Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Was zeichnet Andersdenkende aus und welche Relevanz haben sie f├╝r die gemeinschaftlich gedachte Gesellschaft? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #855 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema „Pioniergeist mit Hirn“ befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #855 Andersdenkende & Gesellschaft | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:04.000

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich.

00:00:04.000 –> 00:00:08.700

Heute machen wir weiter mit Andersdenkende und Gesellschaft.

00:00:08.700 –> 00:00:14.000

Was zeichnet denn eigentlich Andersdenkende aus und welche Relevanz haben sie f├╝r die

00:00:14.000 –> 00:00:15.900

gemeinschaftlich gedachte Gesellschaft?

00:00:15.900 –> 00:00:20.700

Das ist das Thema oder die Fragestellung, mit der wir uns heute besch├Ąftigen wollen.

00:00:20.700 –> 00:00:25.800

Und in dem Zusammenhang seid ihr wie immer auch herzlich eingeladen, mit dazu zu kommen,

00:00:25.800 –> 00:00:29.800

um den gemeinsamen Reflexionsraum zu starten mit verschiedenen Gedanken,

00:00:29.800 –> 00:00:32.800

ersten Assoziationen und Impulsen, die ihr reinbringt,

00:00:32.800 –> 00:00:34.800

vielleicht auch Beispiele, die ihr aufgreifen wollt.

00:00:34.800 –> 00:00:39.800

Und ich habe ganz bewusst und gezielt Andersdenkende als Begriff gew├Ąhlt,

00:00:39.800 –> 00:00:43.800

statt in der ├ťberschrift vielleicht auch Querdenker oder sowas mitzuverwenden,

00:00:43.800 –> 00:00:50.800

um einfach sicherzustellen heute Morgen, dass wir nicht falsche Erwartungen irgendwie wecken

00:00:50.800 –> 00:00:53.800

und dadurch eine Zielgruppe mit im Raum haben,

00:00:53.800 –> 00:00:58.960

die vielleicht ├╝ber etwas anderes sprechen m├Âchte. Insofern also Andersdenkende, das kann auch

00:00:58.960 –> 00:01:04.880

Querdenker sein oder Out-of-the-box-Denken, wie auch immer. Es gibt ja verschiedene Begriffe,

00:01:04.880 –> 00:01:10.800

die hier in diesem Zusammenhang auch eingesetzt und verwendet werden. Und da wollen wir genauer

00:01:10.800 –> 00:01:16.200

draufschauen. Ich habe jetzt parallel auch noch mal den Link zum Newsletter mitgebracht. Das hei├čt,

00:01:16.200 –> 00:01:22.840

wem das gef├Ąllt, was wir hier tun und weiter Lust auf mehr hat, quasi, ist herzlich eingeladen,

00:01:22.840 –> 00:01:29.440

sich im Pioniergeist Newsletter auch einzutragen, sofern bisher noch nicht geschehen. Und ja,

00:01:29.440 –> 00:01:34.000

wer mit gerne dazukommen mag, ist herzlich eingeladen. Dazu nochmal kurz der Hinweis,

00:01:34.000 –> 00:01:39.640

dass der Raum aufgezeichnet wird und nachher auch ver├Âffentlicht wird. Und wer mit dazu kommt,

00:01:39.640 –> 00:01:45.280

ist automatisch damit einverstanden. Dann haben wir drei kleine Raumregeln. Einmal ein Profilfoto,

00:01:45.280 –> 00:01:49.000

auf dem ihr klar zu erkennen seid, Vor- und Nachname und mindestens ein Satz in der Bio.

00:01:49.000 –> 00:01:53.960

Wer das aus irgendwelchen Gr├╝nden nicht m├Âchte, kann gerne dann auch den Chat

00:01:53.960 –> 00:01:59.080

nutzen, um hier Gedanken, Impulse, Assoziationen mit rein zu geben und dann

00:01:59.080 –> 00:02:02.800

schaue ich gerne, dass ich das eine oder andere entsprechend aufgreife.

00:02:02.800 –> 00:02:10.280

Ja und damit m├Âchte ich jetzt gerne mal gucken und Marc hat bereits ein

00:02:10.280 –> 00:02:14.360

Handzeichen gegeben. Einen wundersch├Ânen guten Morgen, lieber Marc. Was sind deine

00:02:14.360 –> 00:02:18.900

ersten Gedanken zu diesem Thema? Meine ersten Gedanken sind, dass du mich

00:02:18.900 –> 00:02:22.260

wieder zum L├Ącheln und Schmunzeln gebracht hast, aber im positiven Sinne.

00:02:22.260 –> 00:02:26.340

Mir war es total wichtig, als erster was sagen zu k├Ânnen heute, weil das genau,

00:02:26.340 –> 00:02:30.060

liebe Yasemin, w├Ąre mein Anstieg gewesen. Und ich beobachte so oft immer, ich war

00:02:30.060 –> 00:02:33.180

jetzt schon und durfte schon an so vielen R├Ąumen mit dir teilnehmen, dass

00:02:33.180 –> 00:02:37.620

mir parallel gleiche Gedanken durch den Kopf fliegen. Und zwar ist

00:02:37.620 –> 00:02:40.900

genau das passiert, was du formuliert hast, also diese Beobachtung an uns

00:02:40.900 –> 00:02:45.660

selbst. Und ich habe sehr viel gelernt vom J├╝rgen, auch diese Klarheit, immer

00:02:45.660 –> 00:02:50.600

die Klarheit auf die W├Ârter zu gucken. Und bei Andersdenkenden m├Âchte ich ganz

00:02:50.600 –> 00:02:53.500

kurz noch sagen, wir haben ja sehr viele R├Ąume zusammen gemacht und ich finde es

00:02:53.500 –> 00:02:57.140

immer wieder wichtig, auf die R├Ąume zur├╝ckzugreifen und auch darauf

00:02:57.140 –> 00:03:00.980

hinzuweisen, dass wir alle unsere eigenkonstruierten Wirklichkeiten haben

00:03:00.980 –> 00:03:05.100

und dadurch die Wahrnehmung der Welt und der Situation f├╝r uns alle

00:03:05.100 –> 00:03:09.580

unterschiedlich ist. Und darum ist die Klarheit so wichtig. Und genau das ist

00:03:09.580 –> 00:03:14.180

mit deinem Begriff passiert, liebe Yasemin, wie du da gesagt hast, Andersdenkende.

00:03:14.180 –> 00:03:18.180

Wenn jemand anders denkt, dann denkt er ja nicht gleich wie wir.

00:03:18.180 –> 00:03:22.620

Und diese Prozesse zu verstehen, und da sind deine R├Ąume eine ganz, ganz gro├če Hilfe,

00:03:22.620 –> 00:03:26.300

diese Prozesse dahinter zu verstehen. Wenn jemand anders denkt als ich,

00:03:26.300 –> 00:03:28.940

dann ist das also nicht in der Spur, dann denkt er anders.

00:03:28.940 –> 00:03:32.820

Und dann passiert erst mal, dass wenn etwas anders ist, es ist ungewohnt,

00:03:32.820 –> 00:03:36.940

das l├Âst Stress aus und, und, und. Und dann ist auch der Begriff „anders denken“,

00:03:36.940 –> 00:03:41.140

der l├Âst bei mir teilweise genauso ein Unwohlsein aus wie Querdenker.

00:03:41.140 –> 00:03:45.340

Und sobald ich einen neuen Begriff, also mit der Klarheit, einfach klar mache,

00:03:45.340 –> 00:03:49.900

dass Andersdenken out of the Box denken kann, passiert etwas vollkommen anderes mit mir.

00:03:49.900 –> 00:03:54.060

Und wenn du mir eine Person vorstellst und sagst, Marc, hey, ich habe da jemand,

00:03:54.060 –> 00:03:57.740

den musst du unbedingt kennenlernen, der denkt total out of the Box, dann sage ich,

00:03:57.740 –> 00:04:00.700

oh spannend, das m├Âchte ich wissen, out of the Box, das finde ich ja wunderbar,

00:04:00.700 –> 00:04:04.820

finde ich immer prima. Und wenn du mir sagst, oh du, da kommt jemand, der denkt aber ein bisschen

00:04:04.820 –> 00:04:10.020

anders, mit Vorsicht zu genie├čen, dann ist es eine Herausforderung, dem stehe ich schon komplett

00:04:10.020 –> 00:04:13.260

anders gegen├╝ber und das allein nur, weil ich die W├Ârter anders besetze.

00:04:13.260 –> 00:04:17.300

Und darum ist diese Klarheit, die der J├╝rgen hier immer mit reinbringt, diese

00:04:17.300 –> 00:04:22.220

Klarheit auf W├Ârter und auf Begriffe zu schauen und uns immer wieder bewusst zu

00:04:22.220 –> 00:04:26.140

werden, dass es da ja um unbewusste Wahrnehmung geht, wo wir alle

00:04:26.140 –> 00:04:31.180

unterschiedlich sind, f├╝r den Beginn eines Themas total wichtig. Und ich habe

00:04:31.180 –> 00:04:36.740

nat├╝rlich auch noch mal geguckt, wie unser gro├čes „G“ – Andersdenken – definiert.

00:04:36.740 –> 00:04:40.740

Da ist es erstmal ein Mensch, der eine andere ├ťberzeugung zu einem Thema hat.

00:04:40.740 –> 00:04:50.740

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Das ist total spannend, weil zum einen ist es nat├╝rlich dieser Aspekt,

00:04:50.740 –> 00:04:57.740

was assoziieren wir mit gewissen Begriffen letztendlich auch, also was ist das f├╝r uns positiv konnotiert oder negativ konnotiert.

00:04:57.740 –> 00:05:02.740

Das ist ja eine Bewertung auf der einen Seite und hat mit unseren Emotionen oder auch Vorerfahrungen zu tun.

00:05:02.740 –> 00:05:08.740

Und auf der anderen Seite ist es ja mit Sicherheit auch nochmal spannend drauf zu schauen im Sinne von, was bedeutet denn ├╝berhaupt anders denken?

00:05:08.740 –> 00:05:13.740

Weil du hast ja gerade gesagt, wir konstruieren ja auch unsere Wirklichkeiten selbst.

00:05:13.740 –> 00:05:22.740

Das hei├čt im Grunde genommen, wenn wir davon ausgehen, dass jeder eine eigene Wirklichkeit hat, dann haben wir ja auch unterschiedliche Gedanken an verschiedenen Stellen.

00:05:22.740 –> 00:05:29.740

Und deswegen ist es interessant hier auch nochmal zu gucken, ob wir denn nicht per se sowieso immer auch anders denken.

00:05:29.740 –> 00:05:34.340

oder was macht dieses Andersdenken oder Out-of-the-Box-Denken eigentlich?

00:05:34.340 –> 00:05:35.740

Was zeichnet das ├╝berhaupt aus?

00:05:35.740 –> 00:05:39.240

Ist das eher eine Abweichung von etwas und wenn ja, von was?

00:05:39.240 –> 00:05:44.140

Also da lohnt es sich tats├Ąchlich auch genauer auf diese Begrifflichkeiten noch mal zu schauen.

00:05:44.140 –> 00:05:46.140

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Layla.

00:05:46.140 –> 00:05:47.740

Was sind deine ersten Gedanken zum Thema?

00:05:47.740 –> 00:05:51.140

Einen wundersch├Ânen guten Morgen.

00:05:51.140 –> 00:05:54.340

Meine ersten Gedanken sind, dass ich das Thema mag,

00:05:54.340 –> 00:06:02.260

dass ich anders denken mag, dass ich das sehr interessant finde, was du gerade gesagt hast,

00:06:02.260 –> 00:06:08.500

weil zum einen wollen wir hin dazu, also das hat Marc ja gerade angesprochen,

00:06:08.500 –> 00:06:14.100

„out of the box“ denken, ist ja was sehr, sehr Positives, also sehr positiv konnotiert.

00:06:14.100 –> 00:06:20.300

Dann haben wir aber, und im Gegensatz dazu steht f├╝r mich der Mainstream,

00:06:20.300 –> 00:06:27.500

also so wie alle anderen zu sein. Dann haben wir aber Begriffe wie „Norm“. Also man entspricht

00:06:27.500 –> 00:06:34.020

nicht der Norm, man entspricht nicht dem, worauf sich die Gesellschaft geeinigt hat. Und f├╝r mich

00:06:34.020 –> 00:06:42.100

ist das so ein Hinzu- und Wegvon. Also zum einen wollen wir individualistisch sein und zum anderen

00:06:42.100 –> 00:06:47.820

wollen wir doch irgendwie sein wie die anderen, weil wir sind ja ein Zu- und Politikum. Und ich

00:06:47.820 –> 00:06:52.900

Ich habe dann direkt ├╝berlegt, also bei Andersdenken ist mir dann auch eingefallen, Querdenken.

00:06:52.900 –> 00:06:58.900

Querdenken hat mal einen sehr positiven Beigeschmack gehabt, wenn man sich das mal so ├╝berlegt.

00:06:58.900 –> 00:07:05.100

Das ist ja erst durch diese gesellschaftliche Entwicklung, die Querdenker, haben wir das

00:07:05.100 –> 00:07:09.140

dann pl├Âtzlich mit Aluh├╝ten in Verbindung gebracht.

00:07:09.140 –> 00:07:15.120

Und dann haben wir angefangen, uns dar├╝ber zu streiten, ob man das jetzt darf und was

00:07:15.120 –> 00:07:17.460

darf man dann ├╝berhaupt noch sagen.

00:07:17.460 –> 00:07:21.960

Ich glaube, wir sind da so ein bisschen hin und her gerissen, aber du hast es richtig gesagt, Yasemin.

00:07:21.960 –> 00:07:30.360

Jeder von uns denkt anders und jeder von uns hat ja eigene Erfahrungen gemacht und wir leben

00:07:30.360 –> 00:07:36.540

trotzdem in einer Gesellschaft und deswegen vergleichen wir immer wieder oder gleichen

00:07:36.540 –> 00:07:45.180

immer wieder ab, um ja, also gemeinschaftlich eine Entscheidung treffen zu k├Ânnen oder ja,

00:07:45.180 –> 00:07:52.140

dass wir gemeinsam etwas machen k├Ânnen und m├Âchten trotzdem individuell sein.

00:07:52.140 –> 00:07:57.580

Das ist so mein Gedanke und ich kann nur sagen, mir ist das sympathisch, anders zu denken.

00:07:57.580 –> 00:08:01.060

Und ich finde diesen Ansatz gut. Jeder von uns denkt anders.

00:08:01.060 –> 00:08:06.100

Und jetzt ist halt die Frage, inwiefern m├╝ssen wir das normieren?

00:08:06.100 –> 00:08:07.580

Danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:08:07.580 –> 00:08:11.660

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:08:11.660 –> 00:08:14.740

Es sind ja schon eine ganze Menge ├ťberlegungen auch zusammengekommen.

00:08:14.740 –> 00:08:19.980

Es zeigt eben auch hier in Anf├╝hrungsstrichen die Komplexit├Ąt, weil wir k├Ânnen jetzt weitere

00:08:19.980 –> 00:08:27.460

Br├╝cken auch spinnen und bauen in verschiedene Richtungen. Zum einen, wenn jeder von uns anders

00:08:27.460 –> 00:08:33.460

denkt, dann hatten wir diesen Aspekt individualistisch und Zugeh├Ârigkeit. Also wir wollen ja auch

00:08:33.460 –> 00:08:39.220

dazugeh├Âren. Das hei├čt, in diesem Sinne findet dann beispielsweise individuell betrachtet auch

00:08:39.220 –> 00:08:44.260

eine entsprechende Abgleich sozusagen

00:08:44.260 –> 00:08:46.500

statt, um zu gucken, wo stehe ich,

00:08:46.500 –> 00:08:48.420

wo stehen die anderen. Dann sind

00:08:48.420 –> 00:08:53.180

Begriffe aufgekommen, wie beispielsweise

00:08:53.180 –> 00:08:55.220

Mainstream, dann Norm, was

00:08:55.220 –> 00:08:57.380

bedeutet das eigentlich, muss es

00:08:57.380 –> 00:08:59.060

├╝berhaupt, muss irgendwas in dem

00:08:59.060 –> 00:09:02.020

Zusammenhang ├╝berhaupt normiert werden

00:09:02.020 –> 00:09:04.900

und inwieweit braucht es das eine oder

00:09:04.900 –> 00:09:07.980

andere m├Âglicherweise auch, um zum

00:09:04.900 –> 00:09:10.300

Beispiel gemeinschaftlich auch sich

00:09:10.300 –> 00:09:13.180

fortzubewegen, in Anf├╝hrungsstrichen.

00:09:13.180 –> 00:09:15.100

Und wann macht es trotzdem Sinn,

00:09:15.100 –> 00:09:18.260

vielleicht auch individualistisch an der

00:09:18.260 –> 00:09:21.700

Stelle zu denken und anders zu denken,

00:09:21.700 –> 00:09:23.500

im Sinne von auch in eine Abweichung

00:09:23.500 –> 00:09:24.940

reinzugehen? Und was bedeutet das auch

00:09:24.940 –> 00:09:27.660

in der Konsequenz, in die

00:09:27.660 –> 00:09:29.580

Abweichung zu gehen? Denn wir haben ja

00:09:29.580 –> 00:09:33.340

gestern eben, das Ganze l├Ąuft unter dem

00:09:29.580 –> 00:09:36.460

Dachpioniergeist mit Hirn. Pioniergeist zu sein ist ja auch nicht unbedingt immer leicht,

00:09:36.460 –> 00:09:42.820

in Anf├╝hrungsstrichen. Gerade dann, wenn es eine Norm oder eine Mainstream gibt,

00:09:42.820 –> 00:09:48.900

die Verfechter von etwas Bestimmten ist und dann hier jemand in eine Abweichung reingeht,

00:09:48.900 –> 00:09:55.300

mit was auch immer letztendlich, dann haben wir nat├╝rlich auch gewisse Herausforderungen.

00:09:55.300 –> 00:10:03.920

Und gleichzeitig gibt es aber diese Menschen, die das tun und das Ergebnis ist vielleicht

00:10:03.920 –> 00:10:08.900

nicht immer positiv, aber die Ergebnisse, die wir als positiv bewerten und dann sehen

00:10:08.900 –> 00:10:14.100

in der R├╝ckschau, da w├╝rden wir glaube ich auch behaupten, dass es auch notwendig ist,

00:10:14.100 –> 00:10:18.700

auch gesellschaftlich betrachtet notwendig ist, auch wenn es am Anfang vielleicht Widerst├Ąnde

00:10:18.700 –> 00:10:20.380

diesbez├╝glich gegeben hat.

00:10:20.380 –> 00:10:22.820

Und da bin ich mal total gespannt.

00:10:22.820 –> 00:10:25.740

kommt auch noch mit dazu, dann mag ich ihn gerne auch noch mit einbinden und

00:10:25.740 –> 00:10:27.740

dann k├Ânnen wir gerne Querbez├╝ge herstellen.

00:10:27.740 –> 00:10:29.740

J├╝rgen, guten Morgen.

00:10:29.740 –> 00:10:33.740

Guten Morgen, ihr Lieben. K├Ânnen wir mich h├Âren?

00:10:33.740 –> 00:10:35.740

Ja, wir h├Âren dich.

00:10:35.740 –> 00:10:40.740

Ihr wart n├Ąmlich f├╝r mich jedenfalls zeitweilig.

00:10:40.740 –> 00:10:44.740

Also nochmal einen sch├Ânen guten Morgen an euch alle.

00:10:44.740 –> 00:10:47.740

Ich m├Âchte bez├╝glich der Begrifflichkeiten,

00:10:47.740 –> 00:10:53.740

Wie immer noch mal zwei Dinge einwerfen.

00:10:53.740 –> 00:11:05.740

Dieses anders provoziert bei mir sofort die Frage, anders wie, anders wogegen, anders als.

00:11:05.740 –> 00:11:12.740

Also wo ist die Gegenposition, wo mache ich die Gegenposition fest, anders zu sein?

00:11:12.740 –> 00:11:25.660

Das ist das Erste. Und das Zweite ist Denken. Denken, meine Lieben, ist ein Prozess. Die

00:11:25.660 –> 00:11:38.580

Substantivierung von Denken kann sein, Meinung, Ansicht, aber wir reden in diesem Kontext

00:11:38.580 –> 00:11:52.060

├╝ber anders denkend und das ist f├╝r mich deswegen, weil ich mir ja damit bei der Beurteilung eines

00:11:52.060 –> 00:12:02.300

Gegen├╝bers, dass ich ihm unterstelle, er denkt anders, seinen Denkprozess kenne und normiere

00:12:02.300 –> 00:12:07.580

auf irgendetwas, um es zu klassifizieren und das ist anders.

00:12:07.580 –> 00:12:15.100

Also es ist f├╝r mich vom Begriff her eine ungeheure Anma├čung, wenn es hei├čt

00:12:15.100 –> 00:12:22.540

andere Meinung habend, dann kann ich das an der Ergebnisgr├Â├če festmachen und kann

00:12:22.540 –> 00:12:28.500

sagen, das ist jemand, der meinetwegen an den menschgemachten Klimawandel nicht

00:12:28.500 –> 00:12:45.500

Aber wenn ich sage, er denkt anders, dann schwinge ich mich ja auf, zu wissen und auch mir die Anma├čung zu nehmen, wie er mittels Denkprozess zu dieser Meinung gekommen ist.

00:12:45.500 –> 00:12:52.380

Das mag jetzt vielleicht spitzfindig sein, aber f├╝r mich ist das ein ganz wesentlicher

00:12:52.380 –> 00:13:00.140

Unterschied, der wie bei vielen Dingen die Krux festmacht, allein schon an der Eindeutigkeit

00:13:00.140 –> 00:13:06.540

der Begrifflichkeit und des Verst├Ąndnisses von uns allen auf einen einheitlichen Begriff.

00:13:06.540 –> 00:13:09.340

Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:13:09.340 –> 00:13:16.740

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und ich mag diese Differenzierung und gleichwohl m├Âchte

00:13:16.740 –> 00:13:21.460

ich auch noch mal darauf aufmerksam machen, dass es sich lohnt, auch die Frage zu stellen,

00:13:21.460 –> 00:13:28.300

ob denn jemand, der eine gegenl├Ąufige oder andere Meinung vertritt, m├Âglicherweise auch

00:13:28.300 –> 00:13:33.460

einen anderen Denkprozess hat. Also auch das w├Ąre lohnenswert, da mal drauf zu schauen.

00:13:33.460 –> 00:13:39.100

Nat├╝rlich haben wir an vielen Stellen eben nur sichtbar f├╝r uns das Ergebnis

00:13:39.100 –> 00:13:43.780

des Denkprozesses sozusagen, die sich zum Beispiel in einer Meinung oder Haltung

00:13:43.780 –> 00:13:48.860

oder ├Ąhnlichem widerspiegeln kann, aber m├Âglicherweise sind auch die

00:13:48.860 –> 00:13:52.740

Denkprozesse bereits abweichend und deswegen finde ich zum einen die

00:13:52.740 –> 00:13:57.020

Differenzierung super und zum anderen finde ich es auch lohnenswert eben auch

00:13:57.020 –> 00:14:02.660

hier mal drauf zu schauen, um dar├╝ber zu philosophieren sozusagen, ob

00:14:02.660 –> 00:14:06.860

unterschiedliche Denkprozesse, also Andersartigkeit in den Denkprozessen

00:14:06.860 –> 00:14:11.140

sozusagen auch zu anderen Ergebnissen f├╝hrt und da bin ich gespannt, was sie

00:14:11.140 –> 00:14:15.500

dazu sagt. Sonja, einen wundersch├Ânen guten Morgen. Was sagst du denn zu dem Thema?

00:14:15.500 –> 00:14:20.380

Ja, einen wundersch├Ânen guten Morgen in die Runde. Also das Thema Andersdenken

00:14:20.380 –> 00:14:25.660

spricht mich sehr an, weil ich vom Gef├╝hl her mich absolut in diese

00:14:25.660 –> 00:14:33.360

Kategorie einordne, im Sinne von nicht der Norm entsprechend denken. Und da

00:14:33.360 –> 00:14:38.620

w├╝rde ich jetzt gar nicht mal so richtig nur den Denkprozess herausnehmen

00:14:38.620 –> 00:14:45.100

wollen, sondern beides. Die Art und Weise, wie ich mir Dinge herleite. Okay, das w├Ąre

00:14:45.100 –> 00:14:50.500

der Denkprozess. Gleichzeitig aber auch, zu welchen Schl├╝ssen ich komme. Und das

00:14:50.500 –> 00:14:55.720

es wesentlich beeinflusst davon, wie ich reflektiere, wie ich Informationen

00:14:55.720 –> 00:15:03.020

zusammenf├╝ge. Und auf der einen Seite m├Âchte ich gerne sicher sein, dass ich

00:15:03.020 –> 00:15:06.580

wirklich selbst denke. Ich hatte in der Schule mal einen Lehrer, der immer sagte

00:15:06.580 –> 00:15:10.380

„Selbstdenken macht schlau“ und da haben wir fr├╝her die Augen gerollt. Aber ich

00:15:10.380 –> 00:15:14.140

muss sagen, das ist ein Satz, der wirklich h├Ąngen geblieben ist und bei

00:15:14.140 –> 00:15:17.860

dem ich wirklich f├╝r das Leben gelernt habe. Und an den erinnere ich mich sehr,

00:15:17.860 –> 00:15:25.780

sehr gerne, denn wir neigen h├Ąufig dazu, wenn wir so ein bisschen mitlaufen, im Standby-Modus sind,

00:15:25.780 –> 00:15:31.300

dass wir Dinge abnicken, ohne wirklich dar├╝ber nachzudenken, ob wir wirklich der gleichen Meinung

00:15:31.300 –> 00:15:37.420

sind. Und das ist ganz h├Ąufig Bequemlichkeit im Denken. Und das m├Âchte ich ganz gerne durchbrechen,

00:15:37.420 –> 00:15:43.420

indem ich versuche, so viele Dinge wie m├Âglich wirklich bewusst mitzudenken, um auch sicher zu

00:15:43.420 –> 00:15:49.420

zu sein, dass das, was ich ├Ąu├čere, etwas ist, wo ich wirklich auch dahinter stehe.

00:15:49.420 –> 00:15:54.980

Und das liegt daran, dass mir der Wert Authentizit├Ąt einfach sehr wichtig ist.

00:15:54.980 –> 00:15:58.980

Ich m├Âchte nicht irgendwas nachplappern, sondern ich m├Âchte, dass es wirklich zu mir

00:15:58.980 –> 00:16:04.020

passt. Und das ist ja auch schon eine Form des Andersdenkens, denn wenn ich mich in meinem

00:16:04.020 –> 00:16:09.620

Umfeld so umschaue, k├Ânnte ich nicht mit Sicherheit sagen, dass die meisten Menschen

00:16:09.620 –> 00:16:16.700

das tun. Ich w├╝rde eher sagen, die Regel ist, dass eher im Stand-by-Modus mitgedacht wird.

00:16:16.700 –> 00:16:21.580

Und erst wenn man merkt, dass man irgendwo aneckt, dann f├Ąngt man an, doch in die bewusste

00:16:21.580 –> 00:16:26.660

Reflexion zu gehen und zu ├╝berlegen, meine ich das ├╝berhaupt, f├╝hle ich das, denke ich das,

00:16:26.660 –> 00:16:31.220

ist das wirklich meine Meinung, ist das das Leben, das ich f├╝hren will? Und dann kommen wir vielleicht

00:16:31.220 –> 00:16:35.900

auch zu anderen Denkprozessen. Und jetzt habe ich noch einen anderen Gedanken, den wollte ich

00:16:35.900 –> 00:16:42.500

eigentlich als erstes anf├╝hren. Und zwar, wenn wir, je weiter wir ins Detail

00:16:42.500 –> 00:16:46.780

reingehen, umso mehr merken wir, dass wirklich jeder anders denkt. Jeder hat

00:16:46.780 –> 00:16:54.500

seine private Logik und wenn wir, je weiter wir rauszoomen, umso mehr Konsens

00:16:54.500 –> 00:16:59.540

treffen wir an. Wenn wir also zum Beispiel davon ausgehen, wir wollen, die

00:16:59.540 –> 00:17:03.980

meisten Menschen wollen Frieden, dann w├╝rde ich sagen, da finden wir sehr viel

00:17:03.980 –> 00:17:08.420

Konsens. Wenn wir das jetzt ein bisschen spezifizieren und ein bisschen genauer

00:17:08.420 –> 00:17:12.740

da reinfragen, was bedeutet denn Frieden und womit machen wir Frieden, dann merken

00:17:12.740 –> 00:17:15.900

wir schon, da gibt es viele sehr unterschiedliche Meinungen, wie man zu

00:17:15.900 –> 00:17:21.300

Frieden kommt. Und wenn es dann auch noch um so heikle Themen geht wie

00:17:21.300 –> 00:17:27.740

Waffenlieferung, dann wird es sehr viel deutlichere Polarisierungen geben und

00:17:27.740 –> 00:17:33.780

auch Andersdenkende und auch viel mehr Emotionen. Also ich glaube, je tiefer wir

00:17:33.780 –> 00:17:38.940

in ein Thema reintauchen, umso h├Ąufiger haben wir auch das Bewusstsein, dass wir

00:17:38.940 –> 00:17:42.180

es mit anders denkenden Individuen zu tun haben.

00:17:42.180 –> 00:17:46.180

Jetzt hast du ja den Begriff Gesellschaft auch noch mit drin und den

00:17:46.180 –> 00:17:50.460

finde ich in dem Zusammenhang wirklich sehr entscheidend, denn wir m├╝ssen dieses

00:17:50.460 –> 00:17:53.660

Spannungsverh├Ąltnis zwischen unserer eigenen Meinung, unserer eigenen

00:17:53.660 –> 00:17:58.940

├ťberzeugung und der Zugeh├Ârigkeit zu unserer sozialen Gruppe immer abw├Ągen

00:17:58.940 –> 00:18:05.100

und da einen guten Kompromiss finden, der sich ausgewogen anf├╝hlt. Und der f├╝hrt auch dazu,

00:18:05.100 –> 00:18:10.860

dass wir vielleicht nicht jede ├ťberzeugung mit voller Kraft verteidigen, sondern manchmal auch

00:18:10.860 –> 00:18:18.540

einlenken, weil uns die Gemeinschaft oder die Gesellschaft da einfach wichtiger ist. Danke

00:18:18.540 –> 00:18:25.620

sch├Ân. Ja wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Und zu dem letzten Punkt, gerade Gesellschaft,

00:18:25.620 –> 00:18:29.300

ist ja auch noch mal interessant mit im Blick zu behalten, dass Gesellschaft ja

00:18:29.300 –> 00:18:32.780

auch nicht gleich Gesellschaft ist, sondern auch davon abh├Ąngt, in welcher

00:18:32.780 –> 00:18:36.420

Gesellschaft oder von welcher Gesellschaft ich spreche, also wo ich

00:18:36.420 –> 00:18:39.780

zugeh├Ârig bin an der Stelle. Und auch hier kann es ja durchaus

00:18:39.780 –> 00:18:44.940

unterschiedliche Ansichten, unterschiedliche Mainstreams und so

00:18:44.940 –> 00:18:49.660

weiter geben, die dann auch wiederum das eine oder andere in der

00:18:49.660 –> 00:18:55.060

individualistischen Betrachtung auch noch mal variieren k├Ânnen sozusagen oder

00:18:55.060 –> 00:19:00.300

andere Auswirkungen haben k├Ânnen. Also

00:19:00.300 –> 00:19:01.780

auch diesen kulturellen, gesellschaftlichen

00:19:01.780 –> 00:19:03.580

Bezug, der auch nicht per se als

00:19:03.580 –> 00:19:05.380

Gesellschaft gesetzt ist, sondern eben auch

00:19:05.380 –> 00:19:07.620

wieder von Normen, Werten und so weiter

00:19:07.620 –> 00:19:10.060

gepr├Ągt ist an der Stelle. Und das

00:19:10.060 –> 00:19:14.140

zweite, was noch mal bei mir aufgekommen ist,

00:19:14.140 –> 00:19:17.060

ist dieser Aspekt Selbstdenken, der

00:19:17.060 –> 00:19:18.900

Begriff Selbstdenken. Da stelle ich mir

00:19:18.900 –> 00:19:22.580

die Frage, gibt es auch ein Fremddenken?

00:19:22.580 –> 00:19:24.540

Und dann sind wir n├Ąmlich bei dieser

00:19:22.580 –> 00:19:27.900

Unterscheidung zwischen dem Prozess und dem Endresultat oder ist das, was wir als

00:19:27.900 –> 00:19:32.180

Fremddenken sozusagen in dem Zusammenhang denken w├╝rden, im Grunde

00:19:32.180 –> 00:19:37.380

genommen einfach nur ein von au├čen etwas annehmen, unreflektiert, also gar nicht

00:19:37.380 –> 00:19:41.620

dar├╝ber nachdenken, sondern zum Beispiel ein Konsumieren von Informationen, wie

00:19:41.620 –> 00:19:45.580

zum Beispiel den Medien, ohne dar├╝ber nachzudenken, einfach zu ├╝bernehmen.

00:19:45.580 –> 00:19:49.380

Also gibt es ├╝berhaupt ein Fremddenken an der Stelle? W├Ąre vielleicht auch

00:19:49.380 –> 00:19:52.660

noch mal eine interessante Fragestellung. Damit m├Âchte ich gerne erst mal Raphael

00:19:52.660 –> 00:19:56.100

noch mit einbinden und dann habe ich gesehen hat J├╝rgen auf jeden Fall auch

00:19:56.100 –> 00:19:58.860

noch mal m├Âchte gerne noch mal anschlie├čen. Ich kann mir gut vorstellen

00:19:58.860 –> 00:20:02.860

die anderen auch ja danach gerne Marc und dann gehen wir in der Reihenfolge

00:20:02.860 –> 00:20:07.340

vor. Also erst mal Raphael, dann J├╝rgen, dann Marc, dann Layla.

00:20:07.340 –> 00:20:13.180

Guten Morgen Yasemin, guten Morgen in die Runde. Ja super spannendes Thema und es

00:20:13.180 –> 00:20:17.980

f├Ąngt wieder da an, wo alles anf├Ąngt bei den Motiven und bei den Zielen was wir

00:20:17.980 –> 00:20:23.740

denken, die wir ber├╝cksichtigen m├╝ssen und dann haben wir nat├╝rlich das intrinsische und

00:20:23.740 –> 00:20:28.380

extrinsische und deswegen kannst du auch gedacht werden und selber denken. Also sicherlich ist das

00:20:28.380 –> 00:20:34.300

ist das auch richtig und eine wichtige Frage in dem Bereich finde ich auch noch halt eben wie

00:20:34.300 –> 00:20:39.980

offen bist du und wie bereit bist du halt zuzuh├Âren, dir andere Meinungen anzugucken,

00:20:39.980 –> 00:20:49.140

abzusch├Ątzen, wie das ist und da reinzugehen. Und ein Punkt, den ich leider, den Sonja sagte genau,

00:20:49.140 –> 00:20:55.420

das ist der Punkt halt eben, was ist denn jetzt richtig? Frieden wollen alle. Ist es jetzt Bill

00:20:55.420 –> 00:20:59.300

Laden damals, der sagte, Frieden kriege ich am besten dadurch irgendwie, dass ich jetzt ein

00:20:59.300 –> 00:21:04.340

Flugzeug irgendwie in die st├Ąrkste Macht der Welt fliegen lasse? Das sind 50 Prozent, die den gut

00:21:04.340 –> 00:21:08.780

finden und die anderen 50% finden halt entsprechend, dass der halt sterben muss.

00:21:08.780 –> 00:21:14.540

Und das ist jetzt ganz gro├čes Extreme nat├╝rlich. Und dann ein Thema halt eben

00:21:14.540 –> 00:21:22.180

noch auf der Ebene des Lernens, ob das im neurolingischen Programmieren ist, das

00:21:22.180 –> 00:21:27.860

sind Gedankenviren. Was sind Gedankenviren? Wie setzen sich die fest in Bezug auf

00:21:27.860 –> 00:21:31.620

Werte und Glaubenss├Ątze? Ist auch ein ganz, ganz spannendes Thema. Kommt man

00:21:31.620 –> 00:21:36.300

wirklich an irgendwelche Menschen noch ran und welches Recht hat man das zu

00:21:36.300 –> 00:21:39.860

beurteilen oder wo sieht man das und also es gibt viele spannende spannende

00:21:39.860 –> 00:21:42.740

Fragen in dem Bereich.

00:21:42.740 –> 00:21:46.620

Ja wunderbar vielen vielen lieben Dank. Ich lasse euch jetzt mal die Gelegenheit

00:21:46.620 –> 00:21:50.180

einfach erstmal Querbez├╝ge herzustellen und dann gucken wir weiter wo wir wieder

00:21:50.180 –> 00:21:56.940

andocken k├Ânnen. J├╝rgen. Ja vielen Dank liebe Yasemin. Ich wollte noch einen anderen Bezug,

00:21:56.940 –> 00:22:01.140

gehe aber auf deine letzte Frage auch noch einen anderen Bezug oder zwei Bez├╝ge.

00:22:01.140 –> 00:22:11.460

zu anderen R├Ąumen versuchen herzustellen. Und zwar, ich frage mich, warum hat es diese Begrifflichkeit

00:22:11.460 –> 00:22:19.860

Andersdenkende oder Querdenker nicht vor 20 oder vor 30 Jahren gegeben? Jedenfalls, man sehe mir

00:22:19.860 –> 00:22:27.380

das nach, das ist jedenfalls mein Erinnerungshorizont. Damals, also mir ist diese Begrifflichkeit erst

00:22:27.380 –> 00:22:33.900

seit kurzem im Rahmen insbesondere der Diskussion um Corona aufgeschlagen, mit

00:22:33.900 –> 00:22:39.060

der Extremposition eben dieses Querdenkers, der ein Begriff, der eine

00:22:39.060 –> 00:22:45.460

eine sehr deutliche, da hat die Layla ja schon drauf hingewiesen, negative

00:22:45.460 –> 00:22:51.900

Konnotation beigef├╝gt, bekam, nicht zuletzt durch die Medien.

00:22:51.900 –> 00:22:56.460

Warum gab es diesen Begriff vor 20, 30 Jahren nicht mehr?

00:22:56.460 –> 00:23:02.140

Sprich, andersrum gefragt, worin besteht oder was ist die Notwendigkeit gewesen,

00:23:02.140 –> 00:23:07.020

ganz bestimmte Leute heute vollkommen wertfrei jetzt mit einem

00:23:07.020 –> 00:23:15.580

au├čergew├Âhnlichen Pr├Ądikat zu kennzeichnen?

00:23:15.580 –> 00:23:17.740

Das ist f├╝r mich eine Frage.

00:23:17.740 –> 00:23:23.420

Und das Zweite, diese Verbindung zu unseren R├Ąumen,

00:23:23.420 –> 00:23:30.620

just zu diesem Raum gestern, da haben wir uns ├╝ber Pioniere unterhalten.

00:23:30.620 –> 00:23:40.260

F├╝r mich sind Pioniere die Prototypen der Querdenker in unserer Geschichte gewesen.

00:23:40.260 –> 00:23:49.300

Und ich zu dem letzten Thema, um das nicht zu lange werden zu lassen, zu deiner Frage,

00:23:49.300 –> 00:23:56.660

denken lassen oder durch andere denken, auch da hatten wir mal einen Raum daf├╝r. Da ging es um

00:23:56.660 –> 00:24:02.620

Vorbilder und Idole. Und ein wesentlicher Unterschied zwischen beiden Begrifflichkeiten

00:24:02.620 –> 00:24:08.660

ist, dass ich bei einem Idol frage, wenn ich vor einem Problem stehe oder einer Situation,

00:24:08.660 –> 00:24:18.500

was w├╝rde der jetzt tun, beziehungsweise wie w├╝rde der denken? Also geh├Ârt es unter Umst├Ąnden zur

00:24:18.500 –> 00:24:25.460

Grundausstattung von uns, von Schmal, das Denken zu delegieren? Noch eine Frage von mir. Vielen

00:24:25.460 –> 00:24:33.900

Dank f├╝rs Zuh├Âren. Ja, sehr sehr spannend. Trotzdem, nichtsdestotrotz denke ich ja immer

00:24:33.900 –> 00:24:41.300

noch selbst. Auch beim Idol. Ich versuche sozusagen die Perspektive des Anderen einzunehmen

00:24:41.300 –> 00:24:45.860

und mache mir Gedanken dar├╝ber, wie w├╝rde der das sehen oder wie w├╝rde der das Problem

00:24:45.860 –> 00:24:51.820

angehen. Aber letztendlich ist es ja ein Perspektivwechsel, den ich vornehme. Das hei├čt, der Denkprozess

00:24:51.820 –> 00:24:56.300

wird ja nicht wirklich delegiert in dem Sinne, im klassischen Sinne. Den kann ich, glaube

00:24:56.300 –> 00:24:57.740

ich, gar nicht abdelegieren, oder J├╝rgen?

00:24:57.740 –> 00:25:04.940

Ja, da gebe ich dir einen gewissen Umfang nat├╝rlich recht. Sehr gut reagiert,

00:25:04.940 –> 00:25:15.220

lieber Yasemin. Nur ich stelle im Wesentlichen aber dann die Ergebnisgr├Â├če, weil den Prozess als eine

00:25:15.220 –> 00:25:22.540

in sich geschlossene, unige Einheit zu sehen, das funktioniert nicht. Weil von einem Prozess,

00:25:22.540 –> 00:25:26.740

jedenfalls ist es mein Verst├Ąndnis, definiert sich immer durch ein Initial,

00:25:26.740 –> 00:25:32.820

durch eine Verarbeitung und eine Ergebnisgr├Â├če. Also geh├Ârt zu diesem Prozess das auch das

00:25:32.820 –> 00:25:40.460

Ergebnis. Aber du hast vollkommen recht. Ich denke, ich muss auf jeden Fall denken,

00:25:40.460 –> 00:25:48.180

dass das jetzt ein Denken ist, das ich auslagere. Okay, da bin ich vollkommen bei dir. Okay, danke.

00:25:48.180 –> 00:25:54.500

Ich danke dir. Ja, dann lasse ich erst mal Marc weiter ankn├╝pfen und dann Layla.

00:25:54.500 –> 00:26:00.020

Du hast glaube ich gerade, liebe Yasemin, eins der wichtigsten W├Ârter gesagt, die

00:26:00.020 –> 00:26:03.620

mich wirklich begleitet haben und die mich ver├Ąndert haben und zwar das Wort

00:26:03.620 –> 00:26:08.660

Denkprozess. Dieser Denkprozess hat bei mir dazu gef├╝hrt, dass ich heute ein

00:26:08.660 –> 00:26:13.220

Andersdenkender bin, ein Andersdenkender zu mir selbst nur durch Änderung

00:26:13.220 –> 00:26:17.460

dieses Denkprozesses. Und gestern Abend ist auch etwas Wunderbares passiert. Jetzt

00:26:17.460 –> 00:26:21.380

m├Âchte ich ganz kurz die Unternehmer-Sicht reinbringen. Wen kenne ich denn, der anders

00:26:21.380 –> 00:26:27.620

gedacht haben? Anders denken jetzt Synonym f├╝r out of the box. Und dann habe ich sofort an

00:26:27.620 –> 00:26:31.660

meinen Freund Elon Musk gedacht, der sicherlich anders gedacht hat und habe ├╝berlegt, wen kenne

00:26:31.660 –> 00:26:35.820

ich denn noch, wer extrem erfolgreich war, ein Pionier. Und ich habe auch die Biografie von

00:26:35.820 –> 00:26:40.860

Steven Jobs gelesen. Und das waren beide. Ich sage, was verbindet denn die Menschen? Wie haben

00:26:40.860 –> 00:26:44.180

die anders gedacht? Was waren denn da die Prozesse? Und da ist mir bewusst geworden,

00:26:44.180 –> 00:26:49.740

Das kann ich aber nur f├╝r diese beiden Biografien sagen, dass beides unglaubliche Alpha-M├Ąnnchen

00:26:49.740 –> 00:26:54.300

waren, also Alpha-Tiere, die eine Linientreue eingefordert haben.

00:26:54.300 –> 00:26:56.140

Und jetzt komme ich wieder zu Elon Musk.

00:26:56.140 –> 00:26:59.780

Und was ich dann total spannend fand, Elon Musk hat ja Twitter gekauft.

00:26:59.780 –> 00:27:04.300

Und obwohl Elon Musk so einen riesen Erfolg hat, weil er anders denkt und weil ihm auch

00:27:04.300 –> 00:27:09.420

das freie Denken total wichtig ist, hat er gleichzeitig, und das ist diese Widerspr├╝chlichkeit,

00:27:09.420 –> 00:27:13.580

die wir bei uns allen auch feststellen k├Ânnen, hat er gleichzeitig Menschen gesperrt, die

00:27:13.580 –> 00:27:18.740

andere Meinung hat auf seinem Twitter-Account, obwohl er bevorzugt, es war ja ein Argument bei

00:27:18.740 –> 00:27:22.580

ihm, Twitter ist wichtig, man darf eine andere Meinung haben, man sollte nur keine andere Meinung

00:27:22.580 –> 00:27:27.380

zu Elon Musk haben. Und diese Widerspr├╝chlichkeit auch festzustellen zu uns selber, das ist so

00:27:27.380 –> 00:27:32.820

spannend und das zu beobachten und darum ist f├╝r mich, also meine Erkenntnis war von dir, liebe

00:27:32.820 –> 00:27:38.820

Yasemin, in deinen R├Ąumen, dass der Denkprozess wirklich zu anderen Erkenntnissen f├╝hrt und vor

00:27:38.820 –> 00:27:43.260

allen Dingen zu Andersdenkenden f├╝hrt.

00:27:43.260 –> 00:27:44.940

Und ich bin durch diesen

00:27:44.940 –> 00:27:48.900

Denkprozess heute ein Andersdenkender,

00:27:48.900 –> 00:27:51.820

als ich es noch vor einem Jahr war.

00:27:51.820 –> 00:27:54.300

Wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Layla?

00:27:54.300 –> 00:27:56.140

Ja, ich habe mich jetzt gerade noch mal

00:27:56.140 –> 00:27:58.180

orientiert. Also zum einen muss ich sagen,

00:27:58.180 –> 00:28:01.180

Sonja, ich habe jetzt noch mal nachgeschaut.

00:28:01.180 –> 00:28:05.100

Also bei mir ist es so, selber denken h├Ąngt bei

00:28:05.100 –> 00:28:07.740

mir tats├Ąchlich als Postkarte in meiner

00:28:05.100 –> 00:28:11.280

Wohnung und dann steht da noch eine Karte, wo drauf steht „Denken Sie ├╝ber diese

00:28:11.280 –> 00:28:16.100

Entscheidung ausf├╝hrlich nach“ und dann ist ein Schild und dann steht da „Ja/Nein“.

00:28:16.100 –> 00:28:23.100

Zu dem, was der J├╝rgen gesagt hat, da habe ich gerade auch noch mal nachgedacht,

00:28:23.100 –> 00:28:27.780

weil ich habe jetzt noch mal nachgeschaut, J├╝rgen, und zwar diesen Begriff mit dem

00:28:27.780 –> 00:28:33.980

Querdenken, den gibt es schon l├Ąnger. Also laut Wikipedia wurde 1967 von

00:28:33.980 –> 00:28:40.620

Edward De Bono wurde der eingef├╝hrt und es geht einfach darum, dass man um die Ecke denkt,

00:28:40.620 –> 00:28:49.540

dass man wirklich dieses Out-of-the-Box-Denken hat. Und ja, also man m├Âge sich den Lebenslauf

00:28:49.540 –> 00:28:55.460

bitte selber angucken, aber anscheinend hat er sich da sehr mit besch├Ąftigt und nat├╝rlich wurde

00:28:55.460 –> 00:29:04.340

das 2020 dann ├╝bernommen, um Menschen zu kategorisieren. Aber prinzipiell geht es

00:29:04.340 –> 00:29:08.620

ja einfach darum, dass wir nicht das vertikale Denken, das Schritt f├╝r Schritt

00:29:08.620 –> 00:29:14.120

verl├Ąuft, ein├╝ben, sondern dass wir um die Ecke denken, dass wir andere Entscheidungen

00:29:14.120 –> 00:29:18.540

auch treffen k├Ânnen. Und Yasemin, damit wollte ich eigentlich zu dem Punkt von dir

00:29:18.540 –> 00:29:23.560

kurz ├╝bergehen, weil das fand ich auch sehr wichtig mit dem Selbstdenken

00:29:23.660 –> 00:29:28.220

und Fremddenken, wo ich dann so dachte, ja, was ist denn Fremddenken?

00:29:28.220 –> 00:29:31.460

Und dann dachte ich so, na ja, vielleicht sind das so Tatsachen,

00:29:31.460 –> 00:29:35.580

Tatsachen, die wir als Tatsachen sehen, wo wir dann sagen,

00:29:35.580 –> 00:29:40.300

okay, ein Querdenker ist zum Beispiel f├╝r uns jemand, der auch ein,

00:29:40.300 –> 00:29:44.460

also nicht unbedingt nur Corona, sondern ein Flat Earther, wo wir sagen,

00:29:44.460 –> 00:29:48.620

okay, aber das sind jetzt Tatsachen, wissenschaftlich belegt.

00:29:48.620 –> 00:29:52.100

Ein Apfel f├Ąllt auf den Boden, Schwerkraft.

00:29:52.940 –> 00:29:55.940

Und ich wei├č nicht, ob das schon Fremddenken ist.

00:29:55.940 –> 00:30:00.940

Ich w├╝rde sagen nein, weil nat├╝rlich steht das empirisch so,

00:30:00.940 –> 00:30:04.940

dass wir das bis jetzt so festgestellt haben, dass der Stand der Wissenschaft,

00:30:04.940 –> 00:30:08.940

w├╝rde aber trotzdem sagen, ich w├╝rde es noch nicht als Fremddenken

00:30:08.940 –> 00:30:16.940

und als ├╝bergriffig oder mir aufoktroyiert oder anma├čend beurteilen,

00:30:16.940 –> 00:30:19.940

weil das war auch noch ein Punkt, den ich noch mal kurz anf├╝hren wollte.

00:30:19.940 –> 00:30:24.540

als J├╝rgen das gesagt hat mit dem Anma├čen, was ├╝berlasse ich dem anderen und was nicht.

00:30:24.540 –> 00:30:26.540

Ich hoffe, ich paraphrasier dich richtig, J├╝rgen.

00:30:26.540 –> 00:30:30.940

Und dann dachte ich so, ja, aber wir m├╝ssen heutzutage,

00:30:30.940 –> 00:30:35.940

das ist ja schon durch diese Individualisierung sind wir so schnell dabei,

00:30:35.940 –> 00:30:37.140

nimm mir das nicht.

00:30:37.140 –> 00:30:40.140

Wenn ich zu jemandem sage, du verstehst mich nicht richtig,

00:30:40.140 –> 00:30:43.740

du sprichst mir ab, dass ich dich verstehe.

00:30:43.740 –> 00:30:48.340

Da kann ich in mich gehen und sagen, okay, ich h├Ątte eine Ich-Botschaft nutzen m├╝ssen

00:30:48.340 –> 00:30:55.300

und sagen, ich habe es nicht so ausgedr├╝ckt, dass es f├╝r dich nachvollziehbar ist.

00:30:55.300 –> 00:30:57.220

Super, ich Botschaft.

00:30:57.220 –> 00:30:59.820

Aber ab wann wird es denn anma├čen?

00:30:59.820 –> 00:31:01.700

Was ist selbst? Was ist fremd?

00:31:01.700 –> 00:31:05.740

Und ja, also das sind so die Gedanken, die mir gekommen sind.

00:31:05.740 –> 00:31:08.020

Und ja, danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:31:08.020 –> 00:31:11.620

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:31:11.620 –> 00:31:14.180

Und bevor ich gleich zu Sonja nochmal r├╝ber switche,

00:31:14.180 –> 00:31:16.940

m├Âchte ich gerne auch nochmal einen Wortbeitrag mit aufgreifen

00:31:16.940 –> 00:31:22.820

oder zwei aus dem Chat einmal. Aber Andersdenken und universelle wissenschaftliche Fakten,

00:31:22.820 –> 00:31:28.100

ignorieren beispielsweise die Erde ist rund, sind aber unterschiedlich. Andersdenken bringt

00:31:28.100 –> 00:31:32.900

uns als Gesellschaft Innovationen, allerdings auf Basis der Realit├Ąt. Leider verwechseln das

00:31:32.900 –> 00:31:39.540

viele Menschen und driften in ihrem Wahn ab. Und das kn├╝pft ganz gut an dem an, was du gerade auch

00:31:39.540 –> 00:31:45.260

noch mal gesagt hast, Layla, mit dem „der Apfel f├Ąllt vom Baum“. Ich denke, dass das

00:31:45.260 –> 00:31:50.780

die Erkenntnis oder das Faktenwissen, was die Wissenschaft sich hier sozusagen

00:31:50.780 –> 00:31:55.860

angeeignet hat und das weiter vermittelt als Wissen, dass es darum per se gar nicht

00:31:55.860 –> 00:32:00.780

geht. Nur wenn ich, das sind dann Selbstverst├Ąndlichkeiten, die wir annehmen,

00:32:00.780 –> 00:32:05.100

die dazu f├╝hren k├Ânnen, dass wir gewisse Dinge nicht mehr hinterfragen. Und hier

00:32:05.100 –> 00:32:09.260

sehe ich eher die Problematik. Das hei├čt, die Wissen, also wenn wir gerade auch die

00:32:09.260 –> 00:32:13.580

Wissenschaft wieder als Beispiel aufgreifen. Wenn wir Dinge immer nur als

00:32:13.580 –> 00:32:18.740

gesetzt nehmen und nicht mehr hinterfragen, dann kann es sein, dass wir

00:32:18.740 –> 00:32:24.140

zwar immer weitere Dinge aufbauen auf diesem Wissenstand, aber m├Âglicherweise

00:32:24.140 –> 00:32:29.500

eben nur deswegen, weil wir 1+1 als 2 definiert haben und nicht auf die Idee

00:32:29.500 –> 00:32:34.300

kommen, auch mal hier anders zu denken und auch mal zu ├╝berlegen, muss das denn

00:32:34.300 –> 00:32:37.980

immer so sein, dass der Apfel vom Baum f├Ąllt? Unter welchen Bedingungen ist das

00:32:37.980 –> 00:32:44.940

m├Âglicherweise anders, etc. Da gibt es sehr, sehr spannende Diskussionen. Ich hatte das auch mal

00:32:44.940 –> 00:32:49.740

zwischenzeitlich erw├Ąhnt, das ist auf Netflix, ich wei├č jetzt gerade nicht auswendig, wie es hei├čt,

00:32:49.740 –> 00:32:54.380

falls es einer von euch kennt, gerne den Titel der Sendung oder der Dokumentation mal mit

00:32:54.380 –> 00:33:01.380

reingeben. Da geht es um Hochkulturen und ich finde es total spannend, dass seit Jahrhunderten

00:33:01.380 –> 00:33:07.340

quasi immer wieder Menschen, da hat man ganz viele Dinge entdeckt sozusagen, die darauf

00:33:07.340 –> 00:33:14.300

hindeuten, dass es auch vorher schon Hochkulturen gegeben hat, m├Âglicherweise, und man m├╝sste es

00:33:14.300 –> 00:33:20.300

tats├Ąchlich sich genauer anschauen und mal wirklich dem Ganzen nachgehen. Wird aber nicht

00:33:20.300 –> 00:33:25.820

gemacht, weil die Wissenschaft f├╝r sich sozusagen entschieden hat, zu sagen, nee, Faktum, das kann

00:33:25.820 –> 00:33:32.180

gar nicht sein, so nach dem Motto. Und deswegen, weil sonst w├╝rden wir im Prinzip ziemlich vieles

00:33:32.180 –> 00:33:34.260

wieder in Frage stellen und wieder bei Null anfangen.

00:33:34.260 –> 00:33:38.820

Und hier sind nat├╝rlich, das ist nat├╝rlich nicht die Wissenschaft, die das sagt, sondern

00:33:38.820 –> 00:33:43.700

hier sind das einzelne Player, die der Auffassung sind, nee, das ist schon Gesetz und das gucken

00:33:43.700 –> 00:33:47.820

wir uns nicht nochmal an, w├Ąhrend andere Player auch wieder aus dem Kontext der Wissenschaft

00:33:47.820 –> 00:33:52.780

sagen, es w├Ąre schon sinnvoll, dass wir dem mal nachgehen, um mal zu ├╝berpr├╝fen, vielleicht

00:33:52.780 –> 00:33:57.860

m├╝ssten wir das eine oder andere Fehler auch nochmal neu ├╝berdenken oder auch zu neuen

00:33:57.860 –> 00:33:58.980

Erkenntnissen kommen.

00:33:58.980 –> 00:34:00.980

J├╝rgen, ist es direkt dazu?

00:34:00.980 –> 00:34:10.100

Jo, jetzt mache ich den Mark und sage, du hast einen ganz wichtigen, ein ganz wichtiges Substantiv

00:34:10.100 –> 00:34:18.180

genannt und das, das hei├čt Sinn, Sinn machen. Genau das ist der eigentlich der Punkt. Also wenn wir

00:34:18.180 –> 00:34:27.900

├╝ber Naturgesetze reden, was zweifelsohne die Gravitation, wie die Gravitation einzuordnen

00:34:27.900 –> 00:34:33.420

ist, weil sie gilt ├╝berall zu jeder Zeit und ist durch kein anderes Naturgesetz au├čer Kraft zu

00:34:33.420 –> 00:34:40.660

setzen. Da habe ich, was f├╝r ein Zufall, vor zwei oder drei Tagen einen Bericht dazu gesehen,

00:34:40.660 –> 00:34:52.140

dass es sehr hochqualitativ besetzte, ein hochqualifiziert besetztes Forschungsteam gab

00:34:52.140 –> 00:34:59.580

in Amerika, dass ich daran versuchte, diese Naturgesetzlichkeit zu widerlegen.

00:34:59.580 –> 00:35:02.700

Und jetzt kommt dein Punkt, liebe Yasemin.

00:35:02.700 –> 00:35:04.900

Die Frage nach dem Sinn.

00:35:04.900 –> 00:35:09.860

Wenn etwas ein Naturgesetz ist, wieso stelle ich das nochmal in Abfrage?

00:35:09.860 –> 00:35:16.220

Und die Antwort darauf ist, dass ein Sinn auch entsprechend kommuniziert wird.

00:35:16.220 –> 00:35:20.060

Und das wurde in diesem, ich m├Âchte jetzt nicht auf weitere Details eingehen,

00:35:20.060 –> 00:35:31.340

Aber es wurde eine Liste zugrunde gelegt, welche Nachteile im Moment f├╝r die Situation der Menschen

00:35:31.340 –> 00:35:40.820

auf unserem Globus aus der Gesetzm├Ą├čigkeit der Gravitation reduzieren. Und man hat es noch mal

00:35:40.820 –> 00:35:47.780

versucht, aber im Endergebnis hat man irgendwann die Segel gestrichen und gesagt, an der Gravitation

00:35:47.780 –> 00:35:52.920

ist nichts zu machen. Aber das Wesentliche f├╝r mich ist eben genau das, was du

00:35:52.920 –> 00:35:58.780

sagtest. In Frage stellen, dann wenn es einen Sinn macht.

00:35:58.780 –> 00:36:04.100

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Sonja? Ja das mit dem Sinn, das passt

00:36:04.100 –> 00:36:08.540

total gut zu dem Gedanken, den ich auch mit reinbringen m├Âchte. Denn wenn wir

00:36:08.540 –> 00:36:13.060

jetzt ├╝ber dieses Selbstdenken und Andersdenken sprechen oder Fremddenken,

00:36:13.060 –> 00:36:16.980

Selbstdenken und Fremddenken, dann habe ich viel eher im Sinn dieses schnelle

00:36:16.980 –> 00:36:22.220

denken und das langsame Denken und das schnelle Denken, das ist das, mit dem wir

00:36:22.220 –> 00:36:26.580

Grundannahmen ├╝bernehmen und eben nicht hinterfragen. Es ist weniger

00:36:26.580 –> 00:36:33.140

energieaufwendig und wir brauchen, um leben zu k├Ânnen, um ├╝berhaupt handlungs-

00:36:33.140 –> 00:36:40.340

und lebensf├Ąhig zu sein, brauchen wir einfach dieses langsame Denken

00:36:40.340 –> 00:36:45.300

auch, indem wir Grundannahmen nicht hinterfragen. Dann w├╝rden wir st├Ąndig

00:36:45.300 –> 00:36:49.420

alles hinterfragen, dann w├Ąren wir ├╝berhaupt gar nicht in der Lage, uns in

00:36:49.420 –> 00:36:54.420

der Welt zu orientieren und w├Ąren nicht handlungsf├Ąhig. Und dann gibt es Punkte,

00:36:54.420 –> 00:36:59.980

also das ist f├╝r mich das, was jetzt am ehesten mit dem Fremdenken in Verbindung

00:36:59.980 –> 00:37:04.860

zu bringen ist, denn ich habe jetzt das Fremdenken nicht als „Es denkt jemand

00:37:04.860 –> 00:37:10.860

anders“ verstanden, sondern ich habe bei dem Selbstdenken eher gedacht, aktives,

00:37:10.860 –> 00:37:14.940

bewusstes Denken, energieintensives Denken und f├╝r mich war gar nicht der

00:37:14.940 –> 00:37:20.180

Gegenbegriff das Fremddenken, sondern da waren die Begrifflichkeiten vielleicht

00:37:20.180 –> 00:37:23.580

nicht ganz sauber, weil sie allgemein verst├Ąndlicher sind, wenn man sagt

00:37:23.580 –> 00:37:29.380

Selbstdenken. Jetzt habe ich ein bisschen meinen Faden verloren. Also eigentlich

00:37:29.380 –> 00:37:33.460

wollte ich nur unterscheiden zwischen diesem schnellen und dem langsamen

00:37:33.460 –> 00:37:37.460

Denken und dass das mit dem Energieverbrauch auch zu tun hat, der mit

00:37:37.460 –> 00:37:40.460

intensiven ├ťberlegungen, Denkprozessen einhergeht.

00:37:40.460 –> 00:37:43.940

Und wir k├Ânnen es uns von der verf├╝gbaren Energie her ├╝berhaupt gar

00:37:43.940 –> 00:37:47.900

nicht leisten, ├╝ber jeden Punkt bewusst und intensiv nachzudenken und alles zu

00:37:47.900 –> 00:37:50.300

hinterfragen. Dankesch├Ân.

00:37:50.300 –> 00:37:55.820

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und dazu passt dann, finde ich, bevor ich

00:37:55.820 –> 00:37:59.500

weitermache mit Marc und Layla, auch nochmal der zweite Punkt im

00:37:59.500 –> 00:38:02.340

Chat. Das haben diese Leute selbst getan.

00:38:02.340 –> 00:38:04.540

Sie nannten sich selbst Querdenker.

00:38:04.540 –> 00:38:05.780

Nicht vergessen. Danke.

00:38:06.260 –> 00:38:12.420

Und da auch nochmal anzukn├╝pfen an die Frage von J├╝rgen, die ja mit reingegeben wurde im Sinne von

00:38:12.420 –> 00:38:17.060

Warum ist das denn zum Beispiel in Bezug auf Querdenker jetzt so konnotiert?

00:38:17.060 –> 00:38:20.540

Oder warum war dieser Begriff vorher nicht so stark in der Sichtbarkeit?

00:38:20.540 –> 00:38:24.100

Tats├Ąchlich gibt es diesen Begriff des Querdenkers schon sehr lange.

00:38:24.100 –> 00:38:30.740

Der hat nat├╝rlich jetzt hier medial nochmal eine ganz andere Bedeutung bekommen und auch in Bezug auf die Gruppierungen und so weiter und so fort

00:38:31.660 –> 00:38:35.780

Und hat letztendlich im Grunde genommen, ist das eine Form des Marketings,

00:38:35.780 –> 00:38:38.860

die hier betrieben wird im Sinne der Typisierung, die vorgenommen wird.

00:38:38.860 –> 00:38:41.660

Und da sind wir jetzt auch wieder bei diesem Energie Verbrauch Modus,

00:38:41.660 –> 00:38:46.380

den du angesprochen hast, Sonja, n├Ąmlich in dem Moment, wo ich wiederkehrend

00:38:46.380 –> 00:38:49.580

irgendwelche Begriffe mit etwas mit etwas verkn├╝pfe,

00:38:49.580 –> 00:38:51.540

dann wird das abgespeichert.

00:38:51.540 –> 00:38:54.260

Und sobald ich dann diesen Begriff, dann brauchen wir n├Ąmlich nicht mehr

00:38:54.260 –> 00:38:57.180

im Detail dar├╝ber zu sprechen, sondern ist es f├╝r jeden klar,

00:38:57.180 –> 00:39:01.100

was mit dem Querdenker beispielsweise gemeint ist.

00:39:01.100 –> 00:39:05.900

Und das ist der Hintergrund, dass eben auch Medien etc., das ist ja nicht nur bei dem Begriff

00:39:05.900 –> 00:39:12.940

Querdenker so, viele, viele Begriffe aufgegriffen werden aus verschiedenen Kontexten und dann eben

00:39:12.940 –> 00:39:19.580

ja in eine bestimmte Richtung konnotiert werden, in der Wiederholung dann eben das eingepr├Ągt wird

00:39:19.580 –> 00:39:24.620

und letztendlich dann auch, es ist auf der einen Seite eine Typisierung, also wir k├Ânnen jetzt

00:39:24.620 –> 00:39:28.380

bewertend drauf schauen und gucken und dar├╝ber streiten, ob das gut, schlecht ist oder wie auch

00:39:28.380 –> 00:39:32.380

immer. Das ist aber erst mal ganz neutral betrachtet. Das ist das, was da passiert.

00:39:32.380 –> 00:39:35.740

Und es ist im Grunde genommen nichts anderes, was auch passiert, wenn eine

00:39:35.740 –> 00:39:41.260

Marke, ein Unternehmen eine Marke bekannt macht, wie zum Beispiel, wenn ich an Milka

00:39:41.260 –> 00:39:46.460

denke, denke ich sofort an Lila oder die Milka Kuh. Das ist ├╝ber die Wiederholung.

00:39:46.460 –> 00:39:50.820

Das hei├čt, dadurch, dass ich einen einzelnen Begriff oder eine Farbe oder

00:39:50.820 –> 00:39:55.260

was auch immer so verkn├╝pfe und in die Wiederholung gehe, brauche ich dann

00:39:55.260 –> 00:39:59.740

nachher sozusagen im Sinne des Wiedererkennungsmerkmals keine langen

00:39:59.740 –> 00:40:03.940

Erkl├Ąrungen mehr oder ├Ąhnliches, sondern jeder wei├č in Anf├╝hrungsstrichen, was

00:40:03.940 –> 00:40:06.580

gemeint ist und das ist auch der Hintergrund, warum das gemacht wird.

00:40:06.580 –> 00:40:12.660

Marc? Ich m├Âchte noch was zu, ich m├Âchte ein bisschen polarisieren ganz kurz und

00:40:12.660 –> 00:40:16.820

zwar behaupte ich einfach mal, wir sind ja alle erst mal Fremdenker und warum?

00:40:16.820 –> 00:40:20.860

Auch diese R├Ąume haben wir schon gehabt, weil wir alle Glaubenss├Ątze haben und

00:40:20.860 –> 00:40:22.860

auch von den Erfahrungen anderer profitieren.

00:40:22.860 –> 00:40:26.860

Das bedeutet, ich gehe zur Schule, ich vertraue dem anderen, ich nehme dem sein Wissen an.

00:40:26.860 –> 00:40:28.460

Ist ja auch einfacher f├╝r unser Gehirn.

00:40:28.460 –> 00:40:32.460

Und darum denke ich und darum finde ich deinen Raum so genial, liebe Yasemin.

00:40:32.460 –> 00:40:36.860

Der Denkprozess ist f├╝r mich das einzige, was erstmal m├Âglich macht,

00:40:36.860 –> 00:40:39.460

dar├╝ber Bescheid zu wissen, wie wir denken.

00:40:39.460 –> 00:40:42.060

Dann in Frage zu stellen, kann ich auch was anderes denken.

00:40:42.060 –> 00:40:46.060

Und nur dieses Selbstdenken und der Denkprozess f├╝hrt dann dazu,

00:40:46.060 –> 00:40:49.460

dass ich nicht nur ein Fremdenker bin, sondern dass ich zum Selberdenken komme.

00:40:49.460 –> 00:40:53.500

Und ich denke, dass wir uns in verschiedenen Prozessen f├╝hren.

00:40:53.500 –> 00:40:55.660

Was du gerade gesagt hast, Sonja,

00:40:55.660 –> 00:40:58.420

dass wir nicht alles infrage stellen sollen, ist genau richtig,

00:40:58.420 –> 00:41:00.180

weil uns das ja auch Zeit erspart.

00:41:00.180 –> 00:41:03.620

Aber wahrscheinlich wechseln wir immer in unserem Denken,

00:41:03.620 –> 00:41:06.420

dass wir einmal nicht nur die anderen beobachten

00:41:06.420 –> 00:41:09.260

und das Wissen von denen annehmen, das erspart uns ja Zeit,

00:41:09.260 –> 00:41:11.140

sondern wichtig ist in diesem Denkprozess,

00:41:11.140 –> 00:41:14.100

f├╝r mich war es zumindest wichtig, mich selber zu beobachten.

00:41:14.100 –> 00:41:15.940

Und wenn ich mich selber beobachte,

00:41:15.940 –> 00:41:17.860

dann bekomme ich auch andere Ergebnisse.

00:41:18.020 –> 00:41:20.740

Und das geht aber nur, andere Ergebnisse bekomme ich nur,

00:41:20.740 –> 00:41:23.540

wenn ich mir erst mal bewusst werde, wie das funktioniert.

00:41:23.540 –> 00:41:25.860

Und dieses Basiswissen, wie das funktioniert,

00:41:25.860 –> 00:41:28.180

da bin ich dir sehr dankbar, liebe Yasemin,

00:41:28.180 –> 00:41:32.060

dieses Basiswissen, wie diese Denkprozesse funktionieren.

00:41:32.060 –> 00:41:34.340

Das habe ich leider in der Schule nicht gelernt.

00:41:34.340 –> 00:41:36.340

Mir wurde Wissen vermittelt.

00:41:36.340 –> 00:41:38.300

Und das konnte ich annehmen oder auch nicht.

00:41:38.300 –> 00:41:40.740

Aber diese Prozesse zu verstehen, die dahinterstecken,

00:41:40.740 –> 00:41:42.500

das finde ich so elementar wichtig.

00:41:42.500 –> 00:41:44.180

Weil diese Prozesse zu verstehen,

00:41:44.340 –> 00:41:48.100

erst erm├Âglicht, auch wieder zu neuen Ergebnissen zu kommen.

00:41:48.100 –> 00:41:51.220

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank, Marc.

00:41:51.220 –> 00:41:56.140

Layla wollte noch etwas anschlie├čen und dann binden wir gerne auch Lydia mit ein.

00:41:56.140 –> 00:42:01.700

Ja, und zwar habe ich jetzt gerade f├╝r mich ├╝berlegt, das ist ja immer, man denkt ja

00:42:01.700 –> 00:42:05.700

immer ein bisschen anders. Und ich muss jetzt kurz Sebastian, also

00:42:05.700 –> 00:42:10.220

Bastian Sigg zitieren und sagen, es ist Sinn ergeben,

00:42:10.220 –> 00:42:13.020

nicht Sinn machen. Das kommt von zu Make Sense.

00:42:13.060 –> 00:42:16.860

ich wei├č, das ist jetzt sehr kleinlich und wirkt jetzt vielleicht auch ein bisschen provokativ.

00:42:16.860 –> 00:42:24.980

Aber dann merkt man, wie man anders denkt. Das ist tats├Ąchlich so mein Deutschstudium. Und wenn wir

00:42:24.980 –> 00:42:29.220

jetzt beim Sinn bleiben und wenn wir uns das jetzt mal ├╝berlegen, habe ich f├╝r mich jetzt gerade

00:42:29.220 –> 00:42:36.700

festgestellt, ich bin immer noch bei dem Chatbeitrag und das ist tats├Ąchlich so, dass Dinge, universelle

00:42:36.700 –> 00:42:42.500

wissenschaftliche Fakten, ihr habt das jetzt sehr, sehr sch├Ân gesagt, ├╝ber viele Dinge kann man

00:42:42.500 –> 00:42:46.280

diskutieren, dann kann man sich ├╝berlegen, soll ich da noch anders rangehen? Wir haben uns mal

00:42:46.280 –> 00:42:56.420

entschieden, 1+1 ist 2, arabische Zahlen und und und. Aber der Apfel f├Ąllt vom Baum, wenn ich jetzt

00:42:56.420 –> 00:43:01.420

nicht im Universum bin und es keine Schwerkraft gibt, aber unter bestimmten Voraussetzungen ist

00:43:01.420 –> 00:43:09.420

es so. Und das ist was, was mir aufgefallen ist, dass solche Dinge jetzt auch diskutiert werden.

00:43:09.420 –> 00:43:14.820

Es wird halt alles diskutiert im Sinne des individualistischen Andersdenken.

00:43:14.820 –> 00:43:21.620

Und wenn wir hier beim Querdenken bleiben, da hattest du ja auch gesagt, warum solche Begriffe benutzt werden.

00:43:21.620 –> 00:43:25.220

Das ist wie wenn ich jetzt auch Tempo nehme, um eine andere Marke zu nehmen.

00:43:25.220 –> 00:43:30.820

Da wei├č jeder, dass ich ein Taschentuch m├Âchte und das ist auch ein Zeichen daf├╝r, dass die Marke sehr erfolgreich ist.

00:43:30.820 –> 00:43:37.420

Und trotzdem m├Âchte ich mit anbringen, dass diese Begriffe auch genutzt werden, um Narrative aufzustellen.

00:43:37.420 –> 00:43:42.420

Insofern, dass der Querdenkerbegriff, das ich danke f├╝r den Hinweis,

00:43:42.420 –> 00:43:47.920

sicherlich selber gew├Ąhlt war, in diesem Sinne, wie ich das jetzt vorhin erw├Ąhnt habe,

00:43:47.920 –> 00:43:52.420

dass das um die Ecke denken ist, dann aber negativ konnotiert wurde.

00:43:52.420 –> 00:43:56.920

Und ich glaube, diese negative Konnotierung und diese Narrative,

00:43:56.920 –> 00:44:00.920

die werden oftmals genutzt, dass solche Begriffe dann auch,

00:44:00.920 –> 00:44:04.420

zum Beispiel, wenn ich mir jetzt anschaue, was aus der Cancel Culture geworden ist.

00:44:04.420 –> 00:44:09.200

Wenn man sich ├╝berlegt, wie der Begriff „cancel culture“ entstanden ist und von wem er jetzt

00:44:09.200 –> 00:44:16.080

genutzt wird und in welchen Zusammenh├Ąngen, bitte auch hier selber nachschauen, muss man sagen,

00:44:16.080 –> 00:44:22.240

ist es eigentlich schon fast eine Persiflage stellenweise, dass bestimmte Gruppen diesen

00:44:22.240 –> 00:44:26.320

Begriff nutzen und von „cancel culture“ sprechen, wenn man sich ├╝berlegt, wie er entstanden ist.

00:44:26.320 –> 00:44:32.000

Deswegen ist das auch wichtig, so wie J├╝rgen das gesagt hat, dass man diese Begriffe,

00:44:32.000 –> 00:44:37.000

dass man die sich nochmal genau anguckt, den historischen Kontext anguckt und ├╝berlegt,

00:44:37.000 –> 00:44:43.240

was ist denn damit geplant, dass diese Begriffe, wenn ich jetzt von Klimaklima spreche, ist das

00:44:43.240 –> 00:44:48.680

eine sehr, sehr sch├Âne Alliteration der Bild-Zeitung und es entsteht ein Narrativ. Das ist jetzt

00:44:48.680 –> 00:44:53.640

vielleicht kein Begriff wie „cancel culture“, aber das m├Âchte ich mit einbringen, dass solche

00:44:53.640 –> 00:44:59.880

Begriffe auch stellenweise benutzt werden oder genutzt werden, um etwas zu

00:44:59.880 –> 00:45:03.720

erreichen. Und das hat ja auch was mit anders

00:45:03.720 –> 00:45:09.200

denken, um die Ecke denken zu tun und mit Fremdenken. Wenn mir etwas in den

00:45:09.200 –> 00:45:13.600

Kopf gesetzt wird und wenn ich jetzt an Querdenker denke, denke ich leider nicht

00:45:13.600 –> 00:45:17.280

mehr an um die Ecke denken und wie der Begriff entstanden ist. Aber wenn ich

00:45:17.280 –> 00:45:21.360

mich damit besch├Ąftige, wiederum schon. Jetzt bin ich gespannt, was Lydia sagt.

00:45:21.360 –> 00:45:23.360

Danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:45:23.360 –> 00:45:25.360

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:45:25.360 –> 00:45:27.360

Und auch hier nochmal die Differenzierung

00:45:27.360 –> 00:45:29.360

vielleicht im Ursprung der Begriff

00:45:29.360 –> 00:45:31.360

des Querdenkers

00:45:31.360 –> 00:45:33.360

in diesem Kontext, von dem wir heute jetzt gerade

00:45:33.360 –> 00:45:35.360

gesprochen haben, mit dieser

00:45:35.360 –> 00:45:37.360

Negativkonnotation in Anf├╝hrungsstrichen

00:45:37.360 –> 00:45:39.360

zum Thema „Die Personen haben

00:45:39.360 –> 00:45:41.360

sich selbst so genannt“. Es war

00:45:41.360 –> 00:45:43.360

im Ursprung eine, ich wei├č nicht, ob das

00:45:43.360 –> 00:45:45.360

eine Vereinigung war oder ob ein Verein

00:45:45.360 –> 00:45:47.360

oder eine Bewegung

00:45:47.360 –> 00:45:49.360

k├Ânnte man sagen, die

00:45:49.360 –> 00:45:54.720

sich tats├Ąchlich auch so eingetragen hat, meines Wissens, und die so hei├čt.

00:45:54.720 –> 00:46:00.280

Das bedeutet ja aber nicht, dass jede Person, die eine abweichende oder eine

00:46:00.280 –> 00:46:06.320

├Ąhnliche Meinung wie dieses Kollektiv an der Stelle hatte, gleichzeitig sich auch

00:46:06.320 –> 00:46:11.280

selbst als Querdenker sozusagen identifiziert hat. Und hier spielt dann

00:46:11.280 –> 00:46:15.440

letztendlich eben auch durch diese Wiederholung und wie das aufbereitet

00:46:15.440 –> 00:46:19.000

wurde, in Anf├╝hrungsstrichen auch in den Medien und so weiter, tr├Ągt eine

00:46:19.000 –> 00:46:25.520

gro├če Rolle dazu bei, wie das dann eben nachher auch verwertet wird oder verwendet wird. Und da

00:46:25.520 –> 00:46:29.040

sind diese ganzen Narrative, die du gerade angesprochen hast, Layla, dann auch entsprechend

00:46:29.040 –> 00:46:33.280

dabei. Und das mit diesen Klimaaktivisten an der Stelle, mit diesen Selbstklebern, ist ja auch ein

00:46:33.280 –> 00:46:40.120

sch├Ânes Beispiel daf├╝r, wo das eben mit anderen Begriffen auf ├Ąhnliche Art und Weise das gleiche

00:46:40.120 –> 00:46:45.760

System im Grunde genommen dahinter auch wieder verwendet wird. Lydia, einen wundersch├Ânen

00:46:45.760 –> 00:46:47.760

Guten Morgen. Was sind denn deine Gedanken?

00:46:47.760 –> 00:46:55.760

Sch├Ânen guten Morgen. Ja, also ich habe tats├Ąchlich ein paar Gedanken dazu.

00:46:55.760 –> 00:47:07.760

Die Tatsache, n├Ąmlich, dass bis zum 25. Lebensjahr unser Teil im Gehirn,

00:47:07.760 –> 00:47:16.000

der daf├╝r zust├Ąndig ist, dass wir exekutive Entscheidungen aus dem Ich heraus bilden,

00:47:16.000 –> 00:47:24.400

noch nicht entwickelt ist, k├Ânnen Menschen bis zu diesem Zeitpunkt tats├Ąchlich manchmal

00:47:24.400 –> 00:47:35.280

diese Art von eigenst├Ąndigem Denken tats├Ąchlich noch nicht aufweisen. Und dieses eigenst├Ąndige

00:47:35.280 –> 00:47:40.760

Denken ist dann tats├Ąchlich nur eine Summe von dem, was man mehr oder weniger

00:47:40.760 –> 00:47:48.160

nachgeplappert hat, aus dem, was im Umfeld einem auf die eigenen B├Ąnder

00:47:48.160 –> 00:47:55.040

gesprochen wurde, sozusagen. Also wenn man mal das hernimmt als Grundlage von einem

00:47:55.040 –> 00:48:00.560

eigenst├Ąndigen Denken und was dann das Anders- oder Gesellschaftsdenken

00:48:00.560 –> 00:48:09.080

bedeutet. Das liegt dann darin im Grunde verankert, dass der Mensch irgendwann mal

00:48:09.080 –> 00:48:16.200

gelernt hat, sich anzupassen, einfach deswegen, weil – und das ist eine auch

00:48:16.200 –> 00:48:25.600

also sehr wissenschaftlich nachlegbare oder halt unterst├╝tzte These – der Mensch

00:48:25.600 –> 00:48:33.480

nicht ├╝berlebensf├Ąhig war in der Vergangenheit, wenn er aus der Gesellschaft ausgeschlossen wurde.

00:48:33.480 –> 00:48:44.120

Und dieses Andersdenken wurde aus den Gr├╝nden generell dann nur wirklich akzeptiert,

00:48:44.120 –> 00:48:55.000

wenn es in irgendeiner Weise der Innovation oder dem Fortschritt zutr├Ąglich gewesen ist.

00:48:55.000 –> 00:49:03.680

So von der entwicklungsbiologischen oder halt auch neurowissenschaftlichen Seite her sind

00:49:03.680 –> 00:49:09.640

diese Vorg├Ąnge, die ihr jetzt also mit der Werbung verkn├╝pft habt, tats├Ąchlich auch so

00:49:09.640 –> 00:49:19.800

abgespeichert, dass diese nur auf der visuellen Cortex abgespeichert werden, nicht wie andere

00:49:19.800 –> 00:49:28.800

eben auf diesem Frontallappen, der diese exekutiven Entscheidungen trifft. Denn diese Bilder werden

00:49:28.800 –> 00:49:38.120

auf der visuellen Cortex abgespeichert und die dazugeh├Ârigen Accessoires, wie zum Beispiel Lila

00:49:38.120 –> 00:49:47.120

oder bei Zitrone sauer. Das wird auf der visuellen Assoziationsareal, also ich

00:49:47.120 –> 00:49:50.440

kenne leider die deutschen Begriffe nicht so gut, ich bin im Englischen

00:49:50.440 –> 00:49:56.400

ausgebildet, deswegen. Es gibt tats├Ąchlich diese Verkn├╝pfung einfach

00:49:56.400 –> 00:50:06.320

deswegen, weil es eine ├╝berlebensf├Ąhige Funktion hat, die in einer Situation, wo

00:50:06.320 –> 00:50:14.120

man im Stress ist, noch funktionsf├Ąhig bleibt. Denn wenn man im Stress ist, ist

00:50:14.120 –> 00:50:18.280

der Frontallappen, der diese Entscheidungen treffen sollte, der sagt, ich

00:50:18.280 –> 00:50:22.320

wei├č so viel, weil ich das alles gelernt habe in der Schule, ist der v├Âllig

00:50:22.320 –> 00:50:26.000

nutzlos, weil das Reptilgehirn ├╝bernimmt und sagt, nee, wir m├╝ssen entweder

00:50:26.000 –> 00:50:32.720

k├Ąmpfen oder weglaufen. Und gerade bei solchen Kulturen wie Cancel Culture oder

00:50:32.720 –> 00:50:39.440

Klimakleber und ich wei├č nicht was, sind die Emotionen einfach so hoch verkn├╝pft

00:50:39.440 –> 00:50:46.160

mit Dingen, wo man denkt, dass man eine Identit├Ąt mit verkn├╝pft hat, wo ich das

00:50:46.160 –> 00:50:52.720

tats├Ąchlich in Frage stelle, ob ├╝berhaupt diese Menschen zum einen

00:50:52.720 –> 00:50:57.200

wirklich das alles selbst gew├Ąhlt haben oder ob das eine Traumareaktion ist,

00:50:57.200 –> 00:51:05.760

stelle ich einfach mal so in den Raum. Oder ob diese Verkn├╝pfung dann entstanden ist,

00:51:05.760 –> 00:51:10.640

weil sie gesagt haben, ich brauche Aufmerksamkeit, weil ich die irgendwann mal im Leben nicht

00:51:10.640 –> 00:51:15.560

bekommen habe und die hole ich mir jetzt auf diese Weise. Und hat damit mit Andersdenken

00:51:15.560 –> 00:51:19.760

im Grunde nichts zu tun. Das ist so mein Beitrag. Ich hoffe, dass es verst├Ąndlich gewesen ist.

00:51:19.760 –> 00:51:26.440

Ja wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Sonja, magst du da anschlie├čen? Hast du Gedanken dazu?

00:51:26.440 –> 00:51:33.120

Ich muss gestehen, ich war ein ganz kleines bisschen abgelenkt, weil ich die Schildkr├Âte

00:51:33.120 –> 00:51:37.240

nach drau├čen bringen muss. Also von daher, nein, ich m├Âchte nicht anschlie├čen. Dankesch├Ân.

00:51:37.240 –> 00:51:43.720

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Ja, letztendlich ist es sehr, sehr interessant und sehr spannend,

00:51:43.720 –> 00:51:47.520

hier eben genauer drauf zu schauen und letztendlich aber auch nochmal zu schauen,

00:51:47.520 –> 00:51:52.400

auch gerade mit den, weil du jetzt die Begrifflichkeiten auch, Lydia, angesprochen

00:51:52.400 –> 00:51:58.280

hast. Ich denke gerade auch hier ist es wichtig, weil wir ja auch viele aus dem Bereich haben,

00:51:58.280 –> 00:52:02.600

die nicht jetzt so intensiv auch mit dem Gehirn arbeiten. Es geht nicht unbedingt darum zu

00:52:02.600 –> 00:52:08.160

verstehen, in welchen Gehirn Arealen was genau passiert. Spannend finde ich allerdings diesen

00:52:08.160 –> 00:52:13.680

Aspekt, den du aufgegriffen hast mit diesem. Also auf der einen Seite das mit der Funktion,

00:52:13.680 –> 00:52:20.520

dass in Stress Situationen unser Reptil Gehirn ├╝bernimmt. Ja, und auf der anderen Seite aber

00:52:20.520 –> 00:52:28.260

Also das mit der Exekutive, was du da in diesem Zusammenhang gebracht hast, das ist mir pers├Ânlich

00:52:28.260 –> 00:52:32.100

neu, das kenne ich nicht. Ich w├╝rde mich mal interessieren, was die anderen dazu sagen. Das

00:52:32.100 –> 00:52:35.940

sind nat├╝rlich dann in dem Zusammenhang wahrscheinlich eher nur „Meinungen“. Das muss

00:52:35.940 –> 00:52:39.540

nicht unbedingt wissenschaftlich erstmal belegt sein, aber das ist auf jeden Fall sehr hilfreich,

00:52:39.540 –> 00:52:44.460

um hier auch nochmal in die Recherche selbst einzusteigen und das auch nochmal zu ├╝berpr├╝fen,

00:52:44.460 –> 00:52:50.260

das eine oder andere. Von daher vielen, vielen lieben Dank auch f├╝r diesen Hinweis. Und ich

00:52:50.260 –> 00:52:53.860

habe gerade gesehen, Layla m├Âchte da gerne auch noch mal ankn├╝pfen. Und dann haben wir ja auch

00:52:53.860 –> 00:52:58.420

gleich schon soweit die Zeit vorangeschritten, dass wir f├╝r heute dann auch noch mal gucken

00:52:58.420 –> 00:53:02.620

k├Ânnen, dass wir in die Abschlussrunde ├╝bergehen und vor allem auch noch mal gucken, was bedeutet

00:53:02.620 –> 00:53:08.260

denn das, was wir hier heute besprochen haben, auch in Bezug auf eben Andersdenken und Gesellschaft.

00:53:08.260 –> 00:53:13.620

Also die Fragestellung, mit der wir heute Morgen eingestiegen sind, ist ja die Fragestellung gewesen,

00:53:13.620 –> 00:53:19.220

Was zeichnet denn Andersdenkende aus und welche Relevanz haben sie f├╝r die gemeinschaftlich

00:53:19.220 –> 00:53:23.220

gedachte Gesellschaft? Und vielleicht k├Ânnen wir dann bei der Abschlussrunde da nochmal versuchen,

00:53:23.220 –> 00:53:29.300

zumindest auch die eine oder andere Verkn├╝pfung aus der Diskussion heraus herzustellen. Vorher

00:53:29.300 –> 00:53:36.700

allerdings erstmal Layla und dann gehen wir in die Abschlussrunde. Ja, und zwar, ich fand das

00:53:36.700 –> 00:53:43.140

jetzt auch interessant, was die Lydia gesagt hat, werde da auch in die Recherche gehen. Was bei mir

00:53:43.140 –> 00:53:51.540

jetzt tats├Ąchlich insofern was ausgel├Âst hat, ist tats├Ąchlich das, was sie ├╝ber junge Menschen

00:53:51.540 –> 00:53:57.660

gesagt hat. Ich hoffe, ich paraphrasiere dich jetzt richtig. Ich kenne ja diesen Begriff,

00:53:57.660 –> 00:54:02.580

also Kinder sind ja wie ein Schwamm, insbesondere, ich glaube, bis zum vierten oder sechsten

00:54:02.580 –> 00:54:09.500

Lebensjahr. Deswegen man m├Âge aufpassen, was man ihnen sagt und was nicht. Weil hier entstehen ja

00:54:09.500 –> 00:54:16.340

auch so Glaubenss├Ątze und Selbstbilder. Und trotzdem habe ich Philosophie studiert und ich

00:54:16.340 –> 00:54:24.780

liebe es, mit Kindern zu philosophieren, was ja auch eine eigenst├Ąndige Form ist. Und Yasmin,

00:54:24.780 –> 00:54:30.260

da hatten wir schon mal dr├╝ber geredet. Erinnerst du dich an die Bilder mit dem Gl├╝ck? Es w├Ąre

00:54:30.260 –> 00:54:35.860

interessant, wie Kinder das denken. Und ich finde, die sind so ein Tabula rasa. Die sind

00:54:37.420 –> 00:54:44.460

out of the box. Und deswegen philosophiere ich mit Kindern unheimlich gerne, weil die noch nicht

00:54:44.460 –> 00:54:49.860

so ├╝berzeichnet sind von der Gesellschaft. Und das wollte ich nur als Gedanken einbringen,

00:54:49.860 –> 00:54:56.700

weil ich wei├č jetzt nicht, ob es so ist, dass das wirklich alles von, also ich wei├č nicht,

00:54:56.700 –> 00:55:00.300

ob ich es richtig paraphrasiere und muss auch gucken, dass ich jetzt nicht zu lange werde,

00:55:00.300 –> 00:55:02.500

weil wir jetzt schon im Abschlusskommentar schon fast sind.

00:55:02.500 –> 00:55:07.140

Aber und ich glaube, dass Kinder

00:55:07.140 –> 00:55:12.620

doch eigenst├Ąndig sind in ihren Gedankeng├Ąngen

00:55:12.620 –> 00:55:15.660

und im Philosophieren, wenn man ihnen dazu die M├Âglichkeit gibt.

00:55:15.660 –> 00:55:18.300

Das wollte ich dazu einbringen.

00:55:18.300 –> 00:55:20.740

Das ist auch nicht abschlie├čend, sondern nur ein Impuls.

00:55:20.740 –> 00:55:23.020

Und ja, jetzt bin ich gespannt auf die Abschlussrunde.

00:55:23.020 –> 00:55:23.980

Danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:55:23.980 –> 00:55:25.980

Ja, wunderbar.

00:55:25.980 –> 00:55:27.020

Vielen, vielen lieben Dank.

00:55:27.020 –> 00:55:29.540

Ja, damit gehen wir dann gerne f├╝r heute in die Abschlussrunde.

00:55:29.540 –> 00:55:33.740

Wir haben ja sowieso noch ganz viele R├Ąume, wo wir das eine oder andere auch nochmal verkn├╝pfen

00:55:33.740 –> 00:55:36.460

werden und auch nochmal weiter diskutieren und weiterdenken werden.

00:55:36.460 –> 00:55:39.340

Insofern denke ich, ist das jetzt auch nicht weiter schlimm.

00:55:39.340 –> 00:55:42.140

Wir d├╝rfen das eine oder andere eben auch mal nachwirken lassen und auch mal in die

00:55:42.140 –> 00:55:46.020

Recherche, Selbstrecherche auch nochmal gehen und das eine oder andere dann entsprechend

00:55:46.020 –> 00:55:47.020

auch wieder aufgreifen.

00:55:47.020 –> 00:55:52.420

Und ja, f├╝r die Abschlussrunde f├╝r heute in der Reihenfolge Marc, Layla, J├╝rgen, Sonja,

00:55:52.420 –> 00:55:53.420

Lydia.

00:55:53.420 –> 00:55:56.980

In der Reihenfolge bitte auch nochmal, also was waren denn eure Highlights heute so aus

00:55:56.980 –> 00:56:02.060

Raum, beziehungsweise eben zu diesem ├╝bergeordneten Thema, mit dem wir heute

00:56:02.060 –> 00:56:07.060

morgen eingestiegen sind, die Fragestellung, was zeichnet Andersdenkende aus und

00:56:07.060 –> 00:56:10.660

welche Relevanz haben sie f├╝r die gemeinschaftlich gedachte

00:56:10.660 –> 00:56:14.220

Gesellschaft, hier auch noch mal einen Bezug herzustellen.

00:56:14.220 –> 00:56:20.180

Marc. Sehr, sehr gern antworte ich darauf. F├╝r die Gesellschaft bedeutet das f├╝r

00:56:20.180 –> 00:56:23.980

mich, eine individuelle Verantwortung zu ├╝bernehmen und ich erinnere an den

00:56:23.980 –> 00:56:28.560

Franzosen Francis Bikabia, der gesagt hat, der Kopf ist rund, damit das Denken die

00:56:28.560 –> 00:56:32.200

Richtung wechseln kann. Und zu dir, liebe Yasemin, ganz pers├Ânlich, deine

00:56:32.200 –> 00:56:36.400

neurowissenschaftlichen Kenntnisse und dein anderes Denken, als ich es getan

00:56:36.400 –> 00:56:40.480

habe, hat bei mir zu einem Andersdenkenden gef├╝hrt. Danke daf├╝r und

00:56:40.480 –> 00:56:44.040

einen tollen Tag f├╝r euch alle. Wunderbar, vielen, vielen lieben Dank.

00:56:44.040 –> 00:56:53.680

Layla? Meine Highlights waren heute Selbstdenken, Fremdenken, dann was der

00:56:53.680 –> 00:56:59.680

der Lehrer von der Sonja mit ihrem Selberdenken, weil das mir sehr geholfen hat, weil ich dann

00:56:59.680 –> 00:57:04.360

so dachte, ach, man ist doch nicht nur ein Glied in der Gesellschaft, sondern vielleicht

00:57:04.360 –> 00:57:11.080

auch jemand, der S├Ątze weiterf├╝hren kann und Impulse geben kann. Und abschlie├čend m├Âchte

00:57:11.080 –> 00:57:16.720

ich sagen, ich war in meinem Seminar, das hie├č „Das Fremde und das Andere“ und habe

00:57:16.720 –> 00:57:22.120

mich sehr, sehr viel mit solchen Dingen besch├Ąftigt. Und ich habe festgestellt, das Fremde und

00:57:22.120 –> 00:57:24.680

Das andere macht uns ganz oft Angst.

00:57:24.680 –> 00:57:29.200

Und die Frage ist, ob uns anders Denkende Angst machen m├╝ssen.

00:57:29.200 –> 00:57:32.200

Im Bezug auf die Gesellschaft, wenn wir abgleichen,

00:57:32.200 –> 00:57:35.720

weil um die Ecke denken ist nichts Verwerfliches aus meiner Sicht.

00:57:35.720 –> 00:57:36.720

Danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:57:36.720 –> 00:57:39.280

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:57:39.280 –> 00:57:41.160

Und da hilft dann auch das Aktive,

00:57:41.160 –> 00:57:44.200

sozusagen mich, sich mit dem Thema oder mit dem anderen

00:57:44.200 –> 00:57:46.200

eben auch zu besch├Ąftigen und zu befassen,

00:57:46.200 –> 00:57:48.600

um die Angst zu ├╝berwinden.

00:57:48.600 –> 00:57:49.600

J├╝rgen.

00:57:49.600 –> 00:57:56.600

Ja, vielen Dank an euch alle f├╝r eure Beitr├Ąge als erstes und f├╝r deine Moderation,

00:57:56.600 –> 00:58:03.480

liebe Yasemin, bei diesem wie immer hochkomplexen und umso mehr spannenden Thema.

00:58:03.480 –> 00:58:10.800

In direkter Beantwortung deiner Frage, der gesellschaftliche Beitrag, sehen wir ab von

00:58:10.800 –> 00:58:19.160

der durchaus m├Âglichen negativen Konnotation an das Denkende. Dann sage ich, der gesellschaftliche

00:58:19.160 –> 00:58:26.680

Beitrag ist f├╝r mich gleichbedeutend, synonym als der Motor unserer auch

00:58:26.680 –> 00:58:33.360

gesellschaftlichen und individuellen Weiterentwicklung. Das Denken an sich

00:58:33.360 –> 00:58:38.280

und die zwei Einschr├Ąnkungen oder erg├Ąnzenden Pr├Ąmissen, die ich daf├╝r

00:58:38.280 –> 00:58:45.520

anf├╝hre, ist Art 1. Nochmal danke daf├╝r f├╝r diesen Input, liebe Yasemin, dass das

00:58:45.520 –> 00:58:54.280

Ganla einen Sinn gibt, dass ich diesen Sinn transparent mache und als Nutzen f├╝r mich und

00:58:54.280 –> 00:59:03.320

f├╝r alle anderen darstelle. Dann ist das f├╝r mich eigentlich der Kern und die Ausgangsphasis f├╝r den

00:59:03.320 –> 00:59:10.720

zweiten Punkt. Dann muss ich auch irgendwann ins Handeln kommen, sprich anders denken bedingt auch

00:59:10.720 –> 00:59:18.240

anders handeln. Vielen Dank und einen sch├Ânen Tag noch an euch. Ja gro├čartig, vielen, vielen lieben

00:59:18.240 –> 00:59:24.480

Dank lieber J├╝rgen. Sonja. Mein Highlight war jetzt das Abschlusswort von Marc. Da hat er ein

00:59:24.480 –> 00:59:28.520

Stichwort mit reingebracht, das ich jetzt hier gerne mit aufgreife und zwar ist das Stichwort

00:59:28.520 –> 00:59:36.200

Verantwortung. Und f├╝r mich geh├Ârt dieser Zusammenhang dahin, dass wir Verantwortung

00:59:36.200 –> 00:59:41.080

├╝bernehmen f├╝r unsere Funktionen innerhalb der Gesellschaft und gleichzeitig auch Verantwortung

00:59:41.080 –> 00:59:47.400

f├╝r unser eigenes Denken, f├╝r unsere Gedanken ├╝bernehmen im Sinne der Metakognition, dass wir

00:59:47.400 –> 00:59:52.000

unsere Gedanken auch beobachten. Und wenn wir ein bisschen was ├╝ber unsere Prozesse der

00:59:52.000 –> 00:59:57.800

Informationsverarbeitung kennen, dann k├Ânnen wir diese Gedanken auch steuern und damit Verantwortung

00:59:57.800 –> 01:00:04.240

├╝bernehmen. Dankesch├Ân. Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Und damit sind wir ja auch

01:00:04.240 –> 01:00:10.280

wieder bei dem Bildungsbegriff im Sinne von Selbstorganisation, Selbstwirksamkeit und

01:00:10.280 –> 01:00:12.960

Selbstbestimmung. Vielen Dank, Sonja. Lydia.

01:00:12.960 –> 01:00:20.480

Ja, ich war leider nicht lange genug im Raum, um alles mitbekommen zu haben, um jetzt wirklich

01:00:20.480 –> 01:00:28.960

ein Highlight dieser Episode da rauszupicken. Was ich aber jetzt einfach noch mit reinwerfen

01:00:28.960 –> 01:00:33.840

m├Âchte, ist, dass unsere Gedanken tats├Ąchlich unsere Welt, unsere Realit├Ąt schaffen und

01:00:33.840 –> 01:00:41.320

dass wenn wir irgendwas im Au├čen tats├Ąchlich nicht so toll finden, dass wir das selbst

01:00:41.320 –> 01:00:48.840

im Grunde in unserer Verantwortung haben und daf├╝r auch handeln d├╝rfen in einer Weise,

01:00:48.840 –> 01:00:54.200

die dann wirklich also mit uns selbst im Einklang ist und wo wir dann sagen k├Ânnen, daf├╝r

01:00:54.200 –> 01:01:00.600

stehe ich und wenn ich daf├╝r dann anders denken soll oder muss oder darf oder wie auch

01:01:00.600 –> 01:01:07.640

immer, dann ist es nat├╝rlich auch sinnvoll. Es ist aber dann im Grunde eine Frage der

01:01:07.640 –> 01:01:17.640

Selbstverwirklichung. Das m├Âchte ich einfach mal so in den Raum nur stellen. Aber ich denke,

01:01:17.640 –> 01:01:26.320

jeder der Selbstverantwortung ├╝bernehmen kann, der ist wahrscheinlich auch ein Andersdenker

01:01:26.320 –> 01:01:32.880

in irgendeiner Weise und trotzdem sind wir zusammen in einer Gesellschaft. Das hei├čt,

01:01:32.880 –> 01:01:38.440

wenn wir ganzheitlich denken und auch Andersdenkende, wenn wir sie nicht so gut verstehen,

01:01:38.440 –> 01:01:48.120

mit akzeptieren k├Ânnen, dann ist es im Grunde eine F├Ąhigkeit, die wir als Gesellschaft noch

01:01:48.120 –> 01:01:55.780

weiterentwickeln d├╝rfen. Und nur anders, weil es eben anders ist, das gleich also

01:01:55.780 –> 01:02:03.480

wegzusto├čen von uns, ist Ignoranz. Denn anders bedeutet auch, einen Aspekt von

01:02:03.480 –> 01:02:10.720

uns zu verweigern. Und im Grunde ist es dann eine wirkliche Einladung hinzuschauen

01:02:10.720 –> 01:02:15.520

und zu sehen, ja was bringt das eigentlich dann, wenn man das versucht zu

01:02:15.520 –> 01:02:20.000

verstehen und wenn man sich mal die Zeit nimmt, den Dialog einzugehen. Dankesch├Ân.

01:02:20.000 –> 01:02:25.320

Ja, gro├čartig. Vielen, vielen lieben Dank. Und da hatten wir ja gestern auch den Bezug

01:02:25.320 –> 01:02:32.680

nochmal hergestellt zu Kindern, ob nicht Kinder per se ├╝ber einen Pioniergeist sozusagen verf├╝gen,

01:02:32.680 –> 01:02:38.760

im Sinne von, weil sie ja Entdecker, Forscher und so weiter sind, neugierig eben auf Menschen,

01:02:38.760 –> 01:02:44.640

Sachen, Umst├Ąnde zugehen und erforschen wollen. Und von daher finde ich dieses Abschlusswort hier

01:02:44.640 –> 01:02:47.560

an der Stelle auch wunderbar, um diese Br├╝cke nochmal herzustellen.

01:02:47.560 –> 01:02:49.560

Vielen Dank, Lydia, daf├╝r.

01:02:49.560 –> 01:02:52.400

Denn wir d├╝rfen, denke ich, an der Stelle eben

01:02:52.400 –> 01:02:55.800

auch nochmal wieder ein St├╝ck weit unser

01:02:55.800 –> 01:02:59.480

inneres Kind in Anf├╝hrungsstrichen entdecken

01:02:59.480 –> 01:03:03.560

und wieder mehr Kind sein an der Stelle, um im Sinne der Offenheit,

01:03:03.560 –> 01:03:07.760

Neugier, Forscherdrang, Entdeckungsdrang und so weiter

01:03:07.760 –> 01:03:11.840

hier wieder auch neue T├╝ren aufzusto├čen, um einfach mal zu gucken,

01:03:12.160 –> 01:03:15.880

was sich dahinter verbirgt und was ich hier Neues entdecken darf.

01:03:15.880 –> 01:03:20.360

Ja, damit finde ich, war das ein wirklich ganz gro├čartiger Raum

01:03:20.360 –> 01:03:24.040

mit vielen, vielen tollen Impulsen, total verschiedenen Perspektiven,

01:03:24.040 –> 01:03:26.400

unterschiedliche Br├╝cken, die wir wieder schlagen konnten.

01:03:26.400 –> 01:03:30.840

Ich freue mich total, morgen fr├╝h wieder um acht Uhr mit euch weitermachen zu k├Ânnen.

01:03:30.840 –> 01:03:34.760

Morgen geht es weiter mit k├╝nstlicher Intelligenz und Arbeitswelt

01:03:34.760 –> 01:03:38.280

als Raumthema unter dem Dach Pioniergeist mit Hirn.

01:03:38.680 –> 01:03:43.440

Was ist k├╝nstliche Intelligenz und welche Auswirkungen hat sie auf die Arbeitswelt?

01:03:43.440 –> 01:03:47.440

Ist der Aspekt, den wir uns morgen unter diesem Dachthema anschauen wollen.

01:03:47.440 –> 01:03:51.880

Das hei├čt, wir bauen jetzt Schritt f├╝r Schritt verschiedene Perspektiven auf,

01:03:51.880 –> 01:03:56.040

um ├╝ber diese verschiedenen Perspektiven nachher die Br├╝cken zueinander

01:03:56.040 –> 01:04:00.080

eben auch wieder herzustellen, die Verquickung herzustellen und zu gucken

01:04:00.080 –> 01:04:04.960

im Sinne von Zusammenh├Ąnge verstehen, was genau bedeutet das denn?

01:04:04.960 –> 01:04:07.200

und dann auf der individualistischen Ebene

01:04:07.200 –> 01:04:09.080

als auch gesellschaftlichen Ebene

01:04:09.080 –> 01:04:12.840

und in welche Richtung d├╝rfen wir hier denken, handeln usw.

01:04:12.840 –> 01:04:15.440

Da bin ich total gespannt, wie sich das weiterentwickelt.

01:04:15.440 –> 01:04:17.480

In diesem Sinne seid ihr ganz herzlich eingeladen,

01:04:17.480 –> 01:04:19.600

morgen fr├╝h um 8 Uhr wieder mit dabei zu sein.

01:04:19.600 –> 01:04:21.120

Und falls es morgen nicht klappt,

01:04:21.120 –> 01:04:22.960

dann eben an einem der n├Ąchsten Morgen.

01:04:22.960 –> 01:04:25.520

In diesem Sinne, ich w├╝nsche euch was, vielen, vielen lieben Dank.

01:04:25.520 –> 01:04:27.520

Und bis hoffentlich morgen. Ciao.

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalit├Ąten hergestellt werden oder ├ťbertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon l├Ąngst wei├č:

- Warum die Bed├╝rfnispyramide von Maslow keine zuverl├Ąssige Grundlage f├╝r Motivation ist

- Warum Pers├Ânlichkeitstests als Fundament f├╝r Personalentscheidungen fragw├╝rdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverst├Ąndniserkl├Ąrung

Herzlichen Gl├╝ckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!