Gehirnfutter f├╝r Pioniergeister: Welche Rolle spielt Resilienz im Zusammenhang mit Handeln? Das ist die Fragestellung mit der wir uns in Raum #1013 des Deep Talk Clubs unter dem Dachthema ÔÇ×HandelnÔÇť befassen. H├Âre selbst, welche Beispiele aufgegriffen wurden und welche Perspektiven im Dialog entstanden sind…

Transkription: ­čçę­č笭čçĘ­čçş­č玭čç╣ #1013 Handeln & Resilienz | Von Dr. Yasemin Yazan

Hinweis: Diese Transkription wurde mit Hilfe eines KI-Tools automatisch generiert. Daher k├Ânnen vereinzelte Fehler in der Schreibweise vorhanden sein. Die Zeitstempel erm├Âglichen, bei Bedarf das gezielte Reinh├Âren und selbstst├Ąndige Pr├╝fen an entsprechenden Stellen.

00:00:00.000 –> 00:00:05.200

Einen wundersch├Ânen guten Morgen w├╝nsche ich euch. Heute sprechen wir ├╝ber das Thema Handeln und Resilienz.

00:00:05.200 –> 00:00:08.600

Und die Fragestellung, mit der wir uns besch├Ąftigen wollen, ist,

00:00:08.600 –> 00:00:12.600

welche Rolle spielt Resilienz im Zusammenhang mit Handeln?

00:00:12.600 –> 00:00:19.000

Und wir hatten zum einen den Aspekt Resilienz in anderen R├Ąumen auch schon mal aufgegriffen.

00:00:19.000 –> 00:00:24.600

Und gestern haben wir ja ganz kurz auch angeschnitten den Aspekt der Gesundheit

00:00:24.600 –> 00:00:31.800

im Zusammenhang eben verschiedener Ressourcen und wie gehe ich eben mit meinen Ressourcen auch um.

00:00:31.800 –> 00:00:35.800

Und dann hatte ich ja angek├╝ndigt, dass wir heute das Thema Resilienz haben

00:00:35.800 –> 00:00:40.400

und hier gerne auch nochmal auf diesen Begriff der Gesundheit nochmal genauer draufschauen k├Ânnen.

00:00:40.400 –> 00:00:45.400

Das hei├čt, auf der einen Seite geht es darum, eben vielleicht nochmal aus den vergangenen R├Ąumen,

00:00:45.400 –> 00:00:49.600

in denen Gesundheit und Resilienz schon mal Thema gewesen ist, Aspekte wieder aufzugreifen,

00:00:49.600 –> 00:00:54.400

in die Erinnerung zu rufen, um dann auch nochmal zu schauen im Kontext mit Handeln,

00:00:54.400 –> 00:01:00.000

wie sieht es hier aus, was gibt es f├╝r einen Zusammenhang an der Stelle.

00:01:00.000 –> 00:01:03.600

Und insofern seid ihr ganz, ganz herzlich eingeladen, mit dazu zu kommen

00:01:03.600 –> 00:01:08.000

und in den Austausch einzusteigen, um verschiedene Perspektiven aufzumachen.

00:01:08.000 –> 00:01:14.000

Und ja, wir haben eine Aufzeichnung im Hintergrund laufen ├╝ber die gesamte Zeit.

00:01:14.000 –> 00:01:16.800

Das hei├čt, wer mit dazu kommt, ist automatisch damit einverstanden,

00:01:16.800 –> 00:01:19.800

dass aufgezeichnet und sp├Ąter auch entsprechend ver├Âffentlicht wird.

00:01:19.800 –> 00:01:26.400

So, jetzt hat es, denke ich, geklappt. Es ist immer gut, wenn man das Mikrofon eingeschaltet hat, wenn man spricht.

00:01:26.400 –> 00:01:30.000

Und ja, dann schalte ich mich kurz mal auf Stumm und schaue mal,

00:01:30.000 –> 00:01:34.000

wer heute Morgen mit mir gemeinsam die Runde er├Âffnen mag.

00:01:34.000 –> 00:01:43.600

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, lieber J├╝rgen.

00:01:44.600 –> 00:01:53.200

Einen wundersch├Ânen guten Morgen, liebe Yasemin.

00:01:53.200 –> 00:01:58.400

Jetzt ist auch bei mir einiges verkehrt gelaufen heute Morgen.

00:01:58.400 –> 00:02:03.400

Was mir allerdings aufgefallen ist, ich hatte meinen Sprechwunsch,

00:02:03.400 –> 00:02:09.000

wollte ich mit dem Emoji ank├╝ndigen und jetzt ist es da.

00:02:09.000 –> 00:02:19.600

Also, das ist komisch. Dieses Handzeichen f├╝r Sprechwunsch, das war vor einer Minute noch nicht da.

00:02:19.600 –> 00:02:24.800

Und deswegen habe ich den Sprechwunsch ├╝ber das Mikrofon getriggert.

00:02:24.800 –> 00:02:28.000

Aber jetzt ist er ja da und alles ist gut.

00:02:28.000 –> 00:02:32.200

Lass mich kurz was dazu sagen. Ich vermute, dass das erst dann zu sehen ist,

00:02:32.200 –> 00:02:36.800

wenn du quasi schon von mir als Sprecher akzeptiert wurdest auf der B├╝hne.

00:02:36.800 –> 00:02:41.400

Dass dann eben auch das Handzeichen zu sehen ist.

00:02:41.400 –> 00:02:45.400

Ansonsten sind wahrscheinlich die restlichen Emojis zu sehen, so was wie Daumen hoch oder sowas.

00:02:45.400 –> 00:02:49.600

Aber dieses Handzeichen zum Sprechen wahrscheinlich nicht, nehme ich an.

00:02:49.600 –> 00:02:55.000

Okay, again what learned. Das kann durchaus der Grund sein.

00:02:55.000 –> 00:02:57.200

Ich gehe mal davon aus, dass das der Grund ist.

00:02:57.200 –> 00:03:02.200

Dass es wohl beim ersten Mal eben nicht aufscheint.

00:03:02.200 –> 00:03:05.000

Aber okay, vielen Dank f├╝r den Hinweis.

00:03:05.000 –> 00:03:10.600

Jetzt ist ja der liebe Marc auch im Raum, der ja sonst das Pr├Ądikat genie├čt,

00:03:10.600 –> 00:03:18.200

als Erster auf die B├╝hne zu gehen und in seiner unverwechselbaren Art

00:03:18.200 –> 00:03:22.200

dem Raum auch schon mal eine Richtung zu geben.

00:03:22.200 –> 00:03:30.200

Und ich, lieber Marc, gehe jetzt mal in Vorlage heute anstelle deiner Person.

00:03:30.200 –> 00:03:34.200

Du hattest in deiner Anmoderation noch mal herausgestellt,

00:03:34.200 –> 00:03:39.800

die Verbindung zu dem gestrigen Raum mit dem Thema Gesundheit.

00:03:39.800 –> 00:03:43.800

Absolut hakenkrank, wunderbar.

00:03:43.800 –> 00:03:52.600

Mein Impuls, den ich gerne erst mal nur positionieren m├Âchte,

00:03:52.600 –> 00:03:56.400

weil, wie gesagt, it’s Moderators‘ Choice.

00:03:56.400 –> 00:04:04.400

Ich sehe noch zwei ganz wesentliche Verbindungen mit dem Thema Resilienz

00:04:04.400 –> 00:04:09.400

zu unl├Ąngst behandelten R├Ąumen von uns.

00:04:09.400 –> 00:04:13.400

Und zwar ist es der Raum des Selbstmanagements

00:04:13.400 –> 00:04:18.400

und es ist der Raum Handeln und Ziele.

00:04:18.400 –> 00:04:26.400

Das w├Ąre ein Input, den ich liebend gerne auch dann vertiefen kann

00:04:26.400 –> 00:04:33.400

und vertiefen m├Âchte, wenn es in deine Agenda passen sollte.

00:04:33.400 –> 00:04:39.400

Also diese zwei Inputs noch, Raum Ziele in Verbindung mit Handeln

00:04:39.400 –> 00:04:42.400

und Selbstmanagement.

00:04:42.400 –> 00:04:45.400

Und was, lass mich das noch sagen,

00:04:45.400 –> 00:04:53.400

ich kann mich erinnern an viele R├Ąume, in denen wir Resilienz besprochen haben.

00:04:53.400 –> 00:04:58.400

Was mein Petitum da, ich habe das nachvollzogen,

00:04:58.400 –> 00:05:03.400

mein Petitum immer war, g├Ąngigerweise wird Resilienz ja definiert

00:05:03.400 –> 00:05:10.400

als eine Widerstandskraft, sich aus erlebten Stresssituationen,

00:05:10.400 –> 00:05:15.400

aus Niederlagen wieder zu erholen.

00:05:15.400 –> 00:05:22.400

Und ich war immer ein Verfechter daraus, daf├╝r das noch zu erg├Ąnzen,

00:05:22.400 –> 00:05:28.400

um zu sagen und daraus auch zu lernen.

00:05:28.400 –> 00:05:35.400

Das w├Ąre f├╝r mich noch so ein Initial, die Verbindung hin zum Thema Lernen,

00:05:35.400 –> 00:05:40.400

weil f├╝r mich die wesentliche Frage, nach wie vor im Raum steht,

00:05:40.400 –> 00:05:43.400

ist denn Resilienz einfach so da?

00:05:43.400 –> 00:05:49.400

Es gibt ja wohl Personen, die offensichtlich mehr resilient sind als andere.

00:05:49.400 –> 00:05:54.400

Also ist Resilienz eine angeborene Sache?

00:05:54.400 –> 00:05:59.400

Habe ich sowas einfach mitbekommen? Stichwort Talent.

00:05:59.400 –> 00:06:06.400

Oder ist es eine Erwerbekompetenz und damit die Verbindung zum Lernen?

00:06:06.400 –> 00:06:11.400

Aber damit soll jetzt als erstes Mal von meiner Seite Schluss sein.

00:06:11.400 –> 00:06:17.400

Und wie gesagt, ich freue mich auf die Diskussion,

00:06:17.400 –> 00:06:21.400

nicht die Auseinandersetzung, die Diskussion um dieses tolle Thema.

00:06:21.400 –> 00:06:24.400

Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:06:24.400 –> 00:06:27.400

Ja wunderbar, vielen lieben Dank.

00:06:27.400 –> 00:06:31.400

Vielleicht noch mal ganz kurz zur Erinnerung, auch um hier zu gucken,

00:06:31.400 –> 00:06:35.400

in Richtung Verkn├╝pfungen und Verbindungen herstellen.

00:06:35.400 –> 00:06:40.400

Nochmal zur Erinnerung, Selbstmanagementkompetenz ist ja sozusagen auch das,

00:06:40.400 –> 00:06:43.400

worunter wir uns angeschaut haben.

00:06:43.400 –> 00:06:47.400

Selbsterkenntnis, Zielmanagement, Zeit- und Ressourcenmanagement.

00:06:47.400 –> 00:06:52.400

Das Ganze ist sozusagen aus diesem Modell Gesundheits- und Stressmanagement

00:06:52.400 –> 00:06:54.400

auf der Agenda.

00:06:54.400 –> 00:06:58.400

Das hei├čt, hier wirklich noch mal zu vertiefen und nat├╝rlich dann auch

00:06:58.400 –> 00:07:02.400

wieder Verkn├╝pfungen herzustellen zu den anderen Bereichen.

00:07:02.400 –> 00:07:07.400

Ob das jetzt Handeln und Ziele ist, die Verbindung herzustellen zum Lernen.

00:07:07.400 –> 00:07:11.400

Und es ist sowieso eines der Komponenten des Selbstmanagements.

00:07:11.400 –> 00:07:14.400

Und hier kann man ja dann auch nochmal Bezug nehmen,

00:07:14.400 –> 00:07:17.400

was nat├╝rlich auch in diesem Zusammenhang so wichtig ist.

00:07:17.400 –> 00:07:21.400

Und dann habe ich noch mal ganz kurz das Anliegen,

00:07:21.400 –> 00:07:24.400

das ich gerne noch mal erinnern m├Âchte.

00:07:24.400 –> 00:07:27.400

Wir hatten mal ├╝ber Resilienz gesprochen.

00:07:27.400 –> 00:07:30.400

Es geht mir insbesondere auch um die Definition,

00:07:30.400 –> 00:07:34.400

dass wir die noch mal aufgreifen, was wir da festgehalten hatten.

00:07:34.400 –> 00:07:37.400

Das war n├Ąmlich ein ganz wichtiger Aspekt, weil Resilienz wird h├Ąufig

00:07:37.400 –> 00:07:40.400

einfach als Widerstandsf├Ąhigkeit verstanden.

00:07:40.400 –> 00:07:44.400

Was aber aus der Hirnforschung betrachtet noch mal etwas anders

00:07:44.400 –> 00:07:47.400

definiert wird, weil eben Widerstandsf├Ąhigkeit eigentlich

00:07:47.400 –> 00:07:50.400

nicht genau das wiedergibt, was es darstellt.

00:07:50.400 –> 00:07:54.400

Und hier hatten wir festgehalten, dass Resilienz im Grunde genommen

00:07:54.400 –> 00:07:59.400

Elastizit├Ąt bedeutet, um wieder in die Ausgangsposition zur├╝ckzugehen.

00:07:59.400 –> 00:08:03.400

Und das ist nicht identisch mit Widerstandsf├Ąhigkeit.

00:08:03.400 –> 00:08:08.400

Wenn wir nur Resilienz h├Ątten, w├Ąren wir ausschlie├člich

00:08:08.400 –> 00:08:11.400

in Bewegung.

00:08:11.400 –> 00:08:15.400

Deswegen braucht es sozusagen auch Hardiness als Robustheit,

00:08:15.400 –> 00:08:18.400

hatten wir festgehalten.

00:08:18.400 –> 00:08:21.400

Das hei├čt, Resilienz ist auf der einen Seite elastisch zu sein

00:08:21.400 –> 00:08:25.400

und quasi die Schwester von der Robustheit.

00:08:25.400 –> 00:08:29.400

Und wir haben idealerweise beides, Hardiness und Resilienz,

00:08:29.400 –> 00:08:32.400

also Elastizit├Ąt.

00:08:32.400 –> 00:08:36.400

Und wir wollen bei der Gesundheit quasi auch beide Aspekte f├Ârdern,

00:08:36.400 –> 00:08:40.400

sowohl die Robustheit als auch die Elastizit├Ąt.

00:08:40.400 –> 00:08:44.400

Und dann, genau, dass wir das auch noch mal aufgreifen,

00:08:44.400 –> 00:08:47.400

was wir vorher auch schon besprochen hatten,

00:08:47.400 –> 00:08:51.400

dass wir das noch mal in Erinnerung rufen sozusagen an der Stelle.

00:08:51.400 –> 00:08:55.400

Ja, und damit, J├╝rgen, gebe ich dir gerne die Gelegenheit,

00:08:55.400 –> 00:08:58.400

noch mal anzuschlie├čen.

00:08:58.400 –> 00:09:02.400

Vielen Dank f├╝r diese Erinnerung, die ich wohl im Kopf hatte.

00:09:02.400 –> 00:09:05.400

Das ist richtig.

00:09:05.400 –> 00:09:09.400

Bei mir taucht als Bild, als Anger, den du jetzt angetriggert hast,

00:09:09.400 –> 00:09:13.400

ein Mast, das ist jetzt vielleicht etwas weit hergeholt f├╝r euch,

00:09:13.400 –> 00:09:17.400

aber ein Windsurfmast aus dem, dem ich ja viel zu tun hatte,

00:09:17.400 –> 00:09:21.400

aus dem Bild, Surfmasten auf.

00:09:21.400 –> 00:09:25.400

N├Ąmlich, wenn ich den biege, wenn ich also Stress auf den einwirken lasse

00:09:25.400 –> 00:09:29.400

durch Wind, dann zeichnet sich der Mast dadurch aus,

00:09:29.400 –> 00:09:33.400

dass, wenn der Wind nachl├Ąsst,

00:09:33.400 –> 00:09:37.400

wenn der Stress vorbei ist, dass er in seiner Ursprungsform

00:09:37.400 –> 00:09:41.400

wieder zur├╝ckfindet,

00:09:41.400 –> 00:09:45.400

sich im Grunde genommen erholt.

00:09:45.400 –> 00:09:49.400

Und das ist f├╝r mich der begriffliche, die vergriffliche Anbindung

00:09:49.400 –> 00:09:53.400

an deine Ausf├╝hrung mit Hartenes. Vielen Dank noch mal daf├╝r.

00:09:53.400 –> 00:09:57.400

Aber vielleicht kann ich noch einen Input geben,

00:09:57.400 –> 00:10:01.400

in Bezug auf Gesundheit, liebe Yasemin.

00:10:01.400 –> 00:10:05.400

Und zwar, ich kann mich erinnern, ich habe vor nicht allzu langer Zeit

00:10:05.400 –> 00:10:09.400

einen sehr interessanten Beitrag gesehen,

00:10:09.400 –> 00:10:13.400

auf irgendeinem Kanal, wo genau dieser Punkt besprochen wurde.

00:10:13.400 –> 00:10:17.400

Die einen Menschen haben es,

00:10:17.400 –> 00:10:21.400

und die anderen Menschen haben es nicht.

00:10:21.400 –> 00:10:25.400

Und ich gebe jetzt eine, in Anf├╝hrungsstrichen,

00:10:25.400 –> 00:10:29.400

wissenschaftliche Erkenntnis weiter,

00:10:29.400 –> 00:10:33.400

in Anf├╝hrungsstrichen deswegen, weil ich die Wissenschaftlichkeit

00:10:33.400 –> 00:10:37.400

nicht verifizieren kann, aber es war aus profundem Munde.

00:10:37.400 –> 00:10:41.400

Und zwar hat man festgestellt,

00:10:41.400 –> 00:10:45.400

dass gesundheitsbezogen unser K├Ârper

00:10:45.400 –> 00:10:49.400

bei der Aufnahme von Stresssituationen

00:10:49.400 –> 00:10:53.400

von einer Person zur anderen

00:10:53.400 –> 00:10:57.400

sich ├╝ber den Aussto├č von Cortisol,

00:10:57.400 –> 00:11:01.400

von diesem Hormon Cortisol unterscheidet.

00:11:01.400 –> 00:11:05.400

Und man hat festgestellt, dass Menschen,

00:11:05.400 –> 00:11:09.400

die weniger Cortisol aussto├čen,

00:11:09.400 –> 00:11:13.400

stressresilienter sind, also gelassener

00:11:13.400 –> 00:11:17.400

reagieren auf Stresssituationen.

00:11:17.400 –> 00:11:21.400

Und das Interessante bei dieser Untersuchung,

00:11:21.400 –> 00:11:25.400

du kennst das Thema immer wieder,

00:11:25.400 –> 00:11:29.400

eine Koh├Ąrenz zu finden, also zu ganz bestimmten Merkmalen,

00:11:29.400 –> 00:11:33.400

an denen man so etwas festmachen kann,

00:11:33.400 –> 00:11:37.400

war, dass diese Personen eine sehr starke

00:11:37.400 –> 00:11:41.400

soziale Bindung haben, ein Bindungsfeld haben,

00:11:41.400 –> 00:11:45.400

zum Beispiel eine Familie, einen Freundeskreis,

00:11:45.400 –> 00:11:49.400

einen Kollegenkreis, bei denen oder bei dem

00:11:49.400 –> 00:11:53.400

jeweiligen sie sich aufgehoben f├╝hlen.

00:11:53.400 –> 00:11:57.400

Das hei├čt, das ist f├╝r mich

00:11:57.400 –> 00:12:01.400

in meiner Interpretation, Gesundheitsaspekt,

00:12:01.400 –> 00:12:05.400

eine Verbindung zwischen diesen chemotechnischen

00:12:05.400 –> 00:12:09.400

Prozessen in unserem K├Ârper, die angelegt sind,

00:12:09.400 –> 00:12:13.400

da sage ich jetzt mal bewusst, angelegt sind

00:12:13.400 –> 00:12:17.400

von der Natur, und auf der anderen Seite aber auch

00:12:17.400 –> 00:12:21.400

der Steuerungsf├Ąhigkeit, zum Beispiel ├╝ber Aufbau

00:12:21.400 –> 00:12:25.400

von sozialen Verbindungen, dieses zu beeinflussen.

00:12:25.400 –> 00:12:29.400

Dieses meine ich, die Art und den Umfang

00:12:29.400 –> 00:12:33.400

der Resilienz. Vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren.

00:12:33.400 –> 00:12:37.400

Ja, wunderbar, vielen,

00:12:37.400 –> 00:12:41.400

vielen lieben Dank. Und da gibt es tats├Ąchlich ganz viele Verkn├╝pfungen,

00:12:41.400 –> 00:12:45.400

die man sich anschauen kann. Und in diesem

00:12:45.400 –> 00:12:49.400

Zusammenhang, also gerade mit diesen biochemischen Prozessen, und ein ganz wichtiger

00:12:49.400 –> 00:12:53.400

Aspekt in dem Zusammenhang ist, nicht nur zu wissen

00:12:53.400 –> 00:12:57.400

oder zu erkennen, dass das eine oder andere eben auch als

00:12:57.400 –> 00:13:01.400

Disposition angelegt ist, also mit den biochemischen

00:13:01.400 –> 00:13:05.400

Prozessen zu tun hat, wie individuell

00:13:05.400 –> 00:13:09.400

unser K├Ârper eben auch ausgestattet ist, sondern gleichzeitig auch,

00:13:09.400 –> 00:13:13.400

dass ja durchaus auch diese biochemischen Prozesse von au├čen

00:13:13.400 –> 00:13:17.400

auch beeinflusst werden k├Ânnen. Also gerade, wenn

00:13:17.400 –> 00:13:21.400

wir wissen, dass gewisse Transmitter beispielsweise

00:13:21.400 –> 00:13:25.400

schneller oder langsamer abgebaut werden, und auf der anderen

00:13:25.400 –> 00:13:29.400

Seite wissen, wie wir diese Transmitter von au├čen gesteuert

00:13:29.400 –> 00:13:33.400

beg├╝nstigen k├Ânnen, zum Beispiel durch Sport oder Sonstiges, oder

00:13:33.400 –> 00:13:37.400

gesunde Ern├Ąhrung oder ├ähnliches, dann haben wir auch eine M├Âglichkeit, eben

00:13:37.400 –> 00:13:41.400

diese Disposition, die per se erstmal bei uns individuell auch angelegt ist,

00:13:41.400 –> 00:13:45.400

durchaus auch in eine Selbstwirksamkeit

00:13:45.400 –> 00:13:49.400

durch Steuerung zu kommen. Das ist auch nochmal ein ganz wichtiger Aspekt.

00:13:49.400 –> 00:13:53.400

Und was ich nochmal gerne aufgreifen m├Âchte,

00:13:53.400 –> 00:13:57.400

ist auch nochmal, weil wir von dem Begriff der Gesundheit sprechen, und auch dar├╝ber haben wir

00:13:57.400 –> 00:14:01.400

ja in der Vergangenheit schon gesprochen gehabt,

00:14:01.400 –> 00:14:05.400

hier gibt es im Grunde genommen auch, ja was ist denn ├╝berhaupt Gesundheit?

00:14:05.400 –> 00:14:09.400

Ist ja eine der wesentlichen Fragen, auch hier├╝ber hatten wir schon mal gesprochen.

00:14:09.400 –> 00:14:13.400

Auch hier nochmal kurz zur Erinnerung. Wir hatten festgehalten, dass es im Grunde genommen

00:14:13.400 –> 00:14:17.400

drei g├Ąngige Angebote f├╝r eine Definition aus verschiedenen Perspektiven gibt.

00:14:17.400 –> 00:14:21.400

Einmal ist die Definition Gesundheit als

00:14:21.400 –> 00:14:25.400

Idealzustand, also da sind wir dann bei so Definitionen

00:14:25.400 –> 00:14:29.400

wie beispielsweise der WHO, wonach,

00:14:29.400 –> 00:14:33.400

also da geht es um allgemeines Wohlbefinden,

00:14:33.400 –> 00:14:37.400

wonach die Gesundheit nicht allein die Abwesenheit von Krankheit sei,

00:14:37.400 –> 00:14:41.400

sondern das vollst├Ąndige Wohlbefinden im Bio, in Klammern k├Ârperlich,

00:14:41.400 –> 00:14:45.400

Psycho, psychisch messbare, objektivierbar,

00:14:45.400 –> 00:14:49.400

zum Beispiel Depressivit├Ąt, Sucht, Trauma etc. und sozialen,

00:14:49.400 –> 00:14:53.400

das bedeutet Teilhabe am sozialen Leben Bereich.

00:14:53.400 –> 00:14:57.400

Und das ist eine Definition tats├Ąchlich, da sieht man schon,

00:14:57.400 –> 00:15:01.400

dass die WHO tats├Ąchlich da jetzt auch hier das etwas weiterfasst.

00:15:01.400 –> 00:15:05.400

Das ist laut WHO

00:15:05.400 –> 00:15:09.400

der Idealzustand, das hei├čt,

00:15:09.400 –> 00:15:13.400

das ist die eine Perspektive. Dann haben wir die zweite Perspektive,

00:15:13.400 –> 00:15:17.400

Gesundheit als Normalzustand, also der Versuch Gesundheit

00:15:17.400 –> 00:15:21.400

zu operationalisieren, zu messen. Hier stellt sich

00:15:21.400 –> 00:15:25.400

allerdings die Frage, wer entscheidet denn jetzt eigentlich dar├╝ber, wer gesund ist?

00:15:25.400 –> 00:15:29.400

Hier kommt dann die Diagnostik ins Spiel, das kennen wir ganz klassischerweise eben aus

00:15:29.400 –> 00:15:33.400

der Medizin, das hei├čt, da ist

00:15:33.400 –> 00:15:37.400

eine Norm gesetzt und die Abweichung von der Norm wird dann

00:15:37.400 –> 00:15:41.400

sozusagen als Krankheit gesehen.

00:15:41.400 –> 00:15:45.400

Hier muss man allerdings noch mal genauer

00:15:45.400 –> 00:15:49.400

drauf blicken, denn wenn man in der Vergangenheit

00:15:49.400 –> 00:15:53.400

sich anschaut, wie sich verschiedene

00:15:53.400 –> 00:15:57.400

Normen ver├Ąndert haben,

00:15:57.400 –> 00:16:01.400

das kann zum Beispiel sein, so was wie Bluthochdruck oder so,

00:16:01.400 –> 00:16:05.400

dann kann man sehen, dass die Werte immer weiter gesenkt wurden.

00:16:05.400 –> 00:16:09.400

Das hei├čt, heute haben wir einen ganz anderen Wert als vielleicht

00:16:09.400 –> 00:16:13.400

vor zig Jahren und dementsprechend

00:16:13.400 –> 00:16:17.400

war damals m├Âglicherweise jemand, angelehnt an diese

00:16:17.400 –> 00:16:21.400

Normwerte, die definiert wurden, wurde der noch nicht als krank eingestuft.

00:16:21.400 –> 00:16:25.400

Heute w├╝rde man viel schneller in dieses Cluster der Krankheit auch reinrutschen.

00:16:25.400 –> 00:16:29.400

Also, dass das eben auch immer wieder was mit dieser Norm und den Normabweichungen

00:16:29.400 –> 00:16:33.400

sozusagen zu tun hat, mit den Messkriterien, die angelegt werden

00:16:33.400 –> 00:16:37.400

und was als Norm oder Abweichung von Norm definiert wird und

00:16:37.400 –> 00:16:41.400

dementsprechend auch Krankheit nichts Festes sozusagen

00:16:41.400 –> 00:16:45.400

in dem Sinne ist oder Gesundheit, sondern eben auch sehr viel mit diesen

00:16:45.400 –> 00:16:49.400

Parametern zu tun hat, die wir da im Bereich der Medizin

00:16:49.400 –> 00:16:53.400

definieren und festlegen. Und die dritte Definition

00:16:53.400 –> 00:16:57.400

ist die Gesundheit als Individualzustand.

00:16:57.400 –> 00:17:01.400

Da geht es dann um subjektive Aspekte, also wie f├╝hle ich mich?

00:17:01.400 –> 00:17:05.400

Und das kann ja sein, dass das Gef├╝hl,

00:17:05.400 –> 00:17:09.400

dass ich mich wohlf├╝hle, auch

00:17:09.400 –> 00:17:13.400

bedingt wird durch ganz andere Aspekte oder durch Entscheidungen, vielleicht sogar

00:17:13.400 –> 00:17:17.400

kognitiver Art, die ich getroffen habe oder Ähnliches. Und da

00:17:17.400 –> 00:17:21.400

hatten wir zum Beispiel auch so Beispiele aus der Forschung

00:17:21.400 –> 00:17:25.400

Menschen, die durch einen Schicksalsschlag

00:17:25.400 –> 00:17:29.400

├╝berschnittsgel├Ąhmt sind und wie sie eben unterschiedlich damit umgehen.

00:17:29.400 –> 00:17:33.400

Und w├╝rden sie jetzt per se einfach nur in Anf├╝hrungsstrichen

00:17:33.400 –> 00:17:37.400

die Tatsache, dass sie beispielsweise nicht mehr laufen k├Ânnen

00:17:37.400 –> 00:17:41.400

oder Ähnliches als Krankheit bezeichnen oder die Haltung

00:17:41.400 –> 00:17:45.400

dazu, dann hat das ganz andere Auswirkungen

00:17:45.400 –> 00:17:49.400

als wenn, das hat man eben in der Forschung gesehen, wenn sie das eben

00:17:49.400 –> 00:17:53.400

annehmen und sagen, ich entscheide mich trotzdem weiterzuleben und dann

00:17:53.400 –> 00:17:57.400

eben sich auch darauf einzurichten und einzulassen, das anzunehmen

00:17:57.400 –> 00:18:01.400

und entsprechend ihr Lebensumfeld und die Art und Weise,

00:18:01.400 –> 00:18:05.400

wie sie leben, danach auszurichten und das entsprechend zu gestalten. Also auch hier

00:18:05.400 –> 00:18:09.400

wieder in die Selbstwirksamkeit zu kommen, dass das einen sehr, sehr massiven, positiven Effekt hat,

00:18:09.400 –> 00:18:13.400

auch auf das Empfinden, auf das subjektive

00:18:13.400 –> 00:18:17.400

Empfinden Gesundheit als Individualzustand an der Stelle.

00:18:17.400 –> 00:18:21.400

Vielleicht magst du hier auch nochmal andocken, J├╝rgen. Kannst du dich daran auch erinnern oder gibt es noch weitere

00:18:21.400 –> 00:18:25.400

Erg├Ąnzungen dazu?

00:18:25.400 –> 00:18:29.400

Oh ja, da kann ich mich schon sehr gut erinnern.

00:18:29.400 –> 00:18:33.400

Hier ist ein Trigger dann aufgeleuchtet bei deinen Ausf├╝hrungen.

00:18:33.400 –> 00:18:37.400

Vielen Dank nochmal, dass du das so zusammengefasst hast

00:18:37.400 –> 00:18:41.400

aus den Ergebnissen, die wir erarbeitet haben.

00:18:41.400 –> 00:18:45.400

Das kann ich mich erinnern, das habe ich glaube ich auch in dem jeweiligen Raum gesagt.

00:18:45.400 –> 00:18:49.400

Es ist schon seltsam, wir haben von Staatseite verordnet

00:18:49.400 –> 00:18:53.400

eine Krankenversicherung, aber wir haben keine Gesundheitsversicherung.

00:18:53.400 –> 00:18:57.400

Aber das ist jetzt ein Nebenschauplatz.

00:18:57.400 –> 00:19:01.400

Das war nur

00:19:01.400 –> 00:19:05.400

dieses Licht, das nochmal bei mir aufkam bei diesem Thema.

00:19:05.400 –> 00:19:09.400

Ich wollte ganz kurz nochmal

00:19:09.400 –> 00:19:13.400

hinweisen auf eine

00:19:13.400 –> 00:19:17.400

Aussage von dir ganz zu Anfang, die du gemacht hast,

00:19:17.400 –> 00:19:21.400

die du mit der Leichtigkeit um Nonchalance in den Raum gestellt hast,

00:19:21.400 –> 00:19:25.400

die f├╝r mich aber auch im Thema Resilienz ganz wichtig ist.

00:19:25.400 –> 00:19:29.400

N├Ąmlich, wenn man das Wissen und die Erkenntnis hat.

00:19:29.400 –> 00:19:33.400

Und wenn man auch bei diesem Thema

00:19:33.400 –> 00:19:37.400

Resilienz sich einer gewissen Struktur hingibt

00:19:37.400 –> 00:19:41.400

und danach fragt, nicht nur,

00:19:41.400 –> 00:19:45.400

was ist Resilienz, was ist der Gegensatz von Resilienz,

00:19:45.400 –> 00:19:49.400

sondern auch, was sind die Voraussetzungen

00:19:49.400 –> 00:19:53.400

f├╝r Resilienz, dann kommt man

00:19:53.400 –> 00:19:57.400

zwangsl├Ąufig auf dieses Thema, dass ich ├╝berhaupt mal

00:19:57.400 –> 00:20:01.400

Wissen muss, die Erkenntnis haben muss,

00:20:01.400 –> 00:20:05.400

das Bewusstsein haben muss, bitte nicht an den Begr├╝ndlichkeiten jetzt festh├Ąngen,

00:20:05.400 –> 00:20:09.400

aber ich muss um das Thema Resilienz

00:20:09.400 –> 00:20:13.400

Wissen, um Wissen ├╝ber Wissen

00:20:13.400 –> 00:20:17.400

verf├╝gen, um aus meiner Sicht,

00:20:17.400 –> 00:20:21.400

pers├Ânlicher Sicht heraus, meine pers├Ânliche Meinung

00:20:21.400 –> 00:20:25.400

wohlgemerkt, Resilienz zu formen

00:20:25.400 –> 00:20:29.400

und zu erwerben, selbst wenn psychosomatische Prozesse

00:20:29.400 –> 00:20:33.400

unsere Resilienz steuern, bin ich allerdings

00:20:33.400 –> 00:20:37.400

der Meinung, dass der wesentliche Aspekt der Resilienz,

00:20:37.400 –> 00:20:41.400

des Status der Resilienz, den wir haben,

00:20:41.400 –> 00:20:45.400

eine Erwerbefunktion, eine Lernfunktion und insofern

00:20:45.400 –> 00:20:49.400

auch eine F├Ąhigkeit und Fertigkeit darstellt.

00:20:49.400 –> 00:20:53.400

Vielen Dank, dass ich das nochmal anmerken durfte.

00:20:53.400 –> 00:21:01.400

Ja, wunderbar, vielen, vielen lieben Dank.

00:21:01.400 –> 00:21:05.400

Dann lass uns doch gerne auch nochmal schauen, die verschiedenen

00:21:05.400 –> 00:21:09.400

Verkn├╝pfungen auch in Richtung der Subheadline sozusagen

00:21:09.400 –> 00:21:13.400

des Raumes herzustellen. Welche Rolle spielt denn Resilienz im Zusammenhang

00:21:13.400 –> 00:21:17.400

mit Handeln? Ist ja die Fragestellung, mit der wir auch nochmal drauf schauen wollen.

00:21:17.400 –> 00:21:21.400

Insofern, vielleicht haben wir hier jetzt dann auch schon die ersten Ankn├╝pfungspunkte.

00:21:21.400 –> 00:21:25.400

J├╝rgen, du kannst gerne starten und auch herzlich nochmal die Einladung

00:21:25.400 –> 00:21:29.400

an die anderen Zuh├Ârer mit dazu zu kommen und gerne auch weitere Erg├Ąnzungen

00:21:29.400 –> 00:21:33.400

vorzunehmen, Beispiele mit reinzubringen, etc., sodass wir

00:21:33.400 –> 00:21:37.400

hier eben auch noch weitere Perspektiven aufmachen k├Ânnen. Gerne, J├╝rgen.

00:21:37.400 –> 00:21:41.400

Das ist, da danke ich dir sehr daf├╝r,

00:21:41.400 –> 00:21:45.400

das ist n├Ąmlich noch dieser letzte Trigger, der mich bei dem Thema

00:21:45.400 –> 00:21:49.400

immer wieder antriggert zu sagen, und jetzt

00:21:49.400 –> 00:21:53.400

speziell auf unser heutiges Thema in Verbindung der Handlung, das zwingt ja praktisch

00:21:53.400 –> 00:21:57.400

zu der Frage, wenn es eine Resilienz im Handeln gibt, gibt es auch

00:21:57.400 –> 00:22:01.400

eine Resilienz im Denken. Und wenn wir vom bewussten

00:22:01.400 –> 00:22:05.400

Handeln ausgehen, dann geht diesem bewussten Handeln ja ein Denkprozess

00:22:05.400 –> 00:22:09.400

voraus, war ja auch eine der Ergebnissgr├Â├čen

00:22:09.400 –> 00:22:13.400

aus unserem Dachthema

00:22:13.400 –> 00:22:17.400

Denken. Und wenn wir

00:22:17.400 –> 00:22:21.400

├╝ber die Resilienz sprechen des Handelns, so hast du

00:22:21.400 –> 00:22:25.400

in sehr umf├Ąnglicher Art und Weise ja eine Definition

00:22:25.400 –> 00:22:29.400

gegeben, wenn ich jetzt

00:22:29.400 –> 00:22:33.400

postuliere, also eine

00:22:33.400 –> 00:22:37.400

Resilienz des Denkens.

00:22:37.400 –> 00:22:41.400

Einfach aus der Begr├╝ndung, ohne sie jetzt mal

00:22:41.400 –> 00:22:45.400

zu ├╝berlegen, wenn ich keine Resilienz aus

00:22:45.400 –> 00:22:49.400

dem Denken in das Handeln mit einbringe, entsteht

00:22:49.400 –> 00:22:53.400

die Resilienz lediglich aus dem Handeln.

00:22:53.400 –> 00:22:57.400

Es ist aber, wie wir erfahren haben,

00:22:57.400 –> 00:23:01.400

eine Kompetenz, eine F├Ąhigkeit und Fertigkeit, die wir in uns haben, also

00:23:01.400 –> 00:23:05.400

erworben haben m├╝ssen. Und insofern ist, um es jetzt mal

00:23:05.400 –> 00:23:09.400

kurz zu machen, Resilienz im Denken hagen dran,

00:23:09.400 –> 00:23:13.400

ja, es gibt auch eine Resilienz im Denken, n├Ąmlich, dass wir

00:23:13.400 –> 00:23:17.400

in der Lage sind, insbesondere negative

00:23:17.400 –> 00:23:21.400

Gedanken, Emotionen, also unser st├Ąndiges, bleibweidendes Thema

00:23:21.400 –> 00:23:25.400

der kognitiven Bias und der Heuristik,

00:23:25.400 –> 00:23:29.400

diese zu verarbeiten und konstruktiv damit

00:23:29.400 –> 00:23:33.400

umzugehen, also ihnen etwas entgegenzusetzen,

00:23:33.400 –> 00:23:37.400

sich unter Umst├Ąnden von den

00:23:37.400 –> 00:23:41.400

Fehlschl├Ągen aus diesem unconscious bias zum Beispiel

00:23:41.400 –> 00:23:45.400

sich zu erholen und daraus wiederzulernen.

00:23:45.400 –> 00:23:49.400

Und lasst mich das noch zum Schluss sagen, damit

00:23:49.400 –> 00:23:53.400

ende ich da. Insofern ist auch dieses Thema ein ganz wunderbares

00:23:53.400 –> 00:23:57.400

Thema f├╝r die Selbstreflexion. Vielen Dank.

00:23:57.400 –> 00:24:01.400

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank.

00:24:01.400 –> 00:24:05.400

Und hier finde ich auch noch mal ganz wichtig, jetzt tats├Ąchlich auch mit den Begrifflichkeiten

00:24:05.400 –> 00:24:09.400

zu spielen, denn in dem Moment, wenn wir sagen Resilienz

00:24:09.400 –> 00:24:13.400

des Denkens, da f├Ąllt es vielleicht dem einen oder anderen

00:24:13.400 –> 00:24:17.400

erst mal schwer, die Zuordnung direkt hinzubekommen. Wenn wir

00:24:17.400 –> 00:24:21.400

aber das aufgreifen, was wir vorhin besprochen haben, dass Resilienz n├Ąmlich nicht

00:24:21.400 –> 00:24:25.400

Widerstandsf├Ąhigkeit bedeutet, sondern Elastizit├Ąt und

00:24:25.400 –> 00:24:29.400

den Begriff Resilienz hier ersetzen mit Elastizit├Ąt

00:24:29.400 –> 00:24:33.400

des Denkens, dann wird, glaube ich, relativ schnell und

00:24:33.400 –> 00:24:37.400

deutlich klar, was auch gemeint ist und wie dann Resilienz

00:24:37.400 –> 00:24:41.400

des Denkens auch sich einordnen l├Ąsst. Also vielleicht auch so als

00:24:41.400 –> 00:24:45.400

Wortspiel an der Stelle mal genutzt, um das eben mit der

00:24:45.400 –> 00:24:49.400

Verkn├╝pfung auch deutlicher und klarer noch mal f├╝r uns im Gehirn zu machen, weil es

00:24:49.400 –> 00:24:53.400

sonst m├Âglicherweise zun├Ąchst auch erst mal zu Irritationen f├╝hren kann.

00:24:53.400 –> 00:24:57.400

Und Marc ist noch mit dazugekommen, den w├╝rde ich auch gerne einbinden.

00:24:57.400 –> 00:25:01.400

Ich habe dich jetzt eingeladen, lieber Marc, zum Sprechen, weil ich deinen Winken

00:25:01.400 –> 00:25:05.400

gedeutet habe, als du m├Âchtest gerne mit dazukommen. Ich hoffe, das war

00:25:05.400 –> 00:25:09.400

korrekt. Guten Morgen. Das war korrekt.

00:25:09.400 –> 00:25:13.400

Ich habe dieses Zeichen nicht gefunden, wo man die Hand heben kann, die dann st├Ąndig oben

00:25:13.400 –> 00:25:17.400

bleibt. Ich habe es einfach nicht gesehen. Jetzt ist es ganz recht.

00:25:17.400 –> 00:25:21.400

Jetzt ist es da. Du hast das korrekt gedeutet. Vielen Dank, Yasemin.

00:25:21.400 –> 00:25:25.400

Ich w├╝rde noch gerne zu dem Wort Elastizit├Ąt den Perspektivwechsel

00:25:25.400 –> 00:25:29.400

dazu bringen und wiederhole noch ein Lieblingszitat von mir,

00:25:29.400 –> 00:25:33.400

was mir sehr, sehr oft hilft, mein Leben

00:25:33.400 –> 00:25:37.400

neu zu gestalten und neu zu bewerten. Wir sind alle

00:25:37.400 –> 00:25:41.400

gesundheitsbenotzt. Also Thema Resilient Gesundheit. Wir passen alle auf. Wir wissen,

00:25:41.400 –> 00:25:45.400

dass wir auf unseren K├Ârper Acht geben m├╝ssen und wir wissen, dass wir auf unsere Ern├Ąhrung

00:25:45.400 –> 00:25:49.400

aufpassen m├╝ssen. Was der J├╝rgen gerade gesagt hat, Stichpunkt

00:25:49.400 –> 00:25:53.400

Wissen. Wir passen auf, was wir essen, aber nicht, was wir denken.

00:25:53.400 –> 00:25:57.400

Und das ist f├╝r mich ein wesentlicher Bestandteil Wissen und darauf achten, was wir

00:25:57.400 –> 00:26:01.400

denken, wo wir einen gro├čen Einfluss auf unsere Gesundheit haben.

00:26:01.400 –> 00:26:05.400

Und jetzt bringe ich noch einen dritten Punkt ins Spiel. Emotion. Wir sind ja

00:26:05.400 –> 00:26:09.400

st├Ąndig in irgendwelchen Situationen, wo wir auch mit Mitmenschen reagieren.

00:26:09.400 –> 00:26:13.400

Und dieses Wissen dar├╝ber, dass wir halt ein Emotionswesen

00:26:13.400 –> 00:26:17.400

sind, diese Emotionen bestimmen ja ma├čgeblich unser Handeln.

00:26:17.400 –> 00:26:21.400

Und damit wir resilient bleiben, solche Fallen zu sehen,

00:26:21.400 –> 00:26:25.400

wenn andere sowas auch als Waffe einsetzen, dass sie uns emotional

00:26:25.400 –> 00:26:29.400

triggern, indem sie uns handeln lassen, wie wir es mit normalem

00:26:29.400 –> 00:26:33.400

klaren Verstand aus der Hubschrauberperspektive niemals machen

00:26:33.400 –> 00:26:37.400

w├╝rden. Und das wird bestimmt spannend beim Thema Kommunikation auch noch,

00:26:37.400 –> 00:26:41.400

wenn wir wissen, wie oder wenn wir dar├╝ber sprechen, wie Kommunikation

00:26:41.400 –> 00:26:45.400

unser Handeln bestimmen wird und wo wir dann merken, dass es manchmal vielleicht, das sieht

00:26:45.400 –> 00:26:49.400

man in der Politik, viel, viel wichtiger ist, auch wenn man in der Opposition

00:26:49.400 –> 00:26:53.400

ist, weil da stimmt die Kommunikation, nicht das Handeln.

00:26:53.400 –> 00:26:57.400

Da reicht es einfach, wenn ich Emotionen setze. Mit Emotionen setzen

00:26:57.400 –> 00:27:01.400

kann ich ohne L├Âsungsans├Ątze Menschen so handeln lassen, wie

00:27:01.400 –> 00:27:05.400

ich mir das w├╝nsche. Da kommt es gar nicht auf die Kommunikation an, sondern da kommt

00:27:05.400 –> 00:27:09.400

es darauf an, Menschen in bestimmte emotionale Stimmung zu

00:27:09.400 –> 00:27:13.400

versetzen. Und wenn wir diese Prozesse kennen, liebe Yasemin, daf├╝r bin ich dir

00:27:13.400 –> 00:27:17.400

sehr dankbar, dieses Wissen darum, dass wir entscheiden, was wir denken.

00:27:17.400 –> 00:27:21.400

Wir k├Ânnen prinzipiell entscheiden, im Vorfeld schon, welche Situationen

00:27:21.400 –> 00:27:25.400

machen uns traurig, welche Situationen machen uns fr├Âhlich, wie bewerten wir

00:27:25.400 –> 00:27:29.400

da? Nat├╝rlich sind wir immer noch traurig ├╝ber Situationen, die uns sehr

00:27:29.400 –> 00:27:33.400

eng ber├╝hren. Auch da kommen die Emotionen wieder ins Spiel. Wenn wir

00:27:33.400 –> 00:27:37.400

einen Angeh├Ârigen verlieren oder wenn wir einen tragischen Fall in der Familie haben, selbstverst├Ąndlich

00:27:37.400 –> 00:27:41.400

sind wir dann traurig. Wir k├Ânnen nicht sagen, ich bin nicht mehr traurig. Aber wir k├Ânnen

00:27:41.400 –> 00:27:45.400

mit bestimmten Umst├Ąnden, die uns beruflich begegnen und privat begegnen,

00:27:45.400 –> 00:27:49.400

viel, viel besser, Klammer auf resilienter umgehen, wenn wir ├╝ber das

00:27:49.400 –> 00:27:53.400

Wissen darum verf├╝gen,

00:27:53.400 –> 00:27:57.400

dass wir Dinge neu bewerten k├Ânnen. Und darum danke ich dir so

00:27:57.400 –> 00:28:01.400

sehr f├╝r deine R├Ąume, weil das sind Sachen, die man in normalen Schulb├╝chern

00:28:01.400 –> 00:28:05.400

oder Medizinb├╝chern nicht findet. Da kriegen wir immer Ratschl├Ąge, wie wir

00:28:05.400 –> 00:28:09.400

gesund bleiben. Aber manchmal f├Ąngt das Gesundheit, selbst was das Lieblingsthema

00:28:09.400 –> 00:28:13.400

von J├╝rgen, manchmal f├Ąngt Gesundsein und Gesundbleiben auch beim Selbmanagement

00:28:13.400 –> 00:28:17.400

an und Selbstmanagement, da ist erst mal nur einer gefragt und das

00:28:17.400 –> 00:28:21.400

bin ich selber, wir selber.

00:28:21.400 –> 00:28:25.400

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank und ich finde es sehr sch├Ân,

00:28:25.400 –> 00:28:29.400

dass du auch den Aspekt der Emotionen hier noch mit reingebracht hast und wenn wir das

00:28:29.400 –> 00:28:33.400

noch mal aufgreifen, also Elastizit├Ąt des Denkens

00:28:33.400 –> 00:28:37.400

und Handelns und angelehnt an das, was du

00:28:37.400 –> 00:28:41.400

aufgegriffen hast, habe ich ├╝berlegt, wie k├Ânnen wir denn jetzt den

00:28:41.400 –> 00:28:45.400

Aspekt der Emotionen hier noch mal mit einbringen und habe das jetzt mal

00:28:45.400 –> 00:28:49.400

umgewandelt f├╝r mich in mentale, k├Ârperliche und

00:28:49.400 –> 00:28:53.400

emotionale Elastizit├Ąt und mag das mal einfach in den

00:28:53.400 –> 00:28:57.400

Raum reingeben und mal gucken, was ihr dazu sagt und ob das vollumf├Ąnglich ist

00:28:57.400 –> 00:29:01.400

oder ob da noch vielleicht weitere Aspekte noch mit dazu geh├Âren.

00:29:01.400 –> 00:29:05.400

J├╝rgen, Marc, m├Âchte jemand von euch hier noch mal anschlie├čen?

00:29:05.400 –> 00:29:09.400

Kannst du bitte die drei Positionen noch mal wiederholen, liebe Yasemin?

00:29:09.400 –> 00:29:13.400

Mentale, k├Ârperliche und emotionale Elastizit├Ąt oder Resilienz.

00:29:13.400 –> 00:29:25.400

Lass mich bitte dr├╝ber nachdenken, danke.

00:29:25.400 –> 00:29:29.400

Ja, sehr, sehr gerne, also vielleicht auch noch mal

00:29:29.400 –> 00:29:33.400

ein paar Worte, die ich dir noch mal an die Frage gestellt habe,

00:29:33.400 –> 00:29:37.400

also vielleicht auch noch mal beim,

00:29:37.400 –> 00:29:41.400

also wir haben ja die Komponenten sozusagen Denken und Handeln,

00:29:41.400 –> 00:29:45.400

dann haben wir ├╝ber Gesundheit gesprochen, da sind wir auch bei

00:29:45.400 –> 00:29:49.400

K├Ârper und Geist im Grunde genommen, deswegen mental und

00:29:49.400 –> 00:29:53.400

k├Ârperlich und dann haben wir den Aspekt der Emotionen, die

00:29:53.400 –> 00:29:57.400

Marc sozusagen noch mal mit reingebracht hat und

00:29:57.400 –> 00:30:01.400

genau deswegen habe ich jetzt mal diese drei Begriffe mal aufgegriffen und da bin ich sehr gespannt.

00:30:01.400 –> 00:30:05.400

Marc, sehr, sehr gerne. Ich w├╝rde f├╝r mich pers├Ânlich

00:30:05.400 –> 00:30:09.400

jetzt, das ist so eng verzwickt, also der Kreis ist so eng miteinander

00:30:09.400 –> 00:30:13.400

verflochten, dass ich f├╝r mich pers├Ânlich, f├╝r den Marc, die mentale

00:30:13.400 –> 00:30:17.400

und das ist genau das, was ich sagen wollte, die mentale und die emotionale,

00:30:17.400 –> 00:30:21.400

das ist ein Kreis und der ist schwer abzugrenzen, f├╝r mich ist ja

00:30:21.400 –> 00:30:25.400

das Emotionale entsteht ja aus dem Mentalen

00:30:25.400 –> 00:30:29.400

und das ist genau das, was ich mit dem Satz ausdr├╝cken m├Âchte, wir passen auf, was wir

00:30:29.400 –> 00:30:33.400

wissen, aber nicht was wir denken, durch die emotionale,

00:30:33.400 –> 00:30:37.400

die emotionale Gef├╝hls, wie das Gl├╝ck, was unser Herr Biologe

00:30:37.400 –> 00:30:41.400

gesagt hat, Gl├╝ck ist jetzt nicht, ist genau das Gleiche, Gl├╝ck ist auch

00:30:41.400 –> 00:30:45.400

Emotion und wir sind nicht zuf├Ąlligerweise gl├╝cklich und Gl├╝ck kommt von innen,

00:30:45.400 –> 00:30:49.400

nicht von au├čen, nicht nur durch Not und Wien, wir k├Ânnen uns entscheiden, gl├╝cklich zu sein

00:30:49.400 –> 00:30:53.400

und wir k├Ânnen uns emotional entscheiden, traurig zu sein und wir k├Ânnen uns

00:30:53.400 –> 00:30:57.400

emotional entscheiden, gl├╝cklich und lustig zu sein,

00:30:57.400 –> 00:31:01.400

dass es uns gut drauf geht, das gelingt nicht immer, weil es eine Situation

00:31:01.400 –> 00:31:05.400

bei uns gibt, die uns treffen wie eine Lawine, wo das Rat, wo die

00:31:05.400 –> 00:31:09.400

Ratio aussetzt und der J├╝rgen hat mir, hat

00:31:09.400 –> 00:31:13.400

eine Liste mit mir geteilt oder in einer Diskussion anschlie├čend an den Raum,

00:31:13.400 –> 00:31:17.400

wo mir unheimlich viel klar geworden ist zur Selbstbestimmung, lieber J├╝rgen,

00:31:17.400 –> 00:31:21.400

vielen, vielen Dank, wo er das, unser st├Ąndiges Handeln darauf festgemacht hat,

00:31:21.400 –> 00:31:25.400

lieber J├╝rgen, da kannst du das vielleicht auch nochmal dazu sagen und besser erkl├Ąren,

00:31:25.400 –> 00:31:29.400

dass wir als Mensch immer eine Ratio haben, wir handeln also rational

00:31:29.400 –> 00:31:33.400

und wir handeln auch emotional und manchmal wechseln auch diese beiden Stufen

00:31:33.400 –> 00:31:37.400

so schnell in Minisekunden miteinander ab, wenn wir aber ├╝ber dieses Wissen

00:31:37.400 –> 00:31:41.400

Bescheid wissen, dann wissen wir auch, dass wenn wir auf die emotionale

00:31:41.400 –> 00:31:45.400

oder mentale Ebene kommen, die wir nicht mehr

00:31:45.400 –> 00:31:49.400

so steuern und handeln k├Ânnen, dann sind wir nicht mehr wir selber, da handeln wir

00:31:49.400 –> 00:31:53.400

emotional, dass das halt eine Gefahr ist im Sinne von, dass wir da

00:31:53.400 –> 00:31:57.400

Dinge sagen oder auch handeln, wir sind ja beim Thema Handeln,

00:31:57.400 –> 00:32:01.400

dass wir da handeln, wie wir sonst bei k├╝hlem Kopf, nicht bei klugen,

00:32:01.400 –> 00:32:05.400

weil was klug ist, ist ja eine Bewertung, wie wir bei k├╝hlem Kopf oder k├╝hlem

00:32:05.400 –> 00:32:09.400

Verstand vielleicht nicht handeln w├╝rden und dieses Wissen ├╝ber uns selber,

00:32:09.400 –> 00:32:13.400

├╝ber das Handeln, ├╝ber unsere Person, dann w├Ąren wir wieder beim Thema Bildung,

00:32:13.400 –> 00:32:17.400

aber vielleicht kannst du das nochmal zusammenfassen, J├╝rgen, das waren so die Punkte,

00:32:17.400 –> 00:32:21.400

einmal haben wir die rationale Ebene bei einem Handeln, was wir machen und die haben die mentale,

00:32:21.400 –> 00:32:25.400

wie Yaseminas auch gesagt hat, die mentale, k├Ârperliche, beziehungsweise mentale

00:32:25.400 –> 00:32:29.400

emotionale Ebene f├╝rs Handeln und f├╝r all das, was wir tun.

00:32:29.400 –> 00:32:33.400

Vielen Dank, J├╝rgen, gerne.

00:32:33.400 –> 00:32:37.400

Ja, vielen Dank, lieber Marc, f├╝r diese Ankn├╝pfung.

00:32:37.400 –> 00:32:41.400

Es ist in der Tat im Moment eben

00:32:41.400 –> 00:32:45.400

mein Steckenpferd, dieser gesamte Kontext.

00:32:45.400 –> 00:32:49.400

Alles, was mit selbst anf├Ąngt,

00:32:49.400 –> 00:32:53.400

all die Begrifflichkeiten, die wir dankenswerterweise durch Yasemin

00:32:53.400 –> 00:32:57.400

hier aufgegriffen haben, immer wieder diskutieren,

00:32:57.400 –> 00:33:01.400

zu hinterfragen, was ist eigentlich das Selbst, das war die

00:33:01.400 –> 00:33:05.400

Ankn├╝pfung daf├╝r und ich m├Âchte aber

00:33:05.400 –> 00:33:09.400

in Bezug auf deine letzte

00:33:09.400 –> 00:33:13.400

Moderation nochmal, Yasemin, diese drei Punkte, die du angef├╝hrt hast,

00:33:13.400 –> 00:33:17.400

aufgrund dessen, aufgrund

00:33:17.400 –> 00:33:21.400

meines Verst├Ąndnisses im Moment, soweit ich gekommen bin, was ist

00:33:21.400 –> 00:33:25.400

selbst, um eine Komponente erweitern und zwar

00:33:25.400 –> 00:33:29.400

ist diese Komponente unser Verhalten und zwar

00:33:29.400 –> 00:33:33.400

aus folgender Begr├╝ndung, ich bin vollkommen bei dir,

00:33:33.400 –> 00:33:37.400

dass sich der Kreis ann├Ąhernd schlie├čt durch die Begrifflichkeiten

00:33:37.400 –> 00:33:41.400

und die Dimensionen, Emotionen

00:33:41.400 –> 00:33:45.400

physisch, also k├Ârperlich und mental,

00:33:45.400 –> 00:33:49.400

sprich kognitiv, logisch.

00:33:49.400 –> 00:33:53.400

Das ist aber f├╝r mich, ich nenne es

00:33:53.400 –> 00:33:57.400

jetzt mal das sogenannte In-System, das System in

00:33:57.400 –> 00:34:01.400

uns, die Resilienz, die ich aufbaue in Bezug

00:34:01.400 –> 00:34:05.400

auf meine k├Ârperliche Widerstandsf├Ąhigkeit, meinen mentalen

00:34:05.400 –> 00:34:09.400

und meine emotionalen. Das Missing Link,

00:34:09.400 –> 00:34:13.400

das ich sehe, ist genau dieses Verhalten, n├Ąmlich,

00:34:13.400 –> 00:34:17.400

dass ich diese erworbene und den

00:34:17.400 –> 00:34:21.400

Status dieser erworbene Resilienz und den Status

00:34:21.400 –> 00:34:25.400

meiner Resilienz auch im Verhalten immer

00:34:25.400 –> 00:34:29.400

wiedergebe, sprich, sich diese

00:34:29.400 –> 00:34:33.400

Resilienz in meinem Handeln widerspiegelt.

00:34:33.400 –> 00:34:37.400

Deswegen sei mir erlaubt, dieses Dreigestirn

00:34:37.400 –> 00:34:41.400

um eine vierte Komponente, sprich Verhalten, zu erg├Ąnzen.

00:34:41.400 –> 00:34:45.400

Vielen Dank.

00:34:45.400 –> 00:34:49.400

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank. Marc, was sagst du denn dazu?

00:34:49.400 –> 00:34:53.400

Da brauche ich auch eine Sekunde, um dar├╝ber nachzudenken, weil ich mich immer

00:34:53.400 –> 00:34:57.400

wieder besinnen muss, und das ist das Wichtige, wir kommen ja auch noch im Handeln und

00:34:57.400 –> 00:35:01.400

Kommunikation, dass ich die W├Ârter wirklich eins zu eins wie J├╝rgen besetze.

00:35:01.400 –> 00:35:05.400

Und das dauert ein bisschen, weil mir sind die Begrifflichkeiten klar,

00:35:05.400 –> 00:35:09.400

aber ich muss mich immer wieder auch auf die Basis bringen, welche Begriffe haben wir festgelegt, damit ich

00:35:09.400 –> 00:35:13.400

da auch eine Antwort geben kann. Aber vielen, vielen Dank f├╝r deinen Beitrag, lieber J├╝rgen.

00:35:13.400 –> 00:35:17.400

Ja, vielen, vielen lieben Dank.

00:35:17.400 –> 00:35:21.400

Ich w├╝rde sagen, das ist dann m├Âglicherweise

00:35:21.400 –> 00:35:25.400

auch schon ein Versuch der Antwort auf

00:35:25.400 –> 00:35:29.400

die Fragestellung des Raumes, welche Rolle spielt Resilienz im Zusammenhang mit

00:35:29.400 –> 00:35:33.400

Handeln, war ja die Fragestellung, die wir aufgegriffen haben f├╝r heute.

00:35:33.400 –> 00:35:37.400

Und wenn ich eben auf der einen Seite

00:35:37.400 –> 00:35:41.400

mit den verschiedenen Ebenen sozusagen

00:35:41.400 –> 00:35:45.400

im System, so wie das J├╝rgen gerade formuliert hat,

00:35:45.400 –> 00:35:49.400

Elastizit├Ąt oder Resilienz herstelle, dann braucht es

00:35:49.400 –> 00:35:53.400

im n├Ąchsten Schritt die n├Ąchste Komponente, dass es eben im Handeln oder

00:35:53.400 –> 00:35:57.400

im Verhalten, das ist ja das, was wir im Verhalten dann sehen,

00:35:57.400 –> 00:36:01.400

des anderen sozusagen, auch sichtbar wird.

00:36:01.400 –> 00:36:05.400

Wenn das im System in Anf├╝hrungsstrichen, ich sage jetzt mal auf

00:36:05.400 –> 00:36:09.400

kognitiver Ebene, verstanden ist, aber in der Umsetzung

00:36:09.400 –> 00:36:13.400

im Verhalten sich nicht zeigt, dann

00:36:13.400 –> 00:36:17.400

ist es zwar nett, dass ich das irgendwie auf kognitiver Ebene

00:36:17.400 –> 00:36:21.400

vielleicht verstanden habe, wie es theoretisch funktionieren w├╝rde

00:36:21.400 –> 00:36:25.400

oder m├╝sste, wenn ich es aber dann nicht anwende.

00:36:25.400 –> 00:36:29.400

Vielleicht mal so als These so in den Raum gestellt. Was sagt ihr dazu?

00:36:29.400 –> 00:36:33.400

Ja, gerne, Marc.

00:36:33.400 –> 00:36:37.400

Gro├čartig, liebe Yasemin. Da kommt wieder Wissen dazu und das,

00:36:37.400 –> 00:36:41.400

was wir immer sagen oder versuchen oder du auch immer versuchst, wiederholen,

00:36:41.400 –> 00:36:45.400

wiederholen und wiederholen. Wissen n├╝tzt eigentlich nichts, das ist mir jetzt

00:36:45.400 –> 00:36:49.400

wieder bewusst geworden. Wissen n├╝tzt eigentlich nichts, wenn wir wissen,

00:36:49.400 –> 00:36:53.400

ich bin immer vorsichtig mit Prozentzahlen und das erw├Ąhnst du auch ganz

00:36:53.400 –> 00:36:57.400

oft, liebe Yasemin, aber wir haben ja nur, wir haben viel Wissen aufgenommen und

00:36:57.400 –> 00:37:01.400

uns wird nur ein bestimmter Bruchteil bewusst. Das hei├čt, auch das Wissen, was

00:37:01.400 –> 00:37:05.400

wir heute aufgenommen haben, das wissen wir, aber wir wissen es morgen vielleicht schon

00:37:05.400 –> 00:37:09.400

nicht mehr, ├╝bermorgen und n├Ąchste Woche. Und da sehr, sehr viele Firmen mit

00:37:09.400 –> 00:37:13.400

Krankheitsst├Ąnden zu tun haben, gerade im Erziehungsbereich, im Lehrerbereich,

00:37:13.400 –> 00:37:17.400

in ganz, ganz vielen Berufen, wo Menschen einfach krank werden, aber nicht,

00:37:17.400 –> 00:37:21.400

weil sie sich eine Grippe holen, sondern weil sie einfach physisch und mental krank werden

00:37:21.400 –> 00:37:25.400

und ihre Arbeit nicht mehr machen k├Ânnen, weil das Stresslevel so hoch ist. Darum bedarf es

00:37:25.400 –> 00:37:29.400

einer Wiederholung und ich wei├č nicht mal, ob eine Wiederholung

00:37:29.400 –> 00:37:33.400

reicht und ich bin froh, liebe Yasemin, dass es Menschen

00:37:33.400 –> 00:37:37.400

wie dich gibt, die in der Erwachsenenbildung t├Ątig sind und f├╝r mich ist das ein

00:37:37.400 –> 00:37:41.400

riesen, riesen Markt. Allein ist das deshalb schon ein riesen Markt,

00:37:41.400 –> 00:37:45.400

weil jeder Arbeitgeber, jeder Personalchef wird dir den Krankenstand

00:37:45.400 –> 00:37:49.400

sagen k├Ânnen, selbst Menschen, wenn sie nicht krank sind und in der Firma

00:37:49.400 –> 00:37:53.400

sind, werden ganz, ganz viele Menschen nicht 100 Prozent ihrer Leistung abrufen werden,

00:37:53.400 –> 00:37:57.400

weil viele Menschen ja auch wissen, ich bin schon vier Tage krank, ich kann mir das nicht leisten,

00:37:57.400 –> 00:38:01.400

ich gehe an meinen Arbeitsplatz und dieses Wissen nicht nur zu vermitteln und einmal

00:38:01.400 –> 00:38:05.400

zu h├Âren, sondern den Leuten Anleitungen mit an, ich wei├č nicht, wie man das macht,

00:38:05.400 –> 00:38:09.400

ob es da Merkbl├Ątter geben muss, aber das muss st├Ąndig wiederholt werden, weil wenn wir

00:38:09.400 –> 00:38:13.400

Dinge einmal geh├Ârt haben, dann haben wir sie geh├Ârt, dann wissen wir das ja und jetzt wei├č ich,

00:38:13.400 –> 00:38:17.400

nach welchem Wort ich gesucht habe. Wissen alleine n├╝tzt nichts, wenn wir es nicht

00:38:17.400 –> 00:38:21.400

st├Ąndig anwenden, sodass die st├Ąndige Anwendung, also die Routine,

00:38:21.400 –> 00:38:25.400

die wir dadurch erlangt haben, zu einer Verhaltens├Ąnderung

00:38:25.400 –> 00:38:29.400

werden kann, das was der J├╝rgen gesagt hat und eine Verhaltens├Ąnderung

00:38:29.400 –> 00:38:33.400

erreicht nur durch st├Ąndiges Anwenden, nicht durch Wissen.

00:38:33.400 –> 00:38:37.400

Ja wunderbar, vielen, vielen lieben Dank. J├╝rgen?

00:38:37.400 –> 00:38:41.400

Ja, ich wollte nur die Gelegenheit nochmal nutzen, dir zu danken

00:38:41.400 –> 00:38:45.400

f├╝r diese treffliche Zusammenfassung, du bringst das immer wieder in deinen

00:38:45.400 –> 00:38:49.400

Worten so trefflich auf den Punkt,

00:38:49.400 –> 00:38:53.400

diese Wesenskomponente, n├Ąmlich des Verhaltens und

00:38:53.400 –> 00:38:57.400

des aktiven Umsetzens, was Marc dann ja durch

00:38:57.400 –> 00:39:01.400

seine Ausf├╝hrungen nochmal verdeutlicht hat und

00:39:01.400 –> 00:39:05.400

ich mag noch auf eine Position hinweisen aus dem Verhalten,

00:39:05.400 –> 00:39:09.400

die auch in Bezug auf Resilienz, gerade im

00:39:09.400 –> 00:39:13.400

Umfeld des beruflichen Kontextes

00:39:13.400 –> 00:39:17.400

meines Erachtens sehr wichtig ist, weil unser Verhalten

00:39:17.400 –> 00:39:21.400

endet ja, beziehungsweise hat ja nicht nur die Dimension,

00:39:21.400 –> 00:39:25.400

dass wir unser Verhalten objektivieren, verstehen,

00:39:25.400 –> 00:39:29.400

nachvollziehen k├Ânnen, unter Umst├Ąnden auch ver├Ąndern k├Ânnen, sondern

00:39:29.400 –> 00:39:33.400

schlie├člich und endlich

00:39:33.400 –> 00:39:37.400

unterliegt genau das Verhalten, n├Ąmlich der Bewertung

00:39:37.400 –> 00:39:41.400

von anderen Personen, so wie wir

00:39:41.400 –> 00:39:45.400

zum Beispiel als Mitarbeiter in den Augen

00:39:45.400 –> 00:39:49.400

unserer Kollegen als resiliente Pers├Ânlichkeit

00:39:49.400 –> 00:39:53.400

wahrgenommen werden. Das muss nicht

00:39:53.400 –> 00:39:57.400

die Qualit├Ąt sein, mit der ich

00:39:57.400 –> 00:40:01.400

mich als resilient betrachte.

00:40:01.400 –> 00:40:05.400

Und insofern ist das eigentlich

00:40:05.400 –> 00:40:09.400

nochmal eine f├╝r mich jetzt, sei mir gestattet, innerliche

00:40:09.400 –> 00:40:13.400

Best├Ątigung, dass diese vierte Komponente Verhalten, das, was du

00:40:13.400 –> 00:40:17.400

genannt hast, auch das Anwenden und Tun und Umsetzen, ein ganz

00:40:17.400 –> 00:40:21.400

wesentlicher Punkt ist, wo ich vielleicht sogar sagen w├╝rde,

00:40:21.400 –> 00:40:25.400

ich kann so resilient sein, wie ich mag, aber es nutzt mir

00:40:25.400 –> 00:40:29.400

nichts, es nutzt mir nichts,

00:40:29.400 –> 00:40:33.400

langsam, wenn andere das

00:40:33.400 –> 00:40:37.400

nicht genauso sehen. Ist jetzt vielleicht etwas provokativ, aber

00:40:37.400 –> 00:40:41.400

das wollte ich ganz gern noch teilen mit euch.

00:40:41.400 –> 00:40:45.400

Ja, vielen, vielen lieben Dank und lass mich nochmal erg├Ąnzen,

00:40:45.400 –> 00:40:49.400

auch um diese Komponente der Bewertung nochmal mit aufzunehmen, nicht nur, wenn andere

00:40:49.400 –> 00:40:53.400

das nicht genauso sehen, sondern auch vielleicht beziehungsweise es

00:40:53.400 –> 00:40:57.400

nicht zulassen. Das hei├čt, ich kann ja durchaus beispielsweise

00:40:57.400 –> 00:41:01.400

die F├Ąhigkeit und Fertigkeit

00:41:01.400 –> 00:41:05.400

sozusagen mir angeeignet haben, resilient zu sein

00:41:05.400 –> 00:41:09.400

und das auch anzuwenden und auch in die Umsetzung zu

00:41:09.400 –> 00:41:13.400

├╝berf├╝hren, also auch trainiert zu haben. Wenn ich aber jetzt

00:41:13.400 –> 00:41:17.400

bei einem Arbeitgeber arbeite, der

00:41:17.400 –> 00:41:21.400

sich, sage ich jetzt mal, dar├╝ber aufregt oder mir das

00:41:21.400 –> 00:41:25.400

transportiert, auf welche Art und Weise auch immer,

00:41:25.400 –> 00:41:29.400

dass es eben nicht angemessen ist, bei ein bisschen Nasenlaufen

00:41:29.400 –> 00:41:33.400

zu Hause zu bleiben, nur mal als Beispiel jetzt aufgegriffen, weil ich glaube, das ist etwas, was wir

00:41:33.400 –> 00:41:37.400

alle irgendwie kennen, dann f├╝hrt das dazu,

00:41:37.400 –> 00:41:41.400

dass Menschen, obwohl sie vielleicht anders damit umgehen w├╝rden, durch die

00:41:41.400 –> 00:41:45.400

Erwartung, und da steckt ja die Bewertung drin,

00:41:45.400 –> 00:41:49.400

eben trotzdem auf der Arbeit erscheinen und m├Âglicherweise eben

00:41:49.400 –> 00:41:53.400

ganz viele andere Menschen noch anstecken, obwohl es viel

00:41:53.400 –> 00:41:57.400

logischer w├Ąre, zu Hause zu bleiben, sich kurz auszukurieren,

00:41:57.400 –> 00:42:01.400

nicht sozusagen das zu ├╝bertragen auf andere und so weiter. Und interessanterweise,

00:42:01.400 –> 00:42:05.400

dann k├Ânnen wir jetzt gerade das Beispiel mit Corona aufgreifen

00:42:05.400 –> 00:42:09.400

an der Stelle. Ihr erinnert euch, die letzten drei Jahre ungef├Ąhr,

00:42:09.400 –> 00:42:13.400

wie wurde denn damit pl├Âtzlich umgegangen? Also vorher war es ja so, dass wenn man

00:42:13.400 –> 00:42:17.400

zum Beispiel eine Erk├Ąltung oder ├ähnliches hatte, dass man sich auf die

00:42:17.400 –> 00:42:21.400

Arbeit geschleppt hat und jetzt hat man vielleicht Anzeichen gehabt, wo man nicht genau wusste,

00:42:21.400 –> 00:42:25.400

ist das jetzt nur eine Erk├Ąltung oder ist das vielleicht auch Corona?

00:42:25.400 –> 00:42:29.400

Und da war jeder Arbeitgeber sozusagen froh und nicht nur froh und dankbar,

00:42:29.400 –> 00:42:33.400

sondern es war sozusagen verpflichtend, lieber

00:42:33.400 –> 00:42:37.400

zur Vorkehrung oder zur Sicherheit gleich erst mal

00:42:37.400 –> 00:42:41.400

zu Hause zu bleiben, um dann noch mal zu pr├╝fen und um dann zu entscheiden,

00:42:41.400 –> 00:42:45.400

ob man dann wieder zur Arbeit gehen kann. Und hier sieht man sehr, sehr schnell,

00:42:45.400 –> 00:42:49.400

was eben die Bewertung oder auch die Erwartungshaltung auch des

00:42:49.400 –> 00:42:53.400

Umfeldes, welche Rolle die eben spielt. Denn

00:42:53.400 –> 00:42:57.400

sonst kann es ja dann auch entsprechende Konsequenzen haben. Also wenn der Arbeitgeber

00:42:57.400 –> 00:43:01.400

sozusagen nicht die Kultur mitbringt, gewisse Dinge, und das ist jetzt mit

00:43:01.400 –> 00:43:05.400

Erk├Ąltung nur ein Beispiel und es k├Ânnen ganz andere Beispiele sein, es gibt ganz viele

00:43:05.400 –> 00:43:09.400

andere Kontexte. Es kann auch so was sein, wie nicht signalisieren

00:43:09.400 –> 00:43:13.400

zu d├╝rfen, dass ich jetzt overloaded bin, dass ich jetzt keine weiteren

00:43:13.400 –> 00:43:17.400

Aufgaben mehr zum Beispiel annehmen kann. Also auch mal Nein zu sagen, wenn neue

00:43:17.400 –> 00:43:21.400

Auftr├Ąge kommen oder Sonstiges. Also das kann man in verschiedenste Bereiche jetzt auch

00:43:21.400 –> 00:43:25.400

noch mal wirklich sich anschauen. Wenn

00:43:25.400 –> 00:43:29.400

dieser Rahmen sozusagen unternehmenskulturm├Ą├čig

00:43:29.400 –> 00:43:33.400

nicht gegeben ist, dann wird das schwierig, auch in der Umsetzung, weil

00:43:33.400 –> 00:43:37.400

ich habe es vielleicht gelernt, darf es aber nicht einsetzen, weil mir sonst

00:43:37.400 –> 00:43:41.400

eine Konsequenz droht. Und die Konsequenz k├Ânnte eben sein, dass ich zum Beispiel

00:43:41.400 –> 00:43:45.400

die K├╝ndigung erwarte, wenn das eben zu h├Ąufig

00:43:45.400 –> 00:43:49.400

vorkommt oder dass das eben ganz anders bewertet und eingesch├Ątzt wird und Auswirkungen

00:43:49.400 –> 00:43:53.400

darauf hat, ob ich bef├Ârdert werde und, und, und. Und hier kann man

00:43:53.400 –> 00:43:57.400

nat├╝rlich dar├╝ber sprechen, macht es dann Sinn, bei so einem Arbeitgeber zu arbeiten,

00:43:57.400 –> 00:44:01.400

m├╝sste ich da nicht nach Alternativen schauen und so weiter. Das ist auch alles sinnvoll, aber um erstmal

00:44:01.400 –> 00:44:05.400

sozusagen auch diese verschiedenen Komponenten eben mit dem Umfeld,

00:44:05.400 –> 00:44:09.400

in dem ich mich bewege, auch noch mal in den Fokus zu r├╝cken

00:44:09.400 –> 00:44:13.400

und das auch noch mal bewusst zu machen. Gerne, Marc.

00:44:13.400 –> 00:44:17.400

Da f├Ąllt mir noch ein aktuelles Beispiel ein, oder was ich auch beobachte, wenn jetzt der

00:44:17.400 –> 00:44:21.400

Vor-, welche Gefahr f├╝r ein Unternehmen ausgeht, wenn der Vorgesetzte

00:44:21.400 –> 00:44:25.400

gerade nicht resilient ist. Und ich h├Âre ganz oft die, bei Entscheidungsprozessen,

00:44:25.400 –> 00:44:29.400

die anstehen, h├Âre ich ganz oft im Bekannten- und im Umkreisfeld, dass Menschen

00:44:29.400 –> 00:44:33.400

sagen, ich bin ja nur noch zwei Jahre da, ich bin nur noch drei Jahre da.

00:44:33.400 –> 00:44:37.400

Hei├čt ├╝bersetzt, ich habe gar keine Lust, mich mit den Entscheidungen, die jetzt anstehen,

00:44:37.400 –> 00:44:41.400

zu besch├Ąftigen. Das ist mir viel zu anstrengend. Die drei Jahre, die ich

00:44:41.400 –> 00:44:45.400

noch da bin, die sitze ich aus, ich werde keine Ver├Ąnderungsprozesse mehr ansto├čen.

00:44:45.400 –> 00:44:49.400

Eventuell sind diese Ver├Ąnderungsprozesse aber notwendig,

00:44:49.400 –> 00:44:53.400

damit die Generation nach mir den Arbeitsplatz noch haben, damit der

00:44:53.400 –> 00:44:57.400

Fortbestand der Firma gew├Ąhrleistet ist und, und, und. Und wenn diese Person, die das

00:44:57.400 –> 00:45:01.400

entscheidet, die also nicht irgendjemand ist, nicht ein Teammitglied, ein Kollege

00:45:01.400 –> 00:45:05.400

von mir, sondern ein Vorgesetzter ist, der einfach entscheidet, nichts mehr zu tun, weil

00:45:05.400 –> 00:45:09.400

er in zwei oder drei Jahren weg ist, dann geht eventuell eine Firma, weil sie

00:45:09.400 –> 00:45:13.400

einen Marktanschluss verpasst, den sie nicht mehr aufholen will, ihr k├Ânnt euch alles vorstellen, was das f├╝r

00:45:13.400 –> 00:45:17.400

Konsequenzen hat. Also muss eigentlich der n├Ąchste Vorgesetzte auch immer wieder

00:45:17.400 –> 00:45:21.400

drauf schauen, die Stelle, die wir mal vergessen haben, Kraft eines

00:45:21.400 –> 00:45:25.400

Vorgesetzten. Jetzt komme ich wieder auf deine Begrifflichkeiten, J├╝rgen. Hat der liebe

00:45:25.400 –> 00:45:29.400

Marc noch die F├Ąhigkeiten und Fertigkeiten, die letzten zwei

00:45:29.400 –> 00:45:33.400

Jahre so wichtige Entscheidungen, die alle betreffen, die das Team betreffen

00:45:33.400 –> 00:45:37.400

und die Belegschaft betreffen, noch zu treffen, ist der physisch

00:45:37.400 –> 00:45:41.400

und psychisch noch in der Lage. Auch da m├╝sste fast wie beim F├╝hrerschein,

00:45:41.400 –> 00:45:45.400

jetzt wo ich so ins R├Ądeln gekommen bin, auch da m├╝sste ja fast wie beim F├╝hrerschein

00:45:45.400 –> 00:45:49.400

der Zustand kontrolliert werden, ob der Mann noch auf der richtigen Position

00:45:49.400 –> 00:45:53.400

ist, ohne dem was B├Âses zu wollen. Aber das Team ist f├╝r mich immer wichtiger

00:45:53.400 –> 00:45:57.400

als der Einzelne.

00:45:57.400 –> 00:46:01.400

J├╝rgen, du m├Âchtest gerne nochmal anschlie├čen und lass mich gerne auch nochmal aufgreifen.

00:46:01.400 –> 00:46:05.400

Eingangs hattest du gesagt, du w├╝rdest gerne dann auch nochmal die

00:46:05.400 –> 00:46:09.400

Verkn├╝pfungen herstellen zu Selbstmanagement, Handeln und

00:46:09.400 –> 00:46:13.400

Ziele und zum Lernen. Vielleicht hier auch nochmal den Blick

00:46:13.400 –> 00:46:17.400

bei der Gelegenheit nochmal drauf zu richten, weil wir auch mit Blick auf die

00:46:17.400 –> 00:46:21.400

Zeit in Richtung Abrunden dann gehen,

00:46:21.400 –> 00:46:25.400

um hier vielleicht auch nochmal zu schauen, ist den Komponenten

00:46:25.400 –> 00:46:29.400

dann entsprechend jetzt ausreichend Platz

00:46:29.400 –> 00:46:33.400

einger├Ąumt worden, sind die Verkn├╝pfungen hergestellt oder gibt es hier nochmal

00:46:33.400 –> 00:46:37.400

auch etwas, was du nochmal aufgreifen m├Âchtest, um auch die Br├╝cke zu schlagen?

00:46:37.400 –> 00:46:41.400

J├╝rgen, gerne.

00:46:41.400 –> 00:46:45.400

Ada, eines m├Âchte ich mir die Erlaubnis jetzt mal geben,

00:46:45.400 –> 00:46:49.400

in eine Art Moderatorenfunktion einzusteigen,

00:46:49.400 –> 00:46:53.400

liebe Yasemin, und zu sagen und zusammenzufassen,

00:46:53.400 –> 00:46:57.400

eure beiden letzten Beitr├Ąge von dir und von dir, lieber

00:46:57.400 –> 00:47:01.400

Marc, waren eigentlich die praktische Umsetzung und Verdeutlichung

00:47:01.400 –> 00:47:05.400

nochmal der Existenz und der

00:47:05.400 –> 00:47:09.400

Unterschiedlichkeit zwischen Resilienz im Handeln und Resilienz

00:47:09.400 –> 00:47:13.400

im Denken. Vielen Dank daf├╝r. In Bezug auf

00:47:13.400 –> 00:47:17.400

die Verkn├╝pfung mit

00:47:17.400 –> 00:47:21.400

Selbstwirksamkeit insbesondere,

00:47:21.400 –> 00:47:25.400

aber auch als wesentliche Voraussetzung

00:47:25.400 –> 00:47:29.400

Selbstbild und mit der Ergebnisgr├Â├če Selbstvertrauen

00:47:29.400 –> 00:47:33.400

sind wir meines Erachtens immer wieder an ganz bestimmten

00:47:33.400 –> 00:47:37.400

Positionen, sagen wir, haben wir mehr oder weniger bewusst

00:47:37.400 –> 00:47:41.400

angedockt. Aber ich denke,

00:47:41.400 –> 00:47:45.400

dass es offensichtlich ist,

00:47:45.400 –> 00:47:49.400

nee, bitte streicht das,

00:47:49.400 –> 00:47:53.400

f├╝r mich ist es offensichtlich, dass als Grundlage f├╝r Resilienz

00:47:53.400 –> 00:47:57.400

drei sogenannte Selbstpositionen

00:47:57.400 –> 00:48:01.400

sehr wichtig sind. Und das ist

00:48:01.400 –> 00:48:05.400

eins, und das auch wirklich in sequentieller Abfolge,

00:48:05.400 –> 00:48:09.400

das ist eins das Selbstbild. Das Selbstbild mit dem Zweck,

00:48:09.400 –> 00:48:13.400

sich klar zu werden,

00:48:13.400 –> 00:48:17.400

was ich bin, um es kurz zu machen.

00:48:17.400 –> 00:48:21.400

Die Selbstwirksamkeit als

00:48:21.400 –> 00:48:25.400

das Ergebnis eines Reflexionsprozesses, wie ich

00:48:25.400 –> 00:48:29.400

mit dem, was ich bin, auf mich selbst

00:48:29.400 –> 00:48:33.400

beziehungsweise insbesondere auf mein Umfeld wirke,

00:48:33.400 –> 00:48:37.400

und die Ergebnisgr├Â├če daraus ist ein gewisses

00:48:37.400 –> 00:48:41.400

Selbstvertrauen. Und dieses Selbstvertrauen ist so f├╝r mich ein begrifflicher

00:48:41.400 –> 00:48:45.400

Stadthalter auch f├╝r Resilienz, n├Ąmlich, dass ich,

00:48:45.400 –> 00:48:49.400

du hast sehr trefflich diese

00:48:49.400 –> 00:48:53.400

Begrifflichkeit Flexibilit├Ąt, Hardiness und Flexibilit├Ąt

00:48:53.400 –> 00:48:57.400

mit eingebracht. Dass ich n├Ąmlich auch mit einer gewissen positiven

00:48:57.400 –> 00:49:01.400

Einstimmung zuk├╝nftige Herausforderungen

00:49:01.400 –> 00:49:05.400

annehme und sie als Chance sehe.

00:49:05.400 –> 00:49:09.400

Und da lie├če sich jetzt, wenn wir noch Zeit h├Ątten,

00:49:09.400 –> 00:49:13.400

trefflich meines Erachtens die Verbindung zu Handeln mit Zielen

00:49:13.400 –> 00:49:17.400

herstellen. Denn auf Basis dieses

00:49:17.400 –> 00:49:21.400

Selbstvertrauens ihr Leben, auf Basis dieses Selbstvertrauens

00:49:21.400 –> 00:49:25.400

und der Qualit├Ąt definiere ich meine Ziele.

00:49:25.400 –> 00:49:29.400

Wenn ich auch hier ├╝ber den entsprechenden

00:49:29.400 –> 00:49:33.400

Methodenkasten verf├╝ge und wei├č, dass Ziele

00:49:33.400 –> 00:49:37.400

realistisch sein m├╝ssen und

00:49:37.400 –> 00:49:41.400

machbar sein m├╝ssen. Und wie kann ich Ziele definieren,

00:49:41.400 –> 00:49:45.400

wenn ich mir ├╝ber mein Selbstbild nicht im Klaren geworden bin,

00:49:45.400 –> 00:49:49.400

was ich bin und wie mein Handeln auf andere wirkt.

00:49:49.400 –> 00:49:53.400

Ich m├Âchte das jetzt an der Stelle nicht ausweiten,

00:49:53.400 –> 00:49:57.400

aber das ist f├╝r mich eben dieser gro├če Kreis.

00:49:57.400 –> 00:50:01.400

Und ich sage noch mal, wir haben in vielen Teilbereichen immer

00:50:01.400 –> 00:50:05.400

wieder an diese Synapsen angedockt. Vielen Dank f├╝rs

00:50:05.400 –> 00:50:09.400

Zuh├Âren.

00:50:09.400 –> 00:50:13.400

Ja wunderbar, vielen lieben Dank. Und ich finde, das macht es sehr, sehr deutlich, was du gerade

00:50:13.400 –> 00:50:17.400

aufgegriffen hast. Und hier k├Ânnen wir

00:50:17.400 –> 00:50:21.400

den Begriff der Erfahrung auch noch mal mit aufgreifen.

00:50:21.400 –> 00:50:25.400

Wenn wir das Ganze ja eben auch als Prozess sozusagen sehen,

00:50:25.400 –> 00:50:29.400

als Lernprozess. Das hei├čt, je mehr Erfahrung

00:50:29.400 –> 00:50:33.400

ich schon gemacht habe, auch in verschiedenen Kontexten,

00:50:33.400 –> 00:50:37.400

genau die Punkte, die du alle aufgez├Ąhlt hast, J├╝rgen,

00:50:37.400 –> 00:50:41.400

damit dann auch in Einklang zu bringen bei zum Beispiel einer Zielsetzung,

00:50:41.400 –> 00:50:45.400

dann eben auch besser einsch├Ątzen zu k├Ânnen,

00:50:45.400 –> 00:50:49.400

was bedeutet das denn auch und wie l├Ąsst sich

00:50:49.400 –> 00:50:53.400

das denn f├╝r mich auch realisieren oder ist das eben auch noch realisierbar

00:50:53.400 –> 00:50:57.400

bis zu einem Zeitpunkt X beispielsweise. Das hei├čt, hier

00:50:57.400 –> 00:51:01.400

eben auch diese Erfahrungswerte auch durchaus

00:51:01.400 –> 00:51:05.400

auch noch mal eine ganz wichtige Rolle in diesem Zusammenhang spielen.

00:51:05.400 –> 00:51:09.400

Und ja, ich finde, damit haben wir eine

00:51:09.400 –> 00:51:13.400

sch├Âne Abrundung f├╝r heute an der Stelle

00:51:13.400 –> 00:51:17.400

zusammengebracht und k├Ânnen damit in die Abschlussrunde

00:51:17.400 –> 00:51:21.400

gehen und dann kann ich gerne auch schon mal den Raum f├╝r morgen ank├╝ndigen,

00:51:21.400 –> 00:51:25.400

wenn ihr noch was habt, was ihr noch ankn├╝pfen wollt, gerne und dann auch das

00:51:25.400 –> 00:51:29.400

Abschlusswort f├╝r heute. Und da ich das Handzeichen von Marc sehe, w├╝rde ich einfach mal mit Marc

00:51:29.400 –> 00:51:33.400

starten. Ja, Marc, kannst du ankn├╝pfen und dann gerne

00:51:33.400 –> 00:51:37.400

noch dein Abschlusswort direkt anf├╝gen?

00:51:37.400 –> 00:51:41.400

Ich kn├╝pfe an und das ist auch mein Abschlusswort, lieber J├╝rgen, ich kn├╝pfe an einen Raum an, den ich heute Morgen

00:51:41.400 –> 00:51:45.400

beigewohnt habe und da ging es auch darum, wenn ich Erfolg habe, die These war,

00:51:45.400 –> 00:51:49.400

ich muss nur das machen, was ich von Herzen mag und das immer wieder verfolgen,

00:51:49.400 –> 00:51:53.400

dann werde ich Erfolg haben. Und da hat der Moderator gesagt, nein, das stimmt nicht

00:51:53.400 –> 00:51:57.400

und das unterstreiche ich jetzt, es reicht nicht, nur das von Herzen zu machen, was ich mag

00:51:57.400 –> 00:52:01.400

und irgendwann werde ich Erfolg haben. Ich muss den Methodenkasten kennen. Ohne

00:52:01.400 –> 00:52:05.400

Methodenkasten nehme ich der Fragestellung, wie wirke ich, was mache ich

00:52:05.400 –> 00:52:09.400

und das Ganze drumherum reicht es nicht, nur das zu machen, von dem ich ├╝berzeugt bin.

00:52:09.400 –> 00:52:13.400

Vielen Dank f├╝r den tollen Tag, f├╝r den Start in den Tag und

00:52:13.400 –> 00:52:17.400

vielen Dank f├╝r den Raum, liebe Yasemin. Und heute ist nicht aller Tage,

00:52:17.400 –> 00:52:21.400

wir h├Âren uns, keine Frage.

00:52:21.400 –> 00:52:25.400

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank und das unterstreiche ich auch gerne

00:52:25.400 –> 00:52:29.400

und ├╝bergebe damit an J├╝rgen.

00:52:29.400 –> 00:52:33.400

Ich m├Âchte da jetzt im Moment immer viel dazu sagen,

00:52:33.400 –> 00:52:37.400

ich fand es nur mal wieder ein ├Ąu├čerst

00:52:37.400 –> 00:52:41.400

fruchtbringender, ich sage immer fruchtbringender,

00:52:41.400 –> 00:52:45.400

Raum und ich liebe es auch,

00:52:45.400 –> 00:52:49.400

diese launigen Bemerkungen mag mir gestattet sein,

00:52:49.400 –> 00:52:53.400

ich liebe es auch, wenn

00:52:53.400 –> 00:52:57.400

von einem Beitrag und insbesondere Beitr├Ąge, die der

00:52:57.400 –> 00:53:01.400

Moderator setzt, zu anderen Beitr├Ągen ├╝bergeleitet wird.

00:53:01.400 –> 00:53:05.400

Und das war f├╝r mich heute so ein Musterraum

00:53:05.400 –> 00:53:09.400

daf├╝r, liebe Yasemin, lieber Marc.

00:53:09.400 –> 00:53:13.400

Und der wird mir insofern auch aus

00:53:13.400 –> 00:53:17.400

diesem Grund in Erinnerung bleiben. Herzlichen Dank

00:53:17.400 –> 00:53:21.400

noch mal, ihr Lieben und einen wundersch├Ânen Tag w├╝nsche ich euch.

00:53:21.400 –> 00:53:25.400

Ja, wunderbar. Vielen, vielen lieben Dank

00:53:25.400 –> 00:53:29.400

und ich freue mich total, dann morgen fortsetzen

00:53:29.400 –> 00:53:33.400

zu k├Ânnen mit Handeln und Beziehungen. Also es geht um

00:53:33.400 –> 00:53:37.400

den Aspekt Beziehungsmanagement, auch wieder unter Selbstmanagement-

00:53:37.400 –> 00:53:41.400

Kompetenz betrachtet. Welchen Einfluss hat das

00:53:41.400 –> 00:53:45.400

Beziehungsmanagement auf das Handeln, ist die Fragestellung, mit der wir uns dann morgen

00:53:45.400 –> 00:53:49.400

besch├Ąftigen wollen. Und hier

00:53:49.400 –> 00:53:53.400

m├Âchte ich gerne auch noch mal als Stichwort schon mal mitgeben, k├Ânnt ihr ja gerne

00:53:53.400 –> 00:53:57.400

auch schon mal nachwirken lassen und dr├╝ber nachdenken.

00:53:57.400 –> 00:54:01.400

Und ich bin echt sehr, sehr gespannt, in welche Richtung das morgen alles auch noch mal

00:54:01.400 –> 00:54:05.400

dann, in welche Richtung der Verlauf des Raumes dann sein wird.

00:54:05.400 –> 00:54:09.400

Bei dem Begriff der Beziehungen auch

00:54:09.400 –> 00:54:13.400

noch mal zu ├╝berlegen, wie das auch mit Moral und Ethik

00:54:13.400 –> 00:54:17.400

vielleicht zusammenh├Ąngt. Also dass wir das am Rande vielleicht hier auch noch mal mit aufgreifen

00:54:17.400 –> 00:54:21.400

k├Ânnen. Das schon mal als Impuls mit reingegeben,

00:54:21.400 –> 00:54:25.400

damit es auch die Gelegenheit hat sozusagen erst mal zu wirken

00:54:25.400 –> 00:54:29.400

und ich bin sehr, sehr gespannt mit euch in diesen

00:54:29.400 –> 00:54:33.400

Schwerpunkt morgen dann einzusteigen und drauf zu blicken. Insofern seid ihr ganz, ganz herzlich eingeladen

00:54:33.400 –> 00:54:37.400

morgen fr├╝h um 8 Uhr wieder mit dabei zu sein. Ich w├╝nsche euch was, bis morgen.

00:54:37.400 –> 00:54:39.400

Vielen Dank noch mal. Ciao.

3 Mythen entlarvt - Wenn die Wissenschaft Wissen schafft! | Dr. Yasemin Yazan

Wenn Wissenschaft Wissen schafft!

Leider gibt es auf dem Markt sehr viel Halbwissen. Sei es, weil z. B. Forschungsergebnisse falsch interpretiert oder falsche Kausalit├Ąten hergestellt werden oder ├ťbertragungen in andere Kontexte stattfinden, die gar nicht Untersuchungsgegenstand waren.

Wir greifen 3 Mythen auf und zeigen, was die Wissenschaft schon l├Ąngst wei├č:

- Warum die Bed├╝rfnispyramide von Maslow keine zuverl├Ąssige Grundlage f├╝r Motivation ist

- Warum Pers├Ânlichkeitstests als Fundament f├╝r Personalentscheidungen fragw├╝rdig sind

- Warum es eine Quote als wirksames Mittel gegen Unconscious Bias braucht

Datenschutz

Einverst├Ąndniserkl├Ąrung

Herzlichen Gl├╝ckwunsch - Dein Download erwartet dich in deinem Mail-Postfach!