Select Page

Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Wie ver├Ąndert sich die Zukunft unserer Ern├Ąhrung? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #868 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema “Pioniergeist mit Hirn” befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #868 Die Zukunft der Ern├Ąhrung | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:03.360

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich euch allen noch mal.

00:00:03.360 –> 00:00:07.400

Wir sprechen heute ├╝ber die Zukunft der Ern├Ąhrung.

00:00:07.400 –> 00:00:09.800

Und ich hatte es gestern schon angek├╝ndigt.

00:00:09.800 –> 00:00:15.560

Ich freue mich total dar├╝ber, weil es ist ja schon in den letzten Tagen mal angeklungen.

00:00:15.560 –> 00:00:19.520

Und heute greifen wir es auf und vertiefen das Ganze noch mal.

00:00:19.520 –> 00:00:27.160

Also wie ver├Ąndert sich denn eigentlich gerade so zum Beispiel genetische Ver├Ąnderungen

00:00:27.160 –> 00:00:34.680

Lebensmittel, Fleischersatzprodukte und mehr. Was f├Ąllt uns dazu ein? Wo kennt ihr euch aus?

00:00:34.680 –> 00:00:39.040

Vielleicht nutzt ihr die eine oder andere M├Âglichkeit auch. Seht ihr Vor- und Nachteile?

00:00:39.040 –> 00:00:43.920

Was passiert da und wo entwickelt sich das sozusagen mit unserer Ern├Ąhrung hin? Dar├╝ber

00:00:43.920 –> 00:00:51.880

wollen wir heute sprechen und ich bin total gespannt ├╝ber eure Beispiele, Erfahrungen in

00:00:51.880 –> 00:00:59.120

in diesem Zusammenhang und bis hin zu der ganzen Diskussion, die ihr vielleicht intensiver

00:00:59.120 –> 00:01:08.760

oder auch nur am Rande mitbekommen habt, ├╝ber neue Proteine oder alte neue Proteine in den

00:01:08.760 –> 00:01:09.760

Lebensmitteln.

00:01:09.760 –> 00:01:17.000

Wir haben ja jetzt teilweise durch die Medien mitbekommen, dass da das eine oder andere

00:01:17.000 –> 00:01:21.080

in den Lebensmitteln reinkommt, was erstmal vielleicht ein Ekelgef├╝hl bei dem einen oder

00:01:21.080 –> 00:01:25.520

anderen ausl├Âsen k├Ânnte. Wenn man aber etwas n├Ąher recherchiert, wird man

00:01:25.520 –> 00:01:29.800

feststellen, dass nicht all das irgendwie wirklich ganz neu ist, sondern

00:01:29.800 –> 00:01:33.080

vielleicht nur bestimmte Anteile, aber dass es in der Vergangenheit schon

00:01:33.080 –> 00:01:38.240

einiges davon in den Lebensmitteln gab. Und insofern bin ich total gespannt heute

00:01:38.240 –> 00:01:41.600

und ich k├Ânnte mir vorstellen, dass es vielleicht f├╝r den einen oder anderen

00:01:41.600 –> 00:01:45.160

doch auch ein bisschen emotional wird, wenn man dar├╝ber nachdenkt, was da so

00:01:45.160 –> 00:01:49.040

alles im Essen drin ist. Von daher bin ich sehr, sehr gespannt, was ihr dazu sagt

00:01:49.040 –> 00:01:54.320

und freue mich, dass Layla mit mir heute Morgen hier gemeinsam die Runde er├Âffnet gleich.

00:01:54.320 –> 00:01:59.440

Nochmal kurz der Hinweis f├╝r alle. Wir haben ja eine Aufzeichnung, die im Hintergrund l├Ąuft

00:01:59.440 –> 00:02:05.200

und die auch ver├Âffentlicht wird. Dementsprechend jeder, der mit dazu kommt, ist damit automatisch

00:02:05.200 –> 00:02:11.960

auch einverstanden, dass es aufgezeichnet wird und auch ver├Âffentlicht wird. Dann haben wir drei

00:02:11.960 –> 00:02:17.320

kleine Raumregeln. Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr klar zu erkennen seid, Vor- und Nachname,

00:02:17.320 –> 00:02:22.600

und mindestens einen Satz in der Bio. Und wer das aus irgendwelchen Gr├╝nden nicht m├Âchte oder

00:02:22.600 –> 00:02:27.320

anonym bleiben will, hat nat├╝rlich auch heute wieder die M├Âglichkeit, einfach ├╝ber den Chat

00:02:27.320 –> 00:02:32.840

mitzumachen, Fragen reinzugeben, Kommentare oder was auch immer. Und dann greifen wir das gerne

00:02:32.840 –> 00:02:38.040

zwischendurch auch nochmal hier hoffentlich mit auf. Ich bin gespannt. Laila, was sagst du denn

00:02:38.040 –> 00:02:43.440

zu dem Thema? Einen wundersch├Ânen guten Morgen. Also ich hatte es ja schon mal angebracht, Yasmin,

00:02:43.440 –> 00:02:51.040

dass wir jetzt Insekten in Nahrungsmitteln haben sollen, hochoffiziell.

00:02:51.040 –> 00:02:57.240

Und da besteht jetzt eine gro├če Diskussion, die ich auch nachvollziehen kann.

00:02:57.240 –> 00:03:04.240

Ich bemerke aber auch, dass diese Emotionen sehr politisch genutzt werden.

00:03:04.240 –> 00:03:08.640

Ich habe mir den Bundestag angeschaut, wo dann davon gesprochen wird,

00:03:08.640 –> 00:03:11.640

wir wollen keinen Ungeziefer in unserem Essen haben.

00:03:11.640 –> 00:03:17.880

Und ich habe da ja gesagt, ich hatte ja ein bisschen recherchiert. Ich muss dazu sagen,

00:03:17.880 –> 00:03:23.880

wir haben bereits Ungez├Ąfer in unserem Essen. Also insofern, also ich m├Âchte jetzt niemanden

00:03:23.880 –> 00:03:31.200

angreifen, aber der Stoff E120, den hatte ich ja mal erw├Ąhnt. Das ist echtes Karmin. Das klingt

00:03:31.200 –> 00:03:38.600

total sch├Ân. Steht auch dran, nat├╝rlicher Farbstoff. Der wird gewonnen aus den befruchteten

00:03:38.600 –> 00:03:43.600

und getrockneten Weibchen der Scharlachschildlaus, die auf Kakteen gedeihen.

00:03:43.600 –> 00:03:50.600

Ja, das sind meines Wissens nach Insekten und ich glaube, sie geh├Âren nicht zu den N├╝tzlingen.

00:03:50.600 –> 00:03:55.600

Und damit w├╝rden wir sie, glaube ich, als ungeziefer bezeichnen.

00:03:55.600 –> 00:04:02.600

Dieser Stoff ist eine Zeit lang ersetzt worden. Und zwar ist der dann durch E124 ersetzt worden,

00:04:02.600 –> 00:04:08.960

weil man kann das ja g├╝nstiger machen. Und f├╝r alle, die wissen wollen, wo ist das denn ├╝berall

00:04:08.960 –> 00:04:16.600

drin, also E120, in Lippenstiften, in vegetarischem Wurstersatz, in Getr├Ąnken, in S├╝├čwaren und

00:04:16.600 –> 00:04:27.680

Desserts. Ja, klingt nicht so lecker. Und ja, man muss dazu sagen, dass wir haben nat├╝rlich das

00:04:27.680 –> 00:04:31.400

Bundesamt f├╝r Risikobewertung. Die haben da auch eine Kontrolle gemacht.

00:04:31.400 –> 00:04:35.840

Und ja, ich glaube, sie waren mal kurz uneins. Und dann haben sie aber

00:04:35.840 –> 00:04:41.160

beschlossen, dass das keine sch├Ądlichen Auswirkungen haben k├Ânnte. Man hat sich

00:04:41.160 –> 00:04:45.920

├╝berlegt, ob das aufs Genmaterial wirken k├Ânnte, das Menschen. Und dann hat man

00:04:45.920 –> 00:04:53.900

aber beschlossen, dass dem nicht so ist. Ja, so ist der Stand der Dinge. Und das gilt

00:04:54.000 –> 00:04:59.040

als nat├╝rlicher Farbstoff und wird jetzt auch gerne wieder als nat├╝rlicher Farbstoff

00:04:59.040 –> 00:05:03.240

statt dem k├╝nstlichen genutzt. Ich wollte das einfach nur kurz einbringen, f├╝r alle

00:05:03.240 –> 00:05:07.200

denken, sie essen keine Insekten. Das hei├čt aber nicht, dass ich euch jetzt alle dazu

00:05:07.200 –> 00:05:12.640

bringen m├Âchte, dass ihr das tut. Aber ich fand das ganz spannend. Und auch diese Bewertung

00:05:12.640 –> 00:05:18.880

fand ich ganz spannend. Mich w├╝rde die Langzeitstudie interessieren, wie das auf unsere Gene wirkt.

00:05:18.880 –> 00:05:25.960

Ja, total spannend. Vielen, vielen lieben Dank. Und ich m├Âchte es gar nicht erst mal

00:05:25.960 –> 00:05:29.840

kommentieren oder ├Ąhnliches, sondern einfach mal schauen, was Alex noch hinzuf├╝gen mag.

00:05:29.840 –> 00:05:34.760

Und dann bin ich gespannt auf die Querbez├╝ge dann entsprechend auch. Alex,

00:05:34.760 –> 00:05:40.960

einen wundersch├Ânen guten Morgen auch dir. Ja, wundersch├Ânen guten Morgen. Also es ist

00:05:40.960 –> 00:05:46.280

tats├Ąchlich so, dass wir nat├╝rlich auch eine Form der Gewohnheit haben, so wie wir erzogen werden,

00:05:46.280 –> 00:05:50.600

was wir dann auch essen. Es gibt gen├╝gend Kulturen, da werden Insekten

00:05:50.600 –> 00:05:55.720

gegessen. Wir haben auch Insekten-├Ąhnliche Sachen. Also wenn du mal Shrimps anguckst,

00:05:55.720 –> 00:06:02.000

sie sehen den Marten sehr, sehr ├Ąhnlich. Und es gibt sehr viele Zusatzstoffe, wie Layla auch

00:06:02.000 –> 00:06:06.240

schon gesagt hat, die eben auf Insekten basieren oder auf noch ekligeren Sachen.

00:06:06.240 –> 00:06:11.160

Also es gibt das Buch “Die Suppe l├╝gt” von Ulrich Grimm und da wird in Japan

00:06:11.160 –> 00:06:15.600

teilweise aus Kl├Ąrschlamm Gulasch hergestellt. Also das sind lauter so

00:06:15.600 –> 00:06:21.520

Sachen, die zugelassen sind, die auch machbar sind. Ich finde es ein bisschen

00:06:21.520 –> 00:06:26.680

Augenwischerei, wenn es hei├čt, ich mag das nicht essen. Fakt ist, wir sind in

00:06:26.680 –> 00:06:33.280

einer ├ťberbev├Âlkerung, wir brauchen Proteinquellen. Allein schon diese

00:06:33.280 –> 00:06:37.520

hochgradige Verschmutzung, die durch Rinderherden oder generell durch

00:06:37.520 –> 00:06:43.080

Tierherden nat├╝rlich und auch was das Ethische angeht, stattfinden, das ist

00:06:43.080 –> 00:06:47.520

nicht mehr tragbar f├╝r unsere Welt. Das hei├čt, wir brauchen andere Proteinquellen.

00:06:47.520 –> 00:06:52.240

Und ja, Frankreich hat zum Beispiel einen K├Ąse, der ist voll mit Marken, der gilt da

00:06:52.240 –> 00:06:56.840

als Spezialit├Ąt. Also ich denke, es ist einfach eine Sache von der Gew├Âhnung und

00:06:56.840 –> 00:07:01.200

was das mit uns im Kopf macht. Und wir essen auch Sachen, die andere Kulturen

00:07:01.200 –> 00:07:05.600

zum Beispiel ganz schrecklich finden. Tolles Thema, ich freue mich.

00:07:05.600 –> 00:07:10.720

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Ja, und du hast zum einen ganz

00:07:10.720 –> 00:07:14.960

wichtigen Aspekte auch noch mal

00:07:14.960 –> 00:07:16.360

aufgegriffen. Dieses hat ja auch sehr

00:07:16.360 –> 00:07:18.520

viel damit zu tun, wie stehen wir

00:07:18.520 –> 00:07:21.080

dazu. Also du hast gerade gesagt, es

00:07:21.080 –> 00:07:23.800

gibt ja auch andere Kulturen, die

00:07:23.800 –> 00:07:26.480

vielleicht, nicht nur vielleicht, die

00:07:26.480 –> 00:07:31.120

einfach auch andere Sachen konsumieren,

00:07:31.120 –> 00:07:34.120

andere Tiere, Lebensmittel allgemein

00:07:34.120 –> 00:07:35.920

betrachtet als wir und da ist das

00:07:35.920 –> 00:07:37.680

v├Âllig normal in Anf├╝hrungsstrichen. Also

00:07:37.680 –> 00:07:39.640

hat das ja ein St├╝ck weit auch sehr viel

00:07:37.680 –> 00:07:41.520

damit zu tun. Wie sind wir gro├č geworden? Wie sind wir sozialisiert?

00:07:41.520 –> 00:07:47.200

Was stufen wir ein als eklig oder sowas? Und ekel ist ja nichts, was angeboren ist,

00:07:47.200 –> 00:07:50.320

auch hier jetzt noch mal aus der Hirnforschung betrachtet, sondern es ist

00:07:50.320 –> 00:07:54.720

quasi anerzogen. Das hei├čt, wir haben uns das abgeguckt. Also ├Ąhnlich wie jetzt

00:07:54.720 –> 00:08:00.440

der Umgang mit einem Wurm, den ich im Rasen entdecke als Kind oder

00:08:00.440 –> 00:08:05.160

eine Spinne, die ich sehe. Da ist es ja so, dass quasi durch die Reaktion

00:08:05.160 –> 00:08:12.280

unseres Umfeldes sozusagen wir uns diesen Ekel entsprechend anlernen und

00:08:12.280 –> 00:08:15.600

dass es nicht etwas ist, was uns per se erst mal in die Wiege gelegt ist. Das

00:08:15.600 –> 00:08:19.200

hei├čt, wenn unser Umfeld auf bestimmte Dinge nicht so reagiert h├Ątte, wie wir

00:08:19.200 –> 00:08:23.440

damit gro├č geworden sind, dann h├Ątten wir vielleicht an der einen Stelle keine

00:08:23.440 –> 00:08:27.440

Spinnenangst, an der anderen Stelle vielleicht keine Angst vor dem Dunkeln,

00:08:27.440 –> 00:08:32.840

an der anderen Stelle eben keine Ber├╝hrungs├Ąngste mit bestimmten

00:08:32.840 –> 00:08:39.200

Insekten im Garten und auch kein Ekelgef├╝hl beim Essen dieser Lebensmittel.

00:08:39.200 –> 00:08:43.520

Und nat├╝rlich kann man jetzt sagen, ist das ein Lebensmittel oder ist es kein Lebensmittel?

00:08:43.520 –> 00:08:47.400

Und man kann jetzt die Diskussion eben auch noch mal in die Richtung aufmachen.

00:08:47.400 –> 00:08:52.120

Ja, aber steht es mir denn nicht zu, und das finde ich durchaus eine berechtigte

00:08:52.120 –> 00:08:55.440

Diskussion, die wir aufmachen k├Ânnen, steht es mir denn nicht zu, das selbst zu

00:08:55.440 –> 00:08:59.000

entscheiden? Also okay, was kann ich denn machen? Ich kann auf der einen Seite

00:08:59.000 –> 00:09:02.800

in eine Umdeutung gehen und mir erst mal klar machen, dass es was mit Ekel zu

00:09:02.800 –> 00:09:08.480

tun hat und kann vielleicht anders damit umgehen, um meine Emotionen oder Gef├╝hle an der Stelle

00:09:08.480 –> 00:09:09.480

zu steuern.

00:09:09.480 –> 00:09:14.760

Auf der anderen Seite k├Ânnte ich aber auch die Entscheidung treffen, wenn ich mich intensiver

00:09:14.760 –> 00:09:19.160

damit besch├Ąftigt habe, zu sagen, ja, mag alles sein, ich m├Âchte es trotzdem nicht.

00:09:19.160 –> 00:09:22.000

So, habe ich denn ├╝berhaupt eine Chance, da rauszukommen aus der Nummer?

00:09:22.000 –> 00:09:27.400

Und das betrifft ja dann nicht nur die konkreten Beispiele, die wir jetzt aufgemacht haben,

00:09:27.400 –> 00:09:30.600

sondern auch viele, viele andere Zusatzstoffe etc.

00:09:30.600 –> 00:09:35.860

Wo es ja immer schwieriger wird als Konsument sozusagen hier auch in eine

00:09:35.860 –> 00:09:39.040

entsprechende Differenzierung reinzugehen. Ist es ├╝berhaupt alles

00:09:39.040 –> 00:09:43.240

abgebildet auf den Verpackungen? Verbringe ich im Supermarkt nicht viel

00:09:43.240 –> 00:09:46.920

mehr Zeit damit in Anf├╝hrungsstrichen jede Packung zu gucken was draufsteht?

00:09:46.920 –> 00:09:54.120

Und gerade so Abk├╝rzungen wie E120 oder E124 oder auch andere Kodierungen

00:09:54.120 –> 00:09:58.400

machen es dem Konsumenten ja nicht wirklich leichter, weil dann muss man ja

00:09:58.400 –> 00:10:02.360

wirklich auch wissen, was dahinter steckt. Was sagt ihr denn dazu, Layla Alex?

00:10:02.360 –> 00:10:04.400

Gerne, Layla.

00:10:04.400 –> 00:10:12.720

Ja, also ich muss sagen, ich besch├Ąftige mich schon eine Zeit lang mit Ern├Ąhrung

00:10:12.720 –> 00:10:22.840

und auch mit dem Thema Inhaltsstoffe. Ob das jetzt ist mit den Insekten oder fr├╝her,

00:10:22.840 –> 00:10:28.840

dass man sich die Gelatine angeguckt hat. Und dann hat man im Kopf gehabt,

00:10:28.840 –> 00:10:34.440

oh, da kann ich vielleicht auch das und das davon haben. Wie werden Dinge produziert,

00:10:34.440 –> 00:10:39.640

wenn man sich das mal anschaut? Viele Entscheidungen darf man als Konsument gar

00:10:39.640 –> 00:10:43.360

nicht treffen oder wei├č auch gar nicht, wie es produziert wird. Die Frage ist,

00:10:43.360 –> 00:10:50.640

will man es denn wissen? Ob das H├╝hnereier sind, wo die m├Ąnnlichen H├Ąhnchen sterben

00:10:50.640 –> 00:10:55.400

und die werden erstickt. Das steht jetzt manchmal auf Packungen drauf, dass das nicht mehr so ist.

00:10:55.400 –> 00:11:03.720

Oder ob ich mir anschaue, was Zuckerstoffe f├╝r Namen haben. Und ja, also ich geh├Ârt habe,

00:11:03.720 –> 00:11:09.120

dass in meiner Pizza Zucker drin ist. Dann dachte ich so, wie bitte? Und dann habe ich so ├╝berlegt,

00:11:09.120 –> 00:11:15.320

ja, aber Zucker macht ja s├╝chtig. Also wird ja Serotonin, Dopamin ausgesch├╝ttet. Ich sage nicht,

00:11:15.320 –> 00:11:19.080

es ist eine Droge. Ich sage nur, ich w├╝rde mir gerne aussuchen, wann ich es esse und wann ich

00:11:19.080 –> 00:11:26.080

nicht esse. Das kann ich aber gar nicht immer, weil wenn ich den Zucker nicht erkenne, weil

00:11:26.080 –> 00:11:31.480

der einen sch├Ânen anderen Namen hat, dann wird es schwierig. Deswegen habe ich mir

00:11:31.480 –> 00:11:38.600

dann Codecheck geholt und solche Sachen. Da ist man wie ein Detektiv. F├╝r alle, die Muslime

00:11:38.600 –> 00:11:45.960

sind, die kennen das auch oder die Lebensmittelunvertr├Ąglichkeiten haben, man ist immer so ein bisschen am Recherchieren.

00:11:45.960 –> 00:11:51.000

Was ist denn das? Und man m├Âge mal eine Verk├Ąuferin fragen. Und das geht nicht gegen den Berufsstand

00:11:51.000 –> 00:11:56.360

der Verk├Ąufer, sondern eigentlich gegen den Berufsstand der Produzenten der Lebensmittel,

00:11:56.360 –> 00:12:01.160

weil es ist nicht klar. Und ich habe mir irgendwann mal vorgenommen, was ein Achtj├Ąhriger nicht

00:12:01.160 –> 00:12:08.160

vorlesen kann und was mehr als f├╝nf Zusatzstoffe hat oder acht, m├Âchte ich nicht essen. Und

00:12:08.160 –> 00:12:15.640

ich finde das eine ganz gute Regel, die ist aber recht schwer umzusetzen, weil nat├╝rlich

00:12:15.640 –> 00:12:21.440

schon viele Dinge recherchiert werden m├╝ssen. Und das endet schon manchmal bei der Brille,

00:12:21.440 –> 00:12:26.080

weil das ist sehr, sehr klein geschrieben. Und da muss man wissen, die h├Âchste Zutat

00:12:26.080 –> 00:12:32.480

ist als erste Stelle und dann kommt der Rest. Und dann kann man hoffen, dass man das in

00:12:32.480 –> 00:12:38.360

der Schule hatte, was da auch unterrichtet wird. Und dann kann man hoffen, dass der Konsument

00:12:38.360 –> 00:12:43.640

sich das dann auch anschaut. Und ob er dann auch hinschauen will, ist, glaube ich, f├╝r

00:12:43.640 –> 00:12:47.640

auch so eine gro├če Frage.

00:12:47.640 –> 00:12:49.400

Als ich das gesehen habe,

00:12:49.400 –> 00:12:52.880

dachte ich so, oh Gott, jetzt will ich

00:12:52.880 –> 00:12:54.880

eigentlich gar nichts mehr essen. Und ja,

00:12:54.880 –> 00:12:56.840

das ist halt ein schwieriges

00:12:56.840 –> 00:12:58.800

Thema, weil wenn es transparent wird, dann

00:12:58.800 –> 00:13:01.640

merkt man, oh, was ist denn in meinen

00:13:01.640 –> 00:13:05.920

Lebensmitteln auch so drin? Also das ist

00:13:05.920 –> 00:13:07.640

mir eingefallen. Ja und vor allem ist das

00:13:07.640 –> 00:13:09.760

ja sehr vielf├Ąltig. Also das sind einmal

00:13:09.760 –> 00:13:11.120

verschiedene, sagen wir mal,

00:13:09.760 –> 00:13:16.280

Zusatzstoffe, dann ist es die Verarbeitung, wie du gesagt hast, dann haben wir den Aspekt,

00:13:16.280 –> 00:13:21.640

wir haben ja letztens schon mal dar├╝ber gesprochen, sowas wie Veredelung von Pflanzen, von Obst,

00:13:21.640 –> 00:13:22.640

Gem├╝se etc.

00:13:22.640 –> 00:13:27.300

Also hier ist ja sehr sehr vielf├Ąltig, was passiert, was allerdings nicht, auch nicht

00:13:27.300 –> 00:13:29.080

unbedingt erst seit gestern passiert.

00:13:29.080 –> 00:13:33.840

Also das ist ja auch etwas, was man sich hier auch nochmal bewusst machen darf, in Anf├╝hrungsstrichen

00:13:33.840 –> 00:13:40.120

Nur weil es seit neuestem jetzt sozusagen immer wieder an der einen oder anderen Stelle

00:13:40.120 –> 00:13:46.800

in den Medien gehypt wird, bedeutet das ja nicht unbedingt, dass es nicht schon seit

00:13:46.800 –> 00:13:52.680

Ewigkeiten teilweise schon auch eingesetzt wird oder auch in der Form verarbeitet wird.

00:13:52.680 –> 00:13:56.760

Ihr kennt das mit Sicherheit. Es sind ja immer unterschiedliche Dinge, die dann durch die

00:13:56.760 –> 00:13:58.520

Medien getrieben werden, in Anf├╝hrungsstrichen.

00:13:58.520 –> 00:14:02.720

Und nat├╝rlich f├╝hrt das vielleicht an der einen oder anderen Stelle auch zum Entsetzen,

00:14:02.720 –> 00:14:06.200

weil man sich damit vorher gar nicht so

00:14:06.200 –> 00:14:08.360

bewusst auseinandergesetzt hat oder

00:14:08.360 –> 00:14:09.920

vielleicht dadurch erst auch in diesen

00:14:09.920 –> 00:14:11.360

Modus dieser Aufkl├Ąrung auch ein

00:14:11.360 –> 00:14:14.320

St├╝ck weit reinkommt. Von daher hat es

00:14:14.320 –> 00:14:16.400

ja auch eine gute Seite im Sinne von

00:14:16.400 –> 00:14:19.720

“Mach dir mal Gedanken, was isst du da

00:14:19.720 –> 00:14:21.760

eigentlich?” Aber dann diese

00:14:21.760 –> 00:14:23.360

Diskussion halt eben auch so nach dem

00:14:23.360 –> 00:14:26.720

Motto “Jetzt kommt was Neues” und das

00:14:26.720 –> 00:14:29.000

ist aber vielleicht nur ein weiteres

00:14:29.000 –> 00:14:31.560

Insekt oder so, wo es um die

00:14:29.000 –> 00:14:32.960

Proteine geht. Und dann wird das ein

00:14:32.960 –> 00:14:34.760

St├╝ck weit ja auch, wenn man es jetzt

00:14:34.760 –> 00:14:37.160

einfach nur konsumieren w├╝rde und ohne

00:14:37.160 –> 00:14:38.960

zu hinterfragen, dann h├Ârt sich das in den

00:14:38.960 –> 00:14:41.520

Medien h├Ąufig so an, als ob jetzt was

00:14:41.520 –> 00:14:45.320

ganz bahnbrechendes, neues, v├Âllig

00:14:45.320 –> 00:14:46.800

irrsinniges entstehen w├╝rde, was vorher

00:14:46.800 –> 00:14:48.680

noch nicht der Fall war. Aber wenn man

00:14:48.680 –> 00:14:50.760

anf├Ąngt zu recherchieren, wird man halt

00:14:50.760 –> 00:14:53.760

feststellen, dass das an vielen Stellen

00:14:53.760 –> 00:14:56.960

eigentlich schon existiert. Dass es

00:14:53.760 –> 00:15:02.200

jetzt um weitere Zusatzstoffe geht,

00:15:02.200 –> 00:15:03.560

andere Anteile geht. Und

00:15:03.560 –> 00:15:05.400

hier kann man wirklich dann auch mit

00:15:05.400 –> 00:15:07.960

verschiedenen Blick drauf schauen. Der

00:15:07.960 –> 00:15:09.840

kritische Blick sagt dann, kann

00:15:09.840 –> 00:15:12.800

eben diese Frage stellen, wollen wir das

00:15:12.800 –> 00:15:16.080

auch ├╝berhaupt? Soll das so sein? Und gibt

00:15:16.080 –> 00:15:17.680

es daf├╝r wirklich auch eine

00:15:17.680 –> 00:15:19.960

Rechtfertigung oder einen guten Grund,

00:15:19.960 –> 00:15:22.480

dass das jetzt in diese Richtung sich

00:15:19.960 –> 00:15:23.480

entwickelt. Und da k├Ânnen wir ja auch nochmal draufschauen.

00:15:23.480 –> 00:15:27.440

So nach dem Motto Womit wird das denn zum Beispiel auch begr├╝ndet, dass das eine oder

00:15:27.440 –> 00:15:30.480

andere so l├Ąuft, wie das l├Ąuft oder was was da aufgegriffen wird?

00:15:30.480 –> 00:15:34.720

Vielleicht habt ihr dazu auch das eine oder andere mitbekommen und wollt hier noch

00:15:34.720 –> 00:15:38.600

Erg├Ąnzungen vornehmen. Layla gerne.

00:15:38.600 –> 00:15:44.800

Ja, es ist tats├Ąchlich so, dass viele Dinge unseren Nahrungsmitteln

00:15:44.800 –> 00:15:46.960

bereits zugesetzt sind, zum Beispiel.

00:15:47.720 –> 00:15:52.360

Also man m├Âge sich nicht nur judiertes Salz angucken, sondern ich glaube,

00:15:52.360 –> 00:15:55.640

Jude sind in sehr vielen Lebensmitteln enthalten.

00:15:55.640 –> 00:16:02.640

Das liegt daran, dass wir in Mitteleuropa sind und man deswegen hier von einem Judemangel ausgeht.

00:16:02.640 –> 00:16:06.840

Und dann wird sowas zum Beispiel zugesetzt.

00:16:06.840 –> 00:16:11.840

Man muss dazu sagen, wenn man Hashimoto hat, dann ist das nicht so eine gute Idee,

00:16:11.840 –> 00:16:13.640

Juden in hohen Mengen zu sich zu nehmen.

00:16:13.640 –> 00:16:16.040

Auch hier bitte einen Arzt zu Rate ziehen.

00:16:16.040 –> 00:16:20.040

Meine Schwester hat Hashimoto, deswegen spreche ich hier von Erfahrungswerten.

00:16:20.040 –> 00:16:23.040

Deswegen habe ich mich mit dem Thema mal ausf├╝hrlich besch├Ąftigt.

00:16:23.040 –> 00:16:26.040

Und ich habe festgestellt, ihr f├Ąllt es gar nicht so leicht, Dinge wegzulassen.

00:16:26.040 –> 00:16:29.040

Oder wenn Vitamine zugesetzt sind.

00:16:29.040 –> 00:16:33.040

Das ist total nett und auch gut gedacht.

00:16:33.040 –> 00:16:36.040

So 1000 Einheiten k├Ânnen nicht schaden.

00:16:36.040 –> 00:16:39.040

Es ist aber auch ein Hype, Vitamin D zuzuf├╝hren.

00:16:39.040 –> 00:16:45.040

Vitamin D in zu hohen Dosen zuzuf├╝hren, wie alle anderen Medikamente, kann toxisch wirken.

00:16:45.040 –> 00:16:47.040

Deswegen ist dem nicht zuzuraten.

00:16:47.040 –> 00:16:51.040

Und ich wei├č nicht, ob man die Menge einsch├Ątzen kann,

00:16:51.040 –> 00:16:53.040

wenn man so einen Liter Saft,

00:16:53.040 –> 00:16:56.040

und das ist nicht gerade, also ich nenne mal eine Marke,

00:16:56.040 –> 00:16:58.040

es gibt ja so eine Marke, die macht gerne so,

00:16:58.040 –> 00:16:59.040

nee, ich nenne die Marke nicht.

00:16:59.040 –> 00:17:02.040

Es gibt eine Marke, die macht gerne so Vitamins├Ąfte,

00:17:02.040 –> 00:17:05.040

und normale S├Ąfte sind inzwischen auch so angesetzt,

00:17:05.040 –> 00:17:08.040

dass oftmals was zugesetzt worden ist.

00:17:08.040 –> 00:17:10.040

Ob man die Entscheidung bewusst treffen kann,

00:17:10.040 –> 00:17:12.040

wei├č ich nicht so genau,

00:17:12.040 –> 00:17:14.040

weil man muss ja einen Vitaminspiegel dann machen,

00:17:14.040 –> 00:17:19.600

dann machen bei dem Thema und dann muss man gucken, welche Mengen f├╝hre ich mir zu. Das ist, glaube ich,

00:17:19.600 –> 00:17:26.280

wichtig, dass wir das nicht vergessen. Und das andere, was mir noch eingefallen ist, seit 2019

00:17:26.280 –> 00:17:32.520

ern├Ąhre ich mich anti-entz├╝ndlich. Dazu geh├Ârt eine fast ausschlie├člich vegane Ern├Ąhrung. So,

00:17:32.520 –> 00:17:37.920

das ist auch nicht wahnsinnig leicht, weil zum einen ist das nat├╝rlich ein Produktionsfaktor,

00:17:37.920 –> 00:17:43.000

den man sehen muss, also ein Marketingfaktor. Ich frage mich, wenn auf dem Breck Brokkoli drauf

00:17:43.000 –> 00:17:47.680

steht oder auf der Zucchini, dass sie vegan ist und dann kostet sie drei Euro.

00:17:47.680 –> 00:17:53.720

Viele Dinge, die von Natur aus laktosefrei sind, von Natur aus vegan oder von Natur

00:17:53.720 –> 00:17:59.160

aus glutenfrei, werden damit beworben, um damit mehr Geld zu verdienen. Das ist mir

00:17:59.160 –> 00:18:04.400

noch eingefallen. Und zum Beispiel Saft ist auch nicht vegan und Wein ganz oft

00:18:04.400 –> 00:18:09.200

nicht. Das fand ich ganz interessant, dass f├╝r die Kl├Ąrung Gelatine verwendet wird.

00:18:09.200 –> 00:18:16.560

Und hier eine bewusste Entscheidung zu treffen, wenn ich das nicht wei├č, halte ich f├╝r schwierig,

00:18:16.560 –> 00:18:19.160

weil ich muss mich sehr, sehr, sehr gut informieren.

00:18:19.160 –> 00:18:25.500

Und die Frage ist, also ich will nicht sagen, es wird verschleiert, aber es wird nicht so

00:18:25.500 –> 00:18:27.640

offensichtlich draufgedr├╝ckt.

00:18:27.640 –> 00:18:33.680

Und wir haben ja jetzt so eine Kodierung, dass wir jetzt sehen A, B oder C.

00:18:33.680 –> 00:18:37.720

Welches Tor nehmen Sie jetzt, wenn man sich anguckt, wie gesund Lebensmittel sind?

00:18:37.720 –> 00:18:41.040

Aber auch das ist zu hinterfragen, wie das dann gemacht ist.

00:18:41.040 –> 00:18:47.240

Weil da stehen auch auf Lebensmitteln, die ich jetzt pers├Ânlich nicht so als wahnsinnig gesund betrachten w├╝rde,

00:18:47.240 –> 00:18:51.480

steht da vielleicht auch ein B drauf oder so.

00:18:51.480 –> 00:18:53.960

Und dann denke ich so, ja und warum?

00:18:53.960 –> 00:18:58.000

Und dann sind die Kriterien bitte nachzulesen, worauf das basiert.

00:18:58.000 –> 00:19:03.400

Aber das finde ich sehr interessant, dass wir manche Dinge gar nicht bewusst die Entscheidung treffen k├Ânnen.

00:19:03.400 –> 00:19:10.400

Weil sie vom Markt, also das mit den K├╝ken, hat man glaube ich absichtlich nicht gesagt,

00:19:10.400 –> 00:19:15.400

was mit den m├Ąnnlichen K├╝ken passiert, weil sie halt keinen Preis machen.

00:19:15.400 –> 00:19:17.400

Und das mit den Z├╝chtungen hat man auch nicht gesagt.

00:19:17.400 –> 00:19:23.400

Also wenn ihr nur H├╝hnchenschl├Ąge haben wollt und wenn ihr halt immer nur H├╝hnchenbrust haben wollt,

00:19:23.400 –> 00:19:26.400

dann m├╝ssen wir die H├╝hner so z├╝chten, dass sie mehr Brust haben.

00:19:26.400 –> 00:19:28.400

Man m├Âge sich das anschauen.

00:19:28.400 –> 00:19:35.400

Und ja, das ist stellenweise sehr erschreckend und doch eine Recherche wert.

00:19:35.400 –> 00:19:36.400

Danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:19:36.400 –> 00:19:40.400

Ja, es ist in jedem Fall sehr, sehr vielf├Ąltig.

00:19:40.400 –> 00:19:44.400

Und wir haben ja auf der einen Seite die Kostenreduktion,

00:19:44.400 –> 00:19:48.400

auf der anderen Seite geht es um die Beschleunigung in der Herstellung.

00:19:48.400 –> 00:19:56.400

Dann haben wir ja in bestimmten Bereichen, dass Fl├Ąchen sozusagen durch eine Monokultur kaputt gehen,

00:19:56.400 –> 00:20:04.640

dass man hier eben auf verschiedene neuartige Technologien setzt, um mit einer anderen Art

00:20:04.640 –> 00:20:12.000

und Weise der Zucht oder anderen Zusatzstoffen, die man dann sozusagen generieren m├Âchte,

00:20:12.000 –> 00:20:16.480

also Proteine auf andere Art und Weise zu bekommen, ist ja jetzt nur ein Beispiel an

00:20:16.480 –> 00:20:17.480

der Stelle.

00:20:17.480 –> 00:20:21.360

Das Gleiche kann man ja auch mit Pflanzen etc.

00:20:21.360 –> 00:20:23.320

Ähnliches beobachten.

00:20:23.320 –> 00:20:28.520

Gleichzeitig haben wir eben genau, was du auch beschrieben hast, dieses, wenn wir halt

00:20:28.520 –> 00:20:33.280

mehr von einem haben wollen, aber das eben nur einen Anteil des Tieres ausmacht, dann

00:20:33.280 –> 00:20:41.940

hat das nat├╝rlich auch bei der Zucht entsprechende Auswirkungen bis hin zu, dass andere Tiere

00:20:41.940 –> 00:20:46.240

mit bestimmten Geschlechtern und so weiter dann eben vielleicht auch ├╝berhaupt nicht

00:20:46.240 –> 00:20:49.480

in die Verwertung kommen, sondern nur f├╝r die Zucht eingesetzt werden und dann eben

00:20:49.480 –> 00:20:51.760

auch geschlachtet werden und so weiter.

00:20:51.760 –> 00:20:54.560

Hier sind ja ganz, ganz viele Aspekte, die wir aufmachen k├Ânnen.

00:20:54.560 –> 00:20:59.160

Das ist, man sieht auch hier wieder, wie komplex die Thematik ist.

00:20:59.160 –> 00:21:03.440

Und dementsprechend, wenn wir da jetzt unter diesem Dachthema

00:21:03.440 –> 00:21:07.480

Pioniergeist mit Hirn schauen und diese neuen Technologien und so weiter

00:21:07.480 –> 00:21:10.520

nochmal aufgreifen, geht es halt ein St├╝ck weit auch darum, durch neue

00:21:10.520 –> 00:21:14.960

Technologien eben hier an der einen oder anderen Stelle Optimierung

00:21:14.960 –> 00:21:16.360

in Anf├╝hrungsstrichen herzustellen.

00:21:16.360 –> 00:21:18.120

Die Frage ist nur, Optimierung f├╝r wen?

00:21:18.120 –> 00:21:19.800

Ist das die Optimierung f├╝r den Nutzer?

00:21:19.800 –> 00:21:26.520

und/oder die Optimierung f├╝r den Unternehmer an der Stelle. Und was

00:21:26.520 –> 00:21:31.280

macht das eben auch in einer Gesamtentwicklung, die sich daraus

00:21:31.280 –> 00:21:35.640

ergibt. Bis hin zu, das sind ja nicht nur emotionale Aspekte, die hier eine Rolle

00:21:35.640 –> 00:21:38.600

spielen, sondern wir hatten ja auch in einem der letzten R├Ąume auch dar├╝ber

00:21:38.600 –> 00:21:42.480

gesprochen, dass alles miteinander ja auch verwoben ist. Das hei├čt, es gibt ja

00:21:42.480 –> 00:21:47.400

dann auch entsprechende Kettenreaktionen, die sich in anderen Bereichen wieder

00:21:47.400 –> 00:21:51.520

auswirken. Du hast gerade vorhin Layla angesprochen, dass zum Beispiel du

00:21:51.520 –> 00:21:57.680

irgendwann festgestellt hast, dass in deiner Pizza Zucker drin ist. Und das ist

00:21:57.680 –> 00:22:01.360

├╝brigens nicht nur in Pizza drin, das ist ja auch in zum Beispiel Brot drin. Also

00:22:01.360 –> 00:22:04.800

bei Pizza kann man vielleicht noch sagen, okay ich verkneif’s mir, aber bei Brot

00:22:04.800 –> 00:22:08.840

gucken wir vielleicht schon nicht mehr so genau drauf. Und gleichzeitig haben

00:22:08.840 –> 00:22:14.640

wir ja auch ├╝ber Weiterentwicklungen und Krankheiten und Gesundheit, Krankheit

00:22:14.640 –> 00:22:18.640

dieses Spannungsfeld. In diesem Zusammenhang haben uns auch neuere

00:22:18.640 –> 00:22:22.960

Technologien angeschaut und auf der einen Seite ist es aber so, dass wir durch die

00:22:22.960 –> 00:22:26.360

verschiedenen Zus├Ątze m├Âglicherweise, die in Lebensmitteln drin sind und das

00:22:26.360 –> 00:22:31.520

mache ich jetzt keinen speziellen Bezug auf, das kann sein, dass so was wie E120

00:22:31.520 –> 00:22:36.040

oder so vielleicht unbedenklich ist, aber durchaus sehr bedenkliche Inhalte

00:22:36.040 –> 00:22:38.840

vielleicht auch in unseren Lebensmitteln eben drin sind, wie zum Beispiel

00:22:38.840 –> 00:22:43.120

k├╝nstlicher Zucker und in ├ťbermengen konsumiert und es kommt zu einem

00:22:43.120 –> 00:22:47.080

├ťbermengenkonsum dadurch, dass es ja in allen m├Âglichen Lebensmitteln drin ist.

00:22:47.080 –> 00:22:51.360

Und wenn wir da nicht gezielt drauf schauen und diese Balance sozusagen bewusst selbst

00:22:51.360 –> 00:22:56.040

herstellen, kommen wir relativ schnell in einen ├ťbergenuss sozusagen rein, was ja

00:22:56.040 –> 00:22:58.760

dann wieder gesundheitliche Auswirkungen hat.

00:22:58.760 –> 00:23:03.680

Dann sind wir, also haben wir dann krank machende Stoffe sozusagen ├╝ber die Zeit,

00:23:03.680 –> 00:23:05.080

wenn es zu viel konsumiert ist.

00:23:05.080 –> 00:23:09.360

Und dann wiederum, wenn wir krank werden, brauchen wir wieder Medikamente.

00:23:09.640 –> 00:23:14.040

Und so merkt man, wie hier jetzt dann auch in dieser Kettenreaktion, also es hat alles

00:23:14.040 –> 00:23:20.520

einen Preis an der Stelle und das bedeutet, dass Kettenreaktionen entstehen und dann d├╝rfen

00:23:20.520 –> 00:23:24.480

wir nat├╝rlich wieder gucken, wie unser Gesundheitssystem aussieht.

00:23:24.480 –> 00:23:28.280

Dann d├╝rfen wir wieder gucken, wie sich das auf die Krankenversicherung auswirkt und so

00:23:28.280 –> 00:23:29.280

weiter.

00:23:29.280 –> 00:23:34.000

Und da ist nat├╝rlich schon auch die Frage, ist es letztendlich nicht auch in Anf├╝hrungsstrichen

00:23:34.000 –> 00:23:39.560

Menschen gemacht, angefangen von den Problemen bei den Lebensmitteln,

00:23:39.560 –> 00:23:44.600

├╝ber die Probleme bei den Krankheiten, ├╝ber die Probleme, die wir diskutieren,

00:23:44.600 –> 00:23:49.080

auch im Gesundheitswesen. Da bin ich mal total gespannt. Alex, gerne kannst

00:23:49.080 –> 00:23:52.840

du jetzt auch noch mal anschlie├čen und dann binde ich gerne Sabine mit ein.

00:23:52.840 –> 00:23:58.160

(Rednerwechsel) Okay, prima. Ich w├╝rde ganz gerne mal so einen kurzen Schwenk

00:23:58.160 –> 00:24:03.720

zum Thema Zucker und Fett zur├╝ckmachen, was Layla ja auch angesprochen hat.

00:24:03.800 –> 00:24:08.800

Die Industrie legt nat├╝rlich darauf Wert, dass sie rentabel arbeitet.

00:24:08.800 –> 00:24:14.120

Und wir haben in unseren Lebensmitteln, egal ob es jetzt Kekse sind, Torten oder sonst

00:24:14.120 –> 00:24:18.200

irgendwas, also alles, was eher so ein bisschen so diesen “Yummy”, diesen “Rich”-Effekt

00:24:18.200 –> 00:24:24.680

hat im Mund, ist ein Verh├Ąltnis von 50 zu 50 Fettzucker oder 60 zu 40 Fettzucker.

00:24:24.680 –> 00:24:29.000

Und das basiert auf unser erstes Lebensmittel, wenn wir auf die Welt kommen, und zwar auf

00:24:29.000 –> 00:24:30.000

die Muttermilch.

00:24:30.000 –> 00:24:35.480

praktisch von der Industrie nachempfunden, damit einfach auch dieser

00:24:35.480 –> 00:24:41.440

Suchtfaktor rausgetragen werden kann. Das ist also ganz bewusst, das wird von

00:24:41.440 –> 00:24:46.080

Fooddesignern so konstruiert, dass egal ob es ein Croissant ist, ein Keks oder

00:24:46.080 –> 00:24:50.240

sonst irgendwas, das hat genau dieses Verh├Ąltnis und das dockt dann

00:24:50.240 –> 00:24:56.120

nat├╝rlich auch in unserem Gehirn an. Also diese ganzen Suchtschnittstellen

00:24:56.120 –> 00:25:01.720

oder sowas, werden ├╝ber Zucker, werden auch ├╝ber Gluten oder sonst irgendwas in

00:25:01.720 –> 00:25:02.720

Anspruch genommen.

00:25:02.720 –> 00:25:04.120

Und da bin ich beim n├Ąchsten Thema.

00:25:04.120 –> 00:25:07.760

Wir hatten vor 50 Jahren, war im Weizen, sagen wir mal so eine

00:25:07.760 –> 00:25:11.120

Kodierung von 50, was das Thema Gluten angeht.

00:25:11.120 –> 00:25:17.480

Mittlerweile ist das hochgez├╝chtet worden, auf das 300-fache, weil das ein tolles

00:25:17.480 –> 00:25:19.080

Streitmittel ist beim Backen.

00:25:19.080 –> 00:25:23.240

Das hei├čt, wir werden automatisch in die Richtung geschubst, hey, was ist gut f├╝r

00:25:23.240 –> 00:25:26.320

den Unternehmer, was es gut f├╝r die Industrie.

00:25:26.320 –> 00:25:28.320

Und das kommt dann praktisch rein.

00:25:28.320 –> 00:25:31.400

Es sind sehr viele krankmachende Inhaltsstoffe,

00:25:31.400 –> 00:25:34.840

in denen… Das sind keine Lebensmittel mehr f├╝r mich.

00:25:34.840 –> 00:25:37.960

Das sind einfach F├╝llstoffe f├╝r den Magen.

00:25:37.960 –> 00:25:41.960

Und wenn man da bewusster umgeht, kann man sehr viel sparen.

00:25:41.960 –> 00:25:43.440

Kleines Beispiel von mir.

00:25:43.440 –> 00:25:45.920

Ich bin operiert worden in den letzten zwei Wochen.

00:25:45.920 –> 00:25:47.720

Ich habe einen komplizierten Beinbruch

00:25:47.720 –> 00:25:50.800

und h├Ątte vom Krankenhaus aus Oxytocin nehmen sollen.

00:25:50.960 –> 00:25:54.320

Das ist eine der st├Ąrksten Schmerzmittel ├╝berhaupt.

00:25:54.320 –> 00:25:59.920

Ich habe die komplette Nach-OP ohne jegliches Schmerzmittel ├╝berstanden,

00:25:59.920 –> 00:26:02.240

weil ich mich ├╝berwiegend vegan ern├Ąhre,

00:26:02.240 –> 00:26:05.160

weil ich auf diese ganzen Zusatzstoffe verzichte

00:26:05.160 –> 00:26:07.680

und weil mein K├Ârper gar nicht in diesen…

00:26:07.680 –> 00:26:10.480

Ja, in dieser Spirale, in diesem Kreislauf drin ist,

00:26:10.480 –> 00:26:13.080

wo von au├čen st├Ąndig irgendwas zugef├╝hrt werden muss.

00:26:13.080 –> 00:26:14.240

Vielen lieben Dank.

00:26:14.240 –> 00:26:17.120

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:26:17.120 –> 00:26:20.480

Und du hast zwei weitere Faktoren, beziehungsweise einen Faktor angesprochen,

00:26:20.640 –> 00:26:27.440

eben diese Mengenverh├Ąltnisse, die tats├Ąchlich dann auch ein St├╝ck weit bewusst sozusagen auch

00:26:27.440 –> 00:26:32.640

gesteuert und eingesetzt werden in Verh├Ąltnissen, sodass es eben ja eine bestimmte Wirkung bei uns

00:26:32.640 –> 00:26:37.160

auch im Gehirn erzeugt und dass diese Produkte auch nochmal nachgekauft oder nachkonsumiert

00:26:37.160 –> 00:26:42.480

werden auf der einen Seite und dann eben noch diesen Aspekt mit dem Gluten, was du mit aufgegriffen

00:26:42.480 –> 00:26:48.480

hast, das ist ja auch etwas, was in allen m├Âglichen Lebensmitteln auch sehr, sehr stark, also immer dann,

00:26:48.480 –> 00:26:53.480

wenn wir irgendwas mit Kohlehydraten denken, also ob das Nudeln sind oder was auch immer,

00:26:53.480 –> 00:27:04.480

wird das in ├ťberma├čen konsumiert. Auch hier gibt es zahlreiche Studien und Feststellungen dar├╝ber,

00:27:04.480 –> 00:27:12.480

wie sch├Ądlich das f├╝r den K├Ârper eigentlich ist. Obwohl das im Prinzip “bekannt” ist,

00:27:12.480 –> 00:27:16.480

es in Anf├╝hrungsstrichen f├╝hrt es nicht dazu, dass das in der Lebensmittelindustrie

00:27:16.480 –> 00:27:24.560

irgendwie anders damit umgegangen wird, sondern z├Ąhlt zu einem der Sachen, die einfach in allen

00:27:24.560 –> 00:27:29.880

Regalen drin ist, ├╝berall zu finden ist, in allen m├Âglichen Produkten und also auch teilweise sehr,

00:27:29.880 –> 00:27:34.320

sehr bedenklich, wenn man mal wirklich dar├╝ber nachdenkt, dass wenn es doch so offenkundig ist,

00:27:34.320 –> 00:27:40.080

dass es trotzdem offensichtlich zum Beispiel die Lebensmittelindustrie eben im Sinne von Gewinn,

00:27:40.080 –> 00:27:43.120

Ertrag und so weiter nicht wirklich interessiert und dass hier aber auch

00:27:43.120 –> 00:27:46.760

nicht eingeschritten wird in Anf├╝hrungsstrichen oder zumindest eine

00:27:46.760 –> 00:27:50.760

entsprechende Aufkl├Ąrung auch betrieben wird. Das sind ja Themen, auf die wird man

00:27:50.760 –> 00:27:55.120

sto├čen, wenn man tats├Ąchlich sich selbst f├╝r diese Themen interessiert und hier

00:27:55.120 –> 00:27:58.520

tiefer einsteigt. Aber es sind keine klassischen Themen, die jetzt irgendwie

00:27:58.520 –> 00:28:01.560

von den Medien immer mal wieder aufgegriffen werden, sind halt vielleicht

00:28:01.560 –> 00:28:06.480

nicht sensationell genug. Aber so was wie Insekten in Lebensmitteln schon, weil das

00:28:06.480 –> 00:28:09.680

schockiert, Martin Leser, und f├╝hrt auch wieder zu Klickzahlen.

00:28:09.680 –> 00:28:13.280

Sabine, einen wundersch├Ânen guten Morgen. Was magst du denn dazu sagen?

00:28:13.280 –> 00:28:18.480

Hallo, sch├Ânen guten Morgen. Du hast ja jetzt gerade echt die Stahlvorlage.

00:28:18.480 –> 00:28:23.280

H├Ârt ihr das? Weil hier drau├čen ist gerade Rasenm├Ąher von der Stadt.

00:28:23.280 –> 00:28:24.280

H├Ârt ihr mich?

00:28:24.280 –> 00:28:27.680

Ja, wir h├Âren dich. Es ist zwar, es rauscht zwar im Hintergrund,

00:28:27.680 –> 00:28:28.880

aber wir h├Âren dich genau.

00:28:28.880 –> 00:28:31.880

Warte mal, dann gehe ich doch rein, dann ist das so besser.

00:28:31.880 –> 00:28:33.280

So, jetzt ist besser.

00:28:33.280 –> 00:28:36.800

Ihr habt mir gerade die Steilvorlage gegeben.

00:28:36.800 –> 00:28:40.160

Ich bin hier nicht so der Spezialist wie Layla und Alex.

00:28:40.160 –> 00:28:44.640

Mir ist es eigentlich passiert, dass ich drei vegane Kinder habe.

00:28:44.640 –> 00:28:46.480

Wir hatten immer wieder Diskussionen.

00:28:46.480 –> 00:28:48.280

Wir haben auch aufs Reparat gekocht.

00:28:48.280 –> 00:28:51.160

Die Kinder haben uns ein bisschen erzogen.

00:28:51.160 –> 00:28:53.760

Aber ich war dem trotzdem nicht ganz so offen,

00:28:53.760 –> 00:28:57.200

bis ich auf so einem Seminar “Life and Energy” war.

00:28:57.200 –> 00:29:00.440

Da ging es sehr um das Thema Ern├Ąhrung, Sport und, und, und.

00:29:00.440 –> 00:29:02.160

Das war im Oktober, November.

00:29:02.160 –> 00:29:04.800

und seitdem habe ich relativ viel ge├Ąndert.

00:29:04.800 –> 00:29:06.480

Aber ich muss zugeben,

00:29:06.480 –> 00:29:11.560

als Teilnehmer waren auf dieser Veranstaltung auch viele,

00:29:11.560 –> 00:29:14.480

ich sage mal, Verkaufsorganisationen,

00:29:14.480 –> 00:29:17.920

die mit Nahrungserg├Ąnzungsmitteln die Leute ├╝berschwemmen wollten.

00:29:17.920 –> 00:29:22.160

Da konnte der Veranstalter nicht zu, die haben sich ganz normal angemeldet.

00:29:22.160 –> 00:29:26.040

Und ich muss sagen, das finde ich schon ein bisschen extrem,

00:29:26.040 –> 00:29:30.880

wenn ich so in die Tiefe gehen muss, um mich vielleicht gesund zu ern├Ąhren.

00:29:31.040 –> 00:29:33.720

Und das kreide ich auch so ein bisschen an.

00:29:33.720 –> 00:29:36.800

Wir haben da die Ampel, beim Fleisch steht was drauf.

00:29:36.800 –> 00:29:40.920

Aber das ist ja alles relativ rudiment├Ąr.

00:29:40.920 –> 00:29:43.240

Wie gesagt, ich war letzte Woche auf einer Veranstaltung

00:29:43.240 –> 00:29:45.920

und war da eine Professorin von der DBHW Heilbronn.

00:29:45.920 –> 00:29:48.520

Die machen jetzt gut als Studiengang.

00:29:48.520 –> 00:29:51.880

Mit der habe ich mich die ganze Zeit unterhalten und habe dann auch gesagt,

00:29:51.880 –> 00:29:57.520

das finde ich alles ganz toll, aber wie kriegen wir das in die Breite?

00:29:57.520 –> 00:30:00.400

Ja, und da sagte sie als L├Âsung Bildung.

00:30:00.560 –> 00:30:04.760

Ja, jetzt gehen wir da bei McDonalds hin und sehen da die Bildung.

00:30:04.760 –> 00:30:09.960

Das hatten wir auch im Nachgang bei uns im Auto diskutiert.

00:30:09.960 –> 00:30:11.600

Da fragten meine Kinder dann,

00:30:11.600 –> 00:30:16.200

wieso gehen da so viele zu McDonalds und essen so ungesundes Zeug?

00:30:16.200 –> 00:30:19.760

Wir haben das vegane probiert, war aber nicht zu empfehlen.

00:30:19.760 –> 00:30:22.520

Und dann haben wir einfach mal ├╝ber die Preise diskutiert.

00:30:22.520 –> 00:30:25.520

Du kriegst dabei, ich wei├č nicht genau, 6, 7 Euro,

00:30:25.520 –> 00:30:30.280

kriegst du da dein gro├čes Men├╝ mit Cola und allem drumherum.

00:30:30.440 –> 00:30:34.320

Und dann kommen da vier mit Tabletts raus, die ganze Familie wird ern├Ąhrt.

00:30:34.320 –> 00:30:39.120

Ich sage, wenn du jetzt einen veganen Burger hier bei Hans im Gl├╝ck f├╝r 15 Euro pro Person,

00:30:39.120 –> 00:30:40.440

dann rechne das mal hoch.

00:30:40.440 –> 00:30:42.880

Das ist nat├╝rlich schon ein Hammerunterschied.

00:30:42.880 –> 00:30:47.920

Und da sehe ich eigentlich so ein bisschen das gr├Â├čte Problem, dass Essen unheimlich

00:30:47.920 –> 00:30:51.320

eine Gewohnheit ist, unheimlich was mit Bildung zu tun hat.

00:30:51.320 –> 00:30:57.240

Also mit Gewohnheit kann ich auch sagen, wenn ich jetzt im Restaurant mir eine Traumsaft

00:30:57.240 –> 00:31:01.600

die ist mir zu s├╝├č, weil ich zu Hause inzwischen ein ganz anderes Mischverh├Ąltnis habe.

00:31:01.600 –> 00:31:06.000

Oder ich habe bei uns noch einen Tee gefunden, dann trinke ich den und denke,

00:31:06.000 –> 00:31:08.480

meine G├╝te, ist der s├╝├č, den habe ich weggeschmissen.

00:31:08.480 –> 00:31:15.080

Also das ist eine Frage der Gewohnheit. Aber wer st├Â├čt die Leute erst mal an zur

00:31:15.080 –> 00:31:19.440

Gewohnheit? Und da komme ich dann auf das Thema Bildung. Da habe ich zu der

00:31:19.440 –> 00:31:24.440

Professorin gesagt, ich bin mal gespannt, wann bei uns auf dem Lehrplan

00:31:24.440 –> 00:31:30.000

Bildung steht, Ach Quatsch, Essen steht oder Food steht und Wirtschaft steht und

00:31:30.000 –> 00:31:34.640

Politik steht, aber nicht erst in der 11. sondern vielleicht in der 5.

00:31:34.640 –> 00:31:40.840

Das war mein Beitrag. Ja super, vielen, vielen lieben Dank. Ja, wir kommen immer

00:31:40.840 –> 00:31:44.960

wieder auf das Bildungsthema zur├╝ck und ja und dann hast du ja noch weitere

00:31:44.960 –> 00:31:50.040

Punkte wie auch die Preise genannt. Das ist halt auch hier, wenn wir gerade

00:31:50.040 –> 00:31:55.080

schauen, dass in Anf├╝hrungsstrichen, wenn man jetzt bewusster essen m├Âchte, sich

00:31:55.080 –> 00:31:59.280

ern├Ąhren m├Âchte, hat das ja eben auch was mit Kosten teilweise zu tun.

00:31:59.280 –> 00:32:03.200

Also ob wir jetzt in Richtung Bio vielleicht denken oder eben

00:32:03.200 –> 00:32:08.280

Nahrungserg├Ąnzungsmittel oder so. Das ist ja nicht nur das Bewusstsein, das

00:32:08.280 –> 00:32:11.640

geschaffen werden darf und die Ver├Ąnderung von Gewohnheiten, sondern

00:32:11.640 –> 00:32:15.920

hat eben auch was damit zu tun, in Anf├╝hrungsstrichen, ob man sich das auch

00:32:15.920 –> 00:32:20.840

leisten kann. Also das hei├čt, Gesundheit wird hier ein St├╝ck weit auch zu etwas,

00:32:20.840 –> 00:32:27.360

was kostet, also was auch preiskostenspielig sein kann. Und dann

00:32:27.360 –> 00:32:32.200

je nachdem, aus welchen Verh├Ąltnissen wir kommen, ist es dann auch m├Âglich oder

00:32:32.200 –> 00:32:37.520

auch nicht m├Âglich. Also auch das spielt hier eine Rolle, die man

00:32:37.520 –> 00:32:42.680

nicht auch einfach nicht wegwischen kann, in Anf├╝hrungsstrichen. Und dann

00:32:42.680 –> 00:32:47.780

haben wir gerade auch bei so etwas wie

00:32:47.780 –> 00:32:49.400

Nahrungserg├Ąnzungsmittel. Das hei├čt, das ist

00:32:49.400 –> 00:32:51.900

ja dann auch wieder eine T├╝r f├╝r einen

00:32:51.900 –> 00:32:54.560

neuen Markt, der sich ├Âffnet, der

00:32:54.560 –> 00:32:57.260

durchaus ja auch seine Berechtigung hat,

00:32:57.260 –> 00:32:59.960

aber das nicht unbedingt zu einer

00:32:59.960 –> 00:33:01.220

├ťbersichtlichkeit, sondern eher auch

00:33:01.220 –> 00:33:03.740

wieder zu einer weiteren

00:33:03.740 –> 00:33:05.540

Un├╝bersichtlichkeit sozusagen f├╝hrt, durch

00:33:05.540 –> 00:33:07.060

die Vielfalt letztendlich, die da ist.

00:33:07.060 –> 00:33:09.500

Und gerade auch im Bereich der

00:33:09.500 –> 00:33:12.380

Nahrungserg├Ąnzungsmittel, die werden ja

00:33:09.500 –> 00:33:14.780

angefangen, dass man die in irgendwelchen

00:33:14.780 –> 00:33:18.380

Drogerien in Anf├╝hrungsstrichen kaufen

00:33:18.380 –> 00:33:20.860

kann, bis hin ├╝ber ganz klassische MLM-

00:33:20.860 –> 00:33:23.100

Systeme, die

00:33:23.100 –> 00:33:25.340

vielleicht hochwertiger sind. Aber auch

00:33:25.340 –> 00:33:27.300

hier f├╝r den Konsumenten, wenn ich mich

00:33:27.300 –> 00:33:30.020

da jetzt nicht genauer vertiefe, in

00:33:30.020 –> 00:33:31.420

Anf├╝hrungsstrichen, also an vielen

00:33:31.420 –> 00:33:32.980

Stellen muss ich vielleicht doch auch

00:33:32.980 –> 00:33:36.620

ein St├╝ck weit Vertrauen mitbringen, weil

00:33:36.620 –> 00:33:38.300

gerade das mit dem Thema Ern├Ąhrung, es

00:33:36.620 –> 00:33:40.620

ist ja nicht das einzige Thema. Wir sehen ja gerade, wie viele Themenbereiche es sind,

00:33:40.620 –> 00:33:46.260

wo ich im Grunde genommen schon mir auch die Zeit nehmen sollte oder m├╝sste, hier auch mal genauer

00:33:46.260 –> 00:33:51.060

drauf zu schauen. Und ich kann ja schlecht auch in allem Experte werden. Was sagt ihr denn dazu?

00:33:51.060 –> 00:33:55.820

Alex, magst du dazu nochmal anschlie├čen? Du hattest im Chat auch, glaube ich, was geschrieben.

00:33:55.820 –> 00:33:59.900

Vielleicht kannst du das auch miteinander verkn├╝pfen. Und ansonsten w├╝rde ich dann auch

00:33:59.900 –> 00:34:05.540

oder danach dann Layla mit einbinden. Ja, sehr gerne. Ich wollte gerade was schreiben.

00:34:05.540 –> 00:34:12.540

Also zum Thema, Entschuldigung, mit R├╝ckenhumpeln ist immer ein bisschen doof, ich bin au├čer Atem.

00:34:12.540 –> 00:34:20.540

Das Thema Ern├Ąhrung und teuer oder gesunde Ern├Ąhrung und teuer. Jein!

00:34:20.540 –> 00:34:28.540

Also ich habe ein Budget von 50 bis 70 Euro pro Woche f├╝r mich, f├╝r meine Ern├Ąhrung, die ja vegan ist.

00:34:28.540 –> 00:34:34.540

Und ich komme damit wirklich locker hin, weil ich koche dann immer ein bisschen vor, ich friere dann auch was ein.

00:34:34.540 –> 00:34:39.460

Und habe eine ausgewogene gesunde Ern├Ąhrung,

00:34:39.460 –> 00:34:42.100

womit ich auch meine ganzen BWchen in den Griff bekomme.

00:34:42.100 –> 00:34:43.700

Also ich habe meine Arthrose in den Griff bekommen,

00:34:43.700 –> 00:34:45.340

ich habe meinen Morbus Crohn in den Griff bekommen,

00:34:45.340 –> 00:34:49.340

meine Wundheilung gerade nach der OP funktioniert einwandfrei

00:34:49.340 –> 00:34:50.860

und so weiter und so weiter.

00:34:50.860 –> 00:34:52.620

Das steuere ich alles ├╝ber Ern├Ąhrung.

00:34:52.620 –> 00:34:58.020

Wenn man wei├č, wie und wenn man wei├č, worauf man achten muss

00:34:58.020 –> 00:35:01.180

und dann auch mal regionales kauft oder Angebote oder sowas,

00:35:01.180 –> 00:35:02.220

dann ist das machbar.

00:35:02.220 –> 00:35:09.140

Und was ich im Chat geschrieben hatte zum Thema Gluten, nat├╝rlich wollen die Leute

00:35:09.140 –> 00:35:13.860

oder wollen die, will die Industrie nicht irgendwas vom Markt nehmen, sondern wenn

00:35:13.860 –> 00:35:17.220

die merkt, okay es sind Leute, die haben Z├Âliakie durch Gluten oder die

00:35:17.220 –> 00:35:21.460

vertragen Lactose nicht oder sonst irgendwas, dann werden halt neue Produkte

00:35:21.460 –> 00:35:25.580

kreiert. Das hei├čt, es wird ein neuer Markt aufgemacht anstelle von dem Markt

00:35:25.580 –> 00:35:30.980

zu reduzieren. Also die Industrie handelt nicht im Sinne der Verbraucher, sondern

00:35:30.980 –> 00:35:34.220

die Industrie handelt immer im Sinne von ihrem Budget.

00:35:34.220 –> 00:35:35.220

Dankesch├Ân.

00:35:35.220 –> 00:35:38.620

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:35:38.620 –> 00:35:42.500

Nun d├╝rfen wir hier nat├╝rlich auch noch mal in die Differenzierung gehen.

00:35:42.500 –> 00:35:46.940

Ich meine 50 bis 70 Euro pro Woche pro Person.

00:35:46.940 –> 00:35:51.180

Wenn man das jetzt mal hochrechnet f├╝r eine f├╝nfk├Âpfige Familie,

00:35:51.180 –> 00:35:56.060

bei der vielleicht nur einer eben auch Geld verdienen geht,

00:35:56.060 –> 00:35:58.820

in Anf├╝hrungsstrichen, und der andere f├╝r Erziehung und Co.

00:35:58.820 –> 00:36:04.380

und was wei├č ich was zust├Ąndig ist oder nur anteilig arbeitet und dann eben auch

00:36:04.380 –> 00:36:09.340

bestimmte sozio├Âkonomische Schichten noch mal mit betrachtet, dann ist das

00:36:09.340 –> 00:36:16.820

schon nicht wenig und ich behaupte auch durch Personen aus dem Bekanntenkreis,

00:36:16.820 –> 00:36:21.620

dass sich das nicht jeder leisten kann. Also das hei├čt, hier wird dann doch eher

00:36:21.620 –> 00:36:25.580

tats├Ąchlich dann eben auch schneller mal auf Nudeln zur├╝ckgegriffen oder

00:36:25.580 –> 00:36:31.500

sonstiges, was eben auch dann im Einkauf sozusagen f├╝r den Konsumenten… Also zum

00:36:31.500 –> 00:36:35.180

einen ist ja auch nat├╝rlich Bequemlichkeit mit dabei. Das hei├čt also,

00:36:35.180 –> 00:36:38.380

wie viel Aufwand habe ich dann zum Beispiel auch in Bezug auf gesunde

00:36:38.380 –> 00:36:41.340

Ern├Ąhrung? Muss ich vielleicht mehr kochen, mehr frisch zubereiten und so

00:36:41.340 –> 00:36:44.820

weiter? Das sind ja auch Faktoren, die hier mit rein spielen. Und gleichzeitig

00:36:44.820 –> 00:36:49.540

eben auch, wenn es mehrere Personen sind und je nachdem, was dann eben auch als

00:36:49.540 –> 00:36:54.380

Verdienst reinkommt, spielt das durchaus auch eine Rolle. Layla, du wolltest auch

00:36:54.380 –> 00:37:00.620

nochmal anschlie├čen. Ja genau, also den Punkt w├╝rde ich jetzt auch gerne noch ein bisschen

00:37:00.620 –> 00:37:05.900

erweitern. Insofern, also ich habe da letztens tats├Ąchlich zwei Sendungen aus den ├Âffentlichen

00:37:05.900 –> 00:37:11.460

rechtlichen gesehen und da ging es darum, ich glaube die eine war SDRGF und ich hoffe ich kann

00:37:11.460 –> 00:37:14.860

die nennen. Yasemin, das hatte ich als R├╝ckfrage nicht gestellt, das mache ich jetzt mal zuerst.

00:37:14.860 –> 00:37:20.940

Darf ich die nennen, wenn das SDRGF ist, ein ├Âffentlich-rechtlicher? Ja klar. Super. Und die

00:37:20.940 –> 00:37:26.960

andere war, glaube ich, vom WDR und da ging es darum, ob man sich das dann leisten kann,

00:37:26.960 –> 00:37:34.360

sich gesund zu ern├Ąhren. Das ist mir auch, also mit meiner Erkrankung habe ich damit,

00:37:34.360 –> 00:37:39.240

also ich hatte mich vorher schon bewusst damit besch├Ąftigt, aber ich komme ja auch aus einer

00:37:39.240 –> 00:37:43.640

Arbeiterfamilie und du hast vollkommen recht, die Nudeln sind immer g├╝nstiger, weil die kosten

00:37:43.640 –> 00:37:52.880

jetzt 79 Cent gerade irgendwie oder haben im Angebot. Und ja, das rechnet man dann halt

00:37:52.880 –> 00:37:57.440

hoch. Und ich habe auch f├╝nf Geschwister und dann rechnet man das hoch und dann ├╝berlegt

00:37:57.440 –> 00:38:01.680

man sich das. In dieser Sendung ist auch festgestellt worden, dass es sehr schwer ist,

00:38:01.680 –> 00:38:08.120

sich dann noch gesund zu ern├Ąhren, weil es tut mir leid, aber es ist so, dass ungesunde

00:38:08.120 –> 00:38:13.520

Lebensmittel sehr g├╝nstig sind. Also Kohlenhydrate und Zucker sind nicht so teuer wie

00:38:13.520 –> 00:38:21.220

wie andere Lebensmittel. Ich hatte das Thema Armut und Reichtum. Ich hatte eine Sch├╝lerin

00:38:21.220 –> 00:38:25.180

bei mir vorne an der Tafel stehen, die hat gemeint, wissen Sie, Frau Billaid, die Suppe

00:38:25.180 –> 00:38:30.540

hat fr├╝her 79 Cent gekostet. Jetzt kostet meine Lieblingsfertigsuppe 1,20 Euro. Jetzt

00:38:30.540 –> 00:38:36.900

kann ich mir die nicht mehr leisten. Das sind Dinge, die kann ich mir vorstellen. Ich kann

00:38:36.900 –> 00:38:41.900

sie mir inzwischen wahrscheinlich nicht mehr so vorstellen wie fr├╝her. Aber uns da reinzuf├╝hlen

00:38:41.900 –> 00:38:48.940

Und wenn man ├╝berlegt, dass die Tafeln sozusagen, also da werden Arbeitslose,

00:38:48.940 –> 00:38:52.820

also die jetzt das B├╝rgergeld bekommen statt Hartz IV, werden da sozusagen fast

00:38:52.820 –> 00:38:57.660

hingeschickt, dass sie das machen. Und ich wei├č nicht, was das jetzt momentan, was

00:38:57.660 –> 00:39:01.180

der Satz ist, der ist jetzt erh├Âht worden, aber ich meine, dass er sich unter

00:39:01.180 –> 00:39:07.460

1300 Euro bewegt. Man schaue sich die Wohnungspreise an, dann muss man

00:39:07.460 –> 00:39:11.100

├╝berlegen, was kosten Versicherungen. Mein Kind braucht Hefte, dann will es einen

00:39:11.100 –> 00:39:17.340

Schulausflug dann unter Umst├Ąnden machen, dann muss ich da und dahin und muss den F├Ârdereinverein

00:39:17.340 –> 00:39:21.540

fragen, ob die mich unterst├╝tzen k├Ânnen. Viele Familien wollen das unter Umst├Ąnden

00:39:21.540 –> 00:39:26.620

nicht. Und wenn man sich so Sendungen wie die NDR-Docs anschaut, dann sieht man, dass

00:39:26.620 –> 00:39:31.580

Ern├Ąhrung einen sehr, sehr gro├čen Einfluss auf Gesundheit und auch auf Krankheit haben

00:39:31.580 –> 00:39:36.580

kann. Weil zum Beispiel, warum ern├Ąhre ich mich denn anti-entz├╝ndlich? Die Ern├Ąhrung

00:39:36.580 –> 00:39:41.380

ist ein ganz, ganz gro├čer Baustein in meinem Programm gegen meine MS.

00:39:41.380 –> 00:39:44.300

Und ich habe seit 2019 keinen neuen Herd dazu gekriegt.

00:39:44.300 –> 00:39:48.300

Alhamdulillah. Und ich schiebe das auf meine Ern├Ąhrung.

00:39:48.300 –> 00:39:51.540

Ich kenne viele Ärzte, die mir da nicht zustimmen würden.

00:39:51.540 –> 00:39:54.180

Aber sie k├Ânnen mir Gott sei Dank auch nicht so extrem widersprechen,

00:39:54.180 –> 00:39:55.620

weil ich h├Âre das dann ├Âfter mal.

00:39:55.620 –> 00:39:58.660

Ach nee, das hat nicht so einen Einfluss an. Ach nee.

00:39:58.660 –> 00:40:03.500

Und dann gucke ich mir die Ern├Ąhrungs-Docs an oder andere Menschen.

00:40:04.180 –> 00:40:09.460

Und dann denke ich, nein, mein Hausarzt hat vielleicht, oder mein fr├╝herer Hausarzt,

00:40:09.460 –> 00:40:13.780

oder der Facharzt hat vielleicht nicht die Expertise in dem Moment.

00:40:13.780 –> 00:40:19.300

Ja, und da muss ich wirklich sagen, ich glaube schon, dass gesunde Ern├Ąhrung inzwischen auch

00:40:19.300 –> 00:40:20.820

was mit Finanzen zu tun hat.

00:40:20.820 –> 00:40:25.940

Ich war gestern einkaufen, ich habe f├╝r einen nicht so gro├čen Einkauf 83 Euro gezahlt.

00:40:25.940 –> 00:40:28.340

Das kann mein Vater nicht zahlen.

00:40:28.340 –> 00:40:29.340

K├Ânnte er nicht.

00:40:29.340 –> 00:40:33.740

wenn der f├╝r eine Person, der w├╝rde f├╝r uns alle wahrscheinlich versuchen,

00:40:33.740 –> 00:40:35.340

f├╝r das Geld einzukaufen.

00:40:35.340 –> 00:40:36.940

Und das ist schon ein Unterschied.

00:40:36.940 –> 00:40:39.740

Und der ist mir dann wieder bewusst geworden.

00:40:39.740 –> 00:40:41.740

Und der wird mir immer wieder bewusst.

00:40:41.740 –> 00:40:44.340

Weil als ich diese Sendung gesehen habe, dachte ich, ja.

00:40:44.340 –> 00:40:48.340

Und dann kriegt man Knieprobleme, man hat ├ťbergewicht.

00:40:48.340 –> 00:40:51.340

Dann kann man bestimmte Berufe dann nicht machen.

00:40:51.340 –> 00:40:53.940

Ich sage nicht, dass man da gar nichts unternehmen kann.

00:40:53.940 –> 00:40:56.940

Also es ist schon so, also Alex hat schon Recht.

00:40:56.940 –> 00:40:59.300

Man kann da schon bewusst Einfluss drauf nehmen.

00:40:59.300 –> 00:41:01.900

Und Sabine hat auch Recht, das hat auch was mit der Bildung zu tun.

00:41:01.900 –> 00:41:03.380

Man hat das in der Schule.

00:41:03.380 –> 00:41:04.900

Aber wenn ich halt…

00:41:04.900 –> 00:41:07.300

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

00:41:07.300 –> 00:41:11.220

Aber wenn ich als Kind schon mich so und so ern├Ąhrt habe,

00:41:11.220 –> 00:41:13.380

und nicht, weil meine Eltern es b├Âse gemeint haben,

00:41:13.380 –> 00:41:15.540

sondern weil es einfach g├╝nstig war,

00:41:15.540 –> 00:41:18.300

oder die Zeit nicht da war,

00:41:18.300 –> 00:41:20.300

oder das Fertiggericht einfach schneller ging.

00:41:20.300 –> 00:41:23.220

Und wei├č ich nicht, wenn solche Sachen der Fall waren,

00:41:23.220 –> 00:41:26.340

dann f├Ąllt mir wahrscheinlich diese Umstellung auch schwer.

00:41:26.340 –> 00:41:33.620

Und ich glaube, ich kann auch Krankheiten durch Ern├Ąhrung und Zusatzstoffe f├Ârdern,

00:41:33.620 –> 00:41:39.620

w├╝rde ich jetzt mal so in den Raum werfen, so wie ich das vorhin auch so rausgeh├Ârt habe.

00:41:39.620 –> 00:41:42.420

Weil ich denke schon, dass das einen enormen Einfluss hat.

00:41:42.420 –> 00:41:46.620

Und ich halte mich von allen Zusatzstoffen aufgrund meiner Ern├Ąhrung fern.

00:41:46.620 –> 00:41:50.300

Ich kenne das aber, dass ich mich vegan ern├Ąhre und dann daf├╝r angefeindet werde

00:41:50.300 –> 00:41:53.780

und mir dann gesagt wird, dass ich f├╝r die Sojaproduktion zust├Ąndig bin,

00:41:53.780 –> 00:41:57.980

wo ich dann immer sage, na nein, das Soja-Essen, sehr viele Rinder, wollte ich nun mal sagen.

00:41:57.980 –> 00:42:03.380

Ich verzichte im Gro auf Soja, weil verarbeitetes Soja soll man nicht in gro├čen Mengen essen.

00:42:03.380 –> 00:42:09.380

Und ich bin da eher so ein Freund von Lupinen und anderen Eiwei├čen, wo man auch vegan,

00:42:09.380 –> 00:42:13.980

da muss man sich aber sehr mit auseinandersetzen, um da eine Ern├Ąhrung hinzubekommen.

00:42:13.980 –> 00:42:18.380

B12 sollte man, glaube ich, ersetzen, da wei├č die Alex wahrscheinlich noch ein bisschen mehr dr├╝ber.

00:42:18.380 –> 00:42:22.540

Ich wei├č jetzt nicht, wie das von den Mengen her ist.

00:42:22.540 –> 00:42:26.020

Ohne zu sehr abzuschweifen, ich halte es f├╝r schwierig.

00:42:26.020 –> 00:42:30.780

Ich kenne diese Anfeindungen, dass mein Teller dann pl├Âtzlich eine Moral hat.

00:42:30.780 –> 00:42:35.780

Und dann denke ich mir, ja, aber guck mal, die Kuh hat fr├╝her auch kein Soja gegessen.

00:42:35.780 –> 00:42:39.860

Die isst das Soja, weil die Produzenten festgestellt haben,

00:42:39.860 –> 00:42:45.500

dass Soja tats├Ąchlich g├╝nstig in der Produktion ist und tolles Tierfutter hergibt.

00:42:45.500 –> 00:42:50.200

Und wenn wir ganz ehrlich sind, da gibt es auch Studien dar├╝ber, dass das f├╝r K├╝he

00:42:50.200 –> 00:42:53.120

gar nicht so gesund ist, f├╝r ihren Kot nicht gesund ist.

00:42:53.120 –> 00:42:55.760

Der Kot wird dann auf unsere Felder ausgestreut.

00:42:55.760 –> 00:42:59.240

Ja, und im Endeffekt landet das dann wieder bei uns.

00:42:59.240 –> 00:43:00.960

Ja, vielen Dank.

00:43:00.960 –> 00:43:03.560

Und weil du gerade die K├╝he angesprochen hast.

00:43:03.560 –> 00:43:08.640

Milch ist ja auch etwas, was sehr, sehr stark diskutiert wird, auch schon seit vielen Jahren.

00:43:08.640 –> 00:43:13.360

Und hier stellt sich auch die Frage, ist das wirklich gesund f├╝r den Menschen oder vielleicht

00:43:13.360 –> 00:43:18.120

auch nicht, bis hin zu Eiern und so weiter und so fort. Also hier kann man ja ganz viele

00:43:18.120 –> 00:43:24.120

Felder wirklich tats├Ąchlich aufmachen und es zeigt, dass es auf der einen Seite eben

00:43:24.120 –> 00:43:28.920

Bildung braucht und gleichzeitig aber auch so un├╝bersichtlich ist. Und gerade mit diesen

00:43:28.920 –> 00:43:33.200

neueren Technologien, mit dieser Informationsflut und so weiter und so fort, auch schwierig

00:43:33.200 –> 00:43:38.700

wird tats├Ąchlich hier in eine Differenzierung als Konsument zu kommen, was es einem wirklich

00:43:38.700 –> 00:43:42.060

erm├Âglicht zu wissen, auch wenn man sich intensiver mit den Themen besch├Ąftigt,

00:43:42.060 –> 00:43:45.740

welche, also auf was kann ich mich denn jetzt wirklich verlassen und was ist

00:43:45.740 –> 00:43:51.420

denn jetzt de facto das, woran ich mich orientieren kann. Und das ist, auch wenn

00:43:51.420 –> 00:43:55.260

wir uns mit den Themen besch├Ąftigen, gar nicht so einfach. Ein, zwei Aspekte

00:43:55.260 –> 00:43:59.020

m├Âchte ich noch ganz schnell aufgreifen, bevor wir dann auch gleich in der

00:43:59.020 –> 00:44:02.300

Abschlussrunde gerne nochmal Querbez├╝ge herstellen k├Ânnen und dann das

00:44:02.300 –> 00:44:07.180

Abschlusswort sprechen. Einmal ist mir noch eingefallen, auch Halal ist ja auch

00:44:07.180 –> 00:44:10.020

einen Markt. Also es ist ja nicht nur ein Nahrungserg├Ąnzungsmittel oder so, sondern

00:44:10.020 –> 00:44:14.740

wir haben ja verschiedene M├Ąrkte, die sich ergeben durch verschiedene Kontext-

00:44:14.740 –> 00:44:19.380

oder Lebensweisen. Und zu dem Halal m├Âchte ich auch gerne noch was sagen. Und

00:44:19.380 –> 00:44:23.100

zwar, ich kann es nicht beurteilen, inwieweit das wahr ist, weil ich da kein

00:44:23.100 –> 00:44:28.100

Experte in diesem Gebiet bin. Allerdings hatte mir meine Tante, die in der T├╝rkei

00:44:28.100 –> 00:44:33.580

lebt, vor vielen, vielen Jahren erz├Ąhlt, dass sie mal mit einem

00:44:33.580 –> 00:44:35.260

Metzger in der T├╝rkei gesprochen hat.

00:44:35.260 –> 00:44:41.020

Und gerade in der T├╝rkei wird ja auch total darauf geachtet, dass da zum Beispiel kein

00:44:41.020 –> 00:44:43.060

Schwein oder sowas angeboten wird, etc.

00:44:43.060 –> 00:44:48.100

oder irgendwie irgendwo beigemischt wird oder ├Ąhnliches, weil die vom Grunde auf halal

00:44:48.100 –> 00:44:49.300

eigentlich alles anbieten.

00:44:49.300 –> 00:44:54.540

So. Und da ist es zum Beispiel so, dass dieser Metzger wohl erz├Ąhlt hat, dass es bei

00:44:54.540 –> 00:44:59.500

bestimmten zum Beispiel Aufschnitt oder sowas, dass das gar nicht hergestellt werden oder

00:44:59.500 –> 00:45:03.740

produziert werden kann, ohne dass da bestimmte Sachen mit beigemischt werden,

00:45:03.740 –> 00:45:07.780

dass es zwar in einem ganz kleinen Anteil ist, aber dass dar├╝ber zum Beispiel eben

00:45:07.780 –> 00:45:11.740

nicht gesprochen wird, weil sonst keiner mehr essen w├╝rde. Das fand ich total

00:45:11.740 –> 00:45:16.420

spannend. Das hei├čt, f├╝r gewisse Konsistenzen sozusagen, also wie zum

00:45:16.420 –> 00:45:21.520

Beispiel Aufschnitt, dass da eben in einer ganz kleinen Menge auch gewisse Anteile

00:45:21.520 –> 00:45:24.740

m├Âglicherweise reinkommen. Wie gesagt, ich kann nicht beurteilen, inwieweit

00:45:24.740 –> 00:45:28.400

das stimmt, aber ich verlasse mich jetzt einfach mal auf die Info. Ich finde

00:45:28.500 –> 00:45:31.780

das total spannend. Also auch dar├╝ber darf man mal nachdenken. Denn das haben

00:45:31.780 –> 00:45:34.780

diese Thematik haben wir ja auch und zwar nicht nur bei diesem Herr-Lall-Thema,

00:45:34.780 –> 00:45:39.020

sondern auch in anderen Zusammenh├Ąngen, dass zum Beispiel auch eine Ausweisung

00:45:39.020 –> 00:45:43.620

auf bestimmten Produkten von bestimmten Zusatzstoffen erst ab einer bestimmten

00:45:43.620 –> 00:45:48.740

Menge ├╝berhaupt diese Nachweispflicht ├╝berhaupt besteht und davor das gar

00:45:48.740 –> 00:45:53.660

nicht erst sozusagen in irgendeiner Form kenntlich gemacht wird. Also dass man

00:45:53.660 –> 00:45:56.620

sich hier auch noch mal bewusst macht und das andere, was ich noch gerne

00:45:56.620 –> 00:46:00.820

abschlie├čend sagen m├Âchte, ist, ich hatte, hat mich daran erinnert, vor einigen Jahren,

00:46:00.820 –> 00:46:07.700

es ist schon eine ganze Weile her, hatte ich mal irgendwann ein Seminarpaket bei Tony Robbins mal

00:46:07.700 –> 00:46:13.700

gebucht und bei diesem Seminarpaket, also im Sinne der Ganzheitlichkeit, war eben auch was zum Thema

00:46:13.700 –> 00:46:18.780

Gesundheit mit dabei und eigentlich hatte ich gar kein Interesse wirklich daran, aber dadurch,

00:46:18.780 –> 00:46:23.580

dass es halt mit gebucht war und die mich dann auch angerufen haben, so nach dem Motto, nicht,

00:46:23.580 –> 00:46:26.420

dass das verf├Ąllt, habe ich gedacht, naja gut, ziehst du das jetzt halt mal durch.

00:46:26.420 –> 00:46:29.900

Und das ging ├╝ber irgendwie eine Woche oder zehn Tage oder sowas.

00:46:29.900 –> 00:46:34.220

Und da war das dann tats├Ąchlich so, dass das auch mit Ern├Ąhrung und so weiter war,

00:46:34.220 –> 00:46:39.340

weil es ja genau um Gesundheit eben auch letztendlich ging und dementsprechend man eben sozusagen

00:46:39.340 –> 00:46:42.820

im Hotel nichts anderes irgendwie konsumieren durfte, in Anf├╝hrungsstrichen, sondern sich

00:46:42.820 –> 00:46:45.220

mal auf dieses Experiment einlassen durfte.

00:46:45.220 –> 00:46:49.300

Am ersten Tag, als ich das Buffet gesehen habe, habe ich gedacht, oh Gott, auf was hast

00:46:49.300 –> 00:46:50.300

du dich hier eingelassen?

00:46:50.300 –> 00:46:52.620

Also es hat mich irgendwie nicht ├╝berzeugt.

00:46:52.620 –> 00:46:56.260

Ich habe aber gedacht, naja gut, jetzt bist du schon mal da, jetzt ziehst du das einfach

00:46:56.260 –> 00:46:57.900

mal durch und guckst mal, was passiert.

00:46:57.900 –> 00:47:03.900

Und interessanterweise, nach ├╝ber einer Woche war es dann tats├Ąchlich so, dass das, was

00:47:03.900 –> 00:47:10.740

ich vorher irgendwie als nicht so berauschend fand, pl├Âtzlich schmeckte.

00:47:10.740 –> 00:47:18.780

Und dann merkte ich auch, wie sich wirklich der Geschmackssinn ver├Ąnderte und dass, wenn

00:47:18.780 –> 00:47:23.780

ich dann irgendwann was anderes danach konsumiert habe, dass das pl├Âtzlich viel intensiver war.

00:47:23.780 –> 00:47:27.860

Und das fand ich auch spannend zu beobachten, in welcher kurzen Zeit das tats├Ąchlich auch

00:47:27.860 –> 00:47:28.860

m├Âglich ist.

00:47:28.860 –> 00:47:33.020

Und dann realisiert man pl├Âtzlich, auch wenn man andere Dinge wieder konsumiert, wie viele

00:47:33.020 –> 00:47:36.660

Zusatzstoffe da im Grunde genommen drin sind, die wir ja so gar nicht wahrnehmen, weil das

00:47:36.660 –> 00:47:42.460

f├╝r uns so normal ist im t├Ąglichen Verzehr sozusagen, dass man das erst durch solche

00:47:42.460 –> 00:47:48.180

herausragende “Erlebnisse”, sage ich jetzt mal, dass man sich auf so ein Experiment einnimmt,

00:47:48.180 –> 00:47:51.540

Ern├Ąhrung umstellt, oder so, dass man es realisiert. Und das allerwitzigste daran

00:47:51.540 –> 00:47:54.820

fand ich dann allerdings, nachdem ich dann zur├╝ck war, habe ich gedacht, gut,

00:47:54.820 –> 00:47:57.620

das eine oder andere k├Ânnen wir ja in der Family auch umsetzen und da sind wir

00:47:57.620 –> 00:48:02.300

jetzt bei den Gewohnheiten. Der K├╝hlschrank war voll mit tollen,

00:48:02.300 –> 00:48:06.260

gesunden Lebensmitteln und so weiter, auch viele Dinge zum frisch pressen,

00:48:06.260 –> 00:48:09.620

frisch kochen und so weiter. Und meine M├Ąnner, die haben st├Ąndig den

00:48:09.620 –> 00:48:15.020

K├╝hlschrank aufgemacht und es gab nur eine Anmerkung, bei uns gibt es

00:48:15.020 –> 00:48:20.700

nichts zum Essen. Das wollte ich einfach mal als Anekdote mit euch teilen. Also hier gibt es auch

00:48:20.700 –> 00:48:24.580

noch andere H├╝rden, nicht nur das, was man eben erkennen kann oder nicht erkennen kann, sondern

00:48:24.580 –> 00:48:29.900

gerade auch bei Gewohnheiten und wenn man dann in der Family ist. Ja, und ich habe auch schon oft

00:48:29.900 –> 00:48:34.500

geh├Ârt, dass es eben auch so Konstellationen gibt, wie die eine Person ern├Ąhrt sich, versucht sich

00:48:34.500 –> 00:48:38.500

gesund zu ern├Ąhren, der andere ist dann w├Ąhrenddessen trotzdem seine Wurst oder sonst

00:48:38.500 –> 00:48:44.260

irgendwas. Also das ist total spannend, hier auch diese Konstellationen mitzubekommen. Das hei├čt,

00:48:44.260 –> 00:48:46.660

Es sind verschiedene Herausforderungen, vor denen wir stehen.

00:48:46.660 –> 00:48:50.180

Ja, und damit m├Âchte ich gerne in die Abschlussrunde, wie gesagt, ├╝bergehen.

00:48:50.180 –> 00:48:52.220

Ich hatte gesehen, dass Sabine sich gemeldet hatte.

00:48:52.220 –> 00:48:53.740

Deswegen w├╝rde ich r├╝ckw├Ąrts anfangen.

00:48:53.740 –> 00:48:57.020

Dann kann, k├Ânnt ihr jeweils auch nochmal Querbez├╝ge herstellen

00:48:57.020 –> 00:48:59.580

und dann das Abschlusswort f├╝r heute sprechen.

00:48:59.580 –> 00:49:00.580

Sabine.

00:49:00.580 –> 00:49:09.460

Sofern Sabine gerade kann.

00:49:09.460 –> 00:49:10.620

Sonst machen wir erst mal mit.

00:49:10.620 –> 00:49:14.620

Ich rede die ganze Zeit und bin nicht auf Lautsprecher.

00:49:14.620 –> 00:49:16.620

Nein, alles gut.

00:49:16.620 –> 00:49:18.620

Also, toller Raum.

00:49:18.620 –> 00:49:20.620

Ich wollte nochmal drei Sachen sagen.

00:49:20.620 –> 00:49:22.620

Zum Thema Milch zum Beispiel.

00:49:22.620 –> 00:49:24.620

Meine Tochter ist auf Hafermilch umgestiegen

00:49:24.620 –> 00:49:26.620

und vertr├Ągt heute keine normale Milch mehr,

00:49:26.620 –> 00:49:28.620

weil der K├Ârper sich da einfach umgestellt hat.

00:49:28.620 –> 00:49:32.620

Was wohl auch mehr oder weniger nichts Au├čergew├Âhnliches ist.

00:49:32.620 –> 00:49:36.620

Zum Zweiten, ich habe meine Tochter, als sie dann Veganer wurde,

00:49:36.620 –> 00:49:38.620

Veganerin wurde, zum Arzt geschickt.

00:49:38.620 –> 00:49:44.060

Und dann sagt die Ärztin, ganz ehrlich, in dem Alter muss man das noch wirklich nicht machen.

00:49:44.060 –> 00:49:47.620

Das fand ich unm├Âglich. Die ist nie wieder zu dieser ├ärztin gegangen.

00:49:47.620 –> 00:49:50.620

Weil ich meine, das ist nicht ihre Entscheidung, das ist die Entscheidung des Kindes.

00:49:50.620 –> 00:49:54.620

Und sie sollte ihr sagen, was sie f├╝r Narrow-Vaginzum oder einen Bluttest machen.

00:49:54.620 –> 00:49:59.860

Also das passiert auch noch. Die ├ärztin ist nicht ganz alt. Aber ich fand es unm├Âglich.

00:49:59.860 –> 00:50:03.860

Dann, ich war ja auch bei so einem Ern├Ąhrungsseminar.

00:50:03.860 –> 00:50:08.860

Und was mich da eigentlich zum Umschwenken bedacht hat,

00:50:08.860 –> 00:50:12.020

ist, dass da eigentlich sehr explizit gesagt wird,

00:50:12.020 –> 00:50:17.580

die Leute werden alle ├Ąlter, die Leute werden heute ganz normal 80 plus.

00:50:17.580 –> 00:50:22.420

Die Frage ist, von 60 bis 80, genie├čt da jeder sein Leben?

00:50:22.420 –> 00:50:25.740

Oder hat er die Pillend├Âschen schon nebeneinander alle stehen?

00:50:25.740 –> 00:50:28.620

Das Kreuz funktioniert nicht mehr, das Laufen geht auch nicht,

00:50:28.620 –> 00:50:30.580

das k├╝nstliche Knie ist noch.

00:50:30.580 –> 00:50:33.100

Wollte er das auch haben oder wollte er was machen?

00:50:33.260 –> 00:50:37.980

und da ich nicht mehr so weit von dieser Schwelle entfernt ist, war das f├╝r mich eigentlich,

00:50:37.980 –> 00:50:42.380

ich glaube, das war ein Viertelstagesseminar und das kam jeden Tag wieder.

00:50:42.380 –> 00:50:45.020

Da habe ich gedacht, hallo, jetzt wird was ge├Ąndert.

00:50:45.020 –> 00:50:47.020

Das war mein Schwenk zum Ändern.

00:50:47.020 –> 00:50:51.180

Und noch eins, das haben wir jetzt gar nicht so besprochen,

00:50:51.180 –> 00:50:55.340

das ist ja ein Markt, der auch viele Chancen bereitet.

00:50:55.340 –> 00:51:01.180

So hatten wir jetzt auf einem Start-up, nein, es ist ein Verein, der sich pr├Ąsentiert hat,

00:51:01.180 –> 00:51:06.700

Und da sind auch Unternehmen wie Nestle dabei, was ich gar nicht nachvollziehen kann,

00:51:06.700 –> 00:51:11.140

die einfach mal insgesamt dem Thema Abfall entgegenwerfen.

00:51:11.140 –> 00:51:14.740

Dass die einfach sagen, warum m├╝ssen wir so gro├čz├╝gig leben?

00:51:14.740 –> 00:51:20.820

Warum k├Ânnen wir nicht zum Beispiel in einer Kantine im Krankenhaus und und und von der Abfallseite gucken,

00:51:20.820 –> 00:51:22.220

k├Ânnen wir ein bisschen zur├╝ckgehen?

00:51:22.220 –> 00:51:27.180

So haben die zum Beispiel erreicht, die waren in einer Kantine von einem Produktionsunternehmen

00:51:27.180 –> 00:51:29.380

und haben der Gesch├Ąftsf├╝hrung vorgeschlagen,

00:51:29.380 –> 00:51:31.980

Warum macht ihr nicht mal noch halbe Tenner gro├č?

00:51:31.980 –> 00:51:34.420

Und wenn jemand mehr will, soll er nachnehmen.

00:51:34.420 –> 00:51:37.340

“Oh, nee, bei uns arbeiten die alle wie die Tiere,

00:51:37.340 –> 00:51:38.660

die m├╝ssen mehr essen.”

00:51:38.660 –> 00:51:42.260

Die haben es umgesetzt und sind f├╝nf Prozent ein zweites Mal gekommen.

00:51:42.260 –> 00:51:45.380

Und die haben zwar nicht 50 Prozent des Abfalls eingespart,

00:51:45.380 –> 00:51:46.820

aber 30 Prozent.

00:51:46.820 –> 00:51:49.060

Und das sind nat├╝rlich auch neue Bewegungen,

00:51:49.060 –> 00:51:50.500

die waren sehr beeindruckend.

00:51:50.500 –> 00:51:53.900

Und die sagen, die gehen in Schulen, in Krankenh├Ąuser, in Altenheime.

00:51:53.900 –> 00:51:57.380

Die gehen und werden halt als Verein von allen,

00:51:57.540 –> 00:52:00.060

die irgendwas mit Nahrung zu tun haben, unterst├╝tzt.

00:52:00.060 –> 00:52:01.700

Hat mich beeindruckt.

00:52:01.700 –> 00:52:02.700

Toller Raum.

00:52:02.700 –> 00:52:03.700

Sch├Ânen Tag.

00:52:03.700 –> 00:52:04.700

Super.

00:52:04.700 –> 00:52:05.700

Vielen, vielen lieben Dank.

00:52:05.700 –> 00:52:10.220

Und weil du gerade von Abfall gesprochen hast, ist mir auch noch mal das Thema Foodsharing

00:52:10.220 –> 00:52:11.220

eingefallen.

00:52:11.220 –> 00:52:15.500

Also jetzt nicht im Sinne von Verpackungen oder ├Ąhnliches beispielsweise dann zu denken,

00:52:15.500 –> 00:52:20.540

sondern auch in Richtung, wir produzieren ja auch in ├ťbermengen, sodass Lebensmittel

00:52:20.540 –> 00:52:25.260

auch im Abfall landen sozusagen, weil sie nicht konsumiert werden, w├Ąhrend woanders

00:52:25.260 –> 00:52:30.940

auf der Welt eben auch Menschen gar nichts davon haben. Und Alex, ich wei├č, wir hatten mal dar├╝ber

00:52:30.940 –> 00:52:36.220

gesprochen und du kennst dich in dem Bereich auch aus und nutzt das f├╝r dich auch. Deswegen ganz

00:52:36.220 –> 00:52:40.660

herzliche Einladung an dich, gerne auch ├╝ber das Foodsharing noch mal kurz was zu sagen und das

00:52:40.660 –> 00:52:49.460

noch mit einzuweben in deine letzten Ausf├╝hrungen, Worte. Meine letzten Worte, okay, letztes Abendmal,

00:52:49.460 –> 00:52:54.340

letzte Worte, alles klar. Ich finde Foodsharing ist eine ganz ganz tolle

00:52:54.340 –> 00:52:58.900

neue Bewegung geworden. Es gibt bei Facebook auch Gruppen daf├╝r und ich

00:52:58.900 –> 00:53:02.420

mache das auch regelm├Ą├čig. Also wenn ich merke, ich habe zu viel eingekauft oder

00:53:02.420 –> 00:53:05.540

ich habe jetzt doch keine Lust auf irgendwas, dann stelle ich die Sachen ein

00:53:05.540 –> 00:53:10.380

und die werden dann auch abgeholt, weil es eben so viel gibt. Ich habe fr├╝her

00:53:10.380 –> 00:53:16.500

auch regelm├Ą├čig beim gro├čen Anbieter, beim gro├čen Supermarkt Sachen abgeholt,

00:53:16.500 –> 00:53:20.860

hab die dann auch in Obdachlosenheime verteilt oder hab die auch zum

00:53:20.860 –> 00:53:24.900

Gnadenhof gebracht f├╝r die Tiere, f├╝r die Schweinchen und sonst irgendwas und

00:53:24.900 –> 00:53:29.220

hab einfach geschaut, dass die Lebensmittel weiter genutzt werden.

00:53:29.220 –> 00:53:34.020

Und da geh├Ârt einfach ein Bewusstsein dazu und ich glaube Layla hat das gesagt,

00:53:34.020 –> 00:53:38.340

ich finde es wichtig, dass oder Sabine, ich wei├č es nicht mehr genau, dass schon in

00:53:38.340 –> 00:53:45.020

der Schule erkl├Ąrt wird, was Lebensmittel machen und nicht F├╝llmaterial, was diese

00:53:45.020 –> 00:53:49.500

99 Cent Br├Âtchen sind, sondern wirklich Lebensmittel, wo die herkommen, wie die

00:53:49.500 –> 00:53:54.820

entstehen, wie die sich auswirken, wie Lebensmittel auch als Medizin genutzt

00:53:54.820 –> 00:53:59.860

werden k├Ânnen, weil das ist eine Chance, die wir ├╝berhaupt nicht sehen und die so

00:53:59.860 –> 00:54:04.300

unglaublich m├Ąchtig ist. Wir brauchen diesen ganzen Quatsch nicht von Chemie,

00:54:04.300 –> 00:54:09.540

sondern wenn wir ├╝ber Ern├Ąhrung steuern, k├Ânnen wir ganz viele Krankheiten und

00:54:09.540 –> 00:54:12.820

vor allem gerade diese Zivilisationskrankheiten und Autoimmunerkrankungen

00:54:12.820 –> 00:54:16.420

vermeiden oder reduzieren. Vielen Dank f├╝r den tollen Raum.

00:54:16.420 –> 00:54:21.340

Ja super, vielen vielen lieben Dank und das Foodsharing ist etwas tats├Ąchlich,

00:54:21.340 –> 00:54:25.260

was wenn ihr euch das interessiert, ihr euch mal anschauen k├Ânnt. Das gibt es

00:54:25.260 –> 00:54:29.740

wirklich deutschlandweit in vielen vielen St├Ądten und teilweise sind die

00:54:29.740 –> 00:54:33.140

St├Ądte dann auch noch in Bezirke aufgeteilt und so weiter. Und da geht es

00:54:33.140 –> 00:54:36.180

nicht um Bed├╝rftigkeit oder so, sondern da geht es wirklich darum Lebensmittel

00:54:36.180 –> 00:54:39.260

zu retten und daf├╝r zu sorgen oder mit anzupacken, dass diese eben nicht im

00:54:39.260 –> 00:54:41.220

M├╝ll landen in Anf├╝hrungsstrichen.

00:54:41.220 –> 00:54:44.900

Und deswegen finde ich das eine ganz tolle Bewegung an der Stelle und kann ich nur

00:54:44.900 –> 00:54:49.180

empfehlen, hier auch mal zu gucken und zu recherchieren f├╝r euer Gebiet, f├╝r eure

00:54:49.180 –> 00:54:53.220

Stadt und gegebenenfalls eben das eine oder andere hier auch mit anzupacken.

00:54:53.220 –> 00:54:54.540

Layla.

00:54:54.540 –> 00:54:58.820

Ich wollte sagen, Yasmin, Hallal ist ein gro├čer Markt.

00:54:58.820 –> 00:55:02.900

Da mag ich die Sendung von den Dattelt├Ątern empfehlen, weil

00:55:02.900 –> 00:55:05.020

damit sehr, sehr viel Geld gemacht wird.

00:55:05.020 –> 00:55:07.860

Und nat├╝rlich gibt es auch hier wirtschaftliche Interessen.

00:55:08.900 –> 00:55:12.460

Das andere, was ich ansprechen wollte, ist, dass ich jetzt gerade gedacht habe,

00:55:12.460 –> 00:55:14.660

dass mit dem Foodsharing ist eine ganz, ganz tolle Sache.

00:55:14.660 –> 00:55:18.780

Und trotzdem ist es in Superm├Ąrkten noch so, wenn es nicht f├╝r die Tafel

00:55:18.780 –> 00:55:19.500

gesammelt wird.

00:55:19.500 –> 00:55:22.740

Ich habe mal versucht, Blumen ein bisschen g├╝nstiger zu kriegen,

00:55:22.740 –> 00:55:25.260

weil ich gesagt habe, hey, die gehen ja schon kaputt.

00:55:25.260 –> 00:55:29.220

Ja, nee, wenn ich die abschreibe, dann kriegen wir da viel mehr Geld f├╝r.

00:55:29.220 –> 00:55:32.220

Also auch deswegen Containering und so.

00:55:32.220 –> 00:55:36.420

Es wird ja auch dagegen gewirkt, dass Lebensmittel

00:55:36.420 –> 00:55:38.620

dann immer verwendet werden k├Ânnen.

00:55:38.620 –> 00:55:40.460

finde ich einen sehr, sehr guten Faktor.

00:55:40.460 –> 00:55:42.620

Ja, und

00:55:42.620 –> 00:55:44.580

wollte ich sagen,

00:55:44.580 –> 00:55:47.580

weil es nur nicht mein Ton ist, glaube ich gerade weg.

00:55:47.580 –> 00:55:49.980

Abschlie├čend wollte ich sagen, dass ich es.

00:55:49.980 –> 00:55:51.500

H├Ârt ihr mich?

00:55:51.500 –> 00:55:55.720

Ja, zwischendurch war und war es unterbrochen, aber jetzt h├Âren wir dich

00:55:55.720 –> 00:55:56.740

wieder.

00:55:56.740 –> 00:55:59.500

Ein bisschen.

00:55:59.500 –> 00:56:04.860

Ja, ich wollte einfach nur sagen, also Hippocrates hat, hat den haben wir ja

00:56:04.860 –> 00:56:08.420

schon oft erw├Ąhnt und er hat gesagt, eure Nahrungsmittel sollen euer

00:56:08.460 –> 00:56:11.820

Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein.

00:56:11.820 –> 00:56:14.900

Es w├Ąre sch├Ân, wenn sich das wieder in die Richtung entwickelt, weil seit dem

00:56:14.900 –> 00:56:19.100

Convenience Food hat sich eine Bewegung entwickelt, die hei├čt Slow Food.

00:56:19.100 –> 00:56:27.820

Sparen haben wir es fr├╝her nicht gesehen und fermentieren kriegt auch schon wieder

00:56:27.820 –> 00:56:32.740

einen ganz gro├čen Hype. Und ja, ich wei├č nicht, also das haben wir fr├╝her alles

00:56:32.740 –> 00:56:36.300

gemacht und deswegen, wir m├╝ssen uns halt wieder vom Convenience Food weg

00:56:36.300 –> 00:56:42.740

entwickeln. Weil dazu haben wir uns aus Marketinggr├╝nden und weil es einfacher geht, hinentwickelt.

00:56:42.740 –> 00:56:45.340

Deswegen, was die Gro├čmutter schon konnte.

00:56:45.340 –> 00:56:51.300

Ja, super. Vielen, vielen lieben Dank. Und auch hier sieht man wieder, dass quasi, wenn

00:56:51.300 –> 00:56:55.900

wir von der Zukunft der Ern├Ąhrung sprechen, dass ganz viele Faktoren eben zusammenkommen.

00:56:55.900 –> 00:57:00.860

Angefangen von Zusatzstoffen, also die wirklich sehr, sehr vielf├Ąltig waren, ├╝ber die wir

00:57:00.860 –> 00:57:07.700

heute gesprochen haben oder eben ob das Zusatzstoffe sind oder inhaltliche Aspekte sozusagen.

00:57:07.700 –> 00:57:13.460

Dann auf der anderen Seite verschiedene M├Ąrkte, die entstehen bis hin zu Gesundheitsthemen

00:57:13.460 –> 00:57:16.740

ganz allgemein, weil Ern├Ąhrung eben auch was mit Gesundheit zu tun hat.

00:57:16.740 –> 00:57:19.460

Das hei├čt, die Kettenreaktionen hier auch nicht zu untersch├Ątzen sind.

00:57:19.460 –> 00:57:20.620

Wir hatten es kurz angesprochen.

00:57:20.620 –> 00:57:25.500

Das hei├čt, wenn wir auf der einen Seite eben hier nicht aufmerksam sind, hier uns nicht

00:57:25.500 –> 00:57:30.540

mit besch├Ąftigen, dann tragen wir ja schlie├člich auch individuell betrachtet selbst auch mit

00:57:30.540 –> 00:57:33.620

dazu bei, dass wir zum Beispiel an der einen oder anderen Stelle vielleicht auch

00:57:33.620 –> 00:57:37.820

Symptome entwickeln, weil es zu viel f├╝r den K├Ârper wird. Und insofern lohnt es

00:57:37.820 –> 00:57:42.020

sich hier auch genauer drauf zu schauen. Dann hatten wir

00:57:42.020 –> 00:57:46.300

kurz ├╝ber diese Kettenreaktion eine Krankheit, dann wieder Medizin und so

00:57:46.300 –> 00:57:49.820

weiter und so kurbeln wir das Ganze immer wieder auch an, in Anf├╝hrungsstrichen.

00:57:49.820 –> 00:57:54.620

Insofern leisten wir damit auch an dieser Stelle selbst auch einen Beitrag.

00:57:54.620 –> 00:57:58.500

Also es ist nicht nur dieses zu beobachten, was auf dem Markt passiert,

00:57:58.500 –> 00:58:02.700

sondern auch mal zu ├╝berlegen, welchen Beitrag leiste ich dazu auch, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:58:02.700 –> 00:58:06.580

weil das ist der erste Bereich, in dem wir was tun k├Ânnen. Und auch die Marktchancen vielleicht

00:58:06.580 –> 00:58:11.660

nochmal aufzumachen, weil ├╝berall da, wo es gewisse Probleme gibt, entstehen auch eben neue

00:58:11.660 –> 00:58:18.340

Chancen f├╝r bestimmte M├Ąrkte. Wir haben jetzt zum Beispiel ├╝ber Halal gesprochen, dann haben wir

00:58:18.340 –> 00:58:23.340

├╝ber Nahrungserg├Ąnzungsmittel gesprochen, aber es entstehen ja auch immer weitere neue M├Ąrkte,

00:58:23.340 –> 00:58:29.120

Ob das jetzt sowas ist wie Soja, mit Soja was gemacht wird oder ob es jetzt vielleicht

00:58:29.120 –> 00:58:32.660

irgendwas wie Hanfprodukte sind oder sonstiges.

00:58:32.660 –> 00:58:35.180

Also da l├Ąsst sich auch sehr, sehr vieles beobachten.

00:58:35.180 –> 00:58:40.280

Das ist sehr spannend und hier macht es durchaus Sinn, eben mit einer gewissen Neugier drauf

00:58:40.280 –> 00:58:42.700

zu schauen, eben auch immer wieder mal einzusteigen.

00:58:42.700 –> 00:58:45.660

Vielleicht nicht mit dem Anspruch, selbst Experte zu werden.

00:58:45.660 –> 00:58:50.080

Ich glaube, so komplett durchdringen wird man diesen Markt auch nicht k├Ânnen, genauso

00:58:50.080 –> 00:58:51.820

wie in vielen anderen Bereichen auch.

00:58:51.820 –> 00:58:56.860

Aber wir k├Ânnen schon an der einen oder anderen Stelle auch mindestens in Bezug auf unser

00:58:56.860 –> 00:59:00.980

individuelles Verhalten das eine oder andere bewirken und auf der anderen Seite eben auch

00:59:00.980 –> 00:59:05.380

aus der Perspektive vielleicht als Selbstst├Ąndiger oder Unternehmer, wenn das eben zu unserem

00:59:05.380 –> 00:59:09.780

Gebiet passt, auch durchaus mal ├╝berlegen, was sind denn hier vielleicht auch Chancen,

00:59:09.780 –> 00:59:10.780

die sich ergeben.

00:59:10.780 –> 00:59:14.660

Und das muss ja dann auch nicht unbedingt die eigene Lebensmittelproduktion oder sonst

00:59:14.660 –> 00:59:15.660

etwas sein.

00:59:15.660 –> 00:59:17.140

Wir haben ja zum Beispiel auch ├╝ber Bildung gesprochen.

00:59:17.140 –> 00:59:22.020

Das sind ja sehr viele benachbarte Bereiche, wo man vielleicht gar nicht so das Gef├╝hl

00:59:22.020 –> 00:59:23.020

hat.

00:59:23.020 –> 00:59:26.140

Aber wenn es etwas ist, was einem auch liegt, auch thematisch, weil man sich selbst damit

00:59:26.140 –> 00:59:29.700

auch besch├Ąftigt, k├Ânnte es ja auch eine Chance sein, in dem Bereich zum Beispiel auch

00:59:29.700 –> 00:59:33.500

Aufkl├Ąrungsarbeit anzubieten, indem man zum Beispiel Seminare anbietet.

00:59:33.500 –> 00:59:37.780

Also jetzt nur mal als eine Idee, dass man nicht gleich das Gef├╝hl hat, mit Lebensmitteln

00:59:37.780 –> 00:59:41.420

habe ich ja nichts zu tun, deswegen hat das nichts mit mir zu tun, sondern hier sind auch

00:59:41.420 –> 00:59:44.780

wieder Chancen, die man f├╝r sich entdecken kann, m├Âglicherweise, wenn man eben auch

00:59:44.780 –> 00:59:45.900

mal ein bisschen um die Ecke denkt.

00:59:45.900 –> 00:59:50.620

Und insofern finde ich das ganz spannend, hier mit einer gewissen Neugier und ja, Forscherdrang

00:59:50.620 –> 01:00:00.840

sozusagen hinein zu blicken und eben auch mal gewisse Unconscious-m├Ą├čig Bias zur Seite

01:00:00.840 –> 01:00:04.100

zu schieben und eben auch mit dieser Thematik sich zu besch├Ąftigen.

01:00:04.100 –> 01:00:07.940

Vor allem dann, wenn man das in der Vergangenheit noch nicht im ausreichenden Ma├če gemacht

01:00:07.940 –> 01:00:10.340

hat, um mal zu schauen, was kann ich denn hier auch entdecken.

01:00:10.340 –> 01:00:13.460

Und damit m├Âchte ich gerne f├╝r heute abrunden.

01:00:13.460 –> 01:00:16.180

Morgen machen wir weiter mit “Die Zukunft der Mobilit├Ąt”.

01:00:16.180 –> 01:00:17.980

Wie ver├Ąndert sich die Zukunft der Mobilit├Ąt?

01:00:17.980 –> 01:00:21.380

Das ist die Fragestellung, auf die wir konkreter drauf schauen wollen.

01:00:21.380 –> 01:00:23.100

Das wird bestimmt auch sehr, sehr spannend.

01:00:23.100 –> 01:00:23.860

Ich freue mich drauf.

01:00:23.860 –> 01:00:26.300

Vielen, vielen lieben Dank f├╝rs intensive Mitmachen.

01:00:26.300 –> 01:00:27.740

Und ihr seid herzlich eingeladen,

01:00:27.740 –> 01:00:29.660

morgen wieder um 8 Uhr mit dabei zu sein,

01:00:29.660 –> 01:00:32.580

wenn wir im Deep Talk unser Thema fortsetzen.

01:00:32.580 –> 01:00:34.660

Unter dem Dachthema Pioniergeist mit Hirn.

01:00:34.660 –> 01:00:36.140

In diesem Sinne bis morgen.

3 Myths Debunked ÔÇô When Science Creates Knowledge! | Dr Yasemin Yazan

When Science Creates Knowledge!

Unfortunately, there is a lot of false knowledge on the market. Be it because, for example, research results are misinterpreted or false causalities are made, or because they are transferred to other contexts that were not even the subject of the study.

We pick 3 myths and show what science already knows:

- Why Maslow's hierarchy of needs is not a reliable basis for motivation

- Why personality tests are questionable as a basis for personnel decisions

- Why a quota is needed as an effective measure against Unconscious Bias

Data Protection Declaration

Declaration Of Consent

Congratulations - your download is waiting for you in your mailbox!