Es ist wichtig, immer wieder Neues auszuprobieren und an den Herausforderungen zu wachsen. Denn erst das Lösen uns unbekannter Probleme, ermöglicht, Neues zu lernen.

Überleg mal: Würde ein Kleinkind immer nur Krabbeln, weil es noch nicht Laufen kann, würde es das Laufen nie erlernen. Hätten wir nicht die Schule besucht, um Schreiben, Lesen und Rechnen zu lernen, könnten wir all das heute nicht. Sich weiterentwickeln zu können, setzt voraus, stetig weiterzulernen. Das gelingt uns am besten, wenn wir Neues ausprobieren, erforschen, wiederholen, reflektieren und aus Fehlern lernen. Das Hinfallen gehört dabei genauso dazu wie das Wiederaufstehen.

Selbstzweifel, Angst vor dem Scheitern, Vergleiche mit anderen sind in diesem Zusammenhang hinderlich. Sei nicht leichtsinnig, doch traue dich, immer wieder einen nächsten Schritt zu machen – ganz nach deinem eigenen Tempo. Miss deine Ergebnisse ausschließlich an deinen eigenen Ergebnissen vor einem Jahr, vor einem Monat, vor einer Woche und vor einem Tag. Dann gelingt es dir, deine eigene Entwicklung bewusst wahrzunehmen. Fokussiere insbesondere auch tägliche kleine Erfolge, denn auch, wenn sie zunächst unscheinbar wirken – nach einem Jahr werden sie dich in Summe zu einem großartigen Ergebnis führen. 

Viel Spaß bei der Umsetzung… 😉

© Image: Parilov – stock.adobe.com

Dr. Yasemin Yazan Unternehmer, Speaker & Experte für Change Management & Digitale Transformation Anonym hat 4,75 von 5 Sternen 185 Bewertungen auf ProvenExpert.com