Gehirnfutter fĂŒr Pioniergeister: Welchen Einfluss haben KreativitĂ€t und Experimentierfreude auf Erkenntnis(-gewinnung)? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #810 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema „Erkenntnis (-gewinnung)“ befassen. Höre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: đŸ‡©đŸ‡Ș🇹🇭🇩đŸ‡č #810 Erkenntnis & KreativitĂ€t | Von Dr. Yasemin Yazan

Dr. Yasemin Yazan

00:00:00.000 –> 00:00:10.640

So einen wunderschönen guten Morgen wĂŒnsche ich und dann geht es heute weiter mit dem Dachthema

00:00:10.640 –> 00:00:16.940

Erkenntnis und Erkenntnisgewinnung und unter diesem Dachthema haben wir heute Erkenntnis

00:00:16.940 –> 00:00:23.440

und KreativitĂ€t und wollen uns darĂŒber unterhalten, welchen Einfluss hat KreativitĂ€t

00:00:23.440 –> 00:00:29.160

oder haben KreativitÀt und Experimentierfreude auf Erkenntnis und Erkenntnisgewinnung. Da bin

00:00:29.160 –> 00:00:34.800

ich auch mal sehr, sehr gespannt drauf. Und bevor wir inhaltlich fĂŒr heute

00:00:34.800 –> 00:00:40.960

einsteigen, möchte ich gerne dann auch nochmal kurz erwÀhnen, dass wir ja eine

00:00:40.960 –> 00:00:46.680

Verlosung am Wochenende hatten. Und ich werde dann etwas spÀter heute auch den

00:00:46.680 –> 00:00:52.480

Gewinner bekannt geben und damit der eine oder andere, der eben auch beim

00:00:52.480 –> 00:00:56.680

Gewinnspiel mit dabei gewesen ist, das auch mitverfolgen kann, werde ich das

00:00:56.760 –> 00:01:01.960

etwas spÀter machen. Ich hoffe, ich vergesse es nachher nicht. Genau. Und ja,

00:01:01.960 –> 00:01:06.840

auf jeden Fall, das ist das eine. Das andere ist, wie jeden Morgen, dass wir

00:01:06.840 –> 00:01:10.360

auch heute wieder den Reflexionsraum natĂŒrlich gemeinsam eröffnen wollen.

00:01:10.360 –> 00:01:15.160

Insofern seid ihr wie immer dazu herzlich eingeladen, mit dazu zu kommen

00:01:15.160 –> 00:01:20.080

und in den Austausch einzusteigen. Und wir haben drei kleine Regeln,

00:01:20.080 –> 00:01:23.360

die zu befolgen sind. Einmal ein Profilfoto, auf dem ihr klar zu erkennen

00:01:23.460 –> 00:01:29.340

Seid, vor- und Nachnahme- und mindestens Einsatz in der Bio. Wir haben uns am Samstag darauf

00:01:29.340 –> 00:01:35.340

verstÀndigt, gemeinsam, dass wir ab sofort alle RÀume aufzeichnen. Dementsprechend ist

00:01:35.340 –> 00:01:43.060

auch im Titel hier ein roter Punkt mit dabei. Und von daher noch mal kurz der Hinweis, dass

00:01:43.060 –> 00:01:47.100

eine Aufzeichnung im Hintergrund lĂ€uft. Das heißt, die Personen, die mit dazukommen und

00:01:47.100 –> 00:01:53.860

in die Interaktion einsteigen, sind damit einverstanden, dass Sie Bescheid wissen,

00:01:53.860 –> 00:01:58.340

dass es aufgezeichnet wird und dass es fĂŒr PR-Zwecke auch eingesetzt wird. Aber nicht

00:01:58.340 –> 00:02:03.620

nur fĂŒr PR-Zwecke, sondern wir wollen in Zukunft auch entsprechend verschiedene Transkriptionen

00:02:03.620 –> 00:02:08.380

zugegĂ€nglich machen, sodass dann auch die Möglichkeit fĂŒr euch besteht, im Nachgang

00:02:08.380 –> 00:02:13.260

auch das eine oder andere nochmal nicht nur nachzuhören, sondern auch aus den Daten leichter

00:02:13.260 –> 00:02:17.680

herausziehen zu können, sodass ihr damit eben auch gewisse Dinge im Sinne der

00:02:17.680 –> 00:02:21.820

Weiterverarbeitung tun könnt. Ja, und wer das aus irgendwelchen GrĂŒnden nicht möchte,

00:02:21.820 –> 00:02:26.260

anonym bleiben will oder was auch immer die HintergrĂŒnde sind, kann natĂŒrlich auch

00:02:26.260 –> 00:02:30.340

weiterhin den Chat nutzen, denn da habt ihr die Möglichkeit, auch Fragen,

00:02:30.340 –> 00:02:35.820

Gedanken mit einzubringen und werden dann entsprechend auch mit berĂŒcksichtigt.

00:02:35.820 –> 00:02:41.180

Und heute sprechen wir, wie gesagt, ĂŒber das Thema Erkenntnis und KreativitĂ€t.

00:02:41.180 –> 00:02:48.500

Also welchen Einfluss haben denn KreativitÀt und Experimentierfreude auf die Erkenntnis oder auch die Erkenntnisgewinnung?

00:02:48.500 –> 00:02:52.020

Das ist das Thema. Und ich habe auch schon eine erste Wortmeldung.

00:02:52.020 –> 00:02:55.060

Da will ich doch gerade mal schauen, dass ich auch Layla mit dazu hole.

00:02:55.060 –> 00:02:56.620

Einen wunderschönen guten Morgen, liebe Layla.

00:02:56.620 –> 00:02:58.940

Was sagst du denn dazu?

Layla

00:02:58.940 –> 00:03:00.020

Wunderschön guten Morgen.

00:03:00.020 –> 00:03:02.900

Jetzt bin ich zwar ein bisschen aufgeregt, weil ich aufgenommen werde.

00:03:02.900 –> 00:03:06.980

Ich hoffe, nein, ich habe das ja selber schon gemacht.

00:03:06.980 –> 00:03:10.660

Bei mir auch zum Nachhören. Und das ist wirklich eine gute Idee, Yasemin.

00:03:10.660 –> 00:03:15.540

weil ich denke, das ist auch fĂŒr diejenigen auf der BĂŒhne ganz gut,

00:03:15.540 –> 00:03:17.860

weil dann kann man sich das nÀmlich nochmal anhören.

00:03:17.860 –> 00:03:21.220

Und das ist nÀmlich, glaube ich, zum Erkenntnis gewinnen ganz schön,

00:03:21.220 –> 00:03:25.220

weil da kann man nicht nur erkennen, sondern dann kann man auch gucken,

00:03:25.220 –> 00:03:29.900

welche Erkenntnisse gewinnt man nĂ€mlich aus dem Dialog fĂŒr sich und auch fĂŒr andere.

00:03:29.900 –> 00:03:35.380

Und ich höre mir gerne, also ich höre mir nicht gerne selber nur zu,

00:03:35.380 –> 00:03:37.780

sondern ich höre gerne auch anderen zu.

00:03:37.780 –> 00:03:41.580

Aber wenn man sich so zuhört, weil manchmal schaltet man ja nur ein bisschen rein,

00:03:41.580 –> 00:03:45.460

das ist so ein witziger Spruch, dann mache ich manchmal so „Hörst du dir eigentlich immer zu?“

00:03:45.460 –> 00:03:47.180

oder „Schaltest du manchmal nur rein?“

00:03:47.180 –> 00:03:50.500

Und dann ist das auch ganz gut, denn dann kann man nochmal gucken,

00:03:50.500 –> 00:03:52.020

wie habe ich denn das da gemacht?

00:03:52.020 –> 00:03:55.500

Und kann man da in die Reflexion gehen, wie lief denn der Dialog,

00:03:55.500 –> 00:03:58.300

um da nochmal eine RĂŒckschau zu machen.

00:03:58.300 –> 00:04:01.420

So, dein Thema ist Erkenntnis und KreativitÀt.

00:04:01.420 –> 00:04:12.420

Ich finde das toll, weil KreativitĂ€t ist fĂŒr mich im Flow-Erlebnis sein und Erkenntnis ist ja auch so ein bisschen da.

00:04:12.420 –> 00:04:17.420

Dieses „Kann ich etwas loslassen oder muss ich etwas festhalten?“

00:04:17.420 –> 00:04:25.420

Wie ich dir das schon mal gesagt habe, weil fĂŒr mich ist dieses Bild des Loslassens nicht so schön, aber nicht alles ist es wert, festgehalten zu werden.

00:04:25.420 –> 00:04:30.820

und KreativitĂ€t ist fĂŒr mich wirklich, dass Dinge einfach geschehen.

00:04:30.820 –> 00:04:33.420

Und ich glaube, bei Erkenntnis hat das auch was damit zu tun,

00:04:33.420 –> 00:04:37.420

dass ich die dann auch einfach mal eine Weile betrachte,

00:04:37.420 –> 00:04:42.420

so wie du das am Ende deines Raumes immer sagst, dass das nachwirken kann.

00:04:42.420 –> 00:04:46.820

Und deswegen glaube ich, das hat auf jeden Fall was miteinander zu tun

00:04:46.820 –> 00:04:50.420

und dass Erkenntnis die KreativitĂ€t beflĂŒgelt

00:04:50.420 –> 00:04:53.420

und KreativitĂ€t die Erkenntnis beflĂŒgelt.

Dr. Yasemin Yazan

00:04:53.420 –> 00:05:01.900

Ja super, vielen, vielen lieben Dank. Du hast jetzt im Prinzip auch schon ein paar

00:05:01.900 –> 00:05:06.740

kreative Ideen mit reingebracht, wie man dann nachher zum Beispiel oder wofĂŒr man

00:05:06.740 –> 00:05:10.700

nachher diese Aufzeichnungen ja auch schon nutzen kann, finde ich wunderbar an der

00:05:10.700 –> 00:05:15.660

Stelle. Vielen, vielen lieben Dank dafĂŒr. Ja, das heißt, wir können immer wieder so ein

00:05:15.660 –> 00:05:20.860

StĂŒck weit sozusagen die KreativitĂ€t oder auch die Experimentierfreude sozusagen

00:05:20.860 –> 00:05:26.140

nutzen, um letztlich auch Erkenntnisse daraus zu generieren.

00:05:26.140 –> 00:05:31.940

Von daher macht es durchaus Sinn, immer wieder vielleicht auch in diese verschiedenen

00:05:31.940 –> 00:05:38.060

Phasen hineinzukommen, wo es auch mal möglich ist, aus diesem, ich sage jetzt mal hin und

00:05:38.060 –> 00:05:43.220

wieder, Hamsterrad, in das wir doch eingeraten, auch mal wieder rauszukommen, um auch im Sinne

00:05:43.220 –> 00:05:48.860

der Erkenntnis oder Erkenntnisgewinnung durchaus eben ganz gezielt auch kreative Momente

00:05:49.540 –> 00:05:54.580

fĂŒr uns zu schaffen oder Momente, in denen wir einfach auch mal experimentieren können,

00:05:54.580 –> 00:05:59.180

um eben dadurch, dass wir uns die Zeit dafĂŒr vielleicht auch nehmen, die Gelegenheit dazu

00:05:59.180 –> 00:06:05.060

haben und dementsprechend unser Gehirn auch in eine entsprechende Aktivierung hineinkommt.

00:06:05.060 –> 00:06:07.700

Sonja, einen wunderschönen guten Morgen. Was sagst du denn dazu?

Sonja

00:06:07.700 –> 00:06:13.500

Ja, einen wunderschönen guten Morgen in die Runde. Also ich finde, dass nicht nur die Experimentier

00:06:13.500 –> 00:06:20.580

Freude uns zu Erkenntnissen bringen kann, die wir vorher gar nicht erahnt haben, sondern dass auch

00:06:20.580 –> 00:06:28.780

Krisen uns in die KreativitĂ€t ein bisschen zwingen und wir dadurch einen großen Erkenntnisgewinn

00:06:28.780 –> 00:06:37.220

haben. Von daher ist auch dieses Zwingen von außen, dass wir zum Umdenken gezwungen sind,

00:06:37.220 –> 00:06:42.780

durch unsere durch die Ereignisse und Situationen ein ganz großer Schub, um

00:06:42.780 –> 00:06:46.660

neue Erkenntnisse zu gewinnen. Also diesen Punkt wollte ich einfach nur auch

00:06:46.660 –> 00:06:50.100

mit reinbringen, weil es ja nicht immer freiwillig ist, sondern manchmal auch

00:06:50.100 –> 00:06:56.620

von außen so so gelenkt wird oder sich ergibt. Und meistens werden wir, wenn wir

00:06:56.620 –> 00:07:01.780

offen da durchgehen, mit Erkenntnisgewinn belohnt und zwar sehr viel reicher als

00:07:01.780 –> 00:07:05.340

in Situationen, in denen wir uns in unserer Komfortzone und vertrauten

00:07:05.340 –> 00:07:07.540

Umgebung bewegen. Danke schön.

Dr. Yasemin Yazan

00:07:07.540 –> 00:07:12.460

Ja wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Ja absolut.

00:07:12.460 –> 00:07:17.380

Das heißt, wir haben ja hĂ€ufig eben gerade, wenn wir aus der Perspektive von

00:07:17.380 –> 00:07:23.060

VerĂ€nderungen draufschauen, gibt es ja immer zwei wesentliche BeweggrĂŒnde.

00:07:23.060 –> 00:07:30.580

Einmal die Freude hin zu etwas und einmal das sozusagen weg von, also gerade in

00:07:30.700 –> 00:07:36.620

Leidenssituation und in dem Zusammenhang fĂ€llt natĂŒrlich auch die Krise in diesem Zusammenhang mit rein.

00:07:36.620 –> 00:07:44.340

Das heißt, wenn ich eben einen Umstand, ein Umfeld habe, in dem ich mich nicht wohl fĂŒhle, in dem meine Existenz bedroht wird oder sonstiges,

00:07:44.340 –> 00:07:49.740

zwingt uns das gewissermaßen auch in eine gewisse KreativitĂ€t hinein, also eben

00:07:49.740 –> 00:07:54.940

Optionen oder Alternativen zu finden. Insofern kann das eben auch,

00:07:54.940 –> 00:07:58.020

es geht so ein bisschen auch ein StĂŒck weit in die Richtung,

00:07:58.580 –> 00:08:06.460

das GlĂŒck im UnglĂŒck zu finden. Das heißt, hier habe ich dann durchaus die Möglichkeit, eben ins Handeln zu kommen,

00:08:06.460 –> 00:08:09.220

vielleicht durch einen Zwang oder durch ein Leid,

00:08:09.220 –> 00:08:17.020

dass ich empfinde, dass ich eben aus dieser Situation auch das Beste machen kann und vielleicht auch völlig neue

00:08:17.020 –> 00:08:22.820

kreative EinfÀlle habe, auf die ich sonst gar nicht gekommen wÀre,

00:08:23.380 –> 00:08:30.060

weil ich mich vielleicht auch nicht in der Situation befunden hÀtte, mich genau jetzt

00:08:30.060 –> 00:08:36.540

eben auch damit zu befassen, was ich denn alternativ zum Beispiel tun kann oder machen kann.

00:08:36.540 –> 00:08:43.460

Vielen, vielen lieben Dank dafĂŒr. Ja gerne, ihr wollt noch mal anschließen Sonja und dann Layla.

Sonja

00:08:43.460 –> 00:08:48.660

Mir ist ein Beispiel eingefallen, wenn zum Beispiel jemand seinen Job verliert

00:08:48.660 –> 00:08:56.180

und sich vorher Gedanken darĂŒber gemacht hat, was gefĂ€llt mir denn noch, so richtig zufrieden bin ich mit meiner Arbeit ja nicht,

00:08:56.180 –> 00:09:00.660

welche Talente habe ich, was begeistert mich und man kommt irgendwie nicht auf die Ideen.

00:09:00.660 –> 00:09:07.660

Und in dem Moment, wo der Job wegfĂ€llt, ist man viel offener auch wieder fĂŒr das Empfinden,

00:09:07.660 –> 00:09:14.660

fĂŒr diese neuen Richtungen und hat dann vielleicht die Erkenntnis, im besten Fall,

00:09:14.660 –> 00:09:32.300

dass es wirklich gut war, dass dieser Job nicht mehr da ist, weil man dann endlich wieder ins SpĂŒren kommt und sich traut, etwas loszulassen und was Neues zu wagen und dadurch spĂŒren kann und erleben kann, was einen viel, viel mehr erfĂŒllt.

00:09:32.300 –> 00:09:34.460

Und so kann das auch ein riesengroßes Geschenk sein.

00:09:34.460 –> 00:09:37.460

Das ist mir als Beispiel eben eingefallen.

00:09:37.460 –> 00:09:43.340

dass man also vorher schon dahin denken wollte, dass es einem aber nicht gelungen

00:09:43.340 –> 00:09:48.260

ist, da irgendwelche Erkenntnisse zu finden, weil die Rahmenbedingungen nicht gepasst haben.

Dr. Yasemin Yazan

00:09:48.260 –> 00:09:51.940

Ja wunderbar. Vielen, vielen Dank. Layla.

Layla

00:09:51.940 –> 00:09:57.280

Ich habe dazu eine Frage an euch beide, weil wir haben ja schon ein paar Mal

00:09:57.280 –> 00:10:04.740

darĂŒber gesprochen. Und ihr wisst ja, ich habe ja mit diesem Begriff „Komfortzone“

00:10:04.840 –> 00:10:09.080

habe ich so ein bisschen ein Problem. Ich habe mal gehört, von der Wiege bis zur

00:10:09.080 –> 00:10:13.760

Bahre sind Gewohnheiten das einzig wahre. In meiner Komfortzone denke ich

00:10:13.760 –> 00:10:19.240

daran, dass ich eine Potato Couch bin, die sich einfach nur nicht genug bemĂŒht und

00:10:19.240 –> 00:10:23.440

ihr Leben Àndern könnte und diesen Spruch wahrscheinlich als Wandtattoo

00:10:23.440 –> 00:10:27.640

hinter sich hÀngen hat und aufgrund dessen nichts verÀndert.

00:10:27.640 –> 00:10:31.560

Ich weiß aber, was du meinst, Sonja, weil ich musste sehr schmunzeln, weil ich

00:10:31.560 –> 00:10:34.080

Ich musste jetzt gerade an einen Umzug von mir denken.

00:10:34.080 –> 00:10:36.600

Da haben mir Tunesier dabei geholfen.

00:10:36.600 –> 00:10:40.720

Und man muss dazu sagen, ich bin jetzt mal ein bisschen,

00:10:40.720 –> 00:10:45.000

also in der Nationalhymne heißt es Mut aller Tunes,

00:10:45.000 –> 00:10:46.800

also man stirbt fĂŒr Tunesien.

00:10:46.800 –> 00:10:48.240

Also es ist ein bisschen pathetisch.

00:10:48.240 –> 00:10:51.760

Aber ich mache jetzt mal einen so ein bisschen auf national.

00:10:51.760 –> 00:10:54.000

Und sag mal, Tunesier sind sehr kreativ.

00:10:54.000 –> 00:10:56.160

Und das sind sie tatsÀchlich,

00:10:56.160 –> 00:10:58.800

weil sie vielleicht nicht immer in der Komfortzone sind.

00:10:58.800 –> 00:11:01.720

Und bei diesem Umzug sollten wir eine Lampe aufhÀngen.

00:11:01.720 –> 00:11:06.800

Und ich hatte nichts handwerkliches da, weil ich hab sowas nicht.

00:11:06.800 –> 00:11:10.080

Und dann guckt der mich an und sagt, weißt du was wir machen, das ist jetzt Tunesisch,

00:11:10.080 –> 00:11:12.800

geh mal in die Kirche und hol mal ein Messer.

00:11:12.800 –> 00:11:17.800

Und dann hat der mir mit dem Messer, hat der mir die Lampe aufgehÀngt und die hÀngt da immer noch.

00:11:17.800 –> 00:11:21.640

Und die hĂ€ngt da seit fĂŒnf Jahren und das hat der total toll gemacht.

00:11:21.640 –> 00:11:26.840

Das darf man keinem Handwerker, dieser Welt erzĂ€hlen, der wĂŒrde die HĂ€nde ĂŒber dem Kopf zusammenschlagen.

00:11:26.840 –> 00:11:29.080

Warum habe ich jetzt aber trotzdem ein Thema damit?

00:11:29.080 –> 00:11:32.800

Ich habe damit ein Thema, weil, Komfortzone, das erinnert mich so dran,

00:11:32.800 –> 00:11:37.040

so, du strengst dich nicht genug an, dann stehst du noch nicht genug an der Wand.

00:11:37.040 –> 00:11:38.800

Dann wirst du kreativ.

00:11:38.800 –> 00:11:43.680

Aber auch mein Vater sagt, eine tunesische Frau, aber eine arabische Frau,

00:11:43.680 –> 00:11:45.680

macht aus nichts ein SechsgĂ€nge-MenĂŒ.

00:11:45.680 –> 00:11:50.080

Meine Mutter ist Schwebin und meine Großeltern waren im Krieg und die sind Deutsche.

00:11:50.080 –> 00:11:53.320

Sie haben auch aus nichts ganz viel gemacht.

00:11:53.320 –> 00:11:58.640

Stefan FÀdrich oder FrÀdrich, das musst du mir nachher nochmal sagen, Yasemin, der hat ja gesagt,

00:11:58.640 –> 00:12:02.720

naja, wenn man in der Komfortzone kreativ wird, dann ist es was Schönes.

00:12:02.720 –> 00:12:06.360

Ich frage mich aber, und jetzt kommen wir zur abfließenden Frage,

00:12:06.360 –> 00:12:10.680

brauche ich denn wirklich diese Notsituationen, weil fĂŒr mich ist

00:12:10.680 –> 00:12:12.960

KreativitÀt auch immer was spielerisches.

00:12:12.960 –> 00:12:15.760

FĂŒr mich ist KreativitĂ€t um die Ecke denken.

00:12:15.760 –> 00:12:21.280

FĂŒr mich ist KreativitĂ€t, keinen Druck zu haben und aus dieser Leichtigkeit

00:12:21.280 –> 00:12:29.280

herauszuarbeiten oder zu spielen wirklich und so auf Dinge zu kommen.

00:12:29.280 –> 00:12:32.280

WĂ€re das jetzt eine PrĂŒfungssituation gewesen, Yasemin?

00:12:32.280 –> 00:12:35.280

Zum Einstieg wĂ€re ich auf die BĂŒhne gekommen.

00:12:35.280 –> 00:12:43.280

Ich weiß nicht, ob ich dann auch so kreativ gewesen wĂ€re, bestimmt aber in einem festgelegten Rahmen.

00:12:43.280 –> 00:12:47.280

Und fĂŒr mich ist es so, dass Krisen fĂŒr mich Existenzkrisen sind.

00:12:47.280 –> 00:12:53.080

sind und ich weiß nicht, wenn die GrundbedĂŒrfnisse nicht gedeckt sind, ob man dann noch kreativ ist

00:12:53.080 –> 00:12:55.240

und dann auch Erkenntnisse generieren kann.

00:12:55.240 –> 00:12:58.280

Langer Vortrag, aber vielleicht habt ihr verstanden, was ich gemeint habe.

Dr. Yasemin Yazan

00:12:58.280 –> 00:13:02.280

Ja, absolut. Vielen, vielen lieben Dank.

00:13:02.280 –> 00:13:04.800

Und da können wir ja gleich auch nochmal draufblicken.

00:13:04.800 –> 00:13:09.560

Und ich möchte dann sowohl Sonja die Gelegenheit geben, kann selbst auch nochmal drauf eingehen

00:13:09.560 –> 00:13:16.880

und möchte gerne die Gelegenheit nutzen, jetzt an der Stelle auch nochmal die Raumregeln zu wiederholen

00:13:16.880 –> 00:13:23.880

um sicherzustellen, dass sich niemand meldet, warum er oder sie vielleicht trotz Handmeldung nicht dazu kommt.

00:13:23.880 –> 00:13:31.880

Also verschiedene Hinweise. Einmal der Raum wird aufgezeichnet, das heißt jeder, der mit auf die BĂŒhne kommt, ist per se sozusagen damit einverstanden.

00:13:31.880 –> 00:13:37.880

Wer das nicht möchte, kann gerne den Chat nutzen, um Gedanken hier mit einzubringen, die greife ich dann auch mit auf.

00:13:37.880 –> 00:13:45.580

Und wir haben die drei kleine Regeln. Das ist einmal ein Profilfoto, auf dem ihr klar zu erkennen seid,

00:13:45.580 –> 00:13:50.080

dann Vor- und Nachname und mindestens einen Satz in der Bio einfach um sicherzustellen.

00:13:50.080 –> 00:13:58.080

Auf der einen Seite, dass es um ernst gemeinte BeitrÀge handelt und keine Clubhouse-Trolle.

00:13:58.080 –> 00:14:03.280

Und auf der anderen Seite eben noch mal der Hinweis bezĂŒglich der Aufzeichnung, dass ihr dann damit einverstanden seid.

00:14:03.280 –> 00:14:06.880

Und dann möchte ich die Gelegenheit gerne auch noch mal nutzen.

00:14:06.880 –> 00:14:12.520

Ich hatte einstiegs schon gesagt, dass ich heute auch nochmal darauf eingehen möchte, dass wir

00:14:12.520 –> 00:14:19.640

ja am Samstag eine Verlosung hatten. Es ging um ein Ticket fĂŒr das Live-Online-Event Neuroscience

00:14:19.640 –> 00:14:25.320

for Practice und da haben einige von euch mitgemacht und heute möchte ich gerne den Gewinner in dem

00:14:25.320 –> 00:14:31.400

Zusammenhang auch bekannt geben, damit auch die, die teilgenommen haben, das auch auf der einen

00:14:31.400 –> 00:14:35.920

Seite ja heute mitbekommen und sich vielleicht auch nicht wundern, warum das nicht schon eben

00:14:35.920 –> 00:14:39.060

auch verkĂŒndet wurde. Und auf der anderen Seite wird es natĂŒrlich auch noch mal in

00:14:39.060 –> 00:14:42.360

schriftlicher Form fĂŒr diejenigen, die heute nicht mit dabei sind, auch

00:14:42.360 –> 00:14:46.840

entsprechend eine Benachrichtigung geben. Und zwar des Neuroscience for Practice,

00:14:46.840 –> 00:14:50.120

vielleicht noch mal ganz kurz zum Hintergrund, ist dadurch entstanden, dass

00:14:50.120 –> 00:14:54.040

es eigentlich einen Online-Kongress geben sollte, der relativ groß aufgezogen

00:14:54.040 –> 00:14:57.600

werden sollte. Und wir haben uns alle schon darauf gefreut.

00:14:57.600 –> 00:15:01.720

Allerdings wurde vom Veranstalter dieses Event abgesagt. Ich habe mich entschieden,

00:15:01.720 –> 00:15:08.960

als Referentin dieses Events das, was ich ursprĂŒnglich geplant hatte, nochmal etwas umzuswitchen und hier

00:15:08.960 –> 00:15:14.040

ein eigenes Angebot an den gleichen Tagen zu veranstalten, weil ja eben auch ĂŒber den Deep Talk

00:15:14.040 –> 00:15:19.920

eben auch schon Tickets verkauft wurden, um den Personen auch anzubieten, sich zu entscheiden, ob sie

00:15:19.920 –> 00:15:26.760

das Ticket komplett zurĂŒckerstatten lassen oder eben am 13. und 14. die Gelegenheit nutzen,

00:15:26.760 –> 00:15:31.760

in einem exklusiven Kreis mit mir sozusagen sich diesem Thema zu widmen.

00:15:31.760 –> 00:15:39.760

Und ja, und da freue ich mich total drauf und deswegen habe ich jetzt hier auch auf der einen Seite nochmal den Link mit reingebracht fĂŒr die,

00:15:39.760 –> 00:15:44.760

die vielleicht nicht unter den Gewinnern dabei sind, damit ihr die Gelegenheit habt eben auch noch mit dabei zu sein.

00:15:44.760 –> 00:15:46.760

Der Countdown lÀuft jetzt, es sind nur noch ein paar Tage.

00:15:46.760 –> 00:15:51.760

Es ist ein relativ kleiner exklusiver Kreis und das wird auch dabei bleiben.

00:15:51.760 –> 00:15:57.760

Es wird nicht großartig an anderen Stellen beworben, sondern es soll ein exklusiver Kreis sein.

00:15:57.760 –> 00:16:03.760

Ein paar Personen können gerne noch mit dazukommen, die denn wollen, wer da Interesse daran hat.

00:16:03.760 –> 00:16:10.760

Das ist am 13. und 14.04. hat hier die Möglichkeit, ĂŒber den Link, den ihr ĂŒber uns seht, dann auch direkt draufzuklicken

00:16:10.760 –> 00:16:15.760

und sich dann noch mit einzubuchen sozusagen und dann einzuwÀhlen.

00:16:15.760 –> 00:16:19.440

Ja, und zu dem Gewinner, es haben verschiedene Personen mitgemacht,

00:16:19.440 –> 00:16:22.280

diesmal gewonnen hat unser Wolfgang Jung.

00:16:22.280 –> 00:16:26.840

Da freue ich mich total drauf und bin da auch schon sehr, sehr gespannt

00:16:26.840 –> 00:16:30.320

auf diese kleine Runde mit Wolfgang zusammen.

00:16:30.320 –> 00:16:32.880

Und ich weiß gar nicht, ob er heute da ist.

00:16:32.880 –> 00:16:36.080

Ansonsten wird er natĂŒrlich entsprechend auch benachrichtigt und wird sich da mit

00:16:36.080 –> 00:16:39.120

Sicherheit auch drĂŒber freuen. Und dann gucken wir einfach mal.

00:16:39.120 –> 00:16:42.080

Ja, das vielleicht noch mal ganz kurz erwÀhnt.

00:16:42.440 –> 00:16:49.320

Und fĂŒr alle anderen, die mitgemacht haben, diesmal beim Gewinn nicht mit dabei sind,

00:16:49.320 –> 00:16:55.360

gerne wie gesagt den Link nutzen und die Gelegenheit, hier live online exklusiv

00:16:55.360 –> 00:17:00.040

in ganz kleiner Runde auf das Thema Neuroscience for Practice einzugehen.

00:17:00.040 –> 00:17:05.360

Es geht um Erkenntnisse aus der Hirnforschung und ihre Relevanz fĂŒr Business und Praxis,

00:17:05.360 –> 00:17:11.200

sowie spezifische Transferleistungen und Best Practices, die ich hier gerne mit euch

00:17:11.200 –> 00:17:17.360

gemeinsam aufgreifen möchtest, sind zweimal drei Stunden jeweils von 14 bis 17 Uhr an den beiden Tagen

00:17:17.360 –> 00:17:23.200

und keine Anreise oder sonstiges von daher sehr, sehr bequem auch fĂŒr euch einfach zu erreichen.

00:17:23.200 –> 00:17:30.480

Ja und damit möchte ich gerne nochmal Bezug nehmen auf das Layla, was du gerade gesagt hast

00:17:30.480 –> 00:17:33.600

und als erstes mal Sonja die Gelegenheit geben, darauf einzugehen.

Sonja

00:17:33.600 –> 00:17:41.480

Ja, vielen Dank. Zu dem Thema Komfortzone leider, wollte ich noch was mit einbringen,

00:17:41.480 –> 00:17:45.080

das habe ich glaube ich auch schon mal in anderer Runde erwÀhnt, aber das passt hier

00:17:45.080 –> 00:17:52.080

ganz gut, weil ich so ein bisschen den Eindruck habe, dass das Thema Komfortzone bei dir negativ

00:17:52.080 –> 00:17:58.880

konnotiert ist. Und wenn ich das aus neurowissenschaftlicher Sicht sehe, dann fÀllt mir auf jeden Fall

00:17:58.880 –> 00:18:04.520

dazu ein, dass es einfach auch Bedingungen im Gehirn gibt, die bei einer Krise dazu fĂŒhren,

00:18:04.520 –> 00:18:08.680

dass wir sehr viel mehr VerknĂŒpfungen herstellen können.

00:18:08.680 –> 00:18:15.480

Weil unser Großhirn ist dann geflutet mit Noradrenalin und hat dadurch sehr viel mehr

00:18:15.480 –> 00:18:20.840

VerarbeitungskapazitÀt pro Neuron und kann sich insgesamt auch besser mit anderen Neuronen

00:18:20.840 –> 00:18:21.840

verbinden.

00:18:21.840 –> 00:18:28.720

Und das ist KreativitĂ€t pur, wenn wir VerknĂŒpfungen herstellen, die sonst eben nicht möglich sind,

00:18:28.720 –> 00:18:33.720

weil die neurochemischen Grundlagen einfach ĂŒberhaupt nicht zur VerfĂŒgung stehen.

00:18:33.720 –> 00:18:39.920

Und es hat noch einen großen, einen großen Hebel, eine große Auswirkung auf KreativitĂ€t.

00:18:39.920 –> 00:18:41.920

Das ist nÀmlich die VerÀnderungsbereitschaft.

00:18:41.920 –> 00:18:47.600

Und die bringen wir in der Komfortzone nicht so dolle mit wie in einer Krise.

00:18:47.600 –> 00:18:52.240

Und deswegen probieren wir Dinge, die uns in den Sinn kommen, in einer Krise eher aus

00:18:52.240 –> 00:18:56.880

als in einer Komfortzone, wenn es sich nur um eine Idee handelt,

00:18:57.080 –> 00:19:02.040

die flĂŒchtig vorbeifliegt, weil wir sie gar nicht ernst genug nehmen und die Bereitschaft,

00:19:02.040 –> 00:19:04.360

ihr Nachzugehen nicht mitbringen.

00:19:04.360 –> 00:19:09.960

Das wollte ich nur noch ergĂ€nzen zur Komfortzone, um eine Lanze dafĂŒr zu schlagen.

00:19:09.960 –> 00:19:14.400

Denn Komfortzone ist nichts Negatives, sondern das ist etwas, was wir wirklich gut brauchen

00:19:14.400 –> 00:19:18.560

können und die auch lebensnotwendig ist.

00:19:18.560 –> 00:19:27.040

Aber sie hilft uns einfach nicht so leicht, in neue Muster zu kommen oder neue Dinge auszuprobieren.

00:19:27.040 –> 00:19:32.520

DafĂŒr braucht man dann richtig viel Leidenschaft, intrinsische Motivation und die ist eben nicht immer gegeben.

00:19:32.520 –> 00:19:35.760

Deswegen braucht es manchmal auch eine Krise, damit wir den Hintern hochkriegen.

Dr. Yasemin Yazan

00:19:35.760 –> 00:19:40.000

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank.

00:19:40.000 –> 00:19:42.480

Ja, es braucht manchmal auch die Krise, um den Hintern hochzukriegen.

00:19:42.480 –> 00:19:44.680

Das hast du schön formuliert Sonja.

00:19:44.680 –> 00:19:49.720

Und ja, und in diesem Zusammenhang ist vielleicht auch nochmal zu unterscheiden.

00:19:49.720 –> 00:19:54.840

Es gibt also es gibt Situationen, in denen wir tatsÀchlich nicht unbedingt kreativ werden können,

00:19:56.040 –> 00:20:01.040

Das ist möglicherweise die Situation, wenn wir gerade in einer Schockstarre drin sind oder Àhnliches.

00:20:01.040 –> 00:20:15.040

Das kann schon sein, dass dann eben gewisse AktivitĂ€ten oder Bereiche des Gehirns fĂŒr einen kurzen Moment sozusagen erst mal gestört oder ausgeschaltet werden, weil es um was anderes geht.

00:20:15.040 –> 00:20:18.040

Allerdings, das ist ja kein Dauerzustand.

00:20:18.040 –> 00:20:24.600

Also gerade wenn wir so was wie eine Krise oder so was davon sprechen, dann sprechen wir, davon gehe ich aus, von einer Situation,

00:20:24.600 –> 00:20:30.120

zum Beispiel in der wir drin sind, in der wir uns auch lÀngere Zeit drin befinden, wo es vielleicht notwendig wird.

00:20:30.120 –> 00:20:37.280

Also wenn wir jetzt mal das Corona Beispiel zum Beispiel nehmen, wo dann die Lockdowns kamen, da mussten sich eben viele auch

00:20:37.280 –> 00:20:40.040

darĂŒber Gedanken machen. Was sind denn mögliche Alternativen?

00:20:40.040 –> 00:20:41.560

Wie können wir denn damit umgehen?

00:20:41.560 –> 00:20:47.280

Das ist keine Situation, in der wir nicht die Möglichkeit haben, auch kreativ zu werden, sondern wir haben ausreichend Zeit,

00:20:47.280 –> 00:21:11.280

Was anderes ist es vielleicht, wenn ich bei einem, sagen wir mal, ich bin gerade dabei, Auto zu fahren und es passiert schockartig etwas, wo ich in dem Moment darauf reagieren muss, sozusagen, dass das ist dann kein Zustand, in dem ich irgendwie kreativ werden kann, in AnfĂŒhrungsstrichen, weil es eben zum einen blitzschnell geht und auch die Reaktion im Sinne der Existenzsicherung sofort da sein muss.

00:21:11.280 –> 00:21:15.440

Und da geht es nicht unbedingt um kreative Lösungen, so in dem Sinne, was wir jetzt

00:21:15.440 –> 00:21:17.520

wahrscheinlich unter KreativitĂ€t verstehen wĂŒrden.

00:21:17.520 –> 00:21:24.920

Also in diesem Zusammenhang ist es dann sozusagen schwierig, weil ich diese KreativitÀt dann

00:21:24.920 –> 00:21:26.320

an der Stelle nicht abrufen kann.

00:21:26.320 –> 00:21:31.040

Trotzdem habe ich Entscheidungsmöglichkeiten, Optionen.

00:21:31.040 –> 00:21:36.040

Ich entscheide mich in Sekundenschnelle sozusagen fĂŒr das eine oder andere.

00:21:36.040 –> 00:21:40.020

Jetzt könnte man natĂŒrlich auch sagen, das war total kreativ, wie ich dann in dem Moment

00:21:40.020 –> 00:21:42.580

darauf reagiert habe, aber das wĂŒrde ich dann erst in der RĂŒckschau machen.

00:21:42.580 –> 00:21:46.860

Und das wÀre nicht der Zustand, in dem ich mich sozusagen lÀnger dann auch

00:21:46.860 –> 00:21:51.060

entsprechend befinde und mir wirklich rational auch in AnfĂŒhrungsstrichen

00:21:51.060 –> 00:21:52.580

gewisse Gedanken dazu machen kann.

00:21:52.580 –> 00:21:54.500

Layla, hilft dir das weiter?

00:21:54.500 –> 00:21:57.980

Und ĂŒbrigens, du hast noch mal nach dem Namen gefragt, ist Dr.

00:21:57.980 –> 00:21:59.820

Stefan FrĂ€drich mit „R“.

Layla

00:21:59.820 –> 00:22:06.020

Vielen, vielen Dank. Und ich habe gerade noch mal geguckt, 13. und 14,. da muss ich nachher

00:22:06.020 –> 00:22:13.820

noch mal im Kalender gucken, weil ich buche das. Nur so am Rande. Ja, es hilft mir weiter und ich

00:22:13.820 –> 00:22:18.780

habe gerade gemerkt dadurch, dass die Sonja gesagt hat, dass das bei dir negativ konnotiert,

00:22:18.780 –> 00:22:24.020

habe ich fĂŒr mich festgestellt, ja das ist so und dann habe ich gerade ĂŒberlegt, warum das so ist.

00:22:24.020 –> 00:22:29.460

Ich will aber nicht nur mich als Beispiel nehmen, sondern auch diese Verallgemeinerung,

00:22:29.460 –> 00:22:34.980

weil das habe ich hier in den RĂ€umen auch gelernt. Hatte ich vorher schon gemacht, aber jetzt mache

00:22:34.980 –> 00:22:42.580

ich es wirklich sehr, sehr bewusst. Und ich glaube, dass es so ist, dass wenn man halt in, wenn wir

00:22:42.580 –> 00:22:47.540

jetzt von der Sozialisation ausgehen, wenn man in VerhÀltnissen aufgewachsen ist, und da hatten wir

00:22:47.540 –> 00:22:53.740

auch das Marshmallow-Experiment, das war ja das mit diesem Geld, wenn man den Leuten jetzt das Geld

00:22:53.740 –> 00:22:59.540

bietet, wenn ich in Existenzkrisen aufgewachsen bin, jetzt 100 Euro oder am Ende des Jahres 500,

00:22:59.540 –> 00:23:05.620

Ich weiß, dass ich ganz oft gesagt hĂ€tte und wahrscheinlich wĂŒrde ich das automatisch heute noch sagen,

00:23:05.620 –> 00:23:10.460

gib mal die 100 her und nicht die 500, weil das ist dieses langfristige Denken.

00:23:10.460 –> 00:23:17.340

Und wenn ich so die Sozialisation angucke und ich habe eine tolle Sozialisation, ich habe wunderbare Eltern,

00:23:17.340 –> 00:23:19.140

ist es schön, dass das jetzt aufgenommen wird.

00:23:19.140 –> 00:23:21.580

Mama, Papa, vielen, vielen Dank fĂŒr alles.

00:23:21.580 –> 00:23:23.380

Ihr habt das ganz großartig gemacht.

00:23:23.380 –> 00:23:27.700

Und trotzdem ist es so, dass ich dachte, Sale ist eine Marke.

00:23:27.700 –> 00:23:33.640

Trotzdem ist es so, dass ich viele Dinge einfach nicht hatte und mir sehr viel immer selber

00:23:33.640 –> 00:23:37.100

erarbeiten musste und deswegen ist es wahrscheinlich negativ konnotiert.

00:23:37.100 –> 00:23:44.040

Ich bin jetzt nicht die einzige auf der Welt, bei der das so ist, glaube aber trotzdem,

00:23:44.040 –> 00:23:45.240

dass ich kreativ bin.

00:23:45.240 –> 00:23:49.940

Und jetzt habe ich gerade ĂŒberlegt, woran das liegt, weil du gesagt hast, naja, das

00:23:49.940 –> 00:23:55.400

ist ja so, dass man in solchen Situationen vielleicht, weißt du, vielleicht hat man ansonsten

00:23:55.400 –> 00:24:01.160

das ganze ABC, Möglichkeit A, B, C, D, E, F, G. Und dann denkt man nur A oder B, weil ich

00:24:01.160 –> 00:24:07.520

kenne das von Krisensituationen, dass man dann im Tunnelblick gerÀt. Wenn man neurodivers ist,

00:24:07.520 –> 00:24:13.920

tatsÀchlich so wie ich, und man hat ADHS, dann habe ich jetzt bei Psychologen gehört, dass man

00:24:13.920 –> 00:24:18.280

in Krisensituationen eher ruhiger wird, weil man hat ja ein Problem mit der Dopamin- und

00:24:18.280 –> 00:24:24.160

NoradrenalinausschĂŒttung. Was bedeutet, dass man da eigentlich, also wenn andere Menschen aufgeregt

00:24:24.160 –> 00:24:30.080

sind, kann ich ruhiger werden. Ich weiß aber nicht, ob das zu Erkenntnissen fĂŒhrt. Ich weiß aber,

00:24:30.080 –> 00:24:36.000

dass ich immer um die Ecke denke. Und dieses Negativ Konnotierte, da habe ich mir jetzt gerade

00:24:36.000 –> 00:24:40.040

ĂŒberlegt, Yasemin, ob es da irgendwas in der Hirnforschung gibt. Weil ich kann jetzt mein

00:24:40.040 –> 00:24:44.040

Gehirn nicht Ă€ndern. Ich kann meine GlaubenssĂ€tze nicht Ă€ndern. Das weiß ich, weil es gibt ja

00:24:44.040 –> 00:24:50.040

Coaches, die sagen, das kann man. Ich gehöre jetzt nicht zu dieser Kategorie. Ich glaube,

00:24:50.040 –> 00:24:55.320

man kann die ĂŒberschreiben. Ich glaube, so was Ă€hnliches hast du auch mal gesagt. Und dass man

00:24:55.320 –> 00:25:01.000

sich die anguckt und die dann ĂŒberschreibt. Und die Frage ist, inwiefern ist das möglich,

00:25:01.000 –> 00:25:07.360

die zu ĂŒberschreiben, damit man in diese KreativitĂ€t kommt. Weil die Erkenntnis,

00:25:07.360 –> 00:25:13.440

dass man sie hat, ist ja schon toll. Das ist aber leider Gottes nur ein Erkennen fĂŒr mich,

00:25:13.440 –> 00:25:17.960

also aus meiner Sicht, wie ich es festgestellt habe. Und die Erkenntnis wÀre dann, sie zu

00:25:17.960 –> 00:25:23.120

ĂŒberschreiben und das ist halt die Frage, wie man das macht, um dann in die KreativitĂ€t zu kommen.

00:25:23.120 –> 00:25:27.480

Weil Sonja, du hast so recht, ich komme mir dann vor, als wĂŒrde ich auf der Couch sitzen und

00:25:27.480 –> 00:25:32.480

wie eine Couch-Potato mich nicht genug anstrengen und als ob irgendjemand vor mir sitzt

00:25:32.480 –> 00:25:38.800

und dann mir sagt so, ja hÀttest du, wÀre, hÀttest du, streng dich mir an und ich denke mir immer,

00:25:38.800 –> 00:25:40.840

ja, ich streng mich doch schon mein ganzes Leben sehr an.

Dr. Yasemin Yazan

00:25:40.840 –> 00:25:49.360

Vielen, vielen lieben Dank. Da möchte ich gerne noch mal verschiedene Punkte aufgreifen. Zum einen

00:25:49.360 –> 00:25:55.920

möchte ich noch mal den Hinweis geben auf das Buch, was wir gemeinsam mit den ehemaligen

00:25:55.920 –> 00:25:59.840

Co-Moderatoren veröffentlicht haben. Ich merke gerade im Hintergrund wird es laut.

00:25:59.840 –> 00:26:01.920

Kleiner Augenblick mal bitte, ich mache mal kurz das Fenster zu.

00:26:01.920 –> 00:26:28.800

So, da bin ich wieder. Denn sonst haben wir die ganzen HintergrundgerÀusche auch auf der

00:26:28.800 –> 00:26:34.000

Aufzeichnung drauf. Das irritiert mich auch beim Sprechen. Ja, also mit den ehemaligen Co-Moderatoren

00:26:34.000 –> 00:26:39.600

Mona Tenjo, Jennifer Pickhan, Jan-Mark Pickhan haben wir auch ein Buch dazu veröffentlicht, das nennt

00:26:39.600 –> 00:26:45.320

sich „Abenteuer Unternehmer. Krise ist, was du draus machst“ und das kann ich in dem Zusammenhang

00:26:45.320 –> 00:26:50.880

sehr empfehlen, weil es eben auf die Krise noch mal aus verschiedenen Perspektiven aufgreift und

00:26:50.880 –> 00:26:55.840

hier möchte ich auch gerne noch mal andocken und zwar ist es ja ein StĂŒck weit auch das, was wir

00:26:55.840 –> 00:27:01.040

wir als Krise ĂŒberhaupt definieren, was denn eine Krise ist. Und hier habe ich auch ebenfalls

00:27:01.040 –> 00:27:06.840

in dem Buch etwas aufgegriffen von dem Soziologen Oevemann, heißt der. Der hat sich nĂ€mlich

00:27:06.840 –> 00:27:10.880

mit dem Krisenbegriff aus einer ganz anderen Perspektive nochmal angenÀhert und ich finde

00:27:10.880 –> 00:27:16.400

die super, die Perspektive. NĂ€mlich, wenn wir soziologisch an das Thema drangehen und

00:27:16.400 –> 00:27:22.720

die Krise versuchen zu definieren, nicht als eine Ausnahmesituation, von der ja viele

00:27:22.720 –> 00:27:27.280

von uns ausgehen, dass eine Krise eine Ausnahmesituation darstellt, sondern im Grunde genommen die

00:27:27.280 –> 00:27:34.960

Krise eine Regelsituation darstellt, dass wir die Krise allerdings erst als Krise erleben

00:27:34.960 –> 00:27:37.840

in dem Moment, wo uns die Handlungsroutinen fehlen.

00:27:37.840 –> 00:27:41.000

Das heißt, und hier sind wir nĂ€mlich ganz schnell auch bei dem Begriff der Komfortzone

00:27:41.000 –> 00:27:49.120

in dem Zusammenhang, denn wenn wir mal darĂŒber nachdenken, wir haben ja jeden Tag unzĂ€hlige

00:27:49.120 –> 00:27:53.000

Herausforderungen, die wir im Grunde genommen meistern. Sie sind aber fĂŒr uns keine

00:27:53.000 –> 00:27:57.520

Herausforderungen mehr, weil wir gelernt haben, damit umzugehen. Also ob das jetzt

00:27:57.520 –> 00:28:01.880

die Parkplatzsuche ist, ob das das Laufen ist, was ich als Kind erlerne oder sonstiges.

00:28:01.880 –> 00:28:06.840

Das heißt, im Grunde genommen sind all das Dinge, die wir im Laufe der Zeit, also beim

00:28:06.840 –> 00:28:10.520

Großwerden sozusagen, beim Erwachsenwerden auch gelernt haben. Auch im

00:28:10.520 –> 00:28:14.640

Erwachsenenzustand haben wir immer wieder Situationen, auch wenn wir in ein neues

00:28:14.640 –> 00:28:18.560

Arbeitsumfeld kommen, zum Beispiel die Stelle wechseln oder sonstiges. Auch hier

00:28:18.560 –> 00:28:24.200

haben wir ja immer wieder Situationen, die wir erleben. Und mit der Zeit entwickeln wir dann eben

00:28:24.200 –> 00:28:32.800

Erfahrungswissen. Wir können vielleicht von Kollegen eine Transferleistung bekommen im Sinne von

00:28:32.800 –> 00:28:38.360

Wie gehe ich da mit der Situation A, B, C um? Also ist sehr, sehr viel in unserem Leben darauf

00:28:38.360 –> 00:28:43.640

ausgerichtet, dass wir eben lernen mit bestimmten Situationen, die sich sehr wahrscheinlich

00:28:43.640 –> 00:28:48.720

wiederholen werden, sozusagen auch in diesen Kontexten fĂŒr uns zu lernen, wie ich damit umgehe.

00:28:48.720 –> 00:28:52.320

Das heißt, daraus entwickeln sich dann Handlungsroutinen.

00:28:52.320 –> 00:28:58.320

Und weil wir diese Handlungsroutinen haben, erleben wir viele Dinge eben nicht als Krise, obwohl das fĂŒr

00:28:58.320 –> 00:29:04.360

jemand anderes, der jetzt völlig neu in einer Arbeitssituation ist, beispielsweise, ihr kennt das, man hat

00:29:04.360 –> 00:29:08.600

dann eine neue Stelle, dann fĂŒhlt man sich vielleicht etwas unwohl am Anfang.

00:29:08.600 –> 00:29:11.720

Man freut sich zwar auf die Stelle, aber es ist eben noch ungewohnt.

00:29:11.920 –> 00:29:15.280

Und deswegen, also auch das ist im Prinzip schon eine Art Krisensituation.

00:29:15.280 –> 00:29:18.440

Aber dieses Erleben macht den Unterschied aus.

00:29:18.440 –> 00:29:23.160

Und auch die Krise zum, ich habe jetzt das Corona-Beispiel genommen, finde ich auch

00:29:23.160 –> 00:29:25.560

ein schönes Beispiel in dem Zusammenhang, um das aufzuzeigen.

00:29:25.560 –> 00:29:30.200

Es gibt ja, es gab ja Unternehmen, die waren schon sehr digital aufgestellt.

00:29:30.200 –> 00:29:35.480

Die haben das zwar die Situation auch als Krise erlebt, aber nicht in der

00:29:35.480 –> 00:29:39.240

AusprÀgung wie jemand, der vielleicht noch gar nichts in Richtung Digitalisierung

00:29:39.240 –> 00:29:41.600

gemacht hatte und wirklich bei Null anfangen musste.

00:29:41.600 –> 00:29:44.920

FĂŒr den war das erlebt eine viel grĂ¶ĂŸere Krise.

00:29:44.920 –> 00:29:49.040

Dann gibt es Unternehmen und auch da gibt es ein Beispiel in dem Buch zu.

00:29:49.040 –> 00:29:54.520

Wenn wir zum Beispiel in den Automobilbereich oder so was mal schauen,

00:29:54.520 –> 00:29:59.800

da gibt es ja durchaus Unternehmen, die von vornherein ihre Prozesse so aufbauen,

00:29:59.800 –> 00:30:04.280

dass sie nicht das Auto oder die Produktion des Autos so weit verfeinern,

00:30:04.280 –> 00:30:08.720

dass sie alle Details schon planen, soll das perfekte Auto auf dem Markt,

00:30:08.720 –> 00:30:14.200

sondern die gehen von vornherein rein und sagen, das ist der erste Schuss, jetzt geht das Auto mal raus,

00:30:14.200 –> 00:30:21.720

jetzt warten wir sozusagen auf Feedback von den KĂ€ufern und entsprechend sind die Prozesse schon ausgerichtet,

00:30:21.720 –> 00:30:25.840

dass sie dann im Nachgang sozusagen Verbesserungen vornehmen.

00:30:25.840 –> 00:30:33.000

WĂ€hrend ein anderes vergleichbares Unternehmen auch in der gleichen Branche anders eben seine Prozesse angelegt hat

00:30:33.000 –> 00:30:39.400

und die warten nicht auf Feedback, sondern die wollen von vornherein sozusagen das hundertprozentige

00:30:39.400 –> 00:30:41.280

perfekte Auto auf den Markt bringen.

00:30:41.280 –> 00:30:43.680

Die haben ganz andere Prozesse ausgerichtet.

00:30:43.680 –> 00:30:49.740

Wenn jetzt bei beiden Autos eben eine Art RĂŒckrufaktion starten muss, weil irgendwas wirklich wie

00:30:49.740 –> 00:30:53.440

immer schief gelaufen ist, dann könnt ihr euch vorstellen, dass das eine Unternehmen

00:30:53.440 –> 00:30:57.920

in der gleichen Situation diese Situation ĂŒberhaupt nicht als Krise erlebt, weil die

00:30:57.920 –> 00:31:01.920

Prozesse schon darauf ausgerichtet und ausgelegt sind, damit umzugehen, wÀhrend das andere

00:31:01.920 –> 00:31:05.720

Unternehmen in der gleichen Situation völlig in Panik verfÀllt.

00:31:05.720 –> 00:31:06.640

In AnfĂŒhrungsstrichen.

00:31:06.640 –> 00:31:09.480

Also deswegen finde ich diese Herangehensweise eben aus dieser aus

00:31:09.480 –> 00:31:10.800

diesem Blickwinkel auch nochmal schön.

00:31:10.800 –> 00:31:15.120

Und das hat jetzt auch einen schönen Übergang zu dieser Komfortzone.

00:31:15.120 –> 00:31:20.520

Im Grunde genommen ist die Komfortzone der Bereich, in dem wir uns wohlfĂŒhlen

00:31:20.520 –> 00:31:23.280

und sicher fĂŒhlen, weil wir eben in diesem Bereich, egal welche

00:31:23.280 –> 00:31:26.160

Herausforderungen es in unserem Leben gegeben hat in der Vergangenheit,

00:31:26.160 –> 00:31:31.320

weil wir Handlungsroutinen dafĂŒr entwickelt haben, um gut darin eben zurechtzukommen.

00:31:31.600 –> 00:31:38.560

Und unser Gehirn ist ja eben darauf ausgerichtet, so bequem wie möglich zu sein,

00:31:38.560 –> 00:31:43.680

nÀmlich wenn es keinen Grund beispielsweise der Bedrohung oder sowas gibt,

00:31:43.680 –> 00:31:48.360

dass ich dann eben auch in dem Bereich auch bleibe, weil das gibt mir Orientierung, das gibt mir Sicherheit.

00:31:48.360 –> 00:31:54.520

Ich habe gewisse Handlungsroutinen bereits erlernt und erarbeitet und die kann ich jetzt wunderbar auch anwenden.

00:31:54.520 –> 00:32:01.520

Und es wĂ€re auch schlimm fĂŒr unser Gehirn, wenn wir stĂ€ndig in einer erlebten Krisensituation wĂ€ren,

00:32:01.520 –> 00:32:07.520

weil wir ja dann stĂ€ndig auch wieder damit beschĂ€ftigt sind, neue Handlungsroutinen entwickeln zu mĂŒssen,

00:32:07.520 –> 00:32:11.520

Unsicherheiten aushalten dĂŒrfen und so weiter und so fort.

00:32:11.520 –> 00:32:14.520

Das heißt gewissermaßen brauchen wir ja auch die Komfortzone.

00:32:14.520 –> 00:32:19.520

Und weder das eine noch das andere ist positiv oder negativ zu bewerten,

00:32:19.520 –> 00:32:25.400

Beide Situationen haben eben positive und negative Seiten, je nachdem, was ich

00:32:25.400 –> 00:32:30.980

daraus mache, wie ich damit umgehe, kontextbezogen. Und auch wenn ich zum

00:32:30.980 –> 00:32:34.300

Beispiel in einer erlebten Krisensituation, wenn es tatsÀchlich dazu

00:32:34.300 –> 00:32:37.700

fĂŒhrt, dass ich zum Beispiel mein Laden oder meine Existenz verliere oder was auch

00:32:37.700 –> 00:32:42.040

immer, auch hier können wir ja spÀter mit dem Gelernten sozusagen auch wieder in

00:32:42.040 –> 00:32:45.960

die Umdeutung reingehen und gucken, was ist dann das GlĂŒck im UnglĂŒck gewesen.

00:32:45.960 –> 00:32:51.960

vielleicht, davon gibt es zahlreiche Beispiele, irgendeine KĂŒndigung fĂŒhrt dazu, dass ich meine

00:32:51.960 –> 00:32:57.480

Stelle verliere, ich bekomme keinen anderen Job, was mache ich, dann suche ich mir, vielleicht dann

00:32:57.480 –> 00:33:01.680

mache ich mich selbststĂ€ndig oder Ă€hnliches und mache das Beste aus der Situation. Und rĂŒckblickend

00:33:01.680 –> 00:33:06.440

gibt es dann Menschen, die dann sagen, was fĂŒr ein GlĂŒck, dass mir das passiert ist, weil sonst wĂ€re

00:33:06.440 –> 00:33:13.560

ich wahrscheinlich in der Situation nicht damit so umgegangen, dass ich eine Option C oder D gewÀhlt

00:33:13.560 –> 00:33:17.480

hĂ€tte, vor der ich vielleicht sonst in AnfĂŒhrungsstrichen Angst hatte.

00:33:17.480 –> 00:33:20.440

Und insofern, das ist das eine.

00:33:20.440 –> 00:33:23.960

Das andere, was ich nochmal aufgreifen möchte, ist die Frage mit dem Überschreiben.

00:33:23.960 –> 00:33:28.440

Und bei dem Überschreiben, den Begriff verwende ich persönlich nicht so gerne,

00:33:28.440 –> 00:33:32.840

weil Überschreiben so ein bisschen suggeriert, als ob wir sozusagen wie bei einer

00:33:32.840 –> 00:33:35.680

Festplatte die Möglichkeit hÀtten, etwas zu löschen.

00:33:35.680 –> 00:33:40.960

Die haben wir tatsÀchlich von der von der Gehirn FunktionalitÀt unseres Gehirns nicht.

00:33:40.960 –> 00:33:42.520

Wir können es nicht löschen.

00:33:42.520 –> 00:33:44.840

Es geht nicht, also es ist alles abgespeichert.

00:33:44.840 –> 00:33:49.880

Was wir aber machen können und das funktioniert, ist eben das zu ĂŒberlagern.

00:33:49.880 –> 00:33:56.680

Und zwar können wir Erfahrungen, die wir gemacht haben, ganz bewusst ĂŒberlagern mit positiven Erfahrungen.

00:33:56.680 –> 00:34:06.280

Das heißt, ich kann eben verschiedene Dinge mal ĂŒberlegen, was kann ich denn tun, um hier positive Erfahrungen zu sammeln in einem bestimmten Kontext.

00:34:06.280 –> 00:34:10.280

und durch diese positiven und die Wiederholung von verschiedenen positiven Erfahrungen,

00:34:10.280 –> 00:34:14.000

sozusagen diese Negativkonnotation, diese Negativerfahrung,

00:34:14.000 –> 00:34:17.720

die ich in dem Zusammenhang gemacht habe, zu ĂŒberlagern.

00:34:17.720 –> 00:34:22.200

Das kann trotzdem sein, und das ist gerade bei Trauma oder so was ist das der Fall,

00:34:22.200 –> 00:34:26.160

warum das dann plötzlich wieder aufploppen kann, dadurch, dass ich es eben nicht löschen kann,

00:34:26.160 –> 00:34:30.680

dass irgendeine Situation, die wieder zum Beispiel negativ erlebt wird oder so,

00:34:30.680 –> 00:34:36.120

wieder der Auslöser sein kann, dass das Überlagerte wieder weg ist

00:34:36.120 –> 00:34:41.640

und sozusagen dieses Negative auch noch mal durchbricht. Das ist auch ein Indiz dafĂŒr,

00:34:41.640 –> 00:34:48.600

dass es eben nicht „löschbar“ ist. Aber je mehr positive Erfahrungen ich ĂŒberlagere,

00:34:48.600 –> 00:34:54.000

desto mehr gelingt es mir und wird es mir möglich, dann sukzessive das andere, vor allem wenn

00:34:54.000 –> 00:34:59.480

es nicht irgendwas krankhaftes ist, damit eben auch positiv umzugehen. Ich hoffe, dass

00:34:59.480 –> 00:35:03.000

das hilft. Sonja, magst du da vielleicht noch irgendeine ErgÀnzung vornehmen?

Sonja

00:35:03.000 –> 00:35:10.680

Ja, sehr gerne. Also ich wollte zu dem Thema Krise nochmal was sagen, wenn wir, also aus

00:35:10.680 –> 00:35:19.720

Sicht des Gehirns, in dem Moment, wo wir Vorhersagen treffen können. Unser Gehirn ist ja eine Vorhersage-Maschine,

00:35:19.720 –> 00:35:24.560

in AnfĂŒhrungszeichen. Das heißt, es trifft Annahmen darĂŒber, was wird als nĂ€chstes

00:35:24.560 –> 00:35:29.880

kommen und aufgrund dieser Annahme schaut es, habe ich schon irgendwelche Programme, die

00:35:29.880 –> 00:35:34.680

mir da irgendwelche Handlungsempfehlungen bereitstellen und wenn das nicht der Fall ist,

00:35:34.680 –> 00:35:42.480

dann sind wir gezwungen uns Handlungsoptionen erstmal zu erarbeiten. Und das ist etwas,

00:35:42.480 –> 00:35:48.400

was unglaublich viel Energie kostet. In der Neurowissenschaft nennt man das KomplexitÀtskosten,

00:35:48.400 –> 00:35:53.800

wenn wir dann etwas uns erst herleiten mĂŒssen. Und das ist unglaublich anstrengend. Deswegen

00:35:53.800 –> 00:36:00.120

Deswegen können wir das als Dauerzustand auf gar keinen Fall aufrechterhalten, weil unsere

00:36:00.120 –> 00:36:05.760

verfĂŒgbare Energie limitiert ist und es wĂŒrde uns krank machen, wenn wir dauerhaft in einer

00:36:05.760 –> 00:36:08.880

solchen Krisensituation bleiben wĂŒrden.

00:36:08.880 –> 00:36:13.760

Und deswegen ist es so wichtig, diese Handlungsroutinen zu entwickeln.

00:36:13.760 –> 00:36:18.720

Und bei den Beispielen, die du genannt hast, mit den beiden Unternehmen, wÀre bei dem Unternehmen,

00:36:18.720 –> 00:36:23.680

das sowieso ja schon darauf eingestellt ist, RĂŒckmeldungen zu kriegen und sich auf diese

00:36:23.680 –> 00:36:28.680

RĂŒckmeldungen einzustellen, ist die Vorhersehbarkeit grundlegend schon gegeben,

00:36:28.680 –> 00:36:31.480

dass es RĂŒckmeldungen geben wird, von denen man nicht genau weiß, wie sie

00:36:31.480 –> 00:36:36.160

aussehen, aber man ist schon, man hat Handlungsroutinen dafĂŒr entwickeln können,

00:36:36.160 –> 00:36:41.920

hat schon Programme und braucht deshalb weniger KomplexitÀtskosten und deswegen

00:36:41.920 –> 00:36:47.560

können die sich sehr viel besser daran anpassen. Und bei dem Thema mit den

00:36:47.560 –> 00:36:55.400

Überlagerungen wollte ich auch noch mal sagen, dass die Muster, die wir entwickelt haben,

00:36:55.400 –> 00:37:01.960

hÀufig ja nicht nur stark ausgeprÀgt sind, sondern eben auch noch mit einer, ich nenne

00:37:01.960 –> 00:37:08.520

es mal Glasfaserleitung, versehen sind, also eine dicke Myelin Schicht haben und dadurch

00:37:08.520 –> 00:37:11.000

wesentlich schneller den Reiz weiterleiten.

00:37:11.000 –> 00:37:17.360

Diese Geschwindigkeit ist genau der kleine Vorteil fĂŒr diesen Reiz,

00:37:17.360 –> 00:37:20.720

der dann durchbricht, wenn noch mal ein Trigger kommt,

00:37:20.720 –> 00:37:24.560

der noch nicht bearbeitet oder anders vernetzt ist,

00:37:24.560 –> 00:37:27.600

dass der ursprĂŒngliche Reiz einfach wieder durchkommt.

00:37:27.600 –> 00:37:30.720

Und ja, diesen Punkt wollte ich einfach nur noch mal ergÀnzen.

00:37:30.720 –> 00:37:33.680

Also diese Myelin-Schicht, die baut sich sehr, sehr langsam ab.

00:37:33.680 –> 00:37:37.200

Und deswegen können wir diese Gewohnheiten so schlecht ablegen.

00:37:37.200 –> 00:37:41.440

Es kommt ein bisschen darauf an, wie frĂŒh sie angelegt wurden,

00:37:41.440 –> 00:37:46.800

weil wir in jungen Jahren sehr viel schneller Myelin aufbauen als in spÀteren Jahren.

00:37:46.800 –> 00:37:52.440

Deswegen mĂŒssen sehr alte Muster sehr viel lĂ€nger bearbeitet werden als Muster,

00:37:52.440 –> 00:37:55.320

die wir erst spÀter entwickelt haben.

Dr. Yasemin Yazan

00:37:55.320 –> 00:37:58.680

Wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Layla. Gerne.

Layla

00:37:58.680 –> 00:38:01.880

Ja, und zwar habe ich jetzt gerade fĂŒr mich ĂŒberlegt,

00:38:01.880 –> 00:38:04.440

das war jetzt ĂŒbrigens gerade sehr spannend und hilfreich.

00:38:04.440 –> 00:38:06.920

Vielen Dank dafĂŒr, das generiert Erkenntnisse.

00:38:06.920 –> 00:38:10.640

Und wenn ich es kurz sagen darf, wisst ihr, was in der Aufnahme jetzt auch toll ist?

00:38:10.640 –> 00:38:13.640

Du hast mir einen Buchtipp gegeben und ich war kurz davor.

00:38:13.640 –> 00:38:14.920

Ich war schon so ganz aufgeregt.

00:38:14.920 –> 00:38:17.040

Okay, wo ist mein Stift? Ich darf das jetzt nicht vergessen.

00:38:17.040 –> 00:38:18.840

Und dachte ich, nee, das wird ja aufgenommen.

00:38:18.840 –> 00:38:21.480

Ich kann es mir nachher nochmal anhören.

00:38:21.480 –> 00:38:23.800

Deswegen das ist so ein kurzer Side-Fact.

00:38:23.800 –> 00:38:27.600

Ich habe mir gerade fĂŒr mich ĂŒberlegt, ihr habt, ihr habt Recht.

00:38:27.600 –> 00:38:31.680

Weil es ist ja auch immer was sieht man bei sich und was sieht man bei anderen?

00:38:32.080 –> 00:38:35.440

Und ich mache auch mal ganz kurz meine TĂŒr zu, Sekunde.

00:38:35.440 –> 00:38:46.160

Und wenn ich jetzt von mir ausgehe, muss ich sagen, mir wird bei Gewohnheiten auch schnell

00:38:46.160 –> 00:38:47.160

langweilig.

00:38:47.160 –> 00:38:49.480

Das ist tatsÀchlich so.

00:38:49.480 –> 00:38:50.960

Deswegen mag ich die nicht so gerne.

00:38:50.960 –> 00:38:52.920

Ich mag aber Krisen genauso wenig.

00:38:52.920 –> 00:39:00.120

Ich habe jetzt aber fĂŒr mich, habe ich jetzt ĂŒberlegt, ich bin ja Mentorin und bin auch im

00:39:00.120 –> 00:39:06.300

zweiten Staatsexamen, ich nehme das ab. Und was ich da festgestellt habe als Mentorin ist, ich habe auch

00:39:06.300 –> 00:39:10.620

mal zu jemandem gesagt, bei Ihnen lief das jetzt alles wie geschnitten Brot. Und dann hat sie gemeint,

00:39:10.620 –> 00:39:18.300

ja. Und dann habe ich gesagt, ja. Und jetzt sind wir in einer Situation, weil ich habe der Person gesagt,

00:39:18.300 –> 00:39:26.820

dass sie Dinge zwar gut macht, aber die Dinge, die wir besprochen hatten, die hat sie halt immer

00:39:26.820 –> 00:39:32.740

wieder gemacht, wo ich gesagt habe, ja, aber dieses Muster mĂŒssen Sie Ă€ndern, weil wir hatten das ja

00:39:32.740 –> 00:39:38.820

so und so oft jetzt besprochen und da kamen der anderen Personen die TrÀnen und das hat mir unheimlich

00:39:38.820 –> 00:39:43.660

leid getan, weil ich bin ja auf der Beziehungsebene, versuche ich immer eine gute Basis zu schaffen,

00:39:43.660 –> 00:39:48.740

ich möchte aber auch einen Lernerfolg schaffen und Erkenntnisse generieren. Was ich hier

00:39:48.740 –> 00:39:54.660

gemerkt habe mit diesem Satz ist, dadurch dass bei ihr bis jetzt alles in diesen Mustern lief und

00:39:54.660 –> 00:40:00.660

Das hat sich jetzt gerade fĂŒr mich auch nochmal Erkenntnisgewinnung hat sich das so ein bisschen belegt.

00:40:00.660 –> 00:40:04.660

Da macht man Dinge vielleicht dann immer. Das hat bis jetzt funktioniert.

00:40:04.660 –> 00:40:08.660

Und jetzt habe ich gerade ĂŒberlegt, wie ist denn das, wenn man sein Leben lang Erfolgserlebnisse hat,

00:40:08.660 –> 00:40:11.660

wenn man sein Leben lang alles lÀuft wie geschnitten Brot.

00:40:11.660 –> 00:40:16.660

Da wÀren wir dann bei einem Thema wie Helikoptereltern. Was soll man Kindern abnehmen?

00:40:16.660 –> 00:40:21.660

Was soll man Kindern nicht abnehmen? Wo ist der Lernerfolg? Wo generiert sich die Erkenntnis?

00:40:21.660 –> 00:40:27.660

Und dann habe ich fĂŒr mich so gedacht, ja, und deswegen war das bei mir eigentlich gar nicht so schlecht,

00:40:27.660 –> 00:40:36.660

weil ich war so ein StĂŒck weit gezwungen, kreativ zu werden. Ich mochte eigentlich Routinen auch nicht so gerne

00:40:36.660 –> 00:40:42.660

und habe in dieser Situation gemerkt, dadurch, dass das alles bis jetzt von Erfolgserlebnissen gekrönt war

00:40:42.660 –> 00:40:50.660

und alles wie geschnitten Brot lief, war es ganz schwer fĂŒr die andere Person aus diesen Bahnen herauszukommen.

00:40:50.660 –> 00:40:59.060

Und vom Beispiel zu meiner Frage zur nÀchsten ist, kann man sich an Krisensituationen gewöhnen?

00:40:59.060 –> 00:41:01.060

Kann das auch eine Komfortzone werden?

00:41:01.060 –> 00:41:03.060

Kann man dann auch kreativ werden?

00:41:03.060 –> 00:41:09.660

Weil es gibt ja viele Menschen, die immer von einem Tag zum anderen leben, von einem Mut zum anderen Leben.

00:41:09.660 –> 00:41:14.460

Und die berufen sich ja auch sehr darauf, so in der Richtung, okay, ich bin jetzt dadurch kreativ.

00:41:14.460 –> 00:41:19.460

Aber der Punkt fĂŒr mich ist halt einfach, ich glaube, dass das neutral ist.

00:41:19.460 –> 00:41:26.980

so wie Geld neutral ist. Arme Menschen haben keinen besseren Charakter und reiche Menschen haben keinen besseren Charakter.

00:41:26.980 –> 00:41:30.660

So sind Menschen, die in Krisencharakter geraten, nicht die besseren Menschen.

00:41:30.660 –> 00:41:35.300

Und auch die Menschen, die in ihren Bahnen laufen, die wir als Spießer bezeichnen,

00:41:35.300 –> 00:41:40.500

sind ja auch keine schlechten Menschen deswegen, weil Gewohnheiten ja auch förderlich sind.

Dr. Yasemin Yazan

00:41:40.500 –> 00:41:46.340

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Ich habe gesehen, Sonja, dass du dich gemeldet hast

00:41:46.340 –> 00:41:51.540

und komme auch gleich zu dir noch mal ganz kurz, weil im Chat noch mal die Frage aufkam von der

00:41:51.540 –> 00:41:57.700

Person, die sich zu Wort meldet, ob die Person sprechen kann. Ich hatte die Raumregeln noch mal

00:41:57.700 –> 00:42:01.540

wiederholt. Ich wiederhole sie gerne, wobei ich heute niemanden mehr berĂŒcksichtigen werde,

00:42:01.540 –> 00:42:06.340

aus zeitlichen GrĂŒnden. Ab etwa Viertel vor schaue ich, dass ich keine Wortmeldungen mehr

00:42:06.340 –> 00:42:11.340

dann zulasse, damit wir auch pĂŒnktlich und den Raum einigermaßen abrunden können. Der ist ja

00:42:11.340 –> 00:42:15.740

immer begrenzt auf maximal 60 Minuten. Nochmal kurz der Hinweis vielleicht auch

00:42:15.740 –> 00:42:21.020

fĂŒr die RĂ€ume auch in Zukunft, dass wir drei kleine Regeln haben. Einmal ein

00:42:21.020 –> 00:42:26.700

Profilfoto, auf dem ihr klar zu erkennen seid als Person. Dann Vor- und

00:42:26.700 –> 00:42:31.500

Nachname und mindestens ein Satz in der Bio. Damit haben wir in der Vergangenheit

00:42:31.500 –> 00:42:34.900

sehr gut sichergestellt, dass wir eben ernst gemeinte BeitrÀge und keine

00:42:34.900 –> 00:42:40.500

Trolle auf der BĂŒhne haben. Und diese Regel gilt fĂŒr alle gleichermaßen. Im

00:42:40.500 –> 00:42:44.440

im Übrigen auch fĂŒr Community-Mitglieder, von denen ich teilweise sogar weiß, weil die

00:42:44.440 –> 00:42:47.920

dann zwischendurch wegen irgendeiner Aktion zum Beispiel das Foto auswechseln oder so,

00:42:47.920 –> 00:42:51.920

einfach im Sinne der Fairness sozusagen, dass es dann auch fĂŒr alle gleichermaßen

00:42:51.920 –> 00:42:57.600

an der Stelle gilt. Layla, ich habe fĂŒr dich auch nochmal das Buch, den Titel als auch

00:42:57.600 –> 00:43:02.320

den Link nochmal im Chat geteilt, da kannst du dann auch darauf zugreifen. Denn ich hatte

00:43:02.320 –> 00:43:07.320

nachdem auch gestern eine RĂŒckfrage dazu kam, nochmal Bezug darauf genommen. Ja, es wird

00:43:07.320 –> 00:43:10.320

im Moment aufgezeichnet und es wird dann auch entsprechend veröffentlicht.

00:43:10.320 –> 00:43:13.120

Da das aber eine neue Situation jetzt gerade ist,

00:43:13.120 –> 00:43:17.000

ist im Hintergrund alles in Vorbereitung und ich kann noch nicht genau einschÀtzen,

00:43:17.000 –> 00:43:20.400

ab wann dann die ersten Folgen tatsÀchlich dann auch zugÀnglich sein werden.

00:43:20.400 –> 00:43:23.720

Insofern habe ich dir das jetzt schon mal in den Chat gepackt, dass du das,

00:43:23.720 –> 00:43:26.240

dass du da auch nicht warten musst, wenn du da schneller

00:43:26.240 –> 00:43:29.120

irgendwie drauf zugreifen möchtest auf die Info. Sonja, gerne.

Sonja

00:43:29.120 –> 00:43:33.760

Ich wollte zu auf Laylas Frage Bezug nehmen, ob man

00:43:33.760 –> 00:43:37.240

Krise, ob man sich an Krisen auch gewöhnen kann.

00:43:37.240 –> 00:43:42.520

Und da sage ich ein ganz deutliches Ja, denn ich bin so ein Beispiel.

00:43:42.520 –> 00:43:46.440

Ich bin gewohnt, in Krisen zu leben.

00:43:46.440 –> 00:43:51.280

Als Kind habe ich schon so viele Krisen erlebt, dass das mein gewohnter

00:43:51.280 –> 00:43:55.480

Lebensmodus ist, in dem ich die besten,

00:43:55.480 –> 00:43:59.560

besten Ideen generiere, Lösungen finde,

00:43:59.560 –> 00:44:03.440

leistungsorientiert bin, trotzdem sehr ruhig bleibe.

00:44:03.440 –> 00:44:11.320

Und das hat mir in meinem Erwachsenenleben schon sehr hÀufig geholfen, mit VerÀnderungen,

00:44:11.320 –> 00:44:14.960

auch abrupten VerÀnderungen, einfach sehr viel besser umzugehen.

00:44:14.960 –> 00:44:19.960

Und ich habe das im Berufsleben schon oft beobachten können, dass wenn andere hektisch

00:44:19.960 –> 00:44:25.720

werden, weil die Dinge nicht so laufen, wie sie geplant waren, und die Orientierung verlieren,

00:44:25.720 –> 00:44:32.240

dass das genau der Moment ist, wo ich total ruhig werde, mich sammle und einen ganz klaren,

00:44:32.240 –> 00:44:37.080

scharfen Blick fĂŒr die gesamte Situation finde und sehr lösungsorientiert bin.

00:44:37.080 –> 00:44:43.000

Also das ist zwar dann eine Krise, aber es ist nicht mit Aufregung verbunden,

00:44:43.000 –> 00:44:47.280

sondern eher mit „Ah ja, das kenne ich, ist mir vertraut, das ist genau mein Modus.“

00:44:47.280 –> 00:44:51.320

Und ich weiß nicht, wer das Zitat, von wem das Zitat ist, aber ich glaube, es ist von

00:44:51.320 –> 00:44:55.720

Max Frisch, dass Krise eine wunderbare Angelegenheit ist, wenn man ihr nur den

00:44:55.720 –> 00:44:59.800

Geschmack, den Beigeschmack der Katastrophe nimmt. So oder so Àhnlich

00:44:59.800 –> 00:45:04.920

gibt es dieses Zitat und ich finde es einfach sehr zutreffend. Wenn sich das

00:45:04.920 –> 00:45:11.360

nicht so fĂŒrchterlich anfĂŒhlen wĂŒrde, wĂ€re Krise die allerbeste, ja sind das

00:45:11.360 –> 00:45:14.600

die allerbesten Phasen, denn da erschaffen wir wunderbare Dinge.Dankeschön.

Dr. Yasemin Yazan

00:45:14.600 –> 00:45:20.720

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank und auch hier sind wir bei

00:45:20.720 –> 00:45:26.840

diesem Aspekt des Trainings, das heißt, wenn ich bestimmte Situationen in einem

00:45:26.840 –> 00:45:31.840

regelmĂ€ĂŸig trainiere und auch die Krise, die hat ja bestimmte AblĂ€ufe sozusagen,

00:45:31.840 –> 00:45:36.320

die da stattfindet, wenn man sich das eben auf der abstrakten Ebene, auf der

00:45:36.320 –> 00:45:40.520

Metaebene noch mal anschaut, die gewissermaßen auch wiederkehrend sind im

00:45:40.520 –> 00:45:45.160

Umgang. Also wenn ich erlernt habe, wie ich in Krisensituationen, weil ich eben

00:45:45.160 –> 00:45:49.120

Krisen auch hÀufiger erlebt habe, wie ich in Krisensituationen am besten damit

00:45:49.120 –> 00:45:51.960

umgehe, zum Beispiel so was, was du gerade gesagt hast zwischen den Zeilen,

00:45:51.960 –> 00:45:56.920

Sonja, dieses ruhiger werden. Also Ruhe zu bewahren ist eines der

00:45:56.920 –> 00:46:01.200

Strategien, die man hier ganz bewusst dann eben in dieser Abfolge sozusagen und

00:46:01.200 –> 00:46:04.360

auch das ist beschrieben ĂŒbrigens in diesem Buch, das ich euch gerade

00:46:04.360 –> 00:46:08.400

empfohlen habe. Da hat man dann die Möglichkeit eben ein StĂŒck weit

00:46:08.400 –> 00:46:12.800

sozusagen auch in dieses Training reinzugehen und dieses Training, das kann

00:46:12.800 –> 00:46:16.840

ich vor allen Dingen auch nicht nur aus wissenschaftlicher oder so Perspektive,

00:46:16.840 –> 00:46:23.160

sondern auch sehr praktisch, auch untermauern. Ich habe ja viele Jahre neben meines Studiums

00:46:23.160 –> 00:46:30.960

eben bei einer Fluggesellschaft gearbeitet und dort haben wir stĂ€ndig, in AnfĂŒhrungsstrichen,

00:46:30.960 –> 00:46:35.680

eine Krisensituation gehabt, weil wir bei der Flugabfertigung, die gemacht wurde,

00:46:35.680 –> 00:46:42.640

tÀglich quasi immer die Situation hatten, dass relativ kurz vor Abflug sozusagen immer Dinge

00:46:42.640 –> 00:46:46.120

eingetroffen sind, mit denen man gar nicht gerechnet hat, also immer unterschiedliche Dinge.

00:46:46.120 –> 00:46:51.900

mal hat der Passagier gefehlt, mal ist ein Passagier umgekippt, mal ist irgendwas anderes gewesen.

00:46:51.900 –> 00:46:56.820

Also immer wieder unterschiedliche Konstellationen, wo dann innerhalb von Sekunden auch Entscheidungen

00:46:56.820 –> 00:47:03.660

getroffen werden mĂŒssen tatsĂ€chlich, um immer wieder mit dem Ziel, dass das Flugzeug pĂŒnktlich

00:47:03.660 –> 00:47:05.320

den Flughafen verlassen kann.

00:47:05.320 –> 00:47:13.260

Und da bin ich persönlich beispielsweise durch eine relativ harte und gute Schule durchgelaufen,

00:47:13.260 –> 00:47:20.100

ĂŒber viele Jahre Training und dieses Training ermöglicht mir heute viele Dinge auf andere Aspekte

00:47:20.100 –> 00:47:24.340

eben auch entsprechend zu ĂŒbertragen. Also auf der einen Seite eine gewisse Vorausschau zu

00:47:24.340 –> 00:47:29.460

entwickeln, auch wenn wir nicht alles planen können, dann mit einer gewissen Offenheit

00:47:29.460 –> 00:47:34.620

da dran zu gehen und dann in dem Moment, wenn es dann eintritt, nicht diesen Überraschen,

00:47:34.620 –> 00:47:39.300

man hat natĂŒrlich auch einen Überraschungseffekt, klar logisch, weil es ist ja eine unerwartete

00:47:39.300 –> 00:47:47.580

Situation, aber dann eben dieses prozesshafte, musterhafte abzurufen. Was, okay, einmal kurz

00:47:47.580 –> 00:47:50.820

sammeln, was sind jetzt die nÀchsten Schritte, die erforderlich sind, wie gehe ich damit um,

00:47:50.820 –> 00:47:57.460

Meterperspektive einnehmen und so weiter. Und das lÀsst sich durchaus erlernen. Layla, magst du dazu nochmal was sagen?

Layla

00:47:57.460 –> 00:48:03.780

Also ich habe jetzt gerade fĂŒr mich festgestellt, dass ich schon glaube,

00:48:03.780 –> 00:48:11.780

dass das so ist, dass man dann Muster erlernen kann, auch in der Krise. Und dass man, so wie ihr

00:48:11.780 –> 00:48:18.860

das jetzt erklĂ€rt habt, das war fĂŒr mich sehr erhellend, dass das tatsĂ€chlich so ist, dass man

00:48:18.860 –> 00:48:23.500

sich ein StĂŒck weit dran gewöhnen kann. Und habe jetzt gerade fĂŒr mich ĂŒberlegt, okay, was sind

00:48:23.500 –> 00:48:29.180

denn jetzt die besten Voraussetzungen, um dann kreativ zu werden und daraus Erkenntnisse zu

00:48:29.180 –> 00:48:34.540

generieren. Weil ich bin da auch, also ich muss auch sagen, ich habe in meinem Leben und mein Vater

00:48:34.540 –> 00:48:42.220

hat das noch viel mehr gemacht und meine Mutter, in Krisensituationen das Beste draus zu machen oder

00:48:42.220 –> 00:48:49.380

in Krisensituationen, wie mache ich das? Also der Laden, in dem ich gearbeitet habe, der mein

00:48:49.380 –> 00:48:56.300

Studium finanziert hat, der ist abgebrannt. Und das war wirklich so, dass da war zwei Wochen vorher

00:48:56.300 –> 00:49:01.480

war immer eine FeuerwehrĂŒbung. Und dann bin ich an diesem Tag dahin, das habe ich meiner alten

00:49:01.480 –> 00:49:06.840

Chefin jetzt auch kĂŒrzlich erzĂ€hlt, weil ich mich bei der nochmal herzlich bedankt habe, dass sie

00:49:06.840 –> 00:49:12.960

mich in dieser Zeit, weil dieser Job hat mein Studium finanziert, und habe gesagt, weißt du das

00:49:12.960 –> 00:49:17.480

noch? Weil ich bin da damals hingelaufen morgens, wenn meine Schicht angefangen hÀtte, und dann bin

00:49:17.480 –> 00:49:20.800

ich dahin gelaufen und habe zum Feuerwehrmann gesagt, vielleicht dachte ich schon wieder eine

00:49:20.800 –> 00:49:26.000

FeuerwehrĂŒbung. Ich dachte, ich lasse mich durch, ich muss da arbeiten. Und dann guckte er mich an und meinte,

00:49:26.000 –> 00:49:33.160

hier arbeiten Sie heute nicht mehr. Und dann bin ich dahin gegangen und dann der Laden, der mein Studium finanziert hat, also wirklich,

00:49:33.160 –> 00:49:40.760

StudiengebĂŒhren und den ganzen Rest, ich stand dann da und der hat gebrannt und der ist abgebrannt und es hat geraucht.

00:49:40.760 –> 00:49:44.920

Und dann sind meiner Chefin die TrÀnen runtergelaufen und mir die TrÀnen runtergelaufen.

00:49:44.920 –> 00:49:53.920

Und das war eine Existenzkrise. Und dann habe ich gemerkt, oh, ich bin trotzdem kreativ, weil ich bin dann ganz ruhig geworden.

00:49:53.920 –> 00:49:59.200

Und was habe ich gemacht? Ich bin mittags losgezogen und habe mir einen anderen Job gesucht.

00:49:59.200 –> 00:50:03.620

Das war natĂŒrlich so, wie mache ich das und wie geht es jetzt weiter?

00:50:03.620 –> 00:50:10.420

Aber ich wusste ganz genau, wenn ich dieses Geld nicht habe, dann kann ich meine StudiengebĂŒhren nicht zahlen,

00:50:10.420 –> 00:50:13.260

dann kann ich meine Miete nicht zahlen, dann kann ich den ganzen Rest nicht zahlen.

00:50:13.260 –> 00:50:16.200

Das war wirklich ganz wichtig fĂŒr mich.

00:50:16.200 –> 00:50:24.200

Und ich bin halt nicht in dieses „Flight, Fight oder Freeze“ gefallen, also bin nicht in das Freeze gefallen,

00:50:24.200 –> 00:50:31.200

sondern ich habe einfach eine andere Möglichkeit gewĂ€hlt und ich habe da gar nicht lange drĂŒber nachgedacht.

00:50:31.200 –> 00:50:39.200

Deswegen bin ich da ganz dankbar fĂŒr, dass ich das kann, denke aber auch, und jetzt sind wir bei dem Thema KreativitĂ€t wieder,

00:50:39.200 –> 00:50:45.200

dass diese Ruhe, weil ich muss inzwischen nicht mehr am Wochenende kellnern, ich muss inzwischen nicht mehr an Silvester arbeiten,

00:50:45.200 –> 00:50:51.120

arbeiten, wenn alle anderen arbeiten. Ich habe weniger Krisen in meinem Leben, als ich die frĂŒher

00:50:51.120 –> 00:50:59.880

hatte und trotzdem ist es so, dass ich dankbar dafĂŒr bin. Jetzt ĂŒberlege ich gerade, wie ist

00:50:59.880 –> 00:51:04.400

denn das mit deinem Titel „Erkenntnis und KreativitĂ€t“? Wann kann ich da, gibt es jetzt einen

00:51:04.400 –> 00:51:09.040

besser oder schlechter? Ich weiß, ich gehe jetzt in die Bewertung, Yasemin, aber ich habe manchmal

00:51:09.040 –> 00:51:14.720

so das GefĂŒhl, durch diese Ruhe, die ich da weg habe, ist das zwar schön, dass ich das erlebt

00:51:14.720 –> 00:51:19.680

habe, aber ich merke dadurch, dass ich halt nicht mehr von einem Tag zum anderen entscheiden muss.

00:51:19.680 –> 00:51:25.120

Was kommt jetzt als nÀchstes? Und von einem Monat zum anderen denken muss. Wenn ich diese

00:51:25.120 –> 00:51:28.920

Schicht nicht bekomme, kann ich meinen Lebensunterhalt nicht finanzieren. Wenn ich meinen

00:51:28.920 –> 00:51:33.280

Lebensunterhalt nicht finanzieren kann, dann kann ich nicht mehr studieren. Wenn ich nicht

00:51:33.280 –> 00:51:38.840

mehr studieren kann, dann ist meine Zukunft kaputt. Dann muss ich meinen Studienkredit selber zurĂŒckzahlen.

00:51:38.840 –> 00:51:43.960

Was ist denn jetzt besser? Oder gibt es ein Besser oder Schlechter? Oder wenn es kein Besser oder

00:51:43.960 –> 00:51:50.720

Schlechter gibt, Yasemin Sonja. Gibt es dann eine Voraussetzungen, die uns da helfen?

Dr. Yasemin Yazan

00:51:50.720 –> 00:51:56.560

Ja wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank fĂŒr diese großartige BrĂŒcke, denn das wĂ€re noch das

00:51:56.560 –> 00:52:00.280

nÀchste gewesen, was ich auch noch mit aufgreifen wollte, bevor wir dann tatsÀchlich auch in die

00:52:00.280 –> 00:52:06.720

Abschlussrunde gleich ĂŒbergehen werden. Sonja, ich habe gesehen, dass du dazu auch nochmal was

00:52:06.720 –> 00:52:09.800

sagen möchtest und die Gelegenheit wirst du auf jeden Fall auch nochmal bekommen. Und zwar hatte

00:52:09.800 –> 00:52:15.240

ich mir nÀmlich auch in meinen Notizen mit aufgeschrieben, die Bedeutung von Ruhe und

00:52:15.240 –> 00:52:19.960

Entspannung bei der Erkenntnisgewinnung. Denn wir denken ja hÀufig auch bei solchen Aspekten

00:52:19.960 –> 00:52:26.560

wie KreativitÀt zum Beispiel, möglicherweise, ja, wie kann ich KreativitÀtstechniken einsetzen

00:52:26.560 –> 00:52:30.080

oder Sonstiges. Also auch hier gibt es ja viele Methoden und Techniken, die ich einsetzen

00:52:30.080 –> 00:52:36.680

kann, um in eine gewisse KreativitÀt hineinzukommen. Gleichzeitig gibt es eben auch nochmal diesen

00:52:36.680 –> 00:52:43.320

Pol. Welche Rolle spielen denn hier eigentlich auch Ruhe und Entspannung an der Stelle fĂŒr die

00:52:43.320 –> 00:52:47.080

Erkenntnisgewinnung und gerade auch im Kontext von KreativitÀt? Ihr kennt das vielleicht,

00:52:47.080 –> 00:52:53.600

dass wir ja in Momenten, wo wir dann zum Beispiel den Raum wechseln oder in die Natur gehen, einfach

00:52:53.600 –> 00:53:00.600

mal einen Spaziergang oder Àhnliches, plötzlich durch diese Ruhe und die Entspannung, die wir

00:53:00.600 –> 00:53:08.120

wir uns selbst gönnen an dieser Stelle, plötzlich wahnsinnige Ideen aufkommen und wir, wie so

00:53:08.120 –> 00:53:11.120

TagtrÀume quasi, gekoppelt mit Ideen.

00:53:11.120 –> 00:53:16.320

Und das ist nicht, weil wir jetzt ĂŒber eine Problemlösung nachdenken, sondern eben zum

00:53:16.320 –> 00:53:20.800

Beispiel durch diese, in der Natur spazieren gehen, diese Naturverbundenheit, die eben

00:53:20.800 –> 00:53:22.560

bestimmte Prozesse in Gang setzt.

00:53:22.560 –> 00:53:25.600

Und deswegen war mir dieser Punkt sowieso wichtig, den wollte ich mit aufgreifen.

00:53:25.600 –> 00:53:27.800

Sonja, du kannst gerne direkt Bezug dazu nehmen.

Sonja

00:53:27.800 –> 00:53:32.940

Ja, das ist ein wunderbarer Punkt, den du da aufgegriffen hast, denn in der Natur, wenn

00:53:32.940 –> 00:53:38.460

wir rausgehen, greifen so viele unterschiedliche Dinge, die auf unsere KreativitÀt einzahlen

00:53:38.460 –> 00:53:40.540

und auf unsere LösungsfÀhigkeit.

00:53:40.540 –> 00:53:47.740

Das eine ist, dass wir durch die gesteigerte Sinneserfahrung, Sinneswahrnehmung sehr viel

00:53:47.740 –> 00:53:52.080

neuronal integrierter sind, also dass einfach viel mehr Bereiche im Gehirn miteinander

00:53:52.080 –> 00:53:57.100

gerade kommunizieren und wir schon aufgrund dieser Tatsache sehr viel lösungsorientierter

00:53:57.100 –> 00:54:04.620

sind und sehr bei uns sind, sind zwei Dinge, die sowohl uns ruhig sein lassen als auch

00:54:04.620 –> 00:54:07.340

Lösungen ermöglichen.

00:54:07.340 –> 00:54:09.260

Das ist schon mal was ganz Wunderbares.

00:54:09.260 –> 00:54:14.260

Und der zweite Punkt, der damit reinfließt und der ist auch ohne Natur möglich, das

00:54:14.260 –> 00:54:20.260

ist, dass wir unsere Umgebung verÀndern, dass wir in dem Moment, wo wir nicht mehr die komplett

00:54:20.260 –> 00:54:25.140

vertraute Umgebung haben, uns automatisch mit unserem Umfeld ein bisschen auseinandersetzen

00:54:25.140 –> 00:54:26.140

mĂŒssen.

00:54:26.140 –> 00:54:38.500

Das passiert zwar meistens unbewusst, weil wir gelernt haben, auch so beilĂ€ufig uns orientieren zu können, wenn wir eine Straße suchen oder wenn wir uns irgendwo orientieren mĂŒssen.

00:54:38.500 –> 00:54:48.220

Aber in dem Moment, wo die Umgebung zu fremd ist, wird sie so viel Aufmerksamkeit ziehen, dass wir nicht mehr uns auf unser Problem fokussieren können.

00:54:48.220 –> 00:54:54.780

Das merken wir zum Beispiel dann, wenn wir uns ĂŒber komplexe Themen mit jemandem unterhalten, wĂ€hrend wir spazieren gehen.

00:54:54.780 –> 00:55:01.780

Und in dem Moment, wo wir zu sehr mental gefordert sind, bleiben wir fĂŒr einen Moment stehen.

00:55:01.780 –> 00:55:08.020

Das heißt, wir kriegen diese automatischen AblĂ€ufe der Grundorientierung nicht mehr

00:55:08.020 –> 00:55:14.020

gemeinsam gleichzeitig hin mit der Lösung dieser Frage oder die Beantwortung dieser Frage.

00:55:14.020 –> 00:55:18.780

Und in dem Moment, wo wir dann eine Antwort gefunden haben, unsere Gedanken sortiert haben,

00:55:18.780 –> 00:55:19.780

können wir weitergehen.

00:55:19.780 –> 00:55:20.780

Das finde ich ganz spannend.

00:55:20.780 –> 00:55:25.980

oder dass wir beim Autofahren das Radio leiser machen, weil wir die Gleichzeitigkeit der vielen

00:55:25.980 –> 00:55:28.680

Reize, die Verarbeitung nicht gemeinsam hinkriegen.

00:55:28.680 –> 00:55:32.940

Und daran können wir sehr schön erkennen, wie anstrengend ist denn etwas.

00:55:32.940 –> 00:55:39.260

Also Grundfazit, wenn wir die Umgebung verÀndern, dann kommen wir auch in die KreativitÀt.

00:55:39.260 –> 00:55:42.380

Aber es darf nicht zu viel VerÀnderung, nicht zu viel Neues sein.

00:55:42.380 –> 00:55:44.540

Dankeschön.

Dr. Yasemin Yazan

00:55:44.540 –> 00:55:46.300

Wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:55:46.300 –> 00:55:48.500

Das können wir auch absolut so stehen lassen, finde ich.

00:55:48.940 –> 00:55:54.860

Und vor allen Dingen in Bezug auf die Frage Layla mit gut oder schlecht, richtig oder falsch.

00:55:54.860 –> 00:56:03.140

Es ist an der Stelle, um auch hier nochmal Bezug zu nehmen, so wie bei vielen anderen Themen, die wir auch aufgegriffen haben,

00:56:03.140 –> 00:56:05.900

bis hin zu „Wasser ist gesund“, die Aussage.

00:56:05.900 –> 00:56:07.620

Es ist immer ein Kontextbezug.

00:56:07.620 –> 00:56:16.620

Das heißt, es ist im Grunde genommen kein Entweder oder, sondern wir brauchen die unterschiedlichen Phasen im Leben und sie alle haben ihren Platz und ihren Raum.

00:56:16.660 –> 00:56:25.140

Insofern brauchen wir da an der Stelle tatsÀchlich nicht wirklich in die Bewertung reinzugehen im Sinne von was ist jetzt besser oder was ist gut oder schlecht,

00:56:25.140 –> 00:56:27.700

sondern es ist immer ein gewisser Kontextbezug da.

00:56:27.700 –> 00:56:34.700

Es gibt Momente, da sind wir offen und auch fĂŒr Erkenntnis und Erkenntnisgewinn, da sind wir offen fĂŒr KreativitĂ€t.

00:56:34.700 –> 00:56:45.140

Es gibt Momente, da wĂŒrde uns zwar Ruhe und Entspannung vielleicht gut tun, aber es gelingt uns vielleicht nicht, was auch einhergeht mit verschiedenen anderen EinflĂŒssen von außen.

00:56:45.140 –> 00:56:49.540

Und all das hat immer wieder auch seinen Platz und seinen Raum sozusagen.

00:56:49.540 –> 00:56:52.820

Und hier ist es immer wichtig, und da sind wir wieder bei dem Aspekt der Mensch,

00:56:52.820 –> 00:56:57.620

ist ja auch nicht nur ein soziales Wesen, sondern eben insbesondere auch ein emotionales Wesen.

00:56:57.620 –> 00:57:04.020

Und hier auch den GefĂŒhlen immer wieder Raum zu geben und mit Achtsamkeit sozusagen da drauf zu schauen und zu gucken,

00:57:04.020 –> 00:57:07.700

was brauche ich denn gerade oder was hĂ€lt mich von etwas ab oder Ähnliches.

00:57:07.700 –> 00:57:13.460

Und durch diese Reflexion oder die Zeit, die ich mir dafĂŒr nehme, auch mal zu reflektieren,

00:57:13.460 –> 00:57:18.020

in die Selbstbeobachtung zu gehen, durch die Achtsamkeit auf das, was ich gerade

00:57:18.020 –> 00:57:22.060

brauche oder was die Situation gerade erfordert, entsprechend auch angemessen,

00:57:22.060 –> 00:57:26.980

angelehnt daran, dann was ich da an Analyse und so weiter und Reflexionen

00:57:26.980 –> 00:57:30.340

herausbekomme, entsprechend damit immer wieder auch umzugehen.

00:57:30.340 –> 00:57:34.380

Und das kann in der einen Situation die eine Richtung sein und in einer anderen

00:57:34.380 –> 00:57:36.260

Situation eine völlig andere Richtung.

00:57:36.260 –> 00:57:39.300

Und was auch immer dann die individuelle Entscheidung ist,

00:57:39.940 –> 00:57:46.400

die ist dann auch letztlich fĂŒr einen individuell in der Situation passend und das ist das, worum es letztendlich geht.

00:57:46.400 –> 00:57:55.900

Und darĂŒber möchte ich gerne auch nochmal ganz kurz, bevor wir in die Abschlussrunde ĂŒbergehen, noch einen Bezug auch herstellen zu einer Anmerkung,

00:57:55.900 –> 00:57:57.900

die auch im Chat nochmal gekommen ist, bitte.

00:57:57.900 –> 00:58:05.220

„Bei Buchtipps, deutschen Werbeshops helfen, nicht Amazon und Jeff reicher machen.

00:58:05.220 –> 00:58:10.220

Ich kann die Intention dahinter verstehen. Auch hier gilt fĂŒr mich, es gibt hier kein richtig oder falsch.

00:58:10.220 –> 00:58:13.620

Es ist sowohl ein Link mit eingefĂŒgt als auch der Titel.

00:58:13.620 –> 00:58:20.620

Entscheidet euch einfach selbst, wo ihr bestellen wollt, ob ihr den Amazon-Link nehmen wollt oder ob ihr ĂŒber den Titel einfach im Buchhandel schaut.

00:58:20.620 –> 00:58:27.620

Und auch hier gibt es kein richtig oder falsch aus meiner Sicht, sondern es ist auch wieder zum einen eine individuelle Entscheidung

00:58:27.620 –> 00:58:36.100

Und zum anderen bin ich auch Jeff und Amazon dafĂŒr dankbar, dass es sie gibt, weil sie auch einen Wettbewerb möglich gemacht haben,

00:58:36.100 –> 00:58:44.060

oder auch Möglichkeiten eröffnet haben, die wir vorher mit den „deutschen Shops“ nicht hatten.

00:58:44.060 –> 00:58:48.940

Gleichwohl es eben auch wieder die Care-Seite hat und deswegen finde ich den Einwand, der hier gekommen ist,

00:58:48.940 –> 00:58:53.660

natĂŒrlich auch berechtigt, dass es eben auch seine Negativseiten hat oder seine Schattenseiten hat.

00:58:53.660 –> 00:58:58.180

Deswegen dĂŒrfen wir immer wieder bewusst individuell selbst Entscheidungen treffen.

00:58:58.180 –> 00:59:02.060

Ja und damit lasst uns kurz in die Abschlussrunde fĂŒr heute gehen,

00:59:02.060 –> 00:59:05.740

damit wir dann auch nochmal den Raum fĂŒr morgen ankĂŒndigen können.

00:59:05.740 –> 00:59:09.420

Layla Sonja, was waren eure Highlights oder was möchtet ihr gerne unterstreichen heute?

Layla

00:59:09.420 –> 00:59:15.420

Ich wĂŒrde gerne mit Bertolt Brecht enden. Der gute Mensch von Sezuan,

00:59:15.420 –> 00:59:20.860

das ist eines meiner LieblingsbĂŒcher, da hat er gesagt, wir stehen selbst enttĂ€uscht und

00:59:20.860 –> 00:59:24.180

sehen betroffen, den Vorhang zu und alle Fragen offen.

00:59:24.180 –> 00:59:30.300

Mir geht es nicht so heute, sondern ich habe zwar jetzt gleich einen Termin,

00:59:30.300 –> 00:59:34.620

nun muss mich jetzt beeilen. Das heißt, man könnte das als Krise bezeichnen,

00:59:34.620 –> 00:59:37.940

aber ich bin ein kreativer Mensch und ich bin ein kreativer Mensch,

00:59:37.940 –> 00:59:41.860

ersetzt mir doch das aber. Und deswegen freue ich mich eigentlich auch auf den

00:59:41.860 –> 00:59:47.260

Termin und habe fĂŒr mich festgestellt, Gewohnheiten sind was Schönes,

00:59:47.260 –> 00:59:53.620

KreativitÀt ist was Schönes und auch eine Krise kann Vorteile haben, auch wenn ich

00:59:53.620 –> 00:59:56.500

sie negativ kenne.

00:59:56.500 –> 01:00:02.180

Dass das halt das Wichtige ist. Negative Konnotationen findet im

01:00:02.180 –> 01:00:05.540

Hirn statt. Das ist meine Erkenntnis des Raumes. Danke.

Dr. Yasemin Yazan

01:00:05.540 –> 01:00:11.220

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Sonja.

Sonja

01:00:11.220 –> 01:00:14.420

Ja, es war eine wunderbare Runde, hat mir sehr gefallen und mir hat natĂŒrlich auch gefallen, dass ein

01:00:14.420 –> 01:00:17.940

bisschen Neuroinput dabei war. Das ist ja meine WohlfĂŒhlzone, ĂŒberhaupt keine

01:00:17.940 –> 01:00:21.740

Krise, sondern genau das Gegenteil. Und von daher freue ich mich heute, viel

01:00:21.740 –> 01:00:25.780

Gelegenheit gehabt zu haben, auch diese Impulse hier mit beisteuern zu können.

01:00:25.780 –> 01:00:32.140

Und zu dem Thema mit dem Licht eben wollte ich noch sagen, wo viel Licht ist,

01:00:32.140 –> 01:00:36.580

entsteht auch viel Schatten. Das gehört also immer dazu, zu dem Beispiel mit dem

01:00:36.580 –> 01:00:38.860

Amazon. Toller Raum, vielen herzlichen Dank.

Dr. Yasemin Yazan

01:00:38.860 –> 01:00:42.980

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. Ja, ihr Lieben, auch ich fand es total

01:00:42.980 –> 01:00:46.300

bereichernd heute, fand es schön, dass wir eben auch aus verschiedenen Perspektiven wieder drauf

01:00:46.300 –> 01:00:53.340

schauen konnten und jeder entscheidet fĂŒr sich, welche Erkenntnisse er oder sie auch mitnimmt und

01:00:53.340 –> 01:00:59.440

woran wir eben entsprechend auch arbeiten wollen sozusagen, sofern wir dann irgendwas auch aufgreifen

01:00:59.440 –> 01:01:06.660

zum weiter dran arbeiten. Morgen geht es in jedem Fall weiter mit dem Tagesthema Inspiration und

01:01:06.660 –> 01:01:10.900

Erkenntnis. Welche Rolle spielt Inspiration bei der Erkenntnisgewinnung ist die Fragestellung,

01:01:10.900 –> 01:01:18.900

der wir uns widmen wollen. Das heißt hier wirklich nochmal in Aspekte wie Impulse und sowas reinzuschauen und zu gucken, welche Möglichkeiten gibt es denn da.

01:01:18.900 –> 01:01:22.900

Da haben wir mit Sicherheit auch viele Beispiele, die wir aufgreifen können. Wie ist es bei uns persönlich.

01:01:22.900 –> 01:01:28.900

Auf der einen Seite hilft uns das zu reflektieren und unsere Gedanken auch mal zu sortieren und uns das auch nochmal bewusst zu machen.

01:01:28.900 –> 01:01:35.900

Was sind denn so Inspirationsquellen? Auf der anderen Seite eben zu gucken und wie hilft mir das dabei tatsÀchlich auch Erkenntnisse zu gewinnen?

01:01:35.900 –> 01:01:41.100

Und dann haben wir ĂŒbermorgen, das möchte ich gerne an der Stelle auch nochmal

01:01:41.100 –> 01:01:46.420

oder schon mal ankĂŒndigen, einen Experten-Talk mit Jennifer Pickhan. Da freue ich mich auch

01:01:46.420 –> 01:01:53.260

schon total drauf, die ehemalige Co-Moderatorin und Mitinitiatorin des Deep Talks. Das heißt,

01:01:53.260 –> 01:01:57.540

wir wollen gerne ĂŒber Business-Empfehlungen meistern sprechen. Auch hier werden wir zu

01:01:57.540 –> 01:02:02.460

dem Aspekt Erkenntnis und Erkenntnisgewinnung entsprechend eine BrĂŒcke schlagen. Ich freue

01:02:02.460 –> 01:02:06.780

schon drauf, also reserviert euch den Termin gerne fĂŒr Donnerstagmorgen um 8 Uhr ebenfalls.

01:02:06.780 –> 01:02:12.060

Und ja, dann lasst uns mal schauen, wie die RĂ€ume sich weiterentwickeln. Ich finde,

01:02:12.060 –> 01:02:17.500

es macht mega viel Spaß und es sind viele, viele Facetten eben mit dabei. Und dann werden wir

01:02:17.500 –> 01:02:22.540

gegen Ende sozusagen, wenn wir so weit sind, auch schauen, dass wir das alles noch mal zusammenfĂŒhren,

01:02:22.540 –> 01:02:29.980

bĂŒndeln und nach oben wieder abstrahieren, um zum Dachthema Erkenntnis und Erkenntnisgewinnung eine

01:02:29.980 –> 01:02:35.100

gewisse Subsumtion fĂŒr uns dann auch entsprechend zu machen. In diesem Sinne,

01:02:35.100 –> 01:02:38.540

ich wĂŒnsche euch einen wundervollen Tag, was auch immer ihr vor habt und freue

01:02:38.540 –> 01:02:43.940

mich auf morgen frĂŒh um 8 Uhr wieder hier im Deep Talk. Bis dahin, ciao!

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche KausalitĂ€ten hergestellt werden oder Übertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon lĂ€ngst weiß:

- Warum die BedĂŒrfnispyramide von Maslow keine zuverlĂ€ssige Grundlage fĂŒr Motivation ist

- Warum Persönlichkeitstests als Fundament fĂŒr Personalentscheidungen fragwĂŒrdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

EinverstÀndniserklÀrung

Herzlichen GlĂŒckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!