirklich akzeptiert,

00:48:44.120 –> 00:48:55.000

wenn es in irgendeiner Weise der Innovation oder dem Fortschritt zutr├Ąglich gewesen ist.

00:48:55.000 –> 00:49:03.680

So von der entwicklungsbiologischen oder halt auch neurowissenschaftlichen Seite her sind

00:49:03.680 –> 00:49:09.640

diese Vorg├Ąnge, die ihr jetzt also mit der Werbung verkn├╝pft habt, tats├Ąchlich auch so

00:49:09.640 –> 00:49:19.800

abgespeichert, dass diese nur auf der visuellen Cortex abgespeichert werden, nicht wie andere

00:49:19.800 –> 00:49:28.800

eben auf diesem Frontallappen, der diese exekutiven Entscheidungen trifft. Denn diese Bilder werden

00:49:28.800 –> 00:49:38.120

auf der visuellen Cortex abgespeichert und die dazugeh├Ârigen Accessoires, wie zum Beispiel Lila

00:49:38.120 –> 00:49:47.120

oder bei Zitrone sauer. Das wird auf der visuellen Assoziationsareal, also ich

00:49:47.120 –> 00:49:50.440

kenne leider die deutschen Begriffe nicht so gut, ich bin im Englischen

00:49:50.440 –> 00:49:56.400

ausgebildet, deswegen. Es gibt tats├Ąchlich diese Verkn├╝pfung einfach

00:49:56.400 –> 00:50:06.320

deswegen, weil es eine ├╝berlebensf├Ąhige Funktion hat, die in einer Situation, wo

00:50:06.320 –> 00:50:14.120

man im Stress ist, noch funktionsf├Ąhig bleibt. Denn wenn man im Stress ist, ist

00:50:14.120 –> 00:50:18.280

der Frontallappen, der diese Entscheidungen treffen sollte, der sagt, ich

00:50:18.280 –> 00:50:22.320

wei├č so viel, weil ich das alles gelernt habe in der Schule, ist der v├Âllig

00:50:22.320 –> 00:50:26.000

nutzlos, weil das Reptilgehirn ├╝bernimmt und sagt, nee, wir m├╝ssen entweder

00:50:26.000 –> 00:50:32.720

k├Ąmpfen oder weglaufen. Und gerade bei solchen Kulturen wie Cancel Culture oder

00:50:32.720 –> 00:50:39.440

Klimakleber und ich wei├č nicht was, sind die Emotionen einfach so hoch verkn├╝pft

00:50:39.440 –> 00:50:46.160

mit Dingen, wo man denkt, dass man eine Identit├Ąt mit verkn├╝pft hat, wo ich das

00:50:46.160 –> 00:50:52.720

tats├Ąchlich in Frage stelle, ob ├╝berhaupt diese Menschen zum einen

00:50:52.720 –> 00:50:57.200

wirklich das alles selbst gew├Ąhlt haben oder ob das eine Traumareaktion ist,

00:50:57.200 –> 00:51:05.760

stelle ich einfach mal so in den Raum. Oder ob diese Verkn├╝pfung dann entstanden ist,

00:51:05.760 –> 00:51:10.640

weil sie gesagt haben, ich brauche Aufmerksamkeit, weil ich die irgendwann mal im Leben nicht

00:51:10.640 –> 00:51:15.560

bekommen habe und die hole ich mir jetzt auf diese Weise. Und hat damit mit Andersdenken

00:51:15.560 –> 00:51:19.760

im Grunde nichts zu tun. Das ist so mein Beitrag. Ich hoffe, dass es verst├Ąndlich gewesen ist.

00:51:19.760 –> 00:51:26.440

Ja wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Sonja, magst du da anschlie├čen? Hast du Gedanken dazu?

00:51:26.440 –> 00:51:33.120

Ich muss gestehen, ich war ein ganz kleines bisschen abgelenkt, weil ich die Schildkr├Âte

00:51:33.120 –> 00:51:37.240

nach drau├čen bringen muss. Also von daher, nein, ich m├Âchte nicht anschlie├čen. Dankesch├Ân.

00:51:37.240 –> 00:51:43.720

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Ja, letztendlich ist es sehr, sehr interessant und sehr spannend,

00:51:43.720 –> 00:51:47.520

hier eben genauer drauf zu schauen und letztendlich aber auch nochmal zu schauen,

00:51:47.520 –> 00:51:52.400

auch gerade mit den, weil du jetzt die Begrifflichkeiten auch, Lydia, angesprochen

00:51:52.400 –> 00:51:58.280

hast. Ich denke gerade auch hier ist es wichtig, weil wir ja auch viele aus dem Bereich haben,

00:51:58.280 –> 00:52:02.600

die nicht jetzt so intensiv auch mit dem Gehirn arbeiten. Es geht nicht unbedingt darum zu

00:52:02.600 –> 00:52:08.160

verstehen, in welchen Gehirn Arealen was genau passiert. Spannend finde ich allerdings diesen

00:52:08.160 –> 00:52:13.680

Aspekt, den du aufgegriffen hast mit diesem. Also auf der einen Seite das mit der Funktion,

00:52:13.680 –> 00:52:20.520

dass in Stress Situationen unser Reptil Gehirn ├╝bernimmt. Ja, und auf der anderen Seite aber

00:52:20.520 –> 00:52:28.260

Also das mit der Exekutive, was du da in diesem Zusammenhang gebracht hast, das ist mir pers├Ânlich

00:52:28.260 –> 00:52:32.100

neu, das kenne ich nicht. Ich w├╝rde mich mal interessieren, was die anderen dazu sagen. Das

00:52:32.100 –> 00:52:35.940

sind nat├╝rlich dann in dem Zusammenhang wahrscheinlich eher nur “Meinungen”. Das muss

00:52:35.940 –> 00:52:39.540

nicht unbedingt wissenschaftlich erstmal belegt sein, aber das ist auf jeden Fall sehr hilfreich,

00:52:39.540 –> 00:52:44.460

um hier auch nochmal in die Recherche selbst einzusteigen und das auch nochmal zu ├╝berpr├╝fen,

00:52:44.460 –> 00:52:50.260

das eine oder andere. Von daher vielen, vielen lieben Dank auch f├╝r diesen Hinweis. Und ich

00:52:50.260 –> 00:52:53.860

habe gerade gesehen, Layla m├Âchte da gerne auch noch mal ankn├╝pfen. Und dann haben wir ja auch

00:52:53.860 –> 00:52:58.420

gleich schon soweit die Zeit vorangeschritten, dass wir f├╝r heute dann auch noch mal gucken

00:52:58.420 –> 00:53:02.620

k├Ânnen, dass wir in die Abschlussrunde ├╝bergehen und vor allem auch noch mal gucken, was bedeutet

00:53:02.620 –> 00:53:08.260

denn das, was wir hier heute besprochen haben, auch in Bezug auf eben Andersdenken und Gesellschaft.

00:53:08.260 –> 00:53:13.620

Also die Fragestellung, mit der wir heute Morgen eingestiegen sind, ist ja die Fragestellung gewesen,

00:53:13.620 –> 00:53:19.220

Was zeichnet denn Andersdenkende aus und welche Relevanz haben sie f├╝r die gemeinschaftlich

00:53:19.220 –> 00:53:23.220

gedachte Gesellschaft? Und vielleicht k├Ânnen wir dann bei der Abschlussrunde da nochmal versuchen,

00:53:23.220 –> 00:53:29.300

zumindest auch die eine oder andere Verkn├╝pfung aus der Diskussion heraus herzustellen. Vorher

00:53:29.300 –> 00:53:36.700

allerdings erstmal Layla und dann gehen wir in die Abschlussrunde. Ja, und zwar, ich fand das

00:53:36.700 –> 00:53:43.140

jetzt auch interessant, was die Lydia gesagt hat, werde da auch in die Recherche gehen. Was bei mir

00:53:43.140 –> 00:53:51.540

jetzt tats├Ąchlich insofern was ausgel├Âst hat, ist tats├Ąchlich das, was sie ├╝ber junge Menschen

00:53:51.540 –> 00:53:57.660

gesagt hat. Ich hoffe, ich paraphrasiere dich jetzt richtig. Ich kenne ja diesen Begriff,

00:53:57.660 –> 00:54:02.580

also Kinder sind ja wie ein Schwamm, insbesondere, ich glaube, bis zum vierten oder sechsten

00:54:02.580 –> 00:54:09.500

Lebensjahr. Deswegen man m├Âge aufpassen, was man ihnen sagt und was nicht. Weil hier entstehen ja

00:54:09.500 –> 00:54:16.340

auch so Glaubenss├Ątze und Selbstbilder. Und trotzdem habe ich Philosophie studiert und ich

00:54:16.340 –> 00:54:24.780

liebe es, mit Kindern zu philosophieren, was ja auch eine eigenst├Ąndige Form ist. Und Yasmin,

00:54:24.780 –> 00:54:30.260

da hatten wir schon mal dr├╝ber geredet. Erinnerst du dich an die Bilder mit dem Gl├╝ck? Es w├Ąre

00:54:30.260 –> 00:54:35.860

interessant, wie Kinder das denken. Und ich finde, die sind so ein Tabula rasa. Die sind

00:54:37.420 –> 00:54:44.460

out of the box. Und deswegen philosophiere ich mit Kindern unheimlich gerne, weil die noch nicht

00:54:44.460 –> 00:54:49.860

so ├╝berzeichnet sind von der Gesellschaft. Und das wollte ich nur als Gedanken einbringen,

00:54:49.860 –> 00:54:56.700

weil ich wei├č jetzt nicht, ob es so ist, dass das wirklich alles von, also ich wei├č nicht,

00:54:56.700 –> 00:55:00.300

ob ich es richtig paraphrasiere und muss auch gucken, dass ich jetzt nicht zu lange werde,

00:55:00.300 –> 00:55:02.500

weil wir jetzt schon im Abschlusskommentar schon fast sind.

00:55:02.500 –> 00:55:07.140

Aber und ich glaube, dass Kinder

00:55:07.140 –> 00:55:12.620

doch eigenst├Ąndig sind in ihren Gedankeng├Ąngen

00:55:12.620 –> 00:55:15.660

und im Philosophieren, wenn man ihnen dazu die M├Âglichkeit gibt.

00:55:15.660 –> 00:55:18.300

Das wollte ich dazu einbringen.

00:55:18.300 –> 00:55:20.740

Das ist auch nicht abschlie├čend, sondern nur ein Impuls.

00:55:20.740 –> 00:55:23.020

Und ja, jetzt bin ich gespannt auf die Abschlussrunde.

00:55:23.020 –> 00:55:23.980

Danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:55:23.980 –> 00:55:25.980

Ja, wunderbar.

00:55:25.980 –> 00:55:27.020

Vielen, vielen lieben Dank.

00:55:27.020 –> 00:55:29.540

Ja, damit gehen wir dann gerne f├╝r heute in die Abschlussrunde.

00:55:29.540 –> 00:55:33.740

Wir haben ja sowieso noch ganz viele R├Ąume, wo wir das eine oder andere auch nochmal verkn├╝pfen

00:55:33.740 –> 00:55:36.460

werden und auch nochmal weiter diskutieren und weiterdenken werden.

00:55:36.460 –> 00:55:39.340

Insofern denke ich, ist das jetzt auch nicht weiter schlimm.

00:55:39.340 –> 00:55:42.140

Wir d├╝rfen das eine oder andere eben auch mal nachwirken lassen und auch mal in die

00:55:42.140 –> 00:55:46.020

Recherche, Selbstrecherche auch nochmal gehen und das eine oder andere dann entsprechend

00:55:46.020 –> 00:55:47.020

auch wieder aufgreifen.

00:55:47.020 –> 00:55:52.420

Und ja, f├╝r die Abschlussrunde f├╝r heute in der Reihenfolge Marc, Layla, J├╝rgen, Sonja,

00:55:52.420 –> 00:55:53.420

Lydia.

00:55:53.420 –> 00:55:56.980

In der Reihenfolge bitte auch nochmal, also was waren denn eure Highlights heute so aus

00:55:56.980 –> 00:56:02.060

Raum, beziehungsweise eben zu diesem ├╝bergeordneten Thema, mit dem wir heute

00:56:02.060 –> 00:56:07.060

morgen eingestiegen sind, die Fragestellung, was zeichnet Andersdenkende aus und

00:56:07.060 –> 00:56:10.660

welche Relevanz haben sie f├╝r die gemeinschaftlich gedachte

00:56:10.660 –> 00:56:14.220

Gesellschaft, hier auch noch mal einen Bezug herzustellen.

00:56:14.220 –> 00:56:20.180

Marc. Sehr, sehr gern antworte ich darauf. F├╝r die Gesellschaft bedeutet das f├╝r

00:56:20.180 –> 00:56:23.980

mich, eine individuelle Verantwortung zu ├╝bernehmen und ich erinnere an den

00:56:23.980 –> 00:56:28.560

Franzosen Francis Bikabia, der gesagt hat, der Kopf ist rund, damit das Denken die

00:56:28.560 –> 00:56:32.200

Richtung wechseln kann. Und zu dir, liebe Yasemin, ganz pers├Ânlich, deine

00:56:32.200 –> 00:56:36.400

neurowissenschaftlichen Kenntnisse und dein anderes Denken, als ich es getan

00:56:36.400 –> 00:56:40.480

habe, hat bei mir zu einem Andersdenkenden gef├╝hrt. Danke daf├╝r und

00:56:40.480 –> 00:56:44.040

einen tollen Tag f├╝r euch alle. Wunderbar, vielen, vielen lieben Dank.

00:56:44.040 –> 00:56:53.680

Layla? Meine Highlights waren heute Selbstdenken, Fremdenken, dann was der

00:56:53.680 –> 00:56:59.680

der Lehrer von der Sonja mit ihrem Selberdenken, weil das mir sehr geholfen hat, weil ich dann

00:56:59.680 –> 00:57:04.360

so dachte, ach, man ist doch nicht nur ein Glied in der Gesellschaft, sondern vielleicht

00:57:04.360 –> 00:57:11.080

auch jemand, der S├Ątze weiterf├╝hren kann und Impulse geben kann. Und abschlie├čend m├Âchte

00:57:11.080 –> 00:57:16.720

ich sagen, ich war in meinem Seminar, das hie├č “Das Fremde und das Andere” und habe

00:57:16.720 –> 00:57:22.120

mich sehr, sehr viel mit solchen Dingen besch├Ąftigt. Und ich habe festgestellt, das Fremde und

00:57:22.120 –> 00:57:24.680

Das andere macht uns ganz oft Angst.

00:57:24.680 –> 00:57:29.200

Und die Frage ist, ob uns anders Denkende Angst machen m├╝ssen.

00:57:29.200 –> 00:57:32.200

Im Bezug auf die Gesellschaft, wenn wir abgleichen,

00:57:32.200 –> 00:57:35.720

weil um die Ecke denken ist nichts Verwerfliches aus meiner Sicht.

00:57:35.720 –> 00:57:36.720

Danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:57:36.720 –> 00:57:39.280

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:57:39.280 –> 00:57:41.160

Und da hilft dann auch das Aktive,

00:57:41.160 –> 00:57:44.200

sozusagen mich, sich mit dem Thema oder mit dem anderen

00:57:44.200 –> 00:57:46.200

eben auch zu besch├Ąftigen und zu befassen,

00:57:46.200 –> 00:57:48.600

um die Angst zu ├╝berwinden.

00:57:48.600 –> 00:57:49.600

J├╝rgen.

00:57:49.600 –> 00:57:56.600

Ja, vielen Dank an euch alle f├╝r eure Beitr├Ąge als erstes und f├╝r deine Moderation,

00:57:56.600 –> 00:58:03.480

liebe Yasemin, bei diesem wie immer hochkomplexen und umso mehr spannenden Thema.

00:58:03.480 –> 00:58:10.800

In direkter Beantwortung deiner Frage, der gesellschaftliche Beitrag, sehen wir ab von

00:58:10.800 –> 00:58:19.160

der durchaus m├Âglichen negativen Konnotation an das Denkende. Dann sage ich, der gesellschaftliche

00:58:19.160 –> 00:58:26.680

Beitrag ist f├╝r mich gleichbedeutend, synonym als der Motor unserer auch

00:58:26.680 –> 00:58:33.360

gesellschaftlichen und individuellen Weiterentwicklung. Das Denken an sich

00:58:33.360 –> 00:58:38.280

und die zwei Einschr├Ąnkungen oder erg├Ąnzenden Pr├Ąmissen, die ich daf├╝r

00:58:38.280 –> 00:58:45.520

anf├╝hre, ist Art 1. Nochmal danke daf├╝r f├╝r diesen Input, liebe Yasemin, dass das

00:58:45.520 –> 00:58:54.280

Ganla einen Sinn gibt, dass ich diesen Sinn transparent mache und als Nutzen f├╝r mich und

00:58:54.280 –> 00:59:03.320

f├╝r alle anderen darstelle. Dann ist das f├╝r mich eigentlich der Kern und die Ausgangsphasis f├╝r den

00:59:03.320 –> 00:59:10.720

zweiten Punkt. Dann muss ich auch irgendwann ins Handeln kommen, sprich anders denken bedingt auch

00:59:10.720 –> 00:59:18.240

anders handeln. Vielen Dank und einen sch├Ânen Tag noch an euch. Ja gro├čartig, vielen, vielen lieben

00:59:18.240 –> 00:59:24.480

Dank lieber J├╝rgen. Sonja. Mein Highlight war jetzt das Abschlusswort von Marc. Da hat er ein

00:59:24.480 –> 00:59:28.520

Stichwort mit reingebracht, das ich jetzt hier gerne mit aufgreife und zwar ist das Stichwort

00:59:28.520 –> 00:59:36.200

Verantwortung. Und f├╝r mich geh├Ârt dieser Zusammenhang dahin, dass wir Verantwortung

00:59:36.200 –> 00:59:41.080

├╝bernehmen f├╝r unsere Funktionen innerhalb der Gesellschaft und gleichzeitig auch Verantwortung

00:59:41.080 –> 00:59:47.400

f├╝r unser eigenes Denken, f├╝r unsere Gedanken ├╝bernehmen im Sinne der Metakognition, dass wir

00:59:47.400 –> 00:59:52.000

unsere Gedanken auch beobachten. Und wenn wir ein bisschen was ├╝ber unsere Prozesse der

00:59:52.000 –> 00:59:57.800

Informationsverarbeitung kennen, dann k├Ânnen wir diese Gedanken auch steuern und damit Verantwortung

00:59:57.800 –> 01:00:04.240

├╝bernehmen. Dankesch├Ân. Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Und damit sind wir ja auch

01:00:04.240 –> 01:00:10.280

wieder bei dem Bildungsbegriff im Sinne von Selbstorganisation, Selbstwirksamkeit und

01:00:10.280 –> 01:00:12.960

Selbstbestimmung. Vielen Dank, Sonja. Lydia.

01:00:12.960 –> 01:00:20.480

Ja, ich war leider nicht lange genug im Raum, um alles mitbekommen zu haben, um jetzt wirklich

01:00:20.480 –> 01:00:28.960

ein Highlight dieser Episode da rauszupicken. Was ich aber jetzt einfach noch mit reinwerfen

01:00:28.960 –> 01:00:33.840

m├Âchte, ist, dass unsere Gedanken tats├Ąchlich unsere Welt, unsere Realit├Ąt schaffen und

01:00:33.840 –> 01:00:41.320

dass wenn wir irgendwas im Au├čen tats├Ąchlich nicht so toll finden, dass wir das selbst

01:00:41.320 –> 01:00:48.840

im Grunde in unserer Verantwortung haben und daf├╝r auch handeln d├╝rfen in einer Weise,

01:00:48.840 –> 01:00:54.200

die dann wirklich also mit uns selbst im Einklang ist und wo wir dann sagen k├Ânnen, daf├╝r

01:00:54.200 –> 01:01:00.600

stehe ich und wenn ich daf├╝r dann anders denken soll oder muss oder darf oder wie auch

01:01:00.600 –> 01:01:07.640

immer, dann ist es nat├╝rlich auch sinnvoll. Es ist aber dann im Grunde eine Frage der

01:01:07.640 –> 01:01:17.640

Selbstverwirklichung. Das m├Âchte ich einfach mal so in den Raum nur stellen. Aber ich denke,

01:01:17.640 –> 01:01:26.320

jeder der Selbstverantwortung ├╝bernehmen kann, der ist wahrscheinlich auch ein Andersdenker

01:01:26.320 –> 01:01:32.880

in irgendeiner Weise und trotzdem sind wir zusammen in einer Gesellschaft. Das hei├čt,

01:01:32.880 –> 01:01:38.440

wenn wir ganzheitlich denken und auch Andersdenkende, wenn wir sie nicht so gut verstehen,

01:01:38.440 –> 01:01:48.120

mit akzeptieren k├Ânnen, dann ist es im Grunde eine F├Ąhigkeit, die wir als Gesellschaft noch

01:01:48.120 –> 01:01:55.780

weiterentwickeln d├╝rfen. Und nur anders, weil es eben anders ist, das gleich also

01:01:55.780 –> 01:02:03.480

wegzusto├čen von uns, ist Ignoranz. Denn anders bedeutet auch, einen Aspekt von

01:02:03.480 –> 01:02:10.720

uns zu verweigern. Und im Grunde ist es dann eine wirkliche Einladung hinzuschauen

01:02:10.720 –> 01:02:15.520

und zu sehen, ja was bringt das eigentlich dann, wenn man das versucht zu

01:02:15.520 –> 01:02:20.000

verstehen und wenn man sich mal die Zeit nimmt, den Dialog einzugehen. Dankesch├Ân.

01:02:20.000 –> 01:02:25.320

Ja, gro├čartig. Vielen, vielen lieben Dank. Und da hatten wir ja gestern auch den Bezug

01:02:25.320 –> 01:02:32.680

nochmal hergestellt zu Kindern, ob nicht Kinder per se ├╝ber einen Pioniergeist sozusagen verf├╝gen,

01:02:32.680 –> 01:02:38.760

im Sinne von, weil sie ja Entdecker, Forscher und so weiter sind, neugierig eben auf Menschen,

01:02:38.760 –> 01:02:44.640

Sachen, Umst├Ąnde zugehen und erforschen wollen. Und von daher finde ich dieses Abschlusswort hier

01:02:44.640 –> 01:02:47.560

an der Stelle auch wunderbar, um diese Br├╝cke nochmal herzustellen.

01:02:47.560 –> 01:02:49.560

Vielen Dank, Lydia, daf├╝r.

01:02:49.560 –> 01:02:52.400

Denn wir d├╝rfen, denke ich, an der Stelle eben

01:02:52.400 –> 01:02:55.800

auch nochmal wieder ein St├╝ck weit unser

01:02:55.800 –> 01:02:59.480

inneres Kind in Anf├╝hrungsstrichen entdecken

01:02:59.480 –> 01:03:03.560

und wieder mehr Kind sein an der Stelle, um im Sinne der Offenheit,

01:03:03.560 –> 01:03:07.760

Neugier, Forscherdrang, Entdeckungsdrang und so weiter

01:03:07.760 –> 01:03:11.840

hier wieder auch neue T├╝ren aufzusto├čen, um einfach mal zu gucken,

01:03:12.160 –> 01:03:15.880

was sich dahinter verbirgt und was ich hier Neues entdecken darf.

01:03:15.880 –> 01:03:20.360

Ja, damit finde ich, war das ein wirklich ganz gro├čartiger Raum

01:03:20.360 –> 01:03:24.040

mit vielen, vielen tollen Impulsen, total verschiedenen Perspektiven,

01:03:24.040 –> 01:03:26.400

unterschiedliche Br├╝cken, die wir wieder schlagen konnten.

01:03:26.400 –> 01:03:30.840

Ich freue mich total, morgen fr├╝h wieder um acht Uhr mit euch weitermachen zu k├Ânnen.

01:03:30.840 –> 01:03:34.760

Morgen geht es weiter mit k├╝nstlicher Intelligenz und Arbeitswelt

01:03:34.760 –> 01:03:38.280

als Raumthema unter dem Dach Pioniergeist mit Hirn.

01:03:38.680 –> 01:03:43.440

Was ist k├╝nstliche Intelligenz und welche Auswirkungen hat sie auf die Arbeitswelt?

01:03:43.440 –> 01:03:47.440

Ist der Aspekt, den wir uns morgen unter diesem Dachthema anschauen wollen.

01:03:47.440 –> 01:03:51.880

Das hei├čt, wir bauen jetzt Schritt f├╝r Schritt verschiedene Perspektiven auf,

01:03:51.880 –> 01:03:56.040

um ├╝ber diese verschiedenen Perspektiven nachher die Br├╝cken zueinander

01:03:56.040 –> 01:04:00.080

eben auch wieder herzustellen, die Verquickung herzustellen und zu gucken

01:04:00.080 –> 01:04:04.960

im Sinne von Zusammenh├Ąnge verstehen, was genau bedeutet das denn?

01:04:04.960 –> 01:04:07.200

und dann auf der individualistischen Ebene

01:04:07.200 –> 01:04:09.080

als auch gesellschaftlichen Ebene

01:04:09.080 –> 01:04:12.840

und in welche Richtung d├╝rfen wir hier denken, handeln usw.

01:04:12.840 –> 01:04:15.440

Da bin ich total gespannt, wie sich das weiterentwickelt.

01:04:15.440 –> 01:04:17.480

In diesem Sinne seid ihr ganz herzlich eingeladen,

01:04:17.480 –> 01:04:19.600

morgen fr├╝h um 8 Uhr wieder mit dabei zu sein.

01:04:19.600 –> 01:04:21.120

Und falls es morgen nicht klappt,

01:04:21.120 –> 01:04:22.960

dann eben an einem der n├Ąchsten Morgen.

01:04:22.960 –> 01:04:25.520

In diesem Sinne, ich w├╝nsche euch was, vielen, vielen lieben Dank.

01:04:25.520 –> 01:04:27.520

Und bis hoffentlich morgen. Ciao.

3 Myths Debunked ÔÇô When Science Creates Knowledge! | Dr Yasemin Yazan

When Science Creates Knowledge!

Unfortunately, there is a lot of false knowledge on the market. Be it because, for example, research results are misinterpreted or false causalities are made, or because they are transferred to other contexts that were not even the subject of the study.

We pick 3 myths and show what science already knows:

- Why Maslow's hierarchy of needs is not a reliable basis for motivation

- Why personality tests are questionable as a basis for personnel decisions

- Why a quota is needed as an effective measure against Unconscious Bias

Data Protection Declaration

Declaration Of Consent

Congratulations - your download is waiting for you in your mailbox!