Select Page

Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Welche Rolle spielt Resilienz im Zusammenhang mit Handeln? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #1013 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema ÔÇ×HandelnÔÇť befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #1013 Handeln & Resilienz | Von Dr. Yasemin Yazan

Hinweis: Diese Transkription wurde mit Hilfe eines KI-Tools automatisch generiert. Daher k├Ânnen vereinzelte Fehler in der Schreibweise vorhanden sein. Die Zeitstempel erm├Âglichen, bei Bedarf das gezielte Reinh├Âren und selbstst├Ąndige Pr├╝fen an entsprechenden Stellen.

00:00:00.000 –> 00:00:05.200

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich euch. Heute sprechen wir ├╝ber das Thema Handeln und Resilienz.

00:00:05.200 –> 00:00:08.600

Und die Fragestellung, mit der wir uns besch├Ąftigen wollen, ist,

00:00:08.600 –> 00:00:12.600

welche Rolle spielt Resilienz im Zusammenhang mit Handeln?

00:00:12.600 –> 00:00:19.000

Und wir hatten zum einen den Aspekt Resilienz in anderen R├Ąumen auch schon mal aufgegriffen.

00:00:19.000 –> 00:00:24.600

Und gestern haben wir ja ganz kurz auch angeschnitten den Aspekt der Gesundheit

00:00:24.600 –> 00:00:31.800

im Zusammenhang eben verschiedener Ressourcen und wie gehe ich eben mit meinen Ressourcen auch um.

00:00:31.800 –> 00:00:35.800

Und dann hatte ich ja angek├╝ndigt, dass wir heute das Thema Resilienz haben

00:00:35.800 –> 00:00:40.400

und hier gerne auch nochmal auf diesen Begriff der Gesundheit nochmal genauer draufschauen k├Ânnen.

00:00:40.400 –> 00:00:45.400

Das hei├čt, auf der einen Seite geht es darum, eben vielleicht nochmal aus den vergangenen R├Ąumen,

00:00:45.400 –> 00:00:49.600

in denen Gesundheit und Resilienz schon mal Thema gewesen ist, Aspekte wieder aufzugreifen,

00:00:49.600 –> 00:00:54.400

in die Erinnerung zu rufen, um dann auch nochmal zu schauen im Kontext mit Handeln,

00:00:54.400 –> 00:01:00.000

wie sieht es hier aus, was gibt es f├╝r einen Zusammenhang an der Stelle.

00:01:00.000 –> 00:01:03.600

Und insofern seid ihr ganz, ganz herzlich eingeladen, mit dazu zu kommen

00:01:03.600 –> 00:01:08.000

und in den Austausch einzusteigen, um verschiedene Perspektiven aufzumachen.

00:01:08.000 –> 00:01:14.000

Und ja, wir haben eine Aufzeichnung im Hintergrund laufen ├╝ber die gesamte Zeit.

00:01:14.000 –> 00:01:16.800

Das hei├čt, wer mit dazu kommt, ist automatisch damit einverstanden,

00:01:16.800 –> 00:01:19.800

dass aufgezeichnet und sp├Ąter auch entsprechend ver├Âffentlicht wird.

00:01:19.800 –> 00:01:26.400

So, jetzt hat es, denke ich, geklappt. Es ist immer gut, wenn man das Mikrofon eingeschaltet hat, wenn man spricht.

00:01:26.400 –> 00:01:30.000

Und ja, dann schalte ich mich kurz mal auf Stumm und schaue mal,

00:01:30.000 –> 00:01:34.000

wer heute Morgen mit mir gemeinsam die Runde er├Âffnen mag.

00:01:34.000 –> 00:01:43.600

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, lieber J├╝rgen.

00:01:44.600 –> 00:01:53.200

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Yasemin.

00:01:53.200 –> 00:01:58.400

Jetzt ist auch bei mir einiges verkehrt gelaufen heute Morgen.

00:01:58.400 –> 00:02:03.400

Was mir allerdings aufgefallen ist, ich hatte meinen Sprechwunsch,

00:02:03.400 –> 00:02:09.000

wollte ich mit dem Emoji ank├╝ndigen und jetzt ist es da.

00:02:09.000 –> 00:02:19.600

Also, das ist komisch. Dieses Handzeichen f├╝r Sprechwunsch, das war vor einer Minute noch nicht da.

00:02:19.600 –> 00:02:24.800

Und deswegen habe ich den Sprechwunsch ├╝ber das Mikrofon getriggert.

00:02:24.800 –> 00:02:28.000

Aber jetzt ist er ja da und alles ist gut.

00:02:28.000 –> 00:02:32.200

Lass mich kurz was dazu sagen. Ich vermute, dass das erst dann zu sehen ist,

00:02:32.200 –> 00:02:36.800

wenn du quasi schon von mir als Sprecher akzeptiert wurdest auf der B├╝hne.

00:02:36.800 –> 00:02:41.400

Dass dann eben auch das Handzeichen zu sehen ist.

00:02:41.400 –> 00:02:45.400

Ansonsten sind wahrscheinlich die restlichen Emojis zu sehen, so was wie Daumen hoch oder sowas.

00:02:45.400 –> 00:02:49.600

Aber dieses Handzeichen zum Sprechen wahrscheinlich nicht, nehme ich an.

00:02:49.600 –> 00:02:55.000

Okay, again what learned. Das kann durchaus der Grund sein.

00:02:55.000 –> 00:02:57.200

Ich gehe mal davon aus, dass das der Grund ist.

00:02:57.200 –> 00:03:02.200

Dass es wohl beim ersten Mal eben nicht aufscheint.

00:03:02.200 –> 00:03:05.000

Aber okay, vielen Dank f├╝r den Hinweis.

00:03:05.000 –> 00:03:10.600

Jetzt ist ja der liebe Marc auch im Raum, der ja sonst das Pr├Ądikat genie├čt,

00:03:10.600 –> 00:03:18.200

als Erster auf die B├╝hne zu gehen und in seiner unverwechselbaren Art

00:03:18.200 –> 00:03:22.200

dem Raum auch schon mal eine Richtung zu geben.

00:03:22.200 –> 00:03:30.200

Und ich, lieber Marc, gehe jetzt mal in Vorlage heute anstelle deiner Person.

00:03:30.200 –> 00:03:34.200

Du hattest in deiner Anmoderation noch mal herausgestellt,

00:03:34.200 –> 00:03:39.800

die Verbindung zu dem gestrigen Raum mit dem Thema Gesundheit.

00:03:39.800 –> 00:03:43.800

Absolut hakenkrank, wunderbar.

00:03:43.800 –> 00:03:52.600

Mein Impuls, den ich gerne erst mal nur positionieren m├Âchte,

00:03:52.600 –> 00:03:56.400

weil, wie gesagt, it’s Moderators’ Choice.

00:03:56.400 –> 00:04:04.400

Ich sehe noch zwei ganz wesentliche Verbindungen mit dem Thema Resilienz

00:04:04.400 –> 00:04:09.400

zu unl├Ąngst behandelten R├Ąumen von uns.

00:04:09.400 –> 00:04:13.400

Und zwar ist es der Raum des Selbstmanagements

00:04:13.400 –> 00:04:18.400

und es ist der Raum Handeln und Ziele.

00:04:18.400 –> 00:04:26.400

Das w├Ąre ein Input, den ich liebend gerne auch dann vertiefen kann

00:04:26.400 –> 00:04:33.400

und vertiefen m├Âchte, wenn es in deine Agenda passen sollte.

00:04:33.400 –> 00:04:39.400

Also diese zwei Inputs noch, Raum Ziele in Verbindung mit Handeln

00:04:39.400 –> 00:04:42.400

und Selbstmanagement.

00:04:42.400 –> 00:04:45.400

Und was, lass mich das noch sagen,

00:04:45.400 –> 00:04:53.400

ich kann mich erinnern an viele R├Ąume, in denen wir Resilienz besprochen haben.

00:04:53.400 –> 00:04:58.400

Was mein Petitum da, ich habe das nachvollzogen,

00:04:58.400 –> 00:05:03.400

mein Petitum immer war, g├Ąngigerweise wird Resilienz ja definiert

00:05:03.400 –> 00:05:10.400

als eine Widerstandskraft, sich aus erlebten Stresssituationen,

00:05:10.400 –> 00:05:15.400

aus Niederlagen wieder zu erholen.

00:05:15.400 –> 00:05:22.400

Und ich war immer ein Verfechter daraus, daf├╝r das noch zu erg├Ąnzen,

00:05:22.400 –> 00:05:28.400

um zu sagen und daraus auch zu lernen.

00:05:28.400 –> 00:05:35.400

Das w├Ąre f├╝r mich noch so ein Initial, die Verbindung hin zum Thema Lernen,

00:05:35.400 –> 00:05:40.400

weil f├╝r mich die wesentliche Frage, nach wie vor im Raum steht,

00:05:40.400 –> 00:05:43.400

ist denn Resilienz einfach so da?

00:05:43.400 –> 00:05:49.400

Es gibt ja wohl Personen, die offensichtlich mehr resilient sind als andere.

00:05:49.400 –> 00:05:54.400

Also ist Resilienz eine angeborene Sache?

00:05:54.400 –> 00:05:59.400

Habe ich sowas einfach mitbekommen? Stichwort Talent.

00:05:59.400 –> 00:06:06.400

Oder ist es eine Erwerbekompetenz und damit die Verbindung zum Lernen?

00:06:06.400 –> 00:06:11.400

Aber damit soll jetzt als erstes Mal von meiner Seite Schluss sein.

00:06:11.400 –> 00:06:17.400

Und wie gesagt, ich freue mich auf die Diskussion,

00:06:17.400 –> 00:06:21.400

nicht die Auseinandersetzung, die Diskussion um dieses tolle Thema.

00:06:21.400 –> 00:06:24.400

Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:06:24.400 –> 00:06:27.400

Ja wunderbar, vielen lieben Dank.

00:06:27.400 –> 00:06:31.400

Vielleicht noch mal ganz kurz zur Erinnerung, auch um hier zu gucken,

00:06:31.400 –> 00:06:35.400

in Richtung Verkn├╝pfungen und Verbindungen herstellen.

00:06:35.400 –> 00:06:40.400

Nochmal zur Erinnerung, Selbstmanagementkompetenz ist ja sozusagen auch das,

00:06:40.400 –> 00:06:43.400

worunter wir uns angeschaut haben.

00:06:43.400 –> 00:06:47.400

Selbsterkenntnis, Zielmanagement, Zeit- und Ressourcenmanagement.

00:06:47.400 –> 00:06:52.400

Das Ganze ist sozusagen aus diesem Modell Gesundheits- und Stressmanagement

00:06:52.400 –> 00:06:54.400

auf der Agenda.

00:06:54.400 –> 00:06:58.400

Das hei├čt, hier wirklich noch mal zu vertiefen und nat├╝rlich dann auch

00:06:58.400 –> 00:07:02.400

wieder Verkn├╝pfungen herzustellen zu den anderen Bereichen.

00:07:02.400 –> 00:07:07.400

Ob das jetzt Handeln und Ziele ist, die Verbindung herzustellen zum Lernen.

00:07:07.400 –> 00:07:11.400

Und es ist sowieso eines der Komponenten des Selbstmanagements.

00:07:11.400 –> 00:07:14.400

Und hier kann man ja dann auch nochmal Bezug nehmen,

00:07:14.400 –> 00:07:17.400

was nat├╝rlich auch in diesem Zusammenhang so wichtig ist.

00:07:17.400 –> 00:07:21.400

Und dann habe ich noch mal ganz kurz das Anliegen,

00:07:21.400 –> 00:07:24.400

das ich gerne noch mal erinnern m├Âchte.

00:07:24.400 –> 00:07:27.400

Wir hatten mal ├╝ber Resilienz gesprochen.

00:07:27.400 –> 00:07:30.400

Es geht mir insbesondere auch um die Definition,

00:07:30.400 –> 00:07:34.400

dass wir die noch mal aufgreifen, was wir da festgehalten hatten.

00:07:34.400 –> 00:07:37.400

Das war n├Ąmlich ein ganz wichtiger Aspekt, weil Resilienz wird h├Ąufig

00:07:37.400 –> 00:07:40.400

einfach als Widerstandsf├Ąhigkeit verstanden.

00:07:40.400 –> 00:07:44.400

Was aber aus der Hirnforschung betrachtet noch mal etwas anders

00:07:44.400 –> 00:07:47.400

definiert wird, weil eben Widerstandsf├Ąhigkeit eigentlich

00:07:47.400 –> 00:07:50.400

nicht genau das wiedergibt, was es darstellt.

00:07:50.400 –> 00:07:54.400

Und hier hatten wir festgehalten, dass Resilienz im Grunde genommen

00:07:54.400 –> 00:07:59.400

Elastizit├Ąt bedeutet, um wieder in die Ausgangsposition zur├╝ckzugehen.

00:07:59.400 –> 00:08:03.400

Und das ist nicht identisch mit Widerstandsf├Ąhigkeit.

00:08:03.400 –> 00:08:08.400

Wenn wir nur Resilienz h├Ątten, w├Ąren wir ausschlie├člich

00:08:08.400 –> 00:08:11.400

in Bewegung.

00:08:11.400 –> 00:08:15.400

Deswegen braucht es sozusagen auch Hardiness als Robustheit,

00:08:15.400 –> 00:08:18.400

hatten wir festgehalten.

00:08:18.400 –> 00:08:21.400

Das hei├čt, Resilienz ist auf der einen Seite elastisch zu sein

00:08:21.400 –> 00:08:25.400

und quasi die Schwester von der Robustheit.

00:08:25.400 –> 00:08:29.400

Und wir haben idealerweise beides, Hardiness und Resilienz,

00:08:29.400 –> 00:08:32.400

also Elastizit├Ąt.

00:08:32.400 –> 00:08:36.400

Und wir wollen bei der Gesundheit quasi auch beide Aspekte f├Ârdern,

00:08:36.400 –> 00:08:40.400

sowohl die Robustheit als auch die Elastizit├Ąt.

00:08:40.400 –> 00:08:44.400

Und dann, genau, dass wir das auch noch mal aufgreifen,

00:08:44.400 –> 00:08:47.400

was wir vorher auch schon besprochen hatten,

00:08:47.400 –> 00:08:51.400

dass wir das noch mal in Erinnerung rufen sozusagen an der Stelle.

00:08:51.400 –> 00:08:55.400

Ja, und damit, J├╝rgen, gebe ich dir gerne die Gelegenheit,

00:08:55.400 –> 00:08:58.400

noch mal anzuschlie├čen.

00:08:58.400 –> 00:09:02.400

Vielen Dank f├╝r diese Erinnerung, die ich wohl im Kopf hatte.

00:09:02.400 –> 00:09:05.400

Das ist richtig.

00:09:05.400 –> 00:09:09.400

Bei mir taucht als Bild, als Anger, den du jetzt angetriggert hast,

00:09:09.400 –> 00:09:13.400

ein Mast, das ist jetzt vielleicht etwas weit hergeholt f├╝r euch,

00:09:13.400 –> 00:09:17.400

aber ein Windsurfmast aus dem, dem ich ja viel zu tun hatte,

00:09:17.400 –> 00:09:21.400

aus dem Bild, Surfmasten auf.

00:09:21.400 –> 00:09:25.400

N├Ąmlich, wenn ich den biege, wenn ich also Stress auf den einwirken lasse

00:09:25.400 –> 00:09:29.400

durch Wind, dann zeichnet sich der Mast dadurch aus,

00:09:29.400 –> 00:09:33.400

dass, wenn der Wind nachl├Ąsst,

00:09:33.400 –> 00:09:37.400

wenn der Stress vorbei ist, dass er in seiner Ursprungsform

00:09:37.400 –> 00:09:41.400

wieder zur├╝ckfindet,

00:09:41.400 –> 00:09:45.400

sich im Grunde genommen erholt.

00:09:45.400 –> 00:09:49.400

Und das ist f├╝r mich der begriffliche, die vergriffliche Anbindung

00:09:49.400 –> 00:09:53.400

an deine Ausf├╝hrung mit Hartenes. Vielen Dank noch mal daf├╝r.

00:09:53.400 –> 00:09:57.400

Aber vielleicht kann ich noch einen Input geben,

00:09:57.400 –> 00:10:01.400

in Bezug auf Gesundheit, liebe Yasemin.

00:10:01.400 –> 00:10:05.400

Und zwar, ich kann mich erinnern, ich habe vor nicht allzu langer Zeit

00:10:05.400 –> 00:10:09.400

einen sehr interessanten Beitrag gesehen,

00:10:09.400 –> 00:10:13.400

auf irgendeinem Kanal, wo genau dieser Punkt besprochen wurde.

00:10:13.400 –> 00:10:17.400

Die einen Menschen haben es,

00:10:17.400 –> 00:10:21.400

und die anderen Menschen haben es nicht.

00:10:21.400 –> 00:10:25.400

Und ich gebe jetzt eine, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:10:25.400 –> 00:10:29.400

wissenschaftliche Erkenntnis weiter,

00:10:29.400 –> 00:10:33.400

in Anf├╝hrungsstrichen deswegen, weil ich die Wissenschaftlichkeit

00:10:33.400 –> 00:10:37.400

nicht verifizieren kann, aber es war aus profundem Munde.

00:10:37.400 –> 00:10:41.400

Und zwar hat man festgestellt,

00:10:41.400 –> 00:10:45.400

dass gesundheitsbezogen unser K├Ârper

00:10:45.400 –> 00:10:49.400

bei der Aufnahme von Stresssituationen

00:10:49.400 –> 00:10:53.400

von einer Person zur anderen

00:10:53.400 –> 00:10:57.400

sich ├╝ber den Aussto├č von Cortisol,

00:10:57.400 –> 00:11:01.400

von diesem Hormon Cortisol unterscheidet.

00:11:01.400 –> 00:11:05.400

Und man hat festgestellt, dass Menschen,

00:11:05.400 –> 00:11:09.400

die weniger Cortisol aussto├čen,

00:11:09.400 –> 00:11:13.400

stressresilienter sind, also gelassener

00:11:13.400 –> 00:11:17.400

reagieren auf Stresssituationen.

00:11:17.400 –> 00:11:21.400

Und das Interessante bei dieser Untersuchung,

00:11:21.400 –> 00:11:25.400

du kennst das Thema immer wieder,

00:11:25.400 –> 00:11:29.400

eine Koh├Ąrenz zu finden, also zu ganz bestimmten Merkmalen,

00:11:29.400 –> 00:11:33.400

an denen man so etwas festmachen kann,

00:11:33.400 –> 00:11:37.400

war, dass diese Personen eine sehr starke

00:11:37.400 –> 00:11:41.400

soziale Bindung haben, ein Bindungsfeld haben,

00:11:41.400 –> 00:11:45.400

zum Beispiel eine Familie, einen Freundeskreis,

00:11:45.400 –> 00:11:49.400

einen Kollegenkreis, bei denen oder bei dem

00:11:49.400 –> 00:11:53.400

jeweiligen sie sich aufgehoben f├╝hlen.

00:11:53.400 –> 00:11:57.400

Das hei├čt, das ist f├╝r mich

00:11:57.400 –> 00:12:01.400

in meiner Interpretation, Gesundheitsaspekt,

00:12:01.400 –> 00:12:05.400

eine Verbindung zwischen diesen chemotechnischen

00:12:05.400 –> 00:12:09.400

Prozessen in unserem K├Ârper, die angelegt sind,

00:12:09.400 –> 00:12:13.400

da sage ich jetzt mal bewusst, angelegt sind

00:12:13.400 –> 00:12:17.400

von der Natur, und auf der anderen Seite aber auch

00:12:17.400 –> 00:12:21.400

der Steuerungsf├Ąhigkeit, zum Beispiel ├╝ber Aufbau

00:12:21.400 –> 00:12:25.400

von sozialen Verbindungen, dieses zu beeinflussen.

00:12:25.400 –> 00:12:29.400

Dieses meine ich, die Art und den Umfang

00:12:29.400 –> 00:12:33.400

der Resilienz. Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:12:33.400 –> 00:12:37.400

Ja, wunderbar, vielen,

00:12:37.400 –> 00:12:41.400

vielen lieben Dank. Und da gibt es tats├Ąchlich ganz viele Verkn├╝pfungen,

00:12:41.400 –> 00:12:45.400

die man sich anschauen kann. Und in diesem

00:12:45.400 –> 00:12:49.400

Zusammenhang, also gerade mit diesen biochemischen Prozessen, und ein ganz wichtiger

00:12:49.400 –> 00:12:53.400

Aspekt in dem Zusammenhang ist, nicht nur zu wissen

00:12:53.400 –> 00:12:57.400

oder zu erkennen, dass das eine oder andere eben auch als

00:12:57.400 –> 00:13:01.400

Disposition angelegt ist, also mit den biochemischen

00:13:01.400 –> 00:13:05.400

Prozessen zu tun hat, wie individuell

00:13:05.400 –> 00:13:09.400

unser K├Ârper eben auch ausgestattet ist, sondern gleichzeitig auch,

00:13:09.400 –> 00:13:13.400

dass ja durchaus auch diese biochemischen Prozesse von au├čen

00:13:13.400 –> 00:13:17.400

auch beeinflusst werden k├Ânnen. Also gerade, wenn

00:13:17.400 –> 00:13:21.400

wir wissen, dass gewisse Transmitter beispielsweise

00:13:21.400 –> 00:13:25.400

schneller oder langsamer abgebaut werden, und auf der anderen

00:13:25.400 –> 00:13:29.400

Seite wissen, wie wir diese Transmitter von au├čen gesteuert

00:13:29.400 –> 00:13:33.400

beg├╝nstigen k├Ânnen, zum Beispiel durch Sport oder Sonstiges, oder

00:13:33.400 –> 00:13:37.400

gesunde Ern├Ąhrung oder ├ähnliches, dann haben wir auch eine M├Âglichkeit, eben

00:13:37.400 –> 00:13:41.400

diese Disposition, die per se erstmal bei uns individuell auch angelegt ist,

00:13:41.400 –> 00:13:45.400

durchaus auch in eine Selbstwirksamkeit

00:13:45.400 –> 00:13:49.400

durch Steuerung zu kommen. Das ist auch nochmal ein ganz wichtiger Aspekt.

00:13:49.400 –> 00:13:53.400

Und was ich nochmal gerne aufgreifen m├Âchte,

00:13:53.400 –> 00:13:57.400

ist auch nochmal, weil wir von dem Begriff der Gesundheit sprechen, und auch dar├╝ber haben wir

00:13:57.400 –> 00:14:01.400

ja in der Vergangenheit schon gesprochen gehabt,

00:14:01.400 –> 00:14:05.400

hier gibt es im Grunde genommen auch, ja was ist denn ├╝berhaupt Gesundheit?

00:14:05.400 –> 00:14:09.400

Ist ja eine der wesentlichen Fragen, auch hier├╝ber hatten wir schon mal gesprochen.

00:14:09.400 –> 00:14:13.400

Auch hier nochmal kurz zur Erinnerung. Wir hatten festgehalten, dass es im Grunde genommen

00:14:13.400 –> 00:14:17.400

drei g├Ąngige Angebote f├╝r eine Definition aus verschiedenen Perspektiven gibt.

00:14:17.400 –> 00:14:21.400

Einmal ist die Definition Gesundheit als

00:14:21.400 –> 00:14:25.400

Idealzustand, also da sind wir dann bei so Definitionen

00:14:25.400 –> 00:14:29.400

wie beispielsweise der WHO, wonach,

00:14:29.400 –> 00:14:33.400

also da geht es um allgemeines Wohlbefinden,

00:14:33.400 –> 00:14:37.400

wonach die Gesundheit nicht allein die Abwesenheit von Krankheit sei,

00:14:37.400 –> 00:14:41.400

sondern das vollst├Ąndige Wohlbefinden im Bio, in Klammern k├Ârperlich,

00:14:41.400 –> 00:14:45.400

Psycho, psychisch messbare, objektivierbar,

00:14:45.400 –> 00:14:49.400

zum Beispiel Depressivit├Ąt, Sucht, Trauma etc. und sozialen,

00:14:49.400 –> 00:14:53.400

das bedeutet Teilhabe am sozialen Leben Bereich.

00:14:53.400 –> 00:14:57.400

Und das ist eine Definition tats├Ąchlich, da sieht man schon,

00:14:57.400 –> 00:15:01.400

dass die WHO tats├Ąchlich da jetzt auch hier das etwas weiterfasst.

00:15:01.400 –> 00:15:05.400

Das ist laut WHO

00:15:05.400 –> 00:15:09.400

der Idealzustand, das hei├čt,

00:15:09.400 –> 00:15:13.400

das ist die eine Perspektive. Dann haben wir die zweite Perspektive,

00:15:13.400 –> 00:15:17.400

Gesundheit als Normalzustand, also der Versuch Gesundheit

00:15:17.400 –> 00:15:21.400

zu operationalisieren, zu messen. Hier stellt sich

00:15:21.400 –> 00:15:25.400

allerdings die Frage, wer entscheidet denn jetzt eigentlich dar├╝ber, wer gesund ist?

00:15:25.400 –> 00:15:29.400

Hier kommt dann die Diagnostik ins Spiel, das kennen wir ganz klassischerweise eben aus

00:15:29.400 –> 00:15:33.400

der Medizin, das hei├čt, da ist

00:15:33.400 –> 00:15:37.400

eine Norm gesetzt und die Abweichung von der Norm wird dann

00:15:37.400 –> 00:15:41.400

sozusagen als Krankheit gesehen.

00:15:41.400 –> 00:15:45.400

Hier muss man allerdings noch mal genauer

00:15:45.400 –> 00:15:49.400

drauf blicken, denn wenn man in der Vergangenheit

00:15:49.400 –> 00:15:53.400

sich anschaut, wie sich verschiedene

00:15:53.400 –> 00:15:57.400

Normen ver├Ąndert haben,

00:15:57.400 –> 00:16:01.400

das kann zum Beispiel sein, so was wie Bluthochdruck oder so,

00:16:01.400 –> 00:16:05.400

dann kann man sehen, dass die Werte immer weiter gesenkt wurden.

00:16:05.400 –> 00:16:09.400

Das hei├čt, heute haben wir einen ganz anderen Wert als vielleicht

00:16:09.400 –> 00:16:13.400

vor zig Jahren und dementsprechend

00:16:13.400 –> 00:16:17.400

war damals m├Âglicherweise jemand, angelehnt an diese

00:16:17.400 –> 00:16:21.400

Normwerte, die definiert wurden, wurde der noch nicht als krank eingestuft.

00:16:21.400 –> 00:16:25.400

Heute w├╝rde man viel schneller in dieses Cluster der Krankheit auch reinrutschen.

00:16:25.400 –> 00:16:29.400

Also, dass das eben auch immer wieder was mit dieser Norm und den Normabweichungen

00:16:29.400 –> 00:16:33.400

sozusagen zu tun hat, mit den Messkriterien, die angelegt werden

00:16:33.400 –> 00:16:37.400

und was als Norm oder Abweichung von Norm definiert wird und

00:16:37.400 –> 00:16:41.400

dementsprechend auch Krankheit nichts Festes sozusagen

00:16:41.400 –> 00:16:45.400

in dem Sinne ist oder Gesundheit, sondern eben auch sehr viel mit diesen

00:16:45.400 –> 00:16:49.400

Parametern zu tun hat, die wir da im Bereich der Medizin

00:16:49.400 –> 00:16:53.400

definieren und festlegen. Und die dritte Definition

00:16:53.400 –> 00:16:57.400

ist die Gesundheit als Individualzustand.

00:16:57.400 –> 00:17:01.400

Da geht es dann um subjektive Aspekte, also wie f├╝hle ich mich?

00:17:01.400 –> 00:17:05.400

Und das kann ja sein, dass das Gef├╝hl,

00:17:05.400 –> 00:17:09.400

dass ich mich wohlf├╝hle, auch

00:17:09.400 –> 00:17:13.400

bedingt wird durch ganz andere Aspekte oder durch Entscheidungen, vielleicht sogar

00:17:13.400 –> 00:17:17.400

kognitiver Art, die ich getroffen habe oder Ähnliches. Und da

00:17:17.400 –> 00:17:21.400

hatten wir zum Beispiel auch so Beispiele aus der Forschung

00:17:21.400 –> 00:17:25.400

Menschen, die durch einen Schicksalsschlag

00:17:25.400 –> 00:17:29.400

├╝berschnittsgel├Ąhmt sind und wie sie eben unterschiedlich damit umgehen.

00:17:29.400 –> 00:17:33.400

Und w├╝rden sie jetzt per se einfach nur in Anf├╝hrungsstrichen

00:17:33.400 –> 00:17:37.400

die Tatsache, dass sie beispielsweise nicht mehr laufen k├Ânnen

00:17:37.400 –> 00:17:41.400

oder Ähnliches als Krankheit bezeichnen oder die Haltung

00:17:41.400 –> 00:17:45.400

dazu, dann hat das ganz andere Auswirkungen

00:17:45.400 –> 00:17:49.400

als wenn, das hat man eben in der Forschung gesehen, wenn sie das eben

00:17:49.400 –> 00:17:53.400

annehmen und sagen, ich entscheide mich trotzdem weiterzuleben und dann

00:17:53.400 –> 00:17:57.400

eben sich auch darauf einzurichten und einzulassen, das anzunehmen

00:17:57.400 –> 00:18:01.400

und entsprechend ihr Lebensumfeld und die Art und Weise,

00:18:01.400 –> 00:18:05.400

wie sie leben, danach auszurichten und das entsprechend zu gestalten. Also auch hier

00:18:05.400 –> 00:18:09.400

wieder in die Selbstwirksamkeit zu kommen, dass das einen sehr, sehr massiven, positiven Effekt hat,

00:18:09.400 –> 00:18:13.400

auch auf das Empfinden, auf das subjektive

00:18:13.400 –> 00:18:17.400

Empfinden Gesundheit als Individualzustand an der Stelle.

00:18:17.400 –> 00:18:21.400

Vielleicht magst du hier auch nochmal andocken, J├╝rgen. Kannst du dich daran auch erinnern oder gibt es noch weitere

00:18:21.400 –> 00:18:25.400

Erg├Ąnzungen dazu?

00:18:25.400 –> 00:18:29.400

Oh ja, da kann ich mich schon sehr gut erinnern.

00:18:29.400 –> 00:18:33.400

Hier ist ein Trigger dann aufgeleuchtet bei deinen Ausf├╝hrungen.

00:18:33.400 –> 00:18:37.400

Vielen Dank nochmal, dass du das so zusammengefasst hast

00:18:37.400 –> 00:18:41.400

aus den Ergebnissen, die wir erarbeitet haben.

00:18:41.400 –> 00:18:45.400

Das kann ich mich erinnern, das habe ich glaube ich auch in dem jeweiligen Raum gesagt.

00:18:45.400 –> 00:18:49.400

Es ist schon seltsam, wir haben von Staatseite verordnet

00:18:49.400 –> 00:18:53.400

eine Krankenversicherung, aber wir haben keine Gesundheitsversicherung.

00:18:53.400 –> 00:18:57.400

Aber das ist jetzt ein Nebenschauplatz.

00:18:57.400 –> 00:19:01.400

Das war nur

00:19:01.400 –> 00:19:05.400

dieses Licht, das nochmal bei mir aufkam bei diesem Thema.

00:19:05.400 –> 00:19:09.400

Ich wollte ganz kurz nochmal

00:19:09.400 –> 00:19:13.400

hinweisen auf eine

00:19:13.400 –> 00:19:17.400

Aussage von dir ganz zu Anfang, die du gemacht hast,

00:19:17.400 –> 00:19:21.400

die du mit der Leichtigkeit um Nonchalance in den Raum gestellt hast,

00:19:21.400 –> 00:19:25.400

die f├╝r mich aber auch im Thema Resilienz ganz wichtig ist.

00:19:25.400 –> 00:19:29.400

N├Ąmlich, wenn man das Wissen und die Erkenntnis hat.

00:19:29.400 –> 00:19:33.400

Und wenn man auch bei diesem Thema

00:19:33.400 –> 00:19:37.400

Resilienz sich einer gewissen Struktur hingibt

00:19:37.400 –> 00:19:41.400

und danach fragt, nicht nur,

00:19:41.400 –> 00:19:45.400

was ist Resilienz, was ist der Gegensatz von Resilienz,

00:19:45.400 –> 00:19:49.400

sondern auch, was sind die Voraussetzungen

00:19:49.400 –> 00:19:53.400

f├╝r Resilienz, dann kommt man

00:19:53.400 –> 00:19:57.400

zwangsl├Ąufig auf dieses Thema, dass ich ├╝berhaupt mal

00:19:57.400 –> 00:20:01.400

Wissen muss, die Erkenntnis haben muss,

00:20:01.400 –> 00:20:05.400

das Bewusstsein haben muss, bitte nicht an den Begr├╝ndlichkeiten jetzt festh├Ąngen,

00:20:05.400 –> 00:20:09.400

aber ich muss um das Thema Resilienz

00:20:09.400 –> 00:20:13.400

Wissen, um Wissen ├╝ber Wissen

00:20:13.400 –> 00:20:17.400

verf├╝gen, um aus meiner Sicht,

00:20:17.400 –> 00:20:21.400

pers├Ânlicher Sicht heraus, meine pers├Ânliche Meinung

00:20:21.400 –> 00:20:25.400

wohlgemerkt, Resilienz zu formen

00:20:25.400 –> 00:20:29.400

und zu erwerben, selbst wenn psychosomatische Prozesse

00:20:29.400 –> 00:20:33.400

unsere Resilienz steuern, bin ich allerdings

00:20:33.400 –> 00:20:37.400

der Meinung, dass der wesentliche Aspekt der Resilienz,

00:20:37.400 –> 00:20:41.400

des Status der Resilienz, den wir haben,

00:20:41.400 –> 00:20:45.400

eine Erwerbefunktion, eine Lernfunktion und insofern

00:20:45.400 –> 00:20:49.400

auch eine F├Ąhigkeit und Fertigkeit darstellt.

00:20:49.400 –> 00:20:53.400

Vielen Dank, dass ich das nochmal anmerken durfte.

00:20:53.400 –> 00:21:01.400

Ja, wunderbar, vielen, vielen lieben Dank.

00:21:01.400 –> 00:21:05.400

Dann lass uns doch gerne auch nochmal schauen, die verschiedenen

00:21:05.400 –> 00:21:09.400

Verkn├╝pfungen auch in Richtung der Subheadline sozusagen

00:21:09.400 –> 00:21:13.400

des Raumes herzustellen. Welche Rolle spielt denn Resilienz im Zusammenhang

00:21:13.400 –> 00:21:17.400

mit Handeln? Ist ja die Fragestellung, mit der wir auch nochmal drauf schauen wollen.

00:21:17.400 –> 00:21:21.400

Insofern, vielleicht haben wir hier jetzt dann auch schon die ersten Ankn├╝pfungspunkte.

00:21:21.400 –> 00:21:25.400

J├╝rgen, du kannst gerne starten und auch herzlich nochmal die Einladung

00:21:25.400 –> 00:21:29.400

an die anderen Zuh├Ârer mit dazu zu kommen und gerne auch weitere Erg├Ąnzungen

00:21:29.400 –> 00:21:33.400

vorzunehmen, Beispiele mit reinzubringen, etc., sodass wir

00:21:33.400 –> 00:21:37.400

hier eben auch noch weitere Perspektiven aufmachen k├Ânnen. Gerne, J├╝rgen.

00:21:37.400 –> 00:21:41.400

Das ist, da danke ich dir sehr daf├╝r,

00:21:41.400 –> 00:21:45.400

das ist n├Ąmlich noch dieser letzte Trigger, der mich bei dem Thema

00:21:45.400 –> 00:21:49.400

immer wieder antriggert zu sagen, und jetzt

00:21:49.400 –> 00:21:53.400

speziell auf unser heutiges Thema in Verbindung der Handlung, das zwingt ja praktisch

00:21:53.400 –> 00:21:57.400

zu der Frage, wenn es eine Resilienz im Handeln gibt, gibt es auch

00:21:57.400 –> 00:22:01.400

eine Resilienz im Denken. Und wenn wir vom bewussten

00:22:01.400 –> 00:22:05.400

Handeln ausgehen, dann geht diesem bewussten Handeln ja ein Denkprozess

00:22:05.400 –> 00:22:09.400

voraus, war ja auch eine der Ergebnissgr├Â├čen

00:22:09.400 –> 00:22:13.400

aus unserem Dachthema

00:22:13.400 –> 00:22:17.400

Denken. Und wenn wir

00:22:17.400 –> 00:22:21.400

├╝ber die Resilienz sprechen des Handelns, so hast du

00:22:21.400 –> 00:22:25.400

in sehr umf├Ąnglicher Art und Weise ja eine Definition

00:22:25.400 –> 00:22:29.400

gegeben, wenn ich jetzt

00:22:29.400 –> 00:22:33.400

postuliere, also eine

00:22:33.400 –> 00:22:37.400

Resilienz des Denkens.

00:22:37.400 –> 00:22:41.400

Einfach aus der Begr├╝ndung, ohne sie jetzt mal

00:22:41.400 –> 00:22:45.400

zu ├╝berlegen, wenn ich keine Resilienz aus

00:22:45.400 –> 00:22:49.400

dem Denken in das Handeln mit einbringe, entsteht

00:22:49.400 –> 00:22:53.400

die Resilienz lediglich aus dem Handeln.

00:22:53.400 –> 00:22:57.400

Es ist aber, wie wir erfahren haben,

00:22:57.400 –> 00:23:01.400

eine Kompetenz, eine F├Ąhigkeit und Fertigkeit, die wir in uns haben, also

00:23:01.400 –> 00:23:05.400

erworben haben m├╝ssen. Und insofern ist, um es jetzt mal

00:23:05.400 –> 00:23:09.400

kurz zu machen, Resilienz im Denken hagen dran,

00:23:09.400 –> 00:23:13.400

ja, es gibt auch eine Resilienz im Denken, n├Ąmlich, dass wir

00:23:13.400 –> 00:23:17.400

in der Lage sind, insbesondere negative

00:23:17.400 –> 00:23:21.400

Gedanken, Emotionen, also unser st├Ąndiges, bleibweidendes Thema

00:23:21.400 –> 00:23:25.400

der kognitiven Bias und der Heuristik,

00:23:25.400 –> 00:23:29.400

diese zu verarbeiten und konstruktiv damit

00:23:29.400 –> 00:23:33.400

umzugehen, also ihnen etwas entgegenzusetzen,

00:23:33.400 –> 00:23:37.400

sich unter Umst├Ąnden von den

00:23:37.400 –> 00:23:41.400

Fehlschl├Ągen aus diesem unconscious bias zum Beispiel

00:23:41.400 –> 00:23:45.400

sich zu erholen und daraus wiederzulernen.

00:23:45.400 –> 00:23:49.400

Und lasst mich das noch zum Schluss sagen, damit

00:23:49.400 –> 00:23:53.400

ende ich da. Insofern ist auch dieses Thema ein ganz wunderbares

00:23:53.400 –> 00:23:57.400

Thema f├╝r die Selbstreflexion. Vielen Dank.

00:23:57.400 –> 00:24:01.400

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:24:01.400 –> 00:24:05.400

Und hier finde ich auch noch mal ganz wichtig, jetzt tats├Ąchlich auch mit den Begrifflichkeiten

00:24:05.400 –> 00:24:09.400

zu spielen, denn in dem Moment, wenn wir sagen Resilienz

00:24:09.400 –> 00:24:13.400

des Denkens, da f├Ąllt es vielleicht dem einen oder anderen

00:24:13.400 –> 00:24:17.400

erst mal schwer, die Zuordnung direkt hinzubekommen. Wenn wir

00:24:17.400 –> 00:24:21.400

aber das aufgreifen, was wir vorhin besprochen haben, dass Resilienz n├Ąmlich nicht

00:24:21.400 –> 00:24:25.400

Widerstandsf├Ąhigkeit bedeutet, sondern Elastizit├Ąt und

00:24:25.400 –> 00:24:29.400

den Begriff Resilienz hier ersetzen mit Elastizit├Ąt

00:24:29.400 –> 00:24:33.400

des Denkens, dann wird, glaube ich, relativ schnell und

00:24:33.400 –> 00:24:37.400

deutlich klar, was auch gemeint ist und wie dann Resilienz

00:24:37.400 –> 00:24:41.400

des Denkens auch sich einordnen l├Ąsst. Also vielleicht auch so als

00:24:41.400 –> 00:24:45.400

Wortspiel an der Stelle mal genutzt, um das eben mit der

00:24:45.400 –> 00:24:49.400

Verkn├╝pfung auch deutlicher und klarer noch mal f├╝r uns im Gehirn zu machen, weil es

00:24:49.400 –> 00:24:53.400

sonst m├Âglicherweise zun├Ąchst auch erst mal zu Irritationen f├╝hren kann.

00:24:53.400 –> 00:24:57.400

Und Marc ist noch mit dazugekommen, den w├╝rde ich auch gerne einbinden.

00:24:57.400 –> 00:25:01.400

Ich habe dich jetzt eingeladen, lieber Marc, zum Sprechen, weil ich deinen Winken

00:25:01.400 –> 00:25:05.400

gedeutet habe, als du m├Âchtest gerne mit dazukommen. Ich hoffe, das war

00:25:05.400 –> 00:25:09.400

korrekt. Guten Morgen. Das war korrekt.

00:25:09.400 –> 00:25:13.400

Ich habe dieses Zeichen nicht gefunden, wo man die Hand heben kann, die dann st├Ąndig oben

00:25:13.400 –> 00:25:17.400

bleibt. Ich habe es einfach nicht gesehen. Jetzt ist es ganz recht.

00:25:17.400 –> 00:25:21.400

Jetzt ist es da. Du hast das korrekt gedeutet. Vielen Dank, Yasemin.

00:25:21.400 –> 00:25:25.400

Ich w├╝rde noch gerne zu dem Wort Elastizit├Ąt den Perspektivwechsel

00:25:25.400 –> 00:25:29.400

dazu bringen und wiederhole noch ein Lieblingszitat von mir,

00:25:29.400 –> 00:25:33.400

was mir sehr, sehr oft hilft, mein Leben

00:25:33.400 –> 00:25:37.400

neu zu gestalten und neu zu bewerten. Wir sind alle

00:25:37.400 –> 00:25:41.400

gesundheitsbenotzt. Also Thema Resilient Gesundheit. Wir passen alle auf. Wir wissen,

00:25:41.400 –> 00:25:45.400

dass wir auf unseren K├Ârper Acht geben m├╝ssen und wir wissen, dass wir auf unsere Ern├Ąhrung

00:25:45.400 –> 00:25:49.400

aufpassen m├╝ssen. Was der J├╝rgen gerade gesagt hat, Stichpunkt

00:25:49.400 –> 00:25:53.400

Wissen. Wir passen auf, was wir essen, aber nicht, was wir denken.

00:25:53.400 –> 00:25:57.400

Und das ist f├╝r mich ein wesentlicher Bestandteil Wissen und darauf achten, was wir

00:25:57.400 –> 00:26:01.400

denken, wo wir einen gro├čen Einfluss auf unsere Gesundheit haben.

00:26:01.400 –> 00:26:05.400

Und jetzt bringe ich noch einen dritten Punkt ins Spiel. Emotion. Wir sind ja

00:26:05.400 –> 00:26:09.400

st├Ąndig in irgendwelchen Situationen, wo wir auch mit Mitmenschen reagieren.

00:26:09.400 –> 00:26:13.400

Und dieses Wissen dar├╝ber, dass wir halt ein Emotionswesen

00:26:13.400 –> 00:26:17.400

sind, diese Emotionen bestimmen ja ma├čgeblich unser Handeln.

00:26:17.400 –> 00:26:21.400

Und damit wir resilient bleiben, solche Fallen zu sehen,

00:26:21.400 –> 00:26:25.400

wenn andere sowas auch als Waffe einsetzen, dass sie uns emotional

00:26:25.400 –> 00:26:29.400

triggern, indem sie uns handeln lassen, wie wir es mit normalem

00:26:29.400 –> 00:26:33.400

klaren Verstand aus der Hubschrauberperspektive niemals machen

00:26:33.400 –> 00:26:37.400

w├╝rden. Und das wird bestimmt spannend beim Thema Kommunikation auch noch,

00:26:37.400 –> 00:26:41.400

wenn wir wissen, wie oder wenn wir dar├╝ber sprechen, wie Kommunikation

00:26:41.400 –> 00:26:45.400

unser Handeln bestimmen wird und wo wir dann merken, dass es manchmal vielleicht, das sieht

00:26:45.400 –> 00:26:49.400

man in der Politik, viel, viel wichtiger ist, auch wenn man in der Opposition

00:26:49.400 –> 00:26:53.400

ist, weil da stimmt die Kommunikation, nicht das Handeln.

00:26:53.400 –> 00:26:57.400

Da reicht es einfach, wenn ich Emotionen setze. Mit Emotionen setzen

00:26:57.400 –> 00:27:01.400

kann ich ohne L├Âsungsans├Ątze Menschen so handeln lassen, wie

00:27:01.400 –> 00:27:05.400

ich mir das w├╝nsche. Da kommt es gar nicht auf die Kommunikation an, sondern da kommt

00:27:05.400 –> 00:27:09.400

es darauf an, Menschen in bestimmte emotionale Stimmung zu

00:27:09.400 –> 00:27:13.400

versetzen. Und wenn wir diese Prozesse kennen, liebe Yasemin, daf├╝r bin ich dir

00:27:13.400 –> 00:27:17.400

sehr dankbar, dieses Wissen darum, dass wir entscheiden, was wir denken.

00:27:17.400 –> 00:27:21.400

Wir k├Ânnen prinzipiell entscheiden, im Vorfeld schon, welche Situationen

00:27:21.400 –> 00:27:25.400

machen uns traurig, welche Situationen machen uns fr├Âhlich, wie bewerten wir

00:27:25.400 –> 00:27:29.400

da? Nat├╝rlich sind wir immer noch traurig ├╝ber Situationen, die uns sehr

00:27:29.400 –> 00:27:33.400

eng ber├╝hren. Auch da kommen die Emotionen wieder ins Spiel. Wenn wir

00:27:33.400 –> 00:27:37.400

einen Angeh├Ârigen verlieren oder wenn wir einen tragischen Fall in der Familie haben, selbstverst├Ąndlich

00:27:37.400 –> 00:27:41.400

sind wir dann traurig. Wir k├Ânnen nicht sagen, ich bin nicht mehr traurig. Aber wir k├Ânnen

00:27:41.400 –> 00:27:45.400

mit bestimmten Umst├Ąnden, die uns beruflich begegnen und privat begegnen,

00:27:45.400 –> 00:27:49.400

viel, viel besser, Klammer auf resilienter umgehen, wenn wir ├╝ber das

00:27:49.400 –> 00:27:53.400

Wissen darum verf├╝gen,

00:27:53.400 –> 00:27:57.400

dass wir Dinge neu bewerten k├Ânnen. Und darum danke ich dir so

00:27:57.400 –> 00:28:01.400

sehr f├╝r deine R├Ąume, weil das sind Sachen, die man in normalen Schulb├╝chern

00:28:01.400 –> 00:28:05.400

oder Medizinb├╝chern nicht findet. Da kriegen wir immer Ratschl├Ąge, wie wir

00:28:05.400 –> 00:28:09.400

gesund bleiben. Aber manchmal f├Ąngt das Gesundheit, selbst was das Lieblingsthema

00:28:09.400 –> 00:28:13.400

von J├╝rgen, manchmal f├Ąngt Gesundsein und Gesundbleiben auch beim Selbmanagement

00:28:13.400 –> 00:28:17.400

an und Selbstmanagement, da ist erst mal nur einer gefragt und das

00:28:17.400 –> 00:28:21.400

bin ich selber, wir selber.

00:28:21.400 –> 00:28:25.400

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank und ich finde es sehr sch├Ân,

00:28:25.400 –> 00:28:29.400

dass du auch den Aspekt der Emotionen hier noch mit reingebracht hast und wenn wir das

00:28:29.400 –> 00:28:33.400

noch mal aufgreifen, also Elastizit├Ąt des Denkens

00:28:33.400 –> 00:28:37.400

und Handelns und angelehnt an das, was du

00:28:37.400 –> 00:28:41.400

aufgegriffen hast, habe ich ├╝berlegt, wie k├Ânnen wir denn jetzt den

00:28:41.400 –> 00:28:45.400

Aspekt der Emotionen hier noch mal mit einbringen und habe das jetzt mal

00:28:45.400 –> 00:28:49.400

umgewandelt f├╝r mich in mentale, k├Ârperliche und

00:28:49.400 –> 00:28:53.400

emotionale Elastizit├Ąt und mag das mal einfach in den

00:28:53.400 –> 00:28:57.400

Raum reingeben und mal gucken, was ihr dazu sagt und ob das vollumf├Ąnglich ist

00:28:57.400 –> 00:29:01.400

oder ob da noch vielleicht weitere Aspekte noch mit dazu geh├Âren.

00:29:01.400 –> 00:29:05.400

J├╝rgen, Marc, m├Âchte jemand von euch hier noch mal anschlie├čen?

00:29:05.400 –> 00:29:09.400

Kannst du bitte die drei Positionen noch mal wiederholen, liebe Yasemin?

00:29:09.400 –> 00:29:13.400

Mentale, k├Ârperliche und emotionale Elastizit├Ąt oder Resilienz.

00:29:13.400 –> 00:29:25.400

Lass mich bitte dr├╝ber nachdenken, danke.

00:29:25.400 –> 00:29:29.400

Ja, sehr, sehr gerne, also vielleicht auch noch mal

00:29:29.400 –> 00:29:33.400

ein paar Worte, die ich dir noch mal an die Frage gestellt habe,

00:29:33.400 –> 00:29:37.400

also vielleicht auch noch mal beim,

00:29:37.400 –> 00:29:41.400

also wir haben ja die Komponenten sozusagen Denken und Handeln,

00:29:41.400 –> 00:29:45.400

dann haben wir ├╝ber Gesundheit gesprochen, da sind wir auch bei

00:29:45.400 –> 00:29:49.400

K├Ârper und Geist im Grunde genommen, deswegen mental und

00:29:49.400 –> 00:29:53.400

k├Ârperlich und dann haben wir den Aspekt der Emotionen, die

00:29:53.400 –> 00:29:57.400

Marc sozusagen noch mal mit reingebracht hat und

00:29:57.400 –> 00:30:01.400

genau deswegen habe ich jetzt mal diese drei Begriffe mal aufgegriffen und da bin ich sehr gespannt.

00:30:01.400 –> 00:30:05.400

Marc, sehr, sehr gerne. Ich w├╝rde f├╝r mich pers├Ânlich

00:30:05.400 –> 00:30:09.400

jetzt, das ist so eng verzwickt, also der Kreis ist so eng miteinander

00:30:09.400 –> 00:30:13.400

verflochten, dass ich f├╝r mich pers├Ânlich, f├╝r den Marc, die mentale

00:30:13.400 –> 00:30:17.400

und das ist genau das, was ich sagen wollte, die mentale und die emotionale,

00:30:17.400 –> 00:30:21.400

das ist ein Kreis und der ist schwer abzugrenzen, f├╝r mich ist ja

00:30:21.400 –> 00:30:25.400

das Emotionale entsteht ja aus dem Mentalen

00:30:25.400 –> 00:30:29.400

und das ist genau das, was ich mit dem Satz ausdr├╝cken m├Âchte, wir passen auf, was wir

00:30:29.400 –> 00:30:33.400

wissen, aber nicht was wir denken, durch die emotionale,

00:30:33.400 –> 00:30:37.400

die emotionale Gef├╝hls, wie das Gl├╝ck, was unser Herr Biologe

00:30:37.400 –> 00:30:41.400

gesagt hat, Gl├╝ck ist jetzt nicht, ist genau das Gleiche, Gl├╝ck ist auch

00:30:41.400 –> 00:30:45.400

Emotion und wir sind nicht zuf├Ąlligerweise gl├╝cklich und Gl├╝ck kommt von innen,

00:30:45.400 –> 00:30:49.400

nicht von au├čen, nicht nur durch Not und Wien, wir k├Ânnen uns entscheiden, gl├╝cklich zu sein

00:30:49.400 –> 00:30:53.400

und wir k├Ânnen uns emotional entscheiden, traurig zu sein und wir k├Ânnen uns

00:30:53.400 –> 00:30:57.400

emotional entscheiden, gl├╝cklich und lustig zu sein,

00:30:57.400 –> 00:31:01.400

dass es uns gut drauf geht, das gelingt nicht immer, weil es eine Situation

00:31:01.400 –> 00:31:05.400

bei uns gibt, die uns treffen wie eine Lawine, wo das Rat, wo die

00:31:05.400 –> 00:31:09.400

Ratio aussetzt und der J├╝rgen hat mir, hat

00:31:09.400 –> 00:31:13.400

eine Liste mit mir geteilt oder in einer Diskussion anschlie├čend an den Raum,

00:31:13.400 –> 00:31:17.400

wo mir unheimlich viel klar geworden ist zur Selbstbestimmung, lieber J├╝rgen,

00:31:17.400 –> 00:31:21.400

vielen, vielen Dank, wo er das, unser st├Ąndiges Handeln darauf festgemacht hat,

00:31:21.400 –> 00:31:25.400

lieber J├╝rgen, da kannst du das vielleicht auch nochmal dazu sagen und besser erkl├Ąren,

00:31:25.400 –> 00:31:29.400

dass wir als Mensch immer eine Ratio haben, wir handeln also rational

00:31:29.400 –> 00:31:33.400

und wir handeln auch emotional und manchmal wechseln auch diese beiden Stufen

00:31:33.400 –> 00:31:37.400

so schnell in Minisekunden miteinander ab, wenn wir aber ├╝ber dieses Wissen

00:31:37.400 –> 00:31:41.400

Bescheid wissen, dann wissen wir auch, dass wenn wir auf die emotionale

00:31:41.400 –> 00:31:45.400

oder mentale Ebene kommen, die wir nicht mehr

00:31:45.400 –> 00:31:49.400

so steuern und handeln k├Ânnen, dann sind wir nicht mehr wir selber, da handeln wir

00:31:49.400 –> 00:31:53.400

emotional, dass das halt eine Gefahr ist im Sinne von, dass wir da

00:31:53.400 –> 00:31:57.400

Dinge sagen oder auch handeln, wir sind ja beim Thema Handeln,

00:31:57.400 –> 00:32:01.400

dass wir da handeln, wie wir sonst bei k├╝hlem Kopf, nicht bei klugen,

00:32:01.400 –> 00:32:05.400

weil was klug ist, ist ja eine Bewertung, wie wir bei k├╝hlem Kopf oder k├╝hlem

00:32:05.400 –> 00:32:09.400

Verstand vielleicht nicht handeln w├╝rden und dieses Wissen ├╝ber uns selber,

00:32:09.400 –> 00:32:13.400

├╝ber das Handeln, ├╝ber unsere Person, dann w├Ąren wir wieder beim Thema Bildung,

00:32:13.400 –> 00:32:17.400

aber vielleicht kannst du das nochmal zusammenfassen, J├╝rgen, das waren so die Punkte,

00:32:17.400 –> 00:32:21.400

einmal haben wir die rationale Ebene bei einem Handeln, was wir machen und die haben die mentale,

00:32:21.400 –> 00:32:25.400

wie Yaseminas auch gesagt hat, die mentale, k├Ârperliche, beziehungsweise mentale

00:32:25.400 –> 00:32:29.400

emotionale Ebene f├╝rs Handeln und f├╝r all das, was wir tun.

00:32:29.400 –> 00:32:33.400

Vielen Dank, J├╝rgen, gerne.

00:32:33.400 –> 00:32:37.400

Ja, vielen Dank, lieber Marc, f├╝r diese Ankn├╝pfung.

00:32:37.400 –> 00:32:41.400

Es ist in der Tat im Moment eben

00:32:41.400 –> 00:32:45.400

mein Steckenpferd, dieser gesamte Kontext.

00:32:45.400 –> 00:32:49.400

Alles, was mit selbst anf├Ąngt,

00:32:49.400 –> 00:32:53.400

all die Begrifflichkeiten, die wir dankenswerterweise durch Yasemin

00:32:53.400 –> 00:32:57.400

hier aufgegriffen haben, immer wieder diskutieren,

00:32:57.400 –> 00:33:01.400

zu hinterfragen, was ist eigentlich das Selbst, das war die

00:33:01.400 –> 00:33:05.400

Ankn├╝pfung daf├╝r und ich m├Âchte aber

00:33:05.400 –> 00:33:09.400

in Bezug auf deine letzte

00:33:09.400 –> 00:33:13.400

Moderation nochmal, Yasemin, diese drei Punkte, die du angef├╝hrt hast,

00:33:13.400 –> 00:33:17.400

aufgrund dessen, aufgrund

00:33:17.400 –> 00:33:21.400

meines Verst├Ąndnisses im Moment, soweit ich gekommen bin, was ist

00:33:21.400 –> 00:33:25.400

selbst, um eine Komponente erweitern und zwar

00:33:25.400 –> 00:33:29.400

ist diese Komponente unser Verhalten und zwar

00:33:29.400 –> 00:33:33.400

aus folgender Begr├╝ndung, ich bin vollkommen bei dir,

00:33:33.400 –> 00:33:37.400

dass sich der Kreis ann├Ąhernd schlie├čt durch die Begrifflichkeiten

00:33:37.400 –> 00:33:41.400

und die Dimensionen, Emotionen

00:33:41.400 –> 00:33:45.400

physisch, also k├Ârperlich und mental,

00:33:45.400 –> 00:33:49.400

sprich kognitiv, logisch.

00:33:49.400 –> 00:33:53.400

Das ist aber f├╝r mich, ich nenne es

00:33:53.400 –> 00:33:57.400

jetzt mal das sogenannte In-System, das System in

00:33:57.400 –> 00:34:01.400

uns, die Resilienz, die ich aufbaue in Bezug

00:34:01.400 –> 00:34:05.400

auf meine k├Ârperliche Widerstandsf├Ąhigkeit, meinen mentalen

00:34:05.400 –> 00:34:09.400

und meine emotionalen. Das Missing Link,

00:34:09.400 –> 00:34:13.400

das ich sehe, ist genau dieses Verhalten, n├Ąmlich,

00:34:13.400 –> 00:34:17.400

dass ich diese erworbene und den

00:34:17.400 –> 00:34:21.400

Status dieser erworbene Resilienz und den Status

00:34:21.400 –> 00:34:25.400

meiner Resilienz auch im Verhalten immer

00:34:25.400 –> 00:34:29.400

wiedergebe, sprich, sich diese

00:34:29.400 –> 00:34:33.400

Resilienz in meinem Handeln widerspiegelt.

00:34:33.400 –> 00:34:37.400

Deswegen sei mir erlaubt, dieses Dreigestirn

00:34:37.400 –> 00:34:41.400

um eine vierte Komponente, sprich Verhalten, zu erg├Ąnzen.

00:34:41.400 –> 00:34:45.400

Vielen Dank.

00:34:45.400 –> 00:34:49.400

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Marc, was sagst du denn dazu?

00:34:49.400 –> 00:34:53.400

Da brauche ich auch eine Sekunde, um dar├╝ber nachzudenken, weil ich mich immer

00:34:53.400 –> 00:34:57.400

wieder besinnen muss, und das ist das Wichtige, wir kommen ja auch noch im Handeln und

00:34:57.400 –> 00:35:01.400

Kommunikation, dass ich die W├Ârter wirklich eins zu eins wie J├╝rgen besetze.

00:35:01.400 –> 00:35:05.400

Und das dauert ein bisschen, weil mir sind die Begrifflichkeiten klar,

00:35:05.400 –> 00:35:09.400

aber ich muss mich immer wieder auch auf die Basis bringen, welche Begriffe haben wir festgelegt, damit ich

00:35:09.400 –> 00:35:13.400

da auch eine Antwort geben kann. Aber vielen, vielen Dank f├╝r deinen Beitrag, lieber J├╝rgen.

00:35:13.400 –> 00:35:17.400

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:35:17.400 –> 00:35:21.400

Ich w├╝rde sagen, das ist dann m├Âglicherweise

00:35:21.400 –> 00:35:25.400

auch schon ein Versuch der Antwort auf

00:35:25.400 –> 00:35:29.400

die Fragestellung des Raumes, welche Rolle spielt Resilienz im Zusammenhang mit

00:35:29.400 –> 00:35:33.400

Handeln, war ja die Fragestellung, die wir aufgegriffen haben f├╝r heute.

00:35:33.400 –> 00:35:37.400

Und wenn ich eben auf der einen Seite

00:35:37.400 –> 00:35:41.400

mit den verschiedenen Ebenen sozusagen

00:35:41.400 –> 00:35:45.400

im System, so wie das J├╝rgen gerade formuliert hat,

00:35:45.400 –> 00:35:49.400

Elastizit├Ąt oder Resilienz herstelle, dann braucht es

00:35:49.400 –> 00:35:53.400

im n├Ąchsten Schritt die n├Ąchste Komponente, dass es eben im Handeln oder

00:35:53.400 –> 00:35:57.400

im Verhalten, das ist ja das, was wir im Verhalten dann sehen,

00:35:57.400 –> 00:36:01.400

des anderen sozusagen, auch sichtbar wird.

00:36:01.400 –> 00:36:05.400

Wenn das im System in Anf├╝hrungsstrichen, ich sage jetzt mal auf

00:36:05.400 –> 00:36:09.400

kognitiver Ebene, verstanden ist, aber in der Umsetzung

00:36:09.400 –> 00:36:13.400

im Verhalten sich nicht zeigt, dann

00:36:13.400 –> 00:36:17.400

ist es zwar nett, dass ich das irgendwie auf kognitiver Ebene

00:36:17.400 –> 00:36:21.400

vielleicht verstanden habe, wie es theoretisch funktionieren w├╝rde

00:36:21.400 –> 00:36:25.400

oder m├╝sste, wenn ich es aber dann nicht anwende.

00:36:25.400 –> 00:36:29.400

Vielleicht mal so als These so in den Raum gestellt. Was sagt ihr dazu?

00:36:29.400 –> 00:36:33.400

Ja, gerne, Marc.

00:36:33.400 –> 00:36:37.400

Gro├čartig, liebe Yasemin. Da kommt wieder Wissen dazu und das,

00:36:37.400 –> 00:36:41.400

was wir immer sagen oder versuchen oder du auch immer versuchst, wiederholen,

00:36:41.400 –> 00:36:45.400

wiederholen und wiederholen. Wissen n├╝tzt eigentlich nichts, das ist mir jetzt

00:36:45.400 –> 00:36:49.400

wieder bewusst geworden. Wissen n├╝tzt eigentlich nichts, wenn wir wissen,

00:36:49.400 –> 00:36:53.400

ich bin immer vorsichtig mit Prozentzahlen und das erw├Ąhnst du auch ganz

00:36:53.400 –> 00:36:57.400

oft, liebe Yasemin, aber wir haben ja nur, wir haben viel Wissen aufgenommen und

00:36:57.400 –> 00:37:01.400

uns wird nur ein bestimmter Bruchteil bewusst. Das hei├čt, auch das Wissen, was

00:37:01.400 –> 00:37:05.400

wir heute aufgenommen haben, das wissen wir, aber wir wissen es morgen vielleicht schon

00:37:05.400 –> 00:37:09.400

nicht mehr, ├╝bermorgen und n├Ąchste Woche. Und da sehr, sehr viele Firmen mit

00:37:09.400 –> 00:37:13.400

Krankheitsst├Ąnden zu tun haben, gerade im Erziehungsbereich, im Lehrerbereich,

00:37:13.400 –> 00:37:17.400

in ganz, ganz vielen Berufen, wo Menschen einfach krank werden, aber nicht,

00:37:17.400 –> 00:37:21.400

weil sie sich eine Grippe holen, sondern weil sie einfach physisch und mental krank werden

00:37:21.400 –> 00:37:25.400

und ihre Arbeit nicht mehr machen k├Ânnen, weil das Stresslevel so hoch ist. Darum bedarf es

00:37:25.400 –> 00:37:29.400

einer Wiederholung und ich wei├č nicht mal, ob eine Wiederholung

00:37:29.400 –> 00:37:33.400

reicht und ich bin froh, liebe Yasemin, dass es Menschen

00:37:33.400 –> 00:37:37.400

wie dich gibt, die in der Erwachsenenbildung t├Ątig sind und f├╝r mich ist das ein

00:37:37.400 –> 00:37:41.400

riesen, riesen Markt. Allein ist das deshalb schon ein riesen Markt,

00:37:41.400 –> 00:37:45.400

weil jeder Arbeitgeber, jeder Personalchef wird dir den Krankenstand

00:37:45.400 –> 00:37:49.400

sagen k├Ânnen, selbst Menschen, wenn sie nicht krank sind und in der Firma

00:37:49.400 –> 00:37:53.400

sind, werden ganz, ganz viele Menschen nicht 100 Prozent ihrer Leistung abrufen werden,

00:37:53.400 –> 00:37:57.400

weil viele Menschen ja auch wissen, ich bin schon vier Tage krank, ich kann mir das nicht leisten,

00:37:57.400 –> 00:38:01.400

ich gehe an meinen Arbeitsplatz und dieses Wissen nicht nur zu vermitteln und einmal

00:38:01.400 –> 00:38:05.400

zu h├Âren, sondern den Leuten Anleitungen mit an, ich wei├č nicht, wie man das macht,

00:38:05.400 –> 00:38:09.400

ob es da Merkbl├Ątter geben muss, aber das muss st├Ąndig wiederholt werden, weil wenn wir

00:38:09.400 –> 00:38:13.400

Dinge einmal geh├Ârt haben, dann haben wir sie geh├Ârt, dann wissen wir das ja und jetzt wei├č ich,

00:38:13.400 –> 00:38:17.400

nach welchem Wort ich gesucht habe. Wissen alleine n├╝tzt nichts, wenn wir es nicht

00:38:17.400 –> 00:38:21.400

st├Ąndig anwenden, sodass die st├Ąndige Anwendung, also die Routine,

00:38:21.400 –> 00:38:25.400

die wir dadurch erlangt haben, zu einer Verhaltens├Ąnderung

00:38:25.400 –> 00:38:29.400

werden kann, das was der J├╝rgen gesagt hat und eine Verhaltens├Ąnderung

00:38:29.400 –> 00:38:33.400

erreicht nur durch st├Ąndiges Anwenden, nicht durch Wissen.

00:38:33.400 –> 00:38:37.400

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. J├╝rgen?

00:38:37.400 –> 00:38:41.400

Ja, ich wollte nur die Gelegenheit nochmal nutzen, dir zu danken

00:38:41.400 –> 00:38:45.400

f├╝r diese treffliche Zusammenfassung, du bringst das immer wieder in deinen

00:38:45.400 –> 00:38:49.400

Worten so trefflich auf den Punkt,

00:38:49.400 –> 00:38:53.400

diese Wesenskomponente, n├Ąmlich des Verhaltens und

00:38:53.400 –> 00:38:57.400

des aktiven Umsetzens, was Marc dann ja durch

00:38:57.400 –> 00:39:01.400

seine Ausf├╝hrungen nochmal verdeutlicht hat und

00:39:01.400 –> 00:39:05.400

ich mag noch auf eine Position hinweisen aus dem Verhalten,

00:39:05.400 –> 00:39:09.400

die auch in Bezug auf Resilienz, gerade im

00:39:09.400 –> 00:39:13.400

Umfeld des beruflichen Kontextes

00:39:13.400 –> 00:39:17.400

meines Erachtens sehr wichtig ist, weil unser Verhalten

00:39:17.400 –> 00:39:21.400

endet ja, beziehungsweise hat ja nicht nur die Dimension,

00:39:21.400 –> 00:39:25.400

dass wir unser Verhalten objektivieren, verstehen,

00:39:25.400 –> 00:39:29.400

nachvollziehen k├Ânnen, unter Umst├Ąnden auch ver├Ąndern k├Ânnen, sondern

00:39:29.400 –> 00:39:33.400

schlie├člich und endlich

00:39:33.400 –> 00:39:37.400

unterliegt genau das Verhalten, n├Ąmlich der Bewertung

00:39:37.400 –> 00:39:41.400

von anderen Personen, so wie wir

00:39:41.400 –> 00:39:45.400

zum Beispiel als Mitarbeiter in den Augen

00:39:45.400 –> 00:39:49.400

unserer Kollegen als resiliente Pers├Ânlichkeit

00:39:49.400 –> 00:39:53.400

wahrgenommen werden. Das muss nicht

00:39:53.400 –> 00:39:57.400

die Qualit├Ąt sein, mit der ich

00:39:57.400 –> 00:40:01.400

mich als resilient betrachte.

00:40:01.400 –> 00:40:05.400

Und insofern ist das eigentlich

00:40:05.400 –> 00:40:09.400

nochmal eine f├╝r mich jetzt, sei mir gestattet, innerliche

00:40:09.400 –> 00:40:13.400

Best├Ątigung, dass diese vierte Komponente Verhalten, das, was du

00:40:13.400 –> 00:40:17.400

genannt hast, auch das Anwenden und Tun und Umsetzen, ein ganz

00:40:17.400 –> 00:40:21.400

wesentlicher Punkt ist, wo ich vielleicht sogar sagen w├╝rde,

00:40:21.400 –> 00:40:25.400

ich kann so resilient sein, wie ich mag, aber es nutzt mir

00:40:25.400 –> 00:40:29.400

nichts, es nutzt mir nichts,

00:40:29.400 –> 00:40:33.400

langsam, wenn andere das

00:40:33.400 –> 00:40:37.400

nicht genauso sehen. Ist jetzt vielleicht etwas provokativ, aber

00:40:37.400 –> 00:40:41.400

das wollte ich ganz gern noch teilen mit euch.

00:40:41.400 –> 00:40:45.400

Ja, vielen, vielen lieben Dank und lass mich nochmal erg├Ąnzen,

00:40:45.400 –> 00:40:49.400

auch um diese Komponente der Bewertung nochmal mit aufzunehmen, nicht nur, wenn andere

00:40:49.400 –> 00:40:53.400

das nicht genauso sehen, sondern auch vielleicht beziehungsweise es

00:40:53.400 –> 00:40:57.400

nicht zulassen. Das hei├čt, ich kann ja durchaus beispielsweise

00:40:57.400 –> 00:41:01.400

die F├Ąhigkeit und Fertigkeit

00:41:01.400 –> 00:41:05.400

sozusagen mir angeeignet haben, resilient zu sein

00:41:05.400 –> 00:41:09.400

und das auch anzuwenden und auch in die Umsetzung zu

00:41:09.400 –> 00:41:13.400

├╝berf├╝hren, also auch trainiert zu haben. Wenn ich aber jetzt

00:41:13.400 –> 00:41:17.400

bei einem Arbeitgeber arbeite, der

00:41:17.400 –> 00:41:21.400

sich, sage ich jetzt mal, dar├╝ber aufregt oder mir das

00:41:21.400 –> 00:41:25.400

transportiert, auf welche Art und Weise auch immer,

00:41:25.400 –> 00:41:29.400

dass es eben nicht angemessen ist, bei ein bisschen Nasenlaufen

00:41:29.400 –> 00:41:33.400

zu Hause zu bleiben, nur mal als Beispiel jetzt aufgegriffen, weil ich glaube, das ist etwas, was wir

00:41:33.400 –> 00:41:37.400

alle irgendwie kennen, dann f├╝hrt das dazu,

00:41:37.400 –> 00:41:41.400

dass Menschen, obwohl sie vielleicht anders damit umgehen w├╝rden, durch die

00:41:41.400 –> 00:41:45.400

Erwartung, und da steckt ja die Bewertung drin,

00:41:45.400 –> 00:41:49.400

eben trotzdem auf der Arbeit erscheinen und m├Âglicherweise eben

00:41:49.400 –> 00:41:53.400

ganz viele andere Menschen noch anstecken, obwohl es viel

00:41:53.400 –> 00:41:57.400

logischer w├Ąre, zu Hause zu bleiben, sich kurz auszukurieren,

00:41:57.400 –> 00:42:01.400

nicht sozusagen das zu ├╝bertragen auf andere und so weiter. Und interessanterweise,

00:42:01.400 –> 00:42:05.400

dann k├Ânnen wir jetzt gerade das Beispiel mit Corona aufgreifen

00:42:05.400 –> 00:42:09.400

an der Stelle. Ihr erinnert euch, die letzten drei Jahre ungef├Ąhr,

00:42:09.400 –> 00:42:13.400

wie wurde denn damit pl├Âtzlich umgegangen? Also vorher war es ja so, dass wenn man

00:42:13.400 –> 00:42:17.400

zum Beispiel eine Erk├Ąltung oder ├ähnliches hatte, dass man sich auf die

00:42:17.400 –> 00:42:21.400

Arbeit geschleppt hat und jetzt hat man vielleicht Anzeichen gehabt, wo man nicht genau wusste,

00:42:21.400 –> 00:42:25.400

ist das jetzt nur eine Erk├Ąltung oder ist das vielleicht auch Corona?

00:42:25.400 –> 00:42:29.400

Und da war jeder Arbeitgeber sozusagen froh und nicht nur froh und dankbar,

00:42:29.400 –> 00:42:33.400

sondern es war sozusagen verpflichtend, lieber

00:42:33.400 –> 00:42:37.400

zur Vorkehrung oder zur Sicherheit gleich erst mal

00:42:37.400 –> 00:42:41.400

zu Hause zu bleiben, um dann noch mal zu pr├╝fen und um dann zu entscheiden,

00:42:41.400 –> 00:42:45.400

ob man dann wieder zur Arbeit gehen kann. Und hier sieht man sehr, sehr schnell,

00:42:45.400 –> 00:42:49.400

was eben die Bewertung oder auch die Erwartungshaltung auch des

00:42:49.400 –> 00:42:53.400

Umfeldes, welche Rolle die eben spielt. Denn

00:42:53.400 –> 00:42:57.400

sonst kann es ja dann auch entsprechende Konsequenzen haben. Also wenn der Arbeitgeber

00:42:57.400 –> 00:43:01.400

sozusagen nicht die Kultur mitbringt, gewisse Dinge, und das ist jetzt mit

00:43:01.400 –> 00:43:05.400

Erk├Ąltung nur ein Beispiel und es k├Ânnen ganz andere Beispiele sein, es gibt ganz viele

00:43:05.400 –> 00:43:09.400

andere Kontexte. Es kann auch so was sein, wie nicht signalisieren

00:43:09.400 –> 00:43:13.400

zu d├╝rfen, dass ich jetzt overloaded bin, dass ich jetzt keine weiteren

00:43:13.400 –> 00:43:17.400

Aufgaben mehr zum Beispiel annehmen kann. Also auch mal Nein zu sagen, wenn neue

00:43:17.400 –> 00:43:21.400

Auftr├Ąge kommen oder Sonstiges. Also das kann man in verschiedenste Bereiche jetzt auch

00:43:21.400 –> 00:43:25.400

noch mal wirklich sich anschauen. Wenn

00:43:25.400 –> 00:43:29.400

dieser Rahmen sozusagen unternehmenskulturm├Ą├čig

00:43:29.400 –> 00:43:33.400

nicht gegeben ist, dann wird das schwierig, auch in der Umsetzung, weil

00:43:33.400 –> 00:43:37.400

ich habe es vielleicht gelernt, darf es aber nicht einsetzen, weil mir sonst

00:43:37.400 –> 00:43:41.400

eine Konsequenz droht. Und die Konsequenz k├Ânnte eben sein, dass ich zum Beispiel

00:43:41.400 –> 00:43:45.400

die K├╝ndigung erwarte, wenn das eben zu h├Ąufig

00:43:45.400 –> 00:43:49.400

vorkommt oder dass das eben ganz anders bewertet und eingesch├Ątzt wird und Auswirkungen

00:43:49.400 –> 00:43:53.400

darauf hat, ob ich bef├Ârdert werde und, und, und. Und hier kann man

00:43:53.400 –> 00:43:57.400

nat├╝rlich dar├╝ber sprechen, macht es dann Sinn, bei so einem Arbeitgeber zu arbeiten,

00:43:57.400 –> 00:44:01.400

m├╝sste ich da nicht nach Alternativen schauen und so weiter. Das ist auch alles sinnvoll, aber um erstmal

00:44:01.400 –> 00:44:05.400

sozusagen auch diese verschiedenen Komponenten eben mit dem Umfeld,

00:44:05.400 –> 00:44:09.400

in dem ich mich bewege, auch noch mal in den Fokus zu r├╝cken

00:44:09.400 –> 00:44:13.400

und das auch noch mal bewusst zu machen. Gerne, Marc.

00:44:13.400 –> 00:44:17.400

Da f├Ąllt mir noch ein aktuelles Beispiel ein, oder was ich auch beobachte, wenn jetzt der

00:44:17.400 –> 00:44:21.400

Vor-, welche Gefahr f├╝r ein Unternehmen ausgeht, wenn der Vorgesetzte

00:44:21.400 –> 00:44:25.400

gerade nicht resilient ist. Und ich h├Âre ganz oft die, bei Entscheidungsprozessen,

00:44:25.400 –> 00:44:29.400

die anstehen, h├Âre ich ganz oft im Bekannten- und im Umkreisfeld, dass Menschen

00:44:29.400 –> 00:44:33.400

sagen, ich bin ja nur noch zwei Jahre da, ich bin nur noch drei Jahre da.

00:44:33.400 –> 00:44:37.400

Hei├čt ├╝bersetzt, ich habe gar keine Lust, mich mit den Entscheidungen, die jetzt anstehen,

00:44:37.400 –> 00:44:41.400

zu besch├Ąftigen. Das ist mir viel zu anstrengend. Die drei Jahre, die ich

00:44:41.400 –> 00:44:45.400

noch da bin, die sitze ich aus, ich werde keine Ver├Ąnderungsprozesse mehr ansto├čen.

00:44:45.400 –> 00:44:49.400

Eventuell sind diese Ver├Ąnderungsprozesse aber notwendig,

00:44:49.400 –> 00:44:53.400

damit die Generation nach mir den Arbeitsplatz noch haben, damit der

00:44:53.400 –> 00:44:57.400

Fortbestand der Firma gew├Ąhrleistet ist und, und, und. Und wenn diese Person, die das

00:44:57.400 –> 00:45:01.400

entscheidet, die also nicht irgendjemand ist, nicht ein Teammitglied, ein Kollege

00:45:01.400 –> 00:45:05.400

von mir, sondern ein Vorgesetzter ist, der einfach entscheidet, nichts mehr zu tun, weil

00:45:05.400 –> 00:45:09.400

er in zwei oder drei Jahren weg ist, dann geht eventuell eine Firma, weil sie

00:45:09.400 –> 00:45:13.400

einen Marktanschluss verpasst, den sie nicht mehr aufholen will, ihr k├Ânnt euch alles vorstellen, was das f├╝r

00:45:13.400 –> 00:45:17.400

Konsequenzen hat. Also muss eigentlich der n├Ąchste Vorgesetzte auch immer wieder

00:45:17.400 –> 00:45:21.400

drauf schauen, die Stelle, die wir mal vergessen haben, Kraft eines

00:45:21.400 –> 00:45:25.400

Vorgesetzten. Jetzt komme ich wieder auf deine Begrifflichkeiten, J├╝rgen. Hat der liebe

00:45:25.400 –> 00:45:29.400

Marc noch die F├Ąhigkeiten und Fertigkeiten, die letzten zwei

00:45:29.400 –> 00:45:33.400

Jahre so wichtige Entscheidungen, die alle betreffen, die das Team betreffen

00:45:33.400 –> 00:45:37.400

und die Belegschaft betreffen, noch zu treffen, ist der physisch

00:45:37.400 –> 00:45:41.400

und psychisch noch in der Lage. Auch da m├╝sste fast wie beim F├╝hrerschein,

00:45:41.400 –> 00:45:45.400

jetzt wo ich so ins R├Ądeln gekommen bin, auch da m├╝sste ja fast wie beim F├╝hrerschein

00:45:45.400 –> 00:45:49.400

der Zustand kontrolliert werden, ob der Mann noch auf der richtigen Position

00:45:49.400 –> 00:45:53.400

ist, ohne dem was B├Âses zu wollen. Aber das Team ist f├╝r mich immer wichtiger

00:45:53.400 –> 00:45:57.400

als der Einzelne.

00:45:57.400 –> 00:46:01.400

J├╝rgen, du m├Âchtest gerne nochmal anschlie├čen und lass mich gerne auch nochmal aufgreifen.

00:46:01.400 –> 00:46:05.400

Eingangs hattest du gesagt, du w├╝rdest gerne dann auch nochmal die

00:46:05.400 –> 00:46:09.400

Verkn├╝pfungen herstellen zu Selbstmanagement, Handeln und

00:46:09.400 –> 00:46:13.400

Ziele und zum Lernen. Vielleicht hier auch nochmal den Blick

00:46:13.400 –> 00:46:17.400

bei der Gelegenheit nochmal drauf zu richten, weil wir auch mit Blick auf die

00:46:17.400 –> 00:46:21.400

Zeit in Richtung Abrunden dann gehen,

00:46:21.400 –> 00:46:25.400

um hier vielleicht auch nochmal zu schauen, ist den Komponenten

00:46:25.400 –> 00:46:29.400

dann entsprechend jetzt ausreichend Platz

00:46:29.400 –> 00:46:33.400

einger├Ąumt worden, sind die Verkn├╝pfungen hergestellt oder gibt es hier nochmal

00:46:33.400 –> 00:46:37.400

auch etwas, was du nochmal aufgreifen m├Âchtest, um auch die Br├╝cke zu schlagen?

00:46:37.400 –> 00:46:41.400

J├╝rgen, gerne.

00:46:41.400 –> 00:46:45.400

Ada, eines m├Âchte ich mir die Erlaubnis jetzt mal geben,

00:46:45.400 –> 00:46:49.400

in eine Art Moderatorenfunktion einzusteigen,

00:46:49.400 –> 00:46:53.400

liebe Yasemin, und zu sagen und zusammenzufassen,

00:46:53.400 –> 00:46:57.400

eure beiden letzten Beitr├Ąge von dir und von dir, lieber

00:46:57.400 –> 00:47:01.400

Marc, waren eigentlich die praktische Umsetzung und Verdeutlichung

00:47:01.400 –> 00:47:05.400

nochmal der Existenz und der

00:47:05.400 –> 00:47:09.400

Unterschiedlichkeit zwischen Resilienz im Handeln und Resilienz

00:47:09.400 –> 00:47:13.400

im Denken. Vielen Dank daf├╝r. In Bezug auf

00:47:13.400 –> 00:47:17.400

die Verkn├╝pfung mit

00:47:17.400 –> 00:47:21.400

Selbstwirksamkeit insbesondere,

00:47:21.400 –> 00:47:25.400

aber auch als wesentliche Voraussetzung

00:47:25.400 –> 00:47:29.400

Selbstbild und mit der Ergebnisgr├Â├če Selbstvertrauen

00:47:29.400 –> 00:47:33.400

sind wir meines Erachtens immer wieder an ganz bestimmten

00:47:33.400 –> 00:47:37.400

Positionen, sagen wir, haben wir mehr oder weniger bewusst

00:47:37.400 –> 00:47:41.400

angedockt. Aber ich denke,

00:47:41.400 –> 00:47:45.400

dass es offensichtlich ist,

00:47:45.400 –> 00:47:49.400

nee, bitte streicht das,

00:47:49.400 –> 00:47:53.400

f├╝r mich ist es offensichtlich, dass als Grundlage f├╝r Resilienz

00:47:53.400 –> 00:47:57.400

drei sogenannte Selbstpositionen

00:47:57.400 –> 00:48:01.400

sehr wichtig sind. Und das ist

00:48:01.400 –> 00:48:05.400

eins, und das auch wirklich in sequentieller Abfolge,

00:48:05.400 –> 00:48:09.400

das ist eins das Selbstbild. Das Selbstbild mit dem Zweck,

00:48:09.400 –> 00:48:13.400

sich klar zu werden,

00:48:13.400 –> 00:48:17.400

was ich bin, um es kurz zu machen.

00:48:17.400 –> 00:48:21.400

Die Selbstwirksamkeit als

00:48:21.400 –> 00:48:25.400

das Ergebnis eines Reflexionsprozesses, wie ich

00:48:25.400 –> 00:48:29.400

mit dem, was ich bin, auf mich selbst

00:48:29.400 –> 00:48:33.400

beziehungsweise insbesondere auf mein Umfeld wirke,

00:48:33.400 –> 00:48:37.400

und die Ergebnisgr├Â├če daraus ist ein gewisses

00:48:37.400 –> 00:48:41.400

Selbstvertrauen. Und dieses Selbstvertrauen ist so f├╝r mich ein begrifflicher

00:48:41.400 –> 00:48:45.400

Stadthalter auch f├╝r Resilienz, n├Ąmlich, dass ich,

00:48:45.400 –> 00:48:49.400

du hast sehr trefflich diese

00:48:49.400 –> 00:48:53.400

Begrifflichkeit Flexibilit├Ąt, Hardiness und Flexibilit├Ąt

00:48:53.400 –> 00:48:57.400

mit eingebracht. Dass ich n├Ąmlich auch mit einer gewissen positiven

00:48:57.400 –> 00:49:01.400

Einstimmung zuk├╝nftige Herausforderungen

00:49:01.400 –> 00:49:05.400

annehme und sie als Chance sehe.

00:49:05.400 –> 00:49:09.400

Und da lie├če sich jetzt, wenn wir noch Zeit h├Ątten,

00:49:09.400 –> 00:49:13.400

trefflich meines Erachtens die Verbindung zu Handeln mit Zielen

00:49:13.400 –> 00:49:17.400

herstellen. Denn auf Basis dieses

00:49:17.400 –> 00:49:21.400

Selbstvertrauens ihr Leben, auf Basis dieses Selbstvertrauens

00:49:21.400 –> 00:49:25.400

und der Qualit├Ąt definiere ich meine Ziele.

00:49:25.400 –> 00:49:29.400

Wenn ich auch hier ├╝ber den entsprechenden

00:49:29.400 –> 00:49:33.400

Methodenkasten verf├╝ge und wei├č, dass Ziele

00:49:33.400 –> 00:49:37.400

realistisch sein m├╝ssen und

00:49:37.400 –> 00:49:41.400

machbar sein m├╝ssen. Und wie kann ich Ziele definieren,

00:49:41.400 –> 00:49:45.400

wenn ich mir ├╝ber mein Selbstbild nicht im Klaren geworden bin,

00:49:45.400 –> 00:49:49.400

was ich bin und wie mein Handeln auf andere wirkt.

00:49:49.400 –> 00:49:53.400

Ich m├Âchte das jetzt an der Stelle nicht ausweiten,

00:49:53.400 –> 00:49:57.400

aber das ist f├╝r mich eben dieser gro├če Kreis.

00:49:57.400 –> 00:50:01.400

Und ich sage noch mal, wir haben in vielen Teilbereichen immer

00:50:01.400 –> 00:50:05.400

wieder an diese Synapsen angedockt. Vielen Dank f├╝rs

00:50:05.400 –> 00:50:09.400

Zuh├Âren.

00:50:09.400 –> 00:50:13.400

Ja wunderbar, vielen lieben Dank. Und ich finde, das macht es sehr, sehr deutlich, was du gerade

00:50:13.400 –> 00:50:17.400

aufgegriffen hast. Und hier k├Ânnen wir

00:50:17.400 –> 00:50:21.400

den Begriff der Erfahrung auch noch mal mit aufgreifen.

00:50:21.400 –> 00:50:25.400

Wenn wir das Ganze ja eben auch als Prozess sozusagen sehen,

00:50:25.400 –> 00:50:29.400

als Lernprozess. Das hei├čt, je mehr Erfahrung

00:50:29.400 –> 00:50:33.400

ich schon gemacht habe, auch in verschiedenen Kontexten,

00:50:33.400 –> 00:50:37.400

genau die Punkte, die du alle aufgez├Ąhlt hast, J├╝rgen,

00:50:37.400 –> 00:50:41.400

damit dann auch in Einklang zu bringen bei zum Beispiel einer Zielsetzung,

00:50:41.400 –> 00:50:45.400

dann eben auch besser einsch├Ątzen zu k├Ânnen,

00:50:45.400 –> 00:50:49.400

was bedeutet das denn auch und wie l├Ąsst sich

00:50:49.400 –> 00:50:53.400

das denn f├╝r mich auch realisieren oder ist das eben auch noch realisierbar

00:50:53.400 –> 00:50:57.400

bis zu einem Zeitpunkt X beispielsweise. Das hei├čt, hier

00:50:57.400 –> 00:51:01.400

eben auch diese Erfahrungswerte auch durchaus

00:51:01.400 –> 00:51:05.400

auch noch mal eine ganz wichtige Rolle in diesem Zusammenhang spielen.

00:51:05.400 –> 00:51:09.400

Und ja, ich finde, damit haben wir eine

00:51:09.400 –> 00:51:13.400

sch├Âne Abrundung f├╝r heute an der Stelle

00:51:13.400 –> 00:51:17.400

zusammengebracht und k├Ânnen damit in die Abschlussrunde

00:51:17.400 –> 00:51:21.400

gehen und dann kann ich gerne auch schon mal den Raum f├╝r morgen ank├╝ndigen,

00:51:21.400 –> 00:51:25.400

wenn ihr noch was habt, was ihr noch ankn├╝pfen wollt, gerne und dann auch das

00:51:25.400 –> 00:51:29.400

Abschlusswort f├╝r heute. Und da ich das Handzeichen von Marc sehe, w├╝rde ich einfach mal mit Marc

00:51:29.400 –> 00:51:33.400

starten. Ja, Marc, kannst du ankn├╝pfen und dann gerne

00:51:33.400 –> 00:51:37.400

noch dein Abschlusswort direkt anf├╝gen?

00:51:37.400 –> 00:51:41.400

Ich kn├╝pfe an und das ist auch mein Abschlusswort, lieber J├╝rgen, ich kn├╝pfe an einen Raum an, den ich heute Morgen

00:51:41.400 –> 00:51:45.400

beigewohnt habe und da ging es auch darum, wenn ich Erfolg habe, die These war,

00:51:45.400 –> 00:51:49.400

ich muss nur das machen, was ich von Herzen mag und das immer wieder verfolgen,

00:51:49.400 –> 00:51:53.400

dann werde ich Erfolg haben. Und da hat der Moderator gesagt, nein, das stimmt nicht

00:51:53.400 –> 00:51:57.400

und das unterstreiche ich jetzt, es reicht nicht, nur das von Herzen zu machen, was ich mag

00:51:57.400 –> 00:52:01.400

und irgendwann werde ich Erfolg haben. Ich muss den Methodenkasten kennen. Ohne

00:52:01.400 –> 00:52:05.400

Methodenkasten nehme ich der Fragestellung, wie wirke ich, was mache ich

00:52:05.400 –> 00:52:09.400

und das Ganze drumherum reicht es nicht, nur das zu machen, von dem ich ├╝berzeugt bin.

00:52:09.400 –> 00:52:13.400

Vielen Dank f├╝r den tollen Tag, f├╝r den Start in den Tag und

00:52:13.400 –> 00:52:17.400

vielen Dank f├╝r den Raum, liebe Yasemin. Und heute ist nicht aller Tage,

00:52:17.400 –> 00:52:21.400

wir h├Âren uns, keine Frage.

00:52:21.400 –> 00:52:25.400

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank und das unterstreiche ich auch gerne

00:52:25.400 –> 00:52:29.400

und ├╝bergebe damit an J├╝rgen.

00:52:29.400 –> 00:52:33.400

Ich m├Âchte da jetzt im Moment immer viel dazu sagen,

00:52:33.400 –> 00:52:37.400

ich fand es nur mal wieder ein ├Ąu├čerst

00:52:37.400 –> 00:52:41.400

fruchtbringender, ich sage immer fruchtbringender,

00:52:41.400 –> 00:52:45.400

Raum und ich liebe es auch,

00:52:45.400 –> 00:52:49.400

diese launigen Bemerkungen mag mir gestattet sein,

00:52:49.400 –> 00:52:53.400

ich liebe es auch, wenn

00:52:53.400 –> 00:52:57.400

von einem Beitrag und insbesondere Beitr├Ąge, die der

00:52:57.400 –> 00:53:01.400

Moderator setzt, zu anderen Beitr├Ągen ├╝bergeleitet wird.

00:53:01.400 –> 00:53:05.400

Und das war f├╝r mich heute so ein Musterraum

00:53:05.400 –> 00:53:09.400

daf├╝r, liebe Yasemin, lieber Marc.

00:53:09.400 –> 00:53:13.400

Und der wird mir insofern auch aus

00:53:13.400 –> 00:53:17.400

diesem Grund in Erinnerung bleiben. Herzlichen Dank

00:53:17.400 –> 00:53:21.400

noch mal, ihr Lieben und einen wundersch├Ânen Tag w├╝nsche ich euch.

00:53:21.400 –> 00:53:25.400

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank

00:53:25.400 –> 00:53:29.400

und ich freue mich total, dann morgen fortsetzen

00:53:29.400 –> 00:53:33.400

zu k├Ânnen mit Handeln und Beziehungen. Also es geht um

00:53:33.400 –> 00:53:37.400

den Aspekt Beziehungsmanagement, auch wieder unter Selbstmanagement-

00:53:37.400 –> 00:53:41.400

Kompetenz betrachtet. Welchen Einfluss hat das

00:53:41.400 –> 00:53:45.400

Beziehungsmanagement auf das Handeln, ist die Fragestellung, mit der wir uns dann morgen

00:53:45.400 –> 00:53:49.400

besch├Ąftigen wollen. Und hier

00:53:49.400 –> 00:53:53.400

m├Âchte ich gerne auch noch mal als Stichwort schon mal mitgeben, k├Ânnt ihr ja gerne

00:53:53.400 –> 00:53:57.400

auch schon mal nachwirken lassen und dr├╝ber nachdenken.

00:53:57.400 –> 00:54:01.400

Und ich bin echt sehr, sehr gespannt, in welche Richtung das morgen alles auch noch mal

00:54:01.400 –> 00:54:05.400

dann, in welche Richtung der Verlauf des Raumes dann sein wird.

00:54:05.400 –> 00:54:09.400

Bei dem Begriff der Beziehungen auch

00:54:09.400 –> 00:54:13.400

noch mal zu ├╝berlegen, wie das auch mit Moral und Ethik

00:54:13.400 –> 00:54:17.400

vielleicht zusammenh├Ąngt. Also dass wir das am Rande vielleicht hier auch noch mal mit aufgreifen

00:54:17.400 –> 00:54:21.400

k├Ânnen. Das schon mal als Impuls mit reingegeben,

00:54:21.400 –> 00:54:25.400

damit es auch die Gelegenheit hat sozusagen erst mal zu wirken

00:54:25.400 –> 00:54:29.400

und ich bin sehr, sehr gespannt mit euch in diesen

00:54:29.400 –> 00:54:33.400

Schwerpunkt morgen dann einzusteigen und drauf zu blicken. Insofern seid ihr ganz, ganz herzlich eingeladen

00:54:33.400 –> 00:54:37.400

morgen fr├╝h um 8 Uhr wieder mit dabei zu sein. Ich w├╝nsche euch was, bis morgen.

00:54:37.400 –> 00:54:39.400

Vielen Dank noch mal. Ciao.

3 Myths Debunked ÔÇô When Science Creates Knowledge! | Dr Yasemin Yazan

When Science Creates Knowledge!

Unfortunately, there is a lot of false knowledge on the market. Be it because, for example, research results are misinterpreted or false causalities are made, or because they are transferred to other contexts that were not even the subject of the study.

We pick 3 myths and show what science already knows:

- Why Maslow's hierarchy of needs is not a reliable basis for motivation

- Why personality tests are questionable as a basis for personnel decisions

- Why a quota is needed as an effective measure against Unconscious Bias

Data Protection Declaration

Declaration Of Consent

Congratulations - your download is waiting for you in your mailbox!