Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Wie ver├Ąndert sich die Zukunft unserer Ern├Ąhrung? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #868 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema „Pioniergeist mit Hirn“ befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #868 Die Zukunft der Ern├Ąhrung | Von Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:03.360

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich euch allen noch mal.

00:00:03.360 –> 00:00:07.400

Wir sprechen heute ├╝ber die Zukunft der Ern├Ąhrung.

00:00:07.400 –> 00:00:09.800

Und ich hatte es gestern schon angek├╝ndigt.

00:00:09.800 –> 00:00:15.560

Ich freue mich total dar├╝ber, weil es ist ja schon in den letzten Tagen mal angeklungen.

00:00:15.560 –> 00:00:19.520

Und heute greifen wir es auf und vertiefen das Ganze noch mal.

00:00:19.520 –> 00:00:27.160

Also wie ver├Ąndert sich denn eigentlich gerade so zum Beispiel genetische Ver├Ąnderungen

00:00:27.160 –> 00:00:34.680

Lebensmittel, Fleischersatzprodukte und mehr. Was f├Ąllt uns dazu ein? Wo kennt ihr euch aus?

00:00:34.680 –> 00:00:39.040

Vielleicht nutzt ihr die eine oder andere M├Âglichkeit auch. Seht ihr Vor- und Nachteile?

00:00:39.040 –> 00:00:43.920

Was passiert da und wo entwickelt sich das sozusagen mit unserer Ern├Ąhrung hin? Dar├╝ber

00:00:43.920 –> 00:00:51.880

wollen wir heute sprechen und ich bin total gespannt ├╝ber eure Beispiele, Erfahrungen in

00:00:51.880 –> 00:00:59.120

in diesem Zusammenhang und bis hin zu der ganzen Diskussion, die ihr vielleicht intensiver

00:00:59.120 –> 00:01:08.760

oder auch nur am Rande mitbekommen habt, ├╝ber neue Proteine oder alte neue Proteine in den

00:01:08.760 –> 00:01:09.760

Lebensmitteln.

00:01:09.760 –> 00:01:17.000

Wir haben ja jetzt teilweise durch die Medien mitbekommen, dass da das eine oder andere

00:01:17.000 –> 00:01:21.080

in den Lebensmitteln reinkommt, was erstmal vielleicht ein Ekelgef├╝hl bei dem einen oder

00:01:21.080 –> 00:01:25.520

anderen ausl├Âsen k├Ânnte. Wenn man aber etwas n├Ąher recherchiert, wird man

00:01:25.520 –> 00:01:29.800

feststellen, dass nicht all das irgendwie wirklich ganz neu ist, sondern

00:01:29.800 –> 00:01:33.080

vielleicht nur bestimmte Anteile, aber dass es in der Vergangenheit schon

00:01:33.080 –> 00:01:38.240

einiges davon in den Lebensmitteln gab. Und insofern bin ich total gespannt heute

00:01:38.240 –> 00:01:41.600

und ich k├Ânnte mir vorstellen, dass es vielleicht f├╝r den einen oder anderen

00:01:41.600 –> 00:01:45.160

doch auch ein bisschen emotional wird, wenn man dar├╝ber nachdenkt, was da so

00:01:45.160 –> 00:01:49.040

alles im Essen drin ist. Von daher bin ich sehr, sehr gespannt, was ihr dazu sagt

00:01:49.040 –> 00:01:54.320

und freue mich, dass Layla mit mir heute Morgen hier gemeinsam die Runde er├Âffnet gleich.

00:01:54.320 –> 00:01:59.440

Nochmal kurz der Hinweis f├╝r alle. Wir haben ja eine Aufzeichnung, die im Hintergrund l├Ąuft

00:01:59.440 –> 00:02:05.200

und die auch ver├Âffentlicht wird. Dementsprechend jeder, der mit dazu kommt, ist damit automatisch

00:02:05.200 –> 00:02:11.960

auch einverstanden, dass es aufgezeichnet wird und auch ver├Âffentlicht wird. Dann haben wir drei

00:02:11.960 –> 00:02:17.320

kleine Raumregeln. Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr klar zu erkennen seid, Vor- und Nachname,

00:02:17.320 –> 00:02:22.600

und mindestens einen Satz in der Bio. Und wer das aus irgendwelchen Gr├╝nden nicht m├Âchte oder

00:02:22.600 –> 00:02:27.320

anonym bleiben will, hat nat├╝rlich auch heute wieder die M├Âglichkeit, einfach ├╝ber den Chat

00:02:27.320 –> 00:02:32.840

mitzumachen, Fragen reinzugeben, Kommentare oder was auch immer. Und dann greifen wir das gerne

00:02:32.840 –> 00:02:38.040

zwischendurch auch nochmal hier hoffentlich mit auf. Ich bin gespannt. Laila, was sagst du denn

00:02:38.040 –> 00:02:43.440

zu dem Thema? Einen wundersch├Ânen guten Morgen. Also ich hatte es ja schon mal angebracht, Yasmin,

00:02:43.440 –> 00:02:51.040

dass wir jetzt Insekten in Nahrungsmitteln haben sollen, hochoffiziell.

00:02:51.040 –> 00:02:57.240

Und da besteht jetzt eine gro├če Diskussion, die ich auch nachvollziehen kann.

00:02:57.240 –> 00:03:04.240

Ich bemerke aber auch, dass diese Emotionen sehr politisch genutzt werden.

00:03:04.240 –> 00:03:08.640

Ich habe mir den Bundestag angeschaut, wo dann davon gesprochen wird,

00:03:08.640 –> 00:03:11.640

wir wollen keinen Ungeziefer in unserem Essen haben.

00:03:11.640 –> 00:03:17.880

Und ich habe da ja gesagt, ich hatte ja ein bisschen recherchiert. Ich muss dazu sagen,

00:03:17.880 –> 00:03:23.880

wir haben bereits Ungez├Ąfer in unserem Essen. Also insofern, also ich m├Âchte jetzt niemanden

00:03:23.880 –> 00:03:31.200

angreifen, aber der Stoff E120, den hatte ich ja mal erw├Ąhnt. Das ist echtes Karmin. Das klingt

00:03:31.200 –> 00:03:38.600

total sch├Ân. Steht auch dran, nat├╝rlicher Farbstoff. Der wird gewonnen aus den befruchteten

00:03:38.600 –> 00:03:43.600

und getrockneten Weibchen der Scharlachschildlaus, die auf Kakteen gedeihen.

00:03:43.600 –> 00:03:50.600

Ja, das sind meines Wissens nach Insekten und ich glaube, sie geh├Âren nicht zu den N├╝tzlingen.

00:03:50.600 –> 00:03:55.600

Und damit w├╝rden wir sie, glaube ich, als ungeziefer bezeichnen.

00:03:55.600 –> 00:04:02.600

Dieser Stoff ist eine Zeit lang ersetzt worden. Und zwar ist der dann durch E124 ersetzt worden,

00:04:02.600 –> 00:04:08.960

weil man kann das ja g├╝nstiger machen. Und f├╝r alle, die wissen wollen, wo ist das denn ├╝berall

00:04:08.960 –> 00:04:16.600

drin, also E120, in Lippenstiften, in vegetarischem Wurstersatz, in Getr├Ąnken, in S├╝├čwaren und

00:04:16.600 –> 00:04:27.680

Desserts. Ja, klingt nicht so lecker. Und ja, man muss dazu sagen, dass wir haben nat├╝rlich das

00:04:27.680 –> 00:04:31.400

Bundesamt f├╝r Risikobewertung. Die haben da auch eine Kontrolle gemacht.

00:04:31.400 –> 00:04:35.840

Und ja, ich glaube, sie waren mal kurz uneins. Und dann haben sie aber

00:04:35.840 –> 00:04:41.160

beschlossen, dass das keine sch├Ądlichen Auswirkungen haben k├Ânnte. Man hat sich

00:04:41.160 –> 00:04:45.920

├╝berlegt, ob das aufs Genmaterial wirken k├Ânnte, das Menschen. Und dann hat man

00:04:45.920 –> 00:04:53.900

aber beschlossen, dass dem nicht so ist. Ja, so ist der Stand der Dinge. Und das gilt

00:04:54.000 –> 00:04:59.040

als nat├╝rlicher Farbstoff und wird jetzt auch gerne wieder als nat├╝rlicher Farbstoff

00:04:59.040 –> 00:05:03.240

statt dem k├╝nstlichen genutzt. Ich wollte das einfach nur kurz einbringen, f├╝r alle

00:05:03.240 –> 00:05:07.200

denken, sie essen keine Insekten. Das hei├čt aber nicht, dass ich euch jetzt alle dazu

00:05:07.200 –> 00:05:12.640

bringen m├Âchte, dass ihr das tut. Aber ich fand das ganz spannend. Und auch diese Bewertung

00:05:12.640 –> 00:05:18.880

fand ich ganz spannend. Mich w├╝rde die Langzeitstudie interessieren, wie das auf unsere Gene wirkt.

00:05:18.880 –> 00:05:25.960

Ja, total spannend. Vielen, vielen lieben Dank. Und ich m├Âchte es gar nicht erst mal

00:05:25.960 –> 00:05:29.840

kommentieren oder ├Ąhnliches, sondern einfach mal schauen, was Alex noch hinzuf├╝gen mag.

00:05:29.840 –> 00:05:34.760

Und dann bin ich gespannt auf die Querbez├╝ge dann entsprechend auch. Alex,

00:05:34.760 –> 00:05:40.960

einen wundersch├Ânen guten Morgen auch dir. Ja, wundersch├Ânen guten Morgen. Also es ist

00:05:40.960 –> 00:05:46.280

tats├Ąchlich so, dass wir nat├╝rlich auch eine Form der Gewohnheit haben, so wie wir erzogen werden,

00:05:46.280 –> 00:05:50.600

was wir dann auch essen. Es gibt gen├╝gend Kulturen, da werden Insekten

00:05:50.600 –> 00:05:55.720

gegessen. Wir haben auch Insekten-├Ąhnliche Sachen. Also wenn du mal Shrimps anguckst,

00:05:55.720 –> 00:06:02.000

sie sehen den Marten sehr, sehr ├Ąhnlich. Und es gibt sehr viele Zusatzstoffe, wie Layla auch

00:06:02.000 –> 00:06:06.240

schon gesagt hat, die eben auf Insekten basieren oder auf noch ekligeren Sachen.

00:06:06.240 –> 00:06:11.160

Also es gibt das Buch „Die Suppe l├╝gt“ von Ulrich Grimm und da wird in Japan

00:06:11.160 –> 00:06:15.600

teilweise aus Kl├Ąrschlamm Gulasch hergestellt. Also das sind lauter so

00:06:15.600 –> 00:06:21.520

Sachen, die zugelassen sind, die auch machbar sind. Ich finde es ein bisschen

00:06:21.520 –> 00:06:26.680

Augenwischerei, wenn es hei├čt, ich mag das nicht essen. Fakt ist, wir sind in

00:06:26.680 –> 00:06:33.280

einer ├ťberbev├Âlkerung, wir brauchen Proteinquellen. Allein schon diese

00:06:33.280 –> 00:06:37.520

hochgradige Verschmutzung, die durch Rinderherden oder generell durch

00:06:37.520 –> 00:06:43.080

Tierherden nat├╝rlich und auch was das Ethische angeht, stattfinden, das ist

00:06:43.080 –> 00:06:47.520

nicht mehr tragbar f├╝r unsere Welt. Das hei├čt, wir brauchen andere Proteinquellen.

00:06:47.520 –> 00:06:52.240

Und ja, Frankreich hat zum Beispiel einen K├Ąse, der ist voll mit Marken, der gilt da

00:06:52.240 –> 00:06:56.840

als Spezialit├Ąt. Also ich denke, es ist einfach eine Sache von der Gew├Âhnung und

00:06:56.840 –> 00:07:01.200

was das mit uns im Kopf macht. Und wir essen auch Sachen, die andere Kulturen

00:07:01.200 –> 00:07:05.600

zum Beispiel ganz schrecklich finden. Tolles Thema, ich freue mich.

00:07:05.600 –> 00:07:10.720

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Ja, und du hast zum einen ganz

00:07:10.720 –> 00:07:14.960

wichtigen Aspekte auch noch mal

00:07:14.960 –> 00:07:16.360

aufgegriffen. Dieses hat ja auch sehr

00:07:16.360 –> 00:07:18.520

viel damit zu tun, wie stehen wir

00:07:18.520 –> 00:07:21.080

dazu. Also du hast gerade gesagt, es

00:07:21.080 –> 00:07:23.800

gibt ja auch andere Kulturen, die

00:07:23.800 –> 00:07:26.480

vielleicht, nicht nur vielleicht, die

00:07:26.480 –> 00:07:31.120

einfach auch andere Sachen konsumieren,

00:07:31.120 –> 00:07:34.120

andere Tiere, Lebensmittel allgemein

00:07:34.120 –> 00:07:35.920

betrachtet als wir und da ist das

00:07:35.920 –> 00:07:37.680

v├Âllig normal in Anf├╝hrungsstrichen. Also

00:07:37.680 –> 00:07:39.640

hat das ja ein St├╝ck weit auch sehr viel

00:07:37.680 –> 00:07:41.520

damit zu tun. Wie sind wir gro├č geworden? Wie sind wir sozialisiert?

00:07:41.520 –> 00:07:47.200

Was stufen wir ein als eklig oder sowas? Und ekel ist ja nichts, was angeboren ist,

00:07:47.200 –> 00:07:50.320

auch hier jetzt noch mal aus der Hirnforschung betrachtet, sondern es ist

00:07:50.320 –> 00:07:54.720

quasi anerzogen. Das hei├čt, wir haben uns das abgeguckt. Also ├Ąhnlich wie jetzt

00:07:54.720 –> 00:08:00.440

der Umgang mit einem Wurm, den ich im Rasen entdecke als Kind oder

00:08:00.440 –> 00:08:05.160

eine Spinne, die ich sehe. Da ist es ja so, dass quasi durch die Reaktion

00:08:05.160 –> 00:08:12.280

unseres Umfeldes sozusagen wir uns diesen Ekel entsprechend anlernen und

00:08:12.280 –> 00:08:15.600

dass es nicht etwas ist, was uns per se erst mal in die Wiege gelegt ist. Das

00:08:15.600 –> 00:08:19.200

hei├čt, wenn unser Umfeld auf bestimmte Dinge nicht so reagiert h├Ątte, wie wir

00:08:19.200 –> 00:08:23.440

damit gro├č geworden sind, dann h├Ątten wir vielleicht an der einen Stelle keine

00:08:23.440 –> 00:08:27.440

Spinnenangst, an der anderen Stelle vielleicht keine Angst vor dem Dunkeln,

00:08:27.440 –> 00:08:32.840

an der anderen Stelle eben keine Ber├╝hrungs├Ąngste mit bestimmten

00:08:32.840 –> 00:08:39.200

Insekten im Garten und auch kein Ekelgef├╝hl beim Essen dieser Lebensmittel.

00:08:39.200 –> 00:08:43.520

Und nat├╝rlich kann man jetzt sagen, ist das ein Lebensmittel oder ist es kein Lebensmittel?

00:08:43.520 –> 00:08:47.400

Und man kann jetzt die Diskussion eben auch noch mal in die Richtung aufmachen.

00:08:47.400 –> 00:08:52.120

Ja, aber steht es mir denn nicht zu, und das finde ich durchaus eine berechtigte

00:08:52.120 –> 00:08:55.440

Diskussion, die wir aufmachen k├Ânnen, steht es mir denn nicht zu, das selbst zu

00:08:55.440 –> 00:08:59.000

entscheiden? Also okay, was kann ich denn machen? Ich kann auf der einen Seite

00:08:59.000 –> 00:09:02.800

in eine Umdeutung gehen und mir erst mal klar machen, dass es was mit Ekel zu

00:09:02.800 –> 00:09:08.480

tun hat und kann vielleicht anders damit umgehen, um meine Emotionen oder Gef├╝hle an der Stelle

00:09:08.480 –> 00:09:09.480

zu steuern.

00:09:09.480 –> 00:09:14.760

Auf der anderen Seite k├Ânnte ich aber auch die Entscheidung treffen, wenn ich mich intensiver

00:09:14.760 –> 00:09:19.160

damit besch├Ąftigt habe, zu sagen, ja, mag alles sein, ich m├Âchte es trotzdem nicht.

00:09:19.160 –> 00:09:22.000

So, habe ich denn ├╝berhaupt eine Chance, da rauszukommen aus der Nummer?

00:09:22.000 –> 00:09:27.400

Und das betrifft ja dann nicht nur die konkreten Beispiele, die wir jetzt aufgemacht haben,

00:09:27.400 –> 00:09:30.600

sondern auch viele, viele andere Zusatzstoffe etc.

00:09:30.600 –> 00:09:35.860

Wo es ja immer schwieriger wird als Konsument sozusagen hier auch in eine

00:09:35.860 –> 00:09:39.040

entsprechende Differenzierung reinzugehen. Ist es ├╝berhaupt alles

00:09:39.040 –> 00:09:43.240

abgebildet auf den Verpackungen? Verbringe ich im Supermarkt nicht viel

00:09:43.240 –> 00:09:46.920

mehr Zeit damit in Anf├╝hrungsstrichen jede Packung zu gucken was draufsteht?

00:09:46.920 –> 00:09:54.120

Und gerade so Abk├╝rzungen wie E120 oder E124 oder auch andere Kodierungen

00:09:54.120 –> 00:09:58.400

machen es dem Konsumenten ja nicht wirklich leichter, weil dann muss man ja

00:09:58.400 –> 00:10:02.360

wirklich auch wissen, was dahinter steckt. Was sagt ihr denn dazu, Layla Alex?

00:10:02.360 –> 00:10:04.400

Gerne, Layla.

00:10:04.400 –> 00:10:12.720

Ja, also ich muss sagen, ich besch├Ąftige mich schon eine Zeit lang mit Ern├Ąhrung

00:10:12.720 –> 00:10:22.840

und auch mit dem Thema Inhaltsstoffe. Ob das jetzt ist mit den Insekten oder fr├╝her,

00:10:22.840 –> 00:10:28.840

dass man sich die Gelatine angeguckt hat. Und dann hat man im Kopf gehabt,

00:10:28.840 –> 00:10:34.440

oh, da kann ich vielleicht auch das und das davon haben. Wie werden Dinge produziert,

00:10:34.440 –> 00:10:39.640

wenn man sich das mal anschaut? Viele Entscheidungen darf man als Konsument gar

00:10:39.640 –> 00:10:43.360

nicht treffen oder wei├č auch gar nicht, wie es produziert wird. Die Frage ist,

00:10:43.360 –> 00:10:50.640

will man es denn wissen? Ob das H├╝hnereier sind, wo die m├Ąnnlichen H├Ąhnchen sterben

00:10:50.640 –> 00:10:55.400

und die werden erstickt. Das steht jetzt manchmal auf Packungen drauf, dass das nicht mehr so ist.

00:10:55.400 –> 00:11:03.720

Oder ob ich mir anschaue, was Zuckerstoffe f├╝r Namen haben. Und ja, also ich geh├Ârt habe,

00:11:03.720 –> 00:11:09.120

dass in meiner Pizza Zucker drin ist. Dann dachte ich so, wie bitte? Und dann habe ich so ├╝berlegt,

00:11:09.120 –> 00:11:15.320

ja, aber Zucker macht ja s├╝chtig. Also wird ja Serotonin, Dopamin ausgesch├╝ttet. Ich sage nicht,

00:11:15.320 –> 00:11:19.080

es ist eine Droge. Ich sage nur, ich w├╝rde mir gerne aussuchen, wann ich es esse und wann ich

00:11:19.080 –> 00:11:26.080

nicht esse. Das kann ich aber gar nicht immer, weil wenn ich den Zucker nicht erkenne, weil

00:11:26.080 –> 00:11:31.480

der einen sch├Ânen anderen Namen hat, dann wird es schwierig. Deswegen habe ich mir

00:11:31.480 –> 00:11:38.600

dann Codecheck geholt und solche Sachen. Da ist man wie ein Detektiv. F├╝r alle, die Muslime

00:11:38.600 –> 00:11:45.960

sind, die kennen das auch oder die Lebensmittelunvertr├Ąglichkeiten haben, man ist immer so ein bisschen am Recherchieren.

00:11:45.960 –> 00:11:51.000

Was ist denn das? Und man m├Âge mal eine Verk├Ąuferin fragen. Und das geht nicht gegen den Berufsstand

00:11:51.000 –> 00:11:56.360

der Verk├Ąufer, sondern eigentlich gegen den Berufsstand der Produzenten der Lebensmittel,

00:11:56.360 –> 00:12:01.160

weil es ist nicht klar. Und ich habe mir irgendwann mal vorgenommen, was ein Achtj├Ąhriger nicht

00:12:01.160 –> 00:12:08.160

vorlesen kann und was mehr als f├╝nf Zusatzstoffe hat oder acht, m├Âchte ich nicht essen. Und

00:12:08.160 –> 00:12:15.640

ich finde das eine ganz gute Regel, die ist aber recht schwer umzusetzen, weil nat├╝rlich

00:12:15.640 –> 00:12:21.440

schon viele Dinge recherchiert werden m├╝ssen. Und das endet schon manchmal bei der Brille,

00:12:21.440 –> 00:12:26.080

weil das ist sehr, sehr klein geschrieben. Und da muss man wissen, die h├Âchste Zutat

00:12:26.080 –> 00:12:32.480

ist als erste Stelle und dann kommt der Rest. Und dann kann man hoffen, dass man das in

00:12:32.480 –> 00:12:38.360

der Schule hatte, was da auch unterrichtet wird. Und dann kann man hoffen, dass der Konsument

00:12:38.360 –> 00:12:43.640

sich das dann auch anschaut. Und ob er dann auch hinschauen will, ist, glaube ich, f├╝r

00:12:43.640 –> 00:12:47.640

auch so eine gro├če Frage.

00:12:47.640 –> 00:12:49.400

Als ich das gesehen habe,

00:12:49.400 –> 00:12:52.880

dachte ich so, oh Gott, jetzt will ich

00:12:52.880 –> 00:12:54.880

eigentlich gar nichts mehr essen. Und ja,

00:12:54.880 –> 00:12:56.840

das ist halt ein schwieriges

00:12:56.840 –> 00:12:58.800

Thema, weil wenn es transparent wird, dann

00:12:58.800 –> 00:13:01.640

merkt man, oh, was ist denn in meinen

00:13:01.640 –> 00:13:05.920

Lebensmitteln auch so drin? Also das ist

00:13:05.920 –> 00:13:07.640

mir eingefallen. Ja und vor allem ist das

00:13:07.640 –> 00:13:09.760

ja sehr vielf├Ąltig. Also das sind einmal

00:13:09.760 –> 00:13:11.120

verschiedene, sagen wir mal,

00:13:09.760 –> 00:13:16.280

Zusatzstoffe, dann ist es die Verarbeitung, wie du gesagt hast, dann haben wir den Aspekt,

00:13:16.280 –> 00:13:21.640

wir haben ja letztens schon mal dar├╝ber gesprochen, sowas wie Veredelung von Pflanzen, von Obst,

00:13:21.640 –> 00:13:22.640

Gem├╝se etc.

00:13:22.640 –> 00:13:27.300

Also hier ist ja sehr sehr vielf├Ąltig, was passiert, was allerdings nicht, auch nicht

00:13:27.300 –> 00:13:29.080

unbedingt erst seit gestern passiert.

00:13:29.080 –> 00:13:33.840

Also das ist ja auch etwas, was man sich hier auch nochmal bewusst machen darf, in Anf├╝hrungsstrichen

00:13:33.840 –> 00:13:40.120

Nur weil es seit neuestem jetzt sozusagen immer wieder an der einen oder anderen Stelle

00:13:40.120 –> 00:13:46.800

in den Medien gehypt wird, bedeutet das ja nicht unbedingt, dass es nicht schon seit

00:13:46.800 –> 00:13:52.680

Ewigkeiten teilweise schon auch eingesetzt wird oder auch in der Form verarbeitet wird.

00:13:52.680 –> 00:13:56.760

Ihr kennt das mit Sicherheit. Es sind ja immer unterschiedliche Dinge, die dann durch die

00:13:56.760 –> 00:13:58.520

Medien getrieben werden, in Anf├╝hrungsstrichen.

00:13:58.520 –> 00:14:02.720

Und nat├╝rlich f├╝hrt das vielleicht an der einen oder anderen Stelle auch zum Entsetzen,

00:14:02.720 –> 00:14:06.200

weil man sich damit vorher gar nicht so

00:14:06.200 –> 00:14:08.360

bewusst auseinandergesetzt hat oder

00:14:08.360 –> 00:14:09.920

vielleicht dadurch erst auch in diesen

00:14:09.920 –> 00:14:11.360

Modus dieser Aufkl├Ąrung auch ein

00:14:11.360 –> 00:14:14.320

St├╝ck weit reinkommt. Von daher hat es

00:14:14.320 –> 00:14:16.400

ja auch eine gute Seite im Sinne von

00:14:16.400 –> 00:14:19.720

„Mach dir mal Gedanken, was isst du da

00:14:19.720 –> 00:14:21.760

eigentlich?“ Aber dann diese

00:14:21.760 –> 00:14:23.360

Diskussion halt eben auch so nach dem

00:14:23.360 –> 00:14:26.720

Motto „Jetzt kommt was Neues“ und das

00:14:26.720 –> 00:14:29.000

ist aber vielleicht nur ein weiteres

00:14:29.000 –> 00:14:31.560

Insekt oder so, wo es um die

00:14:29.000 –> 00:14:32.960

Proteine geht. Und dann wird das ein

00:14:32.960 –> 00:14:34.760

St├╝ck weit ja auch, wenn man es jetzt

00:14:34.760 –> 00:14:37.160

einfach nur konsumieren w├╝rde und ohne

00:14:37.160 –> 00:14:38.960

zu hinterfragen, dann h├Ârt sich das in den

00:14:38.960 –> 00:14:41.520

Medien h├Ąufig so an, als ob jetzt was

00:14:41.520 –> 00:14:45.320

ganz bahnbrechendes, neues, v├Âllig

00:14:45.320 –> 00:14:46.800

irrsinniges entstehen w├╝rde, was vorher

00:14:46.800 –> 00:14:48.680

noch nicht der Fall war. Aber wenn man

00:14:48.680 –> 00:14:50.760

anf├Ąngt zu recherchieren, wird man halt

00:14:50.760 –> 00:14:53.760

feststellen, dass das an vielen Stellen

00:14:53.760 –> 00:14:56.960

eigentlich schon existiert. Dass es

00:14:53.760 –> 00:15:02.200

jetzt um weitere Zusatzstoffe geht,

00:15:02.200 –> 00:15:03.560

andere Anteile geht. Und

00:15:03.560 –> 00:15:05.400

hier kann man wirklich dann auch mit

00:15:05.400 –> 00:15:07.960

verschiedenen Blick drauf schauen. Der

00:15:07.960 –> 00:15:09.840

kritische Blick sagt dann, kann

00:15:09.840 –> 00:15:12.800

eben diese Frage stellen, wollen wir das

00:15:12.800 –> 00:15:16.080

auch ├╝berhaupt? Soll das so sein? Und gibt

00:15:16.080 –> 00:15:17.680

es daf├╝r wirklich auch eine

00:15:17.680 –> 00:15:19.960

Rechtfertigung oder einen guten Grund,

00:15:19.960 –> 00:15:22.480

dass das jetzt in diese Richtung sich

00:15:19.960 –> 00:15:23.480

entwickelt. Und da k├Ânnen wir ja auch nochmal draufschauen.

00:15:23.480 –> 00:15:27.440

So nach dem Motto Womit wird das denn zum Beispiel auch begr├╝ndet, dass das eine oder

00:15:27.440 –> 00:15:30.480

andere so l├Ąuft, wie das l├Ąuft oder was was da aufgegriffen wird?

00:15:30.480 –> 00:15:34.720

Vielleicht habt ihr dazu auch das eine oder andere mitbekommen und wollt hier noch

00:15:34.720 –> 00:15:38.600

Erg├Ąnzungen vornehmen. Layla gerne.

00:15:38.600 –> 00:15:44.800

Ja, es ist tats├Ąchlich so, dass viele Dinge unseren Nahrungsmitteln

00:15:44.800 –> 00:15:46.960

bereits zugesetzt sind, zum Beispiel.

00:15:47.720 –> 00:15:52.360

Also man m├Âge sich nicht nur judiertes Salz angucken, sondern ich glaube,

00:15:52.360 –> 00:15:55.640

Jude sind in sehr vielen Lebensmitteln enthalten.

00:15:55.640 –> 00:16:02.640

Das liegt daran, dass wir in Mitteleuropa sind und man deswegen hier von einem Judemangel ausgeht.

00:16:02.640 –> 00:16:06.840

Und dann wird sowas zum Beispiel zugesetzt.

00:16:06.840 –> 00:16:11.840

Man muss dazu sagen, wenn man Hashimoto hat, dann ist das nicht so eine gute Idee,

00:16:11.840 –> 00:16:13.640

Juden in hohen Mengen zu sich zu nehmen.

00:16:13.640 –> 00:16:16.040

Auch hier bitte einen Arzt zu Rate ziehen.

00:16:16.040 –> 00:16:20.040

Meine Schwester hat Hashimoto, deswegen spreche ich hier von Erfahrungswerten.

00:16:20.040 –> 00:16:23.040

Deswegen habe ich mich mit dem Thema mal ausf├╝hrlich besch├Ąftigt.

00:16:23.040 –> 00:16:26.040

Und ich habe festgestellt, ihr f├Ąllt es gar nicht so leicht, Dinge wegzulassen.

00:16:26.040 –> 00:16:29.040

Oder wenn Vitamine zugesetzt sind.

00:16:29.040 –> 00:16:33.040

Das ist total nett und auch gut gedacht.

00:16:33.040 –> 00:16:36.040

So 1000 Einheiten k├Ânnen nicht schaden.

00:16:36.040 –> 00:16:39.040

Es ist aber auch ein Hype, Vitamin D zuzuf├╝hren.

00:16:39.040 –> 00:16:45.040

Vitamin D in zu hohen Dosen zuzuf├╝hren, wie alle anderen Medikamente, kann toxisch wirken.

00:16:45.040 –> 00:16:47.040

Deswegen ist dem nicht zuzuraten.

00:16:47.040 –> 00:16:51.040

Und ich wei├č nicht, ob man die Menge einsch├Ątzen kann,

00:16:51.040 –> 00:16:53.040

wenn man so einen Liter Saft,

00:16:53.040 –> 00:16:56.040

und das ist nicht gerade, also ich nenne mal eine Marke,

00:16:56.040 –> 00:16:58.040

es gibt ja so eine Marke, die macht gerne so,

00:16:58.040 –> 00:16:59.040

nee, ich nenne die Marke nicht.

00:16:59.040 –> 00:17:02.040

Es gibt eine Marke, die macht gerne so Vitamins├Ąfte,

00:17:02.040 –> 00:17:05.040

und normale S├Ąfte sind inzwischen auch so angesetzt,

00:17:05.040 –> 00:17:08.040

dass oftmals was zugesetzt worden ist.

00:17:08.040 –> 00:17:10.040

Ob man die Entscheidung bewusst treffen kann,

00:17:10.040 –> 00:17:12.040

wei├č ich nicht so genau,

00:17:12.040 –> 00:17:14.040

weil man muss ja einen Vitaminspiegel dann machen,

00:17:14.040 –> 00:17:19.600

dann machen bei dem Thema und dann muss man gucken, welche Mengen f├╝hre ich mir zu. Das ist, glaube ich,

00:17:19.600 –> 00:17:26.280

wichtig, dass wir das nicht vergessen. Und das andere, was mir noch eingefallen ist, seit 2019

00:17:26.280 –> 00:17:32.520

ern├Ąhre ich mich anti-entz├╝ndlich. Dazu geh├Ârt eine fast ausschlie├člich vegane Ern├Ąhrung. So,

00:17:32.520 –> 00:17:37.920

das ist auch nicht wahnsinnig leicht, weil zum einen ist das nat├╝rlich ein Produktionsfaktor,

00:17:37.920 –> 00:17:43.000

den man sehen muss, also ein Marketingfaktor. Ich frage mich, wenn auf dem Breck Brokkoli drauf

00:17:43.000 –> 00:17:47.680

steht oder auf der Zucchini, dass sie vegan ist und dann kostet sie drei Euro.

00:17:47.680 –> 00:17:53.720

Viele Dinge, die von Natur aus laktosefrei sind, von Natur aus vegan oder von Natur

00:17:53.720 –> 00:17:59.160

aus glutenfrei, werden damit beworben, um damit mehr Geld zu verdienen. Das ist mir

00:17:59.160 –> 00:18:04.400

noch eingefallen. Und zum Beispiel Saft ist auch nicht vegan und Wein ganz oft

00:18:04.400 –> 00:18:09.200

nicht. Das fand ich ganz interessant, dass f├╝r die Kl├Ąrung Gelatine verwendet wird.

00:18:09.200 –> 00:18:16.560

Und hier eine bewusste Entscheidung zu treffen, wenn ich das nicht wei├č, halte ich f├╝r schwierig,

00:18:16.560 –> 00:18:19.160

weil ich muss mich sehr, sehr, sehr gut informieren.

00:18:19.160 –> 00:18:25.500

Und die Frage ist, also ich will nicht sagen, es wird verschleiert, aber es wird nicht so

00:18:25.500 –> 00:18:27.640

offensichtlich draufgedr├╝ckt.

00:18:27.640 –> 00:18:33.680

Und wir haben ja jetzt so eine Kodierung, dass wir jetzt sehen A, B oder C.

00:18:33.680 –> 00:18:37.720

Welches Tor nehmen Sie jetzt, wenn man sich anguckt, wie gesund Lebensmittel sind?

00:18:37.720 –> 00:18:41.040

Aber auch das ist zu hinterfragen, wie das dann gemacht ist.

00:18:41.040 –> 00:18:47.240

Weil da stehen auch auf Lebensmitteln, die ich jetzt pers├Ânlich nicht so als wahnsinnig gesund betrachten w├╝rde,

00:18:47.240 –> 00:18:51.480

steht da vielleicht auch ein B drauf oder so.

00:18:51.480 –> 00:18:53.960

Und dann denke ich so, ja und warum?

00:18:53.960 –> 00:18:58.000

Und dann sind die Kriterien bitte nachzulesen, worauf das basiert.

00:18:58.000 –> 00:19:03.400

Aber das finde ich sehr interessant, dass wir manche Dinge gar nicht bewusst die Entscheidung treffen k├Ânnen.

00:19:03.400 –> 00:19:10.400

Weil sie vom Markt, also das mit den K├╝ken, hat man glaube ich absichtlich nicht gesagt,

00:19:10.400 –> 00:19:15.400

was mit den m├Ąnnlichen K├╝ken passiert, weil sie halt keinen Preis machen.

00:19:15.400 –> 00:19:17.400

Und das mit den Z├╝chtungen hat man auch nicht gesagt.

00:19:17.400 –> 00:19:23.400

Also wenn ihr nur H├╝hnchenschl├Ąge haben wollt und wenn ihr halt immer nur H├╝hnchenbrust haben wollt,

00:19:23.400 –> 00:19:26.400

dann m├╝ssen wir die H├╝hner so z├╝chten, dass sie mehr Brust haben.

00:19:26.400 –> 00:19:28.400

Man m├Âge sich das anschauen.

00:19:28.400 –> 00:19:35.400

Und ja, das ist stellenweise sehr erschreckend und doch eine Recherche wert.

00:19:35.400 –> 00:19:36.400

Danke f├╝rs Zuh├Âren.

00:19:36.400 –> 00:19:40.400

Ja, es ist in jedem Fall sehr, sehr vielf├Ąltig.

00:19:40.400 –> 00:19:44.400

Und wir haben ja auf der einen Seite die Kostenreduktion,

00:19:44.400 –> 00:19:48.400

auf der anderen Seite geht es um die Beschleunigung in der Herstellung.

00:19:48.400 –> 00:19:56.400

Dann haben wir ja in bestimmten Bereichen, dass Fl├Ąchen sozusagen durch eine Monokultur kaputt gehen,

00:19:56.400 –> 00:20:04.640

dass man hier eben auf verschiedene neuartige Technologien setzt, um mit einer anderen Art

00:20:04.640 –> 00:20:12.000

und Weise der Zucht oder anderen Zusatzstoffen, die man dann sozusagen generieren m├Âchte,

00:20:12.000 –> 00:20:16.480

also Proteine auf andere Art und Weise zu bekommen, ist ja jetzt nur ein Beispiel an

00:20:16.480 –> 00:20:17.480

der Stelle.

00:20:17.480 –> 00:20:21.360

Das Gleiche kann man ja auch mit Pflanzen etc.

00:20:21.360 –> 00:20:23.320

Ähnliches beobachten.

00:20:23.320 –> 00:20:28.520

Gleichzeitig haben wir eben genau, was du auch beschrieben hast, dieses, wenn wir halt

00:20:28.520 –> 00:20:33.280

mehr von einem haben wollen, aber das eben nur einen Anteil des Tieres ausmacht, dann

00:20:33.280 –> 00:20:41.940

hat das nat├╝rlich auch bei der Zucht entsprechende Auswirkungen bis hin zu, dass andere Tiere

00:20:41.940 –> 00:20:46.240

mit bestimmten Geschlechtern und so weiter dann eben vielleicht auch ├╝berhaupt nicht

00:20:46.240 –> 00:20:49.480

in die Verwertung kommen, sondern nur f├╝r die Zucht eingesetzt werden und dann eben

00:20:49.480 –> 00:20:51.760

auch geschlachtet werden und so weiter.

00:20:51.760 –> 00:20:54.560

Hier sind ja ganz, ganz viele Aspekte, die wir aufmachen k├Ânnen.

00:20:54.560 –> 00:20:59.160

Das ist, man sieht auch hier wieder, wie komplex die Thematik ist.

00:20:59.160 –> 00:21:03.440

Und dementsprechend, wenn wir da jetzt unter diesem Dachthema

00:21:03.440 –> 00:21:07.480

Pioniergeist mit Hirn schauen und diese neuen Technologien und so weiter

00:21:07.480 –> 00:21:10.520

nochmal aufgreifen, geht es halt ein St├╝ck weit auch darum, durch neue

00:21:10.520 –> 00:21:14.960

Technologien eben hier an der einen oder anderen Stelle Optimierung

00:21:14.960 –> 00:21:16.360

in Anf├╝hrungsstrichen herzustellen.

00:21:16.360 –> 00:21:18.120

Die Frage ist nur, Optimierung f├╝r wen?

00:21:18.120 –> 00:21:19.800

Ist das die Optimierung f├╝r den Nutzer?

00:21:19.800 –> 00:21:26.520

und/oder die Optimierung f├╝r den Unternehmer an der Stelle. Und was

00:21:26.520 –> 00:21:31.280

macht das eben auch in einer Gesamtentwicklung, die sich daraus

00:21:31.280 –> 00:21:35.640

ergibt. Bis hin zu, das sind ja nicht nur emotionale Aspekte, die hier eine Rolle

00:21:35.640 –> 00:21:38.600

spielen, sondern wir hatten ja auch in einem der letzten R├Ąume auch dar├╝ber

00:21:38.600 –> 00:21:42.480

gesprochen, dass alles miteinander ja auch verwoben ist. Das hei├čt, es gibt ja

00:21:42.480 –> 00:21:47.400

dann auch entsprechende Kettenreaktionen, die sich in anderen Bereichen wieder

00:21:47.400 –> 00:21:51.520

auswirken. Du hast gerade vorhin Layla angesprochen, dass zum Beispiel du

00:21:51.520 –> 00:21:57.680

irgendwann festgestellt hast, dass in deiner Pizza Zucker drin ist. Und das ist

00:21:57.680 –> 00:22:01.360

├╝brigens nicht nur in Pizza drin, das ist ja auch in zum Beispiel Brot drin. Also

00:22:01.360 –> 00:22:04.800

bei Pizza kann man vielleicht noch sagen, okay ich verkneif’s mir, aber bei Brot

00:22:04.800 –> 00:22:08.840

gucken wir vielleicht schon nicht mehr so genau drauf. Und gleichzeitig haben

00:22:08.840 –> 00:22:14.640

wir ja auch ├╝ber Weiterentwicklungen und Krankheiten und Gesundheit, Krankheit

00:22:14.640 –> 00:22:18.640

dieses Spannungsfeld. In diesem Zusammenhang haben uns auch neuere

00:22:18.640 –> 00:22:22.960

Technologien angeschaut und auf der einen Seite ist es aber so, dass wir durch die

00:22:22.960 –> 00:22:26.360

verschiedenen Zus├Ątze m├Âglicherweise, die in Lebensmitteln drin sind und das

00:22:26.360 –> 00:22:31.520

mache ich jetzt keinen speziellen Bezug auf, das kann sein, dass so was wie E120

00:22:31.520 –> 00:22:36.040

oder so vielleicht unbedenklich ist, aber durchaus sehr bedenkliche Inhalte

00:22:36.040 –> 00:22:38.840

vielleicht auch in unseren Lebensmitteln eben drin sind, wie zum Beispiel

00:22:38.840 –> 00:22:43.120

k├╝nstlicher Zucker und in ├ťbermengen konsumiert und es kommt zu einem

00:22:43.120 –> 00:22:47.080

├ťbermengenkonsum dadurch, dass es ja in allen m├Âglichen Lebensmitteln drin ist.

00:22:47.080 –> 00:22:51.360

Und wenn wir da nicht gezielt drauf schauen und diese Balance sozusagen bewusst selbst

00:22:51.360 –> 00:22:56.040

herstellen, kommen wir relativ schnell in einen ├ťbergenuss sozusagen rein, was ja

00:22:56.040 –> 00:22:58.760

dann wieder gesundheitliche Auswirkungen hat.

00:22:58.760 –> 00:23:03.680

Dann sind wir, also haben wir dann krank machende Stoffe sozusagen ├╝ber die Zeit,

00:23:03.680 –> 00:23:05.080

wenn es zu viel konsumiert ist.

00:23:05.080 –> 00:23:09.360

Und dann wiederum, wenn wir krank werden, brauchen wir wieder Medikamente.

00:23:09.640 –> 00:23:14.040

Und so merkt man, wie hier jetzt dann auch in dieser Kettenreaktion, also es hat alles

00:23:14.040 –> 00:23:20.520

einen Preis an der Stelle und das bedeutet, dass Kettenreaktionen entstehen und dann d├╝rfen

00:23:20.520 –> 00:23:24.480

wir nat├╝rlich wieder gucken, wie unser Gesundheitssystem aussieht.

00:23:24.480 –> 00:23:28.280

Dann d├╝rfen wir wieder gucken, wie sich das auf die Krankenversicherung auswirkt und so

00:23:28.280 –> 00:23:29.280

weiter.

00:23:29.280 –> 00:23:34.000

Und da ist nat├╝rlich schon auch die Frage, ist es letztendlich nicht auch in Anf├╝hrungsstrichen

00:23:34.000 –> 00:23:39.560

Menschen gemacht, angefangen von den Problemen bei den Lebensmitteln,

00:23:39.560 –> 00:23:44.600

├╝ber die Probleme bei den Krankheiten, ├╝ber die Probleme, die wir diskutieren,

00:23:44.600 –> 00:23:49.080

auch im Gesundheitswesen. Da bin ich mal total gespannt. Alex, gerne kannst

00:23:49.080 –> 00:23:52.840

du jetzt auch noch mal anschlie├čen und dann binde ich gerne Sabine mit ein.

00:23:52.840 –> 00:23:58.160

(Rednerwechsel) Okay, prima. Ich w├╝rde ganz gerne mal so einen kurzen Schwenk

00:23:58.160 –> 00:24:03.720

zum Thema Zucker und Fett zur├╝ckmachen, was Layla ja auch angesprochen hat.

00:24:03.800 –> 00:24:08.800

Die Industrie legt nat├╝rlich darauf Wert, dass sie rentabel arbeitet.

00:24:08.800 –> 00:24:14.120

Und wir haben in unseren Lebensmitteln, egal ob es jetzt Kekse sind, Torten oder sonst

00:24:14.120 –> 00:24:18.200

irgendwas, also alles, was eher so ein bisschen so diesen „Yummy“, diesen „Rich“-Effekt

00:24:18.200 –> 00:24:24.680

hat im Mund, ist ein Verh├Ąltnis von 50 zu 50 Fettzucker oder 60 zu 40 Fettzucker.

00:24:24.680 –> 00:24:29.000

Und das basiert auf unser erstes Lebensmittel, wenn wir auf die Welt kommen, und zwar auf

00:24:29.000 –> 00:24:30.000

die Muttermilch.

00:24:30.000 –> 00:24:35.480

praktisch von der Industrie nachempfunden, damit einfach auch dieser

00:24:35.480 –> 00:24:41.440

Suchtfaktor rausgetragen werden kann. Das ist also ganz bewusst, das wird von

00:24:41.440 –> 00:24:46.080

Fooddesignern so konstruiert, dass egal ob es ein Croissant ist, ein Keks oder

00:24:46.080 –> 00:24:50.240

sonst irgendwas, das hat genau dieses Verh├Ąltnis und das dockt dann

00:24:50.240 –> 00:24:56.120

nat├╝rlich auch in unserem Gehirn an. Also diese ganzen Suchtschnittstellen

00:24:56.120 –> 00:25:01.720

oder sowas, werden ├╝ber Zucker, werden auch ├╝ber Gluten oder sonst irgendwas in

00:25:01.720 –> 00:25:02.720

Anspruch genommen.

00:25:02.720 –> 00:25:04.120

Und da bin ich beim n├Ąchsten Thema.

00:25:04.120 –> 00:25:07.760

Wir hatten vor 50 Jahren, war im Weizen, sagen wir mal so eine

00:25:07.760 –> 00:25:11.120

Kodierung von 50, was das Thema Gluten angeht.

00:25:11.120 –> 00:25:17.480

Mittlerweile ist das hochgez├╝chtet worden, auf das 300-fache, weil das ein tolles

00:25:17.480 –> 00:25:19.080

Streitmittel ist beim Backen.

00:25:19.080 –> 00:25:23.240

Das hei├čt, wir werden automatisch in die Richtung geschubst, hey, was ist gut f├╝r

00:25:23.240 –> 00:25:26.320

den Unternehmer, was es gut f├╝r die Industrie.

00:25:26.320 –> 00:25:28.320

Und das kommt dann praktisch rein.

00:25:28.320 –> 00:25:31.400

Es sind sehr viele krankmachende Inhaltsstoffe,

00:25:31.400 –> 00:25:34.840

in denen… Das sind keine Lebensmittel mehr f├╝r mich.

00:25:34.840 –> 00:25:37.960

Das sind einfach F├╝llstoffe f├╝r den Magen.

00:25:37.960 –> 00:25:41.960

Und wenn man da bewusster umgeht, kann man sehr viel sparen.

00:25:41.960 –> 00:25:43.440

Kleines Beispiel von mir.

00:25:43.440 –> 00:25:45.920

Ich bin operiert worden in den letzten zwei Wochen.

00:25:45.920 –> 00:25:47.720

Ich habe einen komplizierten Beinbruch

00:25:47.720 –> 00:25:50.800

und h├Ątte vom Krankenhaus aus Oxytocin nehmen sollen.

00:25:50.960 –> 00:25:54.320

Das ist eine der st├Ąrksten Schmerzmittel ├╝berhaupt.

00:25:54.320 –> 00:25:59.920

Ich habe die komplette Nach-OP ohne jegliches Schmerzmittel ├╝berstanden,

00:25:59.920 –> 00:26:02.240

weil ich mich ├╝berwiegend vegan ern├Ąhre,

00:26:02.240 –> 00:26:05.160

weil ich auf diese ganzen Zusatzstoffe verzichte

00:26:05.160 –> 00:26:07.680

und weil mein K├Ârper gar nicht in diesen…

00:26:07.680 –> 00:26:10.480

Ja, in dieser Spirale, in diesem Kreislauf drin ist,

00:26:10.480 –> 00:26:13.080

wo von au├čen st├Ąndig irgendwas zugef├╝hrt werden muss.

00:26:13.080 –> 00:26:14.240

Vielen lieben Dank.

00:26:14.240 –> 00:26:17.120

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:26:17.120 –> 00:26:20.480

Und du hast zwei weitere Faktoren, beziehungsweise einen Faktor angesprochen,

00:26:20.640 –> 00:26:27.440

eben diese Mengenverh├Ąltnisse, die tats├Ąchlich dann auch ein St├╝ck weit bewusst sozusagen auch

00:26:27.440 –> 00:26:32.640

gesteuert und eingesetzt werden in Verh├Ąltnissen, sodass es eben ja eine bestimmte Wirkung bei uns

00:26:32.640 –> 00:26:37.160

auch im Gehirn erzeugt und dass diese Produkte auch nochmal nachgekauft oder nachkonsumiert

00:26:37.160 –> 00:26:42.480

werden auf der einen Seite und dann eben noch diesen Aspekt mit dem Gluten, was du mit aufgegriffen

00:26:42.480 –> 00:26:48.480

hast, das ist ja auch etwas, was in allen m├Âglichen Lebensmitteln auch sehr, sehr stark, also immer dann,

00:26:48.480 –> 00:26:53.480

wenn wir irgendwas mit Kohlehydraten denken, also ob das Nudeln sind oder was auch immer,

00:26:53.480 –> 00:27:04.480

wird das in ├ťberma├čen konsumiert. Auch hier gibt es zahlreiche Studien und Feststellungen dar├╝ber,

00:27:04.480 –> 00:27:12.480

wie sch├Ądlich das f├╝r den K├Ârper eigentlich ist. Obwohl das im Prinzip „bekannt“ ist,

00:27:12.480 –> 00:27:16.480

es in Anf├╝hrungsstrichen f├╝hrt es nicht dazu, dass das in der Lebensmittelindustrie

00:27:16.480 –> 00:27:24.560

irgendwie anders damit umgegangen wird, sondern z├Ąhlt zu einem der Sachen, die einfach in allen

00:27:24.560 –> 00:27:29.880

Regalen drin ist, ├╝berall zu finden ist, in allen m├Âglichen Produkten und also auch teilweise sehr,

00:27:29.880 –> 00:27:34.320

sehr bedenklich, wenn man mal wirklich dar├╝ber nachdenkt, dass wenn es doch so offenkundig ist,

00:27:34.320 –> 00:27:40.080

dass es trotzdem offensichtlich zum Beispiel die Lebensmittelindustrie eben im Sinne von Gewinn,

00:27:40.080 –> 00:27:43.120

Ertrag und so weiter nicht wirklich interessiert und dass hier aber auch

00:27:43.120 –> 00:27:46.760

nicht eingeschritten wird in Anf├╝hrungsstrichen oder zumindest eine

00:27:46.760 –> 00:27:50.760

entsprechende Aufkl├Ąrung auch betrieben wird. Das sind ja Themen, auf die wird man

00:27:50.760 –> 00:27:55.120

sto├čen, wenn man tats├Ąchlich sich selbst f├╝r diese Themen interessiert und hier

00:27:55.120 –> 00:27:58.520

tiefer einsteigt. Aber es sind keine klassischen Themen, die jetzt irgendwie

00:27:58.520 –> 00:28:01.560

von den Medien immer mal wieder aufgegriffen werden, sind halt vielleicht

00:28:01.560 –> 00:28:06.480

nicht sensationell genug. Aber so was wie Insekten in Lebensmitteln schon, weil das

00:28:06.480 –> 00:28:09.680

schockiert, Martin Leser, und f├╝hrt auch wieder zu Klickzahlen.

00:28:09.680 –> 00:28:13.280

Sabine, einen wundersch├Ânen guten Morgen. Was magst du denn dazu sagen?

00:28:13.280 –> 00:28:18.480

Hallo, sch├Ânen guten Morgen. Du hast ja jetzt gerade echt die Stahlvorlage.

00:28:18.480 –> 00:28:23.280

H├Ârt ihr das? Weil hier drau├čen ist gerade Rasenm├Ąher von der Stadt.

00:28:23.280 –> 00:28:24.280

H├Ârt ihr mich?

00:28:24.280 –> 00:28:27.680

Ja, wir h├Âren dich. Es ist zwar, es rauscht zwar im Hintergrund,

00:28:27.680 –> 00:28:28.880

aber wir h├Âren dich genau.

00:28:28.880 –> 00:28:31.880

Warte mal, dann gehe ich doch rein, dann ist das so besser.

00:28:31.880 –> 00:28:33.280

So, jetzt ist besser.

00:28:33.280 –> 00:28:36.800

Ihr habt mir gerade die Steilvorlage gegeben.

00:28:36.800 –> 00:28:40.160

Ich bin hier nicht so der Spezialist wie Layla und Alex.

00:28:40.160 –> 00:28:44.640

Mir ist es eigentlich passiert, dass ich drei vegane Kinder habe.

00:28:44.640 –> 00:28:46.480

Wir hatten immer wieder Diskussionen.

00:28:46.480 –> 00:28:48.280

Wir haben auch aufs Reparat gekocht.

00:28:48.280 –> 00:28:51.160

Die Kinder haben uns ein bisschen erzogen.

00:28:51.160 –> 00:28:53.760

Aber ich war dem trotzdem nicht ganz so offen,

00:28:53.760 –> 00:28:57.200

bis ich auf so einem Seminar „Life and Energy“ war.

00:28:57.200 –> 00:29:00.440

Da ging es sehr um das Thema Ern├Ąhrung, Sport und, und, und.

00:29:00.440 –> 00:29:02.160

Das war im Oktober, November.

00:29:02.160 –> 00:29:04.800

und seitdem habe ich relativ viel ge├Ąndert.

00:29:04.800 –> 00:29:06.480

Aber ich muss zugeben,

00:29:06.480 –> 00:29:11.560

als Teilnehmer waren auf dieser Veranstaltung auch viele,

00:29:11.560 –> 00:29:14.480

ich sage mal, Verkaufsorganisationen,

00:29:14.480 –> 00:29:17.920

die mit Nahrungserg├Ąnzungsmitteln die Leute ├╝berschwemmen wollten.

00:29:17.920 –> 00:29:22.160

Da konnte der Veranstalter nicht zu, die haben sich ganz normal angemeldet.

00:29:22.160 –> 00:29:26.040

Und ich muss sagen, das finde ich schon ein bisschen extrem,

00:29:26.040 –> 00:29:30.880

wenn ich so in die Tiefe gehen muss, um mich vielleicht gesund zu ern├Ąhren.

00:29:31.040 –> 00:29:33.720

Und das kreide ich auch so ein bisschen an.

00:29:33.720 –> 00:29:36.800

Wir haben da die Ampel, beim Fleisch steht was drauf.

00:29:36.800 –> 00:29:40.920

Aber das ist ja alles relativ rudiment├Ąr.

00:29:40.920 –> 00:29:43.240

Wie gesagt, ich war letzte Woche auf einer Veranstaltung

00:29:43.240 –> 00:29:45.920

und war da eine Professorin von der DBHW Heilbronn.

00:29:45.920 –> 00:29:48.520

Die machen jetzt gut als Studiengang.

00:29:48.520 –> 00:29:51.880

Mit der habe ich mich die ganze Zeit unterhalten und habe dann auch gesagt,

00:29:51.880 –> 00:29:57.520

das finde ich alles ganz toll, aber wie kriegen wir das in die Breite?

00:29:57.520 –> 00:30:00.400

Ja, und da sagte sie als L├Âsung Bildung.

00:30:00.560 –> 00:30:04.760

Ja, jetzt gehen wir da bei McDonalds hin und sehen da die Bildung.

00:30:04.760 –> 00:30:09.960

Das hatten wir auch im Nachgang bei uns im Auto diskutiert.

00:30:09.960 –> 00:30:11.600

Da fragten meine Kinder dann,

00:30:11.600 –> 00:30:16.200

wieso gehen da so viele zu McDonalds und essen so ungesundes Zeug?

00:30:16.200 –> 00:30:19.760

Wir haben das vegane probiert, war aber nicht zu empfehlen.

00:30:19.760 –> 00:30:22.520

Und dann haben wir einfach mal ├╝ber die Preise diskutiert.

00:30:22.520 –> 00:30:25.520

Du kriegst dabei, ich wei├č nicht genau, 6, 7 Euro,

00:30:25.520 –> 00:30:30.280

kriegst du da dein gro├čes Men├╝ mit Cola und allem drumherum.

00:30:30.440 –> 00:30:34.320

Und dann kommen da vier mit Tabletts raus, die ganze Familie wird ern├Ąhrt.

00:30:34.320 –> 00:30:39.120

Ich sage, wenn du jetzt einen veganen Burger hier bei Hans im Gl├╝ck f├╝r 15 Euro pro Person,

00:30:39.120 –> 00:30:40.440

dann rechne das mal hoch.

00:30:40.440 –> 00:30:42.880

Das ist nat├╝rlich schon ein Hammerunterschied.

00:30:42.880 –> 00:30:47.920

Und da sehe ich eigentlich so ein bisschen das gr├Â├čte Problem, dass Essen unheimlich

00:30:47.920 –> 00:30:51.320

eine Gewohnheit ist, unheimlich was mit Bildung zu tun hat.

00:30:51.320 –> 00:30:57.240

Also mit Gewohnheit kann ich auch sagen, wenn ich jetzt im Restaurant mir eine Traumsaft

00:30:57.240 –> 00:31:01.600

die ist mir zu s├╝├č, weil ich zu Hause inzwischen ein ganz anderes Mischverh├Ąltnis habe.

00:31:01.600 –> 00:31:06.000

Oder ich habe bei uns noch einen Tee gefunden, dann trinke ich den und denke,

00:31:06.000 –> 00:31:08.480

meine G├╝te, ist der s├╝├č, den habe ich weggeschmissen.

00:31:08.480 –> 00:31:15.080

Also das ist eine Frage der Gewohnheit. Aber wer st├Â├čt die Leute erst mal an zur

00:31:15.080 –> 00:31:19.440

Gewohnheit? Und da komme ich dann auf das Thema Bildung. Da habe ich zu der

00:31:19.440 –> 00:31:24.440

Professorin gesagt, ich bin mal gespannt, wann bei uns auf dem Lehrplan

00:31:24.440 –> 00:31:30.000

Bildung steht, Ach Quatsch, Essen steht oder Food steht und Wirtschaft steht und

00:31:30.000 –> 00:31:34.640

Politik steht, aber nicht erst in der 11. sondern vielleicht in der 5.

00:31:34.640 –> 00:31:40.840

Das war mein Beitrag. Ja super, vielen, vielen lieben Dank. Ja, wir kommen immer

00:31:40.840 –> 00:31:44.960

wieder auf das Bildungsthema zur├╝ck und ja und dann hast du ja noch weitere

00:31:44.960 –> 00:31:50.040

Punkte wie auch die Preise genannt. Das ist halt auch hier, wenn wir gerade

00:31:50.040 –> 00:31:55.080

schauen, dass in Anf├╝hrungsstrichen, wenn man jetzt bewusster essen m├Âchte, sich

00:31:55.080 –> 00:31:59.280

ern├Ąhren m├Âchte, hat das ja eben auch was mit Kosten teilweise zu tun.

00:31:59.280 –> 00:32:03.200

Also ob wir jetzt in Richtung Bio vielleicht denken oder eben

00:32:03.200 –> 00:32:08.280

Nahrungserg├Ąnzungsmittel oder so. Das ist ja nicht nur das Bewusstsein, das

00:32:08.280 –> 00:32:11.640

geschaffen werden darf und die Ver├Ąnderung von Gewohnheiten, sondern

00:32:11.640 –> 00:32:15.920

hat eben auch was damit zu tun, in Anf├╝hrungsstrichen, ob man sich das auch

00:32:15.920 –> 00:32:20.840

leisten kann. Also das hei├čt, Gesundheit wird hier ein St├╝ck weit auch zu etwas,

00:32:20.840 –> 00:32:27.360

was kostet, also was auch preiskostenspielig sein kann. Und dann

00:32:27.360 –> 00:32:32.200

je nachdem, aus welchen Verh├Ąltnissen wir kommen, ist es dann auch m├Âglich oder

00:32:32.200 –> 00:32:37.520

auch nicht m├Âglich. Also auch das spielt hier eine Rolle, die man

00:32:37.520 –> 00:32:42.680

nicht auch einfach nicht wegwischen kann, in Anf├╝hrungsstrichen. Und dann

00:32:42.680 –> 00:32:47.780

haben wir gerade auch bei so etwas wie

00:32:47.780 –> 00:32:49.400

Nahrungserg├Ąnzungsmittel. Das hei├čt, das ist

00:32:49.400 –> 00:32:51.900

ja dann auch wieder eine T├╝r f├╝r einen

00:32:51.900 –> 00:32:54.560

neuen Markt, der sich ├Âffnet, der

00:32:54.560 –> 00:32:57.260

durchaus ja auch seine Berechtigung hat,

00:32:57.260 –> 00:32:59.960

aber das nicht unbedingt zu einer

00:32:59.960 –> 00:33:01.220

├ťbersichtlichkeit, sondern eher auch

00:33:01.220 –> 00:33:03.740

wieder zu einer weiteren

00:33:03.740 –> 00:33:05.540

Un├╝bersichtlichkeit sozusagen f├╝hrt, durch

00:33:05.540 –> 00:33:07.060

die Vielfalt letztendlich, die da ist.

00:33:07.060 –> 00:33:09.500

Und gerade auch im Bereich der

00:33:09.500 –> 00:33:12.380

Nahrungserg├Ąnzungsmittel, die werden ja

00:33:09.500 –> 00:33:14.780

angefangen, dass man die in irgendwelchen

00:33:14.780 –> 00:33:18.380

Drogerien in Anf├╝hrungsstrichen kaufen

00:33:18.380 –> 00:33:20.860

kann, bis hin ├╝ber ganz klassische MLM-

00:33:20.860 –> 00:33:23.100

Systeme, die

00:33:23.100 –> 00:33:25.340

vielleicht hochwertiger sind. Aber auch

00:33:25.340 –> 00:33:27.300

hier f├╝r den Konsumenten, wenn ich mich

00:33:27.300 –> 00:33:30.020

da jetzt nicht genauer vertiefe, in

00:33:30.020 –> 00:33:31.420

Anf├╝hrungsstrichen, also an vielen

00:33:31.420 –> 00:33:32.980

Stellen muss ich vielleicht doch auch

00:33:32.980 –> 00:33:36.620

ein St├╝ck weit Vertrauen mitbringen, weil

00:33:36.620 –> 00:33:38.300

gerade das mit dem Thema Ern├Ąhrung, es

00:33:36.620 –> 00:33:40.620

ist ja nicht das einzige Thema. Wir sehen ja gerade, wie viele Themenbereiche es sind,

00:33:40.620 –> 00:33:46.260

wo ich im Grunde genommen schon mir auch die Zeit nehmen sollte oder m├╝sste, hier auch mal genauer

00:33:46.260 –> 00:33:51.060

drauf zu schauen. Und ich kann ja schlecht auch in allem Experte werden. Was sagt ihr denn dazu?

00:33:51.060 –> 00:33:55.820

Alex, magst du dazu nochmal anschlie├čen? Du hattest im Chat auch, glaube ich, was geschrieben.

00:33:55.820 –> 00:33:59.900

Vielleicht kannst du das auch miteinander verkn├╝pfen. Und ansonsten w├╝rde ich dann auch

00:33:59.900 –> 00:34:05.540

oder danach dann Layla mit einbinden. Ja, sehr gerne. Ich wollte gerade was schreiben.

00:34:05.540 –> 00:34:12.540

Also zum Thema, Entschuldigung, mit R├╝ckenhumpeln ist immer ein bisschen doof, ich bin au├čer Atem.

00:34:12.540 –> 00:34:20.540

Das Thema Ern├Ąhrung und teuer oder gesunde Ern├Ąhrung und teuer. Jein!

00:34:20.540 –> 00:34:28.540

Also ich habe ein Budget von 50 bis 70 Euro pro Woche f├╝r mich, f├╝r meine Ern├Ąhrung, die ja vegan ist.

00:34:28.540 –> 00:34:34.540

Und ich komme damit wirklich locker hin, weil ich koche dann immer ein bisschen vor, ich friere dann auch was ein.

00:34:34.540 –> 00:34:39.460

Und habe eine ausgewogene gesunde Ern├Ąhrung,

00:34:39.460 –> 00:34:42.100

womit ich auch meine ganzen BWchen in den Griff bekomme.

00:34:42.100 –> 00:34:43.700

Also ich habe meine Arthrose in den Griff bekommen,

00:34:43.700 –> 00:34:45.340

ich habe meinen Morbus Crohn in den Griff bekommen,

00:34:45.340 –> 00:34:49.340

meine Wundheilung gerade nach der OP funktioniert einwandfrei

00:34:49.340 –> 00:34:50.860

und so weiter und so weiter.

00:34:50.860 –> 00:34:52.620

Das steuere ich alles ├╝ber Ern├Ąhrung.

00:34:52.620 –> 00:34:58.020

Wenn man wei├č, wie und wenn man wei├č, worauf man achten muss

00:34:58.020 –> 00:35:01.180

und dann auch mal regionales kauft oder Angebote oder sowas,

00:35:01.180 –> 00:35:02.220

dann ist das machbar.

00:35:02.220 –> 00:35:09.140

Und was ich im Chat geschrieben hatte zum Thema Gluten, nat├╝rlich wollen die Leute

00:35:09.140 –> 00:35:13.860

oder wollen die, will die Industrie nicht irgendwas vom Markt nehmen, sondern wenn

00:35:13.860 –> 00:35:17.220

die merkt, okay es sind Leute, die haben Z├Âliakie durch Gluten oder die

00:35:17.220 –> 00:35:21.460

vertragen Lactose nicht oder sonst irgendwas, dann werden halt neue Produkte

00:35:21.460 –> 00:35:25.580

kreiert. Das hei├čt, es wird ein neuer Markt aufgemacht anstelle von dem Markt

00:35:25.580 –> 00:35:30.980

zu reduzieren. Also die Industrie handelt nicht im Sinne der Verbraucher, sondern

00:35:30.980 –> 00:35:34.220

die Industrie handelt immer im Sinne von ihrem Budget.

00:35:34.220 –> 00:35:35.220

Dankesch├Ân.

00:35:35.220 –> 00:35:38.620

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:35:38.620 –> 00:35:42.500

Nun d├╝rfen wir hier nat├╝rlich auch noch mal in die Differenzierung gehen.

00:35:42.500 –> 00:35:46.940

Ich meine 50 bis 70 Euro pro Woche pro Person.

00:35:46.940 –> 00:35:51.180

Wenn man das jetzt mal hochrechnet f├╝r eine f├╝nfk├Âpfige Familie,

00:35:51.180 –> 00:35:56.060

bei der vielleicht nur einer eben auch Geld verdienen geht,

00:35:56.060 –> 00:35:58.820

in Anf├╝hrungsstrichen, und der andere f├╝r Erziehung und Co.

00:35:58.820 –> 00:36:04.380

und was wei├č ich was zust├Ąndig ist oder nur anteilig arbeitet und dann eben auch

00:36:04.380 –> 00:36:09.340

bestimmte sozio├Âkonomische Schichten noch mal mit betrachtet, dann ist das

00:36:09.340 –> 00:36:16.820

schon nicht wenig und ich behaupte auch durch Personen aus dem Bekanntenkreis,

00:36:16.820 –> 00:36:21.620

dass sich das nicht jeder leisten kann. Also das hei├čt, hier wird dann doch eher

00:36:21.620 –> 00:36:25.580

tats├Ąchlich dann eben auch schneller mal auf Nudeln zur├╝ckgegriffen oder

00:36:25.580 –> 00:36:31.500

sonstiges, was eben auch dann im Einkauf sozusagen f├╝r den Konsumenten… Also zum

00:36:31.500 –> 00:36:35.180

einen ist ja auch nat├╝rlich Bequemlichkeit mit dabei. Das hei├čt also,

00:36:35.180 –> 00:36:38.380

wie viel Aufwand habe ich dann zum Beispiel auch in Bezug auf gesunde

00:36:38.380 –> 00:36:41.340

Ern├Ąhrung? Muss ich vielleicht mehr kochen, mehr frisch zubereiten und so

00:36:41.340 –> 00:36:44.820

weiter? Das sind ja auch Faktoren, die hier mit rein spielen. Und gleichzeitig

00:36:44.820 –> 00:36:49.540

eben auch, wenn es mehrere Personen sind und je nachdem, was dann eben auch als

00:36:49.540 –> 00:36:54.380

Verdienst reinkommt, spielt das durchaus auch eine Rolle. Layla, du wolltest auch

00:36:54.380 –> 00:37:00.620

nochmal anschlie├čen. Ja genau, also den Punkt w├╝rde ich jetzt auch gerne noch ein bisschen

00:37:00.620 –> 00:37:05.900

erweitern. Insofern, also ich habe da letztens tats├Ąchlich zwei Sendungen aus den ├Âffentlichen

00:37:05.900 –> 00:37:11.460

rechtlichen gesehen und da ging es darum, ich glaube die eine war SDRGF und ich hoffe ich kann

00:37:11.460 –> 00:37:14.860

die nennen. Yasemin, das hatte ich als R├╝ckfrage nicht gestellt, das mache ich jetzt mal zuerst.

00:37:14.860 –> 00:37:20.940

Darf ich die nennen, wenn das SDRGF ist, ein ├Âffentlich-rechtlicher? Ja klar. Super. Und die

00:37:20.940 –> 00:37:26.960

andere war, glaube ich, vom WDR und da ging es darum, ob man sich das dann leisten kann,

00:37:26.960 –> 00:37:34.360

sich gesund zu ern├Ąhren. Das ist mir auch, also mit meiner Erkrankung habe ich damit,

00:37:34.360 –> 00:37:39.240

also ich hatte mich vorher schon bewusst damit besch├Ąftigt, aber ich komme ja auch aus einer

00:37:39.240 –> 00:37:43.640

Arbeiterfamilie und du hast vollkommen recht, die Nudeln sind immer g├╝nstiger, weil die kosten

00:37:43.640 –> 00:37:52.880

jetzt 79 Cent gerade irgendwie oder haben im Angebot. Und ja, das rechnet man dann halt

00:37:52.880 –> 00:37:57.440

hoch. Und ich habe auch f├╝nf Geschwister und dann rechnet man das hoch und dann ├╝berlegt

00:37:57.440 –> 00:38:01.680

man sich das. In dieser Sendung ist auch festgestellt worden, dass es sehr schwer ist,

00:38:01.680 –> 00:38:08.120

sich dann noch gesund zu ern├Ąhren, weil es tut mir leid, aber es ist so, dass ungesunde

00:38:08.120 –> 00:38:13.520

Lebensmittel sehr g├╝nstig sind. Also Kohlenhydrate und Zucker sind nicht so teuer wie

00:38:13.520 –> 00:38:21.220

wie andere Lebensmittel. Ich hatte das Thema Armut und Reichtum. Ich hatte eine Sch├╝lerin

00:38:21.220 –> 00:38:25.180

bei mir vorne an der Tafel stehen, die hat gemeint, wissen Sie, Frau Billaid, die Suppe

00:38:25.180 –> 00:38:30.540

hat fr├╝her 79 Cent gekostet. Jetzt kostet meine Lieblingsfertigsuppe 1,20 Euro. Jetzt

00:38:30.540 –> 00:38:36.900

kann ich mir die nicht mehr leisten. Das sind Dinge, die kann ich mir vorstellen. Ich kann

00:38:36.900 –> 00:38:41.900

sie mir inzwischen wahrscheinlich nicht mehr so vorstellen wie fr├╝her. Aber uns da reinzuf├╝hlen

00:38:41.900 –> 00:38:48.940

Und wenn man ├╝berlegt, dass die Tafeln sozusagen, also da werden Arbeitslose,

00:38:48.940 –> 00:38:52.820

also die jetzt das B├╝rgergeld bekommen statt Hartz IV, werden da sozusagen fast

00:38:52.820 –> 00:38:57.660

hingeschickt, dass sie das machen. Und ich wei├č nicht, was das jetzt momentan, was

00:38:57.660 –> 00:39:01.180

der Satz ist, der ist jetzt erh├Âht worden, aber ich meine, dass er sich unter

00:39:01.180 –> 00:39:07.460

1300 Euro bewegt. Man schaue sich die Wohnungspreise an, dann muss man

00:39:07.460 –> 00:39:11.100

├╝berlegen, was kosten Versicherungen. Mein Kind braucht Hefte, dann will es einen

00:39:11.100 –> 00:39:17.340

Schulausflug dann unter Umst├Ąnden machen, dann muss ich da und dahin und muss den F├Ârdereinverein

00:39:17.340 –> 00:39:21.540

fragen, ob die mich unterst├╝tzen k├Ânnen. Viele Familien wollen das unter Umst├Ąnden

00:39:21.540 –> 00:39:26.620

nicht. Und wenn man sich so Sendungen wie die NDR-Docs anschaut, dann sieht man, dass

00:39:26.620 –> 00:39:31.580

Ern├Ąhrung einen sehr, sehr gro├čen Einfluss auf Gesundheit und auch auf Krankheit haben

00:39:31.580 –> 00:39:36.580

kann. Weil zum Beispiel, warum ern├Ąhre ich mich denn anti-entz├╝ndlich? Die Ern├Ąhrung

00:39:36.580 –> 00:39:41.380

ist ein ganz, ganz gro├čer Baustein in meinem Programm gegen meine MS.

00:39:41.380 –> 00:39:44.300

Und ich habe seit 2019 keinen neuen Herd dazu gekriegt.

00:39:44.300 –> 00:39:48.300

Alhamdulillah. Und ich schiebe das auf meine Ern├Ąhrung.

00:39:48.300 –> 00:39:51.540

Ich kenne viele Ärzte, die mir da nicht zustimmen würden.

00:39:51.540 –> 00:39:54.180

Aber sie k├Ânnen mir Gott sei Dank auch nicht so extrem widersprechen,

00:39:54.180 –> 00:39:55.620

weil ich h├Âre das dann ├Âfter mal.

00:39:55.620 –> 00:39:58.660

Ach nee, das hat nicht so einen Einfluss an. Ach nee.

00:39:58.660 –> 00:40:03.500

Und dann gucke ich mir die Ern├Ąhrungs-Docs an oder andere Menschen.

00:40:04.180 –> 00:40:09.460

Und dann denke ich, nein, mein Hausarzt hat vielleicht, oder mein fr├╝herer Hausarzt,

00:40:09.460 –> 00:40:13.780

oder der Facharzt hat vielleicht nicht die Expertise in dem Moment.

00:40:13.780 –> 00:40:19.300

Ja, und da muss ich wirklich sagen, ich glaube schon, dass gesunde Ern├Ąhrung inzwischen auch

00:40:19.300 –> 00:40:20.820

was mit Finanzen zu tun hat.

00:40:20.820 –> 00:40:25.940

Ich war gestern einkaufen, ich habe f├╝r einen nicht so gro├čen Einkauf 83 Euro gezahlt.

00:40:25.940 –> 00:40:28.340

Das kann mein Vater nicht zahlen.

00:40:28.340 –> 00:40:29.340

K├Ânnte er nicht.

00:40:29.340 –> 00:40:33.740

wenn der f├╝r eine Person, der w├╝rde f├╝r uns alle wahrscheinlich versuchen,

00:40:33.740 –> 00:40:35.340

f├╝r das Geld einzukaufen.

00:40:35.340 –> 00:40:36.940

Und das ist schon ein Unterschied.

00:40:36.940 –> 00:40:39.740

Und der ist mir dann wieder bewusst geworden.

00:40:39.740 –> 00:40:41.740

Und der wird mir immer wieder bewusst.

00:40:41.740 –> 00:40:44.340

Weil als ich diese Sendung gesehen habe, dachte ich, ja.

00:40:44.340 –> 00:40:48.340

Und dann kriegt man Knieprobleme, man hat ├ťbergewicht.

00:40:48.340 –> 00:40:51.340

Dann kann man bestimmte Berufe dann nicht machen.

00:40:51.340 –> 00:40:53.940

Ich sage nicht, dass man da gar nichts unternehmen kann.

00:40:53.940 –> 00:40:56.940

Also es ist schon so, also Alex hat schon Recht.

00:40:56.940 –> 00:40:59.300

Man kann da schon bewusst Einfluss drauf nehmen.

00:40:59.300 –> 00:41:01.900

Und Sabine hat auch Recht, das hat auch was mit der Bildung zu tun.

00:41:01.900 –> 00:41:03.380

Man hat das in der Schule.

00:41:03.380 –> 00:41:04.900

Aber wenn ich halt…

00:41:04.900 –> 00:41:07.300

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

00:41:07.300 –> 00:41:11.220

Aber wenn ich als Kind schon mich so und so ern├Ąhrt habe,

00:41:11.220 –> 00:41:13.380

und nicht, weil meine Eltern es b├Âse gemeint haben,

00:41:13.380 –> 00:41:15.540

sondern weil es einfach g├╝nstig war,

00:41:15.540 –> 00:41:18.300

oder die Zeit nicht da war,

00:41:18.300 –> 00:41:20.300

oder das Fertiggericht einfach schneller ging.

00:41:20.300 –> 00:41:23.220

Und wei├č ich nicht, wenn solche Sachen der Fall waren,

00:41:23.220 –> 00:41:26.340

dann f├Ąllt mir wahrscheinlich diese Umstellung auch schwer.

00:41:26.340 –> 00:41:33.620

Und ich glaube, ich kann auch Krankheiten durch Ern├Ąhrung und Zusatzstoffe f├Ârdern,

00:41:33.620 –> 00:41:39.620

w├╝rde ich jetzt mal so in den Raum werfen, so wie ich das vorhin auch so rausgeh├Ârt habe.

00:41:39.620 –> 00:41:42.420

Weil ich denke schon, dass das einen enormen Einfluss hat.

00:41:42.420 –> 00:41:46.620

Und ich halte mich von allen Zusatzstoffen aufgrund meiner Ern├Ąhrung fern.

00:41:46.620 –> 00:41:50.300

Ich kenne das aber, dass ich mich vegan ern├Ąhre und dann daf├╝r angefeindet werde

00:41:50.300 –> 00:41:53.780

und mir dann gesagt wird, dass ich f├╝r die Sojaproduktion zust├Ąndig bin,

00:41:53.780 –> 00:41:57.980

wo ich dann immer sage, na nein, das Soja-Essen, sehr viele Rinder, wollte ich nun mal sagen.

00:41:57.980 –> 00:42:03.380

Ich verzichte im Gro auf Soja, weil verarbeitetes Soja soll man nicht in gro├čen Mengen essen.

00:42:03.380 –> 00:42:09.380

Und ich bin da eher so ein Freund von Lupinen und anderen Eiwei├čen, wo man auch vegan,

00:42:09.380 –> 00:42:13.980

da muss man sich aber sehr mit auseinandersetzen, um da eine Ern├Ąhrung hinzubekommen.

00:42:13.980 –> 00:42:18.380

B12 sollte man, glaube ich, ersetzen, da wei├č die Alex wahrscheinlich noch ein bisschen mehr dr├╝ber.

00:42:18.380 –> 00:42:22.540

Ich wei├č jetzt nicht, wie das von den Mengen her ist.

00:42:22.540 –> 00:42:26.020

Ohne zu sehr abzuschweifen, ich halte es f├╝r schwierig.

00:42:26.020 –> 00:42:30.780

Ich kenne diese Anfeindungen, dass mein Teller dann pl├Âtzlich eine Moral hat.

00:42:30.780 –> 00:42:35.780

Und dann denke ich mir, ja, aber guck mal, die Kuh hat fr├╝her auch kein Soja gegessen.

00:42:35.780 –> 00:42:39.860

Die isst das Soja, weil die Produzenten festgestellt haben,

00:42:39.860 –> 00:42:45.500

dass Soja tats├Ąchlich g├╝nstig in der Produktion ist und tolles Tierfutter hergibt.

00:42:45.500 –> 00:42:50.200

Und wenn wir ganz ehrlich sind, da gibt es auch Studien dar├╝ber, dass das f├╝r K├╝he

00:42:50.200 –> 00:42:53.120

gar nicht so gesund ist, f├╝r ihren Kot nicht gesund ist.

00:42:53.120 –> 00:42:55.760

Der Kot wird dann auf unsere Felder ausgestreut.

00:42:55.760 –> 00:42:59.240

Ja, und im Endeffekt landet das dann wieder bei uns.

00:42:59.240 –> 00:43:00.960

Ja, vielen Dank.

00:43:00.960 –> 00:43:03.560

Und weil du gerade die K├╝he angesprochen hast.

00:43:03.560 –> 00:43:08.640

Milch ist ja auch etwas, was sehr, sehr stark diskutiert wird, auch schon seit vielen Jahren.

00:43:08.640 –> 00:43:13.360

Und hier stellt sich auch die Frage, ist das wirklich gesund f├╝r den Menschen oder vielleicht

00:43:13.360 –> 00:43:18.120

auch nicht, bis hin zu Eiern und so weiter und so fort. Also hier kann man ja ganz viele

00:43:18.120 –> 00:43:24.120

Felder wirklich tats├Ąchlich aufmachen und es zeigt, dass es auf der einen Seite eben

00:43:24.120 –> 00:43:28.920

Bildung braucht und gleichzeitig aber auch so un├╝bersichtlich ist. Und gerade mit diesen

00:43:28.920 –> 00:43:33.200

neueren Technologien, mit dieser Informationsflut und so weiter und so fort, auch schwierig

00:43:33.200 –> 00:43:38.700

wird tats├Ąchlich hier in eine Differenzierung als Konsument zu kommen, was es einem wirklich

00:43:38.700 –> 00:43:42.060

erm├Âglicht zu wissen, auch wenn man sich intensiver mit den Themen besch├Ąftigt,

00:43:42.060 –> 00:43:45.740

welche, also auf was kann ich mich denn jetzt wirklich verlassen und was ist

00:43:45.740 –> 00:43:51.420

denn jetzt de facto das, woran ich mich orientieren kann. Und das ist, auch wenn

00:43:51.420 –> 00:43:55.260

wir uns mit den Themen besch├Ąftigen, gar nicht so einfach. Ein, zwei Aspekte

00:43:55.260 –> 00:43:59.020

m├Âchte ich noch ganz schnell aufgreifen, bevor wir dann auch gleich in der

00:43:59.020 –> 00:44:02.300

Abschlussrunde gerne nochmal Querbez├╝ge herstellen k├Ânnen und dann das

00:44:02.300 –> 00:44:07.180

Abschlusswort sprechen. Einmal ist mir noch eingefallen, auch Halal ist ja auch

00:44:07.180 –> 00:44:10.020

einen Markt. Also es ist ja nicht nur ein Nahrungserg├Ąnzungsmittel oder so, sondern

00:44:10.020 –> 00:44:14.740

wir haben ja verschiedene M├Ąrkte, die sich ergeben durch verschiedene Kontext-

00:44:14.740 –> 00:44:19.380

oder Lebensweisen. Und zu dem Halal m├Âchte ich auch gerne noch was sagen. Und

00:44:19.380 –> 00:44:23.100

zwar, ich kann es nicht beurteilen, inwieweit das wahr ist, weil ich da kein

00:44:23.100 –> 00:44:28.100

Experte in diesem Gebiet bin. Allerdings hatte mir meine Tante, die in der T├╝rkei

00:44:28.100 –> 00:44:33.580

lebt, vor vielen, vielen Jahren erz├Ąhlt, dass sie mal mit einem

00:44:33.580 –> 00:44:35.260

Metzger in der T├╝rkei gesprochen hat.

00:44:35.260 –> 00:44:41.020

Und gerade in der T├╝rkei wird ja auch total darauf geachtet, dass da zum Beispiel kein

00:44:41.020 –> 00:44:43.060

Schwein oder sowas angeboten wird, etc.

00:44:43.060 –> 00:44:48.100

oder irgendwie irgendwo beigemischt wird oder ├Ąhnliches, weil die vom Grunde auf halal

00:44:48.100 –> 00:44:49.300

eigentlich alles anbieten.

00:44:49.300 –> 00:44:54.540

So. Und da ist es zum Beispiel so, dass dieser Metzger wohl erz├Ąhlt hat, dass es bei

00:44:54.540 –> 00:44:59.500

bestimmten zum Beispiel Aufschnitt oder sowas, dass das gar nicht hergestellt werden oder

00:44:59.500 –> 00:45:03.740

produziert werden kann, ohne dass da bestimmte Sachen mit beigemischt werden,

00:45:03.740 –> 00:45:07.780

dass es zwar in einem ganz kleinen Anteil ist, aber dass dar├╝ber zum Beispiel eben

00:45:07.780 –> 00:45:11.740

nicht gesprochen wird, weil sonst keiner mehr essen w├╝rde. Das fand ich total

00:45:11.740 –> 00:45:16.420

spannend. Das hei├čt, f├╝r gewisse Konsistenzen sozusagen, also wie zum

00:45:16.420 –> 00:45:21.520

Beispiel Aufschnitt, dass da eben in einer ganz kleinen Menge auch gewisse Anteile

00:45:21.520 –> 00:45:24.740

m├Âglicherweise reinkommen. Wie gesagt, ich kann nicht beurteilen, inwieweit

00:45:24.740 –> 00:45:28.400

das stimmt, aber ich verlasse mich jetzt einfach mal auf die Info. Ich finde

00:45:28.500 –> 00:45:31.780

das total spannend. Also auch dar├╝ber darf man mal nachdenken. Denn das haben

00:45:31.780 –> 00:45:34.780

diese Thematik haben wir ja auch und zwar nicht nur bei diesem Herr-Lall-Thema,

00:45:34.780 –> 00:45:39.020

sondern auch in anderen Zusammenh├Ąngen, dass zum Beispiel auch eine Ausweisung

00:45:39.020 –> 00:45:43.620

auf bestimmten Produkten von bestimmten Zusatzstoffen erst ab einer bestimmten

00:45:43.620 –> 00:45:48.740

Menge ├╝berhaupt diese Nachweispflicht ├╝berhaupt besteht und davor das gar

00:45:48.740 –> 00:45:53.660

nicht erst sozusagen in irgendeiner Form kenntlich gemacht wird. Also dass man

00:45:53.660 –> 00:45:56.620

sich hier auch noch mal bewusst macht und das andere, was ich noch gerne

00:45:56.620 –> 00:46:00.820

abschlie├čend sagen m├Âchte, ist, ich hatte, hat mich daran erinnert, vor einigen Jahren,

00:46:00.820 –> 00:46:07.700

es ist schon eine ganze Weile her, hatte ich mal irgendwann ein Seminarpaket bei Tony Robbins mal

00:46:07.700 –> 00:46:13.700

gebucht und bei diesem Seminarpaket, also im Sinne der Ganzheitlichkeit, war eben auch was zum Thema

00:46:13.700 –> 00:46:18.780

Gesundheit mit dabei und eigentlich hatte ich gar kein Interesse wirklich daran, aber dadurch,

00:46:18.780 –> 00:46:23.580

dass es halt mit gebucht war und die mich dann auch angerufen haben, so nach dem Motto, nicht,

00:46:23.580 –> 00:46:26.420

dass das verf├Ąllt, habe ich gedacht, naja gut, ziehst du das jetzt halt mal durch.

00:46:26.420 –> 00:46:29.900

Und das ging ├╝ber irgendwie eine Woche oder zehn Tage oder sowas.

00:46:29.900 –> 00:46:34.220

Und da war das dann tats├Ąchlich so, dass das auch mit Ern├Ąhrung und so weiter war,

00:46:34.220 –> 00:46:39.340

weil es ja genau um Gesundheit eben auch letztendlich ging und dementsprechend man eben sozusagen

00:46:39.340 –> 00:46:42.820

im Hotel nichts anderes irgendwie konsumieren durfte, in Anf├╝hrungsstrichen, sondern sich

00:46:42.820 –> 00:46:45.220

mal auf dieses Experiment einlassen durfte.

00:46:45.220 –> 00:46:49.300

Am ersten Tag, als ich das Buffet gesehen habe, habe ich gedacht, oh Gott, auf was hast

00:46:49.300 –> 00:46:50.300

du dich hier eingelassen?

00:46:50.300 –> 00:46:52.620

Also es hat mich irgendwie nicht ├╝berzeugt.

00:46:52.620 –> 00:46:56.260

Ich habe aber gedacht, naja gut, jetzt bist du schon mal da, jetzt ziehst du das einfach

00:46:56.260 –> 00:46:57.900

mal durch und guckst mal, was passiert.

00:46:57.900 –> 00:47:03.900

Und interessanterweise, nach ├╝ber einer Woche war es dann tats├Ąchlich so, dass das, was

00:47:03.900 –> 00:47:10.740

ich vorher irgendwie als nicht so berauschend fand, pl├Âtzlich schmeckte.

00:47:10.740 –> 00:47:18.780

Und dann merkte ich auch, wie sich wirklich der Geschmackssinn ver├Ąnderte und dass, wenn

00:47:18.780 –> 00:47:23.780

ich dann irgendwann was anderes danach konsumiert habe, dass das pl├Âtzlich viel intensiver war.

00:47:23.780 –> 00:47:27.860

Und das fand ich auch spannend zu beobachten, in welcher kurzen Zeit das tats├Ąchlich auch

00:47:27.860 –> 00:47:28.860

m├Âglich ist.

00:47:28.860 –> 00:47:33.020

Und dann realisiert man pl├Âtzlich, auch wenn man andere Dinge wieder konsumiert, wie viele

00:47:33.020 –> 00:47:36.660

Zusatzstoffe da im Grunde genommen drin sind, die wir ja so gar nicht wahrnehmen, weil das

00:47:36.660 –> 00:47:42.460

f├╝r uns so normal ist im t├Ąglichen Verzehr sozusagen, dass man das erst durch solche

00:47:42.460 –> 00:47:48.180

herausragende „Erlebnisse“, sage ich jetzt mal, dass man sich auf so ein Experiment einnimmt,

00:47:48.180 –> 00:47:51.540

Ern├Ąhrung umstellt, oder so, dass man es realisiert. Und das allerwitzigste daran

00:47:51.540 –> 00:47:54.820

fand ich dann allerdings, nachdem ich dann zur├╝ck war, habe ich gedacht, gut,

00:47:54.820 –> 00:47:57.620

das eine oder andere k├Ânnen wir ja in der Family auch umsetzen und da sind wir

00:47:57.620 –> 00:48:02.300

jetzt bei den Gewohnheiten. Der K├╝hlschrank war voll mit tollen,

00:48:02.300 –> 00:48:06.260

gesunden Lebensmitteln und so weiter, auch viele Dinge zum frisch pressen,

00:48:06.260 –> 00:48:09.620

frisch kochen und so weiter. Und meine M├Ąnner, die haben st├Ąndig den

00:48:09.620 –> 00:48:15.020

K├╝hlschrank aufgemacht und es gab nur eine Anmerkung, bei uns gibt es

00:48:15.020 –> 00:48:20.700

nichts zum Essen. Das wollte ich einfach mal als Anekdote mit euch teilen. Also hier gibt es auch

00:48:20.700 –> 00:48:24.580

noch andere H├╝rden, nicht nur das, was man eben erkennen kann oder nicht erkennen kann, sondern

00:48:24.580 –> 00:48:29.900

gerade auch bei Gewohnheiten und wenn man dann in der Family ist. Ja, und ich habe auch schon oft

00:48:29.900 –> 00:48:34.500

geh├Ârt, dass es eben auch so Konstellationen gibt, wie die eine Person ern├Ąhrt sich, versucht sich

00:48:34.500 –> 00:48:38.500

gesund zu ern├Ąhren, der andere ist dann w├Ąhrenddessen trotzdem seine Wurst oder sonst

00:48:38.500 –> 00:48:44.260

irgendwas. Also das ist total spannend, hier auch diese Konstellationen mitzubekommen. Das hei├čt,

00:48:44.260 –> 00:48:46.660

Es sind verschiedene Herausforderungen, vor denen wir stehen.

00:48:46.660 –> 00:48:50.180

Ja, und damit m├Âchte ich gerne in die Abschlussrunde, wie gesagt, ├╝bergehen.

00:48:50.180 –> 00:48:52.220

Ich hatte gesehen, dass Sabine sich gemeldet hatte.

00:48:52.220 –> 00:48:53.740

Deswegen w├╝rde ich r├╝ckw├Ąrts anfangen.

00:48:53.740 –> 00:48:57.020

Dann kann, k├Ânnt ihr jeweils auch nochmal Querbez├╝ge herstellen

00:48:57.020 –> 00:48:59.580

und dann das Abschlusswort f├╝r heute sprechen.

00:48:59.580 –> 00:49:00.580

Sabine.

00:49:00.580 –> 00:49:09.460

Sofern Sabine gerade kann.

00:49:09.460 –> 00:49:10.620

Sonst machen wir erst mal mit.

00:49:10.620 –> 00:49:14.620

Ich rede die ganze Zeit und bin nicht auf Lautsprecher.

00:49:14.620 –> 00:49:16.620

Nein, alles gut.

00:49:16.620 –> 00:49:18.620

Also, toller Raum.

00:49:18.620 –> 00:49:20.620

Ich wollte nochmal drei Sachen sagen.

00:49:20.620 –> 00:49:22.620

Zum Thema Milch zum Beispiel.

00:49:22.620 –> 00:49:24.620

Meine Tochter ist auf Hafermilch umgestiegen

00:49:24.620 –> 00:49:26.620

und vertr├Ągt heute keine normale Milch mehr,

00:49:26.620 –> 00:49:28.620

weil der K├Ârper sich da einfach umgestellt hat.

00:49:28.620 –> 00:49:32.620

Was wohl auch mehr oder weniger nichts Au├čergew├Âhnliches ist.

00:49:32.620 –> 00:49:36.620

Zum Zweiten, ich habe meine Tochter, als sie dann Veganer wurde,

00:49:36.620 –> 00:49:38.620

Veganerin wurde, zum Arzt geschickt.

00:49:38.620 –> 00:49:44.060

Und dann sagt die Ärztin, ganz ehrlich, in dem Alter muss man das noch wirklich nicht machen.

00:49:44.060 –> 00:49:47.620

Das fand ich unm├Âglich. Die ist nie wieder zu dieser ├ärztin gegangen.

00:49:47.620 –> 00:49:50.620

Weil ich meine, das ist nicht ihre Entscheidung, das ist die Entscheidung des Kindes.

00:49:50.620 –> 00:49:54.620

Und sie sollte ihr sagen, was sie f├╝r Narrow-Vaginzum oder einen Bluttest machen.

00:49:54.620 –> 00:49:59.860

Also das passiert auch noch. Die ├ärztin ist nicht ganz alt. Aber ich fand es unm├Âglich.

00:49:59.860 –> 00:50:03.860

Dann, ich war ja auch bei so einem Ern├Ąhrungsseminar.

00:50:03.860 –> 00:50:08.860

Und was mich da eigentlich zum Umschwenken bedacht hat,

00:50:08.860 –> 00:50:12.020

ist, dass da eigentlich sehr explizit gesagt wird,

00:50:12.020 –> 00:50:17.580

die Leute werden alle ├Ąlter, die Leute werden heute ganz normal 80 plus.

00:50:17.580 –> 00:50:22.420

Die Frage ist, von 60 bis 80, genie├čt da jeder sein Leben?

00:50:22.420 –> 00:50:25.740

Oder hat er die Pillend├Âschen schon nebeneinander alle stehen?

00:50:25.740 –> 00:50:28.620

Das Kreuz funktioniert nicht mehr, das Laufen geht auch nicht,

00:50:28.620 –> 00:50:30.580

das k├╝nstliche Knie ist noch.

00:50:30.580 –> 00:50:33.100

Wollte er das auch haben oder wollte er was machen?

00:50:33.260 –> 00:50:37.980

und da ich nicht mehr so weit von dieser Schwelle entfernt ist, war das f├╝r mich eigentlich,

00:50:37.980 –> 00:50:42.380

ich glaube, das war ein Viertelstagesseminar und das kam jeden Tag wieder.

00:50:42.380 –> 00:50:45.020

Da habe ich gedacht, hallo, jetzt wird was ge├Ąndert.

00:50:45.020 –> 00:50:47.020

Das war mein Schwenk zum Ändern.

00:50:47.020 –> 00:50:51.180

Und noch eins, das haben wir jetzt gar nicht so besprochen,

00:50:51.180 –> 00:50:55.340

das ist ja ein Markt, der auch viele Chancen bereitet.

00:50:55.340 –> 00:51:01.180

So hatten wir jetzt auf einem Start-up, nein, es ist ein Verein, der sich pr├Ąsentiert hat,

00:51:01.180 –> 00:51:06.700

Und da sind auch Unternehmen wie Nestle dabei, was ich gar nicht nachvollziehen kann,

00:51:06.700 –> 00:51:11.140

die einfach mal insgesamt dem Thema Abfall entgegenwerfen.

00:51:11.140 –> 00:51:14.740

Dass die einfach sagen, warum m├╝ssen wir so gro├čz├╝gig leben?

00:51:14.740 –> 00:51:20.820

Warum k├Ânnen wir nicht zum Beispiel in einer Kantine im Krankenhaus und und und von der Abfallseite gucken,

00:51:20.820 –> 00:51:22.220

k├Ânnen wir ein bisschen zur├╝ckgehen?

00:51:22.220 –> 00:51:27.180

So haben die zum Beispiel erreicht, die waren in einer Kantine von einem Produktionsunternehmen

00:51:27.180 –> 00:51:29.380

und haben der Gesch├Ąftsf├╝hrung vorgeschlagen,

00:51:29.380 –> 00:51:31.980

Warum macht ihr nicht mal noch halbe Tenner gro├č?

00:51:31.980 –> 00:51:34.420

Und wenn jemand mehr will, soll er nachnehmen.

00:51:34.420 –> 00:51:37.340

„Oh, nee, bei uns arbeiten die alle wie die Tiere,

00:51:37.340 –> 00:51:38.660

die m├╝ssen mehr essen.“

00:51:38.660 –> 00:51:42.260

Die haben es umgesetzt und sind f├╝nf Prozent ein zweites Mal gekommen.

00:51:42.260 –> 00:51:45.380

Und die haben zwar nicht 50 Prozent des Abfalls eingespart,

00:51:45.380 –> 00:51:46.820

aber 30 Prozent.

00:51:46.820 –> 00:51:49.060

Und das sind nat├╝rlich auch neue Bewegungen,

00:51:49.060 –> 00:51:50.500

die waren sehr beeindruckend.

00:51:50.500 –> 00:51:53.900

Und die sagen, die gehen in Schulen, in Krankenh├Ąuser, in Altenheime.

00:51:53.900 –> 00:51:57.380

Die gehen und werden halt als Verein von allen,

00:51:57.540 –> 00:52:00.060

die irgendwas mit Nahrung zu tun haben, unterst├╝tzt.

00:52:00.060 –> 00:52:01.700

Hat mich beeindruckt.

00:52:01.700 –> 00:52:02.700

Toller Raum.

00:52:02.700 –> 00:52:03.700

Sch├Ânen Tag.

00:52:03.700 –> 00:52:04.700

Super.

00:52:04.700 –> 00:52:05.700

Vielen, vielen lieben Dank.

00:52:05.700 –> 00:52:10.220

Und weil du gerade von Abfall gesprochen hast, ist mir auch noch mal das Thema Foodsharing

00:52:10.220 –> 00:52:11.220

eingefallen.

00:52:11.220 –> 00:52:15.500

Also jetzt nicht im Sinne von Verpackungen oder ├Ąhnliches beispielsweise dann zu denken,

00:52:15.500 –> 00:52:20.540

sondern auch in Richtung, wir produzieren ja auch in ├ťbermengen, sodass Lebensmittel

00:52:20.540 –> 00:52:25.260

auch im Abfall landen sozusagen, weil sie nicht konsumiert werden, w├Ąhrend woanders

00:52:25.260 –> 00:52:30.940

auf der Welt eben auch Menschen gar nichts davon haben. Und Alex, ich wei├č, wir hatten mal dar├╝ber

00:52:30.940 –> 00:52:36.220

gesprochen und du kennst dich in dem Bereich auch aus und nutzt das f├╝r dich auch. Deswegen ganz

00:52:36.220 –> 00:52:40.660

herzliche Einladung an dich, gerne auch ├╝ber das Foodsharing noch mal kurz was zu sagen und das

00:52:40.660 –> 00:52:49.460

noch mit einzuweben in deine letzten Ausf├╝hrungen, Worte. Meine letzten Worte, okay, letztes Abendmal,

00:52:49.460 –> 00:52:54.340

letzte Worte, alles klar. Ich finde Foodsharing ist eine ganz ganz tolle

00:52:54.340 –> 00:52:58.900

neue Bewegung geworden. Es gibt bei Facebook auch Gruppen daf├╝r und ich

00:52:58.900 –> 00:53:02.420

mache das auch regelm├Ą├čig. Also wenn ich merke, ich habe zu viel eingekauft oder

00:53:02.420 –> 00:53:05.540

ich habe jetzt doch keine Lust auf irgendwas, dann stelle ich die Sachen ein

00:53:05.540 –> 00:53:10.380

und die werden dann auch abgeholt, weil es eben so viel gibt. Ich habe fr├╝her

00:53:10.380 –> 00:53:16.500

auch regelm├Ą├čig beim gro├čen Anbieter, beim gro├čen Supermarkt Sachen abgeholt,

00:53:16.500 –> 00:53:20.860

hab die dann auch in Obdachlosenheime verteilt oder hab die auch zum

00:53:20.860 –> 00:53:24.900

Gnadenhof gebracht f├╝r die Tiere, f├╝r die Schweinchen und sonst irgendwas und

00:53:24.900 –> 00:53:29.220

hab einfach geschaut, dass die Lebensmittel weiter genutzt werden.

00:53:29.220 –> 00:53:34.020

Und da geh├Ârt einfach ein Bewusstsein dazu und ich glaube Layla hat das gesagt,

00:53:34.020 –> 00:53:38.340

ich finde es wichtig, dass oder Sabine, ich wei├č es nicht mehr genau, dass schon in

00:53:38.340 –> 00:53:45.020

der Schule erkl├Ąrt wird, was Lebensmittel machen und nicht F├╝llmaterial, was diese

00:53:45.020 –> 00:53:49.500

99 Cent Br├Âtchen sind, sondern wirklich Lebensmittel, wo die herkommen, wie die

00:53:49.500 –> 00:53:54.820

entstehen, wie die sich auswirken, wie Lebensmittel auch als Medizin genutzt

00:53:54.820 –> 00:53:59.860

werden k├Ânnen, weil das ist eine Chance, die wir ├╝berhaupt nicht sehen und die so

00:53:59.860 –> 00:54:04.300

unglaublich m├Ąchtig ist. Wir brauchen diesen ganzen Quatsch nicht von Chemie,

00:54:04.300 –> 00:54:09.540

sondern wenn wir ├╝ber Ern├Ąhrung steuern, k├Ânnen wir ganz viele Krankheiten und

00:54:09.540 –> 00:54:12.820

vor allem gerade diese Zivilisationskrankheiten und Autoimmunerkrankungen

00:54:12.820 –> 00:54:16.420

vermeiden oder reduzieren. Vielen Dank f├╝r den tollen Raum.

00:54:16.420 –> 00:54:21.340

Ja super, vielen vielen lieben Dank und das Foodsharing ist etwas tats├Ąchlich,

00:54:21.340 –> 00:54:25.260

was wenn ihr euch das interessiert, ihr euch mal anschauen k├Ânnt. Das gibt es

00:54:25.260 –> 00:54:29.740

wirklich deutschlandweit in vielen vielen St├Ądten und teilweise sind die

00:54:29.740 –> 00:54:33.140

St├Ądte dann auch noch in Bezirke aufgeteilt und so weiter. Und da geht es

00:54:33.140 –> 00:54:36.180

nicht um Bed├╝rftigkeit oder so, sondern da geht es wirklich darum Lebensmittel

00:54:36.180 –> 00:54:39.260

zu retten und daf├╝r zu sorgen oder mit anzupacken, dass diese eben nicht im

00:54:39.260 –> 00:54:41.220

M├╝ll landen in Anf├╝hrungsstrichen.

00:54:41.220 –> 00:54:44.900

Und deswegen finde ich das eine ganz tolle Bewegung an der Stelle und kann ich nur

00:54:44.900 –> 00:54:49.180

empfehlen, hier auch mal zu gucken und zu recherchieren f├╝r euer Gebiet, f├╝r eure

00:54:49.180 –> 00:54:53.220

Stadt und gegebenenfalls eben das eine oder andere hier auch mit anzupacken.

00:54:53.220 –> 00:54:54.540

Layla.

00:54:54.540 –> 00:54:58.820

Ich wollte sagen, Yasmin, Hallal ist ein gro├čer Markt.

00:54:58.820 –> 00:55:02.900

Da mag ich die Sendung von den Dattelt├Ątern empfehlen, weil

00:55:02.900 –> 00:55:05.020

damit sehr, sehr viel Geld gemacht wird.

00:55:05.020 –> 00:55:07.860

Und nat├╝rlich gibt es auch hier wirtschaftliche Interessen.

00:55:08.900 –> 00:55:12.460

Das andere, was ich ansprechen wollte, ist, dass ich jetzt gerade gedacht habe,

00:55:12.460 –> 00:55:14.660

dass mit dem Foodsharing ist eine ganz, ganz tolle Sache.

00:55:14.660 –> 00:55:18.780

Und trotzdem ist es in Superm├Ąrkten noch so, wenn es nicht f├╝r die Tafel

00:55:18.780 –> 00:55:19.500

gesammelt wird.

00:55:19.500 –> 00:55:22.740

Ich habe mal versucht, Blumen ein bisschen g├╝nstiger zu kriegen,

00:55:22.740 –> 00:55:25.260

weil ich gesagt habe, hey, die gehen ja schon kaputt.

00:55:25.260 –> 00:55:29.220

Ja, nee, wenn ich die abschreibe, dann kriegen wir da viel mehr Geld f├╝r.

00:55:29.220 –> 00:55:32.220

Also auch deswegen Containering und so.

00:55:32.220 –> 00:55:36.420

Es wird ja auch dagegen gewirkt, dass Lebensmittel

00:55:36.420 –> 00:55:38.620

dann immer verwendet werden k├Ânnen.

00:55:38.620 –> 00:55:40.460

finde ich einen sehr, sehr guten Faktor.

00:55:40.460 –> 00:55:42.620

Ja, und

00:55:42.620 –> 00:55:44.580

wollte ich sagen,

00:55:44.580 –> 00:55:47.580

weil es nur nicht mein Ton ist, glaube ich gerade weg.

00:55:47.580 –> 00:55:49.980

Abschlie├čend wollte ich sagen, dass ich es.

00:55:49.980 –> 00:55:51.500

H├Ârt ihr mich?

00:55:51.500 –> 00:55:55.720

Ja, zwischendurch war und war es unterbrochen, aber jetzt h├Âren wir dich

00:55:55.720 –> 00:55:56.740

wieder.

00:55:56.740 –> 00:55:59.500

Ein bisschen.

00:55:59.500 –> 00:56:04.860

Ja, ich wollte einfach nur sagen, also Hippocrates hat, hat den haben wir ja

00:56:04.860 –> 00:56:08.420

schon oft erw├Ąhnt und er hat gesagt, eure Nahrungsmittel sollen euer

00:56:08.460 –> 00:56:11.820

Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein.

00:56:11.820 –> 00:56:14.900

Es w├Ąre sch├Ân, wenn sich das wieder in die Richtung entwickelt, weil seit dem

00:56:14.900 –> 00:56:19.100

Convenience Food hat sich eine Bewegung entwickelt, die hei├čt Slow Food.

00:56:19.100 –> 00:56:27.820

Sparen haben wir es fr├╝her nicht gesehen und fermentieren kriegt auch schon wieder

00:56:27.820 –> 00:56:32.740

einen ganz gro├čen Hype. Und ja, ich wei├č nicht, also das haben wir fr├╝her alles

00:56:32.740 –> 00:56:36.300

gemacht und deswegen, wir m├╝ssen uns halt wieder vom Convenience Food weg

00:56:36.300 –> 00:56:42.740

entwickeln. Weil dazu haben wir uns aus Marketinggr├╝nden und weil es einfacher geht, hinentwickelt.

00:56:42.740 –> 00:56:45.340

Deswegen, was die Gro├čmutter schon konnte.

00:56:45.340 –> 00:56:51.300

Ja, super. Vielen, vielen lieben Dank. Und auch hier sieht man wieder, dass quasi, wenn

00:56:51.300 –> 00:56:55.900

wir von der Zukunft der Ern├Ąhrung sprechen, dass ganz viele Faktoren eben zusammenkommen.

00:56:55.900 –> 00:57:00.860

Angefangen von Zusatzstoffen, also die wirklich sehr, sehr vielf├Ąltig waren, ├╝ber die wir

00:57:00.860 –> 00:57:07.700

heute gesprochen haben oder eben ob das Zusatzstoffe sind oder inhaltliche Aspekte sozusagen.

00:57:07.700 –> 00:57:13.460

Dann auf der anderen Seite verschiedene M├Ąrkte, die entstehen bis hin zu Gesundheitsthemen

00:57:13.460 –> 00:57:16.740

ganz allgemein, weil Ern├Ąhrung eben auch was mit Gesundheit zu tun hat.

00:57:16.740 –> 00:57:19.460

Das hei├čt, die Kettenreaktionen hier auch nicht zu untersch├Ątzen sind.

00:57:19.460 –> 00:57:20.620

Wir hatten es kurz angesprochen.

00:57:20.620 –> 00:57:25.500

Das hei├čt, wenn wir auf der einen Seite eben hier nicht aufmerksam sind, hier uns nicht

00:57:25.500 –> 00:57:30.540

mit besch├Ąftigen, dann tragen wir ja schlie├člich auch individuell betrachtet selbst auch mit

00:57:30.540 –> 00:57:33.620

dazu bei, dass wir zum Beispiel an der einen oder anderen Stelle vielleicht auch

00:57:33.620 –> 00:57:37.820

Symptome entwickeln, weil es zu viel f├╝r den K├Ârper wird. Und insofern lohnt es

00:57:37.820 –> 00:57:42.020

sich hier auch genauer drauf zu schauen. Dann hatten wir

00:57:42.020 –> 00:57:46.300

kurz ├╝ber diese Kettenreaktion eine Krankheit, dann wieder Medizin und so

00:57:46.300 –> 00:57:49.820

weiter und so kurbeln wir das Ganze immer wieder auch an, in Anf├╝hrungsstrichen.

00:57:49.820 –> 00:57:54.620

Insofern leisten wir damit auch an dieser Stelle selbst auch einen Beitrag.

00:57:54.620 –> 00:57:58.500

Also es ist nicht nur dieses zu beobachten, was auf dem Markt passiert,

00:57:58.500 –> 00:58:02.700

sondern auch mal zu ├╝berlegen, welchen Beitrag leiste ich dazu auch, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:58:02.700 –> 00:58:06.580

weil das ist der erste Bereich, in dem wir was tun k├Ânnen. Und auch die Marktchancen vielleicht

00:58:06.580 –> 00:58:11.660

nochmal aufzumachen, weil ├╝berall da, wo es gewisse Probleme gibt, entstehen auch eben neue

00:58:11.660 –> 00:58:18.340

Chancen f├╝r bestimmte M├Ąrkte. Wir haben jetzt zum Beispiel ├╝ber Halal gesprochen, dann haben wir

00:58:18.340 –> 00:58:23.340

├╝ber Nahrungserg├Ąnzungsmittel gesprochen, aber es entstehen ja auch immer weitere neue M├Ąrkte,

00:58:23.340 –> 00:58:29.120

Ob das jetzt sowas ist wie Soja, mit Soja was gemacht wird oder ob es jetzt vielleicht

00:58:29.120 –> 00:58:32.660

irgendwas wie Hanfprodukte sind oder sonstiges.

00:58:32.660 –> 00:58:35.180

Also da l├Ąsst sich auch sehr, sehr vieles beobachten.

00:58:35.180 –> 00:58:40.280

Das ist sehr spannend und hier macht es durchaus Sinn, eben mit einer gewissen Neugier drauf

00:58:40.280 –> 00:58:42.700

zu schauen, eben auch immer wieder mal einzusteigen.

00:58:42.700 –> 00:58:45.660

Vielleicht nicht mit dem Anspruch, selbst Experte zu werden.

00:58:45.660 –> 00:58:50.080

Ich glaube, so komplett durchdringen wird man diesen Markt auch nicht k├Ânnen, genauso

00:58:50.080 –> 00:58:51.820

wie in vielen anderen Bereichen auch.

00:58:51.820 –> 00:58:56.860

Aber wir k├Ânnen schon an der einen oder anderen Stelle auch mindestens in Bezug auf unser

00:58:56.860 –> 00:59:00.980

individuelles Verhalten das eine oder andere bewirken und auf der anderen Seite eben auch

00:59:00.980 –> 00:59:05.380

aus der Perspektive vielleicht als Selbstst├Ąndiger oder Unternehmer, wenn das eben zu unserem

00:59:05.380 –> 00:59:09.780

Gebiet passt, auch durchaus mal ├╝berlegen, was sind denn hier vielleicht auch Chancen,

00:59:09.780 –> 00:59:10.780

die sich ergeben.

00:59:10.780 –> 00:59:14.660

Und das muss ja dann auch nicht unbedingt die eigene Lebensmittelproduktion oder sonst

00:59:14.660 –> 00:59:15.660

etwas sein.

00:59:15.660 –> 00:59:17.140

Wir haben ja zum Beispiel auch ├╝ber Bildung gesprochen.

00:59:17.140 –> 00:59:22.020

Das sind ja sehr viele benachbarte Bereiche, wo man vielleicht gar nicht so das Gef├╝hl

00:59:22.020 –> 00:59:23.020

hat.

00:59:23.020 –> 00:59:26.140

Aber wenn es etwas ist, was einem auch liegt, auch thematisch, weil man sich selbst damit

00:59:26.140 –> 00:59:29.700

auch besch├Ąftigt, k├Ânnte es ja auch eine Chance sein, in dem Bereich zum Beispiel auch

00:59:29.700 –> 00:59:33.500

Aufkl├Ąrungsarbeit anzubieten, indem man zum Beispiel Seminare anbietet.

00:59:33.500 –> 00:59:37.780

Also jetzt nur mal als eine Idee, dass man nicht gleich das Gef├╝hl hat, mit Lebensmitteln

00:59:37.780 –> 00:59:41.420

habe ich ja nichts zu tun, deswegen hat das nichts mit mir zu tun, sondern hier sind auch

00:59:41.420 –> 00:59:44.780

wieder Chancen, die man f├╝r sich entdecken kann, m├Âglicherweise, wenn man eben auch

00:59:44.780 –> 00:59:45.900

mal ein bisschen um die Ecke denkt.

00:59:45.900 –> 00:59:50.620

Und insofern finde ich das ganz spannend, hier mit einer gewissen Neugier und ja, Forscherdrang

00:59:50.620 –> 01:00:00.840

sozusagen hinein zu blicken und eben auch mal gewisse Unconscious-m├Ą├čig Bias zur Seite

01:00:00.840 –> 01:00:04.100

zu schieben und eben auch mit dieser Thematik sich zu besch├Ąftigen.

01:00:04.100 –> 01:00:07.940

Vor allem dann, wenn man das in der Vergangenheit noch nicht im ausreichenden Ma├če gemacht

01:00:07.940 –> 01:00:10.340

hat, um mal zu schauen, was kann ich denn hier auch entdecken.

01:00:10.340 –> 01:00:13.460

Und damit m├Âchte ich gerne f├╝r heute abrunden.

01:00:13.460 –> 01:00:16.180

Morgen machen wir weiter mit „Die Zukunft der Mobilit├Ąt“.

01:00:16.180 –> 01:00:17.980

Wie ver├Ąndert sich die Zukunft der Mobilit├Ąt?

01:00:17.980 –> 01:00:21.380

Das ist die Fragestellung, auf die wir konkreter drauf schauen wollen.

01:00:21.380 –> 01:00:23.100

Das wird bestimmt auch sehr, sehr spannend.

01:00:23.100 –> 01:00:23.860

Ich freue mich drauf.

01:00:23.860 –> 01:00:26.300

Vielen, vielen lieben Dank f├╝rs intensive Mitmachen.

01:00:26.300 –> 01:00:27.740

Und ihr seid herzlich eingeladen,

01:00:27.740 –> 01:00:29.660

morgen wieder um 8 Uhr mit dabei zu sein,

01:00:29.660 –> 01:00:32.580

wenn wir im Deep Talk unser Thema fortsetzen.

01:00:32.580 –> 01:00:34.660

Unter dem Dachthema Pioniergeist mit Hirn.

01:00:34.660 –> 01:00:36.140

In diesem Sinne bis morgen.

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalit├Ąten hergestellt werden oder ├ťbertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon l├Ąngst wei├č:

- Warum die Bed├╝rfnispyramide von Maslow keine zuverl├Ąssige Grundlage f├╝r Motivation ist

- Warum Pers├Ânlichkeitstests als Fundament f├╝r Personalentscheidungen fragw├╝rdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverst├Ąndniserkl├Ąrung

Herzlichen Gl├╝ckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!