Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Welche Vor- und Nachteile erben sich aus der (De-)Zentralisierung? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #887 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema „Pioniergeist mit Hirn“ befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #887 (De-)Zentralisierung | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:03.120

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich.

00:00:03.120 –> 00:00:24.680

Ja, nach dem Thema Globalisierung und De-Globalisierung von gestern setzen wir heute fort mit Zentralisierung und Dezentralisierung unter dem Dachthema Pioniergeist mit Hirn und schauen uns heute mal die Vor- und Nachteile an, die sich aus der Zentralisierung beziehungsweise Dezentralisierung ergeben.

00:00:24.800 –> 00:00:29.800

Und hier k├Ânnen wir ganz verschiedene Aspekte mit aufgreifen.

00:00:29.800 –> 00:00:33.520

Erst mal vielleicht als Ann├Ąherung.

00:00:33.520 –> 00:00:36.840

Was ist denn ├╝berhaupt eine Zentralisierung oder Dezentralisierung?

00:00:36.840 –> 00:00:37.960

Was ist damit gemeint?

00:00:37.960 –> 00:00:44.160

Habe ich eine Definition mitgebracht aus dem Wirtschaftslexikon 24.

00:00:44.160 –> 00:00:50.000

Bei der Dezentralisation werden gleichartige Teilaufgaben verschiedenen

00:00:50.000 –> 00:00:51.960

Organisationseinheiten ├╝bertragen.

00:00:52.000 –> 00:00:57.800

Dagegen ist die Zentralisierung, auch Zentralisierung bezeichnet, die Zusammenfassung von gleichartigen

00:00:57.800 –> 00:01:02.760

Teilaufgaben auf eine Organisationseinheit nach bestimmten Kriterien.

00:01:02.760 –> 00:01:09.840

Also im Grunde genommen geht es darum, dass bestimmte Aufgaben entweder von kleineren

00:01:09.840 –> 00:01:18.000

Einheiten, Organisationseinheiten ├╝bernommen werden oder eben nach oben hin sozusagen

00:01:18.000 –> 00:01:24.000

zusammengeb├╝ndelt werden und von zentraler Stelle ausgef├╝hrt werden.

00:01:24.000 –> 00:01:28.080

Und was hier mit Organisation in dem Zusammenhang gemeint ist, ist kein

00:01:28.080 –> 00:01:33.300

Unternehmen, sondern eben bei den ganzen Themen, die wir hier betrachtet haben,

00:01:33.300 –> 00:01:39.520

in Bezug auf zum Beispiel, dass das zentral gewisse Dinge zentral aus einer

00:01:39.520 –> 00:01:43.980

Hand beispielsweise f├╝r Deutschland ausgef├╝hrt werden k├Ânnten. Wenn wir es

00:01:43.980 –> 00:01:49.140

weiter nach oben zentralisieren, k├Ânnte das dann vielleicht eine EU ├╝bernehmen.

00:01:49.140 –> 00:01:52.820

Oder wenn wir es noch weiter zentralisieren w├╝rden, k├Ânnte es

00:01:52.820 –> 00:01:58.180

vielleicht sogar weltweit eine zentrale Stelle geben, ├╝ber die bestimmte Aufgaben

00:01:58.180 –> 00:02:03.820

erf├╝llt werden oder gewatched werden. Beispielig hierf├╝r in dem Zusammenhang

00:02:03.820 –> 00:02:07.700

k├Ânnten wir aufgreifen, um einfach schon mal so ein paar Ideen oder Impulse mit

00:02:07.700 –> 00:02:16.780

reinzugeben, die Diskussionen, die stattfinden rund um die WHO, Weltgesundheitsorganisation,

00:02:16.780 –> 00:02:22.520

oder vielleicht k├Ânnte man denken in die Richtung KI, K├╝nstliche Intelligenz, w├Ąre

00:02:22.520 –> 00:02:27.180

es hier sinnvoll, m├Âglicherweise EU-weit oder sogar noch weiter ├╝bergeordnet, eine

00:02:27.180 –> 00:02:33.660

zentrale Stelle zu haben, die auch bestimmte Rahmenkriterien definiert und festlegt und

00:02:33.660 –> 00:02:38.980

das auch ├╝berwacht. Wir k├Ânnten als Beispiel auch aufgreifen, das digitale

00:02:38.980 –> 00:02:46.780

Zentralbankgeld, also ein elektronisches Geld, was von einer

00:02:46.780 –> 00:02:51.500

Zentralbank und auch bei der Zentralbank stellt sich die Frage, ist das dann nur

00:02:51.500 –> 00:02:55.820

f├╝r ein Land, ist es dann f├╝r die EU oder ist das vielleicht sogar global,

00:02:55.820 –> 00:03:01.780

hier eben auch Aufgaben zu ├╝bernehmen in diesem Kontext. Und dann haben wir noch

00:03:01.780 –> 00:03:08.500

auch das Beispiel aus den elektronischen, die elektronische Patientenakte beispielsweise

00:03:08.500 –> 00:03:12.980

oder auch die elektronische Gesundheitsakte, je nachdem, wie man sie bezeichnen m├Âchte,

00:03:12.980 –> 00:03:17.380

sind alles Diskussionen, die da aktuell stattfinden und die bei uns in den R├Ąumen jetzt so in

00:03:17.380 –> 00:03:21.900

den letzten Tagen auch schon gefallen sind als Begrifflichkeiten in verschiedenen Kontexten

00:03:21.900 –> 00:03:24.060

von R├Ąumen, die wir aufgemacht haben.

00:03:24.060 –> 00:03:26.260

Hier sind mit Sicherheit noch weitere Beispiele.

00:03:26.260 –> 00:03:29.260

Ihr k├Ânnt auch gerne noch weitere Beispiele mit reinbringen.

00:03:29.260 –> 00:03:35.020

ist einfach nur ein erster Impuls, um klarzumachen, was unter diesem Begriff Zentralisierung,

00:03:35.020 –> 00:03:40.340

Dezentralisierung, was wir uns heute anschauen wollen, um dar├╝ber auch in Richtung Vor-

00:03:40.340 –> 00:03:46.620

und Nachteile zu denken. An der Stelle vielleicht auch nochmal der Hinweis, wir werden in den

00:03:46.620 –> 00:03:53.580

kommenden Tagen auch nochmal einen Raum zur Weltgesundheitsorganisation WHO haben. Das

00:03:53.580 –> 00:03:58.660

hei├čt, da m├Âchte ich nur darum bitten, heute darauf zu achten, dass wir hier in Bezug auf

00:03:58.660 –> 00:04:04.020

die WHO nicht zu tief einsteigen. Nat├╝rlich k├Ânnen wir die Themen anstreifen, allerdings,

00:04:04.020 –> 00:04:08.380

dass wir das dann eben auch nochmal uns vorbehalten, separat f├╝r den separaten Raum,

00:04:08.380 –> 00:04:13.620

weil ich glaube, hier gibt es doch einiges auch nochmal in die Tiefe zu betrachten. Genau,

00:04:13.620 –> 00:04:19.260

ja und damit m├Âchte ich euch ganz, ganz herzlich einladen, mit dazu zu kommen und in den Austausch

00:04:19.260 –> 00:04:25.420

einzusteigen, damit wir den Reflexionsraum er├Âffnen gemeinsam und im Austausch gucken,

00:04:25.420 –> 00:04:32.180

wohin das Ganze uns heute dann entsprechend auch f├╝hrt. Und ja, noch mal der Hinweis,

00:04:32.180 –> 00:04:37.180

dass der Raum ├╝ber die gesamte Zeit auch aufgezeichnet wird und dementsprechend

00:04:37.180 –> 00:04:41.700

nachher auch ver├Âffentlicht wird. Also wer dazu kommt, ist automatisch damit einverstanden. Und

00:04:41.700 –> 00:04:47.340

wir haben drei kleine Raumregeln. Einmal Vor- und Nachname, ein Profilfoto, auf dem ihr klar zu

00:04:47.340 –> 00:04:53.140

erkennen seid und mindestens einen Satz in der Bio, einfach um sicherzustellen, dass es um

00:04:53.140 –> 00:04:56.900

ernst gemeinte Beitr├Ąge sich auch handelt. Wer das aus irgendwelchen Gr├╝nden

00:04:56.900 –> 00:05:01.860

nicht m├Âchte oder gerade nicht sprechen kann, ist herzlich eingeladen, Gedanken,

00:05:01.860 –> 00:05:07.420

Fragen etc. in Chat zu teilen, so dass wir das zwischendurch auch mit aufgreifen

00:05:07.420 –> 00:05:11.040

k├Ânnen, wenn das gerade reinpasst. Einen wundersch├Ânen guten Morgen lieber

00:05:11.040 –> 00:05:15.420

Marc, was sagst du denn dazu? Guten Morgen in die Runde, guten Morgen liebe

00:05:15.420 –> 00:05:19.540

Yasemin. Mir gef├Ąllt dein Ansatz, dass du die Themen immer also wissenschaftlich

00:05:19.540 –> 00:05:23.920

angeht, fundiert und sachlich. Und ich versuche jetzt trotzdem mal dieses Thema,

00:05:23.920 –> 00:05:26.800

also ich habe f├╝r mich die Erfahrung gemacht, je ├Ąlter ich werde, egal welches

00:05:26.800 –> 00:05:30.940

Thema wir sprechen, die sind unheimlich komplex. Und ich greife gern noch mal auf

00:05:30.940 –> 00:05:35.740

das Storytelling zur├╝ck. Und wir haben gestern eingefallen, Storytelling ist eine

00:05:35.740 –> 00:05:40.220

total tolle Sache. F├╝r wen? Naja, f├╝r den, der die Story erz├Ąhlt. Also erstmal f├╝r

00:05:40.220 –> 00:05:43.660

den, der die Story erz├Ąhlt. Und zu unserem Thema, jetzt komme ich zu unserem Thema

00:05:43.660 –> 00:05:47.860

Dezentralisierung oder Dezentralisierung, habe ich mich versucht eben anders zu

00:05:47.860 –> 00:05:51.780

nicht zu ├╝berlegen, was sind die Vorteile, sondern was sind die Nachteile.

00:05:51.780 –> 00:05:56.740

Sondern ich benutze jetzt bewusst ein Beispiel von Krankenh├Ąusern,

00:05:56.740 –> 00:05:57.900

Storytelling.

00:05:57.900 –> 00:06:00.980

Es gibt eine Studie, die ist nicht von mir ausgedacht,

00:06:00.980 –> 00:06:04.660

dass Langzeit├╝berlebensraten in zertifizierten Zentren besser sind.

00:06:04.660 –> 00:06:05.980

Laut einer Studie.

00:06:05.980 –> 00:06:07.900

Und jetzt komme ich zum Thema H├╝fte.

00:06:07.900 –> 00:06:09.300

Wir alle haben eine H├╝fte.

00:06:09.300 –> 00:06:12.180

Da gibt es also Argumentationen, und zwar geht es um das Thema,

00:06:12.180 –> 00:06:14.100

die Zentralisierung der Krankenh├Ąuser.

00:06:14.100 –> 00:06:17.460

Ist es besser, Krankenh├Ąuser zu zentralisieren, zu spezialisieren?

00:06:17.620 –> 00:06:20.700

Je h├Ąufiger in einem Haus operiert wird, zum Beispiel bei H├╝ften,

00:06:20.700 –> 00:06:24.420

umso seltener muss ein Patient innerhalb eines Jahres operiert werden.

00:06:24.420 –> 00:06:26.820

Denkt sich dann der Marc, das ist ja super.

00:06:26.820 –> 00:06:29.780

Wenn ich schon operiert werden m├Âchte, bitte nur einmal.

00:06:29.780 –> 00:06:33.060

In Kliniken, wo eine OP weniger als 50-mal war,

00:06:33.060 –> 00:06:34.820

spricht ja f├╝r gro├če Kliniken,

00:06:34.820 –> 00:06:38.100

soll die Revision 82 Prozent h├Âher sein

00:06:38.100 –> 00:06:41.820

im Vergleich zu Krankenh├Ąusern, die das eben nicht machen,

00:06:41.820 –> 00:06:43.300

die nicht spezialisiert sind.

00:06:43.300 –> 00:06:46.220

Ich m├Âchte also auf gar keinen Fall, wenn ich eine H├╝ft-OP habe,

00:06:46.380 –> 00:06:50.380

in ein normales Krankenhaus, sondern ich gehe in ein Krankenhaus, was mir H├╝fte macht.

00:06:50.380 –> 00:06:53.660

Und interessant fand ich, darum bin ich da gekommen, diese Diskussion habe ich gefunden

00:06:53.660 –> 00:06:59.900

in einem Ärzteblatt, wo die bestimmte Kammern und bestimmte Interessensgemeinschaften argumentiert

00:06:59.900 –> 00:07:00.900

haben.

00:07:00.900 –> 00:07:05.420

Und die Kunst im Storytelling, wie ich die gerade gemacht habe, ist einfach, dass unser

00:07:05.420 –> 00:07:09.860

ganzes Thema ├╝ber alles, was wir sprechen, so komplex ist, dass ich einfach bestimmte

00:07:09.860 –> 00:07:14.260

Positionen au├čer Acht lasse, euch gar nicht nennen und euch so bestimmt in eine Richtung

00:07:14.260 –> 00:07:16.460

in die Richtung, die mir dienlich ist.

00:07:16.460 –> 00:07:18.980

Die Gegenargumentation f├╝r diese Studie,

00:07:18.980 –> 00:07:21.860

f├╝r meine Argumentation ist, dass jemand gesagt hat,

00:07:21.860 –> 00:07:25.220

lieber Marc, was vergleichst du da? Wo hast du die Zahlen her?

00:07:25.220 –> 00:07:27.900

Und dann kommt dabei heraus, dass in diesen Zentren

00:07:27.900 –> 00:07:32.340

Leute mit einer H├╝ft-OP gehen, da gibt es einen Fachbegriff vor,

00:07:32.340 –> 00:07:35.500

dass das nicht eine pl├Âtzliche OP ist, die wird vorbereitet,

00:07:35.500 –> 00:07:38.220

ich entscheide mich freiwillig, diese OP zu machen,

00:07:38.220 –> 00:07:41.060

dann sind die ├ťberlebenschancen besser und, und, und.

00:07:41.060 –> 00:07:43.820

Verglichen wird das mit einem normalen Krankenhaus,

00:07:43.980 –> 00:07:47.060

Es ist nicht so gut verlaufen, wo es zu schlimmen F├Ąllen kommt.

00:07:47.060 –> 00:07:49.780

Wenn man tiefer in die Zahlen guckt, sagt man,

00:07:49.780 –> 00:07:52.140

in diesem normalen Krankenhaus kann es sein,

00:07:52.140 –> 00:07:54.740

dass es auch mehr 70- bis 80-j├Ąhrige Leute gibt,

00:07:54.740 –> 00:07:58.020

die planen nicht eine H├╝ft-OP, die fallen aus dem Bett.

00:07:58.020 –> 00:08:00.020

Und es muss sofort gehandelt werden.

00:08:00.020 –> 00:08:03.740

Wenn ich eine normale geplante OP mit einer Notfall-OP vergleiche,

00:08:03.740 –> 00:08:06.260

bekomme ich ganz andere Zahlen und Ergebnisse

00:08:06.260 –> 00:08:08.340

und kann das auch ganz anders darstellen.

00:08:08.340 –> 00:08:10.980

Und allein an diesem Thema ist mir bewusst geworden,

00:08:10.980 –> 00:08:13.700

dass ich nicht aus einer Emotion vorteile,

00:08:13.860 –> 00:08:16.740

von zentral oder dezentral aufz├Ąhlen kann,

00:08:16.740 –> 00:08:18.940

weil ich die Komplexe, wenn ich sie nicht verstehe

00:08:18.940 –> 00:08:22.060

oder wenn ich nicht hinterfrag, einfach nicht wirklich sachlich,

00:08:22.060 –> 00:08:24.220

also ohne Emotionen, beurteilen kann.

00:08:24.220 –> 00:08:28.500

Ja, super. Vielen, vielen lieben Dank.

00:08:28.500 –> 00:08:31.260

Und da sind wir ja bei diesem Aspekt auch so ein St├╝ck weit

00:08:31.260 –> 00:08:34.980

bei den Statistiken und Zahlen, Daten,

00:08:34.980 –> 00:08:37.220

├╝ber die wir ja auch schon mal gesprochen haben,

00:08:37.220 –> 00:08:41.100

die auch h├Ąufig ja herangezogen werden.

00:08:41.100 –> 00:08:43.340

Und zwar so, wie man sie in Anf├╝hrungsstrichen braucht,

00:08:43.500 –> 00:08:53.740

um genau damit die Story zu kreieren, um das, was man sozusagen an den Leser, an den Konsumenten

00:08:53.740 –> 00:08:59.640

mitgeben m├Âchte, eben auch zu erzielen, in Anf├╝hrungsstrichen. Und insofern macht es

00:08:59.640 –> 00:09:04.260

Sinn, eben hier auch wirklich genauer drauf zu schauen und vor allen Dingen auch aus verschiedenen

00:09:04.260 –> 00:09:12.900

Perspektiven drauf zu schauen. Also immer wieder auch, ja, aus nicht nur die Zahlen

00:09:12.900 –> 00:09:17.020

heranzuziehen, in Anf├╝hrungsstrichen, sondern eben auch mit verschiedenen

00:09:17.020 –> 00:09:21.860

Fragestellungen zum Beispiel heranzugehen, um auch weitere T├╝ren aufzumachen,

00:09:21.860 –> 00:09:27.380

um hierzu zu ├╝berlegen. Ich habe jetzt auch gerade gestern war das, glaube ich,

00:09:27.380 –> 00:09:33.620

hat mein Mann mir eine Nachricht gezeigt, dass ja auch beispielsweise in Deutschland

00:09:33.620 –> 00:09:38.380

die Entscheidung wohl getroffen wurde, an den Grenz├╝berg├Ąngen Stichproben

00:09:38.480 –> 00:09:44.280

durchzuf├╝hren, zum Beispiel bei der Ein- und Ausreise, um hier sicherzustellen,

00:09:44.280 –> 00:09:51.120

dass keine Menschen aus dem Ausland, die eigentlich keinen Zugang haben

00:09:51.120 –> 00:09:55.840

sollten, rechtlich gesehen, juristisch betrachtet keinen Zugang haben sollten,

00:09:55.840 –> 00:10:00.760

dann auch irgendwie ├╝ber die Grenze kommen. Also da scheint es offensichtlich

00:10:00.760 –> 00:10:04.960

Probleme zu geben und ist auch interessant, dann die Art und Weise, wie

00:10:04.960 –> 00:10:09.840

auch hier die Nachrichten sozusagen formuliert sind an der Stelle, weil sich

00:10:09.840 –> 00:10:13.720

f├╝r mich auch die Frage stellt, ja na ja Stichprobenartig, aber was ist das dann

00:10:13.720 –> 00:10:17.000

f├╝r ein Aufwand, der sich hier ergibt? Macht es ├╝berhaupt Sinn? Wie viele w├╝rde

00:10:17.000 –> 00:10:21.760

man da bei Stichproben abfangen? Also was steckt da eigentlich dahinter?

00:10:21.760 –> 00:10:27.200

Fragezeichen. Dass mal so das eine und das andere, was ich mitverfolgt habe, ganz

00:10:27.200 –> 00:10:32.360

k├╝rzlich und frisch ist, dass es jetzt zum Beispiel bei der Ein- und Ausreise

00:10:32.360 –> 00:10:40.120

mit dem Auto in die T├╝rkei unsere Gesichter gescannt werden sollen etc. Und das wird nat├╝rlich

00:10:40.120 –> 00:10:45.200

in Anf├╝hrungsstrichen auch alles sehr positiv dargestellt. Aber hier eben auch zu ├╝berlegen,

00:10:45.200 –> 00:10:51.160

was bedeutet das denn eigentlich? Will ich das ├╝berhaupt? Und diese Frage w├╝rde sich jetzt

00:10:51.160 –> 00:10:55.200

nicht nur bei der T├╝rkei stellen, sondern haben wir durchaus bei der Ein- und Ausreise vielleicht

00:10:55.200 –> 00:11:00.480

auch schon bei anderen L├Ąndern, wo das eben auch schon gemacht wird. Und die Frage ist ja,

00:11:00.480 –> 00:11:04.840

was bedeutet das und wie k├Ânnten Daten zum Beispiel dann auch entsprechend

00:11:04.840 –> 00:11:08.840

genutzt werden. Und da haben wir ja dann auch einen Raum, wo wir auch noch mal

00:11:08.840 –> 00:11:12.240

speziell ├╝ber Macht allgemein sprechen werden und da wird das mit Sicherheit

00:11:12.240 –> 00:11:15.840

auch noch mal einen gr├Â├čeren Raum finden als heute bei dem Thema

00:11:15.840 –> 00:11:21.440

Zentralisierung/Dezentralisierung. Aber gerade die Kombination aus diesen ganzen

00:11:21.440 –> 00:11:27.240

Daten, die eingesammelt werden, mit dem Gedanken, dass immer wieder auch gewisse

00:11:27.240 –> 00:11:33.320

Dinge zentralisiert werden sollen, entstehen nat├╝rlich auch zus├Ątzliche Gefahren, die es so

00:11:33.320 –> 00:11:39.120

in der Vergangenheit einfach nicht gegeben hat, weil wir auf der einen Seite so viele Daten gar

00:11:39.120 –> 00:11:44.040

nicht sammeln konnten und auf der anderen Seite, wenn wir jetzt in Richtung Zentralisierung, je

00:11:44.040 –> 00:11:50.920

h├Âher die Ebene der Zentralisation ist, desto herausfordernder wird das dann eben auch mit dem

00:11:50.920 –> 00:11:56.600

Aspekt Macht und Machtmissbrauch an der Stelle und ist durchaus auch eben aus diesen Gesichtspunkten

00:11:56.600 –> 00:12:01.360

auch noch mal zu betrachten und zu bewerten, unabh├Ąngig davon, welche Vor-

00:12:01.360 –> 00:12:06.800

und Nachteile es im Detail in Bezug auf das spezifische Thema f├╝r sich noch mal

00:12:06.800 –> 00:12:09.760

mitbringt. Von daher finde ich das total spannend. Magst du da noch mal

00:12:09.760 –> 00:12:14.040

anschlie├čen, Marc? Ja, ich habe noch ein zweites Beispiel, in das ich mich

00:12:14.040 –> 00:12:17.560

eingelesen habe und zwar auch ein Beispiel, das gerade wieder ganz akut in

00:12:17.560 –> 00:12:20.160

den Medien ist. Also vom Gef├╝hle habe ich gestern

00:12:20.160 –> 00:12:24.840

spontan gedacht, Dezentralisierung und Zentralisierung als Unternehmer erst

00:12:24.840 –> 00:12:27.840

mal super wichtig, weil wenn ich zentralisiere, habe ich eine gr├Â├čere

00:12:27.840 –> 00:12:31.020

Macht, das hei├čt ich bekomme bessere Einkaufspreise, ich habe eine gr├Â├čere

00:12:31.020 –> 00:12:34.200

Wirtschaftsmacht, das ist eigentlich f├╝r mich selbstverst├Ąndlich, wenn ich

00:12:34.200 –> 00:12:36.880

einen Firmenverbund habe, die unterschiedlich sind, aber wir gemeinsam

00:12:36.880 –> 00:12:40.680

einkaufen, habe ich eine viel st├Ąrkere Macht, ich kann Preise dr├╝cken und und und.

00:12:40.680 –> 00:12:45.520

Und dann bin ich unweigerlich auch bei einer Institution gelandet in Deutschland

00:12:45.520 –> 00:12:50.720

mit 11.000 Mitarbeitern an 116 Dienstorten und ich spreche von dem

00:12:50.720 –> 00:12:55.760

Beschaffungsamt der Bundeswehr und musste dann schmunzeln. Eigentlich ist es nicht zum schmunzeln,

00:12:55.760 –> 00:12:59.000

wenn man dann sieht, ja, die ganzen Vorteile, die die haben, die haben sich zusammengeschlossen,

00:12:59.000 –> 00:13:03.280

die wollen gutes Ger├Ąt beschaffen und und und. Und man hat zum Beispiel zehn Jahre, hat man

00:13:03.280 –> 00:13:07.720

gebraucht, um ein Diensthelm zu beschaffen. Zehn Jahre. Diese 11.000 Mitarbeiter brauchen zehn

00:13:07.720 –> 00:13:12.240

Jahre, um ein Diensthelm zu beschaffen. Und man hat acht Jahre lang nach dem perfekten Rucksack

00:13:12.240 –> 00:13:16.320

gesucht und hat dann festgestellt, wir finden ihn nicht, wir kommen da zu keinem Konvenz. Was man

00:13:16.320 –> 00:13:20.160

dann irgendwann gemacht hat, man hat halt irgendeinen gekauft, der diesen Anforderungen

00:13:20.160 –> 00:13:24.880

dann, naja, so entsprochen hat, weil man halt einfach einen brauchten. Und dann habe ich

00:13:24.880 –> 00:13:29.000

auch eine Antwort darauf gefahren, da ist aber nicht das Amt per se schuld, also man

00:13:29.000 –> 00:13:32.320

kann jetzt nicht sagen, okay, wenn du diese Erkenntnis hast, lieber Marc, dann m├╝ssen

00:13:32.320 –> 00:13:37.440

wir das Amt abschaffen, sondern das liegt auch wieder daran, dass die Prozesse, das

00:13:37.440 –> 00:13:42.560

liegt an den Prozessen, so gro├č sind und so komplex sind, dass wenn man nicht die Gesetze

00:13:42.560 –> 00:13:45.740

versteht, dass es ja auch europ├Ąische Vorgaben gibt und Richtlinien und

00:13:45.740 –> 00:13:49.520

Nachpr├╝fverfahren und und und, ist eine einfache Antwort manchmal wirklich zu

00:13:49.520 –> 00:13:53.920

einfach, weil die Probleme noch mal so komplex sind, dass man

00:13:53.920 –> 00:13:57.920

nicht einfach in einer Kneipe mit einem Bier sagen kann, ich hab’s, ich mach’s

00:13:57.920 –> 00:14:00.080

besser.

00:14:00.080 –> 00:14:05.000

Ja super, vielen vielen lieben Dank. Ja und das zeigt auf der einen Seite, du

00:14:05.000 –> 00:14:09.520

hast jetzt gerade auch Prozesse und die Komplexit├Ąt angesprochen, es kann auch

00:14:09.520 –> 00:14:14.320

ein Aspekt sein, dass es in eine Richtung

00:14:14.320 –> 00:14:16.960

├╝ber B├╝rokratie geht und gerade weil du

00:14:16.960 –> 00:14:19.480

auch die europ├Ąischen Vorgaben, Rechte

00:14:19.480 –> 00:14:21.800

etc. angesprochen hast,

00:14:21.800 –> 00:14:23.520

w├╝rde sich ja als n├Ąchstes auch die

00:14:23.520 –> 00:14:26.040

Frage stellen, ob es bei bestimmten

00:14:26.040 –> 00:14:30.040

Zentralisierungsvorg├Ąngen beispielsweise

00:14:30.040 –> 00:14:32.600

dann eben nicht auch Anpassungen in Bezug

00:14:32.600 –> 00:14:36.280

auf rechtliche Aspekte und so weiter

00:14:36.280 –> 00:14:38.960

br├Ąuchte, um ├╝berhaupt zentral sinnvoll

00:14:36.280 –> 00:14:41.280

steuern zu k├Ânnen, weil wenn zum Beispiel ├╝bergeordnet global irgendwas

00:14:41.280 –> 00:14:47.680

gemacht wird und es aber ├╝berall andere Rahmenbedingungen gibt in den einzelnen

00:14:47.680 –> 00:14:51.560

L├Ąndern beispielsweise, k├Ânnte das ja auch im Widerspruch zueinander stehen.

00:14:51.560 –> 00:14:55.000

Also all das w├Ąre ja da an der Stelle auch mit zu ber├╝cksichtigen und zu

00:14:55.000 –> 00:14:59.280

├╝berlegen und w├╝rde vielleicht sogar erfordern an der einen oder anderen

00:14:59.280 –> 00:15:04.760

Stelle eben auch sozusagen im Gleichklang ziehen zu m├╝ssen und

00:15:04.760 –> 00:15:08.120

Anpassungen entsprechend vornehmen zu m├╝ssen, um das ├╝berhaupt auf diese Art

00:15:08.120 –> 00:15:11.600

und Weise realisieren zu k├Ânnen und m├╝sste eben entsprechend bei den

00:15:11.600 –> 00:15:15.960

verschiedenen Themen, um die es geht, auch noch mal im Detail sozusagen gepr├╝ft

00:15:15.960 –> 00:15:20.560

werden, was da eben auch notwendig ist. Das es eben nicht nur in Anf├╝hrungsstrichen

00:15:20.560 –> 00:15:25.280

der Gedanke der Zentralisierung beispielsweise in dem Fall ist, sondern

00:15:25.280 –> 00:15:29.760

auch gleichzeitig bedeutet, dass gewisserma├čen vielleicht auch bestimmte

00:15:29.760 –> 00:15:33.400

Aufgaben voranstehen, die zun├Ąchst erst mal zu erf├╝llen sind und dass die

00:15:33.400 –> 00:15:37.960

Zentralisierung als Gedanke vielleicht

00:15:37.960 –> 00:15:39.600

erst mal positiv erscheint,

00:15:39.600 –> 00:15:42.160

aber m├Âglicherweise auch in der

00:15:42.160 –> 00:15:45.880

Umsetzung gar nicht so einfach ist.

00:15:45.880 –> 00:15:47.920

Und dann haben wir den Aspekt eben auch der

00:15:47.920 –> 00:15:50.560

Dezentralisierung nochmal an der

00:15:50.560 –> 00:15:53.040

Stelle als Gegen├╝berstellung. Wir hatten es

00:15:53.040 –> 00:15:55.720

ja gestern auch schon bei dem Aspekt

00:15:55.720 –> 00:15:58.520

mit der Globalisierung/Deglobalisierung.

00:15:58.520 –> 00:16:01.040

Das hei├čt, in dem Moment, wo ja

00:16:01.040 –> 00:16:02.440

Zentralisierung stattfindet, ergeben sich

00:16:01.040 –> 00:16:07.600

hieraus eben auch bestimmte Nachteile und da stellt sich die Frage, ist das

00:16:07.600 –> 00:16:10.640

dann nicht wieder eine Abh├Ąngigkeit? Eigentlich wollen wir ja ein St├╝ck weit

00:16:10.640 –> 00:16:16.620

von dieser Abh├Ąngigkeit raus und ist das nicht so, dass es dann auch wichtig

00:16:16.620 –> 00:16:20.720

w├Ąre, auch hier wieder in Richtung Dezentralisierung ein St├╝ck weit zu

00:16:20.720 –> 00:16:26.640

denken, um zum Beispiel selbstbestimmt und autonom agieren zu k├Ânnen?

00:16:26.640 –> 00:16:30.640

Und welche Vor- und Nachteile ergeben sich dann daraus quasi?

00:16:30.640 –> 00:16:35.440

Ja, und in dem Sinne m├Âchte ich gerne auch die anderen noch mit herzlich einladen,

00:16:35.440 –> 00:16:39.040

mit dazu zu kommen und auch ihre Impulse, Gedanken zum Thema,

00:16:39.040 –> 00:16:41.640

vielleicht sogar weitere Beispiele auch mit reinzubringen,

00:16:41.640 –> 00:16:48.240

damit wir auch wirklich diverse Faktoren, Einflussfaktoren mit ber├╝cksichtigen k├Ânnen,

00:16:48.240 –> 00:16:54.040

Perspektiven mit aufmachen und gucken, wohin sich der Raum auch entsprechend entwickelt.

00:16:54.040 –> 00:16:59.960

Und Marc, hast du hier auch Gedanken zu diesem Aspekt der Dezentralisierung?

00:16:59.960 –> 00:17:05.440

Ich habe noch ein Beispiel mitgebracht und zwar f├╝r mich ist ein wichtiger Aspekt,

00:17:05.440 –> 00:17:10.160

den man ber├╝cksichtigen muss, wenn wir ├╝ber Zentralisierung oder Dezentralisierung sprechen,

00:17:10.160 –> 00:17:13.160

dann auch erstmal ist es f├╝r eine Institution oder f├╝r ein Unternehmen,

00:17:13.160 –> 00:17:17.840

was national ausgerichtet ist oder was international ausgerichtet ist.

00:17:17.840 –> 00:17:23.120

Und ich habe diese Erfahrung gemacht und habe einen Freund, der im Automobilbereich ist.

00:17:23.120 –> 00:17:31.120

Und wenn ich jetzt Produktmanager w├Ąre in Deutschland und wir international ausgerichtet sind, das muss ich ja machen, Export, Deutschland ist eine Exportnation.

00:17:31.120 –> 00:17:37.120

Und in Deutschland, ein gutes Beispiel f├╝r euch, wir hatten gestern China, kein Chinese f├Ąhrt ein Kombi.

00:17:37.120 –> 00:17:42.120

Ich kann euch nicht sagen warum, aber in China f├Ąhrt man einfach kein Kombi. Das ist ein Horror, den gibt es da nicht.

00:17:42.120 –> 00:17:47.120

Wenn ich jetzt aber den deutschen Markt betrachte und speziell den deutschen Markt, hat der Kombi auch so einen leichten Geruch,

00:17:47.120 –> 00:17:51.160

auch von, weil es halt eine Familienkutsche war, weil wir reingehen und so weiter und so weiter,

00:17:51.160 –> 00:17:55.400

ist allerdings ein wichtiges Auto. Und wenn ich jetzt f├╝r die Entwicklung, also wenn ich jetzt

00:17:55.400 –> 00:17:59.440

der Chef der Entwicklung bin, einer Autosparte, wir gehen mal ein paar Jahre zur├╝ck in die

00:17:59.440 –> 00:18:03.920

Vergangenheit und soll und mein Unternehmen international ausrichten und sagt, na gut,

00:18:03.920 –> 00:18:08.080

mit der Erfahrung, die ich hier gemacht habe, wir machen alles zentral. Wenn der Kombi in

00:18:08.080 –> 00:18:12.240

Deutschland ein Thema ist, dann werden wir den international durchboxen. Und wenn ich nicht da

00:18:12.240 –> 00:18:17.680

nicht, also wenn ich jetzt da nicht dezentral bin, sondern vor Ort in China ein Marketingb├╝ro habe,

00:18:17.680 –> 00:18:21.200

was mit den Leuten spricht und so weiter, dann kann das ganz gro├č in die Hose gehen,

00:18:21.200 –> 00:18:25.440

dann verliere ich dann mal. Das gleiche passiert auch in der Mode. Nur weil ich in Deutschland

00:18:25.440 –> 00:18:29.800

Erfolg habe mit einer Modekollektion, habe ich nicht im Ausland Erfolg. Auch das habe ich erlebt.

00:18:29.800 –> 00:18:33.560

Da gibt es dann auch noch gesetzliche Rahmenbestimmungen. Ich war mal bei einem

00:18:33.560 –> 00:18:39.320

Unternehmen, die Kinderkleidung verkauft hat und dann stellen sich so ganz kleine Dinge heraus,

00:18:39.320 –> 00:18:43.580

dass man Kapuzen-Sweatshirts mit einer Korde in Gro├čbritannien und in London

00:18:43.580 –> 00:18:46.900

nicht verkaufen durfte, weil da kann ein Kind h├Ąngen bleiben, das kann sich

00:18:46.900 –> 00:18:48.700

strangulieren, das muss man erst mal wissen.

00:18:48.700 –> 00:18:52.220

Sonst entwickelt man komplett falsche Kollektionen und falsche Produkte f├╝r

00:18:52.220 –> 00:18:55.300

einen internationalen Markt.

00:18:55.300 –> 00:19:02.460

Ja, vielen, vielen lieben Dank und gerade wenn wir bei dem Aspekt auch noch mal im

00:19:02.460 –> 00:19:08.220

Kleineren schauen, wir erleben es ja ganz h├Ąufig, dass gewisse Dinge auch zum

00:19:08.220 –> 00:19:13.220

Beispiel in Unternehmen zentral gesteuert werden oder zentralisiert werden.

00:19:13.220 –> 00:19:18.220

Und dass man zum Beispiel, ich finde das klassische Beispiel im kleinen Rahmen

00:19:18.220 –> 00:19:22.660

sind die Hotlines, die wir so kennen. Also wenn wir irgendwo anrufen, weil wir

00:19:22.660 –> 00:19:28.620

irgendein Anliegen haben und dann eben nicht speziell ein spezifischer

00:19:28.620 –> 00:19:34.180

Ansprechpartner sozusagen zur Verf├╝gung steht, sondern eine zentrale Nummer, ├╝ber

00:19:34.180 –> 00:19:39.620

die verschiedene Kundenberater zur Verf├╝gung stehen, um eben Auskunft zu geben oder weiter

00:19:39.620 –> 00:19:45.220

zu helfen. Ich wei├č nicht, wer das kennt. Die Herausforderung ist h├Ąufig, und da sind wir auch

00:19:45.220 –> 00:19:52.180

wieder bei den Prozessen und bei der Komplexit├Ąt in Anf├╝hrungsstrichen, dass das dann, wenn man

00:19:52.180 –> 00:19:56.820

ein Anliegen hat, dass es durchaus passieren kann, dass es relativ schnell erledigt ist und gekl├Ąrt

00:19:56.820 –> 00:20:01.700

ist, sodass man zufrieden ist. Und manchmal, wenn es aber ein bisschen komplexer wird, dass man dann

00:20:01.700 –> 00:20:05.340

wirklich auch f├╝nfmal anrufen muss und wieder immer wieder dran zu bleiben und

00:20:05.340 –> 00:20:09.300

man f├Ąngt dann jedes mal wieder an das Problem von vorne erkl├Ąren zu m├╝ssen

00:20:09.300 –> 00:20:12.820

kommt wieder an den gleichen Punkt, dass die Info vielleicht weitergegeben wird

00:20:12.820 –> 00:20:17.060

oder wie auch immer und es tut sich nichts und man wird im besten Fall noch

00:20:17.060 –> 00:20:20.700

├╝bersch├╝ttet, vielleicht mit irgendwelchen Mahnschreiben oder sonst

00:20:20.700 –> 00:20:25.060

irgendwas vom Unternehmen und muss ja hier auch irgendwie aktiv werden, um

00:20:25.060 –> 00:20:30.180

voranzukommen. Das hei├čt, das sind ja auch im

00:20:30.180 –> 00:20:38.400

kleinen betrachtet, sozusagen zentral gesteuerte Prozesse etc. und die bringen eben entsprechend

00:20:38.400 –> 00:20:45.060

auf beiden Ebenen Vor- und Nachteile mit sich. Auf der anderen Seite, wenn es eben f├╝r alle

00:20:45.060 –> 00:20:50.800

Zwecke in Anf├╝hrungsstrichen auch im kleinen Gedacht jetzt immer den spezialisierten Mitarbeiter

00:20:50.800 –> 00:20:56.460

gibt, der hier als Ansprechpartner fungiert, der f├╝r den Kunden beispielsweise da ist, wenn er

00:20:56.460 –> 00:21:03.140

braucht, ist das nat├╝rlich eine besondere N├Ąhe in Anf├╝hrungsstrichen, die zum Beispiel auch nicht

00:21:03.140 –> 00:21:09.620

nur Kundenzufriedenheit, sondern eben entsprechend auch Kundenbindungen etc. herstellen kann, bedeutet

00:21:09.620 –> 00:21:15.380

aber h├Ąufig eben auch zum Beispiel, dass es m├Âglicherweise mehr kostet, dass es mehr Mitarbeiter

00:21:15.380 –> 00:21:20.940

bedarf und so weiter. Und insofern ist das ja auch immer wieder ein Spagat, in dem sich beispielsweise

00:21:20.940 –> 00:21:26.100

auch Unternehmen befinden, wo sie eben letztendlich auch dar├╝ber nachdenken d├╝rfen,

00:21:26.100 –> 00:21:30.740

wie gehen wir denn damit um. Und von daher finde ich das ganz spannend, das auch im Kleinen zu

00:21:30.740 –> 00:21:37.700

betrachten und hier vielleicht auch noch mal f├╝r uns in Erinnerung zu rufen, welche Beispiele wir

00:21:37.700 –> 00:21:44.580

in dem Kontext auch aus den eigenen Erlebnissen mit einer zentralen Steuerung oder mit einem

00:21:44.580 –> 00:21:52.740

spezialisierten Mitarbeiter etc. im Sinne der Dezentralisierung sozusagen ├╝bertragen,

00:21:52.740 –> 00:21:58.500

hier im ├╝bertragenen Sinne eben auch erleben und erlebt haben in der Vergangenheit. Marc,

00:21:58.500 –> 00:22:03.260

magst du da nochmal anschlie├čen? Ja, leider mag ich da nochmal anschlie├čen. Ich werde den Namen

00:22:03.260 –> 00:22:07.740

jetzt nicht sagen, aber durch diese gro├čen Konzerne, ich bin abh├Ąngig von, wenn ich Ware

00:22:07.740 –> 00:22:12.340

dringend aus China brauche, ich bin abh├Ąngig von ein paar gro├čen Firmen, die Ware mit dem Flugzeug

00:22:12.340 –> 00:22:15.640

nach Deutschland bringen, damit ich die kontrollieren kann. Und ich habe im

00:22:15.640 –> 00:22:19.580

letzten Jahr acht Monate gebraucht, um eine Rechnung bezahlen zu k├Ânnen. Das

00:22:19.580 –> 00:22:23.200

w├Ąre fast so ein Gerichtsprozess bekommen, weil ich eine Baseball Cap nach

00:22:23.200 –> 00:22:27.700

Fernost geschickt habe als Vergleichsmuster und die Herrschaften,

00:22:27.700 –> 00:22:31.840

diese Firma, die das transportiert hat, hat einen Kofferfehler

00:22:31.840 –> 00:22:37.120

gemacht und ich sollte dann nicht mehr 80 Euro f├╝r diesen Transport bezahlen,

00:22:37.120 –> 00:22:42.120

sondern aus 180 Gramm hat man 1,8 Kilo gemacht und ich habe eine Rechnung von

00:22:42.120 –> 00:22:46.360

2000 Euro bekommen, wo ich nicht bereit war, die zu bezahlen.

00:22:46.360 –> 00:22:49.760

Es gab einen Schriftwechsel, der sich ├╝ber acht Monate hingezogen hat, wo die

00:22:49.760 –> 00:22:53.160

auf den Rechnungsbezahlung bestehen konnte. Es hat eine Farbe zu dem

00:22:53.160 –> 00:22:56.480

Unternehmen gegangen, wo ich gesagt habe, guckt euch das an, messt das, ihr seht, das

00:22:56.480 –> 00:22:59.760

ist ein Fehler. Ich zahle meine Rechnung sofort. Das kann nicht sein. Bitte ruft

00:22:59.760 –> 00:23:03.320

da irgendwo an in der Buchhaltung, dass wir das kl├Ąren k├Ânnen. Ich bezahle die

00:23:03.320 –> 00:23:06.200

heute noch. Wenn ich die M├Âglichkeit gehabt h├Ątte, mit einem Mitarbeiter zu

00:23:06.200 –> 00:23:10.200

sprechen, h├Ątten wir das gekl├Ąrt. Es gibt keine M├Âglichkeit, mit einem

00:23:10.200 –> 00:23:14.400

Mitarbeiter zu sprechen. Es geht nur ├╝ber E-Mail und wenn man, es geht nur ├╝ber eine

00:23:14.400 –> 00:23:18.180

Hotline, der meldet sich ├╝brigens nie. Die Hotline endet immer so, dass man auf

00:23:18.180 –> 00:23:21.240

die Webseite verwiesen wird, die mir auch nicht weitergeholfen hat. Also hat es

00:23:21.240 –> 00:23:24.840

acht Monate gedauert, um eine Rechnung bezahlen zu k├Ânnen. Und das Schlimme f├╝r

00:23:24.840 –> 00:23:27.520

mich daran ist, ich kann damit leben, das sind Menschen, dass ich keine

00:23:27.520 –> 00:23:31.440

Ausweichm├Âglichkeit habe, weil f├╝r mich nur drei Unternehmen momentan relevant

00:23:31.440 –> 00:23:34.800

sind, um ├╝berhaupt Ware von China per Flugzeug nach Deutschland zu kriegen.

00:23:34.800 –> 00:23:39.120

Ich muss mich mit diesen drei Firmen arrangieren und habe keine Ausweichm├Âglichkeit

00:23:39.120 –> 00:23:41.120

als Kulmin.

00:23:41.120 –> 00:23:47.120

Ja, ein sch├Ânes Beispiel, was dazu passt. Vielen, vielen lieben Dank.

00:23:47.120 –> 00:23:52.120

Und J├╝rgen ist mit dazu gekommen. Ich bin gespannt, was J├╝rgen zu dem Thema sagt.

00:23:52.120 –> 00:23:54.120

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, lieber J├╝rgen.

00:23:54.120 –> 00:23:59.120

Guten Morgen, liebe Yasemin. Guten Morgen, lieber Marc und alle im Raum.

00:23:59.120 –> 00:24:03.120

Ich hatte mir wirklich heute vorgenommen, nichts zu sagen,

00:24:03.120 –> 00:24:09.960

weil in Kenntnis oder aufgrund meiner Erfahrungen damit hast du mich getriggert eigentlich mit dem

00:24:09.960 –> 00:24:15.800

Punkt, welche Erfahrung habt ihr denn gemacht. Aufgrund meiner Erfahrungen, es war ein wesentlicher

00:24:15.800 –> 00:24:25.280

Arbeitsbereich in den letzten zweieinhalb Jahrzehnten von mir, muss ich ehrlich sagen,

00:24:25.280 –> 00:24:36.660

Im Nachhinein, obwohl ich da in diesem Teilbereich, in der in die Position oder die Fragestellung

00:24:36.660 –> 00:24:44.960

Zentralisierung, Dezentralisierung einzuordnen ist, die Komplexit├Ąt wirklich wahnsinnig gro├č ist.

00:24:44.960 –> 00:24:52.080

Ich war urspr├╝nglich angetriggert durch eine Position von dir, liebe Yasemin, als du das Thema

00:24:52.080 –> 00:24:59.460

Macht ansprachst und es, so habe ich es ebenfalls verstanden, heute nicht als

00:24:59.460 –> 00:25:06.300

Thema sehen m├Âchtest oder nur redundant als Thema sehen m├Âchtest.

00:25:06.300 –> 00:25:12.180

Und jetzt m├Âchte ich da nicht wohlwissend um eine Komplexit├Ąt

00:25:12.180 –> 00:25:17.820

ausschweifen, aber ich gehe jetzt mal auf zwei Punkte ein, auch auf das Beispiel,

00:25:17.820 –> 00:25:27.300

das Marc Eingangs gebracht hat. Und zwar, wir reden oder ich sage jetzt mal bewusst,

00:25:27.300 –> 00:25:33.460

man redet auch in vielen Publikationen, das ist mein Erfahrungsschatz, den ich mitgenommen habe,

00:25:33.460 –> 00:25:40.180

eigentlich immer ├╝ber Zentralisation und Dezentralisation. Die Entscheidung, wenn daf├╝r

00:25:40.180 –> 00:25:47.860

f├Ąllt, egal ob wir das f├╝r ein Unternehmen jetzt nehmen oder auf der Ebene der WHO. Das ist ein

00:25:47.860 –> 00:25:55.180

Status und dieser Status ergibt sich im Rahmen eines Prozesses. Also hat diese Zentralisation

00:25:55.180 –> 00:26:02.260

oder Dezentralisation auch die Entscheidung daf├╝r, etwas zu tun in irgendeine Richtung,

00:26:02.260 –> 00:26:11.220

einen Vorl├Ąufer und einen Nachg├Ąnger in der klassischen Prozesslehre. Und ein ganz wesentlicher

00:26:11.220 –> 00:26:22.460

Vorl├Ąufer, lieber Marc, den du angesprochen hast, der wird oft negiert und das ist das Storytelling.

00:26:22.460 –> 00:26:31.780

Eine Zentralisation und eine Dezentralisation muss meines Erachtens zwingend vorbereitet sein,

00:26:31.780 –> 00:26:40.580

Warum? Weil es ist eine rigide Form und jetzt beziehe ich mich auf Unternehmen,

00:26:40.580 –> 00:26:49.660

es ist eine rigide Form des Eingriffs in das auch f├╝r viele Mitarbeiter gewohnte Verhalten

00:26:49.660 –> 00:26:58.940

und den Tagesablauf und die Prozesse. Ich denke, es ist jedem klar, dass es in den meisten F├Ąllen

00:26:58.940 –> 00:27:09.780

kaum einen ausl├Ąsst, dass er davon betroffen wird. Und dieses muss man vorbereiten. Ein

00:27:09.780 –> 00:27:15.580

Auftraggeber, der mich kontaktiert hat mit dem Hintergrund, die Steuerung, das war ja meine

00:27:15.580 –> 00:27:24.580

Kernkompetenz, die Steuerung zu ver├Ąndern, beauftragte mich insofern eigentlich immer

00:27:24.580 –> 00:27:29.900

mit der Frage, dass eine organisatorische Ver├Ąnderung vorhergehen muss. Weil wenn

00:27:29.900 –> 00:27:35.740

ich etwas steuere, muss ich einem PKW zum Beispiel sagen, einem Konstrukt sagen,

00:27:35.740 –> 00:27:42.580

du musst dich nach links oder nach rechts bewegen. Und das hat Konsequenzen f├╝r all

00:27:42.580 –> 00:27:52.500

die damit verbundenen Einheiten, vom Sitz im Auto bis zur Quarosa. Das gesamte Auto ist tangiert.

00:27:52.500 –> 00:28:00.180

Das ist das Erste. Und der zweite Punkt im Hinblick auf Macht, ohne jetzt weiter noch

00:28:00.180 –> 00:28:10.260

auszuf├╝hren in Bezug auf Macht, lieber Yasemin und lieber Marc, dieser Eingriff in Form einer

00:28:10.260 –> 00:28:19.100

Zentralisation und Dezentralisation, die braucht Macht bei irgendjemand, der das a) entscheidet

00:28:19.100 –> 00:28:28.080

und b) auch tut. Und dieses meistens auch tut, aus den bewussten, bekannten, menschlichen

00:28:28.080 –> 00:28:35.760

Bewahrmotivationen lieber nichts ├Ąndern, als die Gefahr laufen, durch Ver├Ąnderung sich bewegen zu

00:28:35.760 –> 00:28:45.520

m├╝ssen. Diese Macht muss von vornherein gegeben sein, ist f├╝r mich auch genauso wie das Storytelling,

00:28:45.520 –> 00:28:57.200

eine vorauseilende Voreinstellung, dass ich frage, du willst deine Organisation

00:28:57.200 –> 00:29:05.960

ver├Ąndern, wer hat die Macht diese Ver├Ąnderung durchzudr├╝cken und, und

00:29:05.960 –> 00:29:10.480

jetzt der letzte Punkt, die Konsequenzen daraus, dar├╝ber haben wir ├╝berhaupt noch

00:29:10.480 –> 00:29:16.280

die Konsequenzen heraus, daraus auch vertreten zu k├Ânnen.

00:29:16.280 –> 00:29:23.480

Deswegen, es ist ein wahnsinnig, du hast es auch schon gesagt,

00:29:23.480 –> 00:29:25.880

ein wahnsinnig komplexes Thema.

00:29:25.880 –> 00:29:31.680

Und ich denke, dass man sich nur, wie so bei Cherrypicking,

00:29:31.680 –> 00:29:36.880

etwas raussuchen kann und sagen kann, lasst uns Verst├Ąndnis begr├╝nden,

00:29:36.880 –> 00:29:40.600

Was verstehen wir unter Zentralisation und Dezentralisation?

00:29:40.600 –> 00:29:45.120

Und jetzt schauen wir uns zum Beispiel die Auswirkungen f├╝r einen einzelnen Mitarbeiter an,

00:29:45.120 –> 00:29:50.840

der schon 20 Jahre in einem Betrieb ist, gegen├╝ber einem, der gerade eingestellt wurde.

00:29:50.840 –> 00:29:54.720

Ist f├╝r mich zum Beispiel ein ganz wesentliches Thema.

00:29:54.720 –> 00:29:58.400

Vielen Dank f├╝rs lange Zuh├Âren.

00:29:58.400 –> 00:30:03.520

Ja, super, vielen, vielen lieben Dank, lieber J├╝rgen, und ich bin total bei dir.

00:30:03.960 –> 00:30:10.960

Und gerade weil du auch die Konsequenzen zu vertreten, das am Ende noch mit angesprochen hast,

00:30:10.960 –> 00:30:18.460

auch hier sieht man ja dann auch entsprechend, dass da ebenfalls eine ganz massive Komplexit├Ąt

00:30:18.460 –> 00:30:24.460

in Anf├╝hrungsstrichen da ist. Denn gerade wenn wir zum Beispiel l├Ąnder├╝bergreifend

00:30:24.460 –> 00:30:31.460

in eine Art Zentralisierung denken, dann werden zum Beispiel m├Âglicherweise auch,

00:30:31.460 –> 00:30:37.160

Auch hier kann es ja Entscheidungen oder auch Fehlentscheidungen beispielsweise geben,

00:30:37.160 –> 00:30:44.860

die dann auch damit einhergehen, dass beispielsweise Kosten entstehen und und und.

00:30:44.860 –> 00:30:50.340

Und das wiederum muss ja auch wieder von verschiedenen Stellen sozusagen

00:30:50.340 –> 00:30:53.020

„beglichen“ werden in Anf├╝hrungsstrichen.

00:30:53.020 –> 00:30:55.860

Und wer tr├Ągt denn dann die Konsequenzen?

00:30:55.860 –> 00:30:58.580

Sind das zum Beispiel dann wiederum die einzelnen L├Ąnder

00:30:58.580 –> 00:31:00.860

oder gibt es ein zentral gesteuertes Budget?

00:31:00.860 –> 00:31:06.220

was dazu zur Verf├╝gung gestellt wird und und und. Also hier kann man wirklich ganz

00:31:06.220 –> 00:31:10.580

ganz viele T├╝ren auch noch mal aufmachen und in diese Richtung auch

00:31:10.580 –> 00:31:13.420

denken und diskutieren. Marc, m├Âchtest du hier auch noch mal

00:31:13.420 –> 00:31:16.980

anschlie├čen? Ja, das ist auch noch ein Thema, was alle

00:31:16.980 –> 00:31:21.140

betrifft. Ich wei├č nicht warum, mir ist gerade bei der Zentralisierung noch

00:31:21.140 –> 00:31:24.340

etwas eingefallen. F├╝r mich ein uns├Ągliches Thema. Wieso ist die

00:31:24.340 –> 00:31:27.100

Schulbildung, wieso ist das in Deutschland ├╝berhaupt m├Âglich? Ich kann

00:31:27.100 –> 00:31:30.460

es erkl├Ąren, warum es m├Âglich ist, aber warum sind bei uns die ganzen L├Ąnder

00:31:30.460 –> 00:31:34.220

f├╝r die Schulen verantwortlich. Warum sitzt da nicht ein Team und sagt, wir definieren,

00:31:34.220 –> 00:31:38.780

was beinhaltet ein Abitur, was muss man beim Abitur machen, das sind die Leistungsanforderungen.

00:31:38.780 –> 00:31:42.740

Und wer aus Nordrhein-Westfalen kommt, wei├č, dass er gro├če Schwierigkeiten hat, in Bayern

00:31:42.740 –> 00:31:46.380

sein Abitur zu machen. Der muss dann erstmal ein Jahr nachsitzen, weil er da mit dem Stoff gar

00:31:46.380 –> 00:31:50.740

nicht weiterkommt. Und entweder ist Bildung dann definiert, dass man sagt, das ist das h├Âchste Grad,

00:31:50.740 –> 00:31:54.900

was wir schon mal hatten, der h├Âchste Grad der Bildung oder beziehungsweise das Abitur,

00:31:54.900 –> 00:32:01.220

das Bedarf dieser Anforderungen, das sind MINT-F├Ącher, da muss man das und das und das k├Ânnen.

00:32:01.220 –> 00:32:06.060

Aber dass man dann in Hamburg weniger k├Ânnen muss als in Bayern oder NRW oder im Westen oder im Osten,

00:32:06.060 –> 00:32:10.340

das verstehe ich einfach nicht. Und nat├╝rlich sind dann die Anforderungen vielleicht h├Âher oder niedriger,

00:32:10.340 –> 00:32:15.340

aber das w├Ąre auch ein Punkt f├╝r mich von einer Organisation, den ich einfach so nicht verstehe.

00:32:15.340 –> 00:32:19.860

Daf├╝r wird es Gr├╝nde geben, vielleicht auch Machtgr├╝nde, vielleicht gibt es dann auch, wie immer das ist,

00:32:19.860 –> 00:32:24.860

die Ämter müssen sich dann im Gang halten und man will keine Macht abgeben, aber logisch finde ich es nicht.

00:32:24.860 –> 00:32:31.900

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und das ist nat├╝rlich ein sch├Ânes Thema an der Stelle,

00:32:31.900 –> 00:32:39.620

was man aufgreifen kann. Und ja, also hier sieht man ja tagt├Ąglich im Grunde genommen

00:32:39.620 –> 00:32:45.260

Herausforderungen, die sich eben aus diesem Konstrukt auch ergeben, sodass immer wieder

00:32:45.260 –> 00:32:49.620

auch dar├╝ber gesprochen wird, ob das ├╝berhaupt sinnvoll ist und ob das nicht besser w├Ąre,

00:32:49.620 –> 00:32:58.020

wenn eben tats├Ąchlich noch mehr auch zentral gesteuert werden w├╝rde. Gleichwohl m├Âchte ich

00:32:58.020 –> 00:33:03.900

gerne ein anderes Beispiel benachbart hierzu aufmachen, n├Ąmlich wir hatten auch das schon

00:33:03.900 –> 00:33:12.460

mal mit aufgegriffen, den sogenannten Bologna-Prozess. Denn hier wurde ja tats├Ąchlich

00:33:12.460 –> 00:33:18.620

so das eine oder andere standardisiert, um eben zum Beispiel vergleichbare Abschl├╝sse nachher zu

00:33:18.620 –> 00:33:25.780

haben. Das hei├čt, EU-weit zu gucken, wenn jemand eben einen Bachelor oder einen Master gemacht hat,

00:33:25.780 –> 00:33:32.740

dass die gleichen Rahmenbedingungen etc. gelten, wie viele Credit Points und so weiter und so fort,

00:33:32.740 –> 00:33:37.860

dass man halt im Grunde genommen ein St├╝ck weit so eine Art Standardisierung hineinbekommt,

00:33:37.860 –> 00:33:42.900

damit wenn jemand dann zum Beispiel, der einen Abschluss, sagen wir mal in Deutschland gemacht

00:33:42.900 –> 00:33:48.100

hat, einen Bachelorabschluss und damit dann zum Beispiel seinen Master, sagen wir mal in Spanien,

00:33:48.100 –> 00:33:52.660

fortsetzen m├Âchte, eben ganz klar ist,

00:33:52.660 –> 00:33:54.180

okay, der hat die Zugangsberechtigung, da

00:33:54.180 –> 00:33:56.260

muss ich jetzt nicht erst in irgendwelche

00:33:56.260 –> 00:33:58.380

├ťbersetzungen gehen, genau gucken und

00:33:58.380 –> 00:34:02.460

was wei├č ich was, nicht alles, sondern

00:34:02.460 –> 00:34:04.380

dadurch, dass es eben hier ja eine

00:34:04.380 –> 00:34:06.660

Standardisierung gibt und ein

00:34:06.660 –> 00:34:09.740

einheitlichen Abschluss

00:34:09.740 –> 00:34:12.260

kann ich jetzt ohne gro├čartigen

00:34:12.260 –> 00:34:13.620

Aufwand sozusagen zu verstehen, bei

00:34:13.620 –> 00:34:15.340

denen ist es ein Vordiplom oder ein

00:34:15.340 –> 00:34:17.620

Diplom oder was wei├č ich was, bei uns

00:34:15.340 –> 00:34:19.980

sonst hei├čt es anders. Wie l├Ąsst sich das denn jetzt ├╝berhaupt einbetten und einordnen?

00:34:19.980 –> 00:34:23.860

Und k├Ânnen wir den zulassen oder braucht der vielleicht noch irgendwelche Scheine?

00:34:23.860 –> 00:34:29.300

Und aber gerade dieser Bologna-Prozess ist ein sch├Ânes Beispiel daf├╝r, finde ich,

00:34:29.300 –> 00:34:37.980

was eben zeigt, was vorher relativ gerade auch an Universit├Ąten gro├če freie Gestaltungsm├Âglichkeiten

00:34:37.980 –> 00:34:44.060

und R├Ąume geboten hat, dass die jetzt deutlich weggefallen sind.

00:34:44.060 –> 00:34:50.180

Das hei├čt, dass es deutlich mehr verschult ist von den Rahmenbedingungen her,

00:34:50.180 –> 00:34:54.740

von der Gestaltung her. Und das bringt nat├╝rlich auch Nachteile mit sich.

00:34:54.740 –> 00:34:57.780

Also ist nicht nur positiv, in Anf├╝hrungsstrichen, zu bewerten

00:34:57.780 –> 00:35:01.620

im Sinne der Standardisierung und der Vergleichbarkeit, sondern an anderer

00:35:01.620 –> 00:35:06.340

Stelle durch die Freir├Ąume, die nicht mehr da sind, dieses „Verschulte“

00:35:06.420 –> 00:35:11.220

in Anf├╝hrungsstrichen eben auch Nachteile mit sich bringt und insofern auch wieder kritisch

00:35:11.220 –> 00:35:15.980

zu hinterfragen ist, ob das wirklich so sinnvoll ist an der Stelle, obwohl der Gedanke der

00:35:15.980 –> 00:35:20.740

Standardisierung und warum diese Standardisierung gemacht wird, durchaus erstmal nachvollziehbar

00:35:20.740 –> 00:35:25.820

ist. Und insofern finde ich das total spannend und deswegen lie├če sich hier auch die Frage

00:35:25.820 –> 00:35:35.540

stellen, ob dann, wenn eine Schule in Anf├╝hrungsstrichen oder Schulen eben zentral Vorgaben haben,

00:35:35.540 –> 00:35:38.260

man dann eben, und das ist ein sch├Ânes Beispiel, dass man ja dann auch auf

00:35:38.260 –> 00:35:42.540

andere Stellen auch wieder adaptieren kann, diese Fragestellung, ob es dann

00:35:42.540 –> 00:35:46.940

wirklich darum geht, alles zentral zu steuern oder welche Bereiche dann

00:35:46.940 –> 00:35:50.980

vielleicht doch individuell gestaltet werden k├Ânnen und ob es vielleicht nur

00:35:50.980 –> 00:35:56.100

eine Herausforderung offensichtlich hier darstellt, weil

00:35:56.100 –> 00:35:59.780

vielleicht zu viele Freiheiten an der Stelle sind, also vielleicht bestimmte

00:35:59.780 –> 00:36:03.660

Rahmen vorzugeben in Anf├╝hrungsstrichen, aber trotzdem den

00:36:03.660 –> 00:36:09.340

Freiraum eben nicht zu nehmen. Und das ist ja dann auch wieder ein Balanceakt in Anf├╝hrungsstrichen

00:36:09.340 –> 00:36:15.580

und zeigt auch wieder die Komplexit├Ąt des Themas. Mag da vielleicht jemand noch mal anschlie├čen?

00:36:15.580 –> 00:36:16.860

Ja, J├╝rgen, gerne.

00:36:16.860 –> 00:36:25.660

Ja, das ist die Hinleitung zu dieser Thematik, die du dann ausgef├╝hrt hast von Marc, fand ich

00:36:25.660 –> 00:36:32.300

hervorragend, das Thema Bildung. Es ist aber auch das Gebot,

00:36:32.300 –> 00:36:39.380

ihr Lieben, jedenfalls in der ├ľkonomie, n├Ąhert man sich einer

00:36:39.380 –> 00:36:45.780

Problemstellung sehr gerne, indem man diese Problemstellung mit den

00:36:45.780 –> 00:36:50.380

wesentlichen Parametern entweder gegen unendlich oder gegen null streben l├Ąsst.

00:36:50.380 –> 00:36:54.780

Das klingt jetzt etwas abgehoben, aber auf unser Thema, die letzten

00:36:54.780 –> 00:36:59.260

Ausf├╝hrungen betreffend, gehe ich in die Gegenposition,

00:36:59.260 –> 00:37:06.100

lieber Yasemin, lieber Marc, und sage, wozu brauchen wir eigentlich eine

00:37:06.100 –> 00:37:13.140

staatliche Bildung? Stellt das doch in die Entscheidung, in die klare

00:37:13.140 –> 00:37:19.500

Entscheidungsgewalt der Verantwortlichen, die bis zu einem gewissen Alter

00:37:19.500 –> 00:37:25.720

einen f├╝r mich bildungspolitischen Auftrag haben, von Natur aus, n├Ąmlich die

00:37:25.720 –> 00:37:32.480

Eltern, dar├╝ber zu entscheiden. Ich sehe wohl nat├╝rlich, dass das im Anbetracht

00:37:32.480 –> 00:37:38.880

des sozialen Gef├Ąlles gewisse Problembereiche gibt. Nach dem Motto,

00:37:38.880 –> 00:37:43.860

der eine kann sich Privatlehrer leisten, der andere der kann sich kaum die

00:37:43.860 –> 00:37:53.580

Schulb├╝cher leisten, d’accord. Aber es ist einer der Punkte, auf die wir noch nicht eingegangen sind.

00:37:53.580 –> 00:38:00.020

Auch in der klassischen Frage der Zentralisation und der Dezentralisation sind dieses beide

00:38:00.020 –> 00:38:06.780

Extrempunkte. Es gibt sehr viele in der Organisationslehre, sehr viele Mischformen

00:38:06.780 –> 00:38:14.100

zur Auspr├Ągung dieser beiden Seiten entweder zentral oder dezentral. Also ├╝ber verschiedene

00:38:14.100 –> 00:38:18.340

Formen der Matrix-Organisation, der Kundengruppen-Organisation und und und,

00:38:18.340 –> 00:38:24.060

will euch damit jetzt nicht totschlagen. Das hei├čt auch wieder so ein Charakteristikum f├╝r

00:38:24.060 –> 00:38:31.340

mich bei Themen, die wir oft haben, dass es eben nicht nur die schwarz-wei├č-Seite gibt,

00:38:31.340 –> 00:38:37.940

sondern in den meisten F├Ąllen unser Leben eben von der am besten ├╝ber die Grau-Seiten

00:38:37.940 –> 00:38:44.580

abgebildet wird. Und wenn ich jetzt das auf die Bildung noch mal referenziere, ich rufe euch in

00:38:44.580 –> 00:38:53.020

Erinnerung, unser Schulsystem, nicht unsere Bildung, ganz bewusst auch begrifflich, nicht

00:38:53.020 –> 00:38:58.280

Bildungssystem, unser Schulsystem hat einen ganz klaren,

00:38:58.280 –> 00:39:03.600

geschichtlich nachvollziehbaren staatlichen Auftrag und eine

00:39:03.600 –> 00:39:07.140

Zielsetzung und damit auch eine Motivation.

00:39:07.140 –> 00:39:12.420

Weswegen wir heute von F├Ącher reden, geht auf den alten Fritz zur├╝ck.

00:39:12.420 –> 00:39:18.960

Ich m├Âchte jetzt nicht weiter ausf├╝hren, aber ich stimme dem

00:39:18.960 –> 00:39:27.960

Ich stimme dem Marc absolut zu, dass ich sage, es muss sich etwas organisatorisch ver├Ąndern.

00:39:27.960 –> 00:39:36.360

Deine Frage, warum muss das eigentlich jedem Land obliegen, die Schulpolitik und warum nicht zentral?

00:39:36.360 –> 00:39:42.160

Ich setze bewusst jetzt noch mal den Kontrabunkt und sage, warum bleibt es nicht bei jedem anderen?

00:39:42.160 –> 00:39:47.760

Und reduziere, und jetzt kommen wir zu der Mischform zwischen Zentralisierung und Dezentralisierung.

00:39:47.760 –> 00:39:53.760

Ich zentralisiere ganz bestimmte von der breiten Masse als

00:39:53.760 –> 00:40:00.320

wesentlich erachtene Positionen als ein Mussangebot des Staates f├╝r

00:40:00.320 –> 00:40:04.920

all diejenigen, die sich das nicht leisten k├Ânnen.

00:40:04.920 –> 00:40:10.380

Aber auf freiwilliger Basis, dass ich sage, und da greife ich dein

00:40:10.380 –> 00:40:15.160

Thema auf, lieber Marc, die MINT-F├Ącher, bin ich vollkommen

00:40:15.160 –> 00:40:21.960

dass ich da eine zentral gesteuerte Instanz und auch eine Versorgung

00:40:21.960 –> 00:40:26.760

sicherstelle, auch f├╝r Menschen, die ihren Kindern private Lehrer

00:40:26.760 –> 00:40:29.440

nicht zug├Ąnglich machen k├Ânnen.

00:40:29.440 –> 00:40:34.160

In diesen Kernbereichen, wor├╝ber man diskutieren kann sicherlich,

00:40:34.160 –> 00:40:40.360

ein Minimum Wissen und damit einen Schritt hin zu ihrer Bildung

00:40:40.360 –> 00:40:42.360

sicherzustellen.

00:40:42.360 –> 00:40:48.680

Aber das, ihr Lieben, Bildung, wie haben wir Bildung definiert?

00:40:48.680 –> 00:40:51.320

Es ist Selbstbestimmung.

00:40:51.320 –> 00:40:57.040

Es ist Selbstverwirklichung, dass das doch ur eigentlich bei mir selber liegt.

00:40:57.040 –> 00:40:59.680

Und bitte, dar├╝ber m├Âchte ich entscheiden,

00:40:59.680 –> 00:41:03.560

beziehungsweise diejenigen, die ├╝ber einen gewissen Zeitraum

00:41:03.560 –> 00:41:07.360

sich um mich sorgen m├╝ssen und dar├╝ber entscheiden.

00:41:07.360 –> 00:41:08.920

Vielen Dank.

00:41:11.080 –> 00:41:17.960

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und diese Mischformen sind auf jeden Fall sinnvoll aus

00:41:17.960 –> 00:41:22.220

meiner Sicht und auch immer wieder kontextbezogen drauf zu schauen und zu

00:41:22.220 –> 00:41:28.500

├╝berlegen, was was was braucht es denn an der Stelle auch? Du hast es so sch├Ân gesagt.

00:41:28.500 –> 00:41:34.420

Wir haben ja immer wieder auch festgestellt, in Extremen sozusagen, also

00:41:34.420 –> 00:41:39.460

in Schwarz-Wei├č zu denken, f├╝hrt an vielen Stellen eben nicht weiter. Deswegen braucht

00:41:39.560 –> 00:41:44.680

es eben diese Facetten dazwischen und h├Ąufig lassen sich L├Âsungen auch

00:41:44.680 –> 00:41:49.240

dazwischen finden. Bei dem Schulsystembeispiel hast du das schon sehr

00:41:49.240 –> 00:41:54.320

sch├Ân aufgezeigt und haben wir bei dem Schulsystem ├╝berlegen wir aber nicht in

00:41:54.320 –> 00:41:59.320

Richtung Zentralisierung vielleicht weiter ├╝bergeordnet. Also wir sind da

00:41:59.320 –> 00:42:04.520

national nicht international unterwegs. Wenn wir das jetzt mal ├╝bertragen auf

00:42:04.520 –> 00:42:11.520

einen Kontext international, egal ob es

00:42:11.520 –> 00:42:15.760

um eine vielleicht WHO geht oder was

00:42:15.760 –> 00:42:18.600

auch immer, eine Zentralbank,

00:42:18.600 –> 00:42:20.520

die f├╝r verschiedene L├Ąnder

00:42:20.520 –> 00:42:23.680

zust├Ąndig ist oder auf EU-Ebene

00:42:23.680 –> 00:42:25.680

irgendwelche Dinge, die jetzt in Bezug auf

00:42:25.680 –> 00:42:28.800

k├╝nstliche Intelligenz oder sowas

00:42:28.800 –> 00:42:31.720

entschieden und getroffen werden. Ist das

00:42:31.720 –> 00:42:33.800

hier auch aus deiner Sicht vergleichbar,

00:42:31.720 –> 00:42:35.520

umsetzbar oder gibt es hier andere Herausforderungen, die noch mal mit zu

00:42:35.520 –> 00:42:39.120

ber├╝cksichtigen sind? J├╝rgen, magst du da vielleicht noch mal drauf eingehen?

00:42:39.120 –> 00:42:45.280

Ja, lieben gern, liebe Yasemin. Ich h├Ątte jetzt den Rahmen BAU, also global nicht

00:42:45.280 –> 00:42:50.320

so weit gespannt, sondern auf unser Beispiel bezogen, wir in Deutschland und

00:42:50.320 –> 00:42:56.360

Deutschland als Teil der EU gesehen. Auch die EU ist im Grunde genommen ja

00:42:56.360 –> 00:43:01.960

nichts anderes als ein politisch gewillk├╝rter Zusammenschluss von

00:43:01.960 –> 00:43:05.800

nationalen Einzelinteressen, sage ich jetzt mal.

00:43:05.800 –> 00:43:10.120

Und das Cherrypicking, von dem ich vorhin sprach, war die

00:43:10.120 –> 00:43:15.480

urs├Ąchliche Veranlassung dazu, n├Ąmlich Kriege in diesem regionalen

00:43:15.480 –> 00:43:19.880

Bericht zu verhindern dadurch, dass man die Kompetenzen

00:43:19.880 –> 00:43:25.040

beziehungsweise die Verf├╝gung ├╝ber das wesentliche Kriegsmaterial,

00:43:25.040 –> 00:43:31.720

n├Ąmlich den Stahl in der damaligen Montanunion zusammengef├╝hrt hat und damit Frankreich und

00:43:31.720 –> 00:43:36.920

Deutschland im Grunde genommen politisch untergehakt hat. Und damit hat sich in der

00:43:36.920 –> 00:43:44.280

Langzeitauswirkung etwas ergeben, wo ich sage, gut, kein normaler Mensch kann sich heute vorstellen,

00:43:44.280 –> 00:43:48.120

dass ich nochmal ein Gewehr in die Hand nehme und auf Franzosen schiebe, oder Italiener.

00:43:48.120 –> 00:43:53.360

Positiv, jawohl. Aber um jetzt auf deine Frage nochmal zur├╝ckzukommen.

00:43:53.360 –> 00:44:00.960

Der wesentliche Hinderungs- oder der wesentliche Bedenkenpunkt,

00:44:00.960 –> 00:44:06.960

ob jetzt bezogen auf EU, wo wir das tagt├Ąglich eigentlich nachvollziehen k├Ânnen,

00:44:06.960 –> 00:44:11.760

oder bei der Frage der WHO-Zentralisierung, die Zentralisierung ist,

00:44:11.760 –> 00:44:17.360

dass die Auswirkung dieser organisatorischen Ma├čnahme,

00:44:17.360 –> 00:44:27.760

ja Einstellungen, Motivationen, Kulturen und Empfindungen unterschiedlichster Couleur betrifft.

00:44:27.760 –> 00:44:38.560

Das ist f├╝r mich ein ganz wesentlicher Punkt, der uns auch in Europa mit unserer Entscheidungsf├Ąhigkeit der EU

00:44:38.560 –> 00:44:43.160

immer wieder, das glaube ich brauche ich keinem erz├Ąhlen, brauche blo├č in die Zeitung schauen,

00:44:43.160 –> 00:44:46.960

immer wieder nahezu an den Rand der Verzweiflung bringt.

00:44:46.960 –> 00:44:56.560

Aber der Hintergrund ist genau der, dass ich mit dieser Ausweitung und dem Versuch, Entscheidungen

00:44:56.560 –> 00:45:00.440

durch Sitzungsmacht zu zentralisieren und zu kanalisieren.

00:45:00.440 –> 00:45:13.200

Links und rechts, wenn ich das Bild mal gebrauchen darf, ganz wesentliche tradierte Einstellungen,

00:45:13.200 –> 00:45:20.800

auch Glaubensbekenntnisse links und rechts abschlage und versuche zu streamlinen.

00:45:20.800 –> 00:45:27.600

Und deswegen halte ich nach wie vor und auch auf jeder Ebene, liebe Yasemin,

00:45:27.600 –> 00:45:29.800

da mache ich keinen Unterschied.

00:45:29.800 –> 00:45:40.600

Deswegen dieses notwendige Behirnen und diese gedankliche Auseinandersetzung

00:45:40.600 –> 00:45:46.680

mit den Extremauswirkungen f├╝r so wichtig, dass ich sage, was passiert denn, wenn ich

00:45:46.680 –> 00:45:53.280

diese Zentralisierung weltweit in die H├Ąnde der WHO gebe. Und deswegen, finde ich, kommt

00:45:53.280 –> 00:45:58.920

man auch nie um das Thema Macht drum herum, weil es geht im Grunde genommen dadurch um

00:45:58.920 –> 00:46:04.800

Macht. Und zwar, ihr erinnert euch, nicht nur im negativen, sondern auch im positiven

00:46:04.800 –> 00:46:09.640

sind, weil ich jemanden brauche, der die Macht hat, dieses auch durchzusetzen.

00:46:09.640 –> 00:46:18.480

Und summa summarum, liebe Yasemin, ich kann dir diese Frage nicht beantworten.

00:46:18.480 –> 00:46:27.480

Es h├Ąngt meines Erachtens vom Einzelfall ab und es h├Ąngt davon ab, wie

00:46:27.480 –> 00:46:39.640

wie vielen Betroffenen zumute und wie viel Verlierer ich erzeuge und dadurch unter Umst├Ąnden

00:46:39.640 –> 00:46:48.040

auch das Konstrukt wieder in Gefahr bringe durch Widerstand. Eine allgemeine Regel daf├╝r

00:46:48.040 –> 00:46:53.240

kann ich dazu nicht abgeben. Das wei├č ich nicht. Tut mir leid.

00:46:53.240 –> 00:46:57.080

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Marc, magst du hier auch nochmal anschlie├čen?

00:46:57.080 –> 00:47:01.880

Ja, genau diese Antwort, lieber J├╝rgen, w├╝nsche ich mir in Diskussionen, in Talkshows von

00:47:01.880 –> 00:47:06.440

Politikern, dass jemand sagt, ich sch├Ątze die Lage so oder so ein, ich kann eine

00:47:06.440 –> 00:47:11.400

endg├╝ltige Meinung nicht absagen. Und wir werden sicherlich, hoffe ich,

00:47:11.400 –> 00:47:14.360

noch in diesem Raum auch irgendwann diskutieren, ├╝ber Zentralisierung oder

00:47:14.360 –> 00:47:18.600

nicht, dass ein wesentliches System, was uns ja von China unterscheidet, ist, dass

00:47:18.600 –> 00:47:21.800

in Deutschland vieles darauf ausgelegt ist, nach vier Jahren wiedergew├Ąhlt zu

00:47:21.800 –> 00:47:26.320

werden, w├Ąhrend in China alles dezentralisiert ist. Da ist alles im Wesentlichen darauf ausgelegt,

00:47:26.320 –> 00:47:31.040

wo stehen wir in 15 Jahren. Das macht auch einen gro├čen Unterschied aus. Ohne Bewertung,

00:47:31.040 –> 00:47:34.560

ich lebe gerne in Deutschland, m├Âchte ich auch bleiben und m├Âchte dieses Land auch nicht verlassen.

00:47:34.560 –> 00:47:38.520

Aber diese Ehrlichkeit, mit der J├╝rgen gerade geantwortet hat, finde ich toll. Und dieses

00:47:38.520 –> 00:47:44.360

Hinterfragen und Fragen und Bildung und Yasemin, ich wusste das nicht, du hast ja die WHO angesprochen,

00:47:44.360 –> 00:47:47.960

ich habe mich mit dem Thema noch nicht n├Ąher auseinandergesetzt, aber es erschreckt mich schon,

00:47:47.960 –> 00:47:52.720

wenn irgendwann eine Organisation die Macht hat, hier in Deutschland, und das hat es,

00:47:52.720 –> 00:47:56.600

wenn ich es nicht richtig verstanden habe, bitte korrigiere mich, den Notstand auszurufen,

00:47:56.600 –> 00:48:00.360

zu sagen, haben wir jetzt eine Epidemie, was passiert dann, was wird geschlossen oder nicht

00:48:00.360 –> 00:48:04.240

geschlossen, weil als Unternehmer betrifft mich das dann. Ich habe mich den Regularien

00:48:04.240 –> 00:48:09.400

dann zu unterwerfen. Das kann zur F├╝hrung meines Gesch├Ąftes f├╝hren, das kann zu Existenz├Ąngsten

00:48:09.400 –> 00:48:14.360

f├╝hren und und und. Und das fand ich schon sehr, sehr erschreckend, dass auf Knopfdruck dann

00:48:14.360 –> 00:48:16.360

vielleicht irgendwann mal mir der Strom gezogen wird.

00:48:16.360 –> 00:48:28.360

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Und dadurch, dass wir ja Reflexionsr├Ąume aufmachen, geht es auch gar nicht darum, alles abschlie├čend sozusagen zu beantworten.

00:48:28.360 –> 00:48:35.360

Und an vielen Stellen, und das haben wir ja auch schon aufgemacht, ist es ja tats├Ąchlich auch immer wieder kontextbezogen sozusagen,

00:48:35.360 –> 00:48:40.400

so dass auch ganz allgemein keine Antwort zum Beispiel darauf geliefert

00:48:40.400 –> 00:48:44.360

werden kann, ob Zentralisierung beispielsweise per se gut oder schlecht

00:48:44.360 –> 00:48:48.560

ist oder Dezentralisierung per se gut oder schlecht ist, sondern wir d├╝rfen

00:48:48.560 –> 00:48:53.800

immer wieder kontextbezogen schauen, kontextbezogen Abw├Ągungen treffen und

00:48:53.800 –> 00:49:00.880

kontextbezogen gucken, was sind die Voraussetzungen, was bedeutet das

00:49:00.880 –> 00:49:08.040

dann in der Konsequenz und welche Nachteile w├╝rden sich daraus ergeben und eben nicht nur in den

00:49:08.040 –> 00:49:12.560

Extremen zu denken, wie auch schon gesagt wurde, sondern auch Mischkonstellationen sozusagen sich

00:49:12.560 –> 00:49:20.720

anzuschauen, um f├╝r den spezifischen Fall, ├╝ber den dann nachgedacht wird, auch eine beste, sinnvolle

00:49:20.720 –> 00:49:27.280

L├Âsung in Anf├╝hrungsstrichen zu finden. Also insofern hat dieser Raum auch gar keinen Anspruch

00:49:27.280 –> 00:49:35.560

darauf hier Antworten zu liefern, sondern zum Nachdenken sozusagen auch anzuregen,

00:49:35.560 –> 00:49:41.600

f├╝r sich selbst Gedanken zu sortieren und vor allen Dingen auch Themenbereiche m├Âglicherweise

00:49:41.600 –> 00:49:47.320

anzustreifen, die wir pers├Ânlich vielleicht noch gar nicht so verfolgt haben. Marc, du hast es

00:49:47.320 –> 00:49:52.960

gerade erw├Ąhnt mit der WHO und deswegen werden wir dazu auch noch mal einen speziellen Raum haben,

00:49:52.960 –> 00:49:57.640

weil das, denke ich, auch wirklich ein gro├čes Thema ist, wo es hier verschiedene Dinge aufzugreifen

00:49:57.640 –> 00:49:59.920

gibt und zu beleuchten gilt.

00:49:59.920 –> 00:50:10.360

Und ich erlaube mir jetzt an der Stelle mal die Bemerkung mit der Perspektive auf die

00:50:10.360 –> 00:50:11.840

Politik in Anf├╝hrungsstrichen.

00:50:11.840 –> 00:50:20.240

Was ich im Moment schwierig finde und auch bedenklich finde, ist, dass viele Entscheidungen,

00:50:20.240 –> 00:50:28.120

im Grunde genommen uns alle als deutsches

00:50:28.120 –> 00:50:29.840

Volk betreffen, hinter den Kulissen in

00:50:29.840 –> 00:50:31.880

Anf├╝hrungsstrichen oder ohne gro├č

00:50:31.880 –> 00:50:34.040

Tamtam in Anf├╝hrungsstrichen, also dass

00:50:34.040 –> 00:50:35.440

man findet es in den Medien, wenn man es

00:50:35.440 –> 00:50:37.720

wei├č und danach sucht und

00:50:37.720 –> 00:50:40.520

recherchiert, aber im Grunde genommen

00:50:40.520 –> 00:50:42.760

vieles im Hintergrund gerade sozusagen auch

00:50:42.760 –> 00:50:44.480

passiert, von dem man gar nichts mit

00:50:44.480 –> 00:50:48.520

bekommt, weil es nicht so gro├č in den

00:50:44.480 –> 00:50:50.720

Medien aufgegriffen wird. Und da eben auch unabh├Ąngig davon, ob wir jetzt von der WHO

00:50:50.720 –> 00:50:56.560

sprechen oder andere Entscheidungen, die gerade getroffen werden oder Gesetzes├Ąnderungsentw├╝rfe,

00:50:56.560 –> 00:51:02.880

Vorschl├Ąge, die gemacht werden und, und, und. Und das finde ich sehr bedenklich, weil das dann eben,

00:51:02.880 –> 00:51:08.640

die Frage ist ja, sind wir in Anf├╝hrungsstrichen auch damit einverstanden oder haben wir hier in

00:51:08.640 –> 00:51:16.520

Anf├╝hrungsstrichen die Macht sozusagen abgegeben in dem Moment, wo wir ein

00:51:16.520 –> 00:51:20.340

Kreuzchen bei der Wahl gesetzt haben. Und alles, was danach kommt, haben wir jetzt

00:51:20.340 –> 00:51:24.980

in Anf├╝hrungsstrichen hinzunehmen. Und das w├Ąre mit Sicherheit auch noch mal

00:51:24.980 –> 00:51:29.900

ein Raum, um das zu diskutieren. Das nur mal so als Anmerkung am Rande.

00:51:29.900 –> 00:51:33.840

Und umso wichtiger ist es eben letztendlich auch, R├Ąume und M├Âglichkeiten

00:51:33.840 –> 00:51:38.480

zu haben, im Austausch vielleicht auch das eine oder andere, was wir gar

00:51:38.580 –> 00:51:44.940

nicht so sehr im Blick hatten, in Anf├╝hrungsstrichen vielleicht dadurch auch zu sehen oder eben dann im

00:51:44.940 –> 00:51:50.660

Nachgang auch tiefer uns mit diesen Themen auch befassen zu k├Ânnen, weil wir zumindest auch schon

00:51:50.660 –> 00:51:56.780

mal was am Rande davon geh├Ârt haben. Ja und damit mag ich gerne heute in die Abschlussrunde ├╝bergehen

00:51:56.780 –> 00:52:04.380

und dann auch den Raum f├╝r morgen ank├╝ndigen. Was sind denn eure Aspekte, die ihr noch mal

00:52:04.380 –> 00:52:08.060

aufgreifen wollt oder highlighten wollt aus dem Raum heute, lieber Marc.

00:52:08.060 –> 00:52:11.940

Ja, ich m├Âchte eher nicht einen Schlusspunkt sagen, sondern noch was erg├Ąnzen.

00:52:11.940 –> 00:52:15.620

Danke liebe Yasemin f├╝r die Vorlage. Was mich gerade besch├Ąftigt, ist auch, dass

00:52:15.620 –> 00:52:19.540

in der Uhr dar├╝ber diskutiert wird, ob der Marc mit 70 noch Auto fahren darf. Und das

00:52:19.540 –> 00:52:22.540

kann ich ├╝ber zwei Seiten betrachten. Wenn ich nicht mehr sehen kann, nicht

00:52:22.540 –> 00:52:25.980

mehr h├Âren kann, nicht mehr reagieren kann, wird jeder den Arm hochrei├čen und sagen,

00:52:25.980 –> 00:52:29.660

der Marc soll seinen F├╝hrerschein abgeben. Ich habe aber f├╝r mich die Bef├╝rchtung,

00:52:29.660 –> 00:52:33.740

wenn ich mit 70 eine neue Pr├╝fung machen muss, ich bekenne, dass ich lange Auto

00:52:33.740 –> 00:52:35.540

Ich kenne aber nicht mehr alle Regeln.

00:52:35.540 –> 00:52:39.500

Es gibt neue Regeln mit ├ťberholen, mit Gewicht, mit Bremsweg, mit der Theorie.

00:52:39.500 –> 00:52:44.260

Ob es mir gelingt, mit 70 noch mal eine Theoriepr├╝fung f├╝rs Auto abzugeben,

00:52:44.260 –> 00:52:48.860

wage ich zu bezweifeln, weil vielleicht das Konzentrationsverm├Âgen nachl├Ąsst,

00:52:48.860 –> 00:52:50.100

das auswendige Lernen und und und.

00:52:50.100 –> 00:52:53.100

Was aber vielleicht nicht bedeutet, dass ich nicht mehr Auto fahren kann,

00:52:53.100 –> 00:52:56.140

weil das ist ja ein Automatismus, den ich ja schon ├╝ber Jahre mache.

00:52:56.140 –> 00:52:58.700

Und das ist genau der Punkt, den du gesagt hast, liebe Yasemin,

00:52:58.700 –> 00:53:01.380

dass unheimlich viele Dinge im Hintergrund passieren,

00:53:01.380 –> 00:53:02.900

die man nur zuf├Ąlligerweise h├Ârt.

00:53:02.900 –> 00:53:06.740

Aber wenn man sie dann durchdenkt, welche Konsequenzen hat das denn auf mich irgendwann?

00:53:06.740 –> 00:53:11.300

F├╝r mich h├Ątte das dann vielleicht die Konsequenz, dass ich mit 70 noch sportlich bin oder mit 65 mobil,

00:53:11.300 –> 00:53:15.100

aber meinen F├╝hrerschein abgeben muss, weil ich vielleicht die Theoriepr├╝fung nicht mehr schaffe.

00:53:15.100 –> 00:53:20.980

Ja, vielen, vielen lieben Dank. Ja, das ist auch ein sch├Ânes Thema.

00:53:20.980 –> 00:53:27.260

Und an der Stelle kann ich nur kurz teilen, was meine Reaktion oder mein Impuls dazu war.

00:53:27.260 –> 00:53:30.860

Viele von uns werden davon wahrscheinlich ├╝berhaupt nicht mehr betroffen sein,

00:53:30.860 –> 00:53:35.220

Denn wenn wir ├╝berall die Autos um Autos fahren haben, brauchen wir gar keinen F├╝hrerschein mehr.

00:53:35.220 –> 00:53:42.180

Wir hatten ja Dr. Mario Herger bei uns, der gesagt hat, die Generation ist bereits geboren,

00:53:42.180 –> 00:53:44.140

die gar keinen F├╝hrerschein mehr machen wird.

00:53:44.140 –> 00:53:49.020

Also von daher stellt sich f├╝r mich die Frage, also auch wenn man sich die Daten anschaut,

00:53:49.020 –> 00:53:51.660

ab wann das dann sozusagen greifen soll etc.

00:53:51.660 –> 00:53:54.500

Glaube ich, dass es viele ├╝berhaupt nicht mehr betrifft.

00:53:54.500 –> 00:53:58.700

Und insofern habe ich mir die Frage gestellt, ob es sich ├╝berhaupt noch lohnt,

00:53:58.700 –> 00:54:03.420

sich dar├╝ber oder damit zu befassen, weil ich glaube, dass da eine Entscheidung getroffen wurde,

00:54:03.420 –> 00:54:06.980

ohne langfristig zu denken, in welche Richtung wir uns eigentlich entwickeln.

00:54:06.980 –> 00:54:06.980

Danke, du bist zum Lachen.

00:54:06.980 –> 00:54:09.900

Genau. Ja, J├╝rgen.

00:54:09.900 –> 00:54:16.340

Ja, ich wollte auch noch einen beziehungsweise zwei Inputs eigentlich geben auf deine letzte

00:54:16.340 –> 00:54:22.940

Ausf├╝hrung. Und zwar, du hattest mich oder du hattest gefragt nach den pers├Ânlichen Erfahrungen.

00:54:22.940 –> 00:54:30.980

eine pers├Ânliche Erfahrung f├╝r mich r├╝ckblickend ├╝ber all die Jahre in diesem Bereich ist, dass

00:54:30.980 –> 00:54:39.900

ein eher ein gewisser Sog hin zur Zentralisierung besteht. Diese Erfahrung, hat wohlgemerkt,

00:54:39.900 –> 00:54:45.860

ist eine pers├Ânliche Erfahrung aus dem Unternehmenskontext, dass ich immer wieder

00:54:45.860 –> 00:54:54.500

feststellen musste, dass wenn eine, in welcher Form auch immer, Dezentralisation entschieden

00:54:54.500 –> 00:55:02.260

wurde und auch eine Zeit lang gelebt wurde im Unternehmen, unterschwellig, mehr oder weniger

00:55:02.260 –> 00:55:12.540

latent ein Bestreben hin zur Zentralisierung, also mehr zur Durchsetzungsf├Ąhigkeit, zu kurzen

00:55:12.540 –> 00:55:20.060

Entscheidungen und im Grunde genommen auch zur eindeutigen Personalisierung der Verantwortung

00:55:20.060 –> 00:55:28.060

besteht und nicht auf dieses Zersplittern auf viele verschiedene K├Âpfe. Das ist eine Erfahrung,

00:55:28.060 –> 00:55:34.020

die ich pers├Ânlich gemacht habe. Und ein Teilbereich, den ich auch noch anpr├Ągern m├Âchte,

00:55:34.020 –> 00:55:41.980

wir haben von Unternehmen und bis hin zur globalen Perspektive gesprochen. F├╝r mich ist die kleinste

00:55:41.980 –> 00:55:49.780

Perspektive der Frage der Zentralisierung und der Dezentralisierung, ich als Person will hei├čen,

00:55:49.780 –> 00:55:58.220

etwas vielleicht f├╝r viele konstruiert betrachtet, dass ich sage, zentralisiere ich alles, was ich

00:55:58.220 –> 00:56:07.540

tue, wie ich denke, wie ich mich verhalte, einzig und allein auf mich oder dezentralisiere ich diese

00:56:07.540 –> 00:56:16.100

Meinungsfindung, diese Sichten auf verschiedene Probleme in meinem Alltag, auf andere Personen

00:56:16.100 –> 00:56:22.380

auch und ziehe sie in die Entscheidungsfindung mit ein. Ist f├╝r mich auch eine Frage der

00:56:22.380 –> 00:56:28.420

Zentralisierung und Dezentralisierung. Wie immer eine tolle Stunde. Vielen Dank,

00:56:28.420 –> 00:56:34.100

liebe Yasemin, f├╝r deine Moderation und deine Inputs. Lieber Marc, wie immer super aus dem

00:56:34.100 –> 00:56:39.060

Leben gegriffen und einen sch├Ânen Tag euch.

00:56:39.060 –> 00:56:46.860

Ja gro├čartig, vielen vielen lieben Dank und zu dem Punkt der Tendenz, wenn man

00:56:46.860 –> 00:56:52.020

dezentral ist zur Zentralisierung. Ich pers├Ânlich habe die Erfahrung gemacht,

00:56:52.020 –> 00:56:57.300

dass das immer wieder ein Wechsel zu sein scheint, also immer wieder vom

00:56:57.300 –> 00:57:01.780

dezentralen zum zentralen hin und dann wieder der Wunsch in die entgegengesetzte

00:57:01.780 –> 00:57:06.300

Richtung, so dass es h├Ąufig auch in Unternehmen zu beobachten ist, dass

00:57:06.300 –> 00:57:10.220

Dezentralisierung dann nach einer Weile zentralisiert wird oder gewisse Dinge

00:57:10.220 –> 00:57:15.460

zentralisiert werden, um dann wieder dem Wunsch nachzukommen, zu sagen, nee

00:57:15.460 –> 00:57:18.780

funktioniert leider so nicht und dann wieder in die Dezentralisierung zu gehen.

00:57:18.780 –> 00:57:25.420

Ist auch ganz spannend, macht Mitarbeiter tats├Ąchlich sogar auch „change m├╝de“

00:57:25.420 –> 00:57:28.900

in Anf├╝hrungsstrichen, weil es einmal links rum, dann wieder rechts rum und

00:57:28.900 –> 00:57:30.020

dann wieder links rum geht.

00:57:30.020 –> 00:57:32.620

Also so nach dem Motto hatten wir doch schon alles schon mal.

00:57:32.620 –> 00:57:34.700

Jetzt fangen wir wieder von vorne an.

00:57:34.700 –> 00:57:39.220

Und umso spannender finde ich eben diesen Aspekt dann zu sagen, na ja, vielleicht

00:57:39.220 –> 00:57:43.020

ist es aber eben immer wieder die Falle, in die wir hineintappen,

00:57:43.020 –> 00:57:47.660

von einem Extrem in das andere Extrem wieder ├╝berzugehen und

00:57:47.660 –> 00:57:50.740

die Mischformen zu wenig im Blick zu haben.

00:57:50.740 –> 00:57:53.340

Von daher f├Ąnde ich diesen Punkt auch noch mal ganz interessant.

00:57:53.340 –> 00:57:54.580

Vielen, vielen lieben Dank daf├╝r.

00:57:54.580 –> 00:57:58.540

Ja, also von daher fand ich den Raum auch sehr, sehr spannend.

00:57:58.540 –> 00:58:01.700

Morgen gucken wir uns an Verkn├╝pfungen und Abh├Ąngigkeiten.

00:58:01.700 –> 00:58:02.980

Da freue ich mich auch schon drauf.

00:58:02.980 –> 00:58:06.180

Das hei├čt, wir haben ja jetzt in den letzten Tagen und Wochen ganz viele

00:58:06.180 –> 00:58:10.260

verschiedene R├Ąume aufgemacht und hier jetzt nochmal in eine gewisse

00:58:10.260 –> 00:58:13.820

Zusammenf├╝hrung zu gehen, in eine erste Zusammenf├╝hrung.

00:58:13.820 –> 00:58:18.300

Welche Verkn├╝pfungen und Abh├Ąngigkeiten lassen sich in einer Gesamtbetrachtung

00:58:18.300 –> 00:58:20.140

eines globalen Wandels erkennen?

00:58:20.140 –> 00:58:23.780

Darauf mal zu blicken und in die Tiefe einzusteigen.

00:58:23.780 –> 00:58:27.220

Und freue mich insofern euch morgen fr├╝h

00:58:27.420 –> 00:58:30.660

um 8 Uhr wieder hier hoffentlich begr├╝├čen zu d├╝rfen.

00:58:30.660 –> 00:58:33.740

In diesem Sinne vielen, vielen lieben Dank und bis morgen fr├╝h.

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalit├Ąten hergestellt werden oder ├ťbertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon l├Ąngst wei├č:

- Warum die Bed├╝rfnispyramide von Maslow keine zuverl├Ąssige Grundlage f├╝r Motivation ist

- Warum Pers├Ânlichkeitstests als Fundament f├╝r Personalentscheidungen fragw├╝rdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverst├Ąndniserkl├Ąrung

Herzlichen Gl├╝ckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!