Select Page

Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Welche Vor- und Nachteile erben sich aus der (De-)Zentralisierung? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #887 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema “Pioniergeist mit Hirn” befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #887 (De-)Zentralisierung | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:03.120

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich.

00:00:03.120 –> 00:00:24.680

Ja, nach dem Thema Globalisierung und De-Globalisierung von gestern setzen wir heute fort mit Zentralisierung und Dezentralisierung unter dem Dachthema Pioniergeist mit Hirn und schauen uns heute mal die Vor- und Nachteile an, die sich aus der Zentralisierung beziehungsweise Dezentralisierung ergeben.

00:00:24.800 –> 00:00:29.800

Und hier k├Ânnen wir ganz verschiedene Aspekte mit aufgreifen.

00:00:29.800 –> 00:00:33.520

Erst mal vielleicht als Ann├Ąherung.

00:00:33.520 –> 00:00:36.840

Was ist denn ├╝berhaupt eine Zentralisierung oder Dezentralisierung?

00:00:36.840 –> 00:00:37.960

Was ist damit gemeint?

00:00:37.960 –> 00:00:44.160

Habe ich eine Definition mitgebracht aus dem Wirtschaftslexikon 24.

00:00:44.160 –> 00:00:50.000

Bei der Dezentralisation werden gleichartige Teilaufgaben verschiedenen

00:00:50.000 –> 00:00:51.960

Organisationseinheiten ├╝bertragen.

00:00:52.000 –> 00:00:57.800

Dagegen ist die Zentralisierung, auch Zentralisierung bezeichnet, die Zusammenfassung von gleichartigen

00:00:57.800 –> 00:01:02.760

Teilaufgaben auf eine Organisationseinheit nach bestimmten Kriterien.

00:01:02.760 –> 00:01:09.840

Also im Grunde genommen geht es darum, dass bestimmte Aufgaben entweder von kleineren

00:01:09.840 –> 00:01:18.000

Einheiten, Organisationseinheiten ├╝bernommen werden oder eben nach oben hin sozusagen

00:01:18.000 –> 00:01:24.000

zusammengeb├╝ndelt werden und von zentraler Stelle ausgef├╝hrt werden.

00:01:24.000 –> 00:01:28.080

Und was hier mit Organisation in dem Zusammenhang gemeint ist, ist kein

00:01:28.080 –> 00:01:33.300

Unternehmen, sondern eben bei den ganzen Themen, die wir hier betrachtet haben,

00:01:33.300 –> 00:01:39.520

in Bezug auf zum Beispiel, dass das zentral gewisse Dinge zentral aus einer

00:01:39.520 –> 00:01:43.980

Hand beispielsweise f├╝r Deutschland ausgef├╝hrt werden k├Ânnten. Wenn wir es

00:01:43.980 –> 00:01:49.140

weiter nach oben zentralisieren, k├Ânnte das dann vielleicht eine EU ├╝bernehmen.

00:01:49.140 –> 00:01:52.820

Oder wenn wir es noch weiter zentralisieren w├╝rden, k├Ânnte es

00:01:52.820 –> 00:01:58.180

vielleicht sogar weltweit eine zentrale Stelle geben, ├╝ber die bestimmte Aufgaben

00:01:58.180 –> 00:02:03.820

erf├╝llt werden oder gewatched werden. Beispielig hierf├╝r in dem Zusammenhang

00:02:03.820 –> 00:02:07.700

k├Ânnten wir aufgreifen, um einfach schon mal so ein paar Ideen oder Impulse mit

00:02:07.700 –> 00:02:16.780

reinzugeben, die Diskussionen, die stattfinden rund um die WHO, Weltgesundheitsorganisation,

00:02:16.780 –> 00:02:22.520

oder vielleicht k├Ânnte man denken in die Richtung KI, K├╝nstliche Intelligenz, w├Ąre

00:02:22.520 –> 00:02:27.180

es hier sinnvoll, m├Âglicherweise EU-weit oder sogar noch weiter ├╝bergeordnet, eine

00:02:27.180 –> 00:02:33.660

zentrale Stelle zu haben, die auch bestimmte Rahmenkriterien definiert und festlegt und

00:02:33.660 –> 00:02:38.980

das auch ├╝berwacht. Wir k├Ânnten als Beispiel auch aufgreifen, das digitale

00:02:38.980 –> 00:02:46.780

Zentralbankgeld, also ein elektronisches Geld, was von einer

00:02:46.780 –> 00:02:51.500

Zentralbank und auch bei der Zentralbank stellt sich die Frage, ist das dann nur

00:02:51.500 –> 00:02:55.820

f├╝r ein Land, ist es dann f├╝r die EU oder ist das vielleicht sogar global,

00:02:55.820 –> 00:03:01.780

hier eben auch Aufgaben zu ├╝bernehmen in diesem Kontext. Und dann haben wir noch

00:03:01.780 –> 00:03:08.500

auch das Beispiel aus den elektronischen, die elektronische Patientenakte beispielsweise

00:03:08.500 –> 00:03:12.980

oder auch die elektronische Gesundheitsakte, je nachdem, wie man sie bezeichnen m├Âchte,

00:03:12.980 –> 00:03:17.380

sind alles Diskussionen, die da aktuell stattfinden und die bei uns in den R├Ąumen jetzt so in

00:03:17.380 –> 00:03:21.900

den letzten Tagen auch schon gefallen sind als Begrifflichkeiten in verschiedenen Kontexten

00:03:21.900 –> 00:03:24.060

von R├Ąumen, die wir aufgemacht haben.

00:03:24.060 –> 00:03:26.260

Hier sind mit Sicherheit noch weitere Beispiele.

00:03:26.260 –> 00:03:29.260

Ihr k├Ânnt auch gerne noch weitere Beispiele mit reinbringen.

00:03:29.260 –> 00:03:35.020

ist einfach nur ein erster Impuls, um klarzumachen, was unter diesem Begriff Zentralisierung,

00:03:35.020 –> 00:03:40.340

Dezentralisierung, was wir uns heute anschauen wollen, um dar├╝ber auch in Richtung Vor-

00:03:40.340 –> 00:03:46.620

und Nachteile zu denken. An der Stelle vielleicht auch nochmal der Hinweis, wir werden in den

00:03:46.620 –> 00:03:53.580

kommenden Tagen auch nochmal einen Raum zur Weltgesundheitsorganisation WHO haben. Das

00:03:53.580 –> 00:03:58.660

hei├čt, da m├Âchte ich nur darum bitten, heute darauf zu achten, dass wir hier in Bezug auf

00:03:58.660 –> 00:04:04.020

die WHO nicht zu tief einsteigen. Nat├╝rlich k├Ânnen wir die Themen anstreifen, allerdings,

00:04:04.020 –> 00:04:08.380

dass wir das dann eben auch nochmal uns vorbehalten, separat f├╝r den separaten Raum,

00:04:08.380 –> 00:04:13.620

weil ich glaube, hier gibt es doch einiges auch nochmal in die Tiefe zu betrachten. Genau,

00:04:13.620 –> 00:04:19.260

ja und damit m├Âchte ich euch ganz, ganz herzlich einladen, mit dazu zu kommen und in den Austausch

00:04:19.260 –> 00:04:25.420

einzusteigen, damit wir den Reflexionsraum er├Âffnen gemeinsam und im Austausch gucken,

00:04:25.420 –> 00:04:32.180

wohin das Ganze uns heute dann entsprechend auch f├╝hrt. Und ja, noch mal der Hinweis,

00:04:32.180 –> 00:04:37.180

dass der Raum ├╝ber die gesamte Zeit auch aufgezeichnet wird und dementsprechend

00:04:37.180 –> 00:04:41.700

nachher auch ver├Âffentlicht wird. Also wer dazu kommt, ist automatisch damit einverstanden. Und

00:04:41.700 –> 00:04:47.340

wir haben drei kleine Raumregeln. Einmal Vor- und Nachname, ein Profilfoto, auf dem ihr klar zu

00:04:47.340 –> 00:04:53.140

erkennen seid und mindestens einen Satz in der Bio, einfach um sicherzustellen, dass es um

00:04:53.140 –> 00:04:56.900

ernst gemeinte Beitr├Ąge sich auch handelt. Wer das aus irgendwelchen Gr├╝nden

00:04:56.900 –> 00:05:01.860

nicht m├Âchte oder gerade nicht sprechen kann, ist herzlich eingeladen, Gedanken,

00:05:01.860 –> 00:05:07.420

Fragen etc. in Chat zu teilen, so dass wir das zwischendurch auch mit aufgreifen

00:05:07.420 –> 00:05:11.040

k├Ânnen, wenn das gerade reinpasst. Einen wundersch├Ânen guten Morgen lieber

00:05:11.040 –> 00:05:15.420

Marc, was sagst du denn dazu? Guten Morgen in die Runde, guten Morgen liebe

00:05:15.420 –> 00:05:19.540

Yasemin. Mir gef├Ąllt dein Ansatz, dass du die Themen immer also wissenschaftlich

00:05:19.540 –> 00:05:23.920

angeht, fundiert und sachlich. Und ich versuche jetzt trotzdem mal dieses Thema,

00:05:23.920 –> 00:05:26.800

also ich habe f├╝r mich die Erfahrung gemacht, je ├Ąlter ich werde, egal welches

00:05:26.800 –> 00:05:30.940

Thema wir sprechen, die sind unheimlich komplex. Und ich greife gern noch mal auf

00:05:30.940 –> 00:05:35.740

das Storytelling zur├╝ck. Und wir haben gestern eingefallen, Storytelling ist eine

00:05:35.740 –> 00:05:40.220

total tolle Sache. F├╝r wen? Naja, f├╝r den, der die Story erz├Ąhlt. Also erstmal f├╝r

00:05:40.220 –> 00:05:43.660

den, der die Story erz├Ąhlt. Und zu unserem Thema, jetzt komme ich zu unserem Thema

00:05:43.660 –> 00:05:47.860

Dezentralisierung oder Dezentralisierung, habe ich mich versucht eben anders zu

00:05:47.860 –> 00:05:51.780

nicht zu ├╝berlegen, was sind die Vorteile, sondern was sind die Nachteile.

00:05:51.780 –> 00:05:56.740

Sondern ich benutze jetzt bewusst ein Beispiel von Krankenh├Ąusern,

00:05:56.740 –> 00:05:57.900

Storytelling.

00:05:57.900 –> 00:06:00.980

Es gibt eine Studie, die ist nicht von mir ausgedacht,

00:06:00.980 –> 00:06:04.660

dass Langzeit├╝berlebensraten in zertifizierten Zentren besser sind.

00:06:04.660 –> 00:06:05.980

Laut einer Studie.

00:06:05.980 –> 00:06:07.900

Und jetzt komme ich zum Thema H├╝fte.

00:06:07.900 –> 00:06:09.300

Wir alle haben eine H├╝fte.

00:06:09.300 –> 00:06:12.180

Da gibt es also Argumentationen, und zwar geht es um das Thema,

00:06:12.180 –> 00:06:14.100

die Zentralisierung der Krankenh├Ąuser.

00:06:14.100 –> 00:06:17.460

Ist es besser, Krankenh├Ąuser zu zentralisieren, zu spezialisieren?

00:06:17.620 –> 00:06:20.700

Je h├Ąufiger in einem Haus operiert wird, zum Beispiel bei H├╝ften,

00:06:20.700 –> 00:06:24.420

umso seltener muss ein Patient innerhalb eines Jahres operiert werden.

00:06:24.420 –> 00:06:26.820

Denkt sich dann der Marc, das ist ja super.

00:06:26.820 –> 00:06:29.780

Wenn ich schon operiert werden m├Âchte, bitte nur einmal.

00:06:29.780 –> 00:06:33.060

In Kliniken, wo eine OP weniger als 50-mal war,

00:06:33.060 –> 00:06:34.820

spricht ja f├╝r gro├če Kliniken,

00:06:34.820 –> 00:06:38.100

soll die Revision 82 Prozent h├Âher sein

00:06:38.100 –> 00:06:41.820

im Vergleich zu Krankenh├Ąusern, die das eben nicht machen,

00:06:41.820 –> 00:06:43.300

die nicht spezialisiert sind.

00:06:43.300 –> 00:06:46.220

Ich m├Âchte also auf gar keinen Fall, wenn ich eine H├╝ft-OP habe,

00:06:46.380 –> 00:06:50.380

in ein normales Krankenhaus, sondern ich gehe in ein Krankenhaus, was mir H├╝fte macht.

00:06:50.380 –> 00:06:53.660

Und interessant fand ich, darum bin ich da gekommen, diese Diskussion habe ich gefunden

00:06:53.660 –> 00:06:59.900

in einem Ärzteblatt, wo die bestimmte Kammern und bestimmte Interessensgemeinschaften argumentiert

00:06:59.900 –> 00:07:00.900

haben.

00:07:00.900 –> 00:07:05.420

Und die Kunst im Storytelling, wie ich die gerade gemacht habe, ist einfach, dass unser

00:07:05.420 –> 00:07:09.860

ganzes Thema ├╝ber alles, was wir sprechen, so komplex ist, dass ich einfach bestimmte

00:07:09.860 –> 00:07:14.260

Positionen au├čer Acht lasse, euch gar nicht nennen und euch so bestimmt in eine Richtung

00:07:14.260 –> 00:07:16.460

in die Richtung, die mir dienlich ist.

00:07:16.460 –> 00:07:18.980

Die Gegenargumentation f├╝r diese Studie,

00:07:18.980 –> 00:07:21.860

f├╝r meine Argumentation ist, dass jemand gesagt hat,

00:07:21.860 –> 00:07:25.220

lieber Marc, was vergleichst du da? Wo hast du die Zahlen her?

00:07:25.220 –> 00:07:27.900

Und dann kommt dabei heraus, dass in diesen Zentren

00:07:27.900 –> 00:07:32.340

Leute mit einer H├╝ft-OP gehen, da gibt es einen Fachbegriff vor,

00:07:32.340 –> 00:07:35.500

dass das nicht eine pl├Âtzliche OP ist, die wird vorbereitet,

00:07:35.500 –> 00:07:38.220

ich entscheide mich freiwillig, diese OP zu machen,

00:07:38.220 –> 00:07:41.060

dann sind die ├ťberlebenschancen besser und, und, und.

00:07:41.060 –> 00:07:43.820

Verglichen wird das mit einem normalen Krankenhaus,

00:07:43.980 –> 00:07:47.060

Es ist nicht so gut verlaufen, wo es zu schlimmen F├Ąllen kommt.

00:07:47.060 –> 00:07:49.780

Wenn man tiefer in die Zahlen guckt, sagt man,

00:07:49.780 –> 00:07:52.140

in diesem normalen Krankenhaus kann es sein,

00:07:52.140 –> 00:07:54.740

dass es auch mehr 70- bis 80-j├Ąhrige Leute gibt,

00:07:54.740 –> 00:07:58.020

die planen nicht eine H├╝ft-OP, die fallen aus dem Bett.

00:07:58.020 –> 00:08:00.020

Und es muss sofort gehandelt werden.

00:08:00.020 –> 00:08:03.740

Wenn ich eine normale geplante OP mit einer Notfall-OP vergleiche,

00:08:03.740 –> 00:08:06.260

bekomme ich ganz andere Zahlen und Ergebnisse

00:08:06.260 –> 00:08:08.340

und kann das auch ganz anders darstellen.

00:08:08.340 –> 00:08:10.980

Und allein an diesem Thema ist mir bewusst geworden,

00:08:10.980 –> 00:08:13.700

dass ich nicht aus einer Emotion vorteile,

00:08:13.860 –> 00:08:16.740

von zentral oder dezentral aufz├Ąhlen kann,

00:08:16.740 –> 00:08:18.940

weil ich die Komplexe, wenn ich sie nicht verstehe

00:08:18.940 –> 00:08:22.060

oder wenn ich nicht hinterfrag, einfach nicht wirklich sachlich,

00:08:22.060 –> 00:08:24.220

also ohne Emotionen, beurteilen kann.

00:08:24.220 –> 00:08:28.500

Ja, super. Vielen, vielen lieben Dank.

00:08:28.500 –> 00:08:31.260

Und da sind wir ja bei diesem Aspekt auch so ein St├╝ck weit

00:08:31.260 –> 00:08:34.980

bei den Statistiken und Zahlen, Daten,

00:08:34.980 –> 00:08:37.220

├╝ber die wir ja auch schon mal gesprochen haben,

00:08:37.220 –> 00:08:41.100

die auch h├Ąufig ja herangezogen werden.

00:08:41.100 –> 00:08:43.340

Und zwar so, wie man sie in Anf├╝hrungsstrichen braucht,

00:08:43.500 –> 00:08:53.740

um genau damit die Story zu kreieren, um das, was man sozusagen an den Leser, an den Konsumenten

00:08:53.740 –> 00:08:59.640

mitgeben m├Âchte, eben auch zu erzielen, in Anf├╝hrungsstrichen. Und insofern macht es

00:08:59.640 –> 00:09:04.260

Sinn, eben hier auch wirklich genauer drauf zu schauen und vor allen Dingen auch aus verschiedenen

00:09:04.260 –> 00:09:12.900

Perspektiven drauf zu schauen. Also immer wieder auch, ja, aus nicht nur die Zahlen

00:09:12.900 –> 00:09:17.020

heranzuziehen, in Anf├╝hrungsstrichen, sondern eben auch mit verschiedenen

00:09:17.020 –> 00:09:21.860

Fragestellungen zum Beispiel heranzugehen, um auch weitere T├╝ren aufzumachen,

00:09:21.860 –> 00:09:27.380

um hierzu zu ├╝berlegen. Ich habe jetzt auch gerade gestern war das, glaube ich,

00:09:27.380 –> 00:09:33.620

hat mein Mann mir eine Nachricht gezeigt, dass ja auch beispielsweise in Deutschland

00:09:33.620 –> 00:09:38.380

die Entscheidung wohl getroffen wurde, an den Grenz├╝berg├Ąngen Stichproben

00:09:38.480 –> 00:09:44.280

durchzuf├╝hren, zum Beispiel bei der Ein- und Ausreise, um hier sicherzustellen,

00:09:44.280 –> 00:09:51.120

dass keine Menschen aus dem Ausland, die eigentlich keinen Zugang haben

00:09:51.120 –> 00:09:55.840

sollten, rechtlich gesehen, juristisch betrachtet keinen Zugang haben sollten,

00:09:55.840 –> 00:10:00.760

dann auch irgendwie ├╝ber die Grenze kommen. Also da scheint es offensichtlich

00:10:00.760 –> 00:10:04.960

Probleme zu geben und ist auch interessant, dann die Art und Weise, wie

00:10:04.960 –> 00:10:09.840

auch hier die Nachrichten sozusagen formuliert sind an der Stelle, weil sich

00:10:09.840 –> 00:10:13.720

f├╝r mich auch die Frage stellt, ja na ja Stichprobenartig, aber was ist das dann

00:10:13.720 –> 00:10:17.000

f├╝r ein Aufwand, der sich hier ergibt? Macht es ├╝berhaupt Sinn? Wie viele w├╝rde

00:10:17.000 –> 00:10:21.760

man da bei Stichproben abfangen? Also was steckt da eigentlich dahinter?

00:10:21.760 –> 00:10:27.200

Fragezeichen. Dass mal so das eine und das andere, was ich mitverfolgt habe, ganz

00:10:27.200 –> 00:10:32.360

k├╝rzlich und frisch ist, dass es jetzt zum Beispiel bei der Ein- und Ausreise

00:10:32.360 –> 00:10:40.120

mit dem Auto in die T├╝rkei unsere Gesichter gescannt werden sollen etc. Und das wird nat├╝rlich

00:10:40.120 –> 00:10:45.200

in Anf├╝hrungsstrichen auch alles sehr positiv dargestellt. Aber hier eben auch zu ├╝berlegen,

00:10:45.200 –> 00:10:51.160

was bedeutet das denn eigentlich? Will ich das ├╝berhaupt? Und diese Frage w├╝rde sich jetzt

00:10:51.160 –> 00:10:55.200

nicht nur bei der T├╝rkei stellen, sondern haben wir durchaus bei der Ein- und Ausreise vielleicht

00:10:55.200 –> 00:11:00.480

auch schon bei anderen L├Ąndern, wo das eben auch schon gemacht wird. Und die Frage ist ja,

00:11:00.480 –> 00:11:04.840

was bedeutet das und wie k├Ânnten Daten zum Beispiel dann auch entsprechend

00:11:04.840 –> 00:11:08.840

genutzt werden. Und da haben wir ja dann auch einen Raum, wo wir auch noch mal

00:11:08.840 –> 00:11:12.240

speziell ├╝ber Macht allgemein sprechen werden und da wird das mit Sicherheit

00:11:12.240 –> 00:11:15.840

auch noch mal einen gr├Â├čeren Raum finden als heute bei dem Thema

00:11:15.840 –> 00:11:21.440

Zentralisierung/Dezentralisierung. Aber gerade die Kombination aus diesen ganzen

00:11:21.440 –> 00:11:27.240

Daten, die eingesammelt werden, mit dem Gedanken, dass immer wieder auch gewisse

00:11:27.240 –> 00:11:33.320

Dinge zentralisiert werden sollen, entstehen nat├╝rlich auch zus├Ątzliche Gefahren, die es so

00:11:33.320 –> 00:11:39.120

in der Vergangenheit einfach nicht gegeben hat, weil wir auf der einen Seite so viele Daten gar

00:11:39.120 –> 00:11:44.040

nicht sammeln konnten und auf der anderen Seite, wenn wir jetzt in Richtung Zentralisierung, je

00:11:44.040 –> 00:11:50.920

h├Âher die Ebene der Zentralisation ist, desto herausfordernder wird das dann eben auch mit dem

00:11:50.920 –> 00:11:56.600

Aspekt Macht und Machtmissbrauch an der Stelle und ist durchaus auch eben aus diesen Gesichtspunkten

00:11:56.600 –> 00:12:01.360

auch noch mal zu betrachten und zu bewerten, unabh├Ąngig davon, welche Vor-

00:12:01.360 –> 00:12:06.800

und Nachteile es im Detail in Bezug auf das spezifische Thema f├╝r sich noch mal

00:12:06.800 –> 00:12:09.760

mitbringt. Von daher finde ich das total spannend. Magst du da noch mal

00:12:09.760 –> 00:12:14.040

anschlie├čen, Marc? Ja, ich habe noch ein zweites Beispiel, in das ich mich

00:12:14.040 –> 00:12:17.560

eingelesen habe und zwar auch ein Beispiel, das gerade wieder ganz akut in

00:12:17.560 –> 00:12:20.160

den Medien ist. Also vom Gef├╝hle habe ich gestern

00:12:20.160 –> 00:12:24.840

spontan gedacht, Dezentralisierung und Zentralisierung als Unternehmer erst

00:12:24.840 –> 00:12:27.840

mal super wichtig, weil wenn ich zentralisiere, habe ich eine gr├Â├čere

00:12:27.840 –> 00:12:31.020

Macht, das hei├čt ich bekomme bessere Einkaufspreise, ich habe eine gr├Â├čere

00:12:31.020 –> 00:12:34.200

Wirtschaftsmacht, das ist eigentlich f├╝r mich selbstverst├Ąndlich, wenn ich

00:12:34.200 –> 00:12:36.880

einen Firmenverbund habe, die unterschiedlich sind, aber wir gemeinsam

00:12:36.880 –> 00:12:40.680

einkaufen, habe ich eine viel st├Ąrkere Macht, ich kann Preise dr├╝cken und und und.

00:12:40.680 –> 00:12:45.520

Und dann bin ich unweigerlich auch bei einer Institution gelandet in Deutschland

00:12:45.520 –> 00:12:50.720

mit 11.000 Mitarbeitern an 116 Dienstorten und ich spreche von dem

00:12:50.720 –> 00:12:55.760

Beschaffungsamt der Bundeswehr und musste dann schmunzeln. Eigentlich ist es nicht zum schmunzeln,

00:12:55.760 –> 00:12:59.000

wenn man dann sieht, ja, die ganzen Vorteile, die die haben, die haben sich zusammengeschlossen,

00:12:59.000 –> 00:13:03.280

die wollen gutes Ger├Ąt beschaffen und und und. Und man hat zum Beispiel zehn Jahre, hat man

00:13:03.280 –> 00:13:07.720

gebraucht, um ein Diensthelm zu beschaffen. Zehn Jahre. Diese 11.000 Mitarbeiter brauchen zehn

00:13:07.720 –> 00:13:12.240

Jahre, um ein Diensthelm zu beschaffen. Und man hat acht Jahre lang nach dem perfekten Rucksack

00:13:12.240 –> 00:13:16.320

gesucht und hat dann festgestellt, wir finden ihn nicht, wir kommen da zu keinem Konvenz. Was man

00:13:16.320 –> 00:13:20.160

dann irgendwann gemacht hat, man hat halt irgendeinen gekauft, der diesen Anforderungen

00:13:20.160 –> 00:13:24.880

dann, naja, so entsprochen hat, weil man halt einfach einen brauchten. Und dann habe ich

00:13:24.880 –> 00:13:29.000

auch eine Antwort darauf gefahren, da ist aber nicht das Amt per se schuld, also man

00:13:29.000 –> 00:13:32.320

kann jetzt nicht sagen, okay, wenn du diese Erkenntnis hast, lieber Marc, dann m├╝ssen

00:13:32.320 –> 00:13:37.440

wir das Amt abschaffen, sondern das liegt auch wieder daran, dass die Prozesse, das

00:13:37.440 –> 00:13:42.560

liegt an den Prozessen, so gro├č sind und so komplex sind, dass wenn man nicht die Gesetze

00:13:42.560 –> 00:13:45.740

versteht, dass es ja auch europ├Ąische Vorgaben gibt und Richtlinien und

00:13:45.740 –> 00:13:49.520

Nachpr├╝fverfahren und und und, ist eine einfache Antwort manchmal wirklich zu

00:13:49.520 –> 00:13:53.920

einfach, weil die Probleme noch mal so komplex sind, dass man

00:13:53.920 –> 00:13:57.920

nicht einfach in einer Kneipe mit einem Bier sagen kann, ich hab’s, ich mach’s

00:13:57.920 –> 00:14:00.080

besser.

00:14:00.080 –> 00:14:05.000

Ja super, vielen vielen lieben Dank. Ja und das zeigt auf der einen Seite, du

00:14:05.000 –> 00:14:09.520

hast jetzt gerade auch Prozesse und die Komplexit├Ąt angesprochen, es kann auch

00:14:09.520 –> 00:14:14.320

ein Aspekt sein, dass es in eine Richtung

00:14:14.320 –> 00:14:16.960

├╝ber B├╝rokratie geht und gerade weil du

00:14:16.960 –> 00:14:19.480

auch die europ├Ąischen Vorgaben, Rechte

00:14:19.480 –> 00:14:21.800

etc. angesprochen hast,

00:14:21.800 –> 00:14:23.520

w├╝rde sich ja als n├Ąchstes auch die

00:14:23.520 –> 00:14:26.040

Frage stellen, ob es bei bestimmten

00:14:26.040 –> 00:14:30.040

Zentralisierungsvorg├Ąngen beispielsweise

00:14:30.040 –> 00:14:32.600

dann eben nicht auch Anpassungen in Bezug

00:14:32.600 –> 00:14:36.280

auf rechtliche Aspekte und so weiter

00:14:36.280 –> 00:14:38.960

br├Ąuchte, um ├╝berhaupt zentral sinnvoll

00:14:36.280 –> 00:14:41.280

steuern zu k├Ânnen, weil wenn zum Beispiel ├╝bergeordnet global irgendwas

00:14:41.280 –> 00:14:47.680

gemacht wird und es aber ├╝berall andere Rahmenbedingungen gibt in den einzelnen

00:14:47.680 –> 00:14:51.560

L├Ąndern beispielsweise, k├Ânnte das ja auch im Widerspruch zueinander stehen.

00:14:51.560 –> 00:14:55.000

Also all das w├Ąre ja da an der Stelle auch mit zu ber├╝cksichtigen und zu

00:14:55.000 –> 00:14:59.280

├╝berlegen und w├╝rde vielleicht sogar erfordern an der einen oder anderen

00:14:59.280 –> 00:15:04.760

Stelle eben auch sozusagen im Gleichklang ziehen zu m├╝ssen und

00:15:04.760 –> 00:15:08.120

Anpassungen entsprechend vornehmen zu m├╝ssen, um das ├╝berhaupt auf diese Art

00:15:08.120 –> 00:15:11.600

und Weise realisieren zu k├Ânnen und m├╝sste eben entsprechend bei den

00:15:11.600 –> 00:15:15.960

verschiedenen Themen, um die es geht, auch noch mal im Detail sozusagen gepr├╝ft

00:15:15.960 –> 00:15:20.560

werden, was da eben auch notwendig ist. Das es eben nicht nur in Anf├╝hrungsstrichen

00:15:20.560 –> 00:15:25.280

der Gedanke der Zentralisierung beispielsweise in dem Fall ist, sondern

00:15:25.280 –> 00:15:29.760

auch gleichzeitig bedeutet, dass gewisserma├čen vielleicht auch bestimmte

00:15:29.760 –> 00:15:33.400

Aufgaben voranstehen, die zun├Ąchst erst mal zu erf├╝llen sind und dass die

00:15:33.400 –> 00:15:37.960

Zentralisierung als Gedanke vielleicht

00:15:37.960 –> 00:15:39.600

erst mal positiv erscheint,

00:15:39.600 –> 00:15:42.160

aber m├Âglicherweise auch in der

00:15:42.160 –> 00:15:45.880

Umsetzung gar nicht so einfach ist.

00:15:45.880 –> 00:15:47.920

Und dann haben wir den Aspekt eben auch der

00:15:47.920 –> 00:15:50.560

Dezentralisierung nochmal an der

00:15:50.560 –> 00:15:53.040

Stelle als Gegen├╝berstellung. Wir hatten es

00:15:53.040 –> 00:15:55.720

ja gestern auch schon bei dem Aspekt

00:15:55.720 –> 00:15:58.520

mit der Globalisierung/Deglobalisierung.

00:15:58.520 –> 00:16:01.040

Das hei├čt, in dem Moment, wo ja

00:16:01.040 –> 00:16:02.440

Zentralisierung stattfindet, ergeben sich

00:16:01.040 –> 00:16:07.600

hieraus eben auch bestimmte Nachteile und da stellt sich die Frage, ist das

00:16:07.600 –> 00:16:10.640

dann nicht wieder eine Abh├Ąngigkeit? Eigentlich wollen wir ja ein St├╝ck weit

00:16:10.640 –> 00:16:16.620

von dieser Abh├Ąngigkeit raus und ist das nicht so, dass es dann auch wichtig

00:16:16.620 –> 00:16:20.720

w├Ąre, auch hier wieder in Richtung Dezentralisierung ein St├╝ck weit zu

00:16:20.720 –> 00:16:26.640

denken, um zum Beispiel selbstbestimmt und autonom agieren zu k├Ânnen?

00:16:26.640 –> 00:16:30.640

Und welche Vor- und Nachteile ergeben sich dann daraus quasi?

00:16:30.640 –> 00:16:35.440

Ja, und in dem Sinne m├Âchte ich gerne auch die anderen noch mit herzlich einladen,

00:16:35.440 –> 00:16:39.040

mit dazu zu kommen und auch ihre Impulse, Gedanken zum Thema,

00:16:39.040 –> 00:16:41.640

vielleicht sogar weitere Beispiele auch mit reinzubringen,

00:16:41.640 –> 00:16:48.240

damit wir auch wirklich diverse Faktoren, Einflussfaktoren mit ber├╝cksichtigen k├Ânnen,

00:16:48.240 –> 00:16:54.040

Perspektiven mit aufmachen und gucken, wohin sich der Raum auch entsprechend entwickelt.

00:16:54.040 –> 00:16:59.960

Und Marc, hast du hier auch Gedanken zu diesem Aspekt der Dezentralisierung?

00:16:59.960 –> 00:17:05.440

Ich habe noch ein Beispiel mitgebracht und zwar f├╝r mich ist ein wichtiger Aspekt,

00:17:05.440 –> 00:17:10.160

den man ber├╝cksichtigen muss, wenn wir ├╝ber Zentralisierung oder Dezentralisierung sprechen,

00:17:10.160 –> 00:17:13.160

dann auch erstmal ist es f├╝r eine Institution oder f├╝r ein Unternehmen,

00:17:13.160 –> 00:17:17.840

was national ausgerichtet ist oder was international ausgerichtet ist.

00:17:17.840 –> 00:17:23.120

Und ich habe diese Erfahrung gemacht und habe einen Freund, der im Automobilbereich ist.

00:17:23.120 –> 00:17:31.120

Und wenn ich jetzt Produktmanager w├Ąre in Deutschland und wir international ausgerichtet sind, das muss ich ja machen, Export, Deutschland ist eine Exportnation.

00:17:31.120 –> 00:17:37.120

Und in Deutschland, ein gutes Beispiel f├╝r euch, wir hatten gestern China, kein Chinese f├Ąhrt ein Kombi.

00:17:37.120 –> 00:17:42.120

Ich kann euch nicht sagen warum, aber in China f├Ąhrt man einfach kein Kombi. Das ist ein Horror, den gibt es da nicht.

00:17:42.120 –> 00:17:47.120

Wenn ich jetzt aber den deutschen Markt betrachte und speziell den deutschen Markt, hat der Kombi auch so einen leichten Geruch,

00:17:47.120 –> 00:17:51.160

auch von, weil es halt eine Familienkutsche war, weil wir reingehen und so weiter und so weiter,

00:17:51.160 –> 00:17:55.400

ist allerdings ein wichtiges Auto. Und wenn ich jetzt f├╝r die Entwicklung, also wenn ich jetzt

00:17:55.400 –> 00:17:59.440

der Chef der Entwicklung bin, einer Autosparte, wir gehen mal ein paar Jahre zur├╝ck in die

00:17:59.440 –> 00:18:03.920

Vergangenheit und soll und mein Unternehmen international ausrichten und sagt, na gut,

00:18:03.920 –> 00:18:08.080

mit der Erfahrung, die ich hier gemacht habe, wir machen alles zentral. Wenn der Kombi in

00:18:08.080 –> 00:18:12.240

Deutschland ein Thema ist, dann werden wir den international durchboxen. Und wenn ich nicht da

00:18:12.240 –> 00:18:17.680

nicht, also wenn ich jetzt da nicht dezentral bin, sondern vor Ort in China ein Marketingb├╝ro habe,

00:18:17.680 –> 00:18:21.200

was mit den Leuten spricht und so weiter, dann kann das ganz gro├č in die Hose gehen,

00:18:21.200 –> 00:18:25.440

dann verliere ich dann mal. Das gleiche passiert auch in der Mode. Nur weil ich in Deutschland

00:18:25.440 –> 00:18:29.800

Erfolg habe mit einer Modekollektion, habe ich nicht im Ausland Erfolg. Auch das habe ich erlebt.

00:18:29.800 –> 00:18:33.560

Da gibt es dann auch noch gesetzliche Rahmenbestimmungen. Ich war mal bei einem

00:18:33.560 –> 00:18:39.320

Unternehmen, die Kinderkleidung verkauft hat und dann stellen sich so ganz kleine Dinge heraus,

00:18:39.320 –> 00:18:43.580

dass man Kapuzen-Sweatshirts mit einer Korde in Gro├čbritannien und in London

00:18:43.580 –> 00:18:46.900

nicht verkaufen durfte, weil da kann ein Kind h├Ąngen bleiben, das kann sich

00:18:46.900 –> 00:18:48.700

strangulieren, das muss man erst mal wissen.

00:18:48.700 –> 00:18:52.220

Sonst entwickelt man komplett falsche Kollektionen und falsche Produkte f├╝r

00:18:52.220 –> 00:18:55.300

einen internationalen Markt.

00:18:55.300 –> 00:19:02.460

Ja, vielen, vielen lieben Dank und gerade wenn wir bei dem Aspekt auch noch mal im

00:19:02.460 –> 00:19:08.220

Kleineren schauen, wir erleben es ja ganz h├Ąufig, dass gewisse Dinge auch zum

00:19:08.220 –> 00:19:13.220

Beispiel in Unternehmen zentral gesteuert werden oder zentralisiert werden.

00:19:13.220 –> 00:19:18.220

Und dass man zum Beispiel, ich finde das klassische Beispiel im kleinen Rahmen

00:19:18.220 –> 00:19:22.660

sind die Hotlines, die wir so kennen. Also wenn wir irgendwo anrufen, weil wir

00:19:22.660 –> 00:19:28.620

irgendein Anliegen haben und dann eben nicht speziell ein spezifischer

00:19:28.620 –> 00:19:34.180

Ansprechpartner sozusagen zur Verf├╝gung steht, sondern eine zentrale Nummer, ├╝ber

00:19:34.180 –> 00:19:39.620

die verschiedene Kundenberater zur Verf├╝gung stehen, um eben Auskunft zu geben oder weiter

00:19:39.620 –> 00:19:45.220

zu helfen. Ich wei├č nicht, wer das kennt. Die Herausforderung ist h├Ąufig, und da sind wir auch

00:19:45.220 –> 00:19:52.180

wieder bei den Prozessen und bei der Komplexit├Ąt in Anf├╝hrungsstrichen, dass das dann, wenn man

00:19:52.180 –> 00:19:56.820

ein Anliegen hat, dass es durchaus passieren kann, dass es relativ schnell erledigt ist und gekl├Ąrt

00:19:56.820 –> 00:20:01.700

ist, sodass man zufrieden ist. Und manchmal, wenn es aber ein bisschen komplexer wird, dass man dann

00:20:01.700 –> 00:20:05.340

wirklich auch f├╝nfmal anrufen muss und wieder immer wieder dran zu bleiben und

00:20:05.340 –> 00:20:09.300

man f├Ąngt dann jedes mal wieder an das Problem von vorne erkl├Ąren zu m├╝ssen

00:20:09.300 –> 00:20:12.820

kommt wieder an den gleichen Punkt, dass die Info vielleicht weitergegeben wird

00:20:12.820 –> 00:20:17.060

oder wie auch immer und es tut sich nichts und man wird im besten Fall noch

00:20:17.060 –> 00:20:20.700

├╝bersch├╝ttet, vielleicht mit irgendwelchen Mahnschreiben oder sonst

00:20:20.700 –> 00:20:25.060

irgendwas vom Unternehmen und muss ja hier auch irgendwie aktiv werden, um

00:20:25.060 –> 00:20:30.180

voranzukommen. Das hei├čt, das sind ja auch im

00:20:30.180 –> 00:20:38.400

kleinen betrachtet, sozusagen zentral gesteuerte Prozesse etc. und die bringen eben entsprechend

00:20:38.400 –> 00:20:45.060

auf beiden Ebenen Vor- und Nachteile mit sich. Auf der anderen Seite, wenn es eben f├╝r alle

00:20:45.060 –> 00:20:50.800

Zwecke in Anf├╝hrungsstrichen auch im kleinen Gedacht jetzt immer den spezialisierten Mitarbeiter

00:20:50.800 –> 00:20:56.460

gibt, der hier als Ansprechpartner fungiert, der f├╝r den Kunden beispielsweise da ist, wenn er

00:20:56.460 –> 00:21:03.140

braucht, ist das nat├╝rlich eine besondere N├Ąhe in Anf├╝hrungsstrichen, die zum Beispiel auch nicht

00:21:03.140 –> 00:21:09.620

nur Kundenzufriedenheit, sondern eben entsprechend auch Kundenbindungen etc. herstellen kann, bedeutet

00:21:09.620 –> 00:21:15.380

aber h├Ąufig eben auch zum Beispiel, dass es m├Âglicherweise mehr kostet, dass es mehr Mitarbeiter

00:21:15.380 –> 00:21:20.940

bedarf und so weiter. Und insofern ist das ja auch immer wieder ein Spagat, in dem sich beispielsweise

00:21:20.940 –> 00:21:26.100

auch Unternehmen befinden, wo sie eben letztendlich auch dar├╝ber nachdenken d├╝rfen,

00:21:26.100 –> 00:21:30.740

wie gehen wir denn damit um. Und von daher finde ich das ganz spannend, das auch im Kleinen zu

00:21:30.740 –> 00:21:37.700

betrachten und hier vielleicht auch noch mal f├╝r uns in Erinnerung zu rufen, welche Beispiele wir

00:21:37.700 –> 00:21:44.580

in dem Kontext auch aus den eigenen Erlebnissen mit einer zentralen Steuerung oder mit einem

00:21:44.580 –> 00:21:52.740

spezialisierten Mitarbeiter etc. im Sinne der Dezentralisierung sozusagen ├╝bertragen,

00:21:52.740 –> 00:21:58.500

hier im ├╝bertragenen Sinne eben auch erleben und erlebt haben in der Vergangenheit. Marc,

00:21:58.500 –> 00:22:03.260

magst du da nochmal anschlie├čen? Ja, leider mag ich da nochmal anschlie├čen. Ich werde den Namen

00:22:03.260 –> 00:22:07.740

jetzt nicht sagen, aber durch diese gro├čen Konzerne, ich bin abh├Ąngig von, wenn ich Ware

00:22:07.740 –> 00:22:12.340

dringend aus China brauche, ich bin abh├Ąngig von ein paar gro├čen Firmen, die Ware mit dem Flugzeug

00:22:12.340 –> 00:22:15.640

nach Deutschland bringen, damit ich die kontrollieren kann. Und ich habe im

00:22:15.640 –> 00:22:19.580

letzten Jahr acht Monate gebraucht, um eine Rechnung bezahlen zu k├Ânnen. Das

00:22:19.580 –> 00:22:23.200

w├Ąre fast so ein Gerichtsprozess bekommen, weil ich eine Baseball Cap nach

00:22:23.200 –> 00:22:27.700

Fernost geschickt habe als Vergleichsmuster und die Herrschaften,

00:22:27.700 –> 00:22:31.840

diese Firma, die das transportiert hat, hat einen Kofferfehler

00:22:31.840 –> 00:22:37.120

gemacht und ich sollte dann nicht mehr 80 Euro f├╝r diesen Transport bezahlen,

00:22:37.120 –> 00:22:42.120

sondern aus 180 Gramm hat man 1,8 Kilo gemacht und ich habe eine Rechnung von

00:22:42.120 –> 00:22:46.360

2000 Euro bekommen, wo ich nicht bereit war, die zu bezahlen.

00:22:46.360 –> 00:22:49.760

Es gab einen Schriftwechsel, der sich ├╝ber acht Monate hingezogen hat, wo die

00:22:49.760 –> 00:22:53.160

auf den Rechnungsbezahlung bestehen konnte. Es hat eine Farbe zu dem

00:22:53.160 –> 00:22:56.480

Unternehmen gegangen, wo ich gesagt habe, guckt euch das an, messt das, ihr seht, das

00:22:56.480 –> 00:22:59.760

ist ein Fehler. Ich zahle meine Rechnung sofort. Das kann nicht sein. Bitte ruft

00:22:59.760 –> 00:23:03.320

da irgendwo an in der Buchhaltung, dass wir das kl├Ąren k├Ânnen. Ich bezahle die

00:23:03.320 –> 00:23:06.200

heute noch. Wenn ich die M├Âglichkeit gehabt h├Ątte, mit einem Mitarbeiter zu

00:23:06.200 –> 00:23:10.200

sprechen, h├Ątten wir das gekl├Ąrt. Es gibt keine M├Âglichkeit, mit einem

00:23:10.200 –> 00:23:14.400

Mitarbeiter zu sprechen. Es geht nur ├╝ber E-Mail und wenn man, es geht nur ├╝ber eine

00:23:14.400 –> 00:23:18.180

Hotline, der meldet sich ├╝brigens nie. Die Hotline endet immer so, dass man auf

00:23:18.180 –> 00:23:21.240

die Webseite verwiesen wird, die mir auch nicht weitergeholfen hat. Also hat es

00:23:21.240 –> 00:23:24.840

acht Monate gedauert, um eine Rechnung bezahlen zu k├Ânnen. Und das Schlimme f├╝r

00:23:24.840 –> 00:23:27.520

mich daran ist, ich kann damit leben, das sind Menschen, dass ich keine

00:23:27.520 –> 00:23:31.440

Ausweichm├Âglichkeit habe, weil f├╝r mich nur drei Unternehmen momentan relevant

00:23:31.440 –> 00:23:34.800

sind, um ├╝berhaupt Ware von China per Flugzeug nach Deutschland zu kriegen.

00:23:34.800 –> 00:23:39.120

Ich muss mich mit diesen drei Firmen arrangieren und habe keine Ausweichm├Âglichkeit

00:23:39.120 –> 00:23:41.120

als Kulmin.

00:23:41.120 –> 00:23:47.120

Ja, ein sch├Ânes Beispiel, was dazu passt. Vielen, vielen lieben Dank.

00:23:47.120 –> 00:23:52.120

Und J├╝rgen ist mit dazu gekommen. Ich bin gespannt, was J├╝rgen zu dem Thema sagt.

00:23:52.120 –> 00:23:54.120

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, lieber J├╝rgen.

00:23:54.120 –> 00:23:59.120

Guten Morgen, liebe Yasemin. Guten Morgen, lieber Marc und alle im Raum.

00:23:59.120 –> 00:24:03.120

Ich hatte mir wirklich heute vorgenommen, nichts zu sagen,

00:24:03.120 –> 00:24:09.960

weil in Kenntnis oder aufgrund meiner Erfahrungen damit hast du mich getriggert eigentlich mit dem

00:24:09.960 –> 00:24:15.800

Punkt, welche Erfahrung habt ihr denn gemacht. Aufgrund meiner Erfahrungen, es war ein wesentlicher

00:24:15.800 –> 00:24:25.280

Arbeitsbereich in den letzten zweieinhalb Jahrzehnten von mir, muss ich ehrlich sagen,

00:24:25.280 –> 00:24:36.660

Im Nachhinein, obwohl ich da in diesem Teilbereich, in der in die Position oder die Fragestellung

00:24:36.660 –> 00:24:44.960

Zentralisierung, Dezentralisierung einzuordnen ist, die Komplexit├Ąt wirklich wahnsinnig gro├č ist.

00:24:44.960 –> 00:24:52.080

Ich war urspr├╝nglich angetriggert durch eine Position von dir, liebe Yasemin, als du das Thema

00:24:52.080 –> 00:24:59.460

Macht ansprachst und es, so habe ich es ebenfalls verstanden, heute nicht als

00:24:59.460 –> 00:25:06.300

Thema sehen m├Âchtest oder nur redundant als Thema sehen m├Âchtest.

00:25:06.300 –> 00:25:12.180

Und jetzt m├Âchte ich da nicht wohlwissend um eine Komplexit├Ąt

00:25:12.180 –> 00:25:17.820

ausschweifen, aber ich gehe jetzt mal auf zwei Punkte ein, auch auf das Beispiel,

00:25:17.820 –> 00:25:27.300

das Marc Eingangs gebracht hat. Und zwar, wir reden oder ich sage jetzt mal bewusst,

00:25:27.300 –> 00:25:33.460

man redet auch in vielen Publikationen, das ist mein Erfahrungsschatz, den ich mitgenommen habe,

00:25:33.460 –> 00:25:40.180

eigentlich immer ├╝ber Zentralisation und Dezentralisation. Die Entscheidung, wenn daf├╝r

00:25:40.180 –> 00:25:47.860

f├Ąllt, egal ob wir das f├╝r ein Unternehmen jetzt nehmen oder auf der Ebene der WHO. Das ist ein

00:25:47.860 –> 00:25:55.180

Status und dieser Status ergibt sich im Rahmen eines Prozesses. Also hat diese Zentralisation

00:25:55.180 –> 00:26:02.260

oder Dezentralisation auch die Entscheidung daf├╝r, etwas zu tun in irgendeine Richtung,

00:26:02.260 –> 00:26:11.220

einen Vorl├Ąufer und einen Nachg├Ąnger in der klassischen Prozesslehre. Und ein ganz wesentlicher

00:26:11.220 –> 00:26:22.460

Vorl├Ąufer, lieber Marc, den du angesprochen hast, der wird oft negiert und das ist das Storytelling.

00:26:22.460 –> 00:26:31.780

Eine Zentralisation und eine Dezentralisation muss meines Erachtens zwingend vorbereitet sein,

00:26:31.780 –> 00:26:40.580

Warum? Weil es ist eine rigide Form und jetzt beziehe ich mich auf Unternehmen,

00:26:40.580 –> 00:26:49.660

es ist eine rigide Form des Eingriffs in das auch f├╝r viele Mitarbeiter gewohnte Verhalten

00:26:49.660 –> 00:26:58.940

und den Tagesablauf und die Prozesse. Ich denke, es ist jedem klar, dass es in den meisten F├Ąllen

00:26:58.940 –> 00:27:09.780

kaum einen ausl├Ąsst, dass er davon betroffen wird. Und dieses muss man vorbereiten. Ein

00:27:09.780 –> 00:27:15.580

Auftraggeber, der mich kontaktiert hat mit dem Hintergrund, die Steuerung, das war ja meine

00:27:15.580 –> 00:27:24.580

Kernkompetenz, die Steuerung zu ver├Ąndern, beauftragte mich insofern eigentlich immer

00:27:24.580 –> 00:27:29.900

mit der Frage, dass eine organisatorische Ver├Ąnderung vorhergehen muss. Weil wenn

00:27:29.900 –> 00:27:35.740

ich etwas steuere, muss ich einem PKW zum Beispiel sagen, einem Konstrukt sagen,

00:27:35.740 –> 00:27:42.580

du musst dich nach links oder nach rechts bewegen. Und das hat Konsequenzen f├╝r all

00:27:42.580 –> 00:27:52.500

die damit verbundenen Einheiten, vom Sitz im Auto bis zur Quarosa. Das gesamte Auto ist tangiert.

00:27:52.500 –> 00:28:00.180

Das ist das Erste. Und der zweite Punkt im Hinblick auf Macht, ohne jetzt weiter noch

00:28:00.180 –> 00:28:10.260

auszuf├╝hren in Bezug auf Macht, lieber Yasemin und lieber Marc, dieser Eingriff in Form einer

00:28:10.260 –> 00:28:19.100

Zentralisation und Dezentralisation, die braucht Macht bei irgendjemand, der das a) entscheidet

00:28:19.100 –> 00:28:28.080

und b) auch tut. Und dieses meistens auch tut, aus den bewussten, bekannten, menschlichen

00:28:28.080 –> 00:28:35.760

Bewahrmotivationen lieber nichts ├Ąndern, als die Gefahr laufen, durch Ver├Ąnderung sich bewegen zu

00:28:35.760 –> 00:28:45.520

m├╝ssen. Diese Macht muss von vornherein gegeben sein, ist f├╝r mich auch genauso wie das Storytelling,

00:28:45.520 –> 00:28:57.200

eine vorauseilende Voreinstellung, dass ich frage, du willst deine Organisation

00:28:57.200 –> 00:29:05.960

ver├Ąndern, wer hat die Macht diese Ver├Ąnderung durchzudr├╝cken und, und

00:29:05.960 –> 00:29:10.480

jetzt der letzte Punkt, die Konsequenzen daraus, dar├╝ber haben wir ├╝berhaupt noch

00:29:10.480 –> 00:29:16.280

die Konsequenzen heraus, daraus auch vertreten zu k├Ânnen.

00:29:16.280 –> 00:29:23.480

Deswegen, es ist ein wahnsinnig, du hast es auch schon gesagt,

00:29:23.480 –> 00:29:25.880

ein wahnsinnig komplexes Thema.

00:29:25.880 –> 00:29:31.680

Und ich denke, dass man sich nur, wie so bei Cherrypicking,

00:29:31.680 –> 00:29:36.880

etwas raussuchen kann und sagen kann, lasst uns Verst├Ąndnis begr├╝nden,

00:29:36.880 –> 00:29:40.600

Was verstehen wir unter Zentralisation und Dezentralisation?

00:29:40.600 –> 00:29:45.120

Und jetzt schauen wir uns zum Beispiel die Auswirkungen f├╝r einen einzelnen Mitarbeiter an,

00:29:45.120 –> 00:29:50.840

der schon 20 Jahre in einem Betrieb ist, gegen├╝ber einem, der gerade eingestellt wurde.

00:29:50.840 –> 00:29:54.720

Ist f├╝r mich zum Beispiel ein ganz wesentliches Thema.

00:29:54.720 –> 00:29:58.400

Vielen Dank f├╝rs lange Zuh├Âren.

00:29:58.400 –> 00:30:03.520

Ja, super, vielen, vielen lieben Dank, lieber J├╝rgen, und ich bin total bei dir.

00:30:03.960 –> 00:30:10.960

Und gerade weil du auch die Konsequenzen zu vertreten, das am Ende noch mit angesprochen hast,

00:30:10.960 –> 00:30:18.460

auch hier sieht man ja dann auch entsprechend, dass da ebenfalls eine ganz massive Komplexit├Ąt

00:30:18.460 –> 00:30:24.460

in Anf├╝hrungsstrichen da ist. Denn gerade wenn wir zum Beispiel l├Ąnder├╝bergreifend

00:30:24.460 –> 00:30:31.460

in eine Art Zentralisierung denken, dann werden zum Beispiel m├Âglicherweise auch,

00:30:31.460 –> 00:30:37.160

Auch hier kann es ja Entscheidungen oder auch Fehlentscheidungen beispielsweise geben,

00:30:37.160 –> 00:30:44.860

die dann auch damit einhergehen, dass beispielsweise Kosten entstehen und und und.

00:30:44.860 –> 00:30:50.340

Und das wiederum muss ja auch wieder von verschiedenen Stellen sozusagen

00:30:50.340 –> 00:30:53.020

“beglichen” werden in Anf├╝hrungsstrichen.

00:30:53.020 –> 00:30:55.860

Und wer tr├Ągt denn dann die Konsequenzen?

00:30:55.860 –> 00:30:58.580

Sind das zum Beispiel dann wiederum die einzelnen L├Ąnder

00:30:58.580 –> 00:31:00.860

oder gibt es ein zentral gesteuertes Budget?

00:31:00.860 –> 00:31:06.220

was dazu zur Verf├╝gung gestellt wird und und und. Also hier kann man wirklich ganz

00:31:06.220 –> 00:31:10.580

ganz viele T├╝ren auch noch mal aufmachen und in diese Richtung auch

00:31:10.580 –> 00:31:13.420

denken und diskutieren. Marc, m├Âchtest du hier auch noch mal

00:31:13.420 –> 00:31:16.980

anschlie├čen? Ja, das ist auch noch ein Thema, was alle

00:31:16.980 –> 00:31:21.140

betrifft. Ich wei├č nicht warum, mir ist gerade bei der Zentralisierung noch

00:31:21.140 –> 00:31:24.340

etwas eingefallen. F├╝r mich ein uns├Ągliches Thema. Wieso ist die

00:31:24.340 –> 00:31:27.100

Schulbildung, wieso ist das in Deutschland ├╝berhaupt m├Âglich? Ich kann

00:31:27.100 –> 00:31:30.460

es erkl├Ąren, warum es m├Âglich ist, aber warum sind bei uns die ganzen L├Ąnder

00:31:30.460 –> 00:31:34.220

f├╝r die Schulen verantwortlich. Warum sitzt da nicht ein Team und sagt, wir definieren,

00:31:34.220 –> 00:31:38.780

was beinhaltet ein Abitur, was muss man beim Abitur machen, das sind die Leistungsanforderungen.

00:31:38.780 –> 00:31:42.740

Und wer aus Nordrhein-Westfalen kommt, wei├č, dass er gro├če Schwierigkeiten hat, in Bayern

00:31:42.740 –> 00:31:46.380

sein Abitur zu machen. Der muss dann erstmal ein Jahr nachsitzen, weil er da mit dem Stoff gar

00:31:46.380 –> 00:31:50.740

nicht weiterkommt. Und entweder ist Bildung dann definiert, dass man sagt, das ist das h├Âchste Grad,

00:31:50.740 –> 00:31:54.900

was wir schon mal hatten, der h├Âchste Grad der Bildung oder beziehungsweise das Abitur,

00:31:54.900 –> 00:32:01.220

das Bedarf dieser Anforderungen, das sind MINT-F├Ącher, da muss man das und das und das k├Ânnen.

00:32:01.220 –> 00:32:06.060

Aber dass man dann in Hamburg weniger k├Ânnen muss als in Bayern oder NRW oder im Westen oder im Osten,

00:32:06.060 –> 00:32:10.340

das verstehe ich einfach nicht. Und nat├╝rlich sind dann die Anforderungen vielleicht h├Âher oder niedriger,

00:32:10.340 –> 00:32:15.340

aber das w├Ąre auch ein Punkt f├╝r mich von einer Organisation, den ich einfach so nicht verstehe.

00:32:15.340 –> 00:32:19.860

Daf├╝r wird es Gr├╝nde geben, vielleicht auch Machtgr├╝nde, vielleicht gibt es dann auch, wie immer das ist,

00:32:19.860 –> 00:32:24.860

die Ämter müssen sich dann im Gang halten und man will keine Macht abgeben, aber logisch finde ich es nicht.

00:32:24.860 –> 00:32:31.900

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und das ist nat├╝rlich ein sch├Ânes Thema an der Stelle,

00:32:31.900 –> 00:32:39.620

was man aufgreifen kann. Und ja, also hier sieht man ja tagt├Ąglich im Grunde genommen

00:32:39.620 –> 00:32:45.260

Herausforderungen, die sich eben aus diesem Konstrukt auch ergeben, sodass immer wieder

00:32:45.260 –> 00:32:49.620

auch dar├╝ber gesprochen wird, ob das ├╝berhaupt sinnvoll ist und ob das nicht besser w├Ąre,

00:32:49.620 –> 00:32:58.020

wenn eben tats├Ąchlich noch mehr auch zentral gesteuert werden w├╝rde. Gleichwohl m├Âchte ich

00:32:58.020 –> 00:33:03.900

gerne ein anderes Beispiel benachbart hierzu aufmachen, n├Ąmlich wir hatten auch das schon

00:33:03.900 –> 00:33:12.460

mal mit aufgegriffen, den sogenannten Bologna-Prozess. Denn hier wurde ja tats├Ąchlich

00:33:12.460 –> 00:33:18.620

so das eine oder andere standardisiert, um eben zum Beispiel vergleichbare Abschl├╝sse nachher zu

00:33:18.620 –> 00:33:25.780

haben. Das hei├čt, EU-weit zu gucken, wenn jemand eben einen Bachelor oder einen Master gemacht hat,

00:33:25.780 –> 00:33:32.740

dass die gleichen Rahmenbedingungen etc. gelten, wie viele Credit Points und so weiter und so fort,

00:33:32.740 –> 00:33:37.860

dass man halt im Grunde genommen ein St├╝ck weit so eine Art Standardisierung hineinbekommt,

00:33:37.860 –> 00:33:42.900

damit wenn jemand dann zum Beispiel, der einen Abschluss, sagen wir mal in Deutschland gemacht

00:33:42.900 –> 00:33:48.100

hat, einen Bachelorabschluss und damit dann zum Beispiel seinen Master, sagen wir mal in Spanien,

00:33:48.100 –> 00:33:52.660

fortsetzen m├Âchte, eben ganz klar ist,

00:33:52.660 –> 00:33:54.180

okay, der hat die Zugangsberechtigung, da

00:33:54.180 –> 00:33:56.260

muss ich jetzt nicht erst in irgendwelche

00:33:56.260 –> 00:33:58.380

├ťbersetzungen gehen, genau gucken und

00:33:58.380 –> 00:34:02.460

was wei├č ich was, nicht alles, sondern

00:34:02.460 –> 00:34:04.380

dadurch, dass es eben hier ja eine

00:34:04.380 –> 00:34:06.660

Standardisierung gibt und ein

00:34:06.660 –> 00:34:09.740

einheitlichen Abschluss

00:34:09.740 –> 00:34:12.260

kann ich jetzt ohne gro├čartigen

00:34:12.260 –> 00:34:13.620

Aufwand sozusagen zu verstehen, bei

00:34:13.620 –> 00:34:15.340

denen ist es ein Vordiplom oder ein

00:34:15.340 –> 00:34:17.620

Diplom oder was wei├č ich was, bei uns

00:34:15.340 –> 00:34:19.980

sonst hei├čt es anders. Wie l├Ąsst sich das denn jetzt ├╝berhaupt einbetten und einordnen?

00:34:19.980 –> 00:34:23.860

Und k├Ânnen wir den zulassen oder braucht der vielleicht noch irgendwelche Scheine?

00:34:23.860 –> 00:34:29.300

Und aber gerade dieser Bologna-Prozess ist ein sch├Ânes Beispiel daf├╝r, finde ich,

00:34:29.300 –> 00:34:37.980

was eben zeigt, was vorher relativ gerade auch an Universit├Ąten gro├če freie Gestaltungsm├Âglichkeiten

00:34:37.980 –> 00:34:44.060

und R├Ąume geboten hat, dass die jetzt deutlich weggefallen sind.

00:34:44.060 –> 00:34:50.180

Das hei├čt, dass es deutlich mehr verschult ist von den Rahmenbedingungen her,

00:34:50.180 –> 00:34:54.740

von der Gestaltung her. Und das bringt nat├╝rlich auch Nachteile mit sich.

00:34:54.740 –> 00:34:57.780

Also ist nicht nur positiv, in Anf├╝hrungsstrichen, zu bewerten

00:34:57.780 –> 00:35:01.620

im Sinne der Standardisierung und der Vergleichbarkeit, sondern an anderer

00:35:01.620 –> 00:35:06.340

Stelle durch die Freir├Ąume, die nicht mehr da sind, dieses “Verschulte”

00:35:06.420 –> 00:35:11.220

in Anf├╝hrungsstrichen eben auch Nachteile mit sich bringt und insofern auch wieder kritisch

00:35:11.220 –> 00:35:15.980

zu hinterfragen ist, ob das wirklich so sinnvoll ist an der Stelle, obwohl der Gedanke der

00:35:15.980 –> 00:35:20.740

Standardisierung und warum diese Standardisierung gemacht wird, durchaus erstmal nachvollziehbar

00:35:20.740 –> 00:35:25.820

ist. Und insofern finde ich das total spannend und deswegen lie├če sich hier auch die Frage

00:35:25.820 –> 00:35:35.540

stellen, ob dann, wenn eine Schule in Anf├╝hrungsstrichen oder Schulen eben zentral Vorgaben haben,

00:35:35.540 –> 00:35:38.260

man dann eben, und das ist ein sch├Ânes Beispiel, dass man ja dann auch auf

00:35:38.260 –> 00:35:42.540

andere Stellen auch wieder adaptieren kann, diese Fragestellung, ob es dann

00:35:42.540 –> 00:35:46.940

wirklich darum geht, alles zentral zu steuern oder welche Bereiche dann

00:35:46.940 –> 00:35:50.980

vielleicht doch individuell gestaltet werden k├Ânnen und ob es vielleicht nur

00:35:50.980 –> 00:35:56.100

eine Herausforderung offensichtlich hier darstellt, weil

00:35:56.100 –> 00:35:59.780

vielleicht zu viele Freiheiten an der Stelle sind, also vielleicht bestimmte

00:35:59.780 –> 00:36:03.660

Rahmen vorzugeben in Anf├╝hrungsstrichen, aber trotzdem den

00:36:03.660 –> 00:36:09.340

Freiraum eben nicht zu nehmen. Und das ist ja dann auch wieder ein Balanceakt in Anf├╝hrungsstrichen

00:36:09.340 –> 00:36:15.580

und zeigt auch wieder die Komplexit├Ąt des Themas. Mag da vielleicht jemand noch mal anschlie├čen?

00:36:15.580 –> 00:36:16.860

Ja, J├╝rgen, gerne.

00:36:16.860 –> 00:36:25.660

Ja, das ist die Hinleitung zu dieser Thematik, die du dann ausgef├╝hrt hast von Marc, fand ich

00:36:25.660 –> 00:36:32.300

hervorragend, das Thema Bildung. Es ist aber auch das Gebot,

00:36:32.300 –> 00:36:39.380

ihr Lieben, jedenfalls in der ├ľkonomie, n├Ąhert man sich einer

00:36:39.380 –> 00:36:45.780

Problemstellung sehr gerne, indem man diese Problemstellung mit den

00:36:45.780 –> 00:36:50.380

wesentlichen Parametern entweder gegen unendlich oder gegen null streben l├Ąsst.

00:36:50.380 –> 00:36:54.780

Das klingt jetzt etwas abgehoben, aber auf unser Thema, die letzten

00:36:54.780 –> 00:36:59.260

Ausf├╝hrungen betreffend, gehe ich in die Gegenposition,

00:36:59.260 –> 00:37:06.100

lieber Yasemin, lieber Marc, und sage, wozu brauchen wir eigentlich eine

00:37:06.100 –> 00:37:13.140

staatliche Bildung? Stellt das doch in die Entscheidung, in die klare

00:37:13.140 –> 00:37:19.500

Entscheidungsgewalt der Verantwortlichen, die bis zu einem gewissen Alter

00:37:19.500 –> 00:37:25.720

einen f├╝r mich bildungspolitischen Auftrag haben, von Natur aus, n├Ąmlich die

00:37:25.720 –> 00:37:32.480

Eltern, dar├╝ber zu entscheiden. Ich sehe wohl nat├╝rlich, dass das im Anbetracht

00:37:32.480 –> 00:37:38.880

des sozialen Gef├Ąlles gewisse Problembereiche gibt. Nach dem Motto,

00:37:38.880 –> 00:37:43.860

der eine kann sich Privatlehrer leisten, der andere der kann sich kaum die

00:37:43.860 –> 00:37:53.580

Schulb├╝cher leisten, d’accord. Aber es ist einer der Punkte, auf die wir noch nicht eingegangen sind.

00:37:53.580 –> 00:38:00.020

Auch in der klassischen Frage der Zentralisation und der Dezentralisation sind dieses beide

00:38:00.020 –> 00:38:06.780

Extrempunkte. Es gibt sehr viele in der Organisationslehre, sehr viele Mischformen

00:38:06.780 –> 00:38:14.100

zur Auspr├Ągung dieser beiden Seiten entweder zentral oder dezentral. Also ├╝ber verschiedene

00:38:14.100 –> 00:38:18.340

Formen der Matrix-Organisation, der Kundengruppen-Organisation und und und,

00:38:18.340 –> 00:38:24.060

will euch damit jetzt nicht totschlagen. Das hei├čt auch wieder so ein Charakteristikum f├╝r

00:38:24.060 –> 00:38:31.340

mich bei Themen, die wir oft haben, dass es eben nicht nur die schwarz-wei├č-Seite gibt,

00:38:31.340 –> 00:38:37.940

sondern in den meisten F├Ąllen unser Leben eben von der am besten ├╝ber die Grau-Seiten

00:38:37.940 –> 00:38:44.580

abgebildet wird. Und wenn ich jetzt das auf die Bildung noch mal referenziere, ich rufe euch in

00:38:44.580 –> 00:38:53.020

Erinnerung, unser Schulsystem, nicht unsere Bildung, ganz bewusst auch begrifflich, nicht

00:38:53.020 –> 00:38:58.280

Bildungssystem, unser Schulsystem hat einen ganz klaren,

00:38:58.280 –> 00:39:03.600

geschichtlich nachvollziehbaren staatlichen Auftrag und eine

00:39:03.600 –> 00:39:07.140

Zielsetzung und damit auch eine Motivation.

00:39:07.140 –> 00:39:12.420

Weswegen wir heute von F├Ącher reden, geht auf den alten Fritz zur├╝ck.

00:39:12.420 –> 00:39:18.960

Ich m├Âchte jetzt nicht weiter ausf├╝hren, aber ich stimme dem

00:39:18.960 –> 00:39:27.960

Ich stimme dem Marc absolut zu, dass ich sage, es muss sich etwas organisatorisch ver├Ąndern.

00:39:27.960 –> 00:39:36.360

Deine Frage, warum muss das eigentlich jedem Land obliegen, die Schulpolitik und warum nicht zentral?

00:39:36.360 –> 00:39:42.160

Ich setze bewusst jetzt noch mal den Kontrabunkt und sage, warum bleibt es nicht bei jedem anderen?

00:39:42.160 –> 00:39:47.760

Und reduziere, und jetzt kommen wir zu der Mischform zwischen Zentralisierung und Dezentralisierung.

00:39:47.760 –> 00:39:53.760

Ich zentralisiere ganz bestimmte von der breiten Masse als

00:39:53.760 –> 00:40:00.320

wesentlich erachtene Positionen als ein Mussangebot des Staates f├╝r

00:40:00.320 –> 00:40:04.920

all diejenigen, die sich das nicht leisten k├Ânnen.

00:40:04.920 –> 00:40:10.380

Aber auf freiwilliger Basis, dass ich sage, und da greife ich dein

00:40:10.380 –> 00:40:15.160

Thema auf, lieber Marc, die MINT-F├Ącher, bin ich vollkommen

00:40:15.160 –> 00:40:21.960

dass ich da eine zentral gesteuerte Instanz und auch eine Versorgung

00:40:21.960 –> 00:40:26.760

sicherstelle, auch f├╝r Menschen, die ihren Kindern private Lehrer

00:40:26.760 –> 00:40:29.440

nicht zug├Ąnglich machen k├Ânnen.

00:40:29.440 –> 00:40:34.160

In diesen Kernbereichen, wor├╝ber man diskutieren kann sicherlich,

00:40:34.160 –> 00:40:40.360

ein Minimum Wissen und damit einen Schritt hin zu ihrer Bildung

00:40:40.360 –> 00:40:42.360

sicherzustellen.

00:40:42.360 –> 00:40:48.680

Aber das, ihr Lieben, Bildung, wie haben wir Bildung definiert?

00:40:48.680 –> 00:40:51.320

Es ist Selbstbestimmung.

00:40:51.320 –> 00:40:57.040

Es ist Selbstverwirklichung, dass das doch ur eigentlich bei mir selber liegt.

00:40:57.040 –> 00:40:59.680

Und bitte, dar├╝ber m├Âchte ich entscheiden,

00:40:59.680 –> 00:41:03.560

beziehungsweise diejenigen, die ├╝ber einen gewissen Zeitraum

00:41:03.560 –> 00:41:07.360

sich um mich sorgen m├╝ssen und dar├╝ber entscheiden.

00:41:07.360 –> 00:41:08.920

Vielen Dank.

00:41:11.080 –> 00:41:17.960

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und diese Mischformen sind auf jeden Fall sinnvoll aus

00:41:17.960 –> 00:41:22.220

meiner Sicht und auch immer wieder kontextbezogen drauf zu schauen und zu

00:41:22.220 –> 00:41:28.500

├╝berlegen, was was was braucht es denn an der Stelle auch? Du hast es so sch├Ân gesagt.

00:41:28.500 –> 00:41:34.420

Wir haben ja immer wieder auch festgestellt, in Extremen sozusagen, also

00:41:34.420 –> 00:41:39.460

in Schwarz-Wei├č zu denken, f├╝hrt an vielen Stellen eben nicht weiter. Deswegen braucht

00:41:39.560 –> 00:41:44.680

es eben diese Facetten dazwischen und h├Ąufig lassen sich L├Âsungen auch

00:41:44.680 –> 00:41:49.240

dazwischen finden. Bei dem Schulsystembeispiel hast du das schon sehr

00:41:49.240 –> 00:41:54.320

sch├Ân aufgezeigt und haben wir bei dem Schulsystem ├╝berlegen wir aber nicht in

00:41:54.320 –> 00:41:59.320

Richtung Zentralisierung vielleicht weiter ├╝bergeordnet. Also wir sind da

00:41:59.320 –> 00:42:04.520

national nicht international unterwegs. Wenn wir das jetzt mal ├╝bertragen auf

00:42:04.520 –> 00:42:11.520

einen Kontext international, egal ob es

00:42:11.520 –> 00:42:15.760

um eine vielleicht WHO geht oder was

00:42:15.760 –> 00:42:18.600

auch immer, eine Zentralbank,

00:42:18.600 –> 00:42:20.520

die f├╝r verschiedene L├Ąnder

00:42:20.520 –> 00:42:23.680

zust├Ąndig ist oder auf EU-Ebene

00:42:23.680 –> 00:42:25.680

irgendwelche Dinge, die jetzt in Bezug auf

00:42:25.680 –> 00:42:28.800

k├╝nstliche Intelligenz oder sowas

00:42:28.800 –> 00:42:31.720

entschieden und getroffen werden. Ist das

00:42:31.720 –> 00:42:33.800

hier auch aus deiner Sicht vergleichbar,

00:42:31.720 –> 00:42:35.520

umsetzbar oder gibt es hier andere Herausforderungen, die noch mal mit zu

00:42:35.520 –> 00:42:39.120

ber├╝cksichtigen sind? J├╝rgen, magst du da vielleicht noch mal drauf eingehen?

00:42:39.120 –> 00:42:45.280

Ja, lieben gern, liebe Yasemin. Ich h├Ątte jetzt den Rahmen BAU, also global nicht

00:42:45.280 –> 00:42:50.320

so weit gespannt, sondern auf unser Beispiel bezogen, wir in Deutschland und

00:42:50.320 –> 00:42:56.360

Deutschland als Teil der EU gesehen. Auch die EU ist im Grunde genommen ja

00:42:56.360 –> 00:43:01.960

nichts anderes als ein politisch gewillk├╝rter Zusammenschluss von

00:43:01.960 –> 00:43:05.800

nationalen Einzelinteressen, sage ich jetzt mal.

00:43:05.800 –> 00:43:10.120

Und das Cherrypicking, von dem ich vorhin sprach, war die

00:43:10.120 –> 00:43:15.480

urs├Ąchliche Veranlassung dazu, n├Ąmlich Kriege in diesem regionalen

00:43:15.480 –> 00:43:19.880

Bericht zu verhindern dadurch, dass man die Kompetenzen

00:43:19.880 –> 00:43:25.040

beziehungsweise die Verf├╝gung ├╝ber das wesentliche Kriegsmaterial,

00:43:25.040 –> 00:43:31.720

n├Ąmlich den Stahl in der damaligen Montanunion zusammengef├╝hrt hat und damit Frankreich und

00:43:31.720 –> 00:43:36.920

Deutschland im Grunde genommen politisch untergehakt hat. Und damit hat sich in der

00:43:36.920 –> 00:43:44.280

Langzeitauswirkung etwas ergeben, wo ich sage, gut, kein normaler Mensch kann sich heute vorstellen,

00:43:44.280 –> 00:43:48.120

dass ich nochmal ein Gewehr in die Hand nehme und auf Franzosen schiebe, oder Italiener.

00:43:48.120 –> 00:43:53.360

Positiv, jawohl. Aber um jetzt auf deine Frage nochmal zur├╝ckzukommen.

00:43:53.360 –> 00:44:00.960

Der wesentliche Hinderungs- oder der wesentliche Bedenkenpunkt,

00:44:00.960 –> 00:44:06.960

ob jetzt bezogen auf EU, wo wir das tagt├Ąglich eigentlich nachvollziehen k├Ânnen,

00:44:06.960 –> 00:44:11.760

oder bei der Frage der WHO-Zentralisierung, die Zentralisierung ist,

00:44:11.760 –> 00:44:17.360

dass die Auswirkung dieser organisatorischen Ma├čnahme,

00:44:17.360 –> 00:44:27.760

ja Einstellungen, Motivationen, Kulturen und Empfindungen unterschiedlichster Couleur betrifft.

00:44:27.760 –> 00:44:38.560

Das ist f├╝r mich ein ganz wesentlicher Punkt, der uns auch in Europa mit unserer Entscheidungsf├Ąhigkeit der EU

00:44:38.560 –> 00:44:43.160

immer wieder, das glaube ich brauche ich keinem erz├Ąhlen, brauche blo├č in die Zeitung schauen,

00:44:43.160 –> 00:44:46.960

immer wieder nahezu an den Rand der Verzweiflung bringt.

00:44:46.960 –> 00:44:56.560

Aber der Hintergrund ist genau der, dass ich mit dieser Ausweitung und dem Versuch, Entscheidungen

00:44:56.560 –> 00:45:00.440

durch Sitzungsmacht zu zentralisieren und zu kanalisieren.

00:45:00.440 –> 00:45:13.200

Links und rechts, wenn ich das Bild mal gebrauchen darf, ganz wesentliche tradierte Einstellungen,

00:45:13.200 –> 00:45:20.800

auch Glaubensbekenntnisse links und rechts abschlage und versuche zu streamlinen.

00:45:20.800 –> 00:45:27.600

Und deswegen halte ich nach wie vor und auch auf jeder Ebene, liebe Yasemin,

00:45:27.600 –> 00:45:29.800

da mache ich keinen Unterschied.

00:45:29.800 –> 00:45:40.600

Deswegen dieses notwendige Behirnen und diese gedankliche Auseinandersetzung

00:45:40.600 –> 00:45:46.680

mit den Extremauswirkungen f├╝r so wichtig, dass ich sage, was passiert denn, wenn ich

00:45:46.680 –> 00:45:53.280

diese Zentralisierung weltweit in die H├Ąnde der WHO gebe. Und deswegen, finde ich, kommt

00:45:53.280 –> 00:45:58.920

man auch nie um das Thema Macht drum herum, weil es geht im Grunde genommen dadurch um

00:45:58.920 –> 00:46:04.800

Macht. Und zwar, ihr erinnert euch, nicht nur im negativen, sondern auch im positiven

00:46:04.800 –> 00:46:09.640

sind, weil ich jemanden brauche, der die Macht hat, dieses auch durchzusetzen.

00:46:09.640 –> 00:46:18.480

Und summa summarum, liebe Yasemin, ich kann dir diese Frage nicht beantworten.

00:46:18.480 –> 00:46:27.480

Es h├Ąngt meines Erachtens vom Einzelfall ab und es h├Ąngt davon ab, wie

00:46:27.480 –> 00:46:39.640

wie vielen Betroffenen zumute und wie viel Verlierer ich erzeuge und dadurch unter Umst├Ąnden

00:46:39.640 –> 00:46:48.040

auch das Konstrukt wieder in Gefahr bringe durch Widerstand. Eine allgemeine Regel daf├╝r

00:46:48.040 –> 00:46:53.240

kann ich dazu nicht abgeben. Das wei├č ich nicht. Tut mir leid.

00:46:53.240 –> 00:46:57.080

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Marc, magst du hier auch nochmal anschlie├čen?

00:46:57.080 –> 00:47:01.880

Ja, genau diese Antwort, lieber J├╝rgen, w├╝nsche ich mir in Diskussionen, in Talkshows von

00:47:01.880 –> 00:47:06.440

Politikern, dass jemand sagt, ich sch├Ątze die Lage so oder so ein, ich kann eine

00:47:06.440 –> 00:47:11.400

endg├╝ltige Meinung nicht absagen. Und wir werden sicherlich, hoffe ich,

00:47:11.400 –> 00:47:14.360

noch in diesem Raum auch irgendwann diskutieren, ├╝ber Zentralisierung oder

00:47:14.360 –> 00:47:18.600

nicht, dass ein wesentliches System, was uns ja von China unterscheidet, ist, dass

00:47:18.600 –> 00:47:21.800

in Deutschland vieles darauf ausgelegt ist, nach vier Jahren wiedergew├Ąhlt zu

00:47:21.800 –> 00:47:26.320

werden, w├Ąhrend in China alles dezentralisiert ist. Da ist alles im Wesentlichen darauf ausgelegt,

00:47:26.320 –> 00:47:31.040

wo stehen wir in 15 Jahren. Das macht auch einen gro├čen Unterschied aus. Ohne Bewertung,

00:47:31.040 –> 00:47:34.560

ich lebe gerne in Deutschland, m├Âchte ich auch bleiben und m├Âchte dieses Land auch nicht verlassen.

00:47:34.560 –> 00:47:38.520

Aber diese Ehrlichkeit, mit der J├╝rgen gerade geantwortet hat, finde ich toll. Und dieses

00:47:38.520 –> 00:47:44.360

Hinterfragen und Fragen und Bildung und Yasemin, ich wusste das nicht, du hast ja die WHO angesprochen,

00:47:44.360 –> 00:47:47.960

ich habe mich mit dem Thema noch nicht n├Ąher auseinandergesetzt, aber es erschreckt mich schon,

00:47:47.960 –> 00:47:52.720

wenn irgendwann eine Organisation die Macht hat, hier in Deutschland, und das hat es,

00:47:52.720 –> 00:47:56.600

wenn ich es nicht richtig verstanden habe, bitte korrigiere mich, den Notstand auszurufen,

00:47:56.600 –> 00:48:00.360

zu sagen, haben wir jetzt eine Epidemie, was passiert dann, was wird geschlossen oder nicht

00:48:00.360 –> 00:48:04.240

geschlossen, weil als Unternehmer betrifft mich das dann. Ich habe mich den Regularien

00:48:04.240 –> 00:48:09.400

dann zu unterwerfen. Das kann zur F├╝hrung meines Gesch├Ąftes f├╝hren, das kann zu Existenz├Ąngsten

00:48:09.400 –> 00:48:14.360

f├╝hren und und und. Und das fand ich schon sehr, sehr erschreckend, dass auf Knopfdruck dann

00:48:14.360 –> 00:48:16.360

vielleicht irgendwann mal mir der Strom gezogen wird.

00:48:16.360 –> 00:48:28.360

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und dadurch, dass wir ja Reflexionsr├Ąume aufmachen, geht es auch gar nicht darum, alles abschlie├čend sozusagen zu beantworten.

00:48:28.360 –> 00:48:35.360

Und an vielen Stellen, und das haben wir ja auch schon aufgemacht, ist es ja tats├Ąchlich auch immer wieder kontextbezogen sozusagen,

00:48:35.360 –> 00:48:40.400

so dass auch ganz allgemein keine Antwort zum Beispiel darauf geliefert

00:48:40.400 –> 00:48:44.360

werden kann, ob Zentralisierung beispielsweise per se gut oder schlecht

00:48:44.360 –> 00:48:48.560

ist oder Dezentralisierung per se gut oder schlecht ist, sondern wir d├╝rfen

00:48:48.560 –> 00:48:53.800

immer wieder kontextbezogen schauen, kontextbezogen Abw├Ągungen treffen und

00:48:53.800 –> 00:49:00.880

kontextbezogen gucken, was sind die Voraussetzungen, was bedeutet das

00:49:00.880 –> 00:49:08.040

dann in der Konsequenz und welche Nachteile w├╝rden sich daraus ergeben und eben nicht nur in den

00:49:08.040 –> 00:49:12.560

Extremen zu denken, wie auch schon gesagt wurde, sondern auch Mischkonstellationen sozusagen sich

00:49:12.560 –> 00:49:20.720

anzuschauen, um f├╝r den spezifischen Fall, ├╝ber den dann nachgedacht wird, auch eine beste, sinnvolle

00:49:20.720 –> 00:49:27.280

L├Âsung in Anf├╝hrungsstrichen zu finden. Also insofern hat dieser Raum auch gar keinen Anspruch

00:49:27.280 –> 00:49:35.560

darauf hier Antworten zu liefern, sondern zum Nachdenken sozusagen auch anzuregen,

00:49:35.560 –> 00:49:41.600

f├╝r sich selbst Gedanken zu sortieren und vor allen Dingen auch Themenbereiche m├Âglicherweise

00:49:41.600 –> 00:49:47.320

anzustreifen, die wir pers├Ânlich vielleicht noch gar nicht so verfolgt haben. Marc, du hast es

00:49:47.320 –> 00:49:52.960

gerade erw├Ąhnt mit der WHO und deswegen werden wir dazu auch noch mal einen speziellen Raum haben,

00:49:52.960 –> 00:49:57.640

weil das, denke ich, auch wirklich ein gro├čes Thema ist, wo es hier verschiedene Dinge aufzugreifen

00:49:57.640 –> 00:49:59.920

gibt und zu beleuchten gilt.

00:49:59.920 –> 00:50:10.360

Und ich erlaube mir jetzt an der Stelle mal die Bemerkung mit der Perspektive auf die

00:50:10.360 –> 00:50:11.840

Politik in Anf├╝hrungsstrichen.

00:50:11.840 –> 00:50:20.240

Was ich im Moment schwierig finde und auch bedenklich finde, ist, dass viele Entscheidungen,

00:50:20.240 –> 00:50:28.120

im Grunde genommen uns alle als deutsches

00:50:28.120 –> 00:50:29.840

Volk betreffen, hinter den Kulissen in

00:50:29.840 –> 00:50:31.880

Anf├╝hrungsstrichen oder ohne gro├č

00:50:31.880 –> 00:50:34.040

Tamtam in Anf├╝hrungsstrichen, also dass

00:50:34.040 –> 00:50:35.440

man findet es in den Medien, wenn man es

00:50:35.440 –> 00:50:37.720

wei├č und danach sucht und

00:50:37.720 –> 00:50:40.520

recherchiert, aber im Grunde genommen

00:50:40.520 –> 00:50:42.760

vieles im Hintergrund gerade sozusagen auch

00:50:42.760 –> 00:50:44.480

passiert, von dem man gar nichts mit

00:50:44.480 –> 00:50:48.520

bekommt, weil es nicht so gro├č in den

00:50:44.480 –> 00:50:50.720

Medien aufgegriffen wird. Und da eben auch unabh├Ąngig davon, ob wir jetzt von der WHO

00:50:50.720 –> 00:50:56.560

sprechen oder andere Entscheidungen, die gerade getroffen werden oder Gesetzes├Ąnderungsentw├╝rfe,

00:50:56.560 –> 00:51:02.880

Vorschl├Ąge, die gemacht werden und, und, und. Und das finde ich sehr bedenklich, weil das dann eben,

00:51:02.880 –> 00:51:08.640

die Frage ist ja, sind wir in Anf├╝hrungsstrichen auch damit einverstanden oder haben wir hier in

00:51:08.640 –> 00:51:16.520

Anf├╝hrungsstrichen die Macht sozusagen abgegeben in dem Moment, wo wir ein

00:51:16.520 –> 00:51:20.340

Kreuzchen bei der Wahl gesetzt haben. Und alles, was danach kommt, haben wir jetzt

00:51:20.340 –> 00:51:24.980

in Anf├╝hrungsstrichen hinzunehmen. Und das w├Ąre mit Sicherheit auch noch mal

00:51:24.980 –> 00:51:29.900

ein Raum, um das zu diskutieren. Das nur mal so als Anmerkung am Rande.

00:51:29.900 –> 00:51:33.840

Und umso wichtiger ist es eben letztendlich auch, R├Ąume und M├Âglichkeiten

00:51:33.840 –> 00:51:38.480

zu haben, im Austausch vielleicht auch das eine oder andere, was wir gar

00:51:38.580 –> 00:51:44.940

nicht so sehr im Blick hatten, in Anf├╝hrungsstrichen vielleicht dadurch auch zu sehen oder eben dann im

00:51:44.940 –> 00:51:50.660

Nachgang auch tiefer uns mit diesen Themen auch befassen zu k├Ânnen, weil wir zumindest auch schon

00:51:50.660 –> 00:51:56.780

mal was am Rande davon geh├Ârt haben. Ja und damit mag ich gerne heute in die Abschlussrunde ├╝bergehen

00:51:56.780 –> 00:52:04.380

und dann auch den Raum f├╝r morgen ank├╝ndigen. Was sind denn eure Aspekte, die ihr noch mal

00:52:04.380 –> 00:52:08.060

aufgreifen wollt oder highlighten wollt aus dem Raum heute, lieber Marc.

00:52:08.060 –> 00:52:11.940

Ja, ich m├Âchte eher nicht einen Schlusspunkt sagen, sondern noch was erg├Ąnzen.

00:52:11.940 –> 00:52:15.620

Danke liebe Yasemin f├╝r die Vorlage. Was mich gerade besch├Ąftigt, ist auch, dass

00:52:15.620 –> 00:52:19.540

in der Uhr dar├╝ber diskutiert wird, ob der Marc mit 70 noch Auto fahren darf. Und das

00:52:19.540 –> 00:52:22.540

kann ich ├╝ber zwei Seiten betrachten. Wenn ich nicht mehr sehen kann, nicht

00:52:22.540 –> 00:52:25.980

mehr h├Âren kann, nicht mehr reagieren kann, wird jeder den Arm hochrei├čen und sagen,

00:52:25.980 –> 00:52:29.660

der Marc soll seinen F├╝hrerschein abgeben. Ich habe aber f├╝r mich die Bef├╝rchtung,

00:52:29.660 –> 00:52:33.740

wenn ich mit 70 eine neue Pr├╝fung machen muss, ich bekenne, dass ich lange Auto

00:52:33.740 –> 00:52:35.540

Ich kenne aber nicht mehr alle Regeln.

00:52:35.540 –> 00:52:39.500

Es gibt neue Regeln mit ├ťberholen, mit Gewicht, mit Bremsweg, mit der Theorie.

00:52:39.500 –> 00:52:44.260

Ob es mir gelingt, mit 70 noch mal eine Theoriepr├╝fung f├╝rs Auto abzugeben,

00:52:44.260 –> 00:52:48.860

wage ich zu bezweifeln, weil vielleicht das Konzentrationsverm├Âgen nachl├Ąsst,

00:52:48.860 –> 00:52:50.100

das auswendige Lernen und und und.

00:52:50.100 –> 00:52:53.100

Was aber vielleicht nicht bedeutet, dass ich nicht mehr Auto fahren kann,

00:52:53.100 –> 00:52:56.140

weil das ist ja ein Automatismus, den ich ja schon ├╝ber Jahre mache.

00:52:56.140 –> 00:52:58.700

Und das ist genau der Punkt, den du gesagt hast, liebe Yasemin,

00:52:58.700 –> 00:53:01.380

dass unheimlich viele Dinge im Hintergrund passieren,

00:53:01.380 –> 00:53:02.900

die man nur zuf├Ąlligerweise h├Ârt.

00:53:02.900 –> 00:53:06.740

Aber wenn man sie dann durchdenkt, welche Konsequenzen hat das denn auf mich irgendwann?

00:53:06.740 –> 00:53:11.300

F├╝r mich h├Ątte das dann vielleicht die Konsequenz, dass ich mit 70 noch sportlich bin oder mit 65 mobil,

00:53:11.300 –> 00:53:15.100

aber meinen F├╝hrerschein abgeben muss, weil ich vielleicht die Theoriepr├╝fung nicht mehr schaffe.

00:53:15.100 –> 00:53:20.980

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Ja, das ist auch ein sch├Ânes Thema.

00:53:20.980 –> 00:53:27.260

Und an der Stelle kann ich nur kurz teilen, was meine Reaktion oder mein Impuls dazu war.

00:53:27.260 –> 00:53:30.860

Viele von uns werden davon wahrscheinlich ├╝berhaupt nicht mehr betroffen sein,

00:53:30.860 –> 00:53:35.220

Denn wenn wir ├╝berall die Autos um Autos fahren haben, brauchen wir gar keinen F├╝hrerschein mehr.

00:53:35.220 –> 00:53:42.180

Wir hatten ja Dr. Mario Herger bei uns, der gesagt hat, die Generation ist bereits geboren,

00:53:42.180 –> 00:53:44.140

die gar keinen F├╝hrerschein mehr machen wird.

00:53:44.140 –> 00:53:49.020

Also von daher stellt sich f├╝r mich die Frage, also auch wenn man sich die Daten anschaut,

00:53:49.020 –> 00:53:51.660

ab wann das dann sozusagen greifen soll etc.

00:53:51.660 –> 00:53:54.500

Glaube ich, dass es viele ├╝berhaupt nicht mehr betrifft.

00:53:54.500 –> 00:53:58.700

Und insofern habe ich mir die Frage gestellt, ob es sich ├╝berhaupt noch lohnt,

00:53:58.700 –> 00:54:03.420

sich dar├╝ber oder damit zu befassen, weil ich glaube, dass da eine Entscheidung getroffen wurde,

00:54:03.420 –> 00:54:06.980

ohne langfristig zu denken, in welche Richtung wir uns eigentlich entwickeln.

00:54:06.980 –> 00:54:06.980

Danke, du bist zum Lachen.

00:54:06.980 –> 00:54:09.900

Genau. Ja, J├╝rgen.

00:54:09.900 –> 00:54:16.340

Ja, ich wollte auch noch einen beziehungsweise zwei Inputs eigentlich geben auf deine letzte

00:54:16.340 –> 00:54:22.940

Ausf├╝hrung. Und zwar, du hattest mich oder du hattest gefragt nach den pers├Ânlichen Erfahrungen.

00:54:22.940 –> 00:54:30.980

eine pers├Ânliche Erfahrung f├╝r mich r├╝ckblickend ├╝ber all die Jahre in diesem Bereich ist, dass

00:54:30.980 –> 00:54:39.900

ein eher ein gewisser Sog hin zur Zentralisierung besteht. Diese Erfahrung, hat wohlgemerkt,

00:54:39.900 –> 00:54:45.860

ist eine pers├Ânliche Erfahrung aus dem Unternehmenskontext, dass ich immer wieder

00:54:45.860 –> 00:54:54.500

feststellen musste, dass wenn eine, in welcher Form auch immer, Dezentralisation entschieden

00:54:54.500 –> 00:55:02.260

wurde und auch eine Zeit lang gelebt wurde im Unternehmen, unterschwellig, mehr oder weniger

00:55:02.260 –> 00:55:12.540

latent ein Bestreben hin zur Zentralisierung, also mehr zur Durchsetzungsf├Ąhigkeit, zu kurzen

00:55:12.540 –> 00:55:20.060

Entscheidungen und im Grunde genommen auch zur eindeutigen Personalisierung der Verantwortung

00:55:20.060 –> 00:55:28.060

besteht und nicht auf dieses Zersplittern auf viele verschiedene K├Âpfe. Das ist eine Erfahrung,

00:55:28.060 –> 00:55:34.020

die ich pers├Ânlich gemacht habe. Und ein Teilbereich, den ich auch noch anpr├Ągern m├Âchte,

00:55:34.020 –> 00:55:41.980

wir haben von Unternehmen und bis hin zur globalen Perspektive gesprochen. F├╝r mich ist die kleinste

00:55:41.980 –> 00:55:49.780

Perspektive der Frage der Zentralisierung und der Dezentralisierung, ich als Person will hei├čen,

00:55:49.780 –> 00:55:58.220

etwas vielleicht f├╝r viele konstruiert betrachtet, dass ich sage, zentralisiere ich alles, was ich

00:55:58.220 –> 00:56:07.540

tue, wie ich denke, wie ich mich verhalte, einzig und allein auf mich oder dezentralisiere ich diese

00:56:07.540 –> 00:56:16.100

Meinungsfindung, diese Sichten auf verschiedene Probleme in meinem Alltag, auf andere Personen

00:56:16.100 –> 00:56:22.380

auch und ziehe sie in die Entscheidungsfindung mit ein. Ist f├╝r mich auch eine Frage der

00:56:22.380 –> 00:56:28.420

Zentralisierung und Dezentralisierung. Wie immer eine tolle Stunde. Vielen Dank,

00:56:28.420 –> 00:56:34.100

liebe Yasemin, f├╝r deine Moderation und deine Inputs. Lieber Marc, wie immer super aus dem

00:56:34.100 –> 00:56:39.060

Leben gegriffen und einen sch├Ânen Tag euch.

00:56:39.060 –> 00:56:46.860

Ja gro├čartig, vielen vielen lieben Dank und zu dem Punkt der Tendenz, wenn man

00:56:46.860 –> 00:56:52.020

dezentral ist zur Zentralisierung. Ich pers├Ânlich habe die Erfahrung gemacht,

00:56:52.020 –> 00:56:57.300

dass das immer wieder ein Wechsel zu sein scheint, also immer wieder vom

00:56:57.300 –> 00:57:01.780

dezentralen zum zentralen hin und dann wieder der Wunsch in die entgegengesetzte

00:57:01.780 –> 00:57:06.300

Richtung, so dass es h├Ąufig auch in Unternehmen zu beobachten ist, dass

00:57:06.300 –> 00:57:10.220

Dezentralisierung dann nach einer Weile zentralisiert wird oder gewisse Dinge

00:57:10.220 –> 00:57:15.460

zentralisiert werden, um dann wieder dem Wunsch nachzukommen, zu sagen, nee

00:57:15.460 –> 00:57:18.780

funktioniert leider so nicht und dann wieder in die Dezentralisierung zu gehen.

00:57:18.780 –> 00:57:25.420

Ist auch ganz spannend, macht Mitarbeiter tats├Ąchlich sogar auch “change m├╝de”

00:57:25.420 –> 00:57:28.900

in Anf├╝hrungsstrichen, weil es einmal links rum, dann wieder rechts rum und

00:57:28.900 –> 00:57:30.020

dann wieder links rum geht.

00:57:30.020 –> 00:57:32.620

Also so nach dem Motto hatten wir doch schon alles schon mal.

00:57:32.620 –> 00:57:34.700

Jetzt fangen wir wieder von vorne an.

00:57:34.700 –> 00:57:39.220

Und umso spannender finde ich eben diesen Aspekt dann zu sagen, na ja, vielleicht

00:57:39.220 –> 00:57:43.020

ist es aber eben immer wieder die Falle, in die wir hineintappen,

00:57:43.020 –> 00:57:47.660

von einem Extrem in das andere Extrem wieder ├╝berzugehen und

00:57:47.660 –> 00:57:50.740

die Mischformen zu wenig im Blick zu haben.

00:57:50.740 –> 00:57:53.340

Von daher f├Ąnde ich diesen Punkt auch noch mal ganz interessant.

00:57:53.340 –> 00:57:54.580

Vielen, vielen lieben Dank daf├╝r.

00:57:54.580 –> 00:57:58.540

Ja, also von daher fand ich den Raum auch sehr, sehr spannend.

00:57:58.540 –> 00:58:01.700

Morgen gucken wir uns an Verkn├╝pfungen und Abh├Ąngigkeiten.

00:58:01.700 –> 00:58:02.980

Da freue ich mich auch schon drauf.

00:58:02.980 –> 00:58:06.180

Das hei├čt, wir haben ja jetzt in den letzten Tagen und Wochen ganz viele

00:58:06.180 –> 00:58:10.260

verschiedene R├Ąume aufgemacht und hier jetzt nochmal in eine gewisse

00:58:10.260 –> 00:58:13.820

Zusammenf├╝hrung zu gehen, in eine erste Zusammenf├╝hrung.

00:58:13.820 –> 00:58:18.300

Welche Verkn├╝pfungen und Abh├Ąngigkeiten lassen sich in einer Gesamtbetrachtung

00:58:18.300 –> 00:58:20.140

eines globalen Wandels erkennen?

00:58:20.140 –> 00:58:23.780

Darauf mal zu blicken und in die Tiefe einzusteigen.

00:58:23.780 –> 00:58:27.220

Und freue mich insofern euch morgen fr├╝h

00:58:27.420 –> 00:58:30.660

um 8 Uhr wieder hier hoffentlich begr├╝├čen zu d├╝rfen.

00:58:30.660 –> 00:58:33.740

In diesem Sinne vielen, vielen lieben Dank und bis morgen fr├╝h.

3 Myths Debunked ÔÇô When Science Creates Knowledge! | Dr Yasemin Yazan

When Science Creates Knowledge!

Unfortunately, there is a lot of false knowledge on the market. Be it because, for example, research results are misinterpreted or false causalities are made, or because they are transferred to other contexts that were not even the subject of the study.

We pick 3 myths and show what science already knows:

- Why Maslow's hierarchy of needs is not a reliable basis for motivation

- Why personality tests are questionable as a basis for personnel decisions

- Why a quota is needed as an effective measure against Unconscious Bias

Data Protection Declaration

Declaration Of Consent

Congratulations - your download is waiting for you in your mailbox!